25. Mai.

Ausgabe vom 13.05.1982

Seite 1
  • Die Buchbesprechung

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! ?,° CHLAND -«■^ -w- -<"M"^^ Proletarier edler Ländenvereinigt euch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS In Fluten ertrunken Caracas. Sintflutartige Regenfälle in Venezuela haben in der vergangenen Woche mindestens zwölf Menschenleben gefordert ...

  • Große Aussprache brachte 11000 Wortmeldungen

    5000 Delegierte und Gäste werden beraten / Vorbereitungskomitee billigte Dokumentenentwürfe / Empfang für ausländische Vertreter

    Berlin (NO). Heule besinnt in Berlin der XII. Bauernkongreß der DDR. Im Palast der Republik werden etwa 3000 Delegierte und Gäste fiber einen wachsenden Beitrag der Landwirtschaft zum höheren Leistungsanstieg der Volkswirtschaft der DDR beraten. Am Vorabend des Kongresses traten die Mitglieder des Vorbereitungskomitees unter Leitung seines Vorsitzenden Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, zu ihrer letzten Sitzung zusammen ...

  • Jugoslawien: Grubenunglück forderte 39 Todesopfer

    Zwölfstündiges hartes Ringen der Rettungsmannschaften

    Belgrad (ADN). Ein schweres Grubenunglück im Schacht „Raspotocje" des bosnischen Bergbau- und Hüttenkombinates Zenica hat in der Nacht zum Mittwoch 39 Todesopfer gefordert. Acht Kumpel wurden verletzt, einige davon schwer. Zu dem Unglück war es fünf Minuten nach Mitternacht gekommen, als eine starke Schlagwetterexplosion in 400 Meter Tiefe die Sohle 3 des Braunkohleschachtes verwüstete ...

  • Haig: USA-Regierung SALT-II-Abkommen zurück

    Eine wichtige Forderung der Friedensbewegung brüskiert

    Washington (ADN). USA- Außenminister Haig hat vor dem außenpolitischen Ausschuß des Senats mitgeteilt, daß die Reagan-Regierung das SALT-H-Abkommen über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen „zurückgezogen" hat, meldet UPI. Das Abkommen war 1979 in Wien von Leonid Breshnew und Jimmy Carter unterzeichnet worden ...

  • Vertrauensleute beschlossen neue Vorhaben im Wettbewerb

    Hennigsdorf: 8400 Tonnen Walzstahl über den Jahresplan 10 000 NARVA-Hochdrucklampen 1982 zusätzlich aus Berlin

    Hennlgsdorf (ADN). Die Gewerkschaftsvertrauensleute „ des. Stahl- und Walzwerkes Hennigsdorf beschlossen am Mittwoch neue Ziele im Wettbewerb: Sie wollen in diesem Jahr 8400 Tonnen Walzstahl und 500 Tonnen Blankstahl zusätzlich herstellen und gleichzeitig bedeutende Mengen an Energie einsparen. Zu den zahlreichen energetischen Maßnahmen zählt die Überwachung des Energieverbrauchs im Walzwerk H durch EDV-Anlagen ...

  • DDR-Außenminister bei Präsident der VR Kongo

    Persönliche Botschaft Erich Honeckers übergeben

    Brazzaville (ADN). Der Vorsitzende des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit, Präsident der Volksrepublik Kongo, Staatschef Jnd Vorsitzende des Ministerrates, Oberst Denis Sassou-Nguesso, jmpflng am Mittwochabend den 3DR-Außenminister Oskar Fischer su einer freundschaftlichen Unterredung. Dabei übermittelte Oskar Fischer die herzlichsten Grüße Erich Honeckers, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, die das kongolesische Staatsoberhaupt wärmstens erwiderte ...

  • Riho Suun wurde zum zweiten Male Sieger

    Olaf Ludwig in Dubnica Dritter / DDR weiterhin in Blau

    Dubnica (ND). Auf der bergreichen 3. Etappe der 35. Internationalen Friedensfahrt, die am Mittwoch von Olomouc nach Dubnica (CSSR) über 185 km rührte, feierte der 21jährige UdSSR-Friedensfahrtneuling Riho Suun seinen zweiten Tagessieg, nachdem er schon tags zuvor in Olomouc erfolgreich gewesen war. Im Spurt aus dem großen Fahrerfeld, in dem sich alle DDR-Fahrer befanden, verwies er nach 4:36:10 h seinen Landsmann Shakhid Zagretdinow und Olaf Ludwig (DDR) auf die nächsten Plätze ...

  • Zentrale Direktorenkonferenz wurde mit Betriebsbesuchen abgeschlossen

    Volksbildungsminister Margot Honecker im Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert"

    Karl-Marx-Stadt (ND). Am dritten und letzten Beratungstag der Zentralen Direktorenkonferenz des Ministeriums für Volksbildung besuchten am Mittwoch die 1300 Teilnehmer Betriebe und wissenschaftliche Einrichtungen des Bezirkes Karl-Marx-Stadt. Die Direktoren und Schulfunktionäre machten sich dabei mit dem Kampf der Werktätigen der Betriebe um die Erfüllung der Pläne sowie mit Fragen der ökonomischen Nutzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts näher vertraut ...

  • Unaufhaltsames Wachsen der Arbeitslosigkeit konstatiert

    AFP: Treffen zeigte Machtlosigkeit gegenüber der Krise

    Paris (ADN). Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat „keine angenehme Botschaft" zu verkünden. Mit dieser Erklärung vor der Presse .charakterisierte der Generalsekretär der OECD, van Lennep, den Ausgang ihrer zweitägigen Ministerratstagung am Dienstagabend in Paris ...

  • DDR-Unterstützung in UNO-Gremium gewürdigt

    New York (ADN). „Die DDR hat einen großen Beitrag zur Unterstützung des Befreiungskampfes in Südafrika geleistet", erklärte der Vorsitzende des Antiapartheid-Ausschusses, Yusuff Maitama-Sule (Nigeria), am Dienstag vor dem UNO-Gremium. Er habe mit Dank eine Einladung von Außenminister Oskar Fischer zum Besuch der DDR während des Internationalen Jahres zur Mobilisierung von Sanktionen gegen Südafrika angenommen ...

  • Neues Massaker in Guatemala enthüllt

    Armee schonte auch Kinder nicht

    Guatemala-Stadt (ADN). Angehörige der guatemaltekischen Armee haben am Wochenanfang 20 Menschen ermordet. Wie in Guatemala-Stadt bekannt wurde, drangen Soldaten in Zivil in das Dorf Salacuin, Provinz Alta Verapaz, ein und brachten Männer, Frauen und Kinder um. Bevor die Soldaten das Dorf verließen, steckten sie die Hütten der, Bauern in Brand ...

  • Kampfesgrüße an den Parteitag der AKEL in Zypern

    Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet dem XV. Parteitag der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns brüderliche Kampfesgrüße. Die Kommunisten der Deutschen Demokratischen Republik bekräftigen aus diesem Anlaß erneut ihre solidarische Verbundenheit mit Eurer Partei, «die konsequent für die sozialen und nationalen Interessen des werktätigen Volkes Zyperns kämpft ...

  • Dank von Japans Kaiser Hirohito

    Telegramm an Erich Honecker -

    Ich danke Ihnen, Exzellenz, aufrichtigst für Ihre herzlichen Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Es war mir eine große Freude, daß ich im letzten Jahr die Gelegenheit hatte. Sie persönlich kennenzulernen. Ich möchte Ihre Gefühle erwidern und bestätigen, daß Ihr Besuch in Japan in großem Maße dazu beigetragen hat, die zwischen unseren beiden Ländern bestehenden Bande der Freundschaft weiter zu festigen ...

  • Ein erfolgreiches Jugendweihejahr

    Berlin (ADN). Der Zentrale Ausschuß für Jugendweihe zog am Mittwoch in Berlin die Bilanz des vergangenen Jugendstundenjahres und beriet die künftigen Aufgaben. Auf der Grundlage der Beschlüsse des X.Parteitages der SED und der 3. Tagung des ZK unterstützten etwa 140 000 Mitarbeiter und Helfer die Vierzehnjährigen, sich auf das Gelöbnis 'vorzubereiten, hob Dr ...

  • DDR-Delegation beendete Besuch in Brasilien

    AbschhiBgesprädie in Säo Paulo

    Der Gouverneur verwies auf gute Erfahrungen und Beispiele der Zusammenarbeit zwischen der DDR und Brasilien im Bundesstaat Säo Paulo und bekundete das Interesse an der Vertiefung gegenseitig vorteilhafter ökonomischer Beziehungen. Angesichts der Verschärfung der internationalen Lage erachtete er die Fortsetzung des Dialogs und eine verstärkte internationale Kooperation als unumgänglich ...

  • Rüstungsstopp als erster Schritt zu Rüstungskontrolle

    Rede in Ausschuß des Senats

    Washington (ADN). Senator Edward Kennedy forderte am Mittwoch im Außenpolitischen Ausschuß des USA-Senats einen Rüstungsstopp als ersten Schritt zur Rüstungskontrolle. Die Vorschläge, die Präsident Reagan in seiner jüngsten Rede geäußert habe, würden' den Rüstungswettlauf nicht beenden, sondern nur in eine neue Richtung lenken ...

  • Toronto beschloß Volksabstimmung über Abrüstung

    Kanadier für Verhandlungen '

    Toronto (ADN). Die Stadträte von Toronto, der mit über zwei Millionen Einwohnern größten Stadt Kanadas, haben mit 21 gegen eine Stimme die Durchführung eines Abrüstungsreferendums im November beschlossen. Das Referendum fordert stufenweise Verhandlungen der UdSSR und USA über Kernwaffenabrüstung.

  • Arafat an der Front

    Beirut. PLO-Vorsitzender Yasser Arafat hat sich bei einem Besuch von Stellungen in Südlibanon über die Gefechtsbereitschaft der gemeinsamen libanesisch-palästinensischen Streitkräfte informiert. Im Ostabschnitt dieses Gebiets hat Israel in den letzten Tagen seine Aggressionsvorbereitungen forciert.

  • Kun berichtet

    Sorge um Kinder

    New. York. Schweden, Ungarn, die UdSSR und andere Staaten haben sich dafür eingesetzt,, daß das UNO-Kinderhilfswerk von der 2. Abrüstungssondertagung wirksame Schritte im Interesse des Lebens der Kinder der Welt fordert.

  • In Fluten ertrunken

    Caracas. Sintflutartige Regenfälle in Venezuela haben in der vergangenen Woche mindestens zwölf Menschenleben gefordert. Besonders betroffen ist die westliche Provinz Trujillo.

  • Suche am Chichonal

    Mexiko-Stadt. 114 Tote wurden bisher von Suchtrupps in den verschütteten Ortschaften um den Vulkan Chichonal im Süden Mexikos geborgen. Noch immer werden Personen vermißt.

  • Zeiss Jena in Tokio

    Tokio. Der VEB Carl Zeiss Jena gehört zu den Ausstellern der 19. japanischen Fachmesse für optische Meßgeräte, die am Mittwoch in Tokio eröffnet wurde.

Seite 2
  • Die Kraft unseres Bündnisses

    Im April und Mai fanden 'die Parteitage der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands, der National- Demokratischen Partei Deutschlands und der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands statt. Von diesen bedeutenden gesellschaftlichen Ereignissen gingen neue Impulse für das Wirken dieser Parteien aus ...

  • Produktivität mit Mikroelektronik

    TH Ilmenau hilft Betrieben bei beschleunigter Anwendung neuer Technologien

    Im VEB Mikroelektronik „Anna Seghers" in Neuhaus am Rennweg übernahmen Automatik-Bonder, das sind spezielle Industrie-Roboter, eine sehr knifflige Handarbeit: Sie montieren feinste Verbindungen bei mikroelektronischen Bauelementen. Die Arbeitsproduktivität stieg dadurch um 300 Prozent. 25 Arbeitskräfte konnten für andere Aufgaben freigesetzt werden ...

  • Wie man die Außenpolitik in Dodge City, Kansas, sieht

    Stephen Klaidman, Washington, in ..International Herald Tribüne"

    Washington (ADN). In der „International Herald Tribüne" schreibt Stephen Klaidman, Washington, unter der Überschrift „Wie man die Außenpolitik in Dodge City, Kansas, sieht" : Pat Roberts stammt aus Dodge City, einer in den unermeßlichen Weiten von West-Kansas gelegenen Stadt. Roberts ist Republikaner und erst seit den letzten Wahlen Abgeordneter ...

  • Kampfesgrüße an die AKEL

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Politik wurde die AKEL zu einer einflußreichen und geachteten politischen Kraft des Landes. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands unterstützt die gerechten Forderungen der AKEL und aller demokratischen Kräfte Zyperns nach einer friedlichen und gerechten Lösung des Zypernproblems auf der Grundlage der UNO-Beschlüsse und der Wahrung der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialen Integrität des Landes ...

  • Neue Forschungsergebnisse auf Kongressen vorgestellt

    Chemiker, Industrieexperten und Mediziner beraten

    Berlin (NjD). Am Mittwoch begannen mehrere Kongresse und Seminare, auf denen Wissenschaftler aus der DDR sowie des Auslandes Erfahrungen ihrer Arbeit austauschen. Merseburg. Mit modernen Verfahren zur Verarbeitung von Polymeren sowie Beispielen ihres industriellen Einsatzes befaßt sich das VII. Hochpolymeren-Seminar der DDR in Merseburg ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Gast aus der Sowjetunion

    Günter Mittag empfing Prof. Dr. Lew Wolodarski

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch den Leiter der Zentralverwaltung für Statistik der UdSSR, Prof. Dr. Lew Wolodarski, Mitglied des ZK der KPdSU, zu einem freundschaftlichen und herzlichen Gespräch. Professor Wolodarski weilt zu einem Arbeitsbesuch in der DDR, um die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Statistik und der Anwendung der Datenverarbeitung zwischen der DDR und der UdSSR weiter zu vertiefen ...

  • OECD: Wachsen der Arbeitslosigkeit

    (Fortsetzung von Seite l)

    von der OECD-Ministerratstagung konstatierte andauernde Krisenentwicklung in der Welt des Kapitals unlöslich mit der imperialistischen Politik der Konfrontation und der Hochrüstung verknüpft ist. Zwei Tage und fast eine Nacht hatten im Schloß von Muette, dem Pariser Sitz der OECD, Außen-, Wirtschafts ...

  • Treffen in der UdSSR-Botschaft

    Egon Krenz würdigte Freundschaft zwischen FDJ und Komsomol

    Berlin (ADN). Anläßlich des bevorstehenden XIX. Kongresses des Leninschen Komsomol der Sowjetunion fand am Mittwoch in der Botschaft der UdSSR in Berlin ein Freundschaftstreffen statt, an dem verdienstvolle Mitglieder und Funktionäre der FDJ, Angehörige der Sowjetarmee sowie Komsomolzen teilnahmen, die zur Zeit in der DDR tätig sind ...

  • DDR-Außenminister bei Präsident der YR Kongo

    (Fortsetzung von Seite 1)

    golesische Volk unter Führung der Kongolesischen Partei der Arbeit im Kampf um die Festigung der politischen und ökonomischen Unabhängigkeit und für sozialen Fortschritt führt. Der kongolesische Repräsentant wünschte den Werktätigen in der DDR große Erfolge bei der weiteren Gestaltung der entwfkkelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • FDJ-Aktion: Mehr Sekundärrohstoffe

    Wichtigen Reserven auf der Spui

    Berlin (ADN). „Mehr Sekundärrohstoffe für einen höheren Leistungsanstieg unserer Volkswirtschaft" — unter diesem Motto wandte sich der Zentralrat der FDJ am Mittwoch in der Zeitung „Junge Welt" an alle FDJ-Grundorganisationen und Pionierfreundschaften. Die Mädchen und Jungen sind aufgefordert, in den ...

  • Temperatur „von ferne" gemessen

    EAW entwickelte Pyrometer mit großem Einsatzbereich

    Temperaturen von minus 50 bis plus 2000 Grad Celsius werden mit Pyrometern (oder auch Strahlungsthermometern) berührungslos gemessen, die im Berliner Kombinat Elektro-Apparate-Werke „Friedrich Ebert" entwikkelt wurden. Es gab bislang nicht selten Prozesse, für die herkömmliche Thermometer nicht anwendbar waren und die deshalb neue technische Lösungen verlangten ...

  • DSF-Ehrenbanner für Waffenbrüder

    Erich Müdwnberger übergab die Auszeichnungen an Truppenteil«

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft hat anläßlich der Woche der DSF Truppenteile der Nationalen Volksarmee und der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland mit Ehrenbannern, ausgezeichnet. Auf einem Meeting der Klassen- und Waffenbrüderschaft ...

  • Kulturarbeitsplan mit Syrien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Klaus Willerding und der Botschafter, der Syrischen Arabischen Republik in der DDR, Faisal Sammak, haben am Mittwoch in Berlin den Arbeitsplan über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SAR in den Jahren 1982 und 1983 unterzeichnet ...

  • Neuer DDR-Botschafter in Senegal akkreditiert

    Dakar (ADN). Der Präsident der Republik Senegal, Abdou Diouf, hat in Dakar den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der Republik Senegal, Eleonora Schmid, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschafter Eleonora Schmid übermittelte die Grüße des Generalsekretärs des ZK ...

  • Delegation beendete Besuch in Brasilien

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zwischen den Parlamentariern beider Staaten positiv auf die weitere Gestaltung der bilateralen Beziehungen auswirken werden. Im Zusammenhang mit der Hochrüstungspolitik der USA und der NATO sowie der Zuspitzung internationaler Konflikte erläuterte er die außenpolitischen Bemühungen der DDR dafür, daß die Friedenspolitik endgültig triumphiert ...

  • Juristenkolloquium mit Vertretern der Praxis»

    Berlin (ND). Am Mittwoch fand am Institut für Theorie des Staates und des Rechts der Akademie der Wissenschaften der DDR ein wissenschaftliches Kolloquium zum Thema „Juristische Populärwissenschaft — Probleme ihrer theoretischen und »methodischen Fundierung" statt. Auf der Grundlage einführender Thesen Prof ...

  • Ein erfolgreiches Jugendweihejahr

    (Fortsetzung von Seite 1) kannten sich fast 198 000 Mädchen und Jungen zu ihrem sozialistischen Staat Die mehr als 5000 Feiern waren inhaltlich geprägt vom Kampf um die Erhaltung des Friedens und der Stärkung der Republik. Ausführlich ging Dr. Sonja Müller auf das überarbeitete Jugendstundenprogramm ...

  • Abordnung Kampucheas in unserer Republik

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans-Joachim Heusinger, hat am Mittwoch die in der DDR weilende Delegation des Ministeriums der Justiz der Volksrepublik Kampuchea unter Leitung von Minister Ouk Boun Chhoeun zu ersten freundschaftlichen Gesprächen empfangen ...

  • Regierungskommission DDR-Rumänien tagt

    Bukarest (ADN). Die Gemeinsame Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien ist am Mittwoch in Bukarest zu einer planmäßigen Tagung zusammengetreten. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die weitere Entwicklung der Kooperation und der, Spezialisierung, des Warenaustausches und anderer Formen ökonomischer Zusammenarbeit ...

  • Beratung über Aufgaben im Dienstleisfungswesen

    Berlin (ADN). Mit 2,7 Millionen Mark haben die Werktätigen der volkseigenen Betriebe der örtlichen Versorgungswirtschaft im 'I. Quartal dieses Jahres ihren Plan überboten, wurde auf der zweiten Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und der Kommunalwirtschaft am Mittwoch in Berlin berichtet ...

  • Meinungsaustausch in Peru über aktuelle Fragen

    Lima (ADN). Zu einem Meinungsaustausch über aktuelle politische Fragen sind in Lima der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige"' Angelegenheiten' der DDR BernKard "Neügebäüer und der Generalsekretär 'des Mi-1 nisteriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Peru, Jorge Guillermo Llosa Pautrat, zusammengetroffen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, -Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Beste Voraussetzung für die Mitarbeit aller

    ND: Das setzt voraus, bei der Rationalisierung nach dem Schwedter Beispiel jetzt überall ein noch höheres Tempo anzuschlagen: Was ist aus dar Sicht der Industriegewerkschaft notig, um die Bereitschaft zum Mitmachen xtärker zu fördern t Edith Weber: Ich möchte einen Gedanken von Erhard Berlin voranstellen ...

  • Bauvariante im gesamten Küstenbezirk angewandt

    Der X. Parteitag der SED stellte den Bauleuten die Aufgabe, bis 1985 Lösungen zu finden, durch die der Energieverbrauch für die Raumheizung um 40 Prozent gesenkt wird. Das zusätzliche Wärmepolster in den Außenwandplatten der neuen Stralsunder Häuser und künftig auch bei allen anderen neuentstehenden Wohngebieten im Ostseebezirk ist dazu ein wichtiger Schritt ...

  • PCK — kein einsamer Leuchtturm mehr

    ND: Weniger produzieren mehr - Schwedt beweist: Das ist zu schaffen. Im Oktober 1981 realisierten die PCK-Kollektive vorfristig ihr großes Ziel, 2400 Arbeitskräfte für neue Aufgaben aus den eigenen Reihen zu gewinnen. Jetzt begannen sie eine neue Etappe ihrer Initiative und wollen bis 1985 im Stammwerk weitere 820 Beschäftigte durch gezielte Rationalisierung freisetzen ...

  • Leserbriefe an das MD Initiativen der Jugend im Landboukombinaf Magdeburg

    Die 1600 Werktätigen unseres VEB Landbaukombinat Magdeburg haben sich vorgenommen, in diesem Jahr einen hohen Leistungszuwachs zu sichern. Wir haben uns verpflichtet, zwei zusätzliche Tagesproduktionen ohne Inanspruchnahme zusätzlicher Fonds und unter Einhaltung der vorgegebenen staatlichen Limite zu erreichen, davon eine Tagesproduktion ...

  • Empfehlung für jene mit Nachholebedarf

    ND: Wer sind nach den Schwedt«m die Erfolgreichsten bei der Rationalisierung in der Chemie, wer hat noch nicht das nötige Schrittmaß aufgenommen? Günther Wyschofsky: Zweifellos gibt es hier gegenwärtig noch beträchtliche Niveauunterschiede innerhalb des Industriezweiges. Der derzeitige Freisetzungsgrad ...

  • Wir liefern Gössel für ganzen Kreis

    Seit Jahren schon orientiert der Vorstand unserer Ortssparte im Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter in Loitz, Kreis Demmin, darauf, alle Kleinflächen, die nicht mit der Technik bewirtschaftet werden können, für die Kleintierhaltung zu nutzen. Die Mitglieder, die am Gehöft Wasserflächen haben, spezialisierten sich auf die Gänsezucht ...

  • Wohnhäuser im neuen Stadtviertel erhalten einen wärmeren Mantel

    Bewährter Gebäudetyp WBS 70 wurde weiterentwickelt / Weniger Raumheizung nötig

    Für 23 000 Stralsunder Einwohner entsteht zur, Zeit das neue Wohngebiet Grünhufe. Hier wird erstmalig entsprechend einem Beschluß der Stadtverordnetenversammlung die wedterentwikkelte Wohnungsbausenie 70 err richtet, die sich vor allem durch emergieökonomischeWorzüge aus- ^zeichnet. $00 Miefer haben bereits Einzug gehalten ...

  • Auch Kupferschatz restlos heben

    Der Beitrag im ND vom 17. Februar. 1982 „Der Silberschatz aus dem Fixierbad" regte mich zu folgender Frage an: Kann nicht auch der Kupferschatz gehoben werden, der beim Ätzen der Leiterplatten für die Elektroindustrie in Lösung geht? Das sind doch bestammt beträchtliche Mengen Kupfer, die aus der Lösung zurückgewonnen werden könnten ...

  • Eine Vereinbarung, die sich auszahlt

    ND: Zwischen Ministerium und Industriegewerkschaft gibt es fetzt eine Vereinbarung, die dazu dient, die Anwendung der Schwedter Initiative auch materiell zu stimulieren. Wie sieht das im einzelnen aus? Edith Weber: Durch die Einsparung von Arbeitsplätzen werden auch entsprechende Lohnfonds frei. Davon ...

  • Zeitzer schafften viel bei Mach mit1/

    In der Woche vom 17. bis 25. April wurde bei uns im Kreis Zeitz im „Mach mit!"-Wettbewerb viel geleistet. 31 476 Bürger waren mit von der Partie und erarbeiteten Werte in Höhe von 2 379 400 Mark. Auf der Grundlage konkreter Pläne der Städte und Gemeinden erläuterten Abgeordnete und andere gesellschaftliche Kräfte den Bürgern in ihren Wirkungsbereichen die zu lösenden Aufgaben und übernahmen persönlich die Verantwortung für bestimmte Vorhaben ...

  • Was gilt das Schwedter Vorbild im eigenen Industriezweig?

    • 198t wurden in den Betrieben der Chemie 8000 Arbeitskräfte für andere Aufgaben frei • Rationalisierung wird in großem Tempo fortgesetzt • Jeder Schritt mit den Beteiligten Mit Günther Wyschofsky, Minister für Chemische Industrie, und Edith Web

    Die Steigerung der Arbeitsproduktivität, so wurde es aul dem Leipziger Seminar des ZK der SED mit den Generaldirektoren aller Kombinate und den Parteiorganisatoren des ZK bekräftigt, ist eine unabdingbare Voraussetzung, um das volkswirtschaftliche Leistungswachstum wie geplant und erforderlich zu sichern ...

  • Bodenbearbeitung als Jugendobjekt

    Zwei Gedanken aus dem Beschlußentwurf zum Bauernkongreß haben mich besonders angesprochen. Erstens: Jede Bauernfamilie sorgt dafür, daß ihre Kinder mit dem Dorf fest verbunden bleiben, heißt es da, Meine Eltern sind Genossenschaftsbauern, und ihr Fleiß weckte auch in mir den Wunsch, in der Landwirtschaft zu arbeiten ...

  • Neues für den Parteiarbeiter

    EIN ÖKONOMISCHES DIA- LEXIKON gibt der Verlag für Agitations- und Anschauungsmittel heraus. Es dient der Erläuterung der Wirtschaftsstrategie der SED in den 80er Jahren. Bisher sind zwei Folgen erschienen: — Auf 28 Dias zum Thema „Nationaleinkommen" werden Kategorien wie gesellschaftliches Gesamtprodukt, Produktionsverbrauch, Akkumulation und Konsumtion erläutert ...

  • Frauen mit der Technik vertraut

    Seit Jahrzehnten gehört mein Wirken und meine Kraft meiner Genossenschaft. Als es darum ging, daß Frauen auch die Technik meistern lernen, erwarb ich die Fahrerlaubnis für den Traktor und den Mähdrescher. Nun wird- im Beschlußentwurf unterstrichen, in allen LPG noch bessere Voraussetzungen zu schaffen, daß wir Frauen unser Wissen und unsere Fähigkeiten noch wirksamer für die gute genossenschaftliche Arbeit einsetzen können ...

  • Tag für Tag wird der Plan erfüllt

    Die Mitglieder unserer Genossenschaft wetteifern darum, daß der Plan bei Milch und Fleisch Tag für Tag erfüllt wird. Bisher ist uns das gelungen, und das soll auch so bleiben. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht dabei, mit den vorhandenen Fonds, vor allem mit dem Futter, das uns die Pflanzenproduzenten unserer Kooperation bereitstellen, das Bestmögliche zu machen ...

  • Messungen zeigen, was noch zu verbessern ist

    Ferner führen Fachleute des Wohnungsbaukombinates im Auftrage der Stadtverordneten regelmäßig Messungen durch, um den Grad der Wärmedämmung in den neuen Häusern zu kontrollieren und noch, vorhandene Mängel zu erkennen, damit das Projekt weiter verbessert werden kann. Nicht nur beim Wohnungsneubau nehmen Bauleute und Stadtverordnete Einfluß auf die Energieökonomie, erklärte der Stralsunder Stadtbaudirektor Karl- Heinz Müller ...

  • WANDZEITUNGSMATERIAL

    zu den zehn Schwerpunkten der ökonomischen Strategie hat der gleiche Verlag herausgebracht Es sind jeweils zu einem Thema gestaltete Blätter, auf denen in Fotocollagen, Bildern und Texten die Wege zur Verwirklichung des Leistungsanstiegs dargestellt werden.

Seite 4
  • Fortsetzung Auf Seite

    Kultur Neues Deutschland / 13. Mai 1982 / Seite 4 Kulturnotizen GASTSPIEL. Die Leipziger Oper gastiert im Mai/Juni mit den Inszenierungen „Die Meistersinger von Nürnberg" und „Die Zauberflöte" im Teatro de la Zarzuela in Madrid. BIBLIOTHEKEN. Die 1010 Staatlichen Allgemeinbibliotheken sowie die Gewerkschaftsbüchereien im Bezirk Erfurt verfügen über rund vier Millionen Bücher, Schallplatten, Tonbänder und Filme ...

  • Meisterwerke der mexikanischen Grafik

    Ausstellung mit Arbeiten von Leopoldo Mendez in Berlin / Von Gotthard Brandler

    Ausstellungen von zeitgenössischer Kunst Mexikos sind in der DDR bereits zu einer guten Tradition geworden und lebendiger Beweis für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren beiden Völkern und Staaten. Die zur Zeit in den Räumen unter dem Berliner Fernsehturm gezeigte Schau mit rund 220 Holzund Linolschnitten, Lithographien und Radierungen von Leopoldo Mendez (1902-1969) bietet nun erneut eine besondere Gelegenheit, unsere Kenntnisse von der mexikanischen Kunst zu erweitern ...

  • Begeisterter Applaus für das Rundfunk-Orchester

    Erfolgreiche Gastspiele in Italien und Österreich

    Das Rundfunk-Sinlonieonchesten Leipzig unter der Leitung seines Chefdirigenten Wolf-Dieten Hauschild beendete kürzlich eine Htägige Italien-Tournee, in deren Verlauf zehn Konzerte vor, über 12 000 Zuhörern gegeben wurden. Die Reise führte über 4000 Kilometer von der Po-Ebene bis nach Sizilien. An den ...

  • Sich stets den höchsten Ansprüchen stellen

    Das bewirkt auch Bastians Wertung der historischen Vorgänge, in denen seine Roman- Figuren stehen. Das Wesentliche ist für ihn nicht, daß nicht alle Hoffnungen und Träume in Erfüllung gingen, daß der Weg zu einer neuen Gesellschaftsordnung sich als steiniger und steiler und länger erwies, als zunächst angenommen ...

  • Ein Schalk, der Gedanken in Bewegung bringt

    Ottokar Domma las im TiP aus neuen Geschichten

    Von Klaus-Dieter Schönewerk Ais ich am Dienstagabend im ausverkauften TiP doch noch zwei leere grüne Sessel entdeckte, erfaßte mich Mitleid mit den Kartenbesitzern, die sicher aus triftigem Grund zu Hause bleiben gezeichnet von mußten. Ihnen Karl Schröder entging ein sati-1 risch.es Feuerwerk, das Ottokar Domma mit seinen neuen Geschichten abbrannte ...

  • Erzählt und erfahren, wie Träume durch Taten Wirklichkeit werden

    Zu Horst Bastians „Gewalt und Zärtlichkeit, Dritter Roman" Von Prof. Dr. Eberhard R ö h n e r

    „Auf der Treppe schliefen zwei Menschen, ineinandergefallen, eine Mutter, ein Kind. Karin und Grit —". So endet der dritte Roman Horst Bastians, mit einem Gedankenstrich, der hinter die Geschichte Max Spinnts keinen Schlußpunkt setzt, und mit Sätzen, die darauf aufmerksam machen, daß eine Liebesgeschichte erzählt wurde ...

  • JLa Cubana'und ihr Komponist im Volkstheater

    Rostocker Henze-Tage begannen

    An den Henze-Tagen in Rostock, die vom 41. bis 17. Mai am Volkstheater stattfinden, nehmen der Komponist Hans Werner Henze, der Schriftsteller Hans ■ Magnus Enzensberger (BRD) und der kubanische Autor Miguel Barnet teil. Der 1940 in Havanna geborene Ethnologe hatte mit seinem bekannten Buch „Das Lied der Rachel" die Vorlage für die Henze-Oper „La Cubana oder Ein Leben für die Kunst" geschaffen, die am gestri-, gen Abend in Gegenwart der Autoren in Rostock aufgeführt worden ist ...

  • Schauspielereien, Konzertabende und Gesprächsrunden

    . Anrechtsreihen, die von der Hauptabteilung Kultur der Leipziger Karl-Marx-Universität angeboten werden, erfreuen sich bei den Studenten und Mitarbeitern der Alma mater großer Beliebtheit. Die Palette reicht von Zyklen der künstlerischen Ensembles, des Filmkunsttheaters „Casino" und Konzerten des Akademischen Orchesters bis hin zu Schriftstellerlesungen ...

  • Erfahrungen werden für Nachfolgende bewahrt

    Das gelingt Horst Bastian nicht ganz. Man spürt beim Lesen die Mühe des Schreibens. Hier und da schimmert auch das Gerüst der Konstruktion durch, und an ein paar Stellen geraten Gespräche zwischen den Romangestalten all zu sehr in die Nähe von Deklarationen allgemeiner Art, weil' der Autor in ihnen seine literarischen Gestalten nicht mit eigener Zunge sprechen läßt, sondern sie z ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Die Leipziger Oper gastiert im Mai/Juni mit den Inszenierungen „Die Meistersinger von Nürnberg" und „Die Zauberflöte" im Teatro de la Zarzuela in Madrid. BIBLIOTHEKEN. Die 1010 Staatlichen Allgemeinbibliotheken sowie die Gewerkschaftsbüchereien im Bezirk Erfurt verfügen über rund vier Millionen Bücher, Schallplatten, Tonbänder und Filme ...

  • Akademie würdigte Leben und Schaffen von Peter Weiss

    Berlin (ADN). „Mit Peter Weiss verlieren wir einen guten Freund und Genossen, der mit seinem künstlerischen Werk leidenschaftlich die Idee des Friedens und des Sozialismus verteidigte und immer für die Interessen der Unterdrückten in aller Welt eintrat." Das unterstreicht die Akademie der Künste der DDR in einem Nachruf auf den am Montag im Alter von 65 Jahren verstorbenen Dramatiker, Schriftsteller und Maler Peter Weiss ...

  • Dokumente, Briefe und Fotos von Ruth Werner

    Berlin (ADN). „Auskünfte" ist der Titel eines Bandes über die Schriftstellerin Ruth Werner, die am 15. Mai ihren 75. Geburtstag begeht. Das jetzt im Verlag Neues Leben erschienene Buch enthält eine Sammlung von Briefen, vielen zum Teil noch unveröffentlichten Fotos, Dokumenten und Auszügen aus den Werken der Autorin ...

  • Musikfestival begann im Prager Kulturpalast

    Prag (ND). Mit der traditionellen Aufführung von Bedfich Smetanas Zyklus „Mein Vaterland'' durch die Tschechische Philharmonie begann am Mittwoch das 37. Musikfestival „Prager Frühling". Zum erstenmal fand »das festliche Eröffnungskonzert' im neuen Kulturpalast der Moldaumetropole statt. Künstler aus 22 Ländern haben sich zum diesjährigen „Prager Frühling" angesagt ...

  • Fallada-Biographie vom Autor vorgestellt

    Berlin (ND). In der Reihe „Berliner Autoren stellen vor" der Berliner Stadtbibliothek las am Mittwoch Werner Liersch aus seinem Buch „Hans Fallada — Sein großes kleines Leben". Der Autor war dafür in diesem Jahr mit dem Heinrich-Heine-Preis der Akademie der Künste der DDR ausgezeichnet worden. Werner Liersch wurde von seinem Kollegen Günter Görlich dem Publikum vorgestellt ...

  • Arbeitsgemeinschaft für Musikfolklore gebildet

    Leipzig (ADN). Eine zentrale Arbeitsgemeinschaft Musikfolklore nahm beim Zentralhaus für Kulturarbeit der DDR in Leipzig die Arbeit auf. Ihr gehören 23 Mitglieder bekannter Musikfolkloregruppen der DDR, Berufskünstler und Wissenschaftler an. Aufgabe dieses Gremiums ist es, das Zentralhaus für Kulturarbeit bei der weiteren Förderung des künstlerischen Volksschaffens zu unterstützen ...

Seite 5
  • Cyrus vance kritisiert Außenpolitik Washingtons

    Gegen Wettrüsten und Pläne für begrenzte Nuklearkriege

    Washington (ADN): Der ehemalige ' Außenminister der USA Cyrus Vahcä hat Kritik äii der Außenpolitik vder Regierung seines Landes geübt. In einem Vortrag in Washington legte der Politiker eine Studie vor, in der er sich für realistische Beziehungen der USA zur Sowjetunion, für eine konstruktiv angelegte Außenpolitik und für Rüstungsbegrenzungen ausspricht ...

  • Mosaik

    Suez-Kanal wird vertieft

    Kairo. Der Suez-Kanal soll nach Plänen der ägyptischen Regierung so vertieft werden, daß 300 000' Tonnen-Schiffe beladen den Kanal befahren können. Mit den erforderlichen Baggerarbeiten wird voraussichtlich noch in diesem Jahr begon- Wolfram- und Kobaltgewinnung Bukarest. Durch ein im rumänischen Chemiekombinat Fagaras entwickeltes hydrometallurgisches Verfahren kann aus verschlissenen Schneideisen, Heizfäden und anderem Material Wolfram-Trioxid und Kobalt-Oxid gewonnen werden ...

  • Auf religiöser Weltkonferenz Abrüstungsschritte gefordert

    DDR-Vertreter setzen sich für Friedenssicherung ein

    Moskau (ADN). Auf die Dringlichkeit unverzüglicher Schritte zur Beendigung des Wettrüstens haben religiöse Würdenträger, Abgesandte internationaler Organisationen und Sachverständige auf der religiösen Weltkonferenz gegen Kernwaffen verwiesen, die am Mittwoch in Moskau ihre Beratungen fortsetzte. Der ehemalige NATO-General M ...

  • USA-Senator verlangt ein Moratorium für Kernwaffen

    Für Ratifizierung des SALT-II-Vertrages ausgesprochen

    Washington (ADN). Für das sofortige Einfrieren der1 nuklearen Rüstungen sowie die Ratifizierung des SALT-II-Vertrages hat sich USA-Senator Claiborne Pell ausgesprochen. Der Parlamentarier erklärte am Dienstag im außenpolitischen Ausschuß des USA-Senats: „Indem sie Verhandlungen über strategische Nuklearwaffen ...

  • „Brücke der Freundschaft11 Sowjetunion—Afghanistan

    Babrak Karmal und Scharaf Raschidow bei Einweihung

    Termes (ADN). Eine Eisenbahn- und Autobrücke üben den Amu-Darja, die den nordafghanischen Grenzort Hairaton mit der, sowjetischen Stadt Termes verbindet, ist am Mittwoch ihrer Bestimmung' übergeben worden. Gleichzeitig wurde die erste Eisenbahnstation auf afghanischem Territorium in Betrieb genommen ...

  • Kreisky zu US-Kriegsstrategie: Wir wollen das nicht! - Für ungehinderten Ost-West-Handel

    Bundeskanzler Österreichs gegen Wirtschaftsboykott

    New York (ADN). Der österreichische Bundeskanzler Bruno Kreüsky betont in einem Interview mit der Zeitschrift „Newsweek", wer auch immer von einem begrenzten Kernwaffenkrieg rede, müsse sich im klaren sein, wo ein solcher Krieg aller Wahrscheinlichkeit nach stattfinden werde „Die Antwort ist natürlich Europa, und die Bevölkerung Europas erklärt nachdrücklich: ,Wir wollen das nicht ...

  • Ruf nach Unabhängigkeit für Namibia

    UNO-Rattagt in der nordtansanischen Stadt Arusha

    Daressalam (ADN). Die baldige Unabhängigkeit Namibias haben auf der außerordentlichen Tagung des UNO-Rates für Namibia, die gegenwärtig in der nordtansanischen Stadt Arusha stattfindet, zahlreiche Redner gefordert. Der Vertreter der Gruppe der nichtpaktgebundenen Staaten bei den Vereinten Nationen, Oscar Oramas (Kuba), unterstrich im Namen der Bewegung die Notwendigkeit des Abzugs der südafrikanischen Truppen vom widerrechtlich besetzten Territorium Namibias ...

  • Appell der FKP an die Vereinten Nationen

    Vorschläge zu den Fragen der Abrüstung unterbreitet

    Paris (ADN). Das Zentralkomitee der Französischen Kommunistischen Partei hat an die UNO appelliert, auf ihrer bevorstehenden 2. Sondertagung ein Programm der weltweiten Abrüstung zu beschließen. Dazu schlägt die Partei vor, die Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz zu fördern sowie alle Verhandlungen über ...

  • Reagan will Kurs der Aufrüstung fortsetzen

    Stockholm (ADN). Ronald Reagan „hat möglicherweise gar nicht beabsichtigt, einen Weg zur Abrüstung zu finden", schreibt „Dagens Nyheter" zur Rede des USA-Präsidenten in Eureka. In einem Leitartikel der schwedischen Zeitung heißt es weiter: „Die ersten Kommentare von Reagans demokratischen Gegnern zu ...

  • Schluß mit Aufstockung der Militärpotentiale

    Senatsausschuß muß jetzt über Resolution entscheiden

    sdiuB de« TISA-Senati. Er bekräftigte seine Auffassung, daß die von Präsident Reagan und Verteidigungsminister Weinberger behauptete sowjetische Überlegenheit nicht zutreffe. Die fundamentale Frage, die er mit einer wachsenden Zahl von Bürgern in ganz Amerika stelle", laute: „Herr Präsident, wiarum beginnen Sie nicht mit einem ...

  • Ärzte in den USA gegenVorbereitung eines Atomkrieges

    Washington (ADN). Gegen die Nuklearkriegsvorbereitungen der USA-Regierung haben sich 1300 Mediziner aus allen Teilen der USA gewandt, die an einem Symposium der George-Washington- Universität in der USA-Hauptstadt teilnahmen. Die wissenschaftliche Veranstaltung befaßte sich mit den Auswirkungen von Kernwaffenexplosionen auf das Leben der Menschen sowie den Möglichkeiten zur Verhütung einer nuklearen Katastrophe ...

  • Waffenabbau im Interesse der Entwicklungsländer

    Wien (ADN). Auf den engen Zusammenhang von Abrüstung und technischer Hilfe für die Entwicklungsländer wird in einem Arbeitsdokument des Rates der UNO-Organisation für Industrielle Entwicklung (UNIDO) verwiesen, der am Mittwoch seine 16. Tagung in Wien begonnen hat. In dem vom Exekutivdirektor der UNIDO, Dr ...

  • Gegen Aufstellung neuer USA-Raketen

    London (ADN). Mit einer, eintägigen Protestaktion vor der USA-Luftwaffenbasis Greenham Common westlich von London haben am Mittwoch britische Gewerkschafter ihre Forderung bekräftigt, keine neuen amerikanischen Mittelstreckenraketen in Großbritannien zu stationieren. Sie hatten sich bereits in den Morgenstunden vor einem Tor der Basis aufgestellt, durch das die Materialien transportiert werden, die für den Bau von Cruise- Missiles-Silos benötigt werden ...

  • Vertreter des WBDJ gaben Pressekonferenz

    Prag (ADN). Dem Ringen um die Erhaltung des Weltfriedens, um Entspannung und Abrüstung wird die vorrangige Aufmerksamkeit der XI. Generalversammlung, des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) gelten. Das betonten führende WBDJ-Vertreter am Mittwoch auf einer internationalen Pressekonferenz in Prag ...

  • Peruaner fordern die Freilassung Maidanas

    Lima (ADN). „Die peruanischen Werktätigen setzen sich mit Nachdruck für die Freilassung des paraguayischen Patrioten Antonio Maidana ein und fordern die Stroessner-Regierung auf, sofort über das Schicksal des im August 1980 in Buenos Aires entführten Ersten Sekretärs des ZK der Paraguayischen Kommunistischen Partei Auskunft zu geben ...

  • Friedensseminar in Prag wurde abgeschlossen

    Pr*g (ADN). Wissenschaftler und Pädagogen aus 25 Ländern aller Kontinente haben ihre Berufskollegen in der ganzen Welt aufgefordert, nicht zuzulassen, daß die Ergebnisse ihrer Arbeit gegen die Interessen der Menschheit mißbraucht werden. Zum Abschluß eines zweitägigen Seminars in Prag setzten sie sich in den verabschiedeten Dokumenten für das Verbot aller Massenvernichtungswaffen ein ...

  • Friedensfackel zur UNO-Sondertagung

    Athen (ADN). Mit der Entzündung der Flamme des Friedens im antiken Stadion von Olympia auf dem Peloponnes beginnt am Wochenende in Griechenland eine zehntägige Friedensmanifestation. Tausende Griechen werden den Weg der Friedensfackel aus dem Tal bei Pirgosi nach Athen begleiten. Dort empfangen diese am Montag im Panathinaikos-Stadiori 70 000 Hauptstädter und viele ausländische Delegationen, darunter auch Vertreter des Friedensrates der DDR ...

  • Bruderparteien beraten über Kulturpolitik

    .. Prag (ADN). Eine Beratung der Leiter von Kulturabteilungen der Zentralkomitees kommuniistischeni und Arbeiterparteien sozialistischer Länder begann am Mittwoch in Prag. Im Mittelpunkt stehen Fragen der weiteren Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Bruderparteien auf dem Gebiet der Kultur ...

  • 40 US-Krankenhäuser verweigerten einem Unfallopfer die Hilfe

    Washington (ADN). Von 40 Krankenhäusern wurde in Atlanta (USA- Staat Georgia) ein 28jähriger, der bei einem Unfall Verbrennungen dritten Grades erlitten hatte, abgewiesen. „Mindestens die Hälfte der Krankenhäuser weigerte sich, Lacey aufzunehmen, weil er kein Geld hatte", berichtete die „Washington Post" ...

  • Erste Uni Ungarns wird ausgegraben

    Budapest (ADN). In Pecs sind jetzt die Arbeiten zur Freilegung von Überresten der ersten ungarischen Universität fortgesetzt worden. Die Ruinen waren 1977 von einer Archäologin unter einem Hügel im nordöstlichen Teil der Burg entdeckt worden. In naher Zukunft soll mit den freigelegten Ruinen das Gesamtbild des mittelalterlichien Pecs und der Bischof s-Resddenz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden ...

  • Namibier in Pretorias Kerker zu Tode gefoltert

    London (ADN). Der junge Namibier J. Kakuvu ist in einem südafrikanischen Gefängnis zu Tode gefoltert worden, berichtet das in London erscheinende Informationsbulletin „Focus". Tagelang war ihm Nahrung verweigert und Schlaf entzogen worden. Anschließend wurde er mit Elektroschocks gequält. Der entkräftete Gefangene starb unter der Folter ...

  • Abbruch der Beziehungen zu Südafrika verlangt

    Stockholm (ADN). Die schwedische UNO-Vereinigung hat die Regierung aufgefordert, im Sicherheitsrat einen Vorschlag einauibringen, der alle Staaten zum vollen Abbruch wirtschaftlicher, kultureller und anderer Beziehungen zu dem rassistischen System in Südafrika verpflichtet. Die Delegierten der Jahrestagung der Vereinigung sprachen sich auch für die weitere Unterstützung des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika und der Volksorganisation von Siirtw«»stafrika ans ...

  • Bihar: Hitzewelle — schon 32 Tote

    Delhi (ADN). Die seit anderthalb Wochen im indischen Unionsstaat Bihar* herrschenden extrem hohen Temperaturen und heißen Kontinentalwinde halten weiter an. Die Zahl der Todesopfer hat sich nach Angaben der Nachrichtenagentur des Landes auf 32 erhöht. Amman (ND). Starke Regen- und Schneefälle, begleitet von Stürmen und Gewitter, gingen am Mittwoch über Jordanien nieder ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einer Überraschung für die Polizeibeamten endete die Verfolgung eines PKW in Plochingen (BRD). Am Steuer des gestoppten Fahrzeuges fanden sie einen Zwölfjährigen. Der Vater des Jungen saß auf dem Beifahrersitz — volltrunken und ebenfalls ohne Führerschein. So ganz ohne Fahrpraxis kann der Filius nach Ansicht der Polizei jedoch nicht gewesen sein: „Wir mußten manchmal über 150 km/h fahren, damit er uns nicht abhängt ...

  • Mille-Links-Koalition in Niederlanden zerfallen

    $ Den Haag (ADN). Die niederländische Mitte-Links-Koalition des christdemokratischen Ministerpräsidenten Andries van Agt ist am Mittwoch nach acht Monaten Amtszeit auseinandergefallen. Auf Grund ernster Meinungsverschiedenheiten der Koalitionspartner über die Wirtschaftsund Sozialpolitik haben die sechs der Partei der Arbeit (PvdA) angehörenden Minister ihre Ämter zur Verfügung gestellt ...

  • Demonstrationen im syrischen Golan-Gebiet

    Damaskus (ADN). Zu Demonstrationen gegen die israelische Okkupation-ist es am Mittwoch im besetzten syrischen Golan- Gebiet gekommen. Nachdem ein israelisches Militärgericht zehn arabische Bürger der Ortschaft Mas'ada wegen ihrer Weigerung, israelische Ausweise anzunehmen, zu hohen Geldstrafen verurteilt hatte, lehnten Tausencje Bewohner ebenfalls die Annahme israelischer Dokument/» ah ...

  • 7000 salvadorianische Bauarbeifer im Ausstand

    San, Salvador (ADN). Mit einem Streik protestieren gegenwärtig 7000 salvadorianische Bauarbeiter gegen ihre sich ständig verschlechternde Lebenslage. So haben die Arbeiter in den zurückliegenden vier Monaten keinen Lohn erhalten. Die Aktion ist die bedeutendste Arbeitsniederlegung der jüngsten Zeit in El Salvador ...

  • Papst Johannes Paul II. traf in Portugal ein

    Lissabon; (ADN>. Papst Johannes Paul II. ist am Mittwoch in Lissabon eingetroffen. Während seines Besuchs in Portugal wird er mit Präsident General Antonio Ramalho Eanes und Ministerpräsident Francisco Pinto Balsemao zusammentreffen.

Seite 6
  • In diesen Tagen bei Bauleuten Kabuls

    Arbeiter vollbringen hohe Leistungen, schützen ihren Betrieb vor der Konterrevolution

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Daß man in diesen Tagen bei einem Aufenthalt in Kabul dem dortigen Wohnungsbaukombinat einen Besuch abstattet, ist sozusagen Ehrensache. Warum? Am Vorabend des 1. Mai zeichnete Ministerpräsident Sultan Ali Kishtmand diesen Industriebetrieb — den größten Afghanistans — als Sieger im landesweiten Produktionswettbewerb aus ...

  • Ein Generalstreik unter schwarzen Trauerfahnen

    Machtvolle Antwort auf den feigen Arbeitermord in forta;

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank W e h n e r ". ■.w Zwei erregende Wochen liegen hinter Portugal. Sie begannen mit dem Mord an Arbeitern und gipfelten vorgestern in einem Generalstreik als Antwort auf diese Bluttat. Bereits zum zweitenmal innerhalb eines Vierteljahres bekräftigten rund 1,5 Millionen Werktätige mit einem landesweiten Ausstand ihre Entschlossenheit, die verfassungsmäßige Ordnung konsequent zu verteidigen ...

  • In Ungarns „heißer Erde" warten noch manche Schatze

    Geologen verstärken Erkundung der eigenen Ressourcen

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm Bohrt man auf dem europäischen Festland die Erde an^ so erhöht sich in der Regel die Temperatur etwa alle 33 Meter um ein Grad Celsius. In Ungarn aber erreicht man.diesen Wert schon alle 15 bis 18 Meter — das Land verfügt sozusagen über „heiße Erde". Es ist Thermalwasser, das diese Wärme zustande bringt ...

  • Böhmens Meister des Klavierbaüz

    Pianos und Flügel aus Hradec Krälove sind bei Künstlern in aller Welt gefragt

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Wo wächst das Holz für ein Klavier? Nun, im Böhmerwald zum Beispiel. Fichten, die besonders langsam an Größe zunehmen, geben eventuell das richtige Resonanzholz für ein solches Tasteninstrument ab. Forstfachleute bestimmen die Bäume dafür schon lange im voraus, und nach dem Fällen wendet man höchste Sorgfalt auch für das Trocknen auf ...

  • Welche Aufgabe hat der UNO-Rat für Namibia?

    »Dieser Tage las ich, daß es für das von ' Südafrika okkupierte Namibia einen UNO-Rat gibt Können Sie mir über ihn Näheres sagen?" fragt unsere Leserin Magda Krauss aus Perleberg. Bekanntlich hätte nach dem ersten Weltkrieg der Völkerbund die Kolonie Deutsch-Südwestafrika als Mandatsgebiet dem benachbarten Südafrika übergeben ...

  • Ushgorod delegiert Alexander Rudenko

    Im April 1978 sprach Leonid Breshnew vor den Delegierten des XVIII. Komsomolkongresses über die Aufgaben, die vor der sowjetischen Jugend stehen. Und er räumte ein, daß mancher meinen könnte, die Aufträge für die junge Generation seien ziemlich reichlich bemessen. „Aber Ihr, die Komsomolzen, seid heute fast 38 Millionen ...

  • Seychellen-Coup zieht Kreise

    Botha-Polizei schützt die Hintermänner der Untat

    Korrespondenz aus Johannesburg Auf Weisung des Chefs des südafrikanischen Spionagedienstes (NIS), Neils Barnard, durchsuchte am 7. Mai die Botha-Polizei die Redaktionen der „Rand Daily Mail" und anderer Johannesburger Zeitungen. Unterlagen, Notizen und Dokumente wurden beschlagnahmt, die sich auf den NIS- Agenten Martin Dolinchek beziehen ...

  • Diskussionsbeitrag der jungen Heuerer

    Alexander Rudenkos Anteil daran muß beträchtlich gewesen sein. Der junge Konstrukteur, der in seiner Freizeit einen Zirkel für Radiotechnik an der Patenschule leitet und sich auf diese Weise um den Facharbeiternachwuchs des Betriebes kümmert, wird nämlich in der nächsten Woche unter den 4944 Delegierten des Komsomolkongresses sitzen ...

  • Der Auftrag des Komsomol gilt an jedem Arbeitsplatz

    Die Jugend der Sowjetunion geht zum XIX. Kongreß ihres Verbandes mit guter Bilanz

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Detlef-Diethard Pries Dieser Tage sind 50 Jahre vergangen, seit am linken Ufer des Amur, bei der Siedlung Permskoje, zwei Raddampfer namens „Komintern" und „Kolumbus" ankerten. Sie setzten junge Bauleute ab, die den Grundstein für eine Stadt legten. In deren Mauern leben heute rund 300 000 Menschen ...

  • Neue Regierung in Kostarika

    Luis Alberto Monge trat Staatspräsidentenamt an

    Von Dr. Klaus Steiniger Der im Februar gewählte Präsident Kostarikas, Luis Alberto Monge, ein Politiker sozialdemokratischer Orientierung, ist jetzt im Nationalstadion den Landeshauptstadt San Jose als Nachfolger Rodrigo Carazo Odios vereidigt worden. Der 56jährige Staatschef der 2,5 Millionen Einwohner ...

  • Nikaraguas Lehrer setzen Tradition des Kampfes fort

    Volksmilizen stärken die Verteidigungsbereitschaft

    Von Ulrich Kohls, Managua Zur Stärkung der Verteidigungsbereitschaft haben sich Hunderte Mitglieder der Nationalen Lehrervereinigung Nikaraguas (ANDEN) der sandinistischen Volksmiliz und den Reservebataillonen der Sandinistischen Volksarmee angeschlossen. Gegenwärtig wirkt ANDEN unter anderem auch in ...

  • Wieder 2500 auf die Großbaustellen _.

    Aber auch das gehört zum Komsomol: Tausende Mädchen und Jungen schreiben an einer „Chronik des Großen Vaterländischen Krieges". Sie tragen Erinnerungen und Andenken von Kriegsveteranen zusammen, die zugleich «Mahnungen zum aktiven Kampf um den Frieden ün unserer Zeit sind.'"Die- junge Arbeiterin Swetlana Olfert aus der Werkzeugmaschinenfabrik von Barnaul gab den Anstoß zu einer anderen Aktion, zum „Friedensmarsch" der sowjetischen Jugend ...

  • Zitier*

    „Die Vorstellung von der .Durststrecke' der 80er Jahre bei der Arbeitslosigkeit ist nicht aus der Luft gegriffen." Das stellt die Zeitschrift der IG Metall in der BRD, „Der Gewerkschafter", in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Auf eine „Arbeitsmarktbilanz bis zum Jahr 2000" des amtlichen Instituts für Arbeitsmarkt- ...

Seite 7
  • Riho Suun holte mtt zweitem Etappensieg das Gelbe Trikot

    Franzosen bestimmten mit frühem Vorstoß Geschehen/Trotz Bergwertungen40,2km/h

    Im Stadaon von Dubnica erklärte Frankreichs Trainer Michel Nedelec wie es zu dieser „französischen" Etappe gekommen war,: „Wir waren überzeugt, daß es bei den fünf Bergwertungen zu harten Kämpfen kommen würde und setzten deshalb auf eine Attacke gleich nach dem Start!" Tatsächlich waren erst drei Kilometer der dritten Etappe absolviert, als der Spezialist für Alleinvorstöße, der Franzose Christian' Sobota, das Zeichen zum Sturm gab ...

  • Die Halbfinalpaarungen

    Donnerstag (19 Uhr) Halbfliecen (48 kf): Mustafow (Bulgarien)-Huh Jon Mo (Südkorea), Geilich (DDR)—Go Jon Fan (KDVR). Bantam (54 kf): Favors (USA) gegen Buzoli (Jugoslawien), Miroschnitschenko (UdSSR)-Kirchstein (DDR). Leicht (60 kg): Labudovic (Jugoslawien)-Whitaker (USA), Herrera (Kuba)—Ioana (Rumänien) ...

  • Ein Weltklassefeld in der Kongreßhalle am Start

    DDR-Doppelmeister Henry Stöhr wechselte Gewichtsklasse

    Ein Weltklassefeld hat sich in die Startlisten der 31. Judo- Europameisterschaften eingetragen, die am Donnerstag mit den Entscheidungen im Halbschwerund Schwergewicht in der schon jetzt ausverkauften Rostocker Sport- und Kongreßhalle (Beginn 14 Uhr, Finale ab 17.30 Uhr) beginnen. • In der DDR-Mannschaft hat es kurzfristig noch eine Änderung gegeben ...

  • Nötigen

    Mit einem <2:1-Endspieleriolg wurde der FC Barcelona vor heimischer Kulisse gegen Standard Lüttich Sieger des Europacups der Pokalsieger. In einem Fußball-LJnderspiel trennten sich in Frankfurt die DDR- ' Nachwuchsauswahl (bis 21 Jahre) und die Nationalmannschaft der KDVR 0:0. v In einem Fufiball-LSnderspiel in Oslo unterlag Norwegen der BRD mit 2:4 (1:3) Toren ...

  • Lang gehegter Wunsch, einmal dabeizusein

    Christian Sobota: Natürlich ist es schön, aktivster Fahrer dieses namhaften Feldes zu sein, in dem ein Olympiasieger und zahlreiche Weltmeister vertreten sind. Aber ich bin ehrlich und sage, daß mir ein Etappehsieg mehr bedeuten würde. Es wäre zu schön, wenn mir noch ein Tagessieg gelänge, weil ich dann in Frankreich populärer werden würde ...

  • Gemeinsames Anliegen: Frieden, Verständigung

    Der Präsident des Organisationskomitees der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles, Peter Ueberroth, der auf Einladung des NOK der DDR gegenwärtig zu Besuch in der DDR weilt, trat am Mittwoch auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin auf. Zu Beginn seiner Ausführungen erklärte er, das ...

  • Meinungen

    Riho Suun, Etappensieger: In

    Olomouc fragte mich jemand, ob ich ein listiger Fahrer sei. Ich würde eher sogen, daß mein Gespür im Endkampf und meine Spurtfähigkeit ganz gut sind. Wolfram Lindner, DDR-Trainer: Unsere Mannschaft hat in den Bergen überzeugt. Vor allem Thomas Barth, Lutz Lötzsch und Andreas Petermann bestimmten das Renngeschehen mit ...

  • Wann und wie Etappenort?

    Jens Weissig, Leipzig: Wie wird eihe Stadt in der DDR Etappenort? Muß sie sich bewerben? Muß sie dafür bezahlen? Bernhard Eckstein: Mit den drei Hauptstädten, Prag, Warschau und Berlin, sind auf der Landkarte alljährlich bei der Festlegung der Strecke bereits gewisse geographische Bedingungen gegeben, wenn man — wie in diesem Jahr — von Warschau nach Berlin fährt, ist es also unmöglich, daß Erfurt im Süden der DDR Etappenort wird ...

  • Gesa mtei nzel wertu ng

    1. Suun (UdSSR) 12:27:04 h 2. Zagretdinow (UdSSR) 4 s zur. 3. Barth (DDR) 4 s zur. 4. Lötzsch (DDR) 4 s zur., 5. Mistschenko (UdSSR) 5 s zur., 6. Serediuk (Polen) 14 s zur., 7. Barinow (UdSSR) 16 s zur., 8. Vavra (CSSR) 17 s zur., 9. Kozarek (CSSR) 18 s zur., 10. Silva (Portugal) 26 s zur., 11. Vitali (Italien) 27 s zur ...

  • Streulichter

    RIHO SUUN ist der 18. sowjetische Fahrer, der seit 1954 das Gelbe Trikot erkämpfen konnte. In der Zahl der Etappensiege rangiert die UdSSR mit jetzt 76 nur mehr einen Rang 'hinter den führenden Polen. NOCH DREI BERGWERTUNGEN stehen auf den verbleibenden Etappen aus, davon zwei der Kategorie II. ACHT BLASKAPELLEN erfreuten in den Dörfern den bunten Peloton mit volkstümlichen Weisen ...

  • Nun geht es für DDR-Quartett um den Einzug ins Wllll-Finale

    Teofilo Stevenson (Kuba) scheiterte im Viertelfinale

    Die Sensation der Viertelfinalkämpfe bei den 3. Boxweltmeisterschaften in München war am späten Dienstagabend die klare Punktniederlage des dreimaligen kubanischen Olympiasiegers und zweifachen Weltmeisters Teofilo Stevenson im Superschwergewicht gegen den italienischen Europameister Francesco Damiani ...

  • Resultate

    Etappeneinzelwertung

    1. Suun (UdSSR) 4:36:00 h 2. Zagretdinow (UdSSR) 4 s zur. J. Ludwig (DDR) 7 s zur. 4. Vitali (Italien) 10 s zur., 5. Klasa (CSSR), 6. Gambirasio (Italien), 7. Barth (DDR), 8. Banaszek (Polen), 9. Romascanu (Rumänien), 10. Najjari (Marokko), 11. Krawczyk (Polen), 12. Petermann (DDR), 13. Boden (DDR), 14 ...

  • Trikotwertungen

    VIOLETT (aktivster Fahrer) Sobota (Frankreich) 18 Punkte, Jarkin (UdSSR) 13, Ludwig (DDR) 6, van Asten (Niederlande) 6, Boden (DDR) 5, Suun (UdSSR) 5, Pilon (Frankreich^ 5, Staikow (Bulgarien) 5. GRÜN (bester Bergfahrer) , Santysiak (Polen) 17 Punkte, Sobota (Frankreich) 10, Todorow (Bulgarien) 8, Skoda (CSSR) 7, Staikow (Bulgarien) 6 ...

  • Wissenswertes

    Erstmals tragen alle Aktiven eine dreistellige Rückennummer. Die erste Zahl gibt die Gewichtsklasse von 1 ■= Extraleichtgewicht in der Reihenfolge bis 8 = Alle Kategorien an, die beiden letzten Ziffern bezeichnen die Länder in der Reihenfolge des französischen Alphabets. Detlef Ultsch wird demzufolge mit der Nummer 509 starten ...

  • Antwort vom Eielort

    Höchstens 200 km lang

    Bernd Wunderlich, Oelsnitz: Warum wird die Streckenlänge einer einzelnen Taqesetappe auf 200 km begrenzt? Roland Henning: Nach dem Reglement der Internationalen Amateurradsportföderation (FIAC) gibt es exakte Vorschriften für die Längen der Etappen. Danach dürfen Flachetarjpen nicht, länger als 200 lern seijj,- ...

  • Womit fährt die DDR?

    Wilfried Sohr, Flöha: Früher fuhren die DDR-Fahrer auf Diamant- Rädern. Weshalb ist das heute nicht mehr der Fall? Michael Milde: Dem internationalen Trend folgend, fährt auch die DDR-Mannschaft jetzt mit Rennmaschinen, deren Spezialfertigung in der DDR — wegen der geringen benötigten Stückzahlen — uneffektiv wäre ...

  • Gesamtmannschaft

    1. DDR 37:20:57 h 2. CSSR 11 szur. 3. UdSSR 30 s zur. 4. Bulgarien 2:30 min zur., 5. Polen 2:33 min zur., 6. Rumänien 9:43 min zur., 7. Frankreich 11:36 min zur.,» 8. Portugal 13:02 min zur., 9. Italien 23:09 min zur., 10. Niederlande 38:08 min zur., 11. Kuba 38:21 min, zur., 12. Ungarn 41:35 min zur ...

  • in Stich worten 3. Etappe

    Olomouc-Dubnica Ober 185 km Am Start: 90 Fahrer Strecke: sehr bergreich Wetter: Sonnenschein, wechvalnder Wind Prämiensieger: Pilon und Sobota (zweimal/beide Frankreich) Sieger der fünf Bergwertungen; Santysiak (Polen) Etappendurchschnitt: 40,2 km/h Gesamtdurchschnitt nach 523,5 Kilometern: 42,1 km/h ...

  • Vier mit „Hörnerlenkern"

    Monika Oähn, Crabow: Werden bei den Zeitfahretappen andere Rennräder als auf normalen Etappen benutzt? Bernhard Eckstein: Beim Zeit-* fahren des Prologs wurden teilweise Spezialräder benutzt, die auf einer normalen Etappe nicht zu verwenden wären. Zum Fuhrpark der DDR-Mannschaft gehören davon vier Stück, ...

  • Etappenmannschaft

    1. UdSSR 13:48:30 h 2. DDR gleiche Zeit 3. Polen gleiche Zeit 4. CSSR, 5. Portugal, 6. Kuba, 7. Rumänien, 8. Frankreich, 9. Bulgarien alle gleiche Zeit, 10. Niederlande 39 s zur., 11. Italien 4:01 min zur., 12. Ungarn 15:34 min zur., 13. Jugoslawien 22.-36,min zur., 14. Marokko 22:39 min zur., 15. Finnland 42:21 min zur ...

  • Funk und Fernsehen

    Radio DDR: ab 14.35 alle 30 Minuten Streckenberichte, ab 16.15 Uhr Zielankunft, 19.05 bis 19.25 Uhr Tageszusammenfassung Fernsehen, 1. Programm: 17 Uhr, 19 Uhr Tageszusammenfassunc

Seite 8
  • Ihre Tat schrieb Seiten der Geschichte unseres Kampfes

    Konrad Naumann dankte Parteiveteranen / Kandidatenkarten für junge Arbeiter Von Dieter Bolduan

    Es sind wohl für alle Genossen unvergeßliche Stunden im Leben, wenn in Jahrzehnten bewährte Kommunisten für langjährige Mitgliedschaft in unserem Kampfbund geehrt, wenn FDJler — junge Arbeiter, Lehrlinge und Ingenieure — in die Reihen der Partei aufgenommen werden. Sie trennen nicht Generationen, sie eint das gemeinsame Ziel, für Sozialismus und Frieden stets und immer das Beste zu geben ...

  • Von „A" wie Außenpolitik bis „Z" wie Zeitungsschau

    Im Volkspark Friedrichshain mit dem ND auf du und du

    „Wie beurteilen wir die revolutionäre Befreiungsbewegung in Lateinamerika?", ;,Was machen DDR-Forscher in der Antarktis?", „Wie sieht der Arbeitstag eines Verlagsdirektorsi oder eines Schriftstellers aus?", „Ist es klug, Roboter als .Eiserne Kollegen' zu bezeichnen?«, „Wie geht es weiter mit dem Aufbau, zwischen Rotem Rathaus und Palast der Republik?" ...

  • Reisebegleiter für die Jackentasche

    Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen - viel erzählen, wenn er viel gesehen bat. Sind Stadtplan und andere Orientierungshilfen im Gepäck, findet er sich schneller zurecht, sieht mehr. Was Wunder, daß auch das neue Heft »Ausflugsverkehr 82 mit Omnibus, Bahn und Schiff bei Berlin-Touristen weggeht wie warme Semmeln ...

  • Ideenreiche Maiausstellung in der „Galerie am Turm11

    Berliner Künstler zeigen neue Arbeiten gegen den Krieg

    Ein rotes Dreiecktuch mit der Aufschrift „No War - Für Frieden und Abrüstung" erregt die Aufmerksamkeit der Passanten am Frankfurter Tor. Es macht neugierig auf eine Ausstellung, in der bis zum 5. Juni 31 Maler und Grafiker der Bezirksorganisatdon Berlin des Verbandes Bildender Künstler der DDR über 50 Arbeiten'zur Diskussion stellen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Uhr: „Lulu"*»); Metropol-Theater (2 0717 39), 20-22.30 Uhr: „Im weißen Rößl""); Deutsches Theater (2 8712 25), 19.30 Uhr: im Filmtheater Friedrichshain „Bitterer Honig"" **); Berliner Ensemble (2 82 31 60), 20 Uhr: „Herr Puntüa und sein Knecht Matti"«); Maxim Gorkl Theater (2 07 17 90), 19-21.30 Uhr: „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" *•); Studiobühne 20 Uhr: „Die schreckliche Brautnacht"**); Volksbühne (2 82 96 07), 20 Uhr: „Der Biberpelz"**); 3 ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Leuchtfeuer in der Karibik: In der Hitze des jungen Tages — Nikaragua 82; 10.40 Die kleine Figur meines Vaters, Fernsehfilm; 12.05 Reflektor - Wissenschaft populär; 12.30 Nachrichten; 18.45 English for you; 13.30 Der neue Fimmel, Spielfilm; 16.05 Programmvorschau; 16 ...

  • Oberweißbacher Bahn erhielt „grünes Licht"

    Neuhaus am Rennweg (ADN). „Grünes Licht" gab es wieder für die Oberweißbacher Bergbahn. Sie war technisch überholt worden. Die steilste Bahn der Welt für normalspurige Eisenbahnwagen überwindet zwischen der Talstatdon Obstfelderschmiede und dem Urlauberort Lichtenhain in 18 Minuten einen Höhenunterschied von 230 Metern ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Zunehmender Hochdruckeinfluß ist für das Wetter in unserem Raum bestimmend., Am Tage ist es heiter, nur im Norden vorübergehend wolkig und allgemein niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15 Grad im Nordosten und 20 Grad im Süden. Nachts ist es überwiegend gering bewölkt, die Temperaturen gehen zurück auf Werte zwischen 7 und 2 Grad, örtlich tritt nochmals leichter Frost am Erdboden auf ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-ivjehring platz 1, Telefon: Sammelnummer S8 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. (721-12-45 Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7UB-56-55509. Anzeigenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon : 5 85 24 71/27 77/1177 ...

  • Die kurze Nachricht

    MILITÄRPOLITISCHES FORUM. Generalmajor Heinz Exner ist am Donnerstag beim militärpolitischen Forum „Der Friede muß heute noch bewaffnet sein" zu Gast. Die Veranstaltung im Zentralen Haus der DSF beginnt um 16 Uhr. , VETERANEN-NACHMITTAG. Ein geselliger Nachmittag für Veteranen findet heute von 15 bis 17 Uhr im Köpenicker Kulturbund-Klub „Zu den Sieben^ Raben" statt ...

  • In Potsdam gibt es 4300 junge Brandschufzhelfeit

    Potsdam (ND). 339 Arbeitsgemeinschaften „Junge Brandschutzhelfer" gibt es im Bezirk Potsdam. Unter Anleitung erfahrener Feuerwehrleute erlernen rund 4300 Mädchen und Jungen dort das Einmaleins der Brandverhinderung und erwerben die „Brandschutz-Eins". Vielerorts gibt es an den Wochenenden den „Treffpunkt Feuerwehr" ...

  • Filmretrospektive

    Eine Filmretrospektive „Berliner Kino 1932" wird am 22. Mai in der Akademie der Künste, Hermann-Matern-Straße, gezeigt. Höhepunkt der Schau, die zusammen mit dem Staatlichen Filmarchiv und dem Brecht- Zentrum gestaltet wird, ist um 20 Uhr die Aufführung des Streifens „Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt", der unter der Regie von Slatan Dudow entstand und zu- dem Hanns Eisler die Filmmusik schrieb ...

  • Cottbuser verdoppelten Anzahl der Blutspenden

    Cottbus (ND). Im Bezirkskrankenhaus Cottbus mußte im I. Quartal 1982 bei sechs Patienten, die sich eine Vergiftung zugezogen hatten, jeweils ein Blutaustausch vorgenommen werden. Allein dafür waren rund 250 Blutspenden notwendig. Die Bereitschaft der Bürger im- Bezirk, als Rotkreuz-Blutspender dazu beizutragen, daß immer ausrei| chend Blut in den acht Hauptgruppen verfügbar ist, wächst von Jahr zu Jahr ...

  • Fernsehen 2:

    15.05 Von Pädagogen - für Pädagogen; 17.40 Sieh'ste; 17.45 Nachrichten; 17.50 Unser Sandmännchen; 18.00 Du und Dein Haustier; 18.30 Der schwarze Kanal; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19.00 Kamtschia — ein Sommermärchen, Schlagersendung; 19.30 Europameisterschaften im Judo — Direktübertragung aus Rostock; für Freunde der russischen Sprache: 20 ...

  • Volleyballturnier mit Familienmannschaften

    Dresden (ND). 56 Familien nahmen in diesem Frühjahr am Volleyballturnier teil, das in der Kreisstadt Dippoldiswtalde alljährlich für Familienmannschaften veranstaltet wird. Dieses Volkssportturnier ist bereits so beliebt, daß immer mehr Volleyballfamilien aus anderen Bezirken teilnehmen. In diesem Jahr wurde ein Film gedreht, der in den Mitgliedsländern der Internationalen Volleyballföderation mit diesem Turnier bekanntmachen soll ...

  • Mode von,anno dazumal'

    In der Eingangshalle des Märkischen Museums wird Mode aus der Zeit zwischen 1905 und 1930 vorgestellt. Außerdem können die Ausstellungen zur Berliner Geschichte und Kultur, die Sonderausstellung mit Marzahner Ausgrabungen sowie eine Exposition über historische Berliner Theaterbauten besichtigt werden ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.00 Für den Operettenfreund; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 Kinderradio Knirpsenstadt; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Zwischenspiel, Hörspiel; 21.10 Blick in neue Bücher; 22 ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten; 10.10 Schöne Stimmen von gestern und heute; 11.05 Angekreuzt und unterstrichen; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 14.35 Internationale Friedensfahrt; 15.00 Magazin; 18.05 Stunde der Melodie; 19.35 Volkstümliche Weisen; 20.05 Musikalische Luftfracht; 21 ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Beat- Kiste; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.15 Sinfoniekonzert ...

  • dezvous mit Chansons; 21.30 Jazz vor zehn; 22.10 Die Welt heute abend. Radio DDR II:

    10.45 Kunstkopf-Stunde; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Mix - Musik in x Varianten; 17.45 Das Parteilehr jähr; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 80; 20.45 Musik - 20. Jahrhundert; 22.15 Alte Musik.

  • Vormittagsprogramm am Freitag Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Prisma; 10.30 Punkt um Punkt; 11.15 Weltmeisterschaften im Boxen — Aufzeichnung vom Vorabend; 13.15 Nachrichten; 13.30 Der schwarze Capitano, Abenteuerfilm.

  • Ehre seinem Andenken |

    Im 86. Lebensjahr starb am 14. April Genosse Hermann K I e m p i n. fr war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Silber und Bronze und anderer staatlicher und gesellschaft-

Seite
Die Buchbesprechung Große Aussprache brachte 11000 Wortmeldungen Jugoslawien: Grubenunglück forderte 39 Todesopfer Haig: USA-Regierung SALT-II-Abkommen zurück Vertrauensleute beschlossen neue Vorhaben im Wettbewerb DDR-Außenminister bei Präsident der VR Kongo Riho Suun wurde zum zweiten Male Sieger Zentrale Direktorenkonferenz wurde mit Betriebsbesuchen abgeschlossen Unaufhaltsames Wachsen der Arbeitslosigkeit konstatiert DDR-Unterstützung in UNO-Gremium gewürdigt Neues Massaker in Guatemala enthüllt Kampfesgrüße an den Parteitag der AKEL in Zypern Dank von Japans Kaiser Hirohito Ein erfolgreiches Jugendweihejahr DDR-Delegation beendete Besuch in Brasilien Rüstungsstopp als erster Schritt zu Rüstungskontrolle Toronto beschloß Volksabstimmung über Abrüstung Arafat an der Front Kun berichtet In Fluten ertrunken Suche am Chichonal Zeiss Jena in Tokio
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen