25. Jun.

Ausgabe vom 14.09.1979

Seite 1
  • Erich Honecker empfing den belgischen Außenminister Gespräch mit Henri Sifflonet ito* ^itWiddung der beKlerseitigenBeziehungen /Fortsetzungdes Entspannungsprozesses im Geiste der Schlußakte von Helsinki hat große Bedeutung für Europa

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außenminister des Königreiches Belgien, Henri Simonet, im Amtssitz des Staatsrates. Di« Gesprächspartner stimmten in dem Bestreben überein, die Politik der Entspannung entsprechend der Schlußakte von Helsinki zu ermutigen ...

  • Gesprack mit französischem Premierminister Barre

    Fruchtbarer Meinungsaustausch zwischen Gunter Mittag und Raymond Barre über die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Staaten / Langfristige Wirtschaftsabkommen Vorgeschlagen / Von unseren Berichterstattern Alfred Ko b s und Gerhard Leo

    Paris. Der Leiter der in Frankreich weilenden Staatsdelegation der DDR, das Mitglied des Staatsrates Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, traf am Donnerstaenachmittag mit dem Premierminister der Französischen Republik, Raymond Barre, zu einem Gespräch zusammen ...

  • Hauptstadt der UdSSR nahm Abschied von Agostinho Neto

    Sterbliche Hülle des Präsidenten Angolas nach Luanda übergeführt

    Moskau (ADN). Die Hauptstadt der UdSSR hat am Donnerstag in tiefer Trauer Abschied vom verstorbenen Präsidenten der Volksrepublik Angola, Dr. Agostinho Neto, genommen. Wie TASS berichtete, wurde der Sarg mit der sterblichen Hülle des hervorragendeni Politikers und Staatsmannes zum Flughafen Wnukowo gebracht ...

  • Zu Gast beim Vorsitzenden des Ministerrates der DDR

    Willi Stoph und Henri Simonet betonten gute Voraussetzungen für die weitere Ausgestaltung und Intensivierung der Zusammenarbeit

    Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR wertete die Begegnungen zwischen den Außenministern beider Länder als Ausdruck der sich kontinuierlich entwickelnden Beziehungen zwischen der DDR und Belgien. Willi Stoph und Henri Simonet bekräftigten, daß günstige Voraussetzungen für die weitere Ausgestaltung der Beziehungen zwischen den beiden Staaten gemäß der Schlußakte von Helsinki bestehen, und betonten die Bereitschaft ihrer Länder, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu intensivieren ...

  • Parteilehrjahr begann in Halle und Gera

    Propagandisten vor neuen Aufgaben

    Berlin (ND). Das Parteilehrjahr 1979/80 wurde am Donnerstag in zwei weiteren Bezirken eröffnet. Auf propagandistischen Veranstaltungen in Halle und ;Gera ergriffen aus diesem Anlaß die 1. Sekretäre der Bezirksleitungen der SED, Werner Felfe, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, und Herbert Ziegenhahn das Wort ...

  • Berliner Werktätige mit hohen Leistungen

    4. Tagung der Bezirksleitung der SED

    Berlin (ADN). Die Werktätigen der Hauptstadt haben den Plan der industriellen Warenproduktion bis Ende August anteilig mit 100,5 Prozent erfüllt. Dies geht aus dem Bericht des Sekretariats der Bezirksleitung Berlin der SED an die 4. Tagung der Bezirksleitung hervor, die am Donnerstag zusammentrat. Besonders herzlich begrüßten die Teilnehmer Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, zu der von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Zugunglück in Jugoslawien forderte 55 Menschenleben

    Belgrad (ADN-Korr.). Mindestens 55 Todesopfer und 96 Verletzte forderte eia schweres Zugunglück, das sich am Donnerstag unweit der serbischen Stadt Stalac ereignete. Der Schnellzug Belgrad—Skopje stieß mit einem Güterzug zusammen. Djakarta (ADN). 10 000 Menschen wurden nach bisherigen Angaben infolge des Erdbebens obdachlos, das am Mittwoch Indonesien heimgesucht hatte ...

  • 3,5 Millionen Italiener folgten Aufruf zum Streik

    Rom (ADN-Korr.). 3,5 Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes Italiens traten am Donnerstag — einem Aufruf der Gewerfcschaftsvertoände CGIL, CISL und UIL folgend - in einen nationalen Streik. Der Ausstand wird begleitet von Manifestationen und Versammlungen der Gewerkschaft im ganzen Land. Die Streikenden fordern von der Regierung die Angleichung ihrer Gehälter an die steigenden Lebenshaltungskosten ...

  • Rücktritt von Diktator Romero in San Salvador verlangt

    San Salvador (ADN). Den Rücktritt von, Diktator General Romero -forderten am Mittwoch Tausende Demonstranten in der Hauptstadt El Salvador». Anläßlich des 158. Jahrestages der Unabhängigkeit versammelten sich mehrere tausend Industrie- und Landarbeiter, Angestellte, Studenten und Frauen zu einer Kundgebung, Das Regime hatte Polizeieinheiten zusammengezogen ...

  • Solidarität mit Nikaragua

    INTERFLUG-Maschine brachte weitere Verwundete in die DDR

    Berlin (ND). Am Donnerstagnachmittag traf auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld eine Sondermaschine der INTERFLUG mit 26 schwerverwundeten Kämpfern der Sandinistischen Befreiungsfront und zivilen Bürgern Nikaraguas ein, die bei Bombenangriffen Verletzungen erlitten hatten. Es ist die zweite Sondermaschine der DDR, die mit Solidaritätsgütern des FDGB, nach Managua gestartet war und auf ihrem Rückflug verwundete Patrioten — darunter diesmal auch drei Frauen — nach Berlin torachte ...

  • Äthiopien: Tag der Revolution

    Ansprache Mengistus in Addis Abeba Addis Abeba (ADN-Korr,). Die äthiopische Revolution versteht sich als untrennbarer Bestandteil der weltrevolutionären und internationalen sozialistischen Bewegung. Das bekräftigte Staatsoberhaupt Mengistu Halle Mariam am Donnerstag in Addis Abeba in einer Ansprache zum 5 ...

  • Kosmonauten in Zeiss-Ausstellung

    Wertschätzung für Präzisionsgeräte Moskau (ND-Korr.). Die Ausstellung des VEB Carl Zeiss Jena in Moskau konnte am Donnerstag kosmische Arbeitspartner des -DDR^Kombinates begrüßen. Zu Gast waren acht Kosmonauten aus dem Sterrienstädtchen. Der Chef der Ausbildung, Wladimir Schatalow, erklärte: „Wir wissen aus eigener Erfahrung, was der Name Zeiss in der Welt bedeutet ...

  • Millionenprotest gegen Pinochet

    Einwödiiger Boykott der Militärjunta Lima (ADN). Über acht Millionen Werktätige haben sich nach Angaben der Internationalen Transportarbeitergewerkschaft für Lateinamerika und die Karibik dem einwöchigen Boykott der chilenischen Junta angeschlossen. Santiago (ADN). Die Pinochet-Junta sah sich am Dienstag gezwungen, eine Teilforäerung der im Hungerstreik stehenden Angehörigen „Verschwundener" zu erfüllen ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Weil Kinderarbeit Profit bringt...

    Mit dem Internationalen Jahr des Kindes sind Not und Ausbeutung von Kindern unter dem Regime des Kopitals schärfer denn je ins Blickfeld der Weltöffentlichkeit gerückt. Aul etwa 55 Millionen setzt die Genfer internationale Arfoeitsorgartisotion die Zahl der unter 15jährigen an, die vor allem als Preis der Armut ihrer Eltern zur Erwenbsarbeit gezwungen werden ...

  • Gespräch mit französischem Premierminister Barre

    (Fortsetzung von Seite 1)

    durch den Ausbau der Beziehungen dieser Prozeß günstig beeinflußt wird." Von solchen grundlegenden Positionen ausgehend, stellten die Gesprächspartner fest, daß in wichtigen internationalen Fragen übereinstimmende oder ähnliche Auffassungen vorhanden sind. Sie bilden leinen guten Boden, auf dem große Möglichkeiten erwachsen, die bilateralen Beziehungen weiter auszubauen ...

  • Dialog trug bereits Früchte

    Henri Simonet gab in seiner Erwiderung der Freude darüber Ausdruck, den Besuch Osikar Fischers in Brüssel vom Vergangenen Jahr so kurzfristig erwiderai zu können und durch dieses vierte Zusammentreffen seit den Aufnahme der diplomatischen Beziehungen die zwischen beiden: Regierungen in so erfreulicher Welse eingeleiteten Gespräche fortsetzen zu können ...

  • Abrüstung dringendes Gebot

    In seinem Toast hob Oskar Fischer hervor, daß der Besuch Henri Simonets den günstigen Verlauf der Beziehungen zwischen beiden Staaten markiere Die politischen Kontakte seien „in regelmäßige Bahnen gelangt". Die vertragliche Basis erfahre mit der Unterzeichnung von Abkommen über die Seeschiffahrt sowie über kulturelle Zusammenarbeit am nächsten Tag eine neuerliche Erweiterung ...

  • Erfahrungsaustausch von Arbeitern aus fünf Ländern

    Internationale Kollektive überboten Schichtpläne an Karbidöfen

    Schkopau (SD). Einen Erfahrungsaustausch und eine Schmelze der Freundschaft führten Chemiearbeiter aus fünf sozialistischen Lindern am Donnerstag vor Ort an Karbidöfen im VEB Chemische Werke Buna durch. An der Abstichmaschine des Jugendofens „Lenin" Standern am diesem Tag neben der Ofenibesatzung Schmelzer aus den sowjetischen ...

  • Erfolg der Patrioten Chiles

    Solidarische Verbundenheit des Volkes der DDR hervorgehoben

    Berlin (ND). Das Komitee der Familienangehörigen der Verschleppten, das Komitee Chile Antifascista und die TJnidad Populär Chile in der DDR haben am Donnerstag in einem Kommunique den Erfolg gewürdigt, den die Antehörigen verschleppter Patrioten mit ihrem Hungerstreik erreichten. Darin heißt es: „Seit ...

  • Über 2200 Sorben sind Abgeordnete

    Festveranstaltung zum 30. Jahrestag

    Bautzen (ADN). „Die freie und gleichberechtigte Entwicklung der Sorben war, ist und bleibt mit dem Sozialismus, mit der Entwicklung der DD0R untrennbar verbunden", erklärte Juräj Gros, 1. Sekretär der (Domowina, am Donnerstag in Bautzen auf einer Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der DiDR. „Wir Sorben gehören daher heute und für immer zur großen Familie der Werktätigen in unserer Republik ...

  • Herzliches Treffen mit den Gästen aus der Sowjetunion

    Berlin (ADN). Harry Tisch, Vorsitzender des FDGB-Bundesyqrstandes, empfing am Donnerstag die Leiter des Freundschaftszuges sowjetischer Metallurgen Ilja Nowikow, Sekretär des ZK der Gewerkschaft Metallurgie der, UdSSR, W. B. Sineljstschikow, stellvertretender Minister für Schwarzr metallungie, N. N. Tschepelenko, stellvertretender Minister für Buntmetallurgie, sowie die Helden der Arbeit I ...

  • Rechtspflege eng mit dem Volk verbunden

    Tagung des Obersten Gerichts der DDR

    Berlin (ADN). Das Oberste i Gericht der Deutschen Demokratischen Republik trat aus Anlaß des bevorstehenden 30. Jahrestages der DDR am Donnerstag zu einer Plenartagung zusammen. In seinem Referat hob der Präsident des Obersten Gerichts, Dr. Heinrich Toeplitz, die untrennbare Einheit zwischen der Entwicklung und Festigung des Arbeiter-und-Bauern-Staates und der fest mit dem Volke verbundenen Rechtspflege hervor ...

  • Meinungsaustausch im FDGB mit führendem CGT-Yertreter

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Harry Tisch, Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, am Donnerstag in Berlin Louis Viannet, Generalsekretär der Gewerkschaft Post- und Fernmeldewesen im CGT, der zu einem internationalen Treffen der Gewerkschaften des Postund Fernmeldewesens in der DDR weilt ...

  • Offizielle Gespräche begannen

    Am Donnerstagiiachmattag hatten im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR die offiziellen Gespräche der Außenminister begonnen. Zuvor hatte Oskar Fischer seinen belgischen Gast zu einem ersten Gedankenaustausch in seinem Arbeitszimmer empfangen. Erörtert wurden vor allem der Stand sowie die Möglichkeiten der Vertiefung der bilateralen Beziehungen ...

  • Mit Messegold in die Serienfertigung

    Anderthalb Jahre Zeitgewinn bei der neuen Zirkon forta 660

    von 'der Rollenoffsetmaschine Zirkon forta 660 wissen ihre „Väter" im Druckmaschinenwerk Leipzig des Kombinates Polygraph „Werner Lambert" spätestens seit der Herbstmesse, daß diese Neuentwicklung eingeschlagen hat. Vor einer Woche erhielt sie in Leipzig Messegold. Zu diesem Zeitpunkt war die Serienproduktion bereits angelaufen ...

  • Konferenz des Gesundheitsund Sozialwesens eröffnet

    Neubrandenburg (ND). Eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz begann am Donnerstag in Neubrandenburg. Auf ihr ziehen 350 Wissenschaftler aus medizinischer Forschung und Praxis sowie Vertreter staatlicher Organe und gesellschaftlicher Organisationen unserer Republik eine Bilanz der Entwicklung des Gesundheits- und Sozialwesens in den vergangenen 30 Jahren ...

  • Akademie der Wissenschaften beriet Fragen der Erziehung

    Berlin (ADN). Vor dem Plenum der Akademie der Wissenschalten der DDR sprach am Donnerstag ihr Mitglied Prof. Dr. Gerhart Neuner, Präsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, zum Thema „Sozialer Lebensprozeß und Erziehung". Er erörterte Entwdcklrungsprableme im Erziehungswesen nach dem VIII ...

  • Studienbesuch von leitenden

    Jugendfunktionären der VOR J

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der. FDJ traf am Donnerstag eine Delegation des Verbandes der Sozialistischen Jemenitischen Jugend (ASHEED) unter Leitung seines 1. Sekretärs, Ryadlh al-(Aikfbary, zu einem Freundschafts- und Studienaufenthalt in der DDR ein. In einem Gespräch mit den Gästen aus der VDR Jemen würdigte Egon Krenz, 1 ...

  • Pressekonferenz des Botschafters

    Auf einer Pressekonferenz anläßlich des 5. Jahrestages der äthiopischen Revolution hatte Botschafter Major. Berhanu Jembere am Donnerstagvormittag die Beziehungen zwischen seinem Land und der DDR gewürdigt. Er betonte: „Die vielfache Unterstützung, die das. äthiopische Volk während seiner harten und schwierigen Tage von der DDR erhalten hat, wird in der Geschichte der äthiopischen Revolution immer in Erinnerung bleiben ...

  • Beitrag zum Frieden in Europa

    Oskar Fischer und Henri Simonet zur bilateralen Zusammenarbeit / Essen im Palais Unter den Linden

    Berlin (ADN). Die bilateralen Beziehungen zwischen der DDR und dem Königreich Belgien haben sich seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen gut entwickelt. Das stellten Oskar Fischer und Henri Simonet bei einem Essen fest,, das der DDR-Außenminister am Donnerstagabend zu Ehren seines belgischen Amtskollegen gab ...

  • Empfang zum 5. Jahrestag der äthiopischenRevohjtion

    Berlin (ADN). Zu einem Empfang anläßlich des 5. Jahrestages der äthiopischen Revolution hatte am Donnerstag der Botschafter Äthiopiens in der DDR, Major Berhanu Jembere, eingeladen. Daran nahmen teil der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Günther Kleiber, der Stellvertreter, des Vorsitzenden des Staatsrates den DDR Dr ...

  • führte Gespräche in Bertin

    Berlin (ADN). Aul Einladung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR besuchte der Generalsekretär der Organisation für das Verbot von Kernwaffen Lateiniamerikas (OPANAL), Dr. Hector Gros-Espiell, die DDR. Er wurde von den Stellvertretern des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Bernhard Neugebauer und Dr ...

  • Sowjetische Metallurgen am Treptower Ehrenmal

    Berlin (ADN). Der ruhmvollen Kämpfer der Sowjetarmee, die 'ihr Leben für die Befreiung Berlins gaben, gedachten am Donnerstag mit einer feierlichen Kranzniederlegung 350 sowjetische Metallurgen am Ehrenmal in Berlin-Treptow. Sie waren am Vortag in der DDR eingetroffen, um mit ihren DDR-Kollegen in zehn metallurgischen Betrieben der Republik Hochleistungsschichten bei Schmelzen der Freundsdiaft zu fahren ...

  • DORübermittett ihr Beileid an Jugoslawiens Regierung

    Berlin (ADN). Zu 'dem folgenschweren Zugunglück in Jugoslawien übersandte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Vorsitzenden, des Bundiesexekutivrates der SFRJ, Veselin> Djuranovic^ ein. Beileidstelegramm.

Seite 3
  • Neue Erholungsorte auf der Karte

    Räte und Volksvertretungen sorgen für abwechslungsreiche Freizeit in den Arbeiterzentren des Bezirkes

    In den industriellen Ballungsgebieten Halle, Merseburg, Bitterfeld1, Wolfen, Mansfeld haben sich die Volksvertretungen besonders der Erschließung und des Ausbaus von Erholungsstätten angenommen. So sind in den vergangenen dreißig Jahren, meist im Zusammenwirken von Räten, Betrieben und Bevölkerung, 124 stadtnahe Erholungsgebiete entstanden ...

  • „Po/ymir 60"—Beispiel

    erfolgreicher Integration Gespräch mit Prof. Dr. Manfred Räizsch, Leiter eines Rates der Spezialisten in den Leuna-Werken

    Polymir ist die Bezeichnung für ein Verfahren zur Herstellung von Hochdruckpolyäthylen, das auf der Grundlage eines vor zehn Jahren abgeschlosrsenen Regierungsabkommens zwischen der UdSSR .und der DDR gemeinsam entwickelt wurde. Ein Verfahren, nach dem seit 1974 eine Anlage in Nowopolözk stabil und mit hoher Betriebssicherheit produziert, nach dem jetzt hier in Leuna eine zweite in Betrieb genommen wird und auch in der Sowjetunion noch mehrere Betriebe entstehen werden ...

  • Künstler erleben das G/ück des Gebrauchtwerdens

    Von Generalmusikdirektor Prof. Olaf Koch, Leiter und Chefdirigent der Halleschen Philharmonie Den Faschismus zu hassen und die Sache der Arbeiterklasse zu Heben, lehrten .mich die Elterni So entwickelte sich mein Leben in unserem Staat folgerichtig und sinnvoll. 1945 begann ich als Sohn eines Bergarbeiters mein Musikstudium, am Max- Reger-Konservatorium ...

  • Der Anfang war schwer

    Eine besondere Seite der Geschichte der Aktivistenbewegung unserer Republik wurde in Zeitz, einem Zentrum der Arbeiterklasse des Bezirkes Halle, gesehMebeK Im April 1948 -trafen sieh hierS !Jun#«ifrisgh ' aus ^UeH^SBeff T(clesj Landes, berieten über ihren' Beitrag zum demokratischen Wiederaufbau. Auf den Spuren der Bewegung, die dieser Kongreß auslöste, besuehten wir drei Aktivisten, Aktivisten von damals und heute ...

  • Unser Wort hat Gewicht

    Der Rationalisierung hat sich auch der zweite Aktivist, mit dem wir uns trafen, verschrieben: Dieter Berger, Musterbauer im VEB Kombinat Feinmechanische Werke Halle. Er steht für viele der mittleren Generation, die die Aktivistenbewegung qualitativ weiterentwickelten. Der gelernte Maschinenschlosser, 44 Jahre alt, ein Arbeiterforscher, begründet, warum er Musterbauer geworden ist: „Ieh muß etwas zum Knobeln haben bei meiner Arbeit ...

  • Veränderter Landstrich

    Die Ideen des Jungaktivistenkongresses von 1948 sind auch heute unter der jungen Generation lebendig. Das zeigte uns der Besuch im VEG Eisleben. Knapp 20 Jahre alt ist Carola Friedrich, und noch jünger ist der Betrieb, in dem sie arbeitet. Hier entstand nach dem. VIII. Parteitag der SED einer der größten Obstgärten unserer Republik ...

  • Beiirk Halle

    • Einwohnerzahl: 1 847 000 • Größte Städte: Halle 231 800, Dessau 101200, Halle-Neustadt 92 200, Merseburg 53200, Wittenberg 51700, Zeitz 44 100 # Industrie: Der Anteil an der DDR- Produktion beträgt bei der chemischen Industrie 39,2 Prozent, bei der metallurgischen Industrie 24,5 Prozent, bei der Baumaterialienindustrie 21,2 Prozent (Zement 70 Prozent) sowie bei der Energie- und Brennstoffindustrie 20,3 Prozent ...

  • Anlagen auf 4 Erdteilen

    Rolf Eisenhut, VEB Maschinenfabrüfc Halle, erhielt die „Erinnerungsmedaille zum 50. Jahrestag des Sieges der Mongolischen Volksrevolution". Er war als leitender Monteur beim Aufbau der kältetechnischen Anlagen für das Fleischkombinat Ulan-Bator, das von der DDR an die MVR geliefert wurde, tätig. Während der VEB Maschinenfabrik Halle im Gründungsjahr der Republik nur Anlagen für das Inland liefern konnte, sind heute kältetechnische Anlagen aus Halte in 35 Ländern auf vier Erdteilen zu finden ...

  • Publikationen in Paris

    Prof. Ulrich Ricken, Sektion Sprach- und Literaturwissenschaften der Martin-Luther- Uraversität Halle-Wiittenlberg, wurde von der französischen Regierung mit dem Orden „Chevalier dans I' Ordre des Palmes Academiques" für seine Publikationen zur französischen Linguistik und seine Verdienste um" die Zusammenarbeit der Universitäten Lille und Grenoible mit der haileschen Universität geehrt ...

  • Werkstatten in Hanoi

    Wilhelm Erhard, Ingenieur für Elektronik beim VEB Dienstleistungskombinat Halle, wurde vom Ministerrat der Sozialistischen Republik Vietnam der „Orden der Freundschaft" verliehen. Er baute im Auftrag der Handwerkskammer des Bezirkes Halle in Hanoi und Hoipfaong Handwerksneparaturwerkstätten auf. 20 solcher Werkstätten würden in den vergangenen zehn Jahren aus Solidaritäteleiistunigen der Handwerker des Bezirkes errichtet ...

  • Zementwerk nach Korea

    Wolfgang Galle aus dem Zementanlagenhau Dessau erhielt für seinen Einsatz beim Wiederaufbau und der Erweiterung der Zementfaibrik Tschen Nai Ri die „Staatsauszeichnung der Koreanischen Volksdemokratischen Republik". Sein Betrieb liefert "und montiert komplette Zementwerke. Anlagen aus Dessau produzieren unter anderem in Bulgarien, Jugoslawien, auf Kuba und in der Syrischen Arabischen Republik ...

  • Spezialisten für Kuba

    Gerhard ZeicHer, Sektorenleiter in der Betriebsdirektion EndöJ/Ofefine des VEB Leuna-Werke „Walter Ulbricht", wurde mit dem kubanischen Nationalorden „Nico Lopez" geehrt. Er hatte sich besondere Verdienste bei der Betreuung und Ausbildung kubanischer Praktikanten erworben, die sich nach ihrer Berufsausbildung auf dem Gebiet der Petrolchemie qualifizierten ...

  • Zwischen Elbe und Kyffhäuser notiert

    WOHNUNGEN. 239 887 Wohnungen wurden seit der Gründung des Bezirkes Halle im Jahre 1952 fertiggestellt. Allein seit 1971 erhielten 550 000 Bürger, das entspricht der Einwohnerzahl der Städte Halle und Halle- Neustadt, durch Neubau und Modernisierung mehr als 115 000 Wohnungen. An einem Tag werden gegenwärtig Schlüssel für mehr als 31 Wohnungen übergeben ...

Seite 4
  • Abends wird musiziert und getarnt

    Das Pionierensemble des Kreises Greifswald schreibt ein Stück Kulturgeschichte unserer Republik

    Wenn abends Mandolinenmusik im Greifswalder. Kulturhaus erklingt, Lieder gesungen und temperamentvolle Fischertänze aufgeführt werden, dann wissen die Einwohner, daß das Kreispionierensemble Probe hat. Seine Mitglieder — 250 Mädchen und Jungen aus 15 Schulen der Universitätsstadt — gehören bereits zur vierten Generation Greifswalder Kinder, die von, der erfahrenen Pädagogin und Ensembleleiterin Gisela Schmidt betreut werden ...

  • Ein Wesenszug unserer Moral

    Unsere Aufmerksamkeit gilt ferner der Übereinstimmung von Wort und Tat. Revolutionäre Disziplin schließt diesen Aspekt ein. Sie wird nicht nur an der Eindeutigkeit und richtigen weltanschaulichen Fundierung dieser moralischen Norm gemessen, sondern auch danach beurteilt, Ob der junge Mensch in Übereinstimmung mit seinen moralischen Überzeugungen handelt, ob Alltagsverhalten und-das Verhalten in Entscheidungssituationen seinem moralischen Bewußtsein entsprechen ...

  • Experimentiertische aus Ilmenau

    Suhl. Tische ganz besonderer Art werden im Ilmenauer Betriebsteil des Holzkombinates „Thüringer Wald" angefertigt. Es sind Experimentiertische für den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie. Die 65 Werktätigen wissen um ihren Beitrag, unser sozialistisches BüdungSiwesen weiter zu vervollkommnen. Wie sie ihr Handeln von dieser Erkenntnis ableiten, beweist die Entwicklung des Betriebes ...

  • Maßstab des VIII. Kongresses

    Gelegentliche Unaufmerksamkeiten und Ordnungswidrigkeiten werden wir nicht dramatisieren. Wir sollten aber beunruhigt sein, wenn Verstöße gegen die Normen des Zusammenlebens in Einzelfällen zur Gewohnheit werden oder, was schon bedenklicher ist, wenn Lehrer, Eltern und Kinder beginnen, sich mit einem solchen Zustand abzufinden ...

  • Ein beständiges Elternaktiv

    Bei unserer ersten Zusammenkunft im neuen Schuljahr ging es um die Vorbereitung der Wahl des Elternaktivs in der Klasse 6b der Oberschule 5 in Neubrandenburg, Wir bemühten uns. um eine gründliche Einschätzung der zurückliegenden Arbeit. Alle Mitglieder des Aktivs haben bisher stets das in sie gesetzte Vertrauen gerechtfertigt ...

  • Der Eintrag als Heilmittel?

    Die Verantwortung für diese Erziehung, für die Gewährleistung von Ordnung und Stetigkeit tragen die Lehrer, Eltern und die Schüler .als FDJler und Pioniere gemeinsam. Deshalb verbünden sie sich und stimmen ihre Maßnahmen aufeinander ab. Keinesfalls darf die Verantwortung gewissermaßen hinund hergeschoben werden ...

  • Die Kinder mit einbeziehen

    Unsere Disziplin beruht nicht auf einer Vereinbarung, sich gegenseitig nicht zu stören oder zu belästigen, sondern, bedeutet, die Interessen des Kollektivs zu wahren und damit auch die wohlverstandenen persönlichen Belange aller seiner Mitglieder. Deshalb haben das Kollektiv und die Pädagogen das Recht und die Pflicht, Disziplin zu fordern ...

  • Nützliche Arbeit am ZT 300 macht Spaß

    Das Säubern eines Hydraulikfilters, die Montage eines Kraftstofftanks oder Kotflügels an einem Traktor gehen Jochen, Mario und Heike schon gut von der Hand. Sie gehören zu jenen fast 300 Mädchen und Jungen der Oberschulen aus Rpthenstein, Milda und Golmsdorf, die alle zwei Wochen zur produktiven Arbeit in den Kreisbetrieb für Landtechnik Jena, Sitz Rothenstein, kommen ...

  • Zirkel treffen sich im Betrieb

    Dresden (ND). Mehr als 150 Zirkel und Arbeitsgemeinschaften nehmen in Kürze im Pionierpalast der Elbestadt wieder ihre Tätigkeit auf. Bei einem „Tag der offenen Tür" können siejä die Dresdner Mädchen und Jungen zuvor Einblick in die Tätigkeit der verschiedensten Interessen- und Wissensgebiete holen. Im vorigen Schuljahr nahmen über 3000 Pioniere und FDJler in den Arbeitsgemeinschaften die Möglichkeiten zu interessanter Freizeitgestaltung wahr ...

  • Warum jedes Kollektiv Regeln des Zusammenlebens braucht

    Ordnung, Stetigkeit und Stabilität sind Voraussetzungen für erfolgreiche Bildung und Erziehung

    Von Prof. Dr. habil. Eberhard Mannschatz, Humboldt-Universität Berlin Ist Disziplin Voraussetzung oder Ergebnis der Erziehung? Dieses Problem wird oft diskutiert. Natürlich ist sie insofern notwendige Voraussetzung, als Erziehung schwerlich wirksam werden kann, wenn Lehrer, Erzieher und Eltern nicht mit den Kindern in einer ungestörten Situation Kontakt pflegen ...

  • Andenken an Wilhelm Stolle

    Werdaii (ND). Leben und Kampf von Wilhelm Stolle würdigt ein Traditionszimmer in seinem Geburtshaus in Crimmitschau-Frankenhausen, das, von Pionieren und FDJrMitgliedern einer Oberschule in der Textilarbeiterstadt gestaltet wird. Diese Crimmitschauer Oberschule trägt seit einem Jahr den Namen Wilhelm Stolle ...

  • Neuauflage der „Pädagogik'

    Berlin (ND). Zum Beginn des neuen Schul- und Studienjahres erschien im Verlag Volk und Wissen die zweite Auflage des Buches „Pädagogik", einer Gemeinschaftsarbeit; - '■ der- Akademien der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR und der DDR. Nachdem die erste Auflage des Buches schnell vergriffen war, entschlossen sich Autoren und Verlag zu einer zweiten, durchgesehenen Auflage ...

  • Praktikum an der Hochschule

    Gustrow (ND). Zu einem dreiwöchigen Praktikum weilen gegenwärtig Lehrerstudenten aus Nitra* und Bydgoszcz an der Pädagogischen. Hochschule „Liselotte Herrmann" in Güstrow. Die Gäste aus, der CSSR und der Volksrepublik Polen interessieren sich vor allem für die Ausbildung der Polyteehniklehrer., Auf dem Progamm stehen außerdem Exkursionen in Industrie- und Landwirtschaftsbetriebe sowie Freundschaftstreffen ...

  • Rotes Kreuz am Wanderweg

    Annaberg-Buchholz (ND). Zehn von ihnen selbst gefertigte Erste-Hilfe-Boxen brachten Pioniere der Arbeitsgemeinschaft Junge Sanitäter von der Station Junger Techniker und Naturforscher Annaberg-Buchholz in der Umgebung der Kreisstadt am Bezirkswanderweg Erzgebirge — Vogtland an. Sie sollen Wanderern ermöglichen, bei kleineren Verletzungen und Unfällen Erste Hilfe zu leisten ...

  • Täglich 22 000 Portionen

    Suhl (ND). Gute Fortschritte wurden im Bezirk Suhl bei der differenzierten Versorgung, der Mädchen und Jungen in der Schülerspeisung erzielt. Von den nahezu 22 000 Essenteilnehmern erhalten etwa 92 Prozent eine der Altersstufe entsprechend zubereitete Mahlzeit. Jeder achte Essenteilnehmer bekommt eine kostenlose oder preisermäßigte, Mahlzeit ...

  • Studenten hielten Einzug

    Erfurt (ND). Ein neuer Jahrgang zukünftiger Lehrer wurde in diesen Tagen an der Pädagogischen Hochschule „Dr. Theodor Neubauer" Erfurt/Mühlhausen immatrikuliert. Die 540 Studenten erhalten ihre Ausbildung jeweils in einer von zehn verschiedenen, iFaehkombinationen.

  • Am Berliner Alex: wo Lehrer lernen

    Fotos: ZB^Kiaufhold

  • Schulnotizen

    Sport auf dem Pferderücken

    Foto:ND/Wotin

Seite 5
  • Parteilehr jähr — Schule der politischen Arbeit

    Halle: Hoher Leistungsanstieg durch Wissenschaft und Technik

    „Die Vorbereitung des 30. Jahrestages der Gründung der DDR ist für unsere Partei ein großes politisches und ideologisches Programm zur weiteren Vertiefung des sozialistischen Bewußtseins, des sozialistischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus, der Einbeziehung aller Bürger in die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft", sagte Werner Felfe vor 1000 Propagandisten und Parteiaktivisten im Klubhaus der Gewerkschaften in Halle ...

  • Kämpferische Kunst voller Liebe zum Leben

    Ruthild Hahne und Ernst Jazdzewski stellen aus

    Es ist nur eine kleine Ausstellung in der Galerie am Weidendamm nahe dem S-Bahnhof Berlin -iFriedrichstraße. Und doch stellt sie — in notwendig begrenzter Auswahl — die Lebenswerke zweier Künstler vor, die aus der Geschichte der Plastik und der Grafik unserer Republik nicht wegzudenken sind. Ruthild ...

  • Neue Ziele am Maßstab der Besten überprüfen

    Gera: Bis zum Jahresende zwei Tagesproduktionen über den Plan

    In seiner Rede vor 1000 Propagandisten und Partedaktivisten dn der Bildungsstätte am Genaer Leninpark wertete es Heribert Ziegenhahn als einen überzeugenden Beweis für die Kampfkraft der iBezirksparteiongandsation und die politische Reife der Werktätigen, wenn allerorts durch hohe Wettbewerbsergebnisse der Wille bekundet werde, den 30 ...

  • Viele interessante Veranstaltungen in der Akademie

    Künstlerische Ereignisse in den kommenden Monaten

    Über Veranstaltungen der Akademie der Künste zum 30. Jahrestag der DDR und zur 30. Wiederkehr der Gründung der Kiunststätte im März 1980 informierte deren Generaldirektor, Heinz Schnabel, in einem ADN-Gespräch. Er erinnerte daran, daß bereits wenige Monate nach der Gründung der DDR die Akademie der Künste ins Leben gerufen wurde, ausgehend von der Überzeugung, daß Literatur und Kunst 'zürn Leben in der sozialistischen Gesellschaft gehören ...

  • Dokumentarzyklus zum Weg unserer Republik

    Serie „Auferstanden aus Ruinen" vor Fernsehpremiere

    „Auferstanden aus Ruinen" ist der Titel einer fünfteiligen Dokumentation zur Geschichte der DDR, deren erster Teil am kommenden Dienstag Bildschirmpremiere haben wird. Ausgehend von der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik, werden in ausschließlich historischen Filmund Tondokumenten „Stationen unserer Revolution" — so der Untertitel der Produktion — belegt Die Gesamtleitung hatte Rolf Schnabel, ständige Fachberater waiten Prof ...

  • Hohe Ensembleleistung

    Bulgarischer Rundfunk- und Fernsehchor in Berlin

    Lang ist die Liste hervorragender bulgarischer Chöre, die uns im Laufe der letzten Jahrzehnte Zeugnis von der hohen Sangesund Ensemblekunst in diesem Bruderland gaben. Da sind beispielsweise die „Sofioter Solisten" zu nennen, der Nationalchor „Swetoslaw Obretenow", der Kinderchor „Bodra Smjana" und der Gemischte Chor des Bulgarischen Rundfunks und Fernsehens ...

  • Seit zehn Jahren Bücher aus dem Verlag Junge Weh

    Berlin (ND). 12 Millionen populärwissenschaftliche Bücher für Kinder hat der Verlag Junge Welt, dessen Buchredaktion am Donnerstag zehnjähriges Bestehen beging, bisher herausgebracht, wie Cheflektorin Lies! Richter mitteilte. Auf einer Konferenz, zu der Autoren., Illustratoren, Wissenschaftler, Lektoren und Vertreter des VEB Sachsendruck Planen eingeladen waren, wurden Erfahrungen mitgeteilt und Vorschläge unterbreitet, welche Gebiete für Vorschulkind der noch erschlossen werden sollten ...

  • Wertvolle Arbeit der Denkmalspflege in unserem Land

    Berlin (ND). Über den Stand der Denkmalspflege in der DDR und ihre erfolgreiche Entwicklung in den zurückliegenden drei Jahrzehnten informierte am Donnerstag -auf einer Pressekonferenz der Generalkonservator Prof. Dr. Ludwig Deiters^ Er verwies, auf die wachsende Rolle der historischen und zeitgeschichtlichen Denkmale für ein bewußtes Verhältnis zum Erbe ...

  • Kulturnotizen

    MUSIKLAND. Eine Stereo- Direktübertragung von Mussorgskis Oper „Boris Godunow" aus dem Moskauer Bolschoi-Theater am 23. September bildet den festlichen Auftakt den Sendereihe „Musikland Sowjetunion" im schwedischen Rundfunk. URAUFFÜHRUNG. Erfolgreiche Uraufführung hatte am Mittwoch im Stadttheater Jena die Kanimerkomödie für Musiktheater „Macette" von Heidi Kirmße, mit der Musik des Weimarer Komponisten Jens Uwe Günther ...

  • Theo Adam gab Konzert mit Strauss-Liedern

    Berlin (ADN). Ein mit großem Beifall aufgenommener Liederabend Theo Adams stand am Dienstag in der Deutschen Staatsoper im Zeichen des 30. Todestages von Richard Strauss. Dem Werk dieses Komponisten fühlt sich das Opernhaus, in dem Strauss jahrzehntelang als Dirigent gewirkt hatte, besonders eng verbunden ...

  • Almanach „Komisehe Oper in drei Jahrzehnten"

    Berlin (ADN). Einen Überblick über ein wichtiges Kapitel Berliner Musikgeschichte gibt der neue Almanach „Die Komische Oper in drei Jahrzehnten", der die Entwicklung des Hauses von seiner Gründung 1947 bis 1977 darstellt. In zahlreichen Fotos, Bühnenbildentwürfen, Dokumenten und wissenschaftlichen Beiträgen vermittelt er ein Bild von der Arbeit Walter Felsensteins und seines Nachfolgers Joachim Herz sowie des von Tom Schilling begründeten Tanztheaters der Komischen Oper ...

  • Hiddensee^Bilder eines Malers aus Kampuchea

    Berlin (ADN). Stimmungsvolle Bilder von der Insel Hiddensee sowie einprägsame Porträts ihrer Bewohner gehören zu den 25 Gemälden des jungen kampucheanischen Malers Eng Seng Thay, die seit Mittwoch im Klubhaus „Zu den sieben Raben" in Berlin zu sehen sind. Der 28jährige Künstler studiert in der, DDR.

Seite 6
  • Budget im Mittelpunkt der finnischen Parlamentsarbeit

    Präsident Kekkonen eröffnet die Herbstsession des Reichstages

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen Reinert Finnlands Präsident Dr. Urho Kekkonen wird am 18. September mit einer Ansprache die Herbstsession des Reichstages in Helsinki eröffnen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Parlaments in der kommenden Zeit ist die Diskussion und Beschlußfassung des Staatshaushaltsplanes für 1980 ...

  • „Danke, Compaiieros, für alles, was ihr tut"

    Bei der Ankunft der Sondermaschine aus Managua notiert

    Von unserem Berichterstatter Jochen Preußler Nach fast 16stündigem Flug landet gegen 15.30 Uhr aus Managua kommend die Sondermaschine der INTERFLUG auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Unmittelbar nach der Ankunft hatten wir Gelegenheit, an Bord zu gehen und mit den begleitenden Ärzten, Schwestern und einigen verwundeten nikaraguanischen Patrioten zu sprechen ...

  • Berrouaghia wurde iu einem Symbol der Zusammenarbeit

    Vielfältige Beziehungen zwischen der DDR und der DVR Algerien

    Von unserem Korrespondenten Karlheinz Stöckner, Algier Der Name ROA (DDR) hat in der Demokratischen Volksrepublik Algerien einen guten Klang. Inisbesondere in den vergangenen Jahren hat sich zwischen beäden Ländern eine enge, fruchtbare Zusammenarbeit auf politischem, wirtschaftMchem und kulturellem Gebiet entwickelt, die auf der Basis des gemeinsamen Kampfes gegen Imperialismus, NeokolondaMismus und Rassismus, für Frieden und sozialen Fortschritt beruht ...

  • Bevölkerungszuwachs von 600000 in Regien Tiumen

    Insbesondere in den zurückliegenden Fünfjahrplänen sind große Energien und bedeutende Mittel darauf verwendet worden, neue Bevölkenungszentren zu schaffen. Der Anteil der Stadtbevölkerung an der gesamten Einwohnerzahl der Sowjetunion beträgt heute annähernd 65 Prozent, und er wächst weiter. Die Hauptursachen dafür sind unzweifelhaft in der industriellen Erschließung neuer Gebiete, vor allem Sibiriens und des Fernen Ostens, zu suchen ...

  • Portugal vor den Zv/ischenwahlen

    Am Dienstag hat Portugals Staatspräsident Ramalho Eanes den Beschluß verkündet, die Versammlung der Republik aufzulösen und für den 2. Dezember Zwischenwahlen anzuberaumen. Bereits vor der Berufung des Kabinetts Pintasilgo hatte der General Mitte Juli erklärt, diese Equipe werde die Amtsgeschäfte nur bis zum Zusammentreten eines neugewählten Parlaments führen ...

  • Eigenes Profil wird noch starker ausgeprägt

    Das dritte ist die Architektur. Hier wird in der Öffentlichkeit das Argument ins Feld geführt, daß die neuen Städte stärker eigenes Profil besitzen sollten. Zahlreiche überarbeitete Generalpläne seihen deshalb vor, in der architektonischen Gestaltung noch stärker Beziehungen zur Landschaft herzustellen und die traditionellen örtlichen Materialien und Methoden zu nutzen ...

  • Wohnkomfort auch in den Gebieten ewigen Frostes

    Es ist klar, daß sich für den Städtebau unterlsibirischen-oder fernoitliSien Bedingungen große Schwierigkeiten auftun. Harte klimatische Bedingungen, Frostboden, fehlende Versorgungsbasis, seismische Aktivität, weite Transportwege für Baumaterial sind nur einige davon. Um so bedeutungsvoller ist die Aufgabe, den neuen Einwohnern dennoeh — oder gerade deshalb — ausgezeichnete Lebensbedingungen zu schaffen ...

  • Polit-Astrologie

    „Wir stehen am Ende einer Ära, die mit dem ablaufenden Dezennium zusammenfällt. Ihr internationales Markenzeichen war die Entspannungspolitik." So verkündet es, vom Wettgeist erleuchtet, die BRD-Zeitung „Frankfurter Allgemeine". Wer angesichts solcher Offenbarung noch zu fragen wagt „Warum?", erhalt den Bescheid: „Die politische Großwetterlage hat sich verändert ...

  • Viele Ideen beim Bau neuer Städte

    In Westsibirien wird über komplexe Lösung der Probleme diskutiert

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Ein Thema, das für die Moskauer und für die Lfeningrader, für die Rigaer und die Jerewaner gleichermaßen immer wieder Gesprächsstoff ist, in den Massenmedien ausführlich behandelt wird und auch auf die Besucher des Landes seine Wirkung nicht verfehlt, ist der sowjetische Städtebau ...

Seite 7
  • Kosmonauten beeindruckte Qualität der Zeiss-Produkte

    Glückwünsche an Werktätige des weltbekannten DDR-Betriebes

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Auf der Ausstellung des VEB Carl Zeiss Jena in Moskau machten sich am Donnerstag die acht «owjetischen Kosmonauten mit den Spitzenerzeugnissen des DDR-Betriebes bekannt. Gemeinsam mit dem Chef der Ausbildung, Wladimir Schatalow, wurden Anatoli Filiptschenko, Pjotr Klimuk, Waleri Bykowski, Juri Glatkow, Viktor Gorbatko, Wladimir Kowaljonok und Juri Romanenko herzlich begrüßt ...

  • Erfolgreiche Aufbauarbeit der Werktätigen Äthiopiens

    Ermutigende Bilanz zum 5. Jahrestag der Volksrevolution gezogen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). In seiner Ansprache zum S. Jahrestat der äthiopischen Revolution würdigte Mentistu Halle Mariam die großen Anstrengungen der Werktätigen Äthiopiens im ersten Jahr der nationalen Entwicklungskampagne. Trotz enormer Schwierigkeiten, die dem Lande als Folge des vor fünf Jahren gestürzten ...

  • Angolanische Hauptstadt trauert um Agostinho Neto

    Gebäude auf halbmast geflaggt/Kondolenzschreiben aus aller Welt

    Luanda (ADN-Korr.). Die angolanische Hauptstadt steht ganz im Zeichen der Nationaltrauer um den verstorbenen Präsidenten Dr. Agostinho Neto. Alle öffentlichen Gebäude und die ausländischen Botschaften haben halbmast geflaggt. An ihren Arbeitsplätzen haben die Werktätigen Msche Btanen vor te mit einem Trauerflor versehene Bildnis des Führers" der angolanischen Revolution gestellt ...

  • CSSR und Bulgarien bekräftigen Bündnis

    Gustav Husäk und Todor Shiwkow bei Stahlwerkern in Kladno zu Gast

    Prag (ADN-Korr.). Ein Meeting der tschechoslowakisch-buljarischen Freundschaft fand am Donnerstag mit 4500 Werktätigen der Stahlwerke „Poldi" in Kladno statt. An ihm nahmen der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, und der Erste Sekretär des ZK der BKP und Staatsratsvorsitzende der VRB, Todor Shiwkow, teil ...

  • Kurz berichtet

    Kongreß des Weltpostvereins Rio de Janeiro. Oer XVIU. Kongreß des Weltpostvereins (UPU) findet zur Zeit in Rio de Janeiro statt. Der Kongreß, das höchste Organ dieser UNO-Speziolorganiisation, überprüft das Vertragswerk über die Durchführung des internationalen Postverkehrs. Denkmal in Warschau enthüllt Warschau ...

  • Nazi-Bandenchef gilt in der BRD nicht als Terrorist

    Neofaschist Kühnen lediglich wegen krimineller Delikte verurteilt

    Buckeburg (ADN-Korr.). Der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts Celle (BRD-Land Niedersachsen) hat am Donnerstag in Bückeburg den Neonaziführer und ehemaligen Bundeswehrleutnant Michael Kühnen von der Anklage, „Rädelsführer einer terroristischen Vereinigung" gewesen zu sein, freigesprochen. Lediglich wegen krimineller Delikte im Zusammenhang mit seinen neonazistischen Aktivitäten verurteilte das Gericht Kühnen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren ...

  • Aufruf zur Einheitsfront des iranischen Volkes

    Erklärung des ZK der Tudeh-Partei zur Situation im Lande

    Teheran (ADN). Das ZK der Tudeh-Partei hat in einer Erklärung, die in Teheran verbreitet wurde, die Notwendigkeit unterstrichen, eine Einheitsfront des Volkes zur Verteidigung der Errungenschaften der iranischen Revolution, zur Gewährleistung der demokratischen Freiheiten und nationalen Rechte aller iranischen Völker im Rahmen eines einheitlichen Iran zu schaffen ...

  • Carter beantragte erneute Erhöhung des Militäretats

    Haushalt für 1980 soll um 5 Milliarden Dollar aufgestockt werden

    In einer Botschaft an den Kongreß betonte er, die Vereinigten Staaten beabsichtigen, „in militärischer Hinsicht weiterhin stark zu bleiben". Es sei mit der Lieferung von Flügelraketen an die Streitkräfte und mit dem Bau der strategischen Raketenwaffen „Trident" sowie mit der Modernisierung der strategischen landgestützten Raketenwaffen begonnen worden ...

  • Generalsekretär der UNO legte Jahresbericht vor

    Anstrengungen zur Wahrung internationaler Sicherheit betont

    In dem am Donnerstag in New York veröffentlichten Dokument, das der XXXIV. Vollversammlung der Vereinten Nationen zugeleitet wird, verweist Dr. Waldheim auf die Bedeutung des SALT H-Afokoxnmens. Diese TJbere&rikunft berechtige au der „Hoffnung auf eine Begrenzung der Zunahme strategischer Nuklearwatten — einer unerläßlichen Voraussetzung'für Fortschritte to der allgemeinen Abnüstungsproblematik" ...

  • Zeitschrift Sowjetunion" mit SonderteftiuinDDR-Mlum

    Moskau (ADN-Korr.). Die Freundschaft zwischen der Sowjetunion und der DDR sei ewig und unzerstörbar, unterstreicht Sergej Lapin, Präsident des Zentralvorstandes der sowjetischen Freundschaftsgesellschaft mit der DDR und Vorsitzender des Staatskomitees für Rundfunk und Fernsehen der UdSSR, in einem Beitrag für die Moskauer Zeitschrift „Sowjetunion" ...

  • Pausenloser Einsatz in Stalac

    Zwei Wagen des Schnellzuges Belgrad—Skopje wurden total zerstört

    Belgrad (ADN-Korr.). Arn Ort des schweren Zugunglücks, das sich in den frühen Morgenstunden des Donnerstags nahe der serbischen Stadt Stalac ereignet hat, sind pausenlos Rettungsmannschaften im Einsatz. 55 Menschen konnten nur noch tot geborgen werden. Von den 96 Verletzten befinden sich mehrere in Lebensgefahr ...

  • interparlamentarische Union in Caracas zusammengetreten

    Caracas (ADN). Die 66. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU), auf der aktuelle Fragen der internationalen Lage erörtert werden, würde am Donnerstag in der venezolanischen Hauptstadt Caracas eröffnet. An den Beratungen nehmen Vertreter von über 80 Mitgliedsstaaten sowie von internationalen Organisationen teil ...

  • Verbundenheit mit der DDR

    Mocambfiquaner bekräftigen

    Maputo (ADN-Korr.). Hunderte Einwohner des Maputoer Vororts Chamanculo haben lühre enge Verbundenheit mit dem Volk der DDR am Donnerstag auf einem Freundischaftstreffen bekräftigt. In einer Grußbotschaft an Partei und Regierung der DDR hob die Provinzvorsitzende der nationalen Frauenorganisation Moeambiques, Cristina Temfoe, die Bedeutung der gegenwärtigen Woche der Freundschaft und Solddarätät zwischen beiden Ländern hervor ...

  • Taraki: Afghanistan wird die Revolution verteidigen

    Kabul (ADN). Die Entschlossenheit des afghanischen Volkes, die Ränke der imperialistischen Kräfte und der Konterrevolution abzuwehren, unterstrich das Staatsoberhaupt der Demokratischen Republik Afghanistan, Nur Mohammed Taraki, in einem Interview in Kabul. Dabei hob er die Anstrengungen der Werktätigen hervor, die bei der Verteidigung der Heimat und der Revolution gleichzeitig bemüht sind, den ersten Fünfjahrplan der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung zu erfüllen ...

  • Strafe wegen Protest gegen NPD-Provokation

    Bonn (ADN). Für sein engagiertes Auftreten gegen eine Neonazi-Provokation ist in Darmstadt ein Gewerkschalter zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Zusammen mit 500 anderen Demokraten hatte er am 3. Oktober 1978 auf dem Darmstädter Marktplatz mit Rufen ,vNazis 'raust" gegen eine Zusammenrottung der neonazistischen NPD pro* testiert ...

  • Appell des ÜNO-Ausschusses zum Kampf gegen Apartheid

    New York (ADN-Korr.). Der Antiapartheidausschuß der UNO hat am Mittwoch, dem zweiten Todestag des südafrikanischen Patrioten Steve Biko, die internationale Gemeinschaft aufgerufen, die Anstrengunigen zur Überwindung des. Apartheidverbrechens weiter zu verstärken. In einer Erklärung des Vorsitzenden, ...

  • Gespräch Hdei Castros mitrlengSomrmmrlavanna

    Havanna (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, und der Vorsitzende des Revolutionären Volksrates Kampucheas, Heng Somrin, sind am Mittwoch in Havanna zu Gesprächen zusammengetroffen. Heng Somrin hält sich an der Spitze einer Regierungsdelegation seines Landes zu einem offiziellen Freundschaftsibesuch in Kuba auf ...

  • Pfarrer kritisieren Bonner Unterstützung für Pretoria

    Bonn (ADN). Kritik an der wirtschaftlichen und politischen Unterstützung des südafrikanischen Rassistenregimes durch die BRD haben evangelische Pfarrer in Rheinland-Pfalz geübt. In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten dieses BRD-Landes, Vogel, der kürzlich zu einem Besuch in Südafrika weilte, erklären, die Geistlichen, daß Repräsentanten der BRD ...

  • Manöver der LuftstreiHcräfte der USA und Japans

    Tokio (ADN). Dreitägige Manöver der US-amerdkanischen und japanischen Luftstreitkräfte haben am Mittwoch in der Präf ektur Aomori begonnen. An der Kriegsübung sind Einheiten der in Ja^ pan stationierten USA-iLuiftstreitkräifte und der japanischen Luftwaffe beteiligt. Es ist bereits das fünfte gemeinsame Manöver der Luftstreitkräfte der USA und Japans in diesem Jahr ...

  • Jugendliche stehen im Hungerstreik für Lehrstellen

    München (AiDiN). Aus Protest gegen eine AushUdungspolitik, die die Interessen der Jugend mißachtet, sind am Donnerstag fünf Mitglieder der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) auf dem Marienplatz in München in einen 48stündigen Hungerstreik getreten. Mit der Aktion soll zugleich der (Forderung nach ausreichenden Lehrstellen für Mädchen Nachdruck verliehen werden ...

  • Was sonst noch passitrtt

    Ein litauischer Angler hat im Jura-Fluß bei Taurage einen „Matrjoschka-Fisch" gefangen. Beim Auseinandernehmen eines Hechtes fand der Petrijünger einen noch zappelnden Barsch. In dem wiedenum war ©in kleinerer Barsch, der zwei Gründlinge und eine Plötze verschluckt hatte.

  • 200 000 Automobilarbeiter in den USA sind erwerbslos

    Washington (ADN-Korr.). Bereits 200 000 Automobilarbeiter in den USA sind arbeitslos. Das erklärte Arbeitsminister Ray Marshall auf einen Pressekonferenz in Washington. Im August gab es in den USA 10,3 Millionen Arbeitslose und Kurzarbeiter.

Seite 8
  • Mennea KefWdtrekord über 200 m mit 19,72 s

    Doppel-Europameister Pietro Mennea (Italien) stellte am Mittwoch bei den Leichtathletikwettbewerben der Universiade in Mexiko-Stadt mit 19,72 s einen neuen Weltrekord über 200 m auf. Er verbesserte cten elf Jahre gültigen Rekord von Tommy Smith (USA), den dieser als Olympiasieger 1968 an gleicher Stelle erzielt hatte, um elf Hundertstelsekunden ...

  • Kostengünstig, in hoher Qualität produzieren

    Ausgehend von den Beschlüssen der 10. Tagung des ZK, wurde im Bericht unterstrichen, daß jene Industrieinvesititionen absolute Priorität haben, die eine hohe volkswirtschaftliche Effektivität garantieren. In den Kombinaten und Betrieben ist die Arbeit mit den qualitativen Kennziffern stärker .in den Mittelpunkt der politischen Führungstätigkeit der Parteiorganisationen und der Kreisleitungen zu stellen ...

  • Allseitige Planerfüllung und Vorbereitung auf 1980

    Für die allseitige Erfüllung der Planaufgaben 1979 und die Vorbereitung des Planes 1980 gilt es, auf der Grundlage den Beschlüsse des IX. Parteitages, insbesondere des Parteiprogramms, überall ein Klima zu schaffen, in dem die Stärkung der materiell-technischen Basis unserer Volkswirtschaft, die ökonomische Leistungsfähigkeit der DDR als entscheidend für die weitere Verwirklichung der Hauptaufgabe venstanden wird ...

  • Initiativen der Berliner für hohen Leistungszuwachs

    4. Tagung der Bezirksleitung der SED / Dank an alle Werktätigen für ihre guten Ergebnisse im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR

    Am Donnerstag fand die 4. Tagung der Bezirksleitung Berlin der SED statt. Den Bericht des Sekretariats erstattete Reginald Grimmer, Sekretär der Bezirksleitung. Darin wurde die politisch-ideologische Tätigkeit der Berliner Parteiorganisation zu den Ergebnissen des Krimtreffens zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Iljitsch Breshnew, und dem Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, zur Unterzeichnung des SALT II-Abkommens, zu den Wahlen am 20 ...

  • Einige Fragen an:

    Hans-UHrkhGrapenthm

    # Der 36jährige Torhüter vom FC Carl Zeiss Jena bestritt am Mittwoch in Reykjavik gegen Island (3:0) das zehnte Fußball-Länderspiel für die DDR. Der gelernte Maurer ist verheiratet und hat zwei Kinder. ND: Wie sahen Sie die EM-Begegnung aus der Torwartperspektive? Hans-Ullrich Grapenthin: Es gab am Ende einen verdienten Erfolg für uns ...

  • 10. Symposium mit kirchlichen Amtsträgem

    Geistliche, Theologen und kirchliche Aintsträger trafen sich am Bonnerstag auf Einladung des Magistrats von Berlin und des Bezirksausschusses Berlin der Nationalen Front der DDB zum Berliner Symposium, das zum zehnten Male stattfand. Zum Thema „30 Jahre DDR sind 30 Jahre gemeinsames erfolgreiches Ringen der Bürger der DDR für eine glückliche Zukunft" sprach der Staatssekretär für Kirchenfrageji, Hans Seigewasser ...

  • Ehrendoktorwürde verliehen

    Humboldt-Universität ehrte Prof. Dr. Frantisek Nozicka

    Der Wissenschaftliche Rat der Humboldt-Undiversiität zu Berlin verlieh am Donnerstag dem ordentlichen Professor ''für Mathematik an der Karls-Ünliversität Prag, Professor Dr. Frantlsek Nozicka, die Ehrendofetorwündie. Professor Nozicka gehört zu den international anerkannten Spezialisten auf dem Gebiet der mathematischen Optimierung ...

  • Politische Massenarbeit ist Sache aller Genossen

    In der politischen Massenarbeit muß noch stärker als bisher von der erfolgreichen 3Ojährigen Entwicklung unseres Arbeiter-und- Bauern-Staates ausgegangen werden. Damit entlarven und bekämpfen wir auch am wirksamsten die friedensgefährdenden Absichten des Imperialismus. Abschließend verwies der Berichterstatter auf die Verantwortung der "Genossen in den staatlichen Organen ...

  • Gemälde aus Ostrava

    31 Gemälde und sechs Plastifcem der Galerie für Bildende Kunst Ostrava sind im Kultur- ■umd Iniorm'atiomszentrum der CSSR zu sehen. Die Ausstellking wurde am Donnerstag von Direktor Dr. Jifi Macek eröffnet, der das Wirken dier Künstler der CSSR der 20er und 30er Jahre würdigte.. Ostrava — das „Eiserne Herz der CSSR" - ist als Stätte der Schwerindustrie Zentrum vieler Klassenauseinandersetzungen gewesen ...

  • „Tag der DSF auf der XXI. Bezirks

    Zu zahlreichen Erfahrungsaustauschen und Begegnungen kam es am (Donnerstag anläßlich des „Tages der deutsch-sowjetischen Freundschaft" auf der XXI. Be- Tarks-iMiMM in der WernernSeelenibdnider-iHalle. Pirol. Herbert Becher, Vorsitzender des DSF-Bezirksvorstandes, traf sich mit jungen Ausstellern vom Leninschen Komsomol Moskau zum „Gespräch am Samowar" ...

  • Silbervasenmannschaft liegt nun an der Spitze

    Bei den Trophy-Vertretungen die DDR weiterhin Dritter

    von unserem Berichterstatter Hans A 11 m e r t Bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Motorradgeländesportler in der Nähe von Neunkirchen (BRD) gab es am vierten Fahrtag an der Spitze der Trophymannschaften keine Veränderungen. Es führt Italien vor der BRD, der DDR und der CSSR. Das erste offizielle ...

  • Betrügerin m Haft

    unter dem dringenden! Verdacht fortgesetzter Betrwgshancllu<ngen und Urkundenfälschungen ist die Beredchsleiterin einer Berliner MITROPA-Dienststelle nach umfangreichen kriminialpoliizeilichen Ermittlungen in Untersuchungshaft genommen worden. Sie hatte seit 1976 Arbeitszeit- und Lohnnachweise für nicht existierende Personen angefertigt, Unterschriften fingiert und sich Lohngelder angeeignet ...

Seite
Erich Honecker empfing den belgischen Außenminister Gespräch mit Henri Sifflonet ito* ^itWiddung der beKlerseitigenBeziehungen /Fortsetzungdes Entspannungsprozesses im Geiste der Schlußakte von Helsinki hat große Bedeutung für Europa Gesprack mit französischem Premierminister Barre Hauptstadt der UdSSR nahm Abschied von Agostinho Neto Zu Gast beim Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Parteilehrjahr begann in Halle und Gera Berliner Werktätige mit hohen Leistungen Zugunglück in Jugoslawien forderte 55 Menschenleben 3,5 Millionen Italiener folgten Aufruf zum Streik Rücktritt von Diktator Romero in San Salvador verlangt Solidarität mit Nikaragua Äthiopien: Tag der Revolution Kosmonauten in Zeiss-Ausstellung Millionenprotest gegen Pinochet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen