16. Dez.

Ausgabe vom 04.06.1982

Seite 1
  • Herzliche Treffen Erich Honeckers mit ungarischen Arbeitern und Bauern

    Reise ins Land am zweiten Tag des offiziellen Freundschaftsbesuchs in der UVR / Pal Losonczi begleitete die Gäste. Hohe Anerkennung für Qualitätsarbeit der Kollektive von Yideoton /Beispiel für gute Zusammenarbeit beider Länder Mitglieder der LPG „F

    Szekesfehervär. Einen herzlichen Empfang bereiteten am Donnerstagvormittag die Bürger von Szekesfehervär, Zentrum des Bezirkes Fejer, dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und den Mitgliedern der von ihm geleiteten Partei- ' und Regierungsdelegation ...

  • der Kleingärtner and Siedler trägt gute Früchte Grußadresse des Zentralkomitees an den 5. Verbandstag

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED hat folgende von seinem Generalsekretär, Erich Honecker, unterzeichnete Grußadresse an den 5. Verbandstag des VKSK gerichtet: Liebe Delegierte und Gäste I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Ihnen, den Delegierten und Gästen- des 5 ...

  • Sofioter Tage in Berlin zum 100. Geburtstag Dimitroffs

    Konrad Naumann und Tschudomir Alexandrow begrüßt

    Berlin (ND). Mit einer begeisternden Freundschaftskundgebung und einem von namhaften Künstlern gestalteten festlichen Programm in der Deutschen Staatsoper wurden am Donnerstagabend die „Sofioter Tage in Berlin anläßlich des 100. Geburtstages von Georgi Dimitroff" eröffnet Werktätige aus den beiden sozialistischen Hauptstädten begrüßten herzlich Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros, des ZK der SED und 1 ...

  • Außenminister Burundis in der DDR willkommen geheißen

    Gespräche mit Edouard Nzambimana aufgenommen Kranzniederlegung am Ehrenmal Unter den Linden

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, und der, Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit der Republik Burundi, Edouard Nzambimana, trafen am Donnerstag in Berlin zu einem ersten Gespräch zusammen ...

  • Freundschaftliche Beratungen über Zusammenarbeit

    Begegnungen der Delegationsmitglieder in Budapest

    Budapest. Zwischen den Mitgliedern der Partei- und Regierungsdelegationen der DDR und der UVR fanden am Donnerstagnachmittag in' Budapest freundschaftliche Begegnungen statt. Es trafen sich: Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, und György Lazar, ...

  • Regime in El Salvador setzt Mordf eldzug fort

    Soldateska rottete Bewohner eines ganzen Dorfes aus

    San Salvador (ADN). Salvadoriandschie Regierungstruppen haben sämtliche Einwohner des Dorfes Los Axnantes (Provinz Chalatenango) umgebracht, berichtete der Sender der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Martf" (FMLN), „Radio Ven-, ceremos". Bei den Mördern handelt es sich um Mitglieder des Bataillons „Juan Ramon Belktso", die in den USA ausgebildet wurden ...

  • Besuch widerspiegelt enge Beziehungen DDR-UVR

    Willi Stoph und Ferenc Boör sprachen in Szekesfehervär

    Szekesfehervär. Zu Ehren der von Erich Honecker geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR gaben die Bezirksleitung Fejer der USAP und der Rat des Bezirkes am Donnerstagmittag ein Essen. An dem freundschaftlichen Beisammensein im Hotel „Alba Regia" in Szekesfehervär nahmen gemeinsam mit den von Päl Losonczi begleiteten Gästen aus der DDR Vertreter der gesellschaftlichen Organisationen des Bezirkes teil ...

  • Besatzer rauben Land im Westjordangebiet

    Damaskus/Tel Aviv (ADN). Die israelischen Besatzer haben in den letzten Tagen weitere 900 Hektar Boden im okkupierten Westjordangebiet entschädigungslos) enteignet. Die Ländereien gehören arabischen Bürgern. Der Landraub ordnet sich ein in die Planungen Tel Avivs, die Zahl der israelischen Siedler im Westjordangebiet in den kommenden vier Jahren auf rund 100 000 zu erhöhen ...

  • Sumatera: 176 Tote bei Hochwasserkatastrophe

    Jakarta (ND). Bei den schwersten Überschwemmungen dieses Jahrhunderts im Süden der indonesischen Insel Sumatera sind mindestens 176 Mensichen üms Leben gekommen, gaben am Donnerstag regierungsamtliche Stellen in Jakarta bekannt. Über 400 Häuser wurden zerstört, Tausende sind obdachlos. Ursache der Katastrophe war nach wochenlangen sintflutartigen Monsunregenfällen der Bruch der Dämme von zwei hochwasserführenden Flüssen ...

  • Industrieller warnt

    Bonn. Otto Wolff von Amerongen, Präsident des „Deutschen Industrie- und Handelstages" der BRD, erklärte zum bevorstehenden Gipfeltreffen der führenden kapitalistischen Industrieländer, es dürfe „nicht zur Niederlage unserer wirtschaftlichen Beziehungen zum Osten" werden. Seite 5

  • Kurw berichtet

    Tagung in Havanna

    Havanna. Für die Sicherung des Friedens trat der kubanische Außenminister Isidoro Malmierca am Mittwoch in seiner Rede auf der Tagung des Koordinierungsbüros der nichtpaktgebundenen Länder in Havanna ein. Seite 5 -

  • Terror in Namibia

    Windhoek. Drei Namibier sind am Mittwoch von einem Gericht in Windhoek zu 29 Jahren Haft verurteilt worden, Weil sie in ein „weißes Gebiet" eingedrungen sein sollen.

  • Arbeitslose Spanier

    Madrid. Die Arbeitslosigkeit in Spanien hat Ende März erstmalig die 2-MiUionen-Grenze überr schritten, gab das Nationale Statistische Institut am Donnerstag bekannt.

Seite 2
  • Gute bilaterale Beziehungen DDR und Burundi gewürdigt

    Essen zu Ehren von Außenminister Edouard Nzambimana

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Herbert Krolikowski, gab am Donnerstagabend in Berlin zu Ehren des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit der Republik Burundi, Edouard Nzambimana, ein Essen. Der Einladung in das Kongreßzentrum des Palasthotels waren gefolgt: Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Ernst Goldenbaum, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, und Dr ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    tung ein Ehrenbanner mit dem Bildnis von Ernst Thälmann an den 1. Sekretär des Stadtkomitees Sofia. Tschudomir Alexandrow überbrachte die herzlichsten Grüße des Generalsekretärs des ZK der Bulgarischen* KP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, an die Werktätigen Berlins und alle Bürger der DDR sowie dessen Wünsche für einen erfolgreichen Verlauf der Sofioter Tage in Berlin ...

  • DDR ein Bollwerk des Friedens im Herzen Europas

    Berlin (ADN). Mehr als 17 200 Resolutionen mit über 1,7 Millionen Unterschriften gingen dem Friedensrat der DDR in jüngster Zeit aus allen Kreisen der Bevölkerung zu, in denen gegen den Brüsseler Raketenbeschluß und gegen den Bau der Neutronenbombe protestiert wurde. Über die wachsende Friedensbewegung in der DDR informierte Prof ...

  • zu Wettbewerbsprogrammen

    Harry Tisch beriet mit leitenden Funktionären des FDGB

    Berlin (ADN). Das Sekretariat des FDOB-Bundesvorstandes beriet mit Vorsitzenden der Bezirksvorstände des FDGiB, Vorsitzenden der Zentralvorstände der Industriegewerkschaften und Abteilungsleitern des Bundesvorstandes über die bisherige Auswertung und Verwirklichung der Beschlüsse des 10. FDGB-Kongresses sowie aktuelle Fragen der Gewerkschaftsarbeit ...

  • Bürgermeister von Wien trug sich in das Goldene Buch ein

    Osterreichische Gäste schlössen ihren Aufenthalt ab

    Berlin (ADN). Zum Abschluß des dreitägigen Aufenthalts der Delegation der österreichischen Hauptstadt in Berlin trug sich der Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien, Leopold Gratz, in das Goldene Buch der DDR-Hauptstadt ein. Er, schrieb: „Im Namen der österreichischen Bundeshauptstadt Wien und aller ihrer Bürger grüßt die Wiener Delegation die Bürger Berlins und den Magistrat ...

  • Propagandistenveranstaltung in der Humboldt-Universität

    Hermann Axen sprach über Probleme der Außenpolitik

    Berlin (ADN). Auf einer propagandistischen Veranstaltung sprach am Donnerstag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in der Berliner Humboldt-Universität über das Thema „Aktuelle Probleme der internationalen Lage und die Außenpolitik der DDR". 1 Hermann Axen analysierte die Ursachen und Zielsetzungen des Übergangs des USA-Imperialismus und der NATO auf den Kurs der Konfrontation und des Wettrüstens, von dem eine große Gefahr für den Weltfrieden ausgeht ...

  • Libanesischer Politiker zu Gesprach im Zentralkomitee

    Walid Joumblatt informierte über Kampf seines Landes

    Berlin (ADN). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag Walid Joumblatt, Vorsitzender der Sozialistischen Fortschrittspartei und Präsident des Zentralen Politischen Rates der Nationalen Progressiven Bewegung Libanons, zu einem Gespräch im Hause des Zentral-! komitees ...

  • Gäste aus Libyen besuchen Berlin

    Freundschaftsgesellschaften vertiefen Beziehungen weiter Berlin (ADN)>; Eine Delegation der Freundsetiaftsgesellßdiaft SLAVJ—DDR unter Leitung ihres Präsidenten Mohamed Mahmud al-Hejazi, die auf Einladung der Liga für Völkerfreundschaft die DDR besucht, hatte am Donnerstag eine freundschaftliche Begegnung mit dem Präsidenten der Liga für Völkerfreundschaft, Gerald Götting, dem Generalsekretär Horst Brasch und dem Präsidenten des Freundschaftskomitees DDR-SLAVJ, Jörg Vorholzer ...

  • Regierungsmitglied der CSSR in Leipzig

    Svatopluk Potdc würdigte enge Partnerschaft im Maschinenbau Lelpziff (ADN). Im Leipziger Drehmaschdnenwerk. steigern die Werktätigen in diesem Jahr die Fertigung von hochproduktiven Mehrspindeldrehautomaten um 12,9 Prozent. Über das Produktionsniveau des Betriebes informierte sich am Donnerstag der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung der CSSR und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Svatopluk Potac ...

  • Kooperation mit vielen Partnern

    Landwirtschaftsakademie tagte

    Berlin (ND). Der Auswertung des XII. Bauernkongresses war eine erweiterte Plenartagung der Akademie' der Lendwirtschaftswissenschaften der DDR am Donnerstag in " Berlin gewidmet. Daran nahmen Vertreter ihrer Kooperationspartner aus LPG und VEG, der Akademie der Wissenschaften der DDR, der Bauakademie, den Hochschulen und Universitäten, den Kombinaten und WB der Land- und Nahnungsgüterwiftschaft teil ...

  • Unterstützung für arabische Volker

    Palästinensische Persönlichkeiten zur Solidaritätswoche erwartet Berlin (ADN). An der am Sonnabend in der DDR beginnenden Woche der Solidarität mit dem antiimperialistischen Kampf der arabischen Völker werden als Gäste die von den israelischen Behörden widerrechtlich abgesetzten und dann ausgewiesenen palästinensischen Bürgermeister der Städte Hebron und Halhoul teilnehmen ...

  • Delegation aus Syrien studiert Jugendpolitik

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Generaldirektion der Stadt der Märtyrerkinder beim Ministerium für Verteidigung der Syrischen Arabischen Republik unter Leitung von Generalmajor Ghazi el Ani hält sich auf Einladung des Amtes für Jugendfragen in der DDR auf. Wolfgang Herger, Leiter der Abteilung Jugend des ZK der SED, empfing die Delegation am Donnerstag zu einem Gespräch ...

  • Gewerkschafter erörtern neue Transportaufgaben

    Berlin (ADN). Auf Schienen und Wasserstraßen der DDR sind dieses Jahr 3,6 Millionen Tonnen Güter mehr zu befördern als ursprünglich vorgesehen. Das ergibt sich aus dem Ziel, in der Industrie die Planaufgaben um zwei Tagesproduktionen zu überbieten. Am Donnerstag beriet der Zentralvorstand der IG Transport- und Nachrichtenwesen in Berlin, wie sich die damit verbundenen Aufgaben im Verkehrswesen mit hoher Effektivität lösen lassen ...

  • Engeres Bündnis von Wissenschaff und Praxis

    Berlin (ADN). Die besondere • Verantwortung der Mitglieder der Gewerkschaft Wissenschaft für wirksame Beiträge zu Spitzenleistungen bei volkswirtschaftlich bedeutenden Erzeugnissen, Verfahren und Technologien unterstrichen am Donnerstag die Mitglieder des Zentralvorstandes auf ihrer Tagung in Berlin ...

  • Wirken der Kleingärtner trägt gute Früchte

    (Fortsetzung von Seite 1) groben, ober auch Küchenabfälle besser verwertet wenden. Alle über den eigenen Bedarf hinaus erzeugten Produkte sollten in zunehmendem Maße den Handelsorganen in guter Qualität für die Versorgung der 'Bevölkerung bereitgestellt werden. Dazu sollten das Netz der Aufkaufstellen erweitert und die Abnahmezeiten den örtlichen Bedingungen angepaßt werden ...

  • Zahlreiche Waldbrände - größte Vorsicht geboten

    Berlin (ADN). Angesichts der großen Brandgefahr in den Wäl-j dem sind in der Mehrzahl der Bezirke die höchsten Waldbrandstufen ausgelöst worden. Seit Beginn dieser Woche kam es zu Waldbränden-in den Bezirken Frankfurt (Oder), Potsdam, Schwerin, Halle, Cottbus und Leipzig. Dank schneller Alarmierung und umgehendem Einsatz von Feuerwehren konnte in allen Fällen eine größere Ausbreitung des Feuers verhindert werden ...

  • Reichhaltiges Programm zu Freundschaftstagen

    Halle (ADN). Tage der Freundschaft und des Erfahrungsaustausches zeugen gegenwärtig im Bezirk Halle und im CSSR-Partnerbezirk Westslowakei von den guten Beziehungen der Bürger beider Länder. Dazu reisten Delegationen mit verdienstvollen Werktätigen, Kulturschaffenden und Künstlern in die Partnergebiete ...

  • Veterinärabkommen mit den Niederlanden

    Berlin (ADN). Der Minister für Landwirtschaft und Fischerei des Königreiches der' Niederlande, Jan de Konini, beendete am Mittwoch einen dreitägigen Besuch in der DDR, zu dem er sich auf Einladung des Ministers für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, Heinz Kuh- , rig, in der DDR aufhielt ...

  • Neues Deutschland

    "DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Freundschaft zum Nutzen und zum Wohl unserer Volker

    Willi Stoph bekräftigt in Toast Kampfbündnis DDR-UVR

    Während des freundschaftlichen Beisammenseins mit der Bezirksleitung der USAP und dem Rat des Bezirkes Fejer sprach Willi Stoph in seinem Toast namens der Partei- und Regierungsdelegation und besonders ihres Leiters, Erich Honecker, den herzlichen Dank für die Einladung aus. Er sagte: „Wir konnten heute ...

  • Gute Erfahrungen der Väcis mit der Hauswirtschaft

    Die Gäste besichtigten den Hof der Hauswirtschaft, wo Istvän Väd, seine Frau, die Tochter und der Sohn — der zur Zeit seinen Ehrendienst in der Volksarmee absolviert — mit Unterstützung der Genossenschaft Stallungen für die individuelle Schweäneund Hühneraufzucht errichtet haiben. Viele der in der LPG arbeitenden Einwohner, so erfuhren die Gäste, halten sich für den Eigenbedarf und auf vertraglicher Basis mit der LPG Schweine oder auch Schafe ...

  • Rechenanlagen aus •instiger Bauernstadt

    Wie sich Ungarn in drei Jahrzehnten sozialistischen Aufbaus aus einem Agrarland in einen modernen Industnie-Agrar-Staat. verwandelt hat, dafür ist das Videoton-Kombinat in der einstigen „Bauernstadt" Szekesfehervar ohne Zweifel ein charakteristisches Beispiel. 1954 hatte die Regierung der Volksrepublik den Beschluß gefaßt, dort in einer alten Jagdpatronenfabrik mit der Eigenproduktion von Rundfunkempfängern zu beginnen ...

  • Dank und Glückwunsch an die Gastgeber

    „In der DDR ist die Videoton- Produktion gut bekannt", erklärte der Generaldirektor. Vor allem mit dem Robotron-Kombinat besteht eine enge nutzvolle und kameradschaftliche Zusammenarbeit. Eine vor zwei Jahren abgeschlossene Kooperationsvereinbarung betrifft die Entwicklung und gegenseitige Lieferung von Erzeugnissen für die Ferndatenverarbeitung, Datenbankprozessosowie die verschiedensten peripheren Geräte hergestellt werden ...

  • Ungarns Presse im Zeichen des festen Bruderbundes

    Der feste Bruderbund DDR— UVR und ihr gemeinsames Engagement für Frieden und Sozialismus bestimmten am Donnerstag die Berichterstattung der ungarischen Presse über den ersten Besuchstag der von Erich Honecker geleiteten Partei- und Regierungsdelegation in Ungarn. In großer Aufmachung wird in Wort und/Bild ...

  • Leistungen, zu denen man gratulieren kann

    Heute bewirtschaften rund 500 Mitglieder über 3300 Hektar, von denen etwa 2750 Hektar wertvolles Ackerland sind. Die LPG betreibt Pflanzenbau und Tierzucht, wobei auf beiden Gebieten Ergebnisse erreicht wurden, die zu den besten in Ungarn zählen. So stiegen die Hektarerträge bei Weizen von 22 Dezitonnen in den» 50er Jahren auf rund 60 Dezitonnen im Zeitraum des letzten Fünfjahrplanes ...

  • Alte Stadt mit großer Zukunft

    Szekesfehervär wurde zu modernem Bezirkszentrum

    Szekesfehecvär, etwa 70 Kilometer südwestlich von Budapest unweit des Velence-Sees, ist mit 1010 Jahren die älteste Stadt Un^ garns. In--der weltberühmten Basilika von Alba Regia, wie die Stadt in' ihrer Anfangszeit hieß, wurden Dutzende ungarischer Königinnen und Könige gekrönt, die hier bis zur Mitte des 16 ...

  • Anerkennende Worte ins Brigadetagebuch

    Vor mehreren Hochtemperatur- Kammern, in denen elektronische Baugruppen bei extremer Hitze einen Härtetest zu bestehen haben, begrüßte Brigadier Zoltän Megyesi Erich Honecker. Das Kollektiv des 32jährigen Elektromechanikers hat seit 1967 mehrfach den Ehrentitel „Sozialistische Brigade" errungen. Der Brigadier bat den Gast, sich in das Tagebuch der Brigade einzutragen, die den Namen von Tivadar Puskäs trägt, dem Erfinder der Telefonzentrale und langjährigen Mitarbeiter von Edison ...

  • Die Werktätigen von Videoton und Robotron in guter Partnerschaft

    Angeregte Gespräche Erich Honeckers mit Arbeitern des ungarischen Elektronik-Kombinats Leistungskraft und hohes wissenschaftlich-technisches Niveau des Betriebes gewürdigt

    Mit einem Strauß roter Nelken, überreicht von einer jungen Arbeiterin, wurde Erich Honecker am Donnerstagvonmdttag beim Eintreffen der von ihm geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR im Vddeoton-Kombinat vom Szekesfehervär begrüßt. Im Namen der Belegschaft und aller Bürger des Komitats Fejer hießen der amtierende 1 ...

  • Gedankenaustausch mit Bauern von Kisfalud

    Gäste aus der DDR in der Genossenschaft „Freies Leben"

    Im ersten Wohnhaus am Ortseingang von Kisfalud, am Rande der Bezirksstadt Szekesfehervär, hatte die Familie des auf der LPG „Freies Leben" tätigen Istvän Väcd um die Mittagsstunde nicht alltäglichen Besuch. Erich Honecker und Päl Losonczi, Willi Stoph^und weitere Mitglieder der Partei- und Regierungsdelegation der DDR machten vor der Hauswirtschaft des 50jährigen Elektrikers halt ...

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    Kultur .Neues Deutschland / 4. Juni 1982 / Seite 4 Alltag als unerschöpflicher Stoff für Kinoabenteuer Tage des belgischen und niederländischen Kinderfilms VonK. J. Wen dl an dt Ein Kinoheld, ganz nach dem Geschmack des jungen Publikums, ist der pfiffige, stets zu allerlei Streichen aufgelegte Bauernbursche aus dem Spielfilm „Der Flachskopf von Sichern" (Belgien) ...

  • Neue Ausdfucksmittel • schöpferisch erprobt

    Wohl die geschlossenste Leistung unter den jüngsten Werken ist das Gemälde „Den Kämpfern von El Salvador" (1981), das in der ausdrucksstarken Charakteristik der Gestalten, seinem anklagenden, aus der Färb- und Raumordnung erwachsenden Pathos von der Härte des Kampfes kündet. Im Sinne der Forderung von Delacroix, daß Bilder ein „Fest für die Augen" sein sollen, ist beispielsweise das große dreiteilige1 Bildwerk „Berlin 1945-1977" gestaltet ...

  • Gemälde und Grafiken in unverwechselbarem Stil

    Deutlich lassen sich Zäsuren dieser Entwicklung erkennen. Da ist zunächst das in verhaltenen Tonwerten gemalte Bild „Alter Fiseherhafen in Stralsund" (1954) zu nennen, mit dem Womacka unter anderem auf der Frühjahrsausstellung 1955 sein Debüt beim Berliner Publikum gab. In den 1956 entstandenen „Rübenhackerinnen ...

  • Die Zeit — im Spiegel der Komik erfaßt

    Zum 100. Geburtstag des „Linksdenkers" Karl Valentin / Von Dr. Günter Queißer

    Der- dürre Mann mit dem todernsten, verkniffenen Gesicht, der hilflos der Tücke des Objekts gegenübersteht, immer wieder Opfer einer versachlichten Kleinbürgerwelt wird, gehört zu den Klassikern volkstümlicher Komik: Karl Valentin. Brecht setzte ihn mit Charlie Chaplin gleich, mit dem er mehr als den völligen Verzicht auf Mimik und billige Psychologdsmen gemein habe ...

  • Alltag als unerschöpflicher Stoff für Kinoabenteuer

    Tage des belgischen und niederländischen Kinderfilms

    VonK. J. Wen dl an dt Ein Kinoheld, ganz nach dem Geschmack des jungen Publikums, ist der pfiffige, stets zu allerlei Streichen aufgelegte Bauernbursche aus dem Spielfilm „Der Flachskopf von Sichern" (Belgien). Mit dieser bemerkenswerten Arbeit des international renommierten Regisseurs Robbe de Her't ...

  • Lebensbejahende und kraftvolle Bilder mit Meisterschaft gemalt

    Werkauswahl Professor Walter Womackas am Berliner Fernsehturm Von Traugott Stephanowitz

    „Trinkt, o Augen, was die Wimper hält, von dem goldnen Überfluß der Welt!" - diese Verszeilen von Gottfried Keller kommen einem ins Gedächtnis, sieht man die dem Schaffen Walter Womackas gewidmete Austeilung am Fernsehturm. Dort begegnet man jenen malerischen Zeugnissen des Künstlers, in denen sich seine ganze Liebe zur dinglichen Schönheit dieser Weit, seine stets bereite Entdeckerfreude geeenüber dem Reichtum der Natur an Formen und Farben offenbart ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Zu einem glanzvollen Musikereignis in Madrid gestaltete sich am Mittwochabend ein Wagner-Konzert der Solisten und des Chores der Leipziger Oper sowie des Gewandhaus- Orchesters. KOM-THEATER. Bei einer einwöchigen DDR-Tournee gastierte das KOM-Theater Helsinki unter anderem in der Akademie der Künste in Berlin ...

  • ASSO-Zeitschrift als Nachdruck beim Zentralantiquariat

    Das vermutlich einzige erhaltene Exemplar der 1931/32 in Dresden mit neun Ausgaben erschienenen Zeitschrift „Stoß von links" wurde jetzt vom Zentralantiquariat der DDR in Leipzig als Nachdruck verlegt. Das Original befindet sich in der Sächsischen Landesbibliothek in Dresden. Herausgeber war die Dresdner ...

  • Tagung der Arbeitsgruppe Goethe-Schiller-Ehrungen

    Leipzig (ADN). Über die Weiterführung der Arbeiten zur Pflege und Aneignung des Erbes der deutschen Klassik beriet am Donnerstag in Leipzig die Arbeitsgruppe „Goethe- und Schiller-Ehrungen der DDR in den Jahren 1980 bis 1984". Erörtert wurde, ausgehend von einer Einschätzung der Aktivitäten im Goethe-Jahr 1982, ...

  • Fest der Literatur, der' Musik und des Theaters.,

    Rostock (ADN). Laien- und Berufskünstler stellen sich seit Mittwoch während der „Tage der Literatur, der Musik und des Theaters" an der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock dem Publikum vor. Auftakt zu den fünf Tagen — sie tragen den Titel „Einstand Nr. zwei" — war Bertolt Brechts Stück „Die Gewehre der Frau Carrar", das von Studenten in der Mensa der Universität aufgeführt wurde ...

  • Schumann-Tage mit festlichem Konzert in Zwickau eröffnet

    Zwlckau (ADN). Die Robert- Schumann-Tage 1982 im Bezirk Karl-Marx-Stadt nahmen am Donnerstag in Zwiickau, dem Ge-t burtsort des Komponisten, ihren festlichen Auftakt. Das Eröffnungskonzert mit Werken von Schumann und Strawinsky fand im St Marien-Dom statt Das mannigfaltige Programm der bis zum 12. Juni dauernden Musiktage, die seit 1976 jährlich durchgeführt werden, umfaßt etwa 20 Veranstaltungen vom Liederabend bis zum Chorkonzert und „Podium junger Künstler" ...

  • Internationales Seminar über Buchgestaltung

    Leipzir (ADN). Die Zusammenarbeit von Lektoren und Typografikern bei der Gestaltung von Fach- und Kunstbüchern war am Donnerstag Gegenstand eines internationalen Seminars in Leipzig. An diesem Erfahrungsaustausch nahmen 40 Vertreter aus Verlagen sowie Buchgestalter aus Bulgarien, der DDR, Polen, der Sowjetunion, Ungarn und Vietnam teil ...

  • Konzert für den Frieden in Eisenhüttenstadt

    EltenhüttetuUdt (ADN). Ihren festen Friedenswillen bekundeten am Mittwoch in Eisenhüttenstadt Mitglieder des Bezirksverbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler Frankfurt (Oder) und des musikalischen Ensembles des Kleist-Theaters der Bezirksstadt Ihr Programm unter dem Motto „Musizieren für den Frieden" wurde größtenteils durch eigene Kompositionen, Lieder und Gedichte der Musikschaffenden gestaltet ...

  • Seine erste Regiearbeit als Chefregisseur der Dresdner Oper hat Joachim Herz der berühmten Strauss-Tradition seiner neuen Wirkungsstätte gewidmet. Die Premiere von „Ariadne auf Naxos" war — nach drei Voraufführungen — während der Dresdner Musükfestspiele zu erleben.

  • Fortführung großer Strauss-Tradition

    Festspiel-Premiere der „Ariadne auf Naxos" / „Rosenkavalier" mit Theo Adam

    Von Robert Schuppert

Seite 5
  • Neuesdeutschland

    Außenpolitik Neues Deutschland / 4. Juni 1982 / Seite 5 Die Statue des tausendarmigen Buddha gehört zu den wertvollsten Ausstellungsstücken im Museum für Nationale Geschichte Vietnams in Ho-Chi-Minh-Stadt Foto: ZB/Findeis CSSR-Delegafion besuchf Uljanowsk Moskau (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation ...

  • Folterung Dr. Aggetts bestätigt

    Beweisdokument bei Gerichtsverhandlung in Pretoria / Wiederholte Elektroschocks

    'Pretorta (ADN). In einer eidesstattlichen Erklärung hat der Anfang Februar in südafrikanischer Polizeihaft ums Leben gekommene weiße Arzt und Gewerkschaftsführer Dr. Neil Aggett versichert, er sei mehrere Male grausam gefoltert worden. Der Inhalt der Erklärung wurde am Mittwoch vor dem Obersten Gericht in Pretoria während einer gerichtlichen Verhandlung bekannt, die von der demokratischen Öffentlichkeit des Landes erzwungen worden war ...

  • Nukleare Katastrophe ist einkalkuliert

    »Weinbergers .Richtlinien' stellen äinen nuklearen Krieg als Notwendigkeit dar", schreibt Wicker. Ihre Verwirklichung hätte zur Folge, »daß sich unser Land auf einen mmerwöhrenden Kriegszustand zubewegt. Sie präsentieren der Welt ein Amerika, das sich nichts anderem als der Macht verpflichtet Fühlt und bereit ist ...

  • Mosaik

    Streik in Bolivien La Pai. In der Hauptstadt Boliviens und anderen Städten haben die Transportarbeiter ihren landeswerten Streik für die Erhöhung der Löhne fortgesetzt Kriminalität vervierfacht Stockholm. Die Zahl krimineller Handlungen hat sich in Schweden von 1950 bis 1980 vervierfacht geht aus einer jetzt veröffentlichten Untersuchung hervor ...

  • Frieden — Grundanliegen Nichtpaktgebundener

    Appell an alle Staaten zu Aktionen gegen Kriegsgefahr

    Havanna (ADN). Der Kampf um die Sicherung des Friedens müsse das Grundanliefen der Bewegung der Nichtpaktgebundenen sein. Das erklärte Kubas Außenminister Isidoro Malmlerca bei der Eröffnung der Tagung des Koordinleruncsbüros der Bewegung der nichtpaktgebundenen Linder am Mittwoch in Havanna. Das Wettrüsten habe alarmierende Ausmaße angenommen, betonte er ...

  • WBDJ-Tagung über Kampf für Frieden und

    XI. Generalversammlung im Prager Kulturpalast eröffnet Von unserem Korrespondenten Walter Köcher

    Prag. Aktuelle Fragen des Ringens der fortschrittlichen Weltjugend um Frieden, Entspannung, Rüstungsbegrenzung und Abrüstung berät die XI. Generalversammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), die am Donnerstag im Prager Kulturpalast eröffnet wurde. In seinen Eröffnungsworten betonte WBDJ-Generalsekretär Miklos Barabas, daß die Tagung ganz im Zeichen der Verantwortung der jungen Generation für die Zukunft stehen wird ...

  • Westen bleibt in Wien weiterhin destruktiv

    Antwort auf Vorschläge sozialistischer Länder notwendig

    Wien (ADN). In der Plenarsitzung der Wiener Verhandlungen am Donnerstag ließen die NATO- Länder erneut die Gelegenheit ungenutzt, zu einem Fortschritt beizutragen. Auch der Vertreter der Niederlande, Botschafter de Vos, hielt an dem destruktiven Konzept fest, Forderungen aufzustellen, deren Annahme auf eindeutige militärische Nachteile für die Sicherheit der Staaten des Warschauer Vertrages hinauslaufen würde ...

  • UNO-Sicherheitsrat beriet erneut über Falkland-Konflikt

    Resolutionsentwurf für unverzügliche Feuereinstellung

    New York (ADN). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ist in der Nacht zum Donnerstag erneut zusammengetreten, um über, eine politische Lösung des Falkland-Konflikts zu beraten. Dem Rat lag ein von Spanien und Panama unterbreiteter Resolutionsentwurf vor, in dem Großbritannien und Argentinien zu unverzüglicher Feuereinstellung aufgerufen werden ...

  • USA: Sorgen und angstvolle Fragen vor der Zukunft

    BRD-Zeitung: Immer mehr Amerikaner der Gefahr bewußt

    Hamburg (ADN). „Sorgen und Friedenssehnsucht gehen in großen Wellen über das Land?, stellte die BRD-Wochehzeitung „Die Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe in einem Bericht über die USA fest. „Unübersehbar sind die Organisationen und Gruppen, die sich zusammengeschlossen haben, um vor Nuklearwaffen zu warnen ...

  • Bahr für konstruktive Abrüstungsgespräche

    Bonn (ADN). Das SDP-Präsidiwnsmitglied Egon Bahr hat sich erneut für konstruktive Abrüstungsverhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion unter Wahrung des militärischen Gleichgewichts ausgesprochen. Ziel dieser Verhandlungen müsse die Verhinderung eines weltweiten Nuklearkrieges sein. Egon Bahr begrüßte die Forderungen namhafter USA-Politiker nach i Einfrieren djer nuklearen Rüstungspotentiale und nach Verzicht auf Ersteinsatz von Nuklearwaffen ...

  • CSSR-Delegafion besuchf Uljanowsk

    Moskau (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation der CSSR, die gegenwärtig unter Leitung des Generalsekretär» des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion weilt, hat sich am Donnerstag nach Uljanowsk begeben. Auf dem Moskauer ...

  • Auf die Stationierung der neuen Kernwaffen in Westeuropa verzichten

    Warnung vor Erhöhung der Gefahr eines atomaren Krieges

    Bonn (ADN). Repräsentanten der Friedensbewegungen in der BRD und den USA haben in einem gemeinsamen Appell ihre Regierungen aufgefordert, auf die Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffen in Westeuropa zu verzichten. Der" von der BRD-Wochenzeitung „Die Zeit" veröffentlichte „Deutsch-amerikanische ...

  • Handel nicht als politisches

    Westliches Gipfeltreffen dürfe „nicht zur Niederlage wirtschaftlichen Beziehungen zum Osten" werden der

    Bonn (ADN). Gegen einen „vorschnellen Gebrauch des Handels als politisches Druckmittel" hat sich' der Präsident des „Deutschen Industrie- und Handelstages" (DIHT), Otto Wolff von Amerongen, auf einem Kongreß auf Norderney ausgesprochen. Zum bevorstehenden Gipfeltreffen in Versailles meinte Amerongen, es dürfe „nicht zur Niederlage unserer wirtschaftliehen Beziehungen zum Osten" werden ...

  • FDP-Vorsfandsmifglied ßorm für Einfrieren derKernwaffenrüsfungen

    Bonn (ADN). Das FDP-Bundesvorstandsmitglied William Borm hat sich dafür eingesetzt, die Kernwaffenrüstungen auf dem derzeitigen ' Stand einzufrieren. In einem Brief an 1600 Mandatsund Funktionsträger seiner Partei erklärte er damit ausdrücklich seine Übereinstimmiung mit den Forderungen der USA-Senatoren Edward Kennedy und Mark Hatfield ...

  • Gespräch mit Leiter der DDR-Zivilverteidigung

    Helsinki (ADN). Der zu einem Besuch in Finnland weilende Leiter der Zivilverteidigung der DDR, Generalleutnant Fritz Peter, ist in Helsinki vom Befehlshaber der finnischen Verteidigungskräfte, General Lauri Sutela, empfangen worden. Während der freundschaftlichen Unterredung überbrachte Generalleutnant Peter herzliche Grüße des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, die ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Treffen von Mitterrand und Reagan in Paris

    Paris (ADN). Der französische Staatspräsident Francois Mitterrand und-USA-Präsident Ronald Reagan sind am Donnerstag in Paris zu einem Gespräch zusammengetroffen. Beide Staatsmänner erörterten Fragen der bilateralen Beziehungen ihrer Länder sowie aktuelle internationale Probleme. USA-Präsident Reagan ...

  • Westeuropäer besorgt über Politik Reagans '

    Die Westeuropäer, die bereits besorgt über die Politik des USA-Präsidenten sind, .werden sich kaum durch die Absicht seiner Planer beruhigt fühlen, strategische Waffen auf Ziele in Osteuropa und in der Sowjetunion zu richten", heißt es weiter in dem Artikel. .Reagan mag die Kriegsgefallenen der Nation am Gedenktag betrauern und proklamieren, daß ...

  • RGW-Kommission für Außenhandel tagte

    Moskau (ADN). Die Ständige Kommission des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) für Außenhandel hat am Donnerstag in Moskau ihre 63. Tagung beendet. Wie in einer Pressemitteilung bekanntgegeben wurde, befaßte sie sich mit den Ergebnissen der Verhandlungen für die Protokolle über die Warenlieferungen zwischen den RGW-Ländern und zwischen diesen und der SFRJ im Jahre 1982 ...

  • Fragen des Bauwesens in Minsk beraten

    Minsk (ADN). Die 53. Tagung der Ständigen Kommission des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) für Bauwesen mit Delegationen der Mitgliedsländer und der SFRJ ist nach viertägiger Dauer am Donnerstag in Minsk zu Ende gegangen. Den Vorsitz führte der Minister für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker ...

  • UNO-Generalsekretär begrüßt Gespräche Sowjetunion-USA

    New York (ADN). Der zwischen der UdSSR und den USA vereinbarte Beginn von Verhandlungen über eine Begrenzung und Reduzierung strategischer Kernwaffen gibt nach Auffassung von UNO- Generalsekretär Javier Perez de Cuellar die Möglichkeit für „einen neuen Beginn auf dem Wege zur Lösung von Lebensfragen der Menschheit" ...

  • Putschisten verurteilt

    Madrid (ADN). Zwei der Hauptangeklagten im Prozeß gegen die Putschisten vom Februar vergangenen Jahres, Generalleutnant Jaime Milans del Bosch und Oberstleutnant Antonio Tejero, sind am Donnerstag vom Obersten Gerichtshof der spanischen Militärjustiz zu 30 Jahren Gefängnis und Ausschluß aus der Armee verurteilt worden ...

  • Seit langem größtes NATO-Luftwaffenmanöver

    Bonn (ADN). Als seit Jahren größtes- Manöver -wird vom NATO^Hauptqüartieivder Luftstreitkräfte eine ri*ntehrtägige Kriegsübung im Paktbereich Europa-Mitte bezeichnet, an der' gegenwärtig erstmals auch das 'fliegende Spdonagesystem AWACS beteiligt ist, An den bis Freitag andauernden Manövern unter der Bezeichnung „Central Enterprise" nehmen rund 1000 Flugzeuge aus der BRD, Großbritannien, den USA und anderen NATO-Staaten teil ...

  • Außenminister Japans zur Visa-Verweigerung

    Tokio (ADN). Der japanische Außenminister Yoshio Sakurauchi hat sich dagegen gewandt, daß die USA-Regierung rund 400 Kernwaffengegnern seines Landes noch keine Visa für eine Reise nach New York zur 2. Abrüstungssondertagung der UNO- Vollversammlung erteilt hat Vor dem Außenpolitischen Ausschuß des Unterhauses in Tokio erklärte Sakurauchi, daß er sich für ...

  • Entscheidung über Stationierung der Raketen aufschieben

    Brüssel (ADN). Für einen Aufschub der endgültigen Entscheidung Belgiens über die Stationierung neuer US-amerikanischer Kernraketen mittlerer Reichweite hat sich der Vorsitzende der Christlichen Volkspartei (CVP), Frank Swählen, ausgesprochen. Er erklärte auf einer Pressekonferenz in Brüssel, für die CVP gebe es gegenwärtig nicht genügend Elemente, um eine endgültige Entscheidung zu treffen ...

  • Forum in Westberlin für Entspannungspolitik

    Westberlin (ADN). Zum entschlossenen Widerstand gegen den NATO-Raketenbeschluß haben namhafte Persönlichkeiten am Mittwochabend auf einem Forum in Westberlin aufgerufen. Christoph Strässer, FDP-Vorstandsmitglied und Mitinitiator des Krefelder Appells, betonte: „Jetzt kann es nur ein Ziel geben, trotz unterschiedlichster Positionen^ gegen die NATO- ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Ordnungsliebe und die Vergeßlichkeit eines 20jährigen Diebes aus Sarrebourg (Frankreich) führten die Polizei direkt auf seine Spur. Der Langfinger ließ sein Notizbuch, in dem er neben seinem Namen, der Adresse und der Telefonnummer auch sorgfältig alle Taten verzeichnet hatte, beim Einbruch in eine Eisenwarenhandlung liegen ...

  • Zehntausende Lehrer in BRD ohne Arbeitsstelle

    Bonn (ADN). Um 67 Prozent ist die Lehrerarbeitslosigkeit in der BRD innerhalb von sechs Monaten gestiegen, besagen offizielle Statistiken. Mehr als 20 000 ausgebildete Pädagogen können gegenwärtig nicht unterrichten. Laut Statistik warten 5000 Referendare mit Staatsexamen auf ihre Einstellung. Gleichzeitig haben 30 000 Pädagogen nur eine Teilzeitbeschäftigung ...

  • Washingtoner Erzbischof triff für Moratorium ein

    Washington (ADN). Für ein Kernwaffenmoratorium hat sich der römisch-katholische Erzbischof von Washington, James A. Hickey, in einem Hirtenbrief ausgesprochen, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Er unterstütze „das beiderseitige und nachprüfbare Einfrieren der Nuklearwaffen und künftige Reduzierungen" der Vorräte an Kernwaffen, betont er ...

  • Pentagon-Pianer wallen die USA In permanenten Kriegszustand treiben

    „Richtlinien" für die 80er Jahre orientieren auf Konfrontation mit der Sowjetunion

    Washington (ADN). Die neuen Richtlinien des Pentagon für die Militär- und Rüstungspolitik der achtziger Jahre sind darauf gerichtet, die amerikanisch-sowjetischen Beziehungen in „einen unerbittliichen Krieg" umzuwandeln. Dies stellt der bekannte amerikanische Publizist Tom Wicker in einem von der .New York Times" veröffentlichten Kommentar fest ...

  • Kosmos 1373 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1373. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der Sowjetunion gestartet Worden. Er gelangte auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern: anfängliche Umlaufzeit 90,1 Minuten, maximale Erdentfernung 368 Kilometer, minimale Erdentfernung 217 Kilometer. Neigungswinkel 70.4 Grad ...

Seite 6
  • Burundi stärkt nationale Wirtschaft

    Junge Republik am Tanganjika-See ringt um Überwindung eines schweren Kolonialerbes

    Von Andreas Fleischer Das Jahr 1982 ist für die junge zentralafrikanische Republik Burundi von besonderer Bedeutung. Den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit am 1. Juli begeht das Volk am Tanganjika-See mit dem Blick auf die weiteren Aufgaben, die bei der Überwindung eines schweren Erbes zu lösen sind ...

  • Algerien: Hohe Ziele für den Wohnungsbau

    „Bidonvilles" sollen in nächsten Jahren verschwinden

    Von unserem Korrespondenten Karlheinz Stöckner, Algier Fährt man durch Algier oder andere Städte und auch Siedlungen der Demokratischen Volksrepublik Algerien, dann fallen einem allenthalben neue Häuser ins Auge. Sie sind Ausdruck der großen Anstrengungen, die hierzulande im Wohnungsbau unternommen wurden und werden ...

  • Kamele mögen einen guten Tropfen

    Herde von 600 000 Tieren in der mongolischen Steppe bringt vielfältigen Nutzen

    Von unserem Korrespondenten Ullrich Schur, Ulan-Bator Für unsere Vorstellung, das Kamel begnüge sich mit wenigen WassertrOpfen am Tage und übe gar wochenlange Trinkabstinenz, hat Dorshijn Bajar aus dem Südgobi-Bezirk nur ein freundliches Lächeln übrig. Ein ausgewachsenes Tier, erläutert der Kamelzüchter, konsumiere bei aller Anspruchslosigkeit seine 40 bis 60 Liter Wasser täglich und reagiere auf mehrtägige „Durststrecken" durchaus ungemütlich ...

  • Leser tragen

    Internationale Seeschiffahrtsorganisafion

    Wie ich vor einigen Tagen las, ist die Schiffahrtsorganisation IMCO in IMO umbenannt worden, schreibt unser Leser Bernd Hempel aus Strajsund und fragt, welche Gründe für die Umbenennung ausschlaggebend waren. Die bisherige .Zwischenstaatliche beratende Seeschiffahrtsorganisation" (IMCO) heißt seit dem 22 ...

  • Aktien „Sparbuch des 11. Fünfjahrplans"

    In der Hauptstadt ist das Kollektiv des Werkes für automatische Linien „50. Jahrestag der Oktoberrevolution" 'bei der Erfüllung seiner Verpflichturig, vier neue Modelle von Schleifautomaten in Serienproduktion zu nehmen und den Anteil der Erzeugnisse mit höchstem Gütezeichen auf 83 Prozent zu erhöhen, gut vorangekommen ...

  • Burmas Plane geben der Agrarproduktion den Vorrang

    Konzentration auf Ertragssteigerung und Bewässerung

    Von Iris Landgraf Die Landwirtschaft hat im jetzt angelaufenen Vierjahnplan Burmas Vorrang. Gute Ernten in den vergangenen Jahren haben die regierende Burmesische Sozialistische Programmpartei (BSPP) in ihrem Kurs bestärkt, der Entwicklung der Landwirtschaft beim Aufbau eines Industrie- Agrax-Staates auch weiterhin Priorität einzuräumen ...

  • „Zenit 82" zeugt vom Können der CSSR-Jugend

    Schau der Neuerer bietet auch Tips für junge Paare

    Von Walter Köcher, Prag Auf dem ÄussteEungsareal „Schwarze Wiese" in Ostrava wurde am Mittwoch die zentrale Schau der jungen Neuerer und Rationalisatoren der CSSR «Zenit 82" eröffnet Die jedes, zweite Jahr stattfindende Exposition entspricht etwa unserer Messe der Meister von morgen. Über 2000 Objekte vermitteln einen Eindruck vom hohen Stand des wissenschaftlich-technischen Schaffens der ÖSSR- Jugend ...

  • Zitiert

    Profit als Kriterium für Auslese unter Arbeitslosen

    Ober den Ausleseprozeß, den die Unternehmer der BRD-Metall-' branche bei etwaigen Neueinstellungen unter den Arbeitslosen vornehmen und dabei nur den ihnen Genehmsten, Profitträchtigsten - eine Chance geben, berichtet die DGB- Zeitschrift .Der Gewerkschafter", „In der Metallindustrie der BRD sind 1981 rund 100 000 Arbeitsplätze vernichtet worden", stellt das Blatt fest ...

  • Moskauer Motto weckte Initiativen im ganzen Land

    Wettbewerb der Werktätigen um „60 Wochen Bestarbeit" zum 60. Jahrestag der UdSSR

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus Dümde „Unzerstörbare,- Union freier Republiken" heißt eine neue Ausstellung, die seit Anfang dieses Monats im Hauptpavillon der Volkswirtschaftsausstellung der UdSSR im' Moskauer Norden zu sehen ist. Die Worte sind der Hymne der UdSSR entnommen. Und die ...

  • Appell der FKP für Friedensmarsch

    Aktion wird in ganz Frankreich unterstützt

    Von Gerhard Leo, Paris " Das Politbüro der FKP hat in einer am. Donnerstag veröffentlichten Erklärung alle Kommunisten de» Landes aufgerufen, den Marsch für den Frieden in Paris am 20. Juni aktiv zu unterstützen. Der Marsch vom Montpamasse bis zum historischen Rathaus im Zentrum der Hauptstadt gegen ...

  • Sri Lanka fördert Alphabetisierung

    Volkszählung erbrachte aufschlußreiche Daten

    Von Hilmar König In Colombo veröffentlichte die Tageszeitung „Ceylon Daily News" kürzlich erste Ergebnisse der im vergangenen Jahr vorgenommenen Volkszählung in Sri Lanka. In den Mittelpunkt seines Berichtes stellt das Blatt die bemerkenswerte Tatsache, daß die Alphabetenrate seit 1971 von 78,5 Prozent auf 86,5 Prozent stieg ...

  • Kurs hoher.Qualität und Effektivität

    Im Herbst vergangenen Jahres hatten die Kollektive führender Moskauer Großbetriebe dazu aufgerufen, den sozialistischen Massenwettbewerb unter dem Motto „Zum 60. Jahrestag der UdSSR 60 Wochen Bestarbeit" zu führen. Durch höhere Effektivität und bessere Qualität der Arbeit, so die Initiatoren, soll der Übergang zum intensiven Weg der Wirtschaftsentwicklung beschleunigt werden ...

  • Grofier Festtag in allen Landesteilen

    Doch nicht nur durch angestrengte Arbeit deckt sich das Sowjetvolk den Geburtstagstisch. Berufs- und Laienkünstler in allen Teilen des Landes bereiten sich jetzt schon auf den großen Festtag vor. Wie in iMoskau sind auch in Kiewr1 oder, Tbilissi, in Alma-Ata oder Riga schon seit Jahresbeginn die besten Theaterensembles, Orchester, Chöre und Tanzgruppen aus anderen Unionsrepubliken zu Gast, machen Millionen Menschen noch besser mit dem Reichtum der multinationalen Sowjetkultur vertraut ...

Seite
Herzliche Treffen Erich Honeckers mit ungarischen Arbeitern und Bauern der Kleingärtner and Siedler trägt gute Früchte Grußadresse des Zentralkomitees an den 5. Verbandstag Sofioter Tage in Berlin zum 100. Geburtstag Dimitroffs Außenminister Burundis in der DDR willkommen geheißen Freundschaftliche Beratungen über Zusammenarbeit Regime in El Salvador setzt Mordf eldzug fort Besuch widerspiegelt enge Beziehungen DDR-UVR Besatzer rauben Land im Westjordangebiet Sumatera: 176 Tote bei Hochwasserkatastrophe Industrieller warnt Kurw berichtet Terror in Namibia Arbeitslose Spanier
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen