7. Juli

Ausgabe vom 23.11.1984

Seite 1
  • UdSSR und USA vereinbarten Beginn neuer Verhandlungen

    Außenminister beider Länder, Andrej Gromyko und George Shultz, treffen sich am 7. und 8. Januar 1985 in Genf / Sprecher des Außenministeriums der Sowjetunion zur Mitteilung über Gespräche

    Moskau (TASS). Die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten von Amerika haben vereinbart, neue Verhandlungen mit dem Ziel aufzunehmen, gegenseitig annehmbare Vereinbarungen über den gesamten Komplex von Fragen zu erreichen, die die Nuklear- und Weltraumwaffen betreffen. Um zu einer gemeinsamen Auffassung von Gegenstand und Zielen dieser Verhandlungen zu kommen, werden der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und der Außenminister der USA, George Shultz, am 7 ...

  • XIII. Parteitag der RKP in Bukarest beendet

    NicoSae Ceausescu wieder zum Generalsekretär gewählt

    Von unseren Berichterstattern Dr. Klaus Schön und Michael Hube Bukarest. Nicolae Ceausescu ist am Donnerstagnachmittag auf dem XIII. RKP-Parteitag erneut zum Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei gewählt worden. Einmütig entschieden die 3114 Delegierten auch über die Zusammensetzung ...

  • Von deutschem Boden durf nie wieder Krieg ausgehen!

    Aufruf aus Anlaß des 40. Jahrestages der Befreiung

    Bonn (ADN). Für eine Politik des Friedens, der Entspannung und Abrüstung, gegen die Stationierung neuer Massenvernichtungsmittel haben sich Persönlichkeiten der BRD in einem Aufruf aus Anlaß des 40. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 1985 eingesetzt. In einem am Donnerstag in der UZ veröffentlichten ...

  • Kun berichtet

    Gegen Söldneraktivitäten

    New York. Das Verbot aller Söldneraktivitäten forderten Vertreter zahlreicher UNO-Staaten, darunter der DDR, in der Debatte des Rechtsausschusses der Vollversammlung. Dänen sammeln für Kinder London. Eine Weihnachts- Solidaritätsaktk» für die Kinder streikender britischer Bergarbeiter leitete die dänische Seefahrergewerkschaft ein ...

  • Taglich das Beste für die Republik und den frieden

    NARVA Berlin: Drei Tage Vorsprung /Kali-Chemie: Hohe Zuwachsrate bei der Nettoproduktion / Tiefbaukombinat mit einem Monat Vorlauf

    energieökonomischen Doppelrohrlampen. Die Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften der DDR werden wir vertiefen. Damit bereiten wir auch ein Schwerpunktvorhaben des Jahres 1985 vor: Das Berliner Glühlampenwerk will den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erkämpfen. In gut organisierter Gemeinschaftsarbeit wollen wir im Betriebsteil Hochdrucklampe internationale Bestwerte in den technischen Parametern und in der Qualität erreichen ...

  • Ausstellung mit Kunstschätien Dresdens in Delhi eröffnet

    Grußbotschaften von Erich Honecker und Rajiv Gandhi

    Delhi (ADN). Die Ausstellung „Kunstschätze aus Dresden" ist am Donnerstag in Delhi als Höhepunkt der gegenwärtig stattfindenden DDR-Kulturtage in Indien eröffnet worden. Die dem Andenken Indira Gandhis gewidmete Exposition umfaßt 40 Gemälde aus der Galerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und wird drei Monate lang im Nationalmuseum der indischen Hauptstadt gezeigt ...

  • Intensive Zusammenarbeit Osterreich—Sowjetunion

    Vizekanzler Steger: Warenaustausch fast verdoppelt

    Moskau (ADN). Der Warenaustausch zwischen Österreich und der UdSSR hat sich seit Ende der 70er Jahre fast verdoppelt. Dies teilte der Vizekanzler der Republik Österreich, Norbert Steger, in einem Interview mit der sowjetischen Zeitung „ Sozialist!tscheskaja Industrija" mit. Seit Unterzeichnung des langfristigen Programms der Zusammenarbeit in den Jahren 1981 bis 1990 hätten sich die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern sehr dynamisch entwikkelt und auf immer neue Bereiche ausgedehnt ...

  • Vorbereitung auf neue Protesttage in Chile

    Demokratische Allianz: Kräfte des Widerstandes vereinen

    Santiago (ADN). Der Präsident der Demokratischen Allianz (AD), Ricardo Lagos, hat die Bevölkerung Chiles zur aktiven Teilnahme an den Protesttagen am 27 und 28. November aufgerufen. Angesichts der Verhängung des Belagerungszustandes und der verschärften Repression durch das Pinochet-Regime müßten die Anstrengungen zur Wiederherstellung demokratischer Verhältnisse vereint werden ...

  • Ausschuß der UNO verlangt Verbot chemischer Waffen

    DDR brachte Resolution ein New York (ADN). Das Verbot der Entwicklung, Produktion und Lagerung chemischer Waffen sowie die Vernichtung der bereits vorhandenen forderte am Mittwoch der Politische Hauptausschuß der UNO-Vollversammlung. Eine entsprechende Konvention soll so bald wie möglich abgeschlossen werden, heißt es in einer angenommenen Resolution, die von der DDR eingebracht und von zwölf Staaten als Ko-Autoren unterstützt wurde ...

  • Glückwünsche für Nicolae Ceausescu

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, hat dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, folgendes Glückwunschtelegramm übermittelt. Anläßlich Ihrer Wiederwahl zum Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei durch den XIII ...

  • 1,1 Millionen Stunden gespart

    Bis Ende November weiden wir an unseren Haupt- Objekten aul den Wohnungsbaustellen Berlin- Marzahn und Berlin-Hohenschönhausen die für dieses Jahr geplanten Erschließungsarbeiten im wesentlichen abschließen. Mit diesem Vorlauf von einem Monat haben wir dazu beigetragen, daß im November auf beiden Baustellen über 900 Wohnungen übergeben werden können ...

  • 9. Tagung des Zentralkomitees der SED

    Berlin (ND). Die 9. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wurde am Donnerstag in Berlin eröffnet. Den Bericht des Politbüros erstattete der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker. Er unterbreitete den Vorschlag des Politbüros, den XI. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands für April 1986 nach Berlin einzuberufen ...

  • Mexiko-Stadt: Rückkehr der Evakuierten begann

    Mexiko-Stadt (ADN). Die ersten der nach der Explosionskatastrophe in Mexiko-Stadt aus dem Gefahrengebiet evakuierten Familien konnten am Mittwoch in ihre Wohnungen zurückkehren. Zu dem von der Regierung beschlossenen Hilfsprogramm gehören Entschädigungszahlungen sowie die kostenlose Übergabe neuer Wohnungen an obdachlose Familien ...

  • Delegation der Grünen in Sofia empfangen

    Gespräch mit Petyr Tantschew Sofia (ADN). Der Vorsitzende der Bulgarischen Bauernpartei, Petyr Tantschew, 1. Stellvertreter des Staatsratsvorsitzenden der VRB, hat die zu einem Besuch in Bulgarien weilende Delegation der Grünen unter Leitung von Antje Vollmer, Fraktionssprecherin der Grünen im Bundestag der BRD, zu einem Gespräch empfangen, berichtete BTA ...

  • Zusammenarbeit mit der Akademie

    Im Stamm- ""ssw*" putü Kombinats Jf WmjL haben wir in 'M Wm diesem Jahr \ ,.,.,,,,,/iSm bereits drei • if^ Tagesproduktionen Planplus er- \ ~~~ reicht. Vier sollen es bis | Jahresende werden. Im Laufe dieses Jahres wurden beispielsweise schon 90 Millionen AllsebrauchslamDen produziert. Auf der Intensivierungskonferenz des Betriebes Ende Oktober haben wir auch beraten, wie wir die Aufgaben unseres Planes Wissenschaft und Technik vorfristig realisieren können ...

  • Nuklearen „Cordon sanitaire" durch Europa schaffen

    Rede auf Veranstaltung bei Wien

    Wijei» (ADN). Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky hat die Installierung eines nuklearen „Cordon sanitaire", d. h. eines von Kernwaffen freien Korridors, quer durch Europa beiderseits der Trennlinie zwischen Ost und West vorgeschlagen. In einer Rede vor dem Internationalen Institut ...

  • „Hochproduktive" laufen 19 Stunden

    Das Jahr 1984 werden wir im Stammbetrieb des Kombinats, VEB Kali-Chemie Berlin, zum bisher erfolgreichsten in der Geschichte des Betriebes machen. Unser bisheriges Plus von 4,5 Arbeitstagen in allen 13 Teilbetrieben spricht dafür, daß wir den Jahresplan einschließlich aller Wettbewerbsverpflichtungen vorfristig erfüllen ...

  • Pressekonferenz in Washington

    Washington (ADN). Der Berater des USA-Präsidenten für Fragen der nationalen Sicherheit, Robert McFarlane, gab am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington ebenfalls die sowjetischamerikanische Übereinkunft über die Aufnahme neuer Verhandlungen bekannt. Er verlas die vereinbarte Mitteilung, wie sie aueh in Moskau bekanntgegeben wurde ...

  • Anfang Dezember tagt das Komitee der Außenminister

    Berlin (ADN). Die Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages sind übereingekommen, die nächste turnusmäßige Tagung des Komitees ihrer Außenminister Anfang Dezember durchzuführen. Die Beratung wird in Berlin stattfinden.

Seite 2
  • Erklärung des Sprechers des Außenministeriums der Vif Polen

    Feststellungen zur Verschiebung des Besuchs des BRD-Außenministers Genscher

    Warschau (PAP). In der Nacht zürn Mittwoch wurde das polnische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten über die Verschiebung des Besuches des Bundesaußenministers der BRD, H.-D. Genscher, in Polen durch die westdeutsche Seite informiert. Als Gründe wurden angegeben: 1. Die Verweigerung eines Visums für Carl Gustaf Ströhm, Journalist der Zeitung „Die Welt", 2 ...

  • XIII. Parteitag der RKP in Bukarest beendet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Alexamdiina Gainuse, Manea Manescu, Paul Nieulescu, Constantin Olteanu, Giheorghe Oprea, Gheorghe Pana, Ion Pätan, Durnitru Popescu, Gheorghe Radulescu, Ilie Verdet, Stefan Voitec. Kandidaten des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP sind. Stefan Andrei, Stefan Birlea, Niicu Ceausescu, Leonard ...

  • DDR-Ausstellung in Delhi eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1) bestehende gegenseitige Achtung und Freundschaft stärken." Die von den indischen Kunstfreunden lang erwartete Ausstellung wurde von Sheila Kaul, Minister für Erziehung und Kultur Indiens, und Kurt Löffler, Staatssekretär im Ministerium für Kultur der DDR, in einem feierlichen Zeremoniell eröffnet ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Vizepremier Rumäniens

    Werner Krolikowski von Gheorghe Oprea empfangen

    Bukarest (ND-Korr.). Das Mitglied des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP Gheorghe Oprea, Erster Vizepremierminister der Regierung der SRR, hat am Donnerstag in Bukarest den Leiter der Delegation des ZK der SED zum XIII. RKP-Parteitag, Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, empfangen ...

  • ökumenisches Seminar zur Entspannung

    Eisenach (ADN). Vertreter von 35 Kirchen aus Europa und Nordamerika nehmen an einem ökumenischen Seminar zur Verwirklichung der Schlußakte von Helsinki teil, das am Donnerstag in Eisenach eröffnet wurde. Die viertägige Beratung behandelt das Thema „Universelle Menschenrechte und nationale Souveränität" ...

  • Wie Wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mit einer südwestlichen Luftströmung wird wolkenreiche, aber sehr milde Meeresluft nach Mitteleuropa gelenkt. Am Tage ist es stark bewölkt, und es gibt zeitweise Regen, der zum Teil auch länger anhalten kann, insbesondere im Südstau des Thüringer Waldes. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 8 und 13 Grad ...

  • Niederlande: Prozeß gegen die Stationierung von Flügelraketen

    20 000 Nebenkläger vertreten / Spenden für Verfahren

    Den Haag (ADN). Ein Zivilgerichtsverfahren gegen die Stationierung nuklearer Cruise Missiles in den Niederlanden ist in Den Haag eingeleitet worden. Im Hohen Rat, dem obersten Gerichtshof, übergaben Anwälte die an den Staat der Niederlande gerichtete Vorladung. Wie die Anwälte vor Journalisten erläuterten, wird in dem Schriftstück ein Verbot der Raketenstationierung gefordert ...

  • Aufruf Rodney Ansmendis zur Einheit aller Gegner der Diktatur in Uruguay

    „Frente Amplio" tritt für demokratisches Programm ein

    Montevideo (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der KP Uruguays, Rodney Ardsmendi, hat zur Einheit aller Gegner der Militärdiktatur im Lande aufgerufen. In einem Pressegespräch erklärte er, die Volksbewegung „Frente Amplio " strebe eine Übereinkunft mit allen oppositionellen Kräften auf der Grundlage eines demokratischen Programms an ...

  • Veranstaltungen der DKP mit Gästen aus DDR erfolgreich

    Information- und Diskussionsreihe „Sozialismus konkret"

    Dusseldorf (ADN). Eine Informations- und Diskussionsreihe unter dem Titel „Sozialismus konkret — 35 Jahre DDR" hat die DKP mit 33 Veranstaltungen in Hamburg, Bremen, Schleswig- Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eröffnet. Wie die DKP-Zeitung „Unsere Zeit" am Donnerstag berichtete, erklärten ...

  • Kontroverse um Hirtenbrief

    Angriffe auf Geistliche wegen Kritik an USA-Regierung

    Washington (ADN). Einen „kontroversen Sturm" — so ein USA- Nachrichtenmagazin — hat der Hirtenbrief der römisch-katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten ausgelöst, in dem Arbeitslosigkeit und Massenarmut als „moralischer Skandal" und „Schande" gewertet werden. Nachdem der erste Entwurf des Dokuments ...

  • Nikolai Tomski beigesetzt

    Moskau (ADN). Der Bildhauer und langjährige ehemalige Präsident der Akademie der Künste der UdSSR, Nikolai Tomski, wurde am Mittwoch auf dem Moskauer Nowodewitschje-Friedhof beigesetzt. Auf einer Trauerfeier in der Akademie der Künste der UdSSR würdigten deren Präsident, Boris Ugarow, sowie weitere Persönlichkeiten die großen Verdienste des Verstorbenen um die Entwicklung der sozialistischen Kunst ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/21 77 ...

  • UdSSR-Kosmonaut zur Raumfahrfentwicklung

    Moskau (ADN). Der sowjetische Kosmonaut Konstantin Feoktistow nahm in der Zeitung „ Soziaiistitscheskaj a Industri j a " zur Entwicklung der Raumfahrt Stellung. In der gegenwärtigen Etappe, schrieb er, sei es vorteilhafter, automatische Transportraumschiffe einzusetzen und nicht Raumfähren des amerikanischen Shuttle-Typs zu verwenden ...

  • DDR-Cocktail am Sitz der UNESCO in Paris

    Paris (ADN). Der Ständige Vertreter der DDR bei der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), Botschafter Ferdinand Thun, gab im UNESCO- Sitz in Paris einen Cocktail. Seiner Einladung folgten der Generaldirektor der UNESCO, Amadou Mahtar M'Bow, sowie zahlreiche Vertreter des Sekretariats, Chefs der Ständigen Delegationen der Mitgliedsstaaten sowie Repräsentanten aller regionalen Gruppen in der UNESCO ...

  • Regierungskommission Frankreich-Nikaragua begann Tagung in Paris

    Paris (ADN). Eine gemischte Regierungskommission Frankreich—Nikaragua ist am Donnerstag in Paris zu ihrer ersten Tagung zusammengetreten. Die Delegation Nikaraguas leitet Minister Pedro Antonio Blandon, Direktor des internationalen Wiederaufbaufonds von Nikaragua. Wie AFP berichtete, ist Nikaragua nach Brasilien und Mexiko der drittgrößte lateinamerikanische Partner Frankreichs für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ...

  • Gratulation für Hans Albrecht

    Berlin (ADN). Die herzlichsten Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum 65. Geburtstag des Mitgliedes des Zentralkomitees Hans Albrecht, 1. Sekretär der Bezirksleitung Suhl der SED, überbrachte am Donnerstag das Mitglied des Politbüros, der Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus. Im Auftrag ...

  • Botschafter von Zaire gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Zaire in der DDR, Lurw tumbue Muenamuabo Wa Mafuala, am Donnerstag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und Rudolph Schulze, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR ...

  • Sowjetischer Politiker beim Premier Indiens

    Delhi (ADN). Indiens Ministerpräsident Rajiv Gandhi hat am Donnerstag in Delhi den Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Wladimir Dolgich zu einem Gespräch empfangen. Dabei unterstrich Wladimir Dolgich, daß die Führung der Sowjetunion der Festigung der Beziehungen der Freundschaft und allseitigen Zusammenarbeit mit Indien große Bedeutung beimißt ...

  • Kulturverhandlungen DDR-BRD fortgesetzt

    Berlin (ADN). Im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR in Berlin wurden am Donnerstag die Verhandlungen zum Abschluß eines Kulturabkommens zwischen der Regierung der DDR und der Regierung der BRD fortgesetzt. Die Delegation der DDR wurde von Kurt Nier, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, geleitet ...

  • Alexej Waltschenko verstorben

    Moskau (ADN). Das Mitglied des ZK der KPdSU, Alexej Wattschenko, stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der Ukrainischen SSR, ist am Donnerstag nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben, melr dete TASS ...

  • Barcelona: DDR erstmals beim Chemie-Fachsalon

    Madrid (ADN). Zum erstenmal ist die DDR auf dem internationalen Chemie-Fachsalön Expo- Chimia vertreten, der gegenwärtig in Barcelona stattfindet. Die Außenhandelsbetriebe Chemie Export/Import und Chemieanlagen Export/Import zeigen hochwertige Erzeugnisse der DDR-Chemieindustrie. Die rege Geschäftstätigkeit an den Ständen der DDR- Aussteller ist Ausdruck des großen Interesses der spanischen Chemieindustrie am Partner DDR auch auf diesem Gebiet ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit ...

  • TEXTIMA-Aussiellung in Peking eröffnet

    Peking (ADN). Eine Fachausstellung des DDR-Außenhandelsbetriebes TEXTIMA wurde am Donnerstag in Peking eröffnet. Auf dem Gelände der chinesischen Landwirtschaftsausstellung zeigt TEXTIMA eine Woche lang eine breite Palette moderner Textilmaschinen. Zu den Exponaten gehört die 250. Großrundstrickmaschine, die TEXTIMA in die Volksrepublik China liefert ...

  • Militärhubschrauber der sandinisfischen Armee in Jinofega abgestürzt

    Managua (ADN). Beim Absturz eines Hubschraubers sind am Mittwoch elf Angehörige der Sandinistischen Volksarmee ums Leben gekommen. Unter den Opfern befindet sich der Chef der 6. Militärregion, Cristobal Vanegas. Der Unfall ereignete sich unweit der Ortschaft Pantasma in der Nordprovinz Jinotega.

  • Beileid zum Tode Trygve Brattelis

    Telegramm von Erich Honecker

    Zum Ableben des früheren norwegischen Ministerpräsidenten und international hoch geachteten Politikers Trygve Bratteli spreche ich Ihnen mein aufrichtiges Beileid aus und bitte Sie, meine Anteilnahme auch seinen Angehörigen zu übermitteln.

  • Tele-Lotto-Quofen

    Zusätzliche Gewinne PKW Wartburg 353 S: 43 V 256 118; 40 H 621938; 43 T 655 178; 44 Z 721693; ZVI 083 785. Reisen für je ,2 Personen: 6 G 084 657, 6 A 558 138; 44 E 563 033; 42 P 571 368; ZVK 859 610. (Zahlenangaben ohne Garantie)

Seite 3
  • Zusammenwirken mit Bruderländern

    weiter vertieft

    Vieles wurde in den vergangenen Monaten getan, um die brüderliche Freundschaft und das Zusammenwirken auch mit den anderen Staaten und Bruderparteien der sozialistischen Gemeinschaft, die Beziehungen zu allen sozialistischen Ländern zu vertiefen. Ganz in, diesem Zeichen stand die Teilnahme von Parteiund Regierungsdelegationen der DDR an den Feierlichkeiten zum 40 ...

  • Unsere Partei tritt konsequent für die Sicherung des Friedens ein

    Genossinnen und Genossen

    In semer Tätigkeit trug das Politbüro der Tatsache Rechnung, daß sich die internationale Situation durch die Politik der Konfrontation und der Hochrüstung, die von den aggressivsten Kreisen der USA und der NATO betrieben wird, weiter zugespitzt hat. Die auf der 7. Tagung unseres Zentralkomitees gegebene Einschätzung fand ihre volle Bestätigung ...

  • Forderung i Hände weg von Nikaragua!

    Dabei gehen sie noch auf Dummenfang aus und wollen der Menschheit weismachen, das kleine Nikaragua bedrohe die Vereinigten Staaten. In Wirklichkeit sollen die Sandinistische Front der Nationalen Befreiung in Nikaragua, die vor wenigen Wochen einen überzeugenden Wahlsieg errang, die Regierung der Nationalen Erneuerung durch Intervention gewaltsam gestürzt, soll die Sandinistische Revolution abgewürgt werden ...

  • ein Grundanliegen

    unserer Politik

    Die Erfüllung des Vermächtnisses der mehr als 20 Millionen Sowjetbürger, aller Kämpfer des antifaschistischen Widerstandes, die für den Sieg des Humanismus und der Zivilisation ihr Leben gaben, ist heilige Pflicht unseres sozialistischen Staates der Arbeiter und Bauern. In der Freundschaft mit der Sowjetunion besteht ein unverrückbares Grundanliegen der Politik von Partei und Regierung, sie wurde unserem Volk zur Herzenssache ...

  • Es wäre gut, wenn USA neue Signale

    aus Moskau richtig verstunden und positiv reagierten

    Die jüngsten Vorschläge Konstantin Tschernenkos in seinen Interviews für die USA-Fernsehgesellschaft NBC und die Zeitung „Washington Post" signalisieren die Gesprächsbereitschaft Moskaus gegenüber Washington, über alle Fragen im Komplex zu verhandeln, die wie eine dunkle Wolke über der Menschheit schweben ...

  • Zu den

    Krisenprozessen im Kapitalismus

    Trotz immer erneuter optimistischer Beteuerungen durch die Regierungen sieht die nächste Zukunft der kapitalistischen Weltwirtschaft sehr unsicher mit bereits starken Eintrübungen aus. Der Höchststand der Produktion vor der letzten Wirtschaftskrise war in den führenden kapitalistischen Industriestaaten im allgemeinen im ersten Vierteljahr 1980 erreicht worden ...

  • Große Leistungen von Millionen Vaterland

    Werktätigen für das sozialistische

    Dem Zentralkomitee ist der Bericht über die Vorbereitung und Durchführung des 35. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik bekannt. In konzentrierter Weise zeigt er, wie Millionen Werktätige unter Führung unserer Partei Großes für ihr sozialistisches Vaterland geleistet haben. Entfaltet wurde die bisher umfassendste und inhaltsreichste Massenbewegung, an der sich alle befreundeten Parteien und Massenorganisationen, alle Klassen und Schichten beteiligt haben ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 9. Tagung des Zentralkomitees der SED

    Berichterstatters Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Liebe Genossinnen und Genossen! Hinter uns liegen arbeitsreiche Monate, die von großen, das ganze Volk erfassenden Aktivitäten zur Stärkung des Sozialismus und zur Sicherung des Friedens gekennzeichnet waren. Auf innenwie auf außenpolitischem Gebiet wurden Ergebnisse erzielt, die sich würdig in die erfolgreiche Bilanz einfügen, mit der wir den 35 ...

  • wird ein Höhepunkt ganzen Volkes

    im Leben des

    Das Politbüro unterbreitet nach eingehender Prüfung dem Zentralkomitee in Übereinstimmung mit unserem Parteistatut den Vorschlag, den XI. Parteitag der SED für April 1986 nach Berlin einzuberufen. Wie alle bisherigen Parteitage, so wird auch der XI. Parteitag ein Höhepunkt nicht nur im Leben unserer Partei, sondern des ganzen Volkes sein ...

  • und Abrüstung

    Nicht Konfrontation und Hochrüstung, sondern Zusammenarbeit und Abrüstung, Rückkehr zur Entspannung und Lösung internationaler Streitfragen durch friedliche Verhandlungen ist unsere Devise. Dementsprechend leistet die DDR ihren konstruktiven Beitrag zur gemeinsam abgestimmten Außenpolitik der sozialistischen ...

Seite 4
  • Friedensbewegung stellt ihre Kraft unter Beweis

    Wie machen uns nichts vor. Um eine Wende zum Besseren1 inf'der weltpolitischen Situation zu erreichen, bedarf es noch eines harten, unermüdlichen Kampfes. Noch sind in den USA die Weichen auf Konfrontation und ein bisher in der Geschichte nicht gekanntes gigantisches Rüstungsprogramm gestellt, ist das Streben nach militärischer Überlegenheit nicht aufgegeben ...

  • An der Seite der Völker Afrikas, Asiens und Lateinamerikas

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Zusammenwirken der Kräfte der Vernunft, des Realismus und des guten Willens gegen Kriegsgefahr, für Unabhängigkeit, Sicherheit und gleichberechtigte Zusammenarbeit erweist sich das bedeutende Gewicht der Länder Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Das von Sorge und Verantwortung ...

  • Dynamische Entwicklung im Sozialismus

    Mit krasser Deutlichkeit hebt sich von dieser Krisenwelt die kontinuierliche Entwicklung in den Ländern des Sozialismus ab. Ihr wirtschaftliches Wachstum ist dynamisch und stabil. Es liegt beträchtlich über dem der kapitalistischen Hauptländer. Die sozialistische Gemeinschaft erreichte wichtige Ergebnisse bei der engeren Zusammenarbeit zur besseren Nutzung ihres gewaltigen geistigen und materiellen Potentials ...

  • Intensivierung bestimmt das Wachstum unserer Volkswirfschaft

    Wie es dem Stand unserer Ökonomie entspricht, fließt der Leistungszuwachs mehr und mehr aus dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt, vor allem dem Einzug moderner Technologien in die Produktion. Die qualitativen Ergebnisse vor allem bestimmen seine Dynamik. Gerade in dieser Hinsicht haben die Verpflichtungen der Kollektive im sozialistischen Wettbewerb ein bedeutendes Gewicht gewonnen und fördern unser ökonomisches Wachstum wesentlich ...

  • USA werden zum Schuldnerland

    Die Krise auf dem Finanzsektor zeigt sich in den einzelnen Ländern auf verschiedene Weise. In den USA vor allem darin, daß sie auf Grund ihrer enorm gewachsenen Verschuldung an ausländische Kapitalisten zum ersten Mal seit 1914 zu einem Schuldnerland werden. Die hohen Zinsen locken von überall her Kapital ins Land, das zum Teil kurzfristig angelegt ist und bei einer Senkung des Dollarwertes schnell wieder abgerufen werden wird ...

  • Von der 9. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 3)

    reiche die prognostizierte Wachstumsrate für 1985 nicht aus, „um die hohe EG-Arbeitslosenquote auch nur zu stabilisieren, geschweige denn zu senken" Auf der gleichen Linie liegen auch die kürzlich veröffentlichten Prognosen der fünf Wirtschaftsexperten der BRD-Regierung und des britischen Unternehmerverbandes (Confederation of British Industry), die jeder für ihre Wirtschaft eine leichte Steigerung des Sozialprodukts und gleichzeitig eine weitere Steigerung der Arbeitslosigkeit voraussehen ...

  • Das Jahr 1984 hat die Republik gut vorangebracht

    Liebe Genossinnen und Genossen.! In der Volkswirtschaft der DDR war der bisherige Verlauf des Jahres, der auch hier ganz im Zeichen der Vorbereitung unseres Staatsjubiläums stand, eine Zeit vielfältiger schöpferischer Initiativen und starker Dynamik. Das Jahr 1984, soviel kann man schon absehen, hat uns bei der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft gut vorangebracht ...

  • Eine weifweite Koalition der Vernunft und des Realismus nötig

    In der Tat erwartet man von uns, den Kommunisten, nicht nur die Mahnung zum Frieden, Von uns wird vielmehr die Antwort auf die Frage nach den Ursachen der verschärften Kriegsgefahr erwartet und nach dem Weg zur Sicherung des Friedens, zur Wende der Weltlage zum Besseren. Berechtigte Sorge um den Frieden wird immer dann zur bewegenden Kraft, wenn sie in den Entschluß mündet, selbst etwas zu ...

  • DDR handelt entsprechend dem Grundlagenvertrag

    Nur darum kann es gehen, die Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten, der sozialistischen DDR, die dem Warschauer Pakt angehört, und der kapitalistischen BRD, die Mitglied der NATO ist, nach den Grundsätzen der friedlichen Koexistenz zu regeln und zu gestalten. Im Grundlagenvertrag ist dafür einvernehmlich festgelegt worden, daß die DDR und die BRD ihre Beziehungen zueinander auf der Basis der Gleichberechtigung entwickeln ...

Seite 5
  • Kombinate gehen neuen Schritt iu höherer Veredlung

    Bei allen diesen Fragen sind in hohem Maße die Kombinate und Betriebe unmittelbar angesprochen. In den Kombinaten ist der Kreislauf der intensiv erweiterten Reproduktion bekanntlich weitgehend geschlossen. Das unterstreicht ihre Verantwortung, selbst hohe wissenschaftlichtechnische Leistungen zu organisieren, sie effektiv für die Produktion zu nutzem und so langfristig die Grundlagen für gute wirtschaftliche Ergebnisse zu legen ...

  • Anforderungen an den Maschinenund Anlagenbau

    Von verschiedenen Seiten her verändern sich wesentliche Bedingungen für einen so traditionellen Zweig unserer Wirtschaft wie den Maschinen- und Anlagenbau. Einschneidende Folgerungen sind herangereift, die tief in seine Produktionsstruktur eingreifen. Letzten Endes geht es dabei um das technologische Niveau der verarbeitenden Industrie überhaupt ...

  • Investitionen konzentrieren auf Rationalisierung

    Kürzeste Bauzeiten spielen dabei eine wesentliche Rolle. Wissenschaftlich-technische Spitzenleistungen dürfen nicht an Wert einbüßen, weil die entsprechenden Investitionen sich über zu lange Zeiträume erstrecken. Für die sogenannte „technologische Frage", wonach eine wissenschaftliche Lösung zwar existiert, aber die Überleitung in die Produktion stockt, gibt es nur eine Antwort ...

  • Fortschritte bei der Produktion von Konsumgütern

    Sichtbare Fortschritte brachte die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik bei der Produktion und Bereitstellung industrieller Konsumgüter für die Bevölkerung. Die Lieferungen erfolgen in größerem Umfang und vor allem breiterem Sortiment. Kombinate, die vorwiegend Produktionsmittel herstellen, beteiligen sich daran jetzt aktiver ...

  • Plan 1985 - das Arbeitsprogramm zur Vorbereitung des XI. Parteitages

    Liebe Genossinnen und Genossen! Nach gründlicher Analyse der erreichten Ausgangspositionen wurde die Ausarbeitung des Volkswirtschaftsplanes 1985 mit erheblichem zeitlichen Vorlauf in Angriff genommen und ist nunmehr abgeschlossen. Vorgesehen ist, das produzierte Nationaleinkommen 1985 um 4,4 Prozent zu steigern ...

  • Landwirtschaft mit bisher besten Ergebnissen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Es erfüllt die Genossenschaftsbauern und Arbeiter, die Wissenschaftler und alle anderen Werktätigen der sozialistischen Landwirtschaft mit Stolz, daß es auch in diesem wichtigen Bereich gelang, 1984 die bisher besten Ergebnisse zu erzielen. Voraussichtlich wird eine pflanzliche Produktion im Umfang von etwa 30 Millionen Tonnen Getreideeinheiten eingebracht ...

  • Zusammenarbeit mit der UdSSR wird verstärkt

    Liebe Genossinnen und Genossen! Zu Recht können wir feststellen, daß unsere Volkswirtschaft gut darauf vorbereitet ist, die kommenden Aufgaben zu lösen, die ja gewiß nicht leichter werden. Mit dem schöpferischen Potential unseres Volkes heißt es, die Produktion umfassend zu intensivieren und so das Leistungswachstum kraftvoll fortzusetzen ...

  • Rationelles Bauen beginnt bei der Projektierung

    Es liegt auf der Hand, daß sich aus alledem zugleich prinzipielle Anforderungen an das Bauwesen herleiten. Die Aufgaben sind klar und einleuchtend. Es gilt, die Bauzeiten weiter zu verkürzen, den Bauaufwand zu senken und eine höhere Bauqualität zu erreichen. Dazu muß das Begonnene zügig fertiggestellt, müssen Nebeneinander und Zersplitterung vermieden werden ...

  • Mikroelektronik — ein entscheidendes Kettenglied

    Für die nächsten -Schritte unserer Ökonomie in Richtung auf Hochtechnologie und weitere Veredlung bildet die Mlfcroelektroniik ein entscheidendes Kettenglied. Von ihr müssen im volkswirtschaftlichen Maßstab starke Impulse zur Steigerung der Arbeitsproduiktivität ausgehen. Dementsprechend zielen die Aufgaben auf eine erneute Beschleunigung von Entwicklung, Produktion und Anwendung ab ...

  • Von der 9. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 4)

    Es hat diesen Prozeß stark gefördert, wie die Leitung der Kombinate und Betriebe auf die ökonomischen Schlüsselfragen der Intensivierung orientiert wurde. Bekanntlich haben wir entsprechende Kennziffern der Leistungsbewertung eingeführt. Nettoproduktion, Gewinn, Konsumgüterproduktion und Export weisen genauer aus, wie das Kombinat den volkswirtschaftlichen Aufgaben gerecht wird ...

Seite 6
  • DDR erfüllt zuverlässig ihre militärischen Bundnispf lichten

    In der Landesverteidigung wurde alles Notwendige getan, um den Schutz des Sozialismus entsprechend den konkreten Erfordernissen zu gewährleisten. Zuverlässig erfüllt die DDR ihre Bündnispflichten und trägt an der Seite der UdSSR und der anderen Bruderländer aktiv dazu bei, das militärstrategische Gleichgewicht zu wahren ...

  • Die Kooperation erschließt viele neue Potenzen

    Entsprechend der Orientierung des 7. und 8. Plenums des Zentralkomitees haben die Genossenschaftsbauern und Arbeiter zugleich mit der Festigung ihrer Kollektive die Kooperation zwischen den LPG und VEG der Pflanzen- und Tierproduktion vertieft. Auch weiterhin geht es darum, die Fonds und Potenzen der Genossenschaften und Betriebe durch vereinte Anstrengungen wirksamer auszuschöpfen ...

  • Verantwortung der Volksvertretungen nimmt weiter zu

    Genossinnen und Genossen!

    Auch im Berichtszeitraum haben das Politbüro und das Sekretariat des Zentralkomitees der kontinuierlichen Festigung der sozialistischen Staatsmacht große Aufmerksamkeit gewidmet. Beachtlich sind die Erfolge, die wir bei der Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie erreicht haben. Heute sehen wir überall in Stadt und Land, welche mobilisierende Wirkung die Arbeit nach unserem Grundsatz hat: Alles für das Volk, alles mit dem Volk ...

  • Potential der Hochschulen und der Kombinate enger verbinden

    Mit der umfassenden Intensivierung der Volkswirtschaft und der zunehmenden Komplexität der wissenschaftlich-technischen und sozialen Entwicklung sind das enge Zusammenwirken aller Wissenschaftsdisziplinen und die planmäßige Kooperation der wissenschaftlichen Einrichtungen unseres Landes zu einer vorrangigen Aufgabe geworden ...

  • Das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis hat sich verbessert

    Bedeutend vorangebracht wurde die Intensivierung der Produktion vor allem durch die Höchstertrags- und Höchstleistungskonzeptionen. Auch die Arbeit nach dem Territorialprinzip trug gute Früchte. Die reichen Erfahrungen der Genossenschaftsbauern wurden mit den neuesten Erkenntnissen der Agrarwissenschaft verbunden und flössen immer stärker in die tägliche Arbeit ein ...

  • Größere Ansprüche an Forschung und Ausbildung

    Liebe Genossinnen und Genossen! Heute verfügt die DDR über ein entwickeltes Hoch- und Fachschulwesen und eine leistungsfähige Wissenschaft. Die Ausbildung von Kadern und die Forschung sind untrennbar mit dem Prozeß der intensiv erweiterten Reproduktion und dem geistigkulturellen Leben unseres Landes verbunden ...

  • Wirksamkeit und Lebenskraft der Bündnispolitik

    Eindrucksvoll bestätigten sich gerade auch in den vergangenen Monaten die Wirksamkeit und Lebenskraft der Bündnispolitik unserer Partei. Auch weiterhin handeln wir entsprechend dem Grundsatz^ jedem Bürger, una^b^ hängig von sozialer Herkunft, von religiösem oder weltanschaulichem Bekenntnis, breiteste Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit und Mitentscheidung an den gesellschaftlichen Belangen zu geben ...

  • Hohe Leistungen mit stabilen Tierbeständen

    In der Tierproduktion richtet sich die weitere Intensivierung vor allem darauf, mit stabilen Tierbeständen und wachsender Futterproduktion hohe Leistungen zu erzielen und dabei den spezifischen Futtereinsatz zu senken. Dazu brauchen wir weitere Fortschritte bei den Aufzuchtergebnissen und der Senkung der Tierverluste ...

  • (Fortsetzung von Seite 5)

    listischen Wettbewerb als ihren Beitrag zur allseitigen Stärkung der DDR. Das findet allerorts die Unterstützung der Leitungen unserer Partei. Die erfolgreiche Bilanz in der Landwirtschaft beruht auf der fleißigen und qualifizierten Arbeit der Bauern, die sich von den Beschlüssen des X. Parteitages der SED und des XII ...

Seite 7
  • Klassenmäßiges Herangehen an alle Fragen

    Genossinnen und Genossen! Noch überzeugender gilt es, die theoretischen Grundlagen der Politik unserer Partei an Hand des aktuellen politischen Geschehens zu erläutern, damit das klassenmäßige Herangehen an alle Fragen der Innen- und Außenpolitik weiter bestärkt wird. Jeder Werktätige soll die Strategie und Taktik der Partei als seine eigene Handlungsmaxime verstehen ...

  • Bei unserer Partei stimmen Wort und Tat äberein

    Im Ergebnis einer wirksamen politisch-ideologischen Arbeit, deren Bedeutung das Politbüro in seinem Beschluß zur Berichterstattung der Bezirksleitung der SED Rostock unterstrichen hat, wurde erneut sichtbar, daß sich das Volk der DDR auf die SED verlassen kann, weil bei ihr Wort und Tat übereinstimmen ...

  • Vielfältige Voiksaussprache lur Vorbereitung des XI. Parteitages

    Genossinnen und Genossen! Bei der Vorbereitung des XI. Parteitages rücken jetzt Aufgaben ins Zentrum der politischen Führungstätigkeit, die es zu meistern gilt: Erstens kommt es vor allem darauf an, unseren kostbarsten Schatz, das tiefe Vertrauen der Werktätigen zur Politik der Partei, sorgfältig zu pflegen und zu mehren ...

  • Beeindruckende Leistungen der Volkskünstler

    Hunderttausende Volkskünstler haben sich mit ihrer Friedensinitiative auf den 35. Jahrestag der DDR vorbereitet und durch beeindruckende kulturelle und künstlerische Leistungen die Festprogramme und Volksfeste zum Republikgeburtstag mitgestaltet. Hoch einzuschätzen ist die Tätigkeit des Kulturbundes ...

  • Zur weiteren Entwicklung von Kultur und Kunst

    Durch vielfältige Aktivitäten und hohe Leistungen haben Künstler und Kulturschaffende zur würdigen Gestaltung des 35. Jahrestages unserer Republik beigetragen. Auf Manifestationen und Willenskundgebungen der Wissenschaftler und Künstler in Berlin und in allen Bezirken zogen sie Bilanz, brachten sie ihre feste Verbundenheit mit unserer Partei zum Ausdruck ...

  • Mobilisierende Wirkung unserer Massenarbeit deutlich erhobt

    Liebe Genossinnen und Genossen! Wichtige Erfahrungen sammelte unsere Partei in ihrer politischideologischen Massenarbeit, deren mobilisierende Wirkung sich deutlich erhöhte. Die Feststellung der 7. Tagung des Zentralkomitees, jetzt erst recht alles zu tun für die Stärkung des Sozialismus und für die Sicherung des Friedens, wurde von den Werktätigen als richtiges Wort zur richtigen Zeit aufgenommen ...

  • Junge Garde nach dem Vorbild von Ernst Thälmann

    Unlösbar verbindet sich der erfolgreiche Weg unseres Arbeiterund-Bauern-Staates auch mit den Taten unserer revolutionären jungen Garde. Wie Ernst Thälmann, dessen 100. Geburtstag wir 1986 begehen, mit Recht betonte, ist es für die Kommunisten eine Lebensfrage, die Jugend zu gewinnen, weil eine Revolution ohne Jugend nicht siegreich sein kann ...

  • Pädagogen tun das Ihre für die Stärkung der DDR

    Genossinnen und Genossen! Eine umfangreiche Arbeit leisteten die Lehrer, Erzieher und Schulfunktionäre zum 35. Jahrestag der DDR und zur Vorbereitung des Schuljahres 1984/85. Dabei bildeten die Tagungen der Volksbildungsaktivs, die auf Beschluß des Politbüros durchgeführt wurden, einen Höhepunkt. Die 1 ...

  • Der Soiialismus ist für alle da und braucht alle

    Wirksame politische Massenarbeit verlangt, das politische Gespräch noch gründlicher und kontinuierlicher zu führen, dabei alle Bürger zu erreichen und sie in die Lösung der Aufgaben einzubeziehen, getreu dem Grundsatz, daß der Sozialismus für alle da ist und alle braucht. Dazu gehört auch, alles aus dem Wege zu räumen, was die Entfaltung von Aktivität und Schöpfertum noch hemmt ...

  • Zu den Wahlen der Gewerkschaften

    Gegenwärtig sind die Gewerkschaftswahlen in vollem Gange, und sie verlaufen in einer guten, durch die positiven Arbeitsergebnisse beeinflußten Atmosphäre. Bis Ende Oktober fanden bereits über 250 000 Wahlversammlungen statt, an denen 4,6 Millionen Mitglieder teilnahmen. Dabei wurden schon 1,1 Millionen ehrenamtliche Gewerkschaftsfunktionäre gewählt ...

  • Von der 9. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 6)

    Wirksamkeit der Gesellschaftswissenschaften als theoretisches und politisch-ideologisches Instrument der Arbeiterklasse und ihrer Partei weiter erhöhen. In diesem Sinne hat der VI. Philosophie-Kongreß der DDR vom 17. bis 19. Oktober 1984 zum Thema „Sozialismus und Frieden — Humanismus in den Kämpfen unserer Zeit" einen wertvollen Beitrag zur theoretischen Begründung und überzeugenden Darlegung der friedensgestaltenden Rolle und des humanistischen Wesens des realen Sozialismus erbracht ...

Seite 8
  • Beschleunigung von Wissenschaft und Technik ist Kernfrage

    Die Beschlüsse der 9. Tagung des Zentralkomitees und die Rede unseres Generalsekretärs verstehen wir als Auftrag, mit den Erfahrungen aus der Umsetzung der Beschlüsse der 7. Tagung des ZK nunmehr alle qualitativen Faktoren der Intensivierung für das Wirtschaftswachstum als dauerhaft wirkende Leistungspotenzen zu verankern ...

  • Große Vorhaben im Wohnungsbau

    Erfolge haben sich im kameradschaftlichen Zusammenwirken mit den Bezirksleitungen und den Räten der Bezirke bereits eingestellt. Es sind bedeutende Anstrengungen unternommen worden, um vor allem notwendige Verlagerungen für innerstädtisches Bauen in Größenordnungen vorzunehmen und Baufreiheit zu schaffen, damit die für 1985 vorgesehenen 10 000 zusätzlichen Wohnungen termingerecht errichtet werden können ...

  • Mitglied des ZK,

    lern des Planes 1985 zu arbeiten und das Tempo der Leistungssteigerung erheblich zu beschleunigen, um den Finalbetrieben den erforderlichen Vorlauf zu schaffen. Die Weiterführung des hohen Wachstumstempos bis zum letzten Tag des Jahres betrachten wir als entscheidende Grundlage für die allseitige Erfüllung und gezielte Überbietung des Planes 1985 ...

  • Zukunftssicherheit und soziale Geborgenheit

    Im der DDR hat die Jugend auf ihrem Weg ins Leben festen Boden unter den Füßen. Das humanistische Prinzip, gleiches Recht auf Bildung, ist bei gleichzeitiger Förderung der Fähigkeiten und Talente eines jeden in der 10-Klassen-Schule vollauf gewährleistet. Daß sich eine gut erzogene und gebildete Jugend ...

  • Initiativreich werden wir den XI. Parteitag vorbereiten

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Wissen um die wachsende Verantwortung unserer marxistisch-leninistischen Partei als führende politische Kraft unseres Volkes konnte der Generalsekretär des ZK der SED, Genosse Erich Honecker, auf unserer 9. Tagung des Zentralkomitees feststellen, daß der Beschluß des Politbüros zur Vorbereitung und Durchführung des 35 ...

  • Die junge Generation hat vielfältige Prüfungen bestanden

    Für den Aufbau und die effektive Nutzung automatisierter Fertigungsabschnitte ist Niveau, Umfang und rechtzeitiger Beginn der ideologischen Arbeit mit den Werktätigen, insbesondere mit der Jugend, entscheidend. Gerade die junge Generation hat schon vielfältige Prüfungen bestanden. Sie wächst heran, kommunistisch erzogen, der Sache der Partei treu ergeben, wie gesagt im Geiste Ernst Thälmanns, daß keine Revolution ohne die Jugend siegreich sein kann ...

  • Alle Parteikollektive erarbeiten ihre Kampfprogramme

    1985 das erreichte Niveau nicht nur zu halten, sondern auszubauen und das Tempo der Leistungsentwicklung zu erhöhen — darauf vor allem wird es ankommen, und dazu werden wir in den Parteileitungen mit der Annahme der Kampf Programme in allen Grundorganisationen entsprechende Schlußfolgerungen ziehen. Wir werden dabei über das sprechen, was uns gut vorangebracht hat, und wir werden auch noch vorhandene Mängel und Unzulänglichkeiten aufdecken, um sie im Vorwärtsschreiten zu verändern ...

  • Unerschütterliches Vertrauen in unsere erfolgreiche Politik

    Aus der Diskussionsrede von Werner E b e r I e i n , 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg

    Liebe Genossinnen und Genossen! Hiermit möchte ich dem Bericht des Politbüros, den für unsere politische Arbeit insbesondere in Vorbereitung des XI. Parteitages so bedeutsamen Ausführungen unseres Genossen Erich Honecker und der Begründung für den Volkswirtschaftsplan 1985 meine volle Zustimmung geben ...

  • Neue Erfahrungen für die Führungstätigkeit

    Diese Ergebnisse sind zurückzuführen auf die hohe Aktivität der 164 000 Kommunisten des Bezirkes, auf ihr einheitliches und geschlossenes Handeln, auf das unerschütterliche Vertrauen aller Arbeiter, Angehörigen der Intelligenz und der Genossenschaftsbauern in die Politik unseres Zentralkomitees und die hohe persönliche Wertschätzung, die der Generalsekretär unserer Partei, Genosse Erich Honecker, unter den Kommunisten und Werktätigen des Bezirkes genießt ...

  • Stärkung der Republik im Sinne Thälmanns

    Die Initiative der Thälmannwerker ist darauf gerichtet, das vorhandene geistige und materielle Potential für die Erzielung hoher wissenschaftlich-technischer Ergebnisse im Jahr 1985 bei steigender ökonomischer Wirksamkeit zu nutzen. So ist gegenüber 1984 in der Nettoproduktion eine Leistungsentwicklung auf 116,3 Prozent, eine Gebrauchswerterhöhung der neu zu entwickelnden Erzeugnisse von 30 Prozent und ein Erneuerungsgrad der Produktion von 36 Prozent vorgesehen ...

Seite
UdSSR und USA vereinbarten Beginn neuer Verhandlungen XIII. Parteitag der RKP in Bukarest beendet Von deutschem Boden durf nie wieder Krieg ausgehen! Kun berichtet Taglich das Beste für die Republik und den frieden Ausstellung mit Kunstschätien Dresdens in Delhi eröffnet Intensive Zusammenarbeit Osterreich—Sowjetunion Vorbereitung auf neue Protesttage in Chile Ausschuß der UNO verlangt Verbot chemischer Waffen Glückwünsche für Nicolae Ceausescu 1,1 Millionen Stunden gespart 9. Tagung des Zentralkomitees der SED Mexiko-Stadt: Rückkehr der Evakuierten begann Delegation der Grünen in Sofia empfangen Zusammenarbeit mit der Akademie Nuklearen „Cordon sanitaire" durch Europa schaffen „Hochproduktive" laufen 19 Stunden Pressekonferenz in Washington Anfang Dezember tagt das Komitee der Außenminister
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen