16. Dez.

Ausgabe vom 20.11.1979

Seite 1
  • Rumänische KP begann ihren XII. Parteitag in Bukarest

    Generalsekretär Nicolae Ceausescu erstattete vor 2600 Delegierten den Bericht des ZK Gäste aus 102 Ländern herzlich begrüßt / Horst Sindermann leitet Abordnung der SED

    Von unseren Berichterstattern Gunter Böhme und Reinhard Götze Bukarest. Mit dem Bericht des ZK der RKP ist am Montag im Bukarester Palast der Republik der XII. Parteitag der Rumänischen Kommunistischen Partei eröffnet worden. Der Generalsekretär der RKP, Nicolae Ceausescu, zog in seiner mehrstündigen Rede eine Bilanz der Tätigkeit der Partei seit dem XI ...

  • Bürger aller Schichten geben ihre Unterschrift

    Friedensinitiative der UdSSR nachhaltig unterstützt

    Berlin (Nf)/ADN). Für Vernunft und guten Willen statt Rüstungswahn der NATO und Kriegspolitik sprachen sich auch am Wochenende Bürger aller Klassen und Schichten mit ihrer Unterschrift unter die Willenserklärung der DDR aus, die der Nationalrat der Nationalen Front dem Volk vorgelegt hat. Ihre Unterstützung gilt den Friedensvorschlägen, die Leonid Breshnew in der Hauptstadt unserer Republik unterbreitet hatte ...

  • Ehrenpreise für die Besten auf der MMM in Leipzig

    Staatliche und gesellschaftliche Auszeichnungen an junge Neuerer verliehen / Günther Kleiber und Egon Krenz unter den Gästen

    In Anwesenheit der Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, und Egon Krenz, 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, wurde erstmalig der Ehrenpreis des Ministers für Wissenschaft und Technik verliehen. Der VEB Waggonbau Dessau, in dem sich 87 Prozent der Jugendlichen an der MMM-Bewegung beteiligen, erhielt den Ehrenpreis des Ministerrates der DDR 1979 ...

  • f riedensk raf te Westeuropas lehnen Pläne der NATO ab

    Unterschriftensammlung in Dänemark und Finnland

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Vertreter von sechs dänischen Parteien, Abgeordnete, Schriftsteller und Gewerkschafter haben zusammen mit dem Friedenskomitee eine Unterschriftensammlung gegen die geplante Stationierung amerikanischer Mittelstreckenraketen in Westeuropa begonnen. Helsinki (ADN-Korr.). „Die Stationierung neuer ...

  • BRD: Babys ausgesetzt, verkauft, vergessen

    10 000 Kleinkinder Opfer des kinderfeindlichen Systems

    Bonn (ADN). In einem Beitrag unter der bestürzend charakteristischen Überschrift „Die Wegwerfbabys" wies eine BRD- Wochenendzeitung darauf hin, daß die Aussetzung oder lebensbedrohende Vernachlässigung von Kindern in der BRD zu einer verbreiteten Erscheinung geworden ist. So fanden Bewohner eines Münchener Mietshauses unter den Briefkästen ein ausgesetztes Baby ...

  • Anhaltende Proteste gegen Willkür im Westjordangebiet

    Terrorakt Israels gegen Bürgermeister Shakaa verurteilt

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Protestaktionen der Bevölkerung gegen die Verhaftung des Bürgermeisters von Nablus, Bassam Shakaa, in den Ortschaften des Westjordangebiets Nablus, Ramalla, Jenin,"" Tulkarm, Jericho, Bethlehem, Beit Sahour, Hebron sowie im Gaza-Streifen dauern an. In einer Erklärung des palästinensischen ...

  • Junge Generation der DDR stärkt die Landesverteidigung

    Militärpolitische Veranstaltung im Zentralrat der FDJ

    Berlin (ADN). Aktuelle Fragen der Sicherung des Friedens und die Anforderungen an die Landesverteidigung der DDR standen am Montag im Mittelpunkt einer militärpolitischen Veranstaltung im FDJ-Zentralrat in Berlin. Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, hob zu Beginn die Mitverantwortung des Jugendverbandes für den Schutz des Sozialismus hervor ...

  • Bundeswehr der BRD entwickelt Strahlenwaffen

    Ab 1980 dafür eigenes Institut

    München (ADN). Die Bundeswehr entwickelt Strahlenwaffen, berichtete die BRD-Zeitung „Welt am Sonntag". Wi«i das Blatt sehrieb, sind dafür im nächsten Jahr drei Millionen DM vorgesehen. Außerdem soll „für die Erforschung, dieser Waffentechnik der .Todesstrahlen' ein eigenes Institut eingerichtet" werden ...

  • 350000 Kuren für Werktätige

    Dresden (ADN/ND). Über 350 000 Heil-, Genesungs- und vorbeugende Kuren werden jährlich an die Werktätigen der DDR vergeben. Das sind-30 OQOjnehr als zu Beginn des Jahrzehnts. Diese Entwicklung zeugt von der Sorge um die Erhaltung der Gesundheit der Werktätigen, die auch ein bedeutsames Anliegen der Gewerkschaftswahlen ist ...

  • Jugoslawien: Todesopfer durch Überschwemmung

    Belgrad (ADN-Korr,). Uniwetter und starke Überschwemmungen hielten auch am Montag in südlichen Gebieten Jugoslawiens, so in Montenegro und Kosovo, an. In Bosnien — Herzegowina steigen die Flüsse ebenfalls. Überflutungen werden auch aus Mazedonien und Südserbien gemeldet. In Montenegro hat das seit vier Tagen anhaltende Unwetter mehrere Menschenleben gefordert ...

  • Streikerfolge von 4000 Hüttenarbeitern Chiles

    Santiago (ADN). Die Hüttenarbeiter der chilenischen Gesellschaft „Compaina de Acero del Pacifico" haben einen neuntägigen Streik erfolgreich beendet. Die über 4000 Werktätigen konnten ihre Forderungen nach Lohnerhöhungen durchsetzen. Der Ausstand der Hüttenarbeiter war der größte Streik seit der im Jahre 1973 in Chile errichteten Diktatur ...

  • Plan zur Ermordung uruguayischer Patrioten

    Rom (ADN). Das ZK der KP Uruguays hat im einem Appell, der in Rom und anderen Hauptstädten veröffentlicht wurde, betont, daß die in dem berüchtigten uruguayischen Gefängnis „Libertad" schmachtenden Patrioten verstärkt bedroht sind. In letzter Zeit seien bewaffnete Kriminelle in die Zellen der politischen Gefangenen verlegt worden, die bereits einige Inhaftierte verletzt haben ...

  • UdSSR: Ammoniakleitung zum Schwarzen Meer

    Moskau (ADN-Korr.). Die ersten Tanker haben- im Hafen von Odessa festgemacht, um flüssiges Ammoniak über eine jetzt fertiggestellte, 800 Kilometer lange Rohrleitung aus Gorlowka im Donbass aufzunehmen. Dieser Strang ist das südliche Teilstück einer künftigen zweieinhalbtausend Kilometer langen Leitung, die sowohl die Wolgastadt Togliaittii als auch das Industriegebiet des Donbass mit dem Schwarzen Meer verbinden wird ...

  • Managua: Arbeiter organisieren sich

    Ziel ist Produktionssteigerung

    Managua (ADN-Korr.). Die rasch wachsende Organisiertheit der Werktätigen im befreiten Nikaragua ist eines der Merkmale des revolutionären Prozesses im Lande, stellte das FSLN-Organ „Barnicada" in einem Leitartikel fest. Neben der Schaffung der Sandinistischen Verteidigungskomitees und der Sandinistischen GewÄfcschaftazemfcraite wird däe Vereinigung der Landarbeiter (ATC) als Beispiel genannt ...

  • ISB-Komitee beendete Tagung

    Annahme mehrerer Dokumente

    Prag (ADN-Korr.). Mit der Annahme von Resolutionen, Erklärungen und anderen Dokumenten zur antiimperialistischen Solidarität, zur Abrüstung und Entspannung ging am Sonnabend die Prager Tagung des Exekutivkomitees des Internationalen Studentenbundes zu Ende. Das ISB-Sekretariat wurde .beauftragt, die Einrichtung eines Studentenzentrüms in Vietnam vorzubereiten ...

  • UNO beschloß Abrüstungsdekade

    UdSSR schlägt Übereinkunft vor

    New York (ADN-Korr.). Der Politische Ausschuß der XXXIV. UNO-Vollversammlung hat eine Resolution beschlossen, die die achtziger Jahre zur zweiten Abrüstungsdekade erklärt. Die UdSSR schlug am Montag im gleichen: Ausschuß ein internationales Übereinkommen über die „NichtStationierung von Kernwaffen auf den Territorien von Staaten, in denen es solche Waffen gegenwärtig nicht gibt", vor ...

  • Forschungsgerät geht nach Dubna

    Von In und Betrieben geschaffen Magdeburg (ND). Ein wissenschaftliches Spezialgerät zur Untersuchung polarisierter Neutronen ging am Wochenanfang an der Magdeburger Technischen Hochschule „Otto von Gueficke" nach Dubna auf die Reise. Das Gerät entstand in gemeinsanier Arbeit der Hochschule mit fünf Betrieben des Territoriums ...

  • Diversionsakt gegen Sambia

    Rhodesier zerstörten Brücke

    Lusaka (ADN). Ein Stoßtrupp der Armee des nhqdesischen Marionettenregimes sprengte am Montag in Sambia eine weitere wichtige Brücke an der von Lusaka in den Norden des Landes führenden Straße. Der sambische Präsident Kennet« Kaunda klagte das Regime in Salisbury an, mit den fortgesetzten Sabotage-Aktionen die sambische Bevölkerung einschüchtern zu wollen ...

  • Artillerieüberfälle

    Beirut. Rechtsmilizen verübten am Montag in Südlibanon Aggressionsakte gegen Dörfer und palästinensische Flüchtlingslager. Mehrere Orte im zentralen und östlichen Sektor des libanesischisraelischen Grenzgebiets wurden mit schwerer Artillerie beschossen.

  • DDR übermittelt Beileid nach Iran

    Eure Heiligkeit! Mit tiefer Bewegung habe ich von der schweren Erdbebenkatastrophe in der Provinz Xhorassan erfahren. Gestatten Sie mir, Ihnen und den Angehörigen der Opfer meine tiefe Anteilnahme zu dieser verheerenden Naturkatastrophe zu übermitteln.

  • Vor Araber-Gipfel

    Tunis. Die 10. Gipfelkonferenz der arabischen Staaten beginnt am heutigen Dienstag in der tunesischen Hauptstadt. Der Gipfel wird sich vor allem mit der Situation im Nahen Osten, einschließlich Südlibanons, nach den Separatabkommen beschäftigen.

  • Für Schutz Angolas

    Luanda. Zur Abwehr der ständigen Aggressionen des südafrikanischen Rassistenregimes wird Angola seine Landesverteidigung weiter ausbauen. Das erklärte Präsident Jose Eduardo dos Santos beim Besuch einer Einheit der angolanischen Volksarmee.

  • Kurz berichtet

    Gromyko in Madrid

    Madrid. UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in Madrid eingetroffen. Er wurde am Montag nach ersten Gesprächen mit seinem Amtskollegen Oreja von König Juan Carlos empfangen.

  • Vorschläge in London

    London. Auf der Londoner Konferenz über die Zukunft Rhodesiens legte die Patriotische Front von Simbabwe am Montag ihre Vorschläge zur Schaffung von Voraussetzungen für einen Waffenstillstand vor.

  • Rüstungsmilliarden

    London. Großbritannien wird im laufenden Haushaltsjahr rund 8,5 Milliarden Pfund (umgerechnet etwa 34.Milliarden Mark) für militärische Zwecke ausgeben.

Seite 2
  • Falschspiel mit Zahlen

    Wenn die NATO wie in diesen Wochen neue Hochrüstungspläne schmiedet, hat sie stereotyp stets die gleiche „Begründung" parat: Die Sowjetunion sei militärisch überlegen, wird behauptet, und zum „Beweis" führt man Zahlen über Raketen, Flugzeuge oder Panzer an, die von der CIA oder aus anderen obskuren Quellen stammen ...

  • Rumänische KP begann ihren XII. Parteitag in Bukarest

    (Fortsetzung von Seite 1)

    bringe ihre Hoffnung zum Ausdruck, daß die NATO-Länder diesen Vorschlag der Sowjetunion posditfiv beantworten und keine neuen Kernwaffen auf dem europäischieni Kontinent stationierten werden. Zur sozialökonomischen Entwicklung des Landes sagte der RKP-GeneraJsekretär, daß die Hauptkennziffern des 1980 zu Ende gehenden Fünfjahrplans in den wesentlichen Positionen überboten werden ...

  • Zweifacher Gewinn erzieh

    In Leipzig wurden am gestrigen Montag wertvolle Preise übergeben. Junge Arbeiter, Wissenschaftler, Studenten und Schüler — altes aktive Mitglieder der Freien Deutschen Jugend — nahmen sie in Empfang. Diese Auszeichnung im Rahmen der XXII. Zentralen Messe der Meister von morgen und der VII. Zentralen Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler wurde nicht für irgendwelche Steckenpferde vergeben, denen junge Menschen zufällig nachgehen ...

  • Beratung im Ministerium des Innern

    Generaloberst Friedrich Dickel: Klassenauftrag wird mit höher Einsatzbereitschaft erfüllt

    Berlin (ADN). Über die-Ergebnisse der verantwortungsvollen Tätigkeit der Deutschen Volkspolizei und der anderen Organe des Ministeriums des Innern sowie über die weiteren Aufgaben sprach am Montag der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, vor leitenden Offizieren ...

  • Wer hinter den Henkern steht

    Der DDR-Friedensrat hat in einem Telegramm nach Pretoria die sofortige Aufhebung des Todesurteils gegen den Freiheitskämpfer James Mange und der drakonischen Haftstrafen von 13 bis 18 Jahren gegen 11 weitere Patrioten gefordert. Sie waren nach einem der „dramatischsten Prozesse in der Geschichte Südafrikas" am 15 ...

  • Ehrenpreis für die Besten auf der MMM

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Berlin beziehungsweise an junge Neuerer des/Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck". Mit dem Schülerwanderpreis der KDT wurde das Kollektiv der Erweiterten Oberschule Roßleben geehrt. Den Ehrenpreis des Zentralyorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft erhielten das internationale MMM-Kollektiv der Leuna-Werke „Walter Ulbricht", Onpo-Plastpolymer Leningrad und das Studentenkollektiv der FDJ-Grundorganisation „Wilhelm Pieck" Leningrad ...

  • Förderung von Beststudenten

    UntversitätsaussteHung eröffnet

    Berlin (ND). „Tage des wissenschaftlichen Nachwüehses'5 begannen erstmalig am Montag an der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Rektor der traditionsreichen Bildungsstätte, Prof. Dr. Helmut Klein, eröffnete dazu im Foyer der Universität eine Ausstellung. Am heutigen Dienstag findet eine wissenschaftliche Konferenz über praxiswirksame Forschungsergebnisse statt ...

  • Chefredakteure von Jugendzeitungen tagen

    Berlin (ADN). Zu einem Meinungsaustausch über aktuelle Fragen der ideologischen Arbeit empfing das Sekretariat des Zentralrates der FDJ am Montag die gegenwärtig in der DDR weilenden Chefredakteure von Jugendzeitungen sozialistischer Länder. Auf das herzlichste begrüßte der 1. Sekretär des Zentralrates, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, die Gäste aus Bulgarien, Kuba, Laos, Rumänien, der Sowjetunion, der CSSR, Ungarn und Vietnam ...

  • Konzentrierte Ausbildung

    Gemeinschaftsarbeit für den polytechnischen Unterricht

    Leipzig (ND). Gute Zusammenarbeit des Rates der Stadt Leipzig mit den Betrieben hat zu wesentlichen Verbesserungen auf dem Gebiet der Volksbildung geführt. So wurde durch neun Betriebe ein gemeinsames polytechnisches Zentrum gebaut, das die Ausbildung für mehrere Schulen übernimmt. Die Betriebe können dadurch den Unterricht besser planen und vorbereiten, die Konzentration der Ausbildung ermöglicht eine höhere Qualität, und für die Schüler verkürzen sich die Anfahrtwege ...

  • Genossin Dr. med. hette Lammert

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 16. November 1979 starb im 85.'Lebensjahr nach einem aufopferungsvollen, kampferfüllten Leben unsere Genossin OMR Dr. med. Hette Lämmer*. Genossin Lammert war seit 1932 Mitglied der KPD und wurde wegen ihres aktiven Kampfes gegen den Faschismus verfolgt. Während des Exils stellte sie ihr ärztliches ...

  • Jury nahm ihre Arbeit auf

    70 Beiträge für Leipziger Dokfilm-Woche nominiert

    Leipzig (ADN). Die Juiy der XXII. Leipziger Dokumentär- unÜ Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen nahm am Montag ihre Arbeit auf. Präsident des Gremiums, dem 13 Dokumentaristen, Regisseure, Trickfilmschöpfer und Publizisten aus zehn Ländern, von der PLO und vom Komitee Antifaschistisches Chile angehören, ist Ulrich Makosch, der in Leipzig bereits mehrere Preise erhalten hat ...

  • Besucherstrom in Häuser der DSF

    Im Jahr zwei Millionen Gäste

    Berlin (ADN). Fast zwei Millionen Besucher weilen im Jahr in den 24 Häusern der Deutschsowjetischen Freundschaft. Sie können "unter rund 20 000 Veran^ staltungen wählen, Klubs oder Zirkel besuchen. Erst zu Monatsbeginn wurde in dem historischen Gebäude am Berliner Kastanienwäldchen der neunmillionste Besucher willkommen geheißen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Guido Zamis

    Zum 80. Geburtstag beglückwünscht das ZK der SED herzlichst den Genossen Guido Zamis in Berlin, der seit über sechs Jahrzehnten aktiv an den Kämpfen der internationalen revolutionären Arbeiterbewegung teilnimmt. „In den vielen Jahren Deiner journaKst'tschen Tätigkeit kämpftest Du als Parteifunktionär mit der Waffe des Wortes zielbewußt gegen kapitalistische Ausbeutung, Faschismus und imperialistischen Krieg, für Frieden und Sozialismus", wird in dem Grußschreiben an ...

  • Treffen in Brüssel mit Belgiens Außenminister

    Brüssel (ADN-Korr.). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier traf am Montag in Brüssel mit dem- belgischen Außenminister Henri Simonet zusammen. •> Kurt • Nier weilte -auf' Einladung des Generaldirektors für Politik*iin,.belgischen Außen-, ministerium, Alfred Cahen, zu politischen Konsultationen in Belgien, in deren Mittelpunkt Fragen ...

  • Genossen Jurij Winar

    Herzlichste Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Genossen Jurij Winair, Direktor der Musikschule Bautzen. In der- Grußadresse heißt es: „In Deiner erfolgreichen Tätigkeit als Komponist, als Direktor der Musikschule Bautzen erwarbst Du Dir bei der Gestaltung: unserer sozialistischen ...

  • Strenge Mafistabe für die Qualität

    Viele Spezialöle aus dem Hydrierwerk Zeitz tragen ,Q'

    Die Werktätigen des VEB Hydrierwerk Zeiti, der zum Petroldiemische-n Kombinat Schwedt gehört, erhielten Ende Oktober den Ehrentitel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit". Für einen chemischen Großbetrieb etwas nicht Alltägliches, wenn man sich sein Produktionsprogramm vor Augen hält. Es umfaßt neben den Motorenölen, die jeder Autofahrer kennt, viele Spezialprodukte ...

  • Dreimillionste Tonne Kali dieses Jahres produziert

    Leistungsstärkere Lader / Döbern senkt Energieverbrauch

    Sondershausen (ADN). Die dreimdUianiste Tonne Kali dieses, .Jahres meldet die KaUindustrie der DDR. Dies© Leistungaw#rde dtp Tage früher erreicht als ursprünglich vorgesehen. Die Kalibergleute können damit auf ein Plus von 17 500 Tonnen Reinkali gegenüber dem Plan verweiseni: Leistungsstärkere Lader ...

  • Führender Vertreter der USA-Kirchen in Berlin

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Klaus Gysi, empfing am Montag Dr. Avery Post, Präsident der Vereinigten Kirche Christi der USA, zu einem Gespräch. Präsident Dr. Post-hob die Verantwortung der Kirchen für die Erhaltung und Sicherung des Friedens in der Welt hervor. Zur Wahrnehmung dieser Verantwortung trage wesentlich der konstruktive Meinungsaustausch zwischen Vertretern der Kirchen der verschiedenen Länder bei ...

  • Seminar in Oberhof zu Fragen der Information

    Suhl (ADN). Ein Seminar zum Thema „Aufbau einer Infrastruktur für Information und Dokumentation", an dem UNESCO- Vertreter teilnehmen, begann am Montag in Oberhof. An dem von der Technischen Hochschule Ilmenau veranstalteten Erfahrungsaustausch mit Wissenschaftlern aus Algerien, Bulgarien, der VDR Jemen, Jugoslawien, Portugal, Spanien und Syrien werden bis zum Freitag Möglichkeiten für den Aufbau und Einsatz von mo-> dernen Informationssystemen erörtert ...

  • Journalistenverbande schlössen Vereinbarung

    Bagdad (ADN-Korr.). Eine Arbeitsvereinbarung über die Entwicklung und Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen dem Verband der Journalisten der DDR (VDJ) und dem Irakisdien Journalistenverband für die Jahre 1980—1985 ist am Montag in Bagdad abgeschlossen worden. Der Vertrag sieht unter anderem den regelmäßigen Austausch von Studiendelegationen und die Unterstützung des VDJ bei der Ausbildung irakischer Journalisten vor ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo HerbeH, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessef, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde ...

Seite 3
  • Produktiver und leichter auch unter alten Dachern?

    Garantien für erfüllte Plane durch Modernisierung herkömmlicher Anlagen der Tierhaltung /Ergebnisse und Probleme im Kreis Bautzen

    Der Verbrauch von Fleisch und Milch ist in der DDR in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Um ihn jederzeit aus eigenem Aufkommen zu decken, ist natürlich eine entsprechende Produktion erforderlich. Doch wo und unter welchen Bedingungen? Neue industriemäßige Anlagen bauen oder neue Plätze in alten Ställen schaffen? Ersteres ist nur in begrenztem Umfange möglich und erfordert einen langen Zeitraum ...

  • Eine Million Besucher kamen in zwei Jahren

    Erfolgreiche Bilanz von 200 Beratungszentren des DFD

    Wie beteiligen! sich er, sie, es am der Hausarbeit? Was muß man über die Erziehung und Pflege der Kinder im 1. Lebensjahr wissen? Wie wind eine Wohnung zweckmäßig eingerichtet? — Über solche und zahlreiche andere Fragen geben die mehr als 200 Beratungiszentiren des DFD bei praktischen Vorführungen^ in vielfältigen Vorträgen und individuellen Aussprachen Auskunft ...

  • Kommentiert Rat für alle, die mit zufassen wollen

    Arbeiten zur Instandhaltung des Wohnraumes im Werte von über 1,9 Milliarden Mark hoben Bürgerin diesem Jahr bis Ende September im „iMach mit! "-'Wettbewerb erledigt, etwa ebensoviel wie 'im gesamten Jahr 1977. Das spricht dafür, daß auf diesem Gebiet auch 1979 wiieder ein beträchtlicher Zuwachs gegenüber dem Vörjaihr erreicht wird - eine Tendenz, die damit bereits seit 1971 anhält ...

  • Leserbriefe an das MD

    So wäre in unserem Betrieb die Verlustwärme zu nutzen

    Wir Energiearbeiter fühlen uns besonders angesprochen, wenn es um Fragen des rationellen Energieeinsatzes geht. Daher erwachte sofort unser Interesse, als wir erfuhren, wie die Verlustwärme von Großtransformatoren im Umspannwerk Perleberg genutzt wird. In diesem zum VEB Verbundnetz gehörenden Betrieb haben Neuerer eine Anlage gebaut, mit deren Hilfe Transformatorenöl durch Wasserkühler geleitet wird ...

  • Bei uns wird jetzt verändert, aber...

    „Muß das Entladen unserer LKW so lange dauern?" fragte Josef Dörfler vom VEB Kraftverkehr Halle im ND vom 5. Novembern 1979/Wir zitieren ausi den; Antworten der kritisierten Großhandelsgesellsehaf ten: Direktor Schulz, GHG Waren täglicher Bedarf, Frankfurt (Oder): Am 6. September haben wir Maßnahmen zur grundlegenden Veränderung im Ablauf der Warenbewegung eingeleitet ...

  • 35 Impulsa-Produkte mit „Q"

    Wie in Elsterwerda um hohe Güte gewetteifert wird

    Das Elstierwerdaer Melkkarussell, ein Spitzenprodukt unter den Erzeugnissen des VEB Anlagenbau Impulsa Elsterwerda, erfuhr in den vergangenen Monaten beträchtliche quaMtätsverfoessernde Änderungen. Zur neuesten Ausführung des Melkkarussells gehören neben einer rotterenden Tragrdnigkonstruktion, die als Arbeitsbühne „mitfährt", auch teilaurtomatische Meikdinrichtungen, eine programmgesteuerte Reinägungsund Desinfekttionisanlage sowie Einrichtungen zur Milchkühlung und -Sammlung ...

  • Diese Energie wird nicht mehr „verpufft"

    In Boizenburg werden täglich13000 Kubikmeter Gas gespart

    Abwärme, die bisher verlorenging, wird jetzt im Boizenburger Stammbetrieb des Kombinat Fliesen- und Sanitärkeramik zum Vorwärmen der Luft für Zerstäübentrockner genutzt. Täglich werden dadurch 3000 Kubikmeter Ferngas gespart» Das sind drei Prozent der täglich benöäöte»-. Menge des Werkes, das einEnergiegrößV^rbraüchör in df r Öimensiöh"" von"'SÄ weriri Ist" "Die" Jetzt' täglich eingesparte Menge reicht aus, um 750 Haushalte, also praktisch eine Kleinstadt, zu versorgen ...

  • Gebrauchsenergie

    Elektroenergie, beispielsweise zum Antrieb von Werkzeugmaschinen, feste, flüssige sowie gasförmige Brenn- und Kraftstoffe und Dampf sind die wichtigsten Gebrauchsenergieträger. Sie setzen überwiegend die Umwandlung solcher Rohstoffe wie Kohle, Erdöl, -gas und Wasserkraft voraus, die unter dem Begriff Rohenergie zusammengefaßt werden ...

  • Heft 22/1979 erschienen

    Im Leitartikel „Energiepotential rationell und ökonomisch einsetzen" beschäftigt sieh Horst Wambutt, Leiter der Abteilung Grundstoffindustrie des ZK der SED, mit den Aufgaben der Parteiorganisation bei der sparsamsten Verwendung von Energie und mit dem Kampf gegen jegliche Verschwendung. Die politische Führungstätigkeit der Bezirksleitung Schwerin der SED auf dem Gebiet der Landwirtschaft steht im Mittelpunkt eines Beitrages von Erich Ulbrich, Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Exakte Verbrauchsnorm

    Suhl (ND). Im Reiehsbahnausbesserungswerk „Helmut Scholz" in,, Meiningen rationalisieren die Kollektive ihre'fipergiewifitsehaft na^h dem Prinzip ^Zuerst dort anpacken, wo schnell ■Veränderungen ohne großen Investitionsaufwand möglich sind. Mit, exakten Energieverbrauchsnormen in allen Bereichen verfolgen sie ihr Ziel, in diesem Jahr 4,5 Prozent Elektroenergie weniger als geplant in Anspruch zu nehmen ...

  • Urlaub für Bauern - wo gab's das früher

    Auch für uns Genossenschaftsbauern geht nun bald wieder ein arbeitsreiches Jahr zu Ende. Zur Jahreswende haben viele von uns Urlaubspläne — auch ich. Wo gab es das früher, daß ein Bauer Urlaub machte? Man konnte ja nicht weg vom Hof. So hat sich unser Leben auf dem Lande gewandelt! Ich war früher Großbauer ...

  • WirtMchaftMlmbmn Chemiewerker aus UdSSR

    Leuna (ND). Eine Spezialausbildung begann für sowjetische Fachleute im Chemiekombinat Leuna. Sie wollen sich, zunächst in Leuna theoretisch und dann im Petrolchemischen Kombinat Schwedt praktisch, auf die Inbetriebnahme einer Parex-Anlage vorbereiten. Diese Anlage zur Herstellung von Normalparaffinen für Wasehmittelrohstoffe sowie von Eiweiß und Vitaminkönzentraten für die Vieh Wirtschaft entsteht gegenwärtig nach einer Leuna-Lizenz in Kirishi bei Leningrad ...

  • Automatik lost die schwere Arbeit ab

    Schkopau (ND). Eine weitere halbautomatische Karbidabstiehmasehine wurde jetzt im Bunawerk den Schiehtbesatzungen des Ofens 2 übergeben. Der Prototyp dieses im Werk selbst entwickelten und gebauten Aggregates hat sich bereits seit zwei Jahren am Ofen 7 bestens bewährt. Die körperlieh schwere Arbeit der Kumpel reduzierte sich erheblich ...

  • Universeller Antrieb

    Schwerin (ADN). Einen Monat vorfristig fertigen jetzt " die Schweriner Hydrauliker ein neues Universalaggregat zum Antrieb von Maschinen in Serie. Dieses Erzeugnis kann erstmals in nahezu allen Industriezweigen eingesetzt werden. Es ist komplettierbar und damit ein wirksames Rationalisierungsmittel. Aus dem Bezirk Schwerin kommen etwa ein Fünftel aller in der DDR hergestellten Hydraulikelemente ...

  • Neuer Industrieroboter

    Dresden (ADN). Junge Arbeiter und Ingenieure aus dem Kombinat Robotron haben gemeinsam mit Studenten der Technischen Hochschule Ilmenau einen Industrieroboter, zum Bearbeiten von Flachteilen entwickelt. Im nächsten Jahr werden mehrere dieser automatischen Anlagen hergestellt und in der Produktion wirksam ...

  • Diplom für Qualität

    Magdeburg (ADN). Die Werktätigen des Betriebes Osterburg des VdgB Molkereikombinates e. G. Osterburg (Bezirk Magdeburg) erhielten jetzt das Diplom für fünfjährige Verteidigung des Titels „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit".

Seite 4
  • Ein sensibler Film über das Leben miteinander

    , Anderer Leute Kinder' von Anne Dessau im Fernsehen

    Der Titel schon benennt Anliegen wie Haltung des Filmes : „Anderer Leute Kinder" sind den Mitarbeiterinnen eines Erziehungsheimes für junge Mädchen anvertraut. Gleichzeitig jedoch polemisiert der Film in gewisser Weise gegen seinen — natürlich bewußt gesetzten - Titel, plädiert dafür, daß es „Anderer Leute Kinder" im abwertenden Sinne des Wortes eigentlich nicht gibt ...

  • Brechts Stücke finden in Tunesien reges Interesse

    Gedankenaustausch zu sozialistischer Theaterarbeit

    Von Werner Hecht, Direktor des Brecht-Zentrums der DDR Von Tunis nach Kairouan fährt man zweieinhalb Autostunden, entlang an Oliven- und Orangenhainen, die von Kakteenwällen begrenzt sind. In den Städten und in ihrer Nähe sieht man moderne Fabriken und schwere Landtechnik, weiter unten im Süden Kamele vor den einfachen Pflügen und Zelte von Viehhirten ...

  • Stilistische Vielfalt des künstlerischen Ausdrucks

    Es erwies sich für die Entwicklung dieses fLiedgenres als fruchtbar, daß noch verbreitete formale Auffassungen vom Charakter des Chansons überwunden wurden. Die Veranstalter - die Generaldirektion beim Komitee für Unterhaltungskunst und die Räte des Bezirkes und der Stadt Frankfurt (Oder) — sengten dafür, daß sich die ganze Vielfalt der Ausdrucksmöglich- Jceiten erschließen konnte ...

  • Laienkünstler gratulierten mit einemProgramm

    Seit längerem schon leiten Regisseur Wolfgang Jende, Musikdirektor Kurt Sehäfer, Chefdramaturg Horst Liebig und andere Mitglieder der Bühnen der Stadt Nordhausen Volkskunstschaffende im südliehen Harzkreis an. Sie sind künstlerische Paten mehrerer Fördergruppen und talentierter Laien, die vom Kulturkabinett des Kreises Nordhausen und dem Kreiskulturhaus betreut werden ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Das Opernensemble des Deutschen Nationaltheaters Weimar gastiert mit Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen" (Regie Erhard Warneke) in Vilnius (Litauische SSR). SINFONIE. Zum erstenmal seit 39 Jahren erklang am Sonntag und' Montag in Havanna die IX. Sinfonie von, Beethoven. Im ausverkauften Nationaltheater ...

  • Sonderkonzerte gaben reichlich Anregungen

    Es gab während der Chansontage noch eine Fülle guter Leistungen. Zara Jänel und Rainer Schulze gefielen mit Couplets beziehungsweise satirischen Songs, Silvia Pscheit mit politischen Liedern. Bei einem insgesamt guten Angebot blieben Überraschungseffekte allerdings aus. Zu den 4. Chansontagen hatte Kurt Nolze mit herausragender Leistung für Aufsehen gesorgt ...

  • Lieder, in denen wir mehr von uns und der Welt erfahren

    Gedanken zu den 5. Tagen des Chansons in Frankfurt / Von Günter G ö r t z

    Die Chansontage in Frankfurt (Oder), in diesem Jahr erstmalig in den Rang eines nationalen Festivals erhoben, zeigten* wie sehr dieses Genre in Entwicklung begriffen ist. Mit ihr einher, geht wachsendes Buiblikumsinteresse. Dabei wird, die Wechselwirkung von Podium und. Zuschauerraum zum fördernden Impuls ...

  • «MM1

    -'Seine musiktheoretische Aus- .bjildipg verdankt Winar, dem: sor- : büsiehW - Komponisten -umd - - PäÖ- • agogen Bjarnat Krawc-Schneider. Konsultationen bei Kurt Striegler, damals Dirigent an der Dresdner Staatskapelle, bestärkten sein Interesse an Chorr und Orchesterleitung. Bereite als Dresdner Student der Pädagogik und Völkskunde leitete er den sorbischen Volkschor „Nadsäja" in Bautzen ...

  • Werk in der Tradition sorbischer Volksmusik

    Dem Komponisten Jurij Winar zum 70. Geburtstag

    Der Wiederaufbau der sorbischen Musikkultur nach der Befreiung vom Faschismus ist eng mit dem Namen Juflij Winar verbunden. Bereits im Mai 1945 begann er als erster sorbischer Künstler seine Tätigkeit als Dirigent, Komponist und Musikpädagoge. Und schon am 12. August fand im Bauitesener Stadttheater unter seiner Leitung das erste sorbische Chorkonzert statt ...

  • DDR-Kulturtage mit reichem Programm

    Sofia (ND-Korr.). Mit. Musdkabenden, Lesungen, Matinees und Ausstellungen finden die DDR- Kulturtage in Bulgarien Ihre Fortsetzung. Ein Vortrag über den Wiederaufbau den Dresdner Semper-Opier gab am Montag um Sofioter Gebäude des ArcMtektenverbandes den Auftakt zu den Informationsveranstaltungen über das ...

  • Ovationen für Dresdner Musiker in New York

    New York (ADN-Korr.). Zu einem triumphalen Erfolg für die Dresdner Staatskapelle unter Leitung ihres Ghefdirigenten Herbert Blomstedt und zum Höhepunkt der vierwöchigen Tournee durch die USA wurde am Sonntagnachmittag ein Sinfoniekonzert in der ausverkauften Konzerthalle des Lincoln-Centers in der größten Stadt der USA ...

  • Kunstwerke aus Weimar nach Mexiko-Stadt

    Weimar (ND). Mit 40 kostbaren grafischen Blättern, darunter Dürers gesamter „Apokalypse", ifiid mehreren Arbeiten von Lucas Cranach d. Ä. sind die Kunstsammlungen zu Weimar an den ersten Kulturtagen der DDR in Mexiko beteiligt. Im Rahmen der in Mexiko-Stadt ab 7. Dezember zu sehenden Ausstellung „Meisterwerke ...

  • Erich-Weincrt-Ensemble auf Tournee in der SRV

    Berlin (ADN). Das Erich-Weinert-Ensemble der Nationalen Volksarmee ist am Sonntag zu einer mehrwöchigen Tournee in die Sozialistische Republik Vietnam abgereist. Die Gesangs- und Instrumentalgruppe sowie das Ballett treten in Hanoi, Haiphong, Vinh, Ho-Chi-Minh-Stadt und Can Tho auf. Bei ihren Auftritten ...

  • Gemeinsames Konzert in Pariser UNESCO-Palast

    Paris (ADN-Kqrr.). Gisela May und das Staatliche Ensemble für sorbische VolkskultUir gestalteten (elni gemeinsames Konzert im "Pariser ÜNESCO-Palast. An diesem der Kultur der DDR gewidmeten Abend, der Teil des Kulturprogramms des gegenwärtig im UNESCO-Gebäude tagenden Internationalen Friedensforums war, bot die Schauspielerin ein Brecht-Programm, und das Ensemble vermittelte einen Einblick in die Pflege der Folklore der in der DDR lebenden slawischen Minderheit ...

  • Preis für DDR-Interpret bei Klavierwettbewerb

    Üsti nad Labem (ADN-Korr.). Auf dem 12. Internationalen Klavtierwettibewerb „VirtuosS ^per musica di pianoforte" Üsti nad Labem wurde Roman Raither aus der DDR Sieger im der Kategorie für junge Künstler bis zu 16 Jahren. Bei dem Leistungsvergleich wurden vier Hauptpreise, je nach Alter gestaffelt, sowie Ehrenurkunden vergeben» Die höchste Auszeichnung ging an den 20jährigera Igor Andresev aus Brno ...

Seite 5
  • Mosaik

    UNESCO-Kommission tagt

    Paris. Die internationale Kommission der UNESCO zum Studium von Kommunikationsproblemen trat am Montag in Paris zu ihrer achten und letzten Tagung zusammen. Arafat sprach mit König Khalid Riad. PLO-Vorsitzender Yasser Arafat und König Khalid von Saudi- Arabien trafen in Riad zu Gesprächen zusammen. Jugendtreffen in Managua Managua ...

  • Beschluß der NA TO würde den Entspannungskurs belasten

    Bestehendes Gleichgewicht der Kräfte darf nicht gefährdet werden

    Der sowjetische Politiker betonte, vor allem würde ein solcher Beschluß die Verletzung des Gleichgewichts der Kräfte bedeuten und die Sowjetunion und ihre Verbündeten dazu zwingen, über Antwortmaßnahmen nachzudenken. Sagladin erklärte, natürlich werde die Sowjetunion auch danach nicht Abrüstungsverhandlungen ablehnen und den Kampf für Entspannung und Frieden fortsetzen ...

  • stand

    Plan für Waffenst in Simbabwe unterbreitet Vorschläge der Patriotischen Front auf Londoner Konferenz

    London (ADN-Korr,.). Die Patriotische Front von Simbabwe hat am Montag der Londoner Konferenz über die Zukunft Rhodesiens ihre Vorschläge für die Schaffung von Voraussetzungen zur Herstellung eines .Waffenstillstands unterbreitet. Darin erklärt die3 Fr,ont, daß sie nicht bereit ist, allein für die Zusicherung einer Feuereinstellung die von ihr kontrollierte» Gebiete aufzugeben ...

  • Außenminister Irans nahm zu Beziehungen mit USA Stellung

    Dreizehn Botschaftsangehörige in Teheran freigelassen

    Teheran/ New York (AiDN). Der iranische Außenminister Abdul Hossein Bani Sadr hat am Montag im Teheraner Rundfunk erneut zu den Beziehungen seines Landes zu den USA Stellung genommen. Die in den vergangenen Tagen, beschlossene Einstellung der Erdöllieferungen an die USA und die Zurückweisung des Dollars als Zahlungsmittel für künftige kommerzielle Transaktionen kämen «nein praktischen Bruch mit den USA gleich, betonte der Minister laut Agentunmeldungen ...

  • UdSSR beging Tag der Raketentruppen und der Artillerie

    Moskau (ADN-Korr.). „Wir müssen damit rechnen, daß es in der Welt Kräfte gibt, die an zunehmenden Spannungen interes-' siert sind, Kreise, die aggressive Pläne schmieden." Das betonte der Oberkommandierende der sowjetischen strategischen Raketentruppen, Armeegeneral Wladimir Tolubko, am Montag in einem „Prawda" -Interview zum Tag der Raketentruppen und der Artillerie ...

  • KP Israels für einen gerechten Nahostfrieden

    Nationalkonferenz zum 60. Jahrestag der Parteigründung

    Tel Aviv (ND-Korr.). Auf einer Nationalkonferenz aus Anlaß des 60. Jahrestages der Gründung der KP Israels verurteilte der Generalsekretär des ZK der Partei, Meir Vilner, am Wochenende in Tel Aviv das Komplott von Camp David und die Autonomiefarce, deren Ziel es sei, gegen die nationalen Rechte des Volkes von Palästina vorzugehen ...

  • Partei der Volksrevolution Benins beendete Kongreß

    Oberst Mathieu Kerekou als Vorsitzender wiedergewählt

    Cotonou (ADN-Korr.). Mit der Wahl der leitenden, Organe beendete die Partei der Volksrevolution Bendns am Sonntagabend in Cotonou ihren 1. Ordentlichen Parteitag. Zum Vorsitzenden des ZK der Partei wurde Staatspräsident Oberst Mathieu Kerekou wiedergewählt. Dem neuen Zentralkomitee gehören 45 und dem Politbüro 13 Mitglieder an< ...

  • Flugzeugkatastrophe in USA

    Militärmaschine mit radioaktivem Material abgestürzt

    New York (ND). Ein Transportflugzeug, vom Typ L 188 dler USA- Luftstredtkräfte ist am Sonntag drei Minuten nach dem Start vom Stützpunkt Hill in Ogden (Bundesstaat Utah) abgestürzt und explodiert. Alle drei Besatzungsmitglieder fanden den Tod. Das Flugzeug hatte mehr als 700 Kilogramm Sprengstoff und rund zwölf Kilogramm radioaktives Material an Bord ...

  • Belize vor wichtigen Wahlen

    Ausgang entscheidet über weitere Zukunft des Landes

    Mexiko-Stadt (ND). Am Mittwoch wird in der britischen Kolonie Belize in Mittelamerika gewählt. Seit 25 Jahren regiert die People's United Party unter Premierminister George Price. Der Premier setzt sich für die baldige Unabhängigkeit des Landes und für einen raschen Abzug der britischen Soldaten und Behörden ein ...

  • Für sofortige Verhandlungen

    Flämische Sozialisten Belgiens verurteilen Raketenpläne

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Partei der Flämischen Sozialisten Belgiens (BSP) hat am Montag auf einer Bürositzung verlangt, über die NATO- Pläne der Produktion und Stationierung neuer amerikanischer Kernwaffen eine Parlamentsdebatte abzuhalten, bevor im Dezember die Führungsgremien des Militärpaktes zusammentreten, ...

  • Fahrkartenverkäufer in Koblenz droht Berufsverbot

    Heute wie zu Nazizeiten Opfer des Gesinnungsterrors

    Bonn (ADN). Wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP und der Kandidatur für die Partei bei Landtagswahlen in der BRD ist der Fahrkartenverkäufer bei der Bundesbahn in Koblenz Hermann Schladt' vom Berufsverbot bedroht, berichtet die DKP-Zeitung „Unsere Zeit". Der Eisenbahn- Obersekretär soll entlassen werden, obwohl ihm seine Vorgesetzten eine untadelige Arbeit attestieren und viele Menschen in seiner Umgebung gegen xlie Enitiassung protestiert haben ...

  • USA-Kirchenrat verlangt radikale Justizreform

    Washington (ADN-Korr.). Für eine radikale Reform der USA- Justiz setzte sieh in New York der Nationale Kirchenrat der USA ein. Die 32 protestantischen und orthodoxem Mitgliedakircheni des Rates verabschiedeten auf ihrer Bisehofskonferenz eine Erklärung, in der sie „Armut und unzulängliche soziale Bedingungen" als die Hauptursache für viele Verbrechen definieren ...

  • Warnung vor dem Rüstungswettlauf

    UdSSR-Friedensinitiative begrüßt Kopenhagen (ADN-Korr.). Vor einer neuen Phase des atomaren Wettrüstens warnte die dänische Ministerin ohne Portefeuille Lise Ostergaard in einem Interview, das die Kopenhagener« Zeitung „Information" am Montag veröffentlichte. Prag (ADN-Korr.). Das Exekutivkomitee des Internationalen Studentenbundes, das am Wochenende in Prag tagte, begrüßte in einer Erklärung die von Leonid Breshnew unterbreitete Friedensinitiative ...

  • Aktivitäten von Bundeswehr und SS

    Hamburg (ADN). In Hamburg •isfsfatfJiSonntag eine' cöfziefUf Offiziersdelegation der BRD-Bundeswehr gemeinsam mit einer Delegation der SS-Organisation, HIAG aufgetreten., berichtete die Prpgress Presse Agentur. Beide Abordnungen legten an dem 1936 auf Betreiben, de« Hitterwehrmacht errichteten Kriegsdenkmal in' der Nähe des zentral gelegenen Stephanplatzes nebeneinander Kränze nieder ...

  • AAPSO unterstützt das Volk von Kampuchea

    Kairo (ADN). Die Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) bekräftigte ihre Unterstützung für den gerechten Kampf des kampucheanischen Volkes um seine unveräußerlichen Rechte in einer in Kairo verbreiteten Erklärung des Ständigen Sekretariats. Uneingeschränkt werde auch die Erklärung ...

  • Zusammenrottung der Neofaschisten

    . Frankfurt (Main) (ADN). Neonazistische" Gruppen rotten sich*" zunehmend im stadteigenen „Haus Nidda" in Frankfurt-Bonames zusammen. Zu ihnen gehört die von der neonazistischen NPD gegründete „Meute Ulrich von Hütten". Der Arbeitskreis gegen Neonazismus in Frankfurt (Main) informierte darüber, daß im Stadtteil Bonames die Gewalttaten junger Neonazis ständig zunehmen ...

  • Streikende Arbeiter in Beifort provoziert

    Paris (ADN-Korr.). Die seit mehr als sechs Wochen streikenden Arbeiter der AlsthOm-Atiantique-Werke" in der ostfranzösischen Industriestadt Beifort entdeckten in der Nacht zum Montag auf dem Werkgelände eine größere Menge Sprengstoff, der der Polizei übergeben wurde. Mitte vergangener Woche war es in dem von den Arbeitern besetzt gehaltenen Betrieb zu einer Explosion gekommen, bei der ein Versuchsexemplar des' künftigen SuperSchnellzuges Paris—Lyon schwer beschädigt wurde ...

  • Stromsparprogramm in Italien wird vorbereitet

    Rom (ADN). In Italien begann am Montag die Generalprobe für ein landesweites Strprnsparprognamm. Bis zum 23. November wird am 3000 Schaltsitellen der Energiezenitrale abwechselnd der *Strom für drei Minuten abgedreht. Die staatliche italienische Eneaigiegesellschaft ■ ENEL will damit die Bürger an einen, bereits von der Regierung beschlossenen) Sparplan, mit „programmierteni Stromabschaltungen" gewöhnen- Vom 1 ...

  • Regierung der Seychellen hat Lage unter Kontrolle

    Victoria (ADN). Der Präsident der Seychellen, France Albert Rene, hat in einer Rundfunkansprache nach der Aufdeckung eines Komplotts versichert, daß die Regierung die Lage wieder unter Kontrolle hat. Er appellierte an alle Bürger, wachsam zu sein und die Regierung bei der Unterbindung subversiver Aktionen zu unterstützen ...

  • Urho Kekkonen fordert Beitrag zum Weltfrieden

    Helsinki (ADN-Korr.). „Frieden und Sicherheit sind ohne Anstrengungen aller Völker nicht zu verwirklichen" , betonte Finnlands Präsident Drj Urho Kekkonen am Montagabend auf einer Großveranstaltung zum Internationalen Jahr des Kindes in Helsinki. Der festliche Abend im Finlandia-Haus war Höhepunkt einer Reihe von Veranstaltungen, die das finnische Komitee für das Internationale Jahr des Kindes organisiert hatte, um eine Zwischenbilanz seiner Aktivitäten zu ziehen ...

  • Afroamerikaner sind für palästinensischen Staat

    Washington (ADN-Korr.). Mehr als 1000 afroamerikanische Geist-' Liehe, die rund zehn Millionen Gläubige vertreten, sowie Repräsenitanteni der bedeutendsten amerikanischen Bürgerrechtsorganisationen unterstüiteten am Wochenende auf der Jahreskonferenz schwarzer Pastoren in Detroit das Recht der dreieinhalb Millionen Palästinenser auf einen eigenen Staat und die Forderungen! der palästinensischen Befreiungsbewegung nachSelbstbesitoMniung ...

  • Gewerkschaftskongreß in Madrid eröffnet

    Madrid (ADN-Korr.). Der XII. Kongreß des Internationalen Bundes Freier Gewerkschaften (IBFG) ist am Montag in Madrid eröffnet worden. An den fünftägigen Beratungen des Bundes, der 1949 nach Abspaltung vom WGB entstand, nehmen Delegierte aus mehr als 80 Ländern teil. Nach Mitteilung von IBFG-Präsident Narayanan (Malaysia) steht die Erhaltung der Arbeitsplätze gegenwärtig im Mittelpunkt der Arbeit der Organisation ...

  • Einheit der Linkskräfte in Indien befürwortet

    Delhi (ADN-Korr.). Als einen „Silberstreifen am Horizont" in der Vorbereitung der Unterhauswahlen bezeichnete die indische Tageszeitung „Patriot" am Montag die „Beschleunigung des Prozesses einer Einigung der Linkskräfte". Laut der Zeitung sei die Herausbildung einer Front linker und demokratischer Kräfte mit der KPI und der KPI (M) als Kern ein begrüßenswerter Trend in der indischen Politik ...

  • Bangladesh: Plan zur Lebensmittelproduktion

    Dacca (ADN). Bangladesh will seine Lebentsmiittelproduktaon verdoppeln) und Nahrungsgüter sogar exportieren. Das ist der Hauptinhalt eines landwirtschaftlichen Fünfjahrplans, den der Präsident, Generalmajor Ziaur Rahman, am Sonntag bekanntgab. Das ehrgeizige Vorhaben, das im nächsten Monat an Angriff genommen werden soll, sieht unter anderem den Bau eines landesweitien Bewässerungssystems vor ...

  • Ruperez weifer entführt

    Madrid (ADN-Korr.). Von dem spanischen Politiker Javier Ruperez, der vor einer Woche in Madrid entführt wurde, fehlt noch immer jede Spur. Am Wochenende haben baskische Separatisten, die den Sekretär für internationale Beziehungen der Regierungspartei UCD in ihre Gewalt gebracht hatten, ihre Forderung nach Freilassung von baskischen ...

  • Was sonst noch passierte

    Nur kurze Zeit konnte sich ein 35jähriger Franzose seines Ruhms als Weltrekordler im ; Schneckenessen erfreuen. Ein 39jähriger Landsmann verschlang jetzt in zehn Minuten 164 Schnecken und verbesserte damit den bisherigen Rekord um 19 Schnecken und eine halbe Minute. Als „Vorspeise" genehmigte sich der neue Rekordinhaber übrigens einen Strauß Brennesseln ...

  • AKP-Staaten gegen Handelsbarrieren der EG

    Lome (ADN). Für die Beseitigung der wirtschaftlichen Abhängigkeit sowie den Abbau der Handelsbarrieren setzten sich in Togos Hauptstadt Lom6 am Wochenende Vertreter der 58 Mitgliedsstaaten Afrikas, der Karibik und des Pazi- ■ fiks (AKP-Staaten) des mit der „Europäischen Gemeinschaft" (EG) abgeschlossenen Lome-Il- Abkornmens ein ...

  • Mexiko: KP orientiert auf politischen Kampf

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die Mexikanische Kommunistische aPartei (MKPi,habe den Kampf um eine stärkere Beteiligung der Arbeiterklasse an politischen Entscheidungen des—Landes in den» Mittelpunkt ihrer Anstrengungen gestellt. Das erklärte MKP-Generalsekretär Martinez Verdugo.

Seite 6
  • Grundrichtung der Programmdirektive

    Um die Verwirklichung der Aufgaben zur ökonomisch-sozialen Entwicklung des Landes zu sichern, wird im künftigen Planjahrfünft ein Investvolumen von 1300-1350 Milliarden Lei zu realisieren sein. Dieses Volumen1 ist größer als das in den Jahren von 1951 bis 1975. Ein derartig umfassendes Bauprogramm setzt ...

  • Boliviens Volk brachte den Diktator zu lall

    Gewerkschaften bilden starke Kraft des Widerstandes

    Von Jochen P r e u ß I e r Der Widerstand dies Volkes von Bolivien hat den selbsternannten 16-Tage-üDiktator Natusch gefeuert. Seine Stunden waren endgültig gezählt, als auch die Armee nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte. Der Kongreß wählte einen neuen Präsidenten. Es war zum erstenmal in der Geschichte des Landes eine Frau — die 53jährige Präsidentin des Abgeordnetenhauses Lfldia Gueiler Tejeda ...

  • Ziele des neuen Fünfjahrplanes

    Das grundlegende Ziel des künftigen Fünfjahrplans besteht in der weiteren Verwirklichung des Parteiprogramms auf einer höheren Stufe, im beharrlichen Wachstum der" Volkswirtschaft, der kraftvollen Durchsetzung der wissenschaftlich-technischen Revolution in allen Bereichen, dem Übergang zu einer neuen Qualität der gesamten ökonomisch-sozialen Tätigkeit ...

  • Ergebnis der Arbeit des ganzen Volkes

    Bedeutende Leistungen wurden in der Landwirtschaft verzeichnet und eine Erhöhung der durchschnittlichem Jahresproduktion um rund fünf Millionen Tonnen Getreide, zwei Millionen Tonnen Zuckerrüben und mehr als eine Million Tonnen Gemüse gegenüber dem Planjahrfünft 1971-1975 gewährleistet. Gleichzeitig sind die Tiierbestände wie auch die tiierir, ...

  • Wettrüsten muß beendet werden

    Rumänien ist zutiefst besorgt über die Lage im Nahen Osten, die zu einem Herd neuer Gefahren für den Frieden nicht nur in diesem Raum, sondern in der ganzen Welt werden kann. Bekanntlich hat sich unser Land bereits bei Ausbruch dieses Konflikts für eine politische Lösung ausgesprochen^ für einen globalen ...

  • Die Partei weist den Weg für den weiteren Aufschwung Rumäniens

    Aus dem Bericht des Zentralkomitees an den XII. Parteitag der RKP, erstattet von Generalsekretär Nicolae Ceausescu

    mehr als 30 Prozent erhöht und wird gegenwärtig für 4,6 Millionen Kinder — 3,8mal mehr als 1956 - gezahlt. Eine starke Entwicklung erfuhr auch der Wohnungsbau. Es ist die Fertigstellung von rund 900 000 Wohnungen vorgesehen. Die vom rumänischen Volk im gegenwärtigen Planjahrfünft erzielten Erfolge treten ...

  • Zusammenarbeit wurde erweitert

    Im weiteren Verlauf des Rechenschaftsberichtes sprach sieh der Generalsekretär der RKP für die Überwindung von Gegensätzen und Meinungsverschiedenheiten zwischen sozialistischen Ländern durch direkte Verhandlungen aus. „In diesem Zusammenhang begrüßen wir die Aufnahme der sowjetisch-chinesischen Gespräche, denen wir besondere Bedeutung beimessen ...

  • Leningrad-Moskau mit 200 km/h

    Erste fahrplanmäßige Reise des Elektrozuges ER-200

    Von Martin John Mit einem Fahrtempo von 200 km/h legte am Wochenende der neue Elektrozug ER-200 seine erstei fahrplanmäßige Reise von Leningrad nach Moskau zurück. In klimatisierten Abteilen genießen, die Passagiere die Fahrt in bequemen Sesseln, die der Reilserichitung entsprechend verstellbar sind ...

  • UdSSR-Vorschlag positivbeantworten

    ,_WBlt

Seite 7
  • Findet ein Schütten die ideale Fahrlinie?

    Margit Schumann über „Traumspuren und „ewige Rekorde" auf den Eisbahnen / von Horst

    Die Ouvertüre des jüngsten Oberhöfer Rennsehlittenwoehenendes bestand aus zwei neuen Bahnrekorden, die angesichts des achtjährigen Bestehens der Kunsteisschlange auf Rennsteighöhen fast automatisch die Frage nach einem möglichen Ende dieser Rekorde aufwirft. Von Jahr zu Jahr werden die Geräte schneller, perfektioniert sieh die Technik der jeweils eine dreiviertel Minute zu Tal jagenden Piloten ...

  • Optimistische Gäste in Leipzig eingetroffen

    DDR-Auswahl spielt mit Hoffmann, aber ohne Lindemann

    In, den gestrigen Mittagsstunden traf die Fußballnationalmannschaft der Niederlande zum letzten, Europameisterscbaftsspiel der Gruppe 4 in Leipzig ein und hat im Hotel „Astoria" Quartier bezogen. Noch • am gleichen Tage inspizierten die Gäste bei ednem Training im Leipziger Zentralstation däe Spielanlage für die morgige Begegnung ...

  • Jan Zwartkruis

    ND: Sie sind, gut in Leipzig angekommen? Jan Zwartkruis: Alle sind in ausgezeichneter Stimmung, wohlauf und optimistisch. ND: Gilt das auch für die Erwartungen in Ihrer Heimat? Jan Zwartkruis: Ich glaube schon. Man erwartet bei uns natürlich, daß wir Gruppensieger werden. Ich bin aber ziemlich sicher, daß man daheim auch weiß, der Mittwoch wird uns ein sehr schweres Spiel bringen ...

  • Georg Buschner

    ND: Wie ist die Stimmung in der Mannschaft? Georg Busebner: Recht gut. Alles ist in Ordnung. Die Mannschaft ist optimistisch. ND: Wie steht es um den Einsatz von Lindemann, Hoffmann, Brauer? Georg Busdiner: Mit Lindemann ist nicht zu rechnen. Hoffmann und Brauer aber sind wieder soweit, daß ihr Einsatz kein Risiko bedeutet ...

  • Christa Rothenburger mit den besten Zeiten

    42,8 s und. über die 1000 m in 1:28,5 mim. Weitere Ergebnisse: Frauen, 500 m: 2, Jacob (TSC Berlin) 42,9, 3. Vienkotten 43,3,i 4. Walter 43,4, 5. Martyrius (alle SC Einheit Dresden) 43,6 s. 1000 m: 2. Richter (SC Karl-Mapx- Stadt) 1:29,4, 3. Martynus 1:29,6,, 4. Jacob 1:29,6. Männer, 500 m: 1. Reichel 39,2, 2 ...

  • ANKAUF

    • bibliophiler und wissenschaftlicher Bücher: Kunst, Musik, Theater, Film, Literatur- und Sprachwissenschaften, Geschichte und Kulturgeschichte, Naturwissenschaften und andere Fachgebiete sowie dekorative Grafik • alter Atlanten (vor 1850), Stahl- und Kupferstichwerke des 18. bis 19. Jahrhunderts, Lithographien ...

  • KONZERT-UND G4STSPIELDIREKTION BERLIN

    SONDERGASTSPIEL am 23. Nnwmher 1979 um 19.30 Uhr in der Volksbuhne Berlin • Hauptstadt der DDR des Bulgarischen Rundfunks und Fernsehens

    Leitung: Chefdirigent Vassil Stefano« Solist: Anton Dikov. Klavier Dimiter Tapkov — „September ,< Ouvertüre Ludwig van Beethoven — 5. Klavierkonzert Es-Dur op. 72 Igor Strawinsky — Orchestersuite „Der Feuervogel" Kartenverkauf: • Theaterkassen des Zentralen Besucherdienstes der Berliner Bühnen, Berlin, ...

  • Maxim Gorki Theater Einmalige Aufführungsserie!

    Sonnabend, den I.Dezember 1979 um 22.00Uhr Sonntag, den 2. Dezember 1979 um 11.00 Uhr (Ausverkauft) Sonntag, den 9. Dezember 1979 um 11.00 Uhr Dienstag, den 1. Januar 1980 um 19.00 Uhr Karten erhalten Sie an der Kasse des Maxim Gorki Theaters und der Komischen Oper

  • Trainer gaben Antwort

    48 Stunden vor Beginn des Spiels sprachen Max Schlosser mit DDR- Trainer Georg Buschner und Herbert Günther mit dem niederländischen Trainer Jan Zwartkruis.

Seite 8
  • Funkund Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen - Noten — Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Welsen; 20.05 Big-Band-Sauna'; 21.05 Ballade für Mädchenstimme und Klavier, Hörspiel international; 22 ...

  • Pantomime vor der Haustür

    Donnerstagabends sind im Proter die Plätze rar. Pantomime steht auf dem Programm. Und wer auch noch Brecht mag, kommt ganz auf seine Kosten: Das Pantomimentheater Prenzlauer Berg zeigt eine Adaption des Lehrstückes „Die Horatier und. die Kumtier" von Bertolt Brecht. Die stumme, doch so beredte Kunst wird unterstützt von Geräuschkompositionen und Musik, die Herbert de Laimiboy schrieb ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19 Uhr: „Die Reise auf den Mond" **); Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: BSO-Konzert**); Deutsches Theater (2 8712 25), 19 bis 21.30 Uhr: „Das Schwitzbad"**); Kammerspiele (2 8712 26), keine Vorstellung; Haus der Offiziere der Sowjetarmee Karlshorst 19 ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    46. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 147 040 Mark; Fünfer mit je 3699 Mark; Vierer mit je 51 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; kein Fünfer mit Zusatzzahl; Fünfer mit je 3893 Mark; Vierer mit je 61 Mark; Dreier mit je 9,50 Mark ...

  • Antifaschisten schreiben am Buch der Geschichte

    Klassenmäßige Erziehung der Jugend wird unterstützt

    Geschichtliche Lehren für die klassenmäßige Erziehung der jungen Generation zu nutzen, ist Anliegen der „Kommission für Forschungsfragen der Geschichte des antifaschistischen Widerstandskampfes in Berlin von 1933 bis 1945" beim Bezirkskomitee. 16 Genossen haben sich dieser Aufgabe angenommen. Gegenwärtig ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 77. Lebensjahr starb am 30. Oktober unser verdienter Genosse Leo Kneler aus der WPO 32. Seit 1925 gehörte er der Partei der Arbeiterklasse an und hat stets konsequent für unsere gerechte Sache gekämpft. Er war Träger des Vaterländischen Verä*fenstordens inss.GofcCcIer Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933-1945", der Hans-Beimler-Medaille, der Verdienstmedaille der DDR und weiterer Auszeichnungen ...

  • Die kurze Nachricht

    KLUB. Der Klub „Passage" in der Volkradstraße, lädt am heutigen-Dienstag um 20 Uhr zur Veranstaltungsreihe „Zu Gast im Klub" mit Barbara Kellerbauer ein. PIONIERPALAST. Für Arbeitsgemeinschaften im Pionierpalast ,|EH*äHf TMlmaim»«stnä^Hoeh 'Anmeldungen möglich: Tanzgruppe Junten ab 3; Klasse sowie Tonund Beleuchtungstechnik ...

  • Der Gurt gibt mehr Sicherheit

    Wofür Erfahrungen mit einem Magdeburger Gerät sprechen

    Zwei Zehntelsekunden können über das Leben eines Kraftfahrers entscheiden — so lange nämlich währt die Aufprallzeit bei einem frontalen Zusammenstoß zweier PKW, die eine Geschwindigkeit von 80 km/h erreicht hatten. Besser noch als manche Verkehrsunfallstatistik überzeugt ein Demonstrationsmodell, das Verkehrspolizisten und -Angehörige des Verkehrssicherheitsaktivs des Metalleichtbaukombinates Magdeburg entwickelt haben ...

  • Köpenicker Oberschulen erhielten Ehrennamen

    Den Namen „Paul Wengels erhielt am Montag auf einer festlichen Veranstaltung im Pionierpalast „Ernst Thälmann" die 6. Oberschule Berlin-Köpenick. Die Mädchen und Jungen hatten sich in den vergangenen Monaten mit Leben und Kampf des hervorragenden Kommunisten vertraut gemacht. Seit frühester Jugend kämpfte Paul Wengels in den Reihen der revolutionären Arbeiterbewegung ...

  • In einem guten Kollektiv

    Dieter Zwientek, Kabelmechamker, FDJ-Sekretär, 28 Jahre: Nach der. Lehre bin ich in ein gutes Kollektiv gekommen. Ich fühlte mich eigentlich vom ersten Tag an wohl. Natürlich haben wir Probleme zu lösen, aber etwas durchzusetzen, da bin ich gern dabei. Habe hier eine gesicherte Zukunft. Heinz Schmidecke, Pressenfahrer, 49 Jahre: Ich' gehöre nicht zu den Wandervögeln ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG. Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 102 Berlin, Kosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin ...

  • Die Arbeit wurde leichter

    Adolf Schüler, Pressenhelfer, 65 Jahre: In den zwanzig Jahren, die ich jetzt im KWO bin, erlebte ich, wie schwere körperliche Arbeit .durch neue Technik weniger wurde. Das weiß man als Arbeiter zu schätzen. Frederyk Tews, Schichtführer, 56 Jahre: Vor 31 Jahren fing ich hier zu arbeiten an. Damals hatte ich meiner Frau gesagt, da halte ich es keine 14 Tage aus ...

  • Eine geachtete Stellung

    Gisela Martin, Meisterin, 52 Jahre: Eigentlich war ich mit Leib und Seele Verkäuferin, doch yor 33 Jahren waren die Lebensmibtelrationen in den Betrieben größer und der Verdienst auch. So kam ich ins KWO. Stationen waren Kabelfacharbeiterin, Schichitführenki und Meisterin. Es war als Mutter eine schwere Zeit, doch der Betrieb unterstützte mich, auch wenn die Kleine krank war ...

  • Kulturangebot für 1980

    Vom Schlagersiänger Hans- Jürgen Beyer über Reiner Süß mit Opernr und Operettenmelodien und Ohansons mit Marianne Wünscher bis zu Chopin- und Gershwin-Interpretationen der Pianistin Eleonore Wikarski reicht das klingende, öffentliche Leistungsangebot 1980, das die Berliner Konzert- und Gastspieldirektion im Kreiskulturihaus „iPrater" unterbreitete ...

  • Ausstellung über die Entwicklung Rumäniens

    Einen Ü/berblick über die Entwicklung der Sozialistischen Republik Rumänien gibt die Ausstellung „Rumänien heute", die am Montag vom Geschäftsträger der rumänischen Botschaft in der DDR, Constantin Georgescu, im Museum für Deutsche Geschichte in Berlin eröffnet wurde. Fotos, Grafiken und Statistiken vermitteln ein Bild von der sozialistischen Entwicklung des Landes ...

  • Eltern waren auch hier

    Dieter Thiele, Kabelmechaniker, 21 Jahre: Auch meine Eltern arbeiteten im Kabelwerk — warum nicht auch hier anfangen? Heute bin ich Einrichter und knoble in unserer Neuererbrigade mit. Günter Marutz, Obermeister, 37 Jahre: Eigentlich wollte ich nach der Lehre weg. Meine Eltern redeten so lange auf mich ein, bis ich im Betrieb blieb ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Tiefausläufer ziehen von Südosteuropa nordwestwärts und beeinflussen auch unser Gebiet So wird es allgemein wolkig bis bedeckt, und in den östlichen Bezirken treten gelegentliche Niederschläge auf. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung westlich der Elbe gebietsweise auf. Hier ist es auch im wesentlichen niederschlagsfrei ...

  • Vormittagsprogramm am Mittwoch

    Fernsehen 1: 7.55 English for you; 8.25 Moskau; 9.B0 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Der Staatsanwalt hat das Wort; 11.05 Der Leutnant von Ulm (1); 11.50 Quartett der Meister; 12.35 Nachrichten ; 12.45 English for you. Fernsehen 2: 9.30 Gesellschaft ohne Zukunft; 10.05 Der abenteuerliche Simplicissimus; 10 ...

  • Warum sie gern im Kabelwerk arbeiten

    Standpunkte und Motive von Arbeitern und Ingenieuren

    Notiert von Martina Krüger und Oswald» Meyer Das Kabelwerk Oberspree „Wilhelm. Keck" hat eine erfahrene Belegschaft. Ihr Wissen und Können tragen dazu bei, daß die Erzeugnisse des KWO in der Volkswirtschaft und auf Weltmärkten, hochgeschätzt sind. Wir fragten Kabelwerker, warum sie seit vielen Jähren sich zur Stammbelegschaft zählen ...

  • (ADN)

    Ihr fünfwöchiges erfolgreiches Gastspiel in der Hauptstadt der DDR beendeten- am Wochenende die 55 Artisten des Moskauer „IZirious auf dem Eis". Das Ensemble hatte in insgesamt 65 Vorstellungen mehr als 160 000 Berliner begeistert. Im Ohapiteau vom Zirkus „AEROS" zeigte es Spitzenleistungen der Tierdressur und eintzigartige Artistik ...

  • Reger Studentenklub

    Monatlich weilen rund 15 000 junge Besucher im Zentralen Stodentenklulb der Humboldt-Universität Berlin. Sie treffen sich dort zu aktuell-politischen Gesprächen, Buchlesungen und Diskotheken. An acht Sektionen (bestehen kleinere Klubs. Sie führten 1978, efcw# 320 Veranstaltungen durch.

  • Herbstkontraste in Anlagen und auf Straßen

    Regen, Nebel, Sonnenschein - der Herbst ist wandlungsfähig. Die jungen Berliner - hier mit einem „Laubregen" im Park am Weinbergsweg - gewinnen jedem Novembertag die besten Seiten ab. Auch Spaziergänge haben ihre Reize Fotos: ZB/Wedsflog

Seite
Rumänische KP begann ihren XII. Parteitag in Bukarest Bürger aller Schichten geben ihre Unterschrift Ehrenpreise für die Besten auf der MMM in Leipzig f riedensk raf te Westeuropas lehnen Pläne der NATO ab BRD: Babys ausgesetzt, verkauft, vergessen Anhaltende Proteste gegen Willkür im Westjordangebiet Junge Generation der DDR stärkt die Landesverteidigung Bundeswehr der BRD entwickelt Strahlenwaffen 350000 Kuren für Werktätige Jugoslawien: Todesopfer durch Überschwemmung Streikerfolge von 4000 Hüttenarbeitern Chiles Plan zur Ermordung uruguayischer Patrioten UdSSR: Ammoniakleitung zum Schwarzen Meer Managua: Arbeiter organisieren sich ISB-Komitee beendete Tagung UNO beschloß Abrüstungsdekade Forschungsgerät geht nach Dubna Diversionsakt gegen Sambia Artillerieüberfälle DDR übermittelt Beileid nach Iran Vor Araber-Gipfel Für Schutz Angolas Kurz berichtet Vorschläge in London Rüstungsmilliarden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen