23. Apr.

Ausgabe vom 01.03.1983

Seite 1
  • Kinderferienlager

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 5850 (Sammelnummer). Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark. ISSN 0323-4940 38. Jahrgang / Nr. 50 B-Ausgabe ' Einzelpreis 15 Pf Dienstag, 1. März 1983 N] 1»^^ Proletarier aller Lander, vereintet euch! lies Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Kalifornien: Tornados New York ...

  • Hohe Verpflichtungen der Kombinate für die Politik zum Wohle des Volkes

    • Geplante Arbeitsproduktivität wird um ein Prozent überboten • Zusätzliche industrielle Warenproduktion von 3,8 Milliarden Mark • Für über eine Milliarde Mark mehr Konsumgüter • Fondsrückgabe von 1,2 Milliarden Mark

    Leipzig (ND). Volkswirtschaftlich außerordentlich bedeutsam« Verpflichtungen übernahmen die 156 zentralgeleiteten Kombinate der Industrie, des Bauwesens, des Transport- und Nachrichtenwesens sowie die 66 Kombinate der bezirksgeleiteten Industrie zur weiteren allseitigen Stärkung der Republik und zur Sicherung des Friedens ...

  • Verstärktes Engagement für Frieden, gegen Gefahr eines Nuklearkrieges

    Fnedensrafspräsidenf Prof. Dr. Dr. Günther Drefahl sprach auf der Plenartagung / Nein zur Stationierung neuer USA-Atomraketen / Zustimmung zu dem schwedischen Vorschlag / Prager Deklaration unterstützt Stärkung der DDR ist die wichtigste Friedenstat /1

    Berlin. Im Jahr 1983, in dem weittragende Entscheidungen für das Schidual der Völker fallen, wird die Friedensbewegung der DDR noch entschiedener gegen die imperialistische Nuklearkriegsgefahr und Konfrontationspolitik wirken. Das bekräftigte der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof. Dr. Dr. Günther Drefahl,am Montag auf der Plenartagung des Friedensrates ...

  • In BRD wird Hetzkampagne gegen VR Polen entfesselt

    Warschau (PAP). Die BRD will den Völkern, die durch den hitlerfaschistischen Terror und die Verbrechen des dritten Reiches die größten Verluste erlitten haben, das moralische Recht absprechen, Hitlerdeutschland Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen den Frieden anzulasten ...

  • Enges Bündnis zwischen DDR und Ungarn stärkt Frieden und Sozialismus

    Erich Honecker empfing György Aczel / Grüße von Jänos Kädär herzlich erwidert / Prager Deklaration findet in der Weif eine immer breitere Zustimmung

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrate! der DDK, Erich Honecker, empfing am Donnentag das Mitglied des Politbüros, den Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei György Aczel, der auf Einladung de« ZK der SED zu einem Besuch in der DDR weilt ...

  • NVA erfüllt zuverlässig

    ihren Klassenauftrag Gruß des ZK der SED zum 27. Jahrestag der Streitkräfte

    Berlin (ADN). Das Zentralkomitee der SED übermittelte den Soldaten und Matrosen, Unteroffizieren und Maaten, Fähnrichen und Offizieren, Generalen und Admiralen, Reservisten und Zivilbeschäftigten der Nationalen Volksarmee zum 27. Jahrestag der NVA eine vom Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichnete Grußadresse ...

  • Gipfel in Delhi setzt seine umfassende Aussprache fort

    Nichtpaktgebundenetordern eine neue Wirtschaftsordnung

    Von unseren Berichterstattern Dr. Rolf Günther und Hilmar Kon ig Delhi. Auf der VII. Gipfelkonferenz der Nichtpaktgebundenen wurde am Donnerstag die umfassende Aussprache über den auf die Sicherung des Friedens und die Festigung der Unabhängigkeit der Mitgliedsstaaten gerichteten Kurs fortgesetzt. Insgesamt sprachen in der gestrigen Generaldebatte des Gipfels 22 Delegationschefs, unter ihnen zahlreiche afrikanische Delegationsleiter ...

  • Berlin gedachte seiner vom Faschismus ermordeten SO 000 Jüdischen Bürger

    Ehrende Veranstaltung im Rathaus / Kranzniederlegung an der Deportationsstätte

    Berlin (ND/ADN). Mit einer Veranstaltung im Wappensaal des Roten Rathauses und einer Kranzniederlegung am Gedenkstein in der Großen Hamihunger Straße wurde am Montag in Berlin das Andenken der 50 000 Berliner Bürger Jüdischer Herkunft geehrt, die von den Faschisten in die Todeslager verschleppt worden waren ...

  • Kundgebung in Minsk gegen USA-Kernwaffen

    Teilnehmer verabschiedeten Appell zu Kampfaktionen

    Von unserem Korrespondenten Detlef-Diethard Pries Moskau. Mit dem Aufruf an die Bürger der BRD, sich gegen die Stationierung neuer USA-Atomraketen auf dem Territorium ihres Landes zur Wehr zu setzen, schloß am Montag ein Friedensmeeting der Werktätigen von Minsk. Es dürfe nicht zugelassen werden, daß Europa mit todbringenden Waffen vollgestopft werde ...

  • SPD-Vorsitzender dringt auf Vermeidung neuer Atomraketen

    Verhandlungstösung statt Stationierungsvorbereitungen

    Bonn (ADN). Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt hat sich für die "Vermeidung neuer westlicher Atomraketen durch eine Vereinbarung der USA und der UdSSR bei den Genfer Verhandlungen über atomare Mittelstreckenwaffen eingesetzt. Auf einer Kundgebung seiner Partei in Schwäbisch Hall wies er die Forderung zurückj wonach die Bevölkerung der Bundesrepublik psychologisch auf die Stationierung neuer amerikanischer Raketen vorbereitetwerden müsse ...

  • Ehemalige globale Friedensinitiative

    Gruppe unter Leitung Dr. Kurt Waldheims tagt in Wien

    Wien (ADN). Eine in Wien tagende Gruppe ehemaliger Staatsmänner hat beschlossen, noch in diesem Jahr ein Treffen früherer Staats- und Regierungschefs einzuberufen, das eine globale Initiative für Frieden, Abrüstung und Entwicklung einleiten soll. Die Gruppe bestimmte den ehemaligen UNO-Generalsekretär Dr ...

  • Kernwaffendepots sofort einfrieren

    Paktfreie bejahen Vorschlag

    Delhi (AiDN)r Das sofortige Einfrieren der Kernwaffenaflsenale könnte nach Ansicht der „Times of India" ein erster wesentlicher Schritt zu substantäel- '"' len Abrüstungsverhanldlulngen ' sein. Diese Idee habe bei dien ' Konsultationen Indiens mit anderen nichtpaktgebundenen Staaten zur Vonbereitung der Gipfelkonferenz in Delhi allgemeine Unterstützung gefunden ...

  • Botschafter der Kapverden Erich Honecker bei

    Abschiedsbesuch im Stadtsrat

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik der Kapverden in der DDR, Frau Ana Maria Cabral, zum Abschiedsbesuch. In dem Gespräch wurde die ...

  • Wieder- Massaker unter Bauern El Salvadors

    San Salvador (ADN). Einem neuen Massaker unter salvadorianischen Bauernfamilien sind am Wochenende 18 Menschen zum Opfer gefallen. Die Regimetruppen begingen die Bluttat 65 Kilometer westlich der Hauptstadt in der Umgebung von Sonsonate, wo die Bauern in einer Kooperative zusammenarbeiten. Unter dem Vorwand, „Extremisten" zu jagen, waren die Soldaten -nachts in die Hütten der Bauern eingedrungen ...

  • Israelische Besatzer überfielen Araber

    Nablus (ADN). Schüler und Studenten, der Stadt Nablus im Westjordangebiet haben am Montag gegen die israelische Okkupationsund Annexionspolitik protestiert. Dabei kam es zu Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und Besatzungssoldaten, .bei denen die Israelis Tränengas einsetzten. Mehrere Schulen wurden geschlossen, weil die Schüler an den Protestaktionen teilgenommen hatten ...

  • Volksmiliz Nikaraguas erhöht Wachsamkeit

    Managua (ADN). Die sandinistische Volksmiliz sei geschaffen worden, um an der Seite der Armee das revolutionäre Nikaragua vor den USA-Aggressoren und den konterrevolutionären Somoza- Banden zu schützen. Das erklärte Daniel Ortega, Koordinator des Regierungsrates, zum 3. Jahrestag der Gründung der Volksmiliz auf einem Massenmeeting in Masaya ...

  • Studenten organisieren Friedenslager in Europa

    Prag (ADN). Gegen die beabsichtigte Stationierung neuer US- amerikanischer Mittelstreckenraketen in Westeuropa wird der Internationale Studentenbund (ISB) 1983 zehn Friedenslager in mehreren europäischen Ländern organisieren. Das teilte ISB-OPräsadent Miroslav Stepan in einem Interview mit der Nachrichtenagentur CTK mit ...

  • Indira Gandhi dankt der DDR für Grußbotschaft

    Berlin (ND). Die Ministerpräsidentin der Republik Indien, Indira Gandhi, richtete an den Generalsekretär 'des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und an den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, folgendes Dankschreiben : Ich danke Ihnen, Exzellenzen, für die Grußbotschaft anläßfkh des Nationalfeiertages Indiens ...

  • USA-Arzte gegen Streben nach militärischer Überlegenheit Vorgehen in Genf kritisiert

    Washington (ADN). Das Vorgehen der USA bei den Genfer Verhandlungen ziele darauf ab, die militärische Überlegenheit zu erreichen, erklärte die Präsidentin der 18 000 Mitglieder umfassenden USA-Organisation „Arzte für soziale Verantwortung", Helen Daldicott. In den Vorschlägen zu den nuklearen Mittelstreckenraketen ...

  • Freiheit für Maidano

    Mexiko-Stadt. Der Bischof der mexikanischen Stadt Cuernavaca, Sergio Mendez Arceo, forderte in einer Predigt die Freilassung des Ersten Sekretärs des ZK der Paraguayischen KP, Antonio Maidana, und aller anderen von der Stroessner-Diktatur eingekerkerten Patrioten.

  • Kun berithtet Friedensaufruf

    Bremen. Bremer Antifaschisten haben sich in einem Aufruf g«~ gen die Stationierung neuer US- amerikanischer Raketenkernwaffeh in der BRD und für die Ver-| minderung der Kriegsgefahr' durch Abrüstungs- und" Entspannungspolitik ausgesprochen.

  • Kalifornien: Tornados

    New York. Tornados und sintflutartige Regenfälle suchten am Sonntag und Montag weite Teile des USA-Westküstenstaates Kalifornien heim. Dabei kamen mindestens zwei Menschen ums Leben.

  • Weh-Prognose

    Stockholm. In 50 Jahren werden vermutlich zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben, wurde auf einem internationalen Symposium über Familienpia- ■ nung in Stockholm festgestellt.

Seite 2
  • Egon Bahr zum Stand der Genfer Verhandlungen

    ■onn (ADN). Das SPD-Präsidiumsmitglied Egon Bahr hat am Sonntag in einer Rede auf einer Konferenz der Sozialistischen Jugendinternationale in Bonn erklärt, in Genf sei innerhalb von drei bis vier Monaten ein .unterschriftsreifes Abkommen erreichbar. Er stützte sich dabei auf Informationen, die er von den Leitern beider Verhandlungsdelegationen erhalten habe ...

  • Erlebnisse vor und hinter der Bühne

    „Theatertage der Jugend" bieten interessante Aufführungen und viele Begegnungen

    Eine Aufführung des Schauspiels „Leuchte, mein Stern, leuchte" nach Alexander Mitta an den Bühnen der Stadt Gera wird am 26. März zentraler Auftakt für die „Theatertage der Jugend der DDR" sein. Diese Tage werden von der FDJ und dem Verband der Theaterschaffenden bis zum 10. April in allen Bezirken wie auch in der Hauptstadt veranstaltet ...

  • Beeindruckt vom Engagement der DDR für den Frieden

    Besuch in der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen

    Von unserem Berichterstatter Werner G o I d s t e i n Berlin. Abschließender Höhepunkt des zweitägigen Besuches der Abordnung von Mitgliedern der USA-Sektion der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit war am Donnerstagnachmittag ein Treffen mit Kindern und Jugendlichen der Hauptstadt im Pionierpalast „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide ...

  • Ermordeter jüdischer Bürger gedacht

    {Fortsetzung von Seite 1) \

    gleichzeitig eine große Quelle der Bereicherung waren. Durch die „Arisierung" jüdischen Vermögens eigneten sich die Herren der Industrie und der Banken Großbetriebe und andere Unternehmungen an. Sie profitierten von der unmenschlichen Ausbeulung der Häftlinge in den Konzentrationslagern. An der Organisierung der Sklavenarbeit waren die IG Farben, Krupp, Siemens und andere Konzerne beteiligt ...

  • Schöpferisches Wirken Sozialismus und Frieden

    Berlin (ADN). Der Parteivor- Tagung des Präsidiums des DBD-« Parteivorstandes am .-Montag in Berliir die prinzipieÜeffDarfegungen Erich Honeckers vor den 1. Sekretären der SED-Kreislei- Fungen als außerordentlich wertvolle Hilfe im schöpferischen Wirken für die edlen Ziele des Sozialismus und des Friedens ...

  • Frauen unserer Republik: Nein zur NATO-Hochrüstung

    Friedenskundgebungen in Wittenberge, Halle und Erfurt

    Von unseren Bezirkskorrespondenten Re. Perleberg. Gemeinsam mit Gästen aus der Sowjetunion, Vietnam und Kuba bekundeten am Donnerstag 700 Frauen und Mädchen im Kulturhaus „Johannes R. Becher" von Wittenberge ihren festen Friedenswillen. Frieden, Leben und Familienglück müssen heute vor der Politik der NATO-Hochrüstung und der Stationierung von Atomraketen in Westeuropa geschützt werden, erklärte Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD ...

  • In BRD wird Hetzkampagne gegen VR Polen entfesselt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ostsee ausgesiedelten Deutschen erlitten haben, und für den Tod jener Deutschen verantwortlich machen, die von Ende 1944 bis Mai 1945 auf Grund der Anordnungen der nazistischen Behörden des Dritten Reiches über die Evakuierung und der vom Oberkommando der Wehrmacht geführten Politik der „verbrannten Erde" ums Leben gekommen sind ...

  • Immer mehr Bürger helfen die Gesetie verwirklichen

    Verfassungs- und Rechtsausschuß der Volkskammer beriet

    Berlin (NT)). Der Verfassung*- und Rechtsausschuß der Volkskammer beriet am Donnerstag in Berlin gemeinsam mit Vertretern zentraler und örtlicher Staatsorgane über Erfahrungen bei der Bekämpfung von Ordnungswidrigkeiten. Der Abgeordnete Prof. Dr. Eberhard Poppe erstattete einen Bericht über Arbeitsgruppen des Ausschusses, die zu diesem Thema im Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg, in Magdeburg, Erfurt, im Saalkreis und den Landkreisen Aschersleben und Leipzig-Land tätig waren ...

  • Dänische Jungkommunisten zu Gesprach im FDJ-Zentralrat

    Freundschaftliches Treffen Egon Krenx — Ole Sorensen

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Kommunistischen Jugend Dänemarks (DKU) unter Leitunf ihres Vorsitzenden, Ole Sorensen, ist am Montag vom 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Egon Krenz, zu einem Gespräch empfangen worden. Er informierte die Gäste über das „'Friedensaufgebot der FDJ" im Karl-Marx- Jahr ...

  • Viele attraktive Offerten aus den Benelux-Ländern

    105 Unternehmen in 15 Branchen bereichern das Angebot

    Berlin (ADN). Auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1083 sind 105 Unternehmen aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg vertreten. K Seit 34 Jahren zählen belgische Konzerne, mittlere und kleinere Unternehmen zu den ständigen Ausstellern. lf fl 'diesö^rahlälir^werden sie das^imemationalcAPÄsbai in sieben Investitions- und acht Konsumgüterbranchen bereichern ...

  • H VA erfüllt Klassenauf frag

    / (Fortsetzung von Seite 1)

    den und erzieherischen Einfluß auf das Denken und Handeln aller Armeeangehörigen weiter auszuprägen, im sozialistischen Wettbewerb« eine hohe Leistungsbereitschaft und \ Masseninitiative zu erreichen und zu sichern, daß sich die Kommunisten entschlossen an die Spitze des Kampfes stellen. Die Kampfkollektive ...

  • Heft 5/1983 erschienen

    Als Leitartikel „Mit Erfolg weiter voran auf dem Kurs des X. Parteitages der SED" veröffentlicht „Neuer Weg" einen umfangreichen Auszug aus dem Referat von Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED, auf der Beratung des Sekretariats des ZK mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen am 18. Februar 1983 ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit ungarischem Politiker

    Meinungsaustausch zwischen Kurt Hager und György Aczel

    Berlin (ADN). Am Donnerstag traf Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, mit dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei GyÖrgy Aczel zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch zusammen. Die Gesprächspartner informierten einander über die Verwirklichung der Beschlüsse ihrer Parteien auf ideologischem Gebiet ...

  • Begegnung von Attaches zum Jahrestag der NVA

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Haüpt- •tabes der NVA, Generaloberst Fritz Streletz, gab am Montag in Berlin anläßlich des 27. Jahrestages der Nationalen Volksarmee für die in der DDR akkreditierten Militär- und Verteddgungsettaches einen Cocktail ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Lilie

    Herzlichste Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Prof. Dr. Helmut Lilie in Berlin. In der Grußadresse heißt es: «Besondere Anerkennung verdient Dein langjähriges schöpferisches Wirken in verantwortlichen Funktionen unseres Staates, vor allem als Präsident des Amtes für Standardisierung, Meßwesen und Warenprüfung ...

  • DDR-Komitees prangern Verbrechen Südafrikas an

    Berlin (ADN). Das Solidaritätskomitee der DDR und das DDR- Komitee für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung haben die Anwendung des berüchtigten Kampf - giftes „Agent Orange" und den Einsatz von Napalm- und Phosphorbomben durch das südafrikanische Rassistenregime gegen die namibische Bevölkerung verurteilt ...

  • Verteidigungsminister erließ Tagesbefehl

    ' Berlin (ADN). In einem Tagesbefehl hat der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoff mann, die Armeeangehörigen und Zivilbeschäftigten der NVA zum 27. Jahrestag der NVA beglückwünscht. Armeegeneral Hoffmann betont, daß die Armeeangehörigen unter Führung der SED auch künftig alles in ihren Kräften Stehende tun, um den Klassenauftrag des X ...

  • Leistungsvergleiche zwischen Waffenbrüdern

    Berlin (ADN). Militärische Leistungsvergleiche zwischen Angehörigen der NVA und Sowjetsoldaten wurden am Montag in Truppenteilen aller Teilstreitkräfte ausgetragen. Mot. Schützen, Panzer- und Nachrichtensoldaten aus den Truppenteilen „Artur Ladwig", „Anton Saefkow" und „Hans Kahle" der Landstreitkräfte wetteiferten mit den Gardesoldaten der UdSSR-Streitkräfte um Bestwerte beim Schießen, bei Hindernisläufen und Panzerfahrübungen sowie beim Absetzen von Funksprüchen ...

  • Havarien von Schiffen der BRD auf der Elbe

    Berlin (ADN). Durch eine Havarie d.es BRD-MotorschiBft „Frankfurt" wurde der Schiflfeverkehr auf dem Zufahrtsweg von der Elbe zum Mittellandkanal am Montag für mehrere Stunden unterbrochen. Infolge eines Motorschadens hatte sich das Schiff quergestellt, so daß die Fahrrinne vorübergehend blokkdert wurde ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Horst Pohl Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag sendet das Zentralkomitee der SED Genossen Horst Pohl in Gera, In der Grußadresse heißt es: »Bereits in jungen, Jahren wurden Dir verantwortungsvolle Aufgaben irr der Wirtschaft, und im Staatsapparat übertragen, für deren Lösung Du Dich stets mit Deiner ganzen Persönlichkeit eingesetzt host Seit mehr als zwei Jahrzehnten! leistest Du als Oberbürgermeister der Stadt Gera ein« wertvolle Arbeit" bei der schöpferischen ...

  • FDJler studieren das Kommunistische Manifest

    Berlin (ADN). „Der SiegesEu* des Sozialismus prägt den Gang der Geschichte" ist das Thema der Mitgliederversammlungen der Freien Deutschen Jugend im Monat März. Wie der Sekretär des FDJ-Zentralrala Volker Voigt gegenüber ADN hervorhob, wollen sich die Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes, ausgehend vom Referat Erich Honeckers vor den 1 ...

  • Historisches Museum in Dresden

    Im Dresdner Historischen Museum - untergebracht im weltbekannten Zwinger - wird eine kostbare Sorrinv lung künstlerisch und handwerklich wertvoller Waffen und Geräte vorgestellt. Das Museum bewahrt gegenwärtig etwa 10 000 Objekte. Besonders umfangreich sind, sogenannte Feuerwaffen vertreten. Diese spezielle Abteilung stellt zum Beispiel über 1400 Pistolen und 1*00 Gewehre aus ...

  • Beratung über Forschung für das Verkehrswesen

    Dresden (ADN). Der weiteren Erhöhung der Effektivität von Lehre und Forschung an der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" Dresden galt am Donnerstag eine Beratung des Ministers für. Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Dr. Hans- Joachim Böhme, mit Wissenschaftlern der Bildungseinrichtung. Die Teilnehmer erörterten den spezifischen Beitrag der Hochschule zur sozialistischen Intensivierung im Transport- und Nachrichtenwesen, insbesondere •■zur ...

  • 250 neue Titel im Akademie-Verlag

    Jahresprogramm vorgestellt

    Berlin (ND). Rund 300 Titel, danunter 250 Erstauflagen, aus nahezu allen Wissenschaftslbereichen und -däazipünen werden 1883 im AkademieriVerlag erscheinen. Darüber sprachen Verlagsdirektor Professor Dr. Lothar Berthold und Cheflektor Dr. Kurt Zeissler auf einer Pressekonferenz am-Montag in Berlin. Zu ...

  • 48 Stunden vor Beginn der Messe

    Leipzig: Neue Exponate im Bereich Elektrotechnik

    Für die am Sonntag beginnende Leipziger Frühjahrsmesse werden auf dem Freigelände und in den Messehallen letzte Vorbereitungen getroffen. Zu den am stärksten besetzten Branchen zählt die Elektrotechnik. GroBes internationales Interesse gilt auch hier den Offerten aus dem Gastgeberland: Kombinate und Außenhandelsbetrieb* der DDR unterstreichen mit Qualitätserzeugnissen den guten Ruf, den sie als zuverlässige Handelspartner in vielen Ländern genieBen ...

  • IVG-Gewerkschaffsappell gegen Hochrüstungskurs

    Berlin (ADN). Das Büro der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften der Werktätigen der Bau-, Holz- und Baumaterialienindustrie beendete am Donnerstag seine dreitägige Konferenz in Berlin. In einem Appell begrüßt die IVG die Politische Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und fordert ihre Mitgliedsorganisationen, in denen sich über 17 Millionen Bau-, Holz- und Baumate- ...

  • Sonderschulen erhalfen moderne Höranlagen

    Berlin (ADN/ND). 20 moderne Gemeinschaftshöranlagen werden dieser Tage an Gehörlosen- und Schwerhörigenschulen unserer Republik montiert. Bis 1985 sollen weitere 80 solcher Anlagen, die in der Ungarischen Volksrepublik entwickelt wurden, hinzukommen. Die Aufwendungen dafür betragen 4,5 Millionen Mark ...

  • DDR-Bibliofheksverbaiid würdigt Werk von Marx

    Berlin (ADN). Ein wissenschaftliches Kolloquium zum Thema „Karl Marx und sein Werk — Erbe und Gegenwart in den Bibliotheken der DDR" hat der Bibliotheksverband der DDR am Donnerstag in der Berliner Staatsbibliothek veranstaltet. Prof. Dr. Heinrich Gemkow, stellvertretender Direktor des Instituts für ...

  • Neue Vorlesungsreihe an Rostocker Universität

    Rostock (ADN). Ein wissenschaftliches Kolloquium im Rahmen der Karl-Marx-Ehrung fand am Donnerstag an der Rostocker Wilheim-Pieck-Universität statt. Historiker der Alma mater beschäftigten sich auf der Grundlage Marxscher Erkenntnisse mit der Haltung der Arbeiterbewegung zur 'Ausbeutung fremder Völker durch den Imperialismus ...

  • Ausbildungstag in den GST-Kreisorganisafionen

    Berlin (ADN). Gute Resultate in der vormilitärischen Ausbildung erzielten am Donnerstag Mitglieder der sozialistischen Wehrorganisation beim einheitlichen Ausbildungstag der Kreisorganisationen der GST. Rund 1500 männliche Lehrlinge der berufsbildenden Einrichtungen des Kreises Hoyerswerda wetteiferten beispielsweise in Ausbildungszentren und im Gelände um Treffer, Meter und Sekunden ...

  • Zentralvorstand der GST verlieh Auszeichnungen

    Berlin (ADN). Am Montag wurden im Haus des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Sport und Technik an Funktionäre und Kollektive der GST staatliche Auszeichnungen für ihr verdienstvolles Wirken zur Stärkung der Verteidigungskraft der DDR und zur Sicherung des Friedens verliehen. Weiterhin erhielten Funktionäre der FDJ und NVA-Angehörige in Anerkennung ihrer Verdienste bei der sozialistischen Wehrerziehung und der wirksamen Unterstützung der GST die Ernst-Schneller- Medaille ...

  • Zentralvorsfand des YDJ tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Ober die Anforderungen, die sich aus dem Referat Erich Honeckers vor den 1. Sekretären der 'Kreisleitungen der SED ßür die Journalisten und ihren Venband ergeben» beriet der Zentralivorstand des VDJ auf seiner 3. Tagung am Montag in Berlin. Im Mittelpunkt der Beratung standen die Ansprüche an die Journalisten bei der Verwirklichung der volkswirtschaftlichen Aufgaben im Jahre 1983 ...

  • Erneuter Anschlag auf S-Bahn-Verkehr in Westberlin

    Berlin (West) (ADN). Ein erneuter Anschlag auf die Sicherheit des S-Bahn-Verkehrs in Westberlin wurde am 8. März verübt Zwischen den Bahnhöfen Buckower Chaussee und Lichtenrade schoß ein Mann aus einer Pistole Leuchtkugeln auf einen fahrenden S-Bahn-Zug. Dabei entstand ein Grasnarbenbrand. Bereits am Abend des 4 ...

  • Gast aus Finnland im Berliner Pionierpalast

    Berlin (ADN). Herzlich begrüßter Gast im Berliner Pionierpalast „Ernst Thälmann" war am Montag Esa Härmälä, Vorsitzender des Landeskomitees finnischer Jugendorganisationen (SNT). Der stellvertretende Direktor des Pionierpalastes Günter Rosenbaum informierte ihn über die außerschulische Tätigkeit von täglich 2000 Pionieren und FDJ- Mitigliedern, die dort in 300 verschiedenen Arbeitsgemeinschaften mitarbeiten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela. Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kob's, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert .Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitsehkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Ausländische Botschafter Im Ministerrat empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stopfh, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik der Kapverden, Ana Maria Cabral, zum Abschiedsbesuch und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Argentinien, Enrique Jose Alejandro Candiota, zum Antrittslbesuch ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Nationalrates der Nationalen Front der DDR

  • Joachim Herrmann

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Namhafte Künstler und Kulturgruppen aus der DDR gestalten anschließend ein festliches Programm.

  • Ärzte gegen militärische Überlegenheit der USA

    (Fortsetzung von Seite 1)

    amerikanischwn Waffensysteme, darunter Bomber und U-Boote, wurden nicht in Betracht gezogen. Dadurch käme die Verwirklichung der Washingtoner Forderungen einer einseitigen Abrüstung» der UdSSR gleich.

  • ■nlöftlich des 100. Yodestages von Karl Marx

    am Freitag, dem 11. März 1983,17.00 Uhr, im Palast der Republik Die Ansprache hält

Seite 3
  • Volle Zustimmung für Haltung der DDR zum Schwedenplan

    Das gelte auch für die konstruktive Antwort der DDR, der UdSSR und anderer sozialistischer Länder auf den Vorschlag der schwedischen Regierung für eine von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freie Zone in Mitteleuropa beiderseits der Trennlinie der beiden großen Militärkoalitionen. Aus tiefem Herzen, erklärte ...

  • Unser Staat — sicherer Hort des Volkes und des Friedens

    Brief der Teilnehmer der Plenartagung an Erich Honecker

    Generalsekretär des Zentralkomitees der SED Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Herrn Erich Honecker Verehrter Freund Erich Honecker! Die Teilnehmer der Plenartagung des Friedensrates der DDR, die sich versammelt haben, um Stand und weitere Erfordernisse unseres Wirkens für den Frieden zu beraten, entbieten ...

  • Helmut O r p h a I, Pfarrer. Berlin

    Christliche Friedensverantwortung ergebe sich aus dem Glauben, unterstrich der Berliner Pfarrer, der die Aussprache fortsetzte. Dabei gelte es zu erkennen, von welchen Handlungen jeweils eine Gefährdüng des Friedens droht und durch welche Maßnahmen Frieden gefördert werden kann. Christen befänden sich ...

  • Peter Beyer, Brigadier im VEB Mansfeld Kombinat

    Der Brigadier vermittelte Eindrücke vom Besuch einer Friedensratsdelegation der DDR in Großbritannien. Bei Begegnungen mit Persönlichkeiten verschiedener gesellschaftlicher Kräfte sei das Interesse für den Dialog zu Fragen von Frieden, Sicherheit, Abrüstung und Zusammenarbeit mit der DDR zum Ausdruck gekommen ...

  • Aufwand und Ergebnis an jeder Stelle ständig analysieren

    Sechsten«: Die Rede des Genossen Honecker vor den 1. Kreissekretären verdeutlichte die große Bedeutung des Leistungsvergleichs für die erfolgreiche Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages. Der Leistungsvergleich — das ist eine grundlegende Methode der politischen Führung ökonomischer Prozesse ...

  • Für die Hauptaufgabe alle ökonomischen Ressourcen nutzen

    Wir haben uns die Aufgabe gestellt, den gesamten Prozeß der Produktion auf dem Wege der Intensivierung zu beschleunigen und noch effektiver durchzuführen. Das bedeutet, in allen Betrieben und Kombinaten unserer Volkswirtschaft umfassend die intensiv erweiterte Reproduktion zu organisieren. Oberall ist dazu eine konkrete Aufgabenstellung in der Leitung, in der Planung und in der wirtschaftlichen Rechnungsführung erforderlich ...

  • Trotz oller Proteste forcieren1 die USA Raketenrampenbau

    Trotz der in Genf geführten Verhandlungen, zu denen sich die USA nur äußerst widerwillig bequemten, trotz aller ernsten Warnungen, trotz aller Massenproteste laufen die Vorbereitungen für die Stationierung der neuen amerikanischen Mittelstreckenraketen, die in Wahrheit bekanntlich Erstschlagswaffen einer neuen strategischen Qualität sind, in der BRD, in Großbritannien und Italien bereits auf vollen Touren ...

  • Bruderbund mit der Sowjetunion wird weiter gefestigt

    Erstens: Es gut, weiterhin alles zu tun, um entsprechend dem Auftrag des X. Parteitages die Einheit und Geschlossenheit der sozialistischen Gemeinschaft zu festigen. Für unsere Partei war, ist und bleibt es stets ein erstrangiges Anliegen, den Bruderbund mit der Sowjetunion zu stärken. Auf die sich daraus ergebenden weiteren Aufgaben stellen wir uns mit aller Konsequenz ein ...

  • Plan erfüllen und gezielt überbieten

    Das Ziel des Seminars besteht darin, die vom Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Genossen Erich Honecker, auf der Beratung des Sekretariate des ZK der SED mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen gestellten Aufgaben überall zu verwirklichen. Das bedeutet für uns, die ökonomische Strategie für die achtziger Jahre in die Tat umzusetzen und so die im Volkswirtschaftsplan 1983 gestellten Aufgaben zu erfüllen und gezielt zu überbieten ...

  • Was heute von jedem Leiter verlangt wird

    Der Beschluß wendet die Erkenntnisse von Marx, Engels und Lenin auf unsere Bedingungen des sozialistischen Aufbaus an. Er berücksichtigt unsere konkreten Erfahrungen und zielt darauf ab, die dem Sozialismus eigenen Vorzüge zur Wirkung zu bringen. Der Beschluß geht davon aus, daß Leitung, Planung und wirtschaftliche Rechnungsführung stets ein Ganzes bilden ...

  • Leistungsbewertung nach verbindlichen Plankennziffern

    Im Beschluß wird hervorgehoben, daß die zentrale staatliche Planung die entscheidende Grundlage der sozialistischen Wirtschaftsführung darstellt. Die Kombinate und Betriebe erhalten verbindliche staatliche Plankennziffern, auf deren Grundlage sie ihre Arbeit organisieren. Dazu gehören Kennziffern zur ...

  • Wir besitzen alles Nötige für ein hohes Produktionsniveau

    Die Entwicklung von Wissenschaft und Technik und die umfassende ökonomische Nutzung ihrer Ergebnisse sollten überall als wichtiger Bestandteil der Umstellung der gesamten Volkswirtschaft auf den Weg der Intensivierung verstanden und behandelt werden. Wissenschaft und Technik sind nicht Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck ...

  • ist Gewinn

    für den Sozialismus

    Dabei stehen die neuen Maßstäbe der Intensivierung im Vordergrund. Deshalb gewinnen als. Beitrag der Betriebe zum Nationaleinkommen künftig die Kennziffern Nettoproduktion, Gewinn sowie die Erzeugnisse und Leistungen für die Bevölkerung und den Export einen noch größeren Stellenwert bei der Leistungsbewertung ...

  • Veredlung muß auch Menge und' Güte der Konsumgüter erhöhen

    Alle Erfahrungen besagen: Die Veredlung spielt bei der Lösung der ökonomischen Aufgaben der Intensivierung eine Schlüsselrolle. Veredlung ist.kexne. Natmaßnahffie. Sie ist vielmehr der- entscheidende Weg zu höherer Qualität und zu höherer Effektivität. Wo immer man mit dieser Grundeinstellung an die ...

  • Lothar Beck, Oberst der NVA

    Das verbissene Streben aggressiver NATO-Kreise, auf Biegen und Brechen Erstschlagswaffen vor der Haustür der sozialistischen Länder zu stationieren, lasse nur einen Schluß zu: Die auf den Sozialismus zielen, "~ wollen auch abdrücken. Die Angehörigen der NVA teilen die Besorgnis aller Bürger der DDR über die wachsende Kriegsgefahr, sagte er und fügte hinzu, um so wachsamer verfolgen wir die Umtriebe der Friedensfeinde, um so mehr mobilisieren wir unsere Kräfte ...

  • Heue Initiativen zur Erfüllung der Beschlüsse des X. Parteitages

    • Günter Mittag sprach auf dem Seminar des ZK der SED in Leipzig • Intensivierung ist der Hauptweg unseres weiteren Wirtschaftswachstums • Verwirklichung der ökonomischen Strategie — entscheidender Beitrag zur Stärkung der DDR und zur Sicherung

    Die nächsten Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages unserer Partei wurden im Referat des Genossen Erich Honecker auf der Beratung mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen dargelegt. Dar mit ist das Kampfprogramm zur Erfüllung der mit dem Volkswirtschaftsplan 1983 gestellten Ziele umrissen ...

  • Unsere Verpflichtung Im Karl-Marx-Jahr

    i Unter den Bedingungen der "Ärbeiter-und-Bauern-Macht in der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik ist es unsere Verpflichtung, das Karl- Marx-Jahr so zu gestalten, daß die ^Vöizüge1* des ;So2felismus-nochi ..Klarer hervortreten, indem wir die; DDR allseitig stärken und* vor allem die Lösung dieser Aufgabe mit dem Kampf um höchste Arbeitsproduktivität verbinden ...

  • Realistische Schritte von Moskau und Prag

    Schwer wiegen- auf der anderen Seite der Waagschale der Geschichte die ernsten und entschlossenen Bemühungen, die der Sozialismus für Frieden und Sicherheit unternimmt, erklärte der Redner. Besonnenheit, Vernunft, tiefes Verantwortungsgefühl für Leben und Sicherheit der Völker sprechen aus den Vorschlägen ...

  • Weltweite Aktionen gegen Hochrü

    Der Redner* verwies dann auf die..: internationalen .Aktivitäten des-Friedensrates, den-Austausch zahlreicher Delegationen als Beitrag zur Friedenssicherung. Das unterstütze das gemeinsame Handeln aller Friedenskräfte. In der unermüdlichen Arbeit für die allseitige Stärkung der DDR liegt auch künftig das Hauptfeld unseres Friedensengagements, bekräftigte Prof ...

  • Friedensbewegung der DDR ihrer Verantwortung bewußt

    Präsident Prof. Dr. Dr. Günther Drefahl hielt das Referat

    Die Aufgabe der Plenartagung des Friedensrates besteht darin, Bilanz zu ziehen und das Programm für das wichtige Jahr 1983 festzulegen, erklärte der Redner eingangs. Unter Hinweis auf die Feststellung Erich Honeckers vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen der SED, daß das Anwachsen der Kräfte des Friedens und des Soziallsmus die vorherrschende Tendenz der Gegenwart ist, sagte Prof ...

  • Optimismus und Tatkraft prägten die Aussprache

    Verschieden nach Alter, Beruf und Weltanschauung, waren sich die Redner einig: Eine friedliche Welt braucht den Verstand und das Herz aller

    In der durch viele Argumente für den Friedenskampf und zahlreiche emotionale Höhepunkte geprägten Diskussion im Anschluß an das Referat von Günther Drefahl ergriffen 19 Redner das Wort. So verschieden ihr Alter, ihre politische und soziale Herkunft und so unterschiedlich ihre Motivation, immer wieder verdeutlichten sie: Der Kampf um eine friedliche Welt braucht den Verstand und da« Harz allar ...

  • Wirkungsvollere Leitung, Planung und Rechnungsführung

    Fünftens: Der Generalsekretär des ZK hat in der Rede vor den 1. Kreissekretären auf die grundsätzliche Bedeutung der weiteren Qualifizierung der Leitungstätigkeit für die vollständige Durchführung der Beschlüsse des X. Parteitages hingewiesen.. Entsprechend dem Auftrag des 5. Plenums hat das Politbüro „Maßnahmen zur weiteren Vervollkommnung der Leitung, Planung und wirtschaftlichen Rechnungsführung" beschlossen ...

  • Notwendige Maßstäbe der Intensivierung

    Drittens: Zur Verwirklichung der vom X. Parteitag beschlossenen ökonomischen Strategie für die achtziger Jahre ist jetzt ein neuer entscheidender Schritt zur Umstellung der Volkswirtschaft auf die Intensivierung erforderlich. Die 5. Tagung des Zentralkomitees hat die notwendigen - Maßstäbe und Kriterien herausgearbeitet ...

Seite 4
  • Optimismus und Tatkraft prägten Aussprache

    (Fortsetzung von Seite 3)

    sich die Bürger der DDR und natürlich auch die Ärzte und Mitarbeiter des Gesundheitswesens, sagte er. Auf Veranstaltungen der Ärztegruppe zur Verhinderung eines nuklearen Krieges in Schwerin, Erfurt und Berlin sowie auf zahlreichen Beratungen dieses Komitees wurde die Empörung über die menschenverachtende Doktrin der USA-Administration, über den Raketenbeschluß und das Wettrüsten durch die NATO und die Pentagonstrategen zum Ausdruck gebracht ...

  • Neu-Delhi erwartet die Blockfreien

    Repräsentanten aus rund 100 Staaten nehmen an dem bedeutsamen Gipfeltreffen teil

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Indien als Gastgeber für die 7. Gipfelkonferenz der nichtpaktgebundenen Staaten ist für das weltweit beachtete politische Ereignis gut gerüstet. Neu-Delhi, wo am 1. März die Expertengespräche beginnen, denen die Beratungen der Außenminister und schließlich am 7 ...

  • Neues Leben auf Bühnen mit großer Tradition

    Viele Premieren zum „Jahr des tschechischen Theaters"

    Von unserem Korrespondenten Walter Köcher Die Zeitschrift „Pfehled", die stets ausführlich über das Prager Kulturleben informiert, hatte zu Beginn dieses Jahres die Reproduktion eines Theaterplakates von 1883 veröffentlicht, das in kräftigen Lettern zur feierlichen Eröffnung des Nationaltheaters am Moldauufer einlud:, origineller journalistischer Hinweis darauf, daß 1983 der 100 ...

  • Eine Vielzahl bleibender Leseerlebnisse

    Die Internationalität, die Weltoffenheit unseres Buchangebots offenbart eine zutiefst internationalistische Gesinnung und Haltung. Etwa 50 Prozent der Obersetzungsliteratur stammt aus den sozialistischen Ländern. Der Kern von Internationalität und Internationalismus des DDR-Buchangebots war, ist und ...

  • Künstlerischer Chronist des Weges seiner Klasse

    Dem Maler Alfred Fritzsche zum 85. Geburtstag

    Von Peter M o h l u s Mitarbeiter des Museums für Deutsche Geschichte haben 1973 das Gemälde „Zeitungsjunge" von Alfred Fritzsche der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie vermittelten damit die Wiederbegegnung mit dem Werk eines Künstlers, der ein Stück revolutionärer deutscher Kunstgeschichte mitgeschrieben hat ...

  • Fundgrube an Zeugnissen des musikalischen Erbes

    Eine Sammlung des Telemann-Zentrums Magdeburg

    Von Käthe A e b i Die Sammlung des „Zentrums für Telemann-Pflege und -Forschung" an der Magdeburger Bezirksmusikschule, die gleichfalls den Namen des 1681 in Magdeburg geborenen Komponisten trägt, erfreut sich großen Zuspruchs. Zu den Kunden der Bibliothek gehören nicht nur Opernhäuser, Chöre und Musikschulen, Musikwissenschaftler und -Studenten unseres Landes ...

  • Aktionen gegen Kernwaffenkrieg am Grab Aikichi Kuboyamas

    Japanische Friedenskräfte begehen heute Bikini-Tag

    Von Helga K a b u s, Tokio Am heutigen 1. März begehen Japans Kernwaffengegner den Bikini-Tag gleichsam als Auftakt für neue Aktionen gegen nukleare Massenvernichtungsmittel. Gensuikyo, der Rat gegen Atom- und Wasserstoffbomben, sowie andere Friedensorganisationen haben zur traditionellen Demonstration zum Grab von Aikichi Kuboyama in der kleinen Hafenstadt Yaesu aufgerufen ...

  • Keine Nahostregelung ohne PLO-Beteiligung

    Nationalrat bekräftigte Recht auf unabhängigen Staat

    Korrespondenz aus Algier J • , Vor dem Palais des Nations in der Nähe der algerischen Hauptstadt sind die Flaggen der Palästinensischen Befreiungsorganisation eingeholt. Aber die hier in der vergangenen Woche zu Ende gegangene 16. Tagung ües Palästinensischen Nationalrates ist weiterhin Thema der Presse ...

  • Anregende Lektüre für Hunderttausende

    Unser Buchangebot zeichnet sich durch eine große Internationalität aus, die gerade auswärtige' Betrachter beeindruckt. Eine kleine Begebenheit möge das verdeutlichen: Im Dezember vorigen Jahres kam Gabriel Garcia Märquez auf dem Weg zur Entgegennahme des 1982er Nobelpreises für Literatur auf einen Tag nach Kuba ...

  • Leuna - Werker im Gespräch mit Erik Neutsch

    Ba. Halle. 50 Arbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler aus dem Chemiekombinat trafen sich am Donnerstagnachmittag im Klubhaus der Leuna-Werker zu einem vom Schriftstellerverband Halle und der Kulturdirektion gemeinsam organisierten Rundtischgespräch. „Literatur und Frieden" war das aktuelle Thema der Veranstaltung ...

  • Herbert Köter. Schauspieler

    Der bekannte Schauspieler erinnerte an die Worte Bertolt Brechts, „wir erlauben es nicht, daß über die Zu-. kunft der Kultur die Atombombe entscheidet", die in der gegenwärtigen Zeit von besonders aktueller Bedeutung sind. Im Ringen um das Überleben der Menschheit kann es für die Künstler kein Abseits geben, betonte er ...

  • Tauschungsversuche sind keine Antwort

    Rund um den Erdball halben die neuen, weitreichenden Friedensvorschläge des Sozialismus ein vordem nie dagewesenes positives Echo ausgelöst. Die Initiativen der sozialistischen Staaten bieten die Chance, den Entspannungsprozeß Zug um Zug neu zu beleben, ihm sozusagen einen zweiten Atem zu verleihen und zu' realen Ergebnissen ( der Rüstungsbegrenzung und Abrüstung zu gelangen ...

  • Schweden-Vorschlag fördert Vertrauen

    Eingedenk der besonderen Friedensverantwortung! der beiden deutschen Staaten finden in der internationalen Öffentlichkeit die schwedische Initiative zur Schaffung einer von nuklearen Gefechtsfeläwaffen freien Zone in Mitteleuropa und die positive Antwort der DDR sowie das Angebot Erich Honeckers an den Bundeskanzler der BRD von Tag zu Tag neue Zustimmung ...

  • Großartige Ziele im Karl-Marx-Jahr

    Die Repräsentanten der Friedensbewegung der DDR haben der Einschätzung der weltpolitischen Lage, wie sie in der Rede des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, auf der Beratung mit den 1. Sekretären der Kreisleitungen der SED getroffen worden ist, ihre volle Zustimmung gegeben ...

  • Reiche Auswahl von Werken aus den Literaturen der Völker

    Als ich dieser Tage nachrechnete, wie sich in dem Jahrfünft seit dem letzten Schriftstellerkongreß die Herausgabe von Büchern aus der Feder belletristischer Autoren unserer Republik entwikkelt hat, konnte ich eine erfreuliche Steigerung feststellen. 1982 erschienen mit über 570, wenn man so sagen darf, ...

  • Wachsender Einfluß des Sozialismus

    Im weiteren Verlauf seiner Rede charakterisierte Hermann Axen die Hauptrichtungen des Konfrontationskurses der USA und betonte, daß die Kluft zwischen den Ambitionen der aggressivsten Kreise des Imperialismus und den weltpolitischen Realitä-« ten niemals so groß' war wie heute. Zur Begründung dieser Feststellung führte der Redner ins ...

  • Uberrüstung spitzt Widersprüche zu

    -Eingehend ■ beschäftigte -sich. Hermann Axen mit dem Zusammenhang zwischen gesteigerter Hochrüstung und der sich vertiefenden Krise in der Welt des Kapitals. Er arbeitete den Gedanken heraus, daß Rüstung nicht mehr Arbeit und Brot bringt, sondern Millionen Arbeitsplätze vernichtet und die kapitalistische Wirtschaft in unaufhaltsames Schlingern und Schleudern bringt ...

  • Gemeinsam mit allen Kräften des Friedens

    Hermann Axen ging auf die Tatsache ein, daß auch in den kapitalistischen Ländern immer mehr Menschen die Lügenpropaganda des Imperialismus durchschauen und die wirklichen Ursachen für das Wettrüsten erkennen. Es wächst in diesen Ländern die Zahl jener, die für ein sachliches Herangehen an die Friedensvorschläge des Sozialismus eintreten ...

  • Gefährlicher Kurs der Konfrontation stößt auf breitesten Widerstand

    Hermann Axen hielt das Schlußwort

    Die Friedensbewegung der DDR gründet sich auf die natürliche Übereinstimmung der Bürger aller Klassen und Schichten, aller Weltanschauungen und Glaubensgemeinschaften in unserem Land mit der Friedenspolitik des sozialistischen deutschen Friedensstaates, betonte Hermann Axen in seinem Schlußwort, in dem ...

  • Erfolgreiche Fernsehfilme

    Prädikate für Produktionen des Vorjahres verliehen

    Berlin (ADN). Fünf Fernsehfilme und -spiele des Jahres 1982 sind mit dem Prädikat „besonders wertvoll" ausgezeichnet worden. Im Ergebnis des Leistungsvergleichs; für Werke der dramatischen Kunst des DDR-Fernsehens wurden von der Jury folgende Produktionen ausgewählt: „Hotel Polan" (Szenarium Jan Koplowitz, ...

  • Maler und Grafiker Karl Krug verstorben

    Leipzig (ADN). Der Maler und Grafiker Karl Krug ist am Dienstag im Alter von 83 Jahren in Leipzig gestorben. Der 1900 gebprene Künstler war ein Meister poesievoller und subtiler Landschaftsmalerei. Karl Krug erlernte den Beruf eines Maschinen- 4 Zeichners. Mit 26 Jahren begann er an der Leipziger Akademie der graphischen Künste zu studieren ...

  • Humanistischer Gehalt, künstlerische Qualität '

    Für die weitere Verbreitung der DDR-Literatur im Ausland zu wirken, ist den Mitarbeitern der Verlage, des Buchaußenhandels und der Urheberrechtsorganisatipn,),4er ;G8Bi eina .wichtige politische Aufgabe, .Sie arbeiten daran ■mif begründetem Selbstbewußtsein. Es ist gespeist von der hohen Internationalität ...

  • Medaillen der iba an Verlage Polens übergeben

    Von unserem Korrespondenten If. Warschau. Polnischen Verlagen und Buchkünstlern sind am Donnerstag in der DDR-Botschaft in Warschau die auf der Internationalen Buchkunst-Ausstellung (iba) 1982 zuerkannten 23 Auszeichnungen übergeben worden. Mit einer Goldmedaille wurde ein Studentenkollektiv der Hochschule für bildende Künste in Warschau für Buchentwürfe zu Karl Marx geehrt ...

  • „Werkstatt" mit Gedichten und Briefen von Marse

    Karl-Marx-Stadt (ADN). An den Städtischen Theatern Karl- Marx-Stadt beginnen dieser Tage die Proben für eine neue Inszenierung, die „Karl-Marx-Werkstatt". Sie hat am 15. April Premiere und ist der Beitrag der Theaterschaffenden der Bezirksstadt zum Karl-Marx-Jahr. Regie und Zusammenstellung des Programms liegen in den Händen von Irmgard Lange und Dr ...

  • 800 000 Bürger besuchten das Kulturhaus Schwedt

    Schwedt (ADN). Rund 800 000 Bürger besuchten das Kulturhaus Schwedt seit seiner Eröffnung im Oktober 1978. Im 800 Gäste fassenden großen Saal, ,im Foyer sowie in den Klub- und Zirkelräumen würden bisher weit über 3000 Veranstaltungen geboten. Zu den beliebtesten gehörten bunte Programme der Unterhaltungskunst, klassische Konzerte sowie Filmvorführungen ...

  • Galerie in Suhl zeigt mobile Spielgeräte

    Suhl (ADN). Die Galerie des Staatlichen Kunsthandels in Suhl präsentiert gegenwärtig lampengeblasenes, phantasSevoll gestaltetes Industrieglas von Karin Menz (Suhl). Im Juni wird die Arbeitsgruppe „Kindumwelt" im Verband Bildender Künstler der DDR Spielzeug vorstellen, und in der Außenanlage * der Galerie werden _ mobile Spielgeräte und Klettergerüste aufgebaute die von ...

  • Dresdner Staatskapelle in Ann Arbor gefeiert

    Washington (ADN). Das zwölfte Konzert der gegenwärtigen USA- Tournee gab die Dresdner Staatskapelle unter Leitung ihres Chefdirigenten Herbert Blomstedt in der Universitätsstadt Ann Arbor (Bundesstaat Michigan) vor mehr als 4000 Zuhörern. Gefeierte Solisten der gegenwärtigen Tournee, in deren Verlauf bis zum 20 ...

Seite 5
  • Grofiarf ig«r Denker und Revolutionär

    In seiner Eröffnungsansprache wertete Prof. Dr. Josef Schleifstein (BRD) die Vereinigung von Wissenschaft und Arbeiterbewegung als den Mittelpunkt des Lebenswerkes von Karl Marx. Die Einheit von Theorie und Praxis bezeichnete er als die „höchste intellektuelle und moralische Maxime seiner gesamten Arbeit" ...

  • Mosaik

    SFRJ: Spmmeraktion der Jugend Belgrad. 60 000 jugoslawische Mädchen und Jungen werden sich tm Sommer an den traditionellen Arbeitseinsätzen des Jugendvenbandes beteiligen. Sie arbeiten an 51 zentralen Objekten. Ausnahmezustand in Lima Lima. Die peruanische Regierung hat am Mittwoch für fünf Tage den Ausnahmezustand über die Hauptstadt Lima verhängt Damit sollte einem Generalstreik entgegengewirkt werden ...

  • Vorschlag sozialistischer Staaten in Wien erläutert

    Bei konstruktiver Haltung des Westens Lösung möglich

    Wien (ADN). Innerhalb eines Jahres können bei den Wiener Verhandlungen konkrete und gegenseitig annehmbare Vereinbarungen über eine 'Verminderung der militärischen Konfrontation in Mitteleuropa erzielt werden. Diese Ansicht der sozialistischen Teilnehmerstaaten bekräftigte der Leiter der CSSR-Delegation, Botschafter Emil Keblusek, in der Plenarsitzung am Donnerstag ...

  • Hsinhua verurteilt Einmischung der USA

    Haltung Reagans ist Mißachtung der Souveränität Chinas

    Peking (ADN). Als augenfällige Einmischung in Chinas innere Angelegenheiten werden in einem Kommentar der Nachrichtenagentur Hsinhua, der von allen chinesischen Zeitungen veröffentlicht wurde, die jüngsten Äußerungen von USA-Präsident Reagan zur Frage der Waffenlieferungen an Taiwan bezeichnet. In einem Interview hatte Reagan erklärt, daß die Notwendigkeit für Waffenlieferungen an Taiwan erst dann nicht mehr gegeben sei, wenn China und Taiwan meinten,, sie könnten friedlich zusammenkommen ...

  • Mosaik

    Tausende Vögel verendet Paris. Tausende Seevögel sind in den letzten Tagen an der französischen Kanalküste infolge einer ölverschmutzung umgekommen. Wie französische Zeitungen dazu feststellten, lassen trotzdem weiterhin zahlreiche Schiffe ihr Schmutzöl auf offener See ab. , - Busunglück in Brasilien Brasilia ...

  • Imperialistische Kreise leisten dem Friedenskampf erbitterten Widerstand

    Ansprache in Murmansk bei der Auszeichnung der Stadt

    Moskau (ADN). In ihrem Kampf für Frieden stoße die Sowjetunion auf den erbitterten Widerstand der reaktionären imperialistischen Kräfte, erklärte Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Verteidigungsminister der UdSSR, am Donnerstag in Murmansk bei der Überreichung des Ordens des Vaterländischen Krieges an die Stadt ...

  • Religiöse Persönlichkeiten für Kernwaffen-Moratorium

    Stopp der Nuklearrüstung wäre notwendiger erster Schritt

    Moskau (ADN). „Wir glauben, daß das Einfrieren der nuklearen Rüstungen ein erster realistischer, praktischer und notwendiger Schritt wäre und ein Gebot des Augenblicks darstellt." Dies wird in der am Donnerstag in Moskau der Presse übergebenen Erklärung des Rundtischgesprächs religiöser Persönlichkeiten ...

  • Nein zu Raketen in Washington darlegen

    Ministerpräsident Lubbers soll Drohpolitik zurückweisen

    Amsterdam (ADN). Die Evangelische ; Volkspartei (EVP) der Niederlande... hat ;•.Ministerpräsirj dent LübÖ*rs ersucht, in den USA deutlich-iu machen, daß die Niederlande'die Stationierung neuer Kernwaffen ablehnen. Wie , die Nachrichtenagentur ANP am Donnerstag meldete, fordert die EVP den Regierungschef ferner auf, bei seinem Besuch in Washington in der kommenden Woche darzulegen, daß die Niederlande eine auf Drohungen begründete Verhandlungspolitik ablehnen ...

  • US-Politik der Behinderung von Wirtschaftsbeziehungen UdSSR-Japan zurückgewiesen

    Japanische Geschäftsleute: Gespräche in Moskau waren außerordentlich fruchtbar für Handel und Kooperation

    Moskau (ADN). Als außerordentlich fruchtbringend für die Entwicklung des Handels und die Festigung der gutnachbarlichen Beziehungen zwischen der UdSSR und Japan hat der Präsident der Industrie- und Handelskammer Japans, Shigeo Nagano, die in der vergangenen Woche in Moskau durchgeführten Wirtschaftsgespräche zwischen beiden Ländern bezeichnet ...

  • Anklage der Verbrechen Israels vor internationalem Gremium

    DDR-Sprecher: Völkerrecht in allen Punkten verletzt

    Genf (ADN). Israel hat mit seiner Aggressions-, Okkupationsund Genozidpolitik die Völkerrechtsprinzipien in allen Punkten verletzt.' Zu dieser Schlußfolgerung gelangte der DDR-Völkerrechtler Prof. Dr. Roland Meister, der am Montag in Genf vor der internationalen Kommission zur Untersuchung der israelischen Verbrechen am palästinensischen und libanesischen Volk ein Gutachten erstattete ...

  • Willkür gegen die Greenham-Frauen

    Gerichtshof verfügte Teilnahmeverbot „auf Lebenszeit"

    Von unserem Korrespondenten Retner Oschmann London. 21 Frauen des Friedenslagers in Greenham Common ist es durch eine Entscheidung des hohen Gerichtshofes in London am Mittwoch „auf Lebenszeit" verboten worden, ihren Protest vor der US-Militärbasis gegen die dort geplante Stationierung von Cruise Missiles fortzusetzen ...

  • Surinames Staatschef warnt vor einer Invasion

    Paramaribo (ADN). Surinames Staatschef Desi Bouterse hat die USA angeklagt, mehr als eine Milliorf Dollar für eine Söldnerinvasion in Suriname bereitgestellt zu haben. Nach fehlgeschlagenen Putschversuchen der inneren Reaktion sei die Gefahr einer imperialistischen Aggression gewachsen. Auf einer Massenkundgebung in der Häuptstadt Paramaribo rief Bouterse die Bevölkerung zur Verteidigung des am 25 ...

  • Simbabwe elektrifiziert bis Beginn der 90er Jahre das Eisenbahnnetz

    Linie Harare—Gweru< erster Teil von 3-Phasen-Projekt

    Harare (ADN). Auf Simbabwes Eisenbahnstrecken . kommt die Elektrolokomotive ins Rollen. Noch in diesem Jahr soll die meistbefahrene Verbindung zwischen Gweru und der Hauptstadt Harare als erste vom bisherigen Dampf- und Dieselbetrieb auf Elektrizität umgestellt werden. Diese 355 Kilometer sowie 120 Kilometer dazugehörige Nebenstrecken sind Teil eines 3-Phasen-Projektes, mit dem Simbabwe bis zum Beginn der 90er Jahre sein Eisenbahnnetz auf Strom umstellen will ...

  • UNO-Kommission erörtert neue Aktivitäten im Friedenskampf

    DDR-Vertreterin verweist auf Vollversammlungs- Dokument

    Wien (ADN). Auf den untrennbaren Zusammenhang zwischen der Teilnahme der Frauen am Friedenskampf sowie ihren rechtlichen und sozialen Forderungen hat Prof. Dr. Helga Hörz von der Berliner Humboldt-Universität am Montag in Wien vor der UNO- Kommission zum Status der Frau hingewiesen. Sie erinnerte an die von der 37 ...

  • Karl-Marx-Ausstellung in der CSSR eröffnet

    Exposition im Kultur- und Informationszentrum der DDR

    Von unserem Korrespondenten Walter Kocher Prag. Eine repräsentative Ausstellung über Leben und Werk von Karl Marx ist seit Donnerstag1 iifliPrager» Kultur- **inid 'Infor-r matipriszentrum der1 £>DR zu se-- hen. Sie steht unter dem Motto „Karl Marx 1818/1883A983" und wurde gemeinsam vom Museum für Deutsche Geschichte Berlin und dem Klement-Gottwald-Museum Prag vorbereitet ...

  • Vielfältige Veranstaltungen zum Marx-Jahr in Nikaragua

    Seminar in Managua begann / Beitragsserien der Medien

    Managua (ADN). Dem 100. Todestag von Karl • Marx sind in Nikaragua vielfältige Aktivitäten gewidmet. Victor Tirado, Mitglied der FSlLN-Nationalleitung und Vorsitzender des nikaraguanischen Komitees der Marx-Ehrungen, eröffnete am Wochenende in Managua ein Seminar über marxistische Ideologie, an dem 180 Angehörige von staatlichen Institutionen und Massenmedien teilnehmen ...

  • Destabilisierungskurs der

    Südafrika trägt Schuld an angespannter Wirtschaftslage

    Algier (ADN). Die südafrikanische Aggressions- und Destabilisierungspolitik gegenüber seinen Nachbarländern ist Hauptursache für die angespannte ökonomische Situation der Länder der Region. Das betonte UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar in einem Interview für die algerische Nachrichtenagentur APS ...

  • Parlamentarier Italiens verlangen Aussetzung der Stationierungspläne

    Rom (ADN). Abgeordnete mehrer Fraktionen haben das italienische Parlament aufgefordert, die Regierung zu verpflichten, den Beschluß über die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen auszusetzen. Falls bis Jahresende bei den Genfer Verhandlungen keine Vereinbarung erzielt werde, dürften die Raketen nicht automatisch stationiert werden ...

  • Bürgerversammlungen gegen Hochrüstung in 100 Städten des USA-Staates Vermont

    Resolutionen für das Einfrieren der Nuklear-Potentiale

    Washington (ADN). In rund 100 Städten des USA-Bundesstaates Vermont haben sich die Einwohner bei Bürgerversammlungen gegen den Hochrüstungskurs der Regierung Reagan gewandt und in Resolutionen das Einfrieren der nuklearen Rüstungen gefordert. Die alljährliche Serie der sogenannten Town Meetings, die traditionell in den New-England- Staaten des Nordostens der USA stattfinden, behandelt neben lokalen Angelegenheiten in zunehmendem Maße Probleme, die die gesamte Gesellschaft betreffen ...

  • Indisch-pakistanische Gespräche in Delhi

    Delhi (ADN). Indiens Premierministerin Indira Gandhi und Pakistans Präsident Zlw Ul-Haq sind < am*-'Donnerstag';:- in '> Delhi anv Rande der Gipfelkonferenz* nde? Nichtpaktgebundenen zu einem bilateralen Fragen gewidmeten Treffen zusammengekommen. Beide Politiker sprachen sich dafür aus, ihren Dialog über die schrittweise Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten fortzusetzen ...

  • Internationale Marx-Konferenz in seiner Geburtsstadt Trier

    Sozialismus als die Hauptkraft im Ringen um Frieden und Fortschritt gewürdigt

    Von unserem Korrespondenten Werner Otto Trier. Eine internationale wissenschaftliche Konferenz unter dem Thema „Marx und das revolutionäre Subjekt in der Welt von heute" ist am Donnerstag in Trier, der Geburtsstadt von Karl Marx, eröffnet worden. Die zweitägige Konferenz wird aus Anlaß des 100. Todestages des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus vom Institut für Marxistische Studien und Forschungen (IMSF) und von der Marx-Engels- Stiftung Wuppertal gemeinsam veranstaltet ...

  • für

    Zyperns Präsident nationale Einheit

    Nikosia (ADN). Der wiedergewählte Präsident Zyperns, Spyros Kyprianou, hat am Montag bei seiner feierlichen Amtseinführung die Forderung nach Wiederherstellung der nationalen Einheit seines Landes bekräftigt. Vor dem Parlament in Nikosia bezeichnete er die Sicherung der Unabhängigkeit, Souveränität und nationalen Integrität als Grundanliegen seiner Politik ...

  • Wojciech Jaruzelski traf Kardinal Glemp

    Warschau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Polen, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, ist in Warschau mit dem Primas von Polen, Kardinal Jozef Glemp, zu einem Gespräch zusammengetroffen. PAP zufolge stellten beide Seiten fest, daß nach Aussetzung des Ausnahmezustands im Lande eine Entwicklung in Richtung der Stabilisierung des gesellschaftlichen Lebens und der wirtschaftlichen Wiederbelebung eingetreten sei ...

  • CIA plante Sturz der Bishop-Regierung

    Aktionen der Subversion auf Grenada vorgesehen

    Washington (ADN). Der USA- Geheimdienst CIA wollte, im Sommer 1981 die Regierung Grenadas stürzen, berichtete am Wocheneride die „Washington Post". Die Spionagezentrale habe versucht, „Grenada ökonomische Schwierigkeiten zu bereiten, in der Hoffnung, daß die von Premierminister Maurice Bishop ausgeübte politische Kontrolle erschüttert wird", betonte das Blatt ...

  • USA: Ohne Bezahlung kein medizinischer Notdienst

    Wegen Finanznot Lebensrettungsstationen geschlossen

    Washington (ADN). Fünf der insgesamt sechs Krankenhäuser der Stadt Mobile im USA-Bundesstaat Alabama haben am Wochenende den medizinischen Notdienst eingestellt, um von vornherein Patienten aus dem Wege zu gehen, „die ihre Rechnungen nicht bezahlen können", berichtete die Nachrichtenagentur AP. Die Notdienste ...

  • Plenum des ZK des BdKJ wurde in Belgrad eröffnet

    Belgrad (ADN). Die jugoslawischen Kommunisten werden die politisch-ideologische Arbeit weiter verstärken. Das ist auf dem am Montag in Belgrad eröffneten 5. Plenum des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ) unterstrichen worden. Wie das Mitglied des Präsidiums des ZK Kiro Hadzivasilev in seinem Referat erklärte, werde die Partei die gegenwärtigen Bedingungen weiter analysieren und eine umfassende Diskussion über notwendige praktische Schritte führen ...

  • Angola zu Gesprächen über Namibia bereit

    Luanda (ADN). Die Volksrepublik Angola ist zu neuen Gesprächen mit Südafrika über die Verwirklichung der Resolution 435 des UNO-Sicherheitsrates zur Lösung der Namibia-Frage bereit. Das erklärte laut Angop das Mitglied des Politbüros des ZK der MPLA-Partei der Arbeit Innenminister Alexandre Rodrigues vor Journalisten in Luanda ...

  • Haushaltsplan 1983/84 vor indischem Parlament

    Delhi (ADN). Indiens Finanzminister Pranab Kumar Nukfterjee hat am Montag dem Zentralparlament in Delhi den Haushaltsund Wirtschaftsplan seiner Regierung für das am 1. April beginnende Rechnungsjahr 1983/84 vorgelegt. Im Mittelpunkt des Planes steht die Durchsetzung des 20- Punkte-Programms der Regierung zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung ...

  • Kosmos-Satellit 1443 an Salut 7 angekoppelt

    Pri. Moskau. Der sowjetische Satellit Kosmos 1443, der am 2. März auf die Erdumlaufbahn gebracht worden war, hat am Donnerstag 10.20 MEZ an die Raumstation Salut 7 angekoppelt. Damit ist ein neuer, automatisch gesteuerter Orbitalkomplex geschaffen. Wie TASS mitteilte, sieht das Flugprogramm die Erprobung von Bordsystemen, Aggregaten und Konstruktionselementen für künftige kosmische Apparate vor ...

  • Mehr USÄ-Unf er Stützung für reaktionäre Regimes

    Washington (ADN). Die USA- Regierung arbeitet an einem umfassenden Plan der wirtschaftlichen und militärischen Unterstützung für die reaktionären Regimes in Mittelamerika. Wie Präsident Reagan vor der Nationalen Industriellenvereinigung am Donnerstag in Washington erklärte, werde der militärischen Unterstützung des Regimes in El Salvador besondere Bedeutung beigemessen ...

  • Kanada: Aufruf zu Verhinderung von USA-Raketentests

    Aktiver rnedensbeitrag beraten

    Toronto (ADN). Der kanadische Friedenskongreß hat alle Gewerkschaften, Kirchen und Friedensorganisatüonen des Landes zu Protestaktionen gegen die vorgesehenen Tests von US-amerikanischen Cruise Missiles auf kanadischem Territorium aufgerufen. In einer Erklärung wird auf die Notwendigkeit verwiesen, die Stationierung dieser neuen ...

  • Joshua Nkomo verließ das Land illegal

    Harare (ADN). Der ZAPU- Präsident Joshua Nkomo habe Simbabwe illegal verlassen und werde von der Regierung als eine Person betrachtet, die vor der Strafverfolgung durch die Gerichte die Flucht ergriff, heißt es in einer Erklärung von Innenminister Ushewokunze, die am Donnerstag in der Zeitung „The Herald" veröffentlicht' wurde ...

  • 235 dänische Arzte bildeten Komitee gegen Kernwaffen

    Appell für Rüstungsstopp

    Kopenhagen (ADN). Ein Komitee „Dänische Ärzte gegen Kernwaffen" ist in Kopenhagen von 235 Medizinern des Landes gebildet worden. In einer Erklärung betonten sie, der einzig wirksame Schutz vor den Auswirkungen eines Kernwaffenkrieges sei dessen Verhinderung. Der Bildung des Komitees war ein Appell von 1300 dänischen Ärzten gegen die nukleare Hochrüstung und für die Abschaffung aller Kernwaffenbestände vorausgegangen ...

  • Protest in London gegen Abbau im Bildungswesen

    Os. London. Rund 30 000 Studenten, Lehrer und Mitarbeiter des Bildungswesens aus allen Teilen Großbritanniens protestierten in London gegen die Politik der Kürzungen im Bildungssektor. „Keine Wenn und Aber: Stoppt die Streichungen!" oder „Bildung ist ein Menschenrecht" waren Losungen, die im langen Demonstrationszug mitgeführt wurden ...

  • Konferenz in Peking

    Internationale über Touristik

    Peking (ADN). Eine internationale Tourismuskonferenz mit rund, 900 Teilnehmern aus über 40 LändeVn ist am MoritagMm'Pekinger Nationalitätenpalast eröffnet worden. Inhalt der Konferenz, an der Vertreter von Reisebüros der DDR, der Sowjetunion sowie aus anderen sozialistischen Ländern teilnehmen, ist die Vermittlung von Informationen über Möglichkeiten des Tourismus in der VR China und die Anbahnung von Reiseverträgen ...

  • Karlsruher Pädagogen mit Berufsverbot belegt

    Karlsruhe (ADN). Zwei Karlsruher Pädagogen, sind von badenwürttembergischen Behörden mit Berufsverbot beilegt worden. Das zuständig« Oberschulamt verweigerte der ©rund- und Haiuptschiullehrerin Ulrike Rommel die Einstellung'1 hf 'den' 'Vonbereitungsdienst. Die "Entscheidung wurde mit deTKariiäläatär der Pädagogin für "die DKP bei den letzten Gfemeinderatswählen begründet Trotz zweier Gerichtsurteile zu seSnen Gunsten darf der Lehrer Helmut Krebs nach wie vor nicht in seinem Beruf arbeiten ...

  • DDR-Kombinat lieferte Ölfabrik an Guyana

    Georgetown (ADN). Eine vom VEB Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann" nach Guyana gelieferte Speiseölfabrik wurde am Wochenende in Anwesenheit des Präsidenten der Kooperativen Republik Guyana, Linden Forbes Sampson Burnham, feierlich in Betrieb genommen. Die in der Nähe der Hauptstadt Georgetown errichtete Anlage ist die erste vom Magdeburger Kombinat nach Südamerika gelieferte komplette ölfabrik ...

  • Staatschefs Algeriens und Marokkos trafen sich

    Algier/Rabat (ADN). Der Präsident Algeriens, Chadli Bendjedid, und König Hassan II. von Marokko' sind am Wochenende an der algerisch-marokkanischen Grenze zusammengetroffen. In einer Erklärung des algerischen Außenministeriums wurde dazu betont, daß Algerien weiterhin zu Kontakten mit Marokko zur Lösung des Westsahara-Problems ...

  • Messegold für Erzeugnis aus der DDR in Brno

    Brno (ADN). Mit der „Goldenen Salima" — der höchsten Auszeichnung der internationalen Nahrungs- und Verpackungsrnittelausstellung „Salima" in Brno — wurde am Montag eine Gefriergut-Lagerzelle aus dem VEB Kühlanlagenbau Dresden gewürdigt Ihre Vorzüge liegen auf Grund des sehr geringen Kälteverlustes und der Abwärmenutzung insbesondere im rationellen Energieverbrauch ...

  • Glasgow: Vorträge und Diskussionen organisiert

    London (ADN). Vorträge, Daskus&ionsalbende und. literarische Veranstaltungen standen im Mittelpunkt einen Marx-Woche, die jetzt in Glasgow beendet wurde. Jack Ashton, Sekretär der Kommunistischen Partei Großbri/tannüens in Schottland, erklärte, die von der Partei veranstalteten Abende hätten gezeigt, ...

  • Bergleute von Südwales streiken gegen Grubentod

    Os. London. 27 Bergarbeiter führten in der südiwaldsischen Kohlengrube von Lewis Merthyr mehrere Tage und .Nächte einen Sitzstreik durch. Tausende Kohlekumpel in acht weiteren Bergwerken traten daraufhin in einen Sympathiestreik, um so -gegen die für Juli von der Staatlichen Britischen Kohlebehörde geplante Stillegung von Lewis Merthyr und weiterer Gruben in Südwales zu protestieren ...

  • Von Israel Auskunft über Verschleppte gefordert

    Beirut (ADN). Etwa 100 palästinensische Frauen haben auf einer, Kundgebung vor dem Sitz des israelischen Militärgouverneurs in Saida Auskunft über ihre seit Monaten verschwundenen Angehörigen verlangt. Die Männer und Söhne der Frauen waren von den' Besatzern verhaftet und mit unbekanntem Ziel verschleppt worden ...

  • PKP wirkt konsequent für demokratische Wende

    Lissabon (ADN). Die Portugiesische KP wirkt konsequent dafür, daß die am 25. April stattfindenden vorgezogenen Parlamentswahlen zum Ausgangspunkt für eine demokratische Wende werden. Das unterstrich PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal am Montag auf einer Pressekonferenz in Lissabon. Die jüngsten Parteitage ...

  • Sonderheft in Japan

    Tokio (ADN). Die angesehene japanische Zeitschrift „Keizai" (Wirtschaft) wildimet ihr Märzheft dem Karl-Marx-Jahr. Zu den Autoren gehört der Vorsitzende des Präsidiums des ZK der KP Japans, Tetsuzo Fuiwa, der über das Thema „Marx — Revolution und Wissenschaft" sduieb. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den Arbeitsmethoden, die Marx bei seinem Hauptwerk „Das, Kapital" anwandte, sowie mit ffiiüitärpalitischen Auflassungen von Marx und Engels ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einer ungewöhnlichen Einlage begann, wie die Jugendzeitung „Mlada Fronta" am Donnerstag berichtete, ein Testspiel der CSSR-Fußballer gegen den FC Vorwärts Frankfurt (Oder). Statt des Balles jagte Torwart Miklosko einen verirrten Hasen. Das Publikum applaudierte noch dem gelungenen Sprung des CSSR-Spielers nach dem Grautier, als die Frankfurter schon zum 0:1 in das leere Tor ein- Schossen ...

  • Jungdemokrafen nehmen an Ostermärschen teil

    Bonn (ADN). Das aktive Engagement in der Friedensbewegung und die Unterschriftensammlung für den Krefeider Appell gegen die Stationierung neuer US-amerikanischer Atomraketen bezeichnete der Bundesvorsitzende der Jungdemokraten in der BRD, Werner Lutz, als Schwerpunkt in der Arbeit seiner Organisation ...

  • Keine Abstriche am

    Kurs der Hochrüstung

    Washington (ADN). Die USA- Regierung müsse weiter in dem langfristig geplanten Umfang aufrüsten, um von einer Position der Stärke aus verhandeln zu können, erklärte der USA-Vizepräsident George Bush auf einer Veranstaltung ' an Washington. Bush betonte, M{k, 'Ä'&rijniswäfipjfi werde keine Abstriche äh den Mi!- litärausgaben zulassen, obwohl auch „eine Anzahl Geschäftsleute uns aufgerufen hat, starke Kürzungen vorzunehmen" ...

  • NATO-Floftenaufmarsch in Portugal angeprangert

    We. Lissabon. Entschiedenen Protest gegen den geplanten Besuch eines NATO-iFlottenvenbandes in Portugal haben die PKP, die Demokratische Volksunion, der Gewenkschaftsiverband CGTP sowie andere Organisationen erhoben. In einer Erklärung der PKP wurde der Flottenaufmarsch, der in der Zeit der Kampagne für die vorgezogenen Parlamentswahlen am 25 ...

  • Peking: Ständiger Ausschuß des Nationalen Volkskongresses tagt

    Peking (ADN). Die 26. Tagung des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China hat am Montag in Peking begonnen, meldete Hsinhua. Das Gremium nahm am ersten Beratungstag einen Bericht des Ministerpräsidenten des Staatsrates, Zhao Ziyang, über seine Reise in elf afrikanische Staaten vom 20 ...

  • Was sonst noch passierte

    46 Tage lang schreckte das Miauen einer Katze die Bewohner eines Hauses im schwedischen Fäggeby, ohne daß das arme Tier gefunden werden konnte. Das Phantom wurde zur, journalistischen Sensation. Nachdem Experten die Laute eindeutig als von einer Katze stammend identifiziert und man das halbe Gen bäude auseinandermontiert hatte, stellte ein Klempner fest, daß die Katzenschreie von einer neu eingebauten Wärmepumpe erzeugt wurden ...

  • Abdou Diouf erneut Präsident von Senegal

    ^Jßjkar (ADN). Aus den Parlaments- und.„.Präsidentenwahlen am Sonntag in Senegal^ist 4er amfäerende Präsident Abdöü Öiöuf mit rund 86 Prozent der Wählerstimmen als Sieger hervorgegangen. Die regierende Sozialistische Partei konnte etwa 83 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Wie Innenminister Medoune Fall bekanntgab, lag die Wahlbeteiligung der 1,9 Millionen Wahlberechtigten bei rund 56 Prozent ...

  • Ancona-Erdrutsch noch nicht geklärt

    Rom (ADN). Mindestens noch zwei Jahre, so glauben däe Experten, wird die Geologenkammission brauchen, mm die Ursachen für den Erdrutsch von Ancona festzustellen. Am 13. Dezember vorigen Jahres war in der mittelitalienischen Adria-Stadt ein ganzer Hügel Richtung Meer ins Rutschen geraten. Die Erdbewegung hatte ein Stadtviertel total zerstört "und Hunderte Menschen obdachlos gemacht ...

  • US-Soldaten morden und rauben auf Okinawa

    Tokio (ADN). Die Bewohner von Okinawa sind durch eine Seite von Gewaltverbrechen beunnuhilgt, die USA-Soldaten in den. vergangenen Tagen in Naha und anderen Teilen der japanischen Insel verübten. Dazu gehören die Ermordung eines Taxifahrers, Rauibülberfälle und Körperverletzungen. Der japanischen Polizei gelang es, in zwei Fällen die Schuldigen auf frischer Tat zu stellen ...

  • Plenarsitzungen bei Verhandlungen in Genf

    Genf (ADN). Die sowjetischamerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung und Reduzierung strategischer Rüstungen sind am Donnerstag mit einer weiteren Plenarsitzung fortgesetzt worden. Am selben Tag fand in Genf auch eine Plenarsitzung im Rahmen der sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der nuklearen Rüstungen in Europa statt ...

  • ustinow empfing Minister der MVR für Verteidigung

    Moskau (AjDN). Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Verteidigung der UdSSR, hat am Montag in Moskau Generaloberst Shamsrangijn Jondon, Minister für Verteidigung der Mongolischen Volksrepublik, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • General Suharto wieder Präsident Indonesiens

    Jakarta (ADN). Die Generalversammlung des konsultativen Volkskongresses Indonesiens hat am Donnerstag den Präsidenten des Landes, General Suharto, für eine fünfjährige Amtszeit wiedergewählt. Die Mitglieder des höchsten Machtorgans Indonesiens sprachen sich einstimmig für Suharto aus. Das neue Kabinett wird der Präsident Ende dieses Monats ernennen ...

  • Neues australisches Kabinett vorgestellt

    Canberra (ADN). Der neue australische Premierminister Bob Hawke (Labor-Partei) hat am Donnerstag in Canberra sein Kabinett vorgestellt. Stellvertretender Regierungschef und Handelsminister wird Lionel Bowen, den Posten des Außenministers übernimmt Bill Hayden. Das aus 27 Mitgliedern bestehende Kabinett soll am heutigen Freitag vereidigt werden ...

  • BRD-Gewerkschafter für atomwaffenfreie Zonen

    Bonn (ADN). Die Unterstützung von Aktionen zur Schaffung von atomwaffenfreien Zonen haben rund 100 Duisburger Gewerkschaftsfunktionäre gefordert. In einem Aufruf zum Ostermarsch Ruhr gegen die Stationierung neuer USA-Atomraketen erklären sie, 1983 sei es notwendiger denn je, für Abrüstung und Frieden einzutreten" ...

  • Veranstaltungen in Kuba

    Havanna (ADN). Zu den Höhe-> punkten einer Vielzahl von Veranstaltungen in Kuba aus Anlaß des 100. Todestages von Karl Marx wird eine große Veranstaltung der KP Kubas am 23. März im Karl-Marx-Theater von Havanna gehören. Das wurde zum Abschluß einer Sitzung des ZK der Partei bekanntgegeben.

  • Konterrevolutionäre Druckerei wurde in Poznan ausgehoben

    Warschau (ADN). Eine Drukkerei konterrevolutionärer Kräfte ist von den polnischen Sicherheitsorganen in Poznan ausgehoben worden. Wie PAP meldete, wurden Hetzschriften sichergestellt, die zur Verteilung in Betrieben und Schulen bestimmt waren. Mehrere Personen wurden verhaftet.

  • Würdigung durch Frelimo

    Maputo (ADN). Eine dem Leben und Werk von Karl Marx gewidmete Ausstellung ist am Donnerstag in Maputo eröffnet worden. Diese von der Frelimo- Partei organisierte Exposition ist Auftakt für eine Marx-Gedenkwoche.

  • Aufruf zur Hilfe für das Volk von Namibia

    New York (ADN). Der UNO- Namibiarat hat alle nichtstaatlichen Organisationen aufgerufen, verstärkt zur Unabhängigkeit des unter Führung der SWAPO kämpfenden namibischen Volkes beizutragen.

Seite 6
  • Der Imperialismus bedroht die Freiheit der Völker

    Scharfe Verurteilung der NATO-Rüdcendeckung für das rassistische Regime in Südafrika

    Von unseren Berichterstattern Im Vigyan Bhawan, dem großen Konferenzkomplex im Zentrum der indischen Hauptstadt, verlöschen in diesen Tagen erst nach Mitternacht die Lichter. So lange dauert gewöhnlich die letzte der täglich drei Plenarsitzungen, in denen die Staats- und Regierungschefs grundlegende Fragen der Weltlage und den Kurs der Nichtpaktgebundenheit debattieren ...

  • US-Raketen in Kanada unerwünscht

    „Toronto Star": Protestaktion großen Ausmaßes gegen Pentagon-Kernwaffenstrategie

    Von Martin Kaudtrs Nach Berichten der „New York Times" reagierten offizielle USA- Stellen in diesen Tagen einmal mehr „besorgt" und „verwirrt" auf die Stimmung im nördlichen Nachbarland Kanada. Der Korrespondent der Zeitung in Ottawa sprach von einem „zunehmenden Druck der weiter an Kraft gewinnenden Abrüstungsbewegung" ...

  • Zur Situation auf Madrider Treffen

    Madrid. In den vergangenen Tagen war in der spanischen Presse eine merkliche Zunahme der Berichterstattung über das Madrider Treffen festzustellen. Auch die ausländischen Journalisten widmen der Konferenz verstärkte Aufmerksamkeit. Es wird vermerkt, daß seit Wiederaufnahme des Treffens am 8. Februar eine gewisse Versachlichung der Arbeit eingetreten ist ...

  • Kunstsammlung in der Stadt der vier Tore

    Historisches: Gebäude in Neubrandenburg beherbergt jüngste Galerie der DDR Von unserem Bezirkskorrespondenten Klaus J o r e k

    Seit Mitte vergangenen Jahres haben die Neubrandenburger, die sich für bildende Kunst interessieren, einen neuen Treffpunkt. In einem der historisch wertvollen Fachwerkgebäude am Pferdemarkt, unweit des Friedländer Tores, schlug die Staatliche Kunstsammlung Neubrandenburg ihr Domizil auf. Die unteren fünf Räume des Hauses sind wechselnden Ausstellungen vorbehalten, ferner gibt es ein Magazin, Arbeitsräume und auch Platz für Begegnungen und Kunstgespräche ...

  • Held der Komödie war der Diener eines Herrn

    Junge Schauspieler aus Annaberg gastierten im „bat"

    Von Martin L l n z e r In Annaberg, dessen Theater den Namen Eduard von Wintersterns trägt, ist seit dem Vorjahr ein junges Ensemble konzentriert: Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch", ihrer Nebenstelle in Rostock und vom Institut für Schauspielregie. Die Inszenierung des „Tolpatsch" war die erste gemeinsame Arbeit der jungen Leute, ihre Bewährung in der Praxis ...

  • Quecksilber aus den Tiefen der slowakischen Berge

    Geologen der CSSrt«W(undeten neue Vorkommen

    Von unserem Pragar Korrespondenten Walter K oTri • r Einige Kilometer südwestlich der Bezirksstadt Banska Bystrica, umgeben von den bewaldeten Hängen der •Kremmicer Berge, liegt die Gemeinde Malachov. Sie trägt ihren Namen auf Grund der dortigen Funde an ;Malachit, jenem smaragdgrünen Mineral, das zu einem wesentlichen Teil Kupfer enthält ...

  • Zauberhaftes aus der Trick-Kiste der DEFA

    Animationsfilme für Leinwand und Bildschirm 1983

    Rund 25 Trickfilme für das Kino und etwa ebenso viele für das Fernsehen und für andere Auftraggeber entstehen dieses Jahr im Dresdner DEFA-Studio für Trickfilme. Zwölf der Kinofilme sind für das Beiprogramm gedacht. Ein großer Teil der für Kinder vorgesehenen Arbeiten sind filmische Adaptionen von Märchen und Fabeln ...

  • Pisho und Penda kennt ein jeder

    Mit Martenizi an Mantel und Mütze hält Bulgarien Ausschau nach Storch und Schwalbe

    Von Brigitte Müller. Sofia Pisho und Penda — dieses Paar kennt. in Bulgarien jeder. Sie sind bekannt aus alten Dorfgeschichten und beliebt als Martenizi. Das Martenizi- Schenken (abgeleitet vom bulgarischen Wort für März) gehört in» traditionsreichen Balkanland zu den schönsten und beliebtesten Bräuchen ...

  • Eindringliches Melos mit Virtuosität gepaart

    Siegfried Köhlers Violinkonzert, in Dresden uraufgeführt, stellt sich den Fragen unserer Zeit auf andere Weise. Auch hier herrschen Ernst und Nachdenklichkeit. Aber sie zielen unvermittelter auf den Nachvollzug beim Hörer. Dabei helfen die Mittel der Virtuosität (im Solopart) sowie Köhlers deutliche ...

  • Fesselnd erzählt von den Menschen der Renaissance

    Zu Rosemarie Schuders „Serveto vor Pilatus" Von Dr. sc. Helga H e r t i n g

    Rosemarie Schuders besonderes literarisches Interesse gilt herausragenden, ihrer Zeit vorauseilenden Renaissancepersönlichkeiten. Davon zeugen auch die in den siebziger Jahren erschienenen Romane über Paracelsus und Agrippa von Nettesheim. Im neuen Werk steht der Zeitgenosse beider, der spanische Theologe und Arzt Miguel Serveto, im Mittelpunkt ...

  • Leningrad erhält neues Zentrum der Wissenschaft

    Von Dr. Claus Dümd«. Moskau Schuwalowo, Vorort am nördlichen Stadtrand von Leningrad, wird in nicht allzu ferner Zukunft die erste Adresse der Wissenschaft in der Newa-Stadt sein. Ähnlich wie bei Nowosibirsk soll hier ein „Akademgorodok" entstehen, in das Schritt für Schritt alle jetzt in Leningrad verstreuten, oft in alten, unzweckmäßigen Gebäuden untergebrachten Institute, Labors und anderen Einrichtungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR umsiedeln sollen ...

  • MexikosRegierung sorgt für Indios

    Von Doris Kohls. Mniko-Siadl Rund 40 Milliarden Pesos will die mexikanische Regierung in den kommenden Jahren für die Entwicklung den Indianetsiedlühgen des Landes aufwenden. Für die etwa acht Millionen Ureinwohner, die 56 verschiedenen ethnischen Gruppen angehören, sollen die Lebensverhältnisse weiter verbessert werden ...

  • Unsere Zeit in eindrucksvollen sinfonischen Bildern gestaltet

    Ausklang der, Musik-Biennale mit Uraufführung von Gerhard Rosenfeld Von Hansjürgen Schaefer

    Mit einem Sinfoniekonzert in der Deutschen Staatsoper klang die IX. Musik-Biennale aus, die vom Komponistenverband ,und vom Ministerium für Kultur veranstaltet worden war. Unter ihrem Chefdirigenten Peter Gülke kam die Staatskapelle Weimar nach Berlin und imponierte durch ebenso engagiertes wie gut vorbereitetes, ■ präzises Musizieren ...

  • Auerhahn soll zum Haustier werden

    Von Jochen P r • u ß I • r, Oslo In dem kleinen Ort Svanöy südlich von Florö in Westnorwegen werden von der staatlichen Landwirtschaftshochschule unter Leitung von Prof.. Harald Skjervold in größerem Umfange Versuche vorgenommen, um wildlebende Tierarten für die Wirtschaft besser zu nutzen. Das könne von großer Bedeutung für die Haustierhaltung besonders in den Randgebieten Norwegens sein, meinte Prof ...

  • Kulturnotizen

    NATIONALMUSEUM. Ein neues Nationalmuseum wurde in Kuweit-Stadt eröffnet. Wichtigster Teil ist das Museum für islamische Kunst. Mit seinen rund 1000 wertvollen Exponaten aus dem 7. bis 19. Jahrhundert gilt es als bedeutendste Sammlung dieser Art im Nahen Osten. DDR-LITERATUR. Den Marx- Jubiläen 1983 sowie der Entwicklung der DDR-Literatur ist die jüngste Ausgabe der vietnamesischen Wochenzeitung „Van Nghe" (Literatur und Kunst) gewidmet ...

  • NeueKunstwerke zur Stärkung des Sozialismus

    Tagung des Rates für Kultur

    Der Rat für Kultur beim Minister für Kultur der Dtt>R, dem Künstler und Kulturschaffende sowie Vertreter gesellschaftlicher Organisationen, kultureller Einrichtungen und staatlicher Organe angehören, beschäftigte sich am Montag auf seiner Tagung im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper Berlin mit dem Thema „Kultur und Kunst im Karl-Marx- Jahr'' ...

  • Gedanken über unsere Welt in Noten gesetzt

    Mit dem Blick auf den 100. Todestag von Karl Marx schrieb Gerhard Rosenfeld im Auftrage des Komponistenverbandes seine erste Sinfonie. Sie kam nun in der Staatsoper zur Uraufführung und fand herzlichen Beifall. Die Aufgabe war anspruchsvoll. Sympathisch, daß Rosenfeld sich nicht mit Motto-Zitaten, mit Program-•• matik simpler Art aus der Affäre zog: Er versuchte vielmehr, durch „Nachdenken in Musik" seinem großen Gegenstand gerecht zu werden ...

  • Große Themen bedürfen auch klarer Aussagen

    Georg Katzers Mit- und Gegeneinander-Duettieren einer Bratsche und eines Englischhorns erhält durch die akustisch verschleierte Hinzufügung von gesprochenen Hegel-Worten über Vernunft und Wirklichkeit kaum größere Deutlichkeit. Friedrich Schenker schließlich, der Virtuose unter denjenigen unserer Komponisten, die nach unterschiedlichsten Effekten musikalischen Gestaltens suchen, setzte sich mit anerkennenswerter Vehemenz in seiner von Joachim Vogt Rh#wmenal sicher; ...

  • Plakate aus der iba-Sonderschau in Cottbus gezeigt

    Cottbus (ND-Korr.). Eine Plakatausstellung zum Karl-Marx- Jahr 1983 wurde am Montag im Foyer der Cottbuser Stadthalle eröffnet. Sie zeigt Arbeiten aus der Sonderschau „Buchgestalter und Typografiker", die zur Internationalen Buchkunst-Ausstellung (iba) in Leipzig 1982 zu sehen war. Gezeigt werden über 200 Plakate und Poster von Künstlern aus 17 Ländern, die sich mit Werk und Wirken von Karl Marx beschäftigen ...

  • Mliiwt

    „Die monatlichen Ziffern der Arbeitslosigkeit sind mehr als nur bedrückend", schreibt die Londoner „Times". „Einige veranschlagen die Arbeitslosenzahlen Großbritanniens mit mehr als vier Millionen; die Regierung dagegen reduziert die Ziffern um 246 000, indem sie ein anders geartetes Zählsystem einführt ...

  • Sammlung hinterlassener Jules-Verne-Manuskripte

    Pari« (ADN). Eine umfangreiche Sammlung bisher unveröffentlichter Manuskripte des französischen Schriftstellers Jules Verne hat seine Geburtsstadt Nantes jetzt erworben. Es handelt sich um mehr als 1000 Texte — Romane und Gedichte, Komödien* ",uiia Briefe. Sie werden zum großen Teil im Museum von Nantes ausgestellt ...

  • Dresdner Staatskapelle in den USA gefeiert

    Washington (ADN). Mit Ovationen feierten bisher mehr als 11 000 Konzertbesucher die Staatskapelle Dresden während ihrer gegenwärtigen USA-Tournee. Das DDR-Orchester, das bis zum 22. März in insgesamt 13 Bundesstaaten der USA sowie in Kanada gastieren wird, verzeichnet seit seinem Tournee-Auftakt in Chicago-Evanstown vor etwa einer Woche einen glänzenden Erfolg ...

  • Erfurter Galerie stellt Dresdner Holzschnitte vor

    Erfurt (ND-Korr.). „Holzschnitte aus Dresdner Ateliers" werden gegenwärtig in der Erfurter Galerie am Fischmarkt im Haus „Zum Roten Ochsen" gezeigt Vorgestellt werden insgesamt 115 Blätter, die von 44 Dresdner Künstlern in den Jahren 1945 bis 1981 geschaffen wurden. Neben Malern und Grafikern präsentieren auch die Bildhauer Walter Arnold und Lothar Seil druckgrafische Arbeiten ...

Seite 7
  • Von Kleinarbeit und „Hartholzbohren"

    Für die jungen Forscher, die nun ihrerseits darangehen, dieses „innere Band" in den Londoner Exzerptheften zu entdecken und das bisherige Bild über die Entstehung der marxistischen Theorie zu vertiefen, ist es reizvoll, Neuland zu beschreiten. Wir kommen darüber mit den Forschungsstudenten Viola Philipp, Gunter Willing, Gertrude Ratajczak und Uwe Sauermann ins Gespräch ...

  • Ein Klub bestimmte das Niveau der Sprint-WM

    Vier Dresdner Mädchen waren die Sensation in Helsinki

    Von Wolfgang Richter „Das war nicht die echte Karin Enke, was war mit ihr los?" fragten niederländische Journalisten nach den Mehrkampf - Welt-. meisterschaften in Karl-Marx- Stadt ihren Trainer Rainer Mund. Und sie wollten wissen, ob die Dresdnerin denn überhaupt bei den Sprint-Weltmeisterschaften starten würde ...

  • Zunehmende Zahl der Medaillenkandidaten

    Trotzdem erfolgreiche Titelverteidiger bei Biathlon-WM

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Fischer Der letzte Pokal .wurde unter« besonderem Jubel vergeben: Johann Passler, ' aus Anterseüva stammend, erhielt ihn beim feierlichen Abschlußzeremoniell der Biathlon-iWelitmeisterschaften in seinem Heimatort für die beste Leistung der Italienischen Gastgebermannschaft ...

  • Fadeiew präsentierte ersten Vierfachsprung

    Scott Hamilton verteidigte Weltmeistertitel erfolgreich

    Von unserem Berichterstatter Hans A11 m • r t In der Eishalle von Helsinki begann am Donnerstagabend bei der Weltmeisterschaftskür der Her^ ren die Ära der Vierfachsprünge. Der Moskauer Alexander Fadejew sprang als erster Läufer der Welt in einer internationalen Konkurrenz den Toeloop mit vierfacher Umdrehung ...

  • Theerie und Technik in trautem Verein

    Professor Dr. Wolfgang Jahn, der Leiter der Forschungsgruppe Marx-Engels-Forschung an der Sektion Marxismus-Leninismus, ist des Lobes voll, wenn-er auf seine jungen Mitstreiter zu sprechen kommt. Es sind nun schon — seit 1970 — Forschungsstudenten der vierten Generation, die in die MEGA-Arbeit einbezogen werden ...

  • Leningrader Duo wie ein Blitz aus heiterem Himmel

    Mon merkte es den neuen Weltmeistern an, daß sie sich auf dem Eis wohler fühlen, als sich beim Siegerinterview den Fragen der Journalisten zu stellen. Doch die 20jährige Je/erva Walowa und der .drei Jahre ältere Oleg Wassiljew hatten in ihrer Trainerin Tamara Moskwina eine Assistentin an ihrer Seite, die auch in solchen Situationen über reiche Erfahrungen verfügt ...

  • DDR-Ersschnelläufer zu Hause herzlich begrüßt

    Herzlich begrüßt wurden am Montag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld < die DDR-Eisschnelläufer bei ihrer Rückkehr von den Sprintweltmeisterschaften in Helsinki. Der Leiter der Abteilung Sport des ZK der SED, Rudi Hellmann, überbrachte der gesamten Mannschaft die herzlichen Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Der beste Käufer vorn

    Frank Ullrich wurde SKDA-Meister im 20-km-Biathlon

    Von unserem Berichtentotter Horst Schiefelbeln Die beiden Olympiasieger von Lake Placid Anatoli Aljabjew und Frank Ullrich sowie fünf Staffelweltmeister aus der UdSSR und aus den Reihen des Gastgebers — diese Besetzung gestaltete den 20-km-Wettbewerb der Biathleten am Donnerstag zum Höhepunkt der IX ...

  • Entdeckungen junger Forscher, die Marx über die Schulter schauen

    Hallenser Studenten helfen, die Londoner Exzerpthefte für die MEGA zu erschließen Von Dr. Günter Q u e i ß e r

    Tag für Tag begibt sich' Karl Marx in den Jahren 1850 bis 1853 morgens 9 Uhr von der Dean Street Nr. 28 im Londoner Stadtteil- Soho, wo er wohnt, zum Lesesaal der Bibliothek des Britischen Museums, .der British Library. Früh ist er der erste und abends der letzte im Lesesaal. Nach der Niederlage der ...

  • ASK-Boxer Maske überraschte

    Halbfinalkämpfe beim Chemiepokaltumierin Halle

    Nach seinem Erfolg gegen Olympiasieger Jose Gomez (Kuba) schaffte der 19jährige Mittelgewichtler Henry Maske vom ASK Vorwärts Frankfurt am Donnerstagnachmittag im ersten Halbfinale des XII. Chemiepokalturniers in Halle auch den Sprung in den Endkampf. Er bezwang den 22jährigen Pokalverteidiger Andreas Schroth (SC Dynamo Berlin) klar nach Punkten ...

  • Bundesvorstand des DTSB tagte in Berlin

    Der Bundesvorstand des DTSB der DDR trat am Donnerstag in Berlin zu seiner 13. Tagung zusammen. Vizepräsident Dr. Thomas Köhler referierte über die Aufgaben bei der weiteren Vorbereitung der Olympischen Spiele 1984. Über den Beschluß des Präsidiums des DTSB und des Fußballverbandes zur weiteren Leistungsentwicklung _ in dieser Sportart informierte Karl Zimmermann, Vizepräsident des DTSB und Generalsekretär des Deutschen Fußballverbandes der DDR ...

  • 11:14.7 18:56.6 36:44.0

    Karl-Marx-Stadt (Espig, Hahn, Schmidl, Wezel) . . 1:14:18.5 AK 15 männlich Vielseitigkeits-Wettkampf Andre Müller (K) 5 km: St. Reichenbacher (S) 10 km: Steffen Pollack 10:03.2 17:24.1 33:34.0 6 km: Heiko Reichel (D) 25:20 3X4km: Dresden (Reichet, Richter, Kluge) 53:46 AK 14 - Vielseitigkeits-Wettkampf Raik Dittrich (D) 14:19 5 km: Tino Thomas (O) 20:30 • km: Michael Lohschmidt (O) 31:55 3 X5 km: Dresden (Lohschmidt ...

  • Ein Mitkämpfer heute wie zu Lebzeiten

    In der Marx-Forschung sind Geschichte und Gegenwart eng verflochten. Nehmen wir nur die Geld- und Kreditproblematik, die SpezialStrecke des Forschungsstudenten Gunter Willing, ein brennend aktuelles Thema angesichts der Krise im imperialistischen Währungssystem. Marx hat in den ersten sieben Londoner Heften gerade dem Zusammenhang von Geld, Kredit, Krise, Verelendung des Proletariats nachgespürt ...

  • Die Spartalciadesieger 1983

    1300 Mädchen und Jungen beteiligten sich in Oberwiesenthal und Karl-Mant-Stodt an den Wettkämpfen der IX. Kinder- und Jugendspartakiade in den Wintersportarten. Dabei ging es in insgesamt 158 Entscheidungen um die begehrten Medaillen. MK jeweils 44 Wettbewerben standen die Skilangläufer und die Eisschnelläufer an der Spitze ...

  • 417,775 1281.00 440,035 1275,75

    433.66 4X5km Suhl (Wittig, Reichenbacher, Eff, Pollack) 1:06:56,5 AK 15 weiblich Vielseitigkeits-Wettkampf Sylke Meyer (K) 10:50.9 5 km: Sylke Meyer (K) 18:10,3 10 km: Sylke Meyer OK) 35:25,7 4X5km Karl-Marx-Stadt (Rehropp, Hermann, Meyer, Massopust) 1:12:30,0 AK 16 männlich Vielseitigkeits-Wettkampf Olaf Dachselt (K) 9:42,1 5 km: Torsten Günnel (K) 16:22,1 10 km: Torsten Günnel (K) 31:34,6 4X5km Karl-Marx-Stadt (Günnel, Hause, Liebig ...

  • HANDIALL

    DFD-Pokalturnier der Frauen in Neubrandenburg, 2. Tagi: Ungarn (Vizeweltmeister)-Polen 26:20 (12:10), DDR-DDR-Juniorinnen 28:15 (18:7). FDGB-Fokal, 3. Hauptrunde: Dynamo Halle-Neustadt—Dynamo Suhl Mitte 25:18, Plasta Sonneberg-Wismut Aue 14:24, Halle-Neustadt II gegen Motor Eisenach 20:22, SC Leipzig II-ASK Vorwärts Frankfurt 13:25, Rotation Prenzlauer Berg gegen SC Magdeburg 21:30, SC Dynamo Berlin II—SC Empor Rostock 20:24 ...

  • Biologische Evolutionstheorie und Medizin

    Von einem Autorenkollektiv Unter Leitung Von Prof. Dr. sc. phil. ROLF LÖTHER, Berlin. Medizin und Gesellschaft • Band 17 1982 • 204 Seiten • 45 Abbildungen Broschur • 7,00 M ) Bestellnummer: 5335998/Fortsetzungsnummer: 115 Evolutionstheoretische Aspekte der Immunologie, die Entstehung des menschlichen Gehirns, die Abstammung des Menschen und Evolutionsprozesse beim Menschen der Gegenwart kommen ebenso zur Sprache wie die Evolution krankheitserregender Bakterien und parasitärer Insekten ...

  • Vizeweltmeister Roetsch gewannamHolmenkollen

    20-km-Vizeweltmeister Frank- Peter Roetsch (DDR) gewann am Donnerstag den 10-km-Sprint der internationalen Biathlon-Wettbewerbe am Holmehkollen in Oslo. Biathlon, 10 km: 1. Roetsch (DDR) 31:27/0 Strafminuten, 2. Angerer (BRD) 31:49/0, 3. Passler (Italien) 3155/0, 4. Wassiljew 32:00/0, 9. Shalna (beide UdSSR) 32:07/1, 6 ...

  • neue Durchwahlrufnummer 5463 ^

    54 630 (Auskunft und Vermittlung) • VEB Entwicklung»- und Musterbau Baumechanisierung 1140 Berlin, Rhinstraße 50 • VEB Baumaschinen- und Ersatzteilhandel Cocsabaude, Batriebeteil Bariin 1140 Bariin, Rhinstraße 50 • Wisserochaffiich-Technisches Zentrum für Arbeitsschutz beim Ministerium für Bauwesen 1140 ...

  • Materialistische Dialektik und Medizin

    Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Prof. Dr. sc. phil. ROLF LÖTHER, Berlin. Medizin und Gesellschaft • Band 18 1982-137. Seiten Broschuf • 530 M Bestellnummer: 533 6018/Fortsetzungsnummer: 115 An Hand ausgewählten fachwissenschaftlichen Materials wird die Bedeutung der materialistischen Dialektik für die medizinische Forschung und Betreuung erörtert ...

  • SKI- WETTBEWERBE

    Nordisch« Kombination AK 12 Eckhard Schweizer (E) Mannschaft Erfurt (Heisig, Weber, Schweizer) AK 13 Tino Feix (S) Mannschaft Suhl (Feix, Neumann, Munk) AK 14 Thomas Prenzel (K) \ Mannschaft Karl-Marx-Stadt (Einsiedel, Körner, Nötzold) AK 15 Timo Höfler (K) Mannschaft Karl-Marx-Stadt Schulze, Höfler) AK 16 Jens Hahn (K) Mannschaft Suhl (Menz, Benecken, Schmidt) Langlauf AK 12 männlich 1296 ...

  • EISSCHNELLAUF

    AK 13 männlich - Mehrkampf Thorsten Keil (K) 11 AK 13 weiblich - Mehrkampf Dana Mülle* (D) 7 AK 14 mannlich - Mehrkampf Roman JeUnek (D) 176,169 AK 14 weiblich - Mehrkampf Katrin yaigt (K) 191,596 AK 15 männlich 500 m: Peter Adeberg (8) 42,16 1000 m: Andre Sobeck (B) 1:26,16 1500 m: Peter Tfete CE) 2:13 ...

  • SPEZIAL- SPRUNGLAUF

    AK 12 Dominik Hase (M) 237.00 (34/35) Mannschaft Magdeburg (Ü'eßimann, Bokeloh, Hase, Bieder) 671,55 Karl-Marx-Stadt (Dresse), Kriege), langer, Böhme) 671,55 AK 13 - 1. Wertung Sönen Rose (S) 251.70 (49,5/49,5) 2. Wertung Tino FeSx (S) 237.60 (47.5/47,5) AK 14 - 1. Wertung Ralf Ludwig (K) 252,75 (49,5/49,0) 2 ...

  • EISKUNSTLAUF

    Jungen Norm 1 Carsten SchimMt (K) Norm 2 AlexanderTeitoa (iK) Norm 3 Dirk Mazurke (B) Norm 4 Ronny WirvWer (K) Junioren Rico Krahnert (K) Madchen Norm 1 Beatrice Liebezeit (D) Norm 2 Kati Winkler (K) Norm 3 Nicole Richter (B) Norm 4 Simone Lang (X) Juniorinnen Constanze Gensei (K) Paarlauf Norm 3 M. Lamfegeself/M ...

  • Tore • Punkte • . Meter • Sekunden

    FUSSIALL

    Internationale Vergleiche; Rumänien-Türkei 3:1 (Zu), Algerlen gegen Nottingham Forest 3:1 (1:1), Polen-CSSR-Olymplaauswahl 2:0 (0:0). Qualifikation für das Olympiaturnier: Belgien-Spanien 0:0. Internationales Janiorentnrnier in Taschkent: UdSSR-DDR 1:1, Bulgarien-Polen 1:0. Finale UdSSR gegen RSFSR, um Platz 3: Schweden gegen Usbekische SSR, um Platz 5: DDR-Bulgarien ...

  • Kinderferienlager

    für 90 bis 100 Kinder und die erforderlichen Betreuer. Ein Sportplatz und Bademöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt für einen Durchgang in einem der oben genannten Zeiträume. Zuschriften bzw. Anfragen an: Gotthold-Ephraim-Lessing-Oberschule 9802 Lengenfeld (Vogtland), ...

  • 12:05.5 11:40.5 19:46.2

    45:03,6 VielseitigkeiU-Wettkampf Holger Schmidt (K) ( 10:49,3 3 km: Holger Schmidt (K) 10:35,4 5 km: Marko Tapella (S) 18:11,5 4X3km ! Karl-Marx-Stadt (Strobel, Krause, Unqer. Schmidt) 41 £9.6 AK 13 weiblich Vielseitigkeits-Wettkampf ^ - - Silvia Georgi (K>/ ■■-. 11:50.6 AJtm: Undinff !Zanvpf- (KJr-" 10:44,0 5 km: Susann Mayerhoefer■ flO 18:44 ...

  • Urlaubsplätze

    für vier bis fünf Personen in einem Ferienobjekt mit Wohnraum, zwei Schlafzimmern, Kochnische und Waschraum. Gaststätte, Versorgungseinrichtung, Kino und Badeanstalt befinden sich in der Nähe. ! Wir suchen im Tausch gleichwertige Platze in schöner Gegend. Zuschriften an: VEB (K) Baureparaturen Greiz ...

  • SKISPORT*

    Dynamo-Spartakiade in Zakopane: 30 km: 1. Uschakow (UdSSR), 2. Schicker (DDR). Spezialsprunglauf: 1. Muchin (UdSSR) 245,2 (76/77), 2. Duda (Polen) 233,1 (75,5/71,5), 3. Pschera (DDR) 227,7 (74,5/71).

  • Absolvententreffen der Lehrgänge 1-16 am 24. September 1983 ein.

    Ebenso herzlich sind alle ehemaligen Leiter und Lehrer eingeladen. Anmeldungen erbitten wir schriftlich bis zum 1. April 1983. Weitere Informationen werden dann übermittelt. Dr. Dieter Koch Direktor

  • NoÜEen

    Der Cottbuser Olaf Jentzsch und die DDR-Mannschaft sind die Sdefier der 17. Kuba-Rundfahrt Jentzsch gewann nach zwölf Etappen mit 3:36 min Vorsprung vor Hardy Grö-

  • EISSCHNELLAUF

    In Inzell (BRD): Stundenweitbestzeit durch Kocdman (Niederlande) mit 38,558 km (96 Runden), Frauen. 3000 m: Visser (Niederlande) 4:31,48 (Landesrekord).

  • AK 13 mann ich Vrrtammm RENNSCHLITTEN Ktmaim

    .1:06,85 ,1:24,42 1:25,01 1:24,75 1 :39,150 1 £0,271 1:20,525 1:56.916 1:19.673 1:40P994 2:23.302 1:19,018 1:39,769

Seite 8
  • Hoch dem Frühjahrsputz die Stiefmütterchen

    Besuch im Stadtwirtschaftsbetrieb Prenzlauer Berg Von Jochen General

    was der guten Hausfrau der Frühjahrsputz ist, heißt bei den Stadtwirtschaftlern Grundreinigung. Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, wird in diesen Tagen häufiger als sonst die Männer mit ihren orangenen Westen und ihren Fahrzeugen bei der Arbeit sehen. Gestern zum Beispiel in der Dimitroffstraße ...

  • 2757 Wanderer kamen frohgestimmt des Weges

    Eindrücke vom Ausflug mit dem ND in den Grünauer Forst Von Martina Krügtr

    „Da kam ein Wanderer des Wegs...", oft beginnt so die Pointe von Anekdoten. Besagter Fußgänger hat 'meist einen treffenden Ausspruch auf der Zunge. Am Sonntag kamen nun gleich 2757 Wanderer des Wegs. Und gute Argumente für die gesundheitsfördernde Wirkung von Waldspaziergängen hörte ich von jedem, den ich befragte ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 ESP; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Weltmeisterschaften im Eiskunstläufen — Aufzeichnung vom Vorabend; 11.30 Objektiv; 12.00 Das Verkehrsmagatzin; 12.25 Nachrichten; 15.50 Programmvorschau; 15.55 Umschau; ,16.20 Eins - zwei - drei - Allerlei; 16.50 Nachrichten; 17 ...

  • Weher stammt der Name „Bierhäuschen11?

    Die Gründungsurkunde des Ortsteils Adlershof datiert aus dem Jahre 1754

    Angeregt durch den Bettrag »Wer war die ,Fra« mit der Kiepe'?" bat unser Leser Gerhard Hottze aus Berlin-Niederschönewefcde um Auskunft, wie das »Eierhäuseben" im Plänterwald zu seinem Namen kam. Karl-Fritz Zillmann aiis Freibeng möchte gern nähere Angaben Ober die Gründung von Adlershof haben. Das „Eierhauschen", ein Backsteingebäude mit Turm und Erker im Plänterwald, ist vom S-Bahnhof Baumschulenweg gut zu erreichen ...

  • Schlüssel für Mieter im Wohngebiet Cecilienstraße

    Was sich Bauleute für 1983 in Berlin vorgenommen haben

    Die ersten rund 400 Wohnungen sind im Neubaugebiet Cecilienstraße des Stadtbezirkes Berlin-Marzahn schlüsselfertig an (die Mieter übergeben. Eine Schule und eine kombinierte Kindereinrichtung öffneten am Montag, zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 1982/83, ihre Pforten. In diesem Jahr sollen in der Cecilienstraße 2321 Wohnungen, je eine weitere Schule unld Kinderbetreuungsstätte, zwei Lehrlingswohnheime und eine Kaufhalle fertiggestellt werden ...

  • Fast 30 Lieder und Chansons gehören fetzt zum Repertoire

    In der Werkstatt des Singeklubs „Werner Seelenbinder"

    Was ein junger Bauarbeiter als „Neuling" auf den Baustellen der „FDU-Initiative Berlin" erlebt, erzählen die 15 Mitglieder des Singeklubs „Werner Seelenbinder" aus den Elektro-Apparate- Werken „Friedrich Ebert" in Treptow in ihrem jüngsten 40minütigen Programm „Ein neuer Anfang". Sie treten auch mit selbstkomponierten Liedern und gespielten Szenen vor ihr Publikum ...

  • Pärchentreff in Pankow

    Wohl jeder kennt den Gassenhauer von Bolle, der jüngst zu Pfingsten nach Pankow reiste und sich dort janz köstlich amüsierte. Am morgigen Sonnabend, gut eine Woche vorm kalendermäßigen Lenz- Beginn, sind die Berliner erneut nach Pankow eingeladen — zum »Paarlaufen in den Frühling". Man kann die Organisatoren - DTSB-Kreisvorstand, Rat des Stadtbezirks und Sportgemeinschaft vom Wohnbezirk 44 - zu dieser originellen Idee nur beglückwünschen ...

  • Einladend aus vielen Gründen

    Das dreigeschossige Gebäude mit seiner klar gegliederten Fassade gehört unbestritten zu den einladendsten unserer Stadt. Annähernd 10 Millionen JBesucher kamen' seit dem 28. Februar 1947 in das „Haus am Kastanienwäldchen" — nur eine von vielen Bezeichnungen für das Zentrale Haus der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft ...

  • Wintersportwetterberichf

    HARZ: Drei Annen Hohne 15 cm Naßschnee, 'Ski stellenweise möglich; Benneckenstein 12 cm Naßschnee, Ski im Wald möglich; Schierke 30 cm Pappschnee, Ski möglich. THÜRINGER WALD: Kleiner Inselsberg 20 cm, Pappschnee, Ski gut; Oberhof 45 cm Naßschnee, Ski möglich; Schmücke 70 cm Wechselschnee, Ski gut; Gehlberg ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (205 40), 19 Uhr: „Die wundersame Schustersfrau"»**); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.15 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach"**); Metropol-Theater (20717 39), 20 Uhr: Konzert BSO**); Deutsches Theater (2 8712 25), in der Volksbühne 19-21.30 Uhr: „Ein Sommernachtstraum", Spielplanänderung; im Filmtheater Friedrichshain 19 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 21.15 Uhr: Ballettabend ^Sinfonie in C/Carmen-Suite"*"); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Peter Grimes"*«); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr: „Gasparone", Spielplanänderung**»); Foyerbühne 22.30 Uhr: „Nachtprogramm Nr. 3"*); Deutsches Theater (2 8712-25), im Filmtheater Friedrichshain 19 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Hinter einem südostwärts abziehenden Tiefausläufer wird vorübergehend kalte Meeresluft herangeführt, die nachts unter Zwischenhocheinfluß gelangt. Dabei ist es heute im Süden überwiegend stark bewölkt, und zeitweise tritt schauerartiger Niederschlag auf, der im oberen Bergland in Schnee übergeht ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 84 Jahren starb am 29. Januar unser Genosse Georg Witt aus der WPO 12. Seit 1924 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er war Träger der Medaille .Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bfc 1945", des Vaterländischen Verdienstordens und anderer staatlicher Auszeichnungen. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet Trauerfeier: 1 ...

  • Erinnerungen und Biographien

    Dokumente über antifaschistischen Widerstandskampf

    Mehr als 800 Erinnerungen und Biographien von Berliner antifaschistischen Widerstandskämpfern haben Mitarbeiter dei*;(S*schicRtskommission des, Bezirkikbmitees der Antifaschistischen;: Widerstandskämpfer bisher aufbereitet. Darüber berichtete Ernst Kehler, Vorsitzender der Kommission, dieser Tage in einem Gespräch ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitungen der KreSspropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 7 des Parteilehrjahres der Zirkelkategorien „Seminar zum Studitum der Geschichte der SED" und „Seminar zum Studium von Grundleihren der marxistischleninistischen Philosophie" erfolgen heute von 14.30 bis 17.30 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Ein Tiefdruckgebiet hat sich von der Nordsee südostwärts verlagert Ein damit verbundener Tiefausläufer hat unseren Raum überquert. Die in unseren Raum gelangte etwas kühlere und weiterhin feuchte Luft kommt zur Ruhe und kühlt dabei weiter aus. Am Tage ist es stark bewölkt, vereinzelt kommt es zu schauerartigem Regen ...

  • Eisbrecher hielten die Fahrrinnen frei

    Seit dem 12. Februar bahnte Schiffsführer Martin Zeidler mit seinem • Eisbrecher „Seehund" den Güterschiffen auf den Gewässern südöstlich Berlins den Weg. Wichtigste Güter sind Sand, Kies und Splitt, vor allem aber Kohle. Täglich kommen 1000 Tonnen Kohle über den 35 Kilometer langen Wasserweg von Königs Wusterhausen nach Berlin ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    9. Spielwoche

    6 aus 49 (1. Ziehung): Sechser mit 263 380 Mark; kein Fünfer mit Zusatzzahl; Fünfer mit je 6270 Mark; Vierer mit je 72 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark. 6 aus 49 (2." Ziehung): Kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 46230 Mark; Fünfer mit je 2200 Mark; Vierer mit je 50 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • Erfahrungsaustausch junger Neuerer

    Rund 125 Exponate werden junge Neuerer von Berlin-Treptow auf ihrer diesjährigen Kreismesse der Meister von morgen im Mai vorstellen. Wie die 215 Jugendbrigaden des Stadtbezirks noch wirkungsvoller in die MMM-Bewegung einbezogen werden können, berieten am Donnerstag junge Neuerer, FDJ-Sekretäre und Direktoren Treptower Betriebe mit Stadtbezirksbürgermeister Günther Manow ...

  • Neues Deutsch iand

    Rrtaktlan und Verlag lon Berlin, Franz-Mehrinjg-Platz 1. Telefon: Sammelnummer 5150. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 1721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7191-1*35501. Anzeicenverwaltunf: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz 1 ...

  • Fernsehen und Funk heule

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 1.85 Geographie; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Straßenmusik, Komödie; 11.25 Der schwarze Kanal; 11.45 Visite; 12.10 Nachrichten; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15.45 Programmvorschau; 1530 He, du! 16.50 Medizin nach Noten; 17.00 Nachrichten; 17 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, •Franz-Mehrtne-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-51-55509. Anzeltenverwältunf: Vertat Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehrint-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/21 77 ...

  • Zwergbäume in Töpfen und Schalen

    Mit der Kunst, Zwergbäume in Töpfen und Schalen zu züchten, dem japanischen „Bonsai", befaßt sich die jüngste Fachgruppe im Berliner Kulturbund. Sie besteht seit Anfang Februar und zählt 36 Mitglieder. Mehr als 300 Liebhaber dieser traditionellen fernöstlichen Pflanzenkultur haben sich bereits gemeldet, um an Vorträgen und anderen Veranstaltungen der Gruppe teilzunehmen ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Staatsbürgerkunde; 9.30 ESP; 9.55 Literatur; 10.55 Biologie; 13.30 ESP; 16.10 Geschichte; 16.40 Astronomie; 17.00 Marx und Engels — Stationen ihres Lebens (11); 17.45 Nachrichten; 17.50 Unser Sandmännchen; 11.00 Du und Dein Haustier; 1S.30 Der schwarze Kanal; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19 ...

  • HALLO — das Jugendjournal; 21.05 Tip-Disko. Vormittagsprogramm am Sonnabend Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Hoppla!; 10.30 Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen — Aufzeichnung vom Vorabend; 12.00 Nachrichten; 12.05 Kulturmagazin; 12.35 Für zwei Groschen Musike; 13.05 Der Fernsehkoch empfiehlt; 13.35 Nachrichten. Fernsehen 2: 9.55 Siehste; 10 ...

  • Neue Publikationen über Sanssouci

    „Sanssouci im Luftbild" ist eines der ersten Bildhefte einer Reihe, die jetzt von den Staatlichen Schlössern und Gärten Potsdam-Sanssouci herausgebracht wird. Die im Mehrfarbendruck hergestellte Publikation ergänzt bereits vorliegende Darstellungen aus dem Archivbestand der Schlösser. Ein weiteres Bildheft mit Fotodokumenten von den historischen Verhandlungen des Potsdamer Abkommens im Schloß Cecilienhof wird im ersten Halbjahr erscheinen ...

  • Lyrik und Prosa von Pablo Neruda

    Das Kreiskulturhaus Berlin- Mitte, Rosenthaler Straße 51, lädt am Sonnabend, dem 5. März, 20 Uhr, zu der Veranstaltung „Schauspieler einmal anders" ein. Unter dem Motto „Los stürmte mein Herz in den Wind..." bringen Monika Woytowicz und Rainer Feldmann Lyrik, Prosa und Biographisches von Pablo Neruda zu Gehör ...

  • Sonderführungen im Geschichtsmuseum

    Mehrere Sonderführungen — Beginn jeweils 15 Uhr — veranstaltet das Museum für Deutsche Geschichte im März. „Die KP - Hauptkraft des antifaschistischen Widerstandes" heißt es am Mittwoch, mit der „Entwicklung der Strategie und Taktik der KPD im Kampf gegen Faschismus" beschäftigt, sich der Rundgang am 16 ...

  • Radio DDR I:

    S.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Musikalische Luftfracht; 11.05 Chansontreff; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Armee-Orchester musizieren; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Spiel mir eine alte Melodie; 21 ...

  • • Chorkonzert mit CSSR-Ensembles

    Der'-Chor des Berliner Lehrerensembles „Dr. - Theodor Neubauer" hat zwei Chöre aus der CSSR zu Gast. Gemeinsam gestalten sie am Sonntag ab 11 Uhr ein Chorkonzert in der Akademie der Künste, Hermann-Matern-Straße. ^Friedenstauben, fliegt", dieser Titel des sowjetischen Komponisten Isaak Dunajewski ist das Motto für das gesamte Konzert ...

  • Foto: ND/Schönfeld

    Schönhauser Allee bis zum 24. Juni geschlossen. FAHRBAHN GESPERRT. Auf Grund von Rekonstruktionsarbeiten am Zwfischenpuinpweiik Berlin-Lichtenberg ist die stadteinwärts" führende Fahrbahn der Leninallee zwischen Vulkanstraße und Zechliner Straße vom 4. bis 21. März gesperrt. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn geleitet ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Tonwege — sorbische Musik gestern und heute; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt- Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Die Schule macht Musik — die Musik macht Schule; 17.45 Die Leseprobe; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.00 Konzertsaal im Funk; 22 ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die, bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee;, 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Zum Tag der Nationalen Volksarmee; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln unter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20.30 Zeitprobleme; 21.15 Musikalische Monatschronik ...

  • Die kurze Nachricht

    MODENSCHAU. Am 3. März gibt es in der Nationalitätengastetätte .JPrae", Leipziger Straße, eine Modenschau. Einlaß; 19- Uhrr.Beginn 20j30 Uhr. Kartenvcoiverkauf unter der Telefonnummer 2 2917 27. „COLOSSEUM" GESCHLOSSEN. Wegen Renovierung bleibt das Filmtheater „Colosseum" in der

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.00 Berlin, dein Berlin! 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 WIR — Das Pioniermagazin; 15.05 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Das Professoren- Kollegium tagt.

  • • Aussteilung zur Theatergeschichte

    Das Märkische Museum gibt in einer kleinen Ausstellung mit Modellen, Figurinen, Zeitungsberichten sowie Stichen und Gemälden einen Einblick in die Entwicklung des Berliner Theaters von 1740 bis 1850. Geöffnet ist. mittwochs bis sonnabends von 9 bis 17 Uhr, sonntags bis 18 Uhr.

  • # Cavaliere zeigen sich ganz rassig

    Aus 46 Städten und Gemeinden der Republik werden am Sonntae von 9 bis 17 Uhr Hunde der Rasse Cavalier King Charles Spaniel erwartet. Auch Rassekatzen sollen im Kulturzentrum des VKSK in Berlin-Karlshorst, Hermann- Duncker-Straße 160, gezeigt werden.

  • Tips zum Wochenende in Berlin

    • Osterwerkstatt fürdieiFamilie

    Mozart, Beethoven, Pfokofjew und anderen. Beginn: 19.30 Uhr. Zum Violinabend laden zum gleichen Zeitpunkt am Sonntag Konrad Other (Violine) und Werner Scholl (Klavier). Sie spielen Werke von Mozart, Schumann, Saint-Saens und Wieniawski.

  • am Sternenhimmel

    Die traditionelle Sonntagsführung durch die Einrichtungen der Archenhold-Sternwarte, unter anderem zum großen Fernrohr und zur astronomischen Sammlung, beginnt um 10.15 Uhr mit dem Vortrag „Die Jahreszeiten".

  • Vormittagsprogramm t am Mittwoch Fernsehen 1:

    735 English for you; 1.25 Geographie; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Wiesenpieper; 11.10 Wo jeder jeden kennt...'; 12.05 Die Bewerbung; 12.30 Nachrichten; 12.45 English for you.

  • • Lieder zum Mitsingen

    Am Sonntag stellt der Kleine Bundfunk-Kinderchor unter Leitung von Prof. Manfred Roost im Jugendtreff des Palastes der Republik ab 10.30 Uhr Frühlingslieder vor und lädt zum Mitsingen ein.

  • • Schnelle Läufe auf Pferdehufen

    Im Mittelpunkt der 12 Rennen am Sonntag auf der Trabrennbahn in Berlin-Karlshorst steht der Preis für Reit- und Fahrtouristik. Start zum ersten Lauf: 12.30 Uhr.

  • • Skat ist Trumpf im Kreiskulturhaus

    Am Sonnabend findet im Kreiskulturhaus „Erich Weinert" in Pankow, Johannes-iR.-Becher- Straße, ein Preisskat statt. Einlaß ab 9 Uhr, Beginn 10 Uhr.

Seite
Kinderferienlager Hohe Verpflichtungen der Kombinate für die Politik zum Wohle des Volkes Verstärktes Engagement für Frieden, gegen Gefahr eines Nuklearkrieges In BRD wird Hetzkampagne gegen VR Polen entfesselt Enges Bündnis zwischen DDR und Ungarn stärkt Frieden und Sozialismus NVA erfüllt zuverlässig Gipfel in Delhi setzt seine umfassende Aussprache fort Berlin gedachte seiner vom Faschismus ermordeten SO 000 Jüdischen Bürger Kundgebung in Minsk gegen USA-Kernwaffen SPD-Vorsitzender dringt auf Vermeidung neuer Atomraketen Ehemalige globale Friedensinitiative Kernwaffendepots sofort einfrieren Botschafter der Kapverden Erich Honecker bei Wieder- Massaker unter Bauern El Salvadors Israelische Besatzer überfielen Araber Volksmiliz Nikaraguas erhöht Wachsamkeit Studenten organisieren Friedenslager in Europa Indira Gandhi dankt der DDR für Grußbotschaft USA-Arzte gegen Streben nach militärischer Überlegenheit Vorgehen in Genf kritisiert Freiheit für Maidano Kun berithtet Friedensaufruf Kalifornien: Tornados Weh-Prognose
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen