15. Nov.

Ausgabe vom 18.01.1982

Seite 1
  • Betriebe mit hohen Zielen für 1982

    ' Dann ergriff Günter Mittag das Wort zu seiner Rede und würdigte Leben und Werk der revolutionären Vorkämpfer, deren verpflichtendes Erbe sich in den Taten der Bürger der DDR erfüllt. „Mit Stolz dürfen wir feststellen", sagte er, „daß sich die Deutsche Demokratische Republik als stabiler Eckpfeiler des Sozialismus und des Friedens in Europa, als treuer Freund aller antiimperialistischen Kämpfer bewährt ...

  • Im Geiste von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg für die Sicherung des Friedens und die Stärkung des Sozialismus

    Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung an der Spitze des kilometerlangen Zuges der Werktätigen/Neue Wettbewerbsverpflichtungen für einen weiteren kräftigen Leistungszuwachs / Rede von Günter Mittag / Einmütiges Bekenntnis

    Berlin. In einer machtvollen Kampfdemonstration am Sonntag anläßlich des 63. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg bekundeten 200 000 Berliner ihre Entschlossenheit, den Frieden zu sichern und unter Führung der Partei der Arbeiterklasse ihr sozialistisches Vaterland weiter allseitig zu stärken ...

  • Partei und Volk fest verbunden

    Immer wieder erklangen Hochrufe auf das Zentralkomitee und seinen Generalsekretär. Ausdruck der unerschütterlichen Verbundenheit zwischen Partei und Volk. Gemeinsam mit Erich Honecker demonstrierten die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Hermann Axen, Horst Dohlus, Werner Felfe, ...

  • Im Zeichen des Internationalismus

    Dieser Januartag stand wieder ganz im deichen des proletarischen Internationalismus und der antiimperialistischen Solidarität. Vielhundertfach die Bekenntnisse zur unverbrüchlichen -Freundschaft mit der UdSSR und den anderen sozialistischen Bruderländern. In die Marschblöcke hatten sich ebenfalls junge Facharbeiter und Studenten aus Lateinamerika, Afrika und Südostasien eingereiht ...

Seite 2
  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Peter Kowollik Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Peter Kowollik in Berlin. In der Grußadresse heißt es: .Nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik hast Du Dich mit ganzer Kraft erfolgreich für die Verwirklichung des, Bodenreform-Bauprogramms im Land Thüringen eingesetzt ...

  • Zur Bilanz unserer Volkswirtschaft 198t

    Die am Wochenende veröffentlichte Mitteilung der Zentralverwaltung für Statistik belegt mit vielen Zahlen: Die DDR ist auf dem vom X. Parteitag der SED vorgezeichneten Kurs gut vorangekommen. Im sozialistischen Wettbewerb vor und1 nach dem X. Parteitag haben die Werktätigen hervorragende Arbeitstaten für die weitere allseitige Stärkung unserer Republik vollbracht ...

  • Besuch bekräftigte die feste Verbundenheit mit Äthiopien

    Margot Honecker am Sonntag in der VDRJ empfangen

    Addis Abeba (ADN). Der Generalsekretär des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Äthiopiens, Fikre-Selassie Wogderes, Mitglied des Exekutivkomitees der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktä-, tigen Äthiopiens (COPWE), empfing am Sonnabend DDR-Volks-i bildungsminister . Margot Honecker ...

  • Westeuropa: Wochenende im Zeichen des Kampfes gegen NATO-Hochrüstung

    Bisher machtvollster Friedensmarsch in Portugal / Festveranstaltung in Frankfurts Paulskirche ehrte Martin Niemöller / Bayerns DGB weist Raketenbeschluß zurück

    Lissabon (ND). Einem Aufruf Hunderter namhafter Persönlichkeiten unterschiedlicher politischer Standorte, dem sich in nie gekannter Breite über 300 Organisationen des Landes angeschlossen hatten, folgten am Sonnabend rund 200 000 Einwohner Lissabons und der die Hauptstadt umgebenden Region. Die bisher ...

  • tardelegation der DDR beim Präsidenten von Laos Souphanouvong: Beziehungen kämpferischer Solidarität Heinz Hoffmann übermittelte die Grüße Erich Honeckers

    Vientiane (ADN). Die vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann, geleitete Militärdelegation der DDR wurde am Sonnabend in Vientiane vom Präsidenten der VDR Laos, Souphanouvong, empfangen. Während des freundschaftlichen Gesprächs überbrachte Armeegeneral Heinz Hoffmann die Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Horiecker, die ebenso herzlich' erwidert wurden ...

  • Arafat dankt für die Solidarität der Republik

    Beirat (ADN). Der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, empfing am Sonnabend in Beirut den Generaldirektor des ADN, Günter Pötschke, Kandidat des ZK der SED. In einem freundschaftlichen Gespräch brachte Yasser Arafat seinen herzlichen Dank ...

  • Vorbildliche Initiativen von Mitgliedern der FDJ

    Macdeburt (ND). Die Errichtung einer automatisierten Betonaufbereitungsanlage mit mikroelektronischer Steuerung im VEB Industriebeton Güsen zählt zu den 14 neuen Jugendobjekten, die am Wochenende auf einem Erfahrungsaustausch von Jugendbrigadieren des Bezirkes Magdeburg übergeben wurden. Die Initiativen der Jugend zielen 1982 unter anderem auf die Einsparung von Material im Werte von 156 Millionen Mark, von 8,5 Millionen Arbeitsstunden sowie 413 Arbeitsplätzen ...

  • 60 Zentimeter Eis auf der Oder

    Frankfurt (Oder) (ADN). Das anhaltende Frostwetter, vor allem das Absinken der Nachttemperaturen, bewirkte eine weitere Vereisung der Oder. Sie war am Sonntag bis 22 Kilometer unterhalb Frankfurts .zugefroren. Die Eisstärke beträgt bis zu 60 Zentimeter. Im Raum Schwedt wird das Eis weiter aufgebrochen ...

  • IFA-Motorenwerker zu Einsätzen in Angola

    Nordhansen (ADN/ND). Luanda ist aller sechs Monate das Ziel von Spezialisten aus dem IFA- Motorenwerk in Nordhausen. Seit etwa anderthalb Jahren betreut dieser Betrieb im Kombinat Nutzkraftwagen mehrere Reparaturstützpunkte für die in Angola , eingesetzten LKW W 50. Im Bauwesen, in der Landwirtschaft und für den Gütertransport sind diese Fahrzeuge zu unentbehrlichen Helfern geworden ...

  • Präsident Madagaskars empfing DDR-Botschafter

    Antananarivo (ADN). Der Präsident der Demokratischen Republik Madagaskar, Didier Ratsiraka, hat am Sonnabend den Botschafter der DDR, Manfred Schubarth, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter der DDR übermittelte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Didier Ratsiraka ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • NVA-Abordnung traf in Indien ein

    Begrüßung durch hohe Militärs Delhi (ADN). An der Spitze einer Militärdelegation der Deut-, sehen Demokratischen Republik ist der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, am Sonntag zu einem Auf-, enthalt in Indien eingetroffen ...

  • Kampf um Ordnung und Sicherheit

    81 000 Kollektive erwarben Titel Berlin (ADN). Mehr als 81000 Bereiche und Kollektive der vorbildlichen Ordnung und Sicherheit gibt es gegenwärtig in Betrieben und Wohngebieten der DDR. Allein im Bezirk Gera ringen 825 Städte, Gemeinden und Wohnbezirke um diese Anerkennung. Über 320 konnten bereits mit dem Titel ausgezeichnet werden ...

  • Max-Reimann-Schule in Eberswalde-Finow

    Eberswalde (ADN). Den Namen „Max Reimann" trägt seit Sonnabend die 6. Oberschule in einem Neubaugebiet von Eberswalde- Finow. Während eines feierlichen Fahnenappells, an dem auch Ilse Reimann teilnahm, gelobten die 540, Schüler,, stets im Sinne des unvergessenen Kommunisten aus dem Ruhrgebiet zu lernen und zu leben ...

  • Hilfe für Mocambique in der forstwirtschaff

    Potsdam (ADN/ND). Nach vierjährigem Aufenthalt in der VR Mogambique kehrte Landforstmeister Eberhard Serbser in seine Heimatstadt Potsdam zurück. Im Auftrag der Regierung der DDR stellte er der jungen afrikanischen Volksmacht sein Fachwissen für den Aufbau einer produktiven Forstwirtschaft zur Verfügung ...

  • Wintersportorte mit Hochbetrieb

    Berlin (ADN). Mit Sonnenschein, meist leichtem Frost, im Gebirge aber auch mit Plusgraden, zeigte sich 'das Winterwetter am Wochenende in der DDR von seiner freundlichen Seite. In den Nächten gingen die Temperaturen allerdings in vielen Gebieten beträchtlich zurück, so im Bezirk Suhl bis auf minus 15 Grad ...

  • Magdeburger gedachten der Zerstörung von 1945

    Magdeburg (ADN). Der Zerstörung ihrer Stadt am 16. Januar 1945 durch anglo-amerikanische Bomber gedachten die Bürger Magdeburgs am Sonnabend mit einer Kranzniederlegung. Am Abend erklang im großen Haus der Bühnen der Stadt Beethovens 9. Sinfonie. Von allen Türmen läuteten minutenlang die Glocken. Drei Viertel der Stadt waren damals in Schutt und Asche gelegt worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Sdiabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkovwki, Dieter Brüdener, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • 5000 Energielachleute bilden sich weiter

    Zittau (ADN). Nahezu 5000 Hoch- und Fachschulabsolventen haben sich in den vergangenen zehn Jahren an der Ingendeurhochschule Zittau weiter qualifiziert Auch in diesem Jahr, stehen für Fachleute der Energiewirtschaft rund 40 unterschiedliche Lehrgänge,. postgraduale Studien und zyklische Weiterbildungsmaßnahmeni auf dem Programm der Hndisriiule ...

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratulierte Hedwig Voigt in Niederlehme, Kreis Königs Wusterhausen, herzlich zum 100. Geburtstag, den sie am Sonntag beging.

Seite 3
  • Mit guter Arbeit im Interesse aller dem 10. FDGB-Kongreß entgegen

    Kreisdelegiertenkonferenzen von IG und Gewerkschaften steckten Wettbewerbsziele ab

    Berlin (ADN). Mit weiteren 797 Kreisdelegiertenkonferenzen von Industriegewerkschaften und Gewerkschaften schlössen die Mitglieder der größten Klassenorganisation am Wochenende diese Etappe ihrer Vorbereitungen auf den 10. FDGB-Kongreß ab. Sie berieten die nächsten Wettbewerbsaufgaben für einen hohen volkswirtschaftlichen Leistungsanstieg und wählten die neuen Kreisvorstände ...

  • Vielseitiges nützliches Wirken des DFD in den Wohngebieten

    Weitere Vorbereitung des XI. Bundeskongresses beraten

    Berlin (ND). Auf weiteren 125 Kreis-, Stadtbezirks- und Stadtdelegiertenkonferenzen berieten am Wochenende und an den vorangegangenen Tagen Mitglieder der sozialistischen Frauenorganisation der DDR in Vorbereitung des XL Bundeskongresses des DFD über ihre Arbeitsergebnisse und künftigen Aufgaben. In ...

  • Ergebnisse 1981 — erfolgreicher Beginn des Planjahrfünfts

    Mit den guten Ergebnissen des Jahres 1981 haben wir erfolgreich das neue Planjahrfünft und damit einen weiteren wichtigen Zeitabschnitt bei der Verwirklichung dieses Kurses begonnen, Die hohen Leistungen der Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb, die Taten auf dem Feld der täglichen Arbeit zeigen, ...

  • Freundschaft mit der UdSSR für alle Zeiten

    Die Geschichte hat ihnen voll und ganz recht gegeben. Seit dem Roten Oktober vollziehen sich gewaltige Prozesse, die davon zeugen, daß die Welt vom Kapitalismus zum Sozialismus übergeht. Auch Rückschläge, die es zeitweise gibt, können an dieser Tatsache nichts ändern. Der Sozialismus, sein Erstarken und sein wachsender internationaler Einfluß wirken zutiefst auf das Weltgeschehen und die Durchsetzung der Interessen der Völker ...

  • Unter Führung der SED wird alles fürs Wohl des Volkes getan

    Diese neue, befreite Welt, die Karl Liebknecht voraussah, nimmt auch in der Deutschen Demokratischen Republik Gestalt an. Hier entwickelt sich erfolgreich der erste sozialistische Staat der Arbeiter und Bauern auf deutschem Boden. Hier wird unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands alles für das Wohl des Volkes getan ...

  • Energiesparende Haushaltgeräte

    Wartungsaufwand wird reduziert

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Höhere Gebrauchswerte ihrer Erzeugnisse streben die 25 000 Werktätigen des Kombinates Haushaltgeräte an. Die weitere Automatisierung der Geräte, verbesserter Bedienkomfort sowie vereinfachte Pflege und Wartung sollen es ermöglichen, den Aufwand an Hausarbeitszeit zu verringern ...

  • Das Vermächtnis der revolutionären Vorkämpfer lebt in unseren Taten

    Rede von Günter M i 11 a g In der Gedenkstätte der Sozialisten Berlin-Friedrichsfelde

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Genossen und Freunde! Es ist für uns zur guten Tradition geworden, daß wir Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg mit dieser alljährlichen Berliner Januardemonstration ehren. Zugleich gedenken wir der Tausende und aber Tausende Opfer des schweren, oft schmerzvollen, doch siegreichen Kampfes der deutschen Arbeiterklasse ...

  • Das Wichtigste ist der Frieden

    Genau das sind die wichtigsten Ziele der Friedenspolitik, die unsere Deutsche Demokratische Republik zusammen mit der Sowjetunion und den anderen Bruderländern verfolgt. Von den Genfer Verhandlungen zwischen der UdSSR und den USA über Kernwaffen mittlerer Reichweite in Europa erwarten die Völker koq= krete Schritte zu konkreten Vereinbarungen ...

  • Kraftquell für uns Antifaschisten

    Diese Kampfdemonstration, die uns .aUjährJich, .nach Friedrichsfeldej führt, hat eine große Tradition in der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Ich "nahm nun schon zum 43. Male an diesem Aufmarsch der Berliner teil. Er gab mir immer Kraft für unseren Kampf für Frieden und Sozialismus, gegen Imperialismus und Krieg ...

  • Wir hassen dte Kriegstreiber

    Viele unserer Thälmannpioniere von der 1. Oberschule .Bruno Baum" Prenzlauer Berg waren an diesem Sonntag mit ihren Eltern bei der Kampfdemonstration dabei. Wie jedes-Jahr haben wir ans auf diesen Tag vorbereitet. Wandzeitungen berichteten über Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Die Mädchen und Jungen haben sich mit den Pioniergesetzen beschäftigt ...

  • Vorbilder unseres taglichen Handelns

    Wie jedes Jahr haben Wir Werktätige aus dem Kabelwerk Oberspree uns auch 1982 in den machtvollen Demonstrationszug eingereiht, um Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zu ehren. Damit bekunden wir erneut unseren festen Willen, in ihrem Sinne zu arbeiten und zu handeln. Ihr revolutionärer Kampf ist uns Vorbild, mit hohen Produktionsleistungen die DDR weiter zu stärken und den Frieden sicherer zu machen ...

  • 30 Millionen Armaturen für die Chemieindustrie

    Prenzlau (ADN). 30 Millionen Absperrarmaturen — das sind 27 Prozent mehr als im Vorjahr - wollen die Werktätigen des VEB Armaturenwerk Prenzlau dieses Jahr herstellen. "Diese Steigerung, vor allem für den Export in die Sowjetunion und nach Rumänien, wird durch den Einsatz von zwei neuen numerisch gesteuerten Drehmaschinen möglich ...

  • Silberarme Filme mit gleichem Gebrauchswert

    Halle (ADN). In der Filmfabrik Wolfen neu entwickelte und in die Produktion überführte Röntgenund Positiv-Colorfilme benötigen bei gleichbleibendem Gebrauchswert wesentlich weniger Silber als ihre Vorgängen Mit vielfältigen Initiativen im Wettbewerb arbeiten die Kollektive dieses Betriebes weiter an der Senkung des Edelmetalleinsatzes ...

  • Mine Kampftradition seit Generationen

    Im Zug der Kolonnen am Sonntag in Friedrichsfelde Arbeiter, Ingenieure, Wissenschaftler, Pädagogen und Kulturschaffende, Jugendliche und Parteiveteranen. Sie alle vereint der Wille, das Vermächtnis der großen Revolutionäre täglich neu zu erfüllen.

Seite 4
  • Zk Der Sed Gratuliert

    Kultur Neues Deutschland / 18. Januar 1982 / Seite 4 Zeit-Begriff „Wie lang ist ein Augenblick?" Dieser Frage widmet sich Dr. Hans-Dieter Jähnig, Direktor für Forschung der Friedrich- Schiller-Universität Jena. Im Zur sammenhang mit dem Begriff „Zeit" geht es dabei um das menschliche Vorstellungsvermögen und um wissenschaftlich-technische Anforderungen an die Zeitmessung ...

  • Alltagsschilderungen in heiteren Miniaturen

    Interessante Ausstellung im Fürstenwalder Rathaus

    Im Fürstenwalder Alten Rathaus, einem denkmalgeschützten historischen Bauwerk, ist gegenwärtig eine Ausstellung zu sehen, die ein freundliches Komplhnent verdient. „Miniatur in der bildenden Kurist der DDR" — das war bisher wohl kaum in solchem Umfang in einer eigenständigen Ausstellung zu betrachten ...

  • Erste Bausteine für ein außergewöhnliches Werk

    Als Winfried Junge 1961 den Dokumentarfilm „Wenn ich erst zur Schule geh'" über Golzower Abc-Schützen drehte, war ihm noch nicht in den Sinn gekommen, daß er damit auch den ersten Baustein für die „Lebensläufe" geformt hatte. Hans-Eberhard Leupold war damals Kameraassistent. Der Erstling hatte Erfolg ...

  • Ein Dokument, das nicht seinesgleichen hat

    ND: „Wenn Sie Ihren Golzowern begegnen, begegnen Ihnen schon die Kinder Ihrer Kinder von 1961. Da« ist ein sensationeller Tatbestand, der sich in dieser Weise in keinem Film findet. Was da von Ihnen bisher an Kraft investiert wurde, erheischt Fortführung. Möchten Sie das?" Winfried Junge: „Wenn wir die Arbeit fortsetzen, wird man unsere Golzower im Jahr 2000 als Großeltern mit ihren Kindern' und Enkeln sehen können ...

  • Chronisten einer Zeit der Veränderungen

    ND: „Wie sind Sie zum Filmemadien gekommen?" Hans-Eberhard Leupold: „Ich wollte unbedingt Kameramann werden. Als ich von der Oberschule kam, wurde ich in die Filmhochschule aufgenommen. Das Medium hat mich so fasziniert, daß ich immer fester damit verwachsen bin. Die Arbeit mit Menschen, sie zu beobachten, über sie etwas auszusagen, das ist das Schönste, was ich mir vorstellen kann ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    MAGISCHE MANEGE. In Moskau gibt es kaum einen Tag, an dem der Zirkus nicht spielt. Ob es nun die Manege am Blumenboulevard ist oder das neue Hat» auf den Leninbergen — immer stehen lange Schlangen an den Kassen, sind die Vorstellungen ausverkauft. Besondere Attraktion war in der vergangenen Spielzeit das Jubiläumsprogramm, mit dem der Zirkus am Blumenboulevard sein lOOjähriges Bestehen feierte ...

  • Die Geschichte der Kinder von Golzow in einzelnen Porträts

    Begegnung mit den Dokumentaristen Winfried Junge und Hans-Eberhard Leupold Von Horst Knietzsch

    „Wie lang ist der Film? Über vier Stunden? Wer soll sich das ansehen?" Im vergangenen Jahr, beim Nationalen Festival des Dokumentarfilms in Neubrandenburg, wurde „Lebensläufe" zum erstenmal gezeigt. Er nagelte die Zuschauer auf ihren Plätzen fest. Filmschaffende der DDR urteilten: „Unser Dokumentarfilmereignis des Jahrzehnts" (Karl Gass); „Das ist nicht nur eine Dokumentation, wie sie sich bescheiden nennt, sie ist darüber hinaus auch ein großes Filmkunstwerk" (Prof ...

  • Bildschirm aktuell

    NATURREICHTUM. Der Boden ist einer unserer größten Naturreichtümer. Wie mit ihm umgegangen, wie er genutzt wird, uii^ tersucht die Reportage „Was ist uns der Boden wert", die im Altenburger Land besinnt (Dienstag, 21.25 Uhr, Fernsehen 1) FILMKUNST. Zwölf Einzelbeiträge von jeweils einer knappen Stunde sind dem Leben und Wirken deutscher Filmregisseure gewidmet Sie ermöglichen Einblicke in künstlerische Werkstätten, legendäre Filmwerke und zum Teil äußerst konträre Lebensschicksale ...

  • Erzählungen über eine friedvolle Kindheit

    Das war vor mehr als zwanzig Jahren. Und alle, die damals noch im Buddelkasten saßen und die über zwei Jahrzehnte mit der Kamera begleitet wurden, haben ihren Weg gemacht. So avancierten schließlich zum Filmhelden: ein Maler und Tapezierer, eine Köchin und spätere Studentin der Staatswissenschaften, ...

  • Überzeugung durch die Kraft des Alltäglichen

    ND: „Welche Gedanken wollten Sie mit Ihrem Film an die Zuschauer bringen, oder wollten Sie nur Lebensläufe vorfähren und jeder soll sich das für ihn Wichtige herauslesen?" Winfried Junge: „Das ist schwer zu beantworten. .Lebensläufe' ist ein Werkstattbericht, ein Zusammenfügen! von Material, ein Sichtbarmachen, wie Menschen in einer sozialistischen Gesellschaft heranwachsen ...

  • Bildende Kunst verschönert das Bild der Stadt

    Neubrandenbnrg (ADN). Neue Plastiken und andere Werke bildnerischen Schaffens werden zu den 19. Arbeiterfestspielen öffentliche Plätze beleben und Gebäudefassaden der Gastgeberstadt Neubrandenburg verschönern. 13 dieser Arbeiten — Skulpturen, Reliefs und Metall-, Stein-, und Tonfiguren — hat der Rat der Stadt angekauft oder in Auftrag gegeben ...

  • DDR-Erstaufführung für neues Stück von Fugard

    Potsdam (ADN). Das neueste Stück des Südafrikaners Athol Fugard „Aloen" erlebt am 22. Januar im ■ Potsdamer Hans-Otto- Theater seine DDR-Erstaufführung. Wie auch in den in Potsdam herausgebrachten Stücken „Buschmann und Lena" (1975) sowie „Aussagen nach einer Verhaftung auf Grund des Gesetzet gegen Unsittlichkeit" (1978) beschreibt der Autor Konflikte von Farbigen und Weißen, die durch die Rassengesietzgebung ausgelöst werden ...

  • , Jm Lande Gottes"

    Sie singen täglich fromme Lieder — denn die Teilnahme an einer Andacht berechtigt zum Empfang einer Schüssel Suppe. 150. „Gäste" pro Tag verköstigt die Städtische Rettungsmission in Detroit (USA). Vor einem Jahr waren es kaum halb soviele. Doch immer mehr Bittsteller müssen sogar abgewiesen werden, weil die Mission weniger Mittel hat, die einstigen Spender unter Inflation, Preisanstieg und anderen Übeln leiden ...

  • Das Geständnis

    Der 1952 von Jean Delannoy gedrehte Spielfilm „Geständnis einer Nacht" läuft als dritter Beitrag in der Auswahl von Michele- Morgan-Filmen. Ein solches Geständnis nämlich fordert der Arzt Dr. Pierre Richard (Jean Gabin) von seiner Frau, einer bekannten Schauspielenin, an ihrem 10. Hochzeitstag. Schonungslos ...

  • Jerömes Anspruch

    Jeröme ist ein aufgeweckter, reizender kleiner Junge, der schnell begreift, daß sich seine Mutter mehr als zu seinem Vater zu einem anderen Mann hingezogen fühlt Agnes (Marlene Jobert), Anfang Dreißig, verheiratet mit einem vielbeschäftigten Schallplattenproduzenten, steht vor der Entscheidung, zwischen dem eigenen Glücksanspruch und der Verantwortung für ihren kleinen Sohn wählen zu müssen ...

  • Heiße Wochen

    Auf der Fahrt in den Süden Angolas wurde eine Aufnahmegruppe des DDR-Fernsehens von einem südafrikanischen Jagdbomber angegriffen. Im Krankenhaus von Lubango sprachen die Journalisten mit Opfern der Aggression. Sie filmten die Trümmer von Cahama, jener Stadt, die die südafrikanische Luftwaffe zerbombte ...

  • Zeit-Begriff

    „Wie lang ist ein Augenblick?" Dieser Frage widmet sich Dr. Hans-Dieter Jähnig, Direktor für Forschung der Friedrich- Schiller-Universität Jena. Im Zur sammenhang mit dem Begriff „Zeit" geht es dabei um das menschliche Vorstellungsvermögen und um wissenschaftlich-technische Anforderungen an die Zeitmessung ...

  • Sandberg-Ausstellung in Oberhausen gezeigt

    Bonn (ADN). Eine Ausstellung mit Werken von Herbert Sandberg ist seit Freitag in Oberhausen (BRD-Land Nordrhein-Westfalen) zu sehen. Die Exposition, die im vergangenen Jahr bereits großes Publikumsinteresse in Bremen und Osnabrück gefunden hatte, zeigt den Zyklus „Der Weg", den Atomzyklus und weitere bekannte Arbeiten des DDR- Grafikers ...

  • „Griechische Anthologie" im Aufbau-Verlag

    Weimar (ADN). Der Aufbau- Verlag Berlin/Weimar legt jetzt zum erstenmal das dreibändige Werk „Griechische Anthologie" in einer Neuübersetzung von Prof. Dr. Dietrich Ebener vor. Die Anthologie erscheint in der Reihe „Bibliothek der Antike", die seit 20 Jahren besteht und vom Weimarer Lektorat des Aufbau-Verlages betreut wird ...

  • Spejbl und Hurvinek feierten Geburtstag :

    Prag (ADN). Mit einer Revue- Premiere beging das weltberühmte tschechoslowakische Marionettentheater Spejbl und Hurvinek am vergangenen Wochenende den 90. Geburtstag seiner Begründers Prof.: Josef Sküpa. Das heue Programm, „Biograpmsche Mystifikation des Josef Spejbl" benannt, zeichnet den Weg von der Plzener Amateurbühne zum international bekannten Ensemble nach ...

Seite 5
  • Herbert Mies zur Bundestagsdebatte

    Stellungnahme des Vorsitzenden der Deutschen Kommunistischen Partei

    Düsseldorf (PPA). Der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies, gab am Freitag in Düsseldorf folgende Stellungnahme zur Bundestagsdebatte vom 14. Januar ab: .Mit der' Bundestagsdebatte zur Erklärung des Bundeskanzlers über das Ost-West-Verhältnis und die Stellung der Bundesrepublik zur Entwicklung in Volkspolen wurde sowohl dem Ost-West-Verhältnis, den Beziehungen zu Volkspolen als auch der Bundesrepublik selbst ein schlechter Dienst erwiesen ...

  • Gegen Einmischung in polnische Angelegenheiten

    Bukarest (ADN). Die Zeitung „Scinteia" hat erneut den Standpunkt Rumäniens unterstrichen, daß die Probleme Polens vom polnischen Volk selbst und ohne jede Eimischung von außen gelöst werden müssen. Es sei aber festzustellen, daß gerade jetzt, da das polnische Volk mit immer größerer Entschlossenheit ...

  • Demonstration von 200000 Lissabonnern

    Proklamation an Präsidenten, Regierung und Parlament

    Von unserem Korrespondenten Frank W e h n e r Lissabon. Mit einem „Marsch des Friedens" haben am Sonnabend rund 200 000 Einwohner Lissabons und seiner Umgebung gegen das vom Imperialismus forcierte Wettrüsten, die Stationierung neuer Raketensysteme und die Einbeziehung Portugals in die Nuklearpläne;, ...

  • Mosaik

    Rundfunkstationen besetzt Guatemala-Stadt. Guatemaltekische Patrioten haben am Wochenende in der Hauptstadt zeitweilig vier Rundfunksender besetzt und über deren Programme Aufrufe zum Kampf gegen die Militärdiktatur verbreitet. Chile: Journalisten verhaftet Santiago. Vier Journalisten sind in Chile von der Juntapol iiei verhaftet worden ...

  • Einig gegen die atomare Gefahr

    Festveranstaltung zum 90. Geburtstag Martin Niemöllers in der Frankfurter Paulskirche

    Frankfurt (Main) (ADN). Dem Ringen um Entspannung und Abrüstung sowie aktuellen Aufgaben der Friedensbewegung war eine Festveranstaltung zum 90. Geburtstag von Martin Niemöller gewidmet, die am Sonnabend in der traditionsreichen Paulskirche in Frankfurt (Main) stattfand. Daran nahmen Politiker und Repräsentanten der Friedensbewegung zahlreicher europäischer Länder und der USA teil, unter ihnen der Präsident des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, und der Präsident des Friedensrates der DDR, Prof ...

  • Regierungssprecher Urban in JycieWarszawy' zur Situation

    Warschau (ADN). Auf die Notwendigkeit des Ausnahmezustandes für die Wiederherstellung von Ruhe und Disziplin in der Volksrepublik Polen sowie für die Überwindung der Krise hat der polnische Regierungssprecher Jerzy Urban in einem Interview mit der Zeitung „Zycie Warszawy" hingewiesen. Diese Zeitung ist am Sonnabend als sechste zentrale Zeitung erstmalig seit Verhängung des Ausnahmezustandes wieder erschienen ...

  • Für die Festigung der Zusammenarbeit der sozialistischen Länder

    Nicolae Ceausescu und Todor Shiwkow hielten Ansprachen

    Bukarest (ADN). Rumänien und Bulgarien haben sich für die Festigung der Zusammenarbeit der sozialistischen Länder ausgesprochen. Nicolae Ceausescu, Generalsekretär der RKP, erklärte auf einem Essen zu Ehren Todor Shiwkows, Generalsekretär des ZK der BKF, der zu einem Freundschaftsbesuch in Rumänien weilte, ...

  • Komplizierte läge im polnischen Hochwassergebiet

    Warschau (ADN). In den polnischen Hochwassergebieten war am Wochenende die Lage weiterhin kompliziert. Rund 9000 Hektar sind in der Plocker Region am Mittellauf der ' Weichsel überschwemmt; die Zahl der evakuierten Personen erhöhte sich bis Sonnabend nachmittag auf über 14 250. Zu diesem Zeitpunkt warteten noch 1650 weitere Bewohner auf die Evakuierung, die vorwiegend mit Amphibienfahrzeugen der Armee oder Hubschraubern erfolgt ...

  • Solidarisch mit den Kommunisten Polens

    Prag (ADN). Die KFTsch und die KP Griechenlands sind solidarisch mit den polnischen Kommunisten und deren Ringen um die Festigung der Partei nach den Prinzipien des Marxismus- Leninismus und des Internationalismus. Das wurde in Prag zum Abschluß von Gesprächen zwischen Vasil Bilak, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPTsch, und, Georgio Faraks, Mitglied des Politbüros des ZK der KP Griechenlands, festgestellt ...

  • Gus Hall: Politik der USA zielt

    auf Aggression

    Detroit (ADN), Die USA- Außenpolitik sucht angesichts der tiefen Krise Zuflucht in Aggression und Konfrontation und will diese Politik mit der alten Lüge von einer angeblichen sowjetischen Bedrohung rechtfertigen. Das erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, am Sonnabend auf einer Kundgebung in der amerikanischen Industriemetropole Detroit ...

  • 20 Organisationen Großbritanniens für Rüstungsstopp

    Appell nach Reise in die UdSSR

    London (ADN). Vertreter von rund 20 britischen Organisationen für Frieden und Abrüstung, darunter das Oberhausmitglied Lord Fenner Brockway, haben sich am Wochenende in London für wirksame Schritte zur atomaren Abrüstung und für die Fortsetzung des Entspannungsprozesses eingesetzt Auf einer internationalen ...

  • Tag der Befreiung begangen

    Warschau (ADN) Die Warschauer Öffentlichkeit gedachte am Sonntag der Befreiung der polnischen Hauptstadt von der faschistischen Okkupation vor 37 Jahren. Höhepunkte der Veran* staltungen waren die Große Wachablösung vor dem Grabmal des Unbekannten Soldaten und die anschließende Kranzniederlegung. Zuvor hatten Abordnungen auf dem sowjetischen Heldenfriedhof Kränze niedergelegt ...

  • Sanktionen der USA schaden Westeuropa

    London (ADN). Der Versuch der USA, den Partnern in Westeuropa wirtschaftliche Sanktionen gegen die Sowjetunion aufzuzwingen, würde nach Ansicht des Londoner „New Statesman" schwerwiegende Nachteile für britische Unternehmen nach sich ziehen, weil dadurch umfangreiche Aufträge verlorengingen. Die Wochenzeitung machte ferner darauf aufmerksam, daß die USA-Angriffe ajVjf,^ das;1 sowjetisch-westeuropäische G-asröhrenTErojekt ebenr falls zum Nachteil rfürdie westeuropäischen Wirtschaften seien ...

  • USA wollen internationale

    Atmosphäre vergiften

    Budapest (ADN). Als „grobe Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens" wertete'die ungarische Zeitung „Nepszabadsäg" in ihrer Sonnabendausgabe das Kommunique der jüngsten Tagung der NATO-Außenminister. „Washingtons Ziel ist klar: Es will die Normalisierung der Lage in Polen hintertreiben, die Krisensituation stabilisieren und die internationale Spannung verstärken ...

  • NATO behandelt Polen quasi als ihr Gebiet

    Luxemburg (ADN). Im Kommunique der jüngsten NATO-Tagung in Brüssel sei „Polen quasi als NATO-Gebietj behandelt" worden, stellte die in Luxemburg erscheinende „Zeitung vum Letzeburger Vollek" in ednem Kommentar fest. „Die Brüsseler Tagung unterstreicht aufs anschaulichste, daß die NATO kein - wie sie sich selbst bezeichnet - ...

  • Washington verletzt Schlußakte von Helsinki

    Vientiane (ADN). Die von der Reagan-Administration verkündeten wirtschaftlichen Sanktionen gegen Polen und die Sowjetunion sind von der führenden laotischen Zeitung „Sieng Passasonh" verurteilt worden. „Diese Handlungen sind eine klare und direkte Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens", betonte das Zentralorgan der LRVP in einem Leitartikel ...

  • Was sonst noch passierte

    Zweimal wurde der französische Polizei-Sprengmeister Henri Soto in Nizza als Held gefeiert. Nach anonymen Bombendrohungen hatte er im Festpalast von Cannes mutig die Sprengladungen entschärft und unter dem Beifall des Publikums ins Freie getragen. Inzwischen wurde Soto als Betrüger entlarvt Der ruhmsüchtige ...

  • Hoesch-Arbeiter gegen Sanktionen

    Dortmund (ADN). Die Vertrauensleutevollversammlung der Hoesch-Estel-Hüttenwerke in Dortmund hat die BRD-Regierung aufgefordert, sich gegen die amerikanische Sanktionspolitik zu wenden. Der Konfrontationskurs sei ungeeignet, Probleme zu lösen. Die Werktätigen seien die Betroffenen einer solchen Politik ...

  • DGB Bayern gegen Raketenbeschluß

    Erlangen (ADN). Im Namen von einer Million Gewerkschaftern haben die Delegierten der DGB-Landesbezirkskonferenz Bayern am Wochenende in Erlangen die BRD-Regierung aufgefordert, „dafür Sorge zu tragen, daß die Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in Mitteleuropa durch die Rücknahme des NATO-Beschlusses doch noch verhindert wird" ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    Außenpolitik Neues Deutschland / 18. Januar 1982 / Seite 6 Bonn: Treffen von Friedenskräften Bonn (ADN). Die Friedenskräfte in der BRD müssen auch weiterhin ihre ganze Kraft darauf konzentrieren, die Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffeni zu verhindern. Das bekräftigten Sprecher verschiedener ...

  • Herbert Mies zur Bundestagsdebatte

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Sie sind es doch, die die Massenverhaftung von 141 Jugendlichen in Nürnberg gutgeheißen haben. Sie sind es doch, die mit allen Mitteln nunmehr das Koalitions- und Demonstrationsrecht in unserem Lande einschränken wollen. Ihre .Solidarität mit Polen' ist nicht nur eine pure Heuchelei, sie ist der demagogische Ausdruck einer ausgemachten Arbeiter-, Demokratie- und Sozialismusfeindlichkeit ...

  • neues Trojanisches Pferd!11

    Warschau (ADN). In einem Artikel unter der Überschrift „Wir züchten kein neues Trojanisches Pferd!" schreibt Oberst Dr. Adam Rostowski in der Zeitung „Zolnierz Wolnosci": „Ich bin überzeugt, daß man die konsequente Säuberung unseres Lebens von allem Schlechten gerade beginnen muß mit einer soliden und konsequenten Überprüfung der Kader auf allen für nationale Existenz wichtigen Ebenen und Bereichen ...

  • Einig gegen atomare Gefahr

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Nach Ansicht des ehemaligen Staatspräsidenten Portugals, Marschall d. R. Costa Gomes, ist „die Ausschaltung der Gefahr des Atomkrieges die wichtigste Aufgabe, vor der wir heute stehen". Es sei unabdingbar, das Wettrüsten zu beenden und Abkommen über Rüstungskontrolle und -begrenzung zu erreichen. Prof ...

  • Städte boten Zuflucht vor den Aggressoren

    Vietnam rückt damit entschlossen einem Problem zu Leibe, das aus der Vergangenheit übernommen wurde. Eine der Folgen der amerikanischen Aggression gegen das südostasiatische Land bestand darin, daß die Städte des Südens hoffnungslos übervölkert waren. Millionen Flüchtlinge aus den Kampfgebieten suchten dort- Zu- > flucht: Im Norden: imußten Tausende'Familien aus-jenen Provinzen evakuiert werden, die unter dem USA-Bombenterror am meisten zu leiden hatten ...

  • Privilegien für Rassistenschulen

    Offene Mißachtung der Bürgerrechte in den USA

    Von Dr. Klaus Steiniger Dieser Tage haben Beamte des USA-Justizministeriums Schritte unternommen, um von der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung' in den 60er Jahren unter Überwindung harter Widerstände durchgesetzte Maßnahmen gegen die Rassendiskriminierung im Schulwesen der Vereinigten Staaten aufzuheben ...

  • Sowjetunion und Syrien erörterten Lage in Nahost

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Syrien haben ihre Auffassung bekräftigt, daß ein gerechter Frieden im Nahen Osten den vollständigen Abzug Israels von allen 1967 okkupierten arabischen Territorien und die Anerkennung der legitimen nationalen Rechte des palästinensischen Volkes voraussetzt. In einem ...

  • Erste Etappe der neuen Zafra in Kuba war Erfolg

    Beim Zuckerrohrschlagen mehr Kombines eingesetzt

    Die Anfangsetappe der neuen Zuckerrohrernte in Kuba — die sogenannte „kleine Zafra" — war ein Erfolg. Nach einer offiziellen Mitteilung konnten die für die ersten 50 Tage der Zafra 1981/82 gesteckten Ziele bei hoher Arbeitsproduktivität und Effektivität erreicht werden. Die Verarbeitungsanlagen waren im Durchschnitt zu 91 Prozent ausgelastet ...

  • DKP fordert Sofortmaßnahmen gegen Massenarbeitslosigkeit

    Briefe von Herbert Mies an Schmidt und Vetter

    Düsseldorf TADN). Sofortmaßnahmen zur Bekämpfung der Massenarbeitslosigkeit in der BRD hat DKP-Vorsitzender Herbert Mies gefordert. In einem 5-Punkte-Programm seiner Partei, das am Sonnabend veröffentlicht wurde, werden unter anderem wirkungsvolle Schritte gegen die Jugenderwerbslosigkeit und für die Sicherung einer ausreichenden Anzahl von Ausbildungsplätzen verlangt ...

  • Mit weniger Kräften mehr bewirtschaften

    Sind heute noch zwei Arbeitskräfte zur Bearbeitung von einem Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche erforderlich, so soll künftig durch rationellere Arbeitsorganisation), höhere Qualifizierung der Kader sowie bessere Ausnutzung der Technik jede Arbeitskraft zwei Hektar, bewirtschaften können. Umsiedlung und Intensivierung der Landwirtschaft sind «also zwei Aufgaben, die gleichzeitig gelöst werden müssen ...

  • MVR größer als angenommen

    Letzte Messungen ergaben ein Plus von 1500 km2

    Von Ullrich Schur. Ulan-Bator Das Territorium der Mongolischen Volksrepublik ist um 1500 Quadratkilometer größer als bisher angenommen. Das ergaben genaue Vermessungen des staatlichen Amtes für Geodäsie und Kartographie in Ulan-Bator, die jetzt vom mongolischen Ministerrat offiziell bestätigt wurden ...

  • Gut vorbereitet auf schwere Bedingungen

    Die materielle Sicherstellung in den Neulandgebieten ist nur die eine Seite des Problems. Um die Familien auf ein Leben unter den veränderten Bedingungen einzustelleny ist vor allem eine moralische Vorbereitung erforderlich. Die SchSwierigkeiteh'wird nur "der meutern -' daVöfl geht die Partei aus —, ...

  • Vietnams Neuland liegt in den Bergen und am Mekong

    Großes Umsiedlungsprogramm zielt auf Nutzung landwirtschaftlicher Potenzen

    Von Peter K i r s c h e y Vietnam hat sich für dieses Jahr eine Aufgabe gestellt, die wahrlich ganze Völkerscharen bewegen wird: Etwa 620 000 Menschen sollen in neue Wirtschaftsgebiete umsiedeln. „Nhan Dan", Zentralorgan der KPV, verweist in diesem Zusammenhang darauf, daß drei- bis viermal mehr Arbeitskräfte in den wirtschaftlich noch unerschlossenen und dünn besiedelten Gebieten, insbesondere im Zentralen Hochland und im Mekongdelta, ein neues Zuhause finden sollen als im Vorjahr ...

  • Intervention Washingtons in Salvador verurteilt

    Paris (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der Revolutionären Demokratischen Front El Salvadors, Guillermo Ungo, hat am Sonntag in Paris die direkte militärische Intervention der, USA in seinem Land verurteilt Er teilte mit, daß rund 50 USA-Pffiziere in El Salvador im Einsatz sind. San Salvador (ADN). Ein Militärsprecher der salvadorianischen Junta hat am Wochenende eingestanden, daß die Lage um die, am letzten Donnerstag von Bef reiünigskämpfemn besetzte Stadt'~3ih coaitique ,fürvdie Juqta-Truppen ...

  • Außenminister d'Escoto: CIA wühlt in Nikaragua

    Managua (ADN). Der USA-Geheimdienst CIA habe ausländische Diplomaten und Militärs angeworben, um in Nikaragua Sabotageakte zu organisieren und den revolutionären Prozeß zu destabilisieren, erklärte der nikaraguanische Außenminister Miguel d'Escoto zu den dieser Tage in Managua aufgedeckten Subversionsplänen ...

  • Lopez Portillo bekräftigt Friedenspolitik Mexikos

    Mexiko-Stadt (ADN). Das feste Eintreten Mexikos für Frieden und Entspannung hat der mexikanische Staatspräsident Jose Lopez Portillo am Wochenende gegenüber einer Abgeordnetendelegation des Streitkräfteausschusses des USA-Kongresses bekräftigt. Die Nichtanwendung von Gewalt in den internationalen Beziehungen gehöre zu den Prinzipien der mexikanischen Außenpolitik ...

  • Drohpolitik der USA gegen Handelspartner

    Washington (ADN). Handelsgespräche von Politikern der USA, der EG, Japans! und Kanadas fanden am Freitag und Sonnabend in Key Biscayne (USA-Staat Florida) statt. Die USA forderten auf dem Treffen von ihren wichtigsten Handelspartnern Erleichterungen für amerikanische Importe und, drohten allen Ländern mit handelspolitischen Maßnahmen, die ihre Märkte nicht weit genug für USA-Produkte öffnen ...

  • Kranzniederlegung zum Todestag Max Reimanns

    Düsseldorf (ADN). Aus Anlaß des 5. Todestages von Max Reimann legte der Vorsitzende der DKP, Heribert Mies, am Sonntag an der Gedenkstätte auf dem Stoffeler Friedhof in Düsseldorf einen Kranz nieder. An der Ehrung nahmen auch die Witwe Max Reimanns sowie Mitglieder des Präsidiums und Sekretariats ■des Parteivorstandes der DKP und weitere Genossen und Freunde des Verstorbenen, teil ...

  • Bonn: Treffen von Friedenskräften

    Bonn (ADN). Die Friedenskräfte in der BRD müssen auch weiterhin ihre ganze Kraft darauf konzentrieren, die Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffeni zu verhindern. Das bekräftigten Sprecher verschiedener Organisationen, die aktiv in der Friedensbewegung mitwirken, auf einer Diskussionsveranstaltung ...

Seite 7
  • Start für Stafette zum Turn- und Sportfest 83

    Motor Leipzig Nord ruft zum Wettbewerb auf / Sportler des Bezirks sandten Grußschreiben an Erich Honecker

    von unserem Mitarbeiter Herbert Günther Fanfarensignale in der Leipziger Messehalle 7, dazu auf einer Mind-Qsttribüne aus Hunderten rüchern zusammengesetzte farbenprächtige Bilder mit dem Spruchband „Leipzig ruft!" - Turn- und Sportfestatmosphäre! In Leipzig wurde am Sonnabend im Beisein von DTSB-Präsident Manfred Ewald der Startschuß zur „Spartakiade- und Sportfeststafette 83" eeeeben ...

  • Notizen

    Der SC Dynamo Berlin errang im bereits entschiedenen Eishockey- Meisterschaftskampf am Sonnabend in eigener Halle gegen Dynamo Weißwasser mit 6:5 (3:2, 2:1, 1:2) seinen achten Sieg in Reihenfolge. Hallen-Weltbestleistnnc im Weltsprung erreichte am Sonntag in Vilnius (UdSSR) die 21jährige Studentin Swetlana Wanjuschina mit 6,83 m (bisher Hänel/iBRD 6,77) ...

  • Geht nach sechs Jahren der Titelan Leipzig?

    Volleyballer des SCL souverän / Bei Damen Duo gleichauf

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Kiliubwertretung. »Uns fehlt es noch dem verletzungsbedingten Ausfall der Nationalspieler Gerald Zedler und Bernd Dankert an Aktiven, die die Mannschaft führen. Und die technische Instabilität bleibt eben bei der gegenwärtigen AusgeglJchen'heit der übrigen Vertretungen nicht ohne Folgen ...

  • Bobsportler am UdSSR tödlich verunglückt

    Bei Trainingslaufen der Zweier- Bobs auf der Olympia-Bob- und Rennschlittenbahn in Innsbruck- Igls (Österreich) ist der 27jährige UdSSR-Bobsportler Imand Karlsons verunglückt. Wie aus Agenturberichten hervorgeht, kippte der Schlitten des sowjetischen Aktiven, der erstmals als Steuermann fuhr, ausgangs des „Kreisels" um ...

  • Ein Erfolg ohne Mühe gegen Italiens Meister

    Forst SSV Brissanone unterlag beim SC Magdeburg 5:35

    Im Achfelnnal-Rückspiel des Handball-Europacups der Frauen- Landesmeister gewann Gastgeber SC Magdeburg am Sonnabend gegen den italienischen Vertreter Forst SSV Brissanone überlegen mit 35:5 (14:2) und erreichte damit das Viertelfinale. Der DDR- Titelträger hatte schon das Hinspiel vor einer Woche mit 24:11 zu seinen Gunsten entschieden ...

  • DDR gewann in Danemark mif24:16und25:19

    Die DDR-Handballer waren am Wochenende in zwei Länderspielen gegen Dänemark erfolgreich. Die erste Begegnung am Sonn>- abend gewannen sie in Randers mit 24:16 (13:9), das Sonntagspiel in Odense endete 25:19 (14:12). Die Mannschaft wußte sich gegenüber den vorangegangenen Treffen in Island (19:17 und 20:18) erheblich zu steigern und ließ schon im ersten Spiel den Gastgebern keine Siegchance ...

  • Die Gäste hielten nur

    in der Anfangsphase mit Pokalsieger Frankfurt gewann 26:12 gegen Eindhoven

    Der ASK Vorwärts Frankfurt erreichte am Sonnabend in eigener Halle durch einen 26:1!2 (13:8)- Sieg im Achtelfinal-Rückspiel um den Handball-Europacup der Frauen-Pokalsieger gegen den PSV Eindhoven das Viertelfinale. Die Frankfurterinnen hatten bereits das Hinspiel mit 29:13 für sich entschieden. Erfolgreichste Werferin beim ASK war Katrin Krüger mit 12 Toren; für Eindhoven traf Martens fünfmal ...

  • Deutliche Siege für Biathleten der DDR

    Frank Ullrich im 10-km-Weltcuplauf vor Matthias Jacob

    Der (Oberhofer Olympiasieger und Weltmeister Frank; Ullrich war am Sonnabend in Egg (Schweiz) beim 10-km-Weltcuplauf im Biathlon der überragende Athlet. Der 23jährige NVA-Offizier gewann die Konkurrenz, an der sich 89 Aktive aus 13 Ländern beteiligten, in 33:25 min klar vor seinem Klubkameraden Matthias Jacob (34:02) ...

  • Schweden mit guten Platzen

    Uwe Bellmann (DDR) Fünfter bei Skilanglauf Ober 15 km

    Der Olympiazweite von 1976 über 30 km, Bill Koch (USA), gewann am Sonnabend in Le Brassus (Schweiz) einen Weltcup-Skilanglauf über. 15 km in 40:03,00 min vor dem schwedischen Olympiasieger Thomas Wassberg (40:13,02) sowie dessen Landsleuten Benny Kohlberg (40:23,09) und Thomas Eriksson (40:31,07). Hinter diesem Quartett belegte der Oberwiesenthaler Uwe Bellmann mit 51,8 s Rückstand zum Sieger einen beachtenswerten fünften Rang ...

  • Karin Busch war beste Sprinterin in Davos

    Drei Junioren-Weltbestleistungen durch Skadi Walter

    Auf der Davoser Eisschnellaufbahn gab es- am- 'Wocheneride' durch Weltmeisterin Karin Busch-Enke im - Sprintervierkampf einen überlegenen DDR- Sieg, den Skadi Walter und Petra Richter als Zweite und Dritte vervollständigten. Im Sprinterwettbewerb der Herren sorgten Kai Arne Engelstad, Jarle Pedersen und Björn Hagen für einen drei-' fachen norwegischen Erfolg ...

  • Matthias Buse Dritter bei Springen in Sapporo

    Österreichs Skispringer kommen vor den Welttitelkämpfen im Februar immer besser in Schwung. Bei drei internationalen Sprungläufen am Wochenende auf den Olympiaschanzen von Sapporo waren sie zweimal erfolgreich. Am Sonnabend hieß der Sieger Hubert Neuper, und 24 Stunden später fetzte sich — ebenfalls auf der 90-m-Schanze — Skiflug-Weltrekordler Armin Kogler durch ...

  • Norwegens Kombinierte kamen zu Doppelerfolg

    Mit einem Doppelerfolg für Norwegen endete am Sonntag die Nordische Kombination von Reit im Winkl (BRD), an der die in Nesselwang erfolgreiche DDR- Mannschaft nicht teilnahm. Überlegener Sieger wurde Tom Sand- Ijerfijjmit Note 435,03 vor Espen Andersen (424,67) und dem routinierten Finnen Rauno Miettinen (423,48) ...

  • Uhlmann in Front beim Leipziger Schachturnier

    DDR-Großmeister Wolfgang Uhlmann führt nach sechs von elf Runden beim' 20. Internationalen Leipziger Schach-Einladungsturnier, mit 4,5 Punkten. Zuletzt spielte er gegen Wladislaw Worotnikow (UdSSR) remis. Worotnikow müßte in seiner Hängepartie gegen den Internationalen Meister Gross (CSSR) seine erste Niederlage hinnehmen ...

  • Vilnius gewann Staffel vor Dynamo Zinnwald

    Der 10-km-Wettbewerb beim internationalen Biathlon-Klubvergleich in Zinnwald endete mit einem Doppelsieg für die gastgebenden Dynamo-Athleten. Olaf Schmidt gewann in 35:02/0 Strafrunden . vor Walter ..jOetzel (35:25/1) und dem Sieger des 20-km-Rennens Maryanas Kacanovskis (Dynamo Vilnius/35:47/0). Die abschließende 4 X 7,5 km- Staffel entschied Vilnius in 1:52,48 vor Dynamo Zinnwald (1:53,44) und Ruda Hvezda Jablonec (1:55,34) für sich ...

Seite 8
  • Dramatik bestimmte die Meisterschaftsabende

    Nur Lutz Heßlich wiederholte seinen Vorjahrserfolg

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Die Satzungen besagen, daß die im Sommer ermittelten Radsporttitelträger ein Meistertrikot erhalten, während die im Winter auf der Bahn in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle ermittelten sich mit einer Schleife und Medaillen begnügen müssen. Die Qualität ...

  • Disko-Musik nach Wahl und ein Jubiläumssprung

    Rolf Beilschmidt in Amstadt zum 100. Mal über 2,20 m

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbe in Auch 1982 war es einer kleinen Schulsportgemeinschaft vorbehalten, den Auftakt der Leichtathletik-Hallensaison mit laut hörbaren Akkorden zu intonieren. Zum sechstenmal organisierten am Sonnabend die Sportlehrer der Arnstädter Karl- Marx-Oberschule zusammen mit den Kampfrichtern der BSG Motor ihren „Hochsprung mit Musik", an dem sich 36 Aktive aus 20 Sportklubs und -gemeinschalten beteiligten ...

  • Der Angriff auf den Rekord wurde vertagt

    Der am 17. Januar 1959 in Ortrand geborene Sprinter verteidigt« am Sonnabendabend seinen Hallentitel mit Erfolg. ND: Als Sie nach Ihrem Triumph ins Fahrerlager zurückkehrten, deuteten Sie an, daß Sie nicht restlos zufrieden seien. Warum das? Lutz Heßllch: Weil ich mir vorgenommen hatte, den Bahnrekord von Emanuel Raasch für die Spurtrunde im Sprint von 9,56 s auszulöschen ...

  • Die Gruppen

    Gruppe 1 '(Spielorte: Vigo, Coruna): Italien, Polen, Peru, Kamerun. Gruppe 2: (Gijon, Oviedo): BRD, Algerien, Chile, Österreich. Gruppe 3 (Barcelona, Alicante, Elche): Argentinien, Belgien, Ungarn, El Salvador. Gruppe 4 (Bilbao, Valladolid): England, Frankreich, CSSR, Kuweit. Gruppe 5 (Valencia, Saragossa): Spanien, Honduras, Jugoslawien, Nordirland ...

  • Carl Lewis begann mit 8,56 m

    Weltklassesprinterin Evelyn Ashford über 55 m nur Dritte

    Mit ausgezeichneten 8,56 m im Weitsprung startete am Wochenende in East Rutherford der 20- jährige Weltcup-Sieger Carl Lewis (USA) in die Hallen-Saison der USA-Leichtathleten. Lewis verbesserte seine bisherige Höchstleistung aus dem Vorjahr um sieben Zentimeter und verfehlte sein bisher bestes Freiluft-Ergebnisi nur um sechs Zentimeter ...

  • Auf der Imster Bahn Italiens Asse Schnellste

    Italiens Rennschlittensportler dominierten am Wochenende auf der Natureisbahn von Imst sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Vizeeuropameisterin Maria-Luise Rainer benötigte für drei Durchgänge eine Gesamtfahrzeit von 1:48,363 min. Ihre Landsmännin Monika Auer, Jelena Porosowa (UdSSR), Ute Weiß (DDR) und Olympiasiegerin Vera Sosulja (UdSSR) belegten die nächsten Plätze ...

  • Die Winterbahn-Besten

    1000-m-Zeit fahren: 1. Malchow (SC DHfK Leipzig) 1:07,75, 2. Thoms (SC Cottbus) 1:08,08, 3. Grünke (TSC Berlin) 1:08,20. 4000-m-Einzelverfolrunt: 1. Kühn (TSC), 2. Kummer (SC Turbine Erfurt), in der 14. Runde eingeholt, 3. Dittert (SC Dynamo Berlin) 4:53,59. 4000-m-Mannschaftsver/olfunf: 1. Wismut Gera (Mortag, Ludwig, Haueisen, Köhler) 4:36,13, 2 ...

  • Hans Rinn wieder dabei: Start im Doppelsitzer

    Zur Vorbereitung auf den in Königssee (BRD) stattfindenden Alpenländerpokal im Rennschlittensport äst die DDR-Nationalmannschaft am Sonntag zu einem mehrtägigen Trainingsaufenthalt nach Igls (Österreich) abgereist. Zu den Teilnehmern gehört auch Hans Rinn (ASK Vorwärts Oberhof), der sich in der Doppelsitzerdisziplin noch einmal der Konkurrenz stellen will ...

  • Argentinien und Belgien bestreiten Eröffnungsspiel

    In Madrid wurde am Sonnabend die mit Spannung erwartete Auslosung der Gruppen für die vom 13. Juni bis 11. Juli in Spanien stattfindende Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft vorgenommen. Vor der umständlichen Auslosungsprozedur im Kongreß- und Ausstellungspalast der spanischen Hauptstadt hatte das WM-Organisationskomitee der Internationalen Fußball- Föderation sechs Länder — Italien, die BRD, Argentinien, England, Spanien und Brasilien — in die sechs Vierergruppen „gesetzt" ...

  • Jugend Mocambiques ermittelte ihre Besteil

    Mit der feierlichen Ehrung der Sieger und Plazierten gingen am Sonnabend in Maputo die 3. Nationalen Sportspiele der Schuljugend Mocambiques zu Ende. Eine Woche lang hatten die Besten aus den Schul-, Distrikt- und Provinzausscheiden ihre Kräfte in den Sportarten Fußball, Handball, Basketball und Leichtathletik gemessen ...

  • Endspiel in Madrid

    Die vier Gruppensieger der Zwischenrunde bestreiten am 8. Juli (17.15) in Barcelona und Sevilla das Halbfinale (Sieger. A gegen C, Sieger B gegen D). Das Spiel der Verlierer um Platz 3 findet am 10. Juli (20 Uhr) in Ali-" cante statt, das Endspiel ist für den 11. Juli (20 Uhr) im Stadion Santiago Bernabeu in Madrid angesetzt ...

Seite
Betriebe mit hohen Zielen für 1982 Im Geiste von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg für die Sicherung des Friedens und die Stärkung des Sozialismus Partei und Volk fest verbunden Im Zeichen des Internationalismus
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen