30. Jan.

Ausgabe vom 10.11.1977

Seite 1
  • Zusammenarbeit mit der VR Angola wird vertieft

    Delegationen unter Leitung von Werner Lamberz und Lopo do Nascimento beendeten Gespräche / Solidarität bekräftigt/Gäste traten Heimreise an

    Beide Seiten führten einen ausführlichen Meinungsaustausch über den Stand und die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Parteien und Staaten. Sie informierten einander über aktuelle Aufgaben in der Entwicklung ihrer Länder und erörterten Grundfragen der gegenwärtigen internationalen Situation ...

  • DDR bildet in fünf Jahren eine Million Lehrlinge aus

    Bis Ende 1977 Zentren für Berufsberatung in allen 219 Kreisen

    Berlin (ADN). In der DDR wird im Zeitraum von 1976 bis 1980 eine Million junger Menschen als Facharbeiter ausgebildet. Entsprechend den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED ist für alle Schulabgänger die Berufsausbildung gesichert. Allein aus dem Staatshaushalt werden für die Ausbildung jedes Lehrlings durchschnittlich 20 000 Mark bereitgestellt ...

  • Initiativen im Wettbewerb für allseitig erfüllte Plane

    Kali-Kumpel steigern Arbeitsproduktivität / Ziele der Magdeburger Seh wermaschinenbauer

    BAD SALZUNGEN. Die Bergarbeiter des Kalibetriebes „Werra" in Merkers haben auf einer gewerkschaftlichen Vertrauehsleutevollversammlung ihre neuen Wettbewerbsziele — über die wir auf Seite 3 berichten — beschlossen. Sie wollen, gestützt auf einen allseitig erfüllten Plan 1977, im nächsten Jahr den geplanten Zuwachs in der Kalidüngemittelproduktion von 25 000 Tonnen mit Hilfe des Gegenplanes noch um 1000 Tonnen erhöhen ...

  • Schwere Überfälle Israels auf südlibanesische Gebiete

    ry Mindestens 100 Todesopfer der Bombardements auf Zivilobjekte

    Beirut (ADN/ND). Einheiten aller Teilstreitkräfte der israelischen Armee haben am Mittwoch eine breitangelegte Aggression gegen den Süden Libanons unternommen. Die massiven Überfälle auf zahlreiche zivile Objekte — besonders mit Jagdbombern des Typs „Phantom" - forderten nach Angaben vom Abend mindestens 100 Todesopfer ...

  • Außenminister der DDR in Teheran eingetroffen

    Oskar Fischer wurde von Abbas Ali Khalatbari herzlich begrüßt

    Teheran (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, ist am Mittwochvormittag zu einem offiziellen mehrtägigen Besuch des Kaiserreiches Iran in Teheran eingetroffen. Oskar Fischer folgt einer Einladung seines iranischen Amtskollegen, Außenminister Abbas Ali Khalatbari, der ihn und die ihn begleitenden Persönlichkeiten herzlich begrüßte ...

  • Düstere Lage der Schulabganger

    Millionen suchen vergeblich Arbeit .

    Genf (ADN-Korr.). Millionen von Jugendlichen sind in den kapitalistischen Ländern arbeitslos, werden unterbezahlt und in vielfältiger Weise diskriminiert. Das geht aus einer in Genf veröffentlichten Studie der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) hervor. Darin wirfl eindringlich davor gewarnt, die ...

  • KP Griechenlands ruft zur BnheW der Fortschriftskräfte

    Athen (ADN). Die Auflösung der US- amerikanischen und NATO-Stützpunkte in Griechenland hat der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands, Harilaos Florakis, gefordert. Auf einer Massenkundgebung in Herakleion auf Kreta betonte er, daß sich die griechischen Rüstungsausgaben in den vergangenen drei Jahren verdreifacht haben ...

  • Überschwemmungen m Indien Heftige Sturmböen in Polen

    Neu-Delhi (ND). Bei schweren Überschwemmungen im südindischen Bundesstaat Kerala sind am Dienstag 24 Menschen ertrunken. Durch äußerst heftige Regenfälle waren zahlreiche Flüsse über die Ufer getreten. Mehrere Dörfer wurden durch die Fluten von der Außenwelt abgeschnitten. Warschau (ADN-Korr.). Heftige Sturmböen verursachten in der Naeht zum Mittwoch in den polnischen Beskiden Schäden am Stromversorgungsnetz ...

  • Kuba: Eisenhüttenkombinat mit UdSSR-Hilfe projektiert

    Havanna (ADN-Korr.). Das erste Eisenhüttenkombinat und zugleich das größte Industrieprojekt Kubas wird gegenwärtig in kubanisch-sowjetischer Gemeinschaftsarbeit projektiert. Es soll bis 1990 bei Holguin im Nordosten Kubas mit Hilfe der UdSSR errichtet werden. Das Werk wird mit einer Jahresproduktion von 2,6 Millionen Tonnen Stahl die metallurgische Basis für die allseitige Entwicklung der kubanischen Volkswirtschaft schaffen ...

  • UNO verurteilt Kollaboration

    NATO-Hilfe für Rassisten am Pranger

    New York (ADN). Die NATO-Staaten sind von der XXXII. Vollversammlung tler Vereinten Nationen wegen ihrer Unterstützung für die rassistischen Regimes im südlichen Afrika verurteilt worden. Mit ihrer Haltung — so heißt es in einer Resolution — unterdrücken diese Staaten den Willen der betroffenen Völker nach Selbstbestimmung und Unabhängigkeit ...

  • Tage der Kultur und Kunst auf dem Lande

    Vielseitige Programme in Vetschau

    Cottbus (ADN). „Tage der sozialistischen Kultur und Kunst" finden gegenwärtig iin den dreizehn Ortschaften des Gemeindeverbandes Vetschau statt. In den kommenden zwei Wochen werden mehr als 20 Veranstaltungen auf vielfältige Weise dazu beitragen, das geistig-kulturelle Leben auf dem Lande zu bereichern ...

  • In Italien neuer uneiuire Bauleute fordern Mieterschutzgesetz

    Rom (ADN-Korr.). In einen achtstündigen Ausstand sind am Mittwoch in ganz Italien 1,2 Millionen Bauarbeiter getreten. Sie fordern die Verabschiedung eines Mieterschutzgesetzes und den verstärkten Neubau von Wohnungen. Gegenwärtig sind in Italien rund 300 000 Bauschaffende arbeitslos. Mit den Bauarbeitern streikten in der italienischen Hauptstadt auch die Metallarbeiter ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3. Kali-Kumpel von -1 der Werra stellen sich neue Ziele Seite 4 Arnold Zweig zum 90. Geburtstag Seite 5 - Aktuelles vom Sport Seite 6: Die Zeit drängt auch in Namibia Seite 7- Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 10. November 1977 / Seit« 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Ausstellung im Haus der DSF findet großen Anklang Berlin (ADN). 2500 Gäste besuchten bis Mittwoch — dem dritten Öffnungstag — die Ausstellung „Meinem besten Freund" im Zentralen Haus der DSF in Berlin. In dieser Exposition sind die besten 508 Präsente von über 360 000 Kunstwerken zu besichtigen, die von Volks- und Berufskünstlern als persönliches Geschenk für Bürger der Sowjetunion angefertigt wurden ...

  • Oberstes Gericht der DDR: Mißbrauch der Transitwege volkerrechtswidrig

    Staatsfeindlicher Menschenhandel wird entsprechend der Schwere des Verbrechens geahndet

    Berlin (ADN). In der Strafsache Uwe Fahrenheim, geb. am 23. Juli 1955 in Hamburg, wohnhaft: Hamburg, Neuköllner Ring 31 b, hat der 1. Strafsenat des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik auf den Kassationsantrag des Generalstaatsanwalts der DDR das Urteil des Bezirksgerichts Potsdam vom 5 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Weltjugendtag 1977

    Zum 32. Mal seit der Gründung des Weltbundes der Demokratischen Jugend am 10. November 1945 begeht die fortschrittliche junge Generation der Erde heute den Weltjugendtag. Getreu den Traditionen des WBDJ ist dieser Tag auf allen Kontinenten von zahlreichen Aktionen junger Menschen für ihre gemeinsamen Grundinteressen geprägt, die in der Losung des im kommenden Jahr in Havanna stattfindenden XI ...

  • Außenminister der DDR in Teheran eingetroffen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    weite Entspannung eintritt. Von höchster Aktualität wäre es, wenn alle Staaten gleichzeitig die Produktion von Massenvernichtungswaffen einstellten und außer dem befristeten Verbot aller Kernwaffenversuche ein Moratorium, für Kernexplosionen zu friedlichen Zwecken verhängen würden. Diesbezügliche von der UdSSR vorgelegte Vorschläge fänden das Interesse all jener, denen Frieden und Sicherheit am Herzen liegen, hob der DDR-Außenminister hervor ...

  • Fortschritte im Bereich des Gesundheitswesens

    Volkskammerausschuß beriet über weitere Betreuung der Bürger

    Berlin (ND). Nahezu die Hälfte der bis zum Jahre 1980 neu zu schallenden ambulanten ärztlichen Arbeitsplätze werden bereits Ende dieses Jahres zur Verfügung stehen. Bei den neu zu schaffenden zahnärztlichen Arbeitsplätzen wird der im Fünfjahrplan vorgesehene Anteil sogar 61,8 Prozent betragen. Von den 45 000 vorgesehenen neuen Krippenplätzen sind während der vergangenen zwei Jahre bereits 21145 entstanden ...

  • Weitere Zusammenarbeit mit der VR Mocambique beraten

    Günter Mittag empfing Minister Marcelino dos Santos zu Gespräch Verhandlungen begannen / Gerhard Schürer leitet DDR-Delegation

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch die Delegation der Volksrepublik Mo?ambique unter Leitung des Mitglieds der Ständigen Politischen Kommission des Zentralkomitees der FRELIMO und Ministers für Entwicklung und Wirtschaftsplanung der Volksrepublik Mocambique, Marcelino dos Santos, zu einem Gespräch ...

  • Örtliche Reserven für den Wohnungsbau

    Die BHG liefern in diesem Jahr Baustoffe für 19 Millionen Mark

    Über 70 000 neue Wohnungen werden im Verlauf des Fünfjahrplanes in den Dörfern unserer Republik entstehen. Die 23 000 Mitarbeiter in den Bäuerlichen Handelsgenossenschaften (BHG)' unseres Landes unterstützen dieses Vorhaben durch die zusätzliche Produktion von Baustoffen aus örtlichen Reserven. So lieferten die BHG in diesem Jahr bereits rund 300 000 Kubikmeter Kies und Sand an Eigenheimbauer ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Paul Knoblauch

    Herzliche Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Paul Knoblauch in Berlin. „Seit 1929 politisch organisiert, kämpftest iDu in den schweren Jahren der faschistischen Diktatur aufrecht gegen Faschismus und Reaktion und bewährtest Dich als Internationalist", heißt es in der Grußadresse an den Arbeiterveteranen ...

  • Gruß der FDJ an Weltbund der Demokratischen Jugend

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Weltjugendtages am Donnerstag hat der Zentralrat der FDJ dem Weltbund der Demokratischen Jugend und allen seinen Mitgliedsorganisationen in einem Schreiben brüderliche Kampfesgrüße übermittelt. Darin versichert der sozialistische, Jugendverband der DDR, daß er auch künftig ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Präsidenten der SWAPO

    Berlin (ADN). Der Präsident der Südafrikanischen Volksorganisation (SWAPO) von Namibia, Sam Nujoma, der sich zu einem Zwischenaufenthalt in Berlin befand, hatte am Dienstag eine Begegnung mit dem Vorsitzenden der Zentralen Revisionskommission der SED und Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt ...

  • Meinungsaustausch mit Gewerkschaften Schwedens

    Berlin (ADN). Beratungen zwischen einer Delegation des Bundesvorstandes des FDGB unter Leitung seines Vorsitzenden, Harry Tisch, und einer Delegation der gewerkschaftlichen Landesorganisation Schwedens (LO) unter Leitung ihres Vorsitzenden, Gunnar Nilsson, begannen am Mittwoch in Berlin. Während der Gespräche, die in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlaufen, kam es zu einem Gedankenaustausch über die Tätigkeit beider Gewerkschaftsorganisationen zur Wahrnehmung der ...

  • Gedenken an jüdische Opfer der faschistischen Barbarei

    Dresden (ADN). Aus Anlaß des 39. Jahrestages der Kristallnacht hat am Mittwoch der Präsident des Verbandes Jüdischer Gemeinden in der DDR, Helmut Aris, Blumengebinde an der Stelle in der Dresdner Innenstadt niedergelegt, an der ein Gedenkstein an die sechs Millionen Juden erinnert, die Opfer der faschistischen Barbarei wurden ...

  • „Soldatenbekenntnis 78" in den Streitkräften der DDR

    Berlin (ADN/ND). Unter der Losung „Soldatenbekenntnis 78 — für unser sozialistisches Vaterland — wachsam und gefechtsbereit!" haben die Besatzung des Minensuch- und Räumschiffes „Tangerhütte" sowie das Kollektiv der Panzerinstandsetzung des Truppenteils Hunger und das Reservistenkollektiv im VEB Petrolchemisches Kombinat Schwedt (Oder) zum sozialistischen Wettbewerb in der NVA für das Ausbildungsjahr 1977/78 aufgerufen ...

  • Ausstellung im Haus der DSF findet großen Anklang

    Berlin (ADN). 2500 Gäste besuchten bis Mittwoch — dem dritten Öffnungstag — die Ausstellung „Meinem besten Freund" im Zentralen Haus der DSF in Berlin. In dieser Exposition sind die besten 508 Präsente von über 360 000 Kunstwerken zu besichtigen, die von Volks- und Berufskünstlern als persönliches Geschenk für Bürger der Sowjetunion angefertigt wurden ...

  • Schinungen zum AGB für die Mitarbeiter der Justizorgane

    Berlin (ADN). Auf das Inkrafttreten des neuen Arbeitsgesetzbuches am 1. Januar 1978 bereiten sich gegenwärtig auch die Justizorgane der DDR gründlich vor. Die Mitarbeiter der Bezirksund Kreisgerichte, der Bezirks- und Kreisstaatsanwaltschaften sowie der staatlichen Notariate machen sich in speziellen Schulungen umfassend mit dem Gesetz vertraut ...

  • Schah von Iran dankt für Glückwünsche

    Beziehungen zur DDR gewürdigt

    Ich danke Ihnen, Exzellenz, aufrichtigst für die herzlichen Grüße, die Sie mir in eigenem Namen und im Namen des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich meines Geburtstages übermittelten. Ich bin überzeugt, daß die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern weiterhin im Interesse ...

  • Abordnung ausJapan beendete Aufenthalt in der Republik

    Berlin (ADN). Eine Studiendelegation des Sozialökonomischen Kongresses Japans hat am Mittwoch ihren Besuch in der DDR beendet. In Gesprächen mit leitenden Mitarbeitern der Staatlichen Plankommission, des Bundesvorstandes des FDGB, der Kammer für Außenhandel und des VEB Carl Zeiss Jena informierte sich ...

  • Neues DEirtscHiAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure;. Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Moltenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kinderferienlager

    INNENPOLITIK Neues Deutschland / 10. November 1977 / Seite 3 Eine Werkstatt zur Herstellung von Fenstern für die Modernisierung älterer Häuser entstand mit Hilfe zahlreicher Industriebetriebe im VEB Gebäudewirtschaft Karl-Marx-Stadt. Er betreut insgesamt 67 000 Wohnungen Foto: ZB/Ahnert Niveauvolle Inszenierungen ...

  • Kali-Kumpel von der Werra stellen sich neue Ziele

    Beitrag der Bergleute zum Programm des Wachstums, des Wohlstandes und der Stabilität

    „Auch im zehnten Monat dieses Jahres haben wir unseren Volkswirtschaftsplan erfüllt, erfüllt mit Kennziffern, die bereits dem 78er Plan entsprechen." Das teilt, die Parteiorganisation der SED des Kalibetrjebes „Werra" Merkers (Rhön) in einem Brief an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, mit ...

  • Der Technologe kommt von nebenan

    Der gemeinsame Bau von Rationalisierungsmitteln verbindet im Kreis Nordhausen 14 Betriebe

    Seit Jahresbeginn arbeitet im Kreis Nordhausen auf der Grundlage eines Kreistagsbeschlusses ein „Kooperationsverband Rationalisierungsmittel". Ihm gehören unter der Leitung der IFA-Motorenwerke 14 Betriebe an, die über entsprechende Möglichkeiten dazu verfügen. Die Gemeinschaft hat sich das Ziel gestellt, Rationalisierungsmittel für die beteiligten Werke zu bauen und gleichzeitig Rationalisierungsmaßnahmen in solchen Klein- und Mittelbetrieben durchzuführen, die das beim Verband beantragen ...

  • Niveauvolle Inszenierungen

    Theater der Freundschaft Berlin

    Lieber Genosse Erich Honecker! Das Kollektiv des Theaters der Freundschaft hat mit großer Freude das Ehrenbanner der Bezirksleitung der SED entgegengenommen. Unsere Schauspieler und Mitarbeiter waren und sind sich stets ihrer hohen Verantwortung voll bewußt, die uns aus der Funktion des Zentralen Kinder- und Jugendtheaters unserer Deutschen Demokratischen Republik erwächst ...

  • Erziehung der Schuljugend im Sinne des Kommunismus

    Erweiterte Oberschule „Immanuel Kant" Berlin-Lichtenberg

    Sehr geehrter Genosse Generalsekretär Erich Honecker! Freudig bewegt möchten wir unseren Dank zur Verleihung des Karl-Marx- Ordens an unser Kollektiv zum Ausdruck bringen. Wir danken dafür, daß unsere Arbeit im Sinne der kommunistischen Erziehung unserer Schuljugend so hoch gewürdigt worden ist. Wir ...

  • Gute Pflege und Betreuung

    Kreiskrankenhaus Eisenach

    Werter Genosse Erich Honecker! Für die hohe Auszeichnung mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold danken wir in dem Bewußtsein, daß uns mit dieser Würdigung auch gleichzeitig eine große Verpflichtung übertragen wurde, die unsere Mitarbeiter mit viel Verantwortung und neuen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb erfüllen wollen ...

  • Partner für den Wohnungsbau

    Im ersten Halbjahr 1978 will unser Betriebskollektiv den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erringen. Das ergab die Plandiskussion. In den 20 Brigaden wie auch in der Vollversammlung der Vertrauensleute konnten wir vielfältige Gedanken, Anregungen und Vorschläge aufgreifen, die eine erhebliche Leistungssteigerung im kommenden Jahr sichern ...

  • Moderne Ausrüstungen in rollender Schicht genutzt

    Formschone und pflegeleichte Möbelbauteile in guter Qualität kommen zu jeder Tages- und Nachtzeit aus unserem Betrieb. Alle Produktionskollektive arbeiten jetzt in rollenden Schichten. Die früher noch an den Wochenenden unterbrochene Produktionskette schlössen 400 Arbeiter in der Möbelbauteilherstellung mit dem Übergang von drei auf vier Schichten ...

  • Fürsorge

    Alle den Veteranen Feierabendheim »Fritz Austel" Leipzig

    Hochverehrter Genosse Erich Honecker! Mit großer Freude und Dankbarkeit haben wir die hohe Auszeichnung mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold entgegengenommen. Wir verspüren täglich in unserem Feierabend- und Pflegeheim „Fritz Austel" die herzliche Unterstützung durch unsere Partei und unseren Arbeiter-und-Bauern-Staat ...

  • Schnellere Überleitung

    rr" Zentralinstitut für Optik und Spektroskopie bei der AdW der DDR

    Sehr geehrter Genosse Erich Honecker! Für die Verleihung des Vaterländischen Verdienstordens in Gold übermitteln wir Ihnen und dem Zentralkomitee unseren Dank und herzliche Grüße. Im Wettbewerb wurden alle Verpflichtungen von unseren Kollektiven erfüllt. Besondere Erfolge konnten wir sowohl Im Rahmen ...

  • Viele Initiativen— solide Resultate

    DAS GUTEZEICHEN „Q" trägt jetzt ein Großgetriebe aus der Maschinenfabrik und Eisengießerei Dessau. Die Neuentwicklung arbeitet bereits seit mehreren Monaten fehlerfrei in einer neuen Karsdorfer Zementmühle. NACH EINEM NEUEN VERFAHREN werden seit Anfang dieser Woche im Baukombinat Leipzig Gips-Beton-Bodzellen gegossen: Durch den Einsatz von Glasfasern in der Mattenbewehrung werden bei jedem Badezimmer 20 kg Stahl und zehn Stunden Fertigungszeit eingespart ...

Seite 4
  • In unserer

    Mitte fand er sein Zuhause Arnold Zweig zum heutigen 90. Geburtstag

    Wachsames, besorgtes wie unerschrockenes Menschentum und heiter-gelöste Geistigkeit stehen als Umriß von Persönlichkeit und Werk da, sobald man sich Arnold Zweigs erinnert. Er war unbeugsam. Er erforschte denkend und dichtend den geschichtlichen Weg der Menschheit und gerade jene gesellschaftlichen Verhältnisse, die dem Fortschritt entgegenstehen ...

  • Schukschin-Szenarium hervorragend realisiert

    Erstlingswerke auf der XXVI. Mannheimer Filmwoche

    kunst" unter dem Titel „Mein Bruder" veröffentlicht wurde. Schukschin erzählt mit der ihm eigenen künstlerischen Meisterschaft von einer Frau, die mit ihrem Sohn in einer Kleinstadt lebt. Von ihrem Mann hat sie sich vor drei Jahren getrennt. Der Bruder schlägt ihr vor, wieder zu heiraten, sie könne ja nicht länger allein leben ...

  • Junge Virtuosen auf Gemeinschaftstournee

    Eindrucksvolle Matinee in der Volksbühne

    Fünfzehn junge Virtuosen aus befreundeten sozialistischen Ländern präsentierten in einem Gemeinschaftsprogramm auf einer Sechsländertournee Werke russischer und sowjetischer Komponisten. Was die Musikfreunde unserer Hauptstadt: an den Darbietungen der jungen Künstler so beeindruckt hat, war freilich ...

  • Grimmsches Märchen auf der Puppenbühne

    „Das tapfere Schneiderlein" neu inszeniert

    Auf dem Spielplan des Puppentheaters Berlin steht seit kurzem „Das tapfere Schneiderlein". Edith Bergner, Mitbegründerin des Puppentheaters Halle, sehrieb dieses Puppenspiel für eine Sammlung „Grimms Märchen auf der Puppenbühne". Vertrautheit mit der Puppentheaterpraxis führte zu einer dichten, aktionsreichen Umsetzung des Stoffes, zu knappen, poetischen Dialogen, zur Gestaltung einer Hauptfigur mit unverwüstlichem, aus der Freude am Leben entspringendem Humor ...

  • Akademien der DDR und der UdSSR stellen aus

    Die Akademien der Künste der DDR und der UdSSR zeigen seit Mittwoch in den Räumen des Berliner Marstalls eine gemeinsame Ausstellung mit Werken ihrer Mitglieder und von Meisterschülern. Die Auswahl umfaßt insgesamt 180 Gemälde, Grafiken und Zeichnungen sowie Plastiken von 106 Künstlern. Diese Aussteilung ist Ausdruck der langjährigen freundschaftlichen und fruchtbaren Zusammenarbeit beider Akademien und ein Beitrag zum CO ...

  • Neue Prosa und Lyrik im Oktoberheft der NDL

    Berlin (ND). „Gedächtnis des Volkes" lautet der Titel eines Briefessays von Hermann Kant im Heft 10 der Neuen Deutschen Literatur, das in diesen Tagen erscheint. Dabei setzt sich der Autor mit dem spezifischen Platz der Literatur bei der Herausbildung sozialistischen Geschichtsbewußtseins und mit den Auswirkungen des historischen Oktoberereignisses auseinander ...

  • Festlicher Opern- und Ballettabend der Komischen Oper Berlin

    Berlin (ADN). Ein festlicher Opern- und Ballettabend des Ensembles der Komischen Oper Berlin stand im Zeichen des 60. Jahrestages des Roten Oktober und der internationalen Solidarität. Der Reinerlös des Programms und die 1500 Mark Erlös eines Basars mit kunsthandwerklichen Gegenständen, Handarbeiten, Figurinen und Schmuck, von den Künstlern hergestellt oder aus den Werkstätten, des Theaters stammend, werden dem Solidaritätskonto der DDR zugeführt ...

  • Filme aus sozialistischen Ländern in Wien zu sehen

    Wien (ADN-Korr.). „Wochen des antifaschistischen Films der DDR" finden gegenwärtig in Wien statt. Bis Ende November werden unter anderem „Ich war neunzehn", „Ehe im Schatten", „Der Untertan" und „Die Buntkarierten" gezeigt. Gleichzeitig gibt es in der österreichischen Hauptstadt die Veranstaltung „Filme aus sozialistischen Ländern" und sowjetische Filmtage ...

  • Seit sechzig Jahren am Dirigentenpult

    Dresden (ND). Der Senior der Dirigenten unserer Republik, Prof. Heinz Bongartz, leitete am 9. und 10. November außerordentliche Konzerte der Dresdner Philharmonie. Damit feierte Prof. Heinz Bongartz zugleich sein ÖOjähriges Jubiläum als Dirigent. Von 1947 bis 1964 leitete er das international geschätzte Dresdner Orchester ...

  • Erstaufführung

    eines slowakischen Stücks in Cottbus

    „Ehe der Hahn kräht", ein Schauspiel des slowakischen Dramatikers Ivan Bukovöan, erlebte am Theater der Stadt Cottbus seine Erstaufführung in der DDR. Es spielt 1944 in einem Dorf kurz nach dem slowakischen Nationalaufstand. Unter der Regie von Peter Roll spielen unter anderen Hansdieter Neumann (Uhrik) ...

  • Besson-Inszenierung in Paris

    Paris (ADN-Korr.), Shakespeares „Hamlet" in der Inszenierung Benno Bessons hatte am Dienstagabend Premiere am „Theätre de l'Est Parisien" (TEP) in der französischen' Hauptstadt. Die Aufführung, die eine französische Übersetzung und Bearbeitung von Francois Berault zur Grundlage hat, wurde vom Premierenpublikum mit starkem Applaus aufgenommen ...

  • Hans Erich Nossack in Hamburg gestorben

    Hamburg (ADN). Der Schriftsteller Hans Erich Nossack ist, wie erst am Mittwoch bekannt wurde, am 2. November in seiner Geburtsstadt Hamburg im Alter von 76 Jahren gestorben. Nossack, der während des Faschismus Publikationsverbot hatte, machte sich als Romanautor, Erzähler und Essayist sowie als Dramatiker und Übersetzer einen Namen ...

  • 750 000 Besucher sahen „Die Alte Neue Welt"

    Berlin (ADN). Rund 750 000 Besucher haben Aninelie und Andrew Thorndikes Film „Die Alte Neue Welt" seit seiner Premiere am 27. September gesehen. Während des VI. Festivals des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms in der DDR besuchten über 2,28 Millionen Filmfreunde die sowjetischen Filme.

Seite 5
  • Eines meiner Ziele: die Olympiade in Moskau

    # Mit 6,72 m wurde Angela Voigt 1976 in Montreal Weitsprung-Olympiasiegerin. Danach fehlte ihr Name in den Startlisten, statt dessen wurde am 26. Juli 1977 ihr Sohn Andreas in das Magdeburger Geburtenregister eingetragen. Inzwischen hat die 26jährige gelernte Femmeldemechanikerin wieder mit dem Training begonnen ...

  • Elfmetetschießen auch für den Torwart Pf licht

    Walter Schulz, 4015 Halle:

    „Nach dem Elfmeterschießen in Jena im UEFA-Pokalspiel des FC Carl Zeiss gegen RWD Molenbeek wurde in unserer Brigade noch viel diskutiert. So tauchte die Frage auf, ob alle zehn Feldspieler oder auch der Tormann schießen müssen (daß letzterer es darf, ist uns klar — siehe Jürgen Croy), wenn vorher noch keine Entscheidung gefallen ist ...

  • Europapokalaufgabelt für Magdeburg und ASK

    Der Meister zum dritten Male gegen Partizan Bjelovar

    Europapokalaufgaben stehen am Wochenende vor den Handballern des SC Magdeburg und des ASK Vorwärts Frankfurt (Oder). Beide Mannschaften haben dabei Heimvorteil und werden versuchen, ein möglichst hohes Torpolster für die Rückspiele am 26. November herauszuholen. Die Ausgangspositionen sind dabei allerdings unterschiedlich, denn die Magdeburger haben am Sonntag um 17 ...

  • (ADN)

    9 Hot eine Mannschaft nicht die mögliche Anzahl der auszuwechselnden Ersatzspieler eingesetzt, darf ein Torhüter, der sich während des Elfmeterschießens verletzte und nicht weiterspielen kann, durch einen Ersatzspieler ersetzt werden. # Jeder Schuß von der Strafstoßmarke soll von einem anderen Spieler ...

  • Die OTSB-Wahlen überall gründlich vorbereitet

    Wenige Tage vor dem Beginn der Orgamisationswahlen des Deutschen Turn- und Spoftbundes der DDR am 15. November trat. am Mittwoch in Berlin unter Vorsitz von DTSB-Vizepräsident Werner Berg die Wahlkommission des DTSB zusammen. Die umfangreichen und vielseitigen Vorbereitungen in den Sektionen, Sportgemeinschaften, Kreisen, Bezirken und Sportverbänden bestätigten, daß der DTSB für die Wahlen, die sich bis zum VI ...

  • FANTASIE IN FARBE

    DAGMAR KOLLER KLARI KATONA, Ungarn DAGMAR GELBKE BISSER KIROW, Bulgarien

    FRED ROBY, Schweiz, Bauchredner DUO PAPPERT, Rumänien, Kautschuknummer 3 CARBENIS,Trapeznummer ELEFANT BIMBO BALLETT UND ORCHESTER DES FRIEDRICHSTADTPALASTES Musikal. Leitung: Hans Schulze-Bargin Choreografie: Emöke Pösteny a.G.vom Fernsehen der DDR Ausstattung: Wolf Leder Regie: Volkmar Neumann Vorstellungen bis 31 ...

  • Zwei- und ein Dreibett-Zimmer

    in unserem betrieblichen Ferienheim im Thunnger Wald. Aufenthaltsraum, Waschraum, Dusche, Innentoilette und Planschbecken sind vorhanden. Wir suchen ein gleichwertiges Tauschobjekt an der Ostsee oder der Mecklenburgischen Seenplatte. Zuschriften an: ND 416 DEWAG, 1054 Berlin

  • Kinderferienlager

    mit 50 Platzen, möglichst im Raum Oberwiesenthal oder Johanngeorgenstadt. Wir bieten Sommerferienplätze in herrlicher Waid- und Seelage am Störitzsee (Berliner Raum). Zuschriften an: VEB IFA Automobilwerke 172 Ludwigsfelde Direktionsbereich Arbeiterversorgung

  • Autos und viele hunderttausend Bargeldgewinne Hauptziehung am 31. Dezember 1977 2 Pkw Trabant und 10mal 1000,— Mark

    Zur 1. Vorauslosung am 30. November 1977 zusätzlich

    Beteiligt sind alle bis zum 25. November 1977 gekauften Lose. Lose erhalten Sie in allen Toto-Lotto-Annahmestellen und in den Verkaufsstellen.

  • ND: Was ist Ihre Lieblingsspeise?

    Das Gespräch führte Reinhard Bauerschmidt

Seite 6
  • Piesteritz und Pet nutzen gemeinsame Erfahrungen

    Chemiearbeiter Ungarns und der DDR lösen langfristig Probleme

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm In mehreren Bezirken Ungarns fanden kürzlich Freundschaftswochen DDR— UVR statt. Sie bestätigten auf ihre Weise die Feststellung, die Erich Honecker und Jänos Kädär im März beim Abschluß des neuen Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen unseren Ländern getroffen hatten: Mit diesem Vertrag hat eine neue Etappe der Kooperation begonnen ...

  • Nikaragua: Im Kampf gegen krisengeschüttelte Diktatur

    Widerstandsfront fordert Sturz Somozas und nationale Lösung

    Von unserem Korrespondenten Ulrich K o h I s, Mexiko-Stadt „Wir werden den Volkskampf fortsetzen und die Bedingungen für den endgültigen Sturz der Somoza-Diktatur schaffen", erklärte die Sandinistische Front der Nationalen Befreiung Nikaraguas (FSLN) dieser Tage in einem Dokument. Die Nationalgarde des ...

  • Bereits 4000 Berufsverbote wurden in der BRD verhängt

    Pressekonferenz in Bonn: Über 1,3 Millionen Bespitzelungen

    Von unserem Korrespondenten Dieter Wolf Auf einer Pressekonferenz in Bonn sind am Mittwoch neue Einzelheiten über Ausmaß und Umfang der Berufsverbote in der BRD bekannt geworden. Nach Angaben eines Sprechers des Arbeitsausschusses der Initiative „Weg mit den Berufsverboten" sind rund 4000 BRD-Bürger seit 1972 mit Berufsverbotsverfahren belegt worden ...

  • in Frankreich

    Die Gewerkschaften CGT, CFDT und der Verband der Lehrer FEN, die gemeinsam mehr als 80 Prozent der organisierten Lohn- und Gehaltsempfänger vertreten, haben am Dienstag beschlossen, für den 1. Dezember zu einem allgemeinen 24- stündigen Streik in allen Zweigen der Industrie und der Verwaltung aufzurufen ...

  • Die Hauptfragen losen

    Bemerkenswert ist auch, daß dabei immer wieder und immer nachdrücklicher Südafrikas NATO-Komplizen verurteilt werden, deren bisherige uneingeschränkte Unterstützung und neuerliches lavierendes Paktieren den Apartheid-Barbaren immer noch ermöglicht, ihre Rassenausbeutung fortzusetzen. Daß im Falle Namibias ...

  • Zu wenig und zu spät

    Solche Schritte hätten vor elf Jahren, als die UNO der Hepublik Südafrika das Treuhandschaftsmandat wegen groben Mißbrauchs aberkannte, durchaus Aufsehen erregt. Heute aber erklären Namibias Patrioten: Zu wenig — und zu spät! Das gleiche trifft auch darauf zu, daß Pretoria auf seine „Turnhallen- Variante" verzichtete ...

  • Die Zeit drangt auch in Namibia

    Apartheid-Okkupanten verweigern hartnäckig Truppenabzug

    Von Lothar Killmer In letzter Zeit waren in westlichen Monopolblättern ungewöhnliche Korrespondenzen aus Windhoek zu lesen: Man nehme es dort mit der Kassentrennung nicht mehr so genau. An Postschaltern ständen in den Schlangen Personen unterschiedlicher Hautfarbe friedlich nebeneinander. Ja, man könne sogar in den Tanzbars Schwarz und Weiß umschlungen sehen ...

  • Die Zukunft - dem Volk

    Doch mit dem raschen Ablauf der Zeit schrumpft auch der Manövrierraum der Imperialisten und Rassisten. Heute, im 12. Jahr des bewaffneten namibischen Befreiungskampfes, im vierten Jahr der UNO-Kampfdekade gegen Apartheid und Rassismus wird auch im südlichen Afrika die Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses immer deutlicher sichtbar ...

Seite 7
  • Dringlicher Appell zu konstruktiver Erörterung

    Belgrad: UdSSR-Sprecher weist Haltung des USA-Vertreters zurück

    Belgrad (ADN). Die sowjetische Delegation beim Belgrader Treffen der Teilnehmerstaaten der europäischen Sicherheitskonferenz hat in der Plenarsitzung am Mittwoch das eindeutige Interesse der Mehrheit der Delegationen an einem erfolgreichen Wirken für die europäische Entspannung festgestellt. Den USA warf sie vor, mit ihrem Verhalten auf ein Scheitern der Begegnung hinzuwirken ...

  • leonid Breshnew empfing eine Delegation der AKEL

    KPdSU bekräftigt Solidarität mit dem Kampf des zyprischen Volkes

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, ist am Mittwoch mit einer Delegation der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) zusammengetroffen. Die Delegation, der der Generalsekretär der Partei, Ezekiel Papaioannou, sowie das Mitglied des Politbüros des ZK Jannis Katsouridis angehören, weilt anläßlich der Feierlichkeiten zum Oktober- Jubiläum in Moskau ...

  • Hungerlohne für schwarze Landarbeiter in Südafrika

    1,5 Millionen auf Großfarmen ausgebeutet / Kinderarbeit verbreitet

    London (ADN). Rund 1,5 Millionen schwarze Landarbeiter werden auf Großfarmer! in Südafrika ausgebeutet) geht aus einem Bericht der in London erscheinenden Zeitung „Workers' Unity" des südafrikanischen Gewerkschaftskongresses (SACTU) hervor. Die Landarbeiter, so wird festgestellt, erhalten in Südafrika die niedrigsten Löhne überhaupt ...

  • Fragen der Bildung auf dem Belgrader Treffen behandelt

    Vertreter der DDR verwies auf positive Bilanz seit Helsinki

    Belgrad (ADN-Korr.). In dem Arbeitsorgan des Belgrader Treffens, das sich entsprechend der Helsinki-Schlußakte mit der „Entwicklung von Beziehungen internationalen Charakters auf den Gebieten Bildung und Wissenschaft zu einem besseren gegenseitigen Verständnis" befaßt, legte der DDR-Delegierte dar, daß die Deutsche Demokratische Republik auch auf diesem Gebiet eine positive Bilanz ziehen kann ...

  • Wahlen in der KVDR zur Obersten Volksversammlung

    Werktätige bereiteten das Ereignis mit Produktionsleistungen vor

    In Stadt und Land haben die Werktätigen in den vergangenen Monaten dieses große politische Ereignis mit hervorragenden Produktionstaten vorbereitet. Dabei standen in der Industrie die Vorbereitungen auf den im Januar nächsten Jahres anlaufenden neuen Siebenjahrplan im Vordergrund. Besonders im Bergbau ...

  • Überfall der Polizei in Grunwick verurteilt

    Bestrafung der Verantwortlichen verlangt

    London (ADN-Korr.). Die schweren Ausschreitungen der Polizei gegen Arbeiter der Londoner Grunwick-Werke wird das Streikkomitee der Filmkopierwerke vor Abgeordneten des britischen Parlaments durch Filmaufnahmen dokumentieren. Damit soll die Forderung nach Untersuchung des brutalen Polizeieinsatzes bekräftigt werden, bei dem 243 Demonstranten verletzt und 113 Gewerkschafter festgenommen wurden ...

  • PKP für Dialog zur Überwindung der Krise

    Aufruf an die Demokraten Portugals

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Politische Kommission der PKP hat angesichts der sich verschärfenden politischen und ökonomischen Krise in Portugal an alle Demokraten und Antifaschisten den dringlichen Appell gerichtet, „in dieser ernsten Stunde im Leben der Nation" zusammenzustehen. In einer am Mittwoch veröffentlichten ...

  • Carter sucht Unterstützung für sein Energieprogramm

    Washington (ADN). USA-Präsident Carter hat am Dienstagabend in einer Rundfunk- und Fernsehansprache an die Bevölkerung der Vereinigten Staaten appelliert, sein Energieprogramm zu unterstützen, das gegenwärtig im USA- Kongreß heftig umstritten ist. Er verwies darauf, daß er angesichts der Energiedebatte seine für Ende des Monats geplante Reise in neun Länder aufgeschoben hat ...

  • Für konstruktive Beziehungen zwischen UdSSR und den USA

    Gespräch Leonid Breshnews mit dem amerikanischen Botschafter

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat am Mittwoch im Moskauer Kreml den Botschafter der USA in der UdSSR, Malcolm Toon, auf dessen Bitte empfangen, meldete TASS. Toon übergab Leonid Breshnew eine Botschaft von USA-Präsident Carter ...

  • Hohe Auszeichnungen der UdSSR für Arbeiterführer

    Moskau (ADN). Führenden Vertretern der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung sind am Mittwoch in Moskau hohe Auszeichnungen •der UdSSR überreicht worden. Den Leninorden erhielt der Generalsekretär der KP der USA, Gus Hall, den Orden der Oktoberrevolution der Generalsekretär des ZK der KP Kolumbiens, Gilberte Vieira ...

  • Initiativ-Antrag zum SPD-Parteitag in Hamburg

    Politik der Entspannung soll fortgesetzt werden

    Bonn (ADN). Das Präsidium der SPD hat sich am Dienstag mit der Vorbereitung des nächsten SPD-Parteitages beschäftigt, der vom 15. bis 19. November 1977 in Hamburg stattfindet. Dabei wurde beschlossen, dem Parteitag einen Initiativ-Antrag vorzulegen, in dem bekräftigt wird, daß „die Politik der Entspannung fortgesetzt" und „der Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik vom 21 ...

  • Exekutivsekretariat der UP zur Situation in Chile

    Berlin (ADN). Das Exekutivsekretariat der Unidad Populär Chiles hat in einer Erklärung die Aufgaben des gegenwärtigen Kampfes des chilenischen Volkes gegen die Pinochet-Diktatur umrissen und in diesem Zusammenhang zu einem im Oktober veröffentlichten Dokumtent der Christdemokratischen Partei iStellung genommen ...

  • gegen Apartheid

    Lusaka (ND). Das Verwaltungskomitee der Katholischen Bischofskonferenz der Republik Südafrika hat die Terrorpölitik Pretorias gegenüber der afrikanischen Bevölkerung schärf verurteilt. In einer in Pretoria veröffentlichten Erklärung heißt es, die Verhaftungen und Grausamkeiten ließen die tierische Natur des rassistischen Regimes erkennen ...

  • Polrtier Indiens brandmarkt Gewalltakte gegen Harijans

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Der Sekretär der Parlamentsfraktion der indischen Janata-Partei, Kam Dhan, hat aufs schärfste die in jüngster Zeit in einigen Landesteilen Indiens verübten Gewalttaten an Harijans verurteilt. Ram Dhan, der als Mitglied der Delegation Indiens an der UNO-Vollversammlung in New York ...

  • In Windhoek zur Partei formiert

    Windhoek (ADN). Die sogenannte Verfassungskonferenz von Windhoek, die vom südafrikanischen Okkupationsregime vergeblich dazu ausersehen war, eine ihm genehme „Namibia-Lösung" zu erarbeiten, hat sich in Windhoek zu einer Partei formiert. Die neue „politische Allianz" ist ein Versuch neokolonialistischer Kreise im Hinblick auf die im kommenden Jahr geplanten Wahlen in Namibia, die Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO) als einzige legitime Vertreterin des namibischen Volkes zu umgehen ...

  • Polizei besetzte Universität

    Brasilia. Zum dritten Male in vier Monaten hat die Polizei die Universität von Brasilia besetzt, wo 300 Studenten eine Versammlung abhielten, um ihre Vertreter für ein „Freies. Studentendirektorium" zu wählen. Schwere Verkehrsunfälle Pretoria. Zu zwei schweren Verkehrsunfällen kam es am Mittwoch in der Nähe von Durban (Südafrika) ...

  • Argentinien: Auskunft über vermißte Patrioten gefordert

    Buenos Aires (ADN). Die „Ständige Versammlung für Menschenrechte" in Argentinien hat die Veröffentlichung einer vollständigen Liste der politischen Gefangenen, deren Aufenthaltsort und der ihnen vorgeworfenen. Vergehen gefordert. In einem offenen Brief an Staatspräsident Generalleutnant Jorge Videla verlangt sie, daß das von Videla gemachte Versprechen eines „Weihnachten des Friedens" verwirklicht werde ...

  • Dregger prüft „strategische Lage" in Apartheid-Ländern

    Bonn (ADN-Korr.). Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im BRD-Bundestag, Dregger, hat am Mittwoch eine zehntägige Informationsreise nach Südafrika angetreten. Wie aus einer offiziellen Mitteilung hervorgeht, wird Dregger unter anderem mit den Chefs der rassistischen Minderheitsregimes, Vorster und Smith, sowie mit Vertretern der Wirtschaft der Apartheid- Länder zusammentreffen ...

  • IATA-Tagung befürwortet die Auslieferung von Luftpiraten

    Madrid (ADN). Die Jahrestagung der Internationalen Lufttransportvereinigung (IATA) hat sich für eine „automatische Auslieferung" von Luftpiraten ausgesprochen. Auf der Tagung in Madrid wurde betont, die Luftpiraterie könne nur dann völlig ausgerottet werden, wenn kein Land mehr Flugzeugentführern Asyl gewährt ...

  • 68 Konterrevolutionäre in Äthiopien festgenommen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). 68 anarchistische Terroristen, darunter lange gesuchte konterrevolutionäre Bandenchefs, sind in der Zeit vom 28. Oktober bis 5. November in der äthiopischen Verwaltungsregion Sidamo von Suchkommandos der Streitkräfte und Volksmilizen dingfest gemacht worden. Bei ihnen wurden größere Mengen Waffen, konterrevolutionäre Flugblätter sowie eine illegale Druckereiausrüstung gefunden ...

  • Kooperation Kuba—Angola im Transportwesen vereinbart

    Havanna (ADN-Korr.). Ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Transportwesen zwischen Kuba und Angola ist in Havanna von den Verkehrsmiinistern beider Länder, Antonio Enrique Lusson und Manuel Pedro Pekariva, unterzeichnet worden. Pekariva war bei seinem dreitägigen Besuch in Kuba auch mit dem Ersten Sekretär des ZK der KPK und Staatsratsvorsitzenden Kubas, Fidel Castro, zusammengetroffen ...

  • USA erwägen Mindestpreise für den Import von Stahl

    Washington (ADN). Unter dem Druck der USA-Stahlmonopole erwägt die Regierung in Washington die Festsetzung eines Mindestpreises für Importstahl, berichtet die „Washington Post" dieser Tage. Dieser Mindestpreis solle Kernstück einer Reihe von Maßnahmen zur Abschirmung des amerikanischen Stahlmarktes gegen ausländische Konkurrenz sein ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 74jährige Rentner Augustin Bencich wurde im argentinischen Mar del Plata unter der Beschuldigung verhaftet, begüterte Frauen mit falschen Eheversprechen betrogen zu haben. Einer der zahlreichen Haftbefehle, die gegen den betagten Heiratsschwindler vorlagen, kam aus der 1100 km entfernten Stadt Cordoba ...

  • Kampf für die z*hn von Wilmington

    ihre Solidarität mit den 'Wilmington 10 brachten Demonstranten vor dem Hauptquartier der Demokratischen Partei in Washington zum Ausdruck. Zu den Versammelten sprach der demokratische Abgeordnete und Vorsitzende des Kongreß- Unterausschusses für Bürgerrechte, Don Edwards

  • Bewässerungsanlagen gebaut

    Hanoi. Weitere 20 Bewässerungsanlagen sind in den Provinzen An Giang, Ben Tre, Dong Nai und Song Be im Süden der SR Vietnam fertiggestellt worden. Sie ermöglichen die Wasserversorgung für 80 000 Hektar Reiskulturen im Mekong-Delta.

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen in Genf über eine Begrenzung der strategischen Offensivwaffen hat am Mittwoch ein weiteres Treffen der Delegationen stattgefunden.

  • Bürgermeisterwahl in New York

    New York. Zum neuen Bürgermeister von New York ist der Kandidat der Demokratischen Partei Edward Koch mit rund 50 Prozent der Stimmen gewählt worden.

  • Rassisten im Einsatz

    verhaftet Foto: ND/Hepro

Seite 8
  • Verjiingungskur in der Dolziger Straße

    Vielen Fassaden in der Dolziger und in der Proskauer Straße oder in dem Abschnitt der Mühlenstraße, der kürzlich wieder für den Verkehr freigegeben wurde, gelten bewundernde Blicke der Passanten. Wo es möglich war, ist die gegliederte Struktur in ihrem ursprünglichen Zustand wieder hergestellt worden, aufeinander abgestimmte Farben unterstreichen ihre Schönheit ...

  • Werkzeugmaschinenbau steigert die Produktion

    Intensivierungskonferenz im Stammbetrieb „7. Oktober"

    Über Ergebnisse und Vorhaben bei der termin- und qualitätsgerechten Produktion von Zahnflankenschleifmaschinen, Mehrspindeldrehautomaten und Maschinensystemen berieten Mittwoch nachmittag 200 Arbeiter, Meister, Ingenieure, Techniker und Ökonomen des VEB Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" auf der Intensivierungskonferenz ...

  • Wo kehren Sie gern ein ?

    Bis 8. Dezember erwarten wir Vorschläge unserer Leser

    Der ND-Gaststättenwettbewerb findet zum 7. Male statt. 1976 schrieben uns nahezu 30 000 Leser, in welcher Gaststätte sie am liebsten einkehren. Bei diesem Wettstreit um gute gastronomische Leistungen stellen sich die Berliner Gaststätten und ihre Mitarbeiter dem Urteil der Gäste. Die Gastronomen erfahren wie ihre Arbeit gewertet wird ...

  • Kunstwerke für Arbeitsräume

    Verkaufsausstellung im Köpenidker Schloß eröffne!

    Im Köpenicker Schloß wurde am Mittwoch die erste Kreismesse bildender Künstler eröffnet. In dieser Verkaufsausstellung sind 16 Köpenicker Künstler mit 100 Gemälden, Grafiken und Plastiken vertreten. Die bis zum 26. Dezember in der Kleinen Galerie gezeigten Kunstwerke können zur Gestaltung von Arbeitsräumen in Betrieben und Einrichtungen erworben werden ...

  • Die Gunst dieser Herbsttage

    Die Wärmegrade tags und nachts halten in diesen Tagen den Boden offen für Bäume, Sträucher. Selbst Rasen kann man noch aussäen. Besonders gut geht's natürlich mit dem Rollrasen. Etwa 1000 Berliner wollen die Gunst dieses Herbstes nutzen und am kommenden Wochenende in Neubaugebieten weitere Freiflächen herrichten ...

  • Jeder dritte im BGW ist gegen Grippe geimpft

    Tausende Friedrichshainer Bürger haben bisher von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich vorsorglich gegen die Virusgrippe impfen zu lassen. Bekanntlich bietet nur die Impfung einen wirksamen Schutz gegen diese Infektionskrankheit. In Polikliniken, Ambulatorien und Staatlichen Arztpraxen wurden neben der bereits bestehenden Dauerirnpfstelle in der Krossener Straße zusätzliche Impfstellen für alle Bürger eingerichtet ...

  • Bei Freunden zu Besuch

    Genossen der 'Wohnparteiorganisation 48 in Karlshorst und viele Bürger dieses Lichtenberger Wohngebiets trafen sich dieser Tage mit Soldaten und Offizieren der sowjetischen Garnison Karlshorst. Sie wollten den Freunden aus Anlaß des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution eine Freude bereiten ...

  • Die kurze Nachricht

    URANIA. Zu einem Forum der Reihe „Weltpolitik aktuell" zum Thema „Entspannungsprozeß in Gegenwart und Zukunft" lädt das Vortragszentrum der URANIA in die Stadtbibliothek, Breite Straße, am heutigen Donnerstag ein. Beginn ist 16.30 Uhr. MUSIKABEND. Einen Musikabend veranstaltet der Klub der Berliner Pädagogen „F ...

  • Lichtenberger Schule erhielt Ehrennamen

    Den verpflichtenden Namen des antifaschistischen Widerstandskämpfers Vinzent Porombka erhielt am Mittwoch die 45. Oberschule Lichtenberg. Auf einem feierlichen Appell wurden das Wirken des unbeugsamen Kommunisten, der von 1936 bis 1939 in den Reihen der Internationalen Brigaden in Spanien kämpfte, sowie sein Engagement beim Aufbau des Sozialismus in der DDR gewürdigt ...

  • Verkehrshinweise

    Im Stadtbezirk Friedrichshain werden ab 10. November Einbahnstraßen aufgehoben. Es handelt sich um die Modersohnstraße zwischen Corinth- und Revaler Straße, die Revaler Straße zwischen Warschauer Straße und Modersohnstraße und die Gärtnerstraße zwischen Revaler Straße und Wühlischsbraße. Vom 11. November, 22 ...

  • Geknüpft und gemalt

    Von Geschicklichkeit, Ausdauer und Können zeugen die 144 Arbeiten, die in der Ausstellung „Hobby 77" in der neuen Betriebsgaststätte des Forschungszentrums für Molekularbiologie und Medizin der Akademie der Wissenschaften in Buch zu sehen sind. Von Stickereiarbeiten über das Teppichknüpfen bis hin zur Aquarellmalerei und dem Gießen von Schachfiguren aus Zinn reichen die Fertigkeiten der Freizeitkünstler ...

Seite
Zusammenarbeit mit der VR Angola wird vertieft DDR bildet in fünf Jahren eine Million Lehrlinge aus Initiativen im Wettbewerb für allseitig erfüllte Plane Schwere Überfälle Israels auf südlibanesische Gebiete Außenminister der DDR in Teheran eingetroffen Düstere Lage der Schulabganger KP Griechenlands ruft zur BnheW der Fortschriftskräfte Überschwemmungen m Indien Heftige Sturmböen in Polen Kuba: Eisenhüttenkombinat mit UdSSR-Hilfe projektiert UNO verurteilt Kollaboration Tage der Kultur und Kunst auf dem Lande In Italien neuer uneiuire Bauleute fordern Mieterschutzgesetz In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen