21. Aug.

Ausgabe vom 07.03.1948

Seite 1
  • Aufruf der Internationalen Demokratischen Frauenföderation

    Frauen, Mütter!

    Am 8. März .feiern-die Frauen der ganzen Welt ihren, internationalen Tagi/,.Die Internationale Demokratische Frauenföderation wendet sich im Namen von 80 Millionen Frauen aus 48 -Ländern an euch. Wir alle erstreben ein glückliches Leben für unsere Kinder, für alle Kinder, wir erstreben die Souveränität unserer Völker, Wohlstand für unsere Ländsr und Frieden in der ganzen Welt ...

  • 3 Stimmen von 16

    Eine sensationelle Meldung brachte die gestrige Ausgabe des „Tagesspiegel" auf der dritten Seite versteckt. Diese Nachricht wurde vom „Kurier" bestätigt. Sie besagt, daß in der ersten Arbeitstagung des bizonalen Länderrates die Wahl Dr. Pünders zum Oberdirektor („Ministerpräsident") mit drei gegen zwei Stimmen bei elf Enthaltungen bestätigt wurde ...

  • Demokratischer Frauenbund Berlin gegründet

    „Der heutige Tag, der Gründungstag des Demokratischen Frauenbundes in Berlin, setzt einen Schlußstein unter die aufrichtigen und ehrlichen Bemühungen der fortschrittlichen Frauen Berlins, eine große Frauenorganisation zu schaffen", erklärte Frau Dr. v. R e n t h e zu Beginn ihres ausführlichen Referats „Gegenwartsfragen der Frauen" ...

  • Londoner Dreierkonferenz verhindert gerechten deut§chen Frieden

    Für das deutsche Volk untragbare und unannehmbare Beschlüsse

    Die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich kamen überein, eine föderalistische Regierung für Westdeutschland mit ausreichenden zentralen Befugnissen zu bilden. Die Benelux-Staaten sollen in die Deutschlandpolitik der Westmächte eingeschaltet werden. Die Wirtschaftspolitik" der drei westlichen Besatzungszonen auf dem Gebiete des Außen-, des Interzonenhandels, der Zollabfertigung und des Verkehrs zwischen den Zonen soll soweit wie möglich koordiniert werden ...

  • Milliarden durch deutsche Forscher verdient

    New York, 6. März (ND). Wie Senator Byrd im „American Magazin" feststellt, haben die USA durch de Arbeit von 209 deutschen Wissenschaftlern Milliarden auf dem Gebiete der Luftfahrtforschuns verdient. Nach offizieller Mitteilung der Regierung erspare Amerika durch die deutsche Forschungsarbeit zehn Jahre und "50 Millionen Dollar ...

  • Der ungarische Sozialistenkongreß

    Budapest, 6. März (ADN). Der 36. Kongreß der Ungarischen Sozialdemokratischen Partei wurde am Freitagabend in Gegenwart des Staatspräsidenten Tildy,.des stellvertretenden Ministerpräsidenten R a k o s i. des Präsidenten der Nationalversammlung N a g y , weiterer Regierungsmitglieder und zahlreicher ausländischer Diplomaten von dem stellvertretenden Generalsekretär M a r o s a n eröffnet ...

  • Palästina-Problem wird akut

    Der USA-Delegierte Austin hatte vorher auf Ersuchen des sowjetischen Delegierten Grorayko seine Forderung nach einem besonderen „Fünfmächteausschuß" zur Konsolidierung über Palästina zurückgezogen. Gromyko vertrat die Ansicht, die fünf ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats sollten berechtigt sein, einander unmittelbar und uneingeschränkt zu konsultieren, worauf Austin seine Zustimmung gab ...

  • Die Konferenz von Brüssel

    Brüssel, 6. März (ADN). Die Delegierten zur Brüsseler Fünfmächte-Konferenz traten am Sonnabendvormittag unter dem Vorsitz des Belgiers van Langenhove zu einer Sitzung zusammen. Van Langenhove gab vor Beginn der Sitzung bekannt, daß sich die Konferenz der fünf Mächte über das Wochenende hinaus erstrecken werde ...

  • Araber kampfbereit

    Jerusalem, 6. März (ADN). Hunderte von ausgebildeten irakischen und syrischen Truppen haben zusammen mit Tausenden von Arabern, die außerhalb Palästinas eine militärische Ausbildung erhalten haben, in den Gebieten von Samaria und Galiläa, wie Reuter meldet, Stellungen bezogen. Fawzi el Kawkji, der Oberkommandierende dieser arabischen Streitkräfte, traf aus Damaskus in Palästina ein, um seine Truppen in-den Kampf zu führen ...

  • Quislinge und Marionetten

    Berlin, G.März (ADN). „Sie alle betrachten sich selbst als Quislinge und Marionetten. Mit diesen Worten charakterisiert die amerikanische Zeitung „New York Times" die deutschen Politiker, die sich in die Leitung der neuen Frankfurter Körperschaft teilen. Über die Vorgänge in Westdeutschland schreibt die „New York Times": „Die Entnazifizierung ist heute eine zweitrangige Angelegenheit, und die Demokratisierung ist in die sicheren Kanäle einer antikommunistischen Kampagne abgeleitet worden ...

  • Die neue rumänische Verfassung

    Bukarest, 6. März (ADN). Die Front der Volksdemokratie Rumäniens veröffentlichte am Sonnabend den Entwurf einer neuen rumänischen Verfassung, der damit öffentlich zur Diskussion gestellt und später der verfassunggebenden Nationalversammlung zur Beratung vorgelegt werden wird/ ■ ■ Der Verfassungsentwurf umfaßt zehn Kapitel, die sich in 110 Artikel aufgliedern ...

  • Facharbeiteresport nach England geplant

    Hamburg, 6. März (ADN). In der Bizone wird Mitte März eine Gruppe von Vertretern der britischen Textilindustrie erwartet, die dort- deutsche Facharbeiter anwerben will. Wie verlautet, sucht die britische Textilindustrie mindestens 30 000 ausländische Arbeitskräfte. In der deutschen Textilindustrie ist eine starke Beunruhigung entstanden, da auch in der bizonalen Textilindustrie ein Mangel an Facharbeitern besteht ...

  • Knappeste Mehrheit für Schuman

    Paris, 6. März (ADN). Die knappste Mehrheit seit seiner Amtsübernahme erhielt Ministerpräsident Schuman, als die Nationalversammlung während der Abstimmung über die Zusatzanträge für die Durchführung der Zwangsanleihe eine von den Anhängern General de Gaulles vorgeschlagene Änderung des Zeitraums, in dem die französischen Geschäftsleute für die Anleihe zeichnen müssen, ablehnte ...

  • „Die russische Frage als Film

    Moskau, 6. März (TASS). Simonows Bühnenstück. „Die russische Frage" ist als Film erschienen. Der Film unterscheidet sich im Aufbau stark von dem Theaterstück. Er enthält viele Auszüge aus amerikanischen Wochenschauen, die das Leben im heutigen Amerika veranschaulichen. Der Film berichtet sehr überzeugend und wahrheitsgetreu über die korrupte bürgerliche Presse der USA und zeigt, wie die kapitalistische Gesellschaftsordnung das Bewußtsein des Menschen verf'ftet und verdirbt ...

  • losen Flüchtlingen zusammen. Die restlichen 30 Prozent gehörten der SPD und KPD an. über 150 Opfer an der Goldküste

    London, 6. März (ADN). Bei den Zusammenstößen zwischen Bewohnern der britischen Kronkolonie der Goldküste mit britischen Truppen- und Polizeieinheiten wurden mehr als 150 Personen getötet oder verletzt, da Polizeibeamte und Militär rücksichtslos in die ungeschützte Menge hineinschossen. Britische Truppen, die aus Nigeria zur Verstärkung nach der Goldküste beordert wurden, haben nach Meldungen des „Daily Worker" umfangreiche Plünderunesaktionen durchgeführt ...

  • Gegen Gleichberechtigung der Neger

    Washington, 6. März (ADN). Der Bewilligungsausschuß des amerikanischen Repräsentantenhauses lehnte die Empfehlung eines Unterausschusses ab, der Kongreß solle Staatsgelder zum Bau von Krankenhäusern und zur Förderung der Begabienerziehung den Staaten verweigern, die den Negern gleiche Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten versagen ...

  • Frauen gegen Nürnberger UrteiJ

    Belgrad, 6. März (ADN). Die Frauen von Valjevo in Serbien protestierten in einer Versammlung ge^en die Urteile des amerikanischen Militärgerichts in Nürnberg, in denen deutsche Kommandanten, die in Jugoslavirien Kriegsverbrechen begangen haben, freigesprochen wurden. Sie richteten ein Telegramm an den Internationalen Verband der Demokratischen Frauen, in dem sie die gerechte Bestrafung der deutschen Kriegsverbrecher fordern ...

  • Fluchtlingsaustausch verboten

    Lübeck, G. März (ADN). Nachdem erst kürzlich der überparteiliche Frauenausschuß von der britischen Militärregierung des Landes Schleswig-Holstein verboten worden ist, erfolgte jetzt auch ein Verbot des überparteilichen Flüchtlingsausschusses. Der Vorsitzende dieses Ausschusses in Lübeck erklärte dazu, ...

  • Exkönig soll Opernstar werden

    Detroit, 6. März (ADN). Die Leitung der Städtischen Oper in Detroit hat dem rumänischen Exkönig Michael .und seiner Verlobten, Anna von Bourbon-Parma, ein Engagement zum Honorar von je 1000 Dollar die Woche angeboten. Der Direktor des amerikanischen Theaterunternehmens meinte, Anna wäre eine ideale Besetzung für die Rolle der „Xenia" in der Oper „Das Lied der Wüste" ...

  • Finnland für Paktangebot

    Helsinki, 6. März (ADN). Die finnische Regierung erhielt am Freitag die parlamentarische Mehrheit, die sie ermächtigt, Verhandlungen über den von Generalissimus Stalin vorgeschlagenen Freundschafts- und Beistandspakt zu beginnen. Der außenpolitische Ausschuß der finnischen Regierung wird am Sonnabend zusammentreten, um den Vorschlag zu erörtern ...

  • Niederlande wollen SU-Weizen

    Den Haag, 6. März (ADN). Eine niederländische Handelsdelegation wird noch in diesem Monat nach Moskau reisen, um mit den zuständigen sowjetischen Regierungsstellen über den Abschluß eines Handels- und Zahlungsabkommens und die Lieferang von Weizen im Austausch gegen niederländische Erzeugnisse zu verhandein ...

  • Zwei Millionen Kinder in der USA-Industrie

    New York, 6. März (ADN). Die USA-Industrie beschäftigt zur Zeit rund zwei Millionen Kinder, heißt es in einem vom USA-Arbeitsministerium herausgegebenen Bericht. Nach den bestehenden Gesetzen ist die Kinderarbeit in den Vereinigten Staaten verboten.

  • Todesurteile gegen belgische Gestapoagenten

    Lüttlch, 6. März (ADN). 17 belgische Gestapoagenten wurden am Sonnabend von einem Militärgericht zum Tods verurteilt. Die übrigen Angeklagten, darunter zwei Frauen, erhielten Strafen von fünf Jahren Gefängnis bis zu lebenslänglicher Haft.

  • Grenze geschlossen

    Guatemala, 6. März (ADN). Die Regierung Guatemalas habe am Freitag die Grenze zwischen Guatemala und Britisch-Honduras geschlossen, verlautete am Sonnabend in gut unterrichteten Kreisen.

Seite 2
  • Zum Internationalen Frauentag

    Der erst« Weltkrieg warf schon seine Schatten voraus, als sozialistische Frauen auf ihrer 2. Internationalen Frauenkonferenz in Kopenhagen 1910 auf Vorschlag von Klara Zetkin den Beschluß faßten, alljährlich am 8. März mit den sozialistischen Frauen aller Länder einen Internationalen Frauentag zu begehen ...

  • Die Londoner Geheimkonferenz

    (ND) Die Londoner Dreimächtebesprechung über das deutsche Problem hat am Freitag ihren Abschluß gefunden. In der Geschichte der mit Konferenzen reichlich gesegneten Nachkriegsehtwicklung wird diese Geheimkonferenz allein schon durch ihr Stattfinden und ihren Verlauf mit einem doppelten Stempel des Unheils behaftet bleiben ...

  • CDU-CSU und Frankfurt

    Zur Lage nach der Wahl Dr. Pünders

    Die jüngsten Ereignisse m Frankfurt am Main haben die CDU-CSU in der Bizone in stärkster Weise kompromittiert. Die Führung dieser zweigleisigen Partei im Westen hat laut und vernehmlich die volle Verantwortung für die Spaltung Deutschlands übernommen und stellt die Marionetten für das ferngelenkte Unternehmen in Frankfurt ...

  • Kriegsverbrecher an Rhein und Ruhr

    Das demokratische Deutschland fordert Überführung der Konzernbetriebe in die Hände des Volkes

    Berlin, 6. März (ND). Unerhörte Tatsachen erfahren wir aus dem Ruhrgebiet. Einige der größten Kriegsverbrecher und Kriegsgewinnler aus dem engen Kreis Hitlers wurden in Düsseldorf freigesprochen. Und sie haben schon wieder ihr verbrecherisches Handwerk begonnen. 1 Generaldirektor Wilhelm Zangen, Düsseldorf, ...

  • Leugnen ist zwecklos

    Tatsachen beweisen, die UGO s sind Unternehmerknechte

    Berlin, 6. März (ND). Am 23. Februar dieses Jahres fand in den Siemens werken eine Betriebsgruppensitzung der SPD mit Sympatisierenden statt, zu der etwa 100 Teilnehmer erschienen waren. Zwei Referenten, von denen der eine der bekannte UGO-Vertreter Jökisch war, kritisierten, wie nicht anders zu erwarten, die fortschrittlichen Maßnahmen in der Ostzone und in der Sowjetunion und machten Propaganda für den Marshall- Plan, ohne dessen Durchführung ein deutscher Aufstieg nicht möglich sei ...

  • Rebellierende „Jung-Sozialisten"

    Berlin, 6. März (ADN). ,.Ihr habt weder einen großen Kreis junger Menschen erfaßt, noch eine Bewegung geschaffen, die man als Repräsentation der jungen Generation ansehen könnte", mit diesen Worten warf der zweite Vorsitzende der Berliner SPD, Kurt M a 11 i c k , den „ Jung-Sozialisten" auf einer Delegiertenversammlung am Sonnabend in Wilmersdorf ihren geringen Widerhall in der Berliner Jugend vor ...

  • Oppositionelle Sozialdemokraten

    verlangen Änderung der SPD-Polhik

    Hamburg, 6.März (ADN). Die oppositionellen Sozialdemokraten Hamburgs bildeten auf ihrer ersten Tagung einen ständigen Ausschuß, dessen Ziel es ist, eine Änderung der augenblicklichen sozialdemokratischen Parteipolitik herbeizuführen. Ein Vertreter der Oppositionsgruppe wies Aarauf hin, daß die Mehrheit der SPD-Mitglieder mit der unsozialistischen Politik des Parteivorstandes nicht mehr einverstanden sei und daß die SPD vor einer Krise stehe ...

  • „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit'

    Dieser Beschluß, dessen Durchführung bei den Unternehmern der kapitalistischen Länder bestimmt noch auf erheblichen Widerstand stoßen wird, zeigt, daß der Weltgewerkschaftsbund sich tatkräftig für die Interessen der Werktätigen einsetzt, und daß die Notwendigkeit der Lohnangleichung der Frauen auch international anerkannt wird ...

  • Dr. Pünder tritt sein Amt an

    Frankfurt a. Main, 6. März (ADN). Der neue Oberdirektor des bizonalen Verwaltungsrates, der Kölner Oberbürgermeister Dr. Pünder, wird bereits Anfang der kommenden Woche seine Tätigkeit in Frankfurt aufnehmen, wie aus eut unterrichteten Kreisen verlautet. Der ..Judenschlächter von Tomaszow Celle, 6. März (ADN) ...

  • Kriegsgefangene spenden 43000 RM

    Berlin, 6. März (ADN). Dem Deutschen Volkskongreß wurde von den Kriegsgefangenen d'er Lager 7445 und 533 in der UdSSR eine Geldspende von 43 000 Mark durch einen entlassenen Gefangenen überbracht, wie „Deutschlands Stimme" meldet. In einem Begleitbrief schreiben die Kriegsgefangenen: „Das Jahr 1948 wird unsere Heimkehr bringen ...

  • Berliner sollen Ostern nicht hungern

    Ein Brief der SED-Stadtverordneten fraktion an Frau Louise Schroeder

    Sehr geehrte Frau Bürgermeister! Aus der Tagespresse entnehmen wir, daß das Haupternährungsamt am 30. und 31. d. Mts. die Inventur (aller Lebensmittelgeschäfte D. Red.) durchführt. Am 28. und 29. März dieses Jahres Ist Ostern. Durch die angeordnete Inventur wird es der Berliner Bevölkerung nicht möglich sein, durch einen Vorgriff auf die für den nächsten Monat auszugebenden Lebensmittelkarten für die Ernährung während der Osterfeiertage zu sorgen ...

  • Zonenkonferenz der Elektroenergie

    Berlin, 6. März (ADN). Im Hause der Deutschen Zentralverwaltung wurde am Sonnabend die erste Zonenkonferenz der Elektroenergie eröffnet, die, wie der Präsident der Deutschen Zentralverwaltung der Brennstoffindustrie, Sobottka, in seiner Begrüßung betonte, einen Rückblick auf die bisherigen Arbeiten und Leistungen der Energiewirtschaft seit dem Zusammenbruch geben soll ...

  • Vorläufige Wahlresulfate:

    Bezirks- FDGB- Verb.-Konf. Bez.-Konf. Bezirk Gewerk.- UGO Gewerk.- UGO Treptow . ; . . Köpenick . . . Prenzl. Berg . Friedrichshain Pankow ... t Tiergarten . . * Tempelhof . . . Kreuzberg . . . Reinickendorf Wedding , -, . -.

Seite 3
  • Die alte Tsai packt zu

    Als ich die alte Mutter Tsai zum ersten Male sah hatte sie sich schon zu einer Leiterin der Frauen des Tales aufgeschwungen. Sie war ungewöhnlich groß für eine Frau aus dem südlichen Yangtsetal. Ihre Haut war braun und die Adern auf ihren alten Händen standen heraus wie c\ie Vorsprünge auf einer Hügelwand ...

  • Die Mütter müssen aulstehen

    Im Jahre 1910 wurde auf Vorschlag von Klara Zetkin, der großen deutschen Kämpferin für die Befreiung der Frauen der ganzen Welti auf der zweiten „Internationalen Konferenz der Sozialistinnen" zu Kopenhagen beschlossen, alljährlich im März einen „Internationalen Frauentag" zu feiern. — Was ist Sinn und Aulgabe dieses Frauentages? Das weibliche Geschlecht ist fast überall in jeder Beziehung minderen Rechts: in der Familie, im Erwerbsleben, in der Öffentlichkeit, im Staat ...

  • Kunst unserer Zeh

    P Schultz-Liebisch, dessen neue Arbeiten jetzt in der Kunst- und Bücherstube Marta Sahnwald in Reinickendorf-Ost (Residenzstraße 25a) gezeigt werden, ist ein Künstler unserer unmittelbaren Gegenwart und nächsten Zukunft. Wie wir unser Leben aus den einfachsten Verhältnissen neu bauen, so geht Schultz-Liebisch von Grundformen aus und gestaltet daraus seine Bilder, ohne dabei in eine gewollte, künstliche Primitivität oder Abstraktion zu verfallen ...

  • Der ewige Kraitquell

    Sie sind durch Zuchthäuser und Konzentrationslager des dritten Reiches gegangen, viele von ihnen knapp vorbei am Schafott, manche haben den Mann, den Vater dorthin gehen sehen, sie haben gehungert, gefroren, sind geschlagen und getreten worden, die deutschen sozialistischen Frauen. Sie sind heimgekommen und an die schwere Arbeit des Aufbav ...

  • 8. März in London

    1945 wurde dieser Tag in der berühmten Albert-Hall, die 5000 Menschen faßt, gefeiert. Er wurde zu einem unvergleichlichen Erlebnis für jeden, der dabei war. Auf der Plattform standen Frauen der illegalen Widerstandsbewegung Frankreichs, Hollands, Belgiens, Norwegens, Kämpferinnen aus der Sowjetunion, aus Jugoslawien usw Viele dieser tapferen Frauen aus Belgien und Frankreich wurden zu diesem Tag von ihrer Widerstandsbewegung auf schwierigen illegalen Wegen nach England geschickt ...

  • Gleiche Rechte!

    Moskau, 6. März (ADN). Die sowjetische Presse veröffentlicht heute einen Aufruf des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion zum Internationalen Frauentag, der am 8. März in der ganzen Welt begangen wird. Wie es in diesem Aufruf heißt, feiert die werktätige Bevölkerung der Sowjetunion den Internationalen Frauentag in diesem Jahre im Zeichen großer politischer Entwicklungen und eines umfassenden Wiederaufbaues ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz, 415,5 = 722 kHz

    Sonntag, 7. März 6.00: Wetter und Nachrichten / 7.00: Radiobastler/ 7.S5: Kleingärtner Seyboldt / 7.45: Frühkonzert t 6.53: Evangel. Morgenfeier / 10.00: Nachrichten und Wetter / 10.15: Konzert / 11.15: Hörer sagt seine Meinung 11.30: Bach-Kantate / 12.00: Kommentar zum Sonntag / 12.20: Bunte Stunde / 13 ...

  • xZ^*£*i die deutifc/ieti (AtLiUtae

    Noch sind die letzten Schüsse nicht verklungen, Noch sind die dunklen Gräber nicht gedeckt, Noch hat der Tod sein Lied nicht ausgesungen, Noch harrt der Mord, im Hinterhalt versteckt, Daß ihm ein neues Fest bereitet werde Aul dieser noch vom Blute leuchten Erde. Daran, ihr Frauen, sollt ihr stetig denken, Denn eure Söhne trieb man in den Krieg ...

  • Das unvergeßliche Brandmal

    Marie-Claude Vaillant-Coutuner bewahrt noch ein Andenken ihrer nicht allzu fernen Vergangenheit. Auf ihrem schlanken Arm in der Nähe des Ellenbogens ist für immer die dunkle Ziffer 31 685 eingeätzt. „Sie sollten diese Spuren der schrecklichen Vergangenheit entfernen lassen", sagte ein Amerikaner. Marie-Claude antwortete mit ihrer schonungslosen Geradheit: „Ich selbst brauche dieses Brandmal nicht, um die Barbarei der Faschisten nicht, zu vergessen ...

  • Telegramm aus der Sowjetunion

    An den Demokratischen Frauenbund Deutschlands Das Antifaschistische Komitee der sowjetischen Frauen gratuliert den Mitgliedern des Demokratischen Frauenbundes zum Internationalen Frauentag und wünscht ihm Erfolg in seiner Arbeit zur Umerziehung der deutschen Frauen im Geiste des Friedens und der Demokratie und In seinem Kampf für die Einheit Deutschlands ...

  • DER ZENTRALAUSSCHUSS DER BERLINER

    VOLKSKUNSTGRUPPEN, die in letzter Zeit eine rege Tätigkeit entfaltet haben, beschloß in seiner letzten Besprechung, am 1. August in der Freilichtbühne Friedrichshagen ein allgemeines Chortreffen durchzuführen. Für die Musikgruppen ist eine besondere Veranstaltung vorgesehen.

Seite 4
  • Sturmzeichen in den „Zelten"

    Warum der „Tante Voß" die Scheiben eingeworfen wurden

    In den ersten Märztagen des Jahres 1848 begann die freiheitliche Volksbewegung in Berlin, die sich vor allem unter dem Eindruck der Nachrichten von der Februar- Revolution in Paris entwickelt hatte, einen immer deutlicheren revolutionären Massencharakter anzunehmen. Es verging kein Tag mehr, an dem nicht ...

  • Wer beeinflußt die Polizei?

    Einstellungen und Entlassungen auf Befehl der amerikanischen Militärregierung

    In unserer Ausgabe-vom 3. März 1948 erbrachten wir den Nachweis, daß sich die Führung der Berliner Polizei in der Hauptsache aus Mitgliedern der Sozialdemokratischen Partei zusammensetzt und widerlegten somit die ständige Behauptung der SPD und der ihr nahestehenden Zeitungen, die Polizei sei nichts weiter als ein Instrument der SED und der sowjetrussischen Besatzungsmacht ...

  • Berlins Kleingärtner warten auf den Frühling

    Wie sieht es mit der Frühjahrsbestellung 1948 aus?

    „Im Märzen der Bauer die Rößiein einspannt" heißt ein altes Volkslied, und in großstädtischer Abwandlung könnte man dichten. „Im März nimmt der Berliner den Spaten zur Hand" Weder die noch recht winterliche Temperatur noch die auf Feldern und Beeten ruhende Schneedecke ändern etwas daran, daß der Ka,ender 14 Tage vor Frühlingsanfang zeigt und daß sich überall bereits die Hände regen, um die mit der wärmeren Jahreszeit auch hier im Trümmermeer Berlin beginnende Frühjahrsbestellung vorzubereiten ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Warum nicht wie im Sowjetsektor? Auch im Bezirk Tiergarten müsse es genau so wie im sowjetischen Sektor. Berlins möglich sein, den Werktätigen zur Erha.tung ihrer Arbeitskraft täglich ein markenfreies Mittagessen zu geben. Diese Feststellung traf am Wochenende die Belegschaft der Meierei C. Bolle in einer Betriebsversammlung ...

  • Auch ein „Verschwundener"

    Schieber sind einfach nicht zu fassen

    Gestern sollte sich vor der 5. Großen Strafkammer des «Larydterichts Berlin der W Jahre alte Kaufmann Walter Schmidt mit noch zwei Angeklagten wegen einer groß angelegten Schiebung verantworten, Schmidt hat es bisher glänzend verstanden, die t Justiz an der Nase herumzuführen. Sein erste« Debüt ajs Angek ...

  • Zwei Kapitalverbrechen aufgeklärt

    Arzt lotet Patient mit falscher Injektion

    Der «jährige Arzt Dr. Karl Delonge aus Berlin-Lichterfelde-W-est wurde jetzt überführt, den Filmvorführer Ortwin Ragusa im Januar. 1947 durch eine fahrlässige''injek-ttori"getötet zu haben.' Er zerstückelte die Leiche, steckte die Teile in einen Ssck und legte sie in, einer abgelegenen StraßW^b. Wie die Aufklärung die'ses über ein Jahr • zurückliegenden Verbrechens ergab, hatte sich Ragusa bei Dr ...

  • Merkblatt für die Haushalte

    Spandau. Vom 10. März bis 31. März 1943 werden Glühbirnen an alle Haushalte mit drei und mehr Personen auf Abschnitt 35 des neuen Haushaltsauswe'ises von Spandau (4. Aufgabe) ausgegeben") Wilmersdorf. Mit Ablauf des 15. März 1943 werden die Abschnitte E und F des Bezugsausweises 6; Ausgabe, F und G der Februar-Ausg ...

  • t*lne Partei, die SED, ruft Diä!

    Refere.ntenvorbesprechung am 8. 3.: Wedding, 19.00 Uhr. Mitte: Sitzung des Wirtschaftsausschusses der Bezirksverordnetenfraktion, 8.3., 17.00 Uhr, Elsässer Straße 1. Kreuzberg: 100 Jahre kommunistisches Manifest, 8. 3..19.00, Dörings Festsäle, Naunynstr. 27. Steglitz: Kreisfunktionärkonferenz, 8. 3., 19 ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutsch.and", Berlin N 54. Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 5021 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlunsen: Dienstag und Freitag von 13 bis 15 Uhr — Verlag: Berlin SW 6a, ZimmEi'Str. 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr. £428 — Postscheckkonto: ...

  • Wie wird das Weiler »»m*n?

    (Eigener Bericht) Übersicht: Norddeutschland stärkere Nebelatiflösung, tagsüber allgemein mild, nachts unter Gefrierpunkt. Weitere Aussichten: keine wesentliche Wetteränderung. Vorhersage für Berlin" Nach Frühnebe! aufheiternd, meist schwach windig, Tagestemperaturen plus 5 bis 10 Grad, örtlich leichter Nachtfrost, dunstig ...

Seite
Aufruf der Internationalen Demokratischen Frauenföderation 3 Stimmen von 16 Demokratischer Frauenbund Berlin gegründet Londoner Dreierkonferenz verhindert gerechten deut§chen Frieden Milliarden durch deutsche Forscher verdient Der ungarische Sozialistenkongreß Palästina-Problem wird akut Die Konferenz von Brüssel Araber kampfbereit Quislinge und Marionetten Die neue rumänische Verfassung Facharbeiteresport nach England geplant Knappeste Mehrheit für Schuman „Die russische Frage als Film losen Flüchtlingen zusammen. Die restlichen 30 Prozent gehörten der SPD und KPD an. über 150 Opfer an der Goldküste Gegen Gleichberechtigung der Neger Frauen gegen Nürnberger UrteiJ Fluchtlingsaustausch verboten Exkönig soll Opernstar werden Finnland für Paktangebot Niederlande wollen SU-Weizen Zwei Millionen Kinder in der USA-Industrie Todesurteile gegen belgische Gestapoagenten Grenze geschlossen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen