22. Sep.

Ausgabe vom 21.07.1984

Seite 1
  • Herzliche Glückwünsche an das polnische Brudervolk

    Grußtelegramm des Zentralkomitees der SED, des Staatsratesund des Ministerrates der DDR an die Repräsentanten des Nachbarlandes

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sowie der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, sandten an den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und Vorsitzenden des Ministerrates ...

  • Weltrekorde krönten den Olympischen Tag

    # Armeesportler Uwe Hohn übertraf als erster Speerwerfer der Welt 100-m-Marke # Bulgarin Ludmilla Andonowa mit Weltrekord: 2,07 m # Weitere Klasseleistungen

    Berlin (ND). Weltklasseathleten aus 18 Ländern verliehen am Freitagabend dem XXII. Olympischen Tag der Leichtathletik im Berliner Jahn-Sportpark ein ausgezeichnetes Niveau. Unter den 21 000 Zuschauern, die trotz kühler Witterung und Wind Weltrekorde und zahlreiche weitere Klasseleistungen erlebten, befanden ...

  • Feste Verbundenheit der DDR mit Nikaragua gewürdigt

    Festausgabe auf Solidaritätsgeschenk der SED gedruckt

    Von unseren Berichterstattern Gerd Prokot und Ulrich Kohls Managua. Die feste Verbundenheit der DDR mit der Sändinistischen Revolution findet in der Öffentlichkeit Nikaraguas starke Beachtung. Unter der Überschrift „DDR solidarisch mit dem revolutionären Fortschritt Nikaraguas" veröffentlichte das FSLN- Zentralorgan „Barricada" am Freitag in großer Aufmachung die Grußbotschaft des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, zum 5 ...

  • Erneute Drohungen des Aggressors Israel

    Reaktion auf angeordnete Schließung des Libanon-Büros

    Beirut (ADN). Mit weiteren Drohungen hat Israel auf die vom libanesischen Verteidigungsminister Adel Osseiran verfügte Anordnung zur Schließung des sogenannten Verbindungsbüros Tel Avivs in Libanon geantwortet. Der „Generalkoordinator für israelische Angelegenheiten in Libanon", Uri Lubrani, kündigte neue Zwangsmaßnahmen gegen jene Libanesen an, die die von den israelischen Besatzern am Awali-Fluß errichtete Sperrlinie passieren wollen ...

  • Empfang zum Nationalfeiertag in Botschaft der VRP

    Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR zu Gast Berlin (ADN). Anläßlich des 40;* Jahrestages der Wiedergeburt Polens gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Polen, Maciej Wirowski, am Freitag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt die Mitglieder ...

  • Eindeutige Absage an Nuklearwaffen

    Wellington (ADN). Der neugewählte Premierminister Neuseelands, David Lange, hat am Freitag in Wellington erklärt, seine Regierung werde trotz des Einspruchs der USA an der Position der von ihm geführten Labour Party festhalten, wonach die Häfen des Landes USA-Schiffen mit Kernwaffen oder Atomantrieb versperrt bleiben ...

  • Helden des Befreiungskampfes geehrt

    Feierliche Kranzniederlegungen am Denkmal des polnischen Soldaten und deutschen Antifaschisten im Berliner Friedrichshain sowie am sowjetischen Ehrenmal in .Treptow

    Berlin (ADN). Mit einer Kranzniederlegung am Denkmal des polnischen Soldaten und des deutschen Antifaschisten in Berlin gedachten am Freitag Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR anläßlich des 40. Jahrestages der Wiedergeburt Polens jener Patrioten, die an der Seite der Sowjetarmee im Kampf für die Befreiung der Völker Europas vom Hitlerfaschismus ihr Leben gegeben hatten ...

  • Beratung von Wissenschaftlern aus 50 Ländern

    Zweiter Konferenztag in Leipzig Leipzig (ADN). Der wissenschaftliche Meinungsstreit über die Beziehung von Elementarteilchen und Kosmologie, darunter über das Entstehen des Universums, prägte am Freitag die Beratungen der am Vortag in Leipzig begonnenen XXII. Weltkonferenz für Hochenergiephysäk. Auf ...

  • 40000 Japaner in DDR-Ausstellung

    Starkes Interesse für Exponate Tokio (ADN). Seit Eröffnung der Wissenschaftsschau der Humboldt-Universität zu Berlin und ihres Naturkundemuseums vor 14 Tagen in der japanischen Hauptstadt besuchten 40 000 Tokioter den Pavillon in Shinjuku. In allen U-Bahnen der Metropole informieren farbige Plakate über die repräsentative Ausstellung, die von den humanistischen Traditionen und wissenschaftlichen Leistungen der Berliner Alma mater Zeugnis ablegt ...

  • Uruguay; Journalisten aus Haft freigekämpft

    Montevideo (ADN). Mehr als 30 000 Einwohner der uruguayischen Hauptstadt Montevideo forderten die Freilassung der politischen Gefangenen und eine Amnestie für alle verfolgten Bürger des Landes. Zu den Teilnehmern der Demonstration gehörte der Präsident der „Frente Amplio", Liber Seregni. Drei eingekerkerte uruguayische Journalisten mußten am Donnerstag auf Druck der Oppositionsparteien und der Gewerkschaften freigelassen werden ...

  • Simbabwe stärkt Rolle des staatlichen Sektors

    Harare (ADN). Die halbstaatlichen Unternehmen Simbabwes sollen in den kommenden Jahren eine führende Rolle in der Wirtschaft übernehmen, erklärte der stellvertretende Premierminister Simon Muzenda in Harare. Muzenda verwies darauf, daß unter den ökonomischen Bedingungen in Simbabwe mit einem teilweise vom Auslandskapital beherrschten Privatsektor Schritte in Richtung sozialistische Gesellschaft nur durch die Erhöhung des staatlichen Einflusses in den Schlüsselzweigen der Wirtschaft möglich sind ...

  • Honduras: Freiheit für Demokraten gefordert

    Tegucigalpa (ADN). Die Einstellung der Verfolgungen von Demokraten in Honduras und eine Amnestie für die politischen Gefangenen haben die Kommunistische Partei sowie andere fortschrittliche Organisationen des Landes gefordert. Unter dem Deckmantel der sogenannten nationalen Sicherheitsdoktrin betreibe das honduranische Regime eine Politik des Terrors, mit dem es die oppositionellen Kräfte einzuschüchtern versuche, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Partei und der Organisationen ...

  • Nordische Sozialdemokraten für kernwaffenfreie Zone

    Entsprechende Pläne sollen energisch realisiert werden

    Kopenhagen (ADN). Die nordischen sozialdemokratischen Parteien arbeiten gemeinsam für eine kernwaffenfreie Zone in Nordeuropa, erklärte der parlamentarische außenpolitische Sprecher der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks, Lasse Budtz. In der Kopenhagener Zeitung „Politiken" verweist er darauf, daß eine solche Zone mit einem von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Korridor durch Mitteleuropa entsprechend dem Palme- Vorschlag kombiniert werden könnte ...

  • Experimente an Bord von Salut 7

    Tests für die Chemieindustrie He. Moskau. Eine Reihe von medizinischen Untersuchungen bestimmten die ersten Tage der gemeinsamen Forschungen der sechs sowjetischen Kosmonauten an Bord des Orbitalkomplexes „Sojus T 11/Salut 7/Sogus T 12", meldete TASS am Freitag: Die Gäste Wladimir Dshanibekow, Swetlana ...

  • DDR-Gratulation nach luxemburg

    Anläßlich Ihrer Ernennung zum Präsidenten der Regierung des Großherzogtums Luxemburg übermittle ich Ihnen meine herzliche Gratulation, die ich mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Wirken zum Wohle des luxemburgischen Volkes verbinde. Ich bin überzeugt, daß die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Großherzogtum Luxemburg zum beiderseitigen Nutzen gereicht und zur Friedenssicherung beiträgt ...

  • Präsident der USA übermittelte Dank

    Sehr geehrter Herr Vorsitzender! Das amerikanische Volk dankt Ihnen für Ihre herzliche Botschaft der Grüße und besten Wünschje zum Jahrestag unserer Unabhängigkeif. Es ist meine aufrichtige Hoffnung, daß die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern so entwickelt werden können, daß sie zu einer friedlichen und gedeihlichen Zukunft für uns alle beitragen werden ...

  • Kwi berithtet

    lugend appelliert

    Warschau. Auf einem Meeting im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz verabschiedeten die Teilnehmer der 3. Freundschaftstage der Jugend Polens und der UdSSR einen Friedensappell. Seite 5

  • Weitere Amok-Opfer

    Washington. Die Zahl der von einem Amokschützen am Mittwoch im USA-Bundesstaat Kalifornien Getöteten erhöhte sich auf 22. Am Donnerstag erlag ein 31jähriger Mann seinen Verletzungen.

  • 270 Fischer vermißt

    Delhi. Die indische Marine nahm dde Suche nach 34 Fischerr booten mit 270 Besatzungsmitgliedern auf, die nach einem heftigen Monsunsturm vor der Westküste Indiens vermißt werden.

  • Archäologen fündig

    Nikosia. Archäologen fanden bei Ausgrabungen auf Zypern die Überreste von Menschen und Tieren, die vor etwa 1600 Jahren bei einem verheerenden Erdbeben getötet wurden.

Seite 2
  • Trauerfeier in Dresden für Prof. Dr. Siegfried Köhler

    Angehörige und Freunde gedachten des Komponisten

    Dresden (ADN). Eine Trauerfeier der SED-Bezirksleitung Dresden, der Akademie der Künste; des Vefbariäes der Komponisten und Musikwissenschaft^ ler, der Staatsoper und der Stadtverordnetenversammlung Dresden für Prot Dr Siegfried Köhler fand am Freitag in Dresden statt. Abschied von dem am 14, Juli im ...

  • Mit Festivalschwung

    Die Diskussion des Planes 1985 ist im vollen Gange. Es ist ein Wesenszug sozialistischer Demokratie, daß gemeinsam mit ollen anderen Werktätigen unseres Landes auch die Jugend aufgefordert ist, an der Ausarbeitung dieses wichtigen Dokuments zur weiteren Verwirklichung der ökonomischen Strategie der Partei mitzuwirken ...

  • Bauern im Wettbewerb um hohe Leistungen bei der Ernte

    Kollektive wenden wissenschaftliche Erkenntnisse an

    Von unseren Bezirkskorrespondenten Tho. Frankfurt (Oder). Vier Mähdruschbrigaden der LPG Wilmersdorf, Kreis Angermünde, sind in der Wintergerste. Genossenschaftsbauer Ernst Magnus, Leiter eines Komplexes, erklärte, daß die Kombinefahrer jede Stunde für die Ernte nutzen und sehr darauf achten, daß alles, was gewachsen ist, in guter Qualität geborgen wird ...

  • Sommerschulen für Germanisten

    Universitäten und Hochschulen unseres Landes bieten 14 Ferienkurse für Ausländer

    Seit zweieinhalb Jahrzehnten finden an Universitäten und Hochschulen unseres Landes in den Sommermonaten die „Internationalen Hochschulferienkurse für Germanistik" statt. Sie genießen weltweit einen guten Ruf. Allein im vergangenen Jahr nahmen daran über 1600 ausländische Literatur- und Sprachwissenschaftler der Germanistik, Deutschlektoren, Übersetzer schöngeistiger und wissenschaftlich-technischer Literatur sowie Studenten teil ...

  • Neuentwicklung aus Crimma trennt Begleitgas von Erdöl

    Erste Anlage auf dem Weg zur Erprobung in die UdSSR

    Leipzig (ADN). Die bessere Ausnutzung von Erdölförderstellen ermöglicht eine neue Anlage aus dem Chemie-Anlagenbaukombinat Leipzig-Grimma, die gegenwärtig auf dem Weg nach Sibirien ist. Mit diesem ersten Erzeugnis einer neuen Reihe erfüllte das Kollektiv eine Verpflichtung ihres Wettbewerbs im Jubiläumsjahr der DDR ...

  • Zur Tagung des lutherischen Weltbundes verabschiedet

    Friedensverantwortung der Christen ein Hauptthema

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an der VII. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) wurde am Freitag die Delegation des Nationalkomitees des LWB in der DDR nach Budapest verabschiedet. Der Stellvertreter des Staatssekretärs für Kirchenfragen, Hermann Kalb, hatte aus diesem Anlaß in Berlin eine Begegnung mit Delegierten zu den Beratungen, die vom 22 ...

  • Promotion für Biomediziner der DDR und Großbritanniens

    Resultat langjähriger Kooperation zur Blutentgiftung

    Rostock (ADN) Die erste gemeinsame B-Promotion von einem Wissenschaftler aus der DDR und einem britischen Fachkollegen ist afl der,Rpstocker Wilhelm-Pieck- ÜhiversitMt verteidigt worden. Dr. Dietrich Falkenhagen (Rostock) und Dr. James Courtney (Glasgow) hatten als Resultat ihrer langjährigen Kooperation eine Arbeit zur Blut-Entgiftungstherapie vorgelegt ...

  • Agenten der kriminellen Lampl-Bande verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht Berlin verurteilte am 20. Juli 1984 die Bürger der BRD Jürgen Rückriegel und Herbert Rock wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB unter Mißbrauch des Transitabkommens zu 7 beziehungsweise 6 Jahren Freiheitsentzug. Die zur Straftat benutzten PKW vom Typ „Opel-Ascona" mit den amtlichen Kennzeichen N—US 438 und N-UA 603, ein Leihwagen der Firma „Auto-Hansa", würden eingezogen ...

  • Chorleilersemmar wurde abgeschlossen

    Berlin (ADN). Das XXIII. Chorleiterseminar der DDR ging am Freitag nach elftägiger Dauer in Berlin zu Ende. In sechs Kursen — unter anderem für Männer-, Kinder- und Jugendchöre — qualifizierten sich 96 Teilnehmer Gäste und weitere Teilnehmer kamen aus der CSSR, aus Ungarn und Österreich. Die Chorleiter erhielten während der Seminare auch Unterweisungen in Methodik und Dirigiertechnik sowie individuelle Stimmbildung ...

  • Pioniere aus 49 Ländern feierten „Tag der DDR"

    Berlin (ADN). Der „Tag der DDR" wurde am Freitag im 27 Internationalen Sommerlager in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" begangen. Die Thälmannpioniere gestalteten ihn gemeinsam mit ihren ausländischen Freunden aus 49 Ländern im Zeichen des 35. Jahrestages der DDR. Mit Liedern und Tänzen bekundeten ...

  • Hochschulabsolventen feierlich verabschiedet

    Potsdam (ADN) Absolventen der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam wurden am Freitag feierlich exmatrikuliert. Mit dem Jahrgang 1983/84 beendeten seit Gründung der größten Lehrerbildungsstätte der DDR im Oktober 1948 etwa 24 500 junge Leute ein Direktstudium. Die „jüngsten" Diplomfachlehrer ...

  • Experimente an Bord der Orbitalstation Salut 7

    (Fortsetzung von Seite 1)

    stand des Herz-Kreislauf-Systems untersucht sowie die Schärfe und Tiefe des Sehvermögens und die Ermüdbarkeit der Augen bestimmt. Die Tests „Pneumatik" und „Profilaktika" zielen darauf ab, Methoden und Mittel der Vorbeugung gegen ungünstige Einwirkungen der Schwerelosigkeit in den Anfangsphasen des Fluges zu entwickeln ...

  • Solidarifätsscheck für Nikaragua überreicht

    Potsdam (ADN). Ihre Solidarität mit dem Volk von Nikaragua bekräftigten am Freitag FDJ- Mitglieder des VEB Maschinenbau „Karl Marx" in Potsdam-Babelsberg. Während eines Meetings überreichte FDJ-Sekretär Frank Donszick Vertretern des Solidaritätskomitees der DDR in Anwesenheit von nikaraguanischen Gästen einen Solidaritätsscheck ...

  • Botschafter Kolumbiens gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des kolumbianischen Nationalfeiertages gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Kolumbien in der DDR, Dr Ramses Hakim Murad, am Freitag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SEB Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • Von GST-Fliegerschule zur Offiziershochschule

    Berlin (ADN). In Karl-Marx- Stadt verabschiedete am Freitag die GST-Fliegerschule „Sigmund Jahn" Jahnsdorf (Kreis Stollberg) ihre Absolventen. Sie nehmen im September das Studium an der Offiziershochschule der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung auf. Der Parteiveteran Paul Röscher, Mitglied des ZK der SED, forderte die Jugendlichen während eines feierlichen Appells auf, im Geiste der revolutionären und antifaschistischen Kämpfer des deutschen Volkes alles für die Stärkung des Sozialismus zu tun ...

  • Ehrungen für die Helden im Befreiungskampf

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ben sich die Persönlichkeiten zur Ewigen Flamme am Fuße des Monuments. Angehörige der NVA trugen die Kränze des ZK der SED, des Staatsrates, des Ministerrates, der Volkskammer, des Nationalrates der Nationalen Front und der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, polnische Soldaten den Kranz des Botschafters Maciej Wirowski zur Gedenktafel des Monuments ...

  • Patentlösung erleichtert Arbeit der Gußpufzer

    Magdeburg (ADN). Bisher sechs Patente enthält ein ganzes „Paket" von Lösungen, die Wissenschaftler des Bereiches Fertigungsprozeßgestaltung der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg für Gießereien gefunden haben. Die Erfindungen entstanden im Ergebnis mehrjähriger Untersuchungen und Analysen in über 100 Gießereien der DDR ...

  • DDR gratuliert Belgien zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem König der Belgier, Baudouin I., anläßlich des belgischen Nationalfeiertages ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Überzeugung zum Ausdruck gebracht, daß das gute, zum beiderseitigen Nutzen gereichende Verhältnis zwischen der DDR und Belgien das europäische Geschehen in günstiger Weise beeinflußt und zur Normalisierung der Ost-West-Beziehungen beiträgt ...

  • Glückwunschtelegramm an ägyptischen Premier

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Ministerpräsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Kamal Hassan Ali, anläßlich der Übernahme seiner Punktion ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Gewißheit ausgedrückt, daß sich die gedeihliche Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten im Interesse des Friedens und zum gegenseitigen Nutzen fortsetzen und vertiefen wird ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander 'Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Effektives Verfahren zum Speichern von Wärme

    Halle (ADN) Ein Verfahren zum Speichern von Wärme haben Wissenschaftler der Bergakademie Freiberg und Forscher des VEB Ingenieurtechnik Halle entwickelt. Danach ist es möglich, Abwärme oder auch Sonnenenergie nach Bedarf zu nutzen. Speichermedium ist vor allem Natriumsulfat (Glaubersalz). Es wandelt Wärmeenergie in chemische Energie um, die wieder als Wärme freigesetzt werden kann ...

Seite 3
  • Kombinat wurde zu bedeutendem Exporteur

    Fünf Jahre später, am 1. August 1944, wurde Stalowa Wola von der Sowjetarmee befreit. Für den Schlosser Piotr Gorczyca begann eine angespannte, aber unvergeßliche Zeit. Das Werk, ein Fragment noch, wurde in Volkes Hände gegeben. Und es brauchte auch viele Hände, kräftige und geschickte Hände. Die Erfahrungen eines Mannes wie Gorczyca waren beim Wiederaufbau Gold wert ...

  • Zwischen Oder und Bug

    Den 37mil!ionsten Einwohner

    wird Volkspolen noch im 40. Jahr seines Bestehens begrüßen können. Mit 723 000 Geburten im vergangenen Jahr gehört es zu den Ländern mit dem höchsten Bevölkerungszuwachs in Europa. Die Lebenserwartung in der Volksrepublik liegt mit fast 70 Jahren bei Männern nahezu zwei Jahrzehnte höher als im bürgerlichen Vorkriegspolen ...

  • Industrialisierung schuf grollen Wandel

    Es bedurfte der Kühnheit von Revolutionären, um die Neugestaltung des wiedergeborenen Staates in Angriff zu nehmen. Das alte, bürgerliche Polen war ein rückständiges Agrarland gewesen. Überdies herrschte noch Krieg, hatte die faschistische Vernichtungsmaschinerie rund 40 Prozent des polnischen Nationalvermögens zerstört ...

  • Dauerhaftes Bündnis mit der Sowjetunion

    Das Wissen um diese Errungenschaften veranlaßt derzeit immer mehr Werktätige, durch neue Produktionstaten den sozialistischen Staat stärken zu helfen. Mit der politischen Stabilisierung, die immer mehr zur Grundtendenz der innenpolitischen Entwicklung wird, geht die wirtschaftliche Konsolidierung einher- In den ersten fünf Monaten dieses Jahres sind Industrieproduktion und Arbeitsproduktivität um fünf bzw ...

  • Vermächtnis aus dem gemeinsamen Kampf

    Unsere marxistisch-leninistischen Parteien erfüllen auf diese Weise das Vermächtnis des gemeinsamen Kampfes der Arbeiterklasse beider Völker. Rosa Luxemburg und Julian Marchlewski, polnische Partisanen und deutsche Antifaschisten standen in dieser Tradition. Noch vor der Gründung der DDR erklärte deren erster Präsident Wilhelm Pieck: „Die Oder-Neiße-Grenze soll eine Friedensgrenze sein, und ihre Anerkennung soll die erste Voraussetzung für eine Verständigung mit dem polnischen Volk sein ...

  • Den Betriebsausweis Nr. I besitzt Schlosser Gorczyca

    Tausende Arbeiterhände ließen in Stalowa Wola einen Hüttenriesen Gestalt annehmen Von Jürgen Nowak

    Wer etwas über die Anfänge einer Stadt erfahren will, muß gewöhnlich Geschichtsbücher bemühen. Dennoch wird er über die frühen Daten oft nur Ungefähres finden. In Stalowa Wola ist das anders. Die 65 000-Einwohner- Stadt im Südwesten Polens kennt ihre Gründer von Angesicht. Keine 50 Jahre sind vergangen, seit man hier die ersten Bäume fällte, um einem metallurgischen Kombinat samt zugehöriger Siedlung Raum zu schaffen ...

  • Das Juli-Manifest von 1944 wurde in die Tat umgesetzt

    Volksmacht brachte allseitigen Aufschwung und sichere Grenzen Von unserem Warschauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries

    In Warschau wurde dieser Tage der Grariästein für ein Denkmal gelegt. Es ist den Tausenden Patrioten gewidmet, die bei der Verteidigung der jungen Volksmacht gegen die Anschläge der Reaktion gefallen sind. Sie gaben ihr Leben für den Schutz jener revolutionären Umwälzungen, die am 22. Juli 1944 eingeleitet wurden ...

  • Fertigungslinie aus der DDR in Betrieb

    Im Kombinat arbeitet beispielsweise seit kurzem ein flexibles Fertigungssystem, das das Berliner Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" schuf. Auf dieser über 50 Meter langen automatischen Produktionslinie entstehen Zahnräder von höchster Qualität. Wie von Geisterhand gesteuert (in Wahrheit von zwei Computern), wandern die Werkstücke von Maschine zu Maschine ...

  • ERICH HONECKER

    Mit tiefer Genugtuung möchte ich feststellen, daß sich das Bündnis der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen stets bewährt hat Es ist eine historische Leistung der deutschen und der polnischen Arbeiterklasse und ihrer führenden Parteien, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei ...

  • KARL MARX

    Es ist durchaus kein Widerspruch, daß die internationale Arbeiterpartei die Hersteilung der polnischen Nation erstrebt. Im Gegenteil: Nur nachdem Polen seine Unabhängigkeit wiedererobert hat nachdem es ab selbständiges Volk wieder über sich selbst verfügen kann, nur dann kann seine innere Entwicklung wieder beginnen und kann es an der sozialen Umgestaltung Europas selbständig mitwirken ...

  • FRIEDRICH ENGELS

    Die Unabhängigkeit Polens... ist eine Notwendigkeit für das harmonische Zusammenwirken der europäischen Nationen. Sie kann erkämpft werden nur vom jungen polnischen Proletariat, und in dessen Händen ist sie gut aufgehoben. Denn die Arbeiter des ganzen übrigen Europas haben die Unabhängigkeit Polens ebenso nötig wie die polnischen Arbeiter selbst ...

  • WILHELM PIECK

    Die Deutsche Demokratische Republik, der erste friedliebende und wirklich demokratische deutsche Staat, stellt seine Beziehungen zu Polen auf völlig neue Grundlagen, nämlich auf den Frieden und die Freundschaft zwischen dem deutschen und dem polnischen Volk, auf die Beziehungen gegenseitiger Hilfe und Unterstützung ...

  • ERNST THÄLMANN

    Uns Proletarier, ob deutsche oder polnische, uns eint alle das Große und Lebendige unserer Klasse: unser Kampf für die Befreiung vom kapitalistischen Joch und imperialistischer Sklaverei, um den Sieg des Soziaiismus zu erringen. Aus der Rede auf einer Massenkundgebung deutscher und polnischer Werktätiger in Zabrze (Hindenburg) am 17 ...

Seite 4
  • Aktiv im illegal tätigen Roten Frontkämpferbund

    Als viertes Kind einer ArbeiterfamiUe am 26. Januar 1907 in" Jena geboren, erlernte Magnus Poser den Beruf eines Tischlers. Als Lehrling wurde der Zimmermannssohn Mitglied der Gewerkschaft, im Oktober 1923 trat er der Kommunistischen Jugend Deutschlands bei. Mit diesem Schritt begann für ihn die Zeit der bewußten politischen Arbeit ...

  • Berliner Musiker in Japan gefeiert

    Großer Erfolg der Staatskapelle in 21 Konzerten unter Otmar Suitner

    Von Horst Richter Begeistert begrüßten 2000 Tokioter Musikfreunde in der ausverkauften „Hitomi Memorial Hall" Otmar Suitner und die Staatskapelle Berlin gleich zu Beginn ihrer dritten Konzerttournee in Japan. „Der enthusiastische Beifall des Publikums wurde dem Orchester zuteil, als es auf das Podium kam, und er steigerte sich noch von Werk zu Werk ...

  • In Leben und Werk dem Volk eng verbunden

    Vor 90 Jahren wurde Oskar Maria Graf geboren

    Von Dr. Ulrich Kaufmann In ihrem autobiographischen Roman „Fini" schildert Hedda Zinner eine Dichterlesung im Bund proletarisch-revolu - tionärer Schriftsteller. Daran an- Uli schließend kam Oskar Maria es zu einer hef- Graf, tigen Debatte, 22. Juli 1894 in der Johan- bis 26. Juni nes R. Becher 1967 ...

  • Anrührende Bekenntnisse von tapferen Frauen

    Über diese Beratungen ■ des „Kreisauer Kreises" und dessen engere Beziehungen zu Stauffenberg und den mit ihm verbundenen Offizieren führte Hans Bentzien aufschlußreiche Interviews mit der jetzt in den USA lebenden Freya Gräfin von Moltke, mit Rosemarie Reichwein, der Frau des Sozialdemokraten Adolf Reichwein, und, in ihrem Westberliner Heim, mit Marion Gräfin Yorck von Wartenburg, deren Mann, Dr ...

  • Historische Stunden m präziser Dokumentation

    Die am Freitagabend ausgestrahlte Dokumentation „Das Attentat auf Hitler" (Gestaltung: Rolf Schnabel) zeichnete an Hand von wehig bekanntem wie auch bereits gezeigtem Foto- und Filmmaterial die dramatischen Ereignisse des 20. Juli 1944 präzise nach. Daß dabei auch Spielszenen aus früheren Dokumentarbeiträgen unseres Fernsehens verwendet wurden, war der Anschaulichkeit dienlich ...

  • Vielbeachtete Schau über den Dichter des „Teil"

    DDR-Ausstellung in Zürich zum Schaffen Schillers

    Von ADN-Korrespondent Joachim Sonnen berg Sieben Wochen lang das gleiche Bild im Helmhaus zu Zürich: Besucher aller Generationen kamen in die Schiller-Ausstellung der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar. Bereits zur Eröffnung Ende Mai hatfe Zürichs Stadtpräsident ...

  • Mannhafte Haltung vor dem Blutgericht der Nazis

    Besonders eindrucksvoll waren zwei längere eingeblendete Passagen aus jenem Film, der auf Hitlers Anordnung von der Verhandlung vor dem sogenannten Volksgerichtshof gegen Teilnehmer an der Aktion des 20. Juli hergestellt worden war. Sie dokumentierten einerseits die ganze Niedertracht und Brutalität der faschistischen Justiz, als der Blutrichter Roland Freister mit überschnappender Stimme den hysterischen Haß der Hitlerclique artikulierte ...

  • W asser-Ouvertüre Zwei Abende im TiP

    In jedem Sommer gibt es seit Bestehen des Theaters im Palast dort eine Aufführungsserie aller Brandenburgischen Konzerte Bachs. Auch in diesem Jahr wird an sechs August-Abenden wieder das Kammerorchester * Berlin unter Heinz Schunk berufener Interpret dieser so populären instrumentalen Kostbarkeiten sein ...

  • Treue zur Sache, Tatkraft, Zuversicht und Kampfesmut

    Am 14. Juli 1944 wurde Magnus Poser verhaftet. Man brachte ihn ins Gestapogefängnis nach Weimar, wo er in der Nacht zum 21. Juli eine Gelegenheit zur Flucht fand. Bei der Verfolgung durch die Gestapo wurde er von fünf Schüssen getroffen und lebensgefährlich verletzt. Die Gestapo wollte ihn zunächst solange am Leben erhalten, bis er die Namen seiner Mitkämpfer preisgeben würde ...

  • Im Erdbebengebiet der Abruzzen traten DDR-Ensembles auf

    Rom (ADN). Zwei Solidaritätskonzerte von DDR-Musikensembles für die Erdbebengeschädigten der Abruzzen fanden am Donnerstag während des der Musik und Architektur der DDR gewidmeten Festivals von L'Aquila statt. Das Kammerorchester Dresden unter Leitung seines Dirigenten Prof. Manfred Scherzer musizierte in Pescasseroli, einem rund 3000 Einwohner zählenden Ort, der von den Erdbeben im Mai dieses' Jahres schwer gezeichnet ist ...

  • Das Vermächtnis des 20. Juli 1944 in bewegenden Fernsehsendungen

    Filme aus Adlershof vermittelten ein anschauliches und eindrucksvolles Bild der dramatischen Ereignisse vor vierzig Jahren / Von Werner Müller

    Das Fernsehen der DPR hat den 40. Jahrestag des 20. Juli 1944 zum Anlaß genommen, in mehreren ebenso instruktiven wie bewegenden Beiträgen die mutige Tat des Obersten Claus Graf Schenk von Stauffenberg und seiner Mitverschworenen vor dem Auge des Zuschauers wiedererstehen zu lassen und ihre geschichtliche Tragweite zu unterstreichen ...

  • Weimarer Kunsthalle stellt Exlibris vor

    Weimar (ADN). Die bisher umfassendste Ausstellung von Exlibris in der DDR wurde am Donnerstag in der Kunsthalle Weimar eröffnet. Sie gliedert sich in mehrere Einzelausstellungen, deren größte einen Überblick über die Entwicklung dieser kleinen grafischen Buchzeichen in der DDR gibt. Eine besondere Attraktion ist die erst vor kurzem im Antiquariat des Magdeburger Volksbuchhandels von einem Liebhaber entdeckte älteste deutsche Exlibris-Sammlung aus dem 18 ...

  • Junge Dirigentin beim Genfer Endausscheid

    Genf (ADN). Die junge DDR- Dirigentin Romely Pfund hat beim 40. Internationalen Genfer Musikwettbewerb die Endrunde erreicht. Sie hatte sich in den Vorentscheidungen unter 205 Teilnehmern aus 36 Ländern durchgesetzt. Die acht für die Endrunde qualifizierten Dirigenten werden in den kommenden Wochen Konzerte des Symphonischen Orchesters Biel leiten ...

  • Wir sind doch die Stärkeren Er wußte:

    Vor 40 Jahren wurde Magnus Poser ermordet

    Von Wongang Roll Am 21. Juli 1944 wurde Magnus Poser, schwerverletzt und von Gestapo bewacht, in das KZ Buchenwald eingeliefert. Noch von dem Sterbenden versuchte die Gestapo Namen seiner nicht verhafteten Kameraden zu erfahren. Er gab keine Antwort. Vielmehr entgegnete er seinen Peinigern: „Ihr, ihr Lumpen, ihr sitzt auf einem sterbenden Ast ...

  • Hemingways Aufenthalt in Kuba dokumentiert

    Havanna (ADN). Zum 85. Geburtstag Ernest Hemingways ist seit Mittwoch in Havanna die Ausstellung „Hemingway in Kuba" zu sehen. Heute, am 21. Juli, dem Geburtstag des Schriftstellers, wird auch das Haus, wo Hemingway ab 1940 bei seinen Kuba-Aufenthalten wohnte, nach umfangreicher Rekonstruktion wieder eröffnet ...

Seite 5
  • Soxiatabbau findet in der BRD auf breiter Front statt

    Bis 1985 Belastungen von 177 Milliarden D-Mark für die Bevölkerung vorprogrammiert

    Bonn (ADN). In der BRD finde ein bisher nie dagewesener Sozialabbau auf breiter Front statt, von dem kein Bereich verschont geblieben sei. Diese Feststellung trifft die in Frankfurt (Main) erscheinende Zeitschrift „ Nachrichten zur Wirtschafts- und Sozial^ Politik" auf der Grundlage von Untersuchungen der in den vergangenen Jahren vorgenommenen Kürzungen und Streichungen bei sozialen Leistungen ...

  • Mosaik

    Reaktormontoge für die „Rossija" Moskau. Auf der Baltischen Werft in Leningrad begann die Montage der Reaktoranlage für den Atomeisbrecher „Rossija". Das Schiff wird 75 000 PS haben und soll Ende 1985 auf dem Nördlichen Seeweg in Dienst gestellt werden. Jugendtreffen in Lateinamerika Mexiko-Stadt. Die Teilnahme der jungen Generation am Befreiungskampf der Völker Lateinamerikas ist Thema eines in Mexiko-Stadt eröffneten Jugendtreffens ...

  • Völker solidarisch mit Kampf der Sandinisten

    Stopp des aggressiven US-Kurses gegen Nikaragua verlangt

    Mexiko-Stadt (ADN). Das mexikanische Volk stehe fest an der Seite Nikaraguas und werde es in seinem Kampf gegen die inneren und äußeren Feinde unterstützen. Das wird in einem Manifest des mexikanischen Komitees „Hände weg von Nikaragua" bekräftigt. Gleichzeitig wird die aggressive Politik der USA in der Regdon verurteilt ...

  • Demokratische Partei der USA beendete Wahlkonvent

    Walter Mondale tritt für Einfrieren der Atomrüstung ein

    San Francisco (ADN-Korr.) Mit einer Rede des Präsidentschaftskandidaten Walter Mondale ging am Donnerstagabend (Ortszeit) der viertägige Wahlkonvent der Demokratischen Partei der USA in San Francisco zu Ende. Mondale betonte vor den fast 4000 Delegierten, daß „wir um der Zivilisation willen über ein ...

  • Strafverfahren um Mord an Ernst Thälmann abgelehnt

    SS-Verbrecher Otto braucht sich nicht zu verantworten

    Hamburg (ADN). Der frühere SS-Stabsscharführer Wolfgang Otto braucht sich nach wie vor nicht wegen der Ermordung des KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann zu verantworten, schreibt die Hamburger Illustrierte „Stern" in ihrer jüngsten Ausgabe. Die Große Strafkammer des Landgerichts Kleve habe die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen den ehemaligen Angehörigen der Wachmannschaft im Konzentrationslager Buchenwald abgelehnt, weil eine Klärung des Tatvorwurfs „nicht mehr wahrscheinlich" sei ...

  • Volksmarine ehrt Helden Polens und der UdSSR

    Warschau (ADN). Feierliche Kranzniederlegungen waren am Freitag einer der Höhepunkte des zweiten Tages beim Besuch eines Flottenverbandes der Volksmarine anläßlich des 40. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik Polen in Gdynia. Die vom Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef ...

  • der Jugend Polens und der Sowjetunion

    Aufruf aus Auschwitz zum Kampf gegen das Wettrüsten

    Warschau (ADN). Die Teilnehmer der 3. Freundschaftstage der Jugend Polens und der UdSSR haben an die junge Generation der ganzen Welt appelliert, die Solidarität im Kampf gegen Wettrüsten und nukleare Kriegsgefahr zu festigen. Der Aufruf, der auf einem Friedensmeeting im ehemaligen Konzentrationslager ...

  • Britische Gewerkschaft berät über Kompromiß im Hafenarbeiterstreik

    Verhandlungen bei Bergarbeiter-Ausstand gescheitert

    London (ADN). Die Gewerkschaft der britischen Hafenarbeiter und die Unternehmer erzielten nach langwierigen Verhandlungen einen Kompromiß, teilte ein Vertreter der Transportarbeitergewerkschaft am Freitag mit. Eine Konferenz von Gewerkschaftsvertretern soll am Wochenende über den Kompromiß und die Beendigung des Streiks entscheiden ...

  • Behörden Israels behindern Internationales Rotes Kreuz

    Kontaktaufnahme mit gefangenen Passagieren verweigert

    Beirut (ADN). Israel hat dem Internationalen Roten Kreuz bisher jede Möglichkeit verwehrt, mit den seit drei Wochen gefangengehaltenen Passagieren des Fährschiffes „Alisur Blanco" Kontakt aufzunehmen. Das zyprische Fährschiff war am 29. Juni vor der Küste Beiruts von der israelischen Kriegsmarine gekapert und gezwungen worden, den israelischen Hafen Haifa anzulaufen ...

  • Verleumder des Grafen Stauffenberg bleiben in der BRD unbestraft

    Anträge vom Sohn des Ermordeten fanden keine Beachtung

    Bonn (ADN). 40 Jahre nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler müssen sich die Angehörigen der Familie von Stauffenberg mit Verleumdungen auseinandersetzen, schreibt die Zeitung „Kölner/ Bonner Rundschau" Das Blatt zitiert Äußerungen — „Meist kommen sie aus dem rechtsradikalen, neonazistischen Lager* — über den von den Faschisten ermordeten Grafen Claus Schenk von Stauffenberg wie „Hochverräter", „Vateriandsverräter", „feiger Dolch m den Rücken der kämpfenden Soldaten" ...

  • Gemeinsame Erklärung Bulgarien-Jugoslawien

    Sofia (ADN). Bulgarien und Jugoslawien wollen ihre bilateralen Beziehungen zum beiderseitigen Nutzen vertiefen. Das geht aus einer zum Abschluß des offiziellen Freundschaftsbesuches von Milka Planinc, Vorsitzende des Bundesexekutivrates der SFRJ, in Sofia veröffentlichten gemeinsamen Erklärung hervor ...

  • Zypern begrüßt Initiative des UNO-Generalsekretärs

    Einladung zu Gesprächen für Anfang August angenommen

    Nikosia (ADN). Der zyprische Präsident Spyros Kyprianou hat vor Pressevertretern in Nikosia den guten Willen seiner Regierung zum Ausdruck gebracht, positiv an die neue Initiative des UNO-Generalsekretärs Javier Perez de Cuellar zur Lösung der Zyperftfrage heranzugehen. Seine Regierung habe die Einladung ...

  • Regierung Luxemburgs wurde bekanntgegeben

    Luxemburg (ADN). Die Zusammensetzung der neuen luxemburgischen Regierung nach den Parlamentswahlen von Mitte Juni ist am Freitag bekanntgegeben worden. Ministerpräsident des Koalitionskabinetts aus der Christlich- Sozialen Volkspartei (CSV) und der Luxemburgischen Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP) ist der 47jährige frühere Finanzminister Jacques Santeir (CSV), der auch die Ressorts Finanzen, Raumordnung, Post- und Fernmeldewesen sowie Information übernahm ...

  • Nikaragua lockerte Bestimmungendes Ausnahmezustandes

    Managua (ADN). Nikaragua verkündete am Donnerstag Bestimmungen zur Lockerung des Ausnahmezustandes, meldete Prensa Latina. In einem Dekret der Sandinistischen Regierung werden die Bewegungs- und Meinungsfreiheit der Bürger sowie das Versammlungsrecht garantiert. Damit sollen Voraussetzungen für einen normalen Ablauf der allgemeinen Wahlen, die für den 4 ...

  • Kein Prozeß gegen Nazipolizeichef

    Oldenburg (ADN). Das Oberlandesgericht Oldenburg hat es endgültig abgelehnt, ein Strafverfahren gegen den früheren Kommandeur der faschistischen Sicherheitspolizei im besetzten französischen Angers, Hans- Dietrich Ernst, wegen dessen Beteiligung an der Ermordung französischer Juden zu eröffnen, berichtete die Progress Presse Agentur ...

  • Kampuchea entwickelt sein Gesundheitswesen

    Phnom Penh (ADN). Auf die bedeutende Entwicklung des Gesundheitswesens Kampucheas seit der Befreiung 1979 hat eine Konferenz in Phnom Penh verwiesen. Zum Beispief habe sich durch die Ausbildung neuen Personals die Zahl der in diesem Bereich Beschäftigten seit 1982 um weitere 10 000 erhöht. Eine der wichtigsten medizinischen Einrichtungen Phnom Penhs ist das Krankenhaus „17 ...

  • Kranksein wird immer teurer

    Bonn (ADN). Kranke werden in der BRD zunehmend zur Kasse gebeten. Wie aus Presseberichten hervorgeht, müssen bei Arzneiund Verbandsmitteln zwei DM, bei Heilmitteln vier DM pro Verordnung hinzugezahlt werden. Die generelle Befreiung von Rentnern und Schwerbehinderten von der Verordnungsgebühr wurde gestrichen ...

  • Indik-Ausschuß beendete Tagung

    UNO-Konferenz 1985 vorbereitet

    New York (ADN). Entwürfe für Tagesordnung und Verfahrensregeln einer UNO-Konf erenz über den Indischen Ozean als Friedenszone wurden auf einer am Freitag in New York beendeten Arbeitstagung des Ad-hoc-Ausschusses Indischer Ozean beraten. Die Konferenz soll für das 1. Halbjahr 1985 einberufen werden. ...

  • Negative US-Antwort auf Wellraumverhandlungen

    Stockholm (ADN). Der sowjetische Vorschlag für Sofortmaßnahmen zur Verhinderung der Militarisierung des Weltraums ziele nicht nur darauf ab, den Möglichkeiten eines „Krieges der Sterne" die Grundlagen zu nehmen, sondern auch, die Bedrohung aller Länder aus dem Weltraum zu beseitigen, schreibt die schwedische „Norrskensflamman" Die Antwort der USA sei keineswegs positiv ausgefallen ...

  • Kampf gegen den Rassismus betont

    Weltkirchenrat tagte in Genf Genf (ND). Der Weltkirchenrat beschloß auf seiner Zentralausschuß-Sitzung in Genf, sein Programm zur Bekämpfung des Rassismus fortzusetzen. Der Rat werde für das Programm in diesem Jahr 4,5 Millionen Mark bereitstellen, erklärte der neugewählte Generalsekretär, Pfarrer Emilio Castro (Uruguay) ...

  • Internationale Tagung über Satellitenfunk

    Moskau (ADN). Nach fünftägiger Dauer beendete der Rat der Internationalen Schiffahrts- Satelliten-Organisation (Inmarsat) in Moskau seine 18. Tagung. Die Teilnehmer aus 27 Ländern befaßten sich vor allem mit technischen und ökonomischen Fragen der zweiten Generation von Inmarsat-Satelliten, die ab 1987 die gegenwärtig genutzten ablösen werden ...

  • DGB: Staat verletzt Ausbildungspflicht

    Bonn (ADN). Wirtschaft und Staat in der BRD werden ihrer Ausbildungspflicht nicht gerecht. Diese' Feststellung traf der stellvertretende DGB-Vorsitzende Gustav Fehrenbach. In einem Interview verwies er darauf, daß trotz eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts von 1980, nach dem die Wirtschaft verpflichtet sei, „die erforderlichen Arbeitsplätze" bereitzustellen, die Wirklichkeit ganz anders aussehe ...

  • Lenin-Orden wurde an Sewerodwinsk verliehen

    Dmitri Ustinow nahm Ehrung vor

    Sewerodwmsk (ADN). Der Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied - des Politbüros des ZK der KPdSU und Verteidigungsminister der UdSSR, hat am Freitag Sewerodwinsk den Lenin-Orden überreicht, Die höchste Auszeichnung der UdSSR war der am Weißen Meer im Nordwesten der Sowjetunion gelegenen Stadt für das Heldentum ihrer Einwohner im Großen Vaterländischen Krieg und für die Verdienste der Werktätigen von Sewerodwinsk beim wirtschaftlichen und kulturellen Aufbau verliehen worden ...

  • EG-Minislerral über Budgetfragen gescheitert

    Brüssel (ADN). Die Budgetminister der EG-Länder haben am Freitag in Brüssel ihre Beratungen über den Haushalt der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft ergebnislos abgebrochen und sich auf September vertagt. Den Ministern war es in 24stündigen Diskussionen nicht gelungen, sich über Möglichkeiten zu einigen, um das Milliardendefizit im EG-Budget 1984 auszugleichen ...

  • Warschau: Begegnung Wojciech Jaruzelskis mit Nikolai Tichonow

    Warschau (ADN). Ein Treffen zwischen dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP und Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Wojciech Jaruzelski, und der in der VRP eingetroffenen sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der KPdSU Nikolai Tichonow, Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, fand am Freitag in Warschau statt ...

  • Chinesisch-mongolische Gespräche in Peking

    Peking (ADN). Der chinesische Außenminister Wu Xyqian hat in Peking eine mongolische Delegation unter Leitung des 1. Stellvertreters des Außenministers der MVR, Daramyn Jondon, empfangen, meldete Hsinhua. Während des Gesprächs seien Fragen der Entwicklung des Handels, der ökonomischen, technischen und kulturellen Beziehungen zur Mongolischen Volksrepublik auf der Grundlage der Prinzipien der friedlichen Koexistenz behandelt worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Kinder des Dorfes Landön in der schwedischen Provinz Jämtland, die ein von einem Raubvogel fallengelassenes junges Eichhörnchen fanden, gaben es kurzerhand ihrer Katze zur Betreuung, die gerade vier Junge hat. Diese nahm den Findling mütterlich auf, teilt mit ihm die Milch und holt das Eichkätzchen sanft mit den Pfoten zurück, wenrv es sich zu weit vom Korb entfernt ...

  • Lehrstellenmangel in Westberlin katastrophal

    Westberlin (ADN). Der Westberliner DGB befürchtet, daß sich der Lehrstellenmangel in der Stadt „katastrophal zuspitzt". Nach neuen Berechnungen werden im Herbst 11000 Lehrstellen in Westberlin fehlen, sagte DGB- Jugendsekretär Detlef Kuchenbecker gegenüber der Zeitung „Volksblatt Berlin". Weitere 20 000 Jugendliche suchten Arbeit ...

  • Wahlen in Israel sind von Krise überschattet

    Tel Aviv (ADN). Rund 2,6 Millionen Bürger Israels sind aufgerufen, am kommenden Montag ein neues Parlament zu wählen. In Anbetracht der tiefen Krise, in die Regierungschef Shamir und sein Vorgänger Begin das Land geführt haben, mußte die Abstimmung über die 120 Knesseth- Sitze um ein Jahr vorgezogen werden ...

Seite 6
  • Die 36. Mühle für das Land am Nil

    Fruchtbare Zusammenarbeit zwischen DDR und Ägypten in wichtigem Industriezweig

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k Auf drei Baustellen sind gegenwärtig Spezialisten des VEB Kombinat NAGEMA gemeinsam mit ägyptischen Kollegen dabei, von den Volkseigenen Betrieben Mühlenbau Dresden beziehungsweise Wittenberg gelieferte Ausrüstungen und Anlagen produktionsbereit zu machen ...

  • Unsere Freundschaft steht auf einem festen Fundament

    Urteil der indischen Freiheitskämpferin Aruna Asaf Ali

    „Clara Zetkins Ideale sind in der DDR verwirklicht. Dort spielen die Frauen eine hervorragende Rolle im öffentlichen Leben. Sie stellen eine große soziale Kraft dar und haben sehr viel zu den Errungenschaften beigesteuert, auf die die DDR im 35. Jahr mit Stolz blicken kann." Das sagte Aruna Asaf Ali in Delhi unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König ...

  • Wissenschaftlicher Rat für die BAM

    Mehrfach schon wurde in Veröffentlichungen der Wissenschaftliehe Rat für Probleme der BAM erwähnt, schreibt Alf Edmund aus Rostock, der nähere Auskünfte über die Arbeit dieses Gremiums wünscht. Der BAM-Rat wunde 1975, also rund ein Jahr nach Baubeginn an der über 3100 Kilometer langen Eisenbahnlinie zwischen Lena und Amur, bei der Akademie der Wissenschaften der UdSSR geschaffen ...

  • Auf Albatros flugein ins Leseland

    Der Prager Verlag für Kinder- und Jugendliteratur mit seinen Lesern auf du und du

    Von unserem Korrespondenten Olaf S t a n d k e Taucht ins der CSSR das Signum des flügelschwingenden Albatros auf, so weiß ein jeder: Es geht um Kinder- undv Jugendliteratur. 35 Jahre alt ist in diesem Jahr der sagenumwobene Sturmvogel, auf dessen Schwingen Millionen Mädchen und Jungen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten ins Wunderland des Lesens reisten ...

  • Brasiliens KP kämpft um ihre Legalisierung

    Der Kampf um die Legalisierung der Brasilianischen Kommunistischen Partei (BKP) sei engstens verbunden mit der Errichtung einer Demokratie. Das betonte Giocondo Dias, Generalsekretär des ZK der Brasilianischen KP, in, einem ADN-Gespräch. Deshalb betrachteten die Kommunisten das Ringen um die Anerkennung ihrer Partei als Teil des Kampfes für die Aufhebung der Ausnahmegesetze und für die Ausarbeitung einer demokratischen Verfassung durch eine verfassunggebende Versammlung ...

  • Kriegstrommel wurde wieder gerührt

    All dies störte den Goliath, der uns der Stimme beraubt und unser Vaterland in Ketten gelegt hatte. Später hat dieser Goliath wieder den David angegriffen, das heißt, er kämpfte gegen Arbeiter, Bauern, Jugendliche, Frauen und Kinder. Er griff das heldenhafte Volk von Nikaragua an. Die ewigen Aggressoren, die USA-Imperialisten, hatten wieder die Kriegstrommeln gerührt ...

  • Gemeinsame Container-Nutzung

    Das Büro des „Rates für die gemeinsame Nutzung der Container im internationalen Verkehr" (SPC), Sitz Bukarest, besteht seit zehn Jahren. Als ständiges Organ des im Juni 1974 gegründeten SPC-Rates ist es für die Koordinierung, Planung und Abrechnung der gemeinsamen Nutzung der „Silberkisten" bei der Abwicklung des Außenhandels zwischen den RGW-Staaten verantwortlich ...

  • Vereint im Bestreben am den Frieden

    Wir möchten alle Völker der Welt kämpferisch umarmen, besonders das Volk der Vereinigten Staaten, fuhr Daniel Ortega fort. Wir möchten ihm sagen, daß diese Revolution auch die ihrige ist und daß wir diesen 5. Jahrestag vereint im Bestreben um den Frieden und die Brüderlichkeit der Völkerbegehen. Vor fünf Jahren haben wir einen Sieg errungen und die Zeit der Alpdrücke begrabein ...

  • Wiege erster Dampf rösser Englands schließt die Tore

    Neue Entlassungswelle im nordenglischen Shildon

    Von unserem Londoner Korrespondenten Reiner Oschmann Seit zwei j Jahren mit Schließungsplärien konfrontiert und lediglich mit der Hoffnung auf einen Aufschub noch existent, tritt jetzt endgültig das Todesurteil für die Eisenbahnwerkstätten im nordenglischen Shildon (Grafschaft Durham) in Kraft. 900 Arbeiter sollen entlassen werden, wenn „British Rail Engineering Ltd ...

  • Weg von Donau zur Ägäis geplant

    SFRJ und Griechenland vereinbarten Kooperation

    Von Werner Nölle, Belgrad Die ständige jugoslawischgriechische Kommission für Wasserwirtschaft vereinbarte kürzlich in einem Protokoll, die Zusammenarbeit beider benachbarter Staaten bei der Herstellung einer Schiffahrtsverbindung zwischen Donau und Ägäischem Meer zu verstärken. Die erste Phase einer gemeinsamen Expertise konnte abgeschlossen werden ...

  • Freie Wahlen erstmals in Landesgeschichte

    Trotz der Aggression bemühet* wir uns, die Revolution zu institutionalisieren. Wir werden zum erstenmal in der Geschichte Nikaraguas am 4. November dieses Jahres freie Wahlen durchführen. Um diese Wahlen zu gewährleisten, stellt die revolutionäre Regierung das Recht auf freie Bewegung im ganzen Land, das Versammlungs- und Demonstrationsrecht wieder her ...

  • Aggression forderte Tausende Opfer

    Oder sind Leiden und Schmerz Tausender Mütter, Ehefrauen, Bräute, Söhne und Familienangehöriger, die in den letzten drei Jahren Opfer der imperialistischen Aggression geworden sind, nicht auch Ausdruck eines Ausnahmezustands? 7391 Nikaraguaner sind Opfer der Aggression geworden. Ist es nicht auch ein ...

  • Die Revolution Sandinos wird vom Volke verteidigt

    Daniel Ortega, Koordinator des Regierungsrates der Nationalen Erneuerung Nikaraguas, sprach zum 5. Jahrestag des Sieges der Sandinistischen Volksrevolution

    Wir möchten den Werktätigen, die bei der Errichtung dieses Platzes der Revolution, der den Namen „Carlos Fonseca" trägt, danken, erklärte Daniel Ortega zu Beginn seiner Ansprache. Eigentlich, so sagte er, erübrigen sich alle Worte, denn diese Ansprache anläßlich des 5. Jahrestages des Sieges der Sandinistischen Volksrevoli*tion ist vom Volke selbst geschrieben worden ...

  • Die Losung bleibt: Vaterland oder Tod!

    Dies ist die Revolution der Gerechten, weil sie vom Volk gemacht und verteidigt wird. Es ist eine Revolution, die die Gefühle und die Religionsausübung des Volkes respektiert. Das ist eine Revolution, das ist die Volksmacht, das sind Zeledon, Sandino, Rigoberfo und Carlos. Sie sind an diesem 5. Jahrestag ynteir ...

Seite 7
  • Über das Fußballfeld

    Am Freitagabend, wenige Minuten vor 20 Uhr, gelang ihm der große Wurf. Der Speer flog über das ganze Fußballfeld und landete beträchtlich hinter der 100-m- Marke. Die Anzeigetafel war dafür nicht präpariert — sie zeigte 04,80 m an, aber der Jubel, der das Stadion erfüllte, ersetzte die fehlende „1" in spektakulärer Weise ...

  • Behm mit Weltrekorden Allkategorie-Meister

    Viermal Gewichtheber-Bestleistungen im Leichtgewicht

    Aus der ersten Allkategorie- Meisterschäft der DDR-Gewichtheber ging am Freitagabend in Schwedt Leichtgewichtler Andreas Behm als überragender Sieger hervor. Dabei stellte der 21 jährige WM-Dritte des Vorjahres gleich drei neue Weltrekorde auf. In einem spannenden Kampf mit dem Weltmeister Joachim Kunz ...

  • Resultate

    Männer

    WO m: 1. Schröder 10,48 s, 2. Emmelmann (beide DDR) 10.47. 3. Sidorow (UdSSR) 10,47. 110 m Hürden; 1. Munkelt (DDR) 13,58, 2. Krastew (Bulgarien) 13,62, 3. Caristan (Frankreich) 13,64. Speer: 1. Hohn 104,80 m (Weltrekord), 2. Michel 92,48, 3. Weiß (alle DDR) 88,22. Hammerwerfen: 1. Tamm (UdSSR) 82,02 m ...

  • Gelungener Auftakt

    Ein Feld hervorragender Hammerwerfer — die Meldungen waren so zahlreich gewesen, daß man eine B-Riege vorher hatte starten lassen müssen — versammelte sich zum ersten Wettkampf und sorgte gleich für Glanzleistungen Sieben Würfe über die 80-m-Marke! Juri Tamm aus der Sowjetunion setzte sich mit 81,70 m gleich an die Spitze und warf im dritten Durchgang mit 82,02 m so weit wie nie zuvor in seinem Leiben ...

  • Uwe Raab Etappensieger bei „Runde von Luttich"

    Weltmeister Uwe Raab vom SC DHfK Leipzig gewann am Donnerstag in Belgien die 2. Etappe der „Runde von Lüttich" über 145 km von Spa nach Berloz. Er legte die Distanz in 3:11:50 h zurück und bezwang im Spurt einer neunköpfigen Spitzengruppe die Niederländer Wim Meyer, Wim Jennen und Jan Simoens, der am Vortag die 1 ...

  • DDR-Fechter gewannen weitere zwei Medaillen

    Silber für Degen- und Bronze für Florett-Mannschaft

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holi Der letzte Tag des Fechtturniers der Freundschaft in Budapest endete wie jener 24 Stunden zuvor — mit einer Überraschung für die DDR-Degenfechter, die um Vortag durch Andre Kühnemund in der Einzelkonkurrenz mit dem silbernen Rang die erste Medaille bei einem international bedeutsamen Turnier erkämpfen konnten ...

  • Meinungen

    Heike Daute (DDR) Die 7,07 m von. Helga Radtke spornten mich sehr an, und bei meinem sechster» Sprung traf ich dann auch richtig das Brett, nachdem ich zuvor bei einigen Versuchen einige Zentimeter verschenkt hatte. Martina Opitz (DDR) Mit 71,60 m Dritte zu werden, spricht für das Spitzenniveau des Wettkampfes ...

  • Sabine Paetz und Torsten Voß führen

    Nach dem ersten Tag der Leichtathletik-Wettbewerbe im Siebenkampf der Frauen und Zehnkampf der Männer in Potsdam haben sich Weltrekordlerin Sabine Paetz und der Schweriner Torsten Voß an die Spitze gesetzt. Die Leipzigerin führt nach vier Disziplinen mit 3990 Punkten vor der Neubrandenburgerin Anke Vater ...

  • Frauen

    100 m: 1, Göhr 10,91 (0,5 m/s Gegenwind). 2. Auerswald 11,13, 3. Gladisch (alle DDR) 11,15. 100 m Hürden: 1. Jahn 12,53, 2. Riefstahl (beide DDR) 12,57, 3. Donkowa (Bulgarien) 12,65. Hochsprung: 1. Andonowa (Bulgarien) 2,07 m (Weltrekord), 2. Bykowa (UdSSR) 1,98, 3. Helm (DDR) 1,96. Weitsprung: 1. Daute 7,32 m, 2 ...

  • DDR-Rudernachwuchs mit hohen Schlagzahlen

    Bei den- FISA-Juniorenmeisterschaften im Rudern in Jönköping mit Aktiven aus 30 Ländern wurden die DDR-Bootsbesatzungen durchweg Vorlaufsieger. In vier der sechs Klassen der Juniorinnen gelang gegen starke Konkurrenz auf direktem Wege der Einzug in die Finals,- während der Doppelzweier mit Kretzschmar/; Hinze und Einer-Titelverteidigerin Beate Schramm in das Semifinale einzogen ...

  • Weltklassezeiten der Geher

    Zum Auftakt des Olympischen Tages hatte der einheimische TSC-Sportler Ralf Kowalsky eine neue DDR-Bestleistung im 20-km-Gehen aufgestellt. Auf einem 1,5 km langen Kurs im Pionierpark „Ernst Thälmann" verbesserte er mit 1:20:34,4 h die bisherige Bestmarke von Ronald Weigel (ASK Potsdam), aufgestellt am 12 ...

  • JwOÄHHÄif

    Am Sonnabend beginnt die Rü'k runde der Intercupspiele. Der 1. FC Magdeburg empfängt um 17 Uhr AIK Stockholm. Spitzenreiter FC Karl-Marx-Stadt spielt bei Malmö FF, und Wismut Aue gastiert bei •Lilleström SK. Eine Reihe guter Resultate gab es am Donnerstag bei einem Leichtathletik-Sportfest in Moskau ...

  • „Ich wußte sofort: Das wird eine grolle Weite!"

    ND: Läßt das auf optimale äußere Bedingungen für das Speerwerfen schließen? Uwe Hohn: Ich hätte den Wind lieber noch etwas mehr von rechts vorn gehabt. ND: Hielten Sie es nach Ihren bisherigen Saisonleistungen für möglich, der erste 100-Meter-Werfer zu werden? Uwe Hohn: Vor allem die vorige Woche bei strömendem Regen in Berlin erzielten 97,12 m bestätigten mir, daß ich die 100 Meter packen kann ...

  • Entwicklung des Speerwurf-Weltrekordes

    85.71 Danielsen (Norwegen) 1956 86,04 Contello (USA) 1959 86,74 Lievore (Italien) 1961 87,12 Pedersen (Norwegen) 1961 91.72 Pedersen (Norwegen) 1964 91,98 Lusis (UdSSR) 1968 92,70 Kinnunen (Finnland) 1969 93,80 Lusis (UdSSR) 1972 94,08 Wolfermann (BRD) 1973 94,58 Nemeth (Ungarn) 1976 96,72 Paragi (Ungarn) ...

  • Uwe Hohns Speer schien gar nicht mehr landen zu wollen

    Der neue Weltrekord wurde mit 104,80 m vermessen / Ludmilla Andonowa übersprang alle Höhen mit dem ersten Versuch / Gisela Beyer kam mit dem neuen DDR-Rekord im Diskuswerfen bis auf 16 Zentimeter an Weltrekord heran / Marlies Göhr in 10.91 s

    von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Jürgen F i s c h e i Die Voraussetzungen waren keineswegs ideal zu nennen. Kühler Wind wehte ins Stadion, und die Thermometer zeigten nur 16 Grad. Dafür war die Stimmung mitreißend 21 000 feierten die Gäste aus aller Welt mit herzlichem Beifall und würdigten die Leistungen mit viel Sachverstand ...

  • Weltrekord-Entwicklung im Hochsprung der Frauen

    1.95 Witschos (DDR) 1974 1.96 Ackermann (DDR) 1976 1.96 Ackermann (DDR) 1977 1.97 Ackermann (DDR) 1977 2.00 Ackermann (DDR) 1977 2.01 Simeoni (Italien) 1978 2.01 Simeoni (Italien) 1978 2.02 Meyfarth (BRD) 1982 2.03 Meyfarth (BRD) 1983 2.03 Bykowa (UdSSR) 1983, 2.04 Bykowa (UdSSR) 1983 2.05 Bykowa (UdSSR) ...

Seite 8
  • Meinungen

    Neues Deutschland / 21./22. Juli 1984 / Seite 8 Aus der Hauptstadt In tiefen Trauer nehmen wir Abschied von meinem geliebten Mann, unserem treusorgender» Vater, Schwiegervater, Opa, Schwiegersohn, Bruder und Onkel, Genossen Oberst Prof. Dr. sc. jur. Heinz Janzen geb. 13. 8. 1929 gest. 9. 7. 1984 Im Klamen aller Angehörigen Elfriede Janzen und Kinder Die Beisetzung findet am 30 ...

Seite 9
  • Nur fliegen muß er nicht

    Die ZIM-Gelenkroboter sind geeignet für einfache Handreichungen und Stapelprozesse, oft unter extremer Hitze und Staubeinwirkung. Sie können — mit entsprechendem Programm und bestückt mit speziellen Werkzeugen und Sensoren — ebenso produktiv schweißen, brennen, fräsen, entgraten, schleifen. Weil ZIM 10-1 sehr flexibel einsetzbar ist, richten sich die Produzenten auf die Fertigung großer Serien ein — Produktivitätsanstieg damit auch bei ihnen ...

  • mme Idee, die aus dem Rahmen Hei

    Die drei wußten natürlich, daß sie sich in eine Aufgabe stürzten, die den betrieblichen Auftrag überschreitet. Zunächst geschah, was naheliegt, wenn Ideen — noch dazu nicht ausgereift — sich nicht in den gegebenen Rahmen fügen. Niemand wollte so recht 'ran. Die Erfinder brachten genügend Selbstbewußtsein mit auf die Waage, um schließlich ein überzeugendes Angebot vorzulegen ...

  • Anziehungskraft neuer Technik

    Kim, natürlich nicht in Versalien geschrieben, 'ist der Familienname des Leiters des Bereiches Erzeugnfeentwickliung, in dem der bereits bewährte Roboter ZIM 10 weiterentwickelt wurde. Nun heißt er ZIM 10-1 und hat weitere Extras, die durch vier Patentanmeldungen schutzrechtMch abgesichert sind. Reporterneuigier läßt diesen waschecht berlinernden Mann namens Kim mit den schmalen dunklen Augen nach dem Woher fragen ...

  • Vom Vergnügen, die Dinge schärfer zu sehen

    Im Kombinat ZIM, einem Neuling im Ensemble der Berliner Industrie Von Ursula Rebetzky

    den Augen zu uns kam und unbedingt hier beginnen wollte, dann wußte ich: Der beißt sich durch, der bringt etwas", erinnert sich Bereichsleiter Kim. Frank Fischer zum Beispiel. Er hat sich als Schüler am liebsten mit elektronischen Basteleien beschäftigt, lernte zunächst Automateneinrichter und bewarb sich dann 1981 im VEB ZIM, um den Sprung zur geliebten Elektronik zu wagen ...

  • Ein Betriebskollektiv und sein Entwicklungsauftrag: Industrieroboter

    Der VEB Kombinat Zentraler Industrieanlageribau der Metallurgie (ZIM) wurde am 1. 7. 1984 gebildet. Stammbetrieb ist der VEB Automatisierungsbetrieb Berlin. ZIM redinet zu jenen Produktionsstätten, deren Erzeugnisse und Technologien zunehmend an Bedeutung gewinnen und in zahlreichen Betrieben der DDR wirksam werden ...

  • Erfolge der gerechten Sache

    # Der Sieg des Sozialismus ist Sinn der Weltgeschichte # 35 Jahre DDR: Millionen finden Erfüllung und Glück Von Hajo Herbell

    lange zuviel Schlechtes zum Erfolg gelangt. Siegten nicht Roms Kohorten „am Ende" über Spartacus? Warfen nicht die Heere der Herren die Bauern nieder und ließen Müntzer enthaupten? Wurden nicht die Roten Matrosen im Hofe des Marstalls füsiliert, die Kommunisten in der Nocht der Nazidiktatur zu Tausenden verfolgt, eingekerkert und hingerichtet? Glaube niemand, hier werde allzu betont über Niederlagen geschrieben ...

  • Der Direktor: Mit Gespür prüfen

    Stecken wir noch für einen Moment den Kopf ins Zimmer des vor wenigen Tagen berufenen Generaldirektors des Kombinates, Dr. Klaus-Günter Sorg. Er ist im Bilde und sagt: „Wo Roboter entwickelt werden, kommen naturgemäß Ideen aus anderen Gebieten ins Spiel. Mai* darf sie nicht unterdrücken. Mit Gespür für technisches Risiko und den möglichen ökonomischen Nutzen muß man sie zu einer bestimmten Stufe führen — hier zum FunktionS7 muster — und im Erfolgsfall Partner oder Produzenten finden ...

Seite 10
  • Abzeichen dokumentieren Geschichte

    Geraer Parteiveteran kam mit seiner Sammlung in das Pionierlager „Hermann Matern"

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Singer Das Zentrale Pionierlager „Hermann Matern" im Wetteratal bei Raila, Kreis Schiefe, hält manchen Knüller für die 800 Feriengäste aus acht Ländern bereit. Dicht umlagert war in der letzten Woche eine große Ausstellung, die der Parteiveteran Karl Finken aus Gera mitgebracht hatte ...

  • 900 Kilometer per Rad durch die DDR

    Gespräch mit Bodo R e h f e I d t, Lehrer an der Otto-Grotewohl-Oberschule Calau

    ANTWORT: Wir sind seit dem 8. Juli unterwegs, waren mit dem Zug nach Eisenach gefahren, und von dort ging es mit Rädern -weiter — von Süd nach Nord durchqueren wir unsere Republik. Jetzt liegen etwa 700 Kilometer hinter uns. Das Zentrale Pionierlager Prerow ist unser Ziel. Nach einigen erholsamen Tagen werden die 23 Schüler von dort aus Stralsund besuchen, dann geht es mit dem Zug nach Hause ...

  • Premiere eines gemischten Chores

    Nach dem herzlichen Willkommen ist das für Susanne, Nico, Olaf, Peter und die anderen 70 Elf», bis Dreizehnjährigen r:sie kommen aus Schulen des Berliner Stadtbezirkes Lichtenberg — keine Frage. Sie sind begeistert vom Zeltlager und von den Warschauer Kindern, in denen sie schnell Freunde finden. Die Mädchen und Jungen berichten einander von zu Hause, von Eltern und Geschwistern, von der Schule und den Aufgaben, die Pioniere und Pfadfinder erfüllen ...

  • Die ganze Menagerie reiste an

    Zentralvorstand des VKSK organisierte Spezialistenlager

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Birgitt P 811 $ c h Ungewöhnliche Gäste beherbergt gegenwärtig das Zentrale Pionierlager „Friedrich Engels" in Bertingen, Kreis Tangerhütte. Rassegeflügel, Sporttauben, Kanarien, Kaninchen und Bienen — eine ganze Menagerie — sind „Akteure" im Programm des ersten zentralen Spezialistenlagers, zu dem der Zentralvorstand des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter eingeladen hat ...

  • Studenten beim .Möbelrücken7

    Zweckmäßige Gestaltung von Unterrichtsräumen im Modell

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Gisela Kopte An der Dresdner Pädagogischen Hochschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander" gibt es seit mehr als vier Jahren ein Beratungszentrum für die zweckmäßige Gestaltung von Räumen, in denen gelehrt und gelernt wird. Eine Studenten-Arbeitsgemeinschaft fertigte unter Anleitung von Dr ...

  • Zwei Wochen lang Erholung und Arbeit

    Teresin, nahe Warschau. Im landwirtschaftlichen Weiterbildungszentrum des Städtchens haben Jugendliche von der General-Walter-Schule in Sochaczew und der Anton-Sommer-Schule aus dem thüringischen Rudolstadt für zwei Wochen Ferienquartier bezogen. Sie nehmen an einem Lager der Erholung und Arbeit teil ...

  • Dank «Im- Jugend f ür schön« Sommertage

    Die Kollektive der General- Walter-Schule und der Anton- Sommer-Schüle haben bereits vor gut einem Jahr Freundschaftsbande geknüpft. Seitdem sind viele Briefe auf die Reise gegangen, in denen Lehrer und Schüler über den Schulalltag informierten und Erfahrungen austauschten. Lager der Erholung und Arbeit beider Schulen sollen Tradition werden ...

  • Seit Jahren koche ich für die Kinder

    Für die Mädchen und Jungen in unserem Lande halten die Ferien wieder viel Sport und Spiel, Spaß und Freude bereit. Auch für mich ist diese Zeit ein Erlebnis: Als Köchin helfe ich seit nunmehr 13 Jahren im Kinderferienlager meines Betriebes, daß Pioniere und FDJler gut betreut werden und vitaminreiche Mahlzeiten erhalten ...

  • Diskussion mit Wissenschaftlern

    FDJler an acht Zwickauer Oberschulen erhielten am letzten' Schultag neben den Zensuren eine Urkunde, die ihnen die Teilnahme am Jahrgang 1983/84 der Gesellschaftswissenschaftlichen Schülergesellschaft der Stadt Zwickau bescheinigt. Gegründet wurde diese Schülergesellschaft vor zwei Jahren. Inzwischen ist es Tradition, daß sich von Oktober bis Juni interessierte FDJ-Mitglieder der 8 ...

  • Abends klingen Lieder der Pioniere weit ins Land

    Schüler aus Berlin und Rudolstadt zu Gast bei polnischen Freunden Von Barbara Grimm

    Junge Pfadfinder aus Warschau zieht es in den Sommermonaten an die reizvollen masurischen Seen. Wie Pilze schießen dann kleine Zeltstädte aus dem Boden. Jede Pfadfindergruppe hat ihren angestammten Platz — unter hohen Kiefern, weißleuchtenden Birken, alten Eichen und Fichten. In diesem Jahr haben die Warschauer Mädchen und Jungen Gastzelte aufgestellt: für Berliner Schüler, mit denen sie gemeinsam einen Teil der Ferien verbringen wollen ...

  • Zum Ausprobieren

    Puppenspiel ist eine Kunst, die schon seit Jahrhunderten überall auf der Erde Wein und groß erfreut. Beredtes Zeugnis dafür legt ein jetzt erschienenes Buch ab, das Spielideen und Stücke ous vielen Ländern Europas, Asiens und Amerikas zusammenfaßt. Die Sammlung - speziell für Dreibis Sechsjährige gedacht - vermittelt Anregungen zu vergnüglicher künstlerischer Betätigung im Kindergarten und in der Familie ...

  • Naturlehrpfad mit Fernblick zur Saale

    Halle (ND). Einen heimatkundlichen Lehrpfad legten junge Biologen von der Station Junger Chemiker Leuna an. Der Pfad beginnt im Garten der Station, führt durch den Plastikpark der Chemiearbeiterstadt und bietet einen reizvollen Fernblick zur Saale, über das Landschaftsschutzgebiet Saale — Elster — Luppe — Aue und zum Tagebau Merseburg-Ost des BKW Geiseltal ...

  • Untersuchungen für die Berufstauglichkeif

    Berlin (ND). Damit Jugendliche rechtzeitig vor ihrer Bewerbung wissen, ob sie für den Beruf ihrer Wahl gesundheitlich geeignet sind, haben sie die Möglichkeit, sich für die meisten Facharbeiterberufe bereits vier Monate vor der Bewerbung vom Betriebsarzt untersuchen zu lassen. Diese Regelung gilt für mehr als 100 Facharbeiterberufe, in denen spezielle Anforderungen an gesundheitliche Voraussetzungen gestellt werden, sowie für die Berufsausbildung mit Abitur ...

  • Kleine Anthologie als Geburtstagsgeschenk

    Bad Doberan (ND-Korr.). „Träumen nach vorn" heißt eine Broschüre mit Arbeiten Bad Doberaner Schüler, die das Kreiskabinett für Kulturarbeit in Vorbereitung des 35. Jahrestages der DDR herausgegeben hat. Das Bändchen enthält Gedichte, kleine Geschichten und Schilderungen. Sie erzählen von der Liebe der Mädchen und Jungen zu ihrer Heimat ...

  • 24 Weiterbildungskurse im Bezirk Frankfurt

    Schwedt (ADN). In den ersten Ferienwochen finden im Bezirk Frankfurt (Oder) 24 Fach- und Spezialkurse zur Weiterbildung der Lehrer und Erzieher statt. 875 Pädagogen nehmen daran teil. Bereits abgeschlossen wurde der Fachkurs für 50 Polytechniklehrer in Schwedt. Der Lehrgang, der praktische Beispiele des Einsatzes von Mikroelektronik und Automatisierungstechnik sowie deren theoretische Grundlagen vermittelt, war Teil des Weiterbildungsprogramms zur Einführung neuer Lehrpläne ...

  • Junge Moskauer haben Besuch aus Mecklenburg

    Waren (ND-Korr.). Die Richard- Wossidlo-Oberschule (EOS) Waren hat mit der 653. Moskauer Mittelschule einen Patenschaftsvertrag abgeschlossen. Neben brieflichen Verbindungen soll der Austausch von Schülerdelegationen Tradition werden. So waren sowjetische Schüler und Lehrer während der ersten Ferienwoche zu Gast in Waren ...

Seite 11
  • Hochkonjunktur für Wallstreet-,Superstars/

    einen Namen, daß er in der Ära des Übergangs zum monopolistischen Kapitalismus serienweise Zusammenschlüsse riesiger Konzerngebilde initiierte und finanzierte. General Electric, U.S. Steel, International Mercantile Marine — sie und weitere Wirtschaftsimperien sind Schöpfungen des Mannes, der als Beherrscher ...

  • 100jährige Kiefern gemäht

    Noch kann nicht die Rede davon sein, daß am Rande der großen Textilarbeiterstadt Iwanowo erneut der Alltag eingezogen ist. Zu viel haben auch hier die Leute an jenem Sonnabend durchgemacht, an dem Wirbelstürme von nie zuvor beobachteter Stärke völlig unerwartet in über hundert Städten und Siedlungen zahlreicher Gebiete östlich von Moskau nicht nur riesige Verwüstungen anrichteten, sondern auch Menschen töteten oder für immer zeichneten ...

  • Wo Konterrevolution sich eingenistet hatte

    Das „Tal der fünf Löwen" besitzt für Afghanistan aus verschiedenen Gründen Bedeutung. Die Straße stellt neben dem Salang-Paß einen der strategisch wichtigsten Verbindungswege zwischen Kabul und dem Landes* norden dar. Im Panjsher befinden sich Edelsteinbergwerke, und das Tal zählt auch, zu den fruchtbarsten Gebieten des Landes ...

  • Großbetriebe als Paten

    Doch Konstantin Kolbaschow erinnerte sich ebenso gut an folgendes: Schon am Morgen des 10. Juni schlug sich aus der sechs Kilometer entfernten Gebietsstadt ein alter Bekannter ins Dorf durch: der Generaldirektor des Textilmaschinenkombinats „Iwtekmasch", in dem Kolba- Fotos: Fjodorow schow bis'zür*Rente 41 Jalire^gearbeitet hatte ...

  • Die Pickens-Masche

    Das bedeutet: Eine bedrohte Gesellschaft entschließt sich, ihre eigenen Aktien zu einem höheren Preise zurückzukaufen, als ein gegnerischer Möchtegern-Aufkäufer offeriert. Zu diesem häufig erfolgreichen, indes kostspieligen Verfahren sah sich beispielsweise Gulf Oil vor der Einvernahme durch Socal gezwungen, um sich gegenüber einem Mister T ...

  • Der Mullah stand erst auf der falschen Seite

    Mit einem der ersten Rückkehrer des Ortes, dem 63jährigen Mullah Aziz Khan, kommen wir ins Gespräch. Am Anfang, so erzählt er, im Schatten eines uralten Maulbeerbaumes sitzend, habe er auf der falsdhen Seite gestanden und die „Duschmanen", die Banditen Massouds, unterstützt. Sie hatten sich ja als „Mujahedine", als „islamische Freiheitskämpfer" ausgegeben^ Schon nach kurzer Zeit erkannte Aziz Khan, daß Massoud und Co ...

  • f delsteinmine kommt wieder in Gang

    Onaba war auch erster Nutznießer der breiten Solidaritätskampagne, um den Panjsheri ihre Rückkehr und den Aufbau eines neuen Lebens zu erleichtern. Während die Säuberungsoperationen der Armee in den Schluchten und Nebentälern noch andauerten, eilten Monteure, Bauleute, Transportarbeiter, Angestellte, Ärzte, Schwestern und Lehrer den Menschen in Onaba und anderen befreiten Ortschaften, zu Hilfe ...

  • Verschwiegen wie Geheimagenten, eiskalt wie Beruf skiller operieren sie im Dschungelkrieg der Monopolgiganten

    „Sie operieren mit der Verschwiegenheit von Geheimagenten und mit den eiskalten Nerven professioneller Killer. Nötigenfalls zimmern sie innerhalb weniger Stunden ein gigantisches Wirtschaftsimperium zusammen oder lassen einen Großkonzern verschwinden. Für ihre Dienste streichen sie sagenhafte Honorare ein ...

  • Das eigene Leben riskiert

    Im Wasserwerk, wo der Smertsch die Stromleitung zerrissen und das Gebäude dem völligen Einsturz nahegebracht hatte, riskierten die neun Frauen und zwei Männer der Schicht von Na-' djeshda Kustowa ihr Leben, um eine folgenschwere Havarie zu verhindern. Durch die Trümmer bahnten sie sich einen Weg zum Abstellhahn der Chlorleitung und jenen Schiebern der Hauptleitung, die von Hand geschlossen werden mußten, damit die Station nicht überflutet wird ...

  • In das LowenialMieht neues leben ein

    Volkskräfte Afghanistans errangen einen vielbeachteten Sieg Von unserem Korrespondenten Hilmar König, Kabul

    Eine gute halbe Stunde nur braucht der Hubschrauber, um unsere Journalistengruppe von Kabul in das Panjsher-Tal zu bringen, das „Tal der fünf Löwen", das in der westlichen Propagandakampagne gegen die Demokratische Republik Afghanistan seit geraumer Zeit einen besonderen Platz einnimmt Rund 80 Kilometer nordöstlich von Kabul beginnend, erstreckt sich das 3514 Quadratkilometer, große „Löwental" in der Provinz Parwan über 125 Kilometer Länge bis in die Nähe der pakistanischen Grenze ...

  • Armee zerschlug das Terrorregime Massoud

    In Bazarak, der zweiten Station uilseres Besuchs, erfahren wir von Oberstleutnant Amanuallah Barialay, Absolvent des Geologischen Technikums in Masare Sharif, Bergbauingenieur und seit fünf Jahren, wie er sagt, im „Dienst" der Revolution, Politstellvertreter der 444. Selbständigen Brigade: „Ende April dieses Jahres begannen unsere Streitkräfte, unterstützt von sowjetischen Waffenbrüdern, mit der Offensive, um das ,Tal der fünf Löwen' von den konterrevolutionären Bestien zu säubern ...

  • Als der Smerf seh wütete • •.

    Allseitige Hilfe für die vom Wirbelsturm hart betroffenen Ortschaften der RSFSR

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus Dümde Zum erstenmal seit Wochen sah man in Beljanizy wieder frohe Gesichter. Es wurde nicht gefeiert, und schon gar nicht so ausgelassen wie früher, wenn jemand im Dorf ein neues Haus bezog. Doch Grund zur Freude gab es immerhin genug: Die ersten Familien, denen der verheerende Smertsch — der Wirbelsturm — am Nachmittag des 9 ...

Seite 12
  • Meinungen

    Natur und Wissenschaft Neues Deutschland / 21./22. Juli 1984 / Seite 12 100 Jahre Nullmeridian Im Londoner Vorort Green wich wird im Oktober der einhundertste Jahrestag des Nullmeridians begangen. Der Doppelstreifen vor dem Meridian-Haus der alten Königlichen Sternwarte markiert diese berühmte „Linie" ...

  • Eine mit Gelächter quittierte Entdeckung

    Carl Ludwig Schleich fand eine auch heute noch häufig angewandte Narkosemethode

    Als Carl Ludwig Schleich An Jahre 1892 auf dem Chirurgenkongreß ,in Berlin stolz und selbstbewußt seine Erfindung, die Inf iltratäonsanäisthesSe — eine Methode zur örtlichen Betäubung durch Einspritzen vom. Lösungen — der Öffentlichkeit vorstellte, schloß er mit dem Satz: So daß ich mit diesem unschädlichen Mittel in der Hand aus ideellen, moralischen und strafrechtlichen Gesichtspunkten es nicht mehr für erlaubt halte, die gefährliche (heute bei uns nicht mehr angewandte Äther- bzw ...

  • Über das sechste wird zu hören sein

    Der Weg in die Mikroweit führt uns vom Atom zu dessen Bausteinen, dem Atomkern und*-1 <iem Elektron. Während letzteres trotz jahrzehntelanger Untersuchungen bisher keine innere Struktur erkennen ließ, fand man, daß alle Atomkerne aus Protonen und Neutronen aufgebaut sind. Letztere erwiesen sich ebenfalls als strukturiert ...

  • Gas im kosmischen Magnetfeld

    150 Lichtjahre lange „Fasern" radioastronomisch ermittelt

    Heiße, ionisierte Gase in Form einer gewaltigen Zunge sind von Astronomen der Universitäten von Kalifornien und New York in unserer Milchstraße entdeckt worden, berichtet AP. Die Gasansammlung habe eine Länge von 150 Lichtjahren und bestehe aus einzelnen „Fasern" von wenigen Lichtjahren Breite. Sie liege etwa 30 000 Lichtjahre von der Erde entfernt in einem Abstand von 100 Lichtjahren zum galaktischen Zentrum ...

  • Sind die Protonen stabil oder nicht?

    Wir haben darüber hinaus gute Gründe zu vermuten, daß bei noch weit höheren Energien sich die elektroschwache mit der starken Kraft vereinigt. Aus der großen einheitlichen Theorie ergibt sich die Vorhersage, daß Protonen keine stabilen Teilchen sind, sondern im Mittel nach etwa 100 Quintillionen Jahren zerfallen ...

  • Für und wider den Eukalyptus

    Indische Kritiker sprechen von „ökologischem Monster"

    ster". Tatsächlich haben sich im Laufe der Jahre etliche Nachteile gezeigt, die zuvor nicht in Betracht gezogen worden waren. Der Baum verbraucht relativ viel Wasser, so daß mitunter Brunnen und Bäche austrocknen. Seine harten Blätter verrotten nur schwer: und tragen wenig zur Humusbildung bei. Die hohe, lichte Krone bietet kaum Schatten und nur geringen Widerstand gegen Wind ...

  • Vereisung nur im Gebirge

    Höhlen in der polnischen Tatra sind älter als vermutet

    Viele der Höhlen in der polnischen Tatra entstanden vor mehr als 400 000 Jahren. Sie sind damit bedeutend älter als bisher angenommen wurde. Diese Angaben sowie neue Erkenntnisse über die geologische Geschichte der Höhlen in der Tatra und den Sudeten sowie die Klimaevolution in diesem Gebiet während mehrerer hunderttausend Jahre sind das Ergebnis umfangreicher Forschungen in den letzten Jahren ...

  • Großkipper für die sibirischen Tagebaue

    Der „Beltis 180" (die Zahl steht für 1801 Nutzlast) aus den belorussischen Automobilwerken in Shodino bei Minsk ist der Stolz der sowjetischen Kohle- und Erztagebaue. 3301 wiegt das vollbeladene Gefährt von der Größe eines zweistöckigen Hauses. Jeder der sechs Reifen hat einen Durchmesser von drei Metern ...

  • 9 Zum Welttreffen der Hochenergiephysiker • Neueste Erkenntnisse in Leipzig beraten

    Feldquanten, die im Gegensatz zu dem masselosen Photon jedoch eine etwa neunzigmal größere Masse als das Proton selbst haben. Der experimentelle Nachweis dieser Quanten, die man als W+-, Z°-, W-Bosonen bezeichnet, gelang im Jahre 1983 einem großen Kollektiv von Wissenschaftlern am Speicherringbeschleuniger des westeuropäischen Kernforschungszentrums (CERN) in Genf ...

  • Auf der Suche nach den Bausteinen der Natur

    Welches sind die elementaren Bausteine der Natur? Welcher Art sind die zwischen ihnen wirkenden fundamentalen Kräfte? Das sind die zwei zentralen Fragen, mit denen sich gegenwärtig 1100 Hochenergiephysiker aus 50 Ländern auf ihrem, XXII. Weltkongreß in Leipzig 'belassen. Die Antwort auf die erste Frage erfordert Mikroskope wachsenden Auflösungsvermögens ...

  • Die Neutrinos sind besonders interessant

    Von diesen Teilchen ist das Neutrino eines der interessantesten, aber auch sehr schwer zu fassenden. Insbesondere der Erforschung seiner Eigenschaften und Wechselwirkungen dienen die Untersuchungen der Hochenergiephysiker im Institut für Hochenergiephysik der Akademie der Wissenschaften der DDR. Diese Forschungen werden in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Vereinigten Instituts für Kernforschung in Dubna bzw ...

  • Aluminiumnitrid

    Erstmals soll es dem japanischen Unternehmen Tokuyama Soda Co. gelungen sein, eine lichtdurchlässige Aluminiumnitrid- Keramik (ALN-Keramik) herzustellen. Wie die Agentur Kyodo berichtete, könne ALN-Keramik als Substrat für Hybridschaltkreise und optische Materialien verwendet werden. Herkömmliche ALN-Keramik sei auf Grund des höheren Sauerstoffanteils und der Verunreinigungen durch positive Ionen schwarz ...

  • Forschungsschiff

    Ein speziell für geologische For^ schungen konstruierter sowjetischer Katamaran begann unlängst seine erste Expedition. Ziel der ersten Reise des Schiffes ist die Erkundung des Festlandsockels vor der Westküste Kamtschatkas, berichtet „Sozialistitscheskaja Industrija". Auf dem Katamaran wurde die Bohrausrüstung am Heck angebracht ...

  • Treibhausbienen

    Bienen sind in einem modernen Treibhaus im sowjetischen Gebiet Karaganda als „Produktionshelfer" eingesetzt worden. Der Sowchos „60 Jahre UdSSR" erhielt — wie die „Iswestija" berichtet — einen modernen Treibhauskomplex, in dem Lufttemperatur, Feuchtigkeit, Beregnung und Bodentemperatur von einem zentralen Steuerpult aus geregelt werden können ...

  • Beweise für die einheitliche Theorie

    Wir wissen heute, daß die elektromagnetische Kraft, die zwischen allen elektrisch geladenen Teilchen wirkt, durch den Austausch von Quanten des elektromagnetischen Feldes, den Photonen, zustande kommt. Treten zum Beispiel zwei Elektronen miteinander in Wechselwirkung, so erfolgt die Kraftwirkung über ein Photon, das von einem Elektron emittiert und von dem anderen wieder absorbiert wird ...

  • Wasserbeständig

    Leningrader Ipxperten entwikk'eiten einen >■ itieerwasser'ßesiffendigen Stahl. Daraus hergestellte Teile haben eine 50 Prozent längere Lebensdauer. Die Stahllegierung enthält Kohlenstoff, Schwefel, Mangan, Chrom, NicKel, Titan und Phosphor, Dazu kömmt noch ein geringer Zusaz von Bor. Der Anteil von Nickel ist um 33,4 Prozent niedriger als bei gewöhnlichem Stahl ...

  • Superharte Keramik

    Einen keramisch beschichteten superharten Bohrer hat die japanische Chugoku Engineering Co. Ltd. unter der Bezeichnung „Cec Td-Bohrer" herausgebracht, heißt es in der japanischen Zeitschrift „Jetro" Schnellarbeitsstahl wird dazu mit einem keramischen Werkstoff aus Vanadium und Karbid beschichtet. Das ...

  • Orchideen aus der Retorte

    Im 1981 gegründeten Institut für Pflanzenzucht im nordmährischen Havirov werden vornehmlich Gerbera und Orchideen gezogen. Als Ausgangsmaterial dient hierzu das Bildungsgewebe der Pflanzen, die Meristeme. Das Gewebe befindet sich in einer künstlichen Nährlösung, die ideale Bedingungen für die Reproduktion ...

  • Helfer gegen die Hepatitis

    Sprechstunde bei Dr. Lothar Klocke aus Stendal in der Ambulanz Poto-Poto der kongolesischen Hauptstadt Brazzaville. Malaria und andere Tropenkrankheiten, Hepatitis, Erkältungs-, Herz-Kreislauf- und Hautkrankheiten führen die Patienten zum Arzt. Auch Mediziner aus anderen sozialistischen Ländern unterstützen ...

  • 100 Jahre Nullmeridian

    Im Londoner Vorort Green wich wird im Oktober der einhundertste Jahrestag des Nullmeridians begangen. Der Doppelstreifen vor dem Meridian-Haus der alten Königlichen Sternwarte markiert diese berühmte „Linie". Seit Oktober 1884 werden von hier auch einheitlich die Zeitzonen der Erde bestimmt

Seite 13
  • Was Sonst Noch Passierte

    Ges€hkhte Neues Deutschland / 21./22. Juli 1984 / Seite 13 Sonderausstellung zeigt technische Kuriositäten Dresden (ND). 55 technische Kuriositäten als Sachzeugen der Vergangenheit zeigt eine Sonderausstellung, die bis Ende August im Technischen Museum Dresden geöffnet ist. Zu sehen sind unter anderem ein als Postkarte gestalteter flacher Detektor, Grammophonnadeln aus Bambusholz und ein Blitzlichtgerät im Zigarettenetui ...

  • „Familienkrach" führte lur Regierungskrise

    Vor 75 Jahren wurde Reichskanzler Fürst Bülow entlassen

    Bernhard Fürst von Bülow war zwölf Jahre lang - seit 1897 als Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, seit 1900 als Reichskanzler — der führende imperialistische Politiker des kaiserlichen Deutschland, Planer und Repräsentant der von den herrschenden Klassen einhellig gebilligten aggressiven „Weltpolitik", die auf eine Neuaufteilung der Erde abzielte ...

  • Ursprung revolutionärer Arbeiterorganisationen

    Im Frühsommer 1834 bildete sich der Bund der Geächteten

    „Die Zukunft ist unser..." — So hieß es, prophetisch, in Heft 1 der Zeitschrift „Der Geächtete", das Ende Juli 1834 in Paris erschien. „Die Zukunft, der wir entgegensehen, wird eine Zukunft der Freiheit, der Gleichheit und der Bruderliebe" sein ... Bruderliebe reiße die Grenzen nieder, die Herrschsucht ...

  • Durchs Eisengitter eine laust mit rotem Tuch

    Zum Wirken der internationalen Hilfsorganisation IRH

    Wenige Tage zuvor hatte der V. Kongreß der Kommunistischen Internationale (KI) in Moskau seine mehrwöchigen Beratungen beendet, als am gleichen Ort wiederum Arbeiterdelegierte zu einem Weltkongreß zusammentraten. Vom 14. bis 17. Juli 1924 tagte die I. Konferenz der Internationalen Roten Hilfe (IRH), die nach der Abkürzung der russischen Bezeichnung MOPR genannt wurde ...

  • Entwicklung von BHT-Koks für den Niederschachtofen

    Im „Forschungsplan 1949", den Naturwissenschaftler und Ingenieure in kurzer Zeit erarbeitet hatten, waren Forschungsthemen, Forschungsstellen, Zeitpunkt der zu erbringenden Leistung und die von der DWK zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel enthalten. Obgleich er noch keineswegs den Anforderungen einer modernen Planung von Wissenschaft und Technik entsprechen konnte, wurde er zu einem wichtigen Arbeitsdokument für die DWK, insbesondere für die Hauptabteilung Forschung und Technik ...

  • Film „Jugendtag des KJVD 1930"

    Wie Kurt Pfannschmidt in seiner Leserzuschrift „Film vom Leipziger Jugendtag 1930" (ND vom 30. Juni/1. Juli 1984, S. 13) berichtete, gehörte er der Arbeiterfilmgruppe an, die einen Streifen über den Reichsjugendtag des KJVD 1930 in Leipzig drehte, weiß jedoch nichts über den späteren Verbleib des Filmes ...

  • Zeiss-Werker konstruierten ein neuartiges Mikroskop

    Im VEB Carl Zeiss Jena konstruierte 1949 unter Leitung von Dr. Johannes Harting ein Kollektiv ein neuartiges Spiegelmikroskop, mit dem die infraroten Felder des Spektrums sichtbar gemacht und lebende Objekte im ultravioletten Bereich fotografiert werden konnten. Dieses Gerät, dem Linsenmikroskop weit überlegen, wurde in weniger als einem Jahr entwickelt ...

  • Das Ende des Todeslagers

    Sowjetische und polnische Soldaten befreiten Majdanek

    Die Stellungen der faschistischen deutschen Wehrmacht durchbrechend, stießen die Truppen der 1. Belorussischen Front, zu der auch eine polnische Armee gehörte, Mitte 1944 auf Lublin vor. Am Abend des 22. Juli kamen nach einem 75 km langen Tagesmarsch die ersten sowjetischen Einheiten bds in die Nähe dieser polnischen ...

  • Leserbriefe

    Antifaschisten im Wohngebiet geehrt

    Nach erfolgreicher Forschungsarbeit wurde kürzlich in feierlicher Form eine Traditionsecke in der Hausgemeinschaft der 1930 gegründeten Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Zeülenroda eingeweiht, die dem Wirken der Antifaschisten gewidmet ist. In Bild und Text werden in der Traditionsecke Leben und Kampf des Kommunisten und Lehrers Walter Riedel und des Sozialdemokraten und Tischlers Herbert Brückner dargestellt, die Mitglieder der Genossenschaft waren ...

  • Ingenieure der Maxhütte zogen in die Stieglitzburg

    Ende 1949 zogen Ingenieure und Techniker der in Unterwellenborn angesiedelten metallurgischen Forschungsstelle in die Stieglitzburg, ein unansehnliches einstöckiges Gebäude auf dem Werkgelände des VEB Maxhütte. Die unter Leitung von Dr. Kurt Säuberlich stehende kleine Ingenieurgruppe hatte ihr neues ...

  • Der erste Forschungsplan

    Wissenschaft für die Volkswirtschaft genutzt/ Von Prof. Dr. Wolfgang Mühlfriedel

    In den Fruhjahrstagen des Gr ündoingsj ahres der DDR sammelte eine kleine Gruppe von Mitarbeitern der Deutschen Wirtschaftskommission (DWK) Informationen über die in der sowjetischen Besatzungszone tätigen Forschung«- und Entwicklungsstellen, über die dort bearbeiteten Themen, die verfügbaren Arbeitskräfte usw ...

  • Gellert-Museum entsteht in seiner Geburlssfadf

    Hamichen (ND-Korr.). Leben und Werk von Christian Fürchtegott Geliert (1715 bis 1769) wird ein Museum würdigen, das gegenwärtig im Parkschfößchen seiner Geburtsstadt Hainichen entsteht. Bis zur 800-Jahr-Feier der Kreisstadt 1985 soll es der Öffentlichkeit übergeben werden. Ein kürzlich gebildeter Gellert-Freundeskreis im Kulturbund der DDR unterstützt den Aufbau des Museums ...

  • Steintafel identifizierte römische Kaiserresidenz

    Belgrad (ADN). Archäologen haben bei Ausgrabungen eines antiken Ruinenkomplexes in der ostserbischen Stadt Gamzigrad eine Steintafel gefunden, die den Ort zweifelsfrei als die römische Kaiserresidenz „Felix Romuliana" , deren Name und ungefähre geographische Lage bekannt waren, identifiziert. Auf der ...

  • Leipziger Ethnographen als Berater in Äthiopien

    Leipzig (ADN). Die Ausbildung eigener Ethnographen, völkerkundlich-soziologische Forschungen und der Aufbau eines neuen Nationalmuseums in Addis Abeba gehören zu einem wissenschaftlichen Vorhaben Äthiopiens, an dem die Leipziger Völkerkundler Dr. Reinhard Escher und Dr^ Dietrich Treide mitarbeiten. Die ...

  • Arbeiten zur Geschichte der Filmfabrik Wolfen

    Wolfen (ND). „Brüder, in eins nun die Hände" ist der Titel einer Broschüre, die von der Geschichtskommission des VEB Filmfabrik Wolfen zum 35. Jahrestag der DPR vorbereitet wurde. Die Schrift skizziert die Entwicklung der Parteiorganisation des Betriebes von 1945 bis 1949. Hauptprojekt der Wolfener Betriebschronisten ist gegenwärtig die Erarbeitung des II ...

  • Baggerfahrer gelang bedeutende Entdeckung

    London (ADN). Zwei BestatT tungen mit Kampfwagen aus dem' 1. oder 2. Jahrhundert u. Z? sind in einer Kiesgrube in Yorkshire von einem Baggerfahrer entdeckt und von Archäologen freigelegt worden, gab das Britische Museum bekannt. Die Kampfwagen sind,nahezu komplett, einschließlich der Räder mit eisernen Felgen, Teilen vom Harnisch und persönlichen Gegenständen der Bestatteten ...

  • Sonderausstellung zeigt technische Kuriositäten

    Dresden (ND). 55 technische Kuriositäten als Sachzeugen der Vergangenheit zeigt eine Sonderausstellung, die bis Ende August im Technischen Museum Dresden geöffnet ist. Zu sehen sind unter anderem ein als Postkarte gestalteter flacher Detektor, Grammophonnadeln aus Bambusholz und ein Blitzlichtgerät im Zigarettenetui ...

  • Buch von Autoren aus acht Ländern erschienen

    Moskau (ADN). Im Moskauer Verlag „Nauka" ist das neue Buch „Der zweite Weltkrieg. Kurzer Abriß der Geschichte" erschienen. Es wurde von einem Autorenkollektiv von Wissenschaftlern der UdSSR, Bulgariens, Ungarns, der DDR, der MVR, Polens, Rumäniens und der CSSR geschrieben.

Seite 14
  • Philatelie

    Neues Deutschland / 21./22. Juli 1984 / Seite 14 Bücherbord A. Ziemsen Verlag Wittenberg Manfred Melde: Der Waldkauz. NBB 564. 104 S., 39 Abb., zelloph. brosch., 9,60 Mark. VEB Verlae Technik Berlin Autorenkollektiv • Hydraulik für die Landtechnik. 256 S., 202 Bilder, 24 Tafeln, Pappband, 24 Mark. VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin Herbert Pieper: Die komplexen Zahlen ...

  • Was junge Leute in einer „alten" Welt erleben können

    David Craig (Hrsg.): Rapunzel, laß dein Haar herunter. Erzählungen aus Großbritannien. Nachwort von KarUHeinz Magister. Verlag Neues Leben, Berlin 1984. 368 S., Pappband. 8,10 Mark. 18 sehr prosaische Alltagsbilder hat David Craig zusammengestellt, dem schon die wichtige Anthologie „Moderne Prosa und Lyrik der ...

  • Archive als Gedächtnis unseres Volkes

    Ein Nachschlagewerk will Zugang zu den historischen Quellen erleichtern

    Autorenkollektiv, Leitung Botho Brachmann: Archivwesen der Deutschen Demokratischen Republik. Theorie und Praxis. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1984. 480 _S., 40 Abb., 13 Schemata, 1 Karte, Leinen, 38 Mark. Archive sind Speicher- und Schatzkammern der schriftlich überlieferten Geschichte, sie sind das „Gedächtnis eines Volkes" und Mittler zwischen ...

  • Aus den Schutenseglern wurden Hochseekapitäne

    Peter Gerds/Wolf-Dietrich Gehrke: Vom Fischland in die Welt. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1984. 168 S., zahlr. Fotos, färb. Reproduktionen, Leinen, 24,80 Mark. Fischland, Darß, Zingst, Wustrow, Prerow — allenthalben treffen Urlauber auf Zeugen der maritimen Geschichte dieses Landstrichs: Kapitänshäuser und Matrosenkaten, Seefahrtsmuseum und -kirchen, kunsthandwerkliche Arbeiten und allerlei Mitbringsel der Segelschiffer, Hunderte von Grabsteinen mit den Insignien ehemaliger Skipper ...

  • Ein Verlag stellt sich vor

    Im Juli 1954 wurde jler Eulensple^lf' Ver* lag für Satire und Humor in Berlin gegrün- \ det. Er gibt Gegenwarts-,. literatur der DDR und des Auslands heraus, Werke des kulturellen Erbes, humoristische und satirische Romane, Erzählungen, Kurzprosa, Lyrik sowie Anthologien^ Diese Bücher wie auch Bände mit Karikaturen und Humor-r Zeichnungen erscheinen in unterschiedlicher Form, vom Mini- bis zum Prachtband ...

  • Träume und Wünsche, die eigene Taten brauchen

    Maja Wiens: Traumgrenzen. Verlag Neues Leben, Berlin 1984. nl-podium. 247 S., Pappband, 6,50 Mark. Thomas Kaden, eine der Hauptgestalten aus Maja Wiens' erstem Buch, bekommt eines Tages einen Brief, dessen Inhalt aus einem einzigen Satz besteht: „Ich fahre nächste Woche!" Ein ehemaliger Klassenkamerad von Thomas hat seinen lang gehegten Traum, nach Kuba zu fahren, verwirklicht ...

  • Phantastisches Erklären natürlicher Erscheinungen

    Elisabeth Rumpf (Hrsg.): Jungferngrube und Teufelsschmiede. Sagen aus dem Gebiet des Bistums Dresden—Meißen. St. Benno- Verlag, Leipzig 1983. 295 S., 11- lustr. v. Ino Zimmermann, Leinen, 7,30 Mark. Ein vor Jahrhunderten in Waldheim lebender Geizhals habe — so geht die Sage —, als es ans Sterben ging, seinen zusammengerafften Schatz in einem riesigen Kessel auf dem Eichberg vergraßen ...

  • Erzählte Geschichte

    Karl-Heinz Börner: Völkerschlacht bei Leipzig 1813. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1984. illustrierte historische hefte, 32. 44 S., 77 Bilder, 39 Tafeln, 2 Karten, brosch., 3,50 Mark. Am 16. Oktober 1813 begann eine Schlacht, die über den endgültigen Zusammenbruch der napoleonischen Fremdherrschaft auf deutschen Territorien entschied und als Völkerschlacht bei Leipzig in die Geschichte einging ...

  • Vorzüglich gestaltete Broschüren von Corvina

    Unlängst war ich im Berliner Haus der Ungarischen Kultur zu einer Buchpremiere (Bela Balazs' Schriften über den Film, Band 2, die beim Henschelverlag Berlin gerade erschienen sind). Daß uns das Kulturzentrum über die Veranstaltung hinaus Informati'onsmaterialien zu Ungarn zur Verfügung stellte, halte ich insofern für erwähnenswert, als ich bisher nirgendwo in solch komprimierter und ansprechender Form über unser Nachbarland informiert worden bin ...

  • Entlarvende Dokumentation

    Eberhard Heinrich/Klaus Ullrich: Befehdet seit dem ersten Tag. Über drei Jahrzehnte Attentate gegen die DDR. Dietz Verlag Berlin, 1984. 3. Aufl. 268 S., 91 Abb., brosch., 5,60 Mark. Die entlarvende Chronik hat der Dietz Verlag nun in dritter Auflage herausgebracht. Zu den in mehr als drei Jahrzehnten ...

  • Leserbriefe

    Die originelle Stillektion wird 1985 nachaufgelegt

    Angeregt von der „Aktuellen Leseprobe" im ND vom I7./8. Juli 1984, versuchten wir das Buch „Gepflegtes Deutsch" von Helmut Ludwig zu erwerben. Leider vergeblich. In unserer Bibliothek gab es diese originelle Stillektion auch noch nicht. Kann man eventuell mit einer Nachauflage in absehbarer Zeit rechnen? Roland Menger, Gera Wie uns der VEB Bibliographisches Institut Leipzig mitteilte, wird Helmut Ludwigs Buch „Gepflegtes Deutsch" 1985 nachaufgelegt (188 S ...

  • Dietz Verlas Berlin

    Autorenkollektiv: Die Geschichte der Zweiten Internationale. Zwei Bände. Hrsg.: Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Institut für Geschichte der UdSSR. Gemeinschaftsausgäbe mit Progress Moskau. 890 S./780 S., Leinen, 25 Mark. Alice Kahl/Steffen H. Wilsdorff Herbert F. Wolf: Kollektivbeziehungen und Lebensweise ...

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Eduard Klein: Heimkehr der Indios. Reihe Spannend erzählt. 247 S., Illustr. v. Rainer Schwalme, Pappband, 6,30 Mark. Jaroslaw Haüek: Abstinenzler- Silvester und andere vergnügliche Geschichten. Hrsg.: Gustav Just. 286 S., Illustr. v Manfred Bofinger, Leinen, 14,80 Mark. Verlag Volk und Welt Berlin Juliusz Kaden-Bandrowski ...

  • Staatsverlag der DDR

    Geschichte des Staates und des Rechts der DDR. Dokumente 1949-1961. Hrsg.: Institut für Theorie des Staates und des Rechts der Akademie der Wissenschaften der DDR. 297 S., Leinen, 21,50 Mark. Autorenkollektiv: Straf recht der Deutschen Demokratischen Republik. Kommentar zum Strafgesetzbuch. Hrsg.: Ministerium der Justiz und Akademie für Staatsund Rechtswissenschaft der DDR ...

  • Städte-Bildbände

    In der Reihe kleiner Städte- Bildbände des Brockhaus Verlages Leipzig erschien dieser Tage der Band „Görlitz" von Georg Piltz (Text) und Rainer Kitte (Fotos) in erster Auflage. Wegen der großen Nachfrage brachte der Verlag den Band „Wittenberg" von Hellmut Opitz (Fotos), Mara Marquardt und Heinrich Kühne (Text) nunmehr zum drittenmal heraus (beide Bände: jeweils 104 S ...

  • VEB Deutscher Verlas der Wissenschaften Berlin

    Herbert Pieper: Die komplexen Zahlen. Theorie — Praxis — Geschichte. Reihe mathematische Schülerbücherei, Nr. 110. 256 S., 91 Abb., 8 Tabellen, brosch., 12 Mark. Autorenkollektiv Elektronentheorie ungeordneter Halbleiter. Aus dem Russ. 360 S., Künstleder, 50 Mark.

  • Verl»r Die Wirtschaft Berlin

    Autorenkollektiv, Leitung Sigrid Auras: Sprachkommunikation. Lehrbuch für den berufsbedingten Deutschunterricht in sprechund schreibintensiven Berufen. 14. Aufl. 216 S., 23 Abb., 7 Tabel- > len, Pappband, 7,40 Mark. Belletristik Naturwissenschaften/Technik

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Hon Feuchtwanger: Der falsche Nero. RUB 1038. 350 S., brosch., 2.R0 Mark. Juri Trifonow. Der Alte. Aus dem Russ. v. Eckhard Thiele. RUB 1028. 240 S., brosch., 2 Mark. Jurij Bräzan: Krabat oder Die Verwandlung der Welt. RUB 1037. 372 S., brosch., 3 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin

    Günter Vogler/Klaus Vetter: Preußen — Von den Anfängen bis zur Reichsgründung. Reihe Taschenbuch Geschichte. 7., Überarb, und erweiterte Aufl. 340 S., 52 Abb., 2 Karten, Pap"pband, 11,80 Mark.

  • Der Kinderhuchverlag Berlin

    Marat Kabanbajew: Flockenwirbel. Deutsch v. Helga Gutsche. 142 S., Illustr. v. Wolfgang Mond, n. 5.fiO Mark.

Seite 15
  • Band 3: S-Z

    1984 etwa 820 Seiten Leinen 38,00 M Bestellnummer- 754241 3 Bestellwort: Dt.-Russ. WB 6269/3 Das Wörterbuch - umfaßt etwa 100 000 Stichwörter - stellt als sogenanntes aktives Wörterbuch ein Novum auf dem Gebiet der deutsch-slawischen zweisprachigen Lexikographie dar ordnet den deutschen Stichwörtern ...

  • Aktuelles in den nächsten Heften! Heft 9/84 Themenheft für Kinder

    • zahlreiche Geschichten und Gedichte für verschiedene Altersgruppen, Alexander Wolkow: „Das Geheimnis des verlassenen Schlosses" (Fortsetzung und Schluß), Kir Bulytschow: „Alices Weltraumreise" (Fortsetzung der phantastischen Geschichte über „Die Kleine, der nichts passiert") • Kinderzeichnungen, auch ...

  • Heft 10/84

    • Interviews mit bekannten sowjetischen Schriftstellern anläßlich des 35. Jahrestages der DDR • ein neuentdeckter Brief von Anna Seghers aus dem Jahre 1946 • Erinnerungen an Wassili Schukschin • eine neue Erzählung von Öles Hontschar Einzelverkaufspreis: 1,00 M Abonnementspreis: 2,75 M für 3 Monate

  • Uta Schorn

    Gunter Sonneson a. G. vom Metropol-Theater Ric Seroka, Belgien (3.-18. 8. 1984) Christopher Stone, brd (21 -31 8.1984) Duo Mire, Knieperche Lerry und Ilona Komische Ein- und Stangenraddarbietungen Peter Kohn/KIaus-Dieter Siegel, Phonomimiker

  • Sowjetliteratur

    Monatszeitschrift in deutscher Sprache Die Literatur- und Kunstzeitschrift des Schriftstellerverbandes? der UdSSR macht den Leser mit neuen Werken sowjetischer Prosa und Lyrik bekannt.

  • Handwörterbuch der deutschen Gegenwartssprache

    In zwei Bänden Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Günter Kempcke 1984 etwa 1560 Seiten Lederin 68,00 M Bestellnummer: 753 333 0 Bestellwort: WB. Gegenwartsspr 6449/1 u. 2

  • Unentbehrliche Wissensspeicher aus unserem Wörterbuchprogramm:

    Deutsch-Russisches Wörterbuch

    Begründet von Hans Holm Bielfeldt In der Endfassung erarbeitet von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Ronald Lötzsch

  • Band 2: H-R

    1984 etwa 720 Seiten Leinen ■ 38,00 M Bestellnummer: 753 837 7 Bestellwort: Dt.-Russ. WB 6269/2

  • Rufnummernänderung! Rufnummer 6 35 01 51

    Ab sofort sind wir unter der VEB Nagema-Anlagenbau Dresden Leitwerkstatt Berlin

    Großküchenreparaturwerkstatt 1160 Berlin, Fuststraße 1-25 zu erreichen.

Seite 16
  • Die Herz-Polka von der Walze

    Elektronikingenieur rekonstruierte „Musikbox" der Jahrhundertwende

    Es ist schon ein ungewöhnlicher „Ohrenschmaus", wenn die bekannte Rigoletto-Arie „Ach wie so trügerisch" in Klavier-Schlagzeug-Becken- Besetzung erklingt. So hörten sie unsere Vorfahren um die Jahrhundertwende in Gasthäusern, wenn sie ein Geldstück ins Orchestrion geworfen hatten und sich dann die Musikwalze schwerfällig in Bewegung setzte ...

  • Ohne Blindfelder

    Waagerecht: 1. öffentliche Einrichtung - Schriftsteller „Der stille Don" (1), 2. Verbindungsstück (5), 3. bindende Richtlinie - Geschichtsforscher (1), 4. Staat der USA - Ort bei Eibenstock mit Talsperre (4), 5. Ort im Süden der Republik Tschad — bedeutendster flämischer Maler des Barocks - Brettspiel (2), 6 ...

  • Mach wie vor Federbaff

    Federball ist nach wie vor ein beliebtes und weitverbreitetes Freizeitspiel. Welche Spielvarianten sind möglich? Spielen allein: Diese Form der Betätigung macht im Umgang mit Ball und Schläger vertraut und gestattet auch dem Federballanfänger eine Vielzahl einfacher und interessanter Wettbewerbe. Wer ...

  • Bildung der Blutenknospen

    Im Juli/Augusit spielen sich bei den Obstgehölzen wesentliche physiologische Prozesse ab. Die Blutenknospen für das kommende Ertragsjahr werden angelegt. Die Möglichkeiten, auf Zahl und Qualität der Blütenknospen Einfluß au nehmen, sind begrenzt. Folgende Empfehlungen können gegeben werden: — Aufbau einer lockeren und damit gut belichteten Gehölzkrone ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Wissenschaftlicher Versuch, 7 koffeinhaltiges Anregungsmittel, 8. Kreisstadt im Bezirk Dresden, 10. Nebenfluß der Aller, 11. Schriftsteller „Die Abenteuer des Werner Holt", 12. Fragepunkt, 15. Geländeeinschnitt, 17 Staat in Mitteiamerika, 20. Bergwerk, 21. tschechischer antifaschistischer Widerstandskämpfer (1903-1943), 23 ...

  • Prachtlinken

    Die Stubenvogelhaltuing hat dn Mitteleuropa eine jahrhundertealte Tradition. Waren es in früherer Zeit hauptsächlich Kanarienvögel und teilweise auch einheimische Finkenarten, die des Gesangs wegen Am Bauer gehalten wurden, so kamen Ende des 19. Jahrhunderts auch exotische Vögel hinzu. Seit nahezu einhundert Jahren gewinnen dabei die Prachtfinken an Bedeutung ...

  • Hedebo: Quadrat, Rund

    Beim abgebildeten Quadrat wird jede Eckfüllung für sich gearbeitet. Es wird stets von der Mitte des zweiten Bogenis der dritte Bogen genäht. Das Fadenkreuz wird, wie im letzten Beitrag beim Oval beschrieben, hergestellt. Das große Rund kann man sehr gut als Mitte einer Decke verwenden. Hat man den Stoffrand befestigt, näht man in diese Runde eine Lochrunde mit 36 Löchern und iumwickedt die Fäden ...

  • Historie im Kleinformat

    Das Geschichtsbewußtsein des bulgarischen Volkes spiegelt sich auch in der Philatelie wider. Jedes Jahr sind nationalen und internationalen historischen Daten eine Reihe von Einzelmarken und Serien gewidmet, die trotz hoher Auflagen meist schnell vergriffen sind. 1984 sind bereits eine Million Exemplare einer 5-Stotinki-Marke anläßlich des 150 ...

  • Windblech für Hängerfahrt

    Im Fachhandel wird jetzt eine Luftleiteinrichtung (LLE) für PKW-Wohnwagengespanne angeboten, die für die Pkw-Typen Lada, Moskwitsch, Wartburg, Dacia und Wolga geeignet ist. Da die LLE wie ein Dachgepäcktfäger befestigt wird, kann sie auch für andere PKW-Typen mit gleicher Regen- bzw Dachleistenkonstruktion verwendet werden: Sie ist zum Preis von 200 Mark erhältlich ...

  • Hunde von A—Z

    Schäferhunde, Spitze, Pudel, Pointer, Boxer und Terrier — sie sind bekannt, man kann sie einordnen. Anders schon ist es mit Bobtails, Shar-Peis, Chihuahuas oder Komondors. Hier hilft das BI-Lexikon Hunderassen. Es gibt Züchtern und Haltern, allen Hundefreunden Auskunft in Wort und Bild über die fast 500 Rassen, die es derzeit auf der Welt gibt ...

  • Pikantes aus Kartoffeln

    Saure Kartoffelstückchen: 1000 g Kartoffeln, 100 g Speck, 2 bis 4 Eßl. Mehl, 3 Zwiebeln, 3 bis 4 Gewürzgurken, 1/2 1 Brühe (auch Brühpulver oder -paste), 1/4 1 Gurkenlake^ Salz, Pfeffer, Essig Die Kartoffeln roh in Würfel schneiden, gut waschen, in Brühe ansetzen (gerade mit Brühe bedeckt, leicht salzen und gar, aber nicht zu weich kochen ...

  • Mit Kaltleim und Zwinge

    Hin und wieder splittern Lehnen und Beine von Sitzmöbeln in Längsrichtung. Bei angebrochenen Stellen ist es meist kompliziert, den Leim in die Bruchstelle zu bringen. Ein Hilfsmittel kann eine alte Spritze mit großer Kanüle sein, in die der Berliner Kaltleim gefüllt wird. Angebrochene Stellen dieser Art lassen sich mit Preßhölzern und einer Zwinge während des Trocknungsprozesses befestigen ...

  • Weiß am Zuge

    Beim internationalen Schachturnier Moskau 1935 kam es in der Partie Löwenfisch—Rjumin zu der abgebildeten Stellung. Mit einem effektvollen Damenopfer entschied Weiß die Partie zu seinen Gunsten. Wie kann das vor sich gegangen sein?

Seite
Herzliche Glückwünsche an das polnische Brudervolk Weltrekorde krönten den Olympischen Tag Feste Verbundenheit der DDR mit Nikaragua gewürdigt Erneute Drohungen des Aggressors Israel Empfang zum Nationalfeiertag in Botschaft der VRP Eindeutige Absage an Nuklearwaffen Helden des Befreiungskampfes geehrt Beratung von Wissenschaftlern aus 50 Ländern 40000 Japaner in DDR-Ausstellung Uruguay; Journalisten aus Haft freigekämpft Simbabwe stärkt Rolle des staatlichen Sektors Honduras: Freiheit für Demokraten gefordert Nordische Sozialdemokraten für kernwaffenfreie Zone Experimente an Bord von Salut 7 DDR-Gratulation nach luxemburg Präsident der USA übermittelte Dank Kwi berithtet Weitere Amok-Opfer 270 Fischer vermißt Archäologen fündig
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen