16. Sep.

Ausgabe vom 10.11.1948

Seite 1
  • Amerikanisches

    Es ist nichts Neues, wenn wir feststellen, daß der amerikanische Imperialismus die Welt nur aus dem Blickwinkel des Dollars betrachtet. Neu sind nur immer wieder die jeweiligen Äußerungen dieser amerikanischen Lebensart, die mitunter von einigen deutschsprechenden Dollarsüchtigen als Demokratie bezeichnet wird ...

  • Amerikanischer Oberst als Provokateur

    Es ist bekannt, daß niemand als bestimmte Kräfte im Dienst der amerikanischen Militärbehörden in Berlin die demokratische Ordnung in Berlin fortgesetzt stören und die demokratischen Rechte der Bevölkerung mit Füßen treten. Die Absicht der Provokation ist hier offensichtlich. Man erfindet einen „Feind", um seine eigenen antidemokratischen Pläne zur Durchführung zu bringen ...

  • Bergarbeiter kämpfen weiter

    Paris, 9. Nov. (ADN). Der Streik der französischen Bergarbeiter wird dank der Entschlossenheit der überwältigenden Mehrheit der Arbeiter bis zum Sieg fortgesetzt werden, erklärt das Nachrichtenblatt des französischen Bergarbeiterverbandes Die Erklärungen der Behörden, denen zufolge immer mehr Bergarbeiter die Arbeit aufnehmen, finden in der Öffentlichkeit keinen Glauben mehr ...

  • Moskau heute und vor 20 Jahren

    Ernst Lohagen über seine Eindr ücke in der Hauptstadt der UdSSR

    Ernst Lohagen (Leipzig), der als Mitglied der deutschen Delegation zur Feier des 31. Jahrestages der Oktoberrevolution in Moskau weilt, sendet uns telegraiisch erste Eindrücke von seinem Autenthalt in der Sowjetunion: Der Anblick des festlich-frohen und grandiosen Moskau, die Lebensfreude der Moskauer, haben mich besonders stark beeindruckt ...

  • Peiping vor der Befreiung

    Tschiangkaischek spricht von „weiteren acht Jahren Krieg"

    Nanking, 9. Nov. (ADN). Drei Städte, die die Festung Hsuchow, „das Tor nach Nanking", flankieren, sind am Montag von der,Demokratischen Volksarmee eingenommen worden. Es handelt sich um die Städte Han-Chuang, Tangschan und Tancheng, die zwischen 30 und 80 km von Hsuchow entfernt liegen. Nördlich von Nanking stießen Einheiten der Demokratischen Volksarmee bis in die Nähe der Stadt Pengpu vor ...

  • Grobe Irreführung der Berliner

    Erklärung des Demokratischen Blocks Berlin zu den Spaltungswahlen

    Das Rumpfparlament und der Spalterblock des Magistrats von Berlin bereiten für den 5. Dezember 1918 in den westlichen Sektoren Berlins eine Wahl von Stadtverordneten und Bezirksverordneten vor. Da nach der Verfassung Kommunalwahlen in einem Teil von Berlin nicht möglich sind, sind die in der Vorbereitung begriffenen Bezirkswahlen nicht verfassungsmäßig ...

  • Spaltern und dient nicht der Einheit unserer Heimatstadt Berlin. - Demokratischer Block Berlin das „Westwahlprogramm"

    Der Vorstand des Landesverbandes Berlin der LDP, gezeichnet Gensecke, veröffentlichte im „Berliner Montag" eine Erklärung zu der sogenannten Westberliner Wahl. „Ihr Zweck", so heißt es, „ein separates Westberliner Parlament und auf seiner Grundlage einen. Westberliner Magistrat zu errichten, wird im Zusammenhang mit der den gleichen Zweck anstrebenden Forderungen des derzeitigen Magistrats nach Einführung der Westmark als alleinige Währung in Westberlin offenbar ...

  • Versammlungsfreiheit!

    Berlin, 9. Nov. (ADN). „Versammlungen des FDGB werden im französischen SektSr nicht gestattet", erklärte der sozialdemokratische Bürgermeister des Bezirks Reinickendorf, Dünnebacke. Mit dieser Begründung wurde ein Antrag des FDGB um Genehmigung einer für den 25. November angesetzten Jugendversammlung des FDGB-Bezirksausschusses, auf dem ein Referat über die Aufgaben der jungen Betriebsarbeiter gehalten werden sollte, abgelehnt ...

  • Steckbrief

    Die hier abgebildete Person stellt Erik Reger dar, Chefredakteur der amerikanisch lizenzierten Zeitung „Der Tagesspiegel". Sein bürgerlicher Name ist Hermann Dannenberger. Während der 12 Hitlerjahre beteiligte er sich in keiner Weise am antifaschistischen Kampf zum Sturz Hitlers oder zur Abkürzung des Hitlerkrieges ...

  • Hetzjagd auf Jugendliche im Westsektor

    „Die Freie Deutsche Jugend Berlin verurteilt auf das schärfste das Verhalten' der Stummpolizei", heißt es in einer am Dienstag vom Vorstand der Freien Deutschen Jugend Berlin gefaßten Entschließung zu den seit längerer Zeit erfolgenden Festnahmen von FDJ- Angehörigen durch die Stummpolizei. Der Jugendliche Horst Millrose, der am 13 ...

  • Für nene Verhandlungen in Moskau

    London, 9. Nov. (ADN). Die britische Regierung sollte alles tun, um jeden Schmitt zur Wahrung des Friedens und zur Beilegung der bestehenden Differenzen zu fördern, ganz gleich, von welcher Seite dieser auch unternommen werde, erklärte der Labour-Abgeordnete Hughes im britischen Unterhaus. Für den Fall, ...

  • Labour wird nicht mehr lange gebraucht

    Prag, 9. Nov. (ADN). Über Verhandlungen des außenpolitischen Ratgebers der Republikanischen Partei d«r USA, John Foster Dulies, mit Vertretern der britischen Konservativen Partei berichtet die Prager Zeitung „Lidove Demokracie". Dulies habe, schreibt die Zeitung, den Konservativen im Namen der Republikanischen Partei der USA jede Unterstützung für die Erlangung eines Wahlsieges über die britische Labour-Partei im Jahre 1950 zugesagt ...

  • Earopareise Trnmans?

    Washington, 9. Nov (ADN). Präsident Truman werde sich möglicherweise noch vor Zusammentritt des neugewählten Kongresses im Januar nach Europa begeben, um sich zu persönlichen Verhandlungen mit Generalissimus Stalin zu treffen, meldete am Dienstag die Washingtoner Zeitung „Times Herold". Wie die Zeitung weiter zu berichten weiß, soll der Oberste Richter Vinson Marshall als Außenminister ablösen ...

  • Reger-Dannenberger spricht nicht im Namen unseres Volkes«

    sondern im Namen d«r faschistischen deutschen Reaktion und des amerikanischen Monopolkapitals. Sein Name ist überall bekanntzugeben als der eines der Hauptkriegshetzer in Deutschland. Ausschneiden! Ankleben!

  • Für die Einheit Berlins gegen Spalterwalilen

    am Freitag, dem 12. November, 18 Uhr, im Friedrichstadt-Palast Es spricht: Hans Jendretzky Einlaßkarten sind zu erhalten über die Kreisund Stadtbezirkssekretariate

Seite 2
  • Ihr höchstes Ziel ist der Frieden

    50 Millionen junge Menschen feiern den dritten Jahrestag der Gründung des Weltjugendbundes

    Während die Generale der imperialistischen Großmächte Kriegspläne ausarbeiten, feiern in allen Teilen der Welt fortschrittlich gesinnte junge Menschen, die im friedlichen Zusammenleben aller Völker ihr höchstes Ziel sehen, am 10 November den Tag der Weltjugend. Vor drei Jahren wurde der Weltjugendbund auf der in London tagenden ersten Weltjugendkonferenz gegründet ...

  • Die Grundlage unserer Industrie

    Das Zentralsekretariat zu den Aufgaben der Parteiorganisationen in der Stahlindustrie Seit die wichtigsten Betriebe der Stahlindustrie unserer Zone, die Max-Hütte Unterwellenborn, das Stahl- und Walzwerk Riega und das Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf, in die Hände des Volkes übergegangen sind, hat der Aufbauwille der Belegschaften dieser Werke Großes geschaffen ...

  • KPdSU unser Lehrmeister

    Dresden (ND). Die Kundgebung zu Ehren der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Dresden war erfüllt vom Geiste der Verbrüderung der Aktivisten und der anderen Teilnehmer dieser Kundgebung mit den Vertretern des Sowjetvolkes, den Genossen Offizieren und Soldaten der Sowjetarmee. In der Kundgebung sprach der stellvertretende Vorsitzende der SED Walter Ulbricht über die weltgeschichtliche Bedeutung der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution ...

  • Vom lüinzeiaktiivisten zsim GraippenkoilekiSv

    Halle (Saale), 9. Nov (ND). Das Beispiel Henneckes hat nicht nur in den Schächten und Stollen des Tiefbaues, sondern auch im Braunkohlentagebau starken Eindruck gemacht. Den Aktivisten vom Dampf bagger D 19 der Luisen- Grube in Bitterfeld ist das Abraumpersonal der Grube Leopold gefolgt. Nach plan-, ...

  • „Hausordnung de§ we§ldent§cheiä Protektorate"

    Vertreter aller Parteien gelobten in Godesberg: Kampf für Deutschlands Einheit

    Bonn 9. Nov. (ADN). Auf der ersten Tagung der Arbeitsgemeinschaft für eine gesamtdeutsche Verfassung in Godesberg sprach vor der Annahme des Aufrufs an die deutsche Öffentlichkeit, mit dem der Abstimmungskampf um den Bonner Verfassungsentwurf eingeleitet wurde, der Vorsitzende der KPD der Westzonen, Max Reimann, in seiner Eigenschaft als Mitglied des Parlamentarischen Rates ...

  • Protest der Uremer Gewerkschaften

    Gegen Preiswucher, Schieber und Frankfurter Politik — Für gerechten Lohnausgleich

    Der Sprecher des DGB, Hans Böhm, wandte sich scharf gegen die Preispolitik der Frankfurter Wirtschaftsverwaltung. Dadurch we-He man, so sagte er, der werktätigen Bevölkerung die Lasten des verlorenen Krieges , aufbürden, während Schieber und Warenhorter wie überhaupt die gesamte besitzende Klasse versuchten, ihre Verluste nach der Währungsreform wieder auszugleichen ...

  • CSays Lage iäglidh schlechter

    Berlin, 9. Nov. (ADN). Die Lage der Arbeiterschaft in den Berliner Westsektoren habe sich täglich verschlechtert, heißt es in dem September-Monatsbericht des amerikanischen Militärgouverneurs, General C1 a y , der erst jetzt veröffentlicht wurde. In dem Bericht wird auch das Ansteigen der Arbeitslosenziffer in Westberlin- festgestellt ...

  • Hilfe fair das demokratische Griechenland

    Berlin, 9. Nov. (ADN/ND). Am Dienstag wurde auf Anregung der VVN, des DFB, der FDJ und des FDGB von Vertretern der demokratischen Parteien sowie ehemaligen Mitgliedern der griechischen Widerstandsorganisation ELAS ein Hilfskomitee für das demokratische Griechenland gebildet. Zu Vorsitzenden wurden bei dieser Gründungsversamm-- lung im Hause der VVN der 1 ...

  • „Scharfe Einwände" der Franzo§en erwartet

    Am Vorabend der Londoner Ruhr-Konferenz

    Frankfurt (Main), 9. Nov (ADN/ND). Die Absicht der britischen und amerikanischen Regierung, noch vor Beginn der am Donnerstag in London beginnenden Sechsmächtekonferenz zur Erörterung des Ruhrproblems die unter der Treuhänderschaft der Militärregierungen stehenden Betriebe der Ruhrindustrie an die ehemaligen deutschen Eigentümer zurückzugeben, hat, wie Reuter erfährt, noch einmal die Franzosen auf den Plan gerufen ...

  • Berichligung

    Auf Grund einer falschen Durchsage von ADN, deren Korrektur uns erst nach Abschluß der Zeitung zuging, unterliefen uns gestern in dem Bericht „Großer Empfang in Berlin" einige bedauerliche Druckfehler. Es muß richtig heißen: „Von deutscher Seite waren anwesend ... der Präsident der Deutschen Verwaltung für Justiz, Max Fechner, sowie der Präsident der Zentralverwaltung für Volksbildung, raul Wandel ...

Seite 3
  • Die Hintergründe sder Kristallnacht

    Zur Erinnerung an die ,J£ristallnacht" des 10.111. November 1938 veröffentlichen wir einen Auszug aus der in Vorbereitung befindlichen Neuausgabe des Buches von Paul Herker „Das Drifle Reich und sein Ende". Der Rassismus efer Nazis diente nicht allein zur Ablenkung betrogener Volksmassen, sondern war ...

  • fe»fl

    Drei Tage, nachdem die Abteilung die Stadt verlassen hatte, marschierten die Deutschen ein Die Pfeife einer Lokomotive auf der in den letzten Tagen verwaisten Bahnstation kündigte ihre Ankunft an. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht im Städtchen! „Die Deutschen kommen!" Und obwohl jeder längst wußte, daß die Deutschen kommen würden, begann es in der Stadt wie in einem aufgeregten Ameisenhaufen zu wimmeln ...

  • Für und wider die „Freien Läden"

    Produktionskantrolle muß bleiben Während bisher die Produzenten und Händler, die den Schwarzmarkt belieferten, enormen Gewinn einsteckten, wird jetzt bei den „Freien Läden" die öffentliche Verwaltung diese Gewinne zum wirtschaftlichen Wiederaufbau verwenden können. Es ergeben sich« aber aus der Tatsache, daß die öffentliche Hand Übergewinne einzieht, gewisse Schwierigkeiten, da der Produzent an diesem Mehr-Verdienst nicht beteiligt ist ...

  • Verkürzung der Handelswege

    Eine Anordnung der Deutschen Wirtschaftskommission trifft für den Handelsweg bei gewerblichen Gebrauchsgütern vom Erzeuger zum Verbraucher einschneidende Maßnahmen mit dem Ziele, jegliche unnütze Lagerhaltung* zu vermeiden, die Waren dem Verbraucher schnellstens zuzuführen, die Handelsspannen zu vereinfachen und zu beschränken und dadurch die Waren für den Verbraucher wesentlich zu verbilligen ...

  • Arbeitsschutz im Zweijahrplan

    Unsere Arbeitskraft ist ein wichtiger Faktor bei der Erfüllung der Produktionspläne, Um sie zu erhalten und zu schützen, werden in allen Betrieben der Zone Arbeitsschutzkommissionen gebildet, die einen Ausbau des Gesundheitsdienstes in den Betrieben durchzuführen haben. Die Lösung der den Kommissionen gestellten Aufgaben wird mit der Durchführung des Zweijahrplanes besonders dringlich werden ...

  • Zur Geschichte der November-Revolution

    Ausstellung in der öffentlichen WissenschaltHchen Bibliothek „In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister", kann man von dieser Ausstellung sagen, einem Gemeinschaftswerk der öffentlichen Wissenschaftlichen Bibliothek, der Deutschen Verwaltung für Volksbildung und des Instituts für Zeitgeschichte ...

  • Wirtschaftsnoch rieh ten

    Berlin (ADN). Die Tarifpolitik und der progressive Leistungslohn standen im Mittelpunkt einer Arbeitstagung der Hauptabteilung Löhne und Tarife des FDGB der sowjetischen Besatzungszone. Auf der Tagung wurde betont, daß die gesamte Lohngestaltung mit der Einführung des progressiven* Leistungslohnes in ...

  • Abschied von Erwin Brillke

    Eine zahlreiche Trauergemeinde nahm am Dienstag Abschied von Erwin- Brillke, der viel zu früh, im 56. Lebensjahre, verstorben ist. Schon als 18.jähriger fand Erwin Brillke den Weg zum Sozialismus. Als Versicherungskaufmann hat er seine reichen Fachkenntnisse von frühester Jugend an in den Dienst der deutschen Arbeiterbewegung gestellt ...

  • ROMAN von NIKOLAI OSTROWSKI

    Copyright by Verlas Neues Leben. Berlin Er öffnete die Zimmertür. Am Tisch saßen Roman, ein Kamerad von Artjom, und noch ein dritter, den er nicht kannte. „Du hast mich gerufen?" fragte Pawka. Artjom nickte und wandte sich an den Unbekannten: „Da ist er also, mein kleiner Bruder." Der andere streckte Pawka eine knochige Hand entgegen ...

  • Freie Läden für den Schwarzmarkt?

    Ich stehe den „Freien Läden" außerordentlich skeptisch gegenüber^da ich überzeugt bin, daß die angebotenen Waren in kürzester Zeit von den Schiebern aus den Westsektoren aufgekauft sein werden. Die Herren der Deutschen Wirtschaftskommission sollten sich einmal die Mühe machen und in den Westsektoren herumhören ...

  • UerlinerUwndfvnh

    Berlin-Mittelwelle: 356.7 m — 841 kHz Mittwoch, 10. November

    Morgenglosse / 6.30: Frauenfunk / 7.10: Programmhinweise / 7.50: Jungs Welt / 8.00: Kurznachrichten, Zeitungsschau / 1.40: Suchdienst / 9.00; Schulfunk 12.00: Mittagskonzert / 12.45: Landfunk / 14.00: Zeitungsschau / 14.10: Heitere Klassik / 15.30: Lehrerfunk / 17.00: Tänze und Lieder der Sowjetunion / 17 ...

  • Freie Läden keine Notmaßnahme

    Verschiedentlich wird die Ansicht vertreten, daß die „Freien Läden" nur eine vorübergehende Notmaßnahme seien. Tatsächlich aber werden sie mit ihrem freien Verkauf einmal das System der Kartenzuteilungen und Bezugscheine ablösen mü=sen; denn dieses System kann schließlich nicht verewigt werden. Mit steigendem Warenangebot in den „Freien Läden" wird man entsprechend die Preise senken können, bis ein mit den zugeteilten Waren gleiches Preisniveau das Karten- und Bezugssystem überflüssig macht ...

Seite 4
  • Fette Geschäfte im Hintergrund

    Nachdem durch das energische Eingreifen der Volkspolizei im Ostsektor der Schwarzmarktrummei auf den Straßen und Plätzen stark eingedämmt worden ist. hat sich diese ganze Szenerie westlich verlagert. Im Sektor der sogenannten „Freiheit", wo einer dem anderen nach amerikanischem Muster übers Ohr hauen kann, hat sich in der Gegend um die Schlüterstraße am Kurfürstendamm ein intensiver Schwarzmarktbetrieb aufgetan ...

  • Aufruf an die Ärzle

    rur Arbeitsschutzwoche Berlin, 9. Nov (ADN). Der seit Donnerstag voriger Woche in Berlin bei der Deutschen Verwaltung für das Gesundheitswesen tagende Fachausschuß für Betriebs-Gesundheitsfürsorge, in dem Betriebsärzte, Beratungsärzte, Amtsärzte, Ärzte kommunaler Polikliniken, Mitarbeiter der Sozialversicherung und der Gewerkschaften vertreten sind, richtet an al!e 'Ärzte anläßlich der Woche der Arbeitsschutzkommissionen folgenden Aufruf: ! 1 ...

  • Das verräterische Einweckglas

    Jedesmal, wenn Frau Schmudicke von der täglichen Besichtigung ihrer wohlgefüllten Weckgläser aus dem Keller heraufkam, glänzte ihr Gesicht vor eitler Wonne. Pfirsiche, Kirschen, Birnen, Stachelbeeren — es war eine stolze Vitaminparade, die da unten stand und die so mahehes Leckermahl ermöglichen würde ...

  • Neuregelung des Zugverkehrs

    Berlin, 9. Nov. (ADN). Wie die Reichsbahndirektion Berlin am Dienstag mitteilte, fallen ab Mittwoch, 10. November 1948, folgende Reise- und Vorortzüge aus: Schnellzuge Zug Nr. D 15/16 Berlin—Warnemünde, D 20/21 Berlin—Bad Brambach, D I2T/128 Berlin—Magdeburg. D 1041/42 Berlin—Eisenach. Ausfall nur an ...

  • Amerikanisch

    Berlin, 9. Nov. (BPD). Freiheitlich gesinnte Kreise der Steglitzer Bevölkerung wollten anläßlich der 31. Wiederkehr der Großen Russischen Oktoberrevolution eine Feier durchführen, zu der die amerikanische Militärregierung auch zuerst ihre Genehmigung erteilt hatte. Hunderte von Personen, die an dieser Feier teilnehmen wollten, fanden den Saal durch deutsche Polizei gesperrt ...

  • £®Me "BBdwueJtt2jQuighmten

    Keine Ausweisungen aus den Westsektoren

    Zu den Drohungen, die Westberliner Kartenstellen gegenüber Personen gemacht haben, die ihr« Lebensmittel im Ostsektor beziehen, wird von zuständigen Magistratsdienststellen erklärt, daß keine Ausweisungen stattfinden. Beleuchtete Geschäfte rm Ostsektor Auf Veranlassung der zuständigen Behörden wurde allen Geschäftsleuten des Ostsektors anheimgestellt, ihre Schaufenster des abends nach Geschäftsschluß zu beleuchten ...

  • t32&ekM£MM£ifeiUe$$€iuäh<aMm

    Weißensee: Auf die Fettmarken der zweiten November-Dekade erhalten alle Verbraucher Butter. An Nährmitteln werden Teigwaren und Graupen ausgegeben; Kinder von 1 bis G Jahre erhalten Kindermehl Wedding: Für die zweite November-Dekade: Auf die Fettmarken giot es ein Viertel Margarine, während der Rest in Butter oder Schmalz ausgegeben wird (Schmalzabgabe 80 g für 100 g Marken) ...

  • Die Kontrollstellen im sowjetischen Sektor

    Wie wir bereits in unserer Ausgabe vom 3. November 1948 berichtet hatten, mußten zum Schütze der Wirtschaft der Ostzone und des Ostsektors in letzter Zeit eine Reihe einschneidender Maßnahmen im Warenverkehr vom sowjetischen Sektor nach den westlichen Sektoren Berlins durchgeführt werden. So find zum Passieren der Sektorengrenzen für Waren aller Art bestimmte Freigabescheine erforderlich ...

  • Die Novemberrevolution und die Frauen

    Der 30. Jahrestag der Novemberrevolution verleitet zu einigen historischen Betrachtungen über das Wahlrecht der Frauen. Mit dem 9. November 1918 bekamen die deutschen Frauen zum erstenmal politische Rechte. Sie konnten wählen und gewählt werden, aber diese Errungenschaft der Novemberrevolution fand die breite Masse der Frauen politisch unvorbereitet ...

  • Bier wird en nicht reinregnen

    Gasag-Aktivisten bezwangen amerikanische Blockade Wie wir bereits berichteten, hatten am 22 Oktober 50 Aktivisten der Berliner Gaswerke 'den Kampf gegen die amerikanische Blockade, durch die fünf Ortschaften am Rande Berlins von der Gasversorgung abgeschnitten wurden, aufgenommen. Sie hatten sich das Ziel gesetzt bis zum 5 ...

  • i&etebeTkmeieuItcUchL

    Mittwoch, 10. November: Prenzlauer Berg: 17 Uhr, Betriebsgruppe Pädagogische Hochschule. Alle Genossen Dozenten und Studenten Schönhauser Allee 108 (Stadtbcz. 64). Weißensee: 16 Uhr, Kreisvorstandssitzung Treu»* handbetrieb Injacta mit der Betriebsgruppe. Donnerstar, 11. November! Referentenvorbesprechuntent Kreis Zehlendorf: 19 Uhr ...

  • Jugendliche Initiative schafft Hilfe

    150 freiwillige FDJ-Mitglieder arbeiteten beim Aufbau der Borsigwerke

    Dort, wo in Berlin-Wilhelmsruh die Überreste der fast völlig zerstörten Bergmannwerke stehen, wird jetzt das für die Berliner Wirtschaft wichtige Borsigwerk errichtet. „In Tegel Borsig vernichtet — von Aktivisten wieder neu errichtet" So steht es auf einem weit leuchtenden Transparent und so geschieht es auch ...

  • Volkspolizei im Kampf gegen Schieber

    In den Läden der Berliner Westsektoren •werden Haushalts- und Wirtschaftsartikel, Textilien, Toiletteartikel, Spielwaren, Lampen und vielerlei andere Waren feilgeboten, die fast ausschließlich ganz oder teilweise mit Westgeld zu bezahlen sind. Alle diese Waren, Geschirr und Lamnen, Kochherde und Nachttöpfe oder Christbaumschmuck sind nicht über die Luftbrücke nach Berlin W gekommen ...

  • 9.11.1948-23.1.1949-10-17 UKR EINTRITT FREI

    ANKAUFSSTELLE für GOLD, SILBER UND BRILLANTEN Charloffenburg, Kaiser-Friedrich-Sfr. 19 Achtung Spielwaren! — ein Besuch lohnt sich — Einige Restposten Spielwaren, größtenteils preisgenehmigt, günstig abzugeben. Auch f. vereine. Bescherungen u. Tombolen passende Artikel. Großhändler erhalten auf die Restpartien Extrarabatt ...

  • Luft-Kompressor

    2—3 cbm angesaugte Luftmenge in der Minute, mit Verbrennungsmptor oder elektrischem Motor sofort zu mieten gesucht. Kabelwerk Oberspree • •/•■■■. Berlin-OberschBneweide Wilhelminenhofstr. 76/77 Tel.: 63 20 01. Apparat 124

  • An die Bevölkerung in den Westsektoren Berlins!

    Name ......................-,-, ........................ Ort bzw. Stadtbezirk. Strage und Hausnummer Vorderhaus, Gartenheus, Seitenflügel ..................,______.........._™

  • fheafer-Variete-Konzer!

    EHEMALIGE STAATSTHEATER Deutsche Staatsoper. 10. 11., 19 Uhr: „La Traviata" Deutsches Theater. 10. 11.. 18 Uhr: „Haben". — Kammerspiele. 18.30 U.: »Maß für Maß"

  • Diesel-Aggregat

    8—15 KvA, zur Stromerzeugung gesucht. Angebote erbeten unter Nr. 59 366 Berliner Annoncen-Expedition, Berlin W 15, Kurfürstendamm 56

  • tBteutUddasWetter?

    (E i n e n e r Bericht)

    Professor M. Ganzert

Seite
Amerikanisches Amerikanischer Oberst als Provokateur Bergarbeiter kämpfen weiter Moskau heute und vor 20 Jahren Peiping vor der Befreiung Grobe Irreführung der Berliner Spaltern und dient nicht der Einheit unserer Heimatstadt Berlin. - Demokratischer Block Berlin das „Westwahlprogramm" Versammlungsfreiheit! Steckbrief Hetzjagd auf Jugendliche im Westsektor Für nene Verhandlungen in Moskau Labour wird nicht mehr lange gebraucht Earopareise Trnmans? Reger-Dannenberger spricht nicht im Namen unseres Volkes« Für die Einheit Berlins gegen Spalterwalilen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen