18. Sep.

Ausgabe vom 26.09.1978

Seite 1
  • Karl-Marx-Orden an den DTSB der DDR verliehen

    Erich Honecker nahm die Ehrung mit der höchsten Auszeichnung unserer Republik vor Manfred Ewald zog eine eindrucksvolle Zwischenbilanz im Wettbewerb „SportstafetteDDR 30" Massenaufmarsch der FDJ Pfingsten 1979 in Berlin

    Berlin (ND). Eine eindrucksvoll» Bilanz zog am Montag bei einer Festveranstaltung im Berliner Metropol-Theater die sozialistische Sportorganisation anläßlich ihres 30jährigen Bestehens. Höhepunkt der feierlichen Stunde war die Auszeichnung des DTSB der DDR mit dem Karl-Marx-Orden, den der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Deutschen Turn- und Sportbund »in Würdigung seiner Verdienste um Volk und Vaterland" verlieh ...

  • Chemieanlagenbauer berichteten über ihre Wettbewerbsvorhaben

    Im VEB Germania, einem der bedeutendsten Betriebe unseres Chemieanlagenbaus, kam es zu freundschaftlichen Begegnungen mit Arbeitern der Brigade Großmechanik/Hochdruck, deren Ehrenmitglieder beide Kosmonauten wurden. Vom Kollektiv, das fortan ihren Namen trägt, ließen sie sich über neue Wettbewerbsvorhaben zum 30 ...

  • Außenminister der DDR bei

    Grüße von Erich Honecker überbracht

    New York (ADN-Korr.). Der Leiter der DDR Delegation zur XXXIII. UNO- Vollversammlung, Außenminister Oskar Fischer, ist am Montag in New York mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Dr. Kurt Waldheim, zu einem Gespräch zusammengetroffen. Im Verlauf der freundschaftlichen Begegnung in den Amtsräumen ...

  • Erkenntnisse aus dem All für Institute und Betriebe

    Meetings und Gespräche mit Kosmonauten in Karl-Marx-Stadt und Dresden Von unseren Berichterstattern Dieter Brückner und Dr. Claus Diimde

    Dresden. Am Montag trafen die Fliegerkosmonauten Sigmund Jahn und Walerl Bykowski auf ihrer Reise durch die DDR in Karl-Marx-Stadt und Dresden mit Arbeitern, Technikern und Wissenschaftlern zusammen. Auf Kundgebungen in Forschungsstätten und Betrieben sowie in zahlreichen Gesprächen an den Arbeitsplätzen hob die Sojus-Besatzung die Bedeutung der Forschungen und der Experimente im Kosmos für Wirtschaft und Wissenschaft hervor ...

  • Erzeugnisse von Robotron auch im Flugleitzentrum genutzt

    Im VEB Robotron-Elektronik machten sich Sigmund Jahn und Waleri Bykowski mit den Leistungen der Werktätigen dieses wichtigen Großbetriebes vertraut, dessen Erzeugnisse einen großen Beitrag zur sozialistischen ökonomischen Integration leisten und unter anderem auch im Flugleitzentrum bei Moskau im Einsatz sind ...

  • Abordnung der Belgischen SP ist in der DDR eingetroffen

    Kurt Hager begrüßte die Delegation / Beratungen begannen

    Sie wird vom Ko-Präsidenten der BSP, Andre Cools, geleitet. Der Delegation gehören die Mitglieder des Büros Jos Van Eynde und Ferdi Dupont sowie Rene Renson, Vorsitzender der nationalen Vereinigung der Föderationssekretäre der BSP, und Dirk Boskmans, Sekretär für internationale Verbindungen der Jungsozialisten, an ...

  • 138 Tote bei Flugzeugabsturz

    Katastrophe über USA-Stadt San Diego

    San Diego (ADN). Über der Hafenstadt San Diego (USA-Bundesstaat Kalifornien) ist am Montag eine Passagiermaschine der „Pacific Southwest Airlines" vom Typ Boeing 727 abgestürzt. Bei der Katastrophe, die sich etwa acht Kilometer vom Flugplatz entfernt während des Landeanfluges ereignete, sind nach jüngsten Agenturberichten mindestens 138 Menschen ums Leben gekommen ...

  • 1978 bmntu 95 835 n.ue MitaliMter gewonnen

    Bei der Rechenschaftslegung im Palast der Republik zur „Sportstafette DDR 30" berichteten Delegationen der Bezirksvorstände, der Sportvereinigung Dynamo und der Armeesportvereinigung Vorwärts am Vormittag dem DTSB-Präsidium über Initiativen und Resultate im sozialistischen Wettbewerb. In den ersten acht Monaten dieses Jahres stieg die Zahl der DTSB- Mitglieder um 95 835, 251 Sportgemeinschaften und 1032 allgemeine Sportgruppen wurden gebildet ...

Seite 2
  • Studium fordert neue Initiativen

    Alois Pisnik eröffnete auf einer Großveranstaltung das Parteilehrjahr 1978/79 im Bezirk Magdeburg

    Mägdeburg. Vor 1150 Genossen, den Vertretern von rund 7000 Propagandisten im Bezirk, eröffnete am Montag Alois Pisnik, 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg der SED, in der Stadthalle für die Bezirksparteiorgandsation das Parteilehrjahr 1978/79. Unsere unerschütterliche Überzeugungskraft erwächst aus dem Wissen um die Richtigkeit der Ideen des Marxismus-Leninismus und von der Sieghaftigkeit des Sozialismus in der Welt, erklärte der Redner zu Beginn ...

  • Kommentare lind Meinungen

    Die Konferenz von Damaskus

    Mit einer Reihe wichtiger Beschlüsse ist am Wochenende in Damaskus die 3. Gipfelkonferenz der arabischen Front der Standhaftigkeit beendet worden. Vier Tage vor Beginn dieses Treffens hatten die Präsidenten der USA und Ägyptens, Carter und Sadat, sowie der israelische Premier Begin über die Ergebnisse ihrer Verhandlungen in Camp David über einen ägyptisch-israelischen Separatfrieden informiert ...

  • Effektivität und Qualität im Zentrum des Wettbewerbs

    Komplexe Rationalisierung im Großgerätebau der VVB TAKRAF

    Berlin (ADN/ND). In allen Wirtschaftszweigen steht wachsende Effektivität der Produktion und steigende Qualität der Erzeugnisse im Zentrum des Wettbewerbs. Vor allem in der langfristigen Rationalisierung ganzer Produktionsbereiche liegen viele Möglichkeiten zur weiteren Leistungssteigerung. In der VVB ...

  • IDGB und SOHYO nahmen Verhandlungen in Tokio auf

    Gespräch Harry Tischs mit Motofumi Makieda über Zusammenarbeit

    Tokio (ADN-Korr.). Delegationen des Bundesvorstandes des Freien Deutschen Gewerkschaftsblindes und des Generalrates Japanischer Gewerkschaften (SOHYO) haben am Montag in Tokio Gespräche aufgenommen. Zuvor war der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, vom SOHYO- Vorsitzenden, Motofuiai Makieda, herzlich willkommen geheißen worden ...

  • Zusätzliches Baumaterial aus rekonstruiertem Betonwerk

    Volksvertreter der Bezirkstage berieten in Schwerin und Potsdam

    Berlin <ND). Am Montag tagten die Bezirkstage SehWeria und Potsdam. Die Abgeordneten berieten über die Entwicklung des Bauwesens beziehungsweise über die Versorgung der Bevölkerung mit Reparatur- und Dienstleistungen. Schwerin. In der Bauproduktion des Bezirkes Schwerin wurde durch Wettbewerbsinitiativen der Werktätigen seit 1976 ein Leistungszuwachs von über 900 Millionen Mark erbracht ...

  • Personalausweise der DDR werden ab 1979 umgetauscht

    Schriftliche Benachrichtigung der Bürger durch VP-Dienststellen

    Bertin (ADN). Beginnend mit dem 1. Januar 1979 werden in der DDR — über einen Zeitraum von etwa zehn Jahren — die Personalausweise umgetauscht. Der Umtausch macht sich vor allem deshalb erforderlich, weil die seit 1964 an die Bürger der DDR ausgegebenen und 1974 bereits einmal um zehn Jahre verlängerten Personalausweise in den nächsten Jahren ihre Gültigkeit verlieren ...

  • Abgeonbietesrudieren Wirken geseHschafflicher Gerichte

    Berlin (ADN). Der Verfassungs- und Rechtsausschuß der Volkskammer tagte am Montag in Berlin. Die Abgeordneten berieten über die Vorbereitung von Arbeitsgruppeneinsätzen. In den Kreisen Greifswald und Wolgast werden sie sich über die Tätigkeit der Schiedskommissionen und ihr Zusammenwirken mit anderen, gesellschaftlichen Kräften im Territorium informieren ...

  • Spitzenensembles zu Berliner Festtagen

    Künstler aus 20 Ländern in 104 Gastspieiveranstaitungen

    Am Freitag beginnen in unserer Hauptstadt die XXII. Berliner Festtage des Theaters und der Musik. Erwartet werden renommierte Ensembles und Solisten aus 20 Ländern, die sich in insgesamt 104 Gastspielveransialtungen dem Berliner Publikum vorstellen wollen. Zum Eröffnungskonzert im Palast der Republik wird das Berliner Sinfonieorchester unter Leitung von Günther Herbig gemeinsam mit dem argentinischen Pianisten Bruno Leonardo Gelber Werke von Brohms, Beethoven und Janacek vortragen ...

  • Ausstellung m Budapest über Nationale Volksarmee

    Budapest (ADN-Korr.). Über die Nationale Volksarmee ist amx Montag eine Ausstellung im Kultur- und Informationszentrum der DDR in Budapest eröffnet worden. Mehr als 300 Ausstellungsstücke — Waffen, Uniformen, Auszeichnungen und Dokumente — sowie Anschauungstafeln aus dem Armeemuseum der DDR in Dresden machen die Besucher mit dem Leben in der NVA vertraut, geben einen Einblick in die wichtigsten Etappen ihrer Entwicklung zu einer modernen sozialistischen Armee ...

  • Grüße an Jemenitische AR zum Jahrestag ihrer Gründung

    Berlin (ND). Aus Anlaß des 16. Jahrestages der Gründung der Jemenitischen Arabischen Republik übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten der JAR, Oberstleutnant AH Abdullah Saleh, im Namen des Staatsrates und des Volkes der DDR herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • Akademie der Wissenschaften ehrt Werk Wilhelm Ostwalds

    Berlin (ADN). Ein zweitägiges wissenschaftliches Symposium anläßlich des 125. Geburtstages des bedeutenden Chemikers Wilhelm Ostwald ist am Montag vom Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR, Prof. Dr. Hermann Klare, in Berlin eröffnet worden. Daran nehmen führende Wissenschaftler des In- undi Auslands teil ...

  • Jugendfunktionär aus Chile zu Gast im H)J-Zentralrat

    Berlin (AiDN). Der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, empfing am Montag den Generalsekretär der Radikalen Revolutionären Jugend Chiles, Alejaadro Montesino, Präsident der Internationalen Union der Sozialistischen Jugend, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Egon Krenz berichtete über ...

  • Präsident Italiens empfing Botschafter unserer Republik

    Rom (ADN-Korr.). Der Präsident der Italienischen Republik, Dr. Alessandro Pertini, hat am Montag den Botschafter der DDR, Dr. Hans Voß, zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschalter Dr. Voß überbrachte die Grüße des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Präsident Dr ...

  • Internationales Symposium an Schule der Solidarität

    Berlin (ADN). Ein internationales Symposium über „Probleme der Massenmedien in der gegenwärtigen Etappe des Kampfes für ökonomische Unabhängigkeit, sozialen und kulturellen Fortschritt der Entwicklungsländer" begann am Montag in Berlin. Es findet aus Anlaß des 15. Jahrestages der Gründung der Schule der Solidarität des Verbandes! der Journalisten, der DDR statt ...

  • Gespräche der Außenminister der DDR und der BRD

    UNO /New York (ADN-Korr.). Der Außenminister der DDR, Oskar Fischer, hat am Montagabend in New York mit dem Außenminister der BRD, Hans- Dietrich Genscher, einen Meinungsaustausch über die Hauptfragen der XXXIII. UNO-Vollversammlung geführt. Dabei standen besonders Probleme der Weiterrührung des Entspannungsprozesses in Europa im Mittelpunkt ...

  • Abschiedsbesuch beim Präsidenten Mocambiques

    Maputo (ADN). Der Botschafter der DDR in der Volksrepublik Moeambique, Johannes Vogel, ist vom Präsidenten der FRELIMO und Mogambiques, Samora Machel, zum Abschiedsbesuch empfangen worden. Samora Machel bat, dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, herzliche Grüße zu übermitteln ...

  • Güterwagen entgleisten

    Potsdam (ADN). Bei der Einfahrt m den Bahnhof Vietznitz bei Nauen entgleisten in den Vonmittagsstunden des Montags aus bisher noch nicht geklärter Ursache zwei Wagen eines Güterzuges. Personen kamen nicht zu Schaden; Der Streckenabschnitt Nauenh-Neu- Stadt (Dosse) mußte vorübergehend gesperrt werden ...

  • Neues Deutsch Land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobelo, Dr. Gunter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Freundschaft mit der UdSSR ist Ehrensache

    Liebe Freunde und Genossen! Zu Recht hebt ihr hervor, daß die feste Freundschaft und enge Zusammenarbeit mit der Sowjetunion und den anderen Bruderländern der sozialistischen Gemeinschaft für die Bürger der Deutschen. Demokratischen Republik eine Ehrensache ist. Sie gewinnt durch die vielen Begegnungen in- den Sportstätten, unabhängig davon, ob — um nur ein Beispiel Zu erwähnen — beim Fußball auf der einen oder anderen Seite der Ball ins Tor fliegt, immer mehr an Tiefe ...

  • Berechtigter Stolz auf gute Ergebnisse

    In diesem Zusammenhang hob er besonders hervor: „Die erfolgreiche Entwicklung unseres Sports ist untrennbar verbunden mit der engen und unverbrüchlichen Freundschaft zur Sowjetunion und zu den anderen Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft. Gerade in diesen Wochen, da das Volk der DDR als fünfte ...

  • IX. Parteitag eröffnete große Perspektiven

    „Unseren vor 30 Jahren eingeleiteten und so erfolgreich beschrittenen Weg gilt es auch zukünftig verantwortungsbewußt, zielstrebig und ideenreich fortzusetzen", sagte der Redner und fuhr dann fort: „Die grundlegende Aufgabenstellung des IX. Parteitages der SED, in der DDR weiterhin die entwickelte sozialistische ...

  • Ein herzlicher Dank den Ehrenamtlichen

    In dem Maße, wie unsere Deutsche Demokratische Republik politisch und ökonomisch erstarkte und der Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft voranschritt, wurde auch die Entwicklung von Körperkultur und Sport auf neue, sozialistische Weise gestaltet und gehört heute zum festen Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens ...

  • Gute Bedingungen, wie es sie nie zuvor gab

    Es ist allen bekannt, daß durch die Initiative unserer Partei die Förderung von Körperkultur und Sport schon frühzeitig in die revolutionäre Veränderung des Lebens unseres Volkes einbezogen wurde, die sich unter den Bedingungen der Arböiter-und-Baaiem-Macht vollzog. Es entstanden auch für dieses Gebiet (unseres gesellschaftlichen Lebens Bedingungen, wie es säe niemals zuvor gegeben hätte ...

  • Körperkultur des Volkes entwickelt sich dynamisch Manfred Ewald über die Bilanz und die nächsten Aufgaben des DTSB

    „Wir haben uns zu dieser festlichen Stunde zusammengefunden, um den 30, Jahrestag der Gründung der sozialistischen Sportorganisation der DDR zu würdigen", erklärte Manfred Ewald zu Beginn seiner Ansprache auf der Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der sozialistischen Sportorganisation. Er erinnerte an die Anfänge unserer Sportbewegung ...

  • Erfolgreiche Geschichte der DDR als Sportnation

    Erich Honecker würdigte große Leistungen während dreier Jahrzehnte Verbandstreffen der FDJ vor dem 30« Jahrestag der DDR in Berlin

    Erich Hpnecker überbrachte den Teilnehmern der Festveranstaltung die herzlichsten Grüße und Glückwünsch© des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum 30. Gründungstag unserer sozialistischen Sportorganisation. Er sagte: „In diesen drei Jahrzehnten hat eure Organisation eine große Arbeit geleistet, um Körperkultur und Sport zur Sache von Millionen Menschen in unserem Lande zu machen ...

  • Zu den internationalen Beziehungen des DTSB

    „In den internationalen Beziehungen hat sich unsere Sportorganisation von Anfang an konsequent davon leiten lassen, im Geiste des Friedens, der Völkerverständigung sowie der gegenseitigen Achtung und Anerkennung zu wirken. Jederzeit waren die Vertreter des DDR-Sporte in ihrer internationalen Tätigkeit ...

  • Staatliche Ausieichnuitgen in der Hauptstadt verliehen

    Über 200 Persönlichkeiten für ihre Verdienste im Sport geehrt

    Berlin (ADN). Für große Verdienste um die Entwicklung von Körperkultur und Sport in der DDR wurden am Montag in Berlin mehr als 200 Persönlichkeit ten mit der VerdienstmiedaiiUe der DDR, dem Ehrentitel „Verdienter Aktivist", dem „Ehrenzeichen für Körperkultur und Sport in der DDR" sowie der Friedrich-Ludwig-Jahn-Medaille ausgezeichnet ...

  • Verdienste um Volk und Vaterland gewürdigt

    Bin Schwerpunkt bleibt der Nachwuchs- und Leistungssport. Mit dem BMck auf die Olympischen Spiele 1980 in Moskau und Lake Placid werden unsere Sportler, ihre Trainer und Funk^- tionäre gewiß keine Mühen scheuen, um den großen Anforderungen gerecht zu werden, die aus der raschen Entwicklung sportlicher Leistungen in der Welt erwachsen ...

  • Schwungvoller Abend in der Dynamo-Halle

    Sporttcrball bis in dim Nachtstunden

    Berlin (ND). Am Abend vereinte der Ball des Sports in der Berliner Dynamo- Halle noch einmal bekannte Sportler, Trainer, Übungsleiter, Sportfunktionäre und Wissenschaftler. Den stimmungsvollen Reigen eröffneten Reportagen vergangener Jahre, die an Täve Schurs Weltmeisterschaftserfolg, an Margitta Gummels Weltrekord-Leistung mit 19,61 m im Kugelstoßen, an Gerhard Grimmers WM-Sieg im Skilanglauf und Rosemarie Ackermanns Weltrekordsprung über 1,97 m erinnerten ...

Seite 4
  • Glanzvolle Schau der

    Zeichenkunst Gemeinschaftsausstellung der Wiener Albertina mit dem Dresdner Kupferstichkabinett Von Joachim Uhlitzsch

    Bei der Würdigung einer Ausstellung dieses Ranges mag es erlaubt sein, das Resümee an den Anfang zu stellen. Eine glanzvollere Darbietung europäischer Zeichenkunst von der Frührenaissance bis zur jüngsten Vergangenheit hat das Albertinum in Dresden bislang nicht vorweisen können. Das Attribut glanzvoll bezeichnet allerdings nur eine, wenn auch gravierende Seite der Schau ...

  • Mit Shakespeare und Moliere auf der Reise

    Kulturbrief aus Paris zum Gastspiel des TNP

    Im „Nationalen Volkstheater" (TNP) in Villeurbanne bei Lyon bereitet sich das Ensemble unter der Leitung von Roger Planchon intensiv auf das Gastspiel in der DDR vor, das Anfang Oktober im Leipziger Schauspielhaus mit „Le Tartuffe" von Moliere beginnt und bei den Berliner Festtagen mit zwei Werken von Shakespeare fortgesetzt wird ...

  • Chilenischer Volksheld als Symbol der Freiheit

    „Der Untergang des Zentauren" von Victor Carvajal

    Vergangene Woche stellte das chilenische Schauspielensemble „Teatro Lautaro", das am Volkstheater Rostock eine künstlerische Heimat im Exil fand, seine jüngste Produktion einem begeisterten Publikum vor: „Der Untergang des Zentauren", ein Stück von Victor Carvajal., Mit einer beeindruckenden Fülle szenischer ...

  • Musik im angeregten Gedankenaustausch

    Karl-Marx-Städter Studiokonzerte mit guter Tradition

    Zu einem Studiokonzert, dem zwölften Mäher, hatte kürzlich der Karl-Marx-Städter Bezdrksverhand der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR gemeinsam mit der Stadtleitung des Kulturbundes in den Klub der Intelligenz „Pablo Neruda" der Bezirksstadt eingeladen. Vier Uraufführungen, Neuschöpfungen von Komponisten des Bezirks, standen auf dem Programm ...

  • Umfangreiche Literaturnachlässe werden betreut

    Sechzig Schriftstellernachlässe zählt gegenwärtig das von der Akademie der Künste der DDR betreute und bewahrte Erbe auf dem Gebiet der Literatur. Dazu gehören die Nachlässe von Martin Andersen Nexö, Johannes R. Becher, Bertolt Brecht, Willi Bredel, Eduard Claudius, Leonhard Frank, Louis Fürnberg, Bernhard Kellermann, Berta Lask, Heinrich Mann, Hans Marchwitza, Hans J ...

  • Kunsthandel der DDR gibt Poster zum „Jahr des Kindes" heraus

    Berlin (ADN). Zum „Jahr des Kindes 1979" wird der Staatliehe Kunsthandel der DDR in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultur verstärkt Poster für und über Kinder in sein Programm aufnehmen. Die ersten sieben Arbeiten sind von einer Jury ausgewählt worden. Sie wurden von Thomas Billhardt, Manfred Bofinger, Michael de Maiziere, Thomas Schleusing und Roswitha Grüttner gestaltet ...

  • 50. Uraufführung im Theater der Freundschaft

    Berlin (ND). Als seine 50. Uraufführung bringt das Theater der Freundschaft zu * den XXII. Berliner Festtagen das Stück „iFrühldinigskapriolen" von Eugen Eschner heraus, das nach einer Novelle von Wladimir Tendrjakow entstand. Das teilte Intendant Klaus Urtoan am Montag auf einer Pressekonferenz mit ...

  • Jurij Brezan las in Schweden und Dänemark

    Stockholm (ND-Korr.). Der sorbische Schriftsteller Jurij Brezan^ Vizepräsident des Schriftstellerverbandes der DDR, hat eine Vorlesungsreihe durch Schweden und Dänemark am Montag erfolgreich beendet. Er las an den Universitäten Lund, Uppsala und Stockholm aus seinem Roman „Krabat oder die Verwandlung der Welt" und anderen Werken und informierte ausführlich über die Kulturpolitik in der DDR ...

  • Festival „Warschauer Herbst" wurde beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Mehr als 100 Werke standen auf den Konzertprogrammen des 22. Internationalen Festivals zeitgenössischer Musik „Warschauer Herbst", das am Sonntag beendet wurde. Bei dem traditionellen Musikereignis von internationalem Rang in der polnischen Hauptstadt wirkten Orchester und Solisten aus acht Ländern, darunter der UdSSR, Rumäniens, Schottlands, der Niederlande und Österreichs mit ...

  • Georgische Kunstwerke im Berliner Marstall

    Berlin (ND). Eine Ausstellung mit Werken des georgischen Malers und Grafikers Dmitri Arkadjewitsch Nalbandjans wurde am Montag im Rahmen des Freundschaftsvertrages zwischen den Akademien der Künste der UdSSR und der DDR im Marstall eröffnet. Sie vermittelt einen Überblick über das gesamte Schaffen des ...

  • DDR-Erstaufführung am Rostocker Volkstheater

    Rostode (ND). Mit Thornton Wilders Schauspiel „Unsere kleine Stadt" erlebte das Publikum des Rostocker Volkstheaters am Sonntag bereits die zweite DDR- Erstaufführung dieser Spielzeit. Wilfried Kretschmer inszenierte das Stück des amerikanischen Romanciers und Erzählers.

Seite 5
  • Die Weltraumtechnologie verlangt von uns standig neue Überlegungen

    Wladlen Werestschetin informierte Werkstofforscher über die Perspektiven kosmischer Kooperation

    Die moderne Werkstoffwissenschaft beschäftigt neben Physikern, Chemikern, Metallkundlern und Technologen nun auch Forschungskosmonauten. Mit dieser Feststellung umriß Akademiemitglied Prof. Dr. Otto Henkel, Direktor des Zentralinstituts für Festkörperphysik und Werkstofforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR, die großen Möglichkeiten, die sich dank der engen Interkosmos-Zuisammenarbeit für die Wissenschaften in unserem Land eröffnet haben ...

  • Was Dresden dem DDR-Kosmonauten bedeutet

    Sigmund Jahn über sein Verhältnis zu der Stadt, die er einst brennen sah und mit deren Geräten er jetzt in Salut 6 experimentierte

    Über sein besonderes Verhältnis zu Dresden sprach Sigmund Jahn am Montagnachmittag vor über 500 Werktätigen auf einem Meeting in der Montagehalle des VEB Robotron-Elektronik. „Ich habe Dresden am 13. Februar 1945 brennen sehen, an dem Tag meines Geburtstages, und meine Frau hat an diesem Tag ihre Mutter verloren ...

  • Zuverlässige Partner der UdSSR-Chemie

    Werkdirektor Johannes Hennig und eine Ehrenformation der Kampfgruppen begrüßten die Besucher am Werktor. Herzlicher Beifall begleitete die beiden Weltraumfahrer auf ihrem Weg zu den Werkhallen. Die Besucher wurden darüber informiert, daß 1978 über 50 Prozent der Produktion exportiert werden. Wie gute alte Bekannte begrüßten die Mitglieder der Brigade Gfoßmecha-; nik die internationale Raumschiffbesatzung ...

  • Wir setzen das Werk Juri Gagarins fort

    Sigmiund Jahn dankte für den herzlichen Empfang in seinem Heimatbezirk. Er verwies auf däe revolutionären Traditionen der Arbeiterklasse und sagte:, „Ich bin stolz, hier geboren und aufgewachsen zu sein." Als gemeinsamen Gruß des Kosmonauten-Quartetts vom Saliut-Sojus-Komplex überreichte er einen Wimpel mit den vier Unterschriften ...

  • Kommandant, wo ist mein Apparat?

    Waleri Bykowski über Probleme der Arbeit in der Schwerelosigkeit

    Es ist kaum vorstellbar, in welcher Lage wir uns befänden, könnte man jetzt hier in diesem Saale Schwerelosigkeit erzeugen. Der eine würde sich auf einen Nachbarn setzen, der andere würde an der Decke schweben, wieder andere zwischen Fußboden und Decke, und jeder würde sich eine möglichst bequeme Haltung aussuchen ...

  • Ehrenbürger van Karl-Marx-Stadt

    Auf einer festlichen Sitzung des Rates der Stadt, die den Namen des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus, Karl Marx, trägt, wurde an Sigmund Jahn und Waleri Bykowski die Ehrenbürgerschaft verliehen. Oberbürgermeister Kurt Müller versicherte den beiden Kosmonauten: „Ihre Leistung, Ihr Mut und Ihr Können sind unseren Bürgern Ansporn, neue Leistungen für den Sozialismus zu Vollbringen ...

  • Auf der Erde wie im All zahlt jede einzelne Minute Arbeiter aus dem VEB Germania: Unsere Tat zum 30. Jahrestag der DDR

    Große stählerne Kolosse, zum Versand bereit, Stahlkolonnen von stattlicher Höhe, tonnenschwer, in ihrer äußeren Form vergleichbar mit Sojus- Trägerraketen — das ist die Szene im Volkseigenen Betrieb Germania Karl- Marx-Stadt. Am Montagvormittag besuchten die beiden Kosmonauten den bedeutenden Betrieb unseres Chemieanlagenbaus ...

  • Prompte Antwort auf jede Frage

    Vom Jugendforum im Hygi*n«-Museum

    Gefragt, was ihn in der Orbitalstation am meisten bewegte, antwortete Sigmund Jahn: „Aus dem Kosmos kann man sehen, wie schön, wie unwahrscheinlich schön unsere Erde ist. Der Flug hat bei mir die Oberzeugung gestärkt, daß es das wichtigste ist, alles zu tun, um einen neuen Weltkrieg zu verhindern."

Seite 6
  • Enge Massenverbundenheit prägte „Rüde Prävo"-Fest

    Zehntausende Werktätige feierten im Fucik-Park mit ihrer Zeitung

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Hoch über dem Festgelände große rote Ballons mit der Aufschrift RÜDE PRAVO. Musik, Tanz und Gesang auf den Freilichtbühnen und in den beiden Flügeln des geräumigen Kongreßpalastes, Tausende und aber Tausende frohgestimmte Familien. Dieses Bild bot am Wochenende der Prager Kultur- und Erholungspark „Julius Fuöik", in dem alljährlich das Pressefest des Organs des ZK der KPTsch stattfindet ...

  • Bedeutende Fortschritte im algerischen Bildungswesen

    Neunjährige polytechnische Schule wird gegenwärtig erprobt

    Von Rainer Köhler, Algier Rund eine halbe Million Abc-Schützen sind in diesem Monat in Algerien eingeschult worden. Damit nehmen derzeit mehr als vier Millionen Kinder - laut Statistik neun von zehn —• am Unterricht teil. Schulen gibt es heute selbst in den kleinsten Wüstenoasen des „großen Südens", wenn auch dort auf Grund der Hitze mit Werten um 40 Grad Celsius erst am Monatsende, also rund zwei Wochen später als im Norden, das neue Schuljahr beginnt ...

  • Politische Gefangene müssen frei werden

    Frage: Wie ist die Lage der über 6000 politischen Gefangenen? Antwort: Es gibt nicht nur die gegenwärtig 6000 politischen Gefangenen. 70 000 Menschen sind seit Errichtung der Diktatur durch die Folterhöllen uruguayischer Kerker und KZ gegangen. Viele Kommunisten und Freiheitskämpfer sind zu Tode gefoltert worden ...

  • Säbelgerassel im NATO-Lager

    NATO-Oberbefehlshaber Hoig und NATO-Generalsekretär Luns meinen offensichtlich, daß ein und dieselbe Lüge glaub' würdiger klingt, wenn sie von verschiedenen Personen vorgetragen wird. Jedenfalls verfuhren sie in der vergangenen Woche auf der 24. Jahrestagung der „Atlantischen Gesellschaften" in Hamburg vor 240 Vertretern aus NATO-Staaten nach diesem Rezept ...

  • Arbeiter werden in immer größerem Maße, vermietet'

    Neue „Industrie" schlägt Kapital aus Erwerbslosigkeit in Frankreich

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Es ist ohne Zweifel eine glückliche junge Frau, die lächelnd von riesigen Plakaten in den Gängen der Pariser Metro auf die Vorbeieilenden herabblickt. *„Die Frau befreit sich - sie will arbeiten". Erst bei näherem Hinsehen entdeckt man» daß es sich um die Werbung einer der zahlreichen sogenannten „Agenturen für zeitweilige Arbeit" handelt ...

  • Im konsequenten Kampf für die Interessen des Volkes Uruguays

    ND-tnterview mit Rodney Arismendi, Erster Sekretär des Zentralkonüees der KP Uruguays

    Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, gewährte in Berlin dem Mitarbeiter des »Neuen Deutschland" Martin Kauders folgendes Interview: Frage: Wie beurteilen Sie die gegenwärtige innenpolitische Situation in Uruguay? Antwort: Wenn man sich genau an den Begriff „gegenwärtig" hält, dann muß man von einer Phase des Übergangs in Uruguay sprechen, die bestimmt wird durch einen zunehmenden Verfall der faschistischen Diktatur ...

  • Breiter Widerstand gegen das Regime

    Das Scheitern der Diktatur im ökonomischen Bereich hatte weitgehende Auswirkungen auf breite Kreise der Bevölkerung. Der Widerstand- gegen das Regime beschränkt sich daher nicht nur auf die Arbeiterklasse, sondern reicht bis in die Bourgeoisie hinein, umfaßt alle Parteien. So steht die Organisation der Viehzüchter in ständiger Opposition zum Regime ...

  • Neue Entwicklungen in Lateinamerika

    Frage: Wie beurteilen Sie die Entwicklung des Kampfes der um ihre Befreiung ringenden Völker Lateinamerikas? Antwort: in Lateinamerika beginnt sich jetzt eine neue Etappe des Kampfes der Völksmassen abzuzeichnen, die für die Isolierung der dort etablierten Diktaturen und für ihren Zerfall von großer Bedeutung ist ...

Seite 7
  • Hafez al Assad: voller Abzug Israels notwendig

    Abmachungen von Camp David in Nahost entschieden zurückgewiesen

    Damaskus (ADN-Koit.). Als „schwere Bürde für die arabische Nation ußd großem Schaden für den Friedensprozeß" im Nahen Osten hat der syrische Präsident Hafez al Assad die Ergebnisse von Camp David bezeichnet. Zum. Abschluß der 3. Gipfelkonferenz der Staaten der Standhaftigkeitsfront in Damaskus erklärte er: „Das, worüber in Camp David gesprochen wurde, ist kein Frieden, weil der Frieden nicht auf der Mißachtung der Rechte der Völker basieren kann ...

  • Geheimrapport bestätigt den Massenmord in Esteli

    Somoza-Truppen setzten gegen die Zivilbevölkerung Raketen ein

    Panama-Stadt (ADN). In einem am die Öffentlichkeit gelangten geheimen Rapport des Kommandos der nikaraguanischen Nationalgarde wird der Massenmord an Einwohnern der ISO Kilometer nördlich von Managua gelegenen Stadt Esteli zugegeben und lakonisch «Operation Säuberung Esteiis" genannt. Der panamaischen Zeitung „La Republica" zufolge heißt es in dem Rapport, daß die Somoza-Truppen schwere Artillerie und Raketen gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt haben ...

  • Vollversammlung der UNO nahm Generaldebatte auf

    Vertreter mehrerer Staaten prangerten Rassisten Südafrikas an

    New York (ADN-Korr.). Mit einer Ansprache des brasilianischen Außenministers Azeredo da Silveira ist am Montag die Generaldebatte der XXXIII. UNO-Vollversammlung in New York eröffnet worden. Der Sprecher des lateinamerikanischen Staates, mit dessen Adresse traditionell die allgemeine Aussprache in der Plenarversammlung beginnt, bekräftigte die Rolle der UNO als „universelle Körperschaft mit der Pflicht, den internationalen Frieden und die Sicherheit zu bewahren" ...

  • Begin vor Knesseth: Keine Verhandlungen mit PLO

    Tel Aviv (ADN). Die israelischen Wehrsiedlungen auf dem besetzten Westufer des Jordan und auf den okkupierten syrischen Golan-Höhen werden verstärkt, Diese Absicht äußerte der israelische Ministerpräsident Begin am Montag vor der Knesseth (Parlament) in der Debatte über die Abmachungen von Camp David ...

  • Schwerste Katastrophe der USA-LuMahrtgeschichte

    Einwohner San Diegos: Flugzeug explodierte in einem Feuerball

    San Diego (ADN). Bei der Flugzeugkatastrophe über San Diego haben nicht nur alle 129 Passagiere und die sieben Besatzungsmitglieder der Boeing 727 sowie die zwei Insassen des Sportflugxeuges, sondern möglicherweise auch mehrere Einwohner der Stadt den Tod gefunden, geht aus Ageriturmeldungen hervor. Wie die Bundesluftfahrtbehörde bekanntgab, handelt es sich um das bisher schwerste Flugzeugunglück in der Geschichte der USA ...

  • Kurz berichtet

    261,2 Millionen Sowjetbürger

    Moskau. Im ersten Halbjahr 1978 hat die Bevölkerung der UdSSR um 1,2 Millionen Menschen zugenommen. Das Land hat somit 261,2 Millionen Bürgen. WHO-Regitonaltagung beendet London, Die 28. Tagung des WHO- Regionalkomitees für Europa ist am Wochenende in London beendet worden. Prof. Linus Pauling geehrt Moskau ...

  • London fordert Handel mit Apartheid-Clique

    London (ADN-Korr.). Die britische Regierung finanziert in diesem Jahr aus dem Staatshaushalt die Reise von 14 Handelsdelegationen nach Südafrika. Wie der Londoner „Observer" berichtet, erfolge diese umfangreiche Förderung der ökonomischen Kollaboration Großbritanniens mit dem Apartheid^, regime entgegen offiziellen Absichtserklärungen, die wirtschaftlichen Beziehungen mit Pretoria zu reduzieren ...

  • Iran: Finanzielle Hilfe für Überlebende des Erdbebens

    Teheran (ADN). Drei iranische Banken haben am Sonntag mit der Auszahlung von Darlehen an Überlebende der verheerenden Erdbebenkatastrophe begonnen, die am 16. September in der Oasenstadt Tabas und rund 100 Dörfern Nordostirans nach letzten Schätzungen etwa 25 000 Todesopfer gefordert hat. Wie Agenturen weiter melden, sind die Telefowverbin&ungen zwischen Tabas und anderen Städten des Landes wiederhergestellt ...

  • Nkomo s Kampf bis zum Sturz des Regimes

    Salisbury (ADN). Die Patriotische Front von Simbabwe werde solange kämpfen, bis das Smith-Regime beseitigt ist. Das erklärte in Lusaka Joshua Nkomo, Vorsitzender der Afrikanischen Volksunion von Simbabwe (ZAPU) und Kopräsident der Patriotischen Front. Er teilte mit, daß die Befreiungskämpfer im ganzen Land, einschließlich der Hauptstadt Saüsbury, operieren ...

  • ND-Korrespondenten berichten aus Bruderlandern

    Bauleute an der BAM montierten Brücke über Amgun vorfristig

    Martin John, Moskau: Die Erbauer der Baikal-Amur-Magistrale haben drei Monate vor der gesetzten Frist die Montage einer zweiten Brücke über den Fluß Amgun beendet. Dies hat große Bedeutung für die Aufnahme des Arbeitsverkehrs auf der Strecke Urgal—Komsomolsk am Ostteil der BAM, die im Juni nächsten Jahres erfolgen soll ...

  • „Komunist": Beziehungen BRD-SFRJ beeinträchtigt

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Haltung der ERD-Regierung zu antijugoslawischen Terroristen sei ein „weiterer Schlag mit schweren Folgen" gegen die Beziehungen zu Jugoslawien. Das stellt am Montag das Organ des BdKJ, die Wochenzeitung „Komunist", fest. Die Zeitung verweist darauf, daß das Vorgehen der Regierung in Bonn um so verwunderlicher sei, als es zwischen der SFRJ und der BRÖ „einen unterzeichneten und in der Praxis erprobten Auslieferungsvertrag gibt" ...

  • BRD-Polizei überwältigte mutmaßliche Gewalttäter

    Dortmund (ADN). Nach einem Schußwechsel in einem Waldstück bei Dortmund hat die BRD-Polizei am Sonntag zwei mutmaßliche Gewalttäter überwältigt und verhaftet. Wie die BRD-Presse am Montag berichtet, werden die Festgenommenen' von den Behörden verdächtigt, an der Ermordung des BRD- Bankiers Ponto, des Generalbundesanwalts Buiback und des Präsidenten der BRiD-Unternehmerdachverbände Schleyer beteiligt gewesen zu sein ...

  • „Venus 11" und „Venus 12" setzen Rüg planmäßig fort

    Moskau (ADN). Die automatischen interplanetaren Stationen „Venus 11" und „Venus 12", die am 9. und 14. September in der Sowjetunion gestartet wurden, setzen ihren Flug planmäßig fort, berichtet TASS. Mit den Stationen ist bisher 39mal Funkkontakt aufgenommen worden. Dabei wurden die Flugbahnparameter gemessen, die Funktionen der Bordsysteme kontrolliert sowie wissenschaftliche und telemetrische Informationen abgefragt ...

  • Experimente mit höheren Pflanzen hn Orbitalkomplex

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Wladimir Kowaljonok und Alexander Iwantschenkow setzten am Montag im Rahmen ihres biologischen Forschungsprogramms an Bord des Orbitalkomplexes Salut 6/Sojus 31 die Experimente mit höheren Pflanzen fort. Unter anderem beobachteten sie das Wachstum einer der Pflanzen in der Spezialkammer „Phyton" ...

  • DDR-Experten arbeiten im äthiopischen BHdungswesen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Ein Vertrag über die Unterstützung des äthiopischen Bildungswesens durch die DDR äst am Montag in Addis Abeba unterzeichnet worden. Danach werden ab Oktober dieses Jahres 17 Pädagogen aus der DDR dem ostafrikanischen Land bei der Ausbildung von Lehrern, der Erarbeitung von Lehrbüchern und bei der Lehrplangestaltung mit Rat und Tat zur Seite stehen ...

  • Braunkohlevorkommen in VR Polen entdeckt

    Horst Hfl ander, Warschau: Neue Braunkohlevorkommen entdeckten polnische Geologen im Raum Konin. Bei Probeaufschlüssen wurden unter 40 Meter hohem Abraum bis zu 30 Meter starke Kohleflöze gemessen. Die Vorkommen sollen sich auf 20 Millionen, vielleicht aber sogar auf 50 Millionen Tonnen Braunkohle belaufen ...

  • Erfolgreiche Neuerer in den Skoda-Werken

    Walter Köcher, Prag: Mehr als 2000 Verbesserungsvorschläge haben die Neuererkollektive in den Plzner Skoda-Werken in diesem Jahr bereits unterbreitet. Davon wurden nach gründlicher Überprüfung im ersten Halbjahr 1231 angenommen. Einsparungen von 4,3 Millionen Kronen bringt aHein ein Vorschlag aus dem Betrieb der Turbinenherstellung ...

  • Gesicherte Ausbildung für die Jugend Kubas

    Matthias Herold, Havanna: 196900 junge Kubaner begannen mit Anfang des Lehrjahres 1978/79 ihre Berufsausbildung. Dies ist in der Geschichte des Landes ein neuer Rekord. Sehr gut hat sich das 1968/69 geschaffene System der Landmittelschulen bewährt. Die an diesen Schulen praktizierte Kombination von Schulunterricht und berufspraktischer Ausbildung trägt wesentlich zur allseitigen Persönlichkeitsbildung der Jugendlichen bei ...

  • Neuer BDI-Präsident gewählt

    Köln (ADN). Zum neuen Präsidenten des BRD-Unternehmerverbandes BDI ist am Montag der Münchner Industrielle Prof. Dr. Rudolf Rodenstock gewählt worden, meldete DPA. Gegen seinen im August zurückgetretenen Vorgänger, Nikolaus Fasolt, war Wegen „fortgesetzter Steuerhinterziehung" ermittelt worden. Fasolt hatte nach der Ermordung von Hanns Martin Schleyer das Amt erst im März dieses Jahres übernommen ...

  • Jänos Kadar besuchte Stände der DDR auf Budapester Messe

    Budapest (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, hat am Montag bei einem Rundgang auf der Budapester Herbstmesse auch die DDR-Ausstellung besichtigt. Herzlich wurde er von Botschafter Gerhard Reinert an den Ständen der Außenhandelsunternehmen Textilkommerz und Interpelz begrüßt ...

  • Heftige Angriffe der DC auf Regierungsmehrheit mit IKP

    Rom (ADN-Korr.). Schwere Angriffe auf die Regierungsmehrheit unter Einschluß der Kommunisten hat der starke rechte Flügel der regierenden Christdemokratischen Partei Italiens (DC) geführt, Wortführer ist die von Senatepräsident Farifani geführte Gruppe, die die Aufhebung der erst im März dieses Jahres unter Einschluß der IKP getroffenen Regierungsvereinterung verlangt ...

  • Machtvoller Streik der Stählarbeiter In Lothringen

    Paris (ADN-Korr.). Ein machtvoller Stahlarpeiterstreik fand am Montag im nordostfranzösdschen Industriegebiet Lothringen statt. Die Belegschaften zahlreicher Betriebe legten die Arbelt nieder, um gegen einen neuen „Stahlplan" der französischen Regierung zu protestieren, der die Entlassung von 30 000 Werktätigen dieses Industriezweiges vorsieht ...

  • GroßangelegteKriegsmanover des Pentagon im Nordpazrfik

    Tokio (ADN-Korr.). Die 7. USA- Flotte hat am Sonntag mit großangelegten Kriegsübungen im nördlichen Pazifik begonnen. Wie in Tokio; verlautet, nehmen *42 Kriegsschiffe, 200 Flugzeuge und 15 000 Mann der USA-Marine teil. Dabei handele es sich um einen bislang beispiellosen Einsatz von Menschen und Kriegstechnik ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einem kräftigen Biß in die fordernde Hand des Schaffners beantwortete ein Fahrgast im Zug Bordeaux- Toulouse die Frage nach der Fahrkarte. Erst nach dem Ausschlafen seines Vollrausches war der Passagier in der Lage, über eine angemessenere Antwort nachzudenken.

  • Start der US-Raumfähre wurde erneut verschoben

    Washington. Der erste Testflug der US-Raumfähre „Space Shuttle" mußte erneut verschoben werden. Als Grund für die Verzögerung gab die Raumfahrtbehörde NASA Probleme mit den drei Haupttriebwerken der Fähre an. Neuer Starttermin soll der 28. September 1979 sein.

Seite 8
  • Es ging zum Müggelsee mit Schirm und Karte

    Fast 700 Teilnehmer bei der ND-Orientierungswanderung

    Noch bevor es an den Start ging, gab es Blumen — ND-Mitarbeitern von der Hausgemeinschaft Husstraße 61/70 zum Wanderjubiläum überreicht. Seit Jahren stehen die Namen der Mitglieder der Hausgemeinschaft in den Startprotokollen. Und auch dieses Mal ging sie als eine der ersten Kollektive auf die Strecke der 20 ...

  • FunkundFernsehen heute

    Radio DDR 1: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10,10 Von der Operette zum Musical; 11.00 Rendezvous mit Chansons; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Wir spielen für Euch; 15.00 Magazin; 19.17 Zur Abendstunde; 20.05 Rhapsodie in Blue; 21.05 Ich bin ich — Drei Frauen aus dem Buch der Maxie Wander; 22 ...

  • Wer erreicht nächste Runde?

    Dynamo Dresden - Partizan Belgrad

    Der Start in die europäischen Fußballpokalwettbewerbe 1978/79 war vor 14 Tagen für den BFC Dynamo mit einhelligem Lob, für Jena mit Anerkennung — allerdings hinsichtlich der Torausbeute mit Einschränkungen -, für Meister Dresden, Magdeburg und den 1, FC Lok aber auch mit kritischen Bemerkungen verbunden ...

  • Kampf bund gestärkt

    Konrad Naumann übergab in Pankow Parteidokumente an 151 neue Mitstreiter

    Ein bedeutender Augenblick im Leben junger Arbeiter: Aus den Händen von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, und Rolf Körte, 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Pankow, nahmen am Montagabend 151 junge Genossen aus Pankow Mitgliedsbücher und Kandidatenkarten entgegen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), Apollosaal Vorstellung fällt aus; Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 17-19.45 Uhr: „Die schöne Helena", geschlossene Vorstellung; Deutsches Theater (2 87 12 25), keine Vorstellung: Kammerspieie (2 8718 26), keine Vorstellung; Kleine Komddie (2 8712 26), 20—21 ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    39. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): Kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 141920 Mark; Fünfer mit je 2592 Mark; Vierer mit je 44 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 134 640 Mark; Fünfer mit je 2300 Mark; Vierer mit je 41 Mark; Dreier mit je 5 Mark ...

  • 1. FC Magdeburg - Valur Reykjavik

    Erstes Spiel: 1:1 Wettbewerb der Pokalsieger: Trotz des 1:3 um Punkte in Leipzig geht 'die Mannschaft mit Selbstvertrauen an ihre Aufgabe. Klubvorsitzender Ulrich Kammrad nannte das Ziel: „Mit einem sicheren Sieg in die nächste Runde." Dabei wird der Kontrahent nicht unterschätzt. In der Valiur-Mannschaft wirken vier isländische Nationalspieler wvit ...

  • Roter St. Belgrad - BFC Dynamo

    Erstes Spiel: 2:5

    UEFA-Pokal: „Unsere Chancen für ein Weiterkommen sind minimal", urteilte Belgrads Trainer Branco Stankovic pessimistisch. Doch im 95 000 Zuschauer fassenden heimischen Stadion wird der Gastgeber gegen den BFC offensiv um den Einzug in die nächste Runde kämpfen. „Darauf sind wir eingestellt", meinte BFC-Cheftrainer Dr ...

  • 1. FC Lok Leipzig - Arsenal London

    Erstes Spiel: 0:3 UEFA-Cup: Die Aufgabe für die Lok-Elf ist sehr schwer. Will sie die drei Tore von Arsenal noch wettmachen, muß sie voll offensiv spielen, ohne sich dabei atoet Deckungsblößen zu geben. Ein weiteres Gegentor würde wohl endgültig die Londoner weiterbringen. Vor allem der irische Nationalspieler Brady darf (im Mittelfeld nicht zur Entfaltung kommen ...

  • lierse SK gegen Carl Zeiss Jena

    Erstes Spiel: 0:1 UEFA-Cup: „Lierse wird zu Hause stärker auftrumpfen. In Jena waren die Belgier voll auf Defensive eingestellt. Unser Vorsprung ist nur knapp. Aber alle wissen nun, daß nur mit einer sehr konzentrierten Leistung das Vordringen in die zweite Runde möglich ist." So Trainer Hans Meyer, der wahrscheinlich mit der gleichen Formation wie zuletzt gegen den HFC beginnen wird ...

  • Acht DDR Athleten zur WM der Gewichtheber

    Ergebnisse: Vorrunde, Gruppe A: Belgien—Ägypten 3:2, Italien—China 3:1, Spitze: 1. Italien 6/9:1, 2. China 5/17:4. — Gruppe B: Venezuela—Finnland 3:2, Polen—Mexiko 3:0, Spitze: 1. Polen 6/9:1, 2. Mexiko 5/16:6. - Gruppe C: UdSSR—Tunesien 3:0, Brasilien—'Frankreich 3:1, Spitze: 1. UdSSR 6/19:1, 2. Brasilien 5/W:4 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehririg-Platz 1. Telefon: Sammelnummer 58 90. Aöonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1C35 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeieenverwaltung BEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, 102 Berlin ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wettereatwicklune: Mit Tiefaiusläufern, die unser Gebiet überqueren, setzt sich wieder kühlere Luft bei uns durch. Anfangs ist es im Südosten noch stark bewölkt, und gelegentlich fällt Regen. Im Tagesverlauf kommt es auch hier wie im übrigen Gebiet zu wechselnder Bewölkung mit örtlichen Schauern. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 12 und 17 Grad, im Berliner Raum bei 16 Grad ...

  • Viele Künstler waren beim Fest an der Panke

    Höhepunkt des 9. Festes an der Panke, das am. Sonntag zu Ende ging, war das große Solidaritätswunschkonzert mit dem „Ernst Moritz Arndt"-Ensemble. Großen Anklang fanden auch die Veranstaltungen in den Klubs und Kulturhäusern, wie der Ball der Künstler oder die Leistungsschau der Pankower Industriebetriebe im Kreisjugendklub „Walter Husemann", die insgesamt 8000 Besucher zählte ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Am Montag kam es in Friedrichshain — Modersohnstraße/Corinthstraße - zu einem Zusamrmenstoß eines PKW mit einem Omnibus. Es entstand hoher. Sachschaden. Den Unfall verursachte der PKW-Fahrer, der nicht die Vorfahrt gewährte. Im Stadtbezirk Mitte, Fischerinsel 7/8, lief ein 15jähriger Fußgänger impulsiv — ohne den Fahrzeugverkehr zu beachten - auf die Fahrbahn, wurde von einem Moped erfaßt und verletzt ...

  • Einblick in die Arbelt der Jagdgesellschaften

    Besuchermagnet für insgesamt 70 000 Berliner war die zweite Jagdausstellung am Teufelssee. Auf fast 10 000 Quadratmetern vermittelten die Berliner Weidgenossen den Besuchern ein Bild ihrer Leistungen. Natur- und Forstschutzhelfer informierten über ihre Bemühun'gen zur Erhaltung der einheimischen Flora und Fauna ...

  • 200 000. Besucher in der Kosmos-Ausstellung

    Der 200 000. Besucher der Fotoausstellung „Genieinsam auf der Erde und im All - Weltraumflug UdSSR-DDR" am Fernsehturm wurde am Montag empfangen. Ab heute wird der Wimpel mit dem Wappen Berlins, der Sigmund Jahn auf seinem Flug ins All begleitete, die Exposition bereichern. Er trägt die Unterschriften der Besatzung des Orbitalkomplexes ...

  • Titelverteidiger Polen bezwang Japan mit 3:2

    Bei der Volleyball-Weltmeisterschaft der Herren in Italien sind in der Zwischenrunde der besteh 12 Vertretungen sechs Mannschaften noch ohne Niederlage: in der Gruppe A überraschend der Gastgeber sowie die UdSSR und Bulgarien, in der Gruppe B Polen, Kuba und Südkorea. Der Titelverteidiger und Olympiasieger Polen bezwang am Sonntagabend in Rom in einem 5-Satz-Spiel, das bis nach Mitternacht dauerte, den Olympiavierten Japan mit 3:2 (-13, 12, -5, 10, 9) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    In Tokio: Männer, 1 Meile: 1. Ovett (Großbritannien) 3:55,5, 4 X 100 m: I. Polen 39,10, 3000 m Hindernis: 1. Malinowski (Polen) 8:19,3, Hochsprang: Jaschtschenkc 2,28, Stabhoch: Trofimenko 5,50, Dreisprung: Sanejew 17,02, Hammerwurf: 1. Sedych (alle UdSSE) 74,44. — Frauen, Hochsprung: 1. Simeoni (Italien) 1,93, 2 ...

  • HANDBALL

    Sanssouci-Fokal in Potsdam. (Männer): Finalrunde: SC Empor Rostock—Skif Krasnodarsk - 14:7, SC Magdeburg—TJ Stojarne Martin (CSSR) 14:11. - Um Platz 3: Krasnodarsk—Martin. 13:12; Finale: Magdeburg-Rostock 12:11 (7:7). MSnnerverfleich in Hüttenberg (BRD): Bundesligist TV Hüttenberg-SC Leipzig 13:21 (5:12) ...

  • FUSSIALL

    Belgische Meisterschalt: RSC Anderlecht—Lierse SK (UEFA-Cup- Gegner des FC Carl Zeiss Jena) 3:0. - Stand: 1. Anderlecht 8:2 Punkte,... 5. Lierse 6:4.

Seite
Karl-Marx-Orden an den DTSB der DDR verliehen Chemieanlagenbauer berichteten über ihre Wettbewerbsvorhaben Außenminister der DDR bei Erkenntnisse aus dem All für Institute und Betriebe Erzeugnisse von Robotron auch im Flugleitzentrum genutzt Abordnung der Belgischen SP ist in der DDR eingetroffen 138 Tote bei Flugzeugabsturz 1978 bmntu 95 835 n.ue MitaliMter gewonnen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen