27. Jun.

Ausgabe vom 31.03.1984

Seite 1
  • Konsumgüter für eine halbe Milliarde Mark zusatzlich

    Bedeutsame Initiative zum Leistungsanstieg im 35. Jahr der DDR Verstärkte Entwicklung und Produktion hochwertiger Erzeugnisse von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm

    Karl-Marx-Stadt. Für eine halbe Milliarde Mark Konsumgüter wollen die Kombinate und Betriebe des Bezirkes Karl- Marx-Stadt in diesem Jahr über den Plan produzieren. Dieses Vorhaben zum volkswirtschaftlichen Leistungsanstieg im 35. Jahr der DDR, das zugleich einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung der Kommunalwahlen bildet, wurde am Freitag auf einer vom Rat des Bezirkes einberufenen Konferenz beschlossen und dem Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, in einem Brief mitgeteilt ...

  • Bürger aus allen Klassen und Schichten bereiten Wahl vor

    Weitere Kandidaten von öffentlichen Tagungen bestätigt Abgeordnete im Gespräch mit Jung- und Erstwählern

    von unseren Bezirkskorrespondenten Berlin (ND). Die aui den öffentlichen Tagungen von den Ausschüssen der Nationalen Front bestätigten Kandidaten für Idie Komjmunalwahlen standen in ihren Wahlkreisen Rede und Antwort. Abgeordnete legten vor den Wählern Rechenschaft über die zu Ende gehende Wahlperiode ab ...

  • KP Norwegens fordert kernwaffenfreie Zone

    XVIII. Parteitag in Oslo / Hans I. Kleven erstattete Bericht

    Von unserem Berichterstatter Jochen P r e u ß ! e r Oslo. Den sofortigen Rückzug der neuen amerikanischen atomaren Erstschlagswaffen aus Westeuropa forderte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Norwegens, Hans I. Kleven. Er erstattete den Rechenschaftsbericht des ZK an den XVIII. Parteitag der KPN, der am Freitag im Volkshaus in Oslo eröffnet wurde ...

  • USA-Institut für Abiug der Atomraketen aus Westeuropa

    Waffen sind Hindernis für bessere Beziehungen zur UdSSR

    Washington (ADN). Für den Abzug der Pershing-II- und Flügelraketen aus Westeuropa hat sich das Washingtoner „Center for defense Information" (CDI) ausgesprochen. In einer Analyse der amerikanisch -sowjetischen Beziehungen macht das von Vizeadmiral a. D. Gene LaRocque geleitete Institut auf das neue Militärbudget aufmerksam, das eine Steigerung um 18 Prozent gegenüber 1984 vorsehe, die höchste in der Amtszeit Reagans ...

  • Heftigste Tornados seit 100 Jahren - viele Tote

    Verwüstungen, Stromausfälle und Verkehrschaos in USA

    Von unserem Korrespondenten Fred Böttcher Washington. 67 Menschen sind bei Tornados ums Leben gekommen, die am Donnerstag weite Gebiete im Osten der USA verwüsteten. Rund 1000 Personen wurden verletzt, etwa 3000 verloren ihr Obdach. Vielerorts kam der Verkehr zum Erliegen. Das Sturmtief hatte die Bundesstaaten South Carolina und North Carolina überquert und war dann nach Norden über Virginia bis nach New Jersey zur Atlantikküste gezogen ...

  • Frühjahrsbestellung ist in den Bezirken in vollem Gange

    Getreideaussaat vor dem Abschluß/Erste Kartoffeln gelegt

    Berlin (ND). Die Frühjahrsbestellung ist in allen Teilen der Republik in vollem (Gange. Kurz vor dem Abschluß steht die Aussaat des Sommergetreides auf 530 000 Hektar. Genossenschaften des Bezirkes Dresden und Halle meldeten den Beginn des Kartoffellegens. Halle. Die Bauern der LPG Hinsdorf, Kreis Köthen, sind gegenwärtig mit zehn Kartoffellegemaschinen auf den Feldern ...

  • Präsident Ahmed Sekou Toure wurde feierlich beigesellt

    Heinrich Homann leitet DDR-Delegation zur Trauerfeier

    Conakry (ADN). Der Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas und Präsident der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Ahmed Sekou Toure, ist am Freitagnachmittag; unter großer Anteilnahme der Bevölkerung feierlich beigesetzt worden. Der offiziellen Trauerfeier im Stadion des 28. September wohnten Zehntausende Einwohner der Hauptstadt sowie Bürger aus vielen anderen Landesteilen bei, Interimspräsident Dr ...

  • 600 DM Miefe für „Sozialwohnung" mit zwei Zimmern

    Hinzu kommen noch die Kosten für Heizung, Wasser und Müll Bonnr (ADN), Die Mieten für sogenannte Sozialwohnungen in der BRD werden künftig drastisch angehoben. Nach einem Beschluß des Bundeskabinetts sollen jetzt auch die Instandhaltungskosten voll auf die Mieter abgewälzt werden. Für eine Wohnung, die 1979 fertiggestellt wurde, müssen statt bisher 6,90 jetzt bis zu 10 DM pro Quadratmeter gezahlt werden ...

  • Pinochets Polizei schoß auf Teilnehmer einer Trauerfeier

    Zahl der am Protesttag Ermordeten erhöhte sich auf acht

    Santiago (ADN). Die Polizei der Pinochet-Diktatur hat am Donnerstag in Concepciön unter Einsatz von Schußwaffen und Schlagstöcken die 3000 Teilnehmer der Trauerfeier für eines der Opfer des jüngsten Nationalen Protesttages in Chile auseinandergetrieben. Ein Jugendlicher mußte mit einer schweren Schußverletzung in ein Krankenhaus von Concepciön eingeliefert werden ...

  • Glückwünsche der SED an irakische Kommunisten

    Grußadresse zum 50. Jahrestag der Gründung der Bruderpariei Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED sandte folgende von seinem Generalsekretär, Erich Honecker, unterzeichnete Grußadresse an den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Irakischen Kommunistischen Partei, Aziz Mohammed Werter Genosse Aziz Mohammed! Anläßlich des 50 ...

  • Die Mitglieder der ABI legten Rechenschaft ab

    250 000 wirken in Kommissionen und Volkskontrollausschüssen Berlin (ADN). Die Wahlen der Kommissionen und Volkskontrollausschüsse der Arbeiter-und- Bauern-Inspektion, die am 6. Februar dieses Jahres begonnen hatten, werden am Wochenende abgeschlossen. Mehr als 18 700 Kommissionen und über 6400 Volkskontrollausschüsse ...

  • Vorbereitungstreffen für UN-Weltfrauenkonferenz

    Tokio (ADN). Die Erhaltung des Friedens ist die Hauptvoraussetzung für weitere Entwicklungsstrategien dm Interesse der Frauen. Das wird in Empfehlungen zum Abschluß des ersten reJ gionalen Vorbereitungstreffens für die UNO-Weltkonferenz der Frauen in Tokio festgestellt. Daran hatten 200 Delegierte aus ...

  • DDR-Vertreter sprach auf UNÜAD-Ratssitzung

    Genf (ADN). Die DDR hat auf der Tagung des Rates der UN- Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) am Freitag in Genf alle Versuche zurückgewiesen, Hindernisse auf dem Wege der Vertiefung der Wirtschaftszusammenarbeit zwischen sozialistischen und kapitalistischen Staaten zu errichten. DDR-Sprecher ...

  • BRD-U-Boot schuld an Untergang eines dänischen Kutters

    Drei Fischer wurden getötet

    Kopenhagen (ADN). Der in Skagen beheimatete dänische Fischkutter „Ane Katrine" ist am Donnerstag im Skagerrak durch Verschulden eines BRD-U-Bootes gesunken. Dabei kamen die drei Besatzungsmitglieder ums Leben. Wie Agenturen meldeten, hatte sich ein in den Kieler Howaldtswerken — Deutsche Werft AG gebautes und für Chile bestimmtes U-Boot im Schleppnetz des Kutters verfangen und die „Ane Katrine" in die Tiefe gezogen ...

  • Delegation Indiens zum Raumflugstart in UdSSR

    Delhi (ADN). Eine Delegation mit offiziellen Vertretern der indischen Regierung und Wissenschaftlern ist am Freitag nach Moskau geflogen. Sie wird den Start der gemeinsamen sowjetisch-indischen Raumfahrtbesatzung verfolgen, meldete TASS. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Indien und der UdSSR in der Kosmosforschung bestehe bereits seit mehr als 20 Jahren, sagte der Direktor der indischen Weltraumforschungsorganisation, Prof ...

  • Protest Nikaraguas an Regierung von Honduras

    Managua (ADN). Nikaragua hat am Donnerstag erneut davor gewarnt, daß honduranisches Territorium als Ausgangspunkt für Terrorakte gegen andere mittelamerikanische Länder mißbraucht wird. In einer Protestnote an das Außenministerium in Tegucigalpa wird auf fortgesetzte Grenzprovokationen gegen Nikaragua verwiesen ...

  • Pentagon-Chef drangt in Den Haag auf Stationierung

    Niederländer sind dagegen Den Haag (ADN). USA-Verteidigungsminister Caspar Weinberger hat in Den Haag niederländische Politiker und Parlamentarier massiv unter Druck gesetzt, ihren Widerstand gegen die von der NATO vorgesehene Stationierung von 48 nuklearen Mittelstreckenraketen in den Niederlanden aufzugeben ...

  • Siidlibanon im Streik gegen den Besatzerferror

    Sechsfachen Mord angeprangert

    Beirut (ADN). Im gesamten von Israel okkupierten südlichen Teil Libanons fand am Freitag ein allgemeiner Streik statt. Die Bevölkerung protestierte damit gegen den Terror der israelischen Truppen. Anlaß dieses Massenprolestes war der blutige Überfall israelischer Soldaten auf das Dorf Dschibschit in der Nähe der Hafenstadt Tyr am Mittwoch, bei dem sechs Menschen ermordet worden waren ...

  • Katholische Friedensbewegung gegen US-Raketen

    Appell an die Regierung: Willen der Mehrheit durchsetzen Brüssel (ADN). Die belgische katholische Friedensbewegung Pax Christi Flandern hat ihre entschiedene Absage an die Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffen auf belgischem Boden bekräftigt. In einer Erklärung wird betont, di^ Regierung habe die moralische und politische Verantwortung, in der Frage der Raketenstatiunierung dem Widerstand der Mehrheit der belgischen Bevölkerung Rechnung zu tragen ...

  • Militarisierung Mittelamerikas ist alarmierend

    Weitere USA-Kriegsübungen Washington (ADN). Die Militarisierung Mittelamerikas durch die USA erreichte mit zwei neuen Manövern ein alarmierendes Ausmaß, stellte Prensa Latina fest. Vom 1. April bis 30. Juni finde in Honduras das Manöver „Grenadier 1" statt. Nahe der Grenzen zu Nikaragua und El Salvador werden 1000 US-amerikanische Soldaten gemeinsam mit Einheiten der honduranischen Armee operieren ...

  • Firma Hanomag wird stillgelegt

    Alle Beschäftigten entlassen

    Hannover (ADN). Das in Konkurs befindliche Baumaschinenunternehmen Hanomag GmbH in Hannover wird am 1. April stillgelegt. Wie der Konkursverwalter mitteilte, ist den noch 360 Arbeitern und Angestellten der 150jährigen Firma die Kündigung ausgesprochen worden. Sie könnten ab 1. April nicht mehr bezahlt werden ...

  • Kurm berichtet

    Seminar über Information

    Lusaka. Maßnahmen zur weiteren Zusammenarbeit der Entwicklungsländer auf dem Gebiet der Informationen sind auf einem UNESCO-Seminar in Lusaka, der Hauptstadt Sambias, erörtert worden.

  • Lawine begrub Skiläufer

    Bern. Bei einem Lawinenunglück in den Walliser Alpen der Schweiz sind am Freitag acht Skiläufer verschüttet worden. Fünf von ihnen konnten nur noch tot geborgen werden.

  • 3,142 Millionen arbeitslos

    London. Die offizielle Arbeitslosenzahl in Großbritannien betrug im März 3,142 Millionen. Angaben der Gewerkschaften sprechen von vier Millionen, die keine Arbeit haben.

Seite 2
  • Verwerfliche Praktiken Washingtons und seiner Bündnispartner

    Moskau (TASS). Je offensichtlicher die Gefahren, die die Stationierung neuer amerikanischer Erstschlagswaffen auf dem Territorium mehrerer westeuropäischer Mitgliedsstaaten der NATO Europa und der ganzen Welt bringt, desto intensiver versuchen Washington und seine Bündnispartner in der NATO, das Wesen und die Ziele ihres militaristischen Kurses zu verbergen und zu maskieren ...

  • Gleichberechtigtes Mittun der Christen in der DDR

    Präsidium des CDU-Hauptvorstandes in Burgscheidungen

    Nebra (ADN). Die Vorbereitung der Kommunalwahlen und des 35. Jahrestages der DDR stand am Freitag in Burgscheidungen im Mittelpunkt einer Tagung des Präsidiums des CDU-Hauptvorstandes mit etwa 200 Theologen und kirchlichen Amtsträgern. In einem auf der Tagung verlesenen Referat des Vorsitzenden der CDU, Gerald Götting, hieß es, der Sozialismus habe christliche Bürger zum gleichberechtigten Mittun in der Gesellschaft befreit, die das Gemeinschaftswerk aller ihrer Erbauer ist ...

  • Gespräch mit Mitglied der Nationalen Leitung der IKP

    Berlin (ADN). Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag das Mitglied der Nationalen Leitung der Italienischen Kommunistischen Partei Leonilde Iotti, Präsidentin der Abgeordnetenkammer der Italienischen Republik, zu einem Gespräch. Leonilde Iotti übermittelte ...

  • Tagung der Gesellschaft für Weltraumforschung

    Beitrag der DDR zu Bio-Experimenten im All erörtert

    Berlin (ADN). Mit wertvollen Beiträgen sind DDR-Fachleute gegenwärtig an der Erkundung des Weltraums für friedliche Zwecke beteiligt. Dies wurde am Freitag in Berlin auf des Jahrestagung der Gesellschaft für Weltraumforschung und Raumfahrt der- DDR (GWR) betont. Prof. Dr. Karl Hecht von der Humboldt-Universität zu Berlin berichtete über erste Resultate der Experimente an Bord des sowjetischen Bio-Satelliten Kosmos 1514 ...

  • Enge Zusammenarbeit der DDR und der UdSSR im Spart

    Gedankenaustausch Egon Krenz —Marat Gramow in Berlin

    Berlin (ADN). Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag eine Delegation des Komitees für Körperkultur und Sport beim Ministerrat der UdSSR unter Leitung seines Vorsitzenden Marat Gramow. Die sowjetische Delegation weilt auf Einladung des Präsidiums des DTSB in der DDR ...

  • Treffen mit Studiendelegation der polnischen Bruderpartei

    Günter Mittag informierte über Wirtschaftsstrategie

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Ereitag eine Studiendelegation des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei unter Leitung von Alfred Stroka, stellvertretender Leiter der Abteilung Wissenschaft und Bildung des ZK der PVAP, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Unsere Demokratie sichert grundlegende Menschenrechte

    Beratung des Sekretariats des NDPD-Hauptausschusses

    Berlin (ADN). Das Sekretariat des NDPD-Hauptausschusses beriet in Berlin mit 100 Mitgliedern der Partei aus der medizinischen Intelligenz Aufgaben, Fragen und Probleme des Beitrages der NDPD zur weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR. Parteivorsitzender Prof. Dr ...

  • BdA-Präsidium beschloß Vorhaben für Berlin

    Reh. Berlin. Am Freitag beriet das Präsidium des Bundes der Architekten der DDR Vorhaben für die weitere Ausgestaltung der Hauptstadt. Präsident Prof. Ewald Henn erklärte, daß die Mitglieder des Bundes bei der architektonisch-städtebaulichen Einordnung von 47 800 Neubauwohnungen in den Jahren 1985/86 ihre Anstrengungen auf höchste Effektivität und Qualität richten werden ...

  • Meinungsaustausch mit Vertretern der Falken

    Berlin (ADN). Zu einem Meinungsaustausch über das Eintreten von Jugendorganisationen aus Staaten unterschiedlicher. Gesellschaftsordnung für die Sicherung des Friedens und für Abrüstung traf am Freitag der Sekretär des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend Günter Bohn mit einer Delegation des Bundesvorstandes der Sozialistischen Jugend Deutschlands „Die Falken" zusammen ...

  • Kooperation mit Sowjetunion im Verkehrswesen ausgebaut

    Minister beider Länder trafen weitere Vereinbarungen

    Berlin (ADN). Der weiteren Intensivierung der Zusammenarbeit dienten in dieser Woche in Berlin Gespräche zwischen dem Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, und dem Minister für Eisenbahnwesen der UdSSR, Nikolai Konarjew Die Minister trafen für ihre Verantwortungsbereiche Festlegungen zur weiteren Verwirklichung des bis 1990 reichenden Programms der Produktionsspezialisierung und -kooperation zwischen beiden Ländern ...

  • Veterinäre - zuverlässige Partner der LPG und VEG

    Berlin (ND). Ein zweitägiger veterinärmedizinischer Kongreß mit internationaler Beteiligung begann am Freitag in Berlin. Er ist dem 30jährigen Bestehen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Veterinärmedizin der DDR gewidmet. 1400 Forscher und Praktiker aus der DDR sowie aus 14 Ländern dreier Kontinente ...

  • Penfagonchef drängt auf Stationierung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    aus der NATO-Zentrale und Mitgliedsländern dn Den Haag die Klinke in die Hand gegeben. Weinberger, der zu einem eintägigen Besuch in den Niederlanden weilte, erklärte nach seinem Gespräch mit dem niederländischen Verteidigungsminister Jacob de Ruiter vor Journalisten, die Stationierung müsse wie vorgesehen ausgeführt werden ...

  • Minister Angolas zu Unterredung empfangen

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing am Freitag der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzende des DDR-Teils des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR-VR Angola, Wolfgang Rauchfuß, den Minister für Planung der VR Angola und Vorsitzenden der angolanischen Seite des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses, Lopo do Nascimento ...

  • Äthiopische Gäste im FDJ-Zentralrat

    Vereinbarung unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Aurich, und der Vorsitzende der Revolutionären Äthiopischen Jugendvereinigung (KEYA), Getachew Robele, unterzeichneten am Freitag eine Vereinbarung über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen bis 1986. Dieser Besuch, hob Eberhard Aurich bei einer Begegnung mit den Gästen heryor, trage zur weiteren Festigung der Freundschaft zwischen den Jugendorganisationen und der jungen Generation beider Länder bei ...

  • Gemischte Kommission DDR-Thailand tagte

    Berlin (ADN). Die 4. Tagung der ©emischten Kommission DDR—Thailand wurde am Freitag in Berlin beendet. Die Delegation der DDR stand unter der Leitung des Generaldirektors im Ministerium für Außenhandel Helmut Böse, die des Königreiches Thailand unter Leitung des Generaldirektors im Ministerium für Handel, Frau Oranuj Osatananda ...

  • Militarisierung ist alarmierend

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der Vereinigten Staaten an dieser Region demonstrieren. Vom 20. April bis 6. Mai roll«? das Luft-, Land- und Seekriegsmanöver „Ocean Venture 84" ab. Daran werden sich vom mittleren Atlantik bis zur Karibik mehr als 30 000 USA-Soldaten, 250 Kampfflugzeuge sowie zahlreiche Kriegsschiffe beteiligen, zeitweilig auch Einheiten der 82 ...

  • Gespräche mit DFD und Besuch in Dresden

    Berlin (ADN). Frau Leonilde Iotti hatte am Freitag ein Gespräch mit Abgeordneten der Fraktion des DFD der Volkskammer der DDR. Zu der Begegnung im Haus der Obersten Volksvertretung in Berlin wurde sie von Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD, begrüßt. Sie informierte den Gast über das Wirken der sozialistischen Frauenorganisation und brachte zum Ausdruck, daß in der DDR die Gleichberechtigung der Frauen voll verwirklicht ist ...

  • Glückwünsche der SED an irakische Kommunisten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gen den Hochrüstungs- und Aggressionskurs des Imperialismus. In der komplizierten politischen und militärischen Situation des Nahen und Mittleren Ostens sind die irakischen Kommunisten dem Banner des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus stets treu geblieben. In fester solidarischer Verbundenheit wünschen die Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik den irakischen Kommunisten und allen fortschrittlichen und friedliebenden Kräften in Irak neue Erfolge ...

  • Exmatrikulation an der Babelsberger Akademie

    Berlin (ADN). Die feierliche Exmatrikulation der Absolventen des 6. Zweijahreslehrganges an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft der DDR fand am Freitag in Potsdam-Babelsberg statt. Die Teilnehmer, die bereits über praktische Erfahrungen in der staatlichen Arbeit verfügen, sind für den Einsatz in Funktionen örtlicher Räte vorgesehen ...

  • Grüße an Republik Malta zum Nationalfeiertag

    Zum Nationalfeiertag der Republik Malta übermittle ich Ihnen und dem maltesischen Volk meine Gratulation, verbunden mit den besten Wünschen für eine gedeihliche Entwicklung Ihres Landes. Gern erinnere ich mich unserer freundschaftlichen und konstruktiven Gespräche, die, dessen bin ich gewiß, den Beziehungen zwischen unseren Staaten sowie dem gemeinsamen Streben nach Frieden und Sicherheit gewichtige Impulse verleihen werden ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Broschüre bei Dietz zur seminaristischen Beratung des ZK der SED

    Berlin (ADN). Eine Broschüre mit dem Titel „Nach neuen Maßstäben die Intensivierung umfassend organisieren" erscheint in diesen Tagen im Dietz Verlag Berlin. Sie enthält die Materialien der seminaristischen Beratung des ZK der SED mit den Generaldirektoren der Kombinate und den Parteiorganisatoren des ZK am 8 ...

  • Premier von Mauritius dankt für Glückwünsche

    Ich bin tief berührt von Ihrer herzlichen Glückwunschbotschaft anläßlich des 16. Jahrestages der Unabhängigkeit von Mauritius. Bitte nehmen Sie, Exzellenz, im Namen der Regierung und des Volkes von Mauritius sowie in meinem eigenen Namen unseren aufrichtigsten Dank entgegen.

Seite 3
  • Gemeinsam setzen wir heute das Werk fort

    Längst stehen wir ehemaligen Wasserleitungsbauer, gereift an Erfahrung und Wissen, auf verantwortungsvollen Posten unseren Mann — dies als Antwort auf den zweiten Teil jener Gazetteri-Prophezeiung. Gemeinsam mit einer schon selbst zu Familienvätern und -müttern herangewachsenen Generation setzen wir das damals begonnene Werk für unseren Friedensstaat erfolgreich fort und tragen dazu bei, daß die Leistungen und sozialen Errungenschaften der DDR weltweit geachtet sind ...

  • Leistungsanstieg auf neuer Basis

    1983 sank der spezifische Verbrauch von Energie und Materialien um sieben Prozent

    Im vergangenen Jahr haben die Werktätigen der DDR ein Nationaleinkommen von 210,1 Milliarden Mark erwirtschaftet. Das war ein Zuwachs von 4,4 Prozent, mehr als im Gesetz über den Volkswirtschaftsplan für das Karl-Marx-Jahr vorgesehen war. Dabei gelang es, den spezifischen Verbrauch an Energie und Material um sieben Prozent zu vermindern ...

  • Viel Neues im Bild der alten Gemeinden

    In der erneuten Kandidatur liegt ein Vertrauensbeweis für bisherigen Einsatz, und zwar für die LPG und damit fürs Dorf, fürs Dorf und damit für die LPG. „Die Abgeordneten der örtlichen Volksvertretungen vollbrachten gemeinsam mit ihren Wählern große Leistungen für das Wohlbefinden der Bürger." Zu dieser Feststellung aus dem Wahlaufruf hat Willfried Bischof viele Belege parat ...

  • Von jedem Hektar soviel wie möglich

    Zielstrebig werden die Ideen des Programms zur effektiven Bodennutzung verwirklicht. „Auch dabei befinden wir uns voll und ganz mit dem Wahlaufruf im Einklang. Jeden Quadratmeter Boden nutzen, seine Fruchtbar-1 keit ständig mehren und sein Leistungsvermögen voll ausschöpfen — welcher Bauer steht nicht dazu!", sagte Baidur Waas, der die Felder der LPG als sein Bewährungsfeld ansieht ...

  • FDJ-Versammlungen im April: „Die DDR - mein Vaterland11

    Junge Kandidaten stellen sich vor / Mandate zum Festival

    Berlin (ADN). Im Monat April finden in der Freien Deutschen Jugend Mitgliederversammlungen zum Thema „Die DDR — mein Vaterland" statt. Den Auftakt dafür geben am Sonntag FDJler aus der Maxhütte Unterwellenborn. Wie Catrin Kabus, Sekretär des FDJ-Zentralrates, in einem Pressegespräch sagte, werden sich ...

  • Felder in guter Obhut der Kollektive

    Baidur Waas, der Brigadier, trägt mit seinem Kollektiv in seinem Heimatrevier Gorsdorf- Hemsendorf für 70 Hektar Zukkerrüben Verantwortung. „In qualitätsgerechtein Frühjahrsarbeiten sehe ich einen soliden Wahlbeitrag", sagte er. Die Bestellung übernehmen erfahrene Traktoristen. Auch die Pflege der Rüben ist heute schon klar ...

  • Antwort auf Vom Wahlrecht der Bürger

    Alle Bürger der DDR, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, sind wahlberechtigt und können in Volksvertretungen gewählt werden, so ist es im Artikel 22, Absatz 2, der Verfassung der DDR festgelegt. Bei den Kommunalwahlen am 6. Mai gut diese wahlrechtliche Bestimmung also für alle jene Bürger, die vor dem] 7 ...

  • Paf ür kandidiere ich am 6. Mai erneut

    Der 35jährige Weg unserer Metallurgie hat natürlich auch mein persönliches Leben stark beeinflußt. Die Republik ermöglichte mir ein Abendstudium als Techniker, später als Ingenieur. Heute bin ich stellvertretender Direktor für Wissenschaft und Technik in der Maxhütte. Bereits 1956 gründete ich meine Familie, baute mir wenige Jahre danach in Goßwitz ein Eigenheim ...

  • Über den Roten Berg holten wir das Wasser für „Max"

    Als 17jähriger gehörte ich zu den rund 2300 FDJlern, die im Gründungsjahr der DDR die nun bereits legendäre Wasserleitung zur Maximilianhütte Unterwellenborn legten. Noch am 13. Februar 1949 hatte der Westberliner „Telegraph" unsere Zukunft aus dem Kaffeesatz gelesen: „ ... man schürt ihren Ehrgeiz und untergräbt ihre Arbeitskräfte ...

  • SONNTAG

    Die erste Saat des Frühjahrs 1984 ist ausgebracht. Jetzt geht es bei den 748 Genossenschaftsbauern der LPG Rade, Kreis Jessen, Schlag auf Schlag. Viele Gedanken und Erwartungen verknüpfen sich stets bei den Bauern mit diesem in jedem Frühling wiederkehrenden Vorgang des Säens, besonders 1984. „Wir wollen dazu beitragen, daß das 35 ...

  • Eine stattliche Bilanz

    Volksvertretungen, LPG der Kooperation und Bürger wirkten in der vergangenen Wahlperiode zusammen beim Bau von 52 Eigenheimen, 149 modernisierten Wohnungen, bei Werterhaltungsmaßnahmen an 654 Gebäuden, der Errichtung einer Kinderkrippe in Klöden mit 30 Plätzen, der Erneuerung des Gemeidesaales in Kleindröben und der Verkaufsstellen in Düßnitz sowie Hemsendorf ...

  • Aus den» Wirtschattsieben

    Moderne Hafenanlage

    Rostock (ADN). Nach erfolgreicher Erprobung ging in dieser Woche im Rostocker Überseehafen eine neue Anlag© für den Umschlag von Magnesiumchloridlauge in Dauerbetrieb. Diese Chemikalie, ein Kaliabprodukt, wird vor allem nach Skandinavien exportiert. Zu der im Betriebsteil Ölhafen erbauten Anlagp gehören eine Entladestation für Kesselwagen, zwei Tanks von je 5000 Kubikmeter Fassungsvermögen sowie ein spezieller Verlader ...

  • Reaktor auf Reisen

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ein 370 Tonnen schwerer Hochdruck- Reaktor aus dem VEB Germania ist seit Donnerstag auf der Reise von Karl-Marx-Stadt nach Leuna. Er wurde auf ein Spezialfahrzeug des VEB Schwertransport Leipzig verladen. Ziel des 71 Meter langen Konvois sind die Leuna-Werke „Walter Ulbricht", wo der Reaktor für die Veredlung von Ausgangsprodukten der chemischen Industrie eingesetzt wird ...

  • Automaten leisten mehr

    Sonneberg (ADN). In den Elektrökeramischen Werken Sonneberg sichern neue Drehautomaten bei der Herstellung von Hochspannungsisolatoren gegenüber bisherigen Maschinen eine Leistungssteigerung bis zu 150 Prozent. Sie wurden von Ingenieur ren des Betriebes entwickelt. Zwei der künftig acht Automaten sind ...

  • Beachtliche Posten für Kleintierhalter

    Dieses Hand-in-Hand-Gehen gehört überhaupt zum Alltag in den Dörfern rund um Rade. So ist es auch kommunale Praxis, daß alles Land, was sich nicht für die genossenschaftliche Bewirtschaf-

  • Genossenschaftsbauern sagen: Die Saat gedeiht gut auf unserem Boden

    Pflanzenproduzenten aus Rade, Kreis Jessen, machen 1984 zum Jahr der höchsten Erträge Klares Konzept für die Bestellung / Jeder Quadratmeter genutzt / Mit erfülltem Plan zur Wahl Von Werner Hoppe

    MAI

Seite 4
  • Seine Geschichten bringen dem Leser die Ferne nahe

    Der Schriftsteller Willi Meinck wird siebzig Jahre alt

    Von Klaus-Dieter Schönewerk Er hat oft über Fernes und Fremdes geschrieben, hat in spannenden, fesselnden Geschichten über Helden und Ereignisse erzählt, von denen uns Jahrhunderte oder Tausende von Kilometern trennen. Doch Willi Meinck, dessen Bücher über Marco Polo oder das Mädchen Hatifa schon für Generationen junger Leser zur Lieblingslektüre wurden, wollte sein Publikum nicht aus der gegenwärtigen und vertrauten Welt entführen ...

  • Lohnende Besinnung auf eigene Tradition

    „Der Fall Hoefle" — eine Wiederbegegnung mit der verdienstvollen „Pitaval"-Reihe

    Von Peter Hoff Der Donnerstagabend brachte eine interessante Wiederbegegnung auf dem Bildschirm. Gezeigt wurde das Fernsehspiel „Der Fall Hoefle", das im Juni 1960 erstgesendet worden war — ein Beitrag aus der erfolgreichen Reihe „Fernsehpitaval", um die sich der Schriftsteller und Jurist Prof. Dr. Friedrich Karl Kaul große Verdienste erworben hatte ...

  • Er überwand die Grenzen bürgerlicher Wissenschaft

    Dabei war es Arthur Baumgarten nicht an der Wiege gesungen, einst als bedeutender Rechtsgelehrter in einem deutschen Staat der Arbeiter und Bauern geehrt zu werden. In einer bürgerlichen Gelehrtenfamilie am 31. März 1884 in Königsberg geboren, führt ihn der Weg aus dem Elternhaus über das Tübinger Gymnasium an deutsche und schweizerische Universitäten ...

  • Bekenntnis in neuen künstlerischen Werken

    Im Mittelpunkt der Überlegungen aber steht der spezifische Beitrag der Volkskünstler zum Kampf um die Sicherung und Verteidigung des Friedens. Immer mehr Volkskünstler drängt es, dem politischen Bekenntnis zur Friedenspolitik unseres Staates und der guten Leistung am Arbeitsplatz zur Stärkung des Sozialismus auch die künstlerische Tat — das neue Werk, das neue Programm — folgen zu lassen ...

  • Bezirkskunstausstellung in Magdeburg er()i£aet

    116 Künstler mit 523 Werken aller Genres vertreten

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Birgitt P ö t z s c h Die Kunstausstellung der Bezirksorganisation Magdeburg des Verbandes Bildender Künstler der DDR wurde am Freitagnachmittag festlich eröffnet. Sie ist Auftakt einer Serie von weiteren Bezirkskunstausstellungen, die dem 35. Jahrestag der ©ründung der DDR gewidmet sind ...

  • Bewährtes Erbe für die Gegenwart nutzen

    In Vorbereitung des 35. Jahrestages der Republik rückt eine politisch bedeutsame Seite der Erbepflege noch stärker in den Vordergrund: die Aufgabe, Werke, die in 35 Jahren DDR entstanden, in die aktuellen Programme aufzunehmen. Damit läßt sich nicht nur der politischkämpferische Charakter der Darbietungen ...

  • Zielstrebige Vorbereitung auf große Aufgaben

    Viele Mitglieder von Volkskunstkollektivem machen sich Gedanken darüber, wie das Verhältnis von Aufwand an Probenarbeit und gesellschaftlicher Wirksamkeit weiter verbessert werden kann. Nicht überall werden aus dem Beschluß des Sekretariats des ZK der SED über „Maßnahmen zur Förderung des künstlerischen Volksschaffens" schon die notwendigen Schlußfolgerungen gezogen ...

  • Die Gunst des Publikums galt humorvoller Sicht

    Hörspielpreis 1984 für beste funkdramatische Stücke

    Die besten Leistungen des DDR-Hörspiels aus dem vergangenen Jahr wurden am Freitag mit dem Hörspielpreis des Rundfunks der DDR gewürdigt. Die Auszeichnung nahm der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Rundfunk, Achim Becker, im VEB Kranbau Eberswalde vor. Den Preis der Hörer, an dessen Vergabe sich ...

  • Junge Solisten

    Sinfoniekonzert von DT 64 Die 8. Saison der DT 64- Jugendkonzerte nähert sich ihrem Ende. In jeder gibt es ein „Podium jünger Künstler". Es spricht für die Kontinuität dieser Reihe ebenso wie für die zielstrebige Förderung des Musikernachwuchses in unserem Lande, daß der Podium-Dirigent des 1. und 8 ...

  • Kämpfer für ein Recht tm Dienste des Fortschritts

    Den neuen Inhalt des sozialistischen Rechts sah er darin, daß alle seine Funktionen im Gegensatz zum bürgerlich-imperialistischen Recht durchdrungen sind von der Aufgabe, dem Fortschritt und dem Frieden, der Entwicklung und Erziehung des Menschen zu dienen. Diese Grundidee vom sozialistischen Recht hat in der Rechtsentwicklung der DDR ihre Bestätigung gefunden ...

  • Schöpferische Freizeitgestaltung, die auch anderen Freude bereitet

    Aktivitäten der Volkskunstschaffenden im 35. Jahr unserer Republik Von Dr. Jürgen Morgenstern, Direktor des Zentralhauses für Kulturarbeit

    Hunderttausende Burger sind in unserem Land volkskünstlerisch tätig. Ob in der darstellenden oder bildenden Kunst, in der Literatur oder in der Musik, in allen Genres finden sie Freude am schöpferischen Gestalten und vermitteln zugleich auch anderen Menschen künstlerische Erlebnisse. Mit zahlreichen neuen Werken und Programmen bereiten sich die Volkskunstschaffenden gegenwärtig auf den 35 ...

  • Lehrer einer neuen Generation von Juristen

    Zur Erinnerung an Professor Arthur Baumgarten Von Prof. Dr. Ulrich Dähn

    Als Arthur Baümgarten 1944 seinen 60. Geburtstag beging, war er Professor an der Universität in Basel und gehörte als deren Mitbegründer der Schweizer Partei der Arbeit an; es waren jedoch nicht die Universität und die Professoren, sondern die Organisationen der Baseler Arbeiterschaft und ihre Jugend, die dem Jubilar im Baseler Volkshaus die Geburtstagsfeier bereiteten ...

  • Filme aus der DDR in Oberhausen ausgezeichnet

    Von unserem Korrespondenten Kn. Oberhausen. Die 30. Kurzfilmtage in Oberhausen wurden am Freitagabend mit der Preisverleihung beendet. Die internationale Jury unter dem Vorsitz von Prof. Jerzy Bossak (Polen) zeichnete das Programm der DDR mit einem Ehrendiplom aus. Der Film „Hinter den Fenstern" von Petra Tschörtner erhielt darüber hinaus einen Hauptpreis der internationalen Jury und einen Preis des Kinderund Jugendfilmzentrums der BRD ...

  • Treffen von Autoren sozialistischer Länder beendet

    Prag (ADN). Der Sekretär des ZK der KPTsch Josef Havlin hat am Freitag in Prag zum Abschluß des XX. Treffens von Vertretern der Schriftstelterverbände sozialistischer Länder die Leiter der teilnehmenden Delegationen empfangen. In dem Gespräch wurde unterstrichen, daß die Beratung zur Festigung der Zusammenarbeit und zur Stärkimg der Rolle der sozialistischen Literatur im Friedenskampf beigetragen habe ...

  • Vortrag im Kulturzentrum Paris über Exilliteratur

    Von unserem Korrespondenten Leo. Paris. Mit dem Wirken Heinrich und Thomas Manns, Lion Feuchtwangers und Arnold Zweigs während ihrer Emigration in Südfrankreich ab 1933 befaßte sich Prof. Georg Wenzel, Literaturhistoriker der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald, in einem Vortrag im Kulturzentrum der DDR in Paris ...

  • Dramatik-Lesung in der Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Der Dramatiker Heiner Müller las am Donnerstag in der Akademie der Künste der DDR in Berlin aus seinem Stück „Germania Tod in Berlin". Innerhalb der Reihe Stunde der Akademie stellte er sich anschließend der Diskussion und beantwortete dem Publikum Fragen zu seinem eigenen Schaffen und zur Gegenwartsdramatik ...

Seite 5
  • Mosaik

    Mehr Bildung für Kabuls Frauen Kabul. Mehr als 2000 Frauen bilden sich in der afghanischen Hauptstadt in Klubs weiter. Auf dem Programm stehen Alphabetisierungs- und Sprachkurse. UdSSR: Schiffahrtsaison begann Moskau. Durch den Einsatz von Eisbrechern begann auf der Wolga, der Moskwa und dem Dnepr frjüher als in den Vorjahren die SchiH- tohrtsaison in der UdSSR ...

  • Trauerfeier für Sekou Toure in der guineischen Hauptstadt

    Staatsmann im Mausoleum der Nationalhelden beigesetzt

    Conakry (ADN). Anläßlich der Beisetzung des Generalsekretärs der Demokratischen Partei Guineas und Präsidenten der Revolutionären Volksrepublik, Ahmed Sekou Toure, ruhte am Freitag in der Hauptstadt Conakry und überall im Lande die Arbeit. Ein in Weiß gehaltenes Militärfahrzeug, der Trauerfarbe des Islam, zog die Lafette mit dem von der rot-gelb-grünen Nationalflagge bedeckten Sarg zum Stadion des 28 ...

  • Neutrale müssen Bemühen um Vertrauensbildung verstärken

    Pressekonferenz zum Abschluß des Besuchs in Indien

    Delhi (ADN). Das verstärkte Eintreten der neutralen und nichtpaktgebundenen Staaten für vertrauensbildende Maßnahmen hat der österreichische Bundeskanzler Dr. Fred Sinowatz befürwortet. Auf einer Pressekonferenz zum Abschluß seines Indien-Besuches betonte er am Freitag in Delhi, die indische' Ministerpräsidentin Indira Gandhi habe in dieser Frage mit ihm übereingestimmt ...

  • Protestwelle gegen geplantes Treffen der SS in Oberaula

    Förderung neofaschistischer Tendenzen in BRD verurteilt

    Wiesbaden (ADN). Die hessische Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat dazu aufgefordert, das Treffen ehemaliger Angehöriger der SS-Division „Totenkopf" an diesem Wochenende im hessischen Oberaula (BRD) zu verbieten. Die SS-Division habe 1943 über 20 000 sowjetische Zivilisten bei Charkow ermordet und gehöre zu den Vernichtern des Warschauer Ghettos ...

  • Warschau: Friedensappell von Bauernparteien aus 18 Staaten

    DBD-Vorsitzender warnte vof Kurs des Imperialismus

    Von unserem Korrespondenten Detlef-Diethord Pries Warschau. Für sofortige Schritte * zur Beendigung des Wettrüstens und der Konfrontationspolitik haben sich Vertreter von 19 Bauernparteien und -Organisationen aus 18 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas in der polnischen Hauptstadt ausgesprochen ...

  • Konstantin Tschernenko bekräftigt die Bereitschaft der UdSSR zu Verhandlungen

    Antwort auf Friedensbotschaft italienischer Katholiken

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion ist nach wie vor der Ansicht, daß keine einzige Möglichkeit, keine einzige Chance ungenutzt gelassen werden darf, um auf den Weg zu Verhandlungen zurückzukehren. Das erklärte der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Konstantin Tschernenko, in einem Antwortschreiben auf eine Friedensbotschaft von Vertretern des Stadtrates des italienischen Wallfahritsrortes Assisi und des Franziskaner-1 ordens ...

  • Mengistu Haile Mariam führte weitere Gespräche in Moskau

    Ausbau sowjetisch-äthiopischer Beziehungen erörtert

    Moskau (ADN). Fragen der internationalen Lage und der sowjetisch-äthiopischen Beziehungen erörterten am Freitag in Moskau der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, und der Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Äthiopiens, Mengistu Haile Mariam, Vorsitzender der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen (COPWE) ...

  • Wojewoden Polens berieten über die künftigen Aufgaben

    Wojciech Jaruzelski: Reserven aller Bereiche nutzen

    Warschau (ADN). Unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP und Vorsitzenden des Ministerrates, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, fand am Freitag in Warschau eine Tagung der Wojewoden und Stadtpräsidenten der Volksrepublik Polen statt. Die Beratung wertete die Beschlüsse der Landesdelegiertenkonferenz der PVAP und des IX ...

  • Aufruf zur Aktionseinheit in Chile

    Italienische Gewerkschaft solidarisch mit den Patrioten

    Mexiko-Stadt (ADN). Der 1., "Sekretär. < der .-Radikalen-; Partei Chiles, Anselmo Sule, hat die politischen*' Parteien seines: Landes zur Aktionseinheit gegen das Militärregime aufgerufen. Auf einer Pressekonferenz in Mexiko- Stadt betonte er, daß nur gemeinsames Handeln aller oppositionellen Kräfte die Diktatur stürzen könne ...

  • Sowjetisch-britische Gespräche in London

    London (ADN). Sowjetisch-britische Gespräche haben während eines offiziellen Besuchs des 1. Stellvertreters des Außenministers der UdSSR, Georgi Kornijenko, in London stattgefunden, meldetete TASS am Freitag. Während seines Aufenthaltes wurde Kornijenko vom britischen Außenminister Geoffrey Howe sowie von weiteren leitenden Mitarbeitern des britischen Außenministeriums empfangen ...

  • Österreich und CSSR fordern Rüstungsstopp

    Prag (ADN). Bei einem Gespräch des Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, mit dem österreichischen Außenminister, Erwin Lanc, haben sich beide Seiten am Freitag für wirksame Maßnahmen zur Einstellung- des Wettrüstens und für die Fortsetzung des Entspannungsprozesses ausgesprochen. Sie unterstrichen ihre Bereitschaft, die gutnachbarlichen Beziehungen sowie die vorteilhafte Zusammenarbeit weiter auszubauen ...

  • Antifaschisten fordern Abzug der USA-Raketen aus Europa

    Delegation des DDR-Komitees beendete Besuch in CSSR

    Prag (ADN). Den Abzug aller bereits stationierten USA-Mittelstreckenraketen aus Westeuropa haben das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR und der tschechoslowakische Partnerverband gefordert. In einem am Freitag in Prag veröffentlichten gemeinsamen Kommunique verurteilten beide Seiten die abenteuerliche Politik der USA-Administration und ihrer NATO-Verbündeten, die die Gefahr einer nuklearen Katastrophe heraufbeschwört ...

  • Bedeutende Vorhaben chinesischer Verlage

    Peking (ADN). Eine 50bändige Ausgabe der gesammelten Werke von Karl Marx und die Neuauflage einer 60bändigen Ausgabe ausgewählter Werke Lenins werden im 35. Jahr der Volksrepublik China erscheinen. Wie „China Daily" am Donnerstag berichtete, ist gleichfalls für dieses Jahr eine Werkausgabe des namhaften chinesischen Literaten Mao Dun in 40 Bänden sowie eine Balzac-Ausgabe von 24 Bänden vorgesehen ...

  • Briten wehren sich gegen Angriffe auf Kommunen

    London (ADN/ND). Gegen die Pläne der Londoner Regierung, in sieben britischen Städten die gewählten Kommunalvertretungen abzuschaffen, protestierten in dieser Woche Zehntausende Gewerkschafter. Die im Mai 1985 fälligen Kommunalwahlen für das Londoner Stadtparlament sowie die Räte der Städte Merseyside, Groß- Manchester, West- und South- Yorkshire, Tyne and Wear und Westmidlands sollen ersatzlos gestrichen werden ...

  • Zentrale Kommission von Jugendverbänden Polens

    Warschau (ADN). Eine zentrale Kommission für die Zusammenarbeit der sozialistischen Jugendverbände Polens hat am Freitag in Warschau ihre Tätigkeit aufgenommen. Die Kommission war am 31. Januar dieses Jahres auf Beschluß des Verbandes der Sozialistischen Jugend Polens, des Verbandes der Landjugend, des Polnischen Pfadfinderverbandes und der Vereinigung Polnischer Studenten gebildet worden ...

  • Gemeinsame Erklärung Bulgarien-Rumänien

    Sofia (ADN). Bulgarien und Rumänien werden auch künftig für die Verwirklichung der Frie^ densvorschläge eintreten, die in der Prager Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages sowie in der im Juni 1983 in Moskau angenommenen Erklärung der Partei- und Staatsführer europäischer sozialistischer Länder enthalten sind ...

  • Proteste in Athen gegen Aufenthalt Weinbergers

    Athen (ADN). 30 000 Einwohner der griechischen Hauptstadt protestierten am Freitagabend gegen die USA- und NATO-Politik. Anläßlich des Aufenthaltes des USA-Verteidigungsministers Weinberger in Athen forderten sie auf einer Demonstration durch das Zentrum der Stadt „Raus mit USA und NATO" Auf Transparenten wurde die USA-Politik der nuklearen Hochrüstung ■und der Einmischung in die Angelegenheiten anderer Länder angeprangert ...

  • Besorgnis über gespannte Lage in Miffelamerika

    Brasilia (ADN). Die Staatspräsidenten Brasiliens und Mexikos, Joao Baptista Figueiredo und Miguel de la Madrid, haben sich in Brasilia besorgt über die ge-! spannte Lage in Mittelamerika geäußert. In einem ersten Meinungsaustausch zu Beginn eines offiziellen Besuchs des mexikanischen Staatsoberhaupts in Brasilien am Donnerstag informierte de la Madrid über die Bemühungen der Contadora-Staaten KoJ lumbien, Mexiko, Panama und Venezuela, eine Ausweitung der Konflikte in der Region zu verhindern ...

  • Delegation der DDR ehrte Verstorbenen

    Die Delegation der DDR, die vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Heinrich Homann geleitet wird, hatte am Donnerstag nach ihrer Ankunft in Conakry den im „Palais du Peuple" aufgebahrten Staatsmann geehrt. Auf dem Flugrhafen der guineischen Hauptstadt waren die Trauergäste aus der DDR vom Interimspräsidenten Dr ...

  • Katholische Kirche lehnt US Hilfe für Salvador ab

    Washington (ADN). Gegen die USA-Militärhilfe für das salvadoräanisehe Regime hat sich die Katholische Konferenz in den USA ausgesprochen. Es bedürfe politischer und nicht militärischer Mittel für den Frieden in El Sal-! vador, betonte eine Delegation der-Konferenz gegenüber einem Senatsausschuß. Die Reagan- Administration mgsse sieh in erster Linie dafür einsetzen, daß soziale Gereehtigkeit und die Einhaltung der Menschenrechte in dem mittelamerikanischen Land praktiziert würden ...

  • Was sonst noch passierte

    Die mit 42,3 Metern bereits höchste Fichte Finnlands wächst unentwegt weiter. Allein im vergangenen Jahr ist der Baum, der nahe der mittelfinnischen Gemeinde Muurame wurzelt, elf Zentimeter größer geworden. Trotz seines respektablen Alters von 131 Jahren schickt ersieh an, seinen im Vergleich zu den Nachbarstämmen haushohen Lärigenvorsprung von fast 15 Metern weiter auszubauen ...

  • Wirtschaftskommission der UNO tagt in Lima

    Lima (ADN). Die 20. Tagung der UNO-Wirtschaftskommission für Lateinamerika ist am Donnerstag in der peruanischen Hauptstadt Lima eröffnet worden. Auf der bis 6. April dauernden Konferenz werden unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Wirtschaftslage in den lateinamerikanischen Ländern sowie des internationalen Handels erörtert ...

  • RGW-Kommission für Maschinenbau tagte

    Moskau (ADN). Die 91. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Maschinenbau ist am Freitag in Moskau beendet worden. Während des dreitägigen Treffens berieten die Teilnehmer Fragen zur Realisierung der von der 37. Ratstagung gebilligten Hauptrichtungen zur Erweiterung der Zusammenarbeit bei der sparsamen und rationellen Nutzung der Brennstoff-, Energieund Rohstoffressourcen sowie zur besseren Verwertung der Sekundärrohstoffe ...

  • Berufsverbot gegen den Lehrer Faller bestätigt

    Freiburg (ADN). Das Landesarbeitsgericht Freiburg bestätigte am Freitag das Berufsverbot gegen den Lehrer Kurt Faller. Eine Revision gegen dieses Urteil wurde nicht zugelassen. Der Sonderschullehrer Kurt Faller kämpft seit, neun Jahren gerichtlich gegen die Vernichtung seiner beruflichen Existenz, nachdem er wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP als Beamter aus dem Schuldienst entlassen worden war ...

  • Willkürakte Israels

    Damaskus (ADN). Mit Schußwaffen, Tränengas und Wasserwerfern gingen am Freitag israelische Besatzer in mehreren Orten des okkupierten Westjordangebietes und des Gaza-Streifens " gegen palästinensische Demonstranten vor, die am „Tag des Bodens" gegen die Anriexionsund Landraubpolitik Tel Avivs protestierten ...

  • Verstärkte Solidarität mit den Bergleuten

    Os. London. Die Exekutivkomitees sechs großer britischer Einzelgewerkschaften wollen in den nächsten Tagen konkrete Solidaritätsaktionen beschließen, um den Streikkampf der Bergarbeiter gegen Massenentlassungen und Grubenschließungen zu unterstützen. Zum Abschluß der dritten Streikwoche ruhte am Freitag weiterhin die Arbeit in rund 80 Prozent aller britischen Zechen ...

  • Landarbeifer Portugals verteidigen Agrarreform

    Ws. Lissabon. Einen Marsch gegen Hunger und Arbeitslosigkeit beendeten am Freitag südportugiesische Landarbeiter in der Bezirksstadt Setubal. Die Demonstranten, die ihre Protestaktion am Donnerstag in Grandola begonnen hatten, forderten in Sprechchören: „Schluß mit den Angriffen auf die Agrarreform" und „Wir wollen arbeiten, unsere Kinder haben Hunger" ...

  • Nikaragua warnt vor Invasion aus Honduras

    Managua (ADN). Vor der Gefahr erneuter Angriffe konterrevolutionärer Banden auf Nikaragua in der Grenzprovinz Nueva Segovia warnte Verteidigungsminister Humberto Ortega auf einer Pressekonferenz in Managua. Er informierte die Weltöffentlichkeit darüber, daß rund 1000 in Honduras gedrillte Söldner beabsichtigten, nikaraguanisches Territorium zu besetzen ...

  • Hohe Arbeitslosenzahl unter USA-Jugendlichen

    Seh. Washington. Jeder zweite US-amerikanische Jugendliche bezeichnet die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in seinem Land als Sorge Nummer eins. Das geht aus einer Studie hervor, die die Nationale Vereinigung der Schuldirektoren der USA in 'Washington vorgelegt hat. Gegenwärtig haben 19,4 Prozent aller 16- bis 19jährigen keine Arbeits- oder Lehrstelle ...

  • Über 4000 Mediziner: Atomkrieg verhindern

    Tübingen (ADN). Der 4. Medizinerkongreß zur Verhinderung eines Atomkrieges hat am Freitagabend in der BRD-Universitätsstadt Tübingen begonnen. An ihm nehmen über 4000 Ärzte und Angehörige anderer medizinischer Berufe aus der BRD sowie namhafte Gäste aus den USA, der Sowjetunion und anderen Ländern teil ...

Seite 6
  • Der Hinterhof Strategie Abfuhr erteilt

    Gipfelkonferenz von Quito entschied sich für „Zone des Friedens" in Lateinamerika

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Dieter Wolf Staats- und Regierungschefs sowie deren persönliche Beauftragte aus 30 lateinamerikanischen Ländern sind kürzlich vor dem Hintergrund einer sich ver-' schärfenden Wirtschafts- und Finanzkrise und zunehmender Einmischungsversuche der USA zu einer Wirtschaftskonferenz zusammengekommen, die- international starke Beachtung fand ...

  • Nördliches Jemen ist auf dem Weg ins moderne Zeitalter

    Schrittweise wird das Land verkehrsmäßig erschlossen

    Von Lothar P i i z Über die Hochebene von Dhamar im mittleren Süden der Jemenitischen Arabischen Republik dröhnen seit einem reichlichen halben Jahr schwere Motoren von Betonmischern und anderen Baufahrzeugen. Dort, wo im Dezember 1982 ein verheerendes Erdbeben Dutzende Dörfer zerstört hatte, ist ein umfassender Wiederaufbau angelaufen ...

  • Zwölf Experimente beim Raumflug UdSSR—Indien

    Training der Kosmonauten in Baikonur beendet

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e Am kommenden Dienstag wird um 15.08 Uhr MESZ eine gemeinsame sowjetiseh-indische Besatzung zum Orbitalkomplex Salut 7-Sojus T 10 starten. Das teilte der stellvertretende Flugleiter Viktor Blagow am Freitagabend in Moskau auf einer internationalen Pressekonferenz mit ...

  • Die losmrfrage

    Bund besorgter Wissenschaftler

    Der Nobelpreisträger Prof. Hans Bethe, die Physiker Prof. Kurt Gottfried, Prof. Henry Kendali und Prof. Victor Weisskopf und der namhafte Astronom Carl Sagan haben dieser Tage in einer aufsehenerregenden Studie nachgewiesen, daß die von der gegenwärtigen US-Administration betriebene Ausdehnung der Hochrüstung auf den Weltraum technisch sinnlos, finanziell überaus kostspielig und politisch gefährlich sei ...

  • Die blumige Sprache der Fahrpläne

    Indiens Eisenbahn läßt die „Rani" übers Gleis fliegen und im „Udaipur"-See speisen

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Den Hauch des Orients, der gewöhnlieh über Basare streicht und von mancher verschleierten Schönen ausgeht, bekommt der Reisende überraschend auch zu spüren, wenn er die indische Eisenbahn zu benutzen gedenkt. Ein Qualitätszeichen des Orients — die blumige Sprache — nimmt die hiesige Eisenbahn, übrigens das größte staatliche Unternehmen, für die Bezeichnung vieler ihrer insgesamt rund 11 000 Züge in Anspruch ...

  • Nordeuropa muß von Atomwaffen frei sein

    Auf die Fragen der norwegischen Außenpolitik und die Aufgaben der Partei zur Stärkung der Friedensbewegung eingehend, sagte der Parteivorsitzende, eine nationale Sicherheitspolitik, die sich in die USA-Atomstrategie einbinden lasse und die das Land zu einem Aufmarschgebiet gegen die Sowjetunion machen wolle, diene nicht den norwegischen Interessen ...

  • Gegenstrategie zur Politik des Kapitals

    Ein Aktionsprogramm zur effektiven Bekämpfung der Arbeitslosigkeit durchzusetzen, sei von größter Wichtigkeit für die gesamte norwegische Arbeiterbewegung. Der Rechenschaftsbericht verweist darauf, daß die KPN mehrfach Vorschläge zu einer gemeinsamen Plattform für eine Offensive der Arbeiterbewegung, besonders der Gewerkschaften, in dieser Frage unterbreitet hat ...

  • Pretoria gründet Phantom-Firmen

    Südafrika habe „mit einer Serie geheimer Firmenübernahmen ein ganzes Netz von Gesellschaften in Großbritannien geknüpft", berichtete dieser Tage der Londoner „Guardian" in einem Exklusiv-Report. Dadurch solle dem Apartheid-Regime die Versorgung mit strategischen Gütern im Falle wirksamer internationaler Sanktionen garantiert werden ...

  • Sozialismus weist geschichtlichen Weg

    „Zu diesem Zweck, der gleichzeitig den großen Konzernen Milliardensummen an Profit sichert", sagte der Redner, „werden enorme Beträge für die Rüstung ausgegeben." Gleichzeitig heizten diese Kreise die antisowjetische und antikommunistische Lügenkampagne an, um, wie in der Zeit des kalten Krieges, auch ...

  • Verstärkte Arbeit unter den Massen

    ZU den nächsten Aufgaben der KP erklärte Hans I. Kleven, daß es „das allerwichtigste ist, die Partei ideologisch, politisch und organisatorisch zu stärken. Auch unser Land braucht eine marxistisch-leninistische Partei, die auf dem Boden des proletarischen Internationalismus steht". Der sechzigjährige Kampf der Partei habe das vollauf bestätigt ...

  • Aktiv im Kampf für Frieden und Interessen des Volkes

    Parteivorsitzender Hans I. Kleven zu den nächsten Aufgaben

    Die internationale Lage hat sich seit dem letzten Parteitag der norwegischen Kommunisten im Jahre 1981 weiter zugespitzt, erklärte der Parteivorsitzende Hans I. Kleven zu Beginn des Rechenschaftsberichtes. Die Ursache sei in erster Linie „in der Stationierung der neuen amerikanischen Pershing-II-Raketen und Marschflugkörper in Westeuropa zu suchen, die als Erstschlagswaffen zu betrachten sind ...

  • Partei schöpft aus reicher Erfahrung

    Abschließend betonte der Parteivorsitzende, die KP Norwegens sei eine kleine Partei, aber sie könne aus den reichen Arsenalen der Erfahrungen der kommunisiäs sehen Weltbewegung schöpfen, und sie sei entschlossen, ihre Reihen quantitativ und qualitativ zu festigen. „Nicht zuletzt in der gegenwärtigen Zeit", sagte Hans I ...

  • Zitiert

    Die Leipziger Messe spiele eine bedeutende Rolle im Handel Indiens mit der DDR und mit anderen Ländern. Zu dieser Einschätzung kommt der in Delhi erscheinende „National Herald" in einer Nachbetrachtung, in der darauf verwiesen wird, daß Indien der größte Aussteller aus Entwicklungsländern war. Zugleich ...

Seite 7
  • Gute Vorschläge zur MMM jederzeit gefragt

    Gespräch mit Dr. Eberhard L ö h n e r t, Abteilungsleiter im Ministerium für Volksbildung

    FRAGE: In diesen Taget« werden in vielen Schulen Messen der Meister von morgen vorbereitet. Welches Ziel haben sie? ANTWORT: Im Leben der Schule ist die Messe ein Höhepunkt. Sie widerspiegelt, wie Pioniere und FDJler angeregt wurden, sich mit Naturwissenschaft und Technik zu beschäftigen, aufmerksam ihre Umwelt zu betrachten und nützliche Dinge für Schule, Haushalt oder Patenbetrieb anzufertigen ...

  • Nützliche Hilfe, aber kein fertiges Muster

    Wir Lehrer haben mehr Möglichkeiten, die Schüler stärker in die Erkenntnisf indung einzubeziehen. Das kann, wie ich es in meinen Klassen erlebe, anregend und vergnüglich sein, setzt jedoch auch größere Anstrengungen von beiden Seiten, von Lehrern und Schülern, voraus. Im Fachzirkel an der Schule ■und ...

  • Sie lernen Berufe wie Zahntechniker oder Maßschneider

    Lehrstelle« für Hörgeschädigte

    „Eure Berufswünsehe sind in Erfüllung gegangen." Diie junge Lehrerijn spricht langsam und deutlich, die zehn Schüler ihrer 9. Klasse aus der Leipziger Gehörlosenschule „Samuel Heinicke" lesen diite Worte vom Mund ab. Früher als gesunde Gleichaltrige können sich die hörgeschädigten Jugendlichen um eine Lehrstelle bewerben ...

  • Erkenntnisse gewinnen — ein Vergnügen für Schüler

    Erfahrungen mit neuen Lehrplänen im Staatsbürgerkundeunterricht Von Irmgard Wagner, Fachlehrerin an der Hermann-Duncker-Oberschule Leipzig

    In der 7. Klasse erhalten die Schüler zum erstenmal Staatsbürgerkundeunterricht. Der neue Lehrplan, der im September 1983 in Kraft trat, sieht vor, daß zunächst das Thema „Du und deine Zeit" behandelt wird. Dem Fachlehrer ist großer gedanklicher Spielraum gegeben, um die Zwölfjährigen an die Problematik heranzuführen ...

  • Nachdenken über eigene Verantwortung

    Junge Leute sind oftmals ungeduldig. In die Sicherheit und Geborgenheit des Sozialismus hineingewachsen, erwarten sie eine rasche und vor allem reibungslose Entwicklung unserer Gesellschaft. Häufig stelle ich fest, daß sie sich schnell mit unserer Politik identifizieren: „W i r haben gesichert, daß alle eine solide Ausbildung und eine Arbeitsstelle erhalten", „Wir üben Solidarität ...

  • Genügend Platz dem Dialog eingeräumt

    Interesse und Neugier waren geweckt. Ausgehend von mancherlei persönlicher Erfahrung der Schüler, kamen wir auf die großen politischen Fragen unserer Zeit zu sprechen — den Vormarsch des Sozialismus in der Welt, den Kampf um Frieden und Fortschritt, die Aggressivität des Imperialismus. Erste Vorstellungen davon, was Staatsbürgerkundeunterricht bedeutet und was er kann, erhielten die Mädchen und Jungen also nicht mittels einleitender Kernsätze, sondern vorwiegend in Rede und Gegenrede ...

  • Eltern und Paten halfen bei der Verjüngungskur

    Gotha (ND-Korr.). Das 100jährige Gebäude der Friedrich- Engels-Oberschule in, Gotha zeigt sich von seiner schönsten Seite. Lehrer, Eltern, Schüler und Paten aus dem VEB Fahrzeugachsen haben in den zurückliegenden Monaten sämtliche Klassenräume, Flure und Treppenaufgänge renoviert. Heizung sowie Elektroanlagen wurden erneuert ...

  • Frankfurt: Fachtagung zur Museumspädagogik

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Fragen der Museumspädagogik war kürzlich eine Fachtagung von Museumsdirektoren in der Kleist- Gedenk- und Forschungsstätte Frankfurt (Oder) gewidmet. Das Kleist-Museum konnte dabei auf langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Pädagogen und Schülern verweisen. Eine Vereinbarung zwischen der Gedenkstätte sowie den Abteilungen Kultur und Volksbildung des Rates der Stadt sieht zum Beispiel vor, daß Schüler der 5 ...

  • Mit wachen Augen im Straßenverkehr

    Mädchen und Jungen erweitern ihr Wissen in 290 Zirkein Ja. Halle. Mehr als 3600 Mädchen und Jungen des Bezirkes Halle erwerben in über 290 Arbeitsgemeinschaften an Schulen, Pionierhäusern und Stationen Junger Naturforscher und Techniker Kenntnisse für das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Pädagogen, Angehörige der Verkehrspolizei und ehrenamtliche Helfer sind ihnen dabei gute Rat-, geber ...

  • Expedition führt zurück bis ins 7. Jahrhundert

    Wittenberg (ND-Korr.). Schüler aus Seegrehna beschäftigen sich Mit der Geschichte ihres Heimatdorfes. Den Ort gab es bereits um 600 unserer Zeitrechnung als slawische Ansiedlung mit dem Namen Grodisti. Die jungen Forscher tragen Dokun mente, alte Möbel, Gebrauchs^ gegenstände und Arbeitsgeräte zusammen, führen Vermessungen im Dorf aus und fertigen danach Modelle an ...

  • Hobby von Zwillingen am Pudding-Topf

    Kein Irrtum! Die Mädchen mit den weißen Hauben sind tatsächlich Zwillinge. Kati und Britta Stargardt aus der 2 a der Ehm-Welk-Oberschule Angermünde lernen mit viel Spaß in der Arbeitsgemeinschaft Junger Köche, einfache Gerichte selbst zuzubereiten. In 25 Arbeitsgemeinschaften und Interessengruppen, zehn ...

  • Fasanenküken unter der Obhut junger Leute

    Luckenwalde (ADN). Die Jagd, die Fasanenzucht und der Naturschutz gehören zu den besonderen Interessengebieten von Schülern der Luckenwalder Bertolt- Brecht-Oberschule. Seit 1981 ziehen die Mitglieder einer Arbeitegemeinschaft in jedem Frühjahr bis zu 70 Fasane auf, die später von der Jagdgesellschaft Märtens Mühle weiter betreut werden ...

  • Literaturgespräche und Lesungen in Büchereien

    Leipzig (ADN). In den Bibliotheken des Bezirkes Leipzig trafen sich im vergangenen Jahr 53 600 Kinder zu rund 2500 Literaturgesprächen, Lesungen, Begegnungen mit Schriftstellern und Illustratoren, zu Quiz und Malstunden. Bibliothekare informierten Eltern über Literatur und Lesegewohnheiten der Kinder verschiedener Altersstufen ...

  • Lehrer aus Karelien besuchten die DDR

    Neubrandenburg (ND-Korr.). Pädagogen aus der Karelischen ASSR besuchten kürzlich den Bezirk Neubrandenbung. Sie tauschten mit ihren Kollegen aus der DDR Erfahrungen bei der patriotischen und internationalistischen Erziehung der Heranwachsenden aus und informierten sich über die Gewerkschaftsarbeit in Bildungseinrichtungen ...

  • 1949 von FDJlern miterbaut

    Vor der Tür des Gebäudes gepflegte Grünanlagen, die das Jugendheim Waltershausen auch äußerlich als Kulturstätte und einladendes Wanderquartier ausweisen

  • Das Wahllokal direkt im Haus

    Künftige Kindergärtnerinnen haben in Waidenburg beste Bedingungen fürdie Ausbildung

    Von Kaihi Schulz MAi

Seite 8
  • Bauleute sind in die Grünstraße gesogen

    0 Für jeden sichtbar arbeiten die Bauleute nun auch in der Grünstraße und in der Kietzer Straße, also in Alt-Köpenick. Was tut sich dort? In dieser Gegend ist mit Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten begonnen worden. In der Grünstraße betrifft das 13 Wohnhäuser, in der Kietzer Straße drei, in der Luisenstraße zwei ...

  • Bestaunt: die Kuh am Fernsehturm Interessante Ausstellung über das Veterinärwesen der DDR noch bis 15. April

    Sie ist zum ersten Male in Berlin und sicher auch darum von Anbeginn ständig umlagert: die Eläserne Kuh aus dem Hygiene- Museum in Dresden, Exportschlager der DDR in neun Ländern der Erde. In Lebensgröße und durchsichtig bis auf ihr Innenleben präsentiert sie sich als Mittelpunkt der populärwissenschaftlichen Ausstellung „Das Veterinärwesen der DDR", die bis zum 15 ...

  • Ein Mann, den die Berliner stets in Erinnerung behalten

    Nikolai Bersarin, der erste Stadtkommandant

    Ein Mann, der in den Herzen der Berliner weiterlebt. Davon künden unter anderem eine Straße und ein Platz im Stadtbezirk Friedrichshain, die seinen Namen tragen. Nikolai Bersarin, erster sowjetischer Stadtkommandant. Die 9. Oberschule Weißensee wurde ebenfalls nach ihm benannt. Lehrer und Schüler stehen mit seiner Witwe in regem Briefwechsel und sind bei Besuchen in Moskau stets willkommene Gäste Natalja Bersarinas ...

  • 350 000 Besucher an sommerlichen Tagen

    Wir wissen, wie gern sich Berliner und viele Gäste der Stadt an unseren Gewässern und in den Wäldern aufhalten. An sommerlichen Tagen kommen bis zu 350 000 Gäste nach Köpenick. Zehn Campingplätze und sechs Freibäder gehören zu unseren besucherfreundlichen Einrichtungen. Seit 1979 entstanden neu oder ...

  • Viel Theater in der „Möwe"

    Es stimmt allemal erwartungsvoll, wenn sich, jedes Jahr neu, Akteure von Berliner Bühnen zu einem Tag des Theaters zusammenfinden, einem speziellen Spreeathener Beitrag zum Welt-Theatertag, dieses Jahr auch im Hinblick auf das Nationale Jugendfestival. Den Hut dafür trägt der Kulturbund, Mitinitiatoren sind die FDJ-Bezirksleitung Berlin, das Zentrum DDR des Internationalen Theaterinstituts und, natürlich, hauptstädtische Bühnen ...

  • Wintersportwetterbericht

    (Erste Zahlengruppe Gesamtschneehöhe/Neuschneehöhe in cm, letzte Zahlenangabe Temperatur in Grad Celsius) HARZ: Drei Annen Hohne 10/0, Harsch, Ski stellenweise, 0; Benneckenstein 7/0, Harsch, Ski nur im Wald, -2; Schierke 50/0, vereist, Ski möglich, —2. WESTLICHER THÜRINGER WALD: Kleiner Inselsberg 35/0, Altschnee, Ski möglich, —1, Spießberghaus 20/0, Harsch, Ski stellenweise, 0 ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball. Während Bezirksliga- Spitzenreiter BFC II bei Bergmann-Borsig kaum in Schwierigkeiten kommen dürfte, geht es für die Pluspunktgleichen Union II (bei Sportfreunde Johannisthai, Winckelmann-Straße) und KWO (zu Hause gegen Schlußlicht Einheit Pankow) um den zweiten Rang. Beginn jeweils Sonntag, 15 Uhr Pferdesport ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Ein von Westen heranziehender Zwischenhochkeil bewirkt in der eingeflossenen Meereskaltluft eine nur noch geringe Schauerneigung. Am Sonntag greifen dann die Ausläufer eines Tiefdrucksystems über dem Alpenraum und Norditalien zunächst auf den Süden der DDR über. Damit setzt sich das kühle und zunehmend auch niederschlagsreiche Wetter fort ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto ■ Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung ...

  • Drei KDT-Kollektive in den EAW ausgezeichnet

    Mit der feierlichen Überreichung des „Preises des Generaldirektors" an drei KDT-Kollektive für herausragende wissenschaftlich-technische Leistungen endete am Freitag im Stammbetrieb des Kombinates VEB Elektro-Apparate-Werke Berlin-Treptow die „Woche der Kammer der Technik" Die Preise wurden an KDT-Kollektive für zusätzliche Forschungs- und Entwicklungsleistungen vergeben, die zur Überbietung von Planaufgaben verwirklicht worden waren ...

  • Bibliothek für Einwohner von Kaulsdorf-Nord

    Eine Bibliothek für Kinder und Erwachsene öffnet am Montag im Neubaugebiet Kaulsdorf-Nord ihre Pforten. Die Einrichtung in der Hellersdorfer Straße 77 verfügt über einen Bestand von 25 200 Büchern, 2200 Schallplatten und 1000 Tonbandkassetten. Allein 13 400 Bände sind für die jüngsten Leser dieser achten Bücherei im Stadtbezirk Marzahn bestimmt ...

  • Ab Ende April dreimal in der Woche Markttreiben in der Bölschestraße

    Gespräch mit Horst Stranz, Stadtbezirksbürgermeister von Berlin-Köpenick

    % In der ablaufenden Legislaturperiode verbesserten sich für viele Köpenicker die Wohnbedingungen. Wo lagen die Schwerpunkte im Wohnungsbau? Zum einen ist das erweiterte Allende-Viertel zu nennen. Dort sind — in Wald- und Müggelseenähe — 2444 Wohnungen neu errichtet worden. Wer sich heute in diesem Gebiet umsieht, ist beeindruckt, wie schön es dort inzwischen ist ...

  • Szenenfotos, Requisiten aus kubanischen Filmen

    Einen Rückblick auf ein Vierteljahrhundert kubanischer Filmgeschichte gibt seit Freitag die Ausstellung „25 Jahre kubanische Revolution — 25 Jahre neuer kubanischer Film" im Zentralen Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft in Berlin. Hauptsächlich an Hand von Szenen- und Arbeitsfotos werden etwa 60 der in dieser Zeit entstandenen Spiel-, Dokumentär- und Trickfilme vorgestellt ...

  • Die kurze Nachricht

    BÜHNENVORHANG BRANNTE. Im Berliner Maxim Gorki Theater geriet am Freitagabend aus bisher ungeklärter Ursache während der Vorstellung „Ein Sommernachtstraum" ein Vorhang auf der Vorbühne in Brand. Durch das sofortige Eingreifen der Feuerwehr sowie der Mitarbeiter des Theaters konnte der Brand schnell gelöscht werden ...

  • Hausklub in Marzahn

    Einen Hausklub nahmen die Mieter des Hauses Marchwitzastraße 3 in Berlin-Marzahn dieser Tage in Besitz. In 563 Stunden schufen sie sich in zwei Räumen ein gemütliches gesellschaftliches Zentrum, das rund 30 Personen Platz bietet. Die Mieter wollen in diesem Jahr 2000 Quadratmeter Grünflächen pflegen ...

Seite 9
  • Staatsoberhäupter als Schirmherren

    In Mexiko zeigten wir 1982 erstmals Galeriebilder, und die Schirmherrschaft übernahmen der damalige mexikanische Präsident Jose Lopez Portillo und unser Genosse Erich Honecker. Der Austausch von Ausstellungen mit der Sowjetunion und anderen sozialistischen Ländern gehört seit langem zu unserer Museumspolitik, ist musealer Alltag ...

  • Besucher kommen aus aller Herren Ländern

    Prof. Dr. Bachmann. Seit der Neueröffnung 1956 im Semperbau des Zwingers haben etwa 57 Millionen die Dresdner Kunstsammlungen besucht. Jetzt pegelt sich die Zahl auf jährlich 2 Yi Millionen ein. Wir haben kein elitäres Publikum, wie es die Residenzstadt früher kennzeichnete. Wir haben ein werktätiges Publikum, und es wird getragen von der ständigen — wenn ich das so sagen darf — Animation, die von der Kulturpolitik unseres Staates ausgeht ...

  • Steigende Weltgeltung der Sammlungen

    Neuerdings beteiligten sich alle Museen der Stadt. Außer den elf Museen, die zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresdens gehören, haben wir ja hier so interessante Häuser wie das Verkehrs-, das Dresdner Gesehichts-, das Hygiene- und das Armeemuseum sowie den Komplex der Staatlich-Wissenschaftlichen Museen ...

  • Im Touristenführer geblättert

    Die DDR verfügt über mehr als 700 Museen und museale Einrichtungen. Wir nennen hier eine kleine Auswahl spezifischer Sammlungen, die neben den großen Staatlichen Museen und den Heimatmuseen die Vielfalt unseres kulturellen Angebots bezeugen, Naturkundemuseum, Berlin Hugenottenmuseum, Berlin Bernsteinmuseum, ...

  • Jahr für Jahr Millionen an...

    ND-Gespräch mit dem Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Prof. Dr. Manfred Bachmann, und dem Chefrestaurator Prof. Karl-Heinz Weber

    einem Zeitpunkt getroffen, als etwa die Hälfte der sowjetischen Museen vernichtet waren. ND Sie sprachen von den ständigen Anregungen zum Kunsterlebnis? Prof Dr Bachmann. Genußfähigkeit steigt mit Wissen. Wir spüren zum Beispiel in unseren Museen sehr deutlich die Wirksamkeit von Kunstbüchern. Das Beschäftigen mit einem Künstler oder einer Periode verführt zur Zwiesprache mit dem Original ...

  • Was Wilhelm Pieck ins Gästebuch schrieb

    Prof. Dr. Bachmann: Der Museumsbesuch und der ganze Katalog der Maßnahmen zur Pflege und Restauration der Kunstschätze sind ein Gradmesser für die Lebenstüchtigkeit und Lebensnähe unserer Kulturpolitik. Die Kunstschätze, die ja Volkseigentum geworden sind, werden zunehmend von allen Schichten unseres Volkes als geistiger Besitz empfunden ...

Seite 10
  • Haushaltsdefizit betrug 195 Mrd. Dollar

    In den letzten Wochen sind in den USA einige Wirtschaftsdaten bekanntgegeben worden, die zeigen, daß die Auswirkungen der Hochrüstungspolitik nicht nur Einfluß auf die ökonomische Entwicklung in den USA selbst haben, sondern auch das gesamte kapitalistische Weltwirtschaftssystem betreffen, untd zwar mit Sicherheit weit über das Jahr 1984 hinaus: Die ersten Informationen über das am 1 ...

  • Rucksichtslose Hegemonialpolitik

    Aus dem höheren Zinsniveau gegenüber anderen kapitalistischen Ländern entstand ein Kapitalsog, der ausländische Finanzmittel in die lukrative Anlagesphäre der USA zog, wo mit zinstragendem Kapital erheblich höhere und wegen der Hochrüstung auch relativ sichere Profite zu erzielen sind als bei einer Anlage als Sachkapital im eigenen Land ...

  • Krisenerscheinungen noch weiter verschärft

    Das rücksichtslose Vormachtstreben des USA-Imperialismus hat die Widersprüche zwischen den kapitalistischen Hauptländern weiter vertieft. So zwang die Hochzinspolitik der USA die anderen kapitalistischen Länder, ihre Zinsen ebenfalls hochzuhalten, um zu starke Kapitalabflüsse zu verhindern. Die Kapitalflucht, ...

  • Ideologie der Befreiungskräfte

    Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt in den rund 120 Entwicklungsländern, der größte Teil davon in Staaten Asiens und Afrikas. Die dort verbreitete Ideologie zu untersuchen entspricht angesichts der großen Zahl dieser Staaten geradezu einer gesellschaftlichen Notwendigkeit. Denn „in ihrer strategiiebildenden ...

  • Leistungsfähigkeit von Lehre und Forschung demonstriert

    Martin-Luther-Universität lädt zu über 40 Tagungen ein

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Reinhard Bauerschmidt Zu mehr als 40 Kongressen, Tagungen, Symposien und Kolloquien lädt die Martin-tLuther- Universität Halle-Wittenberg in diesem Jahr ein. Mit den wissenschaftlichen Veranstaltungen, zu denen viele internationale Gäste erwartet werden, will sie einen würdigen Beitrag zum 35 ...

  • In zwei Jahren guten Ruf unter Bauökonomen erworben

    Erfolgreiches Weiterbildungszentrum an der TH Leipzig

    Das an der Technischen Hochschule Leipzig vor zwei Jahren geschaffen© Weiterbildungszentrum Bauökonomie hat sich einen guten Ruf erworben. 950 Prakti-, ker nutzten es im ersten und 1350 im zweiten Jahr, um sich mit neuen wissenschaftilichen Erkenntnissen vertraut zu machen. „Unser Hauptaugenmerk gilt der Weitergabe anwendunigsbereiten Wissens ...

  • Ein progressiver Scholastiker

    Mittelalterliche Stadtkerne, Burgen, Kirchen, Klöster, Dome, Plastiken, Gemälde und Glasfenster bewundern Hunderttausende. Auch das Nibelungenlied oder Dichtungen der Minnesänger werden von vielen geschätzt. Und dennoch überwiegt die Vorstellung vom „finsteren Mittelalter", wie sie die Renaissance-Humanisten überliefert haben, die aus gutem Grund das spätmittelalterliche Bildungssystem, die orthodoxen Theologen und scholastischen Philosophen verachteten ...

  • Mitautoren aus zehn Ländern

    Namhafte Wissenschaftler aus zehn Ländern sind die Autoren des jüngsten Jahrbuches „Wissenschaft und Menschheit". Wie stets umfaßt die Themenpalette ©esellschafts- und Naturwissenschaften sowie die Technik. Für Wissenschaftshistoriker und Philosophen von besonderem Interesse dürfte der Aufsatz „Lenin und die Revolution in der Wissenschaft" des sowjetischen Akademiemitglieds B ...

  • Naturwissenschaftliche Abendschule eröffnet

    Leipzig (ND). Eine naturwissenschaftliche Abendschule für Gesellschaftswissenschaftler wurde an der Karl-Marx-Universität Leipzig in dieser Woche eröffnet. Diese Veranstaltungsreihe, die der ständig wachsenden Bedeutung der interdisziplinären Arbeit zwischen Natur- und Gesellschaftswissenschaftlern Rechnung ...

  • Schreiende

    Gegensätze

    Die USA, die sich so gern als „reichstes und freiestes Land der Welt" darstellen, waren schon immer ein Land schreiender sozialer Gegensätze. Seit dem Hochrüstungsprogramm und dem im Jahre 1981 nahezu zeitgleich beschlossenen Abbau der staatlichen Sozialleistungen für Millionen Menschen nehmen in den Vereinigten Staaten jedoch Hunger und Armut mit alarmierender Geschwindigkeit zu ...

  • Wer zahlt den Preis für Hochriistuna und Hochzins?

    Internationale Umverteilung der Kosten und der sozialen Lasten Von Dr. Ernst Lüdemann, Institut für Internationale Politik und Wirtschaft der DDR

    Die engen Wechselbeziehungen zwischen ökonomischen und politischen Entwicklungen springen zur Zeit in den USA so deutlich ins Auge wie schon seit langem nicht. Als die gegenwärtige Administration im Januar 1981 ihre Tätigkeit begann, ließ sie keinen Zweifel an ihrer Absicht, die Ziele der aggressivsten imperialistischen Kräfte noch nachdrücklicher zu verfolgen als die vorangegangene ...

  • Disproportionen von gewaltigem Ausmaß

    Insgesamt verstärkt die Hochschulden- und Hochzinspolitik der USA die Labilität im kapitalistischen Weltwirtschaftssystem. Haushalts- und Außenhandelsdefizite, wie sie in den USA erreicht sind, schaffen Disproportionen von internationalem Ausmaß, die auf der höchst unsicheren Grundlage der gegenwärtigen ...

  • Neue „Beiträge zur Marx-Engels-Forschung

    Berlin (ND). Für die im Rahmen der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) geplante erstmalige Veröffentlichung der Marginalien, mit denen Marx und Engels Bücher und Periodica aus ihrem Besitz versahen, liegt jetzt ein Probeheft vor. Darüber informiert das Heft 14 der „Beiträge zur Marx-Engels-Forschung", das zugleich das Vorwort zu diesem Probeheft abdruckt ...

  • Patente der Akademie für die Volkswirtschaft

    Berlin (ADN). Forscher der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) haben im vergangenen Jahr 800 Erfindungen zum Patent angemeldet. 172 davon entstanden gemeinsam mit Kombinaten und Betrieben. Entsprechend den volkswirtschaftlichen Schwerpunkten konzentrierten sich die AdW-Experten im erfinderischen ...

  • WISSENSCHAFT UND MENSCHHEIT

    1983

    men sowie über astrophysikalische Forschungen. Besonders hervorzuheben ist hier das einzigartige, meist farbige Bildmaterial. Die sowjetischen Kosmonauten L. I. Popow, W. W. Rjumin und S. A. Sawtschenko beispielsweise stellen in Wort und Bild den Planeten Erde vor, so wie sie ihn aus ihrer Salut-Raumstation sahen und erforschten ...

  • Ratstagung zog Bilanz und beriet Planvorhaben

    Berlin (ND). Mit den weiteren Aufgaben in Forschung, Lehre und Propaganda befaßte sich eine Tagung des Rates für Wissenschaftlichen Kommunismus, die der weiteren Auswertung der gesellschaftswissenschaftlichen Konferenz des ZK der SED vom Dezember 1983 diente. Im Referat, das der Vorsitzende des Rates, Prof ...

Seite 11
  • Mißwirtschaft von Kapitalisten

    Hinter den dicht zugezogenen Fenstern der Betriebsleitung rührte sich augenscheinlich nichts. Nur für einen Auganblick öffnete sich kurz das Eingangsportal des Verwaltungsnates, um Joäo Rosa, Fernando Bras und Joäo Constantino, gewählte Vertreter der Metallarbeiter, einzulassen. Carlos Duarte Ferreira, Chef des Verwaltungsrates und einer der Hauptaktionäre von MDF, ist ein sehr vorsichtiger Mann ...

  • Zahlendes Publikum

    Aber auch nach dem Tod des Superstars Lee finden die Produkte der Gebrüder Shaw und ihrer inzwischen großen Konkurrentenschar in Taiwan, Singapur und den USA zwischen Söul und Tokio, zwischen San Francisco und Miami, zwischen Hamburg und Palermo weiterhin ihr zahlendes Publikum. In einer Welt, wo Kriminalität, Terror, Brutalität und Verrohung des Menschen zum Alltag gehören, bietet sich für Geschäftemacher vom Schlage der Shaws günstiger Nährboden ...

  • In drei Monaten praktisch vier Bücher abgeschlossen

    Man fährt über Strausberg nach Bollersdorf, von dort auf einem neuerdings mit Betonriegeln befestigen Weg Richtung Schermützelsee, und bevor es tief hinuntergeht, sieht man sie rechts auf hohem Ufervorsprung: die „Weiße Taube", das im Tiroler Stil gebaute Erholungshaus, strahlend weiß gestrichen, überhaupt prächtig in Schuß, die Fahnen der Republik und der Freien Deutschen Jugend aufgezogen, ein Schild am Eingang, dem wir entnehmen, daß die „Weiße Taube" ein Kinderheim ist ...

  • Billige Mixturen

    Die Shaws hatten eine „Lücke" auf dem westlichen Filmmarkt entdeckt und waren sofort eingestiegen. Ihre Erklärung: Amerikaner und Westeuropäer hätten stets etwas für Actionfilme übrig gehabt. Hollywood machte viel Geld mit Cowboy-Filmen, dann kamen Italo-Western und Agentenfilme mit noch mehr Brutalität ...

  • ich bin gesund und fleißig

    Ein Brief an die Mutter erschließt neues Detail aus dem Lebenslauf des Reporters Von Dr. Harald Wessel

    Eine Kisch-Biographie gibt es noch nicht. Der Lebenslauf des bis heute gern gelesenen Reporters erschließt sich uns in kleinen Schritten. Dabei stößt auch der Kisch-Kenner auf überraschende Details: Eine „Weiße Taube" bei uralten grünen Eichen am immer hoch blauen See entpuppt sich plötzlich als zeitweilige Werkstatt des Roten Reporters ...

  • Feste Solidarität der Landarbeiter

    Die örtlichen Behörden versuchen zu helfen. Am schwarzen Brett der Schule teilte Tramagals Bürgermeister Acäcio Gaspar mit, daß sich alle Eltern mit Lohnrückständen melden sollten, damit ihren Kindern die Kosten für den Schultransport, für Unterrichtsmittel und das Schulessen gestundet werden. Die Gemeinde führt auch Verhandlungen mit den staatlichen Wasser- und Elektrizitätswerken zur Aufrechterhaltung der Versorgung, obwohl die fälligen Rechnungen nicht bezahlt -werden können ...

  • über Tramagal ballen sich dunkle Wolken

    Einer portugiesischen Industriegemeinde droht der Kollaps Von unserem Lissabonner Korrespondenten Wolfgang Weiß

    Die schmale Wertestraße faßte die Menschenmassen kaum, die sich an einem Februarabend vor dem Verwaltungssitz der Metallfabrik Duarte Ferreira (MDF) in Tramagal versammelten. In den Gesichtern der Arbeiter, die direkt .von der Werkbank, aus der Crießerei oder vom Montageband gekommen waren, spiegelten sich Zorn und Entschlossenheit ...

  • Shaw-Imperium

    Das Imperium der Karateoder Kung-Fu-Filme befindet sich in Hongkong. Hier ist die Kung-Fu-Welle „gemacht" worden, hier läuft seit Anfang der 70er Jahre ein Streifen primitivster Machart nach dem anderen vom Band. Knapp 15 Autominuten außerhalb der Häuserschlucht Hongkongs steht das größte Filmstudio Asiens „Shaws Movie Town" ...

  • Buckow hat Bertolt Brecht und Bollersdorf den Kisch

    Man kann vermuten, daß Kisch und Schlichter die Ideen zu den lustigen Illustrationen am Seeufer ausgeheckt haben, etwa dort, wo heute das Ferienheim der „Jungen Welt" und das liebevoll im Stil der frühen zwanziger Jahre renovierte „Ferienobjekt" des „Rates des Bezirkes Erfurt — IWH Gebesee" stehen. Welch eine Fülle von Möglichkeiten, zum 100 ...

  • Die „Traumfabrik" am Rande Hongkongs

    Südostasien verstreuten Filmtheatern zusammengekauft, das persönliche Vermögen des Run Run Shaw wird auf rund 300 Millionen US-Dollar geschätzt. Warum man sich ausgerechnet in Hongkong niederließ, erklärte der Filmmogul einmal schlicht so- „In Hongkong gibt es weder ©ewerkschaften noch Kartellgesetze ...

  • Filmemacher ziehen Riesenprofite aus der Vermarktung des Karate / Kung-Fu-Welle ist ein Geschafft mit der Gewalt

    Krachende Knochen. Gebrüll der gepeinigten Opfer. Brutal zuschlagende „Helden". Kämpfe auf Biegen und Brechen ... Das flimmert, vor exotischer Kulisse, in unendlicher Folge von der Kinoleinwand. Kapitalistische Geschäftemacher haben eine asiatische Kunst — Karate, eine Art Hohe Schule der Selbstverteidigung — zur Methode grausamen Tötens pervertiert, um sie profitabel vermarkten zu können ...

Seite 12
  • Von Iljuschin künden Silbervögel am Himmel

    Weltweit bewähren sich Flugzeuge vieler Typen aus seinem Konstruktionsbüro

    Der sowjetische Flugzeugkonstrukteur Sergej Iljuschin wäre am 30. März diesen Jahres 90 Jahre alt geworden. Er liebte es, stundenlang über Flugtechnik und die Perspektiven der Luftfahrt zu diskutieren, über sich selbst aber sprach er nie. Von uns künden die Silbervögel am Himmel, sagte er einmal zu einem Korrespondenten ...

  • Sprachvergleich mit Computer

    Ergebnis soll Empfehlungen für den Unterricht vermitteln

    Vergleichende Sprachforschungen werden seit 1972 am Lehrstuhl für Vergleichende Sprachwissenschaft der Debrecener Universität mit Hilfe von Computern betrieben. Es soll herausgefunden werden, welche Elemente verschiedener Fremdsprachen für die Ungarn am leichtesten bzw. am schwersten zu erlernen sind ...

  • So trocken war's nicht immer

    Dichte Wälder bedeckten einst die Arabische Halbinsel

    Große Trockenperioden habe es in ferner Vergangenheit schon wiederholte Male auf der Halbinsel gegeben. Sie seien von Regenperioden unterbrochen worden. Solche Unterbrechungen traten vor 15 000, vor 23 000 und vor 60 000 Jahren ein. Lediglich von der jüngsten Regenperiode weiß man, daß sie 5000 Jahre anhielt ...

  • Algen sorgen für Wasserstoff

    Außerordentlich effektive Umwandlung von Sonnenenergie

    Bakterien und Algen, die auf dem Wege der Fotosynthese Sonnenenergie in Wasserstoff umwandeln, sind von einer Forschergruppe an der Universität Florida (USA) entdeckt worden. Wie Mitarbeiter des Meeresforschungsinstituts der Universität kürzlich auf einem internationalen biotechnologischen Kongreß in der indischen Hauptstadt Delhi berichteten, sind die Bakterien aus den subtropischen Wassern des Atlantischen Ozeans isoliert worden ...

  • Nun um die Hälfte kleiner und leichter

    Kryogeneratoren gleicher Leistung dagegen sind im Vergleich mit den herkömmlichen Generatoren um die Hälfte kleiner und leichter. Außerdem kann in ihnen ein zehnfach höherer Strom durch die Rotorwicklung fließen, ohne daß Wärme abgeführt, gekühlt werden muß. Das bewirkt, daß die Spannung 4n den Generatorklemmen auf tos Doppelte ansteigt, und damit die Stromverluste abnehmen ...

  • Seit 1980 gut bewährt in Leningrad

    Für die Elektroenergie bedeutet ein Supraleiter die verlustlose Übertragung elektrischen Stroms. Aber auch bei der Erzeugung elektrischer Energie helfen Supraleiter neue Wege zu besehreiten, wie die seit 1980 im Leningrad ausgeführten Versuche an Generatoren, die mit Supraleitern ausgerüstet wurden, gezeigt haben ...

  • In der Magnetflasche sicher gefangen

    Der Aufschwung der Supraleitung brachte aber auch die Entwicklung immer größerer kemphysikalischer Anlagen mit sich. Bei Versuchen zur gesteuerten Kernfusion ist 30 Millionen Grad heißes Gas (Plasma) notwendig. Eine solche Temperatur hält kein Material aus. Deshalb wird das Plasma in einem starken Magnetfeld, in einer sogenannten magnetischen Flasche zusammengehalten ...

  • • Supraleitung erschließt neue technische Gebiete • Stärkere Generatoren und schnellere Computer

    in der Vergangenheit, daß die verlustlose Übertragung von Elektroenergie über längere Strecken mittels Supraleitung nur für Gleichstrom gelöst ist. Bei der Übertragung von Wechselstrom treten selbst im supraleitenden Zustand hohe Verluste auf. Bei dem in aller Welt immer größer gewordenen Energiehunger würden sich jedoch die erhöhten Kosten für die Umwandlung vom erzeugten Wechselstrom dn Gleichstrom und für die am Ende des Transportes nötige Rücktransformation in Wechselstrom lohnen ...

  • Ohne Gold und Platin

    Eine neue Legierung für zahnärztliche Brücken und Kronen, genannt „Gisadent NCA", wurde vor kurzem für die stomatologische Versorgung in der DDR freigegeben. Die edelmetaUfrede Substanz - sie besteht zu etwa 70 Prozent aus Nickel, zu 20 Teilen aus Chrom und zu fünf aus Aluminium — wird auf eine keramische Masse, zum Teil aus Tonerdö, Feldspat und Quarz bestehend, aufgebrannt ...

  • Ohne Eigenwiderstand präziser gemessen

    Supraleitende Antriebsmotoren erweisen sich auf vielen Gebieten als günstig und werden u. a. für den Schiffsschraubenantrieb von Eisbrechern, in Walzstraßen und als Pumpen- und Ventilatormotoren in Kraftwerken eingesetzt. Meßgeräte auf der Basis der Supraleitung werden besonders für präzise Messungen verwandt, da kein Eigenwiderstand vorhanden ist, der die Meßergebnisse verfälscht ...

  • Gletscherdrift

    Der Gletscher Musgasy im Pamir-Gebirge ist in jüngster Zeit in rasche Bewegung geraten. Eisbewegungen im Hochgebirge Tadshikistans sind zwar seit jeher eine normale Erscheinung, allerdings mit einer Geschwindigkeit von 30 bis 60 cm pro Tag. Der Mugasy-Gletscher legt aber seit Ende Februar täglich 25 m zurück ...

  • Kryotechnik nutzt Kalte, um Energie zu sparen

    In Leningrad wurde unlängst der Probebetrieb des ersten Kryogenerators der Welt mit einer Leistung von 20 Megawatt (MW) abgeschlossen. Der Probebetrieb wies naeh, daß die Supraleiter in Großgeneratoren einsetzbar sind und die gewünschten technisehökonomisehen Effekte bringen. Diese sieh — hier speziell für die Energieerzeugung — anbahnende Entwicklung geht auf eine Entdeckung des niederländischen Experimentators Kammerlingh-' Onnes aus dem Jahr 1911 zurück ...

  • Röntgen-UV-Laser

    Mit Hilfe einer neuentwickelten Technik erzeugten amerikanische Wissenschaftler von den Bell Laboratories (New Jersey) eine kohärente Strahlungsquelle von 35,5 Nanometer Wellenlänge. Sie setzten damit eine neue Rekord-, marke in der Laserentwicklung» stellte die Zeitschrift „Umschau" (Nr. 2/84) fest ...

  • verlustlose Übertragung

    Eine 120 m hohe Kuppel überragt das Hochspannungsprüfzentrum des Elektrotechnischen Unionsinstituts W. i. Lenin in Leningrad. Die Mitarbeiter des Instituts verfügen über umfangreiche Möglichkeiten bei der Suche nach neuen Ubertragungsmethoden. Unter anderem geht es hier um supraleitende Kabel, die mit ...

  • Glasfiberkabel

    Eine neue Kabelverbindung aus Glasfasern zwischen dem Pariser Eifelturm und den französischen Fernsehsendern wurde jetzt eingeweiht. Sie ersetzt die bisherigen Hertzschen Relais zur Fernsehantenne auf dem Pariser Wahrzeichen. Glasfaserkabel unterliegen keinen meteorologischen und elektromagnetischen Einflüssen und ermöglichen bessere Empfangsbedingungen ...

  • Jagdlager

    Ausgrabungen niederländischer Archäologen bei Maastricht (Provinz Limburg),haben jetzt belegt, daß dieses Gebiet schon vor etwa 250 000 Jahren von Menschen bewohnt war. Bisher waren die frühesten Spuren menschlicher Besiedlung in die Zeit vor etwa 40 000 Jahren datiert worden.

Seite 13
  • Urkundliches zur Stünde

    der Geburt unseres Staates Sie gedenkt der Helden und Märtyrer des deutschen Volkes, die von den Bauernkriegen bis zum Widerstand gegen Hitler für ein Deutschland des Volkes kämpften und starben . Wir, die deutsche Jugend, geloben der Deutschen Demokratischen Republik Treue, weil sie der Jugend Frieden ...

  • Wo liegt der Nabel der Welt?

    Als 1487 der Portugiese Bartolomeo Diaz die Südspitze Afrikas umsegelte, nannte er das in den Ozean ragende Vorgebirge »Kap der Stürme". Seinem Auftraggeber König Johann II. klang dies nicht optimistisch genug. Er befahl, die Bezeichnung „Kap der guten Hoffnung" zu gebrauchen, weil er mit Recht annahm, daß nun der Seeweg zu den Schätzen Indiens gefunden wäre ...

  • Zahlreiche Quellen sind selbst ein Stück Historie

    Erhalten geblieben sind auch handschriftliche Ausarbeitungen Otto Grotewohis för den Aufbau der Ministerien und Ämter sowie aus seiner Feder stammende Strukturpläne und Schemata für die organisatorische 'Gliederung der ersten Regierung der DDR. Ebenso archiviert wurden die Unterlagen über die iEntstehung unserer Nationalhymne, darunter Notizen Wilhelm Piecks ...

  • Ein Hinterhalt wird gelegt

    Doch Lumumba ließ sich nicht erpressen. Als sich bald herausstellte, daß das UNO-Kommando weitgehend von Vertretern der Kolonialmächte kontrolliert wurde, forderte er am 14. August den Abzug aller nichtafrikanischen Verbände. Die UNO-Truppen besetzten den Rundfunksender der Hauptstadt und die Flugplätze des Landes, um den Aktionsspielraum der Regiei-ungskräfte einzuengen ...

  • Operation Katanga läuft an

    Wie war der äußere Ablauf der Ereignisse ? Bei den Mai-Wahlen 1960 hatte sich die Kongolesische Nationalbewegung (MNC) als stärkste politische Formation erwiesen und 38 der 137 Parlamentssitze errungen. Als am 23. Juni das Kabinett vereidigt wurde, stellte sie 7 von 21 Ministern und den Regierungschef: Patrice Lumumba ...

  • Leserbriefe

    Literatur, die Weinert nutzte

    Die Gedenk- und Bildungsstätte „Erich Weinert" in der Magdeburger Thiemstraße 7 besitzt seit August, 1983 eine wertvolle Schenkung der Lebens- und Kampfgefährtin Erich Weinerts. Es handelt sich um das Arbeitszimmer und die Arbeitsfoibliothek des proletarisch-revolutionären „Sprechdichters" und Kämpfers der Arbeiterklasse ...

  • USA-Auftrag für Giftmischer

    Am 26. August telegrafierte Dulles dem CIA-Residenten in Leopoldville, Lumumba solle „sofort beseitigt werden", da im Kongo „eine typische Machtergreifung der Kommunisten im ©ange" sei. „Gewaltakte, wenn unvermeidlich, sind geheimzuhalten", hieß es in dem Kabel. Für den Umsturz stellte Washington 100 000 Dollar bereit ...

  • Praktikum im Denkmalschutz

    Mit Maßbändern, Schnurloten und Schlauchwaagen bewaffnet, zog vor einiger Zeit eine ©nippe junger Leute, zu der auch ich gehörte, nach Obercunnersdorf/ Oberlausitz. Wir Architekturstudenten der Technischen Universität Dresden hatten hier während unseres Praktikums die Aufgabe, denkmalgeschützte und erhaltungswürdige Umgebindehäuser aufzumessen ...

  • Ausstellung in Rom über Ureinwohner Europas

    Rom (ADN). Die bisher größte und umfassendste Ausstellung über die Ureinwohner des europäischen Kontinents ist dieser Tage in Rom eröffnet worden. Materialien verschiedenster Art sind aus 99 Orten zusammengetragen worden und vermitteln einen umfassenden Überblick der Eroberung Europas durch den „Homo erectus", der vor etwa eineinhalb Millionen Jahren aus Afrika aufbrach ...

  • Überliefertes, das unsere Traditionen verdeutlicht

    Umfangreich sind die Überlieferungen aus der schriftlichen Hinterlassenschaft von August Bebe!, Wilhelm Liebknecht, Clara Zetkin, Karl Liebknecht Rosa Luxemburg, Fritz Heckert, Wilhelm Florin, Hermann Duncker und anderer hervorragender Vertreter der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung. Bedeutenden Quellenwert besitzen auch die gesammelten Erinnerungen von Parteiveteranen sowie Akten staatlicher Unterdrückungsbehörden des ehemaligen Deutschen Reiches ...

  • Der Muntern Patrice Lumumba

    Wie die CIA einen großen Sohn Afrikas umbringen ließ / Von Dr. Klaus Steiniger

    Am 30. Juni 1960 begann ein dramatisches, heroisches und zugleich tragisches Kapitel afrikanischer Geschichte. An diesem Tag proklamierte Patrice Lumumba als erster Premier seines Landes die unabhängige Republik Kongo (heute: Zaire). Der Flaggenwechsel in Leopoldville (heute: Kinshasa) war mehr als ein symbolischer Akt ...

  • Felszeichnung bezeugt Ackerbau der Mongolen

    Ulan-Bator (ADN). Auf das „Tal der Schrift" im Bajan-Chongor-Aimak der Mongolischen Volksrepublik konzentrieren sich gegenwärtig Forschungen von Archäologen einer gemeinsamen mongolisch-sowjetischen Kulturund Geschichtsexpedition. Generationen von Jägern, Ackerbauern und Viehzüchtern haben hier unzählige Felszeichnungen hinterlassen, die bis in die Stein-, Bronze- und Eisenzeit zurückreichen ...

  • Überreste uralter Stadt von Zerstörung bedroht

    Berlin (ND). Den Überresten von Mohendjo-Daro, einer der ältesten Städte der Erde, droht durch die Einwirkung von Wasser und Salz die völlige Zerstörung, meldete die „Iswestija". Die aus dem 2. Jahrtausend v. u. Z. stammende Zivilisation von Mohendjo-Daro war zu Beginn unseres Jahrhunderts auf dem Gebiet des heutigen Pakistans entdeckt worden ...

  • Die Oktobertage 1949 in Text und Bild dokumentiert

    Zeugnisse aus dem Zentralen Parteiarchiv der SED / Von Prof. Dr. Heinz Voßke

    Als Wilhelm Pieck am 11. Oktober 1949 in einer gemeinsamen Sitzung der Volks- und Länderkammer zum Präsidenten der __________ DDR gewählt worden war, sagte er in seiner Antrittsrede, daß sich die junge Republik der Größe der geschichtlichen Aufgaben gewachsen zeigen müsse, damit „wir dereinst vor dem Urteil der Geschichte bestehen können" ...

  • Neue Publikation aus dem Ratsarchiv Görlitz

    Görlitz (ND). In der Schriftenreihe des Ratsarchivs der Stadt Görlitz erschien kürzlich als Heft 12 ein Verzeichnis der reformationszeitlichen Flugschriften, die sich in der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften zu Görlitz befinden. Erstmals wird damit dieser Bestand der den Städtischen Kunstsammlungen Görlitz angeschlossenen Bibliothek der Öffentlichkeit bibliographisch zugänglich gemacht ...

Seite 14
  • Landwirte von heute und morgen

    Autorenkollektiv, Leitung Kurt Krambach: Die Genossenschaftsbauern in den achtziger Jahren. Dietz Verlag Berlin, 1984. Schriftenreihe Soziologie. 219 S., brosch., 6,40 Mark. Vor mehr als 30 Jahren entstanden die ersten LPG in unserer Republik. Damit begann die Entwicklung der werktätigen Bauernschaft — damals gab es noch rund 740 000 Klein- und Mittelbauern «sowie 48 000 großbäuerliche Betriebe — zur Klasse der Genossenschaftsbauern ...

  • Vom Stammesverband

    zum frühfeudalen Staat

    Autorenkollektiv, Leitung Bruno Krüger: Die Germanen. Band 2. Akademie-Verlag, Berlin 1983. 714 S., 192 Abb., Leinen, 48 Mark.- Autorenkollektiv, Leitung Heinz Grünert: Geschichte der Urgesellschaft. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1983. Abb., Karten, Leinen, 29 Mark. Frühgeschichtler und Germanisten der DDR haben in den vergangenen Jahren ein Bild der alten germanischen Geschichte und Kultur erarbeitet, das frei von Nationalismus und Vorurteilen jeder Art ist ...

  • Sensible Erzählungen

    über zerstörte Illusionen

    Iwan Bunin: Der Kelch des Lebens. Erzählungen 1911—1919. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1983. 640 S., Leinen, 13,80 Mark. Iwan Bunin (1870-1953) gehört zu jenen großen Realisten, die sich vor der Oktoberrevolution mit den heillosen Widersprüchen ihrer gesellschaftlichen Umwelt auseinandersetzten. Anders als etwa Tolstoi oder Tschechow aber reagierte er vorwiegend mit Resignation auf das, was ihn bedrängte ...

  • Der aktuelle Katalog

    Sammlung Ludwig in der Nationalgalerie Berlin

    Seit sechs Jahren werden 24 Werke der Gegenwartskunst kapitalistischer Länder in der modernen Abteilung der Berliner Nationalgalerie im Alten Museumgezeigt. Es sind unbefristete Leihgaben des international bekannten Kunstsammlers Peter iAid^- wig, Aachen/BRD. Obschon fast alle figurativ angelegt sind, erschließt sieh manches dieser1 Werke dem hiesigen Betrachter nicht so ohne weiteres ...

  • Streit ums Heldenstück

    Renate Brendel (Hrsg.): Der Streit um das Heldenstück. Keltische Sagen aus dem alten Irland. Aus dem Gälischen übertragen von Rudolf Thurneysen. Bearbeitet von Renate Brendel. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1983. 179 S., Leinen, 7,50 Mark. Die Auswahl bringt keltische Heldensagen, die im Gegensatz zur Epik um König Artus und Tristan kaum bekannt sind ...

  • Leserbrief

    Reclam-Band „Malerei und Grafik in der DDR"

    Der Band 955 von Reclams Universalbibliothek bringt die Wiederbegegnung mit Lothar Längs erstmals 1978 bei Edition Leipzig erschienenem Buch. Ich möchte dem Verlag für diesen Nachdruck danken, zumal aueh die 2. Auflage der Originalausgabe (1980) rasch vergriffen war. Ich erinnere mich, wie ich sie mit Mühe in einem Prager Antiquariat aus-1 findig machte und erwerben konnte ...

  • Gesundheitsregeln von Doctore Joan. t)ryander

    Joan. Dry ander: New Artznei und Practicierbüchlin zu allen Leibs gebrechen und Kranckheyten. Zentralantiquariat der DDR, Leipzig 1983. Reprint der Originalausgabe von 1557. Pappband, 82 Mark. Neudrucke gibt es schon sehr lange; besonders in den letzten zwei Jahrzehnten hat sich auch in der DDR eine ganz neue Buchgattung entwickelt: der fotomechanische Nachdruck (Reprint) ...

  • Rembrandt-Studien und -Bilder

    „So sah ich, Jan Six, aus, der ich seit meiner Kindheit die Musen verehrte", schrieb der von Rembrandt Dargestellte in sein Familienalbum. Der zwölf Jahre jüngere Fabrikant, Kunstsammler, Dichter und späterer Bürgermeister von Amsterdam zählte zeitweilig wohl zu den Freunden Rembrandts. Indes schien der „sittsame Bürger" Jan Six, der Beamte und Politiker die finanzielle, meist kritische Lage Rembrandts als Peinlichkeit zu sehen ...

  • aus DDR-Verlagen

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin Dokumente zur Geschichte der Südafrikanischen Kommunistischen Partei 1915—1980. Aus dem Englischen. 674 S., Leinen, 28,50 Mark. Staatsverlag der DDR Ernst Pannach: Kleine Gärten — großer Nutzen. Schriftenreihe Recht in unserer Zeit. Heft 31. 2., Überarb ...

  • Verleger starb als Patriot

    Den fotomechanischen Nachdruck der Flugschrift von 1806 „Deutschland in seiner tiefen Erniedrigung" brachte der Verlag der Nation anläßlich des 170. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig heraus. Die ' zwar vielzitierte, heute aber nur in wenigen Exemplaren existierende anonym erschienene Schrift enthält eine Analyse der historischen Situation in Deutschland unter drückender napoleonischer Fremdherrschaft ...

  • Leise, zart und nachdenklich

    Dieter Mucke: Kammwanderung. Gedichte. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar 1984. ENT. 140 S., brosch., 4,50 Mark. Die neuen Gedichte von Dieter Mucke stehen wiederum in der Tradition von Heine, Tucholsky und Weinert. Der als Lyriker, Prosaautor und Verfasser von Kinderbüchern bekannte Schrift-' steller debütierte vor zehn Jahren in der Edition Neue Texte mit dem Gedichtband „Wetterhahn und Nachtigall" ...

  • Ein ernstes Thema aufheitere Art behandelt

    Christamaria Fiedler: Die Braut auf Rezept. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1983. 128 S., Pappb., Illustrationen von Fred Westphal, 5,40 Mark. Das Thema „Liebe" ist in unserer Kinderliteratur schon längst selbstverständlich. Christamaria Fiedler liefert mit ihrer „Braut auf Rezept" einen originellen Beitrag dazu ...

  • $5om©c§lafim

    Sprache, um die Menschen vor Quacksalbern zu schützen. Zwar kann der Inhalt unseren heutigen Medizinern keine Hilfe sein, aber für damalige Verhältnisse war es sicher ein lobenswertes Buch und aus diesem Grunde ist es für uns heute noch interessant. • Er gab allgemeine Weisheiten zum besten, erteilte aber auch praktische Ratschläge, z ...

Seite 15
  • Drei Pokalverteidiger erreichten Halbfinale

    Das traditionelle Chemiepokal- Turnier im Boxen in der Hallenser Eissporthalle hat seit langem einen weltweiten Ruf. Boxer aus 42 Ländern haben in der bisherigen Turniergeschichte hier ihre Visitenkarte abgegeben. Und an der diesjährigen 13. Auflage beteiligen sich 120 Faustkämpfer aus 15 Ländern. Diese Resonanz erklärt sich auch daraus, daß sich die Teilnehmer und Trainer vier Monate vor dem olympischen Turnier in Los Angeles weitere wichtige Aufschlüsse erhoffen ...

  • Notlosung mit Zukunft?

    Eismarathon ersetzt die ausgefallenen Grachtenläufe

    Von Wolfgang Richter Die Hoffnungen, eine nun 20 Jahre währende sportlich-meteorologische Lücke zu schließen, hat sich auch in diesem Winter in den Niederlanden nicht erfüllt. Es blieb auch 1984 dabei: Der traditionelle Grachtenlauf für Eisschnellläufer über 201 km, die sogenannte 11-Städte-Tour — niederländisch: Elfstedentocht —, fiel dem fehlenden Frost zum Opfer ...

  • In Aue und Erfurt geht s um lohnenswerte Ziele

    Die Oberliga startet zum Endspurt. Ich hoffe, daß die Mannschaften diesen auch mit guten Spielen bestreiten werden. Im Herbst sahen wir nach meiner Meinung ansehenswertere Spiele als bisher in der Rückrunde. Jetzt, da es in die entscheidende Phase geht und sich für die Klubs und BSG entscheidet, ob sie ihre Ziele am Ende erreichen werden, ist Qualität gefragt ...

  • Moiixen

    Frank Ullrich (DDR) belegte beim „Skifest des Nordens" in Murmansk in der 10-km-Biathlonkonkurrenz einen beachtlichen vierten Rang. Auf einer Pressekonferenz gab der DFV der DDR einige Länderspieltermine bekannt. Am 29. August empfängt die DDR-Elf Rumänien, am 12, September spielt unsere Aus- Wahl im Londoner Wembley-Stadion gegen England, und am 10 ...

  • DTSB und IDJ erörterten enges Zusammenwirken

    Treffen der Leitungen beider Massenorganisationen

    Ein freundschaftliches Zusammentreffen des Sekretariats des Bundesvorstandes des DTSB der DDR mit dem Sekretariat des Zentralrates der FDJ fand am Freitag in Berlin statt. Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, informierte über den bisherigen Verlauf der Wahlen in der sozialistischen Sportorganisation sowie über die weitere Vorbereitung des VII ...

  • Schlußlicht mit Chancenvorteilen

    HFC Chemie-Dresden 0:0 HALLE: Adler; Kurbjuweit; Strozniak, Rackowitz (Verwarnung), Wawrzyniak; Michel (70. Schübbe), Meinert, Fülle; Lorenz, Pastor, Krostitz (90. Wallek). DRESDEN: Jakubowski, Dörner; Trautmann, Schmuck (V), Schuster (V), Hafner, Pilz, Stübner; Lippmann, Minge, Döschner (70. Seifert 81 ...

  • Friedensfahrtkomitee beriet in Berlin

    Das Friedensfahrtkomitee der DDR erörterte am Freitag in Berlin unter Leitung von Bernhard Orzechowski, Vizepräsident des DTSB, und Werner Micke, stellvertretender Chefredakteur des „Neuen Deutschland", die Vorbereitung der 37. Fahrt Berlin- Prag—Warschau. In den Etappenorten und überall entlang der Strecke gibt es vielfältige Vorhaben, dieses traditionsreiche Rennen, zu dem zwanzig Mannschaften ihre Teilnahme zugesagt haben, im 35 ...

  • Turniersieg in Grenoble für Eishockeyauswahl

    Zum Abschluß des 8-Länder- Turniers in ©renoble (Frankreich) behielt die Eishockey-Nationalmannschaft der DDR gegen Japan mit 8:3 (4:1, 4:1, 0:1) die Oberhand und wurde unbezwungen Turniersieger vor der Schweiz, die ihre letzte Begegnung mit 9:2 gegen Rumänien gewann. Die Tore für die DDR erzielten Radant (3), Hahn, Frenzel, Geisert, Steinbock und Barteil ...

  • 500000 Werktätige im Schützen-Pokalwettstreit

    Im Wettkampf um den Wanderpokal des FDGB-Bundesvorstandes ist die erste Etappe abgeschlossen worden. Rund 500 000 Werktätige aus Betrieben der Industrie und Landwirtschaft beteiligten sich an diesem massensportlichen Wettstreit der Gesellschaft für Sport und Technik zum 35. Jahrestag der DDR. Mit dem Luftgewehr kämpften jeweils vier Mann aus einer Brigade oder Gewerkschaftsgruppe um die Teilnahme an den Ausscheiden in den Kreisen und Bezirken ...

  • (ADN)

    einer „Gardinenpredigt" des Trainers in der Pause später dann wesentlich besser gespielt hat. Können solche Worte eigentlich so viel bewirken? Zunächst. Ich. glaube, daß jeder Spieler mit dem Vorsatz auf den Rasen läuft, von Anfang an sein Bestes zu geben. Die Einflußnahme des Trainers ist meist psychischer Art ...

  • Tore • Punkte • Meier m Sekunden

    RADSPORT

    Normandie-Rundfahrt, 3. Etappe: Romanow (UdSSR) Sieger der 1. Halbetappe (104 km), Liepinsch (UdSSR) Sieger der 2. Halbetappe (15-km-Zeitfahren), ... 9. Kummer 34 s zurück, 11. Boden 43, 14. Lendt 51, 15. Gloßmann 55, 29. Drogan 1:15 min, 41. Lux (alle DDR) 1:25. Gesamt: 1. Freienstein (BRD) 8:39:09, ...

  • 16 Spieler berufen

    Für das Olympia-Qualifikationsspiel Polen—DDR am 4. April in Szczecin (Anstoß ist 16 Uhr) berief der DFV der DDR 16 Spieler: Tor: Müller (Lok), Weißflog (Aue), Abwehr: Stahmann (Magdeburg), Zötzsche, Kreer (beide Lok), Sänger (Erfurt), Trieloff (BFC); Mittelfeld: Backs (BFC), Raab (Jena), Schulz (Rostock), ...

  • SCHWIMMEN

    USA-WinteriHeisterschaften: Herren. 200 m Freistil. Heath 1:50,18, 400 m Lagen: Rankin 4:24,56; Damen, 200 m Freistil: Meagher 2:00,91, 400 m Lagen: Hermstad 4:49,03.

  • SKISPORT

    Schwedische Meisterschaften: Drei Titel für Gunde Svan (15 km, 30 km und 50 km) und drei Titel für Marie Risby (5 km. 10 km und 20 km).

Seite 16
  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. gesättigte Kohlenwasserstoffverbindung, 5. Kreuzblütler, 8. Heer, 12. als Gott verehrte Sonnenscheibe der alten Ägypter, 16. Lebewesen, 17. Großkatze, 18. Glied einer mathematischen Reihe, 20. Festsaai, 21 algerische Stadt, 22. Vorraum, 23. Lärm, Aufsehen, 24. immergrüner Strauch, 25. höchster germanischer Gott, 26 ...

  • Literarische Mogelei: Per Geschoß zum Mond

    Oft wird die Frage gestellt, ob denn dieser Münchhausen tatsächlich gelebt habe. Er hat gelebt und im klassischen Jägerlatein bei Pfeife und geselligem Trunke den Gästen seine unerhörten Schnurren aufgetischt. Hleronymus von MütMähhaüSen wurde am 11. Mai 1740 in Bodenwerder an der Havel geboren und in Wolfenbüttel als Page erzogen ...

  • Zugabe für die Ausstellung

    Der ersten Begeisterung folgte bald Skepsis: Sollten sie ihre kleinen elektronischen Erfindungen für eine Ausstellung aus der Hand geben? Da machten Robert Dymke und Björn Andres aus der Not eine Tugend und erfanden eine Alarmanlage als Zugabe: Wer Unredliches mit ihren Exponaten vorhatte, mußte mit Klingel oder Sirene reehnen ...

  • Ging die Rechnung auf?

    Der Grimmsche Esel im Märchen „Knüppel aus dem Sack" ist nichts gegen das abgeklapperte Kamel Achmed Mustafas im fernen Arabien. Der junge Mann hatte es für treue Dienerschaft von einem angesehenen Kaufmann erhalten. Achmed schaute ungläubig auf das Tier, als ihm der Alte bedeutete, dies sei der Lohn für seine jahrelange Arbeit ...

  • Leben voller Abenteuer

    1660 wurde der Gesuchte in London geboren. Höhen und Tiefen bestimmten seinen Lebensweg. Im Jahre 1685 beteiligte er sich an der Erhebung Monmouth' gegen König Jacob II. und entkam nur durch einen Zufall der Hinrichtung. Mit dreißig Jahren war er ein wohlhabender Kaufmann, zwei Jahre darauf ging er mit 17 000 Pfund Sterling in den Bankrott ...

  • Das sind die Gewinner!

    4274 Zuschriften sind auf unsere Preisfrage eingegangen, davon 3406 richtige Lösungen. Unter Ausschluß des Rechtsweges wurden als Gewinner unserer ND- Preisfrage vom 2S./26. Februar 1984 ermittelt: 1. Preis (75 Mark): Olaf Oehme 7039 Leipzig 2. Preis (SO Mark): Eckhard Endlich 6908 Jena 3. Preis (30 ...

  • Wann sehen sie sich?

    Das mit einer Geschwindigkeit von 500 km/h fliegende Propellerflugzeug A und das mit zweifacher Schallgeschwindigkeit fliegende Düsenflugzeug B fliegen aufeinander zu und überfliegen sich am Punkt X, der genau über dem Beobachter C liegt. Die Hörweite beträgt für alle Beteiligten rundum 5000 m und die Sichtweite rundum 8000 m, wobei C von A natürlich nur visuell wahrgenommen werden kann ...

  • Streifzug durch die Geschichte

    Anfang dieses Jahres ruckte ein Stuck altes Berlin in den Blickpunkt a) In diesem Kietz wurde eine Jubiläumswohnung übergeben. Die wievielte seit dem VIII. Parteitag der SED war sie? b) Wie viele Wohnungen sollen 1984 fertiggestellt werden? c) Wo wurde in der Hauptstadt der Grundstein für ein neues Wohngebiet ...

  • Schwierig

    Ein Vermessungsingenieur soll die Höhe eines Turmes feststellen. Als Meßgeräte stehen ihm nur ein Thermometer und eine Armbanduhr zur Verfügung? Wie kann er seine Aufgabe lösen ">

Seite
Konsumgüter für eine halbe Milliarde Mark zusatzlich Bürger aus allen Klassen und Schichten bereiten Wahl vor KP Norwegens fordert kernwaffenfreie Zone USA-Institut für Abiug der Atomraketen aus Westeuropa Heftigste Tornados seit 100 Jahren - viele Tote Frühjahrsbestellung ist in den Bezirken in vollem Gange Präsident Ahmed Sekou Toure wurde feierlich beigesellt 600 DM Miefe für „Sozialwohnung" mit zwei Zimmern Pinochets Polizei schoß auf Teilnehmer einer Trauerfeier Glückwünsche der SED an irakische Kommunisten Die Mitglieder der ABI legten Rechenschaft ab Vorbereitungstreffen für UN-Weltfrauenkonferenz DDR-Vertreter sprach auf UNÜAD-Ratssitzung BRD-U-Boot schuld an Untergang eines dänischen Kutters Delegation Indiens zum Raumflugstart in UdSSR Protest Nikaraguas an Regierung von Honduras Pentagon-Chef drangt in Den Haag auf Stationierung Siidlibanon im Streik gegen den Besatzerferror Katholische Friedensbewegung gegen US-Raketen Militarisierung Mittelamerikas ist alarmierend Firma Hanomag wird stillgelegt Kurm berichtet Lawine begrub Skiläufer 3,142 Millionen arbeitslos
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen