24. Okt.

Ausgabe vom 24.12.1985

Seite 1
  • Leistungen für das Wohl des Volkes und den Frieden

    Elektrokohle Berlin erhöhte Eigenbau von Technik auf das 1,7fache 210 Arbeitsplätze im Schwermaschinenbau Wildau neugestaltet Klement-Gottwald-Werk Schwerin erhielt ein neues Ambulatorium

    Berlin (ND). Auf viele hervorhebenswerte Leistungen von Kollektiven aller/ Bereiche der Volkswirtschaft im Wettbewerb zum XL Parteitag der SED erfindet sich die gute Bilanz kontinuierlichen Wirtschaftswachstums der DDR im zu Ende gehenden Jahr. Anteil daran haben auch die rund 2700 Werktätigen des VEB Elektrokohle Berlin ...

  • Brüderliche Verbundenheit mit Kuba wurde bekräftigt

    Gespräche Kurt Hagers in Havanna / Besuch in Camagüey

    Es berichten Werner Micke und Rolf Htmpil Havanna. Die Partei- und und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der SED, Kurt Hager, Mitiglied des Staatsrates der DDR, ist tn Havanna mit führenden kubanischen Politikern zusammengetroffen. Sie hatte ...

  • DDR und Indien wirken eng im Kampf für Frieden zusammen

    Persönliche Botschaft Erich Honeckers an Premier Rajiv Gandhi von Hermann Axen überreicht / Interesse am Ausbau der Beziehungen Von unserem Korrespondenten Dr. Karl-Heinz Werner

    Delhi. Der Premierminister Indiens und Präsident des Indischen Nationalkongresses (I), Rajiv Gandhi, empfing am Montag in Delhi das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Hermann Axen, der anläßlich des 100. Jahrestages der Gründung des Nationalkongresses in Indien weilt, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Weltweite Proteste erzwangen die Freilassung von Winnie Mandela

    Johannesburg (ADN). Die südafrikanische schwarze Bürgerrechtskämpferin Winnie Mandela mußte am Montag nach einer richterlichen Vorführung von einem Johannesburger Regional-' gericht vorläufig bedingungslos freigelassen werden. Sofort nach Bekanntwerden der Verhaftung waren weltweit Proteste gegen die Verletzung der Menschenrechte durch das Rassistenregime und die Forderung nach Freilassung Winnie Mandelas erhoben worden ...

  • Beziehungen zwischen UdSSR und VR China erörtert

    Gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit angestrebt

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, hat am Montag in Moskau das Mitglied des Politbüros und des Sekretariats des ZK der KP Chinas, den" stellvertretenden Ministerpräsidenten des Staatsrates der VR China Li Peng zu einem Gespräch empfangen. Li Peng hielt sich zu einem kurzen Besuch in Moskau auf ...

  • 120000 Akademiker in BRD sind ohne Arbeit

    Hohe Qualifikation schützt nicht vor Entlassungswelle

    Bonn (ADN). Für die Wintermonate wird in der BRD ein weiterer Anstieg der Massenarbeitslosigkeit erwartet. Auch hohe Qualifikation schützt, wie es in Presseberichten hieß, immer weniger vor Arbeitsverlust. Bereits mehr als 120 000 Akademiker Sind als arbeitslos registriert. Brüssel (ADN). Die Zahl der in den Ländern der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft EG offiziell registrierten Arbeitslosen ist im November auf 12,77 Millionen angestiegen ...

  • Glückwünsche an Rodney Arismendi zur Wiederwahl

    Montevideo (ADN). Rodney Arismendi ist am Sonntag in Montevideo vom Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Uruguays zum Generalsekretär des ZK der Partei wiedergewählt worden. Stellvertreter des Generalsekretärs wurde Jaime Perez. Am selben Tag wurde die Nationalkonferenz der KP Uruguays beendet. Berlin (ADN) ...

  • von SALT II durch USA hat vitale Bedeutung

    Washington sollte wie UdSSR den Vertrag verwirklichen

    Washington (ADN). „Die Genfer Verhandlungen würden einen beachtlichen Antrieb erhalten, wenn Präsident Reagan öffentlich die amerikanische Verpflichtung bekräftigt, an SALT II festzuhalten", erklärte Senator Edward Kennedy in der „New York Times". Das sei von vitalerIBedeutung für Fortschritte bei Abrüstungsverhandlungen und für die Sicherheit der USA selbst ...

  • Athen und Kreta tragen ein weißes Winterkleid

    Athen (ADN). Eine Kältewelle in Griechenland forderte am Wochenende acht Menschenleben, berichtete am Montag die Athener Presse. Im Landesnorden führten anhaltende Schneefälle zu beträchtlichen Verkehrsbehinderungen. Die Berge um Athen auf der Halbinsel Attika sind ebenfalls mit Schnee bedeckt. Sogar auf der Mittelmeerinsel Kreta hat es seit Jahren erstmals wieder geschneit ...

  • Ackerland an Bauern in Brasilien vergeben

    Brasilia (ADN). Die brasilianische Regierung hat in den zurückliegenden sechs Monaten annähernd 140 000 Hektar Land enteignet und 5000 mittellosen Bauernfamilien zur Nutzung übergeben.. Entsprechend dem nationalen Plan für Agrarreform handelt es sich dabei ausschließlich um seit Jahrzehnten brachliegenden Boden, den die neuen Eigner den Großagrariern innerhalb von 20 Jahren abzahlen müssen ...

  • Sajan-Wasserkraflwerk erreichte volle Leistung

    Moskau (ND-Korr.). Mit der Inbetriebnahme des neunten und zehnten Aggregats erreichte das größte Wasserkraftwerk der Sowjetunion, Sajan-Schuschenskoje am Jenissej seine volle Leistung Von 6400 Megawatt. Die Werktätigen dieses sibirischen Großbauplatzes lösten damit ihre Verpflichtung zum XXVII. Parteitag der KPdSU ein, alle Montagearbeiten bis zum 22 ...

  • Kein Abkommen Belgien-USA über Weltraumrüstung

    Brüssel (ADN). Die belgische Regierung werde mit den USA kein Rahmenabkommen über die Beteiligung ajm Weltraumrüstungsprogramm SDI abschließen, hat Belgiens Verteidigungsminister de Donnea am Montag in einem Interview mit der Zeitung „Le Soir" erklärt. Gleichzeitig teilte de Donnea mit, daß das Rüstungsbudget seines Landes es nicht erlaube, alle Aufgaben gegenüber der NATO zu erfüllen ...

  • Beileid nach Polen zum Grubenunglück

    Telegramm Erich Honeckers an Woiciech Jaruzelski Berlin (ADN). Zum tragischen Unglück in der Grube „Walbrzych", das am Sonntag 18 Todesopfer gefordert hat, richtete der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ein Beileidstelegramm an den Ersten Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten' Arbeiterpartei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Woiciech Jaruzelski ...

Seite 2
  • Letztes Geleit für Otto Gotsche Bewegende Trauerfeier des Zentralkomitees der SED in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). Mit einer bewegenden Trauerfeier des Zentralkomitees der SED wurde am Montag Otto Gotsche in Berlin- Friedrichsfelde die letzte Ehre erwiesen. Von dem Mitglied des ZK der SED, das am 17. Dezember im Alter von 81 Jahren verstorben war, nahmen Angehörige, Kampfgefährten und Freunde Abschied, unter ihnen Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des" Vorsitzenden des Ministerrates ...

  • Ehemaliges Kippengelände ist wieder fruchtbares Land

    In Borna rekultivieren Kumpel und Bauern gemeinsam

    Leipzig (ND-Korr.). Mit der termingemäßen Übergabe von 36 ha wieder urbar gemachtem' Land an die LPG „8. Mai" Neukirchen, Kreis Borna, sind die entsprechenden Vorhaben dieses Jahres im Bezirk Leipzig erfüllt worden. Wie vom Bezirkstag beschlossen, waren 334,5 ha ehemalige Kippenflächen für die landwirtschaftliche Nutzung wiederzugewinnen ...

  • Gratulation zum Jahrestag der indischen Bruderpartei

    ZK der SED würdigt Traditionen im gemeinsamen Kampf

    werter Genosse Rao! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sowie in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen herzliche Glückwünsche zum 60. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Indiens. Zum Zeitpunkt ihrer Gründung von den Kolonialbehörden verfolgt ...

  • Leistungen für Wohl des Volkes und den Frieden

    (Fortsetzung von Seite ly

    Arbeitsproduktivität auf dieser Basis um 19,2 Prozent. Zu Ehren des XI. Parteitages wollen die Schwermaschinenbauer das I. Quartal 1086 mit zwei zusätzlichen arbeitstäglichen Leistungen in der Nettoproduktion und einem Tag Planplus in der industriellen Warenproduktion abschließen. Gesenkschmiedestücke, Kurbelwellen und andere Erzeugnisse sollen dadurch zusätzlich bereitgestellt werden ...

  • Schlüsseltechnologien im Zentrum der

    Trainingskurse zur Informations- und Rechentechnik

    Berlin (ADN). Auf qualitativ höhere Ansprüche an die Ausund Weiterbildung von leitenden Mitarbeitern für die Wirtschaft haben sich die zwölf den Hochschulen angeschlossenen Institute für sozialistische Wirtschaftsführung und die neun Industrie- Institute eingestellt. Entsprechend den Schwerpunkten der Wirtschaftsstrategie der SED stehen jetzt Fragen der Einführung und Beherrschung von Schlüsseltechnologien im Mittelpunkt der Bildungsprogramme für die Leiter in Industrie und ...

  • Modernes Industrielabor für Ingenieurhochschule Zittau

    Ausbau einer Maschinenhalle erspart Neuinvestitionen

    Zittaa (ADN). Ein Industrielabor der Ingenieurhochschule Zittau entsteht in einem bislang ungenutzten Hallenteil des nahe gelegenen Betriebsteils Hirschfelde im VEB Kraftwerke „Völkerfreundschaft" Hagenwerder. Damit erweitern sich die Möglichkeiten für experimentelle Arbeiten an der auf energiewirtschaftliche Probleme orientierten Zittauer Hochschule ...

  • Kampf esgrüße der SED an den XII. Parteitag in Kalkutta

    ZK'andie Delegierten der KP Indiens (Marxistisch) .

    Werte Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet den Delegierten des XII. Parteitages der Kommunistischen Partei Indiens (Marxistisch) im Namen aller Mitglieder der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und aller Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik henztiche Kampfesgrüße ...

  • DDR und Ungarn vereinbarten Warenaustausch für 1986

    Bedeutende Exporte von Erzeugnissen des Maschinenbaus

    Berlin (ADN). Das Protokoll über die gegenseitigen Warenlieferungen und Leistungen zwischen den Regierungen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik im Jahre 1986 wurde am Montag in Berlin von den Stellvertretern der Minister für Außenhandel Dietrich Lemke und Zoltan Gombocz unterzeichnet. Grundlage für die Vereinbarung ist das im Ergebnis der Koordinierung der Volkswirtschaftspläne beider Länder getroffene langfristige Händelsabkommen für die Jahre 1986 bis 1990 ...

  • Grenzsoldaten erfüllen ihren Klassenauftrag

    Werner Eberlein dankte für hohe Einsatzbereitschaft Magdeburg (ND). Mit ihren Ergebnissen beim zuverlässigen Schutz der Staatsgrenze der DDR reihen sich die Angehörigen der Grenztruppen würdig in die Volksbewegung zur Vorbereitung des XI. Parteitages ein. Das erklärte am Montag der Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Werner Eberlein, 1 ...

  • Umfassende Zusammenarbeit von SED und FLN Algeriens

    Grußtelegramm an den Außerordentlichen FLN-Parteitag

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihrem Außerordentlichen Parteitag die herzlichsten Grüße. Historische Verdienste erwarb sich die Partei Nationale Befreiungsfront bei der Erringung der nationalen Unabhängigkeit Algeriens und bei der Überwindung des- kolonialen Erbes ...

  • „Robotron 24" mit einem neuen Design

    Erfurt (ADN). Mehr als 10 000 mechanische Schreibmaschinen eines neuen Typs sollen bis zum Jahreswechsel im VEB Robotron- Optima Büromaschinenwerk Erfurt produziert sein. Die Weiterentwicklung, 1,5 Kilogramm leichter als ihre Vorgängerin, zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit, gewachsenen Bedienkomfort sowie verminderte Schreibgeräusche aus ...

  • DDR und Indien wirken eng im Kampf für Frieden

    (Fortsetzung von Seite 1) Staaten bei der Erhaltung des Friedens sind. Im Verlaufe der herzlichen, freundschaftlichen Unterredung würdigten beide Politiker den hohen Stand der bilateralen Beziehungen und erörterten die vielfältigen Möglichkeiten ihrer weiteren Ausgestaltung. Rajiy Gandhi und Hermann ...

  • Agrarpiloten haften eine erfolgreiche Flugsaison

    Berlin (ADN). Jeweils mehr als fünf Millionen Hektar Acker, Grünland, Obstplantagen und Wald erhielten in den vergangenen beiden Jahren aus der Luft Dünger, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel. In diesem Fünfjahrplan ist gelungen, mit 23 Millionen Hektar 15 Prozent ..mehr landwirtschaftliche Nutzfläche aus der Luft zu versorgen als Ende der siebziger Jahre ...

  • Glückwünsche für Bruno Kiesler

    Inge Lange überbrachte die * Geburtstagsgrüße des ZK Berlin (ADN). Zum 60. Geburtstag des Mitglieds des Zentralkomitees der SED Bruno Kiesler, Sekretär der Liga für Völkerfreundschaft der DDR, überbrachte Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, die, herzlichen Grüße und Glückwünsche der Partei ...

  • Arbeitsplan von DSF und GSSD unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstanä der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft und die Politische Verwaltung der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland unterzeichneten am Montag einen Plan gemeinsamer Maßnahmen für 1986. DSF-Vizepräsident Heinz Kuhrig und das Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der GSSD, Generalleutnant Nikolai Moissejew erklärten, im kommenden Jahr werde die Zusammenarbeit im Zeichen des XI ...

  • In Berlin konstituierte sich „Herder-Klub"

    Berlin (ADN). Auf Initiative namhafter Hochschullehrer der DDR hat sich am Montag in Berlin der „Herder-Klub" konstituiert, der die Begegnung mit ausländischen Absolventen von Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR fördern will. In seiner Tätigkeit läßt sich der „Herder-Klub" von den humanistischen Idealen des Friedens, der Völkerverständigung und der Solidarität der Völker im Kampf um den sozialen Fortschritt leiten ...

  • Niederländischer Gast im Friedensrat der DDR

    Berlin (ADN). Fragen der gegenwärtigen internationalen Lage und Aufgaben im Friedenskampf standen im Mittelpunkt eines Meinungsaustausches, den der 1. Vizepräsident und Generalsekretär, des Friedensrates der DDR, Werner Rümpel, am Montag in Berlin mit dem niederländischen General a. D. Michiel H. von Meyenfeldt führte ...

  • Während der Feiertage auf den Weltmeeren

    * Rostock1 (ADN^MeKPäfs^öOO Seeleute der Handels-- urid'Fischereiflotte der'TJDR sind währÄffl der Feiertage auf den Weltmeeren unterwegs. Viele der insgesamt 228 Schiffe befinden sich.in Häfen der fünf Kontinente, wo sie Güter laden oder löschen. In den Messen der Frachter, Trawler und Verarbeitungsschiffe haben Stewardessen und Kulturobleute geschmückte Fichten und Kiefern aufgestellt, die aus heimatlichen Wäldern stammen und bis zum Fest sorgfältig verstaut waren ...

  • Schutz für 2000 Flächennaturdenkmale

    Berlin (ADN). Nahezu ein Fünftel des Territoriums der DDR steht unter Natur- und Landschaftsschutz. Zudem existieren etwa 2000 bis zu drei Hektar große Gebiete als sogenannte Flächennaturdenkmale. Von der UNESCO bestätigte Biosphärenreservate sind in der Republik der rund 2100 Hektar große Steckby- Lödderitzer Forst in den Bezirken Magdeburg und Halle sowie das Vessertal im Bezirk Suhl mit knapp 1400 Hektar ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Möller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit dem Karl-Marx-Orden und dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

Seite 3
  • Milliarden für soziale Geborgenheit

    Leistungen des Gesundheits-und Sozialwesens der DDR sind 1985 weiter gewachsen

    Gesundheit und soziale Geborgenheit der Bürger in jedem Lebensalter sind ein Grundanliegen unseres sozialistischen Staates. Auch 1985 sind die Leistungen des Gesundheits- und Sozialwesens der DDR weiter gewachsen — Ausdruck der konsequenten Verwirklichung des Kurses der Hauptaufgabe in der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik ...

  • Enges Bündnis mit der Wissenschaft

    ND: Wit bereiten sich die Bauschaffenden auf den XI. Parteitag vorf Wolf gang Junker: Das .wichtigste Anliegen besteht darin, vom ersten Tag des neuen Jahres an die Pläne allseitig zu erfüllen. Es geht darum, die geplanten Aufgaben des komplexen Wohnungsbaus ebenso wie die Vorhaben zur Stärkung der Wirtschaftskraft unseres Landes mit hoher Effektivität und Qualität möglichst vorfristig fertigzustellen ...

  • Freude über das schönere Heim

    Selbstverständlichkeit für den jungen Bauleiter Jens Benedix vom VEB Bau und Modernisierung Karl-Marx-Stadt: Besuch in der Dimitroffstraße bei Familie Hunger, der die Bauleute in diesen Tagen ein schöneres Heim übergaben. Stefan Hunger, Fräser im VEB MODUL, Ehefrau Bärbel, BGL-Vorsitzende in der HO Industriewaren, und Tochter Stefanie freuen sich über ihre modernisierte Wohnung im Wohngebiet Sonnenberg, das gegenwärtig einer gründlichen'Rekonstruktion unterzogen wird ...

  • Mit Optimismus an die neuen Aufgaben

    ND: In der ökonomischen Verwertung wissenschaftlich-technischer Ergebnisse sehen Sie also das Hauptkettenglied des weiteren Leistungs- und Effektivitätsanstiegs?" Wolf rang Junker: Darin und selbstverständlich in einer zielklären Vorlaufforschung. Beides ist Bestandteil der Wissenschaftskonzeption des Bauwesens, um die qualitativ höheren Aufgaben der nächsten Jahre, wie sie durch die 8 ...

  • lür das Glück der Familien unseres Landes: 210 000 Wohnungen gebaut

    Ein neues Zuhause für 630000 Bürger / Hohes Tempo in Berlin / Varianten für Stadtzentren Mit Wolfgang Junker, Minister für Bauwesen, sprach Hans R e h f e I d t

    Wolf fang Janker: Ja, das Jahr 1985 ist in der Tat das bislang erfolgreichste bei der Verwirklichung unseres Wohnungsbauprogramms. Bis zum Jahresende werden rund 210 000 Wohnungen fertiggestellt, darunter 119 000 durch Neubau und mehr als 90 000 durch Modernisierung. Damit wird der Plan mit etwa 7000 Wohnungen überboten ...

  • Bei euch entscheidet nicht der Profit

    Auch bei uns gäbe es genug Arbeit, etwa 1,5 Millionen Wohnungen müßten modernisiert werden, erklärte der Generalsekretär des Pariser Vorstandes der Bauarbeitergewerkschaft. Allein in Paris betrifft das etwa 30 Prozent aller Wohnungen. Aber weil im Kapitalismus der Profit entscheidet, bleibt vieles liegen, und nur jeder dritte Bauarbeiter hat einen sicheren Arbeitsplatz ...

  • Bauarbeiter haben eine echte Motivation

    Es gibt in der Schweiz keinen sozialen Wohnungsbau. Die Mieten beanspruchen bis zu 35 Prozent des Haushaltseinkommens — der Profit steht an erster Stelle. Das spüren auch unsere Bouarbeiter. Wir leiden zwar nicht unter Arbeitslosigkeit, aber die Arbeitshetze und der Konkurrenzkampf sind groß. Gesundheits- ...

  • Mir imponiert die zentrale Planung

    In der DDR haben Bauarbeiter hohes Ansehen, man könnte sie darum beneiden. Allein was hier für ihre Versorgung und für Ihren Arbeitsschutz getan wird, ist für uns noch Kampfziel der Gewerkschaft, sagte der Sekretär der Fillea CGIL. Mir imponiert vor allem die weitsichtige zentrale Planung des Wohnungsbaus ...

  • Was geschaffen wird, soll erhalten bleiben

    Die DDR tritt entschlossen für den Frieden ein. Auch wir wollen diese Welt so haben, daß jeder in Ruhe und Sicherheit leben und arbeiten kann, hob der Sekretär der Gewerkschaft für Maler und Fußbodenleger hervor. Wir finnischen Bauarbeiter betrachten uns als festen Bestandteil der ■ internationalen Friedensbewegung im Kampf gegen' das Wettrüsten und dessen Ausdehnung auf den Weltraum ...

  • Sichere Perspektiven der jungen Leute

    Es gefällt mir sehr, daß junge Leute bei Ihnen eine so sichere berufliche Perspektive haben. Das Mitglied des Präsidiums der Bauund Holzarbeiter unterstrich: Ich finde es wichtig, daß die Jugend alles in solchem Maße mitgestalten kann und daß ihr, wie wir es in Berlin gesehen haben, so verantwortungsvolle Aufgaben übertragen werden ...

  • Euer Programm — eine beispielhafte Sache

    Mich haben besonders die Rekonstruktionsmaßnahmen in Altbaugebieten stark beeindruckt. Das wird bei Ihnen städtebaulich sehf attraktiv gemacht, sagte der Sekretär für Gewerkschaftsaktionen der Gewerkschaft Bauindustrie der Arbeiterkommission. Das Wohnungsbauprogramm, mit dem in der DDR die Wohnungsfrage als soziales Problem bis 19P0 gelöst wird, ist eine beispielhafte Sache ...

  • ,Hier wird an die Menschen gedacht'

    Kürzlich waren führtndt Gewerkschafter aus Hauptstädten von 14 Landern Europas in Berlin Gast« der IG Bau/Holz. Sie hatten auf einer Konferenz zum Thema «Gewerkschaften und Stadtemeuerung - Erfahrungen und Aufgaben" Gelegenheit, sich mit dem Wohnungsbau in der DDR vertraut zu machen. ND sprach mit ihnen über ihre Eindrücke ...

Seite 4
  • Märchen, Abenteuer und gute Schauspieler

    Empfehlungen für Kinogänger aus dem Festtagsprogramm/ Von Horst Knietzsch

    Die Geschichte vom Kammersänger 'Löwenhaupt und der Weihnachtsgans Auguste stammt aus der Feder von Friedrich Wolf. Die Mär von dem Federvieh, das nicht in die Pfanne kömmt, sondern zum Spielgefährten der Kinder wird, hat Günter Ratz aus dem DEFA-Studio für Trickfilme auf die Leinwand gebracht. Sie ist mit zwei anderen Animationsfilmen in einem Kinderprogramm zu sehen, das Eltern ihren jüngsten Sprößlingen für : die Feier- und Ferientage empfehlen' können ...

  • Ihre Geschichten erzählen vom Neuen auf dem Lande

    Heute vor 70 Jahren wurde Irma Härder geboren Von Katrin Peter

    Ais wir uns vor mehr als dreißig Jahren zum ersten Male begegneten, war Irma Härder noch Bäuerin. Es muß 1953 gewesen sein, denn ihr erstes Buch „Die Bauernpredigt und andere Geschichten" war gerade er- —*-» ^•mamimmfmm schienen. Eine Frau,, alleinstehend, belastet mit der Sorge um drei Kinder, um Acker und Vieh, die noch pZeit und Kraft zum Schreiben fand, das war ungewöhnlich ...

  • Sachs und Beckmesser in interessantem Widerspiel

    Die Personalregie'nimmt sich bevorzugt der Gestalten Hans Sachs' und Beckmessers an. Das kann man in den Ergebnissen nur gutheißen. Sachs: kein eitler, selbstgefälliger, ergrauter Meistersinger-Präsidialrat, sondern ein ausstrahlungsmächtiger, herzlicher Endvierziger, in sich gegründet im Kontakt mit den anderen Meistern der Zunft, nicht ohne Ironie und hintergründigen Humor auch in der späten Liebe ...

  • Plastische Erkundungen in Stein und Terrakotta

    Werke von fünf Bildhauern in Berliner Turm-Galerie Von Dr. Raimund Hoffmann

    Plastiken und Zeichnungen von fünf Bildhauern sind gegenwärtig in der „Galerie im Turm" am Frankfurter Tor in Berlin zu sehen. Sylvia Hagen,"- Manfred Hübner, Manfred \ Strehlau, Christiane Wartenberg und, Gertraud Weridlandt gehören zu jenen; auf die man gemeinhin die Bezeichnung künstlerischer Nachwuchs anzuwenden pflegt ...

  • Imponierende Leistung von Staatskapelle und Chören

    Junker Stolzing singt Klaus König. Auch er ist welterfahren. So imponierend er heldentenoral aufzutrumpfen vermag, so spröd gestaltet er zuweilen Passagen lyrischen Ausdrucks. Leider läßt er im Darstellerischen stärkeres Profil vermissen. Daß der Pogner des Basses Rolf Tomaszewski nicht gerade seinen besten Tag erwischt hatte, blieb unüberhörr bar ...

  • Ein großer Musikabend: Gefeierte „Meistersinger" in der Semperoper

    Inszenierung Wolf gang Wagners / Stürmischer Beifall für die Interpreten Von Ernst Krause

    Diese Inszenierung der „Meistersinger von Nürnberg", die in den Händen des Richard-Wagner-Enkels Wolf gang lag, ist Bayreuther Geistes. Sie setzt auf Bewahrung des Werkes, erfaßt seinen Sinn schlüssig, erfüllt es mit Leben. Die Wagner-Pflege hat in Dresden Tradition. Schon der Komponist selbst schätzte die Großen des berühmten Dresdner Ensembles ...

  • Leben und Kampf eines Kommunisten und Schriftstellers

    Einige Bilder nur aus dem kampferfüllten reichen Leben Otto Gotsches. Geboren 1904 im Mansfelder Land, wuchs er in der revolutionären Tradition der Arbeiter seiner Heimat auf. In den politischen Auseinandersetzungen unseres Jahrhunderts und in seinen Büchern ist der Kommunist und Schriftsteller immer für das Ziel einer von Ausbeutung und Unterdrückung freien Welt eingetreten ...

  • Grafiken und Fotomappen zum Stadtjubiläum

    Aktive Geithainer Volkskünstler

    Mit Grafiken, Fotomappen und neuen musikalischen Programmen wollen Geithainer Volkskünstler zum Gelingen der 800- Jahr-Feier ihrer Stadt im kommenden Sommer beitragen. So gestalteter8 ZirlceT »für Malerei und Grafik „ gegenwärtig eine Mappe mit Blättern über historische Architekturdetails. Das Kollektiv, das vom Maler und Grafiker Rolf Münzner geleitet wird, gehört zu den besten der fast 100 volkskünstlerischen Gruppen im vorwiegend landwirtschaftlich geprägten Kreis Geithain ...

  • Vorhaben von der JLphigenie" bis zum „Cabaret"

    Theaterwoche in Cottbus

    Zehn Neuinszenierungen, darunter Sechs Schauspiele, stehen 1986 auf. dem Programm des Theaters der Stadt Cottbus. In einem Pressegespräch informierte Intendant Johannes Steurich über die beiden Höhepunkte des kommenden Theaterjahres: die 3. Festtage der sozialistischen Theaterkunst mit Inszenierungen auch anderer DDR-Theater vom 15 ...

  • Diesseitiger Realismus — heiter und volkstümlich

    Wolf gang Wagner erschaute und inszenierte das Werk als heiter-volkstümliche Oper. Fernab von aller Phüosophisteref, ganz diesseitig und fortschrittlichen bürgerlichen Geistes, gewinnt er aus Stoff. und Umwelt jenen szenischen Realismus, der uns aus Wagners Partitur so wundersam, intensiv und impulsiv anspricht ...

  • Kulturnotizen

    KABARETT. Erfolgreiche Premiere hatte am Wochenende das Programm „Um des lieben Friedens willen" der Frankfurter „Oderhähne". Das Kabarett-Ensemble des Kleist-Theaters wurde bei der Einstudierung von Rainer Otto, dem Leiter der „Leipziger Pfeffermühle", unterstützt. Er ist auch der Autor der Texte. GASTSPIEL ...

  • Weihnachtsoratorium von Bach im Berliner Schauspielhaus

    Berlin (AON). Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium" wurde am Sonntag im Schauspielhaus Berlin vom Neuen Bachischen Colleßium Musicum und vom Universitätschor Leipzig in zwei Konzerten aufgeführt. Unter Leitung von Max Pommer boten die beiden Leipziger Klangkörper dem Berliner Konzertpufojikum ...

  • Sonderausstellung zeigt kostbares Lausitzer Glas

    Berlin (ADN). Eine Sonderausstellung „Arsall — Lausitzer Glas in französischer Manier" wird gegenwärtig im Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin im Schloß Köpenick gezeigt. Vorgestellt werden über 90 Stücke, die zwischen 1918 und 1929 im Jugendstil-Dekor unter dem Signet „Arsall" von der damaligen „Vereinigten Lausitzer Glaswerke AG Weißwasser" hergestellt wurden ...

  • Jiddisches Musiktheater gab Gastspiel in Moskau

    Moskau (ADN). Mit einer Musikshow beendete am Wochenende das Jiddische Kammermusiktheater der UdSSR aus dem fernöstlichen Birobidshan sein Gastpiel in Moskau. An 20 Abenden zeigte das Ensemble aus dem jüdischen autonomen Gebiet neben der Musikshow unter anderem das Musical „Der Fiedler auf dem Dach" nach Scholem Alejchems „Tewje, der Milchmann" ...

Seite 5
  • Wintersportwetterbericht

    Außenpolitik Neues Deutschland / 24. Dezember 1985 / Seite 5 Was sonst noch passierte Großen Aufwand für ein winziges Ergebnis betrieb der südfranzösische Geigenbauer Christian Urbita, der ein nur 27,8 Millimeter großes Cello fertigte.1 Rund 200 Stunden benötigte er für das Instrument, dessen Schallkörper aus Tannenholz, Zargen und Steg aus Ahorn, Griffbrett und Wirbel aus Ebenholz bestehen ...

  • Eine neuerlithe falsthmeldung Washingtons

    In den Vereinigten Staaten Ist eine neuerliche antisowjetische Lärrrtkampagne um angelbliche .Verletzungen" vertraglicher Verpflichtungen durch die Sowjetunion entfacht worden. Die Organisatoren dieser Kampagne gehen nach dem schon erprobten Rezept vor: Es soll ein offizieller Bericht des Präsidenten an den Kongreß mit Beschuldigungen gegen die UdSSR veröffentlicht werden ...

  • DDR-Politiker sprach mit Vizepräsidenten Indiens

    Begegnung mit weiteren Persönlichkeiten in Delhi .

    Delhi (ND-Korr.). Zu einem freundschaftlichen Gespräch traf das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Hermann Axen am Montagnachmittag in Delhi mit dem Vizepräsidenten Indiens, Ramaswami Venkataräman, zusammen. Hermann Axen überbrachte die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die der indische Staatsmann herzlich erwiderte ...

  • Mosaik

    Regierungsumbildung in Guinea

    Conakry. In Guinea wurden am Wochenende der Militärrat und die Regierung des westafrikanischen Landes umgebildet. Die Zahl der Mitglieder des Militärrates wurde von 20 auf 17 verringert. Neuer Außenminister ist Jean Traore. Zehn Tote bei Zusammenstoß Brasilia. Der Frontalzusammenstoß eines Autobusses mit einem Personenkraftwagen nahe der (brasilianischen Stadt Säo Jose do Rio Preto forderte zehn Tote und 13 Verletzte ...

  • Nationalkonferenz der KP Uruguays beendet

    Konsolidierung der. Demokratie zur Hauptaufgabe erklärt

    Von unserem Berichterstatter Willi Israel Montevideo. Die Nationalkonferenz der Kommunistischen Partei Uruguays ist am Sonntag in Montevideo nach sechstägigen Beratungen der rund 2500 Delegierten" zu Ende gegangen. Der* wiedergewählte Generalsekretär des ZK, Rodney Arismendi, betonte in seiner Schlußansprache, die Partei habe ihre Prinzipienfestigkeit und Einheit erneut unter Beweis gestellt ...

  • der DDR gute Basis für Zusammenarbeit

    „Ethnos" verweist auf Möglichkeiten engerer Kooperation

    Athen (ADN). Die wissenschaftlich-technischen Errungenschaften der DDR bieten bedeutende Möglichkeiten zur weiteren Vertiefung der Beziehungen mit Griechenland auf technologischem Gebiet, schrieb die Athener Zeitung „Ethnos". In einem Beitrag über die zunehmende. Leistungskraft, der DDR heißt es, ihre Bürger rseien stolz auf das in schweren Nachkriegsjahren Erreichte ...

  • Winnie Mandela: Ich fürchte immer stärker um mein Leben

    Interview mit der USA-Wochenzeitschrift „Newsweek"

    schwarzen Bevölkerung Südafrikas blockiert zu haben. Der Afrikanische Nationalkongreß (ANC) habe entgegen anderslautenden Behauptungen Pretorias stets Bereitschaft zu Verhandlungen mit der Regierung gezeigt. „Die Regierung "hat alle Kanäle, alle Wege, alle Türen, an die wir geklopft haben, um sie an den Konferenztisch zu bringen, verschlossen ...

  • Fünfter Kandidat zu Präsidentschaftswahlen

    Ws. Lissabon. Als fünfter Bewerber für die am 26. Januar stattfindenden portugiesischen Präsidentschaftswahlen hat am Montag der unabhängige Politiker ' Salgado Zenha offiziell seine Kandidatur angemeldet. An erster Stelle der dafür notwendigen Unterschriften, die von der nationalen Kampagne zur WahV Zenhas beim Verfassungsgericht übergeben wurden, steht die des amtierenden portugiesischen Staatspräsidenten, General Antonio Ramalho Eanes ...

  • Finnland unterstützt Norden ohne Kernwaffen

    Helsinki (ADN). Der Unterstaatssekretär im finnischen Außenministerium Klaus Törnudd hat das Eintreten seines Landes für einen kernwaffenfreien Norden bekräftigt. Dieses Ziel könne unabhängig von der Entwicklung im übrigen Europa verwirklicht werden, erklärte er in einem ADN-Gespräch. Der Diplomat leitet ...

  • UdSSR-Außenministerium zur britischen SDI-Beteilidung

    Moskau (ADN). Im Zusammenhang mit dem im Dezember von Großbritannien und den USA unterzeichneten Abkommen über die britische Beteiligung am amerikanischen Weltraumrüstungsprogramm, SDI ist dem britischen Botschafter in Moskau am Montag laut TASS im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR eine Erklärung übergeben worden ...

  • Grubenunglück in Polen durch Methanexplosion

    Warschau (ADN). Das schwere Grubenunglück am Sonntag' in der polnischen Zeche „Walbrzych" in der. gleichnamigen Wojewodschaft, das 18 Todesopfer forderte, ist laut PAP durch eine Methangas-Explosion verursacht worden. Die Katastrophe überraschte 26 Kumpel bei Reparaturarbeiten in 200 Meter Tiefe. Im Ergebnis einer sofort eingeleiteten Rettungsaktion konnten acht Bergleute verletzt geborgen und ins Krankenhaus eingeliefert werden ...

  • Stahlkother von Baltimore mit Entlassung „besthenkt"

    USA-Konzern feuerte vor den Festtagen 450 Arbeiter

    Washington (ADN). Freudlose Festtage und eine Ungewisse Zukunft liegen vor Donald Bobbitt und seiner Familie. Kurz vor Weihnachten wurde der 37jährige Stahlarbeiter vom Stahlunternehmen Eastern Stainless Steel in Baltimore (USA-Bundesstaat Maryland) entlassen. Donald Bobbitt, verheiratet und Vater eines zwölfjährigen Sohnes, hatte seit acht Jahren für das Unternehmen gearbeitet -Ich weiß jetzt beim besten Willen nicht, wie ich meine Rechnungen bezahlen soll ...

  • VR China

    Peking. Der jüngste Willkürakt sowie die anhaltenden Aggressionsakte gegen Angola und der bewaffnete Überfall auf Lesotho zeigten sehr deutlich, daß das Rassistenregime in Pretoria seine Politik der Unterdrückung im gesamten südlichen Afrika fortsetzen will. Das wird in einer am Montag in Peking veröffentlichten Erklärung des chinesischen Außenministeriums betont sen, daß die Weltöffentlichkeit auf der Seite der unterdrückten schwarzen Bevölkerungsmehrheit in Südafrika steht ...

  • Schweden will zu Stopp der Atomtests beitragen

    Stockholm (ADN). Schweden hat seine Bereitschaft erklärt, zur vollständigen Einstellung der Kernwaffentests beizutragen und sich aktiv an der Kontrplle über die Einhaltung eines solchen Verbots zu beteiligen. In einer am Montag in Stockholm veröffentlichten Erklärung des Kabinettsekretärs im schwedischen Außenministerium Pierre Schori wird Befriedigung über die Bereitschaft der UdSSR geäußert, das bis 1 ...

  • Proteste gegen Mord an Journalisten

    Palästinenser nennen Israel als Verantwortlichen

    Nablus (ADN). Eine Welle von Protesten hat im von Israel okkupierten Westjordangebiet der abscheuliche Mord an dem Journalisten Hassan Abdul Halim ausgelöst. Israelische Siedler hatten den Palästinenser Anfang Oktober dieses Jahres entführt. Seine verstümmelte Leiche war erst jetzt gefunden worden. In einer Erklärung des palästinensischen Schriftsteller- und ...

  • Willy Brandt für neue Phase der Entspannung

    Bonn (ADN)... Für eine neue Phase der Entspannungspolitik hat sich am Montag der SPD- Vorsitzende Willy Brandt ausgesprochen. Wenn der Versuch, sich auf eigene Kappe und isoliert zu sichern, zu nichts anderem als zu permanentem Wettrüsten führt, dann stimme etwas nicht, erklärte Brandt im Parlamentarisch-Politischen Pressedienst der BRD ...

  • BRD aus Beteiligung an SDI heraushalten

    Stuttgart (ADN). Die Friedensinitiativen Baden-Württembergs haben BRD-Kanzler - Helmut Kohl aufgefordert, die Bundesrepublik aus jeder Beteiligung am USA-Weltraumrüstungsprogramm SDI herauszuhalten. In einem offenen Brief machen sie 'darauf aufmerksam, daß dazu täglich aus. allen Teilen des Bundeslandes Erklärungen mit den Unterschriften Hunderter Bürger eintreffen ...

  • Erklärung UdSSR-USA von Genf ist UNO-Dokumenf

    New York (ADN). Die Gemeinsame sowjetisch-amerikanische Erklärung von Genf ist am Sitz der Vereinten Nationen in New York als offizielles Dokument der UNO-Vollversammlung verbreitet worden. Die Erklärung war am 21. November^zum Abschluß des Gipfeltreffens zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, und dem Präsidenten der USA, Ronald Reagan, veröffentlicht worden ...

  • Britische Forscher gegen Weifraumrüstung

    London (ADN). Gegen die vereinbarte Beteiligung Großbritanniens an dem USA-Weltraumrüstungsprogramm SDI protestierten Wissenschaftler der Universität von Edinburgh. Wie die „Times" am Montag berichtete, haben sie eine Gruppe „Computerarbeit und Verantwortung" gegründet, die die Öffentlichkeit über die Gefahren informieren will, die aus wissenschaftlicher Sicht durch SDI drohen ...

  • Simbabwe

    Harare. Mit einer Welle der Empörung reagierte die Öffentlichkeit Simbabwes auf den neuerlichen Willkürakt des Apartheidregimes. „Die gewaltsame Inhaftierung wehrloser Menschen wie Winnie Mandela oder die Morde an vielen Unschuldigen wie jüngst in Lesotho retten das Regime nicht vor seif nem endgültigen Niedergang", schrieb Simbabwes führende Zeitung „The Herald" am Montag ...

  • DKP

    Düsseldorf. Gegen die unmenschliche Behandlung Winnie Mandelas hat der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, im Namen aller Kommunisten der BRD schärfstens protestiert. In einem Telegramm an die Botschaft Südafrikas in der BRD heißt es: „Wir fordern die Beendigung der Apartheidpolitik und die Durchsetzung aller demokratischen Rechte und Freiheiten für die Bevölkerungsmehrheit ...

  • Was sonst noch passierte

    Großen Aufwand für ein winziges Ergebnis betrieb der südfranzösische Geigenbauer Christian Urbita, der ein nur 27,8 Millimeter großes Cello fertigte.1 Rund 200 Stunden benötigte er für das Instrument, dessen Schallkörper aus Tannenholz, Zargen und Steg aus Ahorn, Griffbrett und Wirbel aus Ebenholz bestehen ...

  • Österreich

    Wien. Der österreichische Außenminister Leopold Gratz verurteilte die Verhaftung Winnie Mandelas namens der Bundesregierung seines Landes. In einer am Montag in Wien veröffentlichten Erklärung wird betont, ein solches Vorgehen, sei nicht der richtige Weg, um zu einer friedlichen Lösung der Probleme Südafrikas zu gelängen ...

  • Sejm der VR Polen beschloß Staatshaushalt

    Warschau (ADN). Der Sejm der VR Polen hat am Montag ip Warschau den Staatshaushaltsplan 1086 verabschiedet. Er sieht Ausgabensteigerungen von rund 15 Prozent vor. Das produzierte Nationaleinkommen soll um 3,1 bis 3.4 Prozent, die Konsumtion um 2.5 Prozent und das Marktangebot um 2,9 Prozent steigen.

  • Athen befürwortet C-waffenfreie Zone

    Athen (ADN). Griechenland befürwortet die Schaffung einer von chemischen Waffen freien Zone auf dem Balkan, erklärte der griechische Regierungssprecher Antonis Kourtis am Montag in Athen., Eine, entsprechende Initiative Bulgariens und Rumäniens werde von seiner Regierung als positiv betrachtet.

  • Angola

    Luanda. In den angolanischen Massenmedien wurde der neuerliche Repressivakt Pretorias scharf" verurteilt. Der Rundfunk betonte, trotz der anhaltenden Willkürakte des Regimes sei Winnie Mandela unverändert fest vom Sieg des Volkes über die Apartheid überzeugt

Seite 6
  • Bringt das neue Jahr Libanon eine Entspannung der Lage?

    Libanon steht vor der Entscheidung, „entweder den zehneinhalbjährigen Bürgerkrieg zu beenden oder einer Katastrophe entgegenzugehen". So charakterisierte Parlamentspräsident Hussein Husseini die aktuelle Lage. Zwar ist seit/ dem 11. Dezember ein sechs Punkte umfassender Sicherheitsplan für Westbeirut in Kraft, doch auf gesamtlibanesischer Ebene kennzeichnen nach wie vor tiefgreifende Widersprüche und politische Instabilität die Situation ...

  • Zur Person

    Winnie Mandela — „Mutter des * schwarzen Volkes"

    Schwerbewaffnete Polizisten mit kugelsicheren Westen sprangen über die Hofmauer, um Winnie Mandela zu verhaften - mitten im Spiel mit ihren Enkelkindern. Es war innerhalb weniger Stunden die zweite Verhaftung. Sie endete im Polizeikommissariat von Krugersdorp, 30 Kilometer westlich von Johannesburg. Winnie Namramo Mandela, Gattin des zu lebenslanger Haft verurteilten- Führers der südafrikanischen Befreiungsbewegung Nelson Mondeta, hat seit Ihrer Hochieit 1958 unzählige Verhöre ...

  • Inselstaat Kiribati will den einzigen Naturschah heben

    Wie eine aufgefädelte Perlenkette erstreckt sich über 4000 Kilometer im Pazifik die Republik Kiribati, zu der die Gilbert-, Phönix- und Linien-Inseln gehören. Obwohl sie pur eine Gesamtfläche von 719 km2 haben, verteilen sich die Inselgruppen über ein Meeresgebiet von fünf Millionen Quadratkilometern ...

  • „DedMoros" schwingt das Zepter

    Ein durchschnittlicher Winter beschert jedem Moskauer zwölf Kubikmeter Schnee Von unserem Korrespondenten Frank Wihner

    In Moskaus Wäldern war Anfang Dezember wieder eine Kommission besonderer Art unterwegs. Ihre Aufgabe bestand darin, die Königin aller Neujahrsjolkas auszuwählen, die traditionell im'Kongreßpalast im Kreml aufgestellt wird. Auch „Ded Moros" absolvierte mit seinem Gefolge zahlreiche Proben, um unter dem 12 Meter hohen Prachtbaum als Väterchen Frost eindrucksvoll zu agieren ...

  • Ein Stück Kinderglück im Lager Kwanza-Sul

    Kleine Namibier spüren die Solidarität der DDR-Burger Von unserem Korrespondenten Wolfgang Seh m idt, Luanda

    Wenn am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen hinter den Bergen von Kwanza-Sul den neuen Tag ankündigen, erwacht hier im Herzen Angolas, im Flüchtlingslager der SWAPO das Leben. Wenig später bereits herrscht in" dem weitausladenden Gelände einer ehemaligen Kaffeeplantage geschäftiges Treiben. Manche Mutter hält die noch etwas verschlafenen Kinder zur Eile an ...

  • Markant* Position zu Grundfragen dor Zeit

    Besonders markant zeigen sich dabei die Positionen der KP Indiens zu den' Grundfragen unserer Zeit, der Erhaltung des Weltfriedens und der Verhinderung einer nuklearen Katastrophe. Bei zahlreichen Gelegenheiten erwiesen sich die Kommunisten hier als aktive Verfechter des fundamentalen Rechts der Menschheit auf Leben ...

  • Zeugen der Verbundenheit im Hochland und am Roten Fluß

    Weitere Werkstätten wurden in der SR Vietnam übergeben Von unserem Korrespondenten Bernd F i n d e i s, Hanoi

    Weit dehnen sich die neuen Kaffeepflanzungen auf dem „Dach der indochinesischen Halbinsel" — Im Zentralen Hochland Vietnams. Über 3000 Hektar fruchtbaren Basaltbodens sind im Gebiet des Kaffeekombinats „Vietnam—DDR" in der Provinz Dac Lac bisher urbar gemacht worden — mit schweren Geräten aus unserer Republik ...

  • Hilfe für heute und morgen

    Die Schule „Rigoberto Lopez Perez" liegt im grünen Gürtel der nikaraguanischen . Hauptstadt. Zweigeschossig gebaut, zeigen ihre Säulengänge noch den spanischen Collegdenstil. Ansonsten unterscheidet sie sich wenig von den anderen Schulen Managuas. Die Klassenstärke liegt bei über 40, viele Lährer stehen an der Front, der Unterricht erfolgt in Schichten ...

  • Aktiv« Teilnehmer an der Befreiung Indiens

    Am Anschwellen der Streiks und Demonstrationen, der Massenbewegung Mitte der 40er Jahre, die die Kolonialmacht .schließlich», zum- Abzug zwangen, hatte die Partei beträchtlichen Anteil. Nachdem Indien am 15. August 1947 die Unabhängigkeit errungen hatte, gehörte die KPI zu den treibenden Kräften bei der Formulierung der Politik des Landes ...

  • „Nano" wurde mundtot gemacht

    „Weihnachtsattentäter von bezahlten Killern ermordet Von Dr. Heinz Simon. Rom

    Der Attentäter, der am Weihnachtsvorabend vergangenen Jahres im Schnellzug „904" jNeapel—Mailand einen Sprengsatz legte, wurde ermittelt. Er hieß Carmine Lombardi, trug den Decknamen „Nano" und gehörte dem Camorra-Clan von Giuseppe Misso an. „Nano" war ohne Gepäck in Neapel in den Zug gestiegen und übernahm in Rom von einem noch unbekannten Komplizen zwei Reisetaschen, in ebenen sich der Sprengstoff befand ...

  • „Echte Havanna" ist nach wie vor ein Kunstwerk

    Besondere „Kur* beginnt bereits vor der Aussaat Von Rolf Htmp*l, Havanna

    Die „echte Havannaw gehört zu Kuba wie Zucker und Rum. Selbst eingeschworenen Gegnern des Nikotins ist sie ein Begriff. Ihre Herstellung erfolgt wie eh und je von der Ernte bis zur Verpackung in Handarbeit. Jede, so versichern die Zigarrenwickler, ist ein Kunstwerk. Nur auf ausgewählten Böden der Provinz Pinar del Rio weriden die) Tabaksorten für die „Havanna "angebaut Die untersten vier Blätter der bis zu zwei Meter hohen Pflanzen dienen zur Herstellung des Zigarrenkerns ...

  • Eng verbunden miff Kommunisten der DDR

    Die tiefe Verwurzelung im indischen Volk, Treue zum Marxismus-Leninismus und zum proletarischen Internationalismus, die Verbundenheit mit der KPdSU haben das Ansehen begründet, das die KP Indiens in der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung genießt. Die SED unterhält brüderliche Beziehungen ...

  • KP Indiens — Kraft im Kampf um Frieden und Fortschritt

    60. Jubiläum steht im Zeichen der Vorbereitung auf XIII. Parteitag Von unserem Südasien-Korrespondenten Dr. Karl-Heinz Werner

    Im Pyare Lal Bhawan, einem Gebäude im sogenannten Zeitungsviertel von Neu Delhi, ist dieser Tage eine Ausstellung zu sehen, die mit zahlreichen Fotos und reproduzierten Dokumenten Einblick in Entstehung; Kampf und Erstarken einer der bedeutendsten politischen Kräfte des Landes gewährt; der Kommunistischen Partei Indiens ...

Seite 7
  • So schnell wie, em Auto int Stadtverkehr

    Shelesowski kam beim 60. Weltrekord auf fast 50 km/h

    Von Wolfgang Richter Den ersten Weltrekord im zu Ende gehenden Jahr 1985 hatte ein Eisschnelläufer erzielt: Der Berliner Andre Hoffmann lief am 13. Januar in Davos die 3000 m in 4:03,31 min. Den vermutlich letzten Weltrekord stellte am 21. Dezember ebenfalls ein Eisschnelläufer auf:' Igor Shelesowski aus Minsk erreichte in Medeo über 500 m 36,49 s ...

  • Oberstdorf: Schnee wird zur Schanze transportiert

    Finnen verzichten bei der Tournee auf Matti Nykänen

    Von KlausUIIrieh Der frühlingsharte Winter beherrscht auch das Wetter im Alpenvorland. Die Allgäuer Marktgemeinde Oberstdorf, traditionell Aultaktort der Vierschanzentournee, hatte am Montag nur einen" einzigen Skilift in Betrieb, und der lief auf dem Nebelhorn. Rund um die Schattenbergschanze war weit und breit keine Schneeflocke zu entdecken ...

  • Antwort auf eine Leserfrage

    FIS-Generalsekretär Kasper befürchtet Proteste

    „Gibt es schon erste Erfahrungen in der diesjährigen Skilanglauf saison?" fragte unser Leser Horst Hübner aus Eisenach und wollte zudem wissen: „Wie reagieren die Aktiven auf die getrennten Stilarten?" Wir sprachen am Montag -mit {FIS-Generalsekretär Gian-Franco Kasper (Schweiz), der bei den Langläufen in Davos am letzten Wochenende vor allem den Staffellauf beobachtet ' hatte ...

  • Mothen

    Die komplette Weltspitze hat sich zum Thüringer-tWald-iPokal im Rennschlittensport am ersten Januar-Wochenende in Oberhof angesagt. Die Eisschnellauf-Junioren der DDR blieben in zwei Länderkämpfen in Karl-Marx-Stadt gegen Polen mit 206:141 Punkten erfolgreich, während eine andere Vertretung der UdSSR mit 172:180 unterlag ...

  • Fußballer der DDR spielen in Mexiko

    Nach den letzten guten Spielen der DDR-Fußballnationalmannschaft ist die Elf ein gesuchter Spielpartner geworden. Vor wenigen Tagen schloß eine — nach den Gepflogenheiten alle Kosten tragende und zudem eine vereinbarte Summe garantierende — internationale Agentur einen Vertrag mit dem DDR-Verband, wonach Mitte Februar drei Spiele in Mexiko bestritten werden sollen ...

  • Sportbeziehungen mit Griechenland vertieft

    Auf Einladung des Generalsekretariats für Sport der Griechischen Republik weilte eine Delegation der Spqrtleitung der DDR unter Leitung von Professor Dr. Hans Schuster, Mitglied des Präsidiums des DTSB der DDR, in Athen. Die Gesprächspartner werteten die erfolgreiche Verwirklichung der Vereinbarungen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport für die Jahre 1984 und 1985 als Resultat der dynamischen Entwicklung der bilateralen Beziehungen ...

  • Die Schnellsteh auf dem Eis

    36,49 Shelesowski, UdSSR 1985 M 36,52 Fokitschew, UdSSR 1985 M 36,57 Pegow, UdSSR 1983 M 36,76 Danilin, UdSSR 1983 M 36.8 Salmela, Finhl. 1983 M 36,81 Fokitschew, UdSSR 1984 D 36,85 Antipow, UdSSR 1985 M 36,88 Boshjew, UdSSR 1985 M 36.9 Medennikow, UdSSR 1981 M 36,91 Kulikow, UdSSR 1981 M 36,93 Chlebnikow, ...

Seite 8
  • Von A (wie Amsel) bis Z {wie Ziege)

    Humboldt-Universität archiviert Tierstimmen / 5000 Bänder und Platten dienen Forschung

    Von verschwiegenen Menschen wird oft behauptet, sie seien „stumm wie ein Fisch". Daß die Wasserbewohner so stumm gar nicht sind, können die Mitarbeiter des Tierstimmenarchivs der Humboldt-Universität zu Berlin nachweisen.. Per Schallplatte oder Tonband erhält der Besucher dort einen akustischen Eindruck von der „Sprache" der Fische ...

  • Feste mit den Kindern und Enkelkindern

    1 Im Sommer finden Gartenfeste mit den Kindern und Enkelkindern statt. Eine eigene Singegruppe und eine Instrumentalgruppe bereiten nicht nur den* Beteiligten viel Freude, sondern werden auch bei Heimabenden von allen gern gehört. Jährlich leisten die Heimbewohner über 10 000 „Mach mit'"-Stunden bei der Pflege des schön gestalteten Gartens am Haus ...

  • Donnerstag

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19 bis 22 Uhr: „Die lustigen Weiber Von Windsor"*); Komische Oper (2 29 25 55), 18-20.45 Uhr: „Die Entführung aus dem Serail"**); Schauspielhaus, Großer Konzertsaal (2 27 2129), 20 Uhr: Weihnachtsliches Orgelkonzert, Joachim Dalitz*); Musikklub (2 27 2122), 15.30 Uhr: (K) „Biedermeiers Weihnachtsfest"*); Metropol-Theater (2 0717 39), 15-17 ...

  • Mittwoch

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 18 Uhr: „Die sizilianische Vesper"*); Komische Oper (2 2925 55), 19 bis 21.45 Uhr: „Die verkaufte Braut"**); Schauspielhaus, Großer Konzertsaal (2 27 2129), 16 Uhr: Weihnachtliches Musizieren mit dem Rundfunkkinderchor und dem Kammerorchester Berlin*); Musikklub (2 27 2122), 15 ...

  • Die kurze Nachricht

    KUNST VON PÄDAGOGEN. Bis zum 8. Januar ist im Erdgeschoß des Ausstellungszentrums am Fernsehturm die von der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung ausgerichtete 14. Zentrale Ausstellung „Lehren und Gestalten" zu sehen; sie gibt Einblick in die Freizeitgestaltung unserer Pädagogen. HAUSREPARATUREN. Insgesamt 13 947 einzelne Aufträge enthalten die Hausreparaturpläne für 1986, die Friedrichshains Stadtbezirksbürgermeister Manfred Pagel jetzt den Handwerksbetrieben und PGH des Stadtbezirks übergab ...

  • Erster Start am Neujahrsmorgen

    Wissen Sie schön, was Sie am 1. Januar 11 Uhr machen? Sie haben noch keine rechten Vorstellungen? Dann lassen Sie sich bitte einladen, ermuntern zum ersten Lauf 1986, zum traditionellen Neujahrslauf. Im Volkspark Friedrichshain, auf der großen Wiese zwischen dem Spanienkämpferdenkmal und dem Märchenbrunnen, ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    51. Spielwoche 1985 5 aus 35 (Sonntagziehung): Fünfer mit 30 978 Mark; Vierer mit 307 Mark; Dreier mit 19,50 Mark. 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Zusatzfünfer mit 192 616 Mark; Fünfer mit 4505 Mark; Vierer mit 65 Mark; Dreier mit 8 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; kein Zusatzfünfer; Fünfer mit 4381 Mark; Vierer mit 72 Mark; Dreier mit 11,50 Mark ...

  • Ein Winter, der wie ein Frühling ist

    Am Sonntag, einen Tag nach dem kalendarischen Winteranfang, entstand dieses Foto in den Parkanlagen am Weißen See, es spricht Bände: Die kalte Jahreszeit begann mit frühlingshaften Temperaturen zwischen 7 und 10 Grad. Der erste Tag des Winters war in Berlin damit wesentlich wärmer als der erste Tag des Frühlings: Am 20 ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 76 Jahren starb unser Genosse Alfred Reinwardt aus der WPO 62 Berlin-Köpenick. Er war seit 1926 Mitglied der Partei und wurde für seine Treue und Standhaftigkeit vom ZK der SED fÜF lang- ' jährige Mitgliedschaft geehrt. Genosse Rein wardt war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Silber und weiterer Auszeichnungen ...

  • Gäste aus dem Wohngebiet sind immer willkommen

    In den Gesprächen, die Günter Schabowski auf der Pflegestation, der, Arbeitstherapie, und in.„den wohnlich eingerichteten Zimmern führte, brachten die Veteranen der Arbeit — unter ihnen Frau Gertrud Lehnhardt und Frau Gertrud Krämer, die seit Eröffnung des Heimes dort ihren Lebensabend verbringen — ihren Dank für die große Fürsorge und Aufmerksamkeit durch unsere sozialistische Gesellschaft zum Ausdruck ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas W Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 98 SO; für Lesertraten und -meinungen (Montag bis Freitag 1.00 bis 20.00 Uhr): 189 16 86. , , Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1033 Berlin, Frankfurter AUee 21a, Konto-Nr. «721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr ...

  • Veteranen der Arbeit unserer Stadt leben in Fürsorge und Geborgenheit

    Günter Schabowski besuchte ältere Bürger in ihrem Feierabendheim „Ludwig Renn" 1986 weitere Heime in Hohenschönhausen und Treptow mit insgesamt 840 Plätten Von Oswald M • y • r

    Ober 14 000 ältere Bürger unserer Stadt finden in 74 Feierabendund Pflegeheimen eine fürsorgliche Betreuung. Im nächsten Jahr werden weitere Heime — zwei in Berlin-Hohenschönhausen und eines in Berlin-Treptow - mit insgesamt 840 Plätzen geschaffen.' Dem 1978 übergebenen Heim „Ludwig Renn" am Ketschendorfer Weg 33 in Berlin-Marzahn galt am Montag ein Besuch des 1 ...

  • Berliner Museum zeigt antikes Palästina

    Archäologische Funde aus dem alten Palästina werden gegenwärtig in einer Sonderausstellung des Vorderasiatischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin gezeigt. Einen Überblick über die Entwicklung der Keramik in Palästina ermöglichen Gefäße aus der Blütezeit der Stadt Telles- Sultan, des alten Jericho, um 3000 v ...

  • Buntes Ferienallerlei im Pionierpalast

    Ein abwechslungsreiches Programm erwartet in den Ferien zum Jahreswechsel die Berliner Schüler im Pionierpalast „Ernst Thälmann". „Willkommen, neues Jahr!", heißt es vom 27. bis 30. Dezember jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr (Sonnabend ab 14 Uhr). Mädchen'und Jungen sind eingeladen, zu basteln, zu knobeln, zu spielen ...

  • Wintersportwetterbericht

    Erste Zahlengruppe Gesamtschneehöhe/Neuschneehöhe in cm, letzte Zahlengruppe Temperatur in Grad Celsius.) MITTLERER THÜRINGER WALD: Schmücke 10/0, Harsch, Ski möglich, 0. MITTLERES ERZGEBIRGE: Fichtelberg 15/0, Harsch, Ski und Abfahrten möglich, 6; Tellerhäuser 10/0, Harsch, Ski möglich, -2; Oberwiesenthal 8/0, Harsch, Ski stellenweise, —1 ...

  • Brandstifter in Haft

    Als Ursache für, einen Dachstuhlbrand im Haus Pasteurstraße 13 in Prenzlauer Berg am Donnerstag vergangener Woche (ND vom 21./22. Dezember) ist Brandstiftung ermittelt worden. Die Kriminalpolizei konnte als Täter den 23jährigen Ralf K. überführen. Unverschlossene Bodentüren erleichterten die Tat, die er aus persönlicher Verärgerung begangen hatte ...

  • Straßenbahn fährt schon über neue Dammbrücke

    Seit Montag früh fahren die Straßenbahnen über die neuentstehende Dammbrücke in Köpenick. Das Bauwerk, das die Müggelspree neben der alten Dammbrücke überspannt und zu - den wichtigsten Verkehrsbauvorhaben der Hauptstadt gehört, wird im April nächsten Jahres übergeben. Die beteiligten Baubetriebe, darunter das Tiefbaukombinat Berlin und die Berliner Verkehrsbetriebe, hatten insgesamt 500 Meter Straßenbahngleise verlegt und an der Kreuzung Bahnhofstraße eine neue Doppelweiche montiert ...

  • Bei uns ist jetzt noch immer Pflanzzeit für neue Bäume

    Gespräch mit Reinhild Zagrodnik, Gartenamt Prenzlauer Berg

    Wi« helfen Sie in solchen Fällen? Wir bieten beispielsweise Entwurfvarianten an, beraten bei der Wahl der jeweiligen ' Pflanzenarten, nehmen Bestellungen für Mutterboden, Bänke und Blumenschalen an. Und wie wird es 1986 mit den Pflanzungen weitergehen? \ Insgesamt sind 9000 neue Bäume vorgesehen, 26 Straßen stehen auf unseren Plänen ...

  • Pankower Befnebebilden 22 Jugendbrigaden

    In 15 Betrieben und Genossenschaften des Stadtbezirks Pankow werden im kommenden Jahr 22 Jugendbrigaden neu gebildet, jeweils drei im VEB Bergmann Borsig und in der PGH Dach Pankow. Vorgesehen sind auch zehn weitere Jugendfqrscherkol-» lektive, denen Aufgaben aus dem Staatsplan Wissenschaft und Technik zur Lösung übergeben werden ...

  • Öffnungszeiten der Berliner Schwimmhallen

    Die Berliner Schwimmhallen sind an den Feiertagen zu folgenden Zeiten geöffnet: Am 25. Dezember von 8 bis 13 Uhr: Weinstraße 9, Thomas-Mann- Straße 1, Rudolf-Seiffert-Straße 3, Hans-Loch-Straße 307, Neue Krugallee 209. Am 26. Dezember: Holzmarktstraße 51, Anton-Saefkow-Platz 1, Fischerinsel 11, Salvador- Allende-Straße 4, Wolfshagener Straße 123 ...

  • Jung und alt sollen am Geschaffenen teilhaben

    ÄüW°läfrfMg,! * $9' "unterstrich Günter Schaibowsfci, hat die SED den festen Willen, alles zu unternehmen, um die bewährte Wirtschafts- und Sozialpolitik zum Wohle des Volkes konsequent und erfolgreich fortzusetzen. Damit alle Generationen — jung wie alt — in Frieden schaffen und am Geschaffenen teilhaben können, gilt es jetzt erst recht, den Sozialismus allseitig weiter zu stärken ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: In einer westlichen Strömung greifen weiterhin Tiefausläufer auf unseren Raum über. , Sie gestalten auch an den Weihnachtsfeiertagen den Wetterablauf mild und unbeständig. Heute herrscht kurzzeitig Zwischenhocheinfluß, somit. kommt es vorübergehend zu einer Wetter-

Seite
Leistungen für das Wohl des Volkes und den Frieden Brüderliche Verbundenheit mit Kuba wurde bekräftigt DDR und Indien wirken eng im Kampf für Frieden zusammen Weltweite Proteste erzwangen die Freilassung von Winnie Mandela Beziehungen zwischen UdSSR und VR China erörtert 120000 Akademiker in BRD sind ohne Arbeit Glückwünsche an Rodney Arismendi zur Wiederwahl von SALT II durch USA hat vitale Bedeutung Athen und Kreta tragen ein weißes Winterkleid Ackerland an Bauern in Brasilien vergeben Sajan-Wasserkraflwerk erreichte volle Leistung Kein Abkommen Belgien-USA über Weltraumrüstung Beileid nach Polen zum Grubenunglück
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen