17. Jun.

Ausgabe vom 10.06.1981

Seite 1
  • DDR trägt konstruktiv zur Erhaltung des Friedens bei

    Strausberg. Zu Armeeangehörigen und Zivilbeschäftigten des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR sprach am Dienstag der Kandidat für die Volkskammer Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf einer Wahlkundigebunig in Strausberg. Er betonte, unser Land leiste einen wirkungsvollen und konstruktiven Beitrag, um den Frieden in Europa zu erhalten und zu festigen ...

  • Als Spitzenkandidat für die Volkskammer bei Bürgern des Wahlkreises 37 / Erich Honecker informierte sich im Rathaus über Wohnungsneubauund Rekonstruktionsprogramm / Neugestalteter Brühl im Zentrum und Baustelle Stadtbad besucht / Zu Gast bei der Arbeit

    Karl-Marx-Stadt. Fünf Tage vor den Volkswahlen am 14. Juni wurde am Dienstag der Spitzenkandidat des Wahlkreises 37 für die Volkskammer der DDR, Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates, herzlich im traditionsreichen sächsischen Arbeiterzentrum begrüßt. Karl-Marx- Stadt bereitete dem Gast, der seit nunmehr 31 Jahren das Mandat der Wähler dieser Stadt als Volkskammerabgeordneter besitzt, einen begeisterten Empfang ...

  • Gebührende Antwort an die Scharfmacher im Westen

    Berlin. Mit Werktätigen des VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg sprach der Kandidat für die Volkskammer und für die Stadtverordnetenversammlung unserer Hauptstadt Konrad Naumlann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin. Nach Gesprächen in Brigaden fand eine gewerkschaftliche Wahlversammlung statt ...

  • Altes Arbeiterviertel gründlich gewandelt

    Während eines Spaziergangs über den belebten Brühl zwischen Theateriplatz und Schloßteich mit sieinen farbenfrohen Fassaden, vielfältigen Geschäften, und gastronomischen Einrichtungen überzeugte sich Erich Honecker von der erfolgreichen Verwirklichung des bisher bedeutendsten Rekonstruktionsvorhabens ...

  • Irak fordert Tagung des UNO-Sicherheitsrates

    TASS: UdSSR-Regierung verurteilt Banditenüberfall

    Bagdad (ADN-Korr.). Irak hat in der Nacht zum Dienstag eine dringende Sondersitzung des UNO-Sicherheitsrates zur Erörterung des israelischen Angriffs auf das Bagdader Kernforschungszentrum gefordert. In einem Telegramm an UNO- Generalsekretär Waldheim und den Präsidenten des Sicherheitsrates betonte der irakische Außenminister Hammadi, der Aggressionsakt gegen Irak habe ernste Konsequenzen für den Frieden in der Welt ...

  • Eintragung in das „Goldene Buch"

    Seiner Anerkennung für die Fortschritte auf diesem wichtigen Gebiet der Sozialpolitik fügte Erich Honecker Worte des Dankes für die bürgernahe Tätigkeit des Rates der Stadt hinzu. Einer Bitte des Oberbürgermeisters nachkommend, trug er sich in das „Goldene Buch" der Bezirksstadt ein. „Mein herzlicher Dank gilt den Werktätigen der traditionsreichen Arbeitermetropole Karl- Marx-Stadt für ihre hervorragenden Leistungen bei der Stärkung unserer sozialistischen DDR ...

  • Dresdner Staatsoper zu Gastspiel nach Japan

    Dresden (ADN). Zu einer mehrwöchigen Tournee ist die Staatsoper Dresden am Dienstag nach Japan gereist. Das Ensemble wird dort anläßlich der Kulturtage der DDR in 14 Aufführungen Webers „Freischütz" — vier davon mit dem Dirigenten Hiroshi Wakasugi — und Richard Strauss' „Rosenkavalier" vorstellen. Auftrittsorte sind bei diesem ersten Japan-Gastspie] der Dresdner Oper neben Tokio die Städte Yokohama, Nagoya, Osaka und Fukuoka ...

  • Raumflugvorbereitung Sowjetunion-Frankreich

    Paris (ADN). Der verantwortliche Flugleiter Frankreichs für das bemannte Raumfahrtunternehmen mit der UdSSR, Michel Vieillefosse, hat seine Zufriedenheit über den Stand der Vorbereitungen auf das 1982 geplante Vorhaben geäußert. In einem TASS- Interview erklärte Vieillefosse: „Die Flugvorbereitung verläuft erfolgreich, und ich möchte unterstreichen, daß zwischen den französischen und sowjetischen Teilnehmern ein prächtiges Verhältnis entstanden ist ...

  • Es kommt auf Mitdenken und Mithandeln aller an

    Eisenach. 250 Stunden werden gegenwärtig in der Eisenacher Thüringer Kammgarnspinnerei zur Produktion einer Tonne Hochbauschgarn benötigt. Mitte der 70er Jahre waren es noch hundert mehr. Über die gute Bilanz der Eisenacher Kollektive in der vergangenen Wahlperiode informierte sich der Minister und Vorsitzende des Komitees der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion, Dr ...

  • Harfe Kämpfe um Provinz San Yicenfe in El Salvador

    San Salvador (ADN). Bei den seit sechs Tagen in der Nähe des Vulkans Chinchontepec (Provinz San Vicente) tobenden Gefechten zwischen Kämpfern der salvadorianischen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) und Juntatruppen sind mindestens 80 Regierungssoldaten getötet worden. Madrid (ADN). Der ehemalige Offizier des Juntageheimdienätes und Anführer der berüchtigten Todesschwadron, Roberto d'Abuisson, ist, wie ...

  • Kandidaten der Nationalen Front berieten mit Wählern

    Günter Mittag bei NVA / Harald Werthmann, LDPD, auf Forum / Joachim Herrmann in Berlin / Prof. Mühlmann, NDPD, auf Jungwählertreffen / Konrad Naumann im VEB Elektrokohle / Manfred Grund, LDPD, bei Handwerkern / Dr. Albert Stief in Eisenach

    Berlin (ND/ADN). Repräsentanten von Parteien und Massenorganisationen des Demokratischen Blocks, die als Kandidaten der Nationalen Front für die Volkskammer vorgeschlagen sind, führten auch am Dienstag Gespräche mit Bürgern ihrer Wahlkreise und erörterten dabei Grundfragen unserer Innen- und Außenpolitik ...

  • Streikerfolg in den USA

    Washington. Nach zehnwöchigem Streik haben 160 000 Bergarbeiter, in den USA ihre Forderung nach Wiederaufnahme einer Vertragsklausel durchgesetzt,, die Zahlungen der Grubenbesatzer in den Rentenfonds dier Kumpel festschreibt. Außerdem wurden Lohnerhöhungen und verbesserte Arbeitsbedingungen erkämpft ...

  • Weltenergiekonferenz

    New York. Der Vorbereitungsausschuß für die UNO-Weltkonferenz über neue und erneuerbare Energiequellen ist in New York zur Vorbereitung der für August nach Nairobi (Kenia) einberufenen Weltenergiekonferenz zusammengetreten.

  • Skandinavier arbeitslos

    Oslo. Die Zahl der Arbeitslosen in den skandinavischen Ländern' stieg seift Oktober, vorigen Jahres um 100 000 auf insgesamt eine halbe Million, geht aus einem Berichts des Dachverbandes der nordischen^ Gewerkschaften hervor.

  • Künstler gegen US-Raketen

    Hamburg. Breite Kreise von Schriftstellern und Künstlern der BRD unterstützen den Krefelder Appell gegen die Einführung neuer USA-Kernraketen.

  • --^■w-^ . Mj i^____ ____ vromanerauerLanaer.veremtgteuch! YoZTim Neues jDeutschiand»!::. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 50

    Proletarier cälerLänder, vereinigt euch!

    ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS

  • Kurz berichtet

    Sowjetunion—Algerien

    Seite 5

Seite 2
  • Hocheffektiv bauen und unsere Heimat noch schöner gestalten

    Schwerpunkte der Forschung bis 1985 / Bekenntnis zu den Volkswahlen am 14. Juni

    Von ihrer 43. Plenartagung haben die Mitglieder und Wissenschaftler der Bauakademie der DDR einen Brief an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, gerichtet. Darin begrüßen sie die Orientierung des X. Parteitages der SED, die bewährte Politik der Hauptaufgabe und den Kurs zur Sicherung des Friedens konsequent für das Wohl unseres Volkes fortzuführen ...

  • Bedrohungslüge a la Tel Aviv

    wenn es um skrupellose militärische Gewalt geht, übertreffen sich die zionistischen Machthaber in Tel Aviv immer wieder selbst. Jüngster Beleg dafür ist der Piratenakt gegen Bagdad- Mit Flugzeugen, die sie aus den USA bezogen haben, bombardierten die Israelis am Sonntag das Kemforschungszentrum in der irakischen Hauptstadt ...

  • Präsident von Mofambique empfing DDR-Politiker

    Gerhard Schürer überbrachte Botschaft Erich Honeckers

    Maputo (ADN-Korr.). Der Präsident der FRELIMO-Partei und der Volksnepublik Mocamfoique, Samora Moises Machel, empfing am Dienstag dien Kandidaten des Politbüros des ZK-der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzendten dies Ministerrates und Vorsätzender des Staatlichen Plankommission dler DDR ...

  • Buntes Programm zum Kinosommer '81

    Eröffnung der XX. Sommerfilmtage am Freitag in Gera / Beiträge aus sieben Ländern auf den Freilichtbühnen

    Das La chitspiel wessen unserer] Republik begeht in wenigen Tagen ein Jubiläum. Am kommenr-i den. Freätag werden in Gera die, XX. Sommerfilmtage äer, DDR eröffnet. Damit ist der Auftakt gen geben für die Spielzeit der Kinos imi Grünen, die sich in den ver-i gangenem Jahren zu einem festten Bestandteil des kulturellen Lebens unseres Landes entwickelt! haben ...

  • Neue Wege für die bessere Rohstoff nutzung erörtert

    Forum über Wissenschaft und Wirtschaftswachstum

    Leuna (ADN). Aufgaben und Bedeutung von Wissenschaft und Technik sowie der Technologie für das weitere Wirtschaftswachstum der DDR waren am Dienstag Thema eines URANIA-Forums im Klubhaus der Leuna- Werke „Walter Ulbricht". Den Fragen der rund 550 Teilnehmer stellten sich der Minister für Chemische Industrie, Günther Wyschofsky, der Direktor des Akademie- Zentralinstituts für Anorganische Chemie, Prof ...

  • begann die

    Im Rohrkombinat Diskussion zum Plun 1982 Vertrauensleute debattierten Wege zu höherer Veredlung

    Riesa (ND). Mit einer Vertrauensleutevollversammlung begannen am Dienstag die Metallurgen des Stahl- und Walzwerkes Riesa die umfassende Diskussion der Planziele 1982 im Rohrkombinat. Zugleich beraten sie, wie die Direktivkennziffern des Fünfjahrplanes 1981 bis 1985 erfüllt und überboten werden können ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Gert Caden

    Das Zentralkomitee der SED übermittelt dem Maler und Grafiker Genossen Gert Caden in Dresden zu seinem 90. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse heißt es: „Seit über 60 Jahren kämpfst Du in den Reihen der Partei der Arbeiterklasse mit revolutionärer Leidenschaft für die Sache des Sozialismus ...

  • Provokateure an der Staatsgrenze festgenommen

    Berlin (ADN). Am 7. Juni 1981 verletzten im Kreis Klötze, Bezirk Magdeburg, drei männliche Personen aus der BRD vorsätzlich die Staatsgrenze, drangen in provokatorischer Absicht in das Hoheitsgebiet der DDR ein und führten Handlungen gegen die Grenzsicherungskräfte durch. Nur dem besonnenen Verhalten der zur Sicherung der Staatsgrenze eingesetzten Kräfte der Deutschen Demokratischen Republik ist es zu verdanken, daß diese Provokation zu keinen ernsten Folgen führte ...

  • Hohe Auszeichnung an Josef Streit verliehen

    Berlin (ADN). Herzliche Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum 70. Geburtstag nahm am Dienstag der Generalstaatsanwalt der DDR, Josef Streit, Mitglied des ZK der SED, entgegen. Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, und Klaus Sorgenicht, Mitglied des Staatsrates und Leiter der Abteilung für Staats- und Rechtsfragen des ZK der SED, überbrachten dem Jubilar die Glückwünsche der Partei ...

  • Akkreditierung in Äquatorial-Guinea

    Malabo (ADN). Der Vorsitzende des Obersten Militärrates der Republik Äquatorial-Guinea, Oberstleutnant Obiang Nguema Mbasogo, empfing den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der Republik Äquatorial-Guinea, Dr. Wolf Schunke, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens. Der ...

  • Zusammenarbeit mit

    Presse Afghanistans

    Berlin (ADN). Eine Vereinbarung über die verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Journalistenver.bänden der DDR und der Demokratischen Republik Afghanistan für den Zeitraum 1981 bis 1985 wurde am Dienstag vom Vorsitzenden des Zentralvorstandes des VDJ, Eberhard Heinrich, und dem Mitglied des Präsidiums des Journalistenverbandes Afghanistans, Latif Nazimi, in Berlin unterzeichnet ...

  • Broschüre über die sowjetische Wirtschaft

    Berlin (ND). „Die Wirtschaft" gibt noch im Juni eine Sonderausgabe in Brtoschürenformat unter dem Titel „Die sowjetische Wirtschaft in einer, neuen/ Etappe" heraus. Die soeben in Moskau erschienene Arbeit informiert über die in den 7Qe* Jahren erzielten Resultate der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der UdSSR und erläutert ausführlich die ökonomische Strategie der KPdSU ...

  • Gruß nach Portugal zum Nationalfeiertag

    Zum Nationalfeiertag der Portugiesischen Republik übermittle ich Ihnen und dem portugiesischen Volk meine besten Glückwünsche. Ich bin überzeugt, daß die Entwicklung nor^ maier Beziehungen der friedlichen Koexistenz zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Portugiesischen Republik für unsere beiden Völker von Nutzen ist und zur Gesundung der Weltlage beiträgt ...

  • Ehrung für Ernst Busch

    Kränze an letzter Ruhestätte

    Berhn (ADN). Aus Anlaß der ersten Wiederkehr des Todestages ehrte eine Abordnung des Zentralkomitees der Sozialistäschen1 Einheitspartei Deutschland® am Dienstag den großen Schauspieler und Sänger Ernst Busch mit einer Kranzniedierjegung an. seiner letzten Ruhestätte auf dem Pankower Friedhof. Gemeinsam mit den Angehörigen gedachten Ernst Buschs ebenfalls der FDGB, die Bezirksleitung Berlin der, SED und der* Magistrat dler Hauptstadt, das Ministerium! für ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Botschafter empfangen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzend© des Mindsitejrrates' den DDR, Willi Stoph, empfing am Dienstag dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Italienischen Republik in der DDR, Alber,to Solera, zum Antrittsbesuch. Am gleichen Tag empfing Willi Stoph den, AußerKtfdeötlichen und Bevollmächtigten Botschafter; der Republik östeWieicb in dör DDR, Dr ...

  • Zu Pfingsten mehr als 500 Verkehrsunfälle

    Berlin (ADN). Von Freitag bis Montag kam es in der DDR zu 567 Verkehrsunfällen. Dabei fanden 20 Personen den Tod, und weitere 554 wurden verletzt. Allein acht tödliche Unfälle ereigneten sich im Bezirk Potsdam. Sieben davon wurden durch Zweiradfahrer verursacht.

  • Gruß an Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR sendet Emil Fritzsch in Olbemhau, Bezirk Karl-Marx- Stadt, zum 100. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche.

Seite 3
  • Leistungswachstum fordert unsere stabile Entwicklung

    Günter Mittag sprach zu Angehörigen des Verteidigungsministeriums

    Eine beeindruckende Bilanz der auf das Wohl des Volkes und die Sicherung des Friedens gerichteten Politik des sozialistischen deutschen Staates der Arbeiter und Bauern zog am Dienstag Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, auf der Wahlkundgebung im Strausberger Haus am See ...

  • Brühl-Promenade mit attraktivem Gesicht

    Wenig später traf Erich Honecker am Eingang des Karl-Marx- Städter Brühl ein. Auch in den Abendstunden ist diese farbenfrohe Promenade mit ihrer Gemütlichkeit, den Straßenrestaurants und Geschäften noch sehr belebt. Der 650 Meter lange Straßenzug, der dem umliegenden Wohngebiet seinen Namen gab, präsentiert sich seit einem Jahr mit einem attraktiven Gesicht ...

  • Bessere Wohnungen für 64 000 Einwohner

    Während vom Glockenspiel im Rathausturm Kampflieder der revolutionären Arbeiterbewegung erklangen, entbot Oberbürgermeister Kurt Müller im Namen der 318 000 Bürger der Stadt dem Gast ein herzliches Willkommen. Einen Blumengruß überreich te Silvia Grützner, Lehrling im Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz ...

  • Bürgernahe Arbeit des Rates der Stadt

    Neben der Senkung des Bauaufwandes und der Steigerung der Arbeitsproduktivität geht es vor allem darum, die Zeit, da die Wohnungen freigemacht werden müssen, auf ein Minimum zu beschränken. Erich Honecker würdigte die Tätigkeit des Rates der Stadt auf dem Gebiet der Wohnungspolitik und hob die bürgernahe Arbeit des Rates hervor ...

  • Wir gehen am Sonntag frühzeitig zur Wahl

    Erfurter Lehrer für die Kandidaten der Nationalen Front

    Die 49. Oberschule m Erfurt, eine Schule mit erweitertem Russischunterricht, erhielt Anfang Juni den Namen „A. S. Puschkin". Aus diesem Anlaß bekannte sich das Schulkollektiv zu der vom X. Parteitag der SED beschlossenen Politik. Die Pädagogen erklären, daß sie am Wahltag, dem 14. Juni 1981, bis 10 Uhr ihre Stimme den Kandidaten der Nationalen Front geben werden ...

  • heute ein sozialistisches Arbeiterzentrum Früher „Rußchemnitz

    ii ii Erich Honecker bei Bürgern und Abgeordneten des traditionsreichen Karl-Marx-Stadt

    Einen überaus herzlichen Empfang bereiteten Tausende Karl- Marx-Städter Bürger am Dienstag vor dem Rathaus des traditionsreichen Arbeiterzentrums ihrem Spitzenkandidaten für die Volkskammer, Erich Honecker, dem langjährigen Abgeordneten dieses Wahlkreises. Sein politisches Wirken ist seit Jahrzehnten eng mit der Entwicklung der Stadt verbunden ...

  • Bausubstanz wird optimal ausgenutzt

    „Wir wissen, und spüren", so hob Günter, Bömer am Erich Honecker gewendet hervor, „daß du dich als unser Abgeordneter für dieses für: die Karl^Marx-Städiter so bedeutsame Objekt persönlich sehr interessierst und bereits wirkungsvolle Unterstützung, für uns eingeleitet hast. Dafür möchten wir, uns herzlich/ bedanken ...

Seite 4
  • Gute Arbeit widerspiegelt das Vertrauen in Politik der DDR

    Konrad Naumann besuchte Arbeiter im VEB Elektrokohle Lichtenberg

    2700 Arbeiter und Ingenieure zählt die Belegschaft des VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg. Was sie produziert, ist unentbehrlich für unsere Volkswirtschaft und den Export. Technische Kohle gehört zu notwendigen Zulieferungen für unsere Metallindustrie, für den Elektromaschinenbau, für die Chemie- und Aliuminiumwerker ...

  • Die Sicherung des Friedens braucht Einsatz und Tat aller

    Joachim Herrmann auf einer Kundgebung in Berlin-Friedrichshain

    Der Berliner Stadtbezirk Friedrichshain heute — das sind eine Vielzahl von wiederaufgebauten Straßen und Plätzen mit Grünanlagen und kleinen Parks „vor der Haustür", das ist die Weberwiese, wo der unvergessene Arbeiterpräsident Wilhelm Pieck den Grundstein für das erste Wohnhochhaus der Hauptstadt legte, das ist die Karl- Marx-Allee ...

  • Gesetze werden bei uns vom ganzen Volke mitgestaltet

    Prof. Manfred Mühlmann auf Jungwählerforum in Leipzig-Leutzsch

    Die Jugend der DDR kann voller Zuversicht ihre Stimme den Kandidaten der Nationalen Front geben, weil sie dem Sozialismus und dem Frieden verpflichtet sind. Das unterstrich am Dienstagabend zu Beginn des Jungwählerforums im traditionsreichen Leipziger Arbeiterwohngebiet Leutzsch Prof. Dr. Manfred Mühlmann, Vizepräsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR und Mitglied des Hauptausschusses der NDPD ...

  • Unsere Sozialpolitik ist überall zu spüren

    Seit 1979 wohnt der Bekohlungswärter im Karl-Marx-Städter Heizkraftwerk Nord hier mit seiner Frau Herta und Tochter Kerstin. Frau Oswald ist Zustellerin bei der Post, Kerstin hat vor kurzem ihre Lehre als Herrenschneider beendet und geht kommenden Sonntag zum erstenmal wählen. s Sie fühlen sich wohl in ihrem Heim, bestätigten sie bei einem Glase Karl-Marx-Städter Bieres während des Gesprächs im gemütlichen Wohnzimmer ...

  • Bündnis ist eine Grundlage der Erfolge unserer Republik

    Harald Werthmann in Versammlung mit Berliner Jugendlichen

    Ihre Entschlossenheit, im Sinne des Wahlaufrufs desNationalrates der Nationalen Front zur weiteren Stärkung des sozialistischen Staates beizutragen, bekräftigten am Dienstagabend die Teilnehmer eines Jugendforums in Berlin mit Harald Werthmann. Der Politiker, Vorsitzender des Berlineri LDPD>- Bezirksverbandes, ...

  • Was aus tristen Hinterhöfen wurde

    Interessiert fragte der1 Spitzenkandidat nach dem Verlauf und der Effektivität der Bauarbeiten. Siegfried Lorenz undl Kurt Müller erläuterten, daß die besten Erfahrungen der vollendeten; Rekonstruktion! jetzt Maßstab für künftige Vorhaben sind. Es komme zugleich aber auch darauf an, die komplizierten, Rekonstruktionisarbedtein beispielsweise am> Sonnenberg noch effektiver zu bewältigten ...

  • Standpunkte und Motive zu den Wahlen

    Weiter auf bewährtem Weg für ein Leben in Frieden Helmut Baierl, Vizepräsident der Akademie der Künste

    peln zwei stählerne Kanonenrohre empor und eine Schrift schreit: „Für Panzerkreuzer 80 Milionen bewilligt, für Kinderspeisung fünf Millionen abgelehnt!" Wie gleich sich doch das Kapital bleibt! Bloß die Summen und Stellenwerte sind andere! Sie heißen nicht nur Panzerkreuzer und Kinderhunger, sondern Cruise Missile und Atomtod ...

  • Unterstützung für Politik des Staates

    Am frühen Morgen des 14. Juni wollen wir zu den ersten gehören, die im Wahllokal ihr Bekenntnis zu unserem sozialistischen Staat erneuern und bekräftigen. Wenn ich „wir" sage, so meine ich meinen Trainer Hermann Bürde und mich sowie unsere Familien. Mit unserer gemeinsamen Stimmabgabe wollen wir bekunden, daß wir Vertrauen in dip Politik des Stontes hoben ...

  • Christen bekennen sich zu Kandidaten

    Die Kandidaten, denen wir unser Vertrauen aussprechen, sollen sich getragen wissen von der allseitigen Unterstützung ihrer Wähler. Das bewußte und vorurteilsfreie Zusammenwirken aller Bürger, und da zähle ich die Christen selbstverständlich dazu, wird Probleme der vor uns liegenden Wahlperiode lösen helfen ...

  • /Rußchemnitx/ — heute sozialistisches Arbeiterzentrum

    (Fortsetzung von Seite 3)

    lang der Häuserfront undl empor zu den Fensitern gerichtete Frage erbrachte die übereinstimmende Antwort: Großartig, herrlich, dieu ser Brühl ist ein SchmuckkäSitchemf

Seite 5
  • Waffenstillstand in libanon erzielt

    Arabisches Viererkomitee tagte

    Beirut (ADN). Nach Abschluß der Beratungen des arabischen Viererkomitees gab der libanesische Staatspräsident Elias Sarkis am Montag in einer Fernseherklärung bekannt, daß sich die in Libanon gegenüberstehenden Seiten auf einen Waffenstillstand geeinigt haben. Die Waffenruhe soll auf dem gesamten Staatsgebiet Libanons gelten ...

  • Ansprachen beider Staatsmänner

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und die Regierung der UdSSR gaben am Dienstag im Großen Kremlpalast ein Essen zu Ehren von Chadli Bendjedid. In seiner Tischrede prangerte Leonid Breshnew den von den USA entfachten und „seinem Ausmaß nach beispiellosen Rüstungswettlauf" an ...

  • Mosaik

    Satellit vorzeitig verglüht Delhi. Der indische Fernmeß- Satellit Rohini-2 ist nach neuntägigem Flug im All am Montag vorzeitig verglüht. Seine Lebensdauer war auf 300 Tage berechnet. Nach Mitteilung der indischen Raumfahrtbehörde war der Satellit durch die Trägerrakete nicht auf die erforderliche Umlaufbahn gebracht worden ...

  • UNO-Generalsekretär: Bruch des Völkerrechts

    Tokio (ADN-Korr.). Die japanische Regierung hat ihre tiefe Sorge darüber zum Ausdruck gebracht, daß Israel „einen so skrupellosen Akt" unternommen habe. Es sei zu befürchten, heißt es in einer von Außenminister Sunao Sonoda abgegebenen Erklärung, daß der israelische Überfall zu einer weiteren Verschärfung der Spannungen im Nahen Osten führen werde ...

  • 5000 SPD-Mitglieder gegen Parteiausschluß Hansens

    Theologieprofessorin prangert NATO-Hochrüstungskurs an

    Bonn (ADN). Mehr als 5000 SPD-Mitglieder und -Funktionäre haben bisher mit ihrer Unterschrift die Einstellung des Parteiordnungsverfahrens gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Karl-Heinz Hansen gefordert, der sich zusammen mit 23 anderen SPD-Mandatsträgern gegen den Brüsseler NATO-Raketenbeschluß ausgesprochen hatte ...

  • Sowjetisch-algerische

    Gespräche aufgenommen Leonid Breshnew und Chadli Bendjedid beraten in Moskau

    Moskau (ADN). Aktuelle Probleme der gegenwärtigen internationalen Lage, darunter die Situation im Nahen und Mittleren Osten, waren Gegenstand von sowjetisch-algerischen Verhandlungen, die am Dienstag in Moskau begannen. Von sowjetischer Seite nahmen teil Leonid Breshnew, Nikolai Tichonow, Andrej Gromyko und Boris Ponomarjow, von algerischer Seite der Präsident der Demokratischen Volksrepublik Algerien und Generalsekretär der FNL-Partei, Chadli Bendjedid, und seine Begleitung ...

  • Barbaristher Überfall auf Irak schärfsfens wer urteilt

    mm TASS: Tel Aviv eskaliert Aggression / Weltöffentlichkeit empört

    Moskau (ADN). Bei der Eskalation seines verbrecherischen Krieges gegen die arabischen Völker hat Israel einen neuen bewaffneten Aggressionsakt, diesmal gegen Irak, begangen, schreibt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS und unterstreicht, supermoderne amerikanische Kriegstechnik, darunter auch amerikanische Flugzeuge, die, wie das auch das State Department offiziell erklärte, Bagdad bombardiert haben, bringen den Einwohnern arabischer Städte und Dörfer Tod und Verderben ...

  • Abrüstung ist Aufgabe von höchster Priorität

    FDGB unterstützt in Genf entsprechende Entschließung

    Genf (ADN-Korr.). Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) soll Untersuchungen über die Vorteile einer Umstellung der Rüstungsindustrie im Hinblick auf die Beschäftigungsförderung und die Befriedigung der Grundbedürfnisse durchführen. Das wird in einem Resolutipnsentwurf gefordert, der am Dienstag vom Entschließungsausschuß der in Genf tagenden 67 ...

  • Sowjetischer Protest gegen Anschläge auf UNO-Mitarbeiter

    New York (ADN). Die Ständige Vertretung der UdSSR bei der UNO hat in einer Verbalnote auf die anhaltende Bedrohung und Einschüchterung gegenüber der sowjetischen Mission und ihren Mitarbeitern sowie auf fortgesetzte Anschläge gegen die Vertretung protestiert. In jüngster Zeit hätten sich die Anschläge gegen die Vertretung gehäuft ...

  • Syrien: frieden aufs äußerste gefährdet

    Damaskus (ADN-Korr.). Die verbrecherische Aktion der israelischen Luftwaffe sei Ausdruck einer forcierten Aggressionspolitik, die die Zukunft der arabischen Völker, den Weltfrieden und die internationale Sicherheit auf das äußerste gefährdet. Das erklärte ein Sprecher des syrischen Außenministeriums ...

  • Suzuki-Waldheim: Entspannung fortsetzen!

    Tokio (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim und der japanische Ministerpräsident Zenko Suzuki haben sich am Montag bei einer Begegnung in Tokio für die Fortsetzung der Entspannungspolitik und für die baldige Wiederaufnahme der Abrüstungsgespräche zwischen den USA und der Sowjetunion ausgesprochen ...

  • Japan gewinnt Uran auf neue Art

    Tokio (ADN-Korr.). Ein vielversprechendes neues Verfahren zur Gewinnung von Uran aus Meerwasser haben Institute der japanischen Regierung, der Tokio- Universität und der Mitsubishi Chemical Industries gemeinsam entwickelt. Ein aus Acrylfasern hergestelltes absorbierendes Material nimmt dabei innerhalb von zehn Tagen pro Gramm Eigenmasse vier Milligramm Uran aus dem Meerwasser auf ...

  • Große Spendenaktion für KP Griechenlands

    Athen (ADN). Die beachtliche Summe von 227 Millionen Drachmen hat eine Sammelaktion für den Fonds der Kommunistischen Partei Griechenlands eingebracht. In einer in Athen veröffentlichten Erklärung wertet das ZK der Partei die auch hieran deutlich werdende Unterstützung der Kommunisten durch weite demokratische Kreise im Lande als Beweis für die wachsende Autorität und den zunehmenden Einfluß der KP Griechenlands ...

  • IDFF-Präsidentin über Raketenpläne der NATO besorgt

    London (ADN). „Das Wettrüsten und die Gefahr eines neuen Krieges — das sind die Hauptfragen der Gegenwart, die immer mehr Menschen begreifen." Das erklärte die Präsidentin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF), Freda Brown, in einem britischen Presseinterview Die Präsidentin verurteilte die Pläne Washingtons, Europa in eine Art Versuchsgelände für die Erprobung neuer Raketenkernwaffen zu verwandeln ...

  • Rekorde mit Jak 42

    Moskau (ADN). Sowjetische Piloten haben mit dem Passagierflugzeug Jak 42 sechs Weltbestleistungen erzielt. Beim ersten Flug erreichte die Besatzung die Höhe von 9000 Metern in neun Minuten 31 Sekunden, die 3000 und 6000 Meter in zwei Minuten 37 Sekunden beziehungsweise fünf Minuten elf Sekunden. Damit wurden bei einem Flug drei Rekordleistungen in der Klasse der Passagierflugzeuge mit einem Startgewicht von 35 bis 45 Tonnen erzielt ...

  • Gouverneursrat der Atomenergieorganisation begann Tagung in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Die Vorbereitung der im Herbst stattfindenden Generalkonferenz der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) berät der Gouverneursrat der IAEA auf seiner am Dienstag begonnenen Tagung in Wien. Die DDR ist in diesem Gremium durch den Präsidenten des Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz, Staatssekretär Prof ...

  • Abkommen über Handel der UdSSR mit CSSR

    Moskau (ADN). Die Außenhandelsminister der UdSSR und der CSSR, Patolitschew und Barcak, unterzeichneten am Dienstag in Moskau ein Handels- und Zahlungsabkommen für den Zeitraum von 1981 bis 1985. Die Sowjetunion wird an die Tschechoslowakei spanabhebende Werkzeugmaschinen, Schmiedeausrüstungen, Straßenbau- und landwirtschaftliche Maschinen, Flugzeugtechnik, Industrieanlagen, technische Massenbedarfsartikel sowie Rohstoffe liefern ...

  • Nicolae Ceausescu zu Staatsbesuch in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Der Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, ist am Dienstag zu einem viertägigen Staatsbesuch in Österreich eingetroffen. Ceausescu und seine Begleitung wurden auf dem Flughafen Wien-Schwechat von Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger und Außenminister Dr ...

  • Über 200 Unglückstote in Indien geborgen

    Zwei der sieben Wagen gefunden

    Delhi (ADN). Über. 200 Opfer des schweren Eisenbahnungiücksi im indischen Unjonsstaat Binar konnten bisher von Tauchern, geiborgen werdleni, meldeten Nachrichtenagenturen am Dienstag. Die Leichen, wurden in zwei der sieben Eisenbahnwagen: gefunden, die am Sonnabend in dien. Hochwasser führenden. Fluß Bagmati gestürzt waren ...

  • Was sonst noch passierte

    Als sich in den hitzigen Streit mit seiner Verlobten zu allem Überfluß auch noch deren Papagei einmischte, geriet ein 28jähriger Mann aus Falun in Mittelschweden außer sich. Wutentbrannt holte der streitlustige Schwede seine Schrotflinte, mit der er das wehrlose Tier erschoß. Die junge Dame, sprachlos, aber tatkräftig geworden, bestellte daraufhin statt des Aufgebots ihren feurigen Liebhaber vor Gericht, wo sie ihn wegen Gewaltanwendung, Sachbeschädigung und Fahrlässigkeit verklagte ...

  • USA-Kernwaffentest in der Wüste von Nevada

    Las Vegas (ADN). Die USA haben am Wochenende in der Wüste von Nevada einen weiteren unterirdischen Kernwaffentest durchgeführt. Wie das Energieministerium des Landes mitteilte, betrug die Detonationsstärke 150 Kilotonnen TNT. Der nukleare Sprengkörper wurde nur 145 Kilometer vom Vergnügungszentrum Las ...

  • Kernzentrum schon 1980 Ziel Israels

    Bagdad (ADN-Korr.). Israel habe bereits Ende September vergangenen Jahres versucht, die Kernforschungsanlagen in Bagdad zu zerstören, hieß es in einem am Dienstag von der irakischen Presse veröffentlichten Kommentar. Darin wird betont, daß Irak zu den Unterzeichnerstaaten des Vertrages über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen gehört, während die Machthaber Israels sich bisher geweigert hätten, diesen Vertrag zu unterzeichnen ...

  • Molnija 3 umkreist Erde

    Moskau (ADN). Ein weiterer Nachrichtensatellit des Typs Molnija 3 wurde: am Dienstag in der; Sowjetunion! gestartet Er; wurde auf eine hochelliptische Umlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: erdfernster Punkt über der nördlichen Halbkugel 40 837 Kilometer, erdmächster Punkt über der südlichen Halbkugel ...

  • „II Messaggero : Dialog mit Moskau notwendig

    Rom (ADN-Korr.). Tiefe Besorgnis über den Konfrontationskurs Washingtons brachte die größte römische Zeitung „II Messaggero" am Dienstag in ihrem Leitartikel zum Ausdruck. Die Zeitung setzte sich für Abrüstung ein und bezeichnete den „Dialog mit Moskau als unbedingt notwendig". Sie schrieb: „Der Rüstungswettlauf muß gestoppt werden aus Gründen des menschlichen Überlebens ...

  • Marie Zapotocky verstarb

    Prag (ADN-Korr.). Im Alter, von 90 Jahren verstaub Marie Zapotocky, die Witwe des tschechoslowakischen. Arbeiterführers, Staatsmannes und Schriftstellers Amtonän Zapotocky (1884-1957), meldete CTK am Dienstag. Die Kommunistin und Trägerin des Ordens der Arbeit gehörte wie ihr Lebens^- und Kampfgefährte zu den GründungSinKiitgliedern dier KPTseh vor 60 Jahren ...

  • Hochwasserschäden von 100 Millionen DM

    Hannover (ADN). Die Überschwemmungen in der vergangernen Woche im BRD-Land Niedersachsen haben nach vorläufigen Schätzungen einen Schaden in Höhe von 100 Millionen DM angerichtet. Wie das niedersächsische Innenministerium am Dienstag mitteilte, fiel das Hochwasser im südlichen Teil des BRD-Landes, Während es im Raum Celle-Verden anstieg ...

Seite 6
  • Vernichtungspotential für den nuklearen Erstschlag

    Hohe Funktionen in den Nationalen Streitkräften der Niederlande, bis 1980 Gouverneur der Königlichen Militärakademie in Breda. „Sicher ist schon die bloße Anhäufung von gefährlichen Massenvernichtungswaffen — es existieren heute mehr als 60 000 Nuklearwaffen — für sich genommen problematisch, weil das Risiko von Unfällen Fehlkalkulationen oder Wahnsinnsentscheidungen damit enorm gestiegen ist ...

  • Das Pentagon kalkuliert zynisch Millionen Tote ein

    Nahm an der Seite General de Gaulies an der Befreiung Frankreichs teil. Stellvertretender Generalstabschef der Marine. Zuletzt Oberbefehlshaber der Mittelmeerflotte. „Da das amerikanische -Volk und seine Führungskreise den Krieg auf eigenem Territorium niemals kenngelernt haben, überlassen sie sich heute anscheinend einem Machttaumel und einer Selbstgefälligkeit, wie sie früher nur den einfältigsten Europäern vorbehalten waren ...

  • NATO-Beschluß zielt auf militärisches Übergewicht

    mm

    Generalstabschef der portugiesischen Armee. Zählte zu den führenden Kräften der Aprilrevolution, die 1974 das faschistische Regime stürzten. Danach Staatspräsident. „Obwohl wir seit 33 Jahren in der Ära des Atoms leben, scheinen verantwortliche Militärs und Politiker noch immer die Auffassung zu verteidigen, daß Sicherheit nur durch die Anhäufung immer modernerer und todbringenderer Waffen gewährleistet werden könne ...

  • Europa — Washingtons ## Weg werf artikel"?

    Stellvertreter des Oberkommandierenden der NATO-Streitkräfte in Europa, verantwortlich für den Bereich Kernwaffen und Vorsitzender des Obersten Rates der Streitkräfte Italiens. „Im letzten Jahr wurden in der Welt 500 Milliarden Dollar für die Rüstung ausgegeben, zu einer Zeit, da über ein Viertel der Weltbevölkerung an unzureichender Ernährung, mangelnder Wasserversorgung sowie ungenügender medizinischer Betreuung und Schulbildung leiden ...

  • Der Einsatz von Atomwaffen hatte katastrophale Folgen

    Leitende Funktionen in der US-Marine. Chef des Planungsstabes beim stellvertretenden USA-Verteidigungsminister, stellvertretender Leiter des Amtes für Rüstungskontrolle. „Einige auf extremer Position stehende Analytiker in den USA befürworten die Ablösung der Konzeption der gegenseitigen Abschreckung durch eine auf den Sieg ausgerichtete Haltung und Doktrin ...

  • Im Sozialismus profitiert niemand von der Rüstung

    Mitglied des Führungsstabes der britischen Militärakademie, des Army Staff College in Camberley. Zuletzt als Stabschef der UNO-Friedenstruppen auf Zypern tätig. In einem Vergleich der beiden Gesellschaftssysteme untersucht der ehemalige britische NATO- General Ursachen und Auswirkungen der Rüstungen ...

  • Kompetentes Urteil von hohen Militärs

    Zum verstärkten Engagement hochrangiger westlicher Militärs in der Massenbewegung gegen den NATO-Raketenbeschluß stellte Erich Honecker auf dem XI. Parlament der FDJ fest: „Mit ihrem Einblick in interne Vorgänge haben diese Militärs, ungeachtet unterschiedlicher weltanschaulicher und politischer Standpunkte, ...

  • Den Teufelskreis der atomaren Höchrüstung jetzt durchbrechen!

    • NATO-Militärsachverständige unterbreiten aufsehenerregende Tatsachen • Stationierung neuer US-Kernwaffen gefährdet Gleichgewicht • Selbstvernichtung Westeuropas ist vorprogrammiert • Einzige Alternative: Abrüstung

    „Generale für den Frieden" — so der Titel eines kürzlich in Köln erschienenen Buches, in dem hochrangige Militärsachverständige des Westens aufsehenerregendes Tatsachenmaterial über Ursachen, Ziele und Folgen der imperialistischen Hochrüstung unterbreiten. Die Dokumentation, aus der wir auf dieser Seite zitieren, trägt dazu bei, den Schleier zu lüften, hinter dem Kriege vorbereitet werden ...

  • USA geben sich Illusionen hin

    Mitbegründer der Bundeswehr. Hohe Funktionen in NATO-Stäben, Kommandant des NATO- Defense-College. Stellvertretender Chef beim Generalstab des Oberkommandos Europa; „Ich meine, es herrscht strategische Stabilität zwischen den Weltmächten und ihren Bündnissen. Jeder Versuch, die Grenzen zwischen Ost und ...

Seite 7
  • Poesievolle Bilder vom Menschen in unserer sich wandelnden Welt

    Zum 90. Geburtstag des Malers und Grafikers Gert Caden / Von Arnold O r 1 i k

    Von weich fundamentaler Bedeutung die Konsequenz eigener Überzeugung als sdnmgebendes Zentrum künstilerl'sch<en Schaffens füri die Wirksamkeit von Kunst zu werten ist, zeigt sich in der nahtlosen Übereinstimmung der Fersönliichkeäit und dem in fast sechsi Jahrzehnten gereiften bildkünstlerdscheni Werk des Dresdner; Malers und Grafikers Gert Catien ...

  • Kommunistin mit jeder Faser ihres Herzens

    Mischket Liebermann zum Gedenken / Von Gisela Kar au

    Wieder muß ich eine Telefonnummer in meinem Merkbuch ausstreichen, eine, die ich wählen konnte, wenn ich Rat wollte, Hilfe oder einfach ein aufmunterndes Wort. Sie war ein Mensch, der andere nie ungetröstet ließ, strahlte noch vom Krankenbett jene seltsame menschliche Kraft aus, die ein langes Leben für die Sache des Kommunismus in den alten geprüften Kämpfern gesammelt hat wie Lichtstrahlen in einem Brennglas ...

  • Nofimen

    Die DDR-Volleyballerinnen unterlagen im ersten von fünf Länderspielen in Halle-Neustadt Japan nach 47 Minuten mit 0:3 (-7, -8, -3). Auch im zweiten Vergleich am Dienstag in Leipzig wurde mit 0:3 (-12, -8, -S) verloren. Die Tagung des Exekutivkomitees der Weltboxföderation (AIBA) unter Leitung von Präsident Donald F Hüll (USA) ging am Dienstagabend in Halle zu Ende ...

  • Duelle und Rekorde von Clark bis Yifter

    Unsere Stichwortchronik der Olympischen Tage der Leichtathletik gleicht einer kurzgefaßten Geschichte unserer Leichtathletik und enthält auch viele berühmte Namen der internationalen Arena. 1963: Jaanis Luusis (UdSSR) schleudert den Speer auf die Jahresweltbestweite von 83,65 m. 1964: Wasserkaskaden und subtropische Temperaturen während des 5000-m-Laufes ...

  • Hohe Auf gaben erfordern die Anstrengungen aller

    Wählerforum mit DTSB-Präsident Manfred Ewald

    Zu Gast in der uckermarkischen Kreisstadt Prenzlau war am Dienstag auf zwei Foren DTSB- Präsident Manfred Ewald, Mitglied des ZK der SED und Spitzenkandidat des Wahlkreises 58. Am Vormittag stellte sich der Kandidat für die Volkskammer bei Soldaten, Unteroffizieren, Offizieren und Zivilbeschäftigten eines Truppenteils der Nationalen Volksarmee vor ...

  • Werke großer

    Meister in Gera Ständige Ausstellung eröffnet

    Werke der Weltkunst zeigt die ini der1 Geraer Kunstgalerie eröffnete neue ständige Ausstellung. Als eine der jüngsten ihrer Art ta der DDR bietet siie den Einwohnern' dem Thüringer Bezirks^- Stadt einen Überblick zur Entwicklung des Realismus von der Renaissance bis in die sozialistische Gegenwart. Unter ...

  • Welttheaterkongreß 1983 findet in der DDR statt

    Madrid (ADN-Korr.). Der XX. Welttheaterkongreß des Internationalen Theaterinstituts (ITI) wird 1983 in der Hauptstadt der DDR stattfinden. Diesen Beschluß faßte die Generalversammlung des XIX. ITI-Kongresses am Sonnabend zum Abschluß siebentägiger Beratungen in Madrid. Die ständigen Komitees des ITI für Musiktheater, Tanz, Dritte Welt, neues Theater sowie das Studien- lind das Autoren-Komitee bilanzierten in der spanischen Hauptstadt ihre Arbeit in den vergangenen zwei Jahren ...

  • BFC Dynamo gab nach dem 18. Spieltag die Spitie nicht mehr ab

    Statistische Details zur Fußballmeisterschaft 1980/81 / Meister 16mal, Jena und Magdeburg je fünfmal auf Platz 1 / Wismut Aue auswärts sieglos Mannschalten

    r. u. v. l.BFC Dynamo 1. 39:13 74:31 11/6 1/4 1/3 2. FC Carl Zeiss Jena 3. 36:16 57:29 9/7 2/2 2/4 3.1. FC Maedeburf 4. 34:18 58:35 10/5 -/4 3/4 4. Dynamo Dresden 2. 34:18 49:37 11/5 1/1 1/7 5. FC Vorwärts Frankfurt 5. 31:21 58:40 9/4 1/4 3/5 6.1. FC Lok Leipzie 6. 28:24 46:35 8/4 3/1 2/8 7. FC Rot-Weiß Erfurt 12 ...

  • Pokalsieger empfangen

    Fußball-Pokalsieger 1. FC Lok Leipzig wurde am Dienstag von der Bezirks- und Stadtleitung der SED sowie vom Rat des Bezirkes und der Stadt im Neuen Rathaus empfangen. Rolf Opitz, Vorsitzender des Rates des Bezirkes, dankte den Aktiven für die Leistungen im FDGB-Pokalwettbewerb und sprach die Erwartung aus, daß die Mannschaft die DDR im Europacup würdig vertritt ...

  • Jürgen Spar wasser zu Leser fragen

    Reicht Athletik aus?

    Lutz Waggel, Schwerin: Oft hört man die These, daß die DDR-Fußballer im athletischen Bereich sehr gut sind. Streuen wir uns damit nicht Sand in die Augen? Es stimmt schon. Wir haben Trainingsweltmeister. Hier werden herausragende Werte im athletischen Bereich erreicht. Doch das befriedigt letztendlich die Fußballenthusiasten unseres Landes nicht ...

  • Die Entscheidungen

    16.15 Uhr Hammerwurf, 17.35 Uhr Hochsprung Frauen, Weitsprung Männer, Kugelstoßen Männer, Diskuswurf Frauen, 18.00 Uhr 110 m Hürden Männer, 18.05 Uhr 100 m Hürden Frauen, 18.20 Uhr 800 m Frauen, 18.30 Uhr 100 m Männer, 18.40 Uhr 400 m Männer, 18.45 Uhr Kugelstoßen Frauen, Weitsprung Frauen, 18.50, Uhr 100 m Frauen, 18 ...

  • Berlin erlebt heute Leichtathletikrevue

    Aktive aus 21 Ländern haben sich diesmal angesagt

    Heute findet im Berliner Jahn- Sportpark an der Cantianstraße das traditionsreichste Leichtathletikfestival der DDR-Hauptstadt statt, der Olympische Tag. Zum 19. Mal treffen die Weltklasseathleten der DDR auf Gäste aus vielen Ländern. Nach den letzten Informationen erwartet man in diesem Jahr Aktive aus 21 Ländern, so daß eine Serie reizvoller Vergleiche zu erwarten ist ...

  • Dagmar Fredenc gewann in Bulgarien ,Großen Preis'

    Sofia (ADN-Korr.). Beim internationalen Festival „Goldener Orpheus" erhielt Dagmar Frederic (DDR) den „Großen Preis" für die beste Interpretation eines bulgarischen Schlagers. Die Statue „Goldener Orpheus" wurde dem Verdienten Künstler der VRB Tontscho Russew für sein gesamtes kompositorisches Schaffen zuerkannt ...

  • Internationaler Fotosalon in Bukarest eröffnet

    Bukarest (ADN-Korr.). Der XIII. Internationale Fotosalon ist am Montag in Bukarest eröffnet worden. Fotografen aus 50 Ländern sind an dieser Ausstellung beteiligt. Sie zeigen 978 Fotos sowie 312 Dias, die von einer internationalen Jury aus 4856 eingesandten Arbeiten ausgewählt wurden.

  • Mitglied im ICOMOS- Exekutivkomit

    Berlin (ADN). Prof. Dr. Ludwig Deiters, Präsident des ICOMOS- Nationalkomitees der DDR, ist auf dem VI. Weltkongreß des Internationalen Rates für Denkmale in Rom in das Exekutivkomitee gewählt worden. Neuer Präsident des ICOMOS wurde der französische Architekt Michel Parent.

  • Plakatausstellung in der Galerie Comenius

    Dresden (ADN). Politische Plakatkunst des progressiven BRD- Künstlers Klaus Staeck ist in der Dresdner Galerie Comenius zu sehen. Gezeigt werden 43 Arbeiten. Die Kleine Galerie des Kulturbundes unter Leitung von Dr. Diether Schmidt stellt damit ihre 25. Ausstellung vor.

  • Plazierungen an den Spieltagen 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.

    2. 3. 1.

Seite 8
  • Kurz Berichtet

    Neues Deutschland / 10. Juni 1981 / Seite 8 Aus der Hauptstadt Index 30076-30081 E 12345678 Radio DDR : 8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten, 10.10 Die Schlagerrevue; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19 ...

  • Der Berliner Bär spielt mit auf den Tom-Toms

    Beim Bezirksmusikkorps der FDJ und Pionierorganisation

    Von Irina M a I i Ic Wenn am Morgen des 14. Juni die Wahllokale in den Stadtbezirken öffnen, sind vielerorts die Mädchen und Jungen des Bezirksmusikkorps der FDJ und der Pionierorganisation in ihren schmucken Uniformen dabei. Sie spielen mit Schwung und Temperament zu Festtagen in unserer Stadt auf. Ihre Arbeiter- und Kampflieder begleiteten am 1 ...

  • Modell Vorführungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft

    Interessanter Einblick in Arbeit der GST und des ADMV

    Das ND- Pressefest im Volkspark Friedrichshain bietet den Besuchern nicht nur reichhaltige Programme auf Bühnen und Podien, sehenswerte Ausstellungen, Kinder- und Sportveranstaltungen, es gibt auch wieder Gelegenheit, die Arbeit verschiedener gesellschaftlicher Organisationen kennenzulernen. Kameraden der Gesellschaft für Sport und Technik führen an beiden Pressefesttagen auf dem Großen Schwanenteich Modelle von ferngesteuerten Kampfschiffen, Renn- und Segelbooten vor ...

  • Hohe Strafen für Spekulanten

    Verhandlung vor dem Gericht Berlin-Prenzlauer Berg

    Vor dem Stadtbezirksgericht Berlin-Prenzlauer Berg hatten sich Klaus Stopp, Gerhard Manz, Klaus Hennig und Wilhelm Kramer wegen wiederholter Straftaten gegen das sozialistische Eigentum zu verantworten. Von Ge?- winnsucht getrieben, mißbrauchten sie in grober Weise ihre berufliche Tätigkeit im VEB Baukombinat Modernisierung Berlin und im VEB Baustoffversorgungskombinat Berlin ...

  • Damit man sich wohl fühlt

    Was eine gute Hausgemeinschaft wert ist, zeigt sich an vielen Beispielen. Da wird die Umgebung des Hauses saubergehalten, werden Verschönerungsarbeiten und Reparaturen von den Mietern durchgeführt, wird so manches dafür getan, daß man sich wohl fühlt. Und man feiert gemeinsam. Gerade in diesen Wochen haben zahlreiche Hausgemeinschaften in geselliger Runde auch Bilanz gezogen über die Entwicklung in ihrem Haus, ihrem Wohngebiet, ihrem Stadtbezirk ...

  • (ADN)

    Das Filmtheater „Babylon" am Luxemburgplatz zeigt in der Zeit vom 10. bis 16. Juni folgende. Filme: 10. 6. — 15 Uhr: Das Geheimnis der stählernen Stadt (CSSR? Regie: Ludvik Räza), 17.30 Uhr: Der geteilte Himmel (DDR, R.: Konrad Wolf), 20 Uhr: Chinatown (USA, R.: Roman Polanski); 11. 6. — 15 Uhr: Das Geheimnis der stählernen Stadt, 17 Uhr' Erbinnen (Ungarn/Frankreich, R ...

  • Blick auf den Spielplan

    21.15 Uhr: „Pariser Leben", Spielplanänderung***); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-22.15 Uhr: „Maria Stuart"**); Palast der Republik, Jugendtreff 19-20.15 Uhr: „Kümmert euch um Malachow"*), Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 Uhr: „Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher"***), Maxim Gorki Theater (2 0717 90), Studiobühne 19 Uhr: „Match"*); Volksbühne (2 82 96 07), 18 Uhr: „Fiktiver Report über ein amerikanisches Pop-Festival" geschlossene Vorstellung; 3 ...

  • Lernen beim Spaziergang

    Bis. Ende August bietet die Berlin^-Imformaitdoni Einwohnern und Besuchern dar Hauptstadt interessante Führungen an. Jeden Dienstag um 10 Uhr fintten 90minütige Führungen durch das Ehrenmal für die gefallenen sowjetischem Helden in BerlinH Treptow sitatt, die am Eingang Püschkinallee beginnen und1 enden ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    23. Spielwoche 1981 6 aus 49 (1. Ziehung): Sechser mit 210 770,— Mark, kein Zusatzfünfer, Fünfer mit je 3511,— Mark, Vierer mit je 52,— Mark, Dreier mit je 5,— Mark. 6 aus 49. (2. Ziehung): Kein Sechser, Zusatzfünfer mit 151120,— Mark, Fünfer mit je 4476,— Mark, Vierer mit je 59,— Mark, Dreier mit je 6,— Mark ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter AUee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto : Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you, 8.25 Wärmebehandlung von Stahl; 9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Suturp - eine Liebesgeschichte, Fernsehfilm, 11.35 Zeugen und Zeugnisse — 525 Jahre Universität Greifswald; 12.10 Dresden heute; 12.40 Nächrichten, 12.45 English for you; 15.25 Programmvorschau; 15 ...

  • Im Zentralhaus der DSF werden Grafiken gezeigt

    Eine Ausstellung unter dem Motto „DDR-Grafik zu Sowjetldteratur" ist ab kommenden Freitag im Zentralen Haus der DSF zu sehen. In ihr stellen sich 24 Künstler, miit Holzschnitten, Fairbradoierungen, Lithographien und anderen: Techniken von. Mit ihren Arbeiten machen) unter anderem Nuria Quevedo, Wernsr ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklune: Auf der Rückseite von nordostwärts ziehenden Tiefausläufern gelangt vorübergehend etwas kühlere Luft nach Mitteleuropa. Es wird wolkig bis bedeckt sein und gelegentlich schauerartigen und gewittrigen Regen geben. Die Temperaturen steigen tagsüber auf 17 bis 22 Grad und gehen nachts auf 17 bis 12 Grad zurück ...

  • Erfolgreich in der Aktion Materialökonomie

    Einsparungen im Wert von 11,6 Millionen Mark haben die KDJ-iMitglieder von Berlin-Weißensee in den ersten fünf Monaten dieses Jahres in der Aktion Materialökonomie abgerechnet. Sie realisierten damit 77,3 Prozent ihres Jahresziels. Dazu kommen 55 300 eingesparte Stunden Arbeitszeit. Bei der Erfassung von Sekundärrohstoffen erfüllten die Weißenseer Jugendlichen ihre Vorhalben für dieses Jahr bisher ■mit 69,3 Prozent ...

  • Was es vor fünf Jahren noch nicht gab — leistungsfähiges WBK-Plattenwerk Gehrenseestraße

    Im Jahre 1977 wurde das Plattenwerk des VEB Wohnungsbaukombinat in der Gehrenseestraße (ehemals Falkenberger Straße), Stadtbezirk Berlin-Weißensee, in Betrieb genommen. Dort werden Betonelemente und Badzellen für Häuser der Wohnungsbauserie 70 hergestellt. Seit dem 27, Januar 1977 ist die leistungsfähige Vorfertigungsstätte Jugendobjekt innerhalb der „FDJ-Initiative Berlin" ...

  • Vierzeiler gesucht

    »Berlin ist beim ND zu Gast ...", das wäre bereits der obligatorische Anfang für einen lustigen Vierzeiler zum ND-Pressefest. Wir bitten unsere Leser, ihre Dichtungen bis zum 16. Juni an den Berliner Rundfunk „7-10 Spreeathen", 1160 Berlin, Nalepastraße 18-50 einzusenden. Die besten Vierzeiler werden in der 7-10-Sendung des Berliner Rundfunks am Sonntag, dem 21 ...

  • Fernsehen 2:

    8.50 Saubere Zähne — gesunde Zähne; 10.30 Unsere Umwelt — nutzen, gestalten, schützen; 13.30 Wärmebehandlung van Stahl, 16.40 Freundschaftsstrecken; 17.10 English for you; 17.40 Siehste; 17.45 Nachrichten, 17.50 Unser Sandmännchen; 18.00 Visite; 18.25 English for you; 18.52 Siehste; 18.55 Nachrichten; 19 ...

  • Radio DDR II:

    10.45 Geschichte eines Meisterwerks; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Musikfestival Prager Frühling 1981; 17.45 Die Leseprobe: Ludwig Börne „Die Kunst, in drei Tagen ein Originalschriftsteller zu werden"; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20 ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben, 10.00 Eine kleine Volksmusik; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 Abschied, Hörspiel; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64, 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Berlin - Weltstadt des Theaters; 21.00 Operettenmelodien; 22 ...

  • Radio DDR :

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten, 10.10 Die Schlagerrevue; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 14.30 Großer Wachaufzug; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Die Rarithek; 21.05 Musicalparty; 22.10 Die Welt heute abend ...

  • Ehre ihrem Andenken

    ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Das Literaturjournal; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Das Jugendjournal; 20.30 Tanzparty international.

  • Vormittagsprogramm am Donnerstag Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch, 8.25 Plast — Werkstoff aus der Retorte; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Die Bolduans — Leute vom Bau; 10.35 Waldapfel, Filmballade; 12.05 Sport vom Vorabend; 12.45 English for you; 13.10 Nachrichten.

  • Fernsehen 2:

    8.25 Wärmebehandlung von Stahl; 10.30 Saubere Zähne — gesunde Zähne; 10.55 Teilchen und Felder; 12.15 Bilder aus Jugoslawien, 12.45 Unsere Umwelt — nutzen, gestalten, schützen; 13.30 Wärmebehandlung von Stahl.

Seite
DDR trägt konstruktiv zur Erhaltung des Friedens bei Als Spitzenkandidat für die Volkskammer bei Bürgern des Wahlkreises 37 / Erich Honecker informierte sich im Rathaus über Wohnungsneubauund Rekonstruktionsprogramm / Neugestalteter Brühl im Zentrum und Baustelle Stadtbad besucht / Zu Gast bei der Arbeit Gebührende Antwort an die Scharfmacher im Westen Altes Arbeiterviertel gründlich gewandelt Irak fordert Tagung des UNO-Sicherheitsrates Eintragung in das „Goldene Buch" Dresdner Staatsoper zu Gastspiel nach Japan Raumflugvorbereitung Sowjetunion-Frankreich Es kommt auf Mitdenken und Mithandeln aller an Harfe Kämpfe um Provinz San Yicenfe in El Salvador Kandidaten der Nationalen Front berieten mit Wählern Streikerfolg in den USA Weltenergiekonferenz Skandinavier arbeitslos Künstler gegen US-Raketen --^■w-^ . Mj i^____ ____ vromanerauerLanaer.veremtgteuch! YoZTim Neues jDeutschiand»!::. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 50 Kurz berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen