24. Feb.

Ausgabe vom 15.12.1982

Seite 1
  • in der Volkskammer mit Parlamentariern Belgiens

    Delegation Christlicher Volkspartei bei Horst Sindermann Hohe Verantwortung für die Erhaltung des Friedens betont

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Dienstag die seit Montag in der DDR weilende Delegation von Parlamentariern der Christlichen Volkspartei Belgiens zu einem freundschaftlichen Gespräch. Dabei unterstrich er die hohe Verantwortung der Parlamente im Ringen um die Erhaltung und Festigung des Friedens ...

  • Erich Honecker empfing Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow

    Meinungsaustausch zur Tätigkeit der Vereinten Streitkräfte / Grüße Juri Andropows erwidert Tiefe Besorgnis über Hochrüstungskurs der USA und der NATO / Wachsamkeit und weitere Anstrengungen zur Festigung des Friedens erforderlich / Treffen in völlig

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, empfing am Dienstag den in der DDR weilenden Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, zu einem Gespräch ...

  • Vorhaben für Angebot hoher

    Nordhausen (ADN). 30 Prozent mehr Obst und Gemüse sollen im kommenden Jahr im Kreis Nordhausen direkt aus dem Kleingarten frisch auf den Ladentisch kommen. Die Konsumgenossenschaft schließt dazu mit Klein>- gartensparten Anbauvereinbarungen ab. Das sieht das Wettbewerbsprogramm der Konsumgenossenschaft des Kreises Nordhausen für 1983 vor, das die Vertrauensleute der 1300 Mitarbeiter' am Dienstag beschlossen ...

  • XI. Parteitag der KP Griechenlands eröffnet

    Harilaos Florakis erstattete Rechenschaftsbericht / Unter den Gästen die von Paul Verner geleitete SED-Delegation

    Von unseren Berichterstattern Barbara toy und Dr. Dieter D a h I ke Athen. Der XI. Parteitag der Kommunistischen Partei Griechenlands (KPG) ist am Dienstag im Athener Arbeitervorort Nea lonia eröffnet worden. Die mehr als 750 Delegierten beraten über die Aufgaben der Partei und ziehen Bilanz der Arbeit der "vergangenen Jahre ...

  • DDR fordert in UNO stärkere Hilfe für das Volk Namibias

    Kollaboration der „Kontaktgruppe" angeprangert

    New York (ADN). Verstärkte Unterstützung des unter Führung der SWAPO kämpfenden Volkes von Namibia hat der stellvertretende Außenminister der DDR Harry Ott am Dienstag in der Namibia-Debatte der UNO-Vollversammlung gefordert. Gemäß der direkten UNO- Verantwortung für Namibia müsse auch die Beendigung jeglicher Kollaboration mit Südafrika durchgesetzt werden ...

  • Regierungskommission DDR-UdSSR in Betrieben

    Gerhard Schürer und Leonid Kostandow in den Papier- und Kartonwerken sowie im Petrolchemischen Kombinat Schwedt

    ..Schwedt (ADN). Die 31. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR setzte am Dienstag ihre Arbeit mit Beratungen in Kombinaten und Betrieben, mit Gesprächen zwischen Fachministern beider Seiten und in Spezialistengruppen fort ...

  • SED-Bezirksleitung Leipzig beriet

    Leipzig (ND). Die SED-Bezirksleitung Leipzig wertete am Dienstag das1 5. ZK-Plenum aus. In der Beratung standen die Bilanz der Planerfüllung und die Vorbereitung auf die anspruchsvollen Aufgaben des kommenden Jahres im Mittelpunkt Mit vielfältigen Initiativen haben die Werktätigen des Bezirkes dafür ...

  • Beileidstelegramm Erich Honeckers

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Jemenitischen Arabischen Republik, Oberbefehlshaber der Streitkräfte und Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses, Oberst Ali Abdullah Saleh, ein Telegramm folgenden Inhalts: Mit tiefer Betroffenheit habe ich die Nachricht über das Erdbeben in Ihrem Land erhalten, das zahlreiche Todesopfer forderte ...

  • Volksarmee Nikaraguas zerschlug Somoza-Bande

    Managua (ADN). Einheiten der nikaraguanischen Volksarmee haben eine schwerbewaffnete Gruppe von Somoza-Anhängern zerschlagen, die auf das Territorium Nikaraguas vorgedrungen war. Wie das Verteidigungsministerium in Managua mitteilte, war es in den letzten Tagen in der Gegend von Cerro Nubarrones, an der Grenze zu Honduras, zu heftigen Gefechten zwischen den aus Honduras eingefallenen Konterrevolutionären und Angehörigen der sandinistischen Volksarmee gekommen ...

  • Kosmonauten auf erstem 20-Minuten-Spaziergang

    Moskau (ADN). Ein erster zwanzigminütiger Spaziergang in Baikonur stand am Dienstag auf dem Programm von Anatoli Beresowoi und Walentin Lebedew. Am Vortage unternahmen die Kosmonauten in einem kleinen Schwimmbassin des Kosmodroms Bewegungsübungen, um sich schneller an. die Erdschwere anzupassen. Nach, der langen Zeit der Schwerelosigkeit gefalle es den Weltraumfliegern im Wasser natürlich besser, sagte der stellvertretende Leiter des Ausbildungszentrums „Juri Gagarin" Alexej Leonow ...

  • Aggression gegen Lesotho verurteilt

    Beschluß der Vereinten Nationen

    New York {ADN). Die 37. UNO- Vollversammlung hat am Dienstag Südafrikas Überfall auf das Königreich Lesotho verurteilt. Sie sprach gleichzeitig der Regierung Lesothos Anerkennung für die strikte Ablehnung der Apartheidpolitik aus und sagte dem Land Hilfe bei der Versorgung südafrikanischer Flüchtlinge zu ...

  • Vertrage werden von uns eingehalten

    US-Einmischung zurückgewiesen

    Wien (ADN). Der österreichische Bundeskanzler, Dr. Bruno Kreisky, hat bei einer Begegnung mit ausländischen Pressevertretern in Wien erklärt, sein Land werde bestehende Verträge einhalten und einer Kontrolle seiner Exportwirtschaft nicht zustimmen. Kreisky reagierte damit auf die Androhung des stellvertretenden USA-Verteidigungsministers Fred Ikle, die Technologieexporte nach Österreich wegen dessen Handels mit sozialistischen Ländern einzuschränken ...

  • Proteste gegen USA-Plan in Großbritannien

    London (ADN). Britische Friedenskämpfer haben vor der USA- Luftwaffenbasis in Daws Hill bei High Wycombe gegen die Absicht des Pentagon protestiert, im Kriegsfalle das europäische Hauptquartier der USA-Streitkräfte von Stuttgart (BRD) an diesen Ort in Großbritannien zu verlegen. Sie trugen Plakate und Transparente, auf denen sie gegen den friedensgefährdenden Rüstungskurs Washingtons protestierten ...

  • Zahl der Bebenopfer in JAR stieg auf 1082

    15 Dörfer sind völlig zerstört / Weitere Erschütterungen

    Sana (ADN). Das schwere Erdbeben, das am Montag weite Gebiete der Jemenitischen Arabischen Republik erschütterte, hat nach jüngsten Berichten 1082 Menschenleben gefordert. Mehr als tausend Verletzte wurden bisher in Krankenhäuser eingeliefert Viele Hunderte Opfer werden noch unter den Trümmern eingestürzter Gebäude in insgesamt 142 Ortschaften vermutet, von denen 15 völlig zerstört wurden ...

  • Dämme gegen Fluten

    Moskau. Elf Dämme im Finnischen: Meerbusen mit einer Länge von insgesamt 25 Kilometern sollen Leningrad künftig vor Überschwemmungen schützen. Mit dem Bau der Fundamiente wurde jetzt begonnen. Tore und Schleusen werden den Abfluß des Wassers aus der Newa-Bucht und die Zufahrt von Schiffen sichern.

  • HufM berithtet

    Wohnungsbauplan

    Harare. Mit staatlicher Unterstützung sollen in den nächsten Jahren in Harare 5000 Wohnhäuser gebaut werden. Das sieht ein erster Wohnungsbauplan für Simbabwes Hauptstadt vor, der am Dienstag vom zuständigen Ministerium vorgelegt wurde.

  • Luftraumverletzung

    Gaborone. Ein südafrikanisches Flugzeug ist'am Dienstag in den Luftraum von Botswana eingedrungen. Es wurde von Einheiten der botswanischen Armee abgeschossen. Solche Piratenakte Pretorias haben in jüngster Zeit zugenommen.

  • Pleitewelle in BRD

    Wiesbaden. Mehr als 1000 Unternehmen .in der BRD sind im Oktober pleite gegangen. Das geht aus offiziellen Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden vom Dienstag hervor.

Seite 2
  • Traditionelles Freundschaftstreffen

    Egon Krenz bekräftigte den unverbrüchlichen Bruderbund zwischen FDJ und Komsomol Gewandhaus-Kapellmeister GMD Prof. Kurt Masur dirigierte das FDJ-Sinfonieorchester

    Bernau (ADN). Zum traditionellen Freundschaftstreffen kamen am Dienstag in der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee FDJler und Mitglieder des Leninschen Komsomol zusammen, die in der DDR arbeiten und lernen oder der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) angehören. Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, bekräftigte den unverbrüchlichen Bruderbund zwischen der Freien Deutschen Jugend' und dem Leninschen Komsomol ...

  • 1$ geht um höchsten Ertrag

    Die Genossenschaftsbauern unserer Republik haben ihre Wettbewerbsziele unter die gleiche Losung gestellt wie die Arbeiterklasse: „Hohes Wachstum durch steigende Arbeitsproduktivität, Effektivität und Qualität - alles für das Wohl des Volkes und den Friedenl" Die Übereinstimmung im gemeinsamen Streben, den Beschlüssen des X ...

  • Biindnisbeziehungen haben ein hohes Niveau erreicht

    Präsidium der CDU beriet Aufgaben im Karl-Marx-Jahr

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, hat am Dienstag in einer Sitzung des Präsidiums des Hauptvorstandes der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands in Berlin den vertrauensvollen Meinungsaustausch Erich Honeckers mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und dem Präsidenten ...

  • Weitere Initiativen für die allseitige Stärkung der DDR

    Liberaldemokraten werten 5. Tagung des ZK der SED aus

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der LDPD, Dr. Manfred Gerlach, hat am Dienstag in Berlin die Verpflichtung der Liberaldemokraten bekräftigt, alle Kraft für die allseitige Stärkung der DDR einzusetzen. Er referierte auf einer erweiterten Sitzung des Politischen Ausschusses des Zentralvorstandes der Liberal- Demokratischen Partei Deutschlands über aktuelle innen- und außenpolitische Fragen ...

  • Neues Bettenhaus für das Bezirkskrankenhaus Cottbus

    Übergabe durch die Bauleute / Treffen mit Werner Walde

    Cottbus (ND). Ein Bettenhaus mit 350 Plätzen, ein Operationsgebäude sowie weitere funktionsdiagnostische Abteilungen wurden am Dienstag von Bauleuten des Wohnungsbaukombinates an das Bezirkskrankenhaus Cottbus übergeben. An der Übergabe nahmen Werner Walde, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Meeting in Teltow gegen neue nukleare NATO-Raketen

    Volle Unterstützung für die sowjetischen Friedensinitiativen

    Teltow (ADN). Die Aufhebung des Brüsseler NATO-Raketenbeschlusses zur Stationierung neuer US-Raketenkernwaffen in Westeuropa forderten am Dienstagmorgen vor Schichtbeginn 500 Werktätige des VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" Teltow. „Von unserem heutigen Meeting im Werk, das den Namen des unbeugsamen Kämpfers ...

  • Komsomolvertreler zu Gast im FDJ-Zentralrat

    Berlin (ADN). Zu einem herzlichen Gespräch empfing am Dienstag der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, den.Sekretär des ZK des Leninschen Komsomol Nikolai Dolguschkin, der als Leiter eines Freundschaftszuges in der DDR weilt. Nikolai Dolguschkin überbrachte die brüderlichen Kampfesgrüße des 1 ...

  • Walzwerker streben nach hohem leisfungszuwachs

    Hettstedt (ND). Die 8500 Werktätigen des VEB Walzwerk Hettstedt, des größten Nichteisen- Halbzeugproduzenten der Republik, wollen 1983 die industrielle Warenproduktion um 8,8 Prozent erhöhen. Das Wachstum der Arbeitsproduktivität wird noch um 0,6 Prozent größer sein. Dieser Leistungsanstieg soll vor ...

  • AusspracheüberWegezur Förderung von Talenten

    Halle (ADN). Das XII. Treffen von FDJ-Studenten mit Nationalpreisträgern fand am Dienstag an der Martin-Lüther-Universität Halle-Wittenberg statt. Rektor Prof. Dr. Werner Isbaner, unr terstrich zur Eröffnung die Bedeutung einer rechtzeitigen und differenzierten Förderung von Talenten und Begabungen. In drei Arbeitsgruppen berieten anschließend rund 150 Studenten und 20 Nationalpreisträger von ...

  • Brand in Brikettfabrik

    13 Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten verletzt Erheblicher Sachschaden an den Zipsendorfer Anlagen

    Leipzig (ADN). In der Brikettfabrik Zipsendorf im Kreis Altenburg kam es am Dienstagmorgen zu einem Brand mit nachfolgender Kohlenstaubverpuffung. Trotz sofortiger Löscharbeiten durch Feuerwehren des Betriebes und aus umliegenden Ortschaften konnte der Brand erst nach mehreren Stunden gelöscht werden ...

  • RGW-Fachleute beraten über Rechnersimulation

    Rostock (ADN). Aktuelle Erkenntnisse zur Modellierung und Simulationstechnik sind seit Dienstag Segenstand eines internationalen (Bedankenaustausches in Rostock. Spezialisten aus sieben RGW-Ländern erörtern während dieser dreitägigen Gemeinschaftstagung von Kammer der Technik, Akademie der Wissenschaften ...

  • WHO-Regionaldirekforin der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, ist der Direktor des WHO-Regionalbüros für Europa, Prof. Dr. Leo Kaprio (Kopenhagen), am Dienstag zu einem DD$-Besuch in Berlin eingetroffen. , Der Säst wird wäh-, rend seines Aufenthaltes &esprä-' ...

  • Viele Vorhaben für ein Angebot in hoher Qualität

    (Fortsetzung von Seite 1)

    den 57 Neuerervereinbarungen zur Rekonstruktion von Handelseinrichtungen und für das Beschleunigen des Warenumschlags abgeschlossen. Gemeinsam mit . dem volkseigenen Einzelhandel richten die Konsumgenossenschaften im Kreis Nordhausen durch Sortimentsabgrenzung und Spezialisierung mehr Fachgeschäfte ein ...

  • Neues Deutsch iand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner. Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Festveranstaltung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich dos 60. Jahr«stac|*)s d«r Gründung dmr Union tfer Sozialistischen Sowjetrepubliken am Freitag, dem 17. Dezember 1982, ' 16 ...

  • WEMA Auerbach setzt Bearbeifungszentrum ein

    , Auerbach (ADN). Ein Fräs- und Bohrzentrum hat im VEB Werkzeugmaschinenfabrik Auerbach vorfristig die Produktion aufgenommen. Der Maschinenkomplex ist innerhalb von zwei Jahren im eigenen Betrieb .entwickelt'' worden. Er besteht aus einem Be-, arbeitürigszentrüih,,' entsprechen- i den1 Speicherplätzen sowie aus einem Manipulator ...

  • Erich Hontcktr

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Anschließend gestalten Solisten und Ensembles der DDR ein festliches Kulturprogramm.

Seite 3
  • Kommission DDR-UdSSR in Betrieben

    (Fortsetzung von Seite 1)

    leitung Frankfurt (Oder) der SED, zugegen. Im VEB Papier- und Kartonwerke machten sich die Vorsitzenden und weitere Mitglieder der Paritätischen Regierungskommission vor allem mit den Vorzügen eines Prozeßleitsystems in der Papierherstellung vertraut. Die exakte Steuerung der Papierstärke bewirkt eine beträchtliche Einsparung des Rohstoffverbrauchs bei gleichzeitiger Gewährleistung guter Gebrauchseigenschaften ...

  • Wesentlich bessere Grundfondsökonomie

    Der Bericht unterstrich, daß eine politisch und ökonomisch starke DDR unser bester Beitrag für den Frieden ist. In diesem Zusammenhang wurden Initiativen wie die der Buchbindereimaschinenwerker aus dem Polygraph-Kombinat „Werner Lamberz" Leipzig gewürdigt. Dort war an hochwertigen Anlagen das durchgängige Schichtsystem eingeführt worden, um eine wesentlich höhere Grundfondsökonomie zu sichern ...

  • Eine besondere Verpflichtung zum Karl-Marx-Jahr 1983

    Verdiente Genossen aus Halle an das Zentralkomitee

    Noch ganz unter dem Eindruck der 5. Tagung des Zentralkomitees, insbesondere der Ausführungen Erich Honeckers, brachten verdiente Parteiveteranen des Bezirkes Halle ihre tiefe Befriedigung über die konsequente Fortführung des vom X. Parteitag beschlossenen Weges zum Wohle des Volkes und für die Sicherung des Friedens zum Ausdruck ...

  • Unsere Ideologie mit Herz und Verstund propugieren

    Rostocker Kommunisten berichten von ihren Vorhaben

    „Von unserem Treffen verdienter Parteiveteranen des Ostseebezirkes übermitteln wir Dir, lieber Genosse Erich Honecker, die herzlichsten Kampfesgrüße", heißt es in einem Schreiben an das ZK der SED. „Gleichzeitig danken wir dem Zentralkomitee und Dir ganz persönlich für die zielklare, weitsichtige und kluge marxistisch-leninistische Politik zum Wohle des Volkes und zur Erhaltung und Sicherung des Friedens ...

  • Lebendiger Wettbewerb um Spitzenleistungen

    Der Abbau der Kohle wird durch immer größere Abraummassen erschwert, die von den Flözen geräumt werden müssen. 1982 sind insgesamt mehr als 1,2 Milliarden Kubikmeter Abraum abzutragen. Fast ein Viertel dieser Menge bewältigen die drei 60-Meter- Förderbrücken. Im Dezember vor zehn Jahren nahm die erste JP 60" im Großtagebau Welzow- Süd den Betrieb auf ...

  • Das Nationaleinkommen wuchs — den Nutzen davon haben wir alle

    196,1 Milliarden Mark wurden 1981 erarbeitet / Im kommenden Jahr eine weitere Zunahme um 4,2 Prozent / Wichtigste Aufgabe ist die konsequente Intensivierung

    Aus guten Gründen nimmt das Nationaleinkommen immer den ersten Rang unter den Hauptkennziffern unserer Volkswirtschaftspläne ein. Stetiges ökonomisches Wachstum ist, wie Erich Hanedcer auf der 5. Tagung des ZK der SED betonte, „unabdingbar für die weitere Stärkung der inneren und äußeren Positionen des Sozialismus" ...

  • Ideen auf kürzestem Weg ins Konstruktionsbüro

    Alle drei 60-Meter-Abraumförderbrücken verfügen jetzt über moderne Bordrechner, die auf mikroelektronischer Basis den Kumpeln die komplizierten Steuerungsprozesse erleichtern und zum Beispiel Winkelstellungen des Geräteverbandes, Fahrbewegungen der Bagger und das Verteilen der Bodenmassen auf der Kippenseite vorausbestimmen helfen ...

  • 128 Millinrden Mark.

    % Die Leistungen und Zuwendungen'des Staates aus gesellschaftlichen Fonds beliefen sich von 1971 bis 1982 auf mehr als 500 Milliarden-Mark. Das bedeutet in diesem Jahr für eine Vierpersonenfamilie 938 Mark pro Monat, 1970 waren es 360 Mark. % Die Aufwendungen für Wissenschaft und Technik wurden von 4,2 Milliarden Mark 1970 auf 8 Milliarden Mark 1981 gesteigert ...

  • Steter Leistungsanstieg der größten sollenden Fabriken'

    Kollektive in Tagebauen Welzow-Süd, Nochten und Jänschwalde vergleichen regelmäßig ihre Ergebnisse / Nutzergemeinschaft bewährt bei ständiger Modernisierung der Anlagen

    Bei der Beratung des 83er Wettbewerbsprogrammes im Stammbetrieb des Braunkohlenkombinates Senftenberg in der vergangenen Woche fiel nicht nur einmal das Wort Leistungsvergleich. Ein Jugendkollektiv dieses Kombinates, die Brigade „VIII. Parteitag" im Großtagebau Welzow-Süd, hatte unter .dem Motto „Mit den Besten vergleichen — selbst Spitze Erreichen" zu einer ' inzwischen bezirksweit angewandten Wettbe- "werbsinitiative aufgerufen ...

  • Effektivität im Blickpunkt haben

    1983 kommt es darauf an, den qualitativen Wachstunisfaktoren große Aufmerksamkeit zu widmen und die Arbeitsproduktivität rascher zu steigern als die Warenproduktion. Jedes Parteikollektiv und jeder Leiter muß bei der politischen Führung ökonomischer Prozesse vor allem die Effektivität, das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis im Blickpunkt haben ...

  • 60-Meter-Abraumschicht in einem Arbeitsgang

    Mit ihrem neuen Wettbewerbsprogramrn nehmen sich die Senftenberger Kumpel die bisher höchsten Steigerungsraten im Braunkohlenabbau vor. Soll der Leistungsanstieg wie vorgesehen im wesentlichen mit den vorhandenen Grundfonds gewährleistet werden, so wurde in der Diskussion der Vertrauensleute mehrfach hervorgehoben, müsse man alles Bewährte und die besten Erfahrungen des Leistungsvergleichs noch umfassender nutzen ...

  • Kampfposition für die neuen Aufgaben im kommenden Jahr

    SED-Bezirksleitungssitzung Leipzig wertete die 5. Tagung des Zentralkomitees aus Mit 7503 Wohnungen erreichte das Baukombinat bisher höchstes Produktionsergebnis

    In allen Parteiorganisationen Kampfpositionen zur weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages auch im Jahr 1983 zu schaffen, das Vertrauensverhältnis der Werktätigen zur Partei ständig zu vertiefen und eine Atmosphäre des Wetteiferns um höchste ökonomische Ergebnisse zu entwickeln — das wurde im Bericht des Sekretariats an die SED-Bezirksleitung * Leipzig als wichtige Schlußfolgerung nach der 5 ...

Seite 4
  • Ein großer Architekt, der für die Zukunft baute

    Zum 250. Geburtstag von Carl Gotthard Langhans Von Prof. Hermann Henselmann

    Am 15. Dezember vor zweihundertfünfzig Jahren wurde der Architekt Carl Gotthard Langhans geboren. Wir- haben allen Grund, aus diesem Anlaß uns seiner dankbar zu erinnern. Nicht etwa, weil er die Langhans-Straße in unserem Berlin gebaut hätte. Sie wurde diesem großen Architekten zu Ehren benannt, lange nach seinem Tode ...

  • Tagebuchnotiz von einer anregenden Begegnung

    Nach dem Rundgang durch das Becher-Haus am Berliner Majakowski-Ring war zunächst eine Fülle von Eindrücken zu verarbeiten: der ekstatische Ausbruch des jungen Dichters aus den Normen der bürgerlichen Welt, seine Suche nach neuen Maßen menschlichen Zusammenlebens, sein Kampf an der Seite der Arbeiterklasse, Emigration und schließlich das Wirken für den ersten Staat der Arbeiter und Bauern auf deutschem Boden ...

  • In ihrer Kunst klingt die Erfahrung eines Lebens

    „'s brent", gelungener Fernsehfilm über Lin Jaldati Von Henryk Goldberg

    Im ruhigen Fluß der Bilder/ gleitet die friedliche Stadt an uns vorbei, nichts Ungewöhnliches. Das Außerordentliche liegt in der Stimme dieser Frau, die wir vorerst nicht sehen, der Frau, in deren Erinnerung andere, unfriedliche Bilder dauerhaft eingebrannt sind. „Wenn ich mich erinnern muß..." sagt Lin Jaldati, und hört man in diese Worte hinein, so ist in ihnen die Erfahrung eines Lebens geronnen: Das Erinnern fällt schwer, wenn man Auschwitz gesehen hat und Bergen-Belsen ...

  • Wo Arbeit und Privates nicht zu trennen sind ?7

    « •l;,lrivdie1 Literatur,"«) finde' Ich; gehören alle Bereiche des Lebens, Arbeit und Freizeit, FDJ-Versammlung und Rendezvous", wirft Peter Schmuths ein. „Aber, wenn ich ein Buch lese, dann will ich noch mehr als ein Thema, das mich interessiert. Da suche ich Phantasie, freue mich, daß mir etwas begegnet, was ich vorher noch nie gesehen habe ...

  • Dramatiker im Gespräch mit Studenten

    Lesetheater an Universität Prominenter Gast im Dramati-' kergespräch des Poetischen Theaters „Louis Fürnberg" der Leipziger Karl-Marx-Universität war unlängst Helmut Bez. Im Studentenklub „Moritzbastei" las der Berliner Autor vor theaterinteressierten Studenten Auszüge aus seinem noch nicht aufgeführten Werk „Die verkehrte Welt", ein historisches Schauspiel in fünf Aufzügen, das auf den Romantiker Ludwig Tieck zurückgeht ...

  • Tanzfest in der Wasserburg

    Halberstädter erleben Konzertwinter auf dem Lande

    Im Rittersaal der Westerburg werden die Einwohner des nördlich von Halberstadt gelegenen 6emedndeverbandes / „Großes Bruch" die Veranstaltungen des Konzerfwinters auf dem Lande erleben. Die älteste erhaltene Wasserburg der DDR, deren Ursprung ins 8. Jahrhundert zurückgeht, wurde in den vergangenen Jahren zum Naherholungs- und Kulturzentrum von acht Dörfern ausgebaut ...

  • Bücher, Helden, Haltungen und die Frage eines Auftraggebers

    Gespräch über Ansprüche von Lesern an die sozialistische Literatur Von Klaus-Dieter Schönewerk und K. J. W e n d 1 a n d t

    Der Dichter hätte sich mit den drei jungen Leuten, die da in seinem Haus neugierig zu Gast waren, bestimmt gern unterhalten. Er hätte sie ausgefragt, ihnen zugehört — und vielleicht hätte er über sie geschrieben, ganz sicher aber für sie. Silke Barth, 19, Lehrling im Industriehochbau Berlin, Astrid Salzmann, ...

  • Orchesterleiter berieten Förderung des Nachwuchses

    Berlin (ADN). Eine zweitägige Konferenz der Orchesterleiter der DDR ging am Dienstag in Berlin zu Ende. Daran nahmen über 100 Dirigenten, Orchesterdirektoren, Komponisten, Interpreten und Vertreter von Musikverlagen und Musikhochschulen teil. Im Mittelpunkt der Beratungen stand die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen Komponisten, Hörern und Interpreten weiter zu vertiefen und die Mitverantwortung für die Erziehung des musikalischen Nachwuchses stärker wahrzunehmen ...

  • Überblick gewinnen und Partei ergreifen

    „Besonders schön finde ich", ■gibt Astrid Salzmann zu bedenken, „wenn mir in einem Buch plötzlich klar wird, welche große, interessante Geschichte wir haben, was andere schon vor uns gedacht und geleistet haben. Da lernt man,, rauch, sejne .eigenen Probleme ' besser einzuordnen. Mir ist bei manchen Gelegenheiten bewußt geworden, daß man einen Überblick über historische Abläufe braucht, daß man wie in der Geschichte auch in der Gegenwart Partei ergreifen muß ...

  • Kulturnotizen

    RENAISSANCE. Italienische Bronzen der Renaissance sind gegenwärtig im Liebfrauenkloster Magdeburg in einer Sonderausstellung bis März zu sehen. LITERATURZENTRUM. Ein Bezirksliteraturzentrum wurde in Potsdam gegründet Es will schreibenden Werktätigen als Partner für den Gedankenaustausch über eigene Arbeiten zur Seite stehen ...

  • Neues chorsinfonisches Werk Udo Zimmermanns

    Von unserem Korrespondenten Ky. Westberlin. Im Sinfoniekonzert des Westberliner Philharmonischen- Orchesters fand am Dienstag die erfolgreiche Uraufführung eines chorsinfondschen Werkes des DDR-Komponisten Udo Zimmermann statt. Zum 100jährigen Bestehen und im Auftrag des Karajan-Orchesters hatte der Dresdner Komponist „Pax Questuosa" für fünf Solostimmen, drei Kammerchöre und Orchester geschrieben, ein' Werk, das dem Friedensgedanken gewidmet ist ...

  • Filme aus der DDR werden in Stockholm gezeigt

    Von unserem Korrespondenten. Pr. Stockholm. Anfang Januar 1983 werden in Schweden in Zusammenarbeit zwischen dem Schwedischen Filminstitut und dem DDR-Kulturzentrum in Stockholm preisgekrönte Spielund Dokumentarfilme aus der DDR gezeigt. Zur Aufführung gelangen jeweils in zwei verschiedenen .Filmtheatern der ...

  • Dresdner Orchester beendete Japan-Tournee

    Tokio (ADN). Das Dresdner; Kammerorchester unter Leitung von Manfred Scherzer beendete am Dienstag mit einem Konzert in Utsunomiya ein sehr erfolgreiches mehrwöchiges Gastspiel in Japan. Die Musiker hatten für ihre erste Japan-Tournee bekannte Werke von Bach, Mozart, Händel und Mendelssohn Bartholdy zu sechs Programmen zusammengestellt ...

  • Spieltiere

    Schildkröten. Die Figuren sind so bemessen, daß sie sich mühelos auch von kleinen Kindern bewegen lassen. Ihre stabile geschlossene Form trägt außerdem zu einer langen Lebensdauer bei. Die klare Formensprache läßt der spielerischen Phantasie der Kinder viel Raum, schult Beobachtungsgabe und Formempfinden ...

  • Weitere Gruppe der Pirckheimer-Gesellschaft

    Schwerin (ADN). Eine Bezirksgruppe der Pirckheimer-Gesellschaft wurde in Schwerin gegründet Die jüngste Gruppe der im Rahmen des Kulturbundes der DDR arbeitenden Gesellschaft will sich zunächst um die Gestaltung einer ständigen Buchkunstausstellung in der Bezirksstadt bemühen. Die Mitglieder werden sich mit dem Sammeln von Büchern, Druckgrafiken und Exlibris befassen ...

  • Auszeichnungen der iba in Wien überreicht

    Wien (ADN). Medaillen und Ehrendiplome der internationalen Buchkunstausstellung iba 1982 in Leipzig wurden am Dienstag in Wien Vertretern österreichischer Verlage überreicht An der Feierstunde in der DDR-Botschaft nahmen Autoren, Illustratoren und Mitarbeiter der ausgezeichneten Verlage teil.

Seite 5
  • PAP verurteilt NA TO~Einmischung in innere Angelegenheiten Polens

    Erklärung der Nachrichtenagentur zu anmaßenden Forderungen der Tagung in Brüssel

    Warschau (PAP). In der Mitteilung des* NATO-Ministerrates nach der Tagung in Brüssel vom 9. bis 10. Dezember 1982 wurden erneut „Kriterien und Forderungen" gegenüber Polen geäußert, wenn sie auch nicht die unverschämten und groben Formulierungen enthielten, wie sie von Präsident Reagan und seinen Ministem hartnäckig gebraucht werden ...

  • Bundeskanzler Kohl sprach int Bundestag

    Bonn (ADN). Bundeskanzler Helmut Kohl hat am Dienstag zu Beginn einer mehrtägigen Haushaltsdebatte im Bundestag eine Bilanz seiner bisherigen Regierungsarbeit gezogen. Einleitend sagte der Kanzler, er habe den Antrag zur Vertrauensfrage im Bundestag gestellt, damit am 6. März 1983 vorgezogene Bundestagswahlen stattfänden können ...

  • Mosaik

    Niger-Staudamm übergeben

    Bamako. In Mati wurde am Wochenende ein für die Bewässerung von 100 000 Hektar Land vorgesehener Staudamm übergeben. Das 3000 Meter lange und 35 Meter hohe Bauwerk riegelt den Fluß Niger ob. Laos: Kraftwerk wird ausgebaut Vientiane. An der dritten Ausbaustufe des Wasserkraftwerkes Nam- Ngum nördlich der laotischen Hauptstadt Vientiane beteiligen sich neben der indischen Firma Bhorot Heavy Electrical Company auch drei japanische Konzerne ...

  • Bereits Kinder unter fünf Jahren werden zu Opfern der Apartheid

    Erschütternder Bericht in südafrikanischem Ärzteblatt

    Pretoria (ADN). Jeder zweite schwarze Tote in Südafrika ist ein Kind unter fünf Jahren. Das stellte das südafrikanische Ärzteblatt fest. In den Bantustans, den von den Rassisten als souveräne „Staaten" ausgegebenen Gebieten, ist die Schreckensbilanz noch höher. Die hier täglich sterbenden Säuglinge und Kleinkinder werden nicht statistisch erfaßt ...

  • SAR: Mehr als IOO Dörfer verwüstet

    In einer Schule kamen 125 Kinder ums Leben / Präsident Saleh rief den Notstand aus

    Sani (ADN). Bei dem schweren Erdbeben in der Jemenitischen Arabischen Republik wurden weit über 100 Ortschaften verwüstet, 15 völlig zerstört. Mitteilungen von Rettungsmannschaften zufolge kamen allein in einer Schule mindestens 125 Kinder ums Leben. Unter den Toten befinden sich 150 Schüler der am schwersten betroffenen Stadt Dhamar rund hundert Kilometer südöstlich der Hauptstadt Sana ...

  • Bedingungen im KZ Ansar unmenschlich

    . Zur Zeit der Aprilrevolution Hatte die Partei etwa 18 000 Mitglieder. Heute zählt sie mehr als 80 000 Mitglieder und Kandidaten. „Das sind gute Ergebnisse, die überzeugend beweisen, daß die Werktätigen Afghanistans der Partei vertrauen und sie aktiv unterstützen", betonte Karmal. Das Zentralkomitee ...

  • SP Belgiens bekräftigt Nein zu NATO-Raketen

    Kampagne gegen Stationierung der Cruise Missiles geplant

    Brüssel (AON). Ihren entschiedenen Widerstand gegen die Verwirklichung des NATO-Raketenbeschlusses hat die (flämische) Sozialistische Partei (SP) Belgiens mit allem Nachdruck bekräftigt. Auf einer Pressekonferenz in Brüssel erklärte SP-Vorsitzender Karel van Miert, die Verwirklichung des NATO-Beschlusses ...

  • „Nodong Sinmun" gegen ÜSA-Kernwaffenrüsfung

    Pjöngjang (ADN): Das von der USA-Regierung entfachte Wettrüsten und ihre Pläne zur Stationierung neuer MX-Interkontinentalraketen sowie von Flügelraketen im Fernen Osten und in Westeuropa hat die Zeitung „Nodong Sinmun" verurteilt. Das Organ der Partei der Arbeit Koreas unterstreicht, die militärischen Handlungen Washingtons führten zur Schaffung von neuen Krisen- Situationen ...

  • 84 Mitglieder der Brasilianischen KP in Säo Paulo festgenommen

    Säo Paulo (ADN). 84 Mitglieder der Brasilianischen Kommunistischen Partei sind am Montag in Säo Paulo von der Polizei festgenommen worden. Wie Prensa Latina berichtete, befindet sich unter den inhaftierten Mitgliedern des ZK der Partei sowie Delegierten aus verschiedenen Bundesstaaten auch der Generalsekretär des ZK, Giocondo Dias ...

  • Tage Georgiens wurden in Moskau eröffnet

    Du. Moskau. Die Georgische SSR stellt sich in dieser Woche auf der Sonderschau zum 60. Jahrestag der UdSSR im Gelände der Moskauer Volkswirtschaftsaus- »tellung vor. Auf einer Pressekonferenz nannte am Dienstag Guram Enukidse, Sekretär des ZK der KP Georgiens, viele Tatsachen, die belegen, wie seine Heimat in sechs Jahrzehnten Sowjetmacht aufgeblüht ist: Die Industrie der Republik erzeugt heute in zwei Tagen mehr als im ganzen Jahr 1920 ...

  • „Progress 16" verglüht

    Moskau (ADN). Das sowjetische automatische Transportraumichiff „Progress 16", das am 31. Oktober auf eine Erdumlaufbahn gebracht worden war, hat am Dienstag seinen Flug beendet. Kommandos aus dem Flugleitzentrum orientierten es im Raum und zündeten um 20.17 Uhr Moskauer Zeit seine Triebwerke. Durch Bremsung gelangte das Raumschiff auf eine Abstiegsbahn, drang über dem vorgesehenen Gebiet des Stillen Ozeans in dichte Luftschichten ein und verglühte ...

  • Fortsetzung des Wettrüstens ist „absoluter Wahnsinn"

    Premier Schwedens tief beunruhigt über Kurs Washingtons

    Washington (ADN). Eine Fortsetzung des nuklearen Wettrüstens ist nach Auffassung des schwedischen Prermerministers Olof Palme „absoluter Wahnsinn" und führt zu „einem noch höheren Grad der Unsicherheit". In einem von der „Washington Post" veröffentlichten Interview bezeichnete Palme Rüstungskontrolle Und ...

  • Gewerkschaften der BRD gegen Streichungen bei Ausbildungsförderung

    Bonn (ADN). Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die IG Metall in der BRD haben nachdrücklich gegen die geplanten rigorosen Kürzungen bei der Ausbildungsförderung für Schüler und Studenten protestiert. GEW-Vorstandsmitglied Gerd Köhler unterstrich, die Kürzung der Ausgaben für die Ausbildung führe dazu, daß fast 100 000 junge Menschen ihre Ausbildung abbrechen müssen ...

  • Ehemaliger Direktor der CIA gegen die MX

    Scoville warnt vor erhöhter Gefahr eines Nuklearkrieges

    Washington (ADN). Die geplante Stationierung der intern' kontinentalen MX-Raketen durch1 die USA erhöht nach Auffassung' des früheren stellvertretenden Direktors der CIA Herbert Scoville die Gefahr des Ausbruchs eines Nuklearkrieges. , In der „New York Times" schrieb Scoville: „Die Behauptung der Administration, daß wir ■ die MX -bauen müssen, urr*, uns, -eine abschreckende Wirkung zu i bewahren, ist vollkommen, i ...

  • Erdrutsch in Mittelitalien

    Rom (ADN). Schwere Schäden hat ein Erdrutsch am Dienstag in der mittelitalienischen Adria- Stadt Ancona angerichtet. Nach Meldungen vom Abend verloren 3500 Menschen ihr Obdach: Zwei Krankenhäuser, ein Altersheim, eine Schule und die medizinische Fakultät der Universität mußten geräumt werden. 300 Wohnhäuser sand einsturzgefährdet ...

  • Garret Fitzgerald wurde neuer irischer Premier

    Os. London. Der Führer der großbürgerlichen Fine-Gael-Partei, Dr. Garret Fitzgerald, ist am Dienstag zum neuen Premierminister der Republik Irland gewählt worden. Auf der ersten Sitzung des Parlaments in Dublin nach den Wahlen vom 24. November votierten 85 der anwesenden Abgeordneten für Fitzgerald und 79 gegen ihn ...

  • Massenverbundenheit der Partei gewachsen

    Arbeit in Industriebetrieben wurde weiter stabilisiert

    Kabul (AON). Die wachsende Massenverbundenheit der Demokratischen Volkspartei Afghanistans (DVPA) und ihre zunehmende internationale Autorität hat der Generalsekretär des ZK der DVPA, Babrak Karmal, auf der 10. Tagung des Zentralkomitees der Partei in Kabul hervorgehoben. Die Partei habe ihre politische und organisatorische Arbeit unter den Massen aktiviert, sagte er ...

  • Aufruf der KP Indiens zur Ehrung von Karl Marx

    Delhi (ADN). Die Kommunistische Partei Indiens hat alle Mitglieder und Sympathisanten aufgerufen, den 100. Todestag von Karl Marx würdig vorzubereiten. Aus diesem Anlaß sollen im Frühjahr kommenden Jahres Veranstaltungen, Seminare und theoretische Konferenzen zum Studium der Lehre des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus stattfinden ...

  • Was sonst noch passierte

    So manches Sonderlob ob ihrer Schnelligkeit ernteten die Polizeibeamten des »Sondertrupps zur Bekämpfung der Straßenkriminalität" in Dortmund. Kaum war ein nächtlicher Diebstahl gemeldet, erschienen sie auch schon am Tatort. Haussuchungen, angeregt durch Tips aus der Unterwelt, brachten nun den wahren Grund dieses Diensteifers an den Tag ...

  • Labour-Partei kritisiert Ablehnung der sowjetischen Vorschlage durch Reagan

    Denis Healey: Verhalten des US-Präsidenten erschreckend

    London (ADN). Der außenpolitische Sprecher der britischen Labour-Partei, Denis Healey, hat Reagans Ablehnung der sowjetischen Vorschläge zur nuklearen Abrüstung scharf kritisiert. Die Verhaltensweise des USA-Präsidenten sei -wirklich erschrekkend", erklärte er im Sender BBC. Der Westen sollte mit beiden Händen nach dem Angebot der sowjetischen Seite greifen ...

  • Parlament der cSSR erörtert Etat für 1983

    Pra» (ADN). Die Föderative Versammlung der CSSR trat am Dienstag in Prag zur zweitägigen Beratung über den Entwurf des Staatshaushaltsplans 1983 zusammen. In Anwesenheit von Gustav Husak, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, begründete Finanzminister Leopold Ler das Dokument. Der Entwurf orientiert auf eine höhere Wirtschaftsdynamik, die Stärkung der inneren ökonomischen Ausgewogenheit und die Sicherung des erreichten hohen Lebensniveaus ...

  • Protest niederländischer Lehrer gegen Sozialabbau

    Amsterdam (ADN). Die niederländischen Lehrer haben am Dienstag mit einem eintägigen Streik gegen die angekündigten Abbaumaßnahmen im Bildungswesen protestiert. Sie wandten sich gegen die für 1983 vorgesehene Kürzung der Lehrergehälter sowie die massiven Streichungen im Budget, durch die Tausende Lehrerstellen bedroht werden ...

  • Peruanisches Kabinett zurückgetreten

    Lima (ADN). Das peruanische Kabinett ist am Montag zurückgetreten, um Staatspräsident Fernando Belaunde Terry freie Hand zur Umbildung der Regierung zu lassen. Zuvor hatte Belaunde mitgeteilt, daß er das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Manuel Ulloa, der gleichzeitig dem Wirtschaftsministerium vorstand, angenommen habe ...

  • Präsident der SWAPO prangert US-Politik an

    Luanda (ADN). Als Spiel mit dem Leben der Völker im südlichen Afrika hat der Präsident der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) von Namibia, Sam Nujoma, die Versuche der )USA zur Verzögerung der Unabhängigkeit 'Namibias . in einer Sendung des Angolanischen Rundfunks angeprangert Das Volk von Namibia werde weiter für seine Freiheit und Unabhängigkeit kämpfen, ob das Washington oder Pretoria gefalle oder nicht, unterstrich Sam Nujoma ...

  • 8000 Stimmen gegen Kernwaffen gesammelt

    Brüssel (ADN). Weit über 8000 Unterschriften gegen Kernwaffen hat eine belgische Hausfrau aus Merksem bei Antwerpen in ihrem Heimatort gesammelt. Die politisch nicht gebundene 52jährige Jeanne Lindekens hatte, wie sie versicherte, nie zuvor in ihrem Leben an öffentlichen Aktivitäten teilgenommen. Inzwischen hätten ihr aber die Aktionen der Friedensbewegung Flanderns die der Menschheit drohende Gefahr bewußt gemacht ...

  • Neue japanische Parter

    Tokio (ADN). Sieben unabhängige Abgeordnete im japanischen Oberhaus haben beschlossen, unter dem Namen „Mutoha-Club" (Club der Ungebundenen) eine neue politische Partei zu gründen. Zu den Initiatoren gehört Ryokichi Minobe, der mit Unterstützung der Sozialisten und der Kommunisten viele Jahre als Gouverneur an der Spitze der Tokioter Stadtverwaltung stand ...

  • Ägyptens Staatsoberhaupt zu Gesprächen in Bonn

    Bonn (ADN). Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak ist am Dienstag in Bonn zu Gesprächen mit Bundespräsident Karl Carstens und Bundeskanzler Helmut Kohl sowie mit führenden Vertretern der Wirtschaft zusammengetroffen. Der ägyptische Staatspräsident weilt zu einem offiziellen Besuch in der BRD.

Seite 6
  • Realer Sozialismus verkörpert in der Welt den Fortschritt

    Europa stehe an einem kritischen Kreuzweg, weil es in den strategischen Operationsplänen der USA durch die Stationierung von Cruise Missiles und Pershing- II-Raketen als Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen vorgesehen sei. „Deshalb sind die friedliebenden Kräfte Europas zu Recht beunruhigt, und daraus resultieren ihre Anstrengungen, der Entspannung und der friedlichen Zusammenarbeit neuen'Auftrieb zu geben ...

  • Solidarisch mit dem Volk Palästinas

    Im Verlauf des Rechenschaftsberichtes wurden die imperialistischen Machenschaften im Nahen Osten verurteilt. Harilaos Florakis erklärte: „Wir sprechen dem heldenhaften Ringen der palästinensischen und libanesischen Kämpfer unsere Bewunderung und unsere unerschütterliche Solidarität in ihrem Kampf für einen eigenen Staat der Palästinenser, für eine gerechte und umfassende Lösung der Nahost-Frage auf der Grundlage der UNO-Resolutionen aus ...

  • In der ersten Reihe des Kampfes gegen Willkür der Monopole

    „Wir erklären von der Tribüne unseres Parteitages aus, daß die KPG den Kampf gegen die Reaktion, woher sie auch kommen mag, nicht nur unterstützen, sondern sich in seine erste Reihe stellen wird, um jeglichem Widerstand gegen eine Politik der Beendigung der Abhängigkeit, gegen die Willkür der einheimir sehen und ausländischen Monopole zu begegnen ...

  • Stützpunkte der USA müssen verschwinden

    „Wir meinen, daß die Zügellosigkeit der Monopole, das Regime der Superprofite, der Steuerbefreiungen, der fingierten Preistarife, der Raub des Nationalreichtums nicht weiter fortgesetzt werden dürfen." Auf die Thesen des ZK verweisend, unterbreitete der Generalsekretär sodann konkrete Pläne zur Konsolidierung ...

  • Gewachsener Einfluß unter den Arbeitern

    Auf Fragen der Jugendbewegung eingehend, führte er aus: „Sie entwickelt sich weiterhin in eine antiimperialistisch-antimonopolistische Richtung und Verbindet sich noch enger mit der Arbeiter- und Volksbewegung." Hervorzuheben sei ihr „bedeutender Anteil an der progressiven Bewegung" des Landes. „Wir müssen unterstreichen, daß unsere Jugend von ökonomischen Problemen, Problemen der Ausbildung und der Lebensweise regelrecht umzingelt wird: wachsende Arbeitslosigkeit, übermäßige ...

  • Griechenland muß kernwaffenfrei sein

    Griechenland liege in einer sehr unruhigen Region der Welt. Deshalb müsse der Massenkampf für den Frieden noch entschlossener geführt werden. „Dieser Kampf ist eng verbunden mit der Festigung unserer nationalen Unabhängigkeit, mit dem Kampf — für ein Griechenland ohne Kernwaffen, ohne ausländische Stützpunkte, ...

  • Zahl der Mitglieder hat sich verdoppelt

    „In den vergangenen Jahren wurde der Einfluß unserer Partei ständig größer", sagte Harilaos Florakis, „Ein wichtiger Ausdruck ist die Stärkung unserer Positionen in der Massenbewegung. Ein anderer Indikator sind die Wahlergebnisse, obwohl die Prozentsätze weit davon entfernt sind, unseren wirklichen Einfluß wiederzugeben ...

  • Kräfte des Friedens verstärken Aktionen

    Der Redner bekräftigte, daß die griechischen Kommunisten unerschütterlich für die Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten gegensätzlicher gesellschaftlicher Systeme eintreten. Er betonte: „Die imperialistischen Absichten, eine strategische Übermacht zu erlangen, müssen durch entsprechende Maßnahmen der Gegenseite beantwortet werden ...

  • Für gemeinsames Handeln in den Hauptfragen der Zeit

    Weiter heißt es im Bericht: „Zusammen mit allen Freunden des Friedens und des Fortschritts wünschen wir eine Wiederherstellung der freundschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen China und der UdSSR sowie zwischen China und den anderen sozialistischen und progressiven Ländern. Eine solche Entwicklung wäre ein Ereignis von historischer Bedeutung und hätte einen positiven Einfluß auf das internationale Klima, die Verteidigung des Friedens und den Weg der Menschheit zum Sozialismus ...

  • Kommunisten entschlossen für eine wahre Wende zum Wohle des Volkes

    Harilaos Florakis, Generalsekretär des ZK der KPG, erstattete den Bericht des Zentralkomitees

    Zu Beginn des Berichtes ging Harilaos Florakis auf die Vertiefung der allgemeinen Krise des Kapitalismus ein und erklärte: „Die kapitalistischen Länder werden von einer tiefen und allseitigen Krise heimgesucht. Die sozialistische Welt schreitet allen Problemen zum Trotz in allen Lebensbereichen voran ...

  • Neue Möglichkeiten nach Wahlen von 1981

    Unsere Partei bleibt dem so abgesteckten Sinn der Wende treu undi kämpft für ihre Verwirklichung. Aus dieser Position heraus bewertet sie die Entwicklungen in unserem Land und legt ihre Politik fest." In Griechenland habe sich nach den Oktoberwahlen von 1981 eine komplexe und widersprüchliche Situation herausgebildet ...

  • Partei beschritt historischen Weg

    In der ideologischen Arbeit seien seit dem X. Parteitag „wesentliche Schritte nach vorn getan worden", stellte Harilaos Florakis fest „Im Mittelpunkt unserer ideologischen Arbeit müssen heute die ideologischen Probleme des Kampfes für die wahre Wende und für den Kurs zur Demokratie des Volkes und zum Sozialismus stehen ...

  • Massenbewegung in stetem Aufschwung

    Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen wandte sich Harilaos Florakis Problemen der Massenorganisationen zu und unterstrich, daß die KPG in den zurückliegenden Jahren „zu einem steten Aufschwung der Massenbewegung der Werktätigen" beigetragen habe. „Die Arbeiterklasse entwickelte ihren Kampf im Betrieb, ...

  • Plänen der Reaktion energisch begegnen

    „Die herrschende Klasse versucht, die PASOK in. einem Experiment der späten bürgerlichen Modernisierung einzufangen. Sie will die Regierung dazu bringen, die Lasten der Wirtschaftskrise einseitig den Werktätigen aufzubürden, eine Politik der Zusammenarbeit mit den am besten organisierten und konsequentesten Kräften der Veränderung, mit den Kräften der KPG, auszuschließen und antikommunistische Tendenzen innerhalb der Regierungspartei zu fördern ...

  • Krise lastet schwer auf dem ganzen Land

    Wir wollen, daß die programmatischen Ziele der Regierung nach entsprechender Ausarbeitung den Zielen der Massenbewegung auf allen Gebieten entsprechen. Der Fortschritt der Veränderungen wird vor allem von den Möglichkeiten der Volksbewegung und der Schaffung eines günstigeren Kräfteverhältnisses abhängen ...

Seite 7
  • Der Antrag, der in der Versenkung verschwand

    Projekt „kombinierter" Radweltmeisterschaft gescheitert

    von Frank Cronou Das Sprintfinale der Profis bei den letzten Radweltmeisterschaften in Leicester hatte nicht für die Idee werben können, künftig gemeinsame Titelkämpfe der Amateure und Berufsfahrer auszutragen: Der Kanadier'Singleton und der Japaner Nakano hatten sich ein derart brutales Duell geliefert, daß der Japaner allein bei der Siegerehrung erschien — Singleton war zu Boden gerammt worden und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen ...

  • Ludwig/Mortag stürzten zwei Winterbahnrekorde

    Nach zweitem Sechstageabend drei Mannschaften dichtauf

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Ausgepumpt, aber strahlend gingen Friedensfahrtsieger Olaf Ludwig und WM-Verfolger Gerald Mörtag am Dienstagabend in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle auf die umjubelte Ehrenrunde: Die Geraer, von vielen als Favorit der „Etappenprüfung" getippt, fügten ...

  • Notimen

    Dynamo Kiew (5 Spieler) und Titelträger Dynamo Minsk (3) sind in der Jahresrangliste des UdSSR- Fußballverbandes am stärksten vertreten. Jan Fiala (Dukla Prag) wurde in der CSSR zum „Fußballer des Jahres" gewählt. Der FC Barcelona liegt nach seiner ersten'Heimniederlage (0:1 gegen Bilbao) vier Punkte hinter Real Madrid ...

  • Gefragt — beantwortet

    Zwei Olympiaplatze noch zu vergeben

    Rudolf Heinig, Magdeburg: Wie viele Mannschaften werden am olympischen Frauen-Handballturnier 1984 teilnehmen, und wie werden sie ermittelt? In zwei Jahren in Los Angeles werden - wie bereits 1976 und 1980 — sechs Frauen-Vertretungen um die Olympiamedaillen Wetteifern. Vier Teilnehmer stehen bereits fest Es sind die Medaillengewinner der am Sonntag in Budapest beendeten Weltmeisterschaft, also die UdSSR, Ungarn und Jugoslawien, sowie die USA als Gastgeber der Spiele ...

  • Samaranch: IOC mit Sarajevo sehr zufrieden

    „Das Internationale Olympipische Komitee ist mit der Vorbereitung der 14. Olympischen Winterspiele durch die Stadt Sarajevo und das jugoslawische NOK sehr zufrieden", versicherte der Präsident des IOC, Juan Antonio Samaranch, in einem am Dienstag von der Zeitung „Oslobodjenja" veröffentlichten Interview ...

  • Karin Enke lief 5000-m-Wellrekord

    Die überragende Teilnehmerin der DDR-Meisterschaften im Eis-' schneilauf auf den Einzelstrecken, die am Dienstagabend mit den nachgeholten 5000 m in Karl- Marx-Stadt zu Ende gingen, war Mehrkampf-Weltrekordlerin und 500-m-Olympiasdegerin Karin Enke vom SC Einheit Dresden. Die aijährdge Elbestädterin brachte im dritten 'Lauf das Kunststück fertig, nach vier Siegen am Wochenende auch den fünften Titel zu gewinnen, und zwar in ' der neuen Weitrekordzeit von 7:49,49 min ...

  • DDR-Aufgebot für den Schwimm-Europapokal

    Der DDR-Schwimmsportverband hat am Dienstag sein Aufgebot für den Schwimm-Europapokal in Göteborg (Freitag bis Sonntag) bekanntgegeben. Im Team stehen mit Carmela Schmidt, 'Susanne Link, Jörg Woithe und Dirk Richter vier Weltmeister. Herren: Jörg Woithe, Sven Lodzlewski, Peter Schneider, Ralf. Buttgereit (alle SC Dynamo Berlin), Sigurd Hanke, Torsten Karl (beide SC Turbine Erfurt), Dirk Richter, Andreas Reichel (beide SC Einheit Dresden) ...

  • LITERATUR-,, eine Anschaffung fürs Leben

    Zwanzig DDR-Autoren im Auswahlangebot So bildet sich der Mensch RENN

    Indem er ja sagt, indem er nein sagt Indem er schlägt, indem er geschlagen wird Indem ersieh hier gesellt, indem er sich dort gesellt So bildet sidi der Mensch, indem er sich ändert Und so entsteht sein Bild in uns Indem er uns gleicht und indem er uns nicht gleicht

Seite
in der Volkskammer mit Parlamentariern Belgiens Erich Honecker empfing Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow Vorhaben für Angebot hoher XI. Parteitag der KP Griechenlands eröffnet DDR fordert in UNO stärkere Hilfe für das Volk Namibias Regierungskommission DDR-UdSSR in Betrieben SED-Bezirksleitung Leipzig beriet Beileidstelegramm Erich Honeckers Volksarmee Nikaraguas zerschlug Somoza-Bande Kosmonauten auf erstem 20-Minuten-Spaziergang Aggression gegen Lesotho verurteilt Vertrage werden von uns eingehalten Proteste gegen USA-Plan in Großbritannien Zahl der Bebenopfer in JAR stieg auf 1082 Dämme gegen Fluten HufM berithtet Luftraumverletzung Pleitewelle in BRD
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen