20. Aug.

Ausgabe vom 13.08.1979

Seite 1
  • Im Dienste einer friedlichen Zusammenarbeit der Völker

    Grußadresse Erich Honeckers an Teilnehmer des IV. Internationalen Kongresses der Lehrkräfte für russische Sprache und Literatur

    Als Schirmherr des IV. Internationalen Kongresses der Lehrkräfte für russische Sprache und Literatur begrüße ich Sie mit großer Freude in unserer Hauptstadt Berlin. Die Arbeit Ihres Kongresses steht im Blickpunkt der Öffentlichkeit unseres Landes und wird in vielen anderen Staaten Aufmerksamkeit finden ...

  • Wissenschaft und Technik bringen Leistungszuwachs

    MansfeWkumpel sparten in sechs Monaten durch WAO mehr als eine Million Aiteitsstunden Effektives Härteverfahren bei Zeiss entwickelt / Moderne Kältetechni für Rscherelschrffe

    EISLEBEN. Beträchtliche Leistungsreserven an Produktionsschwerpunkten werden im Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" durch die wissenschaftliche Arbeitsorganisation erschlossen. Jährlich werden rund 1000 WAO-Maßnahmen im Plan Wissenschaft und Technik abgerechnet. Allein im ersten Halbjahr 1979 erreichten die Werktätigen des Kombinates Einsparungen von 232 Arbeitskräften und 1,16 ...

  • Europapokalsiege für die DDR im Schwimmen und Wasserspringen Souveräner Erfolg der Damen in Utrecht mit zehn ersten Plätzen Siege von Martina Jäschke und Beate Rothe bei Springerinnen Glückwünsche Erich Honeckers an hervorragende Schwimmerinnen

    SCHWIMMEN: Zum fünftenmal gewannen die DDR-Damen den Europapokal. In Utrecht (Niederlande) feierten sie einen souveränen Erfolg mit 136 Punkten und verwiesen die UdSSR (96) und die Niederlande (92) auf die Pläüe. Von den 14 Entscheidungen gewannen die DDR-Schwimmerinnen zehn. Sie hatten bereits am ersten Tag eine souveräne Führung erkämpft ...

  • Erntekollektive bargen am Wochenende Korn und Raps

    Bauern brachten Halmfrüchte von 42,3 Prozent der Anbaufläche ein

    Berlin (ND). Am Wochenende erzielten die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaft der DDR trotz teilweiser Behinderung dureb Niederschläge fute Leistungen bei der Bergung der Halmfrüchte. Bisher sind 1 047 951 Hektar Getreide, das sind 42,3 Prozent der Anbaufläche, unter Dach und Fach ...

  • Schritte gegen Not in Nikaragua

    Regierung ergreift Sondermafinahmen

    Managua (ADN). Die Regierung Nikaraguas hat Sondermaßnahmen zur Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten und Lebensmitteln ergriffen. Wie der stellvertretende Außenminister Alvaro Ramirez gegenüber TASS erklärte, ist die Situation in den Departements Matagalpa und Estelf besonders schwierig. Dort hungern , annähernd 150 000 Menschen ...

  • Jugendtreffen in der MVR beendet

    FDJ und Revsomol festigten Bündnis

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Mit einer feierlichen Abschlußveranstaltung im Kulturpalast der Mongolischen Gewerkschaften in Ulan-Bator ging am Sonntagabend die erstmalig veranstaltete Woche der Freundschaft der Jugend der Mongolischen Volksrepublik und der DDR zu Ende. Der 1. Sekretär des ZK des Mongolischen ...

  • Beratungen der IPSA in Moskau

    Mit Teilnehmern aus 45 Ländern

    Moskau (ND-Korr.). Der XI. Weltkongreß der Assoziation der politischen Wissenschaften (IPSA) wurde am Sonntagabend mit einer festlichen Veranstaltung in Moskau eröffnet Mit großem Beifall nahmen die etwa 1200 Wissenschaftler aus 45 Ländern das Grußschreiben des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets, Leonid Breshnew, auf, das der Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Pjotr Fedosejew, in seiner Eröffnungsansprache überbrachte ...

  • Gäste aus über 60 Ländern

    Pressekonferenz vor den Beratungen der Russischlehrer in Berlin

    der Internationalen Assoziation der Lehrkräfte für russische Sprache und Literatur. Auf einer Pressekonferenz am Sonntag dankte Nikolai Sofinski, Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der UdSSR und Leiter der sowjetischen Delegation zum Kongreß, dem ZK der SED, der Regierung der DDR und dem Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen für die erfolgreiche Vorbereitung des Treffens ...

  • Israel überfie erneut Libanon

    ratrieten schlugen Aggressor zurück

    Beirut (ADN-Korr.). Streitkräfte der national-progressiven Bewegung Libanons und der palästinensischen Widerstandsbewegung haben am Wochenende Landungsversuche israelischer Truppen an der südlibanesischen Küste vereitelt. In der Nacht zum Sonntag eröffneten Schnellboote, unterstützt von Hubschraubern, nahe Tyr das Feuer auf palästinensische Flüchtlingslager ...

  • FDJ-Poetensemmar beginnt in Schwerin

    120 Talente im Gespräch mit Autoren

    Berlin (ND). In Schwerin beginnt heute das 9. Zentrale Poetenseminar der Freien Deutschen Jugend. Zu ihm wurden 120 Talente eingeladen, die am erfolgreichsten im diesjährigen Literaturwettbeiwerb abgeschnitten haben. In mehreren Arbeitsgruppen können die jungen Schreibenden ihre Texte von erfahrenen Mentoren kritisch beraten lassen ...

  • Kiiffolojy#icli#t' w»#f"nb#w#cfc nn? w#tt%c# vlofinui9 cmm* BH

    Viele Zweige - von der Metallurgie bis zur Haushalttechnik - sind auf die Zulieferungen vom VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg angewiesen. Den wachsenden Anforderungen zu entsprechen, ist Pressenfahrer Bernhard Schuhmacher (links) im Bereich Kleinkohle ebenso bemüht wie die Transportbrigade m60. Jahrestag ...

Seite 2
  • Vom Zeichensaal nun in die Praxis

    Absolventen von Hoch- und Fachschulen für bildende und angewandte Kunst vor neuen Aufgaben

    Ihre Arbeit in Großbetrieben nehmen im Herbst 25 junge Künstler auf, die an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle — Burg Giebichenstein ihr Studium erfolgreich beendeten. Sie gehören zu den über 260 Absolventen, die ihr Studium an einer der sieben Hoch- und Fächschulen für bildende und angewandte Kunst unserer Republik abgeschlossen haben und vom Zeichensaal in die Praxis wechseln ...

  • Offiziershochschüler zum Truppendienst verabschiedet

    Feierliche Appelle an Lehrstätten der NVA und der Grenztruppen

    Berlin (ADN). Auf feierlichen Appellen wurden am Sonnabend die diesjährigen Absolventen der Offiziershochschulen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR zum Leutnant ernannt und zum Truppendienst verabschiedet. Während der militärischen Zeremonielle gelobten die jungen Offiziere, getreu dem Fahneneid ihr sozialistisches Vaterland unablässig zu stärken und jederzeit zuverlässig zu schützen ...

  • Internationale Forschungen auf dem sechsten Kontinent

    Sieben DDR-Teilnehmer an 24. sowjetischer Antarktisexpedition

    Potsdam (ADN). Den antarktischen Winter erleben gegenwärtig sieben DDR-Wissenschaftler auf dem sechsten Kontinent. Sie sind Teilnehmer der 24. sowjetischen Antarktisexpedition. „Durch internationale Kooperation mit der Sowjetunion erbringen wir mit unseren Forschungen im Südpolargebiet einen Nachweis der Leistungsfähigkeit der DDR-Wissenschaft und tragen zur Lösung von Aufgaben bei, die für die gesamte Menschheit von Interesse sind", erläuterte Dr ...

  • Ein unterirdischer Fluß für das künftige Wasserwerk

    In Burkersdorf werden die ersten von 20 Filterkesseln montiert

    Karl-Marx-Stadt (ND). In der künftigen Trinkwasseraufbereitungsanlage Burkersdorf im Landkreis Zwickau, deren Konturen sieb bereits in Gestalt mehrerer langgezogener heller Hallen abzeichnen, begann die Montage der ersten von 20 Filterkesseln. Mit Schwerlasttransportern waren die stählernen Kolosse, jeder 25 Meter lang und drei Meter im Durchmesser, aus Rathenow im Bezirk Potsdam auf die 480 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Baustelle im Erzgebirge gebracht worden ...

  • Gespräche mit internationalen Persönlichkeiten in Ekuador

    Quito (ADN). Die Delegation der DDR unter Leitung von Gerald Götting, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates, die am Freitag in Quito der feierlichen Amtseinführung des ekuadorianischen Präsidenten Jaime Roldos Aguilera beiwohnte, hatte während ihres Aufenthalts in der Hauptstadt Ekuadors zahlreiche Begegnungen mit Persönlichkeiten des Landes ...

  • Zwei Drittel derWerttätkjen von Betriebsärzten betreut

    Berlin (ADN). Zwei Drittel aller Werktätigen der Republik werden in ärztlichen Einrichtungen ihrer Betriebe gesundheitlich betreut. Hinzu kommen weitere 1,6 Millionen Berufstätige aus Klein- und Mittelbetrieben, die in die arbeitsmedizinische Fürsorge von Betriebsärzten einbezogen sind. Das Netz der Einrichtungen des Betriebsgesundheitswesens in der DDR hat sich ständig*'erweitert ...

  • Der 13. August 1961

    Der 13.August 1961, an dem die DDR ihre Staatsgrenze gegenüber Westberlin unter Kontrolle nahm und den Schutz der Grenze gegenüber der BRD verstärkte, wird Immer ein denkwürdiges Datum bleiben. Gerade In diesem Jahr, da wir dem 30. Jahrestag der DDR entgegengeihen, erinnern wir uns jenes Tages, der in ...

  • Forstarbeiter versorgen Zellstoff Industrie

    Auch freiwillig« Halfer bei Holzeinschlag und Waldpflege

    Dlt Arbeiter dtr Staatlichtn Forstwirtschaftsbatrieb* der DDR kenzcnlriartn sich im Wettbewerb auf die Lieferung von Rehhell, vor allem von Faserholt füf dl« Zellstoffindustrie. Um hohe Leistungen zu erreichen, sind die Technikbrigaden beim Holzeinschlag und beim Rüden und Transportieren in den Wäldern mehrschichtig Im Einsatz ...

  • Indischer Schule wurde ein Geschenk der DDR überreicht

    Delhi (ADN-Korr.). Als Geschenk der DDR ist am Sonntag der Schule „Sri Venkakeswara Bala Kuteer" in Guntur im indischen Unionsstaat Anahra Pradesh ein 16-Millimeter-Tonfilmprojektor übergeben worden. Die Bildungsstätte ist eine der beiden indischen Partnerschulen der Jaw'äharlal-Nehru-Oberschule in Neustrelitz ...

  • Ausflüge auf schnellen Booten bis in polnische Hafenstädte

    Berlin (ADN). Ausflüge mit schnellen Tragflächenbooten aus der Sowjetunion gehören an der Ostseeküste und in den Bezirken Dresden und Frankfurt (Oder) zu den Attraktionen. Mit „Störtebeker I", einem der drei Tragflächenboote des Fahrgastschiffahrt-Betriebes Stralsund, geht die Reise in den Sommermonaten auch in die polnischen Hafenstädte Szczecin, Kolobrzeg und Swinoujscie ...

  • Medizinische Akademie hilft jungen Nationalstaaten

    Magdeburg (ADN). Mediziner von mehreren Kontinenten gratulieren in diesen Wochen ihrer Lehranstalt in Magdeburg zum 25jährigen Bestehen. In den letzten eineinhalb Jahrzehnten hat die Medizinische Akademie Magdeburg Fachärzte und leitende Krankenschwestern für junge Nationalstaaten in Asien, Afrika und Lateinamerika ausgebildet ...

  • Vietnamesische Delegation besuchte unsere Republik

    Berlin (ADN). Eine Delegation des vietnamesischen Komitees für Solidarität und Freundschaft mit den Völkern aller Länder weilte auf Einladung der Liga für Völkerfreundschaft der DDR zu einem Studienaufenthalt in unserer Republik. In einem Gespräch mit dem Generalsekretär der Liga, Horst Brasch, informierte ...

  • Beginn der Hochsaison in

    den Pilzberatungsstellen

    Berlin (ADN). In der DDR hat jetzt die Pilzsaison begonnen. Sie dauert bis etwa Ende Oktober. Zwischen Rügen und Erzgebirge, Harz und Oderbruch bergen die fast drei Millionen Hektar Wald, die Wiesen und Weiden Tausende Tonnen der eiweißreichen und schmackhaften Schwämme in vielen Arten. Damit ist in den nächsten Wochen auch Hochsaison ifür die über tausend Beauftragten für Pilzaufklärung in der Republik ...

  • Ferienaustausch von Pionieren der DDR und Bulgariens

    Berlin (ADN). Zu einem 18tagigen Ferienaufenthalt in der DDR trafen am Sonnabend 100 Pioniere der Dimitroff- Pionierorganisation „Septemwritsche" mit einem Freundschaftsflugzeug ein. Gleichzeitig begaben sich ebenso viele Thälmannpioniere auf die Reise in das Freundesland Bulgarien. Dieser seit 1968 bestehende Austausch hält für die bulgarischen Mädchen und Jungen im Internationalen Jahr des Kindes interessante Begegnungen in den Bezirken Gera und Karl- Marx-Stadt bereit ...

  • Offiziere der VP ernannt

    Berlin (ADN). Im Auftrag des Ministers des Innern und Chefs der Deutschen Volkspolizei ernannte der Stellvertreter des Ministers Generalleutnant ' Willi Seifert am Sonnabend während j eines militärischer^ Zeremoniells die Absolventen der ' Offiziershochschule des Ministeriums des Innern — Bereitschaften - „Artur Becker" nach erfolgreichem Studium zu Offizieren der Deutschen Volkspolizei ...

  • Teilnehmer aus zehn Ländern an Fachseminar im Bauhaus

    Dessau (ADN). Mit Teilnehmern aus zehn Ländern begann am Sonntag im Bauhaus von Dessau ein Seminar über die Gestaltung und Ausstattung von Spielplätzen für Kinderkrippen und -gärten sowie Schulen. Diese 14tägige internationale Veranstaltung nimmt eine bedeutende Rolle im Rahmen vielseitiger Aktivitäten der DDR anläßlich des UNO-Jahres des Kindes ein ...

  • Jugendabordnung aus Afrfta kl Berlin herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation der afrikanischen Jugend „Amilcar Cäbräl" (JAAC) der Republik der Kapverden und Guinea-Bissaus ist am Wochenende in. der DDR eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des Zentralrates der FDJ. Die Delegatioii unter Leitung des Nationalsekretärs der JAiAC der Republik der Kapyerden\ Luiz Fonseca, wurde auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld vom Sekretär des Zentralrates der FDJ Jochen Willerding herzlich begrüßt ...

Seite 3
  • Bei jeder Sache mit Blick auf das Ganze

    Auf solchen, gewiß nicht immer bequemen Erkenntnissen fußt in Meuselwitz seit Jahren die gesamte Arbeit. Diese Maßstäbe spiegeln sich wider im Denken und Handeln der Maschinenbauer, und so ist es alles andere als Zufall, daß der Betrieb heute als Konsultationspunkt für die Anwendung moderner Technologie gilt ...

  • Zum neuen Erzeugnis das neue Verfahren

    Die Produktion neuer Erzeugnisse hat bekanntlich Konsequenzen für die Organisation der Fertigungsprozesse. Man muß zumeist gut eingespielte Technologien aufgeben. Wie kann man nun aber ständig neue und weiterentwickelte Erzeugnisse schaffen und gleichzeitig die Effektivität des Maschinenbaues erhöhen, also den Aufwand senken? Die Meuselwitzer verweisen auf einiga gesicherte, in ihrer Praxis bestätigte Erkenntnisse ...

  • Bereits der erste Strich auf der Zeichnung muß sitzen

    Exakte und anspruchsvolle Vorgaben sind stets der Ausgangspunkt Von Hans Knoblauch, Abteilungsleiter in der Sondennaschmenentwidtluna

    Jedes Jiahr eine neue Maschine in die Produktion überzuleiten, das ist eine komplizierte Sache. Schließlich gehören zu jeder Maschine etwa 2000 verschiedene Teile, die konstruiert und deren Produktion organisiert werden müssen. Deshalb muß schon der erste Strich am Reißbrett sitzen. Das geschieht nach dem Prinzip, die Entwicklung hocheffektiver Technik mit der Gewährleistung höchster Ökonomie in der Fertigung zu vereinen ...

  • Hohe Ansprüche an die eigene Schöpferkraft

    Wenn Neues auf der Tagesordnung steht, gab und gibt es freilich auch stets Schwierigkeiten und Widersprüche. Beispielsweise wurden, wie Betriebsdirektor Dr. Rippin erzählte, vor einigen Jahren noch mitunter „gelehrte" Debatten darüber geführt, ob man denn auch den harten Forderungen des Weltmarktes tatsächlich in jedem Falle gerecht werden müßte ...

  • Das Wort der Technologen hat im Kombinat Gewicht

    Spezialisten stützen sich auf eine große Schar von Mitstreitern Von Frieder Saupe, Haupttechnologe

    Die Technologie und die Technologen genießen in unserem Betrieb hohe Wertschätzung. Diese zunehmende Aufmerksamkeit hat nicht nur die Arbeitsfreude positiv beeinflußt; parallel dazu wuchsen auch die Arbeitsergebnisse. Dabei gehen wir immer von der Erkenntnis aus, daß die Technologie ein wichtiges Mittel ist, um wissenschaftlich-technische Leistungen auch im Rahmen der ganzen Volkswirtschaft ökonomisch ergiebig werden zu lassen ...

  • Prinzipien, die auch Konsequenzen, fordern

    die Plastjustage auch bei den Walzenbearbeitungsmaschinen angewandt, und zwar selbst bei komplizierten Funktionselementen. Das erste Muster steht bereits in der Halle. Für künftige Entwicklungen wurde die Technologie der Plastbeschichtung bereits Bestandteil der Pflichtenhefte der Konstrukteure. Freilich bleibt die heute geschaffene Technologie nicht ewig die beste ...

  • So bereiten wir Boden für persönliches Engagement

    Vielfältige Methoden der ökonomischen Agitation und Propaganda Von Hans Richter, Parteisekretär in der Maschinenfabrik «John Schehr"

    Schöpferischer Leistungswille und persönliches Engagement der Werktätigen für den wissensehaftlich-technisehen Fortschritt entwickeln sich nicht von allein. Wissen — das ist unsere Erfahrung — erleichtert das Erkennen gesellschaftlicher Zusammenhänge und fördert wirksam die Bereitschaft zu persönlichem Engagement ...

  • Zahlen und Tatsachen — unser erfolgreicher Weg

    Schon 1953 zur Messe Aufsehen mit DXW700

    O Betrug im Jahre 1949 die industrielle Warenproduktion 8,3 Millionen Mark, so schafft der Betrieb in diesem Jahr Werte in Höhe von 152 Millionen Mark. Nach dem schweren Beginn machten sich die Arbeiterkollektive bereits Airfang der fünfziger Jahre verdient bei der Neuausrüstung von Stahl- und Walzwerken in der Republik sowie in befreundeten Ländern ...

  • Um ein richtiges Verhältnis von Aufwand und Ergebnis

    Wie es den Meuselwitzer Maschinenbauern gelang, jährlich mindestens ein neues Spitzenerzeugnis in Produktion zu nehmen und gleichzeitig die Fertigung immer effektiver zu gestatten / Notiert von Christa Pehiivanianund Hans s c h u i z e

    Spätestens vor einem der verschiedenen Finalprodukte der Maschinenfabrik „John Schehr" Meuselwitz, die ein Betrieb des Werkzeugmaschinenkombinats „Fritz Heckert" ist, gibt der Nichtfachmann die Vorstellung auf, daß kolossale Maße ~"—'-----r*J-----------' und bis auf tausendstel Millimeter berechnete Genauigkeit recht gegensätzliche Dinge seien ...

Seite 4
  • Meinungen

    Neues Deutschland / 13. August 1979 / Seite 4 KULTUR Ernst Thälmann Eine filmische Autobiographie, .ein Dokumentarfilm — versucht wiurde mehr als nur ein ehrender Rückblick auf Haltung und Taten des großen deutschen .Arbeiterführers Ernst Thilmann. Briefe, Nottoen, Artikel, Auszüge aus einer .Rede, die auf der einzigen noch vorhandenen Schallplatte mit seiner Stimme zu höiren ist, verdichten sich zu „Anmerkungen aus einem Kämpferleben", wie der Titel lautet ...

  • Hörspielen aus dreißig Jahren wiederbegegnet

    Zu einer Retrospektive des Berliner Rundfunks

    Seit Ende Juni ist der Hörspieltermin montagabends 22 Uhr im" Berliner Rundfunk bis Jahresiende fast ausschließlich der Sendereihe „Das war — das ist Hörspiel, Zeugen und Zeugnisse was drei Jahrzehnten," vorbehält ten. Die Zeugen 7- das sind die Hörspielproduzenten, Autoren, Dramaturgen, Regisseure, Schauspieler, die an der erfolgreichen Entwicklung unserer Funkdramatik besonderen Anteil haben und die in acht Folgen nach ihren Erfahrungen, Motiven und Erinnerungen betragt werden ...

  • Traditionen pflegen und schöpferisch entwickeln

    Neben Hausmann sind im Bezirk Suhl eine Beihe weiterer Nachwuchskünlstler ansässig gewortden. Diese gute Entwicklung ist zu begrüßen, wenngleich nicht übersehen werden kann, daß der Anteil bildender Künstler im Vergleich zu Kunsthandwerkern, Formgestaltern und GebrauchiSgriafikeim daran sehr gering ist ...

  • Umfassende Denkmalpflege

    in Sanssouci

    Mehr als fünf Millionen Mark werden in diesem Jahr für denkmalpflegerische Arbeiten in den Parks und Schlössern von Sanssouci aufgewandt. Die Konservierungs-, Restaurierungs- und Rekonstruktionsarbeiten umfassen auf 600 Hektar Parkflächen etwa 150 Gebäude der Staatlichen Schlösser und Gärten sowie drei historische Objekte, die in die Neugestaltung der Magistrale der Bezirksstadt in der Wilhelm- Külz-Straße ednfoezogen sind ...

  • Versuche smnbild'hafter Deutungen des Lebens

    Für den jungen Maler und Grafiker Manfred Hausmann (1944) trifft das hier in besonderem Maße zu. Er prüft sein gestalterisches Vermögen mit Konsequenz an Themen, die ihr Ge-> wicht aus jenem historischen Anspruch herleiten, dem die sozialistisch-realistische Kunst seit ihren Anfängen verschworen ist — dem Anspruch, einen spezifischen Beitrag zur Formung sozialistischer Persönlichkeiten zu leisten ...

  • Porträts und Landschaften im Blickpunkt

    Bemerkungen zur 8. Bezirkskunstausstellung in Suhl

    Die Maler, Grafiker, Plastiker, Gebrauchsgrafiker und Gestalter im Bezirk Suhl haben für ihre Bezirkskunstausstellung in den geräumigen Hallen im Neubaugebiet Aue die denkbar besten Bedingungen — äußere Merkmale sind viel Licht und viel Platz. Da die Künstler der angewandten Bereiche, des Kunsthandwerks ...

  • Namhafte Solisten in der neuen Saison beim BSO zu Gast

    Berlin (ADN). Namhafte Solisten aus zehn und Gastdirigenten aus sechs Ländern wenden beim Berliner Sinfonie-Orchester in der neuen Konzertsaison erwartet, die im September beginnt. An 48 Abenden sind in drei Sinfoniekonzert-Anrechtsreihen 24 verschiedene Programme zu erleben. Dabei werden als Reprisen von DDR-Werken Siegfried Matthus' Orchester-Serenade und auch sein „Responso", Siegfried Thieles Toccata für Orchester und Rudolf Wagner-Regenys „Drei Orchestersätze" zu hören sein ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DIE STROGOWS. Teil 5 und 6 (Mit Untertiteln). Noch herrschen Not und Elend in den Städten und Dörfern Sibiriens. Noch werden die Gefallenen des russisch-japanischen Krieges beklagt, da hat sich der Zar schon einen neuen Feldzug ausgedacht — einen Feldzug gegen das eigene Volk. Er erläßt,ein Gesetz, das den Kulaken erlaubt, ihren unrechtmäßig erworbenen Besitz weiter zu vergrößern ...

  • Gestalterische Qualität ist sichtbar gewachsen

    Wie in der 7. Bezirkskunstausstellung wird die handschriftliche Vielfalt auch in dieser jüngsten Übersicht am deutlichsten in der Landschaftsmalerei und -grafik. Größte Aufmerksamkeit galt dabei in den zurückliegenden vier Jahren vor allem der Weiterentwicklung der gestalterischen Qualität. In diesem Zusammenhang muß ein Künstler besonders hervorgehoben werden — Werner Schwarz ...

  • Bildschirm aktuell

    PORTRÄT ALIP&A ALONSO. Auf den bedeutendsten Bühnen der Welt ist die kubanische Primaballerina Alicia Alonso begeistert gefeiert worden. Auch in der DDR hat sie mehrflach gastiert. Diese Sendung berichtet vom Werdegang der Künstlerin. (Dienstag, 22.15 Uhr, Fenn»ehen 1) EDITH BERGNiER wird vorgestellt in der Reihe „Vorbeigeschauit bei Kinderbuchautoren" ...

  • Erfurt erhält eine neue Kunstgalerie

    Erfurt (ADN). Etwa 800 künstlerische Arbeiten aus Glas, Porzellan, Keramik, Metall und anderen Materialien werden ab Ende Oktober in der Ausstellung „Kunsthandwerk der DDR" in Erfurt vorgestellt, Die zumeist neueren Schöpfungen von Künstlern aus allen Bezirken sollen in der neuentstehenden „Galerie' am Fischmarkt" im Haus „Zum roten Ochsen" zu sehen sein ...

  • Dresdner Plakatkünstler stellen ihre Arbeiten vor

    Dresden (ADN). Unter dem Titel „Engagement Plakat - Plakate im Engagement" gibt eine am Sonntag im Pretiosensaal des Dresdner Schlosses eröffnete Ausstellung Auskunft über das Schaffen einer Arbeitsgruppe der Sektion Gebrauchsgrafik__ tm Bezirlksveriband Bildender Kunst») ler. Die 27 Mitglieder stellen mit ihren Arbeiten verschiedene Auffassungen zu zentralen Themen wie „Internationales Jahr des Kindes", „Wasser ist Leben" und „Kulturelles Erbe - zeitgenössische Zivilisation" zur Diskussion ...

  • Falsche Musketiere

    „Wir viere sind die Musketiere" behaupten die Helden dieses französisch-italienischen Abenteuerfilms, den Andre Hunebelle mit der berühmten Komikertruppe „Les Charlots" drehte. Aber sie sind durchaus nicht die Musketiere, als die sie sich ausgeben, sondern nur die Diener ihrer berühmten Herrn. An Mut und Einfällen stehen sie denen allerdings nicht nach, wenngleich man einräumen muß, daß ihre Methoden oft recht unritterlich sind ...

  • Andere über uns

    „Für uns ist es wichtig, daß im Herzen Europas, diesem Europa, das im Moment dramatische Ereignisse erlebt, ein Staat existiert, dessen Grundlage der Antifaschismus ist und gleichzeitig der Sozialismus." Das sagte Tullia Romagnoli-Carettoni, Vizepräsidentin des italienischen Senats und Präsidentin der Freundschaftsgesellschaft Italien^DDR, in dem Fernsehfilm „Andere über uns" ...

  • Rodin-Ausstellung in der National-Gaierie beendet

    Berlin (ADN). Die Rodin-Ausstellung in der Berliner National- Galerie schloß nach dreimonatiger Dauer am Sonntag ihre Pforten. Fast 40 000 Besucher aus dem Inund Ausland besichtigten die rund 150 Skulpturen, Zeichnungen und Radierungen des französischen Künstlers Auguste Rodin (1840 bis 1917). Kustos Dr ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Mit einem Brecht- Abend gastierte der Schauspieler Ekkehard Schall vom Berliner Ensemble in Sydney (Australien). In zahlreichen Rezensionen und Berichten der australischen Presse wird die Leistung Schalls hervorgehoben und auf das politische Anliegen des Abends verwiesen. FREILUFTTHEATER. Mit Carl Maria von Webers „Freischütz" fand am Sonnabend am Bergtheater in Thale die letzte Premiere dieser Saison statt ...

  • Jubiläumssendung

    Karl Eduard von Schnitzlers Sendung „Der schwarze Kanal", die in der ideologischen Auseinandersetzung mit dem BRD-Imperialismus längst einen festen Platz einnimmt, wird in dieser Woche zum tausendstenmal ausgestrahlt. Wenn die Praktiken imperialistischer Manipulierung im Kampf gegen den Sozialismus für viele durchschaubarer wurden, ist dies auch ein Verdienst der Mitarbeiter der Sendung „Der schwarze Kanal" ...

  • Ernst Thälmann

    Eine filmische Autobiographie, .ein Dokumentarfilm — versucht wiurde mehr als nur ein ehrender Rückblick auf Haltung und Taten des großen deutschen .Arbeiterführers Ernst Thilmann. Briefe, Nottoen, Artikel, Auszüge aus einer .Rede, die auf der einzigen noch vorhandenen Schallplatte mit seiner Stimme zu höiren ist, verdichten sich zu „Anmerkungen aus einem Kämpferleben", wie der Titel lautet ...

  • Liliomfi

    Daß sich zwei junge Menschen gerade gegen dien Partner wehren, den sie selbst auseriwäbit haben, ist immerhin ungewöhnlich. Wde soll aber Maxiaka auch ahnen, daß ihr heißgeliebter Romeo, den sie so glühend auf der Wanderbühne bewundert, aulsgerechnet der „Liliomfi" iist, den der Oheim ihr zürn Mann bestimmt hat? Turbulente Verwicklungen bietet das ungarische Fiümlliujstsipdel ...

  • „Modernes Antiquariat" in Volksbuchhandlungen

    Berlin (ND). Weitere 13 Spezialabteilungen „Modernes Antiquariat" sind in den vergangenen Monaten in Volksbuchhandlungen eingerichtet worden. Sie befassen sich mit dem An- und Verkauf von Literatur, die nach 1961 erschienen ist. Damit verfügt der Volksbuchhandel über 49 derartige Spezialabteilungen vorwiegend in den, Kreisstädten ...

Seite 5
  • Verschleppte uruguayische Kinder in Chile gefunden

    Neuer Beweis für reaktionäre Kollaboration in Lateinamerika

    Buenos Aires (ADN). In der chilenischen Stadt Valparaiso sind zwei seit September 1976 in Buenos Aires verschwundene uruguayische Kinder gefunden worden — Anatole und Victoria Julien Grosonas. Internationale Solidaritätsorganisationen hatten eine intensive Suchaktion eingeleitet. Die Fotos der Kinder waren in zahlreichen Presseorganen veröffentlicht worden, und auch UNO-Gremien hatte man informiert ...

  • Weltkongreß der politischen Wissenschaften eröffnet

    Fragen der Friedenspolitik werden vor dem Weltforum erörtert

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Mit der feierlichen Kongreßeröffnung am Sonntag begannen in Moskau die einwöchigen Beratungen des XI. Weltkongresses der Assoziation der politischen Wissenschaften (IPSA). Die Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern werden drei Grundthemen behandeln — die Politik des Friedens, die Entwicklung und Veränderung politischer Systeme sowie der Zuwachs des politischen Wissens in den vergangenen 30 Jahren ...

  • Prozeß gegen Pol Pot und lengSary wird am 15. August eröffnet

    Weiteres Grab mit Opfern der gestürzten Clique wurde entdeckt

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Der Prozeß gegen die des Völkermordes angeklagten Pol Pot und Ieng Sary wird am 15. August vor dem revolutionären Volkstribunal in Phnom Penh beginnen, meldet SPK. In den vom Präsidenten des Tribunals, Keo Chanda, unterzeichneten Vorladungen für die beiden Angeklagten heißt es: ...

  • Treffen ieonid Breshnews mit Jumshagin Zedenbal

    Gespräch über erfolgreiche Zusammenarbeit auf allen Gebieten

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Sonnabend den Ersten Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Jumshagin Zedenbal, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen, meldet TASS ...

  • Erste Parteiwahlen in der VDRJ beginnen im September

    ZK- Tagung in Aden wählte neue Mitglieder des Sekretariats

    Aden (ADN-Korr.). In allen Grundorganisationen der Jemenitischen Sozialistischen Partei (JSP) und den Parteiorganisationen der bewaffneten Organe der VDR Jemen beginnen im September die ersten Wahlen nach der Gründung der Partei im Oktober vergangenen Jahres. Das geht aus einem Kommunique über eine außerordentliche Tagung des ZK der JSP in der vergangenen Woche in Aden hervor ...

  • Arbeitslose Jugendliche in der BRD ohne Hoffnungen für die Zukunft

    „Die Zeit": Frisierte Zahlen sollen die wirkliche Lage verschleiern

    Bonn (ADN). „Die Jugendlichen in der Bundesrepublik haben keine Hoffnung mehr, sondern Angst vor der Zukunft." Dieses Resümee zieht die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit" aus einer Diskussion mit Jugendlichen und mit Vertretern von Behörden. Als Hauptursachen dafür werden die hohe Arbeitslosigkeit und der Mangel an Lehrstellen bezeichnet ...

  • Zentralrat der PLO ruft mr Pestigung der Einheit auf

    Terrorpolitik Tel Avivs verurteilt / Warnung vor Manövern der USA

    Im Mittelpunkt der Beratungen, an denen auch der Vorsitzende des PLO- Exekutivkomitees Yasser Arafat teilgenommen hatte, stand die weitere Festigung aller Abteilungen der palästinensischen Widerstandsbewegung. Wie Khaled Fahoum nach Abschluß der Tagung gegenüber der palästinensischen Nachrichtenagentur ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 1120 gestartet Moskau. Der 1120. Erdsatellit der Kosmos-Serie ist am Sonnabend In der Sowjetunion gestartet worden. Die anfängliche Umlaufzeit betrögt 89,8 Minuten, die Bahnhöhe liegt zwischen .376 und 181 Kilometer, der Bahnneigungswinkel bei 70,4 Grad. Brand in Budapester Hotel Budapest. Ein Brand brach am Wochenende im Budopester Hotel „Duna Irttwcontinental" aus noch unbekannten Gründen aus ...

  • 1000 Tote bei Dammbruch

    Wassermassen bedrohen indische Stadt / Waldbrände in Frankreich

    Delhi (ADN-Korr.). Über 1000 Mensehen sind der indischen Nachrichtenagentur PTI zufolge am Wochenende bei einem Dammbruch im Unionsstaat Gujarat ums Leben gekommen. Bei dem Bruch des Macbhu-Dammes nach heftigen Regenfällen waren gewaltige Wassermassen in die Kleinstadt Morvi und' das Dorf Lilapur im Distrikt Rajkot geströmt ...

  • Italien: Relative Hehrheit für die Regierung Cossiga

    Rom (ADN-Korr.). Die Regierung des 51jährigen Christdemokraten Francesco Cossiga erhielt am Sonnabend erwartungsgemäß das Vertrauen der italienischen Abgeordnetenkammer. Das Minderheitskabinett aus Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberalen und parteilosen „Fachleuten" bekam jedoch nicht die absolute, sondern nur eine relative Mehrheit, da sich die Deputierten der sozialistischen und der republikanischen Partei der Stimme enthielten ...

  • Ergebnis der Absthnmung über Verf assuitgsaussdiuß in Iran

    Teheran (ADN). Bei den Wahlen für den Expertenausschuß zur Vorbereitung der endgültigen Verfassung in Iran hat die Partei der Islamischen Republik die überwältigende Mehrheit erlangt. Nach' dem am Wochenende in Teheran bekanntgegebenen Ergebnis der Wahlen vom 3. August wird die Partei über mindestens 60 der 73 Ausschußsitze verfügen ...

  • UdSSR: Acht Industrieobjekte gehen jede Woche in Betrieb

    Moskau (ND-Korr.). Im ersten Halbjahr 1979 sind in der UdSSR Kraftwerksaggregate mit einer Leistung von 11,7 Millionen Kilowatt installiert worden, fast dreimal mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Diese und viele andere Ergebnisse, so 6,5 Millionen Wohnungen sowie 700 Großbetriebe und Werksabteilungen ...

  • FSLN-Appell zur Mithilfe bei der Alphabetisierung

    Befähigte Bürger Nikaraguas sollen als Lehrer eingesetzt werden

    Managua (ADN-Korr.). Zur aktiven Mitwirkung der gesamten nikaraguanischen Bevölkerung an der nationalen Alphabetisierungskampagne hat die Zeitung „Barricada", offizielles Organ der Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN), aufgerufen. Die Aufgabe, 650 000 Nikaraguaner Lesen und Schreiben zu lehren, erfordere den Einsatz aller ...

  • FDJ-Banner an afrikanische Jugendkonferenz übergeben

    Brazzaville (ADN-Korr.). Im Zeichen der Stärkung der antiimperialistischen Kampfeinheit der Jugend und der Völker Afrikas setzten die Delegierten der V. Konferenz der Afrikanischen Jugendbewegung (MPJ) am Wochenende ihre Beratungen in der kongolesischen Hauptstadt Brazzavüle fort. Am Sonntag nahmen drei ...

  • YYN fordert Öffentlichkeit zu verstärkter Aktivität auf

    Westberlin (ADN). Zu verstärkten Aktivitäten gegen den anwachsenden Neonazismus hat die Vereinigung der Verfolgten' des Naziregimes Westberlin — Verband der Antifaschisten „VVN" in einer Erklärung aufgerufen. Anlaß dazu war das vom Westberliner Landgericht gegen eine Gruppe von Neonazis* ausgesprochene milde Urteil, das nicht dazu angetan sei, „den Tätern eine heilsame Abfuhr zu erteilen, geschweige andere neofaschistische Aktivitäten einzudämmen ...

  • Grubenunglück m der Ukr

    Moskau (ADN). Ein Grubenunglück hat sich am Freitag in einem Schacht der ukrainischen Produktionsvereinigung „Krasnodonugol" ereignet, meldete TASSv Bei der Katastrophe, die durch eine Methangasexplosion im Schacht „Molodogwardejskaja" verursacht wurde, fanden Bergleute den Tod. Das ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR haben den Angehörigen der Opfer sowie allen betroffenen Arbeitern und Ingenieuren ihr tiefempfundenes Beileid ausgesprochen ...

  • Antifaschisten protestierten gegen Aufmarschvon Neonazis

    Recklinghausen (ADN). Gegen eine Zusammenrottung von Mitgliedern und Sympathisanten der neonazistischen NPD in Recklinghausen protestierten am Sonnabend junge Antifaschisten _aus verschiedenen Teilen der BRD. Die Neonazis waren zur selben Stunde unter Polizeischutz zu einer „Solidaritätskundgebung" für ...

  • Was sonst noch passiert«

    „Automarder im eigentlichen Sinne des Wortes bringen seit einiger Zeit PKW-Fahrer in der Schweiz zui Verzweiflung. Auf ihre Rechnung 'gehen beschädigte Zündkabel, überhitzte Motore und ausgelaufenes Kühlwasser. Als Täter wurden jetzt Marder ermittelt, die einen ungewöhnlichen Appetit auf Gummiteile entwickelt haben, über 200 Autos wurden bisher Opfer der Freßlust dieser begehrten Pelztiere ...

  • Festsitzung zu Jahrestag der Seetorlegsflotte Bulgariens

    Warna* (ADN). Eine Festsitzung zum 35. Jahrestag der bulgarischen Seekrdegsflotte hat am Wochenende in Warna stattgefunden. Daran nahmen der Minister für Volksverteidigung, Armeegeneral Dobri Dshurow, sowie der Chef der sowjetischen Rotbanner- Schwarzmeerflotte, Admiral Nikolai Chowrin, teil. Auf der Festsitzung wurde die Bereitschaft unterstrichen, die internationalistische Pflicht zur Verteidigung der sozialistischen Gemeinschaft zu erfüllen ...

  • Drastische Preissteigerungen traten in Israel m Kraft

    Tel Aviv (ADN). Preiserhöhungen für Grundnahrungsmittel um 45 bis 50 Prozent traten am Sonntag in Israel in Kraft. Die drastische Verteuerung betrifft Brot, Milch, Milchprodukte, Gefriergeflügel und Speiseöl. Das Finanzministerium kündigte außerdem die Erhöhung der Tarife für öffentliche Verkehrsmittel um 25 Prozent an ...

  • Ausländerkinder chancenlos

    Bonn (ADN). Die Aussichten der rund eine Million Kinder ausländischer Arbeiter in der BRD auf einen Ausbildungsplatz werden immer geringer. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" feststellt, wird es im BRD-Land Hessen in den "nächsten zwölf Jahren über 79 000 berufsschulpflichtige junge Ausländer geben, von denen 45 000 niemals eine Berufsschule besuchen können ...

  • Hohe Beteiligung bei den Präsidentenwahlen in Nigeria

    Lagos (ADN). In dem mit 66 Millionen Einwohnern volkreichsten afrikanischen Staat Nigeria haben am Sonnabend Wahlen für das Amt des Staatspräsidenten stattgefunden. In Agenturberichten wurde die Beteiligung äer 48,5 Millionen wahlberechtigten Bürger des Landes als die höchste bezeichnet, die bei Wahlen in Nigeria bisher registriert wurde ...

  • Beratung der Demokratischen Volkspartei Afghanistans

    Kabul (ADN). Das Politbüro des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans hat am Sonnabend in Kabul Probleme der innenpolitischen Entwicklung sowie internationale Fragen erörtert. Den Bericht erstattete der Generalsekretär des ZK und Vorsitzende des Revolutionsrates der Demokratischen Republik Afghanistan, Nur Mohammed Taraki ...

  • Militärregierung von Peru verhängte Notstand über Ilo

    Lima (ADN). Den Notstand hat die Militärregierung Perus über die südliche Hafenstadt Ilo ausgerufen, nachdem entlassene Arbeiter des Kupferbergbaus und streikende Lehrer demonstriert hatten. Mehr als 100 Demonstranten wurden festgenommen. Die Armee hat laut Agenturberichten die Kontrolle über die Stadt übernommen ...

  • Brutaler Polizeieinsatz in Seoul gegen Arbeiterinnen

    Seoul (ADN). Unter Einsatz von Tränengas stürmten am Wochenende über 500 Polizisten in Seoul die Zentrale der oppositionellen Neuen Demokratischen Partei Südkoreas und nahmen 172 Textilarbeiterinnen fest, die gegen ihre Entlassung protestiert hatten. Bei den Zusammenstößen wurde eine Frau getötet.

Seite 6
  • Kanadas Westpro vini Alberta macht viel von sich reden

    Abbau reicher Ölsandvorkommen soll Energiebilanz verbessern Von Martin Kauders

    In jüngster Zeit ist die am westlichsten gelegene der drei kanadischen Prärieprovinzen, Alberta, noch stärker in das Licht der Öffentlichkeit des Landes gerückt. Nicht nur, daß dort die in den letzten Jahren im Gesamtmaßstab Kanadas nur wenige Prozent betragenden industriellen Zuwachsraten viel höher ...

  • 1220 algerische Haushalte erlebten einen großen Tag

    Elektrifizierung des Landes soil vor 1990 abgeschlossen werden

    Von unserem Korrespondenten Peter Glaunsinger Mehrere tausend Menschen in der Großen Kabylei erlebten dieser Tage eine besondere Stunde. Sie bedeutet für die Zukunft eine einschneidende Veränderung in ihr tägliches Leben: Zum erstenmal erstrahlten in 1220 Haushalten auf einen Schalterdruck hin elektrische ...

  • Im Nordosten Portugals — wo Reaktion und Not regieren

    Traurige Rekorde der Rückständigkeit in der Region Tras-os-Montes

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank Wehner Wenn aus der Region Tras-os-Montes, den beiden nordportugiesischen Bezirken Braganca und Vila Real, Informationen kommen, dann besagen sie«zumeist. daß dort alles beim alten geblieben ist. Indes drang diesmal aus dem Land „hinter den Bergen", wie Tras-os- Montes zu deutsch heißt, eine Nachricht an die Öffentlichkeit, die Schlagzeilen machte: In Mirandela im Bezirk Braganca wurden Straßen umbenannt ...

  • Viele Beweise der Solidarität

    „30 Persönlichkeiten Zyperns zum 30. Jahrestag der DDR" - das ist der Titel einer Broschüre, die gegenwärtig zum Jubiläum unserer Republik nn .Nikosia vorbereitet wird. Zu ihren Autoren gehört das Mitglied des ZK der Partei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) Michael Olympios. „In ihren 30 Lebensjahren stand die DDR fest an der Sefite aller Völker, die Unterstützung, Hilfe und Solidarität brauchten", hebt Michael Olympios hervor ...

  • Ein fester Bestandteil der Wirtschaftspolitik

    Im Chemiekombinat ist man ständig bemüht, mehr Facharbeiter und ingenieurtechnische Kader in die Neuerefbewegung einzubeziehen. Gute Erfährungen wurden mit der Ideenbörse gemacht, an der auch Jugendliche großes Interesse fanden. Allerorts in der CSSR bilden die Leistungen der Neuerer einen überaus wichtigen Teil der Initiativen der Werktätigen zur Erfüllung der anspruchsvollen wirtschaftlichen Aufgaben ...

  • Rationalisatoren nahnMn die Herausforderung an

    Die Rationalisierungsbrigaden und die Gruppen der Neuerer haben diese Herausforderung angenommen. Allein 1978 wurden 654 Verbesserungsvorschläge und 1* Erfindungen mit einem gesamten Ntitzen von fast vierzig Millionen Kronen unterbreitet und somit die selbst gestellten Ziele tiberboten. Die Ergebnisse des ersten Halbjahres 1979 weisen demgegenüber sogar noch eine ansteigende Tendenz auf ...

  • Das #Millionending' der Slovnaf t-Wer leer

    Neuerer der CSSR lösen volkswirtschaftlich wichtige Aufgaben

    Von unserem Prager Korrespondenten Woher Köcher Das Petrolchemische Kombinat Slovnaft, dessen bizarre Silhouetten sich vom Zentrum Bratislavas aus gen Osten abzeichnen, nimmt im Gefüge der CSSR- Volkswirtsehaft einen wichtigen Platz ein. Etwa ein Zehntel des gesamten Produktionsvolumens der tschechoslowakischen Chemieindustrie ist hier konzentriert ...

  • Nachwuchs kommt aus der Zenit-Bewegung

    Die CSSR-Gewerkschaft ROH hat im Zusammenwinken mit anderen gesellschaftlichen Organisationen eine Reihe wirksamer Formen ge£,undeni $e Bewegung der Neuerer und Erfjnder erfolgreich zu lenken und vorhandene Reserven zu erschließen. Die ROH organisiert zum Beispiel „Tage der neuen Technik" und „Neuererschulen", um die Erfahrungen und Methoden der Besten zum Gemeingut aller werden zu lassen ...

  • Bei anderen gelesen:

    USA - Hortfür Diktatoren-Spitzel

    über die Verbrecherische Tätigkeit von Geheimdiensten mehrerer proamerikanischer Diktqturregimes auf dem Territorium der Vereinigten Staaten sind in der USA- Presse entlarvende Tatsachen! veröffentlicht worden. Dies Zeiitung „Washington. Post" berichtete, daß die Geheimdienste Chiles, Taiwans sowie des früheren iranischen Schah-Regimes „systematische Kampagnen zur Bespitzelung und Verfolgung ihrer Gegner in den Vereinigten Staaten betrieben und in mehreren Fällen ihren Mord geplant haben" ...

Seite 7
  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    Ntuts Deutschland / 13. August 1979 / Stitt 7 SPORT Bei den Schwimm-Wettbewerben der Spartakiade der Schutz- und Sicherheiteorgane sozialistischer Länder in Sofia gewannen diese Dynamo-Sportler: Jane Lang über 200 m Schmetterling in 2:16,98 min und über 100 m Schmetterling in 1:04,16 min, Heike Witt über 100 m Freistil in 58,6? s, Kerstin Schut über 400 m Lagen in 5:04,20 min, über 400 m Freistil in 4:23,03 und über 800 m Freistil in 9:06,51 min, Birgit Meinecke über 100 m Rücken in 1:08,51 min ...

  • Weltmeisterinbezwungen

    Turmspringen der Damen: „Ich kann mir diesen Patzer auch nicht erklären", haderte die sowjetische Doppelweltmeisterin Irina Kalinina. Der 20jährigen aus Pensa war. nämlich der gehechtete zweieinhalbfache Salto rückwärts gründlich mißlungen, so daß ihre beste Note - die Höchstnote ist wie im Turnen, die „10" - nur bei „6" lag ...

  • 5:2 zur „Halbzeit"

    1. Tag: Ulrike Tauber klappte die Starterliste zu und meinte igelassen: „Das war's!" Der Mannschaftskapitän, der bei diesem Wettkampf „frei" hatte, weil er wegen seiner Vielseitigkeit als Ersatzschwimmerin für alle Disziplinen fungierte, führte gewissenhaft Buch über alle Zeiten und Punkte. Zur „Halbzeit" ...

  • Pelzhandschuhe Mode

    2. Tag: Sie traten an, wie zu einem Wintersportwettbewerb: Barbara Krause hatte ihre pelzgefütterten Fausthandschuhe an, Petra Schneider war mit Skihandschuhen ausgerüstet. Kapuzen und Wärmeanzüge vervollständigten die „Wintersportausrüstungen". Der Reigen und die herbstliche Kühle wirkten sich wohl auch ein wenig auf die Zeiten der Schwimmerinnen aus ...

  • Nemzanow glanzvoll

    Turmspringen der Herren: Mit einem 8-Punkte-Riidcstand (94:88 für die UdSSR) war die DDR als Cupverteidiger bei den Herren in diese abschließende Konkurrenz gegangen. Und schon vor dem Finale der letzten vier Sprünge hatte es kaum Zweifel daran gegeben, daß es diesmal diesowjetischeh Männer wissen wollten ...

  • Pyttel m 54,61s

    1. Tar: „Welche Leistung mir besonders imponiert hat? Natürlich die von Roger Pyttel. Diese Zeit über 100 m Schmetterling von 54,61 Sekunden spornte uns alle an." Der Mann, der dies Lob im Londoner Crystal Palace aussprach, hatte selbst gerade eine lobenswerte Leistung vollbracht: Jörg Walter aus Erfurt ...

  • Resuiiaie

    UTRECHT:

    100 m Freistil: 1. Barbara Krause <jmmy 5ö,f70, 2. Olga Klewakina (UdSSR) 57,21, 3. Marion Aifopors (IBRID) 57,89. 100 m Schmetterling: 1. Andrea Pollaek (DDR) 1:01,58, 2. Enith Brigitha (Niederlande) 1:02,24, 3. Karin Seick (BiRD) 1:02,48. 100 m Brust: 1. Julia Bogdanowa (UidSSR) 1:11,51, 2. Sylvia Rinka (ÖDtR) 1318,34, 3 ...

  • Minige Fragen an:

    Anett Kaiatz

    • Die mit 15 Jahren jüngste DDR-Schwimmerin beim Europapokalwettbewerb hatte als bislang bedeutendsten internationalen Erfolg den Titel über 400 m Freistil bei den Jugendeuropameisterschaften des Vorjahres in ihrer Bilanz stehen. Vor einer Woche war sie bei den DDR-Titelkämpfen in Brandenburg Meisterin über diese Distanz geworden ...

  • Weltrekord-Anwärter

    2. Tag: Die wertvollste Leistung kam auf das Konto von Sergej Fessenko, der vor einem Jahr zum Schmetterlingsschwiimmen gewechselt und nun schon ernsthafter Anwärter auf einen neuen Weltrekord ist. Der stets freundliche Athlet aus Charkow unterbot den Europarekord unseres Roger Pyttel über 200 Meter Schmetterling mit 1:59,34 min um 0,29 s und verfehlte den Weltrekord des US-Amerikaners Mike Brunner nur um 11 Hundertstelsekunden ...

  • LONDON:

    100 m Freistil: 1. Sergej Kopljakow (UdSSR) 51,46, 2. Andreas Schmidt (BRD) 51,56, 3. Jörg Woithe (ÖDR) 52,04. 100 m Schmetterling: 1. Roger Pyttel (DDR) 54,<a (Europarekord), 2. Jewgeni Seredän (UdSSR) S5,,72, 3. Andreas Behrend (HRD) 56,00. 100 m Brust: Alexander Fedorowski (UdSSR) 1:03,75, 2. Peter Lang (BRD) und Janos Dzvomyar (Ungarn) je 1:04,17, ...

  • DDR-Frauen und sowjetische Männer eroberten Trophäen

    Martina Jäschke siegte im Turmspringen / Beate Rothe vom 3-m-Brett erfolgreich

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Mit einem glänzenden Erfolg für die DDR-Frauen endete im rumänischen Sibiu der neunte Europapofcaliwettbewerib im Wasserspringen. Nach dramatischer Konkurrenz gewannen sie mit 194 Punkten vor den UdSSR-Mädchen (187) die Trophäe. Dabei war die Hallenser Vizeweltmeisterin Martina Jäschke im Turmspringen erfolgreich, während sich den Sieg vom 3-m-ßrett die Dresdnerin Beate Rothe holte ...

  • Erich Honecker sandte GKickwuitscIitttMramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrate» der DDR, Erich Honecker, hat den in Utrecht erfolgreichen DDR-Schwimmerinnen zum Gewinn des Europapokals einen telegrafischen Glückwunsch übermittelt. Das Telegramm hat folgenden Wortlaut: „Mit großer Freude gratuliere Ich Ihnen zum Gewinn des Europapokals Im Sportschwimmen der Damen 1979 in Utrecht ...

  • SIBIU:

    Turmspringen Damen: 1. Martina Jasehke (DDR) 407,23 Punkte, 2. Irina Kalinina (UdSSR) 374,61, 3. Kerstin Krause (DOR) 361,7,1. Kunstspringen Damen: 1. Beate Rothe (D(DR) 464,25, 2. Irina Kalinina (UdiSSR) 422,85, 3. Martina Jäschke (DOR) 418,69. Turmspringen Herren: 1. Nemzanow 585,09, 2. Alejnik (beide UdSSR) 568,38, 3 ...

  • Mit sehn Siegen und 136 Punkten zum fünften Erfolg

    DAMEN: DDR-Mannschaft war in Utrecht am ausgeglichensten und ungefährdet

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Zum fünftenmal errangen die DDR-Sdvwimmerinnen den Europapokal. Im Utrechter „Den Hommel"-Bad gewannen sie zehn der insgesamt 14 ausgetragenen Disziplinen. Der von einem Juwelier gefertigte Silberpokal, eine Nachbildung des Utrechter Doms, wurde mit der Rekordpunktzahl von 136 und 40 Zählern Vorsprung vor der UdSSR sowie 44 Punkten Differenz zu den Gastgeberinnen gewonnen ...

  • Die UdSSR-Mannschaft gewann unangefochten

    HERREN: DDR-Vertretung hinter der BRD auf drittem Platz

    Von unserem Mitarbeiter Klaus-M. Fiedler 150 Punkte sammelte die sowjetische Herrenmannschaft beim Schwimm-Europapokal am vergangenen Wochenende in London, mehr als jemals zuvor ein Sieger erkämpft hatte. Dieser Start-Ziel- Sieg gliederte sich in elf erste und vier zweite Plätze — auch darin wird die ...

  • Endstand

    1. UdSSR 2. DDR 3. BRD 4. Großb, 5. Rumänien 6. Osterreich 7. Schweden 8. Italien 104/11. 146/6. 180/2.

Seite 8
  • Notizen

    JUNIORENREKORDE. Eine Reihe von Junioren, die am kommenden Wochenende in Bydgoszcz an den Europameisterschaften teilnehmen werden, nutzte die Meisterschaft als letzte Probe. Der Schweriner Speerwerfer Gerald Weiß verbesserte den Junioren-Rekord auf 82,02 m, und die Hallenser 800-m-!äuferin Marion Hübner erzielte mit 1:59,7 min sogar neuen Junioren-Europarekord ...

  • Pönitzsch Doppelsieger

    Der Dresdner Lutz Obschonka erwarb sich um die 5000-m-Meisterschaft Verdienste, obwohl er am Ende nicht einmal mehr im Resultat erschien. Bis zur 2000-rri- Manke schleppte er'lääsa-PA in zügigem Tempo, dann schied er aus. Danach übernahm der nach dem 1500-m-Lauf nun sein zweites Rennen nach der Verletzungspause ...

  • Hans-Joachim Schippel Sieger nach Alleinfahrt

    Der Frankfurter gewann das 73. Rennen „Rund um Berlin"

    Das am Sonntag zum 73. Male ausgetragene Straßenrennen „Rund um Berlin" um den großen Preis der „Berliner Zeitung" wurde nach einer 25 km langen Alleinfahrt durch den 28jährigen Frankfurter ASK-Sportler Hans- Joachim Schippel gewonnen. Für die 195 km benötigte er 4:32:15 h. Sein Vorstoß war aus einer zwölfköpfigen Spitzengruppe heraus erfolgt, die in der Endphase völlig zersplitterte ...

  • Vizeeuropameister Sturm mit 364,2 Punkten vorn

    Ganiz im Zeichen der EM-Teälnehmer stand der vierte Lauf ziu;r DDR-Meiistenschaft im Motonnald- Gelänidesport, der über 252 Kilometer „Ikmd ms den Orfes" führte. In der Klasse der Speziial: miaschkien über 175 ccm dominierte Väeeeuropamelster Harald Sturm vom MC MZ/Sportabteälung mit 364,2 Punkten klar ...

  • Sprinterinnen überragten

    Marlies Göhr rückte ihre 11,09 s über 100 m in die erste Reihe aller von ihr je erzielten Leistungen und begründete das vor allem mit den schweren Bedingungen. Bei einer Durchschnittsleistung von 11,45 s war dieser Endlauf tatsächlich der drittbeste in der Geschichte unserer Meisterschaften nach dem Weltrekordlauf vor zwei Jahren in Dresden, als Mar^ lies ihre 10,88 s erzielte, und dem vor sechs Jahren, als Renate Stecher 10,8 s lief - beide jedoch bei sommerwarmem Wetter ...

  • Leichtathleten bei Titelkämpfen mit guten Leistungen

    Ehrenpreise des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED. Erich Honecker, für Marita Koch und Lutz Dombrowski

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Mit der Überreichung der Ehrenpreise des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, klangen am Sonntagnachmittag die 30. Leichtathletik-Meisterschaften aus. Der Leiter der Abteilung Sport des ZK der SED, Rudi Hellmann, ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL Internationale Vergleiche: Excelsior Rotterdam—DDR-Olympiaauswahl 0:2, DS '79 Dordrecht (Niederlande)—DDR-Olympiaauswahl 1:5, FC Carl Zeiss Jena-KDVR-Nationalmannschaft 0:1. Juniorenturnier der Freundschaft in Polen: Gruppe 1: DDR-Kuba 5:0 (DDR-Gruppenzweiter hinter Rumänien). Endspiel: UdSSR—Rumänien 3:1, um Platz 3: CSSR-DDR 2:0 ...

  • Meinungen

    Rolf Beilschmidt: Das ist meine sechste Meistermedaille, eine Sammlung, die sich schon sehen lassen kann. Den härtesten Kampf um den Titel hatte ich letztes Jahr zu bestehen, als ich 2,31 m springen mußte, um Henry Lauterbach zu schlagen. In Karl- Marx-Stadt war es leider zu kalt und naß, deshalb bin ich mit meinen 2,28 m auch durchaus zufrieden ...

  • Helga Radtke

    Die 28jährige Weitsprung-Olympiasiegerin und DDR-Meisterin des Jahres 1979 Angela Voigt über die 17jährige Vszemeiisterin Helga Radtke vom SC Empor Rostock: „Ehrlich gestanden, ich kannte sie vorher kaum, aber hinterher habe ich mich bei ihr bedankt, daß säe mich durch ihre Weiten zu einem harten Kampf gefordert hat ...

  • Zur Person

    Bernhard Hoff

    Der am 10. Januar 1959 geborene Hallenser Sprinter feierte miit dem 200-m-Sieg den größten Erfolg «einer Laufbahn. Zwar wurde er schon vor zwei Jahren Meister über 200 m, doch trug ihm der diesjährige Erfolg endgültig die Berufung in die Weltpokal-Mannschaft ein. Vor allem aber wurde der Sieg nach fast eineinhalbjähriger Verletzungspause erkämpft ...

  • Resultate

    Frauen — 200 m: 1. Marita Koch (SC Empor Rostock) 22,05, 2. Marlies Göhr (SC Motor Jena) 22,90, 3. Romy Schneider (SC Dynamo Berlin) 23,19. 400 m: 1. Christina Brehmer (SC Dynamo Berlin) und Gabriele Kotte (SC Einheit Dresden) je 50,70, 3. Brigitte Köhn (SC Neuibrandenburg) 51,16. 800 m: 1. Anita Weiß (SC Neubrandenburg) 1:58,7, 2 ...

  • Grünke im Zeitfahren vor Weltmeister Thoms

    Die Kandidaten der DDR für die Bahnrad-Weltmeisterschaften stellten sich vor ihrer Abreise nach Amsterdam bei internationalen Wettbewerben in Berlin-Wei- Qensee zum letztenmal dem heimischen Publikum vor. Peter Grünke (TSC Berlin) erreichte im 1000-m-Zeitifahren sehr gute 1:06,91 min. Er war damit 14 Hundertstelsekunden schneller als der zweimalige Weltmeister Lothar Thorns (SC Cottbus) ...

  • Solidaritätsaktion bei Galopprenntag in Gotha

    Erstmals nutzten die Erfurter Sportjournalisten einen (3alcft>¥>- renntag im Gothaer Boxberg zur Durchführung einer Sölidaritätsveranstaltung. 8000 Zuschauer sorgten dafür, daß der Solidaritätsstand dicht umlagert war. Die dort angebotenen Souvenirs, Plakate und Abzeichen der Olympischen Spiele in Moskau sowie Fotos vom Galopprennsport waren im Nu vergriffen ...

  • Junioren-Volleyballer unterlagen UdSSR 1:3

    Durch einen 3:1-Erfolg gegen* die DDR-Mannschaft wurde die UdSSR in Lissabon bereits einen Tag vor Ende des Turniers Junioren-Volleyballeuropameister. Die DDR-Mannschaft gewann zwar den ersten Satz 15:11, doch dann setzten sich die sowjetischen Junioren noch klar mit 15:6, 15:10 und 15:8 durch. In den weiteren Spielen der Finalrunde in Porto gewann die CSSR gegen Spanien 3:0, und Italien gab Bulgarien mit 3:2 das Nachsehen ...

  • Dm afcfarafle JfD-TabcH« Weltrekord-Relationen

    Eine Methode, Leistungen zu beurteilen und in ein Verhältnis zu anderen zu setzen, ist ihr Vergleich mit dem Weltrekord. Das waren die jeweils fünf besten Leistungen in Karl-Marx- Stadt: Männer Prozent Hoch: Beilschmidt 97,44 1500 m: Sträub 97,07 100 m: Prenzler 96,28 800 m: Beyer 96,00 400 m: Schaff ...

  • RADSPORT

    Zweite Etappe der Slowakei-Rundfahrt (CSSR): 1. Barth (DDR) 4:43:04, 2. Stejskal (CSSR) gleiche Zeit, 3. Lammerik (Niederlande) 1:45 zur. Internationale Etappenfahrt in der Belorussischen SSR — 1. Etappe. Jarkin (UdSSR) 3:18:58. Bahnrennen in Hannover (BRD) — Sprint: 1. Scheller, 2. Schmidtke (beide BRD), 3 ...

Seite
Im Dienste einer friedlichen Zusammenarbeit der Völker Wissenschaft und Technik bringen Leistungszuwachs Europapokalsiege für die DDR im Schwimmen und Wasserspringen Souveräner Erfolg der Damen in Utrecht mit zehn ersten Plätzen Siege von Martina Jäschke und Beate Rothe bei Springerinnen Glückwünsche Erich Honeckers an hervorragende Schwimmerinnen Erntekollektive bargen am Wochenende Korn und Raps Schritte gegen Not in Nikaragua Jugendtreffen in der MVR beendet Beratungen der IPSA in Moskau Gäste aus über 60 Ländern Israel überfie erneut Libanon FDJ-Poetensemmar beginnt in Schwerin Kiiffolojy#icli#t' w»#f"nb#w#cfc nn? w#tt%c# vlofinui9 cmm* BH
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen