20. Okt.

Ausgabe vom 11.01.1983

Seite 1
  • Hohes Ansehen als zuverlässiger Partner

    Sehr verehrter Genosse Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik!   Im Namen der Chefs der in der DDR akkreditierten diplomatischen Missionen und in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen und in Ihrer Person dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik, dem Staatsrat, der Regierung und der Volkskammer der DDR die herzlichsten Grüße und die besten Neujahrswünsche ...

  • Stimme der DDR hat in der Gemeinschaft der Staaten Gewicht

    Ansprache von Pjotr Abrassimow

    Sehr verehrter Genosse Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik! Im Namen der Chefs der in der DDR akkreditierten diplomatischen Missionen und in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen und in Ihrer Person dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik, dem Staatsrat, der Regierung und der Volkskammer der DDR die herzlichsten Grüße und die besten Neujahrswünsche ...

  • Positive NATO-Antwort auf Prager Initiative gefordert Weltweit Würdigung der jüngsten Friedensvorschläge Solides Fundament für Abkommen liegt auf dem Tisch

    Berlin (ND/ADN). Die von der Prager Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Warschauer Vertragsstaaten unterbreiteten Friedensvorschläge stehen weiter im Mittelpunkt des internationalen Interesses. Politiker, Parteien, Organisationen und Massenmedien betonen, daß die Staaten der sozialistischen Gemeinschaft zum wiederholten Male die Initiative im Interesse der Menschheit ergriffen haben, und fordern von den NATO-Ländern eine konstruktive Antwort ...

  • Erich Honecker nahm die Neujahrsgrüße des Diplomatischen Korps entgegen

    Ansprachen des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR sowie des Doyens, Pjotr Abrassimow, Botschafter der UdSSR / Freundschaftliche Begegnungen und Gespräche mit Diplomaten

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag im Amtssitz des Staatsrates am Marx-Engels-Platz die in der Deutschen Demokratischen Republik akkreditierten Chefs der diplomatischen Missionen zur Entgegennahme ihrer Neujahrsgratulation ...

  • Im Atomzeitalter keine Sicherheit auf Kosten des anderen

    Die in Prag unterbreiteten Vorschläge sind realistisch, weil sie auf dem Prinzip der Gleichheit und der gleichen Sicherheit beruhen. Sie sind vernünftig und von i Vorteil für alle, weil es im Atomzeitalter keine Sicherheit der einen Seite auf Kosten der anderen geben kann. / - Wer nach militärischer Überlegenheit strebt, macht den Frieden instabil und die Zukunft der Menschheit ungewiß ...

  • Menschheit steht an einer Wegscheide

    Die Menschheit steht an einer Wegscheide. Hochrüstung und Konfrontation drohen in den Atomkrieg zu münden. So sollte es niemandem schwerfallen, den Weg des vernünftigen Ausgleichs und friedlichen Miteinanders in den internationalen Beziehungen zu wählen und ihn mit Tatkraft zu beschreiten. Das Volk der ...

  • Delegation der DDR zu Gesprächen in Algerien

    Treffen Gerhard Schürer—Mohamed Benahmed Abdelghani Beratungen über erweiterte ökonomische Zusammenarbeit

    Algier (ADN). Eine Delegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, ist am Montag zu mehrtägigen Beratungen in der algerischen Hauptstadt eingetroffen. Sie wurde bei der Ankunft auf dem Flughafen von Algier vom Minister für Planung und territoriale Entwicklung Algeriens, Abdelhamid Brahimi, auf dessen Einladung der Besuch erfolgt, herzlich begrüßt ...

  • Einzigartige Chance durch Vertrag über Gewaltverzicht

    Nachdem sowohl von der NATO als auch vom Warschauer Vertrag Erklärungen vorliegen, die in ihrem Besitz befindlichen Waffen nur für den Gegenschlag im Falle eines Angriffs einzusetzen, bietet sich auf Grund der. Prager Deklaration eine einzigartige Möglichkeit, durch den Abschluß eines Vertrages über die gegenseitige Nichtanwendung militärischer Gewalt und die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen die Gefahr eines Konflikts zu verringern, der zur Selbstvernichtung der Menschheit führen würde ...

  • Den seit Helsinki begonnenen Prozeß erfolgreich fortführen

    Sicherheit und Entspannung sollen allen nutzen. Für die Völker Europas ist dies nicht nur eine These politischer Vernunft geblieben, Sondern zur praktischen Erfahrung geworden, seit sich das internationale Klima in den 70er Jahren allmählich zu erwärmen begann. Die DDR wird alles in ihren Kräften Stehende tun, damit der seit der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit von Helsinki eingeleitete Prozeß im Sinne der vereinbarten Schlußakte erfolgreich fortgeführt wird ...

  • Prager Vorschläge sind realistisch, vernünftig und von Vorteil für alle

    Ansprache von Erich Honecker

    Genosse Doyen! Meine Damen und Herren Botschafter und Geschäftsträger! Genossen und Freunde! Für Ihre Grüße und Glückwünsche zum Jahreswechsel danke ich Ihnen, Genosse Doyen, und allen Mitgliedern des Diplomatischen Korps sehr herzlich. Gemeinsam mit allen Völkern dieser Erde sind wir in das neue Jahr mit dem Willen eingetreten, den Frieden In der Welt zu erhalten und soziale Sicherheit für alle Menschen zu erreichen ...

  • CIA gibt Sabotage gegen Nikaragua zu

    Eingeständnis Direktor Caseys

    Washington (ADN). Von den USA unterstützte Konterrevolutionäre haben mehrfach Sabotageunternehmen in Nikaragua ausgeführt. Das hat der Direktor des USA-Geheimdienstes CIA/ William J. Casey, wie die Nachrichtenagentur AP am Montag meldete, in geschlossenen Ausschußsitzungen des USA-Kongresses zugegeben ...

  • Im Dialog nach vernünftigem Kompromiß suchen

    Auf dem europäischen Kontinent, der zur Wiege der Entspannungspolitik geworden ist, knüpfen die Menschen ihre Hoffnungen an einen Erfolg des Madrider Treffens, an seine Beendigung mit einem gewichtigen Dokument zu allen Abschnitten der Schlußakte, das die Fortsetzung des mit der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit eingeleiteten Prozesses gewährleisten würde ...

  • Kurz berieft fei]

    Willkürakt Israels

    Nablus. Ein Ausgehverbot hat die israelische Militärverwaltung am Wochenende über Nablus und Ramallah im okkupierten Westjordangebiet verhängt. Zuvor war es zu massiven Protesten arabischer Einwohner gegen das Besatzungsregime gekommen. Im Raum Jenin konfiszierten die Okkupanten weitere 450 Hektar arabischen Bodens ...

  • Afrika-Asien-Tunnel

    Kairo. Die erste Straße zwischen Afrika und Asien, der Ahmed-Hamdi-Tunnel, ist ganztägig für den Verkehr freigegeben worden. Die 1700 Meter lange > Unterführung nördlich der Stadt Suez verbindet das ägyptische Festland mit der Halbinsel Sinai.

  • Erdstöße in der 3 AR

    Sana. Mehrere Erdstöße erschütterten am Sonntag das Gebiet von Dhammar in der Jemenitischen Arabischen Republik (JAR). Agenturberichten zufolge wurden ' dabei keine Schäden angerichtet. „

  • Geheimer Friedhof

    Guatemala-Stadt. Auf einem geheimgehaltenen Friedhof in der Nähe der guatemaltekischen Hauptstadt sind jetzt die Leichen von 21 Opfern der Rios-Mpntt- Diktatur entdeckt worden.

Seite 2
  • Wie wir Marx ehren und uns selber nützen

    Karl Marx' Lebenswerk ist durchdrungen von der wissenschaftlich begründeten Erkenntnis, von der Gewißheit, daß die Arbeiterklasse berufen ist, eine neue Welt zu schaffen, aus der Unterdrückung und £rieg verbannt sind, in der der Mensch das höchste Wesen für den Menschen ist Wir Bürger des sozialistischen ...

  • Delegation der DDR zu Gesprächen in Algerien

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und der Abrüstung konsequent zu verwirklichen. Es sei für die Sache des Friedens in der Welt von großer Bedeutung, wenn sich in der Politischen Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages deren höchste Repräsentanten mit dem Vorschlag an die Mitgliedsstaaten des Nordatlantikpaktes wenden, einen Vertrag über den gegenseitigen Verzicht auf Anwendung militärischer Gewalt und über die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen abzuschließen ...

  • Auf einem Viertel der Flache Wasserhaushalt reguliert

    Meliorationsspezialisten berieten über Ertragssteigerung

    Bad Freienwalde (ND). Gegenwärtig sind 25,6 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche entwässert, 15,3 Prozent können bewässert werden. Allein in den 20 Jahren des Bestehens der volkseigenen Meliorationsbaubetriebe wurden 1,5 Millionen Hektar Acker- und Grünland entwässert und auf über einer Million Hektar Bewässerungsanlagen neu gebaut und rekonstruiert ...

  • Stimme der DDR hat in der Gemeinschaft der Staaten Gewicht

    (Fortsetzung von Seite l)

    Die ©esundung der internationalen Lage im ganzen würde die Voraussetzungen für die Minderung und Beseitigung der Spannungen in vielen Teilen deij Erde verbessern. : Die ökonomischen Probleme, mit denen die Entwicklungsländer konfrontiert sind, haben an Schärfe nicht verloren. Ein reales Vorankommen • ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Rudolf Geisler ■ zum 100. Geburtstag Die herzlichsten Glückwünsche zum 100. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Rudolf Geisler in Kliütz, Kreis Grevesmühlen. In dem Gpußschreiöen heißt es: «Du kannst voller Stolz auf ein erfülltes Leben zurückblicken, das stets mit dfem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer Partei verbunden war ...

  • Viele Vorhaben zum Kongreß der Freundschaftsgesellschaft

    DSF lud im vorigen Jahr zu 950 000 Veranstaltungen ein

    Berlin (ND). Die sechs Millionen Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft bereiten sich mit vielen guten Taten auf den 12. Kongreß der Organisation vor, der für den 12. und 13. Mai 1983 nach Berlin einberufen wurde. Wie Dr. Klaus Kurz, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ...

  • Prager Vorschläge sind realistisch, vernünftig und von Vorteil für alle

    (Fortsetzung von Seite 1)

    union und} den anderen Staaten dieser Gemeinschaft werden stets ein Kraftquell für die schöpferische Arbeit unseres Volkes sein. Die Deutsche Demokratische Republik bleibt auch künftig an vielfältigen, sich gut entwickelnden Beziehungen zu allen Staaten interessiert. Grundlage dafür sind die Achtung der souveränen Gleichheit und der Wille, sich nicht in die inneren Angelegenheiten des anderen einzumischen ...

  • Engere Zusammenarbeit mit Baustoffindustrie der UdSSR

    Minister Alexej Jaschin in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Der Minister für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker, empfing am Montag den Minister für Baustoffindustrie der UdSSR,,Alexej Jaschin, zu einem freundschaftlichen* Gespräch. Dabei informierte Wolfgang Junker seinen Gast über die Leistungen und Ergebnisse des Bauwesens der DDR im abgelaufenen ...

  • Musterfahrzeug der neuen Elektrolok in Erprobung

    Hennigsdorf (ADN). Rund 600 Elektroloks aus dem Kombinat Lokomotivbau-Elektrotechnische Werke Hennigsdorf befinden sich gegenwärtig bei der Deutschen Reichsbahn im Einsatz. Über den Stand der Erprobung des Musterfahrzeuges der neuen Baureihe 212 informierte, sich am Montag bei einem Betriebsbesuch der Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Flelix Meier ...

  • a

    [Nie Aiibeiter.^die siaVjiöojKarlj VJ Marx-Stadt 'Versammelt hatten, sind sich ihrer Verantwortung in unserer Zeit bewußt. .Davon zeugen ihre Wettbewerbsziele. Das zeigt sich auch in ihrer erklärten Absicht, in allen Kollektiven ein« Atmosphäre des Lernens und der schöpferischen Aneignung des Marxismus- Leninismus zu entwickeln ...

  • Neuer Standort für Meßund Eichfeld in Potsdam

    Potsdam (ADN). Das Meß- und Eichfeld des ■. Potsdamer Hauptobservatoriums beim Meteorologischen Dienst der DDR nahm am Montag Messungen für die Ozonund Strahlungsforschung an einem neuen Ort auf: im Waldgebiet der Potsdamer Ravensberge. Dafür war ein 18 Meter hoher Turm errichtet worden. In der Nähe des bisherigen Meßortes — der Schlaatzinsel — entsteht ein neues Wohngebiet, das die Genauigkeit der Messungen beeinträchtigen würde ...

  • Fassonschnitt für die Obstbäume

    Pflegearbeiten in Plantagen während der .Winterzeit

    Jetzt, in der Zeit - der Vegetationsruhe, erhalten Millionen Obstbäume in den mehr als 70 000 Hektar umfassenden Plantagen und auch in den Gärten der über 1,2 Millionen Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter den nötigen Fassonschnitt. Gärtner, Bauern und Gartenfreunde entfernen überflüssige Triebe und altes Holz, gestalten fachgerecht die Kronen, Das sind Voraussetzungen für einen guten Ertrag und eine hohe Qualität der Früchte ...

  • Ehrungen der GST für Conrad Blenkle

    Gedcnkwoch* wurde eröffnet Berlin (ADN). Dem 40. Todestag ihres revolutionären Vorbildes Conrad Blenkle sind zahlreiche Aktivitäten der Kollektive der GST gewidmet, die seinen Namen tragen. Ein Gedenkmeeting am Mahnmal für die Opfer des Faschismus in Lübbenau gab am Montag den Auftakt für die traditionelle Conrad-Blenkle-Woche der GST-Grundorganisation der Kraftwerke ' Lübbenau-Vetschau ...

  • Auszeichnung für Günter Glende

    Günter Mittag gratulierte im Namen des ZK zum Geburtstag Berlin (ND). Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Präsidiums des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Abteilungsleiter des Zentralkomitees der SED Günter Glende die Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold ...

  • Begegnung mit Delegation aus der UdSSR in Berlin

    Berlin (ND). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, gab am Montag zu Ehren der Delegation unter Leitung des Ministers für Baustoffindustrie der UdSSR, A. I. Jaschin, die zu einem Arbeitsbesuch in der DDR weilt, ein Essen. An der Begegnung, die in einer herzlichen Atmosphäre verlief, ...

  • Moskauer Erfahrungen an derTH Ilmenau genutzt

    Ilmenau (ADN). Durch verstärkte Einbeziehung von Pflichtenheften in die Organisation von Forschungs- und Entwicklungsarbeit will die Technische Hochschule Ilmenau Leistungsziele verbindlicher festlegen und deren Niveau erhöhen. Dabei wollen die Hochschulangehörigen Erfahrungen ihrer Partner vom Moskauer Energetischen Institut nutzen ...

  • Ratifikationsurkunden in Berlin ausgetauscht

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der SRR in der DDR, Dr. Gheorghe Tache, haben am Montag in Berlin die Ratifikationsurkunden zum Vertrag zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Sozialistischen Republik Rumänien über die Rechtshilfe in Zivil- und Strafsachen ausgetauscht ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr.Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Ausländische Botschafter im Ministerrat empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der USA, Herbert S. Okun, zum Abschiedsbesuch und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Benin, Thimothee Mevo, zum Antrittsbesuck ...

Seite 3
  • Rationalisierung nach Seh wedter Beispiel

    5. Wir zielen mit der sozialistischen Rationalisierung konsequent auf die Modernisierung der vorhandenen Produktionsanlagen, die Durchsetzung hochproduktiver Technologien und Verfahren und die effektive Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens. Mit Hilfe der Schwedter Initiative „Weniger produzieren mehr" gewinnen wir durch Einsparung von Arbeitsplätzen 3500 Arbeitskräfte für neue Aufgaben ...

  • Die Effektivität ist beachtlich gestiegen

    Unter der Losung „Hohes Leistungswachstum durch steigende Arbeitsproduktivität, Effektivität und Qualität - Alles für das Wohl des Volkes und den Frieden!" haben die Werktätigen des Oderbezirkes unter Führung der Bezirksparteiorganisation durch • breite Anwendung der bewährten wirtschaftspolitischen ...

  • KDT-Objekte zur Energieeinsparung

    Initiativen vor dem 8. Kongreß

    Halle/Leipzig (ADN). Einsparung von Energie, Nutzung von Abwärme und Substitution hochwertiger Energieträger gehören zu den Hauptvorhaben der Kammer der Technik vor ihrem 8. Kongreß im November dieses. Jahres. Im Bezirk Halle dient ein beträchtlicher Teil der bis Jahresmitte zu realisierenden KDT-Objekte dazu, insgesamt 14 Millionen Kilowattstunden Elektroenergie zu sparen ...

  • Ergebnisse der Wissenschaft werden besser verwertet

    3. Wir wollen durch Anwendung der Initiative »Ideen — Lösungen — Patente" mit der entschiedenen Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und seiner breiten wirtschaftlichen^ Nutzung die Intensivierung der Produktion vorantreiben und den erforderlichen Leistungszuwachs sichern. Die ...

  • Mit Zuversicht und klaren Positionen

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die von Dir auf der 5. Tagung des Zentralkomitees gegebenen prinzipiellen Orientierungen sind für uns der Maßstab für die Erfüllung und gezielte Uberbietung der volkswirtschaftlichen Aufgaben 1983. Wir nehmen ihre Realisierung mit Tätkraft und Zuversicht in Angriff. Wir wollen alles tun, unser sozialistisches Vaterland weiter allseitig zu stärken, die Kriegsgefahr zu bannen und unseren Beitrag für ein friedliches Zusammenleben der Völker zu sichern ...

  • Rotorspinnen mit 50000 Drehungen

    Hochproduktive Rotorspinntechnik aus der CSSR ermöglicht im Werk Meerane des VEB Zwickauer Baumwollspinnereien gegenüber herkömmlicher Ringspinntechnologie eine Leistungssteigerung in der Garnproduktion auf nahezu 150 Prozent Inzwischen wurde die Drehzahl der neuesten Maschinentypen der Rotorspinntechnik ...

  • Weitere Fortschritte im Wohnungsbau als Kernstück unserer Sozialpolitik

    Wolfgang Junker; 187 735 Wohnungen sind neu zu bauen oder zu modernisieren

    Von den 940 000 Wohnungen, die in diesem Fünfjahrplan bis 1985 neu zu bauen bzw. zu modernisieren sind, konnten bisher bereits mehr als 371000 fertiggestellt werden. In diesem Jahr kommen weitere 187 735 Wohnungen dazu, so daß nach Ablauf von drei Jahren rund 60 Prozent des Fünfjahrplanziels erreicht werden ...

  • Wir unterstützen mit Wort und Tat die neue Initiative für den Frieden

    • Verpflichtungen im Wettbewerb 1982 wurden erfüllt • Vorhaben im Karl-MarxOahr: Der Bezirk Frankfurt (Oder) will die geplante Arbeitsproduktivität um ein Prozent überbieten

    Lieber Genosse Erich Honecker! Auf unserer 7. Konferenz haben wir, Initiatoren, Bestarbeiter und Neuerer des Bezirkes Frankfurt (Oder), beraten, wie wir gemeinsam mit unseren Kollektiven in weiterer Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED die von der 5. Tagung des Zentralkomitees herausgearbeiteten anspruchsvollen Aufgaben im Karl-Marx-Jahr 1983 durch initiativreiche Arbeit allseitig erfüllen und gezielt "überbieten ...

  • Neuentwicklungen bestimmen

    heute das Profil der Werften 58 Schiffe wurden im vergangenen Jahr fertiggestellt

    Rostock (ADN). Das Produktionsvolumen des Kombinates Schiffbau wird dieses Jahr zur Hälfte von Neuentwicklungen bestimmt. Während die Schiffbauer der Mathias-Thesen-Werft Wismar gegenwärtig das erste Kühlund Transportschiff „Kristall II" für die Hochseefischerei der UdSSR ausrüsten, bauen die Kollektive der Volkswerft in Stralsund ihr neues Haupterzeugnis vom Typ „Gefriertrawler-Seiner" in Serie ...

Seite 4
  • Lieder zum Mitsingen und zum besinnlichen Hören

    Langspielplatten aus dem aktuellen AMIGA-Ängebot Von Günter G ö r t z

    Wenn Perry Friedman zum Banjo greift, weiß man, da gibt es etwas zum Mitsingen, und der Spaß daran ist noch immer vorhanden. Nur wenige unserer Liedermacher allerdings verfügen über die Fähigkeit, andere dazu anzuregen. Perry Friedman schafft das. Es ist nicht seine Art, der stummen Zuhörerschar Stimmbandakrobatik vorzuexerzieren ...

  • Gerichtstag halten über eine alte Welt

    Begegnung mit dem Schweizer Dramatiker und Erzähler Friedrich Dürrenmatt' Von EJr. Christoph T r i 1 s e

    Der Schweizer Dramatiker Friedrich Dürrenmatt war unlängst zu Gast in Berlin, um die DDB-Erstaufführung seines Stükkes ,43er Meteor" im TiP kennenzulernen. Der Besuch bot uns Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem Autor. Anknüpfungspunkt war die Frage nach seiner Meinung über die von Vera Oelschlegel besorgte Inszenierung, die er selbst nach der Wiener Fassung von 1978 mit dem TiP-Ensemble für diesen Abend präpariert hatte ...

  • „Junge Leute im Sommer des Jahres 1939

    Und da ist noch Wilnv Sichler, Knecht auf dem Gutshof, der das Ducken gewohnt ist und den es doch juckt, wenn ihn die Gutsfrau „Anton" tituliert, weil Knecht und Magd für sie nur Anton und Anna, keine ebenbürtigen Menschen sind. Jugendliche Ünbeschwertheit und Fragen ans Leben führen Hannes, Jupp und Wilm zueinander, eine Freundschaft nimmt ihren Anfang ...

  • Wir stellen vor: Kunstwerke unserer Zeit

    Wieland Förster Großes Martyrium Für die Opfer des Faschismus

    Ein plastisches Gebilde von fester Geschlossenheit, aber reich gegliedert und, scheinbar schwebend - also „erhöht". Die Gesamtform und die Bewegtheit der Oberfläche erinnern entfernt an eine Flamme. Man muß die Plastik umschreiten, dann erkennt man vier teilweise verstümmelte, aber kräftige Männerkörper: zwei kopfunter hängende — ^bar-r barisch Gefolterte, zwei aufrechte — ein Sterbender und ein Todgeweihter, aber Unbeugsamer ...

  • Amateure aus Leuna drehen Spiel- und Dokumentarfilme

    Ruild 10 000 Zuschauer sehen jährlich die Vorführungen Von Ute Br.ockhaus

    i< Drei ••> ^Dokumentarfilme,«, ->ein.eh Spielfjlni.sowie zi^ej Fijrne ,%bät: den Arbeitsschutz wollen die Mitglieder des Leuna-Betriebsfilmstudios in diesem Jahr abdrehen. Ihre Themen suchen sie vor allem im Chemiekombinat. So soll es in dem Spielfilm um die Lösung der familiären und betrieblichen Probleme gehen, die durch die Einberufung eines jungen Arbeiters zur Armee entstehen, ein Dokumentarfilm ist der Kampfgruppeneinheit des Leuna-Kombinates gewidmet ...

  • Neuer Band über DDR-Literatur wird vorbereitet

    Interessante Arbeitsergebnisse von Wissenschaftlern der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald werden in der ^Kurzen Geischichte der deutschen Literatur*' und der „Literatur der Deutschen Demokratischen Republik — Einzeldarstellungen" sichtbar. Als Fortführung dieser Ausgaben, die viel genutzt werden, befassen sich die Literaturwissenschaftler gegenwärtig mit Überlegungen zu einem weiteren Buch ...

  • Umfangreiches Ensemble handelnder Figuren

    Der eiristündige Film „Junge Leute" trug, verständlicherweise die Merkmale einer Exposition zu einem umfänglich angelegten Filmwerk: In ruhigen, sommersatten Bildern wird das Panorama des dörflichen Lebens ausgebreitet. Die Charaktere der drei Freunde und ihre Vorgeschichten werden in ihrem Verhalten ...

  • Kulturnotizen

    FOTOSCHAU. Eine Werkstattausstellung zur Fotografie wurde am Sonntag im Potsdamer Kulturhaus „Hans Marchwitza" eröffnet. In der ersten Exposition dieses Jahres stellen sich neun Fotografiker, Absolventen der Hochschule für Grafik und Buchkunst der DDR in Leipzig, mit etwa 250 Arbeiten vor. BRECHT. „Herr Puntila und sein Knecht Matti" wird gegenwärtig aus Anlaß des 20 ...

  • Lessing-Tage in Kamenz mit einem reichen Programm

    Kamenz (ADN). Ein reiches Programm zur Erbepflege bieten die traditionellen Lessing-Tage in Kamenz, die vom 21. Januar bis 26. Februar stattfinden. Den Auftakt gibt die Verleihung des Les* sing-Preises der DDR 1983. Zum 254. Geburtstag des großen deutschen Aufklärers finden am 22. Januar an der Gebürtsstätte des Dichters eine Ehrung durch Schüler der Stadt und eine Kranzniederlegung am Lessingdenkmal statt ...

  • Menschenwege, in denen sich der Lauf der Geschichte widerspiegelt

    Zum Auftakt von Bernhard Seegers Fernsehserie „Märkische Chronik" Von Ursula M e v e s

    Der Sommer im Jahr 1939 ist heiß. In dem kleinen märkischen Dorf Güterlohe im Regierungsbezirk Potsdam nimmt das Leben seinen gewohnten Gang. Die Ernte steht vor der Tür. Hannes Trostheim, Geselle, und Pflegesohn des Stellmachers Kleinert, hat geschickte Hände. Für die Gutsherrin hat er einen flotten Landauer gebaut und wird von ihr mit einem „Blaupunkt Super" belohnt ...

  • 100. Geburtstag Tolstois in Moskau gewürdigt Von unserem Korrespondenten

    DU. Moskau. Leben und Schaffen Alexej Tolstois, dessen Geburtstag sich gestern zum 100. Male jährte, wurde am Montag in Moskau mit einer Festveranstaltung gewürdigt. Georgi Markow, 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der UdSSR, nannte dabei den Dichter einen aktiven Kämpfer für Frieden, Humanismus und sozialen Fortschritt, der in seiner Romantrilogie „Der Leidensweg" das große Thema des Volkes, das zum Herren seines Schicksals geworden ist, gestaltete ...

  • Günther Rücker stellte größere Prosaärbeit vor

    Berlin (ADN). Gast der beliebten Veranstaltungsreihe „Literatur im TiP" war am Sonntagabend Günther Rücker. Der Schriftsteller, bekannt vor allem als Hörspielautor und Filmszenarist, stellte den zahlreich erschienenen Freunden der ' Literatur eine noch nicht veröffentlichte erste größere Prosaarbeit vor, die demnächst im Aufbau-Verlag erscheinen soll ...

  • Weitere Begegnungen stehen in Aussicht

    Ob alle künstlerischen Absichten in dieser Serie realisiert wurden, kann man erst später beurteilen. Weitere Charaktere werden in den folgenden Teilen das Figurenensemble bereichern. Der Landbriefträger Dreibrot wird hinzukommen, der Tag für Tag auf einem klapprigen Postrad durchs Dorf fährt und eines Tages beginnt, Briefe an sich selbst zu schreiben; ein Pfarrer, der ein gebildeter Mann ist und doch einen Bibeltext ganz anders zitiert, als ihn der alte Stellmacher im Gedächtnis hat ...

  • Umjubelter „Tannhäuser" der Staatsoper in Paris

    Berün (ADN). Nach der triumphalen zweiten „Meistersinger"- Aufführung mit Siegfried Vogel als Hans Sachs konnte die Deutsche Staatsoper Berlin ihren Erfolg beim Pariser Gastspiel mit Richard Wagners „Tannhäuser" in der Inszenierung von Erhard Fischer und In der Ausstattung von Wilfried Werz bekräftigen ...

  • Selten gespielte Werke, ,,, bei „Zauber der Musik" -

    Leipzig (ADN). Mit Camille Saint-Saens Orgelsinfonie begeisterten das Große Rundfunkorchester Leipzig unter Leitung von Horst Neumann und Thomasorganist Hannes Kästner das Publikum der Rundfunkreihe „Zauber der Musik" am Sonntagabend im Gewandhaus. In diesem ersten Konzert der traditionsreichen Reihe im Jahre 1983 hatte die ungarische Pianistin Donatella Failoni ihr DDR- Debüt ...

Seite 5
  • Mosaik

    Aufruf der KP Venezuelas Caracas. Die Kommunistische Partei Venezuelas hat zur Bildung einer breiten Front aufgerufen, die den fortschrittlichen Abgeordneten Jose Vicente Rangel als Präsidentschaftskandidaten für die Wahlen im Dezember unterstützen soll. Weiter. Massenentlassungen Consett. Zwei Drittel der 1967 im britischen Stahlkonzern „British Steel Corporation" beschäftigten 257 000 Belegschaftsmitglieder haben bis heute ihre Arbeitsplätze-eingebüßt ...

  • Andrej Gromyko empfing britischen Botschafter

    Wesen der neuen Friedensvorschläge von Prag erläutert

    Moskau (ADN). Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, hat am Montag den Botschafter Großbritanniens in der UdSSR, Iain Sutherland, auf dessen Bitte empfangen. Andrej Gromyko erläuterte das Wesen der neuen Friedensvorschläge der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, wie sie in der Politischen Deklaration vom 5 ...

  • Erste Konferenz über Lateinamerika begann

    Tagungsort — Beweis antiimperialistischer Solidarität

    Managua (ADN). Die 5. außerordentliche Tagung des Koordinierungsbüros der Bewegung der Nichtpaktgebundenen ist am Montag in der nikaraguanischen Hauptstadt Managua eröffnet worden. An ihr nehmen rund 100 Abordnungen aus Mitgliedsstaaten der Bewegung, Beobachterdelegationen und Gäste teiL Es ist die erste derartige Konferenz, die sich speziell mit Lateinamerika und der Karibik beschäftigt ...

  • Imperialistische Einmischung in Afghanistan verurteilt

    Aufruf der Vaterländischen Front-an die Völker der Welt

    Kabul (ADN). In einem „Aufruf des afghanischen Volkes an die Völker der Welt" hat die Nationale Vaterländische Front des Landes die imperialistische Einmischungspolitik in die inneren Angelegenheiten der Demokratischen Republik. Afghanistan verurteilt. Darin wird mitgeteilt, daß von imperialistischen Kräften in das Land eingeschleuste konterrevolutionäre Banden grausame Verbrechen verüben, mit Billigung und Unterstützung der'USA ...

  • Einschneidende Kürzungen Rüstungsbudget gefordert

    Aufruf zur Ablehnung des Washingtoner Finanzkurses

    Washington (ADN). Kürzungen der Rüstungsausgaben um rund 25 Milliarden Dollar bis 1985 und andere -einschneidende Budgetänderungen haben mehrere hundert einflußreiche US-amerikanische Geschäftsleute, Finanziers, Rechtsanwälte und Akademiker von der USA-Regierung gefordert, geht aus Presseberichten hervor ...

  • „Aftonbladet": Vorstoß ernst nehmen

    Stockholm. Auch in Skandinavien finden die Prager Vorschläge der Warschauer Vertragsstaaten in den Massenmedien ein nachhaltiges Echo. Das bürgerliche „Svenska Dagbladet" in Stockholm bezeichnete die Verhandlungsangebote als „Friedensoffensive, die den aufrechten Willen des Ostens nach Abrüstung und mehr militärischer Sicherheit zum Ausdruck bringt" ...

  • Solides Fundament f Ur wirksame Abkommen

    Reagan zu unverzüglichen Übereinkünften aufgefordert

    Washington (ADN). „Die Staaten des Warschauer Vertrages haben genügend Friedensvorschläge unterbreitet, um jeden Zweifler zu überzeugen^ daß jetzt ein solides Fundament für produktive Abkommen auf dem Tisch liegt", stellte die USA-Zeitung „Daily World" fest Unter den. über 70 Vorschlägen sei auch jener, ...

  • „Liberation": Antwort notig

    Paris. Die französische Zeitung jÜberatitift^girig am Montag auf dije Prager Vorschläge ein und betonte, daß die Initiative der Warschauer Vertragsstaaten für einen Nichtangriffspakt es den NATO- Ländern schwierig mache, weiterhin systematisch jeden Vorschlag abzulehnen. „Durch die Unnachgiebigkeit des Weißen Hauses gegenüber den sowjetischen Initiativen droht den Regierungen der NATO, daß' sie die Schlacht der öffentlichen Meinung in Europa und' den USA verlieren", hob das Blatt hervor ...

  • YRB-Sffreif kräffte erhöhen die Gefechtsbereitschaft

    Sofia (ADN). Der sozialistische Wettbewerb in der bulgarischen Volksarmee steht 1983 im Zeichen eines weiteren Zuwachses an Qualität in der Gefechtsausbildung. Es gehe dabei vor allem um die Erhöhung der Gefechtsbereitschaft sowie um die Verbesserung der militärischen und politischideologischen Arbeit, stellte der Verteidigungsminister der VR Bulgarien, Armeegeneral Dobri Dshurow, in der Zeitung „Narodna Armija" fest ...

  • Verzweiflung über Arbeitslosigkeit treibt immer mehr Briten in den Tod

    „Daily Mirror": Selbstmorde nahmen um 13 Prozent zu

    London (ADN). Der tägliche vergebliche Gang zum Arbeitsamt, die totale Hoffnungslosigkeit und das immer stärker werdende Schamgefühl gegenüber der eigenen Familie, den Nachbarn und ehemaligen Kollegen führt bei immer mehr Arbeitslosen zu Lebensüberdruß, berichtete der Londoner „Daily Mirror". Die Zeitung zitierte die Witwe des freiwillig aus dem Leben geschiedenen 40jährigen Robert Young:' „Er schrieb buchstäblich Hunderte Bewerbungsschreiben ...

  • NATO-Rakefen dürfen nicht stationiert werden

    Köln (ADN). Ihre ablehnende Haltung gegen die NATO-Pläne zur Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffen in Westeuropa haben die Delegierten des Parteitages der Kölner SPD am Wochenende bekräftigt. „Durch die Stationierung wird die Gefahr einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den Großmächten noch größer", heißt es in einer Erklärung ...

  • Bush soll Bewegung für Frieden entgegenwirken

    Washington (ADN). Die geplante Reise des US-amerikanischen Vizepräsidenten George Bush durch sieben westeuropäische Staaten* die am 30. Januar beginnen soll, diene dem Zweck, „einer Ausweitung der Antinuklearbewegung in Westeuropa entgegenzuwirken und jenen Einfluß auf die dortige öffentliche Meinung zurückzudrängen!, der von dem sowjetischen Angebot zur Abhaltung eines Gipfeltreffens ausgeht,", berichtete die „Washington Post" ...

  • YR China unterstützt unabhängige Staaten des südlichen Afrika

    Lanka (ADN). Der Ministerpräsident des Staatsrates der Volksrepublik China, Zhao Ziyang, hat auf einem Empfang des sambischen Staatspräsidenten in Lusaka die chinesische Unterstützung für den Kampf der unabhängigen Staaten des südlichen Afrika gegen die ständigen Aggressionsakte Pretorias bekräftigt ...

  • Denis Healey: Sehr wichtige Angebote

    London. Der stellvertretende Führer und außenpolitische Sprecher der britischen Labour Party, Denis Healey, hat die Notwendigkeit unterstrichen, die in Prag unterbreiteten Vorschläge der Staaten des Warschauer Vertrages genau zu prüfen. „Da gibt es einige sehr wichtige Angebote", sagte der Politiker in einem BBC-Interview ...

  • KPY reorganisiert das System der Parteischulen

    Hanoi (ADN). Das Sekretariat des ZK der Kommunistischen Partei Vietnams hat die Reorganisation des Systems der Parteischulen beschlossen. Neben der ^Parteihochschule „Nguyen Ai Quoc" sollen unter der Verantwortung des Zentralkomitees Parteischulen in Hanoi, Da Nang und Ho-Chi-Minh-Stadt eingerichtet werden ...

  • Möglichkeiten zur Überwindung der aktuellen Gefahr

    Ulan-Bator (ADN). Als „Manifest des Kampfes für den Frieden" würdigte die mongolische Zeitung „Unen" die politische Deklaration der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages. Die Bedeutung des Dokuments bestehe darin, daß es Möglichkeiten zur Überwindung der gegenwärtigen gefährlichen Etappe in den internationalen Beziehungen aufzeige ...

  • Republikaner verlangen Senkung des Milifärefafs

    Washington (ADN). Für umfangreiche Kürzungen der US- amerikanischen Rüstungsausgaben haben sich der Generalvorsitzende des republikanischen Nationalkomitees der USA, Paul Laxalt, und Senator William Armstrong, Vertreter der Republikanischen Partei im Budgetausschuß des Kongresses, ausgesprochen. Beide Politiker machten darauf aufmerksam, daß das riesige Defizit im Staatshaushalt maßgeblich auf die enormen Militärausgaben zurückzuführen sei ...

  • Gratulation für Gustav Husak

    Prag (ADN). Die herzlichsten Glückwünsche der Kommunisten und:, aller tschechoslowakischen Bürger wurden am Montag dem Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husak, an seinem 70. Geburtstag zuteil. Auf der Prager Burg nahm der Jubilar die Gratulationen der Repräsentanten der Regierung und der obersten Volksvertretung, von Delegationen der in der Nationalen Front vereinten Parteien und Massenorganisationen sowie von Abordnungen aus allen Teilen des Landes entgegen ...

  • Chance zum Stopp der Hochrüstung

    Bonn (ADN). Die Chance, die Stationierung neuer Atomraketen zu verhindern, sei durch die jüngsten Signale aus Prag und Moskau weiter gewachsen, erklärte der Vorsitzende der Friedensgesellschaft in der BRD, Klaus Mannhardt Auf dieses bedeutsame Dokument der Bereitschaft zur Politik der Abrüstung, Zusammenarbeit und des Friedens müßten die NATO-Staaten positiv antworten ...

  • Ehrung durch UdSSR

    Moskau (ADN). Für seine großen Verdienste, für den Mut im Kampf gegen den Faschismus, für seine hervorragende Rolle bei der Entwicklung der brüderlichen Freundschaft und der allseitigen Zusammenarbeit zwischen der KPdSU und der KPTsch, zwischen den Völkern .der Sowjetunion und den Völkern der CSSR, für den großen, Beitrag zur Festigung des Friedens und des Sozialismus wurde Gustav Husäk vom Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR der Titel Held der Sowjetunion verliehen ...

  • Polnische Experten an der Erdgastrasse

    Warschau (ADN). Erste Gruppen von Fachleuten der Volksrepublik Polen sind laut Mitteilung der Zeitung „Rzeczpospolita" zjjm Bau der sibirischen Erdgasleitung nach Westeuropa in der Sowjetunion eingetroffen. Schon in den Jahren 1975 bis 1080 verlegten polnische Bautrupps südlich von Charkow einen 583 Kilometer langen Abschnitt der Erdgasleitung „Sojus" ...

  • Grundlage für Weg aus der Krise

    Belgrad (ADN). Als eine Grundlage für den Ausweg aus der bestehenden Krise bezeichnete die jugoslawische Zeitung „Borba" die Vorschläge des Warschauer Vertrages. Wenn es das Ziel des Prager Treffens war, den Dialog über eine Veilbesserung der Beziehungen zwischen1 Ost und West zu eröffnen, so sei dies gelungen ...

  • Vietnam: Schreiben an Nichtpaktgebundene

    Hanoi (ADN). Die Gipfelkonferenz der Bewegung der Nichtpaktgebundenen in Delhi.werde ihre Anstrengungen auf die Probleme zu konzentrieren haben, ■ die den gemeinsamen Kampf für Frieden, Unabhängigkeit und Souveränität der Völker betreffen. Das betont SRV-Außenminister Nguyen Co Thach in einem Schreiben an die Auß^ijminjster der^nderen nichtpaktgebundenen Staaten, das am Montag auf einer Pressekonferenz' in Hanoi der Öffentlichkeit übergeben wurde ...

  • USA-Friedenskämpfer für einen Nichtangriffsvertrag

    Myerson: Vorschlag Beweis für Entspannungsstreben

    Friedensrates, Michael Myerson, in einem Presseinterview. Dies würde wesentlich zur Erhaltung des Friedens in Europa wie in anderen Teilen der Welt beitragen. Mit ihrer neuen Friedensinitiative hätten die Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrags erneut ihr Streben nach Beseitigung der Gefahr eines Kernwaffenkrieges, nach Entspannung und Schaffung einer vertrauensvollen Atmosphäre zwischen allen Staaten demonstriert ...

  • Was sonst noch passierte

    Sprichwörtliche Hundetreue erlebte dieser Tage Luciano Venturini in Livrasco (Norditalien). Vor neun Jahren hatte er seine Jagdhündin .Honda" in eine entfernte Stadt verkauft. Als der neue Besitzer eine Treibjagd veranstaltete, die bis auf 20 Kilometer an Uvrasco heranführte, war in dem Hund offensichtlich der Heimatinstinkt erwacht ...

  • Initiative äußerst anerkennenswert

    Tokio (ADN). Niemand, dem das Schicksal der Völker und das Leben auf der Erde am Herzen liegt, könne gegen die in der Erklärung von Prag unterbreiteten Vorschläge sein, stellte die japanische Zeitung „Asahi Shimbun" fest. Es sei besonders anerkennenswert, daß der Osten seine Initiative gerade zu Beginn dieses Jahres ergriffen hat, in dem 572 USA-Mittelstreckenraketen in Westeuropa stationiert werden sollen ...

  • Ermutigt von Abrüstungssignal der Staaten des Sozialismus

    Nürnberg (ADN). Als „ermutigend" hat der bayrische evangelische Landesbischof Johannes Hanselmann die Signale bezeichnet, die von den sozialistischen Staaten für mögliche Abrüstungsschritte gekommen sind. Vor dem evangelischen Landes jugendkonvent in Rummelsburg bei Nürnberg sprach er die Hoffnung aus, daß auf der Basis der jetzt vorliegenden Vorschläge in Genf intensiver verhandelt wird ...

  • BRD:Wirf$chaftsrückgang

    Bonn (ADN). Die Wirtschaft der Bundesrepublik verzeichnete 1982 einen weiteren Rückgang. Das geht aus Angaben des Statistischen Bundesamtes! in Wiesbaden hervor, die am Montag veröffentlicht wurden. Danach nahm das Bruttosozialprodukt, die Gesamtheit der produzierten Güter und erbrachten Dienstleistungen, im vergangenen Jahr um 1,2 Prozent ab ...

  • USA behindern Lösung der Namibia-Frage

    Harare (ADN). Durch die Verknüpfung der Namibia-Frage mit inneren Angelegenheiten Angolas „haben die USA für jeden sichtbar Hindernisse aufgebaut, die den Prozeß der Unabhängigkeit Namibias behindern". Das erklärte der Premierminister von Simbabwe, Robert Mugabe, am Montag in Harare bei der Eröffnung der 13 ...

  • Eine Alternative zur Konfrontation

    Delhi (ADN). Das Angebot des Warschauer Vertrages könnte die Entwicklung zu wachsender Konfrontation mit der Möglichkeit eines nuklearen Krieges umkehren, wenn die andere Seite darüber ernsthaft und mit gutem Willen urteilt. ,Zu dieser Feststellung gelangte am Montag die indische Zeitung „Patriot".

  • Nuklearwaffenpofentiale gegenwärtig etwa gleich

    New York (ADN). Die strategischen Kernwaffenpotentiale der USA und der UdSSR "sind nach Einschätzung des US-amerikanischen Kernphysikers Sidney Drell gegenwärtig annähernd gleich. Unterschiede gebe es lediglich in der Art ihrer Stationierung, erklärte Drell in einem Femsehinterview.

Seite 6
  • Breite Front gegen die Krisenpolitik

    Massenaktionen widerspiegeln die gewachsene Autorität der Kommunisten Dänemarks

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen Preußler In „Land og Folk", dem Zentralorgan der Kommunistischen Partei Dänemarks, ist kürzlich die Diskussionsgrundlage zur Vorbereitung des 27. Parteitages der KPDä veröffentlicht worden, der vom 12. bis 15. Mai 1983 nach Bröndbystrand bei Kopenhagen einberufen ist ...

  • Wenn auf dem Van die ersten Schiffe fahren

    Auf Flüssen der CSSR 11 Millionen Tonnen Güter befördert

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Eine buntgemischte Mannschaft hatte sich um Kapitän Jozef Vajas versammelt, der das Motorschiff mit dem Namen B 2 den Väh stromaufwärts steuern sollte. Ihr gehörten unter anderen Vertreter des Ministeriums für Forstund Wasserwirtschaft der Slowakäschen Sozialistischen Republik, Baufachleute, ein Mitarbeiter der Plankommission aus Bratislava und schließlich der Bürgermeister der Stadt Sala an ...

  • Vietnam: Kahle für Betriebe aus der Grube von nebenan

    Beschleunigt werden örtliche Reserven erschlossen

    Von unserem Korrespondenten Hellmut Kapfenberger, Hanoi Eine Tonne Kohle aus dem Bergbauzentrum Hong Gai/Cam1 Pha an der Nordostküste in die nördlichen Gebirgsprovinzen Vietnams zu transportieren, kostet im Durchschnitt 350 Dong'.^etwa 120' Mark. Die Transportkosten in das 500 Straßenkilometer entfernte Lai Chau — die nordwestlichste Provinz des Landes — betragen sogar 1050 Dong pro Tonne ...

  • Das Wildkamel vermehrt sich wieder

    Natur im Großen Gobi-Nationalpark soll in ihrer Ursprünglichkeit erhalten bleiben

    Von unserem Korrespondenten Ullrich S c h u r, Ulan-Bator Über fünf Millionen Hektar, vom Gobi-Altai südwärts bis zur chinesischen Grenze, erstreckt sich der „Große Gobi-Nationalj park" in der Mongolischen Volksrepublik. Seine einzigartige Natur isirvön Menschenhand nahezu unberührt. Um diese Ursprünglichkeit zu erhalten, ist nicht nur die Jagd, sondern auch jede wirtschaftliche Tätigkeit untersagt ...

  • Ressourcen werden allseitig genutzt

    Der Kampf auch gegen dieses Erbe der Fremdherrschaft wurde daher bereits in den Jahren des Befreiungskrieges gegen das Kolonialregime, der am 1. November 1954 begann, geführt. In den Ge- / fechtspausen lehrten Funktionäre der Nationalen Befreiungsfront (FLN) die Soldaten der Revolution Lesen und Schreiben, ...

  • Eeser tragen

    In gemeinsamer Front gegen den Aggressor Israel

    Das gemeinsame Programm der Palästinensischen Kommunistischen Partei und der kommunistischen Partei Israels für eine Friedensregelung iim Nahen Osten beinhaltet folgende Hauptpunkte: # Rückzug Israels von allen seit 1967 okkupierten arabischen Gebieten; 0 Anerkennung des Rechtes des arabisch-palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung und Gründung eines eigenen unabhängigen Staates, Lösung des Flüchtlingsproblems entsprechend den Resolutionen der UNO; # Achtung des Rechtes aller Staaten der ...

  • Von der BAM auf Sibiriens jüngste Hochschule

    Vorbereitungskurse für Industrie-Institut Bratsk Von Dr.Claus Dümde

    125 junge Bauleute vom Westabschnitt der Baikal-Amur-Magistrale gehören derzeit zu den Teilnehmern der Vorbereitungskurse für ein Studium an der jüngsten Hochschule Sibiriens, dem Bratsker Industrie-Institut. An vier Fakultäten werden hier Spezialisten verschiedener Fachrichtungen für die weitere Erschließung ...

  • Schwarze Fahnen über dem Mondego

    Reallöhne in Portugal auf dem Niveau von 1970 Von Frank Wehner, Lissabon

    Schwarze Fahnen wehten unlängst über der weitgeschwungenen Mondego-Brücke bei Figueira da Foz. Fast einen Tag lang versperrten zu Barrikaden zusammengeschobene Fahrzeuge und eine lebende Mauer streikender Arbeiter den Weg über diesen mittelportugiesischen Fluß. 650 Glasarbeiter der Firma Fontela protestierten damit in aufsehenerregender Weise gegen einen Skandal, der nur zu typisch für die aktuelle soziale Situation in Portugal ist ...

  • Zitiert

    Die Arbeitslosenstatistiken systematisch „geschönt"

    Unter der Überschrift „Frau Thatcher schönt die Arbeitslosenstatistik" beschäftigt sich der „Kölner Stadt- Anzeiiger" mit Manipulationen der offiziellen britischen Zahlen durch verharmlosende Registrierverfahren und „wundersame" Computerberechmungen der Sozialämter. „Die Gewerkschaften sprechen von einem Trick, mit dem die Arbeitslosigkeit auf- oder besser abgeschminkt wird", heißt es in dem Beitrag ...

  • Starker Zustrom für die Arbeiterklasse Algeriens

    Staat fördert Ausbildung von nationalen Kadern für die leistungsfähige Industrie

    Von unserem Korrespondenten Karlheinz Stöckner, Algier Algerien hat eine sehr junge Bevölkerung. Laut offizieller Statistik sind rund 60 Prozent der insgesamt 20 Millionen Einwohner nicht älter als 20 Jahre. Ein Viertel aller Algerier befändet sich im Prozeß der Bildung und Ausbildung. Es gibt allein über viereinhalb Millionen Schulkinder ...

  • 1983 sind 60000 Lehrstellen geplant

    Die Lehrausbildung in den Betrieben soll in den kommenden Jahren rasch entwickelt werden. Während es in den zurückliegenden Jahren dafür nur einzelne Beispiele gab, wurden 1982 bereits 40 000 Lehrlinge registriert. Für 1983 sind 60 000 und noch ein Jahr später 85 000 bis 100 000 Lehrstellen geplant. Damit sind allerdings längst nicht alle Hindernisse auf dem jetzt eingeschlagenen Weg überwunden ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus"

    Heft 1/1983

    Wichtige Aspekte der Entwicklung und Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie behandelt Arvid Pelsche, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Komitees für Parteikontrolle beim ZK der KPdSU, in seinem Beitrag „Das demokratische Wesen der Parteikontrolle". „Portugal vor Veränderungen" — unter dieser Überschrift analysiert Alvaro Cunhal, Generalsekretär der PKP, eingehend die gegenwärtige Situation im Lande ...

  • Gesetz garantiert Berufsausbildung

    Zu ihnen gehört der im Fünfjahrplan vorgesehene Bau von 279 neuen Zentren zur Berufsausbildung ebenso wie das im Juni 1981 von der Regierung verabschiedete Lehrgesetz. Dieses verpflichtet alle staatlichen und privaten Betriebe sowie die Hand- Werker, die Berufsausbildung aktiv zu unterstützen. Das betrifft besonders Jugendliche von 14 bis 18 Jahren ...

Seite 7
  • Wie riihtet man einen Skilauf-Zielraum ein?

    FIS-Lehrgang für technische Delegierte in der DDR

    Von Horst Schiefelbein Zum zweitenmal «n der Geschichte der Internationalen Skiföderation fand in der vergangenen Woche ein Lehrgang für technische Delegierte statt, den das Damenlanglaufkomitee der FirS in Zusammenarbeit mit dem DSLV der DDR anläßlich der Mühlleithener Damenskirennen im benachbarten Schneckenstein durchführte ...

  • DDR-Schwimmer in USA zwölf mal erfolgreich

    Sechs Weltbestzeiten in Indianapolis für unsere Frauen

    Mit insgesamt zwölf Siegen schnitt das kleine DDR-Aufgebot bei den internationalen Schwimmwettbewerben am. Wochenende auf der 25-m-Bahn In Indianapolis überaus erfolgreich ab. Die DDR-Schwimmerinnen entschieden 10 von 15 Disziplinen zu ihren Gunsten und warteten dabei mit sechs Kurzbahn-Weltbestzeiten auf ...

  • Liverpool im Torrausch

    Der FC Liverpool, amtierender britischer Fußballmeister und seit Wochen im Spiel- und Torrausch, ist auf dem besten Wege, nicht nur seinen -?Meistertitel souverän zu verteidigen, sondern einen Rekord zu brechen: Die Rothemden von der Anfield Road haben mittlerweile zehn Punkte Vorsprung. Mit bisher 58 Toren hat die Elf auch alle Chancen, in den verbleibenden 19 Spielen die „100" voll zu machen ...

  • Handball-Europacup in der Übersicht

    FRAUEN (Achtelfinale)

    Landesmeister: Radnicki Belgrad gegen Balonmano Iber Valencia 29:19, ATV Basel-Start Bratislava 18:32, Skjeberg IF (Norwegen)—Vasas Budapest 16:21, Swift Roermond (Niederl.)—Bayer Leverkusen 12:13, AIA Tranbjerg (Dänemark)—Spartacus Budapest 15:17, Spartak Kiew gegen ASK Frankfurt 26dl, Hypo Südstadt Wien-US Dunkerque 25:13, Polizei Stockholm-Maccabi Ramat Gan (Israel) am 13 ...

  • Pokal für HFC-Knaben

    Das nun schon 17. Neubrandenburger Knabenturnier um den Wanderpokal der „Freien Erde" präsentierte am Wochenende wieder herzerfrischenden Nachwuchsfußball. Von den vollbesetzten Rängen der Neubrandenburger Stadthalle prasselte wiederholt der Beifall. Und den hatten sich die Steppkes der Altersklasse 11 aller 16 Mannschaften wohl verdient ...

  • pölniky (CSSR)-Union Landhaus Wien 28:14.

    MÄNNER (Viertelfinale) Landesmeister: ZSKA Moskau gegen SC Magdeburg 30:17, Dukla Prag—VfL Gummersbach 19:18, Honved Budapest—Metalloplastika Sabac 19:15, Heim Göteborg—FC Barcelona 16:20. Pokalsieger: SC Ledpzig-Volan Szeged 29:25, Drott Halmstad-Zeljeznicar Nis 24i24, Atse Graz-Dinamo Bukarest 27:31, TU Großwallstadt-SKA Minsk am 16 ...

  • Mailnn

    Steve Ovctt, 800-m-Olympiasicgor von Moskau, ist verletzt und muß vier Wochen pausieren. Mit einer Massenjjmnastik und traditionellen Tänzen wurde in Maputo das 1. Festival des Studentensports in Mocambique eröffnet. Hilmar Leopold (Leipzig) leitet am 27. Januar das Basketball-Euro-' papokalspiel der Landesmeister zwischen TTT Daugawa Riga und KK Monting (Jugoslawien) ...

  • Torrn • Punkfm • Mmhtr • Sekunden

    EISHOCKEY

    In Montcon: Olympiaauswahl Kanada— Sokol Kiew 2:4. CSSR-Meistersehatt: Dukla Jihlava-Tesla Pardubice 2:4, Spitze: Jihlava 43:13 Punkte, Vitkovice 31:25. Polnische Meisterschaft: Zaglebie Sosnowiec—Gdansk 8:5, Spitze: Sosnowiec 42:6, Nowy Tarfi 33:15, Bytom 31:17.

  • SEGELN

    WM der Flylnf-Dutchman vor Geelonc (Australien): 1. Schwarz/ Fröschl (BRD) 45,0 Punkte, 2. Hagandar/Kjell (Schweden) 68,7, 3. McLaughlin/Bastet (Kanada) 72,4. Die BRD-Crew hatte am Montag die letzte Wettfahrt gewonnen.

  • Erste Meldungen mr Friedensfahrt

    Bei den Warschauer Organisatoren der 36. Friedensfahrt Warschau—Berlin—Prag gingen dieser Tage die ersten Startzusagen ein. So meldeten bereits die UdSSR, Ägypten und Finnland. • (ND)

  • SKISPORT ALPIN

    Abfahrt in Val d'Isere: 1. Conradin Cathomen (Schweiz) 1:59,20, 2. Ken Read (Kanada) 1:59,32. Riesenslalom in Verbier: 1, Cindy Nelson (USA) 1:08,56, 2. Zoe Haas (Schweiz) 1:09,16.

  • EISSCHNELLAUF

    BRD-Mehrkampf meisterschaH: 1. Sigrid Smuda — Streckensiege über 500 m (43,70), 3000 m (4:45,58), 1500 m (2:16,31), 5000 m (8:28,30).

Seite 8
  • Aufmarschplan

    für die Kampfdemonstration am Sonntag, dem 16. Januar 1983, anläßlich des 64. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

    Spalierbildung Frankfurter Allee, Gudrunstraße durch die Werktätigen aus den Bereichen folgender Kreisleitungen: Mitte: Fußweg Frankfurter Allee südliche Straßenseite Beginn gegenüber, der Rathausstraße bis Buchfoerger Straße und Fußweg nördliche Straßenseite zwischen Rathausstraße und Ruschestraße. Stellzelt ...

  • Fernsehenund Funkheute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Geschichte; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Der Rat der Götter, Spielfilm; 11.45 Der schwarze Kanal; 12.05 Du und dein Garten; 12.30 Nachrichten; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15.45 Programmvorschau; 15.50 Mach mit — mach's nach — mach's besser; 16 ...

  • Wo ein goldener Punkt in den Schuh gehört

    4500mai täglich: Modisches aus der Greifswalder Straße Junge Neuerer entwickelten aktuellen Junior-Pumps

    Von Gisela Funk« Schuhe sind im Europäischen seit 3500 Jahren bekannt. Darauf deuten Funde bei Ausgrabungen hin-. Bundschuhe und Sandalen waren die klassische, zweckmäßige Fußbekleidung im Altertum. Im 14. und 15.. Jahrhundert trug man Schnabelschuhe mit ihren extrem langen Spitzen, im 16. Jahrhundert gerieten die Schuhspitzen übertrieben breit, was den Namen Kuhmaulschuhe einbrachte ...

  • „Die Hälfte der Anlage schon weg"

    Besuch im ehemaligen Gaswerk Dimitroffstraße / Brecher gewinnt wertvolles Baumaterial

    Keiner spürte mehr den Gasgeruch, den 88 Jahre dauernder Betrieb erwarten ließ, er stellte sich auch" nicht ein, wenn man die schmale Leiter aum oberen Teil der Anlage emporstieg, wo Maschinisten den Betrieb des 50-TonnenrGeräts überwachen, in dessen Nähe der Wind gelbbraun-roten Staub über die Kleidung wehte ...

  • Marschsäule II

    Friedrichshain Stellplatz: Frankfurter Allee nördliche Fahrbahn zwischen Jacquesf-Duclos-Straße und Samariterstraße; Spitze: Frankfurter Allee/S-Bahn-Unterführung. Abmairsch: 9.00 Uhr. Günstige Möglichkeit der Anfahrt: S-Bahn und U-Bahn bis Bahnhof Frankfurter Allee, U-Bahn bis Bahnhof Samariterstraße, Straßenbahn Linien 3, 12 und 29 ...

  • Wintersporfwefterbericht

    THÜRINGER WALD: Oberhof 8 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich; Schmücke 20 cm, Pappschnee, Ski möglich; Gehlberg 5cm, Pappschnee, Ski nur im Wald möglich; Frauenwald und Steinheid 5 cm, Pappschnee, Ski stellenweise möglich; Gabelbach 6 cm, Naßschnee, Ski stellenweise möglich. ERZGEBIRGE: Johanngeorgenstadt ...

  • Herzklopfen beim Härchenkrümmen

    Was läßt sich in unserer Sprache nicht alles mit dem Haar des Menschen vorbinden. So gibt es Situationen, da hängt alles an einem Haar, man rauft sich die Haare, und sie stehen einem zu Berge. Dann kommen aber auch wieder Zeiten, in denen man sich keine grauen Haare wachsen läßt. Nicht sehr beliebt sind die, die Haare auf den Zähnen haben ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), Foyer 17 Uhr öffentliche Einführung in die Oper „Lear", Eintritt frei; Metropol- Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr: „Im weißen Rößl"**); Deutsches Theater (2 87 1225), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Galileo Galilei""); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Ein Tiefausläufer überquert heute in stark abgeschwächter Form unseren Raum und führt milde Meeresluft heran, dabei ist es meist stark bewölkt, im Süden auch zeitweise aufgeheitert. Nur vereinzelt, kommt es zu leichtem Regen oder Sprühregen. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen sechs und elf Grad, im Berliner Raum nahe zehn Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrinj-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankturter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postocheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. T199-M-55509. Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/2177 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    2. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; kein Fünfer mit Zusatzzahl; Fünfer mit je 6390 Mark; Vierer mit je 70 Mark; Dreier mit je 10 Mark; 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 171940 Mark; Fünfer mit je 2141 Mark; Vierer mit je 43 Mark; Dreier mit je 6 Mark; 5 aus ...

  • Berliner Magistrat ehrte Heinrich Zille

    Dr. Jürgen Schuchardt, Zilles Zeichnungen und Grafiken als scharfe Anklage gegen die kapitalistische Gesellschaft und hob die Anteilnahme des Künstlers am Schicksal der Arbeiter hervor. Aus Anlaß des Jubiläums wird das Heinrich-Zille-Kabinett im Märkischen Museum am Mittwoch um 15 Uhr wieder geöffnet ...

  • Komponisfengespräch

    Der Komponist Joachim Werzlau ist am Mittwoch, dem 19. Januar, Gesprächspartner in der Erich-Weinert-Bibliothek in Berlin-Marzahn. Es werden Ausschnitte aus einigen seiner Werke zur Aufführung kommen. Solist ist Armin Terzibaschian, am Klavier wird er begleitet von Dieter Brauer. Beginn: 19.30 Uhr.

  • Kampfdemonstration

    anläßlich des 64. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde auf. Es spricht: lUlnz Hoff mann, Mitgli.d des Politbüros des ZK der SED Minister für Nationale Verteidigung

Seite
Hohes Ansehen als zuverlässiger Partner Stimme der DDR hat in der Gemeinschaft der Staaten Gewicht Positive NATO-Antwort auf Prager Initiative gefordert Weltweit Würdigung der jüngsten Friedensvorschläge Solides Fundament für Abkommen liegt auf dem Tisch Erich Honecker nahm die Neujahrsgrüße des Diplomatischen Korps entgegen Im Atomzeitalter keine Sicherheit auf Kosten des anderen Menschheit steht an einer Wegscheide Delegation der DDR zu Gesprächen in Algerien Einzigartige Chance durch Vertrag über Gewaltverzicht Den seit Helsinki begonnenen Prozeß erfolgreich fortführen Prager Vorschläge sind realistisch, vernünftig und von Vorteil für alle CIA gibt Sabotage gegen Nikaragua zu Im Dialog nach vernünftigem Kompromiß suchen Kurz berieft fei] Afrika-Asien-Tunnel Erdstöße in der 3 AR Geheimer Friedhof
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen