27. Jun.

Ausgabe vom 29.09.1984

Seite 1
  • Weitere Kollektive für ihre hohen leistungen im Wettbewerb geehrt

    Mitglieder der Partei- und Staatsführung übergaben Auszeichnungen / Große Arbeitstaten zur konsequenten Verwirklichung der bewährten Politik der Hauptaufgabe vollbracht

    Berlin (ADN). Der hervorragende Beitrag von Betrieben, Einrichtungen und Institutionen sowie von Truppenteilen und Verbänden der bewaffneten Organe im 35. Jahr des Bestehens der DDR bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED wurde am Freitag mit der Übergabe hoher Auszeichnungen gewürdigt ...

  • Beirat für Weltraum!ragen beim DDR-Friedensrat gebildet

    Kampf gegen Gewaltanwendung im Kosmos unterstrichen

    Berlin (ADN). Ein Beirat für Weltraumfragen beim Friedensrat der DDR ist am Freitag in Berlin gebildet worden. Auf einer Beratung, zu der Werner Rümpel, 1. Vizepräsident des Friedensrates der DDR, eingeladen hatte, bekräftigten die Teilnehmer, aus ihrer Verantwortung als Wissenschaftler, Mediziner, Christen und Journalisten ihr Wissen dafür einzusetzen, daß die Gewaltanwendung im Weltraum geächtet wird ...

  • Gespräche DDR—Spanien waren nützlich und anregend

    Horst Sindermann vom Senatspräsidenten verabschiedet

    Von unseren Berichterstattern Gerd P r © k o t und Wolfgang Weiß Madrid. Die Delegation der Volkskammer der DDR unter Leitung von Volkskammerpräsident Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, hat am Freitag ihren fünftägigen offiziellen Besuch in Spanien beendet. Sie wurde auf dem Flugplatz Madrid-Barajas vom Präsidenten des spanischen Senats, Jose Federico de Carvajal y Perez, verabschiedet ...

  • Studenten bekräftigten Solidarität mit dem nikaraguanischen Volk

    Berlin (ND). Zu einem mitreißenden Solidaritätsmeeting trafen sich am Freitag im Institut für Lehrerbildung „Clara Zetkin" Berlin-Köpenick Studenten und Lehrkräfte mit der Delegation des Ministeriums für Erziehung der Republik Nikaragua. Herzlich begrüßt wurden Dr. h. c. Margot Honecker, Minister für Volksbildung der DDR, die Vizeminister für Erziehung der Republik Nikaragua Ernesto Vallecillo und Hernan Sotelo ...

  • Andrej Gromyko würdigt Zusammenarbeit mit der BRD

    Bonn (ADN). Die Zusammenarbeit zwischen der BRD und der UdSSR hat „trotz komplizierter Weltlage die Festigkeitsprobe bestanden", schreibt der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko im Vorwort zu einem Band von Reden und Schriften von ihm, der jetzt im Verlag Pahl-Rugenstein in der BRD erschienen ist ...

  • Deutschlandpolitik ist Politik zwischen zwei souveränen Staaten

    Mit dreißigjähriger Verlogenheit der BRD Schluß machen

    Hamburg (ADN). Die Regierung der BRD müsse in ihrer Deutschlandpolitik deutlich machen, daß es sich um die Politik zwischen zwei souveränen Staaten handelt, stellte die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit" in einem Beitrag unter der Überschrift „Wider die dreißigjährige Verlogenheit" fest. Andernfalls werde die Bundesrepublik vom Mißtrauen ganz Europas überwältigt ...

  • Tagebau Gräbendorf lieferte am Freitag die erste Kohle

    Seit 1981 der vierte Neuaufschluß im Lausitzer Revier

    Cottbus (ND). Der erste Kohlezug rollte am Freitag aus dem Tagebauneuaufschluß Gräbendorf des Braunkohlenwerkes Cottbus. Gräbendorf ist der vierte neue Tagebau im Bezirk Cottbus, der seit Beginn des Fünfjahrplanes 1981 die Förderung aufnahm. Sechs weitere Tagebaue gehen bis 1990 in der Lausitz in Betrieb ...

  • UNO verurteilt den Apartheidterror

    Resolution der Vollversammlung New York (ADN). Die UNO- Vollversammlung hat am Freitag nahezu einmütig die jüngsten Verbrechen des Rassistenregimes in Südafrika verurteilt und die kürzlichen Verfassungsänderungen für null und nichtig erklärt. Die gegenwärtige Verbrechenswelle gegen friedliche Demonstranten und streikende Arbeiter sei eine direkte Folge der Inkraftsetzung der sogenannten neuen Verfassung ...

  • Neuer Rekord im kosmischen Dauerflug aufgestellt

    Salut 7/Sojus-T 11-Kosmonauten seit 234 Tagen im Orbit

    He. Moskau. Die Kosmonauten Leonid Kisim, Wladimir Solowjow und Dr. Oleg Atkow befanden sich am Freitag den 234. Tag im Weltraum. Sie waren am 8. Februar dieses Jahres in Baikonur zur Orbitalstation Salut 7 gestartet. Am Freitagmorgen um 01.30 Uhr MESZ hatten sie den Dauerflugrekord von Anatoli Beresewoi und Walentin Lebedew, die 1982 über 211 Tage im All verbrachten, um zehn Prozent überboten ...

  • Beratung von Abordnungen der Bruderarmeen beendet

    Armeegeneral Heinz Hoffmann empfing Delegationsleiter

    Berhn (ADN) Die 4. Internationale Beratung leitender ideologischer Kader der Politischen Hauptverwaltungen der Armeen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages wurde am Freitag im Verteidigungsministerium der DDR beendet. Die Beratung diente dem Erfahrungsaustausch und der Erörterung von Fragen der Zusammenarbeit auf ideologischem Gebiet bei der Vorbereitung des Jubiläums des Warschauer Vertrages im Mai 1985 ...

  • Gesellschafft für Freundschaft Simbabwe—DDR

    Botschaften an Erich Honecker und Robert Mugabe angenommen Harare (ADN). Eine Freundschaftsgesellschaft Simbabwe- DDR ist am Donnerstag auf einer Veranstaltung anläßlich des 35. Jahrestages der Republik in Harare gegründet worden. Zum Präsidenten der Gesellschaft wurde Didymus Mutasa, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der ZANU, gewählt ...

  • El Salvadors Morde an 14 Jugendlichen

    Brutales Wüten von Banden San Salvador (ADN). Die Leichen von 14 Jugendlichen sind in der salvadorianischen Provinz Santa Ana gefunden worden. Ihre Körper wiesen Spuren von Folterungen auf. Augenzeugen berichteten, daß die Jugendlichen, von denen zwei seit längerer Zeit als „verschwunden" galten, von Angehörigen der berüchtigten Todesschwadronen ermordet wurden ...

  • Treffen Andrej Gromykos mit Ronald Reagan

    Gespräche zwischen beiden Seiten im Weißen Haus

    Washington (ADN). USA-Präsident Ronald Reagan und1 Andrej Gromyko, Mitglied! des Politbüros desi ZK der KPdSU, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden desi Ministerrates und Außenminister der UdSSR, sind heute im Weißen Haus in Washington zu einem1 Gesprach zusammengetroffen. An der Begegnung nahmen USA-Vizepräsident George Bush und Außenminister George Shultz teil ...

Seite 2
  • ZK der SED gratuliert

    Prof. Dr. Horst Peschel Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Prof. em. Dr.-Ing. Horst Peschel in Dresden. «Wir würdigen in Ihnen einen hervorragenden Forscher und Hochschullehrer, dessen vielfältiges Schaffen durch tiefe Verbundenheit mit der Arbeiterklasse und der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik geprägt ist", heißt es in der Grußadresse ...

  • 160 Themen in Kooperation

    In der internationalen Zusammenarbeit konzentrieren wir uns konsequent auf die enge, brüderliche Gemeinschaftsarbeit mit der UdSSR und den anderen Bruderländern. Wir haben unsere Verpflichtungen in der zweiseitigen Zusammenarbeit mit 94 Forschungseinrichtungen und in der mehrseitigen Zusammenarbeit im Rahmen des RGW mit 133 Forschungseinrichtungen der sozialistischen Länder zu 160 Themen der Agrarforschung in hoher Qualität erfüllt ...

  • Futterökonomie wurde weiter verbessert

    0 Neue Methoden und Verfahren wurden erarbeitet, die das genetische Potential für die Fleischproduktion unserer Nutztiere schneller verbessern. Mit weltstandbestimmenden neuen Dipl.-Phil. Siegfried Krause Vorsitzender der Betriebsgewerkschaftsleitung der Akademie-Zentrale und Vorsitzender des Gewerkschaftsaktivs der AdL Prof ...

  • Beratung von Abordnungen der Bruderarmeen beendet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    schaftlichen Gespräch. Während der Begegnung gab Armeegeneral Hoffmann der Gewißheit Ausdruck, daß von der mehrtägigen Beratung fruchtbare Impulse für die offensive ideologische Arbeit in den Bruderarmeen ausgehen werden. Die Erziehung der Armeeangehörigen im Geiste des sozialistischen Patriotismus und ...

  • Kühne Ideen und Lösungen gefragt

    Es ist uns ein besonderes Bedürfnis, dem Zentralkomitee der SED und Dir persönlich, lieber Genosse Erich Honecker, für die kluge und weitsichtige, auf die Sicherung des Friedens und die Stärkung des Sozialismus, auf das Wohl des Volkes gerichtete Politik aufrichtig zu danken. Wir wissen, daß von uns Agrarwissenschaftlern neue kühne Ideen und vorausgreifende wissenschaftlich-technische und technologische Lösungen mit internationalem Niveau auf ökonomisch entscheidenden Gebieten gefordert werden ...

  • Friedenskampf — wichtigste Aufgabe der Gewerkschafter

    Harry Tisch empfing afghanische Delegation zu Gespräch

    Berlin (ADN). Zu einem abschließenden Gespräch empfing Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Freitag in Berlin die Delegation des Zentralrates der Afghanischen Gewerkschaften unter Leitung seines Vorsitzenden Abdul Satar Pordeli. In einem Kommunique wird übereinstimmend zum Ausdruck ...

  • Bündnis bewährt sich stets aufs neue

    Am Vorabend unseres Staatsfeiertages ziehen wir Bilanz und beraten die kommenden Aufgaben. Wir lassen uns dabei von der festen Überzeugung leiten, daß sich das Bündnis der Arbeiterklasse mit den Genossenschaftsbauern und der Intelligenz in den 35 Jahren unserer Republik stets aufs neue bewährte und die Basis für noch höhere Leistungen zum Nutzen unserer sozialistischen Gesellschaft ist ...

  • Empfang in Madrid zum 35. Jahrestag der DDR

    Madrid (ADN). Ein Empfang anläßlich des 35. Jahrestages der DDR vereinte am Freitag in Madrid die in Spanien weilende Delegation der Volkskammer der DDR unter Leitung von Volkskammerpräsident Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, mit Repräsentanten des gesellschaftlichen Lebens Spaniens ...

  • Vortrag zur Arbeit der Berliner Parteiorganisation

    Konrad Naumann sprach an Parteihochschule „Karl Marx"

    Berlin (ADN). Zu Grundfragen der Parteiarbeit bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages in Berlin sprach am Freitag vor dem Kollektiv der Lehrer und Studenten der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED und 1 ...

  • Initiativen der Forscherkollektive auf stete Steigerung der Ertrage gerichtet

    In diesem Jahr 57 neue Sorten / Bedeutende Leistungen zur Hebung der Bodenfruchtbarkeit

    Die Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR beschloß am Donnerstag auf ihrer erweiterten Plenartagung anläßlich des 35. Jahrestages der DDR einen Brief an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker. Die Akademiemitglieder ziehen darin Bilanz ihrer umfangreichen Forschungstätigkeit, deren Ergebnisse bereits in die Praxis fiberführt wurden ...

  • Gromyko würdigt Zusammenarbeit mit BRD

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Nachdruck die gegenwärtige internationalen Lage. Unverändert bleibe die sowjetische Ablehnung der Raketenstationierung in der Bundesrepublik. Der sowjetische Außenminister würdigt die Verträge zwischen der BRD und der UdSSR als bedeutenden historischen Akt und verweist darauf, daß seine Kontakte mit Politikern von Scheel über Brandt bis Genscher und Kohl „im großen und ganzen nützlich und inhaltsreich" gewesen seien ...

  • Wiedereröffnung des Schauspielhauses in Rundfunk und Fernsehen

    Berlin (ADN). Das Festkonzert zur Wiedereröffnung des Schauspielhauses Berlin als neues Konzerthaus der Hauptstadt am 1. Oktober 1984 überträgt der Berliner Rundfunk ab 19.00 Uhr in einer Direktsendung. Dieses Konzert wird übernommen unter anderem von Rundfunkstationen Belgien®, der BRD, Bulgariens, der CSSR, Finnlands, Italiens, der Niederlande, Norwegens, Österreichs, Polens, Portugals, Schwedens, der Sowjetunion und Spaniens sowie Westberlins ...

  • Ehrendes Gedenken für Yorck von Wartenburg

    Berlin (ADN) Mit einer Kranzniederlegung ehrten Berliner- Werktätige am Freitag den fortschrittlichen deutschen Heerführer Hans David Ludwig Yorck von Wartenburg anläßlich seines 225. Geburtstages. An der Ehrung am Yorek-Denkmal Unter den Linden nahmen der 2. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Helmut Müller, Oberbürgermeister Erhard Krack, Prof ...

  • Botschafter der DDR bei Pakistans Präsidenten

    Islamabad (ADN). Der Präsident der Islamischen Republik Pakistan, General Mohammad Zia-ul-Haq, hat den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in Pakistan, Hans-Joachim Rehmer, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschafter Rehmer überbrachte die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident Zia-ul-Haq erwidert wurden ...

  • Gespräche DDR-Spanien nützlich und anregend

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gemeinsame Verantwortung dafür, daß unser Planet nicht in nuklearem Feuer verglüht. Deshalb sei unabdingbar, alle Konflikte und Streitfragen friedlich zu lösen. Der Volkskammerpräsident erklärte, daß eine Wende zum Besseren in den internationalen Beziehungen möglich ist, wenn alle verantwortungsbewußten ...

  • Gratulation für Hermann Pöschel

    Günter Mittag überbrachte die Geburtstagsglückwünsche des ZK Berlin (ADN). Die herzlichsten Grüße und Glückwünsche- des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands an Hermann Pöschel, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Forschung und technische Entwicklung, zu dessen 65. Geburtstag überbrachte am Freitag im Haus des ZK am Marx-Engels- Platz das Mitglied des Politbüros, der Sekretär des Zentralkomitees Günter Mittag ...

  • Sommerzeit endet heute nacht

    Sonntag um drei wird die Uhr eine Stunde zurückgestellt Berlin (ADN). Wie bereits angekündigt, endet am morgigen Sonntag in der DDR die Sommerzeit. In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren wieder um eine Stunde von 03.00 auf 02.00 Uhr zurückgestellt. Genaue Auskunft über die Uhrzeit geben der Rundfunk und die telefonische Zeitansage der Deutschen Post ...

  • Glückwünsche für die Republik Botswana

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Botswana, Dr. Quett K. J. Masire, aus Anlaß des 18. Jahrestages der Erringung der nationalen Unabhängigkeit des Landes ein Gratulationstelegramm. Darin werden Wünsche für weitere Erfolge im Kampf um Frieden und internationale Sicherheit sowie beim nationalen Aufbau und der Festigung der Unabhängigkeit ausgesprochen ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert !Slaumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

Seite 3
  • Heute die brennendste Frage: Nukleares Inferno abwenden

    Hermann Axen bei Chemiearbeitern im Synthesewerk Schwarzheide

    Auferstanden aus Ruinen — wie für das Werden unserer Republik gilt dieses Wort auch für das Synthesewerk Schwarzheide. Zum Ende des Krieges lagen seine Produktionsstätten völlig in Trümmern. Aktivisten der ersten Stunde legten damals Hand an, das Werk mit Hilfe der Sowjetunion wieder aufzubauen. Heute ist der Stammbetrieb des Kombinates SYS Alleinhersteller von Polyurethanrohstoffen und -Systemen in der DDR ...

  • Ein junges Betriebskollektiv verdreifachte die Produktion

    Erich Mückenberger übergab Banner an VEB Lederwaren Schwerin

    Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren gehören die 2000 Werktätigen des VEB Lederwaren Schwerin, zum größten Teil sind es junge Frauen und Mädchen, zu den jüngsten Betriebskollektiven des Bezirkes. Und jung ist auch das Werk selbst, in dem modische Damen-, Herren- und Stadttaschen und Schulranzen produziert werden ...

  • Jeden Tag das Beste für die DDR - jetzt erst recht

    Günter Mittag ehrte die IFA-Automobilwerker von Ludwigsfelde

    Man kennt und schätzt ihn in 45 Ländern auf vier Kontinenten, denn er bürgt für Wertarbeit aus der DDR. Von einem Lastkraftwagen ist die Rede, vom IFA „W 50" aus Ludwigsfelde. Wo einst ein faschistischer Rüstungsbetrieb im Dienste und für den Profit der imperialistischen Monopole Kriegsmaterial herstellte, wuchs unter der Arbeiter-und- Bauern-Macht ein Lastkraftwagenwerk, das heute zu den größten Europas zählt ...

  • Unsere ganze Tatkraft gilt der Bewahrung des Friedens

    Günther Kleiber zeichnete das Instandsetzungswerk Pinnow aus

    Mit Bestleistungen im Wettbewerb haben die Kollektive des VEB Instandsetzungswerk Pinnow das Repüblikjubiläum würdig vorbereitet. Seit nunmehr 53 Monaten wurden die Planaufgaben kontinuierlich erfüllt und überboten. Die Arbeitsproduktivität auf der Basis industrielle Warenproduktion hat der Betrieb in diesem Jahr über den Plan hinaus um 1,5 Prozent gesteigert ...

  • Masseninitiativen zeugen vom festen Vertrauen zur Partei

    Egon'Krenz würdigte Arbeit der Kollektive des Fritz-Heckert-Werkes

    Vom Produzenten konventioneller Fräsmaschinen entwickelte sich der Stammbetrieb des Werkzeugmaschinenkombinates „Fritz Hekkert" in Karl-Marx-Stadt zum Hersteller hochproduktiver Bearbeitungszentren, Fertigungszellen und flexibler Maschinensysteme. Die jährlichen Zuwachsraten sind seit langem zweistellig, und die Erneuerungsrate liegt bei 30 Prozent ...

  • Telefoto ND.Schmidt

    über 50 Millionen Tote gekostet hat, daß man gegen den Krieg kämpfen muß, bevor er begonnen hat. Gerade deshalb unterstützen wir mit Nachdruck den erneut von Andrej Gromyko vor der UNO bekräftigten Standpunkt der UdSSR, daß die Verhütung einer nuklearen Katastrophe die Schlüsselfrage der Gegenwart ist ...

Seite 4
  • Hohe Auszeichnungen für große Leistungen im Wettbewerb übergeben Unser Land gibt allen Bürgern Perspektive und Geborgenheit

    Gerald Götting nahm Auszeichnung auf der Roßlauer Werft vor

    Erst vor wenigen Tagen hatten die Roßlauer Schiffbauer ein Containerschiff an die Binnenflotte der UdSSR übergeben - das fünfte von insgesamt sieben in diesem Jahr. Bis zum Republikjubiläum wollen die Werktätigen der Elbewerften Boizenburg/Roßlau, Werft Roßlau, einen Planvorsprung von zwei Tagen in der industriellen Warenproduktion und bis Jahresende eine dritte zusätzliche Tagesleistung erreichen ...

  • Hohe Ertrage — ein Ergebnis erfolgreicher Bündnispolitik

    Dr. Ernst Mecklenburg bei Genossenschaftsbauern in Welsickendorf

    Stetig steigende Bodenfruchtbarkeit und die zielstrebige Durchsetzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts in Verbindung mit den guten Erfahrungen der Bauern sind in der LPG Pflanzenproduktion Welsickendorf, Kreis Jüterbog, schon seit Jahren das Unterpfand für hohe und stabile Erträge. Neue Verfahren und Technologien, wie beispielsweise die „Dammvorformung mit plazierter Stickstoffdüngung" bei Kartoffeln traten von hier aus ihren Weg in die ganze Republik an ...

  • Der Sinn des Sozialismus ist für jeden Werktätigen spürbar

    Prof. Dr. Heinrich Homann besuchte VEB Obertrikotagen „Mülana"

    Mit 3,4 Tagesproduktionen sind die Werktätigen des VEB Obertrikotagen „Mülana" Mühlhausen dem Plan voraus. Der Produktionszuwachs geht einher mit dem Streben nach höchster Qualität der im In- und Ausland begehrten modischen Erzeugnisse. Für diese hervorragenden Leistungen nahm das Betriebskollektiv ein Ehrenbanner entgegen, das der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Kollektiv MS „Darßer Ort" im VEB Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei Rostock

    Kollektiv Entwicklung und Einführung der Wohnung'sbauserie WBR 83 im Wohnungsbaukombinat Rostock Btudienrat Peter Cordsh a g e n , Direktor der Gehörlosenschule Güstrow Günter Fahiing, Lehrfacharbeiter im VEB Bau (K) Güstrow Werner Gappisch, Vorsitzender der LPG Pflanzenproduktion Neuhaus, Kreis Haeenow ...

  • Brigade Feldgemüseproduktion der LPG Pflanzenproduktion Ganzlin. Kreis Lübz Jugendbrigade „Rosa Luxemburg" im VEB Fortschritt Bützow

    Kollektiv Realisierung ETU-Vorhaben 1983 im VEB Landbaukombinat Schwerin, Sitz Ludwigslust Kollektiv zur Entwicklung neuer Erzeugnisse der künstlerischtextilen Produktion VEB Heimtextilien Wittenberge Besatzung der II-Strichanlage in der Jugendbrigade Freundschaft, VEB Leder werk „August Apfelbaum" Neustadt/m ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold für herausragende Taten zur Stärkung der DDR

    Hohe staatliche Anerkennung für Werktätige und Kollektive Berlins sowie der Bezirke anläßlich des 35. Jahrestages unserer Republik

    gen im VEB Industrielle Nerzproduk tion Plau-ADDelbure Professor Dr. Arno Direktor des Instituts zenzüchtung Gülzow, strow Hans Wollner, Stellmacher im VEB Kreisbetrieb für Landtechnik, Schwerin, Betriebsteil

Seite 5
  • Philatelie

    Politik Neues Deutschland / 29./30, September 1984 / Seite 5 Dänische Abgeordnete beendeten DDR-Besuch Berlin (ADN). Der Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR und Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer, Gerald Götting, empfing am Freitag in Berlin zum Abschluß ihres einwöchigen DDR-Aufenthaltes eine Delegation von Abgeordneten verschiedener im dänischen Parlament vertretener Parteien ...

  • Hohe Auszeichnungen für große Leistungen im Wettbewerb übergeben

    (Fortsetzung von Seite 4)

    Kollektiv Rechnergestützte Prozeßanalyse und Prozeßführung aus der Technischen Hochschule Ilmenau Kollektiv Rationalisierungsmittelbau im VEB Elektroinstallation Pappenheim, Betriebsteil Walldorf Einführungskollektiv Elektrozüge im VEB Schmalkalder Kranbau Kollektiv Grenzüberschreitender Verkehr im VEB ...

  • Koordinierung der Pläne für 1986 bis 1990 beraten

    Gerhard Schürer beim Ministerratsvorsitzenden der UVR

    Budapest (AON). Das Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Vorsitzender des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, György Läzär, hat am Freitag den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED, den stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, empfangen ...

  • Außenminister fordern vor der UNO Schritte zur Abrüstung

    Vertreter weiterer Staaten verurteilen USA-Aggressionsakte

    New York (ADN). Weitere Staatenvertreter haben am Donnerstagnachmittag in der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung die Forderung nach einem Einfrieren der Atomwaffenarisenale und sofortiger nuklearer Abrüstung nachdrücklich unterstützt, darunter die Sprecher Indonesiens, der Philippinen, Sambias und der VDRJ ...

  • Zusammenarbeit der DDR und Japans weiterentwickelt

    ParlamentarierdeSegatiort vom Außenminister empfangen

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Freitag eine Delegation des japanischen Parlaments unter Leitung des Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales und Arbeit des Hauses der Abgeordneten, Motcharu Arima, zu einem Gespräch. Der Delegation gehören Parlamentsabgeordnete der Liberaldemokratischen Partei, der Sozialistischen Partei, der Kommunistischen Partei, der Komeito und der Demokratischen Sozialistischen Partei an ...

  • Erfahrungsaustausch mit italienischer Delegation

    Gäste im Friedensrat / Für den Ausbau der Beziehungen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des DDR-Friedensrates weilte eine Delegation des Einheitskomitees für Abrüstung und Frieden aus Comiso, Italien, unter Leitung seineß Präsidenten, Giacomo Cagnes, in der DDR. Die Delegation führte einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit dem 1. Vizepräsidenten des Friedensrates, Werner Rümpel, und weiteren Persönlichkeiten der DDR-Friedensbewegung ...

  • Andrej Gromyko traf mit Walter Mondale zusammen

    Meinungsaustausch über Beziehungen Sowjetunion—USA

    New York (TASS). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, ist mit dem Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei der USA, Walter Mondale, zusammengetroffen. Die Gesprächspartner tauschten ...

  • SP Australiens diskutiert Aufgaben im Friedenskampf

    5. Parteitag der Sozialisten wurde in Sydney eröffnet

    Von unserem Korrespondenten Frieder R e i n h o ! d Sydney. Der 5. Parteitag der Sozialistischen Partei Australiens (SPA) begann am Freitag in Sydney Den 80 Delegierten, die bis zum Montag über ihre Aufgaben im Kampf um Frieden, Abrüstung und sozialen Fortschritt beraten, liegen mehrere Beschlußentwürfe zu innen- und außenpolitischen Fragen sowie Ergänzungs- und Abänderungsentwürfe zu Parteiprogramm und Statut vor ...

  • Staatsverschuldung in USA nimmt rapide zu

    Defizit dieses Finanzjahres bei 192,1 Milliarden Dollar

    Washington (ADN). Das Defizit im Staatshaushalt der USA hat sich im August um weitere 33,5 Milliarden Dollar erhöht, teilte das Finanzministerium in Washington mit. Der Zuwachs ist mehr als doppelt so hoch wie im Vormonat, in dem eine Neuverschuldung von 16,4 Milliarden Dollar registriert wurde. Die Staatsverschuldung, die vor allem durch die enorme Erhöhung der Rüstungsausgaben verursacht wird, stieg damit in den elf Monaten des laufenden Finanzjahres auf 192,1 Milliarden Dollar ...

  • Gespräch mit polnischen Politikern in Berlin

    Berlin (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der LDPD Gerhard Lindner führte am Freitag in Berlin ein Gespräch mit einer Delegation des Zentralkomitees der Demokratischen Partei der Volksrepublik Polen. Die von Alfred Beszterda, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Zentralkomitees der DP, geleitete Delegation weilte seit Dienstag zu einem Erfahrungsaustausch mit einer Delegation des Zentralvorstandes der LDPD über die politisch-ideologische Arbeit beider Parteien in der DDR ...

  • Dänische Abgeordnete beendeten DDR-Besuch

    Berlin (ADN). Der Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR und Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer, Gerald Götting, empfing am Freitag in Berlin zum Abschluß ihres einwöchigen DDR-Aufenthaltes eine Delegation von Abgeordneten verschiedener im dänischen Parlament vertretener Parteien ...

  • Kolloquium über das Wirken der Koten Hilfe

    Berlin (ADN). Ein wissenschaftliches Kolloquium anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung der Roten Hilfe Deutschlands am 1. Oktober fand am Freitag in der Gedenk- und Bildungsstätte Schöneiche-Fichtenau statt. Auf Einladung des Solidaritätskomitees der DDR und des Instituts für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED nahmen daran 50 Parteiveteranen, Pädagogen, Geschichtswissenschaftler, Leiter von Arbeitsgruppen „Junge Historiker" und FDJ-Mitglieder teil ...

  • Treffen mit rumänischen Widerstandskämpfern

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR weilte eine Delegation des Rumänischen Komitees der ehemaligen Kriegsteilnehmer und Veteranen des Krieges gegen den Faschismus unter Leitung seines Vizepräsidenten, Generaloberst a. D. Alexandru Paraschiv, in der Republik ...

  • Indira Gandhi zur Lage in Punjab

    Aufruf zur Bewahrung der territorialen Integrität

    Delhi (ADN). Indiens Premier - ministerin Indira Gandhi hat am Freitag vor dem Staatenkomitee der regierenden Kongreßpartei in Delhi erklärt, im Unionsstaat Punjab gebe es nach wie vor Extremisten, deren Aktivitäten gegen die Sikhs und die Integrität des Landes gerichtet sind. Deshalb sei es erforderlich, unter allen Bevölkerungsgruppen eine Atmosphäre der Einheit, der Disziplin und der Brüderlichkeit zu schaffen ...

  • Soldaten gedachten ihres revolutionären Vorbildes

    Berlin (ADN). Des 40. Todestages der antifaschistischen Widerstandskämpferin Katja Niederkirchner gedachten am Freitag die Angehörigen des gleichnamigen NVA-Truppenteils. Auf einem Kampfmeeting würdigten sie Leben und Wirken der mutigen Kommunistin, die im Konzentrationslager Ravensbrück von Hitlerfaschisten ermordet wurde ...

  • Mutter Teresa in Karl-Marx-Sfadt begrüßt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die in der DDR weilende 74jährige Friedensnobelpreisträgerin Mutter Teresa wurde am Freitag in Karl-Marx-Stadt begrüßt. Sie besichtigte die dortige Niederlassung der von ihr gegründeten Gemeinschaft „ Missionarinnen der Nächstenliebe" Die erste derartige Einrichtung in der DDR war 1980 in Berlin entstanden ...

Seite 6
  • Motoristik

    Politik Neues Deutschland / 29./30. September 1984 / Seite 6 Meinungsaustausch SED-KPdSU in Moskau Moskau (ADN). Der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Wladimir Dolgich hat am Freitag in Moskau eine Delegation der SED unter Leitung von Günter Ehrensperger, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Planung und Finanzen des ZK der SED, empfangen ...

  • Brief Andrej Gromykos an den Generalsekretär der UNO zur friedlichen Nutzung des Weltraums

    Entwurf für eine Resolution der Vollversammlung

    New York (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, richtete an UNO-Generalsekretär Javier Perei de Cuellar einen Brief mit Vorschlägen über die Nutzung des Weltraums zu ausschließlich friedlichen Zwecken, für das Wohl der Menschheit ...

  • Die Vollversammlung

    in tiefer Besorgnis angesichts der Gefahr der Ausweitung des Wettrüstens auf den Weltraum, die zu einer einschneidenden Erhöhung der Gefahr eines Kernwaffenkrieges führen, die Aussichten auf die Begrenzung und Reduzierung der Rüstungen insgesamt untergraben und unüberwindliche Hindernisse für die internationale ...

  • Bereitschaft der NATO iu Verhandlungen gefordert

    Sozialistische Staaten auf Stockholmer Konferenz

    Stockholm (ADN). Die Sprecher von Delegationen' sozialistischer Teilnehmerstaaten an der Stockholmer Konferenz über Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen! und Abrüstung in Europa forderten in dieser Woche die NATO-Staaten, erneut nachdrücklich auf, sich zu Verhandlungen über die Vorschläge der sozialistischen Staaten, für dringende und umfassende Vertrauens- und slcherheitsfoildende Maßnahmen! bereitzufinden ...

  • Lehrstellensuche wird in BRD Lotteriespiel

    „Hamburger Morgenpost": Verhöhnung junger Menschen

    Bonn (ADN) Als „Polittheater" und „bittersten schwarzen Humor" charakterisierte die „Frankfurter Rundschau" die öffentliche Verlosung einer Lehrstelle durch Bundesarbeitsminister Blüm in der Bonner Volksbank. Der für die Versorgung mit Ausbildungsplätzen zuständige Minister habe damit in höchst ungewöhnlicher Form demonstriert, wie er sich die Lösung des Lehrstellenproblems vorstellt ...

  • Meinungsaustausch SED-KPdSU in Moskau

    Moskau (ADN). Der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Wladimir Dolgich hat am Freitag in Moskau eine Delegation der SED unter Leitung von Günter Ehrensperger, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Planung und Finanzen des ZK der SED, empfangen. Gegenstand des Meinungsaustauschs waren Erfahrungen der KPdSU und der SED bei der Qualifizierung der Leitung, Planung und wirtschaftlichen Rechnungsführung ...

  • Delegation britischer Kommunisten in Moskau

    Moskau (ADN). Michail Gorbatschow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, hat am Freitag in Moskau eine Delegation des Exekutivkomitees der Kommunistischen Partei Großbritanniens unter Leitung von Generalsekretär Gordon McLennan empfangen. An der Unterredung nahm der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow, teil ...

  • Vorschläge für den wirksameren Gesundheitsschutz unterbreitet

    34. Tagung europäischer WHO-Mitglieder in Kopenhagen

    Kopenhagen (ADN). Die Sicherung des Friedens hat das europäische Regionalkomitee der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als elementare Voraussetzung für eine erfolgreiche Gesundheitsfürsorge bezeichnet. In mehreren Dokumenten, die am Freitag zum Abschluß der 34. Tagung des Komitees in Kopenhagen angenommen ...

  • Erfolgreiche Kulturlage an Universität Mexikos

    Mexiko-Stadt (ADN). An der autonomen Universität von Puebla in Mexiko sind am Freitag Kulturtage zu Ende gegangen, die in dem lateinamerikanischen Land zu den vielfältigen Aktivitäten anläßlich des 35. Jahrestages der DDR gehörten. Auf Foren, wissenschaftlichen Vorträgen und mit Hilfe von Dokumentarfilmen informierten sich rund 40 000 Einwohner über die Entwicklung unseres Landes ...

  • Ungarn bekräftigt die Politik des Dialogs

    Budapest (ADN). Im unverbrüchlichen Bündnis mit den Streitkräften der Sowjetunion und der anderen Staaten des Warschauer Vertrages schütze die Ungarische Volksarmee Frieden und Sicherheit. Das erklärte Pal Losonczi, Mitglied des Politbüros des ZK der USAP und Vorsitzender des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, am Freitag in Budapest auf dem zentralen Festakt zum Tag der bewaffneten Kräfte ...

  • Tragen von Blauhemd in BRD

    weiter unter Strafe gestellt Gericht in Essen bestätigt skandalöses Urteil

    Essen (ADN). Das Tragen eines FDJ-Hemdes bleibt in der BRD weiterhin unter Strafe gestellt. Die Erste Große Strafkammer des Landgerichts Essen bestätigte als übergeordnete Instanz ein Gerichtsurteil gegen die Jurastudentin Christine Schanderl, die wegen des Tragens eines Blauhemdes mit dem Emblem der FDJ zu einer Geldstrafe verurteilt worden war ...

  • Brutale Folter in Paraguay

    BRD-Korrespondent schildert Terror gegen das Volk

    Frankfurt (Main) (ADN). Folterungen seien in Paraguay unter Diktator Alfredo Stroessner längst zu einer Routineangelegenheit geworden, stellte die BRD-Zeitung „Frankfurter Rundschau" in einem Korrespondentenbericht fest. Auch Frauen und Kinder blieben vor Mißhandlungen nicht verschont. Zu den Foltermethoden gehörten Schläge, Elektroschocks, Untertauchen des Kopfes in Wasser und Jauche, Aufhängen mit dem Kopf nach unten und dunkle Isolierzellen, schrieb das Blatt ...

  • FDJ-Auszeichnungen für Jugendliche Äthiopiens

    Addis Abeba (ADN). Eine vom 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Aurich, Mitglied des ZK der SED, unterzeichniete Ehrenurkunde und die „Ehrenmedaille zur Festigung unserer Freundschaft," ist am Freitag in der äthiopische» Hauptstadt von DDR-Botschafter Hans Jagenow den Mitgliedern der ersten Freundschaftsbrigade des Revolutionären Äthiopischen Jugendverbandes (REYA) überreicht worden ...

  • (ontadora-Bemiihungen schaffen Vertrauensklima

    Mexiko-Stadt (ADN). Für die Fortsetzung der Bemühungen der Contadora-Gruppe um eine politische Lösung der Probleme in Mittelamerika sprach sich Panamas neugewählter Präsident, Nicolas Ardito Barletta, aus. Das Wirken der Contadora-Staaten Mexiko, Venezuela, Panama und Kolumbien müsse zur Schaffungeines Klimas des Vertrauens, der gegenseitigen Achtung und des Friedens beitragen, erklärte er gegenüber dem mexikanischen Präsidenten Miguel de la Madrid ...

  • Krankenhauskosten steigen drastisch

    30 Millionen Rentner und Behinderte in USA betroffen

    Washington (ADN). Rund 30 Millionen ältere und behinderte Amerikaner, die in den USA der staatlich gestützten Medicare- Versicherung angehören, müssen ab Anfang kommenden Jahres drastische Preissteigerungen für Krankenhausaufenthalte und Pflegeplätze hinnehmen. Wie die staatliche Gesundheitsbehörde mitteilte, haben Medicare-Patienten dann bei einem Krankenhausaufenthalt einen Eigenbeitrag von 400 Dollar zu bezahlen ...

  • Abordnung der KP Japans besuchte Kampuchea

    Phnom Penh (ADN). Delegationen der Revolutionären Volkspartei Kampucheas (RVPK) und der Kommunistischen Partei Japans (KPJ) haben in Phnom Penh die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Parteien beraten. Die Delegationen wurden vom Generalsekretär des ZK der RVPK, Heng Samrin, und dem Vorsitzenden des Präsidiums des ZK der KPJ, Tetsuzo Fuwa, geleitet ...

  • DDR in der IPU: Kernfrage ist die Friedenssicherung

    Erklärung vor Plenum der Parlamentarier-Tagung in Genf

    Genf (ADN). Es sei oberstes Gebot der Staatspolitik der DDR, daß von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen darf. Das erklärte der Vorsitzende der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, Herbert Fechner, am Freitag auf der 72. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) in Genf. Von dieser Zielstellung, deren Kernfrage die Friedenssicherung sei, lasse sich die DDR auch künftig bei der Gestaltung ihrer Beziehungen zur BRD leiten ...

  • SED-Studiendelegation zu Gast bei der FKP

    Paris (ADN). Auf Einladung des ZK der FKP weilte eine Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Günther Jahn, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Potsdam, in Frankreich. Die Delegation machte sich in Paris und in anderen Regionen mit dem Kampf der französischen Kommunisten für die Interessen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen des Landes bekannt ...

  • Jugoslawien für Ausbau der Kooperation mit RGW

    Belgrad (ADN). Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien sei entschlossen, die nützliche Zusammenarbeit mit den Staaten des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) weiter zu entwickeln und auszubauen. Das unterstrich Milka Planinc, Vorsitzende des Exekutivrates der SFRJ, am Freitag in ...

  • Atomenergieorganisation nahm Resolutionen an

    Wien (ADN). Nach einwöchigen Beratungen hat die 28. Generalkonferenz der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) am Freitagabend in Wien Resolutionen verabschiedet. Mit 57 gegen zehn Stimmen bei 23 Enthaltungen wird das Bestreben Südafrikas verurteilt, Atomwaffen zu produzieren, und verlangt, daß alle entsprechenden Einrichtungen der Kontrolle der IAEA unterworfen werden ...

  • Mosaik

    Goldsucher in Mine verschüttet Manila. In einer verlassenen Goldmine auf der südphilippinischen Insel Miindanao wurden vermutlich 40 Personen verschüttet. Vier der illegalen Goldsucher sind bisher tot geborgen worden. Spaniens Star-Torero getötet Madrid. Spaniens populärster Torero Francisco Rivera erlag seinen Verletzungen, die er sich bei der letzten Saison-Corrida im andalusischen Dorf Pozoblanco zuzog ...

  • Was sonst noch passierte

    rußgängerampeln mit Tonsignalen wurden an 20 der belebtesten Kreuzungen Moskaus in Betrieb genommen. Gleichzeitig mit dem Aufleuchten des grünen Lichts ertönt ein Dreikiang, der dem eines Türgongs ähnelt. Die Verkehrsteilnehmer begrüßen nach Angaben der Miliz diese Neuerung. Frühere Versuche mit Ertönen eines Pfiffs fanden keine Gegenliebe, da der Pfiff einer Lokomotive eher als Warnung denn als Einladung zum überqueren der Straße empfunden wurde ...

  • Nachrichtenagenturen Europas tagten in Zürich

    Zürich (ADN). Die Allianz Europäischer Nachrichtenagenturen hat am Freitag zum Abschluß ihrer Jahresversammlung den Generaldirektor der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA, Bojan Trajkow, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Es wurden Probleme der Nutzung der modernen elektronischen Technik für die Übermittlung von Nachrichten und Fotos beraten ...

  • Zehntausende junge Westberliner arbeitslos

    Westberlin (ADN). Fast vier Wochen nach Beginn des Ausbildungsjahres 1984/85 suchen in Westberlin noch immer rund 2200 Jugendliche eine Lehrstelle. Das gab Arbeitssenator Wronski im Abgeordnetenhaus der Stadt bekannt. Die Gesamtzahl der arbeitslosen Jugendlichen bezifferte er auf 15 000 bis 16 000. Nach Angaben von Abgeordneten müsse sogar mit 50 000 Jugendlichen ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz gerechnet werden ...

  • Ausstellung in Brüssel von Tausenden besucht

    Brüssel (ADN). Mehr als 8000 Besucher zählte eine am Freitag in Brüssel beendete repräsentative Ausstellung sächsisch-thüringischen Manufakturporzellans. Diese bisher größte derartige Exposition im Ausland war anläßlich des 35. Jahrestages der Gründung der DDR vom Staatlichen Außenhandelsunternehmen Glas/ Keramik und zehn Manufakturen veranstaltet worden ...

  • Parlamentarier der DKP vom Dienst suspendiert

    Marburg (ADN). Das Bundespostministerium suspendierte am Freitag den Posthauptschaffner Herbert Bastian aus Marburg vom Dienst. Bastian hatte die ultimative Aufforderung, sein Mandat als DKP-Stadtverordneter in Marburg niederzulegen, entschieden zurückgewiesen.

Seite 7
  • Schuljahr 85/86: Ferien- und Einschulungstermine

    Berlin (ADN). Um den Interessen der Werktätigen mit schulpflichtigen Kindern zu entsprechen und die Urlaubsplanung in den Betrieben und Institutionen zu unterstützen, gibt das Ministerium für Volksbildung nachfolgend die Ferien- und Einschulungstermine für das Schuljahr 1985/86 bekannt. !. Zehnkiassige ...

  • Warum Arbeit ohne Mühe kein Genuß ist

    Junge Menschen Geschichte zu lehren ist für Willi Draeger die schönste Aufgabe, die er sich vorstellen kann. Die Mädchen und Jungen in die Geheimnisse der Entwicklung einzuweihen, sie hellsichtig und empfindsam zu machen für das, was um sie herum geschieht, ihnen die eigene Kraft zu entdecken — darin sieht er den Sinn seines Unterrichts ...

  • Weltgeschichtliches in Schönow

    Mädchen und Jungen einer Gemeinde bei Bernau lernen, ihren Platz im Leben zu finden Von Dr. Christina Matte

    Daß Willi Draeger Geschichtslehrer wurde, ist einem Buch über den Spanier Hernän Cortes zu danken, der 1519 bis 1522 mit seinen Soldaten das Aztekenreich eroberte. Wahrheit und Legende waren in dem Buch hoffnungslos miteinander verquickt, streng genommen hat es also keinen Anspruch auf Verdienste. Da ...

  • Von Biographien auch heute begeistert

    Einmal in der Woche versammelt Willi Draeger Junge Historiker um sich. Es sind Mädchen und Jungen aus 6. bis 10. Klassen. In Schönow und Umgebung treffen sie sich mit Arbeiterveteranen und Aktivisten der ersten Stunde, um sie auszufragen. Die jungen Leute entwickeln Gespür für die Fülle des alltäglichen Lebens, was den Direktor freut ...

  • Liebevolle Betreuung

    Unsere vierjährige Katrin geht Tag für Tag in den Kindergarten. Daß dieser Weg immer wieder gern gegangen wird, ist in erster Linie ein großes Verdienst des Kollektivs dieser Einrichtung. Mit welcher Liebe, Sorgfalt und vielen Ideen die Kinder dort betreut werden, das beruhigt uns Eltern bei der täglichen Arbeit, Am späten Nachmittag oder Abend erzählen die Kinder von ihren Erlebnissen ...

  • Pläne weit in die Zukunft

    1977 lernte ich während meines Praktikums im Heizkraftwerk Neubrandenburg meinen Mann kennen. Damals war ich froh, daß das Ingenieurstudium endlich geschafft war, die Arbeit im Betrieb machte Spaß, in dem sechsmonatigen Praktikum hatte ich mich ins Kollektiv eingelebt. Und dann kam gleich Jens, unser Ältester, eigentlich viel zu früh Jetzt leben wir in einer Zweieinhalbzimmerwohnung ...

  • Radpartie zu viert durch die DDR

    Mit unseren beiden älteren Kindern (neun und vier Jahre) machten wir im August eine große Fahrt per Rad: Von Sangerhausen über Seeburg, Mansfeld nach Bernburg, weiter ging es naefi Dessau, Witfenbergj Torgau, Luckau, Senftenberg, Radeburg, Scharfenberg, Abstecher nach Dresden, Moritzburg, Frankenberg, Zwickau, Karl-Marx-Stadt, Gera, Eisenberg, Lehnstedt, Arnstadt und zum Schluß Suhl ...

  • Genauigkeit bis ins letzte Detail

    Wir erleben eine Geschichtsstunde in der 6. Klasse, Römer und Germanen stehen zur Debatte. Was taten sie, wenn sie nicht Kriege führten? Sie trieben Handel miteinander. Was hatten die Germanen anzubieten? Felle, Fleisch, Getreide, Honig, Bernstein. Wenn die Germanen ihre Waren zu den Römern trugen — worüber staunten sie? Über die Häuser mit Fenstern und Kellern, über die Zimmer mit den eingebauten Öfen ...

  • Über 5000 Betriebe

    In diesem Schuljahr erhalten über 880 000 Schüler in rund 5000 sozialistischen Betrieben der Industrie, des Bauwesens und der Landwirtschaft eine solide Ausbildung. 9600 hauptamtliche und 27 700 nebenamtliche Betreuer vermitteln feste Arbeitsgewohnheiten, Fertigkeiten und Kenntnisse sowie politische und Lebenserfahrungen ...

  • Behütet wachsen die Kinder heran

    Mein Mann ist von Beruf Straßenbahnfahrer im Gütertransport und manchmal auch im Schichtdienst tätig. Das verlangt von uns eine gute Planung der oft knapp bemessenen Freizeit. Dabei werden vor allem die Wünsche der Kinder berücksichtigt. Es ist für uns eine Freude zu sehen, wie glücklich und behütet unsere vier heranwachsen können ...

  • einer Aufnahme

    Kindes nahm Genossin wessely die Tätigkeit als wissenschaftliche Assistentin an der Sektion Marxismus/Leninismus der Pädagogischen Hochschule Käthen auf, wo sie 1980 promovierte. Schon 1969 haben die Köthener Bürger Gisela Wessely in die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Die Ständige Kommission Gesundheits- und Sozialwesen, in der die Abgeordnete mitarbeitet, hat in der Stadt viel bewegt ...

  • Nachtrog zu historischen

    „wir versprechen, vorbildlich zu leben und zu lernen, um würdige Bürger unserer Deutschen Demokratischen Republik zu werden." Das sind Worte aus dem Gelöbnis der Jungen Pioniere, als ihre Organisation auf dem I. Pioniertreffen 1952 den Namen Ernst Thälmanns erhielt. Gisela Wessely, deren Stimme damals in der feierlichen Stunde über den Dresdner Theaterplatz hallte, hat das Versprechen eingelöst ...

  • In der 3 b bester Attstoffsammier

    Manchmal schaue ich mir mit meinen Kindern Bilder an aus Chile und El Salvador, wo die Kinder das Lachen verlernt haben. Alle Kinder in der ganzen Welt brauchen den Frieden — darum versuche ich, meine Kinder zur Solidarität zu erziehen. Ein wenig stolz bin ich auf meinen neunjährigen Sohn, der am Schuljahresende als bester Altstoffsammler der Klasse 3 b ausgezeichnet werden konnte, mein Großer wurde zweiter in der 4 ...

  • Was Eltern glucklich macht

    Politik zum Wohle des Volkes aus der Sicht von Müttern und Vätern unseres Landes

    Politik zum Wohle des Volkes, Politik der DDR - wie wirkt sie sich in der einzelnen Familie aus, wie bestimmt sie Denken und Handeln junger Mütter und Väter? Mehr als hundert Eltern aus allen Gegenden unserer Republik haben darüber in Briefen Auskunft gegeben. Um DDR-Familiengeschichten hatte die Kinderzeitschrift „Bummi" gebeten ...

  • Marxsche Gedanken

    Bereits in den ersten Jahren der DDR gab es Bestrebungen, den Unterricht mit der materiellen Produktion zu verknüpfen, entsprechend den Gedanken von Karl Marx über die Erziehung vielseitig entwickelter Menschen. Erste polytechnische Unterrichtsfächer waren Werk- und Schulgartenunterricht. In den Jahren 1954/55 unternahmen einzelne Schulen Versuche, Schüler der oberen Kiassen an die produktive Arbeit in Betrieben heranzuführen ...

  • Ehrwürdiges Bürgerhaus beherbergt Kinderbücher

    Erfurt (ND-Korr.). Das „Hoffmannsche Haus" in der Erfurter Marktstraße ist Anziehungspunkt für Schüler der Blumenstadt. In den Räumen des sorgsam rekonstruierten Gebäudes aus dem 16. Jahrhundert lädt eine Kinder- und Jugendbibliothek ein. Die Mädchen und Jungen können unter 30 000 Büchern, 70 Zeitschriften sowie 10 000 Schallplatten, Tonbandkassetten, Dia-Serien, Postern und Spielen wählen ...

  • Training bei den Paten von der BSG Traktor

    Neubrandenburg (ND-Korr.). In allen 518 Betriebssportgemeinschaften des Bezirkes Neubrandenburg treiben auch Schüler regelmäßig Sport. Die Vorliebe der Mädchen und Jungen gilt dem Fußball, dem Geräteturnen und Segeln. Vielerorts bestehen langjährige Patenschaftsverträge zwischen Sportgemeinschaften und Oberschulen ...

  • Studenten erforschten Weg des Jugendverbands

    Magdeburg (ND-Korr.). FDJ- Studenten der Pädagogischen Hochschule „Erich Weinert" Magdeburg erforschten die Entwicklung des sozialistischen Jugendverbandes in der Bezirksstadt. Die künftigen Geschichtslehrer sprachen mit Vertretern der ersten FDJ-Generation und studierten Archivmaterial. Berichte und Zeitdokumente sind in einer Chronik zusammengefaßt ...

  • Jährlich entstand eine neue Schule im Saalkreis

    Rothenburg (ND-Korr.). Mädchen und Jungen der Gemeinde Rothenburg (Saalkreis) und der umliegenden Ortsteile lernen seit diesem Schuljahr in einer neuen Schule. Das Gebäude verfügt über zwölf modern ausgerüstete Klassenräume. Seit dem VIII. Parteitag der SED wurde im Kreis jedes Jahr eine Schule ihrer Bestimmung übergeben ...

  • Unterricht an der Seite der Werktätigen

    Das sozialistische Bildungswesen gehört zu den großen Errungenschaften in der 35jährigen Geschichte des deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates. Ein charakteristischer Vorzug unserer Oberschule ist ihre Verbindung mit dem Leben. Wesentlichen Anteil daran hat der polytechnische Unterricht.

Seite 8
  • Friedrichshain

    Freilichtbuhne Volkspark 13.30-15 Uhr: „Rhythmus 35" mit dem Rundfunk-Tanzorchester Leipzig, der Gruppe Gloria (VR Polen), Judith Szücz (Ungarische VR), Anett Naval und vielen beliebten Solisten des In- und Auslandes, Moderation: Heinz Quermann 15.30-17 Uhr: „Freunde gratulieren Freunden" — Zentrales Tanzund Gesangsensemble der GSSD Wünsdorf 17 ...

  • Klubgaststätte „Freundschaft"

    15-18 Uhr: Kaffeekonzert mit Tanz für ältere Bürger 19-24 Uhr: Tanz für junge Ehepaare KWO-Klubhaus „Erich Weinert", An der Wuhlheide 250 15-20.30 Uhr: Tanztee für ältere Bürger mit Volkskunstestrade WF-Klubhaus, Wilhelminenhofstraße 68 19—24 Uhr: Festveranstaltung der Wohnbezirke 13, 15, 16 zum Nationalfeiertag ...

  • XXVIII. Berliner lesttage

    Sonntag, den 7. Oktober

    Deutscne Staatsoper 19 Uhr: „Fidelio" (Beethoven) Komische Oper 19 Uhr: Ballett „Ein neuer Sommernachtstraum" (Tom Schilling) Metropol-Theater 19 Uhr: „Eine Nacht in Venedig" (Strauß) Deutsches Theater 19.30 Uhr: „Torquato Tasso" (Goethe) Berliner Ensemble 19 Uhr: „Blaue Pferde auf rotem Gras" (Schatrow) ...

  • Prenzlauer Berg

    Pratergarten/Freilichtbuhne

    14-18 Uhr: „Prater-Palette", Familiennachmittag mit Berlin1 Sextett, Hanna Rayska und Ensemble (CSSR), Gunter und Frieder, Jugendtanzclub Prater Kleines Podium im Garten 14.30-15.45 Uhr: Kinderprogramm mit Beppo Küster 16.30-18 Uhr: Wunschmusikecke Pratersaal 14-15.30 Uhr: „Anton der Zauberer", Film 15 ...

  • Marzahn

    Freilichtbühne „Biesdorf er Kreuz" 14-18 Uhr: „Treffpunkt Biesdorfer Kreuz": Helmar-Federowski- Band, Gunter und Frieder, Berliner Lachbre Spielplatz am „Biesdorf er Kreuz" 14-17 Uhr: Kinäerfest, Spiele, Wettkämpfe, Basteln, Podienprogramime Jugendklub, Otto-Winzer-Straße 3 13-17 Uhr: Kaffeekonzert, ...

  • Lichtenberg

    Freilichtbühne im Stadtpark 13-19 Uhr: Diskothek „Wendy's Family" 13.30-14.30 Uhr: Märchenbühne 15-16.30 Uhr: Unterhaltungsprogramm mit Vaclav Neckar und Gruppe „Bazillen" Stadtpark 14-17 Uhr: Pionierfest, Schiffsmodellvorführungen, Buchbasar, Studio Bildende Kunst, Völtegiergruppe, Pony-Kutschfahrten, sportliche Wettkämpfe, Simultanschach 14—15 Uhr: Konzert mit dem Jugendiblasorchester des Kreiskulturhauses Theater der Freundschaft 17-18 ...

  • Treptow

    HOG „Zenner"/Garten 14-18 Uhr: „Zenner Spezial", Familiennachmittag mit dem Grothe-Quintett, Peter Skodowski, Heinz Draehn, Rolland und Annabell (CSSR) Insel der Jugend 14—15 Uhr: Märchenspiele Berlin 14-18 Uhr: Kinderfest, Aktionsspiele, Basteln, Malen, Musik Klub „Johannes Resch", Sterndamm 97 15—19 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Von Westen her setzt sich in zunehmendem Maße Hochdruckeinfluß durch. Gleichzeitig strömt deutlich wärmere Luft aus Südwesten zu. Tiefausläufer über Westeuropa schwächen sich dort weiter ab und greifen nur zögernd auf unser Gebiet über Heute ist es nach Auflösung der besonders in den mittleren und südlichen Bezirken stellenweise vorhandenen Nebelfelder wolkig, teils heiter und niederschlagsfrei ...

  • 15-15.30

    „Astma" 15.30-16.30 Uhr: Volkskunstestrade des Hauses der Jungen Talente 16.30-17.30 Uhr: Märchenspiele 18—18.30 Uhr: Lampionumzug Steinbühne 13-18 Uhr: Kinderfest des WBA mit Puppentheater, Asphaltzeichnen, Kremserfahrten Filmtheater INTERNATIONAL 18.45-22 Uhr: „Ein Kessel Rotes", Veranstaltung mit dem Oktoberklub Berlin und Gästen Kreiskulturhaus, Rosenthaler Straße 51 19 ...

  • KuHurpark Planterwald

    14 Uhr: „Ganz in Familie" mit der Berliner Dampferband 15 Uhr: Vorführungen' der Sektion Modellbausport der GST, Vorführung von Oldtimern MC Post Berlin 15.30 Uhr: „Freunde gratulieren" mit dem Kolo-Ensemble (Gastspiel SFRJ) 16 Uhr: „Jugendboutique", Modenschau, Diskothek; „Seht, das sind wir", Musikparade des Fanfarenzuges der ASV Strausberg Terrasse der HOG „Cafe am Weinbergsweg" Jugendpodium 13-14 Uhr: Gruppe „Hard-Pop" 14—14 ...

  • Pankow

    Bühne am Jugendpark 14—18 Uhr: Familiennachmittag mit beliebten Solisten des In- und Auslandes Buhne im Garten des Kreiskulturhauses 14-18 Uhr: Kinderfest 16-17 Uhr: „Adi und Wolle auf der Weltreise'% Märchenspiele 17-18 Uhr: Konzert mit der „Tower-Jazz-Band Berlin" Kaufhallenvorplatz Johannes-R.-Becher-Straße 13 Uhr: Platzkonzert Kreiskulturhaus „Erich Weinert", Johannes-R ...

  • Weißensee

    Freilichtbühne am Weißen See 14—15 Uhr: Konzert, tschechische Blasmusik 15.30-17 Uhr: „Weißenseer Mix", Staatliches Estradenorchester Neubrandenb-urg, Leitung: Heinz Igel, Heinz Draehn, Günter Gollasch 17.30-18.30 Uhr: Jugendkonzert, Gruppe „Heinz" Kreiskulturhaus, Klement-Gottwald-Allee 125 15-18 Uhr: ...

  • Sportzentrum, 13—17 Uhr:

    „Sportspiele für jedermann", Minigolf, Großfeldschach, Bankegeln, Tauziehen Arkonaplatz 14-18.30 Uhr: Familienfest 14—15 Uhr: Tanzprogramm mit den „Roten Sternchen" des Kreiskulturhauses Mitte, dem Tanzstudio des Zentralen Hauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft, der Tanzgruppe des Kreispionierhauses ...

  • Jugendklub, Tollerstraße 31

    19-23 Uhr: Jugendtanz Jugendklub Buch II/I, Walter-Friedrich-Straße 4 Freifläche am „Parkblick" 14 Uhr: Kinderfest 16 Uhr: Konzert Jugendklub Buch II 17-21 Uhr: Jugendtanz Jugendklub Buch I, Wildbergstraße 27 18-22 Uhr: Jugendtanz Jugendklub „Walter Husemann", Johannes-R.-Becher-Straße 33 18-22 Uhr: ...

  • Mitte

    Bahne, Parkplatz I, Alexanderstr. 13-14.30 Uhr: „Wir gratulieren mit Musik", Zentrales Orchester des Mdl 14.30—15 Uhr: Tierparkgeschichten 15-16.30 Uhr: „Bunter Reigen", Ernst-Moritz-Arndt-Ensemble der Deutschen Reichsbahn 16.30-17 Uhr: „Oldtimerparade" des ADMV der DDR

  • Neues Deutschland

    Redaktton und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55309.

  • Jugendklub, Grabbeallee 33

    17-22 Uhr: Jugendtanz Jugendklub, Thulestrane 11—13 Uhr: Frühschoppen Jugendklub, Blankenburg, Gernroder Straße 6 16—23 Uhr: Jugendtanz Jugendklub „Arnold Zweig", Romain-Rolland-Straße 18-22 Uhr: Jugendtanz

  • Volksteste in den Stadtbezirken

    Am 7. Oktober: Bunte Programme mit bekannten Künstlern auf Straßen und Plätzen, in Klubs und Kulturhäusern Pionierpalast „Ernst Thaimann"

    14—17 Uhr: „Seht was aus uns geworden ist" — die Arbeitsgemeinschaften des Pionierpalastes zeigen ihr Können 14-15.30 Uhr: „Geschichtslehrers Klassenfahrt", Danksagung an die Veteranen

  • Sportplatz hinter dem Kreiskulturhaus

    Sportliche Selbstbetätigung Klub der Werktätigen „Gerhard Schlund!" 15-20 Uhr: Tanztee mit Volkskunstkollektiven des Stadtbezirks Klubcafe „Venus", Degnerstraße 20-1 Uhr: Jugendtanz

  • Pionierpark „Ernst Thalmann"

    13-17 Uhr: Großes Pionierfest rund um das Klubhaus am Badesee mit Bastelstraße, Wissensstraße, Spielgarten, Podiumsprogrammen, Solibasar, Geschickliehkeitsfahren, Kraftsport, Ponyreiten

  • Köpenick

    Konsumgaststätte „Rübezahl" 14—18 Uhr: „Janz in Familie", Beppo Küster und die Gruppe TEC, Mode-Express, Duo Rio und viele beliebte Solisten des In- und Auslandes

Seite 9
  • In Personalunion als Sänger und Dirigent

    Befragt, wie weit zeitgenössische Musik in dem in altem Glänze wiedererstandenen Gemäuer ©ine Heimstatt finden wird, verweist der Künstler auf eine stattliche Anzahl von Vorhaben. Dazu gehören attraktive Veranstaltungen zu den Biennalen beziehungsweise den „Tagen d)er DDR-Musik." sowie die Konzerttätigkeit des Berliner Sinfonie-Orchesters, das traditionell einen hohen Anteil neuer Werke im Repertoire hat ...

  • Erfahrene Interpreten helfen mit Rat und Tat

    Begeistert schildert der international gefeierte Künstler seine Eindrücke von diesem wiedererstandenen Kulturdenkmal. „Die Einweihung des alten Schauspielhauses als Konzertsaal jetzt zum 35. Jahrestag ist ein sehr glücklicher Termin, weil ich glaube, daß damit auch dokumentiert wird, welche Möglichkeiten die Regierung der DDR der Kunst und der Kunstausübung einräumt ...

  • Wie unser Volk von Kunst Besitz ergreift, das macht mich glücklich

    Begegnung mit Prof. Peter Schreier, Präsident des Kuratoriums Schauspielhaus Berlin Von Günter G ö r t z

    Das Schauspielhaus Berlin, der berühmte Schinkelbau am Platz der Akademie, wird am 1. Oktober nach seinem Wiederaufbau der Öffentlichkeit als repräsentatives Konzerthaus übergeben. Die Vorbereitungen darauf sind in vollem Gange und werden von den Künstlern wie von den Musikfreunden mit großem Interesse verfolgt ...

Seite 10
  • Zum 35. Jahrestag der DDR: Schriftsteller porträtieren Zeitgenossen

    „Ich darf Sie zu solchen Schülern beglückwünschen, sie haben uns einmal mehr davon überzeugt, daß uns um die weitere Entwicklung unserer Republik nicht bange zu sein braucht." Revierförster und Rat der Gemeinde Schnellbach in Thüringen, IS. 7. 84 Zeugnisausgabe, letzter Tag des Schuljahres. Er geht schick, ...

  • Pädagogenfamilie Raßmuss

    Liebeserklärung an die

    Mutter kümmerte sich um die Familie, die Kinder schlugen ein, wie man damals sagte. Dann brach der Faschismus in diese Idylle: Beide Kinder waren mit dem Sohn des sozialdemokratischen Funktionärs Paul von Essen befreundet, der wie andere während der Köpenicker Blutwoche bestialisch ermordet wurde. Die Kinder hörten das Toben der SA, Schreie der Geschlagenen und Verhafteten und verkrochen sich weinend in den Betten der Eltern ...

  • Der Autor

    Gerhard Holtz- Baumert wurde 1927 in Berlin als Sohn eines Arbeiters geboren. Nach Rückkehr aus der Gefangenschaft war er FDJ-Funktionär und danach Chefredakteur der Kinderzeitschriften „ABC- Zeitung" und „Schulpost" .1958/59 studierte er am Institut für Literatur „Johannes R. Becher" in Leipzig. Von 1960 bis 1962 arbeitete er als Sekretär des Schriftstellerverbandes ...

Seite 11
  • Mitte

    Politik Neues Deutschland / 29./30. September 1984 / Seite 11 Freunde aus vielen Ländern grüßen die DDR zu ihrem Jubiläum Zukunftstraum wurde Wirklichkeit Ich kam in ein Land, an dessen Spitze zwei Antifaschisten standen: Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl. Es war ein Land, in Ich kam im Frühsommer 1952 nach Berlin ...

  • Gemeinsam haben wir die Blockade durchbrochen

    Iwan Daskalow, 80 Jahre alt, ein ehema- " ^HHL...... liger Diplomat, x * • _ ist seit 60 Jah- '* jd.dk ' '■ ren Kommunist. Auch heute noch ent- /JkWKkWk geht ihm nichts, 'WkWk was in der Welt passiert. „Auf alles, was mit der DDR zusammenhängt, achte ich dabei JÜB besonders, auf ihre Erfolge beim Aufbau des Sozialismus, auf ihre Politik des Dialogs für internationale Entspannung ...

  • „Eure Republik war für mkh kein fremdes Land"

    Karel Doudera, ehemaliger Korrespondent des „Rüde Prävo* Prag, erinnert sich

    dem auch Genossen, die ich in ihrem tschechoslowakischen Exil kennengelernt hatte, darangingen, den Traum von einer sozialistischen Zukunft zu verwirklichen. Einige von ihnen traf ich wieder, bei anderen gelang das nicht, denn ich hatte nur den Decknamen gekannt, wie bei dem langen schwarzhaarigen Burschen aus Berlin, der oft in unsere kommunistische Jugendgruppe kam ...

  • Schule namens „DDR" in Mexikos Hauptstadt

    Wo man das Lied von der kleinen Friedenstaube kennt

    Von Diethilde Klemeniz Lärmende Fröhlichkeit empfängt uns auf dem Schulhof der 183. Secundarda (Mittelschule) dm dichtbesiedelten Stadtbezirk Azcapozalco in Mexiko-Stadt. Es ist 13.30 Uhr und „Schichtwechsel" für die knapp 1600 Jungen und Mädchen, die hier die 7. bis 9. Klasse besuchen. Als einige von ihnen gebeten werden, zur Begrüßung der Gäste ein Lied anzustimmen, erklingt die „Kleine weiße Friedenstaube" Die Schüler der 183 ...

  • Tschechischer Koks für Eisenhüttenstadt

    Ein schönes Gefühl war es, allerorten zu erleben, wie sich die Beziehungen zwischen unseren Ländern entwickelten. Anfang der 50er Jahre nahm die enge wirtschaftliche Kooperation ihren Anfang. Ohne tschechischen Koks zum Beispiel hätte kein Hüttenwerk an der Oder arbeiten können. Für den Schiffbau der DDR, der damals noch in den Kinderschuhen steckte, haben wir Dieselmotoren geliefert ...

  • Roremina hat wertvolle Erfahrungen gesammelt

    Er verwies als Beispiel auf eine Arbeit von zwei Abendstudenten, die vom Leiter der DDR-Dozentengruppe, Dr. Harry Rohn von der Hochschule „Bruno Leuschner" Berlin, betreut wurde und die in Wirtschaftskreisen Luandas großes Interesse findet. Unter Anwendung ihrer beim Studium erworbenen Kenntnisse haben ...

  • Hier zeigt sich eine historisch neue Qualität

    „Die DDR repräsentiert als erster sozialistischer Staat auf deutschem Boden eine neue historische Qualität; sie hat die Nachkriegsentwicklung entscheidend mitgeprägt" , erklärte Professor Angela Davis, Mitglied des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der USA, in einem Gespräch mit unserer Korrespondentin Ilse Schäfer ...

  • Kein Hiroshima, kein Buchenwald darf es mehr geben

    „Es besteht kein Zweifel, daß dieser deutsche Staat in den 35 Jahren vor allem auf dem Gebiete der Wirtschaft sehr erfolgreich gewesen ist und zu den führenden Industriestaaten in der Welt zählt. Und wir in Schweden sind sehr daran interessiert, den Handel zwischen unseren beiden Staaten noch weiter zu intensivieren ...

  • Hinter Jedem Erfolg stand harte Arbeit

    Die dritte Stadt ist Karl-Marx- Stadt. Dort habe ich erlebt, wie die Genossen gekämpft haben, um den Maschinenbau der DDR zum Welthöchststand zu führen. Und das mit den bescheidenen Mitteln, die damals zur Verfügung standen. Mit all diesen Städtenamen verbinden sich für mich immer Gesichter, Menschen, Freunde ...

  • Sehr wichtig sind die Anfangsschritte

    „Die Kenntnisse dieser ersten Schritte Ihres Landes und seiner dabei gesammelten Erfahrungen sind für uns sehr wichtig, weil Angola einen ebensolchen Weg gehen will", sagte mir Institutsdirektor Antonio Bastos in einem Gespräch an seinem Arbeitsplatz. „Dabei müssen wir Probleme lösen, die äußerlich manchmal recht ähnlich sind, aber doch auch unter den ganz anderen Anfangsbedingungen eines unterentwickelten, vom Imperialismus ständig attackierten Landes auftreten ...

  • Im Karl-Marx-Institut geschätzte Weggefährten

    DDR-Dozenten an der Seite der angolanischen Studenten

    von unserem Korrespondenten Hans Q u a a s Das Karl-Marx-Institut in Luanda ist leicht zu finden. Wenige hundert Schritte vom historischen „Platz des 1. Mai" entfernt, auf dem Präsident Dr. Agostinho Neto in der Nacht vom 10. zum 11. November 1975 die Volksrepublik Angola proklamierte, erhebt sich der noch aus der Kolonialzeit stammende weitläufige Gebäudekomplex ...

  • Ein Volk, das zutiefst

    den Frieden wünscht Hohe Anerkennung für Politik der Verständigung und der Solidarität

    Viele Gedanken verbinden sich unter den ausländischen Freunden der DDR mit dem Namen unserer Republik. An erster Stelle heben sie das Friedensengagement unseres Staates und seiner Bürger hervor, und hohe Anerkennung findet immer wieder ihre aktive Solidarität. Nicht zuletzt haben die sozialen und wirtschaftlichen Errungenschaften unseres Landes tiefe Eindrücke hinterlassen ...

  • Zukunftstraum wurde Wirklichkeit

    Ich kam in ein Land, an dessen Spitze zwei Antifaschisten standen: Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl. Es war ein Land, in

Seite 12
  • Pawel Kortschagin, Leitbild für Millionen Zum Gedenken an den Autor Nikolai Ostrowski / Von Dr.Irmtraud Gutschke

    Ostrowskis Roman „Wie der Stahl gehärtet wurde" 1947 das erste Mal bei uns erschien, wurde er über vierzigmal aufgelegt. Jede neue Generation fand ihren Zugang zu diesem Werk, das in *>/'•» den 35 Jahren des Bestehens Nikolai unserer Repu- Ostrowski, blik maßgeblich 29. September zur Erziehung 1904 bis 22 ...

  • Akademisches Orchester bietet reiches Programm

    30 Ur- und Erstaufführungen Mit einem Festkonzert am 15. Oktober im Neuen Gewandhaus beginnt die Jubiläumsspielzeit des Akademischen Orchesters der Leipziger Karl-Marx-Universität. Das Festprogramm mit der Uraufführung eines Auftragswerkes, der Orchestermusik „Gaudeamus" von Joachim Grüner, ist programmatisch für die Arbeit dieses Orchesters, das 1954 von Horst Förster gegründet wurde und heute durch seine Anrechtskonzerte wesentlich zur Bereicherung des Leipziger Musiklebens beiträgt ...

  • Frau im Herbst—und immer mitten im Leben

    Die Schauspielerin Helga Raumer wird heute sechzig

    Von Peter B e r g e r Der laute Erfolg ist ihre Sache nicht. Sie wirkt still und stetig, und das nun schon seit rund 25 Jahren beim- Fernsehen — oder ist's nicht schon länger? Ich kenne Helga Raumer jeden- ———■—- - falls vom Bildschirm her seit 1960, als das „Blaue Fenster" noch viel graues Raster hatte und ein kleines Format und als der Charme eines Darstellers noch manche andere Hürde zu bewältigen hatte, um „über die Rampe" zu kommen ...

  • Großes Thema Solidarität

    Zum DEFA-Kinderfilm „Isabel auf der Treppe"

    VonK. J. Wendlandt Im Vorspann des DEFA-Kinderfilms „Isabel auf der Treppe" der Gruppe „Berlin" eine Rückblende: Festlicher Mittagstisch bei der Familie Kunze. Neue Mitbewohner des Hauses werden willkommen geheißen. Für die chilenische Sängerin Rosita Perez und ihr Kind, die dem Terror der Pinochet-Junta entkommen konnten, haben die Kunzes die Patenschaft übernommen ...

  • Inszenierung HarryKupfers in Moskau gefeiert

    Premiere für die Mozart-Oper „Entführung aus dem Serail" Für die Moskauer ist fast jede Premiere im, Standsiawski-Nemiro witsch-Dantschenko-Musiktheater ein Ereignis'. Auch wenn es sich um selten aufgeführte oder in Vergessenheit geratene Werke handelt, darf das Publikum interessante Inszenierungen er- Jwarten ...

  • Erinnerung an Jahre in einem fremden Land

    „Ursprünglich", so Fritz Bornemann, „wollte Anna Seghers ihre Erzählung ,Früchte des Landes' nennen — Synonym für Berge und Wälder, für all die Bilder, Farben und Gerüche, die einen an das Land binden, in dem man zu Hause ist. Den vollendeten Band aber gab sie 1971 unter dem Titel .Überfahrt' in Drück ...

  • Aufnahmen von einer langen Schiffsreise

    „Das Werk der Dichterin ist für mich Schlüssel zu Fragen, die mich auch weiter beschäftigen: Patriotismus, Standpunkt, Parteilichkeit des Künstlers. ,In dieser sich ständig verändernden, weiterstrebenden Welt, in der wir jetzt leben, ist es gut, wenn etwas Festes in einem für immer erhalten bleibt', ...

  • Viele Episoden regen zum Weiterdenken an

    Anna Segher,s schildert die Stationen des jungen Mannes in den ersten Nachkriegsjähren an der Universität. Er gewinnt Freunde und muß Enttäuschungen hinnehmen, und er macht Erfahrungen, die ihn mit seinem Staat verbinden. „Der Film kann über diesen Weg nur episodisch berichten", sagt Fritz Bornemann ...

  • Kunstwerke aus der DDR in Westberliner Galerie

    Westberlin (ADN). Anläßlich des 35. Jahrestages der DDR hat die Westberliner Majakowski-Galerie am Freitagabend eine Ausstellung von Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen aus der DDR eröffnet. Die Exposition, die in Zusammenarbeit mit dem Verband Bildender Künstler der DDR ausgerichtet worden ist, stellt Werke des Bildhauers Claus-Lutz Gaedicke aus Halle und der Grafiker Gerhard Kettner aus Dresden sowie Rolf Kuhrt und Rolf Münzner ...

  • Ilse Rodenberg erneut ASSITEJ-Präsidentin

    Moskau (ADN). Der achte Weltkongreß und die Generalversammlung der Internationalen Vereinigung der Kinder- und Jugendtheater (ASSITEJ) wurden in Moskau mit der einstimmigen Verabschiedung eines Friedensappells beendet. Darin werden die Berufskollegen in aller Welt aufgerufen, alle Kräfte zu vereinen, um das Recht der Kinder auf eine friedliche Zukunft zu verteidigen ...

  • Bücher unseres Landes in Warschau vorgestellt

    Warschau (ADN). Eine Buchausstellung aus der DDR ist am Freitag in Warschau eröffnet worden. Die 2250 Titel geben Einblick in das verlegerische Schaffen der DDR in den vergangenen 35 Jahren. Wie auf einer Pressekonferenz mitgeteilt wurde, erscheinen in Polen in diesem Jahr 46 Titel von DDR-Autoren in einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren ...

  • Manifestation der Geraer Intelligenz zum DDR-Jubiläum

    Gera (ND-Korr.). Zu einer Friedensmanifestation aus Anlaß des 35. Jahrestages der DDR trafen sich am Freitag 800 Kulturund Geistesschaffende des Bezirkes Gera. In einer an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates, Erich Honecker, gerichteten Willenserklärung versicherten die ...

  • Beratung über wirksames politisches Kabarett

    Berlin (ND). Anläßlich des 35. Jahrestages der Republik trafen sich am Donnerstag in Berlin auf Einladung des Verbandes der Theaterschaffenden 80 Kabarettisten der DDR. Auf der Grundlage ihrer bisherigen Leistungen erörterten sie Möglichkeiten zur Erhöhung der gesellschaftlichen Wirksamkeit des politisch-satirischen Kabaretts ...

  • XVIII. Teleforum mit Gästen aus 25 Ländern

    Moskau (ADN). Das XVIII. Internationale Teleforum der Intervision ist am Donnerstag in Moskau eröffnet worden. An dieser alljährlichen Veranstaltung nehmen diesmal Vertreter von 40 Fernsehgesellschaften und -Institutionen aus 25 Ländern teil. Auf dem einwöchigen Programm stehen Vorführungen von über 500 Spiel-, Dokumentarund populärwissenschaftlichen Filmen sowie Musikprogramme ...

  • Die „Überfahrt" wird zu wichtiger Entscheidung für die Zukunft

    Fritz Bornemann über seinen Fernsehfilm nach der Seghers-Erzählung Von Ursula M e ve s

    Ein neuer Fernsehfilm nach einem Werk von Anna Seghers hat am Sonntag Premiere „Überfahrt". Damit wird an eine langjährige Tradition angeknüpft, das Werk dieser sozialistischen Dichterin zu erschließen — erinnert sei an „Agathe Schweigert" (1972), „Das Schilfrohr" (1974) oder „Der Mann und sein Name" (1983) ...

  • Meisterschüler steilen im Berliner Marstall aus

    Berlin (ADN). Zur dritten Meisterschüler-Ausstellung lädt seit Donnerstag die Akademie der Künste der DDR in den Berliner Marstall ein. Elf bildende Künstler zeigen Malerei, Grafik und Plastik. Es sind Arbeiten, die zum größten Teil während ihrer Meisterschüler-Zeit bei profilierten Künstlern entstanden ...

Seite 13
  • Die Macht muß in die Hände des Volkes gelegt werden

    Angesichts dieser komplizierten Situation galt an jenem 4. Oktober gerade dem zweiten, von Wilhelm Pieck gehaltenen Referat „Staatliche Maßnahmen" das besondere Interesse der Anwesenden. Die Worte des 73jährigen Vorsitzenden des Parteivorstandes schlugen die Gedanken aller in ihren Bann. Getragen vom ...

  • Von Karl Marx stammten Statuten und Programm

    Zur Entstehung und Tätigkeit der 1. Internationale

    Am 28. September 1864 war der Versammlungsraum in der Londoner St. Martin's Hall überfüllt mit festlich gestimmten Menschen. Mitglieder der Trade- Unions empfingen eine Pariser Arbeiterdelegation, und erschienen waren auch in England lebende deutsche, französische, italienische, schweizerische und polnische Emigranten ...

  • Unerschrocken für die neue Zeit gekämpft

    Vor 40 Jahren wurde Katja Niederkirchner ermordet

    Das ruhige Dunkel der Nacht wich dem anbrechenden Tag des unheilbringenden 18. September 1944. In der SS-Schneiderei des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück hörten an jenem Tage die dort arbeitenden Häftlinge den Befehl, der Katja Niederkirchner in die Lagerkommandantur rief. Maria Kuhn-Wiedmaier, Zeugin des Geschehens, erinnert sich: „Uns allen stand das Herz fast still ...

  • Marzabotto - ein Ort der Mahnung

    In den frühen Morgenstunden des 29. September 1944 griffen Teile der 16, SS-Panzergrenadier- Division „Reichsführer SS" und andere faschistische Einheiten ein Gebiet am Bergmassiv des Acrocro im Etruskischen Apennin an. Ziel der Operation sollte die Vernichtung der 1538 Mann zählenden Partisanenbrigade „Stella Rossa" (Roter Stern) sein ...

  • Rote Hilfe gegen Terror und Krieg

    1. Oktober 1924: Proletarische Schutzorganisafion gegründet „Nachdem ich das Büchlein .Anklage gegen Justiz und Polizei' gelesen habe", schrieb seinerzeit Heinrich Zille, „ist mir der Wert der Roten Hilfe als Schutzorganisation für die politischen Gefangenen und ihre Angehörigen noch viel deutlicher geworden als bisher ...

  • Bedeutende Tage im Oktober 1949

    Wie der erste Arbeiter-und-Bauern-Staat auf deutschem Boden gegründet wurde / Von Prof. Dr. Rolf Badstübner

    Am 11. Oktober 1949 — anläßlich der Wahl Wilhelm Piecks zum ersten Präsidenten der DDR — erlebte Berlin die bis dahin bedeutendste Kundgebung der Nachkriegszeit: „In den Nachmittagsstunden zeigte sich in den Straßen Berlins eine fieberhafte Spannung", berichtete die „Tägliche Rundschau" „Der gesamte Verkehr der Innenstadt mußte umgeleitet werden, und bald vor Beginn der Kundgebung auf dem August-Bebel-Platz waren alle Straßen von unübersehbaren Menschenmassen überfüllt ...

  • Gemeinsame Plattform aller patriotischen Kräfte

    Am 4. Oktober 1949 trat der Parteivorstand der SED in Berlin, im „Zentralhaus der Einheit", Lothringer Str. 1 (heute Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Wilhelm-Pieck- Straße 1) zu seiner 22. Tagung zusammen. Entscheidungen von historischer Tragweite standen an. Als erster in der Runde ergriff Franz Dahlem das Wort ...

  • Neues Kapitel in der deutschen Geschichte

    Nach gründlicher Diskussion beschlossen die 330 Abgeordneten die Konstituierung des Deutschen Volksrates als Provisorische Volkskammer, deren Abgeordnete erstmals mit den Volkswahlen von 1950 direkt gewählt wurden. Darauf erfolgte die Wahl von Johannes Dieckmann (LDPD) zum Volkskammerpräsidenten. Die erste Handlung der neu geschaffenen Volksvertretung war die Annahme der Gesetze über die Provisorische Regierung und die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Einblick in Geheimnisse der Schwarzen Kunst

    Grafenhaimchen (ADN). In die Geheimnisse der Schwarzen Kunst führt eine in ihrer Art einmalige Dauerausstellung des Museums Oranienbaum ein. Mit Unterstützung vieler polygrafischer Betriebe, besonders aber der Druckerei „Gottfried Wilhelm Leibniz" in Gräfenhainichen, entstand hier in den vergangenen Jahren eine repräsentative Exposition zur Geschichte des Buchdrucks und der polygrafischen Industrie ...

  • Regionalgeschichfe zog erfolgreiche Bilanz

    Rudolstadt (ND). Anläßlich des 35. Jahrestages der DDR und in Vorbereitung auf den 40. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus führte die SED-Kreisleitung Rudolstadt kürzlich eine regionalgeschichtliche Konferenz durch. Daran nahmen Mitglieder der Geschichtskommission, der Kommission „Traditionspflege" und der Veteranenkommission der Kreisleitung sowie Lehrer, Archivare, Mitglieder des Kreisvorstandes für Heimatgeschichte und Stadt- bzw ...

  • Patriot in Uniform

    Am 26. September vor 225 Jahren geboren: Hans David Ludwig Yorck von Wartenburg. Im Urteil von Franz Mehring war Yorck ein tüchtiger und fähiger Soldat alter Schule, der sich mit den bürgerlichen Reformen eines Clausewitz, Scharnhorst und Stein allmählich befreundete. 1812 schloß Yorck mit dem russischen General Diebitsch die Konvention von Tauroggen ...

Seite 14
  • Als „Mann vom Fach' gab er wertvolle Hilfe

    Carl Schorlemmer — Wissenschaftler und Kämpfer an der Seite der Arbeiterklasse

    In ihrem Zirkularbrief vom September 1879 forderten Karl Marx und Friedrich Engels, daß Leute aus anderen Klassen und Schichten, die sich der proletarischen Bewegung anschließen, „keine Reste von bürgerlichen, kleinbürgerlichen etc. Vorurteilen mitbringen, sondern sich die proletarische Anschauungsweise unumwunden aneignen ...

  • Boten aus früher Vergangenheit

    Den Kometen gebührt seit alters her wegen ihres manchmal sehr spektakulären Auftauchens eine Sonderrolle unter den Himmelserscheinungen. Sie sind heute für die naturwissenschaftliche Forschung ein herausforderndes Ereignis, da sie die einzigen „Boten" aus den uns nach unbekannten, aber nicht leeren Regionen unseres Sonnensystems und des Raumes zwischen den Sternen sind ...

  • Herzhormone steuern Kreislauf

    Peptide beeinflussen verschiedene Nierenfunktionen

    Peptide, die für eine erhöhte Salzausscheidung aus dem Körper verantwortlich sind, wurden von japanischen, britischen und amerikanischen Forschern aus den Vorhöfen des menschlichen Herzens isoliert. Die Peptide haben eine harntreibende und gefäßerweiternde Wirkung. Die neuentdeckten Wirkstoffe werden aus dem Gewebe der HfefzVorhöfe freigesetzt,' sobald die Vorhöfe infolge erhöhter Blutzufuhr gedehnt werden ...

  • Das älteste Bergwerk gefunden

    Feuerstein wurde vor 33 000 Jahren unter Tage abgebaut

    Belgische Archäologen haben nahe dem oberäyptischen Dorf Nazlet Khater, etwa 50 km südlich von Asjut, die Überreste von Feuersteinbergwerken entdeckt. Die darin gefundenen Holzkohlenreste ließen sich mit Hilfe der Kohlenstoff-Isotopen-Analyse auf ein Alter von rund 33 000 Jahren datieren. Damit würde dieses Bergwerk aus der Altsteinzeit das älteste der Welt sein, berichten jetzt P ...

  • Bebenforschung in der Tiefsee

    Unternehmen „Kaiko" untersucht Prozesse in der Erdkruste

    Mit dem Unternehmen „Kaiko" (Graben), dessen erste Phase im August zu Ende ging, wollen japanische und französische Wissenschaftler in mehrjähriger gemeinsamer Forschungsarbeit den Ursachen der in Japan periodisch wiederkehrenden Erdbeben auf die Spur kommen. Mit dem französischen Forschungsschiff „Jean ...

  • Informationsdichte Signale

    Delphine benutzen vier Lautquellen gleichzeitig

    Delphine gebrauchen zur Verständigung untereinander fast so viele verschiedene Signale, wie der einfache Alltagswortschatz des Menschen umfaßt, ergaben neue sowjetische Forschungen. Damit seien die Delphine in der Lage, untereinander Informationen auszutauschen, zu verarbeiten und anzuwenden, die über rein biologische Bedürfnisse hinausgehen ...

  • • Expreßanalyse mit Geräten aus der DDR • Neues vom Rande des Sonnensystems

    von denen einige vielleicht gar nicht an das Sonnensystem gebunden sind. Bemerkenswerterweise scheinen die Mitglieder dieser „äußeren" Gruppe gleichmäßig verteilt aus allen Richtungen zu kommen. Falls sie sich gemeinsam mit dem Sonnensystem gebildet haben, muß dies entweder zu einem noch frühen Zeitpunkt ...

  • Reservat für Wildtiere

    Einem in Askanija Nowa, dem weltbekannten Wildpark zwischen dem Kachowka-Stausee und der Krim, geborenen Zicklein gilt die besondere Fürsorge der Mitarbeiter des Parks Arsen Otrada, Ludmilo Danilenko und Tatjana Anochina. Askanija Nowa, der letzte in Europa noch erhaltene Streifen unberührter Steppe, ist vor wenigen Jahren in Übereinstimmung mit einem internationalen Programm der UNESCO zum Biosphärenschutzgebiet erklärt worden ...

  • Noch ungeklärte Bahnstörungen

    Unsere Kenntnisse reichen gegenwärtig, abgesehen von einigen Strukturierungen in der Verteilung der langperiodischen Kometen, nicht über den Doppelplaneten Pluto/Charon hinaus. Gerade hier beginnt die Verwirrung, da beide Planeten eine, wie wir heute wissen, viel zu geringe Massen haben, um die seit langem bekannten Bahnstörungen an Neptun und Uranus verursachen zu können ...

  • Abgebaut

    Eines der größten Teleskope der Welt, das 2,5-m-Spiegelteleskop auf dem Mount Wilson in der Nähe von Los Angeles, soll 1985 aus technischen Gründen den Betrieb einstellen. Die Lichter der nahen Großstadt haben die Einsatzmöglichkeiten des Teleskops eingeschränkt und auf die Untersuchung lediglich sehr heller Sterne reduziert ...

  • Mtmthrichfen aus ctor Forschung

    Regenexperimente

    Ausgedehnte Experimente, um Regen mit Hilfe spezieller Chemikalien zu erzeugen, haben im Nordwesten des europäischen Teils der UdSSR begonnen. Fachleute des Geophysikalischen Observatoriums „Alexander Wojejkow" in Leningrad „impfen" mit Aerosolsprühgeräten von Flugzeugen des Typs AN 12 „Zyklon" aus herannahende Kumuluswolken, die dann1 abregnen ...

  • Laser-Aufzeichnung

    Die extrem große Speicherkapazität von 33 Megabits pro Quadratzentimeter zeichnet die neue digitaloptische Laser-Aufzeichnungsscheibe der französischen Firma Thomson-CSF aus, berichtet die „Computer-Zeitung". Bei einem Durchmesser von 30 cm beträgt die Speicherkapazität der „Gigadisc GD 1001" eine Milliarde Bytes auf jeder Seite ...

  • Vier Sonden sollen den Kometen Halley erkunden

    Im Dezember dieses Jahres sollen im Abstand von einer Woche zwei sowjetische interplanetare Sonden auf ihren Weg gebracht werden, der sie zuerst im Sommer 1985 zur Venus führt und danach im jMärz 1986 sehr nahe an den Kometen Halley heranbringt. Damit beginnt ein neues Kapitel der direkten Erforschung- einer besonderen Gruppe von Körpern im Sonnensystem — der Kometen ...

  • Blitzschnell

    Für die Dauer einer Milliardstel Sekunde erzeugten Wissenschaftler des Lawrence Hvermore National Laboratory in Kalifornien einen Laserblitz mit einer Leistung von 57 Billionen Watt.

  • Reifen mit Füllung

    Für schwere Industrie- und Landwirtschaftsfahrzeuge mit einer durchschnittlichen Betriebsgeschwindigkeit von 50 km/h haben polnische Fachleute Reifen neuer Art entwickelt. Sie

Seite 15
  • Eine der dramatischsten Partien, die es je gab

    2, WM-Match mit Anmerkungen sowjetischer Großmeister

    „Die Großmeister im Pressezentrum, die gewiß schon allerhand erlebt hatten, konnten sich, als die Zeitnot vorüber war, noch lange nicht beruhigen. Die zweite Wettkampfpartie war eine der dramatischsten in der Geschichte des Schachs." Dies schrieb Juri Rasuwajew in „Sowjetski Sport". Hier ist diese wahrhaft aufregende Partie mit Großmeisterkommentaren, die wir wieder aus der sowjetischen Presse zusammengestellt haben ...

  • Heilforts zweiter Titel im Dreistellungskampf

    Der Leipziger GST-Schütze im Stehendanschlag am besten

    Erstmals in seiner Laufbahn gelang dem Leipziger Helfried Heilfort am Freitag bei den DDR- Meisterschaften der Sportschützen in Frankfurt ein Doppelerfolg. Nach dem Vortagssieg im Liegendschießen mit der Freien KK- Büchse holte er sich auch Meisterschaftsgold im Dreistellungskampf. Mit 1166 Ringen verwies ...

  • Stahl-Elf traf dreimal Torholz

    RIESA: Boden; Zschiedrich; Hennig (V), Rüster, I. Pfahl (85. Braune); F. Kerper (V), Rziha, G. Kerper; Drewniok, Jentzsch (V), Winkel. FRANKFURT: Wienhold; Hause (V); D. Rudolph, Hildebrandt (V), Geyer; Jarmuszkiewicz, N. Rudolph, Hendel; Wunderlich, Pietsch. Kuhlee (81. Enzmann). Torfolee: 1:0 Winkel (27 ...

  • Flaute au f dem Müggelsee

    Keine Wettfahrt am zweiten Tag der internationalen Nebeipokal-Regatta in Berlin

    Kein Glück mit dem Wetter hatten am Freitag, dem zweiten Wettfahrtstag der internationalen Nebelpokal-Regatten auf dem Berliner Müggelsee, die Veranstalter. Nachdem sich am Vormittag der Nebel gelichtet hatte, kam die Sonne durch und versprach einen schönen Tag. Leider fehlte jedoch der für das Segeln nun einmal so notwendige Wind ...

  • Notixen

    Am dritten Tag einer Bahnradsport-Tournee durch Kolumbien war der Zeitfahr-Weltmeister Kopylow (UdSSR) im Sprint in zwei Läufen (10,84/10,93) gegen Nelson Vails (USA) erfolgreich. 4000 m Einzelverfolgung: 1. Lupolenko (UdSSR) 4:37,28, Punktefahren: 1. Piassiatkis (UdSSR) 12. Bei Eiskunstlauf-Wettbewerben in Richmond gewann Boitano (USA) mit 2 ...

  • Geburislags-Schaulaufen mit Weltklassestartern

    Eiskunstläufer aus der UdSSR, aus Polen, der CSSR, Ungarn, Österreich und der DDR wollen mit einem Schaulaufprogramm zum 35. Geburtstag der DDR gratulieren. In Berlin (4. Oktober),. Halle (5.), Karl-Marx-Stadt (6.) und schließlich am 7. Oktober in Dresden wird den zahlreichen Eiskunstlauffreunden ein buntes Programm geboten ...

  • Verdienste um den Sport gewürdigt

    100 Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens und verdienstvolle Sportfunktionäre der DDR wurden am Freitag in Berlin für ihre langjährige aktive Arbeit zum Wohle des sozialistischen Vaterlands und seiner Sportorganisation mit der „Verdienstmedaille der DDR" beziehungsweise „Friedrich-iLudwig-Jahn- Medaille" ausgezeichnet ...

  • Wieder vertagt

    Die 1. Partie zwischen Karpow und Kasparow wurde am Freitag nach dem 41. Zug vertagt. Für Kasparow ist die Lage kompliziert. 7. Partie Karpow—Kasparow (Damen-Gambit) 1. d4, d5 2. c4, e6 3. Sf3, c5 4. cd, ed 5. g3, Sf6 6. Lg2, Le7 7. 0-0, 0-0 8. Sc3, Sc6 9. Lg5, cd 10. S :d4, h6 11. Le3, Te8 12. Db3, Sa5 13 ...

  • Reicher Torsegen mit neun Treffern

    ERFURT: Benkert; Schnuphase (V); Kräuter, Bers'chuck, Döring; Winter, Jung (76. Hornik), Vlay (V); Romstedt. Weidemann, Busse (66. Heun). BFC: Rudwaleit; Trieloff; Ksienzyk, Troppa, Maek (79. Terletzki), Backs, Rohde, Schulz; Pastor, Ernst, Thom. Torfolge: 0:1 Ernst (14.), 1:1 Schnuphase (20.), 2:1 Schnuphase (47 ...

  • Acht USA-Boxer zum Berliner Turnier

    Zum zweiten Male nach 1977 beteiligt sich der USA-Boxverband am traditionellen internationalen Boxturnier von Berlin, das vom 2. bis 7. Oktober in der DDR-Hauptstadt zum 15. Male ausgetragen wird. Das achtköpfige Aufgebot setzt sich aus folgenden Aktiven zusammen: Leichtgewicht: Eugene Akran, Halbwelter- ...

  • Die Endphase von Karpows Siegpartie

    Notation der 6. Partie Kasparow—Karpow (Fortsetzung) 42. Ta8, 43. Ta5 Kb6, 44. Ta2 a5, 45. Kfl a4, 46. Ke2 Kc5, 47 Kd2 a3, 48. Kcl Kd4, 49. f4 Ke4, 50. Kbl Tb8+, 51. Kai Tb2, 52. T:a3 T:h2, 53. Kbl Td2, 54. Ta6 Kf5, 55. Ta7 g5, 56. Ta6 g4, 57. T:h6 Tg2, 58. Th5+ Ke4, 59. f5 Tf2, 60. Kcl Kf3, 61. Kdl K:g3, 62 ...

  • BIC Dynamo nun allein an der Tabellenspitze

    5:4-Sieg in Erfurt / Dresden in Brandenburg nur 1:1

    Nach den drei vorgezogenen Spielen fuhrt der BFC Dynamo nun erstmals die Tabelle an. Der Meister gewann in Erfurt 5:4, während Dynamo Dresden beim Aufsteiger Stahl Brandenburg nur zu einem 1:1 kam. Stahl Riesa bezwang den FCV Frankfurt 2:1.

Seite 16
  • Saßnitzer Fährhafen Im Modell

    Barther bauten funktionstüchtige Ausstellungsanlage des Transitverkehrs

    Die Brüder Günter und Jürgen Bansemer aus Barth bauten gemeinsam in jahrelanger Freizeitarbeit eine Fährschiff modellbahnanlage, die in unserer Republik ihresgleichen sucht. Der 48jährige Günter Bansemer ist gelernter Eisenbahner, hat auf verschiedenen Bahnhöfen Dienst getan und ist schließlich zwölf Jahre lang auf den Fährschiffen „Warnemünde", „Rügen" und „Saßnitz" als Eisenbahner gefahren ...

  • OhneB ndfelder

    Waagerecht: 1. Berührung, Verbindung — Jäckchen für Frauen (1), 2. musikalisches Bühnenwerk — Muse der Liebesdichtung (4), 3. Stoff, Gegenstand - Gestalt aus der Oper „Elektra" (2), 4. Komponist der Operette „Die lustige Witwe" - künstlerische Einzeldarbietung (4), 5. Abstellvorrichtung - Abscheu (4), 6 ...

  • Praktischer Anstrich

    Für den Anstrich von Decken- und Wandflächen in Wohnräumen, in Garagen und in anderen Zweckgebäuden eignet sich der verarbeitungsfertige Dispersionsinnenanstrich BmML in Keramikweiß. Er ist wasserverdünnbar, nicht brennbar und nicht gesundheitsschädigend. Der besondere Vorzug besteht darin, daß die damit erzielte Anstrichschicht bei Erneuerung auch nach Jahren nicht entfernt werden muß, wie etwa bei Leimfarbenanstrichen ...

  • Im Schwärm attraktiv

    Auch in der Aquaristik lassen sich Modeströmuingen beobachten. Seit längerem sind Buntbarsche besonders beliebt. Ihre Farfoigkeit, ihr „Charakter" und insbesondere die verschiedenen Formen ihrer intensiven Brutpflege fesseln den Beobachter. Doch bei der III. Berliner Vivaristfkausstelliung, die unlängst unter dem Fernsehturm stattfand, erregten auch andere Zierfische große Aufmerksamkeit, die nicht minder interessant sind ...

  • Die Belastung prüfen lassen

    Dabei sind zwei Dinge zu beachten: Die Belastung durch die gewählte Sportart und das Lebensalter. Junge Menschen, die keine Beschwerden haben, können sich körperlich- ohne Bedenken belasten). Schäden an den Organen, die eine geminderte Belastbarkeit bedingen, werden in der Regel durch die Gesundheitsfürsorge-Einrichtungen schon früh erkannt ...

  • Wandernder Polarstern

    Es ist Herbst geworden, tief im Norden zieht der Große Wagen seine Bahn. Wer kennt nicht das einfache Verfahren, mit Hilfe des fünffachen Verlängerns der beiden rückwärtigen Sterne des Wagenkastens den Polarstern zu finden ? Der Polarstern ist der hellste Stern des Sternbildes Kl. Bär bzw. Kl. Wagen, verglichen mit anderen Sternen ist er ein Stern mittlerer Helligkeit ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Kreisstadt im Bezirk Potsdam, 8. Fluß in Südwestengland, 9. Skepsis, 12. Musicalgestalt bei Cole Porter, 13. Nichtmetall, 14. Verdickung im Glas, 15. Biergefäß, 18. Stadt in China, 21. Singvogel, 22. Zuchttier, 23. Bergstock in der Schweiz, 24. japanische Halbinsel, 26. japanischer Maler des 13 ...

  • Lichtmängel beseitigen

    Eine intakte Fahrzeugbeleuchtung ist ein wesentlicher Sicherheitsfaktor, wobei es auf das Sehen ebenso ankommt wie auf das Gesehenwerden. Da im Herbst und Winter mehr mit Licht gefahren werden muß, ist es jetzt an der Zeit, die Fahrzeugbeleuchtung auf mögliche Mängel zu überprüfen. Grundsätzlich sollte die Scheinwerfereinstellung einmal im Jahr kontrolliert bzw korrigiert werden ...

  • Handarbeit

    Eine Möglichkeit, sich Spitzen selbst zu fertigen, ist die Technik der Bändchenspitze. In alten Chroniken wird diese Art schon im 16. Jahrhundert erwähnt. Die linke Abbildung zeigt den Gang einer solchen Arbeit. Mittels Kohlepapier, überträgt man die Zeichnung auf Stoff mit Leinenstruktur und heftet darunter noch 2 Lagen von stärkerem Stoff ...

  • Hackbraten

    Für einen Pilzhackforaten benötigt man 1 Schüssel Frischpilze, 500 g Mischhack, 1 Tasse Wasser, 1 Brötchen, 1 Zwiebel, 1 Ei, Salz und Pfeffer. In dem Wasser wird das Brötchen eingeweicht. Pilze und Zwiebeln kleinschneiden. Dann Hackfleisch, das ausgedrückte Brötchen, Ei, Zwiebelwürfel, Salz und Peffer vermengen ...

  • Eingeweiht in Bratislava

    Daß in Bratislava viel und unablässig gebaut wird, können auch DDR-Touristen bestätigen. Fast fertiggestellt sind beispielsweise ein vielstöckiges Haus der Presse und ein in1 Doppelkegelform gehaltenes neues Domizil für den slowakischen Rundfunk. Die jüngste Einweihungsfeier fand kürzlich im neuen zentralen Fernmeldeamt statt ...

  • Kachelofen

    Die Darstellung des schönen Details aus der Kulturgeschichte wurde von der Schweizer Post mit einer Serie von Kachelöfen fortgesetzt. Eines der Prunkstücke erlesener Handwerkskunst wurde von dem Hafner Leonard Racle (1736-1791) wie eine Plastik über einem tragenden Gerüst modelliert. Nach dem Herstellungsverfahren werden solche geformten Öfen als Uberschlagöfen bezeichnet ...

  • Getragt — geantwortet

    Nur ein Shakespeare?

    Das Denkmal dieses Großen der Weltliteratur an der Um ist das einzige in der DDR. Nach Mitteilung der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft, Sitz Weimar, ist es sogar das einzige auf dem Kontinent. Es wurde 1904 von dem Berliner Bildhauer Otto Lessing im Auftrage der Gesellschaft geschaffen. Eine Shakespeare-Büste ist noch in Dresden aufgestellt ...

  • Dichterrätsel

    Für Kleine und Große

    Die ersten Silben sind von Holz, ein Tier die dritte, kühn und stolz. Das Ganze ist der Jugend Freude, doch führen's auch erwachsne Leute. Theodor Körner

Seite
Weitere Kollektive für ihre hohen leistungen im Wettbewerb geehrt Beirat für Weltraum!ragen beim DDR-Friedensrat gebildet Gespräche DDR—Spanien waren nützlich und anregend Studenten bekräftigten Solidarität mit dem nikaraguanischen Volk Andrej Gromyko würdigt Zusammenarbeit mit der BRD Deutschlandpolitik ist Politik zwischen zwei souveränen Staaten Tagebau Gräbendorf lieferte am Freitag die erste Kohle UNO verurteilt den Apartheidterror Neuer Rekord im kosmischen Dauerflug aufgestellt Beratung von Abordnungen der Bruderarmeen beendet Gesellschafft für Freundschaft Simbabwe—DDR El Salvadors Morde an 14 Jugendlichen Treffen Andrej Gromykos mit Ronald Reagan
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen