25. Jun.

Ausgabe vom 28.09.1979

Seite 1
  • Erich tfoneclcer: Dank allen Mitgliedern des DFD für ihre erfolgreiche Arbeit Freundschaftlicher Gedanken- und Meinungsaustausch Über zahlreiche aktuelle Fragen unseres Lebens Herzliches Treffen mit einer Delegation des 'Demokratischen Frauenbundes Deuts

    Berlin (ND). Am Donnerstag empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, eine Delegation des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands unter Leitung der Vorsitzenden, Ilse Thiele, zur Entgegennahme der Wettbewerbsergebnisse der Organisation anläßlich des 30 ...

  • Gemeinsamer Beschluß

    des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB über die weitere Erhöhung der Mindestrenten und anderer Renten vom 25. September 1979

    Dank der hervorragenden Leistungen der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und aller Werktätigen erweist sich die Deutsche Demokratische Republik im 30. Jahr ihres Bestehens als ein sozialistischer Staat, der auf dem soliden Fundament der kontinuierlichen, stabilen Entwicklung der Volkswirtschaft allen seinen Bürgern soziale Sicherheit und Geborgenheit gibt ...

  • Forschungspotential ist auf Spitzenleistungen gerichtet

    Festveranstaltung in Berlin vor dem 30. Jahrestag der Republik Brief an Erich Honecker mit Resultaten und neuen Vorhaben

    Berlin (ND). Die Akademie der Wissenschaften der DDR hat die zu Ehren des 30. Jahrestages der Republik übernommenen Verpflichtungen im sozialistischen Wettbewerb erfüllt und feilweise überboten. Das erkürte am Donnerstag in Berlin Akademiepräsident Prof. Dr. Werner Scheler auf einer Festveranstaltung des größten Forschungszentrums unseres Landes zum 30 ...

  • Kollektive erhielten Ehrenbanner für gute Taten zum Wohle des Volkes

    Weitere Veranstaltungen in Betrieben und Einrichtungen /Moderne Anlagen für Kupferdraht in Betrieb

    B e r 1 i n (ND/ADN). Kollektive weiterer Betriebe aus allen Bereichen der Volkswirtschaft nahmen am Donnerstag die Ehrenbanner des ZK der SED, des Staatsrates, des Ministerrates und des Bundesvorstandes des FDGB entgegen, die ihnen für vorbildliche Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 30 ...

  • Moskau: Treffen FDJ—Komsomol

    Boris Pastudiow empfing Egon Krenz

    Moskau (AON-Korr.). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrats der FDJ, Egon Krenz, wurde am Donnerstag im Moskau vom Mitglied des ZK der KPdSU und 1. Sekretär des ZK des Komsomol, Boris Pastaiehow, zu einem herzlichen Gespräch empfangen. Im. Mittelpunkt der Unterredung standen der Beitrag beider Jugendvenbände zur Erfüllung der Beschlüsse des XXV ...

  • Existenz der DDR — historisches Gluck für Europa

    Paris (ADN-Korr.). Die Existenz der DDR ist „ein historisches Glück für Frankreich, das deutsche Volk selbst, die europäischen Länder und die ganze Welt". Das erklärte.der Generalsekretär der Französischen Kommunistischen Partei, Georges Marchais, am Mittwoch in Strasbourg auf einer Pressekonferenz. Gleichzeitig äußerte er sich beunruhigt über die militärische Stärke der BRD, deren konventionelle Rüstung heute wesentlich stärker als die Frankreichs sei ...

  • Neue Aggression der Rassisten

    60 Angolaner bei Überfall ermordet

    Luanda (ADN-Korr.). Südafrikanische Rassistentruppen haben vom widerrechtlich okkupierten Namibia aus neue schwere Angriffe gegen die Volksrepublik Angola unternommen. Mit Jagdbombern der Typen „Mirage" und „Impala" griff die Luftwaffe Pretorias die Stadt Lubangö, Verwaltungszentrum der Südprovinz Huila, und die Gemeinde Xangongo in der Provinz Gunene an ...

Seite 2
  • Letztes Geleit für Genossen Max Christiansen-Clausen

    Bewegende Trauerfeier auf Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). In tiefer Anteilnahme gaben am Donnerstag Kampfgefährten und Freunde dem verstorbenen Genossen Max Christiansen-Clausen, Träger des Karl-Marx-Ordens, des Rotbannerorldens der Sowjetunion undi anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen, das letzte Geleit. In einer bewegenden ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Hermann Pöschel

    Glückwünsche zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Hermann Pöschel! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Dir zu Deinem 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. Nach der Befreiung unseres Volkes vom Hitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee gehörtest Du zu den klassenbewußten ...

  • Bauforschung zielt auf mehr Effektivität und Qualität

    41. Plenartagung der Bauakademie beriet in der Hauptstadt

    Berlin (ADN). Ein Höchstmaß an Effektivität und Qualität der Arbeit in der gesamten Investitions- und Bautätigkeit zu erreichen und das Verhältnis von Aufwand und Nutzen zu verbessern ist Hauptziel der Bauforschung in der DDR. Das bekräftigten Wissenschaftler und Fachleute der Baupraxis am Donnerstag auf der 41 ...

  • Enger Freundschaftsbund eint Bulgarien und unseren Staat

    Repräsentanten der VRB erwidern die Glückwünsche der DDR

    Teure Genossen! Nehmen Sie im Namen des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei, des Staatsrates und des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, des ganzen bulgarischen Volkes und in unserem Namein unseren herzlichsten Dank für die brüderlichen Grüße und Glückwünsche aus Anlaß des 35 ...

  • Ausstellung in Warschau

    (Fortsetzuno von Seite 1)

    Der Minister für Bildung und Erziehung der Volksrepublik Polen, Jozef Tejchima, Mitglied des; Politbüros des ZK der PVAP, erinnerte in seiner Rede daran, daß dieser gemeinsamen Ausstellung über die sozialistische Schule in der DDR bereits im Frühsommer eine Leistungsschau des polnischen Bildungswesens ...

  • Gesurufheitsabkommenmit Großbritannien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Ein Plan der Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Gesundheitswesen der DDR und dem Ministerium für Gesundheit und. soziale Sicherheit des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland auf den Gebieten der Medizin und des Gesundheitswesens wurde am {Donnerstag in Berlin unterzeichnet ...

  • rcC-Jahrestagung in Dresden vereinbarte Studienrhemen

    Dresden (ADN). Die dreitägige Jahrestagung 1979 des Internationalen Exekutivrates der Weltenergiekonferenz (IEC), die u. a. die Vorbereitungen der XI. Weltenergiekonferenz 1980 in München beriet, ist am Mittwoch in Dresden beendet wordem. Zu bedeutenden Themen wie der rationellen Nutzung und Erhaltung der Energie, der Verfügbarkeit von Wärmekraftwerken und der Wärme-Kraft- Kopplung wurden in Komitees und Kommissionen weitere gemeinsame Arbeiten vereinbart ...

  • Trainingskurs für Experten der Seewirtschaft beendet

    Rostock (ADN). Ein mehrwöchiger Trainingskursus für Führungskader der Seewirtschaft wurde am Donnerstag in Rostock beendet. En war vom der UNO- Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) und dem UNO-Enitwicklungsprogramm (UNDP) in Zusammenarbeit mit der Regierung der DDR organisiert worden. Nach dem ...

  • Herzliche Kampfesgrüße an Bruderpartei in Guatemala

    Telegramm des ZK der SED zum 30. Jahrestag ihrer Gründung

    werte Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch aus Anlaß des 30. Jahrestages der Gründung der Guatemaltekischen Partei der Arbeit herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfe&grüße. Als revolutionäre Vorhut der Arbeiterklosse Guatemalas steht Eure Partei in vorderster Front des Kampfes gegen faschistische Willkür und imperialistische Ausbeutung Eures Landes, für Demokratie, nationale Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt ...

  • Aufgaben der Volksbildung

    Berlin (ADN). Mit der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule und dem obligatorischen Besuch der Berufsschule beziehungsweise der Delegierung in die Afoitorstufe erhalten in der DDR alle Kinder eine minöestens zwölfjährige Schulbildung. Auf dieses Ergebnis konsequenter sozialistischer Bildungspolitik verwies der Vorsitzende der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, Paul Ruhig, auf der 10 ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Herta Birkemhaucr

    Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das ZK der SED der Genossin Herta Birkenhauer in Berlin. In der Grußadresse an die Arbeiterveteranin, die seit mehr a\%- fünf Jahrzehnten Parteimlitglied ist, heißt es! „Du nahmst an der Seite Deiner französischen Klasserabrüder am Widerstandskampf gegen die faschistischen Okkupanten in Frankreich teil und bewährtest Dich als mutige und standhafte Kommunistin ...

  • Rechner führt pro Sekunde 450 000 Operationen aus

    Magdeburg {NDfc-Die^ erste elektronische Datenverarbeitungsanlage vom Typ EC 1055 innerhalb der Länder des RGW nahm im Datenverarbeitungszentrum Magdeburg ihre Arbeit auf. Der vom Kombinat Robotron in Dresden gebaute Großrechner zählt zu den im Rahinen des einheitlichen Systems der elektronischen Rechentechnik der sozialistischen Länder gebauten Anlagen ...

  • BerimludzuCocktaäein

    Militärattache Ungarns fn

    Berlin (ADN). Der Militär- und Luftwalfenattache der Botschaft der ungarischen Volksrepublik in der DpR, Oberst Jozsef ■ Tomiai, gab am Donnerstag in Berlin anläßlich dep Tages der ungarischen bewaffneten Kräfte einen Cocktail. Daran nahm auch der Geschäftsträger a. i, der UVR in der DDR, Lajos Serfözö, teil ...

  • Fotolabor für tansanische Journahstenschule übergeben

    Daressalam (ADN-Korr.). Die Ausrüstung für ein Fotolabor übergab in Daressalam Botschafter Hans-Jürgen Weite im Namen des Verbandes der Journalisten der DDR an den tansanischen Minister für Information und Rundfunk, Isaak Sepetu, Minister Sepetu drückte in seinen Dankesworten den Wunsch nach wachsender Zusammenarbeit zwischen den Massenmedien beider Länder aus ...

  • Hohe Auszeichnung für gute „Mach mit!"-Bilanz Berlins

    Joachim Herrmann überreichte Vaterländischen Verdienstorden

    Berlin (ND). Auf einen Wert von 197 Millionen Mark belaufen sieb die „Mach mit!"-Leistungen der Berliner in den vergangenen acht Monaten. Das sind 79 Prozent des Jahresziels und 11,5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Berliner „Mach mit" !-Ergebnisse dieses Jahres belaufen sich auf das Fünffache der Leistungen, die 1954 im Nationalen Aufbauwerk für die ganze Republik abgerechnet worden sind ...

  • Kondolenzbesuch in der albanischen Botschaft

    Berlin (ADN). Anläßlich des Ablebens des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Albaniens Hysni Kapo am 23. September 1979 statteten Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sowie der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Herbert Krolikowski, am Donnerstag in der Botschaft der Sozialistischen Volksrepublik Albanien einen Kondolenzbesuch ab ...

  • Mexikanischer Minister schloß seinen Besuch ab

    Berlin (ADN). Der Minister für Nachrichtenwesen und Transport Mexikos, Dr. E. Müjica, der anläßlich des Abschlusses eines Seeschiffahrtsabkommens zwischen der DDR und Mexiko in Berlin weilte, hat seinen Besuch beendet. Während des DDR-Aufenthaltes wurde Dr. Mujica auch vom Minister für Elektrotechnik und Elektronik, Otfried Steger, und vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Dr ...

  • Gespräche über den Ausbau des Handels mit Ekuador

    Berlin (ADN). Der Präsident des Nationalen Währungsrates Ekuadors, Dr. Leon Roidos, traf zu einem Besuch in der DDR ein. Er führte mit dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Heinz Sachse einen Meinungsaustausch über die Vertiefung der Handelsbeziehungen zwischen der DDR und Ekuador. Dr. Roldos wurde auch vom Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr ...

  • Ü H Delegation paläs Frauen knOfD empfangen

    Berlin (AiDiN). Zu einem fineundh ■schafüichieni Gespräch traf in, Berlin, die Vorsitzende das DiBID, Ilse Thiele,, rriit einer .Delegation, der Genemhinion der Palästinensischen. Frauen eaisammen,. Dabei wurde die solidarische Hilfe und Unterstützung der sozialistischen FrauenorganiBalion der DDR gegenüber dem airaibischen (Volk von Palästina in seinem gerechten Kampf ...

  • Internationale Konferenz übermoderneSctweißtechnik

    Halle (ADN). Eine zweitägige internationale RGW-Konferenz über das Elektronenstrahlschiweißen begann am Donr nerstag im Zentralinstitut für Schweißtechnik der DDR in Halle. Die Teilnehmer aus der DDR, UdSSR, Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien und Rumänien, beschäftigen sich vor allem mit Fragen der beschleunigten Einführung dieses Verfahrens in die Produktion der RGW-Länder ...

  • Neues Deutsch lajvd DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmerma

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Wilhelmine Kreienbrinlc in Wotdegik, Kreis Strasburg, Waclawa Rabis in Ludwigslust und Alwine Struwe in Perleberg herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Spiegelbild einer vielseitigen Tätigkeit

    Ilse Thiele, die Erich Honecker eine Kassette mit den Wettbewerbsergebnissen der 17197 DFÜ-Gruppen in den Städten und Dörfern übergab, dankte herzlich für den Empfang. Er sei eine große Anerkennung für die Mitglieder der sozialistischen Frauenorganisation sowie für all jene, die mitgeholfen haben, so erfreuliche Resultate zum 30 ...

  • Mansf eldkumpel losten ihre Verpflichtungen ein

    Werner Felfe sprach auf Arbeitermeeting in Niederröblingen

    Der Name Mansfeld ist in der DDR Symbol für revolutionäres Handeln. Im 30. Gründungsjahr der Republik gaben die Werktätigen dieses Buntmetallzentrums den Auftakt für den Wettbewerb zu Ehren ihres sozialistischen Staates. Für die zuverlässige Erfüllung der 30 guten Mansfeldtaten überreichte am Donnerstag Werner Felfe das Ehrenbanner ...

  • Forschung im Dienste größerer Produktivität

    Kurt Hager bei Wissenschaftlern / Neues Laborgebäude übergeben

    Ein bisher einmaliges Verfahren zur Herstellung von Sinterwerkstoffen, das eine Steigerung der Arbeitsproduktivität um 400 Prozent ermöglicht, zugleich den Energiebedarf verringert und Procluktiansfläche einsparen hilft, zähW zu den jüngsten Ergebnissen der Wissenschaftler des Dresdner Zentraiinstdtuts für Festkörperphysik und Werkstoffforschung der Akademie der Wissenschalten der DDR ...

  • Mehr hochwertiger Stahl für die Volkswirtschaft

    Gerhard Grüneberg dankte den Brandenburger Metallurgen

    Fast vier Zehntel des Rohstoffaufkommens unserer Republik, mehr als 2,3 Millionen Tonnen im Jahr, erzeugen die 8800 Metallurgen des VEB Stanlund Walzwerk Brandenburg. Zu Beginn der 70er Jahre lag der jährliche Ausstoß noch bei 1,6 Millionen Tonnen. Der Leistungszuwachs resultiert aus der kontinuierlichen Intensivierung in allen Bereichen des Betriebes ...

  • Ein großes Aufbauwerk ist bei uns entstanden

    Die mit kurzen Berichten, Erlebnissen und auch Episoden aus der gesellschaftlichen und praktischen Arbeit der Gruppen angefüllte aufgeschlossene Begegnung gab Gelegenheit, Vergangenes und Gegenwärtiges sowie neue Vorhaben Revue passieren zu lassen. Dabei kam Erich Honecker auf die Filmserie „Auferstanden! aus Ruinen" zu sprechen ...

  • Gute freunde kommen zu unserem Geburtstag

    In der Tat habe sich aus Ruinen eine Volkswirtschaft entwickelt, die sich sehen lassen könne. Die DDR sei bekanntlich zu einer der zehn stärksten Industrieländer in der Welt herangewachsen. „Unser Land genießt großes Ansehen." Spiegelbild dafür sind nicht zuletzt auch die DDR-Komitees, die zum 30. Jahrestag nahezu in allen Ländern gebildet worden sind, fügte er hinzu ...

  • Gemeinsam setzen wir den erfolgreichen Kurs des IX. Parteitages der SED fort

    Erich Honecker im Gespräch mit Abgesandten des DFD / Von einer herzlichen Unterhaltung über die Politik zum Wohl des Volkes / Notiert beim Treffen im Haus des Zentralkomitees

    Erich Honecker hieß seine Gaste im Hause des Zentralkomitees herzlich willkommen. An einem ovalen Tiseh nahm man bei einer Tasse Kaffee Platz. Erich Honecker eröffnete das vertrauensvolle Gespräch mit Worten des Dankes an alle Mitglieder der sozialistischen Frauenorganisation für deren, aktives Wirken zur allseitigen Stärkung unserer Deutschen Demokratischen Re^ publik ...

Seite 4
  • Zur Stabilität der Preise

    Es sei auch unsere historische Verpflichtung, entsprechend den Beschlüssen des Parteitages die sozialistische Gesellschaft weiter zu stärken. In diesem Zusammenhang kam das Gespräch auch auf die Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik, die, wie Erich Honecker betonte, auch weiterhin zu sichern ist, was angesichts einer Welt mit steigenden Rohstoffpreisen nicht leicht ist ...

  • Ganze Betriebsbereiche wurden rekonstruiert

    Prof. Heinrich Homann in der Schuhfabrik „Paul Schäfer" Erfurt

    Auf einen Planvorsprung von zwei Tagen und eine vertragsgerechte stabile Versorgung der Bevölkerung können die 3800 Werktätigen der Schuhfabrik „Paul Schäfer" Erfurt am Vorabend des 30. Jahrestages der D|DR verweisen. Damit ist dieser größte Darnenschuhproduzent der Republik seit 81 Monaten pkmtreu. Wesentlich zu den guten WettfoewerbsergebnJssen hat die Rationalisierung und Rekonstruktion ganzer Prodüktionsibereiche nach dem Beispiel des Kombinates Umformtechnik beigetragen ...

  • Über zwei Jahrzehnte kontinuierlich plantreu

    rr Manfred Gerlach im Kraftverkehrskombinat Karl-Marx-Stadt

    Rund 250 000 Liter Dieselkraftstoff haben die Werktätigen des Stammbetriebes vom Kraftverkehrskombinat Karl-Marx-Stadt, dem größten der Republik, seit Jahresanfang bis Ende August gegenüber dem gleichen Zeitraum 1978 eingespart. Dafür und für zahlreiche andere Leistungen zu Ehren des Republikgeburtstages überreichte den 3100 Werktätigen Dr ...

  • Mehr , weißes Gold' aus Revier an der Werra

    Werner Jarowinsky bei den Kumpeln des Kalibetriebes in Merkers

    30 Jahre Kaliproduktion im Revier an der Werra, das sind drei Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit von mehr als1 8000 Bergleuten zum Nutzen unserer Republik und für das persönliche Glück der Kumpel und ihrer Familien. Wurden im Jahre 1949 rund 5,4 Millionen Tonnen Rohsalz aus den "Gruben gefördert, so stehen jetzt 11,1 Millionen Tonnen Rohsalz im Jahresplan ...

  • Schon seit 15 Jahren zuverlässiger Partner

    Horst Dohlus in Annaberg-Buchholz und Neudorf

    Freudige Stimmung herrschte im Klubhaus „Karl Marx" in Annaberg- Buchholz, als Horst Dohlus den Werktätigen des. VEB Obererzgebirgische Posamenten- und Effektenwerke (OPEW) für ihre hervorragenden Wettbewerbsleistungen das Ehrenbanner überreichte. Bereits am 31. August hatten die 3000 Beschäftigten vier Tage Planvorsprung erreicht ...

  • Unsere Republik hat einen geachteten Platz Gerald Götting besuchte die Kraftwerke „Elbe" in Vockerode

    Der VEB Kraftwerke „Elbe" hat an der Energieversorgung des Bezirkes Halle einen Anteil von rund 50 Prozent. Kontinuierlich werden seit der Gründung des Betriebes im Jahre 1963 die Pläne erfüllt und gezielt überboten. Für die beispielhaften Wettbewerbsergebnisse zur Stärkung der DDR überreichte Gerald Götting das Ehrenbanner ...

  • Erfolgreicher Kurs des IX, Parteitages wird fortgesetzt

    (Fortsetzung von Seite 3)

    den Namen Deutsche Demokratische Republik in der ganzen Welt so anziehend macht. So sind wir alle zu Recht stolz darauf, Bürger der DDR zu sein." Es ist die historische Mission der DDR, unterstrich Erich Honecker, dahin zu wirken, daß von deutschem Boden niemals mehr ein Krieg ausgeht. ■

Seite 5
  • Wissen und Können für unsere gemeinsame Tat

    Manifestation der sozialistischen Intelligenz des Bezirkes Leipzig / Schreiben an das ZK der SED

    Leipzig. Kulturschaffende und Wissenschaftler des Bezirkes Leipzig bekundeten in einer Willenserkläiumg zum 30. Jahrestag der DDR ihre feste und unerschütterliche Verbundenheit zur Politik der Regierung und der Partei der Arbeiterklasse. In einem Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, versichern sie, mit' ihrem Wissen1* Üncf" Können verantwortungsbewußt und tatkräftig an, der V<iS*WÄBchunig der vom VjHJ ...

  • Arbeit nach dem Vorbild von großen Meistern

    Den Auftakt zu dem Abend, in dessen Verlauf Mitglieder der Akademie Ausschnitte aus ihren Werken und Gedanken dazu in zwei Stunden vorstellten, gaben Hannelore Bey und Dieter Hülse mit einem Pas de deux aus dem Ballett „Schwarze Vögel". Nach der Musik von Georg Katzer und dem Libretto von Bernd Köllinger ...

  • Ein neues Stück mit reicher Vorgeschichte

    Stolpers „Dienstreisende" in Stralsund uraufgeführt

    Jenes frheateiisitiück „Zeitgenossen", das er nach dem Filmszenarium von Gabrilowitsch und Raisman schrieb, hat den Ruf des Theaterautoren Arnim Stolper begründet, mag er auch heute, an die zehn Jahre danach, nicht immer nur per „Zeitgenossen" als Dramatiker gelten. Er hat bald ein, Dutzend weiterer Arbeiten vorgelegt, aber die Leistung der Vergangenheit wiegt eben schwer ...

  • Musikleben von großer Ausstrahlungskraft

    Zentralvorstand des Komponistenverbandes zog Bilanz

    Eine positive Bilanz der Entwicklung der sozialistischen Musikkultur in den vergangenen drei Jahrzehnten zog der Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR am Donnerstag auf einer Zentralvorstandstagung in Berlin.' Der Präsident des Verbandes, Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst Hermann Meyer, würdigte die Leistungen der Musikschaffenden der DDR bei der Herausbildung einer sozialistischen Kultur und umriß die Aufgäben des Verbandes in den kommenden Jahren ...

  • Schon früh den Idealen des Sozialismus verbunden

    Viel hatte sich Käthe Niederkirchner, vorgenommen. Als Beauftragte des ZK der KPD wollte sie den antifaschistischen Widerstandskampf in ihrer Heimatstadt Berlin mit Rat und Tat unterstützen und über Funk die Parteiführung von Lage und Stimmung vor allem in der Arbeiterschaft informieren. Wohl wußte sie, was sie erwartete, sollte sie verhaftet werden ...

  • In der Tradition klarer Konturen der Grafik

    Wolfgang Heinz nannte Gerhard Kettner, als er ihn aufs Podium bat, einen Künstler, der seine Aufgaben gegenüber der sozialistischen Gesellschaft sehr ernst nimmt. Hohes Verantwor? tungsbewußtsein verbinde sich bei ihm mit Traditionsbewußtsein. Kettner sprach über seine Auffassung von der Grafik, die in der deutschen Kunst eine bedeutende Tradition hat ...

  • Internationale Solidarität im KZ-Lager Ravensbrüdc

    Im Sommer 1944 wunde sie von der Gestapo ins KZ Ravensforück gebracht. In diesen, ihren letzten Wochen empfing Katja dankbar die solidarische Hilfe der inhaftierten Antifaschistinnen. Sie wiederum bestärkte mit ihren Berichten über die Erfolge der Roten Armee und die Anstrengungen des ganzen Sowjetvolkes sowie über den von der KPD geführten antifaschistischen Kampf deren Gewißheit über die nahende Befrei* ung vom Hitlerregime ...

  • Ein wichtiger Kampfauftrag hinter der Frontlinie

    Im Frühjahr 1933 wiesen die Naziibehör(den die Junge Kommunistin, deren Familie 1905 von Ungarn übergesiedelt war, aus Deutschland aus. Die Sowjetunion wurde ihr eine neue Heimat, in der sie in Sicherheit leben, lernen und arbeiten konnte. Hier studierte Katja vom September 1933 bis zum Oktober 1934 an der Moskauer Kommunistischen Universität der nationalen: Mindenheiten des Westens (Westundversität) ...

  • Einblicke in die Werkstatt der Künstler

    Wolf gang Heinz stellte Mitglieder der Akademie und ihre Arbeiten vor

    Zu Beginn der Veranstaltung „Einblicke - Werkstatt II" im Haus der Akademie der Künste der DDR am Mittwochabend sagte Prof. Wolfgang Heinz, der durch das Programm führte, daß nicht alles, was hier vorgeführt und vorgetragen werde, schon fertig sei. Es sei eben in Arbeit, darum also „Werkstatt". Was hier artikuliert werden sollte, das waren Entdeckungen während der künstlerischen Arbeit, Gedanken und Vorstellungen, die ihr zugrunde liegen oder dabei entstehen ...

  • 3. Internationales Bildhauersymposium in Hoyerswerda beendet

    Hoyerswerda (ADN). Das 3. Internationale Bildhauersymposium, das für zwei Monate Künstler aus sieben sozialistischen Ländern vereinte, wurde in Hoyerswerda mit der Übergabe der geschaffenen Werke an den Rat der Stadt beendet. Sie werden ihren Platz an der künftigen Promenade des Hoyerswerdaer Stadtzentrums erhalten ...

  • Vera Oelsehlegel gastiert in der Schweiz

    Zürich (ADN-Korr.). Mit Liedern und Songs unter anderem von Brecht/Weill, Becher/Eisler, Hacks, Goethe und Heine begann Vera Oelsehlegel mit dem „(Ensemble 66" am Mittwoch in Zürich mit großem Erfolg ihre Gastspielreise in der Schweiz. Auf Einladung der Gesellschaft Schweiz—DDR wird die Künstlerin auch in Bern, Basel und Genf auftreten ...

  • Festliches Konzert zum DDR-Jubiläum in Hanoi

    Hanoi (ADN-Korr.). Ein festliches Konzert dm Großen Stadttheater von Hanoi bildete am Mittwoch den Auftakt der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der DDR in der SRV. Auf dem Programm standen die I. Sinfonie von Beethoven, Werke von Bach, Brahma, Schubert und Beethoven sowie zeitgenössischen vietnamesischen Komponisten ...

  • Wegbereiter für den Anbruch der neuen Zeit

    Zum 35. Todestag von Käthe Niederkirchner

    Von Manfred P a u t z Vier Jahre schon tobte der vom deutschen Faschismus angezettelte Krieg, als am 7. Oktober 1943 ein sowjetisches Flugzeug im Schutz der Dunkelheit die Frontlinie überquerte. An Bord warteten zwei Fallschirmspringer auf ihren Einsatz: Käthe Niederkirchner,, an diesem Tag 34 Jahre alt geworden, und Theodor Winter, der Schwiegersohn Wilhelm Piecks ...

Seite 6
  • fruchte der Zusammenarbeit kommen den Völkern lugute

    „Anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung Ihres Staates entbietet das Ehrenpräsidium der Gesellschaft Belgien—DDR Ihnen, Herr Vorsitzender des Staatsrates, sowie allen Bürgern der Deutschen Demokratischen ^ Republik seine aufrichtigen Glückwünsche", heißt es in dem von Präsident Willem Pee unterzeichneten Schreiben ...

  • Tokio plant neuen Flughafen vor west japanischer Küste

    Tauziehen um Projekt der „Stählernen Eins" für die Osaka-Bucht

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas K a b u s Eine stählerne Eins gigantischer Abmesisjung soll künftig in der Osaka- Bucht schwimmen und alle Reisenden empfangen, die mit dem Flugzeug in das westjapanische Industrie- und Handelszentrum kommen. So jedenfalls will es ein auf dem Papier bereits in allen Einzelheiten ausgearbeitetes Projekt für den neuen internationalen Flughafen Osakas, Hauptstadt der Kansai-Region Japans und Sitz einiger der größten Banken und Konzerne des Landes ...

  • Masaya ist ein Symbol des Kampfes und des Neuaufbaus

    Ein Besuch bei Familien schwerverletzter Patrioten Nikaraguas

    Von unserem Berichterstatter Hilmar König, Managua ,„Malsaya — Stadt der Blumen, der Folklore, des Kunsthandwerkes" grüßt ein buntes Transparent den Besucher des rund 30 Kilometer südlich von Managua gelegenen Ortes. Diese Attribute sind gewiß alle gerechtfertigt, doch ein bedeutendes, vieleicht das wichtigste, ist noch auf keinem Empfangsschild verzeichnet: Masaya — Stadt des heldenhaften Widerstandes ...

  • Spanien: Kampf um Arbeiterrecht

    In der spanischen Abgeordnetenkammer begann in dieser Woche die Debatte über das von der Regierung vorgelegte kurzund mittelfristige Wiirtschaftsprogramm. Es befaßt sich vor allem mit Fragen der Arbeitslosigkeit, der Krise in Teilen der Industrie, der Finanzierung der Investitiopsprozesse, der Außenwirtschaft und dem staatlichen Sektor ...

  • Treffen und gemeinsames Programm der Künstler

    ANTWORT: Während der Freundschafts- und Solidaritätswoche in Mocambique und der Freundschaftstage in Äthiopien kam es zu zahlreichen Kundgebungen, Meetings und Treffen mit den Werktätigen — mit Bauern, Arbeitern, Frauen und Jugendlichen. In Chamanculo, einem Vorort der mocambiquanischen Hauptstadt Maputo, ...

  • Solidarität fördert den sozialen Fortschritt

    In beiden Ländern wurde wiederholt unterstrichen, daß die Solidaritätsibekundungen bei den Begegnungen, Treffen und Veranstaltungen Auftrieb geben im Kampf gegen Imperialismus, Rassismus, innere und äußere Reaktion, im Ringen um die Überwindung des Erbes von Kolonialismus und feudaler Unterdrückung. Unsere Delegation wiederum hat die Tatsache bestätigt gefunden, daß die DDR auch auf dem afrikanischen Kontinent Millionen Freunde hat ...

  • Beweis für Vormarsch der Kräfte des Friedens

    Gegenstand der Unterredungen waren die Erläuterung des Entwicklungsweges und des Standes der Entwicklung in unseren Ländern sowie die Einschätzung der Veranstaltungen während der Freundschaftswoche beziehungsweise der Freundschaftstage. Jorge Rebelo wertete den hohen Stand der Beziehungen zwischen Mogambique und der DDR als Beweis dafür, daß das Volk seines Landes bei der Verteidigung seiner Unabhängigkeit und im Streben nach nationalem- Äfäpj&ii' und sozialern Fortschritt viele Freunde hat ...

  • Zurechtrücker

    Der sowjetisch-amerikanische Dokumentarfilm-Zyklus „Die entscheidende Front" soll nun — vielleicht — doch in der BRD gezeigt werden. Allerdings soll er, wenn er..., wie es in einer mit reichlichen Wenn und Aber versehenen Mitteilung heißt, im dritten Programm (mit bekannt niedrigen Einschaltquoten) laufen ...

  • Millionen Freunde im Herzen Afrikas

    ND-Interview mit Horst Brasch, Mitglied des ZK der SED

    Vom 9. bis 16. September fand in der Volksrepublik Mocambique anläßlich des 30. Jahrestages der DDR eine Woche der Freundschaft und Solidarität statt. Vom 18. bis 22. September wurden aus dem gleichen Anlaß Tage der Freundschaft zwischen dem Sozialiistischen Äthiopien und der DDR begangen. An den Veranstaltungen in beiden Ländern nahm auch eine vom Mitglied des Zentralkomitees der SED Horst Brasch geleitete DDR- Delegation teil ...

Seite 7
  • In Wien begann 19. Runde der Abriistungsgesprache

    CSSR-Botschafter: Impulse der SALT Il-Unterzeichnung nutzen

    Wien (ADN-Korr.). Die 19. Runde der Wiener Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa begann am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt. Auf einer internationalen Pressekonferenz in der Wiener Hofburg sagte der Leiter der CSSR- Delegation, Botschafter Dr ...

  • DDR-Jahrestag in vielen Teilen der Welt begangen

    Eintreten unserer Republik für Frieden und Fortschritt gewürdigt

    VOR Jemen: Mit einer Festveranstaltung in Aden wurde eine Woche der Freundschaft zwischen der Volksdemokratischen Republik Jemen und der DDR eröffnet. Der Minister für Verkehr und Fernmeldewesen der VDRJ, Mahmoud Abdullah Osheish, würdigte in seiner Rede die DDR als Staat des Friedens. Syrien: Vertreter der Regionalleitung der Baath-Partei, des syrischen Außenministeriums und anderer Regierungsstellen waren am Mittwoch in Damaskus Gäste eines Filmcocktails, zu dem DDR-Botschafter Dr ...

  • KPdSU und KPO gegen USA-Raketen in Europa

    Moskau (ADN). Die KPdSU und die KP Österreichs haben die gefährlichen Pläne zur Stationierung von neuen Arten amerikanischer Raketen- und Kernwaffen in Westeuropa verurteilt. Bei einem Treffen zwischen Michail Suslow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow, Kandidat des ...

  • Jugend der DDR steht fest zum Sozialismus

    Egon Krenz in Moskau vor Vertretern aus elf Bruderstaaten

    Moskau (ND-Korr.). Auf der «n Donnerstag in Moskau eröffneten Konferenz Über Erfahrungen der Jugend beim sozialistischen und kommunistischen Aufbau berichtete der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, über die vielfältigen Initiativen der DDR-Jugend zum 30 ...

  • Marchais warnt vor Zugang der BRD zu Atomwaffen

    FKP-Generalsekretär: Gegen westeuropäisches Rüstungsprogramm

    Wörtlich sagte er: „Wunde die Bildung einer europäischen Armee den Frieden am Rhein garantieren? Wir sind ganz und gar nicht dieser Meinung. Wir sind sehr beunruhigt über die militärische Stärke, über die die Bundesrepublik bereits verfügt. Ihre konventionellen Streitkräfte übertreffen bei weitem die ...

  • Kurz berichtet

    Ende der Sommerzeit Prag/Warschau. Das Ende der Sommerzeit ist in der CSSR und Polen für den 30. September beziehungsweise I.Oktober angekündigt worden. Vertretung der PLO in Ankara Ankara. Die Vertretung der PLO in Ankara nahm am Donnerstag offiziell ihre Arbeit auf. ARX-Mitgliedschaft suspendiert Tripolis ...

  • Unruhen in Zentralafrikas Hauptstadt

    Regierung gebildet/Übernahme von Ministern des Bokassa-Regimes

    Bangui (ADN). Eme neue Regierung ist am Mittwochabend in der Zentralafrikanischen Republik gebildet worden, Präsident David Dacko, der Ende vergangener Woche Kaiser Bokassa gestürzt hatte, übernahm bei der Zusammenstellung des neuen Kabinetts zumeist Mitglieder der alten Regierung. Unter ihnen befinden sich der ehemalige Premierminister Henri Maidou, der zum Vizepräsidenten ernannt wurde, der ehemalige 1 ...

  • Weitere Sprecher in der Debatte des Weltforums

    Vertreter Polens hob Vorschläge des Warschauer Vertrages hervor

    Unter Hinweis auf die Vorschläge des Politischen Beratenden Ausschusses der Warschauer Vertragsstaaten vom November 1978 hob er die Bedeutung dieser Initiative für eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa heirvor, über die in Wien verhandelt wird. „Zusammen mit der Sowjetunion, der CSSR und der Deutschen Demokratischen Republik haben war eine Anzahl von Kompromißvorschlägen unterbreitet, deren Annahme den toten Punkt in den Verhandlungen überwinden könnte ...

  • Dank der VR Kampuchea für die Hilfe beim Wiederaufbau

    Phnom Penn (ADN). Der Revolutionäre Volksrat Kampucheas dankt den sozialistischen und allen befreundeten Ländern sowie internationalen Organisationen für die uneigennützige Hilfe, die sie dem Volk Kampucheas beim Wiederaufbau und bei der Beseitigung der Folgen der Schreckensherrschaft des Regimes Pol Pot/Ieng Sary erweisen ...

  • Eng** Kampfbündnis FDJ und Komsomol

    Boris Pastuchow, Mitglied des ZK der KPdSU und 1. Sekretär des ZK des Komsomol, würdigte bei seiner herzlichen Begegnung mit Egon Krenz am Donnerstag in Moskau das hohe Niveau der Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen dem Leninschen Komsomol und der FDJ. Egon Krenz informierte über die Erfolge des sozialistischen Jugendverbandes im „FDJ-Aufgebot DDR 30" ...

  • Mit Bordwaffen Jagd auf fliehende Zivilbevölkerung

    Angola: Todesopfer und schwere Schäden durch Überfälle Pretorias

    Der Angriff auf die Stadt Lubango erfolgte durch vier „Miraige" -(Düsenjäger am Mittwochmittag. Dabei wurde die Möbelfabrik „Madeiras da Huila" völlig zerstört. Unter der Bevölkerung waren 26 Todesopfer und 84 Schwerverletzte zu beklagen. Kurz zuvor hatten sechs Düsenjäger der Typen „Mirage" und „Impala" die Gemeinde Xangongo angegriffen ...

  • Treffen von Delegationen der Sowjetunion und Chinas

    Moskau (ADN). Ein vorbereitendes Treffen zwischen Regierungsdelegationen der UdSSR und der VR China hat am Donnerstag in Moskau stattgefunden, meldete TASS. Die Delegationen stehen unter Leitung des stellvertretenden Außenministers der UdSSR Leonid Iljitschow und des stellvertretenden Außenministers Chinas Wang Youping ...

  • Pliine der NATO in den Niederlanden verurteilt

    Amsterdam (ADN-Korr.). Als ein schändliches Unternehmen bezeichnete der Sekretär des Friedensrates der niederländischen Kirchen, Dr. Faber, die NATO-Pläne zur Einführung neuer Kernwaffen in Westeuropa. Anläßlich der Eröffnung der diesjährigen niederländischen Friedenswoche erklärte er in Utrecht, es dürfe nicht darum gehen, diese Waffen zu modernisieren, sondern es müsse angestrebt werden, sie abzuschaffen ...

  • Tudeh-Partei Irans fordert Einheit revolutionärer Kr»

    Teheran (ADN-Korr.). In einer am Mittwoch von den Teheraner Zeitungen „Kayhan" und „Etalaat" veröffentlichten Erklärung der Volkspartei des Iran (Tudeh-Partei) werden alle revolutionären Kräfte Irans zur Einheit im Kampf gegen die Erzfeinde — den USA-Imperialismus und den Zionismus — aufgerufen. Gleichzeitig kritisiert die Partei Anschläge auf ihre Büros in verschiedenen Teilen des Landes ...

  • Moskau: Festveranstaltung zum 30. Jahrestag Chinas

    Moskau (ADN). Der Verband der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft und kulturelle Beziehungen mit dem Ausland sowie die Gesellschaft der sowjetisch-chinesischen Freundschaft haben am Donnerstag in Moskau ein Festkonzert anläßlich des 30. Jahrestages der Ausrufung der VR China veranstaltet. Anwesend waren der stellvertretende Außenminister der UdSSR Leonid Ujitschow und weitere sowjetische Persönlichkeiten ...

  • Pol izei erschoß Landarbeiter in ßodenreformzone Portugals

    Lissabon (ADN-Korr.). Bei einer Polizeiaktion gegen das Kollektivgut (UCP) „Bento Goncalves" in Portugals Bodenreformzone wurden am Dohnerstag zwei Landarbeiter von Gendarmen erschossen. Die Polizei hatte rücksichtslos in eine Menge protestierender Landarbeiter gefeuert, als die früheren Besitzer den UCP-Mitgliedern gehörendes Vieh wegtreiben Wollten, das die Behörden im Zusammenhang mit der Auslieferung von Bodenreformland den ...

  • Gruppe der Sozialistischen Internationale besucht UdSSR

    London (ADN). Eine Arbeitsgruppe der Sozialistischen Internationale wird vom 30. September bis 4. Oktober die Sowjetunion besuchen, wurde am Donnerstag in London mitgeteilt. Der Besuch erfolgt auf Einladung der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der sowjetischen Regierung, um Gespräche über die Kontrolle der Rüstungen und über die Abrüstung zu führen, heißt es in der Mitteilung der Sozialistischen Internationale ...

  • Was sonst noch passierte

    in die Endphase gehen die Vorbereitungen für die an Stuttgart (Arkansas) vergebenen USA-Meisterschaften im Entenlockrufen. Die besten Entenjäger " intensivieren ihr Training in den vier Disziplinen: Begrüßungsanruf, Einsamkeitsschrei, Bier-ist- Futter-Miitteilung und Komm-zurück-Ruf. Zum Favoritenkreis zählt überraschend der 16- jähnige William Hornbeck, der letztes Wochenende den Titel New Yorks eroberte ...

  • Weltfriedensrat ruft rar Solidarität mit Vietnam auf

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Aktion „Hände weg von Vietnam" zu intensivieren, forderte der Weltfriedensrat in einer in Helsinki veröffentlichten Erklärung. Anlaß dazu seien die beunruhigenden Nachrichten über Provokationen Chinas gegenüber Vietnam. Der Weltfriedensrat appelliert an alle Friedenskräfte und die nationalen Komitees, sich an die Seite des vietnamesischen Volkes zu stellen ...

  • Rhodesische Truppen griffen Mocambique an

    Salisbury (ADN). Einheiten der rhodesischen Armee sind am Donnerstag erneut in die benachbarte Volksrepublik Mocamtoique einigetallen. Aus einem Kommunique des Hauptquartiers der Streitkräfte des Muzorewa-Smith-Regimes geht hervor, daß das Ziel der Aggression in einem Gebiet östlich der rhodesischen Grenzstadt Umtali liegt ...

  • Teuerungsrate in der BRD übersteigt 5-Prozent-Marke

    Bonn (ADN). Die Teuerungsrate in der BRD überschreitet auf breiter Front die 5-Prozenit-Marike, berichtete DPA am Donnerstag. So lag der Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte um 5,3 Prozent höher als im September 1978. Von den Teuerungen besonders betroffen seien die Ausgabenbereiche Elektrizität, Gas, Brennstoffe sowie Kleidung und Schuhe ...

  • Verstärkung derBundesmarine

    Bremen (ADN). Die erste von sechs neuen Fregatten für die BRD-Marine ist am Donnerstag auf der Bremer Vulkan-Werft vom Stapel gelaufen. Die neuen Fregatten stellen das bisher größte Beschaffungsprogramm der Marine dar. Dafür werden. 2,2 Milliarden DM aufgewendet. Die Kriegsschiffe sind mit zwei Hubschraubern ausgerüstet und haben 200 Mann Besatzung ...

  • USA-Truppen in Kanalzone

    Washington (ADN). Die USA haben wenige Tage vor der für den 1. Oktober geplanten Übernahme der Kanalzone durch Panama die 75. Luftlandebrigiade in dieses Territorium verlegt. Wie die „Washington Post" unter Berufung auf Angaben eines Pentagon-Sprechers berichtete, soll die Brigade an einem großangelegten Manöver teilnehmen ...

  • Nachrichtenagenturen beendeten Taguno in Zürich

    Zürich (ADN-Korr.). Eine zweitägige Generalversammlung der Allianz Europäischer Nachrichtenagenturen wurde am Donnerstag in Zürich beendet Die Allianz beschäftigte sich unter Vorsitz ihres Präsidenten, des ADN-Generaldirektors Günter Pötschke, mit den Konsequenzen moderner technischer Entwicklungen.

  • Diskriminierung der Frauen gerichtlich sanktioniert

    Bonn (ADN). Das Landesarbeitsgericht Hamm (BRD-Land Nordrhein- Westfalen) hat entschieden, daß werktätige Frauen nicht den gleichen Lohn wie ihre männlichen Kollegen zu beanspruchen haben. Eine diesbezügliche Klage von 28 Arbeiterinnen eines Gelsenkirchener Betriebes wurde abgewiesen.

  • IKP-fförgermekter In Rom

    Rom (ADN-Korr.). Das römische Stadtparlament hat am Donnerstag Luigi Petroselli, Mitglied der Nationalen Leitung der IKF, zum Bürgermeister gewählt. Er tritt die Nachfolge von Prof. Arcan an.

Seite 8
  • Historische Bauten und schöne Details

    Wer von der lebensvollen Straße Unter den Linden herüber in die Fotoausstellung kommt, sieht dort auch Bilder der zerstörten „Linden". Ruinen der Bauten Knobelsdorffs und Schinkels nach den Zerstörungen des zweiten Weltkrieges. Schön 1948 wurde mit der Rekonstruktion der wichtigsten Gebäude begonnen, Anfang der sechziger Jahre ging mari an die Schließung der Baulücken ...

  • 33. Friedensfahrt führt über 2092 Kilometer

    Ab kommendem Mai auch Kampf um ein rosa Trikot

    Von Eckhard G a 11 e y Die 33. Friedensfahrt Warschau—Berlin—Prag hat eine Gesamtlänge von 2092 Kilometern. Sie wird am 9. Mai des kommenden Jahres mit einem 7-km-Prolog gestartet und führt dann bis zum 24. Mai über 14 Etappen. Das beschloß die Internationale Hauptleitung auf ihrer Vorbereitungskonfereniz ...

  • Zur Person

    Hans-Ullrich Grapenthin

    Als „Held der Begegnung" bezeichnete die polnische Presse am Donnerstag den 36jährigen Torhüter vom FC Carl Zeiss Jena nach dem 1:1 der DDiR-iNationa!ma<nnsdiaft im Stask-Siadion von Chor2aw gegen Polen. Hans-UHrich Grapenthin stand zum elften Male im Tor der DiDR-'Nationolmannschaft und bot eine Glanzleistung ...

  • Treffpunkt Klub Chausseestraße 124

    Vor einem Jahr etwa war es, als die Jugendlichen der Staatlichen Museen und der Deutschen Staatsoper ihren gemeinsamen Klub gleich neben dem Brecht-Haus bezogen. Trotz mancher guter Vorsätze lief das ganze nicht so richtig. Der Jugendklub lud nun zu einer bunt gemixten, ganz unkonventionellen „Werbeveranstaltung" mit Musik, auf der sich der neue Klubleiter Henry Fietz vorstellte ...

  • Baureparaturen standen auf der Tagesordnung

    Die Abgeordneten der Berliner Stadtbezirke Mitte und Prenzlauer Berg tagten am Donnerstag. Sie würdigten die Leistungen der Werktätigen zum Jubiläum der Republik. Berlin-Mitte: Seit Jahresbeginn wurde der Plan des Bauwesens im Stadtbezirk Mitte mit 102,6 Prozent und der Bauproduktion mit 100,7 Prozent erfüllt ...

  • Großer Kampfer in der Langlauf spur

    Ein Großer des Skisports wird in der Gemeinde Herzfelde am kommenden Sonnabend den Stab der Prominentenstaffel Seelow-Berlin tragen. Gerhard Grimmer, Weltmeister über 50 km und in der 4 X 100- km-Staffel, schickt am Ortsausgang dann einen anderen Weltmeister ins Rennen: Bernhard Eckstein, der 1960 das WM-Rennen auf dem Sachsenring gewann ...

  • Festliche Tagung des DTSB-Bundesvorstandes

    Der Bundesvorstand des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR trat am Donnerstag in Berlin zu einer festlichen Tagung zusammen. Er zog Bilanz über die innerhalb des Wettbewerbs „Sportstafette DDR 30" erzielten Ergebnisse. In Berichten aller Bezirksorganisationen sowie der Sportvereinigungen Vorwärts und Dynamo kam zum Ausdruck, wie sich Körperkultur und Sport weiter kontinuierlich entwickelt haben ...

  • Debütant zufrieden — Beobachter nachdenklich

    Viel Lob für die Fußball-Nationalmannschaft der DDR

    von Max Schlosser Der Niederländische Fußballvertoand hatte Beobachter nach Chorzow entsandt, und auch ein halbes Dutzend holländischer Journalisten informierte die Leser ihrer Blätter über das EM-Qualifikationsspiel Polen-DDR. Die polnische Zeitung „Glos Pracy" wählte am Donnerstag die Schlagzeile: „Dieses Spiel gewannen die Niederlande ...

  • Neue zahnmedizinische Einrichtung übergeben

    Eine neue stomatologische Poliklinik in der Balatonstraße im Stadtbezirk Berlin-Lichtenberg wurde am Donnerstag übergeben. Sechs Fachzahnärzte werden ab 8. Oktober, Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr die zahnmedizinische Grundbetreüung der Patienten übernehmen. Die Poliklinik verfügt über 17 zahntechnische ...

  • Buchpremiere im ib mit Peter Edels neuem Werk

    Seine jetzt erschienene Autobiographie „Wenn es ans Leben geht" signierte der Schriftsteller Peter Edel am Donnerstag im „Internationalen Buch". Die 500 vorhandenen Exemplare des Werkes, das im Verlag der Nation erscheint, waren bei dem großen Publikumsinteresse schnell vergriffen. Demnächst wird Peter Edel vor Berliner Bauschaffenden lesen ...

  • Sonderausstellung zum 85. Geburtstag Nagels

    Werke von fünf Meisterschülerin Otto Nagels isand in einer Sonderausstellung seit gestern in Berlin 2U sehen. Sie wurde während einer festlichen Veranstaltung im Otto-Nagel-Haus zu Ehren des 85. Geburtstages des Künstlers eröffnet. Hund 50 Arbeiten, darunter Landschaften, Reiseeindrücke und Entwürfe sind zu sehen ...

  • Moskauer Brigade zum Erfahrungsaustausch

    Anatoli Surowzew, Baubrigadier im Moskauer Wohnungsbaukombinat Nummer 1, trifft in dieser Woche mit elf Mitgliedern seiner tBufteialde in der Hauptstadt ein.

Seite
Erich tfoneclcer: Dank allen Mitgliedern des DFD für ihre erfolgreiche Arbeit Freundschaftlicher Gedanken- und Meinungsaustausch Über zahlreiche aktuelle Fragen unseres Lebens Herzliches Treffen mit einer Delegation des 'Demokratischen Frauenbundes Deuts Gemeinsamer Beschluß Forschungspotential ist auf Spitzenleistungen gerichtet Kollektive erhielten Ehrenbanner für gute Taten zum Wohle des Volkes Moskau: Treffen FDJ—Komsomol Existenz der DDR — historisches Gluck für Europa Neue Aggression der Rassisten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen