19. Mai.

Ausgabe vom 03.12.1980

Seite 1
  • Unser Planvorsprung wird bis Jahresende ausgebaut

    Briefe an das ZK widerspiegeln breites Echo auf die Zeiss-Initiative Werkzeugmaschinenbauer und Textilarbeiter: 1981 ein Prozent mehr

    tionsziele um ein Prozent zu überbieten und bereits bis zum X. Parteitag der SED eine Tagesleistung zusätzlich abzurechnen ist Anliegen der Werktätigen des Betriebes „John Schehr" Meuselwitz im Werkzeugmaschinenkombinat „Fritz Heckert" und der Oberlausitzer Textilbetriebe des Kombinates Baumwolle. Darfiber berichten sie in Briefen an das Zentralkomitee der SED ...

  • FDJ-Delegation in Tete empfangen

    Freundschaftstreffen mit Jugendlichen in der motambiquanischen Nordprovinz

    Von unserem Berichterstatter Heinz Jakubowski Tete. Die unter Leitung des 1. Sekretärs des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, in Mocamibique weilende FDJ-Delegation ist seit Dienstag zu Gast in der Nordprovinz Tete. Begleitet vom Generalsekretär der Organisation der Mocambiquanischen Jugend (OJM), Zacarias Kupala, wurde sie am Nachmittag auf dem Flugplatz der Provimzhauptstadt bei über 40 Grad im Schatten herzlich willkommen geheißen ...

  • DDR-Außenminister setite Gespräche in VR Benin fort

    Treffen mit Amtskollegen Ogouma und weiteren Ministern

    Cotonou (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, setzte am Dienstag seine am Montag in Cotonou begonnenen Gespräche fort. An einem Arbeitstreffen nahmen von seiten der Volksrepublik Benin teil: Außenminister Simon Ifede Ogouma, die Minister für Hochschulwesen und ...

  • El Salvador: Tausende ehrten Opfer der Junta

    FMLN verstärkt Aktionen / USA unterstützen Regime weiter

    San Salvador (ADN). Tausende Salvadorianer erwiesen am Montag in der hauptstädtischen Kathedrale den gemeuchelten Führern der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) die letzte Ehre. Stundenlang schritten sie an den Bahren der sechs Patrioten vorbei, die in der vergangenen Woche durch von der Junta unterstützte paramilitärische Banden ermordet worden waren ...

  • Tage der Wissenschaft von Universität und Kombinat

    Leipziger Forscher und Praxispartner wirken eng zusammen

    Leipzig (ND). Mit Vorträgen über geistige Produktivität und volkswirtschaftliche Anforderungen an Hochschulen und Industrie in den 80er Jahren begannen am Dienstag die gemeinsam von der Karl-Marx-Universität Leipzig und dem Kombinat GISAG veranstalteten „Tage der Wissenschaft". Universitäts- und Kombinatsangehörige beraten darüber, wie beide Partner die Effektivität ihrer Zusammenarbeit erhöhen und dadurch einen Leistungszuwachs in Wissenschaft und Wirtschaft erzielen können ...

  • Ministerpräsident der DDR in Prag herzlich begrüßt

    Willi Stoph zu Freundschaftsbesuch eingetroffen / Gespräch mit Von unseren Berichterstattern Wolfgang Weiß und Walter Köcher

    Prag. Die enge Verbundenheit zwischen DDR und CSSR, ihre feste Verwurzelung in der sozialistischen Gemeinschaft prägen den zweitägigen Freundschaftsbesuch, zu dem der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, am Dienstag in Prag eintraf. Er folgt einer Einladung des Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal ...

  • Klassenauftrag gut erfüllt

    Parteiaktiv Dresden beriet Aufgaben der Kampfgruppen

    Dresden (ADN). Im Mittelpunkt einer Parteiaktivtaigiung der Bezärksledtung Dresden, der SED standen am Dienstag aktuelle Fragen der MälitärpaMtäk unid Aufgaben der Kampfgruppen der Arbeiterklasse. Dazu sprach Generaloberst Heribert Scheibe, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung für Sicherheitsfragen des Zen^ trailkioimitees ...

  • Funktionskontrolle und neue Versuche

    Salut-Besatzung erfüllt Programm

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Kisim, Makarow und Strekalow haben die Überprüfung der Orbitalstation Salut 6 fortgesetzt. Sie kontrollierten am Montag und Dienstag die Funktionstüchtigkeit der Steuerpulte, der elektrischen Anlagen sowie der Innenausstattung und trafen Vorbereitungen für die Reparatur des Wärmeregulierungssystems ...

  • Arismendi: Sieg für Volkskräfte

    „Nein" zum Regime m Uruguay

    Montevideo (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, hat die Ablehnung der von den Militärs in Uruguay ausgearbeiteten „Verfassung" als einen bedeutenden Sieg der Volkskräfte bezeichnet. In den Nein-Stimmen habe sich der machtvolle Wille der Patrioten des Landes ausgedrückt ...

  • Wirtschaftswachstum in EG fast auf Nullpunkt

    London (ADN). In der zweiten Hälfte dieses Jahres ist das Wirtschaftswachstum in den EG- Staaten fast auf null Prozent geschrumpft, stellte die britische Nachrichtenagentur Reuter in einem Wirtsehaftsberieht fest. Für das gesamte Jahr werde zwar mit einer Produktionszunahme von 1,3 Prozent gerechnet, doch L sei diese Expansion im wesentlichen im ersten Halbjahr erfolgt ...

  • UNO-Ber ich t verurteilt Siedlungspolitik Israels

    New York (ADN-Korr.). Die Kommission des UNO-Sicherheitsrates zur Untersuchung der israelischen Siedlungspolitik in den okkupierten arabischen Gebieten hat den Rat aufgefordert, wirksame Maßnahmen zur Beendigung dieser Politik zu ergreifen. In einem am Montag veröffentlichten Bericht des Gremiums wird nachgewiesen, daß das von Israel im Westjordangebiet beschlagnahmte Land vom Mai 1979 bis September 1980 von 27 auf 33,3 Prozent des gesamten Territoriums gestiegen ist ...

  • Dörfer in Ungarn von Außenwelt abgeschnitten

    Budapest (ADN-Korr.). Im Kampf gegen die Auswirkungen des härtesten Wintereinbruchs seit 15 Jahren sind in Ungarn alle Kräfte mobilisiert worden. Unter Leitung des Ministers für Postund Verkehrswesen wurde eine Regierungskommission gebildet, die die Normalisierung vor allem im Verkehrswesen koordiniert ...

  • PKP unterstützt Eanes bei Präsidentenwahlen

    Lissabon (ND-Korr.). Das Zen7 tralkomitee der Portugiesischen KP hat alle Kräfte Portugals, die sich mit der demokratischen Ordnung und den Idealen des 25. April identifizieren, dazu aufgerufen, bei den Präsidentschaftswahlen am 7. Dezember ihre Stimmen zu vereinen und dem Kandidaten der Reaktion eine Niederlage zu bereiten ...

  • Vorschläge zur Abrüstung in UNO

    New York (ADN-Korr.). In der Debatte des Politischen Hauptausschusses der 35. UNO-Vollversammlung über die Verwirklichung der Deklaration zur Festigung der internationalen Sicherheit hat DDR-Vertreter Dr. Harald Rose am Dienstag Vorschläge unterbreitet, die dem unverändert aktuellen Anliegen des vor zehn Jahren beschlossenen Dokuments entsprechen ...

  • Erneut Erdstöße im Süden Italiens

    Zahl der Todesopfer bei 2950

    Rom (ADN-Korr.). Neue Erdstöße haben am Montagabend und Dienstagvormittag im süditalienischen Erdibebengebiet wiederum Angst und Schrecken verbreitet. In Irpinia würde mit Stärke 7 auf der zwölfstufigen MercalU-Skala die drittstärkste Erschütterung seit der Katastrophe am 23. November verzeichnet. Die Bilanz der Opfer des Bebens ist nach wie vor unvollständig ...

  • Solide Ausbildung für Techniker

    Studenten aus 20 Ländern anTH

    Magdeburg (ADN). Studenten aus 20 Ländern werden gegenwärtig an der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg ausgebildet. Neben jungen Leuten aus der DDR und anderen sozialistischen Ländern studieren hier beispielsweise auch Bürger aus Algerien, Äthiopien, Libanon, Jordanien, Somalia, der VDR Jemen und Madagaskar ...

  • Bulgarischer Film festlich aufgeführt

    Beitrag zu dien Kulturtagen

    Berlin (ADN). Eine festliche Aufführung erlebte der bulgarische Spielfilm „Fäuste in der Erde" am Dienstag im Berliner Filmtheater „Colosseum" anläßlich der Tage der Freundschaft und Kultur der Volksrepublik Bulgarien in der DDR. Eine Delegation bulgarischer Filmschaffender wurde begrüßt, Zugegen war der Botschafter der VRB in der DDR, Waltscho Naidenow ...

  • Dänische Gäste beendeten Besuch

    KP-Delegation verabschiedet

    Berlin (ADN). Die Delegation der Kommunistischen Partei Dänemarks unter Leitung ihres Vorsitzenden, Jörgen Jensen, hat am Dienstag die Heimreise angetreten. Sie wurde von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, sowie weiteren Persönlichkeiten herzlich verabschiedet ...

  • Ruinen entdeckt

    Mexiko-Stadt. Auf dem Grund des Titicaca-Sees sind in 15 bis 20 Meter Tiefe Tempel- und Mauerreste, Überbleibsel einer präkolumbianischen Kultur, entdeckt worden.

  • Streikende verhaftet

    Washington. Zehn streikende Beschäftigte eines Privatkrankenhauses sind am Montag in der USA-Stadt Baltimore von der Polizei verhaftet worden.'

  • Kurs berichtet

    Solidarisch mit PLO

    Seite 5

  • Vertrag in Kraft

    Seite 5

Seite 2
  • Widerstand gegen die Geißeides Kapitals

    Am vergangenen Wochenende haben in zwei Industriezentren Westeuropas machtvolle Protestmärsche von Werktätigen Signale im Kampf für das Recht auf Arbeit gesetzt: In der britischen Hafenstadt Liverpool protestierten rund 150 000 Männer und Frauen aus allen Teilen des Landes gegen die Tory-Wirtschaftspolitik, ...

  • Schwerwiegender Akt des Revanchismus gegen die DDR

    Die aggressiven Kräfte des deutschen Imperialismus waren seit jeher dafür bekannt, daß sie auch den schlimmsten Verbrechen gegen die Völkpr, der ungezügeltsten Willkür den Anschein der Gesetzlichkeit geben wollten. So war es zum Beispiel während des zweiten Weltkrieges, als die faschistischen Besatzer auf dem sowjetischen Territorium nicht einfach raubten und mordeten, und zwar in nie dagewesenen Dimensionen, sondern diesen Raub und Mord sorgfältig durch Verordnungen und Gesetze abdeckten ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Fritz Müller

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Fritz Müller! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Dir zu Deinem 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. Dein Leben ist auf das engste mit dem Kampf der Arbeiterklasse für Frieden und Sozialismus verbunden. Mit hoher Einsatzbereitschaft, ...

  • Klassenauf trag gut erfüllt

    • (Fortsetzung von Seite 1) Kampfgruppen der Arbeiterklasse der Zeitabschnitt nach dem IX. Parteitag der SED sehr erfolgreich. Die Kampfgruppen haben ihren Klassenauftrag in Ehren erfüllt und einen würdigen Beitrag zur weiteren Stärkung der DDR geleistet." Dafür übermittelte er den Angehörigen der Kampfgruppen des Bezirkes Dresden den Dank des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Bauern bereiten Landtechnik für ein gutes Überwintern vor

    Sinkende Instandhaltungskosten durch Wartung und Pflege

    Berlin (ND/ADN). In den Pflanzembauibetriefoen der Republik sind in diesen Wochen Mechanisatoren und Schlosser dabei, landwirtschaftliche Maschinen und Geräte winterfest zu machen. Mähdrescher, Kartoffelkombines, Futtererntetechnilk, Drillmaschinen und Bodenbearbeitungsgeräte werden gereinigt, konserviert und abgestellt ...

  • Indonesienbesuch diente engeren Beziehungen

    Berlin (ADN). Der Besuch einer Delegation der Volkskammer der DDR in dör Republik Indonesien hat den Beziehungen zwischen beiden Ländern wichtige Impulse verliehen. Dies betonte der Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer Gerald Götting am Dienstag in Berlin bei der Rückkehr der von ihm geleiteten Abordnung gegenüber Pressevertretern ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Paul Peschke

    Seit über sieben Jahrzehnten eng verbunden mit dem revolutionären Kampf für Frieden und Sozialismus, vollendet Genosse Paul Peschke in Berlin sein 90. Lebensjahr. Das Zentralkomitee der SED beglückwünscht den Jubilar in einer Grußadresse auf das herzlichste und schreibt: „Ob als Mitarbeiter iim Zentralkomitee ...

  • DDR-Außenminister in Benin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Ein ausführlicher Meinungsaustausch fand zu internationalen Fragen statt, in dessen Verlauf eine höhe Übereinstimmung in der Bewertung internationaler Grundfragen deutlich wurde. Die afrikanischen Gesprächspartner verwiesen mit Genugtuung auf den antiimperialistischen und solidarischen Cpharakter der DDR^-Außenpolitik, der sich in der Unterstützung des nationalen und sozialen Befreiungskampfes der afrikanischen Befreiungsbewegungen bewährt hat ...

  • Militärattache Kubas gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des 24. Jahrestages der Revolutionären Streitkräfte der Republik Kuba gab der Miiitär-, Luftwaffen- und Marineattache bei der Botschaft der Republik Kuba in der DDR, Oberstleutnant Ernesto Ferripl Marti, am Dienstag in. Berlin einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt der Stellvertreter ...

  • FD J-Delegation in Tete

    (Fortsetzung von Seite 1)

    chen Darbietungen viele Bewunderer. Bei den Begegnungen dieses Tages; wurde erneut die große Freundschaft deutlich, mit der die OJM die „Delegation unseres Herzens" 'begleitet, Wie sie Generalsekretär Zacarias Kupela auf einem Meeting in einem Stadtbezirk Betas die, FDJ-Abordnung bezeichnet hatte. Der ...

  • Konferenz in Karl-Marx-Stadt

    Chemische Gesellschaft berät

    Karl-Marx-Stadt (ND). An der Hauptjahrestagung der Chemischen Gesellschaft der DDR, die am Dienstag in Karl-Marx-Stadt eröffnet wurde, nehmen rund 600 Wissenschaftler, unter ihnen Gäste aus sieben Ländern, sowie erstmalig auch 100 Beststudenten der Fachrichtung Chemie aller Universitäten und Hochschulen teil ...

  • Begegnung zum Tag der Unabhängigkeit der VDRJ

    Berlin (ADN>. Anläßlich des Nationalfeiertages, des 13. Jahrestag« der Unabhängigkeit der Volksdemokratischen Republik Jemen, gaib der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der VDRJ in der DDR, Ahmed Abdo Ragen, am Dienstag in Berlin einen, Empfang. Der Einladung folgten Günther Kleiber, ...

  • Achtung, Lok ruft Dispatcher!"

    Zugfunk auf der Strecke Dresden—Bad Schandau

    Auf der international stark frequentierten Eisenbahnstrecke zwischen Dresden-Friedrichstadt, Bad Schandau bis zur Staatsgrenze der CSSR bewährt sich seit einiger Zeit ein Zugfunksystem. Es verbindet drahtlos 35 Triebfahrzeugführer, neun Fahrdienstleiter und den Strekkendispatcher. Der unmittelbare und kontinuierliche Informationsaustausch trägt dazu bei, die Wagenumlaufzeiten zu verkürzen, Energie zu sparen und die Disponibilität des Lokeinsatzes zu verbessern ...

  • Botschafter der DDR bei Präsidenten Zyperns

    Nikosia (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Zypern, Günter Schurath, ist am Dienstag vom Präsidenten der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens empfangen worden. Botschafter Schurath überbrachte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident Kyprianou herzlich erwidert wurden ...

  • Internationale Beratung über Biotechnologien

    Markkleeberg (ADN). Das „2. Symposium der sozialistischen Länder über Biotechnologie" beganni am Dienstag in Markkleeberg bei Leipzig. Rund 500 Vertreter dieses jungen Wissenschaftszweiges, der für die Gesunderhaltung und Ernährung der Menschen sowie für die Erschließung neuer Rohstoffe zunehmend Bedeutung gewinnt, erörtern neueste Forschungsresultate ...

  • Freundschaftsmeeting in Ho-Chi-Minh-Stadt

    Hanoi (ADN-Korr.). Die in der Sozialistischen Republik Vietnam weilende Delegation des Ministeriums der Justiz der DDR hat Ho-Chi-Minh-Stadt besucht. Während eines Freundschaftsmeetings mit leitenden Juristen, Richtern und weiteren Mitarbeitern staatlicher Organe beantwortete der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans-Joachim Heusinger, zahlreiche Fragen über die Entwicklung des Staates und des Rechts in der DDR ...

  • Ehrendoktorwurde Londoner Universität für Zeiss-Generaldirektor

    London (ADN-Korr.). Dr. Wolfgang Biermann, Mitglied des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Generaldirektor des Kombinates VEB Carl Zeiss Jena, ist zum Ehrendoktor der Wissenschaften an der City-Universität London ernannt worden. Mit dieser Ehrung, die am Montag in der ...

  • Bulgarische Abordnung in Bezirksstadt Gera

    Gera (ADN). Über Ergebnisse und Aufgaben in der Arbeit der Nationalen Front der DDR informierte sich am Dienstag in Gera die gegenwärtig in der Republik weilende Delegation der Vaterländischen Front der Volksrepublik Bulgarien. Die unter Leitung des 1.- Vizepräsidenten der Vaterländischen Front und Mitglied des ZK der BKP, Sawa Dalbokow, stehende Abordnung hatte zahlreiche Begegnungen mit Bürgern der Thüringer Bezirksstadt ...

  • Namen von Grenzsoldaten für Kollektive der GST

    Salzwedel (ADN). Der GST- Grundorganisation des Volkseigenen Gutes in Dambeck wurde am Dienstag der Ehrenname „Unteroffizier Egon Schultz" und der Grundorganisation der LPG Pflanzenproduktion Diesdorf der Ehrenname „Hauptmann Rudi Arnstadt" verliehen. Auf Kampfappellen versicherten die GST- Mitglieder, sich der Namen der ermordeten Grenzsoldaten würdig zu erweisen ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • Kondolenz nach Rumänien zum Grubenunglück

    Berlin ND). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Premierminister der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien, Ilie Verdet, das tiefempfundene Beileid des Ministerrates und des Volkes der DDR zu dem schweren Grubenunglück von Livezeni. In dem Telegramm heißt, es: „Ich bitte Sie, die Angehörigen der Betroffenen unserer aufrichtigen Anteilnahme zu versichern ...

  • Weitere Zusammenarbeit von Künstlerverbänden

    Berlin (ADN). Der Perspektivplan über die Zusammenarbeit der Verbände Bildender Künstler (VBK) 'der DDR und der VRB in den Jahren 1981 bis 1985 ist am Dienstag in Berlin unterzeichnet worden. Das Dokument wurde unterschrieben vom Vizepräsidenten des VBK der DDR Prof. Dr. Hermann Raum und vom Stellvertreter des Präsidenten des VBK der VRB Volkskünstler Dimiter Mechandshiski ...

  • Hohe Auszeichnung

    Berlin (ND). Auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR dem Mitglied des Zentralkomitees der SED Fritz Müller, Abteilungsleiter des ZK, die Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold.

  • Polnische Auszeichnung für DDR-Botschafter

    Warschau (ADN). Der Staatsrat der Volksrepublik Polen hat dem Botschafter der DDR, Günter Sieber, in Würdigung seiner Verdienste um die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern das Kommandeurskreuz des Verdienstordens der Volksrepublik Palen verliehen, meldet PAP. .

  • Gruß an Hundertjährigen

    Ein Glückwunschschreiben sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR an Ernst Kruse in Dassow, Kreis Grevesmühlen, in Hdem er ihm herzlich zum 100. Geburtstag gratuliert.

Seite 3
  • Bauaufwand bis 1985 mim 15 Prozent senken

    ND: Die 7. Baukonferenz orientierte auf eine Senkung des Bauaufwandes bis 1985 um 15 Prozent. Das ist objektiv notwendig, um das Wohnungsbauprogramm mit größter sozialer Wirksamkeit fortzusetzen. Wef ehe Ergebnisse gibt es hierbei im Bezirk? Kurt Ranke: Wir konnten auf der ersten Bauarbeiterkonferenz des Bezirks Mitte September mitteilen, daß wir 13 Prozent des bis 1985 zu verringernden Bauaufwandes bereits exakt nachweisen ...

  • Längerfristige und verbindliche Ziele

    Kurt Ranke: Erst die verbindliche und längerfristige Klarheit über die Bauvorhaben gibt den Kombinaten und Betrieben die Möglichkeit, die für den jeweiligen Zweck effektivsten Varianten des industriellen Bauens, einschließlich der Technologie und der Arbeitsorganisation, zu entwickeln und auch anzuwenden ...

  • Leserbriete an das MD

    Hier muß endlich ein Weg zu neuen Gehwegen führen...

    Mit viel Elan und auch mit ein bißchen Mühe hatten wir in unserem Wohngebiet in Berlin- Blankenburg dm „Mach mit!"- Wettbewerb die Bürgersteige in Ordnung gebracht. Alle Bürger freuten sich darüber. Im Zusammenhang mit der Verlegung von Gas- und Stromleitungen mußten sie dann vor über einem Jahr wieder aufgerissen werden ...

  • Weitere Brunnengalerien

    Der Bau der Trinkwasserleitung und die Unterquerung des Müggelsees waren unabdingbar nötig geworden, um insbesondere die neuen Wohngebiete Marzahn, Kaulsdorf, Hohenschönhausen, Friedrichsfelde und Allende- Viertel II ausreichend mit Trinkwasser zu versorgen. Vorangegangen waren Erweiterungsbauten im größten Wasserwerk der Hauptstadt in Friedrichshagen ...

  • Sinkt der Aufwand, wachst der Effekt im Wohnungsbau

    • Wie der Bezirk Magdeburg höchste Ergebnisse zur Verbesserung der Wohnbedingungen erreichen will • Mit volkswirtschaftlichem Weitblick sind schon vor dem Baubeginn Millionen zu gewinnen Mit Kurt Ranke, Vorsitzender des Rates des Bezirkes, sprach Hans

    ND: Die Bauleute des Bezirks Magdeburg sind seit dem VIII. Parteitag erfolgreich vorangekommen. Sie verdoppelten in diesen zehn Jahren den Wohnungsneubau und erreichten — verglichen mit anderen Bezirken - überdurchschnittliche Zuwachsraten. Im Bezirk verbesserten sich seitdem die Wohnverhältnisse für mehr als 340 000 Einwohner ...

  • Investitionsquote

    Dem volkswirtschaftlich sinnvollsten Einsatz der Investitionen, ihrer höheren Effektivität, werden im Programm und in anderen Beschlüssen der Partei hervorragende Bedeutung beigemessen. Auch auf diesem Abschnitt der Wirtschaftstätigkeit stehen wir vor der Aufgabe, das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis entschieden zu verbessern nach dem Grundsatz: Aus jeder investierten Mark einen größeren Leistungszuwachs als bisher! Die Investitionsquote ist dabei ein wichtiger Gradmesser ...

  • Bagger leisteten Maßarbeit

    Was' sich dort in den See schlängelte, ist ein 1855 Meter langer und vier Meter breiter Düker. Er besteht aus bitumenbeschichtetem, 18 Millimeter starkem SpezialStahl. Sein Bau war im September 1980 begonnen worden. Verschweißt und montiert, erreichte er unterdessen das stattliche Gewicht von 2400 Tonnen ...

  • Sparsamkeit, die Familienglück bringt

    Kurt Ranke: Wir werden auf jeden Fall den bisher erreichten Planvorsprung gegenüber den Fünfjahrplanzielen von über 4000 neugebauten bzw. modernisierten Wohnungen bis zum Jahresende weiter ausbauen. In diesem Jahr übergeben wir 400 Neubauwohnungen zusätzlich. Große Aufmerksamkeit widmet der Rat dem kontinuierlichen Übergang ins Jahr 1981 ...

  • Beratungen vor Ort kontra Standgelder

    „Transportkapazität läßt sich eben nicht speichern", hieß es in dem Leserbrief von Eisenbahner Werner Geschke im ND vom 10. Oktober 1980. Er nannte vier Betriebe, die wegen schleppender Be- oder Entladungen Hunderttausende Mark Standgelder zahlen mußten. Es nahmen Stellung: Bereichsdirektor Walter Brandl, VEB Großgaserei Magdeburg; Generaldirektor Dr ...

  • Senftenberg von Schwedt angeregt

    Die Schwedter Initiative macht im Kreis Senftenberg Schule: Durch Rationalisierung verschiedener Prozesse sind bereits mehr Arbeitsplätze eingespart worden, als geplant war. 475 Arbeitskräfte sollten für andere Aufgaben gewonnen werden. 620 heißt das neue Ziel im Kampfprogramm der Kreisparteiorganisation zur Vorbereitung des X ...

  • Trinkwasser für Marzahn

    Wenn nun Rasmüs, der Herr des Windes, mitmacht, so war von Ingenieur Albrecht Rumpff zu hören, wird das Absenken der Rohrschlange in den submarinen Grund ab kommenden Freitag vier Tage und ebenso viele Nächte beanspruchen. Bis zum Bau verschiedener Anlagen, ©ebäude, Anschlüsse, Drehschieber und Pumpen ...

  • „Sthlungenkändiger" am Berliner Müggelsee

    Drillings-Düker von 1855 Meter Länge eingeschwommen

    Auf der „Seeotter" notiert von Friti Schröder Bei eisigem Wind und Schneetreiben bot sich am Dienstagvormittag auf dem Berliner Müggelsee diese Szene: Eine schwarz*- weiß gesprenkelte Riesenschlange wälzte sich am Nordufer unweit des Badestrandes von Rahnsdorf in den aufgewühlten See. „See-, otter", ...

  • 1431mal wurde Einzug gefeiert

    Auch wir Döbelner Burger können in diesen Wochen eine gute Bilanz ziehen, vor allem was das Wohnungsbauprogramm betrifft. So erhielten in den letzten Jahren 1431 Familien im Neubaugebiet Ost eine neue Wohnung. Gleichzeitig entstanden Kaufhalle, Schule und Kindereinrichtung. Im Rahmen ''des „Mach mit!"-Wettbewerbs tun die Bewohner viel zur Verschönerung ihrer Wohngegend ...

  • Reinigung automatisiert

    Schwedt (ADN). Eine hocheffektive Atowasserfoehandlungsanlage nahm im Stammibetrieb des Petrolchemdschen Kombinates (PCK) Schtwedt den Dauerbetrieb auf. Sie kann stündlich 600 Kubikmeter Inidiustrieabwässer reinigen. Diese Leistung entspricht etwa der eines Klärwerkes, das für eine Stadt mit 50 000 Einwohnern erförderlich dst ...

  • Mit bordeigenen Kranen

    Rostock (ADN). Das erste Schiff einer weiterentwickelten Eismeerfrachterserie für die Sowjetunion lief kürzlich vom Stapel. Besondere Kennzeichen sind die vier bordeigenen Doppelwippikrane aus dem Schweriner Klement-Gottwald-Werk. Dde 162 Meter langen und fast 20 000 Tonnen tragenden Universaltransporter von der Rostokker Warnow-Werft sind damit nicht auf fremde Hilfe beim Beunid Entladen angewiesen ...

  • Verdoppelte Lebenszeit

    Sonneberg (ND). Im VEB Elektrokeramische Werke Sonneberg wurde eine neue Typenreihe von Langstab-Isolatoren mit verdoppelter Standzeit für Hochspannungs-Freileitungen entwickelt. Wie Volkskorrespondent Ernst Reichenbacher mitteilt, sind sie vorwiegend für Energieanlagen in industriellen Ballungsgebieten bestimmt, in denen die Belastung durch Umwelteinflüsse besonders groß ist ...

  • Speisezettel bereichert

    Gera (ADN). Im Betrieb für Bergbauausrüstungen der SDAG Wismut Aue nehmen 97 Prozent der Werktätigen in der Nachtschicht ein warmes Essen ein. Der Speisezettel wurde durch Mahlzeiten aus Tiefkühlkost bereichert, ©leichzeitig terhöht sich durch die Verarbeitung solcher Speisen, die der Wismut-Handel jetzt verstärkt anbietet, die Arbeitsproduktivität in der Zubereitung ...

  • Neue Kabel aus Vacha

    Bad Salzungen (ADN). Noch bei fünf Grad unter Null läßt sich ein neuentwickeltes plastisoliertes Starkstromkabel verlegen, das jetzt im Kabelwerk Vacha gefertigt wird. Damit hat der zum Kombinat Kabelwerk Oberspree Berlin gehörende Betrieb seit Quartalsbeginn zwei Starkstromund drei Hochfrequenzkabel neu in die Produktion aufgenommen ...

  • Ein Drittel leichter

    Magdeburg (ND). Höhere Genauigkeit, längere Lebensdauer und verminderter Materialeinsatz sind Vorzüge eines neuen Sortiments von Druckreglern aus dem Anmaturenwerk Magdeburg. Die neuen Regler sind durchschnittlich um 30 Prozent leichter als ihre Vorgänger.

Seite 4
  • Durch Lebenserfahrung zu tieferer Erkenntnis

    ND: Ich glaube, das große Mitgefühl, das bei Lesern und beim Filmpublikum geweckt wird, rührt auch daher, daß eine junge, empfindsame Frau, eine Kommunistin, im Mittelpunkt der Handlung'steht, die wegen ihres antifaschistischen Kampfes zu insgesamt zehn Jahren Zuchthaus verurteilt wurde und der nicht zuletzt die Liebe sittliche Kraft verleiht, in diesem Inferno ihre Würde zu wahren ...

  • Volkskunst vom Balkan - Landschaft und Stilleben

    Besuch in zwei Ausstellungen in Rostock und Berlin

    Ein buntes, farbenprächtiges Bild bulgarischer Volkskultur bietet sich gegenwärtig den Besuchern der Rostocker Kunsthalle am Schwanenteich. Fast 1000 Kleinodien aus der Schatztruhe bulgarischer Kunst sind in einer Ausstellung vereint, die im Rahmen der Tage der Freundschaft und Kultur der Volksrepublik Bulgarien gezeigt werden ...

  • Brecht auf Bühnen des südlichen Jemen

    Theater der VDRJ erschließt sich Weltliteratur 7 Von Lothar Pilz

    Mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm wurde kürzlich in der VDRJ-Haupstadt Aden der 70. Jahrestag der südjemenitischen Theaterkunst begangen. Im Mittelpunkt» der Jubiläumsfeierlichkeiten standen einige Neubzw, jemenitische Erstaufführunrungen von Stücken namhafter ausländischer Autoren, von denen vor allem zwei Brecht-Werke Aufmerksamkeit erregten ...

  • Ein Versuch, von Land und Leuten zu erzählen

    „Solo für Martina", Fernsehfilm von Achim Hübner

    Auf den ersten Bück wind nur die Laebesgeschachte von Martina und Jürgen erzählt. Sie studiert in Leipzig Ökonomie, er bereitet sich auf seine Meisterprüfung als MusiWnstrumentenbauer im vogtiämdischen Altneukirchen vor. Martina (Ellen Hellwig) beschäftigt sich in ihrer Diplomarbeit mit der „Üibenwindung ...

  • Neue Kinofilme im Spielplan des Dezember

    Werke aus neun Ländern

    Zwölf neue Filme werden im Dezember in den Kinos der DDR zu sehen sein, darunter eine Produktion der DEFA. „Max und siebeneinhalb Jungen" vom1 Egon Schlegel wendet sich in erster Linieanein jugendliches Publikum. Er schildert die abenteuerliche Reise einer Gruppe 13jähriger, die sich auf sehr verschiedene Weise von Luckenwalde nach Weimar durchschlagen, nachdem sie während einer Klassenfahrt den Zug einfach verlassen haben ...

  • Eine vertraute Thematik neuartig gesehen

    ND; Gab es besondere Beweggründe, Ihre Erlebnisse in der Zeit des Faschismus und des antifaschistischen Widerstände* fast dreißig Jahre nach den Ereignissen niederzuschreiben? Eva Lippold: Für die Bewältigung und künstlerische Verarbeitung dieses Themas brauchte ich sehr großen zeitlichen Abstand. Als ...

  • Kulturnotizen

    PLAKATE. Rund 100 politische Plakate von bildenden Künstlern der CSSR zeigt gegenwärtig eine Ausstellung in Prag. Die Arbeiten wurden anläßlich des 35. Jahrestages der Befreiung der Tschechoslowakei durch die Sowjetarmee geschaffen. MUSICAL ENTDECKT. Im Nachlaß des 1976 verstorbenen Chanson- und Filmmusikkompptiisten sowie Kabarettisten Friedrich Holländer („Der blaue Engel") ist ein Musical mit dem Titel „Adam und Eva" entdeckt worden ...

  • Kulturpolitiker aus 55 Ländern treffen sich in Sofia

    Sofia (ND). Die Rolle der Kultur bei der Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft ist Thema eines fünftägigen internationalen Treffens von Kulturpolitikern und -theoretikern, das am Dienstag in Sofia begann. 51 der offiziellen Abordnungen aus 55 Ländern werden von Ministern oder stellvertretenden Ministern geleitet ...

  • Erinnerung an die Zeit der Regalen Arbeit

    Sie muß in einem Rüstungsibetrieb arbeiten, aber ihre engsten Mitarbeiter wissen nicht, daß sie neun Jahre eingesperrt waii. Und obwohl sde glaubte, sich unauffällig zu verhalten, empfanden die anderen ihr Benehmen als so eigenartig, daß sie sich unwillkürlich fragten: Mein Sott, wo kommt die her, wo lebte die denn? Aber der zjweite, wichtigere Aspekt wind sich mit der illegalen Arbeit befassen ...

  • Von Büchern, die erschüttern und gleichzeitig Mut machen

    Gespräch mit Eva Lippold über ihre Romantrüogie „Haus der schweren Tore"

    Vor kurfcem erschien eine Nachauflage des Buches „Haus der schweren Tore". In diesem ersten Teil einer stark autobiographisch gefärbten Romantrüogie sowie in dem Mittelstück „Leben, wo gestorben wird" hat die Lyrikerin Eva Lippold ihre Erlebnisse während der Jahre des antifaschistischen Widerstandes zu einem Prosawerk verdichtet ...

  • Meinungsaustausch über bildende Kunst in Suhl

    Suhl (ADN). Einen Eindruck von der Entwicklung des bildnerischen Schaffens im bulgarischen Rhodopenbezirk Smoljan vermittelt gegenwärtig eine Ausstellung von 50 Arbeiten der Malerei und Grafik in der Galerie des Suhler Kulturhauses. In diesen Tagen gaben bei einem Treffen mit ihren Suhler Berufskollegen die bulgarischen Künstler einen Einblick in den gegenwärtigen Stand ihrer Arbeit ...

  • Über Rolle des Buches im Sozialismus beraten

    Budapest (ADN-Korr.). Eine viertägige Beratung der Vertreter staatlicher Leitungen des Verlagswesens sozialistischer Länder hat am Dienstag in Budapest begonnen. Die DDR-Delegation wird vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Klaus Höpcke geleitet. Im Mittelpunkt der Beratung steht die weitere Erhöhung ...

  • Sowjetische Medaillen in Berlin ausgestellt

    Berlin (ND). Über tausend sowjetische Medaillen, Plaketten und Auszeichnungen sind in einer Ausstellung zu sehen, die das Museum für Deutsche-Geschichte Unter den Linden in Berlin seit Dienstag veranstaltet. Die Prägeund Gußmedaillen und anderen Arbeiten aus sechs Jahrzehnten Geschichte der UdSSR wurden vom Staatlichen Historischen Museum in Moskau zur Verfügung gestellt ...

  • ND: Der dritte Band wird mit Spannung erwartet. Möchten Sie schon darüber sprechen?

    Eva Lippold: Der letzte Band der Täriiogie wird „Dde Fremde" heißen. Das hat doppelsinnige Bedeutung. Es ist die Zeit nach der Entlassung aus der Haft, und dde Fremde, das ist die Hella Landau, aber es bedeutet gleichzeitig die Fremde, die die Außenwelt für sie geworden ist, im die sie nun hineingerät ...

Seite 5
  • Schneestürme unterbrachen Verkehr

    BRD: Straßen blockiert / Jugoslawien: Meterhohe Verwehungen

    Berlin (ADN). Starke Schneefälle, Sturm und schnellsinkende Temperaluren wurden nach dem ungewöhnlich heftigen Wintereinbruch am Wochenanfang auch am Dienstag aus vielen Teilen Europas gemeldet. Hamburg (AD N/N D). Heftiges Schneetreiben hat am Dienstag in der BRD zu einem VerkeihrscRoos geführt. Auf allen Zufahrtstraßen noch Hamburg bildeten sich Autoschlan- (•'•„ Der Berufsverkehr kam zeitweir !ig zum Erliegen ...

  • Überlebende wollen im Bebengebiet bleiben

    Zögernde Evakuierung in Italien / Kriminelle nutzen Not

    Rom (ADN-Korr.). Angesichts von Kälte und Schnee vergrößern sich von Tag zu Tag die Probleme der Überlebenden im siüdltalienischen Erdbebengebiet. Bisher sind etwa 170 000 Menschen in Zelten und 12 000 in Wohnwagen provisorisch untergebracht worden. Trotz der Ungewissen Lage klammern sie sich an ihre Heimatorte, ihre Verwandten und Freunde ...

  • Mosaik

    Vertrag UdSSR-Marokko

    Rabat. Ein Vertrag über marokkanisch-sowjetische Zusammenarbeit bei der Erschließung und Verarbeitung von Phosphaten wurde in Casablanca unterzeichnet. Seminar der IDFF in Kabul Kabul. In Kabul begann ein Seminar der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, an dem 20 Verbände teilnehmen. Korrupter Religionsminister Tel Aviv ...

  • Dauerhafter Frieden und Sicherheit in Asien gefordert

    Erklärung zum Besuch des MVR-Außenministers in Moskau

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und die Mongolische Volksrepublik betonen in einem. Gemeinsamen Kommunique zum Abschluß des UdSSR-Besuches des mongolischen Außenministers Mangalyn Dugersuren ihre ernste Besorgnis über die Versuche der imperialistischen Kreise, vor allem der USA, die Welt in die Zeit des kalten Krieges zurückzudrängen ...

  • Sie nahmen uns das Haus, Geld, alles •. •

    Im Süden Libanons praktiziert israelisches Militär „Politik vorbeugender Schläge"

    Beirut (ADN-Korr.). „Wir hörten die Explosion und sahen dann unser Haus einstürzen." So endet ein Bericht von Ibrahim Jamil Ferhat aus Braachit. Der Ortschaft im Süden Libanons hatte vor wenigen Tagen der Überfall eines israelischen Kommandotrupps gegolten. i Den Hergang schildert der 60jährige wie folgt: „Gegen Mitternacht wurde gegen die Tür unseres Hauses geschlagen ...

  • Sowjetunion kann Bedrohung nicht gleichgültig hinnehmen

    USA wollen strategische Situation in der Welt verändern

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion kann der militärischen Bedrohung durch die Stationierung der geplanten neuen amerikanischen Raketenkernwaffen mittlerer Reichweite in Westeuropa nicht gleichgültig gegenüberstehen. Das erklärt der stellvertretende Generalstabschef der sowjetischen Streitkräfte Armeegeneral Sergej Achromejew am Dienstag in der „Krasnaja Swesda" ...

  • Tagung der Westeuropaischen Union erörtert Rüstungskurs

    Streitkräfteverstärkung an NATO-Nordflanke beschlossen

    Paris (ADN-Korr.). Die Versammlung der Westeuropäischen Union (WEU), die seit Montag ihre viertägige Herbstsitzung in Paris abhält, berät über einen Plan für verstärkte und koordinierte Rüstungsanstrengungen der westeuropäischen Länder. Darin wird die Einsetzung einer WEU-Arbeitsgruppe zur Koordinierung der Politik der Mitgliedsländer — Belgien, Frankreich, BRD, Italien» Luxemburg, Niederlande und Großbritannien — auf dem Gebiet der Verteidigung, der Rüstungen und der Abrüstung gefordert ...

  • Unterstützung der DDR für PLO-Forderungen

    Peter Florin in Palästina-Debatte der Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Der stellvertretende DDR-Außenminister Peter Florin hat am Dienstag in der Palästina-Debatte der 35. UNO-VoUversamHilung die Solidarität der DDR mit dem Kampf des palästinensischen Volkes bekräftigt. Es sei höchste Zeit, daß die Forderungen der PLO nach Selbstbestimmung des palästinensischen Volkes, nach Souveränität und Errichtung eines unabhängigen Staates in Palästina eraKillt werden, sagte er ...

  • 7. Plenum des ZK der PVAP beendet

    Warschau (ADN). Das 7. Plenum des ZK der PVAP hat am Dienstag seine Beratungen mit der Diskussion fortgesetz|, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Das Zentralkomitee beschloß, den Außerordentlichen IX. Parteitag der PVAP für den Zeitraum Ende März/Anfang April 1981 einzuberufen. Ferner wurde ein Beschluß „Über die Aufgaben der Partei im Kampf um den sozialistischen Charakter der Erneuerung des gesellschaftlichen Lebens" angenommen ...

  • Sowjetunion und Syrien würdigen neuen Vertrag

    Damaskus (ADN-Korr.). Der am 8. Oktober in Moskau zwischen Syrien und der Sowjetunion unterzeichnete Vertragx über Freundschaft und Zusammenarbeit ist seit Dienstag in Kraft. Wassili Kusnezow, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der XJdSSR, sowie Abdul Raouf Kassemt Ministerpräsident Syriens, haben ...

  • 5. Jahrestag der VDR Laos begangen

    Kaysone Phomvihane sprach auf Kundgebung in Vientiane

    Vientiane (ADN-Korr.). In Laos wurde am Dienstag der 5. Jahrestag der Gründung der Volksdemokratischen Republik festlich begangen. Auf einer Massenkundgebung in Vientiane würdigte der Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei, Ministerpräsident Kaysone Phomvihane, das Jubiläum als Ergebnis 35jährigen Kampfes für nationale Unabhängigkeit, Freiheit und Sozialismus ...

  • Gewaltverzichtsvertrag befürwortet

    Mit Hilfe eines Weltvertrages über Gewaltverzicht in internationalen Beziehungen, unterstrich DDR-Vertreter Dr. Harald Rose am Dienstag in der Debatte des Politischen Hauptausschusses der 35. UNO-Vollversammlung über die Verwirklichung der Deklaration zur Festigung der internationalen Sicherheit, sollten politische und völkerrechtliche Fortschritte zur Stärkung der friedlichen Koexistenz und der Entspannung erreicht werden ...

  • der Spannungen

    Diplomatische Schritte zur Beilegung

    New York (ADN). Bei der UNO in New York sowie in Damaskus sind die diplomatischen Bemühungen um eine Beilegung der Spannungen an der syrisch-jordanir sehen Grenze fortgesetzt worden. UNO-Generalsekretär Waldheim empfing am Montag in New York die Leiter der UNO-Missionen Syriens und Jordaniens und ersuchte sie, ihren Regierungen seinen Wunsch zu übermitteln, in der gegenwärtigen Krise Zurückhaltung zu üben ...

  • rührer afrikanischer Länder tagen in Luanda

    Luanda (ADN-Korr.). Zu Beratungen über gemeinsam interessierende Fragen sind am Dienstag in Luanda Partei- und Staatsführer portugiesisehsprachiger Länder Afrikas zusammengetroffen. An dem Treffen nahmen tei,l: Jose Eduardo dos Santos, Präsident der MPLA-iPartei der Arbeit und der VR Angola, Aristides ...

  • Ägypten baut Kanal vom Mittelmeer nach Gattara

    Kairo (ADN-Korr.). Das ägyptische Kabinett hat am Wochenende dem Projekt Gattara-Senke zugestimmt. Es sieht den Bau eines 76 Kilometer langen Kanals oder Tunnels vom Mittelmeer in Hie 134 Meter unter dem Meeresspiegel gelegene Gattara-Senke und eines Staudamms vor. Das zwischen zwei und acht Milliarden USA-Dollar teure Projekt soll zur Stromerzeugung benutzt werden ...

  • OAU begrüßt Gespräche zu Namibia in Maputo

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) hat die für Anfang Januar nach Maputo anberaumten Namibia-Gespräche als „endgültigen Test" bezeichnet, ob Südafrika ernsthaft die UNO- Resolutionen über die Gewährung der Unabhängigkeit für Namibia voranbringen will. In einer am ...

  • Manöver in YR Angola erfolgreich beendet

    Luanda (ADN-Korr.). Einwöchige Militänmanöver sind in der VR Angola erfolgreich beendet worden. Sie demonstrierten die gewachsene Gefechtsbereitschaft der Volksarmee und die Beherrschung der modernen Kampftechniik. In einer am Dienstag in Luanda veröffentlichten Mittel-» hing wird unterstrichen, daß ...

  • Leichtere Erdstöße in Frankreich und Albanien

    Paris, (ADN). Mehrere leichtere Erdbeben sind am Dienstag in Frankreich und Albanien registriert worden. Das Epizentrum des Bebens in Frankreich, das eine Stärke von 4,5 auf der nach oben offenen Richter-Skala erreichte, lag unweit des Mont Blanc. Es entstand leichter Sachschaden. Ein Beben der Stärke 4,2 ist nach einer Meldung der albanischen Agentur ATA 80 Kilometer südlich von Tirana registriert worden ...

  • Nazi-„wehrsportgruppe erhält weiterhin Spenden

    Bonn (ADN). Die verbotene neonazistische paramilitärische „Wehrsportgruppe Hoffmann" erhält weiterhin Spenden aus Fördererkreisen in der BRD. Wie DPA am Dienstag berichtete, werden die Gelder auf ein Nürnberger Postscheckkonto des „Freundeskreises zur Förderung der Wehrsportgruppe Hoffmann" eingezahlt ...

  • Erster Entwicklungsplan Simbabwes angekündig

    Salisbury (ADN). Den erste nationale Entwicklungsplan Simbabwes, der für drei Jahre gelten soll, wird am 1. Juli 1981 in Kraft treten, kündigte der Minister für Wirtschaftsplanung und Entwicklung, Dr. Bernard Chidzero, in Salisbury an. Die Erhöhung der Produktion, die Umgestaltung der Wirtschaft und eine gerechte Verteilung der Einkünfte bezeichnete er als grundlegende Aufgaben des Planes ...

  • ungarisches Gericht verurteilte BRD-Agenten

    Budapest (ADN-Korr.). Das Bezirksgericht Györ in der Ungarischen Volksrepublik verurteilte den Bürger der BRD Erwin Bernet zu zwei Jahren und acht Monaten Freiheitsentzug. Als besoldeter Agent einer kriminellen Bande aus der BRD war Bernet zur Durchführung schwerer Verbrechen bewaffnet in die UVR eingedrungen und durch die Sicherheitsorgane auf frischer Tat festgenommen worden ...

  • Leonid Breshnew empfing Außenminister Rumäniens

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär! des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Dienstag den Kandidaten des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Sozialistischen Republik Rumänien, Stefan Andrei, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen, meldete TASS ...

  • Tagung des ZK der ÜSAP beriet in Budapest

    Budapest (ADiN-jKorr.). Das Zentralkomitee der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterparited tagte am Dienstag in Budapest unter dem, Vorsitz seines Ersten Sekretärs Jarnos. Kädär. Es nahm eine Information über, aktuelle internationale Fragen entgegen und bestätigte die Richtlinien für den Volks wirtsehiaiStsplam sowie den Staatshaushaltsplan 1981, meldete M ...

  • Was sonst noch passierte

    50 erlegte Ratten muß jeder Bräutigam in einem Dorf auf der indonesischen Insel Jawa beim Ortschef abliefern, wenn er die Heiratserlaubnis bekommen will. Die „Gebühr" wurde erhoben, Weil die Rattenplage Überhand genommen hat. Die Dorfjugend hat sich inzwischen auf die Jagd gemacht und verkauft die Tiere an interessierte Ehewillige ...

  • Kolloquium zu Ghaddafis „Das grüne Buch"

    Madrid (ADN-Korr.). Ein viertägiges internationales Kolloquium über die Gedanken von Muammar al-Ghaddafi in „Das grüne Buch" wurde am Montag in Madrid eröffnet. Am Kolloquium in der Fakultät für Ökonomie der Autonomen Universität nehmen mehr als 200 Wissenschaftler teil.

  • Erneut Rezeptgebühr in Großbritannien erhöht

    London (ADN-Korr.). Zum drittenmal seit anderthalb Jahren sind am Montag in Großbritannien die Rezeptgebühren erhöht worden. Für jede einzelne vom Arzt verschriebene Arznei müssen beim Apotheker umgerechnet 4,20 Mark bezahlt werden.

  • KP Japans fordert von Seoul Freisprach Kims

    Tokio (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Japans hat am Dienstag Freiheit für den zum Tode verurteilten Oppositionsführer Kim Dae Dschung und alle anderen politischen Gefangenen in Südkorea gefordert.

Seite 6
  • In Amsterdam: Nein zum NATO-Raketenbeschluß

    Internationales Forum verurteilte Nuklearstrategie

    Von unseren! Korrespondenten Gerhard Leo Unter dem Thema „Was können wir gegen das nukleare Wettrüsten tun?" fand kürzlich in Amsterdam ein Internationales Forum statt, an dem sich Persönlichkeiten aus 13 Ländern beteiligten. Ihre Antwort auf aufgeworfene Fragen hatte die Nederlandesi Hervormde Kirche — der größte protestantische Kirchenbund des Landes — in einem Hirtenbrief formuliert, der in allen Gotteshäusern verlesen wurde ...

  • Am Song Da wächst ein Energieriese

    Vietnam erschließt in zunehmendem Grade Wasserkraft als Quelle der Elektrifizierung

    Von Bernd F i n d e i s . Hanoi Dichte Staubwolken hinter sich aufwirbelnd, ziehen schwere sowjetische Belas-Kipper am Ufer des Song Da, des Schwarzen Flusses, ihre Spur. Wo sich heute noch die Fluten aus dem gebirgigen Norden zwischen zwei Berghängen hindurchzwängen, entsteht in den kommenden Jahren das größte Wasserkraftwerk Südostasiens ...

  • Elefanten kommen Malaysia teuer

    Unvorhergesehene Folgen der erweiterten Palm- und Kautschukplantagenwirtschaft

    Von unserem Korrespondenten Peter Koard, Kuala Lumpur Malaysia hat Sorgen mit seinen Elefanten. Rund 700 wild lebende Dickhäuter kosten den südostasiatischen Staat von Jahr zu Jahr mehr. Die zerstörerischen Freßgewohnheiten der schwergewich-i tigen Tiere richten allein in den landwirtschaftlichen Gebieten Westmalaysias pro Tag einen Schaden von über 50 000 US-fDollar an ...

  • Die Eskalation der USA-Rüstung

    Seme Besorgnis über die forcierte Rüstung der USA bringt unser Leser Lothar Schüler aus Mittelhausen zum Ausdruck und fragt, wie sich in den letzten Jahren Washingtons Militäretat entwickelt habe. Im Finanzjahr 1980/81 sind Aufträge an den USA-Rüstungssektor in Höhe von 171,5 Milliarden Dollar vorgesehen ...

  • FMLN an der Spitze des Volks widerstandes

    „Die Kämpfer der Volksavantgarde sind bereit, sich organisiert und mit voller Wirksamkeit an die Spitze der bevorstehenden entscheidenden Schlachten des salvadorianisehen Volkes für seine endgültige Befreiung zu stellen", heißt es in der Erklärung der FMLN, der die Kommunistische Partei El Salvadors (PCS), die Volksbefreiungskräfte „Farabunde Marti" (FPL), das Revolutionäre Volksheer (ERP) und die Bewaffneten Kräfte des Nationalen Widerstandes (FARN) angehören ...

  • KP Österreichs bereitete ihren Parteitag vor

    Von Joachim Koschak, Wien Die Mitglieder der Kommunistischen Partei Österreichs haben in diesen Tagen eine mehrmonatige Aussprache über die politische und organisatorische Arbeit ihrer Partei abgeschlossen. „Unsere Partei ist aus der vorbereitenden Parteitagsdiskussdon, die kritisch und zukunftweisend zugleich war, gestärkt hervorgegangen", erklärte der Sekretär des ZK der KPÖ Österreichs Erwin Scharf ...

  • Tansania: Hilfe bei Baumwollernte

    Der Baumwollernte gilt in diesen Wochen das Hauptaugenmerk in Tansania. Gegenwärtig geht es darum, durch das möglichst verlustlose Erfassen allen Ermtegutes günstige Voraussetzungen! für die nächste Saison zu schaffen: Nach den Rückgängen in den letzten Jahren soll der 1972/73 erreichte Stand - rund 77 000 Tonnen — erstmals wieder übertroffen werden ...

  • „Billigflaggen" als Profitquelle

    Mit einem lahdesweiten Warnstreik wandten sich britische Seeleute vor kurzem gegen die Absicht der Großreederei Cunard, zwei ihrer- Passagierschiffe auf den Bahamas — einem der sogenannten Billigflaggenländer — registrieren zu lassen. „Unsere Aktion soll zugleich andere Reeder daran hindern, diesem Beispiel zu folgen ...

  • El Salvador kämpft bis zum Sieg über die Junta

    Nach den Meuchelmorden schließt sich die Befreiungsbewegung noch enger zusammen

    Von unserem Korrespondenten Ulrich Kohls, Mexiko-Stadt Der feige Mord der faschistischen Junta in El Salvador an sechs Führern der Revolutionären Demokratischen Front (FDR) ist für die Befreiungsbewegung in dem kleinsten mittelamerikanischen Land zweifellos ein schwerer Schlag, hat jedoch die Moral und Kampfentschlossenheit der revolutionären Kräfte nicht gebrochen, sondern eher weiter gestärkt ...

  • Washington fördert Täuschungsmanöver

    Die Meuchelmorde in San Salvador haben einmal mehr bewiesen, daß die vorgespielte Bereitschaft der Machthaber in San Salvador zum „Dialog" mit den Volksbefreiungsorganisationen eine betrügerische Farce ist. Durch dieses von Washington geförderte Täuschungsmanöver soll angesichts der erfolgreichen militärischen Aktionen der revolutionären Kräfte lediglich Zeit gewonnen werden ...

  • gegen Blut-Regime

    Weltweite Proteste

    Die Proteste demokratischer Regierungen und Völker in Lateinamerika und vielen Teilen der Welt gegen die blutigen Junta- Verbrechen halten unterdessen unvermindert an. In zahlreichen lateinamerikanischen Ländern wird von Parteien, Gewerkschaften und Massenorganisationen mit Nachdruck der unverzügliche Abbruch der diplomatischen Beziehungen zur weiteren Isolierung des Junta-Regimes sowie die verstärkte internationale Solidarität mit dem kämpfenden Volk El Salvadors gefordert ...

  • Zitiert

    „Mit Gewalt ins Chaos" überschreibt die BRD-Zeitschrift „Die Zeit" einen Beitrag, der die Wirtschaftslage unter dem Tschon Du- Hwan-Regime in Südkorea erhellt Da heißt es: „Ganze Industriezweige siechen dahin. Der Absatz von Maschinen und Industrieausrüstung giing um 27 Prozent zurück... Allerdings werden die Probleme in der Großindustrie noch durch die Krise des klein- und mittelständischen Sektors übertroffen ...

  • Hüttenkombinat hoch in den Bergen Armeniens

    Dos Kupfer-Molybdän-Kombinat Sangesur liegt hoch in den Betgen der Armenischen Sowjetrepublik. Mit der Seilbahn wird das Gestein zu den Aufbereitungsanlagen befördert. Rüben Grigorjan und Airik Oganjdn halfen als Aktivisten mit, daß das Kombinat die Produktion um mehrere Millionen Rubel über den Fünfjahrplan ...

Seite 7
  • Drei DDR-Mannschaften sind noch im Rennen

    Von Eckhard G a I1 e y Ein Jahr nach den Fußballern begannen auch die Handballer um den Europapokal zu spielen: 1957 mit 13 Städtemannschaften. Schon zwei Jahre 'später stritten 14 Landesmeister um den Pokal, und 1961 hatten die Frauenlandesmeister Europacuppremiere. Die DDR-Titelträger gaben ihren Einstand 1962: Lok Rangsdorf bei den Frauen und der SC DHfK Leipzig ...

  • Schwierigster Wettkampf

    Vor den Kapriolen auf dem Eis hatte der Hallenser allerdings seine wichtigste und schwierigste „Vorstellung" innerhalb des olympiischen Programms in Moskau zu bestreiten. Im Turmspringen war er der henaiusragende Solist, der sein Fach beherrschte wie kein zweiter. Er hatte den Vorfcampf vom Turm gewonnen, ...

  • Vorgestellt

    Alie Boorsma

    Am 19. Januar 1974 fand im nis dedändischen Ass&n eine Premiere statt. Der E'isschneMaufverband hotie sich, bemüht um eine kontinuierlichere Nachwuchseniwicklung, ert! schlössen, erstmals auch Jugend meisterschoften durchzuführen. Bsi den 13jährigen Mädchen tauchte der Name Alie Boorsma an der Spitze der Zweikampfwertung (500 und 1000 m) auf ...

  • Keine groben Fehler

    Doch der Sportstudent — er haitte zunächst ein Chemie- Griuindstudd,uim absolviert und will später als Diplom-Sportlehrer im Bereich Forschung arbeiten — ist keiner von denen, die dem Pferd die Schuld geben, wenn der Reiten sitüirzit. Seine saehüchranalytische Denkart führte ihn zu dem Schluß: „Entscheidend bei der heutigen Ausgeglichenheit der Weltspitze ist eine gleichmäßige Serie ...

  • Toto-Spielanserzungen

    mit dem Tip der ND-Sportredaktion P Chemie Böhlen-Dyn. Dresden 2 P tok Leipzig-FC Hansa Rostock P FCV Frankfurt-Karl-Marx-Stadt P Rot-Weiß Erfurt-BFC Dynamo M Ver. Wittenberge-Schwerin-Süd M Post Neubrond.-V. Neubrand. M Bergm. Bors. Berlin-KWO Berlin M St. Hennigsd.-St. Brandenburg 0 M Stahl NW Leipiig-Dyn ...

  • 25 m beim Skispringen

    Dazu befähigte ihn auch; seine sportliche Vielseitigkeit. Er lieht das Fußballspielen! fast wie das Wasserspringen und sollte als Jugendlicher sogar zum HFC delegiert werdien, auf 25 in Weite brachte er es tan Skispringen von der Pionierschanze to Johanngeongensta'dt, er beherrscht auf dier Bodenroatte ...

  • TISCHTENNIS

    FDGB-Pokalfinale in Lauscha, Männer: 1. Elektronik Gornsdorf 3 Siegei/!15:4 Punkte, 2. Stahl Finow 2/il2:7, 3. Außenhandel Berlin 1/8:10, 4. Automation Cottbus 0/1:15. (Gornsdorf—Finow 5:2, —Berlin 5:1, —Cottbus 5:1). — Frauen: 1. Chemie Schönebeck 3/9:1, 2. Außenhandel Berlin 2/7.-4, 3. Lok Leipzig—Mitte 1/4:6, 4 ...

  • Abschied mit Start auf dem Trampolin

    Olympiasieg war Falk Hoffmanns goldener Schlußpunkt

    Von Wolf aang Richter Einen seiner letzten „Wettkämpfe" bestritt Wasserspringer Falk Hoffmann auf dem Eis der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle. Mit seinen Sprungkünsten lauf dem Trampolin bereicherte er im Oktober das Programm .bei den „Eiskapriolen" und begeisterte das Publikum. Er hatte sich darauf so gewissenhaft vorbereitet wie auf jeden Wettkampf in seiner langen Sportlerlaufbahn ...

  • Urlaubsplätze

    in einem gut eingerichteten 3-Bett-Zimmer und in einem 5-Bett-Zimmer (Durchgangszimmer) in waldreicher, landschaftlich reizvoller Gegend im Kreis Marienberg (Erzgebirge). Vollverpflegung ist gewährleistet. Wir suchen gleichwertige Urlaubspiätz«, möglichst an der Ostsee, der Mecklenburgischen Seenplatte oder an den Berliner Seen ...

  • Urlaubsplätze

    für je 4 Personen in einem gut ausgestatteten Doppelbungalow an der Hohenwarte-Talsperre in Thüringen. Eine Gaststätte, Kochmöglichkeiten sowie kulturelle Betreuung sind vorhanden. Wir suchen im Tausch ein geeignetes Objekt, möglichst an der Ostsee. Zuschriften an: ZBO Landbau Zeulenroda Sitz: 6571 Dörtendorf, ...

  • Termine der nächsten Vorstellungen:

    3.12.1980 Wallensteins Tod 27.12.1980 Wallensteins Lager/Die Piccolomini 28.12.1980 Wallensteins Tod 12. 1.1981 Wallensteins Lager/Die Piccolomini 13. 1.1981 Wallensteins Tod Vorstellungsbeginn jeweils 19.00 Uhr Besucherabteilung des Telefon: 2871221/ Deutschen Theaters

  • KEGELN

    Karpaten-Pokalturnier (Asphalt) in Bukarest, Männer: 1. Catineanu (Rumänien) 926 Punkte, 2. Meißner (DDR) 917, Frauen: 1. Andreescu (Rumänien) 429, ... 4. Schumann (DDR) 424, Mixed: 1. Catineanu/Tismanar (Rumänien) 1333, 2. Meißner/ Schumann 1328.

  • Ferienplätze

    für 4 bis 5 Personen in einem gut eingerichteten Bungalow vom Typ Party 55. Wir suchen im Tausch Ferienplätze an der Ostsee oder an einem Binnensee. Zuschriften an: VEB Trikotagenwerk, 9405 Eibenstock

  • 180 Sondergewinnen:

    (14 Tage im April 1981) Lose für 3,— Mark erhalten Sie in allen TOTO-LOTTO-Annahmestellen und im Sonderverkauf

Seite 8
  • Berliner zum Neubaugebiet Hohensthonhausen H: Schönes Wohnviertel um die Klubgaststätte ,Storchnest' 5000 Besucher waren in der Ausstellung mit dem Modell öffentliche Ratssitzung gab Antwort auf Fragen und Vorschläge Notiert von Dieter Bolduon und Klau

    Ob die Klubgaststätte „Storchnest" heißen wird, ist noch zu entscheiden. Für die Einwohner ist es so gut wie sicher — denn vor Jahrzehnten war in Hohenschönhausen das Ausflugsrestaurant gleichen Namens mit Schankrecht seit 1781 beliebtes Ziel beim sonntäglichen Spaziergang. Diesen Wunsch äußerten häufig Berliner, die zu den über 5000 Besuchern der kleinen Bauausstellung über das künftige Neubaugebiet Hohenschönhausen II zählten ...

  • Gewerkschafter sorgen für zusatzliche Warenproduktion

    FDGB-Bezirksvorstand beriet über Wettbewerbsführung

    Die Werktätigen der Hauptstadt haben in diesem Jahr bisher eine zusätzliche Warenproduktion im Werte von 172,7 Millionen Mark, im wesentlichen mit den geplanten Fonds, erreicht. Das ist nicht zuletzt auch ein Ergebnis wirkungsvoller politischideologischer Arbeit unter Führung der Partei der Arbeiterklasse in den Gewerkschaftsgruppen und Anbeditsfeollektwen ...

  • Vorzeitiger Start des Winters gilt nicht als ungewöhnlich

    Geschlossene Schneedecke über weiten Gebieten der DDR

    Leichten Schneefall gab es am Dienstag in der Hauptstadt. Es waren Sprühwagen und Streufahrzeuge im Einsatz. Im Bezirk Suhl sind nach starken Schneefällen und Verwehungen bis zu einem Meter Höhe in der Nacht zum Dienstag die Temperaturen auf Werte bis minus 16 Grad zurückgegangen. Durch den Einsatz des Straßenwinterdienstes sind die Straßen befahrbar ...

  • Rollentausch bei „Hirsch Heinrich"

    „Schneeflöckchen, Weißröckchen ..." erklang es. aus dem Zuschauerraum hinauf zu den Puppen auf der Bühne. Die Rollen bei der jüngsten Vorstellung von „Hirsch Heinrich" im Berliner Puppentheater waren plötzlich für kurze Zeit vertauscht. Die Figuren verharrten in ihrem Spiel — die Kinder in den Sitzreihen agierten ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 14. Oktober starb im Alter von 72 Jahren unser Genosse Hans Thiele aus der WPO 27. Er war seit 1925 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wunde für seine über 50jährige Treue zur Partei mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Trauerfeier: 3. Dezember, 14 Uhr, Zentralfriedhof Friednichsfelde ...

  • Die kurze Nachricht

    WOHNGEBIETSKLUB. Anläß-

    lieh der „Woche der Solidarität" lädt der Wohngebietsklub Leipziger Straße 55 am heutigen Mittwoch um 20 Uhr zu einer Veranstaltung ein, bei der bekannte Künstler auftreten. Am Donnerstag gibt es zur gleichen Zeit die „Stunde der Gitarre". Außerdem haben die 18. und 19. Oberschule sowie die Kinderbibliothek Programme zusammengestellt ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der Zeit vom 3. bis 9. Dezember folgende Filme: 3.12. - 15 Uhr: Aufstand in den Rhodopen (Bulgarien, Regie: Nikola Wyltschew); 4. 12. - 15 Uhr: Aufstand in den Rhodopen, 17.30 Uhr: Baum ohne Wurzeln (Bulgarien, R.: Christo Christow), 20 Uhr: Baum ohne Wurzeln; 5 ...

  • NOVOEXPORT stellt sein Freizeitangebot vor

    Eine neue Ausstellung wurde am Dienstag in den Räumen der UdSSR-Exportmusterschau in der Friedrichstraße eröffnet. NOVO- EXPORT stellt eine Reihe Erzeugnisse seiner Außenhandelskollektion vor, zugeschnitten auf Freizeitbeschäftigungen wie Angeln, Touristik und Modellbau. Zum Angebot zählen ein robuster Campinganhänger ebenso wie Radiobaukästen, die Start- und Ladevorrichtung „Molnija" für Kraftfahrzeuge und der 2-PS- Heckmotor „Salut M" ...

  • Öffnungszeiten der Post

    Am 6. und 13. Dezember sind außer den planmäßig an Sonnabenden geöffneten Postämtern folgende Postämter von 8 bis 12 Uhr geöffnet: Tucholskystraße 14, Boxhagener Straße 111, Gabelsbergerstraße 16, Schillingstraße 31, Wilhelm-Pieck-Straße 105/107, Marienburger Straße 18/19, Bornholmer Straße 6, Straße der Befreiung 105, Werneuchener Straße 30/33, Ehrenfelsstraße 42/44, Lindenstraße 42, Fritz- Reuter-Straße 8/9 ...

  • Buchprentiereimjb"

    Die nächste Berliner Buchpremiere findet am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr im Internationalen Buch, Spandauer Straße, statt. Benno Pludra verkauft und signiert sein neues Kinderbuch „Insel der Schwäne", das soeben im Kinderbuchverlag erschienen ist. (ADN)

Seite
Unser Planvorsprung wird bis Jahresende ausgebaut FDJ-Delegation in Tete empfangen DDR-Außenminister setite Gespräche in VR Benin fort El Salvador: Tausende ehrten Opfer der Junta Tage der Wissenschaft von Universität und Kombinat Ministerpräsident der DDR in Prag herzlich begrüßt Klassenauftrag gut erfüllt Funktionskontrolle und neue Versuche Arismendi: Sieg für Volkskräfte Wirtschaftswachstum in EG fast auf Nullpunkt UNO-Ber ich t verurteilt Siedlungspolitik Israels Dörfer in Ungarn von Außenwelt abgeschnitten PKP unterstützt Eanes bei Präsidentenwahlen Vorschläge zur Abrüstung in UNO Erneut Erdstöße im Süden Italiens Solide Ausbildung für Techniker Bulgarischer Film festlich aufgeführt Dänische Gäste beendeten Besuch Ruinen entdeckt Streikende verhaftet Kurs berichtet Vertrag in Kraft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen