22. Aug.

Ausgabe vom 07.01.1948

Seite 1
  • Frankfurier Doktoren

    Es ist eine auffällige Erscheinung, daß die deutsehen Teilnehmer an der Frankfurter Konspiration mit wenigen Ausnahmen Doktoren sind. Sie haben einen akademischen Titel, nicht aber ^Auftrag und Titel seitens des deutschen Volkes "für ihre subversive Tätigkeit. Ihr akademischer Grad, mag er herstammen wo immer, bringt die deutsche Intelligenz erneut in Verruf ...

  • Der Plan der Verschwörer

    Weststaat und Westregierung nehmen konkrete Gestalt an

    In Köln und Düsseldorf ist nach den Besprechungen Lord Pakenhams mit westdeutschen Politikern bekannt geworden, daß dieser die Parteien nach ihren Vorschlägen für die Bildung eines westdeutschen Staates gefragt hat. Aus Köln verlautet, daß Lord Pakenham die Auffassung vertreten habe, die Initiative zur Ordnung Westdeutschlands müsse von den Parteien ausgehen und nicht von den Alliierten ...

  • Der dänische Speck zog mehr

    Währungsreform im kleinen Hamburg, 6. Jan. (ND). Das britische Besatzungsgeld, das zum Einkauf in Kantinen und Kaufläden für britische Soldaten diente, ist heute Nacht überraschenderweise außer Kraft gesetzt worden. Die britischen Soldaten können das alte Geld in neue Scheine umtauschen, vorausgesetzt, ...

  • Mit voller Kampfausrüstung

    Dollar ziehen kriegerische Einmischung nach sich

    New York, 8. Jan. (ADN). Die zur Verstärkung der amerikanischen Marineeinheiten im Mittelmeer eingeschifften USA-Mannschaften erhielten laut Reuter volle Kampfausrüstung, einschließlich Panzer, Kanonen, Flammenwerfer, geländegängige Fahrzeuge und sonstige Lastkraftfahrzeuge. Die Verschiffung des USA-Marinekorps ging unter eine an Kriegszeiten erinnernde Geheimhaltung vor sich ...

  • Der Kampf geht weiter

    Hermann Malern über die Aufgaben der SED in Berlin

    Berlin, 6. Jan. (ND). Auf der Grqß-Berliner Funktionärkonferenz der SED am Dienstagabend sprach Hermann Matern vor vollbesetztem Hause im „Friedrichstadt-Palast" über die Politik der Partei und ihre Aufgaben im neuen Jahr. Seine richtungweisenden Ausführungen, zu deren Beginn er den Berliner Funktionären für ihre Arbeit im abgelaufenen Jahr den Dank der Partei aussprach, wurden mit großem Beifall aufgenommen ...

  • Rapider Dollarschwiand

    London, 6. Jan. (TASS). Wie der „Observer" berichtet, erschöpfen sich die britischen Dollarfonds derart rapide, daß die Sachverständigen des Finanzministeriums die stärkste Krise für April voraussagen. „In jedem der letzten drei Monate", schreibt der „Observer", „betrug das Dollardefizit erst 65, dann 63 und jetzt 50 Millionen Pfund Sterling ...

  • Polen für Einheit Deutschlands

    Eine Erklärung des Pressestellenleiters des polnischen Außenministeriums

    Chance' darstellte. Ich bin der Auffassung, daß es in jeder Lage eine Möglichkeit gibt, nach einem neuen Weg der Verständigung zu suchen. Der Abbruch der Konferenz bedeutet zwar ein Aufgeben der internationalen Zusammenarbeit, ich glaube jedoch, daß dies nur vorübergehend sein wird. Die Erfahrung wird lehren, daß einseitige Lösungen nicht stabil sind, und daß es notwendig sein wird, eine gemeinsame Lösung zu finden ...

  • Das Wichtigste uus Merlin

    Zwei Millionen für Heimkehrer

    Bari In, 6. Jan. (ADN). Die vom Heimkehrer- Ausschuß Groß-Berlin im Dezember durchgeführte Heimkehrerwoche ergab einen Betrag von über 320 000 Reichsmark. Insgesamt sammelte der HeiLikehrer-Ausschuß bisher neben Sachspenden über zwei Millionen Reichsmark, von denen - bereits 1 250 0Q0 Reichsmark für Unterstützungen ausgegeben werden konnte/t ...

  • Nazi Jurist wird unverschämt

    Stuttgart, 6. Jan. (ADN). Der im Nürnberger Juristenprozeß freigesprochene ehemalige Senatspräsident beim nazistischen Sondergericht in Stuttgart, C u h o r s t, beabsichtigt, wie verlautet, den Befreiungsminister von Württemberg-Baden, Kamm, und den Vorsitzenden der VVN Württemberg-Badens, Karl Keim, we^en „Verleumdung" zu verklagen ...

  • Pariser Geschäfte schliefen

    Paris, 6. Jan. (ADN). Aus Protest gegen die neuen Steuergesetze der Regierung Schum a n werden am Dienstagnachmittag in Paris sämtliche Geschäfte in der Zeit von 13 bis 17 Uhr schließen, gab der Verband der Pariser Einzelhändler bekannt. Protestkundgebungen werden in Paris sowie in den großen Provinastädten abgehalten werden ...

  • Militär erzwingt Streikabbruch

    Barcelona, 6. Jan. (ADN). Die Arbeiter der Metallfabriken „Barcelonica" in Barcelona sind nach einer Meldung des Senders „Radio Pyrenaica" aus Protest gegen die anhaltende Preissteigerung in den Streik getreten. Unter Einsatz von Militär wurden die Streikenden gezwungen, die Arbeit wieder aufzunehmen ...

  • Kriegsvorbereitungen der USA?

    Chikago, 6. Jan. (ADN). Präsident Truman mache sich offensichtlich für den Krieg im Mittelmeer fertig, schreibt am Dienstag die Zeitung „Chicago Tribüne". Truman entwickele bereits die militärischen Kräfte der USA für den Krieg, indem er eine Flotte im MiUelmeer zusammengezogen habe und nun beginne, seine Landungsstreitmacht zu t entsenden ...

  • Volksarmee weiterhin erfolgreich

    Nanking, 6. Jan. (ADN)- Die im Gebiet von Westhonan operierenden Kräfte der chinesischen demokratischen Volksarmee haben die Stadt H s i n a n befreit und den Kuomintangtruppen schwere Verluste zugefügt, örtliche Kräfte der .Volksarmee in Osthopei nahmen die Stadt Y u t i e n , fünfzig Kilometer nordwestlich von Tientsin, ein ...

Seite 2
  • Ohne die Deutschen

    Zu der Konspiratorentagung in Frankfurt

    Bei nachträglicher Würdigung der Londoner Konferenz fällt dem deutschen Betrachter vor allem eins auf: die Vertreter der Westmächte, äie sich als die wahren Erbpächter der Demokratie aufzuspielen pflegen, standen mit der Demokratie ununterbrochen auf dem Kriegs- £uß. Was meinen wir damit? Damit soll ...

  • Der „Fall" der dreizehn Abgeordneten

    Vnn n ii rt nl t Feisimann

    „The Case of the Thirteen MPs" (Der Fall der dreizehn Abgeordneten) ist nicht' der Titel eines Kriminalromans, sondern die Gesdiichte von dreizehn guten Freunden, die das deutsche Volk in England besitzt, was sie taten und wie ihnen geschah. Die Gesdiichte beginnt mit einem Telegramm. Empfänger: Deutscher Volkskongreß für Einheit und einen gerechten Frieden, Berlin, Staats^per ...

  • ,Wie vor einem Volksgerichtshof"

    Erich Geske über seinen Ausschluß aus der SPD

    Bariin, 6. Jan. (ADNV Der auf Beschluß des Kreisvorstandes Neukölln der Sozialdemokratischen Partei aus der SPD ausgeschlossene zweite Vorsitzende der Gewerkschaft der Textilarbeiter, Erich Geske, erklärt, er sei am So. Dezember zu einer Aussprache zum Kreisvorstand basteilt worden. Dort stand er einem Gremium von 18 seiner Parteigenossen gegenüber ...

  • Die SPD schließt aus

    Genosse Erich Geske, ein bekannter Gewerkschaftsführer in Berlin, hatte am 6. und 7. Dezember 1947 am Deutschen Volkskongreß teilgenommen; er war in einem sehr lebhaften Wirtschaftsreferat für die deutsche Einheit und einen gerechten Frieden eingetreten. Wir erinnern daran, daß Franz Neumann am 8. Dezember erklärte, er kenne den Genossen Erich Geske nicht ...

  • Dritte Tagung des Rechts ausschusses der SED

    (ND). Am 3. und 4. Januar der Ausschuß für Gesetzgebung beim Zentralsekretariat der SED unter Hinzuziehung namhafter Vertreter des Rechtswesens aus den einzelnen Ländern der sowjetischen Besatzungszone. Die Tagung wurde durch ein richtungweisendes Referat des stellvertretenden Vorsitzenden der SED, Max Fechner, eingeleitet ...

  • Saar-Autonomie - eine Utopie

    Vollmachten für den Hohen Kommissar Außerordentliche Saarbrücken. 8. Januar (ND). „Im Falle von Ereignissen, die die in der Präambel

    der Verfassung des Saarlandcs enthaltenen Hauptgrundsatze gefährden konnten, trifft der Hohe Kommissar die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe und Ordnung notwendigen Maßnahmen." So lautet eine der im französischen Amtsblatt enthaltenen Bestimmungen, die die Kompetenzen des französischen Hohen Kommissars für das Saartebiet festlegen ...

  • Der „Wilhelmstraßen"- Prozeß

    Nazidiplomaten mitschuldig an der Ausrottung der Juden

    Nach dem Hauptankläger sprachen andere Mitglieder der amerikanischen Anklagebehörde. Dabei erinnerte ein Sprecher an die Vorgeschichte des deutsche« Einfalls in die Sowjetunion. Noch am 24. Mai 1941 meldete der deutsche Botschafter in Moskau nach Berlin, die sowjetische Außenpolitik ziele darauf ab, jeden Konflikt mit Deutschland zu vermeiden, was durch die Haltung der Sowjetregierung und den Ton der sowjetischen Presse bewiesen sei ...

  • LDP-Ausschußsitzung eröffnet

    Scharfe Kritik des landwirtschaftlichen Zonenbeirates

    Den Auftakt der LDP-Tagung in Weimar bildete am Dienstag eine Sitzung des Landwirtschaftlichen Zonenbeirats und des Landwirtschaftlichen Beirats des Landesverbandes Thüringen der LDP. Einstimmige Annahme fand eine Resolution, die fordert, daß angesichts der Nöte der Landwirtschaft der engere Parteivorstand der LDP den landwirtschaftlichen Belangen die notwendige Beachtung schenken müsse ...

  • Sachsens Wirtschaft auf alter Höhe

    Wirtschaftsminister Selbmann über die Industrieproduktion

    Dresden, 6. Jan. (ADN). Trotz der großen Schwierigkeiten und Hemmnisse, sei es 1947 möglich gewesen, die Wirtschaftskapazität des Landes Sachsen nach dem winterlichen Rückgang wieder auf die alte Höhe zu bringen und auf vielen Gebieten noch zu steigern. Diese Feststellung trifft Wirtschaftsminister Selbmanrt in einem Aufruf, in dem er allen in der sächsischen Wirtschaft Tätigen Dank für ihre Mitarbeit sagt ...

  • 1848er Fehler nicht wiederholen

    Dresden, 6. Jan. (ADN). Die Revolutionäre von 1848 sind an der Reaktion und an ihren eigenen Fehlern gescheitert. Diese Fehler zu erkennen und nicht zu wiederholen, ist unsere große Aufgabe, heißt es in einem Aufruf des Landesausschusses Sachsen für Einheit und gerechten Frieden. Die Bevölkerung wird ...

  • Tarifvertrag für Leuna-Werke

    Halle, 6. Jan.' (ADN), Nach einer. Mitteilung der Industriegewerkschaft Chemie wurde der für die chemische Industrie geltende Kollektivvertrag für die Leuna-Werke unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand nach mehrstündlgen Verhandlungen zwischen der Direktion, dem Betriebsrat und der Betriebs-Gewerkschaftsleitung der Leuna-Werke statt ...

  • 450 fahren in die Schweiz

    Potsdam, 6. Jan. (ADN). Der erste Transport mit 450 Kindern aus der sowjetischen Besatzungszone wird Ende Januar von Berlin aus in die Schweiz abgehen. Die Schweizer Ärztin, Dr. Walder, suchte in Potsdam für diesen ^Transport 150 Kinder im Alter von 4 bis 10" Jahren aus. Die übrigen 300 Kinder werden in den nächsten Tagen in Oranienburg, Hennigsdorf, Wildau und Königs-Wusterhausen ausgewählt ...

  • Bezirksausschuß Braunschweig konstituiert

    Braunschweig:, 6. Jan. (ND). Unter Heranziehung von Vertretern der Betriebe und der fortschrittlichen Intelligenz bildeten die Braunschweiger Delegierten zum Berliner Volkskongreß einen „Bezirksausschuß für Einheit und gerechten Frieden",

  • Theodor Liebknecht gestorben

    Hannover, 6. Jan. (ND). Rechtsanwalt Theodor Liebknecht, der Ilteste Bruder von Karl Liebknecht, ist heute in den frühen Vormittagsstunden im Alter von 77 Jahren in Brome-Altendorf bei Hannover verstorben.

Seite 3
  • s E

    da die Hilfswaffe der Überraschung ausgespielt war, da die zweite, mächtigere Hilfswaffe, der Opfermut und die Todesbegeisterung der Truppe, sich durch Verluste, Durst und Hunger im Gefecht auf der sonnenverbrannten Ebene abgestumpft hatten, neigte sich die Schale des Sieres den stärkeren Bataillonen zu ...

  • Dezentralisierter Außenhandel Ein amerikanischer Plan und seine Hintergründe

    Von amerikanischer Seite wird jetzt Propaganda gemacht für einen dezentralisierten deutschen Außenhandel, während fortschrittliche Kräfte der deutschen Wirtschaft sich für einen straff zentralisierten deutschen Außenhandel mit Unterstützung eines einheitlichen Deutschlands aussprechen. Bei einem dezentralisierten deutschen Außenhandel hat der einzelne deutsche Exporteur nach dem amerikanischen Vorschlag eine gewisse Freiheit ...

  • Maierialnot der Schulen

    Regenschirm stellt den Himmel dar Im Gebäude des Berliner Ver.ages ,,Vo.k und Wissen" wurde eine Ausstellung von Lehr- und Lernmitteln eröffnet, die Lehrer und Schüler gemeinsam herstellten. Anlaß dazu gab ein Preisausschreiben- des Verlages. Die Lehr- und Lernmittel sollten aus Materialien gearbeitet sein, die allgemein zur Verfügung stehen ...

  • Der „Treuhand-Konzern"

    In Berlin Ist ein neuer ..Konzern" entdeckt worden, der von seinen Entdeckern, voran die „Neue Zeitung" aus München, auf das heftigste bekämpft wird. Das scheint verwunderlich, wenn man berücksichtigt, daß sich gerade die Vertreter der kapitalistischen Wirtschaft, die sonst mit allen Mitteln versuchen, die Kon* zerne und ihre früheren Herren zu halten, jetzt als so grimmige Kämpfer zeigen ...

  • Sartre: Das Spiel ist aus

    Erst im Jenseits, das sich bei Sartre nur durch die Skurrllität seiner Gestalten vom Diesseits unterscheidet, erfahren die beiden Toten, ein Illegaler und eine Dame der exklusiven Gesellschaft, die Ursache ihres gewaltsamen Todes: sie vergiftete der Mitgift-Gierige, Vichy-hörige Gatte und ihn erschoß ein Verräter ...

  • Was uns der Film 1947 brachte

    Ideen und Probleme aus fünf Nationen

    Anfang Dezember 1947 erlebte man im Haus der Sowjetkultur in Berlin eine Filmfestspielwoche, in der einise der sowjetischen, in Venedig 1947 preisgekrönten Filme gezeigt wurden. Den Abschluß dieses Festspielprogramms bildete der aufschlußreiche, eine freimütige Diskussion nach sich ziehende Vortrag des bekannten sowjetischen Regis=- seurs J S ...

  • Pantheon schwäbischer Dichter

    Gründung der Deutschen Schillergesellscliait

    Aus Stuttgart kommt die Kunde, daß der seit 1895 bestehende „Schwäbische Schillerverein" sich, seit dem 1. April 1947 zur „Deutschen Schillergesellschaft" erweitert hat. Damit ist seine Hauptaufgabe, die Pflege des Schüler-Nationalmuseums in Schillers Geburtsort M a r b a c h , zu einer gesamtdeutschen Sache geworden ...

  • 116. Fortsetzung

    Als sich Georg erhob, verstand Hein Sommerwand sogleich, was er vorhatte, und auch Ernst Lilienkron stand sofort auf. Sie krochen durch das Feuer der marokkanischen Scharfschützen nach vorn in den Straßengraben. Walter Remscheid, dessen Schädel unter dem Stahlhelm glühte, stieß keuchend die Luft aus und höhnte: „Uns geht die Sonne nicht unter'" Die Soldaten des Bataillons lagen fast alle in der gleichen Haltung auf dem Boden ...

  • Pergolesi und Telemann

    In einem Kammerkonzert im Sendesaal III be» schwör Helmut Koch mit dem Kammerorchester des Berliner Rundfunks und seinen Solisten Werke der vorklassischen und klassischen Zeit zu neuem Leben. Von Meister Pergolesi (1710—173«) hörte man ein G-dur-Konzert für Oboe und Streichorchester (Solist: Hermann Töttcher), dessen lebenslustige, kantable Allegri ups heute noch ansprechen ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Stickstoffproduktion bei Leuna

    New York (ADN). Die reaktionären, monopolkapitalistischen Kräfte der USA führten während der letzten zwei Jahre eine unentwegte Offensive gegen das Lebensniveau des amerikanischen Arbeiters durch, erklärte der Vorsitzende des CIO- Gewerkschaftsbundes, Phillip Murey, auf einer Pressekonferenz. Während sich die Profite der Trusts im Vergleich zu 1943 um rund 70 Prozent erhöht hätten, sei der Reallohn der Industriearbeiter seit Juni 194« um 18 Prozent gesunken ...

  • n£ieeLee<rehn

    Er stand nun vor ihr: Das PW im Rücken des alten Rockes, noch nicht ausgebleicht, erfüllte sie mit kindlichem Entzütken. Und ihre Worte kamen leicht und seicht. ...er aber sah sie an und suchte Brücken. Sie sang Im ,C!ub'. Sie war nun neunzehn Jahre. Soldaten Iremder Länder hörten zu. Die tanzten gut und lobten ihre Haare ...

  • Berliner Kundiunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz, 415,5 m ■» 722 kHs

    Donnerstag, 8. Januar 6.00 u. 7,00: Wetter und Nachrichten / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten, anschl.: Aus Stadt und Land / 12.03: Frauenfunk / 12.45: Landfunk / 1S.0O: Nachrichten und Wetter ansch..: Stadtreporter / 14.00: Tägliche Zeitungssehau / 14.15: Konzert / 15.15: Große Barockmeister / 15 ...

Seite 4
  • LETZTE BERLINER NEUIGKEITEN

    Stadtparlament im neuen Jahr

    Die am Freitag, 9. Januar, stattfindende Sitzung des Stadtparlaments wird nach einer Übereinkunft der Fraktionen im Altestenausschuß höchstens bis .18 Uhr dauern. Da Jedoch wahrscheinlich über die Üsum 17. und 18. März geplanten Jahrhundertfeier- Ciehkelten eine Debatte stattfinden wird, ist mit einer Erledigung der absichtlich knapp gehaltenen Tagesordnung nicht zu rechnen ...

  • Malariakranker gewann Radrennen

    VAB schützt sich gegen krankgeschriebene Schwarzarbeiter

    Woher nehmen eigentlich die vielen Schwarzarbeiter, z.B. die Unzahl von Radiobastlern und Handwerkern, die Zeit, ihre heimlichen Aufträge auszuführen? Es wäre verfehlt, anzunehmen, die meisten Schwarzarbeiter seien selbständige Gewerbetreibende oder gar überhaupt Leute ohne Arbeitsbuch. Die Versicherungsanstalt ...

  • Goldener Boden - leicht beschädigt

    Sorgen and Nöte des Handwerks

    Kaum ein Beruf hat heute mit mehr Schwierigkeiten zu kämpfen als das Handwerk. Wie so vieles in den letzten Jahren unansehnlich und „durch Kriegseinwirkungen zerstört" wurde, ist auch der vgoldene Boden" des ehrsamen Handwerks recht dünn und löcherig geworden. Sorge, Hoffnungslosigkeit und Not haben leider häufig den moralischen Boden untergraben und der Schwarze Markt ist für manchen Handwerksmeister heute die einzige Grundlage, auf dem er sein Geschäft erhalten kann ...

  • Auf den Spüren des Lebens

    Die Aufgaben des Instituts für .gerichtliche und soziale Medizin

    Wohl allen Berlinern ist das alte Leichenschauhaus ein Begriff, und der Gedanke daran verursacht den meisten ein leichtes Gruseln. Nur wenige wissen, daß dieses unheimliche Gebäude schon im Jahre 1930 gewissermaßen aus dem öffentlichen Verkehr gezogen wurde und dort seitdem ein Institut unter der Leitung eines über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Gelehrten in kurzer Zeit Weltruhm erlangt hat ...

  • Die „Södiehen* Sintflut«

    Kennen Sie den neuesten Berliner Schlagen Er klingt zwar etwas monoton, ist aber sehr einfach zu merken, denn er besteht nur aus 1. .ism einzigen Satz: „Söckchen, Söckchen, Söckchen, Söckchen, nichts als Söckchen für Berlin!" Zu Tausenden, eine wahre Sintllut von Söckchen, kommen sie nach Berlin, aber leider so klein, daß sie praktisch nicht in der vor- 'handenen Menge zu verwenden sind ...

  • Es ging um den Sonntagsbraten

    Auf der Rassekaninchenschau in der Hasenheide

    Am Sonntag in die Hasenheide! — das war die Parole für tausende Berliner Familien, die nach der Schultheiß-Gaststätte zur Kaninchenschau strömten. Hier zeigte der Kreisverband der Kaninchenzüchter Berlirt-Süd, daß es trotz Schwierigkelten in der Futterbeschaffung möglich ist, gesunde und kraftige Tiere aufzuziehen ...

  • Kontrolle der Geistesschaffenden?

    Dle von uns am Sonntag als Anmaßung angeprangerte Absicht der Abteilung für Volksbildung vom Magistrat, alle Berliner SchriftsteEer und Freischaffenden einer Registrierung zu unterziehen und es den Bezirksämtern zu überlassen, Ihre Leistungen entscheidend zu beurteilen, hat Jetzt den schärfsten Protest der Gewerkschaft „Kunst und Schriftturn" im FDGB hervorgerufen ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzablungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Wi« wird das Wetter mrfea

    (Eigener Bericht) Übersicht: Tiefstrom kälterer L,uftmasse.i nach Deutschland, Bewöäifcung zeltwel*« aufreißend, Druckanstieg, unbeständig, Im Binnenlande Nachtfrostgefahr. Voraussage für Berlin: Bei schwacher bis mäßiger Luftbewegung wolkig, zeitweis« heiter, Schauernelgung, Tagestemperaturen S bis 8 Grad, nachts um 0 Grad ...

Seite
Frankfurier Doktoren Der Plan der Verschwörer Der dänische Speck zog mehr Mit voller Kampfausrüstung Der Kampf geht weiter Rapider Dollarschwiand Polen für Einheit Deutschlands Das Wichtigste uus Merlin Nazi Jurist wird unverschämt Pariser Geschäfte schliefen Militär erzwingt Streikabbruch Kriegsvorbereitungen der USA? Volksarmee weiterhin erfolgreich
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen