23. Mai.

Ausgabe vom 31.01.1987

Seite 1
  • Enges Zusammenwirken von Bauern und Wissenschaftlern

    Margarete Müller auf Jahreshauptversammlung in Kotelow

    Neubrandenburg (ND-Korr.). Im Jahr des XIII. IJauernkongresses wollen die Genossenschaftsbauern der LPG Kotelow, Kreis Neubrandenfourg, 49 Getreddeednheiten je Hektar ernten. Das sind 1,4 mehr als im Durchschnitt der vergangenen dred Jahre. Dieses und weitere Vorhaben im Wettbewerb berieten und beschlossen ...

  • Claus Dümde und Joachim Sonnenberg

    Honeckers, die er als Ausdruck des guten Willens: zur Fortsetzung1 des Strebens nach guten Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich bewertete. Sie bringe zugleich die Bereitschaft der DDR-Führung zum Ausdruck, den internationalen Dialog zu Grundfragen unserer Zeit weiterzuführen und mach Kräften zu fördern ...

  • Erich Honecker empfing Sekretär des ZK der KPTscb

    Brüderliche Grüße Gustav Husäks von Josef Havlin überbracht Enges Zusammenwirken beider Parteien zur Friedenssicherung

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecfcer, empfing am Freitag im Hause des Zentralkomitees Josef Havlin, Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, zu einem freundschaftlichen Gesprich. Josef Havlin übermittelte die brüderlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, die herzlich erwidert wurden ...

  • Beziehungen DDR—Frankreich von Friedensstreben getragen

    Präsident Francois Mitterrand empfing den Außenminister der DDR Persönliche Botschaft Erich Honeckers von Oskar Fischer übergeben Von unseren Berichterstattern Dr

    Paris. Der Präsident der Französischen Republik, Francois Mitterrand, hat am Freitag den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskw Fischer, in seinem Amtssitz im Pariser Elysee-Palast empfangen. Der Außenminister überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Präsident Mitterrand ebenso herzlich erwiderte und mit seinen aufrichtigen Wünschen für die weitere Entwicklung verband ...

  • DDR-Delegation in Wien Abrüstungsvorschläge

    Sowjetunion und USA sollten Gespräche fortsetzen

    Wien (ADN). Die DDR-Delegation auf dem KSZE-Folgetreffen hat am Freitag vorgeschlagen, daß sich die 35 Teilnehmerstaaten im Schlußdokument des Wiener Treffens für die Fortsetzung der Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA einsetzen. Diese sollten dem Ziel dienen, das Wettrüsten auf der Erde zu beenden und seine Ausdehnung in den Kosmos zu verhindern ...

  • Bewegende Trauerfeier für verunglückte Bergleute

    Opfer des Brandes vom Koenen-Schacht beigesetzt

    Sangerhausen (ADN). Auf einer bewegenden Trauerfeier im Kulturhaus „Thomas Müntzer" in Sangerhausen wurde am Freitag der bei dem Brandunglück im Bernard-Koenen-Schacht des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" ums Leben gekommenen Bergleute Franz König, Klaus Schreiner und Wolfgang Siegel gedacht. Angehörige, ...

  • Südafrika ist schuld am Tod von täglich Hunderten Kindern

    Sterbefälle direkt auf Aggressionsakte zurückzuführen

    London (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime ist laut Untersuchungen des UNO-Kinderhilfswerkes (UNICEF) direkt dafür verantwortlich, daß in Angola und Mocambique täglich Hunderte Kinder sterben. Ihr Tod sei Folge der fortgesetzten südafrikanischen Aggressionsakte und der von Pretoria betriebenen ...

  • en unterstützt die Sechs-Staaten-Initiative

    Gemeinsame Aktionen gegen nukleares Inferno nötig

    Brasilia (ADN). Brasiliens Präsident Jose Sarney hat die Unterstützung seiner Regierung für die auf Frieden und Abrüstung gerichtete 6-Staaten-Initdative Argentiniens, Griechenlands, Indiens, Mexikos, Schwedens und Tansanias erklärt. > Gegenüber der Gattin des griechischen Ministerpräsidenten und Vorsitzenden des griechischen Frauenverbandes, Margarita Papandreou, sagte er in Brasilia, daß gemeinsame Aktionen gegen einen atomaren Holocaust notwendig seien ...

  • Harilaos Florakis in Berlin herzlich verabschiedet

    Generalsekretär des ZK der KPG beendete Besuch in der DDR Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands, Harilaos Florakis, beendete am Freitag seinen mehrtägigen offiziellen Besuch in der DDR und trat vom Flughafen Berlin- Schönefeld die Heimreise an. Der Gast war einer Einladung des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, gefolgt ...

  • Stauffenbergs Mörder erhält Rente nachgezahlt

    Augsburger Verwaltungsgericht traf skandalöse Entscheidung Bonn (ADN). Der ehemalige Nazigeneralmajor Remer, der als Kommandeur des Hitlerschen Wachbataillons maßgeblich an der Ermordung der Männer des 20. Juli 1944 um Graf von Stauffenberg beteiligt war, erhält nach einer Entscheidung des Augsburger Verwaltungsgeriehts eine Pensionsnachzahlung ...

  • Rom: Ein Bronzepferd erwies sich als antik

    Rom (ADN/ND). Ein 400 Kilogramm schweres Bronzepferd, das seit seiner Ausgrabung im Jahr 1849 in einem römischen Museumsmagazin unerkannt vor sich hin schlummerte, hat sich jetzt als fast 2400 Jahre alte antike Skulptur aus Griechenland erwiesen. Wie Dr. Marina Mattei, Leiterin der archäologischen Abteilung der Kapitolinischen Museen, erklärte, sind Experten zur Zeit dabei, zu klären, ob das 195 Zentimeter große Roß womöglich ein Werk des großen Hellenen Lisippo ist oder aus seiner Schule stammt ...

  • Luftwaffe El Salvadors bombardierte Dorf

    San Salvador (ADN). Bei einem Bombenangriff auf ein Dorf im Nordosten El Salvadors hat die Luftwaffe des Regimes sieben Menschen ermordet. Augenzeugen berichteten am Freitag, vier Maschinen.hätten Bomben auf ihr Dorf abgeworfen. Die Bäuerin Nicolasa Martinez und ihre beiden Töchter — ein Jahr und fünf Jahre alt — starben in den Flammen ihres Hauses ...

  • General Motors entläßt erneut 3000 Arbeiter

    Chicago (ADN). Der USA- Automobilkonzern General Motors hat am Freitag die Entlassung von 3000 Arbeitern bekanntgegeben. Wie ein Sprecher des Unternehmens in Chicago mitteilte, werden die Entlassungen bereits am Montag kommender Woche wirksam. Begründet ward dieser Schritt mit einer Drosselung der Produktion ...

  • Verzicht auf Tests

    Tokio (ADN). Eine Gruppe von Bürgern Hiroshimas, die 1945 die Explosion der Atombombe überlebten, hat an die USA-Regierung appelliert, sich dem sowjetischen Moratorium für Kerntests anzuschließen. In einem am Freitag veröffentlichten Brief an Mitglieder des USA-Kongresses, die sich gegen die Politik der fortgesetzten Kerntests der Reagan-Regierung ausgesprochen haben, verweisen die Bürger der südjapanischen ■ Stadt auf die Dringlichkeit weltweiter Einstellung der Kerntests ...

  • Kurm berichiei

    Symposium für Abrüstung

    Delhi. Schritte zur Eindämmung des Rüstungswettlaufs forderten die Teilnehmer eines nationalen Symposiums in Delhi zum 3. Jahrestag der 6-Staaten-Initiative. Demonstration überfallen Port-au-Prlnce. Eine Frau wurde erschossen, als in Haitis Hauptstadt Port-au-Prince ein starkes Polizeiaufgebot gegen über 1000 Demonstranten vorging ...

Seite 2
  • Wenn das Kombinat Herr im Hause ist

    Generaldirektor Boris Iwanowitsch Fomin berichtet über Erfahrungen von einer Studienreise

    Ende des vergangenen Jahres weilte in der DDR eine Gruppe sowjetischer Spezialisten, der insbesondere Leiter von mehreren großen Betrieben unseres Landes angehörten. Sie machten sich mit den Erfahrungen bei der Organisation der Produktionsleitung in der Industrie der DDR vertraut. Seine Gedanken zur ...

  • Glückwunschschreiben für Landesbischof Werner Leich

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Sehr geehrter Herr Landesbischof Dr. Leich! Zu Ihrem 60. Geburtstag übermittle ich Ihnen meine herzlichsten Grüße und Glückwünsche, verbunden mit meinem Dank für Ihr Wirken im Sinne einer gedeihlichen und konstruktiven Zusammenarbeit und Verständigung von Staat und Kirche in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Gute Urlaubsmöglichkeiten für Familien mit Kindern

    Harry Tisch besuchte FDGB-Ferienheim in Friedrichroda

    Goth» (ADN). Rund 1500 Werktätige verleben gegenwärtig erholsame Urlaiubstage im FDGB- Ferienheim „August Bebel" in Friedrichroda. In Gesprächen mit dem Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, am Freitag äußerten viele der .Urlauber ihre Anerkennung für das großzügig gestaltete Heim und die gute Betreuung durch die rund 300 Mitarbeiter ...

  • Strenger Frost und Schneeverwehungen

    Minus 29 Grad in Hasselfelde / Eisbrecher im Einsatz

    Berlin (ADN/ND). Skandinavische Kaltluft sorgte in der Nacht zum Freitag in der DDR für strengen Frost. Die niedrigste Temperatur wurde aus Hasselfelde, Kreis Wernigerode, mit minus 29 Grad gemeldet Im Bezirk Karl-Marx-Stadt waren von sechs am Vortag gesperrten Landstraßenabschnitten am Morgen fünf halbseitig wieder passierbar ...

  • Neue Botschafter in der DDR akkreditiert

    Erich Honecker empfing Diplomaten im Staatsrat zur Entgegennahme der Beglaubigungsschreiben Kooperative Republik Guyana

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Fredtag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Kooperativen Republik Guyana, Malcolm Leroy Parris, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Während des anschließenden Gespräches hoben beide Seiten hervor, daß sich die Beziehungen zwischen der DDR und der Kooperativen Republik Guyana zum gegenseitigen Nutzen gut entwikkelt haben ...

  • Spitzengeräte aus Jena zur Bildverarbeitung

    Jena (ND-Korr.). Sein 100. Filmein- und -ausgabegerät sowie den 100. Multispektralprojektor lieferte der Betrieb für Mikroskope und wissenschaftlichen Gerätebau des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena im Januar aus. Die Geräte sind für die Lomonossow-Universität in Moskau und für die rumänische Außenhandelsorganisation Electro-Export-Import bestimmt ...

  • DDR-Missionschef beim Präsidenten Finnlands

    Helsinki (ADN). Der Präsident der Republik Finnland, Dr. Mauno Koivisto, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR, Rolf Böttcher, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Botschafter Böttcher überbrachte herzliche Grüße und beste Wünsche des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die vom Staatsoberhaupt Finnlands ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Meinungsaustausch mit Vorsitzendem der PRON

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch trafen Werner Kirchhoff, Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, und Jan Dobraczynski, Vorsitzender des Landesrates der Patriotischen Front der Nationalen Wiedergeburt (PRON) Polens, am Freitag in Berlin zusammen. Die Gesprächspartner äußerten ihre Genugtuung über die sich ständig vertiefenden Beziehungen zwischen beiden Volksbewegungen ...

  • Arbeitsprogramm mit den Niederlanden signiert

    Den Has« (ADN). Zwischen der DDR und dem Königreich der Niederlande wurde am Freitag in Den Haag ein Arbeitsprogramm über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit für die Jahre 1987 bis 1989 unterzeichnet. Es basiert auf dem 1985 in Kraft getretenen Abkommen über die Zusammenarbeit beider Staaten auf den Gebieten der Wissenschaft und Kultur ...

  • NeuesDeutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther,' Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel. stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lud, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Volksrepublik Bangladesh

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Bangladesh, Ali Kaiser Hasan Morshed.

  • Antrittsbesuch im Ministerrat abgestattet

    Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Werner Krolikowski empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Kooperativen Republik Guyana in der DDR, Malcolm Leroy Par- -ris, zum Antrittsbesuch.

  • Grüße zum Jahrestag der Unabhängigkeit von Nauru

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Nauru, Hammer DeRoburt, ein Glückwunschtelegramm zum Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes.

Seite 3
  • Wertvoller Beitrag für die umfassende Intensivierung

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED an die Mitarbeiter des Finanzwesens

    Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Finanzwesens) Anläßlich der Auszeichnung von Genossen und Kollegen mit dem Ehrentitel „Verdienter Mitarbeiter des Finanzwesens der DDR" übermittelt Euch das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Grüße und Glückwünsche. Ihr ...

  • Leipziger Messe erwartet namhafte Hersteller von Werkzeugmaschinen

    DDR-Kombinate mit breitem Angebot / Automatisierungslösungen für game Bereiche

    Berlin (ADN). Namhafte Unternehmen des In- und Auslands haben sich für einen der größten Ausstellungsbereiche der Leipziger Früh- I jahrsmesse — Werkzeugmaschinen und Werkzeuge - angekündigt. Entsprechend der Bedeutung dieses Industriezweiges für viele andere Produktionsbereiche werden in Leipzig die ...

  • Em fruchtbarer Dialog der Offenheil und Freundschaft

    Der Minister begrüßte die Tatsache, daß die Genfer Verhandlungen zwischen den USA und der UdSSR fortgesetzt werden, und wies darauf hin, daß beide Staaten in Reykjavik in Aussicht genommen hatten, nach einer substantiellen Begrenzung ihrer nuklearen Rüstungen zu streben. Es gebe noch viele andere Probleme in der heutigen Welt, die einer Lösung harren, so zum Beispiel das Problem des Terrorisnvu& ...

  • Im gegenseitigen Interesse wird Zusammenarbeit weiter entwickelt

    Oskar Fischer und Außenminister Jean-Bernard Raimond erörterten Stand der bilateralen Beziehungen sowie internationale Fragen

    Paris. Offizielle Verhandlungen zwischen den Ministem für Auswärtige Angelegenheiten der DDR und Frankreichs, Oskar Fischer und Jean- Bernard Raimond, haben am Freitag in Paris stattgefunden. In dem intensiven, vom Geist gegenseitigen Verstehens getragenen Gespräch erörterten die Minister Stand und Möglichkeiten der Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich sowie ausgewählte internationale Fragen ...

  • Ausbau der Beiiehungen DDR—Kampuchea vereinbart

    Entsprechende Dokumente in Phnom Penh unterzeichnet

    Phnom Penh (ADN). Zum Abschluß der 2. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Volksrepublik Kampuchea unterzeichneten die stellvertretenden Ministerratsvorsitzenden Horst Solle und Chea Soth ein Protokoll. Es enthält Aufgaben für die weitere Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen, besonders bei der Produktion von Naturkautschuk, und des Warenaustausches ...

  • produktive und schöne Dörfer

    Delegiertenkonferenzen der Kreisverbände begannen

    Berlin (ADN). Mit 37 Kreisdelegiertenkonferenzen trat die Demokratische Bauernpartei Deutschlands am Freitag in eine neue Etappe der Vorbereitung ihres XII. Parteitages ein, der für Ende April nach Rostock einberufen ist Die Beratungen standen im Zeichen des engagierten Mitwirkens der Parteimitglieder für die Verwirklichung der auf das Wohl des Volkes und die Sicherung des Friedens gerichteten Beschlüsse des XI ...

  • Nach Stockholmer Erfolg auch in Wien Vertrauen bilden

    Der Minister zog eine Bilanz des auf wirtschaftlichem Gebiet bereits Erreichten, die nicht zu unterschätzen sei, wenngleich noch einiges zu tun bleibe. Große Anstrengungen sollten unternommen werden, um einen anhaltenden Zuwachs dös Handelsvolumens zu.erzielen,'damit dieses ein Niveau erreicht, das den ...

  • Herzliches Gespräch mit dem Präsidenten des Senats

    Alain Poher: Enge Kontakte zwischen Parlamentariern beider Länder

    Paris. Ein herzliches Gespräch mit dem Präsidenten des Senats, Alain Poher, führte DDR-Außenminister Oskar Fischer am Freitagnachmittag im Palais du Luxemburg, dem Sitz dieser Kammer des französischen Parlaments. Dabei wurde erneut der beiderseitige Wunsch unterstrichen, die guten Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich weiterzuentwickeln, die im Interesse des Friedens und der Sicherheit in Europa liegen ...

  • Alles tun, um die Konfrontation und die nukleare Gefahr abzuwenden

    Toaste von Oskar Fischer und Jean-Bernard Raimond bei Essen

    Parts. Im Anschluß an die offiziellen Verhandlungen gab der französische Außenminister Jean-Bernard Raimond zu Ehren seines Amtskollegen aus der DDR, Oskar Fischer, ein Essen. Bei dieser Zusammenkunft ergriffen beide Außenminister das Wort zu Toasten. Sie sind der Repräsentant eines Staates, der heute ...

  • Genugtuung über wachsenden Handel

    Die in den letzten Jahren in den Beztehungen zwischen, der DDR und Frankreich erreichten Fortschritte ermutigtem dazu, auf dem eingeschlagenen Weg ohne Zögern und Vorbehalte fortzufahren. Die direkten politischen Kontakte böten nicht zuletzt gerade in schwierigen Zeiten MögUchkeäiten und Gelegenheiten, ...

  • KDT-Objekte zum Einsafz moderner Rechentechnik

    Gera (ADN). Mit 95 KDT-Objekten wollen die Mitglieder der Bezirksorganisation Gera der Kammer der Technik in Betrieben CAD/CAM-Arbeitsstationen einführen und Anwendersoftware erarbeiten. 35 dieser Aufgaben zur Vorbereitung des 9. KDT-Kongresses im Dezember 1987 wurden bis Ende vergangenen Jahres bereits erfüllt ...

  • Geburtsfagsgrafulafion bei Raphael Scharf-Katz

    ■■ Erfurt (ADN). Zum 70. Geburtstag empfing der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Raipihiael Scharf-Katz, am Freitag in Ertfur* Glückwünsche des Generalsekretäre des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker. Der ehemalige Häftling in faschistischen Konzentrationslagern ...

  • Soldaten der NVA ehrten Otto Brosowski

    Berlin (ADN). Zum 40. Todestag von Otto Brosowski fand am Freitag im Ehrenhain des gleichnamigen Truppenteils der Nationalen Volksarmee eine Kranzniederlegung statt. Die Nachrichtensoldaten würdigten auf einem anschließenden Meeting Leben und Kampf des KPD- und Gewerkschaftsfunktionärs im Mansfelder Bergbaugebiet, der an der Niederschlagung des Kapp- Putsches beteiligt war ...

  • Neue Transportwagen aus dem RAW Eberswalde

    Eberswalde-Finow (ADN). Mit hohen Produktionsleistungen tragen die Werktätigen im Reichsbahnausbesserungswerk „8. Mai" in Eberswalde dem erhöhten Transportraumbedarf der Volkswirtschaft Rechnung. Durch den Übergang zum Dreischichtsystem wollen sie unter anderem in der Waggonreparatur und im Güterwagenneubau die Vorhaben überbieten ...

  • Mongolische Fachleute besuchten Potsdam

    Potsdam (ADN). Eine Anlage zur Herstellung von Landesbedingungen angepaßter Kindernahrung wird im Auftrag der UNIDO von der DDR in der Mongolischen Volksrepublik aufgebaut In Vorbereitung dieses Vorhabens trafen mongolische Wissenschaftler in Potsdam ein. Im Institut für Getreideverarbeitung Bergholz-Rehbrücke werden sie theoretische und praktische Kenntnisse zu in der Industrieforschungsstäitte entwickelten Produktionsverfahren von Kindernahrung erwerben ...

  • Auszeichnungen im Berufswettbewerb

    Berlin (ADN). Zu einem Erfahrungsaustausch traf am Freitag der Staatssekretär des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen, Dr. Manfred Calov, mit 50 Lehrlingen der Deutschen Post in Berlin zusammen. Die Lehrlinge informierten über ihre Ausbildungsergebnisse und berieten mit ihm, wie die Jugendlichen der Deutschen Post zur verstärkten Anwendung von Schlüsseltechnologien beitragen können ...

  • Neue INTERFLUG-Linie nach Dubai ab 2. Februar

    Berlin (ADN). Die INTERFLUG wird am 2. Februar 1987 den regelmäßigen Linienflugverkehr von Berlin nach Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, aufnehmen. Maschinen der INTERFLUG fliegen jeweils montags von Berlin- Schönefeld über Damaskus nach Dubai. Der Rückflug erfolgt am Dienstag.

Seite 4
  • Engagiert für das Neue und dem Erbe verpflichtet

    Hallesche Philharmonie lädt zum Geburtstagskonzert

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Ute Brockhaus Zu einer festlichen Matinee lädt am Sonntag, dem 1. Februar, das Orchester der Halleschen Philharmonie in den Festsaal, des Stadthauses ein, um seinen 40. Geburtstag zu feiern. Etwas verspätet, wie Kenner des Ensembles wissen, denn bereits 1946 hatte eine kleine Schar- von 30 Musikern mit den Proben begonnen ...

  • Proben junger DDR-Dramatik

    Stücke von Jürgen Groß und Manuel Schöbel vorgestellt

    Von Gerhard E b e r t und Ursula M e v e s Das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz/Zittau gastierte mit dem zeitgenössischen Schauspiel „Die Diebin und die Lügnerin" von Jürgen Groß in den Kammerspielen. Da werden zwei Frauen vorgeführt, die mit ihrem Leben nicht zurechtkamen. Aus Versehen werden sie beide in dieselbe Wohnung eingewiesen und müssen versuchen, eine Zeitlang zusammenzuleben ...

  • Strauss-Ensemble von der Elbe begeisterte das Berliner Publikum

    Dresdner Staatsoper mit Herz-Inszenierung „Ariadne auf Naxos" Von Ernst Krause

    Lang, lang ist's her, daß man in der Komischen Oper ein Werk von Richard Strauss gespielt hat. Jetzt war Dresdens Semperoper mit ihrer „Ariadne auf Naxos" zum 1. Nationalen Theaterfestival zur Stelle. Es wurde ein enormer Publifcumserfolg. Wieder einmal wurde die noch immer anzutreffende Meinung, es handele sich bed diesem Werk von 1912 um elitäre Kunst, ad absurdum geführt ...

  • Einladung zum Gespräch im „FettnäppchenfC

    Kabarett-Werkstatt in Gera

    Ende Januar treffen sich nun schon traditionell die Kabarettisten zur Werkstatt in Gera. Am gestrigen Freitag begann die fünfte, veranstaltet vom Ministerium für Kultur, dem Verband der Theaterschaffenden und dem Rat des Bezirkes Gera. Die Werkstatt^Tage der Kabaretts dienen der Bestandsaufnahme und Positionsbestimmung, charakterisierte Peter Ensikat den Sinn dieses Forums ...

  • AUS DEM AKTUELLEN GALERIE-ANGEBOT

    Bautzen

    Kunstgalerie Budysin: Malerei, Aquarelle von Hans Fritsche aus dem Nachlaß (bis 20. Februar) Berlin Galerie Unter den Linden: Malerei, Grafik, Plastik von Hans Vent (bis 21. Februar), Malerei, Grafik"; Plastik von Falko Wärmt (ab 25. Februar) Galerie im Alten Museum: Junge Berliner Künstler (II), Gouachen, Aquarelle, Zeichnungen von Martin Colden (1 ...

  • Görlitz

    Galerie am Schonhof: Malerei, Grafik von Gunter Herrmann (bis 10. Februar) Greifswald Greifen-Galerie: Malerei, Grafik von Mechthild Homberg (3. Februar bis 13. März) Halberstadt Galerie St. Florian: Malerei, Grafik, Plastik von Ralf Klement (13. Februar bis 18. März) Halle Kunsttalerle Vogtland: Malerei, Grafik von Eberhard Dietzsch, Keramik von Heike Dietzsch (18 ...

  • Kolloquium des Rates zur Pflege des Kulturerbes

    Berlin (ADN). Zu einem Kolloquium hatte der Nationale Rat der DDR zur Pflege und Verbreitung des deutschen Kulturerbes am Freitag nach Berlin eingeladen. Gegenstand war die im vorigen Jahr vom Dietz Verlag vorgelegte Publikation „Die SED und das kulturelle Erbe". Das Werk ist die Arbeit eines Autorenkollektivs des Instituts für marxistisch-leninistische Kulturund Kunstwissenschaften der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED unter Leitung von Prof ...

  • JUBILÄUM

    500. Blatt des Poster-Programms

    Das 500. Motiv des Poster-Programms ist in diesen Tagen beim Staatlichen Kunsthandel der DDR erschienen. Aus diesem Anlaß wird in der Karl-Marx- Städter Galerie Schmidt-Rottluff vom 5. bis 28. Februar eine Querschnittsausstellung diesem speziellen Thema gewidmet sein. Die Gesamtauflage des bei jung und alt populären Wandschmucks erreichte in den zurückliegenden zehn Jahren die Vier-Millionen- Grenze ...

  • Beifall für die „Weiße Rose"

    Cottbuser Bühne gastierte

    Marita Posselt und Midiael Zumpe als die Geschwister Scholl Foto: ZB/Braune Das Theater der Stadt Cottbus stellte Dieter Reuschers Inszenierung der vielgespielten Oper „Weiße Rose" von Udo Zimmermann als Beitrag zum Theaterfestival im TiP vor. Reuscher verstand es, die inneren Konflikte der zum Tode verurteilten antifaschistischen Widerstandskämpfer für den Zuschauer nacherlebbar szenisch umzusetzen ...

  • Kurt Masur dirigierte New-Yorker Philharmonie

    New York (ADN). Einen großen Erfolg feierte Leipzigs Gewandhauskapellmeister Prof. Kurt Masur am Donnerstag mit den* New-Yorker Philharmonikern. Mehr als 3000 Musikbegeisterte in der ausverkauften Avery Fisher Hall des Lincoln Centre holten den Dirigenten aus der DDR mit stürmischem Applaus und Bravorufen mehrfach auf die Bühne; Sieben weitere Konzerte der New-Yorker Philharmoniker stehen unter der Stabführung von Prof ...

  • Sieben Stunden Klassik bei Jugendradio DT 64

    Berlin (ADN). Sieben Stunden sind am Sonnabend bei Jugendradio DT 64 der sogenannten ernsten Musik vorbehalten. Die „Klassiknacht" folgt Rock- und Liedernächten. Zur Diskussion im Studio werden diesmal unter anderen der Dirigent der Dresdner Philharmonie und Leiter des Rundfunkchores Leipzig, Jörg- Peter Weigle, der Komponist Georg Katzer und sein Meisterschüler Lutz Glandien erwartet ...

  • Buch über Museumsinsel bei Henschel erschienen

    Berlin (ADN). Unter dem Titel „Die Berliner Museumsinsel - Zerstörung, Rettung, Wiederaufbau" brachte jetzt der Henschelverlag Kunst und Gesellschaft Berlin eine mit vielen Bilddokumenten versehene Darstellung über die vergangenen fünf Jahrzehnte in der Geschichte dieses weltberühmten baulichen Ensembles zwischen Spree, Kupfergraben und Lustgarten heraus ...

  • Werke aus dem Nachlaß von Karl Krug in Görlitz

    Eine umfangreiche Kollektion von Gemälden und Grafiken aus dem Nachlaß des Leipziger Künstlers Karl Krug (1900 bis 1983) zeigt die Galerie am Schönhof in Görlitz vom 14. Februar bis zum 28. März. Zu dieser Schau, die im Dezember des Vorjahres auch in der Leipziger Galerie am Sachsenplatz zu sehen war, erschien ein Katalog mit zahlreichen farhigen Abbildungen ...

  • Berliner Galerie a zeigt Grafik Alfred Hrdlickas

    Ab 11. Februar findet in der Berliner Galerie a am Strausberger Platz die erste Verkaufsausstellung in der DDR mit Grafiken des Österreichers Alfred Hrdlicka statt. Im Sommer 1985 hatte die Akademie der Künste der DDR ihrem Korrespondierenden Mitglied im Berliner Marstall eine umfassende Personalausstellung gewidmet ...

Seite 5
  • Neue Armut breitet sich auch an den Hochschulen in der BRD aus

    800 000 Studenten ohne gesicherte Existenz / 300 DM Miete für Wohnheimplätze

    Bonn (ADN). Acht Universitäten der BRD haben im laufenden Semester die Mitte der 50er Jahre abgeschafften „Freitische" wieder eingeführt. An ihnen erhalten notleidende Studenten in der Mensa pro Tag eine kostenlose warme Mahlzeit. Die Hochschulleitungen tragen damit der Tatsache Rechnung, daß immer mehr Studenten in der BRD regelrecht hungern müssen ...

  • DDR-Außenminister sprach mit UNESCO-Generaldirektor

    Amadou-Mahtar M'Bow würdigte konstruktive Mitarbeit

    Paris (ADN). Eine Begegnung zwischen dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und dem Generaldirektor der UNESCO, Amadou-Mahtar M'Bow, fand am Freitag am Sitz der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur in Paris statt Während des Gesprächs kam zum Ausdruck, daß die UNESCO entsprechend ihrem Verfassungsauftrag heute mehr denn je berufen ist, den Ideen des Friedens* der Völkerverständigung und der Vernunft zum Durchbruch zu verhelfen ...

  • Zhao Ziyang bekräftigte führende Rolle der Partei

    Rede auf einem Empfang zum chinesischen Neujahrstag

    Peking (ADN). Der Aufbau des Sozialismus mit chinesischen Kennzeichen erfordere die Verbindung der universellen Wahrheit des Marxisrnusi-Leninismus mit der Praxis des Aufbaus und der Reform in China, sagte der amtierende Generalsekretär des ZK der KP Chinas, Ministerpräsident Zhao Ziyang, auf einem Empfang ...

  • Beschluß über Berufsverbote eitete einen Irrweg ein

    Bonn (ADN). Der vor 15 Jahren in der BRD auf einem Treffen der Regierungschefs von Bund und Ländern gefaßte sogenannte Extremistenbeschluß, mit dem die Berufsverbote begannen, habe einen „Irrweg eingeleitet", stellte der SPD-Vorsitzende Willy Brandt in der neuesten Ausgabe des „Vorwärts" fest Dies hätten die Sozialdemokraten „erkannt und zugegeben" ...

  • Friedensbewegung der USA: Auf Reykjavik aufbauen

    Umfassendes Testverbot ist dringend erforderlich

    Washington (ADN). Vertreter der Friedensbewegung der USA haben die Regierung in Washington aufgefordert, aufbauend auf den Fortschritten von Reykjavik zu konkreten Ergebnissen in Abrüstungsverhandlungen mit der Sowjetunion zu kommen. Der Exefcutivdirektor des 140 000 Mitglieder zählenden Komitees für ...

  • USA-Senatoren verlangen die Einhaltung von SALT II

    Entsprechender Gesetzentwurf im Senat eingebracht

    Washington (ADN). Vier USA- Senatoren haben am Donnerstag im Senat den Entwurf eines Gesetzes eingebracht, mit dem die Administration veranlaßt werden soll, den SALT-II-Vertrag einzuhalten. Das Gesetz verbietet Ausgaben für strategische Waffen, mit denen die Obergrenzen überschritten würden, die in dem 1979 zwischen der Sowjetunion und den USA' vereinbarten Vertrag fixiert worden waren ...

  • Beobachter aus KSZE-Staaten bei Truppenübung in CSSR

    Prag (ADN). An einer Übung van Truppen der Tschechoslowakischen Volksarmee ab kommeniden Montag werden Beobachter aus 23 Teilnehmerstaaten der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit dn Europa (KSZE) teilnehmen. Das teilte der 1. Stellvertreter des Chefs des Genierallstabes, Generalleutnant Jiri Brychta, am Freitag vor der internationaler» Presse in Prag mit ...

  • Minus 40 Grad in Polen

    Schneemassen und Stürme im Südosten Jugoslawiens

    Warschau (ADN). In Polen herrschte am Freitag arktische Kälte. Mit minus 34,6 Grad - am Boden sogar 40 Grad unter Null — wurde in der ostpolnischen Stadt Bialystok die niedrigste Temperatur registriert. Ähnlich kalt war es hier das letzte Mal am 1. Februar 1940, als minus 32,9 Grad 'gemessen wunden. In Warschau sank im der Nacht zum Freitag die Quecksilbersäule auf minus 28 Grad ...

  • Werktätige Chiles müssen in bitterem Elend leben

    WBDJ-Vertreter informierte über Aufenthalt in Santiago

    Budapest (ADN). Eine dramatische Verschlechterung der sozialen Lage der Werktätigen in Chile konstatierte das Mitglied des Büros des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) Joachim Vranken nach einem Chile- Aufenthalt Vor Journalisten schilderte er am Freitag in Budapest seine Eindrücke von einem Besuch in einem Vorort von Santiago, wo am Tag zuvor Bewohner aus ihren Häusern vertrieben und 150 Personen von r der Polizei festgenommen worden waren ...

  • Obdachlose New Yorks suchen in U-Bahn Schuti vor Kälte

    „Newsday": Unzählige schlafen in befahrenen Tunneln

    New York (ADN). Tausende New-Yorker Obdachlose suchen in den Bahnhöfen und Tunneln der U-Bahn Schutz vor der Kälte. Unter der Überschrift „Verlorene in der Stadt" schrieb dazu die Zeitung „Newsday": „Eine Rekordzahl Obdachloser hat diesen Winter die Straßen verlassen und sich in die Stationen, Züge und Tunnel der U-Bahn zurückgezogen ...

  • Kongreß sowjetischer Frauen in Moskau

    Moskau (ADN). Über die Stellung ■• der Frau in der sowjetischen Gesellschaft und ihren Beitrag zum weltweiten Ringen für den Frieden beriet am Freitag in Moskau ein Unionskongreß der sowjetischen Frauen. An den Beratungen im Moskauer Kreml nahmen der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, und weitere Mitglieder der sowjetischen Partei- und Staatsführung teil ...

  • Parlament Angolas konstituierte sich

    Luanda (ADN). Die Nationale Volksversammlung Angolas ist am Freitag in Luanda zur konstituierenden Sitzung der 2. Legislaturperiode zusammengetreten. Die 289 Abgeordneten waren im Dezember für fünf Jahre gewählt worden. Die Abgeordneten wählten die Ständige Kommission als leitendes Organ der Volksversammlung zwischen den Tagungen sowie die Kommissionen ...

  • Ernst-Thälmann-Plakette ist in der BRD „Dienstvergehen"

    Lehrer in Niedersachsen droht erneutes Berufsverbot

    Hannover (ADN). Dem Lehrer Karl-Otto Eckartsberg in Hannover-Garbsen ist in einem Berufsverbotsverfahren vorgeworfen worden, mit der Entgegennahme der Ernst-Thälmann- Plakette der DKP ein „Dienstvergehen" begangen zu haben. In einem Brief an das niedersächsische Kultusministerium hat es der 36jährige ...

  • Rassisten verstärken Diversion in Siidangola

    Luanda (ADN). Die südafrikanische Rassistenarmee hat ihre militärischen Aktivitäten in der südangolanischen Grenzprovinz Cunene in den vergangenen Tagen verstärkt^ berichtete der Rundfunk Angolas am Freitag unter Berufung auf das Verteidigungsministerium. Danach sind am 24. Januar drei Bataillone Pretorias mit Unterstützung der Luftstreitkräfte bis 50 Kilometer tief in angolanisches Territorium eingedrungen ...

  • Kranzniederlegungen zu Geburtstag Olof Palmes

    Pr. Stockholm. Am Freitag, an dem der heimtückisch ermordete schwedische Ministerpräsident Olaf Palme 60 Jahre alt geworden wäre, legten Premier Ingvar CarlsEon, Mitglieder des Parteiivoistandes und der Stockholmer Stadtor@anisa.tion der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Schwedens (SAP) am Grabe Palmes auf dem Adolf-Fredrik-tFriedhof der Hauptstadt Kränze nieder ...

  • Politiker der FDP für Ausbau iei Ost-Handels

    Bonn (ADN). Die Wirtschaftskooperation zwischen Ost und West kann nach Auffassung des Abrüstungsexperten der FDP- Bundestagsfraktion der BRD Dr. Olal Feldmann zu einem wirkungsvollen Instrument aktiver Friedenspolitik wenden. Es sollte gerade jetzt darum gehen, diese friedensfördernde Kraft möglichst umfassend einzusetzen, schrieb Feldmann im Pressedienst seiner Fraktion ...

  • Israel liefert Pretoria massenhaft Waffen

    Washington (ADN). Israel hat dem südafrikanischen Rassistenregime Waffen und militärische Ausrüstungen im Werte von mehreren hundert Millionen Dollar geliefert, berichtete die „New York Times" aus Tel Aviv. Es seien Kriegsschiffe, Raketen, Flugzeugausrüstungen und auch komplette Konstruktionsunterlagen für modernste Waffensysteme verschiedener Art exportiert worden ...

  • KDVR fordert Söul zu Manöververzicht auf

    Pjöngjang (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der KDVR, Ri Kynmo, und der Minister für Volksstreitkräfte, O Tschinu, haben den Regierungschef und den Verteidigungsminister in Söul brieflich aufgefordert, auf das für Februar geplante Manöver „Team Spirit 87" zu verzichten. Die amerikanisch-südkoreanische Kriegsübung sei unvereinbar mit Dialog, Entspannung und Frieden in Korea ...

  • Pentagon-Sprecher zu Flottenkonzentration in Mittelmeer und Golf

    Washington (ADN). Die USA haben die Präsenz ihrer militärischen Kräfte im Mittelmeer und im Golf verstärkt, um „zu sichern, daß der Präsident über alle Optionen verfügen kann, die er auswählen könnte". Das erklärte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Robert Sims, vor Journalisten in Washington ...

  • Zusammenarbeit RGW-Afghanistan

    Moskau (ADN). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Rat für Gegensettilge Wirtschaftshilfe und der Demokratischen Republik Afghanistan ist am Freitag in Moskau unterzeichnet worden. Wie der Sekretär des RGW, Wjatscheslaw Sytschow, bei der Unterzeichnung! betonte, haben Mitgliedsländer des RGW auf der Grundlage bisher bestehendler bilateraler Verträge in Afghanistan 150 Wintschaftsobjekte in verschiedenen Zweigen errichtet ...

  • Aufruf zur Beendigung des Konflikts Iran-Irak

    Damaskus (ADN). Die kommunistischen und Arbeiterparteien im arabischen Osten appellierten in einer gemeinsamen Erklärung an Irak und Iran, ihre militärischen Auseinandersetzungen unverzüglich einzustellen. Die Tragödie, unter der die Völker beider Län^ der litten, müsse durch einen gerechten Friedensschluß beendet werden ...

  • Brand im Moskauer Hotel „Rossija"

    Moskau (ADN). Bei einem Brand im Moskauer Hotel „Rossija" kam am Donnerstagabend eine Frau ums Leben, meldete TASS. Mehrere Personen wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Brand, der in einem Hotelzimmer ausbrach, war von einem überhitzten Fernsehgerät verursacht worden. Bewohner der 3 ...

  • Schweden fordern einen Stopp der Kerntests

    Stockholm (ND-Korr.). Die USA sollten einen unverzüglichen Stopp für den Anfang Februar geplanten neuen Atomwaffentest anordnen und die historische Chance zur atomaren Abrüstung wahrnehmen, die sich in Reykjavik geboten hat. Das wird in einer Resolution gefordert, die Vertreter der schwedischen Friedensbewegung am Freitagabend während einer Demonstration der USA-Botschaft in Stockholm übergaben ...

  • Genf: Verhandlungen UdSSR-USA fortgesetzt

    Genf (ADN).. Die sowjetischr amerikanischen Verhandlungen über nukleare und WeMraumwaffen in Genf sind in dieser Woche durch Treffen im Rahmen der Gruppen Weltraumiwaffen, strategische Waffen und nukleare Mittelstreckenwaffen intensiv fontgesetot worden. Wie TASS berichtete, konnten bei der Abstimmung gemeinsamer 'Entwürfe von Dokumenten in einigen Aspekten Fortschritte enreichit werden ...

  • Bombenanschlag auf spanischen Milifärbus

    Madrid (ADN). Bei einem Bombenanschlag auf einen spanischen Militärbus am. Freitag in Saragossa kamen der zivile Fahrer und ein Offizier ums Leben. 41 Militärangehörige, die sich auf der Fahrt zur Heeresakademie befanden, wurden verletzt. Die Explosion richtete an mehreren Gebäuden zum Teil erheblichen Schaden an ...

  • Was sonst noch passierte

    Schlittenhunde konnten bei einer internationalen Antarktis- Expedition von .den Forschern nur als Nachtschichtler eingesetzt werden. Die an grimmige Kälte gewöhnten Tiere hatten am Tage bei ungewöhnlichen Temperaturen von sechs Grad Celsius über Null .Schweißausbrüche" bekommen.

Seite 6
  • Margie Brauers Offenbarungseid

    Verschärfung der Farmkrise zerstört in den USA Hunderttausende bäuerliche Existenzen

    Von Dr. Klaus Steiniger Unlängst veröffentlichte das USA-Nachrichtenmagazin „Time" den erschütternden Bericht der Farmersfrau Margie Brauer aus Norlina im USA-Bundesstaat North Carolina. In einem Brief an ihren Konkursverwalter schildert die 60jährige, wie das in einem langen und harten Arbeitsleben durch sie und ihren Mann Geschaffene „im Gullyloch verschwunden ist" ...

  • Höh« Strafen für die Wahrheit angedroht

    Das Apartheidregime schlug sofort zurück. Der ohnehin schon geknebelten Presse wurden neue Auflagen erteilt: Nunmehr ist auch die-,Veröffentlichung „jeder Anzeige oder jedes Berichts, der dazu bestimmt ist, das öffentliche Image oder die Bewertung einer ungesetzlichen Organisation aufzubessern oder zu fördern", verboten ...

  • Auf den Färöern ist nicht nur der lisch das Hauptthema

    Inselgruppe im Nordatlantik wünscht Atomwaffenfreiheit

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen PreuBler „Ein Färinger fischt oder hungert, also fischt er!" In diesem Spruch, der fast ebenso alt ist wie die Geschichte der 1399 Quadratkilometer kleinen Inselgruppe im Nordatlantik, steckt viel Wahrheit. Zwar haben irische Mönche im 7. Jahrhundert die bis dahin unbewohnten , ...

  • Erfolge der Brigadisten in den Betrieben Nikaraguas

    Beispielhafte Produktionsleistungen sind das Hauptziel

    Von Diethilde Klementz, Managua Die „ökonomischen Brigaden", wie sie in Nikaragua genannt werden, machen hierzulande beim Ringen um höhere Leistungen in der Produktion mehr und mehr von sich reden. Die vor knapp einem Jahr auf Initiative der FSLN ins Leben gerufene Bewegung hat bereits in der Mehrzahl der Betriebe des Landes ihren festen Platz gefunden ...

  • Der Reichtum der Pußta Hortobägy

    Mehr als 200 Vogelarten sind in dem einmaligen ungarischen Nationalpark zu Hause

    Von unserem Budapester Korrespondenten Hans Teichmann Flaches Land, so weit das Auge reicht In der Ferne scheinen Himmel und Erde zu verschmelzen. Hier und da ein einzelnes Gehöft, ein Ziehbrunnen. So präsentiert sich die Pußta Hortobägy. Von den Lößgebieten des Hajdühät, des Nagykunsäg und des Hajdüsäg sowie den Sandbänken der mittleren Theiß umgeben, vermitteli- diese Landschaft den Eindruck der Endlosigkeit ...

  • Plan Australiens und Schwedens zur Testkontrolle

    Projekt soll zum Stopp aller Kernexplosionen beitragen

    Von Reiner Oschmann Australien und Schweden haben nach Angaben aus der australischen Bundeshauptstadt den Vorschlag unterbreitet, ein internationales Kontrollnetz zur Überwachung von Kernwaffenexplosionen einzurichten. Ein entsprechendes System, das seismologische Stationen miteinander in Kontakt bringen würde, könne binnen drei Jahren funktionstüchtig sein ...

  • Ganz Bulgarien hilft Strashiza

    Solidaritätsaktion von 'zwei Millionen Werktätigen

    Die Bewohner der vom schweren Beben am 7. Dezember vergangenen Jahres betroffenen Stadt Strashiza wie auch anderer Orte im nordbulgarischen Erdbeben- -gfebiet haben'* in' diesen 'komplizierten Wintertagen die Unterstützung der ganzen Volksrepu-1 blik. Spezialisten aus allen Landesteilen helfen beim Wiederaufbau ...

  • Am ANC fuhrt kein Weg mehr vorbei

    In diesem Kontext war die Annoncen-Publikation von 22 englischsprachigen Zeitungen keifte n ■■■> »vgeschäftliche ",- sondern eine Hochpolitische Aktion. Sie war!'getragenr durchheine Kooperation der Volksbewegung mit jenen weißen liberalen und wirtschaftlichen Kreisen, die eine Veränderung in Südafrika ...

  • Aktionen zum Schutz der Kinder

    In Marokko mehrmonatige Kampagne der UNICEF

    Von Lothar Pilz In Marokko finden dieses Jahr zwei landesweite medizinische Aktionen statt, wie sie das arabische Königreich bisher nicht kennt. Anfang Januar begann' eine mehrmonatige Kampagne, die vom Kinderhiiifiswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) in Zusammenarbeit mit der Rabater Regierung durchgeführt wird, und in deren Rahmen man vor altem, die Landbevöltoerung über Mittel und Methoden der Hygiene aufklären will ...

  • Sichtbare Risse im Lager der Apartheid in Südafrika

    Auch mit totaler Presseknebelung vermag das Regime keine Friedhofsruhe herzustellen

    Von Lothar K i 11 m • r Das hatte Südafrika noch nicht erlebt, und die Herrschenden in Pretoria hatten es am allerwenigsten erwartet: Wie in konzertierter Aktion erschien in 22 englischsprachigen Zeitungen im ganzen Land eine ganzseitige Annonce.. Sie geigte in (Silhouette den zu lebenslanger Haft verurteilten ...

Seite 7
  • Volleyball

    Volksbildung Neues Deutschland / 31. Januar/l. Februar 1987 / Seite 7 Lichtentanner fahren zum DDR-Ausscheid Zwtckau (ND). Einmal wöchentlich treffen sich die Jungen Verkehrshelfer der Fritz- Heckert-Oberschule Lichtentanne. Willy Weibelzahl, Fahrlehrer der GST, versteht es, die Schüler für die Aufgaben der Verkehrssicherheit zu begeistern ...

  • G«burtstagsstandch«n für di« Heimatstadt

    Nach Übungen in einzelnen Stimmgruppen erleben wir die Sänger in voller Klangstärke. Sie studieren Geburtstagslieder ein, Lieder für eine Aufführung zur 750-Jahr-Feier Berlins. Am 21. Juni will das Lehrerensemble „Dr. Theodor Neubauer" — es vereint Chor, drei Orchester, Kabarett-, Sprecher- und Tanzgruppen sowie Zauberkünstler — sein Ständchen in aller Form darbringen ...

  • Produktive Arbeit führt auch ins Hochregallager

    Fernmeldewerk Nordhausen bildet Schüler an moderner Technik aus / Fakultative Kurse Informatik werden erprobt

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Margrit Böhm Mädchen und Jungen aus vier NomdhäuKer Schulen gehen zum polytechnischen Unterricht in das Fermmeldewerfc. Zu den 31 Sehületiarbeitsplätzen, an denen die Jugendlichen der 9. und 10. Klassen in diesem Schuljahr ausgebildet werden, gehört auch ein Platz im Hochnegallager ...

  • Verblüffende Experimente und Plaudereien über Tiere

    Anregende Freizeit in außerschulischen Einrichtungen

    Einmal im Monat treffen sich zehn- bis vierzehnjährige Mädchen und Jungen im Hause des Leipziger Filmkunsttheaters Casino. Sie erleben hier verblüffende Experimente mit flüssiger Luft, erfahren Näheres über Techniken in der Steinzeit, machen sich mit Philatelie vertraut oder informieren sich über Wanderziele in der heimatlichen Umgebung ...

  • Auszeichnung für eine große Spottmannschaft

    Ingrid Lange: In 14 Sportgruppen können die Mädchen und Jungen Leichtathletik, Geräteturnen, Fußball, Handball und allgemeinen Sport trainieren. Daß wir inzwischen fünf allgemeine Sportgruppen haben, freut uns besonders, denn damit sprechen wir auch jene Schüler an, die nicht zu den schnellsten oder geschicktesten zählen ...

  • Timurs als verläßliche Helfer

    3800 Pioniere des Bezirkes Suhl betreuen ältere Bürger

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Reinhard G ä n s I e r Mehrmals in der Woche bekommt der Rentner Robert Strauch in Wasungen, Kreis Meiningen, willkommenen Besuch: Steffi Hippe, Timurhedfer aus der 6 b der Julius-Fucik-Oberschule. Sie hilft in diesen Wintertagen nicht .nur. in der Wohnung des Veteranen, sondern erledigt für ihn auch so manche Besorgung ...

  • Herbstkurs« b«i d«r „Kleinen Fisch*rin"

    Doch zurück zu den Sangern, Ihre Auftritte überall in der DDR gehen in die Hunderte, von Darbietungen bei Arbeiterfestspielen bis zu Jugendweihefeiern. Höhepunkte in jüngster Zeit waren zweifellos ein Konzert im Schauspielhaus und die Aufführung des Oratoriums „Alexanderfest" von Händel in der Berliner Kongreßhalle ...

  • Abendschule der schönen Stimmen

    „... und die Nüsse blicken aus dem Blättergrunde, silberbraune, runde, warten auf das Pflücken." So geht es die Leiter hinauf, die Leiter hinunter; zehnmal, zwanzigmal, dreißigmal. Der Haselbusch muß schon Geduld aufbringen, ehe die Ernte eingebracht ist. Die „Pflücker" jedoch werden nicht müde, immer fröhlicher erheben sie die Stimmen — bis die Melodie vom „Haselbusch", Musik Lothar Voigtländer, Text Uwe Berger, in wohlgesetzten Tönen erklingt ...

  • Für Winterferiengäste ist alles vorbereitet

    Macdebarr (ND-Korr.). 28 Kinderferien- und Wanderlager im Harzkreis Wernigerode erwarten ab 7. Februar über 2000 Mädchen und Jungen sowie deren rund 250 Betreuer. Unter den jungen Gästen werden beispielsweise 110 Kinder von Werktätigen des VEB Braunkohlenkombinat Welzow sein, die in zwei Durchgängen nach Elbingerode ins Ferienlager des Betriebes kommen ...

  • Märchentruhe rund um den Samowar

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Rund 130 Veranstaltungen und verschiedene Spezialistenlager haben die Mitarbeiter des Frankfurter Pionierhauses „Philipp Müller" für die Winterferien vorbereitet. „Wir malen oder basteln", die „Märchentruhe rund um den Samowar" und die „Stunde der offenen Tür" gehören zum Angebot für die jüngsten Pioniere ...

  • Seltene Ohrenlerchen im Werrafal nachgewiesen

    Bad Satzungen (ND). Schüler der Kreisarbeitsgemeinschaft Zoologie/Naturschutz an der Station Junger Techniker und Naturforscher Bad Salzungen arbeiten an einem Forschungsauftrag zur Erfassung des Wintervogelbestandes der Feldflur im Werratal. Während ihrer Kontrollgänge entdeckten die jungen Ornithologen im Januar ungewöhnlich viele nordische Vogelarten ...

  • Tet-Fest mif Freunden in Potsdam gefeiert

    Potsdam (ND-Korr.). Gemeinsam mit ihren Betreuern und Kollegen feierten dieser Tage vier vietnamesische Wissenschaftler an der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam das Tet-Fest. Mit einem kleinen Kulturprogramm gaben sie einen Einblick in die reiche Folklore ihres südostasiatischen Heimatlandes ...

  • Lichtentanner fahren zum DDR-Ausscheid

    Zwtckau (ND). Einmal wöchentlich treffen sich die Jungen Verkehrshelfer der Fritz- Heckert-Oberschule Lichtentanne. Willy Weibelzahl, Fahrlehrer der GST, versteht es, die Schüler für die Aufgaben der Verkehrssicherheit zu begeistern. Auch Verkehrspolizisten sind häufig Gesprächspartner an Zirkelnachmittagen ...

  • Maxhüttenkumpel leiten Arbeitsgemeinschaften

    Saalfeld (ND-Korr.). Werktätige aus verschiedenen Bereichen der Maxhütte leiten Arbeitsgemeinschaften und fakultative Kurse an ihrer Patenschule, der Julius-Fucik-Oberschule Saalfeld-Gorndorf. Mehrere Zirkel finden direkt im Betrieb statt So können sich Schiller der 9. Klassen in der Abteilung Projektierung des Metallurgischen Großbetriebes mit dem Aufstellen einfacher Programme am Computer vertraut machen ...

  • Eifrige junge Poeten im Kreis Kyrifz

    Kyritz (ND-Korr.)., Über 50 Gedichte und Erzählungen zum 't.iteraturwettbewerbJder,Pionierörganisation „Ernst Thälmanri" mit dem Thema „Ich leb' so gern in meinem Land" reichten Pioniere und FDJ-Mitglieder aus dem Kreis Kyritz ein. Besonders aktiv waren Mädchen und .Jungen der Goetheschule und der Lotte-Pulewka-Oberschule in Kyritz sowie Schüler aus Wusterhausen und Nackel ...

Seite 8
  • Alle Zirkel bereiten sich auf die Festspiele vor

    Welchen Beitrag Bergmann-Borsig für das Jubiläum leistet Von Klaus Weber

    Spezialisten des VEB Bergmannt-Borsdg Berlin — Stammbetrieb des Kombinats Kraftwerksanlagenbau und Produzent von Turbinen und Generatoren — vollbrachten in den zurückliegenden Tagen große Leistungen. Annähernd 500 Monteure halfen auf den Knaftwerksbaustellen der Republik. In Sondierschichten rückten Bergmiamn-Borsig-'Arbeiter den durch Frost verursachten Rückständen erfolgreich zu Leibe, wie Hartmut Bartels, stellvertretender Direktor des Betriebsteiles Ausrüstungsmontage, mitteilte ...

  • sGoldene Briefmarke" 1986 gesucht

    28 Ausgaben zur Wahl / Jeder Einsender hat Gewinnchancen / Sonderpreis des ND

    Nun ist es wieder soweit: Die Nummer eins des postalischen Jahrganges 1986 soll in den nächsten Tagen und Wochen gekürt werden. Welche Ausgabe war im vergangenen Jahr die „Goldene Briefmarke"? — eine Frage an jene, die stich an der 24. Umfrage beteiligen möchten, die die Zeitschrift „sammler express", „Neues Deutschland" und andere Presseorgane zusammen mit dem Philatelistenverband im Kulturbund der DDR veranstalten ...

  • Wartenberger LPG mit neuen Zielen

    4,5 Millionen Zierpflanzen sollen bereitgestellt werden

    Die 725 Mitglieder der LPG „1. Mai" Wartenberg wollen in diesem Jahr unter anderem fast 10 000 Tonnen Feldgemüse erzeugen. „Ein Schwerpunkt dabei ist die bessere Versorgung der Berliner mit Frischgemüse", .sagte -i der Vorsitzende ;äei <J^1 nossenschaft, Gerhard Bart hei, am Freitag auf der Jahreshauptversammlung der LPG ...

  • MITTLERER THÜRINGER WALD:

    Oberhof 85/1, Pulver, Ski und Abfahrten sehr gut, —18; Frauenwald 68/1, Pulver, Ski sehr gut, -19; Stützerbach 58/0, Pulver, Ski sehr gut, —20; Goldlauter 90/3, Pulver, Ski und Abfahrten sehr gut, —18. OSTLICHER THÜRINGER WALD UND SCHIEFERGEBIRGE: Neuhaus am Rennweg 85/5, Pulver, Ski sehr gut, -19; Steinheid 85/1, Pulver, Ski sehr gut, —17; Lobenstein 38/1, Pulver, Ski sehr gut, -22 ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 81 Jahren starb unser verdienter Parteiveteran Kurt Lucas aus der WPO 6. Wir verlieren mit ihm einen standhaften Kommunisten. Seit 1925 war er in der Partei der Arbeiterklasse organisiert, er war Träger der „Medaille für die Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen der deutschen Arbeiterklasse ...

  • Meeresfrühstück in Kaulsdorf-Nord

    Zur Beruhigung - di« Rettungsringe und Schwimmwesten im Foyer der „Mecklenburg" blieben gestern erbend unbenutzt. Auch seekrank dürfte wohl niemand der über hundert Gäste geworden sein. Sollte dennoch einer meinen, auf schwankenden Planken gewandelt zu sein, gab's dafür gewiß andere Ursachen. Sie, die Konsumgaststätte ...

  • Humboldt-Vorlesung diesmal dem Thema Berlin gewidmet

    Veranstaltung findet alljährlich an der Alma mater statt

    Die traditionelle Humboldt- Vorlesung an der Berliner Alma mater war am Freitag der 750- Jahr-Feier Berlins gewidmet Prof. Dr. Günter Wendel von der Sektion Wissenschaftstheorie und -Organisation sprach über die naturwissenschaftliche Universitätsforschung und ihre Verbindung mit der Berliner Industrie nach Gründung der Lehrstätte ...

  • Straßenbahnverkehr in Pankow verändert

    Wegen Verlegung einer Abwasserleitung im Kreuzungsbereich Johannes-R.-Becher-/Berliner Straße treten Änderungen im öffentlichen Personennahverkehr in Kraft. Wie der Magistrat mitteilt, fahren vom 31. Januar, 14 Uhr, bis 2. Februar gegen 3 Uhr die Straßenbahnen der Linie 22 in zwei Abschnitten — zwischen Am Kupfergraben und Buchholz sowie zwischen Rosenthal und Schillerstraße ...

  • NeuesDeuischiand

    Redaktion und verlas: Franz-Mehrlnf-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: Sammelnummer S8 50, für Leserfraceri und -meinunjen (Montag bis Frelt»f): s 89 1« M. Anzeltenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: 5 85 24 71/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und Anzeigenannahmestellen in Berlin und in den Bezirken ...

  • Sport am Woch»nendl»

    Fußball: BFC Dynamo setzt seine Vorbereitungen auf die Saison mit einein Übungsspiel gegen Dynamo Eisleben fort. Anpfiff am Sonnabend um 14 Uhr im Sportforum. i Radsport: Mit den DDR-Hallenmeisterschaften der 16-7 bis 18jährigen geht am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 9 Uhr die Winterbahnsaison in der Werner- Seelenbinder-Halle zu Ende ...

  • SERO verstärkt Aufkauf an Sonnabenden

    Der VEB Sekundärrohstofferfassung Berlin (SERO) will die Wochenenden verstärkt zum Aufkauf nutzen. Gegenüber dem ND wies der Direktor für Erfassung des VEB, Steffen Kühne, am Freitag insbesondere auf die erweiterten Öffnungszeiten mobiler Annahmestellen in den einzelnen Stadtbezirken hin. Sie haben an diesem und am kommenden Sonnabend (31 ...

  • Wettervorhersage

    bis Mittwoch, den 4. Februar 1987

    Im Bereich einer Hochdruckzone kommt die eingeflossene Kaltluft zur Ruhe. Dabei setzt sich das ruhige Winterwetter fort. So wird es teils heiter, teils wolkig, zeitweise auch neblig-trüb sein und vereinzelt zu leichtein Schneefall kommen. Der Wind weht schwach bis mäßig, anfangs aus westlichen Richtungen, dann auf Richtungen aus Süd bis Südost drehend ...

  • e Theater und Tanz

    „Kommt her und seht, ums Spiel sich's dreht" - dieser Aufforderung können am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr die Besucher des Pionierpalastes „Ernst Thälmann"5 nachkommen. Ein buntes Programm mit Spielmarkt im Foyer, Blasmusik und Turmblasen, Puppenspiel, Gesang und Basteleien lädt an beiden Tagen zum Mitmachen ein ...

  • Wintersporfwefferberichf

    vom 30. 1. 1987, 7 Uhr (Erste Zahlengruppe Gesamtschneehöhe/Neuschneehöhe in cm, 12. 21. Arbeaterfestspdetle der DDR 13. 9. Bmefmankenaiuisstellung der Jugend 14. Schlösser der DDR t 15., Internationales Jahr des Friedens 16. 25 Jahre anittfiaschistLscher Schutzwall 17. Leipziger Herbstmesse 18. Historiische Münzen - Städtetäler 19 ...

  • • Palast der Republik

    Schach — Spiel mit! heißt es am Sonnabend ab 14 Uhr im Hauptfoyer des Palastes der Republik. Um 15' Uhr beginnt das Schachforum und ein Blitzturnier mit Großmeister Wolfgang Uhlmann und der Internationalen Meisterin Marion Heintze um den Preis des Palastes. Schöne Briefmarken werden in einer Sonderausstellung gezeigt ...

  • • Winterwanderung

    Der Pionierpark „Ernst Thälmann" lädt wanderfreudige Familien am Sonntag zur 14. sportlich-touristischen Winterwanderung ein. Die Wegstrecke führt über sechs Kilometer durch die Berliner Wuhlheide. Gestartet wird von 9.30 bis 10.30 Uhr am S-Bahnhof Wuhlheide. Am Ziel erwarten die Wanderer Tombola, Ponyreiten, Knüppelkuchenbakken und Bockwurstgrillen ...

  • Familiensonntag

    Anregungen für die Beschäftigung mit der Natur in der kalten Jahreszeit gibt das Haus der Jungen Pioniere „German Titow" in der Lichtenberger Parkaue. Die Station Junger Naturforscher lädt von 9.30 bis 12 Uhr zum Familiensonntag ein.

  • Tips zum Wochenende

    • Geschichte

    „Berliner Straßen und Plätze" heißt eine musikalisch-literarische Veranstaltung am Sonnabend um 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde. Günther Schoß bringt unter anderem Feuilletons von Holmar-Attila Muck zu Gehör.

  • e Eis-Disko im SEZ

    Zum nächtlichen Schlittschuhlaufen nach Diskorhythmen sind am Sonnabend die Besucher des Polariums im Sport- und Erholungszentrum willkommen. Diese Veranstaltung der schnellen Kufen und der heißen Musik beginnt um 22 Uhr.

  • e

    Bären im Tierpark

    Die sonntägliche Spezialführung des Berliner Tierparks informiert über ;<Jie* Bären* ihWUefer Einrich» tung. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eingang Bärenschaufenster.

  • • In Dur & Moll

    Der Jugendklub „Walter Kroh" in der Treptower Schulzendorfer Straße veranstaltet am Sonnabend ab 20 Uhr „Cafe in Dur & Moll". Als Gast wird Kurt Demmler erwartet.

  • Friedrichshainer Häuser — neu, modernisiert

    i Fotos: ND/Schmidtke

Seite 9
  • Das ehemalige Zeughaus

    Vom Wandel im ältesten Gebäude Unter den Linden

    wer in das Museum für Deutsche Geschichte geht, sollte bei allem Respekt für die hervorragenden Sammlungen nicht sofort die schwere Eichentür unter dem barocken Portal aufstoßen. Er gönne sich einen Blick auf das ehemalige Zeughaus, das selbst Geschichte verkörpert und den Wandel, der sich mit Gründung der DDR vollzogen hat ...

  • Technik-Exponate lebhaft umlagert

    ND: Pergamente, Landkarten, Skulpturen und Bilder, Militaria, Möbel aus Schloß und Weberkate, Modelle historischer Schauplätze und Zeugnisse revolutionären Kampfes erwartet man im Geschichtsmuseum. Überrascht ist man, wie weit Sie den Bogen spannen. Von der germanischen Götterfigur bis zum Kosmosflug von Sigmund Jahn, vom Schnabelschuh des Adligen zur Jeanskleidung ...

  • Kunst gehört xum Fluidum der Stadt

    ND: Ein großes Pensum. Wird es auch gelingen, etwas vom Fluidum Berlins einzufangen? Prof. Herbst: Wir hoffen.es. Der Besucher wird eingangs in eine Straßenszene um 1900 eingeführt. Ein typischer Friseur- und ein Bäckerladen, Wohnungseinrichtungen, Produktionsstätten werden ebenso das Leben dieser Stadt widerspiegeln wie ein Dreiradwagen, der in den 20er Jahren als Agitprop-Fahrzeug der KPD eingesetzt war ...

  • Die Dinge sprechen lassen

    ND-Interview mit Prof. Dr, Wolfgang Herbst, Generaldirektor des Museums für Deutsche Geschichte

    Prof. Herbst: Das ist genau die Zeit, in der Berlin von der Hauptstadt Preußens zur Hauptstadt des Deutschen Reiches wurde und sich schließlich zu einer Weltstadt entwickelte, zu einem Brennpunkt nationaler und internationaler Politik. Fortschritt und Reaktion prallten hier offen und hart aufeinander ...

  • Ideen, Ausdauer und Detektivsinn

    Prof. Herbst: Nur um anzudeuten, was unter diesem „museumswürdig" zu verstehen ist: Wir sammeln zum Beispiel Tonseife von 1945 ebenso wie einen Industrieroboter der 80er Jahre. Zum Glück können wir uns auf den Rat und die Unterstützung vieler Menschen, von Kombinaten, Betrieben und Organisationen stützen ...

  • Historische Sonderausstellungen im Jubiläumsjahr in Berlin

    Die mittelalterliche Handelsstadt Berlin-Colin 15. 5.-31. 12. 1987 in der Nikolaikirche Berlin 1648-1870/1871 12. 5.-31. 12. im Märkischen Museum Berlin 1871-1945 1. 7.-31. 12 im Foyer des Mu-J seums für Deutsche Geschichte Berlin 1945-1987 7. 5.-31. 10. in der Klosterkirche Geschichte der Wissenschaften und der Wissenschaftler in Berlin 15: 9 ...

Seite 10
  • Leistungen werden am Weltstand gemessen

    Ein solches Vorgehen, das auf Vertrauen zur Jugend beruht und ihr große Verantwortung überträgt, bedeutet, daß die Mitglieder des Kollektivs selber feststellen, was auf dem entsprechenden Gebiet gegenwärtig den Weltstand bestimmt. Das heißt, sie werten zunächst einmal die wichtigsten Informationsquellen aus, Patentschriften, internationale Fachliteratur, Dienste des Zentralinstituts für Information und Dokumentation der DDR ...

  • leidenschaftliches Plädoyer für chemische Abrüstung

    Gemeinsame Initiative von SED und SPD erläutert

    Der erste Einsatz von Giftgas durch kaiserliche deutsche Truppen am 22. April 1915 bei Ypern, der Massenmord mit Zyklon B durch die Naziverbrecher in den Konzentrationslagern und der C-Waffen-Einsatz der USA in Vietnam sind nicht aus dem Gedächtnis der Menschheit zu löschen. Mit diesen Beispielen erinnern ...

  • Kooperation statt Konfrontation

    Der Grundfrage unserer Zeit, die vom Konfrontationskurs der aggressivsten Kreise des Imperialismus ausgehende Gefahr eines nuklearen Infernos abzuwenden, widmet sich das Heft 2/87 der „Einheit". „Überleben der Menschheit — überragendes globales Problem" ist ein Artikel von Horst Sindermann überschrieben ...

  • Eigene Verantwortung für grofie Aufgaben

    Damit sind zugleich Maßstäbe für die Arbeit der Jugendforscherkollektive unseres Landes gesetzt. Ihr Ziel ist, „Spitzenleistungen in Spitzenzeiten" zu erbringen, wie es das Kollektiv „Andrej Sokolov" aus dem Kombinat Carl Zeiss Jena im Wettbewerbsaufruf unmittelbar nach dem XI. Parteitag formulierte ...

  • Entwicklung von Spitzenkräften

    Auf dem XI. Parteitag der SED erklärte Erich Honecker: „Spitzenleistungen erfordern Spitzenkräfte und können nur in einer geistigen Atmospäre entstehen, die durch die Überzeugung vom politischen und ökonomischen Gewicht der eigenen Arbeit geprägt ist, durch Ehrlichkeit und Bescheidenheit, genaues Prüfen und Beschreiten neuer Wege ...

  • Magdeburger Hochschulen gründeten einen Theaterklub

    Enge Zusammenarbeit mit Kulturbund und Bühnen

    Ein Theaterklub der Studenten und jungen Wissenschaftler der Technischen Hochschule „Otto von Guericke", der Pädagogischen Hochschule „Erich Weinert" und der Medizinischen Akademie Magdeburg wurde auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen den Hochschulgruppen des Kulturbundes und den Bühnen der Stadt Magdeburg in der letzten Januarwoche gegründet ...

  • 5. Band der /Charite-Annalen7

    Interessante Beiträge zur Entwicklung der Chirurgie

    Berlin (ADN). Der 5. Band der „Charite-Annalen - neue Folge", der jetzt im Akademie-Verlag erschienen ist, enthält zahlreiche Informationen und Dokumente aus dem Jahr 1985. Damals beging die Charite — gemeinsam mit dem 175. Jahrestag der Humboldt-Universität - ihr 275jähriges Jubiläum. Historische Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit der Entwicklung der Klinik für Chirurgie, dem führenden chirurgischen Zentrum der Republik, und des Hygiene-Institutes ...

  • Erfolg und Anerkennung ermutigen. Neues zu wagen

    Was Jugendforscherkollektive im Kampf um Spitzenniveau mobilisiert Von Dr. sc. Werner G e r t h und Dr. Leonhard Kasek

    1220 Leistungen junger Erfinder unseres Landes konnten 1986 zum Patent angemeldet werden. FDJ-Kollektive,- Jugendbrigaden und Jugendforscherkollektive fertigten 5000 Roboter und paßten sie in den Produktionsprozeß ein. In der FDJ-Initiative Materialökonomie wurden 2,7 Milliarden Mark erwirtschaftet. Auf der 29 ...

  • Anerkennung der Risikobereitschaft

    Um in wissenschaftliches Neuland vorzudringen und ideenreiche Lösungen für Spitzentechnologien zu finden, um nach Patenten und Erfindungen zu streben, die der internationalen Konkurrenz standhalten und ihr überlegen sind, bedarf es neben Fleiß, Ausdauer und Beharrlichkeit auch des Muts zum Risiko. Beim Beschreiten neuer Wege sind Fehlschläge wahrlich nichts Ungewöhnliches ...

  • Polens Lenin-Edition wird 55 Bände umfassen

    Warschau (ADN). Band 20 und 21 der polnischen Lenin- Gesamtausgabe sind jetzt ausgeliefert worden. Weitere Bände warten auf den Druck oder befinden sich im Stadium der Endredaktion. Damit liegt annähernd die Hälfte der auf 55 Bände berechneten Edition aller Werke des Begründers der Partei der Bolschewiki und Führers des Weltproletariats vor ...

  • Weiferbildungsangebote der Universität in Halle

    Halle (ND-Korr.). An der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg bilden sich in diesem Studienjahr rund 12 000 Fachleute aus Industriekombinaten, Landwirtschaftsbetrieben und anderen Einrichtungen weiter. Jeder dritte von ihnen qualifiziert sich auf dem Gebiet der Biotechnologie. Darüber hinaus werden ...

  • Computereinsatz für den Sprachunterricht beraten

    Jena (ND-Korr.). Über höhere Effektivität im Deutschunterricht für Ausländer — beispielsweise durch den Einsatz von Computern — berieten diese Woche in Georgenthal Sprachwissenschaftler und -praktiker aller Universitäten und Hochschulen der DDR, an denen ausländische Germanistikstudenten ausgebildet werden ...

  • Jugendliche aus dem Ausland zu einem Spezialstudium in Leipzig

    Zu den rund 200 Direktstudenten der Sektion Polygraphie an der TH Leipzig gehören über 40 ausländische Studenten. Sie kommen unter anderem aus der CSSR, Bulgarien, der MVR, der UdSSR, der SRV, aus Indien und von der PLO. In einem vierjährigen Studium erwerben sie solide Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Druckereitechnik ...

  • Neue Publikationen aus der Rostocker Universität

    Rostock (ND). Nahezu 30 wissenschaftliche Publikationen gab die Wilhelm-Pieck-Universität Rostock im vergangenen Jahr heraus. Unter dem Titel „Literatur und Schule" erschien das erste Heft einer neuen Schriftenreihe — den „Rostocker Forschungen zur Sprach- und Literaturwissenschaft". Diese Reihe wird mit Untersuchungen zur Sowjetliteratur, zu aktuellen Problemen der Literaturtheorie, zur Entwicklung der BRD-Literatur, zur Anglistik und auch zu musikwissenschaftlichen Fragen fortgesetzt ...

Seite 11
  • Zu Gast in Herders Geburtsort

    Das polnische Morqg ehrt Andenken des großen deutschen Dichters und Friedensdenkers

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Peter Kirsche» • Tiefe Sympathien hegte Herder Eür die einfache polnische; Bevölkerung, doch dieses Städtchen Mohrungen hat er nie geliebt Die geistige Enge eines, wie er es nannte, „kleinen dürren Landes", der stumpfsinnige Alltag eines Schreibers 'in einer kleingeistigen Welt bedeuteten für ihn eine Zeit des Leidens und der Qual ...

  • Die „Wall Street auf dem Wasser"

    Ben Feuer von 1666", für dritte gar das „ehrgeizigste Wiederaufbauvorhaben in Westeuropa". Im Mai 1982 wurde sie zur sogenannten Enterprise Zone (Wirtschaftszone) proklamiert. Teil der britischen Versuche war es, besonders akute Problemgebiete punktuell zu sanieren, indem privates Kapital mit einem Füllhorn von Steuer- und anderen Vergünstigungen angelockt wird ...

  • Die Prioritäten von Bürgermeister Petrou

    Andreas Petrou, seit 1966 in Anglandjia lebend, also mit den Alltagsproblemen bestens vertraut, rückte eine Reihe sozialer Fragen in den Vordergrund seiner Tätigkeit, vor allem die Sorge um die Kinder und Jugendlichen. Kommunale Kindergärten sollen entstehen, denn die Betreuung der Jüngsten ist derzeit noch ganz und gar privater Initiative überlassen ...

  • 32 Prozent für den Kandidaten der AKEL

    Apropos links gefahren — in Anglandjia machen Kommunisten Politik. Gegen diese Feststellung hatte Bürgermeister Andreas Petrou, der uns in seiner Amtsstube bereitwillig Rede und Antwort stand, nichts einzuwenden. Seit dem 25. Mai 1986 trägt er die Verantwortung für die Belange der 17 000 Einwohner. 32 Prozent der 9000 Stimmberechtigten des Ortes entschieden sich für den Kandidaten der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns ...

  • Was hier passiert, kann Schule machen

    Der Rat der Alten und das, was sie für die Festigung des Zusammengehörigkeitsgefühls tun; habe im Ort schon einiges bewegt, erzählte Andreas: Petrou. Im kleinen sei damit begonnen worden, beispielsweise bei der Ausbesserung der Straßen oder bei der Pflege des Parks. Daß ordnende Hände am Werke waren, spürte man allenthalben ...

  • Wo einst der weltgrößte Hafen und später eine „Mondlandschaft" lagen, wachst eine le der City of London

    Die „Hundeinsel" im Londoner East-End ist in den Augen der Geschäftswelt wieder „in". Jenes Gebiet in den Docklands an der Themse, wo im vorigen Jahrhundert der damals weltgrößte Hafen lag, später aber Wirtschaftskrise und veränderte Transportgewohnheiten, > der Zusammenbruch des Empires und schärferer konkurrenzwind zur Umwandlung eines weitläufigen Geländes in „Londons größte Ruinen- und Mondlandschaft" („Times") beitrugen, erlebt gegenwärtig eine tiefgreifende Renaissance ...

  • Die linke Seite von Anglandjia

    Ein Städtchen in Zypern, wo Kommunisten gemeinsam mit den Bürgern Politik machen Von Dr. Peter K o 11 e w e

    zeiten. War doch die AKEL bei den Parlamentswahlen vom Dezember 1985 als bis dato stärkste Partei des Landes von der Demokratischen ;SamnTlungs.bewegung XptßY) , und der Demokratischen Partei (DIKO) überholt worden. Kritisch hatte man Bilanz und entsprechende Schlüsse gezogen. „Wir sind von Haus zu Haus gegangen, haben das Gespräch gesucht", erzählte Andreas Petrou ...

Seite 12
  • Aus Ddr-Verlagen

    Natur und Wissenschaft Neues Deutschland / 31. Januar/1. Februar 1987 / Seite 12 Roboter „Beta hebt 60 kg Vor allem für Punktschweißen von Karosserien einsetzbar Im robotertechnischen Labor der Budapester Tungsram-Werke wird in ungarisch-sowjetischer Kooperation die Serienproduktion des Roboters „Beta" vorbereitet, der Lasten bis zu 60 kg heben kann ...

  • Beriihrungs und innerhalb von Millisekunden gemessen os

    Knopfzellengroße Sensoren für Industrie und Forschung

    Temperaturstrahlungssensoren, mit denen sich Temperaturen von weit über 1000 °C bis zu Werten unter 0 °C berührungslos im Millisekundenbereich messen lassen, schufen in einer Laborfertigung Mitarbeiter des Physikalisch-technischen Instituts Jena der Akademie der Wissenschaften der DDR. Die Sensoren sind etwa so groß wie eine Knopfzelle in elektrisch betriebenen Armbanduhren ...

  • Seltene Herztransplantation

    Erfolgreicher Eingriff bei einem vier Wochen alten Säugling

    Erstmalig in Frankreich ist am 9. Januar bei einem Säugling eine Herztransplantation vorgenommen worden. Einem vier Wochen alten Jungen wurde am Pariser Laennec-Krankenhaus das Herz eines gleichaltrigen Säuglines gleicher Blutgruppe übertragen, der bei einem Unfall ums Lebern gekommen war. Der fünfstündige, erfolgreich verlaufene Eingriff wurde von einem zehnköpfigen Operationsteam unter Leitung von Prof ...

  • Fontänen auf dem Pazifikgrund

    Sowjetische Expedition untersuchte Rohstoffquellen

    Die untenmeerischen Gebirgsrücken im zentralen Teil des Pazifiks können nach Ansicht des sowjetischen Ozeanologen Alexander Ldssizih in Zukunft zu einem wichtigen Gebiet der Rohstoffgewinnung werden. Lissizin hatte kürzlich eine viereinhalbmonatige Expedition mit dem Forschungsschiff „Akademik Mstislaw ...

  • Zwei Richtungen in der Entwicklung

    Gegenwärtig läuft die Entwicklung von hochwertigen feuerbeständigen Wärmedämmstoffen in zwei Richtungen. Die eine Richtung ist die Produktion von geformten Erzeugnissen mit einem möglichst definierten Porenvolumengefüge, das eine hohe Wärmedämmwirkung bei Temperaturen oberhalb 800 °C sichert und gleichzeitig ausreichende Festigkeitseigenschaften gewährleistet ...

  • Der Trick mit den gasgefüllten Poren

    Eine Ursache dafür sind die Wärmeverluste durch die Ofenwandungen, die an solchen Industrieofenanlagen auftreten. Wärmedämmstoffe, die eine Wärmedämmung bei Einsatzbedingungen oberhalb 1000 °C ermöglichen, können solche Verluste wirksam verringern. Nach Auskleidung eines Durchlaufofens mit Wärmedämmstoffen in einem Rohrwerk der metallurgischen Industrie konnten fast vier Millionen kWh pro Jahr eingespart werden ...

  • Die Erde hat Kartoffelform

    „Buckel" und „Mulden" zeigen Schwereanomalien an

    Die Form der Erde entspricht mehr der einer Kartoffel als der einer Birne, wie seit den 60er Jahren angenommen wurde. Das neue Modell basiert auf Schwerkraftmessungen, die mittels Satelliten vorgenommen 'und von Computern an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich ausgewertet wurden. Meßdaten von insgesamt 21 Satelliten nutzten für das neue Bild von der Erde auch Wissenschaftler am Deutschen Geodätischen Forschungsinstitut in München ...

  • Bakterien als Transporteure

    Auch Gräser lassen sich gentechnologisch verändern

    Nach Ansicht von Forschern des Baseler Friedrich-Miescher-Instituts lassen sich mit dem Agrobacterium Tumefaciens auch Gräser künstlich verändern. Sie wiesen an einem Modell nach, daß sich fremde Gene mit Hilfe des kleinen Parasiten in Mais verpflanzen lassen, berichtet die „Basler Zeitung". Da Mais zu den Gräsern, also der Pflanzenfamilie mit den wichtigsten Nutzpflanzen des Menschen, zählt, erhalte das Forschungsergebnis eine besondere Bedeutung ...

  • Futterverbesserung mit Aminosäuren

    Pflanzliche Eiweiße unterscheiden sich von tierischem Protein unter anderem in der Aminosäurezusammensetzung. Diese Tatsache bedingt, daß Pflanzenfutter in der landwirtschaftlichen Tierproduktion nur zum Teil -verwertet werden kann. Wenn jedoch die fehlenden Aminosäuren dem Futter beigemischt werden, steigt die Ausnutzung des pflanzlichen Proteins erheblich, es kann im Idealfall sogar vollständig in tierisches Protein umgesetzt werden ...

  • Roboter „Beta hebt 60 kg

    Vor allem für Punktschweißen von Karosserien einsetzbar

    Im robotertechnischen Labor der Budapester Tungsram-Werke wird in ungarisch-sowjetischer Kooperation die Serienproduktion des Roboters „Beta" vorbereitet, der Lasten bis zu 60 kg heben kann. Er soll vor allem in der Autoindustrie beim Punktschweißen von Karosserien, bei der Montage sowie für Transportaufgaben verwendet werden ...

  • Grundlagenforschung sum Gefugeaufbau

    Die ständig steigenden Anforderungen im Industrieofenbau verlangen auch eine ständige Weiterentwicklung der feuerbeständigen Wärmedämmstoffe. An der Bergakademie Freiberg werden im Bereich der Sektion Verfahrenstechnik und Silikattechnik seit mehreren Jahren umfangreiche Grundlagenarbeiten zur Entwicklung und werkstofftechnischen Bewertung hochwertiger feuerbeständiger Wärmedämmstoffe mit einem optimierten Gefugeaufbau vorgenommen ...

  • Holzbriketts

    Holzabfälle wie alte Kisten und Paletten, die bisher auf die Mülldeponie wanderten, werden in einem Sägewerk im Sauerland (BRD) zu Briketts mit hohem Heizwert verarbeitet. Die Briketts bestehen vollständig aus Holzabfällen ohne Zusatz von Bindemitteln. Sägemehl, Späne, Rinde oder Kisten werden — wie DPA berichtet — gereinigt, zermahlen und bei einer Temperatur von 120 Grad Celsius zu festen Briketts gepreßt ...

  • Wenn Industrieöfen

    zuviel Wärme abstrahlen rz^ZZ^" • Energiebedarf mancher Brennprozesse zu hoch • Spezielle Dämmstoffe

    Die Herstellung sowie Verarbeitung vieler Werkstoffe, Halbfabrikate und Enderzeugnisse ist mit großen Wärmeaufwendungen verbunden. Das gilt für Industriegüter ebenso wie für Gegenstände des täglichen Bedarfs. Bei dem Betreiben von Industrieofenanlagen ist in der Regel ein hoher Energieaufwand notwendig, ...

  • Wanderfalken

    Erstmals sind seit dem vergangenen Jahr wieder Wanderfalken im Thüringer Wald heimisch, die zu Beginn der siebziger Jahre auf dem Gebiet der DDR bereits als ausgestorben galten. Die Ansiedlung dieses schnellen Vogeljägers, der im Stoßflug eine Geschwindigkeit von weit über 100 km/h erreicht, förderten die Mitglieder der Fachgruppe Ornithologie der Gesellschaft für Natur und Umwelt im Kulturbund des Kreises Gotha ...

  • Rückgewinnung

    Die Rückgewinnung von Aluminium aus aluminiumbeschichteten Verpackungsmaterialien ist der japanischen Firma Soma Company gelungen. Bei dem neuen Verfahren werden die beschichteten Stoffe hydraulisch gepreßt, um den Sauerstoff zu entfernen. Anschließend erfolgt die Verbrennung bei unterschiedlichem Temperaturverlauf ...

  • Gefräßig

    Ein kleiner Käfer soll die ständig zunehmende Wasserpest — wildwachsende Wasserpflanzen — auf den Kanälen und Reisfeldern des südindischen Staates Kerala bekämpfen helfen. Der Käfer mit dem lateinischen Namen Kyrtobagus salviniae hat sich nach Untersuchungen der landwirtschaftlichen Universität von Kerala' als äußerst gefräßig erwiesen und räumt unter dem wildwuchernden Kraut stark auf, Kulturpflanzen dagegen läßt er unberührt ...

  • Handschriftenleser

    Selbst unleserliche Handschriften soll der von Moskauer Wissenschaftlern geschaffene Computer „Okrus*1 entziffern können. Das Gerät analysiert Schriftzeichen nach Verlaufstendenzen einzelner Striche. Die gewonnenen Signale werden in elektrische umgewandelt und mit Hilfe des Computers ausgewertet. Daraufhin erscheint auf dem Bildschirm der jeweils entzifferte Buchstabe in Druckform ...

  • Katalysatoren

    In der Abteilung Metollkatalysatoren des Zentrglinstituts für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR werden in Zusammenarbeit mit dem Kombinat Chemieanlagenbau Leipzig/ Grimma gezielte Grundlagenuntersuchungen für eine Katalysatorenentwicklung vorgenommen. Sie dienen dem Zweck, das aus der heimischen Braunkohle gewonnene Synthesegas in ökonomisch wertvolle Chemieprodukte umzuwandeln ...

Seite 13
  • Zum Kaiser gekrönt und gesalbt

    Warum König Otto I. sich im Jahre 962 in Rom aufhielt / Von Dr. Horst W • r n i c k •

    Es war ein erhebender Augenblick für König Otto I. aus sächsischem Geschlecht, als er am 2. Februar 982 von Papst Johannes XII. zum Kaiser gekrönt und gesalbt wurde. Der Beifall des römischen Adels und der anwesenden Geistlichen begleitete die Zeremonie in der Peterskirche zu Rom. Lang gehegte Hoffnungen gingen in Erfüllung ...

  • Ein „Englishman" in der Neuen Welt

    Thomas Paine - Vorkämpfer der Unabhängigkeit Amerikas / Von Charles E. Scu rr•!I

    In den Januartagen 1776 erscheint in Philadelphia eine anonyme Flugschrift mit dem Titel „Common Sense" (Gesunder Mex\- schenverstand). Wie kaum eine zweite jener Zeit bewegte und erregte sie die Men- Thomas Paine sehen. Auf 47 (1737 bis 1809) Seiten wird in einfacher, gefühlsbetonter Sprache, mit leidenschaftlicher, ...

  • Postalisches

    Gin Bekannter teilte mir erregt mit, er halbe eine Hiobspost erhalten. Seine Freundin habe ihm nämlich geschrieben, daß sie nicht, wi« ausgemacht, am iDienstag, sondern erst am Sonnabend mit ihm zusammentreffen könne. »Das ist doch keine Hiobspost", warf 'ich ein und schilderte ihm, was der legendäre Hiob für Mitteilungen empfing: daß seine Herden geraubt und seine Ackerknechte erschlagen waren; daß ein zusammenstürzendes Haus alle seine Söhne und Töchter unter »ich begraben hatte usw ...

  • Prof. Roesler lehrte in Rostock

    Während seines kürzlidien Aufenthaltes in der DDR erinnerte der japanische Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone in einem Toast an den Rostocker Professor Friedrich Hermann Roesler, der Ende des vorigen Jahrhunderts 15 Jahre lang als ■erater der japanischen Regierung verdienstvoll tätig war. Er habe unter anderem das japanische Handelsrecht verfaßt, dafür Sorge getragen, daß die Verträge mit den damaligen Großmächten überarbeitet wurden und beim Entwurf der Meiji- Verfassung mitgewirkt ...

  • IVochenchronik

    30. Januar 1947: Otto Brosowski, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer, an den Folgen seiner Haft während der Naziieit verstorben. Der am 6. Dezember 1885 in Gerbstedt, (heute Bezirk Halle) geborene Bergmann gehörte 1921 zu den Mitbegründern der KPD-Orbgruppe in seiner Heimatstadt. Im April 1929 nahm er auf dem alten Turnplatz in Gerbstedt die rote Fahne von Kriwoi Rog als Freundschaftsgeschenk ukrainischer Kumpel entgegen ...

  • Antifaschisten geeint als Freiwillige der Freiheit

    Insgesamt vier Internationale Brigaden waren an den Rio Jarama beordert worden. Neben der XII. waren die XL, die XIV. und die gerade in Albacete aufgestellte XV. Brigade in die Front der spanischen Bataillone eingereiht worden. Die militärische Führung schätzte ihren hohen Ausbildungsstand, den Mut und das Bewußtsein der Internationalisten ...

  • Das bestellte Gedeck im „Molinero" blieb unbenutzt

    Seit Oktober 1936 rannten Francos Putschisten gegen die spanische Hauptstadt an. Am 7. November, dem 20. Jahrestag des Roten Oktober, werde er im „Molinero" Kaffee trinken, hatte Putschistengeneral Mola im Siegesrausch verkündet. Doch weder zahlenmäßige Übermacht noch modernste Waffen aus Hitlers und Mussolinis Rüstungsschmieden konnten die Verteidiger Madrids bezwingen ...

  • Um jeden Meter, jeden Olivenhain wurde gekämpft

    kleine Industrieibetriebe und Arbeitslosigkeit, Winzerverednigungen werben mit ihren Produkten, eine Wohnungsbaugenossenschaft ist im Ort, die Rosa Luxemburg heißt Arganda ist jung. Nur wenige können sich an die Zeit erinnern, in der hier um jeden Meter, jeden Olivenhain gekämpft wurde, in der Bajonettangriffe bis in die Straßen der Stadt vordrangen und Bomber der Condor- Legion ihre tödliche Fracht abluden ...

  • Mit Mut und Gewehren hielten sie am Rio Jarama stand

    Vor 50 Jahren zerschlugen spanische Patrioten und Interbrigadisten Francos Offensive

    Von Rene Heilig Bis Arganda__ gut zwanzig Minuten mit dem Auto, hatte man uns in Madrid gesagt. Die Stadt sei nicht zu verfehlen, die Straße führe direkt daran vorbei. Einige Kilometer zuvor müsse auch die Brücke sein, die wir suchten. Die Straße sei neu und ihre Streckenführung mit der vor fünf Jahrzehnten so heiß umkämpften Verbindung Madrid—Valencia nicht identisch ...

  • Heimatkalender in Cottbus erschienen

    Beitrag« zur Stadtentwicklung

    Nach 30 Jahren ist wieder ein „Cottbuser Heimatkalender" erschienen. Das vom Rat der Stadt und der Kreisleitung des Kulturbundes herausgegebene Heft im A 5-Format leitet ein Beitrag von Oberbürgermeister Erhard Müller über die jüngste Entwicklung der Großstadt ein. Der 70. Jahrestag der Oktoberrevolution wird im Spiegel zeitgenössischer Veröffentlichungen gewürdigt ...

  • Eine Gedenktafel zeigt: Die Kämpfer sind unvergessen

    In der Nacht zum 19. Februar 1937 begann die Gegenoffensive der Republikaner. Und der legendäre republikanische Heerführer Enrique Lister urteilte: „Die Internationalen Brigaden haben hier eine der brillantesten Seiten der Geschichte des ganzen Krieges geschrieben. Die Jarama-Schlacht hat bestätigt, daß die Republik Über 'eine reguläre Armee ver- ~füg$, die sich nicht nur zu verteidigen, sondern auch anzugreifen weiß ...

  • Geschichfskonferenzen in einer Jahresübersichf

    Berlin (ND). Insgesamt 22 Geschichtskonferenzen verzeichnet die Historiker-Gesellschaft der DDR in ihrer jetzt herausgegebenen Jahresübersicht 1987. Den Auftakt bildet Anfang Februar die Konferenz „750 Jahre Berlin", die gemeinsam mit anderen wissenschaftlichen Institutionen veranstaltet wird. Dem 70, ...

  • Bronzeplastiken im antiken Olympia entdeckt

    Athen (ADN). Eine große Zahl bronzener Kleinplastiken wurde 1986 bei Ausgrabungen im antiken Olympia entdeckt Die Archäologen stießen zudem auf Reste von Feuerstellen und Tierknochen aus dem frühen 7. Jahrhundert v. u. Z. Die Funde lassen darauf schließen, daß dieses Areal den Besuchern der Olympischen Spiele als Lager- und Kochplatz gedient hat ...

Seite 14
  • Analytiker und zugleich auch Satiriker

    Der Name des in der BRD lebenden Schriftstellers Bernt En^ gelmann (geboren 1921) steht seit Jahrzehnten für eine antifaschistisch-demokratische, friedensstärkende Literatur und Publizistik. Die Erfahrung des Faschismus — in jungen Jahren war er selbst Verfolgter, Mißhandelter und Todgeweihter - hat den Autor für aktuelles gesellschaftliches Geschehen sehr feinfühlig gemacht ...

  • aus DDR-Verlagen

    Eine Auswahl Gesellschaftswissenschaften

    Dietz Verlas Berlin Redaktionskollegtum, Leitung Karl Heinz Jahnke: Partei und Jugend. Dokumente marxistischleninistischer Jugendpolitik. Hrsg.: Zentralrat der Freien Deutschen Jugend / Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED. 2., Überarb, und erweiterte Aufl. 963 S., Leinen, 21 Mark. Uioe Körner: Vom Sinn und Wert menschlichen Lebens ...

  • Ihre Liebe und Fürsorge galt den jungen Menschen

    Dem deutschen Leser ist Nadeshda Krupskaja in erster Linie durch ihre „Erinnerungen an Lenin" -vertraut. Schon dieses Buch, neben John Reeds „Zehn Tage, die die Welt erschütterten" die wohl wichtigste Darstellung von Werden und Verlauf des Roten Oktober, würde hinreichen, der Verfasserin einen hervorragenden Platz in der Geschichte de* KPdSU zu sichern ...

  • bitBtäteWüber Berlin

    Günstig gelegen -^ eine der gesündesten Städte

    Johann Daniel Friedrich Rumpf (1766-1838), Königlich-Preußischer Hofrath, seines Zeichens, verfaßte zu Beginn des 19. Jahrhunderts einen Fremdenführer durch Berlin. Darin heißt es beispielsweise: Berlin liegt in einer Ebene an den beiden Ufern der Spree... zwischen 123 und 127 Fuß über dem Spiegel der Ostsee ...

  • Ein Pionier der Luftfahrtentwicklung

    Günter Schmitt: Hugo Junkers und seine Flugzeuge, transpress, VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1986. 224 S., 327 Bilder, 23 Tabellen, Leinen, 48 Mark. Hugo Junkers war zweifellos ein Techniker und Erfinder von internationalem Format. Die von ihm u. a. • entwickelten Gasdurchlauferhitzer und Gasheizungen gehören heute zur Ausstattung zahlreicher Wohnstätten ...

  • Soziale Wirklichkeit vor märchenhafter Kulisse

    Fast muten die Geschichten an, als seien sie aus Tausendundeiner Nacht: unendliche Sonne über der Wüste, der Wind in den Zypressenhainen vor der Stadt. Dennoch geht es dem Autor Reinhard Delau um die soziale Wirklichkeit, um Menschen im heutigen Afrika; Er hat sich selbst längere Zeit in verschiedenen nordafrikanischen Ländern aufgehalten ...

  • Suche nach dem Bernsteinzimmer

    Paul Enke: Bernstemzimmer- Report. Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1986. 248 S., brosch., 14,80 M.

    1717 übermittelte Friedrich Wilhelm I., der als „Soldatenkönig" bekannte preußische Potentat, dem russischen Zaren Peter I. im Zuge von Bündnisbemühungen ein Geschenk: das inzwischen weltberühmte Bernsteinzimmer. Diese kostbare, barock gestaltete Wandverkleidung aus dem „Gold der Ostsee" fand — nach mehreren Zwischenstationen — ihren Platz im Katharinenpalast nahe Petersburg ...

  • Kulturarbeit im Dorf und in der Kleinstadt

    Autorenkollektiv, Leitung Lothar Parade: Kulturarbeit konkret. Zu Fragen des geistig-kulturellen Lebens im Territorium. Dietz Verlag Berlin, 1986. 224 S., brosch., 7,50 Mark. Konzerthäuser, Theater, Universitäten und Hochschulen sowie Museen beeinflussen entscheidend das geistig-kulturelle Leben unserer Städte ...

  • Mit ein bis vier PS über die Straßen

    Karlheinz Gieß: Rosse, Reiter, Fuhrwerksleut'. Das Pferd im Transportwesen. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1986. 144 S., 181 Abb., 8 Tabellen, zelloph. Pappband, 24,80 Mark. Vor rund 7000 Jahren begann der Mensch, sich das wilde Pferd gefügig zu machen. Davon geht Karlheinz Gieß aus ...

  • Wie man sich begegnet

    Humor muß man mitbringen, wenn man das Büchlein von Hans Frosch lesen will. Denn heiter geht der Autor an ein durchaus ernst zu nehmendes Thema heran. Er gibt eine Menge zu denken auf — vielleicht gerade deshalb, weil er uns darüber lächeln läßt. Die Lösungen muß jeder selbst finden. Gute Unterhaltung! (Höflichkeit ist Herzenssache ...

  • Bärbel Steinberg (Text) I Detlev Steinberg (Fotos): Unser Kind

    wird geboren. 104 S., 55 Bilder, Trinen, lfi.20 Mark. VEB Verlag Technik Berlin Werner Degner: Rationeller Energieeinsatz in der Teilfertigung. Reihe Betriebspraxis. 152 S., 36 Bilder, 26 Tafeln, brosch., 14 Mark. Verlag Volk und Gesundheit Berlin Waldemar Bruns I Ilse Schilling I Renate Mallin: Ernährung für Zuckerkranke ...

  • Naturwissenschalten/Technik

    VEB Fotokinoverlag Leipzig Jürgen Ristow: Vom Geisterbild zum Breitwandfilm. Aus der Geschichte der Filmtechriik. 148 S., 200 Bilder, davon 37 färb., v. Jürgen Karpinski, 59 Zeichn. v. Werner-Hans Schlegel, Leinen, 45 Mark. Verlas für die Frau Leipzig

  • Aus dem Samland stammt diese Pferdeskulptur aus Bernstein (2000-1600 v. u. Z.)

    Schleppe wegschleifen konnte, aber sie leiteten eine rasante Entwicklung ein. Nicht nur technische Probleme mußten bewältigt werden, sondern man mußte auch lernen, sich das Tier Untertan zu machen, zu lenken und da-

Seite 15
  • Der Physiker Niels Bohr und seine Fußballaufbahn

    Bruder Harald stand 1908 in Dänemarks Olympiaauswahl

    Von Klaus Ullrich Die etwas ungewöhnliche Frage unseres Lesers Dr. Harald Berger, ob es zutrifft, daß der berühmte dänische Physiker Niels Bohr auch ein überragender Fußballspieler seines Landes war, erschien uns mehr als eine „Auskunft" wert. Das Verhältnis berühmter Wissenschaftler und Künstler zum Sport zu untersuchen ist immer wieder reizvoll ...

  • Kurzbahn-Europarekord zum Auftakt in Paris

    Der Schweizer Etienne Dagon erzielte am Freitagabend beim Auftakt internationalerSchwimmwettbewerbe in Boulogne-Billancourt, einem Vorort von Paris, mit 2:11,44 min über 200 m Brust einen neuen Europarekord für 25- m-Bahnen. Er blieb 1,33 s unter der bisherigen Bestzeit von Robertas Shulpa (UdSSR) aus dem Jahre 1981 ...

  • Torrn • Punkt» • Mmtmr m Sekmnden

    VOLLEYBAU

    Halbfinal-Hinspiele um die DDR- Meisterschaft der Frauen: um Platz 1 bis 4: SC Dynamo Berlin II-SC Dynamo Berlin I (Titelverteidiger) 0:3 (-2, -5, -8), TSC Berlin-SC Traktor Schwerin 0:3 (-8, -13, -8), um Platz 5 bis 8: SC Leipzig-WBK Berlin 3:0 (13, 4, 8), Fortschritt Schwerin—BSG Fernsehen Berlin 0:3 (-13, -8, -13) ...

  • Schwimm-Weltklasse im Pokalkampf in Berlin

    22 Länder beim NOK-Schwimmfest am 3. und 4. Februar

    Von Wolf gang Richter Im Jahre 1954 wurde das Schwimmen um die Pokale des Nationalen Olympischen Komitees der DDR aus der Taufe gehoben. Anfangs erhielten die besten Mannschaften die Trophäe — es ging darum, die Basis des Sportschwimmens in der DDR zu verbreitern —, aber seit 1958 werden die besten Leistungen in den Einzeldisziplinen ermittelt Nur der Nebelpokal im Segeln — seit 1951 — hat eine längere Tradition als internationaler Pokalwettbewerb in der DDR aufzuweisen ...

  • Winterbahn wie stets ein Magnet

    Die Winterbahnsaison in Berlin ist zu Ende. Einmal mehr darf man feststellen: ein Triumph des Sports. Eine in Stuttgart erscheinende Zeitung — dort hatte man die Halle für das Sechstagerennen dieser Tage wieder in einen .großen Rurnmelplata verwandelt -f hatte sich unlängst, von Berlins Piste berichten lassen und die Schlagzeile gewählt: „Keine Mätzchen auf der Winterbahn!" -_ Die Rummelplätze in verräucherten Hallen werden bekanntlich damit begründet, daß Sport allein nicht mehr zieht ...

  • Schwere Aufgabe auf dem Eis von St. Foy

    Zum siebenten Male nimmt Karin Kiania am Wochenende an Sprint-iWeltmelisterschaften am Eisschnellauf teil Fünf Titel und eine Silbermedaille sdnd ihre bisherige Bilanz, die einmalig in der Welt ist. Doch auf der Kunsteisbahn von St. Foy, Vorort der kanadischen Stadt Qüebeic,' wird es schwerer für sie, ihren Titel zu verteidigen, als je zuvor ...

  • Briesenick und Auerswald siegten in Sindelf ingen

    Zwei DDR-Erfolge gab es am Freitagabend bei einem internationalen Hallen-Leichtathletiksportfest in Sindelfingen (BRD). Im Kugelstoßen bezwang vor 5000 Zuschauern Ilona Briesenick (SC Dynamo Berlin) mit 20,19 m die Magdeburgerin Kathrin Neimke, die erstmals über 20 m kam (20,09 m), und Olympiasiegerin Claudia Losch (BRD/ 19,95 m) ...

  • DDR-Fußballer beim Nehru-Goldcup 1:2

    In ihrem letzten Vorrundenspiel im Fußballturnier um den Nehru-Goldcup in Calicut (Indien) erlitt die DDR-Olympiaauswahl am Freitag gegen Syrien eine 1:2 (1:1)-Niederlage. Mit 3:3 Punkten muß die DDR-Auswahl nun das Ergebnis des am Sonnabend stattfindenden Spiels UdSSR (3:1 Punkte) gegen Nigeria (2:2) abwarten, das darüber entscheidet, welche beiden Mannschaften aus der Gruppe A das Halbfinale erreichen ...

  • Europameister stellen sieh als Karikaturisten vor

    Auf der 2. Berliner Bezirksausstellung „Kunst und Sport im Dialog." im Haus der Jungen Talente stellen sich mit der Kugelstoßerin Heidi Krieger und dem Segler Thomas Fladi auch zwei Europameister als Karikaturisten vor. Heidi Krieger nimmt die Volleyballer und Thomas Fladi den Stabhochsprung aufs Korn ...

Seite 16
  • Kombination

    Waagerecht: (Kreuzworträtsel) 1. Isolation. bei Infektionsverdacht, 2. Feinschlosser, 3. Planetoid, 4. Zuchttier, 5. Nahrung für Tiere, 6. Anlage zur Gewinnung von Kernenergie, 7. Berg im Osten der Türkei, 8. Bein von Haarwild und Hund, 9. Singvogel, 10. Verkaufseinrichtung auf Märkten, 11. Anlage zur Reparatur von Schiffen, 12 ...

  • Kassenarzt im Berliner Osten

    Im Herbst 1925 erklang seine Stimme im Berliner Rundfunk. Er war einer der ersten Schriftsteller, der über Äther zur Literatur seiner Zeit, zur Stellung des Dichters sprach. Mit seinem für ihn so typisch listig-lustigem Lächeln zeigte er dem Redakteur bei der Vorbereitung der Sendung einen selbstgebauten Rundfunkapparat ...

  • Stadtrundfahrt mit Karbunke

    Meine Damen und Herren! Wir befinden uns jetzt Unter den Linden. Die weltberühmte Berliner Straße ist 1390 Meter lang und 60 Meter breit. Den Auftakt ihrer repräsentativen Bebauung bildet das Zeughaus. Der Entwurf der Skulpturen stammt von Andreas Schlüter. Er baute auch die Oper. Hinter der Knobelsdorffwadie, dem Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus, befindet sich die frühere Singakademie, die ein Freund Goethes, Adalbert von Chamisso, leitete ...

  • Verwandte und Verschwägerte

    Die folgenden paarweise aufgeführten Persönlichkeiten waren miteinander verwandt. Wir nennen sie hier nur mit ihren Vornamen. Bestimmen Sie ihre Familiennamen und das Verwandtschaftsverhältnis, in dem die zuerst genannte Persönlichkeit jeweils zur zweiten stand. 1. Johann Sebastian wurde in Eisenach geboren und starb in Leipzig; Johann Christian wurde in Leipzig geboren und starb in London ...

  • Fragen—Lösungen—Probleme

    Taschenrechnerspiele Zum „Spiel mit dem Taschenrechner" auf unserer Knobelseite vom 29./30. November 1986 wiesen mehrere Leser mit Recht darauf hin, daß das 20. Jahrhundert am 1. Januar 1901 beginnt und erst am 31. Dezember 2000 endet. Die Ergebnisse der gestellten Aufgaben werden von dieser Korrektur nicht berührt ...

  • Unsere MD-Preisfrage

    Familie Ströbedc fährt im Auto mit gleichmäßiger Geschwindigkeit auf einer Landstraße. Parallel zur Straße verläuft eine Hochspannungsleitung, deren Masten in regelmäßigen Abstanden stehen. Tochter Regina möchte gern wissen, wie groß der Abstand zwischen zwei Masten ist. Sie stoppt deshalb eine Minute mit ihrer Armbanduhr und stellt fest, daß sie in dieser Zeit genau eine ganzzahlige Anzahl von Mastzwischenräumen passiert haben ...

  • Buchtip

    Allen Freunden anspruchsvoller mathematischer Unterhaltungsliteratur empfehlen wir diese beiden Bände aus der Reihe „Mathematische Schülerbücherei", die zur Zeit als Nachauflagen wieder in den Buchhandel kommen. „Gelöste und ungelöste mathematische Pirobleme" behandelt überwiegend algebraische Probleme ...

  • Denksport aus der Lesernost

    Wassertropfen Klaus steht neben dem Küchenherd, dessen Platte in der Mitte zur Rotglut erhitzt ist. Spielerisch läßt er einige Wassertropfen auf den glühenden Teil und auch auf den am Rande liegenden weniger erhitzten Teil fallen. An welcher der beiden Stellen erfolgt die Verdampfung schneller? Scharfsichtig Herr S ...

  • Straßen und Plätze Siiherer mit Schmehhut

    ER AR NL | IN ur|gp LE PL AU XE SE AN| DE TZ SP FR LL R0 LU Geschütteltes:

    1. BANOHAUT, 2. GABHÜNENGRAB, 3. SKARBA, 4. TRIBMESSEREBBE, 5. SANHEISZBRATEN, 6. LUCHS- HARFE, 7. FREGENSEMBLE, 8. BETGEIER, 9. REINDRAHT, 10. RUNKZEUG, 11. PUNGPULK, 12. DAAL, 13. KLANG- FRASWATTE, 14. LILAEINSCHALTGANG, 15. FLITTER- ULF, 16. KOMICK, 17. WOHMSTICKS, 18. BASZNEERNEST, 19. RANGSNISCHE, 20 ...

  • Das sind die Gewinner!

    Auf unsere Preisfrage vom 20721. Dezember 1986 sind 1596 Zuschriften eingegangen, davon 1470 richtige Lösungen. Die Gewinner: 1. Preis (75 Mark): Karina Schreiber, Stendal 5, 3500 2. Preis (50 Mark): Familie Villain, Fürstenwalde, 1240 3. Preis (30 Mark): Armin Kraudelt, Bitterfeld, 4400. Die Preise der Aufgabe ...

  • ALLES - GUTE - FÜR

    19 8 7 fanden mehrere Leser noch weitere Lösungen. 10046-7234-825 = 1987 12246-9874-385 = 1987. Läßt man für A auch den Wert Null zu (was ja nicht ausdrücklich ausgeschlossen war), gibt es, wie Dietmar Huth aus Leipzig nachwies, sogar hoch 22 weitere Lösungen wie zum Beispiel 06612-3751-874 = 1987.

  • Wie groß ist der Mastabstand?

    Als Preise setzen wir aus: 1. Preis: 75 Mark 2. Preis: 50 Mark 3. Preis: 30 Mark Die Auflösung veröffentlichen wir in der Ausgabe vom 7./8. Februar. Die Gewinner werden mit der nächsten ND-Preisfrage bekanntgegeben. Einsendeschluß ist der 6. Februar (Datum des Poststempels).

  • Unsere Schachaufgabe

    Martin Gohn „Tidskrift för Schade" 1923 4. Preis

    Matt in drei Zügen Für einen Dreizüger eine nicht allzu schwierige Aufgabe, bei der es darauf ankommt, dem Bg6 günstige Bedingungen für seinen Auftritt zu schaffen. Wenn das gelingt, kommt der Kleine ganz groß raus. Auflösungen am Montag

  • Zahlenspaß

    Setzen sie an Stelle der Buchstaben Ziffern so ein, daß die Berechnungen richtige Ergebnisse liefern. Gleiche Buchstaben stehen für gleiche Ziffern, unterschiedliche Buchstaben für unterschiedliche Ziffern. AB : B = C — : x B — D = C

  • SE MB KA SC LA

    Legen Sie die abgebildeten 29 Dominosteine mit den entsprechenden Aufschriften so zu einer Dominokette aneinander, daß acht aufeinanderfolgende Namen von Berliner Straßen bzw. Plätzen zu lesen sind Dr. Roland Mildner

  • AE — A = FC

    Visitenkarten In den beiden Visitenkarten sind die Berufe ihrer Inhaber verborgen. Schütteln Sie die Buchstaben durcheinander und ordnen Sie sie neu, um die Tätigkeit der jeweiligen Kartenbesitzerin zu ermitteln.

Seite
Enges Zusammenwirken von Bauern und Wissenschaftlern Claus Dümde und Joachim Sonnenberg Erich Honecker empfing Sekretär des ZK der KPTscb Beziehungen DDR—Frankreich von Friedensstreben getragen DDR-Delegation in Wien Abrüstungsvorschläge Bewegende Trauerfeier für verunglückte Bergleute Südafrika ist schuld am Tod von täglich Hunderten Kindern en unterstützt die Sechs-Staaten-Initiative Harilaos Florakis in Berlin herzlich verabschiedet Stauffenbergs Mörder erhält Rente nachgezahlt Rom: Ein Bronzepferd erwies sich als antik Luftwaffe El Salvadors bombardierte Dorf General Motors entläßt erneut 3000 Arbeiter Verzicht auf Tests Kurm berichiei
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen