23. Okt.

Ausgabe vom 15.11.1982

Seite 1
  • Sowjetland entbietet seinem großen Sohn den letzten Gruß

    Kampfgefährten am Katafalk / Endloser Zug der Werktätigen / Repräsentanten des Auslands verneigten sich in ehrendem Gedenken/ Heute Beisetzung auf dem Roten Platz

    Moskau (ND). In tief er-Trauer nahmen auch am Sonntag Zehntausende Moskauer Werktätige und Abordnungen aus dem ganzen Land Abschied von Leonid Breshnew, der am Montagmittag auf dem Roten Platz in der sowjetischen Hauptstadt zur letzten Ruhe gebettet wird. Am Katafalk mit dem teuren Toten im Haus der Gewerkschaften am Marx- Prospekt hielten am Sonntagmittag die führenden Repräsentanten der KPdSU und des Sowjetstaates die Ehrenwache ...

  • Trauergäste aus allen Teilen der Welt in der sowjetischen Hauptstadt

    Moskau (ADN). Staatsmänner, Führer von Parteien und internationalen Organisationen erweisen mit ihrer Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für Leonid Iljitsch Breshnew ihre hohe Wertschätzung für den hervorragenden Staatsmann und kommunistischen Führer. Bis zum späten Sonntagabend waren in Moskau eingetroffen: ...

  • Erich Honecker an der Bahre Leonid Breshnews

    Mit der Delegation der Partei- und Staatsführung der DDR im Säulensaal des Hauses der Gewerkschaften in Moskau / Angehörigen des Verstorbenen tiefe Anteilnahme bekundet Von unseren Berichterstattern

    Moskau. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, erwies am Sonntat in Moskau seinem Freund und Kampfgenossen Leonid Iljitsch Breshnew die letzte Ehre. Erich Honecker und die Mitglieder der von Ihm geleiteten' Partei- und Staatsdelegation der DDR begaben ...

  • Gelöbnis zum Kampf für Frieden und Sozialismus

    I Abordnungen der DDR-Bezirke kondolierten in Botschaft der UdSSR / Tausende Werktätige im Trauerdef ilee

    Berlin (ADN). Am Wochenende bekundeten in der Botschaft der UdSSR in Berlin wiederum viele tausend Werktätige der DDR ihre tiefempfundene Anteilnahme zum Ableben Leonid Breshnews. Im langen Trauerzug befanden sich auch Abordnungen der Hauptstadt und der Bezirke der Republik sowie der Wismut mit den 1 ...

  • Treffen Erich Honeckers mit Karl Carstens

    Aktuelle Probleme der internationalen Lage, der Friedenssicherung und Fragen der weiteren Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten erörtert

    Moskau (ADN). Am Sonntagabend trafen in Moskau der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Karl Carstens, sowie der Stellvertreter des Bundeskanzlers, Hans-Dietrich Genscher, zu einem Meinungsaustausch zusammen ...

  • Originalübertragungen von den Trauerfeierlichkeiten in Moskau

    Berlin (ADN). Das Fernsehen der DDR überträgt am Montag ab 8.25 Uhr im 1. und 2. Programm aus Moskau direkt die Trauerfeierlichkeiten des ZK der KPdSU.des Präsidiums des Obersten Sowjets und des Ministerrates der UdSSR für Leonid Iljitsch Breshnew Auch der Rundfunk der DDR mit seinen Sendern Radio DDR, Berliner Rundfunk und Stimme der DDR überträgt die Trauerfeierlichkeiten ab 8 ...

Seite 2
  • „Prawda": Auf Leninschem Kurs

    Unsere Partei, das ganze Sowjetvolk, die internationale Arbeiterklasse und Millionen Freunde der UdSSR im Ausland haben in diesen Tagen einen schweren Verlust zu beklagen - den Tod des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Iljitsch Breshnew ...

  • Gelöbnis zum Kampf für Frieden und Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ten des Abschieds von dem hervorragenden Revolutionär und bewährten Kämpfer für Frieden und Kommunismus, im Sinne seines Lebens und Wirkens alle Kräfte für einen weiteren Leistungsanstieg in unserer Republik einzusetzen. Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern aus den Bezirken Neubrandenburg und Schwerin, die sich ebenso in tiefer Ehrfurcht vor dem umflorten Bildnis Leonid Breshnews verneigten, gelobten, das Vermächtnis des teuren Toten durch Taten zur allseitigen Stärkung der Republik zu erfüllen ...

  • Trauergäste aus allen Teilen der Welt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der Ministerpräsident Kanadas, Pierre Elliot Trudeau; der Vorsitzende der KP Dänemarks, Jörgen Jensen; der Generalsekretär der Italienischen KP, Enrico Berlinguer; der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Meir Vilner; eine Delegation der Demokratischen Republik Afghanistan unter Leitung des Generalsekretärs ...

  • Erfahrungsaustausch über Ausbildung von Studenten

    Seminar von Wissenschaftlern der DDR und der UdSSR

    Berlin (ADN). Das gemeinsame Seminar von Leitern der Lehrstühle für Marxismus C«ninismus von Hochschulen der DDR und der UdSSR ging an der Berliner HümtaOlät-Universität' zu Ende. Im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches standen Fragen der theoretischen und praktischen Bewältigung der höheren Anforderungen, die sich aus der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft für die marxistischleninistische Ausbildung und die kommunistische Erziehung der Studenten ergeben ...

  • Antifaschisten würdigten 65. Jahrestag des Oktober

    Feste Verbundenheit mit der Sowjetunion bekräftigt

    Berlin (ND). Zu einer festlichen Veranstaltung anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung der UdSSR und des 65. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution trafen sich am Sonntag rund 1000 verdiente Berliner Parteiveteranen und antifaschistische Widerstandskämpfer in der Kongreßhalle am Alexanderplatz ...

  • Österreichs Vizekanzler in der DDR

    Dr. Fred Sinowatz von Volksbildungsminister Margot Honecker herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Volksbildung der DDR, Dr. h. c. Margot Honecker, ist am Sonntag eine Delegation aus der Republik Österreich zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Berlin eingetroffen. Geleitet wird die Delegation von Dr. Fred Sinowatz, Vizekanzler und Bundesminister für Unterricht und Kunst der Republik Österreich ...

  • Heeresdelegation aus Österreich eingetroffen

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Generaloberst Fritz Streletz, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes der NVA, am Sonntag eine Delegation des österreichischen Bundesheeres. Die Abordnung steht unter Leitung von General Heinz Scharff, Generaltruppeninspektor des österreichischen Bundesheeres ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Dr. Karl-Heinz Gerstner

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Dr. Karl-Heinz Gerstner. In der Grußadresse heißt es: „Von Anbeginn wirkst Du als Journalist in der .Berliner Zeitung' für die Entwicklung und das gute .Gedeihen unserer Deutschen Demokratischen Republik, Ideenreich 'und* mit journalistischem Können setzt Du die Politik unserer Partei in der Presse und im Rundfunk um ...

  • Sowjetische Milizionäre besuchten Buchenwald

    Weimar (ND). Am Sonntag besuchten junge Milizionäre, die mit dem ersten Freundschaftszug des Ministeriums für Innere An^ gelegenheiten der UdSSR in die DDR gekommen waren, die Klassikerstadt Weimar und die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald. Während der Besichtigung des ehemaligen Lagergeländes legtent sie an dem ...

  • Philippinische Gäste Im Bezirk Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Die Delegation der Nationalversammlung der Republik der Philippinen setzte ihren DDR-Besuch am Wochenende im Bezirk Magdeburg fort. Sie wurde am Sonnabend in der Bezirksstadt vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Kurt Ranke, zu einem Gespräch empfangen. Er informierte die Gäste über den Beitrag, den die Werktätigen in Industrie und Landwirtschaft zur Erhöhung der Wirtschaftskraft der DDR und zur Sicherung des Friedens leisten ...

  • ZK-Delegation beendefe Aufenthalt in Vietnam

    Hanoi (ADN). Zum Abschluß ihres Studienaufenthalts in Vietnam ist eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Klaus Gabler, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Propaganda des ZK, am Sonntag in Hanoi vom Sekretär des ZK der KPV Hoang Tung zu einem Gespräch empfangen worden. Dabei wurden Erfahrungen aus der Arbeit beider Parteien a ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiobowski. Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brüdcner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Ein Sohn des Volkes aus Leninscher Schute

    Sowjetische Menschen berichten über ihre Begegnungen mit Leonid Iljitsch Breshnew / Von Dr. Claus Diimde

    In Kamenskoje am Dnepr, dem heutigen Dneprodsershinsk, begann der Lebensweg Leonid Breshnews. Als 15jährdger fing er im Hüttenwerk der Stadt als Heizer an. Michail Bulgakow, damals Schichtmeister in der Energiezentrale, erinnert sich: „Keine Arbeit hielt er für unwürdig, aber er wußte auch, wie notwendig es für die Arbeiter war, hohe Bildung zu erwerben ...

  • Jeder spürte seine Sorge um das Wohl der Arbeiter

    Warum sein Besuch im Sachsenwerk, unvergessen bleibt

    Am Freitagvormittag auf der Dr.-Kurt-Fischer-Allee im Norden Dresdens. Zehntausende Werktätige waren zur Garnison der Sowjetarmee gekommen, um ihre tiefe Anteilnahme zu bekunden. Auch mehr als 100 Angehörige des Sachsenwerkes waren unter ihnen. In ihrer Mitte Arbeiter und Ingenieure, die Genossen Breshnew persönlich kannten, die dabei waren, als er am 9 ...

  • Errungenschaft von unschätzbarem Wert

    Die" Freundschaft, das Bündnis unserer Parteien, Staaten und Völker stellen eine Errungenschaft von unschätzbarem historischem Wert dar, die sich auf die Befreiungstat der ruhmreichen Sowjetarmee gründet. Leonid Breshnew erinnerte bei der Entgegennahme des Goldenen Sterns eines Helden der Deutschen Demokratischen Republik am 4 ...

  • Optimistische Alternative zum Kurs der Konfrontation

    Getreu dieser Maxime kannte Leonid Breshnew nichts Höheres als dies. Alles zu tun für die Bewahrung der Menschheit vor der Tragödie eines neuen Weltkrieges, eines nuklearen Infernos mit all seinen Konsequenzen. Von ihm ging die inspirierende und einleuchtende Idee aus, daß das erste, das allererste Menschenrecht das,Recht auf friedliches Leben ist ...

  • Anregende Treffen mit Erich Honecker

    Von herausragender Bedeutung für die ständige Festigung des Bruderbundes waren die vielen persönlichen Begegnungen zwischen Erich Honecker und Leonid Breshnew, auf denen Erfahrungen ausgetauscht, Grundfragen der Vertiefung der Zusammenarbeit erörtert und das außenpolitische Vorgehen koordiniert wurden ...

  • Eine höhere Stufe in den Beziehungen

    Im Juni 1975 bekräftigten beide Partei- und Staatsführer die Entschlossenheit, die allseitige Freundschaft zwischen den Brudervölkern der Sowjetunion und der DDR auf eine neue Stufe zu heben. Die Grundlage dafür wurde am 7. Oktober 1975 mit dem Abschluß des „Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken" geschaffen ...

  • Weltweit geachtet als Architekt der Entspannung

    In seiner letzten Ansprache, auf -dem Empfang zum 65. Jahrestag der Oktoberrevolution im Moskauer Kreml, bekräftigte Leonid Breshnew die friedenssichernde Macht des Sozialismus mit den Worten: „Wir werden alles Notwendige unternehmen, damit die Anhänger militärischer Abenteuer das Sowjetland niemals überraschen, damit ein potentieller Aggressor weiß: Ihn erwartet unweigerlich ein vernichtender Antwortschlag ...

  • Vorkämpfer für den Frieden und die Sicherheit der Völker

    Leonid Breshnews ganzes Streben war darauf gerichtet, die Menschheit vor der Tragödie eines neuen Weltkrieges zu bewahren / Von Dr. Franz K n i p p i n g

    Vielgestaltig und unvergänglich sind die Verdienste Leonid Breshnews. Als Marxist-Leninist, als Patriot und Internationalist, dessen ganzes Streben der Befreiung und dem Glück der Menschen galt, wurde Leonid Breshnew zum berufenen, weltweit geachteten Vorkämpfer für den Frieden. Geprägt von den harten ...

  • Das Vermächtnis Leonid Breshnews ist in unserem Bruderbund lebendig

    Historische Stationen der Freundschaft zwischen unseren Parteien, Völkern und Staaten Von Gerd P r o k o t

    In diesen Stunden nimmt das Sowjetvolk, nimmt die gesamte fortschrittliche Menschheit Abschied von Leonid Iljitsch Breshnew. Wir, die Bürger der DDR, ehren den teuren Toten in dem Gefühl und dem Wissen, einen guten Freund verloren zu haben. Jeder Bürger unseres Landes kann aus eigenem Erleben bestätigen, ...

  • Vertrautes und Neues bei jedem Besuch

    Solche Bilder wiederholten sich, wann immer Leonid Breshnew in unserer Republik weilte. „Wir sind nicht zum erstenmal in der Deutschen Demokratischen Republik", sagte er in seiner Begrüßungsansprache auf dem VIII. Parteitag der SED im Jahre 1971, „jeder Besuch Ihrer Republik ist ein Treffen mit alten ...

Seite 4
  • Gute Ergebnisse zum Nutzen der Werktätigen

    IX. Genossenschaftstag des Konsumverbandes beendet Werner Jarowinsky überbrachte Grüße des ZK der SED

    Dresden (ND). Der IX. Genossenschaftstag des Konsumverbandes der DDR ist am Sonntag zu Ende gegangen. 1000 Delegierte vertraten die 4,5 Millionen Mitglieder und Arbeitskollektive in Handel und Produktion. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen stand die hohe politische Verantwortung der Konsumgenossenschaften, die Bevölkerung zuverlässig mit Waren des Grundbedarfs zu versorgen ...

  • Den menschen den Alltag der Zeit Luthers nahebringen;

    Konferenz des Kulturbundes an der Hallenser Universität

    Halle (ADN). Mit acht Vorträgen wurde am Sonnabend die zweitägige Konferenz des Kulturbundes der DDR zum Thema: „Martin Luther in Geschidite und Gegenwart — Größe, Grenze und Wirkung" an der Universität Halle beendet. Die Redner legten dar, wie die Freundeskreise und Interessengemeinschaften der Organisation ...

  • Mit hohem Leistungszuwachs zum ,Tag des Chemiearbeiters1

    Festveranstaltung in Wolfen / 45 Werktätige ausgezeichnet

    \ Wolfen (ND), Mit guter Wettbe- ;werbsbilanfc begingen am Wo-" ! dienende die 320 000 Werktätigen ■der chemischen Industrie der DDR ihren Ehrentag. Bisher haben sie in diesem Jahr Erzeugnisse im Wert von 66 Milliarden Mark - rund 4,1 Milliarden Mark mehr als in den ersten zehn Monaten des Vorjahres - hergestellt ...

  • Zur MMM-Halbzeit 88000 Besucher

    Fast 400 Nachnutzungsverträge

    Leipzig (ND). Zur Halbzeit der XXV. Zentralen MMM und der VIII. Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Leipzig waren am Sonntag die 23 Nachnutzungsbörsen und acht Konsultationspunkte als Zentren des Erfahrungsaustausches bevorzugte Treffs. Vielen der bisher insgesamt 88 000 Besucher wurde hier ein umfassender Eindruck vom erfolgreichen Bemühen der Jugend vermittelt, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt zu beschleunigen ...

  • Kondolenzen zumTod Leonid Breshnews

    Weitere Bekundungen tiefer Anteilnahme Kuba

    Mit dem Tod Leonid Breshnews verliere die Welt „eine Persönlichkeit, die unermüdlich war im Kampf um Frieden und internationale Entspannung", heißt es in der von Fidel Castro unterzeichneten Kondolenzbotschaft der kubanischen Partei- und Staatsffihrung. „Die internationale kommunistische Bewegung wird Leonid Iljitschs stets als eines wachsamen Hüters ihrer Geschlossenheit gedenken, der unaufhörlich für die Prinzipien des Marxismus- Leninismus und des proletarischen Internationalismus eintrat ...

  • Dr. Hempel Vorsitzender der Konferenz der Kirchenleitungen

    Berlin

    (ADN). Die Konferenz der Evangelischen Kirchenleitungen in der DDR hat am Sonnabend in Berlin Landesbischof Dr Johannes Hempel, Dresden, mit Wirkung ab 1. Dezember zum Vorsitzenden der Konferenz gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Bischof Dr. Werner Krusche, hatte tags zuvor auf der turnusmäßigen Tagung der Konferenz erklärt, daß er nach Vollendung seines 65 ...

  • 7. Wettbewerbskonferenz des Bezirkes Rostock

    Rostock (ND). 1200 Neuerer und Rationalisatoren des Küstenbezirkes nahmen am Sonnabend an der 7. Wettbewerbskonferenz in Rostock teil. Bauleute, Schiffbauer, Fahrensmänner, Fischwerker, Genossenschaftsbauern, Ingenieure und Wissenschaftler nutzten diese Tribüne des Leistungsvergleichs, um die besten Erfahrungen auf weitere Arbeitskollektive zu übertragen ...

  • Beileid kommunistischer und Arbeiterparteien

    DKP, SDAJ und MSB Spartakus KP Irlands

    Leben und Werk des verstorbenen Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, haben auf einer Trauerfeier in Düsseldorf die DKP, die SDAJ und der MSB Spartakus gewürdigt. Der DKP-Vorsitzende Herbert Mies betonte, daß der Name Leonid Iljitsch Breshnew stets mit beharrlichem und verantwortungsbewußtem Ringen um die Sicherung des Friedens in der Welt verbunden bleiben werde ...

  • Tagung zur beruflichen Tätigkeit von Frauen

    Berlin (ND). Über den DDR- Beitrag für eine europäische Forschungsdokumentation „Die Veränderungen der Rolle der Frauen in der Gesellschaft" beriet in Berlin der Wissenschaftliche Rat „Die Frau in der sozialistischen Gesellschaft". Auf der Tagung hob Prof. Dr. Herta Kuhrig, Vorsitzende des Rates, hervor, daß es eine soziale Errungenschaft des Sozialismus sei, jeder Frau die Ausübung eines Berufes zu garantieren sowie praktisch das gesamte Berufsspektrum für Frauen erschlossen zu haben ...

  • OAU

    Leonid Breshnews Eintreten'für den Befreiungskampf im Süden Afrikas, seine feste Haltung gegen alle Kräfte der Unterdrückung, des Zionismus und Rassismus sowie die allseitige Unterstützung für die unterdrückten Völker dieser Welt werden in der Kondolenzbotschaft des Generalsekretariats der Organisation ...

  • VDR Laos

    Das ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartel, das Ständice Büro der Obersten Volksversammlung und der Ministerrat der VDR Laos rufen Partei, Armee und Volk auf, in diesen Stunden der Trauer die Geschlossenheit und umfassende Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern weiter zu festigen ...

  • VR Angola

    Der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, unterstreicht in einer Kondolenzbotschaft an das ZK der KPdSU und das sowjetische Volk, daß Leonid Breshnew. „durch seine großen -Fähigfifeiten, seinen Mut. und seinen zutiefst revolutionären und humanistischen Geist ein hervorragender Führer der internationalen kommunistischen Bewegung und konsequenter Fortsetzer des Werkes Lenins" wurde ...

  • SP Japans

    Der Vorsitzende der Sozialistischen Partei Japans, Ichio Asukata, würdigte das beharrliche Eintreten Leonid Breshnews für ein Verbot der Kernwaffen. Besonders hob er die Bemühungen des sowjetischen Staatsmannes für das Zustandekommen eines Vertrags über die Nichtanwendung von Kernwaffen und sein unermüdliches Drängen auf Fortsetzung der SALT-Gespräche hervor ...

  • KP Sri Lankas

    Das unermüdliche Wirken Leonid Breshnews für internationale Entspannung, Abrüstung und gesicherten Frieden hebt das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Sri Lankas in seinem Beileidstelegramm hervor. Die vielfältigen Friedensinitiativen des Verstorbenen hätten Anerkennung und Unterstützung der gesamten friedliebenden Menschheit gefunden ...

  • SR Vietnam

    In der gemeinsamen Kondolenebotschaft des ZK der KP Vietnams sowie des Staats- und Ministerrates der SRV wird Leonid Breshnew als hervorragender Kämpfer gewürdigt, der einen „bedeutenten Beitrag zur Einheit der Länder der sozialistischen Gemeinschaft, zur Festigung und Stärkung der revolutionären Kräfte unserer Epoche leistete" ...

  • KP Venezuelas

    Die Kommunistische Partei Venezuelas teilt das tiefe Leid, das die große Partei Lenins und das sowjetische Volk erfaßt haben, und erklärt ihre glühende Solidarität mit dem ZK der KPdSU, mit dem gesamten sowjetischen Volk. Das wird in einer Erklärung des Politbüros des ZK der KP Venezuelas zum Tod Leonid Breshnews betont ...

  • Vorsitzender des Staatsrates Nikaraguas

    Der Vorsitzende des Staatsrates Nikaraguas, Comandante Carlos Nunez, bezeichnete das Ableben Leonid Breshnews als schweren Verlust nicht nur für die Sowjetunion, sondern auch für das Volk Nikaraguas. In seinem Beileidsschreiben an das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR erklärte Nunez: „Dae Sowjetunion ...

  • William Fulbright

    „Wenn ich jetzt an die Begegnungen mit Leonid Breshnew zurückdenke, so möchte ich hervorheben, daß er ein Mensch war, dem die Verhinderung eines Krieges und die Erhaltung des Friedens für alle Menschen der Erde zutiefst am Herzen lag", erklärte der USA-Politiker William Fulbright, ehemaliger Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses des Senats ...

  • PSUM

    Die Sozialistische Einheitspartei Mexikos (PSUM) stellt in einem Schreiben an das ZK der KPdSU fest: „Mit Leonid Breshnew haben die KPdSU und die gesamte internationale Arbeiterbewegung eine einflußreiche Persönlichkeit verloren. Sein Leben war dem Kampf für den Sozialismus, für die Stärkung und Verteidigung seines Vaterlandes gewidmet ...

  • KP der Niederlande

    Der Vorsitzende der KP der Niederlande Henk Hoekstra würdigte Leonid Breshnew als eine Persönlichkeit, die in der Weltpolitik eine große Rolle gespielt hat und als stabilisierende Kraft wirkte. Hoekstra würdigte in diesem Zusammenhang die von Leonid Breshnew auf dem XXVI. KPdSU-Parteitag unterbreiteten Vorschläge zur Festigung des Friedens und Eindämmung der Kriegsgefahr ...

  • ASBP

    Das Ableben von Leonid Breshnew ist „ein großer Verlust für alle Kämpfer um die Freiheit der Völker, gegen Imperialismus, Zionismus und Reaktion, für Fortschritt, Frieden und Sozialismus in der Welt" Das betonen die National- und Recionalleitunf der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei (ASBP) sowie die Führung der Nationalen fortschrittlichen Front Syriens in einer gemeinsamen Erklärung ...

  • Befreiungsfront El Salvadors

    Die Nationale Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) El Salvadors würdigte in einer Erklärung Leonid Breshnew als einen unermüdlichen Kämpfer für Frieden und Fortschritt. Er habe seine ganzen Bemühungen auf die Milderung der internationalen Spannung, auf die Suche nach Wegen zur Gewährleistung eines sicheren Friedens in der Welt gerichtet ...

  • IOC

    Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Juan Antonio Samaranch, würdigte Leonid Breshnew als Förderer des sowjetischen und internationalen Sports. Besonders unterstrich der IOC-Präsident den Beitrag Breshnews zum Erfolg der Olympischen Spiele 1980 in Moskau. Mit seinem Ableben verliere „die große Familie des Sports einen Menschen, einen bedeutenden Politiker, der es verstand, dem Sport den Platz einzuräumen, der ihm gebührt" ...

  • Präsident Guyanas

    Der Präsident Guyanas, Forbes Burnham, betont: „Leonid Iljitsch Breshnew war ein hervorragender Staatsmann der Gegenwart, der sein ganzes Leben und sein Wirken einem Hauptziel unterordnete — der Erreichung ewigen Friedens auf der Erde." Er werde in die Geschichte eingehen als „Architekt der Entspannung", der einen großen persönlichen Beitrag zur Entwicklung von Beziehiunigen der1 FreiÄdschaft ftrid Zusammenarbeit geleistet habe ...

  • VRKampucnea

    Als bedeutenden Funktionär der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung und hervorragenden Kämpfer würdigen das ZK der Revolutionären Volkspartei Kampucheas, die Nationalversammlung sowie der Staats- und Ministerrat der VR Kampucheas Leonid Breshnew. Im Interesse der heutigen und der kommenden Generationen habe er all seine Kraft dem Kampf für die Hoffnungen der Menschheit — Frieden und Sozialismus — gewidmet ...

  • Regierungen, Staatsmanner und Politiker kondolierten

    Präsident Tunesiens

    Tunesiens Präsident Habib Bourguiba bezeichnete Leonid Breshnew als „eine der markantesten Persönlichkeiten auf internationaler Ebene und eine der am meisten geachteten Persönlichkeiten der Gegenwart". In der Kondolenz heißt es weiter: „Leonid Breshnew bleibt für die internationale Gemeinschaft das Beispiel des Vorkämpfers für Frieden, friedliche Koexistenz und Zusammenarbeit zwischen den Völkern ...

  • Außenministerium der Niederlande

    Das niederländische Außenministerium erklärte in einer offiziellen Stellungnahme, mit Leonid Breshnew sei eine Persönlichkeit verstorben, die „während der letzten 20 Jahre eine markante Rolle im Weltgeschehen, gespielt und zahlreichen internationalen Entwicklungen von fundamentaler BedeutüYig^ihren1 Stempel-aufgedrückt hat, insbesondere dem Verhältnis zwischen Ost und West ...

  • Staatspräsident 'Ägyptens

    Der ägyptische Staatspräsident Hosni Mubarak hebt in seinem Kondolenzschreiben an die Führung der KPdSU hervor, daß Leonid Breshnew sein Leben in den Dienst seines Landes und seiner Völker gestellt habe. Der Verstorbene habe sich für den Abbau internationaler Spannungen eingesetzt und dafür gearbeitet, der Welt die Schrecken eines neuen Krieges zu ersparen ...

  • Arabische Liga

    „Der Tod von Präsident Leonid Breshnew ist ein großer Verlust für die arabischen Staaten auf Grund der umfassenden Unterstützung, die die UdSSR unter Führung des teuren Verstorbenen den arabischen Ländern gewährt hat", betonte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Chedli Klibi, in einem Beileidsschreiben an die sowjetische Staatsführung ...

  • Präsident der USA

    USA-Präsident Ronald Reagan hat in der sowjetischen Botschaft in Washington seine Anteilnahme zum Ableben Leonid Breshnews bekundet. In das ausliegende Kondolenzbuch schrieb er die Worte: „Mein Beileid für die Familie von Präsident Breshnew und die Völker der Sowjetunion. Mögen unsere beiden Völker- auf diesem Planeten in Frieden leben ...

  • Fuhrer der libyschen Revolution

    Seine tiefste Anteilnahme an dem Tod Leonid Breshnews brachte der Führer der libyschen Revolution, Oberst Muanunar el Ghaddafi, zum Ausdruck. In seiner Kondolenzbotschaft versichert er dem sowjetischen Volk auch weiterhin die unverbrüchliche Freunidschaft und Solidarität im Kampf um Frieden und gegen Imperialismus ...

  • KP Indiens (M)

    Die KPI (M) hob in ihrer Botschaft hervor, daß die friedliebende Menschheit von einem unermeßlichen Verlust betroffen ist. „Sie wird das Andenken an Leonid Breshnew bewahren, der die Völker gegen das aggressive Streben der Imperialisten mobilisiert hat, die Welt in einen vernichtenden Krieg zu stürzen ...

  • König von Marokko

    Der marokkanische König Hassan II. würdigte in einer Kondolenzbotschaft an das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR Leonid Breshnew als einen „großen Staatsmann, dessen geschichtliches Handeln die internationalen Beziehungen der Sowjetunion maßgeblich prägte".

  • Präsident Pakistans

    Pakistans Präsident Zia ul-Haq bezeichnete Leonid Breshnew als ,,einen großen patriotischen Führer und bedeutenden Staatsmann", dessen Verlust unersetzlich sei. Er brachte gegenüber der Regierung und den Völkern der Sowjetunion sein tiefes Mitgefühl zum Ausdrude.

  • Norwegischer Außenminister

    „Mit Leonid I. Breshnew ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Welt verschieden. Unter seiner Leitung hat sich die Stellung der Sowjetunion als Weltmacht entwickelt und gefestigt", erklärte Norwegens Außenminister Sven Stray im Rundfunk.

Seite 5
  • Kraft der Arbeiterklasse gegen Brüsseler NA TO-Besthluß richten"

    Sicherheit der BRD kulminiert in der Frage: Werden neue USA-Raketen stationiert?

    Düssetdorf (ADN). Zum Thema „Die Rolle der Arbeiterklasse in unserer Zeit — die Aufgaben der Betriebsgruppen der DKP" hat auf einer Tagung des Parteivorstandes der Deutschen Kommunistischen Partei am Wochenende in Düsseldorf der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, gesprochen. Er verwies auf die harten Auseinandersetzungen um solche Lebensfragen für die Menschen in der BRD wie die Friedenssicherung und den Kampf gegen Ursachen und Folgen der kapitalistischen Krise ...

  • Mosaik

    Tausende Prager bei Subbotnik Prag. Zum großen Herbstputz trafen sich am Sonnabend Tausende Prager Einwohner. Neben der Umgebung ihrer Wohnhäuser richteten sie vor allem Parks und öffentliche Grünanlagen sowie die Moldau- Ufer für den Winter her. Unwettertot* in Italien Rom. Eine fünfköpfige Familie ist in Fornö bei Carrara am Wochenende ums Leben gekommen, als nach einem schweren Unwetter ihr Haus durch einen Erdrutsch zusammenstürzte ...

  • Prominente Italiener lehnen USA-Raketen ab

    Alberto Moravia, Dario Fo und Giorgio Strehler schlössen sich dem Aufruf xum Friedensmarsch nach Comiso an

    Rom (ADN). Zahlreiche italienische Persönlichkeiten haben sich in der vergangenen Woche dem Aufruf einer Gruppe Intellektueller zu einem Friedensmarsch Mailand—Comiso angeschlossen. Diese Aktion gegen die Stationierung von 112 TJSA-Mittelstrekkenraketen bei Comiso auf Sizilien befürworteten! unter anderen die Schriftsteller ...

  • Glückwünsche der SED für Khaled Bagdache

    Erich Honecker sandte Grußadresse zum 70. Geburtstag

    Werter Genosse Khaled Bogdache! Anläßlich Ihres 70. Geburtstages übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die besten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Dank Ihres jahrzehntelangen verdienstvollen Wirkens an der Spitze der Syrischen Kommunistischen Partei haben Sie sich hohe Anerkennung und Wertschätzung in Ihrem Land, in der Region des Nahen Ostens und in der kommunistischen Weltbewegung 'erworben ...

  • Kongreß der Gewerkschaften Jugoslawiens abgeschlossen

    Delegierte nahmen Resolution zur Wirtschaftspolitik an

    Belfrad (ADN). Die sechs Millionen jugoslawischen Gewerkschafter werden ihre ganze Kraft für die Verwirklichung der Politik der ökonomischen Stabilisierung in ihrem Land einsetzen. Das wird in der Resolution des 9. Kongresses des Bundes der Gewerkschaften der SFRJ betont, der am Sonnabend in Belgrad zu Ende ging ...

  • Italienische Regierung trat wegen Differenzen in der Koalition zurück

    Ursache ist die ernste Wirtschaftskrise des Landes

    Rom (ADN). Die italienische Regierung unter Ministerpräsident Giovanni Spadolini. (Republikanische Partei) ist am Sonnabend wegen wirtschaftspolitischer Differenzen in der 5-Par' teien-Koalition zurückgetreten. Staatspräsident Sandro Pertini ersuchte das Kabinett, die laufenden Amtsgeschäfte weiterzuführen ...

  • Grüne gegen Stationierung neuer US-Raketenkernwaffen

    Beschluß zu Wahlen angenommen / Sprecher neu gewählt

    Hagen (ADN). Auf einer Bundesdelegiertenversammlung haben die Grünen am Wochenende in Hagen die Verhinderung der Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffen zu ihrer wichtigsten politischen Aufgabe erklärt. Mit dieser Forderung, so wird in einem Grundsatzbeschluß weiter betont, würden die Grünen zu den für März 1983 in Aussicht genommenen Bundestagswahlen antreten ...

  • KPL für Nationalisierung der Stahlindustrie

    Luxemburg (ADN). Die schwierige Situation der luxemburgischen Stahlindustrie und die von der Kommunistischen Partei vorgeschlagene Alternative für den krisenerschütterten wichtigsten Industriezweig des Großherzogtums standen in der vergangenen Woche im Mittelpunkt einer Debatte der luxemburgischen Abgeordnetenkammer ...

  • Mit dem Einfrieren der Kernwaffen beginnen

    Washington (ADN). Der Weg vom Wettrüsten zum Abbau der riesigen Waffenarsenale führt nach Auffassung des früheren USA-Außenministers Edmund Muskie nur zum Erfolg, wenn der nukleare Rüstungswettlauf auf allen Ebenen erst einmal zum Stillstand gebracht wird. Bei einer Vortragsreise durch mehrere Universitäten der USA betonte Muskie, die Forderung Washingtons nach einer sogenannten Null-Lösung „erscheint nicht sehr überzeugend", wenn gleichzeitig aufgerüstet werde ...

  • Anhaltende Aggression Pretorias in Angola

    Rassjstenregime verursachte Schäden in Millionenhöhe

    Luanda (ADN),-Die anhaltenden' Aggressionsakte des südafrikanischen Rassistenregimes haben der angolanischen Volkswirtschaft bis jetzt Schäden in Höhe von zehn Millionen Dollar zugefügt, berichtete die angolanische Nachrichtenagentur Angop. Unter anderem wurden Brükken, Eisenbahnlinien, Fabriken und landwirtschaftliche Produktionsanlagen zerstört ...

  • Israelische Siedlungspolitik wurde im Weltsicherheitsrat verurteilt

    Die gleichberechtigte Teilnahme der PLO beschlossen

    New York (ADN). Die illegale Siedlungspolitik Israels in den okkupierten arabischen und palästinensischen Gebieten ist im Sicherheitsrat der UNO entschieden verurteilt worden. Der Sicherheitsrat trat auf Antrag der arabischen Staaten zu einer dringlichen Sitzung zusammen. Erstmals auch mit der Stimme Japans und gegen die Stimme der USA beschloß der Rat die Teilnahme der PLO mit gleichen Rechten wie UNO-Mitgliedsstaaten ...

  • Sozialistische Parteien gegen die Hochrüstung

    Paris (ADN). Vertreter von sozialistischen und sozialdemokratischen Parteien aus mehreren Ländern Westeuropas haben in der Abschlußresolution eines Kongresses in Paris festgestellt, daß f „die Beschleunigung des Wettrüstens die Sicherheit der betreffenden Länder nicht erhöht, sondern immer mehr menschliche, finanzielle und materielle Ressourcen verschlingt" ...

  • Indien ehrte Andenken von Jawaharlal Nehm

    Delhi (ADN). Mit Kranzniederlegungen und Gedenkfeiern in allen Unionsstaaten ehrte das indische Volk am Sonntag das Andenken an seinen großen Sohn Patil Jawaharlal Nehru, der am 14. November 93 Jahre alt geworden wäre. In Delhi legten Pre^ mierministerin Indira Gandhi und weitere führende Politiker des Landes am Ehrenmal des Patrioten Blumengebinde nieder ...

  • In der UNO Boykott Südafrikas gefordert

    New York (ADN). Zwangsmaßnahmen des Sicherheitsrates gegen das südafrikanische Apartheid-Regime haben am Wochenende nahezu alle Sprecher in der 37. UNO-Vollversammlung in New York gefordert. Die Mehrheit brandmarkte die politische, ökonomische und militärische Hilfe der USA und ihrer Hauptverbündeten für die Rassisten ...

  • BRD: DGB verurteilt die Hochrüstung der NATO

    Pirmasens (ADN). Im Zeichen des entschiedenen Protestes gegen die Lagerung US-amerikanischer Massen Vernichtungsmittel auf dem Boden der BRD stand am Wochenende in Pirmasens ein internationales Forum gegen Giftgas und Atomraketen. „Unser gemeinsames europäisches Interesse verlangt, daß die drohende tödliche ...

  • Großes Interesse für diel4.„Pragotherm

    Prag (ADN). Die 14. internationale Fachausstellung „Pragotherm" ist am Wochenende in der CSSR-Hauptstadt beendet worden. Rund 50 000 Besucher haben sich hier insbesondere über energieökonomische Fortschritte in der Heiz-, Klima-, Lüftungs- und Kühltechnik informiert. 130 Aussteller aus zwölf Ländern ...

  • Forum in Münster gegen Afomrakefenpläne

    i Münster (ADN).'Die Stationie- 'rühg neuer US-Atomraketen in Westeuropa muß undurchführbar gemacht werden, erklärten am Wochenende in Münster namhafte Vertreter der Friedensbewegung aus der BRD und dem Ausland auf einem Forum der „Deutschen Friedensgesellschaft".. So unterstrich" Reverend Dick Watts ...

  • Gouverneure aller 50 US-Staaten kritisierten Rüstungskurs Reagans

    Washington (ADN). Die Gouverneure aller 50 USA-Bundesstaaten haben laut AP die von der Reagan-Administration geforderten Zuwachsraten des Rüstungshaushalts der USA kritisiert. Sie forderten den USA-Kongreß auf, in dieser Frage „mäßigend" einzugreifen. Auf einer Konferenz in Utah äußerten die Gouverneure ihre Besorgnis über die Finanzierung der Haushalte der Bundesstaaten ...

  • Lissabonner Arbeiter verstärken Friedenskampf

    von unserem Korrespondenten

    We. Lissabon. Ein Kongreß der Union der Gewerkschaften von Lissabon (USL) hat am Wochenende in Sacavem in einem einmütig angenommenen Aktionsprogramm die Entschlossenheit bekundet, einen verstärkten Beitrag zum weltweiten Ringen um Abrüstung zu leisten. Die USL als größter Bezirksverband der portugiesischen Gewerkschaften appellierte an die rund eine halbe Million Mitglieder, alles dafür zu tun, um die Stationierung von Kernwaffen in Portugal zu verhindern ...

  • Gespräche von Politikern NikaraguasundHonduras'

    Managua (ADN). Die Regierung Nikaraguas hat ein weiteres Mal ihre Bereitschaft zu Verhandlungen mit Honduras bekräftigt und ein ,-, Gipfeltreffen für, Encte (November in Mexiko-Stadt vorgeschlagen. Das geht aus einer vom nikaraguanischen Außenministerium am Wochenende veröffentlichten Erklärung nach einem Kurzbesuch des - Außenministers von Honduras, Edgaro Paz Barnica, hervor ...

  • Karl-Marx-Orden verliehen

    Berlin (ND). Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem Generalsekretär der Syrischen Kommunistischen Partei, Khaled Bagdache, am 15. November 1982 anläßlich seines 70 ...

  • in Polen

    Warschau (PAP). Am Wochenende fand unter Leitung von Armeegeneral Wojciech Jaruzelski eine Sitzung des Militärrates für die Nationale Rettung statt. Es wurde die aktuelle gesellschaftlich-politische Lage im Land eingeschätzt. Der Militärrat hat sich mit dem Antrag an das Präsidium des Sejm gewandt, zum 13 ...

  • 80000 Japaner verlangen Verbot der Kernwaffen

    Tokio (ADN). 80 000 Japaner aus allen Teilen des Landes verlangten am Sonntag auf einer zentralen Kundgebung im Tokioter Yoyogi-Park äas Verbot der Kernwaffen und ein internationales Abkommen gegen die Anwendung nuklearer Massenvernichtungsmittel. Die Kundgebung war auf Veranstaltungen in allen Präfekturen des Landes vorbereitet worden ...

  • Managua: CIA schleust gefälschte Dollar ein

    Managua (ADN). Der Präsident der Zentralbank Nikaraguas, Luis Figueroa, hat am Wochenende mitgeteilt, daß gefälschte US-Dollar nach Nikaragua eingeschleust worden sind. Bisher wurden größere Mengen Falschgeld in vier Provinzen beschlagnahmt. Der Zentralbankprasident machte für die Operation den USA- Geheimdienst CIA verantwortlich ...

  • Heftige Kämpfe um die Stadt (halafenango

    San Salvador (ADN). In der Umgebung der salvadorianischen Provinzhauptstadt Chalatenango ist es am Wochenende zu heftigen Kämpfen zwischen der Befreiungsfront „Farabundo Marti" FMLN und Regimetruppen gekommen. Nach mehrstündigen, Gefachten gelang es FMLN-Einheiten, den Ort San Jose Canaste bei Chalatenango einzunehmen ...

  • Nationaler Volkskongreß der VR China einberufen

    Peking (Hsinhua). Die 5. Tagung des V. Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China ist für den 26. November nach Peking einberufen worden. Das beschloß der Ständige Ausschuß des Nationalen Volkskongresses auf seiner 25. Tagung, die gegenwärtig in der chinesischen Hauptstadt stattfindet.

  • Aggressor verstärkt Truppen

    Beirut (ADN). Israel hat in den vergangenen Tagen seine Aggressionstruppen in Libanon weiter verstärkt. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtete, haben die israelischen Truppen neue Panzereinheiten und schwere Artillerie in der Bekaa-Ebene in Stellung gebracht.

Seite 6
  • Jugendbrigaden helfen beim Aufbau in Simbabwe

    150 000 Freiwillige an Brennpunkten bereits im Einsatz

    Von unserem Korrespondenten Rainer Köhler, Harare In Simbabwe fallen derzeit Mädchen und Jungen in knallroten Overalls auf. Die leuchtende Arbeitskleidung ist das äußere Erkennungszeichen der rund 420 Jugendbrigaden, die es heute in diesem afrikanischen Land gibt. Der Startschuß für diese erste große ...

  • Tuvalu strebt nach Unabhängigkeit

    Inselstaat im Pazifik sieht seine vorrangige Aufgabe im Aufbau einer Fischfangflotte

    Von Andreas Fleischer Der polynesische Inselstaat Tuvalu, mit 25,9 Quadratkilometern das viertkleinste Land der Erde, nördlich von Fidschi und westlich der Salomonen gelegen, ist wahrhaftig kein problemloses Südseeparadies. Das Land, dessen neun bewohnte Atolle sich über einen Streifen von 580 Kilometern im Pazifik erstrecken, hat auch heute noch mit dem schweren Erbe einer 86 Jahre währenden Kolonialzeit zu kämpfen ...

  • „Klare Botschaft nach Washington"

    „Es geschieht nicht häufig, daß die Amerikaner eine so klare Botschaft zu einer Kernfrage der Außen- und Verteidigungspolitik nach Washington .schicken", kommentierte die „New York Times" unter dem Titel „Das '^blk wünscht Fortschritte bei der Kernwaffenkontrolle". Das Blatt erinnerte daran, daß am 5 ...

  • Im Ernstfall ist die Themse „dhht"

    Gelungener Test der Flutbarriere - Hochwassergefahr für britische Hauptstadt gebannt

    Von unserem Londoner Korrespondenten Reiner Oschmann Am vergangenen Sonntag, kurz nach 14 Uhr, ward mancher Spaziergänger am Themseufer im Londoner Zentrum ins Grübeln gekommen sein, als bei steigender Flut der Wasserpegel plötzlich spürbar zu fallen begann. Die Ursache dieser „Naturerscheinung" lag einige Kilometer stromabwärts: Auf dem etwa 500 Meter breiten Flußabschnitt im Bereich des Ostlondoner Stadtteils Woolwich war die erste, erfolgreiche Punktionsprobe der Themseflutbarriere im Gange ...

  • Vielfältige Biirgeraktionen erbrachten Millionenwerte

    CSSR-Sfadt Bakov Beispiel fpr Entwicklung der Kommunen

    Von Franz Helling Schon Ende September waren die Bürger von Bakov nad Jizerou im Mittelböhmischen Bezirk der CSSR für 1982 sechsfache „Millionäre". Diesen Kronen-Wert nämlich hatten bis dahin die Leistungen, die sie in der „Aktion Z" (wie Zvelebeni — Verschönerung) erbrachten. Kräftig voran ging es beim Bau eines neuen Kindergartens, der noch in diesem Jahr seine Pforten für 120 kleine Bakover öffnen soll ...

  • Grolle Einbußen für Partei des Präsidenten

    Bei gründlicherer Untersuchung - der, Details stellte sich., heraus, daß nur noch 40 Prozent der Votierenden — bei einer Wahlabstinenz von über 60 Prozent — den Kandidaten der Republikanischen Partei ihre Stimme gegeben hatten. Seit 1922 hatte keine regierende Partei in den USA bei Zwischenwahlen so hohe Einbußen — 26 Mandate — verzeichnen müssen ...

  • Leser tragen

    Islamischer Kalender

    Kürzlich las ich im ND, daß in den islamischen Ländern jetzt das Jahr 1403 begonnen hat. Könnten Sie bitte einmal darlegen, worauf diese Zeitrechnung beruht, bittet unsere Leserin Gertraude Baier aus Altentreptow. Ausgangspunkt des Mohammedanischen Kalenders, der in den arabischen und anderen islamischen Ländern Anwendung findet, ist die sogenannte „Hidshra", der Auszug des Propheten Mohammed von Mekka nach Jathrib (später Medino) am 16 ...

  • MVR:

    Öffentliche Aussprache über Bildungsgesetz

    Von Ullrich Schur. Ulan-Bator Der Entwurf eines neuen Volksbildungsgesetzes ist in den vergangenen Wochen und Monaten in der Mongolischen Volksrepublik öffentlich diskutiert worden. In Betrieben, Institutionen, Staatsgütern und Viehzüchtergenossenschaften fanden fast 2000 Versammlungen zu diesem Thema statt, an denen über 260 000 Werktätige teilnahmen ...

  • Rettungsaktion für Antwerpens Bäume

    Von Günter G e i d e I. Brüssel Eine Rettungsaktion ist gegenwärtig im Zoo von Antwerpen im Gange, um die Bäume dieses im Zentrum der Scheidestadt gelegenen zehn Hektar großen Parks zu erhalten. Der wertvolle Baumbestand hatte schon seit Jahren Verfallserscheinungen gezeigt, die in jüngster Zeit ein alarmierendes Ausmaß annahmen ...

  • Verleumdung von Freeze verling nicht

    „Die Fragen, zu denen sich die Wähler äußern sollten, variierten in der Formulierung, doch der Sinn war gleich. Sie riefen zu sofortigen Verhandlungen über ein Einfrieren der Produktion, Erprobung und Stationierung aller nuklearen Waffen, Raketen und Abschußsysteme auf", berichtete „Time". Die Administration habe sich Freeze mit allen Mitteln widersetzt ...

  • Von Rüdiger Thunimonn, Belgrad

    „Zenica", das größte Eisenhüttenwerk Jugoslawiens, besteht 90 Jahre. Anzusehen ist es ihm nicht. Die modernen Anlagen, im Bau befindlichen Objekte und weiteren Pläne vermitteln dem Besucher, den Eindruck reines Betriebes „im \ besten Alter". ' ' Das Werk in der gleichnamigen Stadt, das mit 300 Beschäftigten im September 1892 die Stahlproduktion begann, entwikkelte sich erst nach der Befreiung des Landes ...

  • Friedensbewegung in den USA umfassender denn je

    Washingtons Hochrüstungskurs stößt bei immer breiteren Schichten auf Widerstand

    Von Dr. Klaus Steiniger Vor wenigen Tagen noch hagelte es in Washington Erklärungen und Dementis zum Wahlausgang. Inzwischen hat sich der von den teuersten Kongreßwahlen aller Zeiten — die Kandidaten der beiden großbürgerlichen Parteien gaben diesmal für das Erkaufen der Wählergunst mehr als 300 Millionen Dollar aus - aufgewirbelte Staub gesetzt ...

  • Beispiel der guten Zusammenarbeit DDR—Kuba

    Telefotos: ZB/Prensa Latina

Seite 7
  • Gold für 580 Ringe mit KK-Gewehr

    Sieg für Marlies Helbig / Silber an Frauen-Mannschaft

    Zu ihrer dritten Goldmedaille kamen die Sportschützen der DDR bei den 43. Weltmeisterschaften in Caracas. Die 24jährige Leipzigerin Marlies Helbig erreichte im Dreistellungskampf mit dem KK- Standardgewehr 580 Ringe (199 liegend/191 stehend/190 kniend) und gewann damit den Titel, nachdem im Verlaufe der WM bereits Frank Rettkowski und das Frauen-Trio Helbig, Gorzkulla, Moch jeweils mit dem Luftgewehr erfolgreich waren ...

  • Neue Weltbestzeit im 400-m-Freistilrennen

    Sven Lodziewski unterbot mit 3:44,74 Salnikow-Marke

    Von unserem Mitarbeiter Klaus M. F i e d I e r Wieder einmal waren es die Männer, die beim internationalen Schwimmfest auf der Rostocker 25-m-Bahn für Furore sorgten. Allen voran der lange Berliner Sven Lodziewski, dem in einem furiosen Rennen über 400 m Freistil eine Verbesserung der Weltbestleistung gelang ...

  • Kostbares Instrument in alter Klangschönheit

    Silbermannorgel auf Schloß Burgk wurde restauriert

    Klar und klangvoll wie vor über 200 Jahren, als der bekannte Orgelbaumeister Gottfried Silbermann auf Schloß Burgk sein Werk vollendet hatte, schweben die Töne wieder durch die kleine Kapelle im heutigen Staatlichen Museum. Nach fast einjährigen Restaurierungsarbeiten erklingt das kostbare Instrument nun in ursprünglicher Klangart ...

  • Appell zur Einheitsfront der Fortschrittskräfte

    Der Film konzentriert sich in seiner Handlung auf die Bemühungen Dimitroffs um die Vorbereitung der Friedenskonferenz 1932 In Amsterdam, die bedeutende Künstler und Intellektuelle vereinte, und auf den Reichstagsbrandprozeß und die dramatische Auseinandersetzung Dimitroffs mit den Faschisten und seinen Aufruf zur Einheitsfront aller fortschrittlichen Kräfte auf der Moskauer Konferenz der Kommunistischen Internationale 1935 ...

  • Leidenschaftlicher Kampf gegen den Faschismus

    Unvergessen wird sein Auftreten 1933 im Reichstagsbrandprozeß in Leipzig bleiben. Hatten die Faschisten gehofft, mit Lügen und Fälschungen die kommunistische Weltbewegung unter Anklage stellen zu können, wurden sie nun durch das kämpferische Auftreten Dimitroffs selber vor aller Welt an den Pranger gestellt ...

  • Meinungsaustausch mit Repräsentanten der ICF

    Anläßlich einer Präsidiumssitzung der Internationalen Kanusport-Föderation (ICF) am Wochenende in Berlin traf der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, mit dem Präsidenten der ICF, Dr. Sergio Orsi (Italien), den Mitgliedern des Präsidiums sowie weiteren Repräsentanten der ICF und des Organisationskomitees der Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles zu einem freundschaftlichen Gespräch zusammen ...

  • Ein bewegendes und wahrhaftiges Bild historischer Ereignisse

    Preisgekrönte Gemeinschaftsproduktion Bulgarien/DDR/UdSSR Von Horst Knietzsch

    Mit diesem Film wurden im Juli die 23. Internationalen Filmfestspiele in Karlovy Vary eröffnet. Die internationale Jury zeichnete ihn mit einem Großen Preis aus. Seine DDR-Premiere erlebte das Werk des spanischen Regisseurs Juan Antonio Bardem kürzlich während der Kulturkonferenz der FDJ in Leipzig. Der Film wurde mit großem Beifall aufgenommen, der Regisseur und weitere Mitglieder des Kollektivs erhielten als Auszeichnung die Artur-Becker-Medaille in Gold ...

  • Dringliche Botschaft an jeden Zeitgenossen

    „Wir wollten", so der Hauptdarsteller, „Dimitroff dem Zuschauer als einen faßbaren Menschen zeigen, auf einer Ebene, die den Zuschauer zum Dialog mit der Gestalt inspiriert. Und ihn vielleicht sogar ,aüfschließt', aus dem Leben Georgi Dimitroffs zu lernen." Dem ausgezeichneten Darsteller, dem Regisseur Bardem und dem Kameramann Plamen Wagenstein ist das gelungen ...

  • Erfolgreiche Tournee durch Japan beendet

    Mit Brahms' „Ein deutsches Requiem" klang am Sonnabend in der NHK-Musikhalle in Tokio das erste und sehr erfolgreiche Japan-Gastspiel des Leipziger Rundfunksinfonieorchesters und des Rundfunkchores aus. Fast drei Wochen bereisten die Künstler elf Städte des Landes, darunter Sapporo, Sendai, Osaka, Hiroshima und Fukuoka ...

  • UdSSR-Mannschaften sind nicht mehr einzuholen

    Die sowjetischen Mannschaften stehen bereits eine Runde vor Abschluß der Schach-Olympiade in Luzern als Goldmedaillengewinner fest. In der 13. Runde bezwangen die Männer Schweden 2,5:1,5. Damit verfügen die sowjetischen Großmeister über 40 Zähler und sind von der Konkurrenz nicht mehr einzuholen. Auf Platz zwei können sich noch die CSSR (33,5 Punkte/eine Hängepartie) und die USA (33) Hoffnungen machen ...

  • Auf den Spuren eines Malers

    Zu den jüngsten Arbeiten der Produktionsgruppe „Sorbischer Film" beim DEFA-Studio für Trickfilme Dresden gehört ein Streifen über den tschechischen Maler Ludvik Kuba (1863 bis 1956). Er unternahm 1922/23 zwei Studienreisen in die Lausitz und hinterließ rund achtzig Werke, die sich mit den Sorben und ihren Sitten und Bräuchen befassen ...

  • Nötigen

    Die DDR-Judokas erkämpften bi-i der Spartakiade der Schutz- und Sicherheitsorgane in Ulan-Bator fünf Gold-, zwei Silbermedaillen und einmal Bronze. Die UdSSR kam zu sieben Siegen. EM-Qualifikation im Fußball, Gruppe 5: Italien-CSSR 2:2 (1:1), Zypern—Schweden 0:1. — Stand: 1. Rumänien 4:0 Punkte, 2. Schweden 3:3, 3 ...

  • Potsdamer Erfolg beim Willi-Sänger-Gedenklauf

    Einen überraschenden Erfolg des Potsdamer ASK-Läufers Frank Heine gab es am Sonntag beim 27. Willi-Sänger-Gedenklauf im Berliner Plänterwald. Der Potsdamer bezwang im Hauptlauf über 10 km in 31:17,9 min den Favoriten Rainer Wachenbrunner (SC Dynamo Berlin), der mit vier Sekunden Rückstand Zweiter wurde ...

  • Resultate

    Frauen, KK-Standardgewehr (3 X 20 Schuß): 1. Helbig (DDR) 580, 2. Leskiw 577, 3. Malaschowa (beide UdSSR) 577, 4. Monez 575, 5. Goodlove (beide USA) 575, 6. Sperber (BRD) 575, ... 8. Moch 572, Gorzkulla (beide DDR) 570 (ohne Plazierung. Mannschaft: 1. UdSSR 1727, 2. DDR 1722, 3. USA 1718. i Skeet: 1 ...

  • Preisträger eröffneten Greizer Musikwochen

    Greiz (ND). Mit dem traditionellen Konzert der diesjährigen Stavenhagenpreisträger wurden am Sonntag die XXXV. Greizer Musikwochen eröffnet. Fünf weitere Veranstaltungen sind in der vogtländischen Textilarbeiterstadt bis zum 28. November geplant. Unter anderem wird mit einem Festkonzert an das 85jährige Wirken des heutigen Staatlichen Sinfonieorchesters Greiz erinnert ...

  • Erich Honecker sandte Telegramm an Siegerin

    „Mit Ihrem Weltmeisterschaftssieg im Kleinkaliber-Dreistellungskampf bei den 43. Welttitelkämpfen der Sportschützen 1982 in Caracas haben Sie ein weiteres Mal Ihre hohe sportliche Meisterschaft bewiesen. Nehmen Sie zu dieser großartigen Leistung meine herzlichste Gratulation, verbunden mit den besten Wünschen für Ihre weitere sportliche Laufbahn und Ihr persönliches Leben, entgegen ...

  • Anregende Werkstatt mit Volkskunstschaffenden

    Leipzig (ADN). Tänzer, Pädagogen und Choreographen der DDR tauschten am Wochenende auf einer Werkstattveranstaltung für Bühnentanz in Leipzig und Altenburg Erfahrungen ihrer Arbeit mit Volkskunstschaffenden aus. Eingeladen hatte das Bezirkskabinett für Kulturarbeit Leipzig. Zu den Teilnehmern gehörten auch Volkskünstler aus Wolfen, Magdeburg, Cottbus, Berlin, Dresden und dem Bezirk Leipzig ...

  • Blagojew mit Rekorden

    Bei internationalen Gewichtheber-Wettbewerben in Halmstad (Schweden) stellte der bulgarische Mittelschwergewichtler Blagoi Blagojew zwei neue Weltrekorde auf. Er verbesserte im Reißen seine eigene Bestleistung um 2,5 auf 195 kg und steigerte im Zweikampf den bisherigen Weltrekord von Jurik Wardanjan (UdSSR) ebenfalls um 2,5 kg auf 417,5 kg ...

  • Plastik zu Ehren des Dichters Kuba enthüllt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine Plastik zum Gedenken an Kuba (Kurt Barthel) ist am Freitag, dem 15. Todestag des Dichters, in Köthensdorf bei Karl-Marx-Stadt enthüllt worden. Das Kulturhaus der Gemeinde, die unweit von Kubas Geburtsort Garnsdorf liegt, erhielt am selben Tag den Namen des Dichters. Die Plastik schufen Volker Beier und Joachim Rieß aus weißem Marmorterrazzo ...

  • Georgische Oper erlebte DDR-Erstaufführung

    Meiningen (ADN). Ihre DDR- Erstaufführung erlebte am Freitag im Meininger Theater die georgische Oper „Mindia" von Otar Taktakischwili. Die Inszenierung besorgte Prof. Surab Andshaparidse vom befreundeten Akademischen Theater für Oper und Ballett Tbilissi. Die musikalische Leitung hatte Giwi Asmaiparaschwili, und das Bühnenbild schuf Juri Gegeschidse ...

  • Märchenballett für die Jüngsten uraufgeführt

    Neustrelitz (A,QN},. Das-Märchenballett „Die kleine Zauberin" hatte am Freitag am Neustrelitzet Friedrich-Wolf-Theater Uraufführung. Das Libretto stammt von dem Neustrelitzer Theaterintendanten Josef Adolf Weindich, die Musik schuf der Berliner Komponist ' Hermann-Josef Nellessen, die Choreographie der Neustrelitzer Ballettdirektor Fritz Dalimann ...

  • GastgeberbeimKano-Cup sechsmal erfolgreich

    ...

Seite 8
  • DDR-Liga

    Staffel A: Prenzlau-Parchim 2:i, Stralsund—Schwerin-Süd 6:0, Post Neubrandenburg-Schiff., Hafen Rostock 1:1, TSG Bau Rostock—Vorwärts Neubrandenburg 0:3, Dynamo Schwerin-Greifswald i :0, Wismar-Wittenberge 0:1. Schiff./Hafen Rostock 10 30:11 16:4 Vorw. Neubrandenburg 10 33:17 15:5 Dynamo Schwerin 10 27:8 14:6 Vorwärts Stralsund 10 19:13 11:9 TSG Wismar 10 19:1« 10:10 Lok/Arm ...

  • Meinungen

    Erwin Vetter, DFV-Vizepräsident: Jena sah ein gutes Pokalspiel. Es hätten sogar mehr als sechs Treffer fallen können. Die Torchancen dazu waren für beide etwa gleich. Bernd Stange, Trainer der DDR- Olympiaauswahl: Solche Spiele will das Publikum sehen - Tore und viele turbulente Strafraumszenen. Jena gewann am Ende verdient ...

  • Finalerfolge für iwei DDR-Boxer in Warschau

    Acht erste Plätze beim Feliks-Stamm-Turnier an Polen

    Der Geraer Thomas Schulz (Halbwelter) und der Berliner Lutz Käsebier (Welter) waren am Sonntag im Finale des 5. Feliks- Stamm-Boxturniers vor 4000 Zuschauern in Warschau erfolgreich. Gastgeber Polen war erwartungsgemäß mit acht Siegen, sieben zweiten und elf dritten Plätzen, erfolgreichstes Teilnehmerland ...

  • Hansa blieb keine Antwort schuldig

    KARL-MARX-STADT: Krahnke; Bähringer (V); Birner, Uhlig, Eitemüller (46. Bemme); Heß, Schwemmer, J. Müller, A. Müller; Richter, Persigehl. ROSTOCK: Schneider; Adam: Arnholdt, Alms (V), Littmann; Schulz, Uteß, Schlünz; Radtke (41. Buller Jahn), Aepinus, Zachhuber (19. Rülich). Torfolee: 1:0 A. Müller (92 ...

  • Auflösungen

    Kreuzworträtsel Waagerecht: 1. Werner, 5. Spekulatius, 11. Trappe, 15. Taktik, 16. Grazie, 17. Span, 19. Ale, 20. Lau, 21. Terz, 23. Pate, 24. Kabel, 26. Ulmer, 28. Ezio, 29. Erker, 30. Regal, 31. Lori, 33. Kelt, 35. Orfe, 36. Sekt, 37. Ovid, 39. Olga, 42. Rene, 43. Rial, 44. Erg, 45. Alt, 46. Stoa, 48 ...

  • Die Außen schufen Unruhe

    JENA: Grapenthin; Schnuphase: Hoppe, Böttner, Pohl; Krause, Meixner (58. Trocha), Ludwig;. Bielau, Raab, Burow (V). BFC DYNAMO: Rudwaleit; Trieloff; Noack, Troppa, Ullrich (V); Backs, Rohde, Terletzki; Schulz. Sträßer (80. Voß), Netz (64. Ernst). Torfolee: 1:0 Burow (37.), 1:1 Terletzki (47.), 2:1 Schnuphase (68 ...

  • Drei schone Stürmertore

    DRESDEN: Jakubowski; Dörner; Helm, Trautmann, Mittag; Pilz, Pfahl, Rziha (70. Schlicke); Gütschow, Minge, Döschner (46. Schülbe). SUHL: K. Müller; Kersten; G. Müller, Block, Leder; Mosert, Böhm, R. Müller (63. Schneider); Seyfarth, Büchel, Heinze. Torfolee: 1:0 Gütschow (4.). 2:0 Minge (10.), 3:0 Minge (18 ...

  • Gustgeber war wuchtiger

    MAGDEBURG: Heyne; Stahmann; Schößler, Mewes, Decker; Wittke, Pommerenke, Lieberam; Cebulla (76. Windelband), Streich, Halata. FRANKFURT: Wienhold; Hause; Probst, N. Rudolph (V), Schuth; Schulz, Andrich, Jarmuszkiewicz; Wunderlich (73. Gramenz), Kuhlee, Otto. Tor: Halata (53.). - Schiedsrichter: Scheurell (Wusterhausen/Dosse) ...

  • Stimmen zur Auslosung

    Manfred Fuchs, Assistenztrainer FC Karl-Marx-Stadt: In Gesellschaft dreier Favoriten ist günstig, daß uns das Los erneut ein Heimspiel brachte. Gegen Jena lieferten wir zu Hause stets gute Spiele, und wenn wir uns weiter steigern, können wir das Endspiel erreichen. Lotha* Kurbjuweit, Kapitän FC Carl Zeiss Jena: Es wird für uns kein leichtes Spiel werden, denn der FC Karl-Marx-Stadt hat sich in dieser Saison deutlich gesteigert ...

  • Berliner Buhnen

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), Apollosaal 20 Uhr: Streichquartett der Deutschen Staatsoper«*); Komische Oper (2 29 25 55), 16-17 Uhr- „Tanz aus der Kiste" (Ballettprogramm für Kinder"**»); 19-21.15 Uhr: „Ein neuer Sommernachtstraum" (Ballett)***); Metropol- Theater (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert BSO**); Deutsches Theater (2 8712 25), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (2 82 31 60), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2 0717 90), keine Vorstellung (Karten werden an der Kasse bis 19 ...

  • Magdeburg erwartet Dresden, der FCK den FC Carl Zeiss Jena

    BFC, der FCV, Hansa Rostock und Motor Suhl am Sonnabend ausgeschieden

    Im Halbfinale des 32. Wettbewerbs um den FDGB- Fußbollpokal treffen am 5. Dezember der FC Karl-Marx- Stadt und der FC Carl Zeiss Jena sowie der 1. FC Magdeburg und Dynamo Dresden aufeinander. Das ergab die Auslosung am Sonntag in „Sport aktuell" des DDR- Fernsehens, die vom 94fachen DDR-Nationaltorhiiter Jürgen Croy von Sachsenring Zwickau vorgenommen wurde ...

  • Kuba im Länderkampf mil USA 16:8 siegreich

    Kuba gewann in Reno (USA) einen " Botf-Länderkampf gegen die USA klar mit 16:8 Punkten, Dabei gelang Olympiasieger Teofilo Stevenson ein eindrucksvoller K.-o.-Sieg über den Weltmeister im Superschwergewicht Tyrell Biggs. Der 31jährige Stevenson, der bei den Welttitelkämpfen dieses Jahres in München im Viertelfinale dem Italiener Damiani unterlag, beherrschte den 21jährigen Biggs in allen Belangen ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, KontO-Nr. 7199-56-55509. Anzelgenverwaltune: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz l, Telefon : 5 85 24 71/27 77/21 77 ...

  • Erstes Unentschieden im fünften Eishockeyspiel

    Im fünften Spiel um die DDR- Eishockeymannschaft kam der gastgebende SC Dynamo Berlin gegen Dynamo Weißwasser über ein 7:7 (3:2, 2:5, 2:0) nicht hinaus. Der 2:0-Führung der Berliner nach drei Minuten setzten die Gäste hohe Kampfmoral entgegen, und bei Konterangriffen wußten sie ihre Chancen zu nutzen ...

  • Turnsiege für Nikolay und die Mannschaff

    Mit dem Einzelsieg durch den Berliner Michael Nikolay und dem Mannschaftserfolg für die DDR- Turner ging am Sonntag ein zweitägiger Turnländerkampf der Männer Ungarns und der DDR in Györ zu Ende. Die DDR-Riege siegte mit 570,55:566,55 Punkten. Die Ungarn waren allerdings dadurch gehandikapt, daß sich Guczoghy, einer ihrer Besten, beim Warmmachen an den Ringen verletzte und ausschied ...

  • Wie wird das Wetter!

    peraturen um null Grad als Schnee fällt. Sonst liegen die Temperaturen zwischen 4 und 9 Grad. Nachts gehen die Temperaturen bei starker, örtlich auch geringer Bewölkung auf 5 bis null Grad zurück. Der Wind frischt mäßig auf und weht aus Richtungen um Süd. Tafesmitteltemperatur in Berlin am 13. November: 9,7 Grad Celsius ...

  • Rostocks Handballerinnen bezwangen Oldenburg

    Die Handballfrauen des SC Empor Rostock waren am Sonntag vor heimischem Publikum in einem internationalen Vergleich dem BRD-Vertreter VfL Oldenburg klar mit 28:13 (14:6) überlegen. Für die Gastgeberinnen warfen Kirschke (7/davon 2 Siebenmeter), Nehring (6) und Knaak (5) die meisten Tore. Erfolgreichste Werferin der Gäste war Köster (6/2) ...

  • Lotto • Tofo • 6 aus 49

    3-22-75-80-88. Z.: 77 Lotto-Toto 5 aus 45 9 - 27 - 36 - 38 - 44. Z.: 34 Tele-Lotto 5 aus 35 2-10-14-19-33 6 aus 49 (1. Ziehunr) 10-19-20-25-33-46. Z ■ 42 6 aus 49 (2. Ziehunf) 1 -6-7 -23-31 - 41. Z.. 40 Fußball-Toto 13 + 1 l_i_0-l-l-0-2-0-l 2-1-0-2. Z.: 2 Prämien zu je 20 Mark für alle Spielarten auf 314 und 965 ...

Seite
Sowjetland entbietet seinem großen Sohn den letzten Gruß Trauergäste aus allen Teilen der Welt in der sowjetischen Hauptstadt Erich Honecker an der Bahre Leonid Breshnews Gelöbnis zum Kampf für Frieden und Sozialismus Treffen Erich Honeckers mit Karl Carstens Originalübertragungen von den Trauerfeierlichkeiten in Moskau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen