13. Dez.

Ausgabe vom 16.11.1982

Seite 1
  • Dümde

    Nachdem der Trauerzug mit den Familienangehördigeni und engsten Kampfgefährten Leonid Breshnews auf dem Roten Platz angekommen1 war, ergriff Juri Andropow das Wort. „In dieser Stunde der Trauer erklären die Partei und ihr Zentralkomitee, daß sie die strategische Linie der Innen- und Außenpolitik, die unter dem fruchtbaren Einfluß von Leonid Breshmeiw ausgearbeitet wurde, beharrlich und konsequent in die Tat umsetzen werden", versicherte er ...

  • Erich Honecker kondolierte im Georgssaal des Kreml

    Tiefe Anteilnahme der DDR bekundet / Trauerdefilee der ausländischen Repräsentanten

    Meskau. Im Anschluß an die Trauerfeieriichkeiten für Leonid Breshnew auf dem Roten Platz begaben sich die ausländischen Delegationen zur Kondolenz in den Kreml. Im Georgssaal des Großen Kremlpalastes nahmen der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, ...

  • DDR und Osterreich für aktive Politik der Friedenssicherung

    Offizielles Gespräch in Berlin / Essen zu Ehren des Gastes / Besuch im Roten Rathaus

    Berlin (ADN). Der Minister für Volksbildung der DDR, Dr. h. c. Margot Honecker, empfing am Montag in Berlin den in der DDR weilenden Vizekanzler und Bundesminister für Unterricht und Kunst der Republik Österreich, Dr. Fred Sinowatz, und die von ihm geleitete Delegation zu einem offiziellen Gespräch. Es gab Übereinstimmung darüber, daß sich ein Meinungsaustausch für beide Seiten als nützlich erweist ...

  • DDR-Delegation nach Berlin zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Nach ihrer Teilnahme an den TrauerfeierlichkeiL ten für Leonid Breshnew in Moskau ist die vom Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, geleitete Partei- und Staatsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik am Montagnachmittag nach Berlin zurückgekehrt ...

  • Beisetzung auf dem Roten Platz

    Hunderttausende Werktätige und Abordnungen aus über 100 Ländern gaben das Geleit / Unter den Gästen die von Erich Honecker geleitete Partei- und Staatsdelegation der DDR / Sarg zum Roten Platz übergeführt Ansprachen von Juri Andropow und weiteren Per

    Moskau. Der langjährige Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, ist am Montagmittag auf dem Roten Platz in Moskau feierlich beigesetzt worden. Von der Tribüne des Leniin-Maiusoleums hielten der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, und weitere Repräsentanten des Sowjetlandes Ansprachen ...

  • Staatstrauer in unserer Republik

    Berlin (ND). Die Bürger der DDR bekundeten am gestrigen Staatstrauertag ihre tiefe Anteilnahme zum Tode Leonid Breshnews. Staatliche Organe und sozialistische Betriebe hatten die Flaggen auf halbmast gesetzt. Viele Werktätige kondolierten in der sowjetischen Botschaft in Berlin. In zahlreichen Betrieben fanden sich die Arbeiter zu Trauermeetings zusammen, in denen sie ihren Willen bekräftigten, im Geiste des teuren Verstorbenen für die Stärkung des Sozialismus und den Frieden zu arbeiten ...

  • Ausstellung der BRD in Magdeburg

    Mardeburg (ADN/ND). Unter Teilnahme des Ministers für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker, und des Bundesministers für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau der BRD, Dr. Oscar 'Schneider, ist gestern im Magdeburger Kulturpark Rotehorn die BRD-Ausstellung „Stadt Park — Park Stadt" eröffnet worden. Beide Minister hatten zuvor Fachprobleme und Fragen der Beziehungen DDR—BRD erörtert ...

  • Begegnungen int Kreml

    Juri Andropow sprach mit:

    George Bush und George Shultz Indira Gandhi Zia ul-Haq Babrak Karmal Karl Carstens

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Neues Deutschland 16. November 1982 / Seite 2 Sem Andenken wird im Herzen des Volkes fortleben Trauerzug vom Moskauer Haus der Gewerkschaften zur letzten Ruhestätte an der Kreml-Mauer Auf den Straßen und Platzen im Moskauer Stadtzentrum verharrte in den Morgenstunden des Montags eine unübersehbare Menschenmenge; Hunderttausende Werktätige der Hauptstadt und aus allen Teilen der Sowjetunion waren gekommen, um Leonid Breshnew die letzte Ehre zu erweisen ...

  • Trauergaste von allen Kontinenten

    An den Trauerfeierlichkeiten nahmen teil Delegationen der Volksrepublik Bulgarien unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow; der Ungarischen Volksrepublik unter Leitung des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädär; • der Sozialistischen ...

  • Artilleriesalut hallte über die Hauptstadt

    Vom Spasski-Turm erklangen 12 Glockenschläge, als Juri Andropow das Trauermeeting eröffnete. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und weitere Persönlichkeiten würdigten in Reden das kampferfüllte Leben Leonid Breshnews. Die Mitglieder der Partei- und Staatsführung formierten sich dann zu einem Zug, der Leonid Breshnew zur letzten Ruhestätte - begleitete ...

  • Wo der Revolutionär an der Siegesparade im Mai 1945 teilnahm

    Auf dem Roten Platz erwarteten die Repräsentanten der Bruderstaaten, der kommunistischen und Arbeiterparteien vieler Länder der-Erde gemeinsam mit vielen tausend Abgesandten des multinationalen Sowjetvolkes den Zug. Schweigend verhielten die Trauergäste, als der Sarg die Mitte des Platzes erreichte. Das weite Geviert der großen Kundgebungsstätte der Moskauer Werktätigen zeigte sich im Trauerkleid ...

  • DDR und Osterreich für aktive Politik der Friedenssicherung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gefahr eines atomaren Infernos abwenden könnte. Es sei Herzensbedürfnis der Lehrer und Erzieher der DDR, die Jugend zum Frieden und zur Völkerverständigung und im antifaschistischen Geist zu erziehen. „Ganz in diesem Sinne treten wir für die weitere Fortsetzung der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen der im Bildungswesen Tätigen der Republik Österreich und der Deutschen Demokratischen Republik ein", führte Minister Honecker aus ...

  • Treffen Juri Andropows mit ausländischen Politikern in der Hauptstadt der UdSSR

    USA-Vizepräsident Bush und Außenminister Shultz

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, hatte am Montag im Moskauer Kreml eine Unterredung mit dem Vizepräsidenten der USA, George Bush, und mit dem Außenminister der USA, George Shultz. Zugegen war auch Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR ...

  • BRD-Präsident Karl Carstens

    Moskau (ADN). Ein Gespräch zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, und dem Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Karl Carstens, hat am Montag im Moskauer Kreml stattgefunden. Daran nahmen das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, sowie der Vizekanzler und Außenminister der BRD, ...

  • Ein Panzerwagen zog die Lafette

    Vom Haus der Gewerkschaften setzte sich der Zug mit der sterblichen Hülle Leonid Breshnews in Bewegung. Vor dem traditionsreichen Gebäude hatten sich Tausende Moskauer versammelt, als der mit der roten Fahne umhüllte Sarg von Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros auf die Lafette gehoben wurde. Unter den Klängen des Chopinschen Trauermarsches bewegte sich der Zug über den breiten Marx-Prospekt zum Platz der Revolution im Zentrum der sowjetischen Hauptstadt ...

  • Babrak Karmal, Generalsekretär des ZK der DVP Afghanistans

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, hat am Montag Babrak Karmai, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans - und Vorsitzender des Revolutionsrates der Demokratischen Republik Afghanistan, zu einem Gespräch empfangen. Während der Unterredung, die ...

  • Banner der Partei In festen Händen

    Erneut begaben sich die Mitglieder der sowjetischen Parteiund Staatsführung auf die Tribüne des Mausoleums, von der Leonid Breshnew noch vor wenigen Tagen die Teilnehmer der Parade und der Massendemonstration zum 65. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gegrüßt hatte. Paradetruppen der Moskauer Garnison waren am Historischen Museum angetreten ...

  • Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, hat am Montag im Kreml ein Gespräch mit Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi geführt. Zugegen waren die Außenminister beider Länder, Andrej Gromyko und Narasimha Rao. Die sowjetische Seite dankte der Regierungschefin und dem Volk des befreundeten Indien für die dem Andenken Leonid Breshnews erwiesene Achtung ...

  • Sem Andenken wird im Herzen des Volkes fortleben

    Trauerzug vom Moskauer Haus der Gewerkschaften zur letzten Ruhestätte an der Kreml-Mauer

    Auf den Straßen und Platzen im Moskauer Stadtzentrum verharrte in den Morgenstunden des Montags eine unübersehbare Menschenmenge; Hunderttausende Werktätige der Hauptstadt und aus allen Teilen der Sowjetunion waren gekommen, um Leonid Breshnew die letzte Ehre zu erweisen. Das bewegende Trauerzeremoniell nahm seinen Anfang im Säulensaal des Hauses der Gewerkschaften, wo der teure Tote drei Tage aufgebahrt war ...

  • Pakistans Präsident Zia ul-Haq

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Juri Andropow, ist am Montag in Moskau mit dem Präsidenten Pakistans, Zia ul-Haq, zusammengetroffen. Während der kurzen Unterredung, der die Außenminister beider Länder, Andrej Gromyko und Sahabsad Jakub Khan, beiwohnten, wurden grundsätzliche Fragen behandelt, die die Lage um Afghanistan betreffen ...

Seite 3
  • Unbeugsamer Kampfer für Ideale des Kommunismus

    Rede von Juri Andropow

    Genossen! Unsere Partei, unser Volk, die ganze fortschrittliche Menschheit haben einen schweren Verlust erlitten. Heute geben wir Leonid Iljitsch Breshnew, dem großen Sohn unserer Heimat, dem glühenden Marxisten-Leninisten, dem hervorragenden Führer der Kommunistischen Partei und des Sowjetstaates, "dem' bedeutenden iMinktiohär ' der -internationalen 'Kommunistischen "und Arbeiterbewegung, dem unermüdlichen Kämpfer für' Frieden und Freundschaft zwischen den Völkern das letzte Geleit ...

  • Getreuer lortsetier der Leninschen Sache

    Rede von Anatoli Alexandrow

    Verehrte Genossen! Die sowjetischen Wissenschaftler sind, wie das ganze Volk, tief erschüttert vom Ableben Leonid Iljitsch Breshnews, eines hervorragenden Politikers der Gegenwart, eines Kämpfers für Frieden und Glück der Völker. Wie seinerzeit der große Lenin, so war auch Leonid Iljitsch der Meinung, ...

  • Ein Leben im Dienst von Frieden und Entspannung

    Rede von Marschall Dmitri Ustinow

    Liebe Genossen! Wir alle erleben schwere Stunden, wir sind in tiefer Trauer. Unser Genosse und Kampfgefährte, der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Vorsitzende des Verteidigungsrates der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Leonid Iljitsch Breshnew, ist von uns gegangen ...

  • Der letzte Weg des großen Sohnes des Sowjetvolkes

    Auf dem Roten Platz ergriffen das Wort: Juri Andropow, Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Marschall Dmitri Ustinow, Verteidigungsminister der UdSSR, AnatolS Alexandrow, Präsident der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Viktor Puschkarjow, Arbeiter im Moskauer Rechenmaschinenwerk, und Alexej Gordijenko,I ...

Seite 4
  • Leonid Breshnews Vermächtnis heißt Stärkung und Schutz des Sozialismus

    Die Bürger der Republik nahmen am Staatstrauertag Abschied von einem guten Freund

    Berlin (ADN). Mit einer Staatstrauer am Tage der Beisetzung Leonid Iljitsch Breshnews ehrte die Deutsche Demokratische Republik den verstorbenen Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR. Zu seinem ehrenden Gedenken waren die Gebäude der zentralen und örtlichen staatlichen Organe und Einrichtungen, der volkseigenen Kombinate und Betriebe halbmast beflaggt ...

  • Ihm galten Liebe und Vertrauen der Arbeiter

    Rede von Viktor Puschkarjow

    Genossen! Unsere Herzen sind voll tiefer Trauer. Die Werktätigen Moskaus begleiten gemeinsam mit allen sowjetischen Menschen den wahrhaften Fortsetzer der großen Leninschen Sache, den glühenden Kämpfer für Frieden und Kommunismus Leonid Iljitsch Bresh-, new auf seinem letzten Weg. . Es ist bitter, sich bewußt zu werden, daß ein Mensch gestorben ist, dessen Leben und wahrhaft titanische Arbeit ganz und gar der großen Sache der Partei und dem Kampf für das Glück des Volkes gewidmet waren ...

  • Ehrenpreise für beste Leistungen auf der

    nimm Günther Kleiber und Egon Krenz nahmen Auszeichnung vor

    Leipzig (ND). Für hervorragende ökonomische und wissenschaftlich-technische Leistungen wurden am Montag in Leipzig junge Neuerer und Rationalisatoren auf der XXV. Zentralen MMM und der VIII. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler geehrt. Rund 2,5- Millionen Mädchen und Jungen ...

  • Gedenkappelle in den Einheiten der GSSD

    Sowjetsoldaten erfüllen Mission zum Friedensschutz in Ehren Berlin (ADN). In den Garnisonen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland versammelten sich am Montag in den Vormittagsstunden die Armeeangehörigen in den Leninzimmern ihrer Einheiten zur Direktübertragung des Fernsehens von der Beisetzung Leonid Iljitsch Breshnews auf dem Roten Platz in Moskau ...

  • Mit seiner Heimatstadt stets eng verbunden

    Rede von Alexej Gordijenko

    Liebe Genossen! Großen Schmerz hat im Herzen jedes Einwohners von Dneprodsershinsk des Gebietes Dnepropetrowsk und aller sowjetischen Menschen die Nachricht vom Ableben des treuen Sohnes des sowjetischen Volkes, des herausragenden Funktionärs der Kommunistischen Partei, des Sowjetstaates, der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung, des glühenden Friedenskämpfers, unseres teuren, unvergessenen Landsmannes, Leonid Iljitsch Breshnew, hervorgerufen ...

  • Internationales Kolloquium begann Beratung in Dresden

    Präsident von ICOMOS eröffnete einwöchige Konferenz

    Dresden (ADN). Der Wiederaufbau kriegszerstörter Denkmale ist Thema eines internationalen Kolloquiums, das am Montag in Dresden begann. Veranstalter sind das DDR-Nationalkomitee des Internationalen Rates für Denkmale und Denkmalbereiche (ICOMOS) und das Institut für Denkmalpflege der DDR. An dem einwöchigen Erfahrungsaustausch, der unter dem Patronat der UNESCO-Kommission der DDR steht, nehmen Denkmalpfleger, Architekten, Restauratoren und Kunsthistoriker aus zehn Ländern teil ...

  • Ausstellung über Städtebau der BRD jetzt in Magdeburg

    Meinungsaustausch über Probleme der Stadtgestaltung

    Magdeburr (ADN). In der Ausstellungshalle des Magdeburger Kulturparkes Rotehorn wurde am Montag eine Ausstellung „Stadt Park - Park Stadt" aus der BRD eröffnet. Die Ausstellung gibt Auskünfte über Absichten und Projekte bei der Sanierung innerstädtischer Wohngebiete. Sie war im September in der Hauptstadt der DDR, Berlin, und im Oktober in Karl-Marx-Stadt gezeigt worden ...

  • Ein Leben im Dienst von Frieden und Entspannung

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Der große Sohn des sowjetischen Volkes Leonid Iljitsch Breshnew war mit diesem Volk durch sein ganzes Leben, seine ganze Arbeit eng verbunden, die Sorgen und Bedürfnisse des werktätigen Menschen kannte er gut und verstand sie zutiefst. Er kannte auch das Soldatenleben, trug ständige väterliche Sorge um die Angehörigen der Armee und Flotte, und sie erwiderten diese Fürsorge mit inniger Liebe ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Gerhard Kegel > Die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Gerhard Kegel in Berlin. In der Grußadresse heißt es: »Mehr als fünf Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei. Während der schweren Zeit des Faschismus nahmst Du aktiv am Widerstandskampf teil und bewährtest Dich als mutiger und aufrechter Kommunist ...

  • Jury des Dokfilmfesfivals Leipzig nahm Arbeit auf

    Leipzig (ADN). Die Jury der 25. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen nahm am Montag ihre Arbeit auf. Ihr liegen bisher 70 Produktionen aus 29 Ländern, Berlin (West), von der UNO und vom Komitee Antifaschistisches Chile vor. Präsident des Gremiums ist der DDR-Filmwissenschaftler Hermann Herlinghaus ...

  • Berliner Friedensforum europäischer Katholiken

    Berlin (ND). Auf einer Pressekonferenz informierten am Montag namens des Präsidiums der Berliner Konferenz europäischer Katholiken Hubertus Guske (DDR) und Dr. Yves Grenet (Frankreich), daß die VIII. Tagung dieses Friedensforums europäischer Katholiken von Mittwoch bis Freitag in der Hauptstadt der DDR stattfindet ...

  • Getreuer Fortsetzer der Leninschen Sache

    (Fortsetzung von Seite 3)

    leninistischen Theorie. Für diese Verdienste würdigte die Akademie der Wissenschaften der UdSSR Leonid Iljitsch mit ihrer höchsten Auszeichnung — der Karl-Marx- Medaille in Gold. Das ganze bewußte Leben Leonid Iljitschs vollzog sich nach dem Oktober. Die Schule seines Lebens war schwer, und allein seine außerordentliche Begabung und seine Verbindung mit dem Volk führten zu diesem außergewöhnlichen Lebensweg, der voll und ganz dem Wohl des Volkes gewidmet war ...

  • SED-Delegation zu Besuch in Belgien eingetroffen

    Kurt Hager leitet die Abordnung Herzliche Begrüßung in Brüssel Brüssel (ADN). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees,- ist am Montagnachmittag ! zu einem mehrtägigen 'Be- ■, such Belgiens in Brüssel eingetroffen. Die Delegation, ...

  • Wärme aus Tunnelöfen spart hohe Heizkosten

    Ilmenau (ADN). Auf etwa 180 Grad erhitzte Luft aus den Tunnelöfen des VEB Henneberg-Porzellan wird seit dieser Heizperiode für die Wärmegewinnung im Betrieb genutzt. Die Abwärme fällt an, wenn das Rohporzellan nach dem Brennprozeß von 1400 Grad langsam abkühlt. Sie wurde bislang ungenutzt über das Dach der Halle geblasen, jetzt wird sie über Austauscher in das Heizsystem des Betriebes eingespeist ...

  • Mehr flüssigstahl mit rationeller Technologie

    Leipzig (ADN). In der größten DDR-Stahlgießerei Elstertal-Silbitz werden gegenwärtig Ergebnisse einer neuen rationellen Schmelztechnologie ausgewertet. Mit dem Verfahren werden die Möglichkeiten der Sauerstoffmetallurgie wesentlich besser genutzt als bisher. Die Stahlgießer können mit der neuen Methode jährlich über fünf Prozent mehr Flüssigstahl zur Gußherstellung mit einem um fast fünf Prozent geringeren Energieaufwand produzieren ...

  • Ermordeter Unteroffizier auf Meeting geehrt

    Berlin (ADN). Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche und Offiziere des Truppenteils ,jWalter Junker" der Grenztruppen der DDR gedachten am Montag des am 15. November 1968 feige und hinterrücks ermordeten Unteroffiziers Rolf Henniger. Im Ehrenhain der Kaserne legten sie Blumen nieder. In den Einheiten des Truppenteils fanden Meetings statt ...

Seite 5
  • Außenminister Huang Hua zu den ihinesisih-sowjetisihenBeziehungen

    Interview für Nachrichtenagentur Hsinhua / Wunsch nach Normalisierung unterstrichen

    Peking (Hsinhua). Das Mitglied des Staatsrates und Außenminister der Volksrepublik China, Huang Hua, erklärte am. Sonntag in Peking, das chinesische Volk hege den aufrichtigen Wunsch, daß in den chinesisch-sowjetischen Beziehungen durch Beseitigung der Hindernisse eine echte Verbesserung erreicht wird ...

  • Mongolei empfangen werden können .Foto: ZB Molik

    Dezember in "einem Referendum über die jüngste Ergänzung zur Verfassung abgestimmt werden, die die Verlängerung der Legislaturperiode des Parlaments ohne Neuwahl ermöglicht. Hilfskomitee in Mocambique Maputo. Ein Solidaritäts- und Hilfskomitee für den Kampf des salvadorianischen Volkes ist in Mocambique gegründet worden ...

  • Schwere Unwetter forderten Todesopfer

    Italien von Überschwemmungen heimgesucht / Straßen und Bahnlinien unterbrochen

    Rom (ADN). Fünf Tote und mehrere Verletzte haben die von langandauernden Regenfällen begleiteten Unwetter am Wochenende in Norditalien gefordert. Am stärksten betroffen sind, wie schon in der vergangenen Woche, die Toskana, die Emilia Romogna und Venetien. Flüsse traten über die Ufer und überschwemmten Felder und Ortschaften, Vieh ertrank, Menschen verließen fluchtartig ihre Wohnungen ...

  • USA-Senator für Neuordnung der Beziehungen zur UdSSR

    Konkrete Schritte der Rüstungsbegrenzung gefordert

    New York (ADN). ,;Das Weiße Haus muß das Verhältnis zur Sowjetunion neu ordnen, um zu einer neuen Epoche der Rüstungsbegrenzung zu kommen", erklärte USA-Senator Gary Hart am Wochenende in Chicago. Er verwies auf die wachsende Bewegung in den USA für das Einfrieren der nuklearen Rüstungen und hob hervor, das Volk fordere damit von der Administration „konkrete Schritte zur Eindämmung des Wettrüstens" ...

  • USA-Bischöfe beraten über Hirtenbrief zur Abrüstung

    Einfrieren der nuklearen Waffen im Entwurf verlangt

    Washington (ADN). Mit einem Hirtenbrief, der die Politik der nuklearen Hochrüstung ablehnt, beschäftigt sich die Jahresversammlung; der Konferenz der römisch-katholischen Bischöfe der USA, die am Montag in Washington begann. > In dem Entwurf des Briefes, der den fast 300 Bischöfen zur Beratung vorliegt, ...

  • UNO: Abrüstungsinitiative der UdSSR und der DDR

    Gemeinsamer Vorschlag für einen Abbau der Kernwaffen

    New York (ADN). Die UdSSR und die DDR haben der 37. UNO- Vollversammlung eine gemeinsame Initiative für Kernwaffenabrüstung unterbreitet. Das Dokument, das komplexes Herangehen der sozialistischen Staaten an diese Frage widerspiegelt, ist von der CSSR, von Rumänien,' Vietnam, Bulgarien, Polen, Ungarn, Laos, der Belorussischen SSR und der Ukrainischen SSR als Ko-Autoren unterzeichnet ...

  • Französischer Premierminister

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, hat am Montag in Moskau den französischen Premierminister Pierre Mauroy zu einem Gespräch empfangen. Pierre Mauroy brachte sein tiefes Beileid zum Ableben Leonid Breshnews zum Ausdruck. Nikolai Tichonow dankte für die von Seiten des Präsidenten, der Regierung und des Volkes Frankreichs erwiesene Würdigung Leonid Breshnews ...

  • Kanadischer Premierminister

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, hat am Montag den kanadischen Premierminister Pierre Trudeau zu einem Gespräch empfangen, der sein Beileid zum Ableben Leonid Breshnews aussprach. Nikolai Tichonow dankte für die Achtung, die von der Öffentlichkeit, der Regierung und dem Premierminister Kanadas persönlich dem Gedenken Leonid Breshnews erwiesen wurde ...

  • Mosaik

    Schiffbaukonferenz beendet Havanna. Das erste Treffen von Experten lateinamerikanischer Länder für den Bau kleinerer Schiffe wurde om Wochenende in Havanna beendet. Die Konferenz stand unter dem Patronat der UNO-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO). Protest gegen Camorra Rom. Schüler, Arbeiter und Kirchenvertreter demonstrierten am Wochenende in Ottaviano, der Hochburg der Camorra am Fuße des Vesuvs, gegen die Herrschaft dieser organisierten Verbrecherbande ...

  • Forderung noch Abrüstung auf Kabuler Konferenz

    Kabul (ADN). Die von den aggressivsten Kreisen des Imperialismus forcierte Politik der nuklearen Hochrüstung stellt eine ernste Gefahr für die ökonomische und soziale Entwicklung, für den Fortbestand der Menschheit insgesamt dar. Das wird in der Abschlußdeklaration einer internationalen Konferenz zum Thema „Sozialökonomische Entwicklung und Kriegsgefahr" festgestellt, die am Montag in Kabul zu Ende gegangen ist ...

  • Italiener gegen Reallohnkürzungen

    Gewerkschaften soll Lohnstopp aufgezwungen werden Von unserem Korrespondenten Roland BI ü t h n e r

    Rom. Gegen die Angriffe der Unternehmer auf ihre Einkommen protestierten in den vergangenen Tagen Hunderttausende Werktätige Italiens mit Schwerpunktstreiks in allen Teilen des Landes. Sie forderten mit Nachdruck eine Erneuerung der meist schon seit Jahresanfang überfälligen Tarifverträge für rund zehn Millionen Arbeiter ,und* Angestellte, unter anderem der Metall-, Textil- und der Chemieindustrie ...

  • Treffen Nikolai Tichonows mit Politikern des Auslands

    Ministerpräsident Griechenlands

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, hat am Montag in Moskau den griechischen Ministerpräsidenten Andreas Papandreou empfangen. Nikolai Tichonow dankte für das von Papandreou bekundete Beileid und für die vom Volk und der Regierung Griechenlands erwiesene hohe Achtung des Gedenkens an Lennid Breshnew ...

  • Andrej Gromyko führte Gespräche mit weiteren Gästen der Trauerfeier

    Moskau (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, Außenminister Andrej Gromyko, traf in Moskau mit weiteren Politikern zusammen, die anläßlich der Trauerfeierlichkeiten in der sowjetischen Hauptstadt weilten. So empfing er den britischen Außenminister Francis Pym zu einem Meinungsaustausch ...

  • Internationale Messe in Bagdad abgeschlossen

    Bardad (ADN). Die 19. Internationale Bagdader Messe ist am Montag nach vienzehntägiger Dauer zu Ende gegangen. Auf dem über 300 000 Quadratmeter großen Messegelände hatten rund 2700 Firmen aus 65 Ländern ihre Produkte ausgestellt. Die DDR war mit einer Kollektivschau von 16 Außenhandelsbetrieben vertreten ...

  • Arbeitseinsätze der jugendlichen in Syrien

    Damaskus (ADN). Zehntausende Mitglieder des Verbandes der Revolutionären Jugend Syriens (UJR) haben dieser Tage bei freiwilligen Arbeitseinsätzen in wichtigen Objekten der Wirtschaft Millionen zusätzliche Arbeitsstunden geleistet. Die Stärkung der Wirtschaftskraft des Landes, besonders des staatlichen Sektors, betrachtet der UJR als eine seiner wichtigsten Aufgaben ...

  • Ditfrer Ratsiraka als Präsident wiedergewählt

    Antananarivo (ADN). Der Präsident Madagaskars, Didier Ratsiraka, ist mit großer Mehrheit für eine weitere Legislaturperiode von sieben Jahren wiedergewählt worden. Die am Montag abgeschlossene Stimmauszählung der Präsidentschaftswahlen vom 7. November ergab als vorläufiges Endergebnis, daß 80,16 Prozent der fast fünf Millionen Wähler ihr Votum für die Fortsetzung des von Präsident Ratsiraka eingeschlagenen progressiven Entwicklungsweges abgaben ...

  • Ausstieg aus Raumfähre „Columbia" abgesagt

    Houston (ADN). Das ursprunglich für Sonntag vorgesehene, dann aber wegen Erkrankung des Astronauten William Lenoir um 24 Stunden verschobene Ausstiegsunternehmen aus der USA- Weltraumfähre „Columbia" ist am* Montag endgültig abgesagt worden. Als Grund wurde von der US-Weltraumbehörde NASA eine Panne am Ventil des Raumanzugs von Astronaut Joseph Allen genannt ...

  • Trümmerfelder nach Sturm in Melbourne

    Canberra (ND). Ober der rund 2,8 Millionen Einwohner zählenden australischen Stadt Melbourne wütete zu Wochenbeginn ein schwerer Gewittersturm. Er erreichte Geschwindigkeiten bis zu 140 Kilometer pro Stunde. Agenturberichten zufolge glichen weite Teile der Stadt nach dem Unwetter einem Trümmerfeld. Zwei Flughäfen mußten geschlossen werden, etliche Eisenbahnlinien sind außer Betrieb ...

  • Vizepräsident Indonesiens

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, hat am Montag den Vizepräsidenten der Republik Indonesien, Adam Malik, empfangen. Adam Malik bekundete im Namen des Präsidenten, der Regierung und des Volkes der Republik Indonesien der Regierung und dem Volk der Sowjetunion das tiefe Beileid zum Ableben Leonid Breshnews ...

  • Neue Pläne Südafrikas zu Putsch gegen Seychellen

    Pretoria/Victoria (ADN). In

    Südafrika ist gegenwärtig die Werbung neuer Söldner für einen weiteren Putschversuch gegen die Republik Seychellen in vollem Gange, berichtete der Johannesburger „Sunday Express" am Wochenende. Jeder, rekrutierte Söldner erhalte zunächst 17 000 Dollar auf die Hand. Vor reaktionären Anschlägen gegen sein Land hat der Präsident der Seychellen, France Albert Rene, gewarnt ...

  • US-Flügelraketen werden an Rassisten geliefert

    Brazzaville (ADN). Auf dem Territorium Südafrikas sollen USA-Flügelraketen vom Typ „Tomahawk" erprobt werden. Das haben führende Militärs der USA, Israels und Südafrikas Anfang November bei der Vereinbarung eines Geheimabkommens über militärische Zusammenarbeit beschlossen. Wie am Wochenende die kongolesische Nachrichtenagentur ACI unter Berufung auf diplomatische Kreise in Brüssel weiter meldete, sollen nach Beendigung der Tests die Raketenkernwaffen bis auf weiteres in Südafrika verbleiben ...

  • Erzbischof San Salvadors für Dialog mit Patrioten

    San Salvador (ADN). Der Erzbischof von San Salvador, Arturo Rivera y Damas, hat sich erneut für einen Dialog zwischen Regierung und Befreiungsbewegung in El Salvador ausgesprochen. Eine „rationale, menschliche und christliche Lösung", so betonte er in seiner Sonntagspredigt in der Kathedrale der Hauptstadt, sei nur über Verhandlungen mit der Befreiungsbewegung möglich ...

  • München: Kundgebung gegen Massenentlassung

    München (ADN). Ober 25 000 Münchner Arbeiter und Angestellte haben am Montag gegen drohende Massenentlassungen demonstriert. Auf einer Kundgebung prangerte der IG-Metali-Vorsitzende von München, Alois Laus, die „Skrupellosigkeit und die menschenverachtenden Entscheidungen der Unternehmer" an. Die Werktätigen bei MAN, Siemens, Zündapp ...

  • Israels Willkürakte im Westjordanlandangeklagt

    Ramallah (ADN). Hunderte Einwohner von Ramallah im Westjordangebiet haben am Montag gegen die sich häufenden Willkürakte protestiert, mit denen die israelischen Besatzer den' Lehrbetrieb an arabischen Bildungseinrichtungen in den okkupierten Territorien sabotieren. Anlaß der Demonstrationen war die Ausweisung von weiteren Dozenten arabischer Hochschulen in den letzten Tagen ...

  • Ehemaliger Mitstreiter Mahatma Gandhis starb

    Delhi (ADN). Im Alter von 87 Jahren ist am Montag der Veteran der indischen Unabhängigkeitsbewegung Acharya Vinoba Bhave verstorben. Als Mitstreiter Mahatma Gandhis und Jawaharlal Nehrus hatte er für die nationale Befreiung vom britischen Kolonialismus gekämpft. Nach Erringung der Unabhängigkeit war sein Wirken besonders auf die gesellschaftlichen Umwälzungen auf dem Lande gerichtet ...

  • Japan: Neue Linie des Shinkansen eröffnet

    Tokio (ADN). Eine neue Linie der Superexpreßzüge Shinkansen ist am Montag zwischen der Tokioter Vorstadt Omiya und Niigatä am Japanischen Meer eröffnet worden. Der „Asahi" (Morgenlicht) genannte Zug legt die 270 Kilometer lange Strecke in einer Stunde und 45 Minuten zurück. Normale Schnellzüge benötigen für diese Entfernung fast vier Stunden ...

  • OAU-Außenminister tagen in Libyens Hauptstadt

    Tripolis (ADN). Der Führer der libyschen Revolution, Muammar el Ghaddafi, hat am Montag in Tripolis eine Außenministerkonferenz der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) eröffnet. Die Tagung dient der Vorbereitung der 19. OAU-Gipfelkonferenz, die für den 23. November ebenfalls in die libysche Hauptstadt einberufen worden ist ...

  • Seeknegsmanövervor Westküste Australiens

    Canberra (ADN). Gemeinsame Manöver der Seestreitkräfte der USA, Australiens und Neuseelands haben am Montag in den Seegebieten westlich Australiens begonnen. An ihnen beteiligen sich bis zum 25. November 4000 Mannmit zehriA UberWas^serlcriegsschiffen, einem Unterseeboot sowie Einheiten der Seefliegerkräfte ...

  • Bundeskanzler der BRD

    Washington (ADN). Der Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, ist am Montag in Washington' mit USA-Präsident Ronald Reagan zu einem Gespräch über bilaterale und internationale Fragen zusammengetroffen. Er war am selben Tag zu einem offiziellen Besuch in den USA eingetroffen.

Seite 6
  • Klare Absage an USA-Atomstrategen

    Mehrheit der Kanadier für Einfrieren der Kernwaffen / 200 Organisationen vereint

    Von Martin K a u d e r s In einem Referendum haben sich viele Hunderttausende Kanadier für das Einfrieren der Kernwaffen, für nukleare Abrüstung und baldige Verhandlungen ausgesprochen. Sie erteilten damit — wie schon kurz zuvor der überwiegende Teil der Wähler von neun Bundesstaaten der USA — den Atomstrategen des Pentagon, die das nördliche Nachbarland mit allen Mitteln in ihre verhängnisvollen Pläne einzubeziehen versuchen, eine unmißverständliche Absage ...

  • Obervolta hofft auf grundlegende Reformen

    Erste Proklamation des provisorischen Volkserlösungsrates

    Von unserem Korrespondenten Bringfried Beer, Lagos Die Republik Obervolta wurde vor wenigen Tagen vom vierten militärischen Umsturz seit der Erlangung ihrer Unabhängigkeit im August 1960 erschüttert. Innenpolitische Spannungen hatten vor allem seit dem Spätherbst des vergangenen Jahres schneid zugenommen, ...

  • Die meisten der Kandidaten kommen aus der Produktion

    In der SR Rumänien werden die Volksräte neu gewählt

    Von Egon Landgraf ' Der Vorschlag kam vom Stadtkamitee Brasov 'der Front der Sozialistischen Demokratie und Einheit - einer mit der Nationalen Front der DDR vergleichbaren Organisation. Beraten wurde er kürzlich auf einer Wählerversammlung des Wahlbezirks 64. jSie bestätigte Ioan Pjca, Gtieopgtye, Glajar und' Ioan Banulescii, als Itälididaten ...

  • Wo einst die Geiseln des Imam eingekerkert waren

    Zur Geschichte der nordjemenitischen Festung „AI Qahira"

    Von Lothar Pilz Wenn ein Araber das Wort „AI Qahira" (Die Sieghafte) hört oder liest,.denkt er wohl zuerst an die ägyptische Hauptstadt, die seit 1013 Jahren diesen arabischen Namen trägt, der bei uns als „Kairo" bekannt ist. Für die Bürger der Jemenitischen Arabischen Republik hat der Begriff „AI Qahira" eine besondere Bewandtnis: Er bezeichnet eine Festung, die vor nicht mehr exakt zu definierenden Zeiten auf dem Sabr-Berg oberhalb von Taiz erbaut wurde ...

  • GrundlegenderWandel auch im Hungertal

    i Nur wenige Menschen gibt. es. noch, die die revolutionäre Erhe- : bung ' selbst miterlebten. Doch ' jedes Kind am Hornad kennt von seinen Eltern oder Großeltern die Geschehnisse von damals; weiß von den zwölf Stunden täglicher Schufterei der Vorväter im Eisenwerk, die dennoch nicht ausreichte, um die Familien satt zu machen, von der Unterbezahlung in der Slowakei, von der ständigen Angst um den Arbeitsplatz ...

  • Nigeria steigert Getreideerträge

    Anlage großer Staudämme im Norden des Landes

    Korrespondenz aus Lagos Bei Ganjuwa im Norden des nigerianischen Bauchi-Staates ist jetzt mit dem Bau eines der größten Erdwälle des Landes begonnen worden. Der Kafinzaki- Staudamm soll nach seiner Vollendung eine Länge von elf Kilometern bei einer Höhe von 40 Metern haben, 2,7 Milliarden Kubikmeter Wasser des Jama'are- Flusses anstauen und sowohl zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung beitragen als auch die •Bewässerung von mehr als 150 000 Hektar Ackerland ermöglichen ...

  • Datenfonds wird effektiv genutzt

    Bulgariens Archive liefern vielfältige Informationen

    Von Michael Müller, Sofia Der jüngste Umbau des Parlamentsgebäudes in Sofia, die Eröffnung des Schriftstellernvuseums „Jordan Jowkow" in Tolbuchin, auch die Herausgabe der Bulgarischen Enzyklopädie — drei Dinge, grundverschieden, und doch haben sie etwas gemeinsam: Das Staatsarchiv der VRB lieferte wichtige Ausgangsinformationen für das jeweilige Projekt; unter anderem Originalzeichnungen, Quellenhinweise, Personenangaben ...

  • an Tamil Nadu

    Den 1969 von der UdSSR gestifteten UNESCO-Preis erhielt in diesem Jahr neben Brasilien, Indonesien und Ekuador auch der südindische Unionsstaat Tamil Nadu. Tamil Nadu wurde damit für seine umfassenden Bemühungen bei der Organisierung einer breiten Alphabetisierungskampagne für Erwachsene ausgezeichnet ...

  • Kulturmöglichkeiten werden rege genutzt

    So sieht aus Krompacher Sicht der sich seit der Befreiung vollziehende ökonomische Aufschwung der Slowakei mit Blick auf die Stärkung der Wirtschaftskraft des gesamten Landes aus. Dank der konsequenten Politik der KPTsch zur Beseitigung der historisch bedingten Unterschiede beteiligt sich heute die Slowakische Sozialistische Republik adäquat zur Einwohnerzahl fast zu einem Drittel an der gesamten Industrieproduktion der CSSR ...

  • 2000 Kilometer Eisenbahnstrecke elektrifiziert

    Die KDVR modernisiert ihr wichtigstes Transportsystem

    Korrespondenz aus Pjöngjang Die Eisenbahn der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik hat in den ersten acht Monaten dieses Jahres 18 Millionen Tonnen Fracht über den Plan transportiert. Auf Schienen wird in der KDVR heute in weniger als zwei Wochen die gleiche Frachtmenge bewältigt wie im ganzen Jahr 1946 ...

  • Aus dem Vorhandenen höchste Resultate

    Im 700jährigen Krompachy 'er-! füllen heute die Werktätigen auf ihre Weise das Vermächtnis der Eisenwerker, die sich unter der Herrschaft des Kapitals gegen die Ausbeutung und Unterdrückung erhoben hatten. „Wir sind dabei, hier neue Traditionen des Hüttenwesens zu schaffen", sagte Ingenieur Jan Simko, Produktionsleiter und einer der 1250 Beschäftigten von „Kovohuty" ...

  • Revolutionäre von heute im slowakischen Krompachy

    Wie die Hüttenwerker einer 700jährigen Stadt die Wirtschaftskraft des Landes stärken

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Man muß schon ein wenig suchen, um Krompachy auf der Landkarte der CSSR zu entdekken. Wandert der Zeigefinger von der Tatra aus noch weiter nach rechts, so findet er schließlich die Kleinstadt auf halbem Wege zswischen dem Hochgebirge und der ostslowakischen Bezirksmetropole Kosice ...

  • Zitiert

    Kein Lichtblick für einen wirtschaftlichen Aufschwung

    „Die westliche Welt kann auf dem Wege zu einer neuen Depression in der Stärke der Weltwirtschaftskrise Ende der 20er Jahre sein", heißt es in der Stockholmer Gewerkschaftszeitung „Lo-Tidningen". „Zum erstenmal sind wir in eine Wirtschaftssituation geraten, in der wir keinen Lichtblick sehen können", die Arbeitslosigkeit werde noch „über die Ziffer steigen, die man bisher ausgerechnet hat ...

Seite 7
  • Haltungen erfahrener Kommunisten weitergeben

    Da ist zum Beispiel der Brief der Oberschülerin Sylvia, der gewiß nicht nur mich besonders berührt hat. Noch ganz im Bann von „Sonjas Rapport", wendet sie sich an Ruth Werner, weil sie schon längere Zeit den Wunsch hegt, Mitglied der Partei der Arbeiterklasse zu werden und sie in diesem Zusammenhang ...

  • NVA-Ensemble stimmte Lieder des Friedens an

    Begeisternde FDJ-Manifestation mit den „Weinerts"

    Von Klaus K1 i n g b e i 1 „Möge euer Spiel wieder Tausende ... in Begeisterung versetzen für unsere große Sache: den Sozialismus und den Frieden!" Das schrieb Erich Weinert dem nach ihm benannten Ensemble 1953, und das NVA-Kollektiv beherzigte diese Orientierung. Das bestätigte sich auch am Sonntag bei einer Friedensmanifestation im Berliner Metropol-Theater ...

  • Sowjetische Athleten mit höchster Präzision

    DDR-Schützen bei WM mit unterschiedlichen Resultaten

    Von Eckhard G a 11 e y Die 43. Weltmeisterschaften im Sportschießen brachten in Caracas mit 27 Einzel- und Mannschaftsentscheidungen, davon aber nur elf olympischen Disziplinen, eine Vielzahl von Wettkämpfen. Den letzten Sieg errang am Sonntag der Norweger Harald Stenvaag in der Disziplin Standardgewehr über 300 m ...

  • Karl-Marx-Stadt zum f ünf tenmal Gastgeber

    Im Thälmann-Stadion letzter Vergleich der Saison

    Karl-Marx-Stadt war für die DDR-Nationalelf bisher immer ein erfolgreiches Pflaster. Viermal spielte sie hier, und immer verließ sie den Rasen als Sieger. 1956 gab es ein 3:1 gegen Indonesien, 1966 hieß es 6:0 gegen Ägypten, 1973 wurde Ungarn 2:1 bezwungen, und 1978 siegte die DDR 3:1 gegen die Schweiz ...

  • „Das Buch lag vor mir, und ich habe an meine Genossen gedacht"

    Auskünfte von und über Ruth Werner im Verlag Neues Leben Von Dr. Christa-Maria Fischer

    Mit diesem Band, einem Präsent zum 75. Geburtstag von Ruth Werner (im Mai dieses Jahres) ist es mir ganz seltsam ergangen: Da meint man, eine Autorin bereits aus ihren Büchern zu kennen, ist vertraut mit ihren Geschichten und Figuren, deren Ansichten'und Haltungen. Man hat in den Erinnerungen der Kundschafterin Sonja Einblick in ein ungewöhnliches Leben nehmen können — und ...

  • Vielgestaltige Musik tage im Bezirk Leipzig

    „Jugend und Musik" ist das Motto der 7. Musiktage des Bezirkes. Leipzig vom 20. bis 24. November. Wie Peter Herrmann, Vorsitzender des Bezirks Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler, bei einem Pressegespräch am Montag informierte, werden 32 Konzerte, Werkstattgespräche, Diskussions-Konzerte und ein Seminar in Leipzig sowie in den Kreisen des Bezirkes veranstaltet ...

  • Ein Lebensbekenntnis, das auch Verpflichtung ist

    In scheinbar privaten und fast nebenbei angemerkten Nötigen und Mitteilungen Ruth Werners wird immer wieder ihre Verbundenheit mit Menschen sichtbar, denen sie begegnet. So auch in einem Brief an eine Genossin in der BRD. Darin berichtet sie über ein Treffen ehemaliger Widerstandskämpfer, bei dem sie mit ihrem Mann vier Engländer zu betreuen hatte, ehemalige Kämpfer in den Internationalen Brigaden in Spanien wie ihr Mann ...

  • Mofixen

    Für die Hinspiele im Achtelfinale des Handball-Europapokals der Männer stehen für die DDR-Vertreter folgende Termine fest: Pokalsieger — 5. Dezember (16 Uhr): SC Leipzig-Atletico Madrid (2. Spiel 11. Dezember), IHF-Cup - 5. Dezember (11 Uhr): SC Empor Rostock gegen Minaur Baia Mare (2. Spiel 12. Dezember) ...

  • Präsidium des NOK der DDR tagte in Berlin

    Unter Vorsitz seines Präsidenten Manfred Ewald tagte am Montag in Berlin das-Präsidium des Nationalen» Olympischen Komitees der DDR. Der NOK-Präsident informierte in seinem Tätigkeitsbericht über das Zusammentreffen des IOC-Präsidenten Juan Antonio Samaranch mit Repräsentanten der Sportleitungen der sozialistischen Länder anläßlich einer Tagung in Havanna ...

  • Ständige Galerie im Buna-Klubhaus wurde eröffnet

    Schkopau (ND). Eine ständige Bildergalerie wurde jetzt im Foyer des Theatersaales des Schkopauer Klubhauses „Freundschaft" eröffnet. 15 Werke der bildenden Kunst wurden hier dem Publikum zugänglich gemacht. Sie gehören zu den mehr als 100 Bildern, dae seit 1971 in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kombinat Buna und der Bezirksorganisation Halle des Verbandes Bildender Künstler der DDR durch planmäßige gesellschaftliche Auftragspolitik entstanden ...

  • 1. Berliner Kunstauktion mit erlesenem Angebot

    Berlin (ADN). Mehr als 200 Grafiken, Gemälde und Plastiken des 20. Jahrhunderts standen auf der 1. Berliner Kunstauktion des Staatlichen Kunsthandels der DDR am Sonntag zu Gebote. Zur Versteigerung kamen Werke unter anderen von Lovis Corinth, Anatoli Kaplan, Paul Klee, Oskar Kokoschka, Max Slevogt und Heinrich Vogeler ...

  • Olympia-Elf in Bulgarien

    Die Olympiamannschaften Bulgariens und der DDR treffen am heutigen Dienstag in Weliko- Tyrnowo aufeinander. Aufiebot: Tor: Benkert (FC Rot- Weiß Erfurt), Müller (1. FC Lok Leipzig), Abwehr: Winter (FC Rot- Weiß Erfurt), Dennstedt, Zötzsche (beide 1. FC Lok Leipzig), Uhlit (FC Karl-Marx-Stadt), Trautmann (Dynamo Dresden), Schößler (1 ...

  • Tore • Punkte • Meier • Sekunden

    HANDBALL

    MJnnerturnier in Magdeburg, Endstand: 1. SC Magdeburg 50:46 Tore,6:0 Punkte, 2. Motor Eisenach 50:46 4:2, 3. Politehnica Timisoara 49:43 2:4, 4. Epitök Veszprem 43:57 0:6. Turnier der Männer in Leipzig, Endstand: 1. SC Leipzig 82:69/7:1, 2. Granitas Kaunas 76:73/6:2, 3. SC Dynamo Berlin 72:67/5:3, 4 ...

  • Kinderbucher aus der DDR in Sofia gezeigt

    Sofia (ADN). 500 der schönsten in der DDR edierten Kinder- und Jugendbücher werden gegenwärtig in einer Ausstellung in der bulgarischen Hauptstadt gezeigt. Zehn Verlage, darunter der Kinderbuchverlag, der Verlag Neues Leben und der Verlag Junge Welt Berlin, präsentieren unter anderem Märchenbücher, Jugendromane und Kinderlexika ...

  • Bisherige Ergebnisse

    Die 14 Länderspiele beider Mannschaften brachten der DDR-Auswahl acht Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. 1952 1:3 Bukarest 1954 0:1 Berlin 1955 3:2 Bukarest 1*58 3:2 Leipzig 1962 3:2 Dresden 1963 2:3 Bukarest ' 1966 2:0 Gera 1967 1:0 Berlin 1967 1:0 Bukarest 1973 0:1 Bukarest 1973 2:0 Leipzig 1977 ...

  • Werkschau franzosischer Maler kommt nach Berlin

    Präs (ADN). Eine Gastausstellung aus Frankreich unter dem Titel „Von Courbet bis Cezanne" wird ab Dezember in der Berliner Nationalgalerie präsentiert. Die französische Ausstellung ist in Prag am Wochenende nach zweimonatiger Dauer beendet worden. 120 000 Interessenten sahen die 83 Meisterwerke französischer Maler ...

  • EISKUNSTLAUF

    /Kürwettbewerbe in Den Haag, Herren: 1. Boitano (USA) 1,4 Punkte, 2. Schramm (BRD) 4,0, 3. Sabovcik (CSSR) 4,2, Eistanz: Barber/Slater (Großbritannien) 1,4, 2. Klimowa Ponomarenko 2,8, 3. Karamisjewa Sinizin (alle UdSSR) 4,2.

  • LEICHTATHLETIK

    Frauen-Marathon in Tokio: 1. Iwanowa 2:34:26, 2. Zuchlo (beide UdSSR) 2:38:17, 3. Lapglace (Frankreich) 2:42:18. Straßenlauf in Auckland (Australien), 10 km: Dixon (Neuseeland) 29:42, ... 21. Grete Waitz (Norwegen) 33:33.

  • TURNEN

    Meisterschaften Chinas: 1. Li Ning (115,975), 2. Tong Fei (115,900). Frauen: 1. Ma Yan Hong (77,800), 2. Zhu Zheng (77,600).

Seite 8
  • Mit den Maurern eine „Mannschaft" gebildet

    Gute Erfahrungen von Elektromonteuren aus Lichtenberg Von Uwe Stemmler

    Neben dem Wohnungsneubau gewinnen die Modernisierung und Instandsetzung von Häusern in unserer Stadt immer mehr an Bedeutung. In Lichtenberg erhielten beispielsweise 1398 Wohnungen — 175 mehr als geplant — bis Ende September eine Verjüngungskur. Würde jede Familie während solcher Bauarbeiten ausziehen müssen, müßte eine große Zahl von Wohnungen als sogenannte Mieterhotels eingerichtet werden ...

  • Ireizeitzentren sind nach Schichtschluß gut besucht

    Gespräch mit Günter Nitsche, Direktor der Arbeiterwohnheimverwaltung Berlin

    Sie sollen sich dort wie zu Hause fühlen. Wir- tun deshalb alles für eine gute Unterkunft und Betreuung sowie für ein interessantes. Freizeitangebot. Vielfältige kulturelle,, und, s.Rp,r$- liche' Veranstaltungen — monatlich bis zu 200 v stehen auf dem Programm und finden, wie Erfahrungen bestätigen, Anklang ...

  • Gaslaternen zuerst Unter den Linden

    Die Geschichte der Berliner Straßenbeleuchtung geht bis in das Jahr 1680 zurück

    Den allgemein als pfiffig geltenden Berlinern ging in puncto Beleuchtung erst spät „ein Licht auf". Als Engländer und Franzosen nachts schon durch helle Straßen' ihrer Hauptstädte wanderten, tappten die Berliner noch im Dunkeln. Erst eine kurfürstliche Verordnung aus dem Jahr 1680 anbefahl die Beleuchtung der Straßen ...

  • Guten Tag, Berlin!

    Wer als .Gast mit Flugzeug, Bahn, Auto, Fahrrad oder per pedes in unsere Stadt reist, ist zumeist neugierig auf sie. Viele Besucher begeben sich zum höchsten Punkt, dem Fernsehturm — nicht nur, um von oben zu schauen. Denn auch an seinem Fuße, im Informationszentrum, kann man seinen Wissensdurst stillen ...

  • Schriftstellerlesung mit bekannten und jungen Autoren

    19. Literaturfest der Berliner Jugend am 28. November

    Zu einer Schriftstellerlesung für den Frieden werden sich am 28. November bekannte und Nachwuchsautoren der Hauptstadt beim 19. Literaturfest der Berliner Jugend vereinen. Diese Lesung „Um das einzige Leben" eröffnet die eintägige Veranstaltung in der Kongreßhalle am Alexanderplatz. Wie Vertreter der ...

  • Jährlich 50 Lehrlinge im YEG Gartenbau

    Besucher der 7. Berliner Blumenschau, die noch bis zum 21. November am Fernsehturm zu sehen ist, erhalten dort auch von Lehrlingen Tips für die Blumenpflege und für das Blumenbinden. Im VEG Gartenbau Berlin nehmen jährlich etwa 50 Schulabgänger der Oberschulen eine zweijährige Berufsausbildung als Gärtner, Spezialisierung Zierpflanzenproduktion, auf ...

  • LESUNG MIT GESPRÄCH.

    Gisela Steineckert stellt am 19. November um 20.30 Uhr ihren neuen Gedichtband „Mehr vom Leben" in einer Lesung mit anschließendem Gespräch im Theater im Palast vor. Die Lesung mit Frank Weymann wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. TAUSCHABEND FÜR WAN- DERLITERATUR. Am Mittwoch um 18 Uhr haben ...

  • Gewinne ermittelt bei „Mach mitr-Lofterie

    Die Ziehung der diesjährigen „Mach mit!"-Lotterie des Magistrats von Berlin fand am Sonnabend im Berolina-Haus statt. Aus 183 581 Losen, die für gute Arbeit in der Bürgerinitiative vergeben worden waren, wurden 22 997 Geldprämien ermittelt. Die Gewinnlisten liegen ab 22. November bei den Räten der Stadtbezirke sowie in allen Zweigstellen der Sparkasse aus ...

  • Gleisbauarbeiten in der Jacques-Duclos-Straße

    Wegen Gleisbauarbeiten in der Jacques-Duclos-Straße zwischen Storkower Straße und Scheffelstraße gibt es vom 16. bis 25. November Änderungen im Straßenverkehr. Der, Verkehr in Richtung Frankfurter Allee wird über Storkower Straße — Alfred-Jung- Straße und Scheffelstraße zur Jacques-Duclos-Straße geführt ...

  • Stadtbezirksbibliothek mit 207 000 Büchern

    18 000 eingetragene Leser hat die Stadtbezirksbibliothek Berlin- Mitte, zu der fünf Kinderbibliotheken und fünf Bibliotheken für Erwachsene gehören. Der Bestand umfaßt insgesamt knapp 207 000 Bücher. Von 1976 bis 1982 wurden vom Rat des Stadtbezirks Mitte über 1,6 Millionen Mark für die Erweiterung des Bestandes ausgegeben ...

  • Brunnen der Stadt begannen Winterschlaf

    Die 71 Brunnen der Hauptstadt, die vom VEB Kombinat Stadtwirtschaft betreut werden, haben ihren Winterschlaf begonnen. Die 21 Mitarbeiter des Bereiches Springbrunnen im VEB Kombinat Stadtwirtschaft haben auch in der kalten Jahreszeit alle Hände voll zu tun. Nach Entleerung und Reinigung wird das „Innenleben" der Brunnen wie Düsen, Pumpen, Leitungen und Scheinwerfer ausgebaut und zur Überholung in die Werkstätten gebracht ...

  • Ausstellung zeigt Dokumente über KDVR

    Eine Fotoausstellung „Die Koreanische Demokratische Volksrepublik heute" wurde am Montag im Foyer der Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße, eröffriet. Auf rund 60 Bildern wird Einblick in die politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der KDVR gegeben. Der Eröffnung der Exposition, die bis zum 27 ...

  • VETERANEN-VERANSTAL-

    TUNG. Die Veranstaltung des Bezirksausschusses der Volkssolidarität mit einem bunten Programm im Filmtheater Colosseum findet am 29. November ab 10 Uhr statt. Bereits erhaltene Karten sind gültig. MOTORBOOTSPORTLER. Anmeidungen für Lehrgange zum Führen von Motorsportbooten werden am 22. November von 17 bis 19 Uhr im WF-Kulturhaus, Wilhelminenhofstraße 68, entgegengenommen ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. Gast der

    2. Autogrammstunde in der Ludwig-Turek-Buchhandlung am Helene-Weigel-Platz in Marzahn ist am 18. November von 17 bis 18 Uhr Joachim Walther mit seinem historischen Roman „Bewerbung bei Hofe". Ab 18 Uhr schließen sich Lesung und Gespräch zu diesem Buch mit dem Autor in der nebenan gelegenen Erich-Weinert-Bibliothek an ...

Seite
Dümde Erich Honecker kondolierte im Georgssaal des Kreml DDR und Osterreich für aktive Politik der Friedenssicherung DDR-Delegation nach Berlin zurückgekehrt Beisetzung auf dem Roten Platz Staatstrauer in unserer Republik Ausstellung der BRD in Magdeburg Begegnungen int Kreml
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen