21. Nov.

Ausgabe vom 15.01.1987

Seite 1
  • Erich Honecker verabschiedete japanischen Ministerpräsidenten

    Dank für die Gastfreundschaft / Militärisches Zeremoniell auf dem Flughafen Schönefeld Bürger unterstrichen auf Transparenten Willen zu guter Zusammenarbeit beider Staaten Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Dr. Klaus Steiniger

    Berlin. Der Ministerpräsident Japans, Yasuhiro Nakasone, beendete am Mittwochvormittaf seinen dreitägigen offiziellen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik. Er und seine Gattin Tsutako Nakasone wurden auf dem Flurhafen Berlin-Schönefeld vom Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erleb Honecker, und weiteren Mitgliedern der Partei- und Staatsffihrung herzlich verabschiedet ...

  • Störungen in der Wärme- und Stromversorgung

    Die bestehende Wetterwarnung — Katastrophenverhütung — wurde durch die Zentrale Wetterdienststelle Potsdam für alle Bezirke verlängert, da die Tagestemperaturen am Mittwoch zwischen minus 18 Grad bis minus 12 Grad Celsius lagen. Aufgehoben werden konnten im Verlauf des Dienstags die für den Bezirk Rostock bestehende Unwetterwarnung — Katastrophenverhütung — sowie die Hochwasserwarnung für die Küste der DDR ...

  • Honecker und Nakasone für friedensfördernden politischen Dialog

    Moskau (ADN). Im Schutz und in der Festigung des Friedens sehe die DDR die wichtigste Aufgabe dieser Zeit, stellt die „Prawda" in ihrem Bericht über die Gespräche zwischen Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone fest. Der höchste Repräsentant der DDR habe sich nachdrücklich dafür ausgesprochen, daß sich die ...

  • DDR und Japan wollen den Dialog Ost-West fördern

    Peking (ADN). Die führenden Repräsentanten der DDR und Japans hätten vereinbart, den Ost-West-Dialog sowie die bilateralen politischen und ökonomischen Beziehungen zwischen ihren Staaten zu fördern, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Hsinhua. Erich Honecker habe in den Gesprächen mit Yasuhiro Nakasone betont, daß in der gegenwärtigen angespannten internationalen Lage der politische Dialog ein unersetzliches Instrument verantwortungsbewußter Politik sei ...

  • Explosion im des Blocks 13 in Boxberg

    Cottbus (ADN). Zu einer Explosion mit Brandfolge kam es am Mittwochvormittag im-Maschinenraum des Blocks 13 im Kraftwerk Boxberg. Dabei erlitten zwei Werktätige Verletzungen. Sie erhielten sofortige ärztliche Hilfe. Den sofort eingreifenden Feuerwehren gelang es, den Brand bis gegen 15.00 Uhr zu löschen ...

  • Ortlich bis zu minus 30 Grad / Zügige Arbeit zur Beseitigung von Schäden / Umfassender Einsatz der Nationalen Volksarmee und der Volkspolizeibereitschaften / Güterbahnhöfe sind aufnähme- und arbeitsfähig / Kinder und ältere Bürger erfahren besonder

    Berlin (ADN). In der Nacht zum Mittwoch verschärfte sich der Frost in der DDR weiter. Die Temperaturen,sanken von minus 10 bis minus 17 Grad Celsius am Dienstag auf minus 18 bis minus 25 Grad, wobei örtlich in Kamenz minus 30 Grad, in Leipzig minus 28 Grad und in Schönefeld minus 25 Grad erreicht wurden ...

  • Eisenbahn- und Straßenverkehr weiterhin behindert

    Im Umspannwerk Gröba/Riesa kam es durch technische Ursachen am Dienstagabend zu einem Spannungsausfall für 2800 Abnehmer. Die Reparaturarbeiten waren Mittwoch früh abgeschlossen. Nahezu 21 000 Eisenbahner und ihre Helfer sind im Einsatz, um (Fortsetzung auf Seite 3)

  • Nakasone-Besuch findet in der Welt starke Beachtung

    Massenmedien berichten umfassend über die Gespräche in Berlin

    Berlin (ADN). Internationale Nachrichtenagenturen, Presse, Rundfunk und Fernsehen in zahlreichen Ländern gehen um-' fassend auf den Besuch Premier Nakasones in der DDR ein.

Seite 2
  • Generalsekretär der KP Spaniens bei Zinnerz-Kumpeln von Altenberg

    Gerardo Iglesias überbrachte freundschaftliche Grüße der spanischen Bruderpartei

    Von unseren Berichterstattern Reiner Oschmann und Gisela Kopte Am dritten Tag ihres offiziellen Besuches in der DDR traf die von Generalsekretär Gerardo Iglesias geleitete Delegation der Kommunistischen Partei Spaniens am Mittwoch zu freundschaftlichen Begegnungen mit Werktätigen im VEB Zinnerz Altenberg zusammen ...

  • Beitrag zu internationaler Sicherheit

    Belgrad (ADN). Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone haben die Hoffnung geäußert, schreibt die jugoslawische Nachrichtenagentur Tanjug, daß ihre offiziellen Gespräche dazu beitragen, die bilaterale Zusammenarbeit sowie die internationale Sicherheit und das Einvernehmen zu fördern. Das DDR-Staatsoberhaupt brachte seine Befriedigung über die bisherige wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Japan zum Ausdruck und wies auf Möglichkeiten für ihren Ausbau hin ...

  • Breiter Widerhall in Japan

    Tokio (ADN). Außerordentlich breiten Widerhall in den japanischen Massenmedien fand auch am Mittwoch der offizielle Besuch von Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone in der DDR. Alle führenden Zeitungen sowie Rundfunk, Fernsehen und die Nachrichtenagentur Kyodo stellten die Gespräche zwischen dem Generalsekretär ...

  • Treffen mit Vorsitzenden christlichen Arbeitskreises

    Botschaft und Erklärung für Abrüstung übergeben

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen bei der Regierung der DDR, Klaus Gysi, empfing am Mittwoch in Berlin den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der DDR (AGCK), Kirchenpräsident Eberhard Natho, und deren Sekretär, Pastor Martin Lange. Die kirchlichen Repräsentanten übergaben Staatssekretär Gysi ein§ von der 9 ...

  • Gedenkkolloquium für Pastor er in Berlin

    Festliche Veranstaltung in der Friedrichstadtkirche

    Berlin (ADN). Ein Gedenkkolloquium zum 95. Geburtstag von Pastor D. Martin Niemöller fand am Mittwoch in Berlin statt. Die festliche Veranstaltung in der Französischen Friedrichstadtkirche, zu der die Sektion Theologie der Humboldt-Universität geladen hatte, war dem Thema „Widerstand und Friedenskampf in Gemeinde und Ökumene" gewidmet ...

  • Weiterer Ausbau der bilateralen Beziehungen

    London (ADN). Die britische Nachrichtenagentur Reuter geht in ihrer Berichterstattung auf die Feststellung Erich Honeckers ein, es könne mit Fug und Recht gesägt wenden, dalT Solide Fundamente geschaffen wurden für eine gedeihliche Ausgestaltung der Zusammenarbeit zum Nutzen beider Völker und Staaten, im Interesse der Gesundung der weltpolitischen Lage und des Weltfriedens ...

  • Fruchtbare Entwicklung der Zusammenarbeit

    Warschau (ADN). Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone konnten im Verlauf ihrer Gespräche in Berlin eine besonders fruchtbare Entwicklung der gegenseitigen Zusammenarbeit in Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Kultur konstatieren, schreibt die polnische Zeitung „Trybuna Ludu". Beide Staatsmänner bekundeten ihre Bereitschaft zum weiteren Ausbau dieser Beziehungen ...

  • Nakasone für kontrolliertes Atomtestverbot

    Berlin (West) (ADN). Der in Berlin (West) erscheinende „Tagesspiegel" verweist darauf, daß die politischen Beziehungen zwischen der DDR und Japan frei von Interessenkonflikten sind. Bei ihren Gesprächen hätten Erich Honecker und Yasuhiro Nakasone den Willen bekräftigt, die Beziehungen zwischen beiden Ländern im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich auszubauen ...

  • Nalcasone-Besuch findet in der Welt starke Beachtung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Nakasone habe Honeckers Auffassung zugestimmt, daß der politische Dialog für die Erhaltung des Weltfriedens und der Entspannung notwendig sei, stellt Hsinhua heraus. Der Gast habe betont, es sei sehr wichtig, den Dialog zwischen Staaten mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen dauerhaft zu führen und konkrete Resultate zu erzielen ...

  • Städtepartnerschaft iwischen Cottbus und Saarbrücken

    Vertrag wird Abgeordneten zur Billigung vorgelegt

    Saarbrücken (ADN): Zwischen der DDR-Bezirksstadt Cottbus und der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken wird in den kommenden Wochen ein Vertrag über eine Städtepartnerschaft unterzeichnet. Das wurde bei dem dreitägigen Besuch einer Delegation aus Cottbus unter Leitung von Oberbürgermeister Erhard Müller in Saarbrücken vereinbart ...

  • Besuch im Ost-West-Dialog eingebettet

    Hamburg (ADN). Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone und Staats- und Parteichef Erich Honecker haben in ihren Gesprächen den Willen zum Ausbau der Beziehungen zwischen Japan und der DDR im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich im Interesse einer gedeihlichen Zusammenarbeit geäußert, berichtet DPA, Nachrichtenagentur in der BRD ...

  • WeitereKreiskonferenzen der YdgB beriefen

    Oschatz (ND). Die VdgB-Mitglieder des Kreises Oschatz stellten sich auf ihrer Kreisdelegiertenkonferenz am Mittwoch, an der Volkskammerabgeordneter Siegfried Burkhardt Vorsitzender des Bezirksvorstandes Leipzig, teilnahm, hohe Ziele im Wettbewerb zum Bauernkongreß. Die Bauern wollen 1987 vom Hektar 60 dt Getreide, 300 dt Kartoffeln und 400 dt Zuckerrüben ernten ...

  • Gespräche tragen zu Vertrauen in der Welt bei

    Madrid (ADN). Die spanische Agentur EFE zitiert die Feststellung Nakasones, daß die Hoffnung auf den Weltfrieden und das Gedeihen der Menschheit in beiden Ländern ungeachtet der unterschiedlichen Gesellschaftsordnung gleich ist. Der Regierungschef habe erklärt, in Japan verfolge man die dynamische Entwicklung der DDR mit äußerstem Interesse und schätze sie hoch ein ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Hannelore Sonntag Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Hannelore Sonntag in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .In leitenden Funktionen der Industrie, vor allem in Deiner langjährigen Tätigkeit als Mitarbeiter und Sektorenleiter im zentralen Parteiapparat erwarbst Du Dir Anerkennung bei der Durchsetzung der Parteibeschlüsse auf dem Gebiet der Volkswirtschaft ...

  • ungarische AdW ehrte DDR-Wissenschaftler

    Berlin (ADN). An hervorragende DDR-Wissenschaftler wurde am Mittwoch in Berlin die Ehrenmitgliedschaft in der Akademie der Wissenschaften der Ungarischen Volksrepublik verliehen. Die Auszeichnung erhielten Prof. Dr. Georg Schönmuth, Leiter des Wissenschaftsbereiches Tierzüchtung und Haustiergenetik an der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof ...

  • Vielfältiges Programm des FDJ-Reisebüros 1987

    Berlin (ND). Über 2,1 Millionen; Mädchen und Jungen aus unserer Republik und dem Ausland, 100 000 mehr als im Vorjahr, können 1987 am Programm des Reisebüros der FDJ „Jugendtourist" teilnehmen. Darüber informierte am Mittwoch bei einem" Pressegespräch in Berlin Bernd Heider, 1. Stellvertreter des Generaldirektors von „Jugendtourist" ...

  • Botschafter gab Empfang für Gerardo Iglesias

    Hermann Axen und Werner reife folgten der Einladung Berlin (ADN). Zu Ehren des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Spaniens, Gerardo Iglesias, der sich zu einem offiziellen Besuch in der DDR aufhält, gab am Mittwochabend der Außerordentliche- und Bevollmächtigte Botschafter des Königreiches Spanien in der DDR, Alonso Alvarez de Toledo y Merry del Val, in Berlin einen Empfang ...

  • Babelsberg: Fachseminar im Oberlinhaus

    Potsdam (ADN). Der vor hundert Jahren von Diakonissen aufgenommenen Betreuung Taubblinder ist ein internationales Fachseminar gewidmet, das am Mittwoch im Oberlinhaus Potsdam-Babelsberg begann. Bei dem mehrtägigen Treffen von Pädagogen, zumeist Direktoren ähnlicher Einrichtungen aus sechs Ländern, steht die lebenspraktische Erziehung und berufliche Rehabilitation taubblinder Menschen im Mittelpunkt ...

  • Hohe Einschätzung für dynamische DDR-Entwicklung

    Mexiko-Stadt (ADN). Der Partei- und Staatschef der DDR, Erich Honecker, äußerte die Überzeugung, daß sein Meinungsaustausch mit dem japanischen Politiker zu mehr Sicherheit und Vertrauen in der Welt beiträgt, unterstreicht die mexikanische Zeitung „El Dia". Nakasone habe erklärt, sein Besuch werde die weitere Zusammenarbeit zwischen Japan und der DDR fördern ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller. Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich. Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Gespräch Fernsehen der DDR-ZDF

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch trafen am Mittwoch in Berlin Heinz Adameck, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, und Professor Dieter Stolte, Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF), zusammen. Sie kamen überein, Verhandlungen zur Ausarbeitung einer Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen beiden Fernsehorganisationen zu beginnen ...

Seite 3
  • Nachschub rund um die Uhr für die Brennstoffbunker

    Tagebau Delitzsch-Südwest: Kumpel und Helfer Schulter an Schulter Unstr Leipziger Bezirkskorrtspondent Peter Salden informierte sich vor Ort

    Den nächsten ins Industriekraftwerk ltach Wolfen! — So wurde am Mittwoch in der Frühschicht im Tagebau Delitzsch-Südwest jedem Kohlezug operativ das Ziel zugewiesen. Rund um die Uhr geht das so. Über die ständige Verbindung zur Kohleleitstelle im Stammbetrieb des Braunkohlenkombinates Bitterfeld werden die Kumpel aller Tagebaue stets auf dem laufenden gehalten, wie die Lage bei den Abnehmern ist ...

  • Großer Einsatz zur Meisterung der ungewöhnlichen Situation

    {Fortsetzung von Seite 1)

    die Strecken und Bahnhöfe in der DDR befahrbar zu halten. Das Streckennetz der Deutschen Reichsbahn ist bis auf drei Nebenstrecken im Norden befahrbar. Infolge Schneeverwehungen konnten auch am Mittwoch keine Züge auf den Strecken Velgast— Tribsees, Velgast—Barth und auf der Schmalspurbahn Putbus— Göhren fahren ...

  • 5,5 Tage Plus in der Nettoproduktion 1986

    Dem Besuch in unserem Kombinat am 23. Mai 1986, lieber Genosse Erich Honecker, war eine große Manifestation der Zustimmung zu den Beschlüssen des XI. Parteitages der SED, er war von nachhaltiger Wirkung bei unseren Arbeitskollektiven, er hat das Vertrauensverhältnis von Partei und Werktätigen vertieft und viele neue Initiativen ausgelöst ...

  • Mit Milch tankern nachts durch Schnee und Eis

    „Komm, wir müssen los!" Rudolf Poschmann, 49 Jahre alt, beugt sich über das Lenkrad seines Milchtankers, langsam verlassen wir die Molkerei in Gadebusch. Das Ziel: die LPG Schlagsdorf im äußersten Nordwesten des Kreises. ' „Hier!" Rudolf Poschmann zeigt kurz hinter Roggendorf auf zwei Meter hohe Schneeverwehungen ...

  • Neue Feldstecher und Kameras entwickelt

    In unserem Brief an Dich vom 6. Januar 1986 hatten wir uns verpflichtet, 39 niveaubestimmende Forschungs- und Entwicklungsaufgaben, Schwerpunkte der Konsumgüterentwicklung und -Produktion, Schwerpunktkomplexe der sozialistischen Rationalisierung, entscheidende Investitionsvornaben und Vorhaben des Robotereinsatzes als Parteitagsobjekte zu verwirklichen ...

  • Vorlaufforschung für 4-Megabit-Schaltkreis

    Der erreichte Arbeitsstand macht sichtbar, daß wir uns dabei im Schrittmaß der Beschlüsse der Partei befinden. Unsere Arbeit beinhaltete als Schwerpunktaufgaben: — die Herstellung einer einheitlidien inhaltlichen Konzeption auf dem Gebiet der Höchstintegration der Mikroelektronik mit unseren sowjetischen Partnern und die verbindliche Abstimmung der beiderseits zu lösenden Aufgaben im zweiseitigen Regierungsabkommen' ...

  • Eine harte Winfernacht an der Heiltrasse Silber höhe

    Hallenser Wohngebiet wieder mit Fernwärme versorgt

    Mittwoch früh, 7.15 Uhr im Heizkraftwerk Dieselstraße der Bezirksstadt Halle: Geschafft! Erleichtert stellten die Schlosser Helmut Tatschner, Tobias Fuchs und Lutz König sowie Maschinenmeister Fred Lippoldt die Schweißgeräte ab. Reparatur beendet, meldeten sie dem diensthabenden Leiter des Kraftwerkes, das für die Versorgung eines Drittels der rund 330 000 Einwohner von Halle und Halle-Neustadt zuständig ist ...

  • Über 1000 Wohnungen an Werksangehörige

    Der Plan der Produktion neuer Erzeugnisse wurde mit 51,5 Millionen Mark überboten und damit eine Erneuerungsrate von 30 Prozent 1986 erreicht. Die Uberbietung der industriellen Warenproduktion mit dem Gütezeichen „Q" mit 64 Millionen Mark bringt die gewachsene Breite unseres Kampfes um Spitzenleistungen zum Ausdruck ...

  • Produktionsausfälle in Betrieben

    Fehlende Kalklieferungen aus den Bunawerken hatten im VEB Gasbetonwerk Parchim Produktionsausfall zur Folge. Ein Fremdkörper beschädigte die Dosieranlage der Kohlezuführung im VEB Dauermilchwerk Stendal, wodurch Kohle festfror. Heizungsstörungen behinderten auch die Produktion im Möbelkombinat Eisenberg ...

  • Hochtechnologien werden

    in kurzesfer Zeit entwickelt Alle Verpflichtungen im Parteitagsjahr eingelöst / Hochwertige Anlagen für Mikroelektronikindustrie der DDR und UdSSR geschaffen

    Lieber Genosse Erich ,Honecker! Unmittelbar nach Abschluß des Jahres 1986 möchten wir Dir berichten, daß die 69 000 Arbeiter, Wissenschaftler, Ingenieure, Außenhändler und Angestellten des Zeiss-Kombinates Wort gehalten und alle Planaufgaben und übernommenen Verpflichtungen im Parteitagsjahr, so wie wir Dir das in unserem Brief vom 6 ...

  • Seehafen nahmen Umschlag wieder auf

    Auf den Binnenwasserstraßen der DDR tritt infolge der strengen Fröste verstärkte Eisbildung auf. Die Schiffahrt ist dadurch stark behindert. Eisbrecher sind insbesondere zur Aufrechterhaltung der Versorgungstransporte für Berlin eingesetzt. Abschnitte der oberen Havel-Wasserstraße sowie der Peene wurden für den Schiffsverkehr gesperrt ...

Seite 4
  • AnregenderGastspielabend tänzerischer Kontraste

    Ballet Royal de Wallonie in der Komischen Oper

    Von Uwe Gunter Mit dem Auftritt des Ballet Royal de Wallonie am Dienstagabend in der Komischen Oper wurde eine Serie von Ballettgastspielen eröffnet die den Freunden dieser Kunst eine Fülle von interessanten Erlebnissen ver^ sprechen. Bereits der erste Abend bot anregende Tanzkunst. Das aus etwa 40 Tänzern aus elf Nationen zusammengesetzte Königliche Ballett erzielte mit zwei neueren Schöpfungen seines künstlerischen Direktors Jorge Lefebre einen schönen Publikumserfolg ...

  • Bleibende Verdienste als Lehrer des Nachwuchses

    Eine größere Auswahl seiner Arbeiten ist nun erstmals in der DDR zu sehen. Als gemeinsame Veranstaltung der Akademie der Künste der DDR und der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin werden bis zum 15. Februar im Alten Museum Plastiken, Zeichnungen und Grafiken aus allen wichtigen Schaffensphasen vorgestellt ...

  • 3. Konferenz des* Museumswesens der DDR beendet

    Einen Erfahrungsaustausch über die Aufgaben bis weit in die neunziger Jahre führten die Teilnehmer der 3. Konferenz des Museumswesens der DDR, die am Mittwoch in Leipzig zu Ende ging. Als Schwerpunkt des Wirkens der über 9000 Mitarbeiter in den 700 Museen bezeichnete Dr. Hans Müller, stellvertretender Direktor des Instituts für Museumswesen, die verstärkte Darstellung der Geschichte der DDR in allen Einrichtungen ...

  • (ADN)

    re und Außenhändler weiter ausprägen und insbesondere den Jugendforscherkollektiven und Jugendbrigaden anspruchsvolle Aufgaben übertragen. Zur Meisterung der neuen Anforderungen setzen wir unsere komplexe Bildungskonzeption bis 1990 um. So werden sich 1987 über 12 000 Werktätige auf dem Gebiet der Hoch- und Schlüsseltechnologien qualifizieren ...

  • Zwiesprache mit der Kultur der Antike

    Damit steht Seitz' Kunst in einer Tradition europäischer Plastik, in der unter anderem die Namen Adolf von Hildebrand, Auguste Rodin, dessen Zeichenkunst der Bildhauer besonders verehrte, Aristide Maillol aber auch der antike Kuros zu nennen sind. Gerade die Begegnung mit der Kunst Ägyptens und Griechenlands wurde 1934 für seine Suche nach einem eigenständigen bildhauerischen Konzept entscheidend ...

  • Die Leipziger Thomaner bereiten Geburtstag vor

    Konzerte und Symposium zum 775jährigen Bestehen

    Johann Sebastian Bachs Glückwunschkantate „Preise dein Glück, gesegnetes Sachsen" ist eines der Werke, die die Thomarier unter Leitung von Thomaskantor Prof. Hans-Joachim Rotzsch zum Auftakt der Festtage anläßlich ihres 775jährigen Bestehens im Neuen Gewandhaus singen werden. Vom 7. bis 12. März überbringen namhafte Solisten der DDR, der Dresdner Kreuzchor und der Stadtsingechor aus Halle sowie ehemalige Thomaner den Leipziger Sängern ihre Gratulation ...

  • Hochtechnologien werden in kür lest er Zeit entwickelt

    (Fortsetzung von Seite 3)

    werkschaftsaktivtagung des Kombinates am 13. Dezember 1986 das Wettbewerbsprogramm für das Jahr 1987 beschlossen. Im Mittelpunkt unserer Maßnahmen steht in Umsetzung der Beschlüsse des XI. Parteitages und der Orientierungen der 3. Tagung des Zentralkomitees die Aufgabe, Hoch- und Schlüsseltechnologien noch schneller zu entwickeln, breiter anzuwenden und effektiver als bisher zu nutzen ...

  • Ein Meister der Bildhauerkunst in großer realistischer Tradition

    Repräsentative Auswahl seines plastischen und zeichnerischen Werks Von Dr. Raimund Hoffmann

    Viele Worte über seine Arbeit hat der Bildhauer Gustav Seitz nie verloren, das lag ihm nicht und war auch nicht seine Absicht Er arbeitete intensiv und hingegeben an seinem künstlerischen Werk, darin ging er auf. „Arbeite ich", schrieb er 1927 aus Berlin, „dann bin ich glücklich, arbeite ich nicht und kann ich nicht arbeiten, dann bin ich ein unglücklicher Mensch ...

  • Im Spätwerk dominiert die Torso-Darstellung

    Berechtigt haben in der Ausstellung die plastischen Entwürfe zum Berliner „Käthe-Kollwitz- Denkmal" nebst zeichnerischer Studien, ihren besonderen Platz, ist es doch eines der gültigsten Zeugnisse sozialistischer Denkmalskunst, das in der Öffentlichkeit weithin Popularität genießt 1958 folgte Gustav ...

  • Freundschaftliches Gespräch im Kulturministerium

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen' Gespräch empfing am Mittwoch in Berlin Staatssekretär Kurt Löffler den Stellvertreter des Ministers für Kultur und Bildung der UVR György Vajda. Im Ministerium für Kultur der DDR informierte der Gast über Aufgaben und Entwicklungen in den Kunstbereichen Theater, Literatur und Film nach dem 13 ...

  • Heidrun Hegewald stellt am Fernsehturm aus

    Berlin (ADN). „Heidrun Hegewald — Malerei, Grafik und Handzeichnungen" heißt die. jüngste Präsentation im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm, die am Mittwoch in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet wurde. Als Gäste nahmen daran teil Ursula Ragwitz, Leiterin der Abteilung Kultur des ZK der SED, Dr ...

  • Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst tagte

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst beriet am Mittwoch auf einer Aktivtagung in Berlin die nächsten Aufgaben in Vorbereitung des 11. FDGB-Kongresses. Im Referat sagte Gabriele Mylius, Sekretär des Zentralvorstandes, daß die Gewerkschaftswahlen in den kulturellen und künstlerischen Einrichtungen in einem Klima schöpferischen Mitdenkens und Handelns stattgefunden haben ...

  • Premiere

    Hans-Peter Minetti während einer Probe ztt einer Doppelpremiere am Maxim Gorki Theater Berlin, die am Freitag, 18 Uhr, stattfindet. Der Künstler gestaltet Claus Hammels Poem „Dies Land — und ein anderes", das der Autor nach einer Nikaragua- Reise schrieb, und Rudi Strahls Monologstück „Probe aufs Exempel", das die fiktive Begegnung mit einem wahnwitzigen Atomphysiker beinhaltet ...

  • Galerie Frankfurt zeigt Malerei aus Österreich

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Im Festsaal der Frankfurter Galerie Junge Kunst wurde am Mittwoch eine Ausstellung aus Österreich eröffnet. Neun junge Künstler aus der Steiermark stellen expressive Malerei sowie szenenreiche Grafik vor. Einführende Worte sprach Prof. Dr. Dr. Wilfried Skreiner von der Universität Graz ...

  • Indische Miniaturen

    Fünfundzwanzig Reproduktionen nach indischen Miniaturen enthält der Band „Die sieben Gärten der Liebe", der jetzt im Verlag Mitten & Loening erschien (506 S., Leinen, 24,80 Mark). Die sieben mal sieben Geschichten, herausgegeben von Roland Beer, handeln von Treue und Leidenschaft, Begehren und Verrat, von Zauber, Trug und Weiberlist ...

  • Programme zum Zuhören und Mitmachen

    Kulturhäuser mit Angeboten für die verschiedensten Besucherinteressen

    Die über 1400 Kultur- und Klubhäuser sind beliebte Stätten sinnvoller Freizeitgestaltung. Ob Ausstellungen oder Kunstgespräche, Tanzabende oder Vorträge, Treffs in geselliger Runde oder im Volkskunstzirkel — die Angebote sind mannigfaltig und versuchen den unterschiedlichsten Interessen gerecht zu werden ...

  • Kolloquium über Keramik in der Umweltgestaltung

    Magdeburg (ADN). Ein dreitägiges Kolloquium über Keramik in der Umweltgestaltung ging am Mittwoch in Magdeburg zu Ende Es fand anläßlich der 4. Zentralen Ausstellung „Keramik in der. DDR" statt in der 282 Arbeiten von 108 Künstlern einen Überblick über die Entwicklung der künstlerischen Keramik in den vergangenen drei Jahren gaben ...

Seite 5
  • Klirrender Frost, Schnee und Eis beherrschen weiterhin das Wetter in großen Teilen Europas

    Berlin (ADN). Starker Frost und Schneefälle bestimmten auch zur Wochenmitte in vielen Ländern Europas das Wetter. Die arktische Kälte forderte erneut Todesopfer. Fast frühlingshafte Temperaturen .wurden hingegen nördlich des Polarkreises gemessen. Hamburg. Schnee und Eis behinderten am Mittwoch den Verkehr vor allem im Norden der BRD sowie in Nordrhein-West^ fialen ...

  • Ein mobilisierendes Programm

    Heute ist «in Jahr vergangen, seit die Sowjetunion allen Staaten und Völkern vorschlug, unsere Erde bis zum Ende des Jahrhunderts von allen nuklearen Massenvernichtungsmitteln zu befreien. Die begeisternde Idee, die (Michail Gorbatschow damals in seiner Fernsehrede entwikkelte, hat auf allen Kontinenten die Massen ergriffen ...

  • DDR-Minister zu Gespräch beim Präsidenten Angolas

    Hoher Stand der bilateralen Beziehungen hervorgehoben

    Luanda (ADN). Der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, empfing am Mittwoch in Luanda den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, zu einem Gespräch. Minister Heusinger übermittelte brüderliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident dos Santos ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Zum Besuch Erich Honeckers in der Volksrepublik China

    Beitrag beider Länder im Friedenskampf gewürdigt

    Peking (ADN). Die chinesische Wochenzeitschrift „China im Aufbau" widmete in ihrer Januar-Ausgabe dem offiziellen Freundschaftsbesuch Erich Honeckers in der VR China im Herbst vergangenen Jahres einen umfassenden illustrierten Beitrag. Die Zeitschrift geht auf die frühen Bande zwischen den Arbeiterbewegungen Chinas und Deutschlands und auf die traditionell guten Beziehungen zwischen der DDR und der VR China ein ...

  • Ministerpräsident Japans traf in Jugoslawien ein

    Yasuhiro Nakasone und Branko Mikulic führten Gespräche

    Belgrad (ADN). Der japanische Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone ist am Mittwoch zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Jugoslawien eingetroffen. Er folgte einer Einladung des Präsidiums der SFRJ sowie des Bundesexekutivrates der SFRJ, dessen Vorsitzender Branko Mikulid ihn auf dem Belgrader Flughafen herzlich begrüßte ...

  • Bei politischem Willen beider Seiten Abkommen erreichbar

    Treffen sozialdemokratischer Parteien Nordeuropas

    Helsinki (ADN). Ein Abkommen zwischen der UdSSR und den USA zur nuklearen Abrüstung sei bei politischem Willen beider Seiten möglich. Das erklärte der schwedische Ministerpräsident und Vorsitzende der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei des Landes, Ingvar Carlsson, am Mittwoch in Helsinki. Auf dem jährlichen ...

  • US-Konzerne entlassen Zehntausende Arbeiter

    Washington (ADN). Für Zehntausende Arbeiter in den USA begann das neue Jahr mit einer bösen Überraschung: Sie fanden statt der erwarteten Feiertagsgrüße einen blaßroten Brief ihres Unternehmens im Briefkasten — die Kündigung. Der Telefonkonzern American Telephone and Telegraph Co. gab bekannt, daß 27 400 seiner Beschäftigten bis zum Jahresende ihren Arbeitsplatz verlieren werden ...

  • Jugoslawien für Fortsetzung des Dialogs

    Belcrad (ADN). Für die Fortsetzung des weltweiten Dialogs über die brennenden Fragen der Gegenwart, vor allem über die Abrüstung auf nuklearem Gebiet, hat sich der Vorsitzende des Bundesexekutivrates der SFRJ, Branko Mikulic;, ausgesprochen. In der Zeitung „Borba" erklärte er, die ganze Welt wünsche, daß dieser Dialog zu konkreten Ergebnissen führt, zumal die USA und die UdSSR zum Ausdruck gebracht hätten, daß das in Reykjavik geführte Gespräch einen Schritt nach vorn bedeutete ...

  • Wojciech beendete

    Jaruzelski offiziellen Besuch in Italien

    Rom (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen und Erste Sekretär des ZK der PVAP, Wojciech Jaruzelski, hat am Mittwoch seinen dreitägigen offiziellen Besuch in Italien beendet. Auf einer Pressekonferenz äußerte er sich befriedigt über Verlauf und Ergebnisse der mit Ministerpräsident Bettino Craxi geführten Gespräche ...

  • BRD-Landtagsabgeordneter verurteilt Berufsverbote

    Hannover (ADN). Das seit 1985 währende Berufsverbot gegen die 38jährige Sonderschullehrerin Elisabeth Welvers ist vom niedersächsischen Landtagsabgeordneten der Grünen Jürgen Trittin scharf kritisiert worden. Im hannoverschen Landtag erklärte der rechtspolitische Sprecher seiner Fraktion: „Es ist ein Unding, wenn gegen eine Frau auf Grund ihres Engagements in der Frauenbewegung und der vermuteten Mitgliedschaft in der DKP ein Berufsverbot verhängt wird ...

  • Stopp des nuklearen Wettrüstens möglich

    Athen (ADN). Das sowjetische Moratorium für nukleare Explosionen zeigt in der Praxis, daß ein Stopp der Kerntests möglich ist, erklärte der griechische Ministerpräsident Andreas Papanr dreou in einem Presseinterview. Die Initiativen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR für Kontrollmaßnahmen hinsichtlich des Moratoriums bewertete er positiv ...

  • USA-Politiker und Militärs reisen in die UdSSR

    Washington (ADN). Eine Gruppe von ehemaligen hochrangigen USA-Politikern und Militärs vom New-Yorker Rat für Auswärtige Beziehungen wird Anfang Februar in die Sowjetunion reisen. Während ihres Aufenthaltes vom 2. bis 6. Februar werden sie unten anderem Gespräche über Rüstungskontrolle und die Beziehungen zwischen beiden Ländern führen ...

  • Botschafter Kolumbiens außer Lebensgefahr

    Budapest (ADN). Der Botschafter der Republik Kolumbien in der UVR, Enrique Parejo Gonzales, befindet sich außer Lebensgefahr, meldete MTI am Mittwoch. Der südamerikanische Diplomat war am Vortage in der Nähe seiner Residenz in Budapest von einem unbekannten Täter mit vier Pistolenschüssen schwer verletzt worden ...

  • Überfüllte Asyle sind letzte Zuflucht

    Obdachlose in Berlin (West) suchen Schutz vor der Kälte

    Berlin (West) (ADN). Großes Gedränge herrscht in diesen Tagen jeden Abend im Ubernachtungsheim Franklinstraße 28 im Bezirk Charlottenburg von Berlin (West). Männer und Frauen in abgerissener Kleidung, ihre Habe in Tüten in der Hand, suchen Schutz vor der eisigen Kälte. Um 21 Uhr, eine halbe Stunde vor Toresschluß, sind bereits weit mehr Obdachlose versammelt, als es die offiziell vorhandenen 70 Übernachtungsplätze in dem alten Fabrikgebäude erlauben ...

  • Präsident Sierra Leones empfing DDR-Botschafter

    Freetown (ADN). Der Präsident der Republik Sierra Leone, Joseph Saidu Momoh, hart den Botschafter der DDR, Dr. Wolfgang Kubisch, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die vom Präsidenten Sierra Leones in gleicher Weise erwidert wurden ...

  • SPD-Politiker: Ansalze von Reykjavik ausbauen

    Hamburg (ADN). Der SPD- Politiker Hans-Jochen Vogel hat sich dafür eingesetzt, die in Reykjavik erreichten Ansätze von Verständigung auszubauen. Der SPD-Fraktionsvorsitzende sagte auf einer Parteiveranstaltung in Hamburg, man müsse im Herzen Europas und darüber hinaus alles zu. erreichen versuchen, was dem Frieden dienen könne ...

  • Große Koalition in Österreich vereinbart

    Wien (ADN). Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) und die= österreichische Volkspartei (ÖVP) einigten sich über die Bildung einer Koalitionsregierung, gab Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky am Mittwochabend nach der 12. Verhandlungsrunde zwischen beiden Parteien bekannt. Es bestehe Übereinstimmung über die Sachthemen und die Ressortverteilung der Regierung einer Großen Koalition ...

  • IAEA-Generaldirektor besuchte Tschernobyl

    Kiew (ADN). Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA), Hans Blix, hat am Dienstag das Kernkraftwerk Tschernobyl besucht, berichtete TASS. Er äußerte seine Anerkennung darüber, wie es den sowjetischen Spezialisten gelang, den Ende April vorigen Jahres havarierten Reaktor einzubetonieren ...

  • Bei Flugzeugabsturz in Äthiopien 54 Todesopfer

    Addis Abeba (ADN). Beim Absturz eines Flugzeuges der äthiopischen Luftstreitkräfte haben am Dienstag alle 54 Insassen den Tod gefunden, gerichtete die Nachrichtenagentur ENÄ. Das Unglück ereignete sich wenige Minuten nach dem Start der Maschine vom Flughafen der nordäüiiapischen Regionalhauptstadt Asmara ...

  • Sowjetische Delegation in Genf eingetroffen

    Genf (ADN). Die sowjetische Delegation unter Leitung des 1. Stellvertreters des Außenministers der UdSSR Juli Woronzow ist zu der am heutigen Donnerstag beginnenden 7. Runde der sowjetisch-arnerikaniischen Verhandlungen über nukleare und Weltraumrwiaffen in Genf eingetroffen, berichtete TASS am Mittwoch ...

  • Mafiabosse verurteilt

    New York (ADN). In einem der größten Prozesse gegen das organisierte Verbrechen in den USA sind am Dienstag acht führende Mafiabosse zu hohen Haft- und Geldstrafen verurteilt worden. Die Chefs von drei der fünf New- Yorker Mafia-„Familien" erhielten jeweils 100 Jahre Haft sowie Geldstrafen zwischen 240 000 und 250 000 Dollar ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Kreuzworträtsel aus 26 520 Feldern entwarf der 30jährige Syrer Daud Suitana. In zwei Monaten angestrengter Arbeit entstand die Riesenknobelei, bei der nur Begriffe und Namen gefragt sind, die mit Politik, Wirtschaft, Geschichte und Geographie Syriens in Beziehung stehen. Der ehrgeizige Autor hofft, mit seinem Rätsel Eingang in das Buch der Rekorde zu finden ...

  • Hilfe für die Contras auf unbegrenzte Zeit

    Madrid (ADN). Die USA werden den Contras auf unbegrenzte Zeit Unterstützung gewähren, erklärte der stellvertretende USA- Außenminister Elliot Abrams auf einer Pressekonferenz in Madrid. Die Administration in Washington betrachte das gesamte GebieJ von1 Mexiko bis zum Panamakanal als nationale Sicherheiitszone ...

  • Änatoli Dobrymn sprach mit USA-Botschafter

    Moskau (ADN). Der Sekretär des ZK der KPdSU AnatoH Dobrynin hat den Botschafter der USA in der Sowjetunion, Arthur Hartman, auf dessen Bitte empfangen. Während des Gesprächs wurden laut TASS einige Fragen erörtert, die mit der Wiederaufnahme der sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen in Genf zusammenhängen ...

Seite 6
  • Verfassung wird zu einem Prüfstein

    Am 2. Februar stimmen die Filipinos über den Entwurf eines neuen Grundgesetzes ab

    Von unserem Korrespondenten Frieder R e i n h o I d , Manila Der 2. Februar dürfte in der jüngeren Geschichte der Philippinen zu einem bedeutsamen Datum werden. Für diesen Tag sind 23 Millionen wahlberechtigte Filipinos aufgerufen, in einem Referendum über eine neue bürgerliche Verfassung abzustimmen ...

  • Kuba — ein aktiver laktor unter Nichtpaktgebundenen

    45 Ländern der Bewegung praktische Hilfe gewährt

    Von Evelin Hempel, Havanna „Die Bewegung der Nichtpaktgebundenen übt mit ihren antiimperialistischen Positionen einen wachsenden Einfluß in der Weltarena aus. Ihr Beitrag zur Erhaltung des Weltfriedens und zur Entspannung ist von herausragender Bedeutung." Auf diese Weise charakterisiert das kürzlich angenommene erste Parteiprogramm der Kommunistischen Partei Kubas die Rolle dieser Staatengruppierung, der heute über 100 Mitglieder angehören ...

  • Dauerarbeitslose in der BRD: Mit 40 keine Chance mehr

    Gefühle der Ohnmacht und Depression breiten sich aus / Experten: „Das hat es seit den ersten Nachkriegsjahren nicht mehr gegeben"

    Bonn (ADN). „Schicken Sie uns keinen, der länger als ein halbes Jahr draußen ist." So charakterisierte Volker Lang, Mitarbeiter des Hamburger Arbeitsamtes, in einer Reportage des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel" die Perspektiven der Dauerarbeitslosen in der BRD. 557 Personen waren es in seinem Bezirk 1980, fünf Jahre später waren es bereits knapp 12 000 ...

  • Volksrepublik Angola kann auf beachtliche Erfolge im Gesundheitswesen verweisen

    Im ganzen Land gibt es heute bereits mehr als 1300 medizinische Einrichtungen

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Schmidt, Luanda Zum schweren Kolonialerbe Angolas, der 1,2 Millionen km2 großen südwestafrikanischen Volksrepublik, gehörte vor Erringung "der Unabhängigkeit; im Jahre 1975 auch ein völlig desolates Gesundheitswesen. Wohl -gab es schon damals traditionelle „Naturheilkundige" (Medizinmänner) und Hebammen, aber im ganzen Riesenland kaum 50 Ärzte, die sich dazu noch in wenigen Städten konzentrierten ...

  • Wenn Kairouan Festschmuck anlegt

    Das etwa 160 Kilometer südlich von Tunis inmitten ausgedehnter ockerbrauner Steppe gelegene Kairouan ist bei weitem nicht so berühmt und vielbesucht wie Mekka. Doch einmal im Jahr braucht es den Vergleich kaum zu scheuen. Immer dann nämlich, wenn der Geburtstag des islamischen Propheten Mohammed ansteht, der im Jahre 570 das Licht der Welt erblickt haben soll ...

  • Symbol der Politik des Friedens und der guten Partnerschaft

    Jerzy Boleslawski, Oberbürgermeister von Warschau, würdigt regen Erfahrungsaustausch auf vielen Gebieten

    Warschau. „Im Namen der Einwohner und des Stadtrates von Warschau möchte ich allen Berlinern herzliche Grüße und die besten Wünsche für das Jubiläumsjahr 1987 übermitteln." Er tue dies mit großer Freude, sagt Jerzy Boleslawski, Präsident (Oberbürgermeister) von Warschau, in einem ADN-Gespräch, denn Berlin ...

  • UdSSR richtet in diesem Jahr 23 Fachmessen aus

    Impulse für Handel und Kooperation erwartet Von unserem Korrespondenten Frank Herold, Moskau

    Im Moskauer Sokolniki-Park eröffnet eine Schau der pharmazeutischen Industrie den Reigen der Ausstellungen 1987. 22 weitere internationale Fachmessen werden im Laufe des Jahres folgen. Die Themenpalette reicht von Kommunalwirtschaft, Buntmetallurgie, Medizintechnik über enengiesparende Technologien, Industrieroboter, superfeste Materialien bis hin zur Mineralogie, flexiblen AutomaüsierungBsystemen und der Mikrobiologie ...

  • Djiboutis Hafen wird modernisiert

    Neuer Container-Terminal für raschen Güterumschlag Von unserem Korrespondenten Bernd Hinkelmann

    1 Für Djibouti, die kleine Republik am Hörn von Afrika, besitzt der ..Überseehafen SchlüsseJLr bedeutung. Er ist zum wichtigsten Umschlagplatz in Ostafrika aufgerückt und bildet die Haupteinnahmequelle des Landes. Eben erst haben umfangreiche Baggerarbeiten begonnen, um die Zufahrten zu den Kaianlagen offenzuhalten ...

  • Shamir-Kabinett füllt Kriegskasse

    Neue Teuerungen zu Lasten der Werktätigen Israels

    Von Hans Lebrecht, Tel Aviv Die israelische Shamir-Regierung hat der Lebenslage der Werktätigen einen neuen Tiefschlag versetzt. Nach wochenlangen Absprachen mit Interessenvertretern des Großkapitals und der reformistischen Führung des Histradruth-Gewerkschaftsverbandes beschloß das Kabinett am Dienstag ein „Paket ökonomischer Maßnahmen" ...

  • frankfarierRundschau

    sen. Außerdem besitzen die Diplomaten jetzt erstmals ein lückenloses Instrumentarium, um über alle Bereiche der Rüstung verhandeln zu können ... 1987 ist das Jahr der Entscheidung. Das neue Jahr wird die Probe liefern, ob die skandalöse Oberrüstung zugunsten wichtigerer Aufgaben zurückgeschraubt werden kann ...

Seite 7
  • Ernst Vettori zehrte vom ersten Durchgang

    Ulf Findeisen wurde auf der Fichtelbergschanze Vierter

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Das in diesen Tagen manche Sorgen beredtende Wetter bot den Skispringern fast ideale Voraussetzungen: strahlend blauer Himmel, Temperaturen um minus 15 Grad und nur gelegentliche Windstöße. Es waren Bedingungen, wie sie die Springer in diesem Winter bislang nur selten erlebt hatten ...

  • Wiesthamman 4t9Spiele?

    In der Leserpost fanden wir einen Brief aus Jena. Absender: Erich Kronenburg, Vorsitzender der Kommission FES im KFA Fußball. Wer Abkürzungen nicht liebt, sei informiert: FES - Freizeit und Erholungssport, KFA — Kreisfachausschuß. Das Motiv des Briefschreibers: Eine Nachricht im ND mit der Überschrift „Rekordbeteiligung" ...

  • Margitta Gummel 17,30 m

    Jener Madison Square Garden hätte übrigens vor zwei Monaten Geburtstag feiern können: Am 9. November 1906 hatten hier die ersten USA-Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik ihren Auftakt erlebt. Seitdem gehören Lauf und Sprung unter dem Hallendach zu den Leichtathletik-Höhepunkten in Nordamerika ...

  • Ungefährdeter Sieg

    SC Dynamo Berlin-ZSKA Sofia 3:0: Mit einem unerwartet sicheren Heimsieg ohne Satzverlust entschied der 15fache DDR- Meister SC Dynamo Berlin das Hinspiel um den Einzug in die Finalrunde des Europacups der Frauen-Landesmeister gegen ZSKA Sofia zu seinen Gunsten. Die Berlinerinnen, die zuletzt 1981 an den Bulgarinnen im Europacup noch mit 0:3 und 2:3 gescheitert waren, gewannen den ersten Satz schon nach 9 Minuten mit 15:2 ...

  • Resultate

    1. Vettori (Österreich) 224,6 (92/ 86,5), 2. Stjernen (Norwegen) 223,5 (88,5/91,5), 3. Parma (CSSR) 219,9 (88,5/88), 4. Findedsen (DDR) 213,7 (86,5/85,5), 5. Suorsa 210,5 (86,5/88,5), 6. Laakkonen (beide Finnland) 209,3 (87/88,5), 7. Tepes (Jugoslawien)' 209,0 (86/86,5), 8. Opaas (Norwegen) 203.8 (84,5/88,5), 9 ...

  • Leserfrage Warum Stehversuche, und gibt es Rekorde?

    Henning Sievert, Berlin: Was hat es mit den „Stehversuchen" der Bahnradsprinter auf sich, und werden Rekorde geführt? Seit eh und je gehören zum taktischen Repertoire des Sprints die Stehversuche. Mit ihnen wird versucht, den Kontrahenten zu bewegen, die Führung zu übernehmen, um dann selbst aus zweiter Position erfolgreich zu spurten ...

  • 50 Männer-Bestmarken

    Sogar offizielle Hallenweltrekorde will die IAAF künftig registrieren — ein sicher gewagtes Vorhaben, denn die Bedingungen sind in allen Hallen unterschiedlieh, die Bahnen haben keine einheitlichen Längen und unterschiedlichen Belag, und auch die Kurvenüberhöhungen weisen beträchtliche Unterschiede auf ...

  • Sogar Weltrekorde will man künftig registrieren

    Vielfache Meisterin Heike Drechsler auch 1987 am Start

    Von Klaus Ullrich Als Heike Drechslers Erfolge des letzten Jahres aufgelistet und zur „Laudatio" für die Sportlerin des Jahres in der DDR „verdichtet" wurden, war die Hallensaison der Leichtathletik längst in Vergessenheit geraten und damit auch ein Titel, den Heike errungen hatte: USA- Meisterin im Weitsprung ...

  • Einige Fragen an:

    Ernst Vettori

    ND: Offenbar liegt Ihnen die Fichtelbergschanze gut? Ernit Vettori: Das möchte ich ausdrücklich bestätigen. Ich springe gern auf dieser Schanze, und die Atmosphäre war heuer wieder prächtig, daß es doppelten Spaß machte. ND: Und was bedeutet Ihnen der Erfolg im Hinblick auf die Weltmeisterschaften? Ernst Vettori: Jeder Sieg gibt Sicherheit und Selbstvertrauen ...

  • Bungalow

    für acht Personen. Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Kinderzimmer, Küche, Innentoilette und Terrasse sind vorhanden. Ein Waldschwimmbad, eine Gaststätte und ein Kiosk befinden sich in unmittelbarer Nähe. Kulturelle Betreuung ist im Ort gewährleistet. Wir suchen im Tausch eine gleichwertige Urlaubsunterkunft an der Ostsee, an den Schweriner Seen oder an der Mecklenburgischen Seenplatte ...

  • Schon das Aus?

    SC Leipzig—Bosna Sarajevo 1:3: Mit dieser Niederlage büßten die Männer vom SC Leipzig im Pokalsieger-Wettbewerb schon fast alle Chancen ein. Sie glichen den 0:1- Satzrückstand mit einem klaren 15:7 im zweiten Satz aus, gerieten aber danach wieder in Rückstand. Das Aufbäumen gegen*die drohende Niederlage im vierten Satz brachte dann mit 15:17 leider keinen Erfolg mehr ...

  • Bungalow

    für drei bis sechs Personen, viele Wandermöglichkeiten sind vorhanden. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt in wasserreicher Gegend im Berliner Raum, an der Ostsee oder der Mecklenburgischen Seenplatte. Naherholungszentrum .Luttergrund Großbartloff. 5601

  • 75jähriges Schuljubiläum

    Die EOS .Käthe Kollwitz*, Zwickau, begeht im Frühjahr 1987 ihr 75jähriges Bestehen. Ehemalige Schüler und Lehrer werden gebeten, sich bis zum I.März 1987 an die Schule zu wenden. Ein Programm der Veranstaltungen wird nach Eingang der Meldung zugestellt.

  • Hätt'ich ein Kino...

    Mitglieder der Akademie stellen Filme ihrer Wahl vor:

    Ernst Schumacher Panzerkreuzer Potemkin 18.00 Uhr (Bronenosez Potemkin) Sowjetunion 1925 Regie: Sergej Eisenstein Theo Bälden Le bal 20.00 Uhr Frankreich/Italien/Algerien Regie: Ettore Scola

Seite 8
  • Im Vorjahr kamen in Berlin 18210 Babys zur Welt

    Seit Jahren aufsteigende Linie / Zweimal Drillinge 1986

    Eine sedt Jahren stabil nach oben weisende Kurve läßt sich aus der Zahl der Geburten in der DDR-Hauptstadt zeichnen, und ebenfalls eine aufwärtsstrebende Linie ergibt sich aus der Zahl der Eheschließungen in den elf Berliner Standesämtern. Der Leiter der Abteilung Inneres des Magistrats, Dr. Alfred Meyer, ...

  • Mit dem , Wisent'gegen das Packeis

    Eisbrecher mit Volldampf auf der Schiffahrtslinie Königs Wusterhausen—Berlin

    Von unserem Berichterstatter Gino H e i n z e Was ist die Lieblingsliteratur eines Eisbrecher-Kapitäns: Prompte Antwort von Schiffeführer Ditmar Jahn: „Goethe: Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." Mittwoch, 6 Uhr früh, Berlin- Grünau, Höhe Teltowkanal. Eisbrecher „Wisent" stampft sich frei. „Wenn das Eis zu dick ist, werden zwei versetzt angebrachte große Räder im Bug des Schiffes in Bewegung gebracht", erläutert Ditmar Jahn ...

  • Güterumschlag bei Tag und Nacht

    250 Tonnen Fracht täglich auf dem Ostgüterbahnhof für Handel und Betriebe entladen

    Von unserem Berichterstatter Martin Waldhausen Mittwoch 13 Uhr am Ostgüterbahnhof: Die Frühschicht unter ihrem ersten Expedienten Wolf- Dirk Tiedemann ist seit sechs Uhr im Dienst. Die Männer sind dick vermummt in Wattejacken, Filzstiefeln und Mützen. Eisig pfeift der Wind durch die Stückgutempfangshalle ...

  • Hohe Leistungen bei der Beseitigung von Winferschb'den

    Anhaltend starker Frost stellte wiederum vor allem die Werktätigen des Verkehrswesens, der Energie- und der Stadtwirtschaft vor schwierige Aufgaben. Rund um die Uhr bemühen sich Eisenbahner und viele freiwillige Helfer, Gleise und Weichen schnee- und eisfrei zu halten. Trotzdem kam es am Mittwoch bei der S-Bahn durch Störungen an Weichenanlagen unter anderen auf den Bahnhöfen Alexanderplatz, Ostkreuz, Blankenburg und Grünau zu Verspätungen ...

  • f in Herz für unsere Veteranen

    Mittagszeit. In der Weißenseer Meyerbeerstraße 114 erwartet Erich Heinemann seine Hauswirtschaftspflegerin Angelika Willig von der Volkssolidarität. Und pünktlich um 12 Uhr steht sie vor der Tür und »serviert" dem 78jährigen ein warmes Mahl. Der Rentner: »Auf Angelika kann ich mich verlassen, und gerade bei diesem Wetter schätze ich ihre Hilfe ganz besonders ...

  • Astronomie — gestern, heute, morgen

    Vielfältiges Programm der Sternwarte zum Jubiläum

    „Berlin — Weltstadt der Astronomie" — unter diesem Thema bietet die Archenhold-Sternwarte im Jubiläumsjahr ein vielfältiges Programm. Ein Höhepunkt in der nunmehr 300jährigen Geschichte der Astronomie an der Spree ist 1987 die Eröffnung des Zeiss- Großplanetariums im Ernst-Thälmann-Park, betonte am Mittwoch der Direktor der Sternwarte, Prof ...

  • Wettbewerbsvorhaben für die Friedrichstraße beschlossen

    1987 werden erste Wohnbereiche komplett fertiggestellt

    Die Bauleute des Jugendobjektes Friedrichstraße/Otto-Grotewohl-Straße wollen im Jubiläumsjahr Berlins 286 Wohnungen, fünf Gaststätten mit 470 Plätzen und 21 Geschäfte in hoher Qualität übergeben. Das beschlossen die Vertreter der Kollektive von Baubetrieben aus Berlin und anderen Bezirken der DDR am Mittwoch auf ihrer Gewerkschafts- und FDJ-Aktivtagung ...

  • Ältere Bürger spüren Hilfe und Geborgenheit

    Berlin (ADN). Mit großer Anerkennung würdigte der Vorsitzende des Zentralausschusses der Volkssolidarität, Alois Bräutigam, den Einsatz der Hauswirtschaftspflegerinnen und vieler Tausender ehrenamtlicher Volkshelfer bei der Betreuung hilfsbedürftiger älterer Bürger unter den gegenwärtigen extremen Witterungsbedingungen ...

  • Taglich engagiert für den Rhythmus der großen Stadt

    Foto: ND/Winkler Foto: ND/Schmidtke

Seite
Erich Honecker verabschiedete japanischen Ministerpräsidenten Störungen in der Wärme- und Stromversorgung Honecker und Nakasone für friedensfördernden politischen Dialog DDR und Japan wollen den Dialog Ost-West fördern Explosion im des Blocks 13 in Boxberg Ortlich bis zu minus 30 Grad / Zügige Arbeit zur Beseitigung von Schäden / Umfassender Einsatz der Nationalen Volksarmee und der Volkspolizeibereitschaften / Güterbahnhöfe sind aufnähme- und arbeitsfähig / Kinder und ältere Bürger erfahren besonder Eisenbahn- und Straßenverkehr weiterhin behindert Nakasone-Besuch findet in der Welt starke Beachtung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen