7. Okt.

Ausgabe vom 19.07.1985

Seite 1
  • Radsport

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 5850 (Sammelnummer). Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark. ISSN 0323-4940 B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf Freitag, 19. Juli 1985 40. Jahrgang 167 Ne Ni ■^■^^ Proletarier aller Lander, vereinigt euch! ues Deutsch Land ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Busunglück in Mexiko Mexiko-Stadt ...

  • Bauern nutzen für die Mahd der reifen Gerste jetzt jede Stunde

    Werner Felfe bei trntekollektiven im Kreis Jüterbog / Bergung des Korns von Gewicht für die Volkswirtschaft unserer Republik / Im Leistungsvergleich werden täglich die Besten ermittelt

    Juterbo*. Zu den Genossenschaften mit Spitzenleistungen zählt im Bezirk Potsdam die LPG Hohenseefeld, Kreis Jüterbog. Über ihre Erfahrungen informierte sich am Donnerstag Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Begleitung von Günther Jahn, 1. Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Internationale Beratung über Lehren der Potsdamer Konferenz

    Wissenschaftler aus 20 Ländern tagen an historischer Stätte im Schloß Cecilienhof Außenminister Oskar Fischer: Prinzip kollektiver Friedenssicherung aktueller denn je

    Von unserem Berichterstatter Gerd r r o k o t Potsdam. Aktuelle Lehren, für den Kampf um eine weltweite Koalition der Vernunft und des Realismus, gegen Konfrontation und Hochrüstunr, stehen im Mittelpunkt der Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz »40 Jahre Potsdamer Konferenz", die am Donnerstag an historischer Stätte, im Schloß Cecilienhof, begann ...

  • Solidarität mit Nikaragua ist Herzenssache aller Bürger

    Erich Honecker an Daniel Ortega zum Jahrestag des Sieges

    Berlin (NiD). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte an das Mitglied der Nationalleitung der Sandiniiatischen Front der Nationalen Befreiung und Präsidenten der Republik Nikaragua, Daniel .Ortega Saavedra, folgendes Grußtelegramm: ...

  • lome an Absolventen der Militärakademie verliehen Offiziere zum Truppen- und Flottendienst verabschiedet

    Dresden (ADN). Mit der feierlichen Verleihung akademischer Grade beendeten am Donnerstag in Dresden Offiziere ein mehrjähriges Studium an der Militärakademie „Friedrich Engels", unter ihnen Angehörige der Sowjetarmee und der Vietnamesischen Volksarmee. Die künftigen Kommandeure, Polit- und Stabsoffiziere ...

  • 13000 Wissenschaftler der BRD gegen Weltraumrüstung

    Mitarbeit am Projekt als unverantwortlich bezeichnet

    Hamburr (ADN). 13 000 Wissenschaftler der BRD lehnen eine Beteiligung am USA-Weltraumrüstungsprojekt SDI ab, geht aus einer Veröffentlichung der Hamburger Zeitschrift „Stern" hervor. Das Blatt befragte zahlreiche dieser Wissenschaftler, darunter die Verfasser eines offenen Briefes an Bundeskanzler Helmut Kohl, in dem 350 Münchner Forscher und Hochschullehrer die Mitarbeit an SDI als unverantwortlich bezeichnet haben ...

  • Gefechte an Beiruter Konfrontationslinie

    Kämpfe gefährden Durchführung des Sicherheitsplanes

    i Beirut (ADN). An, verschiedenen Stellen der Konfrontationslinie im Zentrum der libanesischen Hauptstadt ist es in der Nacht zum Donnerstag erneut zu Feuergefechten zwischen Milizen gekommen. Dabei gerieten zeitweise auch Wohnviertel unter Artillerie- und Granatwerferbeschuß, die mehrere Kilometer vom Schauplatz der • Zusammenstöße entfernt sind ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit tunesischem

    Willi Stoph empfing Rachid Sfar zu Meinungsaustausch

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Minister für Nationale Wirtschaft der Tunesischen Republik, Hachid Sfar, der anläßlich der 4. Tagung der Gemischten Kommission DDR/Tunesische Republik in der DDR weilt. . Minister ...

  • Internationales Freundschaftslager am Scharmiitzelsee

    Wendisch-Rietz (ADN). Unter der Losung „Für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft" wurde am Donnerstag ein internationales Freundschaftslager im JugenderholunigBzenitruim aim Scharmützelsee eröffnet. Eberhard Aurdch, 1. Sekretär des (Zentralrates der FDJ, begrüßte über 1000 Freunde aus der BRD, aus Dänemark, Österreich, Schweden, der Schweiz und aus Westberlin sowie FDJ- Mitglieder aus allen Bezirken der DDR ...

  • Galapagos wollen Jnseln des Friedens'werden

    Quito (ADN). Für die Proklamierung des 7844 Quadratkilometer großen Galapagos-Archipels zu „Inseln.des Friedens" haben sich die Behörden der zu Ekuador gehörenden pazifischen Inselgruppe ausgesprochen. Unter Hinweis auf die geplante Nutzung der chilenischen Osterinsel für militärische Zwecke durch die USA lehnten sie jegliche Vorhaben dieser Art für das 13 größere und 17 kleinere Inseln umfassende Galapagos-Gebiet ab ...

  • Fast 500 Menschen mit Cospas-Sarsat gerettet

    .San Francisco {ADN). Mit Hilfe des internationalen Satellitensystems Cospas-Sarsat, das aus zwei sowjetischen und einem USA-Satelliten besteht, sind bisher fast 500 von Flugzeug- und Schiffsunglücken betroffene Menschen gerettet worden. Darüber wurde auf einer gegenwärtig im Nationalen Zentrum für Meeres- und Atmosphärenfragen in Seattle (USA-Bundesstaat Washington) stattfindenden Konferenz informiert, an der Expertendelegationen aus elf Ländern teilnehmen ...

  • Moskauer Kreml begeht heute sein 500. Jubiläum

    Moskau (ADN). Der Moskauer Kreml begeht am heutigen Freitag ein denkwürdiges Jubiläum: Vor 500 Jahren wurde feierlich der Grundstein für die Mauern dieses Wahrzeichens gelegt. Im ältesten Teil Moskaus gelegen, zeugt das Gebäude-Ensemble auf dem Borowizker Hügel von der hohen Meisterschaft des russischen Handwerks und der ...

  • DDR fordert in Genf Verhol von Kosmoswaffen

    Genf (ADN). Die DDR ist. über die Pläne der USA zur Militarisierung des Weltraums zutiefst beunruhigt, geht es dabei doch um die gefährlichste Runde des Wettrüstens in der Geschichte der Menschheit. Das erklärte am Donnerstag der Vertreter der DDR, Botschafter Dr. Harald Rose, auf der Genfer Abrüstungskonferenz ...

  • \ Kursbmrtchtot]

    Frauen in Chile gefoltert

    Santiago. Mitarbeiter des Geheimdienstes CNI des Pinochet- Regimes haben in der vergangenen Woche fünf chilenische Frauen gefoltert und mit dem Tode bedroht. Damit sollten ihre Angehörigen gezwungen werden, die oppositionelle Haltung gegen das Regime aufzugeben. ...

  • Neue Schiffsklasse

    Moskau. Das erste Exemplar einer neuen Klasse von flußund seegängigen Schiffen wurde in der Werft Gorki auf Kiel gelegt. Die Tragfähigkeit des neuen Typs wurde gegenüber den Vorgängern um 1000 auf 4000 Tonnen erhöht. ' '

  • Busunglück in Mexiko

    Mexiko-Stadt. Mindestens 15 Menschen kamen bei einem Frontalzusammenstoß von einem Bus und einem Sattelschlepper nahe Culiacan, 1300 Kilometer nordwestlich der mexikanischen Hauptstadt, ums Leben. Weitere 44 wurden verletzt.

Seite 2
  • Wachsende Anspräche an die Werke unserer Kunst

    Der Zentralvonstand des Verbandes Bildender Künstler der DDR hat sich auf seiner 7. Tagung am Donnerstag voriger Woche in Berlin mit aktuellen Tragen des sozialistischen Realismus in der bildenden Kunst beschäftigt. Die Diskussion, gehaltvoll angeregt von einem Referat des VerbandspräsJdenten Professor Willi Sitte, zeigte, wie Sich Kulturschaffende unseres Landes an der Volksoussprache zum XI ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Otto Arndt

    Grußadresse zum 65. Geburtstag

    Lieber Genosse Otto Arndt I Zu Deinem 65. Geburtstag übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Wir achten Dich als einen bewährten Kämpfer für die edlen Ziele unserer Partei, als verdienstvollen Funktionär ...

  • Rundum Dienen, Fotos, Meßgeräte

    Junge Talente treffen sich in Spezialistenlagern / Fachleute beraten die Schüler

    Mit Bienen namens Carnica, denen Sanftmut, ein ruhiges Wesen und großer Fleiß bescheinigt werden, und die sich außerdem gut an das rauhe Ostseeklima gewöhnen, sind über 200 Mädchen und J,ungen des Küstenbezirks vertraut Die Jungen Imker treffen sich während der Schulzeit zwei- bis dreimal wöchentlich in ihren Arbeitsgemeinschaften, um sich mit Geschichte und Biologie der Blütenbestäuber bekannt zu machen ...

  • DDR und Tunesien vertiefen ökonomische Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch über Fragen der weiteren Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit empfing am Donnerstag das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für -Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, den Minister für Nationale Ökonomie der Republik Tunesien, Radlid Sfar ...

  • FDJ-Studenten aus Cottbus auf Berliner Baustellen

    Wissenschaftsbrigaden verwirklichen technische Projekte

    Cottbus (ADN). In Wissenschaftsbriigaden werden während ihres „dritten Semesters" 196 .Studenten der Ingenieurhoch - schule Cottbus neue technologische' Projekte1 dn der „FDJ- Iniitiative Berlin" und auf anderen Baustellen verwirklichen. Dazu gehören Gründungs- und Montageanbeiten für eine Kaufhalle ...

  • Produktivitätsgc »winn durch flexibles Maschinensystem

    Erfolgreicher Probebetrieb in Plauener Maschinenfabrik

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Im ' Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" Karl-Marx-Stadt wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 37 Erzeugnisse neu- und weiterentwickelt. Im Erzeugnisprogramm des Kombinates vollzieht sich, gegenwärtig der Übergang von konventionellen Werkzeugmaschinen zur Produktion mikroelektronisch gesteuerter Fertigungseinheiten ...

  • Thälmannwerker steigerten Produktion von Neuheiten

    Vertrauensleute berieten Vorhaben für den Plan 1986

    Magdeburg (ND). Bis Anfang' Juli haben die Werktätige^ im Stammbetrieb des Schwermaschinenbau-Kombinates „Ernst Thälmann" für 19 Millionen Mark mehr neu- und weiterentwickelte Erzeugnisse hergestellt und ausgeliefert, als der Plan vorsah. Die vorgesehenen Materialeinsparungen konnten wertmäßig um eine Million Mark überboten werden ...

  • Schluß mit den Verbreihen der Apartheid gegen die Menschlichkeit

    Protesterklärung des Solidaritätskomitees der Deutschen Demokratischen Republik

    Im Namen aller in der Solidaritätsbewegung engagierten gesellschaftlichen Kräfte unseres Volkes erhebt das Solidaritätskomitee der DDR schärfsten Protest gegen den fortgesetzten blutigen Massenterror des südafrikanischen Rassistenregimes gegen die ausgebeutete und unterdrückte Bevölkerungsmehrheit dieses Landes ...

  • Begegnung mit tunesischem Minister

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Leistungen, die die Werktätigen in Vorbereitung des XI. Parteitages der SED zur weiteren Stärkung der DDR vollbringen. Er erläuterte die Politik der SED und der Regierung, die darauf gerichtet ist, im engen Bündnis mit der UdSSR und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft alles zu tun, um die von den aggressivsten Kreisen des Imperialismus ausgehende Kriegsgefahr zu bannen, das Wettrüsten auf der Erde einzustellen und im Weltraum zu verhindern ...

  • BRD-Wissenschaftler gegen Weltraumrüstung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Universitätsklinik Köln, das SDI- Programm bedeute weitere Aufrüstung «und keineswegs mehr Schutz für Europa. „Das SDI- Konzept folgt militärischer Logik statt politischer Vernunft. Daß es friedliche Wissenschaft und Forschung fördert, ist nur ein Vorwand." Der Oldenburger Physikprofessor Karl Haubold ...

  • Internationales Lager der Freundschaff

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Friedenspolitik der UdSSR und der anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft sei für die fortschrittliche Jugendbewegung in den Ländern des Kapitals ein wichtiger Kraftquell, sagte die Rednerin. Unermüdlich kämpfe die fortschrittliche Jugend Westeuropas gegen die Abwälzung der Hochrüstungs- und Krisenlasten auf die Werktätigen ...

  • Erfahrungsaustausch über FDJ-Initiative

    Schwerin (ADN). Mehr als 1200 um- und ausgebaute Wohnungen, fast 1500 Plätze in Kindereinrichtungen sowie 184 Jugendklubs und Jugendzimmer sollen bis zum XI. Parteitag der SED die Arbeits- und Lebensbedingungen in den 167 Dörfern, über die der sozialistische Jugendverband die Patenschaft übernommen hat, weiter verbessern ...

  • Solidaritätssendung der DDR in Aden übergeben

    Aden (ADN). Eine Solidaritätssendung- der DDR ist am Donnerstag in Aden von DDR-Botschafter Reiner Neumann an den Generalsekretär des Rates für Frieden, Solidarität und Freundschaft der VDR Jemen, Ali Saleh Obad, übergeben worden. Die aus Spendenmitteln der Bevölkerung der DDR finanzierte Sendung enthält Baumaterialien, die für den Wohnungsbau in der Landeshauptstadt, benötigt werden ...

  • Westberliner PKW-Fahrerin verursachte Autounfall

    Berlin (ADN). Die Fahrerin eines Westberliner PKW verursachte am Donnerstagmorgen auf der Autobahn Berliner Ring — Hirschberg in der Nähe der Anschlußstelle Naumburg einen schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin dieses PKW beachtete nicht den bereits auf der Überholspur befindlichen Kleintransporter B 1000, so daß es zu einer seitlichen Kollision kam, in deren Folge sich beide Fahrzeuge überschlugen ...

  • Ferienkinder gestalteten ,Jag des Friedens"

    Bernau (ADN). Ihr „Kleines Festival" feierten am Donnerstag über 600 Mädchen und Jungen aus der CSSR, der DDR, Polen und der Sowjetunion beim „Tag des Friedens" im Zentralen Pionierlager „Helmut Just" in Biesenthal. Der Tag stand unter dem Motto der XII. Weltfestspiele der .Jugend und Studenten in Moskau „Für antiimperialistische Solidarität ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brüdcner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Dr. Rolf Günther, Horst Leinkauf, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann ...

  • Diplome an Absolventen der Militärakademie

    (Fortsetzung von Seite 1)

    , und Generaloberst Wolf gang Reinhold teil. Zugegen waren Wolfgang Herger, Leiter der Abteilung für Sicherheitsfragen des ZK der SED, und Hans Modrow, 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED. Anwesend waren ferner die Militär-, Marine- und Luftwaffenattaches bei den Botschaften der UdSSR und der SR Vietnam in der DDR, Konteradmiral Kir Lemsenko und Oberstleutnant- Tran Duc Huy ...

  • Präsident der Komoren dankt für Grußbotschaft

    Berlin (ND). Der Präsident der Islamischen Bundesrepublik Komoren, Ahmed Abdallah Abderemane, dankte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Grüße und Glückwünsche anläßlich des Nationalfeiertages des Landes. Gleichzeitig übermittelte der Präsident der Regierung und dem Volk der DDR Wünsche für Glück und Wohlstand ...

Seite 3
  • Das Einigende über Trennendes stellen

    Prof. Dr. Rudolf Böhm von der Universität Gent (Belfien) (beschäftigte sich in seinem Beitrag mit dem Herangehen der Signatarstaaten des Potsdamer Abkommens an dessen Verwirklichung. Er zitierte die Festlegung, Faschismus und Militarismus mit den Wurzeln auszurotten und die Macht der Monopole und Großagrarier zu zerschlagen ...

  • Geschichte lehrt, daß gemeinsames Handeln möglich ist

    Anknüpfend an die Worte von USA-Präsident Roosevelt, daß die „... Einigkeit in der Idee und im Willen, Seite an Seite weiterzuschreiten", wichtigste Voraussetzung dafür ist, „daß das Ideal eines dauerhaften Weltfriedens Wirklichkeit werden wird", führte Oskar Fischer aus: Ist während und unmittelbar ...

  • Wie die historische Chance genutzt wurde

    Die Potsdamer Konferenz war die erste Gelegenheit in Friedenszeiten, bei der die Westmächte die1 Sowjetunion als gleichberech-* tigten Partner anerkennen mußten, sagte Prof. Dr. Vic Allen, Soziologe der Universität Leeds (Großbritannien). „Sie wurde gerechterweise und richtigerweise als eine Kraft für das Gute anerkannt, die immerhin * stark genug war, um der Nachkriegswelt das Gepräge zu geben ...

  • „Silberkisten" im Rostocker Holen

    Am Pier I werden in diesem,Jahr weit über 100 000 Container umgeschlagen

    Rostock (ADN). Erstmals in der 25jährigen Geschichte des Rostokker Überseehafens sollen 1985 weit über 100 000 Container gelöscht und geladen werden. Damit steuern die Kollektive an den auf diese moderne Transporttechnologie spezialisierten Schiffsliegeplätzen einen Leistungszuwachs von mehr als zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis an ...

  • Konkrete Anwendung der UN-Prinzipien

    Die Verhinderung eines neuen Krieges war neben der Lösung der Zukunft Deutschlands der Hauptsinn der Potsdamer Konferenzund ihres Abkommens, resümierte Prof. Dr. Gerrit van Roon von der Universität Amsterdam. Er ging auf internationale Forschungsarbeiten über den Widerstand gegen den Faschismus ein und mahnte, einen neuen Krieg in jedem Fall zu verhindern ...

  • Unverletzlichkeit der festgelegten Grenzen wurde bekräftigt

    Die Potsdamer Konferenz, das gemeinsame Bekenntnis, zu tätiger friedlicher Koexistenz, gehört zu den bedeutendsten kollektiven Jhtefrtafionalefr ^' Aktionen von Staaten unterschiedlicher Gesell-, schaftsordnung ""mit' dem Ziel, einen gerechten und dauerhaften Frieden in Europa — dem Ausgangspunikt zweier verheerender Weltkriege — zu schaffen, erklärte Odkar Fischer ...

  • Beschlüsse van Potsdam waren ein Sieg der Vernunft

    Wissenschaftler zogen aus historischer Sicht aktuelle Lehren und Schlußfolgerungen

    Van unseren Berichterstattern Bernd Grabowski und Heiner Schultz Nachdem Prot- Dr. Heinrich Scheel die Konferenz im Schloß Cecilienhof eröffnet und Außenminister Oskar Fischer die Teilnehmer begrüßt hatten, begann die Aussprache, in der als erster Prof. Dr. Alexej Narotschnitzki, Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, das Wort ergriff ...

  • DDR-Politik stimmt mit den Zielen von Potsdam überein

    U>JDaraus, !ergebö'isichf'',!pört;ilJWo; die" Leitlinien vöfT 11P6twain-it'ini:t Leben jerjülit wurden,, trugen und ' tragen sie" zur spürbaren Verbesserung der Lage, aium Abbau der Spannungen bei. Gefahren und Komplikationen erwuchsen' und erwachsen 'hingegen dort, wo gegen diese Übereinkünfte angegangen ...

  • Für umfassendes System internationaler Sicherheit

    DDR-Außenminister Oskar Fischer sprach zur Eröffnung

    40 Jahre nach Beendigung des zweiten Weltkrieges durch den Sieg der UdSSR und der anderen Mächte der Antihitölerkoaliticm über den deutschen Faschismus setze diese internationale wissenschaftliche Konferenz ein wichtiges Zeichen, hob DDR- Außenminister Oskar Fischer hervor. Sie unterstreiche, daß die 1945 hier getroffenen politischen und ^völkerrechtlichen Vereinbarungen von wahrhalt historischer Bedeutung sind ...

  • Metallarbeiter erreichten hohen Produktivitätszuwachs

    IG Metall: Fast 80 000 Vorschläge in der Plandiskussion

    Berlin (ADN). Die Werktätigen der metallerzeugenden und -verarbeitenden Industrie haben mit hohen Zuwachsraten in der Arbeitsproduktivität einen bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Halbjahresbilanz geleistet. Der Zentralvorstand der IG Metall, beriet am Donnerstag in Berlin, wie die 1,8 Millionen gewerkschaftlich ...

  • Weltweite Koalition der Vernunft und des Realismus geboten

    Eine weltweite Koalition der Vernunft und des Realismus gegen die Gefahr eines atomaren Infernos, politischer Dialog über Vorschläge, die keine widersprüchlichen Deutungen zulassen, sind geboten. Gemeinsam mit den verbündeten Staaten tritt die DDR für die Erhaltung des militärischen Kräftegleichgewichts auf immer niedrigerem Niveau bis zum vollständigen Verbot vor allem auch aller Kernwaffen ein ...

  • Neue Sporthalle in der Pionierrepublik

    Schlüsselübergabe auf einem Meeting am Werbellinse« Berlin (ADN). Auf einem Meeting der Teilnehmer des 28. Sommerlagers der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" übergab deren Vorsitzender Wilfried Poßner am Donnerstag in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee eine neue Schulsporthalle. Ein Vertreter des bauausführenden Betriebes, des WBK Frankfurt (Oder), Kombinatsbetrieb Eberswalde, überreichte dem Direktor der Pionierrepublik symbolisch den Schlüssel ...

Seite 4
  • Wortmeldung zur Frage der Friedenserhaltung

    „Ich möchte", sagt der Autor dazu in unserem Gespräch, „meine jungen Leser vor allem unterhalten, sie aber gleichzeitig dahin bringen, selbst (Phantasie zu entwickeln. Ich will sie ermutigen, sich zu ihrer Phantasie zu bekennen. Meine Erfahrung Ist es, daß Kinder besonders autgeschlossen sind iür das Spiel mit Möglichkeiten ...

  • Heimattradition wird liebevoll bewahrt

    Wie Cottbuser Kulturbundfreunde das Gesicht ihrer Stadt ideenreich gestalten

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Hans-Hermann K r ö n e r t Während der „Tage der Heimatgeschichte" fand auch ein Zinnfiguren-Diorama besondere Aufmerksamkeit von Besuchern der Cottbuser Stadthalle. Die, Szene aus dem Frühjahr 1945 zeigt einen Mann, der zu Hitlerdeutschlands letzten Aufgeboten, zum sogenannten Volkssturm gehörte; er übergibt sowjetischen Panzersoldaten das Cottbuser Theater ...

  • Entlarvende Episoden aus einer bürgerlichen Ehe

    Strindbergs „Totentanz" im Theater im Palast

    Von Gerhard £ b e r t Der schwedische Dramatiker August Strindberg hatte sich als 'Spielort für sein Ehe-Horrordrama „Der Totentanz" das Innere eines runden Festungsturms aus Feldsteinen gewünscht Gedacht war das als Symbol für Isolierung und tragische Verlorenheit, als ein Verlies gleichsam mit Leichen unter den Dielen und Haß in allen Mauerritzen ...

  • Debüt junger Maler bei der Ostseebiennale 85

    150 Werke in Rostock zu sehen

    Die 11. Biennale der Ostseeländer, Norwegens und Islands steht unter dem Motto „Kunst im Frieden für den Frieden".. Aus neun Ländern haben 82 Künstler rund 350 Werke geschickt, darunter Werke der Malerei, Grafiken, Zeichnungen und Bildhauerarbeiten. Schaut man sich die Kollektion an, so fällt auf, daß die Biennale 85 ihrem bewährten Grundsatz treu ...

  • Eigene Erlebnisse wurden literarisch verarbeitet

    Der Autor wurde 1936 in Berlin geboren. Seine Eltern waren Antifaschisten. Ihr Vorbild hat ihn geprägt. Erlebnisse aus seiner Kindheit sind auch in zwei seiner für unsere Literatur bedeutsamen Bücher eingeflossen: „Die Schüsse der Arche Noah" und „Pianke". Beide erreichten durch Verfilmungen im Fernsehen ein Millionenpublikum ...

  • Die Wirklichkeit in neuen Werken gestalten

    An Stoffen und Themen mangelt es Peter Abraham nicht. Nächste Projekte sind im Ansatz schon konzipiert. „Es gibt viel zu entdecken in unserem Alltag. Wesentliche Veränderungen sind in den letzten Jahren vor sich gegangen — in allen Bereichen unserer sozialistischen Gesellschaft. Eine neue Entwicklungsetappe, die bis über das Jahr 2000 hinausreicht, steht vor uns ...

  • Bach-Autographen gehen auf Reise

    Ausstellung für Japan wird in Leipzig vorbereitet

    Eine Bach-Ausstellung für Japan bereiten gegenwärtig die Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten Johann Sebastian Bach der DDR vor. Ihr Generaldirektor, Prof. Dr. Werner Felix, sagte dazu in einem ADN-Gespräch: „Mit dieser Schau, die in keinem weiteren Land zu sehen sein wird — die wertvollen Originale sind nur begrenzt transportfähig und darum unsere große Zurückhaltung —, kommen wir einem Wunsch unserer japanischen Partner nach ...

  • Frankfurter Volkskünstler mit neuem Programm

    Zahlreiche Auftritte geplant

    „Zwischen Oder, Spree un|d Havel" nannte das Volkskunsitensemble des Halbleiterwerkes Frankfurt (Oder) sein neuestes Programm, mit dem es sich auch um die Teilnahme an den 21. Arbedterfestspielen in Magdeburg bewirbt. Die Volkskünstler machen in Liedern, Tänzen und Musikstücken mit ihrem Heimatbezirk bekannt ...

  • Neubrandenburger Haus der Kultur besteht 20 Jahre

    Neubrandenburt (ADN)., Mit einem Gala-Programm unter dem Titel „Ein Haus für alle" begeht das Neubrandenburger Haus der. Kultur und Bildung in dieser Woche sein 20jähriges Bestehen. Vielseitig wie das Angebot dieser Veranstaltung — es reicht von Chorgesang über Ballett, Schlager, Blasmusik bis zur Artistik — präsentiert sich das Kulturzentrum des Agrarbezirks seit seiner Eröffnung ...

  • Bücher schreiben für eine Welt, in der es sich zu leben lohnt

    Begegnung mit dem Schriftsteller Peter Abraham / Von Ursula S crh o 1 z

    Immer, wenn Peter Abraham irgendwo seine Bücher signiert, kann er sich großen Zuspruchs sicher sein. Bei Lesungen, vor allem in Schulen, äst er ein gern gesehener Gast. Und das ist nicht verwunderlich. Mit vierzehn interessanten Erzählungen und Romanen, die er Ibisher für Kinder und Jugendliche geschrieben hat, ist er ihnen längst kein Unbekannter mehr ...

  • Potsdam: Leistungsschau des Amateurpuppenspiels

    Potsdam (ADN). Etwa 320 Puppenspieler werden zum „XI. Treffpunkt Puppentheater der DDR" vom 22. bis 27. August in Potsdam erwartet. Diese Leistungsschau findet im Rahmen des III. Festivals des künstlerischen Volksschaffens sozialistischer Länder statt. Wie während eines Pressegesprächs in Potsdam , mitgeteilt wurde, beteiligen sich 'an diesem Treff dies Amateur- Puppenspiels neben Gruppen aus der DDR auch Gäste aus Bulgarien, der CSSR, Ungarn und Polen ...

  • Künstler aus der DDR sangen jiddische Lieder

    Nürnberg (ADN). Lin Jaldati (Gesang), Eberhard Rebling (Klavier) sowie Kathinka (Violine) und Jalda Rebling (Gesang) stellten kürzlich in der Ruine der ehemaligen Katharinenkirche in Nürnberg ihr Programm jiddischer Lieder „Scholem sol Sajn" (Friede muß sein) vor. Sie err öffneten damit die von der Stadt Nürnberg „Im Rückblick auf die Zeit der Schreckensherrschaft und die Zerstörung der Stadt" veranstaltete Konzertreihe „Lieder in der Ruine" ...

  • Foto: Banse Dokumentarfilm über Nagasaki und Auschwitz

    Tokio (ADN). Unter dem Titel „Wenn die Kayoko-Kirschblüte beginnt" wurde in Tokio ein Dokumentarfilm über die Überlebenden des USA-Atombombenangriffs auf Nagasaki und des ehemaligen faschistischen Massenvernichtungslagers Auschwitz vorgestellt. Durch den in japanisch-polnischer Gemeinschaftsproduktion: ...

  • Sommer-Ausstellungen im Schloß Georgium Dessau

    Dessau (ND-Korr.). Die Sommerausstellung „Malerei und Zeichnungen" von Christoph Wetzel ist ,zur Zeit in der Dessauer Galerie Schloß Georgium zu sehen. Bis zum 1. September werden hier Porzellan, Porträts, Landschaften und Aktzeichnungen — insgesamt etwa 40 Arbeiten — des Dresdner Künstlers gezeigt. Im gleichen Zeitraum sind im Blumengartenhaus Textilarbeiten von Monika Piechatzek und Keramiken von Christine Rammelt-Hadelich zu sehen ...

Seite 5
  • Neuesdeutschland

    Außenpolitik ues Deutschland / 19. Juli 1985 / Seite 5 Was sonst noch passierte „Dajka", zu deutsch «Amme", heißt die Kuh, die in der LPG der westungarischen Gemeinde Noszlop Fünflinge zur Welt brachte. Die Kälbchen wogen durchschnittlich je 18 Kilogramm. Eines blieb allerdings nicht am Leben. ^^^^k ^H^ ...

  • ^^^^k ^H^ .^^k^M ^^^k ^^^feb' ^^^^k ^^^L ^B ^^^k^ ^^^tf ^^^B ^^H^fe. ^^^tf ^^^kft ^^t ^^^B ^^^k ^^^b BRD-Festivaldelegation rei für Frieden und Völkerfreundschaft Treffen soll Dialog fördern / Streichung zugesagter staatlicher Mittel für Reise verurtei

    Von ADN-Korrespondent Wolfgang M u c h Bonn. 550 Jugendliche und Künstler aus der BRD werden an den XII. Weltfestspielen in Moskau teilnehmen'. Sie repräsentieren nach Einschätzung beteiligter Verbände das bisher breiteste Jugendbündnis des Landes für Frieden und Völkerfreundschaft. Mädchen und Jungen ...

  • Einhaltung von bestehenden Weltraumverträgen verlangt

    DDR-Vertreter sprach auf Genfer Abrüstungskonferenz

    Genf (ADN). Von großer Bedeutung sei die Einhaltung bestehender Verträge, die eine Reihe militärischer Aktivitäten im Weltraum verbieten. Darauf verwies DDR-Vertreter Dr. Harald Rose am Donnerstag auf der Plenarsitzung der Genfer Abrüstungskonferenz. Jetzt komme es darauf an, zusätzliche Mäßnahmen auszuhandeln, damit ein für allemal die Möglichkeit ausgeschlossen wird, daß Angriffswaffen in den Weltraum gelangen ...

  • Hunderttausende Mädchen und Jungen der Volksrepublik Polen verleben in Pfadfinderlagern erholsame Ferien

    Warschau (ADN). Mehr als 450 000 Mädchen und Jungen verleben in diesem Sommer in Lagern des Verbandes Polnischer Pfadfinder (ZHP) erholsame Ferien. Darüber informierte der stellvertretende Vorsitzende des Hauptrates des Pfadfinderverbandes Wladyslaw Gut in einem ADN-Gespräch. , An über 3500 Plätzen in den schönsten Gegenden des Landes sind die Zelte für Wander-, Gesundheits-, Spezialisten- und Behindertenlager aufgestellt ...

  • Atomkrieg verhindern ist das Hauptanliegen

    Michail Gorbatschow antwortet auf ein Schreiben des Internationalen Friedenszentrums von Assisi in Italien

    Rom (ADN). „Wie kompliziert und gespannt die gegenwärtige Lage auch sein mag, so sind wir doch der Auffassung, daß für das Leben der Völker unter den Bedingungen des Friedens und der Zusammenarbeit alle Voraussetzungen vorhanden sind." Diese Feststellung trifft der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail ...

  • Afrikanischer Probleme des Kontinents Staatschefs der OAU-Mitgliedsländer in Addis Abeba

    Addis Abeba (ADN). Die 21. Gipfelkonferenz der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) ist am Donnerstag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba eröffnet worden. Staatsund Regierungschefs sowie andere Repräsentanten der 50 Mitgliedsstaaten beraten Maßnahmen zur Überwindung der ernsten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme des Kontinents ...

  • Konstruktiver Beitrag zum Verbot chemischer Waffen

    „Nowoje Wremja" würdigt die Initiative von SED und SPD

    Moskau (ND). Die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Länder unternähmen große Anstrengungen, um Europa von chemischen Waffen zu befreien. Darauf sei auch die wichtige politische Initiative gerichtet, die unlängst gemeinsam von der SED und der SPD ergriffen wurde. Das betont die sowjetische Zeitschrift ...

  • Nairobi: Frauen bekräftigen Solidarität mit Nikaragua

    Weltforum unterstützt den gerechten Kampf des Volkes

    Von unser«- Berichterstatterin Karin N ö 11 e Nairobi. Höhepunkt auf dem „Forum 85" in Nairobi war am Donnerstag ein Treffen der Solidarität mit Nikaragua. Hunderte Vertreterinnen aller Kontinente versammelten sich unter der rotschwarzen Fahne der FtSLN und der nikaraguanischen Staatsflagge zu einem dichten Rund auf dem Rasen des Universitätsgeländes ...

  • DFU gegen Beteiligung der BRD an der SDI

    Friedensorganisation befürwortet chemiewaffenfreie Zone

    Köln (ADN). Die Deutsche Friedens-Union (DFU) in der BRD hat Bundeskanzler Helmut Kohl aufgefordert, eine Beteiligung der Bundesrepublik am USA-Weltmumrüstungsprojekt abzulehnen. In ihrem Schreiben betont die DFU, mit der Verwirklichung von SDI würde die Entspannung, die auch der BRD so viele Vorteile gebracht halbe, völlig zerstört werden ...

  • Abkommen UdSSR-VR China von herausraefender Bedeutung

    Moskau (ADN). Das Politbüro des ZK der KPdSU hat den Bericht des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, über die Ergebnisse des Gesprächs und der Verhandlungen mit dem Stellvertreter des Ministerpräsidenten des Staatsrates der Volksrepublik China Yao Yilin gebilligt, meldete TASS am Donnerstag ...

  • Britischer Politiker: Sozialistische Länder aktiv im Friedenskampf

    Ha. London. Auf einem Meeting im Londoner Parlamentsgebäude haben sich namhafte Repräsentanten des britischen Komitees für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit für einen aktiven Dialog zwischen Ost und West sowie für effektive Maßnahmen zur Friedenssicherung eingesetzt. Auf dem Treffen, das am Mittwochabend ...

  • USA-Physiker warnt vor verstärktem Wettrüsten

    isNew York -(ADN)," Das als Strategische^ Verteddigungsdnitdative (SDI) bezeichnete Weltraumrüstungsprojekt der USA leite eine neue Etappe des Wettrüstens ein, die unbedingt verhindert werden müsse. Dies eridärte der Physiker Prof. Victor Weisskopf vom Institut für Technologie in Massachusetts. „Wir haben keine andere Wahl, als auf unserem Planeten gemeinsam mit der Sowjetunion zu leben ...

  • Alpinisten bargen Flugzeug im Pamir

    Moskau (ADN). Ein Flugzeug des Typs Polikarpow R-5, das vor fast fünf Jahrzehnten im Pamir- Gebirge verunglückte, ist jetzt von Alpinisten aus 5200 Meter Höhe geborgen worden. Es handelt sich um das einzige weltgehend noch unbeschädigte Exemplar dieses 1929 entwickelten Flugzeuges. Jetzt soll es restauriert und einem Luftfahrtmuseum zur Verfügung gestellt werden ...

  • Labour Party bekräftigt Nein zur Rüstung im All

    London (ADN). Der außenpolitische Sprecher der Labour Party, Denis Healey, hat in London die ablehnende Haltung seiner Partei gegenüber den USA-Weltraumrüstungsplänen bekräftigt. „Ich glaube, daß es jetzt für Amerikas Verbündete außerordentlich wichtig ist, das ,Sternenkriegs'-Programm zu stoppen", sagte er in einer Fernsehsendung ...

  • AFP: Französische Regierung verärgert über USA-Einmischung

    Paris (AON). Das französische Außenministerium habe mit Verärgerung auf Äußerungen des USA-Botschafters Evan Galbraith zu innenpolitischen Fragen Frankreichs reagiert, meldete AFP. Nach Mitteilung eines Sprechers des Ministeriums wurde der Geschäftsträger der USA in Paris in das Quay d'Orsay zitiert ...

  • Segel-Reprise mit Hindernissen

    Washington (ADN). Was vor 378 Jahren offensichtlich gutging, traf jetzt auf unerwartete Hindernisse: Ein Nachbau des 20 Meter langen Segelschiffs „Godspeed", das im Jahre 1607 englische Siedler nach Virginia an der Ostküste der „Neuen Welt" brachte, liegt nach schwieriger Atlantiküberquerung im Hafen von St ...

  • Apartheid am Pranger

    „Apartheid ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Es ist damit auch ein Venbrechen gegen die Frauen, denn es beraubt uns der Menschenrechte." Das erklärte am Donnerstag in der Generaldebatte der UNO-Weltfrauenkonferenz in Nairobi Getrude Shope, Leiterin der Delegation des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika ...

  • Miflelamerika-Probleme mit Verhandlungen lösen

    Rom (ADN). Der italienische Ministerpräsident Bettino Craxi hat die Haltung seiner Regierung bekräftigt, daß die Probleme in Mittelamerika nur durch Verhandlungen gelöst werden können. . In einem Interview mit der venezolanischen Wochenzeitung „Elite" sprach er sich für die Wiederaufnahme der Gespräche ...

  • Staatsterrorismus ist die Politik Südafrikas

    Brazzaville (ND). Im Staatsterrorismus besteht das Wesen der Politik des Rassästenregimes in Pretoria gegenüber den benachbarten afrikanischen Staaten. Das erklärte Nigugo Wakolele, Vertre-t ter der Südiwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) Namibias in der kongolesischen Hauptstadt Brazzaville ...

  • Weiteres Land an Bauern in Nikaragua übergeben

    Managua (ND). Die Regierung Nikaraguas übergab in den letzten Tagen an 900 Bauern in der Provinz Masaya und an weitere 100 Familien in der Provinz Estelf Boden zur Nutzung. Wie das Ministerium für Agrarreform in Managua bekanntgab, sollen insgesamt 25 000 Menschen bis Ende des Jahres Besitzurkunden für Land erhalten ...

  • Konterrevolutionäre Banden zerschlagen

    Kabul (ADN). Die afghanischen Streitkräfte haben Reste von konterrevolutionären Banden im Gebiet Saped Chehr (Pandschir-Tal) zerschlagen, berichtete die afghanische Nachrichtenagentur Bakhtar. Eine große Zahl von Banditen sei getötet oder gefangengenommen wanden. Waffen und; Munition wurden sichergestellt Bakhtar zufolge entdeckte man beü dieser Operation einen geheimen Kerker konterrevolutionärer Banden, in dem verschleppte Personen gequält und umgebracht wurden ...

  • US-Unferhalfungsmarkt verherrlicht Afomkrieg

    Washington (ADN). Filme, Videospiele, Bücher und Musikstücke, in denen ein Kernwaffenkrieg als unvermeidbar hingestellt wird, überschwemmen gegenwärtig den US-amerikanischen Unterhaltungsmarkt, betonte der Iiteraturwissenschaiftler Prof. Paul Brians in der „New York Times". Jugendlichen wende „die Bombe" als Abenteuer schmackhaft gemacht ...

  • Flugschreiber-Analyse weist auf Sabotage hin

    Delhi (ADN). Die erste Analyse der Flugschreiberaufzeichnungen der am 23. Juni abgestürzten indischen Verkehrsmaschine hat bestätigt, daß sich an Bord des Großraumflugzeugs mindestens eine Explosion ereignete. Der indischen Nachrichtenagentur PTI zufolge wurde durch die Auswertung der technischen Daten des Fluges die Vermutung be-= kräftigt, daß der Flugzeugabsturz auf einen Sabotageakt zurückzuführen ist ...

  • 56 südkoreanische Studenten verhaftet

    Söul (ADN). Wegen ihrer Teilnahme an Protestkundgebungen gegen das Tschon-Tuhwan-Regime sind in der südkoreanischen Hauptstadt Söul 56 Studenten verhaftet worden. Nach offiziellen Angaben haben sich seit März vergangenen Jahres etwa eine halbe Million Studenten an mehr als 3800 Demonstrationen beteiligt ...

  • VorgezogeneWahlenzum heldischen Parlament

    Brüssel (ADN). In Belgien werden am 13. Oktober vorgezogene Parlamentswahlen stattfinden, teilte Ministerpräsident Wilfried Martens am Donnerstag in Brüssel mit. Regulär wären die Wahlen am 8. Dezember fällig gewesen. König Baudouin hatte am Dienstag ein Rücktrittsgesuch des Kabinetts abgelehnt.

  • 500 KDVR-Delegierte zu den Weltfestspielen

    Phjöntjanf (ADN). 500 Delegierte aus der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik werden an den XII. Weltfestspielen in Moskau teilnehmen. Ein Kulturprogramm der Delegation und eine Ausstellung sollen über das Leben in der KDVR informieren.

  • Was sonst noch passierte

    „Dajka", zu deutsch «Amme", heißt die Kuh, die in der LPG der westungarischen Gemeinde Noszlop Fünflinge zur Welt brachte. Die Kälbchen wogen durchschnittlich je 18 Kilogramm. Eines blieb allerdings nicht am Leben.

Seite 6
  • Haitis fragwürdige Demokratisierung

    Die Manöver des Diktators Duvalier II. bei der „Ergänzung" der Verfassung des Regimes

    Von Dr. Klaus Steiniger Als Jean-Claude Duvaher, Haitis selbsternannter „Präsident auf Lebenszeit", am 22. April — dem 14. Jahrestag seiner Machtübernahme — eine „fortschreitende Orientierung in Richtung Demokratie" ankündigte, sprachen antidiktatorische Kräfte des Antillenstaates übereinstimmend von einem neuen Täuschungsmanöver ...

  • Architekten aus der DDR lehren in Damaskus

    Spezialisten unterstützen die Wirtschaft Syriens

    Von unserem Korrespondenten Uwe K u h r, Damaskus Prof. Dr. Roland Jaenisch von der Technischen Universität Dresden lehrt seit zwei Jahren an der Alma mater Damaskus im Fach Architektur. Er und' sein Weimarer Kollege Dr. Hartmut Probst halten vor den 1200 Studenten, dieser Fakultät Vorlesungen, betreuen Konstruktionsentwürfe sowie Diplomarbeiten ...

  • Der Himalajastaat Nepal ist auf einem steinigen Wege

    Sinkende Agrarressourcen, aber Bevölkerung wächst

    Von unserem Sudasien-Korrespondenten Hilmar König Ziemlich hitzige Debatten prägten in der letzten Zeit das Geschehen in Nepal. Offiziell können im Königreich politische Parteien nicht anbeiten. Sie traten jedoch mit ihren Vorstellungen immer wieder an die Öffentlichkeit. Vor allem die F.üh- Äer des Nepali-Kongresses bedrängten König Bireradra Bir Biknam Shafa DevTnTit ihrer ■Forderung, bürgerlich-demokratische Verhältnisse nach- westlichem Muster zuzulassen ...

  • Schlechte Zeiten für Tse-Tse-F/iege

    Interafrikanischer Feldzug gegen die für Mensch und Tier todbringenden Insekten

    Von unserer Korrespondentin Tamara Bartlitz, Harare Für die Männchen der gefürchteten Tse- Tse-Fliege brechen schlechte Zeiten an: Wie auf einem unlängst in der , simbabwischen Haupt- ■stadt beendeten internationalen Seminar bekannt wurde,, wollen afrikanische Wissenschaftler jetzt e'inen Stefilisationsfeldzug starten, um auf diese Weise die Reproduktion des Überträgers der Schlafkrankheit einzudämmen ...

  • Teilnehmerkreis so breit wie nie zuvor

    Die Jugend der Welt begreife immer klarer ihre Verantwortung, gemeinsam zur Venhinderung einer atomaren Katastrophe beizutragen. Ebendaraus resultiere ein Teilnehmerkreis, wie er bisher bei keinem Festival zu verzeichnen war. „Zum Festival erwarten wir Vertreter aus etwa 160 Ländern und von hundert internationalen Organisationen ...

  • Festival — Antwort der Jugend auf Hauptfrage unserer Zeit

    Gespräche mit Mitgliedern des Internationalen Vorbereitungskomitees in Moskau

    Von unserem Korrespondenten Frank W e h n • r Moskau, Tschechowstraße *Nr. 18 - das ist seit Januar die Adresse, unter der das „Herz ____ der XII. Weltss*"^^ festspiele" schlägt. 34 nationale Komitees, unter ihnen auch das der DDR, sowie neun internationale Jugendorganisationen arbeiten hier in der Ständigen Kommission des Internationalen Vorbereitungskomitees ...

  • Drei Autotunnel für den Prager Strahov-Hügel

    Neue Verkehrslösungen in der Hauptstadt der CSSR

    Von Olaf Standke Kaum hatten die Hunderttausende Teilnehmer und Gäste der CSSR-Spartakiade das große Sportareal auf dem Prager Strahov verlassen, übernahmen wieder die Bauleute von „Metrostav" das Zepter auf dem Hügel am linken Moldauufer. In den nächsten Jahren soll hier einer der schwierigsten Abschnitte ...

  • Nach Generalstreik ein Kompromiß

    Noch schwerere Krisentasten für Israels Werktätige

    Von Hans Lebrecht, Tel Aviv Nach dem 24stündigen Generalstreik der 1,5 Millionen israelischen Werktätigen vom 2. Juli gegen die Notstandsdekrete der Peres-Shamir-Regierung, die der Eindämmung der tiefen Wirtschaftskrise auf Kosten der Arbeiter und Angestellten dienen sollen, haben Staat, private Unternehmer und die Gewerkschaftszentrale Histadruth einen Kompromiß ausgehandelt, der den für vergangenen Dienstag angesetzten Generalstreik verhindert hat ...

  • Angola baut den Seetransport aus

    Lobito gibt Beispiel der Nutzung eigener Kapazität

    Von Hans Quoas, Luanda , , Kürzlich lief auf der angolanischen Werft Estalnava in Lotrito ein neues 350-Tonnen-Küstenmotorschiff vom Stapel. Angola setzt damit den Ausbau des Seetransports und insbesondere der Küstenschiffahrt fort, die im Verkehrswesen des Landes eine wichtige Rolle spielen. Auch, für _den Hafen von Luanda wird noch in diesem Jahr mit dem Bau von 12 Barkassen und einer Reihe Krane begonnen ...

  • Das junge Amerika sucht den Dialog

    Sicher bestehe einer der Hauptgründe für die große Aufmerksamkeit darin, daß dieses Festival in Moskau stattfindet, meinte Joe Sims. „Das ist bemerkenswert, wenn man weiß, daß die gesamte imperialistische Propaganda sich gegen den Sozialismus richtet* Unsere Jugend wIIT nach Moskau, weil sie den Dialog mit der sowjetischen Jugendsucht und weil auch sie erreichen will, daß der Frieden erhalten bleibt ...

  • Der Friede ist das wichtigste Anliegen

    Ahnliche Gedanken äußerte Hans Kluthe aus der BRD, der in der Tschechowstraße den Weltbund der Demokratischen Jugend vertritt: „Wenn man vom Besonderen dieses Festivals spricht, dann muß man vor allem über die Zeit reden, in der es stattfindet. 1985 ist ein Jahr, in dem wir wichtige Gedenktage begehen: den 40 ...

  • Zitiert

    Menschen „zweiter Sorte" wurden ausgestoßen

    „Zu den am meisten entrechteten und unterdrückten Einwohnern Großbritanniens gehören die sogenannten Farbigen: Immigranten aus den ehemaligen britischen Besitzungen in der Karibik, in Südasien und Afrika", schreibt die Moskauer „Neue Zeit". Ihre Zahl betrage über zwei Millionen. .Die Menschen .zweiter Sorte1 werden zu Ausgestoßenen", bemerkt die Zeitschrift ...

Seite 7
  • Warum Kanuten in der Turnhalle zu finden waren

    Athletische Vielseitigkeit wird beim Mehrkampf geprüft

    von Jürgen Holz Holger Eschke strahlte: „4:48,50 Minuten über 1500 Meter - so schnell bin ich noch nie gelaufen!" Und erklärend fügte er hinzu: „Meine Bestzeit aus dem Vorjahr ist sieben Sekunden schlechter." 4:48,50 min über 1500 m - damit würde der 14jährige Leipziger in seiner Altersklasse bei den Leichtathleten nicht zum Spartakiadestart in Berlin- zugelassen, weil dort 4:20 min als Limitzeit gefordert werden ...

  • Olaf Ludwig gewann das Einzelzeitfahren

    Geraer baute Vorsprung bei Rheinland-Pfalz-Fahrt aus

    In zwei Abschnitten wurde am Donnerstag die 9. Etappe der RJheinland-Pfalz-Radrundfahrt entschieden. Die erste Halbetappe über 151 km von Mainz nach Landau entschied am Vormittag Friedensfahrtsleger Leen Pia-' secki (Polen) im Duell mit DDR- Kapitän Thomas Barth zu seinen Gunsten. Dritter wurde mit 5:50 min' Rückstand - Georg Weigenand, und wenig später führte Werner Stauff (beide BRD) die nächsten Verfolger über den Zielstrich ...

  • 12facher Weltmeister Ungarn verlor im finale

    Bei den , Fecht-Weltmeisterschaften in 'Barcelona bezwang die BRD-Florettmannschaft der Frauen im Finale den 12fachen Weltmeister Ungarn mit 9:5. Die Bronzemedaille gewann die UdSSR knapp mit 8:7 gegen Polen. Beim Stand von 7:7 mußte die Polin Malgorzata Bres im entscheidenden Gefecht mit Exweit-, meisterin Walentina Sidorowa nach einer Beinverletzung, verursacht durch einen Klingenbruch, kurzzeitig das Treffen unterbrechen und später aufgeben ...

  • RADSPORT

    Tour de France: 19. Etappe (Pau nach' Bordeaux über 203 km): 1. Vanderaerdeh (Belgien) 5:42:13, 2. Kelly (Irland), 3. Castaing (Frankreich) gleiche Zeit - Gesamt: 1. Hinault /Frankreich) 95:31:16, 2. Lemond (USA) 2:13 min zur., 3. Boche (Irland) 3:33 min zur. Eine komplette Abzeichensammlunt aller Friedensfahrten von 1948 bis 1985 stiftet die ND-Sportredaktion für den diesjährigen Solidaritäts-Journalistenbasar ...

  • Planungsordnung 1986-1990

    Die Autoren erläutern, in welcher Weise die Planung der Völkswirtschaft mit der Planung in den Kombinaten und Betrieben verbunden wird, worauf es bei der Ausarbeitung von Veredlungskonzeptionen ankommt, welche Rolle der Plan der Effektivität spielen muß, wie eine hohe ökonomische Wirksamkeit von Wissenschaft ...

  • Mehrkampf-Meistertitel in der Leichtathletik

    Am Wochenende ermitteln im Potsdamer Stadion Luftschiffhafen die Leichtathletik-Mehrkämpfer ihre DDR-Meister. Dabei geht es auch um die Formierung der Auswahl für den Jahreshöhepunkt, den Europapokal am 7. und 8. August in Krefeld (BRD). Für die besten Mehrkämpfer der DDR, die bei den Frauen noch immer ohne Weltmeisterin Ramona Neubert ■iind Weltrekorälerin Sabine Paetz auskommen müssen, ist Potsdam dafür die letzte Bewährungsmöglichkeit ...

  • Tore • Panktm • Mmtmr m Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Oslo: Männer, 200 m: 1. Jewgenjew 20,54, 800 m: 1. Matwejew (beide UdSSR) 1:46,65, 2. Kytoela (Finnland) 1:46,71, 3000 m Hindernis: 1. Konowalow 8:32,41, Weit: i: Emmijan 8,38, 2. Lajewski 8,13, Stabhoch: 1. GJtaulin (alle UdSSR) 5,60, Speer: 1. Lorentzon (Norwegen) 86,52, 2. Vühjalmsson (Island) 86,52 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiel: Dynamo Schwerin—BFC Dynamo 3:8 (2:2). JurendwettkSmpfe der Freundschaft in Bulgarien: Vorrunde, Gruppe A: Polen—Rumänien 2:1 (1:1), Endstand: 1. Bulgarien 4:0 Punkte, 2. Polen 2:2, 3. Rumänien 0:4. - Gruppe B: DDR-Ungarn 2:2 (1:1), OSSR-KDVR 4:1 (3:0), Endstand: 1. CSSR 5:1 Punkte, 2 ...

  • WASSERSPRINGEN

    Frauen-Wettbewerbe in Prag, Kunstspringen: 1. Grecka (CSSR) 477,84, ... 4. Ortmann 450,69, 5. Becker 450,00, 15, 6. Wagner (alle DDR) 429,00. Turmspringen: 1. Novotna (CSSR) 408,20, ... 2. Meyer 381,54, 3. Krzewsky 367,83, 4. Wagner (alle DDR) 357,72. '

  • SPORTSCHIESSEN

    9. Sommerspartaklade der Ukrainischen SSR in Odessa: Wurftauben^ Trap: 1. Oleg Kuksa 200 von 200 möglichen Tauben (Landesrekord/ Leistung entspricht dem Weltrekord des US-Amerikaners Carliste von 1983 bei den Panamerikanischen Spielen).

  • VOLLEYBALL

    Juniorenturnier in Budapest: DDR gegen CSSR 3:0, Polen—Niederlande 3:1, BRD—Rumänien 3:2, Ungarn gegen Frankreich 3:0. Linderspiel der Männer in Bautzen: DDR—Brasilien (Junioren) 3:1 (6, -10, 2, 7).

Seite 8
  • Berlins //Tor" nach dem Süden wird bis zum 30. November rekonstruiert

    Ende Juli ist eine Fahrbahn der Schnellstraße Schönefeld-Adlergestell erneuert

    Von Peter Müller und Eberhard Russek Seit Mitte Januar sind die Rekonstruktionsanbeiten am „südlichen Eingangstor" der Hauptstadt, der Schnellstraße Adlergestell—Schönefeld, einer wichtigen Verbindung zwischen Berlins Stadtzentrum, Flughafen und Bahnhof Berün-Schönefeld sowie der Autobahn in Richtung Süden der DDR, in vollem Gange ...

  • Gesunder Fischnachwuchs in den Gewässern unserer Stadt

    Fischer bauten Laichnester und legten Schutzzonen an

    In den Berliner Gewässern tummelt such in diesem Jahr ein gesunder Faschnachwoichs. Das gute Aufkommen an jungen Barschen, Bleien, Zander und Plötzen ist unter anderem auf' die günstige Witterung Ende Mai zurückzuführen, meint Heinz Waidorw, Vorsitzender der Prodiuktionsigenossenschafit der Binnenfischerei Berlin ...

  • Einkehr am Spittelmarkt

    Bei einem kühlen Getränk Rast unterm bunten Sonnenschirm - das tut gut bei hochsommerlicher Hitze, nach einem Spaziergang durch un-'- ser Stadtzentrum. In den letzten Jahren sind erfreulicherweise weitere gastliche Stätten entstanden, »n denen auch auf Terrassen, auf dem Fußsteig vor der Tür serviert wird ...

  • In zwei Schichten auf die Dächer

    Aufgaben der Instandsetzung werden zügig realisiert

    Rund 546 000 Quadratmeter Dachfläche wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres in Berlin instand gesetzt. Damit konnten bereits fast zwei Drittel der für 1985 eingegangenen Verpflichtungen , eingelöst werden. Das wurde am Donnerstag auf der Tagung der Ständigen Kommission Bauwesen, und Investitionen der Stadtverordnetenversammlung von Berlin mitgeteilt ...

  • Gasfronomen aus den Ausflugsgebieten geehrt

    Für gute Leistungen bei der Betreuung ihrer Gäste wurden am Donnerstag vier Kollektive und drei Mitarbeiter der Gastronomie als Juni-Sieger im Wettbewerb der Gaststätten und Versorgungseinrichtungen der Berliner Ausflugsgebiete geehrt. Sie erhielten die Urkunden bei einer Veranstaltung in der HO-Gaststätte „Marienlust" in Köpenick ...

  • Liberaldemokraten als Bündnispartner bewahrt

    " Mit hohen, Leistungen zur allseitigen Erfüllung und gezielten Überbietung des Volkswirtschaftsplanes 1985 und in Vorbereitung des Planes 1986 wollen die Berliner LDPD-Mitglieder zur weiteren Steigerung der Wirtschaftskraft der DDR beitragen. Darauf verwies am Donnerstag der Vorsitzende des. Bezirksverbandes Berlin der LDPD, Fritz Krausen, auf einer Sitzung des Bezirksvorstands dieser Partei ...

  • Dank für Tätigkeit bei der FDJ-Bezirksleifung

    Die Bezirksleitung Berlin der FDJ trat am Donnerstag zu ihrer 3. Tagung zusammen. Daran nahm der 2. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Helmut Müller, teil. Auf der Tagung wurde der 2. Sekretär der FDJ-Bezirksleitung, Robert Gadegast, von seiner Funktion entbunden. Die Bezirksleitung dankte ihm für seine Arbeit und wünschte ihm viel Erfolg beim bevorstehenden Studium ...

  • Verkehrsemschränkungen

    Auf Grund der Eröffnung der X. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR auf dem Bebelplatz wird am Montag die Straße Unter den Linden zwischen Friedrichstraße und Marx-Engels-Platz von 17 bis 19.15 Uhr für den Kraftfahrzeugvterkehr gesperrt. Die Busse der Linien 57 und 57 E fahren durch die Französische Straße und halten an den dortigen Haltestellen ...

  • Wettbewerbsbanner an Aufobahnbaukombinaf

    Für hervorragende Wettbewerbsergebnisse im II. Quartal 1985 erhielt am Donnerstag der Betrieb Verkehrsbau des Autobahnbaukombinats Berlin ein Ehrenbanner der Deutschen Reichsbahn. Das Kollektiv schuf in den vergangenen Monaten Baufreiheit für die unterirdische Verlegung von Versorgungsleitungen /auf der Baustelle Verkehrslösung Greifswalder Straße/ Ernst-Thälmann-Park ...

  • • Kosmonautentest im Pionierpalast

    Zu einer symbolischen Reise durch die Festivalstadt Moskau sind Ferienkinder mit ihren Eltern am Sonntag von 10 bis 17 Uhr in den Pionierpalast „Ernst Thälmann" eingeladen. Sie können dabei das Sternenstädtchen kennenlernen, den Kosmonautentest absolvieren oder im Moskauer Kindermusiktheater singen, tanzen und musizieren ...

  • Rekonstruktion bei diesem Vor-

    Umleitungsstrecken eingerichtet worden: Die eine führt von der . Autobahnanschlußstelle Rangsdorf im Zuge der F 96 nach Schönefeld und weiter über Altglienicke nach Adlershof. Reisende aus dem Süden zum Flughafen Berlin- Schönefeld sollten diesen Fahrtweg unbedingt benutzen. Die zweite Strecke beginnt an der Autobahnanschlußstelle Berlin-Grünau und führt, über Walteradorf- Bohnsdorf auf das Adlergestell ...

  • Zusätzlich Zierpflanzen aus dem YEG Gartenbau

    Zierpflanzen im Wert von 1,1 Millionen Mark hat das Volkseigene Gut Gartenbau Berlin im ersten Halbjahr zusätzlich bereitgestellt. Dazu gehören 500 000 Gerbera, Freesien und Chrysanthemen sowie Alpenveilchen, Azaleen, Gummibäume und Grünpflanzen in Hydrokultur. Diesen Planvorsprung bis Jahresende zu halten und weiter auszubauen ist Wettbewerbsziel der mehr als 800 Beschäftigten des Volksgutes in Vorbereitung des XI ...

  • Tips zum Wochenende

    • 2. Berliner Rocksommer

    „Wir sind die Sonne" heißt das Motto der Veranstaltungen des Berliner Rocksommers Nr. 2 am Sonnabend ab 19 Uhr auf der Freilichtbühne der Treptower Insel der Jugend. Mit von der Par- , tie sind unter anderen die Gruppen Lift und Stern Meißen sowie Petra Zieger und die Smokings. Am Sonntag werden ab 16 Uhr bei „Stadtgeschichten" Rock und Blues aus Berlin, Leipzig und Dresden geboten ...

  • • Grottewitz- Gedenkwanderung

    Wanderfreunde treffen sich am Sonntag zur Dr.-Curt-Grottewitz- Gedenkwanderung anläßlich seines 80. Todestages. Es geht über Strecken von 10, 15, 20 und 30 Kilometer. Die BSG Motor Köpenick und der Dorfklub Müggelheim laden dazu ein. Gestartet wird um 9 Uhr in Alt-Müggelheim, Ecke Krampenburger Weg, Endhaltestelle der Buslinie 27 ...

  • • Heisig-Ärbeiten unterm Fernsehturm

    Der Maler und Grafiker Prof. Bernhard Heisig gibt im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen. Gezeigt werden mehr als 200 Gemälde, Grafiken und Zeichnungen aus rund drei Jahrzehnten. Die Exposition ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

  • • Konzert mit dem Bläserquarte

    Das Bläserquartett der Komischen Oper spielt am Sonnabend ab 19.30 Uhr im Festsaal des Schlosses Friedrichsfelde. Es erklingen Werke von Stamitz, Mozart und Maros. Am Sonntag wird zur gleichen Zeit am gleichen Ort Musik des italienischen und französischen Barocks zu Gehör gebracht.

  • • Spezialführung im Tierpark

    Die sonntägliche Spezialführung steht diesmal unter dem Motto „Langbeinige Vögel". Interessenten treffen sich um 10 Uhr am Eingang Bärenschaufenster.

Seite
Radsport Bauern nutzen für die Mahd der reifen Gerste jetzt jede Stunde Internationale Beratung über Lehren der Potsdamer Konferenz Solidarität mit Nikaragua ist Herzenssache aller Bürger lome an Absolventen der Militärakademie verliehen Offiziere zum Truppen- und Flottendienst verabschiedet 13000 Wissenschaftler der BRD gegen Weltraumrüstung Gefechte an Beiruter Konfrontationslinie Freundschaftliche Begegnung mit tunesischem Internationales Freundschaftslager am Scharmiitzelsee Galapagos wollen Jnseln des Friedens'werden Fast 500 Menschen mit Cospas-Sarsat gerettet Moskauer Kreml begeht heute sein 500. Jubiläum DDR fordert in Genf Verhol von Kosmoswaffen \ Kursbmrtchtot] Neue Schiffsklasse Busunglück in Mexiko
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen