14. Dez.

Ausgabe vom 08.09.1982

Seite 1
  • Leser Fragen

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 SO (Sammelnummer). Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark 982 Nr. 211 Mittwoch, 8. September' 37. Jahrgangi B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf 11 "W -^»> -v- "W^^ FroiexanercuierLanaertyereinigteuchl Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR Nationale Front der DDR Bezirksausschuß Berlin Unwetter in der BRD Bonn ...

  • Heute beginnt in Berlin der IX. Kongreß der FIR

    Tagungen von Büro und Generalrat der FIR trafen abschließende Vorbereitungen Feierliche Kranzniederlegung zu Ehren der Opfer des Faschismus und Militarismus

    Berlin (ADN). Am heutigen Mittwoch besinnt in Berlin der IX. Ordentliche Kongreß der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR), zu dem mehr als 300 Delegierte aus 23 Ländern und Westberlin sowie internationale Gäste und Beobachter erwartet werden. Im Hause der Volkskammer in Berlin tagten am Dienstag das Büro und anschließend der Generalrat der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) unter dem Vorsitz ihres Präsidenten, Arialdo Banfi (Italien) ...

  • Magdeburger Kombinat nahm Roboterzentrum in Betrieb

    Arbeitsproduktivität im Bereich steigt auf 400 Prozent

    Magdeburg (ADN). Im Stammbetrieb des VEB Magdeburger Armaturen-Kombinat „Karl Marx", einem Betrieb des Schwermaschinen- und Anlagenbaus, wurde am Dienstag ein Industrieroboterzentrum in Betrieb genommen. In enger sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit Betrieben des Werkzeugmaschinenbaus und des Bauwesens der DDR, wissenschaftlicher Einrichtungen und anderer Betriebe wurde ein Beitrag zur umfassenden Rationalisierung des Betriebes in Durchsetzung der ökonomischen Strategie des X ...

  • Importverträge in Höhe von über 12 Milliarden Mark mit der Sowjetunion abgeschlossen

    UdSSR liefert 17,1 Millionen Tonnen Erdöl und über eine Million Tonnen metallurgische Erzeugnisse

    Leipzig (ND). Am .Dienstag wurden in Leipzig umfassende, für die Sicherung der weiteren dynamischen Wirtschaftsentwicklung der DDR überaus wichtige Verträge mit der Sowjetunion abgeschlossen, die einem Wertvolumen von mehr als 12 Milliarden Mark entsprechen. Der Generaldirektor des VEB Petrolchemisches ...

  • Parlamentsprasident aus Griechenland in Berlin

    Unterredung Horst Sindermanns mit Ioannis Alevras

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann. Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Dienstag eine Delegation der Griechischen Abgeordnetenkammer unter Leitung ihres Präsidenten, Ioannis Alevras, zu einem freundschaftlichen Gespräch. ' Beide Seiten betonten,' daß ...

  • Bundespräsident Österreichs für gute Beziehungen zu beiden deutschen Staaten

    Dr.Rudolf Kirchschläger auf Pressekonferenz in Bonn

    Bonn (ADN). Der österreichische Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger ist am Dienstagnachmittag im Bonner Kanzleramt zu einer Unterrediung mit Bundeskanzler Schmidt zusammengetroffen. Des weiteren empfing er Außenminister Genscher und den Ministerpräsidenten Johannes Rau zu getrennten Gesprächen. ...

  • Wieder Goldmedaillen für die DDR in Athen

    Marlies Göhr, Uwe Hohn und Frank Emmelmann die Sieger

    Athen (ND). Mit großartigen Erfolgen für die DDR ging in Athen der zweite Tag der LeichtatMetik-Eurapameisterschaften zu Ende. In den fünf Entscheidungen gewannen die Sportler unserer Republik drei Gold-, eine Silberund eine Brornzemedaille Im Speerwerfen der Männer überraschte der 20jährige Armeesportler Uwe Hohn die Konkurrenz mit der Weite von 91,34 m, die den Titel bedeuteten ...

  • Araber-Gipfel in Fes eröffnet

    Beratung über aktuelle Fragen

    Fes (ADN). Ein Gipfeltreffen der Mitgliedsländer der Arabischen Liga hat am Montagabend in der marokkanischen Stadt Fes begonnen. An den Beratungen nehmen Staats- und Regierungschefs beziehungsweise ihre Vertreter von 19 Ländern sowie der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsfront (PLO), Yasser Arafat, teil ...

  • „Gutes Design" für 25 Produkte

    Leipzie (ADN). Die Auszeidinung „©Utes Design" erhielten am Dienstag in der Messestadt Leipzig 25 hervorragend gestaltete Erzeugnisse der .DDR-Industrie. Bewertet dabei" wurden auch rationelle Fertigung und Gebrauchswert. Die begehrten Prädikate des Amtes für industrielle Formgestaltung wurden nunmehr zum zehnten Male an Aussteller der Republik vergeben ...

  • Mehr als 800 Millionen Analphabeten in der Welt

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat in einer Erklärung zum Internationalen Tag der Alphabetisierung am heutigen 8. September ihre Überzeugung bekräftigt, daß das Recht auf Alphabetisierung und Bildung ein unveräußerliches Menschenrecht ist und jedem garantiert werden müsse ...

  • Salut-7-Besatzung setzte Arbeit fort

    Waldmassive wurden fotografiert

    Moskau (ADN), Die sowjetischen Kosmonauten Änatoli Beresowoi und Walentin Lebedew setzen planmäßig ihre wissenschaftliche Forschungsarbeit an Bord der Orbitalstation Salut 7 fort, berichtete TASS aus dem Flugleitzentrum. Sie sind seit Montag dabei, einen weiteren Zyklus geophysikalischer Experimente abzuschließen ...

  • Sowjetische Kompressoren für Erdgasleitung

    Moskau (ADN). Die .Serienfertigung von 25-Megawatt-Gasverdichteranlagien für die Erdgasleitung Urengoi—Ushgorod hat in der Leningrader Produktionsvereinigung „Newski Sawod" begonnen. Die Tests hatten ergeben, daß die sowjetischen Anlagen vergleichbaren in westlichen Ländern hergestellten Gasverdichtern in Leistung und Zuverlässigkeit nicht nachstehen und diese im Wirkungsgrad noch übertreffem ...

  • Westjordanland: Erneut

    junger Araber erschossen

    Nablus (ADN). Der Terror der israelischen Besatzer im okkupierten Westjordangebiet hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Eine Militärstreife erschoß am Montag auf der Straße zwischen Tulkaram und Nablus einen jungen Araber. Schon Ende vergangener Woche hatten israelische Soldaten einen 17jährigen Palästinenser umgebracht, als sie in eine Gruppe protestierender Jugendlicher schössen ...

  • Salvador: Massaker unter Zivilisten

    Militär ermordete 300 Menschen

    San Salvador (ADN). Salvadorianisches Militär hat bei einer Aktion in der Provinz San Vincente 300 wehrlose Zivilpersonen getötet. Das berichteten am WÖ- chenanfang in San Salvador drei geflüchtete Bäuerinnen vor Vertretern der Menschenrechtskommission des Landes. Bei den Ermordeten habe es sich hauptsächlich um Greise, Frauen und Kinder gehandelt, die salvadorianische Befreiungskämpfer unterstützt hätten ...

  • Nuklearstrategie der USA verurteilt

    Gegen eigene Atomstreitmacht

    London (ADN). Der britische Feldmarschall a. D. Lord Carver hat die militärstrategische Konzeption eines „begrenzten" Kernwaffenkrieges als „außerordentlich gefährlich" abgelehnt. Der ehemalige hohe Militär, der bis vor kurzem noch Chef des britischen Verteidigungsstabes war, wandte sich in seinem neuen ...

  • Kur* berichtet

    UdSSR-Kurs begrüßt

    New York. Anläßlich seines am heutigen Mittwoch beginnenden UdSSR-Besuchs hat UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar gegenüber TASS die sowjetischen Friedens-i und Abrüstungsvorschläge gewürdigt. Seite 5

  • Konferenz in Kiew

    Kiew. Eine internationale Konferenz über Fernwärmeversorgung mit führenden Wissenschaftlern und Ingenieuren aus 25 Ländern Europas und Amerikas wurde am Dienstag in Kiew eröffnet

  • Bergwerksunglück

    Johannesburg' Bei einem Unglück in einer südafrikanischen Goldmine nahe Johannesburg sind am Montag mindestens fünf Arbeiter getötet worden. Drei Bergleute werden noch vermißt.

  • Unwetter in der BRD

    Bonn. Im BRD-Land Bayern richteten am Montag schwere Unwetter Schäden in Millionenhöhe an. Blitzschläge setzten allein fünf Bauernhöfe in Brand.

  • CROSSKUNDCEBUNC

    am Sonntag, dem 12. September 1982, 10 Uhr, auf dem Bebelplatz Es sprechen:

    Politbüros-und Sekretär des ZK der SED

Seite 2
  • „Uns wurde etwas fehlen.. ."

    Wieder ist Leipzig Treffpunkt der Handelswelt aus .fünf Kontinenten. Bereits die ersten Messetage zeigen, daß gute Geschäfte gemacht werden, zum gegenseitigen Vorteil. Zahlreiche DDR-Firmen haben, wie schon berichtet, erste bedeutende Abschlüsse getätigt. Nehmen wir nur den heute auf unserer Titelseite ...

  • Geschäfte zum gegenseitigen Nutzen

    Weitere Vertragsabschlüsse über Ex- und Importe auf der Leipziger Herbstmesse

    Leipzig (ND/ADN). Weitere Außenhandelsbetriebe und Kombinate unserer Republik sowie Aussteller und Einkäufer aus aller Welt schlössen am dritten Messetag bedeutende Export- und Importverträge oder bahnten Geschäftsverbindungen an. So traf der DDR-Außenhandelsbetrieb Technocommerz vertragliche Vereinbarungen mit den sowjetischen Außenhandelsorganisationen Techmaschimport und Maschinoimport ...

  • UdSSR-Delegation zu Gast bei Chemieanlagenbauern

    Wertschätzung für Ausrüstungen der Veredlungschemie

    Grlmma (ADN). Ihre Wertschätzung für .Ausrüstungen zur Veredlungschemie aus dem Chemieanlagenbaukombiniat Ledpzig- Grimma überbrachte am Dienstag die zur Leipziger Herbstmesse weilende sowjetische Regierungsdelegation unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates der Lettischen SSR, Juri Rüben, Kandidat des ZK der KPdSU ...

  • Wasserwerk Colbitz mit automatischer Aufbereitung

    Leistungsfähigkeit der Anlagen um 40 Prozent erhöht

    Magdeburg (ADN). Im Wasserwerk Colbitz bei Magdeburg wurden am, Dienstag im Beisein des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, weitere acht vollautomatische Regler zur Reinigung der Filter in Betrieb genommen. Damit erfolgt die Aufbereitung von Trinkwasser automatisch ...

  • Wirtschaftliche Beziehungen von DDR und SRR erörtert

    Gerhard Schürer empfing Minister Nicolae Constantin

    Berlin (ADN). Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, hat am Dienstag in Berlin Nicolae Constantin, Mitglied des Ständigen Büros des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP und Minister für Außenhandel und internationale Wirtschaftskooperation der sozialistischen Republik Rumänien, empfangen ...

  • Beratung über Transportfragen

    Dresden (ND). 1600 Wissenschaftler aus 14 Ländern und Westberlin nehmen an den 13. Verkehrswissenschaftlichen Tagen teil, die am Dienstagabend im Festsaal des Dresdner Kulturpalastes eröffnet wurden. Mit dieEen .Fachtagung wird- zugleich das 30jährige Bestehen der Hochschule für Verkehrswesen begangen ...

  • „Völkerfreundschaft" auf Kurs Riga

    Treffen zwischen Rostockern und lettischen Werktätigen

    Rostock (ADN). Auf Fahrt zu Freunden in der Sowjetunion gingen am Dienstag 400 verdiente Werktätige, Kulturschaffende, Sportler und weitere Bürger aus dem DDR-Küstenbezirk an Bord der „Völkerfreundschaft". Das Urlauberschiff nahm Kurs auf Riga, wo am Donnerstag Freundschaftstage des Bezirkes Rostock beginnen ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Alevras, verwies auf den antifaschistischen Geist, der sich in der Politik der DDR widerspiegele und eine Voraussetzung für deren hohes internationales Ansehen sei. Zugleich betonte er, daß die Abordnung den Besuch nutzen werde, um weitere wertvolle Erfahrungen für ihre Anbeut zu sammeln. An der Begegnung ...

  • Itelierascher Politiker im Außenministerium

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, empfing am Dienstag den Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Italieni-i sehen Republik, Dr. Bruno Corti,, zu einem Gespräch. Im Verlaufe des Meinungsaustausches, ...

  • Engere Zusammenarbeit mit Kuba im Justizwesen

    Berlin (ADN). Der Präsident des Obersten Gerichts der DDR, Dr. Dr. h. c. Heinrich Toeplitz, empfing den Präsidenten des Obersten Gerichts der Republik Kuba, Dr. Jose Raul Amaro Salup, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Am selben Tage wurde eine Vereinbarung über die weitere Festigung und Entwicklung der Zusammenarbeit der beiden obersten Gerichte unterzeichnet ...

  • Reges Interesse für die \ Dialysetechnik aus der DDR

    Leipzig (ADN). Reges Interesse für das in der DDR entwickelte Gerätesystem Dialysetechnik bekundeten am Dienstag auf der Leipziger Herbstmesse annähernd 100 in- und ausländische Ärzte, Wissenschaftler und Ingenieure. Auf einem von den Kombinaten Medizin- und Labortechnik sowie Nachrichtenelektronik ausgerichteten Symposium informierten sie sich über die Vorzüge dieser Apparatur, die zur Behandlung der akuten und chronischen Niereninsuffizienz dient ...

  • Übungsfahrt mit dem Schulschiff

    Rostock (ADN). Nach mehrwöchiger Ausbildungsfahrt in der Ostsee hat das Schulschiff „Wilhelm Pieck" der Volksmarine am Dienstag wieder in seinem Heimathafen festgemacht. Die Reise über 3000 Seemeilen bildete für die Schüler der Offiziershochschule „Karl Liebknecht" den Höhepunkt nach zwei Ausbildungsjahren ...

  • Botschafter Brasiliens gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Föderativen Republik Brasilien in der DDR, Mario Cäläbria, am Dienstag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Werner Krolikowski, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, der Stellvertreter des Vorsitzenden , des Staatsrates der DDR Prof ...

  • Botschafter der DDR bei Präsidenten der KDVR

    Pjöngjang (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas und Präsident der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik, Kim II Sung, hat am Dienstag den Botschafter der DDR in der KDVR, Dr. Hermann Schwiesau, zum Abschiedsbesuch empfangen. Kim II Sung bat, herzliche Grüße an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, zu übermitteln ...

  • Begegnung im Haus des Zentralrates der FDJ

    Berlin (ADN). Eine freundschaftliche Begegnung des Sekretariats des Zentralrates mit dem Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen Verwaltung der GSSD, Generaloberst Alexe] Lisitschew, fand am Dienstag im Haus des Zemtralrates der FDJ in Berlin statt. Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, ...

  • Yerkehrsproblememit Mocambique erörtert

    Maputo (ADN). Maßnahmen zur Stabilisierung des Eisenbahnverkehrs von Moatize nach Beira in Mocambique standen im Mittelpunkt der |7. Tagung des Unterausschusses Transport-, Postund Fernmeldewesen des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR—Mocambique in Beira. Die am Sonntag beendeten Beratungen wurden geleitet vom Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR Heinz Gerber und vom Nationaldirektor für Häfen und Eisenbahnen Mocambiques, Ferreira Mendes ...

  • Reges Leben in den Veteranenklubs

    Zahl der Zirkel und Chöre erhöhte sich auf fast 5000

    Ältere Bürger unseres Landes haben vielerlei Möglichkeiten, in den 860 Klubs und Treffpunkten der Volkssolidarität ihren Neigungen nachzugehen. Dazu gehören gesellige Stunden in Zirkeln und Interessengemeinschaften, deren Zahl sich auf fast 5000 erhöhte. Allein 405 Rentnerchöre bestehen in unserer Republik ...

  • Heute beginnt in Berlin der IX. Kongreß der FIR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    dent der FIR und Vorsitzende der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, Otto Funke, und weitere Delegierte des IX. FIR-Kongresses in die Gedenkstätte. Soldaten der NVA trugen dem Zug der Ehrenden den Kranz der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer voran ...

  • Magdeburger Kombinat mitRoboterzentrum

    (Fortsetzung von Seite 1)

    baus im Armaturen-Kombinat, weil über diesen Weg spezifische Sondermaschinen, periphere Ausrüstungen für Roboter und Sonderwerkzeuge in kurzer Zeit entwickelt und gefertigt wurden. Der Aufbau des Industrieroboterzentrums war gekennzeichnet durch ein hohes persönliches Engagement aller daran beteiligten Arbeiter, Ingenieure, Techniker, Wissenschaftler und Leiter ...

  • Vertreter des Polnischen Roten Kreuzes begrüßt

    Dresden (ADN). Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes der DDR, MR Prof. Dr. Siegfried Akkermann, empfing am Dienstag eine Delegation des Polnischen Roten Kreuzes unter Leitung von dessen Präsidenten, Dr. Ryszard Brzozowski. Während der freundschaftlichen Begegnung wurden die weitere bilaterale Zusammenarbeit beider Organisationen und ihr Wirken innerhalb des Internationalen Roten Kreuzes erörtert ...

  • „Mitlefbau-Dora von mehr als 580 000 besucht

    Nordhausen (ADN). Mehr als 580 000 Besucher aus dem In- und Ausland besichtigten bisher die Mahn- und Gedenkstätte „Mittelbau-Dora" in Krimderode. Mit der Geschichte des ehemaligen unterirdischen Konzentrationslagers bei Nordhausen, in dem die Vernichtungswaffen „V 1" und „V 2" produziert worden waren, sowie den Taten der illegalen internationalen Widerstandsorganisation haben sich seit Jahresbeginn 35 000 Jugendliche und Erwachsene vertraut gemacht ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Linda Heilmann in Rosenthal, Kreis Pirna, herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Eine klare Position im ganzen Kollektiv

    Recht erfolgreich ist das Hallenser Straßen-, Brücken- und Tiefbaukombinat in diesem Jahr vorangekommen. Alle geplanten Bauleistungen wurden bisher geschafft.. Im Vergleich zu den anderen Tiefbaukombinaten hat.es je 100 Mark Produktion des Bauwesens den niedrigsten Produktionsverbrauch, d. h. den geringsten Einsatz von Material, Energie, Grundfonds usw ...

  • Breite Unterstütiung für den Kampf der Völker

    Der Antifaschismus einte die europäischen Völker im Zeitpunkt der größten Gefahr. Dieser Geist der Einheit widerstand dem kalten Krieg und den schwersten Spannungen im Laufe der Jahre, nicht nur in den Köpfen der alten Kämpfer des Krieges gegen den Faschismus, sondern in der ganzen Bevölkerung. Das war festzustellen beim Kampf gegen das faschistische Obristenregime in Griechenland und beim Kampf gegen die faschistischen Regime in Spanien und Portugal, die Hitlers Niederlage überlebt hatten ...

  • 14 Prozent — kein ungedeckter Scheck

    Zu Beginn dieses Jahres verpflichteten sich die Hallenser Tiefbauer, ihren Bauaufwand bis Ende Dezember um 14 Prozent zu verringern, ohne den geringsten Abstrich an den geplanten Gebrauchswerten zuzulassen. Das ließ viele aufhorchen. Und das Vorhaben erwies sich nicht als „ungedeckter Scheck", wie einige Zweifler meinten ...

  • Jugendbrigaden im Geiste revolutionärer Traditionen

    FDJler in Mansfeld erzielten 3,5 Millionen Mark Nutzen

    Im Mansfeldischen sind revolutionäre Traditionen der Arbeiterklasse) im besonderen ■ Maße nle- >bendigi-;,Hier, wr-seit Jahrhunderten Kupfererz aus»iderjTJefe< geborgen und verarbeitet wird, organisierten Berg- und Hüttenarbeiter wie Otto Brosowski entschlossen Widerstand gegen Militarismus und imperialistischen Krieg ...

  • Für ein antifaschistisches Europa — Zone des Friedens

    Unser Autor gehört zu den Mitbegründern der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) im Jahre 1951. Seit 1965 steht er an der Spitze der Organisation. Dr. Arialdo Banfi wurde 1913 in Mailand geboren. Er studierte ____^__^^_ Jura, promo- ~""~~ *"~" T vierte und arbeitete als Rechtsanwalt ...

  • Die Sowjetarmee leistete den entscheidenden Beitrag

    Der Krieg 1939-4945 war der tragische Abschluß des Kampfes zwischen Demokratie Und Totalitarismius. Alb 1922, als Mussolinis Faschismus in Italien die Macht eroberte, und ab 1933, als Hitlers Nazismus jede Form des demokratischen Lebens in Deutschland bestätigte, begann der Kampf der Antifaschisten, die als erste in die Konzentrationslager, die späteren Stätten der Vernichtung und des Völkermordes, gebracht wurden ...

  • Unser Maß sind Bestwerte, nicht „guter Durchschnitt"

    • 48 Millionen Mark gespart • Verbessertes Verhältnis von Aufwand und Ergebnis kommt weiteren Fortschritten im Wohnungsbau zugute Von Hans R e h f e I d t

    Summiert man alle für ein neues Wohngebiet nötigen materiellen und finanziellen Mittel, dann entfällt fast die Hälfte der Aufwendungen für jede Wohnung auf den Tiefbau. Umfangreiche und oft komplizierte Leistungen sind1 erforderlich, um die Netze : der Trinkwasserversorgung und Entwässerung, der Heizung und Elektroenergie heranzuführen und eine rechtzeitige verkehrsmäßige Erschließung zu gewährleisten ...

  • Frankreich wünscht vertiefte Beziehungen

    Der Vorsitzende der Gemischen Regierungskommission Frankreich- DDR, Henri Baquiast, und der Direktor im französischen Ministerium für Wirtschaft und Finanzen, Richard de Karajan, trafen mit Staatssekretär Gerhard Beil zu einem Gespräch zusammen. Henri Baquiast brachte den Willen der französischen Regierung zum Ausdruck, die Zusammenarbeit DDR- Frankreich weiter zu vertiefen und die bisher beispielhafte Kontinuität auch von französischer Seite zu sichern ...

  • Bisher höchster Umschlag

    Wismar (ADN). Im zweitgrößten DDR-Seehafen gelang den Wismarer Umschlagarbeitern die bisher höchste Monatsleistung seit Wiedereröffnung dies Hafens nach 1945. Im Wettbewerb der Hafenkollektive löschten und verluden sie in den vergangenen vier Wochen 355 000 Tonnen Stückgut,- Kali und Flüssigprodukte ...

  • Wirtschaftler aus USA und Japan am PCK-Sfand

    Am Messestand des Petrolchemischen Kombinates Schwedt fand ein Treffen zwischen dem Generaldirektor des PCK Schwedt, Dr. Werner Frohn, Leiter des' Unterausschusses Wissenschaft und Technik im Handels- und .Wirtschaftsrat DDR-USA, und dem- Vorsitzenden des Handels- und Wirtschaftsrates USA- DDR, Dr. Jerome Ottmqr, stptt ...

  • „Wir liegen erst an dritter Stelle..."

    Gemeinsam mit ihren Kollegen vom Wohnungsbaukombinat gewährleisten sie einen hohen kontinuierlichen Leistungszuwachs. Dafür gibt es einen deutlichen Ausweis: 22 vorfristig übergebene Wohnungen! Bis Jahresende sollen es 30 werden! „Unsere Ergebnisse betrachten wir sehr nüchtern: Als Anfangserfolge, die uns Mut machen für weitaus größere Fortschritte", kommentierte Kombinatsdirektor Wolfgang Fuchs ...

  • Blick in Forscherkonten

    Leuna (ND). Ein Konsultationsstützpunkt zur Wettbewerbsinitiative „Forscherkonten" wurde in den Leuna-Werken eröffnet. Vermittelt werden Erfahrungen, wie dier sozialistische Wettbewerb der Forschungs- und Entwicklerkollektive, der auf eine größere ökonomische Wirksamkeit von Wissenschaft und Technik gerichtet ist, qualifizierter geführt und abrechenbarer gestaltet werden kann ...

  • Nur der Atomkrieg ist die Alternative zum Frieden

    Alle sind sich der Schwierigkeiten, der Enttäuschungen, der Tragödien bewußt, die ganze Erdteile heimgesucht haben: Asien, Mittlerer Osten, Afrika, Mittel- und Südamerika.' Niemand glaubt, daß die Sache einfach ist, aber die alten Kämpfer wissen aus ihrer direkten Erfahrung, daß es keine Alternative zum Frieden gibt außer dem Atomkrieg, und der würde alles zerstören ...

  • Delegation der VR China zu Gespräch empfangen

    Der Vertreter des Ministers für Außenwirtschaft und Außenhandel der VR China, Chen Jie, und die ihn begleitende Delegation wurden von Minister Horst Solle zu einem Gespräch empfangen. Beide Seiten erörterten den Stand der Erfüllung des Handelsabkommens 1982 und die Vorbereitung des Warenaustausches zwischen beiden Ländern für das Jahr 1983 ...

  • Gute Beziehungen tu Dänemark

    Staatssekretär Dr. Gerhard Beil hatte einen Meinungsaustausch mit dem BeneSchsleiiter im Ministerium des Äußeren Dänemarks, Botschafter Ole.Koch. Botschafter Koch betonte das lebhafte Interesse Dänemarks am weiteren Ausbau der ökonomischen Zusammenarbeit mit der DDR. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die wiederum traditionell gute Beteiligung der dänischen Wirtschaft an der Leipziger Herbstmesse und sprach die Erwartung aus, daß auch die im Jahre 1983 vorgesehenen ...

  • SAR interessiert an Zementfabriken

    Der Minister für {Industrie der Syrischen Arabischen Republik, Mahmoud jKaddour, wurde zu Gesprächen von Repräsentanten der DDR empfangen, in einer Beratung mit dem Minister ifür Schwermaschinen- und Anlagertbou, Rolf Kersten, brachte der Gast aus der 'SAR sein Interesse an der Entwicklung der industriellen Zusammenarbeit, insbesondere bei der Errichtung von Zementfalbriken, zum Ausdruck ...

  • Braunkohle-Erfahrungen für Spanien von Nutzen

    Der Generalsekretär im Ministerium für( Industrie und Energie Spaniens, Jose Manuel Serrano, und der Generaldirektor im Industrieministerium und Leiter der Arbeitsgruppe Spanien-DDR, Alfredo Rambla, wurden von Dr. Gerhard Beil empfangen. Während des ■Zusammentreffens wurde die Erweiterung der wirt- "schaftlichen ...

  • Indische Wirtschaft für erweiterte Kooperation

    Der Minister für Industrie, Stahl und Bergbau Indiens, Narain Dutt Tiwari; beriet mit den Ministem für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Günther Kleiber, für Chemische Industrie, Günther Wyschofsky, für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbau, Dr. Rudi Georgi, und für Schwermascbinen- und Anlagenbau, Rolf «ersten, Vorhaben erweiterter bilateraler Zusammenarbeit zwischen den Kombinaten und Außenhandelsbetrieben der DDR und der indischen Wirtschaft ...

  • Zusammenarbeit mit den VAE beraten

    Sheikh Hasher Maktoum, Direktor für Information der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate/Dubai und Präsident der Al-Fajer Co., traf mit dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Claus Gädt zusammen. Im Verlaufe des in einer freundschaftlichen und konstruktiven Atmosphäre geführten Gespräches wurde die Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der DDR und den Vereinigten Arabischen Emiraten beraten ...

  • Unterredung über Ausbau der Geschäfte

    Der Minister für Leichtindustrie der DDR, Werner Buschmann, und der Minister für Bezirksgeleitete Industrie* und Lebensmittelindustrie, Dr. Udo-Dieter Wange, führten mit dem Vorstandsvorsitzenden des Otto Versands, Hamburg (BRD), Dr. Michael Otto, Gespräche über den gegenwärtigen Stand und den weiteren Ausbau der Geschäftsbeziehungen zwischen den Außenhandelsbetrieben und Kombinaten der DDR und dem Otto Versand, Hamburg ...

  • M Begegnungen auf der leipziger Herbstmesse

    DDR-Minister beriet mit Partner aus der Ü$R

    Der Minister für Allgemeinen MaschS<nen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Günther Kleiber, empfing den Minister für Außenhandel der CSSR, Irvg. Bohumil Urban, zu einem Gespräch, Im Mittelpunkt standen Fragen der weiteren Entwicklung dieses Industriezweiges und Möglichkeiten der Zusammenarbeit beider Länder, besonders auf dem Gebiet des Fahrzeugbaus ...

  • Gespräch DDR-Ägypten über Handelsentwicklung

    zu einem Meinungsaustausch über den Stand und die Entwicklung .der Außenhandelsbeziehungen zwischen beiden Ländern. Ausgehend von der positiven Entwicklung des Warenaustausches 1982, wurden weitere Aktivitäten zur Entwicklung der Handelsbeziehungen beraten. Die Arabische Republik Ägypten nimmt mit einer Textilausstellung an der Herbstmesse teil ...

  • Einbahn-Wasserstraßen

    Berlin (ADN). Auf ausgewählten Binnenwasserstraßen der DDR wird noch in diesem Jahr der „Einbahnstraßen"-Verkehr eingeführt. Zeitlich exakt wird, der Richtungswechsel auf bestimmten Abschnitten festgelegt. Dadurchi können Kanäle von größeren Schubverbänden als bisher befahren werden. Das Kanalsystem der Republik ist 580 Kilometer lang ...

  • Warenaustausch 1983 DDR-Rumänien erörtert

    die Gesprächspartner aktuelle Fragen des Warenaustausches. Beide Seiten drückten ihre Genugtuung hinsichtlich der positiven Ergebnisse der Entwicklung der Wiirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern aus. Zugleich wurden Fragen der Vorbereitung der gegenseitigen Warenlieferungen im Jahr 1983 besprochen ...

Seite 4
  • Indische Geschichten auf der Bühne

    Spitzenensemble „Repertory Company" wird zu Berliner Festtagen gastieren

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Wer die „Repertory Company" der Nationalen Schauspielschule in Delhi (National School of Drama) einmal erlebt hat, wird, zweifellos dem Lob der hiesigen Kritiker beipflichten.. Das 1964 gegründete Ensemble von Berufskünstlern unter der Leitung von Manochar Singh hat, wie Kenner betonen, „dem indischen Theater viele Impulse und neue Tiefe verliehen" ...

  • Zu Hause in seiner Stadt und in unserer Republik

    Er zeigte mir ein kleines Bändchen mit 'Malereien des Franzosen Raoul Dufy, dessen Arbeit er sehr schätzt. Er zitierte aus dem Gedächtnis einen Satz Dufys, den der über den Maler des französischen Rokoko, Honore iFragonard schrieb: Wenn Fragonard so fröhlich über das Leben seiner Zeit sein konnte, warum ...

  • Huldigung an eine große musikalische Tradition

    Yehudi Menuhin gefeierter Solist im Gewandhaus

    Von Hansjürgen Schaefer Im Neuen Leipziger Gewandhaus, dessen akustische Qualitäten inzwischen schon Weltruf genießen (kürzlich bewährten sie sich zum ersten Male auch bei Schallplattenaufnahmen), ist man bemüht, die' großen musikalischen Traditionen Leipzigs und des Gewandhausorchesters bei der Programmgestaltung mit Nachdruck zu pflegen ...

  • Kurz rezensiert

    Fernseh-Reprise „Immer am Weg dein Gesicht"

    Noch zu selten besinnt sich das Fernsehen der DDR auf seinen „Goldenen Fonds" beispielhafter, inzwischen historischer Fernsehspiele und -filme. „Immer am Weg dein Gesicht" (1960), kürzlich gesendet, gehört zweifellos zum Kreis dieser .Werke. Der Film von Rudolf Böhm (Szenarium) und Achim Hübner (Regie) steht in der Tradition des „Kammerspiels" ...

  • VieleA nregungen für neue Texte und Themen

    Zu den 7. Tagen des Chansons

    Liedermacher und Chansoninterpreten aus allen Teilen der Republik trafen sich kürzlich zu den 7. Tagen des Chansons im Kloster Michael$tein bei Blankenburg im Harz. Die Einladung des Bezirkskabinetts für Kultur-, arbeit Magdeburg und des Rates des Kreises Wernigerode war besonders an Nachwuchskünstler gerichtet, die die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, zur Diskussion über Aktualität und Qualität ihrer Lieder und Programme in großer Zahl nutzten ...

  • Beiträge über Kunst der Reformation und Renaissance

    Eisenach (ADN). Im angeregten Meinungsaustausch setzten Historiker, Theologen und Kunstwissenschaftler aus 20 Ländiern am Dienstag das Kolloquium ^Kunst und Reformation" in Eisenach fort. Mit Bildern aus der Hussiten-Zeit bekräftigte der Vortrag von Josef Krasa aus Prag den Gedanken des Eröffnungstages, daß die bildende Kunst ein Weghereiter reformatorischen und revolutionären Gedankengutes war ...

  • Werte unseres Lebens einprägsam in Bildern erfaßt und gestaltet

    Quell seiner Arbeit — Vertrautsein mit Land und Leuten der Ostseeküste Von Hans Jordan

    Karlheinz Kuhn wohnt und arbeitet in Rostocks Langer Straße, der Hauptschlagader der alten Werft- und Hafenstadt. Von seinem Atelierfenster reicht der Blick über die Dächer des alten Rostock, den alten Haien und das Warnow-Ufer. Seit 25 Jahren lebt der Exleipziger an der Küste, und vieles von dem, was im Laufe dieses Vierteljahrhunderts an Neuem entstand, sich harmonisch ins Bild der alten Hansestadt einfügte, hat er festgehalten ...

  • Werke junger Künstler in der Cottbuser Galerie

    Cottbus (ADN). In der Cottbuser Galerie Kunstsammlung ist gegenwärtig eine Ausstellung von Werken junger Künstler aus Berlin und Halle zu sehen. Die 63 Arbeiten der Malerei, Grafik und Plastik stammen von det BÜdhauerin Sonja Eschefeld, dem Maler und Grafiker Lutz Friedel aus Berlin sowie von der Grafikerin Susanne Damm und dem Maler und Grafiker Frank Schult aus Halle ...

  • Tage der Literatur im Bezirk Dresden

    Dresden (ND). 31 Schriftsteller werden sich an den Tagen der Literatur beteiligen, die im Oktober bereits zum 17. Male im Bezirk Dresden durchgeführt werden. Diesmal konzentrieren sich die Begegnungen der Schriftsteller mit ihren Lesern aller Schichten und Altersgruppen in Görlitz. Zu den Höhepunkten der 60 vorgesehenen Lesungen und Foren wird eine literarische Veranstaltung im Heinrich-Mann- Klub der Neißestadt zählen ...

  • Kulturnotizen

    RAUWOLF-ZEICHNUNGEN. Eine Ausstellung von Zeichnun-, gen des „Eulenspiegel" -Karikaturisten Louis Rauwolf ist in der mittelbulgarischen Stadt Stara Sagora eröffnet worden. LITERATURINSTI^UT. Angehörige von 49 Nationalitäten der UdSSR studieren gegenwärtig am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau.' Die 1932 gegründete Schule hat in ihrem fünfzigjährigen Bestehen über 3000 Literaturschaffende ausgebildet ...

  • Aufträge, die Phantasie und Schöpfertum fördern

    Nach eigenen künstlerischen Vorhaben befragt, nannte er als erstes die Arbeit an einem Rostocker Bilderbuch, das bis Ende des Jahres fertig sein soll, dann die Gestaltung von fünf großen farbigen Glasfenstern für das Rostocker Schiffahrtsmuseum. Motive sind hier die Schiffahrtsgeschichte vom Wikingerschiff bis zum Supertrawler ...

  • Vielschichtig

    „Wodograj" aus der Ukraine Eine exakte Bezeichnung, welchen Stil das Ensemble pflegt, fällt schwer. „Wodograj" aus der Ukrainischen SSR schließt alle Möglichkeiten in den landesüblichen Begriff „Vokal- und Instrumentalensemble" ein. Wenn Saxophonist, Trompeter und Posaunist dabei sind, wird ein gepflegter Bigbeat musiziert ...

  • Neuer Rektor an der Hochschule für Musik

    Berlin (ND). Professor Olaf Koch, Chefddrigent der Halleschen Philharmonie, wurde am Dienstag als neuer Rektor der Hochschule für Musik „Hanns Eisler" Berlin in sein Amt einr geführt Die feierliche Investitur nahm der Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr, Wilfried Maaß vor. Er, dankte dem scheidenden Rektor Prof ...

  • Collegium instrumentale wurde Kammerorchester

    Leipzig (ADN). Das einstige Collegium instrumentale lipsiense trägt seit Montag den Namen Leipziger Kammerorchester. Seit Jahren nimmt das Ensemble unter Leitung von Georg Moosdorf im kulturellen Leben der Messestadt einen festen Platz ein. Große Verdienste haben sich die Musiker um die Pflege und Erschließung des musikalischen Erbes des 17 ...

Seite 5
  • Nach Rezepten der CIA

    Die imperialistischen Kreise fahren in ihren Versuchen fort, sich grob in die Angelegenheiten der VR Polen einzumischen, um die sozialistischen Grundlagen in Polen zu untergraben. Eine besondere Rolle in dem von den Kräften des Imperialismus gegen dieses souveräne Land entfesselten „niditerklärten Krieg" ...

  • Polnische Botschaft in Bern weiter von Gewalttätern besetzt

    Sonderstab im Warschauer Außenministerium gebildet

    Bern / Warschau (ADN). Die Botschaft der N Volksrepublik Polen in Bern wurde am Dienstag nach wie vor von Gewalttätern besetzt gehalten. Diese waren am Morgen des Vortages in das Gebäude eingedrungen, wo sie die Mitarbeiter als Geiseln in ihre Gewalt brachten. Sie drohen damit, das Gebäude mit den darin befindlichen Menschen zu sprengen ...

  • DDR für Entwicklungsverbot der Massenvernicktungsmittel

    Fötttertrfjgim Genfer Abrüstungsausschuß vorgetragen-

    Genf (ADN). Die DDR tritt dafür ein, daß die Neuentwicklung von MaBBcoiveirinichtungBiwaffen ein für alle Male verboten wind. Das unterstrich der DDR-Vertreter im Genfer Abrüstungsausschuß, Botschafter Dr. Gerhard Herder, auf der Plenarsitzung am Dienstag. Bin solches Verbot sei um so drinigender, als die raschen Fortschritte von Wissenschaft und Technik praktisch täglich neue Möglichkeiten für die Waffenenitwicklunig eröffnen ...

  • Mosaik

    300 Hochwasser-Tote in Indien Delhi. Die durch Monsunregen hervorgerufenen schweren Oberschwemmungen in mehreren indischen Unionsstaaten haben in den letzten zehn Tagen mindestens 300 Menschenleben gefordert. Neues Observatorium im Bau Moskau. In den Bergen des Sailiski Alatau, 100 Kilometer von Alma-Ata entfernt, begann der Bau eines neuen Observatoriums, das mit einem Reflektor aus der DDR ausgerüstet wird ...

  • Hohe Wertschätzung für UdSSR-Friedenspolitik

    Javier Perez de Cuellar trifft heute in der Sowjetunion ein

    New York (ADN). Den Beitrag der Sowjetunion zur Tätigkeit der Organisation der Vereinten Nationen bei der Festigung des Friedens sowie bei der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Staaten hat UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hoch eingeschätzt. Der UNO- Generalsekretär trifft am heutigen Mittwoch zu einem offiziellen Besuch in der UdSSR ein ...

  • lOJ-Erklärung zum Solidaritätstag der Journalisten

    Prag (ADN). Die Internationale Journalistenorganisation (IOJ) wird auch künftig fest an der Seite der Berufskollegen stehen, die ihr;. Wissen und Können im Interesse von Frieden und Abrüstung, für die gerechte Sache der Völker einsetzen. Dies wird vom IOJ-Generalsekretariat in Prag in einer Erklärung zum internationalen Tag der Solidarität der Journalisten am 8 ...

  • FAO-Regionalkonferenz in Managua eröffnet

    Managua (ADN). Die 17. Regionalkonferenz der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) für Lateinamerika ist in der nikaraguanischen Hauptstadt Managua eröffnet worden. Daran beteiligen sich Vertreter aus 30 Ländern sowie Repräsentanten internationaler Organisationen. In seiner Begrüßungsansprache prangerte Daniel Ortega, Koordinator des Regieruhgsrates Nikaraguas, die wirtschaftliche Ausplünderung der Entwicklungsländer durch imperialistische Staaten an ...

  • Arbeitsplatze und Abrüstung!

    Washington (ADN). Forderungen nach mehr Arbeitsplätzen und nach Frieden standen im Mittelpunkt zahlreicher Kundgebungen und Manifestationen, die am Montag aus Anlaß des traditionell Anfang September begangenen „Tages der Arbeit" (Labor Day) in vielen Städten der USA stattfanden. In New York zogen 400 000 Werktätige in einem sechseinhalb Stunden dauernden Demonstrationszug durch die 5 ...

  • Palästinensische und sowjetische Gewerkschafter berieten in Moskau

    Beide Organisationen wollen Zusammenarbeit vertiefen

    Moskau (ADN). Die sowjetischen und palästinensischen Gewerkschafter werden dhre Zusammenarbeit weiter verstärken. Das vereinbarten am Dienstag in' Moskau der Vorsitzende des Zentralrates der sowjetischen Gewerkschaften, Stepan Schalajew, und der Generalsekretär der Vereinigung Palästinensischer Gewerkschaften, Fathy El Ragheb ...

  • Dänemark: Auftrag rar Regierungsbildung

    Kopenhagen (ADN). Der Vorsitzende der Konservativen Volkspartei Dänemarks, Poul Schlüter, ist am Dienstag erneut von Königin Margrethe II. mit der Bildung einer Regierung beauftragt worden. Zuvor hatte er mitgeteilt, daß sein erster Versuch zur Formierung einer Mehrheitsregiterung gescheitert war. Die neue Kandidatur Schlüters wird nunmehr von allen sechs im Parlament vertretenen bürgerlichen Parteien unterstützt ...

  • etwas gegen die amerikanischen Raketen tun" nsam

    I/Vvllic Anliegen der Teilnehmer des Bochumer Friedensfestivals

    Bonn (ADN). „Gemeinsam etwas gegen die neuen amerikanischen Raketen zu tun, das ist die Motivation der über 100 Einzelinterpreten und Ensembles, die am 11. September beim Bochumer Friedensfestival mitwirken." Das erklärte die Hamburger Musikerin Irmgard Schiefer, eine der Organisatoren der Veranstaltung „Künstler für den Frieden" ...

  • Ungarisch-finnische Gespräche in Budapest

    Budapest (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, und der Vorsitzende des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Pal Losonczi, haben am Dienstag im Budapester Parlament Gespräche mit dem Staatspräsidenten der Republik Finnland, Mauno Koivisto, geführt. Im Mittelpunkt standen Fragen der bilateralen Zusammenarbeit und der Sicherung des Friedens in Europa und der Welt ...

  • Gedenkwoch( vonMaidanel für Opfer bega

    Warschau (ADN). Die traditionellen Maidanek-Tage sind in der ostpolnischen Stadt Lublin eröffnet worden. Sie finden alljährlich im Gedenken an die 360 000 Häftlinge von 59 Nationalitäten statt, die während der Naziokkupation im nahe gelegenen früheren Vernichtungslager Maidanek ermordet worden waren ...

  • Sprengstoffanschlag in iranischer Hauptstadt

    Teheran (ADN). Bei einem Sprengstoffanschlag in der iranischen Hauptstadt Teheran sind am Montag etwa 20 Personen ums Leben gekommen, berichtete die iranische Nachrichtenagentur IRNA. Über hundert wurden verletzt. Die Bombe explodierte in einer der belebtesten Straßen der Stadt. Ein mit Fahrgästen vollbesetzter Bus und mehrere ■ Personenwagen wurden schwer beschädigt ...

  • Werktätige wenden sich gegen USA-Maßnahmen

    Paris (ADN). Die Werktätigen des französischen Unternehmens Dresser-France haben die sofortige Aufhebung der USA-Maßnahmen gegen den Betrieb gefordert. Eine entsprechende Resolution, die von einer Delegation aus Le Havre der USA-Botschaft in Paris überbracht werden soll, war von den Gewerkschaften al<- len Arbeitern, Technikern, Ingenieuren und Angestellten des Betriebes zur Unterzeichnung vorgelegt worden ...

  • Vorbereitungen der PKP auf Kommunalwahlen

    Lissabon (ADN). Die portugiesischen Kommunisten sind entschlossen, den Kampf zur Verteidigung der Demokratie an allen Fronten zu verstärken und konsequent für die Einheit aller demokratischen- Kräfte zu wirken. Das bekräftigte eine am Dienstag beendete Plenartagung des ZK der PKP. Sie analysierte die nach der Revision der Verfassung entstandene politische Situation und beriet über die Vorbereitung der gegen Jahresende stattfindenden Kommunalwahlen ...

  • Britische Turbinen für Erdgasleitung UdSSR- Westeuropa verladen

    London (ADN). Die Verladearbeiten für sechs Turbinen, die die britische Maschinenfabrik John Brown ungeachtet des USA- Embargos für die Erdgasleitung UdSSR—Westeuropa vertragsgemäß geliefert hat, sind abgeschlossen. Das sowjetische Frachtschiff „Stachanowez Jermolenko" nahm die in insgesamt 500 Containern verpackten Maschinenteile im schottischen Hafen Glasgow an Bord ...

  • Was sonst noch passierte

    Voller Mißtrauen gegen Banken und voll Geiz gegen sich selbst horteten ein französischer Notar und seine Frau Goldbarren und -münzen in einem stillgelegten Abwassergraben ihrer Garage unter alten Zeitungen. Das ältere Ehepaar täuschte mit seinem ärmlichen Aussehen zwar die Nachbarn, aber nicht die Diebe ...

  • Israelische Soldaten besetzten UYR-Bohchaft

    Beirut (ADN). Eine 25 Mann starke Abteilung der israelischen Aggressionstruppen, ausgerüstet mit schwerer Kriegstechnik, hat die ungarische Botschaft in Beirut besetzt, berichtete MTI. Von der ungarischen Nachrichtenagentur wird dieser Gewaltakt scharf verurteilt und betont, daß die zuständigen Organe Ungarns im Zusammenhang mit dem Vorgehen der israelischen Armee die erforderlichen Schritte eingeleitet haben ...

  • UdSSR-Floftenbesuch in Volksrepublik Kongo

    Brazzaville (ADN). Zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch 4er Volksrepublik Kongo ist am Dienstag ein sowjetischer Flottenvert?and, ,inv Hafen von Pointen N,crir 'eingelaufen. Dem Verband, der bis kommenden Sonnabend in der westafrikanischen Republik weilt, gehören das U-Abwehrschiff „Marschall Timoschenko", ...

  • Westberlin: Profest gegenAEG-Schließung

    Westberlin (ADN). Mehrere tausend Arbeiter der AEG und anderer Betriebe Westberlins haben am Dienstag vor dem Sitz des Senats im Rathaus Schöne^ berg gegen die angekündigte Schließung des AEG-Werkes Brunnenstraße protestiert. „Die Brunnenstraße muß erhalten bleiben", hieß es auf mitgeführten Transparenten ...

  • TUC: Rechte der Arbeiter schützen

    Brichton (ADN). Seine Entschlossenheit, die gewerkschaftlichen Rechte der Werktätigen des Landes mit allen Mitteln zu verteidigen, hat am -Dienstag der britische •Gewerkschaftsdachverband TUC auf seiner Jahreskonferenz in Brighton unterstrichen.

Seite 6
  • Volum in Genf für die Indik-Konferenz 1983

    Imperialistisches Gegenprojekt wurde zurückgewiesen

    Von Dr. Jochen R • i n • r t Auf der dritten diesjährigen Tagung des Ad-hoc^Komitees der UNO für den Indischen Ozean, die unlängst' im Genfer Palais der Nationen abgehalten wurde, halben die nichtpaktgebundenen Staaten dieses/ Gremiums eine wichtige Weiche für die von ihnen angestrebte internationale Konferenz über den Indik gestellt ...

  • Warum sich Botha „spendabel" zeigt

    Hintergrund der beabsichtigten südafrikanischen Gebietsabtrennung an Swasiland

    Von Dr. Siegfried Büttner ■ Nach längeren Geheimverhandlungen zwischen der Republik Südafrika und Swasiland verkündete am 15. Juni der südafrikanische Minister für Zusammenarbeit und Entwicklung, Piet Koornhof, daß Pretoria ein 4000 Quadratkilometer großes Gebiet von Ingwavuma, Teil des „Homeland" Kwazulu in der Provinz Natal, an Swasiland abtreten werde ...

  • viele Grunde sprechen für die Arktis-Route

    Den Nördlichen Seeweg — die Route zwischen Barentssee und Beringstraße — ganzjährig befahrbar zu machen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der sowjetischen Hochseeflotte. Im Unterschied zu den Hochseeflotten mancher anderer Staaten, die ausschließlich Außenhandelsgüter transportieren, haben die sowjetischen Seeleute auch einen beträchtlichen Anteil am innerstaatlichen Transport zu bewältigen ...

  • Leser fragen

    Letzebuergesch letzt offiziell

    Die Entscheidung der luxemburgischen Abgeordnetenkammer, das Letzebuergesch als offizielle Sprache neben dem Deutschen und dem Französischen zu bestätigen, ist von nahezu allen Kreisen im Großherzogtum, besonders aber von der Kommunistischen Partei, begrüßt worden. Letzebuergesch, ein Dialekt des fränkischen Moselbereichs, der vom Deutschen herkommt und viele französische Lehnwörter aufweist, ist die eigentliche Mutter- und Umgangssprache der 364 000 Einwohner ...

  • Erste umfassende Volkszählung in Simbabwe beendet

    Erheblich mehr Einwohner im Lande als angenommen

    Von Angela Köhler, Harare Die erste umfassende Volkszählung ist jetzt in Simbabwe beendet worden. Mit dieser Aktion werden die Staatsorgane grundlegende Angaben über die Bevölkerungszahl, ihre Verteilung, über Alter, Geschlecht, Beruf, Lebensstandard, Bildung und auch Zukunftswünsche erhalten. Mehr als ...

  • Wo Rübezahl über die Berge wacht

    Riesengebirgs-Nationalpark der CSSR erwartet dieses Jahr 10 Millionen Besucher

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Im „Veöemicek", dem Albenldgruß des CSSR-Fernsehens für die jüngsten Zuschauer, lief kürzlich Widder eine der beliebten Serien über Rübezahl — jenen durch die Sage bekannten Geist des RiesengobiTgts (Krkonose), der immer dann über die Berge steigt, wenn es gilt, Böses zu verhindern und der Gerechtigkeit zum Siege ku verhelfen ...

  • Ziiieri

    PLO — gestärktes Vertrauen in die eigene Kraft

    „Jeder, der da meint, daß die Palästinensische Befreiungsorganisation jetzt eine ausgezehrte und gebrochene Kraft sei, hätte die Kämpfer der PLO an der Beiruter Front vor ihrem Abzug besuchen und Zeuge der beeindruckenden Szenen sein müssen, die ihren Abschied aus der belagerten Stadt begleitet haben ...

  • Nutzbringende Ferienärbeit von Schülern und Studenten

    Zehntausende junge Äthiopier in freiwilligen Einsätzen

    Von unserem Korrespondenten Thomas Burmeister, Addis Abeba Auf vielfältige Weise leisten in diesen Wochen Zehntausende äthiopische Jugendliche freiwillige Arbeit im Rahmen der nationalen revolutionären Entwicklungsikampagne des Landes. Einem Aufruf des Revolutionären Äthiopischen Jugendverbandes (REYA) folgend, beteiligen sich Oberschüler und Studenten für die Hälfte ihrer Ferienzeit an der Erfüllung wirtschaftlicher und sozialer Schwerpunktaufgaben ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus"

    Heft 9/1982

    Der einleitende Beitrag stammt aus der Feder Boris Pomomairjaws, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, und ist dem 60. Jahrestag der Gründung der UdSSR gewidmet. Der Autor erläutert Erfahrungen und Ergebnisse der Nationalitätenpolitik der KPdSU und ihre internationale Bedeutung. Ezekias ...

  • Kleinindustrie mit großen Zielen

    Bukarest: Ausstellung verweist auf Ressourcen

    Von Egon Landgraf Betriebe der rumänischen Kleinindustrie zeigen gegenwärtig in Bukarest in einer Ausstellung, wie durch Verwertung örtlicher* Ressourcen das Angebot an den tausend kleinen Dingen des Alltags verbessert werden kann. Aus Holz, Weidenruten, Ton, Schilf sowie den verschiedenartigsten Resten aus der Großproduktion stellen sie ein breites Sortiment Waren her ...

  • Atomeisbrecher Nr. 4 liegt auf Helling

    Ein solcher Schiffahrtsweg, der mit meterdickem Eis, Schneestürmen und 50 Grad Frost aufwartet, stellt natürlich besondere Anforderungen an die. Flotte. In Leningrad wurde jetzt mit der Montage der Bordsektion des vierten Atomeisbrechers begonnen. Er wird den Namen „Rossija" tragen und wie seine Vorgänger „Lenin", „Arktifca" und „Sibir" den Frachtern an den schwierigsten Stellen den Weg bahnen ...

  • Intensivierung des Schifffahrtzweiges

    Die Spezialisierung ist ein bestimmender Zug der Entwicklung im sowjetischen Seeverkehr. Zwar will die UdSSR in diesem Planjahrfünft 250 neue Schiffe mit insgesamt 3,2 Millionen Tonnen Tragfähigkeit in Dienst stellen, äöer^die Gesämtonnage 3inrer FIötte'"sÖll >■ sich * nur von gegen-, wärtag 18,6 Millionen auf 19,2 Millionen Tonnen erhöhen ...

  • Auf den Transportstraßen durch Packeis und Sturm

    Spezialisierung steigert den Frachtenumschlag der sowjetischen Flotte im Nordmeer

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries Die Leuchtfeuer an den sowjetischen Küsten des Nordpolarmeeres sind wieder in Betrieb. Der lange Polartag wurde genutzt, die Anlagen zu überprüfen und instand zu setzen. Bei guter Sicht fanden die Schiffe der Nordmeerflotte ihren Kurs auch ohne die leuchtenden Wegweiser ...

  • Ein neues Zuhause im Kinderheim von Managua

    Mehr als 80 Mädchen und Jungen haben im Kinderheim „Rolando Carazo Zeleden" in der Hauptstadt Nikaraguas ein neues Zuhause gefunden. Die Kinder, die mit großer Liebe und Fürsorge betreut werden, sind Waisen und Halbwaisen oder wurden während der Somoza-Zeit von ihren Eltern aus materieller Not verlassen ...

Seite 7
  • Schnellste Sprinter und beste Speerwerfer - unsere Trumpfe

    Gold für Marlies Göhr, Frank Emmelmann und Uwe Hohn / Einmal Silber und Bronze

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ulrich Wie schwer es die Zehnkämpfer haben, ist schon oft gewürdigt worden; die ersten, die aus dem Bett müssen, oft die letzten, die wieder hineinkommen, keine sonnenarmen Termine in südlichen Breiten und zudem an zwei Tagen neunmal die Schuhe wechseln. In Athen eröffneten ...

  • Notimen

    Am ersten Tag eines Vierländerturniers der Eishockey-Junioren in Havirov und Karviria war die UdSSR 11:5 (2:5, 3:0, 6:0) über Schweden erfolgreich. Gastgeber ÖSSR bezwang Finnland 5:2 (1:1, 2:1, 2:0). Beim Turnier, der Freundschaft der Hoekey-Darnen in Kiew unterlag die DDR-Mannschaft nach dem 2:0-Sieg über Polen dem Gastgeber UdSSR 0:1 (0:0) ...

  • (DDR) 6,64. Wujak (DDR) mit 6,47 nicht im Finale. Qualifikationswettbewerbe

    Frauen, Hochsprang: Im Finale (heute): Jutta Kirst und Andrea Bienias (beide DDR) nach übersprungenen 1,88 m. — 800 m: Im Finale (heute): Ullrich (DDR) 2:02,44, Halbflnalschnellste: Wesselkowa (UdSSR) 1:59,00. - 400 m: Im Finale (heute): Koch 50,22 Halbflnalbestzeit, Rübsam 50,55, Busch (alle DDR) 50,80 ...

  • Tagebuch

    Bewährungen

    Die Geschichte der schon in der Qualifikation gescheiterten Favoriten Ist ein .'Buch mit vielen großen Nomen. In Athen kamen schon am ersten Tag neue hinzu, und bis zum Wochenende wind sich noch manche Seite füMen. Penty Sinersaari aus dem finnischen EMmöki rangiert in den diesjährigen Speerwerferbestenlisten auf dem A ...

  • Resultate

    Minner: Speerwerfen: 1. Hohn (DDR) 91,34, 2. Puuste (UdSSR) 89,56, 3. Michel (DDR) 89,32, 4. Kula (UdSSR) 87,84, 5. Härkönen (Finnland) 86,76, 6. Makarow (UdSSR) 86,08. ZO-km-Gehen: 1. Marin (Spanien) 1:23:43, 2. Pribilinec 1:25:55, 3. Blazek (beide ÖSSR) 1:26:13, 4. Lelievre (Frankreich) 1:26:30, 5 ...

  • Vorgestellt

    Marlies Göhr

    SC Motor Jena, geboren: 21.3; 1958 Studentin der Psychologie Die Jenaerin -stammt aus einer sportbegeisterten' Familie, Mutter und zwei Tanten waren in ihrer Jugend Sprinterinnen. Als Marlies eines Tages von der Kreisspartakiade aus Neustadt an der Orla mit einer Medaille zurückkehrte, war die Familie begeistert, und als sie dann in Triptis den Stadionrekord ihrer Tante von 13,1 s auf 12,9 s verbesserte, waren schon alle überzeugt, daß Marlies eines Tages die Welt verblüffen würde ...

  • Italien erwartet viel von den Nachwuchsboxern

    Maurizio Stecca erneut vorzeitiger Sieger in Schwerin

    Von unserem Berichterstatter Roland R e p p i c h Franco Falcinelli, Cheftrainer der italienischen Mannschaft bei den VII. Europameisterschaften der Juniorenboxer, betrat eine Stunde vor Kampfbeginn die Schweriner Sport- und Kongreßhalle sichtlich optimistisch. Zum dritten Kampf des Abends hatte er jenen Mann am Ring zu betreuen, der den DDR-Boxe;: Andreas Käse mit einem vorzeitigen Abbruchsieg in der zweiten Runde am Weiterkommen gehindert hatte: Bantamgewichtler Maurizio Stecca ...

  • Tabellen Zahlen Daten

    für Materialwirtschaftler

    von Dr. oec. Ina. Walter Nachtigall das jetzt in 3., neu verfaßter Auflage erschienen ist. Der Autor hat darin für Sie allgemeingültiges fnaterial wirtschaftliches Grundwissen und viele andere ökonomische, technische und organisatorische Informationen zusammengestellt, wie Anschriften und Sortimente, Bezugs-, Liefer- und Lagerungshinweise für verschiedenste Materialgruppen, ausgewählte Rechtsvorschriften, Maß- und Massetabellen sowie zahlreiche ändere Übersichten ...

  • Meinungen

    Marlies Göhr (DDR), Siegerin über 100 m: Ich freue mich riesig, denn ich war mir nicht sicher, daß mir der Start so gut gelingen würde. Sonst übe ich ihn vorher mindestens dreimal, diesmal war wegen Zeitverschiebungen nur Gelegenheit, einen halben zu probieren. Uwe Hohn (DDR), Sieger im Speerwerfen: Das Problem dieses Wettkampfes lag in den drehenden Winden, die im Stgdion herrschten ...

  • Lä'ndersp I-Saisonauftakt in Reykjavik gegen Island

    Mit dem siebenten Länderspiel gegen Island startet die Fußball- Nationalmannschaft der DDR am Mittwochabend in Reykjavik in die neue Saison. Zwei Wochen später folgt in Burgas der Vergleich mit Gastgeber Bulgarien, bevor dann am 13. Oktober im Glasgower Hampdenpark der Europameisterschaftsauftakt gegen Schottland erfolgt ...

  • Paul Wepler

    Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945", des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und weiterer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren mit Genossen Wepler einen Kommunisten, der seit 1928 in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse gekämpft hat, der sein Leben einsetzte gegen Faschismus und Krieg und der mit ganzer Kraft für den Aufbau des Sozialismus in unserer Deutschen Demokratischen Republik wirkte ...

  • Das Telegramm an Frank Emmelmann hat diesen Wortlaut:

    „Ihr beharrliches Streben nach hohen Leistungen hat zu einem eindrucksvollen sportlichen Erfolg geführt, deija, Gewinn der Goldmedaille im Finale 3es 100-Meter-Laufes der Mönne'r>T bei *den Leichtathletik" Europameisterschaften 1982 in Athen. Ich gratuliere Ihnen dazu mit großer Freude und Herzlichkeit und entbiete Ihnen für den weiteren Verlauf der europäischen Titelkämpfe die besten Wünsche ...

  • Minna Schuldt

    geb. 10.8.1898 gest. 2.9.1982 Trägerin des Vaterländischen Verdienstordens in Gold, der Clara-Zetkin-Medaille und der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945" In stiller Trauer im Namen aller Angehörigen ' Wilhelm Schuldt und Frau Anneliese Dr. Hermann Schuldt und Frau Gertrud Rostock/Grimmen, im September 1982 Die Trauerfeier findet am 16 ...

  • Im Schreiben an Marlies Göhr heißt es:

    „Die erfolgreiche Verteidigung des Europameistertitels im 100-Meter- Lauf der Frauen bei den 13. Leichtathletik-Europameisterschaften in Athen ist erneut ein beredtes Zeugnis Ihrer starken Willenskraft und' Ihrer hohen sportlichen Meisterschaft. Ich gratuliere Ihnen zu diesem großartigen sportlichen Erfolg und wünsche Ihnen auch für den bevorstehenden Staffelwettbewerb einen guten Start ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    „In der starken Speerwurfkonkurrenz bei den 13. Europameisterschaften in der Leichtathletik haben Sie sich bewundernswert gesteigert und mit einer hervorragenden sportlichen Leistung den Europameisterschaftssieg erkämpft Zu diesem bisher schönsten Erfolg in Ihrer sportlichen Laufbahn beglückwünsche ich Sie sehr herzlich und wünsche Ihnen auch in derZukunft alles Gute ...

  • Sozialistische Einheitspartei Deutschlands

    Kreisleitung Berlin-Köpenick Kreiskomitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer Berlin-Köpenick Die Trauerfeier findet am 17. September 1982 um 11.00 Uhr im Krematorium Berlin-Baumschulenweg statt.

  • Entscheidungen heute

    16 Uhr: Diskus Frauen, 16.30 Uhr: Hochsprung Frauen, 16.40 Uhr: 400 m Frauen, 17.20 Uhr: 800 m Männer, 18 Uhr: 800 m Frauen, 19.45 Uhr: 400 m Hürden Männer, 20 Uhr: Zehnkampf (Abschluß).

  • Zeitungen, Zeitschriften Broschüren, gemischte Papier -und Pappeabfälle, Wellpappe VEB Sekundärrohstofferfassung

    Nach einem kampferfüllten Leben verstarb nach schwerer Krankheit, kurz nach Vollendung ihres 84. Lebensjahres, unsere liebe Mutter, Oma und Uroma, Genossin VdN-Kameradin

  • Wissen Sie Wissen Sie, Wissen Sie,

    daß man aus 1,3 t Motorenaltöl 1 t Frischöl ge'winnen und damit 6 t Erdöl sparen kann? Antwort auf diese und Hunderte weitere Fragen finden Sie in dem Handbuch i

  • Funk und Fernsehen

    Radio DDR: 15-18 Uhr im Nachmittagsmagazin, danach aktuelle Einblendungen. Fernsehen: 16-18.50 Uhr (1. Programm), 19-19.45 Uhr (2.), 20-20.30 Uhr (1.).

Seite 8
  • Die 2. Kleingartenschau erwartet ihre Besucher

    Gespräch mit Dr. Paul Stern, Vorsitzender des Bezirksvorstandes des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter

    # Am 17. September um 10 Uhr öffnet die 2. Berliner Kleingartenschau ihre Pforten. Was erwartet die Besucher? "• Bis zum 26. September stellen die Mitglieder des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter ihr Können unter Beweis. Mehrere hundert Kleingärtner bringen Obst, Gemüse und Blumen bester Qualität zur Ausstellung ...

  • Auszeichnung für die Pflege revolutionärer

    Bezirkskomitee der Antifaschisten verlieh Ehrenplaketten

    Am Vorabend des Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftages gegen Faschismus und -imperialistischen Krieg wurden 40 sozialistische Brigaden mit der Ehrenplakette des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR beziehungsweise mit der Ehrenurkunde und dem Ehrenwimpel des Bezirkskomitees Berlin geehrt ...

  • Programmvorschau für das „Babylon"

    Das Haus der Studiofilme, der Wiederaufführungen und des Camera-Programms in der Rosa- Luxemburg-Straße 30 zeigt in der Zeit vom 8. bis 14. September folgende Filme: 8.9. - 15 Uhr: Aus dem Leben eines Taugenichts (DDR, R.: Celino Bleiweiß), 17.30 Uhr: Märkische Forschungen (DDR, R.: Roland Graf), 20 Uhr: Alexis Sorbas (USA/Griechenland, R ...

  • Tanz unter der alten Platane

    Der Start am Sonnabend war Klasse! Einhelliges Urteil der Jüngsten und Jugendlichen rund um den Klaustaler Platz. Mit vielen guten Ideen wurde Wirklichkeit, was der Wohnbezirksausschuß 31 der Nationalen Front in Pankow seit langem vorhatte: .Mal ein richtiges buntes Programm für die Einwohner, eine ganze ...

  • Marschsäule VII

    Lichtenberg: Stellplatz: Marx- Engels-Plate, vor dem Palast der Republik; Spitze: Marx-EngelS- Platz mit.Btfck auf den Lustgarten; Abmarschzeit: 9.40 Uhr Außenhandel: Stellplatz: Märx- Engels-Platz an der Seite zum Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten; Spitze: Marx- Engels-Platz mit Blick auf den Lustgarten; Abmarschzeit: 9 ...

  • Die kurze Nachricht

    LITERATUR. Der Kulturbund Pankow lädt für Donnerstag, den 9. September, 19.30 Uhr, in dde Caragiale-Bibliothek, Mühlenstraße 24, zu einer Lesung und einem Gespräch mit der Schriftstellerin Brigitte Martin ein. PIONIERPARK SUCHT JUNGE NATURFORSCHER. Interessenten für die Arbeitsgemeinschaften „Jiunge Förster", „Junge Entomologen", „Junge Botaniker" ...

  • AUFMARSCHPLAN

    Anläßlich der Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden nehmen die Werktätigen folgender Institutionen zur Spalierfoildung alb 9.25 Uhr Aufstellung: Vor der Humboldt-Universität: Humboldt-Universität, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Zentrale ...

  • fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    735 English for you; 8.25 Physik; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Europameisterschaften in der Leichtathletik: Sprintentscheidungen, Höhepunkte vom Vortage; 10.30 Tüll, Fernsehfilm ; 12.00 Europameisterschaften im Boxen der Junioren: Bericht vom Vorabend; 12.35 Nachrichten; 12.45 English for you; 15 ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/2177 ...

  • Verkehrsmaßnahmen

    Im Zusammenhang "mit der Kundgebung am 12. September wird in der Zeit von 730 Uhr bis 12.00 Uhr folgender Sperrkreis für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gebildet: Leipziger Straße, Gertrauldenstraße, Gnunerstraße, Alexanderplate, Münzstraße, Neue Schönhauser Straße, Hackescher Markt, Oranienburger Straße, Friedrichstraße, Reinhardtstraße, Hertnann-Matern-Straße, Otto- Grotewohl-Straße ...

  • Bück auf den Spielplan

    •**); Melropol-Theaier (2 0717 39), 19.30-22.15 Uhr: „Cabaret"»**); Berliper Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Die Dreigroschenoper"***); Maxim Gorki Theater (2 0717 90), 19-21.45 Uhr: „Amphitryon"*"); Studiobühne 20 Uhr: Eva-Strittmatter-Abend**); Volksbühne (2 82 96 07), keine Vorstellung; Theater der Freundschaft (5 5887 11), keine Vorstellung; Distel (2 07 12 91), Friedrichstraße 19 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: In ihrer Wetterwirksamkeit stark abgeschwächte Ausläufer eines zum südlichen Nordmeer ziehenden Tiefs beeinflussen vor allem den Norden der DDR. Dabei ist es im Norden vorherrschend stark bewölkt, und vereinzelt kommt es zu Regen. In der Südhälfte ist es wolkig, teilweise auch heiter, und Niederschlag tritt kaum auf ...

  • Ausschüsse und Beiräte des Xonsums gewählt

    Die Mitglieder des Verbandes der. Konsumgenossenschaft der DDR haben in der vergangenen Woche ihre Verkaufsstellenausschüsse und Beiräte sowie die Delegierten zu den Delegiertenkonferenzen ihrer Organisation gewählt. 165 951 Mitglieder erhielten für ihre ehrenamtliche Funktion in den 16 442 Verkaufsstellenausschüssen und -beiräten das Mandat ...

  • Fernsehen 2:

    8.50 Geschichte; 12.15 Literatur; 12.45 Geschichte; 17.10 Heimatkunde; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten; 17.50 ■Unser Sandmännchen; 18.00 Du und Dein Garten; 18.25 Staatsbürgerkunde; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19.00 Sport am Mittwoch: Buropameisterschaften in der Leichtathletik, Direktübertragung aus Athen; Europameisterschaften im Boxen der Junioren, Direktübertragung aus Schwerin; 19 ...

  • Marschsäule V

    Pankow: Stellplatz;: Karl* Liebknecht-Straße (nördlich© Fahrbahn); Spitze: Karl-Liebknecht-Straße/Lustgarten; Abmarschzeit: 9.40 Uhr Prenzlauer Berg: Stellplatz: Karl-Liebknecht-Straße (nörd* liehe Fahrbahn); Spitze: Karl- Liebknecht-Straße/Höhe Kulturzentrum Ungarische' VR; Abmarschzeit: 9.50 Uhr Bauwesen: Stellplatz: Spandauer Straße zwischen Karl- Ldeibknecht-Straße und S-Bahnhof Marx-Engels-Platz; Spitze: Spandauer Straße/Ecke Karl- Liebknecht-Straße nördlicher Teil; Abmarschzeit: 9 ...

  • Marschsäule VI

    Weißensee: Stellplatz: Karl- Liebknecht-Straße (südliche Fahrbahn); Spitze: Karl-LiebknechtpStraße/Palast der Republik, Eingang Volkskammer; Abmarschzeit: 9.40 Uhr Friedrichshain:, Stellplatz: Spandauer Straße zwischen Karl- Liebkniecht-Stnaße und Rotem Rathaus sowie Rathausstraße vor dem Roten Rathaus; Spitze: Spandauer Straße/Ecke Karl- Liebknecht-Straße südlicher Teil; Abmarschzeit: 9 ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Die Schlagerrevue; 11.05 Jedes Jahr im Mai - Geschichten aus dem Leben der NVA; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.10 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20 ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Die Schule macht Musik - die Musik macht Schule; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service ; 14.00 kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 VII. Internationaler Tschaikowski- Wettbewerb in Moskau; 17.45 Die Leseprobe; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik ji 20.05 Studio 80; 20 ...

  • Nach vier Stunden der Teppich wieder wie neu

    Täglich bis zu 1200 Teppiche werden im Betriebsteil Spindlersfeld des Kombinates REWATEX einer „Kur" unterzogen. Während einer vierstündigen Behandlung werden Läufer, Auslegematerialien und Teppiche chemisch gereinigt, gebürstet und getrocknet. 70 Prozent der Teppichreinigungsaufträge der Hauptstadt ...

  • Vormittagsprogramm am Donnerstag Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Staatsbürgerkunde; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Europameisterschaften in der Leichtathletik: Abschluß des Zehnkampfes, Höhepunkte vom Vortage; 10.30 Alte Türme — neue Häuser; 11.05 Treff mit O. F.; 11.55 Treffpunkt Kino; 12.40 Nachrichten; 12.45 English for you; 13 ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.00 Eine kleine Volksmusik aus der CSSR; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 Nelken für Alta, Hörspiel; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Medaillons; 20.45 Berliner Weisen; 22 ...

  • Marschsäule III

    Treptow: Stellplatz: Unter den Linden (nördliche Fahrbahn, westlich der Friedrichstraße); Mittelstraße, zwischen Neustädtischer Kirchstraße und Schadowstraße, Clara-Zetkfa-Straße zwischen Schadowstraße und Otto- Grotewohl-Straße sowie in der Schadowstraße; Spitze: Unter den Linden/lFriedrichstraße; Abmarschzeit: 9 ...

  • I Ehre seinem Andenken |

    Am 5. August starb im 77. Lebensjahr unser Genosse Ernst Thiele aus der WPO 3; Mitglied der Partei seit 1923.'Er war Träger der Ehrennadel des ZK der SED für über 50jährige treue Parteizugehörigkeit und der Medaille 30. Jahrestag der Gründung der DDR. Die Trauerfeier hat bereits stattgefunden. SED-Kreisleitung ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Das Literaturjournal; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 HALLO - das Jugendjournal; 20.30 Wir tanzen, weil's uns Freude macht.

  • Marschsäule IV

    Köpenick: Stellplatz: Friedrichstraße zwischen Unter den Linden und S-Bahnhof (beide Fahrbahnen) sowie Clara-Zetkin- Straße zwischen Friedirichstraße und Charlottenstraße; Spitze: Friedrichstraße/Unter den Linden; Abmarschzeit: 9.45 Uhr.

  • Marschsäule II

    Mitte II: Stellplatz: Unter den Linden (südliche Fahrbahn, westlich der Friedrichstraße), Glinkastraße und Behrenstraße zwischen Friedrichstraße und Glinkastraße; Spitze: Unter den Linden/ Friedrächstraße; Abmarschzeit: 9.45 Uhr

  • Marschsäule I

    Mitte I: Stellplatz: Friedrichstraße zwischen Unter den Linden und Johannes-Dieckmann-Straße, Französische Straße und Otto- Nuschke-Straße; Spitee: Friedrichstraße/Unter den Linden; Abmarschzeit: 9.45 Uhr

Seite
Leser Fragen Heute beginnt in Berlin der IX. Kongreß der FIR Magdeburger Kombinat nahm Roboterzentrum in Betrieb Importverträge in Höhe von über 12 Milliarden Mark mit der Sowjetunion abgeschlossen Parlamentsprasident aus Griechenland in Berlin Bundespräsident Österreichs für gute Beziehungen zu beiden deutschen Staaten Wieder Goldmedaillen für die DDR in Athen Araber-Gipfel in Fes eröffnet „Gutes Design" für 25 Produkte Mehr als 800 Millionen Analphabeten in der Welt Salut-7-Besatzung setzte Arbeit fort Sowjetische Kompressoren für Erdgasleitung Westjordanland: Erneut Salvador: Massaker unter Zivilisten Nuklearstrategie der USA verurteilt Kur* berichtet Konferenz in Kiew Bergwerksunglück Unwetter in der BRD CROSSKUNDCEBUNC
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen