25. Aug.

Ausgabe vom 15.09.1984

Seite 1
  • Bezirksparteiaktivtagungen gaben Auftakt für Parteilehr jähr 1984/85

    Eindrucksvolles Bekenntnis zur Politik der SED / Interview Erich Honeckers im Mittelpunkt der Beratungen / Hervorragende Leistungen gewürdigt / 100000 Zirkel, Seminare und Vortragszyklen für 1,8 Millionen Teilnehmer am Studienjahr / Propagandisten ausgez

    Berlin (ND). In dieser Woche fanden in den Bezirken Parteiaktivtagungen der SED zur Eröffnung des Parteilehr-, Jahres 1984/85 statt. Sie gestalteten sich zu einem eindrucksvollen Bekenntnis der Kommunisten zur Politik der Partei. Einheitlich und geschlossen, in festem Vertrauen zum Zentralkomitee und seinem Generalsekretär, Erich Honecker, verwirklichen sie die Parteibeschlüsse und vollbringen gemeinsam mit allen Werktätigen große Leistungen, um das 35 ...

  • Leichtathleten der DDR gewannen den Acht-Nationen-Cup in Tokio

    UdSSR, Großbritannien, USA auf nächsten Plätzen / Ulrike Bruns mit 10 000-m-Rekord

    Tokio (ADN/ND). Die Leichtathletik-Nationalmannschaft der DDR gewann am Freitag in Tokio den Acht-Nationen-Cup der IAAF Sie stellte in zwölf der 28 Disziplinen die Sieger und behauptete sich mit 183 Punkten vor der UdSSR (171), Großbritannien (149) und den USA (121,5). Unter dem Beifall von rund 80 000 Zuschauern im Nationalstadion der japanischen Hauptstadt nahmen die Mannschaftskapitäne Bärbel Wöckel und Lutz Dombrowski gemeinsam die Trophäe in Empfang ...

  • Treffen mit Teilnehmern der Hochschulministerkonferenz

    Willi Stoph empfing die Leiter der Delegationen

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK dier SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag die Leiter der an der XIV Hochsehuiminisberkonferenz sozialistischer Länder teilnehmendien Delegationen. An der im einer herzlichen Atmosphäre verlaufenden Unterredung nahmen auch die Ventrefer der Bruderparteien teil, die den Länderdelegationen angehöpen ...

  • Wissenschaftliche Konferenz zum 35. Jahrestag beendet

    Teilnehmer zogen Bilanz revolutionärer Veränderungen

    Rostock (ND). Die zweitägige zentrale wissenschaftliche Konferenz zum 35. Jahrestag unserer Republik, die unter dem Thema „Die DDR — ein stabiler Faktor des Kampfes um den Frieden" stand, wurde am Freitag in der Rostocker Sport- und Kongreßhalle beendet. In der Diskussion schilderten insgesamt 25 Redner, unter ihnen Gesellschaftswissenschaftler, Parteiarbeiter, Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und Wirtschaftsfunktionäre, wie im 35 ...

  • DDR und Mexiko eint fester Wille zur Friedenssicherung

    Glückwunsch Erich Honeckers zum Nationalfeiertag

    Im Namen des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen, Exzellenz, und dem befreundeten mexikanischen Volk aus Anlaß des Nationalfeiertages herzliche Glück- Wünsche. Das Volk und die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Willkürakt an DDR-Bürger in der BRD verübt

    Berlin (ADN). Die Ständige Vertretung der DDR in Bonn protestierte im BRD-Bundeskanzleramt entschieden gegen einen Willkürakt gegenüber einem DDR-Bürger während eines besuchsweisen Aufenthaltes in der BRD und forderte, solche den Reiseverkehr belastende Aktivitäten zu unterlassen. Der Bürger der DDR ...

  • DamH unser Glück nie zerstört wird

    Seit 1961 bin ich auf Baustellen unseres Kombinates zu Hause. Ob auf dem Alexanderplatz, in Marzahn oder jetzt in Hohenschönhausen, wo bis 1988 insgesamt 35 000 Wohnungen neugebaut werden, überall konnte ich miterleben, wieviel Glück und Freude es den Menschen bringt, wenn sie eine neue Wohnung erhalten ...

  • Gute Arbeil wiegt international

    Vor wenigen Tagen begrüßten wir liebe Gäste aus Nikaragua in unserer Genossenschaft. Die Delegation berichtete über ihren Kampf um Frieden und gesellschaftlichen Fortschritt in ihrem Land. Wir stellten den Freunden die Ergebnisse guter genossenschaftlicher Arbeit vor. Im 35. Jahr unserer Republik werden wir die bisher höchsten Erträge erreichen ...

  • Zum Jubiläum drei Taue Planplus

    Unser Betrieb ist so jung wie ich, beide haben wir das Geburtsjahr 1960, sind Kinder unserer Republik. In meiner Brigade „X. Parteitag" arbeiten überwiegend junge Frauen und Mädchen, viele sind Mütter, in Frieden und Geborgenheit leben und arbeiten wir in unserer Republik. Damit es auch in Zukunft so bleibt, setze ich meine ganze Kraft ein für mein Vaterland, für eine ökonomisch starke DDR, für die Weiterführung der auf das Wohl des Volkes gerichteten Politik ...

  • Friedensappell in Berlin übergeben

    Dank für VDJ-Solidariiätsaktion

    Berlin (ADN). Die Unterschriften Zehnftausender Berliner und ihrer Gäste, mit denen sie bei der diesjährigen Solidaritätsaktion der Journalisten auf dem Alexanderplatz ihren Friedenswillen bekräftigten, wurden a,m Freitag dem Sekretariat des Friedensrates der DDR übergeben. Mit ihrem Namenszug unter ...

  • Jonos Kdddr traf Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Krupp GmbH

    Budapest (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, hat in Budapest den Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Friedrich Krupp GmbH in Essen, Dr. Berthold Beitz, empfangen. Wie MTI meldete, fand ein Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der Weltwirtschaftslage, des Verhältnisses zwischen Ländern mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung sowie der Beziehungen zwischen der UVR und der BRD statt ...

  • USA-Senatoren für Vereinbarung mit UdSSR über Kosmos

    Resolution im Senat vorgelegt

    Washington (ADN). Die Senatoren Spark Matsunaga, Clairborne Pell und Charles Mathjas haben im USA-Senat eine Resolution eingebracht, in der ein Abkommen zwischen den USA und der Sowjetunion über die friedliche Erforschung des Weltraums gefordert wird. Ein solcher Schritt wäre eine Alternative zum Wettrüsten im Weltraum, heißt es in der Resolution ...

  • UdSSR Sprecher zu Treffen Gromyko—Reagan

    Moskau (ADN). Der stellvertretende Leiter der Presseabteilung des UdSSR-Außenministeriums Wladimir Lomeiko hat sich am Freitag zu einem geplanten Treffen zwischen dem sowjetischen Außenminister Andrej Gromyko und USA-Präsident Reagan geäußert. Während eines Pressebriefings beantwortete er die Frage eines Journalisten, ob am 28 ...

  • Ensemble aus der Sowjetunion gibt Gastspiel in China

    Peking (ADN). Ein sowjetisches Gesangs-, Musik- und Tanzensemble ist auf Einladung des chinesischen Kulturministeriums in Peking eingetroffen, berichtet Hsinhua. Ein Orchester der Volksrepublik China hatte in diesem Frühjahr ein erfolgreiches Gastspiel in der Sowjetunion gegeben.

  • Radiostation besetzt

    San Salvador. Einheiten der salvadorianischen Befreiungsfront besetzten am Donnerstag in San Salvador zeitweilig sechs Radiostationen. Sie verlasen eine Botschaft an das Volk, in der über ihre jüngsten Kampferfolge informiert iwurde.

  • Mehr Arbeitslose

    Den Haag. Diie Zahl der Arbeitslosen, im den Niederlanden stieg lim Augiusit gegenüber dem Vormonat offiziell um 21200 auf 839000. Die Arbeiitslosienraite beträgt 17,7 Prozent.

  • Terrorakt Israels

    Beirut. Ein iisiraeüschesi Schnellboot nahm am Fneitegatoend mit Bondgesichiützen diie Küsteniregion von Beirut unter Beschüß und verletzte dabei einen Menschen.

  • Chelif ausgetrocknet

    Algier. Erstmals seit Menschengedenken ist der Chelif, mit 900 Kilometern längster Fluß Algeriens, über weite Strecken ausgetrocknet. Tausende Fische starben.

  • Taifun-Verwüstungen

    Peking. 34 Personen kamen bei direi heftigen Taifunen in China ums Leben. 278 wuirden verletzt. Die verheerenden Wicbelstünne zerstörten 38 000 Wohngebäude.

  • Kun berichtet

    220. Tag im Weltall

    Moskau. Die sowjetischen Kosmonauten Leonid Kisim, Wladimir Solowjow und Oleg Atkow befanden sich am Freitag 220 Tage an Bord des Salute-Komplexes im Weltall.

Seite 2
  • An der Jugendhochschule begann der 36. Lehrgang

    Kurt Hager hielt Vorlesung zum Marxismus-Leninismus

    Berlin (ND). Mit der traditionellen Einführungsvorlesung zum Thema „Der Marxismus-Leninismus — die wissenschaftliche Weltanschauung der Arbeiterklasse und ihrer Partei" eröffnete Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag vor 600 Studenten und Mitarbeitern den 36. DDR-Lehrgang und den 27 ...

  • ZK gratuliert Genossen Prof. Dr. Walter Bartel

    Glückwunsch zum 80. Geburtstag

    Lieber Genosse Walter Bartel! Zu Deinem 80. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. An Deinem heutigen Jubiläum kannst Du mit Stolz auf ein Leben voller Arbeit und Kampf für die revolutionäre Sache der Arbeiterklasse zurückblicken ...

  • Bezirksparteiaktivtagungen Auftakt für Parteilehr jähr

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zu organisieren. Daraus erwüchsen auch neue, höhere Ansprüche an das Parteilehrjahr. In allen Studienformen wird einheitlich als erstes Thema „Die weitere allseitige Stärkung der DDR im 35. Jahr ihres Bestehens" behandelt. Auf den Beratungen berichteten Genossen über die Verwirklichung der Kampfprogramme ihrer Grundorganisationen, über realisierte Parteiaufträge und über erfüllte Verpflichtungen von Arbeitskollektiven ...

  • Dänischer Verkehrsminister im Ministerrat empfangen

    Begegnung zwischen Willi Stoph und Arne Melchior

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag den zu einem offiziellen Besuch in der DDR weilenden Minister für Verkehr und Kommunikation des Königreiches Dänemark, Arne Melchior. Willi Stoph informierte den dänischen Gast über die wichtigsten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Ergebnisse der 35jährigen erfolgreichen Entwicklung der DDR ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Willi Barth

    Grußadresse zum 85. Geburtstag

    Lieber Genosse Willi Barth! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 85. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Du kannst an Deinem heutigen Jubiläum mit Stolz auf sechseinhalb •Jahrzehnte aufopferungsvolleni und erfolgreichen Kampfes in den Reihen der marxistisch-leninistischen Partei zurückblicken ...

  • Feldparade der Bruderarmeen zum Abschluß der Übung „Schild 84"

    Gustav Husäk auf der Ehrentribüne / Ansprachen von Armeegeneral Martin Dzür und Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow / Hoher Ausbildungsstand der Streitkräfte

    Prag (ND). Mit einer eindrucksvollen Feldparade wurde am Freitag die gemeinsame Truppenübung der Vereinten Streitkräfte „Schild " 84" beendet. In Anwesenheit des Generalsekretärs des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, demonstrierten Angehörige der Bruderarmeen aus den Ländern des Warschauer Vertrages ihre Entschlossenheit zum zuverlässigen Schutz von Frieden und Sozialismus ...

  • DDR-Politiker beim Lutherischen Weltbund

    Genf (ADN). Der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Dr. Carl M. Mau, hat am Freitag itv Genf Gerald Göibting, Stellvertreter, des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, zu einem offiziellen Gespräch empfangen. An dem in offener, Atmosphäre geführten M<ednungsaustausch im Gebäude des ökumenischen Rates nahmen führende Vertreter des Lutherischen Weltbundes teil ...

  • Ehrendes Gedenken in Berlin für Harald Werthmann

    Trauerfeier des Zentralvorstandes der LDPD

    Berlin (ADN). Auf einer Trauerfeier des Zentralvorstandes der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands nahmen am Freitag in Berlin Angehörige, Freunde und Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens Abschied von Harald Werthmann, Mitglied des Politischen Ausschusses und Sekretär des Zentralvorstandes der LDPD ...

  • Tage, erfüllt vom Atem der Re volution

    Zum Besuch Erich Honeckers in Äthiopien

    Optimismus, Kampfeswille und Zukunftsgewißheit sprechen aus den Bildern, die uns in den vergangenen Tagen aus Äthiopien erreichten: Die. Demonstration der Hunderttausende und die Militärparade in Addis Abeba zum 10. Jahrestag der Revolution, das kraftvolle Bekenntnis zu den historischen Beschlüssen des ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Gertrud Cramer

    Herzlichste Glückwünsche zum 85. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Gertrud Cramer in Dresden. „Mehr als sechs Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei", heißt es in der Grußadresse. „Im Jahre 1931 wurdest Du Mitglied der KPdSU und leistetest in der Komintern und in Sowjetgewerkschaften eine wertvolle politische Arbeit ...

  • Außenhandelsminister trafen sich in Brno

    Brno (ADN). Die Minister für Außenhandel der DDR und der CSSR, Horst Solle und Bohumil Urban, trafen am Freitag in Brno zu einer Beratung zusammen. Dabei behandelten sie praktische Schritte zur Übererfüllung des Jahresprotokolls 1984 und vereinbarten Maßnahmen zur Abstimmung der Warenlieferungen für 1985 durch die Außenhandelsbetriebe und deren Produktionspartner in beiden Ländern ...

  • Botschaft nach Kostarika zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Kostarika, Luis Alberto Monge Alvarez, anläßlich des Nationalfeiertages des Landes ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Gewißheit ausgedrückt, ...

  • Genossen Gerhardt Dießner

    Das Zentralkomitee der SED sendet Genossen Gerhardt Dießner in Berlin herzlichste Grüße zu seinem 65. Geburtstag. „An Deinem heutigen Jubiläum kannst Du auf ein langjähriges aktives Wirken für die gerechte Sache der Arbeiterklasse zurückblicken", betont das ZK in dem Glückwunsch und würdigt die 31- jährige Tätigkeit Gerhardt Dießners im Apparat des Zentralkomitees der SED ...

  • Griechische Abordnung im Außenministerium

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, empfing am Freitag die auf Einladung des Friedensrates in der DDR weilende Delegation der griechischen Bewegung für nationale Unabhängigkeit, Weltfrieden und Abrüstung (KEADEA) unter Leitung ihres Präsidenten, Prof ...

  • DDR-Gratulation zum Tag der Unabhängigkeif

    Berlin (ADN). Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, sandte dem Generalgouverneur von Papua-Neuguinea, Sir Kingsford Dibela, ein Glückwunschtelegramm zum Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes. < =

  • Grüße an ungarischen Minisferratsvorsilzenden

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, richtete an den Ministerpräsidenten der Ungarischen Volksrepublik, György Läzär, zum 60. Geburtstag herzliche Glückwünsche und . freundschaftliche Grüße.

Seite 3
  • Vom Mü/ferburschen zum Mühlendireklor

    An der Ilse, diesem Flüßchen im Harz, drehte sich einst das Wasserrad von Vaters Mühle. Täglich rieselten so 20 Zentner Korn durchs Mahlwerk. Hier wurde ich geboren. Mein Geburtsjahr ist 1949, das Gründungsjahr der Republik. Meine 35 Lebensjahre sind von den 35 Jahren DDR buchstäblich nicht zu trennen ...

  • Hausarbeit wesentlich erleichtert

    Fast 1300 Textilreinigungsbetriebe modernisiert / 16 Wäschereien neu gebaut

    Wäschereien und Textilreinigungen sind — gemessen an anderen hauswirtschafüichen Dienstleistungen — die am meisten beanspruchten Einrichtungen. Hier gab es in den vergangenen Jahren eine rasche Entwicklung durch die komplexe Rationalisierung der meisten von insgesamt 1300 Wäschereien in der Republik und den Neubau von 16 modernen Textilreinigungen ...

  • Senftenberger Kumpel: Bisher größtes Forderresultat

    Bis zum 12. September hatten die Werktätigen des Braunkohlenkombinates Senftenberg, das zwei Drittel der gesamten Kohleförderung der DDR bringt, 6,3 Millionen Tonnen Rohkohle über den Plan gefördert und 115 000 Tonnen Briketts zusätzlich gepreßt. Eine Leistungssteigerung wie in keinem Jahr zuvor! Die 15 000 Bergleute des Stammbetriebes haben allein fast eine Million Tonnen Rohkohle und 84 000 Tonnen Briketts über den Plan bereitgestellt ...

  • Dank für gute Arbeil im Interesse der Bürger

    Grußadresse des ZK der SED an die Werktätigen der haus- und kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen

    Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Genossinnen und Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt und beglückwünscht Euch zum „Tag der Werktätigen des Bereiches der haus- und kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen" 1984. Wir danken Euch für die fleißige Arbeit, die Ihr täglich zur Verwirklichung der vom X ...

  • Jede dritte Familie erhielt seit 1971 ein schöneres Heim

    # Im Gründungsjahr der DDR wurden 29 825 Wohnungen neugebauit und wiederhergestellt — heute schafft das unsere Bauindustrie in knapp zwei Monaten. # Die Jahresleistung des Wohnungsbaus hat sich seit 1971 weit mehr als verdoppelt: 86 777 Wohnungen wurden 1971 fertiggestellt, 1983 waren es bereits 197 221 ...

  • Im Jubiläumsjahr das 200000. Patent registriert

    Das 200 000. Patent aus der DDR seit Bestehen der Republik hat das Amt für Erfindungs- und Patentwesen im August registriert. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, liegt der Nutzen der in den zurückliegenden drei Jahren angemeldeten Patente bei durchschnittlich 940 Millionen Mark im Jahr, während es 1976 bis 1980 jährlich 512 Millionen Mark waren ...

  • und junge Leute sind die eifrigsten Leser Mehr als ein Drittel der Bevölkerung nutzt Bibliotheken

    Märchenstunde in der Kinderbuchausleihe der Gemeindebibliothek Möllen- ' nagen. Auch den jüngsten Lesern steht hier ein umfangreiches Angebot zur Verfügung Foto ZB/Bartocha Autoren und Verleger, Lektoren, Hersteller, Drucker und Buchhändler setzen ihr ganzes Können ein, um, im 35. Jahr der Republik den Ehrentitel „Leseland DDR", wie er vom X ...

  • Kooperation Marxwalde: Wie wtr unser Wort einlosen

    Im 35. Jahr der, DDR sind es auch 35 Jahre her, seit unser Dorf den ehrenvollen Namen Marxwalde trägt, erklärten die Genossenschaftsbauern der Kooperation Marxwalde, Kreis Seelow, in ihrem* Wettbewerbsprogramm für das Jubiläumsjahr. Die über 900 Mitglieder der LPG Pflanzenpro duktion sowie von Vieri LPG Tierproduktion, nahmen sich vor, 1984 zum Jahr höchster Erträge und Leistungen zu machen ...

  • Stadt Bergen: „Math mit!"-Eiel wurde übererfüllt

    Bürger der Rugenschen Kreisstadt trugen bis Ende August mit „Mach mit!"-Leistungen im Umfang von 2 980 000 Mark zur Erhaltung des Wohnraums bei. Was verbirgt sich hinter dieser siebenstelligen Zahl? Wie uns Bürgermeister Hannes Präkel berichtete, wurden zahlreiche Wohnungen modernisiert beziehungsweise ausgebaut, die Fassaden eingeschossiger Häuser und viele Dächer instand gesetart oder erneuert ...

  • Neue Bestwerte in Stadt und Land

    6,3 Millionen t Kohle zusätzlich aus der Lausitz / Marxwalder Bauern überboten Vorhaben

    Eine. Vielzahl neuer Bestwerte, erfüllte und überbotene Verpflichtungen zu Ehren des 35. Jahrestages der DBR legen Zeugnis davon, daß die Politik der SED vom ganzen Volke getragen wird. Mit hohen Arbeitsleistungen bekunden Werktätige in Stadt und Land ihre Entschlossenheit, für die weitere Verwirklidiung der Beschlüsse des X ...

Seite 4
  • Kommunique der XIV. Hochschulministerkonferenz

    Berlin (ADN). Im Kommunique der XIV. Konferenz der Hochschulminister sozialistischer Länder in Berlin heißt es. Auf der Konferenz erfolgten eine eingehende Information und ein gründlicher Erfahrungsaustausch über den Aufbau und die weitere Gestaltung leistungsfähiger sozialistischer Hochschulen in den einzelnen sozialistischen Ländern im Lichte der Parteitagsbeschlüsse und anderer Dokumente der brüderlich verbundenen kommunistischen und Arbeiterparteien ...

  • UdSSR kämpfte für Sieg des Humanismus

    In der von den Ministern unterzeichneten Erklärung wird hervorgehoben, daß die Zerschlagung des deutschen Faschismus und des japanischen Militarismus tiefe Auswirkungen auf den Verlauf des welthistorischen Prozesses mit sich brachte. Die Sowjetunion und ihre Streitkräfte leisteten dabei den entscheidenden Beitrag ...

  • Wirtschaftskoordinierung DDR—SR Rumänien beraten

    Treffen Gerhard Schürers mit Politiker aus Bukarest

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch traf der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, am Freitag mit dem Mitglied der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien Ion Ceausescu, Minister- Staatssekretär und 1 ...

  • erfolgreichstes Jahr unserer Geschichte

    Geführt von der marxistischleninistischen Partei, getragen vom Bündnis der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen, vollbringen die Bürger unseres Landes hohe Leistungen für die Stärkung des Sozialismus und die Sicherung des Friedens, stellte Werner Kirchhoff, Kandidat des ZK der SED, Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front, in seinem Diskussionsbeitrag fest ...

  • Sozialismus mit hohen Leistungen stärken

    In Referaten und Gesprächen brachten die Teilnehmer ihre Überzeugung zum. Ausdruck, daß hohe wissenschaftliche Ledstungen zur Stärkung des gesellschaftlichen Fortschritts beitragen und dem aggressiven Konfrontationsund Hochrüstungskurs der imperialistischen Staaten entgegenwirken» , Die Konferenz, so wurde hervorgehoben, hat viele Probleme beraten, die durch enges Zusammenwirken der sozialistischen Länder besser gelöst werden können ...

  • Kräfte im Dienste des Friedens vereinen

    Abschließend wird erklärt, daß die Professoren und Lehrkräfte, die Studenten und alle Mitarbeiter der Hochschulen, der Teilnehmerstaaten entschlossen sind, alles in> ihren Kräften Stehende zu tun, um den Frieden zu verteidigen und eine Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit, der Freundschaft und Zusammenarbeit in den internationalen Beziehungen herbeizuführen ...

  • Meinungsaustausch in Moskau mit Delegation der SED

    Wissenschaftliche Zusammenarbeit DDR—UdSSR erörtert

    Moskau (ADN). Eine Delegation der SED unter Leitung von Hermann Pöschel, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Forschung und technische Entwicklung des ZK, weilte zum Studium von Erfahrungen der KPdSU bei der Leitung und1 Planung von Wissenschaft und Technik in der UdSSR. Sie wunde am Freitag in Moskau vom Sekretär des ZK der KPdSU Michail Simjanin zu einem Gespräch empfangen ...

  • Erfolgreiche Bilanz einer Politik, die den Interessen des Volkes dient

    Rostocker Konferenz veranschaulichte Potenzen zur weiteren Stärkung der DDR

    Rostock (ND). Als erster Redner des zweiten Beratungstages der zentralen wissenschaftlichen Konferenz zum 35. Jahrestag der DDR ergriff Prof. Kurt Tiedke, Mitglied des ZK, Rektor der Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED das Wort. 35 Jahre DDR, das sind zugleich 35 Jahre engste Freundschaft mit der Sowjetunion, stellte er eingangs fest ...

  • Zentralvorstand des VKSK tagte

    10 000. Anlage in Marzahn

    Berlin (ND). Der Kleingartenpark „35. Jahrestag der DDR" mit Parzellen für 225 Arbeiterfamilien, der gegenwärtig im Berliner Stadtbezirk Marzahn entsteht, ist die 10 000. Kleingartenanlage der Republik. Damit hat sich ihre Anzahl seit der Gründung unseres Staates mehr als verdoppelt. Die Mitgliederstärke des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) wuchs seither von 850 000 auf 1 ...

  • Sozialismus bewies seine Überlegenheit

    Als ehemaliger Leistungssportler, heutiger Trainer und Mitglied des Präsidiums des DTSB schilderte Siegfried Brietzke den Aufbau und die Entwicklung der sozialistischen Sportorganisation. Mit ihren 3,4 Millionen Mitgliedern habe sie wesentlich dazu beigetragen, erklärte er, daß Körperkultur und Sport zum festen Bestandteil der sozialistischen Lebensweise in unserer Republik geworden sind ...

  • Die Leiter der Delegationen bei Willi Stoph

    Berlin (ND). Die XIV. Hochschulministerkonferenz sozialistischer Länder ging am Freitag nach viertägigen Beratungen in Berlin zu Ende. Daran nahmen Delegationen aus 18 Ländern teil. Den Vorsitz der Konferenz führte Hans-Joachim Böhme, Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR. Am letzten Beratungstag bestätigte die Konferenz die Abschlußdokumente, die der weiteren Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hochschulbildung wertvolle Impulse verleihen ...

  • Rund 1,5 Millionen DDR-Hochschulkader

    Als größte Errungenschaft der ganzen deutschen Arbeiterbewegung würdigte Harry Flichtbeil, Mitglied des Büros des Parteivorstandes der SEW, die Gründung und erfolgreiche Entwicklung der DDR und betonte: „Für uns Westberliner Kommunisten ist es eine große Ermutigung und für alle Friedenskräfte in unserer Stadt von unsichätzbainem Nutzem, daß die DDR, ihre Partei- und Staatsführung so unbeirrbar den Kampf für den Frieden führt ...

  • Jugendvertreter aus Laos zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Am Freitag empfing Eberhard Aurich, 1. Sekretär dies Zentnalirates1 der, FDJ, Thongvinh Phomvihane, amtierenden 1. Sekretär der Laotischen Revolutionären Volks Jugend (LRVJ). Thongvinh Phomvihane informierte über den Beitrag der laotischen Jugend zum Kampf für die Festigung des Friedens, ...

Seite 5
  • Zusammenarbeit zwischen der KPdSU und SED erörtert

    Tfeffen Michail Gorbatschow—Harry Tisch in Moskau Grüße Erich Honeckers an Konstantin Tschernenko

    Moskau (ADN). Ein Treffen zwischen dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Michail Gorbatschow und dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED Harry Tisch, Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, fand am Freitag in Moskau statt. Dabei wurden Fragen der Zusammenarbeit zwischen der KPdSU und der SED erörtert und die Bedeutung der Ausweitung und Vertiefung der Beziehungen zwischen den Gewerkschaften der Sowjetunion und der DDR unterstrichen ...

  • USA-Präsident verfugt Grundsätze für Aufstockung der NATO-Arsenale

    TASS: Strategie basiert auf Konzeption von Führbarkeit „begrenzter" Kernwaffenkriege

    Washington (ADN). USA-Präsident Reagan hat in zwei Berichten an den Kongreß Grundsätze des NATO-Aktionsprogramms für die weitere Aufstockung aller Rüstungsarsenale der NATO festgelegt, schrieb TASS. Reagan habe in diesen Papieren das tatsächliche Kräfteverhältnis in Europa grob entstellt und sich der sattsam bekannten Erfindungen von der imaginären „militärischen Bedrohung durch die Sowjetunion" bedient ...

  • Brüderliche Zusammenarbeit mit der SR Vietnam gefestigt

    Dank aus Hanoi für die Grüße zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ^Zentralkomitees der KP Vietnams, Le Düaffl; der.Vorsitzende des Staatsrates der SR Vietnam, Truong Chinh, der Vorsitzende des Ministerrates der SR Vietnam, Pham Van Dong, und der Präsident der Nationalversammlung der SR Vietnam, Nguyen Huu Tho, dankten in einem Telegramm ...

  • CSSR-Repräsentanten danken für Glückwünsche der DDR

    Telegramm aus Prag an die Partei- und Staatsführung

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der KP der Tschechoslowakei und Präsident der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Gustav Husäk, und der Vorsitzende der Regierung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Lubomir Strougal, dankten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die Glückwünsche zum 40 ...

  • Beziehungen der Freundschaft zwischen Rumänien und DDR

    Dank aus Bukarest für Grüße zum Tag der Revolution

    Berlin (ND). Der Generalsekretär der Rumänischen KP und Präsident der Sozialistischen; Republik Rumänien, Nicolas Ceausescu, und der Premierminister der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien, Constantin Dascalescu, dankten dem Gene^ ralsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honn ecker, und dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die Glückwünsche zum 40 ...

  • Griechische Fregatte beendete UdSSR-Besuch

    Moskau (ADN). Nach einem mehrtägigen Freundschaftsbesuch im sowjetischen Schwarzmeerhafen Odessa trat die Raketenfregatte „Limnos" der Seestreitkräfte, der Griechischen Republik am Freitag die Heimfahrt an. Auf einer Pressekonferenz sagte der griechische Konteradmiral Nikolaos Feofanidis-Nikodimu, die gegenseitigen -Besuche von Schiffen beider Länder trügen zur weiteren Festigung der Beziehungen zwischen Griechenland und der Sowjetunion bei ...

  • Delegation der SED beendete Freundschaftsbesuch in Kuba

    Herzliches Gespräch mit Fidel Castro zum Abschluß

    Havanna (ADN). Die von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, geleitete Delegation der SED, die sich auf Einladung der KP Kubas vom 6. bis 14. September in Havanna aufhielt, trat am Freitag die Heimreise an. Nach einem weiteren herzlichen Gespräch verabschiedete der Erste ...

  • Mosaik

    Jugendfestival in Athen

    Athen. Das 10. Festival des Kommunistischen Jugendverbandes Griechenlands (KNE) findet gegenwärtig in Athen statt. 53 Jugenddelegationen von vier Kontinenten, darunter eine FDJ-Abordnung, sind zu Gast. Indien: Obdachlos durch Monsun Delhi. Durch Monsunregen verursachte Überschwemmungen haben im Einzugsgebiet des Ganges Tausende Menschen obdachlos gemacht, Felder zerstört und Verkehrsverbindungen unterbrochen ...

  • DGB fordert giftgasfreien Korridor in Mitteleuropa

    Lehlbach: DDR-Bereitschaft bringt BRD in Zugzwang

    Düsseldorf (ADN). Der rheinland-pfälzische DGB-Vorsitzende Julius Lehlbach hat erneut an die Bundesregierung appelliert, sich für die Schaffung eines giftgas^ freien Korridors in Mitteleuropa einzusetzen. Voraussetzung dafür sei ein Vertrag zwischen, der BRD, der DDR und der CSSR, durch den sowohl die Produktion als auch die Lagerung und Anwendung solcher Massenvernichtungsmittel verboten würden ...

  • Hungerstreik in Santiago gegen Repressalien Pinochets

    Ausstellung mit verbotenen Dokumenten über Protesttage

    Santiago (ADN). Mitglieder des chilenischen JournalistenverbandJes sind am, Donnerstag in- Santiago in einen Hungerstreik getreten. D,amit protestieren sie gegen die ständigen Repressalien, mit .denen die Pinochet-Diktatur Presseorgane und andere Massenmedien knebeln will. Ebenfalls in der Hauptstadt wurde eine Fotoausstellung mit Dokumenten über die jüngsten machtvollen Protestaktionen gegen das Regime eröffnet ...

  • Indiens Premier ruft zur Einheit auf

    Spalterischen Kräften soll entgegengewirkt werden

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi hat die Bevölkerung des Landes erneut aufgerufen, ungeachtet unterschiedlicher Sprachen, Religionszugehörigkeit und regionaler B&- Sonderheiten' gemeinsam für die Bewahrung der Einheit und Integrität des Landes zu wirken. In einer Rede im Unionsstaat ...

  • Gus Hall fordert Wende in Washingtons Außenpolitik

    Weißes Haus sollte nukleare Abrüstung unterstützen

    New York (ADN). Eine Wende in der USA-Außennolitik sei eine wesentliche Voraussetzung für die Verhinderung eines Nuklearkrieges und für die Rückkehr zu einer dringend notwendigen Politik der Entspannung. Das erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA. Gus Hall, am Freitag vor Journalisten in New York ...

  • USA errichteten auf Grenada neokolonialistisches Regime

    Erklärung der Patriotischen Bewegung Maurice Bishop

    Paramaribo (ADN). Grenada sei kein unabhängiger Staat mehr, da die USA-Okkupanten auf der Insel ein neokolonialistisches Regime eingeführt haben. Das erklärte der Präsident der Patriotischen Bewegung Maurice Bishop (MPMB) Grenadas, Kendrick Radix, am Donnerstag in der Hauptstadt Surinames, Paramaribo ...

  • Präsident von Sambia empfing DDR-Abordnung

    Lusaka (ADN). Der Präsident der Vereinigten Unabhängigkeitspartei (UNIP) Sambias, Staatspräsident Dr. Kenneth Kaunda, hat die auf Einladung des ZK der UNIP in Sambia weilende Delegation der Liga für Völkerfreundschaft der DDR empfangen. Der Leiter der Delegation, Bruno Kiesler, übermittelte dem Präsidenten die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Kenneth Kaunda herzlich erwiderte ...

  • NVA-Delegation in Mexiko eingetroffen

    Mexiko-Stadt (ADN). Zur Teilnahme an den Feierlichkeiten anläßlich des 174. Jahrestages der Unabhängigkeit Mexikos ist am Freitag eine Delegation der Nationalen Volksarmee der DDR in Mexiko-Stadt eingetroffen. Die Abordnung steht unter Leitung von Generaloberst Fritz Streletz, stellvertretender- Minister für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes der NVA ...

  • Internationale Friedenskonferenz der Transportarbeiter tagt in Wien

    Stationierung von Massenvernichtungswaffen abgelehnt

    Wien (ADN). Eine internationale Friedenskonferenz von Transportarbeitergewerkschaften hat am Freitag in Wien alle Aktionen verurteilt, die zur Vertiefung der internationalen Spannung und zur Steigerung des Wettrüstens führen. In einem einstimmig angenommenen Dokument wenden sich die Konferenzteilnehmer aus 15 Staaten, darunter die DDR, gegen die Herstellung neuer Massenvernichtungswaffen und deren Stationierung ...

  • Gewerkschaften vertiefen Beziehungen

    Moskau (ADN). Die Delegationen des Bundesvorstandes dtes FDGB und des Zeritralrätes der Sowjetischen Gewerkschaften haben am Freitag in Moskau ihre offiziellen Gespräche beendet. Die Abordnungen wurden geleitet vom Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und vom Vorsitzenden des Zentralrates der Sowjetischen Gewerkschaften, Stepan Schalajew, Mitglied des ZK der KPdSU ...

  • USA vereinbarten mit Israel Stationierung nuklearer Raketen

    Damaskus (ADN). Die Vereinigten Staaten und Israel haben die Stationierung von nuklearen USA-Mittelstreckenraketen in der Negev-Wüste vereinbart, berichtete die syrische Zeitung „AI Thaura" Das sei nach der Rückkehr des israelischen Generalstahschefs Moshe Levi von einem Besuch in Washington bekannt geworden ...

  • Wirtschaffsgespräche der DDR und Indonesiens

    Jakarta (ADN). Auf Einladung der Regierung der Republik Indonesien weilte der Stellvertreter der Ministers für Außenhandel der DDR Dr. Eduaird Schwierz ziu Wirtschaftsges,prächen in Jakarta,. Während seines Aufenthaltes wurde Dr. Schwierz von Prof. Dr. Ali Wardihana, Koordinierender Minister für Planung, Finanzen und Industrie, von Außenminister Prof ...

  • Internationale Messe in Budapest eröffnet

    Von unserem Korrespondenten Te. Budapest. Unter Teilnahme von Ausstellern aus 40 Ländern wurde am Freitag die 80. Internationale Budapester Messe feierlich eröffnet. Während eines Rundgangs wurden Ferenc Havasi, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der USAP, Matyas Szürös, Sekretär des ZK der USAP, und weitere Persönlichkeiten am Messestand der DDR begrüßt ...

  • US-Indianerführer nach neun Jahren verhaftet

    Washington (ADN). Der Bürgerrechtskämpfer und Gründer der Amerikanischen Indianerbewegung (AIM), Dennis Banks, der sich seit neun Jahren auf der Flucht vor den Justizbehörden befand, ist in Rapid City im USA- Bundesstaat South Dakota festgenommen worden. Banks, der 1973 an der wochenlangen Verteidigung ...

  • „Frankfurter Rundschau verurteilt C-Waffen

    Frahkiurt (Main) (ADN). Die Forderung von USA-Präsident Reagan nach der Produktion modemer chemischer Waffen verurteilte am Freitag die „Frankfurter Rundschau" „Was muß eigentlich noch geschehen", so fragte die Zeitung, „bis die europäischen NATO-Länder den aberwitzigen Vorstellungen Reagans ihr ,Halt' entgegensetzen?" Das Blatt erinnerte an die „besorgniserregenden Rüstungsforderungen", die Reagans neuer Initiative für ein Ausrüsten der NATO mit modernen chemischen Waffen vorausgegangen seien ...

  • Syrisch-libanesische Miiifärverhandlungen

    Beirut (ADN). Zu Verhandlungen über weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Lage in Libanon, darunter die Wiederöffnung der Fernverkehrsisteiaße Beiiruit— Damaskus und weiterer wichtiger Straßenverbindungen, trafen am Freitag in Bikfaya bei Beirut Militärdelegätionen Libanons und Syriens zusammen. Beiruter Rundfunkmeldüngen zufolge wurden die Abordnungen vom Oberkommandierenden der libanesischen Armee, Michel Aoun, und dem stellvertretenden syrischen Generalstabschef Ali Aslan geleitet ...

  • Präsident von Burundi dankt für Grußbotschaft

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik Burundi, Oberst Jean- Baptiste Bagaza, dankte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honr etekar, für die Glückwünsche anläßlich seiner Wahl in die höchsten Ämter dies Landes. Der Präsident Burundis spricht sich in dem Telegramm für die Vertiefung der zwistchen beiden Ländern bestehenden ausgezeichneten Beziehungen1 aus ...

  • Was sonst noch passierte

    Bereits ein Drittel seines Lebens verbrachte ein 71jähriger Österreicher hinter Gittern. Scheinbar hat er immer noch nichts dazugelernt. Ein Gericht verurteilte ihn jetzt zu weiteren sieben Jahren Haft, weil er in kurzer Zeit fünf reiferen Damen die Ehe versprach und sie um 425 000 Mark „erleichterte" ...

Seite 6
  • Israel: Bankrottpolitik neu verpackt

    Kommunisten verurteilen das Koalitionskabinett unter Ministerpräsident Shimon Perez

    Von Dr. Karl-Heinz Werner Rund sechs Wochen hat der Vorsitzende der sozialdemokratischen Arbeiterpartei Israels, Shimon Perez, gebraucht, um eine Regierung zusammenzuzimmern - eine Koalition mit dem bisher regierenden Likud^Block. Sie wurde am Donnerstag von 89 Abgeordneten der Knesseth, des israelischen Parlaments, bestätigt ...

  • Schutz des Sozialismus liegt in guten Händen

    Gustav Husäk gab Essen für Abordnungen bei „Schild 84"

    Prag (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, gab am Freitag zum Abschluß der Übung „Schild 84" ein Essen. Daran nahmen Mitglieder der Partei- und Staatsführung der CSSR, die Delegationen der Armeen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, unter ihnen die von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, geleitete Abordnung der DDR, sowie anderer Bruderarmeen teil ...

  • Soldaten bewiesen Können xu Lande und in der Luft

    Moderne Panzer, Flugzeuge und Raketen zur Feldparade

    Von unseren Berichterstattern Dietmar Jammer und Rainer Funke Auf einem fahnengeschmückten Flugplatz waren Formationen der Bulgarischen Volksarmee, der Ungarischen Volksarmee, der Nationalen Volksarmee der DDR, der Polnischen Armee, der StaSittaräfte ,derO Sozialistischen Republik Rumänien, der Streitkräfte der UdSSR und der Tschechoslowakischen Volksarmee zur Feldparade vor ihren Staatsflaggen angetreten ...

  • Soziale Sicherheit aller Bürger in vorbildlicher Art realisiert

    „Der 35. Jahrestag der DDR , ist ein Anlaß **j zur Freude nicht nur für deren Bürger, sondern auch für alle in der Welt, denen Frieden, Demokratie und Sozialismus teuer sind." Dies unterstrich der Generalsekretär der Gesellschaft Italien-DDR, Senator Prof. Riccardo Romano, in einem Gespräch für das ND mit Helga Radmann in Rom ...

  • Nachbarliche Beziehungen in beispielhafter Qualität

    In Gestalt der DDR ist vor nunmehr 35 Jahren ein deutscher Friedensstaat entstanden, von dessen Boden kein Krieg mehr, ausgehen wird. Das unterstreicht Hofrat Prof. Dr Friedrich Epstein, Präsident der Gesellschaft Österreich—DDR, in einem Beitrag zum 35. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Tiefempfundener Dank für die erwiesene Solidarität

    „Mit der Gründung der DDR vor 35 Jahren ist erstmals auf deutschem Boden ein Staat entstanden, dessen höchstes Ziel es ist, zur Erhaltung des Friedens beizutragen und eine sozialistische Gesellschaftsordnung zu errichten." Das erklärte Rodney Arismendi, Erster Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, in einem ADN-Gespräch ...

  • Gewerkschafter beriefen über engere Beziehungen

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Harry Tisch dankte den sowjetischen Werktätigen für die Gastfreundschaft und wertete den Besuch als hervorragende Demotvstration der Freundschaft vor zwei bedeutenden Jubiläen, dem 35. Jahrestag der Gründung der DDR und dem 40. Jahrestag des historischen Sieges der Sowjetarmee über den Hitlerfaschismus ...

  • Ganz persönlich mit der Republik eng befreundet

    Jedesmal, wenn er den Boden der DDR betritt, habe er das Gefühl, in ein vertrautes Land zu kommen, sagte der Rektor der Prager Karls- Universität, Prof. Dr. Zdenek Ceska, in einem ND-Gespräch mit Olaf Standke, Prag. „Für mich", hob das Korrespondierende Mitglied der Tschechoslowakischen Akademie der ...

  • „Schild 84" in der CSSR wurde beendet

    V Einheiten und Stabe kehren in ihre Standorte zurück

    Prag (ADN). In der Zeit vom 5. t»i[s 14. September 1984 wurde auf dem Territorium der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik die Übung von Stäben und Truppen der Vereinten Streitkraft© dteir Teilnehmerstaaten dies Warschauer Verrtrages; unter der Bezeichnung „Schild 84" durchgiefühnt. Dabei wurden Elemente des Zusammenwirkens der Stäbe und Truppen der verbündenten Armeen bei der Führung gemeinsamer Kampfhandlungen geübt ...

  • Forum von Historikern in Lim abgeschlossen

    Wien (ADN). Die Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung (ITH) beendete am Freitag in Linz ihre 20. Session. 170 Wissenschaftler aus sozialistischen, kapitalistischen und Entwicklungsländern erörterten auf dem dreitägigen Diskussionsforum das Thema „Koloniale Frage und Arbeiterbewegung 1917-1939" sowie Stand und Probleme der Forschung über die Ereignisse in Österreich und Frankreich im Februar 1934 und deren Widerspiegelung in verschiedenen Ländern ...

  • Rohstoffe des Kontinents zum Wohl Afrikas nutzen

    Addis Abeba (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Arbeiterpartei Äthiopiens, Mengistu Haile Mariam. Vorsitzender des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates und des Ministerrates, und Kenias Präsident Daniel Arap Moi haben am Donnerstag alle afrikanischen Staaten aufgerufen, dafür Sorge zu tragen, daß die Ressourcen- des Kontinents zum Wohle der Afrikaner genutzt werden ...

  • Ein Staat — stets der Friedensmaxime treu

    In zahlreichen Ländern auf allen Kontinenten widmet man dem bevorstehenden 35. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik große Aufmerksamkeit. Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur nehmen dieses Ereignis zum Anlaß, die Leistungen des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates beim Aufbau einer neuen Gesellschaft zu würdigen, seine stabile, dynamische Entwicklung hervorzuheben, seine Bedeutung als Faktor des Friedens und der Sicherheit in Europa zu unterstreichen ...

Seite 7
  • Vor den Spezialistinnen

    Anschließend trug sich in dem Stadion, dn dem vor 20 Jahnen rKarin. Balzer auf der damals noch üblichen; 80-m-Hürdens,trecke die erste Leichtathletik-GoldmedaiHe bei Olympischen Spielen für die DDR erkämpfte, Siebenkampf- Weltaekordileirin Sabine Paetz über 100 m Hunden in die Siegerliste eisxMijt 12,72 s ließ die Mehrkämpferin den Spezialistinnen aus den anderen sieben Mannr Schäften keine Chance ...

  • Meinungen

    Dr. Ekkart Arbeit (amtierender DVfL-Cheftrainer): Die Mannschaft hat sich zum Abschluß der Saison für ihre großartige kämpferische Leistung ein Lob verdient. Obwohl im Männersprint durch die Verletzung von Olaf Prenzler einige Probleme auftraten, gelang doch noch der Sieg. Dabei gab es einige respektable Leistungen ...

  • Mit schnellem Spurt die Chance genutzt

    Der erste von zwölf DDR-Siegen beim Acht-Nationen-Cup der Leichtathleten in Tokio kam auf das Konto der 30jährigen Ulrike Bruns, die damit ein erfolgreiches 10 000-m- Debüt gab und auf Anhieb den DDR-Rekord verbesserte. Frage: Wie fällt Ihr Urteil zum ersten 10 000-m-Lauf aus? Ulrike Bruns: Vor dem Rennen hatte ich doch einigen Respekt ...

  • Resultate

    Männer

    100 m: 1. Lewis (USA) 10,13, 2. Schröder (DDR) 10,27, 3. Tilli (Italien) 10,29. 200 m: 1. Baptiste (USA) 20,47, 2. Mafe (GB) 20,57, 3. Kovacs (Ungarn) 20,70 ... 8. Prenzler (DDR/verletzt) 26,97. 400 m: 1. Takano (Japan) 45,69 (Asienrekord), 2. Bennet (GB) 45,72, 3. Carlowitz (DDR) 45,81. 800 m: 1. Kalinkin (UdSSR) 1:46,21, 2 ...

  • Sprinter im Pech

    Auch Andreas Hauck und An>- dreas Busse auf den Mittelstrekken und Werner Schildhauer über 10 000 m erhöhten mit jeweils sieben Zählern das Punktekonto der DDR beträchtlich, und durch hohen Einsatz aller Starter konnte mancher nicht einteaüculierter Punktverlust mehr als ausgeglichen werden. Nachdem schon Sprinter Frank Emmelmanni verletzt zu Hause bleiben mußte, zog sich sein Magdeburger Klubkamerad Olaf Prenzler über 200 m eine Zerrung zu und wurde mit diesem Handicap nur Letzter ...

  • Spitzenreiter Dresden gegen Erfurt Favorit

    Titelverteidiger BFC Dynamo trifft auf 1. FC Magdeburg

    Vier Tage vor dem Europapokalstart haben die namhaftesten Klubs am heutigen Sonnabend (15 Uhr) die Möglichkeit der sogenannten Generalprobe. Alle Cupstarter spielen auf eigenem Platz. Spitzenreiter Dynamo Dresden empfängt den FC Rot- Weiß, der bisher enttäuschte. Dresden gilt als klarer Favorit. Meister BFC Dynamo trifft in dieser Runde erstmals auf eine Mannschaft des Vorderfeldes ...

  • Antwort auf Leserfragen von Jürgen Sparwasser

    Sammer den 2:0-Schützen Ulf Kirsten beim Sieg in Magdeburg herzlich umarmte? Ich fühlte mit ihm. Bei Klaus Sammer sind solche Gefühlsausbrüche ganz selten zu beobachten. Er hatte ja Kirsten kurz zuvor erst ins Spiel gebracht. Um so mehr freute er sich, daß seine Entscheidung sich als Volltreffer erwies ...

  • Zwölf Siege in 28 Disziplinen - Basis für den Gesamterfolg

    Großartiger Kampfgeist aller DDR-Starter / Frauen mit 76 von 80 möglichen Punkten

    Die Leichtathleten betonen immer wieder, wie wichtig in Cupwettkämpfen ein erfolgreiches Abschneiden gleich in der ersten Disziplin für die Moral der gesamten Mannschaft ist. Die erste Entscheidung beim Acht-Nationen-Cup in Tokio, das 10 000-m- Rennen der Frauen, belegte gleich mit Nachdruck, wie sich die aufgebotenen Athleten im Ringen um Punkte für die Mannschaft zu steigern vermögen ...

  • Nofimen

    Höhepunkt einer Sportfestwoche in Cottbus, an der sich mehr als 10 000 Bürger beteiligten, war Mitte der Woche das 15. Kreissportfest der Werktätigen. Zum Programm gehörten Pop-Gymnastik mit 2000 Mitwirkenden, ein Lauf der Friedensmeile, Wettbewerbe in den Bällsportarten, im Schwimmen und zum Erwerb des Sportabzeichens sowie Schützen-Wettkämpfe ...

  • Frauen

    100 m: 1. Göhr (DDR) 10,97, 2. Kondratjewa (UdSSR) 11,06, 3. Bolden (USA) 11,35. 200 m: 1. Koch (DDR) 22,22, 2. Shisdrikowa (UdSSR) 22,89, 3. Baptiste (GB) 23,25. 400 m: 1. Wladykina (UdSSR) 50,22, 2. Rübsam (DDR) 50,78, 3. Scutt (GB) 52,72. 800 m: 1. Podjalowskaja (UdSSR) 2:00,45, 2. Ullrich (DDR) 2:01,20, 3 ...

  • Zur „Halbzeit" liegt Peter Schäk in Front

    Beim Turnier dar sozialistischen Länder den Bogenschützen in Berlin liegen am Freitag nach Abschluß der ersten) FITA-Runde — erstmals steht die doppelte Runde auf dem Programm — Vorjahiiessiiegerin Aurora Chin (Rumänien) und DDR-Meister Peter Schäk in Front. Die Rumänin behauptete mit 1186 Ringen die Führung,, die sie bereits; nach der ersten der vifer zu absolvierendien Disziplinen innehatte ...

  • Alexander Warbanow mit Weifrekord im Stoßen

    Einen weiteren Weltrekord im Gewichtheben schaffte in Warna der Bulgare Alexander Warbanow im Stoßen des Leichtgewichts (bis 67,5 kg). In einem zusätzlichen vierten Versuch verbesserte er die bisherige Bestmarke von Weltmeister Joachim Kunz (DDR), aufgestellt am 20. Juli dieses Jahres in Schwedt, um zwei auf 200 kg ...

  • Schweden und Kanada erreichten Cup-Finale

    Schweden nach einem überraschend hohen 9:2-Sieg über die USA und Gastgeber Kanada, der in der Nacht zum Freitag Weltmeister UdSSR nach dramatischer Auseinandersetzung in der Verlängerung mit 3:2 (0:0, 1:0, 1:2/ 1:0) bezwang, bestreiten in Calgary das Finale um den Kanada- Cup im Eishockey. Die Entscheidung führte in der 13 ...

  • RADSPORT

    Bulgarien-Rundf ahrt, 2. Etappe: 1. Ceaelia (Rumänien), 2. Staikow (Bulgarien) 36 s zurück, 3. Henke (CSSR) 40 s zur., ... 5. Dressel, 8. Schur (beide DDR) je 43 s zur. Gesamtwertung, Einzel: 1. Staikow, 2. Ceaelia 22 s zur., 3. Krawczyk (Polen) gleicher Rückstand, ... 5. Schur 24 s zur., 7. Dressel 32 s zur ...

  • Drei Springer über 17 m

    Hohes Niveau am Ende der langen Saison hatten auch die 38,70 s der siegreichen Männersprintstaffel der UdSSR, die 13,30 s von Tonde Caimpbell (USA) über 110 m Hürden, und die Dreisprungkonkurrenz, in deri drei Aktive Weiten über 17 m schafften. Hinter Alexander Jakowlew (UdSSR/17,20) und Vizeweltmeister Willie Banks (USA/17,17) gelang das ...

  • Mit zwei Booten zur WM der Soling-Segler.

    Bei den Weltmeisterschaften der Soling-Segler auf dem Gardasee vor Torbole (Italien) wird die DDR durch die diesjährigen Landesmeister Helmar Nauck/Norbert Hellriegel/Sven Diedering sowie die Vizemeister Wolf-Eberhard Richter/Thomas Flach/Bernd Jäkel (alle SC Berlin-Grünau) vertreten. Die beiden Besatzungen konnten vor drei Wochen bei der internaffctonalieni Regaitta vor Tallinn einen Doppelerfolg verbuchen ...

  • Dritte Partie verschoben

    Die dritte Partie im Finale der Schach-Weltmeisterschaft der Männer zwischen Titelverteidiger Anatoli Karpow und Garri Kasparow (beide UdSSR) ist am Freitag auf Antrag des Herausforderers auf Montag verschoben worden. Jedem Spieler steht während des WM-Matches das Recht auf drei Auszeiten zu. In den ersten beiden Partien hatten sich beide Großmeister jeweils auf Remis geeinigt ...

  • Fußball-Junioren der DDR gewannen mit 4:2

    Die DDR-Juniorenfußballer (bis 17 Jahre) gewannen den zweiten Ländervergleich mit der CSSR in Zlate Moravce mit 4:2 (2:0), nachdem es zwei Tage zuvor in Nitra eine 1:2-Niederlage gegeben hatte. Torfolge: 0:1 Minkwitz (19.), 0:2 Kruse (32.), 0:3 Prasse (52.), 0:4 Kruse (64.), 1:4 Slava (65.), 2:4 Foldyna (77 ...

  • HANDBALL

    Internationaler Vergleich: Zeltnieks Riga—SC Empor Rostock 23:32 (11:14) und 25:27 (10:13). Bester Torschütze: Wahl je 10 Treffer. Freundschaftsspiele: Chemie Piesteritz—Dynamo Halle-Neustadt 24:23, -Lok/Motor Südost Magdeburg 19:19.

  • BASKETBALL

    Frauemturnier in Katowice: KPV 69 Halle-Spojnia Gdansk 64:108, -AWV Katowice 69:41, -Lok Poprad 47:40, -ACS Katowice 53:52 - Halle auf Platz 3.

  • EISHOCKEY

    Turnier in Tallinn (UdSSR): Dynamo Moskau—Kiarpiat Oulu (Finnland) 6:5 (2:3, 3:1, 1:1). Juniorenvergleich in Nitra: Gastgeber CSSR-UdSSR 3:4.

  • FUSSBALL

    Juniorenturnier in Jugoslawien, Finale: Schweden—Ungarn 0:0 nach Verläng., Elfmeterschießen 7:6. Um Platz 3: Jugoslawien—England 4:1.

Seite 9
  • Bas Regieren gelernt

    Die aktive und schöpferische Mitwirkung der Bürger an der staatlichen Leitung macht den Pulsschlag sozialistischer Demokratie in allen Städten und Gemeinden unserer Republik spürhar Erstrangiger Verfassungsgrundsatz, ist: „Alle politische Macht in der Deutschen Demokratischen Republik wird von den Werktätigen in Stadt und Land ausgeübt ...

  • Die Freiheit des Urteils

    Mit der Errichtung der Arbeiter-und-Bauern-Macht wurden neue Vertretungskörperschaften des Volkes geschaffen, aus denen die Organe der sozialistischen Staatsmacht hervorgingen. Karl Marx entdeckte bekanntlich in der Pariser Kommune jene neue Machtstruktur der Diktatur des Proletariats, mit der die Arbeiterklasse zur herrschenden, zur machtausübenden Klasse aufsteigen konnte ...

  • Mensch und Macht in unserer Gesellschaft

    merksamkeit geschenkt und die Arbeiterklasse die Ausübung der Macht in vielfältiger Weise gelehrt. Die Arbeiterklasse, die mit ihrer Befreiung auch die anderen werktätigen Schichten von der Macht der Ausbeuter befreite, bezieht diese Kräfte in die Machtausübung ein. Zu den geschichtlichen Leistungen unserer Partei zählt die Herausbildung und Entwicklung des Bündnisses aller Klassen und Schichten, aller politischen Kräfte unseres Volkes unter Führung der Arbeiterklasse ...

  • Jeder trägt Verantwortung für das Gänse

    Schon Johann Wolfgang Goethe fragte, welche Regierung die beste sei, und er antwortete: „Diejenige, die uns lehrt, uns selbst zu regieren"1 Erst durch „einen vollständigen Umbau des Staates und eine vollständige Umwälzung in den wirtschaftlichen und sozialen Grundlagen der Gesellschaft"2, wie es die KPD auf - ihrem Gründungsparteitag 1918/19 programmatisch forderte, wurde es möglich, Goethes Vision eines freien Menschen auf freiem Grunde zu verwirklichen ...

Seite 10
  • Zum Geschichtsexkurs in der Berliner Klosterruine

    Pioniere sahen eine Fotoausstellung über ihre Stadt

    Sie sind gern unterwegs in ihrer Stadt, die Pioniere aus der 7 c der Reinhold-Huhn-Oberschule Berlin, sehen sich an, was alles an Neuem entsteht, besuchen Sternwarte, Tierpark, Sportstätten, Kinos, sind zu Gast im Pionierpalast „Ernst Thälmann". Und wenn sich die Mädchen und Jungen mit ihrer Lehrerin Viola Oehme zu einer Berlin-Exkursion treffen, dann wird daraus oft ein Ausflug in die Geschichte ...

  • An der Seite von erfahrenen Fachleuten

    Welch große Verantwortung die Zeisswerker für die kommunistische Erziehung der heranwachsenden Generation übernehmen, verdeutlichen folgende Zahlen: In den Jenaer Kombinatsbetrieben erhalten über 6700 Schüler aus knapp 300 Klassen polytechnischen Unterricht, dreimal mehr als noch vor 15 Jahren. Im gesamten Kombinat sind es mehr als 11 500 Mädchen und Jungen aus etwa 500 Klassen ...

  • Den Kindern auch das Alltägliche erklären

    Ich bin jetzt fast vier Jahrzehnte im Schuldienst. Da gehen die Gedanken zurück nach Retzow, einem Dorf im heutigen Kreis Lübz, wo ich 1945 als 17jährige Neulehrerin Unterricht erteilte. Für meine Schüler ist manches aus den Anfangsrjahren der DDR unvorstellbar; ich muß auf viele Einzelheiten eingehen, wenn ich die Verhältnisse im damals rückständigen Mecklenburg schildere: Unterricht für 120 Schüler in einem Raum, in dem nur 40 Platz hatten, es mangelte an Lehrmaterial ...

  • Achtung vor dem Wert der Arbeit

    Lehrmeister und -facharbeiter helfen dabei, aber Grundlage sind richtige Funktionspläne mit Aufgabenstellung, Dokumenten, Rechten und Pflichten. Ihre Wettbewerbsvorhaben — beispielsweise zur Qualität — legen die Schüler zu Beginn des Schuljahres selbständig fest. Vorher haben sie sich mit den Planzielen der Arbeiter bekannt gemacht ...

  • Was Madeken und Jungen von Zeisswerkern lernen

    Was heißt es, jedem Schüler den besten Start ins Leben zu sichern? Wie können wir zur Verwirklichung des Erziehungsziels der sozialistischen Schule beitragen, allseitig entwickelte Persönlichkeiten herauszubilden? Wie kann man die Jugendlichen gut darauf vorbereiten, die moderne Wissenschaft und Technik zu meistern? Das sind Fragen, die sich Genossen der Parteiorganisation im Kombinat VEB Carl Zeiss Jena nicht nur stellen, sondern auf die sie auch konkrete Antworten haben ...

  • Erste Pionierhäuser

    Nachdem die ersten Zirkel und Arbeitsgemeinschaften der Pionierorganisation Ende der vierziger Jahre entstanden waren, entwickelten sich in den auf Grund des ersten Jugendgesetzes 1950 gegründeten Pionierhäusern vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Gleichzeitig schuf der Arbeiter-und-Bauern-Staat ...

  • Heue Leilfiguren für die Verkehrserziehung

    Berlin (NT)). Leitfiguren der einheitlichen Verkehrserziehung für Vorschulkinder werden künftig der rote und der grüne Ampelmann sein. Darüber informierte Generalmajor Mally, Leiter der Hauptabteilung Verkehrspolizei des Ministeriums des Innern, bei einem Pressegespräch. Mit dem Symbol der Ampelmännchen verbinden sich alle Maßnahmen, mit denen Kinder im Alter bis zu sieben Jahren auf die selbständige Teilnahme im Straßenverkehr vorbereitet werden ...

  • Gutes Zusammenspiel mit der Produktion

    Um so mehr nutzt man im polytechnischen Unterricht Exkursionen und baut auf eine gut eingespielte Zusammenarbeit von Polytechnik und Produktion. Lehrmeister und Technologen suchen gemeinsam nach lehrplangerechten Sehülerarbedtsplätzen, auch in modernsten Produktionsabteilungen, nach neuen und interessanten Aufträgen für die Lehrproduktion ...

  • Gedichte und Bilder zu Ehren Clara Zetkins

    Itoehhtz (ND-Korr.). Auf einer festlichen Veranstaltung werden an diesem Wochenende in Rochlitz die zwölf Preisträger des 6. Clara-Zetkin-Wettbewerbs geehrt, zu dem die Kreisleitung der Pionier Organisation und der Kreisvorstand des Kulturbundes aufgerufen hatten. Clara ZetJkin war 1857 in Wiederau, Kreis Rochlitz, geboren worden ...

  • Vehlefanzer Schüler geben ein Beispiel

    Oranienburg (ND). Die Pioniere und FDJler der Schulen des Kreises Oranienburg wollen zum 35. Jahrestag der DDR der Volkswirtschaft zusätzlich Sekundärrohstoffe zuführen. Die Initiative dazu ging von der Otto-Borowski-Oberschule Vehlefanz aus, die alle anderen Schulen des Kreises aufrief, bis 25. September insgesamt 60 Tonnen Altpapier zu sammeln ...

  • Promotionsrecht für Zwickauer Hochschule

    Zwickau (ND-Korr.) Zu Beginn des neuen Studienjahres wurde der Pädagogischen Hochschule „Ernst Schneller" Zwickau das Becht zuerkannt, den akademischen Grad Doktor der Philosophie (Dr. phil.) zu verleihen. Die in Übereinstimmung mit dem Minister für Volksbildung der DDR vom Minister für Hochund Fachschulwesen unterzeichnete Verleihungsurkunde wurde auf einer Sitzung des Wissenschaftlichen Rates der Hochschule von Dr ...

  • Breites Spektrum

    Die Zahl der Teilnehmer an Arbeitsgemeinschaften hat sich seit 1972 um fast ein Drittel auf zwei Drittel aller Schüler erhöht. Einige Beispiele;£twa 35 000 Schüler gehören rund 3000 Arbeitsgemeinschaften Junger Historiker an. über 267 000 Mädchen und Jungen beschäftigen sich mit Problemen der Mathematik, der Naturwissenschaften, der Technik und Produktion ...

  • Auf den Spuren der Roten Jungpioniere

    Salzwedel (ND-Kprr.). Junge Historiker der FriejdrichrLudwig- Jahn-Oberschule (EOS) und der Heinrich-Heine-Oberschule Salzwedel arbeiten seit rund zwei Jahren mit dem Stadtarchiv der Kreisstadt zusammen. Unter sachkundiger Anleitung erforschten die Mädchen und Jungen die örtliche Geschichte der KPD- Kinderorganisation „Rote Jungpioniere" vor 1933 und beschäftigten sich mit der* Entwicklung des ehemaligen Stadtgymn&siums ...

  • Zum Mittagessen geht es in die „Bauernstube"

    Karl-Marx-Stadt (ADN). In einem im Bauernstil eingerichteten Speisesaal können die Schüler der Karl-Marx-Städter Tschaikowski-Oberschule jetzt täglich ihr Mittagessen einnehmen. Die „Bauernstube" hatten Lehrer, Schüler und Eltern mit Unterstützung des VEB Numerik „Karl Marx" während der Sommerferien geschaffen ...

  • Mit Freunden aus der CSSR auf Exkursion

    Anklam (ND). Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft Junger Naturforscher aus Rakovnik (CSSR) besuchten kürzlich ihre Anklamer Freunde von der Station Junger Naturforscher „Otto Lilienthal". Gemeinsam wurden Exkursionen unternommen. Im Naturschutzgebiet Unteres Peenetalmoor entdeckten die Kinder den Sumpfsitter, eine heimische Orchideenart, und den Sumpftarant, eine dem Enzian verwandte Pflanze ...

  • in Arbeitsgemeinschaften

    Das sozialistische Bildungswesen gehört zu den großen Errungenschaften in der 35jährigen Geschichte der DDR. Das Erziehungsziel unserer Schule, die Herausbildung allseitig entwickelter Persönlichkeiten, bestimmt auch die außerunterrichtliche Arbeit an Einrichtungen der Volksbildung und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" ...

Seite 11
  • Lesen kann man hier mit geschlossenen Augen

    Zur 1000. „Stunde der Weltliteratur" bei Radio DDR II

    Von Dr. Irmtraud Gutschke Was tun Sie sonntags zwischen 14 und 15 Uhr? Zu einer solchen Umfrage würde man sicher die verschiedensten Antworten bekommen. Zwischen hundert- und zweihunderttausend Menschen in unserem Land dürften sich dabei allerdings als ständige oder gelegentliche Hörer einer Sendereihe zu erkennen geben, die bei Radio DDR II jetzt Jubiläum hat ...

  • Hervorragende Orchester, Chöre und Solisten '

    ND: Sie sind gebürtiger Österreicher, eng verbunden mit der Kultur Ihrer Heimat. Doch auch in das nunmehr 35jährige Geschichtsbuch der DDR haben Sie sich mit bedeutenden Leistungen, zuerst vier Jahre in Dresden, seit 1964 in Berlin, eingetragen. Sicher sehen Sie angesichts Ihres langjährigen verdienstvollen Wirkens in der DDR mit Genugtuung, daß sich die Beziehungen zwischen unseren Ländern gut entwickelt haben ...

  • Ohne zu flunkern von Flundern erzählt

    Lebendige Reportage vom Alltag einer Fischkutterbesatzung / Von Ralph Kotsch

    „Sie verstehen vermutlich genausowenig, wie wir am Anfang verstanden haben, aber das macht überhaupt nichts. Wir werden uns schon herantasten." So Horst Mempels Kommentar zu den ersten Sätzen jenes Kapitäns Dieter Schmurr, der seiner Reportage den Titel gab- „Käpt'n Schmurr und seine Flundern". Damit ...

  • Als erster Vorlesung zur DDR-Entwicklung gehalten

    Im November 1953 wurde Walter Bartel als Professor für Neue und Neueste Geschichte an die Karl-Marx-Universität Leipzig berufen. Das war die erste Station auf dem langen, erfolgreichen Weg eines Pioniers der sozialistischen deutschen Geschichtswissenschaft. Unter seiner Leitung entstand die erste „Abteilung Zeitgeschichte" im Hochschulwesen der DDR ...

  • Dresdner Musikhochschule bereitet Festwoche vor

    Dresden (ADN). Eine Festwoche zum 35. Jahrestag der DDR bereiten die Studenten und Lehrer der Dresdner Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber" für Anfang Oktober vor. So werden unter anderem ein wissenschaftliches Kolloquium zum Thema „35 Jahre Musiktheater in der DDR", ein Konzert „Lehrkräfte spielen für Studenten" sowie ein Abend mit den Dresdner Tanzsinfonikern stattfinden ...

  • Widerstandskämpfer und Aktivist der ersten Stunde

    Der am 15. September 1904 in Fürstenberg (Havel) geborene Arfoeitersohn hatte schon als 16jähriger Lehrling in den Reihen des Kommunistischen Jugendverbandes in Berlin politisch zu arbeiten begonnen. 1923 wurde er Mitglied der KPD und war fortan vor allem als Propagandist tätig. 1929 delegierte, ihn die Partei; an die Internationale Lenin-Schule in Moskau ...

  • FDJ-Studenten danken dem verdienten Hochschullehrer

    Bedeutsam sind auch seine Arbeiten über die deutschen Linken, insbesondere über Karl Liebknecht und die Spartakusgruppe. Die aus seiner Dissertation hervorgegangene und 1958 erschienene Monographie „Die Linken in der deutschen Sozialdemokratie im Kampf gegen Militarismus und Krieg" war eine erste Gesamtdarstellung dieses wichtigen Themas ...

  • Vorfreude auf Konzerte im Schauspielhaus

    ND- Freuen Sie sich auf den neuen Konzertsaal :im: Schau-, spielhaüs Berlin, das nach seiner vollständigen Rekonstruktion demnächst als Konzerthaus eröffnet wird? Otmar Suitner: Ich habe den Saal besichtigt und bewundere Harmonie undi Schönheit des klasisischen Musikraumes. Hier wollen wir in Zukunft unsere Sinfoniekonzerte durchführen ...

  • Ein Bahnbrecher deutscher Verskunst

    Vor 400 Jahren wurde der Dichter Georg Rudolf Weckherlin geboren

    Nur wenige seiner Gedichte finden sich noch in Anthologien, in denen die Entwicklung deutscher Dichtung nachgezeichnet wird. Dennoch ist Georg Rudolf Weckherlin, der vor 400 Jahren, am 15. September 1584, in Stuttgart geboren wurde, Bahnbrecher einer eigenständigen deutschen Verskunst. Er hat als erster neue lyrische Formen verwendet, wie sie in der italienischen und französisehen Renaissanceliteratur ausgeprägt waren ...

  • Lehrauftrag in Wien — Hospitanten in Berlin

    ND: Die Traditionslinie Mozart, Wagner, Strauss verlieh Ihrer Arbeit Kontinuität. In welchem, Maße wenden Sie sich Neuem zu? Otmar Suitner: Die Opern Paul Dessaus, die ich zu ihrem größten Teil uraufgeführt habe, sollen nach und1 nach wieder im Repertoire erscheinen. Wir denken an „Puntila", „Lanzelot", „Einstein" ND' Sie gehören zu den wenigen führenden Dirigenten, die sich als Pädagogen auch selbst um den künstlerischen Nachwuchs kümmern ...

  • 5. Bachtage in Frankfurt eröffnet

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.), Die 5. Bachtage sind am Freitagabend in Frankfurt mit einem Konzert des Philharmonischen Orchesters am Kleisttheater eröffnet worden. Die Bachtage, die der Pflege eines reichen Musikerbes dienen, werden regelmäßig von der Sektion DDR der Internationalen Neuen Bachgesellschaft veranstaltet ...

  • Die DDR genießt als Musikland international hohes Ansehen

    Es macht Freude, hier arbeiten zu können j Eine erfolgreiche Bilanz des jahrzehntelangen Wirkens an der Deutschen Staatsoper Berlin / Bedeutende Aufgaben irn 35. Jahr der DDR / Pflege des Erbes wie auch des Neuen

    ND: Sie sind, Herr Suitner, in diesem Herbst zwanzig Jahre Chef der Staatskapelle und geschäftsführender Generalmusikdirektor der Deutschen Staatsoper Berlin. Wenn man's richtig überlegt, ist solche Dirigententreue an einem führenden Opernhaus nur mit den Namen Strauss, Schuch, Levi, Blech verknüpft ...

  • Ihr Herz ist gefroren

    Gleichwie ein armer Mensch, aus irdischem Verstand Vermeinet, horchend zu des Aberglaubens Lehren, Ein schön gemaltes Bild als seines Geists Heiland Mit Bitten, Opfern, Lob und anderm Dienst zu ehren, Also und jnehr fehl ich, witzlos, durch mein Begehren, Wenn ich vor euch erheb mein Herz, Gesicht und Hand, Wenn ich mich darf ob euch beklagen und beschweren, Da schuldig doch allein mein eigner Unverstand ...

  • Geschichte gestaltet und als Historiker erforscht

    Zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h. c. Walter Bartel

    Von Prof. Dr. Heinz H e 11 z e r Wenn er vor sein Publikum tritt, temperamentvoll und engagiert wie eh .und je, aus einem schier unversiegbaren Quell von Erlebnissen und Erkenntnissen schöpfend, in einer klaren, verständlichen Sprache auch schwierige Zusammenhänge erläutert, ist ihm lebhafte Anteilnahme sicher ...

  • Konzertsaison begann an der Suhler Philharmonie

    Suhl (ADN). Mit Mozarts Sinfonia Concertante für Violine und Viola Es-Dur eröffnete die Suhler Philharmonie am Mittwoch die Konzertsaison 1984/85 in der südthüringischen Bezirksstadt. Weiterhin gelangte Beethovens 3. Sinfonie (Eroika) zur Aufführung. Gefederte Solisten des Abends waren die Professoren Karl Suske, Violine, und Dietmar Hallmann, Viola, aus Leipzig ...

Seite 12
  • Mristallisationsmustet zeigt Krankheit an

    Ausgehend von der bekannten Tatsache, daß bei der Verdampfung von Flüssigkeiten die darin gelösten chemischen Substanzen in kristallinem Zustand zurückbleiben, entwickelten sie eine neuartige Diagnosemethode, die das Ministerium für Gesundheitswesen der RSFSR jetzt zur allgemeinen Einführung in die medizinische Praxis empfohlen hat ...

  • Eiweißlieferanten der Zukunft

    Bulgarische Wissenschaftler untersuchen Hydrokulturen

    Auf der Suche nach neuen Eiweißquellen für die menschliche und tierische Ernährung untersuchen bulgarische Wissenschaftler Hydrokulturen, die in kurzer Zeit große Mengen lebensnotwendiger Eiweiße und Spurenelemente produzieren. Ein Hektar bestimmter Wasserpflanzen erbringt nach ihren bisherigen Erfahrungen in acht Tagen genausoviel Trockensubstanz wie ein Hektar Weizen in einem ganzen Jahr ...

  • libyen nutzt untersaharischen /Ozean'

    Im Sarir wurde der Grundstein zum größten afrikanischen Wasserbauprojekt gelegt

    Sarir, Tazerbo und die Kufra- Oasen sowie — in einem westlichen Becken — das Wadi el-Shati im Fezzan erkundet. An diesen Stellen hat man insgesamt 800 Produktionsbohrungen niedergebracht und Brunnenfelder geschaffen. Zuweilen sprudelt das Wasser durch Eigendruck nach oben, jedoch in der Mehrzahl der Fälle müssen Pumpen eingesetzt werden ...

  • Australien schon eher besiedelt?

    Neue Hypothese über Ureinwohner des 5. Kontinents

    Bereits 90 000 Jahre früher als bisher angenommen könnten die Aborigines, die australischen Ureinwohner, den 5. Kontinent bevölkert haben. Zu dieser Hypothese kam eine Studiengruppe der Abteilung für Biogeographie und Geomorphologie der australischen Nationaluniversität, die Bodenschichten in der Umgebung des Lake George nahe der australischen Bundeshauptstadt Canberra untersucht~hatte ...

  • Überleben ohne Wasser möglich

    Wirbellose und Pflanzen bilden Konservierungszucker

    Einige kleine wirbellose Tiere können unbegrenzt ohne Wasser überleben, weil sie in ihrem Körper einen Konservierungszucker, unter der Bezeichnung Trehalose bekannt, produzieren. Bei Trehalose handelt es sich um ein nichtreduzierendes Disacharid aus zwei Glukosebausteinen, das zum Beispiel in Pilzen, in Hefe, in der Kugeldistel sowie bei Insekten gefunden wurde ...

  • Vulkanausbruch in Island

    Große Mengen Lava drängen in die Erdspalte zurück

    Der Vulkanausbruch in der Krafla-Region im Norden von Island entwickelt sich zu einem bisher noch nie beobachteten Naturwunder, berichtet die Nachrichtenagentur DPA. Wie Vulkanologen berichteten, handele es sich bei dem Naturschauspiel um den Ausbruch einer ganzen Vulkanregion. Der Ausbruch begann in der Nacht zum 5 ...

  • Im versuch bereits vielfältig bewährt

    Auf der Grundlage dieser Entdeckung, so erläuterte Prof. Dr. Boris Konstantinow, Leiter der Abteilung Herzchirurgie des Akademiezentrums, wurde eine biologische Prothese neuen Typs geschaffen, zu der auch ein Stützgerüst gehört, das in Form und Funktiönsparametern dem natürlichen elastischen Gerüst der Aortenwurzel nahekommt ...

  • Die Krappenzipfel öffnen sich zeitiger

    Bisher gingen die Kardiologen lallgemelh; davon aus, daß sich die Zipfel der Aortenklappe infolge von Druckunterschieden zwischen linker Herzkammer und Aortenwurzel öffnen und den Austritt des Blutes aus dem Herzen in die Aorta ermöglichen. Die davon ausgehend konstruierten und seit vielen Jahren implantierten Aortenklappen erwiesen sich jedoch in verschiedener Hinsicht als nicht optimal ...

  • • Ergebnisse medizinischer Forschungen in der UdSSR • Kristalle reagieren sehr empfindlich auf Krankheiten

    Technologie zur vielfältigen Nutzung entwickelt sowie Hunderte Fotos von charakteristischen Kristallbildern gesammelt. Gegenwärtig bereiten die Mitarbeiter einen Kristallogrammatlas als Hilfsmittel für die Diagnostik vor. Eine weitere medizinische Neuerung, inzwischen als Entdeckung in der UdSSR registriert, kommt aus dem Unionsforschungszentrum für Chirurgie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und der Moskauer Baumann-Hochschule ...

  • Regenwürmer

    Agrarwissenschaftler haben festgestellt, daß Regenwürmer nicht nur den Boden auflockern und so für einen besseren Luftaustausch sorgen, sondern auch anderen nicht so „grabgeschickten" Tieren den Weg in die Tiefe bereiten, berichtet die „Neue Zürcher Zeitung" (19. August). Mit Regenwurmhilfe konnten beispielsweise Fadenwürmer (Nematoden) und andere in Versuchsböden bis in 20 Zentimeter Tiefe vordringen, in regenwurmfreiem Untergrund aber nur acht bis zwölf Zentimeter ...

  • Zähflüssig

    Daß einem das Blut in den Adern vor Angst stockt, scheint nicht nur eine einfache Redensart zu sein. Ärzte an der Klinik für Physikalische Medizin der Universität München untersuchten 13 Examenskandidaten vor und nach ihrer Prüfung. Dabei stellten sie unmittelbar vor dem gefürchteten Prüfungstermin mehr rote Blutkörperchen im Blut des Prüflings fest ...

  • Gas-Lokomotiven

    Erdgas in verflüssigter Form kann auch bei Lokomotiven den herkömmlichen Dieselkraftstoff ersetzen. Wie Fachleute des sowjetischen Ministeriums für Eisenbahnwesen errechneten, wäre der Einsatz von Flüssiggas, das bisher vorwiegend bei Kraftfahrzeugen verwendet wurde, auch als Eisenbahntreibstoff effektiv ...

  • Mammut-Zahn

    Mammuts müssen noch vor etwa 5000 Jahren im Gebiet von Archangelsk gelebt haben. Zu dieser für die Fachwelt überraschenden Feststellung kamen sowjetische Archäologen bei der Untersuchung eines in einem Tagebau am Ufer des Flusses Jumisch freigelegten Mammut- Zahnes, der nicht älter als 5000 Jahre geschätzt wird ...

  • Schwerelosigkeit

    In der Schwerelosigkeit lassen sich wesentlich größere Kristalle von Proteinen züchten als auf der Erde. Das geht aus einem Bericht der Zeitschrift „Science" (Bd. 225, S. 203) hervor. Das Enzym Beta- Galactosidase bildete Kristalle mit einem 27mal so großen Volumen, bei Lysozym wurde ein tausendfach größeres Volumen als bei Vergleichsuntersuchungen auf der Erde erzielt ...

  • Zuverlässige Diagnosen und neue Herzklappen

    Selbst geringste Mengen - einige Milligramm - biologischer Substanzen, neben Blut oder Rückenmarkflüssigkeit auch Speichel oder Tränen, reichen aus, um beim Menschen bestimmte Krankheiten rasch zu diagnostizieren und den Verlauf von Genesungsprozessen einschätzen zu können. Das wiesen Mediziner des Klinischen Forschungsinstituts des Moskauer Gebiets nach ...

  • Technologie zur vielfältigen Nutzung

    Am Klinischen Forschungsinstitut des Moskauer Gebiets, das seit 1977 an dieser Thematik arbeitet, hat man in den vergangenen Jahren eine entsprechende

Seite 13
  • Dem Namen ihres großen Vorbildes verpflichtet

    Zum 90. Geburtstag von Paul Schäfer

    Als im Jahr 1953 die vier größten Erfurter Schuhbetriebe zu einem volkseigenen Betrieb zusammengeschlossen wurden, suchte man nach einem Namen für das neue Werk. Die Belegschaft wählte den eines ehemaligen Schuhwerkers ihres Betriebes, nach dessen Vorbild sie künftig arbeiten wollten. Paul Schäfer. Der Name wurde dem Betrieb am 7 Oktober 1953 verliehen ...

  • Wettbewerbsnotizen aus den Herbstmonaten 1949

    Betriebsgeschichte des Magdeburger Liebknechtwerkes

    „Der Wettstreit von Mann zu Mann und Brigade zu Brigade hat wesentlich dazu beigetragen, den innerbetrieblichen Wettbewerb zu beleben und zum Gründungstag der DDR sowie zum 32. Jahrestag der Großen Soziaiistischen Oktoberrevolution mit erfüllten Plänen aufzuwarten.;l Diese Einschätzung der Abteilung ...

  • Als bedeutsames Ereignis in Europa gewürdigt

    Am selben Tag telegrafierte das ZK der KPTsch: „Für die Tschechoslowakische Republik und das tschechoslowakische Volk bedeutet dieses Ereignis einen bedeutsamen Schritt zur Festigung ihrer Sicherheit und ihrer Friedensbestrebungen." Der Vorsitzende der PVAP und Präsident der Volksrepublik Polen, Bolesläw Bierut, bezeichnete in seinem Telegramm vom 15 ...

  • Traditionsstätte des Bergbaus

    „Ende dieses Jahres", stellte im Juni 1977 der Bericht des Politbüros an die 6. ZK-Tagung fest, „beendet der traditionsreiche Industriezweig Steinkohle in der DDR wegen Erschöpfung der Vorräte seine Arbeit. Mehr als 15 000 Bergarbeiter des Steinkohlenbergbaus haben in anderen volkswirtschaftlich wichtigen Betrieben eine Berufsperspektive gefunden ...

  • Herzliche Glückwünsche von Bruderparteien an die SED

    Auch andere kommunistische und Arbeitenparteien werteten in ihren Grußschreiben an die Vorsitzenden der SED, Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl, bzw. an das Zentralsekretariat des Parteivorstandes die Existenz der Republik als einen Faktor, mit dem sich die Chancen vergrößerten^ Europa in einen Kontinent ...

  • Freundschaft zur UdSSR wurde zur Staatspolitik

    Dem gesellschaftlichen Fortschritt zu dienen, in Freundschaft mit der UdSSR und den volksdemokratischen Staaten, im Bündnis mit allen revolutionären, antiimperialistischen und friedliebenden Kräften in der Welt vorwärtszuschreiten und den Frieden zu sichern — diese Linie war auf Initiative der SED mit der Errichtung der Herrschaft der Arbeiterklasse zum erstenmal auf deutschem Boden Staatspolitik geworden ...

  • Neue Beziehungen zu den anderen Völkern entfaltet

    Diese breite uneingeschränkte Solidarität mit der DDR gab der SED und allen Werktätigen internationalen Rückhalt, ihren Staat im Zentrum Europas zu einem stabilen Faktor des Sozialismus und des Friedens zu gestalten. Deshalb versicherte die SED in ihren Dankschreiben den Verbündeten und Kampfgefährten, ihren Beitrag im Geiste des proletarischen Internationalismus zu leisten, ...

  • Von Locarno zum Berliner Vertrag

    Mit Interesse las ich den Artikel über Rudolf Breitscheid (ND vom 24. August 1984, S. 3). In einem Punkt bedarf es allerdings der Korrektur. Wenn es heißt „Trotz weitgehender Übereinstimmung mit der Außenpolitik Gustav Stresemanns stand Breitscheid ... auf dem Standpunkt ,Hände weg von Sowjetrußland!'", so klingt das, als habe Stresemann eine völlig entgegengesetzte Politik betarieben ...

  • Von Anfang an verbunden mit allen Friedenskräften

    Wie die fortschrittliche Welt unsere Republik begrüßte / Von Dr. Wilfriede Otto

    Als die Deutsche Demokratische Republik in die Geschichte eintrat, formulierte Wilhelm Pieck am 7. Oktober 1949 hoffnungsvoll: „Wir haben die Zuversicht und die Genugtuung, dabei das Verständnis der Völker zu haben, die auf dem Boden der Demokratie für den Frieden der Welt eintreten." Die historischen Akte zur Konstituierung der DDR waren noch nicht oder gerade abgeschlossen, als bereits Presseorgane vieler Länder und der Sender der Vereinten Nationen diese Nachricht verbreiteten ...

  • Heft zu Leistungen und Wirkungen von Luther

    Berlin (ND). „Martin Luther — Leistungen und Wirkungen" ist das diesjährige Heft 3 der Wissenschaftlichen Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena betitelt. Die darin enthaltenen elf Beiträge bilden eine gute Ergänzung zudem im Vorjahr erschienenen Doppelheft 1/2 der Zeitschrift, das vor allem den Traditionen der Reformation im Thüringischen und in Jena selbst gewidmet war ...

  • Palme im Wappen

    Ein Urlaub in Augustusburg brachte uns auch in den ältesten Teil der Stadt. Hier entdeckten wir am Haus Schell 7 ein Doppelwappen: links drei verschlungene Buchstaben, rechts eine Palme im Schild. Wir erfuhren, daß es sich um das Wappen eines Magisters Ernst Hermann (daher vermutlich die Buchstaben MEH) gehandelt habe, der Anfang des 18 ...

  • Leserbriefe Bei uns 1933J34 illegal gewohnt

    Mit großem Interesse habe ich im ND vom 18./19. August 1984 den Artikel über Thälmann-Ehrungen in Westberlin gelesen „Wie Teddy wirken auch war für ein breites Friedensbündnis." Hans Mahle, heute Mitglied des Büros des Parteivorstandes der SEW, ist uns aus seiner illegalen Tätigkeit in Leipzig gut bekannt ...

  • Beilrag zur Geschichte des Gesundheitswesens

    Glimm (ADN). Künftige Krankenpfleger und Schwestern aus den Kliniken von Zschadraß, Kreis Grimma, legten in Vorbereitung auf den 35. Jahrestag der DDR eine Dokumentation zur Geschichte des Gesundheitswesens vor. Dazu sammelten sie Bild- und Textmaterial vor allem zur Entwicklung ihrer Ausbildungsstätten, die damals vornehmlich Tbk-Kranke aufnahmen ...

  • Taucher bergen antike römische „Container"

    Genua (ADN). Schon die alten Römer kannten eine Art Container. Das kam bei der Untersuchung eines Schiffswracks an den Tag, das seit 19 Jahrhunderten vor Diano Marina an der italienischen Riviera di Pohente auf dem Mittelmeergrund liegt. Unterwasser-Archäologen begannen in den ersten Septembertagen eine neue Bergungskamßagne, während der sie unter anderem 13 der Dolium genannten 3100 Liter öl, Wein oder Honig fassenden Großbehälter aus gebranntem Ton aus 40 Meter Tiefe heraufholen wollen ...

  • Reste eines Hafens an der Ostseekiiste entdeckt

    Warschau (ADN). Polnische Archäologen haben bei Ausgrabungen in Wolin (Wojewodschaft Szczecin) Überreste eines Seehafens entdeckt. Erste Untersuchungen ergaben, daß die Eichenkonstruktionen aus dem 9. beziehungsweise 10. Jahrhundert stammen. Außerdem wurde der Kiel eines Schiffes gefunden. Seine Breite von 40 Zentimetern deutet darauf hin, daß es sich um ein für diese Zeit großes Wasserfahrzeug gehandelt haben muß ...

  • Denkmal für Brahe und Kepler in Prag gesetzt

    Prag (ADN). Ein Denkmal wurde Tycho de Brahe und Johannes Kepler in Prag gesetzt. Es erinnert an das Wirken der beiden befreundeten Wissenschaftler in der Goldenen Staat. Kepler hatte nach dem Tode Brahes 1601 dessen Nachfolge als Hofastronom von Kaiser Rudolf II. angetreten. Die exakten Himmelsbeobachtungen seines Vorgängers halfen ihm bei der Entdeckung der nach ihm benannten Gesetze über die Bewegung der Planeten ...

  • Statuen amerikanischer Ureinwohner gefunden

    Venedig (ADN). Sechs Grabstatuen des Prä-Inka-Volkes der Chachapoyas sind von einer italo-peruanischen Expedition im undurchdringlichen Urwald des Rio Utcubamba in Peru entdeckt worden. Sie sind in der Mitte einer 300 Meter hohen, brüchigen Felswand aufgestellt und blicken auf eine Hochebene, wo sich einst wahrscheinlich eine große Stadt erstreckte ...

Seite 14
  • Wegweiser durch belebte wie unbelebte Umwelt

    Rudolf Schubert (Hrsg.). Lehrbuch der Ökologie. VEB Gustav Fischer Verlag, Jena 1984. 596 S.. 331 Abb., 56 Tabellen, Leinen, 67 Mark. Die Fürsorge unseres Staates zielt darauf, die Natur als Quelle des Lebens, des materiellen Reichtums, der Gesundheit und der Freude der Menschen zu erhalten und sie für die kommenden Generationen zu bewahren ...

  • Sieg über Faschismus und Kampf um Volksmacht

    Jahrbuch für Geschichte. Band 30. Entscheidungen in Europa zur Zeit der volksdemokratischen Revolutionen 1943—1948. Hrsg.: Eva Seeber. 371 S., Kunstleder, 25 Mark. Eva Seeber: Die Mächte der Antihitlerkoalition und die Auseinandersetzung um Polen und die CSR 1941-1945. 459 S., brosch., 42 Mark. Beide Bände: Akademie-Verlag, Berlin 1984 ...

  • England ander Wende vom Mittelalter zur Neuzeit

    Gerlinde Mothes: England im Umbruch. Volksbewegungen an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit. Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte, Band 28. Herman Böhlaus Nachfolger, Weimar 1983. 279 S., Leinen, 52 Mark. Die Feierlichkeiten der Jahre 1975 und 1983 haben unseren Blick auf den Bauernkrieg von 1525 und die lutherische Reformation von 1517 gelenkt, zwei Phasen der frühbürgerlichen Revolution in Deutschland ...

  • Umfassende Sammlung von Feuchtwangers Dramatik

    Lion Feuchtwanger: Dramen I und 11. Hrsg.: Hans Dahlke. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1984. 675 S.I812 S., Leinen, 42 Mark. Als Romancier errang Lion Feuchtwanger Weltruhm. Weniger bekannt ist, daß er bis zum Anfang der zwanziger Jahre hauptsächlich Bühnenstücke verfaßte und sich episodisch als Theaterkritiker und Regisseur betätigte ...

  • Von Abgeordneter bis Zweckverband

    Handbuch für den Bürgermeister. Staatsverlag der DDR, Berlin 1984, 2. überarb. und ergänzte Aufl., 192 S., Lederin, 6,50 Mark. Es gibt in unserer Republik rund 7500 Bürgermeister. Das sind Frauen und Männer, die bei der Verwirklichung der Politik des sozialistischen Staates in ihren Städten und Gemeinden zum Wohle der Bürger eine umfangreiche Arbeit auf allen Gebieten zu bewältigen haben, die das tägliche Leben der Bürger berühren ...

  • Botschafter im Blauhemd in Mcujambique

    Walter Michel: Lieder vom Sambesi. Impressionen aus der Volksrepublik Mocambique. Verlag Neues Leben, Berlin 1984. 206 S., zahlr. Abb., Pappband, 13,80 Mark. 46 Prozent der Mocambiquer sind nicht älter als 15 Jahre, mehr als vier Fünftel der Einwohner des Landes haben das vierzigste Lebensjahr noch nicht erreicht ...

  • Aktuelle Leseprobe

    Vierzeiler zum Thema Literatur und Kunst

    Henryk Keisch als Epigrammatiker vorzustellen, hieße Eulen nach Athen tragen. Immer wieder nimmt man seine kleinen Kunstwerke gern zur Kenntnis. Nun hat der Hinstorff Verlag Keischs Epigramme zur Literatur und zu den Künsten unter dem Titel „Die Vier Zeilen Muse" herausgebracht. Ein unterhaltsames Büchlein mit Esprit, großzügig gestaltet und mit geistvollspritzig-scharfen Karikaturen von Grandville (1803 bis 1847) versehen ...

  • Rund um Kristalle

    J. J. Geguzin: Lebender Kristall. Aus dem Russ. VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1984, 200 S., 79 Bilder, brosch., 12 Mark. Kristalle besitzen interessante Eigenschaften: Sie können wachsen, altern, ermüden, sich erholen, schreien und vermögen sich zu erinnern. Geguzins Buch ent-r ...

  • Russisch für Leute in der Wirtschaft

    Seit Jahren fällt mir auf, daß im Verlag Die Wirtschaft Russisch-Lehrbücher erscheinen, die auf bestimmte Berufsgruppen ausgerichtet sind. Sie werden aber in den verschiedenen Kommunikationsmedien kaum beachtet. In vierter Auflage kam beispielsweise unlängst „Russisch für den Einzelhandel" von Diethelm Schulz und Irina Strämel heraus ...

  • Leserbriefe

    Max-Hoelz-Biographie bald als Nachauflage

    Als gebürtiger Rodewischer erging es mir ähnlich wie Ihrem Leser Herbert Feustel. Auch ich hatte nur Ungenaues, wenig oder Falsches über Max Hoelz gehört. Dem Autoren Manfred Gebhardt gebührt deshalb für seine Erkundungsarbeit ein großes Danken schön, natürlich auch dem Verlag Neues Leben, der dieses informative und solide aufgemachte Buch herausbrachte ...

  • Romantische Gedichte

    In zweiter, veränderter Auflage erscheinen dieser Tage im Verlag der Nation Joseph von Eichendorffs „ Wanderlieder " (160 S., farbige Illustrationen von Renate Totzke-Israel, Leinen, 11,80 Mark). Die Auswahl enthält den vollständigen Zyklus „Wanderlieder" mit den zu Volksliedern gewordenen Gedichten „O Täler weit, o Höhen", „Wem Gott will rechte Gunst erweisen" sowie eine Auswahl der schönsten Gedichte aus „Sängerleben", „Frühling und Liebe" und anderen Zyklen ...

  • VEB Fachbuchverlag Leipzig

    Autorenkollektiv, Leitung Wolfgang Körner: Physik — Fundament der Technik. 8. Aufl. 438 S., 412 Bilder, 21 Tafeln, 107 Beispiele, 172 Aufgaben mit Antworten und Ergebnissen, Beilage, Pappband, 17,50 Mark. VEB Gustav Fischer Verlag Jena Wolfgang Roloff/Gerhart Hafemeister Herzschrittmacher. Reihe Moderne Cardiologie ...

  • VEB Hinstorff Verlag Rostock

    Washington Irving: Leben und Reisen des Christoph Columbus. Neu herausgegeben und gekürzt v Gerhard Grümmer. 272 S., Abb., Leinen, 12 Mark. Hans von Petersson. Mit vollen Segeln um die Welt. Die erste Reise .eines Schiffsjungen. 88 S., Illustr. v Werner Schinko, Leinen, 6,50 Mark.

  • Staatsverlag der DDR

    Sozialistisches Bildungsrecht. Volksbildung/Vorschulerziehung. Textausgabe. Hrsg.- Ministerium für Volksbildung. 174 S., brosch., 6,80 Mark. Greifenverlag zu Rudolstadt Irmgard Litten: Eine Mutter kämpft gegen Hitler. Nr. 3 der Serie aus dem Greifenarchiv 254 S., Leinen, 9 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Bernard Ashley: Terry in der Klemme. Aus dem Engl. v Christa Schuenke. 216 S., Illustr. v Günter Wongel, zelloph. Pappband, 5,80 Mark. Maxim Swerew: Die Schneeleoparden vom Alatau. Aus dem Russ. v Dieter Pommerenke.

  • Dietz Verlag Berlin

    Die internationale kommunistische Bewegung. Gesamtredaktion. W. W. Sagladin. 612 S., Leinen, 24,50 Mark, Loni Niederländer' Arbeiten und Wohnen in der Stadt. Schriftenreihe Soziologie. 164 S., brosch., 4,80 Mark.

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Karlheinz Hilbert/Roland Müller/ Georg Ritzschke: Leistungsvergleiche fördern Leistungsanstieg. Reihe Blickpunkt Wirtschaft. 80 S., brosch., 4,50 Mark. Belletristik/Reportage

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Giordano Bruno: Von der Ursache, dem Prinzip und dem Einen. Akten des Prozesses der Inquisition gegen Giordano Bruno. Hrsg. Jürgen Teller. RUB 1042. 244 S., brosch., 2 Mark.

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    E. T A. Hoff mann. Nachtstücke. Herausgegeben vom Verfasser der Fantasiestücke in Callots Manier. RUB 1039. 363 S., Illustr. v W Leo, brosch., 3 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Wladimir Wyssozki. Poesiealbum 201. Oskar Loerke. Poesiealbum 202. Vasko Popa. Poesiealbum 203. Jedes Bändchen illustriert, 32 S., brosch., 0,90 Mark.

  • Militärverlag der DDR

    Helmut Nimschowski. Der nationale Befreiungskrieg des algerischen Volkes (1954-1962). Serie Kriege nach 1945. 110 S., brosch., 7,50 Mark.

  • Greifenverlag zu Rudolstadt

    Jeremias Gotthelf: Elsi, die seltsame Magd. Die schwarze Spinne. Erzählungen. 158 S., Illustr. v. Eva Groh, Leinen, 6,50 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin

    H. Belkner/S. Brehmer: Lebeguesche Integrale. Reihe Mathematische Schülerbücherei Nr. 112. 151 S., 27 Abb., brosch., 12 Mark.

  • Eulenspiegel Verlag Berlin

    Wolf gang Funke. Funk-sprüche. Epigramme. 80 S., Illustr. v. Cleo Petra Kurze, zelloph. Pappband, 5,20 Mark.

Seite 15
  • Wirtschaftsliteratur aktuell

    für Praxis und Lehre

    K. Hilbert, R. Muller, G. Ritzschke 80 Seiten, Broschur, 4.50M Bestellangaben: 675 822 O/Blickpunkt Leist.-vergl. Leiter - Kol ektiv - Persönlichkeit Handbuch für die sozialistische Leitungstätigkeit Autorenkollektiv, Leitung K. Ladensack 5., wesentlich überarbeitete Auflage 732 Seiten, 51 Abbildungen, Leinen/Schutzumschlag, 23 ...

  • Urlaubsplätze

    in einem Ferienobjekt für 4 Personen mit Vollverpflegung. Wir suchen im Tausch annähernd gleichwertige Urlaubsplätze mit Vollverpflegung in landschaftlich schöner Gegend. Bevorzugt Berliner Gewässer, Spreewald und Ostsee. An langfristigen Verträgen sind wir interessiert. Zuschriften an: VEB Möwe Teigwarenwerk ...

  • Wohnwagen

    für 4 Personen. Es bestehen günstige Verkehrsverbindungen nach Potsdam und Berlin. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Objekt in wasserreicher Gegend oder im Gebirge mit Bademöglichkeiten. (Verkauf des Wohnwagens am Standort ist möglich). VEB Kalksandsteinwerk Niederlehme 7900 Falkenberg (Elster) ...

  • ISABEL AUF DER TREPPE

    Die Geschichte einer Kinderfreundschaft erzählt der DEFA-Film von Waldtraut Lewin (Szenarium) und Hannelore Unterberg (Regie). Mit Irina Gallardo, Mario Krüger, Teresa Polle, Jenny Gröllmann, Jaecki Schwarz/Horst Hiemer u.a. Seit 9. September 1984 im Kinder- und Jugendprogramm der Kinos der DDR.

  • Urlaubsplätze

    für 4 Personen in einem gut ausgestatteten Bungalow mit Heizung. Wir suchen im Tausch gleichwertige Plätze an der Ostsee, im Berliner Seengebiet oder in ähnlichen Erholungszentren in Wassemähe. Zuschriften an: Rat der Stadt Suhl, Abteilung Volksbildung 6000 Suhl, Döllstraße 8

  • »Meine Umwelt« Blumenschau Leipzig '84

    - agra Markkieeberg - Ausstellungsteil Dölitz -

    Verkehrsverbindungen: Straßenbahnlinien 11, 22, 24 bis Straßenbahnhof Dölitz 28 und 28E bis Markkieeberg Mitte S-Bahn bis Markkieeberg Mitte Gartenamt der Stadt Leipzig

Seite 16
  • Glocken hoch oben im Turm

    Thomas Gööck gibt über dem Erfurter Anger Konzerte nach Wunsch

    Mit den Melodien Beethovens, zu denen Johannes R. Becher die Worte schrieb „Seid gegrüßt, laßt euch empfangen von des Friedens Melodien", wurde vor fünf Jahren das Glockenspiel im Bartholomäusturm auf dem Erfurter Anger eingeweiht. Tausende Erfurter kamen damals, als das Glockenspiel (es gehört zu den wenigen fünfoktavigen Carillons Europas, seine 60 Bronzeglocken wurden im VEB Glockengießerei Apolda gegossen) im 35 Meter hohen mittelalterlichen Turm verankert wurde ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. alkoholhaltiges Mischgetränk, 4. Ältester, der Ältere, 8. Wertung, 13. japanische Stadt nördlich von Tokio, 16. flüssiges Kosmetikum, 17. historischer Kreuzer der russischen Baltischen Flotte, 18. Knoten in Geweben, 20. weibliche Bühnenrolle, 21. europäische Hauptstadt, 22. Angehöriger eines Volkes in den Westpyrenäen, 24 ...

  • Der Sportarzt rät.-

    Heißt trainieren für einen „Normalverbraucher" täglich Sport zu treiben? Was ist das Minimum? Elke Harms, 1020 Berlin Ihre Frage verlangt zunächst nach der Klärung des Begriffs Training. Trainieren heißt, den Körper an höhere Belastungen anzupassen. Dazu ist ein gewisser Umfang und eine bestimmte Intensität regelmäßiger körperlicher Betätigung notwendig ...

  • Exoten um Fernsehturm

    Wenn am Sonntag die III. Berliner Vivaristik-Ausstellung am Fernsehturm nach dreiwöchiger Dauer ihre Pforten schließt, werden sich rund 200 000 Besucher vom hohen Leistungsstand der im Kulturbund organisierten Aquarianer, Terrarianer sowie Orchideen- und Kakteenfreunde überzeugt haben. Die Schau gibt Anregungen in Fülle und macht auch mit Aufgaben des Naturschutzes in unserem Lande vertraut ...

  • Erntequalität bei Äpfeln

    Wer an den Äpfeln aus seinem Kleingarten Freude haben will, muß bei der Ernte sorgfältig sein. So sollen Herbstapfelsorten wie „James Grieve", „Alkmene" und „Carola" erst kurz vor Erreichen der Genußreife geerntet werden. Termin ist, wenn sich beim Anheben und seitlichen Drehen der Fruchtstiel vom Fruchtholz löst ...

  • Kreuzgitter

    1. enge, gleichmäßige Faltung von Stoff, 2. größeres Trinkgefäß aus Glas, 3. glutflüssige Gesteinsschmelze des Erdinnern, 4. Rat der Alten im alten Rom, 5. ausgestorbenes großes Kriechtier, 6. Schlangenart, 7. von Säulen getragener Bogen, 8. Nebenfluß der Havel, 9. inselreicher See in Finnland 10. kroatischer Physiker (1856 bis 1943), 11 ...

  • Erste Banknoten

    Vor 200 Jahren erhielt der Berliner Kaufmann Eisenhardt die Konzession zur Herstellung von „feinstem Papier nach Holländischer Art". Unter seiner Leitung wurden die seit 1781 laufenden Versuche zur Herstellung von wasserze,ichentragendem Spezialpapier, die bereits 1777 der preußische König Friedrich II ...

  • Der Badeofen

    Der Kohlebadeofen ist von seiner Konstruktion her eine der einfachsten Feuerstätten. Im Unterofen sind alle zur Feuerung erforderlichen Bauteile wie Rost, Aschenraum, Aschenfalltür und Feuerungstür, Verbrennungsluftregler und Sockelgestell enthalten. Der Feuerraum wird nach oben durch den aufgesetzten Oberofen (Wasserbehälter) begrenzt ...

  • Schachtelhalm

    (Equisetum arvense)

    Schachtelhalm wird auch als Zinn-, Kannen-, Scheuer-, Tannen-, Pferdeschwanzkraut, Katzenwedel, Schaftheu oder Duwock bezeichnet und wächst auf Äckern, Wiesen, Schutt- und Geröllflächen und in Wäldern. Es ist eine Sporenpflanze, die im Frühjahr einen bis zu 30 cm -hohen Fruchtsproß mit endständigem Sporenstand treibt, nach dessen Absterben ein tannenbaumähnlicher, grüner, unfruchtbarer Sproß erscheint ...

  • Sächsisches Zwiebelfleisch

    750 g Schweinebauch, 1 Bund Suppengrün; lÖOO g Zwiebeln, 6 altbackene Brötchen oder entsprechend Weißbrot, 2 Eßl. Margarine, gehackter Kümmel, Salz, Zucker, Essig, Pfeffer, Speisewürze. Lorbeerblatt. Das gewaschene Fleisch mit Suppengrün, Lorbeerblatt, Pfefferkörnern und etwas Salz in so viel Wasser bringen, daß es gerade bedeckt ist, und weichkochen ...

  • Ernährung und Gebiß

    Die Gesundheit des Gebisses wird von der Art der Ernährung entscheidend beeinflußt. Intensives Kauen harter, faserreicher Nahrung wie Vollkornbrot, Knäckebrot, Zwieback, rohes Obst und rohes Gemüse # reinigt die Zahnoberfläche von Belägen; # massiert das Zahnfleisch, fördert die Durchblutung; # stärkt den Zahnhalteapparat ...

  • Korallengärten der Seychellen

    Die Seychellen, 90 im westlichen Indik gelegene Inseln mit einer aus Afrikanern, Indern, Malayen, Chinesen und Europäern gebildeten Mischbevölkerung, besitzen eine Natur attraktion: Korallengärten. Stolz präsentiert das kleine Land auch auf seinen Briefmarken diese Sehenswürdigkeit. Die Korallengärten setzen sich aus einer Vielzahl bizarrer, farbenprächtiger Gebilde zusammen, deren „Baumeister" die Korallen (Hohltiere) sind ...

  • Flächen aus flicken

    (bis 3 Meter liegende Strecke sind bei ausreichender Schornsteinhöhe zulässig), sind sie ebenfalls mit Stoßbürste und Handfeger zu Eeinigen. Sämtliche Kanäle kann man auch mit einem auf einen Besenstiel gebundenen Handfeger säubern. Es ist aber unbedingt darauf zu achten, daß die Bürste oder der Handfeger bis in den Schornstein gestoßen wird, da sonst Verstopfungen entstehen ...

  • Matt in drei Zügen

    Eine knifflige Aufgabe, für die wir unseren Lesern einen Tip geben: Achten Sie auf die kleinen Bauern! Einem, nein zweien ist eine ganz große Karriere als mattsetzende Figuren beschieden.

Seite
Bezirksparteiaktivtagungen gaben Auftakt für Parteilehr jähr 1984/85 Leichtathleten der DDR gewannen den Acht-Nationen-Cup in Tokio Treffen mit Teilnehmern der Hochschulministerkonferenz Wissenschaftliche Konferenz zum 35. Jahrestag beendet DDR und Mexiko eint fester Wille zur Friedenssicherung Willkürakt an DDR-Bürger in der BRD verübt DamH unser Glück nie zerstört wird Gute Arbeil wiegt international Zum Jubiläum drei Taue Planplus Friedensappell in Berlin übergeben Jonos Kdddr traf Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Krupp GmbH USA-Senatoren für Vereinbarung mit UdSSR über Kosmos UdSSR Sprecher zu Treffen Gromyko—Reagan Ensemble aus der Sowjetunion gibt Gastspiel in China Radiostation besetzt Mehr Arbeitslose Terrorakt Israels Chelif ausgetrocknet Taifun-Verwüstungen Kun berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen