22. Feb.

Ausgabe vom 04.10.1977

Seite 1
Seite 2
  • Kundgebung der Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 1) Auf den bevorstehenden 60. Jahrestag des Roten Oktober eingehend, bezeichnete der Generalsekretär des ZK der SED den Bruderbund mit der KPdSU und der UdSSR als tragendes Fundament unserer Erfolge und Pläne. „Gemäß den Prinzipien des Marxismus-Leninismus, des proletarischen Internationalismus und der unerschütterlichen Verbundenheit mit der Sowjetunion haben wir unsere Beziehungen gestaltet ...

  • RTRAG

    über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Tschechoslowakische Sozialistische Republik haben, davon ausgehend, daß in dem historisch kurzen Zeitraum seit der Befreiung vom Hitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee im Prozeß des sozialistischen Aufbaus zwischen der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Herzliche Begegnungen mit SRV-Volksbilduifgsminister

    Nguyen Thi Binh bei Kurt Hager / Beratung mit Margot Honecker

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Montag den Minister für Volksbildung der Sozialistischen Republik Vietnam, Frau Nguyen Xhi Binh. Kurt Hager informierte den Gast über aktuelle Aufgaben der ideologischen Arbeit der Partei und Probleme der weiteren Entwicklung des Bildungswesens in der DDR ...

  • Staatliche Auszeichnung für Können und Erfindergeist

    Ministerrat ehrte Werktätige aus Forschung und Technik

    Berlin (ADN/ND). Auf einem Festakt des Ministerrates der DDR am Montag in Berlin verlieh der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik, Dr. Herbert Weiz, an 119 verdienstvolle Persönlichkeiten die Ehrentitel „Verdienter Techniker des Volkes" sowie „Verdienter Erfinder" ...

  • Konzert von Luigi Nono in der DDR erstaufgeführt

    Theaterensembles aus Budapest und Prag stellten sich vor

    Berlin (ND). Konzerte, Theateraufführungen und andere Darbietungen standen am Montag im Programm der XXI. Berliner Festtage. Der italienische Pianist Maurizio Pollini gab sein zweites Solokonzert in der Staatsoper. Dabei wurde Luigi Nonos Konzert für Klavier und Tonband für die DDR erstaufgeführt. Mit einem Songabend begann das 25 ...

  • Artikel 2

    .Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden die materiellen und geistigen Potenzen ihrer Völker und Staaten für die Errichtung der sozialistischen und kommunistischen Gesellschaft und die Festigung der sozialistischen Gemeinschaft immer effektiver nutzen. Sie werden in Übereinstimmung mit den Grundsätzen ...

  • Artikel 7

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten betrachten die Unverletzlichkeit der Staatsgrenzen in Europa, einschließlich der Grenzen, wie sie im Ergebnis des zweiten Weltkrieges und der Nachkriegsentwicklung entstanden sind, als wichtigste Voraussetzung für die Gewährleistung der europäischen Sicherheit. Sie sind fest entschlossen, gemeinsam und im Bündnis^ mit den anderen Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand vom 14 ...

  • Artikel 6

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden sich auch künftig für die konsequente Verwirklichung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz von Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung, der Schlußakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und für die Erweiterung und Vertiefung des Entspannungsprozesses einsetzen und aktiv dazu beitragen, den Krieg endgültig aus dem Leben der Völker zu verbannen ...

  • Artikel 9

    Im Falle eines bewaffneten Überfalls irgendeines Staates oder irgendeiner Staatengruppe auf eine der Hohen Vertragschließenden Seiten wird die andere Hohe Vertragschließende Seite dies als einen Angriff auf sich selbst betrachten und ihr unverzüglich jeglichen Beistand, einschließlich militärischen, ...

  • Artikel 1

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden in Übereinstimmung mit den Prinzipien des sozialistischen Internationalismus auch künftig ihre Beziehungen der dauerhaften und unverbrüchlichen Freundschaft und der brüderlichen gegenseitigen Hilfe auf allen Gebieten vertiefen- In diesem Geiste werden sie die ...

  • Artikel 5

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden die weitere Entwicklung der brüderlichen Beziehungen zwischen allen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft allseitig fördern und stets im Geiste der Festigung ihrer Einheit und Geschlossenheit handeln. Sie werden die notwendigen Maßnahmen zum Schutz und zur Verteidigung der historischen Errungenschaften des Sozialismus, der Sicherheit und der Unabhängigkeit beider Länder treffen ...

  • Artikel 4

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden die Zusammenarbeit beider Länder in der Wissenschaft und Kultur, im Bildüngswesen, in Literatur und Kunst, der Presse, dem Rundfunk, Fernsehen und Filmwesen, dem Gesundheitswesen, dem Umweltschutz, der Touristik, der Körperkultur und dem Sport sowie auf anderen Gebieten planmäßig entwickeln und vertiefen ...

  • Artikel 12

    Dieser Vertrag wird für die Dauer von 25 Jahren abgeschlossen und automatisch um jeweils weitere zehn Jahre verlängert, wenn nicht eine der Hohen Vertragschließenden Seiten den Wunsch äußert, ihn zu kündigen, und dies zwölf Monate vor Ablauf der Geltungsdauer mitteilt.

  • Artikel 10

    Die Hohen Vertragschließenden Seiten werden einander über alle wichtigen internationalen und andere Fragen informieren, sich beraten und bei ihrem Handeln von der vereinbarten Position ausgehen.

  • Artikel 11

    Dieser Vertrag bedarf der Ratifikation und tritt mit dem Austausch der Ratifikationsurkunden, der in nächster Zeit in Prag erfolgt, in Kraft.

Seite 3
  • Sieg der Sowjetunion brachte uns Freiheit

    Diese tiefgreifenden Änderungen in der Geschichte unserer Beziehungen sind aus dem Kampf der Arbeiterklasse und der weiteren fortschrittlichen Kräfte unserer Völker gegen die Bourgeoisie, die soziale Unterdrückung, gegen den Faschismus erwachsen. Der historische Sieg der Sowjetunion im zweiten Weltkrieg brachte unserem Volke Frieden und Freiheit ...

  • Höhere Stufe in unseren Beziehungen

    In unseren neuen Vertrag sind die Ergebnisse und Erfahrungen von fast drei Jahrzehnten ausgezeichneter Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik eingegangen ...

  • Mit positiver Bilanz zum Nationalfeiertag

    Auch bei uns, das können wir sagen, gehen die Dinge gut voran. Gerade unser Nationalfeiertag, das 28. Gründungsjubiläum der Deutschen Demokratischen Republik, hat viele Arbeitskollektive zu neuen Initiativen angespornt. Die positive Bilanz, das Bewußtsein, daß sich die Arbeit lohnt, das Gefühl der Geborgen hei t im Sozialismus bestimmen die Atmosphäre im Land ...

  • Vertrag besiegelt unsere brüderlicheGemeinsamkeit

    Rede von Erich Honecker auf der Kundgebung im Palast der Republik

    Lieber Genosse Gustav Husäk! Lieber Genosse Lubomir Strougal! Liebe tschechoslowakische Genossen und Freunde! Liebe Berlinerinnen und Berliner! Gleich am Anfang unserer Kundgebung möchte ich unserer Freude darüber Ausdruck geben, daß wir die Partei- und Staatsdelegation der Tschechoslowakischen Sozialistischen ...

  • Entspannung ist ein Gewinn für die Völker

    Wir halten es ebenso wie unsere tschechoslowakischen Freunde und Qenossen für unabdingbar, daß vor allem dem Wettrüsten Einhalt geboten wird und konkrete Maßnahmen zur Rüstungsbegrenzung und Abrüstung herbeigeführt werden. Wem es damit ernst ist. der wird die kürzliche gemeinsame sowjetisch-amerikanische Mitteilung über Fragen der Begrenzung der strategischen Rüstungen als ein ermutigendes Zeichen aufgenommen haben ...

  • Gegner will von seiner tiefen Krise ablenken

    Das ununterbrochene Wachstum der sozialistischen Gemeinschaft erfüllt auch eine wichtige internationale Funktion. Denn mit wachsender Wirtschaftskraft und politischem Einfluß der sozialistischen Welt erhöht sich zugleich die Attraktivität der kommunistischen Ideale, die bereits sechs Jahrzehnte lang, seit dem Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, ihre Lebensfähigkeit, Humanität, ihre historische Perspektive unter Beweis stellen ...

  • Sozialismus verwirklicht die Ideale der Menschheit

    Rede von Gustav Husäk auf der Kundgebung im Palast der Republik

    Lieber Genosse Honecker! Lieber Genosse Stoph! Geehrte Genossen, Freunde! Wir sind sehr glücklich, daß wir anläßlich des Besuches unserer Partei- und Staatsdelegation die Gelegenheit zu einem Treffen mit Euch, den Werktätigen der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, bei diesem Meeting der deutsch-tschechoslowakischen Freundschaft wahrnehmen können ...

  • (Starker Beifall)

    Wir sind in Euer Land gekommen wie zu echten Freunden, um unsere beiderseitige Zusammenarbeit beim sozialistischen Aufbau, im Kampf für den Frieden, die Demokratie und den gesellschaftlichen Fortschritt im Geiste unserer gemeinsamen Zielsetzungen, Ideen und im Interesse eines glücklichen Lebens unserer Völker weiterzuentwikkeln und noch effektiver zu gestalten ...

  • Stabile Entwicklung der Volkswirtschaft

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auch für das Leben und die Arbeit des tschechoslowakischen Volkes ist eine große politische und Arbeitsaktivität kennzeichnend. Die Verwirklichung des weiteren Aufbaus einer entwickelten sozialistischen Gesellschaft, der durch den XV Parteitag der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei beschlossen wurde, hat das Vertrauen und die umfassende Unterstützung aller Schichten unserer Bevölkerung gewonnen ...

Seite 4
  • Offizielle Gespräche im Zeichen der freundschaftlichen Verbundenheit

    Umfassender Meinungsaustausch zu Fragen der Innenpolitik und zu außenpolitischen Aktivitäten

    Berlin (ADN) Die vom Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, und vom Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und Präsidenten ...

  • Erich Honecker und Gustav Husäk schritten die Front der Ehrenformation ab

    mation der Land-, Luft- und Seestreitkräfte der Nationalen Volksarmee war angetreten. Ihr Kommandeur erstattete dem Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR Meldung. Gemeinsam mit Erich Honecker schritt der Gast die Ehrenformation ab und erwies der Truppenfahne seinen Gruß. Diplomaten und Mitarbeiter der CSSR-Botschaft begrüßten den Repräsentanten ihres Heimatlandes ...

  • Gedenken für die den Faschismus

    Kampfer gegen

    Berlin. Am Mahnmal Unter den Linden hatten sich Tausende Berliner und Gäste der Hauptstadt eingefunden, als die CSSR-Delegation unter Leitung von Gustav Husäk der Opfer des Faschismus und Militarismus gedachte. Vor der Gedenkstätte war eine Ehrenkompanie der NVA angetreten, die Staatsflaggen beider Länder waren, gehißt ...

  • Sozialismus verwirklicht die Ideale der Menschheit

    i Fortsetzung von Seite 3)

    verleumderische Kampagnen mit dem Ziel anzuschwärzen, die arbeitenden Menschen ihrer Länder von den Idealen des Sozialismus abzubringen und ihre Aufmerksamkeit von den wahren Ursachen der die ganze kapitalistische Welt heimsuchenden, tiefen gesamtgesellschaftlichen Krise abzulenken. Der Sozialismus verzeichnet allen seinen Feinden zum Trotz ständig ausdrucksvollere Erfolge ...

  • Wir erfüllen die Akte von Helsinki mit Leben

    Wir erfüllen die Schlußakte von Helsinki konsequent mit Leben. Wir werden keine Kräfte scheuen, um gemeinsam mit den weiteren friedliebenden Ländern auch künftig die Festigung des Friedens und der Freundschaft zwischen den Völkern zu unterstützen. Das entspricht den Interessen des Sozialismus und auch den Interessen der ganzen Menschheit ...

  • Berlin entbot sein Willkommen

    Brüderlicher Empfang durch Zehntausende auf dem Flughafen und in den Straßen der Hauptstadt

    Berlin. Mit einer brüderlichen Umarmung und einem herzlichen Willkommensgruß empfing am Montagmorgen Erich Hanecker an der Gangway der Sondermaschine aus Prag Gustav Husäk. Beide Parteiführer äußerten ihre Freude über diese neuerliche Begegnung. Abordnungen der Werktätigen begrüßten die Gäste mit Hochrufen auf dem Flughafen, den Fahnen der DDR und, der CSSR sowie rote Banner der Arbeiterbewegung schmückten ...

  • Beitrag zur Politik friedlicher Koexistenz

    An der Seite der Sowjetunion leistet auch unser Land gemeinsam mit der Deutschen Demokratischen Republik und den weiteren sozialistischen Ländern einen Beitrag zur konsequenten Durchsetzung der Leninschen Prinzipien der friedlichen Koexistenz und der gleichberechtigten» beiderseitig vorteilhaften Zusammenarbeit zwischen Ländern mit unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen ...

Seite 5
  • Untrennbare Einheit

    Harry Tisch verwies darauf, daß die auf Grund der Beschlüsse des VIII. und IX. Parteitages der SED verwirklichten sozialpolitischen Maßnahmen, so die Kredite für junge Eheleute und der verlängerte Schwangerschaftsurlaub, heute schon als eine Selbstverständlichkeit angesehen werden. Er fügte hinzu. „Das ist auch gut so ...

  • Bilder vom ersten Besuchstag

    Schon der Auftakt des Programms ließ die unverbrüchliche Freundschaft unserer beiden Länder sinnfällig werden: Waffenbrüder trafen sich zu einem „Großen Zeremoniell", die Zentralen Orchester der Volksarmee der CSSR und der Nationalen Volksarmee der DDR, geleitet von Oberstleutnant Jindrich Brejsek und Oberst Gerhard Baumarin, marschierten auf und spielten eine Folge von internationalen Arbeiterliedern, vom „Kleinen Trompeter" bis zu „Spaniens Himmel" und „Bandiera rossa" ...

  • Hauptkraft der Epoche

    Der Referent würdigte die weitere Festigung der sozialistischen Staatengemeinschaft und die Vertiefung ihrer Beziehungen und hob hervor, „daß die Arbeiterklasse und die anderen Werktätigen der sozialistischen Länder unter Führung ihrer marxistisch-leninistischen Parteien den Hauptbeitrag für die Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses leisten, daß das sozialistische Weltsystem die revolutionäre Hauptkraft unserer Epoche ist" ...

  • Gemeinsam auf dem Wege des Fortschritts

    Prag (ND-Korr.). Anläßlich des Besuches der tschechoslowakischen Parteiund Staatsdelegation in der DDR würdigen die Massenmedien der CSSR die brüderliche Freundschaft und Zusammenarbeit beider Länder. In einem Artikel unter dem Titel „Beitrag zum Frieden in Europa" hebt „Rüde Prävo", Organ des ZK der KPTsch, die internationale Stellung der DDR hervor ...

  • Stärkung der DDR ist Sache jedes Werktätigen

    Gerhard Grüneberg sprach auf der Beratung in Potsdam

    Die Potsdamer Sporthalle vereinte am Montag 1500 Parteiaktivisten des Bezirkes zum Beginn des Parteilehrjahres 1977/78. In ihrer Mitte begrüßten sie herzlich Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Zuvor iiatte Günther Jahn, 1. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam, die Beratung eröffnet ...

  • Solidarität ist Herzenssache

    Das Thema Solidarität stand beim Berliner Oktoberklub im Mittelpunkt. „Wir sind überall" und vor allem sein Corvalän^Lied fanden die begeisterte Zustimmung der Zuschauer im Großen Saal, denen proletarischer Internationalismus und antiimperialistische Solidarität Herzenssache sind. Eine weitere weltbekannte Künstlerin wurde gefeiert Gisela May ...

  • Rationalisierung dient bei uns dem Wohl aller

    Harry Tisch ergriff vor den Genossen in Frankfurt das Wort

    In der Halle II des Frankfurter Sport- und Ausstellungszentrums entboten am Montag über 1200 Parteiaktivisten des Bezirkes Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, ein herzliches Willkommen. Jochen Hertwig, 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder), eröffnete die Tagung. Harry Tisch ...

  • Gruß der Interpreten

    Zum Abschluß dieses Programmteils bekundeten die mitwirkenden Künstler ihre feste Verbundenheit mit der Partei der Arbeiterklasse: Karel Gott und Frank Schöbel sowie zwei Tänzerinnen aus unseren beiden Ländern überreichten Erich Honecker und Gustav Husäk Blumensträuße, verbunden mit den besten Wünschen für Gesundheit und Wohlergehen ...

  • Quelle der Erfolge

    Gerhard Grüneberg riet den Parteiorganisationen, Wirtschaftlichkeit zum Gegenstand ihrer ständigen Aufmerksamkeit zu machen. Wirtschaftlichkeit muß aber auch Sache eines jeden Bürgers unserer sozialistischen Gesellschaft sein. Es geht um eine verantwortungsbewußte Haltung zu den Reichtümern, die der Fleiß der Arbeiterklasse und aller anderen Werktätigen hervorbringt ...

  • Ergebnisse dargelegt

    In der Diskussion legten Kurt Hoog aus dem Kaltwalzwerk des Eisenhüttenkombinates Ost, Eva Kurz aus der Oderbruch-LPG Großneuendorf und der Schriftsteller Günter Knippel Erfahrungen und Ergebnisse des Wirkens ihrer Parteikollektive dar. Anschließend wurden 51 bewährte Propagandisten mit Auszeichnungen geehrt ...

  • Konzert der Lebensfreude

    Namhafte Künstler der DDR und der CSSR begeisterten im Palast der Republik

    Hervorragende künstlerische Leistungen aus unseren befreundeten Ländern bot das Kulturprogramm im Anschluß an die Freundschaftskundgebung im Großem Saal des Palastes der Republik. Namhafte Künstler aus der CSSR und der DDR vereinten sich zu einem Konzert der Freundschaft, das mit seiner farbigen und begeisternden Programmfolge einen tiefen Einblick in das sozialistische Kunstschaffen zwischen Ostseeküste und Hoher Tatra vermittelte ...

Seite 6
  • Hohe Auszeichnungen verliehen

    Verdienter Techniker des Volkes

    Auf Beschluß des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik werden in Anerkennung hervorragender schöpferischer Leistungen in Wissenschaft und Technik zur weiteren Intensivierung der Produktion mit dem Ehrentitel „Verdienter Techniker des Volkes" ausgezeichnet: Diplomingenieur Horst Blechschmidt, ...

  • Verdienter Erfinder

    Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik verleiht in Anerkennung erfinderischer Leistungen, die bedeutend zur Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts beitragen, den Ehrentitel „Verdienter Erfinder" an folgende Kollektive und Einzelpersönlichkeiten: Ingenieur Bernhard D i e 11, Entwicklungsingenieur, Ingenieur Heinz Heinrich, Konstrukteur, Diplomingenieur Hans K 8 11 i n g , Gruppenleiter im VEB IFA-Automobilwerke Ludwigsfelde; Dr -Ing ...

  • Verhandlungen mit Libyen wurden in Tripolis fortgesetzt

    Delegation unter Leitung Hermann Axerns besuchte Neulandgebiet

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang F i n c k Tripolis. Die Verhandlungen zwischen der in Tripolis weilenden Parteiund Regierungsdelegation der DDR und der Delegation des Libyschen Arabischen Sozialistischen Volksstaates sind am Montag in Tripolis fortgesetzt worden. Zu Ehren der DDR-Delegation unter ...

  • Fest an der Seite der Patrioten im Süden Afrikas

    Erklärung des Friedensrates zur internationalen Solidaritätswoche

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der Internationalen Solidaritätswoche tut die Freilassung politischer Gefangener in Südafrika, Namibia und Simbabwe (4. bis 11. Oktober 1977) bekräftigt der Friedensrat der DDR in einer Erklärung allen politischen Gefangenen im südlichen Afrika erneut seine uneingeschränkte Solidarität ...

  • Gespräch über bilaterale Beziehungen DDR—Spanien

    Oskar Fischer empfing Generaldirektor Antonio Elias Martineno

    Berlin (ADN) Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR. Oskar Fischer empfing am Montag den Generaldirektor im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Spaniens. Antonio Elias Martinena. zu einem Gespräch. Der spanische Gast weilt auf Einladung des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Kurt Nier zu Konsultationen in der DDR ...

  • Vielfältige Ehrungen für Heinrich von Kleist

    Berlin (ND). Auf vielfältige Weise wird dieses Jahr in der DDR des, 200. Geburtstages des Dichters Heinrich von Kleist gedacht. Im Mittelpunkt seiner Ehrungen stehen in Frankfurt (Oder) am 18. Oktober, dem Geburtstag, eine Festveranstaltung des Ministeriums für Kultur der DDR und des Rates des Bezirkes sowie an den darauffolgenden drei Tagen eine wissenschaftliche Konferenz ...

  • Banner und Medaillen für beste FDJ-Studentenbrigaden

    Egon Krenz nahm Auszeichnungen vor

    Berlin (ADN) Über zehn Millionen Mark Bauleistungen wurden durch FDJ-Studentenbrigaden in diesem Jahr allein an wichtigen Bauvorhaben in Berlin erbracht. Die .besten der rund 40 000 Teilnehmer des diesjährigen „dritten Semesters" sind am Montagnachmittag im Hause des Zentralrats der FDJ in Berlin ausgezeichnet worden ...

  • Weiterer Bauabschnitt des Klinikums Halle beendet

    Werner Felfe nahm an Übergabe teil

    Halle (ND). Termingerecht und in guter Qualität übergaben am Montag Bauschaffende einen weiteren Teil des Klinikums Halle-Kröllwitz. Das im Flachbau errichtete Komplement ist das Kernstück dieses wichtigen Investitionsvorhabens. Hier befinden sich der gesamte. Operationstrakt mit seinen sechs OP-Sälen, ...

  • Neue Slingerformanlage im Thälmann-Kombinat

    Magdeburg (ND). Eine hochproduktive Slingerformanlage, die erste ihrer Art in der Republik, wurde am Montag im Betrieb 36 des Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmann" Magdeburg in Betrieb genommen. Der symbolische Knopfdruck erfolgte durch Alois Pisnik, 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED. Das Rationalisierungsobjekt ermöglicht eine Steigerung der Arbeitsproduktivität auf 170 Prozent ...

  • Wetter im September war zu kühl und zu trocken

    Berlin (ADN) Der Monat September war in der DDR zu kühl und zu trocken. Nach einer Übersicht des Meteorologischen Dienstes der DDR hatte dabei ilrns Ende August einsetzende warme Wetttu' bis Mitte der ersten Septemberdekade angehalten. Es fand seinen AbschlUli mit dem Einfließen polarer Luftmasso.n. die Tagesmitteltemperaturen lagen dabei bis zu sechs Grad unter dem Normalwert ...

  • Besuch des Präsidenten des Interparlamentarischen Rates

    Dresden (ADN). Der Präsident des Interparlamentarischen Rates, Sir Thomas Williams, ist am Montag zu einem zweitägigen Besuch in Dresden eingetroffen. Der 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Dr. Werner Quaissr. empfing den Gast und den ihn begleitenden Sekretär der britischen Inter parlamentarischen Gruppe, Brigadier Paul S ...

  • Professioneller Menschenhändler zu 15 Jahren Freiheitsentzug verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Potsdam verurteilte den Angehörigen einer in der BRD etablierten kriminellen Menschenhändlerbande Manfred Speringer-Massmann zu 15 Jahren Freiheitsentzug. Speringer-Massmann hatte auftragsgemäß unter Mißbrauch des Transitabkommens gegen hohe Bezahlung an Verbrechen des staatsfeindlichen Menschenhandels mitgewirkt ...

  • Künftig© Meister ihres Fachs lernen

    Vorbildliche Ausbildungsbedingungen finden die Lehrlinge der Filmfabrik Wolfen in ihrer Betriebsberufsschule „Rudi Arndt" vor. Mit Beginn dieses Lehrjahres konnten sie in einem neuen Erweiterungsbau Einzug halten. 114 Lehrmeister-Ingenieur-Pädagogen und 340 Lehrfacharbeiter leiten die Ausbildung der ...

  • Glückwunsch an Lesotho zum Jahrestag der Unabhängigkeit

    Berlin |ND) Zum 11. Jahrestag der Erringung der nationalen Unabhängigkeit sandte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem König von Lesotho, Moshoeshoe II., ein Staatstelegramm, Darin werden dem Staatsoberhaupt und dem Volk von Lesotho Glückwünsche übermittelt ...

  • Gruß zur steinernen Hochzeit

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR übermittelt den Eheleuten Maria und Emil Grätzsch in Auerbach (Vogtland) ein Glückwunschschreiben iut steinernen Hochzeit. Darin wünscht et den Jubilaren weiterhin viel Glück, Gesundheit und Wohlergehen.

  • Gratulation für Hundertjährige

    Zu ihrem 100. Geburtstag gratuliert der Vorsitzende des Staatsrates der DDR herzlich Aibertine Schult in Woitersdorf, Kreis Fürstenwalde. Er wünscht der Jubilarin Gesundheit und Wohlergehen,

Seite 7
  • Sowjetunion wird in Belgrad konkrete Vorschlage vorlegen

    Sprecher des Außenministeriums vor Journalisten aus aller Welt

    Moskau (ADN-Korr.). Die Sowjetunion werde auf dem Treffen von Vertretern der Teilnehmerstaaten der gesamteuropäischen Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Belgrad konstruktiv zur Vertiefung des Entspannungsprozesses und zur Erweiterung der europäischen Zusammenarbeit beitragen. Das erklärte der Sprecher des sowjetischen Außenministeriums, Wsewolod Sofinski, am Montag vor in- und ausländischen Korrespondenten in Moskau ...

  • ZK der KPdSU billigte

    Verfassungsentwurf Leonid Breshnew erstattete den Bericht vor der Plenartagung

    Moskau (ADN). Ein Plenum des Zentralkomitees der KPdSU hat am Montag in Moskau stattgefunden, meldet TASS. Das Plenum nahm den Bericht des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, des Vorsitzenden der Verfassungskommission, Leonid Breshnew, „Über den Entwurf der Verfassung (Grundgesetz) der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und über die Ergebnisse seiner Erörterung durch das ganze Volk" entgegen ...

  • Erster Sputnik eröffnete

    Ära der Kosmos-Forschung Pressekonferenz aus Anlaß des Satellitenstarts vor 20 Jahren

    Von unserem Korrespondenten Martin John Moskau. Vor 20 Jahren, am 4. Oktober 1957, brachte die Sowjetunion den ersten künstlichen Satelliten auf seine Erdumlaufbahn. Den Start des Sputniks wertete Akademiemitglied Boris Petrow, Vorsitzender des Interkosmos-Rates, am Montag auf einer Pressekonferenz in Moskau als den Beginn einer neuen Ära in der Wissenschaft, des Zeitalters der Eroberung des Kosmos ...

  • Solidarität des WGB mit Kampf für Recht auf Arbeit

    Erklärung gegen Jugendarbeitslosigkeit / USA: Entlassungswelle

    Prag (ADN-Korr.). Gegen die Massenarbeitslosigkeit der Jugend im Kapitalismus hat der Weltgewerkschaftsbund (WGB) am Montag in einer Erklärung seines Sekretariats Stellung genommen. Nach Angaben der Organisation für ökonomische Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sind in den sieben größten kapitalistischen Ländern 42 Prozent aller Arbeitslosen Jugendliche ...

  • DDR wuchs und erstarkte an der Seite der UdSSR

    Festveranstaltung in Moskau zum Nationalfeiertag unserer Republik

    Moskau (ND-Korr.). Mit einer festlichen Veranstaltung begingen die Moskauer Werktätigen am Montag den Nationalfeiertag unserer Republik. Im Haus der Architekten begrüßten sie dazu das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Parteikontrollkomitees beim ZK, Arvid Pelsche, den Sekretär des ZK der KPdSU Konstantin Russakow, das Mitglied des ZK der KPdSU und 1 ...

  • Alle Kriegsverbrecher müssen bestraft werden

    Der Jugoslawe Borivoje Petrovic, Bürgermeister von Kragujevac, erklärte: „Im Namen der 1,7 Millionen Toten der Völker Jugoslawiens und der Millionen Opfer, die der Faschismus von den Völkern ganz Europas forderte, treten wir heute dem Neonazismus entgegen und gewähren einem Kriegsverbrecher wie Kappler keinerlei Gnade ...

  • Raumfahrt gibt der Technik neue Impulse

    Berlin (ADN). Der Start von Sputnik 1 am 4. Oktober 1957 habe gezeigt, zu welchen Leistungen Menschen fähig sind, die ihre gewaltige Schaffenskraft in den Dienst des Fortschritts stellen. Das betonte der Vorsitzende des Koordinierungskomitees Interkosmos, Prof. Dr. Claus Grote, Generalsekretär der Akademie der Wissenschaften der DDR, in einem Presseinterview ...

  • Regierung in Bonn sucht erneut Kontakt mit Schleyer-Entfuhrern

    Zwei Personen im Rahmen der „Terroristenfahndung" festgenommen

    Bonn (ADN). Die BRD-Regierung will mit einer weiteren Mitteilung des Bundeskriminalamtes an die Entführer des Unternehmerverbands-Präsidenten Schleyer den „seit Tagen stockenden Kontakt zu den Terroristen wieder in Gang" bringen, berichtet DPA. Diese Mitteilung sei bereits am Wochenende an den als Kontaktmann fungierenden Genfer Rechtsanwalt Payot übermittelt worden, „befindet sich aber offenbar noch nicht in den Händen der Terroristen" ...

  • Fortschritt in Richtung der Genfer Verhandlungen

    Starkes Echo auf die Erklärung der UdSSR und USA zu Nahost

    Damaskus (ADN-Korr.). Die jordanische Regierung betrachte die jüngste sowjetisch-amerikanische Nahost-Erklärung als „positive und konstruktive Entwicklung auf dem Weg zur Herbeiführung eines gerechten und dauerhaften Friedens in diesem Gebiet", heißt es in einer offiziellen Verlautbarung aus Amman. Die in dieser Erklärung enthaltenen Grundsätze seien ein gesunder Fortschritt in Richtung Wiederaufnahme der Genfer Friedensverhandlungen ...

  • Schutz für Kappler ist gefährliches Symptom

    Redner aus Italien. Frankreich, Jugoslawien, Polen, der CSSR, der DDR und aus anderen Ländern prangerten die Vergiftung der politischen Atmosphäre durch die Duldung und Förderung des nazistischen Ungeistes und die Entsteilung und Verzerrung der historischen Wahrheit in der BRD an. Als gefährliches Symptom wurde dabei immer wieder die Haltung Bonns im Fall des Nazikriegsverbrechers Kappler hervorgehoben ...

  • Neonazistischer Ungeist in BRD unter scharfer Anklage

    Beratung von Antifaschisten aus 20 Ländern Europas in Bologna

    Bologna <ADN-Korr.). Zu einer leidenschaftlichen Anklage gegen die neonazistische Gefahr in der BRD gestaltete sich am Montag in Bologna, der Hauptstadt der italienischen Region Einilia Romagna, eine Beratung von Antifaschisten Europas zum Thema „Die Bedeutung des antifaschistischen Kampfes in der Gegenwart" ...

  • VVN-Präsidium verurteilt Skandal in der Bundeswehr

    Bonn (ADN-Korr.). Das Präsidium der VVN — Bund der Antifaschisten in der BRD hat in einer Erklärung den jüngsten neonazistischen Skandal in der Bundeswehr scharf verurteilt. Der Neonazismus in den BRD-Streitkräften, so wird betont, „ist Ergebnis der offiziellen Traditionspflege" Noch ist die Affäre um den Naziobersten Rudel nicht vergessen, „da zeigt sich, wie tief neonazistisches und antisemitisches Gedankengut im Offizierskorps verankert ist" ...

  • Frühere Ministerpräsidentin Indiens verhaftet

    Neu-Oelhi (ADN-Korr.). Die frühere indische Minislerpräsidentin Indira Gandhi ist der indischen Nachrichten-* agentur Samachar zufolge am Montagabend verhaftet worden. Die Festnahme erfolgte seitens der Sicherheitspolizei (CBI) unter der Anschuldigung, sie habe ihre offizielle Funktion als Regierungschefin für individuelle Zwecke mißbraucht ...

  • Gespräche ÜSAP—«KP wurden in Budapest abgeschlossen

    Budapest (ADN, ND). Zum Abschluß der Verhandlungen des Ersten Sekretärs des ZK der USAP, Jänos Kädär, und des Generalsekretärs der IKP, Enrico Berlinguer, wurde am Montag in Budapest ein Kommunique veröffentlicht. Darin heißt es, daß die IKP die Erfahrungen und Ergebnisse der sozialistischen Aufbauarbeit in Ungarn hoch einschätzt ...

  • Neue Verhandlungsrunde über Verbot der Kernwaffentests

    Genf (ADN). Die Verhandlungen zwischen der UdSSR, den USA und Großbritannien zur Ausarbeitung eines Vertrags über ein allgemeines und vollständiges Verbot der Kernwaffentests sind am Montag in Genf wiederaufgenommen worden. Der Leiter der UdSSR-Delegation, Igor Morochow, erklärte vor der Presse, die Sowjetunion messe dem Problem des Verbots aller Kernwaffentests außerordentliche Bedeutung bei ...

  • Neofaschisten gründeten eine „Aktionsgemeinschaft"

    Furth (ADN). Neofaschisten haben in der BRD am Wochenende unter dem Schutz der Polizei eine „Aktionsgemeinschaft nationales Europa" gegründet, berichtet PPA. Die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung des faschistischen Dachverbandes in Fürth nominierten den in Spandau inhaftierten Nazihauptkriegsverbrecher Rudolf Hess als ihren Kandidaten für Europawahlen ...

  • Geiseldrama japanischer Luftpiraten beendet

    Algier (ADN). Das vor fünf Tagen begonnene Geiseldrama, bei dem Luftpiraten; eine japanische Verkehrsmaschine mit 151 Personen an Bord entführt hatten, ist am Montag auf dem Flughafen von Algier zu Ende gegangen. Nachdem sie die letzten 19 noch in ihrer Gewalt befindlichen Geiseln freigelassen hatten, verließen die fünf schwerbewaffneten Terroristen die gekaperte Maschine und wurden von algerischen Sicherheitskräften abtransportiert ...

  • Kurz berichtet

    Filmwoche in Mexiko eröffnet Mexiko-Stadt. Mit der Autführung der beiden ersten Teile des sowjetischen Films „Die Blockade" begann in Mexiko- Stadt eine Filmwoche sozialistischer Länder. SPD gewann Landtagswahl Wien. Die regierende Sozialistische Partei Österreichs (SPD) hat am Sonntag die Landtagswahlen im Burgenland gewonnen ...

  • Thailand sperrt die Grenze für Lieferungen nach Laos

    Vientiane (ADN-Korr.) Die Regierung Thailands hat ihre Grenze für alle Kraftstofflieferungen in die VDR Laos mit sofortiger Wirkung geschlossen, meldet die laotische Nachrichtenagentur KPL am Montag unter Berufung auf Radio Bangkok. Laut der Hongkonger Wochenzeitung „Far Eastern Eeonomic Review" praktiziere Thailand bereits seit zwei Monaten eine , ...

  • Internationales Kolloquium gegen die Neutronenbombe

    Zürich (ADN) Ein internationales Kolloquium über die Gefahren des Wettrüstens mit Politikern, Wissenschaftlern und Vertretern der Öffentlichkeit aus 19 europäischen Ländern forderte wirksame Maßnahmen zur militärischen Entspannung in Europa und verurteilte die Pläne der USA, die Produktion der Neutronenwaffe aufzunehmen und sie in Westeuropa zu stationieren ...

  • Was sonst noch passierte

    Nichts passierte in diesem Jahr wieder einmal am Loch Ness. Auch ein britisch-amerikanisches Forschungsteam, ausgerüstet mit Sonargeräten und Minicomputern, sah das legendäre Seeungeheuer Nessie nicht und reiste unverrichteterdinge wieder ab. Weitere Suchaktionen wurden auf das nächste Frühjahr verschoben, denn Nessie — so lautet die touristenträchtige Legende — soll sich nur bei warmem und sonnigem Wetter blicken lassen ...

  • UNO-Plenum begann zweite Woche der Generaldebatte

    New York (ADN-Korr.). Die zweite Woche der Generaldebatte der XXXII. UNO-Vollversammlung begann am Montag in New York. Im dritten Ausschuß des Plenums, der gegenwärtig über die Beseitigung aller Formen der Rassendiskriminierung berät, forderte der DDR-Delegierte Horst Keilau die Erörterung wirksamer Maßnahmen zur Isolierung der Rassisteni?egimes ...

  • 76. Labour-Jahreskonferenz wurde in Brighton eröffnet

    London (ND-Korr.). Die Krisenprobleme Großbritanniens standen im Mittelpunkt des ersten Beratungstages der 76. Jahreskonferenz der Labour Party, die am Montag in Brighton eröffnet wurde. Die Debatten wurden bestimmt von den sozialen und politischen Folgen der Arbeitslosigkeit, von der gegenwärtig 1,6 Millionen britische Bürger betroffen sind ...

  • Machtvolle Manifestationen der Gewerkschafter Portugals

    Lissabon (ADN-Korr.) Hunderttausende portugiesische Gewerkschafter bekräftigten am Wochenende auf Kundgebungen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen ihre Entschlossenheit, die revolutionären Errungenschaften des Volkes zu verteidigen, Zu den Manifestationen hatte der Gewerkschaftsbund CGTP-Intersindical aufgerufen ...

  • Israels Antwort: Wieder Provokationen

    Beirut (ADN). Israelische Kampfflugzeuge haben am Montag mehrmals den libanesischen Luftraum verletzt, meldet AFP Einwohner südlibanesischer Grenzdörfer berichteten, daß Israels Streitkräfte ihre Grenzpatrouillen seit der Veröffentlichung der sowjetischamerikanischen Nahosterklärung wieder verstärkt haben ...

  • Rassistenpolizei Südafrikas ermordete erneut Afrikaner

    Pretoria (ADN). Südafrikanische Rassistenpolizei hat bei Unruhen in einem Afrikanerghelto von Queenstown in der Kap-Provinz am Montag einen Afrikaner ermordet und weitere fünf verletzt. Die Vorster-Büttel hatten das Feuer auf eine Demonstration von Afrikanern eröffnet.

  • Lagern Bangladesh nach Putschversuch wieder normal

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Die Situation in Bangladesh nach dem gescheiterten Putschversuch von Teilen der Streitkräfte ist nach Meldungen der indischen Nachrichtenagentur Samachar wieder normal. Zivilpersonen seien bei den Unruhen nicht zu Schaden gekommen.

Seite 8
  • Zum 35. Male der BFC gegen 1. FC Magdeburg

    Nur drei Tage währte die Pause der Fußballoberliga. Am heutigen- Dienstag wird der siebente Spieltag absolviert. Ich wünsche mir ein höheres Niveau als am Wochenende, wo es zwar meist die erwarteten Favoritensiege gab, aber man mit den Leistungen vor allem in spielkultureller Hinsicht nicht immer zufrieden sein konnte ...

  • Prädikat: stets freundlich

    Hqnnelore Kroiik, Obst- und Gemüseverkäuferin

    Die HO-Kaufhalle „Turbine" in Wilhelmsruh hat einen guten Namen bei den Einwohnern dieses Pankower Ortsteils. Sie zählt mit zu den ersten 1963 neuerbauten Einkaufsstätten dieser Größe in der Hauptstadt und wurde allein in diesem Jahr fünfmal hintereinander als beste HO-Kaufhalle des Stadtbezirks geehrt ...

  • Jeder Park hat sein eigenes Gesicht

    Viele Parks hat unsere Stadt, große und kleine, jeder hat seine besondere Note. Der Pankower Bürgerpark bietet zum Beispiel auf den mehr als zwölf Hektar Fläche — einbezogen die Schönholzer Heide mit der großen Spielwiese — nicht nur den so beruhigenden Anblick gepflegter Wiesen und alter Laubbäume. Die Parkbibliothek, der kleine Zoo, eine Gaststätte verschaffen Abwechslung ...

  • Sonnenschein im Keller

    Die Sonne, strahlend hell. Ringsherum tanzende Kinder inmitten eines bunten Blumenteppichs. Diese Zeichnung aus der Otto-Nagel-Oberschule in Schöneweide ist eine von über 800 künstlerischen Antworten auf den Kinderzeichenwettbewerb „Kommt, wir fassen unsere Hände", zu dem das Otto-Nagel-Haus aufgerufen hatte ...

  • Die kurze Nachricht

    S-BAHN. Wegen Brückenarbeiten wird der S-Bahn-Zugbetrieb vom 5. Oktober, 19.30 Uhr, bis 6. Oktober, 3.50 Uhr, zwischen den Bahnhöfen Lichtenberg und Friedrichs- £e!de-Ost und Lichtenberg—Marzahn unterbrochen. Die Züge von Strausberg verkehren bis Friedrichsfelde-Ost und zurück sowie von Friedrichstraße bis Lichtenberg und zurück ...

  • Boxer aus 10 Ländern schon in der Hauptstadt

    Athleten aus zehn Ländern sind bereits zur Teilnahme am VIII. Internationalen Boxturnier von Berlin, das am Mittwoch in der Werner-Seelenbindef-Halle beginnt, in der DDR-Hauptstadt eingetroffen. Angesagt haben sich für dieses bedeutungsvolle Turnier zwischen Europa^ und Weltmeisterschaften Boxer aus insgesamt 21 Ländern Europas, Amerikas, Afrikas und Asiens, so daß dem Berliner Publikum hervorragender Sport bevorsteht ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 85. Lebensjahr starb am 6. September Genossin Katharina Krause aus dem Feierabendheim Weidenweg. Sie gehörte seit 1925 der Partei der Arbeiterklasse an und wurde vom ZK mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Trauerfeier- 5. Oktober, 11.30, Zentralfriedhof Friedrichsfelde. SED-Kreisleitung Friedrichshain im Älter von 71 Jahren starb unser Genosse Kurt GoMer aus der WPO 50 ...

  • Plakatausstellung

    151 Plakate — eine Auswahl der Ergebnisse eines großen Wettbewerbs der bildenden Künstler der DDR zum 60. Jahrestag der Oktoberrevolution — sind seit Montag im Zentralen Haus der Deutsch- Sowjetischen Freundschaft zu sehen. Rund 300 Grafiker und Plakatgestalter beteiligten sich mit rund 400 Arbeiten ...

  • Mittefag der Partei

    Zweijahreskursus I: Grundprobleme der Geschichte der SED Die erste Veranstaltung (Lektion) findet am Mittwoch, dem 5. Oktober, 15 bis 17 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED, Französische Straße 35, statt. Thema: Die SED als Erbin und Fortsetzenn der revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterbewegung ...

  • Fußball-Aufgebot für das Österreich-Spiel

    Für das Weltmeisterschafts- Qualifikationsspiel gegen Österreich am 12. Oktober in Leipzig benannte der Fußballverband der DDR am Montag folgende 22 Spieler Tor: Croy, Friese, Grapenthin, Feldspieler: Kische, Dörner, Weber, Sekora, Gröbner, Weise, Hafner, Schade, Lindemann. Pommerenke, Heidler, J. Müller, Kotte, Riedel, Löwe, Hoffmann, Sparwasser, Streich, Riediger ...

  • Die Ansetzungen und drei Expertentips

    Die oftmaligen DDR-Nationalspieler Bernd Bransch (HFC Chemie), Peter Ducke (FC Carl Zeiss Jena) und Otto tippten diesmal. Dynamo Dresden-FC Karl-Marx-Stadt FC Car! Zeiss Jena-Wismut Gera BFC Dynamo—1. FC Magdeburg Chemie Böhlen-FC Vorwärts Frankfurt Wismut Aue-FC Rot-Weiß Erfurt Sachsenring Zwickau-1 ...

  • Liebe Berlinerinnen und Berliner! Ehrenparade der Nationalen Volksarmee der DDR Bildet Spalier!

    Anläßlich des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik am 7. Oktober 1977 findet um 10 Uhr auf dem Marx-Engels-Platz eine statt. Begrüßt unsere Soldaten an der Paradestrecke: Marx-Engels-Platz, Unter den Linden, Karl-Liebknecht-Straße

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Bezirksleitung Berlin

Seite
Zusammenarbeit beider Bruderländer wird vertieft
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen