24. Okt.

Ausgabe vom 30.08.1984

Seite 1
  • Gespräch mit Außenminister Madagaskars im Staatsrat

    Aktives Wirken beider Länder für Sicherung des Friedens und Abbau der Spannungen / Guter Stand der bilateralen Beziehungen betont

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Mittwoch im Amtssitz des Staatsrates den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Madagaskar, Jean Bemananjara. Der Gast überbrachte herzliche Grüße und Wünsche des Präsidenten der DR Madagaskar, Oberst Didier Ratsiraka, die von Erich Honecker ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • des Friedens und des Sozialismus

    ADN-Interview mit dem Vorsitzenden des sowjetischen Teils der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR

    Moskau (ADN). Die Rolle der Deutschen Demokratischen Republik im Kampf für Frieden und Sozialismus und ihre brüderliche Zusammenarbeit mit der Sowjet-i Union hat der Vorsitzende des sowjetischen Teils der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR, Leonid Kostandow, Mitglied des ZK der KPdSU und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, in einem ADN gewährten Gespräch zum bevorstehenden 35 ...

  • Hohe Qualität pädagogischer Arbeit als Beitrag für die Stärkung der DDR

    VoSksbildungsminister Margot Honecker in der Oberschule Cramzow herzlich begrüßt

    Berlin/Prenzlau (ND). In den meisten Oberschulen der DDR tagten am Mittwoch die Pädagogischen Räte. Damit wurde die Vorbereitung des am 3. September beginnenden Schuljahres in den Pädagogenkollektiven fortgeführt. Ausgehend von der Bilanz ihrer Arbeit, sprachen die Lehrer und Erzieher darüber, wie sie in jeder Klasse und Unterrichtsstunde ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bei der weiteren Stärkung unserer Republik gerecht werden ...

  • Leipzig mit großer Anziehungskraft

    Citroen-Generaldirektor würdigt ökonomische Potenz der DDR Paris (ND). Die ökonomische Potenz der DDR und die Bedeutung der Leipziger Messe zur Förderung des Warenaustausches hat der Gek neraldirektor der französischen Automobilgesellschaft Citroen, Raymond Ravenel, gewürdigt. In einem Interview sagte er- „Die internationale Messe in Leipzig, das ist schon eine Institution für sich ...

  • KDVR-Militärdelegatioii zu Gast in unserer Republik

    Freundschaftliche Begegnung mit Armeegeneral Hoffmann

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Mittwoch Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, eine Militärdelegation der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik. Sie steht unter der Leitung von Armeegeneral O Dschin U, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Minister für Volksstreitkräfte der KDVR ...

  • BRD-Geheimdienst wird bei Reisen in DDR eingeschaltet

    Bundesgrenzschutz liefert Angaben von Personenbefragung

    Bonn (ADN). Der Bundesgrenzschutz (BGS) leistet beim Befragen von Reisenden, vor allem bei Besuchen der DDR, „Amtshilfe" für den Geheimdienst. Darauf wurde bei einer Anhörung der Bundestagsfraktion der SPD aufmerksam gemacht. Die „Frankfurter Rundschau" vom Mittwoch hob in diesem Zusammenhang hervor, daß das Bonner Innenministerium ein Gesetz anstrebe, um die Befugnisse des Grenzschutzes zur Befragung von Reisenden und die Weitergabe von Daten an die Verfassungsschutzbehörden noch auszuweiten ...

  • Staatsplan bei Getreide erfüllt

    Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft vollbrachten große Leistungen

    Berlin (ADN). Wie das Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft mitteilt, wurde am Mittwoch der Staatsplan bei Getreide erfüllt. Damit haben die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft trotz komplizierter Bedingungen eine große Leistung vollbracht. Mit der Getreideernte wurde eine bedeutsame Bewährungsprobe im sozialistischen Wettbewerb zur Vorbereitung des 35 ...

  • Kurz berichtet

    Hgus der Republik im Bau

    Bukarest. Eines der größten Bauvorhaben Bukarests — das Haus der Republik sowie ein anschließender Boulevard — wird gegenwärtig im südwestlichen Stadtteil Uranus verwirklicht. Das Haus ist künftiger Sitz des Zentralkomitees der RKP, des Staatsrates und der Regierung. Tote bei Überfall Israels Beirut ...

  • Glückwunsch für die FDJ-Brigaden der Freundschaft

    Liebe Mitglieder der Brigaden der Freundschaft der Freien Deutschen Jugend! Es ist mir eine große Freude, Euch anläßlich des 20. Jahrestages der Brigaden der Freundschaft der FDJ die herzlichen Glückwünsche und den Dank des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu übermitteln ...

  • Eine Fahrt mit der U-Bahn kostet künftig 2,10 DM

    Westberlin (ADN). Neue schwere Belastungen für die Westberliner Bevölkerung bringen eine vom Senat beschlossene Fahrpreiserhöhung sowie Tariferhöhungen für Straßenreinigung und Entwässerung. Den Bürgern werden damit weitere 45 Millionen DM aus der Tasche gezogen, berichtete am Mittwoch die Zeitung „Die Wahrheit" ...

  • Experimente der Interkosmos-Liinder

    Besatiung von Salut 7 beteiligt

    He. Moskau. Die Interkpsmos- Experimente „Schwarzes Meer" und „Gjunesch" zur Erforschung von Naturressourcen der Erde mit Methoden der Fernerkundung sowie zur Beobachtung von Ozeanen bestimmten am Dienstag und Mittwoch die Arbeiten der Besatzung des wissenschaftlichen Orbitalkomplexes Salut 7/ Sojus T 11 ...

  • Erich Honecker reist zum Staatsbesuch nach Finnland

    Einladung von Präsident Mauno Koivisto für 16. bis 19. Oktober

    Helsinki (ADN). Die Kanzlei des finnischen Präsidenten teilte mit: Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Generalsekretär Erich Honecker, stattet auf Einladung von Präsident Mauno Koivisto Finnland vom 16. bis 19. Oktober 1984 einen Staatsbesuch ab. Neben Helsinki macht ...

  • DDRs Okkupation Namibias verurteilt

    Auf Konferenz der UNO in Genf

    Genf (ADN). Die fortdauernde widerrechtliche Besetzung Namiv. bias durch Truppen des südafrikanischen Rassistenregimes hat DDR-Vertreter Klaus-Dieter Peters auf einer vom Namibia-Rat der Vereinten Nationen einberufenen Konferenz in Genf verurteilt. Die Okkupation sei die Ursache für die Nichterfüllung und Ignorierung der von der UNO- Vollversammlung 1974 verabschiedeten Verordnung zum Schütze der natürlichen Ressourcen Namibias ...

Seite 2
  • Hohe Qualität pädagogischer Arbeit

    (Fortsetzung von Seite 1) rungen und einer exakten Analyse der Ergebnisse des zurückliegenden. Schuljahres, wurde in der Diskussion anschaulich dargestellt, wie die Aufgaben im kommenden Schuljahr gelöst werden sollen. Dabei ging es um den Beitrag einzelner Unterrichtsfächer zur allseitigen Entwicklung jedes Schülers, um sozialistische Persönlichkeitseigenschaften, die es weiter auszuprägen gilt ...

  • DDR ist eine zuverlässige Bastion des Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    angelegtes Energieprogramm verwirklicht. Mit technischer Unterstützung der UdSSR entstanden und entstehen in der DDR große Kernkraft- und Wärmekraftwerke sowie Kapazitäten der Schwarzmetallurgie und der Chemieindustrie. Ein bedeutender Teil des Bedarfs der DDR an den wichtigsten Brennstoff-, Energieund Rohstoffressourcen wird durch Lieferungen von Erdöl, Erdgas, Kohle, Koks, Eisenerz, Baumwolle und anderer wichtiger Rohstoffarten und Materialien aus der UdSSR gedeckt ...

  • Zusammenarbeit zwischen der DDR und Madagaskar erörtert

    Meinungsaustausch Willi Stophs mit Jean Bemananjara im Ministerrat / Besuch von Sehenswürdigkeiten Berlins

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Madagaskar, Jean Bemananjara. In dem in aufgeschlossener Atmosphäre verlaufenen Gespräch informierte Willi Stoph den Gast über die Friedenspolitik der DDR und die Anstrengungen der Werktätigen in Vorbereitung des 35 ...

  • FSIN-Delegation Nikaraguas besuchte Havelobstgebiet

    Jaime Wheelock und Werner Felfe im Bezirk Potsdam

    Potsdam (ND). Die Entwicklung des jetzt 10 000 Hektar großen Havelobstgebietes zum bedeutendsten Anbauzentrum der DDR stand am Mittwoch im Mittelpunkt des Interesses der gegenwärtig in der DDR weilenden Delegation der sandinistischen Befreiungsfront Nikaraguas (FSLN). Die Gäste wurden von Werner Felfe, ...

  • Bestleistungen zum Weltfriedenstag festigen unsere sozialistische DDR

    Eberhard Aurich sprach auf Meeting der Berlin-Initiative / Auf die Jugend ist stets Verlaß

    Berlin (ND). Die von den Jugendbrigaden vollbrachten Höchstleistungen anläßlich des Weltfriedenstages helfen mit, das 35. Jahr der DDR zum erfolgreichsten ihrer Geschichte zu machen. Das erklärte der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Eberhard Aurich, am Mittwoch auf einem Meeting mit Delegierten der „FDJ-Initiattve Berlin" ...

  • Glückwunsch für FDJ- Freundschaftsbrigaden

    (Fortsetzung von Seite 1)

    anderen sozialistischen Ländern beweist Ihr täglich aufs neue, daß proletarischer Internationalismus und antiimperialistische Solidarität tief im Denken und Handeln der Mitglieder der FDJ und der gesamten Jugend der DDR verwurzelt sind. Ihr habt wesentlich dazu beigetragen, das Ansehen unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik in aller Welt zu erhöhen ...

  • KDVR-Militärdelegation zu Gast in unserer Republik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    um hohe Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft zu gestalten und so den Klassenauftrag zum Schutz des sozialistischen Vaterlandes und der Sicherung des Friedens an der Seite der Sowjetarmee und der anderen Bruderarmeen zuverlässig zu erfüllen. An dem Gespräch nahmen die Stellvertreter des Ministers für Nationale ...

  • Nationalrat ehrte Vertreter von Handwerk und Gewerbe

    Dankschreiben von Präsident Prof. Dr. Dr. Lothar Kolditz

    Berlin (ND). 105 PGH-Vorsitzende, Handwerksmeister und Gewerbetreibende wurden am Mittwoch in Berlin auf einer festlichen Veranstaltung für vorbildliche gesellschaftliche und berufliche Leistungen ausgezeichnet. In Anerkennung ihrer Arbeit erhielten sie anläßlich des 35. Jahrestages der DDR ein Dankschreiben des Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front, Prof ...

  • Veranstaltung mit 200 kirchlichen Amtsträgern

    Bad Lauchstädt (ADN). Die konstruktive Mitwirkung christlicher Bürger am 35jährigen Aufbauwerk der Deutschen Demokratischen Republik stand am Mittwoch im Mittelpunkt einer festlichen Veranstaltung mit 200 kirchlichen Amtsträgern in Bad Lauchstädt. Dazu hatte die Arbeitsgruppe christliche Kreise beim Bezirksausschuß Halle der Nationalen Front eingeladen ...

  • Handelsbeziehungen DDR-Uganda erweitert

    Berlin (ADN). In Übereinstim^ mung mit dem Interesse der Regierungen der DDR und der Re-i publik Uganda, die Handelsbeziehungen spürbar zu entwickeln, und im Ergebnis von Verhandlun-i gen über die weitere Vertiefung der ökonomischen Beziehungen, wurde am Mittwoch in Berlin eine vereinbarte Niederschrift unterzeichnet ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Paul Korb Herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Paul Korb in Schwarzenberg, Bezirk Karl-Marx-Stadt. „Fast sechs Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei", heißt es in der Grußadresse. „Wegen Deiner mutigen Tätigkeit im antifaschistischen Widerstandskampf wurdest Du verfolgt und eingekerkert ...

  • Gespräch mit indischem Kirchenpräsidenten

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, empfing am Mittwoch den Kirchenpräsidenten der Goßner- Kirche in Indien, Dr. Marsallan Bage, der zu einem Besuch der Evangelischen Kirche in Berlin- Brandenburg in der DDR weilt. Ausgehend von der substantiellen Übereinstimmung der politischen ...

  • 74000 Jugendliche 1984 zum Studium zugelassen

    Berlin (ADN). Für das am 1. September beginnende neue Studienjahr an den 54 Universitäten und Hochschulen sowie an den 240 Fachschulen der DDR erhielten 74 000 junge Leute die Zulassung zum Studium, darunter etwa 59 000 zum Direktstudium. Gleichzeitig nehmen 1200 junge Facharbeiter Vorkurse auf, die an allen Technischen Hochschulen des Landes ausgerichtet werden ...

  • DDR-Botschafter zum Abschiedsbesuch beim indischen Präsidenten

    Delhi (ADN). Der Präsident der Republik Indien, Giani Zail Singh, empfing am Mittwoch DDR-Botschafter Heinz Birch zum Abschiedsbesuch. Das indische Staatsoberhaupt bat, dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des. Staatsrates der DDR, Erich Honecker, beste Grüße zu übermitteln. Beide Seiten ...

  • Hesseplatz Leipzig mit großer Anziehungskraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    deutenden Objektes in Zwickau mitarbeiten. Ich bin aber überzeugt, daß es noch viele andere Möglichkeiten gibt, die man erforschen müßte. Denn die DDR ist technisch hochentwickelt und durchaus in der Lage, auf vielen Gebieten das zu machen, was wir in Frankreich machen." Hinzu komme, daß die Produktion der DDR in einigen Fällen die Frankreichs gut ergänze ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 28. August 1984 verletzte der Einwohner von Berlin (West) Matthias Jung im Stadtbezirk Berlin-Mitte die Staatsgrenze der DDR. Der Grenzverletzer wurde festgenommen. Zur Prüfung der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde er den zuständigen Organen der DDR übergeben.

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR beglückwünscht herzlich Martha Kaiser in Rosenthal, Kreis Pirna, zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • Der Thüringer Wald— gehegt und gepflegt

    Schutz und Wiederaufforstung des Naturreichtums wurde zur Sache Tausender Bürger aus Städten und Dörfern

    Forstleute starteten jüngst zu einem Rundflug über Wälder des Bezirkes. Das Ergebnis war erfreulich und bestätigte den Werktätigen der Forstwirtschaft, daß unter ihrer Obhut ein guter Wald herangewachsen ist. Nicht zuletzt halben umfangreiche Maßnahmen des Fonstschiutzes daziu beigetragen, den Wald als Volksreichtum und Rohstofflieferant, Quelle für Gesundheit und Erholung immer besser zu nutzen ...

  • Wir holen„weißesGold" aus tausend Meter Tiefe

    Als ich 1967 das erste Mal als Lehrling in die Kaligruben eingefahren bin, war das für mich ein erhebender Augenblick. Schon als kleiner Junge wollte ich Bergmann werden. Von diesem Tag an wußte ich auch genau, daß ich mir den richtigen Beruf gewählt hatte. Dabei waren zu dieser Zeit die Arbeitsbedingungen noch ganz schön hart ...

  • Elektronik forderte höhere Qualität

    Auch heute wird im Thüringischen Glas geschmolzen, geblasen, geformt, geschliffen und gewebt. Fast kein Industriezweig kommt mehr ohne diesen Werkstoff aus. Aus der volkswirtschaftlichen Entwicklung erwuchsen jedoch speziell an die Produktion technischen Glases qualitativ und quantitativ bislang ungekannte Anforderungen ...

  • Die Arbeit wurde bedeutend leichter

    Aus über 20 meist Klein- und Kleinstbetrieben zogen die Arbeiter in die neue Produktionsstätte. Dort verfügen sie über modernste Technik und Technologien, von programmgesteuerter Zusammenstellung der Ausgangsstoffe, bis zu Hochleistungsautomaten zum Be- und Verarbeiten des Rohstoffes. Neueste Erkenntnisse von Wissenschaft und Technik, so die vollelektrische Schmelze, fanden im neuen Werk erstmals Anwendung ...

  • In Recknagels Spuren

    Der Weg führt über Kinder- und Jugendspartakiaden

    Daß Wintersportler im Sommer trainieren, ist kein Geheimnis mehr. Seit dem 21. November 1934 nehmen Skispringer auf Kunststoffmatten Anlauf zum Flug ins Tal. Die Weltpremiere für das Springen ohne Schnee war auf der Oberhof er Jugendschanze. Die Matten entwickelte der Zella- Mehliser Trainer Hans Renner, der mit seinem Schützling Helmut Recknagel sechs Jahre später die Nützlichkeit seiner Erfindung aller Welt vor Augen führte ...

  • Wissenswertes

    WOHNUNGEN. Im Bezirk wurden seit 1952 insgesamt 84 500 Wohnungen, davon allein 56 800 nach dem VIII. Parteitag, neu gebaut oder modernisiert. Das entspricht einer Verbesserung der Wohnverhältnisse für fast die Hälfte der Einwohner. BILDUNGSWESEN. Die Technische Hochschule Ilmenau und die acht Fachschulen des Bezirkes sind für rund 6000 Studenten Ausbildungsstätte ...

  • Jeder vierte erhielt besseren Wohnraum

    Mit der. Konzentrierung und Rationalisierung der Produktion in diesem bodenständigen Industriezweig hat sich auch im Leben der Menschen viel verändert. Aus dem einstigen Notstandsgebiet wurde ein Landstrich, in dem jeder Arbeit und eine sichere Perspektive hat. Jeder vierte Glaswerker in Ilmenau erhielt eine neue komfortable Wohnung ...

  • Ein Sfteiixug durch die Bezirke im Jubiläumsjahr unserer Republik

    Suhl erhielt junges? Antlitz

    Seit Suhl 1952 Bezirksstadt wurde, nahm es einen stürmischen Aufschwung. In den vergangenen 32 Jahren hat sich die Einwohnerzahl etwa verdoppelt. Fast jeder zweite der 52 000 Bürger wohnt in einem der neun neuen Stadtviertel. Am Fuße des Dombergs prägen auch „Stadthalle der Freundschaft", Volksschwimmhalle, Großgaststätte „Kaluga", CENTRUM-Warenhaus, Interhotel „Thüringen Tourist" das neue Antlitz der über 450jährigen Metallarbeiter stadt ...

  • Bezirk Suhl

    9 Einwohnerzahl: 549 685, größte Städte: Suhl 52 000, Ilmenau 29 400, Sonneberg 28 800, Meiningen 25 900 9 Industrie: Anteil an der Bruttoproduktion der DDR beträgt 3,3 Prozent. Ein Drittel des gesamten Produktionsvolumens nehmen Konsumgüter ein. Der Bezirk ist unter anderem bekannter Hersteller von Kleinkrafträdern, Jagdwaffen, Zündkerzen, Mix- und Rührgeräten, Bodenstaubsaugern, Sportgeräten, Spielzeug, Werkzeugen, Hartmetallen und Laborthermometern ...

  • Es begann mit der f inkenmiihle

    Viele Gemeinden wurden anerkannte Erholungsorte

    Asbach, Schnellbach und Schirnrod heißen die Gemeinden, die in diesem Jahr das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort" erhielten.. Damit tragen 64 der, insgesamt 100 Ferienorte des- Ben zirkes diesen verpflichtenden Ti-i tel. Allein 360 000 Gäste reisen 1984 mit einem Scheck des FDGB- Feriendienstes in die Gegend zwischen Rennsteig und Rhön ...

  • Technisches Glas hat sich viele „Liebhaber" erobert

    Großbetrieb am Ilmenauer Vogelherd veredelt heimische Rohstoffe Von Arno Oberländer

    Zeugnisse Thüringer Glasmacherkunst sind bereits aus dem Mittelalter bekannt. So vermerkt die Geschichte der Glasmacherei, daß 1525 in Langenbach, im heutigen Kreis Hildburghausen, die erste Glashütte Thüringens stand. Etwa 300 Jahre später legte der Glasbläser Franz Ferdinand Greiner aus Stützerbach mit dem Herstellen von Glasinstrumenten und Thermometern den Grundstein für einen neuen Industriezweig ...

  • Beeindruckt vom engen Vertrauensverhältnis

    Mich beeindruckt besonders das enge Vertrauensverhältnis von Arbeiterklasse und allen Werktätigen zur Partei und Staatsführung. Meine Wertschätzung gilt den Angehörigen der Kampfgruppen, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit noch der Verantwortung des Schutzes ihrer Errungenschaften unterziehen ...

  • Friedenspolitik in Wort und Tat

    Die Friedenspolitik der DDR ist beispielgebend, weil sie alles unternimmt, damit von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgeht. Ich werte es als einen großen Erfolg, daß die Werktätigen der DDR in Wort und Tat mit allen Friedenskämpfern internationale Solidarität üben.

Seite 4
  • „Schwanensee" begeisterte das Edinburgher Publikum

    Erfolgreiches Gastspiel des Balletts der Komischen Oper

    Von Martin Vogler Edinburgh, die schottische Metropole, wird einmal im Jahr für drei Wochen zur führenden Kunst-Stadt Großbritanniens, wenn jeweils im August berühmte Orchester, gefeierte Solisten, anerkannte Theatergruppen, führende Opern- und Ballettensembles das internationale Festival dort bestreiten ...

  • interessantes aus der DDR-Literatur

    Der Mitteldeutsche Verlag betreut namhafte Autoren und fördert Debütanten

    Von Wolf gang Emmerling Mit „Schwelbrand", dem letzten und unvollendeten Roman von Bruno Apitz, legte der Mitteldeutsche Verlag in diesem Jahr einen wichtigen Beitrag zum DDR-Jubiläum vor. Das Buch schließt sich zeitlich an das jetzt in 5. Auflage erschienene Werk „Der Regenbogen" an und führt die Handlung weiter bis zum Beginn der faschistischen Herrschaft in Deutschland ...

  • Blick von der Leinwand mitten in das Leben

    Dieser Film lenkte den Blick gleichsam von der Leinwand ins Leben, von der Gegenwart in die Vergangenheit. Im filmisch rekonstruierten Lebensweg Wilhelm Piecks ließ Thorndike die Härte des Kampfes der deutschen Arbeiterbewegung, der Partei Ernst Thälmanns nachempfinden und vermittelte die Gewißheit des Sieges ...

  • „Friedensfahrt" mitdemDampfer auf der Elbe

    Dresdner Volkskünstler legen eine gute Bilanz vor Auf große Fahrt gehen am 31. August 25 Volkskunstgruppen mit mehr als 600 Mitwirkenden gemeinsam mit so beliebten Berufskünstlern wie Christel Schulze, Perry Friedman und Dieter Wien. An diesem Tag legt ein Dampfer der Weißen Flotte, der als schwimmende Bühne ausgestaltet wurde, in Dresden ab und fährt bis in das Ferienzentrum Wehlen in der Sächsischen Schweiz ...

  • Führer durch Stätten der Klassik

    Neugestaltete Kataloge der Weimarer Museen

    Den Entwurf dieses „Langen Stuhls zum Lesen eingerichtet" veröffentlichte das „Weimarer Journal des Luxus und der Moden" im Jahre 1799. 1982 wurde das originelle Möbelstück für das neugestaltete Goethe-Museum nachgebaut und veranschaulicht in Raum 11, der den entstehenden kapitalistischen Literaturverhältnissen in Deutschland um 1800 gewidmet ist, wie sich sogar die Tischler damals auf das gewachsene Lesebedürfnis einstellten ...

  • Die revolutionäre Veränderung der Welt war sein großes Thema

    Zur Erinnerung an den Dokumentarfilmregisseur Andrew Thorndike Von Hermann Herlinghaus

    Andrew Thorndike wäre heute 75 Jahre alt geworden. Im Mai 1975. vier Jahre vor seinem Tod, erlebte er gemeinsam mit Konrad Wolf und Erwin Geschonneck in Wolgograd den 30. Jahrestag der Zerschlagung des Hitlerfaschismus. Hier fühlte er sich in der Gewißheit bestärkt, daß die Aufgaben zur Bewahrung des Friedens heute weniger denn je Zeitverzug zulassen ...

  • Er wollte mit der Kunst mobilisierend wirken

    Andrew Thorndike hat sich nie gescheut, klar auszusprechen, wie er seine eigene Verantwortung verstand, nachdem er — ein Sproß aus dem Großbürgertum — zum Kommunisten wurde. Seine eigentliche Wandlung durchlebte er, nach seiner Erfahrung des faschistischen Krieges als Sanitätssoldat an der Ostfront, im sowjetischen Kriegsgefangenenlager Krasnogorsk in der Nähe Moskaus ...

  • Der Liedertopf im Steinberg-Stadel

    Anziehungspunkt für die Bürger eines kleinen Dorfes Drei Veranstaltungen mit einer bunten Mischung — von Volksliedern bis zu modernen Kompositionen — boten in diesem Sommer Roswitha Trexler und Dr Fritz Henneberg den Dorfbewohnern im „Wutiker Steinberg- Stadel" „Als wir vor drei Jahren in Wutike, einem Dorf in der Prignitz, nahe Kyritz, ansässig wurden, überlegten wir, ob wir mit unseren Möglichkeiten etwas zum kulturellen Leben beisteuern könnten ...

  • Geschichte, die den Weg in die Zukunft wies

    Die Thorndikes lösten die schwierige Aufgabe, den gesellschaftshistorischen Prozeß der Selbstbelreiung des Individuums darzustellen. Der einzelne Revolutionär tritt in Aktion als Teil der revolutionären Massen, wird erlebbar in seiner Veränderung zur sozialistischen Persönlichkeit. Der Film war eines der produktiven Beispiele des Dokumentarismus in den 60er Jahren, er zeigte die dialektische Einheit von Geschichte und Individualität ...

  • Rene-Kuczynski- Preise 1984 in Berlin vergeben

    Berjin (ADN). Auf dem Rene- Kuczynski-Kolloquium des Instituts für Wirtschaftsgeschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) wurden am Mittwoch die Rene-Kuczynski-Preise 1984 vergeben. Dieser 1976 von Marguerite und Jürgen Kuczynski gestiftete Preis wird jährlich für die wissenschaftlich wertvollsten Beiträge im Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte verliehen ...

  • Kulturnotizen

    HÖLDERLIN-GEDICHT. Ein bisher unbekanntes Werk des Dichters Friedrich Hölderlin ist in dessen Geburtsort Tübingen gefunden worden. Das Gedicht „Hymne an die Heiterkeit" hat 24 Strophen und läßt Rückschlüsse auf die Jenaer Zeit Hölderlins und seine Beziehungen zu Schiller, Goethe und Fichte zu. KINDERZEICHNUNGEN ...

  • Foto- ZB/Kasper 150 Verlage stellen auf Buchmesse in Harare aus

    Harare (ADN). 150 Verlage aus mehr als 40 Ländern beteiligen sich an der Internationalen Buchmesse in Harare, die am Dienstag eröffnet wurde. Die DDR präsentiert auf der Messe in Simbabwe 118 Titel aus 12 Verlagen. Vorrangig werden Bücher zum afrikanischen Befreiungskampf und Kinderbücher sowie Bildbände gezeigt ...

  • Metzkes-Ausstellung wird in Dresden gezeigt

    Dresden (ADN). Gemälde, Aquarelle und Druckgrafik des Berliner Malers Harald Metzkes, der in den fünfziger Jahren bei Wilhelm Lachnit und Otto Nagel studierte, werden gegenwärtig in der Neuen Dresdner Galerie gezeigt. Zu den ausgestellten Werken gehören Porträts, Landschaften und Blätter zu Kleists „Prinz Friedrich von Homburg" Von der Textilgestalterin Elrid Metzkes sind in der Galerie unter anderem Gobelins zu sehen ...

  • Sergej Bondartschuk zu Dreharbeiten in Polen

    Warschau (ADN). Der sowjetische Regisseur und Schauspieler Sergej Bondartschuk ist am Mittwoch zu Aufnahmen für seinen neuesten Film „Boris Godunow" in Polen eingetroffen. Gemeinsam mit Kameramann Wadim Jusow und Szenenbildner Wladimir Aronin will er vor historischer Kulisse in Krakow sowie in Warschau in den nächsten vier Wochen mehrere Szenen für seinen Film drehen, der in sowjetischpolnischer Koproduktion entsteht ...

Seite 5
  • Die COPWE in Äthiopien hat ihre Mission erfüllt

    mm Gründungskongreß der Arbeiterpartei tagt vom 6. bis 10. September in Addis Abeba

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeisfer Addis Abeba. Die Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COPWE) hat ihre in der Gründungsproklamation vom Dezember 1979 übernommene Mission erfüllt. Zu dieser Einschätzung kam zu Beginn dieser Woche das 8. und zugleich letzte Plenum des ZK der COPWE ...

  • Ehrung für Helden des slowakischen Aufstandes

    Ansprache von Milos Jakes auf Festveranstaltung in Prag

    Von Olaf Slandke und Günter G e n s i c k e Prag. Zu den wichtigsten Vermächtnissen des Slowakischen Natdonalaufstandes und des antifaschistischen Widerstandskampfes gehört der Schutz des Friedens und der sozialistischen Errungenschaften. Das erklärte am Mittwoch im Prager Smetana- Theater Milos Jakes, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, auf einer Festveranstaltung zum 40 ...

  • Mosaik

    Portugal: Wieder Privatbanken Lissabon. Der portugiesische Ministerrat beschloß die Wiederzulassung von Privatbanken im Lande. Die USA-Banken „Chase Manhattan" und „Manufacturers Hanover Trust" wurden autorisiert, Niederlassungen zu gründen. Mediziner in Jamaika entlassen Kingston. Die Regierung Jamaikas gab die Entlassung von mehr als 1500 Beschäftigten des Gesundheitswesens bekannt ...

  • Siidpazifisches Iorum schloß die Beratungen in Tuvalu ab

    Staaten der Region wollen Beitrag zur Abrüstung leisten

    Von unserem Korrespondenten Frieder R e i n h o I d Wellington. Die 14 Teilnehmerstaaten des 15. Südpazifischen Forums in Tuvalu haben in einem Kommunique zum Abschluß der Beratungen am Dienstag ihre Absicht unterstrichen, in der Region eine kernwaffenfreie Zone zu schaffen. Danach soll der Süden Ozeaniens zum baldmöglichen Zeitpunkt zu einem Gebiet erklärt werden, in dem Anwendung, Erprobung und Lagerung sowie Herstellung und Erwerb von nuklearen Waffen verboten ist ...

  • Politiker Kanadas fordern Einfrieren nuklearer Waffen

    85 Prozent der Bevölkerung unterstützen diesen Schritt

    Toronto (ADN). Für das Einfrieren der nuklearen Rüstungen haben sich zahlreiche führende kanadische Politiker ausgesprochen. Wie der „Toronto Star" berichtete, werden entsprechende Vorschläge von 141 Kandidaten der Liberalen und der Konservativen Partei für die bevorstehenden Parlamentswahlen unterstützt, darunter auch von Ministerpräsident John Turner, Justizminister Donald Johnston und Arbeitsminister John Roberts ...

  • Brutale Polizeiüberfälle prägten Wahlfarce Pretorias

    Demonstranten niedergeknüppelt / Landesweite Unruhen

    Pretoria (ADN). Die Scheinwahlen zu einer Parlamentskammer für Bürger asiatischer Herkunft am Dienstag in Südafrika war wie schon die Abstimmungsfarce für Mischlinge vor einer Woche von Polizeiterror im ganzen Land begleitet. Im Johannesburger Vorort Lenasia schlugen Polizisten auf friedlich demonstrierende Jugendliche ein ...

  • Heftige Kampfe im Norden Nikaraguas

    4000 CIA-gesteuerte Banditen fielen von Honduras ein

    Managua (ADN). Die Kampfe zwischen den sandinistischen Verteidigungskräften und den vom USA-Geheimdienst CIA angeleiteten Söldnerbanden im Norden Nikaraguas haben an Heftigkeit zugenommen, berichtete die nikaraguanische Nachrichtenagentur ANN. In den zurückliegenden Tagen hätten rund 4000 Konterrevolutionäre die honduranische Grenze überschritten ...

  • Wald- und Präriebrände in Montana weiten sich aus

    560 Quadratkilometer erfaßt/Schnee im Zentrum Moskaus

    Washington (ADN). Seit Tagen im USA-Bundesstaat Montana wütende Wald- und Präriebrände haben sich bei Windgeschwindigkeiten bis zu 80 Kilometer pro Stunde weiter ausgedehnt. In der Nähe der Stadt Helena überwanden die Flammen sogar einen 50 Meter breiten Arm des Missouri. Laut Rundfunkberichten hatte das Feuer zeitweise eine Fläche von über 560 Quadratkilometern erfaßt ...

  • Marschall Losik würdigt Operation „Bagration"

    Moskau (ADN). Die Bedeutung des Abschlusses der Operation „Bagration" vor vierzig Jahren, in deren Verlauf Belorußland vom faschistischen Aggressor völlig befreit wurde, würdigte Marschall der Panzertruppen Oleg Losik auf einer internationalen! Pressekonferenz am Mittwoch in Moskau. Diese Offensive habe seinerzeit den Ausgang des^ Kampfes an den anderen Fronten und Kriegsschauplätzen in vieler Hinsicht vorausbestimmt ...

  • Sicherheitsplan für Tripoli angestrebt

    Trotz Waffenstillstands toben weiterhin blutige Kämpfe

    Beirut (ADN). Das libanesische Kabinett beauftragte am Mittwoch Verteidigungsminister Adel Osseiran, einen Militärausschuß einzusetzen, um einen Sicherheitsplan für die nordlibanesische Hafenstadt Tripoli verwirklichen zu können. Das teilte Ministerpräsident Rashid Karame nach einer Kabinettssitzung-mit ...

  • Rüstungsetat der BRD steigt 1985 auf 52,2 Milliarden DM

    Erhöhungen auch in Folgejahren / Sozialausgaben sinken

    Bonn (ADN). Ein Ansteigen der Rüstungsausgaben der BRD auf 52,2 Milliarden DM sieht der Haushaltsentwurf 1985 vor, der von der Bundesregierung jetzt dem Bundestag zur Bestätigung zugeleitet wurde. Presseberichten vom Mittwoch zufolge werden sich die Rüstungsausgaben in den Folgejahren weiter erhöhen ...

  • Rumänien und China für die Beendigung des Wettrüstens

    Bukarest (ADN). Die Sicherung des Friedens, und die Einstellung des Wettrüstens haben die Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien und der Volksrepublik China, Nicolae Ceausescu und Li Xiannian, als Grundprobleme der Gegenwart bezeichnet. Zum Abschluß offizieller Gespräche in Bukarest betonten beide Staatsmänner die Notwendigkeit, mit aller Entschlossenheit für konkrete Abrüstungsmaßnahmen und für die Verteidigung des Rechtes der Völker auf Leben und Frieden zu wirken ...

  • unidad-Popular-Minisler nach Rückkehr verhaftet

    Santiago (ADN). Anibal Palma, der in der Regierungszsit Salvador Allendes mehrere Ministerämter bekleidete, ist am Mittwoch bei seiner Rückkehr nach achtjährigem Exil auf dem Flug-! hafen von Santiago verhaftet worden. Der frühere Politiker der Unidad Populär, zu dessen Empfang Hunderte von Freun-i den und politischen Anhängern erschienen waren, hatte kaum chilenischen Boden betreten, als er von Geheimpolizisten in Zivil abgeführt wurde ...

  • Stopp der Aufstellung von USA-Atomraketen verlangt

    Für Schaffung einer kernwaffenfreien Zone in Nordeuropa

    Kopenhagen (ADN). Den Stopp der Aufstellung weiterer USA- Raketenkernwaffen in Westeuropa als ersten Schritt zur Entfernung aller Nuklearraketen vom europäischen. Kontinent, hat die Kommunistische Partei Dänemarks gefordert. Auf einem Plenum ihres Zentralkomitees in Kopenhagen verurteilte die Partei die NATO-Hochrüstung und die Absicht, das Land nach dem Kalkül Washingtons verstärkt als vorgeschobenen Militärposten der USA zu benutzen ...

  • Großpumpspeicherwerk entsteht in der Ukraine

    Von unserem Korrespondenten He. Moskau. Mit dem Bau des weltgrößten Pumpspeicherwerkes wurde nahe der ukrainischen Stadt Kanjew begonnen. Es wird nach seiner Fertigstellung eine Leistung von 3,6 Millionen Kilowatt haben. Das untere Staubecken ist als Teil eines älteren normalen Wasserkraftwerkes schon vorhanden ...

  • Südafrika verweigert Jesse Jackson Einreise

    Washington (ADN). Das Apartheidregime hat dem afroamerikanischen Bürgerrechtskämpfer Jesse Jackson ein Einreise-Visum für Südafrika verweigert. Wie ein Sprecher der Botschaft des Landes am Mittwoch in Washington mitteilte, sei ein Besuch Jaeksons in Südafrika in diesem Jahr „unangebracht" Jesse Jackson, ...

  • Marsch zionistischer Extremisten gestoppt

    Tel Aviv (ADN). Tausende arabische und andere Einwohner Israels haben am Mittwoch mit einer Protestaktion einen Marsch des ultrarechten Knesseth-Abgeordneten Meir Kahane in die Stadt Umm El-Fahm verhindert. Der Führer der terroristischen zionistischen Bewegung „Kach" wollte hier mit der gewaltsamen Vertreibung der arabischen Bevölkerung Israels beginnen ...

  • UdSSR-Parlamentarier besuchen Mocambique

    Maputo (ADN). Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR führte in Maputo Verhandlungen mit einer Vertretung der Obersten Volksversammlung Mogambiques. Beide Seiten bekräftigten ihre Unterstützung für den Befreiungskampf der Völker Namibias und Südafrikas. Die Abordnungen standen unter Leitung von Antanas Barkauskas, stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, und Fernando Ganhao, Mitglied der Ständigen Kommission der Obersten Volksversammlung Mocambiques ...

  • rDiscovery'-Starfzum drittenmal verschoben

    Cape Canaveral (ADN). Der für Mittwoch vorgesehene Start der amerikanischen Raumfähre „Discovery" ist erneut aufgeschoben worden. Als Grund gab die NASA einen Defekt im elektronischen Kontrollsystem an, mit dem die Zündung und spätere Trennung der Treibstofftanks ermöglicht wird. Es ist bereits die dritte Startverschiebung für das mit sechs Astronauten bemannte Raumfahrzeug ...

  • Besatzer sperrten 3000 Studenten in Nablus aus

    Nablus (ADN). Die israelischen Besatzungsbehörden im Westjordangebiet verweigern der An- Najah-Universität in Nablus im neuen Studienjahr die Wiederaufnahme des Lehrbetriebs. Die 3000 palästinensischen Studenten bleiben nach Aussage eines Mitglieds der Universitätsleitung ausgesperrt. Die Okkupationsbehörden hatten die Universität Ende Juli für vier Monate geschlossen ...

  • Britischer Dockerstreik auf 25 Häfen ausgedehnt

    London (ADN). Der Streik der britischen Hafenarbeiter hat sich auf 25 Häfen ausgedehnt. Dem Aufruf der Transportarbeitergewerkschaft zum landesweiten Solidaritätsstreik mit den seit einem halben Jahr streikenden britischen Bergarbeitern sind auch die Schauerleute der größten Häfen des Landes London, Liverpool, Hüll, Bristol und Southampton gefolgt ...

  • Forderung nach Freiheit für Antonio Maidana

    Buenos Aires (ADN). Die Freilassung des Ersten Sekretärs des ZK der Paraguayischen Kommunistischen Partei, Antonio Maidana, forderten Vertreter politischer Parteien Argentiniens auf einem Meeting in Buenos Aires. Die Veranstaltung fand an der Stelle statt, an der Antonio Maidana und sein Kampfgefährte Emilio Roa vor vier Jahren von einem Kommando der Stroessner- Polizei und Agenten des argentinischen Militärregimes gekidnappt und nach Paraguay entführt worden waren ...

  • Warna: Gespräche Bulgarien-Malta

    Sofia (ADN). Die Entschlossenheit Bulgariens und Maltas, ihren Beitrag zur Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit zu leisten, bekräftigten der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, und der Ministerpräsident der Repulblik Malta, Dom Mintoff, bei Gesprächen am Mittwoch in Warna ...

  • Daniel Ortega übergab neues Krankenhaus

    Managua (ADN). Ein neues Krankenhaus wurde am Dienstag in der nikaraguanischen Provinzhauptstadt Matagalpa vom Koordinator des Regierungsrates, Daniel Ortega, seiner Bestimmung übergeben. Es ist das dritte Hospital, das seit Jahresbeginn in Nikaragua die Arbeit aufnahm. Der moderne Komplex verfügt über 255 Betten, die Patienten werden von 14 Ärzten und zehn Krankenschwestern betreut ...

  • Grippe-Impfserum mit Grundstoff aus dem All

    Leningrad (ADN). Eine aus der Hülle von Grippeviren erzeugte superreine Eiweißverbindung ist jetzt an Wissenschaftler des Leningrader Instituts für Epidemiologie und Mikrobiologie „Louis Pasteur" übergeben worden, meldete TASS. Diese für die Produktion von Grippe-Impfstoff erforderliche Verbindung konnte an Bord der sowjetischen Weltraumstation Salut 7 synthetisiert werden ...

  • Greenham Common ein

    London (ADN). Auf dem Luftwaffenstützpumkt Greenhorn Com-* mon sind diese Woche an Bord eines USA-Transportflugzeuges vom Typ „Galaxy" weitere Teile für Cruise Missiles eingetroffen. Nach einem Bericht der Londoner Zeitung „Guardian" wird damit die Stationierung von 96 Flügelraketen auf der Basis fortgesetzt, die im vergangenen November begonnen worden war ...

  • Was sonst noch passierte

    Speckscheiben, Küchenmesser und Operationshandschuhe gehören zu den ungewöhnlichen Lesezeichen, die eine Bibliothekarin aus Lincoln, USA-Bundesstaat Nebraska, in zurückgebrachten Büchern fand. Die vergessenen Gedächtnisstützen hat die Bücherei zu einer Ausstellung zusammengefaßt.

  • Brandanschlag auf DKP Büro in Hamburg

    Hamburg (ADN). Auf das DKP-Büro in Hamburg-Bergedorf ist ein Brandanschlag verübt worden, berichtete die Progress Presse Agentur am Mittwoch. Dabei wurde das Gebäude stark beschädigt. Wie die DKP mitteilte, ist dies bereits der sechste Anschlag auf das Büro.

Seite 6
  • Ein abgekartetes Spiel der Rassisten

    Bothas „Verfassungsreform" soll die Kampffront der Apartheidgegner aufspalten

    Von Heinz Jakubowski Am Dienstag ging in Südafrika der zweite Aufzug einer schäbigen Politposse über die Bühne. Das Stück heißt „Verfassungsreform" und ist vor Jahresfrist vom „liberalen" Flügel der regierenden Natiönal-Partei, namentlich von Premier Botha, in Szene gesetzt worden. Nach den 2,5 Millionen ...

  • Roboter vom Fließband aus Moskauer Betrieb

    Sowjetischer Maschinenbau mit hohen Zuwachsraten

    Von unserem Korrespondenten Frank Herold Der sowjetische Maschinenbau, so war der kürzlich veröffentlichten statistischen Bilanz zur Planerfüllung im ersten Halbjahr 1984 zu entnehmen, hat in Relation zum gleichen Zeitraum des Vorjahres sieben Prozent mehr produziert. Zieht man noch zwei weitere Zahlen ...

  • Die Kulisse des Monument Valley

    Amerikanische Felslandschaft war Hintergrund zahlreicher Wildwest-Filmproduktionen

    Von Olaf W i I k e Wohl kaum eine zweite Filmkulisse der Hollywood-Traumfabriken wurde derart zum Markenzeichen für den „Wilden Westen" wie das Monument Valley, jenes eigenwillig zerklüftete Tal im Südwesten der USA. Schon die Anfahrt zu dem fast 2000 Meter über dem Meeresspiegel liegenden ^Naturdenkmal beeindruckt: Auf beiden Seiten türmen sich die orangerot, goldgelb bis braun leuchtenden Felsskulpturen, an denen Wind und Wetter etwa 25 Millionen Jahre bildhauerisch gearbeitet haben ...

  • Arzte, Bauleute und Lehrer sind dabei

    1973 halfen junge Arzte in befreiten Gebieten von Guinea-Bissau. FDJler waren 1976/77 in Kuba beim Bau des Pionierpalastes von Havanna dabei und nahmen 1980 aktiv an der Alphabetisierungskampagne in Nikaragua teil. Lehrer aus unserem Jugendverband sind derzeit in einer ISB- Brigade am „Solomon Mahlangu Freedom College" der Südafrikanischen Befreiungsbewegung ANC in Tansania tätig ...

  • Dim Lmstrfoage

    Regionalisierung in Spanien

    Das besondere Interesse unseres Lesers Peter Wagner aus Oranienburg gilt der Entwicklung in Spanien. Er fragt deshalb nach dem Stand der Regionalisierung in diesem Land. Spanien unterteilt sich gegenwärtig in 17 historisch gewachsene Regionen mit Autonomiestatus, die jeweils über eigene Parlamente und regionale Regierungen verfügen ...

  • Chutul wird Kombinat und Wohnstadt in der Steppe

    Größtes Zement- und Kalkzentrum der Mongolei entsteht

    Von Rüdiger Hoplitschek Etwa 60 Kilometer westlich von Darchan auf der Piste nach Erdenet zeigt seit kurzem ein Wegweiser mit der Aufschrift „Chutul" in die Steppe. In Chutul, administrativ zu Darchan gehörend, entsteht das größte Zementund Kalkzentrum der Mongolischen Volksrepublik. Nach der endgültigen ...

  • Nun tragen auch Frauen Äthiopiens die Richterrobe

    Konkrete Schritte für eine echte Gleichberechtigung

    Seit zwei Jahren arbeitet Rahel Alemahye am Obersten Gerichtshof Äthiopiens. „Meinen ersten Spruch", sagte sie einem Reporter der Tageszeitung ,>Addis Zemen" (Neue Zeit), „hatte ich schon gefällt, bevor ich mein Studium aufnahm: Mit dem altäthiopischen Motto .Frauen bleiben zu Hause, wenn Männer zum Gericht gehen' muß Schluß gemacht werden ...

  • Bildungswesen in Bangladesh

    Bangladesh - in den Nachrichten der, Weltpresse meist: mit.; Ipfojema-i tionen über die häufigen Naturkatastrophen, durch Dürre, Wirbelstürme oder wie gegenwärtig in der Monsunzeit starke Überschwemmungen vertreten — bemüht sich seit Ende der 70er Jahre verstärkt um die Hebung des Bildungsniveaus, um das weitere Ansteigen der Alphqbetenrate, die bei 26 Prozent liegt ...

  • In 22 Ländern |unge Leute im Blauhemd

    Oft gehörten die FDJ-Brigadisten in den Anfangsjahren ihrer Tätigkeit zu den ersten Vertretern unserer Republik im jeweiligen Gastland, was zu ihrem ehrenvollen Beinamen „Botschafter im Blauhemd" führte. Bisher waren 55 Brigaden der Freundschaft in 22 Ländern eingesetzt. Dafür seien hier nur einige Beispiele genannt: 1964/65 bauten junge Fachleute aus der DDR in Algerien Wohnungen für 160 Familien ...

  • FDJ-Brigadisten leisten seit 20 Jahren aktive Solidarität

    Internationalisten helfen koloniales Erbe überwinden / 6000 Facharbeiter ausgebildet

    Von Matthias Loke Seit 20 Jahren sind Mitglieder von Freundschaftsbrigaden der FDJ in Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas bekannt und geachtet. An der Seite von Spezialisten aus der Sowjetunion und anderen Bruderländern leisten sie in national befreiten Staaten aktive antiimperialistische Solidarität, helfen beim Aufbau eines neuen Lebens und bei der Überwindung des kolonialen Erbes ...

  • Hohe Anerkennung für uneigennützige Taten

    Den Freundschaftsbrigaden wird auf drei Kontinenten wegen ihrer internationalistischen Haltung und solidarischen Tat hohe Anerkennung gezollt. Der 1. Sekretär des ZK des Spzialistisdien Jemenitischen Jugendverbandes ASHEED, Riad al-Akbary, faßte das in seiner Grußansprache an das XI. Parlament der FDJ ...

  • Als Freunde auf drei Kontinenten geachtet

    Mitglieder der FDJ-Brigade der Freundschaft „Ernst Thälrnann" zusammen mit jungen Mocam- An der Berufsschule von Pakpasak in der VDR Laos: biquanern. Im Steinkohlerevier von Moatize bauten sie ein Berufsausbildungszentrum für Schlos- Hildemar Bornschein von der Freundschaftsbrigade ser und Maurer auf ...

Seite 7
  • 2:1

    Zerfahrene Partie erst mit Fernschuß entschieden Gastgeber erneut ohne spielerischen Glanz/ Auch gegen neun Mann wenig Zwingendes

    Bei einer Pressekonferenz vor dem Geraer Länderspiel danach befragt, wie stark er die DDR- Auswahl als WM-Gruppengegr ner einschätze, antwortete der aus Frankreich kommende UEFA- Präsident Jacques Georges diplomatisch: „Gestatten Sie mir, daß ich Ihnen die Antwort darauf in zwed Stunden gebe." Unter dem Eindruck des außerordentlich mühevoll erzielten 2:l-ErfiOlges schien- es überflüssig, später darauf noch etomlal zurückzukommen ...

  • Goldene Hände

    Nicht nur die Kranfahrer und Hebezeugbediener schätzen Ernst Gerlach. Der 37jährige Schlosser und Ex-Handball-Nationalspieler ist ob seiner handwerklichen Vielseitigkeit und Einsatzbereitschaft auch in seiner eigenen Brigade hoch geachtet. „Ernst hat einen klugen Kopf und goldene Hände", erklärte Willi ...

  • Präsident des DTSB empfing Minister Kuweits

    Berlin (ADN). Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, empfing am Mittwoch den in der DDR weilenden Minister für soziale Angelegenheiten, Arbeit und Wohnungsbau des Staates Kuweit, Hamad E. al- Rujaib zu einem freundschaftlichen Gespräch. Manfred Ewald informierte den kuweitischen Gast über die erfolgreiche Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Gespräch mit dem UEFA-Präsidenten

    Der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Prof. Dr. Günter Erbach, Präsident des DDR- Fußballverbandes, traf am Mittwoch in Gera mit dem Präsidenten der Europäischen Fußballunion (UEFA), Jacques Georges (Frankreich), zu einem Gespräch zusammen. Dabei standen Fragen der Entwicklung des Fußballsports in Europa sowie der aktive Beitrag des DFV der DDR in der UEFA im Mittelpunkt ...

  • Zuverlässig wie auf dem Handballparkett

    Einer der vier Antriebsmotoren des 100-Tonnen- Kranes auf dem Lagerplatz des Walzwerkbaus ist ausgefallen. Schon eine kurze Stillstandszeit genügt, um die Kontinuität der Produktion in der benachbarten Werkhalle, dem sogenannten „Betrieb 11" des Magdeburger Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmann", zu stören ...

  • Späte Berufung

    Nicht zuletzt auf seine relativ späte Berufung in die Nationalmannschaft — Ernst Gerlach machte mit 30 sein erstes Spiel als Nationalspieler, und er trug in der Auswahl zur Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 1978 in Dänemark sowie als Kapitän zu olympischem Gold 1980 in Moskau bei - führt er sein gesundes Selbstbewußtsein zurück ...

  • Petra Felke warf den Speer auf 73,74 Meter

    Die Jenaerin Petra Felke kam in Prag beim internationalen Leichtathletik-Sportfest „Praga academica" im Speerwerfen mit ausgezedchn'eten 73,74 m zum Sieg. Weitere Ergebnisse, Frauen: 100 m/Weitsprung: Schmidt 11,48/ 6,46, 100 m Hürden. Paetz 12,98, 400 m Hürden: Ludwigs 57,80, 200 m. Rübsam 22,87, 400 m: Busch 50,83, 800 m: Ullrich 2:00,53, 1500 m: Bruhns 4:05,35, Kugel: Pufe 20,15, Hochsprung- Bienias (alle DDR) 1,90 ...

  • HoheSiege in Weißwasser zum Eishockeyauftakt

    Zum Auftakt des internationalen Eishockey-Turniers in Weißwasser kam der Schweizer Vertreter HC Fribourg-Gotteron im ersten Mittwoch-Spiel zu einem 8:1 (2:0, 4:1, 2:0)-Ertolg über GKS Katowice. Die Tore erzielten Fuhrer und Weber (je 2), Ludi, Gosselin, Silling und Thems für Fribourg und Wilgus für Katowice ...

  • Wieder Oberliga

    Dem Handball ist der Mittdreißiger bis heute treu geblieben. Trotz seines Engagements in der beruflichen Arbeit trainiert er rnehrmals in der Woche in der Spielgemeinschaft Lokomotive/Motor Südost Magdeburg, wo er die Position des Aufbauspielers hat und gleichzeitig als Übungsleiter tätig ist. Nicht zuletzt seine reichen Erfahrungen auf dem glatten Parkett haben dazu beigetragen, daß diese Magdeburger Truppe in diesem Jahr zur Oberliga aufgeschlossen hat ...

  • Junioren-Vertretungen in Volleyball-Finalrunden

    Mit Titelverteidiger UdSSR, Bulgarien, der DDR, Italien und den Niederlanden haben sich bei den Volleyball-Europameisterschaften der Junioren in Clermont-Ferrand fünf Länder sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen für die am Donnerstag beginnenden Finalrunden qualifiziert. Außerdem kamen die Juniorinnen der CSSR und die Junioren des Gastgebers unter die besten sechs ...

  • Rufnummer 4 87 80

    zu erreichen. Konsumgenossenschaft Berlin, Objekt Pankow, 1100 Berlin, Johannes-R.-Becher-Straße 17 Betriebsteil Handel Waren täglicher Bedarf Pankow Betriebsteil Handel Industriewaren Pankow Betriebsteil Grundstücksverwaltung, Sozialeinrichtungen, Materialversorgung Arbeitsgruppe des Betriebsteils Instandhaltung ...

  • Nachwuchs unterlag

    Rumäniens Nachwuchs (unter .21 Jahre) kam in Bacau am Mittwochnachmittag zu einem klaren 3:0 (1:0)-Sieg gegen die DDR. Vor 20 000 Zuschauern erzielten Soiman (23./78.) und Munteanu (72.) die Tore. Die DDR-Elf konnte nur in der ersten Halbzeit das Spiel offen gestalten.

Seite 8
  • Test vor den Fernsehkameras und ein „Trick 17"-Büchlein

    Über 160 Berliner Redaktionen und Verlage beim Basar

    „Mit dem VDJ dabei - Solidarität hilft siegen — 35 Jahre DDR" - unter diesem Motto steht die große Solidaritätsaktion der Berliner Journalisten am morgigen Freitag auf dem Alexanderplatz. Von 8 bis 19 Uhr, wenden die Mitarbeiter aus über 160 hauptstädtischen Redaktionen und Verlagen gemeinsam mit Zehntausendeni Berlinern und Besuchern unserer Stadt erneut ihre feste Verbundenheit mit allen um ihre Freiheit kämpfenden Völkern bekunden ...

  • 100000 Lampen zusätzlich

    Die Jugendbrigaden „ Herrmann Glasewaldt" und „Ernst Zinna" tragen die Verantwortung für die Produktion von Zweckund Zierlampen. Für Fernmeldeanlagen, Kühlschränke, Nähmaschinen und Bahnanlagen kommen Zwecklampen aus NARVA. In vielen Wohnungen, aber auch im neuen Friedrichstadtpalast und im Deutschen Theater, befinden sich Zierformlampen, die von den beiden Jugendbrigaden gefertigt wurden ...

  • Automaten von höchster Güte

    Montageautomaten aus dem VEB Steremat, einem Betrieb des Kombinats EAW „Friedrich Ebert" Treptow, fügen in vielen Betrieben der DDR in Sekundenschnelle kleinste Teile zu Bauelementen, Baugruppen und Geräten zusammen. „Durchschnittlich um 200 bis 300 Prozent helfen unsere Rationalisierungsmittel, die Arbeitsproduktivität bei den Anwendern zu steigern ...

  • Schöne Höfe für Marzahn

    Sie bauen keine Häuser, mit der Verwirklichung unseres Wohnungsbauprogramms jedoch sind sie eng verbunden: die 12 FDJler der Brigade Burkhard Meier im Kombinat Grünanlagenbau Berlin. Wo es darum geht, Rasen, Sträucher und Bäume, Spielplätze und Sitzgruppen in die Wohnhöfe zu bringen, sind sie mit von der Partie ...

  • Sonntag Start auf sechs Strecken

    Auf die unter Freunden, Kollegen, Nachbarn übliche Frage nach der Wochenend-Gestaltung wird in diesen Tagen häufig ein markanter Treffpunkt genannt - der Leninplatz. Was das bedeutet, ist unschwer zu erraten. Am Sonntag um 10 Uhr beginnt der Berliner Friedenslauf 1984. Familien, Brigaden und Sportgruppen aus unserer Stadt werden zusammen mit Tausenden aus vielen Bezirken und aus dem Ausland bei dieser schönen Veranstaltung dabeisein, die dem Frieden gewidmet ist ...

  • Starker Verkehr am Wochenende erwartet

    Zum Sommerferien-Ausklang am bevorstehenden Wochenende rechnet die Verkehrspolizei nochmals mit einem starken Ausflugsund Reiseverkehr. Fahrzeugführer sollten sich auf dichte Kolonnen, eingeschränkte Überholmöglichkeiten und auf Staus an Abschnitten von Fernverkehrsstraßen, Autobahnen und im Bereich der Großstädte einstellen ...

  • Winckelmann-Museum vor der Wiedereröffnung

    Stendal (ND-Korr.). Die Wiedereröffnung des Stendaler Winckelmann-Museums, das im Geburtshaus des Begründers der Altertumsforschung untergebracht ist, steht kurz bevor. Ab Anfang Oktober können sich Besucher aus nah und fern auf einer Ausstellungsfläche von rund 600 Quadratmetern über das Leben und Wirken Johann Joachim Winckelmanns informieren ...

  • Neues Stromschubschiff aus der Genthiner Werft

    Genthin (ND-Korr.). Ein neuartiges Stromschubschiff erhielt in dieser Woche in der Schiffsreparaturwerft Genthin seine Taufe. Es zeichnet sich gegenüber normalen Schubschiffen durch einen geringeren Tiefgang aus — 80 Zentimeter gegenüber 1,20 Me- ■ ter — und ist deshalb auch bei Niedrigwasser für den Gütertransport einsetzbar ...

  • 90 Kilometer zu ruß im westlichen Erzgebirge

    Karl-Marx-Stadt (ADN), Teil-

    nehmer einer Exkursion unter dem Motto „Auf den Spuren der Erbauer des ersten zentralen Jugendobjektes der FDJ" verbringen zu Fuß ihren Urlaub. Sie legen dabei eine rund 90 Kilometer lange Tour durch das westliche Erzgebirge bis zur Talsperre Sosa zurück. Der Weg führt an zahlreichen Naturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten vorbei ...

  • Grafik und Illustrationen in der Pankower Galerie

    Eine Ausstellung von Arbeiten des Berliner Künstlers Franz Zauleck ist seit dieser Woche in der „kleinen galerie pankow", Berliner Straße 130, zu sehen. Bis zum 26. September zeigt die Exposition unter anderem Grafiken, Plakate, Kinderbuchillustrationen und Figurinen des jungen Bühnenbildners. Für den 11 ...

  • Heilsamer Schlamm aus altmärkischem See

    Havelberg (ND-Korr.). Rund 700 Krankenhäuser, Kurheime, Kosmetiksalons der DDR und Kunden im Ausland gehören zu den Abnehmern von Pelose aus Schollene. Der Schwefel- und Eisensalze enthaltende Schlamm aus dem Schollener See ist äußerst heilkräftig. Die 18 Werktätigen kommen der großen Nachfrage durch Rationalisierung der Peloseförderung und -Verarbeitung immer besser nach ...

  • Mühlenbrunnen für die Stadt an der Oder

    Frankfurt (Oder). (ND-Korr.).

    Ein Mühlenbrünnen von Nikolaus Bode schmückt seit kurzem Frankfurts jüngsten Stadtteil Neuberesinchen. Eine weitere Arbeit des Berliner Künstlers, ein Tränkbrunnen, sowie ein Tierbrunnen von Lutz Hähnel werden in nächster Zeit ebenfalls hier ihren Platz erhalten. In der Bezirksstadt erfreuen 21 Brunnen Einwohner und Gäste ...

  • Die kurze Nachricht

    RUNDTISCHGESPRÄCH. „Das Gespräch, am runden Tisch" mit Gästen aus dem Ausland findet heute im Marmorsaal des Zentralen Hauses der DSF statt. Diese Gesprächsrunde zur internationalen Lage beginnt um 18 Uhr. KARTENVORVERKAUF. Für den Auftritt des walisischen „Hywel-Mädchlenchores" mit konzertanten Volksliedarn am 24 ...

Seite
Gespräch mit Außenminister Madagaskars im Staatsrat des Friedens und des Sozialismus Hohe Qualität pädagogischer Arbeit als Beitrag für die Stärkung der DDR Leipzig mit großer Anziehungskraft KDVR-Militärdelegatioii zu Gast in unserer Republik BRD-Geheimdienst wird bei Reisen in DDR eingeschaltet Staatsplan bei Getreide erfüllt Kurz berichtet Glückwunsch für die FDJ-Brigaden der Freundschaft Eine Fahrt mit der U-Bahn kostet künftig 2,10 DM Experimente der Interkosmos-Liinder Erich Honecker reist zum Staatsbesuch nach Finnland DDRs Okkupation Namibias verurteilt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen