22. Okt.

Ausgabe vom 12.01.1984

Seite 1
  • Steigende Leistungskraft mm Nutzen vieler Partner

    Grimma: Produktivitätsschub in der Konstruktion/Rudisleben: Neue Ausrüstungen für Leuna/Fürstenwalde: Robotereinsatz vorbereitet Von unseren Beiirkskorrespondenten

    Leipzig. Einen zehnprozentigen Leistungsanstieg gegenüber dem Vorjahr haben sich die 32 000 Werktätigen in den zwölf Betrieben des Chemieanlagenbaukombinates für 1984 vorgenommen. Dadurch können die Exportlieferungen — unter anderem Erdölaufbereitungsanlagen, Luftkühler \ sowie Anlagen für die Lebensmit- | telindustrie — gesteigert werden ...

  • Beziehungen zwischen den USA und Kuhn normalisieren

    Washington muß politisches Abenteuerertum aufgeben

    Havanna (ADN). Die Notwendigkeit normaler Beziehungen zwischen den USA und Kuba hat der Erste Sekretär des ZK der KP Kubas, Fidel Castro, Vorsitzender des Staats- und des Ministerrates, in einem Interview mit der USA-Zeitschrift „Newsweek" hervorgehoben. Für die Vereinigten Staaten sei es höchste Zeit ...

  • USA-General Rogers wollte Kießling loswerden

    Bonn (ADN). Der Bundesverteidigungsminister Wörner (CDU) habe mit der Entlassung des ranghöchsten Vertreters der Bundeswehr bei der NATO, Vierstemegeneral Günter Kießling, seine besondere NATO-Treue beweisen wollen, erklärte der SPD- Bundestagsabgeordnete Rudolf Schöfberger in Bonn. Der SPD- Politiker ...

  • Herzliche Begegnung mit Georges Marchais in Paris

    Grüße Erich Honeckers an den Generalsekretär der FKP von Günter Mittag überbracht Vereinbarung über Zusammenarbeit SED-FKP in den Jahren 1984/85 unterzeichnet

    Von unseren Berichterstattern Dieter Brückner und Gerhard Leo Paris. Eine herzliche Begegnung hatte Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Mittwoch in Paris mit dem Generalsekretär der FKP, Georges Marchais. Günter Mittag überbrachte die herzlichsten Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Georges Marchais ebenso erwidert wurden ...

  • Zusammenarbeit festigt Freundschaft DDR—Finnland

    Kaarina Suonio und Margot Honecker zu Gast in Potsdam

    Potsdam (ND/ADN). Der 1. Unterrichtsminister der Republik Finnland, Frau Kaarina Suonio, besuchte gemeinsam mit Volksbildungsminister Margot Honecker am Mittwoch die Pädagogische Hochschule „Karl Liebknecht" in Potsdam. Wissenschaftler und Studenten bereiteten den Gästen einen herzlichen Empfang. Rektor Prof ...

  • DDR unterstützt den gerechten Kampf des Volkes Palästinas

    Antwortschreiben von Yasser Arafat an Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der palästinensischen Revolution, Yasser Arafat, sandte dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Schreiben: ...

  • Glückwünsche für die Vereinigte Republik Tansania

    Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschilands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen, der Partei der Revolution und dem Volk der Vereinigt... ""'«*'* Tansania aus Anlaß des 20. Jahrestages der Volks revolution auf Sansibar und Pemba herzliche Glückwünsche ...

  • CIA war in den Mord am ehemaligen NATO-GeneralMountbatten verwickelt

    Scharfe Kritik an Konfrontationskurs der USA geübt Tod im Zusammenhang mit Washingtons Nuklearstrategie

    Iiondon (ADN). Der konservative britische Abgeordnete Powell hat den US-amerikanischen Geheimdienst CIA angeklagt, in den Mord an dem britischen Politiker Earl Mountbatten vor fünf Jahren verwickelt gewesen zu sein. Wie Powell im „Guardian" mitteilte, stand der Mord im Zusammenhang mit der Nuklearstrategie der USA ...

  • Beileid zum Flugzeugunglück in Bulgarien

    Erich Honecker an Todor Shiwkow

    Berlin (ND). Zu dem folgenschweren Flugzeugunglück, das. sich am Dienstagabend in der Näne von Sofia ereignete, richtete der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen ...

  • Linienmaschine der „Balkan" stürzte bei Sofia ab

    7 DDR-Bürger unter den Opfern

    Sofia (ADN). Bei dem Flugzeugunglück, das sich am Dienstagabend in der Nähe von. Sofia ereignete, war eine um 16.40 Uhr vom Flughafen Berlin-Schönefeld in Richtung Sofia gestartete Linienmaschine der „Balkan" vom Typ „TU 134" beim Anflug auf den Flughafen der bulgarischen Hauptstadt aus bisher ungeklärter Ursache abgestürzt ...

  • Hoher Zuwachs int Zeiss-Kombinat

    Si. Jena. Bedeutende Wettbewerbsvorhaben für das 35. Jahr der DDR beschloß das Gewerkschaftsaktiv des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena. Durch einen wesentlich höheren Beitrag von Wissenschaft und Technik sollen gegenüber dem Vorjahr die Arbeitsproduktivität auf 115,3, die Nettoproduktion auf 117,5 und Fertigungserzeugniis ...

  • Silber und Bronze für zwei Paare aus der DDR

    • EISKUNSTLAUF: Mit dem Erfolg des sowjetischen Paares Jelena Walowa und Oleg Wassiljew endete die erste Entscheidung bei den Eiskunstlauf- Europameisterschaften in Budapest. Die Weltmeister brillierten mit einer technisch und künstlerisch ausgereifton Kür. Sabine Baeß und Tassilo Thierbach überzeugten mit einem tadelsfreien Vortrag und errangen die Silbermedaille ...

  • Pentagon realisiert beschleunigt neue Kernwaffensysteme

    Warnung vor Atomkriegsgefahren

    Washington (ADN). Die Absieht der USA-Regierung, beschleunigt neue Kernwaffensysteme einzuführen, haben amerikanische Wissenschaftler nachgewiesen. Auf einer Pressekonferenz betonten die Herausgeber einer entsprechenden Dokumentation Dr. Milton Honig, Dr. Thomas Cochran und William Arkin, die Veröffentlichung sei erfolgt, weil „unser Ziel darin besteht, einen Kernwaffenkrieg zu verhindern und die Nuklearrüstung zu stoppen" ...

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 65. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf. Sie findet am Sonntag, dem 15. Januar 1984, um 9.00 Uhr unter der Losung statt: „im Geiste wen Karl Lieb

    Es spricht:

Seite 2
  • Erfolgreicher Abschluß der Beratungen in Frankreich

    Günter Mittag vom Minister für Wirtschaft und Finanzen, Jacques Delors, empfangen Wichtigstes Anliegen vertiefter Zusammenarbeit: Zur Festigung des Friedens beitragen Vereinbarungen über weitere Entwicklung der ökonomischen Beziehungen unterzeichnet

    Paris(ND). Das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, Mitglied des Staatsrates der DDR, hat am Mittwoch seinen dreitägigen offiziellen Besuch der Französischen Republik erfolgreich beendet. Am letzten Tag seines Aufenthalts in Paris trafen Günter Mittag und die ihn begleitenden Persönlichkeiten aus der DDR mit dem Minister für Wirtschaft und Finanzen Frankreichs, Jacques Delors, zusammen ...

  • Eine Schlüsselhage

    Aus der Fülle der Meldungen und Berichte vom sozialistischen Wettbewerb greifen wir dr&i Beispiele heraus: Die Schiffbauer der Volkswerft Stralsund werden in diesem Jahr 34 Fischereifahrzeuge, vier mehr als 1983, bauen. Dabei wollen sie weniger Material verbrauchen und beispielsweise 350 Tonnen Stahl nicht in Anspruch nehmen ...

  • Kooperation mit Landtechnikern

    Neue Verfahren zur Prüfung von Motoren / Effektivere Instandsetzung gefördert

    Rostock (ADN). Zur weiteren Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion will die neugebildete Wissenschaftskooperation „Landtechnik" im Bezirk Rostock durch kollektive Forschungs- und Entwicklungsarbeiten beitragen. Mitarbeiter aus zwölf Betrieben wollen mit Neuerungen aus ihren Bereichen rascher als bisher gewichtige ökonomische Resultate erzielen ...

  • Berlin: Konsultativtreffen von Journalistenverbänden

    Delegationen aus 17 Ländern nehmen an der Tagung teil

    Berlin (ADN). Ein Konsultativtreffen der Leitungen von Journalistenverbänden sozialistischer Länder begann am Mittwoch in Berlin. Daran nehmen Delegationen aus 17 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas teil. Auf der dreitägigen Beratung werden Erfahrungen und Aufgaben der Journalistenverbände im gemeinsamen Kampf um die Sicherung des Friedens und für sozialen Fortschritt erörtert ...

  • Zusammenarbeit festigt die Freundschaft DDR—Pinnland

    (Fortsetzung von Seite ])

    sei sicher, betonte * Frau Suomo, daß es trotz Unterschiedlichkeiten gelingen werde, eine solche Front für Frieden, Solidarität und die Zukunft der Menschheit zu schaffen. Im Anschluß an eine Rundfahrt durch das Zentrum von Potsdam besichtigte Minister Kaarina Suonio Cecilienhof. In dieser historischen ...

  • Potsdamer FDJler mit neuen Zielen im friedensauf gebot

    Ausbau von Wohnungen / Tagung mit Eberhard Aurich

    Schu. Potsdam. Die weiteren Aufgaben im Friedensaufgebot standen im Mittelpunkt einer FDJ-Bezirksaktivtagung am Mittwoch, in Potsdam^ an der der 1. Sekretär des FDJ-ZentralraJtes, Eberhard Aurich,,, teilnahm. Der auf einer vorangegangenen FDJ-Bezirksleitungssitzung gewählte 1. Sekretär, Wieland Grünwald, bekräftigte die Bereitschaft der Jugend des Havelbezirks, mit hohen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zur allseitigen Stärkung der DDR und zur Sicherung des Friedens beizutragen ...

  • Konferenz zu den Aufgaben in der Mathematik beendet

    Orientierung auf höhere ökonomische Wirksamkeit

    Berlin (ADN). Die zweitägige wissenschaftlich-methodische Konferenz zur Mathematik wurde am Mittwoch in Berlin beendet. Auf der vom Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen ausgerichteten Veranstaltung hatten rund 400 Wissenschaftler im Plenum und in sechs Arbeitsgruppen den Beitrag der Mathematik zur höheren Wirksamkeit von Wissenschaft und Technik erörtert ...

  • Volk Nikaraguas schätzt DDR-Solidarität hoch ein

    Pressegespräch mit Führer der Sandinistischen Jugend

    Berlin (ND). Seine hohe Wertschätzung für die Solidarität der DDR mit dem Kampf des Volkes von Nikaragua hat der Vizekoordinator der Sandinistischen Jugend des „19. Juli", Fernando Cardenal, am Mittwoch bei einem Pressegespräch lim Zentralrat der FDJ zum Ausdruck gebracht. „Vom ersten Moment des Sieges ...

  • Gruße der SED an den Parteitag in Sierra Leone

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Delegierten des Parteitages des Allgemeinen Volkskongresses herzliche Grüße. Seien Sie versichert, daß die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands auch in Zukunft an der Seite des Allgemeinen Volkskongresses im Kampf zur Festigung der nationalen Unabhängigkeit ihres Landes und zur Entwicklung eines auf Frieden, Freiheit und Wohlstand gerichteten Lebens des Volkes der Republik Sierra Leone stehen wird ...

  • Zuckerrübensaafguf wird ausgeliefert

    Magdeburg (ADN). Mit der Auslieferung von Zuckerrübensamen hat der VEB Saat- und Pflanzgut Klein Wanzleben begonnen. Der Spezialbetrieb liefert das Saatgut aufbereitet und attestiert bis Anfang März über die Zuckerfabriken an alle rübenanbauenden Genossenschaften und volkseigenen Güter. Ihnen stehen vier bekannte Sorten zur Verfügung ...

  • Neuer Botschafter Burundis

    Diplomat bei Erich Honecker

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honekker, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Burundi, Paul Munyembari, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • DDR unterstützt Kampf des Volkes Palästinas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ich versichere Ihnen, werter Genosse, daß unser kämpfendes Volk, das die Fackel dieser Revolution getragen hat, für sie Opfer gebracht hat und mit revolutionärer Entschlossenheit und seinem unbeugsamen Willen mutig der zionistischimperialistisch-amerikanischen Kriegsmaschinerie Widerstand geleistet hat, seinen revolutionären Vormarsch unermüdlich fortsetzen wird, bis der Sieg errungen ist und seine nationalen Rechte in Palästina wiedererlangt sind ...

  • Protokoll über weitere Zusammenarbeit für 1984

    Berlin (ADN). Ein Protokoll über die Zusammenarbeit der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft mit dem Verband der. Sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland und der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR für das Jahr 1984 ist am Mittwoch in Berlin unterzeichnet worden ...

  • Ausstellung über Design aus den Niederlanden

    Erfurt (ADN). Am Mittwoch wurde in der Erfurter Galerie am Fischmarkt die Wanderausstellung über niederländisches Design eröffnet. In Rostock und Karl- Marx-Stadt hatte die Ausstellung zuvor 33 000 Besucher angezogen. Mit Arbeiten von 15 Designern und fünf Designbüros vermittelt die schon in mehreren Ländern Westeuropas gezeigte Exposition bis 12 ...

  • Pentagon realisiert neue Kernwaffensysteme

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ersetzt sein, ^erklärte der Wissenschaftler Dr. Milton Honig. Auf dem Gebiet der Nuklearrüstung werde gegenwärtig das größte Produktionsprogramm seit Ende des zweiten Weltkrieges verwirklicht. Dieses Programm diene eindeutig der Weiterentwicklung der Kapazitäten für die Führung eines Kernwaffenkrieges ...

  • Vereinbarung DDR-cSSR für das Filmwesen

    Prag (ADN). Eine Arbeitsvereinbarung für 1984/85 wurde am Mittwoch in Prag vom stellvertretenden Kulturminister und Leiter der Hauptverwaltung Film der DDR, Horst Pehnert, und dem Generaldirektor von „Ceskoslovensky Film", Dr. Jiri Purs, unterzedch.net. Sie sieht unter anderem Filmpremieren aus Anlaß des 35 ...

  • Praxisnahe Forschung an Magdeburger Hochschule

    Magdeburg (ADN). Für die Gießereiindustrie entwickeln Wissenschaftler des Bereiches Fertigungsprozeßgestaltung der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg Verfahren, die den Anforderungen von Industrierobotern angepaßt sind. Dazu gehört eine neue Technologie, nach der Werkstücke maschinell von Formsandresten gereinigt werden ...

  • Seif Jahresbeginn 39 Tote bei Verkehrsunfällen

    Berlin (ADN). In den ersten Tagen des neuen Jahres kamen 39 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, 592 wurden verletzt. Häufigste Unfallursache war das nicht genügende Beachten wechselnder Fahrbahnverhältnisse. Auf schneebedeckten oder eisglatten Straßen wurde teilweise zu schnell gefahren und zu riskant überholt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Antrittsbesuch im Ministerrat der DDR

    Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Werner Krolikowski empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Burundi in der DDR, Paul Munyembari, zum Antrittsbesuch.

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Therese Voigt in Großbeeren, Kreis Zossen, herzlieh zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Was Sonst Noch Passierte

    Innenpolitik Neues Deutschland / 12. Januar 1984 / Seite 3 Kostbare Rohstoffe im Kreislauf Schwerin: Aufbereitungsanlage für jährlich eintausend Tonnen Thermoplaste in Betrieb Aus> dem Kreislauf unserer Volkswirtschaft sollen im laufenden FüniJjathrplan<zei(txiaium' Rohstoffe im Wert von nund 900 Millionen Mark zurückgewonnen und erneut genutzt werden' ...

  • Kostbare Rohstoffe im Kreislauf Schwerin: Aufbereitungsanlage für jährlich eintausend Tonnen Thermoplaste in Betrieb

    Aus> dem Kreislauf unserer Volkswirtschaft sollen im laufenden FüniJjathrplan<zei(txiaium' Rohstoffe im Wert von nund 900 Millionen Mark zurückgewonnen und erneut genutzt werden'. „Die Wirtschaftlichkeit einer solchen Praxis liegt auf der Hand", stellte Erich Honiecker: auf der 7. Tagung des1 ZK der SED fest, „da bei einer Reihe von Materialien übenhaupit nur auf diese Weise stabile Versprguingsleisttungeii zu gewährleisten sind ...

  • Tiere der Kooperation voll mit eigenem Futter versorgt

    „Im vergangenen! Jahr bewährten sich erneut unser© vielseitigen Meüorationsr- und Beregmungsinaßnahmeni", beri chtete Parteisekireitär Joachim Meyer in der1 LPG Bad1 Dünrienberg, Kreis Merseburgi. „Wir sind fiph dar- , über,, daß wir mit umserteo Futterertriägen zur Stärkung der ökonomischen Leastunigskraft der DDR beitragien kämmten ...

  • Behilflich beim Wohnungstausch

    in einer Reihe mittlerer und größerer Städe sind die Räte dabei, einen Umzugsservice einzurichten. Einer der ersten wird nächste Woche in Fürstenwalde (Spree) eröffnet. Diese Stellen sollen den Wohnungstausch fördern und erleichtern. Vor allem ist dabei an ältere Bürger gedächt, denen die Wohnung, weil die erwachsenen Kinder ausgezogen sind, zu groß geworden ist ...

  • Quellen für fruchtbare Äcker werden lum Sprudeln gebracht

    Zur Zeit werden im Kreis Wismar 6240 Hektar, das sind 14 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche, bewässert. Die Ergeäbnisse sprechen für sich. Auf diesen Böden liegen die Erträge um 30 Prozent höher. In den Genossenschaften sind die Bauern jetzt dabei, für eine effektive Wasserregulierung auf ihren Feldern zu sorgen ...

  • Stauanlagen erweitert

    Der Inselteich bei Helbigsdorf im Kreis Brand-Er bisdorf nimmt eine Fläche von rund drei Hektar ein. Gegenwärtig ist er jedoch fast völlig verlandet. Nun haben sich ihm Arbeiter der Meliorationsgenossenschaft Freiberg zugewandt. „Noch in diesem Jahr soll er wieder Wasser speichern", betonte ihr Vorsitzender Achim Baeger, „damit die umliegenden Futterflächen der LPG Großhartmannsdorf bei Bedarf Regen nach Maß erhalten können ...

  • Enge Kooperation mit den Kombinaten

    In der erfolgreichen Entwicklung der Kombinate und ihrer Forsch ungs- und Entwicklungszentren sehen wir eine sichere Garantie dafür, daß sich die Akademie der Wissenschaften im engen Zusammenwirken mit der Praxis vertieft der Erforschung und gezielten Anwendung von Schlüsseltechnologien widmen kann. In erster Linie ist das ein hoher Anspruch an die Wissen-^ schaft selbst ...

  • Anforderungen an die Materialökonomie stehen im Blickpunkt

    Die neuen! Anforderungen an die Wissenschaft undi speziell auch an die Akademie der Wissienschaifteri ergeben sich vor allem aus1 dem weiteren Schritt zur, Veriwiriklichung der ökonomischen Stirjategie, den Erich Honecker auf dör 7. Tagung des ZK der SED wie folgt kennzeichnete: „Durch neue Technologie» und neue ...

  • Nutzung von Patenten wurde gesteigert

    Erfreulich ist die weitere Steigerung der Erfindungsergiebigkeit. So wurden 1983 über 800 Erfindungen angemeldet. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von rund 20 Prozent. Bei der Nutzung von Erfindungen der Akademie-Forscher in der materiellen Produktion konnte eine Steigerung um etwa 70 Prozent erreicht werden ...

  • Produktion von Konsumgütern direkt unterstützen

    kfinnpn Vnn hpsnnriprem Stellenwert für die Heimelektronik sind beispielsweise Forschungen zur digitalen Verarbeitung nachrichtentechnischer Signale. Beiträge zur Konsumgüterherstellung werden aber ebenso mit Arbeiten zu neuartigen Wasch- und Pflegemitteln, zu Kosmetika und Anstrichstoffen geleistet ...

  • Leistung der Regner erhöht

    Weitere 14 000 Hektar landwirt-i sichaltMchie. Nutzfläche werden in diesem Jahr im Bezirk Schwerin bewässerit. Im „Mach mit!"-iWafcth bewarb der Gemeinden ist vorgesehen^ 138 Staue neu zu errichten oder zu nekonstruieirien. Auich die landteehnisichern In,- staads'eteumgstetriiebe haben in ihren Wettibewerbsprogriammen Aufgaben beschlossien, um die 117 mobilen und stationären Beregniumgsianliagen bis Ende April den ...

  • Im Winter wird bereits das Wasser für Frühjahr und Sommer reserviert

    Bauern und Meliorationsarbeiter erschließen weitere Teiche, Bäche und Flußläufe

    Auf mehr als der Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche in unserer Republik ist die natürliche Wasserversorfung klima- und bodenbedingt unzureichend. Aber jeder Bauer weiß: »Begossen Gras am besten wächst!" Die Pflanzenproduktion — das Wachstum von Halm- und Hackfrüchten, Gemüse und Obst — läßt sich witterungsunabhängiger und damit stabiler gestalten, wenn die Bewässerungsfläche schnell erweitert, wenn noch stärker als bisher auch einfache Formen der Bewässerung genutzt werden ...

  • Trapezfederstahl mit weniger Ziehstufen

    Delitzsch (ND). Nadi neuer Technologie wird seit Jahresanfang im Ziehwerk Delitzsch ■Traperfe0eirsitahl hergestellt. Dieses hochietasitisicne unid zugleich hochibeilasitfeare Material ist für dein GMsjaberibaiU! auf Eistenibahnsitnecken nötig. Duirch dein Einsatz neuen Werkzeuge uind: Schrnieir,- Sitoffe entsteht ausi dem gewatete* Rundmaterilal den Federstahl jetzt schon nach drei anstatt wie bisher nach vier Ziehstufen ...

  • Dem Frostboden mit Sand und Pulver zu Leibe

    Erfurt (ADN). Frpsitbödem rückt das BauH und Momtagiefcomibinat Erfurt auf neue Weise, zu Leibe. Sie werdet zuerst mit einem bnepnibareni Pulver und dann mit einer Sandsichicht bestneuit. Das Pulveri wird1 entzündet und brennt ab. Die SandSehichit äorgfc dafür, daß' die entstehende Wänme in die Erde eindtrjtngt ...

  • Leichterer Kippanhänger bestand Bewährung

    Hagenow (ADN). Leuchten als sein Vongängsr, ist der- jetzt im Fahnzeugtwerk Lübtheön gebaute ö-Tonnieft-Kippainhäniger» Fachleute des größten Amhängerproduzgmteni der Republik hatten» das Erjzeiugnäs nach den Prinzipien dtesi Leichitfoaus* konsitnufctd«; überarbeitet. Damit schiufen. sie die Grundlagen für mehr als ein Drittel dler inSigegamit mit 800 Tonnen geplanten, diesjährigen Walzstahleinsparungen ...

Seite 4
  • Seine Musik suchte stets den Weg zum Publikum

    Zum Tode des Komponisten Professor Fritz Geißler

    Von Ernst Krause Schmerzlich bewegt uns die Nachricht, daß Fritz Geißler am Dienstag gestorben ist. Der Verlust eines schöpferischen Künstlers trifft uns. Denn mit seinen Werken, guten Gedanken und Anstößen bedeutet er auch ein Fritz Geißler, Stück unseres 16. September eigenen Lebens. 1921 bis 11. Fritz Geißler Januar 1984 war einer der Foto: Richter Aktiven unserer sozialistischen Musikkultur ...

  • Erlebnisreiche Tage der Kultur in Bruderländern

    Groß war der Erfolg von DDR- Ensembles bei Gastspielen. Enensembles aus der DDR spielten in 21 Ländern vor 610 000 Besuchern. 2753 Konzertsolisten sowie Gruppen der Uiiterhaltjgngskunst hat-, ten ebenfalls Tauseride erfolgreiche Auftritte und Veranstaltungen im Ausland. Die Komische Oper Berlin wurde in der UdSSR gefedert, der Friedrichstadtpalast in der VR Polen ...

  • International berühmte Orchester im Konzert

    Zu Konzerten im Schauspielhaus werden die berühmte Leningrader Philharmonie und weitere ausländische Orchester erwartet. Bis jetzt haben wir für das Jubiläumsjahr VereinbaAmgen mit 59 größeren Ensembles aus 29 Ländern getroffen. Schon jetzt widmen wir den „Tagen der Kultur der DDR in der UdSSR" im Oktober besondere Aufmerksamkeit ...

  • Orientierung auf die reale Praxis

    Zum Ausklang des Karl-Marx- Jahres und an der Schwelle des 35. Jahres unserer Republik fand am 15. und 16. Dezember 1983 — ND hat darüber ausführlich berichtet — die Gesellschaftswissenschaftliche Konferenz des ZK der SED statt. Angesichts der Bedeutung, die sie für die weitere Forschung, den ideologischen Kampf und die propagandistische Arbeit hat, veröffentlicht die „Einheit" im Januarheft ausgewählte Abschnitte aus dem Referat von Kurt Hager sowie 12 Diskussionsreden ...

  • Breites Spektrum aktueller Themen

    Ein breites Spektrum aktueller Probleme der Natur- und Gesellschaftswissenschaften behandelt das Heft 1/84 der URANIA. Tendenzen in Forschung und Praxis auf dem Gebiet des Pflanzenschutzes ist dabei ein informativer Beitrag gewidmet. Er zielt auf tieferes Verständnis eines für die weitere Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion bedeutsamen Prozesses, der als Übergang vom vorwiegend chemischen zum gezielten Pflanzenschutz beschrieben wird ...

  • Bewährung für Sänger und Instrumentalisten

    ND: In letzter Zeit sind junge Künstler unseres Landes bei internationalen Wettbewerben zunehmend erfolgreich gewesen. Wie reagiert die Agentur auf diese erfreuliche Tatsache? Hermann Falk: Wir organisieren Konzerte, die der Vorbereitung der vom Ministerium für Kultur für internationale Wettbewerbe nominierten Kandidaten dienen, und geben den jungen Preisträgern auch regelmäßig Gelegenheit, ihr Können in Konzerten zu beweisen — so zu den Parkfestspielen in Potsdam-Sanssouci ...

  • Selten Gehörtes

    Lieder in der Komischen Oper Die Mezzosopranistin Sieglinde Goßmann überrascht während ihrer Liederabende immer wieder durch eigenwillige Programmgestaltung. Im Foyer der Komischen Oper präsentierte sie kürzlich Vokalwerke, die selten im Konzertsaal zu hören sind. Begleitet wurde sie von Instrumentalbesetzungen -- es spielten Musiker der Komischen Oper —, die für dieses Genre recht ungewöhnlich sind: Streichquartett und Cembalo, Bratschen und Celli, Klaviertrio, Harfe ...

  • Plakatkunst im Friedenskampf

    Internationaler Wettbewerb in UdSSR ausgeschrieben

    Von unserer Korrespondentin De. Moskau. „Für Frieden und Humanismus — gegen die Atomkriegsgefahr" ist das Motto eines internationalen Plakatwettbewerbs, der in der Sowjetunion ausgeschrieben wurde., Wie Nikolai Ponomarjow, Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler der UdSSR, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Moskau betonte, sei heute „die Erhaltung des Friedens die Aufgabe aller und eines jeden ...

  • Interpreten unseres Landes auf den Bühnen der Welt geschätzt

    Gespräch mit Generaldirektor Hermann Falk zum Gastspielaustausch

    ND: Die Kunst hat das Gesicht unseres Landes von Anfang an wesentlich mitgeprägt, ihre Pflege und Wertschätzung drückt sich nicht zuletzt auch in den Aktivitäten der Künstler-Agentur aus. Künstler der DDR sind häufig auf internationalen Podien zu Gast, während ausländische Spitzeninterpreten gern auf unseren Bühnen gastieren ...

  • 100 Grafiken als Protest gegen die US-Hochrüstung

    Rostock (ND-Korr.). „Tagebuchzeichnungen gegen die Atombombe" stellt Armin Münch seit Mittwoch in der Rostocker Kunsthalle vor. Im Gedenken an die Atombombenabwürfe der USA auf Hiroshima und Nagasaki äußert der Künstler seinen Protest gegen die NATO-Hochrüstungspolitik und die Stationierung US-amerikanischer Nuklearwaffen in Westeuropa ...

  • Magdeburg bereitet die &. Telemann-Festtage vor

    Magdeburg (ADN). Das Komitee der 8. Telemann-Festtage der DDR unter Vorsitz von Oberbürgermeister Werner Herzig konstituierte sich am Mittwoch in Magdeburg. Vom 14. bis 18. März wird in der Geburtsstadt des Komponisten Georg Philipp Telemann (1681-1767) und in sechs weiteren Orten des Bezirkes Magdeburg auf 21 Veranstaltungen das Erbe dieser bedeutenden Persönlichkeit der Aufklärung gewürdigt ...

  • 1959 erschien das erste Exemplar

    Mit diesem Heft beginnen die „Beiträge zun Geschichte! dein Arbeiterbewegung" ihrem 26. Jahrgang,, Als sie vor einem Vienteljahnhundelrfti am 23, Januar 1959,, erstmals erschienen!, tagte in Berr, lin geradie eine; wissenschaftliche Konferenz; zum; 40j Gründungstag der, KPD. Dem Hauiptreferenteni der Tagung, dem Mitglied des Polttbür,os und Sekretär des ZK der SED Hermann Matern, wurde ein Exemplar des neuen Periodiknurrte überreicht ...

  • Forschungen Leipziger Handelssfudenien

    Leipzig (ADN). Mit Untersuchungen des Marktes und Binnenhandels in Entwicklungsländern beschäftigen sich Studenten der Sektion Marxismus-Leninismus an der Handelshochschule Leipzig. Gegenstand der Forschungen sind Strukturen und Prinzipien des Handels unter anderem in Kenia, Mogambique und Tansania. Mit ihren Arbeiten wollen die Jugendlichen einen Beitrag zur Hilfe der DDR für die Entwicklungsländer leisten ...

  • Postgradualstudium für Fachleute aus der Praxis

    Dresden (ADN). Ein postgradu^ ales Studienprogramm für Informationsverarbeitung beginnt Mitte des Jahres an der Technischen Universität Dresden. Es umfaßt zehn ein- oder zweiwöchige Kurse mit insgesamt, 430 Stunden Lehrveranstaltungen und 880 Stunden Selbststudienzeit. Für diesen bereits fünften derartigen ...

  • Präsidiumstagung des Bibliotheksverbandes

    Leipzig (ADN). Das Präsidium des Bibliotheksverbandes der DDR begann am Mittwoch eine zweitägige Beratung in Leipzig. Erörtert werden Aktivitäten des Verbandes in Vorbereitung des 35. Jahrestages der Gründung der DDR. Dazu zählt unter anderem ein Erfahrungsaustausch mit Mitarbeitern von Bibliotheken aus Kombinaten und Arbeiterwohngebieten ...

  • Theater Tbilissi gastiert zu den Shakespeare-Tagen

    Weimar (ND-Korr.). Die Shakespeare-Tage 1984 werden vom 26. bis 29. April in Weimar stattfinden. Das traditionelle internationale Kolloquium ist diesmal dem Thema „Geschichte im Shakespeare-Theater: Dramatischer Text als politische Aktivität" gewidmet. Den Festvortrag zu diesem Thema wird Prof. Dr. sc ...

  • Festival zeitgenössischer Musik in Moskau

    Moskau (ADN). Das Festival zeitgenössischer Musik findet vom 15. bis 24. Mai zum zweitenmal in Moskau statt. Unter dem Motto „Musik für Humanismus, Frieden und Völkerfreundschaft" ist die Aufführung von insgesamt 20 Konzerten mit neuen Werken von Komponisten aus fünf Kontinenten vorgesehen.

Seite 5
  • auf Fragen von „Newsweek"

    Zu den Beziehungen Kuba—USA, zur Situation in der Karibik und in Mittelamerika

    Frage: Wird es zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten jemals normale Beziehungen geben? Antwort: Die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten befinden sich gegenwärtig auf einem so irrationalen, so absurden Stand, daß ich zwangsläufig eine gewisse „historisch" begründete Überzeugung hege, daß sie einfach normalisiert werden müssen ...

  • USA-Rüstungspolitik laßt Dollarkurs steigen

    Warnungen in Westeuropa vor den Schäden, die sich aus den Währungsmanipulationen für die Wirtschaft ergeben

    Berlin (ADN). Der Wechselkurs des USA-Dollars ist an den westeuropäischen Devisenmärkten weiter gestiegen und hat Anfang dieser Woche neue Rekordnotierungen erreicht. In Frankfurt (Main) mußten am Mittwoch für einen Dollar 2,82 DM gezahlt werden. Zu Wochenanfang war mit 2,83 DM der höchste Stand der letzten zehn Jahre verzeichnet worden ...

  • Mosaik

    Seismische Atlantik-Karten Moskau. Seismische Karten des Atlantik, die auf Daten von über 4000 Beben in dieser Region seit Beginn des 20. Jahrhunderts basieren, hat das Institut für Geophysik und Geologie in Kischinjow, Moldauische SSR, erarbeitet. Arbeitsminister tagen Bagdad. Auf ihrer 6. Tagung beraten ...

  • KDVR schlägt Gespräche mit Südkorea und USA vor

    Gespannte Lage auf der Halbinsel durch Dialog lösen

    Phjongjang (ADN). Dreiseitige Gespräche zwischen der KDVR, Südkorea und den USA haben das Zentrale Volkskomitee und das Ständige Komitee der Obersten Volksversammlung der KDVR auf einer gemeinsamen Tagung vorgeschlagen, berichtete KZNA. In einem auf dieser Tagung beschlossenen Brief an die Regierung und den Kongreß der USA heißt es, die Situation auf der Halbinsel sei so angespannt wie nie zuvor, und die Gefahr eines Krieges, insbesondere eines nuklearen Krieges, nehme rasch zu ...

  • Vorschlage zur Lösung des Zypern-Problems

    Kyprianou bei UNO-Generalsekretär / Erklärung der KPT

    New York (ADN). Der zyprische Präsident Spyros Kyprianou hat am Mittwoch auf einer Zusammenkunft mit UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar Vorschläge zur Lösung des Zypern-Problems unterbreitet. Kyprianou erklärte seine Bereitschaft, nach Rücknahme der Proklamation des türkischen Separatstaates mit dem Führer der türkischen Bevölkerungsgruppe Zyperns, Rauf Denktas, zusammenzukommen ...

  • Ergebnisse der Wahlen in Dänemark

    Sozialdemokraten weiter stärkste Fraktion im Parlament

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Kopenhagen. Bei den Parlamentswahlen in Dänemark hat die Konservative Volkspartei von Ministerpräsident Poul Schlüter dem vorläufigen Endergebnis zufolge die Zahl ihrer Mandate von 26 auf 42 erhöht. Die Sozialdemokratische Partei, die gegenüber den Wahlen von 1981 zwei Mandate verlor, stellt mit 57 Abgeordneten weiterhin die stärkste Fraktion im Folketing ...

  • IKP unterstützt Kampf gegen die US-Raketen

    Berlinguer: Ziel ist ein von Atomwaffen freies Europa

    Rom (ADN). Das ZK der Italienischen Kommunistischen Partei hat in einer am Mittwoch in Rom veröffentlichten Resolution die Friedensbewegung des Landes der vollen Unterstützung für ihre Volksbefragung zur Stationierung neuer USA-Atomraketen versichert. Die Kommunisten müßten dazu beitragen, Millionen ...

  • USA-Rüstungsexperten gegen Waffensysteme im Weltraum

    Behauptung Präsident Reagans in Studie zurückgewiesen

    Washington (ADN). Rüstungsexperten der USA haben die von Präsident Reagan in seiner „Sternenkriegsrede" vom März 1983 angekündigte Schaffung ballistischer Antiraketensysteme, darunter weltraumgestützte Laserwaffen, verurteilt. In einer in Washington von 18 Wissenschaftlern, ehemaligen Militärs und Beratern bei den SALT-I- und SALT-II-Verhandlungen vorgelegten Studie wird die Behauptung zurückgewiesen ...

  • Algerien wühlt Staatspräsidenten

    Kla. Algier. Mehr alsi acht Mil-i iionen wahlberechtigte Bürger Algieriiens sind am heutigen Donnerstag aufgerufen, den Staatspräsidenten zu wählen. Kandidat ist Chadli Bendjedid, vor wenigen Wochen vom 5. Kongreß dier Nationalen Befreiungsfronit (FLN) Algeriens! wieder zum Generalsekretär gewählt, seit 1979 Staatschef des nordafrikanischen Landes ...

  • Patrioten vergrößerten das befreite Gebiet

    San Salvador (ADN). Die salvadorianische Befreiungsfront FMLN kontrolliert gegenwärtig etwa 5000 Quadratkilometer des nationalen Territoriums — fast ein Viertel der Fläche El Salvadors. Das gab der Sender „Radio Farabundo Marti" anläßlich des Jahrestages der vor drei Jahren eingeleiteten neuen Phase des bewaffneten Kampfes gegen das Regime bekannt ...

  • KP Indiens besorgt über die Stationierung in Westeuropa

    Erstarken der Friedensbewegung wurde hervorgehoben

    Delhi (ADN). Tiefe Besorgnis über die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa hat das zentrale Exekutivkomitee des Nationalrats der Kommunistischen Partei Indiens geäußert. Der USA-Imperialismus wolle die ganze Welt mit dem Gespenst eines nuklearen Kriegs bedrohen. „Die Gefahr eines thermonuklearen Krieges war niemals größer als heute ...

  • Weiteres Land an Bauern Nikaraguas übergeben

    Managua (ADN). Bei der ersten Landverteilung dieses Jahres im Rahmen der Agrarreform in Nikaragua sind am Wochenanfang weitere 31000 Hektar Boden übergeben worden. 816 Landarbeiter und Genossenschaftsbauern der Provinz Nueva Segovia erhielten vom Minister für »Agrarreform und Landwirtschaft, Jaime Wheelock, die Besitzurkunden ...

  • In den Tod gehetzt

    London (ADN). „Nun mach schön, spring endlich!" Mit dieser Aufforderung ermunterten sensationslüsterne Passanten in Luton nördlich von London den 19jährigen Michael Childs zum Selbstmord. Der geistesgestörte junge Mann, der bereits mehrfach Selbsttötungsabsichten geäußert hatte, stand unschlüssig auf dem Dach eines fünfstöckigen Hauses ...

  • Was sonst noch passierte

    Zehn Tage lang erscholl vor dem Haus von Ramon Fuster im nordspanischen Oliana ein ohrenbetäubender Lärm. Einem Brauch folgend, waren rund 150 Einwohner unter die Fenster des frischvermählten 70jährigen gezogen, um ihn mit der traditionellen „Katzenmusik" zu beglückwünschen und die 40 000 Pesetas (etwa 700 Mark) „Schweigegeld", mit dem auf das Wohl des Paares getrunken wird, in Empfang zu nehmen ...

  • Nikaragua verurteilt neue USA-Kernraketen

    Managua (ADN). Carlos Nunez, Mitglied der FSLN-Nationalleitung und Vorsitzender des nikaraguanischen Staatsrates, hat die Stationierung neuer USA- Nuklearraketen in Westeuropa verurteilt. In einer Rede zur Eröffnung einer außerordentlichen Sitzung des Staatsrates in Managua erklärte er, die Raketenstationierung und der aggressive USA-Kurs verstärkten die Gefahr eines nuklearen Krieges, der mit allen Mitteln verhindert werden müsse ...

  • Südafrika lehnt Angebot der SWAPO strikt ab

    ■Pretoria (ADN). Südafrikas Außenminister Roelof Botha hat am Mittwoch ein Angebot der namibischen Befreiungsbewegung SWAPO zur Aufnahme von Verhandlungen über einen Waffenstillstand in Namibia strikt abge^ lehnt. Die SWAPO hatte erklärt: Die Verhandlungen könnten, sofort b&- ginnen. Luanda (ADN) ...

  • UNO-Generalsekretär zur Intervention in Angola

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hat am Mittwoch in New York festgestellt, daß die militärische Invasion Südafrikas in Angola trotz des Sicherheitsratsbeschlusses vom Freitag unvermindert fortgesetzt wird. In seinem Bericht an den Sicherheitsrat heißt es, es gebe kein Anzeichen eines Abzugs der Okkupanten ...

  • Westberliner Senat plant neue Sozialkürzungen

    Westberlin (ADN). Mit neuen drastischen Kürzungen für zahlreiche öffentliche Leistungen sollen die Westberliner Bürger in diesem Jahr belastet werden. Wie die Zeitung „Volksblatt" berichtete, plant der Senat unter anderem, das Angebot der Volkshochschulen einzuschränken, wobei gleichzeitig die Kursgebühren erhöht werden sollen ...

  • Schweinepest in weiteren Ländern Westeuropas

    Brüssel (ADN). Der Handel mit liebenden Schweinern sowie mit Schweinefleisch, aus dem vom deirj Schweinepest heimgesiuchten Ge-i bieten in den Niediepllanden» dien BRD, BeUgien uindi ItaEen ist vom EG-iAgWainminisiterrat ab 12. Januar für einen Monat verboten worden. Das Verbot, für dtessen Einhaltung diurph: systematische' tiienäinztliiche Kontrollen am den Grenzen undi in den' einzelnem Zollabfertigungsstellen gesorgt werden soll, kam1 namentlich' auif Druck der französischen Bauern zustande ...

  • OAU-Yorsitzender führte Gespräche über Tschad

    Addis Abeba (ADN). Mengistu HaiJie Martern, Vorsitzender der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) umd äthiopisches Staatsoberhaupt» führte in Addis Abeba Gespräche mit den am Tsehad-Komfflikt beteiligten Seiten, Wie OAU-Spnecheir; Fuda OnambejLe auf einer Pressekonferenz mitteilte, dienten sie der Vorbereitung einer Konferenz der Organisiationi zur Beilegung dsex seit 17 Jahnen im Tschad anhaltenden militärischen Auaednamderseteungen ...

  • Präsident Venezuelas stellte Kabinett vor

    Caracas (ADN). Jaime Lusinphi, der Anfang Dezember, vergangenen' Jahre® zum neu/an, Staatspräsiebenten Veniezuieiasi gewählt worden, war,! hat die Zusammensetzung" Seimes Kabinetts beMnritgegeben. Isidorö Monates Paul WiUtdle zum AußeMmanisteir er,-. narmt. Der jetzige Verteidigungsminister, Dwisionsgeneral Humberto Alcalidte Alvarez, wurde in seinem Amt bestätigt ...

  • Cruise und Pershing gegen Mehrheitswillen

    Dublin (ADN). Die internationale Friedensbewegung dürfe nicht zulassen, daß die Welt 1984 weiter auf eine nukleare Katastrophe zusteuert. Das erklärte Carol Fox von der Leitung der irischen „Kampagne für Nukleare Abrüstung". In einem Beitrag der „Irish Times" schreibt sie, die Stationierung der neuen USA-Mittelstreckenraketen in Großbritannien und in der BRD sei gegen den Willen der Mehrheit in diesen Ländern erfolgt ...

  • 3,8 Millionen Polen in neuen Gewerkschaffen

    Warschau (ADN). Über, 3,8 Millionen: Werktätige der; Volksrepublik Polen haben sieh bisher der, neuen1 Geweirkschiaiftsbewegung angeschlossen, die vor, nunmehr nund einem1 Jahn ihre Arbeit aufgenommen1 hat. Wie die polnische Nachpichtenagewtar, PAP berichtete, gehören gegenwärtig in elf der am stärksten ...

  • Neue Kämpfe bei Beiruf

    Beirut (ADN). Zu neuen Kämpfern zwischen Einheiten der Armee und oppositionellem Kräften ist es am Mittwoch im Süden der libanlesisichen Hauptstadt Beirut gekommen. Nach Ag®nftunmeldium-i gern wurden dabei auch schwere Waffen wie Antililerie und Gra-> natwarfer eingesetzt. Arfillerje-i gestechte gab es auch im Raum Khalde, wo die Truppen: der* USA- Marineintfanterie stationiert sind ...

  • Kosmos 1530 in der Sowjetunion gestartet

    Moskau (ADN). Der 1530. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der UdSSR gestartet worden. Er wurde auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: maximale Entfernung 391 Kilometer, minimale Entfernung 206 Kilometer, anfängliche Umlaufzeit 90,1 Minuten, Neigungswinkel 72.8 Grad.

Seite 6
  • Fidel Castros Antworten auf Fragen von „Newsweelc"

    (Fortsetzung von Seite 5) Frage: Was war eigentlich in Grenada los? Antwort: Die Ereignisse in Grenada zeigten, daß die (militärischen) Kräfte dort der Größe einer kleinen Insel entsprachen, die ständig in der Gefahr einer Invasion durch konterrevolutionäre Kräfte unter dem Schütze der CIA schwebte und die von den Vereinigten Staaten auch bedroht wurde, indem diese andeuteten, daß sie auch andere karibische Länder für die Invasion heranziehen könnten ...

  • Indien bekräftigt seine Politik des Friedens

    Gemeinsamkeiten mit dem Kurs sozialistischer Staaten

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Die 77. Plenartagung des Allindischen Kongreßkomitees bildete zu Jahresende einen Höhepunkt im politischen Leben Indiens. Parteipräsidentin und Ministerpräsidentin Indira Gandhi versicherte in einer Rede auf der Tagung, daß sich ihre Partei und das indische Volk mit den Völkern Europas, Amerikas und anderer Teile der Welt solidarisiere, die sich offen gegen immer mehr todbringende Atomwaffen in ihren Ländern erhoben hätten ...

  • Nikaragu in baute Krankenhaus für die Miskito-Indianer

    Gesundheitswesen des Landes mit zählbaren Erfolgen

    Von unserem Korrespondenten Detlef Klementz, Mexiko-Stadt Die sandinistische Regierung hat auch im zurückliegenden Jahr der weiteren Entwicklung des Gesundheitswesens große Aufmerksamkeit geschenkt, Trotz der erforderlichen Stärkung der Verteidigungskraft infolge vermehrter Angriffe der von Washington ...

  • „U.S.Steel" schließt drei große Werke

    Der Niedergang ganzer Industriezweige wird als Strukturkrise bezeichnet. Diese Strukturkrisen haben, wie Erich Honecker auf der 7. Tagung des Zentralkomitees hervorhob, internationale Dimensionen angenommen. Sie spielen eine wesentliche Rolle für das Anwachsen der Massenarbeitslosigkeit. Ausgelöst und ...

  • Wer sich nicht fugen «rill, wird gefeuert

    Es erweist sich ein um das andere Mal, daß derartige Profitstrategien stets zu Lasten der Werktätigen durchgesetzt werden. Sie zahlen für Stillegungen und Nichtauslastung von Kapazitäten, für Modernisierungen und Rationalisierung mit Massenarbeitslosigkeit und Kurzarbeit drauf: Allein die jüngste Welle von Stillegungen bei U ...

  • Polens Betriebe nutzen technischen Fortschritt stärker

    Mit der zunehmenden Stabilisierung des ökonomischen und gesellschaftlichen Lebens in Volkspolen sind beachtliche Erfolge in der wissenschaftlichtechnischen Entwicklung verbunden. Bemerkenswert sind die Fortschritte vor allem in der Mikroelektronik, in der Chemie und im Maschinenbau Volkspolens, wie einer Jahresbilanz 1983 zu entnehmen ist ...

  • Rohstahlerzeugung westlicher Staaten (in Millionen Tonnen)

    gelastet, nachdem Ende des Jahres 1982 mit 29 Prozent ein Krisentiefpunkt erreicht war. Eine ähnlich folgenschwere Kapazitätsvernichtung findet bei den Stahlerzeugern der EG statt. Die gegenwärtige Kapazität von etwas mehr als 100 Millionen Tonnen soll bis 1985 um weitere 30 Millionen Tonnen gekürzt werden ...

  • In Nag Hamadi volle Kapazität

    Von Wolfgang F i n c k , Kairo Ägyptens Aluminium-Komplex Nag Hamadi, das größte Werk dieser Art im Nahen Osten, ist zum Jahresende 1983 am Ziel angekommen: Mit einer Jahresproduktion von nunmehr 166 000 Tonnen ist die projektierte Kapazität erreicht. Der nach dem Eisen- und Stahlwerk Heluan zweitgrößte metallurgische Betrieb des Nillandes deckt nicht nur den Eigenbedarf, sondern exportiert in zunehmendem Maße ...

  • Geisterstädte — Produkt der kapitalistischen Strukturkrise

    Von Werner G o I d s t e i n Ebbvale in Südwales und Hartlepool in Nordengland, Rheinhausen und Witten im Ruhrgebiet. Youngstown im USA-Bundesstaat Ohio und Lackawanna am Eriesee haben eines gemeinsam Sie gleichen Geisterstädten. Es sind Orte, dn denen in den letzten Jahren das Feuer in Hoch- und Stahlschmelzöfen erloschen ist ...

  • Gnadenloser Krieg um geschrumpften Markt

    Um den geschrumpften Stahlmarkt ist unter den Monopolen ein unerbittlicher Konkurrenzkampf bis zum „Stahlkrieg" entbrannt, der nur kurzfristig beigelegt wurde. Während die einen ihr Heil in der Fusion mit anderen Stahlkonsortien suchen, lenken andere ihr Kapital in profitablere Wirtschaftszweige um. Nicht von ungefähr kaufte U S ...

  • Ehemaliger Präsident in Haft

    Nach Verhör festgenommen

    Buenos Aires (ADN). Der ehemalige argentinische Präsident General Reynaldo Bignone ist am Dienstag nach einem Verhör in Buenos Aires verhaftet worden. Die Festnahme wurde von Untersuchungsrichter Carlos Olivieri angeordnet, der ein Ermittlungsverfahren gegen den General leitet. Dabei geht es um das Schicksal von zwei Mitgliedern des Kommunistischen Jugendverbandes, die während ihrer Dienstzeit an der argentinischen Militärakademie 1976 verschollen sind ...

  • USA planen Erhöhung der Militärhilfe für Regime in El Salvador

    Washington (ADN). Zusätzliche 400 Millionen Dollar urollen die USA dem Regime in El Salvador zur Verfügung stellen. Eine entsprechende Empfehlung enthält der Bericht, den eine vom ehemaligen USA-Außenminister Henry Kissinger geleitete Kommission am Mittwoch USA-Präsident Reagan vorgelegt hat. Das gegenwärtige Niveau der Militärhilfe sei nicht ausreichend ...

  • Pentagon kündigt weitere Manöver in Honduras an

    Washington (ADN). Noch vor Abschluß der bereits seit sechs Monaten laufenden gemeinsamen Manöver USA—Honduras kündigte das Pentagon weitere mehrmonatige Militärübungen in dem mittelamerikanischen Land an. Wie die „Washington Post" am Mittwoch unter Berufung auf Sprecher des USA-Verteidigungsministeriums berichtete, sollten die im Juli beginnenden Übungen „Drück auf die linksorientierte Regierung des benachbarten Nikaragua" ausüben ...

  • UNESCO-Mitgliedsstaaten wiesen die Angriffe Washingtons zurück

    Paris (ADN). Die arabischeni und afrikanischen Mitgliedsstaaten der, UNESCO haben die Angriffe der USA gegen die UNO-Spezialorganiisatiom nachdrücklich zurückgewiesen. Dumch ihre Veritnetem asm UNESCO-Sifcz in Paris, charakterisierten! sie den: beabsichtigten; Austritt der USA aus dteü Organis^tiom als Gefahr für, das Prinzip der Universalität, auf dem die Organisationi der Verlötetem Nationen basiere ...

  • Sandimsten machten 100 Konterrevolutionäre in Nikaragua unschädlich

    Managua (ADN). Einheiten der sandinistischen Volksarmee setzten seit dem Wochenende etwa 100 Konterrevolutionäre, die von Honduras aus in die Provinzen Matagalpa und Zelaya Norte eingefallen waren, außer Gefecht. Das teilte das nikaraguanische Verteidigungsministerium mit. In der Nähe der Ortschaft Rio Blanco in der Provinz Matagalpa wurde eine weitere Gruppe von Konterrevolutionären unschädlich gemacht ...

  • Spanien lehnt US-Politik in Mittelamerika ab

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Regierung und das Parlament Spaniens lehnen die Mittelamerika- Polftik äe'r4U&4 aB,"f erklärte der spanische Senatspräsident Jose Federicö de Carvajal' am Dienstag auf einer Zusammenkunft mit mexikanischen Parlamentariern in Mexiko-Stadt. Spanien habe sich wiederholt gegen jede Art der Intervention in dieser konfliktreichen Region ausgesprochen ...

Seite 7
  • Unsere Paare f rügen viel zum Glanz des Abends bei

    Walowa/Wassiljew (UdSSR) wurden neue Titelträger von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t

    sentierten ein choreographisch ausgewogenes Programm, das sie mit Sicherheit und tänzerischer Eleganz darboten. Hohe Wertungen in der B-Note für den künstlerischen Eindruck bestätigten ihre Leistung, wenn auch die beiden Höchstnoten von 6,0 zu hoch gegriffen erschienen. Sabine Baeß und Tassilo Thierbach erkämpften sich mit einer großen Energieleistung die Silbermedaille ...

  • Gastgeber imponierte mit großem Kampfgeist

    0:6 im Eishockey-Länderspiel gegen Weltmeister UdSSR

    von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Mehr als 3500 Zuschauer in der ausverkauften Berliner Dynamo- Eishalle, unter ihnen der Leiter der Abteilung Sport des ZK der SED, Rudi Hellmann, erlebten am Mittwochabend mit dem 42. Länderspiel zwischen dem 19fachen Weltmeister UdSSR und der DDR einen begeisternden Eishockey-Abend ...

  • Noihtmn

    In einem vorgezogenen Punktspiel der Handball-Oberliga der Frauen festigte Titelverteidiger ASK Vorwärts Frankfurt seine Spitzenposition mit einem 32:11 (16:6)-Erfolg bei Einheit/Sirokko Neubrandenburg. Für die Mehrkampf-EM im Eisschnellauf am Wochenende in Medeo nominierte der DDR-Verband: Gabi Schönbrunn, Sabine Brehm, Gerda Bielefeld, Andrea Schulze und Heike Schalling ...

  • DDR-Fußballer treffen zuerst auf Jugoslawien

    WM-Qualifikationstermine (Gruppe 4) in Paris festgelegt

    In Paris wurden am Dienstag die Termine für die Fußbail-WM- Qualifikationsspiele der Gruppe 4 zwischen Vertretern der Verbände aus Frankreich, Jugoslawien, der DDR, Bulgarien und Luxemburg vereinbart. Das Auftaktspiel dieser Gruppe bestreiten am 29. September Jugoslawien und Bulgarien. Die DDR-Mannschaft startet mit dem Heimspiel am 20 ...

  • Auch in Cortina klarer Sieg für Jens Weißflog

    Klaus Ostwaid hinter Kanadier Bulau auf drittem Rang

    von Heinz Wagner Bei strahlendem Sonnenschein und leichten Kältegraden wurde, am Mittwoch auf der Olympiaschanze von Cortina (Italien) ein Sprunglauf ausgetragen, der zur Wertung für den diesjährigen Weltcup zählt. Der Oberwiesenthaler Jens Weißflog gewann auch diese Schanzenprüfung und bleibt damit in diesem Jahr vorerst ungeschlagen ...

  • Zweierbob-Doppelerfolg auf der Cervinia-Bahn

    Der 27jährige Detjedd Richten und sieini Bremsen Dletmiaiu Jerke (ASK Vonwärte Obenhof) gewannen am Mittwoch in Cepvimia (Italien) den internationalem Zweierjtaoib-Wettbewerb vor ihren Kiiuibkamneraiden' Honsti Schönau/ Helmut Legier. Dieses Duo hatte sich im dritten Lauf mit einem neuen Bahnrekord von 1:07,00 min auf den zweitem Platz verbessert und diesen mit 1:07,02 im vierten Durchgang vor Sperr/ Liebig (BRD) weiter gefestigt ...

  • Mortag/Köhler beim Mannschaftsfahren vorn

    Höhepunkt und Ausklang der Mittwoch-Radrennen auf der Berliner Winterbahn war die internationale Berliner Meisterschaft für Zweier-Mannschaften über 100 Minuten um den Großen Preis des Nationalen Jugendfestivals 1984. Sieger wurden Gerald Mortag, der damit seinen Erfolg von 1981 (mit Haueisen) wiederholte, und Jörg Köhler (beide Wismut Gera) ...

  • Dynamo-Volleyballsieg im Europapokalspiel

    Der SC Dynamo Berlin gewann am Mittwoch in Vechta das Hinspiel der zweiten Runde im Volleyball-Europacup der Pokalsiegerinnen gegen den BRD-Vertreter VfL Oythe nach großartigem Endspurt mit 3:2 (—14, 11, —14, 5, 4). Die Berlinerinnen, die auf ihren verletzten Kapitän Heike Lehmann verzichten mußten, schufen sich damit eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel am 18 ...

  • FUSSBALL

    Turnier in Kalkutta: Polen—Indien 2:1. Außerdem dabei: VR China, Olympia-Vertretungen Ungarns und Rumäniens, argentinische Klubauswahl. Granatkin-Gedenkturnier (Junioren) in Leningrad: BRD-USA 1:0, Belgien—Frankreich 3:1, UdSSR B gegen UdSSR A 2:1, Stand: BRD 8:0 Punkte, UdSSR A 5:3, USA 3:5, UdSSR B 3:5, Belgien 3:5, Frankreich 2:6 ...

  • Km aktmmHB MD-TmbmHm 100 Yards: DDR-Sprinter in der Bestenliste vorn

    Der Neubrandenburger Sprinter Thomas Schröder erzielte am vergangenen Wochenende in Senftenberg mit 9,50 s Weitbestzeit über 100 Yards. Unsere ewige Bestenliste gibt Aufschluß darüber, daß die DDR-Sprinter auf dieser Distanz den Ton angeben- 9,50 Sören Schlegel 1981 9,50 Thomas Schröder 1984 9,54 Harvey Glance (USA) 1980 9^6 Manfred Kokot 1974 9,57 Kl ...

  • LEICHTATHLETIK

    Hallen-Wettbewerbe in Potsdam: 10 000-m-Bahngehen: 1. Wieser (SC Dynamo) 39:34,0, 2. Kowalski (TSC Berlin) 39:38,0, 3. Weigel (ASK Potsdam) 39:45,0, 1000 m: 1. Hauck 2:21,4, Frauen, 1000 m: 1. Brudel (beide ASK Potsdam) 2:39,8.

  • FECHTEN

    Ranglistenturnier in , Fpjsdam, Damen-Florett, Finale: Mandy Nikiaus—Simone Rieper 8:4; nm% PlatZi. 3: Verena Wirtii (alle SC Dynamo) gegen Anett Helfer (SC Leipzig) 8:6.

  • Die Weltmeister Jelena Walowa und Oleg Wassiljew (UdSSR) sicherten sich mit einem ausdrucksstarken Programm nun auch den Europameistertitel

    Telefoto: ZB/MTI

Seite 8
  • Kopfstand am Trapez und andere Attraktionen

    2,4 Millionen Besucher sahen 1500 Zirkusvorstellungen

    Von Martina Krüger Auf dem Kopf stehend schwang Uwe Neitzel sich fünf Meter über dem . Manegenboden auf dem Trapez hin und her, jonglierte obendrein noch mit Ringen und Bällen. Berliner Journalisten, denen am Mittwoch im Winterquartier des Staatszirkus in Hoppegarten dieses seltene zirzensische Kunststück vorgeführt wurde, zollten dem Absolventen der Staatlichen Fachschule für Artistik viel Beifall ...

  • Delegation griechischer Kommunalpolitiker iu Gast

    Besuch bei REWATEX und auf Bauplätzen der Stadt

    Mit dem historischen und neuen Berlin machte sich am Mittwoch während einer Stadtrundfahrt eine seit Dienstag in der DDR- Hauptstadt weilende Delegation griechischer Kommunalpolitiker bekannt. Die Abordnung, der der Bürgermeister von Korlu, Jqannis Kourkoulos, und der stellvertretende Bürgermeister von Athen Fotios Provatas angehören, besuchte unter anderem die Modernisierungskomplexe am Arnimund Arkonaplatz in den Stadtbezirken Prenzlauer Berg und Mitte ...

  • Ende Januar Treffen Berliner Wilhelm-Pieck-Kollektive

    FDGB-Bezirksvorstand beriet die Aufgaben für 1984

    Die Aufgaben der Berliner Gewerkschaftsorganisation im Planjahr 1984 beriet am Mittwoch der FDGB-Bezirksvorstand. Auf die Notwendigkeit, Mikroelektronik und Robotertechnik für eine überplanmäßige Steigerung der Arbeitsproduktivität, für höhere Effektivität und Qualität der Produktion und somit für das Wachs: turn des Nationaleinkommens noch wirkungsvoller einzusetzen, verwies Annelis Kimmel, Vorsitzende des Bezirksvorstandes ...

  • Nilpferde für Marzahn

    Während sich in Marzahn die Krane drehen, sind Bildhauer, Maler und Grafiker in ihren Ateliers dabei, die Kunstwerke, die später einmal dort Fassaden, Plätze und Parks zieren sollen, zu vollenden. Schon viele bereits fertiggestellte Arbeiten geben inzwischen den Gebäuden ihr unverwechselbares Gesicht ...

  • Omnibus

    Die Linien 30,, 43,i 50,' 53, 54 und 68 wenden im Fahrabstaniä verdichtet. Zusätzlich fahren die Linden 7 E (Schildbw — U-Bahn^ hof Pankow), 8 E (Kauilsöorf Süd - Bahnhof Lichtenberg), 27 E (Müggellheini! — Bahnhof Köpenick), 30 E (Omnibusibahnhof LiAteptoergi, Siegfrieetetraße — Molilsttraße/Hans^Beimler-Straße), 55 E (Wilhejlmsnuih - U-Bahnhof Pankow) undi 62 (Spriingbornsitraße — Bahnhof Schöneweide) ...

  • Die kurze Nachricht

    BUCHPREMIERE. Am Donnerstag, dem 12. Januar, signiert Klaus Beuchler sein Jugendbuch „Jan Oppen", das soeben im Kinderbuchverlag erschienen ist. Die Buchpremiere findet von 16 bis 18 Uhr im „internationalen buch" in der Spandauer Straße statt. UNGARISCHE FOLKLORE. Das Haus der Ungarischen Kultur in der Karl-Liebknecht-Straße 9 lädt am Donnerstagabend ab 19 Uhr zu einem Konzert mit dem „Jänosi Kis Folk Ensemble" ein ...

  • Straßenbahn

    Die Linien 3, 4, 21 undi 49 fahren mit einer verdichteten Zugfolge. Zusätzlich fahren die Linien' 11 E (Biesdkrf, Elis&bethstnaße — Langenibeckstiraße),/ 12 (Marzahn^ Henneckesffcriaße — Bersarinplate), 15 (Straßentoahnbettrjiebslteil Lichteniberg1 — Langienibeeksltraße),; 17 E (Bahnhof Schöniejwe&die — Langienbeeksfcraße), 18 E (Marzahn, Hepnieekestraße — Langenibecksiferaße), 25 E (Johan- ...

  • Fahr verbindungen am kammenden Sonntag

    Zusätzliche Züge auf verschiedenen Streckenabschnitten S- und U-Bahn

    Auf den S-Bahn-Strecken Berlin- Ositibahnhaf — Beriini-Liichiteinberg — Friedrichsfelde-Ost — Ahrensfeldte undi BprMnHBiankeMbutrg — Ostknenz — BerMni-Schöneweide — Bärltoi-Griünau sowie aui den U-'BahnHLimliien Pankow—Thälmaranplatz und Tieripark—Alex-* andierplate wird1 der; Zugbetrieb in, den Zeit von 8 ...

  • Szenische Lesung in der Akademie der Künste

    Dem 90. Geburtstag Erwin Piscators ist eine Veranstaltung gewidmet, zu der die Akademie der Künste am heutigen Donnersr tag um 19.30 Uhr einlädt. Unter Beteiligung der Akademiemitglieder Jutta Wachowiak, Erwin Geschonneck und Christoph Schroth führen Berliner Schauspieler Szenen und Songs aus Ernst Tollers „Hoppla, wir leben!" (19,21), Walter Mehrings „Der Kaufmann von Berlin" (1929) und Friedrich " Wolfs „Tai Yang erwacht" (1931) vor ...

  • Vortragszyklus

    Die nächste Veranstaltung im Vortragszyklus 1983/84 für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation findet am Donnerstag, dem 12. Januar 1984, 16.30 Uhr, in der Parteihochschule „Karl Marx" (großer Hörsaal), Straße Am Köllnischen Park, statt. Thema: „Die Vorzüge der sozialistischen Planwirtschaft und ihre Nutzung im Kampf um hohe Arbeitsproduktivität, Effektivität und Qualität der Produktion ...

  • (ADN)

    Im Alter von 80 Jahren starb unser Genosse Erich R i n k a aus der WPO 056. Er war seit 1928 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei rrjit Ehrenurkunden des ZK der SED ausgezeichnet. Er war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945", des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • Öffnungszeiten des Palastes der Republik

    Am 13., 14. und 15. Januar finden im Palast der Republik die Veranstaltungen „Rock für den Frieden" statt. Der Palast ist an diesen Tagen ab 15 Uhr für den öffentlichen Besucherverkehr ge^ schlössen. Letzter Einlaß: 14 Uhr. Der Einlaß zu den kartenpflichtigen Rock-Konzerten in den Foyerbereichen, im Jugendtreff und im Großen Saal beginnt am 13 ...

  • Sandaletten aus dem Polytechnischen Kabinett

    Alle 14 Tage führt der Weg Schüler der 7. bis 10. Klassen aus vier Oberschulen von Prenzlauer Berg in das Polytechnische Kabinett des VEB Goldpunkt. Die Mädchen der Klasse 9 a der 40. Oberschule lernen die Handgriffe eines Schuhmachers bei der Montage der neuen Sportsandalette. Den Schülern Torsten Luckas und Matthias Jung der Klasse 7 a der 39 ...

  • Bauarbeifer ziehen in die Friedrichsfraße

    Über diesjährige Aufgaben bei der Wohnrauminstandsetzung und -modernisierung beriet am Dienstagabend in Berlin-Mitte das gesellschaftliche Bauaktiv „Friedrichstraße". Bis Jahresende sollen in diesem Gebiet 170 Wohnungen erneuert werden. 75 Wohnungen davon wollen die rund 80 Bauarbeiter aus dem .Bezirk Schwerin bis zum Nationalen Jugendfestival, dem Verbandstreffen der FDJ, im Juni modernisieren ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 78 Jahren starb unser Genosse Otto W e d o w aus der WPO 088. Er war seit 1923 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit Ehrenurkunden des ZK der SED ausgezeichnet. Er war Träger der Medaille „Teilnehmer an den bewaffneten Kämpfen der revolutionären deutschen Arbeiterklasse 1918 bis 1923" ...

  • Harald Rost,

    Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission Einlaß ab 15.45 Uhr. Die Teilnehmerkarte ist beim Einlaß vorzuweisen. Wir bitten, die Plätze bis 16.20 Uhr einzunehmen. Parkraum - linke Fahrbahnseite der Straße Am Köllnischen Park Bezirksleitung Berlin der SED

Seite
Steigende Leistungskraft mm Nutzen vieler Partner Beziehungen zwischen den USA und Kuhn normalisieren USA-General Rogers wollte Kießling loswerden Herzliche Begegnung mit Georges Marchais in Paris Zusammenarbeit festigt Freundschaft DDR—Finnland DDR unterstützt den gerechten Kampf des Volkes Palästinas Glückwünsche für die Vereinigte Republik Tansania CIA war in den Mord am ehemaligen NATO-GeneralMountbatten verwickelt Beileid zum Flugzeugunglück in Bulgarien Linienmaschine der „Balkan" stürzte bei Sofia ab Hoher Zuwachs int Zeiss-Kombinat Silber und Bronze für zwei Paare aus der DDR Pentagon realisiert beschleunigt neue Kernwaffensysteme Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen