15. Jul.

Ausgabe vom 13.11.1948

Seite 1
  • Keine Beteiligung an Spalterwahlen!

    Die SED für freie demokratische Wahlen in einem einheitlichen Berlin

    Berlin, 12. Nov. (ND). In der überfüllten Groß-Berhner Funküonärversammlung der SED im „Friedrichstadt-Palast" sprach Genosse Hans Jendretzky, der Vorsitzende des Landesvorstandes Groß-Berlin über das Thema „Für die Einheit Berlins gegen Spalterwahlen." In seinen Ausführungen begründete Hans Jendretzky unter stürmischem Beifall die Ablehnung der Berliner Spalterwahlen durch die SED ...

  • Vernichtung aller Atombomben

    sichert den Frieden Wyschinskij zieh! eine Bilanz der Atomdebatte

    In der Aussprache über die Ergebnisse der Tätigkeit des Unterausschusses erklärte Wyschinskij u. a., daß die Beschlüsse der Vollversammlung über das Verbot der Atombombe und die Einschränkungen der Rüstungen der fünf Großmächte um ein Drittel die Bestrebungen und Hoffnungen aller friedliebenden Völker gewesen sei ...

  • Yojo zum Tode verurteilt

    Verurteilung Hirohitos gefordert Tokio, 12. Nov. (ADN). Die gerichtliche Verfolgung des japanischen Kaisers H i r o h i t o wegen Kriegsverbrechen forderte am Freitag nach der Urteilsverkündung im japanischen Kriegsverbrecherprozeß der Präsident des Internationalen Militärtribunals in Tokio, §ir William Webb (Australien) ...

  • Niemals gegen die Sowjetunion

    M. Thorez: Drohungen werden Haltung des französischen Volkes nicht ändern

    Moskau, 12. Nov. (SNB). „Das französische Volk wird nie gegen die Sowjetunion zu Felde ziehen", heißt die Überschrift eines Artikels, den Maurice Thorez in der Zeitung „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie" veröffentlicht. „Die Sowjetunion", so schreibt Thorez, „spielt die wichtigste und entscheidende Rolle im Kampf und beim Sieg der freiheitliebenden Völker über den Faschismus ...

  • Schwere Zusammenstöße in Paris

    „Humanite1" und „Ce Soir" beschlagnahmt / Generalstreik

    Paris, 12. Nov. (ADN). Bei den Kundgebungen, die anläßlich des Waffenstillstandstages am Donnerstag in Paris stattfanden und bei denen es zu schweren Zusammenstößen zwischen Mobilgarde und Demonstranten gekommen war, wurden die kommunistischen Abgeordneten Villon und L'H u i 11 i e r von der Polizei verhaftet ...

  • Eine Warnung für Clay

    Paris, 12. Nov. (ADN). Der am Freitag zum politischen Berater beim französischen Militärgouverneur für Deutschland, General K o e n-i g , ernannte frühere Botschafter Frankreichs in Deutschland, Francois Ponc e t, soll .sich in Sondermission zum USA- Militärgouverneur in Deutschland, General C-l a y , begeben, verlautete aus unterrichteten Kreisen der französischen Hauptstadt ...

  • Die B-Mark fällt

    Berlin, 12. Nov. (ND). In den illegalen Wechselstuben West-Berlins ist der Kurs der B-Mark gegenüber der Ost-Mark am 12. November auf 3,40 gefallen. Der Umrechnungskurs für 100 Clay-Mark ist in der Schweiz von 50 sfrs. auf 24 gesunken. Westberliner Sparkonten freigegeben Berlin, 12. Nov. (ND). Wie wir ...

  • in Paris

    smd der Ansicht, daß Sophoulis dem König vorschlagen wird, Tsaldaris mit der Neubildung der Regierung zu beauftragen. Waffenstillstands-Verhandlungen Paris, 12. Nov. (ADN). Der UN-Vermittler für Palästina, Bunche, hat Vertreter der ägyptischen und der israelischen Regierung empfangen, um gemeinsam mit ihnen die vorgeschlagenen Demarkationslinien für den Waffenstillstand im Negev - Gebiet zu erörtern ...

  • Truman soll Wahlversprechungen einlösen

    New York, 12. Nov. (ADN). „Wir werden Harry Truman zwingen, sich seiner Versprechen zu erinnern", erklärte Henry Wallace, der Führer der Fortschrittspartei in den USA, am Freitag in einem Interview mit dem Korrespondenten der Agentur Telepress. Wallace führte die Wiederwahl Trumans hauptsächlich auf die Tatsache zurück, daß die Fortschrittspartei den Präsidenten während der Wahlkampagne zur Verkündung eines liberalen Programms für die Innenpolitik gezwungen hat ...

  • Öffentliche Kundgebung -Wie überwinden wir die Not?"

    am Sonnabend, 13. November 1948, 18.30 Uhr, in der Schule (Gymnasium) Nikolsburger Platz. Es spricht der Stadtverordnete Bruno Baum über das Thema:

Seite 2
  • Die Hüttenwerke holen auf

    Rückblick und Ausblick auf Hennigsdorf, Riesa und Unterwellenborn

    Berlin (ND). Mit der Leistung der eisen- Und stahlschaffenden Industrie steht , und fällt der Neubau unserer Wirtschaft. In der Ostzone sind die Schwierigkeiten, ' die sich gerade diesem Industriezweig entgegenstellen, schon aus Gründen der Rohstoffstruktur besonders groß. Es mangelt an Koks, Steinkohle und Erzen, abgesehen von hüttentechnischen Einrichtungen, deren Herstellung in Mittel- und Ostdeutschland niemals verankert war ...

  • Berlin oder Karthago?

    In Paris beschäftigen sich Sachverständige der UN 'mit der Ausarbeitung eines „neuen" Planes zur Beilegung der sogenannten Berliner Krise. Die Gleichzeitigkeit der zur Klärung der Lage in Berlin erforderlichen Hauptmaßnahmen (Zurückziehung der B-Mark — Aufhebung der Verkehrsbeschränkungen) soll im Mittelpunkt der Vorschläge stehen ...

  • Ruhrgebiet - USA-Protektorat

    24 Stunden vor dem Zusammentritt der Ruhrkonferenz in London veröffentlichten die amerikanische und die britische Militärregierung zwei Gesetze über die „Neuregelung in der Organisation und in den Besitzverhältnissen" des deutschen Kohlenbergbaus sowie der Eisen- und Stahlindustrie. Sie demonstrierten ...

  • Generalstreik war umfassend

    Die Streikparole der Gewerkschaften wurde allgemein befolgt — Freche Drohungen Dr. Pünders

    Frankfurt (Main), 12.Nov. (ND). Der Generalstreik in der Bizone wird von den Werktätigen mit einmütiger Entschlossenheit durchgeführt. Alle Zechen, die gesamte Eisenund Stahlindustrie des Ruhrgebietcs liegen still. Die überwiegende Mehrzahl der deutschen Angestellten und Arbeiter der britischen Militärregierung haben sich, dem Streik angeschlossen ...

  • Zweite West-Währungsreform Anfang 1949?

    Neue Banknoten müssen bis Ende November fertiggestellt sein

    Frankfurt (Main), 12. Nov. (ADN). Die Ankündigung einer zweiten Währungsreform in den Westzonen, mit der vor wenigen Tagen erst der stellvertretende bayerische Ministerpräsident und Vorsitzende der CSU Bayerns, Dr. Joseph Müller, einen Sturm von Dementis hervorrief, findet neuerdings bekräftigende Bestätigung in Informationen aus gut unterrichteten Kreisen der Zweizonen-Zentrale in Frankfurt (Main) ...

  • ^taim 1teß(gifit(&r&<a(g<&iin

    D er Fall Schacht bekommt taglich neue Seiten. Gerade drohte das westdeutsche Interesse an dessen neuestem Zauberkunststück „Mein Kampl mit Hitler" etwas zu erlahmen, als sich in Württemberg-Baden jemand iand, der einen Haftbefehl gegen Hitlers Finanzmagier ausstellte. Schacht aber sonnte sich im Glänze seines neuen Ruhms in der Lüneburger Heide ...

  • Jugendliche zu Spionage mißbraucht

    Berlin, 12. Nov. (ADN). Wie die Jugendzeitung „Start" berichtet, mußte die reaktionäre Berliner Jugendzeitschrift „Horizont", das Organ des DJV, ihr Erscheinen einstellen, weil über die Luftbrücke nicht die ausreichende Menge Papier geliefert werden kann und außerdem der „Kampf gegen den Kommunismus" nicht so, wie von den Anglo- Amerikanern befohlen, geführt wurde ...

  • Frauen lehnen Spalterwahlen ab

    Beriin, 12. Nov. (ND). Der DFB fordert die Berliner Frauen in den Westsektoren auf, sich an den SpalterWahlen am 5. Dezember nicht zu beteiligen. In einem Aufruf weist der DFB darauf hin, daß eine solche Separatwahl verfassungswidrig ist. Insbesondere wird betont, daß mit diesen Wahlen die Spalterparteien in den Westsektoren die Aufmerksamkeit der werktätigen Bevölkerung lediglich von der von ihnen heraufbeschworenen katastrophalen Notlage ablenken wollen ...

Seite 3
  • Zweijahrplan der einzig mögliche Weg

    Es gibt nur eine Kraft in Berlin, die SED, die den Neuaufbau planmäßig unter Sammlung aller aufbauwilligen Kräfte in Angriff nimmt und in Verbindung mit den fortschrittlichen Kräften der sowjetisch besetzten Zone einen Zweijahrplan für Groß-Berlin aufgestellt hat. Dieser Zweijahrplan soll der Normalisierung des Lebens in Berlin dienen und ist durchaus realisierbar ...

  • Abberufung von Gay und HowSey erwartet

    Gemeinsam mit der Mehrheit des amerikanischen Volkes und den Friedenskräften der ganzen Welt erwarten wir daher die sofortige Abberufung von Clay und Howley aus Berlin, die ihr altes Spiel noch nicht aufgeben wollen, obwohl angesichts der verfehlten Generalspolitik des Monopolkapitals in der Berliner Frage erneut Politiker aus verschiedenen Lagern die Abberufung General Clays fordern ...

  • Spalterwahlen dienen Kriegshetze

    Dem gleichen Zweck, Berlin zu stören und für einen Krieg reifzumachen, dient die gefährliche Wahlkomödie, die Hetze und der Rummel für Spalterwahlen in den Westsektoren, die am 5. Dezember in Berlin steigen sollen. Von den Wahlversprechungen, die 1946 insbesondere von der SPD, aber auch von Landsberg und Gestapo-Schwennicke gemacht worden sind, ist nichts übriggeblieben ...

  • Keine Beteiligung an den Spalterwahlen!

    Wer für Landsberg, Neumann und Schwennicke stimmt, stimmt für die Spaltung und Zerstörung Berlins. Wir fordern die Berliner Bevölkerung des Westens auf, sich nicht an diesem Wahlrummel zu beteiligen. Die Kennzeichnung dieser Wahlen als Spaltungswahlen findet ihre Ergänzung in der Feststellung, daß diese Wahlen keine freien und demokratischen Wahlen sind ...

  • Die Stunde der Reaktionäre wird schlagen

    Das aber stellt unsere Parte; vor eine erhöhte Verantwortung. Es gilt, den Mut, die Zuversicht, die Kamofentschlossenheit unserer Genossen so zu entfalten, daß die Partei befähigt wird, die Führung aller fortschrittlichen Kräfte im Kampf um die demokratische und friedliche Entwicklung Berlins zu gewährleisten ...

  • Mozart im Berliner Bundfunk

    Der fünfte Abend im Mozart-Zyklus des Berliner Rundfunks brachte kleine Gelegenheitsarbeiten aus der Werkstatt des großen Meisters, Spielmusik für die häusliche Musiziergemeinschaft. Was läßt sich alles mit zwei Instrumenten machen, wenn man Einfälle hat! Etwa die komische Unterhaltung dieses Harlekins ...

  • rUnser Wille zum Kampf ist stärker'

    Protestresolution qeqen das Verbot der Neuköllner Kreisdeleqiertenkonferenz

    Berlin, 12. Nov. (ND). Die Groß - Berliner Funktionärkonferenz im „Friedrichstadtpalast" hat einstimmig die nachstehende Resolution gegen das Verbot der Neuköllner Kreisdelegiertenkonferenz" durch die amerikanische Militärregierung angenommen: „Auf Befehl einer hohen amerikanischen Dienststelle wurde die Neuköllner Kreisdelegiertenkonferenz der SED, die am 17 November 1948 im Volkshaus Britz stattfinden sollte und bereits genehmigt war, verboten ...

  • Neue Berlin-Sendungen des Rundlunks

    Ab Sonnabend, 13. November, bringt der Berliner Rundfunk über seine Mittelwelle (356,7 m) werktäglich zwei neue Berlin-Sendungen, jeden Wochentagmittag im Anschluß an die 13.09-Uhr-Nachrichten bis 14.00 Uhr ein „Berliner Stelldichein" mit Alfred Braun, .ieden Abend im Anschluß an das Abendlied um 10 ...

  • Berliner Rundfunk

    Berlin-Mittelwelle: 356,7 m — «1 kHz

    Sonnabend, 13. November 5.00, 6.00, 7.O0, 11.00, 13.00, 16.00, 20.00, 22.00, 24.00: Wetter, Nachrichten / 5.55: Gestriger Tag / 6.05: Morgenglosse / 6 30: Junge Welt I 7.10: Programnv hinweiss / 7.50: Frauenfunk / 8.00: Kurznachrichten. Zeltungsschau / 8.40: Suchdienst ' 9.00: Schulfunk 12.03: Mittagskonzert / 12 ...

  • An die Universität Berlin berufen

    Der in,, internationalen Fachkreisen geschätzte Musikwissenschaftler Professor Dr. Ernst Meyer., der unlängst aus der Londoner Emigration nach Deutschland zurückkehrte, ist zum Ordinarius für Musiksoziologie an die Philosophische Fakultät der Universität Berlin berufen worden.

  • Den Opfern der „Demokratie" unseren Gruß

    Genossen, ich glaube in eurem Namen zu sprechen, wenn ich von dieser Stelle aus alle

Seite 4
  • Eigener Bericht

    13. November 1948 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 266, Seite 4 Ah die Bevölkerung in den Westsektoren Berlins! Sie können unsere Zeitung „Neues Deutschland" täglich im Abonnement bei Zustellung durch unsere Botenfrau zum Bezugspreis von 3,50 DM monatlich einschließlich Zustellgebühr beziehen. Wir bitten Sie, den nachstehenden Bestellschein freundlichst ausfüllen zu wollen und an den Verlag „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, einzusenden ...

  • Thema des Tages: die Freien Läden

    Notmaßnahmen oder Dauereinrichtung — Preise noch immer nicht bekannt

    Uber die Hälfte aller Briefe, die uns erreichen, jedes zweite Telefongespräch und eine in den letzten Tagen ständig wachsende Zähl von Besuchern in unserer Redaktion haberi das gleiche Anliegen: Die Freien Läden. Wann werden sie eröffnet? Welche Waren stehen zum Verkauf? Wie hoch sind die Preise? Aber wir müssen alle Anfragenden, die diese Einzelheiten wissen wollen, enttäuschen; denn 42 00 18 (Deutsche Wirtschaftskommission) antwortet nicht ...

  • })ee $tunk be* £i\Ud\eibiu\q

    (ND) — Das yabanquespiel beginnt! Der Sportsekretär der SPD, Barthelmann, hat nunmehr alles auf eine Karte gesetzt, auf eine Karte, von der er erhofft, daß sie gewinnt. Seine Parteifreunde, die Polizei, Verwaltung, Post usw. mit Hilfe der westlichen Besatzungsmächte gespalten haben, waren schon lange unzufrieden mit ihm, denn während alles so eut klappte, hinkte der Sport hinterher ...

  • „Wer schießt da im Kleinen Tiergarten?"

    Der „Fall Eifert" macht von sich reden / K.-I. Tiergarten antwortet nicht!

    Der Bericht des ND vom Donnerstag über den mysteriösen, als Selbstmord hingestellten „Unfall" des Zeitungshändlers.Karl Eifert aus Moabit hat in der Öffentlichkeit, vor allem aber in weiten Kreisen des Bezirks Tiergarten, großes Aufsehen erregt. Allgemein ist man — besonders im näheren Bekanntenkreis Elferts — der Ansicht, daß ein Selbstmordversuch unwahrscheinlich -sei ...

  • Ernähre dich richtig!

    „Soja aul Nährmittelmarken, bessere Trockenkartoffeln, reichlichere Belieferung mit POM, zusätzliche Versorgung mit N ähr kal k und Gütezeichen (!) für einwandfreie Brotautstriche" — das sind laut „Der Tag" die „Forderungen" (!) und „Verheißungen" (!!), die aul einem Diskussionsabend des RIAS im Amerikahaus zwischen Vertretern der Militärregierung, deutschen Ernährungssachverständigen und Berliner Hausfrauen zur Sprache kamen ...

  • \toüt bt¥ 9e»#Het fufiUUni6HHfd\4ttk

    Köpenick Ist In der höchsten Spielklasse die Mannschaft, die zum Saisonschluß Immer noch „geradeso" mit dem blauen Auge davongekommen ist. Der Interessanteste Mann aus Köpenick Ist... der Trainer der Elf! Das Ist Berthel Sumser, in» Vorjahre Berliner Doppelmeister der Sprintstrecken, ehemals als Mitglied ...

  • 40000 Bäume als erste Rate

    Westberliner Holzeinschlag auf Befehl der Amerikaner auf vollen Touren

    Berlin, 12. Nov. (ADN). Der von den Westmächten angeordnete Holzeinschlag in den Westberliner Wäldern läuft auf vollen Touren. Während der Waldbestand, der 'Jungfernheide zunächst noch nicht in vollem Umfange betroffen ist, müssen zur Erfüllung der ersten Rate 40 000 Festmeter allein im Grunewald und im Spandauer Stadtforst geschlagen werden ...

  • Und wieder Weihnachtsmarkt

    In alter Tradition findet auch in diesem Jahr der für die Berliner nun schon obligatorisch gewordene Weihnachtsmarkt vor dem Dom im Berliner Lustgarten vom 4. Dezember bis zum 2. Januar statt. Das Amt für Kunst des Bezirks Mitte hat rechtzeitig alle Vorbereitungen getroffen, und die Aufbauarbeiten des Weihnachtsmarktes sind bereits in vollem Gange ...

  • <£teteLß7>aHeirutt dickt/

    Die für Sonnabend, den 13. November, um 14 Uhr, angesetzte wichtige kommunalpolitische Konferenz ist auf Freitag, den 19. November, 15 Uhr, im Neuen Stadthaus, Parochialstr. 1—3, im Sitzungssaal, vertagt. Es spricht: Hans Jendretzky, 1. Vorsitzender des Landesverbandes der SED von Groß-Berlin, über kommunalpolitische Fragen ...

  • Traditionshockey Hamburg—Berlin

    Im vorigen Jahr wurde In Berlin unter Trümmern der Silberschild-Pokal geborgen. In diesem Jähr ging man an die erste Durchführung dieses traditionellen Hockeywettbewerbes, deren Zwischenrunde morgen in Frankfurt (Main) und Hamburg gespielt wird. In Frankfurt treffen Kheinland/Pfalz und Süddeutschland aufeinander, während in Hamburg Berlin auf die Vertreter der Hansestadt trifft ...

  • tiilmettdot'} cot neue* &4ty^

    Kaum hat sich der Berliner Fußballmeister von 1946/47, die Gruppe Wilmersdorf, die Tabellenspitze durch einen zwar etwas glückhaften, aber außerordentlich wichtigen 1 :0-Sieg über Charlottenburg erobert, und schon muß er die führende Position in einem neuen, ebenfalls sehr schweren Kampf verteidigen — gegen Meister Oberschöneweide ...

  • die<Uaushcdte

    weißensee: Abschnitt „m" des Bezugsausweises 7. Ausgabe verfällt am 13. November 1948. Für die Käufer aus den Westsektoren ist dieser Abschnitt noch bis auf weiteres gültig. Pankow: Abschnitt „F" des Bezugsausweises 7. Ausgabe 2 Päckchen Backpulver. Steglitz: Abschnitt 5 der Sonderkohlenkarte 16 Zentner Kohlengrus an Haushalte ohne Gas und Kochstrom ...

  • Chefredaktion: Max Nlp.rirh und I.p/x Ende

    Verlag und RedaKtion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 17« _ Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 ZI (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Vertriebs- und Anzeigenabteilung: Berlin SW 68. Zimmerstr. 87-91 — Telefon: 42 59 51 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Kongreß der Jungaktivisten

    Aus Berliner Treuhandbetrieben, SAGs und Großbetrieben aller Sektoren werden am kommenden Sonnabend und Sonntag 400 Delegierte der Jugendaktivs dieser Betriebe zum ersten „Kongreß der jungen Aktivisten" in Berlin zusammenkommen. Träger dieses Kongresses ist dte Freie Deutsche Jugend Berlin.

  • Preisamt teilt mit:

    Im Verordnungsblatt für Groß-Berlin gibt «as Preis'amt bekannt, daß bei Rückgabe von Syrup gegen angelieferte Zuckerrüben von den verarbeitenden Betrieben höchstens 1,80 DM je Kg Rübensyrup einschließlich aller Kosten berechnet werden dürfen.

  • Ah die Bevölkerung in den Westsektoren Berlins!

    Name...................................................... Ort bzw Stadtbezirk. Strafte und Hausnummer. Vorderhaus, Gartenhaus, Seiienflüfiel

  • Eine erfreuliche Nachricht

    Im zfl-Minnt.pn-AbRtand

Seite
Keine Beteiligung an Spalterwahlen! Vernichtung aller Atombomben Yojo zum Tode verurteilt Niemals gegen die Sowjetunion Schwere Zusammenstöße in Paris Eine Warnung für Clay Die B-Mark fällt in Paris Truman soll Wahlversprechungen einlösen Öffentliche Kundgebung -Wie überwinden wir die Not?"
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen