14. Apr.

Ausgabe vom 07.04.1981

Seite 1
  • Waffenbruder bewähren sich bei der Kommando-Stabsübung,,Sojus 81"

    Armeegenerale Hoffmann und Saizew besuchten Einheiten von NVA und Sowjetarmee

    Von unseren Berichterstattern Dietmar Jammer und Rainer Funke Berlin. Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung der DDR, und Armeegeneral Michail Saizew, Oberkommandierender der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD), besuchten am Montag Einheiten der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee, die an der Kommando-Stabsübung „Sojus 81" teilnehmen ...

  • KPTsch-Parteitag begann in Prag mit seinen Beratungen

    Gustav Husäk erstattete Bericht des ZK / Gäste aus 102 Ländern / Leonid Breshnew an der Spitze der KPdSU-Delegation / Abordnung der SED von Horst Sindermann geleitet

    Von unseren Berichterstattern Werner Micke, Ingolf Bossenz und Walter Köcher Prag. Der XVI. Parteitag der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei wurde am Montagvormittag im Prager Kulturpalast vom Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, eröffnet. Er steht unter der Losung „In fester Einheit zwischen KPTsch und Volk für weitere Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" ...

  • Unsere Partei wirkt getreu den Thälmannschen Prinzipien

    Ausstellung in Berlin eröffnet / Erster Rundgang mit Erich Mielke, Konrad Naumann, Alfred Neumann, Paul Verner und Egon Krenz

    Berlin (ADN/ND). Eine Gedenkstätte für Ernst Thälmann, den unvergessenen Vorsitzenden der KPD und hervorragenden Funktionär der kommunistischen Weltbewegung, wurde am Montag in Berlin eröffnet. Sie befindet sich im Karl-Liebknecht-Haus, das von 1926 bis Anfang 1933 die Arbeitsstätte Ernst Thälmanns und Sitz des von ihm »«führten und geformten marxistisch-leninistischen Zentralkomitees der KPD war ...

  • Gefechte im Raum von San Salvador

    19000 Bürger tot oder verschleppt

    San Salvador (ADN). Einheiten der Nationalen Befreiungsfront FMLN El Salvadors lieferten am Wochenende den Juntatruppen heftige Kämpfe. Besonders im Gebiet des Vulkans Guazapa, 25 Kilometer nördlich der Hauptstadt, kam es zu blutigen Gefechten. Wie ein Juntasprecher zugeben mußte, schlugen die Patrioten bisher alle Angriffe der Streitkräfte erfolgreich zurück ...

  • Festes Bündnis in Nationaler Front

    Berlin (ND). Den Vaterländischen Verdienstorden in Gold überreichte Prof. Dr. Dr. Erich Cö'rrens, Präsident des Nationalra£es der Nationalen Front der DDR, am Montag auf einer festlichen Veranstaltung an den Wohnbezirksausschuß 6 in Berlin-Friedrichshain. Die hohe Auszeichnung war dem Ausschuß in Würdigung hervorragender Leistungen der Bürger bei „Mach mit!"-Einsätzen sowie auf geistig-kulturellem Gebiet vom Staatsrat der DDR verliehen worden ...

  • Alles für die weitere Stärkung der sozialistischen Gemeinschaft

    Brigaden aus Kreis Karvina (CSSR) schrieben an das ZK der SED

    Prag (ND-Korr.). 13 Namenstaägerbriigaden und Freundsehaftslkollektiive aus dem nondmährtisohen Berigarbeiterikreis Karvina toben anläßlich der Parteitage der KPTseh «nd der SED folgendes Schreiben an das Zentralkomitee der SED gerichtet: Werte Genossen! Am 1. April 1981 wurde im Kreis Karvina ein traditionelles, feierliches Treffen von Kollektiven und Brigaden durchgeführt, die den Titel „Freiuindisehaft zwischen den Völkern der CSSR und der DDR" oder Namen bedeutender Revolutionäre tragen ...

  • Chemiebezirk mit Plus von 1,2 Tagen

    Halle (ADN/ND). Die Werktätigen des Chemieoezirkes können im Wettbewerb in Vorbereitung des X. Parteitages der SED eine zusätzliche Warenproduktion von 1,2 Tagen abrechnen. Das entspricht einem Wert von 244 Millionen Mark. Darüber wurde auf einer Rechenschaftslegung vordem Sekretariat der SED-Bezirksleitung ...

  • Äthiopien beging Siegesjubiläum

    Vor 40 Jahren Besatzer verjagt

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Mit Gedenkveranstaltungen beging das äthiopische Volk am Montag den 40. Jahrestag des Sieges über die italienischen Faschisten, die dem ostafrikanischen Land von 1935 bis 1941 ein Terrorregime aufgezwungen hatten. Tausende Bürger Addis Abebas waren in den frühen Morgenstunden ...

  • Erneut Kampfe in Beirut und Zahle

    Flugzeuge Israels eingedrungen

    Beirut (ADN-Korr.). In der libanesischen Hauptstadt Beirut und in Zahle ist es am Montag erneut zu schweren (bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen den rechtsextremen Kataeb-Milizen und den Arabischen Sicherheitskräften gekommen. Eine am Sonntagabend vereinbarte Waffenruhe wurde weitgehend nicht eingehalten ...

  • KOMMUNIQUE der 14. Tagung des Zentralkomitees

    Das Zentralkomitee der SED trat am 6. April 1981 in Berlin zu seiner 14. Tagung zusammen. Das Zentralkomitee behandelte den Entwurf des Berichtes des Zentralkomitees der SED an den X. Parteitag der SED und den Entwurf des Referates zur „Direktive des X. Parteitages der SED zum Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR in den Jahren 1981—1985" und stimmte den Entwürfen einstimmig zu ...

  • Treffen in Mbabane

    Mbabane. Ein Gipfeltreffen der an Südafrika angrenzenden Länder Botswana, Lesotho, Mocambique und Swaziland über Frieden und Sicherheit in dieser Region fand am Montag in Swazilands Hauptstadt statt. Im Mittelpunkt standen Maßnahmen gegen die Versuche Pretorias, diese Staaten durch Überfälle und Subversion zu destabilisieren ...

  • Für Wahlrechtsgesetz

    Washington. Tausende Afroamerikaner haben am Wochen^ ende in Selma (USA-Bundesstaat Alabama) Regierung und Kongreß aufgefordert, das 1965 nach schweren Kämpfen durchgesetzte Wahlrechtegesetz, das Ende dieses Jahres seine Gültigkeit verliert, unbedingt zu verlängern.

  • UNO-Beratung

    New York. Die 13. Beratung der zwischenstaatlichen Arbeitsgruppe für die Ausarbeitung eines Verhaltenskodex für transnationale Monopole begann am Montag in New York. Diesem UNO-Organ gehören Vertreter von 48 Staaten an, darunter der DDR.

  • KOMMUNIQUE

    Die Zentrale Revisionskommission der SED trat am Montag, dem 6. April 1981, zu ihrer 27. Sitzung zusammen, auf der sie den Entwurf des Berichtes der Zentralen Revisionskommission an den X. Parteitag der SED bestätigte.

  • Neuer Premier

    Brüssel. Der belgische König Baudouin ernannte am Montag den bisherigen Finanzminister Mark Eyskens zum neuen • Premier. Die übrigen Kabinettsmitglieder behielten ihre bisherigen Posten. *

  • 10 Hochwassertote

    Brasilia. Die Zahl der Menschen, die bei den verheerenden Überschwemmungen im Nordosten Brasiliens umgekommen sind, hat sich auf zehn erhöht. Mindestens 30 000 Personen wurden obdachlos. /

  • Kun berhbtet

    Peru: Kongreß der KP

    Lima. Das ZK der Peruanischen KP hat auf einer Plenartagung in Lima einen Außerordentlichen Parteitag für September dieses Jahres einberufen.

Seite 2
  • Waffenbruder bewahren sich bei Kommando-Stabsübung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Waffenbündnis zwischen den Völkern der UdSSR und der DDR sowie ihren Streitkräften. Diese Gemeinsamkeit erwies sich am Montagnachmittag auf einem Truppenübungsplatz im Mittelabschnitt der DDR. In dem mit Tarnhetzen überzogenen Gefechtsstand erläuterte Oberst Egon Gleau den Armeegeneralen Heinz Hoffmann ...

  • Jugend legt Reihenschaft

    Mit ihren Leistungen in der „Parteitagsihitiative der FDJ" trug und trägt die Jugend der DDR zur bisher größten Massenbewegung der Werktätigen unserer Republik bei, der zum X. Parteitag der SED. Jetzt, wenige Tage vor diesem großen gesellschaftlichen Ereignis, wird überall im sozialistischen Jugendverband Bilanz gezogen ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Sekundärrohstoffen statt; allein 1980 kamen an fünf Sammeltagen derartige Rohstoffe im Werte von 12 300 Mark zusammen. Am 21. März gab der Ausschuß im Stadtbezirk Friedrichshain den Auftakt zum diesjährigen Frühjahrsputz. 527 Bürger beteiligten sich daran. Bei alledem bewährten sich die langjährige kontinuierliche Arbeit des Ausschusses, dem Bürger verschiedener Kreise der Bevölkerung angehören, sowie die Tätigkeit von Hausgemeinschaftsleitungen, die in fast allen Wohngebäuden bestehen ...

  • (Fortsetzung von Säife 1)

    ä&c. sozialistischen Staatengemein-, schaft alles tun, um die Sicherheit der Gemeinschaft zu festigen. Entschieden wandte sich Gusitäv Hiusäk gegen die Versuche der aggressiven imperia-i listischen Kräfte, die internationale Situation weiter zu verschärfen. Im Kampf für die Durchsetzung der Friedensinitiative der UdSSR und der anderen Bruderländer werde sich der Sozialismus als entscheidende Kraft im Ringen der Völker für internationale Sicherheit erweisen ...

  • Chemiebezirk mit Plus von 1,2 Tagen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ergebnisse erreicht worden, sagte er. Er wertete die auf der Rechenschaftslegung übergebenen Ergebnisse als einen lebendigen Ausdruck dafür, daß die schöpferischen Potenzen und Energien der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und aller Werktätigen des Bezirkes noch nie zuvor in einem solchen Ausmaß geweckt wurden, wie in Vorbereitung des X ...

  • Unsere Partei wirkt getreu den Thälmannschen Prinzipien

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und der Schaffung grundlegender Voraussetzungen für den allmählichen Übergang zum Kommunismus abstecken wird, eine beeindruckende Bilanz ziehen", sagte der Redner. Diese Erfolge waren nur möglich, weil unter Führung der Partei die Arbeiterklasse im Klassenbündnis mit der Bauernschaft und den anderen werktätigen Schichten „die politische Macht erobert hat, sie fest in den Händen hält und jederzeit zu verteidigen weiß" ...

  • Wirtschaftskraft weiter gewachsen

    Potsdam (ND). 1980 wurde von den Industriebetrieben des Havelbezirkes in neun Monaten ein ebenso großes Produktionsvolumen erreicht wie im ganzen Jahre 1976. Diese Bilanz wurde am Montag bei der Rechenschaftslegung dies Rates des Bezirkes Potsdam über die1 ablaufende Wahlperiode vor dem Bezirkstag gezogen ...

  • FDJ-Studententage eröffnet

    Interessante Veranstaltungen in den Universitätsstädten

    Berlin (ADN). Im Zeichen des, bevorstehenden X. Parteitages der SED stehen FDJ-Studententage, die in verschiedenen Städten der DDR am Montag eröffnet wurden. Rund 200 Veranstaltungen sieht das Programm der III. Hallenser FDJ-Studententage vor, die an der Martin-Luther- Universität sowie an den Hochund Fachschulen der Bezirksstadt begannen ...

  • Freundschaftliche Gruße aus Mali

    Voller Freude begehen das malinesische Volk, seine Partei, die Demokratische Union des Malinesischen Volkes, seine. Regierung und ich selbst den 20. Jahrestag der Aufnahme von Beziehungen der Freundschaft und fruchtbarer Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Mali ...

  • Hochbetrieb bei Saat und Pflanzung

    Fünf Bezirke überboten Plan des Getreideanbaus

    Hochbetrieb herrscht in diesen Frühlingstagen auf den Feldern in allen Teilen der Republik. Die Mechanisatoren der Pflanzenproduktion nutzen mit ihrer Technik voll das Tageslicht, um zu pflügen und zu säen, denn Sommergetreide- und Zuckerrübensaat sowie Pflanzung von Kartoffeln und Gemüse dulden keinen Aufschub ...

  • Libysches Volksbüro gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 4. Jahrestages der Verkündung der Volksmacht, des 11. Jahresta-i ges des Abzugs der britischen Truppen aus Libyen und des 5. Jahrestages der Studentenrevolution gab das Volksbüro der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya in der DDR am Montag einen Empfang. Der ...

  • in Bekleidungswerken

    - - Aue (NO) i Drei -Nähroboter ■ haben am Montag im VEB Lößnitzer Bekleidungswerke die teilaütömätisierte Fertigung von Hosentaschen für Jeansbekleidung übernommen. Mit Inbetriebnahme der neuentwickelten Aggregate in diesem Betrieb des Kombinates Oberbekleidung Lößnitz ist es erstmalig gelungen, Teilprozesse in der Bekleidungsindustrie unter Anwendung der Mehrmaschinenbedienung zu automatisieren ...

  • Metallfagung berät über neuartige Werkstoffe

    Dresden (ADN). Die 14. Metalltagung der DDR, an der Wissenschaftler aus neun europäischen Ländern und den USA teilnehmen, hat am Montag in Dresden begonnen. Die Fachleute wollen wissenschaftliche Erkenntnisse über glasartige metallische Werkstoffe austauschen, die außergewöhnliche magnetische und mechanische Eigenschaften besitzen sowie äußerst korrosionsbeständig sind ...

  • Festgenommen wegen Transitmißbrauchs

    . Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurden am 4. April an der DDR-Grenzübergangsstelle Drewitz die Einwohner von Berlin (West) Peter und Karin Jacobs auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Als Agenten einer kriminellen Bande beteiligten sie sich an subversiven Handlungen auf den Trarisitstrecken der DDR ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Neues Kampfschiff an Yolksmarine übergeben

    Rostock (ADN). Zu Ehren des X. Parteitages der SED übergaben die Werktätigen des VEB Peenewerft Wolgast am Montag drei Monate vorfristig ein neues Kampfschiff an die Volksmarine. Zugegen war der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung Generaloberst Werner Fleißner. Damit erfüllten, , die Peenewerker eine Verpflichtung, die sie in einem Schreiben an Erich Honecker eingegangen waren ...

  • Glückwünsche zur steinernen Hochzeit

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR beglückwünscht herzlich das Ehepaar Anna und Hermann Meyer in Breitenfeld, Kreis Gardelegen, und das Ehepaar Martha und August Vonhoff in Nienhagen, Kreis Halberstadt, zur steinernen Hochzeit, dem 70jährigen Ehejubiläum.

Seite 3
  • Kun Berichtet

    Innenpolitik Neues Deutschland / 7. April 1981 / Seite 3 Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes! Klaus Lachmann, Meister, Thesen-Werft Wismar Wir haben Wort gehalten Mehr als das Normale zu tun, diese Forderung stellt die Partei, damit der Kurs der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik für die Festigung und Stärkung unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates weiter zielstrebig verwirklicht werden kann ...

  • Frauenorganisation der DDR zum X. Parteitag der SED Unerschütterliches Vertrauen in den bewahrten Kurs der Hauptaufgabe Schreiben des DFD an Erich Honecker • In den Wohngebieten gute Ergebnisse der Arbeit 18 470 Frauen für Berufstätigkeit gewonnen •

    Der Demokratische Frauenbund Deutschlands hat sich mit einem Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, gewandt und allen Delegierten und Gästen des bevorstehenden X. Parteitages herzliche und freundschaftliche Kampfesgrüße übermittelt. In dem Brief wird erklärt: So wie alle Bürger ...

  • Kunst und Politik gehören für uns untrennbar zusammen

    Kulturschaffende im Bezirk Neubrandenburg versichern der Partei: Wir widmen alle Kräfte dem weiteren Aufbau unserer Republik

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Künstler und Kulturschaffenden des Bezirkes^ Neubrandenburg haben durch vielfältige Leistungen zur Vorbereitung des X. Parteitages ihr Vertrauen in die Politik der Partei der Arbeiterklasse und unseres Arbeiterund-Bauern-Staates zum Ausdruck gebracht. Mit neuen künstlerischen Werken, mit kulturellem Schöpfertum zur Bereicherung des geistigen Lebens in Stadt und Land nahen wir den Parteitag auf unsere Weise mit vorbereitet ...

  • Arbeiterdelegierte wenige Tage vor Parteitagsbeginn: 1981 mehr neue Erzeugnisse

    Petra M ü h I, Metallverformer, Kombinat „Albert Funk"

    I*äh laihre mit dem guten Gefühl zum X. (Parteitag', daß unser Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk" Fuedibeng mit seinen 10 000 Besehäftiigten alle Planaufgaben mvä alle Vorhaben, zu denen wir uns in Vorbereitung des Parteitages verpflichtet halben, ehrenvoll erfüllt hat. Eine zusätzliche Tagesproduktion konnten wir bereite am 23 ...

  • Ernst Thälmanns Stimme

    Einzig erhaltene Tonaufnahme in der neuen Gedenkstätte im Karl-Liebknecht-Haus Umfangreiche Kollektion von Referaten und Aufsätzen belegt theoretische Leistung

    Karl-Liebknecht-Haus in Berlin — das vierstöckige Gebäude in der Kleinen Alexanderstraße 28 unweit des heutigen Rosa- Luxemburg-Platzes ist die- Adresse der am Montag eröffneten Ernst-Thälmann-Gedenkstätte. Der Blick des Besuchers trifft zunächst im Flur auf eine Bronzebüste des Arbeiterführers, ein Werk von Ruthild Hahne aus dem Nachlaß von Willi Bredel ...

  • Stob uuf Erfolge im Wettbewerb

    Ich bin glücklich, als Delegierter beim X. Parteitag dabeizusein, und bin stolz, berichten zu können, daß in Vorbereitung auf dieses Ereignis bei uns im Eisenhüttenkombinat Ost ausgezeichnete Wettbewerbserfolge erreicht wurden. Das große Metallurgenkollektiv unseres Werkes, auf das immer Verlaß ist, erzielte einen beachtlichen Leistungsanstieg ...

  • Wir haben Wort gehalten

    Mehr als das Normale zu tun, diese Forderung stellt die Partei, damit der Kurs der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik für die Festigung und Stärkung unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates weiter zielstrebig verwirklicht werden kann. Mein Schlosserkollektiv leistet in der Werft unter anderem mit dem Bau von Schornsteinen für die Schiffe dafür einen speziellen Beitrag ...

  • ^' A

    Helga Kollhoff eurin und F Neubrandenburger Philharmonie Pred Buttkewitz Chefdirigent Lothar Borgwardt Musiker Staatliches Estradenorche Musikdirektor Heinz Igei Kapellmeister Namenszüge unter dem Brief der Neubrandenburger Kulturschaffenden

Seite 4
  • Sinn für Soziales und Erziehung der Gefühle

    DEFA-Premiere: „Als Unku Edes Freundin war"

    Von Horst Knietzsch Motive aus einem Kinderbuch liegen diesem Film zugrunde, einem Roman für die Jugend, der in mehrere Sprachen übersetzt ist und in unserem Lande zur beliebten Lektüre zählt, wie seine vielen Auflagen belegen. Grete Weiskopf ist seine Autorin. Sie kam in den zwanziger Jahren aus Prag nach Berlin, trat dort der KPD bei ...

  • Anne Frank — für junge Leute inszeniert

    Erfolgreiche Premiere am Berliner Theater der Freundschaft / Von K. J. Wendiandt

    Wenn Kinder-i und Jugendtheater Stücke spielen, die eigentlich für Erwachsenenbühnen gedacht sind, taucht bei der Inszenierung oft die Frage auf, ob die Aufführung nicht vielleicht zu lang wird und der Rotstift kräftig angesetzt werden muß. Man hat da seine Erfahrungen, weiß, wie lange das junge Publikum aufmerksam bleibt ...

  • Die lyrisch verhaltenen Titel gelangen am besten

    Tanzmusikproduzenten stellten ihre neuen Lieder vor

    Über Schlager wunde in der letzten Zeit viel geredet. Darüber, was ein Schlager ist, welche Themen in ihm verhandelt werden sollten. Unterschiedlichste Ansprüche wurden angemeldet, und wie die Diskussionen zeigten, konnte das Angebot nicht immer zufriedenstellen'. (Der Sehlager 'blieb etwas im Schatten unserer erfolgreichen Rockmusik ...

  • Zur Geburtstagsfeier gab es einen „Tag der Musik"

    Auszeichnung für Komponisten und Wissenschaftler

    Mit einer festlichen Veranstaltung begingen am Montag in Berlin die Mitglieder des Zentralvorstandes den 30. Jahrestag der Gründung des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR. Verbariäspräsident Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst Hermann Meyer betonte in einer Ansprache, daß vor allem das ehrliche und rastlose Bemühen der Verbandsmitglieder, eine Kunst im Geiste des Sozialismus äu schaffen, dem Verband auch international bedeutendes Anse^ hen verschafft habe ...

  • von Lothar Bellag und Walter Baumert

    unerschütterlichen Wissen um den Sieg seiner Sache. Walter Baumert gestaltete - nach historischen Quellen — die Konfrontation mit der faschistischen Justiz, Begegnungen Thälmanns mit seiner Frau Rosa, seiner Tochter Irma, montierte in das Szenarium Zitate aus überkommenen Briefen. Die gesamte Anlage des Buches tendierte zu einer nüchternen, fast dokumentarisch anmutenden Diktion ...

  • Ein unbeugsamer Kommunist — sein großes Beispiel lebt in uns

    „Das Ermittlungsverfahren" Von Henryk Goldberg

    Am 3. März des Jahres 1933 wird der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann, verhaftet. Über 11 Jahre Kerker liegen vor ihm, 11 lange Jahre, die ihn nicht zu brechen vermochten, die ihn nicht schwanken ließen in seiner Treue zur revolutionären Sache der Arbeiterklasse, zur Sowjetunion ...

  • Ein Hochverratsprozeß, der niemals stattfand

    Etwa zwei Jahre dauerten die Vorbereitungen zu einem Prozeß, der nie stattfand: Zu deutlich wurde während der Voruntersuchung, daß dieser Prozeß zum Tribunal gegen die Ankläger werden würde, zu sehr hatte schon Georgi Dimitroff während des Reichstagsbrandprozesses die Faschisten das Fürchten gelehrt ...

  • Aus solchem Wissen schöpfen wir Kraft

    Eine der stärksten Eindrücke: Thälmanns langer Gang zur Folter, die steinernen Stufen hinab, an kalten SA-Schlägern vorbei, dazu der Text eines überlieferten Briefes, in dem er die Folterung beschreibt, die wir nicht sehen. Ein Beispiel für überzeugende Bild-Ton-Montagen, mit denen häufig gearbeitet wurde ...

  • Preise für Choreographen beim Ballettwettbewerb

    Dessau (ADN). Mit der Ermittlung der Preisträger bei den Choreographen ging am Wochenende der erste Teil des VII. Ballettwettbewerbs der DDR in Dessau zu Ende. Den ersten Preis erkannte die Jury, die unter Vorsitz von Prof. Tom Schilling (Komische Oper Berlin) stand, Arila Siegert vom Staatstheater Dresden für ihre Choreographie „Progfeß" zu ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. „Palästina kämpft" ist Ider Titel einer Aus^- Stellung von Malereien, Grafiken und Aquarellen junger Künstler aus der DDR, diie lam Freitag in der Beiruter Galerie „Dar AI-Kar ramah" des Verbandes palästinensischer bildender Künstler eröffnet worden ist. KONZERT. 2800 Musikfreunde bereiteten am Sonnabend im ausverkauften Konzertsaal Washingtons im „Kennedy Center"" dem Leipziger Gewandfaausorehester und seinem Dirigenten Prof ...

  • Schriftsteller der DDR lasen zur Theaterwoche

    Leipzig (ADN). Aus neuen Texten für die Bühne lasen am Wochenende während der 3. Woche des sozialistischen Theaters in Leipzig drei Autoren. Die vorgestellten Werke sollen in der Messestadt auch uraufgeführt werden. Eine Erzählung aus der „Geschichte der Abderiten" des Aufklärers Christoph Martin Wieland diente Friedhold Bauer als Vorlage für seinen „Eselschattenkrieg" ...

  • Autograph von Albinoni in neuer Editionsreihe

    Dresden (ADN). Als erstes Heft der neuen Editionsreihe „Musik der Dresdner Hofkapelle" bietet der Fachhandel jetzt das Auto^- graph einer Sonate von Tommaso Albinoni an. Von diesem italienischen Komponisten (1671—1750) sind der Wissenschaft nur drei eigenhändig notierte Partituren bekannt, die sich alle im Besitz der Sächsischen Landesbibliothek Dresden befinden ...

  • Anthologie von AutorenDresdens und Leningrads

    Dresden (ADN). Eine zweite gemeinsame Anthologie bereiten Schriftsteller in den Partnerstädten Dresden und Leningrad vor. Sie wird erzählende Prosa und Lyrik ebenso wie Essays und Kinderliteratur enthalten. Außerdem sollen in diese Edition bisher unveröffentlichte Briefe von Ludwig Renn an Dresdner Adressaten aus den Jahren 1928/29 sowie Briefe Gorkis nach Leningrad und unbekannte Gedichte von Olga Bergholz aufgenommen werden ...

  • „Tristan" ohne Chor an der Römischen Oper

    Rom (ADN-Korr.). Zum zweitenmal innerhalb kurzer Zeit fand jetzt in Italien eine Opernpremiere ohne Chor statt. Nach Stockhausens „Donnerstag aus Licht" an der Mailänder Scala mußte auch Wagners Oper „Tristan und Isolde" in der Römischen .Oper auf den Chorgesang verzichten. Die Mitglieder der Chöre versuchen mit ihren Streikaktionen, bessere Arbeitsbedingungen und Anpassung der Löhne an die inflationäre Entwicklung durchzusetzen ...

Seite 5
  • Kun Berichtet

    Außenpolitik Neues Deutschland / 7. April 1981 / Seite 5 Für Sicherheit der sozialistischen Gemeinschaft Ina Interesse der Erhaltung des Friedens und günstiger Bedingungen für den Aufbau der sozialistischen Gesellschaft tun wir im engen Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen ...

  • Alle Anstrengungen dienen dem Volke

    Hauptaufgabe der Chemieindustrie ist es, so effektiv wie möglich die bestehenden Kapazitäten auszunutzen und einen höheren Grad der Verwertung der erzeugten Produktion zu erzielen. Besonderes Augenmerk werden wir der Konsumgüterindustrie widmen, damit sie fähig ist, den Binnenmarkt mit einem breiten Sortiment hochwertiger Waren zu versorgen sowie den Anforderungen des Außenhandels gerecht zu werden ...

  • Zur beunruhigenden Situation in Polen

    Der internationale Imperialismus versuche, die Einheit der sozialistischen Gemeinschaft zu schwächen, und habe diese umstürzlerische Wühltätigkeit jetz't schon zur offiziellen Staatspolitik" erhoben. Gustav Husäk betonte: In der letzten Zeit konzentriert sich die Aufmerksamkeit der Anhänger und auch der Feinde des Sozialismus auf die Entwicklung der Ereignisse in Polen ...

  • Parteimitglied sein heißt Vorbild sein

    Zur Entwicklung der Partei übergehend, sagte Gustav Husäk: Die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei hatte am 1. Januar 1981 in ihren Reihen 1538179 Mitglieder und Kandidaten, die in 45 564 Grundorganisationen zusammengeschlossen sind. Seit dem letzten Parteitag ist die Mitgliederzahl der Partei weiter gewachsen ...

  • Antiimperialistische Bewegung erstarkt

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei trägt im Einklang mit den Prinzipien des Marxismus- Leninismus und des proletarischen Internationalismus und mit dem Aufgaben, die vor der kommunistischen und Arbeiterbewegung der Welt stehen, aktiv zur Festigung der Einheit und Aktionsfähigkeit aller revolutionären und demokratischen] Kräfte der Gegenwart bei ...

  • Unversöhnlich gegen feindliche Ideologie

    Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es,< die Verteidigungsbereitschaft unseres Landes zu festigen und zu erhöhen. Wir werden weder Kräfte noch Mittel scheuen, damit unsere Armee eine hochmoderne Armee ist, die der Partei und dem Volke grenzenlos ergeben und fähig ist, gemeinsam mit der Sowjetarmee und den Armeen der anderen Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages den Frieden und die Errungenschaften des Sozialismus zu schützen ...

  • Bündnis mit UdSSR Grundstein unserer Außenpolitik

    Das Zentralkomitee hat im abgelaufenen Zeitabschnitt die Hauptaufmerksamkeit auf die Entwicklung und Vertiefung des Bündnisses und der Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderländern gerichtet. Das bildet den Grundstein unserer Außenpolitik. Diese zielstrebige Zusammenarbeit entwickelt sich erfolgreich in ...

  • Breite Intensivierung bestimmt das Tempo

    Das geplante Tempo der Entwicklung der Volkswirtschaft müssen wir durch ihre breite Intensivierung, die Steigerung der Arbeitsproduktivität, niedrigeren Energie- und Materialverbrauch und bessere Nutzung der Grundfonds erreichen. Rohstoff-, Material-, Brennstoff- und Energieressourcen einheimischen Ursprungs sowie aus Importen bleiben auf dem Niveau, das zum Ende des 6 ...

  • Breshnew-Yorschlag Alternative zum Konfrontationskurs

    Die CSSR setzt sich gemeinsam mit den sozialistischen Bruderländern und anderen friedliebenden Staaten dafür ein, daß Europa ein dauerhafter Bereich des Friedens wird. Darauf ist auch der neue Vorschlag der Sowjetunion gerichtet, schon jetzt ein Moratorium für die Stationierung neuer Raketenkernwaffen mittlerer Reichweite der" Länder der NATO und der UdSSR in Europa zu erklären ...

  • Fest auf Position des Internationalismus

    Diesem Kurs werden wir immer treu bleiben. Die Treue zu den leninistischen Prinzipien des proletarischen und sozialistischen Internationalismus, die brüderliche Zusammenarbeit und Solidarität mit den revolutionären Arbeiterparteien in der ganzen Welt sind und bleiben Grundprinzipien der Politik unserer Partei ...

  • Sozialismus ist die entscheidende Kraft im Kampf für den Frieden

    Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch, erstattete den Bericht des ZK an den XVI. Parteitag

    In dem Bericht über die Tätigkeit der Partei und die Entwicklung der Gesellschaft seit dem XV Parteitag und die weiteren Aufgaben der Partei führte Gustav Husäk aus: Unser Parteitag tritt am Vorabend des 60. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei zusammen. Mit der Gründung ...

  • Seit 1970 erhielt jede vierte Familie eine neue Wohnung

    Durch die Verwirklichung des vom XIV. Parteitag beschlossenen Sozialprogramms haben sich die Lebensbedingungen der Bürger weiter verbessert. In den vergangenen fünf Jahren wurden 647100 neue Wohnungen gebaut, seit 1970 insgesamt 1262 300. Damit erhielt praktisch jede vierte Familie eine neue Wohnung ...

  • Für Sicherheit der sozialistischen Gemeinschaft

    Ina Interesse der Erhaltung des Friedens und günstiger Bedingungen für den Aufbau der sozialistischen Gesellschaft tun wir im engen Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft alles, was in unseren Kräften steht, damit sich die Sicherheit der sozialistischen Gemeinschaft festigt, damit die imperialistischen aggressiven Kräfte das heutige militärstrategische Gleichgewicht nicht beseitigen können ...

Seite 6
  • Lotto-Toto-Quoten

    Sport Neues Deutschland / 7. Aprif 1981 / Seite 6 HOCKEY Frauen-WM in Buenos Aires: Finale: BRD—Titelverteidiger Niederlande 3:1 (1:1/0:1) nach Siebenmeterschießen, um Platz 3: UdSSR gegen Australien 5:1, um Platz 5: Kanada—Argentinien 3:0, um Platz 7: Japan—Belgien 4:2, um Platz 9: Frankreich—Spanien 2:0, um Platz 11: Mexiko-Österreich 1:0 ...

  • Britische Friedensfahrer hoffen auf gute Plätze

    Zwei Olympiateilnehmer von Moskau in der Mannschaft

    Von unserem Londoner Korrespondenten Dr. Franz K n i p p i n g „Mit unserer Teilnahme an der Friedensfahrt verbinden wir zwei Ziele", sagte uns Brian Wotton vom britischen Radsportverband. „Erstens wollen wir möglichst alle Fahrer ins Ziel der Etappenfahrt bringen. Und zweitens hoffen wir auf einige vordere Plätze bei der einen oder anderen Etappe ...

  • Benfica ist ein Gegner von absoluter Klasse

    Gastgeber weiter ohne Nationalspieler Weise und Trocha

    Von Eckhard G a 11 e y Über die Zugkraft Benfica Lissabons braucht man nicht viel Worte zu machen: zweimal Europapokalsieger, dreimal stand die Mannschaft außerdem noch in einem Finale. Benfica strebt derzeit seinen 24. Landesmeistertitel an und steht zum 22. Male in einem europäischen Cupwettbewerb ...

  • Evelin Jahl

    Olympiasiegerin

    in unserer Republik habe ich die Möglichkeit, das Diskuswerfen zu trainieren nun schon seit elf Jahren und gleichzeitig das Abitur abzulegen und zu studieren, um dann im beruflichen Leben meinen Mann zu stehen. Das klingt sehr selbstverständlich, aber das ist nach den Erfahrungen, die ich in vielen Ländern gesammelt habe, nicht überall so ...

  • Ladislav Ferebauer in Marokko erfolgreich

    Mit dem Gesamtsieg des CSSR- Fahrers Ladislav Ferebauer endete in Casablanca die 11. Ma-i rokko-Rundfahrt. In der Gesamtn fahrtzeit von 37:30:11 h verwies, er Mustapha Nejjari (Marokko/ 1:53 min zurück) und seinen Landsmann Jiri Skoda (2:13) auf die weiteren Plätze. Die Absichlußetappe von Rabat nach Casablanca über 150 km hatte der Belgier Erci Delatte nach 3:37:42 h für sich entschieden ...

  • Voll konzentriert

    Helmut Stein, damaliger Abwehrspieler und heutiger Trainer beim FC Carl Zeiss, erinnert sich an diese Szene: Wir atmeten alle auf. Nach 76 Minuten stand es endlich 1:1. Uns hatte die schnelle Führung Benficas nach 20 Minuten doch ein wenig aus dem Konzept gebracht. Diesem Tor, das sich später für die Portugiesen ja als so wichtig erwies, weil es in der Gesamtrechnung den Ausschlag gab, ging eine Leichtsinnigkeit unserer Abwehr voraus ...

  • Polnische rechterfolge an Sipniewski und Wödke

    Sieger des Weltcupturniers der Florettfechter in Budapest wurde am Wochenende der Pole Marian Sipniewski mit einem 10:6-Finalerfolg gegen seinen Landsmann Bogdan Zych. Der Italiener Andre Borella wurde Dritter nach einem 10:4 gegen Frank Beck (BRD) DDR-Fechter Klaus Kotzmann hatte das Viertelfinale der acht besten Fechter erreicht und belegte am Ende Rang sechs ...

  • BOXEN

    Internationales Turnier in Usti nad Labem (CSSR): Finalergebnisse, Halbfliegen: Tarzek (UdSSR) gegen Tanko (CSSR) n. P., Fliegen: Santiesteban (Kuba)—Modura (CSSR) kampflos, Bantam: Morera (Kuba)—Drzyzanski (Polen) k. o., Feder: Frometa (Kuba)—Krowin (UdSSR) RSC, Leicht: Kracetow (UdSSR)-Puha (CSSR) RSC, Halbwelter: Nemecek (CSSR)— Boschewa (UdSSR) n ...

  • Notixen

    Im Aufgebot der DDR für die am Dienstag beginnende Niedersachsen- Radrundfahrt gab es eine Veränderung. Für Hans-Joachim Hartnick (SC Cottbus), der sich am Sonntag bei Berlin—Magdeburg verletzt hatte, kam sein Klubkamerad Olaf Jentzsch in die Mannschaft. In Schweden wird es ab 1982 in der Fußballoberliga erstmals eine offene Runde geben ...

  • Äthiopier dominierten bei Mailänder Cross

    Einen überlegenen äthiopischen Erfolg gab es bei Crossläufen in Mailand. Im Wettbewerb der Männer über 9500 m, den der Olympiadritte Mohammed Kedir in 29:46 min für sich entschied, kamen allein sechs Läufer dieses Landes unter die ersten sieben. Zweiter wurde Roberto de Casitella (Australien/29:52) vor Dop-j pelolympiasieger Miruts Yifter (Ähiopien/30:02) ...

  • Tore • Punkte • Meier • Sekunden

    JUDO

    Turnier in Budva (Jugoslawien): Extraleicht: Grutza (DDR), Leicht: Mecsaros (Ungarn), Halbmittel: Damaschke, Mittel: Schulze (beide DDR), Halbschwer: Miranovic (Jugoslawien), 2. Rettig (DDR), Schwer: Pufahl (DDR), Alle Kategorien: Miranovic, 3. Rettig und Kasten (beide DDR). Turnier in Kerknade (Niederlande): DDR-Sieg durch Stöhr (Schwer) ...

  • HOCKEY

    Frauen-WM in Buenos Aires: Finale: BRD—Titelverteidiger Niederlande 3:1 (1:1/0:1) nach Siebenmeterschießen, um Platz 3: UdSSR gegen Australien 5:1, um Platz 5: Kanada—Argentinien 3:0, um Platz 7: Japan—Belgien 4:2, um Platz 9: Frankreich—Spanien 2:0, um Platz 11: Mexiko-Österreich 1:0.

  • SCHWIMMEN

    Hallenmeisterschaften in Linköping (Schwedea/25-m-Bahn): Männer, 100 m Rücken: Baron 54,55 s (als Startschwimmer der Lagenstaffel/Weltbestzeit), 200 m Schmetterling: Arvidsson (beide Schweden) 1:56,93 (Weltbestzeit).

  • HANDBALL

    BRD-Fokal der Männer (Achtelfinale) : SG Leutershausen—TuS Nettelstedt (Europacup-Finalgegner des SC Empor Rostock) 19:22 (8:10).

  • EISHOCKEY

    Junioren-EM in Minsk (UdSSR): Schweden-CSSR 4:4 (2:2, 1:1, 1:1). Länderspiel in Sokolov: CSSR gegen BRD 3:2 (1:0, 2:1, 0:1).

Seite 7
  • Offene Aggression der Kataeb

    Libanons Hauptstadt Beirut sowie die Stadt Zahle in der Bekaa- Ebene, bereits in den Jahren von 1975 bis 1978 Schauplätze erbitterter Kämpfe, werden erneut von schweren bewaffneten Auseinandersetzungen heimgesucht. Ihre Initiatoren sind die Milizen der Kataeb, jener christlich verbrämten, von Tel Aviv massiv unterstützten libanesischen Partei, deren Führung Libanon aus der Gemeinschaft der arabischen Staaten herauszulösen und in einen imperialistischen Stützpunkt zu verwandein trachtet ...

  • Mit der UdSSR verhandeln!

    Unterordnung unter die militärische Strategie der USA abgelehnt

    München (ADN). Der SPD- Vorstand von München hat sich für Abrüstungsverhandlungen mit der Sowjetunion und die Annahme des Moratorium-Vorschlages von Leonid Breshnew ausgesprochen, berichtete die Progress Presse Agentur. „Wir Münchner Sozialdemokraten befürworten die Wiederaufnahme von Rüstungsbegrenzungs- und Rüstungskontrollverhandlungen zwischen den Großmächten", heißt es im Rechenschaftsbericht des Vorstandes an den Jahresparteitag der SPD München ...

  • Konferenz zur Abrüstung in Europa gefordert

    Internationale Föderation der Widerstandskämpfer tagte

    Athen (ADN). Das Präsidium der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) tagte am vergangenen Wochenende in Athen. An der Beratung nahm der Vorsitzende des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR, Otto Funke, Vizepräsident der FIR, teil. In einer Erklärung fordert das ...

  • Kongreß der Gewerkschaften Rumäniens wurde

    Ansprache Nicolae Ceausescus vor den 3000 Delegierten

    Bukarest (ADN-Korr.). Mit einer Ansprache von Nicolae Ceausescu, Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, ist am Montag in Bukarest der Kongreß des Allgemeinen Gewerkschaftsverbandes Rumäniens (AGVR) .eröffnet worden. Auf der Tagesordnung ...

  • Mosaik

    Wahtprogramm der AKEL

    17 Choleratote in Sri Lanka Colombo. In Sri Lanka sind 17 Menschen an Cholera gestorben. Von der Epidemie betroffen ist vor allem die Ostküste der Insel. Erfolge bei Syriens Impfaktion Damaskus. Beachtliche Erfolge hat Syrien mit einer landesweiten Impfaktion aufzuweisen. Etwa 1,1 Millionen Kinder sind bisher gegen Kinderlähmung, Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Masern und Tuberkulose immunisiert worden ...

  • Volk von Nikaragua verteidigt Revolution

    Landesweite Unterschriftensammlung gegen USA-Politik

    Managua (ADN-Korr.). Mut einer landesweiten Untenschniiiftensammlung bekundet das nikaraguanische Volk gegenwärtig seinen Protest gegen die aggressive USA-iPolitik und (die Suspendierung zugesagter Kredite für Weizenlkäufe. Seit Montag liegt der Bevölkerung eine „Charta der Würde und der Souveränität des Vaterlandes" zur Unterzeichnung vor ...

  • Libanesischer Ministerpräsident: Großangelegte Verschwörung Israels

    Legitime Rechte der Palästinenser mit Nachdruck betont

    Beirut (ADN-Korr.). Der M'banesdsehe Premier Chafiq Wazzan hat die jüngste (Eskalation der bewaffneten Auseinandersetzungen in iseinern Land als Teil einer „umfangreichen Verschwörung" bezeichnet. Es handele sieh dabei an edne Verschwörung, „die mit Israel in Zusammenhang steht, mit seinen fortgesetzten Aggressionen" ...

  • Sioux verlangen geraubtes Land zurück

    Aus Protest errichteten Indianer ein Camp in „Black Hills"

    Washington (ADN-Korr.). Mitglieder der „Amerikanischen Indiianerbewegung" (AIM) haben am Wochenende ein Camp im den „Sehwarzen Bergen" South Dakotas entrichtet. Mit dieser symbolischen Besetzung des Gebiets um die „Black Hills" fondern sie die Rückgabe ihres von der USA-Regierung gestohlenen Landes. Wie AIM-Spneeher Bill Means erklärte, ibemfen sich die rund 40 Vertreter der Sioux-Stämme auf den Vertrag von Fort Laramie, in dem 1868 das Gebiet den Sioux zugesichert worden war ...

  • Dr. Kekkonen bekräftigt Freundschaft mit UdSSR

    Helsinki (ADN). Als eine von den Wechselfällen der Zeit unabhängige Basis der Freundschaft zwischen Finnland und der Sowjetunion charakterisierte der finnische Präsident Dr. Urho Kekkonen den Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand. In einem Grußtelegramm an Leonid Breshnew anläßlich des 33 ...

  • Zwischenbilanz auf der Tagung der ECE in Genf

    Genf (ADN-Korr.). Auf der gegenwärtig in Genf stattfindenden 36. Tagung der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) hat am Montag der Vorsitzende des Sitzungskomiteesv Jan Zizka (CSSR), die bisherigen Ergebnisse der Beratungen zusammengefaßt und festgestellt, daß für die weitere Zusammenarbeit der europäischen Länder auf mehreren Gen bieten — darunter Umweltschutz, Wissenschaft und Technik sowie Transportwesen — gute Voraussetzungen gegeben sind ...

  • Regierungschef der UdSSR in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Österreichs Bundespräsident Rudolf Kirchschläger hatte am Montag in Wien mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Tichonow, eine freundschaftliche Unterredung. Tichonow war am selben Tag auf Einladung von Bundeskanzler Bruno Kreisky zu einem fünftägigen offiziellen Besuch Österreichs in Wien eingetroffen ...

  • KP Spaniens und PSOE lehnen NATO-Beilrilt ab

    Madrid (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Spaniens (KPS) und die Sozialistische Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) haben am Sonntag erneut den Beitritt des Landes zur NATO abgelehnt. Manuel Azcarate, Mitglied des Exekutivkomitees der KPS, erklärte in einer Umfrage der spanischen Tageszeitung „ABC", der Nichtbeitritt Spaniens zu dem westlichen Militärbündnis diene den Interessen des Landes und der Erhaltung des militärischen Gleichgewichts in Europa ...

  • Kontinuierliche Beziehungen DDR—Nikaragua

    Managua (ADN-Korr.). „Angesichts der gegenwärtigen Zuspitzung der internationalen Lage unternimmt die DDR gemeinsam mit den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft große Anstrengungen zur Fortsetzung des Entspannungsprozesses." Das erklärte Victor Tirado, Mitglied der Nationalleituing der Sandinistischen Befreiungsfront Nikaraguas (FSLN) und Kommandant der Revolution, in einem Gespräch mit dem ADN-Korrespondenten in Managua ...

  • „Falken -Vorsitzender; BRD ist jugendfeindlich

    Augsbure (ADN). „Ein System, das bis jetzt 1,5 Millionen Arbeitslose produziert, in dem 200 000 Häuser leerstehen und es auf der anderen Seite ein Heer von Wohnungssuchenden gibt, in dem 200 000 Jugendliche ohne qualifizierte Ausbildung sind, 50 000 vornehmlich Jugendliche harte Drogen nehmen, zeigt, daß es nicht in der Lage ist, den Bedürfnissen der jungen Menschen gerecht zu werden ...

  • Französischer Exmilitär für Abrüstungsgespräche

    Paris (ADN-Korr.). Verhandlungen auf der Grundlage der von Leonid Breshnew unterbreiteten jüngsten sowjetischen Friedensvorschläge hat der ehemalige französische Vizeadmiral Antoine Sanguinetti gegenüber DDR- Journalisten befürwortet. „Wie "bereits bei den Vorschlägen, die Leonid Breshnew im Oktober 1979 in Berlin gemacht hat, ist nicht einzusehen, warum man nicht endlich in eine Diskussion darüber eintritt", erklärte er ...

  • USA-Weltraumfähre soll am Freitag starten

    Cape Canaveral (ADN). Die letzten Vorbereitungen für den Start der USA-Weltraumfähre „Columbia" zum ersten bemannten Versuehsflug um die Erde haben am Montag in Cape Canaveral begonnen. Am kommenden Freitag sollen tue Astronauten John Young <50) und Robert Grippen (43) mit dem neuartigen, zum Teil wiederverwendbaren „Raumflugzeug" zu einem 54stündigen Orbitalflug starten ...

  • Baskische Kommunisten gegen Militäreinsalz

    Madrid (ADN). Vor dem Einsatz von Militär in den taaskisehen Provinzen Spaniens hat die Kommunistische Partei des Basfeenlandes zu Wocheöbeginn erneut gewarnt. Eint massiver Anneeeinsatz würde den Beginn einer militärischen Einmischung in politische Angelegeniheiten darstellen, erklärte sie in einem Kommunique ...

  • Pretorias Soldner plündern in Sambia

    Lusaka (ADN). Die fortgesetzten Überfälle des südafrikani^ sehen Rassisten-Regimes, sind vom sambischen Roten Kreuz in einer in Lusaka veröffentlichten Erklärung verurteilt worden. Bei ihren vom okkupierten Namibia aus geführten Angriffen auf die südwestlichen Gebiete Sambias terrorisierten die Rassisten die Bevölkerung und plünderten die Lebensmittelvorräte, erklärte die Organisation ...

  • Ugandas Sabotage der Wirtschaft

    Kampala (ADN). Die Dringlichkeit von Schutzmaßnahmen gegen Sabotage- und Diversionsakte in der Wirtschaft Ugandas hat der Minister für Industrie, Adoniya Tiberondwa, betont. Er verwies auf die Notwendigkeit solcher Maßnahmen gerade zum gegenwärtigen Zeitpunkt, da der inneren Reaktion jedes Mittel recht sei, um die Anstrengungen der Regierung zur Wiederherstellung der nationalen Wirtschaft und zur Festigung der politischen Stabilität in Uganda zu untergraben ...

  • Interkosmos-Besatzung im Sternenstädtchen

    Moskau (ADN). Die sowjetischmongolische Interkosmos-Besatzung ist am Montag aus Baikonur in das Sternenstädtchen bei Moskau zurückgekehrt. Auf einem Meeting dankten Wladimir Dshanibekow und Shugderdemidyn Gurragtschaa noch einmal für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und äußerten ihre Genugtuung über den Erlolg dieses nunmehr achten bemannten Interkosmos-Fluges ...

  • Warnung vor Neonazis

    Bonn (ADN). Auf zunehmende Aktivitäten und Gewalttaten neonazistischer Organisationen in der BRD haben Vertreter der Gewerkschaften, des Bayerischen Jugendrings und andere Institutionen auf ejner Tagung der Evangelischen Akademie Tutzig hingewiesen. Der Präsident des Bayerischen Jugendrings, Waibel, warf den BRD-Behörden vor, „jahrelang die wahre Bedeutung des Rechtsextremismus heruntergespielt zu haben" ...

  • Was sonst noch passierte

    Weil offensichtlich die Postleitzahl zu den am häufigsten vergessenen Angaben auf Italiens Briefen gehört, entwickelte jetzt der zuständige Fpchminister Michele di Giesi einen Gegenplan. Eine Woche lang soll die italienische Post alle Briefe kostenlos befördern, deren Kuverts eine vollständige Anschrift tragen ...

  • Solidarische Hilfe für Völker Afrikas gewürdigt

    Daressalam (ADN-Korr.). Die guten Traditionen freundschaftlicher Beziehungen der DDR zu seinem Land sowie zu anderen unabhängigen Staaten in Afrika hat der Sprecher des tansanischen Parlaments, Chief Adam Sapi Mkwawa, gewürdigt. In einem Pressegespräch in Daressalam hob er die materielle und moralische Unterstützung hervor, die Afrika auf seinem Weg zur Befreiung stets von der DDR erhalten hat ...

  • USA wollen in Nahost Basen und Militärpakt

    Damaskus (ADN-Korr.). Die USA wollen im Nahen Osten „ihre Militärpräsenz ausbauen, neue Militärstützpunkte für die schnelle Eingreiftrupp.e erlangen und die Araber und Israel in einem unter amerikanischer Herrschaft stehenden Pakt zusammenschließen". Dies bemerkte am Montag die syrische Tageszeitung „Tischrin" zur gegenwärtigen Nahost-Reise des USA-Außenministers Alexander Haig ...

  • Moshe Dayan gründete eigene Partei in Israel

    Tel Aviv (AiDN). Der ehemalige israelische Verteidigungs- und Außenminister Moshe Dayan hat am Wochenende eine neue Partei für die betvorstehenden Parlamentswahlen gegründet. Sie trägt die Bezeichnung „Bewegung lite Staatserneuerung" ,Im Wahlprogpamm ist die Fortsetzung der zionistischen Siedlungspolitik in den besetzten arabischen Gebieten verankert ...

  • Auslander in der Schweiz weifer benachteiligt

    Genf (AiDN-Korr.). Eine von den linken Parteien sowie kirchlichen Kreisen der Schweiz unterstützte Initiative z.ur reehtMehen Besserstellung der etwa eine Million Ausländer ist am Sonntag von den stimmberechtigten Bürgern mit einer M>eMheit von 83,8 Prozent albgelehnt worden.

Seite 8
  • Wie Wird Das Welter

    Aus der Hauptstadt Neues Deutschland / 7. April 1981 / Seite 8 ■ II m Stimme der DDR: 9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20 ...

  • „Ein Konzert tritt dem anderen auf die Ferse"

    6000 Amateure in der Hauptstadt singen und musizieren Von Irina M a 11 k

    „Es ist hier den ganzen Winter hindurch ein Singen und Klingen gewesen, daß einem fast Hören und Sehen vergeht. Ein Konzert trat dem anderen auf die Ferse", schrieb Heinrich Heine am 16. März 1822 in einem Brief aus Berlin. Auch heute wohnt an Spree, Dahme und Panke ein „musikliebend Völkchen". Schlüterhofserenaden, ...

  • Nachwuchs für einen wichtigen Beruf

    In der Zentralen Ausbildungswerkstatt für Malerlehrlinge der Handwerkskammer Berlin

    Was wären -" Wohnungen und Räume in gesellschaftlichen und kulturellen Einrichtungen, Saststätten und Geschäften ohne die geschickten Hände eines Malers. Et bringt mit Farbe, Tapeten und anderen Gestaltungsmitteln das Werk der Bauleute erst zur Vollendung. Von Jahr zu Jahr werden in der Hauptstadt mehr Wohnungen und Einrichtungen gebaut, modernisiert oder renoviert ...

  • Stets ist sie schnell zur Stelle

    Bezirksschwester Gisela Hoffmann, Prenzlauer Berg

    In der Leitstelle der Bezirksschwesternstation Prenzlauer Allee 190 klingeln die Telefone. Ärzte aus den Polikliniken Christburger Straße und Wisbyer Straße sowie Arztpraxen übermitteln Aufgaben für die Schwestern. Das Kollektiv von 29 Bezirksschwestern mit ihrer Leiterin Frau MR Dr. Edith Reinicke- Schirmer betreut im Stadtbezirk über 2500 Rentner ...

  • Der gute Tip vom Fachmann

    Ab kommendem September wird mein Zehnjähriger die erste Fremdsprache erlernen. Wie die Kinder diese neuen Anforderungen bewältigen können, interessiert wohl alle Eltern. Es ist schon gut, sich rechtzeitig Gedanken zu machen. Dieser Tage gab es nun in der 39. Oberschule Prenzlauer Berg einen Vortrag, in dem über Pro bleme, die das 5 ...

  • Die kurze Nachricht

    KLUB. Tanzabende für Hausgemeinschaften, einen bisher 40 Mitglieder zählenden Jugendklub und entsprechend dem jeweiligen Thema gastronomisch betreute URANIA-Vorträge gibt es seit kurzem im Klub „Passage" im Lichtenberger Hans- Loch-Viertel. Er lädt auch zu Chansonprogrammen, Treffs mit Prominenten und „Hallo-Jugendsprechstunden" von Stimme der DDR ein ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), Apollosaal 20 Uhr: Kammermusik der DDR***); 19-21.45 Uhr: „Romeo und Julia"*); Komische Oper (2 29 25 55), 19 Uhr: „Die Reise auf den Mond"**); Metropol-Theatcr (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert BSO A 7**); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-22.30 Uhr: „Maria Stuart"**); Berliner ...

  • Wie wird das Werter?

    Wetterentwicklunc: Ein Hochdruckgebiet rückt von Nordwesten heran, so daß sich die eingeflossene Kaltluft langsam erwärmen kann. Nach dem Auflösen von Nebel oder Hochnebel wird es heiter, teils wolkig und niederschlagsfrei sein. Die Temperaturen steigen auf 12 bis 17 Grad Celsius an. An Küstenabschnitten mit Seewind liegen sie nachmittags kaum über 10 Grad ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 16. März starb unser verdienter Parteiveteran Genosse Heinrich Schür mann aus der WPO 41/42. Er war seit 1912 in der Partei der Arbeiterklasse organisiert und kämpfte entschlossen gegen den Faschismus. Er setzte seine ganze Kraft für Frieden und Sozialismus ein. Für seine Treue und hohe Einsatzbereitschaft wurde er mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold und weiteren hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • Neue Bibliographie in Berliner Bibliotheken

    „Sei gegrüßt, Partei!" ist der Titel der neuesten Publikation in der Reihe „Bibliothek aktuell", die gemeinsam von den Stadtbezirksbibliotheken und der Berliner Stadtbibliothek herausgegeben wird. In dem Heft wird Auskunft über Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Schallplatten und Tonbandkassetten zur Entwicklung der Partei der Arbeiterklasse gegeben ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. - Alleinige Anzeigenverwaltung DE WAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Fernsehenund Funkheute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Für ein System kollektiver Sicherheit; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Wie sag ich's meinen Kindern? Lustspiel; 11.10 Der schwarze Kanal: 11.30 Das Verkehrsmagazin ; 11.55 Antworten; 12.25 Nachrichten; 14.30 Programmvorschau; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15 ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Grundlagen automatisierter Produktion, 8.25 Der slowakische Riese; 8.50 Die vier Jahreszeiten; 9.30 Fertigen durch Fügen; 9.55 Lenin; 10.30 Rohstoff Braunkohle; 12.15 Aus dem Funken wird die Flamme schlagen; 13.30 Fertigen durch Fügen; 14.00 Grundlagen automatisierter Produktion; 17.20 Ernst Thälmann — Führer der KPD; 17 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    14. Spielwoche 1981 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser, Zusatzfünfer mit je 80 230 Mark, Fünfer mit je 2402 Mark, Vierer mit je 44 Mark, Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser, kein Zusatzfünfer, Fünfer mit je 7421 Mark, Vierer mit je 72 Mark, Dreier mit je 9,50 Mark. 5 aus 45: Fünfer mit 108 340 Mark, Zusatzvierer mit 14 840 Mark, Vierer mit je 742 Mark, Zusatzdreier mit je 180 Mark, Dreier mit je 9 Mark ...

  • Kinderensemble aus Tbilissi wurde umjubelt

    Mit stürmischem Beifall wurden am Montag 'die 36 Tänzer und Inisitirumentaldsten des Kinder- Tanzensemlbles der dritten Spezialmittelschiule aus Tbilissi bei ihrem Austritt im Pionierpalast „Ernst Tihäknann" gefeiert. Vor 600 Pionieren zeigten die sechsbis 15jährigen Künstler aus der Georgischen SSR im Großen Saal des Pionierpalastes fein mitreißendes Programm ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus VII: Für Leiter von Propagandistenkollektiven der sozialistischen Arbeit Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 8. April 1981, 15.30 bis 17.30 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED statt. Thema: Methoden zur inhaltlichen Gestaltung des politischen Gesprächs in den Schulen der sozialistischen Arbeit ...

  • Büffet-Restaurant

    Auf dem Berliner Ostbahnhof eröffnete die Mitropa am Montag ziwei rekonstruierte Versioirgungseinirichtungen.. ,In den ehemaligen Friseurräumen entstand ein Büffet-Restaurant. Mit Zugang von der ehemaligen Ladenstraße steht den Reisenden ein Warteraum mit 56 Sitzplätzen zur Verfügung, in dem ein Kiosk die Versorgung gewährleistet ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Für ein System kollektiver Sicherheit; 8.25 Fertigen durch Fügen; 8.50 Lenin; 9.30 Imperialismus — Parasit der Völker; 9.55 Grundlagen automatisierter Produktion; 10.30 Organismus und Umwelt; 10.55 Aus dem Funken wird die Flamme schlagen; 12.15 Rohstoff Braunkohle; 12.45 Wieviel Verantwortung trägt ...

  • Radio DDR I:

    10.10 TreSpunkt Plattenstudio; 11.05 Nicht nur eine Akte; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert: 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Das macht die Berliner Luft; 21.05 Tatbestand, Hörspiel; 22.10 Die Welt heute abend ...

  • Radio DDR II:

    12.00 Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service : 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Die Schule macht Musik — die Musik macht Schule: 17.45 Die Leseprobe: Guy de Maupassant „Unter dem Siegel der Verschwiegenheit"; 18.15 Klaviermusik; 19.30 Konzertsaal im Funk.

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20.30 Zeitprobleme.

  • Vormittagsprogramm am Mittwoch Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Die vier Jahreszeiten; 9.29 ' Programmvorschau; 9.23 Aktuelle Kamera; 10.00 Abend mit Franziska; 11.15 Kinder werden Leute; 11.55 Elternsprechstunde; 12.20 Nachrichten; 12.45 English for you.

  • Berliner Rundfunk:

    10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 14.15 Wir - Das Pioniermagazin; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 bit — Magazin.

Seite
Waffenbruder bewähren sich bei der Kommando-Stabsübung,,Sojus 81" KPTsch-Parteitag begann in Prag mit seinen Beratungen Unsere Partei wirkt getreu den Thälmannschen Prinzipien Gefechte im Raum von San Salvador Festes Bündnis in Nationaler Front Alles für die weitere Stärkung der sozialistischen Gemeinschaft Chemiebezirk mit Plus von 1,2 Tagen Äthiopien beging Siegesjubiläum Erneut Kampfe in Beirut und Zahle KOMMUNIQUE der 14. Tagung des Zentralkomitees Treffen in Mbabane Für Wahlrechtsgesetz UNO-Beratung KOMMUNIQUE Neuer Premier 10 Hochwassertote Kun berhbtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen