25. Mai.

Ausgabe vom 12.01.1979

Seite 1
  • III.

    Bei der Einschätzung der internationalen Lage stimmten die Repräsentanten beider Staaten darin überein, daß sich in Europa eine spürbare Entspannung vollzogen hat. Sie stellten fest, daß mit dem europäischen Vertragswerk und der Schlußakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ein wertvoller Beitrag zur Entspannung geleistet worden ist ...

  • I.

    Auf Einladung des Präsidenten der Republik Indien, Neelam Sanjiva Reddy, weilte der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, vom 8. bis 12. Januar 1979 zu einem offiziellen Besuch in der Republik Indien ...

  • U.

    Die offiziellen Gespräche verliefen in einer Atmosphäre der Freundschaft und des guten Einvernehmens. Erich Honecker und Morarji Desai berieten über die Beziehungen zwischen beiden Staaten sowie über internationale Probleme von gegenseitigem Interesse. Sie stellten mit Befriedigung eine weitgehende Übereinstimmung ...

  • IV.

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Republik Indien werten den ersten offiziellen Besuch des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, in der Republik Indien als Markstein einer neuen wichtigen Etappe in den engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten ...

Seite 2
  • Freie Studienplätze für 1979/80

    Fast 90 Prozent aller Studienbewerber erhalten eine Zulassung in der gewünschten Fachrichtung

    Die Universitäten, Hoch- und Fachschulen unserer Republik haben in den letzten Wochen die eingereichten Bewerbungen •zum Direktstudium verantwortungsvoll geprüft und über die Zulassung zum Studium entschieden. Annähernd 90 Prozent aller Schüler und Lehrlinge des Abiturjahrganges 1979 erhalten eine Zulassung in der von ihnen gewünschten Studienrichtung — ein Ergebnis langfristiger Bemühungen um eine den gesellschaftlichen Bedürfnissen entsprechende Studienorientierung ...

  • Trauerfeier des Zentralkomitees der SED in Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ADN). Eine bewegende Trauerfeier des Zentralkomitees der SED für den im Alter von 81 Jahren ver-. storbenen verdienstvollen Funktionär der deutschen Arbeiterbewegung und hervorragenden Internationalisten Walter Vesper fand am Donnerstag auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde statt. Angehörige, ...

  • Vertreter von Bruderparteien beendeten Beratung in Berlin

    Kurt Hager empfing die Leiter der Delegationen zu Gespräch

    Berlin (ADN). Am Donnerstag empfing Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, die Leiter der Delegationen von Bruderparteien der sozialistischen Länder, die an dem dreitägigen Erfahrungsaustausch zu Fragen der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Gesellschaftswissenschaften teilgenommen hatten ...

  • 40 Millionen Fachbücher für eine allseitige Ausbildung

    Editionen des Fachbuchverlages Leipzig in 60 Ländern geschätzt

    Leipzig (ADN). 4800 Buchtitel mit 40 Millionen Exemplaren und 55 Millionen Zeitschriftenexemplare sind die editorische Bilanz des VEB Fachbuchverlag Leipzig, der am 12. Januar sein 30jähriges Bestehen begeht. Der Verlag, der jährlich zwischen 140 und 150 Titeln herausgibt, ein Drittel davon sind Neuerscheinungen, arbeitet ständig mit Spezialisten aus Betrieben und Kombinaten, mit Wissenschaftlern aus Lehre und Forschung zusammen ...

  • Wachsend« Effektivität

    Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, bestärkte das Kollektiv in seinen" Vorhaben, die auf einen hohen Leistungszuwachs im 30. Jahr der Republik gerichtet sind. Entscheidend sind eine höhere Qualität und Effektivität der Arbeit, ein besseres Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag, sind der Zuwachs an Nationaleinkommen und an verfügbarem Endprodukt, betonte er ...

  • Rote Sänger bald wieder zu Gast

    9. Festival des politischen Liedes vom 10. bis 18. Februar in Berlin

    Berlin (ND). In wenigen Wochen beginnt das 9. Festival des politischen Liedes. Fortschrittliche Sänger aus aller Welt werden vom 10. bis 18. Februar in Berlin erwartet. Darunter Gruppen und Solisten unter anderem aus der UdSSR, aus Ungarn, Chile, Finnland, Dänemark, Mexiko, Portugal, Griechenland, Großbritannien, Italien, der BRD, aus Westberlin und den USA ...

  • Hohe Kampfziele der Gewerkschafter zum 30* Jahrestag unserer Republik

    Porzellanwerker von Kahla beschlossen Wettbewerbsprogramm / Ausfälle werden rasch aufgeholt

    Kahla (ND). Die Gewerkschaftsvertrauensleute im Stammbetrieb der Vereinigten Porzellanwerke Kahla beschlossen am Donnerstag ihr Programm für 1979 im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR. Das Betriebskollektiv sieht seinen Beitrag zur weiteren erfolgreichen Verwirklichung der Politik des IX. Parteitages der SED vor allem in dem Kampfziel, die geplanten Zuwachsraten der Warenproduktion und der Produktivität von neun Prozent um zwei Prozent zu überbieten ...

  • Verdienste um die Förderung des Musikschaffens der DDR

    Leipzig (ADN). Mit einem Konzert im Festsaal des Alten Rathauses in Leipzig beging der VEB Deutscher Verlag für Musik am Donnerstag sein 25. Gründungsjubiläum. Es erklangen klassische und zeitgenössische Werke aus dem Verlagsprogramm, die vom Thomanerchor unter Hans-Joachim Rotzsch und von jungen Leipziger Instrumentalisten vorgetragen würden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Erich Lang*

    Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Erich Lange <in Altenburg, Bezirk Leipzig. In dem Gruß wird hervorgehoben, daß Genosse Lange als Arbeitersohn schon frühzeitig den Weg in die proletarische Jugendorganisation fand und auch in der Zeit des Faschismus seiner Überzeugung vom Sieg der revolutionären Sache der Arbeiterklasse treu blieb ...

  • Stadtverordnete Dresdens beschlossen Planaufgaben

    Dresden (ADN). Die Werktätigen Dresdens, von denen ein Drittel in der Industrie beschäftigt ist, wollen im Wettbewerb 1979 die industrielle Warenproduktion auf 105,8 Prozent steigern. Damit entsprechen sie wichtigen Aufgaben im diesjährigen Volkswirtschaftsplan, den die Stadtverordneten am Donnerstag beschlossen ...

  • Gruß an Vereinigte Republik Tansania

    Vorsitzenden der Partei der Revolution und Präsidenten der Vereinigten Republik Tansania Seine Exzellenz Mwalimu Julius K. Nyerere Daressalam Vereinigle Republik Tansania Zum 15. Jahrestag der VoJksrevolution auf Sansibar und Pemba übermittle ich ihnen die herzlichsten Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitepartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Vortrag über Christen und Kirchen in unserer Republik

    Basel (ADN). Der Vorsitzende der CDU und Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR, Gerald Götting, hat in Basel vor zahlreichen Zuhörern einen Vortrag über „Christen und Kirchen in der Deutschen Demokratischen Republik" gehalten. Er folgte einer Einladung der Gesellschaft Schweiz-DDR. Ausführlich informierte Gerald Götting über das bewährte kameradschaftliche Zusammenwirken von Marxisten und Christen im Ringen um die Erhaltung des Friedens und beim Aufbau des Sozialismus in der DDR ...

  • Gegenplan „aufgestockt"

    KARL-MARX-STADT. Bis zur Stadtdelegiertenkonferienz der SED am 27. Januar wollen die Werktätigen des VEB Robotron-Buchungsmaschinenwerk Karl- Marx-Stadt plangleich sein. Trotz des erschwerten Planstarts halten sie an ihren Zielen zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR fest. In Auswertung der 9. Tagung des ZK der SED beschlossen sie, ihren Gegenplan weiter zu erhöhen und zusätzlich einen Wert von 2,5 Tagesproduktionen verfügbarer industrieller Warenproduktion in diesem Jahr herzu^ stellen ...

  • finnischer Regisseur nahm Berufungsurkunde entgegen

    Helsinki (ADN-Korr.). Der international bekannte finnische Regisseur Ralf Langbacka hat am Mittwoch in Helsinki die Berufungsurkunde zum Korrespondierenden Mitglied der Akademie der Künste der DDR entgegengenommen. Die Urkunde wurde von DDR-Botschafter Dr. Joachim Mittdank überreicht. Mit dieser Berufung ...

  • Rationellerer Transport durch Gemeinschaftsarbeit

    Aue (ND), Zu einer Entlade- und Transportgemeinschaft vereinten Betriebe im Raum Schönheide-Stüteengrün, Kreis Aue, ihre Kapazitäten. Mit sechs Spezialfahrzeugen und vier Autokranen sorgen die Mitarbeiter der Betriebe gemeinsam dafür, daß auf dem Bahnhof Schönheide-Süd das für ihre Produktionsstätten bestimmte Rohholz, zumeist tonnenschwere Baumstämme, schnell entladen und abtransportiert wird ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbeil, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Was Sonst Noch Passierte

    Vom Besuch Erich Honeckers in der Republik Indien Neues Deutschland / 12. Januar 1979 / Seite 3 Bombay - Millionenstadt am Ozean Die Metropole von Maharashtra ist ein bedeutendes Industrie- und Handelszentrum des Landes Panorama der Anlagen in Trombay An der Westküste Indiens zum Arabischen Meer liegt die 6-Millionen- Stadt Bombay, Hauptstadt des Unionsstaates Maharashtra, des Landes der Marathen ...

  • Bombay - Millionenstadt am Ozean

    Die Metropole von Maharashtra ist ein bedeutendes Industrie- und Handelszentrum des Landes

    An der Westküste Indiens zum Arabischen Meer liegt die 6-Millionen- Stadt Bombay, Hauptstadt des Unionsstaates Maharashtra, des Landes der Marathen. Vor 300 Jahren, als Delhi und Agra in höchster Blüte standen, befand sich hier nur das nach einer Göttin benannte Fischerdorf Mumbai. Das Areal von Inseln und Marschen gehörte ein Jährhundert lang Portugal, bevor es 1661 dem englischen König Charles II ...

  • Starke Beachtung in der indischen Presse

    Zeitungen über die Ergebnisse der Gespräche in der Hauptstadt

    Delhi (ADN-Korr.). Die indischen Zeitungen widmen dem Besuch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR in Indien weiterhin große Aufmerksamkeit. Unter der Überschrift „Honecker würdigt indische Außenpolitik" zitierte die einflußreiche „Times of India" am Donnerstag aus der Erklärung vor der Abreise aus Delhi ...

  • Großer Gewinn für die tagliche Praxis

    Charakteristisch für die Forschung in Trombay; ist die Konzentration auf Aufgaben, die für das indische Volk lebenswichtig sind. Der Direktor des. Instituts für Biochemie und Lebensmitteltechnologie, S. M. Sudaran, machte die Gäste mit Forschungsergebnissen seines Kollektivs bekannt. Es handelt sich dabei vor allem um die Sterilisierung und Konservierung von Lebensmitteln, die Schädlingsvernichtung und die Züchtung neuer Arten von Nutzpflanzen durch Mutation infolge nuklearer Strahlung ...

  • Herzliche Grüße von vielen Bürgern Indiens an Erich Honecker

    In Telegrammen und Schreiben erfolgreichen Besuch gewünscht

    Delhi (ADN-Korr.). Während des Indien-Besuchs Erich Honeckers sind der Botschaft der DDR in der Republik Indien zahlreiche Schreiben und Telegramme zugegangen, in denen dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR sowie seiner Begleitung herzliche Willkommensgrüße und Erfolgswünsche für ihre Mission entboten werden ...

  • In Trombay nutzen Wissenschaftler Atomkraft zum Wohl des Menschen

    Erich Honecker besuchte Institute, Laboratorien und Reaktoranlagen im modernen Kernforschungszentrum „Bhabha" Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Rolf Günther

    Bombay. Den vierten Besuchstag des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, von Willi Stoph und den weiteren Mitgliedern der Begleitung in Indien prägte am Donnerstag ein informativer Gedankenaustausch über die friedliche Nutzung der Kernenergie und die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen kernphysikalischen Einrichtungen der DDR und Indiens im Momtorschungszentrum BARC in Troinbay, einem Vorort Bombays ...

  • Widmung im Gästebuch würdigt die Arbeit

    Staatssekretär Sethna bezeichnete den Besuch Erich Honeckers und seiner Begleitung in Trombay gleichfalls als wichtigen Impuls für die verstärkte Kooperation zwischen den Atomforschern beider Länder. , Am .Nachmittag besichtigten die Gäste den FOFschungsreaktor GIRUS. Mit natürlichem; Uran und schwerem Wasser als Moderator wind hier eine Wärmeenergie von 40 Megawatt erzeugt, die für Forschungszwecke genutzt -wird ...

  • Willi Stoph übergab Erinnerungsgeschenk

    Die interessante Diskussion über die vielfältigen Probleme, die das BARC bearbeitet und die Kooperation beider Länder auf diesem Gebiet, wurde zwischen Gastgebern und Gästen bei einem gemeinsamen Essen fortgesetzt. Bei dieser Gelegenheit dankte Willi Stoph im Namen aller für die Möglichkeit, dieses große Forschungszentrum zu besuchen und dabei sehen zu können, mit welcher Energie und Initiative hier gearbeitet wird ...

  • Ausbildungsstätte der Forscher Indiens

    Für Indien ist die Nutzung der Kernenergie von großer Bedeutung. Vor allem auch im Hinblick auf die Entwicklung seiner Industrie; denn das Land verfügt über relativ geringe eigene Vorkommen an herkömmlichen Brennstoffen. Aber der wissenschaftliche Vorlauf für die Errichtung weiterer Kernkraftwerke ist nur ein Teil der Arbeit, den die Forscher und Techniker im BARC leisten ...

Seite 4
  • Freude auf die Arbeit mit der Klasse

    Gedanken einer künftigen Lehrerin für Chemie und Mathematik nach drei Studienjahren

    Die Kinder treten nicht immer in die beruflichen Fußtapfen ihrer Eltern, aber bei mir ist es so. Mein Vater ist Lehrer, und ich hatte oft Kontakt zu seiner Arbeit, zum Beispiel während der Ferienspiele, Auch durch viele Familiengespräche über pädagogische Erfahrungen und Probleme wurde in mir frühzeitig das Interesse an diesem Beruf geweckt ...

  • „Glück auf" für die Kinder der Kumpel in der Maxhütte

    Jeder dritte Schüler kommt nach der polytechnischen Ausbildung als Lehrling in den Großbetrieb

    Goßwitz und Kamsdorf — also einem Einzugsbereich, in dem auch die Werktätigen der Maxhütte wohnen. Natürlich bringt die produktive Arbeit der Schüler auch einige Probleme für einen metallurgischen Großbetrieb mit sich. Die Arbeit an Hochöfen, in den Stahl- und Walzwerken läßt den Einsatz von Schülern nicht zu ...

  • Den künftigen Beruf gefunden

    Gedanken, die auf viele Aspekte der kommunistischen Erziehung hinweisen. Die Mädchen und Jungen erleben das Gefühl, gebraucht zu werden, an einer wichtigen Aufgabe mitzuwirken. Sie tragen Verantwortung für das Ganze, denn von ihrer Arbeit hängt der sichere Lauf der Krananlagen mit ab. In einer Atmosphäre des Lernens und Arbeitens werden bei den Schülern auch Interessen und Neigungen geweckt ...

  • Ein kostbares Bild im Kabinett

    Halle. An der Karl-Liebknecht-Oberschule in Halle-Neustadt wird die schöpferische Tätigkeit der Pioniere vielseitig gefördert. Etwa 400 Schüler sind in Arbeitsgemeinschaften und Trainingszentren aktiv. Im Klub der internationalen Freundschaft wird besonders der Erfahrungsaustausch mit Mädchen und Jungen anderer sozialistischer Länder gepflegt ...

  • Für ihren großen Einsatz an unseren Schuten geehrt

    Pädagogen, Hausmeister, Eltern sorgten für planmäßigen Unterricht

    Berlin (ND). An vielen Schulen der DDR wurden in diesen Tagen Pädagogen, Heizer, Hausmeister und Eltern ausgezeichnet, die mit hervorragendem persönlichem Einsatz den pünktlichen Unterrichtsbeginn gewährleistet haben, trotz der durch den starken Frost verursachten Schwierigkeiten. Als Aktivist wurde beispielsweise der technische Leiter der Zentralen Schulverwaltung in Berlin-Mitte, Johann Gugel, geehrt ...

  • Traditionsreiches Werk

    Bei der Bewußtseinsbildung junger Menschen spielen revolutionäre Traditionen eine große Rolle. Thomas Kautz wird im Isnstandsetzungsibetrieb des Stahlwerkes vom ehrenamtlichen Lehrbeauftragten Edgar Seebeck betreut. „Er ist schon älter und hat mir einmal erzählt", berichtete der Schüler der 9r Klasse, „daß er bereits hier arbeitete, als die Maxhütte noch zum Flick-Konzern gehörte ...

  • Solides Wissen ist gefragt

    „Von dieser Grundfrage ausgehend", so der Leiter des polytechnischen Unterrichts, Ing.-Päd. Günter Kaufmann, „fühlen sich bei uns in der Maxhütte eben nicht nur Lehrmeister, ehrenamtliche Lehrbeauftragte und ESP-Lehrer für die politische und fachliche Arbeit mit den jungen Menschen verantwortlich, sondern ...

  • Jede Stunde bringt neue

    Erkenntnisse

    Aufmerksam verfolgen d'ie Schüler einer 6. Klasse der 1. Oberschule Frankfurt (Oder) im Biologieunterricht den Vortrag ihres Lehrers Klaus Borgwardt. Es ist interessant, in die Geheimnisse der Natur einzudringen. Anschauungstafeln, Präparate und Modelle erleichtern den Erwerb neuer Kenntnisse. Der Fachunterrichtsraum bietet dafür die besten Voraussetzungen ...

  • Kontakte zum Freundesland

    Strausberg. Einen Freundschaftsvertrag haben die Fritz-Lesch-Oberschule Herzfelde im Kreis Strausberg und die Schule Przytoczna in der Volksrepublik Polen abgeschlossen. Zweimal jährlidi werden Handballspiele ausgetragen, und jedes Jahr im März soll eine polnische Schülerstaffel zum Gedenklauf für den revolutionären Arbeitersportler Fritz Lesch in die DDR kommen ...

  • Gastdozentin für Russisch

    Waren. Nach Iwan Budjak aus der Moldauischen SSR, der drei Jahre in der Diesterweg-Oberschule in Waren Russisch lehrte, ist seit dem vergangenen Schuljahr die Moskauer Pädagogin Soja Budnikowa hier tätig. Neben dem Unterricht leitet sie Fachzirkel für Russischlehrer in Waren-West und Penzlin. Dabei gibt sie Hinweise zur Methodik des Unterrichts, zur sprachlichen Qualifizierung und zur Landeskunde ...

  • Ehrenname für Pionierhaus

    Potsdam. Der Name des Antifaschisten Bruno Hill wurde dieser Tage dem Haus der Jungen Pioniere in Luckenwalde verliehen. Der Widerstandskämpfer gehörte zu den Mitbegründern der kommunistischen Kinder- und Jugendorganisationen in Luckenwalde. Als Aktivist der ersten Stunde beteiligte er sich am Aufbau der DDR ...

  • Kristalle im Erdaufschluß

    Werdau. Zu Beginn dieses Schuljahres bekam die Arbeitsgemeinschaft Junge Geologen an der Station Junger Techniker und Naturforscher Werdau vom'Rat des Kreises einen Forschungsauftrag. Er hat das Ziel, bei geologischen Aufschlüssen im Kreisgebiet Untersuchungen vorzunehmen. Bei einem Aufschluß zum Abbau von Gestein in Crimmitschau wurden von den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft einige zentimetergroße Quarzkristalle, die zum Teil wasserklar sind, gefunden ...

  • Jugendstunde in Buchenwaid

    Plauen. Zur Vorbereitung auf ihre Jugendweihe im kommenden Frühjahr unternahmen die Schüler der 8. Klasse aus Mehlteuer im Landkreis Plauyj eine Fahrt nach Buchenwald. Sie hatte» dazu vorher in ihrem Heimatort den Leidensweg von 200 jüdischen Frauen und Mädchen erforscht, die hier in der Nazizeit für einen Rüstungsbetrieb arbeiten mußten ...

  • Polytechnisches Zentrum

    Dresden. Im VEB Elektromotorenwerk Dresden wurde vor kurzem ein neues polytechnisches Zentrum übergeben. Es verfügt über vorbildliche Produktions- und Sozialeinrichtungen. Schüler der 7. und 8. Klassen werden dort praktisch und theoretisch ausgebildet, auch die Mädchen und Jungen der 9. und 10, Klassen erhalten hier Unterricht im Fach Einführung in die sozialistische Produktion ...

  • Dokumentation verteidigt

    Delitsssch. Eine Dokumentation über die Entstehung des Tagebaues Delitzsch-Südwest haben Schüler der Ehrenberg-Oberschule angefertigt und vor der Aufbauleitung erfolgreich verteidigt. Die Chronik über das Entstehen dieses ersten Tagebaues in einem Kreis, der sich zu einem neuen Kohleund Energiegebiet der DDR entwickelt, soll ständig von Schülern weitergeführt werden ...

Seite 5
  • Zusätzliche Entwässerung in den Tagebauen

    Vorrang für Berufs- und Güterverkehr auf den Straßen / Große Reparaturleistungen der Eisenbahner / Eisbrecher auf der Oder

    Berlin (ADN/ND). Erneute Schneefalle beeinträchtigten am Donnerstag in den meisten Gebieten der DDR den Straßenverkehr. In den westlichen Bezirken wurden bis zu vier, in Thüringen bis zu zehn Zentimeter Neuschnee gemessen. Werktätige des Verkehrswesens, der Braunkohleindustrie und der Wasserwirtschaft setzten Ihre großen Anstrengungen fort, um die Folgen des extremen Temperatursturzes zur Jahreswende zielstrebig welter abzubauen ...

  • Höherer Zuwachs an Arbeitsproduktivität

    „In täglichen Beratungen mit den Werktätigen wird durch umfassende Informationen ständig auf die Lösung anstehender Probleme orientiert", heißt es in dem Brief aus dem VEB Labortechnik Ilmenau. Die vorliegenden 240 Verpflichtungen in der materiellen Produktion haben zum Inhalt, die eingetretenen Arbeitszeitverluste schnellstens aufzuholen ...

  • Vertragstreu gegenüber Binnenmarkt und Export

    Minister Werner Buschmann besuchte den VEB Treffmodel e Berlin

    Die rund 1000 Werktätigen des VEB Treffmodelle Berlin, zu 85 Prozent Frauen, erreichen gegenwärtig ihre volle Tagesleistung und haben alle Voraussetzungen geschaffen, die durch Witterungsunbilden am Jahresbeginn eingetretenen Rückstände bis Ende Januar aufzuholen. Von diesem Bemühen des Betriebskollektivs überzeugte sich der Minister für Leichtindustrie, Werner Buschmann, am Donnerstag bei einem Besuch im Werk Greifswalder Straße ...

  • Game Sorgfalt der Bauern gilt Pflege der Jungtiere

    Milchviehanlage Dennheritz erfüllt Aufgaben vom ersten Tag an

    Trotz der Witterungsunbilden beim Start in das Jahr 1979 konnten die Genossenschaften und Volksgüter der Tierproduktion sowie die Arbeiter der vier Schlachtbetriebe im Bezirk Karl-Marx- Stadt an ihre kontinuierliche Planerfüllung des Vorjahres anknüpfen. 1978 hatten die Kollektive der Tierproduktion im Bezirk das staatliche Aufkommen in allen tierischen Erzeugnissen überboten, bei Schlachtvieh beispielsweise mit 1700 Tonnen ...

  • Kontinuität in der Fertigung erreicht

    Auch die 18,000 Werktätigen des Strumpfkombinates ESDA Thalheim unternehmen große Anstrengungen, um die witterungsbedingten Rückstände schnell aufzuholen. „Im Bewußtsein der hohen Verantwortung als Kombinat der Konsumgüterproduktion wurden bereits am 6. und 7. Januar erste Initiativschichten durchgeführt, an denen sich 7700 Werktätige beteiligten ...

  • Von früh bis spat auf Achse

    Schwester Renate Siedler hilft Veteranen

    Zu den vielen hilfreichen Mitarbeitern des Gesundheitswesens zählt die 39jährige Gemeindeschwester Renate Siedler aus Prützke, Kreis Brandenburg. Zu Fuß oder, wenn es ging, mit dem Fahrrad unterwegs, galt ihre Fürsorge in den vergangenen Tagen vor allem älteren Bürgern. Sie wurden von ihr mit Medikamenten versorgt ...

  • Im Januar: 8,7 Proient der Jahresaufgaben

    „Unsere in Auswertung der 9. ZK- Tagung übernommene Gegenplanverpflichtung, die Arbeitsproduktivität um ein Prozent über die staatliche Auflage 1979 hinaus zu steigern, halten wir ohne Abstriche aufrecht" Das bekräftigen die Werktätigen des VEB Thuringia Sonneberg, Stammbetrieb des Kombinates für Glas- und Keramikmaschinenbau, in ihrem Brief ...

  • Verlustarme Verarbeitung

    Zuckerfabrik Helmsdorf wurde Beste

    Halle (ADN). Die Schichtkollektdve in 44 Zuckerfabriken der DDR sind dabei, möglichst verlustarm, die Zuckerrüben zu verarbeiten. Besonders zu würdigen sind die Wettbewerbsergebnisse der Werktätigen der Zuckerfabrik in Helmsdorf, Kreis Hettstedt, die — trotz aller wetterbedingten Schwierigkeiten - dank ihren Arbeitsleistungen als erster Republiksieger dieses Zweiges in der ersten Woche des neuen Jahres geehrt werden konnten ...

  • Lehrbetrieb auch in Heim und Klub

    Termintreu« für Forschungsproiekt

    Rostock (ND). Auch an der Ingenieurhochschule für Seefahrt in Warnemünde hat der Studienbetrieb wieder planmäßig begonnen. Alle verfügbaren Räume sowie die Wohnheime und der Studentenklub werden für Lehrveranstaltungen genutzt Mit eigenen Mitteln und beispielhafter Einsatzbereitschaft der Betriebshandwerker und der Mitarbeiter in den Sektionen und Bereichen wurden alle Maßnahmen zur umfassenden Beseitigung eingetretener Schäden an Heiz- und Versorgungssystemen eingeleitet ...

  • Viele Vorhaben — ein Ziel: Schnell wieder plangleich

    Betriebe berichten dem ZK der SED von großen Leistungen zur Sicherung der Produktion Zahlreiche weitere Kollektive aus

    verschiedenen Industriezweifen berichten in Briefen an das ZK der SED über ihre Anstrengungen und deren Ergebnisse zur Stärkung der Wirtschaftskraft unserer Republik sowie zur Überwindung von Folgen der extremen Witterung. Jugendkollektive aus dem Chemiefaserkombinat Schwarza „Wilhelm Pieck" nehmen Bezug auf das Treffen Erich Honeckers mit dem FDJ-Zentralrat am 3 ...

  • Große initiativen — solide Resultate

    Wieder Plantreue konnte in dieser Woche das Berliner Kieselgutwerk Pankow- Heinersdorf melden. Wesentlich beigetragen hat dazu der große Einsatz der Werktätigen in Sonderschichten am letzten Wochenende. 28 000 Kieselgutrohre für die Haupterzeugrtisse Hochspannungsheizstäbe wurden produziert.

Seite 6
  • Acht-Punkte-Sofortprogramm

    der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung

    In dem am 1. Januar veröffenitlichiten Acht-Punkte-Sofortprogramm der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung heißt es 1 Völlige Abschaffung der von der • reaktionären Clique Pol Pot/Ieng Sary verfügten Einteilung der Bevölkerung in drei „Kategorien" und Verbot jedweder Diskriminierung der Bevölkerung ...

  • Ein Sieg des Rechtes auf Selbstbestimmung

    Es ist der Sieg eines heldenhaften Volkes, dessen Unbeugsamkeit Tradition hat, eines Volkes, das den Sachwalter des Imperialismus besiegt, Unabhängigkeit und Freiheit zurückgewonnen und entschlossen gegen ein Regime von Henkern gekämpft hat, vor dem die gesamte Menschheit Abscheu empfindet. Es ist der ...

  • Entscheidender Schritt zum Aufbau eines neuen Lebens

    Demokratische Weltöffentlichkeit bekundet ihre Solidarität

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Wende in Kampuchea ist nicht nur für die friedliche Aufbauarbeit der Völker Indochinas von positiver Bedeutung, sondern im Weiteren Sinne auch für die Entwicklung der internationalen Entspannung, heißt es in einer Solidaritätserklärung des Politbüros der Kommunistischen Partei Finnlands an die Nationale Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung ...

  • Die Politik rur Beendigung der Grenzkonflikte begrüßt

    Erklärung der SR Vietnam würdigt Haltung des neuen Kampuchea

    Hanoi (ADN). Die Sozialistische Republik Vietnam hat am Donnerstag in einer Erklärung die von der Nationalen Einheitsfront Kampucheas für Nationale Rettung (FUNKSN) proklamierte Politik der Beendigung der Grenzkonflikte begrüßt In dem vom Außenministerium in Hanoi veröffentlichten Text heißt es laut VNA, daß „die FUNKSN - der einzig authentische Vertreter des kampucheanischen Volkes — die Vollmacht hat, die Probleme in den Beziehungen zwischen beiden Ländern zu regeln" ...

  • Sri Lanka über den »tun des Pol-Pot-Regimes informiert

    Der Revolutionäre Volksrat ist der einzige Vertreter Kampucheas Zahlreiche Glückwünsche an Heng Samrin zum Sieg über Reaktion

    Phnom Penh (ADN). Das mit den Angelegenheiten des Außenministeriums bestraute Mitglied dies Revolutionären Volksrates der VR Kampuchea, Hun Sen, hat den Außenminister sowie die ständige UNO-Vertretung Sri Lankas offiziell davon in Kenntnis gesetzt, daß mit dem Sturz des Pol-Pot-Regimes der Revolutionäre Volksrat die „legale und einzig wahre Regierung und der einzige Vertreter Kampucheas" in allen internationalen Organisationen einschließlich der Bewegung der nichtpaktgebundenen Staaten ist ...

  • Reaktionäre Clique verriet Volksinteresse

    Nach dem großen Sieg im Kampf gegen die amerikanische Aggression zur nationalen Rettung hätte sich unser Land der Unabhängigkeit und Freiheit, unser Volk des Friedens erfreuen können, um Wohlstand und Glück für das Vaterland zu schaffen, doch die Clique Pol Pot/Ieng Sary hat die Interessen der Nation verraten, sich der Errungenschaften der Revolution bemächtigt und ein diktatorisches Regime errichtet ...

  • Unabhängigkeit und Freiheit wiedererlangt

    Er erklärt, daß er alle zwischen Kampuchea und anderen Ländern bestehenden diplomatischen Beziehungen aufrechterhält und bereit ist, diplomatische Beziehungen zu anderen Ländern gemäß dem Prinzip der friedlichen Koexistenz, der gegenseitigen Achtung der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialen Integrität, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder, der Gleichberechtigung und der gegenseitigen Interessen aufzunehmen ...

  • VR Kampuchea will Vertreter nach New York entsenden

    New York (ADN-Korr.).. Der Vorsitzende des Revolutionären! Volksrates der VR Kampuchea» Heng Samirini, hat dem Präsidenten, des UNO-Sicherheitsrates, Botschafter Mills (Jamaika),; mitgeteilt, daß die Revolutionäre Regierung!- einen Vertreter nach, New York entsenden werde, wenn sich dter Sicherheitsrat der Organisationi der Vereinten/ Nationen mit kampucheanischen Angelegenheiten beschäftigen sollte ...

  • Volksrepublik Kampuchea in Phnom Penh proklamiert

    Manifest des Revolutionären Volksrates veröffentlicht

    Die stürmischen Erhebungen, die vom kampucheanischen Volk ausgelöst wurden, um das Land und sich selbst zu retten, sind von einem totalen Sieg gekrönt. Am 7. Januar 1979 wurde die Hauptstadt Phnom Penh völlig befreit. Der von militaristischer Diktatur und Vetternwirtschaft geprägte Verwaltungsapparat der Clique Pol Pot/Ieng Sary ist überall im Lande gänzlich zusammengebrochen ...

Seite 7
  • Tauwetter und Neuschnee behindern Straßenverkehr

    Gravierende Witterungsunterschiede in europäischen Ländern

    Bertin (ADN). Gravierende Unterschiede kennzeichneten das Wetter in Europa auch am Donnerstag. Während in großen Gebieten des Kontinents Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschten, wurde besonders aus Dänemark und Großbritannien ein neuer Wintereinbruch gemeldet. Warschau (ADN-Korr.). Infolge von Tauwetter und Schneeregen sowie Verwehungen kam es in Polen zu Behinderungen im Straßenverkehr ...

  • Algerische lugend fest auf der Seite des Fortschritts

    1. Nationalkongreß der UNJA verabschiedete Grundsatzdokumente

    Algier (ADN-Korr.). Mit der Verabschiedung einer Reihe wichtiger Grundsatzdokumente und der Wahl der neuen Leituhgsorgane ist der 1. Nationale Kongreß der algerischen Jugendorganisation UNJA in Algier am Donnerstagmorgen nach fünftägiger Dauer beendet worden. In seinen Beschlüssen bekräftigt der Kongreß ...

  • Hunderttausende legten in Spanien die Arbeit nieder

    Britische LKW stehen still / 60 000 in USA-Erdöl werken streikbereit

    Madrid (ADN-Korr.). Rund 400 000 Werktätigie streikten in Spanien. Der Ausstand der 76 000 Eisenbahner legte im ganzen Lande den Personenund Güterzugverkehr still. In Madrid streikten 170 000 Metallarbeiter und etwa 80 000 Bauarbeiter. Auch in verschiedenen Provinzen Spaniens legten (Zehntausende Werktätige die Arbeit nieder ...

  • Generalstreik in Peru wurde für beendet erklärt

    Verschärfte Repressalien der Regierung / PKP-Mitglieder verhaftet

    Lima (ADN). Die Leitung des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes Perus (CGTP) hat am Mittwoch den Generalstreik für beendet erklärt. Sie begründete diesen Schritt mit den verschärften Repressalien der Militärregierung gegen Arbeiter und Gewerkschaften sowie mit der drohenden Gefahr einer Spaltung der Gewerkschaftsbewegung ...

  • KP Chiles für Stärkung der Einheit des Volkes

    Erklärung von Kommunisten im Exil zum 57. Jahrestag der Partei

    Caracas (ADN). Zur Verstärkung der Einheit aller Antifaschisten, die gegen das verhaßte Pinochet-Regime kämpfen, haben die in der venezolanischen Hauptstadt Caracas lebenden chilenischen Kommunisten aufgerufen. In einer anläßlich des 57. Jahrestages der Gründung der KP Chiles verbreiteten Erklärung wird die außerordentlich große Rolle der Partei im Kampf für die Interessen des chilenischen Volkes und gegen die faschistische Diktatur hervorgehoben ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres SALT-Treften in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen in Genf über die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen (SALT) fand am Donnerstag ein weiteres Treffen statt. WHO-Exekutivrat berät Budget Genf. Budget und Programm der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für 1980/81 erörtert gegenwärtig in Genf der WHO-Exekutivrat ...

  • Manifestation in Managua verlangt Rücktritt Somozas

    Nikaraguanischer Gewerkschaftsführer von Bütteln ermordet

    Managua (ADN). Zu einer machtvollen Demonstration gegen das Somoza- Regime gestaltete sich am Mittwoch in Managua ein Marsch von Zehntausenden Nikaraguanern anläßlich des ersten Jahrestages der Ermordung des Verlegers der Zeitung „La Prensa", Pedro Joaquin Chamorro. Die Demonstranten forderten den sofortigen Rücktritt des Diktators und riefen zur verstärkten Einheit aller patriotischen Kräfte auf ...

  • Vance zur Haltung Washingtons

    Washington (ADN-Korr.). Die USA arbeiten eng mit der neuen iranischen Regierung unter Bakhtiar zusammen und „helfen, wo wir können". Das erklärte USA-Außenminister Cyrus Vance am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington. Während der gesamten Krisensituation hätten die USA enge Kontakte mit dem Schah unterhalten ...

  • Jugendgruppen in der BRD werden immer militanter

    Dokumentation über Umtriebe von 23 Organisationen vorgelegt

    Für den Bericht, der die Umtriebe von 23 neonazistischen Jugendorganisationen untersucht, zeichnet der „Pressedienst Demokratische Initiative" in Zusammenarbeit mit den Bundesvorständen der Jungdemokrateni, der JungsozSalisten und der Sozialistischen Jugend — Die Falken verantwortlich. In der Dokumentation wird betont: „Immer häufiger sind uniformierte Jungnazi-Gruppen bei paramilitärischer Ausbildung zu beobachten ...

  • USA-Senatoren schlössen Aufenthalt in der UdSSR ab

    Moskau (ADN). Die von Howard Baker geleitete Gruppe von USA-Senatoren trat am Donnerstag von Moskau aus die Heimreise an. Die Senatoren hatten Leningrad und Moskau besucht und wa- . ren auch von Leonid Breshnew zu einem Gespräch über die sowjetischamerikanischen Beziehungen und Fragen der gegenwärtigen internationalen Lage empfangen worden ...

  • Minus 40 Grad in Minnesota

    New York (ADN). Eine Kältewelle erreichte am Donnerstag den Nordosten der USA. In Minnesota fiel die Quecksilbersäule auf 40 Grad Celsius unter Null. Zum Zusammenbruch der Stromversorgung für eine viertel Million Menschen hat ein Schneesturm in Portland (Bundesstaat Oregon) geführt. In Tennessee, Arkansas ...

  • Weitere Grenzprovokationen Chinas gegen die SR Vietnam

    Hanoi (ADN). Die Pekinger Behörden verüben weiterhin Provokationen an der Grenze zu Vietnam und verschärfen die Spannungen in verschiedenen Gebieten, meldete die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA. So drang ein chinesisches Schiff am 8. Januar in die Hoheitsgewässer Vietnams vor der Küste der Provinz Quang Ninh ein ...

  • Appell des WGB

    Prag (ADN-Korr.). Mit der scheinheiligen Verkündung von Gewerkschaftswahlen im Juni versuche die faschistische Junta Chiles, die öffentliche Meinung zu täuschen, stellt der Weltgewerkschaftsbund in einer am Donnerstag von seinem Sekretariat in Prag veröffentlichten Erklärung fest. Darin wird die volle Unterstützung für den entschlossenen Kampf der chilenischen Gewerkschaften um die Rechte ihrer Bewegung bekräftigt ...

  • Äthiopien brandmarkt die westliche Einmischung

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die verstärkten Aktivitäten der USA im Raum des Indischen Ozeans und des Persischen Golfjj hat ein Sprecher des AußenminiT steriums Äthiopiens als Teil der iinjter realistischen Versuche veirtirteilt, sichi in die inineren Angelegenheiten der Länder der Region einzumischen. Diese ...

  • KP Belgiens forciert Schritte gegen Krise

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Belgiens hat die Arbeiterbewegung des Landes aufgerufen, ihre sozialökonomischen Forderungen noch stärker als bisher zur Geltung zu bringen. Damit soll verhindert werden, daß eine Regierung gebildet wird, welche die antisoziale Krisenpolitik der im Oktober zurückgetretenen Koalition Tindemans und des Übergangskabinetts Vanden Boeynants fortsetzt ...

  • Fragen der Zusammenarbeit des RGW mit ECE erörtert

    Moskau (ADN). Der Sekretär des RGW, Nikolai Faddejew, empfing den Exekutivsekretär der UNO-Wirtschaftskommiission für Europa (ECE), Janez Stanovnik, zu einem Gespräch. Dabei wurde mit Befriedigung festgestellt, daß sich die Beziehungen zwischen dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und der UNO-Wirtschaftskommission für Europa erfolgreich entwickeln ...

  • Antisozialer Kurs der USA verurteilt

    Washington (ADN-Korr.). Die Vorsitzenden von USA-Gewerkschaftsorganisationen, der Dachverband der Gewerkschaften AFL/CIO, Bürgermeister amerikanischer Großstädte und die Repräsentanten der ethnischen Minderheiten in den USA haben sich entschieden gegen die Erhöhung des Rüstungsetats auf Kosten der sozialen Zuwendungen gewandt ...

  • NATO-Manöver „Reforger"

    Washington (ADN). Mehr als 14 000 Soldaten werden in diesen Tagen im Rahmen des strategischen Luftbrückenmanövers „Reforger 79", das erstmalig im Winter durchgeführt wird, aus den USA nach Europa eingeflogen. Sie nehmen gemeinsam mit Truppen aus der BRD, Großbritannien, Kanada, den Niederlanden und Luxemburg am NATO- Kriegsmanöver „Certain Sentinel" teil ...

  • Leonid Breshnew besucht die bulgarische Hauptstadt

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und das Mitglied des Politbüros, Konstantin Tscher - nenko, Sekretär des ZK der KPdSU, sind am Donnerstag zu einem kurzen Freundschaftsbesuch nach Sofia abgereist. Sie folgen einer Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow ...

  • William Kashtan protestiert gegen Einreiseverbot in USA

    Ottawa (ADN). Scharfen Protest gegen die Willkür der USA-Einwanderungsbehörde hat der Generalsekretär der KP Kanadas, William Kashtan, erhoben. Ihm wird seit Monaten die Einreise in die USA verweigert, wo er mit führenden Repräsentanten der Bruderpartei zusammentreffen will. Die Behörden forderten Kashtan ...

  • Irans Ministerpräsident Bakhtiar gab seine Regierungserklärung ab

    Kabinett vorgestellt / Aufhebung des Kriegsrechts angekündigt

    T eh er an (ADN). Der neue iranische Ministerpräsident Shapour Bakhtiar hat am Donnerstag vor dem halb» besetzten Unterhaus in Teheran seine Regierungserklärung abgegeben und das Kabinett vorgestellt, in dem noch immer vier Ministerposten unbesetzt sind, Bakhtiar kündigte unter anderem die stufenweise Aufhebung des im September über zwölf Städte verhängten Kriegsrechts an ...

  • Woche antiimperialistischer Solidarität der SDAJ

    Dortmund (ADN). Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) hat alle Mitglieder zu einer Woche der antiimperialistischen Solidarität vom 29. Januar bis 4. Februar aufgerufen. In dieser Woche will die SDAJ überall in der BRD Solidarität mit dem Kampf der Völker gegen Krieg und Imperialismus, gegen Faschismus, Apartheid und Unterdrückung zum Ausdruck bringen ...

  • Gewerkschafter entlassen

    Bonn (ADN). Die Unternehmensleitung der Enzler KG in Ischenhausen (BRD-Land Bayern) hat zwei Arbeiter entlassen, weil sie „sich im Betrieb gewerkschaftlich betätigen". Wie die „Gewerkschaftspost" — Zeitung der IG Chemie, Papier, Keramik — dazu berichtete, sei einem der beiden zunächst „eine bessere Position angeboten worden", wenn er seine gewerkschaftliche Tätigkeit einstelle ...

  • Von Ultrarechten inszenierte Unruhen in Jamaika dauern an

    Kingston (ADN). Die von der ultrarechten Labour-Partei Jamaikas (JLP) seit Montag organisierten Unruhen haben sich am Mittwoch ausgeweitet. Aufgewiegelte Jamaikaner errichteten Barrikaden, die den Verkehr in der Hauptstadt Kingston weitgehend zum Erliegen brachten. Die Polizei ging mi't Tränengas gegen die Menge vor ...

  • Drei Milliarden Dollar für den Bau der Neutronenwaffe

    Washington (ADN). USA-Präsident Carter hat das Pentagon ermächtigt, für die Entwicklung und Produktion der Neutronenwaffe drei Milliarden Dollar auszugeben. Als Nachfolger des Spionageflugzeuges „U2" wird der Lockheed-Konzern 25 Flugzeuge des Typs „TR 1" für die USA-Luftwaffe bauen. Dafür sind im kommenden Militärbudget zunächst 96,6 Millionen Dollar eingeplant ...

  • Was sonst noch passierte

    In die Rolle des Verfolgten geriet ein Wolf in der Steppe des mongolischen Ost-Aimaks, als er eine Rinderherde angreifen wollte. Der zwölfjährige Sohn eines Viehzüchters vertrieb den Räuber von der Herde. Nach einem stürmischen Ritt durch die Steppe konnte der Junge dem Wolf eine Schlinge über den Kopf werfen und das tobende Tier mit ins Staatsgut bringen ...

Seite 8
  • S- und U-Bahn# Straßenbahn und Omnibus am 14. Januar

    Für die Teilnehmer der Kampfdemonstration am Sonntag, dem 14. Januar 1979, gibt es folgende Verkehrshinweise: Bei der S-Bahn werden zur Beförderung der Demonstrationsteilnehmer auf den Streckenabschnitten Blankenburg—Schöneweide in der Zeit von 7.30 bis 14 Uhr die Zugfolgen auf vier Minuten und auf dem Streckenabschnitt Warschauer Straße—Friedrichsfelde-Ost in der Zeit von 9 ...

  • Die Ski-Weltmeisterin begann im Fünfkampf

    # Wenn die zweifache sowjetische Weltmeisterin über 10 km und 20 km letzten Winter in Lahti bei den Damenskirennen in Klingenthal- Mühlleithen am heutigen Freitagvormittag in die 10-km-Spur geht, wird dies ein Lauf an ihrem 29. Geburtstag sein. ND: Sind Sie es gewohnt, Ihren Geburtstag auf Skiern zu begehen? Smaida Amossowa: Das läßt sich oftmals nicht vermeiden, und mit der Zeit gewöhnt man sich daran ...

  • Nachbarschaftshilfe wichtiges Anliegen

    Gute „Mach mit!"-Ergebnisse in den Stadtbezirken

    Bei der Beratung über die neuen Ziele, die Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front im „Mach mit!"-Wettbewerb in diesem Jahr erreichen wollen, wurde Bilanz über die Leistungen im Jahr 1978 gezogen. Wie die Ergebnisse aus den Stadtbezirken Prenzlauer Berg, Weißensee, Pankow und Treptow zeigen, sind die " Verpflichtungen zum großen Teil tiberboten worden ...

  • DDR-Auswahl im Finale

    Sonntag beim Handball-Ostseepokal-Turnier gegen BRD

    Durch einen 20:19 (8:12)-Erfolg über den Olympiasieger und Vizeweltmeister UdSSR am Donnerstag in Odense erkämpfte sich die DDR-Auswahl beim 10. Ostseepokälturnier ■■•. im Männer-Handball den ersten Platz in Gruppe A. Die DDR-Mannschaft als Pokalverteidiger blieb damit ohne Punktverlust und bestreitet am Sonntag in Kopenhagen das Finale, in dem Weltmeister BRD als ungeschlagener Erster der Gruppe B der Gegner ist ...

  • Pläne der Sternwarte in den nächsten Monaten

    Der Direktor der Archenhold- Sternwarte Treptow, Dr. Dieter B. Herrmann,, informierte am Donnerstag in einem Pressegespräch über interessante Vortragsreihen und Veranstaltungen in diesem Jahr. Unter dem Titel „30 Jahre DDR-Astronomie" werden sich vier Vorträge unter anderem mit dem Interkosmosprogramm und der Entwicklung der Schul- und Amateurastronomie in der DDR beschäftigen ...

  • Begegnung mit den Handballerinnen des TSC

    Konrad Naumann würdigte die Leistungen der Sportler

    Am Donnerstag traf Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, mit den erfolgreichen Handballerinnen des TSC Berlin zusammen. Als Mitglieder der DDR-Nationalmannschaft verteidigten sie im Dezember 1978 den Titel des Weltmeisters im Hallenhandball, zweimal hintereinander erkämpften sie einen Europapokal ...

  • Malerei und Mode

    Das Kultur- und Informationszentrum der CSSR, Leipziger Straße 60, zeigt seit Donnerstag eine Ausstellung, die mit ostslowakischer Malerei aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bekannt macht. Über die 30jährige Entwicklung von- Jätex Pisek, einem bekannten Strickwarenbetrieb, informieren eine Ausstellung im Verkaufssalon des Kulturzentrums und eine Modenschau am 23 ...

  • (ADN/ND)

    3000 m,. Berzine (beide UdSSR) 4:19,00. Ove Aunli (Norwegen) gewann in Castelro.tto (Italien) den 30-kin-Skilaoglauf im Versuchs-Weltcup mit 1:41:40,3 min vor Sven-Ake Lundbäck (SchwedeaVll :42:17,6) und Jean- Paul Pierrat (Frankreich/l :42:19,6). Aunli führt auch in der Weltcupwertung mit 52 Punkten ...

  • Start mit 10 km in Klingenthal

    Viele Weltklasseläuferinnen aus 12 Ländern auf der schweren 5-km-Schleife

    Alle drei Langlaufwettbewerbe — 5 km, 10 km und 4 X 5-km-Staffel - werden in Klingenthal-Mühlleithen auf einer 5-km-Schleife ausgetragen, die einen Höhenunterschied von 58 m aufweist. Der Gesamtanstieg beträgt 139 m und der Höchstanstieg 37 m

  • EISHOCKEY

    Internationale verfleiche: m Briancon: Frankreich—Jugoslawien 4:9 (1:3, 2:5, 1:1). - In Boston (USA): Boston Bruins—UdSSR- Auswahl 1:4 (1:0, 0:2, 0:2).

  • SKISPORT

    Sprunglauf in Cortina d Ampezzo (Italien): 1. Groyer 234,3 (84,5/ 85), 2. Millonig 230,6 (83,5/84), 3. Wallner (alle Österreich) 223,7 (84/ 82).

  • Werktätige der Hauptstadt! Nehmt teil an der Kampfdemonstration anläßlich des 60. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstatte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde am Sonntag, dem 14. Januar 1979

    Beginn: 9.00 Uhr Es spricht: Horst DohluS, Kandidat des Politbüros und Sekiwtär des ZK der SED

Seite
III. I. U. IV.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen