13. Apr.

Ausgabe vom 21.08.1947

Seite 1
  • Die Nominellen in der Ostzone

    Der Befehl des Marschalls Sokolowskij Nr. 201

    Wiederherstellung der vollen Bürgerrechte für die ehemaligen nicht aktiven Nazis — beschleunigte Entnaziflz:erung, d. h. Bestrafung der Schuldigen an den Leiden des deutschen Volkes: das ist der Kern des Befehls Nr. 201 des Obersten Chefs der Sowjetischen Militärverwaltung für Deutschland vom 16. August 1947 ...

  • Die deutsche Ruhr

    Die gestern veröffentlichte Verlautbarung über die Errichtung einer gemeinsamen angloamerikanischen Ruhrkohlenbehörde bestätigt unsere Vermutung, daß in der Wahl des Konferenzortes schon das Ergebnis der Tagung vorweggenommen war. Nachdem bisher die britische Besatzungsmacht allein die Verantwortung für das Ruhrgebiet trug, ist nunmehr in anderer Form das eingetreten, was Dr ...

  • Größte Dürre seit lahrzehnten

    Noch keine Aussicht auf Regen

    Berlin, 20. August (ADN). Während die Temperaturen in den nächsten Tagen 30 Grad nicht mehr überschreiten dürften, ist bisher eine größere und ergiebigere Beregnung weiter Landstriche noch immer nicht zu erhoffen, wird an maßgebender Stelle erklärt. Die große Dürre, die in manchen Teilen Deutschlands bereits seit Mai besteht, lasse allmählich katastrophale Auswirkungen befürchten ...

  • Die USA legen sich nicht fest

    Der USA-Fmanzminister erklarte zu den in Washington stattfindenden Verhandlungen über die Anleihe, die die USA Großbritannien gewährt haben, daß er die innere wirtschaftliche Lage Großbritanniens prüfe, um die Vorbedingungen für eine Revision des Anleiheabkommens feststellen zu können. Der USA-Finanzminister ...

  • Amerika im Ruhrkohlen-Amt

    Washington, 20. August (ADN). Die britischen und amerikanischen Delegierten auf der Ruhrkohlen-Konferenz in Washington einigten sich, wie von amtlicher Stelle laut Reuter gemeldet wird, über ein gemeinsames Kohlenamt für die Überwachung und Kontrolle des Ruhrbergbaues. Dieses Amt verschaffe den Amerikanern unmittelbaren Einfluß auf die Leitung der Kohlengruben ...

  • Lebensmiitelkürzungen in England

    Bergarbeiter sollen mehr fördern — Schatzkanzler sprach zum britischen Volk

    London, 20. August (ADN). Der britische RSchatzkanzler Dal ton sprach über den Rundfunk zum britischen Volk und gab in seiner Rede bekannt, daß die vollen Einzelheiten über die Währungsmaßnahmen der britischen Regierung am Donnerstag für die Banken und das Publikum bekanntgegeben würden. Dalton gab schließlich bekannt, daß seit der Debatte des Unterhauses über die USA-Anleihe eine weitere scharfe Zunahme der britischen Dollarabzüge stattgefunden habe ...

  • Fährverbindimg 0§tzone—Schweden

    Hoffnung auf die Sowjetunion

    Berlin, 20. August (ADN). Im Ergebnis der Verhandlungen zwischen den Vertretern der Transportverwaltung der sowjetischen Besatzungszone in Deutschland und den Vertretern der Generaldirektion der Schwedischen Staatseisenbahn unter Teilnahme der deutschen Eisenbahnverwaltung der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands wurde in Berlin am 19 ...

  • Aufregung in Washington

    Washington, 20. August (ADN). Die zweite Sitzung der anglo-amerikanischen Wirtschaftskonferenz in Washington wurde am Dienstag ohne jede Erklärung abgesagt. Wie man in gut unterrichteten Kreisen annimmt, soll diese unerwartete Entscheidung in großem Maße von dem Mangel an weitgehenden Anweisungen aus London diktiert worden sein ...

  • Dreierkonferenz am Freitag

    London, 20. August (ADN). Wie ein Sprecher des Außenministeriums am Mittwochvormittag in London bekanntgab, werden die Besprechungen der drei Westmächte über das deutsche Industrieniveau und die Zukunft der Ruhr am Freitag in London beginnen. Die französische Regierung hat ihre Beteiligung zugesagt. ...

  • „Eine Enttäuschung"

    Düsseldorf, 20. August (ADN). „Eine Enttäuschung für uns bedeutet die in Washington beschlossene Kohlenbehörde, die sich aus britischen und amerikanischen Vertretern zusammensetzt und jetzt die norddeutsche Kohlenkontrolle ablösen soll", äußerte der Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Professor Nölting ...

  • Rücktritt Attlees ?

    Mit Gesundheitsrücksichten begründet - Bevin als voraussichtlicher Nachfolger

    London, 20. August (ADN). Der britische Premierminister, Attlee, soll nach der Londoner Zeitung „Daily Mail" seinen nächsten Kollegen in der Regierung mitgeteilt haben, daß er beabsichtige, aus Gesundheitsrücksichten demnächst zurückzutreten. Er wolle allerdings so lange im Amte bleiben, bis die britisch-amerikanischen Finanzbesprechungen in Washington das kritische Stadium überwunden hätten ...

  • Ein Mittelmeerblock?

    Athen, 20. August (ADN). Demnächst würden Besprechungen zwischen Griechenland und den arabischen Staaten im mittleren Orient beginnen, um die Beziehungen zwischen diesen Ländern enger zu gestalten und die Probleme im östlichen Mittelmeer zu einer Lösung zu bringen, heißt es in gutinformierten Kreisen in Athen ...

  • Das Pfund kapituliert vor dem Dollar

    London, 20. August (ADN). Schatzkanzler D a 11 o n rief in den späten Abendstunden des Mittwoch nach Abschluß der Kabinettsitzung die in London anwesenden Journalisten zu einer Fressekonferenz im Schatzamt zusammen und gab ihnen bekannt, daß einige der gegenwärtigen Vereinbarungen für die Konvertierbarkeit von Pfunden in Dollars ab Mitternacht vorübergehend aufgehoben sein werden ...

  • Proteststreik gegen Faschisten

    Wien, 20. August (ADN). Die Arbeiter und Angestellten der Papierfabrik Gugenbau im Pinzgau führen einen Proteststreik durch, weil der Direktor dieses Unternehmens, der bekannte österreichische Faschist Bauer, der vom Minister für die verstaatlichten Unternehmen, Dr. Krauland, eingesetzt war, bisher immer noch nicht seines Postens wieder enthoben wurde ...

  • Diplomatische Rückwirkungen

    Washington, 20. August (SNB). Der britische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Lord Inverchapel, der einen Monat früher als erwartet von London nach Washington zurückkehrt, hatte in London lange Rücksprachen mit Außenminister Bevin. Es wird erwartet, daß Lord Inverchapel das USA- Staatsdepartement auf die diplomatischen Rückwirkungen aufmerksam macht, die einem britischen Dollarbankrott folgen würden ...

  • Das britische Kabinett beratet

    London, 20. August (ADN). In den Abendstunden des Mittwoch begann die bereits angekündigte Konferenz des britischen Kabinetts. Handelsminister C r i p p s hatte vor der Sitzung eine zweieinhalbstündige Unterredung mit dem USA - Unterstaatssekretär C1 a y t o n. Maßgebende Londoner Kreise erwarten laut Reuter nach der Sitzung eine wichtige Mitteilung finanzieller Art ...

  • 106249 politische Häftlinge in Franco-Spanie»

    ...

  • Die Spuren sollen schrecken

    London, 20. August (ADN). Zu der Tätigkeit der Faschisten in verschiedenen Gebieten Großbritanniens schreibt die Zeitung „News Chronicle", für das Gedeihen des Faschismus und seines ständigen Begleiters, des Antisemitismus, seien Zeiten der politschen Unsicherheit und der wirtschaftlichen Not immer besonders günstig ...

  • Morrison weiß von nichts

    London, 20.August (ADN). „Ich bin in keiner Weise über eine mögliche Abdankung des Ministerpräsidenten Attlee unterrichtet. Alles, was ich bisher darüber weiß, habe ich den Morgenzeitungen entnommen", erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Morrison am Mittwochabend vor Pressevertretern.

Seite 2
  • I>£>r r©it2 J

    Jec1«ffflSfifi wifcj es VeT'sfeher}, ä&B 6ie$e volksfeindlichen Elemente nichts unversucht lassen, tiffe W.ftSdfiäittidiett und politischen Positionen Zu Sichern, zu erweitern und die verlorenen zurückzuerobern. Hierzu bedürfen sie angesichts der neuen demokratischen Entwicklung in Deutschland einer neuen Massenbasis ...

  • Aufgewärmte Demontagelilgen

    Berlin, 20. August (Eig. Ber.). Nachdem das amerikanische lizenzierte Blatt „Der - Abend" vor einiger zeit umfangreiche Falschmeldungen über angebliche Demontagen in der Sowjetzone gebracht hattt, wärmt es Jetzt seine Demontagemärchen noch einmal »uf, offenttM in der Höffnunjt, daß «i« durch Wiederholung an Glaubwürdigkeit gewinnen ...

  • Schlange-Schöningen hat Sorgen

    Köln, 20. August (ADN), „Der Bund", das Gewerkschaftsblatt in der britischen Zone, veröffentlicht eine Erklärung der Gewerkschaften, in der die Frage nach dem Verbleib der Brotgetreidereserve in Nordrhein-Westfalen gestellt wird. Minister Schlange- Schöningen hatte, wie es in der Erklärung unter anderem heißt, vor wenigen Wochen bekanntgegeben, daß eine Brotgetreidereserve für 35 Tage vorhanden sei ...

  • Ostzone zahlt volle Heuten

    Ute Begrenzung!] der Zahlungen wird ab 1. September aufgehoben

    Alle Renten (außer den der Sozialversicherung für frühe*« Beamte und Kriegsbesshädigte übertragenen Rentenzahlungen) werden nunmehr in voller Höhe ausgezahlt. Die saf Grund des Befehls 28 bis jetzt ausgegebenen Rentenbeträge der früheren Invaliden- und Angestelltenversicherung werden auch dann in der bisherigen Höhe weitergezahlt, wenn sie fläch der jetzt erfolgenden Neuberechnung einen geringeren Betrag ergeben sollten ...

  • „Entnazifizierung mangelhaft"

    Berlin, 20. August (ADN). Scharfe Kritik an der Besetzung höherer Posten der Eisenbahnverwaltung der amerikanischen Besatzungszone Hbt eine Erklärung des Sonderberaters für Entnazlflzierungsfragen im Stabe General C 1 a y s , Professor Dr. D o r n. Die Erklärung weist darauf hin, daß die Verwaltungsstellen der Eisenbahn «um Teil Personen, die nach dem Befreiungsgesetz nur „gewöhnliche Arbeit" leisten dürfen, gan2 offen in übergeordneten und höheren Stellungen beschäftigten ...

  • Hainlsftrgs Na^fi-Verwaltung

    Iläinbur«, So,.August (Eig. ßöf.). Die Hamburger Sürgerschaft trat. Aufäng dieser Woche zur Beratung einer" Umfangreichen Tagesordnung zusammen. Allein zum neuen HauS- haitsgläh iiegefi nicht Weniger" als" 60 Verschiedene Antfäge" Vor, In def ersten Sitzung spfSch Bürgermeister Brauer (SPD) über diö ...

  • Anleihe völlig undiskutabel

    Heffle, 20. August (Eig. Ber.). Gegen den anglö^mefikanischen Plan, durch Gewährung einer 3Ö0-Milliönen-Dollai>Anlelhe die Überführung der Bergbaubetriebe des Ruhrgebiets irt den Gemeinschaftsbesitz des deutschen Volkes zu verhindern, wandte sich der Sekretär der Wirtschaftsabteilung des I.V.- Bergbau, Bergbau«lftgenieur Dr ...

  • Scharnagl als „Notnagel"?

    Munätea, 20. August (AbN), Die München« Stadträte und die Werkleitungen der städtischen Ämter höben sich auf die Seite desi Münchener Oberbürgermeisters Dr. Scharn a g i mit einer Solldaritatserklärung gestellt. Scharnagl ist bekanntlich wegen der Mitgliedschaft bei einem Naektkulturklub scharf angegriffen worden ...

  • Dem Gedenken der Opfer des Nazismus

    Düsseldorf, 20. August (ADN). „Wir wollen und müssen Sorte traten, daß die ehrende und dankbare Erinnerung an die zahllosen Opfer der verflossenen Tyrannei in der öffentlichen Meinung, in der Erziehung der Jugend durch die notwendigen Aufklärungsarbeiten den ihr gebührenden Platz erhält", erklärte Sozialminister Dr ...

  • USA gegen Staatsgeriditshofgesetz

    Stuttgart, 20. August (ADN). Als „in der jetzigen Form unannehmbar" bezeichnet der Direktor der Amerikanischen Militärregierung für Württemberg-Baden, SumnerSewall, in einem Schreiben an den württemberglschbadlschen Ministerpräsidenten das Gesetz über die Errichtung eines Staatsgerichtihofes. Die Verkündung des Gesetzes mußte infolge des amerikanischen Einspruches aufgeschoben werden ...

  • KPD soll provoziert werden

    20. August (Ei*. Ber.). Der Lan» desvorstärtd der KPD Niedereachsen teilt mit! Der R&dioaKbmmentator Walter Spengemann Sprach am Abend des 19. August über den Nord-Westdeutschen Rundfunk nicht etwa über sein Verhalten bei der Gestapo, sondern stellte folgende Behauptung auf: „Die KPD versuchte die ExpoftmesSe in Hannover ZU stören ...

  • ZUM WEITERSAGEN

    Hände ruht", schreibt die „Deutsche Volkszeltung", das Blatt der Niedersächsischen Landcspsrtei, zu einer Zeit, da gewisse Kreise in Deutschland inbrünstig auf den verheißenden Dollarplaizrcgen warten. Amerika sähe Europa nicht mit den Augen der kulturellen Tradition, sondern betrachte es als ein Finanz- und wirtschaftliches Objekt ...

  • Erfolgreiche Razzia

    Dresden, 20. August (ADN), Große Mengen von Schieberwaren ühd Schwarzmarktgut aller Art förderte eine Rä^zia in den Schnellzügen aus Berlin Ufld Warnemühde ans Tageslicht. Die Untersuchung wurde ganz überraschend auf dem Neüstädter Bahnhof in Dresden durchgeführt. im Gepäck eines einzigen Fahrgastes des Berliner Zuges würden 39 Dosen englischer Konserven, 56 Barren Schokolade, 500 Rasierklingen und sonstige Mangelwaren gefunden ...

  • Sozialisierung?

    Antwort *n General Clay Frankfurt a. RL, 20. August (ADN). „Bei der Überführung der Schlüsselindustrien in Gemeihdeelgentum. und der Enteignung def Kriegsverbrecher handele es sich nicht Um eine Soziaiisierüng, sondern ausschließlich Um eine unbedingt notwendige Maßnahme im Interesse der Erhaltung des ...

  • Die Urteilsspruche

    Nürnberg, 20, August (ADN), Die Urtelll* Sprüche des amerikanischen Militärgerichts im Ärzteprozefl iauten: Zürn Tode durch den Sträng WUfdefl Verurteilt: Karl Brandt, Wäldemar" Hove-fl, Viktor Brack, Rudolf Brandt, Joäctifil Mrugowsky, Karl Gebhardt, Wolfram S i e V e r s. ZU lebenslänglicher Zuchthausstrafe WUfdeft verurteilt: Fritz Fischer, Karl August G e n t k e n , Oskar Schroeder, Gerhard Rose, Hand loser ...

  • Sieben Todesurteile im Ärzteproteß

    Nürnberg) 20. Augu»t (ADN). Sieben Todesurteile, durch den Strang tu vdii*l#hen, verkündete das amerikanische Militärgericht im Ärateprozeß. Fünf weitere Angeklagte wurden tu lebenilftngHeher Kudithauistraf« verurteilt. Vier Angeklagte erhielten Zuchthausstrafen von 10 bis 20 Jahren.

Seite 3
  • Für und wider die Romantik

    Man kann heute dag „Dritte Reich" unter welchem Gesichtspunkt aueh immer studieren, seine Sprache, Mine Gesinnung, seine Taten, seine Charaktere: immer wieder stellt es sich wahrhaftig als ein „Sammelbecken germanischer Romantik" dar, Aber in diesem Becken finden sich auch die grausigsten und massenhaftesten Verbrechen zusammen, die je ein Volk auf sich geladen hat, und der Romantik dankt Deutschland doch eine sehr große Anzahl der geistigsten und sittlichsten Schöpfungen ...

  • Ferien I

    „Kann man bei Ihnen mieten?" Ich sagte diese Werte sehr gleichgültig zu einer dicken älteren Frau, in deren schmutzigem Kaffeehaus In der Nähe von Llmehouse ich saß. %, „Ja, das kann rnanl" antwortete sie kurz, da mein Äußeres vielleicht nicht den Anforderungen entsprach, die ihr Haus an einen Mieter stellen durfte ...

  • Apotheose der Stadt Moskau

    Schau einer 800jährigen Kvltuv j Von M. Tugan-Baranowski

    Am Roten Platz in Moskau, in einem Bau, der einem riesigen altrussischen Bojarenhaus gleicht, ist das Staatliche Historische Museum untergebracht. Gegenwärtig werden hier Ausstellungen vorbereitet, die dem 800jährigen Bestehen von Moskau gewidmet sind. Diese Ausstellungen werden die Geschichte der Entstehung des russischen Nationalstaates zeigen, dessen Wiege die Stadt Moskau war ...

  • AJa/er Fritz Neuenhahn gestorben

    Der bekannte thüringische Maler Fritz Neuenhahn ist im Alter von 59 Jahren in Weimar gestorben. Neuenhahn hatte sich in den letzten Jahren auf das landschaftliche Aquarell spezialisiert, das er mit virtuoser Technik pflegte. Besonders geschätzt waren seine in duftijen Farbtönungen gehaltenen mitteldeutschen und oberbayerischen Landschaften ...

  • Urlaub in Bayern I v». *,».

    Bachmann

    I. Alte Beziehungen verknüpfen uns mit dem Land, In dem wir unseren diesjährigen Urlaub verbringen — Jahre des Kampfe» gegen die bayerische Reaktion aller Schattierungen. Die kleine Stadt am Fuß der Bayerischen Alpen hat eine gute revolutionäre Tradition, ist der politische und gewerksehaftllcheSammelpunkt des Chiemgaus ...

  • Kulturnöfizen

    Probenarbelt an Berliner Theatern

    Die Probenarbeiten für die ersten Premieren der neuen Spielzeit haben an verschiedenen Berliner Theatern bereits begonnen. Im Deutschen Theater Inszeniert Ernst Legal Zuckmayers „Hauptmann von Köpenick" Paul Bildt spielt die Titelrolle. Heinz W. Litten bereitet in den Kammerspielen des Deutschen Theaters die Uraufführung von Gerhart Hauptmanns nachgelassenen Tragödien „A g a m e m n o n s T o d" und „E 1 e k t r a" vor ...

  • Berliner Rundfunk

    Sonnabend, 23. August

    6.00 und 7.00: Nachrichlen und Wetter / 6.43: Landfunk / 6.55: Unter vier Augen / 8.30: Suchdienst 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten I 11.10: Aua St.-dt und Land / 12.45: Landfunk / 13.03: Nachrichlen und Wetter / 13.15: Stadtreporter / U.00: TSgV.chc Zeitungsschau / 14.15: Opern von Lortzlng / 16 ...

  • Zentralschule für den Fernunterricht

    Am 1. September soll in Leipzig eine deutsche Zentralfernschule gegründet werden, die vor allem Neulehrern und Verwaltungsangestellten, aber auch allen anderen Werktätigen die Möglichkeit geben soll, sich mit verhältnismäßig geringem finanziellem Aufwand die Grundloge für das Hochschulstudium zu erwerben ...

  • Zukünftige Pastorinnen

    Um fast 80 Prozent ist gegenüber der Zeit vor dem Kriege die Zahl der Frauen gestiegen, die aui der Kirchlichen Hochschule Berlin studieren. Hauptsächlich streben sie danach, als Vikarinnen in der Familien- und Jugendbetreuung sowie in Krankenhäusern tätig zu sein. Eine ganze Reihe von ihnen aber möchte auch Geistliche werden ...

  • <yee <*5fliege

    Alles, was wir denken, Baut sieh in uns ein. Alles, was wir werden, Läßt uns stiller sein. Alles, was wir geben, Kommt zu uns zurück. Alles, was wir lieben, Wird zu eignem Glück, überall ein Spiegel Ist da, der uns zeigt, Was die eigne Seele Nicht in sich verschweigt. Doch auch dieser Spiegel Bricht einmal entzwei ...

  • 200 Jahre Nymphenburg

    Vor 200 Jahren gründete der Münchener Kunst- Hafner Johann Niedermayr die Forzsllanmanufaktur in Nymphenburg. Die Firma, die in dieser Zeit Weltruf errang, stellt Jetzt, nach Beseitigung der größten Kriegsschäden innerhalb des Betriebes, wieder Zier- und Gebrauchsporzellan her.

  • Professor Gänse in Dresden

    Professor Dr. Gante, der an der Ertanger Universität wegen seines Eintretens für eine Säuberung des Lehrkörpers von Naziaktivisten von seinem Amt suspendiert worden w.r. v/ird -1'.e Leitung des Dresdener Friedrichstädter Krankenhauses übernehmen.

  • 1948 Wiedereröffnung der Paulskirche

    Wie der Oberbürgermeister von Frankfurt a. M., Walter Kolb, im Verlaufe der Glockenfeler mitteilte, wird das Mahnmal für Einigkeit urid Freiheit des deutschen Volkes, die Paulskircfte, diren Dachkuppel bereits wiederhergestellt ist und die In

  • DEFA filmt Lotterieziehung

    Die öffentliche Ziehung der zweiten Klasse der Lotteriegemeinschaft Sachsen, Thüringen, Sachsen- Anhalt und Brandenburg wird in Leipzig von der DEFA gefilmt.

Seite 4
  • Bergarbeitersiedlungen im Erzgebirge

    Die Deutsche Verwaltung für Arbeit und Sozialfürsorge schreibt uns: Der westliche Teil des Erzgebirges ist seit einiger Zeit wieder zu regem Leben erwacht. Tausende" von Arbeitskräften aus dem Land Sachsen und aus anderen Ländern der Zone sind dort neu beschäftigt. Früher verlassene Schächte werden wieder instand gesetzt, neue abgeteuft, und auch im Tagebau und auf den Halden sind Tausende von fleißigen Händen tätig ...

  • Braucht Westdeutschland Baumaterialien aus USA?

    Nach Pressemeldungen wurde auf der in Washington tagenden anglo-amerikanischen Konferenz auch das Wohnungsproblem im Rührgebiet behandelt. Wie ein Sprecher des amerikanischen Außenministeriums erklärte, ergaben sich dabei drei Fragen: 1. Wie kann man die bestehenden Wohngelegenheiten verbessern; 2. wie kann man neue Wohnungen schaffen; 3 ...

  • 9000 Stück Vieh verhungert

    PD. Auf dem Kreistag Eiderstedt wurde die Tatsache bekannt, daß seit dem vergangenen Herbst 3000 Stück Rindvieh und über 6000 Schafe eingegangen sind. Nicht etwa an einer Seuche, einfach verhungert. Man fragt sich, wie so etwas möglich wäre. Eiderstedt ist das Land der Marschen und der bekannten Fettweiden und einer ausgedehnten Mästwirtschaft ...

  • KURZ NACHRICHTEN

    Washington (ADN). Großbritannien dürfte seit der Unterzeichnung des Dollaranleihe-Abkommens am 6. Dezember 1945 mehr als eine Milliarde Dollar an Kaufkraft für Erzeugnisse der Vereinigten Staaten Infolge des Preisanstiegs in den USA verloren haben. Wlnnipeg (ADN). Der Umfang der Weltgetreideernte werde eine Erhöhung der Brotration in Europa in diesem Jahre noch nicht möglich- machen, sagte der Generalsekretär des Getreideausschusses beim Internationalen Ernährungsrat, Dr ...

  • Nach der Praxis jetzt die Theorie

    Wegweisende Ausbildung der Volksrichter in Sachsen

    Dresden. Vor einigen Tagen begann in Bad Schandau ein neuer Lehrgang für Richter und Staatsanwälte, ein Lehrgang für Menschen aus dem Volke. Die Teilnehmer dieses dritten Ausbildungslehrganges, den Bad Schandau jetzt durchführt, blicken bereits auf eine mehrwöchige Tätigkeit an den Gerichten zurück. ...

  • / JangarDeiter ■rde Betriebsratevorsitzender

    Dresden- (ND). Die in der FDJ zusammengeschlossene fortschrittliche sächsische Jugend bsv/eist ihre Lebensnähe, ihren Aufbauwillen und ihre Volksverbundenheit in überzeugender Weise durch ihre praktische Tätigkeit. In Schmiedeberg, im Kreis Dippoldiswalde, brachte die dortige FDJ-Ortsgruppe in der letzten Gemeindeverordnetensitzung einen Antrag ein, demzufolge in alle Ausschüsse Vertreter der Freien Deutschen Jugend gewählt werden sollen ...

  • AUS DER WIRTSCHAFT

    Särge vordringlich?

    Ein bitteres Kapitel im westdeutschen Exportprogramm Ist der Holzexport", über dessen verderbliche Konsequenzen für Volksvermögen, Landwirtschaft und Klima wir schon ausführlich berichteten Die Ausfuhr des Rohstoffes Holz genügt jedoch allein nicht. Die „Wirtschafts-Zeitung" (Nr. 31) bringt die alarmierende Nachricht, daß Deutschland nun auch Schnittholz nach England exportieren muß ...

  • Zur Arbellsschutzwoche in Groß-Berlin

    und da nur notdürftig wiederhergerichtet wurden. Gerade weil die Arbeitsverhältnisse heute viel schlechtere sind als unter normalen Zeiten, bedarf es einer intensiven Mitarbeit aller verantwortlichen Stellen, um die Unfallstatistik zu verringern. In einigen Tagen, nämlich vom 25. bis 31. August, wird in Groß-Berlin und in der sowjetischen Besatzungszone die Unfallschutzwoche durchgeführt ...

  • HEUES i 55000 Unfälle in sechs Monaten E> AUS BERLIN

    Berlin (Eig. Ber.). Das Hauptamt für Arbeitsschutz in Berlin registrierte in den ersten sechs Monaten des Jahres 1947 fast 55 000 Unfälle, unter ihnen schwere, und leider ist die Zahl der tödlich Verunglückten sehr hoch. Es ist noch nicht lange her, als in der Charlotten- Ecke Behrenstraße eine große Häuserruine zusammenstürzte und 4abei tapfere Bauarbeiterinnen ihr Leben ließen ...

  • Cottbus sorgt für den Winter

    Cottbus (ND). In der letzten Stadtverordnetensitzung in Cottbus wurde ein Antrag der SED angenommen, der eine zusätzliche Brennstoffversorgung der Bevölkerung für den kommenden Winter vorsieht. Durch eine umfassende Arbeitsbeteiligung der Bevölkerung und mit Hilfe aller politischen Parteien und Institutionen soil in vermehrtem Umfange Torf und Braunkohle gewonnen werden ...

Seite
Die Nominellen in der Ostzone Die deutsche Ruhr Größte Dürre seit lahrzehnten Die USA legen sich nicht fest Amerika im Ruhrkohlen-Amt Lebensmiitelkürzungen in England Fährverbindimg 0§tzone—Schweden Aufregung in Washington Dreierkonferenz am Freitag „Eine Enttäuschung" Rücktritt Attlees ? Ein Mittelmeerblock? Das Pfund kapituliert vor dem Dollar Proteststreik gegen Faschisten Diplomatische Rückwirkungen Das britische Kabinett beratet 106249 politische Häftlinge in Franco-Spanie» Die Spuren sollen schrecken Morrison weiß von nichts
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen