4. Mär.

Ausgabe vom 23.06.1951

Seite 1
  • Neue Aufgaben der Gesellschaftsivissenschaft

    Zum ersten Jahrestag des Erscheinens der Schrift J. W. Stalins „Über den Marxismus in der Sprachwissenschaft" und der Artikel „Zu einigen Fragen der Sprachwissenschaft" und „Antwort an Genossen" findet heute und morgen in Berlin eine theoretische Konferenz der Abteilung Propaganda des Zentralkomitees der SED statt, an der zahlreiche Professoren und Dozenten der Universitäten und Hochschulen sowie führende Propagandisten der SED und der Massenorganisationen teilnehmen ...

  • Zweimal Berlin an einem Mittwochabend

    Der Oberbürgermeister von Berlin, Friedrich Ebert, sprach am Mittwochabend zu den Bewohnern der Palisadenstraße im Bezirk Friedrichshain. Auch aus anderen Straßen, aus anderen Bezirken waren viele Menschen gekommen. Manche wollten nicht glauben, daß der Oberbürgermeister tatsächlich zu ihnen kommt, um mit ihnen über ihre täglichen Sorgen, über ihre Wohnverhältnisse zu sprechen ...

  • Drei Fragen an dieDGS-Führung

    Gestern begann in Essen der außerordentliche Bundeskongrefj des DGB. Der DGB hat die Interessen von 5}/2 Millionen westdeutscher und Westberliner Werktätiger wahrzunehmen. Angesichts dieser Tatsache richten wir die folgenden drei Fragen an die DGB-Führung und den Bundeskongrefj: Iln Westdeutschland wird die Remilitarisierung durchgeführt, in den ver- ■ schiedenen Industriezweigen wird für den Krieg gearbeitet, und die Aufstellung einer neuen faschistischen Wehrmacht hat bereits begonnen ...

  • DGB-Bundeskongreß unter USA-Begie

    Fette neuer Bundesvorsitzender / Behandlung der Remilitarisierung abgelehnt

    Entgegen allen Gepflogenheiten ist kennzeichnend für die amerika- Maße draußen auf die Betriebe wurde die Neuwahl des Bundes- hörige Atmosphäre diesesKongresses. übertragen. Vorsitzenden als erster Tagesord- Seibst die Optimisten unter den Pnli/piiihprfall nungspunkt beibehalten und auf wenigen sozialdemokratischen Ar- a„f n f t Vorschlag von August Schmidt, der beiterelementen auf diesem Kon- aUt Uemonstr» ...

  • Über 4000 Westberliner stimmten ab

    In Westdeutschland über 50 000 Ja-Stimmen gegen die Remilitarisierung in drei Tagen

    Berlin (ADN). Der Widerstandswillen der Westberliner Bevölkerung des Kasseler Stadtteils Wehlheiden, gegen die Kriegsvorbereitungen der Reuter-Clique findet seinen sichtbaren in dem bei der Landtagswahl am Ausdruck in den am Freitag wieder ansteigenden Abstimmungsergebnissen. 11. März dieses Jahres von ...

  • Westmächte sprengten die Pariser Konferenz

    Gromyko auf der 74. Sitzung in Paris: „Die Verantwortung trifft die Westmächte!"

    Die Sowjetregierung hatte in dieser Note vorgeschlagen, die Außenminister-Stellvertreter sollten die Pariser Konferenz fortsetzen, um auf der Grundlage der Gleichberechtigung beider Seiten zu einem Einverständnis über die Tagesordnung für die Tagung des Außenministerrats zu kommen, und zwar unter Berücksichtigung ...

  • Präsident Pieck empfing Botschafter Hrsel

    Botschafter Hrsel überreichte dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik ein Schreiben des Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik, Klement Gottwald. Nach beiderseitigen kurzen Begrüßungsworten ließ sich Präsident Wilhelm Pieck von Botschafter Hrsel dessen Mitarbeiter vorstellen: Botschaftsrat Louis Fürnberg, den zweiten Sekretär Dr ...

  • Hochleistungsschicht zum 22. Juni

    Friedenstaten beweisen unverbrüchliche Freundschaft mit der Sowjetunion

    Dresden (Eig. Ber.). Ewige Freundschaft mit den Völkern der Sowjetunion gelobten 60 000 Dresdner Bürger am Freitag auf einer Kundgebung, auf der Oberbürgermeister Weidauer sprach. Halle (ADN.). Die sieben Kumpel der Kameradschaft Schröder vom „Ernst - Thälmann - Schacht" des Mansfeldkombinats „Wilhelm Pieck" verpflichteten sich am 22 ...

  • Mao Tse-tung an Politbüro der SED

    Grußtelegramm zum Monat der deutsch-chinesischen Freundschaft Genossen Wilhelm Pieck und Genossen Ulbricht meine besten

    An das Politbüro der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Genossen Wilhelm Pieck und Genossen Walter Ulbricht! In der Deutschen Demokratischen Republik wurde der Monat Juni als Monat der deutsch - chinesischen Freundschaft durchgeführt. Füi den Freundschaftsbeweis und das Gruß-Telegramm danke ich Ihnen herzlich ...

  • Friedensplakate in Stuttgart

    Stuttgart (ADN). Aus Anlaß der zehnjährigen Wiederkehr des Überfalls der Hitlerfaschisten auf die Sowjetunion mahnen seit Donnerstag von allen Litfaßsäulen Stuttgarts Plakate mit der Inschrift „Nie wieder Krieg gegen die Sowjetunion", Am ; Vorabend des 22. Juni hatte der Kreisverband. Stuttgart der Gesellschaft ...

  • Erster Elektro-Ofen Im Stahlwerk Hennigsdorf

    Hennigsdorf (Eig. Ber.). Am 10. Jahrestag des Überfalls der Hitler-Armee auf die Sowjetunion wurde im Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf der erste Elektro-Ofen des Werkes nach nur 6 Wochen Bauzeit seiner Bestimmung übergeben. Der erste Abstich erfolgte in Anwesenheit des Präsidenten der Gesellschaft für ...

  • Die 3000. Lokomotive aus dem RAW „Wilhelm Pieck"

    Berlin (ADN). Die 3700 Werktätigen im Reichsbahnausbesserungswerk „Wilhelm Pieck" in Chemnitz haben dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik telegrafisch mitgeteilt, daß sie am Freitag die 3000. Lokomotive seit der Niederschlagung des Hitlerfaschismus dem Verkehr übergeben haben. Die Lokomotive 03195 der Schadgruppe L 4 wurde als Qualitätslok aufgearbeitet und ist bestimmt, die Jugend der Welt zu den III ...

  • ZEHN JAHRE SPÄTER

    Zur zehnjährigen Wiederkehr des Überfalls auf die Sowjetunion sprich) der Oberbürgermeister Friedrich Ebert. Es wirken mit: Das Berliner Sinfonieorchester, namhafte Künstler und Laienspielgruppen. — Karten zu 0,50 bis 1,— DM sind in den Häusern der Freundschaff und in den Bezirkssekrefariaten der Gesellschaft erhältlich ...

Seite 2
  • Propagandisten des Krieges

    Zum Bundeskongreß der westdeutschen Gewerkschaften

    Den. Mitgliedern der westdeutschen Gewerkschaften wurde vor kurzem, in einer Millionenauflage im Verlag des DGB hergestellt, eine 32 Seiten starke illustrierte Propaganda-Broschüre für den Schuman- Plan zugestellt, die unter einem harmlosen Titel den offensichtlichen Zweck verfolgt, von der „realpolitischen" ...

  • Die große Schande der USA

    Am gleichen Tage, da der für die amerikanischen Kriegstreiber niederschmetternde Wahlsieg der französischen Kommunisten bekannt wurde, schritt der „Yankee-Himmler", Mister J. Edgar Hoover, zur „schlagartigen" Verhaftung 17 führender Funktionäre der Kommunistischen Partei in Pittsburgh und New York. Was ...

  • Neue Aufgaben der Gesellschaftswissenschaft

    (Fortsetzung von Seite x)

    1951). In der Deutschen Demokratischen Republik gehen Staat und Wissenschaft Hand in Hand, sie dienen der Festigung der antifaschistisch-demokratischen Ordnung, den Interessen des Friedens und der Verbesserung der materiellen Lage der Werktätigen. Die Theorie von der „Neutralität" des Staates und der Wissenschaft gegenüber der Wirtschaft hilft bewußt oder unbewußt den Feinden unserer fortschrittlichen demokratischen Ordnung ...

  • Duldet keine Wiederholung des 22. Juni!

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). In einem Aufruf des Nationalrats der Nationalen Front des demokratischen Deutschland zum zehnten Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion wird festgestellt, daß der Überfall auf die Sowjetunion ein entscheidender Punkt im Programm des faschistischen deutschen Imperialismus zur Eroberung der Weltherrschaft war ...

  • Warnstreik auf Schachtanlage „Rheinbaben"

    Ruhrkumpel unterstreichen ihre Streikbereitschaft

    Dusseldorf (Eig. Ber.). Durch einen Warnstreik unterstrichen die Kumpel der Schachtanlage „Rheinbaben" in Bottrop ihre Bereitschaft, für die von allen Ruhrbergarbeitern geforderte Lohnerhöhung um 14 Prozent zu kämpfen. Damit protestierten die Kumpel gleichzeitig gegen die Weigerung des Hauptvorstandes der IG Bergbau, die von ihnen gewählte Delegation zu empfangen ...

  • Das Volk wird dem Terror ein Ende bereifen

    Marcantonio zu den faschistischen Übergriffen gegen die Kommunistische Partei der USA

    New York (ADN) „Die Verhaftungen der kommunistischen Führer werden unter der Bevölkerung energische Proteste hervorrufen, und das amerikanische Volk wird diesen gesetzwidrigen Polizeiaktionen schneller ein Ende bereiten, als Truman und seine Anhänger annehmen" erklärte der Vorsitzende der amerikanischen Arbeiterpartei, Marcantonio ...

  • Lehr nahm Parade ab

    Lübeck (ADN). Unter den Klangen eines Parademarsches nahm der Bonner Polizeiminister Dr. Lehr zusammen mit dem Schleswig-Holsteinischen Innenminister Dr. Pagel am Freitag in Lübeck die erste große Parade westdeutscher Söldnereinheiten nach dem Kriege ab. Große Sommermanöver der Amis Heidelberg (ADN) ...

  • Der Federhalter des Petersberges

    Adenauer unterschrieb und verschenkte damit 33 Mrd. D-Mark

    Fisch wies nach, daß die Aufforderung der Hochkommissare zur Anerkennung der Auslandsschulden an die Adenauer-Regierung gleich von einem Vordruck für das zustimmende Antwortschreiben Adenauers begleitet war. „Ich habe diesen Vordruck hier", rief Fisch dem „Bundestag" zu. „Auf dem Kopf dieses Vordrucks ist verzeichnet: ...

  • YorMläfiäi arbeitende Festkomitees

    Eine ganze Straße bereitet die Weltfestspiele gründlich vor

    Bad Salzungen (ADN). Aus 72 Hausern der Friedrich-Eckardt-Straße in Bad Salzungen fanden sich Männer, Frauen und Jugendliche auf offener Straße zu einer Versammlung zusammen, um zu beraten, wie sie bei der Vorbereitung der III. Weltfestspiele mithelfen können. Angehörige der Festkomitees der Straße hatten auf den Aufruf das Nationalrates der Nationalen Front hin jede Familie aufgesucht ...

  • S.A.Dengin an die Westkommandanten

    Bereit zu Verhandlungen über Kontrollmaßnahmen

    Berlin (ADN). Die Kommandanten des amerikanischen, britischen und französischen Sektors in Berlin hatten sich am 15. Juni dieses Jahres an den Vertreter der Sowjetischen Kontrollkommission in Berlin, S. A. Dengin, mit dem Vorschlag gewandt, Verhandlungen über die Frage der Ausfertigung von Warenbegleitscheinen für Waren aufzunehmen ...

  • Wahlbefrug in Frankreich nachgewiesen

    öffentliche Proteste erzwingen Überprüfung durch Sonderkommission

    später herausstellte, hatte dieser Block jedoch nicht die Stimmenmehrheit erhalten. Die Sonderkommission mußte nach der Überprüfung zwei kommunistische Kandidaten als gewählt anerkennen. Die demokratische Presse veröffentlicht laufend Berichte über die Verfälschung der Wahlergebnisse in den einzelnen Departements zugunsten der reaktionären Parteien ...

  • Zweimal Berlin an einem Mittwochabend

    (fortsetzitng von Seite l)

    den und gegen den Krieg geben die wahre Meinung Westberlins wieder, dessen Menschen ungeachtet ihrer Weltanschauung mutig, trotz Terror und Verhaftungen zu kämpfen beginnen, um ganz Berlin zu einer Stadt des Friedens und nicht der Kriegsvorbereitungen zu machen. Am selben Abend, an dem Friedrich Ebert zu den Bewohnern der Palisadenstraße sprach, protestierten in Westberlin Hunderte Jugendliche gegen die Verwandlung der Pfaueninsel in einen amerikanischen Truppenübungsplatz ...

  • Schwerer Schlag gegen Kriegsprogramm

    Anthony Eden bejammert Verlust des iranischen Erdöls

    London (Eig. Ber.). Nachdem die iranische Flagge auf den Gebäuden des ehemaligen britischen Öltrusts im Iran gehißt wurde, sah sich die Londoner „Times" zu der Feststellung gezwungen, daß „der Iran nun auch in die große nationale Bewegung hineingezogen worden ist, die den größten Teil Asiens bereits von Grund auf umgewälzt hat ...

  • Man-Söldner fort. Dem Feind wurden schwere Verluste an Menschen und Material zugefügt.

    Einheiten der koreanischen Volksarmee nahmen am Mittwoch an der Westfront 229 feindliche Soldaten und Offiziere gefangen. Drei feindliche Flugzeuge wurden am Donnerstag von Jagdflugzeugen abgeschossen. Franzosen verloren 16 Kompanien Saigon (ADN). Nach einem Kommunique des Hauptquartiers der vietnamesischen Volksarmee verloren die französischen Kolonialtruppen im Raum von Ninhbinh im Tongking-Delta in der Zeit vom 28 ...

  • Mehreirikommen

    Millionen Dresden (ADN). Um rund 220 Millionen DM werde sich das Einkommen der werktätigen Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik auf Grund der ab 1. Juli in Kraft tretenden Senkung der Lohnsteuer erhöhen, gab Staatssekretär Georgino im Ministerium der Finanzen am Donnerstag bei einer Stadtverordnetensitzung in Dresden bekannt ...

  • Die Kriegsbrandstifter rufen nach Luftschutz

    Am 20. Juni 1951 berichtete die Westpresse, daß die Bonner Regierung dem Petersberg Pläne für einen zivilen Luftschutz in der Bundesrepublik überreicht hat.

Seite 3
  • Gromykos zäher Kampf für eine Verständigung

    1. Die Frage der Einhaltung des Potsdamer Abkommens über die Entmilitarisierung Deutschlands und die Nichtzulassung der Remilitarisierung Deutschlands durch die vier Mächte. 2. Die Frage des beschleunigten Abschlusses eines Friedensvertrages mit Deutschland und im Einklang damit die Frage des Abzuges der Besatzungstruppen aus Deutschland ...

  • Die Sprengung der Pariser Vorkonferenz durch die Westmächte

    Weshalb sie die Vorkonferenz sprengten Von Robert Keller

    Die Konferenz der Außenminister- Stellvertreter in Paris wurde von den Westmächten gesprengt, wie im Dezember 1947 die Londoner Tagung der Außenminister dei vier Großmächte vom damaligen amerikanischen Außenminister Marshall gesprengt worden ist. Die Westmächte sprengten die Konferenz, weil sie nicht den sowjetischen Vorschlag annehmen wollen, Atlantikpakt und amerikanische Militärstützpunkte in der Tagesordnung als einen Punkt zu erwähnen, über den sich die Stellvertreter nicht einigen konnten ...

  • Gromyko verliest den Volkskammer-Appell

    Auf der fünften Sitzung der Pariser Vorkonferenz verlas Gromyko den Volkskammer-Appell und erklärte: „Wir können den Aufruf des Präsidiums der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik bei der Vorbereitung einer Tagesordnung des Außenministerrats der vier Großmächte nicht ignorieren." Auf der siebenten Plenarsitzung der Volkskammer am 14 ...

  • USA. wollen keine Viermächte-Konferenz

    „Die USA werden in jede Viermächte-Konferenz mit dem festen Entschluß hineingehen, den Plan der Beteiligung Westdeutschlands an der Verteidigung Europas ohne Rücksicht auf sowjetische Einwände voranzutreiben, verlautet aus Regierungskreisen." (Meldung der amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press aus Washington vom 24 ...

  • Die Frage der Rüstungen und Streitkräfte

    Die Arbeiten der Vorkonferenz konzentrierten sich schließlich auf den Vorschlag der sowjetischen Delegation, die Frage der Herabsetzung der Rüstungen und Streitkräfte der vier Großmächte in die Tagesordnung aufzunehmen. Die Westmächte widersetzten sich hartnäckig diesem Vorschlag und wollten ihn ersetzen durch eine Formulierung, die gänzlich fruchtlosen Debatten über den Rüstungsstand sämtlicher Länder der Welt Tür und Tor öffnen sollte ...

  • Volkskammer-Appell an die Großmächte

    Da der Bonner Bundestag auf den Appell der Volkskammer bis zum 4. März nicht geantwortet hatte, richtete im Namen und im Auftrage des Präsidiums der Volkskammer Präsident Dieckmann einen Appell folgenden Wortlauts an die Großmächte: „Da der Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland die wichtigste ...

  • Volkskammer-Appell an Bonner Bundestag

    Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik beschloß in einer feierlichen Sitzung am 2. März 1951, einen Appell an den Bundestag in Bonn zu richten mit der Bitte, ihn bis zum 4. März zu beantworten. Der Appell hat folgenden Wortlaut: „Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik wendet sich mit dem dringlichen Ersuchen an den Bundestag der Deutschen Bundesrepublik, unverzüglich einen gemeinsamen Vorschlag beider Parlamente an die vier Großmächte, deren Vertreter am 5 ...

  • Der imperialistische Aal am Haken

    Nachdem sich die Vertreter der Westmächte und ihr amerikanischer Chorführer Jessup in 74 Sitzungen der Außenminister-Stellvertreter wie die Aale gedreht und gewunden haben, um nicht zuzugeben, daß sie keine Konferenz der Außenminister, sondern einzig und allein die Fortführung, ihrer . Aufrüstungs- und Kriegspolitik wollen, verloren sie nun die Nerven, schlugen auf den Konferenztisch und suchten das Weite ...

  • Deutschlands Stimme auf der Pariser Vorkonferenz

    Während die Bonner Regierung und ihr Kanzler Dr. Adenauer mit Hilfe ihres amerikanischen Auftraggebers, des amerikanischen Hohen Kommissars McCloy, alle Minen springen ließen, um die Pariser Konferenz der Außenminister einem Mißerfolg entgegenzuführen, hat die Volkskammer der Deutschen Demokratischen ...

Seite 4
  • Aus Den Funkprogrammen

    Ergebnisse der ersten Monate des Fünfjahrplans EntschüeSung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf der 6. Tagung am 13., 14. und 15. Juni 1951 23. Juni 1951 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 142, Seite 4 Produk- III. über die Arbeit der Partei- und Massenorganisationen auf dem ...

  • III. über die Arbeit der Partei- und Massenorganisationen auf dem Gebiete der Wirtschaft

    Durch die Mobilisierung ihrer Organisationen und Mitglieder wie der breitesten Massen der Werktätigen zur Erfüllung der Planaufgaben hat die Partei gelernt, Hemmnisse und Schwächen in der Entwicklung der Volkswirtschaft zu überwinden und beachtliche Erfolge im Aufbau zu erringen. Auch in der Anleitung der Wirtschaftsorgane sind gute Beispiele zu verzeichnen ...

  • I.

    Der auf dem III. Parteitag der Soziaiistischen Einheitspartei Deutschlands beschlossene Fünfjahrplan ist mit Erfolg begonnen worden. Die Ergebnisse der ersten vier Monate des Planjahres 1951 weisen eine Übererfüllung der Industrieproduktion von rund 5 Prozent auf. Der Plan der Steinkohle wurde im Mai 1951 erstmalig mit 103,1 Prozent erfüllt, ein Ergebnis, das bisher noch nie erreicht wurde ...

  • II. Verbesserung der Planungsarbeit

    lieferbetrieben erzeugt werden können. Diese Arbeitsteilung erlaubt den großen Betrieben ihre Spezialisten und Facharbeiter mehr auf die Montage der Schwermaschinen und sonstigen Betriebsausrüstungen zu konzentrieren und die Produktion zu erhöhen. Hierbei muß vor allem auch in stärkerem und besserem Maße als bisher die Bindung der privaten Betriebe — eben als solche Zulieferbetriebe — an den Plan durch das Vertragssystem erreicht werden ...

  • IV. Die nächsten Aufgaben

    Zur erfolgreichen Erfüllung der im Fünfjahrplan gestellten Aufgaben beschließt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: 1. Die Parteiorganisationen, die einzelnen Parteimitglieder und besonders die Genossen der Leitungen der Partei- und Wirtschaftsorgane haben a) die notwendige ...

  • Entfaltung der Masseninitiative zu-

    rückbleiben. Die Genossen der Staatlichen Plankommission gingen bei der Aufstellung der Produktionspläne nicht vom tatsächlichen Bedarf der eigenen Volkswirtschaft und des Außenhandels aus. Anstatt die vorhandenen Produktionskapazitäten zur Deckung dieses Bedarfs auszunutzen, wurde im wesentlichen eine schematische Weiterführung der gewohnten, übernommenen Produktion vorgenommen ...

Seite 5
  • Eine Familie gleichberechtigter Völker

    Volkschina löst Minderheitenfragen im Geiste Lenins und Stalins

    Wenn auch in dem riesigen China, dessen Ausdehnung und Einwohnerzahl europäische Begriffe weit übersteigen, die Chinesen 95 Prozent der Bevölkerung des Landes ausmachen, so leben dort ebenfalls 22 Millionen Angehörige von rund 60 anderen Nationen. Zu den bekanntesten unter ihnen gehören die Mongolen und die Tibetaner ...

  • Mecklenburg an erster Stelle

    Nach eingehender Aussprache kam das Sekretariat des Zentralrates zu dem Entschluß, daß auf Grund der großen politisch-ideologischen Massenaufklärungsarbeit und der hohen Einzeichnungsergebnisse zur Teilnahme an den III. Weltfestspielen der Landesverband Mecklenburg in der ersten Zwischenbewerturjg an erster Stelle steht und einen großen Vorsprung im Kampf um das Stalin- Banner errungen hat ...

  • Die erste Etappe im Stalin-Aufgebot

    Sekretariatssitzung des Zentralrats der FDJ / Mecklenburg führt

    Berlin (ADN). Am 20.Juni 1951 fand unter dem Vorsitz von Erich Honecker eine außerordentliche Sitzung des Sekretariats des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend unter Teilnahme der Landesvorsitzenden der FDJ im Haus der Jugend in Berlin statt. Die Sitzung beschäftigte sich ausführlich mit der Arbelt der Freien Deutschen Jugend in der ersten Etappe des Stalin-Aufgebotes ...

  • Westmächte sprengen Pariser Konferenz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    derartigen Konferenz dadurch vereiteln, daß sie als Vorbedingung für ihre Teilnahme an dieser Konferenz die — wie ihnen bekannt ist — unannnehmbare und völlig unbegründete Forderung stellen, die Frage der Hauptursache für die gespannte Lage in Europa, das heißt die Frage des Atlantikpaktes und der USA- Militärstützpunkte sollte nicht einmal als nichtabgestimmter Punkt in die Tagesordnung des Außenministerrates aufgenommen werden ...

  • 9 020 522 Unterschriften in der CSR

    Prag (ADN). Die Unterschriftensammlung für den Appell des Weltfriedensrates zum Abschluß eines Friedenspaktes zwischen den fünf Großmächten in der Tschechoslowakischen Republik, die mit einem Protest gegen die Remilitarisierung Deutschlands verbunden war, ist am Sonntag abgeschlossen worden. Insgesamt haben 9 020 522 Tscheche- Slowaken oder 98,33 Prozent der Bevölkerung über 15 Jahre den Appell unterschrieben ...

  • 1,5 Millionen italienische Beamte streiken

    Rom (ADN). Etwa 1,5 Millionen italienische Beamte und Angestellte der öffentlichen Verwaltung sind am Freitag in einen das ganze Land umfassenden 24stündigen Streik getreten. Der Streik wird von den Gewerkschaftsorganisationen aller politischen Richtungen unterstützt. Die Streikenden fordern eine Erhöhung ...

Seite 6
  • Operette auf falschen Wegeh / Aktivierung durdi Aufträge notwendig

    Im Metropol-Theater in Berlin wird zur Zeit eine Operette aufgeführt, die bereits in Dresden und in anderen Städten unserer Republik mit Recht kritisiert wurde. Auch in Berlin ist das „Lied der Sehnsucht", das in einer inzwischen vorgenommenen Umarbeitung nichts an Wert gewonnen hat, von der demokratischen Presse wegen der Verkitschung des Stoffes in der Art verlogener Revue-Operetten abgelehnt worden ...

  • Ein mißglücktes Modell /

    Ein Berliner und ein sachsischer Konfektionsbetrieb stehen im Wettbewerb. Im sächsischen ist das Verständnis für bessere Qualität, für bessere Modelle nur schwach entwickelt. Der Modellzeichner, der seine Entwürfe als zu kostspielig, als nicht den Möglichkeiten entsprechend oft von der Leitung zurückbekommt, verschenkt einen dieser Entwürfe, der in die Hände der Berliner Kollegen gerät ...

  • „Wir sind schon weiter" vor der Premiere

    Wangenheims neues lugendstück im „Theater der Freundschalt"

    Im „Theater der Freundschaft" in Berlin-Lichtenberg wird, wie Intendant Hans Rodenberg auf einer Pressekonferenz bekanntgab, von Ende Juni an Gustav von Wangenheims Schauspiel „Wir sind schon weiter" aufgeführt. Es zeigt, zwei Menschen, Mutter und Tochter, die durch den Krieg getrennt wurden und die die deutsche Nachkriegswirklichkeit so verschieden erleben, daß sie bei ihrer Wiedervereinigung zunächst nur im Gefühl, nicht aber im Denken übereinstimmen ...

  • Galina Ulanowa in Florenz umjubelt

    Bis auf den letzten Platz war das Stadttheater in Florenz besetzt, in dem die bekannte sowjetische Tänzerin und Volkskünstlerin der UdSSR, Galina Ulanowa, während der „Florenzer Musikfestspiele" im Mittelpunkt eines Ballettabends stand, der sich zu einem Triumph sowjetischer Kunst gestaltete. Nach dem „Sterbenden Schwan" wurde Galina Ulanowa immer wieder auf die Bühne gerufen ...

  • Betriebszeitung und Betriebsfunk helfen einer BSG

    Wie die Betriebssportgemeinschaft Stahl Zeitz das Sportleistungsabzeichen popularisiert

    Eine der Schwerpunktaufgaben bei der Vorbereitung der Weltfestspiele ist für die Mitglieder unserer Betriebssportgemeinschaften und Sportgemeinschaften auf dem Lande der Erwerb des Sportleistungsabzeichens „Bereit zur Arbeit und zur Verteidigung des Friedens". Unser WM-Volkskorrespondent aus Zeitz übermittelte uns Material, aus dem hervorgeht, daß im SAG-Betrieb „Arno" einige sehr gute Ansätze vorhanden sind, die auch als Beispiel für viele andere BSG und SG in unserer Republik dienen können ...

  • Humboldt „unamerikanisch"

    Der Kulturbund beabsichtigte, am Freitag — anläßlich des 184. Geburtstages des großen deutschen Gelehrten Wilhelm von Humboldt — eine würdige Feierstunde im Schloßpark Tegel durchzuführen. Das Westberliner Bezirksamt Reinickendorf verbot die Gedenkrede des Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Nationalpreisträger Dr ...

  • Ungarn, Rumänien, CSR

    Kulturensembles mit über 150 Mitwirkenden befinden sich unter den zehn Kultur- und Tanzensembles, die mit der ungarischen Delegation im August nach Berlin kommen. Das Zentralkomitee der Union der Arbeitenden Jugend, der Schriftsteller- und Komponistenverband der Volksrepublik Rumänien haben einen Wettbewerb für Dichtungen, Kurzgeschichten und Kompositionen ausgeschrieben, an dem alle jungen Schriftsteller und Komponisten, teilnehmen sollen ...

  • Werke sowjetischer Künstler

    Das sowjetische Vorbereitende Komitee für die Weltfestspiele arbeitet zusammen mit dem Komitee für Kunstangelegenheiten und der Akademie der Künste der UdSSR an einer großen Ausstellung. Für sie wurden die besten Werke junger Bildhauer und Maler aus allen Gebieten der Sowjetunion ausgewählt. Die sowjetische Jugend wird außerdem eine große Dokumentarschau nach Berlin mitbringen, die den Kampf der sowjetischen Jugend für die Erhaltung und Festigung des Friedens zeigt ...

  • In Dimitroffs Geist

    Sinfonieorchester, Theaterensembles und Gruppen junger Laienkünstler der Volksrepublik Bulgarien bringen musikalische und literarische Programme. Der bulgarische Dimitroff-Jugendverband hat zahlreiche Wanderausstellungen zusammengestellt, die in Wort und Bild den Kampf der demokratischen Jugend der Welt gegen den angloamerikanischen Imperialismus zeigen ...

  • „Dr. Faustus" von Marlow

    Die Theatergruppe der Universität Birmingham wird während der Weltfestspiele „Dr. Faustus" von Christoffer Marlow, dem größten englischen Dramatiker vor Shakespeare, in Berlin aufführen. Der Dirigent des Orpheuschores in Glasgow, Sir Hugh S. Robertson, schrieb" in einem Brief an den Verband der schottischen Jugend und Studenten u ...

  • „Das ist Kanada"

    Junge kanadische Künstler bereiten Ausstellungen der Arbeiten vor, mit denen sie sich an den Internationalen Kulturwettbewerben der Weltjugend in Berlin beteiligen. An das kanadische Festspielkomitee sind bereits zahlreiche Lieder, Gedichte und andere literarische Arbeiten für diesen Wettbewerb eingesandt worden ...

  • Junge Künstler aus Korea

    Auch die Jugend der Volksrepublik Korea stellt ihr Programm zu den Weltfestspielen zusammen. Junge Künstler werden Beispiele koreanischer Volkskunst zeigen. Eine Ausstellung ist in Vorbereitung, die den heldenhaften Kampf des koreanischen Volkes und seiner Jugend gegen die amerikanischen Interventen schildert ...

Seite 7
  • W

    Aus dem Russischen von A. E. Thoss, Verlag Volk und Welt, Berlin Ü5- Fortsetzung Der Alte schien ganz vergessen zu haben, daß er Zuhörer hatte. Mit seinem grauen Haupt an die Dutara gelehnt, lauschte er gespannt ihren Klängen und übersetzte sie in gesprochene Worte. Seine Lippen krümmten sich, als versuchten sie, sich zu einem Lächeln zu formen, und die Lider seiner geschlossenen Augen wurden immer zitteriger und röter ...

  • Verordnung über deutsche Ferienreisende, die nicht in der Deutschen Demokratischen Republik wohnen

    Auf Grund des § 4 der Verordnung vom 22. Juni 1950 über deutsche Ferien- und Erholungsreisende, die ihren Wohnsitz nicht in der Deutschen Demokratischen Republik und dem demokratischen Sektor von Groß-Berlin haben (GB1. S. 501), in der Fassung der Änderungsverordnung vom 7. Juni 1951 (GB1. S. 552), wird ...

  • 161251 Kohle durch Wettbewerb eingespart

    40 Lokbrigaden des ersten oOO 000er Wettbewerbs am Ziel

    Die Wettbewerbskommission für die 500 000er Bewegung unserer Lokaktivisten hat die Auswertung für die Monate März, April und Mai vorgenommen. Der 500 000er Wettbewerb brachte einen gewaltigen Durchbruch in der planmäßigen Schwerlastzugbeförderung. 40 Lokbrigaden haben das Ziel des Wettbewerbes, Brennstoff zu spaten und den Wagenumlauf zu beschleunigen, erfüllt ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonnabend, 23. Juni

    Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 15.40: Der Hörer fragt — wir antworten — 18.30: Wir sprechen für Westdeutsch- Innrl —. 20.15: Berliner Abend. 11.05: Musik am Vormittag «-* 11.15: Das Eichler-Sextett spielt -- 11.45: Kindergartenfunk — 12.05: Mittagskonzert — 12.50: Landfunk — 13.10: Berliner Stunde mit Stadtreporter *— 14 ...

  • USA lähmen Hamburgs Handel

    Starke Proteste gegen Unterdrückung des Ost-West-Handels

    Hamburg (ADN/Eig. Ber.). Um weitere 700 sank die Zahl der Beschäftigten im Hamburger Hafen in den ersten drei Tagen nach Bekanntgabe von USA-Maßnahmen zur Einschränkung der alten deutschen Rechte im Hamburger Freihafen zur Abwürgung des Ost-West-Handels. Maßgebliche Vertreter der Hambur ger Wirtschaft und der Betriebsratsvorsitzende des Gesamt-Hafen-Betriebes protestierten gegen die USA- Erpressungen ...

  • Methode Nasarowa in Thüringens VEB

    Frieda Hoffmann berichtete, daß sie ihre Revolverdrehbank täglich mit aller Sorgfalt ölt und ständig den gleichmäßigen Gang der Maschine und die im Getriebekasten vorhandene ölmenge kontrolliert. Von besonderer Bedeutung sei es, betonte Frieda Hoffmann, daß beim täglichen Schichtwechsel der ablösende Dreher über den Zustand der Maschine orientiert wird ...

  • Personenwagen

    1,5 bis 2 Ltr. Fabrikat möglichst Mercedes oder Wanderer. Angebote erbeten unter A.A. 2813 an Verlag „ND", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 23. 6., 19.00. Lied der Sehnsucht*) 24. 6., iy.00: Frau Luna 1951«) 25. 6., 19.CO: Frasquita«) 26. 4., 19.30 lled der Sehnsucht*) V t. 19.30. Frau Luna 1951*) 28 6 ...

  • Wie wird das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht

    Wetteraussichten: Wechselnd bewölkt, vereinzelt Schauer, die auch gewittrig sein können. Winde mäßig aus Süd bis Südwest. Tageshöchsttemperaturen wenig über 20 Grad. Tiefstwerte in der Nacht zwischen 10 bis 15 Grad. 23. Juni: Sonnenaufgang: 3.44 Uhr. Sonnenuntergang: 20.34 Uhr. Mondaufgang: 23.23 Uhr ...

  • Tanzabend

    2». und 30. t. 1951, 1J.50 Uhr Wegwarte Tanzspiel. — Musik: Gern. Kell (Uraullünrung) Grand Hotel Tanzgioteske Musik: Hans-Klaus Langer ^Uraufführung) Choreographie; Annl Stoll-Peferka Musikai Leitung: Herbert Kawan Ausstattung: Wolf Leder Solisten: Rl'a Zabekow, Helga Wasmer-Witt, Kurt Lenz, Jochen Scheibe ...

  • Theater-Variete-Konzert

    DEUTSCHE STAATSOPER 23. 6., 19.30 „Der Barbier von Bagdad" DEUTSCHES THEATER 23. 6., 19.00 „Brigade Karhan" KAMMERSPIELE 23. 6., 19.30 „Auch in Amerika ..."

Seite 8
  • Die Arbeit des Konsums ist Sache aller Berliner

    Kritik und Anregungen der Bevölkerung helfen dem Berliner Konsum bei der Verbesserung seiner Arbeit

    Am 7. und 8. Juli 1951 findet im Kultursaal des Siemens-Planiawerkes die III. ordentliche Generalversammlung der Konsum-Genossenschaft Groß-Berlin statt. Mit etwa 170 000 Mitgliedern ist die Konsum- Genossenschaft Groß-Berlin eine der stärksten Massenorganisationen in der deutschen Hauptstadt. Sie hat ...

  • Reuter: Pfaueninsel nicht wichtig

    Das Westberliner Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag die Debatte über die Pfaueninsel vertagt. Man brach die Sitzung vor Behandlung dieses Tagesordnungspunktes ab, weil Erörterungen über den Schuman- Plan im „Ausschuß für Bundesangelegenheiten" für wichtiger erachtet wurden. Das Verbot, Zeltlager auf der Pfaueninsel zu errichten, wurde seinerzeit unter dem Vorwand erlassen, daß die unter Naturschutz stehende Insel durch die Jugendlichen verwüstet würde ...

  • „Wir wollen eine Schlacht für den Frieden gewinnen

    Die „Brigade Thälmann" ist immer da, wo sie gebraucht wird / Neues von der Cantianstraße

    In 43 Tagen beginnen die III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden in Berlin. Über zwei Millionen Friedenskämpfer werden nach Berlin kommen, um bei Sport und Tanz ihre Kräfte zu messen. Sie wollen ihren unbezwingbaren Willen zum Ausdruck bringen, daß sie den Frieden bis zum äußersten verteidigen werden ...

  • Semper und Derby-Pankow in Augsburg

    Deutsche 100-km-Mannschaftsmeisterschaft auf der Straße

    Neben unseren Bahnfahrern "tehen auch unsere Straßenamateure am Sctintag vor einer sehr schweren Aufgabe. Unsere DDR-Meister aie RV Semper Berlin (Junioren) und die SG Derby Pankow (Jugend) nehmen in Augsburg an der Vierer-Mannschaftsmeisterschaft auf d'3r Straße teil. Der Landesverband Berlin <?es BDR entsendet seisie Jugendmeistdr ...

  • Berliner Sportstätten vor der Premiere

    Wo werden die einzelnen Wettbewerbe durchgeführt?

    Während der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden werden in Berlin vom 6. bis 15. August die XI. Akademischen Sommersportspiele durchgeführt. Das Programm dieser sportlichen Wettkämpfe der Studenten ist so umfangreich, daß die Sportanlagen des demokratischen Sektors von Berlin während der ganzen Zeit voll ausgelastet sein werden ...

  • Gutes Boxprogramm der BSG Rotation

    Spandauer Gäste in der Miquelstraße

    Schon am Sonnabend sind Berlins Amateurboxer wieder aktiv. Auf dem Sportplatz der BSG Rotation in der Miquelstraße (U-Bahn-Station Friedrichsfelde) wird um 19 Uhr ein gut zusammengestelltes Programm starkes Interesse bei den Boxfreunden auslösen. Der ausgezeichnete Spartaner Stutz hat sich körperlich sehr gut entwickelt ...

  • Öffentliche Lektion

    Am Dienstag dem 26. Juni 1951, 18.30 Uhr, spricht, im großen Lektionssaal des Parteikatv.njtts in einer öffentlichen Lektion Erich Honecker. Vorsitzender der FDJ, über das Thema: „Die Arbeit der Propagandisten zur Vorbereitung der Weltfestspiele der Jugend und Studenten" Eintritt erfolgt mit Einladungskarten, die bereits an die Kreise und Ministerien ausgegeben wurden ...

  • Streiflichter aus iZerlin

    Im FDJ-Kulturwettbewerb innerhalb der Berliner Volkspolizei findet die Endausscheidung am Sonnabend, dem 23. Juni, 15 Uhr, im Kultursaal des EAW Treptow statt. Die Kulturgruppen der Gewerkschaft Handel führen anläßlich der Kulturtagung des Zentralvorstandes einen Wettstreit durch. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26: Juni 1951 um 19 ...

  • Da macht jeder Berliner mit

    Festspielkomitees in jedem Haus / „Großreinemachen" in den Straßen der Hauptstadt

    Wie bereitet sich Berlin auf die Weltfestspiele vor? Über diese Frage führte der Groß-Berliner Ausschuß der Nationalen Front am Donnerstag mit Vertretern des Berliner Vorbereitenden Komitees für die Weltfestspiele, der Parteien und Massenorganisationen, des Magistrats und .der Betriebe eine Aussprache ...

  • Deine PARTEI ruf! dich

    Am Sonnabend, dem 23. Juni 1951, finden in allen Kreisen zu den festgesetzten Zeiten die Kreisabendschulen statt. Lektion (2 Stunden) Theorie und Taktik der Bolschewiki in den Fragtn ces Krieges, des Friedens und der Revolution. Seminar (2 Stunden): Die marxistisch-leninistische Theorie der Nation und der nationalen Frage ...

  • Mit der Herstellung von Koch-

    Salamiwurst für die Verpflegung der Gäste bei den Weltfestspielen beginnt das neue volkseigene Fleischwarenwerk Stern in Berlin- Weißensee seine Produktion. Es wird später die Fleisch- und Wurstwarenfabrikation für die HO aufnehmen. Sein 50jähriges Bestehen feiert der Straßenbahnhof Niederschönhausen am 26 ...

  • Achtung, Maul- und Klauenseuche!

    Im Gartenbaubetrieb Mielsch, Berlin- Malchow, Malchower Chaussee 1, wurde amtstierärztlich die Maul- und Klauenseuche festgestellt. Zur Durchführung der erforderlichen Schutzmaßnahmen erklärt der Magistrat den durch folgende Straßen begrenzten Bezirk als Sperrgebiet: Im Süden: Straße an der Industriebahn, ...

  • r

    Im VEB Bekleidungswerk Fortschritt II Berlin verpflichtete sich der sdiwerbeschädigte Kollege Heidemann aus Anlaß der Weltfestspiele der Jugend und Studenten. 200 Aufbaustunden freiwillig zu leisten. „Lieber 1000 Tropfen Schweiß für den Frieden, als einen Tropfen Blut für den Krieg" ist die Losung des Kollegen Heidemann ...

  • Achtung! Kreise und Ministerien!

    Die Ergänzungen für die Methodischen Anleitungen für die Lehrer der Politischen Grundschulen zum Thema VIII. „Die Entwicklung Deutschlands und der deutschen Arbeiterbewegung bis zum Sturz des Faschismus" können heute, im Laufe des Vormittags, vom Lit.-Vertrieb der Landesleitung, Behrenstr. 35/39, abgeholt werden ...

  • Volksbühne Berlin, C 2, Inselstr. 12

    23. Juni: Abt. 6 Metropol-Theater; Abt. 55 Staatsoper; Abt. 63 (1. Hälfte ausnw1'Sonnabend1) Kammerspiele Abt. 76 (2. Hälfte) Neue Bühne im Haus der Kultur; Abt. 83 Deutsches Theater.

Seite
Neue Aufgaben der Gesellschaftsivissenschaft Zweimal Berlin an einem Mittwochabend Drei Fragen an dieDGS-Führung DGB-Bundeskongreß unter USA-Begie Über 4000 Westberliner stimmten ab Westmächte sprengten die Pariser Konferenz Präsident Pieck empfing Botschafter Hrsel Hochleistungsschicht zum 22. Juni Mao Tse-tung an Politbüro der SED Friedensplakate in Stuttgart Erster Elektro-Ofen Im Stahlwerk Hennigsdorf Die 3000. Lokomotive aus dem RAW „Wilhelm Pieck" ZEHN JAHRE SPÄTER
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen