19. Nov.

Ausgabe vom 27.03.1981

Seite 1
  • Vorhaben zum X. Parteitag zielstrebig verwirklicht

    Weitere Ehreitbanner des ZK der SED übergeben / Arbeitermeetings mit Willi Stoph, Horst Sindermann, Werner Felfe und Inge Lange

    Berlin (ND). Am Donnerstag zogen weitere Kollektive von Betrieben, Instituten und Einrichtungen Bilanz im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der SED. Aus den Händen leitender Partei-, Staats- und Gewerkschaftsfunktionäre erhielten sie die vom Zentralkomitee der SED für hervorragende Leistungen verliehenen Ehrenbanner ...

  • Enges Zusammenwirken der Bruderarmeen bei,Sojus 81'

    Berlin (ADN/ND). Die Kommando-Stabsübung „Sojus 81" wurde am Donnerstag entsprechend dem Plan mit Handlungen der Stäbe und Darstellungstruppen fortgesetzt. Für die Angehörigen aus den vier beteiligten Bruderarmeen ist die bewährte Kampflosung „Waffenbrüder — vereint für Frieden und Sozialismus — dem Feind keine Chance!" das Leitmotiv beim Streben nach hohen militärischen Leistungen ...

  • Herzliche Glückwünsche den Kommunisten Neuseelands

    Gruß des ZK der SED zum 60. Jahrestag der Parteigründung

    Anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung der revolutionären Partei der Arbeiterklasse Neuseelands übermittelt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Euch und allen Mitgliedern der Sozialistischen Einheitspartei Neuseelands herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße ...

  • FDJ und Jungsozialisten für Politik der Friedenssicherung

    Gemeinsame Erklärung zum Abschluß der Gespräche

    Berlin (ADN). Mit der Verabschiedung einer Gemeinsamen Erklärung fand der Besuch einer Delegation des Bundesvorstandes der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten in der SPD der BRD, die auf Einladung des Zentralrates der FDJ in der DDR weilte, am Donnerstag seinen Abschluß. Während der Unterzeichnung im Hause des Zentralrates der FDJ würdigten Egon Krenz, 1 ...

  • Auszeichnung für Nationale Front

    Berlin (NiD). Weitere Ausschüsse der Nationalen Front erhielten am Donnerstag für hervorragende Leistunigen der Bürger im „Mach mit!"-Wettbewerb die hohen staatlichen Auszeichnungen, die ihnen vom Staatsrat der DDR verliehen worden waren. Joachim Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, überreichte dem Bezirksausschuß Dresden den Vaterländischen Verdienstorden in Gold ...

  • Weltgewerkschaftskongreß im Februar 1982 in Havanna

    Pressekonferenz des WGB über 24. Bürotagung in Berlin

    Berlin (ND). Der X. Weltgewerkschaftskongreß wird vom 10. Ibis 15. Februar 1982 in Havanna tagen und ein 'offenes Forum für die Gewerkschafter aller Länder sein. Das teilte der amtierende Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes, Ibrahim Zakaria, am Donnerstag in Berlin vor Journalisten dies In- und Auslands mit ...

  • DDR tritt für Sondertagung des UNO-Sicherheitsrates ein

    Berlin (ADN). In Beantwortung eines Schreibensi des Präsidenten des- Weltfriedensrates, Romesh Chandra, in dem dieser zur aktiven Unterstützung des sowjetischen Vorschlages für ein Treffen des Sicherheitsrates der UNO auf höchster Ebene aufgerufen hatte, übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED ...

  • UN-Komitee gegen Rassismus berat

    DDR-Vertreter sprach in Genf

    Genf (ADN-Korr.). Das UNO- Komitee gegen Rassendiskriminierung hat am Donnerstag in Genf mit der Beratung des Berichts der DDR über die Verwirklichung der internationalen Konvention über die Beseitigung aller Formen der Rassendiskriminierung begonnen. DDR-Vertreter Dr. Jürgen Zenker unterstrich, daß Volk und Regierung der DDR, gestützt auf die Erfahrungen der Geschichte, dem Kampf gegen alle Formen rassistischer Politik und Gewalt große Bedeutung beimessen ...

  • Autoren lasen zum X. Parteitag

    Veranstaltung im TiP in Berlin

    Berlin (ADN). „Schriftsteller lesen zum X. Parteitag der SED" hieß am Donnerstag eine Veranstaltung im Theater im Palast (TiP) in Berlin. 17 Autoren^ die den Weg des sozialistischen Aufbaus begleiteten, literarisch beschrieben und ihn mit ihren Werken mitgestalteten, trugen aus bereits erschienenen und aus neuen" Arbeiten vor ...

  • Experimente und Pressekonferenz

    Arbeit in Salut 6 fortgesetzt

    Moskati (ADN). Die Xmterkosmonauten Wladimir Dshanibekow und Shugderdemidyn Gurragtschaa haben am Donnerstag an Bord des Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus T 4/Sojus 39 das Experiment „Neptun" durchgeführt. Mit diesem Experiment sollen die Veränderungen der Sehschärfe und -tiefe der Kosmonauten während des Fluges untersucht werden ...

  • Afroamerikaner gegen Kredite an Südafrika

    New York (ADN). Afroamerikanische Geistliche haben dagegen protestiert, daß USA-Banken Kredite an Südafrika vergeben. Der Präsident des Nationalen Rates der christlichen Kirchen in den USA, Reverend William Howard, kündigte eine Kampagne gegen entsprechende Geldinstitute an. Namentlich verurteilte er die City-Bank, die sich kürzlich an einem 250-Millionen-Dollar-Kredit für die südafrikanische Regie-" rung beteiligte ...

  • USA-Admiral droht mit militärischem Überfall auf Kuba

    Caracas (ADN). Mit einem militärischen Überfall auf Kuba hat der Oberste Befehlshaber der NATO-Streitkräfte Atlantik, USA- Admiral Harry D. Train, gedroht. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete, hat der Admiral auf einer Pressekonferenz in der venezolanischen Hauptstadt Caracas „die Frage nach einer möglichen Militärblockade Kubas durch die USA" mit der Alternative „eines Einsatzes amerikanischer Truppen in Kuba" beantwortet ...

  • Patrioten El Salvadors schlugen Angriffe zurück

    San Salvador (ADN). Erfolgreich haben sich am Mittwoch Angehörige der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) gegen Angriffe der salvadorianischen Junta-Armee in der Provinz Morazan zur Wehr gesetzt. Wie das Oberkommando der FMLN mitteilte, setzte die Luftwaffe in dieser Provinz die Bombardierung mit Napalm und Phosphorbomben fort ...

  • Donau-Pegelstand bei Belgrad auf Rekordhöhe

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Hochwasser von Donau und Save hat im Raum Belgrad am Donnerstag die absolute Rekordmarke erreicht. So steht bei der Donau- Stadt Smederevo der Pegel, der bis acht Meter reicht, schon rund vier Zentimeter unter Wasser. Die Hydrometeorologen sagen ein weiteres Ansteigen voraus ...

  • Pentagonausbilder in 53 Landern

    Über 300 Teams stehen im Einsatz

    Washington (ADN-Korr.). USA- Militärausbilder und Militärtechniker sind in 53 Staaten in allen Teilen der Erde stationiert. Das teilte das Pentagon am Donnerstag in Washington mit. Insgesamt hat das USA-Verteidigungsministerium im Haushaltsjahr 1981 323 Ausibildungsteams mit fast 1700 Personen im Ausland stationiert ...

  • KPdSU-Initiative höchst zeitgemäß

    Bukarest (ADN). Die hohe Wertschätzung der rumänischen Kommunisten für die von Leonid Breshnew unterbreiteten Friedensvorschläge hat der Generalsekretär der RKP, Nicolae Ceausescu, am Mittwoch auf einem Plenum des ZK der Partei in Bukarest unterstrichen. New York (ADN). Als „zeitgemäß und nützlich" bezeichnete ...

  • Kurz berichief

    DDR-Ausstellung

    Kabul. Eine Ausstellung über das einheitliche sozialistische Bildungswesen in der DDR ist am Donnerstag in der afghanischen Hauptstadt Kabul eröffnet worden. Im Namen des Ministers für Volksbildung der DDR, Dr. Margot Honecker, übergab DDR-Botschafter Kraft Bumbel die Ausstellung als Geschenk an den amtierenden DRA-iVolksbildungsmihister Dr ...

  • Waffenlieferungen

    Beirut. Über Waffenlieferungen Großbritanniens hat der britische Verteidigungsminister Nott am Donnerstag im arabischen Sultanat Oman verhandelt. Dieses Thema soll laut dpa in den nächsten Tagen auch bei Besuchen in Kuweit, Bahrein und den Vereinigten Arabischen Emiraten erörtert werden.

  • Gegen USA-U-Boote

    Rom. Die sofortige Entfernung der Atom-U-Boote vom USA- Stützpunkt La Maddalena auf Sardinien forderte der Gemeinderat des Ortes. Er verweist auf die Gefahren, denen die Einwohner durch diese mit Nuklearwaffen bestückten Boote ausgesetzt sind.

  • Ätna-Asche über Jalta

    Moskau. Als Asche aus dem Ätna erwies sich eine rötliche Substanz, die dieser Tage über Jalta auf der Krim niederging und Hausdächer und Straßen mit einer dicken Staubschicht bedeckte.

  • Arbeitsplatzabbau

    Bonn. Im Bauwesen der BRD muß 1981 mit einem „Beschaftigungsabbau" in der Größenordnung von 100 000 gerechnet werden. Das geht aus Pressemeldungen vom Donnerstag hervor.

Seite 2
  • Kinderferienlager

    Neues Deutschland / 27. März 1981 / Seite 2 Nachrichten und Korrespondenzen Neue Einsatzformen der Rechentechnik erörtert Neubrandenburg (ADN). Mit internationalen Trends auf dem Gebiet der Rechentechnik sowie neuen Formen ihres Einsatzes beschäftigten sich rund 500 Experten auf der internationalen Fachtagung „INFO 81" ...

  • Vorhaben mm X. Parteitag zielstrebig verwirklicht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Kombinate des Schwermaschinen- und Anlagenbaus, wurden in diesen Tagen vor dem X. Parteitag abgerechnet. Wesentlichen Anteil daran haben die Studenten, die in 25 Jugendobjekten und sieben studentischen Konstruktionsbüros tätig sind. Auf der festlichen Veranstaltung am Donnerstag berichtete Rektor Prof ...

  • Schutz des Luftraumes

    Nach Erteilen der Startkommandos jagen der 37jährige Major und der 10 Jahre jüngere Oberleutnant in ihren Kampfmaschinen, über das Betonband, heben ab und steigen auf zur Erfüllung der Gefechtsauf gäbe: Abfangen von Luftzielen. Aufmerksam beobachtet der Kommandeur, Hauptmann Dieter Hein, der soeben gelandet ist, wie seine Genossen ihr fliegerisches Können beweisen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Prof. Dr. Dr. Leo Stern In einer Grußadresse zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Prof. Dr. Dr. h. c. Leo Stern in Halle die herzlichsten Glückwünsche. In dem Schreiben wird die hohe Wertschätzung für seinen jahrzehntelangen Kampf als konsequenter Kommunist ausgedrückt, als der er sich auch in den Internationalen Brigaden in Spanien und der Sowjetarmee sowie bei der Entwicklung unseres sozialistischen Staates bewährt hat ...

  • Freundschaftliches mit finnischer Abordnung

    Minister Heinz Hoffmann empfing Oberst Gunnar Öhmann

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, empfing am Donnerstag Oberst Gunnar öhmann, Generalsekretär der Zivilverteidigung der Republik Finnland, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Der Gast leitet eine Delegation der finnischen Zivilverteidigung, die zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR weilt ...

  • Fruchtbare Zusammenarbeit von Christen und Marxisten

    Gerald Götting auf Veranstaltung im Kreis Heiligenstadt

    Heiligenstadt (ND). Alle Schicht ten der Bevölkerung haben im Kreis Heiligenstadit Anteil an den weiteren Verschönerung: ihrer Städte und Gemeinden. Bei der Wohnirauminstandhaltung erbrachten sie beispielsweise in den zurückliegenden 15 Monaten: Leistungen im Werte von» 15,7 Millionen Mark. Für diese und viele andere Initiativen der Bürger war der Kreisausschuß der Nationalen Front mit dem Orden, Banner, der Arbeit Stufe I ausgezeichnet worden ...

  • Unsere gute Politik — auch im kleinsten Dorf spürbar

    Wolfgang Rösser in der Thüringer Gemeinde Frankenroda

    Eisenach (ND). Der Ortsausschuß der 400 Einwohner zählenden Gemeinde Frankenroda, Kreis Eisenach, rechnete für das Jahr 1980 „Mach mit!"-Leistungen der Bürger im Wert von 269 000 Mark ab. Auf diese Weise wurden vor allem die Wohnbedingungen verbessert. Dem diente auch die Gewinnung von Baumaterialien durch Erschließung örtlicher Reserven ...

  • Bürger aller Schichten an Mach-mit-Bilanz beteiligt

    Joachim Herrmann bei der Nationalen Front in Dresden

    Dresden (ND). 32 500 Bürger - Mitglieder aller Parteien, parteilose Werktätige, Menschen unterschiedlicher Religion und Weltanschauung, Bürger deutscher und sorbischer Nationalität, Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Angestellte, Künstler und Wissenschaftler, Handwerker und Gewerbetreibende — gehören im Bezirk Dresden Ausschüssen der Nationalen Front an ...

  • ZK der PVAP einberufen .Solidarnosc' verschärft Provokationen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei hat beschlossen, das 9. Plenum des Zentralkomitees zum 29. März einzuberufen, meldet die Nachrichtenagentur PAP Das Zentralkomitee wird die Aufgaben der Partei in der gegenwärtigen Situation im Lande erörtern. Aus Berichten ...

  • Mit offenem Visier

    „Mit offenem Visier" lautet die Überschrift eines Kommentars der ungarischen Zeitung „Magyar Hirlap" zu den gefährlichen jüngsten Aktivitäten der „Solidarnosc". Der Autor stellt fest, daß die polnische Regierung bewiesen habe, daß sie bestrebt ist, ihre Versprechungen zu verwirklichen und einen „konstruktiven und tatsächlichen Dialog mit den Gewerkschaften statt einer Konfrontation" führen will ...

  • Verhandlungen DDR-Frankreich

    Verkehrsminister sprachen über Ausbau der Beziehungen

    Paris (ADN-Korr./ND). Der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, hat in Frankreich Verhandlungen geführt. Der Besuch des DDR-Politikers, der einer Einladung der französischen Regierung folgte, setzt die bereits traditionellen Begegnungen auf Regierungsebene fort, die dem Wunsch beider Regierungen nacfr allseitiger Vertiefung der Beziehungen DDR-Frankreich Rechnung tragen ...

  • Kurs auf offene See

    Gefechtsalarm in einem Flottenstützpunkt der Volksmarine. In rascher Folge verlassen Kleine Torpedoschnellboote (KTS) des Truppenteils „Kurt Baier" mit hoher Geschwindigkeit den Hafen. Minuten zuvor hatte der Kommandeur der Schiffsschlaggruppe Fregattenkapitän Hans Zimmer auf einem Gefechtsstand den Kampfauftrag erhalten und seinen Entschluß gemeldet ...

  • Westberlin nahm Beweise zu Blutjuristen entgegen

    Berlin (ADN). Bevollmächtigte des Generalstaatsanwalts der DDR haben am Donnerstag, dem 26. März 1981, in der Hauptstadt der DDR, Berlin, Vertretern des Generalstaatsanwalts bei dem Kammergericht in Berlin (West) weiteres umfangreiches Beweismaterial gegen ehemalige Richter und Staatsanwälte des faschistischen Volksgerichtshofes übergeben ...

  • Haschemitisches Königreich Jordanien

    Berlin (ND). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des' Haschemitischen Königreiches Jordanien in der DDR, Hani Bahjat Tabbara ...

  • DFD-Delegation beendete ihren Äthiopien-Besuch

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Delegation des DPD unter Leitung von Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzende des DPD, hat am Donnerstag ihren einwöchigen Aufenthalt in Äthiopien beendet. Zum Abschluß wurde sie vom Mitglied des Ständigen Komitees des Provisorischen Militärischen VerwaMungsnates (PMVR) und des ExefcutAvkomlitees der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COBWE) Legesse Asfaw zu einem Gespräch empfangen ...

  • Botschafter in der DDR akkreditiert

    Diplomaten bei Erich Honecker Islamische Republik Mauretanien

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Varsitaende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Islamischen Republik Mauretanien in der DDR, Mohamed Ghali Ould el Bou, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Kampfstarke Boote

    Der Einsatzbefehl für sie lautet: im engen Zusammenwirken mit Einheiten der verbündeten Flotten angenommene gegnerische Kampfschiffe vor der Nordküste Rügens außer Gefecht zu setzen. Das trübe Wetter an diesem Tage erweist sich als günstig für die kampfstarken Boote, die auf Grund ihrer Schnelligkeit, ihrer großen Manövrierfähigkeit und geringer Abmessungen schon bei klarer Sicht vom Gegner nur schwierig zu orten sind ...

  • Tagung der Gewerkschaft Wissenschaft in Berlin

    Berlin (ADN). Üben die Leistungen der 140 000 Mitglieder der Gewerkschaft Wissenschaft bei der Vorbereitung des X. Parteitages der SED legte am Donnerstag im Berlin der Zentralvorstand dieser Gewerkschaft Rechenschaft ab. Mit ihren Forschungsiiesultaten und ihrem Eii>- satz bei der Ausbildung und ...

  • Meinungsaustausch mit Chemieminister der DDR

    Moskau (ADN-Korr.). Anläßlich der Ausstellung chemischer Konsumgüter „Bytehim 81" ist der Minister für chemische Industrie der DDR und Vorsitzende der Ständigen Kommission für chemische Industrie des RGW, Günther Wyschofsky, am Donnerstag in Moskau vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Leonld Kostandow empfangen worden ...

  • Gesundheitsabkommen mit SRV unterzeichnet

    Berlin (ADN). Ein neuer Plan über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens für die Jahre 1981 bis 1983 zwischen der DDR und der SR Vietnam wurde am Donnerstag in Berlin unterzeichnet. Die vietnamesische Delegation hatte während ihres Aufenthaltes die Möglichkeit, Gesundheitseinrichtungen in den Bezirken Karl-Marx-Stadt und Frankfurt (Oder) sowie der Hauptstadt zu besuchen ...

  • BRD-Bürger wegen Transitmißbrauchs verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Schwerin verurteilte am 26. März den Bürger der BRD Werner Kanthak wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB unter Mißbrauch des Transitabkommens zu 4 Jahren und 6 Monaten Freiheitsentzug. Kanthak beteiligte sich an bandenmäßig organisierten Verbrechen auf den Transitstrecken der DDR ...

  • Neue Einsatzformen der Rechentechnik erörtert

    Neubrandenburg (ADN). Mit internationalen Trends auf dem Gebiet der Rechentechnik sowie neuen Formen ihres Einsatzes beschäftigten sich rund 500 Experten auf der internationalen Fachtagung „INFO 81". die am Donnerstag nach viertägiger Dauer in Neubrandenburg beendet wurde. Insgesamt wurden im Plenum und in den sechs Fachsektionen 146 Vorträge gehalten, die vor allem von den rund 100 Industrievertretern mit großem Interesse aufgenommen wurden ...

  • Jagdflieger und Matrosen der MVA erfüllen ihre Cefechtsauf gaben

    Luftziele abgefangen / Begegnung der Waffenbrüder / Handlungen von Schnellbooten

    von unseren Berichterstattern Dietmar Jammer und Rainer Funke Auf einem Flugplatz im Süden der Republik: Major Rolf Geisler und Oberleutnant Hartmut Meier sitzen in ihren Überschalljägern und erwarten über Funk die Starterlaubnis. Das von Major Jürgen Meisler geleitete Kollektiv des ingenieurtechnischen Personals hatte die beiden MiG-Maschinen ebenso wie die anderen Flugzeuge! der Einheit Hein als flugbereit übergeben ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure, Hörst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Forschungen sind konsequent am Weltniveau orientiert

    • 16 Initiativvorhaben zum Parteitag • Enge Kooperation zwischen Universität. Akademie und Kombinaten • Den Nachwuchs fördern

    Lieber Genosse Erich Hanecker! Wir Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität, der Jenaer Akademieinstitute und der Kombinate und Betriebe des Bezirkes Gera nehmen die heutige Beratung der bereits traditionellen Geraer Gespräche mit dem 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED zum Anlaß, um Ihnen unmittelbar vor dem X ...

  • Zentrum für die Entwicklung der Mikroelektronik übergeben

    Horst Sindermann sprach vor Belegschaft des Funkwerkes Erfurt

    Ein großer Tag für die Mikroelektroniker im Funkwerk und für die Jugendbrigaden und alle • Bauleute des Baue und Montagekombimates Erfurt: Am Donnerstag wurde nach nur 18monatiger Bauzeit an die Elektronikfacharbeiter, Wissenschaftler und Ingenieure ein neues Forschungsund Laborgebäude übergeben — sieben Monate früher als ursprünglich vorgesehen ...

  • Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes! Automaten höchster Präzision werden rationeller gefertigt

    Ehrenbanner für Berliner Werkzeugmaschinenbauer Willi Stoph bei den Werktätigen der BWF Marzahn

    BWF — drei Buchstaben an Schleifmaschinen und Drehautomaten, die im In- und Ausland längst zum Symbol für Zuverlässigkeit und Qualitätsarbeit Berliner Werkzeugmaschinenbauer geworden sind. Das Kollektiv der BWF Marzahn mit seinem Betriebsteil Glauchau genießt den Ruf, ein stabiler Partner der Volkswirtschaft zu sein — seit nunmehr 15 Jahren sind stets die Planziele erreicht worden ...

  • Mit unserer Kunst den neuen Maßstäben gerecht werden

    Programme entstehen in enger Verbindung zur Arbeiterklasse

    In einem Brief des Dresdner Kabaretts „Die Herkuleskeule" an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, heißt es: „Die Gegner unserer Republik wollen es nicht begreifen, daß wir Kabarettisten fest an der Seite der Arbeiterklasse, geführt von ihrer marxistisch-leninistischen Partei, unsere Arbeit leisten ...

  • Eine Produktionsanlage mit nahezu doppelter Kapazität

    Werner Felfe im VEB Fotochemisches Kombinat Wolfen

    Zwei bedeutsame Ereignisse am Donnerstag für das Kollektiv der Filmfabrik Wolfen — Fotocheinisches Kombinat: Auf einem Meeting im „Theater der Werktätigen" überbrachte Werner Felfe ein Ehrenibanner des ZK der SED. Und im Kommandorauim des Werkes setzte er eine neue Begießanlalge in Gang. Nur 24 Monate ...

Seite 4
  • Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes! Spitzenerzeugnisse für eine effektive Agrarproduktion

    Ehrenbanner — Anerkennung für hervorragende Arbeit Inge Lange bei den Landmaschinenbauern in Halberstadt

    Landmaschinen aus Halberstadt — das waren noch vor einem Jahrzehnt relativ einfache technische Geräte. Heute verlassen hochleistungsfähige, elektronisch gesteuerte Trennanlagen sowie mechanisch betriebene Abscheider für die Kartoffelaufbereitung die Werkhallen. Diese Erzeugnisse bestimmen die Weltspitze ...

  • Die Erfahrungen der Besten sind der Maßstab für alle

    • Hohe Leistungen - Bekenntnis zur Politik der Partei • Zusätzliche Fertigung von dekorativen Werkstoffen für Möbel und Fahrzeuge

    Lieber Genosse Erich Honecker! Auf einem begeisternden Arbeitermeeting hat uns der Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus der SED, Genosse Werner Walde, das Ehrenbanner des Zentralkomitees überreicht. Wir, die rund 1300 Genossen und Kollegen des VEB Sprela-Werke Spremberg, sehen diese hohe Ehrung als eine Wertschätzung unserer Arbeit an Und betrachten sie als Ansporn, uns weiterhin tatkräftig für einen hohen Leistungsanstieg einzusetzen ...

  • Im Mittelpunkt steht ein guter Unterricht

    Vielfältige gewerkschaftliche Initiativen wurden zur Erhöhung der Qualität der pädagogischen Arbeit entsprechend den Maßstäben des VIII. Pädagogischen Kongresses entwickelt, wird im Bericht weiter betont. Im Mittelpunkt stand dabei der Unterricht. „Fragen der Vermittlung eines festen, dauerhaften und ...

  • Gesunde Entwicklung in jeder Altersstufe

    Der Bericht verweist auf wertvolle Aktivitäten zur Erhöhung des Niveaus der gesamten außerunterrichtlichen Tätigkeit. Als positive Tendenz zeichnet sich eine stärkere Zuwendung zur Entwicklung technisch-naturwissenschaftlicher Arbeitsgemeinschaften ab. Großes Engagement zeigten die Gewerkschaftsmitglieder bei der Unterstützung solcher ...

  • Eine Anlage mit nahezu doppelter Kapazität

    (Fortsetzung von Seite 3)

    schale werfen", stellte Werner Felfe fest. Das Kollektiv der Filmfabrik habe ein Beispiel dafür gegeben, wie alle Aktivitäten und Überlegungen an den neuen Anforderungen der 80er Jahre orientiert sind, wie die Vorzüge des Sozialismus wirkungsvoll mit" der wissenschaftlich-technischen Revolution verbunden werden ...

  • Eng verbunden mit der Arbeiterklasse

    Um den polytechnischen Charakter der sozialistischen Oberschule weiter auszuprägen, stellten Schulgewerksdiaftsorganisationen die Wirksamkeit der Arbeitserziehung an der Schule, die durchgängige Beachtung des polytechnischen Prinzips im Unterricht, die lehrplangerechte Gestaltung des polytechnischen ...

  • Die Kinder des Volkes im Sinne der kommunistischen Ideale bilden und erziehen

    • Gewerkschaft berichtet über Initiativen in Bildungseinrichtungen • Aufgabenstellung des VIII. Pädagogischen Kongresses Richtschnur

    In einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, hat das Präsidium des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung von den Initiativen der Lehrer, Erzieher und Schulangestellten unserer Republik zum X. Parteitag der SED berichtet. In der Bildung»- und Erziehungsarbeit sind gute Ergebnisse erreicht worden, wird in dem von Paul Ruhig, Vorsitzender der Gewerkschaft, unterzeichneten Schreiben hervorgehoben ...

  • Eingestellt auf die neuen Anforderungen

    Das Präsidium schätzt ein: Charakteristisch für die schöpferische Bewegung in den Pädagogenkollektiven ist, daß sich die Pädagoge» durch eine zielgerichtete politische Massenarbeit immer, gründlicher mit der Politik der Partei vertraut machen. Die Lehrer und Erzieher haben sich auf die Anforderungen der achtziger Jahre eingestellt und daraus Schlußfolgerungen für ihre Arbeit bei der kommunistischen Erziehung abgeleitet ...

  • Aktives Wirken für ein reiches kulturelles Leben

    „Mit all seinen schöpferischen Möglichkeiten wirkt der Philatelistenveriband im Kulturbund der DDR auf einem Gebiet des kulturellen Volksschaffens daran mit, das geistig-kulturelle Leben in Stadt und Land zu fördern und damit zur weiteren Ausprägung der sozialistischen Lebensweise beizutragen. Unser ...

  • Aus der Bilanz erfolgreicher Arbeit

    In den Mittelpunkt des Berichts über alle Bereiche gewerkschaftlicher Tätigkeit stellt das Präsidium des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung die Initiativen der Lehrer und Erzieher zur Sicherung einer hohen Qualität des Unterrichts. Die Ergebnisse der Gewerkschaftsarbeit spiegeln sich in der auf hohe Leistungen orientierten Bewegung der Pädagogen wider, wird festgestellt ...

  • Kamenzer WAO-Zentrum

    Dresden (ND). Das vor vier Jahren als gemeinsame Einrichtung von 17 Kamenzer Betrieben in dieser Kreisstadt geschaffene Konsultationszentrum für wissenschaftliche Arbeitsorganisation bietet u. a. neue rationelle Lösungen für Baureparaturen und Fließstrecken zur Modernisierung von Wohnungen an. Die Mitarbeiter des Zentrums sorgen dafür, daß Erfahrungen der Rationalisierung, die in Großbetrieben gesammelt wurden, schnell für die Anwendung in Kleinbetrieben aufbereitet werden ...

  • Automatisch justiert

    Ilmenau (ADN). Relais für die Büromaschinenindustrie, die Schiffselektronik und Nachrichtentechnik werden im VEB Relaistechnik Großbreitenbach künftig von Industrierobotern justiert. Das Funktionsmuster dieser Roboter hat sich bei der Industrieerprobung in den zurückliegenden Wochen bewährt. Drei weitere sollen noch 1981 die Produktion aufnehmen, wodurch eine' Steigerung der Produktivität in diesem Bereich um das Vierfache erreicht wird ...

  • Schnelle Nachnutzung

    Gotha (ND). Noch in diesem Monat schließen die Werktätigen des VEB Lufttechnik Gotha die Umrüstung ihrer Dampferzeuger im Betrieb von Brikett auf Rohbraunkohle ab. Sie nutzen damit in kürzester Frist eine technologische Lösung nach, die erstmalig in der DDR im VEB Chemieanlagenbau Erfurt Rudisleben erprobt wurde ...

  • Kontrolle per Monitor

    Radeburg (ND). Vier Arbeitskräfte können im VEB Flachglaswerk Radeburg andere wichtige Aufgaben übernehmen, seit im Betrieb das Glastoand aller drei Ziehmaschinen über industrielles Fernsehen überwacht wird. Die Neuerung, mit dier auch schwere körperliche Arbeit abgeschafft wurde, ist das Gemeinschaftswerk von Arbeitern, Techinikern und Betriebshandwerkern ...

Seite 5
  • Rumänien unterstützt die Initiative der UdSSR

    Nicolae Ceausescu: Gute Basis für Abrüstungsgespräche

    Bukarest (ADN). In seiner Rede auf dem Plenum des ZK der RKP erklärte der Generalsekretär der Partei, Nicolae Ceausescu, zu den jüngsten Friedensinitiativen der UdSSR: „In Anbetracht der Tatsache, daß es unter den gegenwärtigen Umständen kein wichtigeres Problem als das der Beendigung des Wettrüstens gibt, müssen wir alles unternehmen, um unseren Beitrag dazu zu leisten ...

  • Die Weltraumfahrt darf nur friedlichen Zwecken dienen

    Wladimir Schatalow und Interkosmonauten vor der Presse

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock Moskau. Der Weltraum müsse ausschließlich für friedliche Zwecke genutzt und nicht fiür eine neue Etappe des Wettrüstens mißbraucht werden, forderte am Donnerstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau der .Ausbildungsleiter der sowjetischen ...

  • Für Zusammenarbeit im Geist von Helsinki

    Weiter heißt es in der Erklärung- „Die Jungsozialisten in der SPD und die FDJ setzen sich dafür ein, daß die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik im Sinne des Grundlagenvertrages die Bemühungen um eine Verringerung der Streitkräfte und Rüstungen in Europa auf der Basis gleicher Sicherheit für alle unterstützen ...

  • Soforthilfe für Flutopfer in derSFRJ

    Wolkenbrüche in Ägypten - Häusereinstürze/20 Südafrikaner bei Hochwasser ertrunken

    Belgrad (ADN-Korr.). Allein in Serbien hat das Hochwasser, das gegenwärtig weite Telile Jugoslawiens heimsucht, 100 000 Hektar bestellte Fellder überflutet. Bisher stehen 4162 Wohnhäuser im Wasser. Für die Bevölkerung des schwer betroffenen Kreises Obrenovac nahe Belgrad hat die Regierung eine Soforthilfe in Höhe von vier Millionen Dinar bereitgestellt ...

  • DDR und Türkei für Ausbau der vorteilhaften Zusammenarbeit

    Stellvertretender Außenminister zu Gesprächen in Ankara

    Ankara (ADN). Der stellvertretende DDR-Außenminister Kurt Nier und der türkische Außenminister Ilter Türkmen haben am Mittwoch bei einer Begegnung in Ankara die Bereitschaft ihrer Regierungen erklärt, die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Türkei auf der Grundlage der Schlußakte von Helsinki weiter auszubauen und damit einen Beitrag für Frieden und Entspannung zu leisten ...

  • Mosaik

    aus Turkmenien nach Usbekistan ist jetzt in Dienst gestellt worden. Sie befördert den Strom über eine Entfernung von 368 Kilometern vom turkmenischen Wärmekraftwerk Mary über den Amudarja und durch die Wüste Kysylkum bis lins usbekische Karakul, Gebiet Buchara. Messe in Tripolis beendet Tripolis. Die 19 ...

  • Schaffung von Zonen des Friedens nötig

    Durch vertragliche Vereinbarungen sei es notwendig, Zonen des Friedens und der Entspannung zu schaffen. Beide Seiten würdigten im Zusammenhang mit der Einschätzung des Standes der internationalen Jugendbeziehungen die positiven Ergebnisse des Weltforums der Jugend und Studenten für Frieden, Entspannung und Abrüstung in Helsinki ...

  • lortschritte in Madrid notwendig

    UdSSR für Kompromißlösungen

    Madrid (ADN-Korr.). Angesichts; der außerordentlich großen Bedeutung des Madrider Treffens für die Minderung der internationalen Spannungen und die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Staaten mit unterschiedlichen Gesellschaftssystemen werde die Delegation der UdSSR so lange in Madrid arbeiten^ wie das für allgemein akzeptable positive Ergebnisse erforderlich ist ...

  • Tagung bei den Wiener Gesprächen

    Ungarn: Abkommen ausarbeiten

    Wien (ADN-Korr.). Der Leiter der ungarischen Delegation bei den Wiener Verhandlungen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa, Botschafter Tomas Lörinc, hat am Donnerstag in der Plenarsitzung mit Nachdruck die politische Zielsetzung der sozialistischen Staaten unterstrichen, so bald wie möglich mit der Ausarbeitung eines ersten Abkommens zu beginnen ...

  • 3. Weltkonferenz über Korea in Algier

    Algier (ADN-Korr.). Die 3. Weltkonferenz für die Vereinigung Koreas ist am Donnerstag in Algier von Lucio Luzatto, Präsident des Internationalen Koordinierungskomitees für die Vereinigung Koreas, eröffnet worden. In seinem Bericht verwies er auf die gegenwärtige Situation in der Region und in der Welt, vor allem auf die gefährliche USA-Politik ...

  • Ernste Besorgnis Indiens an Adresse Washingtons

    Delhi (ND-Korr.). Die „ernste Besorgnis" der indischen Regierung über die weitere Militarisierung der Golfregion und über die vereinbarten massiven Waffenlieferungen der USA an Pakistan ist der Regierung in Washington offiziell übermittelt worden. Das gab der indische Außenminister Narasimha Rao vor dem Parlament bekannt ...

  • DDR — geschätzter Handelspartner

    Wien (ADN-Korr.). „Die DDR ist ein traditioneller und zuverlässiger Handelspartner der österreichischen Wirtschaft. Wir schätzen diese bereits mehr als zwei Jahrzehnte bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit, die durch den Besuch des Vorsitzenden des Staatsrates, Erich Honecker, in unserem Land noch vertieft wurde, hoch ein ...

  • ,Rude Pravo' warnt vor Neonazismus in BRD

    Mörder Julius Fuct'ks lebt von der Justiz unbehelligt

    Prag (ADN-Korr.). Vor dem anwachsenden Neonazismus in der BRD hat am Donnerstag die führende CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" igewarnt. In einem Kommentar verweist das Blatt unter anderem auf den in der BRD unbehelligt lebenden früheren Gestapo-Chef von Prag, SS-Obersturmbannführer Gerke, zu dessen Opfern auch der kommunistische Journalist und Schriftsteller Julius Fucik gehört ...

  • Beziehungen zur UdSSR entwickeln sich gut

    Belgrad (ADN-Korr.). Die jugoslawisch-sowjetischen Beziehungen entwickeln sich erfolgreich, und die gleichberechtigte und gegenseitig nützliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern und Parteien auf der Grundlage der gemeinsam angenommenen Prinzipien wird auch weiterhin gefördert. Das wurde am Donnerstag auf einer Sitzung der Kommission für Internationale Zusammenarbeit des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens in Belgrad hervorgehoben ...

  • Zentralkomitee der KPTsch beriet

    Prag (ADN-Korr.). Das ZK der KPTsch hat am Donnerstag auf einer Plenartagung den, Bericht über die Tätigkeit der Partei und die Entwicklung der Gesellschaft seit dem XV. Parteitag der KPTsch und über die weiteren Aufgaben den Partei einmütig gebilligt. Den Bericht wird der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, auf dem XVI ...

  • Über Abrüstungsschritte verhandeln!

    Gegen Stationierung neuer Raketenkernwaffen mittlerer Reichweite

    Berlin (ADN). In der Gemeinsamen Erklärung des Bundesvorstandes der Jungsozialisten der BRD und des Zentralrates der FDJ unterstreichen beide Jugendverbände die Notwendigkeit, unverzüglich Verhandlungen zu beginnen, damit keine weiteren Mittelstreckenraketen disloziert und die bereits vorhandenen Systeme möglichst schnell auf der Basis eines militärischen Gleichgewichts verringert werden ...

  • Sozialdemokratische Partei in Großbritannien

    London (ADN-Korr.). Der von der britischen Labourpartei abgespaltene „Rat für Sozialdemokratie" hat am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in London die Gründung einer Sozialdemokratischen Partei (SDP) in Großbritannien bekanntgegeben. Der Kern der neuen Partei besteht aus einer Anzahl rechtsstehender Labourpolitiker, unter denen sich 13 Unterhausabgeordnete befinden ...

  • Veränderungen in der rumänischen Regierung

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Große Nationalversammlung Rumäniens hat am Donnerstag einige Veränderungen in der Zusammensetzung der Regierung des Landes beschlossen. Nicolae Constantin wurde von der Funktion des Vorsitzenden des Staatlichen Planungskomitees entbunden. Er wird als stellvertretender Ministerpräsident andere Aufgaben übernehmen ...

  • SPD Gelsenkirchen für VerhandlungenmitUdSSR

    " Dusseldorf (ADN). Die unverr zügliche Aufnahme von Abrüstungsverhandlungen mit der Sowjetunion haben am Mittwoch die Delegierten des SPD-Unterbezirksparteitags Gelsemkirchen gefordert, berichtete die Progress Presse Agentur. Nach Auffassung der Vertreter von 12 000 SPD- Mitgliedern müßten die Verhandlungen mit dem Ziel geführt werden, die Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen in der BRD und1 den anderen NATO-Staaten Westeuropas zu verhindern ...

  • Festveranstaltung zum 25. Jubiläum in Dubna

    Moskau (ADN). Mit einer Pestveranstaltung wurde am Donnerstag in Dubna bei Moskau das 25. Gründungsjubiläum des Vereinigten Kernforschungsinstituts begangen. Die Teilnehmer nahmen mit großer Freude eine Grußbotschaft des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf. Darin heißt es, mit der ...

  • Exbundeswehroffizier lehnt Kernwaffen ab

    Bonn (ADN). Gegen die Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen hat sich der ehemalige Bundeswehr-Oberstleutnant Alfred Mechtersheimer in einem Pressebeitrag gewandt. Zum Brüsseler NATO-Raketenbeschluß erklärte er, daß dieser oft als Doppelbasichluß bezeichnet werde. „Das ist Ausdruck einer doppelten Moral ...

  • Was sonst noch passierte

    Im wahrsten Sinne des Wortes auf den Magen geschlagen ist etwa 50 Journalisten das EG- Gipfeltreffen in Maastricht. Nachdem sie seit Wochenbeginn tagelang über Streitigkeiten und Differenzen der Teilnehmer berichtet hatten, stürzten sie sich zum Abschluß des Gipfels unter dem Motto „Endlich mal was Positives"1 auf das kalte Büfett ...

  • Plenartagung des ZK der Bulgarischen KP

    Sofia (ADN-Korr.). Das, Zentralkomitee der Bulgarischen Kommunistischen Partei hat auf einer Plenartagung am Donnerstag in Sofia den Rechenschaftsbericht an den am 31. März beginnenden XII. Parteitag der BKP bestätigt. Den Bericht wird der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, erstatten ...

  • Armee-Einheiten im Baskenialtd eingesetzt

    Madrid (ADN-Korr.). Die ersten Einheiten der spanischen Armee, der von der Regierung im Kampf gegen politische Gewalttaten eine besondere Aufgabe übertragen wurde, haben im Baskenland und in der Region Navarra Position bezogen. Sieben Schiffe der Kriegsmarine befinden sich bereits in den Gewässern der Provinzen Vizcaya und Guipuzcoa ...

  • Berufsverbot wegen Kritik an Konzern

    Bonn (ADN). Die Behörden der Stadt Sundern (BRD-Land Nordithedn-Westofalen) haben gegen den Gymnasiallehrer Jürgen Ter Braak Berufsverbot ausgesprochen, weil er den Kampf der Belegschaft des Manmesmann/Demag- Zweigwerkes Kalletal gegen die Schließung ihres Betriebes im Unterricht behandelt hat.

  • Tschon kontrolliert Seouls Scheinparlament

    Seoul (AÜN). Bei der vom südkoreanischen Diktator Tlschon Du Hwan veranstalteten WahMarce vom Mittwoch hat sich dessen „Demokratische Gerechtigkeitspartei" die absolute Mehrheit in dem künftigen Scheinpariament verschafft.

  • Hirsche verhungerten

    Helsinki. Der ungewöhnlich schneereiche Winter hat in Finnland beträchtlichen Schaden unter den Hirschbeständen angerichtet. Besonders in den südfinnischen Wäldern sanken viele Tiere im Schnee ein und verhungerten.

  • Cruzeiro achtes Mal abgewertet

    Brasilia. Der brasilianische Cruzeiro ist am Donnerstag zum achtenmal in diesem Jahr abgewertet worden. Die Abwertung beträgt damit insgesamt fast 17 Prozent.

Seite 6
  • Gesichter sprechen vom Schicksal eines Volkes

    „Die Kinder Palästinas", Film von Kurt Tetzlaff

    Von Horst Knietzsch Der Film des Dokumentaristen Kurt Tetzlaff „Die Kinder Palästinas" erlebte im vergangenen Jahr zur Leipziger Dokumentarfilmwoche seine Uraufführung. Die in der Gruppe „Kontakt" des DEFA-Studios für Dokumentarfilme entstandene Arbeit wurde dort mit einem Preis der PLO, der Palästinensischen Befreiungsorganisation, ausgezeichnet ...

  • Geboren in Österreich und seit 1950 in Halle zu Hause

    Geboren am 27. März 1901 als zwölftes Kind einer verarmten Kleinbauernfamilie in Woloka im ehemaligen Österreich-Ungarn, dennoch Besuch des Gymnasiums in Salzburg, Werkstudent an der Wiener Universität, Eintritt in die Kommunistische Partei 1921, Promotion zum Dr. rer. pol. 1925. Beteiligung an den revolutionären ...

  • Breker durch Proteste zur Absage gezwungen

    Paris (ND-Korr.). Der BRD- Bildhauer Arno Breker, einst Lieblingskünstler der Naziführung, der sich an einer Kollektivausstellung im Pariser Kulturzentrum Georges Pompidou beteiligen wollte, hat erklärt, daß er jetzt davon absehe, seine „Werke" in die französische Hauptstadt zu entsenden. Gegen Brekers Beteiligung an der geplanten Ausstellung „Paris — Paris" hatten bekannte französische Künstler in einer Entschließung energisch protestiert ...

  • Entwicklung junger Leute überzeugend gestaltet

    Dem Choreographen Tom Schilling und dem Librettisten Bernd Köllinger ging es nicht um eine Umformung des Schauspiels in eine Ballettidylle, wie es seit Marius Petipa vor über hundert Jahren schon häufig, meist auf die bekannte Musik von Mendelssohn Bartholdy, geschehen ist. Den Autoren kam es vielmehr ...

  • Mit der eigenen Forschung als Vorbild gewirkt

    Seine hohen Anforderungen stützte Professor Stern auf eigene Forschungen. Bereits im Herbst 1950 gründete er im Institut für Deutsche Geschichte der Hallenser Universität die Forschungsgemeinschaft „Dokumente und Materialien zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung". Sie hatte das weitgesteckte Ziel, das Fundament zu legen für eine auf gründliche Tatsachenkenntnis beruhende Erforschung und Darstellung der wichtigsten Problemkreise aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung des 19 ...

  • Einblick in ein reiches Wissenschaftlerleben

    Zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h. c. Leo Stern

    Von Brigitte Hering Der Respekt vor einem Achtzigjährigen und dazu vor einem Wissenschaftler, der mit den höchsten Ehrungen unseres Landes bedacht worden ist, hatte mich veranlaßt, mich besonders gründlich auf das Gespräch mit Professor Leo Stern vorzubereiten. Seine Schriften hatte ich bei der Hand, ...

  • Reiches Figurenensemble treffend gezeichnet

    Zu Beginn treten wir in die phantastische Naturwelt des idealen Liebespaares Oberon (Thomas Hartmann/Jürgen Hohmann) und Titania (Hannelore Bey/Rosemarie Dresel-Starke) mit ihren Elfen ein. Harte, elektronisch wiedergegebene Maschinengeräusche führen uns in den Alltag. Titania beobachtet mit zunehmender Enttäuschung, ja mit Entsetzen das Verhalten verschiedener junger Menschen ...

  • Ernstes und Lustiges wechseln einander ab

    Im zweiten Teil, dem Sommernachtstraum, mischen sich Oberon und Titania kräftig ein: Die beiden Hochzeitspaare finden im Partnerwechsel zu sich selbst, in dem Bauarbeiter erwacht durch seine Verwandlung in einen Esel eine aufrichtige Liebe zu seiner Freundin, auch der Halbstarke erlebt durch ein Elfenmädchen zum erstenmal ehrliche Zuneigung (Rita Bernhardt/Sigrid Kreßmann-Brüek), während sein unverbesserlich autoritärer Vater im Elfenreich vernichtet wird ...

  • Sowjetische Historiker waren seine Mentoren

    Mit der deutschen Geschichte, die später sein Lehrfach werden sollte, beschäftigte sich Professor Stern erstmals ausführlich in der Sowjetunion und zwar mitten in dem vom deutschen Faschismus entfesselten zweiten Weltkrieg. Ein Paradoxon? „Durchaus nichit. Neben vielen anderen deutschen Kommunisten und Antifaschisten wie Becher, Bredel, Weinert und Friedrich Wolf, lernte ich in der Sowjetunion auch Genossen der deutschen Parteiführung kennen ...

  • Bilder von Menschen unserer Zeit

    Zur Ausstellung in der Rostocker Kunsthalle

    „Menschen unserer Zeit — Porträts und Bildnisse" ist der Titel einer Ausstellung aus Anlaß des X. Parteitages: der SED, die am Mittwoch in der Rostocker Kunsthalle eröffnet wurde. 77 bildende Künstler des Bezirkes Rostock widmen sich mit ihren Werken diesem Thema. Vornehmlich in der Malerei, Grafik und Plastik sowie einigen Arbeiten aus der Gebrauchsgrafik gestalteten sie Menschen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ...

  • Im Konzert

    Fernsehunterhaltung „Gotte" nennen ihn seine Freunde, und die sind nicht wenige. Erst seit zwei Jähren Solist. ist Heinz-Jürgen Gottschalk doch auf der Musikszene unseres Landes längst kein heuriger Hase mehr. Kürzlich stellte er sich in seinem ersten Fernsehkonzert vor. Mir hat's gefallen. Da ist mal ein Schlagersänger, dessen Lieder von wohltuend zurückhaltender Alltagspoesie sind, durchaus realen Problemen des Lebens nicht ausweichen ...

  • Ehrung für Mitarbeiter des Lichtspielwesens

    Eisenach (ND). Als Sieger im Leistungsvergleich 1980 der Urund Erstaufführungstheater der DDR wurde am Donnerstag in Eisenach das Kollektiv der „Goethe-Lichtspiele" Halle ausgezeichnet. Der Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Film, Horst Pehnert, und das Mitglied des Präsidiums des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Kunst, Hans- Peter Enderlein, übergaben die Wanderpreise an die Wettbewerbssieger ...

  • Vorbereitungen auf Goethe-Jubiläum 1982 in Weimar

    Weimar (ADN). 150 in- und ausländische Literaturwissenschaftler, Vertreter von literaturverbreitenden Institutionen und Hochschulen werden zum Kolloquium „Goethe in unserer Epoche" erwartet. Es wird anläßlich des 150. Todestages des Dichters vom 23. bis 26. März 1982 in Weimar stattfinden. Über die Wirkung der Werke Johann Wolfgang von Goethes in der Gegenwart und von den sich daraus ergebenden Beziehungen zum humanistischen Erbe im Sozialismus werden die Weimarer Wissenschaftler Prof ...

  • Auftakt mit Bechers „Winterschlacht"

    Zentralrat der FDJ eröffnet in Meiningen die Theatertage der Jugend

    Die diesjährigen Theatertage der Jugend werden am heutigen Freitag mit einer Festveranstaltung des Zentralrats der FDJ in Meiningen eröffnet. Auf dem Programm steht die Premiere einer Neuinszenierung der „Winterschlacht" von Johannes R. Becher. Fred Grasnick, der diese Inszenierung besorgte, sagte uns ...

  • Der alte Sommernachtstraum als anregendes Gegenwartsballett

    Uraufführung in der Komischen Oper / Anspruchsvolle Aufgaben für Interpreten Von Prof. Dr. Eberhard R e b 1 i n g

    Jetzt hat Berlin schon seinen dritten „Sommernachtstraum" Nach den beiden unterschiedlichen Inszenierungen der Shakespeare-Komödie im Deutschen Theater und Maxim Gorki Theater folgte nun das Tanztheater der Komischen Oper mit einem „Neuen Sommernachtstraum", für den Herbst ist sogar noch eine vierte Version, als Rock-Musical, angekündigt ...

  • Neues Schauspiel über Lenin hatte Premiere

    Moskau (ADN). Ein neues Schauspiel über Lenin hatte am Moskauer Künstlertheater Premiere. Das Stück mit dem Titel „Der Weg" von dem jungen Dramatiker Alexander Remes ist als dokumentarische Chronik angelegt und behandelt das Leben der Familie Uljanow in den Jahren 1886 und 1887, in denen der damals 16- jährige Wolodja entscheidende Impulse für seine weitere Entwicklung empfing ...

Seite 7
  • Mühevoller 6:3-Erfolg für DDR-Eishockeyspieler

    Lange harter Widerstand der Norweger/Schweiz nur remis

    von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Bevor am späten Donnerstagabend beim WM-Turnier der B- Gruppe im Eishockey in Ortisei (Italien) die Begegnung zwischen dem punktverlustlosen Gastgeber und dem A-Grüppenabs.teiger von 1979, Polen (7:1 Punkte), darüber entschied, wer die Tabellenspitze einnehmen und damit größter Favorit für den Aufstieg ins „Oberhaus" sein würde, war Stunden zuvor eine andere Entscheidung gefallen* ...

  • NoHmen

    Der Olympiadritte Konrad Winkler (SC Traktor Oberwiesenthal) wurde bei Skiwettbewerben in Rovaniemi (Finnland) mit ersten Plätzen in beiden Teildisziplinen und 444,5 Punkten überlegener Gewinner der Nordischen Kombination. Auf den Plätzen folgten die Finnen Karjalainen (429,6) und Miettinen (411,1). Die DDK-Skimeisterschaiten auf den langen Strecken, die am Wochenende in Masserberg stattfinden sollten, müssen wegen der ungünstigen Schneelage abgesagt werden ...

  • Hoher Rückstand schon mehrmals wettgemacht

    Rostocks Handballer wollen 11:17 gegen Sabac aufholen

    Von Eckhard G a 11 e y Während die Magdeburger Handballer ihrem Halbfinal- Rückspiel im Europapokal der Landesmeister nach dem 20:18- Sieg beim schwedischen Titelträger Lugi Lund mit großem Optimismus entgegensehen können, ist die Aufgabe für die Rostocker Empor-Mannschaft weit schwieriger. Nach der 11 ...

  • Vorgestellt

    Omar Santiesteban

    Am heutigen Freitag feiert der Armeeangehörige, der beim Sportklub Las Tunas trainiert, seinen 23. Geburtstag. Nach den Kämpfen von Halle kann er auf 171 Siege verweisen. Nur zehnmal hat er bisher verloren. Jene, die seine Stärke anerkennen mußten, waren auch die beiden hoffnungsvollen DDR- Talente Wolfgang Prosch und Klaus- Dieter Kirchstein ...

  • Beim Rumänien-Cup Boden und Köhler vorn

    Die fünfte Prüfung des Rumanien-Cups im Straßenradsport, ein 20-km-Zeitfahren, endete am Donnerstag mit einem vierfachen Erfolg der DDR-Aktiven. Der Frankfurter Falk Boden verwies in 27:27 min seine Mannschaftskameraden Andreas Petermann (35 s zurück), Olaf Jentsch (1:21 min zur.) und Hans-Joachim Meisch (1:38 zur ...

  • Polens Fußballauswahl unterlag Rumänien 0:2

    Polens Fußballnationalmanmschaft, Kontrahent der DDR-Auswahl in der WM-Qualifikationsgruppe 7, unterlag in einem Länderspiel in Bukarest vor 20 000 Zuschauern gegen Rumänien mit 0:2. Treffer vom Camutaru in der 8. Minute sowie von Iordanescu in der 31. entschieden die Begegnung, in der die Gastgeber klare Vorteile hatten, bereits, bis zur Halbzeitpause ...

  • Belgien Irland Frankreich Niederlande Zypern

    Wales blieb in Gruppe 3 — wie bereits kurz gemeldet — durch seinen 1:0-Auswärtssieg in An-- kara über die Türkei weiter ohne Punktverlust. Am 30. Mai trifft der Tabellenführer zu Hause auf die UdSSR, die ebenfalls noch keinen Zähler abgeben mußte. Wales 4 10:0 8:0 UdSSR 2 7:1 4:0 CSSR 2 2:1 2:2 Island 4 4:12 2:6 Türkei 4 1:10 0:8 In der Gruppe 6 trennten sich in Glasgow Schottland und Nordirland 1:1 ...

  • eine ANGEBOTSMESSE DER NEUERER UND RATIONALISATOREN

    mit Ergebnissen aus dem sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der SED statt. Die Beratungen zu den nachnutzungsfähigen Dokumentationen und an Modellen erfolgen in den Kabinetten • Komplexer Wohnungsbau • Straßen- und Ingenieurtiefbau • Industriebau • Baumaterialienindustrie und Baumechanisierung Während der Angebotsmesse ist die Ständige Bauausstellung geöffnet: Montag bis Freitag von 9 ...

  • Gastgebersiege in zwei von vier Begegnungen

    Zwei Heimsiege, einen Auswärtserfolg und ein Remis gab es in den vier Begegnungen der europäischen Qualifikationsgruppen zur Fußball-Weltmeisterschaft am Mittwoch. Durch ein 1:0 in Brüssel über Irland baute Belgien in Gruppe 2 seine Spitzenposition aus. Den Siegestreffer erzielte Ceulemans in der 87 ...

  • Urlaubsplätze

    für 2 Erwachsene und 2 Kinder in einem gut eingerichteten Objekt. Ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Küche, Dusche, Toilette, Heizung und warmes Wasser sind vorhanden. Bademöglichkeiten befinden sich in der Nähe. Wir suchen gleichwertige Plätze in einem Objekt im Berliner Raum oder an der Ostsee. Zuschriften ...

  • Urlaubsplätze

    (ein 2-Bett- und ein 3-Bett-Zimmer mit Aufenthaltsraum) in einem Oberlausitzer Umgebindehaus im Luftkurort Lückendorf (Zittauer Gebirge). Vollverpflegung ist in einer benachbarten Gaststätte möglich. Wir suchen gleichwertige Plätze in einem Objekt an der Ostsee oder an einem Binnengewässer Zuschriften ...

  • Kinderferienlager

    ...

  • Bitte unsere neuen Rufnummern beachten 1

    Auskunft 68210 Generaldirektor 6821200/201 Direktor des Bereiches ZPA 68 21 215 Direktor des Bereiches IWT 68 21227/228 Direktor des Bereiches Ökonomie 6821 258 VVB Industrielle Tierproduktion 1185 Berlin, Straße am Falkenberg 114-117

Seite 8
  • Viel Spaß in drehendem Haus und lustigen Tonnen

    Am 4. April Saisoneröffnung im Kulturpark Plänterwald

    Von Martina Krüger In diesen Tagen legen die Mitarbeiter im Berliner Kulturpark letzte Hand an. Die Gondeln werden eingehangen, alles noch einmal kontrolliert, denn am 4. April drehen die Karussells die ersten Runden der Saison. Natürlich locken wieder Bobbahn, das Kosmodrom und die anderen beliebten Fahrgeschäfte viele zum Bummel in den Plänterwald ...

  • Drei Stadtbezirksversammlungen tagten

    Verpflichtungen für zusätzliche industrielle Warenproduktion / Gute „Mach mit!"-Bilanz

    Am Donnerstag berieten die Abgeordneten der Stadtbezirksversammlungen von Pankow, Prenzlauer Berg und Marzahn. Pankow. Die Industriebetriebe dieses Stadtbezirkes haben bis Ende Februar den Plan mit 101,2 Prozent erfüllt. Dieses Ergebnis ist mit niedrigerem Aufwand und bei sinkendem Materialverbrauch erreicht worden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Giselle" Ballett**); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.30 Uhr ■ „Der Fiedler auf dem Dach"**); Metropol-Theater (2 0717 39), 19 'Uhr: Gastspiel des Friedrichstadtpalastes „Abends im Rampenlicht"*); Probebühne 20.30 Uhr: „.. von Tisch und Bett", geschlossene Vorstellung; Foyerbühne 22 ...

  • Moskauer Gewerkschafter iu Gast bei Berliner Kollegen

    Freundschaftliches Gespräch in der SED-Bezirksleitung

    Die auf Einladung des Bezirksvorstandes des FDGB in der Hauptstadt weilende Delegation des Moskauer: Stadtrates: der Gewerkschaften unter Leitung, seines Vorsitzenden, Leonid Valentinowitsch Pettow, wurde am Donnerstag von Helmut Müller, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär der Bezirksleitung, empfangen ...

  • Ehrenbanner für Tiefbauer

    Auszeichnung erfolgte auf Vertrauensleutevollversammlung

    Die Werktätigen des Betriebes Industrierationalisierung im VEB Kombinat Tiefbau Berlin haben im I. Quartal dieses Jahres ein Planplus von 700 000 Mark zu verzeichnen. Damit wurde die Verpflichjtung realisiert, bis zum X. Parteitag der SEDi einen Tag Planvorsprung zu erzielen. Allein in der Bauproduktion haben sie 1980 unter anderem durch Senkung der Selbstkosten und des Aufwandes sowie durch Steigerung der Arbeitsproduktivität den Plan um 1,2 Prozent übererfüllt ...

  • Verdienstvolle Bürger der Hauptstadt wurden geehrt

    „Banner der Arbeit" im Stadtverordnetensaal überreicht

    Im Stadtverordnetensaal des Roten Rathauses der Hauptst'adt wurden am Donnerstag verdienstvolle Werktätige aus Berliner Kombinaten, Betrieben und Einrichtungen mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt. Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, überreichte an Persönlichkeiten, und ...

  • Der Kulturbund hatte 3500 Veranstaltungen

    Über 3500 Veranstaltungen des Kulturbundes mit mehr als 710 000 Teilnehmern bereicherten in den vergangenen 14 Monaten das geistig-kulturelle Leben der Hauptstadt. Darauf verwies am Donnerstag der 1. Bezirkssekretär der, Berliner Organisation1 des Kulturbundes der DDR, Bernd Lohaus, auf der 15. Tagung der Bezirksleitung ...

  • Propagandisten werteten Parteitag der KPdSU aus

    In der Bezirksparteischule „Friedrich Engels" fand am Donnerstag eine propagandistische Veranstaltung zur Auswertung des XXVI. Parteitages der KPdSU statt. An ihr nahmen Mitglieder der Sekretariate der Kreisleitungen der SED sowie Parteipropagandisiten der Hauptstadt teil. Das Referat hielt Günter Sieber, Kandidat des ZK und Leiter der Abteilung Internationale ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Im Bereich eines Zwischenhochkeiles kommt es zur Wetterberuhigung, bevor in der Nacht zum Sonnabend erneut Tiefausläufer von Westen her auf die DDR übergreifen. Am Freitag wird es wolkig, im Tagesverlauf auch gebietsweise aufgeheitert sein und vereinzelt zu Schauern kommen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad Celsius, im oberen Bergland zwischen null und 4 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Kosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin,,Wallstr ...

  • Fernsehen 2:

    7.55 Zeugnisse der Menschwerdung; 8.25 Das allgemeine Modell der elektrischen Leitungsvorgänge; 8.50 Fertigungsarten, 9.55 Rationalisierung des Produktionsprozesses; 10.30 Die wachsende Rolle der Arbeiterklasse und ihrer marxistischleninistischen Partei, 10.55 Wie wachsen Bäume?; 12.15 Der VII. Weltkongreß der Kommunistischen Internationale; 12 ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch, 8.25 damit unsere Erde atmen kann, 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Im Strom der Zeit (2), künstlerische Dokumentation, 10.46 Treff mit O. F , 11.45 Kulturmagazin, 12.15 Visite, 12.40 Nachrichten, 15.30 Programmvorschau, 15.35 Berlin original, 16.35 Umschau, 17 ...

  • Standbild fes Freiherrn vom Stein aufgestellt

    Am Donnerstag wurde in Berlin auf dem östlich vorn Palais Unter den Linden gelegenen Freiraum das Standbild des Freiherrn vom und zum Stein aufgestellt, das vor der Neugestaltung äer Leipziger Straße bis 1969 au€ dem DönhoiEfplatz stand. Die 3,30 Meter große Bronzeifigur steht auf einem 4,50 Meter hohen Sockel ...

  • Ehrenamtliche „Weiße Mäuse"

    „Ich stehe am Fahrdamm, da braust der Verkehr .. ." Wer kennt es nicht, das Kinderlied, und wer könnte es nicht manchmal ebenso singen, wenn er eine unserer Verkehrsadern überqueren will. Dieser Strom nimmt weiter 2U Jahr für Jahr erhöht sich die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge mit Berliner Nummer um nahezu 10 000 ...

  • Tips für das Wochenende

    • Im Sport- und Erholungszentrum

    Auch an diesem Wochenende ist im Sport- und Erholungszentrum reichlich Gelegenheit für Entspannung und Freude. Am Freitagabend tritt um 19.30 Uhr im kleinen Saal das Kabarett „Die Klapperschlangen" auf. Am Sonnabendvormittag von 8.30 bis 9.30 Uhr können Anfänger unter Anleitung von Trainern im Polarium das Schlittschuhlauf en, erlernen ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Zur Propagierung der rationellen Energieanweindung gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldefwesen der DDR ein Sonderpostwertzeichen heraus. Auf dem 10-Pfennig-Wert ist als Symbol sparsamen Umgangs mit Energie eine Kohle mit Steckdose abgebildet. Es erscheint ein Kleinibogen mit zwei Reihen zu je fünf Sonderpostwertzeichen in der gleichen Ausführung ...

  • Hohe Ziele in der MMM

    Die Ständige Kommission Jugendtfragen, Körperkultur und Sport der Stadtverordnetenversammlung informierte sich am Donnerstag über die Lehrlingsausbildung und Arbeit der Jugendbrigaden im VEB Bau'kombinat Modernisierung. Der größte Teil der 719 Jugendlichen arbeitet in der MMM-Bewegung. Sie übernahmen 22 Aufgäben aus dem Plan Wissenschaft und Technik ...

  • • Anregungen für Bastelnachmittage

    Der Pionierpalast „Ernst Thälmann" lädt die Familien zum Besuch einer Messe ein, in der rund 200 Exponate aus allen Teilen der Republik Anregungen zur Gestaltung interessanter Bastelnachmittage geben. Am Sonnabend erwartet die Pioniere neben Basteln und Spielen ein Trickfilmprogramm. Das Puppenspiel „Hahn Weltherr" wird am Sonntag um 14 und um 15 Uhr aufgeführt, zur gleichen Zeit heißt es „Juxjule spinnt wieder" ...

  • Vormittagsprogramm am Sonnabend Fernsehen 1:

    7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Bei Freunden zu Besuch, 8.50 Pro,- grammvorschau, 8.55 Agrar Journal aus Freundesland; 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Hoppla!; 10.30 Der kleine Polizist, Spielfilm, 11.55 Rendezvous mit Sofia, 12.25 Nachrichten, 12.30 Reflektor; 13.00 Modest Mussorgski, Filmporträt.

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches Dessert, 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Wirtschafts-Impressionen, 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten, 17.10 Gut aufgelegt bei Tanzmelodien, 19.12 HALLO — das Jugendjournal, 21.05 Tip-Disko.

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 Märchen am Freitag: „Hier im Zimmer"; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64. 19.00 Melodie in Stereo, 20.00 Bela Bartök zum 100. Geburtstag.

  • Radio DDR :

    10.10 Gute Fahrt; 12.15 Rhythmisches Dessert, 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin, 18.05 Stunde der Melodie, 19.12 Das Arbeiterkollegium, 20.05 Treffpunkt: Operette!, 21.30 Krimi am Freitag: „Pardon, Monsieur!"; 22.10 Die Welt heute abend.

  • • Ein Ball im Zeichen Zilles

    Im Kulturzentrum Biesdorf steht am Sonnabend ein „Zilleball" auf dem Pragramm. Von 19 bis ein Uhr ist unter anderem das Kabarett „Berliner Dachbrett" dabei. Karten können noch am heutigen Freitag bis 23 Uhr unter Telefon 52 43 817 bestellt werden.

  • Radb DDR :

    12.00 Orchesterkonzert; 13.10 Mitächnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Igor Oistrach, 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 80; 20.45 Realismus in der Musik.

  • • Spaziergang durch den Tierpark

    Die sonntägliche Spezialführung im Berliner Tierpark hat sich ganz auf den Frühling eingestellt. Treffpunkt für alle Interessenten ist um 10 Uhr am Eingang Bärenschaufenster.

  • • Treffpunkt: Altes Museum

    „Katastrophen und Idylle" heißt eine thematische Sonderführung am Sonntag um 10.30 Uhr im Alten Museum, in der es um das Schaffen des Bildhauers Werner Stötzer geht.

Seite
Vorhaben zum X. Parteitag zielstrebig verwirklicht Enges Zusammenwirken der Bruderarmeen bei,Sojus 81' Herzliche Glückwünsche den Kommunisten Neuseelands FDJ und Jungsozialisten für Politik der Friedenssicherung Auszeichnung für Nationale Front Weltgewerkschaftskongreß im Februar 1982 in Havanna DDR tritt für Sondertagung des UNO-Sicherheitsrates ein UN-Komitee gegen Rassismus berat Autoren lasen zum X. Parteitag Experimente und Pressekonferenz Afroamerikaner gegen Kredite an Südafrika USA-Admiral droht mit militärischem Überfall auf Kuba Patrioten El Salvadors schlugen Angriffe zurück Donau-Pegelstand bei Belgrad auf Rekordhöhe Pentagonausbilder in 53 Landern KPdSU-Initiative höchst zeitgemäß Kurz berichief Waffenlieferungen Gegen USA-U-Boote Ätna-Asche über Jalta Arbeitsplatzabbau
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen