22. Aug.

Ausgabe vom 24.07.1984

Seite 1
  • In jeder Erntestunde ist die Technik voll im Einsatz

    Das ganze Dorf packt an / FDJler bewähren sich auf den Kombines Von unseren Bezirkskorrespondenten

    Berlin. Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Volksgüter nutzen jede Stunde für die Ernte des Getreides. Die Kollektive wetteifern um beste Tagesleistungen und gute Qualität. Dabei bewähren sich besonders die Kooperation aller Dorfbewohner sowie der konsequente Schicht-, einsatz der Technik. LPG und VEG wollen das 35 ...

  • Gespräch mit Generalsekretär des ZK der Brasilianischen KP

    Kurt Hager empfing Giocondo Dias / Gast erwiderte herzlich Grüße Erich Honeckers Meinungsaustausch zu internationalen Problemen ergab völlige Übereinstimmung

    Berlin (ADN). Am Montag empfing Kurt, Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, den Generalsekretär des ZK der Brasilianischen Kommunistischen Partei, Giocondo Dias, zu einem herzlichen Gespräch. Kurt Hager übermittelte brüderliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, die der Gast herzlich erwiderte ...

  • Delegation der DDR auf Meeting mit polnischen Werktätigen in Wroclaw

    Besuch in den Elektromaschinenwerken „Dolmel" / Egon Krenz würdigte unzerstörbare Freundschaft unserer beiden Völker / Begegnung mit Studenten aus der DDR

    Von unserem-Beriehterstattern v '■'■- :l ' Wroclaw. Die Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Egon Krenz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, an den Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag Volkpolens teilnahm, war am Montag in der Industriemetropole Wroclaw zu Gast ...

  • Zahl der Arbeitslosen in der BRD steigt auf drei Millionen

    Immer mehr müssen den Gang zum Sozialamt antreten

    Bonn (ADN). Die Zahl der offiziell registrierten Arbeitslosen in der BRD werde in den kommenden Jahren auf drei Millionen steigen, erklärte die designierte Vizepräsidentin der Bundesanstalt für Arbeit, Ursula Engelen-Kefer, in einem Gespräch mit der BRD-Zeitschrift „Wirtschaftswoche" „Wir haben mit Erschrecken festgestellt, daß die Zahl der Arbeitslosen, die länger als ein Jahr ohne feste Anstellung sind, von Jahr zu Jahr steigt", betonte Frau Engelen-Kefer, die ihr Amt am 1 ...

  • letzte Baugruppen aus Regis für 6-Kilometer-Bandanlage

    Einsatzort ist neuer Tagebauaufschluß in der Lausitz

    Borna (ADN). Die letzten Baugruppen für die Bandanlage des neuen Tagebauaufschlusses Scheibe im Lausitzer Kohlerevier entstehen gegenwärtig in der Zentralwerkstatt Regis. Damit erfüllt das Stammbetriebskollektiv des Kombinats Anlagenbau Braunkohle zielstrebig die Verpflichtung, die rund sechs Kilometer lange Abraumtransportstraße zum 35 ...

  • Söldnerbande handelt im Auftrag Tel Avivs

    Israel errichtet neue Siedlungen im besetzten Gazastreifen

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Hörn Beirut. Die von Israel in Südlibanon ausgehaltene Vasallenarmee unter dem Kommando des libanesischen Exgenerals Lahad hat in den vergangenen Tagen ihre Aktivitäten zur Unterdrückung der Bevölkerung verstärkt. Sie übernahm weitere israelische Positionen, darunter am Awali-Fluß ...

  • Erfahrungsaustausch mit Finnland über Umweltschutz

    Unterredung Dr. Hans Reichelts mit Minister Matti Ahde

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR, Dr. Hans Reichelt, empfing am Montag den Minister für Umweltschutz der Republik Finnland, Matti Ahde, zu einem Gespräch, das in einer sehr aufgeschlossenen Atmosphäre verlief ...

  • Kosmonauten als Astrophysiker

    Fünfter Arbeitstag der Gäste an Bord der Raumstation Salut 7 Moskau (ADN). Die sechs sowjetischen Kosmonauten an Bord der Weltraumstation Salut 7 setzten am Montag, dem fünften Arbeitstag im Orbit, ihr Forschungsprogramm fort. In den vergangenen Tagen führte die Mannschaft der Gastexpedition einen ganzen Komplex' medizinischer Untersuchungen aus ...

  • Neuseeland weiter gegen Kernwaffen

    Zukünftiger Premier bekräftigt Forderung der Labour Party New York (ADN). Der designierte Ministerpräsident Neuseelands, David Lange, hat sich erneut für eine kernwaffenfreie Zone im Südpazifik ausgesprochen. In der USA-Zeitschrift „Newsweek" bekräftigte er die Forderung der Labour Party Neuseelands, in dieser Region keine Kernwaffen zu lagern, sie weder gefechtsbereit zu stationieren' noch einzusetzen ...

  • Manöver USA-Honduras an Grenze zu Nikaragua

    Tegucigalpa (ADN). Ein weiteres gemeinsames Militärmanöver von Truppen des honduranischen Regimes und der USA-Streitkräfte hat am Montag in Honduras begonnen. Es ist Auftakt einer Serie großangelegter militärischer Übungen beider Länder, die in dem mittelarnerikanischen Staat in den nächsten fünf Monaten stattfinden werden ...

  • Rassistenpolizei tötete schwarze Südafrikaner

    Pretoria (ADN). Bei einem Überfall auf Teilnehmer eines Protestmeetings wurden in der südafrikanischen Stadt Lamontville in der Nähe von Durban zwei Afrikaner getötet und weitere drei verletzt. Schlägertrupps des Rassistenregimes gingen dabei mit Fahrradketten und Schlagstöcken gegen die Kundgebungsteilnehmer vor ...

  • Verlage der DDR auf Buchmessen

    Editionen international geschätzt

    Leipzig (ADN). Mit einer Vielzahl von Neuerscheinungen und international geschätzten Editionen war das DDR-Verlagswesen im ersten Halbjahr 1984 bei Buchmessen und Ausstellungen auf allen Kontinenten präsent. Besonderes Interesse fanden Ausgaben zum 35. Jahrestag der DDR, zur bevorstehenden Bach- Händel-Schütz-Ehrung 1985, zum 225 ...

  • Verstoß gegen Abkommen

    Luanda. Südafrika halte noch immer mehr als 30 Kilometer angolanisches Gebiet entlang der Grenze zu Namibia besetzt, erklärte der stellvertretende Außenminister Angolas. Damit verletze Pretoria das Abkommen über den Rückzug seiner Truppen.

  • Kur* berichtet

    Appell gegen Neonazismus

    Riga. Häftlinge ehemaliger faschistischer Konzentrationslager und jüdischer Gettos appellierten am Montag in der lettischen Stadt Daugavpils, den Kampf gegen Neofaschismus und US-Raketenstationierung zu verstärken.

  • Warnung vor USA-Drohung

    Nassau. Der Premier der Bahamas, Lynden O. Pindling, warnte die Inseln in der Karibik vor militärischen Aktionen der USA wie der Aggression gegen Grenada, die die Existenz der Staaten in der Region bedrohen.

  • Aus Beirut ausgewiesen

    Beirut. Die libanesischen Behörden erklärten die Aufenthaltsgenehmigungen der Mitarbeiter des sogenannten israelischen Verbindungsbüros für das Gebiet von Groß-Beirut für ungültig.

  • 360 Megawatt Strom mehr

    Warschau. Der vierte Block des im Bau befindlichen Kraftwerkes Belchatow ist in Polen ans Netz angeschlossen worden. Er hat eine Leistung von 360 Megawatt.

  • Bei Zugunglück 125 verletzt

    New York. 125 Personen wurden am Montag in New York verletzt, als zwei Personenzüge auf einer Brücke frontal zusammenstießen.

Seite 2
  • Arbeitslos, ausgestoßen, arm

    „Arbeitslosigkeit - die große Furcht", überschreibt dieser Tage das Blatt des britischen Big Business „Financial Times" einen Bericht, aus dem nach Angaben von Meinungsforschungsinstituten hervorgeht: „Arbeitslosigkeit bleibt die Hauptsorge" in den kapitalistischen Ländern. In Großbritannien nannten 60 von 100 die Arbeitslosigkeit ihre größte Angst ...

  • Friedensaufgebot sieben Millionen Mark Plus erreichen

    vergrößern und damit unsere Republik im 35. Jahr noch stärker zu machen", sagte Maschinistin Birgit Böcker, die FDJ-Sekretär in der Grube des Großtagebaus Jänschwalde ist und zum Nationalen Jugendfestival der DDR von Erich Honecker mit einem von ihm signierten Programm der SED ausgezeichnet wurde. Die Jugendlichen bereiten für die nächsten Wochen die Übernahme eines weiteren Baggers, des nunmehr sechsten, als Jugendobjekt vor ...

  • Erfahrungen in Dresden gesammelt

    25 Jahre sei er schon im Betrieb tätig, berichtete der Monteur. Jozef Sroka. Hier habe er gelernt, und hier fühle er sich zu Hause. Einen Monat sei er zum Erfahrungsaustausch im Sachsenwerk gewesen — eine interessante und nützliche Zeit. Es ist gut, entgegnete Egon Krenz, an so einem Festtag feststellen zu können, daß sich die Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern im Alltag bewährt ...

  • Städte und Dörfer stellten sich höhere ,Mach mit!'-Ziele

    Geraer wollen örtliche Baustoffreserven besser nutzen

    Gera (ND). Zu den 100 Orten, die Anfang des Jahres für beispielhafte Leistungen ihrer Bürger mit der Ehrenurkunde des Vorsitzenden des" Ministerrrates und des Präsidenten des Nationalrates ausgezeichnet worden sind, gehören die Städte Königsee und Münchenibernsdorf sowie die Gemeinden Bad Klosterlausnitz, Krossen und Oppurg im Bezirk Gera ...

  • Neueste Forschungsergebnisse von Hochenergiephysikern

    Weltkonferenz setzte Arbeit mit Beratung im Plenum fort

    Leipzig (ADN). In ihre ersten Plenarberatungen traten am Montag die rund 1100 Teilnehmer der in Leipzig tagenden XXII. Internationalen Konferenz für Hochenergiephysik. Die Experten aus 50 Ländern diskutieren bis Mittwoch experimentelle Ergebnisse und theoretische Erkenntnisse. So stellten, sich zu Wochenbeginn ...

  • Meßumformer aus Teltow jetzt 75 Prozent leichter

    Gerätebauer nutzen Elektronik für Effektivitätsgewinn

    Teltow (ADN). Nur noch 25 Prozent des Gewichtes ihrer Vorgänger haben neue Meßumformer, die seit wenigen Wochen von den Werktätigen des VEB Geräteünd Regler-Werke „Wilhelm Pieck" Teltow hergestellt werden, dank der Anwendung der Mikroelektronik. Über ihr Vorhaben, noch in diesem Jahr 2500 dieser bereits ...

  • Wandteppich für polnische Arbeiter

    Unter dem Beifall der Versammelten überreichte Egon Krenz den polnischen Arbeitern einen Wandteppich mit den Bildnissen von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Im Wojewodschaftskomitee WrocJaw der PVAP machte sich die Delegation aus der DDR mit den Entwicklungsproblemen dieser westpolnischen Region und vor allem mit dem Stand und der Entwicklung der Parteiarbeit bekannt ...

  • Delegation der DDR auf Meeting in Wroclaw

    (Fortsetzung von Seite 1)

    unter anderem in die UdSSR exportiert. Die -Exporte von „Dolmel" in die DDR steigen in diesem Jahr weiter, teilte der. Direktor mit. Doch nicht nur im ökonomischen Bereich bestünden, enge Partnerbeziehungen. Die Parteiorganisationen und die anderen gesellschaftlichen Gremien pflegten ebenfalls einen regen Austausch ...

  • Gewerkschafter aus Indien im Colditier Porzellanwerk

    Abordnung überzeugte sich von guten Arbeitsbedingungen

    Leipzig (ADN). Eine Delegation des All-Indischen Gewerkschaftsbundes unter Leitung seines Vizepräsidenten, Homi F. Daji, informierte sich am Montag über Formen und Erfahrungen bei der gewerkschaftlichen Interessenvertretung der Werktätigen im Porzellanwerk Colditz!. Die Gäste waren am Freitag in der DDR eingetroffen ...

  • Jungsozialisfen aus der BRD im fDJ-Zenfralraf

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch traf Günter Bohn, Sekretär des Zentralrates der FDJ, am Montag mit einer Reisegruppe der Jungsozialisten aus der BRD unter Leitung des Landesvorsitzenden der saarländischen Jungsozialisten, Joachim Heinz, zusammen. Er informierte die Gäste über die Leistungen der Jugend im 35 ...

  • Erfahrungsaustausch über Umweltschutz

    (Fortsetzung von Seite 1)

    heutigen Zeit ein enger Zusammenhang zwischen der Erhaltung des Friedens, der Rückkehr zur Entspannung und der Minderung des Wettrüstens sowie der erfolgreichen Lösung der Aufgaben des Umweltschutzes besteht. Gerade die Zeit nach der Annahme der Schlußakte von Helsinki habe den Beweis erbracht, daß die ...

  • Jänschwa/de: Sechster Jugendbagger

    Cotthuser FDJler wollen im

    Im Chemiefaserwerk „Herbert Warnke" in Wilhelm-Pieck-Stadt Guiben, Bezirk Cottbus, nahm dieser Tage das Jugendobjekt „Schnellspinnanlage" den Probebetrieb auf. Es ist Teil des zentralen Vorhabens der FDJ zur Intensivierung der Chemiefaserproduktion im „Friedensaufgebot der FDJ". Zwei neue Jugendbrigaden wurden gebildet ...

  • Vereinbarung Punkt für Punkt realisiert

    Am Nachmittag wurden Egon Krenz und die weiteren Mitglieder der Delegation im Klub der werktätigen Jugend, der sein Domizil im Keller des Wroclawer Rathauses hat, von 100 FDJlern aus dem Bezirk Dresden begrüßt. Studenten aus mehreren Fachschulen des DDR-Bezirkes weilen gegenwärtig im Rahmen des Ferienaustausches zur Arbeit und Erholung in der Partnerwojewodschaft ...

  • Ferienfreude gemeinsam mit polnischen Gästen

    Bo. Leipzig. Schüler und Studenten aus den polnischen Wojewodschaften Krakow, Tarnöw, Przemysl und Rzeszow sind gegenwärtig Feriengäste im Bezirk Leipzig. Gemeinsam mit ihren Altersgefährten aus der DDR verbringen sie erlebnisreiche Tage in Betriebsferienlagern, Einrichtungen der Volksbildung, in Lagern der Erholung und Arbeit oder nehmen am FDJ-Studentensommer teil ...

  • Empfang zum ägyptischen Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Zum Nationalfeiertag seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Arabischen Republik Ägypten in der DDR, Salah Eidin Mohamed El Sharawi, am Montag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt das- Mitglied des Politbüros des ZK der SED Werner Krolikowski, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • Jugendvertreter Jemens in Berlin

    Berlin (ADN). Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Aurich, führte am Montag einen Meinungsaustausch mit dem l. Sekretär des Zentralrates des Verbandes der Jemenitischen Sozialistischen Jugend (ASHEED), Riad al-Akbari. Die Gesprächspartner erörterten aktuelle Fragen der internationalen Jugendund Studentenbewegung in Vorbereitung auf die XII ...

  • Reparatur von Rohren ohne Produktionsausfall

    Schwedt (ADN). Durch ein Baukastensystem haben die Instandhalter des Petrolchemischen Kombinats Schwedt ihr Verfahren zum Verschließen undichter Rohrverbindungen weiterentwickelt, ohne daß dabei die betroffene Anlage außer Betrieb gesetzt werden muß. Es enthält Abdichtelemente verschiedener Art und Größe; das bisher bei plötzlich auftretenden Reparaturen oft zeitaufwendige Anfertigen entsprechender Vorrichtungen in der Werkstatt entfällt ...

  • Rostocks Weiße Flotte hat wieder Hochsaison

    .Rostock (ND-Korr.). Hochsaison herrscht zur Zeit bei den 13 Schiffen der Weißen Flotte in Rostock. 5000 Plätze können täglich jn Richtung Überseehafen, auf die hohe See hinaus oder zum Ausflugsziel Schnatermann gebucht werden. An der Warnowwerft, einem der vier in 35 Jahren DDR entstandenen großen Schiffbaubetriebe an der Ostsee, fahren alle Schiffe vorbei ...

  • DDR-Umformtechnik an 27 Fachmessen beteiligt

    Erfurt (ADN). Bis zu 4000 unterschiedliche Blechteile kann die neueste automatisch gesteuerte Presse PEZZ 400 electronic aus dem Kombinat Umformtechnik in hohen Stückzahlen bei kürzesten Umrüstzeiten herstellen.,Die Maschine befindet sich gegenwärtig auf der Reise zu der im September stattfindenden Teheraner Messe ...

  • Junge Vietnamesen zur Sommerschule an der TN

    Merseburc (ND). Die Technische Hochschule „Carl Schorlemmer" Leuna-Mersefourg ist im August Gastgeber für 500 Studenten und Aspiranten der Sozialistischen Republik Vietnam, die in der DDR studieren und traditionsgemäß eine Sommerschulung während der Ferien durchführen. Sie dient der Auswertung des Studienjahres 1983/84 und der Vorbereitung auf das kommende Studienjahr ...

  • Dozenten aus der UdSSR leiten Russischkurs

    Halle (ADN). Rund 100 Russischlehrer des Bezirkes Halle bilden sich gegenwärtig in einem dreiwöchigen Sommerkurs an der EOS „Schulpfor-te" nahe der Stadt Bad Kosen weiter. Themen des Intensivprogramms sind unter anderem die kommunistische Erziehung der Schuljugend, der Friedenskampf sowie Informationen über die Sowjetunion ...

  • Präsident der Kapverden dankt für Grußbotschaft

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik der Kapverden, Aristides Pereira, dankte in einem Schreiben an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, im Namen des Volkes und der Regierung der Kapverden für die Glückwunschbotschaft anläßlich des Nationalfeiertages des Landes ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajc Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowslci, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit dem Karl-Ma.rx-Orden und dem Vaterländischen Verdienstorden ...

Seite 3
  • letzt erst recht alles für den Frieden

    FRAGE: In der Losung der XII. Weltfestspiele „Für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft" nimmt die Forderung nach Frieden nicht von ungefähr den zentralen Platz ein. Ende des vergangenen Jahres mußten die Länder des Warschauer Vertrages die nicht leichte Entscheidung über die notwendigen ...

  • Verhältnis zur UdSSR Prüfstein für jeden wahren Revolutionär

    FRAGE: Das Verhältnis zu Deutschland, zu allen Deutschen blieb unmittelbar nach dem Krieg wachsam und mißtrauisch. Wie gestalteten sich die Beziehungen des Zentralen Antifaschistischen Jugendausschusses Deutschlands und später der Freien Deutschen Jugend zu den Jugendorganisationen anderer Länder, zu ...

  • Große Schar junger Kämpfer eng mit der Partei verbunden

    FRAGE: Heute wie auch vor 35 Jahren befindet sich die DDR an der vordersten Linie der ideologischen Front. Die Westgrenze der Republik ist nicht nur eine Staatsgrenze. Hier verläuft die Grenze zwischen den beiden entgegengesetzten Gesellschaftsordnungen. Wie widerspiegelt sich diese besondere Lage der ...

  • Vorbild bewährter Kommunisten von unschätzbarem Wert

    ANTWORT: Unser Parteiprogramm wurde vom IX. Parteitag der SED im Mai 1976 beschlossen. Es bestimmt die Perspektive unseres Volkes, mit der weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR zugleich grundlegende Vorausset-* zungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus zu schaffen ...

  • XII. Weltfestspiele werden dem Kampf um Frieden kräftige Impulse verleihen

    Antworten des Generalsekretärs des Zentralkomitees der S£D und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, auf Fragen des Korrespondenten der „Komsomolskaja Prawda"

    FRAGE: ihre unmittelbare politische Tätigkeit mit der Jugend begann bereits im Vorkriegsdeutschland, im Jung-Spartakus- Bund, im Kommunistischen Jugendverband Deutschlands. In den Nachkriegsjahren entstand und erstarkte vor Ihren Augen und unter Ihrer Mitwirkung die Weltfestspielbewegung. Was möchten Sie den bevorstehenden XII ...

  • FDJ-Aktiv von heute ist das Parteiaktiv von morgen

    FRAGE: Ein Nachkomme von Bergarbeitern und Stahlwerkern trat an die Spitze Von Partei und Staat. Ein solcher Weg, der im Kapitalismus undenkbar wäre, gilt in unseren Ländern als normal. Welche Rolle spielte die politische Arbeit mit der Jugend in Ihrem Leben? Und wie wirkt sich die Arbeit der FDJ-Funktionäre ...

  • Gründung der DDR - Wendepunkt in der Geschichte unseres Volkes und Europas

    FRAGE: Erstmalig nahm eine Delegation der FDJ an den II. Weltfestspielen 1949 in Budapest teil. Dieses Jahr wurde zum Geburtsjahr der Deutschen Demokratischen Republik. Im Oktober wird die DDR ihren 35. Jahrestag festlich begehen. Wodurch haben sich die ersten Tage der jungen Republik in Ihr Gedächtnis eingeprägt? ANTWORT: Die Gründung der DDR gehört zu den unvergeßlichen Ereignissen in meinem Leben ...

  • Die Söhne und die Töchter trugen die Stafette weiter

    FRAGE: Überspringen wir 22 Jahre. Im gleichen Berliner „Stadion der Weltjugend'' werden 1973 die X. Weitfestspiele eröffnet. An ihrer Eröffnung nimmt der Erste Sekretär des ZK der SED teil, der das Nationale Festivalkomitee der DDR geleitet hat. Was ist in diesen Jahren an Neuem in der Festivalbewegung ...

  • Fruchtbringendes Treffen mit Konstantin Tschernenko

    ANTWORT: Den Ergebnissen dieser Beratung messe ich außerordentlich große Bedeutung bei. Große Aufmerksamkeit wurde der Perspektive der Beziehungen der RGW-Länder auf wirtschaftlichem Gebiet geschenkt. Die Erweiterung der Zusammenarbeit wird uns helfen, die wichtigsten aktuellen Fragen gemeinsam zu lösen: Die Sicherung des Bedarfs an Energie, Rohstoffen und Lebensmitteln, die beschleunigte Einführung fortschrittlicher Technik und Technologie, die wachsende Produktion hochqualitativer Konsumgüter ...

  • Als Berlin 1951 Gastgeber der III. Weltfestspiele war

    ANTWORT: Es war vor allem eine sehr schöne und ehrenvolle Aufgabe, Gastgeber für die demokratische Weltjugend zu sein. Wir empfanden Freude über diesen Beweis des Vertrauens, lag doch die Zeit, da junge Deutsche, in Hitlers Aggressionsarmee gepreßt, den anderen Völkern als Feinde und Okkupanten gegenüber gestanden hatten, erst wenig mehr als ein halbes Jahrzehnt zurück ...

  • Erinnerung an die Tage der Befreiung

    FRAGE: Die XII. Weltfestspiele finden im Jahr des 40. Jahrestages des Sieges über Hitlerdeutschland, des 40. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus statt. In jenem fernen Frühling des Jahres 1945, nach der Befreiung aus dem faschistischen Zuchthaus waren Sie einige Zeit Berater ...

Seite 4
  • Große stilistische Vielfalt beim Chorleiterseminar

    Abschlußprogramm mit Uraufführungen von Liedern

    Von Klaus Klingbeil Nicht nur für sein rhythmischfreundliches „Sommerlied" konnte der Komponist Gottfried Glöckner aus Frankfurt (Oder) Beifall und Blumen entgegennehmen. Er hatte insgesamt sieben der 45 Darbietungen zum Abschlußprogramm des XXIII. Zentralen Chorleiterseminars der DDR im Konrad-Wolf-Saal der Akademie der Künste beigesteuert und außerdem noch in dem von Wolfgang Berger (Dresden) geleiteten Kinderchor-Kurs Kompositionen vorgestellt und Anregungen für deren Interpretation gegeben ...

  • Lan4 und Leute realistisch gesehen

    227 Fotografen der Ostseeländer auf der XVI. ifo-scanbaltic / Von Gudrun H artmann

    Amateur- und Berufsfotografen der Ostseeländer und Norwegens stellen gegenwärtig auf der XVI. ifo-scanbaltic in der Rostocker Kunsthalle einige ihrer besten Arbeiten vor. Die internationale Fotoschau — sie wird vom Kulturbund organisiert —■ findet alle zwei Jahre statt. Sie steht unter dem Motto „Die Ostsee muß ein Meer des Friedens sein" ...

  • Schöpferkraft befreiter Arbeit wird sichtbar

    Als Hannes Balla, der Held des Romans, einmal zurückkehrt an den Rostocker Hafen, an dem er mitgebaut hat, wird ein zentrales Motiv des Buches angeschlagen: „Der Hafen stieß ein Tor zur Welt auf, und er stieß es auch auf zu Ballas innerer Welt. Er ahnte wohl zum erstenmal, daß es eine Spur der Steine gab ...

  • in Konzert und Vortrag

    Köthener Festtage und Wettbewerbe ehren den Meister Von unserer Bezirkskorrespondentin Ute Brockhaus

    Baufachleute sind zur Zeit im Köthener Schloß damit beschäftigt, den sogenannten „Ludwigsbau" auszubessern und den Bach- Saal zu rekonstruieren. Diese Arbeiten sind Teil der Vorbereitungen zur Bach-Händel- Schütz-Ehrung 1985, aus der für die Stadt besondere Verpflichtungen erwachsen. Von 1717 bis 1723 lebte und arbeitete Johann Sebastian Bach als Hofkapellmeister des Fürsten Leopold von Ainhalt- Coethen in der Stadt, in Köthen entstanden unter anderem die sechs Brandenburgischen Konzerte ...

  • DDR-Kunst im Seemann Verlag

    Interessante Neuerscheinungen werden vorbereitet

    Mit den Vorarbeiten für Tafelbände über Leben und Werk von Wolfgang Mattheuer und Werner Tübke wurde im VEB E. A. Seemann Verlag in Leipzig begonnen. Damit setzt das bekannte Editionshaus sein über drei Jährzehnte währendes Wirken fort, kontinuierlich Kunst der DDR zu popularisieren. „Neben dem Fortführen ...

  • ' Murz rezensiert

    „Draußen am See" Ein Film von Helmut Krätzig

    Wenn es gelingt, einer guten Schauspielerin eine Rolle zu geben, die ihr ein Höchstmaß an Gestaltungskraft abverlangt, ist dies nicht zu verachten. In dem Film „Draußen am See" aus der Reihe „Polizeiruf 110" hatte Regisseur und Autor Helmut Krätzig seiner Hauptdarstellerin Jenny Gröllmann die entscheidende ...

  • Niveauvolle Unterhaltung und Geselligkeit

    Stadthalle Karl-Marx-Stadt mit vielseitigen Veranstaltungen

    Mit dem Kinderprogramm „Neuer Spaß im Zirkus Hopp" geht Ende Juli in der Stadthalle von Karl-Marx-Stadt die Spielzeit 1983/84 zu Ende. Rund 6,5 Millionen Bürger erlebten in den zehn Jahren seit der Eröffnung des Hauses hier angenehme Stunden bei niveauvoller Unterhaltung und Geselligkeit. Rund 450 Solisten und 340 Ensembles aus dem In- und Ausland sorgten mit vielseitigen und attraktiven Darbietungen für nachhaltige Begegnungen mit der Kunst ...

  • Kulturnotizen

    VIETNAMESISCHER FILM. 25jähriges Bestehen feiert in diesen Tagen das vietnamesische Filmwesen. Seit dem ersten Film mit dem Titel „An den Ufern eines Flusses" entstanden zahlreiche Streifen, die die nationale Eigenständigkeit des vietnamesischen Filmschaffens belegen. 22 der in den vergangenen 25 Jahren gedrehten Spielfilme wurden bei internationalen Filmfestivalen ausgezeichnet ...

  • Wirklichkeit poetisch genau und konkret erfaßt

    Es gibt wenige Bücher unserer Literatur, in denen mit solcher Konsequenz, so ausgreifend und umfassend die Arbeit als das entscheidende Feld menschlicher Entwicklung und Bewährung gestaltet wurde. Freilich, man mag heute über manche Passage des Buches schneller hinweglesen, über reporthafte Exkurse zu ...

  • 5. Sommerkurs an der Leipziger Musikhochschule

    Leipzig (ADN). Das 5. Internationale Sommerseminar begann am Montag an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. 13 junge Japanerinnen nehmen an diesem Lehrgang im Fach Klavief teil, der auf einer langfristigen Vereinbarung zwischen dem Ministerium für Kultur der DDR und dem „Japan European Music Institute Osaka" basiert ...

  • Puppentheater-Schau in Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Die bisher umfassendste Übersicht über die gegenwärtige Puppentheater-Szeno» graphie in der DDR ist seit Montag im Pretiosensaal des Dresdner Schlosses zu sehen. Sie präsentiert in phantasievoller Gestaltung, insgesamt 185 Figuren und über 200 Entwürfe, Bühnenmodelle, Fotos und Ausstattungsteile ...

  • In zwanzig Jahren erschienen 27 Auflagen

    Ich erinnere mich, wie ich Ende 1963 einmal in Neutschs Wohnung in der Hallenser Friedensstraße saß. Damals wußte ich noch nicht, daß ich ein paar Jahre später sein Lektor werden würde. Auf dem Schreibtisch lag das dicke Manuskript des Romans. Ich las einige Kapitel, spürte die epische Kraft dieses Unternehmens, aber ahnte wohl kaum, wie weit die Wirkungen d^ Buches reichen würden ...

  • Zentren sozialistischen Aufbaus als Feld menschlicher Bewährung

    Erik Neutschs Roman „Spur der Steine"— gelesen und wiedergelesen Von Dr. Klaus W a 11 h e r

    Gut neunhundert Seiten umfaßt der Roman. Ein Lesemarathon wird da gefordert. Aber auch beim Wiederlesen spürt man die Umfänglichkeit durchaus nicht als Last. Nach wenigen Seiten schon ist man in die Geschichte verstrickt, die da beginnt: „Sechzehn Schornsteine stützen den Himmel über der Stadt, höher aufragend als die höchsten Türme ringsum ...

  • Sammelband mit Autoren der DDR bei „Raduga"

    Moskau (ADN). Einen Sammelband mit Arbeiten von DDR- Schriftstellern bereitet der sowjetische Verlag „Raduga" im Hinblick auf den 40. Jahrestag des Sieges über den Faschismus vor. In dem Buch werden unter anderem Werke von Anna Seghers, Friedrich Wolf und Bertolt Brecht publiziert. Außerdem kommen in dem Band jüngere Autoren zu Wort ...

Seite 5
  • reibungslos und gutnachbarlich

    Rudolf Sailinger unterstrich erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen 35 Jahren

    Von unserem Korrespondenten Hellmuth Leonhardt Wien. „Die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Österreich und der DDR während der vergangenen 35 Jahre hat gezeigt, daß sowohl im technisch-ökonomischen als auch im menschlichen Bereich erfolgreiche Zusamiiienarbeit und gegenseitiges Verständnis trotz unterschiedlicher Wirtschafts- und Gesellschaftsordnungen möglich sind ...

  • Mosaik

    Inder steuern auf Milliarde zu Delhi. Die Einwohnerzahl Indiens wird nach Schätzungen des indischen Instituts für Stadtentwicklung im kommenden Jahrhundert auf über eine Milliarde anwachsen. Gegenwärtig leben 745 Millionen Menschen in Indien. 300 Hektar Wald vernichtet Athen. Brände vernichteten am Wochenende auf der griechischen Insel Thasos in der Nordägäis 300 Hektar Wald ...

  • Regionalkonferenz berät Ernährungsprobleme

    Premier Simbabwes appelliert an über 40 Minister

    Harare (ADN). Mit einem eindringlichen Appell zur verstärkten regionalen Zusammenarbeit und für internationale Hilfe eröffnete Simbabwes Premierminister Robert Mugabe am Montag in Harare die 13. afrikanische Regibnalkonferenz der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO). Vor mehr als 40 Ministern aus allen Teilen des Kontinents bezeichnete es Robert Mugabe als alarmierend, daß in Afrika die Nahrungsmittelproduktion im Verhältnis zum Bevölkerungswachstum weiter in Rückstand gerät ...

  • Vorschlag für gemeinsame Mitteilung Sowjetunion-USA

    Zur Aufnahme von Verhandlungen über Weltraumwaffen

    Moskau (ADN). Der stellvertretende Leiter der Presseabteilung des sowjetischen Außenministeriums Wladimir Lomeiko hat am Montag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau darüber informiert, daß die Sowjet-, Union dem State Department der USA am Wochenende den Vorschlag unterbreitet hat, eine gemeinsame Mitteilung zur Aufnahme von Verhandlungen über die Verhinderung einer Militarisierung des Weltraums zu veröffentlichen ...

  • Erfolgreiche Entwicklung der sowjetischen Wirtschaft

    Mitteilung der Zentralverwaltung für Statistik der UdSSR

    Von unserem Korrespondenten Frank Herold Moskau. Die Industrieproduktion der Sowjetunion wuchs im ersten Halbjahr 1984 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 4,5 Prozent. Das teilte die Zentralverwaltung für Statistik der UdSSR mit, deren Halbjahresbericht am Sonntag von den sowjetischen Zeitungen veröffenlicht wurde ...

  • Einbeziehung des Weltraums in die Rüstung verurteilt

    Theologe aus der DDR vor dem Lutherischen Weltbund

    Budapest ,(ADN). Gegen die Einbeziehung des Weltraums in die Rüstung hat sich am Montag in Budapest der DDR-Theologe Prof. Dr. Klaus-Peter Hertzsch, Direktor der Sektion Theologie der Friedrich-Schiller-Üriiversität Jena, gewandt. In der Frage Krieg oder Frieden gehe es jetzt ums Ganze, um die Sicherung des Friedens, sagte er im Hauptreferat der, 7 ...

  • Einen Tag nach Examen als Lehrer arbeitslos

    Pädagogenschicksal aus der Studie „Die neue Armut"

    Düsseldorf (ADN). In einer vom BRD-Gewerkschaftsbund DGB in Düsseldorf herausgegebenen Studie „Die neue Armut" heißt es zum Schicksal eines arbeitslosen Pädagogen: ,;Am 30. Juni 1983 hatte der Lehramtsanwärter seine Ausbildung als Gymnasiallehrer für Deutsch N und Geschichte abgeschlossen. Einen Tag später war er arbeitslos ...

  • Einwohnervereinigungen verbesserten Bedingungen in Äthiopiens Städten

    Tausende neue Häuser, Schulen und Läden errichtet

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeister Addis Abeba. Vor neun Jahren, am 26. Juli 1975, veröffentlichte das amtliche Mitteilungsblatt Äthiopiens „Negarit Gazeta" die bedeutsame Proklamation Nr. 47 des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates über die „Verstaatlichung des städtischen Grund- und Mietshausbesitzes", Die Annullierung von Schulden auf Grund der Wuchermieten und die drastische Senkung von Pacht und Miete gehörten zu den wichtigen Bestimmungen der historischen Proklamation ...

  • Lateinamerikanisches Parlament lehnt Finanzpolitik der USA ab

    Kreditbedingungen als inakzeptabel zurückgewiesen

    San Jose (ADN). Das Lateinamerikanische Parlament hat am Sonntag die von USA-Banken verfügten Erhöhungen der Zinssätze und die gestellten Bedingungen für die Rückzahlung von « Krediten als inakzeptabel zurückgewiesen. Vertreter von Parlamenten aus 15 Staaten des Subkontinents unterbreiteten zum Abschluß ...

  • Höchster Tunnel der Welt im Bau

    Innsbruck (ADN). Im Gebiet der Ötztaler Alpen südlich von Innsbruck begann laut einem Bericht der Wiener Zeitung „Die Presse" der Bau des höchsten Tunnels der Welt. Sein Eingang, zu dem bereits ein Sessellift führt, wird in 3200 Meter Höhe liegen. Der nur 40 Meter lange Tunnel führt durch einen steilen Ausläufer des Massivs der Wildsnitze (3772 Meter) ...

  • Norweger unterstützen kernwaffenfreie Zone

    Oslo (ADN). Das nordische Aktionsjahr „Abkommen jetzt" für eine kernwaffenfreie Zone in Nordeuropa findet in Norwegen breite Zustimmung. Es wird sich über den Zeitraum vom Hiroshimatag am 6. August dieses Jahres bis zum 40. Jahrestag des Abwurfs der USA-Atombombe auf Nagasaki am 9. August 1985 erstrekken ...

  • Expedition auf Argonautenspuren

    Moskau (ADN). Die wissenschaftliche Expedition, die die sagenumwobene Fahrt der griechischen Argonauten nach Kolchis zum Goldenen Vlies nachvollzieht, ist kurz vof ihrem Ziel. Am Wochenende erreichte die Galeere „Argo" vor dem Schwarzmeerhafen Batumi sowjetische Hoheitsgewässer. Ihr nächstes Ziel ist Poti, von wo aus sie wie einst lason mit den 50 Argonauten den Fluß Rioni aufwärts fahren wollen ...

  • Britischer Dockerausstand erfolgreich beendet

    London (ADN). Der nahezu zwei Wochen dauernde Streik der britischen Hafenarbeiter endete mit einem beachtlichen Erfolg für die Docker. Am Montag wurden die Verladearbeiten wieder aufgenommen, nachdem die Streikenden am Wochenende auf Versammlungen den Ergebnissen der Gespräche zwischen Vertretern der Trarisportarbeitergewerkschaft ...

  • Antikriegsappell aus Majdanek

    Warschau (ADN). Aus Anlaß des 40. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Majdanek verabschiedeten am Montag die Teilnehmer einer Manifestation auf dem ehemaligen Lagergelände, unter ihnen der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Prof. Henryk Jablonski, einen Friedensappell ...

  • Ausstellung in Osaka gegen Faschismus

    Tokio (ADN). Zum viertenmal wird gegenwärtig in der japanischen Industrie- und Handelsstadt Osaka eine Ausstellung zum Thema „Krieg und Faschismus" gezeigt. 4700 Fotos und Dokumente verschiedenster Art aus neun Ländern, darunter aus Frankreich, der Sowjetunion, Polen und der DDR, legen Zeugnis von den furchtbaren Verbrechen in faschistischen Konzentrationslagern ab ...

  • Flottenbesuche in der VR Polen abgeschlossen

    Warschau (ADN). Flotten verbände der Baltischen Rotbannerflotte und der Volksmarine beendeten am Montag ihren fünftägigen Besuch in den polnischen Hafenstädten Gdarisk und Gdynia. Die Besatzungen, die der Einladung des Ministers für Nationale Verteidigung der Volksrepublik Polen zum 40. Jahrestag der ...

  • Polizei verhaftete 40 streikende Bergleute

    London (ADN). 40 streikende Bergarbeiter wurden am Montag zu Beginn der 20. Streikwoche der britischen Kohlekumpel von der Polizei vor Gruben in der Nähe von Edinburgh und in Südostschottland festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um Streikposten, die Streikbrecher daran hindern wollten, die Arbeit aufzunehmen ...

  • Woche der Solidarität Simbabwe-Mocambique

    Harare (ADN). Eine Solidaritätswoche Simbabwe—Mocambique ist am Wochenende in der Provinzhauptstadt von Maniealand, Mutare, eröffnet worden. Wie Simbabwes Informationsminister Nathan Shamuyarira erklärte, stehe vor beiden Länder gleichermaßen der Kampl um ökonomische Unabhängigkeit. Die zum viertenmal durchgeführte Freundschaftswoche werde die im Freiheitskampf beider Völker geschlossenen engen Bande weiter stärken ...

  • Friedensmeeting in Wolgograd

    Herbert Mies herzlich begrüßt

    Wolgograd (ADN). Auf einem Friedensmeeting riefen am Montag in Wolgograd Tausende sowjetische Werktätige sowie Teilnehmer eines Freundschaftszuges aus der BRD zum verstärkten Kampf für den Frieden auf. Der DKP-Vorsitzende Herbert Mies, der von den Kundgebungsteilnehmern stürmisch begrüßt wurde, versicherte ...

  • Schritte in Liberia zu einer Zivilregierung

    Monrovia (ADN).. Das Staatsoberhaupt der Republik Liberia, Samuel \K. Doe, gab die Auflösung des regierenden Volkserlösungsrates bekannt. An seine Stelle trete ein nationales Interimsparlament, das am 6. Juli mit einem Referendum" gewählt worden war. Diesem gehören neben 35 Zivilisten alle 21 Militärs des bisherigen Volkserlösungsrates an ...

  • Israel: Parlamentswahlen

    Tel Aviv (ADN). In Israel fanden am Montag Wahlen zur Knesseth statt. 2,6 Millionen Wähler warein aufgerufen, über die Zusammensetzung des Parlaments zu entscheiden, um dessen 120 Sitze sich rund 25 Parteien bewarben. In Anbetracht der tiefen Krise, in die Regierungschef Shamir und sein Vorgänger Begin das Land geführt haben, mußten die Wahlen ein Jahr vorgezogen werden ...

  • Gespräch Kim II Sungs mit Samora Machel

    Ph Jone jane (ADN). Offizielle Gespräche zwischen dem Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Präsidenten der KDVR, Kim II Sung, und dem Präsidenten der Frelimo-Partei und der Volksrepublik Mocambique, Samora Machel, fanden am Montag in Phjöngjang statt. Beide Seiten erörterten den Stand der Beziehungen zwischen ihren Ländern sowie internationale Fragen ...

  • Vietnam: Damm am Saigon-Fluß wächst

    Hanoi (ADN). Auf eine Höhe von 20 Metern ist ein 1100 Meter langer Damm gewachsen, der etwa 100 Kilometer nordwestlich von Ho-Chi-Minh-Stadt aufgeschüttet wird. Er verlegt dem Saigon-Fluß den Weg und ist wichtigster Teil der größten Bewässerungsanlage in Vietnam. Nach der für 1987 geplanten Fertigstellung können 172 000 Hektar Ackerfläche und Weideland auch in der halbjährigen Trockenzeit stabil mit Wasser versorgt werden ...

  • Aktivitäten Washingtons im Pazifik angeprangert

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und die Volksrepublik Kampuchea verurteilen entschieden die militärischen Aktivitäten der USA im asiatisch-pazifischen Raum. Das geht aus einem am Sonptag in Moskau veröffentlichten Kommunique zum Abschluß des offiziellen UdSSR- Besuches von Chan Sy, Mitglied des Politbüros des ZK der Revolutionären Volkspartei und Vorsitzender des Ministerrates Kampucheas, hervor ...

  • Farbige Briten werden besonders benachteiligt

    London (ADN). Die Arbeitsund Lebensbedingungen der ethnischen Minderheiten in Großbritannien haben sich in den vergangenen zehn Jahren verschlechtert, stellte das britische Institut für politische Studien in einer Untersuchung fest. Die 2,2 Millionen farbigen Bürger seien am stärksten von der Arbeitslosigkeit betroffen ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein zweijähriges Mädchen hat am Wochenende in Lyon einen Sturz aus dem Fenster im fünften Stock unverletzt überstanden. Acht Meter tiefer war an einem Fenster ein Trockengestel! befestigt, von dem die kleine Französin aufgefangen wurde.

Seite 6
  • Die Transportader Amur gewinnt an Bedeutung

    Fernöstlicher Strom beherbergt zugleich 108 Fischarten

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Frank Herold Tag und Nacht arbeiten die Schwimmbagger in der Fahrrinne des Amurs, um vor dem Hafen von Chabarowsk stets die notwendige Wassertiefe zu siehern. Der mächtige, zusammen mit seinen Quellflüssen rund 4400 Kilometer lang Fluß beschreibt hier einen großen Bogen ...

  • Bedingung für Erfolg ist Macht der Klasse

    Wir gehen in unserer Arbeit von der historischen Erfahrung aus, daß die erste Bedingung aller unserer Erfolge die Macht der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes war und ist. Ohne diese Macht wäre uns auch alles andere nicht gelungen. In der Stärkung der Macht der Arbeiter und Bauern sehen wir unseren wichtigsten Beitrag für die Erhaltung des Friedens ...

  • Kumpel Moatizes grüßen „Glück auf!"

    Die Bergleute Moc.ambiques haben auch auf dem Gebiet der Bildung Großes geleistet Von unserem Korrespondenten Wolfgang Wagner, Maputo

    Als vor sechs Jahren das staatliche Kohleunternehmen CARBO- MOC gegründet wurde, verfügte keiner' der mogambiquischen Kumpel über eine abgeschlossene Berufsausbildung. In den meisten Abteilungen des Betriebes wurden sogar Dolmetscher für die afrikanischen Stammessprachen gebraucht, denn viele Bergleute kannten von der portugiesischen Staats- und Verkehrssprache nur einige Brocken ...

  • Glückwünsche an ein erfahrenes Kollektiv

    Gestatten Sie mir, Ihnen und dem gesamten polnischen Volk im Namen des Zentralkomitees unserer Partei, des Staatsrates, der Regierung der DDR und aller Werktätigen aufrichtig zu gratulieren zu den historischen Errungenschaften, die Sie in den vergangenen vier Jahrzehnten geschaffen haben und vor allen Anschlägen der Feinde des Sozialismus verteidigen ...

  • Zum Eissalat in den Coppelia-Park

    90 Millionen Gäste probierten bisher die kalten Köstlichkeiten im Zentrum Havannas Von unserem Korrespondenten Rolf Hempel

    Mitten in Vedado, dem zentralen Stadtteil Havannas, liegt der „Coppelia", mit nur wenig mehr als einem^ Hektar wohl der kleinste Park der kubanischen Hauptstadt. Dafür ist er aber — wie es in Havanna heißt — die „größte Eisdiele der Welt". Dort finden die Hauptstädter und ihre Gäste nicht nur im kühlen Schatten der Palmen Erholung von der tropischen Hitze, hier gibt es auch das heißbegehrte Coppelia-Eis ...

  • Indische Ausstellung gegen die NATO-Hochrüstung

    In Bombay Engagement für friedliche Entwicklung gefordert

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König „Nie wieder Hiroshima!" Die weltweite Kampflosung zur Abwendung der Gefahr eines nuklearen Infernos ist auch das Motto einer Ausstellung in Bombay, die man hierzulande als einzigartig betrachtet. Beeindrukkende Plakate, Fotos und Plastiken, ausgewählt ...

  • Neue Impulse für den gemeinsamen Weg

    Die Volksrepublik Polen und die DDR entwickelten sich im Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten zu einem starken Faktor des Friedens in Europa. Unsere Freundschaft und Zusammenarbeit trug und trägt wesentlich dazu bei, die europäische Nachkriegsordnung zu festigen und damit seit nahezu vierzig Jahren Europa den Frieden zu bewahren ...

  • Sieg der Sowjetunion brachte die Wende

    Unsere beiden Völker verbinden heute unzerstörbare Brücken der Freundschaft und des Friedens. Sie sind gewachsen auf dem Fundament der gemeinsamen revolutionären Traditionen des Kampfes gegen kapitalistische Ausbeutung, Unterdrückung und Krieg. Die Pfeiler dieses Bündnisses setzten polnische und deutsche Patrioten auch in jener schweren Zeit, als der deutsche Imperialismus die Welt mit Waffengewalt unter seine Vorherrschaft zu zwingen versuchte ...

  • Prozesse gegen britische Neonazis

    In London eine „neue Phase rassistischer Aggression"

    Von Reiner Oschmann In Londons East End steht gegenwärtig eine neue Serie von Gerichtsprozessen an, in denen durchweg rassistisch motivierte Ausschreitungen neonazistischer Banden behandelt werden. Die östlichen und südöstlichen Bezirke der britischen Hauptstadt, wo ein überdurchschnittlich hoher Anteil- nationaler Minoritäten — vor allem Bangladeshis und Pakistaner — lebt, sind seit Jahren Schwerpunkte rassistischer Anschläge faschistischer Organisationen ...

  • Frieden für alle leiten ist das Ziel

    An der Grenzlinie der beiden Gesellschaftssysteme stärken wir mit unserem Arbeiter-und-Bauern-Staat einen deutschen Staat, der zum erstenmal in der Geschichte Europas keinerlei Gebietsansprüche an andere stellt und die bestehenden Grenzen ohne jedes Wenn und Aber anerkennt "■ " '" ' ' '■&•'-■ Darauf, liebe polnische Freunde und Genossen, könnt Ihr Euch verlassen ...

  • Nie wieder ein Krieg von deutschem Boden

    Die Deutsche Demokratische Republik wird niemals zulassen, daß jemals wieder von deutschem Boden ein Krieg ausgeht. Hier, in Wroclaw, auf polnischem Boden bekräftigen wir erneut, wofür der erste und einzige deutsche Staat des Friedens seit seiner Gründung einsteht: Die Existenz der DDR als fester Bestandteil der sozialistischen Völkerfamilie war, ist und wird immer eine unüberwindliche Barriere bleiben für alle imperialistischen Träumereien von einem „Großdeutschen Reich in den Grenzen von 1937" ...

  • ZHieri

    Jugendlichen wird ein Gründrecht verwehrt

    „25 000 bis 30 000 Jugendliche sind im Heer der Arbeitslosen in Dänemark nicht nur von einer ordentlichen Beschäftigung ausgeschlossen, sondern auch von dem System der Arbeitslosenversicherung, das dem einzelnen in solch einer Situation Schutz gewähren soll", schreibt „Land og Folk" in Kopenhagen. Das Argument sei, diese „jungen Arbeitnehmer hätten vorher nicht im Arbeitsprozeß gestanden und könnten deshalb nicht in die Arbeitslosenkasse aufgenommen werden" ...

  • Uns verbinden unzerstörbare Brücken der Freundschaft

    Egon Krenz auf dem Meeting im Elekfromaschinenbefrieb „Dolmel" Wroclaw

    Zum. 40. Jahrestag Volkspolens überbrachte Egon Krenz zu Beginn seiner Ansprache den Einwohnern der Stadt des Friedens, Wroclaw, die brüderlichen Grüße aus der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik. Das Zentralkomitee der SED und sein Generalsekretär, der Vorsitzende des Staatsrates der DDB, ...

Seite 7
  • Der Zehnkampf rekord war »maßgeschneidert'

    Uwe Freimuths Stärken —die Disziplinen des zweiten Tages

    Von Jürgen Fischer Das war Maßarbeit. Eine Zeit um 4:25 min mußte der Zehnkämpfer Uwe Freimuth im abschließenden 1500-m-Lauf erreichen, um als vierter Athlet der Welt 8700 Punkte in der Vielseitigkeitsprüfung der Leichtathleten, dem Zehnkampf, zu schaffen. Die elektronische. Zeitnahme wies 4:25,19 min aus ...

  • mit dem Degen ohne Respekt vordem Gegner

    Verblüffender Aufstieg des Potsdamers Andre Kühnemund

    Von Jürgen Holz Andre Kühnemund galt bis vor fünf Tagen international als ein kaum beschriebenes Blatt. Der erst 21jährige Degenspezialist vom ASK Vorwärts Potsdam war zweifacher DDR-Juniorenmeister, und bei den „Großen" gelang ihm erst in diesem Jahr als Meisterschaftsdritter sein bislang bestes Ergebnis ...

  • Kleinster Spieler ein As auf Rechtsaußen

    ND: Und was passierte dann?

    „Winselmann, unser kleinster Mann, ist über sich hinausgewachsen. Er spielte mit Raffinesse und Frechheit, paßte in unser Abwehrverhalten and sorgte im Angriff für viel Bewegung." So Handballauswahl-Trainer Paul Tiedemann nach dem DDR-Sieg im internationalen Turnier über den nur 1,73 m großen rechten Angreifer, der im Spiel gegen Weltmeister UdSSR erst zum 16 ...

  • Uwe Raab Zweiter in Belgien

    Letzte Etappe der „Tour de Liege" an Olaf Ludwig

    Olaf Ludwig (DDR) setzte am Sonntag seine Siegesserie bei der „Tour de Liege" fort. Der Geraer entschied auch die fünfte und letzte Etappe von Oreye nach Rotheux über 140 km zu seinen Gunsten und feierte damit seinen dritten Tageserfolg. Im Spurt einer dreiköpfigen Spitze war er nach 3:19:50 h vor dem Niederländer Jan Siemons erfolgreich, der bereits nach der 1 ...

  • Tore • Punkte • Meier • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    KANURENNSPORT Jugendwettkämpfe der Freund-

Seite 8
  • 97 000 Familien nutzen Waschhaus im Viertel

    Kombinat REWATEX erweitert Programm der Reinlichkeit Mit guten Leistungen zur Berliner Bestarbeiterkonferenz

    Von Dr. Karl-Heinz Audersch Mit einem „Programm der Reinlichkeit" empfiehlt sich das Berliner Kombinat REWATEX seinen nach Hunderttausenden zählenden Kunden. Die mehr als 3100 Mitarbeiter, über zwei Drittel von ihnen Frauen, bemühen sich mit zunehmendem Erfolg, den wachsenden Ansprüchen an Menge, Qualität und Schnelligkeit beim REinigen und WAschen von TEXtilien Rechnung zu tragen ...

  • Wenig bekannte Cemüsearten erweitern das Sortiment

    Delegiertenversammlung in der LPG „Edwin Hoernle"

    Mit dem Anbau wenig bekannter Gemüsearten wollen die Bauern und Gärtner der LPG „Edwin Hoernle" Marzahn künftig ihr Sortiment erweitern. Neben mehr Chinasalat werden sie auch Brokkoli und Knollenfenchel erzeugen. Wie sie gleichzeitig die Gemüse- und Zierpflanzenproduktion steigern, das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis verbessern und die Verluste senken können, berieten Vertreter der 340 Genossenschaftsmitglieder am Montag auf einer Delegiertenversammlung ...

  • Erholung in den Arkenbergen

    Über 7000 Bäume und Sträucher wurden bisher gepflanzt

    Zum jüngsten Naherholungsgebiet unserer Stadt gehören die Arkenberge in der Nähe von Buchholz im Stadtbezirk Pankow • Vor gut fünf Jahren waren dort noch Bagger am Werk, entnahmen den Kiesgruben Sand für den Autobahnbau. Jetzt erholen sich auf dem 200 000 Quadratmeter großen Gelände, so die Sonne scheint, täglich etwa sechs- bis siebentausend Berliner ...

  • Die kurze Nachricht

    NEUERERZENTRUM, Erfahrun-

    gen bei der Leitung und Planung der Nachnutzung wissenschaftlich-technischer Ergebnisse vermitteln am heutigen Dienstag im Berliner Bezirksneuererzentrum Vertreter des VEB Transformatorenwerk „Karl Liebknecht". Die Veranstaltung beginnt 14 Uhr in der Frankfurter Allee 110, unweit vom S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee gelegen ...

  • Jubiläumsspaß am Fernsehturm

    „Wir lachen weiter — mit dieser Devise gingen die Montagsspaßvögel am Fernsehturm im Juli in das zweite Jahrzehnt. Beim Geburtstagsprogramm gestern abendi waren Edgar Kühlow, Reinhold Ändert und „Die Mimosen" die Spaßmacher vom Dienst, die im kleinen Saal des Informationszentrums agierten. Bereits seit 1974 steht „Spaß am Montag" unvermindert hoch in der Gunst des Berliner Publikums ...

  • In Kaulsdorf war viel los — künftig jedes Jahr ein Fest

    Künstler erfreuten im Marzahner „Ludwig Renn"-Heim

    Hunderte Bürger des Wohngebietes 302 in Kaulsdorf-Süd und der Kleingartenanlage „Kaulsdorfer Busch", die staatlich anerkanntes Naherholungsgebiet ist, feierten kürzlich gemeinsam ihr Wohngebiets- und Sommerfest. Der WBA 302, der Vorstand der Kleingartenanlage und die Leitung des Klubs der Werktätigen taten zusammen mit vielen fleißigen Helfern alles, um den Erfolg zu sichern ...

  • Auf den Spuren von Altberliner Pumpen

    Mit der Geschichte historischer Pumpen und deren Erhaltung in Berlin beschäftigen sich seit März vergangenen Jahres Berliner in der Interessengemeinschaft Technische Denkmale beim Kulturbund. Die ersten Wasserquellen der Stadt waren Ziehbrunnen auf den zentralen Plätzen. Sie wurden erst 1709 durch Holzpumpen ergänzt und später aus hygienischen Gründen nur noch als Pferdetränken oder von der damaligen Feuerwehr genutzt ...

  • Woltersdorf lädt zum großen Sommerfest ein

    Am kommenden Freitagabend beginnt in Woltersdorf das diesjährige Sommerfest, das bis zum Sonntag eine Fülle kurzweiliger Veranstaltungen bereithält. Auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe der Schleuse gibt es unter anderem Konzerte, Tanz, Modenschauen, Preiskegeln und Trödelmarkt. Ein 'Kinderfest mit lustigen Überraschungen ist für Sonnabend ab 14 Uhr vorgesehen ...

  • 8000 bewunderten Exoten in Karlshorst

    Ziervögel und Exoten waren .am Wochenende auf dem Ausstellungsgelände des VKSK in Karlshorst zu sehen, das rund 8000 Besucher hatte. Die 286 Berliner Ziergeflügel-, Kanarienund Exotenzüchter des Verbandes gaben zum erstenmal auf einer Bezirksausstellung Einblick in ihre Freizeittätigkeit. Dazu hatten sie in der 1000 Quadratmeter großen Halle Vitrinen Und Volieren mit rund 500 Tieren besetzt sowie Informationstafeln und andere Exponate aufgebaut ...

  • Bei Hausreparaturen gute Ergebnisse erreicht

    Leistungen im Wert von über 180 Millionen Mark stecken in Wohnungen, Grünanlagen, Höfen, die von Berlinern in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im „Mach mit!"-Wettbewerb verschönert wurden. Im Friedrichshainer „Mach mit!"-Programm sind für dieses Jahr geplante Werte von über 35,3 Millionen Mark zu schaffen, davon allein für die Verbesserung der Wohnbedingungen Leistungen im Wert von 18,4 Millionen Mark ...

  • Skizzen, Aquarelle vom Bauen in Friedrichshain

    In über 300 Skizzen, Aquarellen, Pastellen, Linolschnitten und Arbeiten in anderen Techniken hielten bisher die Mitglieder der Gruppe „Rot" des Studios „Otto Nagel" das Baugeschehen dm Gebiet Frankfurter Allee-Süd im Stadtbezirk Friedrichshain fest. Die Volkskünstler haben sich die Aufgabe gestellt, dieses bedeutende Bauvorhaben vom Beginn bis zu seiner Vollendung mit ihren Mitteln zu dokumentieren ...

  • I Ehre seinem Andenken I

    Am 23. Juni starb im 77. Lebensjahr unser Genosse Fritz Giersch aus der WPO 52. Er war seit 1930 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine über 50jährige Treue zur Partei mit der Medaille /und Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Genosse Giersch war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945", des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und weiterer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Tödlicher Unfall durch Trunkenheit

    Am Sonntag gegen 3.40 Uhr ereignete sich in Berlin-Treptow ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 18jähriger befuhr mit seinem Krad, unter Alkoholeinfluß stehend, die Friedrich-List-Straße. In Höhe Hausnummer 4 geriet er auf den rechten Gehweg, stieß gegen die Hausecke und prallte gegen einen parkenden PKW ...

  • Zahlen und Fakten

    # REWATEX, seit Juli 1982 Kombinat, wurde am 1. Januar 1968 durch Zusammenschluß der Waschund Reinigungsbetriebe Blütenweiß, Akkurat und Ide gebildet 0 Das Kombinat erbringt 88,3 Prozent der Waschleistungen und 80

Seite
In jeder Erntestunde ist die Technik voll im Einsatz Gespräch mit Generalsekretär des ZK der Brasilianischen KP Delegation der DDR auf Meeting mit polnischen Werktätigen in Wroclaw Zahl der Arbeitslosen in der BRD steigt auf drei Millionen letzte Baugruppen aus Regis für 6-Kilometer-Bandanlage Söldnerbande handelt im Auftrag Tel Avivs Erfahrungsaustausch mit Finnland über Umweltschutz Kosmonauten als Astrophysiker Neuseeland weiter gegen Kernwaffen Manöver USA-Honduras an Grenze zu Nikaragua Rassistenpolizei tötete schwarze Südafrikaner Verlage der DDR auf Buchmessen Verstoß gegen Abkommen Kur* berichtet Warnung vor USA-Drohung Aus Beirut ausgewiesen 360 Megawatt Strom mehr Bei Zugunglück 125 verletzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen