18. Aug.

Ausgabe vom 03.08.1948

Seite 1
  • Eine neue Donau-Kommission

    Vorschlag der Sowjetunion zur Regelung der Donaufrage

    Dieser Vorschlag ist in dem Entwurf einer Konvention enthalten, der von dem Leiter der sowjetischen Delegation, Wyschinskij, den Delegierten der Konferenz unterbreitet wurde. Die Kommission würde die Funktionen der nach dem ersten Weltkrieg geschaffenen Donaukommission übernehmen. Als Sitz der neuen Kommission wird Galatz vorgeschlagen ...

  • Wyschinskijs Rede in Belgrad

    Es sei ein Ultimatum, so betonte Wyschinskij, das hier von drei Vertretern gestellt würde. Aber die Sowjetdelegation weist solche „Erklärungen" entschieden zurück. Eine solche Sprache könne man wohl auf Konferenzen führen, wo. Beneluxländer die Mehrheit ausmachen, hier "aber gäbe: es keine Beneluxländer^, sondern nur gleichberechtigte Partner ...

  • Die Verantwortung

    Stalin, Attlee und Truman haben vor drei Jahren das Dokument von Potsdam unterzeichnet. Es ist ein historisches Dokument! Das Potsdamer Abkommen ist heute so gültig wie am 2. August 1945. Denn wer wollte gerade nach der Katastrophe von Ludwigshafen befreiten, daß die restlose Entmilitarisierung Dsutschlands, ...

  • Unter den linden Nr. 12

    Die Kammer der Technik: Eckpfeiler der Planarbeit

    Es gab drei Höhepunkte im alten Gewerkschaftsleben Berlins: die Branchenversammlungen der Eisendreher in den Sophiensälen — hier wurde bis in die Mitternachtsstunden dramatisch um Weg und Ziel der Gewerkschaftsarbeit gekämpft, unvergeßlich die letzte Abstimmung: 1064 Stimmzettel wurden abgegeben, keine ...

  • Wallace antwortet Truman

    Nem York, 2. August (TASS). Auf die Botschaft Trumans erwiderte der Präsidentschaftskandidat Henry Wallace in einer Rede über den New-Yorker Rundfunk, wenn Truman ehrlich die Inflation zum Stillstand bringen wolle, dann müsse er den Rücktritt seiner eigenen Mitarbeiter fordern, , die für die hohen Preise ...

  • Vorher bei ltfolotow

    Moskau, 2. August (Rdfk). Außenminister Molotow, der am Sonnabend wieder von seinem Urlaub nach Moskau zurückgekehrt ist, empfing am Sonnabendabend einzeln die diplomatischen Vertreter der USA, Großbritanniens und Frankreichs. Großbritannien war durch den Privatsekretär Bevins, Roberts, und den britischen Geschäftsträger in Moskau, H a r r i s o n vertreten ...

  • USA-Trabanten verwenden Giftgas

    Nord-Schensl, 2. August (ADN). Nach Berichten von der zentralen Schensi-Front beabsichtigt Tschiangkaisehek, angesichts der sich täglich verschlechternden Lage und der sinkenden Moral seiner Truppen die Anwendung von Giftgas zu verstärken. Im letzten halben Jahr haben die Koumintang-Truppen bereits fünfmal verschiedene Arten von Giftgas angewandt ...

  • Geschenke auf Kosten anderer

    Wien, 2. Aug. (ADN). Nach einer Mitteilung der österreichischen Wochenschrift „Die Wirtschaft" haben die USA-Behörden der österreichischen Regierung die Genehmigung erteilt, die in,dem Gesetz über den Wiederaufbau 1948/49 vorgesehenen Mitte) von 200 bzw. 300 Milioncn Schilling aus dem Erlös des Verkaufs von UNRRA-Waren zu decken ...

  • Britischer Geheimdienst verantwortlich

    New York, 2. Aug. (ADN). Der bekannte amerikanische Rundfunkkommentator Robert Allen erklärte in einer Sendung, zuverlässige amerikanische Kreise in Griechenland hätten Beweise dafür in der Hand, daß der britische Geheimdienst für den Mord an dem antifaschistischen Korrespondenten Polk verantwortlich sei ...

  • Neufundland will zu Kanada

    Ottawa, 2. August (Rdkf). Wie der kanadische Ministerpräsident, Mackenzie King, bekanntgab, wird Kanada in allernächster Zeit Neufundland als zehnte Provinz in sein Gebiet aufnehmen. Die Volksabstimmung in Neufundland habe ergeben, daß die Mehrheit der Neufundländer den Zusammenschluß mit Kanada wünschen ...

  • Mehr Brot in Rumänien

    Bukarest, 2. August (ADN). Als zweites osteuropäisches Land hat Rumänien beschlossen, die Brotration zu erhöhen. Nach den neuen Sätzen, die auf Beschluß des Ministerrats ab 1. August gelten, erhält die niedrigste Kartenstufe eine Zulage von 250 Gramm Brot täglich, während die Brotration für Verbraucherkategorien, die besonders schwer arbeiten, zum Beispiel der Bergarbeiter unter Tage, um 1000 Gramm täelich erhöht wird ...

  • Staatspräsident Szakasits

    Budapest, 2. August (ADN). Die drei Parteien der ungarischen Regierungskoalition einigten sich auf einer gemeinsamen Sitzung mit den fünf Oppositionsparteien am Sonntag, den Rücktritt des Präsidenten der Republik, Tildy, anzunehmen und zu seinem Nachfolger den Vorsitzenden der ungarischen Arbeiterpartei, Arn ad Szakasits, zu ernennen ...

  • Mißhandlungen, politischer Gefangener

    B u e n o s A i r e s. 2. Aug. (ADN). Acht Mitglieder der Parlamentsfraktion der Radikalen Partei haben .die argentinische Regierung aufgefordert, die zahlreichen Fälle von Mißhandlungen an politischen Gefangenen zu untersuchen. Der Arbeiterführer Gogiel ist infolge der unmenschlichen Folterungen geisteskrank geworden ...

  • Veronika geht nach Garmisch

    Garmisch-Partenkirchen, 2. August (ND). Nachdem Garmisch-Partenkirchen durch die Auswirkungen der separaten Währungsreform so gut wie ausgestorben war, stieg die Zahl der weiblichen Kurgäste jetzt in kurzer Zeit um fast 2500. Grund dafür: eine amerikanische Kompanie traf zu einem längeren Erholungsaufenthalt ein ...

  • Schweden bedauert Westwährung

    Stockholm, 2. August (ADN). Die schwedische Regierung hat am Freitag in einer Note an die, Besatzungsmächte der drei westlichen Zonen Deutschlands auf die bedauerlichen Rückwirkungen aufmerksam gemacht, welche die separate Währungsreform auf den Güterverkehr zwischen Schweden^ und Westdeutschland habe ...

  • Zwei Knaben und zwei Mädchen

    Brunn, 2. August (ADN) Vierlinge, zwei Knaben und zwei Mädchen, hat die Frau eines mährischen Arbeiters zur Welt gebracht, Die vier Babies und die Mutter, die.bereits vier Kinder hat, befinden sich wohlauf. Der mäh* rische Natioriälrat beschloß, den Eltern d«r Vierlinge 20 000 Kronen zu spenden.

  • Stalin empfing Vertreter der Westmächte

    Moskau, 2. August (ADN). Generalissimus Stalin hat zufolge amerikanischer Agenturmeldungen am Montagabend die in Moskau weilenden Vertreter der drei Westmächte zu einer zweistündigen Unterredung empfangen. Es wurde von den Diplomaten keine Erklärung über den Verlauf der Besprechung abgegeben.

  • Ein amerikanischer Richter

    New York, 2. August (ADN). Jeder Mutter, die ihr Kind „kommunistisch" erzieht, müßte das Kind weggenommen werden, erklärte Bertram Newman, ein Richter des Obersten Gerichtshofes des Staates New York. Ebenso würde er verfahren, wenn die Eltern des Kindes Wallace-Anhänger wären.

  • Amerikanische Rüstungsanleihen

    London, 2. August (ADN). Die USA gewährten Iran eine Anleihe von 26 Millionen Dollar zur Neuausrüstung der Armee und Polizei. Hiervon dienen 10 Millionen Dollar zur Neuausrüstung der Armee und Polizei und 10 Millionen Dollar zum Ankauf überschüssigen Heeresguts in den USA.

  • Konferenz zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers

    Ljubljana, 2. August (ADN). Eine Konferenz zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers ist am Sonntag in Ljubljana eröffnet worden. Vertreter aus Jugoslawien, Bulgarien, Rumänien, Polen, der Tschechoslowakei, Österreich und Italien nehmen an den Besprechungen teil.

  • Streik der Zeitungsdrucker

    Manchester, 2. August (ADN). Die Zeitungsdrucker in Nordengland sind am Wochenende in den Streik getreten. Sie fordern durch ihre Gewerkschaft höhere Löhne. Vier britische Sonntagszeitungen konnten in Nordengland" infolge des Streiks nicht erscheinen. ..

  • Auf eine Mine gelaufen

    Paris, 2. Aug. (ADN). Die vierzehnköpflge Mannschaft des französischen Fischerbootes „Pluvoise" kam ums Leben, als das Schiff am Freitag vor der Küste von Cornwall auf eine Mine lief. Die „Pluvoise" wurde durch die Explosion vollständig zerstört.

  • 14 Millionen Tonnen mehr Brotgetreide

    New York, 2. August (ADN). Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UN gibt bekannt, daß nach vorläufigen Meldungen die Erzeugung von Brotgetreide in der Welt um etwa 14 Millionen Tonnen höher sein wird als im vergangenen Jahre.

Seite 2
  • Die SED - Avantgarde der Arbeiferklasse

    und führende Kraft des deutschen Volkes

    Die geschichtliche Entwicklung nach dem Zusammenbruch des Hitlerregimes hat in einem Drittel Deutschlands, in der sowjetischen Besatzungszone, wo der monopolistischfaschistische Staatsapparat zerschlagen, die Konzern- und Bankherren und die militaristischen Großgrundbesitzer enteignet und entmachtet ...

  • Oberst Howley ist zufrieden

    Berliner SPD-Parteitag verschärft den Kampf gegen die fortschrittliche Arbeiterschaft

    Berlin, 2. August (ND). Wie verlautet, hat der SPD-Parteitag von Berlin, insbesondere die Mundtotmachuns der Delegierten de* Ostsektors und die neuen Vorstöße gegen die SED, Zufriedenheit bei der amerikanischen Militärregierung ausgelöst. Man betrachtet den SPD-Parteitag als neue Etappe auf dem Wege der Spaltung Berlins ...

  • Mummert begrüßt die Initiative fler DWK

    Hans Mummert, Leiter des Berliner Industrie- und Handelskontors, das bisher für den Handel der Berliner Treuhandbetriebe zuständig war, äußerte sich zu einem Mitarbeiter unserer Redaktion über die Neugründung der Berliner Handelsgesellschaft: „Ich begrüße die großzügige Initiative der Deutschen Wirtschaftskommission, den Betrieben des Berliner Westens durch Lieferung von Kohle, Energie und sonstigen Rohstoffen einen Ausweg aus der katastrophalen Situation zu eröffnen ...

  • Die Ro'lv des Parteimitgliedes

    Um M'ighed der SED zu sein, besagt das Statut, ni'iß man nicht nur das Programm anerkennen, sondern im Sinne der Beschlüsse der Partei aktiv an der Parteiarbeit teilnehmen Die vorgesehenen Maßnahmen haben den Zweck, eine allgemeine Überprüfung der Gesamtpartei durchzuführen, um sie aktiv und voll kampffähig ...

  • Wirtschaftliche Hilfe für die WestseJktioren

    Interview mit dem Direktor der neuen „Handelsgesellschaft Groß-Berlin"

    Die mit Unterstützung der Deutschen Wirtschaftskommission neugegründete „Handelsgesellschaft Groß-Berlin" in der Französischen Straße 24, hat ihre Tätigkeit bereits am Sonnabend aufgenommen, Sie steht unter Leitung von Direktor H. G. Marciniak, Direktor Marciniak, der bisher Leiter des Handelskontors in Potsdam war, verfügt über eine große geschäftliche Erfahrung ...

  • FDGB unterstützt Zweijahresplan

    Berlin, 2. August (St)). Nach einem grundsätzlichen Referat von Hermann Scbllmmr über den YVirtschaftsplan beschloß der FDGB Groß-Berlin in Seiner Vorstandssitzung an- 2. August, sich aktiv und führend für die Durchführung des vom Landesverband Berlin der SED ausgearbeiteten Berliner Zweijahresplans einzusetzen ...

  • Die Rolle des Funktionärkörpers

    Das Entscheidende, um die Schlagkraft der Partei zu gewährleisten, ist die Festigung des Funktionärkörpers Der allgemeine Funktionärkörper ist das Rückgrat der Partei Zu ihm gehören alle Mitglieder, die entsprechend den Richtlinien über den Aufbau der Grundeinheiten und der übergeordneten Parteileitungen eine festurnrissene Funktion innehaben ...

  • Abwegige Kritik

    Eine CDU-Stimme zum Zweijahresplan

    Auf der Tagung des erweiterten Parteivor Standes der CDU dsr Ostzone und Groß- Berlins wurde nach einer Rede des mecklenburgischen Wirtschaftsministers Dr Witte ein Wirtschafts- und Sozialprogramm angenommen. Wir werden auf dieses Programm noch ausführlich zurückkommen, sobald uns der genaue Wortlaut vorliegt ...

  • Wysehinskijs Rede in Belgrad

    (Forlsetzung von Seite 1)

    „Ich möchte damit nur sagen", erklarte Wyschinskij, „daß der Grundsatz der Unantastbarkeit der .erworbenen Rechte', von der die Vertreter der Westmächte hier sprechen, eine Fiktion ist, die sich Juristen ausgedacht haben, um die Verletzung der Rechte der Donauvölker zu rechtfertigen. Damit können wir uns aber nicht einverstanden erklären ...

  • Wccliselslüibeii und ihre Hintergründe

    Die Väter der B-Mark hiben an ihrem Kinde in Berlin noch nicht viel Freude gehabt. Der Versuch, die Wirtschaft der sowjetischen Besatzungszone und des Sowjetsektors« von Berlin zu stören und in Unordnung zu bringen, ist gescheitert. Die B-Mark hat Sich als Bumerang erwiesen. Selbst die Westpressa kann nicht mehr länger verschweigen« daß als Folge der Währungsspaltung in Berlin die Westbetriebe den schwersten Schaden erleiden und die Zahl der Arbeitslosen täglich wächst ...

  • Die tägliche Lüge

    Berlin, 2. August (ND). Der „Kurier" behauptete am 31. Juli 1948, daß die Landesregierung Brandenburg beauftragt worder, sei, 30 000 Tonnen Kartoffeln aus ihrem Versorgungsplan für Berlin abzuzweigen, und daß weitere 28 0Ö0 Tonnen bis Ende August zu liefern sind. Diese Meldung ist wie wir von der Deutschen Wirtschaftskommission erfahren, völlig falsch ...

  • Neue Getreidelieferutigen für Berlin

    Berlin, 2. August (ND). In den späten Abendstunden des Sonntags ist im Rostocker Hafen ein weiterer sowjetischer Dampfer, der Frachter „Alexandr Matrosod", mit 3010 t Weizen für Berlin eingetroffen. Mit den Verladungsarbeiten und dem Transport ist sofort begonnen worden. Am vergangenen Sonntag waren alle Kartenstellen des sowjetischen Sektors geöffnet, um den Bewohnern der Westsektoren den Lebensmittelbezug im sowjetischen Sektor zu ermöglichen ...

  • Lndwigshafen ehrt die Toten

    Ludwieshafen, 2. AugruSt (ADN). übe der am Montagvormittag begonnenen Trau™ feierlichkeit für die Opfer der Exnlosloi/f katastrophs in Ludwiffshafen wehte die frar. zösische Trikolore. Die schwars-rot-goldei, Fahne mit der Gösch von Rheinland-Pfalz k auf halbmast gesetzt. Tausende von Mensche: haben sich um den schwarzen Sarkophag ver sammelt ...

  • Mosley-Propaganda In Deutschland

    Berlin, 2. August (ADN). Ein Reporter der britischen Zeitung „Daily Work er" berichtet Einzelheiten über die Verbreitung eines in deutscher Sprache gedruckten Flugblattes des britischen Faschistenführers, Sir OsVald Mosley, in Westdeutschland. Danach soll Mosley beschlossen haben, seine Tätigkeit neuerdings auf Westdeutschland zu konzentrieren ...

Seite 3
  • t.

    Aktive Mitarbeit eines jeden Parteimitgliedes § 2 des Parteistatuts besagt: „Mitglied der Partei kann werden, wer die Parteitagsbeschlüsse und das Statut anerkennt und sich verpflichtet, im Sinne dieser Beschlüsse zu wirken und aktiv in der Partei zu arbeiten." In allen Betriebsgruppen, Wohnbezirksgruppen ...

  • Arheiterdichter aus dem Kohlenpott

    Hans Maidiwitza, der Verfasser unseres nächsten Romans: „Die Kumiaks"

    Priester sollte er eigentlich werden. Aber daraus wurde uann nichts. Denn die Verhältnisse zwangen den Vierzehnjährigen — er ist 1890 geboren — ins Bergwerk. Die Arbeit im Schacht sollte sein Leben und Schaffen bestimmen, in Oberschlesien, wo Pless der Herr war, und im Ruhrgebiet, wo Krupp und Thyssen regierten ...

  • Kulturnotizen

    Diskussion übet, Des Teulek General"

    Im Rathaus Steglitz versuchte- die „Arbeitsgemeinschaft junger Kulturschaffender" in Anwesenheit Barlogs, des Zuckmayer-Verlegers Suhrkamp und anderer Persönlichkeiten des kulturellen Lebens sich mit „Des teufeis General" von Zuck. mayer auseinanderzusetzen. Es mußte allerdings bei dem Versuch einer ...

  • Für die organisatorische Festigung der Parte

    Beschluß und Anweisungen des Parteivorslandes der SED

    (Beschlossen auf der 12. Tagung des Parteivorstandes vom 28. und 29. Juli 1948) „In der Partei müssen wir die zwei Millionen Mitglieder, die wir letzt haben, zu wirklichen Sozialisten machen, und aus diesen' Sozialisten dfe Kader formieren, die wir brauchen, um sie zum ertolgreichen Einsatz in der Erfüllung der Autgaben tu bringen, die gegenwärtig vor uns stehen ...

  • „So hat es in Deutschland angefangen"

    Thomas Mann über Verfolgungen in Amerika

    Nach einer Moskauer Meldung der Berliner „Natiohal-Zeitung" hat Thomas Mann eine zuerst in der französischen Wochenschrift „Lettres frangaise" veröffentlichte, von der Moskauer „Literaturnaja Gezeta" übernommene Erklärung abgegeben, in der sich der Dichter sehr besorgt zeigt über die in Amerika gegen aufrechte Demokraten betriebene Hetze ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwellet 356,7 m = 841 kHz Deutschlamlsender! 1971 m - 191 kHz Dienstag, 3. August 1948 5.00 u, 6,00i Wetter. Nachrichten ' «.«: Landfunk 7.00! Morgenlied und Nachrichten ' 7.10: Konzert 1.00: Nachrichten ' 8.»6> Rundfunkstelldlchem / 8.35: Suchdienst ' 1.00: Schulfunk ' 11.00; Nachrichten 11 ...

  • ,D/e Brücke

    Das nache markische Land um Zehdenick herum mit seinen Stoppeläckern und Kartoffelfeldern, mit seinen Ziegeleien und Tongruben ist wesentliches Bildelement in dem neuen DEFA-Film „Die Brücke" Regisseur und Drehbuchautor Artur Pohl hat soeben mit den Außenaufnahmen begonnen. In diesem Film soll das Umsiedler-Problem von seiner menschlichen und künstlerischem Seite erfaßt werden ...

  • Dwinger ein literarischer Kriegsanstiiter

    Eikläruna des Autoren-Verbandes

    Der Vorstand des Schutzverbandes Deutscher Autoren Berlin erklärte über das Verhältnis des Verbandes zum FDGB, daß er mit Rücksicht auf seinen Gesamtbestand Mitglied des FDGB bleiben wird, sofern die Verhandlungen über das geplante neue Kartell im FDGB zu einer Einigung führen. Da der SDA jedoch, unbeschadet ...

  • Deutsche DohumentariUtn-GeseHschaft

    Hamburf (ADN). In Hambürg-AJtona hat sich im März äie Deutsche Dokumentarfilm Gesm b.H, niedergelassen, die auch in Berlin eine Vertretung unterhält. Die Lizenzträger sind Rudolf-Werner Kipp und Heinrich Klemme, die als Mitgesellschäfter Dr Günther Sawätzk! Und Herbert Andrews benennen. Die Gesellschaft ...

Seite 4
  • Deutsche Sportler und Sportlerinnen!

    Aufruf der Freien Deutschen Jugend und des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes

    Die Zeit des Aufräumens und der Vorbereitung ist nun vorbei. Endlich können wir an den Aufbau einer einheitlichen demokratischen deutschen Sportbewegung herangehen. Zu dem friedlichen Wettkampf, den das deutsche Volk auf wirtschaftlichem Gebiet führen muß, um sich eine sichere Lebensgrundlage zu schaffen, soll die Möglichkeit kommen, froh wetteifernd in Sport und Spiel die Kräfte zu messen ...

  • J)ie Utitje tnppe tü»\ )\ükto\

    COHWJ \u UM

    „Wenn Sie mich nach den bitt«r«t«n Minuten meiner kurzen Boxerlaufbahn fragen, brauche ich nicht erst lange nach der Antwort zu suchen" erzählte uns der 22jährige Conny Rux am Sonntag in der Waldbühne „Es war am Nachmittag des 30 September 1947 In der schönsten Freiluftanlage Deutschlands bestritt ich ...

  • \mb um die M $f^£

    Sonnabend nacht gab es in London eine heillose Verwirrung Ein Journalist halte angeblich entdeckt, daß das olympische Feuer verloschen war. Man holte die Verantwortlichen per Teleton aus dem Bett, und nach vielen Aufregungen fand sich des Rätseh Lösung. Die eigentliche olympische Flamme wird, wie die Hausfrau sagt, nächstens „ganz klein" gedreht ...

  • Ein ungelöstes Problem

    Wie steht es mit dem § 218 in Berlin?

    Nachdem die Wohnung der 281ährlgen Anneliese S. dem Bombenkrieg zum Opfer gelallen war, bewohnte sie mit ihren beiden Kindern ein winziges Zimmer. Die einzigen Möbelstücke, die sie noch besaß, waren ein Sofa, ein Bett-und ein Schrank. Als ihr Mann aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, versuchte sie mit allen Mitteln, eine Wohnung zu bekommen ...

  • Bisher 40 Familien umquartiert

    Wie der Bezirk Prenzlauer Berg den Kotikow-Befehl durchführt

    Tn der Diedenhofener Straße stehen die Möbel von Frau St. schon auf dem Bürgersteig. 15 Jahre hat die Familie in dem Keller gewohnt. Einen nach dem anderen ergriff die Tuberkulose: Vater, Mutter und fünf von acht Kindern. Der Vater starb 1945. Der älteste Sohn, 20 Jahre alt, mußte sich einer Operation unterziehen und ist zur Zeit arbeitsunfähig ...

  • ^AfaÜHf tfilte iitl\ den butietl Tita / Von Klau

    Auch über dem Leipziger Probsthelda • Stadion lag am Sonntag brütende Hitze und an die Profi-Radfahrer, die an der einstündigen Meisterschaft der Ostzone teilnahmen, wurden höchste Anforderungen gestellt. Fritz Jährling wurde mit der Witterung am besten fertig und schon in der 4. Minute startete er den ersten Vorstoß ...

  • Für soziale Indikation

    Der Demokratische Frauenbund Berlin richtete ein Schreiben an die vier Kommandanten, worin er sie bittet, eine Anweisung an die Staatsanwaltschaft Berlin zu erlassen, bei Schwangerschaftsunterbrechungen weder den Arzt noch die Schwangere strafrechtlich zu verfolgen. Die Genehmigung der Unterbrechung der Schwangerschaft müßte durch einen Ausschuß des Landesgesundheitsamtes Berlin erteilt werden ...

  • Wichtiger Befehl des Polizeipräsidenten

    An alle Polizeidienststellen

    In Abänderung meiner Verfügung Präsidial- «räteilung Tgb. Nf. 565 vom 26. Oktober 1946 löse ich mit Wirkung vom 4. August 1948 alle Dienststellen der Sektorenassistenten auf. Die in höherem Auftrag zutage getretene unheilvolle Spaltertätigkeit der Dienststellen der westlichen Sektorenassistenten kann nicht länger geduldet werden ...

  • <&eltze fkiHei ttäi dich.!

    Dienstag, 3. August 1948 Kreis Weißensee, Stadtbezirk I: 20 Uhr, Frauenfuniktionärinnen-Sitzung, Stadthalle, Pistoriusstr. L.V, Abt. Kultur und Erziehung: 18 Uhr, Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialistischer Schriftsteller und Journalisten im Haus des „Vorwärts", Mauerstr. 39. Thema:'Schriftsteller und der Zweijahresplan ...

  • fa

    ta*

    Conny Bus erkämpfte sich durch seinen K. o.-Sleg über Exmeister Heinz Seidler erneut das Herausforderungsrecht zum Titelkampf gegen Meister Vogt. — Frömming steuerte bei den Rennen in Mariendorf seinen 2S00. Sieg. — Den Sechsstädtekampf der Radfahrer gewann im Stadion Stadt-Mitte Leipzig vor Berlin und Erfurt ...

  • Chefredaktioo: Mas Nierieb and L«x Ende

    Redaktion: .Neues Deutschland* Berlin N M Schönhauser Allee ITt — Sprechstunden dei Redaktion: nur von 13 ols 14 Ohr — Telefon» 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr - Verlag: Berlin SW 88. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berlinei Stadtkontoi Nr. 8423 - Postscheckkonto: „Neues Deutschland' Berlin Nr »61)0 — Telefooi 42 59 51, Tag- und Nachtexpedition: 42 80 85 — Anzeigenannahme nur Berlin SW 68, ZimmerstraDe 87-91 ...

  • Patentamt-Lesesaal wieder geöffnet

    Das Patentamt In der Gltschiner Straße eröffnet am 3 August wieder seinen seit drei Jahren geschlossenen Lesesaal. Er wird an Jedem Werktag von 9 bis 13 Uhr und Sonnabend von 9 bis 12 Uhr zur freien Benutzung zur Verfügung stehen Die deutschen Patentschriften werden nach Gruppen geordnet zur Einsichtnahme bereitgestellt Amerikanische Patentschriften, von denen die letzten Jahrgänge vorhanden sind, können nur einzeln nach Angabe der Nummer vorgelegt werden ...

  • Baurat Marquardt amtsenthoben

    Der Leiter der Baupolizei des Bezirks Mitte, Marquardt. ist auf Anweisung der Besatzungsbehörden seines Amtes enthoben worden Marquardt hat verschiedentlich gegen die Befehle der Besatzungsmacht verstoßen und unter anderem Lizenzen für Bauvorhaben über 10 000 Mark ausgestellt, ohne dazu berechtigt zu sein und ohne die Genehmigung der Zentralkommandantur eingeholt zu haben Mit der Leitung des Baupolizeiamtes Mitte ist vorläufig der Angestellte des Hoehbanamtes Mitte ...

  • Fast 500 weitere Betriebe -von der Stromsperre betroffen

    Berlin, 2. August (ADN). Die Zahl der ^stillgelegten und verkürzt arbeitenden Bistriebe in Berlin erhöhte sich zwischen dem 24. und 28. Juli um 482. In dea drei Westsefctoren gingen nach den neuesten Feststellungen der Abteilung für Arbeit insgesamt 3410 Anträge auf Betriebsstillegungen und 4623 Anträge auf Kurzarbeit ein ...

  • Wieder Flugzeugunglück in Berlin

    Eine Dakota-Transportmaschine verunglückte am Sonntagnachmittag auf dem britischen Flugplatz Gatow. Auf einer Mitarbeiterinnen-Konferenz des Demokratischen Frauenbundes Berlin erhielt der Bezirksverband Prenzlauer Berg des DF Berlin den ersten Preis (ein größer Radioapparat) in einem für die Monate Mai und Juni ausgeschriebenen Wettbewerb der erfolgreichsten Mitglieder-Werbung und des besten organisatorischen Aufbaues ...

  • AUSSTELLUNG 31.7 3.10. lagLvw Das neue deutsche Knln\m1/3[P[r^nrimm HÜtKuuitf. lf^Uu]]vülv&U 12'lülväly Lesesaal* öffenü. Wissenschaft!. Bibliothek Oiarlottenstr.39 EdcelilUnden autcfivc

    bittet Jed. Kunden in Groß-Berlln und in der übrigen Ostzone, zur Sicherung der Nachlieferung durch Eintragung in die Kundenliste, um Aufgabe der jetzigen Adresse und der eingerichteten Abrechnungsarten nebst Angabe der Bestell-Zeichen. Taylorlx-Bezirksstelle, Berlin N 65 Edgar Klein, Torfstraße 23 u ...

  • IPif wird das Weiter?

    (hiaener Bericht) Übersicht für Berlin: Vielfach noch heiter, sehr warm, Bei Hitze Gewittergefahr, nachmittags oder abends, besonders im Südwesten der Zone. Allgemeine Bewölkungszunahme. Voraussage: Bei schwachen bis mäßigen Winden um Südwest bis Süd, heiter bis wolkig. Überwiegend trocken. Tageshöchsttemperatur über 30 Grad, nachts um 20 Grad ...

  • Berlin W 9 Zahlstelle . . .

    Achtung, Inhaber von Postscheckkonten beim Postscheckamt Berlin! Zahlkarten können von Jedermann bei Jedem Postamt in der sowjetischen Besatzungszone und bei den Postämtern im sowjetischen Sektor Berlins aufgeliefert werden. Auch für Postscheckkonteninhaber der Westsektoren. Zahlungsanweisungen sind ebenfalls für die Bewohner in den Wpstsektoren Berlins zugelassen ...

  • 1:10 gesüßt, sowie meinen Intenonen' Angebofe

    DAS GROSSHANDELSHAUS DER ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT I Berlin-Oberschöneweide, Büros: Edisonstr. 18 j f F*nupr«<A*r: Ortivtrltefif Sammaf- Nummer 63 22 86, F«rnv«i&ehr (Tag 'und Noditl 4311 8")i euftohalb d.r G«>diöft»i«it: Ortsrarluhr 631188 Tileoromm- A<!r«MI Kortiünnt'ol ■ Bo,U

  • merkblau üitcUe'UaiuhaUe

    Reinickendorf: Auf Klk d/k des Bezugsausweises 7. Ausgabe, 120 g Pampelmusensaft, Abschnitt M. IV S 4 L der Juli-Fleischkarte verfällt am 5. August. Sowjetischer Sektor: Je ein Stück Rasierseife zusätzlich an alle Männer über 18 Jahre. Die Ausgabe erfolgt bis zum 31. August.

  • Die Entstehung des Lebens auf der Erde

    Mit diesem Thema befaßt sich eine neue Sendefolge des Berliner Rundfunks, die im Rahmen der Sendereihe „Die Volkshochschule" am Dienstag, dem 3. August, um 19.03 Uhr, beginnt. Es spricht Herbert Pfaffe, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Archenhold-Sternwarte Treptow

  • £(^ßB^BdiM^t^jm&m^mimx

    Briefmarken werden ungültig

    Die alten Postwertzeichen ohne Überdruck verloren am 31. Juli ihre Gültigkeit. Ab 1. August gelten in der sowjetischen Zone und in Groß- Berlin nur noch die Pfennigwerte der Bilderreihe mit dem Überdruck ..Sowietische Besatzungszone".

  • tM0ßPendarf-&fieater

    Rathaus Schöneberg. Tel 71 44 44 15.30 u. 19 Uhr: Die Czardasfürstin" Bhi. Friedrlchstr tägl. 19, sbds. u. stgs. 15 u. 19 Uhr Vorverk. 11—14 u. 15—17 U. m 72 00) Spitzenleistungen der Varietekunst

  • Sprengung In Marzahn

    Auf Anordnung der SMV werden durch das Feuerwerkskommando der Schutzpolizei am 3. August, von 9 bis 15 Uhr, Sprengungen von Kriegsmaterial auf dem Sprenggelände in Marzahn vorgenommen.

  • I U-ü.S-Bhl.Sdiöoh. Allee liasje 424911

    I „Die schöne Helena" I von J. Offenbach, 19 Uhr VOLKSBÜHNE BERLIN, Kastanienallee. U-Bahn Danziger Str. 42 28 43 Tgl. 19.30:„An d.Panke-an d.Spree" .___TYletropd'Zheater__

  • 1 JÄHR DEUTSCHE TREUHANDVERWALTUNG

    BERLIN, UNTER DEN LINDEN

    JULI-SEPTEMBER 1948 - EINTRITT FREI - GEÖFFNET 10-18 UHR IM EHEMALIGEN ZEUGHAUS

Seite
Eine neue Donau-Kommission Wyschinskijs Rede in Belgrad Die Verantwortung Unter den linden Nr. 12 Wallace antwortet Truman Vorher bei ltfolotow USA-Trabanten verwenden Giftgas Geschenke auf Kosten anderer Britischer Geheimdienst verantwortlich Neufundland will zu Kanada Mehr Brot in Rumänien Staatspräsident Szakasits Mißhandlungen, politischer Gefangener Veronika geht nach Garmisch Schweden bedauert Westwährung Zwei Knaben und zwei Mädchen Stalin empfing Vertreter der Westmächte Ein amerikanischer Richter Amerikanische Rüstungsanleihen Konferenz zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers Streik der Zeitungsdrucker Auf eine Mine gelaufen 14 Millionen Tonnen mehr Brotgetreide
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen