21. Jul.

Ausgabe vom 30.09.1978

Seite 1
  • Dank und hohe Anerkennung den Kampfgruppen der Arbeiterklasse

    Erich Honecker verlieh hohe Auszeichnungen zum 25jährigen Bestehen der Arbeiterbataillone Treue Pflichterfüllung für das sozialistische Vaterland gewürdigt / Empfang im Hause des ZK

    Berlin (ND/ADN). Zum fünfundzwanzigjährigen Bestehen der Kampfgruppen der Arbeiterklasse wurden am Freitag auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR hervorragende Einheiten und vorbildliche Kämpfer mit hohen Auszeichnungen geehrt. Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dankte in seiner Ansprache im Amtssitz des Staatsrates den Kämpfern und Kommandeuren für ihre treue Pflichterfüllung ...

  • für die Stärkung der DDR und den Schutz des Friedens

    Gruß des ZK der SED an die Angehörigen der Kampfgruppen Genossen Kämpfer, Unterführer und Kommandeure!

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt allen Angehörigen der Kampfgruppen der Arbeiterklosse der Deutschen Demokratischen Republik und den Mitarbeitern in den ehrenamtlichen Arbeitsgruppen anläßlich des 25jährigen Bestehens der Kampfgruppen herzlichste Glückwünsche ...

  • Hafez al Assad

    Generalsekretär der Arabischen. Sozialistischen Baath-Partei und Präsident der Syrischen Arabischen Republik

    Hafez al Assad wurde am 6. Oktober 1930 in Kardaha (Bezirk Latakia) in einer Bauernfamilie geboren. Bereits als Vorsitzender der Schülerkommission des Bezirkes Latakia war er politisch aktiv tätig als Kämpfer für den Abzug der französischen Kolonialtruppen und für die Sache Palästinas. Mit 16 Jahren wurde er Mitglied der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei (ASBP) und beteiligte sich aktiv an den Kämpfen gegen die reaktionären politischen Kräfte des Landes ...

  • Außenminister der DDR vor UNO

    Grundsatzerklärung von Oskar Fischer im Plenum der XXXIII. Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, hat am Freita« im Plenum der XXXIII. UNO-Vollversammlung eine Grundsatzerklärung abgegeben, in der der Standpunkt der DDR zu den wichtigsten Fragen des internationalen Lebens dargelegt wird. In seiner Rede betonte er, daß die Aufrechterhaltung des Weltfriedens und die Gewährleistung der internationalen Sicherheit die entscheidenden Aufgaben der Weltorganisation sind ...

  • kaoitäns vorliehen.

    Wegen seiner oppositionellen Haltung gegen die Auflösung der Union Syriens mit Ägypten wurde er im Dezember 1961 aus der Armee entlassen. Er wurde Mitglied der geheimen militärischen Kommission der Baath-Partei, die die bewaffneten Kräfte der Partei organisierte und maßgeblichen Anteil an deren Machtübernahme am 8 ...

Seite 2
  • Die Aktuelle Schachpartie

    Neues Deutschland / 30.September/I.Oktober 1978 / Seite 2 KORRESPONDENZEN NACHRICHTEN UND Verhandlungen über Veterinärabkommen DDR-BRD Berlin (ADN). Zwischen den Delegationen der DDR und der BRD wurden am Freitag in Berlin die Verhandlungen über ein Abkommen auf dem Gebiet des Veterinärwesens fortgesetzt ...

  • In Aufbauzentren der Hauptstadt

    Delegation der Beigischen Sozialistischen Partei stark beeindruckt vom Wohnungsbauprogramm

    Von unseren Berichterstattern Karin N ö 11 e und Hans R e h f e I d t Berlin. „Ihre Architekten und Bauleute können stolz darauf sein, daß sie an einem solchen! Bauprogramm zum Nutzen des Volkes arbeiten. Sie erbauen eine schöne Hauptstadt für die Deutsche Demokratische Republik. Dazu können wir Ihnen nur gratulieren ...

  • Subversive Aktionen des BRD-Geheimdienstes entlarvt

    Agent des Bundesnachrichtendienstes verurteilt

    Berlin (ADN). Wegen schwerer Verbrechen gegen die Deutsche Demokratische Republik verurteilte das Militärobergericht Berlin am 29. September 1978 den im Auftrage des Bundesnachrichtendienstes (BND) der BRD tätigen Spion August Enkemeier aus Gütersloh/BRD zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe. Die Beweisaufnahme gegen den nachrichtendienstlich geschulten Spion des BND bestätigte erneut die gefährlichen und skrupellosen Praktiken des BRD- Geheimdienstes ...

  • DDR und Syrien fest verbunden

    Der herzliche Gruß der Bevölkerung der DDR gilt dem Generalsekretär der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei und Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik, Hafez al Assad, der am Sonntag an der Spitze einer Partei- und Regierungsdelegation zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Berlin eintreffen wird ...

  • Beileid zum Tode von Papst Johannes Pauli.

    Telegramm Erich Honeckers

    Rom (AJDN). Papst Johannes Paul I. ist in der Nacht zum Freitag einem Herzschlag erlegen. Wie ein Vatikansprecher mitteilte, wurde der Papst am Freitagmorgen tot in seinem Bett aufgefunden. Der Verstorbene war erst am 26. August als Nachfolger von Papst Paul VI. gewählt worden. Er hatte sich nach seiner Wahl in einer Erklärung für Frieden und Entspannung ausgesprochen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Schote

    Herzliche Glückwünsche zum 75. Geburtstag am Sonntag übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Dr. Gerhard Scholz, Humboldt-Universität Berlin. »Wir verbinden damit den- Dank für Dein jahrzehntelanges Wirken am Aufbau unseres sozialistischen Hochschulwesens und bei der Heranbildung einer neuen Wissenschaftlergeneration auf dem Gebiet der Germanistik ...

  • Entwicklung der Beziehungen zur Republik Indien beraten

    Willi Stoph empfing Minister L. K. Advani zu Gespräch in Berlin

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag den zu einem Besuch in der DDR weilenden Minister für Information und Rundfunk Indiens, L. K. Advani. Im Mittelpunkt des in freundschaftlicher Atmosphäre geführten Gesprächs standen Fragen der weiteren Entwicklung der traditionell guten Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Zusammenarbeit mit Nigeria wird weiter vertieft

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag den Minister für Sonderaufgaben und Vorsitzenden der Behörde für den Aufbau der Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Nigeria, M. Ajose-Adeogun, zu einem Gespräch. Die Unterredung, in der beiderseits interessierende Fragen erörtert wurden, verlief in einer offenen und freundschaftlichen Atmosphäre ...

  • Bundesrepublik Nigeria

    Berlin (ND). Herzliche Glückwünsche zum 18. Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit der Bundesrepublik Nigeria übermittelte Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Generalleutnant Olusegun Obasanjo, Chef der Bundesmilitarregierung und Oberkommandierender der Streitkräfte ...

  • Glückwunsch der DDR zu Nationalfeiertagen

    Volksrepublik China

    Ständigen Ausschuß des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China Staatsrat der Volksrepublik China Peking Berlin, den 1. Oktober 1978 Aus Anlaß des 29, Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China übermitteln der 'Staatsrat, der Ministerrat und das Volk der Deutschen Demokratischen Republik dem chinesischen Volk ihre Glückwünsche ...

  • Republik Zypern

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, beglückwünschte den Präsidenten der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, herzlich zum Nationalfeiertag seines Landes ...

  • Genossen Willi Hugler

    Das ZK der SED beglückwünscht herzlich Genossen Willi Hugler in Leipzig zum 60. Geburtstag am Sonntag. In dem Grußschreiben an den Arbeiterveteranen heißt es: „Mehr als drei Jahrzehnte hast Du als Gewerkschaftsfunktionär verantwortungsvoll für die konsequente Verwirklichung der Beschlüsse unserer Partei gewirkt ...

  • Konsultationen mit der UNESCO Kommission Polens

    Berlin (ADN). Auf Einladung der UNESCO-Kommission der DDR weilte der Generalsekretär der UNESCO- Kommission der VR Polen, Botschafter Jaromir Ocheduszko, in der DDR, Er wurde vom Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Bernhard Neugebauer, Vorsitzender der UNESCO-Kommission ...

  • Verhandlungen über Wissenschaftsabkommen

    Bonn (ADN-Korr.). Eine weitere Verhandlung über ein Albkommen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland auf den Gebieten von Wissenschaft und Technik fand am Freitag in Bonn statt. Die Delegation der DDR wurde vom Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Technik, Dr ...

  • Chinesischer Botschafter in Berlin gab einen Empfang

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik China in der Deutschen Demokratischen Republik, Chen Tung, gab am Freitag aus Anlaß des 29. Jahrestages der Gründung der VR China einen Empfang. Seiner Einladung waren der Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr ...

  • Biographie Erich Honeckers ki Tokio erschienen

    Tokio (ADN-Korr.). Eine Biographie des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ist jetzt in Tokio in japanischer Sprache erschienen. Die Übersetzung der vom Dietz Vertag veröffentlichten deutschen Fassung besorgte Prof. Hachiro Yamazaki, Präsident der Verbindungskonferenz der Freündschaf tsgesellschaften Japan- DDR ...

  • Begegnung im Hause des Zentralkomitees der SED

    Berlin (ADN). Am Freitagvonmittag empfing das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Joachim Herrmann den Minister für Information und Riundüunk der Republik Indien, L. K. Adivani, im Hause des ZK der SED zu einem Gespräch. Während der herzlichen Unterredung Wurden Erfahrungen des Pressewesens, von Rundfunk und Fernsehen der DDR sowie andere beide Seiten interessierende Fragen der weiteren Zuisammenartoeiit erörtert ...

  • Gratulation nach San Marino an neue Kapitänregenten

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte den Kapitänregenten der Republik San Marino, Ermenegildo Gasperoni und Adriano Reffi, anläßlich ihres Amtsantritts die besten Glückwünsche ...

  • Republik Botswana

    Berlin (ND). Ein Grußtelegramm zum 12. Jahrestag der Erringung der nationalen Unabhängigkeit der Republik Botswana sandte Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitepartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, an den Präsidenten Botswanas, Sir Seretse Khama ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Zur Vollendung des 100. Lebensjahres am Sonntag gratuliert der Vorsitzende des Staatsrates der DDR herzlich Gustav Klam in Mahlow, Kreis Zossen. Ein Glückwunschschreiben zum 100. Geburtstag am heutigen Sonnabend übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR Paul Krüger in Sonnewalde, Kreis Finsterwalde ...

  • Gespräch im Zentralkomitee der polnischen Bruderpartei

    Warschau (ADN-Korr.). Der Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei Ryszard Frelek hat in Warschau den Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, Egon Winkelmann, empfangen. Sie erörterten Fragen der internationalen. Politik sowie der Zusammenarbeit beider Parteien- ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchobowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessei, Dr. Jochen Zimmermann

  • Verhandlungen über Veterinärabkommen DDR-BRD

    Berlin (ADN). Zwischen den Delegationen der DDR und der BRD wurden am Freitag in Berlin die Verhandlungen über ein Abkommen auf dem Gebiet des Veterinärwesens fortgesetzt. Als nächster Verhandlungstermin wurde der 31. Oktober 1978 vereinbart.

Seite 3
  • Unerschütterlich mit der Partei verbunden

    „Seit die Kampfgruppen gegründet wurden", erklärte der Redner, „haben sie sich jederzeit als ein zuverlässiges bewaffnetes Organ der Arbeiterklasse der Deutschen Demokratischen Republik erwiesen. Sie zeichnen sich aus durch ihre unerschütterliche Verbundenheit mit der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, durch ihre Treue zu den revolutionären proletarischen Idealen und ihre feste Verwurzelung im Volk ...

  • Würdiger Beitrag mm 30. Jahrestag der DDR

    Der Redner wandte sich dann dem 30. Gründungsjubiläum unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik zu, das wir im kommenden Jahr begehen. „Das'ist edn Ereignis von wahrhaft historischer Bedeutung, auf das sich unser ganzes Volk vorbereitet. Auch die Kampfgruppen, davon sind wir überzeugt, werden gemeinsam mit der Nationalen Volksarmee, den Grenztruppen und den anderen Schutzund Sicherheitsorganen unserer Republik ihren würdigen Beitrag dazu leisten ...

  • Stets der Unterstützung durch das ganze Volk gewiß

    Nationalrat der Nationalen Front übermittelte Glückwünsche

    zum Jubiläum der Kampfgruppen an das Zentralkomitee der SED Sehr geehrter Herr Generalsekretär' Anläßlich des 25jährigen Bestehens der Kampfgruppen ist es mir ein besonderes Anliegen, allen Kämpfern und Kommandeuren der bewaffneten Kräfte der Arbeiterklasse die herzlichsten Glückwünsche des Nationalrates der Nationalen Front der DDR und seines Präsidiums zu übermitteln ...

  • in Gold verliehen

    Ehrung anläßlich des 25jährigen Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse der DDR

    in Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Horst Behrends, Bahnbetriebswerk Leipzdg-Waihren der Deutschen Reichsbahn, Rainer Enge!, Kombinat Umformtechnik „Herbert Warnke", Erfurt; Heinz Gensicke, VEB Maschinenbau „Karl Marx", Babelsberg; die Kampfgruppen und bringen ihnen von ganzem Herzen Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen ...

  • Gelöbnis wird fest und unbeirrt erfüllt

    Der Generalsekretär fuhr fort: „Angehöriger der Kampfgruppen — das ist in unserer Partei und im ganzen Volk ein Ehrenname. Fest und unbeirrt erfüllen die Kämpfer, Unterführer und Kommandeure ihr Gelöbnis, entsprechend den Weisungen der Partei die Deutsche Demokratische Republik und ihre sozialistischen Errungenschaften jederzeit mit der Waffe in der Hand zu schützen ...

  • Entschiedene Abfuhr für aggressive Kräfte

    Wachsam, kampfentschlossen und gefechtsbereit rechtfertigen so alle Kämpfer, Unterführer und Kommandeure das Vertrauen der Partei, der Arbeiterklasse und des gesamten werktätigen Volkes." Er dankte für die hohe Wertschätzung der Kampfgruppen durch das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Waffen in Arbeiterhänden dienen immer dem Frieden

    festlicher Empfang im Hause des Zentralkomitees /Toast des Generalsekretärs des ZK der SED

    Kampflieder der Arbeiterklasse, gespielt vom Zentralen Orchester des Ministeriums des Innern, erklangen am Freitagabend im festlich geschmückten Saal des Hauses des ZK am Berliner Marx-Engels-Platz, Mit stürmischem Beifall und „Hurra"- Rufen wurden Erich Honecker und die Mitglieder der Parteiführung begrüßt, als sie den Saal betraten ...

  • Wir stehen freu zu unserem Vaterland

    Im Verlaufe des Abends führten Erich Honecker und die Mitglieder der Parteiführung zahlreiche herzliche Gespräche mit den Kämpfern und ihren Ehefrauen. Helmut Rieger aus dem VEB Berlin-Chemie, Angehöriger der Kampfgruppen seit ihrer Gründung im Jahre 1953, überreichte dem Generalsekretär eine Chronik der Hundertschaft „Ernst Otto Schön" ...

  • Wachsam sichern wir die Arbeiter-und-Bauern-Macht Erich Honecker ehrte im Amtssitz des Staatsrates verdienstvolle Einheiten und Kämpfer

    Kurz vor 16 Uhr betraten Erich Honecker und die anderen Mitglieder der Partei- und StaatsMlwung den Festsaal im Gebäude des Staatsrates. Unter dem anhaltenden Beifall der verdienstvollen Angehörigen der KampSgrüppen der Arbeiterklasse nahm Erich Honecker das Wort zu einer Ansprache und erklärte: „Es iist mir eine große Freude, euch zur Verleihung hoher staatlicher Auszeichnungen aus Anlaß des 25jährigen Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse begrüßen zu könrfen ...

  • Die Kampfkraft auf hohem Niveau halten

    „Also bleibt für uns revolutionäre Wachsamkeit geboten", sagte Erich Honecker, „gepaart mit der Fähigkeit und Entschlossenheit, alles zum Nutzen des Friedens zu tun. Für die Kampfgruppen der Arbeiterklasse ergibt sich daraus, ihre Kampfkraft und Gefechts-

Seite 4
  • Drama vom Verfall menschlicher Bindungen

    Hauptmanns „Michael Kramer" im Deutschen Theater

    Von Rainer K e r n ti 1 Hier stellt isich das Drama durch seinen letzten — vierten — Akt beinahe selbst in Frage: sowohl in der Meßbarkeit des dichterischen Anliegens wie als realistisches Theaterstück: wenn der Maler Michael Krämer am offenen Sarg seines Sohnes zu mystischer Beredsamkeit sich steigert ...

  • Auftakt für

    ein Kunstereignis glanzvolles Festliches Eröffnungskonzert im Palast der Republik

    Ein Konzert des Berliner Sinfonie-Orchesters unter der Leitung von Günther Herbig gab am Freitagabend im Großen Saal des Palastes der Republik den Auftakt für die XXII. Berliner Festtage des Theaters und der Musik. Solisten des Konzertes, in dem, Werke von Janääek, Mozart und Brahms erklangen, waren die Prager Bläservereinigung und der argentinische Pianist Bruno Leonardo Gelber ...

  • Buchausstellung am Berliner Fernsehturm

    Tage der rumänischen Literatur in der DDR

    Es ist ein guter Brauch, zwischen den sozialistischen Ländern regelmäßig Buchausstellungen durchzuführen. Diesmal zeigt die SR Rumänien im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm 1800 Titel, meist aus den letzten zwei Jahren — wissenschaftliche Schriften und Belletristik, Kinderliteratur, Kunstbände und Schulbücher ...

  • Bühnenbild und Kostüme für die Oper „Fürst Igor

    Heute hat an der Deutschen Staatsoper Borodinis „Fürst Igor" unter der Regie von Prof. Boris Pokrowski Premiere. Die Entwürfe für das Bühnenbild und für die Kostüme stammen von dem sowjetischen Malerehepaar Glasunow. Diese Arbeit sei für ihn eine große Ehre und Freude gewesen, sagte llja Glasunow in einem Gespräch, zumal er schon immer den Wunsch hatte, für das Theater zu arbeiten ...

  • Filmisches Dokument über den Weltraumflug

    Zu den Hauptvorhaben des Dokumentarfilmstudios gehören ein Film von Winfried Junge (Arbeitstitel „Die Kinder von Golzow"), der die Entwicklung einer 1980 eingeschulten und bisher in sechs Filmen beobachteten und befragten Schulklasse des Dorfes Golzow im Oderbruch zusammenfaßt. Gegenwärtig entstehen ...

  • Unser Zeitgenosse im Zentrum des Kinofilms

    Pläne der DEFA für den 30. Jahrestag der DDR

    sehen sein. Der Auftakt zu dieser Serie wurde bereite mit „Anton der Zauberer" von Karl Georg Egel und Günter Reisch gemacht. Auch die anderen Filme werden Konflikte bei der Ausprägung sozialistischer Lebensweise gestalten. In „Sabine Wulff" (Buch und Regie: Erwin Stranka) und in der Komödie „Einfach Blumen aufs Dach" (Buch: Rudi Strahl, Regie: Roland Oehime) stehen lebensnahe Arbeitergestalten im Mittelpunkt ...

  • Wahlversammlungen bildender Künstler in Leipzig und Gera

    Leipzig (ADN). Über ihren Anteil an der sozialistisch-realistischen Kunst der DDR berieten am Donnerstag in Leipzig die 129 Delegierten auf der Wahlberichtsversammlung des Bezirksverbandes Bildender Künstler. Sie zogen Bilanz über die Arbeit der aurückliegenden vier Jahre. Im Rechenschaftsbericht konnte festgestellt werden, daß Leipziger Künstler dazu beitrugen, das internationale Ansehen der sozialistischen Kunst der DDR zu stärken ...

  • Werke für den jungen Zuschauer hochgeschätzt

    FILMKINDER - KINDER- FILME, dieser Programmteil wird von der hohen Wertschätzung zeugen, der sich in der DDR der Film für Kinder und die Arbeit mit Kinderfilmen! erfreuen. Deshalb wird es im Jahr 1979, das auf Beschluß der UNO zum Internationalen Jahr des Kindes erklärt wurde, auch eine Retrospektive von DEFA- Kinderfilmen geben ...

  • Ernstes und Heiteres künstlerisch gestaltet

    Im Mittelpunkt der Aufführung von Filmen im Kino, so sagte Horst Pehnert, steht die DEFA- Produktion, denn viele der bis zum heutigen Tage entstandenen und noch bis Oktober 1979 entstehenden Spielfilme, Dokumentär- und Animationsfilme spiegeln die Entwicklung unseres Landes, sind selbst ein Stück Geschichtsschreibung ...

  • „ Eulenspiegel" -Autoren im Palast der Republik

    Berlin (ND). „Lachen und1 lachen lassen" war das Motto der literarisch-musikalischen Revue des Eulenspiegel-Verlages, die zum drittenmal gemeinsam mit dem Palast der Republik produziert wurde und am Dienstag und Mittwoch im Großen Saal des Palastet über die Bühne ging. Unter anderen waren die Autoren John Stave, Renate Holland-Moritz, Ottokar Domma und Hansgeorg Stengel, die aus Manuskripten oder Eulenspiegel-Büchern lasen, sowie der Karikaturist Erich Schmitt beteiligt ...

  • „Matrosen von Cattaro in Magdeburg aufgeführt

    Magdeburg (ND). Im Magdeburger „Theater für junge Zuschauer" erlebte am Donnerstag Friedrich Wolfs Stück „Die Matrosen von Cattaro" vor Schülern der 7. und 8. Klassen seine Premiere. Das Schauspiel, das als erstes bedeutendes deutsches Revolutionsstück bezeichnet wird, ist ein Beitrag des Theaters zum 90 ...

  • Tschingis Aitmatow wurde der Leninorden verliehen

    Moskau (ADN), Dem weltbekannten sowjetischen Schriftsteller Tschingis Aitmatow ist am Freitag der Leninorden und der Goldene Stern des Helden der sozialistischen Arbeit verliehen worden. Die hohe Auszeichnung wurde dem aus Kirgisien stammendem Autor für sein literarisches Gesamitwerk zuerkannt. Aitmatows Werke, darunter „Djamila", „Abschied von Gülsary" und „Der weiße Dampfer", sind in 48 Sprachen übersetzt worden ...

  • Schubert-Konferenz in Weimar eröffnet

    Weimar (ADN). Eine zweitägige Konferenz des Kulturbundes der DDR aus Anlaß des bevorstehenden! 150. Todestag von Franz Schubert ist am Freitag in Weimar eröffnet worden. An dieser Beratung nehmen leitende Vertreter von Musikinstitutionen, Musikpropagandisten und Leiter von Freundeskreisen für Musik teil ...

  • Porträt-Ausstellung von DDR-Künstlern in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Eine Porträt- und Selbstporträt-Ausstellung von Malern aller Generationen der DDR wurde am Donnerstag in Moskau eröffnet. Die vom Ministerium für Kultur der DDR, dem sowjetischen Künstlerverband und der Akademie der Künste der UdSSR veranstaltete Kunstausstellung ist dem bevorstehenden 30 ...

  • Deutsches Theater stellt Künstlerkarikaturen aus

    Berlin (ND). Im Foyer des Deutschen Theaters sind gegenwärtig Zeichnungen Harald Kretzschmars au sehen, die er von. Künstlern dieses Schauspielhauses im Laufe mehrerer Jahre schuf. Die Ausstellung zeigt unter anderem Zeichnungen von Ernst Busch, Eduard von Wdnterstein, Professor Wolfgang Heinz, Gisela May und Fred Düren ...

  • Dokumentarfilm für Kinder hatte Premiere

    ...

Seite 5
  • Informationen Aus Dem Geistigen Leben

    Neues Deutschland / 30.September/I.Oktober 1978 / Seite 5 AUSSENPOLITIK Internationale Konferenz in Hauptstadt Polens beendet Weitere Entwicklung der sozialistischen Demokratie beraten Warschau (ADN-Kom). Mit eiaer Plenarsitzung ging am Freitagnachmittag in Warschau die Internationale theoretische Konferenz „Entwicklung der Demokratie und Verwirklichung der Measdjenredite in der sozialistischen Gesellschaftsordnung" zu Ende ...

  • Anhaltende Spannung im Nahen Osten

    Besorgt verfolgen wir die anhaltenden Spannungen, im Nahen Osten. Die Aggression Israels gegen Libanon konnte nur zu weiteren Zuspitzungen führen. Die gegenwärtigen Versuche, mit separaten Vereinba<rungen Scheinlösungen zu schaffen, sind ein Spiel mit dem Feuer. Die Probleme des Nahen Ostens beeinflussen bekanntlich das internationale Klima wesentlich ...

  • Zusammenarbeit bei Nutzung des Weltraums

    Wie die friedliche Koexistenz die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Staaten fördern kan», zeigen die Erforschung und Nutzung des Weltraumes für friedliche Zwecke. Sozialistische, auch sozialistische und kapitalistische Staaten, haben gemeinsame Forschungsvorhaben durchgeführt. Ihre Ergebnisse gereichen allen zum Nutzen ...

  • Arbeitsteilung lum gegenseitigen Vorteil

    Die wachsende ökonomische Stärke der Mitgliedsländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe verdeutlicht; was von Ausbeutung befreite schöpferische Zusammenarbeit zu leisten vermag, sie demonstriert die Vorzüge der sozialistischen Planwirtschaft. Sie — nur sie — ermöglicht eine kontinuierliche, dynamische und krisenfreie Entwicklung ...

  • Die entscheidende Aufgabe: Erhaltung des Weltfriedens

    Grundsatzerklärung von DDR-Außenminister Oskar Fischer vorder XXXIII.UNO-Vollversammlung

    Bevor der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am Freitag als erster Redner des fünften Tages der Generaldebatte im Plenum der UNO-Vollversammlung eine Grundsatzerklärung abgab, versicherte er von der Tribüne des Weltforums aus den Ständigen Beobachter des Vatikans bei der UNO seiner tiefen Anteilnahme zum Ableben von Papst Johannes Paul I ...

  • Praktisches Handeln für Entspannung nötig

    Nicht zufällig trachten die entspannungsfeindlichen Kräfte danach, gerade diese Eckpfeiler für ein friedliches Zusammenleben der Staaten und Völker zu unterminieren. Dazu kann sich diese Vollversammlung nicht passiv verhalten. Vielmehr ist sie aulgefordert, in Übereinstimmung von Willenserklärung und ...

  • Weiterverbreitung von Kernwaffen verhindern

    Der Vertrag von 1968 über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen hat zur Stärkung des Vertrauens zwischen den Staaten beigetragen. Er nat zugleich die internationale Zusammenarbeit bei der friedlichen Anwendung der Kernenergie beträchtlich gefördert. Wir sind dafür, daß alle Staaten diesem Vertrag beitreten ...

  • Menschenrechte sind bei uns verwirklicht

    In der Deutschen Demokratischen ReputoHk sind diese • entscheidenden Menschenrechte ebenso wie in den anderen sozialistischen Ländern verwirklicht und gesetzlich verbrieft. Das Recht auf Arbeit, auf Gleichberechtigung von Mann und Frau, auf Bildung für jedermann, auf Freizeit und besonderen Schutz von Ehe und Familie ist tägliches lebendiges Gut ...

  • Gewerkschaften der DDR und KDVR begannen Gespräche

    Harry Tisch herzlich begrüßt / Beziehungen weiter entwickelt

    Pjöngjang (ADN-Korr.). Delegationen des Buadesvorstandes ües FDGB und des Generalverbandes der Gewerkschaftern Koreas haben am Donnerstat In Pjöngjang einen ersten Meinnngsaustaaseh über die Vertiefung der brüderlichen Beziehungen zwischen den Werktätigen und Insbesondere den Gewerfe-- sdiaftsverbäiiden beider Länder geführt ...

  • Internationale Konferenz in Hauptstadt Polens beendet

    Weitere Entwicklung der sozialistischen Demokratie beraten

    Warschau (ADN-Kom). Mit eiaer Plenarsitzung ging am Freitagnachmittag in Warschau die Internationale theoretische Konferenz „Entwicklung der Demokratie und Verwirklichung der Measdjenredite in der sozialistischen Gesellschaftsordnung" zu Ende. An der dreitägigen Beratung hatten Vertreter von elf kommunistischen und Arbeiterparteien sozialistischer Länder, darunter eine Abordnung der SED unter Leitung von Prof ...

  • Weitere Redner sprachen in Generaldebatte in New York

    Rassisten im südlichen Afrika und ihre Helfershelfer verurteilt

    New York (ADN-Korr.). Der rumänische Außenminister Stefan Andrei hat am Donnerstag in der Debatte der XXXIII. UNO-Vollversammlung die auf Frieden, Entspannung, Sicherheit und Zusammenarbeit gerichtete Politik seines Landes bekräftigt. Rumänien, so betonte er, sei der Auffassung, daß keinerlei Anstrengungen zur Verminderung internationaler Spannungen gescheut wenden sollten ...

Seite 6
  • Vietnam im Einsatz gegen das verheerende Hochwasser

    Hunderttausende Freiwillige trotzen der schweren Naturkatastrophe

    Von unserem Korrespondenten Klaus-Dieter Pflaum, Hanoi Tran! Van Nghi ist 47 Jahre alt und von Beruf Kraftfahrer. Mit seinem „SIL" pendelt er gewöhnlich zwischen der Hafenstadt Haiphong und Hanoi. Wir trafen ihn am späten Nachmittag am Rande der Hauptstadt mit anderen freiwilligen Helfern bei der „zweiten Schicht" ...

  • Dumar — Beispiel enger und vielfaltiger Beziehungen

    Fruchtbare Zusammenarbeit DDR—Syrien in der Energiewirtschaft Von unserem Korrespondenten Wilfried Hoffmann, Damaskus

    In diesen Tagen ward in Dumar — etwa sechs Kilometer außerhalb der syrischen Hauptstadt — eine von der DDR "errichtete 66-Kilovolt-Umspannistation ihrer Bestimmung übergeben. Sie ist ein weiteres Beispiel der engen und vielfältigen Beziehungen und der Zusammenarbeit beider Länder. Mit dieser Station wird der Ring solcher Umspannwerke um Damaskus geschlossen, so daß der Stadt auf Jahre hinaus eine stabile Energieversorgung gesichert wird ...

  • Aktionen der Werktätigen gegen neue Entlassungswelle

    Protest französischer Arbeiter von allen Gewerkschaften getragen

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo In den Zentren der französischen Eisen- und Stahlindustrie, im Departement Moselle und in Fos-sur-Mer an der Südküste, haben Zehntausende Stahlkumpel die Betriebe für einen Tag stillgelegt. Es war die größte Aktion seit zehn Jahren in diesem Industriezweig zur Verteidigung der bedrohten Arbeitsplätze ...

  • Keine Schonfrist

    für Rassisten

    Am gleichen Donnerstag, an dem in Kapstadt Kriegsminister P. W. Botha zum Nachfolger für den zurückgetretenen Apartheid-Boß Vorster bestimmt und in New York letzte Vorbereitungen für eine erneute Behandlung der zugespitzten Namibia- Frage im UNO-Sicherheitsrat getroffen wurden^ begann an einem ganz anderen Punkte des Erdballs, in Neu-Delhi, eine internationale Konferenz für die Befreiung des südlichen Afrika ...

  • neues leben im alten Kulturland

    0 Die Syrische Arabische Republik ist 185180 Quadratkilometer (DDR = 108179 Quadratkilometer) groß und grenzt an die Türkei, Irak, Jordanien, Israel und Libanon. !m Westen bildet das Mittelmeer eine natürliche Grenze. 90 Prozent des Territoriums sind Steppen und Wüsten. Höchste Erhebung ist mit 2816 Metern der Djebel al Sheikh (Mont Hermon), längster Fluß der Euphrat, der auf 675 Kilometer Länge syrisches Gebiet durchfließt ...

  • 50 Betnebe nahmen bereits Produktion auf

    Bei der Erfüllung all dieser Vorhaben konnten bereits wichtige Ergebnisse erzielt werden: Etwa 50 Betriebe und Produktionsabteilungen wurden bis Mitte 1978 in Betrieb genommen, darunter drei Zementfabriken. Es wurde der Grundstein zu einer Handelsflotte gelegt. Die Phosphatförderung erhöhte sich von 511 000 Toninen, im Jahre 1976 auf 973 000 Tonnen 1977 ...

  • Hohe Ziele Syriens im #lndustrieplan#

    Staatlicher Sektor ist Grundlage der progressiven Entwicklung

    Von Dr. Kari-Heinz Werner Der erste Industriebetrieb, der in Syrien errichtet wurde, war eine Zementlabrik. Entstanden im> Jahre 1928 nahe der Hauptstadt Damaskus, besaß sie eine jährliche Kapazität von 75 000 Tonnen Baumaterial. Später kamen fünf weitere derartige Betriebe hinzu, so daß sich die Zementherstellung zu einem der größten Industriezweige des Landes entwickelte ...

  • Hon* Steigerungsraten in einzelnen Zweigen

    Über 30 Prozent der auf rund 10 Milliarden syrische Pfund (LS) veranschlagten Investitionen sind für diese Zweige vorgesehen. Vor allem ihre Produktion soll gesteigert werden, so bei Textilien um das Achtfache und bei Zement um das Fünffache. Weil er das Schwergewicht auf den Ausbau der Industrie legt, wird dieser Fünfjahrplan auch häufig als „Industrieplan" bezeichnet ...

  • Bei anderen gelesen*

    Stärkung der Freundschaft

    Die Zeitung „Philippines Daily Express" betont: „Die Gespräche zwischen Präsident Marcos und dem vietnamesischen Ministerpräsidenten Pham Van Dong dürften sich gerade in dieser Zeit, da Vietnam und die Philippinen ernstlich für die Stärkung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den Völkern Asiens und für die Sicherung des Friedens und Wohlstands in der Region eintreten, als höchst fruchtbringend erweisen ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 30.September/1.Oktober 1978 / Seite? AUSSENPOUTIK Was sonst noch passierte Henry Edward aus Tennessee (USA) empfahl sich auf eigenwillige Weise seinen neuen Brötchengebern, Als er mit einem gestohlenen Lastwagen erwischt wurde, sagte er entschuldigend: „Ich muß doch nur mal schnell nach Jackson ...

  • Rom: Trauer um Papst Johannes Paul I»

    Kardinale zur Beisetzung und zum Konklave in den Vatikan gerufen

    Vatikanstaäi (ADN). Die Kardinale alier fünf Kontinente sind am Freitag ssur Teilnahme an den Trauerfeierlitiikeiten für den in der Nacht zum Freitag verstorbenen Papst Johannes Paul I. und am Konklave zur Wahl eines neuen Papstes nach Rom gerufen worden. Wie ein "Vatikansprecher mitteilte, soll die erste Generalkongregation der in Rom anwesenden Kardinale am Sonnabendvormittag stattfinden ...

  • Gerechte Losung für Nahost verlangt

    Meir Vilner wandte sich gegen Vereinbarungen von Camp David

    Tel Aviv «ADN), Die in Canip Bsvisä unterzeichneten Abkommen haben keine wesentlichen Veränderungen in der Politik der Regierung Begin gebradtt. Sie beharre nach wie vor auf der Idee eines »Großisrael", erklärte der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Israels, Meir Vihser. Die Abkommen sehen die Erhaltung der militärischen Präsenz Israels westlich des Jordan und tai Gaza-Streifen für mindestens fünf Jahre vor ...

  • Streik trotz Repressalien Washingtons ausgeweitet

    73 Eisenbahnlinien stillgelegt / Kampfaktionen in Großbritannien

    Washington <ADN-K©rr.). Die 300 000 streikenden Eisenbahner in den USA haben am Freitag — dem -vierten Streiktag — ihre Kampfaktionen weiter ausgedehnt. Trotz Einsetzung eine® Notstandsausischuisses durch Präsident Carter am Donnerstag und der nach dem USA- Eiisenbaihngesetz damit verbundenen Auffege,' ...

  • Vorschlag der PKP für eine Losung der Regierungskrise

    Portugiesische Parteien zu bilateralen Gesprächen aufgefordert

    Lissabon (ADN-Kom). Die Politische Kommission äes ZK der PKP bat den anderen im Parlament vertretenen Parteien sowie der Portugiesischen Demokratischen Bewegung (MDP/CDE) und der Lintcsunion für Sozialistische Demokratie (UEDS) die Aufnahme bilateraler Informationsgesprädie vorgeschlagen. Dabei sollen die Regierungskrise und mögliche Lösungen erörtert werden ...

  • Kongreß der Sozialistischen Partei Australiens in Sydney eröffnet

    Bekenntnis zum proletarischen Internationalismus bekräftigt

    Sydney (ADN-Korr,). Der III. Parteitag der Sozialistischen Partei Australiens (SPA) ist am Freitagabend in Sydney vom Vorsitzenden der SPA, Pat Clancy, eröffnet worden. Zu Beginn der viertägigen Beratungen der Delegierten dieser marxistischleninistisch orientierten Partei unterstrich Clancy die Überlegenheit des sozialistischen Gesellschaftssystems ...

  • Kurz berichtet

    Antarktisfiughafen geplant

    Moskau, Die Sowjetunion plant den Bau eines Flughafens in der Nähe der meteorologischen Station „Molodjoshna" in der Antarktis. Die drei Kilometer lange Rollbahn soll selbst schwersten Transportflugzeugen den Anflug ermöglichen. Eiektro-Werk für Bangladesh Dacca. Ein mit Unterstützung der UdSSR errichtetes Werk für elektrotechnische Anlagen ist im größten Industriegebiet Bangladeshis — Chittagong — übergeben worden ...

  • Einheit aller Demokraten in Nikaragua erforderlich

    FSLN bekräftigt Fortsetzung des Kampfes gegen die Diktatur

    Havanna {ADN-Korr.). Die Einheit oller revolutionären und demokratischen Kräfte Nikaraguas sei notwendig, um Veränderungen im Lande durchführen zu können. Das erklärte das Mitglied der Nationalen Leitung der Sandinistisdien Befreiungsfront {FSLN) Tomas Borge auf einer föresselranfererrc in Havanna. Die FSLN weise kotegorisch alle Versuche zurück, eine Lösung ohne Berücksichtigung der Interessen des Volkes zu finden ...

  • Außenminister der UdSSR und USA setzten Gespräche fort

    New Yorlt (ADN). Ein weiteres Gespräch zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko. Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, und dem Außenminister der USA, Cyrus Vance, hat arn Donnerstag in New York stattgefunden. Es wurde die Erörterung von Fragen fortgesetzt, die die Begrenzung der strategischen Offensivwaffen betreffen ...

  • Konferenz in Neu-Delhi klagt die rassistischen Regimes an

    Vertreter von Befreiungsbewegungen im Süden Afrikas sprachen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die am Donnerstagabend in Neu-Delhi eröffnete Internationale Konferenz gegen die Apartheid hat am Freitag ihre Arbeit aufgenommen. Vertreter von fast 80 Ländern nehmen daran teil. Der Generalsekretär des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika, Alfred Nzo, informierte über die revolutionäre Entwicklung auf dem afrikanischen Kontinent und die ver* zweifelten imperialistischen Bemühungen', sie aufzuhalten ...

  • Diplomat prangert In UNO Völkermord an

    New York {ADN). „Im Nomen des nikaraguanischen Volkes prorsgere ich dos Verschwinden Hunderter armer Bauern und den Mord an unzähligen Menschen in den Kerkern der Diktatur in Managua und anderen Städten an." Dos erklärte der bisherige stellvertretende UNO-Bbtschafter Nikaraguas, Enrique Paguagua Fernande*, In einem Schreiben an den Präsidenten der XXXIH ...

  • Weiterhin scharf e Kritik an Separatabmachungen

    Syrische Baath-Partei und AKEL: Kapitulation vor Imperialismus

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Arabische Sozialistische Baath-Partei in Syrien imä die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns verurteilen die Abmachungen von Camp David. Sie bedeuteten Kapitulation vor den Plänen des Imperialismus, seine Herrschaft im Nahen Osten und im Mittelmeerraum zu restaurieren ...

  • 18 000 Aufnahmen der Erde von Bord der Station Salut 6

    Moskau (ADN). Die sowjetische Orbitalstation Salut 6 hat bis Freitag 11 Uhr MEZ die Erde 5765mal umkreist. Sie befand sich an diesem Tage genau ein Jahr lang in Betrieb. Wie das Flugleitzentrum mitteilte, haben die Kosmonauten Wladimdr Kowaljonok und Alexander Iwantschenkow bisher 18 000 Aufnahmen der Erdoberfläche gemacht ...

  • Auf raff xu verstärkten Aktionen der Solidarität

    San Jose (ADN). Zur verstärkten Solidarität mit dem heldenhaften Kampf des nikaraguanischen Volkes hat der Dichter und Priester Ernesto Cardenal, Mitglied der FSLN, aufgerufen. Besonders müsse vermieden werden, daß Guatemala und El Salvador weiter Söldner noch Nikaragua entsenden, mit denen die aus den Kämpfen mit der FSLN geschwächte Nationalgarde verstärkt werden solle ...

  • JLand og Folk": Schamlose Lüge m Hetzfifm Israels

    Kopenhagen (ADN-Korr). Als schanz lose und längst widerlegte Fälschung hat die Zeitung der Kommunistischen Partei Dänemarks „Land og Folk" einen vom dänischen Fernsehen zweimal ausgestrahlten israelischen antikommunistischen Hetzfilm charakterisiert. Die Zeitung veröffentlichte am Freitag ein von den ...

  • Verhandlungen über Verbot von Kernwaffentests m Genf

    Genf (ADN). Bei den Genfer Verhandlungen zwischen der UdSSR, den USA und Großbritannien zum Abschluß eines Vertrages über das vollständige und allgemeine Verbot der Kernwaffenversuche fand am Donnerstag ein weiteres Treffen der Delegationen statt. Der Leiter der UdSSR-Abordnung Andranik Petrosjanz, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Kernenergienutzung der UdSSR, erklärte, seine Delegation sei bereit, die Verhandlungen erfolgreich zu Ende zu führen ...

  • Zahlreiche Todesopfer durch USA-Atomtests

    Washington (ADN-Korr.). Die USA- Regiemung ist angeklagt worden, durch Atombombeniversuche in den 50er und 60er Jahren und die darauffolgende Verseuchung weiter Gebiete von Nevada, Arizona und Utah den Tod von zahlreichen Zivilpersonen verschuldet zu haben. Hinterbliebene von an ungewöhnlich hoher Zahl an Krebs und Leukämie verstorbenen Einwohnern jener Gebiete, die an das Atambombentestgelände in Nevada angrenzen, forderten am Donnerstag in Las Vegas Wiedergutmachung von der Regierung ...

  • Sozialistische Partei in Nigeria gegründet

    Lagos (ADN-Korr.). Als Partei der Werktätigen und fortschrittlichen Kräfte Nigerias ist am Donnerstag die Sozialistische Partei der Arbeiter, der Bauern und Jugend gegründet worden. Auf der Gründungsveranstaltung erklärte Dr. Ola Oni, das Ziel der Partei sei die Befreiung der Massen von allen Formen der Ausbeutung und schließlich die Errichtung einer sozialistischen Gesellschaft ...

  • Neofaschisfen Italiens verübten neue Morde

    Kom (ADN-Korr.). Neofaschistische Banditen erschossen am Donnerstagabend vor einem Versammlungslokal der Kommunistischen Partei in Rom den 22jährigen Studenten Ivo Zini. In einem anonymen Telefonanruf bekannte sich eine als „Revolutionärer Kern" auftretende Gruppe zu dem Verbrechen. Dabei handele es sich, wie die römische Abendzeitung „Paese Sera" betonte, um eine berüchtigte Neofaschistenbande ...

  • NATO probte bei Manöver in BRD die Vorwärtsstrategie

    Hanau (ADN). Die zur NATO-Großmanöverserie „Aoitumn Forge" gehörende Kriegsüfoung „Sicherer Schild" ging am, Donnerstag zu Ende. Das Manöver, an dem 56 000 Soldaten, 6400 Kettenfahrzeuge sowie 500 Hubschrauber teilnahmen, lief in den BRD-iLändern Hessen und Bayern in «ummittelfoaner Nähe der Grenze zur DDR ab ...

  • Verschärfte Kontrollen an den Grenzen der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Bei Grenzkontrollen in der BRD sind im ersten Halbjahr 1978 insgesamt 53 890 Personen aufgegriffen worden. Wie es in dem am Freitag in Bonn veröffentlichten Bericht des Grenzschiutzeinzeldiensites heißt, sei die Zahl der sogenannten Fatodunigsaiufgriffe gegenüber dem entsprechenden Vorjafareszeitraum wn mehr als ein Viertel gestiegen ...

  • Vorster zum Präsidenten von Südafrika gewählt

    Kapstadt (ADN). Der bisherige Ministerpräsident des Rassistenregimes in Südafrika Vorster ist am Freitag zum Staatspräsidenten gewählt worden. Die Wahl zum Nachfolger des im August verstorbenen Präsidenten Diederichs erfolgte in Kapstadt durch das von der „Nationalen Partei" beherrschte Parlament. Vorster hatte während seiner zwölfjährigen Amtszeit als Regierungschef wesentlichen Anteil an der Perfektionierung des Apartheidiregimes ...

  • Brutaler Feuerüberfall der RechtsmiHzen in Libanon

    Beirut (ADN-Korr.). Die libanesischen Beefatsmilizen haben am Donnerstagnachmittag ihre Kampfhandlungen gegen die Arabischen Sicherheitsstreitkräite (ASK) in Beirut fortgesetzt. Bei dem Überfall, der wiederum mit schweren Waffen geführt wurde, töteten die Milizen westlichen Nachrichtenagenturen zufolge 18 Personen und verwundeten 80 ...

  • Was sonst noch passierte

    Henry Edward aus Tennessee (USA) empfahl sich auf eigenwillige Weise seinen neuen Brötchengebern, Als er mit einem gestohlenen Lastwagen erwischt wurde, sagte er entschuldigend: „Ich muß doch nur mal schnell nach Jackson. Dort soll eine Stelle freigeworden sein — bei der Polizei."

  • Regime in Uruguay ließ zehn Patrioten einkerkern

    Montevideo (ADN). Weitere Verhaftungen sind ®o$ Uruguay bekannt geworden. Arus offiziellen Angaben geht hervor, daß zehn Patrioten) eingekerkert wurden. Den meisten- wird vorgeworfen, der verbotenen Kommunistischen Partei angehört zu haben.

  • USA-Hilfe für Somoia verurteilt

    Gegen den Terror des Somoza-Itegintes und die Unterstützung der sasehist! schert Diktatur durch Washington demonstrierten USA- Bürger vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York Fato:PI/TASS

Seite 8
  • Engagiert für gute Arbeiterversorgung

    Der Weg durch die verkehrsreiche Wilhelminenhofstraße in Oberschöneweide führt an zahlreichen Großbetrieben vorbei, in denen Tausende von Arbeitern in mehreren Schichten tätig sind. Vor einigen Jahren schlössen sich auf Anregung der Abgeordneten der Ständigen Kommission Handel und Versorgung der Stadtbezirksversammlung ...

  • ...und am Sonntag

    Radio DDR I: 7.10, 9.10, 12.00, 13.20, 19.30 „Trümpfe '78 - Mach mit!"; 11.15 Die Welt im Funk; 13.02 Die Radio-Sprechstunde; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 18.00 Prof. Dr. Kaul antwortet; 22.10 Sportnachrichten; 22.20 Das Rundfunk-Tanzorchester Leipzig spielt; 23.00 Mitternachtsmelödie. Radio DDR II: 10 ...

  • Funk undFernsehen heute

    Radio DDR I: 8.07 Hand aufs Herz; 9.10 Gesucht und gefunden; 11.20 Pädagogische Sprechstunde; 12.05 Melodien von gestern; 13.10 Stelldichein der heiteren Muse; 14.05 Cocktail international; 16.02 Rhythmische Akzente; 19.30 Man müßte noch mal zwanzig sein; 20.00 Neumann - 2 X klingeln; 20.30 Tanz mit bis Mitternacht ...

  • ...und am Sonntag

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20—22 Uhr: Apollosaal Maniuel-de- Falla-Abend***); Komische Oper (2 29 25 55), 19 Uhr: „Das Land Bum-Bum" Uraufführung**); Metropol-Theater (2 0717 39), 19 Uhr: RSO-fKonäsert***); Deutsches Theater (2 87 12 25), 11 Uhr: Hans-Rodenberg- Ehrung; 19—21.30 Uhr: „Das Schwitzbad"**); ...

  • Berliner Bühnen heute

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19 Uhr: „Fürst Igor" Premiere*); Komische Oper (2 29 25 55), 16 Uhr: „Das Land Bum-Bum" (Uraufführung**); Metropol-Theater (2071739), 19 Uhr: Nationalballett Mexiko*); Deutsches Theater (2 8712 25), 19-22 Uhr: „Der Sturm"**); Kammerspiele (2 8712 26), 16 und 20 Uhr: ...

  • Jubiläumsknüller in der Kongreßhalle

    Viele kulturelle Treffs sind für die FDJler und Jugendlichen unserer Stadt schon zu einem Begriff geworden. Jugend tanz im Palast der Republik, „Hier um 11". im Friedrichstadt-Palast oder „Live" im Haus der Jungen Talente — um nur eingie zu nennen — sind immer ausgebucht. Vor allem auch deshalb, weil das Programm spritzig, vielseitig und kurzweilig ist ...

  • Ab Montag Winterfahrplan

    Ab Montag, den 2. Oktober, gelten für die Verkehrsmittel der BVB die Winterfahrpläne. Die Omnibuslinie 55 verkehrt während der gesamten Betriebszeit über U-Bahnhof Pankow, so daß das Umsteigen erleichtert wird. Da die Omnibuslinie 58 zum gleichen Zeitpunkt eingestellt wird, verdichtet sich der Fahrabstand auf der Linie 55 ...

  • Fotoausstellung zum Kosmosflug beendet

    240 000 Besucher sahen die Fotoausstellung des Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienstes „Gemeinsam auf der Erde und im All - Weltraumflug UdSSR-DDR" am Berliner Fernsehturm, die am Freitag zu Ende ging. Mit ihren Eintragungen in mehrere Gästebücher brachten Tausende Berliner und Besucher aus dem In- und Ausland ihre Anerkennung und Bewunderung für das gemeinsame Weltraumunternehmen zum Ausdruck ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: An der Südflanke eines über Jütland liegenden Tiefdruckgebietes wird wieder grönländische Polarluft herangeführt, eingelagerte Schauerstaffeln gestalten den Wetterablauf unbeständig. Dabei ist es wechselnd, meist stark bewölkt, und es kommt wiederholt zu Regenschauern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad, im Berliner Raum werden Höchstwerte um 10 Grad erwartet ...

  • Grundsteinlegung für drakonische Einrichtung

    Auf dem „Ulmenhof" in Berlin-Wilhelmshagen, einer Einrichtung der Stephanus-Stiftung, wurde am Freitag der Grundstein für ein geschütztes Wohnheim für geistig behinderte Jugendliche sowie zu einem Mehrzweckgebäude gelegt. Das Heim, eine Nachfolgeeinrichtung des 1972 eingeweihten1' Kinderheimes der Stephanus- Stiftung in Weißensee, wird nach seiner Fertigstellung, inzwischen bereits in anderen Heimen betreute Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und; 21 Jahren aufnehmen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-PJatz 1. Telefon: Sammelnummer 58 50. ADonnementspreis monatlich 3,50 JMark — Bankkonto: Berliner StadtKontor, 1635 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. TO1-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. S55-09 - Alleinige Anieigenverwaltung BEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, 102 Berlin Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 36 27 57 und alle DEWAG-Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Kürzere Fahrabstände

    Zur Beförderung der Berliner zum Kampfappell in der Karl- Marx-Allee wird am heutigen Sonnabend der S-Bahn-Verkehr verstärkt. Zusätzlich wird eine Zuggiruppe von 8.21 bis 12.30 Uhr zwischen Schöneweide und Alexanderplatz eingesetzt. Die Abstände betragen zwischen Schöneweide—Ostkreuz vier Minuten, Pankow—Ostkreuz sieben Minuten, Mahlsdorf—Ostkreuz zehn Minuten, Köpenick—Ostkreuz zehn Minuten und Ostkreuz—Alexanderplatz drei Minuten ...

  • MitteHung der Partei

    Kursus V (2. Studienjahr) Grundprobleme der Geschichte der SED Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 4. Oktober 1978, 15.00 bis 18.00 Uhr in der Bildiurngsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35, statt. Lektion zum Thema 10: Die SED als Organisator des Auftoaus der Grundlagen des Sozialismus (1952-1955) ...

  • Yerkehrshinweis

    Infolge von Bauarbeiten gibt es in der Zeit vom 2. bis 25. Oktober einige Fahrplanänderungen im Fernreiseverkehr. Einige Schnellzüge verkehren nicht von und nach Berlin-Gstbaihnhof, sondern über Berlin-Lichtenberg. Bitte, die Fahrplanaushänge auf den Bahnhöfen beachten. (ADN)

  • Palast der Republik

    Der Palast der .Republik bleibt am 5. und 6. Oktober 1978 geschlossen. Spreebowling, Weinund Bierstube sind am 6. Oktober geöffnet. Am 7. Oktober öffnet das Haus um 11.30 Uhr. (ADN)

Seite 9
  • Der Gegenwartsdramatik auf das engste verbunden

    Zum Gastspiel des Moskauer Theaters „Sowremennik"

    Sowremennik — Zeitgenosse. Für die junge Moskauer Bühne, die seit ihrer Gründung 1956 diesen Namen trägt, ist er Programm. Zeitgenössisches Theater, das heißt immer und zuallererst Gegenwartsdramatik, heißt Bemühen des Theaters um neue, dem Lebensgefühl heutiger Zuschauer entsprechende Stücke, heißt Zusammenarbeit mit Autoren ...

  • Interessante Künstlergruppe aus Island

    Es ist uns eine große Freude, zu den Berliner Festtagen eine Gruppe junger Schauspieler des Nationaltheaters Reykjavik wiederzusehen. Vor zehn Jahren hatten wir mit einigen von ihnen am isländischen „Puntila" zusammengearbeitet, vor zwei Jahren trafen wir uns erneut: Nach einer langen und anstrengenden Tournee der Truppe mit dem Stück „Inouk, der Mensch" durch mehrere Länder unseres Kontinents besuchten sie uns hier im Berliner Ensemble ...

  • Königliches Ballett von Flandern: Szene aus „Opus Vivaldi" Vielfältige Kontakte mit werktätigen Zuschauern Gespräch mit Roger Planchon vom Theatre National Populaire

    Roger Planchon, Intendant des „Theatre National Populaire (TNP) Lyon, das zu den Berliner Festtagen erwartet wird, zugleich Regisseur, Schauspieler und Schriftsteller, beantwortete kurz vor seiner Abreise in die DDR Fragen unseres Pariser Korrespondenten Gerhard Leo. Wie sind Sie eigentlich zum Theater gekommen? Roger Planchon: Meine Geschichte ist etwas ungewöhnlich ...

  • Got Bun — das Blumenmädchen

    Mansudä-Ensemble aus der KDVR Das Mansudä-Ensemble ist in der KDVR als eine der besten Künstlertruppen des Landes bekannt. Oper, Volkstanz, modernes Ballett, Orchesterund Gesangsdarbietungen gehören zu seinem Repertoire. Die Künstler, die in Pjöngjang im modernen, vor zwei Jahren erbauten „Mansudä-Theater" auftreten, widmen sich vor allem der revolutionären Kunst, die sie mit der koreanischen Folklore verbinden ...

  • Ein Höhepunkt des kulturellen Lebens

    Bis Mitte Oktober wird das geistigkulturelle Leben der Hauptstadt der DDR durch die zahlreichen Veranstaltungen der XXII. Berliner Festtage des Theaters und der Musik geprägt. Die Palette der Veranstaltungen ist reich und vielseitig und entspricht so den langjährigen Traditionen dieser Festtage. Namhafte in- und ausländische Künstler stellen sich mit ihren Leistungen dem' Berliner Publikum vor ...

  • DDR-Bühnen stellen sich vor

    Inszenierungen von sieben Ensembles Die Theatertountst der DDR wird zu den diesjährigen Festtagen nicht nur mit bemerkenswerten Premieren hauptstädtischer Bühnen, sondern auch in Gastspielen von sieben Ensembles aus Bezirksstädten präsentiert. Das Staatstheater Dresden gastiert mit der Uraufführung der Oper für Schauspieler „Litauische Claviere" (Gerhard Wolf/Rainer Kunad) sowie mit der „Elektra" des Sophokles, jeweils in der Regie von Klaus-Dieter Kirst ...

Seite 10
  • An der Eigentunisfrage scheiden sich die Geister

    Bloße Proklamierung demokratischer Rechte hat noch nie in der Geschichte dem werktätigen Volk die Möglichkeit gegeben, die gesellschaftlichen Verhältnisse wirklich selbst zu gestalten. Dazu bedarf es der Umwälzung der kapitalistischen Macht- und Eigentumsverhältnisse, der Schaffung von Machtorganen der Arbeiterklasse, der Arbeiterund-Bauern-Macht ...

  • Die sozialistische Macht Demokratie und Wettbewerb

    Materielle Produktion - wichtiges Feld für Mitsprache aller Werktätigen Von Prof. Dr. Wolf gang Woichelt

    den in allen Betrieben unseres Landes die Planaufgaben für das Jahr 1979 beraten. Dabei ist die sozialistische Demokratie natürlich nicht nur Diskussion des Planes. Sie schließt vielmehr die Aktivität und Verantwortung für seine Verwirklichung ein. Sowohl bei der Diskussion des Planes als auch bei seiner Realisierung spielen insbesondere die Gewerkschaften eineentscheidende Rolle ...

  • Bündnis mit der Wissenschaft

    In den sozialistischen Ländern begünstigt und beschleunigt der wissenschaftlich-technische Fortschritt die soziale Entwicklung. Die Arbeiterklasse nimmt zahlenmäßig zu, und die Tätigkeit der Werktätigen verändert sich. Während körperlich schwere Arbeit zurückgeht, erhöht sich der schöpferische Inhalt der Arbeit ...

  • Neugier und Mut herausgefordert

    Diese kleine Schrift war nötig. Man höre nur hinein in unsere Schailzimmer, in Jugendforen oder in die Plandebatten von Jugendbrigaden: ökonomische Probleme rangieren ziemlich weit vorn in den Gesprächen und Diskussionen. Aufgeschlossenheit und Interesse für Wirtschaftswissenschaft und -politik sind sichtlich gewachsen ...

  • Gemeinschaftliches Handein für ein gemeinsames Ziel

    In ihren Wettbewerbsverpflichtungen beziehen sich die Werktätigen auf die von der Partei der Arbeiterklasse formulierte Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik. Die Hauptaufgabe zu erfüllen, ist das wichtigste Ziel der Verpflichtungen zu Ehren des Republikjubiläums. Erneut und ...

  • Weitgespannte Zukunftsträume

    Charles Fourier (1772 bis 1837), Söhn eines Kaufmanns und gegen seinen Willen ebenfalls zum Krämerdasein gezwungen, haßte zutiefst den bürgerlichen' Schacher. Als Gegenstück zur käuflichen Welt der Bourgeoisie entwarf er zwischen 1803 und 1824 in ungezählten Nachtstunden eine Gesellschaftslehre, die dem Menschen zum Glück verhelfen sollte ...

  • Bildungssonntag der Humbold! Universität

    Bertin (ND). Zum Thema „Gold — Dollar — Währungskrisen" sprach am vergangenen Sonntag der Vorsitzende der Uraniagruppe der hauptstädtischen Universität, Prof. Dr. Klaus Kolloch, auf der jüngsten von bisher 14 öffentlichen Sonntagsvorleisungen, zu denen die Humboldt-Universität zu Berlin seit März vergangenen Jahres einlädt ...

  • Hispanisten luden zu Fachgesprächen ein

    Leipzig (ND). Die Sektton Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaft der Karl-JVIarx-Universität Leipzig veranstaltete kürzlieh edn Kolloquium zur spanischen Sprachwissenschaft. An ihm beteiligten sich Wissenschaftler aus der UdSSR, der CSSR, der SR Rumänien, der UVR und Kuba, aus Spanien, Österreich und der Schweiz ...

  • UNIVERSAL August Bebet Reclam BIBLIOTHEK

    August ltb«i: Charta Fourier. Sein Leben und seine Theorien. Verlag Philipp Reelam jun, Leipzig, 1978. 324 S., brosch., 2,50 Mark Auch Bebe! verdankt den Impuls zu seinem Fourier-Buch Friedrich Engels. Er schrieb es 1886/87 während einer neunmonatigen Gefängnishaft. Sein' bleibendes Verdienst besteht ...

  • Forum über Forderung junger Wissenschaftler

    Berlin (ADN). Ein hohes Maß an schöpferischer Selbständigkeit, an Fleißs Phantasie und großem Leistungswillen erwarten Forscher und Hochschullehrer vom wissenschaftlichen Nachwuchs. Das wurde auf einem Forum deutlich, das in dieser Woche der Zentralvorstand der Gewerkschaft Wissenschaft über Förderungsmaßnahmen für junge Wissenschaftler veranstaltet hatte ...

  • moderne Lehrmittel im Grundlagenstudium

    Rostock (ND). Bin internationales Seminar zur Arbeit mit audiovisuellen Lehr- und Studienmitteln dm marxistisch-leninistischen Gmndlagenstüdiium tagte vom 25. bis 28. September an der Wiilhelm-Pieck-Universität Rostock. Zentrales Problem waren die Erfahrungen, Ergebnisse und Aufgaben bei der Arbeit mit audiovisuellen Lehrmitteln, die eine höhere Wirksamkeit der Lehrveranstaltiungen ermöglichen ...

  • Neuer Problemrat für Arbeitergeschichte

    .Berlin (ND). Am Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED konstituierte sich kürzlich ein Problemrat für die Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung und Betriebsgeschichte. Die Tagung wurde vom Vorsitzenden des Rates für Geschichtswissenschaft der DDR, Prof. Dr. Ernst Diehl, eröffnet. Auf seiner ersten Sitzung behandelte der Problemrat Fragen der geschiehtsideologischen Arbeit zur Vorbereitung des 30 ...

  • Gesellschaftliche Aktivität für höheres Lebensniveau

    Die demokratische Mitwirkung der Werktätigen in der Hauptsphäre des gesellschaftlichen Lebens, in der materiellen Produktion, ist deshalb ein ganz entscheidendes Feld für die Verwirklichung der sozialistischen Demokratie. Hier wird über die materiellen Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der Gesellschaft, über das Lebensniveau jedes einzelnen entschieden ...

Seite 11
  • Mit Machete und Sammelsack

    Interessenten zugänglich machen. Was bedeutet das? Für die Mitarbeiter aus der Arbeitsgruppe Phytotaxonomie und Herbarium Haussknecht der Sektion Biologie an der Universität Jena hieß das schlicht: Rucksack packen und auf nach Kuba! Wie anders könnten botanische Kenntnisse gesammelt werden als in mühseliger Feldarbeit, wie die Fachleute sagen, also bei Exkursionen „quer durch die Botanik", planvoll und systematisch natürlich, wie es sich für Wissenschaftler gehört ...

  • Hummer ist heute ein wertvolles Exportgut

    Um den Export von Fisch erhöhen zu können, sollen Anfang 1979 das von der Sowjetunion errichtete Konserven werk (Kapazität 15 Millionen Büchsen pro Jahr) sowie ein von kanadischen Betrieben gebautes Großkühlhaus ihrer Bestimmung übergeben werden. Auch zur Entlastung der im Hafen stationierten schwimmenden Fischmehlfabrik, die bereits seit 1973 pro Tag bis zu 500 Tonnen Rohfisch zu Viehfutter verarbeitet, das auf dem Weltmarkt sehr gefragt ist ...

  • Heimtückische Morde In Mukalla und Aden

    Wertvollstes Stück des Museums jedoch ist ein noch gar nicht so altes Dokument. In einem „geheim und persönlich" gehaltenen Schreiben an Quaiti teilte Ende 1966 der Hochkommissar für die britische Kronikolonie Aden mit, daß „auf Grund veränderter Verhältnisse die Sicherheit des Sultans nicht mehr gewährleistet werden kann ...

  • Zahl der Einwohner hat sich verdoppelt

    Nach wie vor wird die Silhouette der Hafenstadt von den weiß getünchten Zinnen und Türmen der Häuser bestimmt. Die Fenster der vorwiegend aus ungebrannten Lehmziegeln errichteten mehrgeschossigen Gebäude sind in der Regel nicht verglast, sondern mit tagsüber geschlossenen Luken versehen, die vor der größten Hitze schützen ...

  • Bittsteller wurden mit Knüppeln empfangen

    Praktisches Anschauungsmaterial bietet das unmittelbar an der Küste aufragende Prachtgebäude genug. Da ist zum Beispiel der „Rote Salon", so genannt wegen seiner purpurfarbenen Polstersessel. Hier pflegte der edle Herr Quaiti nur seine besten Freunde zu empfangen. Fotos an den Wänden 'belegen, wer sie waren: hohe Offiziere der britischen „Kronkolonie" Aden, Sonderbotschafter aus London sowie britische Großkaufleute, die mit dem Gewaltherrscher profitable Geschäfte machten ...

  • Nun ein dreimal höheres Einkommen

    Eine der wichtigsten Errungenschaften ist die bereits erwähnte Viehzuchtstation. Rund 1000 Muttertiere und wertvolle Schaf- bzw Ziegenböcke werden hier gehalten, um die Gemeinschaftsherden der Bauern mit Musterexemplaren jener Tierarten auszustatten, die den Vegetationsbedingungen am besten entsprechen ...

  • ZF$> Wandlungen in der Hafenstadt Mukalla am Golf von Aden / von um.r.n, NahoStko,r«sPondent«i woifgong

    Vor gut zehn Jahren wurde er zur Museumsfigur: Ghalib Ben Awadh Saleh A] Quaiti. Zuvor war er Sultan von Mukalla, absoluter Herrscher über etwa 200 000 Seelen am Golf von Aden. Als 1967 das Volk seine Freiheit erkämpfte und die Volksdemokratische Republik Jemen gegründet wurde, floh Quaiti nach Saudi- Arabien ...

Seite 12
  • Bermuda-Dreieck ohne ^Rätsel"

    In der Wetterküche der Erde

    „Infraschallstiimme" handele. Infraschall ist wie Ultraschall nicht hörbar Infraschall entsteht über dem Ozean bei hohen Windgeschwindigkeiten und breitet sich mit 330 m/s aus. Er überholt den Sturm und kann mitunter lange Zeit, ehe der Sturm in einem Gebiet eintrifft, mit. speziellen Geräten wahrgenommen werden ...

  • Vermehrung der Neuronen

    Die ursprüngliche Annahme, die Zellen des Zentralnervensystems (ZNS), insbesondere die eigentlichen Nervenzellen (Neuronen) seien zur Zeit der Geburt bereits alle vorhanden und würden danach nur noch einen Reifungsprozeß durchlaufen, kann heute als überholt gelten. Eine besonders deutliche Vermehrung und eine zunehmende Differenzierung zeigen in den ersten Lebensmonaten auch die dem Empfang von Reizen dienenden Verzweigungen der Neuronen (Dendriten) ...

  • Temperatur formt Sedimente um

    Geologischer Kreislauf ist an der Gebirgsbtldung beteiligt

    Zu einer interessanten Hypothese über Vorgänge in der kontinentalen Erdkruste gelangten Wissenschaftler der Universität Leningrad. In den Sedimentschichten sammle sich nach Auffassung der Wissenschaftler Jahr für Jahr sowohl die Energie organischer Substanzen an als auch Sonnenenergie, welche mittels lebender Substanz in potentielle chemische Energie von Mineralien umgewandelt wurde ...

  • Im Tauchboot bis zu 500 m Tiefe

    Platz für drei Besatzungsmitglieder / Geschwindigkeit: 8 km/h

    Ein Tauchboot für die Schweizer Seenforschung hat der Tiefseeforscher Jacques Piccard in Gully bei Lausanne entwickelt. Das Mesoskaph PX 28 genannte Boot kann bis zu einer Tiefe von 500 m auch im Meer eingesetzt werden. Es bietet drei Besatzungsmitgliedern Platz, ist 7,50 m lang, 2,25 m hoch und 2,20 m breit ...

  • Ein guter Einklang

    Die neuen wissenschaftlichen Einsichten, die zum Teil sehr alte praktische Erfahrungen bestätigen, sind Ergebnisse einer weltweit zunehmenden Forschung. Sie lassen die Bedeutung der ersten Lebenszeit in neuem Licht erscheinen. Aus diesem Grund wird sich das Forschungsprojekt Perinatologiie des Ministeriums für Gesundheitswesen diesem Problem stärker zuwenden ...

  • Empfindsam und lernfähig

    Es nimmt nicht wunder, daß ein so unreifes, in Entwicklung befindliches System einerseits sehr verletzlich ist, d. h. infolge von mehr oder minder geringfügigen Störungen doch erheblichen Schaden nehmen kann. Das geschieht vor allem auf Grund von Sauerstoffmangel in der Zeit um die Geburt, kann aber auch als Folge von Unterernährung und anderen Faktoren z ...

  • Kurz berichtet

    TRINKERLEBER. In Schweizer

    Schlachthöfen stellte man in letzter Zeit zunehmend Kühe mit ausgesprochenen „Trinikerlebern" fest. Die Tiere mußten erhebliche Mengen Alkohol zu sich genommen haben. Als man der Sache nachging, stellte sich heraus, daß die Kühe größere Mengen als sonst an siliertem Futter zu fressen bekommen hatten, das stark gegärt hatte ...

  • BAKTERIENGELB. Bakterien vom

    Stamme Photobactenum fiseheri phosrphoreszieren auch im gelben Licht. Von Leuchtbakterien war bisher nur bekannt,, daß säe ein blaugrünes Licht aussenden. Ober diese Fähigkeit verfügen die genannten Bakterien zusätzlich. Die Strahlung und ihre Gipfel, auf welcher Wellenlänge Sie also am stärksten strahlen, hängt von der Wassertemperatur ab, schreibt die sowjetische Zeitschrift „Pniroda" (Nr ...

  • Geprägte Mechanismen

    Das Wissen über diese Entwicklungsvorgänge und ihren zeitlichen Ablauf stammt zum größten Teil aus Versuchen an Tieren. Solche Versuchsergebnisse sind nur mit Einschränkungen auf menschliche Verhältnisse übertragbar. Dennoch lassen sich heute einige Aussagen mit ziemlicher Sicherheit auch für den menschlichen Säugling treffen: Auf nervalen und innersekretorischen Wegen erfolgt in der Entwicklungsphase das ersten ...

  • Eingefangener Phobos?

    Der Marsmond Phobos besteht wahrscheinlich aus kohlenstoffartigem chondritischem Gesteinsmaterial. Das habe sich aus fotometrischen Daten ergeben, berichtet die Naturwissenschaftliche Rundschau (Nr. 9/78), wie sie von der Erde und mehreren Raumsonden erhalten wurden sowie aus der Feststellung der mittleren Dichte des Marsmondes ...

  • im Feuerquirl

    Die umfangreichste Feuer« zetigsammiung Europas konnten unlängst im Borlach-Museum in Bad Dürrenberg (Beiirk Halle) viele Besucher bewundern. Rolf Jarsehei hat sie in mehr als 30 Jahren zusammengetragen und fortlaufend ergänzt. Der Sammler ist 54 Jahre alt, repariert von Berufs wegen Fahrräder, Mopeds und - auch Feuerzeuge ...

Seite 13
  • Nach einer Ölzeug Saison..

    Holzboote, die immer noch über die Hälfte unserer Wassersportarmada ausmachen, Mäste und andere Teile aus Holz sind bei Vernachlässigung nicht weniger gefährdet. Man kann davon ausgehen, daß jedes Holzboot im Wasser bis zu zehn Kilogramm an Gewicht zugenommen hat. Das aufgespeicherte Wasser birgt vielerlei Gefahren ...

  • Metallisch abgeschirmt

    Es ist technisch möglich, den Blitz gewissermaßen zu überlisten. Das Prinzip des Blitzschutzes besteht darin, den Blitz nach Möglichkeit in eine Anlage einschlagen zu lassen, die den Strom ohne schädliche Auswirkungen ins Erdreich ableitet. Das geschieht nach dem Prinzip des „Faradayschen Käfigs" Das ist ein metallisch gegen magnetische und elektrische Felder abgeschirmter Raum ...

  • Schiffe werden gestreckt

    Eine Technologie zur Modernisierung von Hochsee-Frachtern

    Verlassen der Reparaturwerft auch um etliche Meter länger als zuvor. Auch diese Kunst beherrschen die polnischen Reparaturwerften: Erst kürzlich verließ ein Frachter - um immerhin 12,5 Meter gewachsen — den Szczeciner Hafen. Komplizierte Operationen dieser Art werden in den Schwimmdocks der Werften afc^ geführt: Man halbiert den gewaltigen Schiffsrumpf, schiebt die Schiffshälften auseinander und fügt ein neues Rumpfsegment ein ...

  • Stromstärke 200 000 Ampere

    Der zeitliche Stromverlauf der einzelnen Blitze ist impulsförmig, in wenigen Mikrosekunden erfolgt der Stromanstieg auf den Scheitelwert, während das Abklingen dann bis zu 100 oder mehr Mikrosekunden dauern kann. Bei der Hälfte aller ersten Teilblitze liegt die Stromstärke unter 25 000 Ampere, es wurden aber auch schon Stromstärken bis zu 200 000 Ampere festgestellt ...

  • Baustoffe aus Altglas

    Um die in der Schweiz jährlich anfallenden 200 000 t Altglas effektiv zu verwerten, entwickelte eine Glasfabrik in Samen einen Glasschaum, der als Leichtbaustoff mit geringer Dichte und guten Wärmeisoliereigenschaften als Zurschlag bei der Betonproduktion benutzt wird. Bei diesem Verfahren wird unsortiertes Altglas feingemahlen und mit einem patentierten Spezialzusatz bei 650 bis 850 Grad Hitze aufgeschäumt ...

  • Hertz (Hz) Ist abgeleitet

    Aus den von uns bereits veröffentlichten Beiträgen zum Internationalen Einheitensystem geht hervor, daß aus Sl-Basiseinheiien für jeden Anwendungsfall abgeleitete Einheiten gebildet werden können. Besonders häufig gebrauchte Einheiten dieser Art wurden von den Organen der Meterkonvention - anstelle mitunter recht umständlicher Potenzprodukte aus den Sl-Bosiseinheiten - mit Namen berühmter Physiker bezeichnet ...

  • Besseres Schmierfett

    Ein langwirkendes Wälzlagerfett, das auf der Grundlage eines erstmalig verwendeten organischen Stoffes hergestellt wird, ist ein neues Erzeugnisse des, Petrolchemischen Kombinats Schwedt. Gegenüber früheren Schmierfetten erhöht sich die Verwendomigszeit des neuen Erzeugnisses um ein Vielfaches. So ergaben ...

  • Produktive Magneten

    Die CSSR besitzt umfangreiche Erfahrungen bei der Herstellung von Magnetabseheidern. Das sind Aggregate, in denen starke Dauermagneten für produktive Zwecke in verschiedenen Wirtschaftszweigen genutzt werden. In einem Magnetfeld droht sich eine Abscheidetrommel, in der sich körnig gemahlenes Gut befindet, ...

  • Heizung in Papier

    Wissenschaftler ams Leningrad entwickelten einen KomposiMons-SehichtstotE, dessen Mittellage aus elektrisch leitendem Papier besteht. Dieser Schichtstoff mit einer Dicke von drei Millimetern soll vorerst für Heizungszwecke im Bauwesen, im Waggon- und Flugzeugbau, bei Traktoren, Baumaschinen usw. verwendet werden ...

  • Wasser für Akkus

    Mit „Wofatit" stellt das Chemiekombinat Bitterfeld einen Kunstharz-Ionenaustauscher her, der unentbehrlich im Labor und in der Technik bei der Entfernung unerwünschter Bestahdteile, in Flüssigkeiten ist. Jetzt wurde das Sortiment für den Hausgebrauch um „Wofatit UM 90" erweitert. Dabei handelt es sich ...

  • Elektronisches Archiv

    Computersysterne zur Sammlung und Verarbeitung von Daten aus der Geologie entstehen gegenwärtig in Warschau. So verfügt das .geologische Institut bereits über ein System zur Speicherung von Daten der wichtigsten Tieferkundungsbohrungen. Von dieser Datenbank sind schon Daten über rund 1300 TestJbohrungen in Dolny Slasik aibruibar ...

  • Mikrofon mißt Abbrand

    Ein neuartiges Meßgerät für die in Kanbidöfen installierten Elektroden, das ohne Unterbrechung des Ofenbetriebes die jeweilige Länge der Elektroden messen kanrk wurde in den Chemischen Werken Buna entwickelt. Die Elektroden erzeugen bekanntlich einen Lichtbogen. Dabei entstehen auch Schalliwellen, die jetzt mit Hilfe eines, speziellen Richtmiikrofons gemessen werden ...

  • Sicheres Förderband

    Hohe Wirtschaftlichkeit bei der Untertagebauförderung und mehr Sicherheit für den Bergmann garantiert ein weiterentwickelter Zwei-Lagen-Fordergurt aus dem Gummikombinat Thüringen. Stabile Endlosverbindungen ermöglichen es, auch sehr weite Transportwege schnell zu überwinden. Die antistatische Spezialausführung verhindert auch, daß eventuell Brände durch das Förderband weitergeleitet werden ...

  • Die gebändigte Energie des Blitzes

    Wie sollen Schutzaniagen beschaffen sein? / Autos sind ein sicherer „Faraday scher Käfig" / Von Dr.-Ing. Dieter Bernet

    Der Blitz ist das wohl eindrucksvollste Symbol elementarer Naturgewalt, aber eigentlich gibt es nicht den Blitz, sondern stets eine Folge von Blitzen. Während der erste, der Leitblitz, schon mit einem Tempo von 100 bis 300 km/s, das sind 1/3000 bis 1/1000 der Lichtgeschwindigkeit, ruckartig vorwärts strebt, laufen der Hauptblitz und auch die folgenden Blitze noch 100 bis lOOOmal schneller ab ...

Seite 14
  • Musik kann verführen - mit Verlust und Gewinn

    Ruth Kraft: Solo für Martina. Roman. Buchverlag Der Morgen, Berlin 1978. 240 S., Leinen, 7,90 Mark. Dieses Buch, hat einen wunderschönen Schuteumschlag, entworfen von Barbara Hinz. Darauf sind in dunklem Vordergrund mehrere Streichinstrumente zu sehen, Violinen, Bratschen, die sich durch eine .geöffnete Tür ins Hell-Unendliche, sprich: in die Welt fortbewegen ...

  • In Einsamkeit erstarrt

    1975 brachte der Aufbau-Verlag „Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel Garcia Märquez heraus. Wer diesen Roman kennt, dürfte gespannt sein auf den nun vorliegenden neuen Erzählungsband. Die hier gesammelten acht Geschichten sind untereinander und mit dem Roman auf vielfältige Weise verbunden. Handlungsorte, Figuren, Motive kehren wieder, und alles umspannt Märquez' großes Thema, das dem Roman den Namen gab — die Einsamkeit ...

  • Wer wollte nicht schon mal Olympiasieger sein?

    Olympiakämpfer erzählen von gestern und heute. Sportverlag, Berlin 1978. 152 S., Fotos, Pappband, 5 Mark. Viele Gründe wären zu nennen, wollte man die Sportbegeisterung unserer Jugend erklären. Immerhin haben DDR-Sportler bei internationalen Vergleichen große Erfolge erzielt. Wer von den Schülern wollte es ihnen nicht gleichtun ...

  • Wunschbild und Wirklichkeit einer Gesellschaft

    Der Königsspiegel. Fahrten und Leben der alten Norweger, aufgezeichnet im 13. Jahrhundert. Aus dem Altnorwegischen übersetzt und eingeleitet von Rudolf Meissner. Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1978. 261 S., 140 Holzschnitte aus dem 16. Jahrhundert, Leinen, 17,50 Mark. „Dem Buche ist ein schöner Name gegeben", schreibt der anonyme Autor des im 13 ...

  • Sonne, Berge und Meer

    Gerhard Heß: Bulgarien. Landeskundlich-geographischer Überblick. VEB F. A. Brockhaus Verlag, Leipzig 1978. 285 S., zahlr. Fotos, 1 Karte. Leinen, 14,80 Mark Aus drei Küssen geboren.,— so die Legende — ist Bulgarien: Sonne, Berge und Meer umarmen sich. Drei Jahrzehnte — lebensstark ist der sozialistische Balkanstaat; davon berichtet Gerhard Heß in seinem landeskundlichen Überblick, den man auch eine Bulgarien-Enzyklopädie nennen könnte ...

  • Leserbriefe

    Interbrigadist weckte mein Interesse für Spanien

    Während meiner Dienstzeit in der NVA sprach zum 40. Jahrestag der Interbrigaden ein ehemaliger Spanienkämpfer vor den Genossen unserer Kompanie. Diese Begegnung regte mich an, in der Regimentsbibliothek nach Publikationen über den national-revolutionären Krieg des spanischen Volkes zu suchen. Dabei entdeckte ...

  • Am meisten ekauft

    Die im September am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Cottbus, Erfurt, Frankfurt (Oder), Halle, Karl-Marx-Stadt und Potsdam ermittelt Belletristik Gmnni Rodari: Zwiebelchen. Der Kinderbuchverlag Berlin. 2 Mark. Selma Lagerlöf: Gösta Berling. Verlag Neues Leben Berlin. 4,80 Mark ...

  • VEB Fachbuchverlar Leipzig

    W. A. Nikiforowski/L. F. Freiman: Wegbereiter der neuen Mathematik. Gemeinischaftsausgabe mit Mär Moskau. 222 S., brosch., 5,50 Mark. VEB Gustav Fischer Verlag Jena Autorenkollektiv u. Ltg. v. Rolf Löther und Horst Spaar: Marxistisch-leninistische Weltanschauung und Probleme des Gesundheitsschutzes. Reihe Medizin und Gesellschaft, Band 3 ...

  • Leser-Vorschlag wird mit Gestaltern beraten

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir die Leserbriefe zu dem bei uns erschienenen Band „Skizzen aus der Altmark" (Schmidt) zur Kenntnis genommen. So auch die unzufriedenen Äußerungen, was die Bildunterschriften angeht. Wir halten die Kritik von Paul und Emma Warten (Neues Deutschland vom 15 ...

  • Übersichtskarte auf der Innenseite des Umschlages

    Das ist wirklich ein Brockhaus- Buch, wie man sich mehrere wünschte: Albert Burkhardt „Auf Fontanes Spuren" (Vgl. ND v. 9./10. 9. 1978). Was bei der Rezension keine Rolle spielte, mir aber doch erwähnenswert scheint, ist die Tatsache, daß auf der Innenseite des Schutzumschlages eine stilisierte Karte abgedruckt ist ...

  • Eine Vorschau auf Neuerscheinungen der nächsten Zeit aus dem Kinderbuchverlag Berlin

    Bine wünscht sich eine neue Oma, eine, die so aussteht, wie die Frau auf Vaters altem Märchenbuch... und es geht um das Problem Keine-Zeit-Haben (96 ß., Illustr. v. Manfred Bofinger, celloph. Pappband, etwa 5,20 Mark) Für Leser ab 8 Jahre Zum 20. Todestag Johannes R. Bechers legt der Verlag einen Sammelband von Kinderzeichnungen zu Gedichten Bechers vor ...

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Autorenkollektiv: Die materielltechnische Basis des Kommunismus. Aus dem Russ. 272 S., 7 graf. Darst. 20 Tabellen, Pappband, 15,50 Mark. Verlag Interpress Warszawa Autorenkollektiv: Polen. Ein Handbuch. 706 S., Karten, Fotos und andere Abb., Leinen, 45 Mark. Verlag Neues Leben Berlin Emilia Grinewitsch: Morgenröte über der Karibik ...

  • Der Kinderbuchverlag Berlin

    Elke Willkomm: Der fingerkleine Kobold. Die kleinen Trompeterbücher 130. 91 S., Illustr. v. Eberhard Neumainn, celloph. Pappband, 1,75 Mark. Martin Viertel: Ticki Mumm. 32 S., Illustr. v. Manfred Bofinger, celloph. Pappband, 5,40 Mark. Ion Creanga Bukarest Ionel Pop: Vom Bären zum Zaunkönig. Aus dem Rumänischen von Helene Maugsch ...

  • Malisch Moskau

    Die Elster Flügelweiß. Nach einem russischen Kinderreim übertragen von Robert Weber. Gestaltung der spielerischen Klappelemente v. L. Majerowa, 6,65 Mark. Mitteldeutscher Verlag Halle Waltraud Ahrndt: Atempause. Roman. 202 S., Leinen, 6.50 Mark.

  • Koehler & Amelang Leipzig

    Karl Czok: Das alte Leipzig. 204 S., 103 Abb. auf Tafeln, 8 Abb. im Text, celloph. Pappband, 18 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Hans Löwe: Leben ist Lernen. 180 S., Illustr. v. Rolf F. Müller, Pappband, 5,80 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Wolf gang Rüge: Novemberrevolution. Die Volkserhebung gegen den deutschen Imperialismus und Militarismus 1918/19. Schriftenreihe Geschichte. 192 S., 119 Abb., brosch., 4 Mark.

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Naturwissenschaften/Technik Johann Ambrosius Barth Leipzig Anita Kiesel: Lockerungs- und Entspannungsübungen. 35 S., 12 färb. Abb., 1 Schallplatte, 8,30 Mark.

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Andreas Klotsch (Hrsg.): Mexikanische Erzähler. 456 S., Leinen, 10,20 Mark. Beat Brechbühl: Traumhämmer. Gedichte. Lyrik-Reihe. 168 S., brosch., 5,80 Mark.

  • VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig

    Kirill V. Ovcinnikov/I. N. Semenov/R. V. Bogdanov: Vom Atom zum Molekül. Aus dem Russ., 151 S., 34 Bilder, 7 Tabellen, karton., 8,50 Mark.

  • Staatsverlag der DDR

    Autorenkollektiv u. Ltg. v. Gerhard Walter: Aus der Spruchpraxis des Staatlichen Vertragsgerichts 7. 236 S., Pappband, 6,50 Mark.

  • VEB Bibliographisches Institut Leipzig

    N. I. Kondakow: Wörterbuch der Logik. (Hrsg. der deutschen Ausgabe: Erhard Albrecht/Gunter Asser). 554 S., Leinen, 22 Mark.

  • Buchverlag Der Morgen Berlin

    Maxie Wander: Guten Morgen, du Schöne. Protokolle nach Tonband. 2. Aufl. 268 S., Leinen, 8 Mark.

Seite 15
  • Neuesdeutschland

    11! HÜB ptembe* NüeciPiü&sli EISKUNSTLAUF Internationale Wettbewerbe in Wien: Stand nach der Pflicht der Herren: 1. Kristofics-Binder (Österreich) 13/40,88 Punkte, 2. Matsumara (Japan) 18/39,40, 3. Beitano (USA) 24/38,44,... 9. Kirsten (DDR) 76/ 32,92. zösischen Fußball-Staatsliga der Racing Club Strasbourg ungeschlagen ...

  • 30, Betriebsmetsterschaf t bei Aktivist Espenhain

    Ein (bemerkenswertes Jubiläum können die Kohlekumpel des Braiunkohlenkombiniates Espenr hain feiern: Sie beendeten jetzt die 30. Fußballmeisterschaft des Betriebes. 1948 zum erstenmal ausgetragen, gehört die Meisterschaft seitdem zum regelmäßigen Sportangebot der Espenhainer Kumpel, die größte Kohfeförderer im Leipziger Raum sind ...

  • Diesmal mehr als ein Handball-Zweikampf?

    Heute Auftakt der 29« DDR-Meisterschaft der Männer

    Von Eckhard G a 11 e y Die heute beginnende Handiballmeisterschaft der Männer ist die 29. seit 1950. Im Sonnabend/Sonntaig-Rhythmus wird bis zum 5. November an fünf Wochenenden die erste Serie ausgetragen. Di« Rückrunde beginnt am 10. Februar und endet am 11. März. Die interessanteste Frage: Bekommen ...

  • Die Iren setzten ein paar Achtungszeichen

    Mit einem 1:0 und einem 1:2 gegen Zyperns Meister Omonia Nikosia schaffte der FC Bohemians Dublin zum zweitenmal bei nunmehr sechsmaliger Teilnahme an einem europäischen Cupwettbewerb den Einzug in die zweite Runde, wobei das Auswärtstor den Ausschlag zugunsten der Iren gab. 1976/77 hatten die Bohemians im Pokalsiegerwettbewerb den dänischen Vertreter Esfojerg FB ausgeschaltet (2:1, 1:0), waren dann aber an Slask Wroclaw gescheitert (0:3, 0:1) ...

  • Drei MSV-Akteure waren in Argentinien dabei

    Der MSV Duisburg startet in diesem Jahr erst zum zweiten Male im Europapokal. Vor drei Jahren, gab der Gegner der Jenaer sein Debüt im UEFA-Cup, warf in. der ersten Runde Paralmini Famagusta (Zypern) mit 7:1 und 3:1 aus dem Rennen und scheiterte anschließend durch die geringere Anzahl der Auswärtstore an Lewski/Spartak Sofia mit 3:2 und 1:2 ...

  • Die Budapester bisher 23mal Landesmeister

    Der Gegner des 1. FC Magdeburg gehört zu den traditionsreichsten Klubs in der ungarischen Fußballgeschichte. Ferencvaros Budapest holte sich 23mal (zuletzt 1976) den Landesmeistertitel und wurde 13mal Pokalsieger, wobei man im Finale dieses Jahres gegen Dozsa Pecs mit 4:2 die Oberhand behielt. Auch im internationalen Geschehen schlug sich der 1899 gegründete Klub mit Bravour ...

  • Die Ansetzungen

    Landesmeister: AEK Athen-Nottingham Forest. Glasgow Rangers gegen PSV Eindhoven, Dynamo Kiew-Malmö FF, Lok Sofia-!. FC Köln, Beal Madrid—Grasshoppers Zürich, Bohemians Dublin—Dynamo Dresden, Zbrojovka Brno—Wisla Krakow, Austria/WAC Wien-SK Lüleström (Norwegen). Pokalsieger: Banik Ostrava gegen Shamrock ...

  • Erfolg der UdSSR bei der Dynamo-Spartakiade

    Ein Sieg und sechs zweite Plätze für SC Dynamo Berlin

    Mit dem Gesamtsieg der sowjetischen Auswahl ging in Bukarest die Dynamo-Spartakiade der Leichtathleten zu Ende. Die junge Vertretung-des SC Dynamo Berlin belegte unter acht Mannschaften den fünften Rang. Nach dem Sieg von Detlef Wagenknecht über 800 m gab es für die Berliner noch zweite Plätze durch Karin Kracik und Roland Höhne im Kugelstoßen, Siegmar 'Laihan über 200 m, Lutz Zauber über 1500 m, Werner Heyer im 20-km- Gehen und die 4X400-m-Staffel der Männer ...

  • Wolf-Rüdiger Netz neu im Länderspielaufgebot

    Für das erste Spiel im Rahmen der Europameisterschafts-Vorrunde am Mittwoch nächster Woche in Halle gegen Island hat der Deutsche Fußball-Verband der DDR ein Aufgebot von 17 Spielern nominiert. Mit Ausnahme des Dresdners Peter Kotte sind alle Akteure dabei, die zuletzt das 2:1 über die CSSR erkämpften ...

  • Schwede Kent Karlsson mit zwei Tagessiegen

    Obwohl am Freitag auf dem Berliner Müggelsee nur eine „Kavaliersbrise" herrsichte, wurden die Wettbewerbe der traditionellen Nebelpokal-Regatta mit der vierten und fünften Wettfahrt fortgesetzt. Dabei konnte der schwedische Europameistersehaftssechste bei den Finns, Kent Karlsson, an seine guten Leistungen von den Vortagen anknüpfen und mit zwei Tagessiegen zugleich die Führung in der Gesamtwertung vor Olympiasieger Jochen Schümann (SC Berlin-Grünau) übernehmen ...

  • Vorschulerziehung

    Schachspiel in der

    Viel Spaß bereitet den. Mädchen und Jungen der ältesten Gruppe im Kindergarten wn Gatersleben (Bezirk Halle) das Schachspiel. Jeden Mittwoch demonstriert der erfahrene Übungsleiter Paul Becherer seinen aufmerksamen jungen Zuhörern eine Stunde lang das königliche Brettspiel. Seit 1976 ist das Schachspiel aus der Beschäftigung der Kinder nicht mehr wegzudenken ...

  • Magdeburg und Jena spielen zuerst zu Hause

    # Gutes Los für Meister Dynamo Dresden: Zuerst auswärts bei Bohemians Dublin • Der 1. FCM gegen Ferencvaros Budapest / Jena trifft auf den MSV Duisburg

    Am Freitag wurde in Zürich die zweite Runde in den europäischen Fußbali-Pokalwettbewerben ausgelost. Die drei noch im Wettbewerb stehenden DDR-Mannschaften erhielten lösbar scheinende Aufgaben. Meister Dynamo Dresden gilt gegen den irischen Titelträger Bohemians Dublin als Favorit. Die Dresdner müssen zuerst auswärts antreten ...

  • EISKUNSTLAUF

    Internationale Wettbewerbe in Wien: Stand nach der Pflicht der Herren: 1. Kristofics-Binder (Österreich) 13/40,88 Punkte, 2. Matsumara (Japan) 18/39,40, 3. Beitano (USA) 24/38,44,... 9. Kirsten (DDR) 76/ 32,92. zösischen Fußball-Staatsliga der Racing Club Strasbourg ungeschlagen. Nach 12 Spieltagen der Meisterschaft 1978/79 führt die Mannschaft mit 20:4 Punkten vor dem Titelverteidiger AS Monaco (15:9) ...

  • Die bisherigen Meister

    1950 SG WeiSensee Berlin 1951 SV DVF Halle 1952 SV DVP Halle 1953 bis 1956 BSG Motor Roste* 1957 SC Empor Rostock 1358 nicht ausgetragen 1959 bis 1962 SC DHf K Leipzig 1963 BSG Lok Südost Magd. SS64 ASK Vorwärts Berlin 1965 SC DHfK Leipzig 1966 SC DHfK Leipzig 1961 SC Dynamo Berlin 196S SC Empor Rostock 1969 SC Dynamo Berlin 1976 SC Magdeburg 1971 SC Dynamo Berlin 1912 SC Leipzig 1973 SC Empor Rostock 1974 ASK Vorw ...

  • TSCHTENNS

    Europalica: Ungarn—BRD (in Bu- Der Stadtrat von Oslo hat wegen finanzieller Schwierigkeiten be-r schlössen, die Rekonstruktion der Holmenkollenschamze auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Zeitung „Aftenposteri" schreibt in diesem Zusammenhang, daß dadurch eventuell die Weltmeisterschaften 1982 nicht in Norwegen ausgetragen werden können ...

  • Bernd Drogan Meister im 50-Jcm-Emzelzettfahren

    Bernd Drogan vom SC Cottbus holte sich am Freitag in Forst den Titel eines DDR-Meisters im Straßeneinzelzeitfahren über 50 km in einer Zeit von 1:07:10 h. Die weiteren Medaillenränge belegten Andreas Petermann (SC DHfK Leipzig) in 1:08:19 und Hans-Joachim Hartnick (SC Cottbus) in 1:08:29. Weitere Plazierung: 4 ...

  • AnatoK Karpow holte fünften Gewinnpunkt

    Seiner erfolgreichen Titelverteidigung ist Schachweltmeister Anatoli Karpow (UdSSR) ein, beachtliches Stück näher gekommen. Am Freitag gewann, er gegen den Herausforderer Viktor Kortschnoi die am Vortag abgebrochen© 27 Partie und führt mit 5:2 Punkten. Er benötigt damit nur noch einen Sieg, um die Schachkrone zu behaupten ...

Seite 16
  • Die Juwelen des reichen Nizam

    Zu seiner Zeit war Mir Osman Ali Khan, Siebenter Nizam von Hyderabad, der reichste Mann des britischen Weltreiches. Sein Besitz wurde auf zwei Milliarden Dollar geschätz* Heute sind seine Erben, wie es heißt, in „finanziellen Schwierigkeiten". Das 1951 vom Nizam gegründete Familien-Treuhänderkomitee schloß nämlich, über 40 äußerst wertvolle Juwelen und Schmuckstücke zu verkaufen ...

  • Saimaa-Kanal bewahrte sich

    Unweit der südöstfinnischen Stadt Lappeenranta nimmt ein Schiffahrtsweg seinen Anfang, der nicht seinesgleichen hat: der Saimaa-Kanal. Wenn ein finnischer Frachter aus dem Gebiet des sehr weit verzweigten Saimaa-Sees in die Wasserstraße einläuft, passiert er nach etwa 24 Kilometern und drei Schleusentoren die sowjetische Grenze ...

  • Was Steine in Mykene sagen

    Die Fahrt von Athen nach dem sagenumwobenen Mykene führt über den Isthrnos von Korinth, der den Peleponnes, die vielgegliederte griechische Halbinsel zwischen Ionischem und Ägäischern Meer, mit Mittelgrdechenland verbindet. Olivenund Orangenhaine säumen das schwarze AsphaJtband der Straße, Pinien ragen auf — eine klassische griechische Landschaft ...

  • Ein Kleinod an der Kremlmauer

    Wer Moskau besucht, kommt auch zum Kreml. Und wer zum Kreml geht, wird nicht versäumen, den Alexandergarten zu besuchen. Zwischen der nördlichen Kremlmauer und der Manege gelegen, ist er sommers wie winters ein Anziehungs- und Treffpunkt für Tausende. Brautipaare, Lmniil Mütter, Väter und *Ä.--.--^. ...

  • Die aktuelle S€hachpar§ie

    Maja greift nach der Krone

    Anno 1973 spielte Weltmeisterin Nona Gaprindaschwili im Pionierpalast von Tbilissi ein Uhrenhandicap gegen die acht stärksten NachwuchsspieTerinnen der georgischen Hauptstadt. Sie gewann fünf Partien, remisierte zwei und verlor eine: gegen die 12jährige Schülerin Maja Tschiburdanidse. Fünf Jahre danach greift Maja nach der Krone ...

  • Portugiesische Gutsbesitzer schädigen nationale Interessen des Landes durch Weinfälschung großen Stils

    Ein unverwechselbarer Geruch, der den Gebäuden der Quinta das Fontelas entströmte, hatte die Spürnasen zweier Beamter des Schwarzdestillen- und Weinfälschungsdezernats der portugiesischen Wirtschaftskontrolle auf den Gutshof im Kreis Lourinha nördlich von Lissabon aufmerksam werden lassen. Überdies war ...

  • KreuMWortratsel

    Waagerecht: 2. Roman von B. Seeger, 9. englische Biersorte, 10. westafrikanische Sprache, 11. Hinweis, 13. geologische Stufe, 15. Leumund, 17. Mediziner, 20. Autor „Nobi", 21. griechischer Buchstabe, 22. Brennstoff, 23. Tanzfest, 25. Schauspiel, 28. englisches Feldmaß, 30, Leckerei, 31. feuchte Niederung, 32 ...

  • Neue Gäste im alten „Unaelt"

    Der Tymhof gehört zu den vielen Gebäiudekomplexen in der Altstadt von Prag, die über längst vergangene Zeiten erzählen könnten. Im Mittelalter, bis etwa zum Ende des 16. Jahrhunderts, war

Seite
Dank und hohe Anerkennung den Kampfgruppen der Arbeiterklasse für die Stärkung der DDR und den Schutz des Friedens Hafez al Assad Außenminister der DDR vor UNO kaoitäns vorliehen.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen