16. Mai.

Ausgabe vom 20.08.1981

Seite 1
  • Brutaler Aggressionsakt der USA gegen das libysche Volk

    • Flugzeuge Libyens im eigenen Luftraum angegriffen # JANA: Provokatorische Verletzung der Souveränität # Washington droht mit verschärfter Anwendung von Gewalt

    Tripolis (ADN). Die offizielle libysche Nachrichtenagentur JANA hat am Mittwoch folgende Erklärung eines libyschen Militärsprechers verbreitet: „Im Rahmen der Eskalation der amerikanischen Aggression gegen das libysche Volk und seine Revolution unternimmt die amerikanische Luftwaffe seit gestern morgen und bis jetzt fortgesetzte intensive und provokatorische Verletzungen unseres Luftraumes und unserer Territorialgewässer im Golf von Sirte ...

  • Im Süden Zugänge bei der Mahd bis zu fünf Prozent

    Langjährige Partnerschaftsbeziehungen bewähren sich

    Berlin (ND). Von 86,5 Prozent der über 2,5 Millionen Hektar großen Anbaufläche ist in der Republik das Getreide geerntet. In den Südbezirken, wo vegetationsbedingt das Korn jetzt ebenfalls herangereift ist, hielt am Mittwoch bei günstigem Wetter das Erntehoch an. Hier ist unter anderem im Bezirk Erfurt noch von 72 000 Hektar, Halle von 47 000, Karl- Marx-Stadt von 44 000 sowie im Bezirk Gera von 23 000 Hektar das Korn einzubringen ...

  • Ökumenische Beratungen in Dresden wurden fortgesetzt

    Glückwünsche für ÖRK-Generalsekretär Dr. Philip Potter

    Dresden (ADN). Auf der Tagung des Zentralausschusses des ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Dresden standen am Mittwoch Problerne der gleichberechtigten Gemeinschaft von Frauen Und Männern in der Kirche sowie ein Bericht der christlichen Gesundheitsfcommission zur Debatte. Außerdem wurde der Gedankenaustausch in den Ausschüssen fortgesetzt ...

  • Leistungsvergleich im Industriezweig

    # Zwei Dritte] aller FDJ-Jugendbrigaden des Bezirkes Halle — das sind rund 3000 Kollektive — arbeiten bereits mit meßbaren Verpflichtungen nach der Berliner Initiative. Im Walzwerk Hettstedt des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" haben die 43 Jugendbrigaden großen Anteil an dem gegenwärtigen Planvorsprung ...

  • DDR-Bürger empört Über die Hochrüstungspolitik der USA

    Hunderte Protestresolutionen / Arbeitskollektive klagen Washington an / Neutronenwaffe Anschlag auf Frieden

    Berlin (ADN). Mit großer Empörung haben die Bürger der DDR auf die von der USA-Administration betriebene neuerliche Verschärfung der Hochrüstungspolitik reagiert und den Beschluß zur Produktion der Neutronenwaffe als ungeheuerlichen Anschlag auf den Frieden verurteilt. In Hunderten von Protestresolutionen ...

  • Südafrika verschärft Terror gegen Schwarze

    Apartheid-Gericht verurteilte ANC-Mitglieder zum Tode

    Pretoria (ADN). Ein Gericht in Pretoria hat am Mittwoch drei Mitglieder der Befreiungsorganisation Afrikanischer Nationalkongreß (ANQ zum Tode durch Erhängen verurteilt. Anthony Tsotsobe, Johannes Shabangu und David Moise waren bereits am Vortage nach einem zweimonatigen Prozeß des „Hochverrats" für schuldig erklärt Worden ...

  • Rostock wird stets ein schneller und guter Hafen sein

    Bilanz und nächste Aufgaben auf der Beratung der Vertrauensleute Rostock (NSD). Im Überseehafen Rostock jederzeit einen schnellen Güterumschlag in guter Qualität zu sichern, ist das Ziel seiner last 5000 Werktätigen. Mit der drei Wochen vorfristigen Aufnahme des Probebetriebes der Umschlaganlagen für Getreide, Futtermittel und Fischmehl zum Tag der Kepublik wollen die Hafenarbeiter dafür wesentliche Voraussetzungen schaffen ...

  • Täglich wird der Plan kontrolliert

    # Im Bezirk Schwerin fuhren die Mitglieder von 950 der insgesamt 1480 Jugendbrigaden ihren Wettbewerb unter dem Motto „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz". Gemeinsam mit Ingenieuren und Maschinenfahrern aus dem Bereich Kabelfertigung des Schweriner Kabelwerkes Nord arbeiten die jungen Spezialisten der Hauptmechanik seit einigen Wochen an einer produktiveren Technologie der Lötverbindungen bei Aluminium-Kupfer-Steuerkabeln ...

  • Elektrolok für die BÄM bestand den Dauertest

    Moskau (ADN-Korr.). Die mit 11 000 PS bisher stärkste sowjetische Elektrolok hat auf einer Versuchsstrecke bei Moskau ihren Dauertest bestanden. Sie ist für den Einsatz auf der Baikal- Amur-Magistrale vorgesehen und soll demnächst in der südrussischen Stadt Nowotscherkassk in Serie gefertigt werden. Die Lok kann Züge mit einem Gewicht von über 10 000 Tonnen ziehen ...

  • Mehr Leichtprofile für Maschinenbau

    Durch gewissenhafte Arbeit tragen die FDJler der Jugendbrigade „Hans Ammon" im Bereich Profilierung des Walzwerkes Finow zu hohem Zuwachs an Effektivität und Qualität bei. Die 40 Mitglieder nahmen sich jetzt vor, ihr ursprüngliches Ziel, bis Jahresende 900 Tonnen Stahlleichtprofile zusätzlich für die Volkswirtschaft bereitzustellen, um weitere 50 Tonnen zu überbieten ...

  • 15000 Indonesier nach Feuersbrunst obdachlos

    Jakarta (ADN). Bei einer verheerenden Feuersbrunst haben am Dienstag 15 000 Einwohner der Hauptstadt der indonesischen Insel Sumatera, Palembang, ihr Obdach verloren. Das Großfeuer äscherte über 2300 Häuser ein.. Wie der Gouverneur von Südsumatera mitteilte, wütete der Brand acht Stunden lang und konnte erst durch Mitwirkung von Hubschraubern gelöscht werden ...

  • 1. FC Lok Leipzig unterlag in Timisoara mif 0:2

    Timisoara (ND). Der 1. FC Lok Leipzig verlor am Mittwoch vor 25 000 Zuschauern sein erstes Qualifikationsspiel des Fußball- Europapokals der Pokalsieger gegen die rumänische Mannschaft von Politehnica Timisoara 0:2 (0:2). Anghel (19.) und Nedelcu (27.) erzielten die Tore für die Gastgeber. Die Rumänen spielten aus dem Mittelfeld heraus sehr schnell, hatten gegenüber dem DDR-Pokalsieger klare technische Vorteile und gewannen verdient ...

  • DDR leistet Hilfe für Verwundete

    Patrioten in Berlin eingetroffen / Solidaritätssendung des FDGB in Beirut übergeben

    Berlin (ADN). 16 junge Palästinenser und Libanesen, die meisten von ihnen bei den jüngsten israelischen Überfällen auf Beirut und palästinensische Flüchtlingslager im Süden Libanons verwundet, sind am Mittwoci) zur medizinischen Behandlung in Berlin eingetroffen. Die 13 jungen Männer, eine Frau und zwei Kinder kamen mit einer Sondermaschine der INTERFLUG ...

  • Hochwasser in China Tropensturm über Florida

    Peking (ADN). Die chinesische Provinz Sezuan ist erneut von Überschwemmungen heimgesucht worden, meldete die chinesische Nachrichtenagentur HNA. Nur einen Monat nach der letzten Flutkatastrophe, bei der 753 Menschen ums Leben kamen, ließen in den letzten Tagen sintflutartige Regenfälle den Jangtsekiang und dessen Nebenflüsse über die Ufer treten ...

  • Erbitterte Kämpfe mit Junta-Truppen

    FMLN hält Stellungen in Morazärt San Salvador (ADN). In der Provinz Morazän halten die erbitterten Kämpfe zwischen salvadorianischen Freiheitskämpfern und Regierungstruppen unvermindert an. Laut Agenturen wurden auf der Straße zwischen der von FMLN-Einheiten besetzten Stadt Perquin und der Provinzhauptstadt San Francisco Gotera ein Militärkonvoi angegriffen, zahlreiche Junta-Soldaten gefangengenommen und ein Panzerfahrzeug zerstört ...

  • Tausende Kollektive folgen der Berliner Initiative

    In allen Bezirken: Konkreter Wettbewerb um hohe Effektivität nach dem Beispiel der Brigade „Hans Kiefert" / FDJler in vorderster Reihe

    Berlin (ND). Weit über 14000 Arbeitskollektive der Hauptstadt arbeiten gegenwärtig im sozialistischen Wettbewerb nach der von der Jugendbrigade „Hans Kiefert" aus dem hauptstädtischen Tiefbaukombinat formulierten Devise: „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz". Diese Berliner Initiative hat auch in der ganzen Republik tausendfaches Echo gefunden ...

  • Vertrag verstärkt Zusammenarbeit

    Staatschefs der VDRJ, Libyens, 'Äthiopiens beendeten Treffen Aden (ADN-Korr.). Mit der Unterzeichnung eines Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit sowie einer Gemeinsamen Erklärung haben die Staatsoberhäupter der VDR Jemen, Libyens und Äthiopiens am Mittwoch ihre Beratungen in Aden beendet. Ali Nasser Mohammed, Muammar el Ghaddafi und Mengistu Haile Mariam vereinbarten konkrete Maßnahmen zur Verstärkung der Zusammenarbeit ...

  • Somoza-Söldner für Invasion gedrillt

    Überfall auf Nikaragua geplant San Jose (ADN). Ehemalige Somoza-Söldner werden ah der MosQvitoküste von Honduras ausgebildet. Das haben laut Prensä- Latina zwei honduranische Dozenten in San Jose mitgeteilt. So befindet sich auf dem Berg Cerro Warunta ein Lager, in dem 900 Anhänger des ehemaligen Diktators Somoza für eine Invasion ge* gen Nikaragua trainiert werden ...

  • Rassistenpolizei stürmte Siedlung

    Nyanga erneut niedergebrannt

    Kapstadt (ND/ADN). Südafrikanische Rassistenpolizei stürmte am Mittwoch im Morgengrauen die Elendssiedlung Nyanga bei Kapstadt. Die Polizei, die mit Hunden gegen die Einwohner Nyangas vorging, verschleppte 1000 bis 2000 schwarze Siedler in das Pollsmoor-Gefängnis. Die provisorisch errichteten Unterkünfte wurden in Brand gesetzt, meldeten westliche Agenturen ...

  • Guatemalas Erneut Massaker an Bauern

    30 Menschen Opfer des Terrors Guatemala-Stadt (ADN). Die Terrorbanden des Lucas-Regimes in Guatemala haben ein weiteres Massaker an Bauern verübt. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete, fielen ihm 30 Personen zum Opfer. Der Schauplatz des Massenmordes — bereits der dritte in diesem Jähr — war das Dorf Panashic in der Provinz El Quiche ...

  • IndikKonferenz soll 1982 tagen

    DDR-Vorschlag in UNO-Komitee New York (ADN-Korr.). DDR- Vertreter Siegfried Kahn hat am Dienstag im Ad-hoc-Komitee der Vereinten Nationen zum Indischen Ozean den Vorschlag unterbreitet, die Konferenz zur Umwandlung des Indiks in eine Friedenszone 1982 in Colombo durchzuführen. Die ursprünglich für das laufende Jahr geplante Konferenz war durch die destruktive Haltung der USA verhindert worden ...

  • Neuer Frachtertyp

    Moskau. Der bisher größte sowjetische Trockenfrachter, der sowohl in Binnengewässern als auch auf hoher See einsetzbar ist, entsteht gegenwärtig auf der Kiewer Werft. Seine Tragfähigkeit beträgt mit 3600 Tonnen das Doppelte herkömmlicher Schiffe dieser Art.

  • Rezession hält an

    London. Die Rezession in der britischen Wirtschaft dauert weiterhin an, geht aus jetzt veröffentlichten Angaben des Zentralamtes für Statistik in London hervor. Mit 0,5 Prozent im II. Quartal 1981 ging die Industrieproduktion weiter zurück.

  • Massenflucht

    .Tel Aviv. Über eine halbe Million Einwohner Israels sind in den vergangenen zehn Jahren ausgewandert, wurde am Mittwoch mitgeteilt. Der Agressorstaat hält bei vielen Waren des täglichen Bedarfs den Teuerungsweltrekord.

  • 1000-Meter-Sturz

    Lima. In der Nähe der peruanischen Andenstadt Cuzco ist ein LKW nach einem technischen Defekt einen 1000 Meter tiefen Abhang hinuntergestürzt. Zehn Menschen fanden den Tod, fünfzehn wurden zum Teil schwer verletzt.

  • ölmultis betrügen

    New York. Extraprofite in Milliardenhöhe haben die großen Erdölkonzerne der USA durch gezielte Predsmanipulationen in den Jahren 1979 und 1980 verbucht. Darauf machte jetzt das Energieinstitut der USA aufmerksam.

  • Kurz berichtet

    Frauen diskriminiert

    Bonn. Frauen in der BRD wird im Berufsleben die Gleichberechtigung durch die Unternehmer weiter verwehrt. Das geht aus einem Gutachten des BRD-Familienministeriums hervor.

Seite 2
  • Kinder mit viel Talent und Tatendrang

    Spezialistenlager junger Forscher und Künstler / Motivsuche an der Küste / Prähistorische Siedlung freigelegt

    Dieser Feriensommer bot vielen Kindern auch reichlich Gelegenheit, Neigungen und Interessen nachzugehen, sozusagen auf ihren Steckenpferden „sattelfester" zu werden. Tausende Pioniere und FDJler erweiterten in den zahlreichen Lagern Junger Spezialisten Kenntnisse und Fähigkeiten auf naturwissenschaftlich-technischem, künstlerischem oder touristischem Gebiet, holten sich Anregung im Gespräch mit Experten und festigten ihr Wissen bei interessanten Forschungsaufträgen ...

  • Es geht um Titel in 21 Bootsklassen

    2. Weltmeisterschaft im Schiffsmodellsport eröffnet / Wettkämpfe haben begonnen

    Magdeburg (ND). Die 2. Weltmeisterschaft im Schiffsmodellsport wurde am Mittwoch im Magdeburger Kulturpark „Rotehorn" von ihnem Schirmherrn Kurt Ranke, Vorsitzender des Rates des Bezirkes Magdeburg, eröffnet. Der Präsident der Weltorganisation für Schiffsmodellbau und -sport (NAVIGA), Maurice Franck, begrüßte 329 Sportler aus 17 Ländern, die sich bis zum Sonntag um Titel und Medaillen in 21 Bootsklassen bewerben ...

  • Moderne Plastmaschinen mit hohem technischem Niveau

    Attraktives Messeangebot des Kombinats Umformtechnik

    Leipzig (ND). Das Kombinat Umformtechnik „Herbert Warnke" Erfurt zeigt auf der diesjährigen Herbstmesse Plastverarbeitungsrnaschinen mit hohem Niveau. Im Mittelpunkt stehen Erzeugnisse der Spritzgießund Extrusionstechnik. Erstmalig wird die neuentwickelte Spritzgießmaschine Ku ASY 1350/250 vorgestellt, die gegenüber dem Vorgänger verbesserte technische Parameter aufweist ...

  • Das Soldatenleben in Lyrik, Foto und Grafik gestaltet

    Kulturkonferenz der NVA am 24. und 25. September

    Berlin (ADN). Mit zahlreichen Aktivitäten und neuen Werken leisten zentrale Arbeitsgemeinschaften (ZAG) ihren Beitrag zu der am 24. und 25. September 1981 stattfindenden Kulturkonferenz der NVA und der Grenztruppen der DDR. Vom Klassenauftrag der Grenzsoldaten, ihrem verantwortungsvollen Dienst, von ...

  • Rohstoffreserven warten auf sinnvolle Nutzung

    Berlin (ADN). Die DDR deckt gegenwärtig rund zehn Prozent ihres Rohstoffbedarfs aus Sekundärrohstoffen. Bis 1985 soll sich dieser Anteil auf zwölf Prozent erhöhen und von 22 auf 29 bis 30 Millionen Tonnen anwachsen. Bei dieser Mindestzielstellung gehe es darum, weitere bisher nicht oder nicht ausreichend genutzte Rohstoffreserven zu erschließen, erklärte der Stellvertreter des Ministers für Materialwirtschaft Helmut Schmidt ...

  • Ökumenische Beratungen in Dresden wurden fortgesetzt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Diskriminierung auf Grund der Klassenzugehörigkeit und wie Rassismus. Das Dokument bekennt sich zur „Solidarität mit allen Unterdrückten" und postuliert, daß die Kirchen „nicht untätig bleiben" dürfen. Der Zentralausschuß wurde um seine Zustimmung zu einem Brief an alle Kirchen ersucht, in dem es heißt, „daß der Kampf gegen Tyrannei, Militarismus, wirtschaftliche Ausbeutung und Rassismus für viele Frauen und Männer die vordringlichste Aufgabe ist ...

  • Hilfe für Patrioten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    dantätsaktion. „Es ist dies nicht das erste Mal", unterstrich er, „daß die DDR ihre feste Verbundenheit mit dem gerechten Kampf der arabischen, Völker unter Beweis gestellt hat." Beirut (ADN-Korr.). Solidaritätsgüter aus der DDR für die Opfer der jüngsten israelischen Terrorüberfälle gegen Libanon und palästinensische Flüchtlingslager sind am Mittwochmorgen an Bord einer Sondermaschine der INTERFLUG in Beirut eingetroffen ...

  • Aus Laos und Kampuchea zur Berufsausbildung in der DDR

    Junge Bürger in drei Jahren qualifizierte Facharbeiter

    Berlin (ADN). In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch trafen 105 junge Staatsbürger aus der Volksdemokratischen Republik Laos und 65 Jugendliche aus der Volksrepublik Kampuchea zu einer dreijährigen Berufsausbildung in der DDR ein. Sie werden in einem fünfmonatigen Intensivlehrgang die deutsche Sprache erlernen, um anschließend vorwiegend in den Bereichen der Metallverarbeitung, Holzindustrie, Elektro- und Fernmeldetechnik sowie der Landwirtschaft als Facharbeiter ausgebildet zu werden ...

  • Für jedes Rezept künftig bis 4 D-Mark

    In Zukunft wird jeder Versicherte 20 Prozent der Verschreibungssumme je Rezeptblatt — bis 4 D-Mark — aus dem eigenen Portemonnaie zahlen müssen. Bisher betrug die Rezeptgebühr 1 D-Mark. Auf einem Rezeptblatt dürfen nicht mehr als drei Medikamente verschrieben werden. Arzneimittel gegen „leichtere Gesundheitsstörungen" werden auf eine sogenannte Negativliste gesetzt ...

  • Österreichische Kunst in Berlin ausgestellt

    Berlin (ADN). Eine umfassende Ausstellung von Werken des Österreichers Friedensreich Hundertwasser wurde am Mittwoch in der Neuen Berliner Galerie des Zentrums für Kunstausstellungen der DDR im Alten Museeum eröffnet. Gezeigt werden nahezu 180 Arbeiten der Malerei, Grafik und Plastik sowie Gobelins und Architekturmodelle des 52jährigen Künstlers ...

  • Frauenakademie m DFD mit interessanten Kursen

    Frankfurt (Oder) (ADN). Fünf Zyklen der Frauenakademie werden ab Oktober durch die DFD- Bezirksorganisation Frankfurt (Oder) organisiert. Im Studienjahr 1981/82 werden sich die Teilnehmerinnen besonders auf den Weltkongreß der Frauen und den VIII. Kongreß der IDFF in Prag orientieren. Gesprächsrunden zur Erhaltung des Friedens — der Lebensfrage für die gesamte Menschheit — und zur Abrüstung sowie zur militärischen Entspannung gehören zum Programm der diesjährigen Frauenakademie ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Prof. Klara Schürmann

    In einer Grußadresse zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossin Prof. Klara Schürmann in Berlin herzliche Glückwünsche. In dem Schreiben heißt es: „Du kannst heute mit Stolz auf ein erfülltes Leben zurückblicken, das vom Kampf für die Interessen der Arbeiterklasse geprägt ist ...

  • Kranke werden zut Kasse gebeten, damit es in der Rüstungskasse klingelt

    Die Bonner Behörden haben sogenannte Sparmaßnahmen für das Gesundheitswesen der BRD verordnet. Die Folge sind enorme Kürzungen der Sozialausgaben für die arbeitenden Menschen. Sie laufen — um es klipp und klar zu sagen — darauf hinaus, die Kranken zur Kasse zu bitten, damit es in der Rüstungskasse klingelt ...

  • Rostock wird stets ein schneller Hafen sein

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gleiche der Kollektive organisiert werden. Über 500 000 Tonnen Güter hievten die Werktätigen unseres größten Seeumschlagplatzes in diesem Jahr bereits mehr als geplant über die Kaikante. Damit sind zwei Drittel des diesjährigen Jahresziels erfüllt. Diese Bilanz konnte Hafendirektor Siegfried Silberbach vor den Vertrauensleuten ziehen ...

  • Bibliothekare aus Afrika referierten

    IFLA-Beratungen fortgesetzt

    Leipzig (ADN). Zwei Arbeitegruppen beschäftigten sich am Mittwoch, dem dritten Tag des IFLA-Kongresses in Leipzig, mit dem weiteren Aufbau eines Bibliothekswesens in afrikanischen Ländern. Über Erfahrungen und Vorstellungen darüber referierten Vertreter unter anderem aus Gambia, Sambia, Senegal und Tunesien ...

  • 4. EDV-Anlage aus der DDR an Kuba übergeben

    Havanna (ADN). Die Montage einer weiteren Datenverarbeitungsanlage vom Typ ES 1040 durch den VEB Kombinat Robotron ist jetzt in Havanna abgeschlossen worden. Die Anlage ist bereits die vierte dieser Art, die die DDR der Republik Kuba geliefert hat. Sie soll in der Nationalbank Kubas eine effektivere Abwicklung des nationalen und internationalen Zahlungsverkehrs ermöglichen ...

  • Pie Fahrt zum Arzt wird immer teurer

    Alle Kranken, die aus zwingenden Gründem zum Arzt oder zur Behandr iung ins Krankenhaus gefahren werden müssen, sind heute schon an den Fahrtkosten mit 3,50 D-Mark beteiligt. Dieser Betrag wird nunmehr auf volle fünf D-Mark heraufgesetzt! Medizinische Hilfsmittel, die mehr als 100 D-Mark kosten, darf ein Arzt in Zukunft erst dann verordnen, wenn er vorher bei der Krankenkasse um die Genehmigung dazu ersucht und sie auch bekommen hat ...

  • DDR-Bürger empört über USA-Hochrüstungspolitik

    (Fortsetzung von Seite 1)

    kämpfen, ziehen Lehrer, Erzieher, Jung- und Thälmannpioniere der 30. Oberschule „M. W Lomonossow" in Berlin-Karlshorst aus dem imperialistischen Hochrüstungskurs. Auch zahlreiche Kollektive der Akademie der Wissenschaften der DDR wenden sich gegen die Stationierung von neuen Mittelstreckenraketen in Westeuropa und die Produktion der Neutronenbombe ...

  • Angst um Arbeitsplatz erzwingt Kurrückgabe

    Die Kassen übernehmen Kurkosten nur noch, wenn der Zeitraum zur vorangegangenen Kur mindestens drei Jahre beträgt. Hinzu kommt, daß viele Arbeiter und Angestellte aus Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, überhaupt keine Kur mehr antreten. Der Bäderverband erklärte: „Auch medizinisch und sozial notwendige Kuren werden aufgeschoben und bereits genehmigte nicht angetreten, da der Bürger glaubt, sich aus Furcht um den Arbeitsplatz Krankheit derzeit nicht leisten zu können ...

  • Sonderschauen in Heimatmuseen

    Jährlich rund 200 000 Besucher

    Neubrandenburg (ND). Die 36 Heimatmuseen und -stuben zwischen Elbe und Haff haben in jedem Jahr rund 200 000 Besucher. Während einige Einrichtungen Einblick in das frühere Leben der Bauern und Handwerker sowie Aufschluß über Ur- und Frühgeschichte und die Besiedlung dieses Gebietes geben, machen andere mit Leben und Werk großer Söhne Mecklenburgs wie Fritz Reuter, Turnvater Jahn oder Johann Heinrich Voß bekannt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Spioneines imperialistischen Geheimdienstes festgenommen

    Berlin (ADN). Durch die Sicherheitsorgane der DJDR wurde der Einwohner von Berlin (West) Karl R. wegen Spionage für einen imperialistischen Geheimdienst auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und Haftbefehl erlassen.

Seite 3
  • Magdeburger Metallurgen warten nicht auf Angebote

    Leistungsvergleiche der IG Metall fördern Intensivierung

    Weit mehr als eine Million verschiedenartige Gußteile werden jährlich in der DDR hergestellt, aus denen in der metallverarbeitenden Industrie unterschiedlichste Finalerzeugnisse entstehen. Im Bezirk Magdeburg, einem Zentrum der Gießereiindustrie in der DDR, werden in diesem Jahr rund 235 000 Tonnen Stahlform-, Grau- und Metallgußerzeugnisse gefertigt ...

  • Saubere Arbeit der Weißenseer

    Hinter Rastenberg im Kreis Sömmerda steigen die Straßen leicht an zu dem bewaldeten Plateau der Finne, die mit Schrecke und Schmücke im Nordosten das fruchtbare Thüringer Becken begrenzt. Dort reift das Getreide erst später als in der Ebene. Um jetzt mit großer Schlagkraft die schnittfähige Sommergerste zu ernten, ist ein Mähdrescherkomplex der im selben Kreis gelegenen LPG Weißensee mit vier E 516 zur sozialistischen Hilfe gekommen ...

  • und Pfennigsucher im Exumen uuf der Weide

    Siegfried Hahn qualifizierte sich für den DDR-Ausscheid

    Über zwei Millionen Schafe werden gegenwärtig in unserer Republik gehalten. Auch dort, wo keine Rinderherde mehr weiden kann, finden Schafe immer noch Nahrung. Man nennt diese genügsamen Tiere deshalb auch „Pfennigsucher". Sie perfekt zu hüten, um so den Futterreserven <am besten auf die Spur zu kommen, verlangt viel Erfahrung und Können ...

  • Staatliche Bauaufsicht

    „Die Staatliche Bauaufsicht ist das staatliche Kontrollorgan zur Durchsetzung der bauwirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen bei der Vorbereitung, Errichtung, Veränderung und Nutzung von Bauwerken." So legt es eine entsprechende Verordnung vom 22. März 1972 fest, die im Gesetzblatt Teil II, Nr ...

  • Nachstarkem Wind gab's grünes Licht

    Obwohl die 25 Mähdrescher der LPG Pflanzenproduktion Prohn, Kreis Stralsund, in diesem Sommer bereits einige tausend Hektar abgeerntet hatten, haben die Erntekapitäne der Genossenschaft auf den eigenen Feldern noch über 900 Hektar Weizen und Hafer zu dreschen. Denn auf den Prohner Äckern, im äußersten Nordzipfel des Kreises, direkt an den Boddengewässern gelegen, reift das Korn später ...

  • Jetxt wird die Hilfe erwidert

    Auf einem hangreichen Schlag bei Schönfeld im Kreis Marienberg, unweit des Erzgebirgskamms, nahmen am Mittwoch die sieben Kombines des Komplexes 1 der LPG Pfaffroda den Mähdrusch wieder auf. Reif ist nun auch hier in reichlich 600 Meter Höhe die Sommergerste. Die Kleeuntersaat drängt zudem auf ein hohes Tempo ...

  • Kandensatorenwerk Görlitz verdoppelt seine Produktion

    Hunderte Werktätige qualifizieren sich für neue Aufgaben

    Görlitz (ADN). Auf das Doppelte — bei nahezu gleichbleibender Arbeitskräftezahl — wird in den kommenden Jahren die Produktion des Kondensatorenwerkes Görlitz steigen. In fast allen Fertigungsbereichen vollziehen sich gegenwärtig technische und technologische < Veränderungen, um die bislang dominierende Handarbeit abzulösen ...

  • Erfolgreich durch Kooperation

    Forschungen DDR-UdSSR-UVR

    Dresden (ND). Kernphysiker der Technischen Universität Dresden haben gemeinsam mit Wissenschaftlern der UdSSR TECHNISCHE un<^ aus Ungarn UNIVERSITÄT «ne Methode entwickelt, um Form und Struktur hochangeregter Atomkerne für experimentelle Untersuchungen direkt zugänglich zu machen. Sie entdeckten, daß der Einfang langsamer Neutronen durch Atomkerne von der chemischen Bindung 'beeinflußt wird, in der isich die betreffenden Atome befinden ...

  • Eine Null mit viel Gewicht

    Weniger Störungen und Havarien im Bereich der Chemie

    Berlin (ADN). Das Ziel, die Störquote Null an den Maschinen und Anlagen zu erreichen, ist in den Betrieben und Kombinaten einer der wichtigsten Punkte im Wettbewerb. In der chemischen Industrie beispielsweise gelang es, im ersten Halbjahr die Zahl der Störungen und Havarien gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent zu senken ...

  • Weiterbildung für Industrieqeoloqen Einwöchige Lehrgange in Leipzig

    Leipzig (ND). Auf einwöchigen C__U £ Lehrgängen an der |f| Ö Karl-Marx-Uni- L | f > versität Leipzig werden Geologen und Geophysiker aus der Industrie, darunter aus dem VEB Geophysik Leipzig, dem Kombinat Erdöl und Erdgas sowie anderen geologischen Erkundungsibetrieben mit neuen Erkenntnissen und Methoden ihrer Wissenschaftsdisziplin vertraut gemacht ...

  • Interessantes zur Pflanzenforschung

    Werk über Botanischen Garten

    Halle (ADN). „Schönes und Interessantes aus dem Pflanzenreich" heißt der dritte Band einer Trilogie über den Botanischen Garten Halle, der jetzt im Eigenverlag der Martin- Luther-Universität erschienen ist. Das 220 Seiten starke Buch mit Fotografien und Grafiken des halleschen Kunstmalers Uwe Bewersdorff macht den Leser mit vielen der 10 000 im Botanischen Garten wachsenden Pflanzenarten vertraut ...

  • Mechanisatoren nun Bergsteiger

    Im Südosten unserer Republik sind die Mähdrescherfahrer jetzt wieder „Bergsteiger" In dem einige 100 Meter hoch gelegenen Gebiet zwischen Freital, Dippoldiswalde und Pirna ist gerade erst Erntehalbzeit. Von rund 8000 Hektar ist dort noch das Korn zu bergen. Mähdruschkollektive aus Großenhain und Dresden-Land verstärken deshalb im Kreis Dippoldiswalde die Schlagkraft der Erntetechnik ...

  • Reibschweißen senkt den Produktionsaufwand

    Berlin (ND). Beachtliche materialökonomische Effekte erzielen Kombinate des Werkzeugund Verarbeitungsmaschinenbaus in diesem Jahr durch umfassendere Nutzung der Technologie des Reibschweißens, bei der rotationssymmetrische Teile unterschiedlicher Größe miteinander verschweißt werden. In den Werkzeugmas chinenkombinaten „Fritz Heckert" Karl-Marx-Stadt und „7 ...

  • Montageautomat bündelt Rohr

    Die Produktion von Chemieanlagen wird in den nächsten Jahren überdurchschnittlich steigen. Durch neue wissenschaftlich-technische Lösungen sind solche Anlagen zu entwickeln und zu bauen, mit denen die Chemiekombinate wertvolle Rohstoffe höchstmöglich veredeln können. Aus diesen Gründen suchen die Werktätigen des Chemieanlagenbaukombinates Leipzig-Grimma ständig nach neuen Möglichkeiten, ihre Fertigungskapazität auf intensivem Wege zu erweitern ...

  • Preisgünstiges Verfahren reduziert Energieeinsatz

    Hennigsdorf (ADN). Fachleute des Stahl- und Walzwerkes Hennigsdorf bereiten gegenwärtig den Einsatz der sogenannten Kaltverteilertechnik auch an ihrer zweiten Strangguß-Anlage vor. Nach dem neuen Verfahren werden an Stelle von Schamotte vorwiegend aus einheimischen Rohstoffen bestehende Platten als feuerfeste Auskleidung von Zwischengefäßen verwendet ...

  • Die Mähdrescher ziehen in benachbarte Höhenlagen

    • Bauern der Südbezirke: Wir mähen überall so, als wäre es unser eigenes Getreide • LPG beachten die differenzierten Bedingungen

    Die Mähdrescherfahrer klettern gegenwärtig immer höher. Das heißt, die Ernte des Getreides konzentriert sich immer mehr auf die Gebirgslagen, wenn man vom Küstenstreifen absieht, wo ebenfalls noch ein großer Teil des Korns zu bergen ist. In den Höhenlagen, in denen jetzt die Technik konzentriert eingesetzt wird, ist mitunter noch nicht mal Erntehalbzeit ...

  • Geringere Streuverluste bei granuliertem Dünger

    Sondershausen (ADN). Der Anteil gekörnter Kalidüngemittel, die auf dem Weltmarkt besonders gefragt sind, soll sich in der Produktion des DDR-Kalikombinates im Planjiaihrfünft mehr als verdoppeln. Entscheidende Vorteile des granulierten Kalidüngers ergeben sich u. a. aus der Möglichkeit, die Streubreiten exakter einzuhalten sowie beim staubfreien Transport ...

  • Feuerfeste Gläser maschinell verpackt

    Jena (ADN). Feuerfeste Gläser erhalten im Jenaer Glaswerk ihre Verpackung künftig maschinell. Der Nutzen für den Betrieb ist beträchtlich. Bereits die erste Maschine wird mindestens drei Arbeitskräfte einsparen, die dann andere Aufgaben übernehmen können. Außerdem kann jährlich auf Wellpappe im Wert von 40 000 Mark verzichtet werden ...

  • Waage leichler und in kürzerer Zeit gefertigt

    Anklam (ND). Eine neue Kartoffelabsackwaage mit verbesserter Leistung, die 50 Kilogramm leichter als ihre Vorgängerinnen ist, ging kürzlich im Anklamer Waagenlbau in Serie. Ein ähnlicher Typ hat sich in der DDR und der CSSR bereits bewährt. Die Waage kann mit weniger Zeitaufwand gefertigt werden.

Seite 4
  • Lebhafte Gespräche über Grundfragen der Zeit

    Während immer wieder einmal die Debatte aufflackert, wie für unsere Literatur Nachfolge zu finden und zu fördern sei, leisten Freie Deutsche Jugend, Schriftstellerverband, „Stimme der DDR" und Kulturbund, inzwischen im zweiten Jahrzehnt, beharrlich das Ihre dazu. Denn Schreiben ist hierzulande ein öffentliches Amt, das mit erster Talenterprobung gesellschaftliche Aufmerksamkeit erfährt ...

  • „Seines Volkes Denkart muß der Dichter kennen"

    Vor 125 Jahren wurde Jakub Bart-Cisinski geboren Von Jurii Krawza

    „Dich soll ich verraten, Heimaterde tf... In der Verräterherde/ nach dem Gold und Lob der Fremden laufen ? — / .. Würde ich mein Volk verkaufen — / ich verdorrte stumm in fremder Erde." Diese Zeilen schrieb Jakub Bart-Cisinski, der von insgesamt zwanzig Jahren seines beruflichen Lebens über sechzehn außerhalb seiner sorbischen Heimat verbringen mußte ...

  • Variationen zu einem alten Gemälde

    Ausstellung mit Arbeiten Peter Schnürpels in Leipzig / Von Gotthard Brandler

    Seit einiger Zeit überrascht der Altenburger Maler und Grafiker Peter Schnürpel mit Arbeiten, die die Kunstgeschichte selbst als eine Art zweite Natur zum Gegenstand haben. Dem Dialog mit der Kunst Rodins in den Aquatintaradierungera von 1978/79 folgten nun Variationen zu Antoine Watteaus Gemälde „Gesellige Unterhaltung im Freien" (Dresden, um 1717/18) ...

  • Kino- und Fernsehfilme als Kulturgut bewahren

    DDR unterstützt den Aufbau junger Filmarchive

    Filme aus Ländern mit einer noch jungen Kinematographie finden weltweit immer größeres Interesse. Vielfach jedoch führen ungünstige Bedingungen der Archivierung, besonders in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, zur Zerstörung dieser Werke. „In der Mehrzahl der Länder werden heute Filme gedreht, meist gibt es jedoch keine Voraussetzungen, diesen Teil des kulturellen Erbes zu ...

  • In der Erfurter Kunstgalerie am Fischmarkt

    400 Jahre altes Haus präsentiert neues Schaffen

    Beliebtes Motiv für viele Thüringen-Urlauber ist am Erfurter Fischmarkt das Haus „Zum Roten Ochsen". Kundigen Stadtführern, die hier mit Touristengruppen verweilen, merkt man die Freude und auch ein wenig den Stolz an, wenn sie in- und ausländischen Gästen die Bekanntschaft mit dieser Renaissance-Schönheit vermitteln können ...

  • :Mu& rezensiert „Das Gerücht"

    Ein heiteres Fernsehspiel Die Fernseheigenwerbung annoncierte das Werk als ein „heiteres Fernsehspiel". Ich halte dies für ein Gerücht. Dabei war die angenommene Situation durchaus trächtig, ein heiter-komödisches Stück nach sich zu ziehen: Ein vonlpädagogisch-orgaMisatorischen Problemen geplagter Schuldirektor stöhnt laut „Ich kündige" und setzt leise fort „ ...

  • Talent und Haltung—sich prüfend an dem fortschreitenden Leben

    Schöpferischer Meinungsaustausch junger Autoren über Kunst und Politik Von Dr. Erhard Scherner

    Tiefer, in Jahrzehnten gereifter Einsicht Johann Wolfgang von Goethes entspricht es, daß poetischer Gehalt Gehalt des eigenen Lebens ist und daß ein junger Dichter das aussprechen möge, was lebt und fortwirkt: „Man halte sich ans fortschreitende Leben und prüfe sich bei Gelegenheiten, denn da beweist sich's im Augenblick, ob wir lebendig sied, und bei späterer Betrachtung, ob wir lebendig waren ...

  • der FDJ zum

    W eltf riedenstag

    Berlin (ADN). „Kämpft und singt mit uns für den Frieden" ist eine große Singeveranstaltung der FDJ überschrieben, die am 31, August, dem Vorabend des Weltfriedenstages, auf dem Berliner Bebelplatz stattfinden wird. Hunderte Mitwirkende werden sich ab 20 Uhr auf dem weiten Rund zwischen der Deutschen Staatsoper und der „Kommode" im gemeinsamen Gesang für den Frieden vereinen ...

  • Das politische Gedicht gezielt im Kampf nutzen

    Streitbar und mit Spaß hat die nun im achten Jahr anläßlich des Poetenseminars erscheinende hauseigene Zeitung „Rote Feder" die Arbeit unterstützt. „Politisches im Gedicht", war dort von Kathrin Schmidt zu lesen, „das setzt voraus, eigene Erfahrung aus weiterem Blickwinkel als dem ganz privaten zu verallgemeinern ...

  • Spielzeitauftakt mit Bechers „Winterschlacht"

    Dresden (ND). Bechers „Winterschlacht" haben die Landesbühnen Sachsen als erste von elf Neuinszenierungen der Spielzeit 1981/ 82 angekündigt. Das Musiktheaterensemble hat als Auftaktpremiere Händeis Oper „Ezio" vorgesehen, der die DDR-Erstaufführung von Dvofäsk Alterswerk, die Volksoper „Der Jakobiner", folgen wird ...

  • Kulturnotizen

    PROBENBEGINN. Mit den Proben für die kommende Spielzeit begannen am Dienstag die Leipziger Theater. Bis zum Saisonauftakt Ende August werden die Theaterschaffenden der Messestadt mit 15 Vorstellungen den traditionellen „Leipziger Kultursommer" bereichern. SOMMERKINO. CSSR-Urlauber, die gegenwärtig auf Rügen weilen, können im Sommerkino auf dem Zeltplatz Groß Stresow zweimal wöchentlich Filme in ihrer Landessprache sehen ...

  • Letzte Ehre für Karl Böhm mit Mozarts Requiem

    Salzburg (ADN-Korr.). Mit der Aufführung von Mozarts Requiem am 26. August im Salzburger Dom soll dem verstorbenen österreichischen Dirigenten Karl Böhm die letzte Ehre erwiesen werden. James Levine dirigiert die jahrzehntelang von Karl Böhm geleiteten Wiener Philharmoniker und den Wiener Staatsopernchor ...

Seite 5
  • Palme: Entscheidung ist verhängnisvoll

    Stockholm (ADN). Als „außerordentlich verhängnisvoll" hat der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Schwedens, Olof Palme, den, Beschluß der USA-Regierung zur Neutronenwaffenproduktion bezeichnet. In einer am Mittwoch von Stockholmer Zeitungen veröffentlichten Erklärung betont Palme, die Neu^ tronenwaffe erhöhe die Gefahr eines Kernwaffenkrdeges ...

  • Schwere Überschwemmungen in Kampuchea

    Mekong trat über Ufer / Wasser steht auf Straßen Floridas bis zu 1,50 Meter hoch

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Durch das frühzeitige Hochwasser des Mekong sind in diesen Tagen weite Flächen der kampuchearaschen Provinzen Kratie, Kompong Cham und Kandal unter Wasser gesetzt worden, meldete die Nachrichtenagentur SPK. Bei der Hauptstadt Phnom Penh liegt der Pegel dieses größten Stromes Südostasiens mehr als drei Meter höher als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres ...

  • NATO-Manover in der Karibik als Einmischung verurteilt

    „Verde Olivo": Wieder Politik des großen Knüppels

    Havanna (ADN). Die Landung US-amerikanischer Marineinfanterie in Guantänamo auf Kuba im Rahmen der NATO-Seekriegsübung „Ocean Venture 81" ist von der kubanischen Wochenzeitung „Verde Olivo" als „offene Provokation gegen die progressiven Kräfte Mittelamerikas und der Karibik, in erster Linie gegen Kuba und Grenada" verurteilt worden ...

  • „Solidarnosc"-Provokation verhindert das Erscheinen politischer Zeitungen

    Warschau. Von dem Versprechen von „Solidarnosc" nach dem Außerordentlichen IX. Parteitag der PVAP, an der Überwindung der Krise im Lande mitzuwirken, ist nichts übrig gebieben. Davon zeugt die gegenwärtig von „Solidarnosc" organisierte Unterbindung der Herausgabe von Tageszeitungen. Der von „Solidarnosc" organisierte provokatorische Streik der Drucker hält in Polen weiter an ...

  • Jetzt fällt sogar die warme Mahlzeit weg

    Sozialkürzungen entziehen Hunderttausenden die Existenzgrundlage

    Rund 23 Millionen Bedürftige in den USA halten sich derzeit mit staatlichen Lebensmittelgutscheinen mehr schlecht als recht über Wasser. Zuwenig zum Leben, zuviel zum Sterben, sagen die Bezieher der sogenannten Food Stamps, mit denen die Regierung bisher die Notleidenden abspeiste. Aber von der jüngsten Rotstift-Aktion Washingtons bleiben selbst die Ärmsten der Armen nicht verschont ...

  • Mosaik

    Manila: Massenarbeitslosigkeit Manila. Rund 46 000 philippinische Werktätige verloren in den ersten sechs Monaten dieses Jahres' ihre Arbeit. Nach Angaben des Anbeitsmimisteri'itms in Manila waren bereits zu Jahresbeginn 950 000 Erwerbslose registriert, 20 000 mehr als im Jahr zuvor. Verkehrsunfall auf der E 12 Warschau ...

  • Nichts als blanker Hohn

    „Gottes eigenes Land" nannten die Kapitalisten einst die USA. Sie verbreiteten diie Mär, in Amerika könne „jeder Schuhputzer zum Millionär aufsteigen". Ihr Gerede sollte dem räuberischen System „menschliche Züge" andichten. Aber der Gott, der in diesem Land regiert, heißt einzig und allein Profit. Die Wahrheit ist, daß auf jene, die im Schatten der Wolkenkratzer leben, keine Sonne fällt ...

  • Millionen leben in der bittersten Not

    Senator Kennedy: Neue Leiden und Härten

    Im reichsten Land der kapitalistischen Welt werden nur die Reichen immer reicher, während die Armut immer weitere Bevölkerungskreise erfaßt. Nach Berichten des Washingtoner Zensusbüros leben 25 Millionen USA-Bürger unterhalb des Existenzminimums. Das bedeutet, daß jeder neunte Bürger der Vereinigten Staaten nicht genug zum Leben hat, sich mit Almosen der Wohlfahrtsunterstützung durchschlagen muß ...

  • Protest gegen Waffen für Israel

    Washingtons Lieferung ist Ermunterung zur Aggression

    Tunis (ADN). Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Chedli Klibi, hat die Wiederaufnahme der Lieferung von Kriegsflugzeugen der USA an Israel entschieden verurteilt. In einer am Dienstag am Sitz der Arabischen Liga in Tunis veröffentlichten Erklärung betonte er, der Entscheid der USA-Regierung werde „Israel zu neuen Angriffen ermutigen, die den Waffenstillstand in Libanon gefährden" Der Generalsekretär äußerte die Meinung, der Waffenstillstand sei jetzt gefährdeter denn je ...

  • Schlangen vor Stempelstellen immer länger

    Massenarbeitslosigkeit in verheerendem Ausmaß Die Stempelstellen in den Vereinigten Staaten erwarten ein drastisches Anwachsen der Schlangen vor ihren Ämtern. Binnen kurzem wird die Zahl der Arbeitslosen um mehr als 1,2 Millionen steigen. Das berichteten USA-Zeitungen unter Hinweis auf die Abstriche im Sozialbereich des Budgets ...

  • UNO-Konferenz erörtert Nutzung der Wasserkraft

    Nairobi (ADN). Die intensivere Nutzung der Wasserkraft war in den letzten Tagen vorherrschendes Thema auf der in Nairobi stattfindenden „UNO-Konferenz über neue und erneuerbare Energiequellen". Das riesige Energiepotential, das sich mit Hilfe des Wassers gewinnen ließe, ist in Europa zu 59, in den Entwicklungsländern jedoch erst zu acht Prozent erschlossen ...

  • Leistungsprinzip m der Landwirtschaft Vietnams

    Hanoi (ADN-Korr.). Rund 4000 LPG in den agrarwirtschaftlich bedeutendsten Regionen Vietnams zwischen dem Delta des Roten Flusses und dem Mekong-Delta haben seit Jahresbeginn mit Erfolg neue Prinzipien der leistungsabhängigen Entlohnung angewandt. Das sind 82 Prozent aller Kooperativen dieses Gebietes ...

  • Mit 10 Jahren ein Mathe-Examen

    London (ADN). Mit Glanz bestand kürzlich die zehn Jahre alte Ruth Lawrence aus Huddersfield (England) ein Mathematikexamen, das dem Niveau 18jähriger entsprach. Bereits als Sechsjährige hatte das Mathematik-As das erste Mal einen Computer programmiert. Wenn Ruth zwölf ist, will sie studieren. Sie hofft, noch vor Vollendung des 20 ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Familie aus Dänemark hat die in der Schweiz geltenden Vorschriften über das Anschnallen für Autofahrer und das Tragen von Schutzhelmen für Motorradfahrer gründlich mißverstanden. An ihrem Zielort entstieg die Familie ihrem Auto und entfernte den Helm von ihren Häuptern. Daß sich Schweizer darüber wunderten, erstaunte wiederum diie Dänen ...

  • Rüstungskurs kompliziert die internationale Situation

    Anhaltende Proteste gegen den Neutronenwaffenbeschluß

    Moskau (ADN). Der Washingtoner Beschluß, die Neutronenwaffe zu produzieren, passe in keiner Weise zu den Versicherungen des Weißen Hauses, es Strebe konstruktive Verhandlungen mit Moskau an. Das erklärte der Direktor des USA-Informationszentrums für Verteidigung, Adrniral a. D. Gene Larocque, gegenüber der „Sowjetskaja Rossija" ...

  • Woche der rumänischen Wissenschaft undTechnik

    Bukarest (ADN). Eine Woche der Wissenschaft und Technik findet gegenwärtig in der Sozialistischen Republik • Rumänien statt. Zum Programm gehört eine Ausstellung, auf der Fachliteratur, Universitäts- und Schullehrbücher sowie wissenschaftliche Zeitschriften gezeigt werden. Auf dem Eröffnungssymposium in Bukarest' wurde mitgeteilt, daß in letzter Zeit Arbeiter, Techniker, Ingenieure und andere Werktätige an der Lösung von mehr als 270 000 volkswirtschaftlich bedeutsamen Aufgaben beteiligt waren ...

  • NATO muß Vorschläge der UdSSR aufgreifen

    Potsdam (ADN). Gewerkschafter zahlreicher Länder, die Gäste im internationalen Jugenderholungsobjekt des FDGB in Ferch waren, verurteilten gleichfalls den NATO-Kurs, Pieris Petsas (Zypern) erklärte, alle im Allgemeinen Gewerkschatftsburjd seines Landes vereinten progressiven Kräfte reihten sich in den Kampf gegen imperialistische Hochrüstungspolitik ein ...

  • Koalitionsverhandlungen in Den Haag gescheitert

    Den Haag (ADN-Korr.). Die Bemühungen um die Bildung einer neuen niederländischen Regierungskoalition aus Christdemokraten (CDA), Sozialdemokraten (PvdA) und Linksliberalen (D'66) sind gescheitert. Am Mittwoch sprach sich die Parlamentsfraktion der CDA mit deutlicher Mehrheit dagegen aus. Sie stellte sich damit hinter Premier Van Agt, der auf seinen ultimativen Forderungen sowohl auf sozialökonomischem Gebiet als auch hinsichtlich der NATO-Rüstung besteht ...

  • BKP Parteilehrjahr mit einer Million Teilnehmern

    Sofia (ADN-Korr.). Über eine Million Mitglieder der Bulgarischen Kommunistischen Partei sowie gesellschaftlich aktive Parteilose haben sich im Studienjahr 1980/81 am Parteilehrjahr der BKP beteiligt. Die Zirkel wurden in mehr als 35 000 Betrieben, Institutionen und anderen Einrichtungen durchgeführt ...

  • Westberlin: Senat kürzt auf Kosten der Bürger

    Westberlin (ADN). Drastische Kürzungen in Höhe von drei Milliarden DM zu Lasten der Bevölkerung sieht ein „Sparprogramm" des Westberliner Senats vor. Der Westberliner „Tagesspiegel" berichtete, daß die Dienstleistungen abgebaut und die Gebühren öffentlicher Einrichtungen erheblich erhöht werden. Unter anderem sollen 2000 Stellen im öffentlichen Dienst gestrichen werden ...

  • In Coites eigenem Land

    0 Wirklichkeit der USA von heute: Gesteigerte Aggressivität nach innen und außen 0 Größter Rüstungshaushalt der Geschichte und Generalangriff auf die Lebenslage der Werktätigen 0 Jeder neunte Amerikaner bereits jetzt unterhalb der Armutsgrenze 0 Lebensmittelbeihilfen für Notleidende fallen der Rotstiftpolitik ...

  • US-Atomtests schädigten eine Million Menschen

    Washington (ADN-Korr.). Auf rund eine Million wird die Zahl der USA-Bürger geschätzt, die gesundheitliche Schäden durch die Kernwaffenversuche des Pentagon in der Wüste Nevada davongetragen haben. Das teilte am Dienstag in Washington eine vor zwei Jahren gegründete nationale Vereinigung zur Untersuchung von Strahlenopfern auf einer Pressekonferenz mit ...

  • OPEC-Staaten beraten Ober den Erdölpreis

    Genf (ADN). Eine Konferenz der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) ist am Mittyvoch in Genf eröffnet worden. Daran nehmen die Fachminister der 13 OPEC-Mitgliedsstaaten, darunter Saudi-Arabiens, Venezuelas, Kuweits und Irans, teil. Haupttagesordnungspunkt der Beratung ist die einheitliche Festlegung des Erdölpreises ...

  • Konzerne Nutznießer von Papua-Neuguineas Gold

    Port Moresby (ADN). Das nordöstlich von Australien gelegene Inselreich Papua-Neuguinea ist zum sechstgrößten Goldexporteur der Welt aufgestiegen. Den Löwenanteil bei der Ausbeutung der Naturreichtümer teilen sich allerdings Konzerne aus den USA, Australien und der BRD.

Seite 6
  • Hohe Profite für „Kindheitsräuber"

    Über 200 000 Mädchen und Jungen Portugals werden als billige Arbeitskräfte ausgebeutet

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank Wehnet Als in einem der Steinbrüche der „Grantax" -Gesellschaft im nordportugiesischen Bezirk Porto eine Sprengladung vorzeitig zündete, traf ein schwerer Granitblock den Arbeiter Antonio Ribeiro de Sousa. Wenige Stunden danach erlag er seinen Verletzungen — ein grausames Alltagsgeschick, das normalerweise in der Presse kaum Erwähnung findet, denn im Tagesdurchschnitt sind hierzulande drei Werktätige Opfer eines tödlichen Arbeitsunfalls ...

  • Vielfältiges Panorama Moskauer Neuigkeiten

    Tagtäglich verändert die UdSSR-Hauptstadt ihr Gesicht

    Von unserem Korrespondenten Dr. Claus Dümde Selbst für alteingesessene, kundige Moskauer ist es schwer, all die Veränderungen zu erfassen, die Woche für Woche und Tag für Tag in der sowjetischen Hauptstadt vor sich gehen. Deshalb ist das „Panorama Moskauer Neuigkeiten", jeden Sonnabend in der „Moskowskaja Prawda" veröffentlicht, eine der meistgelesenen Seiten der hiesigen Presse ...

  • Warum die Babys gesalzen werden

    Zyprioten pflegen anläßlich von Geburten vielfältige traditionelle Familienbräuche

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang F i n c k „Als Baby gut gesalzen", sagt der Volksmund in Zypern, wenn ein heranwachsendes Kind bemerkenswerte geistige und körperliche Eigenschaften erkennen läßt. Ihren Ursprung hat die Redewendung in der traditionellen und von der Bevölkerung des Inselstaates im Mittelmeer noch heute nicht selten angewandten Prozedur, Säuglinge unmittelbar nach ihrer Geburt rundum gründlich mit Salz einzureiben ...

  • MVR-Beitrag zum Kampf um Sicherheit in Asien

    Leonid Breshnew erhielt Botschaft Jumshagin Zedenbals

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die Mongolische Revolutionäre Volkspartei und die Regierung der Mongolischen Volksrepublik halten es für ihre Pflicht, die Anstrengungen der Sowjetunion und der anderen Bruderstaaten zur Gesundung des politischen Klimas in Asien und in der Region des Stillen Ozeans allseitig zu unterstützen ...

  • SAM-Proiekt hilft der Landwirtschaft

    Solche Erfolge gehören nach den Worten von Staatspräsident Portillo zu den ersten positiven Ergebnissen des von der Regierung beschlossenen Plans des Mexikanischen Ernährungssysteins (SAM) und der Verwirklichung des Gesetzes zur Förderung der Agrarproduktion. Diese Maßnahmen sehen unter anderem vor, ...

  • Schlacht für die Zukunft Angolas

    Von Hans Quaas, Luanda Im Rahmen der 7. Alphabetisierungskampagne werden in der VR Angola Hunderttausende Menschen noch in diesem Jahr lesen und schreiben lernen. Der I. Außerordentliche Parteitag der MPLA-Partei der Arbeit hatte im Dezember 1980 die Erwachsenenbildung zu einem „vorrangigen Ziel" der Bildungspolitik des Landes erklärt ...

  • 600 Kombines im „Grünen Gold"

    Von Walter Köcher, Prag Auf den Hopfenfeldern der CSSR begann die Ernte des „Grünen Goldes" Mit einer Anbaufläche von nahezu 12 000 Hektar gehört unser Nachbarland zu den wichtigsten Hopfenproduzenten der Welt. Schon tausendjährige Tradition hat in Mittelund Nordböhmen die Gewinnung des „Humulus Lupulus", der dem Bier die Würze gibt ...

  • Auch wir erheben unsere Stimme

    Die Aufforderung L. l. Breshnews auf dem XXVI. Parteitag der KiPdSU, „ein maßgebendes internationales Komitee einzusetzen, das die Lebensnotwendigkeit der Verhütung öiner nuklearen Katastrophe aufzeigt", gilt sicher nicht nur für d'ie „prominentesten Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern", sondern für alle, die Sachkundiges dazu aussagen können ...

  • Schulplätze für alle wurden geschaffen

    Bereits im vergangenen Jahr konnte Mexiko einen vielbeachteten Erfolg im Gesundheitswesen verzeichnen. Erstmalig in der Geschichte des Landes gelang es, fast die Hälfte der Bevölkerung kostenlos zu impfen. Der vorbeugende Schutz gegen so gefährliche Krankheiten wie Kinderlähmung, Diphtherie, Tuberkulose und Wundstarrkrampf wurde damit gegenüber 1979 fast verdoppelt ...

  • Unrechtsakt der Pinochet-Junta gegen Patrioten

    Von Dieter Wolf, Buenos Aires Als „ungerechte und barbarische Maßnahme" haben die drei ehemaligen Minister in der Volksregierung von Salvador Allende, Orlando Cantuarias, Carlos Brione und Alberto Jerez, ihre Ausweisung aus Chile durch die Pinochet-Junta bezeichnet. Bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen ...

  • Leserbriefe

    Sozialismus und Frieden sind eins

    36 Jahre Frieden in Europa sind ein großes Glück für uns alle, Wir, die ältere Generation, haben uns damals nach dem Weltkrieg geschworen lieber auf manches verzichten, aber nie wieder Krieg. Unsere Männer, Söhne und Enkel sollten nicht noch einmal ihren Kopf für die Mächte der Unterdrückung, des Militarismus und der Aggression hinhalten, die die Völker immer aufs neue in den Abgrund eines Krieges führen wollen ...

  • Wasser und Strom in Tausende Gemeinden

    Zu den vielfältigen Anstrengungen der Regierung, die sozialen Widersprüche abzubauen, zählt auch das sogenannte „Coplamar"- Projekt. Mit sedner Verwirklichung sollen bis Ende kommenden Jahres 15 Millionen Landbewohner — das sind fast drei Viertel aller Bauern- und Landarbeiterfamilien — mit Trinkwasser versorgt werden ...

  • Der Imperialismus schürt Spannungen

    Die Aggressionsakte Israels gegen Libanon sind eine Herausforderung an alle, denen der Frieden am Herzen liegt. Wieso kann ein kleines Land wie Israel solche verbrecherischen Taten vollbringen? Die Antwort: Dahinter steht der Imperialismus, insbesondere der USA-Imperialismus. Er war, ist und bleibt seinem Wesen nach aggressiv und gefährlich ...

  • Ein umfassender Plan für die Entwicklung Mexikos

    Große Vorhaben zur Steigerung der Produktion und zur Verbesserung der Lebenslage

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt In „Los Pinos , der offiziellen Residenz des Staats- und Regierungschefs der Vereinigten Mexikanischen Staaten, fand dieser Tage ein denkwürdiger Akt statt. Die erfolgreichsten Bauern und Landarbeiter des Landes übergaben Präsident Jose Lopez Portillo symbolisch die Weizen-Ernte 1980/81 in Höhe von 3,2 Millionen Tonnen ...

Seite 7
  • 2:0

    Schon nach 27 Minuten war die Entscheidung gefallen Gäste entwickelten zuwenig Angriffsdruck / Rumänen technisch deutlich besser

    Der 1. FC Lok Leipzig, nach zweijähriger Pause wieder einmal in einem europäischen Pokalwettbewerb, hatte sich seine Aufgabe gegen Politehnica Timisoara sicherlich nicht ganz so schwer vorgestellt. Die \Platzbesitzer überzeugten vornehmlich in den ersten 45 Minuten mit durchdachten, schnellen und präzisen Angriffen, gegen die die Lok-Elf einfach keine Einstellung fand ...

  • Höhepunkt die Spiele der WM-Qualifikation

    iZ. August, 1. Spieltag: FC Carl, Zeiss Jena—Sachsenring Zwickau, Wismut Aue—Chemie Buna Schkopau, Energie Cottbus—FC Rot-Weiß ErJurt, Dynamo Drfesäen—FC Vorwärts Frankfurt, 1. FC Magdeburg gegen FC Hansa Rostock, BFC Dynamo-FC Karl-Marx-Stadt, HFC Chemie—1. FC Lok Leipzig. 23. August: Beginn der DDR-Liga ...

  • Ein nicht alltägliches Handballspiel

    Die Überraschung ist groß, als nach dem Mannschaftsleiter und Trainer der mocambiquanischen Armeehandballer gesucht wird. Der nämlich ist eine Frau aus Ungarn, dem Ausrichterland der diesjährigen Armeespartakiade- Anna Pentek. Sie hatte acht Jahre lang erfolgreich in Budapest Handball gespielt, ehe sie als Sportlehrer'm an eine Schule nach Maputo verpflichtet wurde ...

  • Erfuhr von der Wahl erst Mittwoch morgen

    Der 37jdhrige Nationaltorwart vom FC Carl Zeiss Jena wurde als erster Spieler zum zweitenmal in Folge Fußballer des Jahres. Er erhält den „Silbernen Schuh" am Sonnabend vor dem Punktspiel gegen Sachsenring Zwickau im Abbe-Sportfeld. ND: Wann und wo erfuhren Sie von Ihrer erneuten Wahl? Hans-Ulrich Grapenthin: Als ich am Mittwochmorgen nach dem Spiel mit der Nationalelf bei Aston Villa wieder in Jena eintraf, teilte mir Trainer Hans Meyer die schöne Kunde mit ...

  • UdSSR dominierle bei Slowakei-Rundfahrt

    Im Zeichen der UdSSR-Fahrer stand, die Slowakei-Rundfahrt über rund 1300 km, die am Mittwoch mit dem Gesamtsieg von Andrej Wedernikow vor seinen Landsleuten Juri Barinow und Sergej Pribyl zu Ende ging. Nicht weniger als acht der zehn Etappen wurden von der UdSSR gewonnen. Die letzte Etappe (148 km) entschied Nikolai Naumow (UdSSR) vor Matthias Vierke (DDR) für sich ...

  • Nofhten

    Nahezu 700 Aktive aus 26 Ländern wurden für die am heutigen Donnerstag in Utrecht (Niederlande) beginnenden 6. Leichtathletik-Europameisterschaften der Junioren gemeldet. Die DDR ist mit 57 Athleten in 36 der 38 Entscheidungen vertreten. Afrikas Leichtathleten ermitteln ihre Mannschaft für den Weltcup Anfang September in Rom bei einem Meeting am 27 ...

  • Ilona Slupianek übertraf sechsmal die21 -m-Marke

    Acht DDR-Erfolge gab es am Dienstagabend bei einem internationalen Leichtathletik-Sportfest in Celje (Jugoslawien). Für die beste Leistung sorgte Kugelstoß-Weltrekordhalterin Ilona Slupianek, die mit 21,33 m gewann und in allen sechs Versuchen die 21-m-Marke übertraf. Das Stabhochsprungduell mit Wladimir Poljakow entschied Weltrekordler Konstantin Wolkow klar zu seinen Gunsten, doch blieb Wolkow mit 5,50 m deutlich unter seiner Bestmarke ...

  • FIFA-Präsident weilt zu Besuch in der DDR

    Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, traf am Mittwoch in Berlin mit dem Präsidenten der Internationalen Fußballföderation (FIFA), IOC- Mitglied Dr. Joäo Havelange (Brasilien), zusammen. An der freundschaftlichen Begegnung nahmen ferner der Leiter der Abteilung Sport im ZK der SED, Rudi Hellmann, DTSB-Vizepräsident Günter Heinze und der Präsident des DDR-Fußballverbandes (DFV), Günter Schneider, teil ...

  • Fußball-Splitter

    Freundschaftsspiel: Motor Schmölln gegen Sachsenring Zwickau 2:5 (0:2). Internationaler Vergleich: Frankreich-VfB Stuttgart 1:3 (0:2). Fokalturnier in Barcelona. Halbfinale. FC Barcelona—Vasco da Gama (Brasilien) 1:0 (0:0), 1. FC Köln-Ipswich Town 2:0 (1:0). üdSSR-Meisterscbaft: Zenit Leningrad (UEFA-Cupgegner von Dynamo Dresden)—Dynamo Moskau 2:0, —Spartak Moskau 1:1 ...

  • Zweimal Silber an die DDR-Fallschirmsportler

    Bei der V. SKDA-Sommerspartakiade in Ungarn kamen die DDR-Fallschirmsportler in Szol-. nok im Mannsehaütszielspringen mit einer Abweichung von 0,54 m vom Nullpunkt hinter der CSSR (0,52 m) auf Rang zwei. Im Einzelzielspringen wurde Bernd Wiesner mit einer Abweichung von 0,02 m hinter Boris Rumjanzew (UdSSR/0,01 m) Zweiter ...

  • rare • ßunktm • Meimr • Bmkumdmn

    RADSPORT

    Straßenrennen in Forst (204 km) • 1. Straubel (SC DHfK Leipzig) 4:51:30 h, 2. Drogan (SC Cottbus), 3. Beckert (SC Turbine Erfurt), 4. Smektalla (Wismut Gera), 5. Gröger (ASK Frankfurt) alle gleiche Zeit, im Hauptfeld (9:30 min zur.) Petermann (SC DHfK Leipzig) und Ludwig (Wismut Gera).

  • Hans-Ulrich Grapenthin: Eigentlich ja. Das dritte Tor hätte ich aiber vermeiden können.

    ND: Freuen Sie sich auf die neue Saison? Hans-Ulrich Grapenthin: Sehr. Sch&de ist nur, daß Jürgen Croy seiner Zwickauer Mannschaft wegen einer Verletzung beim Auftakt nicht zur Seite stehen kann. Das Gespräch führte Eckhard G a 11 e y

  • VOLLEYBALL

    Herren-Turnier in Olsztyn (Polen). DDR-Polen 0:3, -Italien 0:3. -RSFSR-Auswahl 3:0. Polen-Italien 3:1, -RSFSR 3:0, Italien gegen RSFSR 3:1, Endstand: 1. Polen 6 Punkte, 2. Italien 5. 3. DDR 4. 4. RSFSR 3.

  • BASKETBALL

    Junioren-EM in Ungarn. Gruppe A. Spanien-Polen 91:55, CSSR— Finnland 89:70, Frankreich—Ungarn 61:55. - Gruppe B. Jugoslawien gegen Schweden 69:39, UdSSR-Bulgarien 81:53, Italien-Niederlande 54:47.

  • EISHOCKEY

    In Helsinki UdSSR-Finnland 5:2 (2:0, 0:1, 3:1). Wurmberg-Pokal in Düsseldorf (BRD) Spartak Moskau-Duisburger SC 11:2, -Kölner EC 12:3, -Düsseldorfer EG 10:2.

Seite 8
  • Neuer Dampferzeuger auf Dauerbetrieb geschaltet

    Stabile und sichere Wärmeenergieversorgung für Betriebe

    Moderne Schaltpulte und -tafeln, Hunderte farbige Signalleuchten und Schalter, brummende Rufsignale, gedämpfte Gespräche — so zeigt sich die neue Wärmewarte des Heizkraftwerkes Berlin-Rummelsburg. Von hier aus wird die Wärmeversorgung von Wohnungen in Lichtenberg und Marzahn sowie von Oberschöneweider Betrieben gesteuert, werden Kesselanlagen und Turbinen überwacht ...

  • Konzertreihe int Rathaus und bekömmlicher Rumtopf

    Kulturpark Schloßinsel Köpenick mit vielseitigem Programm

    Bei vielen Köpenickern hat der Begriff Kulturpark Schloßinsel seit langem einen guten Ruf. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein umfangreiches Angebot an kulturellen Veranstaltungen, die weit über die Schloßinsel hinausreichen. Wie Direktor Detlef Samp in einem Gespräch erläuterte, erfüllt der Kulturpark die Aufgaben eines Kreiskulturhauses — in Köpenick allerdings ohne eigenes Haus ...

  • Links gingen die mit dem Portepee

    Ein Bummel Unter den Linden gehört immer dazu, wenn man Gäste hat. Dann nimmt sich der sonst so eilige Berliner Zeit, stehen zu bleiben, zu erklären und zu erzählen, Das war vor 100 Jahren auch nicht anders. Noch bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts flanierte man die „Linden" entlang nach ungeschriebenem Reglement ...

  • Fahrplanänderungen bei der S-Bahn

    Vom 21. August bis 24. August, vom 4. September bis 7. September jeweils in der Zeit von 21.55 Uhr bis 3.00 Uhr, vom 28. August bis 31. August in der Zeit von 20.30 Uhr bis 3.00 Uhr wird der durchgehende elektrische S-Bahn-Zugbetrieb zwischen den Bahnhöfen Treptower Park— Ostkreuz—Berlin-Frankfurter Allee wegen Bauarbeiten unterbrochen ...

  • Postwerfzeichen zur Medizinqeschichte

    Mit der Abbildung von Exponaten aus der Medizinhistorischen Sammlung des Karl-Sudhoff- Instituts in Leipzig gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen "Republik sechs mehrfarbige Sonderpostwertzeichen heraus. Der Wert zu 10 Pfennig zeigt Bilsenkraut und Räucherpfanne (16 ...

  • Versteigerung nonstop

    An den Ständen des „Neuen Deutschland" gibt es viele Attraktionen. Studenten und junge Volkskünstler bieten selbstgefertigte Kleider, Handpuppen und allerlei modischen Schnickschnack an. Bei unserer Nonstoppversteigerung kommen Spenden unserer Auslandskorrespondenten unter den Hammer, so beispielsweise ...

  • Ein Los zu 50 Pfennig

    Überall auf dem Alexanderplatz werden wieder Lose der IOJ-Solidaritätslotterie zum Preise von 50 Pfennig verkauft. Zu den Sofortgewinnen gehören je ein PKW „Wartburg" und „Trabant" sowie Bargewinne von insgesamt 65Ö 000 Mark. Am Jahresende gelangen weiterhin 13 PKW, Schiffsreisen auf der Wolga und Reisen in die CSSR, nach Ungarn und Bulgarien zur Auslosung ...

  • UNESCO-Preis an Modell des Gotthardtviertels

    Erfurt .(NiD). Ein Modell für die Rekonstruktion des im mittelalterlichen Erfurter Stadtkern gelegenen Gotthardtviertels entwickelten drei Absolventen der Hochschule für Architektur und Bauwesen dn Weimar, unter ihnen ein litauischer Student. Der Entwurf wurde auf einem UNESCO- Wettbewerb während des XIV ...

  • Unsere solidarische Hilfe gilt den Opfern der Reaktion

    Berliner sind zum Besuch der Stände von über 100 Redaktionen und Verlagen eingeladen Von Werner M o r e n z

    Am Freitag nächster Woche wird um 9 Uhr an den Ständen des ND der Vorsitzende des Bezirksvorstandes des VDJ, Ernst- Otto Schwabe, den traditionellen Solidaritätsbasar der Journalisten auf dem Alexanderplatz eröffnen. Unter den zahlreichen Gästen befinden sieb auch Berufskollegen aus Ländern, die noch um ihre Freiheit ringen ...

  • Bauern von Schneeberg bauen Ängelikawurzel an

    Aue (ADN). Rund 600 Dezitonnen Angelikawurzeln will die LPG Schneeberg, Kreis Aue, dieses Jahr ernten. Die Genossenschaft ist im Bezirk Karl-Marx- Stadt einziger Anbauer dieser nur auf bestimmten Flächen des Erzgebirges gedeihenden Pflaßz#. Ihre bis zu 50 Zentimeter langen Wurzeln enthalten in hoher Konzentration ätherische öle und andere Wirkstoffe ...

  • Verbrecherischer Diebstahl aufgedeckt

    Berlin (ADN). Im Bezirk Rostock wurden drei Mitarbeiter eines Kfz-Instandhaltungsbetriebes in Untersuchungshaft genommen, die im dringenden Verdacht stehen, unter Mißbrauch ihrer beruflichen Tätigkeit im Verlaufe von etwa zwei Jahren rund 120 000 Mark gestohlen zu haben. Nach bisherigen Ermittlungen haben sie eingenommene Gelder für Reparaturleistungen nicht im Kassenjournal ausgewiesen und abgerechnet ...

  • Rostocker Petribrücke wird völlig erneuert

    Rostock (ADN). Die 1913 erbaute Rostocker Petribrücke über die Warnow soll in den nächsten Monaten völlig rekonstruiert werden. Die wichtige Verkehrsader an der Fernverkehrsstraße 105 in Richtung Stralsund erhält bis Februar 1982 zwei neue Fahrspuren von je 3,50 Meter Breite sowie einen Fußgängerweg und einen Radweg ...

  • I Ehre seinem Andenken

    Am 29. Juli starb im Alter von 70 Jahren unser Genosse Fritz Frank, Sekretär der WPO 024. Er war seit 1945 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet, Genosse Frank war Träger der Verdienstmedaille der DDR und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ...

  • öRWO-Semce erweiterte sein Annahmestellennetz

    Wolfen (ADN). Wesentlich ausgebaut hat das Fotochemische Kombinat Wolfen seinen ORWO- Senvice-Dienst. Fünf Großlabors und ein Netz von über 1000 Annahmestellen sollen für eine schnellere Bearbeitung der Filme sorgen. Das Netz der Annahmestellen wird noch erweitert, um es künftig allen Amateuren zu ermöglichen, ihre Filme direkt beim ORWO-Service-Dienst abzugeben ...

  • Indianerlager mitten in der Dahlener Heide

    Oschatz (ND). 200 Mitglieder von 14 Arbeitsgemeinschaften Indianistik aus der DDR verbringen gegenwärtig in der Dahlener Heide im Kreis Oschatz ihren Urlaub. Dabei pflegen sie das Brauchtum der Prärieindianer. Die Teilnehmer des Treffens sind in 55 Tipis untergebracht, die mit offenem Feuer beheizt werden ...

  • Bücherkramkiste

    Unsere beliebte Bücherkramkiste wurde in diesem Jahr durch zahlreiche Leserspenden bereichert und ist eine Fundgrube für Liebhaber wissenschaftlicher oder schöngeistiger Literatur. Auch erwarten wir wieder zahlreiche bekannte Schriftsteller, Künstler und Sportler, die Bücher, Schallplatten und Fotos signieren ...

  • Rezepte von Chefköchen

    An den ND-Verkaufsständen können die Besucher Gebrauchsglas aus Weißwasser, Trinkgläser mit einem Ottokar-Domma- Motiv, Aquarelle von Prof. Werner Nehrlich, Kochrezepte von bekannten Küchenmeistern der Berliner Gastronomie, signierte Schallplatten vom Violinvirtuosen Siegfried Krause sowie zahlreiche ...

  • Beliebte Reiseandenken

    Die Sektion Tourismus-Journalisten rief gemeinsam mit der NBI und dem VEB Reisebüro die Reiseleiter auf, Souvenirs für die Solidaritätsaktion des VDJ mitzubringen. Zehntausende Touristen unterstützten ebenfalls diese Aktion mit kleinen Geldbeträgen, die für den Erwerb von Andenken verwendet wurden und auf dem Alexanderplatz zum Verkauf gelangen ...

  • Unterschriften gefragt

    Zur Zeit in der DDR lebende Patrioten aus Chile und Uruguay sind mit Volkskunstartikeln, Broschüren und Solidaritätsplakaten an den ND-Ständen vertreten. An gleicher Stelle sammeln ab 10 Uhr Vertreter der Befreiungsorganisationen SWAPO (Namibia) und ANC (Südafrika) Unterschriften für die Freilassung eingekerkerter Freiheitskämpfer ...

  • Ursprüngliche Farbe für den Nordhäuser Roland

    Nordhausen (ND). Bis zum traditionellen •Rolandsfest Anfang September erhält die bekannte Figur am Rathaus von Nordhausen ihre ursprüngliche Färbfassung aus dem Jahre 1717. Bevor die neue Farbe aufgetragen werden kann, sind alte Schichten abzubeizen. Schadhafte und morsche Stellen der Hqlzplastik werden mit Kunstharz konserviert ...

  • Störche bereiten ihren Flug nach dem Süden vor

    Neubrandenburg (ND). Auf einem Getreideschlag der LPG Chemnitz bei Neubrandenburg hatten sich dieser Tage über 40 Störche versammelt. Die Ornithologen werten diese Konzentration als ein Anzeichen für den unmittelbar bevorstehenden Zug gen Süden.

  • Tombola ohne Nieten

    Bei unserer Solidaritätstombola gewinnt jedes Los. Als Hauptpreis winken unter anderem: Herren-Quarzarmbanduhr, elekgespendet wurden, käuflich erwerben.

  • Ein attraktiver Blickfang ist die Fontane vor dem Schloß Friedrichsfelde. Nicht weit entfernt ziert seit Mittwoch ein

    Brunnen die Nordseite der Straße der Befreiung Fotos: ZB/Kämper, Pätzold

Seite
Brutaler Aggressionsakt der USA gegen das libysche Volk Im Süden Zugänge bei der Mahd bis zu fünf Prozent Ökumenische Beratungen in Dresden wurden fortgesetzt Leistungsvergleich im Industriezweig DDR-Bürger empört Über die Hochrüstungspolitik der USA Südafrika verschärft Terror gegen Schwarze Rostock wird stets ein schneller und guter Hafen sein Täglich wird der Plan kontrolliert Elektrolok für die BÄM bestand den Dauertest Mehr Leichtprofile für Maschinenbau 15000 Indonesier nach Feuersbrunst obdachlos 1. FC Lok Leipzig unterlag in Timisoara mif 0:2 DDR leistet Hilfe für Verwundete Hochwasser in China Tropensturm über Florida Erbitterte Kämpfe mit Junta-Truppen Tausende Kollektive folgen der Berliner Initiative Vertrag verstärkt Zusammenarbeit Somoza-Söldner für Invasion gedrillt Rassistenpolizei stürmte Siedlung Guatemalas Erneut Massaker an Bauern IndikKonferenz soll 1982 tagen Neuer Frachtertyp Rezession hält an Massenflucht 1000-Meter-Sturz ölmultis betrügen Kurz berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen