25. Jun.

Ausgabe vom 15.09.1979

Seite 1
  • Hohe Anerkennung für vorbildliche Arbeit zum Nutzen unserer Bürger Grußadresse des Zentralkomitees der SED an die Werktätigen des Bereichs der haus-und kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen zu ihrem heutigen Ehrentag

    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen I Liebe Genossinnen, liebe Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch zum „Tag der Werktätigen des Bereiches der haus- und kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen" die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Eure hohen Leistungen und vielfältigen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zur Vorbereitung des 30 ...

  • Bedeutsame Abkommen mit Frankreich unterzeichnet

    Staatsdelegation der DDR unter Leitung von Günter Mittag beendete offiziellen Besuch Von unseren Berichterstattern Alfred K o b s und Gerhard Leo

    Paris. Mit der Unterzeichnung mehrerer Protokolle und Vereinbarungen über die Erweiterung und Stabilisierung der bilateralen Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich beendete die Staatsdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Staatsrates Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, am Freitag ihren offiziellen Besuch in der Französischen Republik ...

  • Marschall Ustinow empfing in Moskau NVA-Delegation

    Gespräch mit Generaloberst Keßler in brüderlicher Atmosphäre

    Moskau (ADN-Korr.). Die Delegation führender Politkader der Nationalen Volksarmee unter Leitung von Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung der DDR und Chef der Politischen Hauptverwaltung der Nationalen Volksarmee, ist am Freitag vom Minister für Verteidigung der UdSSR, Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, empfangen worden ...

  • Solidarische Unterstützung für das Volk von Nikaragua

    DDR übermittelt die herzlichsten Grüße zum Nationalfeiertag

    Anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Nikaragua ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen, den Mitgliedern des Regierungsrates der Nationalen Erneuerung und dem Volk Nikaraguas im Namen des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zu übermitteln ...

  • Im Bezirk Suhl begann Parteilehrjahr 79/80

    Propagandisten berieten Aufgaben Suhl (ND). Mit einer propagandistischen Veranstaltung wurde am Freitag in Suhl das Parteilehr jähr 1979/80 eröffnet. Vor 700 Propagandisten ergriff aus diesem Anlaß der 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED, Hans Albrecht, das Wort. Ausgehend von der guten Bilanz des südthüringischen Bezirkes in der 30jährigen Entwicklung der DDR, leitete er neue Aufgalben für die Parteiorganisationen bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Drei DDR—Belgien

    Berlin (ND). Mit der Unterzeichnung eines Schiffahrts- und eines Kulturabkommens sowie einer Arbeitsvereinbarung zwischen beiden Außenministerien haben die Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik und des Königreiches Belgien, Oskar Fischer und Henri Simonet am Freitagvormittag ihre Gespräche in Berlin erfolgreich beendet ...

  • Militärs aus Österreich beim DDR-Verteidigungsminister

    Unterredung Armeegeneral Heinz Hoffmanns mit Oberst Erich Eder

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Minister für Nationale Verteidigung der Deutschen Demokratischen Republik, empfing am Freitag die zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR weilende Delegation des Bundesheeres der Republik Osterreich ...

  • Patriotische Front schlägt Verfassung für Simbabwe vor

    London (ND-Korr.). Den Entwurf einer Verfassung der künftigen Republik Simbabwe hat am Freitag die Patriotische Front der in London tagenden Rhodesien-Konferenz untenbreitet. Grundlegendes Ziel dieses Dokumentes ist, wie es in der Präambel heißt, „die wirkliche Übertragung der realen Macht an das Volk zu sichern" ...

  • Abschluß des SAtT-Yertrages auf IrMonferenz begrüßt

    Caracas (ADN-Korr.). Auf der 66. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) in Caracas hat der Leiter der DDR-Delegation, Herbert Fechner, Vorsitzender der Interparlamentarischen Gruppe der DDR, nachdrücklich den Abschluß des SALT Il-Vertrages begrüßt. Er rief die Vertreter der über 80 Mitgliedsstaaten der IPU auf, die Ratifizierung <Jes Vertrages zu unterstützen ...

  • USA: Jrederic richtete noch mehr Schäden an als .David'

    Washington (ADN-Korr./ND). 30 Bezirke in den USA-Bundesstaaten Alabama, Florida und Mississippi, die von dem Hurrikan „Frederic" heimgesucht worden sind, wurden zu Katastrophengebieten erklärt Nach bisherigen Meldungen kamen neun Menschen ums Leben. Der Gouverneur von Florida, Graham, erklärte, der in den USA angerichtete Schaden sei größer als der durch „Da- "vid" verursachte ...

  • Große Parade in Addis Abeba

    Revolutionsfeierhchkeiten beendet

    Addls Abeba (ADN-Korr.). Mit einer mehrstündigen Militärparade wurden am Freitag in Addis Abeba die Feierlichkeiten zum 5, Jahrestag der äthiopischen Revolution . beendet Auf der Ehrentribüne hatten der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin sowie zahlreiche Abordnungen weiterer befreundeter Länder Platz genommen, darunter die Partei- und Staatsdelega-i tion der DDR unter Leitung von Horst Dohlus, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Sterbliche Hu Netos in Luanda Zehntausende säumten Straßen

    Luanda (ADN-Korr.). Die sterbliche Hülle von Dr. Antonio Agostinho Neto, Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und Präsident der Volksrepublik Angola, befindet sich seit Freitag in Luanda. Zehntausende säumten den Weg des Katafalks vom internationalen Flughafen „4. Februar", wo die Maschine der angolanischen Fluggesellschaft TAAG um 9 ...

  • Leonid Breshnew besucht die DDR zum 30. Jahrestag

    Offizieller Freundschaftsbesuch einer sowietischen Partei- und Regierungsdelegation Anfang Oktober in der DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der DDR wird eine sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter der Leitung des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid lljitsdi Breshnew, Anfang Oktober dieses Jahres zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch aus Anlaß des 30 ...

  • Heute mit Beilage HD am Wochenende

    Seite 9: Hans-Jürgen Steinmann in der Schriftstellerserie Seite 10: Ehe zwischen Philosophie und Naturwissenschaft gestiftet Seite 11: Wie afghanische Bauern Land erhalten Seite 12: Hormone wirken als Boten im Organismus Seite 13: Automat antwortet in 5 Sekunden Tips für Heimelektronik Seite 14: Neu ...

Seite 2
  • Das Feindbild der Bonner SPD/FDP-Regierung

    Wieder einmal müssen wir sagen, daß die SPD/FDP-Regierung in Bonn in Furcht verharrt oder jedenfalls vorgibt, daß der sozial-liberalen Regierung die Furcht Innewohnt. Die Furcht vor einem bedrohlichen äußeren Feind, der existiere und kommen könnte. Er lauere gierig an der Ostgrenze der Bundesrepubllik Deutschland, und er kauere sich zum Sprung ...

  • Genossen Walter Bartel zum 75. Geburtstag

    Lieber Genosse Walter Bartel! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. An Deinem Ehrentag kannst Du auf mehr als fünf Jahrzehnte aktiven Kampfes in den Reihen unserer Partei zurückblicken.! Ob ...

  • Abkommen mit Frankreich unterzeichnet

    (Fortsetzung von Sexte 1) sehe Zusammenarbeit vorrangig auf den Gebieten des Werkzeugmaschinenbaues, der Elektrotechnik/Elektronik, der Chemie und der Metallurgie zu entwickeln. Dabei werden beide Seiten der Förderung der industriellen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen der Deutschen Demokratischen Republik und der Französischen Republik sowie der Erweiterung der mittel- und langfristigen Zusammenarbeit besondere Aufmerksamkeit widmen ...

  • Genossen Willi Barth zum 80. Geburtstag

    Lieber Genosse Willi Barth I Zu Deinem 80. Geburtstag übermittelt Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Bereits in frühester Jugend fandest Du den Weg in die Reihen der revolutionären Arbeiterbewegung. Heute, an Deinem Ehrentage, kannst Du auf ein Leben zurückblicken, das von Arbeit und Kampf für die Interessen und Ziele der Arbeiterklasse und ihrer Partei erfüllt ist ...

  • SR Rumänien erwidert das Telegramm zum Jahrestag

    Nicolae Ceausescu und Hie Verdet übermitteln ihren Dank an DDR

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär der Rumänischen KP und Präsident der SR Rumänien, Nicolae Ceausescu, und der Premierminister der Regierung der SR Rumänien, Ilie Verdet, dankten in einem Telegramm an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, herzlich für die anläßlich des 35 ...

  • Herzlicher Dank aus der ÖSR für die Gluckwunsche

    Gustav Husäkund Lubomir Strougal an Erich Honecker/und Willi Stoph

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, und der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomir Stroural, haben in einem Schreiben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die ihnen zum 35. Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes übermittelten Grüße und Glückwünsche herzlich gedankt ...

  • Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empifing der Generalsekretär des Zentralkamitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Dr ...

  • Unterredung über Fragen der Beziehungen NDR-Sambia

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag dm Hause des Zentralkomitees. tDr,, Henryi-Ki: Matipa, Mitglied des ZK und Sekretär für Administration der Vereinigten Nationalen Unaibhängigkedtspartei (UNIP) von Sambia, zu einem freundschaftlichen Gespräch, in dessen Mittelpunkt Fragen der Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien auf der Grundlage der abgeschlossenen Vereinbarungen standen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Gertrud Cramer zum 80. Geburtstag

    Liebe Genossin Gertrud Cramer! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 80. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Du kannst heute auf ein arbeitsreiches und kampferfülltes Leben zurückblicken. Stets bewährtest Du Dich als standhafte Kommunistin und Internationalistin ...

  • Neue Missionschefs überreichten in Berlin ihre Beglaubigungsschreiben

    Erich Honecker empfing die Botschafter im Amtssitz des Staatsrates / Grüße der Präsidenten erwidert Republik Argentinien

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Argentinien, Fernando Augusto Terrera, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Fruchtbare Zusammenarbeit mit Mexiko unterstrichen

    Berlin (ADN). Ein Glückwunschtelegramm übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem Präsidenten der Vereinigten Mexikanischen Staaten, Jose Lopez Portillo, anläßlich des Nationalfeiertages Mexikos ...

  • Empfang zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der Wiederkehr des Unabhängigkeitstages der Vereinigten Mexikanischen Staaten gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Mexikos, Dr. Ricardo Guerra Tejada, am Freitag einen Empfang. Der Einladung waren gefolgt Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, und Dr ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Delegation der RKP

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Joachim Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag eine Delegation des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei, die unter Leitung des Kandidaten des ZK und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Sibiu der RKP, ...

  • Adresse an Gemeinde Eythra zum 1000jährigen Jubiläum

    Berlin (ADN). Anläßlich des lOOOjährigen Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung von Eythra, Kreis Leipzig, übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Abgeordneten der Gemeindevertretung eine Grußadresse. In dem Schreiben werden die guten Leistungen der Werktätigen der Gemeinde und die verantwortungsvolle Tätigkeit der Abgeordneten der örtlichen Volksvertretung gewürdigt ...

  • Protokoll über den Handel mit der Republik Island

    Berlin (ADN). Die 3. Tagung der Gemischten Kommission zum langfristigen Handelsabkommen zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik lund der Republik Island, die vom 11. bis 14. September 1879 in Berlin stattfand, ging mit der Unterzeichnung eines Protokolls dn Berlin zu Ende. Beide Seiten unterbreiteten Vorschläge für die weitere Entwicklung und Intensivierung der ökonomischen Beziehungen zwischen beiden Staaten ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 14. September 1979 verletzte der Bürger der BRD Bernhard . Twiehof im Kreis Grevesmühlen die Staatsgrenze der DDR. Er wurde festgenommen. Angehörige des Bundesgrenzschutzes und des Zollgrenzdienstes der BRD waren unmittelbar am Tatort und duldeten die Grenzverletzung. Zur Prüfung der näheren Umstände der Grenzverletzung wurde der Festgenommene den zuständigen Organen übergeben ...

  • Zu Antrittsbesuchen beim Vorsitzenden des Ministerrates

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten-Botschafter der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Dr. Rajakone Christopher Algernon Johnpulle, und den Außerordentlichen und ...

  • Grüße nach Papua-Neuguinea zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Herzliche Glückwünsche zum Nationalfeiertag von Papua- Neuguinea übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Generalgouverneur von Papua-Neuguinea, Sir Tore Lokoloko. Aus gleichem Anlaß gratulierte Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates der • DDR, dem ^ Ministerpräsidenten Papua-Neuguineas, Michael Somare ...

  • Republik Zypern

    Berlin (ADN). Vom Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, wurde am Freitag der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Zypern, Angelos Angelidis, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen ...

  • Telegramm an Präsidenten der Republik Kostarika

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages Kostarikas sandte der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem Präsidenten der Republik Kostarika, Rodrigo Carazo Odio, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Erneut Spione des NATO-Geheimdienstes festgenommen

    Berlin (APN). Durch die Sicherheitsorgane der DDR wunden die Bürger der BRD Marianne und RudoM H. wegen Spionagetätigkeit dm Auftrage eines NATO-Geheimdienstes auf frischer Tat gestellt und festgenommen. ErmitÜiungsverfahren wurden eingeleitet und Haftbefehle erlassen.

Seite 3
  • Erfahrungen der Besten in Zirkeln vermitteln

    Suhl: 70 000 Mitglieder und Kandidaten der SED im Parteilehrjahr

    Im Kulturhaus „7. Oktober" in Suhl erläuterte Hans Albrecht vor Propagandisten des Bezirkes die künftigen politisch-ideologischen Aufgaben zur weiteren Erfüllung der Beschlüsse des IX. Parteitages. Er ging davon aus, daß sich unter Führung der Bezirksparteiorganisation, durch vorbildliches und schöpferisches ...

  • Den Ausschlag gab das personliche Engagement

    „Dadmit keine Irrtümer entstehen", begann Bereichsleiter Wolfgang Koch, „es war von Anfang an ein harter Termin. Wir hatten ikeineswegs mit Polstern geplant. Wir haben uns nur gesagt, daß sich jeder Tag Zeitgewinn in Mark und Pfennig auszahlt. Als es beispielsweise zu Beginn des Jahres witterungsbedingte Produktionsausfälle gab, drehten war nacht etwa Däumchen, sondern setzten beispielsweise Maschinen um ...

  • Abgeordnete berieten über Fragen der Schu/po/itik

    Volksbildungsminister Margot Honecker sprach vor Bezirkstag Halle

    Halle (ND). Mit den Ergebnissen und Aufgaben der Schulpolitik nach dem VIII. Pädagogischen Kongreß befaßte sich am Freitag der Bezirkstag Halle. An der Beratung nahm der Minister für Volksbildung, Margot Honecker, teil. Den Bericht gab der Abgeordnete Bezirksschulrat Walter Tischer. Der Tagung lagen umfassende Untersuchungen in Kreisen, Städten und Gemeinden seitens der Volksvertreter und ihrer Kommissionen zugrunde ...

  • Worte herzlichen Dankes für die großen Leistungen

    Mit herzlichen Worten dankte Prof. Dr. Dr. Erich Correns für die großen Leistungen der Handwerker und Gewerbetreibenden, die er als wichtigen Teil der Massenbewegung unseres Volkes zum Jubiläum der DDR wertete. „Es beweist sich immer mehr, daß die Handwerker und Gewerbetreibenden die Deutsche Demokratische Republik als ihre Heimstatt betrachten und ihre gesellschaftlichen Aktivitäten dahingehend ausrichten, ständig und allseitig Unser sozialistisches Vaterland zu stärken", betonte der Präsident ...

  • Bedarf wird gedeckt und Exportkraft vergrößert

    1 Das bedeutete weiteren Zeitgewinn beim bisher kompliziertesten und "anspruchsvollsten Rationalisierungsvorhaben bei laufender Fertigung im Stammbetrieb des Werkzeugkombinates, bedeutet vor allem, daß gewünsehte volkswirtschaftliehe Effekte wesentlich früher zu Buche schlagen werden. Basishalter sind Werkzeugaufnahmen, die vor allem bei numerisch gesteuerten Maschinen den automatischen Werkzeugwechsel ermöglichen ...

  • Auch die Qualifizierung rechtzeitig aufgenommen

    ' '„Alle langfristig auf ihre neue Tätigkeit vorzubereiten, daran lag uns sehr viel", ergänzte Wolf gang Koch. „Wir haben Kollegen zum Kennenlernen und Beherrschen der Maschinen in andere Betriebe delegiert. An der eigenen Betriebsakademie organisierten wir Qualifizierungslehrgänge. Wir haben also auch auf diesem Gebiet rechtzeitig für den zeitlichen Vorlauf gearbeitet ...

  • „Kassette der guten Taten"des Handwerks

    Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Professor Dr. Dr. Correns, empfing Delegation

    Berlin (ND). Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Professor Dr. Dr. Erich Correns, empfing am Freitag in Berlin eine Delegation von Handwerkern und Gewerbetreibenden. Im Auftrage der Arbeitsgruppe Handwerker und Gewerbetreibende beim Nationalrat fiberreichte deren Vorsitzender, Alexander Mallickh, Mitglied des Präsidiums und des Sekretariats des Nationalrates, eine „Kassette der guten Taten" zu Ehren des 30 ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben Zehn Jahre INTERCHIM

    Halle. Die internationale Industriezweigorganisation für kleintonnagige chemische Erzeugnisse INTERCHIM besteht in diesen Tagen zehn Jahre. Ergebnisse der Zusammenarbeit dieser RGW-Organisation sind unter anderem mehr als 300 neue Farbstoffproduktionstechnologien und elf Optimalsortimente für Farbstoffgruppen ...

  • Zusätzliche Baureparaturen im „Mach mit .'"-Wettbewerb

    Bei zusätzlichen Baureparaturen an Wohngebäuden und gesellschaftlichen Einrichtungen stand dem Ziel von 750 000 Mark ein Ist von 715 000 Mark gegenüber. An Geschäften und Gaststätten wurden bislang Modernisierungsarbeiten in Höhe von 212 000 Mark ausgeführt, 215 000 Mark sind vorgesehen. Im „Mach mit!"-Wettbewerb standen 385 000 Mark zu Buche; insgesamt sollen 432 000 Mark erreicht werden ...

  • Von der Schmalkaldener Art, Tempo zu gewinnen

    Werkzeugbauer verwirklichten Monate vorfristig wichtiges Vorhaben der Rationalisierung

    Im Werkzeugkombinat Schmalkalden gab es Terminänderungen. Erfreuliche allerdings. Als sich Kollektive des Werkzeugmaschinenbaus unserer Republik am Jahresbeginn mit neuen Wettbewerbsyorhaben zu Wort meldeten, ffphörte auch diese Schmalkaldener Verpflichtung, dazu: Wir nehmen den Probebetrieb im integrierten Fertigungsabschnitt „Basishalter" vorfristig am 1 ...

  • Teltomatanlagen in 13 Länder

    Teltow. 270 Aufbereitungsanlagen für bituminöses Mischgut lieferte das Teltower Werk für Straßenbaiumaschinen VEB Teltomat .bisher in die CSSR. Damit erhielt das sozialistische Nachbarland fast die Hälfte aller exportierten Teltomatanlagen. Jede dieser Aufbereitungsanlagen produziert stündlich rund 100 Tonnen Mischgut für die Herstellung von Straßerabelägen ...

  • Spezialisierte Ausbildung

    Poßncck. 457 Bürger aus jungen Nationalstaaten Afrikas, Lateinamerikas und Asiens wurden im Karl-Marx- Werk Pößneck /bereits zu Setzern, Offsetdruckern oder Buchbindern ausgebildet. Die Qualifikation eines Facharbeiters beziehungsweise Meisters der polygrafischen Industrie erwarben unter anderem 129 Afrikaner ...

  • Schnellerer Gütertransport

    Magdeburg. Mit über 700 Neuerervorschlägen gewährleisten Eisenbahner des Reichsbahndirektionsbezirkes Magdeburg einen schnelleren Gütertransport. Bis zu 120 Minuten wurden beispielsweise jetzt bei der Abfertigung von Güterwagen auf dem Rangierbahnhof Magdeburg-Rothensee eingespart. Nach den Plänen von Neuerern war hier die Bremspfuf- und Bremsprobe^ Signalanlage so rekonstruiert worden, daß der Betriebsablauf nunmehr zügiger und sicherer erfolgt ...

Seite 4
  • Dokumentation über zeitgenössische Musik

    143 Langspielplatten in der NOVA-Reihe erschienen

    Mit insgesamt 143 Langspielplatten der NOVA-Reihe vermittelt der VEB Deutsche Schallplatten ein anschauliches Bild von den differenzierten Entwicklungstendenzen der zeitgenössischen Tonkunst in unserer Republik. Wie der Künstlerische Direktor des VEB Deutsche Schallplatten, Hansjürgen Schaefer, bei einem Pressegespräch in Berlin feststellen konnte, ist diese umfassende Dokumentation neuer Musik im 'internationalen Maßstab fast beispiellos ...

  • Rückblick auf die Zeit hoffnungsvollen Beginns

    Helmut Baierls „Rückspiele" auf der Bühne des TiP

    Weißt du noch? ... So fragt man bisweilen unter Freunden in der Erinnerung an gemeinsam Erlebtes. Meist genügen dann ein paar Andeutungen, um alles wieder wachzurufen, was man einmal empfand, und es zugleich auch neu zu bewerten aus dem inzwischen gewonnenen zeitlichen Abstand. Ähnlich fragt jetzt im TiP, dem kleinen Theater im Palast, Helmut Baierl als Autor der „Rückspiele" sein Publikum ...

  • Ausdrucksmöglichkeiten schöpferisch erweitern

    Die Befreiung der Menschheit ist das große Thema, für das Winfried Wölk schlüssige, sinnbildhaft verallgemeinerte Bildlösungen erstrebt. In einer großen Zahl von farbigen Siebdrucken — also im Bereich der Grafik — hat er es fast ein halbes Jahrzehnt ausgelotet. Nun stellt er mit „Phönix - Brüder zum Lichte empor" und „Ikarus — Sturz und Wiederaufstieg" zwei Tafelbilder vor, die gewissermaßen eine Summe des dort Vorgeformten bilden ...

  • Lieder zum Zuhören und zum Mitsingen

    Kurzweilig-anregender Abend mit Folklore im „Ei"

    An zwei Abenden hatte Perry Friedman zum Umgang mit Volksliedern ins „Ei", der kleinen Bühne im Friedrichstadtpalast, eingeladen. Und die Zuhörer, erfreulich viele junge Leute darunter, hatten Gelegenheit, manches neue Lied und seine Geschichte kennenzulernen. Dazu hatte Perry Friedman Sängerinnen und Sänger geladen, die sich von Berufs wegen mit der Pflege und Verbreitung von Volksliedern beschäftigen oder es in ihrer Freizeit tun ...

  • Ein gutes Stück weiter bei der Eroberung des Neuen

    Zur bildenden Kunst auf der VI. Bezirksausstellung im Schweriner Museum

    Von Dietmar E i s o 1 d Mittlerweile verfügt die Bezirksorganisation Schwerin des Verbandes Bildender Künstler über 60 Mitglieder, die nun Arbeitsergebnisse aus allen Bereichen bildender und angewandter Kunst zur Debatte stellen. Die Malerei steht dabei auch in dieser Schau deutlich im Zentrum der Aufmerksamkeit ...

  • Bahnbrechende Leistungen in der Wissenschaft

    Walter Bartel hat mehrere Pionierleistungen vollbracht, die die Geschichtswissenschaft unserer Republik auf wesentlichen Gebieten gefördert haben. Dazu zählt seine Arbeit „Die Linken in der deutschen Sozialdemokratie im Kampf gegen Militarismus und Krieg", die aus seiner Dissertation hervorgegangen und 1958 als Buch erschienen ist ...

  • Im Widerstandskampf gegen den Faschismus

    Danach kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete im Apparat der KPD. Im Juni 1933 wurde Walter Bartel verhaftet und von der faschistischen Terrorjustiz zu mehrjähriger Haft verurteilt. Nach der Entlassung aus dem Zuchthaus Brandenfourg-Görden verließ er illegal im Auftrag der Partei das faschistische Deutschland und arbeitete als Kursleiter und Publizist in der Tschechoslowakei ...

  • Kurz rezensiert Hund mit Brille

    Unterhaltung im Fernsehen

    Wenn auch das halbe Hundert der Folgen bald voll ist, „Außenseiter - Spitzenreiter" zählt in der Gunst des Fernsehpublikums nach wie vor zu den Spitzenreitern der Unterhaltung. Die Zuschauer haben ihre Freude daran, eigene Vorschläge auf dem Bildschirm verwirklicht zu sehen. Auch diese Ausgabe des Kundendienstes für Neugierige machte mit liebenswürdigen Zeitgenossen und ihren manchmal skurrilen Hobbys bekannt ...

  • Museumsinsel lädt zum Besuch ein

    Berlin (ADN). „Präkolumbianische Goldschätze" ist der Titel einer umfangreichen Ausstellung, die ab Anfang Oktober im Bodemuseum in Berlin zu sehen sein wird. Unter den rund" 350 Ausstellungsstücken befinden sich Schmuck und Grabbeigaben aus Gold sowie Keramiken. Über dieses und weitere Vorhaben bis zum Jahresende informierten am Freitag Mitarbeiter der Staatlichen Museen bei einem Pressegespräch ...

  • Geschichte gestaltet und lebendig vermittelt

    Zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h. c. Walter Bartel

    von Prof. Dr. Joachim Streisand So vielfältig das Wirken von Walter Bartel ist - in allen Formen seiner Tätigkeit finden sich zwei bestimmende Wesenszüge. Das sind die unbeirrbare Treue zur Partei der Arbeiterklasse und der ständige Wille, produktiv zu lernen und zu lehren. Solche Wesenszüge entwickelten sich in einem Leben, das schwer war und in dem Walter Bartel es sich nie leicht gemacht hat ...

  • Buch von Künstlern und Schriftstellern des Bezirkes Halle

    Halle (ND). Mit der feierlichen Übergabe des ersten Exemplars der Anthologie „Basar am Roten Turm" — Impressionen zwischen Pinsel und Feder" an Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Halle, legten die Bezirksorganisationen des Schrdftstellerverbandes und des Verbandes Bildender Künstler der DDR in Halle eine Gemeinschaftsarbeit vor ...

  • DDR-Fotoausstellung in Köln eröffnet

    Köln (ADN-Korr.). Eine Ausstellung „Fotografie in der Deutschen Demokratischen Republik" ist am Freitag in Köln eröffnet worden. Mit über 700 Bildern von 52 Autoren gibt die Ausstellung einen repräsentativen Überblick, wie sich das fotografische Schaffen in den drei Jahrzehnten seit der Gründung der DDR entwikkelt hat ...

  • Weiterhin aktiv bei der Verbreitung von Wissen

    Es gehört zu der Geradlinigkeit und Folgerichtigkeit Walter Bartels, daß er sich stets auch für die Verbreitung neuer Erkenntnisse verantwortlich fühlt — in zahllosen Vorträgen, in vielen wissenschaftlichen Arbeiten, vor allem aber in der Erziehung und Ausbildung der Studenten. Die von ihm angeregte ...

  • Zeitaussagen auch in der Landschaftsmalerei

    Eine ähnlich nahe Sicht, wie sie sich in den Porträts artikuliert, fällt auch in den Landschaftsdarstellungen auf. Allerdings schlägt sich die Fülle der Anregungen, die die Landschaft bereit hat, zu wenig nieder. Die schöpferische Fortsetzung der Traditionslinie mecklenburgischer Landschaftsmalerei, die in ihren besten Beispielen die Grenze der Heimattümelei durchstieß und in diesem Genre sehr wohl Zeitansagen zu formulieren vermochte, halte ich in diesem Zusammenhang für wesentlich ...

  • Alpinistenchor Sofia gastiert in Dresden

    Dresden (ND). Am 15. September beginnt der bulgarische Alpiraistenchor „Berglded" Sofia in Dresden seine fünfte DDR-Tournee. Der profilierte Klangkörper, der von einer Tanzgruppe des bulgarischen Touristenverbandes begleitet wird, folgt erneut einer Einladung des Bergsteigerchors „Kurt Schlosser" — Ensemble der Reichsbahndirektion Dresden ...

Seite 5
Seite 6
  • Im Buchangebot

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 15./16. September 1979 / Seite 6 Warenaustausch mit der CSSR beraten Außenhandelsminister besuchte die Internationale Maschinenbaumesse Brno (ADN-Korr.). Auf Einladung seines tschechoslowakischen Amtskollegen Andrej Baröak besuchte der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, die 21 ...

  • Weitere Impulse für Ausbau der Beziehungen mit Belgien

    Außenminister bekräftigen positive Ergebnisse des DDR-Besuchs Große Aufmerksamkeit für Fragen von Frieden und Sicherheit

    Berlin (ADN/ND). Drei wichtige Dokumente haben die Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik und des Königreiches Belgien, Oskar Fischer und Henri Simonet, zum Albschluß ihres Treffens signiert: ein „Schiffahrtsabkommen zwischen der DDR und der belgisch-luxemburgischen ...

  • Ein kostbarer Schatz der Erde

    Der Wasserbedarf der DDR-Bevölkerung wird sich bis 1985 gegenüber 1975 voraussichtlich auf etwa 145 Prozent erhöhen. Gleichzeitig wird der Bedarf der Industrie auf rund 120 Prozent wachsen, und die Landwirtschaft wird sogar die doppelte Menge wie 1975 benötigen. Und wie in unserer Republik steigt der Verbrauch auch in anderen europäischen Staaten ...

  • ,Spolana" fertigt heute rund 500 Erzeugnisse

    Etwa 15 000 Einwohner zählt heute Neratovice, das erst vor zwei Jahrzehnten Stadtrecht erhielt. Es nahm einen Werdegang, der typisch ist für den vieler Orte in sozialistischen Ländern: Die Stadt entstand, wuchs und entfaltete sich im,Einklang mit der Entwicklung eines großen Industriekomplexes in. der -Umgebung, mit „Spolana", der heute zu den wichtigsten Chemiebetrieben des Landes gehört ...

  • Freundschaftstreffen mit sowjetischen Gardesoldaten

    Erich Mückenberger sprach auf Veranstaltung zum DDR-Jubiläum

    Berlin (ADN). Auf einer festlichen Veranstaltung des traditionsreichen Pragaer Garde-Artillerieregiments der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland anläßlich des bevorstehenden 30. Jahrestages der Gründung der DDR wurde am Freitag Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Präsident der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, herzlich von den Soldaten, Sergeanten, Offizieren und Generalen begrüßt ...

  • Festliche Zusammenkunft mit Gewerkschaftsveteranen

    Harry Tisch würdigte Verdienste beim Aufbau unserer Republik

    „Die Treue zu den Idealen und Zielen der Arbeiterklasse", so hob er hervor, „der feste Wille, eine neue Gesellschaftsordnung zu errichten, in der Ausbeutung und Unterdrückung, die Entrechtung der Arbeiterklasse für immer beseitigt sind, führte Euch 1945 unmittelbar in die Reihen der Aktivisten der ersten Stunde ...

  • Minister für Binnenhandel der Länder des RGW tagten

    Beratung in Berlin beendet / Meinungsaustausch im Ministerrat

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Ständige Vertreter der DDR im RGW, Gerhard Weiss, empfing am Freitag die zu einer Tagung in Berlin anwesenden Minister für Binnenhandel der Mitgliedsländer des RGW. Er erläuterte die Beschlüsse der SED zur Stärkung der ökonomischen Leistungskraft der DDR und zur Verwirklichung der sozialpolitischen Maßnahmen ...

  • Enge Kooperation zum Vorteil beider Länder

    Mehr als 500 000 Tonnen Äthylen kamen bisher durch diese Leitung aus der DDR in die CSSR, wo sie zu Plaste weiterverarbeitet wurden. Diese Kooperation auf dem Gebiet der Olefin-Chemie ist ein markanter Ausdruck der Zusammenarbeit der Volkswirtschaften unse- Irec-beiden Länder.. „Ohne Übertreibungi $ kann man sagen, daß 90 Prozent unserer Produktion hinsichtlich der Rohstoffe, Materialien, Maschinen und Technologie mit der Industrie der DDR verbunden sind", sagte „Spolana"-Direktor Dr ...

  • Gast aus den USA zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, empfing, den Vorsitzenden des „Komitees für die Würdigung des 30. Jahrestages der DDR" in den USA, Reverend William D. Stickney, und dessen Gattin, zu einem Gespräch. Hans Seigewasser informierte die amerikanischen Gäste, die auf Einladung der Liga für Völkerfreundschaft in der DDR weilen, über Entwicklungen im Verhältnis zwischen Staat und Kirchen ...

  • Warenaustausch mit der CSSR beraten

    Brno (ADN-Korr.). Auf Einladung seines tschechoslowakischen Amtskollegen Andrej Baröak besuchte der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, die 21. Internationale Maschinenbaumesse in Brno. Das besondere Interesse galt den Maschinensystemen und Geräten der Landtechnik, die auf der diesjährigen Messe einen Schwerpunkt bilden und hervorragende Beispiele der Spezialisierung und Kooperation zwischen der DDR und der CSSR und den anderen RGW-Ländern, zeigen ...

  • Neratovice wuchs mit der Chemie

    Die Plastproduktion der CSSR soll sich in fünf Jahren verdoppeln

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Neratovice, 25 Kilometer nördlich von Prag, wird als „Stadt der Chemie" bezeichnet. Dies sagt zwar etwas über den industriellen Charakter des Ortes, wenig allerdings über das Bild seiner Straßen und Plätze aus. Wer nach Neratovice kommt, findet eine kleine, aber moderne Stadt mit wohltuend vielem Grün zwischen, den Wohnblocks, den Schulen und Kindergärten vor ...

  • Rohstoffe mit hoher Effektivität genutzt

    Wie für die Werktätigen in anderen Bereichen^ so ist auch für die Chemiewerker der Kampf um die Erhöhung der Effektivität, Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Produktion die dringende Forderung eines jeden Tages und die Voraussetzung für weitere Erfolge. Darauf sind auch bei „Spolana" die Aktivitäten ...

Seite 7
  • CSSR und VRB festigen ihre Zusammenarbeit Gustav Husäk und Todor Shiwkow signierten Gemeinsame Erklärung

    Pr*( (ADN-Korr.). Eine Gemeinsame Erklärung über die weitere Entwicklung der brüderlichen Freundschaft und allseitigen Zusammenarbeit zwischen der CSSR und der VRB Ist am Freitag in Prag unterzeichnet worden. Der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Hus&k, sowie der Erste ...

  • Erste Totenwache am Sarg Agostinho Netos in Luanda

    Bevölkerung Angolas trauert um ihren verstorbenen Präsidenfön

    Erschienen waren die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros und des Zentralkomitees der MPLA-Partei der Arbeit, die Mitglieder der Regierung und des-Generalstabes der Streitkräfte sowie die Repräsentanten der Massenorganisationen. Unter den Klängen der Nationalhymne setzte sich der Trauerzug in Bewegung ...

  • Häuser einfach weggeblasen

    USA-Golfküste: Nach dem Hurrikan „Frederic" kamen die Plünderer

    Washington (ADN-Korr./ND). Der Hurrikan .Frederic" ist in der Nacht zum Freitag mit verminderter Wucht von der USA-GolfküsU nach Norden gezogen. Zuvor war der Wirbelsturm mit Windgeschwindigkeiten bis zu 200 Stundenkilometem auf einen 160 Kilometer breiten Streifen der Küste geprallt. Ober dos ganze Ausmaß der Zerstörungen haben die Behörden immer noch keinen Oberblick ...

  • Bückeburg-Urteil erweitert Spielraum der Neonazis

    Starke Besorgnis demokratischer Kräfte in und außerhalb der BRD

    Bückeburg (ADN). Die Verurteilung von sechs neonazistischen Gewaltverbrechern durch den in Bückeburg tagenden 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts Celle (BRD-Land Niedersachsen) kann die Sorgen der Demokraten im In- und Ausland über die zunehmenden Aktivitäten der neonazistischen Elemente in der BRD nicht ausräumen, stellte am Freitag die Progress Presse Agentur fest ...

  • Nikaragua: FSLN protestiert gegen den Mißbrauch des Sandinismus

    Gründer der „Sozialdemokratischen Partei" sind frühere Konservative

    Managua (ADN-Korr.). Die Nationalleitung der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung (FSLN) hat energisch gegen Aktivitäten einer kürzlich gegründeten „Sozialdemokratischen Sandinlstischeh Partei" protestiert. Unter der Überschrift „Wir verurteilen Absichten bestimmter Gruppen, die interessiert ...

  • Kurz berichtet

    Tag dw DDR auf Algi»r-M»ss*

    Algier. Auf der Internationalen Messe in Algier fand am Donnerstag der .Tag der DDR" statt, die mit 13 Außenhandelsunternehmen vertreten ist. Kosmos 1128 im All Moskau. Der 1128. Erdsatellit der Kosmos-Serie wurde am Freitag in der UdSSR gestartet. DC 9-Absturz über Sardinien Cagliari. Ein italienisches Verkehrsflugzeug vom Typ DC9 prallte in der Nacht zum Freitag in Sardinien gegen einen Berg ...

  • Rassistische Willkür in New York

    Ku-Klux-Klan will Minderheiten einschüchtern und vertreiben

    Washington (ADN-Korr.). Eine alarmierend hohe Zahl von Ausschreitungen des Ku-Klux-Klan in verschiedenen New-Yorker Stadtteilen und in der Umgebung der Stadt hat unter der afroamerikanischen, jüdischen und spanisch-sprechenden Bevölkerung Angst und Unsicherheit ausgelöst. % Wie auf einer Pressekonferenz ...

  • Hektik an westlichen GoldmSrkten

    Beschleunigtes Inflationstempo treibt zur Flucht in die Sachwerte

    Kurz vor Schließung des Londoner Goldmarktes am Freitag wurden für eine Unze Gold (31,1 Gramm) 345,80 Dollar erzielt, 120 Dollar mehr als zu Jahresbeginn. In Hongkong, dem größten Goldhandelsplatz in Asien, war bei Geschäftsschluß am Abend (Ortszeit) der Kurs auf die bisherige Rekordhöhe von 346,10 Dollar geklettert ...

  • Hohe Wertschätzung für die Entwicklung in der DDR

    Moskau (ADN-Korr.). Die Erfolge der DDR seien Ergebnis der zielstrebigen Politik zum Wohle des Volkes, betonte Generalleutnant Fjodor Bokow in einem ADN-Gespräch in Moskau. Bokow gehörte zu den; Befreiern. Berlins und war später in der Sowjetischen Militäradministration (SMAD) maßgeblich an der Normalisierung des Lebens in der Stadt beteiligt ...

  • VVN verurteilt Besuch von Pinochet-Minister

    Bonn (ADN-Korr.). Die VVN - Bund der Antifaschisten der BRD hat gegen den bevorstehenden offiziellen Besuch des Außenministers der chilenischen Militärjunta, Hernan Cubillos, in Bonn entschiedenen Protest erhoben. Mit dier ser Einladung werde ein Regime aufgewertet, „das durch die gewaltsame Beseitigung ...

  • Opfer des Juntaterrors in Chile beigesetzt

    Santiago (ADN). Zu einer Protestdemonstration gegen das faschistische Regime in Chile gestaltete sich in Santiago die Beisetzung der sterblichen Überreste von 15 Bauern, die von Soldaten der Pinochet-Junta ermordet worden waren. Ihre mißhandelten Leichnahme waren im Dezember 1978 in einem alten Bergwerksstollen in Lonqueii gefunden und zunächst nicht zum Begräbnis freigegeben worden ...

  • Begegnung mit Mitgliedern der Korczak-Gesellschaft

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Freitag in Warschau Vertreter der neugebildeten internationalen Korczak- Gesellschaft empfangen. Sie berichteten über Verlauf und Ergebnisse des zum UNESCO-Kalender zählenden Korczak- Jahres in Polen und in aller Welt und informierten über Ziele und Aufgaben der Vereinigung ...

  • Geheimkonferenz erörterte Methoden zur Unterdrückung

    Athen (AIDN). Fragen der Perfektionierung von Methoden, die auf die Schwächung der Arbeiterklasse, der Gewerkschaftsbewegung und deren Kampfes zielen, sind auf einer in Griechenland abgehaltenen Psychologiekonferenz erörtert worden. Das enthüllte die griechische Zeitung „Rizospastis". Die Konferenz sei unter strengster Geheimhaltung durchgeführt worden ...

  • Herbstmessen in Budapest und Zagreb öffneten Pforten

    Budapest (ND-Korr.). In der -ungarischen Hauptstadt ist am Freitag die Internationale Herbstmesse eröffnet worden, an der sich 1300 Aussteller aus 31 Ländern mit einer breiten Palette von Konsumgütern beteiligen. Die Ausstellung der DDR auf 800 Quadratmetern Messefläche spiegelt in den Branchen Möbel, Raumtextilien, Straßenfahrzeug? und Spielwaren das Leistungsvermögen im 30 ...

  • Streitkräfte Äthiopiens im Dienst der Volksrevolution

    Mengistu Haile Mariam sprach auf Militärparade in Addis Abeba

    Revolution mit großer Sorgfalt und großem Geschick voranzubringen und zu,, Jenken.,",,Er rief dje,, Männer, an ,Unifpjini auf, wie an den' Fronten' des, bewaffnetem Kampfes auch an der ökonomischen Front ihr menschliches und materielles Potential einzusetzen, um dem äthiopischem Volke ein besseres Leben erringen zu helfen ...

  • Ministerpräsident der SRV in Managua herzlich begrüßt

    Managua (ADN-Korr.). Mit großer Begeisterung ist eine von Ministerpräsident Pham Van Dong geleitete vietnamesische Delegation am Donnerstagabend (Ortszeit) in der nikaraguanischen Hauptstadt begrüßt worden. Zu ihrer Begrüßung waren die Mitglieder des -Begierungsrates, Angehörige der Nationalleitung der FSLN, Außenminister D'Escoto und Innenminister Borge sowie weitere Regierungsvertreter erschienen ...

  • Ausschuß des Nationalen Yolkskongresses Chinas tagte

    Peking (ADN-Korr.). Der Ständige Ausschuß des Nationalen Volkskongresses der VR China hat am Donnerstag in Peking eine dreitägige Tagung beendet. Das Gremium billigte die Nominierung von Ji Pehgfei zum stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes. Es ermächtigte die Provinzen und autonomen Gebiete der VR China, lokale Volkskongresse einzuberufen und ständige Ausschüsse zu bilden ...

  • Majdanek-Tage begannen mit Häftlingstreffen in Lublin

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Treffen von ehemaligen Häftlingen des faschistischen Vernichtungslagers Majdanek leitete am Freitag in Lublin die diesjährigen „Majdanek-Tage" ein. Zu Beginn ihrer zweitägigen Zusammenkunft legten die Teilnehmer Blumengebinde am Denkmal des Kampfes und des Märtyrertums von Majdanek nieder ...

  • Über 900 Millionen Dollar für Bau der MX-Rakete bewilligt

    Washington (ADN-Korr.). Das USA- Luftwaffenkommando hat am Donnerstag vier Rüstungskonzernen der USA 978,4 Millionen Dollar für die erste Produktionsstufe der neuen MX-Rakete bewilligt. Die Rüstungsaufträge für Rockwell International (452,2 Millionen), Martin Marietta Corporation (321,5 Millionen), Aerojet General (129,4 Millionen) und Hercules Inc ...

  • Kammunistische Jugend Griechenlands feiert Festival

    Athen (ADN).. Dem Kampf für eine glückliche Zukunft der jungen Generation ist das V. Festival des Kommunistischen Jugendverbandes Griechenlands gewidmet, das gegenwärtig im Athener Arbeiterbezirk Peristeri stattfindet. Auf dem Programm stehen Treffen mit Arbeiterveteranen, Diskussionen über den Kampf der Jugend Griechenlands Und vielfältige Kulturveranstaltungen ...

  • Libanesische Reaktion gibt „Personaldokumente" aus

    Beirut (ADN-Korr.). Die im Sold Tel Avfrvs stehenden Rechtsmilizen des libanesischen Separatistenmajors Haddad haben begonnen, an die Einwohner der Dörfer im südlibanesischen Grenzgebiet neue Personaldokuimente des israelischen Protektorats „Freies Libanon" auszugeben. Wie die Beiruter Zeitung „AI Watan" am Freitag meldete, treiben die Haddad-Milizen gegenwärtig von jedem Bürger über 15 Jahre zwei Paßbilder und acht libanesische Pfund für die Ausfertigung neuer Ausweise ein ...

  • Regierung Japans beschloß weitere Hilfe für Vietnam

    Tokio (ADN-tKorr.). Die japanische Regierung hat einem Bericht der Tokioter Zeitung „Yomiuri Shimbun" zufolge beschlossen, die Wirtschaftshilfe für Vietnam fortzusetzen. Sie soll im kommenden Jahr aus Waren im Werte von vier Milliarden Yen und, Krediten mit niedrigem Zinssatz von Insgesamt zehn Milliarden Yen bestehen ...

  • Maputo: Meeting im Rahmen der Woche Mocambique-DDR

    Maputo (ADN-Korr.). Die Beschäftigten- des Maputoer Konfektionsbetriebes „Soveste" bekräftigten am Freitag Mm Namen der Arbeiterklasse Mocambiques, daß sie den 30. Jahrestag der DDR als einen Festtag auch für ihr Volk betrachten. Während eines Treffens mit der DDR-Delegation zur Woche der Freundschaft und Solidarität zwischen beiden Ländern bezeichneten sie die Erfahrungen unserer Republik als unschätzbare Hilfe in ihrem Kampf für ein neues Mocambique ...

  • Rüstungsausgaben der BRD in zehn Jahren verdoppelt

    Bonn (ADN-Korr.). In den letzten 10 Jahren hat die BRD ihre Rüstungsausgaben mehr als verdoppelt. Das erklärte Bundeswehrminister Apel in der Haushaltsdebatte des Bundestages am Freitag in Bonn. Über 30 Prozent der, finanziellen Mittel allein seines Ministeriums würden für Waffenkäufe verwendet Das bedeute, daß im nächsten Jahr 8,6 Milliarden DM für diesem Zweck bereitgestellt werden ...

  • Was sonst noch passiurt«

    Wie immer setzte sich eir» Angestellter im Ausstellungsgebäude in Le Mans (Frankreich) an seinen Schreibtisch. Als er eine Schublade öffnete, erstarrte er wie ein Kaninchen - ihn fixierte eine junge Boa von 2,50 Meter Länge. Das Tier war offensichtlich vergessen worden, als kurz zuvor eine Schlangenausstellung die Halle geräumt hatte ...

Seite 8
  • Enges Netz bei den Dienstleistungen

    Geplante Ergebnisse wurden im Wettbewerb überboten

    Über 400 000 Werktätige arbeiten im Bereich der hausund kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen. Wenn sie und die Beschäftigten der Kommunalen Wohnungsverwaltung und der Gebäudewirtschaft, in den Arbeiterwohnungsbau- und den gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaften an diesem Sonnabend ihren diesjährigen Ehrentag begehen, können sie alle im sozialistischen Wettbewerb zum 30 ...

  • Bliitenpracht in der Blumenschau 1979

    Unter dem Motto „Ein Blumenstrauß zum 30. Jahrestag der DDR" geben seit dem gestrigen Freitag Gärtner aus der Hauptstadt mit ihrer Leistungsschau im Ausstellungszentrum am Fernsehturm ihre diesjährige Visitenkarte ab. An der Eröffnung nahm Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 9.10 Wir '79: Das kann sich hören lassen; 11.15 Die Welt im Funk; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.02 Radio-Sprechstunde; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Klingende Sonntagsgrüße; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 18.00 Prof. Dr. Kaul antwortet; 19.30 Aus populären Partituren; 21.05 Folklore heute; 22 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.07 Hand aufs Herz; 9.05 Wir '79: Geburtstagsleute heute; 11.05 Wir '79: Preisrätsel; 11.20 Pädagogische Sprechstunde; 12.05 Melodien von gestern; 1105 Wir '79: Funkbrücke der Freundschaft; 16.02 Fußball-Oberliga-Spiele; 18.00 Radio-DDR-Tip- Parade; 19.30 Man müßte noch mal zwanzig sein; 20 ...

  • Dank an Bauarbeiter für neuen Pionierpalast

    Rundgang mit Egon Krenz durch die vielseitigen Anlagen

    Wenige Tage vor der Einweihung des neuerbauten Pionierpalastes in der Berliner Wuhlheide statteten Pioniere und FDJ-Mitglieder den Bauarbeitern einen ersten Dank ab. In nur dreijähriger Bauzeit haben junge Werktätige aus allen Bezirken der Republik und Angehörige der Nationalen Volksarmee im Rahmen der „FDJ-Initiative Berlin" ein modernes Zentrum geschaffen, in dem sich Tausende Pioniere und FDJler vielseitig betätigen können ...

  • Berliner Bühnen heute

    Deutsche Staatsoper (2 05,40), 17-22.15 Uhr: 30jähriges Bühnenjubiläum fllhieo Aidam „Die Meüstersdnger von Nürnberg"*); Komische Oper ,(2 29 2555), 19-22 Uhr: „Der Troulbadiour"***); Metropol-Theater (2 07 117 39), 19-21.45 Uhr: „Cafoaret" ••); Deutsches Theater (2 8712 26), 17-19.15 Uhr: „W«übrmp«d" (Valentin-Abend)**); 21-22 ...

  • Kulturbundfachgruppen stellen Exponate aus

    Anläßlich der Woche des Kulturbundes bis zum 23. September eröffnet die Kreisorganisation Lichtenberg am Sonnabend um 10 Uhr in den Räumen des Jugendzentrums Süd, Schulze-Boysen-Straße 10, eine Ausstellung unter dem Motto: „Freizeit — sinnvoll gestaltet". Zu sehen sind Exponate der Fachgruppen, Arbeits- und Interessengemeinschaften Kakteen, Orchideen, Insekten, Aquaristik, Ornithologie, Bildende Kunst, Heimatgeschichte/Denkmalpflege ...

  • Veranstaltungen auf der Bezirks-MMM

    Auch an diesem Wochenende ist die XXI. Bezirks-MMM in der Werner-Seelenbinder-Halle von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonnabend gibt es um 11 Uhr im Informationszentruim ein URANIA-iForum. Um 15 Uhr stellen sich im Aktionszentrum junge Talente vor. Am Sonntag ab 13.30 Uhr ist auf dem Freigelände vor der Werner-Seelenbinder-Halle eine Ausstellung der Verkehrspolizei zu sehen, verbunden mit Vorführungen der Einsatztechnik ...

  • Denkmalpflege in Wort und Bild gezeigt

    Anläßlich der „Woche des Kulturbundes zum 30. Jahrestag der DDR" wurde am Freitag in der Berliner Staatsbibliothek, Breite Straße, die Fotoausstellung „Denkmale in Berlin — 30 Jahre Denkmalpflege" eröffnet. Herzlich begrüßt wurden Helmut Müller, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, und Prof ...

  • Neues Deutschland

    Hedaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehrinl-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS SO. Abonnementspreis monatlich 3,M Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6T21-U-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. llf-0» - Alleinige Anzelgenverwaltunf ...

  • ...und am Sonntag

    Deutsche Staatsoper (2 0540), 19.30-21.30 Uhr: Ballett Ooppeaia***); Komische Oper (2 29 2555), 19 bis 22 Uhr: „Aufstieg und Fall der Stadt Mahiagonny"***); Metropol-Theater (2 071i7 39), 19-S1.45 Uhr: .jCabarelt" ••); 22.30 Uhr: Nachtprogramm II, geschlossene Vorstellung; Deutsches Theater (2 87 1B ...

  • Ernst-Zinna-Preis für verdiente Kollektive

    12 hervorragende Berliner Jugendkollektive und drei junge Arbeiter wurden am Freitag im Wappensaal des Roten Rathauses vom amtierenden Oberbürgermeister Horst Kümmel mit dem Ernst-Zinna-Preis der Hauptstadt der DDR geehrt. 18 junge Arbeiter, Wissenschaftler und Studenten erhielten den Titel „Hervorragender Jungaktivist" ...

  • Die kurze Nachricht

    EHRENNAME. Die 10. Oberschule Pankow erhielt den Ehrennamen des Antifaschisten Heinz Bartsch, der im Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen ermordet wurde. HEIMATKUNDE. Das Heimatgeschichtliche Kabinett Köpenick veranstaltet an diesem Sonntag eine Führung durch Wilhelmshagen und Rahnsdorf. Treffpunkt um 10 Uhr vor dem S-Bahnhof Berlin-Wilhelmshagen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Am Rankte eines skandinavischen Tiieifdiriuclflgebtetes wind malt einer nnndwiesitliichen Strömung zunächst riecht kalte Meeresluft polaren Ursprungs in unseren Raum geführt. Dabei wind es wechselnid bewölkt sein, und es werden einzelne Schauer auftreten. Am Mittelgebirgsnordinand herrscht starke Bewölkung mit gelegentlichen teils schauerartigen Niederschlägen vor ...

  • Tage der Medizinverlage

    19.30 Uhr: ,4>istels Funzelkabinett" ohne Tanz*); i(3 7ßöli74), Degmerstraße keine Vorstefltang; Friedrichstadtpalast (2 82 72 00), keine Vorstellung; 'Kleine Bühne „Das Ei" (2 82 46 90), keine Vorstellung; Puppentheater Berlin (565 06 96), 9 Uhr: „Iwan »und dier graue Wolf"***); 11 Uhr: „Iwan und der graue WoW" **); Palast der Republik, Großer Saal ...

  • Vormittagsprogramm am Montag

    Fernsehen 1: 8.00 ... und nichts zu verlieren als ihre Ketten; 8.25 Pflanzen des Waldes; 8.50 Wir spre-> chen Russisch; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Die lange Straße (5), Familienchronik, 11.35 Einst und heute - DDR- Sportler erzählen; 12.20 Verkehrskompaß; 12.25 Nachrichten ...

  • Schachturniere

    Für nichtarganisierte und für nicht am Wettkampfbetrieb teilnehmende Schachspieler findet am 21., 22. und 23. September im Casino des Stadions der Weltjugend das 2. Volkssportturnier „Jagt den König" statt. Teilnahmeerklärungen sind bis zum 17. September an den DTSB- Bezirksvorstand^ 102 Berlin, Gertraudenstraße 10-12, zu richten ...

Seite 9
  • Mach das, Karl, du schaffst das schon

    Karl Zaretzke ist Brigadier im Karbidbetrieb. Seit dem 25. Dezember 1947 arbeitet er im Stickstoffwerk Piesteritz, und es wäre nicht uninteressant, sich einmal all die Beurteilungen anzusehen, die im Lauf dreier Jahrzehnte über diesen Mann abgegeben worden sind. Von dem fleißigen, willigen Arbeiter ist da 1950 die Rede, und drei Jahre später, bei der Auszeichnung Karls als Bestarbeiter, hebt man seine vorbildliche Einstellung zur Arbeit hervor ...

  • Entdeckungsreisen ins neue Leben

    So war es denn wohl eher Neugier, was es mit dieser CHRONIK auf sich hatte, als brennendes Interesse, was mich der Einladung, den Zirkel einmal zu besuchen, schließlich folgen ließ. Das war im Herbst 1971. Es war die Zeit, als die Äcker und Wiesen nördlich des alten Stickstoffwerkes von Baggern aufgewühlt und von Dumpern zerfurcht wurden; Parkbäume fielen der Säge zum Opfer, Kleingartenbesitzer mußten Abschied von ihren Gärten nehmen ...

  • Mit neun Jahren aus dem Haus gegeben

    Zu den Geschichten, die Karl uns im Zirkel vorgelesen hat, gehört auch die, der er den Titel „Unter fremden Menschen" gegeben hat. Sie beginnt so: Mit neun Jahren wurde ich, der Sohn eines armen, verschuldeten Tagelöhners, verschachert. Nicht mein Vater hatte das getan. Die Idee kam von meiner Stiefmutter ...

  • Wann und wo ist Zeit zum Schreiben?

    Aber auch diese Arbeit könnte er nicht mehr missen. Die vielen Jahre, die er im Stickstoffwerk ist, haben ihn fest mit dem Werk verbunden. Als er im Karbid anfing, war die Arbeit sehr hart die quälende Hitze, der Staub, da hat nicht jeder durchgehalten. Freilich, auch heute verlangt sie den ganzen Mann ...

  • Und als Ausgleich auf den Rübenacker

    Als der Brigadier Karl Zaretzke 1978 abermals als Aktivist ausgezeichnet wird, ist in der Begründung für diese Ehrung auch die Tatsache erwähnt, daß Karl seit vielen Jahren Blutspender ist Wie vielen Menschen hat er dadurch das Leben gerettet? Einmal, vor Jahren, mußte sein Blut direkt übertragen werden: Ich hab' gedacht, neben mir die Frau ist schon tot, immer wieder hab' ich' 'rübergeguckt so blaß war sie, hatte viel Blut verloren ...

  • Mein Leben sind die letzten 30 Jahre

    Im Sommer 1979 wird der Zirkel schreibender Arbeiter des VEB Stickstoffwerk Piesteritz, der 1974 bereits den Staatspreis für künstlerisches Volksschaffen erhielt, mit dem Kunstpreis des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes ausgezeichnet. Karl Zaretzke ist dabei, als der Vorsitzende des FDGB, Harry Tisch, dem Zirkel die Auszeichnung überreicht ...

  • Das ist meine Heimat 2e worden

    u

    Tages ebenfalls mit einer Arbeit zu Wort. „Meine Harmonika", so hieß die Geschichte, in der Karl erzählt, wie er sich als Kind sehnlich eine Ziehharmonika wünschte. Ein utopischer Wunsch für den Tagelöhnersjunigen, dessen Eltern es kaum zuwege brachten, ihren zwölf Kindern satt zu essen zu geben. ''*M%cKm$%&§hn JahreWMd 'Schüfe' verließ; wurde ich" wie mein Vater Landarbeiter ...

  • Eine Freundschaft, die weiterwirkte

    Karl zählte knapp zwanzig Jahre, als er Soldat werden mußte. Es war am 2. September 1939. Die Ausbildungszeit in der Kaserne ersparte es ihm, beim Überfall auf Polen dabeizusein; als die faschistischen Armeen aber in Frankreich einbrachen, marschierte auch er mit auf Paris. Während der Kämpfe vor der französischen Hauptstadt wurde er verschüttet ...

  • Die Geschichte von der Harmonika

    Nicht von Etappen und Stationen aus der Vergangenheit des "alten Stickstoffwerkes wollten die Piesteritzer. schreibenden Arbeiter in ihrer CHRONIK berichten. Mit Reportagen und Porträts, Gedichten und Erzählungen wollten sie Zeugnis von den großen Veränderungen in unserem Leben ablegen, die gerade in jenen Tagen besonders deutlich in ihrem Alltag spürbar wurden ...

  • Der Autor

    Hans-Jürgen Steinmann wurde 1929 geboren. Er war Chemiearbeiter in den Leunawerken und dann Redaktionsassistent. Von 1958 bis 1961 besuchte er das Institut für Literatur „Johannes R. Becher" in Leipzig. Sein erster Roman „Die größere Liebe" erschien 1959. Er ist Mitautor des Reportagebandes „Städte machen Leute" ...

Seite 10
  • Wie Wird Das Wetter

    10 DEOLOGISCHE FRAGEN BeiHähiäri 197* Arbeitsgruppe sorgt für saubere Gewässer Strasburg (ADN). Für sauberes Wasser der Seen im Kreis Strasburg, Bezirk Neubrandenburg, will sich die unlängst gebildete Kommission für Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Erholungswesen des Kreises einsetzen. Bei ihren Vorhaben wird die Kommission von der Station Junger Naturforscher und Techniker und der Arbeitsgruppe Wasseruntersuchung unterstützt ...

  • „Auf den Anti-Dühring lasse mich nicht zu lange warten"

    Zum jetzt erschienenen zweiten Band des Marx-Engels-Jahrbuches

    „Sei so gut", schrieb Wilhelm Liebknecht am 16. November 1875 aus Leipzig an Friedrich Engels an London, „und lasse mich auf die Abfertigung des Dühring nicht zu lang warten. Schicke den Artikel nach Berlin, in den Reichstag oder mein Prdvatlogis 95 Wilhelm- Straße." Aus dem angemahnten Artikel wurde ein stattliches Buch: der heute als Standardwerk des Marxismus-Leniinismus international bekannte „Antd- Dühring", dessen 100 ...

  • Theoretisch fundiert gegen „großdeutsche" Ideologie

    Zum 75. Geburtstag des österreichischen Kommunisten Alfred Klahr

    Von Prof. Dr. Dr. h. c. Arnold R • i s b e r g Mit dem Namen Alfred Klahr ist eine wissenschaftlich wie politisch bedeutsame theoretische Leistung der Kommunistischen Partei Österreichs verbunden: Gestützt auf die Lehren des Marxismus-Leninismus wurden der Nachweis und 'die Analyse der Entwicklung der Österreicher zu einer eigenen Nation erarbeitet ...

  • Texte wurden nach Engels Gesamtplan zusammengestellt

    Erst 1925 — dreißig Jahre nach Engels' und ein Jahr nach Lenins Tod — wurde das gesamte Material als zweiter Band des „Marx-Engels-Archivs" in der Sowjetunion herausgebracht. Seit dieser Ausgabe, die die Texte und Fragmente so anordnete, wie sie ihr Autor zur weiteren Bearbeitung bereitgelegt hatte, gibt es Diskussionen über die Möglichkeit der Textgestaltung des Werkes und seiner inhaltlichen Fortführung ...

  • Starke sachliche Resonanz auf marxistische Beiträge

    9. Weltkongreß der Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie

    Berlin (ND). Vom 27. August bis 1. September dieses Jahres tagte in Basel der 9. Weltkongreß der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR), an dem aus der DDR die Professoren Hermann Kienner, Karl A. Mollnau und Wolfgang. Weichelt teilnahmen. Die Vereinigung — vor 70 Jahren ...

  • Bedeutungsvoll auch für den heutigen ideologischen Kampf

    In diesem Zusammenhang kommt auch dem wissenschaftlichen Meinungsstreit unter marxistisch-leninistischen Philosophen Bedeutung zu. Ob Engels die „Dialektik der Natur" als „Vor- Kapital" bis an das „Kapital" heranführen wollte; wie Kedrow meint, und damit beide Werke eine Art Enzyklopädie des Marxismus darstellen (S ...

  • Ursprünglich nur an die anorganische Natur gedacht

    Ursprünglich sollte in diesem Werk vor allem die Dialektik der anorganischen Natur abgehandelt werden. Die Skizze des vorhandenen Teilplanes weist aus, daß es das Material der Mathematik, Astronomie, Physik und Chemie hierfür philosophisch zu verallgemeinern galt. Im Brief von Engels an Marx vom 30. Mai 1873 war zwar die Rede vom dialektischen Übergang von der unbelebten zur belebten Materie; zum Organismus aber hieß, es noch: „Hier lasse ich mich vorläufig auf keine Dialektik ein ...

  • Ehe zwischen Philosophie und Naturwissenschaft gestiftet

    Sammlung der Texte von Friedrich Engels über Dialektik im Erkenntnisprozeß Von Dr. Ulrich Röseberg

    „Feindschaft sei zwischen euch! noch kommt das Bündnis zu frühe: — Wenn Ihr im Suchen euch trennt, wird erst die Wahrheit erkannt", rief Friedrich Schiller den Naturforschern und Philosophen noch an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert zu. Die intensive Beschäftigung mit der Geschichte der Naturwissenschaften und der naturwissenschaftlichen Forschung seiner Zeit führte Friedrich Engels in der zweiten Hälfte des 19 ...

  • ABF Halle feierte ihr 25jähriges Bestehen

    Halle (ND). Über 12 000 Studenten absolvierten in den vergangenen 25 Jahren die Arbeiter-und-Bauern-Fakultät der halleschen Martin-Luther-Universität. Hier bereiten sich zukünftige Auslandsstudenten unserer Republik auf eine Ausbildung an Universitäten und Hochschulen in der Sowjetunion, Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien und Rumänien vor ...

  • Neue Broschürenreihe aus dem Dietz Verlag

    Berlin (ADN). Mit der Broschüre,, Die wissenschaftliche Weltanschauung — Grundlage unseres Handelns" beginnt der Dietz Verlag Berlin die Edition einer neuen Folge. Sie soll etwa zehn Hefte umfassen. Darin werden unter dem Gesamttitel „Vorzüge des Sozialismus" die politischen, ökonomischen, ideologischen und kulturellen Grundlagen der sozialistischen Gesellschaft erläutert ...

  • 44 Lehrgänge für die Weiterbildung geplant

    Rostock (ND). Im diesjährigen Studienjahr bietet die Wilhelm-Pieck- Universität Rostock ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm an. Besonders berücksichtigt werden dabei neben den Interessen der Universitätsmitarbeiter auch die Wünsche der in der Nutzergemeinschaft für wissenschaftliche Geräte vereinigten Betriebe, Hochschul- und Akademieeinrichtungen ...

  • Arbeitsgruppe sorgt für saubere Gewässer

    Strasburg (ADN). Für sauberes Wasser der Seen im Kreis Strasburg, Bezirk Neubrandenburg, will sich die unlängst gebildete Kommission für Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Erholungswesen des Kreises einsetzen. Bei ihren Vorhaben wird die Kommission von der Station Junger Naturforscher und Techniker und der Arbeitsgruppe Wasseruntersuchung unterstützt ...

Seite 11
  • Gesichter, gezeichnet von de.n Entbehrungen

    Wir blicken in die Gesichter der Zuhörer. Die Sorgen von Generationen sprechen aus ihnen, Entbehrungen und Not haben ihre Spuren eingegraben. Wettergegerbt sind die bärtigen dunklen Gesichter, hart wie Holz die Hände. Die meisten der Versammelten tragen den Turban und die Kleidung der Paschtunen. Es sind die landlosen und kleinen Bauern, Pächter und Landarbeiter von Aqserai ...

  • Individuelle Führungen

    Auch die folgenden Jahre kostete das Museum noch viel organisatorische Kraft. „Erst ab 1971 konnten wir uns stärker der wissenschaftlichen Arbeit widmen", erzählte Rudolf Loch, „neun Jahre der Organisation des Aufbaus — das war mein Tribut, den ich zu zahlen hatte. Aber der Einsatz hat gelohnt. In dieser Zeitspanne wurde das Fundament für ein Museum neuen Stils geschaffen ...

  • Den Acker mit dem Turban vermessen

    Nach knapp acht Monaten war hier die Umverteilung abgeschlossen. „Wir durften den Feudalherren keine Zeit lassen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen," unterstreicht der junge Funktionär. „Und die Empfänger sollten noch in diesem Jahr säen und ernten können." Schmunzelnd erzählt er, daß mancherorts, wo es infolge der Eile an Standardmaßstäben fehlte, die Bauern den Turban aufwickelten — ein traditionelles „Meßinstrument" ...

  • Brautgeld und den Zinswucher beseitigt

    Wir durchfahren nun das 3000- Einwohner-Dorf. Die schmale Gasse windet sich eng durch hohe Mauern. iAuch die Häuser der Bauern sind mit traditionellen Schutzwällen umgeben. Wir überqueren einen Platz, auf dem Kinder spielen und Ziegen ein paar Pflänzchen suchen. Eine Reihe schäbiger, baufälliger Hütten folgt am Dorfrand ...

  • Durch die Hochzeit in Schuld geraten

    Said Rahi war, isolang er zurückdenken kann, immer in Geldnot. Ein Schuldeniberg häufte sich an, als er — entsprechend dem Brauch - rund 20 000 Afghani „Brautgeld" zahlen mußte, um eine Frau zu bekommen. Das Begräbnis seiner Eltern zwang ihn, ebenfalls zu borgen. Denn mußte man nicht wenigstens die Trauergesellschaft bewirten? Die Geldschulden und der Mangel an Land fesselten ihn an die Feudalbesitzer ...

  • Von Dr. Gunter Q u • i B e r

    steht." Schon bald hing sein ganzes Herz an dieser Aufgabe. Er fand viele Freunde, die ihn unterstützten, Partei, Staatsorgane, Kulturschaffende, die Frankfurter Bevölkerung. Fünf Jahre war er „Mädchen für alles", er verwaltete, ordnete, organisierte, führte Besucher durch das Museum. Er spürte, die Zeit ist reif, die, Menschen an einen so vielschichtigen Dichter wie Kleist heranzuführen ...

  • Land für die Landarmen in Aqserai: So verschieden die Temperamente, so unterschiedlich die Reaktion der Paschtunen

    Maschinenpistolen bewaffnet, hat sich zur Sicherung postiert. Denn diese Versammlung auf freiem Feld markiert eine revolutionäre Umwälzung im alten Dorf Aqserai — die Verteilung von Feudalistenland an die Armen des Ortes. „Wir haben uns hier versammelt, um mit unseren Bauernspaten den Feudalismus zu bestatten", hebt der junge Funktionär unter lautem Beifall an ...

  • Ein Dichter - kein Denkmal

    Im vergangenen Jahr kamen 17 000 Besucher in das Kleist-Museum in Frankfurt /

    Das Haus, in dem Heinrich von Kleist 1777 geboren wurde, ging während des Krieges in Trümmer — wie der größte Teil der Häuser von Frankfurt an der Oder. Als 1923 in dieser Stadt erstmals ein kleines Museum im Gefolge der Kleist-Renaissance der zwanziger Jahre eröffnet worden war, galt diese Ehrung nicht dem Gesellschaftskritiker Kleist, der mit der preußischen Realität in Konflikt geraten war ...

  • Freudentänze der Paschtunen bei der Übergabe von Bodenreformland am Fuße des Hindukusch Was die Bauern von Aqserai ernten, müssen sie nicht mehr im Speicher der Feudalherren abliefern

    Nachdem wir die Höhen ausgangs Kabul passiert haben, neigt sich die nach Norden führende Straße in ein weites Tal. Grüne Felder, Baumgruppen, Weingärten bedecken die gewellte Fläche, die im Hintergrund von den schneegekrönten Gebirgsmauern des Hindukusch eingefaßt wird. Ein schönes, friedliches Bild ...

  • Frisch von der Uni

    Die neue Haltung zum humanistischen Erbe, das Bemühen um ein wissenschaftlich fundiertes Kleist-Bild und die Anteilnahme und Mithilfe der Frankfurter Bevölkerung, die sich der Traditionen ihrer Stadt besann, fanden 1953 einen ersten sichtbaren Ausdruck: Im Hause der Bezirksbibliothek wurde die Kleist- Gedenkstätte eröffnet, vom Stadtarchiv betreut ...

  • Gern gesehene Partner

    Die Mitarbeiter des Kleist- Hauses sind gern gesehene Partner in der wissenschaftlichen Arbeit. Bringen sie doch auch große praktische Erfahrungen mit, gesammelt in besonders engem Kontakt zum Publikum. Sie veranstalteten Kolloquien mit dem Verband der Theaterschaffenden zum „Prinz von Homburg", mit der Humboldt-Universität zur literarischen Romantik und mit dem Kleist-Arbeitskreis des Kulturbundes zum Erzählwerk des Dichters ...

Seite 12
  • Mit Atomkraft durch das Polarmeer

    Vor 20 Jahren wurde der Eisbrecher „Lenin" in Dienst gestellt

    Mit dem Schiff direkt zum Nordpol - dieser jahrhundertealte kühne Traum der Seefahrer wurde vor zwei Jahren erstmals Wirklichkeit. Der sowjetische Atomeisbrecher „Arktika" hatte im September 1977 in nur 13 Tagen Fahrt den geographischen Nordpol erreicht und dabei auf einer Strecke von 1600 Meilen den geschlossenen Eispanzer des Nordpolarmeeres gebrochen ...

  • Zwiebeln aus dem Beet im Kosmos

    Neues Wissen über Planeten

    diese Entwicklung beeinflußt. Nach Meinung der Kiewer Wissenschaftler sind auch Stoffwechselstörungen für diese verminderten pflanzlichen Lebensprozesse verantwortlich. Der auf der Erde reibungslos vor sich gehende Prozeß verlangsamt sieh im Kosmos. Die Albfallprodukte dieses Vorgangs „schweben" gleichsam in der Stations-Atmosphäre und verwandeln sich in Stoffe, welche die Entwicklung beeinträchtigen und verhindern, daß die Pflanzen blühen und Früchte bilden ...

  • Von Dozent Dr. sc. med. Dietmar Lorenz

    Wenn von Hormonen des menschlichen Organismus die Rede ist, richten sich die Gedanken meist zuerst auf die „klassischen" hormonproduzierenden Gebilde wie Hypophyse, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Nebenniere und Genitaltrakt. Entdeckungen der vergangenen zwei Jahrzehnte haben dieses Bild wesentlich erweitert, worüber nachfolgender Beitrag berichtet ...

  • Entdeckt und vergessen

    Heute beschäftigen sich ganze Fachbereiche medizinischer Wissenschaften mit der Aufklärung des Wirkens von Hormonen und mit den sich daraus ableitenden therapeutischen Konsequenzen, und jährlich kommen neue Erkenntnisse hinzu. In den letzten 20 Jahren rückte der Vendauungstrakt immer mehr in den Vordergrund ...

  • Insekten gegen Wasserpflanzen

    Besser als chemische Bekämpfungsmittel / Erste positive Tests

    Im Cabora-Bassa-Stausee, dessen mächtiger Damm das Wasser des Sambesi-Stromes im Westen der Volksrepublik Mocambique auf 250 km Länge staut, drohen wuchernde Wasserpflanzen zu einer Gefahr für das biologische Gleichgewicht wie auch für die Turbinen des am Stausee liegenden Wasserkraftwerkes zu werden ...

  • Kurz berichtet

    VERSCHMELZUNG. Forschern am Institut für Molekulare Zytogenetlk in Lund (Schweden) ist es gelungen, menschliche Zellen und Mohrrübenzellen miteinander zu verschmelzen, berichtet „Flora och Fauna", ein vom Schwedischen Naturhistorischen Museum herausgegebenes Magazin. Ein experimentelles Verschmelzen dieser Zellen trägt dazu bei, Licht auf die Probleme der Zellendifferenzierung zu werfen, heißt es ...

  • Jungtarven fressen Ihren Wirt von innen her auf

    Eine Roupenflitgt (Centeter cinerea) läßt sich für ein bis zwei Sekunden auf einem kopulierenden Paar des schädlichen Japanischen Käfers (Popillia japonica) nieder und legt zwei Eier an das Bruststück des Käferweibchens; dit später ausschlüpfenden Junglarven bohren sich in den Käfer ein und fressen ihren Wirt leer ...

  • Potenzierende Wirkung

    Eine enge Zusammenarbeit, wie sie zwischen der Chirurgischen Klinik, der I. und II. Medizinischen Klinik, dem Institut für Experimentelle Endokrinologie und dem Institut für Kardiovaskuläre Diagnostik des Bereiches Medizin (Charit^) der Humlboldt-Universität zu Berlin besteht, ermöglicht in solchen Fällen eine gezielte Diagnostik mit einer adäquaten Therapie ...

  • Operation bei Diabetes?

    Eine moderne und erfolgversprechend» Behandlungsmethode von Hormonmangelzuständen könnte in der Transplantation von hormonproduiierendem Gewebe bestehen. In enger Zusammenarbeit mit dem Zentralinstitut für Diabetes „Gerhardt Katsch", Karlsburg, dem Institut für Anatomie und Biologie der Medizinischen Akademie Magdeburg und der Chirurgischen Klinik der Charite zu Berlin wurden experimentelle Grundlagen geschaffen, um diese Behandlung bei Insulinmangel, d ...

  • Erhöhte Nerventätigkeit

    Enge Zusammenhänge bestehen zwischen dem vegetativen Nervensystem und den Hormonen des Verdauungstraktes. Insbesondere der Vagusnerv ist In der Lage, die Freäsetaung von Hormonen zu fördern oder zu hemmen. Andererseits verstärkt die Wirkung bestimmter Hormone die Nervemaktivität. Daneben existieren aber auch Wechselbeziehungen zwischen anderen Hormondrüsen wie z ...

  • Pflanzenforschung

    Im Institut für Pflanzenphysiologie „K. A. Timirjasew", Moskau, untersucht die wissen» schartlich« Mitarbeiterin G. Slobodskaja die in den Zukkerrübenblättern ablaufende Fotosynthese. Hauptsächlich« Aufgabe der Wissenschaftler des Instituts ist es, die inner« Organisation pflanzlicher Labansprozesse zu erforschen und Weg« zu finden, auf denen diese Vorgänge gesteuert werden können ...

  • Hormone wirken als Boten im Organismus

    Im Bereich endokriner Organsysteme wurden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts jene grundlegenden Resultate erzielt, die es gestatten, eine Vielzahl von Erkrankungen als Störung im Hormonhaiushalt zu erkennen. Damit wurden die Grundlagen für eine erfolgreiche, weil zielgerichtete Behandlung geschaffen ...

Seite 13
  • Aktuelle Leseprobe

    Kopfhörer schienen noch unlängst aus der Mode gekommen. Während sie in den Kinderjahren des Rundfunks vor rund vier Jahrzehnten für den Detektorenempfänger unentbehrlich waren, wurden sie in der Heimtonwiedergabetechnik bald vom Lautsprecher abgelöst. Der Kopfhörer hielt sich nur im Bereich der kommerziellen Technik, höchstens in der Bastelecke des Hobbyelektronikers oder der Dachstube des Amateurfunkers ...

  • Kopfhörer - wieder aktuell?

    daß für jeden bestimmte bevorzugte Anwendungsbereiche bleiben werden. Der Kopfhörer hat zwei gravierende Vorteile gegenüber der Lautsprecherwiedergabe, die seine Rennaissance begründen und rechtfertigen. Zum ersten ermöglicht er das Anhören bestimmter Sendungen, ohne andere zu stören oder zu zwangsweisen Mithörern zu machen ...

  • Magnetbänder und Mikrofilm

    Der «Leiter entscheidet, den im Werk systematisch aufgebauten automatisierten Mikrofilmspeicher zu befragen. Nach wenigen Minuten liegt dem Gremium eine Auswahl an Informationen vor, problemorientiert, auf Mikrofilm im Postkartenformat festgehalten. Mit dem kombinierten Mikrofllm-Lese-Rüekvergrößerungsgerät ist der Wissensschatz in kürzester Frist erschlossen ...

  • Trommel überträgt indirekt

    Damit dieses zweckmäßige Speichermedium gut genutzt werden kann, wurden ebenso leistungsfähige technische Geräte entwickelt. Schon seit einigen Jahren ist man dabei von den konventionellen fotografischen Dunkelkammerverfahren, die relativ zeit- und kostenaufwendig sind, abgekommen. Vielmehr gelangen solche Geräte zum Einsatz, die sowohl das Lesen als auch im Bedarfsfall das Rückvergrößern am Arbeitsplatz bei Tageslicht auf Spezial- oder Normalpapier ermöglichen ...

  • Bunter ,Rabe' in der Mauser

    Gründliche Erprobung der dritten Generation von Agrarflugzeugen

    Der bunte „Rabe" (polnisch: Kruk) aus dem Flugzeugwerk WSK Warszawa- Okecle verkörpert.bereits die dritte Generation der Agrarflugzeuge sozialistischer Länder, die ab Mitte der achtziger Jahre das Bild über unseren Feldern und Wäldern mitbestimmen wird. Grundlage für die Entwicklung der PZL-106 A, so lautet die Typenbezeichnung der Maschine, war ein RGW- Beschluß', der diese Aufgabe an die Volksrepublik Polen übertrug ...

  • Technik hilft suchen

    Diese Informationstechnik wird für spezielle. Arbeitsplätze, Arbeitsbereiche und zentrale Informationsstellen weiter automatisiert. Zur Komplettierung werden beispielsweise Informationssuchgeräte entwickelt. Ein solches automatisiertes Suchgerät ist das sowjetische Gerät „ISTOK 1" , Teil einer ganzen Gerätekette ...

  • Schnell und raumsparend

    Die Informationstechnik ist deshalb immer enger mit der Auswertung moderner, neuentwickelter Informationsträger verbunden, in ihrer Leistungsfähigkeit weitgehend von ihnen beeinflußt. So wurde zum Beispiel bei der Ausgabe von in EDV-Anlagen gespeicherten Informationen auf Mikrofilm durch ein Mikrofllmausgabegerät (wie Robotron EC 76 02) gegenüber konventionellen elektromechanischen Druckern eine etwa 10- bis 15mal höhere Geschwindigkeit erreicht ...

  • Altreifen destilliert

    Eine neue Technologie zur Gewinnung von sogenanntem Halbkoks und Schwelöl aus Gummiabfällen haben Spezialisten aus der südpolnischen Stadt Zabrze erarbeitet. Sie stützt sich auf die thermische Zersetzung von Kohle mittels trockener Destillation. Wissenschaftler des Instituts für chemische Kohleverarbeitung gewannen so in ihrer Versuchsstation Halbkoks, der sich für die Herstellung von Aktivkohle eignet, sowie Schwelöl ...

  • Magnetstrom prüft

    Die magnetische Bandprüfung ist in der DDR für die Stahlmarke „Grundgüte" seit kurzem als anerkanntes Prüfverfahren vom ASMW zugelassen. Das zerstörungsfreie Verfahren wurde in Minsk entwickelt und indessen auch in der Metallurgie Bulgariens und der DDR getestet. Bei herkömmlichen Verfahren müssen die Stahlproben aufbereitet und zerstörend mechanisch untersucht werden, um: Dehnung, Festigkeit usw ...

  • Plaste aus Pflanzenöl

    Ein Verfahren, mit dem sdch Polyurethane sowie starre, tragfähige, aber auch Schaumstoffe und Elastomere aus Pflanzenöl herstellen lassen, ist von der britischen Camrex International perfektioniert worden. Die automatische Anlage, nach dem Baukastenprinzip konstruiert, steht auf Stahlkufen und paßt in einen Eisenbahncontainer ...

  • Zinkoxid-Varistoren

    Stoßströme von wenigen Ampere bis zur Stromstärke von Blitzschlägen werden von Zinkoxid-Varistoren abgeleitet, die Fachleute des Kombinates Keramische Werke Hermsdorf gemeinsam mit Wissenschaftlern des Akademie-Zentralinstituts für Festkörperphysik und Werkstofforschung entwickelt haben. Zu den Abnehmern zählen die Fernmeldeanlagen- und Elektromotorenbauer, die Hersteller von elektronischen Geräten und Transformatoren ...

  • Färben im Vakuum

    Stoffe lassen Sich nur in wenigen Sekunden in einer Vakuumkammer für den Färbungsprozeß vorbereiten. Die Anlage, im Forschungsinstitut für experimentellen Maschinenbau Iwanowo konstruiert, entfernt die Luftblasen und Beimengungen im Stoff und öffnet die Kapillaren der Fäden. Wenn das Gewebe nach .Verlassen der Kammer in die Farbflüssigkeit getaucht wird, saugt es diese sofort auf ...

  • Beton für Maschinen

    Neuere Entwicklungen des Karl-Marx- Städter Forschungszentrums des Werkzeugmaschinenbaues auf dem Gebiet der Betone ermöglichen es, silikatischen Werkstoff aus einheimischen Rohstoffen für Gestelleinheiten von Werkzeugmaschinen einzusetzen. Seine besonderen physikalischen Eigenschaften im Unterschied zu Gußeisen oder Stahlblech bewirken steifere Werkzeugmaschinen, auf denen größere Leistungen bei hoher Qualität erzielt werden können ...

  • Autobahnbrücke klebt

    Die erste geklebte Autobahnbrücke Österreichs steht im Liesertal im Bundesland Kärnten. Sie wurde im sogenannten Salamiverfahren „scheibchenweise" zusammengeklebt. Die 22 Felder der 1106 Meter langen Brücke bestehen aus insgesamt 760 solcher durch einen Zwei-Komponenten-Kleber zusammengefügten Segmente ...

  • Leichtes Brillenglas

    Schwerflint 20 heißt ein neuer Werkstoff aus dem Jenaer Glaswerk Schott & Gen. Er zeichnet sich durch eine hohe Brechzahl und geringe Dichte aus. Zur Fertigung von Brillengläsern mit starker Korrekturwirkung ergeben sich daraus gute Möglichkeiten für eine leichtere und geometrisch vorteilhaftere Gestaltung der Gläser bei gleicher Leistungsfähigkeit ...

  • Automat antwortet in 5 Sekunden

    Schnelle Geräte sichern rationellere Information / Elektrofotografie braucht keine Dunkelkammer / Von Ing. Gerhard Zieger

    Eine Situation, die täglich aktuell ist: Ein Leitungskollektiv, das über die Einführung neuer Technologien zu entscheiden hat, stößt in der Problemdebatte auf einen neuen Aspekt. Für eine optimale Entscheidung sind zusätzliche Informationen erforderlich. Doch die Lösung der Aufgabe gestattet keinen Terminverzug ...

Seite 14
  • Alltag als ein Feld der Bewährung fürLieBende

    Jochen Wiesigel: Wir wollten doch alles anders machen ... Eine Ehegeschichte, Mitteldeutscher Verlag, Halle 1979.153 S., Ilustr. v. Peter Nagengast, Leinen, 6 Mark. In Büchern junger Autoren und in literarischen Debüts geht es häufig um Eheprobleme. Auch in Jochen Wiesigels erster Erzählung „Wir wollten, doch alles anders machen ...

  • Der famoseste Kerl der gesamten Antike

    Als sich die revolutionären deutschen Linken im ersten Weltkrieg zusammenschlössen, nannten sie sich nicht von ungefähr nach Spartacus: Vor zweitausend Jahren hatten sich unter seiner Führung die Sklaven in Italien gegen ihre römischen Herren erhoben. Dieser Kampf wurde wiederholt künstlerisch gestaltet, zum Teil sehr frei ...

  • Physikalische Erkenntnis kontra Ätherhypothese

    „Die menschliche Erkenntnis ist nicht eine gerade Linie, sondern eine Kurve, die sich einer Reihe von Kreisen, einer Spirale unendlich nähert." An diese Feststellung W. I. Lenins ist man bei der Lektüre des vorliegenden Buches erinnert, zeigt sie uns doch jenen langen und höchst widersprüchlichen Weg, den die Physik im Verlaufe ihrer mehr als 2000jährigen Geschichte bis zur Entwicklung der modernen Vorstellungen der Feldtheorie gehen mußte ...

  • Heinrich Kühne, 46 Lutherstadt-Wittenberg Habgier machte letztlich Kloster Chorin zur Ruine

    In der Rezension des Buches von Waltraud Woeller „Volkssagen zwischen Hiddensee und Wartburg" (ND vom 18. August 1979) wurde eine volkstümliche Überlieferung erwähnt, nach der das Kloster Chorin zur Strafe für das sittenlose Treiben seiner Mönche verwünscht und zerstört worden sei. Diese Sage kann meines Erachtens erst verhältnismäßig spät, nicht vor dem Jahre 1700, entstanden sein ...

  • Aus dem Märchenquell des kasachischen Volkes

    Ein kleines Kamel verläßt die Herde, wird fast Opfer der Wölfe und findet zu den Menschen. Diese aber streiten sich um das junge Tier, bis ein Weiser entscheidet, daß das kleine Kamel zu seiner Mutter gehört, weil es nur dort am Leben bleiben kann. Der weise Mann gibt den Kameltreibern noch den guten Rat auf den Weg, darüber nachzudenken, daß die Gier die Quelle allen Übels ist ...

  • Aktuelle Leseprobe

    Mit Leichtigkeit, Witz und Humor erzählt Christoph Martin Wieland (1733-1813) über Verliebte und Liebende. Vom phantastisch-Verspielten bis hin zur doch recht schmerzhaften Gemütsverfassung ist in der Auswahl, die Wolfgang Tenzler besorgte, alles enthalten,. Unter dem Titel „Die Kunst zu lieben" erschien die erotische Dichtung und Prosa Wielands soeben im Buchverlag Der Morgen (420 S ...

  • Nach Fontanes Rat auf Entdeckungsreise in der Mark Brandenburg

    Theodor Fontane/Hans Jochen Knobloch: Wanderungen in der Mark. Auswahl der Texte und Anmerkungen von Gotthard Erler. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar 1978. 266 S., Farbfotos, Leinen, 39 Mark. Wem soll man den „eigentlichen" Beifall für den Bildband spenden? Natürlich Fontane, seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg" ; ohne ihn wäre der Band nicht denkbar ...

  • Verlag Tribüne Berlin

    Erifc Neutsch: Fast die Wahrheit. Ansichten zur Literatur. Hrsg.: Fritz Matke. Frontispiz Erik Neutsch gezeichnet von Harald Kretzschmar. 280 S., Leinen, 8,80 Mark. Georges Arnaud: Der Lohn der Angst. Roman. Aus dem Französischen von Hubertus Foerster. 3. Aufl. 164 S., Leinen, 5,50 Mark. Verlag Volk und Welt Berlin Arkadi und Georgi Wainer: Die schwarze Katze ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin

    Friedrich Ebert: Einheit der Klasse — Macht der Klasse. Ausgewählte Reden und Aufsätze. Hrsg.: Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED. 480 S., Leinen, 8,50 Mark. Staatsverlac der DDR Ilse Heller/Hans-Thomas Krause: Kulturelle Zusammenarbeit DDR- UdSSR in den 70er Jahren. 152 S., brosch., 9,50 Mark ...

  • Leserbriefe

    Ganz so vergessen ist der Physiker Chladni nicht!

    Im ND vom 21./22. Juli dieses Jahres schrieb Ihre Leserin Reina Kiep, daß sie in Wittenberg zwar den Hinweis auf die Wohnung Wilhelm Webers, des Erfinders der elektrischer» Telegraphie, gefunden habe, nicht, aber irgendeinen Vermerk, daß auch Ernst Florens Friedrich Chladni 1756 hier geboren worden sei ...

  • VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig

    W. Altmann/M. Engshuber/J. Kowaezeck: Gasversorgungstechnik. 392 S., 238 Bilder, 86 Tabellen, Leinen, 48 Mark. VEB Verlag für Bauwesen Berlin Kurt Schönburg: Anstrichstoffe. Wissensspeicher. 5. Aufl. 248 S., 70 Abb., 60 Tabellen, lose Faltbeilagen mit 64 Aufstrichen, Pappband, 10,20 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Wolter Markov: Weltgeschichte im Revolutionsquadrat. 547 S., Leinen, 48 Mark. Richard Klar: Rechtsfragen internationaler Forschungseinrichtungen in den Mitgliedsländern des RGW. Reihe Staats- und rechtstheoretische Studien. 64 S., brosch., '5,80 Mark.

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Fritz Mierau: Konzepte. Zur Herausgabe sowjetischer Literatur. Mit Texten von V. Schklowski, B. Eichenbaum und J. Tynjanow. RUB 790, brosch., 2 Mark. Yves Theriault: Agaguk. Aus dem Französischen v. Madelaine Jean. RUB 786, brosch., 2 Mark.

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Mark Twain: Tom Sawyer, der Detektiv. Alex Taschenbücher, brosch., 1,20 Mark. Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig John Erpenbeck: Was kann Kunst? Gedanken zu einem Sündenfall. Essay. Nachwort von Rita Schober. 164 S., brosch., 3,50 Mark.

  • Naturwissenschaften/Technik Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin

    Akademie-Verlag Berlin B.M. Kedrow (Hrsg.): Das Neutron. 269 S., brosch., 12,50 Mark. Peter Albrecht: Die numerische Behandlung gewöhnlicher Differentialgleichungen. 193 S., brosch., 32 Mark.

  • Benno Krüger, '

    1163 Berlin Eine Nachauflage der, „Volkswagen zwischen Hiddensee und Wartburg" ist vom VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften für Ende dieses Jahres vorgesehen.

Seite 15
  • Erste Handball-Serie nur über drei Wochen

    Viele internationale Aufgaben für die DDR-Mannschaften

    Im Sehneilzugtempo werden die Oberliga-Handballer ihre erste Meisterschaftsserie bestreiten. Vom Sonnabend bis zum 7. Oktober müssen die zehn Mannschaften ihre neun Spiele bestreiten. Internationale Termine lassen da nicht mehr Zeit. So wird auch zweimal mittwochs gespielt. Vergäbe man für den Einlauf der drei letzten Titelkämpfe Punkte - zehn für Platz 1, neun fün Platz 2 usw ...

  • Fahrwettstreit der großen Viererzüge

    Über das Zentrale Reit- und Fahrturnier der Landsportler

    Von Horst Schiefelbein Auf 37 000 Mitglieder in annähernd 900 Sektionen hat es der DDR-Pferdesport-Verband in den letzten Jahren gebracht, was vor allem durch die kräftige Unter- ' Stützung vieler LPG-Vorstände für die einheimischen Betriebssportgemeinschaften möglich wurde. Zum 13. Mal ermittelten die ...

  • NOK: Massencharakter des Sports ausgeprägter

    Das NOK der DDR hat in den zwei zurückliegenden Jahrein eine umfangreiche Arbeit geleistet. Die Entwicklung des iDDR-Sports, die Wahrung und Weiterentwicklung der olympischen Bewegung und die Verbreitung ihres humanistlischen Gedankengutes standen am Freitag in Berlin im Mittelpunkt der Mdtgliederversaimmlung des NOK ...

  • In Erfurt Tabellenletzter gegen den Spitienreiter

    Der langjährige ND-Leser Otto Schäfer aus Hormersdorf im Erzgebirge hat mir geschrieben, daß in meinen Betrachtungen vor den jeweiligen Oberliga-Spieltagen Wismut Aue, seine „Lieblingsmannschaft", zu kurz komme. Deshalb zuerst ein Wort zu den „Lieblingsmannsehaf ten". Ich freue mich immer, wenn die Anhänger eines Klubs oder einer Gemeinschaft in guten wie in weniger guten Oberliga-Zeiten zu ihrer Mannschaft stehen ...

  • Das Silber/asen-Team

    weiter an der Spitze

    Bei der 54. Internationalen Sechstagefahrt in der Nähe von Neunkirchen (BRD) verteidigte die Silbervasen-Mannschaft der DDR ihre am Vortage errungene Spitzenposition vor der CSSR- Mannschaft. Die drei Simson- Fahrer Steffen Mauersfoerger, Bernd LSmmel und Rolf Hübler sowie Jochen Schützler mit seiner MZ kamen ohne Probleme über den vorletzten Tagesabschnitt, und sie schafften auch in den Sonderprüfungen die entsprechend guten Zeiten für das Verbleiben in der führenden Position ...

  • UdSSR bei Universiade erfolgreichstes Land

    Die UdSSR ging aus den am Donnerstag beendeten 12tägigen Wettkämpfen der 10. Universiade in Mexiko-Stadt als erfolgreichste Mannschaft hervor. Mit 34 Gold-, 28 Silber- und 14 Bronzemedaillen belegte sie in der Länderwertung Platz eins vor den USA (21/14/16). Die kleine DDR-Vertretung, Leichtathleten, Fechter und Turner, errang insgesamt 6 Gold-, 4 Silber- und 4 Bronzemedaillen, wobei der Sieg der Damenflorettmannschaft im Finale gegen die UdSSR für Aufsehen sorgte ...

  • Mein Tip

    BFC Dynamo-Wismut Aue 1 (vorige Saison 3:2, 5:1) Frankfurt-Chemie Leipzig 1 Jena-Magdeburg (1:3, *:2) 1 Zwidcau-Riesa (0:4, 4:2) 1 Halle-Karl-Marx-Stadt (2:0, 1:0) 1 Erfurt-Dresden (0:0, 1:4) 1 Lok Leipzig-1. FC Union (2:1, 0:0) 1

Seite 16
  • Jung, modern und sehr teuer

    Das große „M" an allen Stationen verrät: Wie in Parisund Moskau heißt sie auch in Washington „Metro", die Untergrundbahn. Nach ihrer endgültigen. Fertigstellung wird sie ein Gebiet mit etwa 3 Millionen Einwohnern der Bundeshauptstadt, des „District of Columbia", sowie der Bundesstaaten Virginia und Maryland versorgen ...

  • P&rijbe* Verdis Oper vor historischer Kulisse Aida zu Gast bei Caracalla Von Helga Radm an n , Rom

    Alljährlich zur Sommerszeit wird es laut und geschäftig in den sonst so stillen römischen Thermen des Caracalla. Kulissen werden herbeigeschafft, Pferde, sogar ein Kamel, und wenn dann zwischen den ehrwürdigen Ruinen der Triumphmarsch erklingt, ist klar: Verdis „'Aida" hat "——"- wieder einmal Einzug in die Thermen gehalten, die jetzt immerhin 1763 Jahre alt sind ...

  • Wo der Schleier abgelegt wird

    Eine Szene aus dem Jahre 1948: Eine junge Frau hetzt atemlos durch die schmalen Straßen Alt-Delhis. Sie, die für die Befreiung Indiens vom britischen Kolonialjoch kämpft, für eine fortschrittliche Entwicklung ihres Landes eintritt, wird von der Polizei gesucht. Sie erreicht den Eingang des Purdah Bagh ...

  • m Auf dem Berg im „Garten Böhmens Erde vom Dukla auf dem ftip von Walter Köcher, Prag

    Der Rip, unweit der Fernstraße, die von Prag über Cinovec nach Dresden führt, mißt zwar nur 456 Meter, gilt aber als der berühmteste aller Berge im Lande. Auf ihn, so berichtet jedenfalls «die Chronik, stieg einst der sagenumwobene Urvater Cech und erklärte das Land unter ihm zur künftigen Heimat seines Volkes ...

  • ■HH AU Münzen erzählen vom Gestern Der Lew feiert ein Jubiläum Von Hans Kämmerer, Sofia

    In Kürze feiert er 100. Geburtstag - der Lew, Währungseinheit der Volksrepublik Bulgarien. Im Volksmund wird er auch Lewtsche genannt, was so viel heißt wie kleiner Lew oder Lewchen. Und wie das so ist mit Jubiläen und Jubilaren, sie geben Anlaß Noch einige Zeit nach der Befreiung des Balkanlandes von der osmanischen Unterdrükkung im Jahre 1878 waren in Bulgarien nur fremde Geldstücke in Umlauf: türkische Fünfer, rumänische Gologane, russische Silberkopeken und andere mehr ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Verheißungsvoller Auftakt

    Beim internationalen Großmeisterturnier des Schachfestivals „DDR 30" wird von der ersten Runde an erfreulich offensiv und risikofreudig gespielt. Die Zuschauer im würdig ausgestalteten Casino des Stadioni der Weltjugend hatten am Dienstagabend ihre helle Freude am hartnäikkigen Widerstand, den unsere ...

  • i Britische Pensionsfonds — ein kaum bekannter Machtfaktor in Kunsthandel, Grundstiicksgeschäft und an den Börsen

    Das meiste ist nicht bekannt. Denn David Shaw bewahrt den Katalog nicht nur vor unbefugter Einsicht, er hat sich auch zu strikter Geheimhaltung über den Inhalt verpflichtet. Daß er, gemeinsam mit einigen wenigen anderen, das Verzeichnis überhaupt kennen und verwahren darf, verdankt er einem einzigen Umstand: Er gehört dem Investmentkomitee des „British Railway Pension Fund" an ...

Seite
Hohe Anerkennung für vorbildliche Arbeit zum Nutzen unserer Bürger Grußadresse des Zentralkomitees der SED an die Werktätigen des Bereichs der haus-und kommunalwirtschaftlichen Dienstleistungen zu ihrem heutigen Ehrentag Bedeutsame Abkommen mit Frankreich unterzeichnet Marschall Ustinow empfing in Moskau NVA-Delegation Solidarische Unterstützung für das Volk von Nikaragua Im Bezirk Suhl begann Parteilehrjahr 79/80 Drei DDR—Belgien Militärs aus Österreich beim DDR-Verteidigungsminister Patriotische Front schlägt Verfassung für Simbabwe vor Abschluß des SAtT-Yertrages auf IrMonferenz begrüßt USA: Jrederic richtete noch mehr Schäden an als .David' Große Parade in Addis Abeba Sterbliche Hu Netos in Luanda Zehntausende säumten Straßen Leonid Breshnew besucht die DDR zum 30. Jahrestag Heute mit Beilage HD am Wochenende
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen