24. Sep.

Ausgabe vom 05.09.1987

Seite 1
  • Leipzig für die internationale Handelswelt empfangsbereit

    Am Sonntag Beginn der Herbstmesse mit 6000 Ausstellern

    Leipzig (ND/ADN). In Leipzig sind die Vorbereitungen für die am Sonntag beginnende Herbstmesse 1987 nahezu abgeschlossen. Ein großer Teil der 6000 Aussteller von allen Kontinenten, Kaufleute sowie Repräsentanten von Wirtschaft und Handel ist bereits in der DDR- Handelsmetropole angereist. Die Messestadt erwartet Besucher aus rund 100 Ländern ...

  • Gute Getreideernte vor dem Abschluß

    Erich Honecker: Dank und Anerkennung den Genossenschaftsbauern und Arbeitern der Landwirtschaft und ihren Helfern

    Berlin (ÄDN). „Zu denxhervorragenden Ergebnissen in der diesjährigen Getreideernte, die unter komplizierten Witterungsbedingungen erreicht wurden, möchte ich den Genossenschaftsbauern, Arbeitern der sozialistischen Landwirtschaft und all ihren fleißigen Helfern den herzlichen Dank und die Anerkennung ...

  • Begegnung Erich Honeckers mit Armand Hammer

    Auf Treffen mildem USA-Industriellen bekräftigt: Zur Politik der friedlichen Koexistenz gibt es keine vernünftige Alternative

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der «{Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Freitag im Amtssitz des Staatsrates den Aufsichtsratsvorsitzenden der in Los Angeles ansässigen Occidental Petroleum Corporation, Armand Hammer, zu einem Gepräch ...

  • Pinochet-Polizei

    stürmte Universität Proteste landesweit verstärkt

    Santiago (ADN). Spezialeinheiten der chilenischen Polizei haben am Donnerstag die Juristische Fakultät der Universität von Santiago gestürmt und 61 Studenten festgenommen. Während einer zweitägigen Protestaktion hatten Hunderte Studenten mehrere Institute besetzt und das sofortige Ende der Militärdiktatur gefordert ...

  • Exkursionen am dritten Tag der Jugendtreffen

    Teilnehmer aus der DDR und der KDVR vertiefen Freundschaft, , Rostock/Phjdntjant (ND/ADN). Exkursionen standen auf/ dem Programm des dritten Tages der Treffen der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der KDVR. Die FDJ-Delegation in der KDVR reiste am Freitag von Phjöngjang aus in die Hafenstadt Wonsan ...

  • Manifestation in der Gedenkstätte Sachsenhausen

    Oloi-Palme-Marseh-Teilnehmer gedachten Opfer des Faschismus Oranienburg (ND/ADN). Zum Gedenken an die Opfer der Nazibarbarei vereinten sich die Teilnehmer des Olof-Palme-Friedensmarsches für einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa am Freitag mit Einwohnern der Stadt und des Kreises Oranienburg in der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen ...

  • Freundschaft Rumäniens mit der DDR bekräftigt

    Berlin (ND). Der Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, und der Premierminister der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien, Constantin Däscälescu, richteten an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und an den ^Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph ...

  • Torsten Voss und Jürgen Schult erkämpften Weitmeistertitel

    Silber an Gloria Uibel, Bronze für Cornelia Oschkenat, Heike Drechsler, Kathrin Ullrich

    Rom (ND). Der 24jährige Schweriner Torsten Voss wurde -am Freitagabend vor 50 000 Zuschauern im Olympiastadion von Rom „König" der Leichtathleten. In einem brillanten Zehnkampf errang er mit 8680 Punkten den Weltmeistertitel. In der letzten Entscheidung des Tages holte sich der Schweriner Jürgen Schult mit 68,74 m die WM-Goldmedaille im Diskuswerfen ...

  • Willi Stoph reist in die Mongolische Volksrepublik

    ZK der MRVP und Regierung der MVR luden zu Besuch ein Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und der Regierung der Mongolischen Volksrepublik wird Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, vom 15 ...

  • Wojciech Jaruzelski stattet der DDR Freundschaftsbesuch ab

    Führender Repräsentant Polens folgt Einladung Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, wird der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Wojciech Jaruzelski, Mitte September 1987 der Deutschen Demokratischen Republik einen Freundschaftsbesuch abstatten ...

  • USA: Brände wüten weiter

    Washington. Die seit Tagen im Westen der USA wütenden Waldund Buschbrände ■ verwüsteten bereits eine Fläche von 150 000 Hektar. Vor allem in Kalifornien und im Südwesten von Oregon ist die Lage nach Auskunft von Experten „äußerst kritisch". Bisher wurden 8000 Menschen evakuiert.

  • Hilfe für Paraguays Volk

    Montevideo, Das Koordinie-' rungskomitee Sozialistischer Parteien Lateinamerikas rief in einer in Montevideo veröffent- ' lichten Erklärung alle demokratischen Kräfte zur aktiven Solidarität mit dem für seine Freiheit kämpfenden Volk von Paraguay auf.

  • Inselstaat wird paktfrei

    Port Moresby. Der Inselstaat Papua-Neuguinea wird sich der Bewegung der Nichtpaktgebundenen anschließen, teilte ein Regierungssprecher mit. Das Land ist nach Vanuatu der zweite Staat im Südpazifik, 'der diesen Schritt vollzieht.

  • Vorschlag Belgrads begrüßt

    Belgrad. Bulgarien und Rumänien antworteten positiv auf den jugoslawischen Vorschlag für ein baldiges Außenministertrerfen der Balkanstaaten. Zuvor hatten Griechenland und die Türkei bereits ihre Zustimmung geäußert.

  • Berlinerinnen und Berliner!

    Die Bezirksleitung der SED, der Bezirksausschuß der Nationalen Front der DDR und das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR rufen zur Großkundgebung auf.

  • Planerfüllung bei tierischen Erzeugnissen per 3.9.1987

    Schlachtvieh kt Milch kt Eier Mio Stück Übererfüllung 1803,0 1853,3 + 50,3 5099,3 5355,7 + 256,4 3463,0 3544,0 + 81

Seite 2
  • Pressekonferenzen zur Herbstmesse

    UdSSR und CSSR mit Beispielen der Kooperation im RGW / Polen erweiterte Ausstellung

    Leipzig (ADN/ND). Die Kollektivausstellung der Sowjetunion steht im 65. Jahr der Beteiligung an der Leipziger Messe im Zeichen des 70. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Darüber informierte Ausstellungsdirektor Marien Akopow am Freitag auf einer internationalen Pressekonferenz in Leipzig ...

  • Motive eines Marsches

    leben zu können. Dafür haben sich

    Zehntausende sind in diesen Tagen für den Frieden unterwegs, zwischen Stockholm und Wien, von Stralsund bis Dresden, von Flensburg bis München, von Decin bis Ceske Budejavice. Ihr Marsch trägt den Namen Olof Palm es. Er ehrt den ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten, der sich besonders für die Jdee eines atomwaffenfreien Gebietes in Mitteleuropa engagiert hatte ...

  • Signal aus Phnom Penh

    .Halb Frieden - halb Krieg" - sohatte der V. Parteitag der Revolutionären Volkspartei Kämpucheas 1985 die Situation im Lande beschrieben. Die Regierung der Volksrepublik Kampuchea ließ es nicht an Bemühungen fehlen, dem gepeinigten Volk endlich dauerhaften Frieden zu sichern. Nun legte sie eine neue wichtige Initiative zur Lösung des Kampuchea-Problems vor: ihre Erklärung zur Politik der nationalen Aussöhnung ...

  • Lehrgang des Jugend verbands in Kleinmachnow beendet

    Aufgaben der politischen Massenarbeit der FDJ erörtert

    Berlin (ADN). Der Lehrgang mit Sekretären für Agitation und Propaganda der Kreis- und Bezirksleitungen der FDJ an der Parteischule „Karl Liebknecht" in Kleinmachnow wurde am Freitag beendet. Auf ihm hatte Joachim Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu aktuellen Aufgaben der ideologischen Arbeit auf der Grundlage der Rede Erich Honeckers vor den 1 ...

  • Freundschaft Rumäniens mit der DDR bekräftigt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Demokratischen Republik den herzlichen Dank für die anläßlich des 43. Jahrestages der Revolution der sozialen und nationalen, antifaschistischen und antiimperialistischen Befreiung Rumäniens übermittelten Glückwünsche und Wünsche. Wir teilen Ihre Dberzeugung, daß sich die brüderlichen Beziehungen ...

  • Erfahrungsaustausch mit DDR-Medizinern in Äthiopien

    Zusammenarbeit im Gesundheitswesen wird erweitert

    Addis Abeba (ADN). Eine Delegation des Ministeriums für Gesundheitswesen der DDR, die zur Übergabe eines medizinischen Zentrums in Äthiopien weilte, hat am Freitag ihren offiziellen Besuch in dem ostafrikanischen Land beendet. Am selben Tag war die vom Stellvertreter des Ministers Prof. Dr. Rudolf Müller geleitete Abordnung mit dem Minister für Gesundheitswesen Äthiopiens; Dr ...

  • Exkursion am dritten Tag der Jugendtreffen DDR-KDVR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Jugendlichen auch mit der Baugeschichte der Kreisstadt vertraut. „Diese Exkursion bringt uns der freundschaftlich verbundenen DDR noch näher", war die Meinung von Kim Jong Rak, Student der Mikroelektronik. Im Kreis Stralsund zeigten sich die jungen Gäste bei einem Rundgang durch das Zentrum der ehemaligen Hansestadt beeindruckt von der spezifischen Architektur in Straßen und Gassen ...

  • DDR und Schweden arbeiten im Umweltschuti zusammen

    Beratung der Fachminister beider Länder in Berlin

    Berlin (ADN). Ober Aufgaben und Vorhaben zur rationellen Nutzung;und zum Schutz der Naturressourcen berieten am Freitag in. Berlin der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, und der Minister für Umwelt und Energie des Königreiches Schweden, Birgitta Dahl ...

  • Erfurter Synagoge beging 35. Jahrestag

    Erfurt (ADN), Die Jüdische Landesgemeinde Thüringen beging am Freitag den 35. Jahrestag der Neuen Erfurter Synagoge. Das jüdische Gotteshaus an gleicher Stelle war im November 1938 von den Faschisten niedergebrannt worden. Im Sommer 1952 wurde die mit staatlichen Mitteln wiederaufgebaute Synagoge festlich geweiht ...

  • Botschafter in der DDR akkreditiert

    Erich Honecker empfing Diplomaten zur Entgegennahme der Beglaubigungsschreiben Jemenitische Arabische Republik

    Berlin (ADN). Deg, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates, der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Jemenitischen Arabischen Republik, Mansoor Abdulgalil Abdulrab, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens ...

  • Minister aus China besichtigle Wasserwerk

    Berlin (ADN). Mit Erfahrungen der DDR bei der Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung machten sich am Freitag der Minister für städtisches und ländliches Bauen und Umweltschutz der Volksrepublik China, Ye Rutang, und die ihn begleitenden Persönlichkeiten vertraut. Sie wurden dabei vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr ...

  • Tunesische Republik

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Tunesischen Republik, Mohamed Kraiem ...

  • Meinungsaustausch über Rechtspflege

    Budapest (ADN). Der Präsident des Obersten Gerichts der DDR, Dr. Günter Sarge, hat am Freitag einen mehrtägigen Besuch in Ungarn beendet. Er folgte einer Einladung seines ungarischen Amtskollegen Dr. Jehö Szilbereky zu einem Erfahrungsaustausch über die Festigung der sozialistischen Rechtsordnung auf der Grundlage der "Beschlüsse der jüngsten Parteitage der SED und der USAP ...

  • Manifestation in Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Vorbereitungskomitees der DDR sowie Repräsentanten der in der Nationalen Front zusammenwirkenden Parteien und Massenorganisationen an, unter ihnen Werner Rümpel, 1. Vizepräsident und Generalsekretär des DDR- Friedensrates, und Werner Scholz, Sekretär der SED-Bezirksleitung Potsdam. Dem Pilgermarsch des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR hatte sich Landesbischof Dr ...

  • Ausstellung über Berlin in Peking

    Peking,(ADN). Eine dem 750- jährigen Jubiläum Berlins gewidmete Ausstellung ist am Freitag in der Kunsthalle von Peking eröffnet worden. Rund 200 Fotos und Dokumente vermitteln einen Überblick über Geschichte, Tradition und sozialistischen Aufbau der DDR-Hauptstadt. Bei der Eröffnung der Exposition würdigte ...

  • Indien für den Ausbau der Beziehungen zur DDR

    Exzellenz! Ich danke Ihnen für Ihre herzliche Glückwunschbotschaft anläßlich meiner Amtsübernahme als Präsident .der Republik Indien. Ich schätze Ihre guten Wünsche und den Ausdruck Ihrer Unterstützung, die für mich in der Ausübung meines Amtes ein Kraftquell sein werden. Unsere beiden Länder erfreuen sich herzlicher und gegenseitig nützlicher Beziehungen ...

  • Drei Tote bei schwerem Unfall im Kreis Templin

    Templin (ADN). Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen getötet wurden, ereignete sich am Freitagvormittag auf der F 109 zwischen Milmersdorf und Mittenwalde im Kreis Templin. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam die 39jährige Fahrerin /feines PKW Trabant aus Leipzig von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum ...

  • Kolloquium zur Fernerkundung der Erde

    Leipzig (ADN). Ein internationales Kolloquium zur Erdfernerkundung gab am Freitag in Leipzig den Auftakt zum vielseitigen wissenschaftlich-technischen Veranstaltungsprogramm der diesjährigen Herbstmesse. Wissenschaftler aus der DDR und weiteren, 15 Ländern beraten auf dieser vom VEB Kombinat Carl Zeiss ...

  • Ausländertreffpunkt und Pressezentrum eröffnet

    Leipzir (ADN).' Zahlreiche Vertreter von Zeitungen, Nachrichtenagenturen sowie Rundfunk- und Fernsehstationen erwartet das Internationale Pressezentrum der Leipziger Herbstmesse, das am Freitag öffnete. Seine Service-Einrichtungen bieten den in- und ausländischen Journalisten gute Arbeitsmöglichkeiten ...

  • Neues Ausbildungsjahr in der 6$T hat begonnen

    Berlin (ADN). In den GST- Kreisorganisationen fanden in diesen Tagen feierliche Appelle zur Eröffnung des Ausbildungsjahres 1987/88 statt. Dabei versicherten die Mitglieder der Wehrorganisation, im Wettbewerb „GST-Auftrag VIIi: Kongreß — Wort und Tat für unseren sozialistischen Friedensstaat" hohe Leistungen zu vollbringen ...

  • 32. Aspirantenlehrgang feierlich verabschiedet

    Berlin (ND). Am Freitag wurden in einer festlichen Veranstaltung im Zentralen Haus der DSF die Absolventen des 32. Aspirantenlehrgangs der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED verabschiedet. Prof. Dr. Otto Reinhold, Rektor der Akademie, überreichte die Promotionsurkunden und würdigte in seiner Ansprache die in den Doktorarbeiten unterbreiteten Forschungsergebnisse als Beitrag zur allseitigen Erfüllung der Beschlüsse des XI ...

  • NeüesDeuischland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Weisel, stellvertretende • Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lud, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. ' Di« Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Präsident Singapurs . dankt für Glückwünsche

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik Singapur, Wee Kim Wee, dankte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in einem Telegramm für die Glückwünsche anläßlich des Nationalfeiertages von Singapur.

  • Gruß nach Swasiland zumünabhängigkeitsfag

    Berlin (ADN). Zum 19. Jahrestag der Erringung der nationalen Unabhängigkeit des Königreiches Swasiland übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, König Mswati III. ein Glückwunschtelegramm.

  • Gruß an Hundertjährigen

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert herzlich Otto Spielberg in Heiligenthal/Helmsdorf, Kreis Hettstedt, zum 100, Geburtstag, den er am Sonntag begeht.

Seite 3
  • Dank und Anerkennung für hervorragende Ergebnisse bei komplizierten Bedingungen

    ökonomische Strategie des XI. Parteitages im Leben umgesetzt

    Zu den hervorragenden Ergebnissen in der diesjährigen Getreideernte, die unter komplizierten Witterungsbedingungen erreicht wurden, möchte ich den Genossenschaftsbauern, , Arbeitern der sozialistischen Landwirtschaft und all ihren fleißigen Helfern den herzlichen Dank und die'Anerkennung übermitteln ...

  • Unser Spitzenresultat vom vorigen Jahr haben wir überboten

    Bund mit der Wissenschaft zahlt sich aus Lieber Genosse Erich Honecker!

    Der letzte Weizen ist vom Halm! Das ist für uns Anlaß, eine erste Bilanz nach diesem wichtigen Abschnitt im Wettbewerb um die Erfüllung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED zu ziehen. Auf dem XIII. Bauernkongreß der DDR im Mai in Schwerin, haben wir Dir versprochen, das Jahr 1987 zum Jahr der bisher höchsten Erträge zu machen: Das ist uns bereits mit der Getreideernte gelungen ...

  • Die träte war, ist und bleibt bei uns eine Sache aller im Dorf

    Ziel: 1,7 Getreideeinheiten über den Plan

    Lieber Genösse Erich Honecker! Wir möchten Dir mitteilen, daß auch bei uns, im Gastgeberbezirk des XIII. Bauernkongresses der DDR, die Ernte im wesentlichen beendet ist. Es war, wie Du Weißt, eine außergewöhnliche Ernte. Es war eine Zeit, die nicht nur viel Fleiß, nicht nur ausreichende und zuverlässige Ernte-, Transportund Trockentechnik und nicht nur eine vorbildliche Organisation verlangte, sondern auch gute Nerven ...

  • Bau der Eisenbahnfähren wurde Jugendobjekt

    ND: Auf der Werft halten neue Technologien Einzug — wie kommt der Facharbeiternachwuchs damit zurecht? Eberhard Wolf: Recht gut. Im Vergleich zu den Älteren, die sich dafür erst zusätzliches Wissen erwerben mußten, sind die Jungen hierbei sogar ein wenig im Vorteil. Die Kenntnisse aus der Lehre, in der selbstredend modernste Werfttechnik berücksichtigt wird, sind ja noch ganz frisch ...

  • Erfahrungen mit Kampfprogrammen

    Erfahrungen der Parteiorganisationen bei der Arbeit mit ihren Kampfprogrammen 1987 ist bestimmendes Thema im Heft 17 der Zeitschrift „Neuer Weg". Autoren aus verschiedenen Leitungsebenen behandeln spezielle Aspekte dieser Tätigkeit. Ulrich Schlaak, 2. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam der SED, erläutert den engen, Zusammenhang von Plandiskussion und anspruchsvollem Kampfprogramm an Hand zahlreicher Beispiele ...

  • 68 Prozent des Jahresziels nach acht Monaten

    ND: So halfen die jungen Leute bereits in der Lehre bei der Erfüllung der betrieblichen Planaufgaben mit? Eberhard Wolf: Natürlich. An zwölf Lehrlingsobjekten stellten sie ihr Können unter Beweis. Die Facharbeiter in spe fertigen zum Beispiel für die Eisenbahnfähren Kleinstfundamente, für andere Schiffe Antennenwinden und Fallreepanlagen ...

  • RAW Zwickau betreut über 1000 Veteranen

    Zwickau (ND). 1060 ehemalige Mitarbeiter werden durch die Veteranen-AGL des Reichsbahnausbesserungswerkes Zwickau betreut. Da die Beschäftigten des Werkes in 107 Städten und Dörfern wohnen, unterhält auch die Veteranen-AGL 33 Stützpunkte in Zwickauer Wohngebieten und in den umliegenden größeren Orten wie Werdau, Crimmitschau oder Wilkau-Haßlau ...

  • Guter Einstand nach beendeter Lehre

    Junge Facharbeiter auf der Wismarer Mathias-Thesen-Werft vor interessanten Aufgaben

    ND: Die Mannschaft auf der Werft verjüngt sich zusehends. 170 junge Facharbeiter, seit wenigen Wochen den LehrabschluB in der Tasche, nahmen ihren Platz in den Schiffbauhallen, auf der Helling und am Ausrüstungskai ein. Waren sie darauf gut vorbereitet? ' Eberhard Wolf: Ihr Einstand in den Kollektiven spricht dafür ...

  • Roboter erleichtern die Arbeit der Faßpresser

    Quedlinburg (ADN). Die schwere körperliche Arbeit der Faßpresser wurde im Plast- und Holzverpackungswerk Harzgerode durch Einsatz von Automaten beseitigt. Bisher wurden die Holzfaserplatten von Hand in die auf 100 Grad Celsius erhitzte Presse eingelegt. Jetzt erledigen das zwei Roboterzentren mit mikroelektronischer Steuerung ...

  • Sozialpolitik aktue Arbeiter werden vorbeugend untersucht

    Berlin (ND). Arbeitsmedizinische Tauglichkeits- und Überwachungsuntersuchungen werden jedes Jahr für etwa 1,2 Millionen Werktätige in der DDR durchgeführt. Es handelt sich dabei vorrangig um solche Beschäftigten, die Lärm, Staub, Hitze und anderen Belastungen ausgesetzt sind, ferner Mehrschichtarbeiter ■sowie berufstätige Frauen mit drei und mehr Kindern ...

Seite 4
  • Kunst in Berlin—Meisterwerke aus vier Jahrhunderten Arbeiten Edvard Munchs

    Es begann mit einem Skandal im November 1892. Kaum daß seine Ausstellung im Hause des Vereins Berliner Künstler eröffnet worden war, mußte sie wieder schließen. Die konservative Mehrheit der Vereinsmitglieder hatte sich in einer Abstimmung durchgesetzt und den Vorstand gezwungen, die Einladung an den ...

  • Nachwuchs sorgfältig auf Partien vorbereitet

    In Dresden sang er bisher mehr als 50 Partien. Seit über 20 Jahren steht Rolf Haunstein erfolgreich auf der Bühne. Er gehört zu jenen Sängern, die sich uneitel ganz in den Dienst einer Inszenierung, eines Ensembles zu stellen vermögen. Mich interessierte in unserem Gespräch, wie es erreicht wird, mit ...

  • Eine faszinierend gefilmte Liebesgeschichte

    Sydney Pollacks „Jenseits von Afrika" mit großer Besetzung / von Ursula M e v e s

    „Jenseits von Afrika" — Sydney Pollacks neuester Film — wurde schon mit viel Lob bedacht. Durchaus zu Recht: Das ist gutes Kino mit einer wahrhaft opulenten Flut an Bildern und Emotionen! ' Der Schöpfer der brillanten Gegenwartskomödie mit sozialkritischen Aspekten „Tootsie", die zueinem Welterfolg wurde, griff hier auf1 tlen Lebensbericht der dänischen Schriftstellerin Tania Blixen zurück ...

  • Die Kleeblatt-Serie bringt wieder frische Stimmen

    Neue LP und Singles im Herbstangebot bei SÄMIG A

    Ein umfangreiches Schallplattenangebot wurde während einer Pressekonferenz von AMIGA- Chefredakteur, Dr. Rene Büttner, für den Herbst angekündigt Insgesamt kommen 22 neue Langspiel- und sechs Quartett-Platten auf den Markt. Zum Editionsprogramm gehören Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Jazz, des Blues, der Pop- und Stimmungsmusik, des Chansons, des politischen Ljedes sowie Platten für Kinder ...

  • Gute Voraussetzungen für künstlerisches Schaffen

    In Dresden hatte der Sanger mit Udo Zimmermanns „Levins Mühle" und in Berlin mit dessen „Wundersamer Schustersfrau" großen Erfolg. Da findet er es bedauerlich, daß es Intendanten oft an der nötigen Konsequenz fehlen lassen und neue Werke mit dem Blick auf eventuell leere Plätze im Zuschauerraum zu wenig auf den Spielplan setzen ...

  • Barlach-Stück und „Entdeckungen" im Spielplan

    Generalintendant des Theaters Schwerin über nächste Pläne „Noch stärker als bisher müssen Kreativität und schöpferisches Miteinander die Atmosphäre an unserem Haus bestimmen." Das betonte der Schauspieler und Regisseur Alfred Nicolaus, seit einem halben Jahr Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, in ...

  • Als Sänger dem Regisseur ein Partner sein

    Welche Regisseure ihm die liebsten sind — jene, die mit einem fertigen (Konzept kommen, in das sie die Sänger nur einpassen, oder solche, die Raum für Initiative, Angebote der Interpreten lassen? „Mir sind am liebsten jene, die die Sänger als Partner in die Umsetzung ihres Konzeptes einbeziehen." ;. Doch dem Sänger Rolf Haunstein liegt selbstverständlich die musikalische Seite der Oper besonders am Herzen ...

  • Als Darsteller von Helden und Kavalieren auf der OpernBüline

    Begegnung mit dem Dresdner Bariton Kammersänger Rolf Haunstein Von Günter Görtz

    Die Sommerpause an den Theatern ist vorüber. Sänger und Musiker, aber auch das Publikum fiebern der ersten Begegnung nach der Spielzeitpause entgegen. Es wurde inzwischen eifrig probiert, denn der Start in die neue Spielzeit soll nicht zu einem Fehlstart werden. Für die Dresdner Staatsoper galt es gleich zu Beginn, sich international aufs neue zu bewähren ...

  • MuseumA nklam informiert über OttoLilientball

    Einen Ausflug in die Frühgeschichte der Luftfahrt können Besucher im jetzt 60jährigen Heimatmuseum in Anklam unternehmen. In der unteren Etage macht eine Spezialabteilung mit Leben und Werk des 1848 in der Peenestadt geborenen Flugpioniers Otto Lilienthal bekannt. Besondere Aufmerksamkeit findet hier ein etwa zur Hälfte aus Originalteilen wiederaufgebauter Lilienthal-Gleiter mit einer Spannweite von rund sieben Metern ...

  • Buchhändler aus 12 sozialistischen Ländern berieten«ui m

    Ulan-Bator (ADN). Mit der Unterzeichnung von Empfehlungen ist die 8. Konferenz der Leitungen von Buchhandelsorganisationen sozialistischer Länder in Ulan-Bator beendet worden. Delegationen aus zwölf Ländern — darunter der DDR — hatten daran teilgenommen. Im Mittelpunkt der Beratungen stand der Beitrag von wissenschaftlicher und Fachliteratur zur Anwendung der Schlüsseltechnologien ...

  • BSO-Konzert eröffnete Saison im Schauspielhaus

    Berlin (ADN). Das Berliner Sinfonie-Orchester begann die neue Konzertsaison 1987/88 am Freitag im Schauspielhaus mit einem Sinfoniekonzert unter der Leitung seines Chefdirigenten Claus Peter Flor und mit dem Pianisten Rolf-Dieter Arens als Solisten. Auf dem Programm, das am Sonnabend und Sonntag wiederholt wird, standen die Sinfonie Nr ...

  • Budapest: Internationale Schau von Kleinplastik

    Budapest (ADN). Die 7. internationale Kleinplastik-Ausstellung ist am Donnerstag in der Budapester Kunsthalle eröffnet worden. An der Exposition nehmen Künstler aus 39 Ländern aller Kontinente mit etwa 600 Werken teil. Die DDR wird durch Claus-Lutz Gaedicke, Otto Berndt Steffen, Wilfried Schröder und- Vinzenz Wanitschke vertreten ...

  • Kranzniederlegung am Grab von Hanns Eisler

    Berlin (ADN). Das Andenken Hanns Eislers (1898-1962), dessen Todestag sich am 6. September zum 25. Mal jährt, ehrten Vertreter des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR. Auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin legten sie am Freitag Blumengebinde nieder und gedachten des Komponisten und Kulturpolitikers ...

  • Schätze aus Dresden in der Kunstgalerie Gera

    Gera (ND-Korr.). In einer Sonderausstellung zeigt die Kunstgalerie Gera seit Freitag Schätze aus Dresden. Zu sehen sind 46 Gemälde aus der ständigen Ausstellung Neue Meister, darunter Werke, von Friedrich, Menzel, Spitzweg, Renoir, Gauguin, Corinth, Slevogt, Liebermann, Nagel und Grundig.

Seite 5
  • Kommunistische Partei Chinas bereitet den XIII. Parteitag vor

    Die Kommunistische Partei Chinas bereitet in diesen Wochen ihren XIII. Parteitag vor, der am 25. Oktober dieses Jahres in Peking beginnen wird. Wie das Zentralorgan der Partei „Renmin Ribao" dieser Tage schrieb, ist die Wahl der Delegierten, die über 40 Millionen Kommunisten vertreten, nahezu abgeschlossen ...

  • Friedliche DDR in Chicago erläutert Außenpolitik der

    Dialog und Vernunft sollen Staatenbeziehungen prägen

    Washington (ADN). Die auf Dialog und Vernunft in den internationalen Beziehungen gerichtete Außenpolitik der DDR hat der Vorsitzende des Nationalkomitees für Politische Wissenschaften der DDR, Professor Dr. Karl-Heinz Röder, vor der Jahreskonferenz der Amerikanischen Vereinigung für Politische Wissenschaften ...

  • Rust wurde iu vier Jahren Freiheitsentzug verurteilt

    Gericht wies Schuld in allen Punkten der Anklage nach

    Moskau (ADN). Der Bürger der BRD Mathias Rust ist am Freitagnachmittag vom Obersten Gericht der UdSSR in Moskau zu einer Strafe von vier Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Nach dreitägiger öffentlicher Verhandlung befand ihn das Gericht der gesetzwidrigen Einreise "in die UdSSR, Verstößen gegen die Regeln des internationalen Flugverkehrs und des schweren Rowdytums für schuldig ...

  • Generalsekretär der UNO reist in die Golf region

    Besuch soll Verwirklichung der Resolutron 598 dienen

    New York (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Javier PGrez de Cuellar, erklärte nach der Konsultation des UNO- Sicherheitsrates vor der Presse in New York, er werde zunächst nach Teheran und dann nach Bagdad reisen. Unter den Mitgliedern des Sicherheitsrates habe Konsens bestanden, daß die Reise im Rahmen der* Resolution 598 stattfindet ...

  • Mittelstreckenvereinbarung wäre stabilisierender Faktor

    Arbeitsgruppe für kernwaffenfreien Norden kam gut voran

    ' Stockholm (ADN). Ein Abkommen über die Beseitigung der Mittelstreckenraketen wäre nach Ansicht des Ministerpräsidenten Finnlands, Harri Holkeri, ein stabilisierender Faktor in der internationalen Situation. Dieser hätte einen positiven Effekt'auch in anderen internationalen Fragen, sagte er am Freitag auf einer Pressekonferenz in Stockholm ...

  • Olof-Palme-Friedensmarsch in der BRD fortgesetzt

    Teilnehmer für Realisierung der doppelten Null-Lösung

    München (ADN). Mit dem Olof- Palme-Friedensmarsch für einen atomwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa werde die Forderung nach Verwirklichung der doppelten Null-Lösung bekräftigt und gezeigt, wie der Abrüstungsprozeß nach einem Abkommen fortgesetzt werden kann. Das erklärte die Sprecherin des Münchner Friedensbündnisses, Marion Lehmicke, am Freitag ii* München zum Anliegen des internationalen Marsches in der BRD ...

  • BRD-Bergleute wehren sich gegen Entlassungen

    Dasseldorf (ADN). Weit über 10 000 Bergleute und Einwohner von Herten (Westfalen) protestierten am Freitag gegen drohende Massenentlassungen im Bergbau der BRD. Unter der Losung „Zuerst stirbt die Zeche, dann die Stadt" machten sie auf die ernste Lage in Herten aufmerksam, wo fast die Hälfte aller Beschäftigten vom Bergbau abhängig ist ...

  • Polizei in Südkorea nahm Massenverhaftungen vor

    Einsatzkommandos stürmten mehrere bestreikte Betriebe

    Söul (ADN). In Südkorea hat Polizei "am Freitag auf Anweisung des Innenministers bestreikte Betriebe gestürmt und Massenverhaftungen vorgenommen. In Ichon westlich von Söul drangen etwa 3000 Bereitschaftspolizisten in die Motorenfabrik des Daewoo-Konzerns ein, wo seit drei Wochen gestreikt wird, und verhafteten 135 Arbeiter ...

  • Situation im italienischen Veltlin-Tal entspannte sich

    Ministerrat wird Untersuchungsausschuß einsetzen

    Rom (ADN). Entspannt hat sich die Lage im oberitalienischen Veltlin-Tal (Valtellina), wo Ende Juli durch einen Bergrutsch der Fluß Adda blockiert und ein See aufgestaut worden war. -Die vor einer Woche begonnene Aktion zur kontrollierten Ableitung; der Wassermassen geht weiter, nachdem Bagger die durch eine neue Geröll-Lawine verschüttete Abflußrinne freigelegt hatten ...

  • USA-Marine testete neue Cruise Missile mit scharfem Gefechtskopf

    Washington (ADN). Die USA- Marine hat erstmalig eine Cruise Missile mit scharfem Gefechtskopf getestet. Der mit einem neuen Lenksystem ausgerüstete Marschflugkörper vom Typ „Tomahawk" wurde vor .der kalifornischen Küste von einem getauchten U-Boot gestartet und schlug nach einem Flug von 640 Kilometern im Ziel auf der Insel San Clemente ein ...

  • Yolkskammerdelegation der DDR in Westjava

    Jakarta (ADN). Die vom stellvertretenden Präsidenten - der, Volkskammer Gerald Götting, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, geleitete Delegation der obersten Volksvertretung der DDR besichtigte am Freitag in der indonesischen Region Westjava landwirtschaftliche Produktionseinrichtungen. Zum Abschluß der Gespräche waren am Vortag die DDR-Abgeordneten auch mit dem Staatsminister für Forschung und Technologie, Prof ...

  • FDJ-Abordnung besuchte Hafenstadt Wonsan

    PhjöngjanK (ADN). Bei ihrem Besuch in der Hafenstadt Wonsan setzte die FDJ-Delegation zu den Tagen der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der KDVR am Freitag den Meinungsund Erfahrungsaustausch mit Vertretern des tastgebenden Jugendverbandes fort Die Gäste besichtigten Betriebe und Kulturstätten ...

  • Bulgarien für Ausbau der Beziehungen zu USA

    Sofia (ADN). Den Wunsch nach weiterer Verbesserung der bilateralen Beziehungen haben der bulgarische Staatsratsvorsitzende Todor Shiwkow und die Abgeordneten des USA-Kongresses Steny Hoyer und William Richardson sowie der Unterstaatssekretär im USA-Außenministerium Richard Schifter geäußert." Bei einem ...

  • Not und Verarmung nehmen erheblich zu

    Bonn (ADN). Anhaltende Massenarbeitslosigkeit ist in der BRD der Hauptgrund für wachsende Armut, wird in einer jetzt veröffentlichten Studie über „Erscheinungsformen und Auswirkungen sozialer Not und Verarmung" festgestellt. Die im Auftrag des Diakonischen Werkes erarbeitete Untersuchung konstatiert einen erheblichen Anstieg der Zahl hilfsbedürftiger Menschen ...

  • 14 Todesopfer bei den Unfällen in Warschau

    Warschau (ADN). Die zwei schweren Verkehrsunfälle, die sich am Donnerstag in Warschau ereigneten, forderten nach jüngsten Angaben 14 Tote. Die Zahl der Menschen, die bei'der Kollision zweier Vorortzüge nahe der polnischen Hauptstadt ums Leben kämen, erhöhte sich auf acht. Beim Zusammenstoß zweier Straßenbahnen waren am selben Tag sechs Menschen gestorben ...

  • Tagung über Abrüstung in New York bereifet Schlußdokumenfvor

    New York (ADN). Die internationale Konferenz über den Zusammenhang zwischen Abrüstung und Entwicklung, die gegenwärtig in New York stattfindet, hat ihre Arbeit am Freitag mit der Berichterstattung der drei Arbeitsgruppen vor dem Gesamtkomitee der Konferenz fortgesetzt. Die drei Gruppen, die das Verhältnis zwischen Abrüstung und Entwicklung in allen seinen Aspekten und Dimensionen prüfen und Vorschläge unterbreiten sollen, haben in den vergangenen Tagen den Entwurf eines Schlußdokuments erörtert ...

  • In USA 7,2 Millionen offiziell arbeitslos

    Washington (ADN). In den USA waren im August 7,2 Millionen Arbeitslose offiziell registriert. Darüber hinaus waren 5,3 Millionen Beschäftigte laut Regierungsangaben vom Freitag zu Kurzarbeit gezwungen. In der offiziellen Statistik sind' mehrere Millionen Menschen nicht enthalten, die nach jahrelangen Enttäuschungen die Suche nach Arbeit aufgegeben haben ...

  • Friedenskongreß begann in Lenins Geburtsstad»

    Uljanowsk (ADN). In Uljanowsk, der Geburtsstadt-Lenins, begann die internationale Konferenz „Sozialismus und Frieden". Das dem bevorstehenden 70. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gewidmete Treffen vereint Delegationen aus 17 sozialistischen und Entwicklungsländern mit Vertretern der sowjetischen Friedensbewegung ...

  • Kosmonauten der UdSSR beobachten Supernova

    Moskau (ADN). Auf dem Programm der Kosmonauten Juri Romanenko und Alexander Alexandrow standen am Freitag medizinische Untersuchungen des Herz-Kreislauf-Systems im Ruhezustand und. bei physischen Übungen. Fortgesetzt werden astrophysikalische Experimente mit Hilfe des Röntgenteleskops. Während der vergangenen drei Tage beobachtete die Besatzung der Raumstation Mir den Röntgenpulsar im Sternbild Herkules ...

  • Berlin-Woche begann in Hauptstadt Mexikos

    Mexiko-Stadt (ADN). Eine Berlin-Woche anläßlich des 750. Jubiläums der Spree-Metropole ist in Mexiko-Stadt eröffnet worden. Sie begann mit einem festlichen Konzert im Gebäude der Schule für Studienvorbereitung, der Autonomen1 Universität von Mexiko (UNAM), einer der ältesten und bedeutendsten Lehreinrichtungen des Landes ...

  • Was sonst noch passierte

    Von der Aufforderung »Bitte recht freundlich" hielt ein Bär im schwedischen Jämtland überhaupt nichts. Die von einem norwegischen Tierforscher ip einer großen Kiste versteckte Kamera, die für eine Fotodokumentation über das Leben des Bären alle drei Minuten eine Aufnahme machte, wurde von Meister Petz entdeckt, untersucht und schließlich mehrere Meter ...

  • Im Süden von Kuweit schlug Rakete ein

    Kuweit (ADN). Eine Rakete hat am Freitagmorgen ein Ge-> biet im südlichen Küstenabschnitt Kuweits getroffen, berichtete die Agentur KUNA unter Berufung auf das Verteidigungsministerium des arabischen Landes. Es gebe weder Verletzte noch materielle Schäden. Der Zwischenfall, der sich um 4.00 Uhr Ortszeit ereignete, und die Herkunft des Geschosses würden untersucht ...

  • Genfer Verhandlungen zwischen UdSSR und USA in allen drei Gruppen

    Genf (ADN). Im Rahmen der sowjetisch-amerikanischen1 Verhandlungen über nukleare und Weltraumwaffen in Genf sind laut TASS in dieser Woche die Gespräche in allen drei Gruppen — der für Mittelstreckenraketen, der für kosmische , und der für strategische Rüstungen — fortgesetzt worden.

Seite 6
  • Äthiopien schlägt neues Kapitel auf

    13 Jahre nach Sturz des Kaisers wird die Volksdemokratische Republik proklamiert'

    Von unserem Korrespondenten Bernd Hinkelmann, Addis Abeba Addis Abeba erlebte vor zwei Tagen einen bedeutsamen Vorgang: Der Provisorische Militärische Verwaltungsrat (PMVR) Äthiopiens trat zu seiner letzten Tagung zusammen. Seit dem Sturz der Kaiserherrschaft im Jahr 1974 oberstes Machtorgan der nationaldemokratischen Revolution, beschloß es nunmehr selbst seine Auflösung ...

  • Wasser wird durch Stollen auf Turbinen geleitet

    Im Oktober vergangenen Jahres wurde 300 Kilometer südöstlich, im legendenumwobenen Diamantgebirge (Kymgangsan), bereits der Bau eines weiteren Wasserkraftwerkes in Angriff genommen, dessen Leistung die des Thätschhbn-Komplexes um 50 Megawatt übertreffen soll. Ebenso wie im Norden, wo man den Tärjongganig ...

  • Gezielt wird der Verbrauch gesenkt

    Das stelle, so sagte Denes Laszlö, der Sekretär des Betriebskomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, hohe Anforderungen besonders an die 530 Kommunisten. „Es gilt, alle Kollegen von der Notwendigkeit zu überzeugen, sparsamer und umsichtiger zu wirtschaften — so wie es in der Stellungnahme des ZK unserer Partei vom Juli zum Programm der sozialökonomischen Entfaltung dargelegt wurde ...

  • Wo „Feentränen" zu Tale stürzen

    In Berati ist im Jahr 1944 die erste Regierung des neuen Albaniens gebildet worden

    Von Gisela Hentgcs ' Die südliche Bergwelt Albaniens ist voller Mythen und Sagen. So sollen, nach der Legende, die Berge Tombr und Shpirager einst gewaltige Riesen gewesen sein. Erynnien, griechische Rachegöttinnen, ließen sie zu Stein erstarren, als sich die beiden im Kampfe um die Zauberfee Zäna zerfleischten ...

  • Bevölkerung Neukaledoniens vor umstrittenem Referendum

    Auf dem Pazifik-Archipel herrscht gespannte Atmosphäre

    Von unserem Korrespondenten Frieder R • i n h o I d , Singapur Im französischen Überseeterritorium Neukaledonien herrscht kurz vor einem Referendum über den künftigen Status des Pazifik-Archipels eine gespannte Atmosphäre. Am 13. September soll darüber abgestimmt werden, ob Neukaledonien unabhängig wird oder weiter französische Besitzung bleibt ...

  • Fotos aus dem All für Großprojekte auf der Erde

    Rege Nachfrage nach sowjetischen Aufnahmen

    Von unserem Korrespondenten Frank Wehnet, Moskau Der sowjetische Außenhandelsbetrieb „Sojuskarta", der für den Export und Import kartographischer Materialien zuständig ist, schloß kürzlich mit Australien einen umfangreichen Kontrakt besonderer Art ab. Von dem technischen Fotodienst Australiens wurde eine Serie von Aufnahmen erworben, die vom Kosmos aus gemacht wurden und entlegene Regionen des fünften Kontinents und Ozeaniens darstellen ...

  • „Grüner Gürtel" gegen Wüsten

    Jugendliche in Syrien pflanzten Schutzstreifen

    Von unserem Korrespondenten Uwe Kuhr, Damaskus Zehntausende syrische Studenten, Mittel- und Oberschüler, die während der Sommermonate an Zentren des nationalen Aufbaus geholfen haben, sind wieder in ihre Heimatstädte' zurückgekehrt. Viele von ihnen waren am „Grünen Gürtel" im Einsatz — einem Projekt 'zur Anpflanzung eines 1100 Kilometer langen Waldschutzstreifens, der sich quer durch das ganze Land zieht und die Expansion der Wüste eindämmen soll ...

  • Lexikon

    Sicherheitsratsresolution Nr. 598

    Die Resolution Nr. 598 des UNO- Sicherheitsrates, die den Konflikt Irak—Iran behandelt und uni deren Verwirklichung gegenwärtig intensive Bemühungen im Gange sind, wurde am 20. Juli dieses Jahres von allen 15 Mitgliedern des Rates einstimmig angenommen. In ihr werden die sofortige Feuereinstellung und der Rüdezug aller Streitkräfte hinter die international anerkannten Grenzen als erster Schritt zu einer Verhandlungslösung verlangt ...

  • CSSR: Effektiver Metalleinsatz

    Anwendung moderner Technologien in Hütten

    Von unserem Korrespondenten Olaf Stondk«, Prag Für die Volkswirtschaft der CSSR, wo jährlich allein in mehr als 200 Gießereien 1,6 Millionen Tonnen Formstücke entstehen, -'spiele die Verringerung des Metallverbrauchs eine entscheidende Rolle. Der Minister für Schwermaschinenbau und Hüttenwesen, Eduard Saul, teilte kürzlich mit, daß im vergangenen Fünfjahrplan zwischen Plzen' und Kosice mehr als 2,5 Millionen Tonnen Eisen bzw ...

  • Schlüsseltechnologie ins Blickfeld geruckt

    „Den Rahmen für diese Formen der Zusammenarbeit schaffen wir als Bezirks- beziehungsweise Komitatsparteiorganisationen", sagte Laszlö Gyuricza, 1. Sekretär der Komitatsleitung Veszprem der USAP. 1988 stehe übrigens das fünfzehnjährige Jubiläum der Verbindung an. In dieser Zeit habe sich zwischen vielen Partnern ein Erfahrungsaustausch zum gegenseitigen Nutzen entwickelt ...

  • Unterstützung beim Bau von Wohnungen

    Gewerkschaitssekretär Bela Freund verwies darauf, daß Balaton Volän dieser Frage verstärkte Aufmerksamkeit schenke. So werden Mitarbeiter in diesem Jahr mit rund fünf Milliarden Forint zinslosem Kredit beim Wohnungsbau unterstützt. Balaton Volän und das Hallenser Verkehrskombinat stehen als Beispiel für insgesamt rund 30 Partnerbetriebe ...

  • Lebensniveau des Volkes soll sich weiter erhöhen

    Rekonstruktion und Modernisierung sind auch in der KDVR/ mit der Aufgabe verbunden, die Werktätigen allmählich von körperlich schwerer Arbeit zu befreien. Oberhaupt findet das Bestreben, das Lebensniveau des Volkes weiter zu verbessern, im 3. Siebenjahrplan deutlicher noch als in früheren Plänen seinen Ausdruck ...

  • Die Kraftwerkskaskade von Thätschhön gewinnt Kontur

    Energieerzeugung hat im Siebenjahrplan der KDVR Vorzug

    Von Detlef-Diethard P r i • s Das Tal von Thätschihön im koreanischen Nordwesten gehört gegenwärtig zu den •wichtigsten 'Bauplätzen der KDVR. Oberhalb der Stadt Thätschhön wurde der Tärjanggamg, «in nur 160 Kilometer, langer, aber wasserreicher Gebimgsfluß, durch einen 'Betondcunn abgeriegelt. Der so entstandene Stausee bildet das iHJaupitreseiryoLr eines En«rgjekomplexes, der aus insgesamt sechs Speicherbecken und fünf Kraftwerken bestehen wund ...

  • In Halle und Veszprem: Nutzen aus langjähriger Partnerschaft

    Betriebe und Genossenschaften Ungarns und der DDR in regem Erfahrungsaustausch

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Helling Franz Helling hat seine Tätigkeit als Korrespondent in der ungarischen Hauptstadt aufgenommen. Rund 120 Millionen Fahrgäste und zwölf Millionen Tonnen Güter beförderte Balaton Volän, der staatliche Verkehrsbetrieb des ungarischen Komitats Veszprem im vergangenen Jahr ...

Seite 7
  • Torsten Voss auf Thron des weitbesten Zehnkämpfers

    Diskus-Weltrekordler Jürgen Schult mit glänzender Serie / Heike Drechsler verletzt

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich ■ Die Athleten, die am Freitaghachmittag um die Medaillen kämpften, saßen noch gelassen beim Frühstück, als die Zehnkämpfer schon in den Stadion- Startblöcken hockten - die 2- Tage-Prüfung ist kein Sport für Langschläfer. Torsten Voss, 24jähriger Kfz-Schlosser ...

  • Drittel- Straßentitel in Folge für Jeannie Longo

    Entscheidung im Alleingang vor zwei Niederländerinnen

    Von unserem ierichterstatter Jürgen Fischer Am letzten Anstieg trat Jeannie Longo an. Zwei-, dreimal schaute sie sich nach den Verfolgerinnen um, dann trat sie noch kräftig, aber scheinbar spielerisch locker in die Pedalen, jagte die letzten sechs Kilometer so schnell, daß die letzte Runde mit einem Durchschnittstempo von 41,86 km/h die schnellste des gesamten Weltmeisterschaftsrennens der Frauen wurde — und mit 12 s Vorsprung den WM-Titel gewann ...

  • Jüngster Weltmeister war einst zu klein

    Frank Klawonn auf Umwegen in Potsdams Ruder-Vierer

    VonVolkmar Kussek Als vor reichlich eineinhalb Jahren der nunmehr bei Weltmeisterschaften doppelt „vergol- . dete" Potsdamer Ruder-Vierer mit Steuermann gebildet1 wurde, gehörte mit Frank Klawonn einer dazu, der von seinen Trainingsgefährten neugierig als „der Neue" aufgenommen wurde. Die anderen vier ...

  • Geld, Geist und, Great'

    Gefragte Schönlebe-Biographie, glückliche Sabine Busch

    Für eine Schönlebe-Biographie wurden am Donnerstagabend auf der Pressetribüne Höchstpreise geboten, denn die dürftigen statistischen Angaben in den offiziellen Unterlagen boten wenig Möglichkeiten, ein Porträt des neuen Weltmeisters über 400 m zu schreiben. So warteten denn auch viele auf ihn, bis er aus der Dopingkontrolle zur Pressekonferenz kam ...

  • Aufsteiger Rostock empfängt die BFCElf

    ExnationalspielerJürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    ähnlichen Aufgabe. Halle hat sein Anfangsprogramm ordentlich bestritten. Das sollte der jungen Mannschaft Selbstvertrauen geben. Bisher loderte das Brandenburger Stahl-Feuer nur einmal. Die Elf mußte allerdings auch schon drei Auswärtsspiele bestreiten. Diesmal nun ist sie Gastgeber für den FC Carl Zeiss Jena ...

  • Meinungen

    Torsten Voss (DDR): Ich bin glücklich, meine persönliche Bestleistung um über 100 Punkte bei diesen nicht unkomplizierten Bedingungen verbessert zu haben. Ich bin auch froh darüber, daß die Großen des Zehnkampfs alle dabei waren. Es war für mich ein Zehnkampf ohne »Graupe". Besonders stolz bin ich auf die 47,96 Sekunden im 400- Meter-Lauf bei strömendem Regen ...

  • Friedenslauf am Sonntag in Berlin

    Der „Berliner Friedenslauf" wird am Sonntag um 10 Uhr in der Karl-Marx-Allee vor dem Kino „International" gestartet. Bei diesem Lauf, der unter Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees steht, können die Meile sowie Strecken über 5 km, 10 km, 20 km und Marathon gelaufen werden. Startmeldungen können noch am Sonnabend — am Sonntag sind keine Meldungen mehr möglich — von 12 bis 23 Uhr auf dem Parkplatz Alexanderstraße abgegeben werden ...

  • Am Woihenende

    SONNABEND: 7.30 Uhr 50 km Gehen Männer mit Weigel, Gauder, Meisen, 15.30 Uhr Stabhochsprung, 17.30 Uhr Weitsprung Männer mit Hirschberg, 18 Uhr Kugelstoßen Frauen mit Hartwig, Müller, Neimke, 18.40 Uhr 3000 m Hindernis mit Melier, 17 Uhr 1500 m Frauen mit Körner, Lange, Bruns. ^ SONNTAG: 16.30 Uhr Hochsprung und Marathon jeweils Männer, 17 Uhr 4 X 100 m Frauen, 17 ...

  • MXNNER

    Diskus: 1. Schult (DDR) 68,74, 2. Powell (USA) 66,22, 3. Delis (Kuba) 66,02, 4. Danneberg (BRD) 65,96, 5. Sintschenko 65,60, 6. Ubartas (beide UdSSR) 65,50. Zehnkampf: 1. Voss (DDR) 8680 Punkte (10,69 - 7,88 - 14,98 — 2,10 - 47,96 - 14,13 - 43,96 - 5,10 - 58,0 - 4:25,93), 2. Wentz (BRD) 8461 (10,78 - 7,42 - 15,57 - 1,98 - 48,48 - 14,06 - 47,36 - 4,70 - 65,2 - 4:33,70), 3 ...

  • Resultate

    FRAUEN

    100 m Hürden: 1. Zagortschewa (Bulgarien) 12,34, 2. Uibel 12,44, 3. Oschkenat (beide DDR) 12,46, 4. Donkowa (Bulgarien) 12,49, 5. Piquerau 12,82, 6. Elloy (beide Frankreich) 12,83. 10 000 m: 1. kristiansen (Norwegen) 31:05,83, 2. Schupijewa (UdSSR) 31:09,40, 3. Ullrich (DDR) 31:11,34 (DDR-Rekord), 4 ...

  • Anmerkungen

    Selbst die modernste Technik ist nicht wetterfest: Das Gewitter, das sich Donnerstag abend über dem Stadion austobte, setzte durch einen Blitzschlag das gesamte Obertragungssystem außer Kraft und löste danach die wunderlichsten Fehlleistungen der Elektronik aus: Zeitungsberichte, auf die man in Paris wartete, langten in München an ...

  • Jürgen Schult erhielt diesen Glückwunsch:

    »Zum Gewinn der Goldmedaille im Diskuswerfen bei den II. Weltmeisterschaften der Leichtathleten, Ihrem .bisher bedeutendsten sportlichen Erfolg, gratuliere ich Ihnen mit großer Herzlichkeit. Diese hervorragende Leistung wird Ihnen gewiß Ansporn für das weitere Streben nach höchsten sportlichen Erfolgen sein ...

  • Die Gratulation an Torsten Voss lautet:

    „In .einem begeisternden Wettkampf konnten Sie Ihre sportliche Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit nachhaltig unter Beweis stellen und Ihre bisherige Entwicklung mit dem Titel im Zehnkampf bei den Leichtathletikweltmeisterschaften 1987 krönen. Zu diesem großartigen Ergebnis übermittele ich Ihnen meine Anerkennung und herzliche Gratulation/ Für Ihre weitere Entwicklung wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg ...

Seite 8
  • Neue Filterhalle wird Wasserqualität erhöhen

    Erweiterung des Friedrichshagener Werkes fortgesetzt

    Von Martin Waldhausen ; Nach dem 87er Sommer von „Ebbe" au sprechen, wäre wohl für Wasserwerker unpassend, weshalb bei ihnen eher von „Flaute" die Rede ist. Denn nur zu etwa 75 Prozent der vollen Kapazität von 600 000 Kubikmeter pro Tag, so Chefingenieur Reinhard Klemm, waren die Anlagen des Friedrichshagener Betriebsteils des VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung — kurz WAB genannt — zwischen Fürsten walder und' Müggelseedamm in der für gewöhnlich wärmeren Jahreszeit ausgelastet ...

  • Winnetou wartet im „Kühlschrank"

    Stadtliches Filmarchiv der DDR in Wilhelmshagen konserviert etwa 700 000 Rollen

    Am Berliner Stadtrand, bei Wilhelmshagen, liegt unter der Erde das verborgen, was Kinobesucher und Fernsehzuschauer an Leinwänden oder Bildschirmen mitunter zu faszinieren vermag. Gemeint ist das Staatliche Filmarchiv der DDR. 1955 gegründet,, hat es die Aufgabe, Filme zu erschließen, nutzbar zu machen und nachfolgenden Generationen zu erhalten ...

  • Edle Gewächse unserer Wälder

    Dieses Wochenende bietet auch die erholsame Gelegenheit, zu prüfen, ob die Legenden um die Riesenpilze dieses Jahres stimmen. Jedenfalls entließen in den letzten Wochen die Vorortzüge ganze Trauben mit Körben bewaffneter Hauptstädter, und unter den argwöhnischen Augen unserer Grün rocke teihten sich an den Waldrändern die fahrbaren Untersätze ...

  • Friedrichshainer feiern „Rund um die Weberwiese"

    Drei Tage lang bunter Reigen von Veranstaltungen

    Mit einem großen bunten Programm auf der Bühne an der .Weberwiese begann am Freitag das diesjährige, das 5. Stadtbezirksfest von Friedrichshain „Rund um die Weberwiese". Bis Sonntag werden Berufs- und Volkskünstler in einem bunten Reigen von Veranstaltungen Unterhaltung für jung und alt bieten. Neben bekannten DDR- Interpreten haben die Organisatoren des Festes auch zahlreiche ausländische Künstler verpflichtet ...

  • Wieder wird gefragt: Haben Sie sich bei uns wohl gefühlt?

    17. ND-Gaststättenwettbewerb beginnt am 17. September

    Berlins Gastronomen sind aufgerufen, sich zum 17. Male öffentlich der Meinung ihrer Gäste zu stellen. Bei ihrer ersten Zusammenkunft legte die Jury fest, daß der traditionelle ND-Gaststätten Wettbewerb 1987 in der Zeit vom 17. September bis 18. Oktober durchgeführt wird. Teilnehmen können daran Gaststätten, Cafes, Bier- und Weinstuben aller Eigentumsformen ...

  • Ehre ihrem Andenken '

    Im Alter von 78 Jahren starb unser Genosse Artur Eibenstein aus der WPO 002. Er war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED geehrt. Er war Träger staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen. Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden ...

  • Historische Dokumente über Gewerkschafter in Berlin

    Ausstellung im FDGB-Bezirksvorstand in der Wgllstraße

    Eine Ausstellung „Zur Geschichte der Bezirksgewerkschaftsorganisation Berlin des FDGB" wurde am Freitag im Haus des Bezirksvorstandes in der Wallstraße eröffnet. Im Hermann- Schlimme-Saal sind Fotografien, Broschüren, Zeitungen und andere historische Dokumente zu sehen. Die Schau erinnert zugleich an die ersten Organisationsbestrebungen der Arbeiter in den 40er Jahren des 19 ...

  • Hier findet man Rat

    Bis November 1987 haben in Berlin diese Pilzberatungsstellen geöffnet: Mitte: Markthalle Karl-Liebknecht-Straße 11, Kundendienst« montags 10—12 Uhr; Ackerhalle Invalidenstraße 156, montags 16 bis 18 Uhr; Nationale Front, Chausseestraße 16, montags 17 bis 18 Uhr; Hygiene-Institut, Chausseestraße 48, mittwochs 10—12 Uhr; Weißensee: Kreis-Hygieneinspektion, Woekkpromenade 1, montags 16-17 ...

  • Betagte Berlinerinnen feierten Geburtstag

    Zwei Berlinerinnen feierten am Freitag einen besonderen Geburtstag. Auf 102 Lebensjahre kann Katharina Weltner zurückblikken. Seit 23 Jahren lebt sie in dem idyllisch gelegenen Heim in der Köpenicker: Straße im Stadtbezirk Marzahn. Sie hat noch eine Tochter, die ihre Mutter oft besucht, sowie zwei Enkel, drei Ur- und einen Ururenkel ...

  • Festlicher Jubiläumsball im Palast der Republik

    Ein Jubiläumsball unter dem Motto „Berlin», mein Berlin" vereinte Freitag abend rund 3500 verdiente Bürger und Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens der Hauptstadt im Palast der Republik. Der 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär ...

  • Wettervorhersage

    bis Mittwoch, den 9. September 1987 Tiefausläufer überqueren mit einer Luftströmung aus Nordwest unseren Raum. Sie gestalten den Wetterablauf wechselhaft und. führen kühle Meeresluft heran. Erst gegen Ende kann sich wieder Hochdruckeinfluß durchsetzen. So wird es teils stark bewölkt, teils aufgeheitert sein- und gelegentlich zu schauerartigem Regen kommen ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: Im Pionierpark trägt KWO am Sonnabend, Anpfiff 40.40 Uhr, das Bezirksliga-Punktspiel gegen Außenhandel aus. Der BFC II spielt am Sonntag um 15 Uhr im Sportforum gegen Post Neubrandenburg um Liga- Punkte, j Volleyball: Die Weltklassevertretung von Kuba ist am Sonnabend um 17 Uhr in der TSC- Halle Paül-Heyse-Straße Gegner unserer Frauen-Nationalmannschaft ...

  • Volkskunst von Marzahnern

    Eine reizvolle Ausstellung wurde am gestrigen Freitag in der Galerie ,M" an der Marzahner Promenade eröffnet: die 5. Marzahner Kreisausstellung des bildnerischen Volksschaffens. Sehenswerte Grafiken und Karikaturen, attraktive Textilgestaltung bezeugen das künstlerische Talent ihrer Schöpfer. Blickfang sind auch die formschönen Keramiken sowie Plastiken ...

  • Neues Deutschland

    Telefon: II3124 71/27 77/2177. Anzeigenannahme:, Verlag Neues Deutschland und Anzeigenannahmestellen in Berlin und in den Bezirken. Anzeigenannahme für Auslandsanzeigen: INTERWERBUNG BERLIN, Hermann- Duncker-Straße 89, Berlin, 1157, DDR. Gültige Anzelgenprelsliste: Nr. 18 vom l. Januar 1182. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Frankfurter Allee 21a, Berlin, 1035, Konto-Nr ...

  • Rosige Tage in der Berliner Gartenschau

    In dezenten, in kräftig leuchtenden sowie in gemischten Farben präsentieren sich seit Freitag 44 Sorten Freilandschnittrosen im Ausstellungszelt der Berliner Gartenschau in Marzahn. Das VEG Saatzucht Baumschulen Berlin stellt eine Auswahl vor allem bekannter und bewährter Sorten vor. Zugleich sind auf der dreitägigen Schau bisher namenlose stachlige Schönheiten zu sehen, die sich noch in der Zulassungsprüfung befinden ...

  • Straßenbauarbeiten

    Wegen straßenbauarbeiten werden zwei Spuren der stadtauswärts führenden Fahrbahn der Leninallee zwischen Dingelstädter und Heinrich-Rau-Straße vom kommenden Dienstag bis 18. September gesperrt. Der Verkehr wird über die linke sowie eine Spur der Gegenfahrbahn geführt. Das Abbiegen an den Kreuzungen Dingelstädter Straße und Straße 13 ist in dieser Zeit nicht gestattet ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus für leitende Propagandisten und Gesprächsleiter der Schulen der sozialistischen Arbeit Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag,'dem 10.. September 1987, um 15.00 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt. Thema: Die friedensgestaltende Kraft ...

  • Heimatstadt im Foto

    „Heute in Berlin. Acht Fotografen 1987" heißt eine Ausstellung, die am" iFreitag im Foyer der Berliner Stadtbibhothek eröffnet wurde. In rund 150 Arbeiten stellen die Autoren ihre Heimatstadt vor. Berliner, Erwachsene wie Kinder, kommen dabei ebenso ins Bild wie Straßen, Plätze, Bauensembles und mancher lauschige Winkel abseits vom Großstadtlärm ...

  • Die Septembersonne lockte noch zu sommerlichem Vergnügen

    Fotos: ND/Dinner; ZB/Zammermann

Seite 9
  • Der Auftrag 01917 ist erfüllt

    „Aurora" hat nach 1093 Tagen wieder am Newa-Ufer festgemacht Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank Wthntr

    klassenbewußten Werftarbeitern. Während der Februarrevolution von 1917 hißten revolutionäre Matrosen am Fockmast die rote Fahne. Schon im Juni gleichen Jahres zählte die Mannschaft 42 organisierte Bolschewiki. Am Tag der Oktoberrevolution kam von hier das Signal zum Sturm auf das Wintefpalais. Menschen, die Kapitel der „Aurora"-Geschichte mitschrieben, waren an jenem Augusttag dabei, als ihr Schiff heimkehrte ...

  • Per Smolny* glich einem Bienenstock

    .. Am nächsten Tag ging er erneut zum Smolny. Dort angelangt, bot sich dem jungen Deutschen ein völlig anderes Bild. Man schrieb den 25. Oktober., In der Nacht waren die wichtigsten strategischen Punkte in die Hand der Revolutionäre gefallen. Rotgardisten, Matrosen der Baltischen Flotte und Soldaten der Petrograder Garnison hatten die Brücken, Post- und Telegraphenämter, Banken und Bahnhöfe besetzt — fast ohne Blutvergießen ...

  • „Komm mit, du wirst gebraucht!"

    Hans Mark war kurz danach selbst im Winterpalais. Zu später Stunde ging er am 25. Oktober zunächst nochmals in den Smolny, kam am Weißen Säulensaal vor* bei,„ wo bereits der II._ Sowjetkongreß tagte. Er blieb am Eingang stehen, der von dicht aneinander gedrängten . Menschen versperrt war, reckte sich, um zu sehen, zu hören ...

  • Als Sanitäter des Roten Kreuzes

    Damals — als 16jähriger, geboren als Sohn eines Bernsteinschleifers bei Memel (heute Klaipeda) — sei er sich der historischen Tragweite der Ereignisse wohl noch nicht so bewußt gewesen, erzählt Hans Mark, dem ich dieser Tage in seiner Wohnung in der Berliner Leninallee 168 gegenübersitze. 86jährig ist er heute, weißhaarig ...

  • Mit der Waffe die Revolution verteidigt

    Als Hans Mark eines Tages in einem Schaufenster einen Zettel las „Freiwillige, hier melden", ging er hinein, wurde registriert, ohne Fragen, nach dem Woher, Wohin, Weshalb, Warum. Der ehemalige Sanitäter bekam eine rote Armbinde und ein Gewehr, das allerdings defekt war und er erst reparieren mußte. „Ich gehörte nunmehr einer Petrograder Abteilung für Ordnung und Sicherheit (Vorläufer der Tschekisten) an; Ja, und dann gab-man mir noch den Satz mit auf den Weg ...

  • •. und dann hörte ich Lenins Forderung — sofortiger Frieden!11

    Der deutsche Kommunist Hans Mark erinnert sich an die historischen Tage in Petrograd Von Karlen Vesper-Gräske

    Petrograd am 25. Oktober (7. November) 1917, 21.40 Uhr: ein Schuß zerfetzt die spannungsgeladene „Stille" der Nacht. Abgefeuert aus dem sedmölligen Buggeschütz des legendären Kreuzers „Aurora", gibt er das Signal zum Sturm auf das Winterpalais, zur Großen Sozialistischen Oktoberrevolution in Rußland ...

Seite 10
  • Lehrer geben ihre Erfahrungen weiter

    Das ist gar nicht so einfach — 25 aufgeweckte Kinder sitzen in der Klasse. Marianne. Diederichs, Fachberaterin für die Unterstufe im Stadtkreis Frankfurt, ist eine erfahrene Lehrerin, sie hat den Überblick. Im Verlaufe der Stunde sollen alle Schüler ihre Kenntnisse unter Beweis stellen, ob bei schriftlichen oder mündlichen Arbeiten ...

  • Sihüler lernen in Jugendobjekten

    Im Kreis Eisleben bewährt sich die polytechnische Ausbildung bei FDJ-Kollektiven

    Im Kreis Eisleben ist das kein Einzelbeispiel: Schüler oberer Klassen arbeiten mit an Jugendobjekten in Betrieben und Volkseigenen Gütern, sind integriert in Jugendbrigaden und Kollektiven junger Forscher. Es hat sich bewährt, FDJler aus den Schulen des Kreises von jungen Facharbeitern lernen zu lassen, denn in den Jugendkollektiven sind Schöpfertum und das Bemühen um Qualitätsarbeit und Überbietung der Planziele stark ausgeprägt ...

  • Fernrohr auf Sternhaufen gerichtet

    Lehrplan für Astronomie in den 10. Klassen sieht interessante Beobachtungen vor

    Von Oberstudienrat Bernd Fein, Abteilungsleiter im Ministerium für Volksbildung Die Mondoberfläche sowie die Venus, den Mars, den Jupiter oder den Saturn mit bloßem Auge und mit dem Schulfernrohr „Telementor" zu beobachten, ein Doppelsternsystem, einen offenen Sternhaufen, einen Kugelsternhaufen, einen galaktischen Nebel oder ein außergalaktisches Sternsystem mit dem Fernrohr zu betrachten — das alles gehört für die Schüler der 10 ...

  • Bei diesem Erfolg will er nicht stehenbleiben

    Gespräch mit Uwe Herzog, Bad Salzungen, Gewinner einer Goldmedaille bei Internationaler Chemieolympiade

    ND: Lampenfieber? Uwe Herzog: Etwas schon. Als ich aber die Hälfte der Aufgaben gelöst hatte, wurde ich locker, merkte, es geht recht gut. Für die Theorie brauchte ich nur vier Stunden. Drei Stunden habe ich experimentiert. Auch hier waren fünf vorgesehen. ND: Nach welchem Modus wird bei solchen Olympiaden bewertet? Uwe Herzog: Es gibt Punkte ...

  • Im Wäriner Zirkel verderben viele Köche nicht den Brei

    Wachsendes Freizeitangebot an Pritz-Reuter-Oberschule

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans-Jörg G I ö d e Zwei neue Arbeitsgemeinschaften' sollen im ersten Schulhalbjahr an der Fritz-Reuter-Oberschule Warin, Kreis Sternberg, entstehen. Eine Gruppe interessierter Jugendlicher wird das Leben und Wirken des mecklenburgischen Dichters und Patrioten Fritz Reuter erforschen, und für den Zirkel Junger Volkskorrespondenten gibt es bereits zahlreiche Anmeldungen ...

  • Karl-Marx-Stadt ruft zum VIII. Pioniertreffen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Mit einem Pionierfest gaben die Jung- und Thälmannpioniere von Karl-Marx-Stadt den Auftakt zur Vorbereitung des VIII. Pioniertreffens. Unter dem Motto „Karl-Marx-Stadt ruft - wir sind dabei" erlebten nahezu 10 000 Mädchen und Jungen aus allen Schulen der Stadt sowie Einwohner und Gäste ein buntes Programm mit Sport, Spiel und Gesang ...

  • Anziehungspunkt Fröbel-Museum

    Neuhaus am Rennweg (ADN/ ND). Das Geburtshaus Friedrich Fröbels, des Begründers der Kindergärten, im thüringischen Oberweißbach beherbergt seit fünf Jahren das Fröbel-Museum. Aus Anlaß der UNESCOTEhrung zum 200. Geburtstag des Pädagogen wurde die Einrichtung 1982 eröffnet. Mehr als 70 000 Besucher aus 47 Ländern kamen bisher hierher ...

  • 385 künftige Lehrer beginnen Studium an der PH „Erich Weinert"

    Magdeburg (ND-Korr.). 385 Jugendliche nehmen in diesem Monat ein Studium an der Magdeburger Pädagogischen Hochschule „Erich Weinert" auf und bereiten sich damit auf den Beruf eines Diplomlehrers vor. Für 115 FDJler des 3. Studienjahres, die später in den Fächern Deutsch und Russisch an Schulen der DDR unterrichten, beginnt das neue Semester in der UdSSR ...

  • Oben zählt zum Einmaleins im Mathematikunterricht

    In einer 2. Klosse der Otto-Grotewohl-Oberschule Frankfurt notiert Von Horst Thomas (Text) und Axel Lenke (Bild)

    Erste Mathematikstunde für die 2 a der Otto-Grotewohl-Oberschule Frankfurt im neuen Schuljahr. Lehrerin Marianne Diederichs hat eine große Blume an die Tafel gemalt und Zahlen in die Blütenblätter eingetragen. Zunächst wird addiert, dann subtrahiert: 10 + 3, 9 + 3, 4 - 3... Köpfchen, Köpfchen heißt es da für Marie, Nadine, Matthias, Uwe ...

  • Kinder wollen zeigen, was sie können

    ■Ein großes. Wort, das zuviel verlangt? Die Praxis beweist das Gegenteil. „Kinder erfüllen gern Aufträge fürs Kollektiv, sei es im Unterricht oder bei der Vorbereitung von Pioniernachmittagen. Die Mädchen und Jungen sind stolz darauf zu zeigen, was sie bereits können", meint die Lehrerin. So will es Marianne Diederichs auch im Unterricht in der 2 a halten - miteinander arbeiten, den Schülern etwas zutrauen ...

  • Suhler Schülerakademie erweitert Themenkreis

    Suhl (ND-Korr.). Neu im Programm der Schülerakademie am Pionierhaus „Soja Kosmodemjanskaja" Suhl ist ein Kurs, der sich mit Fragen von Partnerschaft und Familie befaßt. Außerdem lädt nun auch ein Zirkel ein, in dem wissenschaftliches Denken „geübt" wird. Unterstützung erhalten die Mitarbeiter des Pionierhauses unter anderem vom VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl, dem VEB Robotron-Elektronik Zella-Mehlis, der URANIA sowie der Technischen Hochschule Ilmenau ...

  • Ern festlicher Tag für junge Sorben

    Cottbus (ND-Korr.). Die Sorbische Erweiterte Oberschule „Marjana Domaskojc" besteht jetzt 35 . Jahre. Auf einer festlichen Veranstaltung bekräftigten Schüler und Pädagogen, die vom sozialistischen Staat geschaffenen Bedingungen für die Bildung und Erziehung der Heranwachsenden gut zu nutzen. Über 800 Absol- ' venten der Bildungseinrichtung leisten in verantwortungsvollen Funktionen vorbildliche Arbeit zum Wohle unserer Gesellschaft ...

  • Bildungseinrichtung von Blieben geschaffen

    Werdao (ND-Korr.). Ein neues Polytechnisches Zentrum wurde am 1. September im VEB Volltuchwerke Crimmitschau eröffnet. Schüler von 39 Klassen aus der Textilarbeiterstadt und umliegenden Gemeinden erhalten in modern ausgestatteten Fachkabinetten Unterricht. Die Bildungseinrichtung wurde mit Unterstützung der Ausbildungsgemeinschaft Polytechnik geschaffen, der 18 Crimmitschauer Betriebe angehören ...

Seite 11
  • Fortsetzung Auf Seite

    Leseprobe — Blick in neue Arbeiten unserer Schriftsteller Neues Deutschland / 5./6. September 1987 / Seite 11 Heiter die Welt entdecken Gespräch mit Benito Wogatzki über sein jüngstes Buch ND: Der Schüler Satti scheint ein naher Verwandter früherer Wogatzki-Helden wie] Wuttke im „Narrenfell" und Kolke in „Schwalbenjagä" zu sein: begabt mit einer Frohnatur und der unbezähmbaren Lust zum Fabulieren ...

  • versteht

    „Papier! Ein Geldschein, eine Karte oder was weiß ich?!" Satti nimmt ihm die Flasche weg. Geht denn das schon wieder los? Darf' er denn keinen Schritt mehr tun in dieser Stadt? Er setzt sie ans Auee: . „Stimmt. Hat jemand einen Hakelhaken?" Beule ist erstaunlich aufgeräumt heute; er geht zum nächsten Lindenbaum, biegt einen Ast herunter, schneidet mit dem Taschenmesser einen Zweig heraus und bearbeitet ihn so, daß der eine Trieb einen Widerhaken bildet ...

  • Flasche

    „Wer sind Sie?" fragt sie Henrys großen Bruder Karl-Heinz. „Das ist mein großer Bruder Karl-Heinz!" informiert Henry sie nicht ohne Stolz. Karl-Heinz verbeugt sich vorsichtig vor der Klassenlehrerin und schielt auf sein Papier dabei, als sei auch Frau Fiebig darauf namentlich erfaßt. „Darf ich dazu etwas sagen?" fragt Satti ...

  • Heiter die Welt entdecken

    Gespräch mit Benito Wogatzki über sein jüngstes Buch

    ND: Der Schüler Satti scheint ein naher Verwandter früherer Wogatzki-Helden wie] Wuttke im „Narrenfell" und Kolke in „Schwalbenjagä" zu sein: begabt mit einer Frohnatur und der unbezähmbaren Lust zum Fabulieren. — Stimmt denn nun eigentlich seine Flaschenpostgeschichte? Benito Wogatzki: Das wurde ich auch bei Lesungen immer zuerst gefragt ...

  • Der Autor

    Benito Wogatzki wurde 1932 in Berlin geboren. Arbeitete als Weber. Besuch der Arbeiterund-Bauern-Fakultät, Studium der Journalistik, tangjährige Tätigkeit als Reporter; schrieb Romane, Erzählungen, Funkr und Fernsehdramatik, lebt heute als Schriftsteller in Berlin. Mitglied der Akademie der Künste, Nationalpreis, Literaturpreis des FDGB ...

Seite 12
  • Schon das ungeborene Kind raucht mit

    Schadstoffe der Zigarette werden von der Mutter weitergegeben Von Dr. Brigitte K r e c k I o w

    Daß langjähriges Rauchen die Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen kann, ist heutzutage weitgehend bekannt. Besonders gefährlich ist Rauchen in der Schwangerschaft. Es erhöht nicht nur die Thrombosegefahr bei der Mutter, sondern auch das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt. Bei Raucherinnen kommt es fast doppelt so häufig zu Fehlgeburten wie bei Nichtraucherinnen ...

  • Bisher nur zu •inem Bruchteil genutzt

    Die Beispiele ließen sich fortsetzen. Die Möglichkeiten der Verwendung von Proteinen in der Praxis sind dennoch erst zu einem Bruchteil ausgeschöpft. Vor allem in der Human- und Veterinärmedizin gelangen zunehmend hoch- und höchstreine Proteine zum Einsatz, die unter Umständen lebensrettend sein können ...

  • Das 110. Element synthetisiert

    Ein Schritt auf dem Wege zur „Insel der Stabilität"?

    Die „Insel der Stabilität" - hinter diesem Begriff verbirgt sich heute der Traum all jener Forscher, die mit der Synthese neuer Elemente beschäftigt sind. Wissenschaftler in aller Welt versuchen gegenwärtig, die Elemente mit den Ordnungszahlen 110 bis 116 zu schaffen, die im Unterschied zu den bisher bekannten Transuranen nach theoretischen Berechnungen ein recht hohes Maß an Beständigkeit aufweisen sollen ...

  • Neue Art von Ur-Bakterien

    Wahrscheinlich ein Bindeglied zwischen zwei Gruppen

    Eine neue hitzebeständige Bakterienart entdeckten Wissenschaftler der Universität Regensburg (BRD). Die von den Fachleuten als „schimmernde Ur-Kugel" (Archaeoglobus fulgidus) bezeichneten Mikroorganismen leben in bis zu 92 "C heißem Wasser vor der italienischen Küste. Sie ernähren sich u. a. von Wasserstoff, Kohlen-, Ameisen- sowie Milchsäure und benötigen Sulfat für ihrenT Stoffwechsel, heißt es in einem von der Hochschule veröffentlichten Bericht ...

  • Genetische Befehle «in die Wirtszelle

    Die Verwendung von Proteinen, z. B. Enzymen, in der Praxis wird bisher weniger durch die Eigenschaften der Proteine selbst begrenzt als vielmehr durch die Stoffmengen, die sich mit konventionellen Methoden aus biologischem Material gewinnen lassen. Die Entwicklung der Gentechnik brachte hier inzwischen ...

  • Schall wird im Ohr aufgeteilt

    Zwei Wege zum Trommelfell / Vier Werte zur Auswertung

    Eine Schallaufteilung in der Ohrmuschel haben zwei Mediziner an der Universitätsklinik in Hamburg mit Hilfe computergesteuerter Schallmessungen festgestellt. Das menschliche Ohr sei nicht nur ein einfacher Hörtrichter, sondern jeder Laut werde zweimal gehört, heißt es in einem Universitätsbericht Die Wissenschaftler setzten in die Gehörgänge von 25 Versuchspersonen Miniaturmikrofohe, mit denen ein kurzer akustischer Impuls aufgezeichnet wurde ...

  • Meßsystem für die Laserforschung

    Ein computergestutztes Mepsysttm für Forschungen an Hochleistungslasern wurde am Berliner Zentralinstitut für Optik und Spektroskopie der Akademie der Wissenschaften der DDR entwickelt. Daran war auch die Forschungsingenieurin für Elektronik Sieglinde Feigenspahn (im Bild) beteiligt Das vierkanalige CAMAC-System wird für Messungen am Hochleistungslaser „NIXE" benutxt Der Geratekomplex erlaubt eine außerordentlich genaue Bestimmung des mit dem Laser erreichten Verstärkungseffektes ...

  • Angebot für Medizin wird bereichert

    Auch in unserem Lande wendet man sich internationalen Entwicklungen folgend verstärkt der Proteintechnik zu. Sie umfaßt alles, was zur Isolation, Hochreinigung, Analytik und zur gezielten Veränderung von Proteinen gehört. In vielen wissenschaftlichen Einrichtungen entstanden in den letzten Jahren spezialisierte Arbeitsgruppen, so auch im Zentralinstitut für Mikrobiologie, und experimentelle Therapie der Akademie der Wissenschaften der DDR in Jena ...

  • • „Körpereigene" Stoffe in der Retorte hergestellt • Mikroorganismen als Helfer des Menschen

    \ Hypophyse, anregen, waren solche Versuche erfolgreich. Man kann auf dem gleichen Wege aber auch zu entsprechenden Hemmstoffen kommen, die beispielsweise dann eingesetzt werden, wenn der Organismus eine krankhafte Überproduktion von Hormonen beginnt. Darüber hinaus haben die Proteinforscher festgestellt, daß oft nur ein bestimmter Teil der gesamtem Aminosäurekette für die biologische Wirkung zuständig ist ...

  • Salzmiere erobert Surtsey

    Die Entwicklung von Leben auf sterilem Vulkangestein

    tige Folgen. Die Pflanzennester schrumpften um mehr als die Hälfte. Doch innerhalb eines Monats änderte sich die Situation wiederum. Der Vogelkot hatte den kargen Boden derart gedüngt, daß die Salzmiere zeitweise die üppigste Pflanze der Insel wurde. Die anfänglich für die Pflanzen gefährliche Belagerung durch Möwen hatte sich zur Symbiose entwickelt, die beiden nutzte ...

  • Giftfresser

    Kalifornische Wissenschaftler haben Bakterien gezüchtet, die in der Lage sind, krebserregende polychlorierte Biphenyle (PCB) teilweise zu verdauen. PCB, unter anderem als Isoliermaterial verwendet, lagert sich im menschlichen Fettgewebe an und wird weder im Körper noch im Erdboden auf natürlichem Wege ...

  • Optochip

    Ein experimenteller optoelektronischer Chip, der so schnell arbeitet, daß er in einer Sekunde 40 Bände eines Lexikons „lesen" könnte, ist von Wissenschaftlern des IBM-Forschungslaboratoriums in Yorktown Heights (USA) vorgestellt worden. Das winzige Bauelement wandelt Licht in-elektrische Signale um, die von einem Computer entschlüsselt werden können ...

  • Baum-Arznei

    ' Ein „Fyto - 2h" genanntes Bor-Kupfer-Magnesium-Präparat gegen das Waldsterben hat ein finnisches Unternehmen unter Leitung des emeritierten Forstwissenschaftlers Prof. Olavi Huikari entwickelt und in 19 Ländern zum Patent angemeldet. Es sei ein Langzeitmittel gegen die Folgen der Luftverschmutzung im Waldbestand und habe bei Großversuchen in Finnland und Schweden gute Resultate erbracht ...

  • Supraleiter

    China hat nach einer Mitteilung der Nachrichtenagentur Xinhua Experimente mit Supraleitern im Weltraum unternommen. Wie berichtet wird, hat sich an Bord eines am 5. August gestarteten und am 10. August wieder gelandeten Satelliten ein aus Yttrium, Barium und Kupfer bestehendes neues Supraleitermaterial befunden ...

  • Proteine — universelle Werkstoffe der Natur

    Enzyme als die „Handwerker" unter den Proteinen spielen vor allem in der Lebensmittelindustrie eine wachsende Rolle. Mit ihrer Hilfe lassen sich Reifungsprozesse bei verschiedenen Käseund Wurstwaren j beschleunigen oder die Qualität' der Produkte erhöhen. Mit Hilfe anderer Enzyme läßt sich Stärke zu Zucker spalten, wird Rohr- oder Rübenzucker (Saccharose) in Traubenzucker und Fruchtzucker zerlest ...

  • Lasergravur

    ALBA heißt ein. Gravurautoe mat, der von Mitarbeitern der Jenaer Universität und des VEB Mikrofontechnik Gefeil entwikkelt wurde. Mit dem Gerät können beliebige Materialien wie Metall, Plast, Keramik oder Gummi beschriftet werden. Auch unebene Flächen und schwer zugängliche Hohlräume ließen sich mit dem Laserstrahl gravieren ...

Seite 13
  • Wilhelm Liebknecht wurde aus Preußen ausgewiesen

    „Geschanzt und geackert ... in der stillen, undankbaren, harten Pionierarbeit — vereinzelt, vereinsamt, mit nur wenigen", so charakterisierte Wilhelm Liebknecht die aufopferungsvolle Arbeit der Marxisten in Berlin, „dem damals schwierigsten und entscheidungsvollsten Kampffeld." Liebknecht selbst gehörte zu diesen Pionieren ...

  • Sie führten den Flottenauf stand an

    Zum 70. Todestag der revolutionären Matrosen Albin Köbis und Max Reichpietsch

    Am 5. September 1917. fielen Albin Köbis und Max Reichpietsch in der Wahner Heide bei Köln unter den Kugeln eines Hinrichtungskommandos. Die Namen der beiden Berliner bleiben unvergessen. Sie standen an der Spitze des Wilhelmshavener Flottenaufstandes vom 2. August 1917, als rund 600 Matrosen und Heizer ...

  • Dem Eroberer die Stirn geboten

    Vor 175 Jahren: Schlacht bei Borodino gebot Napoleons Eroberungsfeldzug Einhalt

    Nach der Niederlage Österreichs und Preußens in den Kriegen zwischen 1805 und 1809 erreichte die unangefochtene Vormachtstellung Napoleons in Westeuropa ihren Höhepunkt. Allein das Zarenreich erhielt sich als einziger kontinentaler Staat weitgehende außenpolitische Aktionsfähigkeit. „Es bleibt nur noch Rußland übrig, aber ich werde es zertreten", schrieb der Imperator 1811 ...

  • Die Alte Börse auf dem Naschmarkt

    In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts erlebte nicht nur das Leipziger .Meßwesen" einen spürbaren Aufschwung. Zu den guten Handelsgepflogenheiten gehörte bald, daß die Kaufleute zum Abschluß von Geschäften in bestimmten Räumen oder auf Plätzen - .Börse" genannt — zusammenkamen. Diese Bezeichnung leitet sich übrigens von der niederländischen Familie van der Burse ab, deren Haus in Brügge mit dem davor gelegenen Platz ein solcher Treffpunkt war ...

  • Mit Brille und Zylinderhut illegal an die Spree ...

    Nun konnte sich Liebknecht am 18. Januar 1866 nochmals an Marx wenden, „schreib sofort, ob Du Deine Erlaubnis zum Nachdruck gibst und ob Du nicht ein kurzes Vorwort schreiben möchtest". Drei Tage später reiste Liebknecht illegal als „Mister Miller" mit blauer Brille und seinem Londoner Zylinderhut nach Berlin, wohin ihn Meyer, der die Reisekosten übernahm, eingeladen hatte ...

  • Wochenchronik

    3. September 1887: Frida Wesolek, antifaschistische Widerstandskämpferin, in Sommerfeld (Niederlausitz) geboren. 1919 war die Näherin zusammen mit ihrem Mann Stanislaus und ihrem Vater Emil Hübner der KPD beigetreten. Gemeinsam arbeiteten sie als Kundschafter für die Sowjetunion. Sie gewährten deutschen Kommunisten, die aus der UdSSR zum Kampf gegen das Naziregime zurückkehrten, Unterkunft in ihrer Wohnung in Berlin ...

  • Im Lokal ,Zum Prinz von Preußen'

    Gedenktafel für August Bcbel an historischer Stätte enthüllt

    „Den Tag möchte ich noch erleben, wo ich euch das rote Banner zum Sturm vorantragen kann!" lautet die Inschrift auf einer kürzlich enthüllten Gedenktafel mit dem Bildnis von August Bebel vor der HO-Kaufhalle Süd in der Kreisstadt Ascherslebeh. Die von einem Mauerwerk eingefaßte Tafel kennzeichnet jene Stelle, wo sich einst das traditionsreiche Arbeiterlokal „Zum Prinz von Preußen" befand ...

  • Treppe nach unten

    Knigges Buch „Ober den Umgang mit Menschen" ist noch heute allgemein bekannt, aber wenig gelesen, so daß manche es für ein Buch über feinen Benimm halten. Adolph Freiherr Knigge (1752-1796) war ein Mann der Aufklärung, jener besten Periode bürgerlicher Ideologie, und Anhänger der französischen Revolution ...

  • Warnung vor Konfiskation der wertvollen Exemplare

    Meyer hatte allen-Grund, seinen Kampfgefährten Liebknecht am 17. Februar 1866 zu warnen: „Wegen der 50 muß man vorsichtig sein: die Polizei hat vor 2 Tagen schon allen Buchhandlungen angekündigt, sie wollen konfiszieren, sobald eines von ihnen vor Gesicht kommt, also mit der Verteilung nicht zu voreilig!" 1 Zu diesem Zeitpunkt war offenbar ein Paket mit 50 Exemplaren des „Kommunistischen Manifests" nach Leipzig zu Liebknecht unterwegs, bei dem sich Meyer am 2 ...

  • Der feige Mord in lort Robinson

    1877 starb Tashunka Witko

    „Er war ein sehr großer Mann, und ich denke, wenn die Wasichus (die Weißen) ihn nicht ermordet hätten ... so würden wir vielleicht noch in den Black Hills leben und glücklich sein." So beschreibt Black Elk — selbst ein bekannter Indianerführer - seinen berühmten Cousin, den großen Kriegshäuptling der Oglala Sioux, Tashunka Witko - Crazy Horse (Wildes Pferd) ...

  • Lebenschronik eines

    Marx-Engels-Forschers

    Berlin (ND). Eine ausführliche Chronik des Lebens des antifaschistischen Widerstandskämpfers und Marx-Engels-Forschers Bert Andreas (geboren km 1. Oktober 1914 in Hamburg, gestorben am 6. Oktober 1984 in Genf) ist dieser Tage als Beiheft zu den „Schriften aus dem Karl- Marx-Haus" iii Trier erschienen ...

  • „Geschanzt und geackert in stiller, harter Pionierarbeit'7

    Wie der Nachdruck des Manifests von 1866 entstand / Von Prof. Dr. Wolfgang Schröder

    In den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erlebte die deutsche Arbeiterbewegung einen beachtlichen Aufschwung. Arbeitervereine machten unter dem Einfluß der unermüdlichen Agitationstätigkeit aufrechter Revolutionäre, Kampfgefährten von Karl Marx und Friedrich Engels, sowie durch das Wirken der 1864 gegründeten Internationalen Arbeiterassoziation (I ...

  • Wertvolle archäologische Funde in Griechenland

    Athen (ADN). Wertvolle Funde aus der Antike sind bei archäologischen Arbeiten in Nordgriechenland zutage gefördert worden. So wurden nahe der mazedonischen Stadt Amphipoli elf Grabstätten aus antiker Zeit freigelegt. Sie enthielten Beigaben von unschätzbarem Wert, darunter Goldschmuck, einen kupfernen Spiegel und mehrere Idolfiguren ...

Seite 14
  • Empfindungstiefe und Verstandesschärfe

    Publikationen im Vorfeld dieser neuen Lermontow-Ausgabe des Verlags Rütten & Loening waren 1985 bei Kiepenheuer das Romanfragment „Wadim" und im gleichen Jahr bei Reclam der Gedichtband „Einsam tret ich auf den Weg, den leeren". Aus dieser von Vera Feyerherd herausgegebenen Sammlung sind einige Nachdichtungen übernommen worden ...

  • Leichen auf dem Wege zum Liebesparfüm

    Das ist ja nun wirklich ein höchst sonderbarer Fall von Mord — wie geschaffen für eine spannende, leicht gruselige Detektivgeschichte. Die Verlockung des Stoffes ist so offenkundig, daß man sich zunächst wundert, wie der junge Autor Patrick Süskind (BRD) sie ausschlagen konnte. Gleich auf der ersten Seite macht er uns mit dem Mörder bekannt, die Aufklärung des Verbrechens interessiert ihn kaum ...

  • Die jüngere Geschichte Italiens im Zeitraffer

    Mit der dem Historiker eigenen Akribie führt Dietmar Stübler den Leser in zehn Kapiteln durch die letzten 200 Jahre italienischer Geschichte. In dieser Zeit vollzog sich zwischen Alpen und Sizilien der Übergang von der Monarchie zur Republik, vom Absolutismus vieler kleiner Könige zur bürgerlichen Demokratie in einem italienischen Einheitsstaat ...

  • Von Traumvögeln, Kobolden und Glocken Vinetas

    Wolf Spillner: Zwischen Alpen und Eismeer. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1987. 176 S., zahlr. Fotos, Pappband, 22,40 Mark.

    „Daß Kampfläufer märchenhaft schöne Vögel sind, hatte ich schon als Junge empfunden", schreibt Wolf Spillner, bevor er sie näher schildert, die Pracht des Federkleides in Augenschein nimmt: „Da gibt es riesige Kragen in alter spanischer Mode« und darüber wallen barocke1 Perücken in Weiß oder Violett ...

  • Maximilian

    bis 1979). Das Vignette:-eibe - Leben in dieser Stadt zeigte sich ihm so: Die Kinder Berlins gleichen lichten Farbflecken im fahlen Bild einer hohläugigen Stadt. Manche sind eingekapselt, verpuppt, und Zeit wird zeigen, wie sie geworden sind — wenn sie die Hülle sprengen. Aber viele Kinder sind aufgeschlossen und unbedrückt, gutes und starkes Material für eine hellere Zukunft ...

  • Altindische Philosophie verständlich dargelegt

    Johannes Mehlig (Hrsg.): Weisheit des alten Indien. Bd 1: Vorbuddhistische und nichtbuddhistische Texte. Bd. 2: Buddhistische Texte. Orientalische Bibliothek. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1987. 580 S., 802 S., Leinen, 42 Mark. < Die von den DDR-Verlagen Kiepenheuer, Leipzig und Volk' und Welt, Berlin gemeinsam mit dem Münchner C ...

  • Sagen zwischen Spreewald und Elbe hübsch geboten

    Anläßlich des Solidaritätstages Berliner Journalisten am 28. August auf dem Alexanderplatz hatte alle in der Hauptstadt ansässigen Redaktionen und Verlage originelle Eigenprodukte neben zahlreichen anderen Raritäten angeboten. In einigen Fällen wurden auch Druckerzeugnisse aus anderen Bezirken verkauft ...

  • Leserbriefe Humboldts Leistungen in der Sprachwissenschaft

    Mit großer Aufmerksamkeit habe ich im August die Berichte vom XIV. Weltkongreß der Linguisten in Berlin gelesen. Viele der Redner, so entnahm man den Nachrichten, stützten sich auf Leistungen Wilhelm von Humboldts. Das machte mich (als Laie auf diesem Gebiet) neugierig. Wilhelm von Humboldt kannte ich eigentlich nur aus den Briefen an seine Freundin, die unlängst auszugsweise erneut erschienen ...

  • Fröhlich, lyrisch und besinnlich

    Phantasierelch verspielt und fröhlich, dann wieder lyrisch, melancholisch und zutiefst, philosophisch' offenbart sich William Blake (1757-1827) in seinen uns überkommenen Stichen, Zeichnungen und Gemälden. Immer verleiht er , „der Sehnsucht nach dem Guten und Wahren" Gestalt. Anfängliche ■ Natursymbolik wird von Personifikationen verdrängt, wie in der nebenstehenden Illustration zum „Verlorenen Paradies" von John Milton: „Satan belauert Adam und Eva" ersichtlich ...

  • Informatives, solides kleines Handbuch

    Walter Stock: USA. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1987. 160 S„ Abb., brosch., 9,80 Mark.

    Walter Stock hat sich mit Gewissenhaftigkeit, Gründlichkeit und Sachkenntnis der Aufgabe gestellt, ein solides, ausgewogenes und faktenreiches kleines Handbuch über die Vereinigten Staaten vorzulegen. Es vermittelt dem Leser einen gedrängten Überblick zu Geschichte und Geographie; Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildungswesen des viertgrößten Landes der Erde ...

  • Erfurt — alt und neu

    Viele Unverwechselbarkelten, wie die im Ausschnitt abgebildete einzigartig bebaute Krämerbrücke, kennzeichnen die Stadt Erfurt. Mit ihren eineinviertel Jahrtausend zählt sie zu den ältesten der DDR. Was die Besucher der iga an historischen wie gegenwärtigen Sehenswürdigkeiten außerhalb des Ausstellungsgeländes sehen und erleben können, darauf machen Dieter Demme und Wolfgang Schneider in ihrem großformatigen Bildband „Erfurt" aufmerksam (VEB F ...

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Walter Nachtigall/Dietmar Werner: Der böse Advokat und andere Volkssagen um Stände und Berufe aus dem Sächsischen. 308 S., Illustr. v. Erhart Bauch, Leinen, 19,80 Mark. Verlag Neues Leben Berlin Alexander Kasanzew: Schärfer als Degen. Das abenteuerliche Leben des Pierre de Fermat. BASAR. Aus dem Russ ...

  • aus DDR-Verlagen

    Eine Auswahl Gesellschaftswissenschaften

    Dietz Verlag Berlin Ekkehard Sauermann: Makarenko und Marx. Praktisches und Theoretisches über die Erziehung der Arbeiterjugend. 256 S., 29 Abb., Leinen, 10,80 Mark. Klaus Kändler/Helga Karolewski/ Ilse Siebert (Hrsg,): Berliner Begegnungen. Ausländische Künstler in Berlin 1918 bis 1933. Aufsätze — Bilder — Dokumente ...

  • VEB Facfabuchverlag Leipzig

    Bernd Lingmann/Helga Schmiedel: Anekdoten, Episoden, Lebensweisheiten von Naturwissen-> schaftlern und Technikern. 176 S., 110 Bilder, Pappband, 11,80 Mark) Urania-Verlas Leipzig/Jena/Berlin Reinhard Piechocki: Die Zähmung des .Zufalls. Stabilität und Variabilität des Erbgutes. Reihe Wir und die Natur ...

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    John Vpdike: Der Zentaur. Roman. Aus dem Amerikan. v. Maria Carlsson. ex libris. 408 S., Leinen, 16 Mark. Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin Autorenkollektiv, Leitung Hans Jürgen Geerdts: Literatur . der Deutschen Demokratischen Republik. Einzeldarstellungen, Band 3. 644 S., Abb., Leinen, 17 ...

  • Staatsverlag der DDR

    Autorenkollektiv, Leitung Werner Sternkopf: Der Bürgermeister. Aufgaben, Arbeitsweise, Erfahrungen. Reihe Kommunalpolitik aktuell. 79 S., Abb., brosch., 2,30 Mark. Akademie-Verlag Berlin Jürgen Kuczynski: Die Intelligenz. Studien zur Soziologie und Geschichte ihrer Großen. 348 S., Pappband, 25 Mark.

  • Greif enverlag zu Rudolstadt Hotm Marquardt (Hrsg.): Los To-

    ros. 4. Aufl. 360 S., Illustr. v. Hermann Naumann, Leinen, 12 Mark. Gustav Kiepenheuer Verlag Leipzig und Weimar William Carlos Williams: White Mule. Erste Schritte in Amerika. Roman. Aus dem Amerikan. v. Karin Graf. 284 S., Leinen, 12 Mark.

  • Naturwissenschaften/Technik

    VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig Igor S. Dmitriev: Symmetrie in der Welt der Moleküle. Aus dem Russ., 2. Aufl. 160 S., 39 Bilder, 12 Tabellen, Leinen, 8,50 Mark.

  • Literaten über Berlin

    Sie fanden sich zusammen zu einer Arbeitssymphonie

    Im Januar 1948 erschien in der Zeitschrift „Ost und West" das „Berliner Mosaik" des aus dem antifaschistischen Exil zurückgekehrten Publizisten und Schriftstellers

  • Mitteldeutscher Verlag Halle

    Reinhard Müller: Nachtzug. Kriminalroman. 170 S., brosch., 5 Mark. Christo Gießler: Unsichtbare Zügel. Roman. 264 S., Leinen, 8,70 Mark.

Seite 16
  • Hoch hinaus im Nachtschatten

    Familie Schmidt aus Forst züchtet die Tomatensorte .de Berao1 und andere

    Wird der Rentner Kurt Schmidt aus Forst nach der Größe seines Gartens gefragt, antwortet er: „Groß ist er nicht, nur 200 Quadratmeter, aber hoch ... !" Der Trick aller „Bauschaffenden": Bei Platzmangel geht es hoch hinaus. So hat der Kleinanbauer Schmidt Tomaten der Hochstammsorte ,de Berao' gepflanzt und vermehrt, ist damit inzwischen republikweit bekannt geworden ...

  • Ohne Blindfelder

    Die Blindfelder sind an richtiger Stelle einzutragen. Ihre Anzahl bestimmt die Klammerzahl. Waagerecht: 1. Stellvertreter eines Rektors - Staat in Südeuropa (1), 2. Heldengedicht vom Untergang der Stadt llium (7), 3. Dekoration - Sittenlehre (3), 4. Filzdachzelt zentralasiatischer Nomaden — Zeilenmuster eines Fernsehbildes — Titelgestalt bei Shakespeare (2), 5 ...

  • Wie halfen Sie sich fit, Gunter Sonneson?

    An diesem

    Wochenende überbringt, der singende Schauspieler Gunter Sonneson Grüße von der Spree an die Donau: Mit Chansons, Couplets, Rezitationen aus seinem Sommer- Kabarettprogramm ist er Gast des Pressefestes unseres Wiener Bruderorgans „Volksstimme". Die Liebe zur kleinen Form hat Gunter Sonneson nicht 'erst entdeckt, als er in der „Metropol"-Aufführung des Musicals „Cabaret" den Conferencier spielte ...

  • Kreuzgitter

    1. Rolladen, 2. Nahrung aus saurer Milch, 3. Aquarienfisch, 4. Werktätiger, 5. Handturngerät, 6. russisch-sowjetischer Jugendschriftsteller, 7. Tanzschüler, 8. Aufzeichnung sämtlicher Stimmen einer Komposition untereinander, 9. Nachtlager, 10. französische Filmschauspielerin, 11. Vorhersage, 12. Opernlied, 13 ...

  • Salmler leben im Verband

    Audi für die Aquanstik gilt: In der Beschränkung zeigt sich der Meister. Anfänger neigen dazu, viele verschiedene Zierfischarten in einem Becken zu halten. 'Doch nach einer kunterbunten Sammlung sollte man nicht streben. Denn die Pfleglinge stellen unterschiedliche Ansprüche an die Haltung, manche vertragen sich nicht miteinander ...

  • Eisenhüttenstädter Schulmedaillen

    Medaillen ihres Territoriums sammelt und erforscht die Fachgruppe Numismatik des Kulturbundes Eisenhüttenstadt. Schulmedaillen, die nur 'in kleiner Auflage erschienen sind, gehören ebenfalls in ihr Gebiet. Eine Tonmedaille mit dem Bild von Tatjana Saweljewna Marinenko (1920 bis 1942) wurde anläßlich der Namensgebung des damaligen Instituts für Lehrerbildung Neuzeil«, das jetzt seinen Sitz in Frankfurt (Oder) hat, 1977 herausgegeben ...

  • Aufruf zum Wiedersehen bei „AHA"

    Die Redaktion „AHA" des DDR-Fernsehens bereitet mit dem Zentralrat der FDJ die große Eröffnungsveranstaltung zur 30. Zentralen Messe der Meister von morgen am 8, November 1987 in der Halle 20 des Messegeländes in Leipzig vor. Geplant ist unter anderem ein Wiedersehen mit ehemaligen MMM-Teilnehmern, Ausstellern und Förderern der MMM-Bewegung ...

  • Um das Kap der Stürme

    Der Reise des portugiesischen Seefahrers' Bartolomeu Dias zum Kap der Guten Hoffnung und seiner ersten nachweisbaren Umseglung ist eine 25-Escudo-Doppelbriefmarke gewidmet. Im August 1487 war Bartolomeu Dias mit einer kleinen Flottille von Lissabon aus aufgebrochen, um die Barriere zu überwinden, die die Weltmeere Atlantischer und Indischer Ozean trennt ...

  • Tip aus Rostock Zeitschrift für Segler auf See

    In den zurückliegenden Jahren hat das Seesegeln an Popularität gewonnen, und längst kommen die „Hobby- Teerjacken" nicht mehr nur von der Waterkant, sondern auch aus Berlin, Schwerin, Magdeburg, Halle, Leipzig und anderswo. Der Wunsch der Seesegler nach einem Informationsheft ist jetzt in Erfüllung gegangen: Die erste Ausgabe von '„Segeln Nord" erschien vor Beginn der Segelsaison ...

  • Auflosungen der Knobelseite vom 29./30.8.87

    ND-Preisfrage

    zur Berechnung wählen wir folgende Bezeichnungen: a = AHer des Sohnes zur Zeit des Gespräches. z = Anzahl der Besuche anläßlich von Geburtstagen. Damit ergibt sich die auszuzahlende Summe zu (a+1) + (a+2) +.....+ (a+z) = 600. Das läßt sich zusammenfassen zu az + (1+2+.....+z) - 600. Den Ausdruck In der Klammer kann man durch eine Summenformel ersetzen und erhält damit az + z (z+l)/2 — 600 ...

  • Kräuter für Märkte

    Immer mehr Kleingärtner werden zu Verkäufern von Küchenkräutern auf Bauernmärkten oder zu Lieferanten für Handelseinrichtungen. Seit 1. September^ ist nun eine neue staatliche Qualitätsvorschrift zur Festlegung der Anforderungen an Gewürzpflanzen verbindlich. Diese TGL 43374 kann bezogen werden beim Standardversand Leipzig, Postfach 1068, Leipzig, 7010 ...

  • 50 g 20 oder 50 g 20 oder 50 g

    fiunther sii>hi>rt Altberliner Melodien Folgende Melodien sind zu korrigieren : Komm, Karlineken, komm (1) Wenn der Vater mit dem Sohne auf den Bummel geht (2) Ach, Isabella, du bist mein Ideal (3) Immer an der Wand lang (6) Puppchen, du bist mein Augenstern (7) In Rlxdorf ist Musike (8) Wo hast ...

  • Pflanzenart Güteforderunr

    Basilikum Bohnenkraut Frischdill: Einleredill: Estragon Majoran Kraut frisch, unbeschädigt, zu Beginn der Blüte geschnitten i Kraut frisch, unbeschädigt, zu Beginn der Blüte geschnitten Kraut frisch, unbeschädigt, ohne Blüten, Länge max. 150 mm Kraut frisch oder getrocknet, während der Blüte geschnitten, wenn vereinbart auch mit sauberen Wurzeln Kraut frisch, unbeschädigt, ohne Blüten, Länge max ...

Seite
Leipzig für die internationale Handelswelt empfangsbereit Gute Getreideernte vor dem Abschluß Begegnung Erich Honeckers mit Armand Hammer Pinochet-Polizei Exkursionen am dritten Tag der Jugendtreffen Manifestation in der Gedenkstätte Sachsenhausen Freundschaft Rumäniens mit der DDR bekräftigt Torsten Voss und Jürgen Schult erkämpften Weitmeistertitel Willi Stoph reist in die Mongolische Volksrepublik Wojciech Jaruzelski stattet der DDR Freundschaftsbesuch ab USA: Brände wüten weiter Hilfe für Paraguays Volk Inselstaat wird paktfrei Vorschlag Belgrads begrüßt Berlinerinnen und Berliner! Planerfüllung bei tierischen Erzeugnissen per 3.9.1987
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen