22. Okt.

Ausgabe vom 16.01.1986

Seite 1
  • II.

    Geleitet von diesem Herangehen und dem Bestreben, einen weiteren praktischen. Schritt im Zusammenhang mit dem Programm der nuklearen Abrüstung zu unternehmen, hat die Sowjetunion eine wichtige Entscheidung getroffen. Wir verlängern unser einseitiges Moratorium für alle nuklearen Explosionen, dessen Frist am 31 ...

  • lll.

    Für die Realisierung eines Programms der Reduzierung und Beseitigung der Kernwaffenarsenale ist es erforderlich, das gesamte bestehende Verhandlungssystem in Bewegung zu setzen und einen maximalen Wirkungsgrad des Abrüstungsmechanismus zu gewährleisten. Dieser Tage werden in Genf die sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über nukleare und Weltraumwaffen wiederaufgenommen ...

  • IV.

    Die Sowjetunion betrachtet die Aufgabe als durchaus real, noch in diesem Jahrhundert auch eine solch barbarische Massenvernichtungswaffe wie die chemische Waffe völlig zu beseitigen. Bei den Verhandlungen über chemische Waffen, die im Rahmen der Genfer Abrüstungskonferenz geführt werden, hat sich in der letzten Zeit eine gewisse Bewegung nach vorn abgezeichnet ...

  • v.

    Gemeinsam mit der Entfernung von Massenvernichtungsmitteln aus den Arsenalen der Staaten schlägt die Sowjetunion vor, daß konventionelle Waffen und Streitkräfte zum Gegenstand (Fortsetzung auf Seite 2)

Seite 2
  • VII.

    Unsere neuen Vorschläge sind an die ganze Welt adressiert. Der Übergang zu aktiven Schritten zur Einstellung des Wettrüstens und zur Rüstungsreduzierune ist eine unabdingbare .Voraussetzung auch für die Lösun^Jder sich immer stärker zuspitzenden globalen Probleme — Zerstörung der Umwelt des Menschen, Notwendigkeit der Suche nach neuen Energiequellen, Kampf gegen ökonomische RückstämdJgkeitt Hunger und Krankheiten ...

  • Letztes Geleit für Gerhard Weiss Staatstrauerakt im Hause des Ministerrates / Urne in Berlin-Friedrichsfelde beigesetzt

    Berlin (ADN). Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik haben am Mittwoch Abschied genommen von Dr. Gerhard Weiss. Auf einem Staatstrauerakt im Hause dies Ministerrates, der langjährigen Wirkungsstätte des Mitglieds des ZK der SED und Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, fanden Leben und Werk des am 7 ...

  • Umfassende Vorschläge der Sowjetunion

    (Forttetzuna von Seite 1)

    Das Signal für den Beginn einer Bewegung in diese Richtung könnte eme Vereinbarung auf den Wiener Verhandlungen sein. Jetzt zeichnen sich gewissermaßen die Konturen eines möglichen Beschlusses über die Reduzierung der sowjetischen und amerikanischen Truppen und über das nachfolgende Einfrieren der Truppenstärken der einander gegenüberstehenden Gruppierungen in Mitteleuropa ab ...

  • VI,

    Für die Sowjetunion als eine der größten asiatischen Mächte ist die Gewährleistung der Sicherheit in Asien lebenswichtig. Das sowjetische Programm zur Beseitigung nuklearer und chemischer Waffen bis zum Ende dieses Jahrhunderts entspricht den Hoffnungen der Völker des asiatischen Kontinents, für die die Probleme von Frieden und Sicherheit nicht weniger aktuell sind als für die Völker Europas ...

  • DDR stets an der Seite der Friedenskräfte

    Es Ist mir ein BedürMs, den Teilnehmern des Kongresses, der sich einem so bedeutsamen, existenzwichtigen Anliegen der Menschheit widmet, meine herzlichen Grüße zu übermitteln. Von der Gefahr atomarer Selbst- Vernichtung bedroht, kann unser Planet nur dann eme sichere Zukunft erhalten, wenn sich ungeachtet sonstiger Unterschiede alle vereinen, die den Frieden aufrichtig wollen und ihn mit Wort und Tat verteidigen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Paul Kakerow

    Zum 90. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Paul Kakerow in Zeuthen, Bezirk.»Potsdam, herzlichste Glücfo, wünsche. In der Grußadresse heißt es: „Mit Stolz-kajinst D*jf auf ein kampferfülltes Leben im Dienste der Arbeiterklasse und ihrer Partei . zurückblicken. Seit mehr als sechs Jahrzehnten zeigst Du kommunistische Prinzipienfestigkeit, Standhaftigkeit und ständige Einsatzbereitschaft ...

  • Gegen Beteiligung an SDI-Programm

    Mfinchen (ADN). Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft in der BRD, Prof. Heinz Staab, hat sich in einem Presseinterview gegen eine Beteiligung am Weltraumrüstungsprogramm der USA SDI ausgesprochen. Der Wissenschaftler betonte, „daß für Forschungsprojekte, die riesige Summen verschlingen, die wissenschaftliche Rechtfertigung besonders hoch sein muß" ...

  • Lage in VDR Jemen ist unter Kontrolle

    Politbürotagung unter Leitung von Ali Nasser Mohammed

    Aden/Damaskus (ADN). Regierungstruppen der Volksdemokratischen Republik Jemen haben nach dem gescheiterten Umsturz- - versuch vom Wochenbeginn die Lage im Land unter Kpntrolle, heißt es in einer am Mittwoch von Radio Aden verbreiteten Und in Damaskus empfangenen Erklärung, die auch von der syrischen Agentur SANA wiedergegeben wurde ...

  • VDRJ-Ministerpräsident warnt vor ausländischer Einmischung

    Delhi (ADN). Der,jy[ des Ministerrates der Volksdemokratischen'Republik Jemen, Haidar Abu Bakr al-Attas, hat vor jeder ausländischen Einmischung in seinem Lande gewarnt. Gegenüber der indischen Nachrichtenagentur PTI erklärte der Politiker in Delhi, die Ereignisse der vergangenen Tage seien eine innere ...

  • Abschiedsbesuch des Botschafters Ekuadors

    Diplomat bei Horst Sindermann Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Horst Sindermann empfing am Mittwoch' den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Ekuador, Filoteo Samaniego Salazar, zum Abschiedsbesuch. Beide Gesprächspartner würdigten den erreichten Stand der bilateralen Beziehungen und brachten den Wunsch nach einer Vertiefung der Zusammenarbeit zum Ausdruck ...

  • Solidaritifssendung der DDRinMapufoubergeben

    Mspmto (ADN). Eine Solidaritätssendung der DDR für Mogambique ist am Dienstag in.Maputo übergeben worden. Zu der Sendung gehören Bekleidung, Decken, Haushaltartikel und andere Bedarfsgüter. Bei der Übergabe erklärte DDR-Geschäftsträger Helmut Jung, die Deutsche Demokratische Republik demonstriere damit erneut ihre feste solidarische Verbundenheit mit dem Volk Mocambiques ...

  • Repräsentanten Sambias empfingen DDR-Minister

    Lusaka (ACDN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, ist am Dienstag in Lusaka vom Generalsekretär der Vereinigten Nationalen Unalbhängigteeitspartei (UNIP), A. G. Zulu, und vom Ministerpräsidenten Sambias, K.Musokotwane, zu freundschaftlichen Gesprächen empfangen worden ...

  • Große Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der DDR

    Harare (ADN). Für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der DDR bestehen auf vielen Gebieten umfangreiche Möglichkeiten, erklärte Simbabwes Minister für Industrie und Technologie, Callistus Ndlovu, in der Zeitung „Sunday Mail". In einer Bilanz seines Besuches in der DDR hob er vor allem deren leistungsfähige Industrie hervor ...

  • DDR-Kraftfahrer in Hamburg tot aufgefunden

    Hamburg (ADN). Der Kraftfahrer Rudolf Reh vom Verkehrskombinat Neubrandenburg wurde am 14. Januar in Hamburg von einem anderen DDR-Kraftfahrer tot in der Fahrerkabine seines Lastkraftwagens aufgefunden. Der LKW war zur Entladung auf dem Hof einen Hamburger Firma abgestellt. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Maller, Dr. Harald Wessel, stellvertretend* Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • zu DDR-Besuch ein

    Marion Omdiowski folgt «inw Einladung von Oskar Fischer Berlin «ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten < der Volksrepublik Polen, Marian Orzechowski, trifft heute zu einem offiziellen Besuch in der DDR ein. Er folgt einer Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer ...

Seite 3
  • In den LPG begannen die Jahreshauptversammlungen

    Erträge sollen stabilisiert und ausgebaut werden / Wissenschaft stärker genutzt / Kooperationspartner planen höhere Effektivität

    Berlin (ND). In den 1140 LPG Pflanzenproduktion und den 2792 LPG Tierproduktion finden in diesen Wochen die Jahreshauptversammlungen statt. Bis Mitte Februar legen 869 637 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der DDR Rechenschaft darüber ab, wie sie die Wettbewerbsverpflichtungen, die sie sich auf den Kreisbauernkonferenzen zu Beginn des Jahres 1985 stellten, erfüllt haben ...

  • Bewährte Politik der Hauptaufgabe - ein Motiv für Einsatzbereitschaft

    ■ Stets haben wir uns von der hohen volkswirtschaftlichen und damit zugleich politischen Verantwortung der Kommunisten und Werktätigen in der Mikroelektronik für die Verwirklichung der ökonomischen Strategie unserer Partei und für die Sicherung des Friedens leiten lassen. Die Gewißheit unserer Kollektive, ...

  • Meinungsaustausch in Berlin zwischen FDJ und Falken

    Treffen Eberhard Aurichs mit Roland Klapprodt

    Berlin (ADN). Zu einem Meinungsaustausch trafen am Mittwoch in Berlin Eberhard Aurich, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, und: eine Delegation des Bundesvorstandes der Sozialistischen Jugend Deutschlands — Die Falken - unter Leitung ihres Bundesvorsitzenden, Roland Klapprodt, zusammen. Sie würdigten ...

  • Internationale Spitze bei vollautomatischer Montage erreicht

    In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der UdSSR und den wissenschaftlichen Institutionen unseres Landes entwikkeln wir auf der Grundlage des 'Regierungsabkommens zur Mikroelektronik erfolgreich die neue Generation von technologischen Spezdalausrüstungen zur Produktion höchstintegrierter Schaltkreise auf der Basis von Siliziumscheiben mit einem Durchmesser von 150 Millimetern ...

  • Koordinierungsvertrag von Kombinat und Akademie

    Forschungskooperation zum Automatisierungsanlagenbau

    Berlin (ADN).' Der erste Koordinierungsvertrag zwischen einem Industriekombinat in der Hauptstadt und der Akademie der Wissenschaften der DDR ist am Mittwoch in Berlin mit dem Ziel unterzeichnet worden, neue Erkenntnisse von Wissenschaft und Technik auf schnellstem Wege praxiswirksam zu machen und so einen wesentlichen Beitrag zur Vorbereitung auf den XI ...

  • Grundfonds werden intensiver genutzt

    Durch die weitere Erhöhung des Niveaus der technologischen Disziplin, die breite Durchsetzung der Nullfehlerbewegung sowie die intensivere Auslastung der Grundfonds steigern wir die Ausbeute bei wichtigen mikroelektronischen Bauelementen bis zum XI. Parteitag über die anspruchsvollen Vorgaben des Planes 1986 hinaus um ein Prozent ...

  • leder an seinem Platz das Beste für unseren Friedensstaat

    Lieber Genosse Erich Honecker! Immer mehr und immer ^besser setzt sich in den Kollektiven uÄseres -jKognbinates-die -Erkenntnis durch,;" daß der' Arbeitsplatz jedes Werkfötigeü " äüch: i!sein Kampfplatz für den Frieden ist und daß diesen Kampfplatz derjenige richtig ausfüllt, der heute besser als gestern und morgen besser als heute arbeitet ...

  • Heue Ziele in der Bürgerinitiative

    Werner Eberlein auf einer Tagung in Gartlelegen zu Gast Gardelegen (ND-Korr). Für 700 Bürger von Gardelegen werden sich in diesem Jahr die Wohnverhältnisse verbessern. Das ist eines der anspruchsvollen Ziele aus dem gemeinsamen Wettbewerbsprogramm der Stadtverordnetenversammlung und des Stadtausschusses der Nationalelf Front, das am Mittwoch im Beisein von Werner Eberlein, Kandidat des Politbüros der ZK und 1 ...

  • Kampf von Karl und Rosa mit Kranzniederlegungen geehrt

    Meetings in Luckau, Potsdam und an Offiziershochschulen

    Berlin (ADN). Mit Meetings und Appellen gedachten Bürger der DDR am Mittwoch der vor 67 Jahren von der Reaktion ermordeten Arbeiterführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. eder das" Andenken der Revoonare; Am Kari-Iaebknecnt- Denkmal legten Schülerabordnungen, Mitglieder der FDJ-Grundorgandsation „Karl Liebknecht" des ViEB Kraftverkehr Lückau sowie Mitarbeiter des Pionierhauses, das ebenfalls den Namen des Revolutionärs trägt, Blumengebinde nieder ...

  • Bessere Bedingungen für Schichtarbeiter

    Die in den Kampfprogrammen unserer Parteiorganisationen enthaltenen Parteitagsobjekte werden termin- und qualitätsgerecht ohne Abstriche realisiert. Bei unseren großen Investitionsvorhaben- kämpfen wir um höchsten Automatisierungsgrad bei Einsatz moderner CAD/CAM-Technik und verbinden die geplante vorfristige ...

  • ■S»8©?" uWum<

    Die Angehörigen der Offizie'rs- «bchscKüIen ■ der VolKsmärine „Karl Liebknecht" und der Grenztruppen der DDR „Rosa Luxemburg" gedachten auf feierlichen Veranstaltungen ihrer Vorbilder. Künftige Offiziere und Fähnriche der Seestreitkräfte versicherten an der Gedenkstele für Karl Liebknecht, getreu seinem Vermächtnis' um beste Ergebnisse in der politischen, militärischen und Gefechtsausbildung zu ringen ...

  • Ausstellung dokumentiert Traditionen der FDJ

    Berlin (ADN). Tagebücher von Jugendgruppen aus den Anfangsjahren der DDR und eine Lore mit der Aufschrift „Max hat Wasser" gehören zu der Vielzahl von Exponaten, die in der Ausstellung „Vorwärts Freie Deutsche Jugend" anläßlich des 40. Jahrestages des sozialistischen Jugendverbandes im Foyer des Museums für Deutsche Geschichte gezeigt werden ...

  • m,Jahße

    J9JJ6 deutlich zu überbieten und bereiten "den 2ll6-«bit-Speicherifür die Serienproduktion vor. Weiterhin konzentrieren wir uns auf die Entwicklung der nächsten Generationen von höchstintegrierten Speicherschaltkreisen. 'Diese Arbeiten zur Entwicklung und Produktion höchstintegrierter Speicherschaltkreise ...

  • in diesen modernen Fertigunfisstatten ihre Arbeit aufnehmen.

    Da« in allen Bezirken unserer Republik bestehenden Beratungsund Informationsstellen Mikroelektronik werden unter unserer fachlichen Anleitung zu Ingenieurbetrieben für die Anwendung der Mikroelektronik ausgebaut, davon fünf bis zum XI. Parteitag. Damit steht den Erstanwendern unserer Technik ein leistungsfähiges Instrument zum schnellen Einsatz von Schlüsseltechnologien zur Verfügung ...

  • Güterwagen entgleisten

    Berlin (ADN). Am Mittwochabend entgleisten zwischen den Bahnhöfen Muldenstein und Burgkemnitz, Kreis Bitterfeld, sieben Wagen eines Güterzuges. Personen kamen nicht zu Schaden. Beide Gleise der Strecke Bitterfeld—Berlin mußten vorübergehend gesperrt werden. Reisezüge wurden umgeleitet, es kam zu Verspätungen ...

  • Eine Million Schaltkreise im Jahr des XI. Parteitages über den Plan

    104 neue Bauelementetypen mit neuen Technologien in die Serienproduktion Übergeleitet t Initiative im BUromaschinenwerk Sömmerda wird durch zusätzliche Lieferungen unterstützt

    Lieber Genosse Erich Honecker! Nach erfolgreicher Durchführung der Parteiwahlen in den 24. Betriebsparteiorganisationen des VEB Kombinat Mikroelektronik Erfurt und zum Abschluß des Planjahres 1985 möchten wir gegenüber dem Zentralkomitee, dem Politbüro und Dir persönlich die in unserer Arbeit erreichten Ergebnisse abrechnen ...

  • - Nettoproduktion auf 128,4 Prozent — Nettogewinn aui 226,3 Prozent — Industrielle Warenproduktion auf 113,2 Prozent

    — abgesetzte Fertigerzeugnisse für die Bevölkerung - Export! SW UdSSR auf 103,8 Prozent auf 112,2 Prozent aufi 140,9 Prozent auf 111,6 Prozent

Seite 4
  • Schöneres Heim für 4687 Chemiearbeiter

    In unserer Arbeit lassen wir uns stets von dem Gedanken leiten, daß die Verwirklichung der Hauptaufgabe in der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik sich in einer spürbaren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ausdrücken muß. Seit 1 dem X. Parteitag wurden für 1490 Werktätige die Arbeitserschwernisse beseitigt und für 4287 Werktätige erheblich gemindert, durch 'systematische -WAO-Arbeit 16 942 Arbeitsplätze neu gestaltet ...

  • Mehr Gaprolactam für Qualitätsfasern

    Es gelang uns, durch eine enge Zusammenarbeit der Forschungsund Produktionskollektive auf der Grundlage der Veredlungskonzeption und im Rahmen von Prozeßanalysen Forschungsergebnisse kurzfristig produktionswirksam zu machen und damit — mit 74,6 Prozent Anteil heller Produkte aus der Erdölverarbeitung einen internationalen Spitzenwert auf der Grundlage von im Kombinat entwickelten Technologien und hochwertigen Katalysatoren zu erreichen ...

  • hat sich als erfolgreicher Weg erwiesen

    ntensivierung Jedes Jahr wurden die Planziele überboten

    Seit 1948 bin ich Mitglied unserer Partei, und es erfüllt mich mit Stolz und Zufriedenheit, wenn wir am Vorabend des XI. Parteitages eine erfolgreiche Bilanz verwirklichter Arbeiterpolitik zum Wohle des IW~""T •""'WTWW" Volkes ziehen können. Eine Bilanz, die Kampf und Mühen erfordert hat, Kämpfer braucht, geformt und erzogen hat ...

  • Eine Politik ganz in unserem Interesse

    Wir spüren tagtäglich, wie die kluge, weitsichtige und konstruktive Politik unserer Partei dem Wohle der Menschen und der Sicherung des Friedens dient und damit zutiefst unseren Interessen entspricht. Für diese gute Arbeiterpolitik und besonders für Deinen. hohen persönlichen Einsatz zur Erhaltung und Sicherung des Friedens möchten wir Dir, lieber Genosse Erich Honecker, von ganzem Herzen danken ...

  • 22 Roboter helfen Produktivität steigern

    Wir stellen uns das Ziel, bis zunvXIuParteitag. -die* staatlichen' Auflagen;wie folgtfzu Überbieten: — Öle 'm'äüstfielie Warenproduktion um eine Tagesproduktion; — die Nettoproduktion um 1 Prozent; — die Fertigerzeugnisse für die Bevölkerung um 1,5 Millionen Mark; — die Lieferung von Konsumgütern an ...

  • Nettogewinn wurde im Vorjahr überboten

    Durch die fleißige und schöpferische Arbeit unserer Werktätigen, ihren selbstlosen Einsatz, Höchstleistungen dauerhaft zu machen, sind wir unseren Verpflichtungen gegenüber der Partei in Ehren gerecht geworden. Das Jahr 1985 haben wir trotz einer Vielzahl komplizierter Probleme mit guten Ergebnissen abgeschlossen: — Die Nettoproduktion wurde mit 101,4 Prozent erfüllt ...

  • Erfahrungsaustausch setzt Kräfte und Initiativen frei

    Jugendforscherkollektiv hat Vorhaben mit viel Engagement termingemäß verwirklicht

    An - .'jedem 'Kalendertag - des vergangenen Jahres wurden in unserer Republik im Durchschnitt 580 neugebaute und modernisierte Wohnungen den Werktätigen und Bürgern übergeben. Damit verbes- " serten sich 1985 insgesamt für 637 000 Bürger die Wohnverhältnisse. Unser Betrieb hat mit seinen Heizungsanlagen dazu einen Beitrag geleistet ...

  • 125 Forscherkonten förderten Effektivität

    Dies findet seinen konkreten Ausdrude insbesondere in — den Antworten unserer 814 Kollektive auf den Aufruf der Parteigruppe des Genossen H.-Jürgen Aust aus der Phenolsynthese „Höchstleistungen zu Dauerleistungen fuhren — wie schaffen wir das?", wodurch die Bewegung „Das Beste zum XI. '- Erfahrungsaustausch ...

  • Neue Konsumguter erweitern die Palette

    Während zur Zeit des X. Parteitages die Konsumgüterproduktion bei uns noch in den Anfängen steckte, produzieren wir im Jähr des XI. Parteitages für mehr als 225 Millionen Mark hochwertige Fertigerzeugnisse für die Bevölkerung. , Solche neuen Erzeugnisse wie — das Scheuermittel LEUNA- BLANK, — der Haushaltsreiniger ...

  • 828 Patente seit dem X. Parteitag

    "Auf der Grundlage der am 17. Dezember 1985 abgeschlossenen Koordinierungsvereinbarungen für die Jahre 1986 bis 1990 zwischen unserem Kombinat und der Akademie der Wissenschaften der DDR und der in Vorbereitung befindlichen Vereinbarungen mit der Technischen Hochschule Leuna-Merseburg werden unsere Potentiale ...

  • Hohe Veredlung der Rohstoffe und Nutzung der Schlüsseltechnologien

    Verstärkter Einsatz moderner Rechentechnik und flexibler automatischer Fertigungssysteme Braunkohle wird als Energieträger und Produktionsgrundlage umfassender verwertet

    lieber Genosse Erich Honecker! Von unserer heutigen Delegier- •tenkonferenz der Kreisparteiorganisation Leuna übermitteln wir Dir persönlich und den Genossen der Parteiführung im Namen der 9000 Kommunisten und der über 30 000 Werktätigen unseres Kombinates die herzlichsten Kampfesgrüße. In zahlreichen ...

  • Enge Zusammenarbeit mit Komsomolzen aus Archangelsk

    Neue Technologie beschleunigt Umschlag Bewährungsprobe für junge Fahrensleute

    Wir fahren als Ablöserbesatzung auf den Motorschiffen „Heidenau" und „Rabenau" zwischen den Häfen Wismar und Archangelsk und transportieren Außenhandels - guter der DDR und der Sowjetunion. Für midi

Seite 5
  • Yasser Arafat dankt für die solidarische Haltung der DDR

    Vorsitzender des PLO-Exekutivkomitees an Erich Honecker

    Ihr Gnußtelegnamm anläßlich des 21. Jahrestages des Beginns der Palästinensischen Revolution hat einen tiefen Eindruck auf mich, meine Biöcter, die Mitglieder des 'Exekutivkomitees der iPLO, auf unser palästinensisches Volk hinterlassen. In ihrer aller und in meinem eigenen Namen möchte ich Ihnen, der ...

  • Die drei Barrieren in der BRD auf dem Weg ins Berufsleben

    Rund 1,5 Millionen Jugendliche unter 25 Jahren sind ohne Arbeit oder Lehrstelle

    Korrespondenz aus der BRD Bonn. Jugendliche In der BRD haben nach Angaben der Gewerkschaften drei „Barrieren" zu überwinden, ehe sie einen festen Platz im Berufsleben gefunden haben. An jedem dieser Hindernisse scheitern Hunderttausende Jugendliche, was in rund 1,5 Millionen Erwerbslosen unter 29 Jahren seinen Ausdruck findet ...

  • Ziviler Nutzen von SDI gleich Null

    Milliardenschwere Aufwendungen führen zu einer Destabilisierung der Wirtschaft

    Hamburg (ADN). Alles Gerede über -* den vermeintlichen großen Nutzen der USA-Weltraumrüstungspläne (SDI) für die zivile Forschung entbehre jeder sachlichen Grundlage. Eine Konzentration von Forschungskapazitäten auf SDI könne vielmehr zu technologischem Rückstand und Destabilisierung der Wirtschaft führen ...

  • Außenminister der UdSSR begann Besuch in Japan

    Schewardnadse und Abe befürworten konstruktiven Dialog

    Tokio (ADN). Die Außenminister Japans und der Sowjetunion, Shintaro Abe und Eduard Schewardnadse, haben am Mittwoch in Tokio Gespräche aufgenommen. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen, wie mitgeteilt wurde, Fragen der internationalen Politik, insbesondere die Sicherung des Friedens in der Welt, sowie die bilateralen Beziehungen ...

  • 150 USA-Kirchenführer für Sanktionen gegen Südafrika

    Unverzügliche Einstellung aller Investitionen verlangt

    Washington (AON). 150 führende Vertreter nahezu aller bedeutenden Kirchen und Religionsgemeinschaften in den Vereinigten Staaten halben sich für umfassende Wirtschaftssanktionen der USA-Regierung 'gegen das südafrikanische Bassistenregime ausgesprochen. Unter anderem fordern sie die .unverzügliche Einstellung jeglicher Investitionen in Südafrika und die Unterbindung von Bankkrediten an das Regime ...

  • Mosaik

    China restauriert Schätze

    Peking. In Chinas Hauptstadt Peking -sind in den vergangenen fünf Jahren 100 historische Gebäude und Stätten restauriert worden. Dazu gehören der Kcnserpalast, Tribüne und Empore am Tor des Himmlischen Friedens, und mehrere Tempel. Paris lag im Dunkeln Paris. Für 75 Minuten erloschen am Dienstagabend in Paris alle Lichter, als eine Hochspannungsleitung ausfiel ...

  • Nordische Sozialdemokraten beraten kernwaffenfreie Zone

    Finnlands Premier Kalevi Sorsa nimmt an Tagung teil

    Kopenhagen (ADN). Mit den Ergebnissen der nordischen Parlamentarierkonferenz zur Frage der Bildung einer kernwaffenfreien Zone in Nordeuropa beschäftigt sich eine zweitägige Tagung des Komitees für Zusammenarbeit der nordischen sozialdemokratischen Parteien und Gewerkschaften (SAMAK), die am Mittwoch in Kopenhagen begann ...

  • Neue Initiative der KDVR zur Entspannung auf der Koreanischen Halbinsel

    Verzicht auf jegliche größere Militärmanöver erklärt

    Von unserem Korrespondenten Otto'Mann Phjönfjanc Zu Beginn des Internationalen Jahres des Friedens liegt eine neue Initiative der KDVR zur {Entspannung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel auf dem Tisch. Die Regierung in Phjöngjang hat erklärt, ab 1. Februar dieses Jahres für die Dauer des Dialogs mit Südkorea auf jegliche größere Militärmanöver zu verzichten ...

  • Westberlin: Kundgebung für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Westberlin (ADN). Gegen Faschismus und Krieg, gegen nukleare Hochrüstung und Militarisierung des Weltraums wandten sich am Mittwochabend die Teilnehmer einer Kundgebung in Westberlin. Anläßlich der Wiederkehr des Tages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg hatten mehr als 20 demokratische Organisationen der Stadt zu der Manifestation aufgerufen ...

  • Gespräch UdSSR-USA über Zusammenarbeit

    Moskau (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Kultur der UdSSR, Pjotr Demitschew, empfing am Mittwoch in Moskau den Direktor der Informationsagentur der USA (USIA), Charles Wick. Bei dem Gespräch, das in einer sachlichen und konstruktiven Atmosphäre verlief, wurden, wie ...

  • SFRJ und Griechenland besorgt über Spannungen

    Belgrad (A©N).- Die Regierungschefs Jugoslawiens und Griechenlands, Milka Planinc und Andreas Papandreou, haben ihre Besorgnis über die jüngsten Entwicklungen im Mittelmeerraum zum Ausdruck gebracht. Bei einem Gespräch am Mittwoch in Belgrad setzten sie sich für die Beilegung von Konflikten auf friedlichem Wege ein ...

  • Spaniens König: Krieg und Gewalt beseitigen

    Madrid (ADN). Das von der UNO erklärte Internationale Jahr <Jj& Friedens rtiüsse dazu, beitragjeii, neue VTege <der jZusammenafljeit zu öffnen," die die Erwar-: tungen der Völker erfüllen, erklärte Spaniens Staatsoberhaupt, König Juan Carlos I. Der Frieden sei eine Herausforderung an alle Regierenden, ...

  • Präsident Guatemalas für Confadora-Bemfihungen

    Guatemala-Stadt (ADN). Der Hauptweg zur Wiedererlangung des Friedens in Mittelamerika bestehe in Verhandlungen, erklärte der guatemaltekische Präsident Vinicio Cerezo am Dienstag nach seiner feierlichen Amtseinführung im Nationaltheater von Guatemala-Stadt. Er versicherte die Contadora-Staatengruppe der entschiedenen Unterstützung seines Landes bei ihren Bemühungen um eine friedliche Lösung der Konflikte in, der Region ...

  • Bundestagsvizepräsident zu Kontakten mit der Volkskammer

    Bonn (ADN). Die Bedeutung offizieller Kontakte zwischen dem Bundestag der BRD und der Volkskammer der DDR hat der Vizepräsident des Bundestages Heinz Westphal (SPD) unterstrichen. Westphal sagte, es wäre eine gute und wichtige Sache, daß an der Spitze auch dieser beiden Institutionen, die aus der Sicht des jeweiligen Landes die Volksvertretung darstellten, der Gedanke eine Vertiefung und eine Erweiterung erfährt, daß von deutschem Boden kein Krieg mehr ausgehen darf ...

  • Zeugenvernehmung und Vorverhandlung beendet

    Rom (ADN). Beim Papst-Attentatsprozeß in Rom sind die Vorverhandlungen und die Zeugenvernehmungen abgeschlossen worden. Mit dem Schlußwort des Staatsanwalts werden die Verhandlungen am 4. Februar wieder aufgenommen. Danach erhält die Verteidigung das Wort. Das Gericht hatte den von der Anklage und der ...

  • DDR und UdSSR erörtern kulturelle Beziehungen

    Moskau (AON). Der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, Mitglied des ZK der SED, ist am Mittwoch in Moskau mit dem Minister für Kultur der UdSSR, Pjotr Demitschew, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU, zusammengetroffen. In herzlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre wurden Fragen der weiteren Entwicklung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderstaaten erörtert ...

  • Flugblattaktion des DGB gegen Einschränkung von Gewerkschaftsrecht

    Düsseldorf (ADN). In acht Millionen Flugblättern, die seit Mittwoch in Betrieben der BRD verteilt werden, ruft der DGB zu Aktionen gegen die drohenden Einschränkungen von Gewerkschaftsrechten durch die geplante Änderung des Paragraphen 116 des sogenannten Arbeitsförderungsgesetzes auf. In den Flugblättern, die die Unterschrift des DGB-Vorsitzenden Ernst Breit tragen, heißt es, die Gewerkschafter dürften nicht tatenlos zusehen, wie ihnen ihre Rechte genommen werden ...

  • Appell im Geiste Martin Luther Kings

    Dexter Scott King, Sohn des 19M ermordeten Bürgerrechtsführers Martin Luther King, rief dazu auf, den 57. Geburtstag seines Vaters im Zeichen des Kampfes für den Weltfrieden und für Gerechtigkeit in Sudafrika zu begehen. Erstmals wird in ditsem Jahr der Tag in den USA als Feiertag am 20. Januar begangen — laut Präsidentendekret jeweils am dritten Montag im Januar ...

  • erneut heftige Kämpfe in Hauptstadt Libanons

    Beirut (ADN). In der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Mittwoch neue heftige bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Gruppen der Rechtsmilizen ausgebrochen. Wie das staatliche libanesische Fernsehen berichtete, griffen auch israelische Schnellboote in die Kämpfe ein. Nach einer vorläufigen Bilanz forderten die Gefechte mehr als 100 Todesopfer ...

  • Jeder zweite Arbeitslose ohne Unterstützung

    Westberlin (ADN). Jeder zweite der rund 83 000 offiziell registrierten Arbeitslosen in Westberlin erhält vom Arbeitsamt keine Unterstützung mehr. Wie der DGB feststellt, sei zudem die Arbeitslosenhilfe für Tausende derart niedrig, daß sie zusätzlich auf Sozialhilfe angewiesen sind. Immer häufiger würden nur noch kurzfristige Arbeitsverträge abgeschlossen ...

  • Jungsozialisten fordern Recht auf Ausbildung

    Bonn (ADN). Als ersten Schritt eines allgemeinen Rechts auf Arbeit forderte der Bundesvorsitzende der Jungsozialisten, Ulf Skirke, ein einklagbares Recht auf Ausbildung und Arbeit für Jugendliche bis 25 Jahren in der BRD. Skirke sagte, Jugendliche hätten das Recht, „nicht in die Arbeitslosigkeit ausgebildet zu werden" ...

  • Was sonst noch passierte

    Bankmitarbeiter stellten im vergangenen Jahr in den USA - statistisch gesehen - die .richtigen" Bankräuber in den Schatten. Durch Betrug und Unterschlagung gingen rund 75 Prozent aller Fälle von Bankraub auf das Konto von Angestellten.

  • Marian Orzechowski

    Marian Orzechowski, der heute zu seinem Besuch in der DDR? eintrifft, wurde. 1931 in Radom in einer Arbeiterfamilie geboren. Ab 1947 wirkte er 'in Jugendorganisationen, zuerst in der, Jugendorganisotion der t—M ^A........;

Seite 6
  • Von Jugend an im Dienst der kämpfenden Kunst

    Zum Tod des Schauspielers Robert Trösch

    Von Peter Hoff Der Name Robert Trösch ist mit dem revolutionären Theater im Deutschland der frühen dreißiger Jahre ebenso verbunden wie mit dem' künstlerischen Neubeginn in unserer Republik. In den letzten Jahren konnte er als Schau- Robert Trösch, Spieler oder 25. 11. 1911 bis Regisseur nur 14- 1. 1986 noch selten in , Foto: Nickel Erscheinung treten ...

  • RevolutionäreErfahrungen in Geschichten bewahrt

    Dem Schriftsteller Ferdinand May zum Gedenken

    Von Prof. Dr. Rudolf G e h r k e Vor 80 Jahren, am 16. Januar 1896, wurde der Erzähler, Romanautor und Dramatiker Ferdinand May geboren- Viele seiner Bücher haben schon Generationen lunger Leser mit großen historischen Persönlichkeiten und Ereignis- Ferdinand May, «en vertraut 16. 1. 1896 bis werden lassen, 18 ...

  • Lange feilt er am Text, bevor er zufrieden ist

    Nicht mehr als zwanzig Zentimeter im Bücherregal könne er mit seinem Gesamtwerk füllen, bekannte Bohdan Czeszko. Worüber er am Dienstagabend bei der Veranstaltung -im Polnischen Informations- und Kulturzentrum Berlin allerdings nicht sprach, das war das literarische Gewicht dieser zwanzig Zentimeter ...

  • Kabarettprogramme in der Werkstatt vorgestellt

    Heute beginnt in Leipzig der VI. Leistungsvergleich Von unserem Bezirkskorrespondenten Peter Salden

    In eine Werkstatt des .Kabaretts verwandelt sich ab heute nachmittag der Saal der „Leipzig-Information" in der Messestadt. Zum VI. Zentralen Leistungsvergleich hat der Bundesvorstand des FDGB die Amateurkabaretts aus allen Bezirken der DDR eingeladen. Als erste von insgesamt 21 teilnehmenden Gruppen gehen „Die Fackel" aus den Leunawerken und „Die Schnellhefter" von der Pädagogischen Hochschule Potsdam ins Rennen ...

  • Spielerischer Umgang mit Poesie und Wirklichkeit

    Alexander Lang interessieren soziale Sachverhalte, Auswirkungen von historischen Entwicklungen und Grenzsituationen auf die zwischenmenschlichen Beziehungen. In deren theatralisch überhöhter Widerspiegelung sucht er Typisches. Die Widersprüche in den Menschen wie in deren Verhältnis zueinander deckt er radikal auf und legt es deutlich darauf an, in den ernsten Vorgängen auch Heiteres, in den tragischen auch Komisches wahrzunehmen ...

  • Karl-Liebknecht-Relief entsteht für Stralsund

    Offiziershochschule der Volksmarine ist Auftraggeber

    An einem Relief zum Thema „Karl Liebknecht und wir" arbeitet gegenwärtig Bildhauer Karl Lemke in seinem Atelier in der Boddenstadt Barth. Das Auftragswerk ist für die Offiziershochschule „Karl Liebknecht" der Volksmarine in Stralsund bestimmt. Auf dem 3,5 mal 3,5 Meter großen Relief wird dargestellt, wie das Vermächtnis des Führers der deutschen Linken im Arbeiter-und-Bauern-Staat erfüllt ist und zuverlässig geschützt bleibt ...

  • Heiteres Gegenstück zur Tragödie aus der Antike

    Bei Goethes „Stella" überrascht für den Moment, daß da kein vierundzwanzigjähriges, liebreizend-sinnenfrohes Frauenzimmer von ihrem verschwundenen Gatten schwärmt, sondern eine doch schon reife, sich verzehrende Frau. Wenn sie ihren Kummer hinter allerhand rhetorischer Selbstsicherheit zu verstecken sucht, wirkt sie so „besitzergreiferisch", daß man Fernando beinahe zu verstehen glaubt ...

  • Dialog über Jalntausende hinweg um Glücksansprüche von Frauen

    Alexander Lang inszenierte Euripides' „Medea" und Goethes „SteÜd" Von Gerhard Ebert

    Hier erschließt ein Regisseur dem Theater neue Wirkungsmöglichkeiten. Mittels verschiedener Stücke bringt Alexander Lang den historischen .Wandel in den Beziehungen der Geschlechter in die Anschauung und in die Diskussion. Seine Wahl mag gewollt erscheinen und sein Leitmotiv „Trilogie der Leidenschaft" trivial, aber schon mit den Werken des ersten Abends gibt er Anregungen zur Genüge (Strindbergs „Totentanz" wird er nachliefern): Mit „Medea" von Euripides (480 bis 406 v ...

  • Das Angebot lohnt den Besuch in jeder Hinsicht

    Es ist mit Pfiff inszeniert, wie der Einfall der Frauen, der Fernando noch schlimmer trifft als der Zwang, sich für eine von ihnen entscheiden zu müssen. Charmierend und posierend, Verzückung heuchelnd eilt er von Stella zu Cäcilie, von Cäcilie zu Stella: Dann stöhnt er und windet sich — nun hat er zwei Frauen am Hals! Längs Regie akzentuiert das Grotesk-Komische der utopischen Lösung ...

  • NVA-Ausstellung in Rostock eröffnet

    „ Rostock (ND-Korr.). Die 30jährige Entwicklung der Nationalen Volksarmee widerspiegelt eine Ausstellung im Rostocker Haus der NVA, die am Mittwoch eröffnet wurde. Offiziere, Soldaten, Reservisten und Bewerberkollektive für Berufe in den Land-, Seeund Luftstreitkräften haben Dokumente, Fotos, Grafiken und Bilder über den Beitrag der Soldaten zum Schutz der Republik zusammengestellt ...

  • Einmischung in Nikaragua auf internationalem PEN-Kongreß verurteilt

    New York (ADN). Die Interventionspolitik der USA gegen Nikaragua ist von zahlreichen Teilnehmern des 48. Internationalen PEN-Kongresses in New York verurteilt worden. In einer Erklärung werden Aggression, illegale Sabotage, Unterstützung der Konterrevolutionäre und Wirtschaftskrieg als Fortsetzung jahrhundertealter Politik des dikken Knüppels zur Unterdrückung der mittelamerikanischen „Bananen-Republiken" charakterisiert ...

  • Fernsehlieblinge des Jahres 1985 werden gesucht

    Berlin (ND). Die Programmillustrierte FF DABEI ruft auch in diesem Jahr die Fernsehzuschauer auf, die Fernsehlieblinge auszuwählen. Genannt werden können bis zu zehn Namen von beliebten Unterhaltungskünstlern, Schauspielern, Publizisten und Sportreportern, Moderatoren und Spielmeistern, Sprecherinnen und Sprechern der Aktuellen Kamera,' Akteuren des Kinder-, Jugendund Bildungsfernsehens sowie Programmsprecherinnen und -Sprechern ...

  • Foto: ZB/Schaar Kulturbund kürte das schönste Minibuch

    Leipzig (ADN). Zum „Schönsten Minibuch des Jahres 1985" kürte dieser Tage der Leipziger Freundeskreis „Miniaturbuch" im Kulturbund der DDR den Band „Dresdner Oper". Die bibliophile Kostbarkeit gehört zu den insgesamt 22 Miniaturbüchern, die der Graphische Großbetrieb „Offizin Andersen Nexö" Leipzig im vergangenen Jahr hergestellt hat ...

  • Deutsche Staatsoper gab Ballettabend in Budapest

    Budapest (ADN). Das Ballettensemble der Deutschen Staatsoper Berlin stellte sich am Dienstag während des Gastspiels dieser bedeutenden DDR-Bühne in Budapest mit einem eigenen Abend vor. Auf dem Programm stand die „Carmen-Suite" von Bizet/Stschedrin (Choreographie Alberto Alonso) mit Primaballerina Monika Lubitz als Carmen und die getanzte Version der weltlichen Gesänge „Carmina Burana" von Carl Orff in der Inszenierung des Ungarn György Vamos mit Steffi Scherzer und ...

  • Darsteller durchleuchten soziale Hintergründe

    So ist denn Katja Parylas Medea weder vordergründig" Barbarin Und Zauberin noch die in Leidenschaft Rasende. Sie ist eher Foto: ZB/Hehfeld

Seite 7
  • Warum unsere Springer in Rückstand geriet}en

    Die Weltelite der Skispringer ! trifft sich an diesem Wochenende auf zwei Schanzen in der DDR beim Pokal der „Freien Presse": am Sonnabend auf der Aschbergschanze in Klingenthal und am Sonntag auf der Fichtelbergschanze in Oberwiesenthal. Nach Lage der Dinge gehören die Aktiven aus den Reihen des Gastgebers nicht zum Favoritenkreis ...

  • Souveräne Führung schon vor dem letzten Wechsel

    DDR-Staffel über zwei Minuten vor Finnland und Schweden

    Von unserer ■eriditerstatterin Gabi Klotzsche Das , Rennen war praktisch schon entschieden, als die Schlußläuferinnen der einzelnen Mannschaften in die Spur gingen. Gaby Nestler nahm für die DDR- Auswahl den beruhigenden Vorsprung von rund 1:50 min auf die letzte Schleife des 4 X 5-km- Staffellaufs bei den 28 ...

  • Motiwen |

    Der SC Dynamo Berlin gewann die erste Begegnung der zweiten Runde des Volleyball-Europapokals der Landesmeisterinnen bei Eczacibasi Istanbul klar mit 3:0 (3, 6, 6) und hat damit beste Aussichten, die Finalrunde Mitte Februar in Uppsala (Schweden) zu erreiche». Das Rückspiel findet am 22. Januar in Berlin statt An der Zweierbob-EM am Wochenende in Innsbruck-Igls nehmen 14 Landesverbände mit 38 Bobs teil ...

  • Beim Osfseepokalfurnier gegen Island 26:21 -Sieg

    Beim Ostseepokalturnier der Handballer in Dänemark kam die DDR-Nationalmannschaft einen Tag nach dem 28:23-Auftakterfolg über den WM-Dritten Polen im zweiten Spiel in Viborg gegen Island mit 26:21 (14:9) zu einem weiteren Sieg. Nach konzentrierten Angriffsaktionen und guten Abwehrleistungen war, nach 27 Spielminuten beim Stande von 13:7 praktisch schon die Vorentscheidung gefallen ...

  • Hallen-Weltbestleistung in Osaka: Bubka 5.87 m

    Zwei Hallen-Weltbestleistungen waren am Mittwoch die Höhepunkte eines Leichtathletik- Sportfestes in Osaka. Zunächst verbesserte der 24jährige Weltcupsieger von. Canberra über 100 m, Ben Johnson (Kanada), die bereits acht Jahre alte 60-tn- Bestmarke von Houston McTear (USA) um 0,04 s auf 6,50 s, dann erreichte auch Sergej Bubka (UdSSR) eine vielumjubelte neue Höhe im Stabhochsprung ...

  • Jahresplan ratifiziert

    Am Mittwoch ratifizierten der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, und der Präsident des DSB, Willi Weyer, den Plan der Sportveranstaltungen für das Jahr 1986 zwischen dem DTSB der DDR und dem DSB. Der Plan sieht die Durchführung von 84 Veranstaltungen vor. (ADN)

  • SKISPORT

    15-km-Langlauf (freier Stil) in Bohinj (Jugoslawien): 1. Mogren 37:52,4, 2. Svan (beide Schweden) 37:53,2,' 3. Ulvang (Norwegen) 38:32,0.

  • WM-Gruppen ausgelost

    DDR-Rivalen: Ungarn, Niederlande und Amerika-Vertreter

    Grupp« A Gruppe ■ Jugoslawien DDR UdSSR Ungarn Polen * Niederlande Afrika-Vertret. Amerlka-Vertr. Grüppi C China

Seite 8
  • Blick Auf Den Spielplan

    Aus der Hauptstadt Neues Deutschland / 16. Januar 1986 / Seite 9 10 ■ 5 « 7 t I Radio DDR I: 8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Schöne Stimmen von gestern und heute; 11.05 Angekreuzt und unterstrichen; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 17 ...

  • Wintersportwetterbericht

    (Erste Zahlengruppe Gesamtschneehöhe/Nejuschneehöhe in cm, letzte Zahlengruppe Temperatur in Grad Celsius.) HARZ: Drei Annen Hohne 35/10, Pulver, SW gut, 0; Friedrichsbrunn 26/111, Pappschnee, Ski gut, -2; Harzgerode 7/4, Naßschnee, kein Wintersport, 1; Schierke 56/23, verweht, Ski sehr gut, 0. WESTLICHER THÜRINGER WALD: Kleiner Inselsberg 25/10, verweht, Ski gut, -1; Ruhlaer Skihütte 15/5, Pappschnee, Ski möglich, 0; ...

  • Ein bunter Volksbilderbogen, Vorträge, Filme und Komerte

    Haus in der Friedrichstraße mit interessanten Programmen

    Zauberhafte Illustrationen zu Märchen, Epen und Liedern, entstanden im 18. und 19. Jahrhundert/sind!seit Mittwoch nachmittag im Haus der Sowjetischen Wissenschaft und Kultur zu sehen. Die Ausstellung „Der russische Volksbilderbogen", zusammengestellt vom Staatlichen Historischen Museum Moskau, war zugleich der aktuellste Termin, den Direktor Jewgeni Tabatschnikow am Vormittag in einem Gespräch zu den-Vorhaben 1986 ankündigen konnte ...

  • Blick auf den Spielplan

    Komische Oper (2 29 25 55), 20 bis 21.45 Uhr": 4v Sinfoniekonzert"); Schauspielhaus, Großer Konzertsaal (2 07 2129), 20' Uhr: Berliner Sinfonie-Orchester (Anrechtereihe B, 3. > Konzert); , Kammermusiksaal (2 27 2122), 19.90 Uhr: Musik der Nationen: Musici Moravienses, CSSR; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-22 Uhr: „Gräfin Mariza"*"); Deutsches Theater (2 871225), 19 bis 21 ...

  • Berliner Gewerkschafter beendeten Besuch in polnischer Hauptstadt

    Mit der Unterzeichnung einer Arbeitsvereinbarung zwischen dem Berliner FDGB-Bezirksvorstand und der Wojewodschaftsverständigung der Gewerkschaften Warschau ist am Mittwoch der Besuch einer von Annelis Kimmel, Vorsitzende des FDGB-" Bezirksvorstandes, geleiteten Delegation zu Ende gegangen. In dem Dokument ...

  • Musik per Computer im Haus der jungen Talente

    Über 50 Interessengemeinschaften in der Klosterstraße

    Das Haus der jungen Talente in der Klosterstraße ist Berlins größter Jugendklub. Exakt 329 683 Besucher kamen im vergangenen Jahr in den beliebten Treffpunkt der FDJler. Und auch die ersten Veranstaltungen 1986 bestätigten: Die jungen Leute finden hier Programme, die ihren Interessen entsprechen. Wir sprachen mit dem Direktor des Hauses, Frank K ü n z e 1, über zu erwartende Neuigkeiten ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Heute und in der kommenden Nacht bleibt von Skandinavien einfließende Kaltluft wetterbestinvnend. Bei wechselnder, am Nordrand der Mittelgebirge meist starker Bewölkung.kommt es dort mehrfach, sonst vereinzelt zu Schneeschauern. Die Höchsttemperaturen liegen im Tiefland bei null, im Berliner Raum bei 1, im oberen Bergland um minus 4 Grad Celsius ...

  • NeuesDeutschiand

    Redaktion und Verlac 1017 Berlin, Franz-Mehrinf-Platz l, Telefon: Sammelnummer St 50; für Leserfrajen und -melnumten (Montag bis Freitag 8.00 bis 20.00 Uhr): iiiiis«. Anzefgenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1011 Berlin, Franz-Mehrtnf-Platz l, Telefon: $ K Z4 71/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und Anzdcenannahmestellen In Berlin und in den Bezirken ...

  • Fernsehen und Funk heute1

    Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; ».25 Geschichte; 9.10 Programmvorschau; 9.15 Medizin nach Noten; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Willi Schwabes Rumpelkammer; 11.00 Die letzte Rückkehr, Fernsehfilm; 12.05 Nachrichten; 12.45 English for you; 15.50 Programmvorschau; 15.55 Musikbox; 16.25 HAPS; 16.50 Medizin nach Noten; 17 ...

  • Die Schönhauser Allee erhält einen besseren Fahrbahnbelag

    In der Schönhauser Allee und Berliner Straße haben am Mittwoch die Arbeiten zur Erneuerung des Straßenbelags begonnen. Arbeiter des Ingenieurtief- und Verkehrsbaukombinats Rostock sowie der Bezirksdirektion Straßenwesen Berlin müssen dazu zunächst das alte Pflaster und Teile des Unterbaus herausnehmen ...

  • Die kurze Nachricht

    BEIER-RED-AUSSTELLUNG. Karikaturen von Prof. Alfred Beier-Red sind in der Kleinen Galerie im Haus des Lehrers , am Äl&xanderplatz zu sehen. Die Schau in der 7. und 8. Etage wird bis zum 2. März gezeigt. „MACH MIT!"-WETTBEWERB. Rund 44 Millionen Mark wollen die Treptower in diesem Jahr in der Bürgerinitiative zur Verschönerung ihrer Wohngebiete -erarbeiten ...

  • YP sucht Unfallzeugen

    Am 8. Januar ereignete sich gegen 19 Uhr in Friedrichshain. Frankfurter Allee Nr. 10, ein folgenschwerer Verkehrsunfall, an dem eine Fußgängerin und ein PKW beteiligt waren. Die Fußgängerin verstarb an den Folgen des Unfalls. Zeugen, besonders solche, die Angaben zum Verhalten der Fußgängerin machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft 1026 Berlin, Littenstraße 11 a, Telefon 2 47 29 04, zu melden ...

  • Vortragszyklus

    Die nächste Veranstaltung im Vortragszyklus 1985/86 für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation findet am Donnerstag, dem 16. Januar 1986, 16.30 Uhr, In der P»rteihochscmile „Karl Marx", Großer HSrsaal, Straße Am Köllnischen Park, statt. Thema: „Die Verwirklichung des Vermächtnisses Ernst Thälmanns in der DDR ...

  • Zierfische sind die Favoriten

    Mit einem Papagei hatte eine Käuferin die „Zoologica" in der Leninallee verlassen, mit einem Tonband kehrte sie nach Wochen zurück und spielte den verblüfften Geschäftsmitarbeitern die Sprechkünste ihres gefiederten Schützlings vor. Diese nicht alltägliche Geschichte erzählte mir Helmut Richter, Leiter der Verkaufsstelle, die täglich durchschnittlich 900 Kunden aufsuchen ...

  • Bibliothek tragt den Namen „Anna Seghers''

    Am Prerower Platz in Hohenschönhausen wurde am Mittwoch die Bibliothek „Anna Seghers" eröffnet. Symbolisch übergab Objektbauleiter Klaus Frank dem Leiter des neuen Hauses, Harald Jastram, den Schlüssel. Die Bibliothek verfügt über 50 000 Bände, Schallplatten, Kassetten und Bilder. In den Sommermonaten erwartet eine Terrasse die Besucher ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 ESP; «.25 Geschichte; 1.50 Geographie; 10.30 Geschichte; 10.55 Literatur; 12.15 Physik; 12.45 Biologie; 1340 ESP; 16.35 Physik; für Freunde der russischen Sprache 17.00 Gemmen aus Antike und Renaissance - Kunstschatze der Ermitage; 17.30 Der Held ihres Romans, Spielfilm; 17.50 Unser Sandmännchen; 18 ...

  • Weitere3071 Wohnungen 1986 in Hellersdorf

    3071 Wohnungen werden in diesem Jahr in Hellersdorf gebaut. Mehr als 1600 Bauleute aus den Bezirken Cottbus, Erfurt, Frankfurt (Oder), Magdeburg, Potsdam und Suhl errichten dort außerdem drei Schulen, je eine Turn- und Kaufhalle, vier kombinierte Kindereinrichtungen sowie drei Gaststätten. Im vergangenen Jahr entstanden in der „FDJ-Initiative Berlin" auf diesem Bauplatz bereits rund 3200 Wohnungen, drei Schulen, drei Turnhallen und drei Kindereinrichtungen ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Schöne Stimmen von gestern und heute; 11.05 Angekreuzt und unterstrichen; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 17.05 Hörerforum zum Volkswirtschaftsplan mit Prof. Karl Grünheid, Minister für Glas- und Keramikindustrie, Telefon ab 14 Uhr 55 6677; 18 ...

  • Straßenbahnen entgleist

    Am Mittwoch entgleisten in Berlin drei Straßenbahnen, eine gegen 5 Uhr in der Rhinstraße, eine gegen 15.15 Uhr in der Hermann-Duncker-Straße und eine um 16.40 Uhr in der Köpenicker Chaussee. Zwei Fahrgäste, die in der Rhinstraße leicht verletzt wurden, konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Die Leseprobe; 11.00 Musik aus Usbekistan; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 13.30 Hier spricht Moskau! 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Mix - Musik in x Varianten; 1740 Das Parteilehrjahr; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassdk; 20.05 Studio 80; 20.45 Musik — 20 ...

  • Stimme der DDR:

    9.05 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Klingendes Rendezvous; 14.15 Erfolgsmelodien; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Beat-Kiste; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.05 Für den Musikfreund.

  • Berliner Rundfunk:

    9.30 Musik, die Sde kennen und lieben; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 14.15 Kinderradio Knirpsenstadt; 15.05 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Hörspielpreis 1986: Die Sau; 21.10 Blick in neue Bücher.

  • Vormittagsprogramm am Freitag Fernsehen 1:

    7.55 Russisch; 8.25 Staatsbürgerkunde; 9.10 (Programmvorschau; 9.15 Medizin nach Noten; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Asse im Spiel; 10.45 Objektiv; 11.15 Das Krankenhaus am Rande der Stadt (3); 12.05 Vom Scheitel bis zur Sohle; 1240 Nachrichten.

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 82 Jahren starb unsere Genossin Ella Müller aus der WPO 40. Sie war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für ihre über 50jährige Treue zur Partei mit der Medaille und Ehrenurkunde des ZK der SED ausge-

  • Tele-Lotto am Mittwoch

    832 435, 09129060 02 6001. Reisen für je 2 Personen: ZVI 930123,08343312 02 0351,0425452 02 3852, 13119002 02 4475, 01049102 02 5874. (Angaben ohne Garantie)

Seite
II. lll. IV. v.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen