18. Aug.

Ausgabe vom 11.09.1987

Seite 1
  • Von unserem Sonderkorrespondenten Werner Micke

    Trier/Saarbrücken. Begegnungen und intensive politische Gespräche mit den Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und des Saarlandes, Bernhard Vogel und Oskar Lafontaine, ein Besuch im Geburtshaus von Karl Marx in Trier sowie Treffen mit Bürgern von Neunkirchen waren die Höhepunkte am vierten Besuchstag des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, In der BRD ...

  • Weiteres Gespräch mit Oskar Lafontaine in Saarbrücken

    Herzliche Begrüßungsworte in der Staatskanzlei für das DDR-Staatsoberhaupt / Beziehungen in vielen Bereichen

    Saarbrücken. Am Donnerstagnachmittag kamen der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Ministerpräsident des Saarlandes, Oskar Lafontaine, in Saarbrücken zu einem weiteren Gespräch zusammen. Oskar Lafontaine hatte Erich Honecker und dessen Begleitung vor der Staatskanzlei willkommen geheißen und sie durch ein Ehrenspalier der saarländischen Bereitschaftspolizei in den Festsaal geleitet ...

  • Zusammentreffen mit Bernhard Vogel in Rheinland-Pfalz

    Friedenssicherung stand im Mittelpunkt der Unterredung Erweiterung der ökonomischen Zusammenarbeit erörtert

    Trier. Im Kurfürstlichen Palais von Trier trafen am Donnerstagvormittag der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz, Bernhard Vogel, zu einem Gespräch zusammen. An dem Meinungsaustausch nahmen der Chef ...

  • Worum es damals ging, und worum es heute geht

    Neunkirchen. Von DDR-Journalisten nach seinen Eindrücken vom Besuch in Neunkirchen gefragt, sagte Erich Honecker: „Ich bin tief beeindruckt von dem freundschaftlichen Empfang, der mir dort bereitet worden ist. Das Wiedersehen mit alten Bekannten, Freunden und Kampfgenossen waren bewegende Augenblicke für mich ...

  • Erich Honecker im Karl-Marx-Haus Trier und bei Bürgern Neunkirchens

    Intensiver politischer Meinungsaustausch mit den Regierungschefs beider Bundesländer Ministerpräsident Bernhard Vogel begleitete Gast zur einstigen Wohnung der Familie Marx Ehrendes Gedenken für den Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus / Erich Honecker in seiner Geburtsstadt mit Ministerpräsident ...

Seite 2
  • Politik des Dialogs findet in BRD breite Zustimmung

    Toast von Bernhard Vogel bei dem Essen in Trier

    Herr Generalsekretär! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich heiße Sie, Herr Staatsratsvorsitzender, und die Mitglieder Ihrer Delegation in Rheinland- Pfalz willkommen. Ihr Besuch in der Bundesrepublik Deutschland ist für uns ein bedeutsames Ereignis. Wir wünschen ihm Erfolg. Wir wünschen uns neue Zukunftsperspektiven für die Menschen in unseren Ländern ...

  • Sicherung des Friedens geht allem anderen vor

    Toast von Erich Honecker bei dem Essen in Trier

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident! Meine Damen und Herren! Ihnen, Herr Ministerpräsident, danke ich, auch im Namen meiner Begleitung, herzlich für Ihre Einladung und die freundliche Aufnahme in Rheinland-Pfalz. Ich weiß es wohl zu schätzen, daß Sie es sich nicht nehmen ließen, uns durch das Karl-Marx-Haus zu begleiten ...

  • Zwischen Porta Nigra und den Kaiserthermen in Trier

    Besichtigung historischer Bauwerke beim Rundgang durch die älteste deutsche Stadt

    Trier. Während seines mehrstündigen Aufenthaltes in Trier machte sich Erich Honecker mit Sehenswürdigkeiten dieser ältesten deutschen Stadt vertraut. Dabei wurde er von Bernhard Vogel begleitet, der ihm die Zeugnisse der Römerzeit und Bauwerke aus dem Mittelalter erläuterte. Die Gäste besichtigten die zum Ensemble des Palais gehörende fast 2000 Jahre alte Konstantin-Basilika ...

  • Beisammensein im Festsaal des Rheinischen Landesmuseums

    Zum Abschluß des Besuchs in Trier gab Bernhard Vogel Essen zu Ehren Erich Honeckers

    Trier. Zu Ehren des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gab der Ministerpräsident des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, Bernhard Vogel, am Donnerstag in Trier ein Essen. Der Einladung waren Günter Mittag, Gerhard Beil, Oskar Fischer und die weiteren Persönlichkeiten der Begleitung Erich Honeckers gefolgt ...

  • Zusammentreffen mit Bernhard Vogel

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sident Gerhard Schwetje, Hausherr des Palastes, und — mit goldener Amtskette - der Oberbürgermeister von Trier, Felix Zimmermann, begrüßten Erich Honecker sehr herzlich. Felix Zimmermann entbot ihm die Grüße der Partnerstadt von Weimar und dankte für das Zustandekommen der am vergangenen Sonntag von beiden Stadtoberhäuptern unterzeichneten Vereinbarung ...

Seite 3
  • Eigene Sicherheit gebietet uns die Zusammenarbeit

    Toast von Oskar Lafontaine bei dem Essen in Saarbrücken

    Sehr geehrter Herr Generalsekretär! .. Meine Damen und Herren! Sie, verehrter Herr Generalsekretär, kommen gerade aus Wiebeiskirchen und Neunkirchen — Ihrer ersten Begegnung mit der alten Heimat seit 40 Jahren. Diese Begegnung wird Sie bewegt haben. Manches ist Ihnen wohl noch vertraut gewesen, das meiste ...

  • Gute Ergebnisse in Bonn, auch wenn Gegensätze bleiben

    Erich Honecker erwiderte mit einem sehr herzlichen Dank für die Begrüßung und erklärte: „Es ist bekannt, daß der Besuch hier an der Saar im Rahmen des offiziellen Besuches der Bundesrepu- ; buk Deutschland steht. Wir hatten in Bonn sehr wichtige Verhandlungen. Im Mittelpunkt stand die Frage des Beitrages der beiden deutschen Staaten zur Gewährleistung des Friedens ...

  • DDR ist bereit für jeden konstruktiven Schritt

    Toast von Erich Honecker bei dem Essen in Saarbrücken

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich bin erfreut, anläßlich meines offiziellen Besuches in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend Ihrer Einladung, Herr Ministerpräsident, an den Stätten meines ersten politischen Wirkens zu weilen. Das war zu einer Zeit, als wir die Saar freihalten wollten von der braunen Barbarei ...

  • Festlhhes Bankett am Abend im „Gästehaus der Dillinger Hütte"

    Saarbrücken. Zu Ehren des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gab Ministerpräsident Oskar Lafontaine am Donnerstagabend ein Essen. Zu dem Bankett im „Gäste-* haus der Dillinger Hütte" waren die führenden Persönlichkeiten des Bundeslandes geladen, die gemeinsam--mit'tien-Gästenv*us der Deutschen Demokratischen Republik das festliche Beisammensein in angeregter, aufgeschlossener Atmosphäre verlebten ...

  • Beziehungen DDR-Saar werden ausgebaut

    Nach seinen Gesprächen wurde Erich Honecker während eines kurzen Rundgangs durch das Amtsgebäude von Mitarbeiterinnen der Staatskanzlei um ein gemeinsames Erinnerungsfoto gebeten. Er kam diesem Wunsch gern nach. Er führte ein kurzes, angeregtes Gespräch mit den Frauen. Anschließend verabschiedete er sich mit besten Wünschen und einem Händedruck ...

  • Auf bewährtem Weg weiter gehen

    Nun, das Industrieland an der Saar kennen Sie gut. Es war lange Zeit von den Preußen beherrscht Und die Saarländerinnen und Saarländer hatten immer etwas Schwierigkeiten mit 'denen, die kamen, um sie zu beherrschen. Auch gegenüber den Pfälzern haben sie einige Skepsis. Es heißt ja an der Saar oft: ,Of de Beem, de Pälzer komm* ...

  • Weiteres Gespräch mit Oskar Lafontaine

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sekretär, daß Ihr Besuch hier in der Bundesrepublik ein wichtiger Beitrag ist zu all dem, was wir in den letzten Jahren bewegt haben. Ich bedanke mich hier noch einmal für die Städtepartnerschaft, die erste, die wir gemeinsam vereinbart haben. Ich glaube, daß wir hier etwas auf den Weg gebracht haben, ...

Seite 4
  • Sehr gute Chancen für Ausbau ökonomischer Zusammenarbeit

    Günter Mittag sprach vor Repräsentanten von Handel und Wirtschaft des Saarlandes

    Saarbrücken. Auf Einladung der saarländischen Regierung und der Industrie- und Handelskammer Saarbrücken fand am Donnerstag eine Begegnung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED Günter Mittag und des Ministers für Außenhandel der DDR, Gerhard Beil, mit mehr als 60 Repräsentanten der Wirtschaft des Saarlandes in der Industrieund Handelskammer Saarbrücken statt ...

  • Die heutige Welt ist ohne Marx und Engels nicht vorstellbar

    Sodann wurde dem hohen Gast ein weiteres seltenes Buch gezeigt: gleichsam ein früher Raubdruck des „Kapital" von Karl Marx. Ein nordamerikanischer Geschäftsmann hatte in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts die 1872 in Petersburg erschienene erste russische „Kapital"-Ausgabe genau nachgedruckt ...

  • Forschungszentrum und Museum mit bewegter Geschichte

    Nachdem Erich Honecker das im Stil des Trierer Barocks erbaute und vor einigen Jahren gründlich renovierte Gebäude, dessen Fassade schlichte Würde ausstrahlt, näher betrachtet hatte, wurde er in den malerischen Innenhof geführt. Dort informierte Hans Pel- *er über die Geschichte des Hauses, das erst ...

  • Entwicklung der DDR eröffnet neue Felder in Export und Import

    Abschließend erklärte Günter Mittag: Die planmäßige dynamische Entwicklung unserer Volkswirtschaft stellt eine solide Basis für den Ausbau der Handelsund Wirtschaftsbeziehungen auf einem hohen technischen und technologischen Niveau dar. Sie sichert Stabilität und langfristige Perspektiven. Damit können auf vielen Gebieten Felder der ökonomischen Zusammenarbeit erschlossen bzw ...

  • Geschenke für die Sammlungen der Gedenkstätte

    Zur Erinnerung an seinen Besuch überreichte dann Erich Honecker dem Karl-Marx-Haus einige Geschenke: eine Kopie der Salzwedeler Jenny-Marx-Ausstellung in zwei großen grünen Kassetten, eine Kopie des im Karl- Marx-Jahr 1983 von der ' DEFA gedrehten Dokumentarfilmes „Liebesbriefe" nach Briefen von Karl ...

  • In dem berühmten Hause, wo die Wiege von Karl Marx stand

    Erich Honecker ehrte in Trier den Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus Es berichtet unser Sonderkorrespondent Dr. Harald W e s s e I

    Das Karl-Marx-Haus in Trier erlebte an diesem 10. September 1987 einen Andrang wie nie zuvor in seiner 260jährigen Geschidite. Schon am Morgen war d«s 1727 erbaute barocke Bürgerhaus, in dem Karl Marx, der größte Sohn unseres Volkes, am 5. Mai 1818 zur Welt kam, von erwartungsvollen Zuschauern umlagert ...

  • Besonders wichtig ist das Gebiet der Hechtechnologien

    Für besonders wichtig halten wir die sich anbahnende Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hochtechnologien, zum Beispiel mit dem Kombinat Carl Zeiss Jena, betonte Günter Mittag. Er fuhr fort, bei der weiteren Entwicklung der Handelsbeziehungen sollte dem Ausbau der Exporte der DDR Gewicht beigemesssen werden, ...

  • Kostbare Exemplare von Werken der Klassiker besichtigt

    Auf die Frage nach dem Wert einer Manifest-Erstausgabe antwortete der Direktor des Hauses, der Wert solcher geistigen Kostbarkeiten sei in Geld schwer auszudrücken. Im Jahre 1978 solle aber ein französischer Industrieller für solch ein Exemplar 100 000 Mark hingeblättert haben. Das Trierer Karl-Marx-Haus ...

Seite 5
  • Realitäten und Grenzen

    Und das scheint mir, auch als alter Neunkircher, das Entscheidende zu sein, rief Erich Honecker unter lebhaftem Beifall aus. An Bürgermeister Neuber gewandt, fuhr er fort: Sie sind ein aktiver Verfechter guter Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland ...

  • Städtepartnerschaft mit Lübben hat sich gut entwickelt

    Ihre Geburtsstadt Neunkirchen, so sagte das Stadtoberhaupt weiter, unmittelbar vor dem ersten Weltkrieg als überindustrialisiertes, verrußtes Nest ohne genügend Sonne und Sauerstoff beschrieben und von Ihnen in Ihrer Jugend und Kindheit so auch erlebt, sie ist auch auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt ...

  • Dank für das Engagement zur Friedenssicherung

    Erich Honecker, begleitet von Oskar Lafontaine und Peter Neuber, trat dann von der Estrade des Festsaals zu den Versammelten. Viele schüttelten ihm die Hand, überreichten Blumen, umarmten ihn. Alte Kampfgenossen und Schulfreunde aus den dreißiger Jahren waren darunter und auch Jüngere. Vertreter der Neunkircher Parteien und Organisationen, der Friedensbewegung, der Gewerkschaften sprachen Erich Honecker an, übermittelten dem Sohn der Stadt ihre guten Wünsche ...

  • Erich Honecker in Neunkirchen-Wiebelskirchen

    Neunkirchen. Nach seinem Eintreffen in Neunkirchen besuchte Erich Honecker zuerst die letzte Ruhestätte seiner Eltern auf dem Friedhof des Ortsteils Wiebelskirchen. Sein Weg führte ihn dann zum einstigen Wohnhaus der Bergarbeiterfamilie Honecker in der Kuchenbergstraße, in das die Eltern mit den Kindern im Jahre 1913 eingezogen waren ...

  • „Wir sehen in Ihnen einen überzeugten Antifaschisten"

    Der Oberbürgermeister von Neunkirchen, Peter Neuber, erklärte zu Beginn seiner Ansprache im Festsaal, die freundliche Begrüßung zeige, daß, wie die Mehrzahl der Menschen in der Bundesrepublik Deutschland, auch die Neunkircher den Besuch Erich Honeckers als einen Beitrag zur Schaffung gutnachbarlicher Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten und damit zur Entspannung und Friedenssicherung in Europa betrachten, der langfristig viel bewirken kann ...

  • Orgelwerke von Bach in der Saarbrücker Ludwigskirche

    Pfarrer Heydt erläuterte das spätbarocke Bauwerk

    Saarbrücken. Im Anschluß an das Gespräch in der Staatskanzlei begaben sich Erich Honecker, Oskar Lafontaine und die sie begleitenden Persönlichkeiten zu einer Besichtigung in die Ludwigskirche. Dort wurden die Gäste von Kirchenrat Wilhelm Kentmann, dem Beauftragten der Evangelischen Kirchen im Saarland, sowie von Pfarrer Horst Heydt von der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Saarbrükken begrüßt ...

  • Wiebelskirchener Schalmeien entboten ihr Willkommen

    Vor dem Bürgerhaus hatten sich Hunderte Einwohner zum Empfang Erich Honeckers versamme.lt und,begrüßten ihn mit einem vielstimmigen „Glückauf. Die Schalmeienkapelle aus Wlebelskirchen spielte das „Lied vom kleinen Trompeter" und den „Steigermarsch". Dann überreichte eine junge Bürgerin dem Staatsratsvorsitzenden einen prächtigen Strauß roter Nelken ...

  • Ein Ausdruck der Wertschätzung für Aufbauwerk der DDR

    Ich danke auch im Namen meiner Begleitung für den außerordentlich herzlichen Empfang in Neunkirchen, der zweitgrößten Stadt des Saarlandes, erwiderte Brich Honecker auf die Begrüßungsworte des Stadtoberhaupts Der Einladung nach Neunkirchen bin ich natürlich recht* gerrie^gefolgt. Mit dieser Stadt verbinden mich natürlich viele Gefühle und Erinnerungen, nicht zuletzt aus der Zeit gemeinsamen antifaschistischen Kampfes ...

  • Bekannten, Freunden und' Kanu» fae fährten

    Vom abendlichen Zusammentreffen im Neunkircher Bürgerhaus

    Neunkirchen. Zu einem freundschaftlichen Treffen mehrerer hundert Einwohner von Neunkirchen mit Erich Honecker und den Mitgliedern seiner Begleitung kam es am Donnerstagabend im Bürgerhaus, dem gesellschaftlichen Mittelpunkt der saarländischen Kreisstadt. Zusammen mit Ministerpräsident Oskar Lafontaine ...

Seite 6
  • M Von der Leipziger Herbstmesse Erzeugnisse von internationalem Rang mit Messegold ausgezeichnet

    Zum 50. Mal Medaillen für die Besten / Prädikat .Gutes Design" verliehen

    Leipzig (ND/ADN). Zum 50. Mal auf einer Leipziger Messe wurden am Donnerstag die Goldmedaillen und Diplome für besonders hochwertige Erzeugnisse an Aussteller aus der DDR und dem Ausland verliehen. Ausgezeichnet wurden Spitzenleistungen von internationalem Rang, die Bestwerte im wissenschaftlich-technischen Niveau und in der Ökonomie verkörpern ...

  • für neue Lehrgänge an der Jugendhochschule

    Vortrag von Kurt Hager vor Studenten aus 60 Ländern

    Berlin (ND). Dem Brauch vieler Jahre folgend, hielt Kurt Hager am Donnerstag die Einführungsvorlesung für die neuen Lehrgänge an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck". Vor den 600 Studenten aus 60 Ländern sprach das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED zum Thema „Der Marxismus-Leninismus — die wissenschaftliche Weltanschauung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei" ...

  • Viele Verträge belegen die gute Geschäf tsatmosphäre

    Metallurgieaustausch mit VRB / Belgien liefert Webtechnik WMW-Vertrag mit BRD / Mähdrescher für Großbritannien

    Die überaus rege Geschäftstätigkeit auf der Leipziger Herbstmesse 1987 hielt auch am Donnerstag an. Außenhandelsbetriebe unserer Republik schlössen erneut mit Partnern aus aller Welt zahlreiche für die Sicherung der 88er Ziele wichtige Exportund Importverträge ab. So liefert der VE Außen- und Binnenhandelsbetrieb Metallurgiehandel u ...

  • lest des Friedens vereinte Zehntausende Potsdamer

    Prof. Kolditz: DDR tritt konsequent für Abrüstung ein

    Potsdam (ND). Ein beeindrukkendes Friedensfest vereinte am Donnerstag Zehntausende Potsdamer anläßlich des Olof- Palme-Friedensmarsches für einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa. Dabei übernahmen Sportler eine Friedensstafette des Marsches und trugen sie mit einem Bootskorso über die Havel ...

  • Empfang zum Namenstag des Patriarchen Pimen

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Namenstages des Patriarchen von Moskau und ganz Rußland, Pimen, gab Erzbischof German in Berlin einen Empfang. Der Exarch des Moskauer Patriarchen für Berlin und Mitteleuropa verwies in seiner Ansprache auf die vielfältigen Initiativen der Russisch-Orthodoxen Kirche (ROK) zur Vertiefung des ökumenischen Zusammenwirkens mit anderen Kirchen und Religionsgemeinschaften sowie im Kampf um die Erhaltung des Friedens ...

  • UdSSR-Delegation besuchte Betriebe der Elektronik

    Jeden zweiten Großrechner von Robotron erhält die Sowjetunion Dresden (ADN). Der DDR- Elektronikindustrie galt am Donnerstag das Interesse der zur Leipziger Herbstmesse in der DDR weilenden Regierungsdelegation der UdSSR. Die vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik, Boris Tolstych, geleitete Abordnung besuchte in Dresden Betriebe des Industriezweiges ...

  • Außenminister der DDR beim OB von Saarbrücken

    Begegnung Oskar Fischers mit Hans Jürgen Koebnick

    Saarbrücken (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, hatte am Donnerstag eine freundschaftliche Begegnung mit dem Oberbürgermeister der Stadt Saarbrücken, Hans Jürgen Koebnick. An dem Treffen im Rathaus nahmen der Präsident des saarländischen Landtages sowie weitere Persönlichkeiten des Saarlandes teil ...

  • Beginn der Wahlen zu den Elternvertretungen

    Berlin (ADN). Die Wahlen der Elternvertretungen beginnen in diesen Tagen an den 5860 allgemeinbildenden polytechnischen Oberschulen der DDR. In der ersten Etappe werden bis Mitte Oktober die Klassenelternaktive gewählt, anschließend bis Mitte Dezember die Elternbeiräte der Schulen. In den Kindergärten finden die Wahlen zu den Elternaktiven von Oktober bis Dezember statt ...

  • Botschafter Malaysias zu Abschiedsbesuch

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staats^; rates der DDR Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Malaysias, Dato Zainal Abidin bin Mokhtar, zum Abschiedsbesuch. Egon Krenz und Botschafter Zainal Abidin unterstrichen die übereinstimmenden Positionen ihrer Staaten in wichtigen Fragen der internationalen Entwicklung ...

  • Dank der Repräsentanten Afghanistans für Grüße

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Demokratischen Volkspartei Afghanistans, Najib, der amtierende Vorsitzende des Revolutionsrates der Demokratischen Republik Afghanistan, Haji Muhammad Camkanay, und der Vorsitzende des Ministerrates des Landes, Sultan Ali Kishtmand, dankten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Glückwünsche zur 68 ...

  • Solidaritätsbasar der Cottbuser Journalisten

    Cottbus (ADN/ND). Zu einem eindrucksvollen Bekenntnis für Frieden und antiimperialistische Solidarität gestalteten am Donnerstag Zehntausende Besucher den Solidaritätsbasar der Cottbuser Journalisten. Betriebskollektive, Handwerker, Kleingärtner und weitere Helfer unterstützten in bewährter Weise die diesjährige Aktion, an der sich auch in der DDR lebende chilenische Patrioten beteiligten ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Günter Kaiser

    Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Günter Kaiser in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Seit mehr als dreieinhalb Jahrzehnten bist Du in hauptamtlichen Funktionen der FDJ; des Staats- und Parteiapparates tätig. Stets setzt Du Dein Wissen und Können für die Verwirklichung der Politik der Partei und die Stärkung unseres- sozialistischen Staates ein: ...

  • Positive Entwicklung der Beziehungen zur Schweiz

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Christian Meyer empfing den Leiter des Regionaldienstes Osteuropa/ECE im Bundesamt für Außenwirtschaft der Schweiz, Hans-Ulrich Mazenauer. Die Gesprächspartner schätzten eine sehr positive Entwicklung der Handelsbeziehungen zwischen der DDR und der Schweiz ein ...

  • Erfahrungsaustausch mit SED-Delegation in Prag

    Prag (ADN). Der Sekretär des ZK der KPTsch Josef Havlin empfing in Prag den Abteilungsleiter des ZK der SED Lothar Oppermann, der sich an der Spitze einer SED-Delegation zu einem Arbeitsbesuch in der CSSR aufhält. Im Mittelpunkt des Treffens stand ein Erfahrungsaustausch zur Erfüllung der Beschlüsse des XVII ...

  • Finnische Delegation im Amt für Atomsicherheit

    Berlin (ADN). Eine finnische Delegation unter Leitung von Eero Kekomäki, Leiter der Rechtsabteilung im Außenministerium, beendete, am ■ Donnerstag einen zweitägigen Besuch im Staatlichen Amt für Atomsicherheit und Strahlenschutz. Sie weilte auf Einladung des Staatssekretärs und Präsidenten des Amtes, Prof ...

  • Warenaustausch mit Polen wird gesteigert

    Staatssekretär Dr. Kurt Fenske und der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der VR Polen Helmut Floeth stellten in einer Unterredung in Leipzig fest, daß die von den Parteiführungen beider Länder getroffenen Vereinbarungen im Außenhandel auch 1987 auf hohem Niveau erfüllt werden. Beide Seiten ...

  • Kooperation mit Belgien im Gesundheitswesen

    Berlin (ADN). Der 5. Arbeitsplan zum Gesundheitsabkommen zwischen der DDR und Belgien für die Jahre 1988 bis 1990 ist am Donnerstag in Berlin vom Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen der DDR Dr. Bodo Schönheit und vom Generaldirektor im Ministerium für Volksgesundheit und Umweltschutz des Königreiches Belgien, Dr ...

  • lud zu Gedankenaustausch

    und Kombinate der DDR äußerten die BRD-Geschäftsleute ihre Zufriedenheit über das Treffen des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, mit Persönlichkeiten von Unternehmen der BRD am Vortag in Köln. Sie informierten über bedeutende Vertragsabschlüsse in Leipzig sowie über die weitere Gestaltung ihrer GeschäftsbeziehUrißen zu DDR- Betrieben ...

  • Handel soll sich für beide Seiten fruchtbar entwickeln

    Handelsverein DDR-BRD

    Der Handelsverein Deutsche Demokratische Republik — Bundesrepublik Deutschland hatte am Donnerstag in Leipzig zu einem Empfang geladen, an dem mehr als 200 Kaufleute und Wirtschaftler aus der BRD teilnahmen. Der 1. Vorsitzende des Handelsverein», Enaf. DcnijaErich Freund; rief die Wirtscfeaftlerr und/\KaufleutB au& au5h„in ...

  • 160 Vereinbarungen mit Genossenschaften

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Das agrarwissenschaftliche Zentrum Karl-Marx-Stadt hat seit 1985 mit Genossenschaften und volkseigenen Gütern des sächsischen Industriebezirkes rund 160 Leistungsverträge abgeschlossen. Ziel ist es, neue Erkenntnisse von Wissenschaft und Technik schnell praxiswirksam zu machen ...

  • Neuer DDR-Missionschef in der JAR akkreditiert

    Botschafter Schmidt überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident Saleh erwidert wurden. Der Präsident würdigte den hohen Stand der freundschaftlichen Beziehungen \ zwischen beiden Staaten und 'sprach sich für deren weitere allseitige Entwicklung aus ...

  • Wirtschallsvertreter bei Akademie-Präsident

    Der Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Werner Scheler, führte einen umfassenden Meinungsaustausch mit Vertretern von Wirtschaftsunternehmen, unter anderem aus der UdSSR, den USA und aus Brasilien. Akademieinstitute und -einrichtungen bieten eine breite Palette von Know-how, Lizenzen, Verfahren und wissenschaftlichen Geräten für verschiedene wirtschaftliche Bereiche, das Gesundheitswesen, den Umweltschutz und die Forschung an ...

  • Äusbildungsstätten für die DVR Algerien

    Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Claus Gädt empfing am Donnerstag in Leipzig den Generalsekretär des Ministeriums für Berufsausbildung und Arbeit der DVR Algerien, Bellahew Zerouki, zu einem Gespräch, in dem der weitere Ausbau der bilateralen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Berufsaus- und Weiterbildung erörtert wurde ...

  • Landmaschinenbau liefert Technik nach Kolumbien

    Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit der DDR mit Kolumbien auf dem Gebiet des Landmaschinenbaus wurden während eines Gesprächs bekräftigt, das der Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Gerhard Tautenhahn, mit dem Präsidenten der Landwirtschaftsbank Kolumbiens, Dr. Carlos Villamil, führte ...

Seite 7
  • im Vordergrund diplomatischer Aktivitäten

    Gute Aussichten für eine Reduzierung der Kernwaffen

    New York (ADN). Der Jahresbericht des Generalsekretärs der Vereinten Nationen^ an „die Xpß Mitgliedsstaaten'isf'äm° Mittwoch' in, New -Y^rk- veröffentlicht, „wor?: den. Generalsekretär Javier P£- rez de Cuellar konstatiert darin, deutlich sichtbar sei eine größere Solidarität, zwischen den Nationen bei der Behandlung ernster Probleme mit globalen Auswirkungen im multilateralen Rahmen der UNO ...

  • Parlament Äthiopiens proklamierte die Volksdemokratische Republik

    Mengistu Haile Mariam zum Präsidenten und Vorsitzenden des Staatsrates gewählt

    Von unseren Berichterstattern Holger Wink und Bernd Hinkelmann Addis Abeba. Die äthiopische Nationalversammlung hat am Donnerstag die Volksdemokratische Republik Äthiopien (VDRÄ) proklamiert Zum Präsidenten der Republik und Vorsitzenden des Staatsrates wurde in der Kongreßhalle von Addis Abeba einstimmig Mengistu Haile Mariam, Generalsekretär des ZK der Arbeiterpartei Äthiopiens (APÄ), gewählt ...

  • Ein bedeutender Schritt zur Festigung der

    Moskau (ADN). Mit dem offiziellen Besuch Erich Honeckers in der BRD sei auf dem Wege zur Festigung der europäischen Sicherheit, zur Einstellung des Wettrüstens ein bedeutender Schritt getan worden, hieß es in einem Kommentar der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS. Dieser Schritt gehöre in die Chronik der großen positiven Taten der politischen Geschichte unserer Gegenwart ...

  • Irak und Libyen für friedliche Lösung des Golfkonflikts

    Iran: Kein Beschüß von kuweitischem Territorium

    Bagdad (ADN). Irak und Libyen haben sich für die Beendigung des irakisch-iranischen Krieges durch friedliche Mittel in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht eingesetzt. In einem am Donnerstag in Bagdad veröffentlichten Kommunique zum Abschluß des offiziellen Besuchs des libyschen Außenministers Jadalla Azuz Tahi, heißt es INA zufolge, die Fortsetzung des Krieges diene nur imperialistischen und zionistischen Interessen ...

  • Bessere Atmosphäre für das gemeinsame europäische Haus

    Warschau (ADN). Zum Besuch Erich Honeckers schrieb die polnische Zeitung „Trybuna Ludu" am Donnerstag: „Die Verbesserung der Beziehungen DDR—BRD schafft eine bessere Atmosphäre für die Errichtung des gemeinsamen europäischen Hauses." -<WWohJ .Unterlauf dg-Besuches prinzipielle Unterschiede in der ...

  • Bundespräsident Österreichs besuchte Messestand der DDR

    Wien. Der Bundespräsident Österreichs, Dr. Kurt Waldheim, besuchte am Donnerstag auf der Wiener Messe die „Schau der Nationen", auf der 17 Länder einen Einblick in ihr Exportprogramm geben. Während seines Rundgangs wurde der Bundespräsident in der DDR-Kollektivausstellung vom Geschäftsträger a. i. Botschaftsrat Dietrich Steiner herzlich begrüßt, der ihm die Messeofferte der DDR erläuterte ...

  • Nachkriegsordnung bekräftigt

    Neue Phase in den internationalen Beziehungen markiert

    Rom (ADN). Der Besuch des DDR-Staatsratsvorsitzenden in der BRD sei eine Bekräftigung der Ordnung in Europa, die aus dem zweiten Weltkrieg hervorgegangen und durch die Schlußakte von Helsinki sanktioniert worden ist, kommentierte am Donnerstag die Zeitung der Italienischen Sozialistischen Partei „Avanti" ...

  • Almeyda kämpft für das Recht auf ein Leben in der Heimat

    Verteidigungsschrift wurde in Havanna veröffentlicht

    Havanna (ADN). Die Vertretung der Sozialistischen Partei Chiles in Havanna hat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz den Text der von Clodomiro Almeyda verfaßten Verteidigungsschrift veröffentlicht. Darin weist der in einem Santiagoer Gefängnis eingekerkerte Generalsekretär der SP Chiles die gegen ihn erhobene Anklage in allen Punkten zurück ...

  • Treffen von Friedensgruppen aus Österreich und der BRD

    Bundeskanzler Vranitzky unterstützt Olof-Palme-Marsch

    Wien (ADN). Teilnehmer am Olof-Palme-Friedensmarsch in Osterreich sind am Donnerstag in der Grenzstadt Scharnitz mit Friedensgruppen aus der BRD zusammengetroffen. Gemeinsam betonten sie ihren Willen, immer mehr Menschen für die Idee des ermordeten schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme zu gewinnen, in Mitteleuropa einen atomwaffenfreien Korridor zu schaffen ...

  • DDR-Abordnung führte Gespräche in Australien

    > Canberra (ADN). Den ersten Besuch einer DDR-Parlamentarierdelegation in Australien hat der stellvertretende Volkskammerpräsident Gerald Götting als wesentlich für die weitere Vertiefung vertrauensvoller bilateraler Beziehungen gewertet. Vor Pressevertretern äußerte er am Donnerstag in Canberra die ...

  • DDR-Landwirte beendeten ihr Praktikum in der BRD

    Bonn (ADN). Zum Abschluß des ersten Austausches von Landwirtschaftspraktikanten zwischen der DDR und der Bundesrepublik sind fünf Landwirte aus der DDR am Donnerstag in Bonn vom Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ignaz Kiechle, empfangen worden. Wie das Ministerium mitteilte, äußerten die Bauern aus der DDR sich sehr zufrieden mit ihrem dreimonatigen Aufenthalt in der Bundesrepublik ...

  • Mengistu Haile Mariam

    Abeba geboren. Von 1957 an erhielt er eine militärische Ausbildung und beteiligte sich aktiv an der illegalen antimonarchistischen Offiziersbewegung. Mit Beginn der äthiopischen Revolution 1974 spielte er eine große Rolle bei der Koordinierung der Aktionen der verschiedenen Einheiten der Streitkräfte im ganzen Land ...

  • Fachschau „Chemie 87 in Moskau eröffnet

    Moskau (ADN). Die 6. Internationale Ausstellung „Chemie 87" ist am Donnerstag in Moskau eröffnet worden. An der Fachschau brtöligen sich'rund 1000'Aüsstel^ ler aus 31 Ländern und Berlin (West). Eine sowjetische Regierungsdelegation mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Wladimir Gussew und dem Minister für chemische Industrie, Juri Bespalow, informierte sich über die DDR- Kollektivausstellung ...

  • FDJ-Delegation beendete Besuch in der KDVR

    Phjöntjang (ADN). Als sehr erfolgreich haben der Vorsitzende des ZK des Verbandes der Sozialistischen Jugend der Arbeit Koreas (VSJAK), Tschö Rjonghä, und der Sekretär des FDJ-Zentralrates Matthias Schulz den zehntägigen Aufenthalt der FDJ- Delegation in der KDVR gewertet. Bei einem Gespräch zum Abschluß ...

  • UdSSR lädt Beobachter in Militärobjekt ein

    Moskau (ADN). Die UdSSR hat beschlossen, Vertreter der Teilnehmerstaaten an den Verhandlungen über chemische Waffen auf der Genfer Abrüstungskonferenz am 3. und 4. Oktober in das Militärobjekt in Schichany (Gebiet Saratow) einzuladen. Das teilte der Leiter der Hauptabteilung Information des Außenministeriums der UdSSR, Gennadi Gerassimow, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Moskau mit ...

  • Weitere Tamilen in Sri Lanka freigelassen

    Colombo (ADN). Indische Schiffe brachten am Mittwoch weitere 609 freigelassene Tamilen aus Lagern im Süden von Sri Lanka in ihre Heimat im Norden und Osten der Insel. Sri Lankas Planungsminister, Ronald de Mel, erklärte unterdessen in Delhi, die im Abkommen festgelegte Waffenniederlegung durch tamilische Gruppen komme nur langsam voran ...

  • Israelische Besatzer mißhandeln Kinder

    Jerusalem (ADN). Eingekerkerte palästinensische Kinder in den von Israel okkupierten Gebieten werden in israelischen Gefängnissen grausam mißhandelt und1 gefoltert -Das wurde am Mittwoch in Jerusalem auf einer Pressekonferenz enthüllt, auf der Mitglieder einer Studiengruppe aus den USA einen Bericht vorlegten ...

  • Argentinien verurteilt die Praktiken des IWF

    Buenos- Aires (ADN). Der argentinische Präsident Raul Alfonsin verurteilte am Mittwoch in Buenos Aires erneut die Praktiken des Internationalen Währungsfonds (IWF) gegenüber den Entwicklungsländern. Auf einer Versammlung von Großindustriellen betonte er, der IWF versuche, den verschuldeten Staaten indiskutable Ratschläge aufzudrängen, die mit den Bedürfnissen und Wünschen dieser Länder in keiner Beziehung stehen ...

  • Vorzeitige Wahlen in Türkei am 1. November

    Ankara (ADN). In der Türkei werden am 1. November vorzeitige allgemeine Wahlen stattfinden. Das Parlament in Ankara hat am Donnerstag einen entsprechenden Vorschlag von Ministerpräsident özal gebilligt. Die Wahlen wären erst im November 1988 fällig gewesen. özal hatte Wahlen noch in diesem Jahr am Wochenende ...

  • Erste Steinkohle aus größtem Tagebau Chinas

    Peking (ADN). Der erste Zug mit Steinkohle verließ am Donnerstag Chinas größten und modernsten Tagebau Antaibao in der Provinz Shanxi mit Kurs auf die Pazifikküste. Seine Ladung ist zur Verschiffung im fast 900 Kilometer entfernten Hafen Qinhuangdao bestimmt. Die Lagerstätte war mit finanzieller Hilfe eines internationalen Bankenkonsortiums in rund zwei Jahren erschlossen worden ...

  • Schwedische Bürger von UNITA-Bande verschleppt

    Luanda (ADN). UNITA-Banditen haben zu Wochenbeginn in der nordangolanischen Provinz Bengo nach einem Überfall auf einen Fahrzeugkonvoi drei schwedische Spezialisten verschleppt. Das meldete am Mittwoch der Staatliche Rundfunk. Außerdem wurden sechs Angolaner schwer verletzt und vier Fahrzeuge zerstört ...

  • Premier Schlüter stellte Regierung Dänemarks vor

    Kopenhagen (ADN). Der dänische Ministerpräsident Poul Schlüter hat am Donnerstag in Kopenhagen die Zusammensetzung der neuen Regierung bekanntgegeben. Königin Margrethe II. hatte ihn am Vortage mit der Kabinettsbildung beauftragt. Neuer Verteidigungsminister wurde der Konservative Bernt Johan Collet, der Hans Engell ablöst ...

  • 25000 BRD-Eisenbahner demonstrierten in Bonn

    Bonn (ADN). Rund 25 000 Eisenbahner der Bundesrepublik haben am Donnerstag auf einer Kundgebung in Bonn gegen drohende weitere Massenentlassungen bei der Bundesbahn protestiert. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Eisenbahner, Ernst Haar, forderte eine Beendigung des „großen Kahlschlags" bei der Bundesbahn, durch den bis 1990 noch einmal mindestens 40 000 Arbeitsplätze vernichtet werden würden ...

  • Contras ermordeten in Nikaragua elf Siedler

    Managua (ADN). Ein Kommando antisandinistischer Contras hat am Mittwoch die Siedlung „La Patriotica" in der Nordprovinz Matagalpa überfallen und elf Menschen ermordet. Das teilte ein Regierungssprecher in Managua mit. Weitere sechs Personen wurden verletzt. Unter den Todesopfern befinden sich eine Frau und ein Kind ...

  • Anker Jörgensen gab Parfeivorsitz ab

    Kopenhagen (ADN). Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks, Anker Jörgensen, hat am Donnerstag dem Vorstand der Partei seinen Rücktritt erklärt. Die Entscheidung erfolgte zwei Tage nach den Parlamentswahlen. Bis zum Außerordentlichen Kongreß der Sozialdemokratischen Partei wird der stellvertretende Vorsitzende Svend Auken als Vorsitzender amtieren ...

  • Anhaltende Kämpfe

    Bagdad (ADN). Kampfflugzeuge Iraks haben am Donnerstag ihre Angriffe auf Wirtschaftsund Kommunikationszentren in Iran fortgesetzt, berichtete die irakische Nachrichtenagentur INA. Teheran (ADN). Das iranische Oberkommando teilte mit, daß „Revolutionsbrigaden" den Befehl erhalten haben, militärische und wirtschaftliche Ziele im Süden Iraks unter Beschüß zu nehmen ...

  • Südafrikanische Flieger überfielen Orf Angolas

    Luanda (ADN). Südafrikanische Kampfflugzeuge griffen am Dienstag die Ortschaft Xangongo in der südangolanischen Provinz Cunene an, berichtete die Nachrichtenagentur ANGOP am Donnerstag. Der Überfall habe eine beträchtliche Zahl Toter und Verletzter unter der Bevölkerung gefordert.

  • Was sonst noch passiert«

    Der legendäre Storch ließ sich vom Alter der Briten Kathleen (55) und Sidney Campbell (65) nicht abhalten und schenkte dem Ehepaar noch ein Kind. Damit gelang ihm ein Rekord: Die Oma von sechs Enkeln gilt als älteste Frau Großbritanniens, die je ein Kind zur Welt brachte.

  • Zyprischer Tanker mit Raketen angegriffen

    Al-Manamah (ADN). Der zyprische Erdöltanker „Haven" ist am Donnerstag im Golf unter Raketenbeschuß geraten. Der Zwischenfall ereignete sich rund 100 Kilometer westlich der Küste des Emirats Dubai.

Seite 8
  • Internationale Stafette in der DDR eingetroffen

    Freundschaftsmeeting in Berlin / Olympiasieger dabei

    Die Internationale Sportstafette „Sport - Frieden - Arbeit" anläßlich des bevorstehenden 70. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution wurde am Donnerstag im Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur in Berlin herzlich empfangen. Auf einer anschließenden Manifestation der Freundschaft, an der Repräsentanten aus den Botschaften der UdSSR, der CSSR, Bulgariens, Rumäniens, Ungarns und Polens teilnahmen, ergriff DTSB-Präsident Manfred Ewald das Wort ...

  • Gespräch mit Gewerkschaftern sozialistischer Hauptstädte

    Günter Schabowski empfing ausländische Delegation

    Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Donnerstag das Sekretariat der Bezirksleitung Berlin der SED die gegenwärtig in der Hauptstadt weilenden führenden Repräsentanten der Gewerkschaftsorganisationen aus Hauptstädten sozialistischer Länder. Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, 1 ...

  • Patente Frau erleichtert mächtige Stufenschalter

    Junge Berliner Neuerer erhielten den „Ernst-Zinna-Preis"

    Von Jonny Zimmer Alljährlich werden junge Berliner für besondere Leistungen bei der Rationalisierung, für kluge Neuererideen und vorbildliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kultur mit dem „Ernst-Zinna-Preis" ausgezeichnet; so auch am gestrigen Donnerstag. Im Roten Rat-- haus ehrte Hannelore Mensch, 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters, 17 Kollektive und drei einzelne Jugendfreunde ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung aller Leiter der Studienkurse „Zu weltanschaulichen Fragen des Kampfes um den wissenschaftlich-technischen Fortschritt im Sozialismus" erfolgt am 15. September 1987 von 8 bis 17 Uhr. Die Anleitung aller Leiter der Studienkurse „Zur schöpferischen Anwendung der marxistisch-leninistischen Philosophie in der Politik der SED" einschließlich Seminar zum l ...

  • Sprechparade auf dem Vogelmarkt

    Die Spatzen pfeifen'; von den Dächern: 1. Berliner Vogelmarkt am 26. September om Stierbrunnen. Tierfreunde aus 47 Sparten des VKSK unseres Landes werden den Berlinern und ihren Gästen an über 40 Ständen etwa 4000 exotische Vogel, Ziergeflügel und Rassetauben anbieten sowie Tips zur artgerechten Haltung, Fütterung und Pflege geben ...

  • Sie war meine erste Liebe...

    Walter Noth : Das war nicht schwer, das war ein Vergnügen! Sie war meine erste und ist meine große Liebe. In der Ehe haben wir dann alles mit Ruhe anlaufen lassen. Charlotte Noth: Trotzdem war es manchmal nicht leicht. 1933 wurde Walter — er war aktiver Gewerkschafter und SPD-Funktionär — verhaftet und wegen Vorbereitung zum Hochverrat verurteilt ...

  • Ein Junior sorgte für Überraschung

    Zweite Medaille an DDR-Athleten

    „ Zweimal hintereinander zur Siegerpressekonferenz — das sind wir bei Weltmeisterschaften gar nicht mehr gewöhnt", sagte Horst Gülle, der Generalsekretär des DDR-Gewichtheberverbandes, als er sich am späten Mittwochabend in Ostrava an der Seite des im Mittelgewicht drittplazierten Ingo Steinhöfel den Weg in den Interviewraum bahnte ...

  • Notlnn

    Das Finale im Canada-Cup im Eishockey erreichte nach der UdSSR (4:2 gegen Schweden) auch Gastgeber Kanada, der sich gegen die CSSR mit 5:3 (0:2, 3:0, 2:1) durchsetzte. EM-Qualifikationsspiel im Fußball, Gruppe 8: Wales—Dänemark 1:0 (1:0). Stand: 1. Wales 6:2 Punkte, 2. Dänemark 6:4, 3. CSSR 5:5, 4. Finnland 3:9 ...

  • Berliner Erholungswald mit Granulat gedüngt

    Teile des Berliner Erholungswaldes werden noch bis zum 18. September von einem Agrarflugzeug aus mit Granulat gedüngt. Wie der Forstwirtschaftsbetrieb Berlin mitteilte, erfolgt dies in der Kämmereiheide vom Müggelschlößchen bis zum Müggelheimer Damm, im Waldgebiet westlich der Zufahrtsstraße zum Müggelturm, südlich der Müggelberge bis zur großen Krampe sowie nördlich vom Müggelsee von der Zufahrt zur Müggelseeperle bis zum kleinen Müggelsee ...

  • Großer Wachaufzug Unter den Linden

    Aus Anlaß des Internationalen Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftages, gegen Faschismus und imperialistischen Krieg findet am Sonntag um 14.30 Uhr am Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden der Große Wachaufzug der Nationalen Volksarmee statt ...

  • Großkundgebung auf dem Bebelplatz

    Der diesjährige Internationale Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg steht unter der Losung: Dem antifaschistischen Vermächtnis getreu — vorwärts zu neuen Erfolgen für Sozialismu

    Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, und ausländische antifaschistische Widerstandskämpfer

Seite
Von unserem Sonderkorrespondenten Werner Micke Weiteres Gespräch mit Oskar Lafontaine in Saarbrücken Zusammentreffen mit Bernhard Vogel in Rheinland-Pfalz Worum es damals ging, und worum es heute geht Erich Honecker im Karl-Marx-Haus Trier und bei Bürgern Neunkirchens
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen