22. Apr.

Ausgabe vom 02.08.1988

Seite 1
  • Mähdrescher ernten bis in die späten Abendstunden das Getreide

    Ein Drittel des Korns unter Dach und Fach / Felder zügig mit Futterkulturen bestellt

    Schwerin (ND/ADN). Bisher ist in der Republik das Getreide von 805 084 Hektar eingebracht. Das entspricht einem Drittel der Anbaufläche. Der Winterraps ist zu 92,3 Prozent geemtet. Auf den leichten Böden der LPG Gorlosen im Kreis Ludwigslust stand am Montag die Roggenmahd im Mittelpunkt der Ernte. Mit allen acht Mähdreschern, die in zwei Gruppen eingesetzt sind, bergen die Bauern täglich von 80 Hektar das Getreide ...

  • Attraktive Offerten aus RGW-Staaten

    Ihr großes Interesse an der diesjährigen Herbstmesse bekunden namhafte in- und ausländische Produzenten und Handelsunternehmen aus Ost und West mit hochwertigen und vielfältigen Angeboten an Investitions- und Konsumgütern sowie Wissenschaft-, lich-technischen Leistungen. Industrie und Außenhandel des Gastgeberlandes warten in allen Branchen mit neu- und weiterentwickelten Exporterzeugnissen auf ...

  • Schandprozeß gegen Kutlu und Sargin in Ankara fortgesetzt

    Erklärung von 28 kommunistischen und Arbeiterparteien Europas im Gerichtssaal an Arbeiterführer übergeben

    Ankara (ADN). Der Schandprozeß gegen die Generalsekretäre des ZK der Kommunistischen Partei der Türkei und der Arbeiterpartei der Türkei, Haydar Kutlu und Nihat Sargin, ist am Montag vor dem Staatssicherheitsgericht in Ankara fortgesetzt worden. Ebenso wie an den vorangegangenen Verhandlungstagen hatten sich vor dem Gebäude Hunderte Demonstranten eingefunden, die von starken Polizeikräften etwa 200 Meter vor dem Eingang zurückgehalten wurden ...

  • UdSSR begann mit Vernichtung ihrer Mittelstreckenraketen

    Die ersten Trägermittel wurden in Kasachstan gesprengt

    Alma-Ata (ADN). Die ersten vier sowjetischen Raketen kürzerer Reichweite (500 bis 1000 Kilometer) sind am Montag am Liquidierungsort bei Saryosek etwa 120 Kilometer nördlich von Alma- Ata vernichtet worden. Pünktlich 10 Uhr MESZ löste Oberstleutnant Igor Tschaikowski die Sprengung aus, die die Raketenkörper der OTR 22 (SS 12) mit ihrem festen Treibstoff in die Luft jagte und von diesen vor wenigen Monaten noch auf DDR-Territorium stationierten Raketen nur Staub und Splitter übrigließ ...

  • DDR tritt konsequent gegen Rassismus und Apartheid ein

    Botschafter J. N. Garba zu Gespräch im Außenministerium

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, empfing am Montag den Vorsitzenden des Sonderausschusses der Vereinten Nationen gegen Apartheid, Botschafter Generalmajor Joseph N. Garba, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Erneute Streikaktion gegen Besatzerterror

    Tränengas gegen Palästinenser führte zu Totgeburten

    Nablus (ADN). In dem von Israel besetzten Westjordanland und im Gaza-Streifen sowie in Ostjerusalem hat am Montag ein zweitägiger Generalstreik der arabischen Bevölkerung begonnen. Damit protestieren die Einwohner gegen den Terror und die Repressalien der Besatzer. Bereits am Morgen kam es in mehreren Flüchtlingslagern und Städten zu Zusammenstößen zwischen Palästinensern und Soldaten ...

  • Große Leistungsschau in der Chemie

    Internationalität, Angebotsvielfalt und hoher Informationswert sind charakteristisch für die 29 Branchen. Führende Unternehmen aus 21 Ländern und Berlin (West) beteiligen sich im Branchenkomplex Chemie. Der VEB Chemieanlagenbau Leipzig/ Grimma belegt an ausgewählten Beispielen, in welch hohem Maße die Meß-, Prüf- und Regelungstechnik die Fertigung und den Betrieb chemischer Anlagen bestimmt ...

  • Clodomiro Almeyda sofort freilassen

    Montevideo (ADN). Die unverzügliche Freilassung des Generalsekretärs der Sozialistischen Partei Chiles, Clodomiro Almeyda, haben zahlreiche Politiker Lateinamerikas gefordert. Auf einer am Sonntag in Montevideo beendeten Konferenz zur Unterstützung der chilenischen Demokraten betonten sie, es komme jetzt darauf an, daß alle Gegner Pinochets ihre Kräfte vereinen, um die Diktatur zu besiegen ...

  • Tokio: Schaffung kernwaffenfreier Zonen erörtert

    Tokio (ADN). Die Schaffung kernwaffenfreier Zonen im asiatisch-pazifischen Raum ist das Hauptthema einer internationalen Konferenz, die am Montag in Tokio den Auftakt für die Friedensaktionen zum 43. Jahrestag der Atombombenafowürfe auf Hiroshima und Nagasaki gab. Vor Vertretern aus 25 Ländern, darunter der DDR, betonte Ichiro Moritaki vom Kongreß gegen die Atom- und Wasserstoffbombe, das sowjetischamerikanische Raketenabkommen habe den Wendepunkt zur atomaren Abrüstung eingeleitet ...

  • Bürger sind auf VIII. Pioniertreffen gut vorbereitet

    Karl-Marx-Stadt (ND). „Für das VIII. Pioniertreffen, das vom 14. bis 21. August in unserem Bezirk stattfinden wird, wollen wir gute Gastgeber sein." Das erklärte der Oberbürgermeister von Karl-Marx-Stadt, Dr. Eberhard Langer, dem ND. Mit vielfältigen Initiativen haben sich die Einwohner auf den Empfang der jungen Gäste aus allen Teilen der Republik vorbereitet ...

  • Landesweite Proteste Obdachloser in den USA

    Washineton (ADN). Mit einer neuen Serie landesweiter Proteste haben am vergangenen Wochenende in den USA Hilfsorganisationen auf das Schicksal der drei Millionen Obdachlosen aufmerksam gemacht. Sie besetzten mit symbolischen Aktionen leerstehende Gebäude in Chicago, Boston, Seattle und anderen Orten und, forderten von Regierung und Kongreß wirksame Schritte zur Verbesserung der Lage ...

  • USA liefern modernste Technik an RNM-Banditen

    Washington (ADN). Modernste Kommunikationstechnik aus den USA, darunter mit Sonnenenergie gespeiste Kleincomputer zum automatischen Chiffrieren und Dechiffrieren von Befehlen, ist kürzlich in ein von RNM-Banditen besetztes Gebiet in Mogambique eingeflogen worden. Das geht aus Berichten von USA-Zeitungen hervor, deren Reporter den Transport begleiteten ...

  • Todesschwadron mordet weiter in Kolumbien

    Bogota (ADN). In der nordostkolumbianischen Stadt Bucaramanga fielen zwei weitere Mitglieder der Linkskoalition „Patriotische Union" (UP) einem Mordanschlag der berüchtigten Todesschwadronen zum Opfer. Alidio Saraza und Adela Solano, die zur örtlichen Führung des 1985 geschaffenen Bündnisses gehörten, wurden am Wochenende auf offener Straße erschossen ...

  • China: Regen und Hagel im Nordosten des Landes

    Peking (ADN). Regen- und Hagelstürme haben in der chinesischen Nordostprovinz Heilong jiang schwere Schäden angerichtet. Laut „Renmin Ribao" wurden 424 Menschen verletzt. Im Gebiet der Stadt Lanxi erreichte die Hageldecke 15 Zentimeter. In der gesamten Provinz wurden 38 Prozent der Ackerfläche durch die Niederschläge in Mitleidenschaft gezogen ...

  • Aufstellung eines Mahnmals für Faschismus-Opfer in Bonn untersagt

    Bonn (ADN). Der Direktor des Bundestages, Joseph Bücker, hat die Aufstellung eines von Bremer Antifaschisten gestifteten Mahnmals für die Opfer des Faschismus in der Eingangshalle des Bundestagshochhauses am Bonner Tulpenfeld untersagt. Als Begründung gab er an: „Ein Mahnmal in den allgemein zugänglichen Räumen würde die Mitglieder des Deutschen Bundestages, Mitarbeiter und Besucher dazu auffordern, sich mit der im Mahnmal manifestierten Auffassung auseinanderzusetzen ...

  • Treffpunkt des Welthandels erwartet 6000 Aussteller

    Internationalitat kennzeichnet Angebot in 29 Branchen / Kombinate der DDR mit Spitzenleistungen / Besucher aus rund 100 Ländern

    Berlin (ADN). Unter dem Motto „Füi weltoffenen Handel und technischen Fortschritt" wird die traditionsreiche Leipziger Messe vom 4. bis 10. September 1988 ihren Ruf als Zentrum der internationalen ökonomischen Zusammenarbeit bestätigen und mit ihren spezifischen Mitteln die Politik des Dialogs im Interesse des Friedens fördern ...

  • König Jordaniens für unabhängigen Staat Palästina

    Amman (ADN). König Hussein von Jordanien hat sich für die Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates in den von Israel besetzten Gebieten ausgesprochen. Sein Land breche die noch, bestehenden rechtlichen und administrativen Bindungen zum okkupierten Westjordangebiet ab, erklärte er am Sonntag in einer Fernsehansprache in Amman ...

  • Namhafte Firmen verstärken Präsenz

    Namhafte Unternehmen aus Australien, Belgien, der BRD, aus Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den. Niederlanden, aus Österreich, der Schweiz, aus Schweden, Spanien, den USA, Berlin (West) und andere verstärken ihre Messepräsenz. Handelsministerien, Handelsförderungsinstitutionen ...

  • Kur* berUMet

    Wirtschaftskooperation

    Lima. Mit einem in Lima unterzeichneten Kooperations- und Koordinierungsabkommen wollen die Länder der Anden-Gruppe (Bolivien, Ekuador, Peru, Kolumbien und Venezuela) und der Lateinamerikanischen Vereinigung für Integration, der elf Staaten angehören, ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit effektiver gestalten ...

  • Tempolimit erfolgreich

    Rom. Durch die Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf italienischen Autobahnen und Landstraßen gab es in der vergangenen Woche 1000 Unfälle weniger als in jeder der drei Wochen zuvor, teilte der zuständige Minister, Enrico Ferri, am Montag mit.

  • Anschlag auf Kaserne

    London. Bei einem Anschlag auf eine Londoner Kaserne ist am Montag ein britischer Soldat ums Leben gekommen. Neun Personen wurden verletzt. Zu dem Gewaltakt, bei dem ein Sprengsatz explodierte, bekannte sich die Irisch-Republikanische Armee.

  • Konsultationen über Afrika

    Genf. Konsultationen zwischen den stellvertretenden Außenministem der UdSSR und der USA Anatoli Adamischin und ehester Crocker über Probleme Afrikas wurden am Montag in Genf beendet.

  • 100 Häuser weggespült

    Caracas. Nach einem Wolkenbruch trat in Venezuela der Flufl Chichiriviche über die Ufer und zerstörte rund 100 Häuser. Zwei Menschen kamen ums Leben, 14 Personen werden vermißt.

Seite 2
  • Warum Spitzenleistungen Spitzenzeiten verlangen

    Wo liegt Cröbzig? Viele werden es auf Anhieb nicht wissen. Für führende Textilhersteller in der Welt - in Westeuropa wie in Indien und Südostasien - ist das jedoch keine Frage. Wer ^Spinndüsen in 'Spitzenqualität sucht, für den ist Cröbzig im Bezirk Halle eine gute Adresse. Das Kollektiv dort bestimmt mit seinen Erzeugnissen den Welthöchststand mit ...

  • Bis Ende Juli 90 Raupendrehkrane eines neuen Typs aus Magdeburg

    Ilmenau: Sensoren für Automatisierung/ Ludwigslust: Betonrohre rationeller gefertigt

    Magdeburg (ND). Auf die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts richten sich zahlreiche Initiativen in Kombinaten und Betrieben, die dabei mit wissenschaftlichen Institutionen kooperieren. Die Kollektive der VEB Förderanlagen „7. Oktober" in Magdeburg leisteten mit der Fertigstellung von 90 Raupendrehkranen eines neuen Typs bis Ende Juli einen Beitrag zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • Leipzig erwartet 6000 Aussteller

    mit Tele-

    (Fortsetzung von Seite 1) führt in Aggregatbauweise bis zu 10 Druckwerken, wird mit Garantien für Qualität und Effektivität die Fachwelt anziehen. Insgesamt bieten Unternehmen aus 11 Ländern und Berlin (West) ihre neuesten Erzeugnisse in der Branche polygraphische Maschinen an. Einen dominierenden Platz im Bereich Textilmaschinen/Schuhmaschinen nehmen die Exponate des VEB Kombinat TEXTIMA ein ...

  • Anschlag gegen

    Die Welt ist empört über den Brandanschlag auf das Haus Winnie Mandelas in Soweto bei Johannesburg. Und alle Ausweichmanöver Pretorias können von den Tätern, ihren Auftraggebern und deren Zielsetzung nicht ablenken. Wenn man die Umstände, die gegenwärtige Situation in Südafrika, die wachsende internationale Anti- Apartheid-Bewegung und die herausragende Bedeutung der Familie Mandela bedenkt, braucht man kein Hellseher zu sein, um die Anstifter des Verbrechens zu erkennen ...

  • Eine Sache von Millionen

    Das bisher beste Halbjahresergebnis in der Bürgerinitiative .Schöner unsere Städte und Gemeinden - Mach mit!" wurde in den ersten sechs Monaten 1988 erzielt. ND informierte in der gestrigen Ausgabe darüber. .Mach mit!" - damit verbindet sich das Engagement und der Ideenreichtum von Millionen Menschen nicht nur für die Verschönerung des Gesichtes der Städte und Dörfer, sondern vor allem für die Verbesserung des Lebens ihrer Einwohner ...

  • Greifswald: Jugendobjekt zur effektiven Rohstoffnutzung

    Studenten entwickelten Reinigungsmethode für Kaoline

    Greifswald (ADN). Studenten der Geologie und der Biologie an der Greifswalder Ernst-Moritz- Arndt-Universität widmen sich im Rahmen eines zentralen Jugendobjektes der effektiveren Nutzung einheimischer Rohstoffe. Sie analysieren Schadanteile in Keramik-Rohstoffen wie Glassand, Kaolin und Feldspat, erarbeiten Möglichkeiten der Rohstoffgewinnung mit geomikrobiologischen Laugungsverfahren und machen Vorschläge für verminderte Schwefeldioxidemission in Braunkohlekraftwerken ...

  • Ferien für künftige Facharbeiter

    Viele Lehrlingskollektive verleben Urlaubstage gemeinsam

    Berlin (ADN). Für rund 110 000 Lehrlinge hat in der DDR die Urlaubszeit begonnen. Tausende künftige Facharbeiter verleben einen Teil ihres Grundurlaubs, der 24 Arbeitstage beträgt, im Kollektiv. Bei den Jugendlichen aus den Bezirken Magdeburg und Karl-Marx-Stadt sind zum Beispiel Motorrad- und Bootsexkursionen sehr beliebt ...

  • Abschiedsbesuch des Botschafters Somalias

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Somalia, Bazi Mohamed Sufi, zum Abschiedsbesuch. Beide Gesprächspartner ...

  • KDVR-Botschafter erläuterte neue Vorschläge zum Dialog

    Dank an die DDR für ihre solidarische Haltung

    Berlin (ADN). Über die jüngsten Vorschläge der KDVR zu Parlamentariertreffen mit Südkorea und den USA hat der Botschafter der KDVR in der DDR, Pak Yong Chan, am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin informiert. Das Ständige Komitee der Obersten Volksversammlung der KDVR habe Gespräche mit dem südkoreanischen Parlament sowie mit dem USA-Kongreß angeregt, um die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel abzubauen und den Frieden zu sichern, erklärte der Botschafter ...

  • Begegnung in Tunis mit SED-Delegation

    Tunis (ADN). Der Generalsekretär der Demokratischen Konstitutionellen Sammlungsbewegung (RCD) Tunesiens, Abderrahim Zouari hat am Montag die Delegation des ZK der SED zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen, die unter Leitung von Klaus Gabler, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Propaganda des ZK der SED, in Tunis am Außerordentlichen Parteitag der RCD teilgenommen hatte ...

  • Landwirte aus der DDR und der BRD beendeten Praktikum

    Austausch diente der Normalisierung der Beziehungen

    Bonn (ADN). Mit einem gemeinsamen Seminar wurde am Montag in Bonn ein zweites Praktikum von Landwirten aus der DDR und der BRD beendet. Solche Veranstaltungen waren 1986 von den Landwirtschaftsministerien beider Staaten vereinbart worden. Während der vergangenen drei Monate nutzten insgesamt zwölf Landwirte aus der DDR und der BRD die Möglichkeit, sich im jeweils anderen Land mit den Arbeits- und Lebensbedingungen der Bauern vertraut zu machen ...

  • Schweizer Missionschef gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des schweizerischen Bundesfeiertages gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft in der DDR, Dr. Franz Birrer, am Montag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Prof ...

  • DDR konsequent gegen Rassismus und Apartheid

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zuwandeln, fand die volle Zustimmung der Gesprächspartner. Herbert Krolikowski versicherte dem Repräsentanten der UNO, daß die DDR auch künftig dem ANC und allen patriotischen Kräften des südlichen Afrikas in aufrichtiger Solidarität verbunden sein werde. Joseph N. Garba würdigte das konsequente Eintreten ...

  • Politiker der UdSSR im Außenministerium

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Herbert Krolikowski, empfing am Montag den Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Igor A. Rogatschow zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es fand ein Meinungsaustausch über Probleme der europäischen Sicherheit und der Abrüstung statt ...

  • Militärattache der VR China gab Cocktail

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 61. Jahrestages der Gründung der Chinesischen Volksbefreiungsarmee gab der Militär-, Marineund Luftwaffenattache bei der Botschaft der Volksrepublik China in der DDR, Zhang Quingsen, am Montag in Berlin einen Cocktail. Seiner Einladung waren gefolgt der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung Generalleutnant Manfred Grätz sowie weitere Generale und Offiziere der NVA, darunter der Stadtkommandant von Berlin, Generalleutnant Karl-Heinz Drews ...

  • Gemeinsame Übung von GSSD und NVA

    Berlin (ADN). Eine gemeinsame Truppenübung der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und der Nationalen Volksarmee der DDR findet planmäßig vom 8. bis 14. August 1988 im Raum Burg, Jessen, LUbbenau, Teupitz und Luckenwalde statt. An ihr nehmen bis 14 500 Angehörige beider Bruderarmeen teil ...

  • 50000. Besucher im Armeemuseum Potsdam

    Potsdam (ADN). Als 50 000. Besucher in diesem Jahr wurde am Wochenende im Armeemuseum Potsdam der Meliorationsfacharbeiter Rolf Lücke aus Kroppenstedt, Bezirk Magdeburg, begrüßt. Seit der Eröffnung im Jahre 1961 besuchten über drei Millionen Gäste aus mehr als 100 Ländern aller Kontinente dieses Zentrum der militärhistorischen und wehrpolitischen Erziehung und Bildung im Neuen Garten der havelländischen Bezirksstadt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sonder Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, OttoLuck, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Freundschaftszug junger Franzosen in der DDR

    Berlin (ADN). Teilnehmer am 25. Freundschaftszug der Bewegung der kommunistischen Jugend Frankreichs (MJCF) sind am Montag in der DDR eingetroffen. Auf die französischen Jugendlichen, die vom Reisebüro der FDJ „Jugendtourist" betreut werden, wartet ein abwechslungsreiches Programm in mehreren Bezirken und in der Hauptstadt der DDR ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Olga Claus in Halle herzlich zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Auch in der Ernte spielt der Meister seine Trümpfe aus

    Der Tag des Komplexleiters beginnt bei Sonnenaufgang

    Die Trumpfe, die er in der Hand hält, weiß er klug auszuspielen. Das peifen in Neu Krüssow, Milmersdorf oder Sadenbeck, Kreis Pritzwalk, die Spatzen vom Dach. Erwin Dummer ist ein leidenschaftlicher Skatspieler. Von 14 Turnieren, die er im vergangenen Jahr im Auftrag der VdgB- Ortsorganisation oder des LPG- Vorstandes zum Teil selbst organisierte, gewann er zehn ...

  • Verjüngungskur für Pionierhaus

    Vor dem Abschluß stehen die Arbeiten an unserem Pionierpark in der Nähe des Fritz-Heckert- Platzes. Ich bin sicher: Unsere Jüngsten und ihre Gäste werden vor allem vom dortigen Pionierklub, den vielfältigen Spielgelegenheiten und dem Wassergarten, in dem man auch planschen kann, schnell und gern Besitz ergreifen ...

  • Sind moderne Technologien auch ein Feld für Neuerer?

    2,6 Millionen Mark Jahresnutzen im Lederwerk / Warum das Ergebnis noch besser sein könnte / Nur 80 Prozent der Vorschläge realisiert Von unserem Bezirkskorrespondenten Roland R e p p i c h

    Das Lederwerk Neustadt-Glewe ist im Bezirk Schwerin für seine findigen Neuerer bekannt. Allein im vergangenen Jahr kam auf ihr Konto ein Nutzen von 2,6 Millionen Mark. Sie haben maßgeblich Anteil an der Rationalisierung, an der Vervollkommnung der Produktionstechnik. Nun halten aber auch in der Lederindustrie unseres Landes in jüngster Zeit Schlüsseltechnologien Schritt für Schritt Einzug ...

  • Elektronikkurs im Nachbarbetrieb

    Schlüsseltechnologien sind nicht ausschließlich Angelegenheit von Experten. Unser MESO-Verfahren, ein „Neuerer-Meisterstück", ist der beste Beweis dafUr. MESO benutzen wir als Abkürzung für Messen und Sortieren der Häute. Bisking war das eine wahre Schinderei. Heute besorgen diesen Arbeitsgang Automaten, Computer und Kameras ...

  • Mit Nachdruck die Nutzung fördern

    Mit einem Nutzen von rund 1860 Mark je Beschäftigten lagen wir, im vergangenen Jahr ein gutes Stück über dem volkswirtschaftlichen Durchschnitt. Trotzdem hätte das Ergebnis noch besser ausfallen können. 20 Prozent der Vorschläge konnten nicht realisiert werden. Das läßt uns nicht in Ruhe. Die Ursachen sind unterschiedlich ...

  • Bei „Mach mit!" noch einen Zahn zugelegt

    Das widerspiegelt sich auch in der Halbjahresbilanz unserer Stadt in der Bürgerinitiative. Für die Wohnraumwerterhaltung wurden Eigenleistungen im Wert von 72 Millionen Mark erbracht. In Schulen und Kindergärten sind 408 Räume renoviert worden. Im Gesundheitswesen, in Kultur-, Handels-, gastronomischen und Dienstleistungseinrichtungen waren es 805 ...

  • Betriebe, fordern kommunale Vorhaben

    Sie erwähnten schon mehrfach die Unterstützung der Betriebe für kommunale Vorhaben. Wie wirkt sich diese Zusammenarbeit genereif auf die Lebensverhältnisse in der Stadt aus? Eine Zahl vorweg: In diesem Jahr wurden zwischen den Räten der drei Stadtbezirke und Betrieben bisher 265 Kommunalverträge abgeschlossen ...

  • Kraftwerk-Kühlwasser treibt Turbinen an

    Greifswald (ADN). Das anfallende Kühlwasser des Kernkraftwerks Greifswald wird in einer Energierückgewinnungs-Anlage zur Erzeugung von Elektroenergie genutzt. In diesem Laufwasserkraftwerk, das zu den größten in der DDR zählt und von einem Kollektiv junger Maschinisten betrieben wird, überwindet das Wasser einen Höhenunterschied zwischen dem Auslaufkanal des Maschinenhauses und dem Greifswalder Bodden von mehreren Metern ...

  • Experten eines Besseren belehrt

    Als unser zehnköpfiges Neuererkollektiv vor ungefähr zwei Jahren sich vornahm, eine Maschine zu bauen, auf der Häute gestreckt und geglättet werden, waren selbst die Experten skeptisch. Das ist nicht zu schaffen. Gewiß bekommt das Leder dabei Falten, war ihre Meinung. Zugegeben, auch wir hatten einige Zweifel ...

  • .Maulwurfe" mit Rollenmeißel

    An rund 50 großen Vorhaben, vorwiegend im Bergbau, in der Energie- und Wasserwirtschaft sowie im Verkehrswesen sind die 3000 Tiefbauspezialisten des VEB Schachtbau Nordhausen derzeit maßgeblich beteiligt. Ausgestattet mit schwerer Technik, rekonstruieren sie Förderschächte, bauen kilometerlange Stollen für die Trinkwasserversorgung oder legen an trockengepumpten Braunkohletagebauen unterirdische Sperrmauern an, damit der Grundwasserspiegel der Umgebung nicht absinkt ...

  • Neues Beratungszentrum zu Laseranwendung

    Dresden (ADN). Über den Einsatz von Laser und Elektronenstrahlen für die Veredlung von Oberflächen informiert ein neues Beratungszentrum in Dresden. Es wurde gemeinsam vom Zentralinstitut für Festkörperphysik und Werkstofforschung der Akademie der Wissenschaften, vom Forschungsinstitut Manfred von Ardenne und vom Institut für Leichtbau und ökonomische Verwendung von Werkstoffen gegründet ...

  • Aufgaben weit voraus geplant

    Es hat sich im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt, daß wir die Neuerer zuallererst auf die wissenschaftlich-technischen und Investitionsvorhaben lenken. Gerade mit der Einführung neuer Technologien in die Produktion ergibt sich eine Vielzahl von Ansatzpunkten. Deshalb ist die Neuererarbeit bei uns aus dem Plan Wissenschaft und Technik nicht mehr wegzudenken ...

  • Straßenbaumaschinen in 20 Ländern im Einsatz

    Teltow (ADN). Die 750. Straßenbaumaschine aus dem VEB Teltomat Teltow ging jetzt in die UdSSR. Im Gebiet um Pjärnu in der Estnischen SSR wird sie für den Bau von Autobahnen und Straßen eingesetzt. Sie kann pro Stunde mehr als 100 Tonnen bitu-j minöser Gemische herstellen. Die Straßenbaumaschinen aus Teltow sind seit dem vergangenen Jahr mit leichteren Trockentrommeln ausgestattet ...

  • DDR-Überblick

    Auch 1987 hatten die Neuerer der DDR einen bedeutenden Anteil an der Nutzung wissenschaftlich-techni< scher Erkenntnisse für die Erneuerung und Rationalisierung der Produktion: - ober 2 Millionen Werktätige beteiligten sich in der volkseigenen Wirtschaft an der Neuererbewegung - 6,24 Milliarden Mark ...

  • Bauleute schaffen sich Technik im Eigenbau

    Ilmenau (ADN). Eine Rationalisierungswerkstatt hat sich der kreisgeleitete VEB Bau Ilmenau geschaffen. Noch in diesem Jahr werden für 150 000 Mark Mechanismen und Geräte für die Bauleute im eigenen Betrieb hergestellt, eine Fertigung, die später auch anderen Baubetrieben zugute kommen soll. Erstes Erzeugnis des Rationalisierungskollektivs ist eine fahrbare Anlage zum Imprägnieren von Holz, die innerhalb der MMM-Bewegung entwickelt wurde ...

Seite 4
  • Einer der Wegbereiter unserer Bildhauerkunst

    Erinnerung an Rene Graetz zu seinem 80. Geburtstag

    Von Dr. Raimund Hoifmann Vor achtzig Jahren wurde in Berlin der Bildhauer Rene Graetz geboren. Seine künstlerische Ausbildung erhielt er an der Kunstakademie in Kapstadt. Graetz, der sich zeit seines Lebens den Kräften des gesellschaftlichen Fortschritts verbunden fühlte, verließ 1938 wegen politischer Verfolgung Südafrika und ging zunächst nach Paris ...

  • Spannendes um einen Zopf mit Zauberkraft

    Neues aus Spielfilmstudios der Volksrepublik China

    Von Horst Knietzsch Während in Europa auf internationalen Festivalen Filme aus der Volksrepublik China mit Preisen ausgezeichnet werden, scheint es im Lande selbst zu einigen Veränderungen in den Beziehungen zwischen Kino und Publikum zu kommen. Die Grand-Prix-Auszeichnungen für chinesische Spielfilme 1986 („Eine gute Frau") und 1988 („Hibiscus Stadt") in Karlovy Vary und 1988 in Berlin (West) („Rotes Kornfeld") verweisen auf ein bemerkenswertes künstlerisches Potential ...

  • Rollen, mit denen sich Millionen identifizieren

    Wer das Glück hatte, Marianne Wünscher im Gespräch zu erleben, spürt die Konsequenz ihrer Haltung. Und die drückt sich auch in den Bühnen- oder Filmrollen aus, mit denen sich Millionen Zuschauer identifizieren Und zu .denen sie ein produktives Verhältnis herstellen konnten. Denken wir an ihre Magd Sina in Helmut Sakowskis „Verflucht und geliebt" oder an ihre Inge Rechlin in Jochen Hausers „Familie Rechlin" ...

  • ,JErwägungen" — schwarz auf weiß

    Entdeckungsfreudige Leipziger Publikationsreihe

    Die Leipziger „Erwägungen" können für sich beanspruchen, in der DDR einzigartig zu sein. Im Impressum der Publikation mit ansprechendem Äußeren wird das Literaturzentrum im Verein mit Schriftstellerverband und FDJ als Herausgeber ausgewiesen. Einzig-* artig ist auch, daß sie nicht nur Werke junger Schreibtalente veröffentlicht, sondern auch Arbeiten bildender Künstler, ausländischer sowie junger Autoren von benachbarten Literaturzentren ...

  • Ansichten vom Wörlitzer Park einst und jetzt

    Ausstellung im Gotischen Haus Rund 200 000 in- und ausländische Gäste werden jährlich in den Museen von Wörlitz gezählt, und eine weitaus größere Zahl von Besuchern erfreut sich zu Fuß unterwegs oder von den Gondeln aus an den Schönheiten des berühmten Parks. Ende des 18. Jahrhunderts auf 112 Hektar angelegt, begründeten die Wörlitzer Anlagen eine neue Form des Landschaftsgartens in Mitteleuropa ...

  • Auskünfte über die „Ring"-Inszenierung in Bayreuth

    Harry-Kupf er-Buch vorgestellt Bayreuth (ADN/ND). Fragen zur Neuinszenierung des „Ring des Nibelungen" bei den diesjährigen Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth standen am Montag im Mittelpunkt einer internationalen Pressekonferenz auf dem „Grünen Hügel", zu der Festspielleiter Wolfgang Wagner eingeladen hatte ...

  • Große Erfolge in Film und Fernsehen

    Bedenkenswert sind Funkes Beobachtunigen aus den 60er Jahren. An Marianne Wünschers Darstellung der Emmi in Hedda Zinners „Ravensbrücker Ballade" erkennt das erfahrene Auge des Kritikers, daß da ein Talent heranreift. Er sucht den Gründen auf die Spur zu kommen, wiarum dieses im Ensemble der Volksbühne über Jahre brachliegt ...

  • „Ich will Verantwortung tragen, gern und mit Leidenschaft"

    Zu einem Band über die Schauspielerin Marianne Wünscher Von Ursula M e v e s

    Das Buch „Marianne Wünscher. Ansichten und Absichten einer Schauspielerin" ist einer Künstlerin gewidmet, die zu den profilierten Persönlichkeiten des kulturellen Lebens gehört. Viele Theateraufführungen an der Berliner Volksbühne, ungezählte DEFA- und Fernsehfilme sind ohne diese Charakterdarstellerin nicht denkbar ...

  • Kulturnotizen

    HÖRSPIEL. Die BRD-Schauspielerin Gisela Holzinger übernahm die Hauptrolle in einer Hörspielproduktion des Rundfunks der .DDR, die im Gedenken an die faschistische Pogromnacht vor 50 Jahren im November ausgestrahlt wird. Die Regie des Stükkes „Katzengeschrei" von Adolf Schröder (BRD) liegt in den Händen von Peter Groeger ...

  • Warna: Erfolg für DDR beim Ballettwettbewerb

    Berlin (ADN). Beim 13. Internationalen Ballettwettbewerb in Warna, der am Wochenende zu Ende gegangen ist und an dem fast 130 Tänzer aus 20 Ländern teilgenommen haben, errang die Schweizerin Christina McDermot, Studentin an der Staatlichen Ballettschule Berlin, in der Altersgruppe 14 bis 19 Jahre einen dritten Preis ...

  • Internationaler Sommerkurs „Jugend musiziert"

    Magdeburg (ND). Im ehemaligen Kloster Michaelstein bei Blankenburg begann am Montag der 29. Internationale Sommerkurs „Jugend musiziert". Rund 50 Studenten und junge Musiker aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, aus Polen und Ungarn werden hier bis 14. August unter Anleitung erfahrener Musiker und Dozenten in der Aufführungspraxis von Kammerorchesterwerken aus drei Jahrhunderten unterwiesen ...

  • Schau mit Werken von Karlheinz Effenberger

    Schwerin (ADN). Einblicke in das zurückliegende Schaffensjahrzehnt des Schweriner Malers und Grafikers Karlheinz Effenberger bietet seit dem Wochenende eine neue Kabinettausstellung im Staatlichen Museum:der mecklenburgischen Bezirksstadt. Die anläßlich des 60. Geburtstages des Künstlers am 10. August ausgerichtete Schau zeigt eine Auswahl von Aquarellen und Druckgrafiken, darunter Ansichten mecklenburgischer und Mansfelder Landschäften, sowie Impressionen vom Balkan und politische Grafiken ...

  • Keramik aus der BRD in Leipzig vorgestellt

    Leipzig (ADN). Für eine Schau mit zeitgenössischer Keramik aus der BRD ist seit Montag das Ausstellungszentrum der Leipziger Karl-Marx-Universität ■ — nach Erfurt und Magdeburg 1 — letzte Station in der DDR. Die bis Ende September geöffnete Exposition zeigt knapp 200 Arbeiten von 53 Künstlern und veranschaulicht Trends in Gestaltung und Auffassung innerhalb dieses Werkbereichs seit den 50er Jahren ...

  • Ausstellung in Moskau über Heinrich Heine

    Moskau (ADN). „Das Bild Heinrich Heines in der DDR" ist das Thema einer Ausstellung der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutchen Literatur zu Weimar, die gegenwärtig in der Unionsbibliothek für fremdsprachige Literatur in Moskau gezeigt wird. Sie präsentiert unter anderem Bücher aus dem Bestand der Zentralbibliothek in Weimar ...

  • Museologen tauschen Erfahrungen aus

    Prag (ADN). Exkursionen in Museen der CSSR, der DDR, Österreichs und von Berlin (West) gehören zum Programm des II. Internationalen Sommerkurses der Museologie, der am Montag an der Purkyne-Universität Brno eröffnet wurde. Bei der unter UNESCO-Schirmherrschaft stattfindenden Veranstaltung vervollkommnen Museologen von vier Erdteilen mit Hilfe erfahrener Lektoren, darunter Spezialisten aus der DDR, ihr Fachwissen ...

Seite 5
  • Inspektoren beobachteten die Raketensprengung in Saryosek

    USA-Politiker würdigt Beitrag der DDR zum Vertrag

    Von ADN-Korrespondent Michael Gratmt Moskau. Die Vernichtung der ersten sowjetischen Mittelstrekkenraketen leitete am Montag die praktische Realisierung des sowjetisch-amerikanischen Vertrages über die Beseitigung der Raketen mittlerer und kürzerer Reichweite beider Länder ein. Die Explosion erfolgte zwei Monate nach dem Austausch der Ratifizierungsurkunden zu diesem Abkommen, den Michail Gorbatschow und Ronald Reagan auf dem Moskauer Gipfel vorgenommen hatten ...

  • Das Apartheidsystem macht krank

    Nur ein Arzt für 30 000 Schwarze / Zehntausende sterben an Cholera, Malaria, Typhus

    Von Frank Grubitzsch Die Unterdrückungspolitik des südafrikanischen Rassistenregimes hat katastrophale Auswirkungen auf die Gesundheit der schwarzen Bevölkerungsmehrheit. Apartheid macht krank. Mit dieser Kurzformel kennzeichnete ein Vertreter der oppositionellen Ärztevereinigung Südafrikas, der „National Medical and Dental Association" (NAMDA), vor Journalisten in Frankfurt (Main) die gesundheitspolitische Situation im Rassistenstaat ...

  • Gesetz über die volkseigenen Betriebe von China in Kraft

    Dominanz des gesellschaftlichen Eigentums betont

    Pekine (ADN). In der VR China ist mit Monatsbeginn ein Gesetz über die volkseigenen Industriebetriebe in Kraft getreten. Es war von der kommunistischen Partei vorgeschlagen, in Teilen in der Praxis erprobt und Mitte April dieses Jahres von der 1. Tagung des Siebten Nationalen Volkskongresses verabschiedet worden ...

  • Notwendigkeit der nuklearen denn je

    Tokio (ADN). Auf der internationalen Konferenz zum 43. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, die am Montag in Tokio begann, unterstrich Prof. Ichiro Moritaki, mit den Beratungen solle der immer breiter werdenden Bewegung für kernwaffenfreie Zonen weitere Dynamik verliehen werden ...

  • USA: Immer mehr Arbeitslose in Fängen der Drogenhändler

    Rauschgiftbehörde rechnet mit 30 Millionen Süchtigen

    Washington (ADN). Die Rauschgiftbehörde der USA rechnet nach jüngsten Angaben gegenwärtig mit 500 000 Heroinsüchtigen, elf Millionen Kokainund 18 Millionen Marihuana- Abhängigen. Der Ausgang des von USA-Präsident Ronald Reagan und seiner Frau persönlich unterstützten Kampfes gegen die das Land überrollende Drogenwelle bleibe offen, hieß es ...

  • Oberbürgermeister von Salzgitter für Auflösung der „Erfassungsstelle"

    Bonner Staatssekretär setzt Stadtrat massiv unter Druck

    Salzcitter (ADN). Für die Auflösung der sogenannten zentralen Erfassungsstelle Salzgitter hat sich am Wochenende der Oberbürgermeister der niedersächsischen Industriestadt, Hermann Struck (SPD), erneut ausgesprochen. Das Stadtoberhaupt wies darauf hin, daß die Forderung auch in der Vereinbarung über die Städtepartnerschaft zwischen Salzgitter und Gotha enthalten ist, die Anfang Juli in Gotha unterzeichnet wurde und im September ratifiziert werden soll ...

  • prangern undemokratische Justiz an

    Mitangeklagte im Prozeß in Ankara danken für Solidarität

    Ankara (ADN). Während der Pressekonferenz türkischer Anwälte zum Prozeß gegen Kutlu und Sargin in Ankara betonte der Rechtsanwalt Turgut Inal, die Nichtzulassung von Geschworenen bei politischen Prozessen, die Tatsache, daß dort keine Kreuzverhöre möglich sind und nicht zuletzt diskriminierende Leibesvisitationen bei den Anwälten beim Betreten des Gerichtsgebäudes zeugten davon, daß von einer demokratischen Justiz in der Türkei keine Rede sein kann ...

  • Polen: Jahrestag des Warschauer Aufstandes

    Warschau (ADN). Die Bevölkerung der Volksrepublik Polen beging am Montag den 44. Jahrestag des Beginns des Warschauer Aufstandes. Mit Kranzniederlegungen am Grabmal des Unbekannten Soldaten und am Nike- Denkmal ehrten führende Persönlichkeiten der Hauptstadt, Vertreter gesellschaftlicher Organisationen, ehemalige Kämpfer und zahlreiche Einwohner das Andenken der 200 000 Frauen, Männer und Kinder, die in den 63 Tagen des Kampfes fielen oder von den faschistischen Okkupanten ermordet wurden ...

  • Wahrung nationaler Interessen hat Vorrang

    Athen (ADN). Bei den gegenwärtig laufenden Verhandlungen über die Zukunft der USA-Stützpunkte auf griechischem Territorium habe die Wahrung der nationalen Interessen, insbesondere der Sicherheit, absoluten Vorrang. Das erklärte der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou bei der Eröffnung der 25 ...

  • Außenminister der USA traf in Guatemala ein

    Guatemala-Stadt (ADN). USA- Außenminister George Shultz traf am Montag zu Beginn einer zehntägigen Lateinamerika-Reise in Guatemala ein, um mit den Außenministern von El Salvador, Guatemala, Honduras und Kostarika die Lage in Mittelamerika zu erörtern. Guatemalas Präsident Vinicio Cerezo betonte vor dem Treffen, er lehne eine Politik der Isolierung Nikaraguas ab und halte an dem vor einem Jahr unterzeichneten Friedensabkommen für Mittelamerika fest ...

  • Verhandlungen zwischen Verteidigungsministern der UdSSR und der USA

    Moskau (ADN). Verhandlungen zwischen den Verteidigungsministern der UdSSR und der USA, Armeegeneral Dmitri Jasow und Frank Carlucci, haben am Montag in Moskau begonnen. Bei seiner Ankunft hatte Carlucci erklärt, die Begegnungen zwischen KPdSU-Generalsekretär Michail Gorbatschow und USA- Präsident Ronald Reagan hätten eine günstige Basis für Kontakte zwischen den Verteidigungsministern beider Länder geschaffen ...

  • Im vergangenen Jahr 25 Todesurteile vollstreckt

    Washington (ADN). In den USA sind 1987 in acht Bundesstaaten wegen schwerster Verbrechen 25 Todesurteile vollstreckt worden, geht aus einem jetzt in Washington veröffentlichten Bericht des Justizministeriums hervor. Die Hinrichtungen seien im Durchschnitt sieben Jahre und zwei Monate nach der Urteilsverkündung erfolgt Seit der Oberste Gerichtshof 1976 die Wiedereinführung der Todesstrafe beschlossen hatte, wurde diese an 92 Männern und einer Frau vollstreckt Am 1 ...

  • 2000 Menschen in Iowa nach Unglück evakuiert

    Washington (ADN). Rund 2000 Einwohner von Altoona im USA- Bundesstaat Iowa konnten nach einem schweren Zugunglück, das sich am Wochenende ereignete, auch in der Nacht zum Montag nicht in ihre Häuser zurückkehren. Beim Zusammenstoß zweier Güterzüge in dem Vorort von Des Moines hatten sich Tankwaggons mit Alkohol entzündet ...

  • Störung in indischem Fernmeldesatelliten

    Delhi (ADN). Der indische Fernmeldesatellit Insat lc, der am 22. Juli von einer westeuropäischen Ariane-Rakete ins All befördert worden war, hat einen Defekt in der Energiezufuhr, teilte die indische Raumforschungsorganisation am Montag mit. Wegen eines Defekts an einer der beiden Sonnenbatterien wird der Satellit nur mit der Hälfte des benötigten Stroms versorgt ...

  • Chile: Vereinte Linke für Nein bei Plebiszit

    Montevideo (ADN). Die Vereinte Linke (IU) Chiles rief alle Bürger des Andenlandes auf, bei dem bevorstehenden Plebiszit gegen den Kandidaten der Militärdiktatur zu stimmen. In einem am Wochenende in Montevideo verbreiteten Aufruf wird betont, daß jeder Chilene mit seiner Nein- Stimme dazu beitragen könne, dem Pinochet-Regime eine Niederlage beizubringen, und damit den Weg zur Wiederherstellung demokratischer Verhältnisse zu öffnen ...

  • In EG-Staaten sanken Einkommen der Bauern

    Brüssel (ADN). Die Bauern in den zwölf Ländern der Europäischen Gemeinschaften (EG) mußten 1987 gegenüber dem Vorjahr Einkommenseinbußen von durchschnittlich 3,5 Prozent hinnehmen. Die Nettoeinkommen der Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe und ihrer mitarbeitenden Familienangehörigen sanken laut Mitteilung des EG-Amtes für Statistik sogar um 5,1 Prozent ...

  • Dialog van SED und SPD dient Verbesserung des Ost-West-Klimas

    Belgrad (ADN). Der Dialog von SED und SPD diene nicht nur der Förderung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD, sondern der Verbesserung des Ost- West-Klimas insgesamt. Zu dieser Einschätzung gelangt die Belgrader Zeitung „Politika". Sie schreibt, der große Nutzen der Zusammenarbeit werde vor allem in den gemeinsamen Friedensinitiativen deutlich ...

  • Frankreich bietet Iran Hilfe bei Suche nach Airbus-Flugschreiber an

    Teheran (ADN). Frankreich ist bereit, Iran mit U-Booten bei der Suche nach dem Flugschreiber des am 3. Juli von der USA-Marine abgeschossenen Passagierflugzeugs vom Typ Airbus A 300 zu unterstützen, meldete die Nachrichtenagentur IRNA. Bisher konnte trotz intensiver Erkundungen auf einer Fläche von rund 150 Quadratkilometern das als Black Box bezeichnete Gerät nicht gefunden werden ...

  • Hamburger gedachten Opfer der Nazijustiz

    Hamburg (ADN). Mit einer Mahnwache gedachten am Montag Hamburger Antifaschisten der Opfer des „Altonaer Blutsonntags". Am 1. August vor 55 Jahren waren im Hof des Amtsgerichts Altona die Gegner des Naziregimes Walter Möller, Bruno Tesch, Karl Wolff und August LUtgens hingerichtet worden. Zu der Manifestation hatte die VVN-Bund der Antifaschisten aufgerufen ...

  • Genf: Konsultationen zu Fragen des Nahen Ostens

    Genf (ADN). Sowjetisch-amerikanische Konsultationen zu Problemen des Nahen Ostens haben am Montag in Genf begonnen. Es sollen die Perspektiven einer Regelung des Nahostproblems, die Lage in delr Golfregion sowie der Konflikt zwischen Irak und Iran erörtert werden. Die sowjetische Delegation wird von Wladimir Poljakow, Mitglied des Kollegiums des Außenministeriums, die der USA von Richard Murphy, Nahost- und Südasienberater des Außenministers, geleitet ...

  • Kernwaffengegnerin in der BRD verurteilt

    Aachen (ADN). Zu einer Geldstrafe von 400 DM oder zu 40 Tagen Haft hat das Amtsgericht Simmern die Aachener Pastorin Jutta Dahl verurteilt. Der Theologin wird vorgeworfen, einen Aufruf zu Protestaktionen vor dem USA-Raketenstandort in Hasselbach im Oktober 1987 unterzeichnet zu haben. Das Flugblatt war ...

  • Weitere Defekte an der USA-Raumfähre entdeckt

    Washington (ADN). An den Treibstoffleitungen der1 USA- Raumfähre „Discovery" ist am Sonntag ein weiteres Leck entdeckt worden, als die Tanks mit Sauerstoff und Wasserstoff gefüllt wurden. Wie die NASA am Montag bekanntgab, soll der für Mitte September geplante Start der „Discovery" wahrscheinlich auf Oktober verschoben werden, weil zudem ein Defekt im Steuerungssystem noch nicht behoben sei ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein „garantiert gebrauchtes" Paor Socken des BRD-Fußballspielers Karlheinz Förster ist bei einer Auktion in Aix-en-Provence (Frankreich) für rund 496 Mark an den Mann gebracht worden. Der Käufer erhielt neben dem Echtheitszertifikat auch ein Autogramm des ehemaligen Trägers.

Seite 6
  • Belgien künftig ein Bundesstaat?

    Staatsreform soll Flandern, Wallonieri und Brüssel weitgehende Autonomie bringen

    Von unserem Korrespondenten Ralf K11 n g s i e c k In den wenigen Wochen zwischen der Bildung der gegenwärtigen Regierung Martens Anfang Mai und dem Beginn der Parlamentsferien Mitte August hat Belgien einen größeren Schritt auf dem grundsätzlich von allen politischen Kräften befürworteten Weg der Regionalisierung des Landes zurückgelegt als bei ähnlichen Vorhaben in den Jahren zuvor ...

  • Die Jugend Vietnams zieht auf Baustellen und Felder

    Initiativen an Schwerpunkten des sozialistischen Aufbaus

    Von unserem Korrespondenten Matthias Weile, Hanoi Dank einer mehrtausendjährigen Geschichte zählt Vietnam wohl zu den ältesten Zivilisationen Südostasiens, doch sein „Gesicht" ist immer jugendlicher geworden. Auf Grund eines jährlichen Zuwachses von über einer Million Menschen ist heute jeder zweite Vietnamese jünger als 18 Jahre ...

  • Schwierige Lage der Kleinbauern

    Die Mehrheit der Kleinbauern der Welt lebt in den Ländern Asiens und des pazifischen Raumes. Das geht aus einer Statistik der UNO- Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) hervor. Sie bilden seit vielen Jahrhunderten das Rückgrat der Landwirtschaft in diesem Gebiet und verkörpern zugleich traditionelle moralische Werte der Zivilisation in ihren Ländern ...

  • Jetzt entsprechend handeln — nicht erst, wenn es zu spät ist

    Direktor des Stockholmer Internationalen Instituts für Friedensforschung befürwortet Kernwaffenverschrottung

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u B I e r Als eine sehr nützliche Gelegenheit, das Thema Kernwaffen und Kernwaffenfreiheit weltweit zu erörtern, bezeichnete der Direktor des Internationalen Instituts für Friedensforschung (SIPRI) in Stockholm Tir Walter Stützle, das Berliner Treffen über Zonen ...

  • Pionierleistungen waren erforderlich

    Auf nahezu allen Gebieten mußte Pionierarbeit geleistet werden. Bohranlagen wurden entwickelt, deren Bohrwerkzeuge ihren Druck automatisch der Festigkeit der zu durchdringenden Schichten anpassen. Für Rohrleitungen mit superdicken Wandungen wurden SpezialStähle bereitgestellt, und neue Schweißtechniken wurden eingesetzt ...

  • Wo Arznei aus dem Urwald kommt

    Im Gesundheitswesen Kongos hat traditionelle Medizin wieder wichtigen Platz inne

    Von Wolf gang Schmidt, Brazzaville An einer stets belebten Straßenkreuzung im Herzen der kongolesischen Hauptstadt Brazzaville bietet ein Dutzend Kleinsthändler Waren ganz besonderer Art an: Kräuter, Wurzeln, Baumrinden und Pflanzensäfte. Dazu liegen handgeschriebene Kartellen aus, auf denen der jeweilige Verwendungszweck der Naturprodukte angegeben ist ...

  • Rauhe Szene für ein großes Projekt

    Das ist die unwirtliche Szenerie, in der eines der größten Projekte des gegenwärtigen und zweier folgender sowjetischer Fünfjahrpläne verwirklicht wird: die Erschließung der Kaspi-Senke. Die nördlich und nordöstlich des weltgrößten Binnengewässers gelegene Niederung reicht in vier kasachische Gebiete und in das RSFSR-Gebiet Astrachan ...

  • Weniger Geburten in Brasilien

    Bevölkerungswachstum verliert schnell an Tempo

    Von Wolfgang Wagner. Brasilia Zur Jahrtausendwende werden rund 180 Millionen Menschen in Brasilien leben. Damit liegen die jüngsten Berechnungen des brasilianischen Instituts für Geographie und Statistik (IBGE) um 20 Millionen unter den bisherigen. Diese Abweichung ist nicht etwa auf einen Rechenfehler der Statistiker zurückzuführen, sondern auf den drastischen Rück-: gang der Geburtenfreudigkeit in den Familien ...

  • Shanghais erster U-Bahn-Abschnitt ist im Bau

    Millionenstadt entschärft Probleme des Nahverkehrs

    Von- Dellef-Diethard Pries Sieben Millionen Menschen leben in Shanghais eigentlichen) Stadtgebiet, über zwölf Millionen im erweiterten Verwaltungsbereich der chinesischen Industrie- und Handelsmetropole. Dazu kommen täglich 1,8 Millionen Dienstreisende, Händler, Touristen. Zwar umfaßt das städtische Verkehrswesen derzeit mehr als 300 Omnibuslinien und einige tausend Taxis, angesichts der gewaltigen Menschenströme ist es jedoch ständig überfordert ...

  • Gewerkschaften gehen zusammen

    Interessen der Werktätigen Norwegens besser vertreten

    Korrespondenz aus Oslo Fünf Industriegewerkschaften des Zentralen Norwegischen Gewerkschaftsbundes (LO) haben sich zu einem einheitlichen Groß' verband zusammengeschlossen. Dieser Schritt sei getan worden, erklärte Lars Skytöen, Vorsitzender des Vorbereitungsrates, um „besser die Interessen der Mitglieder wahrnehmen zu können und um innerhalb der LO neue Organisationsformen zu entwikkeln" ...

  • vestitionen

    schnell auszahlen. Bekanntlich wird die Erschließung neuer Bodenschätze in der UdSSR immer komplizierter. Auch die Kaspi-Senke macht darin keine Ausnahme. Einst war sie ein Meer, und die Salzschichten, die sich über ripn Vorknmmen abgelagert haben, sind kilometerdick, öl und Ras müssen aus Tiefen von 3000 bis 4000 Metern gefordert werden ...

  • Bekannte Städte werden ausgebaut

    Im übrigen aber wird es diesmal nicht so sein, daß Städte wie Pilze aus der Erde schießen. Dem Intensivierungskurs entsprechend, setzt man darauf, Förderung und Verarbeitung der Rohstoffe weitestgehend zu automatisieren und mit einem Minimum an Arbeitskräften auszukommen. In den klimatisch nicht eben einladenden Gegenden werden vor allem Schichtsiedlungen errichtet, in denen die Werktätigen wohnen, bevor sie nach einiger Zeit abgelöst werden ...

  • DIEÄZEIT

    WOCHtNZEITUNG FOR POUTIK WIRTSCHAFT HANDEL UNO KULTUR

    werden und mit einer Arbeitslosenquote von 5,5 Prozent, in der weder jene fünf Millionen Bürger eingeschlossen sind, die nur Teilzeitbeschäftigung finden, noch jene 1 170 000, die als Langzeitarbeitslose nicht mehr registriert werden. Er wird eine verrottete Infrastruktur erben — kaputte Brücken, von Schlaglöchern zerfressene Straßen und ein marodes Wasser- und Abwassersystem, die zu reparieren 51,4 Milliarden Dollar kosten wird ...

  • In der Kaspi-Senke Vormarsch auf Reichtum der Salzsteppen

    Neues sowjetisches Rohstoff- und Industriezentrum wird komplex erschlossen

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank W e h n e r Bis zum Kaspischen Meer schafft es die Emba nicht mehr. Einige Dutzend Kilometer vor der fälligen Mündung verwandelt sich das Wasser des aus dem Innern Kasachstans kommenden Flusses in eine bittere Lake und versickert schließlich in der Salzsteppe ...

  • Durch kilometerdicke Schichten aus Salz

    Alles in allem formiert sich ein Rohstoffzentrum, das sich zwar mit dem westsibirischen nicht messen kann, aber immerhin den zweiten Platz in der UdSSR einnehmen wird und beachtliche Vorteile aufweist: Der Weg von hier zu den Industriezentren im europäischen Teil der Sowjetunion ist nur halb so lang wie der aus dem Gebiet Tjumen ...

  • Zitiert

    Größtes Haushaltsdefizit aller Zeiten in den USA

    Zur Situation in den USA vor den Wahlen schreibt die Hamburger Zeitschrift .Die Zeit" unter Hinweis darauf, daß die USA-Regierung pro Sekunde 8067 Dollar für die Rüstung ausgibt: .Der nächste amerikanische Präsident wird das größte Haushaltsdefizit aller Zeiten übernehmen. 230 Milliarden Dollar. Er wird ...

Seite 7
  • Kapitän „ Willi" mit gutem Beispiel voran

    Nach der EM: Schwimmjunioren haben Nachholebedarf

    Von Wolfgang Richter „Willi" kommt aus Görlitz. Eigentlich ist sein Vorname Torsten, aber das aus dem Nachnamen Wilhelm abgeleitete „Willi" hat sich nunmal mehr eingeprägt. „Willi" gewann bei den Schiwimm-EM der Junioren im niederländischen Amersfoort zwei Goldmedaillen auf den langen Freistilstrecken und demonstrierte dabei kluge Taktik ...

  • Mit zwei Weltrekorden noch einmal brilliert

    DDR-Nachwuchs war in Sudbury elfmal erfolgreich

    Das Fest der Nachwuchs-Leichtathletik mit mehr als 1200 Teilnehmern aus 132 Ländern fand am Sonntag im kanadischen Sudbury mit einem großartigen Triumph der DDR-Talente seinen Abschluß. Mit elf Gold- sowie je fünf Silber- und Bronzemedaillen — in einem Teil unserer Auflage berichteten wir — übertrafen ...

  • Resultate

    Juniorinnen, 1500 m: 1. Homneac (Rumänien) 4:12,94, 2. Pajkic (Jugoslawien) 4:16,19, 3. van der Kolk (Niederlande) 4:16,35. 4 X 100 m: 1. DDR (Breuer, Krabbe, Dietz, Henke) 43,48 (Junioren-Weltrekord), 2. Kuba 44,04, 3. USA 44,27. 4 X 400 m: 1. DDR (Derr, Fabert, Wöhlk, Breuer) 3:28,39 (Junioren- Weltrekord), 2 ...

  • Titelverteidiger sind klar favorisiert

    Bei den Mittwoch in Berlin- Friedrichshagen beginnenden DDR-Tennismeisterschaften nehmen die Titelverteidiger Grit Schneider (DHfK Leipzig) und Thomas Emmrich (Motor Mitte Magdeburg) klare Favoritenpositionen ein. Infolge Verletzung fehlen leider so starke Rivalen des Serienmeisters wie Dietrich Schirmann, der 1986 Emmrichs Siegesserie unterbrochen hatte, und Gunter Wehnert, Finalist im internationalen Friedrichshagener Turnier ...

  • Auftakt-Regatta auf Warnemünder Revier

    Auf dem Segelrevier vor Warnemünde begannen am Montag die DDR-Meisterschaften in den olympischen Klassen Soling, FD, 470er und Finn-Dinghi. Am Start sind insgesamt 67 Boote mit 117 Aktiven. Am stärksten besetzt ist erneut die Klasse der 470er Jollen mit 29 Booten. Die ersten Wettfahrten wurden bei leichtem Wind und glatter See ausgetragen ...

  • Ofympiatest für DDR-Handballer in Spanien

    Die DDR-Handballer stehen vom 3. bis 7. August in Irun (Nordspanien) beim Länderturnier vor einem letzten großen Olympiatest. Die Schützlinge von Trainer Paul Tiedemann mit dem Rostocker Frank Wahl (unser Bild) treffen wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele auf die gleichfalls qualifizierten Mannschaften aus der UdSSR, im Juli Gewinner des DHV-Turniers, Island, Schweden und Gastgeber Spanien ...

  • Zentrum für Kunstausstellungen der DDR Max Bill

    signiert am Freitag, dem S. August 1988, von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Galerie am Weidendamm, Berlin, Friedrichstraße 103, eine vom Zentrum für Kunstausstellungen der DDR zu Ehren seines 80. Geburtstages herausgegebene Publikation. Sie dokumentiert Leben und Werk dieses bedeutenden Schweizer Künstlers und nimmt Bezug auf seine große Personalausstellung 1987 in der Weimarer Kunsthalle am Theaterplatz ...

  • DORFLNDE -506-

    Gerd Bieker 400 Seiten, 7,00 Mark Michel Mai, zwanzig Jahre, Traktorist in einem kleinen erzgebirgischen Dorf, Mitglied der Gemeindevertretung und ein engagierter Verfechter des Umweltschutzes, verliebt sich in Stefanie, die angehende Lehrerin. Das Mädchen bewundert ihn und seine Haltung, verstehen aber kann sie ihn nicht ...

  • DAS EISERNE THEATER -486-

    Otar Tschiladse • Aus dem Georgischen 544 Seiten, 9,00 Mark Ort des dramatischen Geschehens des Romans ist das Haus des Provinzadvokaten Dimitri in Batumi zur Zeit der Jahrhundertwende. Dimitris wohlgeordnetes Dasein erfährt eine entscheidende Wende, als sich eines Tages ein unkonventioneller, freidenkerisch-rebellischer Schauspieler aus Tiflis in sein Leben drängt ...

  • DIE GESTÜRZTE SÄULE -496-

    Das Leben Gustave Courbets Historischer Roman Istvän Benedek • Aus dem Ungarischen 360 Seiten, 9,00 Mark Im Mittelpunkt dieses historischen Romans, der ein wechselvolles Bild französischer Politik und Kultur des 19. Jahrhunderts entwirft, steht der allseitig begabte Maler Gustave Courbet. Seine künstlerischen Anschauungen machten ihn zum Begründer der realistischen Strömung in der Malerei seines Jahrhunderts in Frankreich und in ganz Europa ...

  • ARZT UND ANWALT -492-

    Soja Boguslawskaja ■ 300 Seiten, 7,00 Mark Menschen, die durch Krankheit oder eine Straftat aus der Bahn geworfen wurden, zu helfen, ihnen Angst und Despressionen zu nehmen und sie aus der Isolierung zu holen, ist die gemeinsame Mission des Arztes Oleg und des Anwalts Rodion. Der Autorin geht es um psychisch Geschädigte, um die Wiederherstellung ihrer gesellschaftlich funktionellen Bindungen ...

  • Notixen

    Bei den Fallschirmsport-WM in Nyköping sind 139 Männer und 99 Frauen aus 28 Ländern am Start. Bisher gab es im Programm wegen widriger Witterungsverhältnisse einige Stockungen. Die Disziplin "Laufende Scheibe (50 m) wird in Söul zum letztenmal geschossen. Dafür soll danach mit dem Luftgewehr (10 m) geschossen werden ...

  • Platz 2 für BFC Dynamo beim Turnier in Sofia

    Den zweiten Rang belegte DDR-Fußballmeister BFC Dynamo bei einem Turnier in Sofia. Die Berliner bezwangen zuerst Spaniens Oberliga-Elften Real Saragossa mit 2:0 und unterlagen dann im Endspiel Bulgariens Landesmeister und Pokalsieger Witoscha Sofia mit 1:3. Platz drei t ging an Saragossa, nachdem sich die Spanier gegen Dinamo Bukarest nach einem 1:1 im Ellmeterschießen (5:3) durchsetzten ...

  • EINE FAMILIENCHRONIK -497-

    Sergej Aksakow • Aus dem Russischen 320 Seiten, 5,00 Mark Mit dieser .Familienchronik" ist dem russischen Dichter Aksakow (1791-1859) ein farbenprächtiges Bild des alten patriarchalischen Rußlands im ausgehenden 18. Jahrhundert gelungen. In feinsinnigen psychologischen Analysen, in poetischen Naturbeschreibungen gibt der Dichter Einblick auch in die sozialen Verhältnisse der Zeit ...

  • EIN FEINER ALTER -489- HERR

    Tibor Dery • Aus dem Ungarischen 400 Seiten, 7,00 Mark Tibor Dery (1894-1977), bekannt als Meister dichter Sprachkunst und Psychologie bei der Gestaltung seiner Personen, legt hier 13 Erzählungen vor, die in der DDR bisher noch nicht veröffentlicht waren. Sie entstanden in den Jahren von 1931-1975 und zeichnen sich alle durch menschliche Wärme und Realitätsbezogenheit aus ...

  • Urlaubsplätze

    in einer gut ausgestatteten Einrichtung mit Vollverpflegung. Es bestehen gute Bade-, Sport- und Ausflugsmöglichkeiten. Wir suchen im Tausch für Februar, Juli und August gleichwertige Urlaubsplätze. Zuschriften/Anfragen an: Pädagogische Hochschule „Karl Liebknecht* Abteilung Arbeitsökonomie Am Neuen Palais ...

  • MEINE TAUSEND JAHRE JUGEND

    Karl Mundstock ■ 416 Seiten, 7,00 Mark Karl Mundstocks Autobiographie, die hier die zwanziger und dreißiger Jahre zum Gegenstand hat liest sich wie ein abenteuerreicher Roman. Die Lebendigkeit des Zeitpanoramasin vielen komischen und tragischen Situationen dem Leser nahegebracht - vermittelt ein anschauliches Geschichtsbild ...

  • VETTER BASILIO -388-

    Jose Maria Eca de Queiroz ■ Aus dem Portugiesischen 370 Seiten, 7,00 Mark Queiroz erzählt die Geschichte eines Ehebruchs einer jungen Frau, eines Opfers der Sentimentalität, der häuslichen Isolierung und der Langeweile sowie einer gehässigen Erpressung durch das verbitterte Dienstmädchen.

  • DER FALL VON PARIS -490-

    llja Ehrenburg • Aus dem Russischen 575 Seiten, 9,00 Mark Der Roman beginnt 1935/36, als Frankreich in einer schönen Hoffnung lebte, die sich nicht erfüllen sollte. Er endet am 14. Juli 1940 im toten, okkupierten Paris

  • WIR FLÜCHTLINGSKINDER -482-

    Ursula Höntsch-Harendt 268 Seiten, 7.00 Mark 1944 im damaligen Schlesien. Die Hönows gehen auf die Flucht vor der anrückenden Roten Armee, gezwungen von den Faschisten. Sie lassen alles zurück

  • ZUR FEIER DES ALLTAGS -517-

    Heinz Knobloch ■ 320 Seiten, 7,00 Mark Jürgen Borchert, erfolgreicher Schüler Knoblochs, stellte diese Auswahl der schönsten Feuilletons seines Lehrers zusammen.

Seite 8
  • Der Mechaniker kommt bis 20 Uhr ins Haus

    Gespräch mit Michael Wegener, amtierender Vorsitzender der PGH Zentrum Elektromechanik Berlin-Mitte

    Damals schlössen sich zwei Meister zur Genossenschaft zusammen. Start war in zwei kleinen Werkstätten in der Reinhardt- und der Marienstraße. Und heute? Gegenwärtig hat unsere Genossenschaft etwa 330 Mitglieder, die in 19 Bereichen — Produktionsstätten, Werkstätten und Annahmestellen — tätig sind. Der Jahresplan 1988 sieht bei Reparaturen für die Bevölkerung einen Umsatz von 6,9 Millionen Mark vor ...

  • Des Kuckucks Speisekammer sind saftige Brennesseln

    In Hellersdorf werden 18 Flächennaturdenkmale betreut

    Mancher Bewohner der Hellersdorfer HirtschulzEtraße mußte sich tatsächlich erst an die Datite gewöhnen, die von der Wiesen- und Feuchtfläche am Ende der Häuserzeile aus- ~* gehen: Der Chor äer hier ansässigen Vögel hört sich stimmgewaltiger und vielfältiger an als in den medsten anderen Wohngebieten ...

  • Zum ersten, mm zweiten. •. Zuschlag für Solidarität

    Souvenirs von ND-Korrespondenten unterm Hammer

    Alteingesessene Hauptstadter wissen es, den Gästen aus nah und fern, die am letzten August- Freitag zum Solidaritätsbasar der Berliner Journalisten kommen wollen, sei hiermit gesagt: Auch in diesem Jahr werden am Stand des „Neuen Deutschland" Raritäten, Kuriositäten, Wertvolles und Praktisches — Spenden unserer Auslandskorrespondenten — zur Versteigerung kommen ...

  • Bis 50 Sternschnuppen pro Stunde

    Informationen aus Großplanetarium und Sternwarte

    Mehr als 200 000 Gäste haben dem Zeiss-Großplanetarium im Ernst-Thälmann-Park seit seiner Eröffnung vor einem Dreivierteljahr einen Besuch abgestattet. Nach wie vor ist der Ansturm groß, berichtete der Leiter der Einrichtung in der Prenzlauer Allee, Prof. Dr. Dieter B. Herrmann. In den Ferien wartet das Sternentheater mit einem erweiterten Angebot ah Veranstaltungen auf ...

  • Untrügliche Vorzeichen

    Es ist wie in der Drachensaison, wenn die friedlichen Papierflieger Regale der Schreibwarenläden füllen, nur erwartungsvoller. Denn ein neuer schöner Lebensabschnitt beginnt jedenfalls, wenn die Lernanfänger, die Abc-Schützen, in einem Monat das erste Mal den Weg zur Schule antreten. In Berlin sind es 17 900, die den großen Tag herbeisehnen ...

  • Reisebürozweigstelle in Marzahn eröffnet

    Eine Zweigstelle des Reisebüros der DDR wurde am gestrigen Montag in der Marzahner Promenade 28 eröffnet. Sie ist die sechste Berliner Einrichtung dieser Art - die erste in einem neuen Wohngebiet der Hauptstadt. Roland Tränkner, Stellvertreter des Oberbürgermeisters für Erholungswesen, Fremdenverkehr und Touristik, würdigte die Arbeit der 350 Mitarbeiter des Berliner Reisebüros ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 90 Jahren starb unsere verdienstvolle Genossin Anna Engemann aus der WPO 11. Seit 1923 gehörte sie zur Partei der Arbeiterklasse. Ihre Treue zur Partei wurde mit der Ehrenurkunde des ZK gewürdigt. Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden. SED-Kreisleitung Pankow Im 82. Lebensjahr starb unser Genosse Paul Schwager aus der WPO 50 ...

  • Weitere Gaststätten und Läden in Weißensee

    Insgesamt sechs gastronomische und Handelseinrichtungen öffnen in dieser Woche im Stadtbezirk Weißensee. Wie Gerda Gang, Stellvertreter des Stadtbezirksbürgermeisters für Handel und Versorgung, gegenüber ADN informierte, kann man seit Wochenbeginn in „Tobi's Bierstube", Lehderstraße 72, montags bis freitags von 15 bis 23 Uhr und sonnabends zum Frühschoppen von 9 bis 13 Uhr einkehren ...

  • 30 Verkehrsunfälle am Wochenende

    Auf den Straßen der Hauptstadt ereigneten sich am Wochenende 30 Verkehrsunfälle, bei denen eine Person getötet und 17 zum Teil schwer verletzt wurden. Ursachen waren unangepaßte Geschwindigkeit von Fahrzeugen sowie Unaufmerksamkeit von Fußgängern. So wurde am Freitag gegen 13.15 Uhr in der Hermann- Duncker- gegenüber Wandlitzstraße eine 84jährige Fußgängerin beim Überqueren der Fahrbahn von einem LKW erfaßt und tödlich verletzt ...

  • Über 20000 kamen zur Karlshorster Exotenschau

    Über 20 000 Besucher zählte die Berliner Exotehschau, die am Wocheriende in der 1200-Quadratmeter-Halle auf dem Ausstellungsgelände des VKSK in der Karlshorster Hermann-Duncker- Straße schloß. Neun Tage lang war Gelegenheit, Großsittiche, Graupapageien, Kakadus, Waldvögel, Kanarien, Prachtfinken und andere Ziervögel in 44 Volieren und 22 Vitrinen zu bewundern ...

  • Einbrecher gefaßt

    Die Kriminalpolizei Lichtenberg ermittelt gegen den 22jährigen Thomas A., der seit Mai mehrere Kellereinbrüche in Altbauten von Friedrichsfelde begangen hatte. Dabei entwendete er unter anderem Bohrmaschinen mit Zubehör. A. ging keiner geregelten Arbeit nach und verkaufte teilweise das Diebesgut, um damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten ...

  • Die Friedrichstraße wird täglich anziehender

    Die Friedrichstraße - hier ein Blick auf die Ecke Mohrenstraße - Auch diese jetzt noch im Bau befindlichen verändert von Tag zu Tag ihr Gesicht. Der Südteil der bekannten Läden werden bald zu einem Bummel Magistrale erhält Gebäude mit über 3000 Wohnungen, 150 Geschäf- durch die Friedrichstraße einladen ...

  • U-Bahn-Störung

    Durch einen Stromausfall kam es am Montag ab 17.15 Uhr zu einer Unterbrechung des U-Bahn- Verkehrs zwischen Friedrichsfelde und Elsterwerdaer Platz. Die Berliner Verkehrsbetriebe setzten auf diesem Abschnitt Busse ein. Nach Auskunft der BVB verlief der Verkehr ab 18.45 Uhr wieder planmäßig. (ADN)

Seite
Mähdrescher ernten bis in die späten Abendstunden das Getreide Attraktive Offerten aus RGW-Staaten Schandprozeß gegen Kutlu und Sargin in Ankara fortgesetzt UdSSR begann mit Vernichtung ihrer Mittelstreckenraketen DDR tritt konsequent gegen Rassismus und Apartheid ein Erneute Streikaktion gegen Besatzerterror Große Leistungsschau in der Chemie Clodomiro Almeyda sofort freilassen Tokio: Schaffung kernwaffenfreier Zonen erörtert Bürger sind auf VIII. Pioniertreffen gut vorbereitet Landesweite Proteste Obdachloser in den USA USA liefern modernste Technik an RNM-Banditen Todesschwadron mordet weiter in Kolumbien China: Regen und Hagel im Nordosten des Landes Aufstellung eines Mahnmals für Faschismus-Opfer in Bonn untersagt Treffpunkt des Welthandels erwartet 6000 Aussteller König Jordaniens für unabhängigen Staat Palästina Namhafte Firmen verstärken Präsenz Kur* berUMet Tempolimit erfolgreich Anschlag auf Kaserne Konsultationen über Afrika 100 Häuser weggespült
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen