23. Mai.

Ausgabe vom 19.01.1980

Seite 1
  • Bauforschung bringt großen Nutzeffekt für die Praxis

    Arbeitsberatung in der Bauakademie der DDR mit Günter Mittag über Aufgaben nach der 11. Tagung des ZK / Schreiben an Erich Honecker mit neuen anspruchsvollen Zielen

    Berlin (ND). Über wichtige Aufgaben zur Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts im Bauwesen unserer Republik nach der 11. Tagung des ZK der SED berieten am Freitag Wissenschaftler und Mitarbeiter der Bauakademie der DDR mit dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag ...

  • Kampf für Frieden, Entspannung und Abrüstung beharrlich fortsetzen

    Konstruktiver Meinungsaustausch über internationale Situation/Gesprächspartner: Bilaterale Beziehungen problemfrei und auf allen Gebieten gut entwickelt / Besorgnis über forcierte Rüstungspolitik der NATO / Für Ergänzung der politischen durch militä

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Freitag die in der DDR weilende Delegation des Reichstages der Republik Finnland unter Leitung seines Präsidenten, Dr. Johannes Viroläinen, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Im Verlaufe der Unterredung ■ erfolgte : ein konstruktiver Meinungsaustausch zur internationalen Situation, insbesondere zu den Grundfragen der Friedenssicherung ...

  • Bundeswehrgeneral gegen Brüsseler Raketenbeschluß

    • Generalmajor Bastian: Halte NATO-Beschlüsse für falsch und kann sie nicht mittragen # Von Minister Apel des Kommandos enthoben # Vorgang beispiellos in Bundeswehr

    Bonn (ADN). Der Kommandierende General der in Unterfranken stationierten 12. Panzerdivision der Bundeswehr, Gert Bastian, hat in einem Brief an BRD-Ver- , : teidigungs- ' •• minister Apel erklärt, er halte die Brüsseler NATO-Raitsfoeschlüsse „für schwerwiegende Fehlentscheidungen, die auch durch das Geschehen im Mittleren Osten nicht nachträglich zu rechtfertigen" seien ...

  • Gate Bilanz der Liga für Völkerfreundschaft

    Grußschreiben an die Freunde der DDR in aller Welt Referat Gerald Göttings / Schlußworte Hermann Axens

    Berhn (ADN). Das Wirken der Liga für Völkerfreundschaft der DDR ist und bleibt auf das engste mit dem Kampf der Völker für Frieden, nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt verbunden. Das bekräftigte die VIII. Generalversammlung der Liga am Freitag in Berlin. In einem „Gruß an die Freunde der ...

  • Solidarität mit dem Kampf des Volkes von Afghanistan

    Werktätige Portugals werden ihre Errungenschaften verteidigen Lissabon (ADN-Korr.). Das Vertrauen seiner Partei, daß die Werktätigen und die anderen demokratischen Kräfte Portugals die Errungenschaften des April verteidigen werden, brachte PKP- Generalsekretär Alvaro Cunhal am späten Donnerstagabend vor dem Parlament in Lissabon zum Ausdruck ...

  • Olympia-Boykottplane entschieden abgelehnt

    Persönlichkeiten des Weltsports für Teilnahme in Moskau

    Berlin (ADN). Weitere Persönlichkeiten des Weltsports haben sich gegen die Pläne reaktionärer Kräfte ausgesprochen, die Olympischen Sommerspiele von Moskau zu boykottieren. Der französische Minister für Jugend, Sport unid Freizeit, Jean Pierre Soissan, erklärte: „Es gibt keinen Grund, warum die französische Regierung einen Boykott der Olympischen Spiele 1980 in Moskau beschließen sollte ...

  • Hektik auf Goldmarkt

    Unze 825 Dollar / Wildeste Spekulation seit 50 Jahren

    Berlin (ADN). Die „Flucht ins Gold" in der kapitalistischen Welt hat diese Woche eine nie gekannte Hektik erreicht: Hatte der Goldpreis am Mittwoch erstmals die 700-Dollar-Grenze überschritten, so brachte der Freitag bereits Notierungen von mehr als 800 Dollar. London, der für die Preisbildung wichtigste Goldmarkt, meldete am Freitagmittag eine Rekordnotierung von 825,50 Dollar pro Unze (31,1 Gramm) ...

  • Eine der größten Brücken Schwedens eingestürzt

    Stockholm (ADN). Der gesamte Mittelteil der Almö-Brücke über den Stenungsund zwischen der Insel Tjörn und dem Festland nördlich von Göteborg, mit 41 Metern eine der höchsten Brücken Schwedens, ist am Freitag eingestürzt. In dichtem Nebel war der in Liberia registrierte Frachter „Star Clipper" trotz Lotsen gegen einen der Brückenpfeiler gelaufen ...

  • DDR-Biathlonerfolg durch Klaus Siebert

    BIATHLON: Weltmeister Klaus Siebert setzte sich zum Auftakt des Weltcupwettbewerbs im Biathlon in Ruhpolding (BRD) überlegen im 20-lkm-EinzeMaiuf durch. Der 26jährige von Dynamo Zinnwald gewann in 1:06:51,30 h/1 Strafminute vor den weiteren DDiR-ILöuiem Eberhard Rösch (1:08:08,60/2) und Matthlias Jacob (1:08:24,30/1) ...

  • RGW-Exekutivkomitee tagte

    93. Sitzung in Moskau beendet / Neue Vorhaben beraten

    Moskau (ND). Die 93. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe wunde am Donnerstag in Moskau beendet. Das Exekutivkomitee beschloß Maßnahmen zur Würdigung des 110. Geburtstages W. I. Lenins im RGW. Weiterhin berieten die Ländervertreter aktuelle Fragen der ökonomiischen und wissenschaftlich -technischen Politik sowie der gegenseitigen Zuisammenanbei ...

  • Vietnam dankt für Hilfe beim Aufbau

    Ausieichnungen für DDR-Bürger Berlin (ADN). Mit der „Medaille der Freundschaft" der Sozialistischen Republik Vietnam wurden am Freitag in Berlin 32 DDR-Bürger geehrt. Botschafter Hoang Tu überreichte die Auszeichnungen, die auf Erlaß der Regierung seines Landes für Verdienste bei der Unterstützung des vietnamesischen Volkes verliehen werden ...

  • 65000 Kinder der DDR fahren zur Kur

    Kostenlose Heilbehandlungen Berlin (ND). In 90 Kureinrichtungen der DDR werden jährlich rund 65 000 Kuren für Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren durchgeführt, davon 20 000 Heilund 45 000 prophylaktische Kuren. Im Vordergrund stehen die Behandlung der Atmungsorgane, der Haut und der Gelenke sowie die allgemeine Kräftigung und Abhärtung des Organismus ...

  • MD am Wochenende

    Seite 9: Ingeburg Kretzschmar - Skizzen zu einem Film Seite 10: Entfaltung des einzelnen zum Wohl der Gesellschaft Seite 11: Bewährung in Nowokuibyschewsk Seite 12: Gefäßwachstum - was regt dazu an? Seite 13: Die Revolution von 1905 - Schritt zum Roten Oktober Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: Mikrorechner ...

  • Kun berichtet

    Solidaritätskonferenz

    Moskau. Eine internationale Konferenz der Solidarität mit dem Volk Kaxnpucheas findet vom 29. Februar bis 2. März in Paris statt, teilte der stellvertretende AAFSO-Generalsekretär Facinet Bangoura in" Moskau mit. Er berichtete auf einer Pressekonferenz über die Reise einer Delegation der Organisation für Afroasiatische Völkersolidarität durch Kampuchea und Vietnam ...

  • Abkommen verletzt

    Lobito. Die Situation in Südrhodesien sei auf Grund! der Verletzung der Londoner Vereinbarungen duirch Großbritannien weiterhin besttrgnisiermegend und explosiv, erklärte der Präsident der VR Angola, Jose Eduard© dos Santo», am Freitag.

  • Indien beunruhigt

    Delhi. Die indische Regierung hat Peking auf diplomatischem Wege „ihre Beunruhigung" wegen chinesischer' Waffenlieferungen an Pakistan übermittelt, teilte ein Sprecher des Außenministeriums mit.

  • NATO-Streitmacht

    Washington. USA-iSenator Javits hat umgehend Verhandlungen über die Schaffung einer gemeinsamen NATO-Streitmacht im Indischen Ozean unter einheitlichem Oberbefehl verlangt.

  • Stahlarbeiterstreik

    London. Mit Streikpostenketten haben die britischen Stahlarbeiter die Blockade von Eisent- und Stahltransporten innerhalb Großbritanniens, und aus dem Ausland verstärkt.

Seite 2
  • Liga für Völkerfreundschaft tagte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Industrie und Landwirtschaft und Vertretern von Institutionen hervor, daß in den nichtsozialistischen Ländern eine immer breitere, in vielen Ländern tief verwurzelte Bewegung der Freundschaft mit der DDR besteht und sich weiter entwickelt, in der sich unterschiedliche Kräfte engagieren. Er betonte: „Unsere Zusammenarbeit ist darauf gerichtet, die Wahrheit über unsere Politik und konkrete Kenntnisse über unsere Errungenschaften zu vermitteln ...

  • Im Visier der Volker

    Die internationale Pressekonferenz mit Ursel Lorenzen am Donnerstag inV Berlin hat Aufsehen erregt Die langjährige politische Mitarbeiterin im NATO-Hauptquartier enthüllte sensationelle Tatsachen über die atomare Angriffsstrategie des imperialistischen Militärpakts. Erneut wurde nachgewiesen: Die NATO ist ein auf Aggression angelegtes Unternehmen ...

  • Beziehungen zwischen der DDR und Pinnland zum beiderseitigen Vorteil

    Delegation unter Leitung Dr. Vtrolainens zu Unterredung bei Werner Krolikowski Begegnung der Parlamentarier mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Werner Kroliikowski empfing am Freitag den Präsidenten des finnischen Reichstages, Dr. Johannes Viroiainen, und die ihn begleitenden Abgeordneten. Im Verlauf der in aufgeschlossener ...

  • Grundrecht und Abrüstung

    „Bildung - ein Recht, kein Privileg" — unter diesem Motto hatten sich in diesen Tagen Abgesandte von über 70 nationalen Studentenverbänden und internationalen^ Organisationen zu einem Weltstudentenforum in Weimar versammelt. Daß der Internationale Studentenbund für sein Treffen unsere Republik, einen sozialistischen Staat, als Tagungsland wählte, ist nicht ohne symbolischen Sinn ...

  • Die neuen Kampfprogramme

    Tausende Parteikollektive beschließen in diesen Tagen in ihren Mitgliederversammlungen ein wichtiges Dokument — ihr Kampfprogramm für die politische Arbeit zur Erfüllung und gezielten überbietung des Volkswirtschaftsplanes 1980. Solche gründlich vorbereiteten politischen Konzeptionen für die Genossen haben sich bereits im Vorjahr gut bewährt, wie Erfahrungen aus Vielen Parteiorganisationen beweisen ...

  • Gezielte Uberbietung der Planaufgaben im Wettbewerb

    Vertrauensleute beschlossen ihre Programme für 1980

    Berlin (ND). Am Wochenende beschlossen gewerkschaftliche Vertrauensleute in ,;wöteren;v,Betrieben ihre WettBewerbsprogramme für 1980. Im Mittelpunkt stehen der LeMÜngszüwächs durch wissenschaftlich-technische Maßnahmen und sozialistische Rationalisierung, bei wichtigen Erzeugnissen die gezielte Überbietung der Planaufgaben ...

  • Genosse Volkmar Winkler

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 17. Januar 1980 starb im Alter von 50 Jahnen unser Genosse Volkmar WinWer, Staatssekretär im Mlinfeteriuim für Verkehrswesen. Unsere Partei und unser sozialistischer Staat verlieren in ihm einen treuen und vorbildlichen Genossen, der söit frühester Jugend seine gonsse Kraft in den Dienst der Sache der Arbeiterklasse gestellt hat ...

  • DDR und Spanien wollen Beziehungen vertiefen

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Freitag den Generaldirektor für Außenpolitik Europas und atlantische Angelegenheiten im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Spaniens, Juan Duran- Loriga Rodriganez, zu einem Gespräch. Während der Unterredung, ...

  • Gegen Brüsseler Raketeltbeschluß

    (Fortsetzung von Seite 1)

    hatte Bastian dadurch Aufsehen erregt, daß er, wie DiPA schreibt, „der These des SPD-iFrafctions~ Vorsitzenden Herbert Wehner zustimmte, das sowjetische Militär-r Potential halbe defensiven Charakter''. Auf einer Veranstaltung der" Jtirigsoiziälisten in Bad M&- gemtheim hatte Bastian himz.'ugefügt, ...

  • Transportkommission des RGW schloß Tagung ab

    Berlin (ADN). Die 58. Tagung der Ständigen Kommission für Transport des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe wurde am Freitag in Berlin beendet. Die Kommission erarbeitete einen Entwurf des Arbeitsplanes für das bevorstehende Planjahrfünft, um die Maßnahmen des langfristigen Zielprogrammes der Zusammenarbeit zur Entwicklung der Transportverbindungen der Mitgliedsländer des RGW zu verwirklichen ...

  • der GST wurde beendet

    Die erste Wahletappe in

    Berlin (ADN/ND). In den Sektionen und Grundorganisationen der GST berieten in den vergangenen zwei Monaten die Mitglieder der Wehrorganisation über ihren Beitrag zur Stärkung der Landesverteidigung. Zum Abschluß dieser Wahletappe erklärte der Stellvertreter des Vorsitzenden des GST-Zentralvorstandes Oberst Kurt Krämer, entsprechend den Anforderungen an die Landesverteidigung gehe es, jetzt um die weitere Festigung der Geschlossenheit und die Stärkung der Kampfkraft der Organisation ...

  • Schiffahrtsabkommen mit Äthiopien signiert

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Ein Regierungsabkommen zwischen der DDR und Äthiopien über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Handelsschiffahrt ist am Freitag in Addis Abeba unterzeichnet worden. Seitens der DDR leistete Dr. Heinz Rentner, Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen, seine Unterschrift, für die äthiopischen Partner der Staatssekretär im Ministerium für Transport und Kommunikation, Ephrem Asseb ...

  • Neuer Rektor ins Amt an der TH Leipzig eingeführt

    Leipzig (ADN). Als neuer Rektor der Technischen Hochschule Leipzig wurde am Freitag Prof. Dr. Wolfgang Altner in sein Amt eingeführt. Die feierliche Investitur im Neuen Rathaus der Messestadt erfolgte durch den Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Professor Hans-Joachim Böhme. Der Minister dankte zugleich dem scheidenden ersten Rektor dieser Bildungsstätte, Prof ...

  • Olympia-Boykottpläne entschieden abgelehnt

    (Fortsetzung von Seite 1) sitzender Karl Fritfliiofson: „Die Position Schwedens ist völlig klar. Wir nehmen in Moskau teil." Der irische Sportminister Jim Tunney lehnte ebenfalls Boykottoversuche ato. Ein Sprecher des IOC in Lausanne machte darauf aufmerksam, daß jedes LanH, das die Einladung zu den Olympischen Spielen in Moskau angenommen hat und danach aus politischen Gründen den Spielen femlbleijbt, aus der olympischen Bewegung ausgeschlossen werden kann ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. SanderDrobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wesset, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde ...

  • Widerrechtliche Aktion der Westberliner Polizei auf Reichsbahngelände

    Westberlin (ADN). 13 Westberliner Schutzpolizisten wurden am Donnerstag in der Zeit von 21.00 bis 22.00 Uhr auf dem Gelände der Deutschen Reichsbahn, Bahnhof Zoologischer Garten, widerrechtlich tätig. Sie führten zahlreiche Ausweiskontrollen durch. Es wurden Festnahmen von drei Personen beobachtet.

Seite 3
  • Plan Wissenschaft und Technik wird erfüllt und überboten

    Wettbewerbsziel: Einsparung von 30 Arbeitsstunden und 100 kg Zement je Wohnung Effektive Projektlösungen zur strikten Einhaltung der staatlichen Aufwandsnormative

    Zur gründlichen Vorbereitung des X. Parteitages der SED richten alle Partei- und Forschungskollektive der Bauakademie der. DDR ihre politisch-ideologische und wissenschaftlich-technische Arbeit immer stärker auf die konsequente Verwirklichung der objektiv begründeten höheren Maßstäbe, die mit den weitreichenden Beschlüssen der 11 ...

  • Erfahrungsaustausch in Prüffe/d und Plenarsaal

    Wie baut man gut, schnell und rationell? — Ideenberatung in der Bauakademie / Versuche für Materialgewinn / Infrarot zeigt Energieverluste

    Wie in unserem Lande gebaut wird, wie gut und schön, wie schnell, wie rationell und effektiv — seit Jahren wird dies wesentlich von den Leistungen einer bedeutenden wissenschaftlichen Einrichtung der Republik bestimmt, die sich vor den Toren der Hauptstadt 'befindet: die Bauakademie der DDR.. Ohne die Ideen und wissenschaftlich-technischen Ergebnisse unserer Bauwiissenschaftler wäre beispielsweise die erfolgreiche Durchführung unseres großangelegten Wofanungsfoauprogramms undenkbar ...

  • Vier Aufgaben für die Bauwissenschaftler

    Die Anwendung der Wissenschaft heute bedeutet nicht nur Einzelgebiete eu entwickeln, sondern zugleich mehr denn je den Gesamtzusammenhang naturwissenschaftlicher, technologischer, ökonomischer und anderer geseHschafitswissenschaftlicher Erkenntnisse izu beachten. Dafür, betonte der Redner, ist das Bauwesen und seine wissenschaftliche Durchdringung geradezu ein Präzedenzfall ...

  • Unsere Ziele beruhen auf gutem Fundament

    „Was wir uns für das Jahr 1980 vorgenommen haben, beruht auf realen Ergebnissen des Jahres 1979", erklärte Günter Mittag. „1979 wan ein Jahr, großer Leistungen^ Unsere Entwicklung war, ist und bleibt eine stetig aufsteigende. Wie sich die außenwirtschiaftlichen Beidüngungen auch verändern, so sehr wir sie in ihren Wirkungen auf unseren volks ...

  • Große Initiativen der Bauschaffenden 1980

    Das Mitglied des Politbüros sprach dann über die neuen und höheren Maßstäbe für die weitere Arbeit im Bauwesen. Es geht darum, das Jahr 1980 zu einem Jahr großer Initiativen der Bauschaffenden für die vollständige Erfüllung und gezielte Überbietung der Zielstellungen des Fünfjahrplanes 1976 bis 1980 zu machen ...

  • Raum für Entfaltung schöpferischer Kräfte

    Der Redner verwies sodann auf die anspruchsvollen Aufgaben, die von den staatlichen Organen und wissenschaftlichen Einrichtungen 1980 in Vorbereitung des X. Parteitages zu lösen sind. Mit dem Blick auf den noch größeren Leistungs- und Effekitivitätsanstieg des Bauwesens im kommenden Fünfjahrplan 1981 bis 1985, sagte er, ist der geistige Vorlauf für die Arbeit von morgen zielstrebig zu schaffen ...

  • Zielstrebig schaffen wir geistigen Vorlauf für höchste Effektivität

    Günter Mittag über Anforderungen nach der 11. ZK-Tagung / Kürzere Bauzeiten durch neue Technologien / Der Sozialismus ist dem Fortschritt und damit der Wissenschaft verschrieben

    Zum Abschluß der Arbedtsberatung an der Bauiakiademäe der DDR sprach Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, über einige gninidsätzliehe Schlußfolgerungen, die sich für die, Arbeit der Wiissenisch|aftler, Architekten, Bautechmologem und aller Mitarbeiter der Akademie aus der 11 ...

  • Eine Aufgabe von hohem Rang

    Im Planjahr 1980 hone Wettbewerbsergebnisse zu erreichen, ist das Anliegen der. rund 700 000 Bauarbeiter unserer Republik. Der Volkswirtschaftsplan sieht für dieses Jahr vor, 116100 Wohnungen neu zu bauen und 46 900 zu modernisieren. Wir haben uns die Aufgabe gestellt, die Wohnungsfrage als soziale» ...

Seite 4
  • Schauspieler brillieren auf der „Hör-Bühne"

    Porträt, Fabel und Lesung auf LITERA-Platten Von Henryk Goldberg

    Die dem gesprochenen Wort vorbehaltenen Editionen der LITERA-Reihe sind in keiner Hit-Parade zu hören. Dennoch produziert auch LITERA gelegentlich ausgesprochene akustische „Dauerbrenner", was wohl vor allem die Eltern von. Vorschulkindern resignierend bestätigen werden, wenn unermüdlich die Stimmen solcher „Spitzenstars" vom Range eines Pittiplatsch oder Schnatterinchen erschallen ...

  • Der Nachwuchs bewährt sich bei Wettbewerben

    Nach wie vor liegt uns die Förcberurag junger Künstler! besonders am Herren. Zur Zeit vertreten win 66 Nachiwiuchäsinterpreteni, die zum Teil noch studieren oder erst vor kurzer Zeit ihr Studium absolviert haben und vorrangig für die Teilnahme an internationalen Wettbewerben vorbereitet werden. Unsere Unterstützung beschränkt sich nicht nur auf die verstärkte Werbung ...

  • Tausende kommen jährlich zum Halberstädter Domberg

    Restaurierung architektonischer Sehenswürdigkeiten

    Das Wohnhaus des Dichters Johann Wilhelm Ludwig Gleiten (1719-1803) auf dem Hialfoerstädter Domberg wird gegenwärtig restauriert. Während die Renaissance-Fassade der Domprobstei noch von der Rüstung verdeckt ist, trägt das Fachwerk des Gleimhiauses schon wieder frische Farbe. Das als „Freundschaftstempel" zur Zeit der Aufklärung berühmt gewesene Haus des „Vaters Gleim" beherbergt wertvolle Zeitdokumente wie die Korrespondenzen und Gesprächsaufzeichnungen Gleims ...

  • Filmdichtungen von Format

    Federico Fellini, ein Poet des italienischen Kinos

    Vom Horst Knietzsch „Orchesterprobe" (Prova d'Orr chestra) ist der Titel seiner vorläufig letzten Arbeit, mit der dieser Meister des italienischen Kinos die ihn umgebende bürgerliche Welt aus seinem Verständnis heraus gezeichnet hat. In dieser brillanten Metapher über eine chaotische Gesellschaft ist unübersehbar die Warnung enthalten vor den „starken Männern" von rechts, die sich nach den von ihnen selber inszenierten Zerstörungen zu Diktatoren aufschwingen wollen ...

  • „Sonntagsmusik" bringt Werke von Telemann

    Eine beliebte Magdeburger Veranstaltungsreihe

    Einer der zahlreichen Musikveranstaltungen in Magdeburg kommt besondere Bedeutung zu: der „Sonnitagsmusik". sie wurde 1961 ins Leben gerufen und fand seither 173mal statt. „Die Sonntagsmusik", so Lutz Buchmann vom Zentrum für Tel ernannt Pflege und -Forschung, „dient dem Ziel, der Magdeburger Bevölkerung besonders die Musik von Georg Philipp Telemann, dem großen Sohn unserer Stadt, zugänglich zu machen ...

  • Schöpferisches Wirken wurde zum Bekenntnis

    Erich Honecker stellte auf der 11. Tagung des Zentralkomitees der SED fest, daß sich die Schriftsteller und Künstler durch ihr reiches schöpferisches Wirken zu ihrem Staat und zur Kulturpolitik unserer Partei bekannten. Unsere Interpreten haben mit ihrer künstlerischen Aktivität im Ausland beredtes Zeugnis davon abgelegt ...

  • Solisten und Klangkörper mit hoher Leistungskraft

    Noch ein Wort zu unseren diesjährigen Gastspielen im Ausland. Neben zahlreichen Solisten werden nahezu sechzig DDR-Ensembles in anderen Ländern gastieren, vorrangig natürlich in den befreundeten sozialistischen Staaten. Aber auch im nichtsozialistischen Ausland werden unsere Künstler, wiederum den hohen Leistungsstanä unserer Kultur zeigen ...

  • Als Sdndboten sozialistischer Kultur in viele Länder der Erde

    60 DDR-Ensembles 1980 auf Reisen / Kulturfeste mit internationalen Gästen Von Hermann F a 1 k , Generaldirektor der Künstler-Agentur der DDR

    Es ist schon zu einem guten Brauch geworden, daß „Neues Deutschland" seine Leser zu Beginn eines Jahres über den Künstleraustausch der DDR mit vielen Ländern der Welt informiert. Vielleicht sei aber zunächst ein Rückblick auf das Jahr 1979 gestattet, das uns durch die würdige Gratulation zum 30. Jahrestag der Republik besonders wichtige und umfangreiche Aufgaben stellte ...

  • Leipziger Museen mit interessanten Vorhaben für 1980

    Leipzig (ADN). Fünf Sonderausstellungen veranstaltet in dieiSem Jahr das Leipziger Museum der bildenden Künste. Alb Mitte Februar wenden in der Galerie, die mit ihren rund 2000 Werken nach Berlin und Dresden zu den bedeutendsten und reichhaltigsten Kunstmuseen der DDR zählt, Arbeiten des Malers und Grafikers Gerhart Bettermann gezeigt ...

  • Kulturnotizen

    MONTAGSGESPRÄCH. Das traditionelle Montagsgespräch der Akademie der Künste der DDR Stellt am 21. Januar den Film „Phoenix" vor, Preisträger des Leipziger Dokumentarfilmfestivals 1979. Die Publikumsdiskussion mit den Dokumentaristen Walter Heynowski und Gerhard Scheumann leitet Kurt Maetzig. BÜCHERSCHAU ...

  • Werke von Benno Butter aus drei Jahrzehnten

    Dessau (ND). Die Staatliche Galerie im Dessauer Schloß Georgiern setzt ihre Retrospektive Dessauer Künstler mit der Ausstellung „Benno Butter - Werke aus drei Jahrzehnten" fort. Gezeigt werden 200 Arbeiten aus dem umfangreichen Schaffen des Künstlers. Aquarelle, Temperas, Linolschnitte und Arbeiten in den verschiedensten Techniken der Grafik zeigen Benno Butters^Expertmentiertrefude ...

  • „Pan Tadeusz" erstmals in Trickfilmfassung

    Warschau (ND-4Korr.). Erstmals in der Geschichte der polnischen Kinematographie dient ein Hauptwerk der üfationalliteratur unseres Nachbarlandes als Vorlage fiür einen Animationsfilm. Im Trickfilmstudio Krakpw hat unter Regie von Julian Antonisz die Verfilmung des Versepos „Pan Tadeusz" von Adam Mickiewicz begonnen ...

  • Ein Wochenende mit drei Premieren in Schwerin

    Schwerin (ND). An diesem Wochenende gilbt 'es am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin drei Premieren unter dem Motto „Junge Regisseure inszenieren". Rudolf Koloc stellt als seine erste Regieanbeit Alfried Matusches1 „Kap der; Unruhe" vor, Woli- Dieter Lingk betreute die DDR- Erstaufführung des Stückes „Mensch Meier" von Franz-Xaver Kroetjz ...

  • Universitätskonzert des BSO zum 100. Male

    Berlin (ADN). Das 100. Universitätskonzert des Berliner Sinfonie-Orchesters fand am Donnerstag im Marx-Engels-Auditorium der Humboldt-Universität der Hauptstadt starken Beifall. Auf dem Programm standen die Sinfonie Nr. 29 A-Dur und die Krönungsmesse von Mozart. Über 75 000 Studenten, Professoren, Pädagogen und Angestellte der Humboldt-Universität hörten seit 1962 diese Konzerte ...

  • Paul-Klee-Ausstellung in Rom erfolgreich

    Rom (ADNiKorr.). Einep für Rom ungewöhnlichen Andrang hat die Paul-Klee-Ausstellung zu verzeichnen, die zur Zeit anläßlich dies 100. Geburtstages des von den iNazis verfemten Malers in der italienischen Hauptstadt gezeigt wird. Zu berichtigen sind 21 Ölgemälde, 47 Aquarelle und 40 Zeichnungen. Zeitlich stammen die Arbeiten aus den Jahren 1910 bis 1940 ...

Seite 5
  • Mosaik

    Gemeinsam gegen Donau-Eis

    Budapest. Vier ungarische Eisbrecher sind gegenwärtig auf eimem 100 Kilometer langen jugoslawischen Abschnitt der Donau gemeinsam miit Eisbrechern Jugoslawiens im Einsatz. Zentrum für Nierenverpflanzung Belgrad. Ein Zentrum für Nierentransplantation ist in der Belgrader Urologischen Klinik eröffnet worden ...

  • Revolutionärer Kurs in Afghanistan unterstützt

    Pashtunenführer würdigt die Hilfe durch die UdSSR

    Von unserem Sonderkorrespondenten Lothar Pilz Kabul. Im Zeichen zahlreicher Zustimmungserklärungen zum weiteren revolutionären Kurs in Afghanistan standen in den letzten Tagen Manifestationen der Bevölkerung in den verschiedensten Landesteilen. In Kandahar und Herat brachte die Einwohnerschaft auf Kundgebungen ihre Unterstützung für Revolutionsrat und Regierung und für die Ziele der nationaldemokratischen Revolution zum Ausdruck ...

  • Völker fordern: Wettrüsten einstellen

    Die CSSR-Zeitung „Prace" schrieb am Fretag in ihrem Leitartikel, nur die Einstellung des Wettrüstens, die Venwirkllichung von Maßnahmen zur Reduzierung van Streitkräften und Rüstungen und die Verhinderung militärischer Konfrontation könne das nötige Vertrauen zwischen den Staaten und Völkern wiederherstellen ...

  • Japan widersetzt sich den Erpressungsversuchen der USA

    Unterstützung von Sanktionen gegen Iran ausgeschlossen

    Tokio (ADN-Korr.). Japan hat USA-Sonderibo,tschafter Philip Habifo wissen lassen, daß Washington nicht mit der geforderten Teilnahme an Sanktionen gegen Iran rechnen kann. Habiib beendete am Freitag zweitägige Gespräche in Tokio, bei denen die USA das Ausmaß japanischer Bereitschaft zum Boykott Irans erkunden und Einzelheiten gemeinsamen Vorgehens aushandeln wollten ...

  • Angst vor der Krise heizt den Goldpreis weiter an

    Auch Verschärfung der internationalen Lage ist Ursache

    Berlin (ADN). Für die Flucht aus den Papierwährungen ins Gold, die in den letzten drei Wochen panikartige Ausmaße angenommen hat, führen Marktbeobachter eine ganze Reihe von Gründen an. Eine bereits längere Zeit wirkende Ursache ist die in den kapitalistischen Ländern grassierende Inflation. Der anhaltende ...

  • Perus Wahlkampf hat begonnen

    Jorge del Prado kandidiert für Amt des 1. Vizepräsidenten

    Lima (ADN). Als PräsidemtsdiiaftskandikJat der Einheitsfront der Linken (UDI) für die im Mai stattfindenden Wahlen in Peru wurde Geniaro Ledesrna Izquieta, Vorsitzender der Front der Arbeiter, Bauarn, Studenten und des Volkes (FOCEP) nominiert. Kandidat für das Amt des 1. Vizepräsidenten ist der Generalsekretär des ZK der PKP, Jorge del Prado, Kandidat der UDI für das Amt des 2 ...

  • Pentagon-Truppen in mehr als 110 Ländern stationiert

    „Akahata": Selbstbestimmungsrecht der Völker mißachtet

    Tokio (ADN). Die auf dem Nordwest-Kap Australiens gelegene Führungs- und Leitzentrale der USA-Streitkräfte wird gegenwärtig ausgebaut, um im Hafen Liegemöglichkeiten für U-Boote zu schaffen. Die japanische Zeitung „Akahata" berichtete in diesem Zusammenhang, daß in mehr als 110 Ländern der Erde USA-Soldaten stationiert oder amerikanische Militärberater tätig sind ...

  • ,Prawda/: Militärischer Taumel in Washington

    Unzuverlässig und leichtfertig / Unruhe bei Verbündeten

    Moskau (ADN), „Washington ist jetzt wahrlich von militärischem Taumel erfaßt, und dort spielen sich Dinge ab, die selbst die engsten Bündnispartner der USA in Erstaunen und Unruhe versetzen", schrieb Juri Shukow am Freitag in der „Prawda". Die Washingtoner Führer seien von „irgendeine(m krankhaften Syndrom von Sanktionen" befallen ...

  • Leonid Breshnew wird in Moskau kandidieren

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, haben sich bereit erklärt, bei den am 24. Februar stattfindenden Wahlen zu den Obersten Sowjets der Unions^ und Autonomen Republiken in den Moskauer Wahlkreisen des Bauman- beziehungsweise des Frunse-Stadtbezirks für die oberste Volksvertretung der RSFSR zu kandidieren ...

  • Außenminister der DR Afghanistan dankt Sowjetunion

    Moskau (ADN). Als eine grobe Einmischung in die Angelegenheiten Afghanistans hat der Außenminister der DRA, Shah Mohammad Dasit, die vom USA- Imperialismus und seinen Verbündeten durchgesetzte Erörterung der sogenannten afghanischen Frage im Sicherheitsrat und in der Vollversammlung der UNO bezeichnet ...

  • USA-Finanzblatt zur Embargo-Politik Carters

    New York (ADN). Das USA- Finanzblatt „Barirons National Business and Financial Weekly" schrieb zu den Emibargo-Maßnahmen der Carter-Regierung, diese Politik untergrabe „das Vertrauen in die USA als Handelspartner" und werde den „künftigen Exportmöglichkeiten, zweifellos schaden" . Dasi Blatt fügte hinzu ...

  • Arbeitsplätze statt Vernichtungswaffen

    Paris (AiDjN-lKorr.). Die französische Friedensbewegung nehme aktiv an den Bemühungen in Frankreich teil, die Verwirklichung der NATO- Beschlüsse zu verhindern, erklärte das Mitglied des Nationalen Büros des französischen Friedensrates Yves Choliere gegenüber dem DDR-Fernsehen. Gegenwärtig wende eine Befragung der Bevölkerung in 50 Städten des Landes vonbereitet ...

  • Ceausescu Vorsitzender der nationalen Front

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der RKP und Präsident Rumäniens, Nicolae Ceausescu, wurde am Freitag erneut Äum Vorsitzenden der Front der Sozialistischen Demokratie und Einheit der SRR gewählt. Mit der Verabschiedung des WahlmaniifestB der Einheitsfront für die Wahlen zur Großen Naitionalvensammlung und zu den Volksräten im März und einiger Änderungen am Statut sowie der Wahl der Führungsgremien — des Landesrates und des Exekutivbüros — wurden am Freitagabend die Anhielten des II ...

  • Pentagon erweitert Netz militärischer Satelliten

    Washington (ADN). Im Auftrag der USA-Marine und des Pentagon ist am Donnerstagabend in den USA der dritte große Fernmeldesatellit des Typs FLTSAT- COM für Nachrichtenverbindungen mit Flotteneinheiten gestartet worden. Der Satellit, der in rund 36 000 Rälpmeter Höhe auf einer geostationären Umlaufbahn über dem Atlantik „verankert" wird, ist in dieser Position auch für Nachrichtenverbindungen mit Australien und Neuseeland geeignet ...

  • Ghotbzadeh bekräftigte die Position Irans

    Teheran (ADN-Korn.). Außenminister, Sadegh Ghotbzadeh hat am Freitag erneut die Position Irans zur Regelung des Konflikts mit den USA bekräftigt. Vor Pressevertretern, in Teheran sagte er,, eine Lösung könne nur erreicht werden, wenn, der gestürzte Schah ausgeliefert und die Iran gestohlenen finanziellen Mittel zurückgegeben würden ...

  • Abhörgeräte in Häusern der UdSSR-Botschaft

    Moskau (ADN). In einem neuen Wohnkomplex der UdSSR-Botschaft in Washington sind Abhöraniagen entdeckt worden. Das berichtete am Freitag die Moskauer „Iswestija". Bei der Abnahme des Wohnkomplexes Ende des vergangenen Jahres seien von sowjetischen Bauexperten wesentliche Mängel am Innenausbau festgestellt worden, die auch ein Ingienieur der zuständigen Baufinma anerkannt habe ...

  • Bonn bereitet die Erhöhung der Rüstungsausgaben vor

    Etataufstockung zur Übernahme „zusätzlicher Aufgaben"

    Bonn (ADN). Die BRD-Regierjing trifft Vorbereitungen, die Rüstungsausgaben des laufenden Haushaltsjahres von 60 Milliarden DM noch ausäteitich zu erhöhen, teilte ein Regierungssprecher in Bonn mit. Er erklärte laut AP, „auch eine Übernahme zusätzM- • eher Lasten im NATO-Bereieh bei Übernahme anderer Verpflichtungen durch dlie USA werde sicher unterstützt" ...

  • Kommuniqueuber Besuch Wojtaszeks in der UdSSR

    Moskau (ADN). Die Freundschaft und die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der VR Polen festigen und entwickeln sich im Interesse beider Länder. Das wird im Kommunique über den Besuch des polnischen Außenministers Emil Wojtaszek in der Sowjetunion hervorgehoben, der am Freitag beendet wurde ...

  • „l'Humanite verurteilt Politik der Einmischung

    Paris (ADN-Korr.). Die von den USA entfachte derzeitige antisowjetische Kampagne zeuge „von der grundsätzlichen Komplizenschaft, die die Imperialisten eint", stellte die Pariser Zeitung „l'Humanite" am Freitag in einem Kommentar fest. „Es sind die Staaten, die seit Jahrhunderten die Einmischung zu ihrem ...

  • BRD: „Amtshilfe' für CIA verteidigt

    Rechtfertigung der Praktiken des „Verfassungsschutzes"

    Bonn (ADN). Ein Sprecher des Innenministeriums des BRD- Landes Niedersachisen hat bestätigt, daß der CIA „AÄtshllfe" für ihre Spionagetätigkeit in Teheran geleistet wird. Wie aus Agenturberichten hertvorgeäit, verteidigte er die Ausstattung des CIA-Agenten George E. O'Keefe mit einem Reisepaß der BRD ...

  • Treffen zwischen KPdSU und Südafrikanischer KP

    Moskau (ADN). Die Unterstützung der Sowjetunion für die Völker Afrikas hat der Vorsitzende der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, Yusuf Mahamed Dadoo, gewürdigt. Während eines Gesprächs mit dem Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU Boris Ponomarjow am Freitag in Moskau brachte er seine Wertschätzung für die auf die Festigung des Weltfriedens gerichtete Politik der KPdSU zum Ausdruck ...

  • NA TO-Raketenentsiheidung führt die Entspannung in eine Sackgasse

    Proteste gegen die Aufrüstungspläne des aggressiven Paktes

    Havanna (ADN-Korr.).\,,Das Vorhaben der NATO, neueXamerikanische MittelstreckenraketenrtnjA/esteuropa zu stationieren, ist ein Anschlag auf den Frieden und die Entspannung", erklärte der Vorsitzende der KP der Niederlande, Henk Hoekstra, am Donnerstag in einem Presseinterview in Havanna. Das niederländische Volk lehne den folgenschweren Schritt der NATO und der USA ab, betonte der Politiker ...

  • Neue Zwischenfalle an Grenze Vietnam-China

    New York (ADN). An der vietnamesisch-chinesischen Grenze halben sich Ende Dezember und Anfang Januar erneut mehrere bewaffnete Zwischenfälle ereignet. Das geht aus einer Mitteilung der SR Vietnam hervor, die in New York" gegenwärtig als offizielles UNO-Dokument zirkuliert. Diesen Angaben zufplge wurde das Territorium der SRV wiederholt mit Artillerie und Granatwerfern beschossen und mehrfach die Grenze Vietnams verletzt ...

  • Bundeswehr-Reservisten verstärkt zu Übungen

    Hannover (ADN). Die Zahl der Bundeswehrreservisten, die zu Übungen einberufen werden, soll 1981 nahezu verdoppelt werden. Das kündigte ein Sprecher der Wehrbereichsverwaltung Hannover an. Danach werden in Niedersachsen und" Bremen statt bisher 26 000 nunmehr 50 000 Reservisten zu Übungen einberufen. Die Erhöhung wurde mit der neuen Heeresstruktur der Bundeswehr begründet, die eine stärkere Kampfkraft vorsehe ...

  • Französischer Anwalt von BRD-Justiz diskriminiert

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Rechtsanwalt Jules Borker hat scharf gegen die Entscheidung des Gerichtsvorsdtzenden im Kölner Lischka-Prozeß protestiert, ihn als Zivilvertreter der französischen Mondopfer vor Gericht kein Plädoyer halten zu lassen. Bei der gegen ihn ergriffenen Maßnahme handele es sich eindeutig um eine Diskriminierung wegen seiner FKP-Mitgliedschaft ...

  • Was sonst noch passierte

    Weil zwei junge Männer mit „unzüchtigen Bemerkungen" ein Mädchen zum Erröten gebracht hatten» kamen sie in. der kanadischen. Provinz Ontario vor Gericht. Der Kadi belegte sie mit einer seiner Meinung nach anr gemessenen Sühne. Die schuldig Gesprochenen müssen' ihre losen Reden schriftlich wiederholen - allerdings 1500mal ...

  • Außenminister Pekings in Pakistan eingetroffen

    Islamabad CADN). Der chinesische Außenminister Huang Hua ist am Freitag zu offiziellen Gesprächen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad eingetroffen. Bei seiner Ankunft kündigte er den Ausbau der Zusammerir arbeit zwischen China und Pakistan an.

Seite 6
  • Zusammenarbeit für die nächsten Jahre beraten

    Kommunique der 93. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe

    Die 93. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates iür Gegenseitige Wirtschaftshilfe fand vom 15. bis 17. Januar 1980 in Moskau statt. Auf der Sitzung, die in einer Atmosphäre der Freundschaft und des kameradschaftlichen gegenseitigen Euwernehmens verlief, war die DDR durch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Gerhard Weiss vertreten ...

  • DKP zu Schmidts Regierungserklärung

    Stellungnahme des Präsidiums des Parteivorstandes

    Die DKP wertet daß Regierungserklärung von Bundeskanzler Schmidt als Ausdruck der Widersprüchlichkeit bundesdeutscher Regierungspolitik. In ihr wurde auf klare und konstruktive Antworten zu den Fragen, die für die äußere und innere Entwicklung der Bundesrepublik von vitalem Interesse sind, verzichtet ...

  • Als wären Dulles und McCarthy auferstanden

    Antisowjetische Hetzkampagne heizt Klima in den USA an

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington Zum erstenmal seit etwa 20 Jahren hatte sie wieder einen anonymen Drohbrief bekommen. „Es ist, als ob Dulles und Mc- Carthy auferstanden sind", sagte die grauhaarige Frau, als sie mich in das. Wohnzimmer ihres, Einfamilienhauses im Nordwesten Washingtons führte ...

  • Das Militarregime steht isoliert da

    „Das Militarregime in Uruguay, das mit unterschiedlichen personellen Veränderungen seit 1973 an der Macht ist, steht zu Beginn des Jahres 1980 im Lande selbst wie auch im Ausland isoliert da", erklärte Alberto Suarez. „Die Lage ist nach wie vor sehr instabil. Die ökonomische Krise dauert an. Und was bedeutsam ist: Der Diktatur ist es nicht gelungen, die Kommunistische Partei, die Gewerkschaft CNT, die Frente Amplio und die anderen oppositionellen demokratischen Kräfte zu zerschlagen ...

  • Im Stahlstreik verhärten sich die Fronten

    Als zunehmend „politischen Kampf" kennzeichnete Bill Sirs, Generalsekretär des Eisen- und Stahlarlbeiterveribandes, den unvermindert anhaltenden und sich weiter verschärfenden Streik von mittlerweile 130 000 Beschäftigten des Staatskonzerns Brrtish Steel Corporation (BSC). Ihr landesweiter, Ausstand hatte am 2 ...

  • Wohnungsbau in der UdSSR

    Seit 20 Jahren werden in der Sowjetunion im Jahresdurchschnitt etwa zwei Millionen Wohnungen errichtet. Das Bauwesen gehört im ganzen Land zu den am höchsten entwickelten In du striez weigent Heute werden alle zwölf Monate 2,2 Millionen neue Wohnungen, übergeben. Auf 10 000 Einwohner gerechnet, entstehen in der UdSSR jährlich 88 Wohnungen (zum Vergleich: USA 66, England 58, Italien 39) ...

  • Bedeutsame Erklärung der Nationalpartei

    Das Mitglied des ZK der KPU bezeichnete als Beispiel der umfassenden Opposition die jüngste Erklärung von 300 Mitgliedern der Nationalpartei — darunter fünf ehemalige Staatsminister —j die sich eindeutig für die Rückkehr des Landes zur Demokratie ausgesprochen haben. „Angesichts dieses allumfassenden ...

  • Der „Artesanato" wird viel besucht

    Von Dr. Dieter Coburger Wo sich die alte portugiesische Amura-Festung an die Hügel der Hafenbucht von Bissau duckt, herrscht unter riesigen Mangobäumen immer erfrischender Schatten. Nicht weit von hier befindet sich ein Geschäft, das sich guten Zuspruchs erfreut. Hier im „Artesanato" findet man Zeugnisse der Volkskunst von Guinea- Bissau ...

  • Minimalprogramm aller Diktaturgegner

    Erklärtes Ziel ist dabei: L eine allgemein«! Amnestie fite die politischen Häftlinge zu erreichen, 2. alle demokratischen Rechte und Freiheiten wiederherzustelleny 3. eine verfassunggebende Nationalversammlung unter freier Beteiligung aller Schichten des Volkes zu Wählen, und 4. gemeinsam eine Alternative zur Überwindung der Wirtschaftskrise zu finden ...

  • Jubiläums-Lok ist in Poznan im Bau

    Den Sonderzug, der die Parteitagsdelegierten der Wojewodschaft Poznan in die polnische Hauptstadt bringen soll, wird die „Parteitagslok" ziehen. Es ist die 100. Elektrolok, die die Poznaner „Cegielski"-Werke an Polens Staatsbahnen ausliefern — und sie wollen das zu Ehren des bevorstehenden VIII. Parteitages der PVAP vorfristig tun ...

  • Frente Amplio in Uruguay ruft zu nationaler Aktion

    ND-Gespräch mit Alberto Suarez, Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei

    „Neues Deutschland" hatte Gelegenheit, mit dem Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays Alberto Suwez über die aktuelle Lage in diesem südamerikanischen Land zu sprechen. Alberto Suarez ist gleichzeitig Vertreter der Kommunisten in dem Koordinierungskomitee der Frente Amplio (Breite Front) im Ausland ...

  • Ein neues Industriezentrum in der KDVR

    Ammoniak sowie eine Hochdruckpolyäthylen-Anlage Fotos: ZB/KCNA

Seite 7
  • Kubas Handballer auf Anhieb qualifiziert

    Die Mannschaft spielt erstmals bei Olympischen Spielen

    Von Matthias Herold, Havanna Hier im Kuba hat die Qualifikation der Handballer für das Olympische Turnier große Freude ausgelöst. Nicht zuletzt deshalb, weil die kubanischen Handballer sozusagen auf Anhieb das begehrte Ziel der Olymp iateTrl nähme erreichten. Nie zuvor hatte sich die Mannschaft um eine Qualifikation für eine irtternationale große Meisterschaft beworben ...

  • I »«PflfcnHfl©ff J

    Alf-Gert Deckert (DDR) war beim 30-km-Skilanglauf in Nove Mesto (CSSR) in 1:29:13,99 h Schnellster vor Alexander Abyshew (UdSSR/ 1:30:05,60). Deckert hatte auch den 15-km-Lauf gewonnen. Doppelsiegerin wurde auch Blanka Paulu (CSSR), die sich sowohl über 5 km als auch über 10 km durchsetzte. Einen DDR-Erfolg gab es bei den internationalen polnischen Meisterschaften im Schießen mit Luftdruckwaffen durch Marlis Heibig über 40 Schuß stehend mit 386 Ringen ...

  • Dreifacher DDR-Erfolg im 20-km-BiathEonlauf

    Weltmeister Klaus Siebert in Ruhpolding (BRD) Sieger

    Mit einem Sieg des 26jährigen Weltmeisters Klaus Siebert (DDR) im 20-km-Wettbewerb begannen am Freitag in Ruhpolding (BRD) die Weltcupwettbewerbe im Biathlon, an denen Aktive aus 15 Ländern teilnehmen. Auch auf den beiden nächsten Plätzen landeten DDR-Sportler: Zweiter wurde Eberhard Rösch vor Matthias Jacob ...

  • Dürpisch und Thoms neue Hallenmeister

    Ansprechende Leistungen bei den Bahn-Titelkämpfen

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e v 44 Fahrer waren im Alleingang am Freitagvormittag zur Qualifikation über die 4000-m-Einzelverfolgung angetreten. Die sechs Zeitschnellsten wurden für den Abend gesucht, an dem die Plätze bei den 5. DDR-Titelkämpten auf dem Holzoval der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle ausgefahren wurden ...

  • Geschichte

    Der Streit um die Frage, wann und wo das erste Eishockeyspiel stattgefunden hat, scheint noch längst nicht entschieden. Kanadische Wissenschaftler schreiben es neuerdings den Indianern zu. Die erste urkundliche Erwähnung soll aus dem Jahre 1875 stammen, als im Victoria-Eisstadion von Montreal ein Spiel ausgetragen worden sein soll ...

  • Regeln

    Beide Mannschaften bestehen aus je sechs Spielern, die beliebig ausgewechselt werden können. Beim olympischen Turnier in Lake PlacM darf jedes teilnehmende Land pro Spiel 22 Aktive einsetzen. Die Tore sind 1,22 m hoch und 1,83 m breit. Der Puck, eine Hartgummdseheibej ist 2(5,4 mm stark, weist einen Durchmesser; von 7,62 cm auf und darf 156 g bis 170 g wiegen ...

  • Termine

    12. Februar: Gruppe A: Kanada gegen Niederlande, Polen-Finnland, UdSSR-Japan. - Gruppe B: Norwegen-CSSR, BRD-Rumänien, USA gegen Schweden. 14. Februar: Gruppe A: UdSSR ?egen Niederlande, Kanada—Polen, innland-Japan. - Gruppe B: Schweden—Rumänien, BRD—Norwegen, eSSR-USA. / 16. Februar: Gruppe A: Niederlande-Japan, Polen-UdSSR, Kanada-Finnland ...

  • Spartakiadewettkämpfe ,auf Abruf durchgeführt

    Schnell reagierten die Sportfunktionäre des Berliner Stadtbezirks Prenzlauer Berg, um die gegenwärtig herrschendem' Minusgrade für die Durchführung der Kreisspartatoiadeiwettkäimpfe im Eisschnellauf zu nutzen, „Alle an der Organisation Beteiligten, vom DTSB-KrediSViorstand bis zu den Schulen, waren gut vorbereitet", erklärte Norbert Zander, stellvertretender Vorsitzender des DTSB-Krejsvaristandes ...

  • Margit Schumann in der Heimat eingetroffen

    Rennschlitten-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Margit Schumann, die am Mittwoch beim Training zu den Europameisterschaften im italienischen Olang gestürzt war, ist seit Freitag nachmittag wieder in der Heimat. Die 27jährige Oberhofer Armeesportlerin hatte sich bei dem Sturz eine Fraktur des rechten Schlüsselbeins und, eine leichte Gehirnerschütterung zugezogenu Sie wird jetzt in einem Berliner; Krankenhaus weiterbehandelt ...

  • Urlaubsplätze

    für 4 bis 5 bzw. 2 bis 3 Personen in zwei gut eingerichteten Bungalows an der Hohenwartetalsperre mit Küche, Schlafraum, Wohn- und Kinderzimmer sowie Innentoilette. Fließend kaltes und warmes Wasser, Bademöglichkeiten und Wassertreter sind vorhanden. Wir suchen für den genannten Zeitraum gleichwertige Plätze an der Ostsee, im Berliner Raum, an der Mecklenburgischen Seenplatte, im Harz oder Zittauer Gebirge ...

  • Große Hamen

    Die erfolgreichsten Eishockeyspieler der olympischen Chronik standen in sowjetischen Mannschaften: Anatoli Fdirsow, ein schneller und trickreieher Stürmer, gewann dreimal hintereinander Gold (1064, ,1,968, 1972), Alexander Ragulin, ein bärenstarker Verteiidiger, stand in den gleichen Mannschaften. Torwart Wladislaw Tnetjak könnte in Lake Placid seine dritte Goldmedaille gewinnen ...

  • Urlaubsplätze

    für 4 Personen in einem gut eingerichteten Bungalow mit Veranda in waldreicher Gegend am Heidemühlenteich, 10 km von Dresden entfernt. Es bestehen gute Verbindungen in das Osterzgebirge, Elbsandsteingebirge und in die CSSR. Wir suchen gleichwertige Plätze mit Bademöglichkeiten. Zuschriften an: Zentralstelle für Korrosionsschutz Dresden 8080 Dresden ...

  • Vollmatrose der Handelsschiffahrt

    aus

    Voraussetzungen: • Abschluß der 10. Klasse • gute schulische und gesellschaftliche Leistungen • einwandfreier Gesundheitszustand sowie 100prozentiges Hör-, Seh- und Farbunterscheidungsvermögen (Brillenträger nicht geeignet) • mindestens Schwimmstufe II Die Lehrzeit beträgt 2 Jahre und sichert den Einsatz im Schiffsbetriebsdienst ...

  • Kleines Lexikon der Olympischen Winterspiele

    In 25 Tagen beginnen in Lake Placid die XIII. Olympischen Winterspiele. Vom 13. bis 24. Februar werden insgesamt 38 Entscheidungen fallen. Mit unserer alle zehn olympischen Wintersportarten umfassenden Serie wollen wir durch vielseitige Informationen dazu beitragen, das Wissen über Hintergründe, Fakten und Besonderheiten zu erweitern ...

  • Urlaubsplätze

    ...

  • Der Bewerbung sind beizufügen:

    • Abschrift des Februarzeugnisses der 9. Klasse 1980 • Abschrift des Zeugnisses der 8. Klasse • ausführlicher Lebenslauf (doppelt) • Abschrift des Schwimmzeugnisses Die Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte sofort nach Erhalt des Halbjahreszeugnisses der 9. Klasse (ohne Bewerberkarte) an:

  • Kinderferienlager

    für 20 Kinder. Wir bieten von Mai bis September in Seedorf am Malchiner See (Mecklenburgische Seenplatte) Urlaubsplätze für 4 bis 5 Personen in einem gut eingerichteten Bungalow. LPG Pflanzenproduktion Malchin 2040 Malchin, Am Strauchwerder Telefon: Malchin 2592/2593

  • freie Plätze

    in unserem Ferienheim (ein 4-Bett- bzw. 6;Bett-Zimmer) in Carlsfeld/Weitersglashütte und suchen im Tausch gleichwertige Urlaubsplätze an der Ostsee oder an einem Binnensee. PGH des Ausbauhandwerks Frankenberg 9262 Frankenberg, Amalienstraße 9, PSF 38

  • Eishockey

    Statistisches Olympische Spiele 1976, Innsbruck

    Weltmeisterschaften 1979, Moskau 1. UdSSR 2. CSSR 3. Schweden

Seite 8
  • Berliner Werktätige erreichten gute Ergebnisse im Jahre 1979

    Aus der Mitteilung über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes

    Die Werktätigen der Hauptstadt der DDR, Berlin, haben im Jahre 1979 in Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED sowie der XIII. Bezirksdelegiertenkonferenz der SED hohe Leistungen vollbracht. Das geht aus der Mitteilung der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik, Bezirksstelle Berlin, über, die Erfüllung, des VolkswirtechaHsplanes 1979 hervor, aus der wir Auszüge veröffentlichen ...

  • Materiell-technische Basis ist erweitert worden

    Investitionen und Bauwesen: Für die Modernisierung, Rekonstruktion und Erweiterung der materiell-technischen Basis sowie zur planmäßigen Verwirklichung des sozialpolitischen Programms wurden in der Hauptstadt rund 4;5 Milliarden Mark investient, Die Produktion des volkseigenen örtlich geleiteten. Bauwesens der, Hauptstadt betrug im Jahre 1979 rund 2,2 Mil* liairden Mark ...

  • Gastronomen wurden für ihre Leistungen geehrt

    Pokale für Siegerkollektive im ND-Gaststättenwettbewerb

    Bei einer festlichen Veranstaltung am Freitagaibepd im Restaurant „Lindencorso" wurden die Sieger im 9. ND-Gaststättenwettbewerb in der Hauptstadt ausgezeichnet. Sie sind von der Jury aus den fast 110 000 Einsendungen ermittelt worden. Die Wanderpokale für erste Plätze erhielten die Gaststätten „Rübezahl", „Zur Mühle", „Marinehaus", „Krustastube" und „Stockinger" sowie das „Spreerestaurant" und „Spreebowlinig" im Palast der Republik ...

  • Hohe Freiheitsstrafe für skrupellosen Spekulanten

    Urteilsverkündung vor dem Stadtbezirksgericht Lichtenberg

    Die Hauptverhandlung vor der Strafkammer 510 des Stadtbezirksgeriehts Berlin-Liehtenberg gegen den 28jährigen Beschäftigungslosen Gerd Ganzkow wurde am Freitag mit der Urteilsverkündung beendet. Wegen verbrecherischer Verletzung der Preisbestimmungen im schweren Fall, spekulativer Warenhortung, mehrfachen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Am Rande des osteuropäischen Hochdruckgebietes setzt sich das störungsfreie Winterwetter fort. Tagsüber wird es gebietsweise stark bewölkt, vielfach aber auch heiter sein. Niederschläge werden nicht auftreten. Die Tageshöchsttemperaturen werden zwischen —5 und —9 Grad, im Berliner Raum bei —7 Grad und im Mittelgebirgsraum örtlich nahe null Grad liegen ...

  • Über 12 000 Arbeitsplätze um- oder neugestaltet

    Wissenschaft und Technik: Der Beitrag von Wissenschaft und Technik zum Leistungsanstieg der Wirtschaft der Hauptstadt hat durch die guten Ergebnisse der Wissenschaftler' und Techniker, Rationalisatoren und Neuerer sowie der Jugendlichen in der MMM-Bewegung weiter zugenommen. Die Aufgaben des Staatsplanes sowie der betrieblichen Pläne Wissenschaft und Technik wurden erfüllt ...

  • Aus gleichen Fonds eine zusätzliche Tagesleistung

    Die Ergebnisse der Plandurchführung im Jahre 1979 in der Hauptstadt sind Ausdruck großer Anstrengungen und hohen Leistungsvermögens der Werktätigen zur zielstrebigen Lösung der vom VIII. und IX. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe. Sie sind eine gute Grundlage, um auch im Jahre 1980 die anspruchsvollen Ziele des Volkswirtschaftsplanes zu erreichen ...

  • S-Bahn-Verkehr geändert

    Am 21. und 22. Januar wird von 8 bis 15 Uhr der durchgehende S-Bahn-Betrieb in Grünau unterbrochen. Die Züge von Königs Wusterhausen nach Friedrichstrajße verkehren bis Grünau. Die Züge von Grünau verkehren bis Alexanderplatz. Die Züge von Friedrichstraße nach Erkner setzen in Alexanderplatz, ein. Die Züge in Richtung Königs Wusterhausen verkehren unverändert ...

  • Kampfgruppeneinheiten ausgezeichnet

    iFiür hervorragende Leistungen bei der Pflege des Eribes der antifaschistischen Widerstandskämpfer, insbesondere bei der sozialistischen Wehrerziehung der Jugend, wurden am Freitag Einheiten der Kampfgruppen der Arbeiterklasse der Hauptstadt mit der „Ehrenplakette des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR" ausgezeichnet ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1039 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 8721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin, Wilhelm-Pieck-Straße 49, Telefon: 2 36 27 57, und alle DEWAG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 45 cm, Pulver, Ski sehr gut; Friedrichsbrunn 15 cm, Pulver, Ski gut; Harzgerode 12 cm, Wechselschnee, Ski gut; THÜRINGER WALD: Ruhlaer Skihütte 40 cm, Pulver, Ski sehr gut; Brotterode 25 cm, Altschnee, Ski gut; Großer Inselsberg 70 cm, Pulver, Ski sehr gut; Friedrichroda 12 cm, verharscht, ...

  • I Ehre seinem Andenken |

    Im Alter von 73 Jahren starb am 8. Januar unser verdienstvoller Genosse Hans Böhm aus der WPO 411. Er war seit 1927 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und hat sich unermüdlich für die Ziele der Arbeiterbewegung eingesetzt. Für seine 50- jährige Parteimitgliedschaft wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK ausgezeichnet ...

  • Mord in 24 Stunden

    aufgeklärt

    Am Mittwoch wurde auf einer Damentoilette einer Gaststätte in Berlin-iMaihlsdorf ein 16jähriges Mädchen tot aufgefunden. Sofortige Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bereits nach 24 Stunden zur Feststellung eines 23jährigen Transportarbeiters aus Berlin, der dringend verdächtig ist, das Mädchen ermordet zu halben ...

  • Vortragszyklus

    Die nächste Veranstaltung im Vortragszyklus für leitende Kader der Berliner Parteiorganisation findet am Donnerstag, dem 24. Januar 1980, 16 Uhr, in der Humboldt-Universität, Marx- Engels-Auditorium (Eingang Clara-Zetkin-Straße) statt. Thema: „Die Stärkung der materiell-technischen Basis der Volkswirtschaft - eine Aufgabe von unbedingter Priorität ...

  • Mitteilung der Partei

    Anleitung der Kreis- und Leitpropagandisten zum Thema 6 des Parteilehrjahres der Zirkelkategorien „Girundlagen des Marxismus- Leninismus" am Dienstag, dem 22. Januar 1980 von 14.30 bis 17.30 Uhr; „Volksiwirtschaft/sozialiiStische ökonomische Integration" am Mittwoch, dem 23. Januar 1980 von 14.30 bis 17 ...

  • Genosse Herbert Weis

    Mitglied des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden dies Ministerrates der DDR und Minister für Wissenschaft und Technik Die Teilnehmerkarte ist beim Einlaß' vorzuweisen. Wir bitten, die Plätze bis 13.50 Uhr einzunehmen. SED-Bezirksleitung

Seite 9
  • Die Stiefel des Starschina

    Vierzig Armeefahrzeuge machten sich auf den Weg von Dresden nach Berlin. Eine kleine Redaktion zog um. Sagte ich umziehen? Expedition wäre passender. Die Brücken lagen auf der Straße oder irgendwo in der Tiefe. Und die Fahrt unseres Konvois, die Fahrt von hundertneunr zig Kilometern dauerte zwei Tage ...

  • Jeder Mensch muß einen Namen haben

    In der Mannschaftsstube saßen der Junge und der Starschina, das Kind im Arm, nebeneinander auf der Pritsche. Gesicht zur Wand. Im Zober kauerte jetzt das Mädchen. Als Pereswjetow eintrat, griff es hastig nach einem Tuch und bedeckte sich. „Verzeihung, mein Fräulein!" Und auch der Hauptmann drehte sich manierlich zur Wand ...

  • Der erfundene Mann

    schielte darauf. Das Mädchen hielt es nicht länger aus, griff nach dem Brot und knickste glücklich. Ohne lange Umstände steckte es auch dem Jungen Brot und Wurst in die Hand. Der zögerte. Dann biß er heißhungrig hinein. Das Madehen lief immer wieder zum Starischina zurück, knickste und erhielt seine Ration ...

  • Seltsame Idylle in rauher Wirklichkeit

    Der General zog den kleinen Kopf an seine Wange und wiegte hin und her: „Still, Alexander, still!" Das Kind verstummte, neckte die kleine Faust nach dem glitzernden Stern an der Generalsbnust. „Na, so was!" platzte der Starschinö heraus, „pariert nur vom General an aufwärts." Die Offiziere ringsum konnten sich das Laehen nicht verkneifen ...

  • Aus der Werkstatt von Schriftstellern unserer Republik

    Die Russen — hätten sie nicht ein 'Vollbad nehmen können in Rache, zumindest in Siegeseuphorie? Sie teilten Bnot ausi Wie sich aus dem Starrkrampf den Aufbruch in ein neues Leben vollzog, scheint heute fast unglaubwürdig. Es waren tragische, poetische, unglaublich«! Versuche. Mai neunzehnhundertfünfundvierzig ...

  • Ein Bündel — so warm und so winzig

    Sascha, unser kleiner kurzbeiniger Feldwebel aus Kislowodsk. gewitzt und zerschunden im langen Kriegsmarseh, hätte seine eigenen Erfahrungen. Er 'setzte sich neben die beiden *ut den^Baündamm, holte ein Päckchen Papirossy hervor, öffnete es und hielt es lächelnd dem Jungen hin. Der verzog das Gesicht und wandte sich ab ...

  • Die Autorin

    Ingeburg Kretzschmar wurde in Leipzig geb,ore,ri, absolvierte das Konservatorium, studierte Literatur-, Kunst- und.Kjusikgeschichte sowie Volkswirtschaft. Sie gehörte zur Agitationsgruppe von General Tjulpanow und Oberst Dymschiz und arbeitete als Journalistin und Kulturredakteur in der „Täglichen Rundschau" ...

Seite 10
  • Vorzug und Triebkraft des entwickelten Sozialismus

    Diese fundamentale Erkenntnis des Marxismus-Leninismus trifft für die Entwicklung der sozialistischen Lebensweise um so mehr zu, als es sieh hier um die Lebensweise werktätiger Klassen, Schichten und Gruppen handelt, die sieh nicht die Ergebnisse fremder Arbeit aneignen, sondern von ihrer Arbeit leben, die selbst den materiellen und geistigen Reichtum der Gesellschaft produzieren, kurz, die so leben, wie sie arbeiten ...

  • PersönlichesEngagemeni für junge Sowjetunion

    Einstein-Text in russischer Zeitschrift wiederentdeckt

    In der Literatur ist bereits auf zahlreiche Zeugnisse der engen Verbundenheit Albert Einsteins mit der Sowjetunion, auf sein politisches Engagement für die Herstellung guter und dauerhafter Beziehungen zum ersten sozialistischen Staat der Erde verwiesen worden. Kaum bekannt dagegen sind die Aktivitäten Einsteins im Zusammenhang mit der Tätigkeit der sowjetischdeutschen Gesellschaft „Kultur und Technik" ...

  • Kernprobleme der Wirtschaft von heute und morgen

    Ohne Mikroelektronik und Robotertechnik wird es niemals eine komplexe und vollständige Automatisierung ganzer Betriebe und Betriebsabteilungen oder radikale Veränderungen in den Arbeitsinhalten geben. Das ist eines von zahllosen konstruktiven •Kernproblemen, denen die Autoren dieser Neuerscheinung auf den Grund gehen, die sie analytisch durchleuchten und aus denen sie Schlüsse für die Theorie wie für die Wirtschaftspraxis ziehen ...

  • Zwei neue Taschenlexika zum Gebrauch im FDJ-Studienjahr

    Jugendliche kennen das Bibliographische Institut Leipzig si«her vor allem als Herausgeber von „Meyers Jugendlexikon a—z", das im vergangenen Jahr bereits seine neunte Auflage erreichte. Nun legt derselbe Verlag seinen jungen Lesern eine Reihe verschiedener Fach- und Taschenlexika vor, in der unter anderem Nachschlagewerke/ über Astronomie und Raumfahrt, über Biologie sowie die UdSSR geplant sind ...

  • Vielfältigkeit der Bildung, Interessen und Bedürfnisse

    Es gehört zu den charakteristischen Kennzeichen der entwickelten sozialistischen Gesellschaft, daß die einheitlichen Merkmale der sozialistischen Lebensweise in den verschiedenen Lebensbereiehen und sozialen Klassen und Schichten differenziert ausgeprägt sind. Dabei haben wir es mit verschiedenen Arten der Differenzierung zu tun ...

  • Neue Maßstäbe erfordern auch neue Verhaltensweisen

    Neue Maßstäbe stellen heute und in Zukunft vor allem die sozialistische Intensivierung und der wissenschaftlich-technische Fortschritt. Damit sdnd vor allem solche Merkmale sozialistischer Lebensweise gefordert wie Gememsehaftsarbeit und Kollektivität, Schöpfertum und Erfindergeist, geseUsehäftliehe Disziplin, Sparsamkeit im Umgang mit Material und Energie, Drang nach Bildung und Durchsetzung desi Neuen ...

  • Jugendpolitische Konferenz im Februar 1980

    Rat für Jugendforschung tagt»

    Welche Konsequenzen hat die Beschleunigung des wissensehaftlioh-technisehen Fortsehritts für die Bildung, die Arbeit und die gesellschaftliche Aktivität der Jugend?. Wie kann das vorhandene Bildungs-, Qualifikations- und Arbeitsvermögen der Jugend effektiver für die Meisterung der hohen volkswirtschaftlichen ...

  • Entfaltung des einzelnen zum Wohl der Gesellschaft

    Eine soziologische Betrachtung zur sozialistischen Lebensweise Von Prof. Dr. Rudi W e i d i g

    Die für die entwickelte sozialistische Gesellschaft eharakterististtie Art und Weise des gesellschaftlichen Lebens und individuellen Verhaltens in allen Lebensbereichen immer mehr ausprägen, ist ohne Zweifel eine der zentralen gesellschaftspolitischen Aufgaben unseres Landes in den nächsten Jahren. Das haben die Beschlüsse der 11 ...

  • Studentenprotest gegen dieNATO-Raketenpläne

    Halle (NID). Nachhaltig unterstützen die ausländischen Studenten der halleschen Martin-Luther-Universität alle Aktivitäten zur Sicherung des Friedens, Einstellung des Wettrüstens und zur Annullierung der NATO-Raketenbeschlüsse. Das internationale Studentenlkomitee organisierte unlängst gemeinsam mit der Fpj-Kreisleitung der Universität ein Forum zu diesen Fragen und führte eine Unterschriftensammlung durch ...

  • Leistungsbereitschaft und Lebensfreude

    Die Soziallistische Einheitspartei ... betrachtet die gewissenhafte, ehrliche, gesellschaftlich nützliche Arbeit als Herzstück der sozialistischen Lebensweise und tritt dafür ein, in allen gesellschaftlichen Bereichen eine solche Atmosphäre zu entwickeln, die die Arbeitsfreude und Letistungsbereitschaft wirksam fördert ...

  • Kampf W.I.Lenins in biographischer Chronik

    Moskau (ADN). Der 10. Band der „Biographischen Chronik Wladimir Iljitsch Lenin" ist unlängst im Moskauer Verlag für Politische Literatur erschienen. Dieses Werk enthält Materialien aus der Zeit von Januar bis Juli 1921, als die Sowjetmacht unter Lenins Führung den Sieg über die Kräfte des internationalen Imperialismus und die weißgardistische Konterrevolution errang und der Übergang vom Krieg zum friedlichen sozialistischen Aufbau vollzogen wurde ...

  • URANIA-Yorträge zur Friedensinitiative

    Berlin (ND). In den letzten Monaten fanden in allen Teilen der Republik mehrere tausend URiANIA-Vorträge zur sowjetischen Friedensinitiative statt. Allein im Bezirk Karl-Marx- Stadt gab es 300 Veranstaltungen, die sich mit der Kontinuität der Friedenspolitik der Sowjetunion und aktuellen Fragen der Friedenssicherung in der Welt befaßt hatien ...

  • Enge Kooperation mit Ho-Chi-Minh-Stadt

    Leipzig (ND). Ein Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Karl-Marx- Universität Leipzig und der Universität HcnChi-Mtah-Staidt, der dort befindlichen Landlwirtschaftlichen Hochschule sowie der Hochschule für Medizin und Pharmazie wurde Ende vergangenen Jahres in Leipzig unterzeichnet ...

  • Restauratoren am Werk

    Das zwischen 1877 und 1882 im Stil des Spätklassmsrmjs gebaute Staatliehe MuMKim am Alton Garten in Schwerin erlebt gegenwärtig eine Schönheitskur. Geschickte Restauratoren wie Holger Graumann unrf Winfried Reimann haben unter anderem eines der beiden Treppengeländer wiederhergestellt und neu vergoldet ...

Seite 11
  • Begeistert von der Zusammenarbeit

    Farus Wahaehmetow ist von den zurückliegenden zwei Jahren begeistert. „Das war erfolgreiche Zusammenarbeit, und wir haben eine großartige Leistung vollbracht." Mit „wir" meint er sowohl die sowjetischen Bauleute, Monteure und Anfahringenleure als auch die Chefmonteure aus dern Schwermaschinenbaukombinat ...

  • Von Dr. Karl-Heini Werner

    ten Proteste und Stellungnahmen. Der libanesische Frauenrat, das Nationale Komitee für das Jahr des Kindes, die Liga der Privatsehulen, christliche und islamische Vereinigungen beispielsweise fragten in einer gemeinsamen Erklärung: „Sind Bewußtsein und libanesische Werte tot, daß wir zum Mord an Kindern ...

  • Grundstoff für die Eiweißherstellung

    In den technischen Nomenklaturen werden, sde „Parex"-»Anlagen genannt. Anlage — das klingt nicht gerade sehr imposant, ■aber es handelt sich dabei um eine komplette chemische Fabrik, zu der unter anderem 250 Kilometer Rohrleitungen, BMSR-Techniilk für fast ijausenid ständige Messungen, eine Schaltwarte mit mehreren hundert Anzeigen, Öfen, Kompressoren, Kolonnen! bis zu 35 Meter Höhe und schließlich ein 150 Meter hoher Schornstein gehören ...

  • Die „Seele" des Volkes

    Auf der Fmnmarksvidda, einer fciMxtaaähniich/en, subarktischen Berglandschaft, lag schon Schnee. In der kleinen Weidehütte der Samenfamilie legte Ole Haetta in dem gußeisernen Ofen ein paar Holzscheite nach. „Der Winter kommt sehr früh", meinte er, „und meine Söhne sind schon mit unseren Rentieren zur Winterweide im Innern der Finnmark aufgebrochen ...

  • Illegale Zölle kassiert

    Dieser von fuhrenden Kreisen dec Libanesischen Front zweifellos sanktionierte Mordterror, für den sich beliebig viele Beispiele anführen ließen, wird durch andere, weniger blutige Mafia- Praktiken ergänzt. So wurden Tausende privater Haushalte im östlichen Teil von Beirut sowie in den nördlichen und nordöstlich gelegenen Landesteilen im Stile der Mafia gezwungen, monatlich eine „Spende" in die Kassen der reaktionären maronitischen Parteien fließen zu lassen ...

  • Kampf um ihre Rechte

    An das bergige Ufer des Kautokeino-Flusses lehnt sich ein einstöckiges: weißes Haiusu Hier ist der Sitz des 1973 gegründeten Nordischen Sameniinstitutes, das sich immer mehii zu einem gesellschaftspolditischien Zentrum, der Samen Norwegens;, Schwedens und Finnlands entwickelt. Direktor Asrlak Nils Sara, ein aus Kautokeino stammender samischer Diplomingenieur, nannte als erstes der vielen Projekte das Institutes eine „Geschichte des Samenyolkes", der ersten umfassenden Historie der Minorität aus ...

  • Es geht um den Status

    Direktor Sara meinte: „Es geht jetzt um prinzipielle Fragen unserer Existenz." Zwar sei die bisherige Diskriminierung der Samen im Bildungswesen oder in der kommunalen Verwaltung in einigen Kommunen abgebaut worden. „Aber unser Status als nationale Minderheit ist nicht voll anerkannt. Wir wünschen ein Gesetz, das unsere wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte verankert ...

  • Kautokeino — Stadt der Samen

    Eine nationale Minderheit im Norden Skandinaviens gewinnt an Selbstbewußtsein

    Von unserem Nordeur©pa-Korr«spondenfen Dr. Jochen Reinert Kautokeino, das Herz des nordnoriwegischeni SamenlandeSi blieb hinter uns zurück. Von den traditionellen Samenzelten, die neben schmucken Einfamilienhäusern stehen, wehte der Geruch von geräuchertem Rentierfleisch herüber... Jetzt herrseht hier oben tiefer Winter ...

  • Geld für die Spaltung

    Mit den Millionen, welche die Reaktion aus derartigen „Geschäften" einnimmt, finanziert sie zum Teil die Ausrüstung ihrer bewaffneten Kräfte mit amerikanischen Panzern aus Israel, Artilleriegesehützen und anderen schweren Waffen, finanziert sie den Kampf gegen die Nationale Patriotische Bewegung, die faktische Spaltung des Landes ...

  • Übergabe vorfristig zum Roten Oktober

    In der Tat war noch so manches Problem zu lösen, bis hin zum Schutz der Umwelt vor eventuell auftretenden schädlichen Nebenprodukten des chemischen Prozesses. Doch ein Jahr wollte natürlich niemand warten. Es rückte der Jahrestag der Oktoberrevolution heran, und die sowjetischen Kollektive riefen dazu auf, die „SU-1" bis zum 7 ...

  • Bewahrung in Nowokuibyschewsk

    DDR-Monteure beim Bau von Chemieanlagen in der Sowjetunion Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock

    Fants Walaaehmetow wird ,dem Erdolveraribeitungsikombinat Nowokuibyschewsk bald ade sagen und au! einen neuen Arbeitsplatz überwechseln. Vielleicht verschlägt es ihn mit seiner Frau und der vierjährigen Tochter Marina nicht gleich ein- oder zweitausend Kilometer weit weg, sondern nur nach Sysran, auf die andere Seite der Wolga ...

  • Spenden d la Mafia

    Es war einer jener warmen und sonnigen Herbstmorgen, wie sie Libanon im vergangenen Jahr außergewöhnlich lange zu verzeichnen hatte. Wie immer werktags kurz nach sieben Uhr verließ der neunjährige George Saoud das Haus seines Großvaters in Beit .Shehab, um zur Schule zu gehen. Dort jedoch kam er niemals an ...

  • Schrei der Empörung

    Am darauffolgenden Tag um 12 Uhu rief der Entführer wieder an, mußte aber vertröstet werden, da Kontakt zu den Eltern nicht hatte hergestellt werden können. Knapp eine Stunde später wurde der kleine George gefunden — tot. Ein Kopfschuß hatte seinem Leben ein Ende gesetzt. Ein Schrei der Empörung ging durch die libanesische Öffentlichkeit ...

Seite 12
  • Leserbrief

    Natur und Wissenschaft Neues Deutschland / 19./20. Januar 1980 / Seite 12 Mammutfund jenseits des Polarkreises Ein weiteres Skelett eines ausgewachsenen Mammuts ist in einem Naturschutzgebiet auf der Wrortgelinsel in der Tschuktschensee, einem Randmeer des arktischen Ozeans, entdeckt worden. Wissenschaftler schätzen, daß das Tier über zehntausend Jahre im ewigen Frostboden gelegen hat, Die Insel war damals wahrscheinlich Teil einer Landforücke zwischen Asien und Amerika ...

  • Tumorentwicklung

    Im Verlauf der Entwicklung produzieren offenbar die Tumorzellen einen „Tumorangiogenesefaktor", den sie an ihre Umgebung abgeben. Sobald diese Substanz dasi nächst liegende Blutgefäß erreicht hat, löst sie dort dessen Aussprossung aus. Eis kommt zu einer Art „Notgefäßsystem", das in Richtung Tumorkern wächst ...

  • Er baute mit am Gerüst der Quantenmechanik

    Paul Ehrenfests Physikvorlesungen forderten die Zuhörer stets zum Mitdenken auf

    Albert Emsteta, einer der engsten Freunde Ehrenfests, schrieb einmal über ihn, daß er oftmals aufrichtig unhöflich sei. Diese Eigenschaft, verbunden mit einem scharfsinnigen Denken und einem ausgezeichneten Gefühl für neue, produktive Ideen in der Physik sowie einer liebenswürdigen Kollegialität, brachte ihm die Freundschaft fast aller bedeutenden Physiker seiner Zeit ein ...

  • Tsunami kommt mit Anmeldung

    Neue Meßgeräte zur rechtzeitigen Warnung vor Seebeben

    Im Raum des Insel Sehikotan im sowjetischen Fernen Osten hat eine Expedition neuartige Vorrichtungen getestet, mit denen TsunamiweUen auf hoher See hydrophysikalisch gemessen werden können. Tsunamiwellen entstehen bei Seebeben und besitzen eine enorme Energie. Treffen sie auf Land, richten sie große Verwüstungen an ...

  • Eine Kamera für die Details

    Speziell für Hirnaufnahmen gedacht / Mit 95 Dioden

    Eine Positronikamena, die im Gehirn ablaufende Stoffwechsel- Vorgänge detaillierter als andere Kameras dieser Art aufnehmen kann, schufen Wissenschaftler des {Physikalischen Instituts der Stockholmer Universität sowie der Neuroradiologischen und Neuirophysiolögischen Abteilung am Karolintska-Kirankenhaus, Stockholm, berichtet „SchiweÜen heute" ...

  • Mammutfund jenseits des Polarkreises

    Ein weiteres Skelett eines ausgewachsenen Mammuts ist in einem Naturschutzgebiet auf der Wrortgelinsel in der Tschuktschensee, einem Randmeer des arktischen Ozeans, entdeckt worden. Wissenschaftler schätzen, daß das Tier über zehntausend Jahre im ewigen Frostboden gelegen hat, Die Insel war damals wahrscheinlich Teil einer Landforücke zwischen Asien und Amerika ...

  • Druck im Erdinnern mit Laborgerät simuliert'

    Bedingungen, wie sie im Erdinnern herrschen» erforschen Wissenschaftler des Zenttalinstituts für Physik der Erde- Im Hochdrucklabor dieser Akademieeinrichtung, die sich vorrangig mit geophysikalisch-geologischen Untersuchungen beschäftigt, wurde dafür ein Gerät weiter entwickelt, der sogenannte Squeezer ...

  • Ein möglicher Weg

    Die Erwartungen!, daß sich mit derartigen Präparaten aus Rinderhirn die Wundheilung fördern läßt, wurden tierexperimentell bei gemeinsamen Untersuchungen mit Einrichtungen der medizinischen Praxis (Charite Berlin) bestätigt. Die bisher gewonnenen Angiogenesefaktoren haben gegenwärtig noch eine vorrangige Bedeutung bei ...

  • Simulatoren gesucht

    Am Institut für Wirkstofforschiung Berlin der Akademie der Wissenschaften der DDR versucht man nun, körpereigene Substanzen (Wirkstoffe) zu finden, die als Stimulatoren oder Regulatoren für eine Kapillarneuibildung anzusehen sind und auf deren Grundlage sich möglicherweise Arzneimittel aufbauen lassen, welche zur Bildung einer größeren Kapillardichte anregen ...

  • '• Quellen

    Als Quellen für angiogen wirkende Substanzen biologischer Herkunft kommen — nach internationalen Erkenntnissen und Erfahnungew am Akademieinstitut für; Wirkstofforsdiung — auch noch andere Organe in Betracht. So sind beispielsweise aus Rindenhim. zellwachstumsfördiernde Substanzen isolier* worden, die auch gefäßneuibildende Aktivität besitzen ...

  • An Kamtschatkas Küste wuchsen einst Palmen

    An Kamtschatkas Küste zum Ochotskischen Meer müssen vor 50 Millionen Jahren Palmen gestanden haben. Den Nachwels brachte eine gemeinsame Expedition des Botanischen Akademieinstituts der UdSSR und des Unionsinstituts für Erdölerkundung von ihrer Kamtschatkareise nach Leningrad mit. Zu ihren Funden gehören Abdrücke von Fächerpalmen, die in Tertiärablagerungen entlang der Nordwestküste deir, Halbinsel geborgen wurden^ Expeditionsleiter Dr ...

  • Antarktisforschung

    Eine Expedition der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) ist an Bord der „Kopernik" vor der König-Georg-Insel in der Antarktis eingetroffen. Auf der Insel arbeitet die vierte polnische Südpolarexpedition in der ständigen Forschungasftation „Henryk Arctowski". Die Wissenschaftler an Bord der „Kopernik" sollen Gewässer der südlichen Shetlandinseln erkunden ...

  • Von Hermann Göre

    Die Angiogenese, das heißt die Neubildung bzw. das Wachstum von Blutgefäßen, erfährt in jüngster Zeit in der Forschung eine verstärkte Beachtung. Die Ängiogenese ist für eine optP male Blutversorgung im Organismus bedeutsam. Sie wird von Substanzen (Angiogenesefaktoren) ausgelöst, die wahrscheinlich einmal für die Herstellung neuer hochwirksamer Arzneimittel wichtig sein können ...

  • Muschelschäden

    Die wochenlange Vereisung des Wattenmeeres' und der kilometerbreite Packeisgürtel des vergangenen Jahres haben sich negativ auf den Bestand der Nordsee- Miesmuschelbänke ausgewirkt. Das geht aus einer Mitteilung des Inistituts für Küsten- und Binnenfischerei der BRD hervor. Auch die im Bereich des periodisch trockenfallenden Wattenmeeres lebenden Herzmuscheln sollen durch den Frost, der im Januar 18 ...

  • Nachrichten aus der Forschung

    Affenneuheit

    Eine bisher unbekannte Affenart wurde in Tansania in einem mit Urwald befleckten Bergland entdeckt. Sie gehört zur Gattung der Mangaben (Cercocebi), die in mehreren Arten (Mohren-, Weißscheitel-, Kappen- und Schopfmangafoen) über ganz Zentralafrika zwischen Atlantischem und Indischem Ozean verbreitet ist ...

  • Acropora-Expedition

    Nach 90tägiger Expeditionsreise ins Rote Meer ist eine Gruppe von Fachleuten des MeereskundemuseumsIStralsund zurückgekehrt. Während der 24 Tauchfahrten zu Korallenriffen führten die fünf Mitglieder der „Acropora" -Expedition zahlreiche meeresbiologische Erkundungen aus und bargen wertvolle Tiere und, Pflanzen ...

  • 143-Kilo-Kristall gezüchtet

    Ein 143 kg schwerer, durchsichtiger Salzkrastall ist in Charkow gezüchtet worden. Solche Riesenkristalle kommen in der Natur nacht vor. Der Kristall, für den eine Platte aus anorganischen Salzen in der Größe einer Streichholzschachte] als Impfkern diente, wurde in einem eigens konstruierten Elektroofen hergestellt ...

Seite 13
  • Leserbriefe

    Geschichte Neues Deutschland / 19./20. Januar 1980 / Seite 13 Schuf Veit Stoß auch die Krakower Barbakane? Warschau (ND-Korr.). Projektant der, Barbakane von Krakow, jener vielbewunderteni mittelalterlichen Wehnanlage, kann der Bildhauer und -Schnitzer, Maler und Kupferstecher Veit Stoß gewesen sein ...

  • Rege Forschungsarbeit zur Regionalgeschichte

    Schriften über das Wirken der SED im Bezirk Cottbus

    Mit historisehen Dokumentationen und biographischen Skizzen, Zeittafeln und Darstellungen legt die Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung in Cottbus interessante Materialien über die Tätigkeit der SED-Bezirksparteiorganisation Cottbus vor. Vor allem Mitarbeiter des Lehrstuhls Marxismus-Leninismus der Ingenieürhoehschule Cottbus, Lehrer der Bezirksparteisehule sowie bewährte Propagandisten gehören zu den Autoren der Arbeiten ...

  • Wer lebte früher auf Kuba und in Nikaragua?

    Als Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, traf er — und später die spanischen Eroberer — auf Kuba Indios an, die noch in urgesellschafüichen Verhältnissen Jebten. Diese nannten sich selbst Tainos, das heißt Edle. Sie gehörten zu der vor allem im Nordosten Südamerikas weit verbreiteten Aruaksprachfamdlie. Über die Kleinen Antillen vom südamerikanischen Festland her kommend, hatten diese friedliebenden Mais- und Maniokbaiuern die karibische Inselwelt besiedelt ...

  • Bewegung nahm stärker politischen Charakter an

    Unter dem Einfluß des Petersburger Komitees der SDAPR. begann die Bewegung politischen Charakter anzunehmen: Forderungen nach sofortiger Einberufung einer konstituierenden Versammlung, nach Beendigung des von beiden Mächten mit imperialistischen Zielen geführten russischrd apanischen Krieges, nach vollständiger Amnestie für politische Gefangene und Verbannte, sowie nach Presse-, Gewissens-, Versammlung«- und ...

  • Zur Studienreise 1927 in die UdSSR

    Im Oktober 1927 hatte ich das große Glück, mit der 3. Jungarbeiterdelegation zu einer Studienreise in die Sowjetunion fahren zu können. In dem Zug nach Moskau befanden sich außerdem Delegationen des Roten Frontkämpferbundes und des Reichsbauernbundes. Die insgesamt 31 deutschen Delegierten wunden bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof mit Musik empfangen ...

  • Prognose der Bolschewik! wurde bittere Wahrheit

    Die Voraussagen der Bolschewiki sollten sich bewahrheiten.' Die zaristische Regierung, über den Charakter der geplanten Aktion wohl informiert, bereitete sich darauf vor wie auf einen Krieg. Ein Sonjderstab unter dem Großfürsten Wladimir, dem Onkel Nikolaus' II., hielt alle Fäden in der Hand. Die Hauptstadt wurde militärisch exakt in Abschnitte eingeteilt und diese einzelnen Offizieren unterstellt ...

  • internationale Solidarität mit russischen Arbeitern

    Auch die internationale Arbeiterklasse reagierte auf die Nachricht vom Blutsonntag mit neuen großen Klassenkampfaktionen. In Deutschland erreichte der Anfang Januar begonnene Berganbeiterstreik mit über 200 000 Teilnehmern seinen Höhepunkt. Die „Leipziger Volkszeitung", das Organ der deutschen Linken, schrieb damals, das internationale Proletariat erblicke in einem Sieg der russischen Arbeiterklasse über den Zarismus die «Vorbedingung für seinen eigenen Sieg über den Kapitalismus ...

  • Die Revolution von 1905 - Schritt zum Roten Oktober

    Wie W. I. Lenin die folgenreichen Ereignisse des Petersburger Blutsonntags einschätzte

    Von Dr. Sonja Striegnitz „Die Arbeiterklasse hat eine große Lektion des Bürgerkrieges erhalten; die revolutionäre Erziehung des Proletariats hat an diesem einen Tag so große Fortschritte gemacht, wie sie sie in Monaten und Jahren des grauen, niederdrückenden Alltagslebens nictit hätte machen können", schrieb W ...

  • Burgen und Städte

    Neue Publikation aus Jena

    „Danuimibe hat man bürge / daz man die armen würge." Mit diesen Worten charakterisierte der Dichter Freidank im 13. Jahrhundert die Burgen seiner Zeit. Was diese Zwingburgen waren, wie sie ■als Wirtschaftjszentren und oftmals prachtvoll ausgestattete Mittelpunkte höfischer Kultur wirkten, wie sich Adel ...

  • Auf dem Weg zur Sowjetmacht

    9. Januar (22. Januar neuen Stil») 1905: Petersburger Blutsonntag 12. bis 27. April 1905: III. Parteitag dier SDAPR in London 14. bis 24. Juni 1905: Aufstand' auf denn Panzerkreuzer „Potemkin" Sommer 1905: Beim Streik der Textilarbeiter von Iwanowo-Wosnessensk bildet sich einer den ersten Sowjets. Im ...

  • Schuf Veit Stoß auch die Krakower Barbakane?

    Warschau (ND-Korr.). Projektant der, Barbakane von Krakow, jener vielbewunderteni mittelalterlichen Wehnanlage, kann der Bildhauer und -Schnitzer, Maler und Kupferstecher Veit Stoß gewesen sein. Diese aufsehenerregende Feststellung trifft die polnische Wissenschaftlerin Maria Borowiejska-Birkenmajerowa in ihrer kürzlich erschienenen Publikation „Barbakan Krakowski" ...

  • Enzyklopädie erfaßt CSSRVolksarchitektur

    Pt»g (ND-Korr.). Tschechoslowakische Wissenschaftler" haben jetzt das Manuskript für eine umfangreiche Enzyklopädie der traditionsreichen Volksarchitektur in der CSSR abgeschlossen. Die etwa 1000 Seiten, mehrere hundert Fotos und Zeichnungen umfassende Schrift vermittelt einen Überblick über die jahrhundertealte Baukultur der Tschechen und Slowaken und beleuchtet die Werke der Volksarchitektur in ihren historischen, ökonomischen, sozialen und ethnischen Zusammenhängen ...

  • Sprache der Phönizier soll neubelebt werden

    Beirut (ADN-Korr.). Wiederbelebungsversuche an einer längst vergessenen Sprache des Orients werden gegenwärtig am Sprachinstitut des Klosters Saint Jean- Marc in der libanesischen Stadt Jbail (Byblos) unternommen. Ein junger Geistlicher und seine Eleven wollen der Sprache der Phönizier zu einer neuen BlüfeiZeit verhelfen ...

  • Ehemalige Wassermühle als Heimatmuseum

    Goldberg (ADN). Das Heimatmuseum in der restaurierten Wassermühle in Goldberg, Kreis I4i|bz, ist Anziehungspunkt für viele Besucher der Umgebung, besonders für die Urlauber des in der Nähe gelegenen Ortes Klink. Für die Ausstellung in dem schönen Fachwerkbau wurden bereits 40 000 Exponate zusammengetragen ...

  • Altindische Tempel in einer Höhle entdeckt

    Delhi (ADN). Ein großer altindischer Tempel, der sich in einer Höhle befindet, ist von Archäolo* gen unweit des Ortes Sitamahi im indischen Staat Biihar entdeckt worden. Er stammt aus der Regierungszeit der Maurja-Dynastie von Magadha (322 bis 185 v. u. Z.). Die Basaltgewölbe des Tempels sind mit kunstvollen Fresken über religiöse Themen geschmückt ...

Seite 14
  • Autobiographisches aus einer bewegten Zeit

    Peter Goldammer (Hrsg.): Lebensdaten. Autobiographisches von Gerhart Hauptmann bis Arnold Zweig. Hinstorff Verlag, Rostock 1979. 432 S., Leinen, 12 Mark. Dem Bedürfnis, durch Selbstzeugnisse vom Leben und Wirken namhafter Schriftsteller zu erfahren, trägt die verdienstvolle Hinstorff-Reihe „Deutschsprachige Literatur in Längsschnitten" auf ihre besondere Weise Rechnung ...

  • Reisebekanntschaft mit hartem irischem Akzent

    Wolter Kaufmann: Irische Reise. Der Kinderbuchverlag, Berlin 1979. 128 S., Illustr. v. Gerhard Goßmann, Leinen, 5,80 Mark. Mehr als zehn Jahre bürgerkriegsähnliche Situation und Besatzerregimes im Norden der „Grünen Insel"; im Süden auf dem Hintergrund einer sozialökonomischen Krise immer wieder das Aufflammen der „gesamtirischen Dimension" — davon zeugen häufig Pressemeldungen in nüchterner Kürze, komplizierte Zusammenhänge verdichtend ...

  • Französische Lyrik voll Lebenskraft und Vielfalt

    Französische Lyrik der Gegenwart. Herausgegeben und mit einer Einführung versehen von Chatles Dobzynski und Alain Lance. Verlag Volk und Welt, Berlin 1979. 315 S., Pappband, 8,80 Mark. Der Verlag Volk und Welt setzt mit diesem Band seine Bemühungen fort, die französische Lyrik des 20. Jahrhunderts für die Leser der DDR zu erschließen ...

  • Leben in Vietnam — Sitten und Gebräuche

    Renate Lange (Hrsg.): Bmh und der Mondkuchen. Verlag Junge Welt, Berlin 1979. 96 S., 19 ganz-, seitige Illustrationen und Vignetten von Tran Viet Sön, 1 färb. Kartenbeilage von Alfred Hunstock, 8 Fotos von Vasco Filipow, celloph. Pappband, 7,50 Mark. Es gibt wohl kaum ein Kind in der DDR, das nicht in irgendeiner Form von Vietnam und dem dort lebenden Volk gehört hat ...

  • Leserbriefe

    Nie war mir beim Lesen ein Autor so gegenwärtig

    „Wenn es ans Leben geht — Meine Geschichte" von Peter Edel hat mich sehr beeindruckt. Ich bin Jahrgang 1956, bin seit 1978 Lehrerin für Russisch und ■Englisch. Ein Jahr- konnte ich in der Sowjetunion studieren, eine Zeit, die mich mehr als viele andere Jahre geprägt und bereichert hat. Edela „Die Bilder des Zeugen Schattmann" gehören zu meinen wertvollsten Büchern ...

  • Impressionen vom Festival der Jugend in ausdrucksstarken Bildern

    Nationales Jugendfestival der DDR. Verbandstreffen der FDJ. Hrsg.: Zentralrat der Freien Deutschen Jugend. Verlag Zeit im Bild, Dresden 1980. 210 S., überwiegend Farbfotos, Leinen, 30 Mark. „Für lange Zeit", so heißt es im Begleittext dieses Bildbandes, „wird dieses Festival in den Herzen und Hirnen der jungen Generation nachklingen ...

  • Musikalität in Kurzprosa

    Leos Janäcek: Musik des Lebens. Skizzen, Feuilletons, Studien. Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 1979. 232 S., 16 Abb., 165 Notenbeisp., brosch., 2,50 Mark. „Die Allee .Unter den Linden' streckt beide Arme aus. Ihre vom blauen Band des Himmels verbundenen Hände sind weit am Horizont gefaltet. Hier schmilzt wohl das Herz der Berliner ...

  • Rund um Robinson

    Wie viele seiner Zeitgenossen wandte sieh auch Johann Karl Wezel dem Robinson-Thema zu. Daniel Defoe hatte mit seinem „Robinson Crusoe" (1719) eine bürgerliche Gesellschaftsutopie verfaßt, die auch Wezel inspirierte, seihe Vorstellungen von der Welt literarisch zu gestalten. In seinem 1779/80 erstmals erschienenen „Robinson Krusoe" zeigte Wezel bereits die zerstörerische Kraft des Privateigentums ...

  • Auch Fotos und andere Dokumente wirkten stark

    Selten hat mich ein Buch so tief berührt und angesprochen wie Peter Edels Autobiographie. Es ist nicht nur die literarische Federführung, die den Schriftsteller, Maler und Antifaschisten EdeJ kennzeichnen und jenes Werk zu einem nachhaltigen Erlebnis werden läßt. Auch die zahlreichen Fotos, Dokuimente und Zeichnungen des Autors tragen zu der starken Wirkung bei ...

  • Österreichische Lyrik-Auswahl

    Der Verlag Volk und Welt bereitet noch füp dieses, Jahr eine weitere Lyrik-Anthologie vor: Lyrik aus Österreich. Die Auswahl enthält Arbeiten beispielsweise von Ernst Waldinger, Ingeborg Bachmannt Paul Celan, Hugo Huppert,, Erich Fried, H. C. Artmanm und Michael Scharang. Es handelt sich dabei um, Arbeiten aus den zurückliegenden vierzig Jahren (etwa 300 S ...

  • JlluftrirteMung

    9 „Sonjas Rapport" von Ruth Werner (Verlag Neues Leben) wird bei Mlada fronta Praha in Tschechisch erscheinen. #-In der Reihe mehrsprachiger Technik-Wörterbücher bringt der VEB Verlag Technik den Band „Schiffbau - Schiffahrt - Fischereiteehnik" in Russisch-Englisch- Deutsch heraus. Das Buch enthält 30 000 bis 40 000 Begriffe bzw ...

  • Kurz notiert

    9 „Kann man Gold machen?" Unter dieser Fragestellung spürt Klaus Hoffmann kleinere und große Gauner, Gaukler, aber auch Gelehrte auf, die nun zwar kein Gold gefunden haiben, aber große Entdeckunigen machten. Ein interessanter Beitrag zur Geschichte der Chemie (Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin. 256 S ...

  • VEB Verlae Technik Berlin

    Manfred Beckert/Alexis Neumann: Grundlagen der Schweißtechnik. Schweißverfahren. 8. Aufl. 243 S., 181 Bilder, 50 Tafeln^ Pappband, 15 Mark. VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin Stanley Ernest Strauzenberg: Gesundheitstraining. Leistungsfähig — lebensfroh — aktiv bis ins hohe Alter. 2. Aufl. 216 S., 46 Abb ...

  • VEB Faehbuchverlag Leipzig

    Ingeborg Fiegert: Künstlerische Textilgestaltung. 7. Aufl. 259 S., 185 Bilder, 4 Farbtafeln, Leinen, 15 Mark. VEB Verlag für Bauwesen Berlin Erich Henze: Berechnung der Technischen Gebäudeausrüstung. Berufsschullehrbuch. 5. Aufl. 368 S., 210 Zeichnungen, 48 Tabellen, Pappband, etwa 12,10 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Gottfried Herold: Ich sammle Spaß in meiner Mütze. Gedichte für Kinder. 70 S., Illustr. v. Petra Wiegandt, celloph. Pappband, 5,50 Mark. Für Leser ab 10 Jahren. Regina Hansel (Hrsg.): Die Traumreise. 12 Dichter. 12 Maler. 12 Märchen. 164 S., Leinen, 14,80 Mark.

  • VEB Bibliographisches Institut Leipzig

    W. Markov/A. Anderle/E. Werner/ H. Wurche (Hrsg.): Kleine Enzyklopädie Weltgeschichte. In zwei Bänden. Band 2. Nur im Zusammenhang mit Band 1 erwerbbar. Zus.: 1300 S., 96 Fototafeln, 110 Karten, 44 Farbkarten, Leinen, jeder Band 15 Mark.

  • Verlas Volk und Welt Berlin

    Karl-Heinz Jahn (Hrsg.): Erkundungen. 23 tschechische und slowakische Erzähler. 400 S., brosch., 7,20 Mark. Iwans Kindheit. Sowjetische Kriegserzählungen. Aus dem Russ. Bibliothek des Sieges. 830 S., Leinen, 14,60 Mark.

  • Verlas Neues Leben Berlin

    Eduard Klein: Die Smaragdmine. 272 S., Illustr. v. Karl Fischer, Pappband, 6,60 Mark. Klaus Frühauf: Stern auf Nullkurs. Wissenschaftlich-phantastischer Roman. 320 S., Illustr. v. Werner Ruhner, Pappband, 7 Mark.

  • Verlae der Nation Berlin

    Johanna Schopenhauer: Ihr glücklichen Augen. Jugenderinnerungen, Tagebücher, Briefe. Hrsg.. Rolf Weber. 2. Aufl. 572 S., 24 Zeichnungen von Daniel Chodowiecki, 8 zeitgenössische Abb., Leinen, 13,20 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Harald Wessel: John Reed. Roter Reporter aus dem Wilden Westen. Biografische Reisebriefe. 368 S., zahlr. Fotos, Leinen, 15,80 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin

    Autorenkollektiv: Die Moral der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Aus dem Russ. 187 S., brosch., 17 Mark.

  • A. Ziemsen Verlag Wittenberg

    Hanspeter Jordan: Fossile Muscheln. 2., Überarb. Aufl. NBB 456. 48 S., 64 Abb., celloph. brosch., 4 Mark.

Seite 15
  • Mitteilung Der Partei

    Technik Neues Deutschland / 19./20. Januar 1980 / Seite 15 VERSCHLEISSMESSUNG Mittels radioaktiver Ionen haben dänische Spezialisten den Verschleiß an Tonköpfen von Kassettenrecordern gemessen. Sie bestrahlten ein kleines Oberfläehenstück am Luftspalt der Tonköpfe mit Krypton 85. Mit dieser Methode läßt sieh der Materialversehleiß schneller ermitteln ...

  • Erster Katamaran für die Gdansker „Weiße Flotte11

    Vorteilhafter Schiffstyp entsteht auf Wisla-Werft

    Auf der Gdansker „Wisla - Werft ist Anfang Januar ein Schiff vom Stapel gelaufen, das durch seinen Doppelrumpf ungewöhnlich anmutet. Es ist ein Katamaran, der für die „Weiße Flotte" dieser polnischen Hafenstadt bestimmt ist und, berate Mitte des Jahres in Dienst gestellt werden soll. Bis 1984 ist der Bau vier weiterer Fahrgastschiffe dieses Typs für den Ausflugsverkehr entlang der Ostseeküste vorgesehen ...

  • Im Fußboden der Werkhalle verborgenes Magnetfeld

    Beteiligte erinnern sich: Selbst Abende, Nächte und aueh Wochenenden hindurch wurde gerechnet, gemessen. Zeit wurde geopfert, um Zeit zu gewinnen. Sozialistische Gemeinschaftsarbeit sicherte das notwendige Tempo für das Sehritthalten mit dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt. Nach 18 Monaten war die Aufgabenstellung realisiert ...

  • Entwicklerkollektiv nahm Weltstand zum Maßstab

    Als der VEB Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin seine neuen Werkhallen in Marzahn projektierte, war man davon ausgegangen, daß der geplante Übergang zu neuen, rationelleren Technologien den größten Nutzen erst dann bringt, wenn auch für Transport-, Umschlags- und' Lagerprozesse die Möglichkeiten der Mechanisierung und Automatisierung ausgeschöpft werden ...

  • Mehr Trümpfe der Technik sichern hohe Leistungen

    Zwölf freigesetzte Arbeitskräfte, schnellerer und effektiverer Materialtransport für steigende Produktionsziffern — in Berlin-Marzahn ordnet sich die Transportautomatisierung organisch ein in den Prozeß der Automatisierung der Montage. Davon zeugen auch die automatisierte Farbspritzeinrichtung, der Industrieroboter zum Abnehmen und Palettieren lackierter Teile, der Verdrahtungshalbautomat und der Rahmenfügeautomat ...

  • Auf dünnem Träger Kristalle gezüchtet

    Boston (ADN). Ein neues Verfahren, das die Herstellung von integrierten Schaltkreisen und Solarzellen völlig verändern könnte, soll am „Massachusetts Institute of Technology" in Boston gefiunden worden sein. Mit der Graph oepitaxietechrrik werden große Kosteneinsparungen beim Züchten ausgerichteter SiliziumkrästaUe in einer dünnen Schicht auf der Oberfläche eines nichtkristallinen Trägers ermöglicht ...

  • Mikrorechner lenkt die Geisterbahn von Marzahn

    Anlagenbauer erproben automatisierten Transport / von Kiews z i e g e

    Der Zug steht zur Abfahrt bereit: ein Elektroschlepper vom Typ „balcancar", zwei angehängte Rollbehälter, beladen mit Material für bestimmte Arbeitsplätze in der Endmontage, hier im zentralen Kommissionierungslager des VEB Elektroprojekt und Anlagenbau zusammengestellt. Ein Arbeiter drückt auf die Tastatur am Schlepper ...

  • Millionstel Gramm exakt nachweisbar

    Riga (AON). Ein Reagens, das kleinste Mengen an Schwermetallen aus jeder foeliäbtigen Flüssigkeit isoliert, ist von sowjetischen Wissenschaftlern entwickelt worden. Es löst eine schneie Fällungsreaktion aus. Dadurch kann zum Beispiel eine Probe gewonnen werden, die ein Millionstel Gramm Wismut, Kupfer oder Blei enthält ...

  • Stahlbleche jetzt rascher verbunden

    Döbeln (ADN). Rund 15 Prozent der bisher notwendigen Zeit können beim Fügen von Stahlblechen bis zu 20 Millimeter Stärke durch ein neues Verfahren gewonnen werden, das Mitglieder des studentischen Raitionalisäeruings- und KoniStnuktionsbüros der Roßweiner Ingenieurschule für Schwermaschinenbau erarbeitet haben ...

  • Elektronik senkt Benzinverbrauch

    Warschau (ADN). Etwa zehn Prozent Benzin können bei Ottomotoren gespart werden, die mit einer elektronischem Etariehtang. aus den Betrieben für Kraftfahrzeugelektrotechnik Zawiercie ausgerüstet sind. Der Kraftstoffdurchfluß durch die Häuptdüse des Vergasers wird durch eine entsprechend geformte Nadel gedrosselt, die an einem beweglichen Teil eines Elektromagneten befestigt ist ...

  • Neue Verfahren und Erzeugnisse

    SCHMIEDEOFEN

    Mit der Entwicklung neuer Schmiedeöfen, die nur noch die Hälfte der bisher erforderliehen Energie benötigen, hat das Werkzeugkombinat Schmalkalden begonnen. Der Lösung liegen Hinweise des Leipziger Instituts für Energetik zugrunde. Weitere beträchtliche Einsparungen ergeben sich, wenn alle in der DDR noch ohne Luftvorwärmer arbeitenden Schmiedeöfen mit einer solchen Einrichtung versehen werden ...

  • VERSCHLEISSMESSUNG

    Mittels radioaktiver Ionen haben dänische Spezialisten den Verschleiß an Tonköpfen von Kassettenrecordern gemessen. Sie bestrahlten ein kleines Oberfläehenstück am Luftspalt der Tonköpfe mit Krypton 85. Mit dieser Methode läßt sieh der Materialversehleiß schneller ermitteln.

  • FISCHORTUNGSGERÄT

    Aueh zum Angeln von Booten aus kann ein tragbares Fisehortungsgerät aus England benutzt werden. Sobald sich Fische annähern, wird ein akustisches Signal ausgelöst. Zwei Liehtzeiger geben auf einer Rundskala die genaue Tiefe an. Das Echolot kann aber audi vor Untief en warnen.

  • LAMELLENSEPARATOR

    Ein Lamellenseparator, der in Ungarn entwickelt wurde, steigert die Leistung von Abwasserreinigungsanlagen erheblieh. Spezielle Rohrelemente mit sehrägen Lamellen beruhigen das durchfließende Wasser, so daß Sehmutzteile sieh schneller absetzen.

Seite 16
  • Mit Kamera und Blitzlicht auf Pirsch in den Fluten des Stechlin

    Unterwasserfotografen an heimatlichen Seen und am Schwarzen Meer

    „Da lag er vor uns, der buchtenreiche See, geheimnisvoll . . .", schrieb Fontane über den Stechlin. Wenn Dieter Becker aus Gransee freitags nach der Arbeit seine Zimmermannskluft in den Spind hängt, dauert es meist nieht lange, bis er am Steehlin in den Taueheranzug steigt. Dann geht es mit Kamera und Blitzlicht hinunter bis auf zehn Meter Tiefe, Geheimnisse von Flora und Fauna dieser „Unterwelt" bleiben ihm nicht verborgen ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Großveranstaltung sozialistischer Zeitungen, 6. in Kurzschrift aufgenommenes Diktat, 11. Gedichtform, 12. jemand, der eine Zeitungsanzeige aufgibt, 14. Arbeiterführer, Lehrer (1945 ermordet), 17. Lotterieanteilschein, 13. roter organischer Farbstoff, 20. Formation des Erdmittelalters, 21 ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Cellers zweiter Frühling Einen ganz und gar unerwarteten Ausgang nahm die XLV1I. UdSSR- Landesmeisterschaft. Die WM-Kondidlaten Mischa Tal und Lew Poiugajewski hatten mit dem Kampf um die Medaülen nichts zu tun. Ein unwahrscheinliches Comeback feierte der älteste Turntierteilnebmer, der 54jäh-> rige ...

  • Für den Gartenfreund Welche Frühgemüse?

    Wenn der Boden auch noeh hart gefroren ist, sollte sich der Gartenfreund dennoeh mit der Bestellung der Gemüsebeete befassen und einen kleinen Anbauplan aufstellen. Die Zeit für die Beschaffung des erforderlichen Saatgutes ist herangereift. Vor allem sollte recht viel vitaminreiches Frühgemüse angebaut werden ...

  • Vögel nicht überfüttern

    Die Kleinvögel, die bei uns den Winter verbringen, werden von manchem Naturfreund allzugern verwöhnt Das schadet ihnen jedoch mehr, als es nützt. Man sollte den Vögeln nur Futter anbieten, wenn die natürlichen Quellen durch Rauhreif, Schnee und Eis zugededit sind und klirrender Frost das Leben im Freien erstarren ließ ...

  • Erholen und nützlich sein

    Obwohl mir die rechtstheoretische Forschungsarbeit und die populärwissenschaftliche Verbreitung ihrer Ergebnisse in der Regel Vergnügen wie eine Hobbybeschäftigung bereiten, habe ich von Zeit zu Zeit das Bedürfnis, mich einmal mit etwas ganz anderem zu beschäftigen. Seit langem imkere ich deshalb. Das dazu notwendige Grundlagenwissen und -können erwarb ich bereits als Zwölf- und Dreizehnjähriger ...

  • „Schnüffelnasen" unter der Lupe

    Vor gut einem halben Jahrhundert erblickte der gutmütige Kommissar Jules Maigret an Bord der Jacht „Ostrogoth" das literarische Lieht der Welt. Als Georges Simenon im Jahre 19?9 dort in seiner Kajüte den Kommissar zum ersten Mal auf Verbreeherjagd schickte, ahnte er nieht, daß sieh sein Romanheld bald die Welt erobern würde ...

  • Wind surfen kann man auch im Winter

    Auf Stahlkufen unter dem Standbrett über das Eis

    Viele Freunde des Windsurfens hiaiben einen Weg gefunden, wie man den mehr und mehr beliebten Sport auch im Winter ausüben kann. Die Lösung besteht darin, daß man das Segel mit Mast, Großbaium und Mastfußgelenk auf ein etwas verändertes und mit Stahlkpfen versehenes Standibrett setzt und damit aufs feste Eis geht ...

  • Stets eisfreie Autoschtibeh

    Jeden Winter ist es das Los der Autofahrer, vor Fahrtantritt die Seheiben des Autos von Schnee und Eis zu befreien, denn sicheres Fahren erfordert rundum freie Sicht. Aus Stoffresten fertigte ich eine Manfscheitte, die wie ein „Pulswärmer" über die gesamte Fensterfront meines Moskiwilsch 412 gezogen wird ...

  • Nacharbeiterin

    Tristan Bernard, ein französischer Dramatiker (1866 bis 1947), suchte sich, wenn er ein neues Stück begann, eint» intelligente und gebildete Stenografin, die aber schletM stenografierte. Er rechnete damit, daß sie dem Diktat nicht folgen konnte, Worte* ja ganze Sätze ausließ. Und er kalkulierte, daß sie dann das Fehlende nach eigener Phowtasie ergänzte, um sich keine Blöße zu geben ...

  • Über das Lachen

    Charlie Chaplin wurde einmal nacKdem Geheimnis des Lachens befragt. „In sCharlie als Sträfling' ließ ich einen Löffel Speiseeis in den Nakken einer feinen Dame fällen. Das erste Lachen galt meiner Ungeschicklichkeit. Das zweite, weitaus stärkere, war die Freude der Zuschauer über den erkühlten Rücken der Lady ...

  • »Hiicftotcu

    Wie immer

    Des Malers Montz von Schwind sechzehnjähriger Sohn Hermann war einmal mit einem selbstgebauten Floß weit in den Stamberger See hinausgefahren. Als Schwind es entdeckte, drohte er wütend: „Den Bengel erschieß ich, wenn er wiederkommt!" Als das Fahrzeug langsam heimwärts steuerte: „Na, der bezieht seine Prügel ...

  • Fundgrube

    Die populärwissenschaftliche Zeitschrift für Geologie, Mineralogie, Paläontologie und Speläologie, „Fundgrube", die vom Kulturbund der DDR, Zentraler Fachausschuß Geowissenschaften, herausgegeben wird, ist seit Januar 1980 in die Postzeitungsliste aufgenommen worden. Sie erscheint vierteljährlich. Ein Einzelheft kostet 1,50 Mark ...

  • Wasserpumpen

    Mit dem Inventarisieren von historischen Wasserpumpen im Zentrum der Messestadt beginnen, dieses Jahr die 69 Mitglieder der Leipziger Interessengemeinschaft Denfcrnalpfifegie im Kulturbund. Sie wollen mit dieser Aktion helfen, kiulturhistorSsdi wertvolle Kleinarehitektur. zu erhalten.

  • Unerkannt

    Heinrich Mann antwortet» auf eine Umfrage, ob sich jemand, der in einem Roman porträtiert wurde und sich beleidigt oder verkannt fühle, das Recht auf Schadenersatz habe: „Das wird kaum eintreten. Denn gerade die richtig Charakterisierten erkennen sich am wenigsten."

  • Recht des Alters

    Max Liebermann hatte für das Bild „Die Gänserupferinnen" den Menzel-Preis erhalten. Er ging zu dem Meister, um sich zu bedanken.

Seite
Bauforschung bringt großen Nutzeffekt für die Praxis Kampf für Frieden, Entspannung und Abrüstung beharrlich fortsetzen Bundeswehrgeneral gegen Brüsseler Raketenbeschluß Gate Bilanz der Liga für Völkerfreundschaft Solidarität mit dem Kampf des Volkes von Afghanistan Olympia-Boykottplane entschieden abgelehnt Hektik auf Goldmarkt Eine der größten Brücken Schwedens eingestürzt DDR-Biathlonerfolg durch Klaus Siebert RGW-Exekutivkomitee tagte Vietnam dankt für Hilfe beim Aufbau 65000 Kinder der DDR fahren zur Kur MD am Wochenende Kun berichtet Abkommen verletzt Indien beunruhigt NATO-Streitmacht Stahlarbeiterstreik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen