27. Nov.

Ausgabe vom 07.02.1977

Seite 1
Seite 2
  • Beitrag zur Vertiefung unserer Beziehungen

    Toast von Erich Honecker

    Lieber Genosse Nicolae Ceausescu! Liebe rumänische Freunde und Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen, lieber Genosse Nicolae Ceausescu, für Ihre Einladung zu diesem Freundschaftsbesuch nochmals herzlich zu danken. Wir sind sehr bewegt von dem herzlichen Empfang in Ihrem Land. Mit Recht haben Sie in Ihren ...

  • Zusammenarbeit dient Interessen der Volker

    Toast von Nicolae Ceausescu

    Lieber Genosse Honecker! Liebe Genossen! Ich möchte meine wie auch die Genugtuung der Partei- unidStaatsführung der Sozialistischen Republik Rumänien über die stetige Aufwärtsentwicklung der Beziehungen zwischen Rumänien und der Deutschen Demokratischen Republik zum Ausdruck bringen. Diese führte zur Intensivierung des wirtschaftlichen und wissenschaftlidvtechnischen Austausches, zur einer Stärkung der Zusammenarbeit zwischen unseren Parteien und Staaten ...

  • Tage im Zeichen der Verbundenheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    vor dem repräsentativen Hotel Continental, in dessen Festsaal der Generalsekretär der. RKP und Präsident der SRR das offizielle Essen zu Ehren seines Gastes gab. Während des freundschaftlichen Beisammenseins tauschten Nicolae Ceausescu und Erich Honecker Toaste aus, die mit herzlichem Beifall aufgegenommen würden ...

  • Reger Erfahrungsaustausch auf FDGB-Kreiskonferenxen

    Harry Tisch in Berlin-Köpenick / Neue Etappe vor 9. Kongreß

    Berlin (ND). Die Verallgemeinerung der besten Erfahrungen gewerkschaftlicher Arbeit aus allen Bereichen stand im Mittelpunkt der 104 Kreisdele- Ciertenkonferenzen des FDGB, mit denen am Sonnabend die Wahlen in der umfassendsten Klassenorganisation der Arbeiterklasse fortgesetzt wurden. In Berlin-Köpenick, einer Hochbure der Arbeiterklasse der Hauptstadt, begrüßten die Delegierten herzlich Harry Tisch, Mittlied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Ein neues Moment von weitreichender Bedeutung

    Rumänische Presse zum Freundschaftsbesuch Erich Honeckers

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Wochenendausgaben der rumänischen Zeitungen standen ganz im Zeichen des Freundschaftsbesuches des' Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker. Mit Schlagzeilen und großformatigen Fotos, die Erich Honecker und Nicolae Ceausescu beim ...

  • IV. Zentrales Fest der Jungen Talente in Dresden

    12 Jurys bewerten die Leistungen der über 500 Teilnehmer

    Dresden (ND). Mit dem Leistungsvorspiel im Fach Klavier begann am Sonntagvormittag in der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber" in Dresden das IV. Zentrale Fest der Jungen Talente. Für den Klavierwettbewerb hatten fast 80 Teilnehmer gemeldet. Die Solisten der Balg- und Mundinstrumente trugen ihren Wettstreit in einem Saal der Hochschule für Bildende Kunst aus, die jungen Talente, die sich für ein Blechblasinstrument entschieden haben, spielten in der Aula der EOS „Romain Rolland" vor ...

  • Erfahrungsaustausch mit Delegation aus Irak

    Berlin (ADN). Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, empfing am Sonnabend die zu einem Besuch in der DDR weilende Delegation der Republik Irak. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen den Sportorganisationen. Zu einer herzlichen Begegnung kam es auch zwischen Vertretern des Zentralrates der FDJ und Mitgliedern des Jugendministeriums der Republik Irak ...

  • Junge Mathematiker im Leistungsvergleich

    Berlin (ADN). An diesem Wochenende stellten Schüler in der 3. Stufe der XVI. Olympiade Junger Mathematiker ihr Wissen unter Beweis. Gastgeber der 289 Teilnehmer der Hauptstadt war die „Heinrich Hertz"-Oberschule. Sechs Aufgäben aus den verschiedensten Gebieten der Mathematik mußten von den Olympioniken gelöst werden ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Richard Scrinek <,

    Zum 60. Geburtstag übermittelt das ZK der SED herzliche Grüße und Glückwünsche Genossen Richard Serinek, Stellvertreter des Ministers für Post- und Fernmeldewesen. Er hat hervorragen-, den Anteil am erfolgreichen Aufbau und' an der Entwicklung eines sozialistischen Nachrichtenwesens in der DDR. Besondere ...

  • Telegramm der DDR zum Nationalfeiertag Neuseelands

    Berlin (ND/ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte dem Generalgouverneur Neuseelands, Sir Edward Blundell, anläßlich des neuseeländi- ■chen Nationalfeiertages ein Glückwunschtelegramm ...

  • Glückwunsch an Rene Urbany

    Lieber Genosse Rene Urbany! Zu Deinem 50. Geburtstag übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen brüderliche Grüße und herzliche Glückwünsche. Unsere Partei schätzt Dich als einen bewährten Funktionär der Luxemburgischen Kommunistischen Partei und Internationalisten ...

  • Geburtstagsgratulation für Prof. Dr. Hilde Benjamin

    Berlin (ND). Die Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum 75. Geburtstag von ProL Dr. Hilde Benjamin, Mitglied des ZK, überbrachte der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus. Er überreichte der verdienstvollen Funktionärin den Karl-Marx- Orden, der ihr vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR verliehen worden war ...

  • Modenschau zur Jugendweihe

    Berlin (ADN). Ein Querschnitt aus dem Jugendweiheangebot 1977 sowie Jugendmode-Modelle aus der Frühjahr/Sommerkollektion dieses Jahres wurde am Sonntag in der Berliner Kongreßhalle gezeigt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Kollektion zur Jugendweihe, die erstmals von einer Arbeitsgruppe Jugendmode entwickelt wurde ...

Seite 3
  • Was kluges Rechnen bewirkt: Ein Mehr aus gleicher Menge ?%* * • ;, i., ■ > 7^ rmwFT^: ND-Gespräch mit Genossenschaftsbauern aus fünf Betrieben / Wie wird der Milliardenfonds an Futter effektiv genutzt?

    Die sozialistische Landwirtschaft wird im laufenden Planjahrfünft 1,5 Millionen Tonnen Schlachtvieh, 2,7 Millionen Tonnen Milch und 1,8 Milliarden Eier mehr als im Zeitraum 1971—1975 produzieren. Im Entwurf des Musterstatuts für LPG Tierproduktion ist dazu als Weg formuliert: „die Sicheruni; steigender ...

  • 1976 war jeder dritte ein Neuerer

    Steigende Produktivität und weiter verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen sind das Ergebnis

    In der Erfolgsbilanz von 1976 verdient gewiß auch dieser Fakt hervorgehoben zu werden: Erstmals erreichte die Zahl der Produktionsarbeiter, die Neuererleistungen vollbrachten, eine Million. Sie nahm gegenüber dem Vorjahr um ein Zehntel zu und gewann damit schneller an Umfang als unsere republikweite Neuererfamilie insgesamt, die sich um 113 000 Werktätige (das sind acht Prozent) verstärkte ...

  • Mit Adresse und Hausnummer

    Es gehört zu den wesentlichen Zielen unseres Fünfjahrplans, alle inneren Reserven unserer Volkswirtschaft für einen weiteren dynamischen Leistungsanstieg zum Nutzen aller noch besser ins Spiel zu bringen. Deutlich zeigt sich das auch in der Materialwirtschaft. Es ist z. B. keine geringe Aufgabe, den bis 1980 geplanten Produktionszuwachs zu etwa 50 Prozent aus eingespartem Material abzudecken ...

  • Kampf programm dient der Stärkung unserer Republik

    Die Bergleute an der Werra stellen sich neue Ziele im Wettbewerb

    Lieber Genosse Erich Honecker! Anknüpfend an die Erfolge im Jahr des IX. Parteitages haben wir uns zum Ziel gestellt, den erreichten Planvorsprung im Maßstab des Fünfjahrplanes bei hohen Planzielen 1977 weiter auszubauen. Unser betrieblicher Volkswirtschaftsplan ist das Kampfprogramm für alle Kalikumpel an der Werra ...

  • Bewußte und tatkräftige Erbauer des Sozialismus

    Technische Universität Dresden strebt nach Spitzenleistungen

    Lieber Genosse Erich Honecker! Unsere erstrangige Aufgabe ist die Heranbildung hochqualifizierter Kader, vor allem naturwissenschaftlich-technischer Disziplinen, die als sozialistische Persönlichkeiten bewußte und tatkräftige Erbauer der neuen Welt des Sozialismus und Kommunismus sind. Deshalb konzentrieren ...

  • Ohne zusätzliche Arbeitskräfte

    Eisenbahner befördern mehr Güter

    Wir Eisenbahnerinnen und Eisenbahner des Bahnhofs Leinefelde gestalten den sozialistischen Wettbewerb für das Jahr 1977 als „Oktoberinitiative 1977" und sind uns dabei der Verantwortung, die wir für die weitere Erfüllung der Hauptaufgabe tragen, voll bewußt. Einige Schwerpunkte unserer Zielstellung für ...

Seite 4
  • Eine das Herz erfrischende Augenweide

    Brillante Ballett-Soiree* in der Berliner Staatsoper

    Allabendlich drängten sich während der diesjährigen Ballett- Festwoche am Eingang der Deutschen Staatsoper Berlin vor Beginn der Vorstellungen viele Einlaßsuchende, um noch eine Karte zu ergattern, obwohl schon am Morgen das ND und die anderen Tageszeitungen durch ein Sternchen angekündigt hatten, daß der Saal ausverkauft sei ...

  • Kunstwissenschaftler berieten in Moskau

    Entwicklungsfragen 'sozialistischer Kunst diskutiert

    In Moskau fand in der letzten Januarwoche eine internationale Konferenz zum Thema „Die soziale Verantwortung der schöpferischen Arbeit des Künstlers und des Kritikers" statt. Erstmals trafen sich Kunstwissenschaftler und Kunstkritiker sozialistischer Länder zu einer gemeinsamen Beratung, Teilnehmer waren Delegationen aus der VR Bulgarien, der VR Ungarn, der SR Vietnam, der DDR, der Mongolischen VR, der VR Polen, der SR Rumänien, der UdSSR und der CSSR ...

  • Goldmedaillen an Interpreten der heiteren Muse

    Auf einem festlichen Abschlußcocktail wurden am Sonntag in Leipzig die Preisträger der V. Leistungsschau der Unterhaltungskunst ausgezeichnet. Die Goldmedaille des Ministers für Kultur gab es für die „Benny-Bare-Show 77", für die „Frank-Schöbel- Show", für die Chansonprogramme von Dorit Gabler und Barbara ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DIE TAGE DER TURBINS (mit Untertiteln). Dieser dreiteilige Fernsehfilm entstand nach dem Bühnenstück vom M. A. Bulgakow. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Familie Turbin, Vertreter der alten russischen Intelligenz. Unter dem Einfluß der großen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen wandelt sich ihr Leben und Denken ...

  • Bildschirm aktuell

    ALLTAG IM WESTEN, Das Kellerlokal in Liverpool, in dem vier junge Amateurmusiker spielen, ist ein Überbleibsel vergangener Glanzzeiten. Im Nebenhaus begannen vor siebzehn Jahren die Beatles ihre Karriere. Heute sind ihre Spuren in Liverpool schwer zu finden... (Freitag, 19 Uhr, I. Programm; Farbe) BITTE UMSTEIGEN! Das ist eine höfliche Aufforderung zu einer ungewöhnlichen Reise mit Musik, Tanz und Informationen aus verschiedenen Ländern zwischen Finnland und Sri Lanka ...

  • Die Preisträger der „Casa de las america" in Havanna ausgezeichnet

    Havanna (ADN-Korr.). Die Autoren Francisco Pividal und Eugenio Hernandez Espinosa aus Kuba sowie Schriftsteller aus Chile, Mexiko, Venezuela, Argentinien, El Salvador und Uruguay sind Preisträger von „Casa de las america" — des Zentrums lateinamerikanischer Kunst und Kultur in Havanna — für das Jahr 1977 ...

  • Polnisch-^ w j etischer Film über Dzierzyriski

    Warschau (ADN). Ein Film über das Leben und Wirken Feliks Dzierzynskis wird noch in diesem Jahr in polnisch-sowjetischer Koproduktion entstehen. Der erste Teil des Films, der den Zeitraum bis zur Oktoberrevolution umfaßt, trägt den Titel „Die Flucht", der zweite Teil heißt „Der Vorsitzende". Der DzierzyAski-Film ist eins von mehreren Vorhaben, die im für 1977 abgeschlossenen Plan der Zusammenarbeit der Filmschaffenden beider Länder enthalten sind ...

  • Die Spielregel

    Dieser Film Jean Renoirs entstand 1939. Oberflächlich betrachtet ist „Die Spielregel" eine Verwechslungskomödie, ein frivoles Liebesspiel: Ein berühmter Flieger liebt die Frau des Herrn de la Chesnay. Obwohl der Ehemann selbst eine Geliebte hat, stört ihn die Werbung des Fliegers. Zwischen den Rivalen kommt es zu einer Auseinandersetzung — doch man einigt sich „vernünftig" ...

  • Recht zu lieben

    Zwei Jahre kämpft Helena darum, den Geliebten Pierre auf der Gefangeneninsel vor der griechischen Küste besuchen zu dürfen. Mehr denn je hat Helena in dieser Zeit einsamer Sehnsucht ihren Mann verstehen gelernt, der den faschistischen Diktatoren Griechenlands aktiven Widerstand entgegengesetzt hat und auf der „Insel des Todes" gequält wird ...

  • Neue Sendereihe

    Ein Millionenpubliküm in aller Welt kennt ihn als Hans Sachs oder" Einstein, als Wotan, Don Giovanni und Boris Godunow — Kammersänger Theo Adam. Annähernd einhundert Partien beherrscht er, nicht mitgerechnet jene aus Oratorien, Passionen und Kantaten. In der neuen Sendereihe „Theo Adam lädt ein" begegnen wir ihm als charmantem Gastgeber in einer Musizier- und Plauderrunde, zu der er so bekannte Solisten wie Celestina Casapietra, Ute Trekel-Burckhardt, Jean Cpx und Prof ...

  • Erste Kammermusiktage in Greifswald klangen aus

    Greifswald (ADN). Die ersten Greifswalder Kammermusiktage wurden am Wochenende mit einem Beethovenabend und einem festlichen Konzert mit Künstlern der Komischen Oper Berlin beendet. Auf dem Programm dieser Woche standen 12 Konzerte. Hunderte Musikfreunde aus der Stadt am Bodden und den umliegenden Landgemeinden hörten bei Soloabenden oder Kammerorchesterkonzerten sowohl klassische Musik als auch zeitgenössische Kompositionen ...

  • Lenin im Füm

    Dieser Film ist ein Essay über das Lenin-Thema im sowjetischen Spielfilm, das bekanntlich sowohl einzelne Entwicklungsphasen des sowjetischen Films als auch das Schaffen berühmter Regisseure wie Romm, Jutkewitsch und Wertow prägte. In dieser publizistischen Arbeit für den Bildschirm wird vor allem versucht, das Lenin-Thema in die Entwicklungsgeschichte des revolutionären sowjetischen Kinos einzuordnen ...

  • Kino-Angebotskatalog

    Halle (ADN). Ein Film-Angebotskatalog, der in Zusammenarbeit zwischen dem FDGB-Bezirksvorstand und der Bezirksfilmdirektion Halle entstanden ist, wird den Kollektiven in den Betrieben des Bezirkes Halle zur Verfügung gestellt. Neben der Möglichkeit der Filmauswahl haben die Brigaden zugleich Gelegenheit, für Gemeinschaftsveranstaltungen Zeit und Ort der Vorführung sowie gesellige Filmabende, Diskussionen und Filmvormittage für Schichtarbeiter zu vereinbaren ...

  • Künstleraustausch mit Ungarischer VR vereinbart

    Budapest (ADN-Korr.). Zwischen den Künstleragenturen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik ist in Budapest ein Abkommen über den Künstleraustausch in den kommenden zwei Jahren unterzeichnet worden. Danach werden u. ä. die Dresdner Staatsoper und die Dresdner Staatskapelle in Ungarn gastieren. Das staatliche Folklore-Ensemble Ungarns, das Pecser Ballett und das 25 ...

  • Eine festliche Matinee

    Berlin (ADN). Dem 25jährigen Bestehen der Staatlichen Ballettschule Berlin war am Sonntag eine festliche Matinee innerhalb der 5. Ballettfestwoche gewidmet"! Die Tanzfachschule unterhält seit 1959 mit der Staatsoper enge Kooperationsbeziehungen. Die 17 Darbietungen gaben Einblick in die Ausbildung und umfaßten Folklore- und Beattanz ebenso wie klassische und moderne Pas de deux ...

  • Konzerte der Aktion „Soli-Beat" in Dresden

    Dresden (ND). Acht der bekanntesten Beatgruppen unserer Republik gestalten am 8. und 9. Februar im Festsaal des Dresdner Kulturpalastes die Abschlußkonzerte der diesjährigen Aktion „Soli-Beat", die vom Sender DT 64 und der Redaktion Jugendpanorama der Neuen Berliner Illustrierten mitveranstaltet wird ...

  • 20. Jahrhundert

    Am 7. Februar wäre der türkische Lyriker und Dramatiker Nazim Hikmet 75 Jahre alt geworden. Das Gedicht „Dos 20. Jahrhundert" entstand 1948 im Gefängnis. 1950 wurde der Dichter durch weltweiten Protest befreit.

Seite 5
  • Die Erhöhung der Produktion ist eine vorrangige Aufgabe

    Marcelino dos Santos begründete die Wirtschaftsdirektive

    Von unserem Berichterstatter Reiner Oschmann Der HI. Kongreß der FRELIMO hat am Wochenende seine intensiven Beratungen über die Lösung der großen Aufgaben, vor denen die VR Moglambique in den kommenden Jahren steht, fortgesetzt FRELIMO-Vizepräsident Marcelino dos Santos begründete vor den Delegierten den Entwurf der ökonomischen Direktive ...

  • Italiens Notprogramm geht zu Lasten der Werktätigen

    Kommunisten fordern Existenzsicherheit für die Massen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Mit einem Wirtschaftsnotprogramm versucht Italiens Regierung unter Ministerpräsident Andreotti, die inflationäre Entwicklung im Lande einzudämmen. Die „äußerst alarmierende" ökonomische Lage macht das, wie die bürgerliche „Messaggero" schrieb, nur allzu notwendig ...

  • Eine feste Freundschaft verbindet SED und FRELIMO

    Grußansprache von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

    „Hier erleben wir das neue Mogambique, hier blicken wir in sein reines, unverfälschtes Antlitz. Hier spüren wir den ungestümen Atem der vom Volk eroberten Freiheit. Hier empfinden wir den unbeugsamen Willen der Avantgarde im Land zwischen Rovuma und Maputo, in der Schlacht für die Volksdemokratie ebenso siegreich zu sein wie vordem im bewaffneten, Kampf gegen die Kolonialherren und imperialistischen Unterdrükker ...

  • Höhere Investitionen Iraks für den Wirtschaftsaufbau

    Abhängigkeit vom Erdölexport soll allmählich gemindert werden

    von unserem Korrespondenten Peter W e n d t, Bagdad Die im Gesetz über den Staatshaushaltsplan und das Investitionsprogramm Iraks für 1977 vorgesehenen Ausgaben in Höhe von 6,339 Milliarden Dinar (1 Dinar = ungefähr 8,60 Mark) werden von der hiesigen Presse mit dem Prädikat „Rekord" versehen. Mit Recht, denn sie sind tatsächlich die höchsten in der bisherigen Geschichte des Landes ...

  • Neue Beweise für

    Pinochets Terror

    Neue erschütternde Beweise für den fortgesetzten faschistischen Terror der chilenischen Militärjunta wurden am Sonntag in Berlin der Öffentlichkeit unterbreitet. Auf einer internationalen Pressekonferenz informierten Mitglieder der juristischen Unterkommission der internationalen Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärjunta in Chile über erste Ergebnisse einer Tagung dieses Gremiums in der DDR- Hauptstadt ...

  • Solide Grundlagen für die Entwicklung der Beziehungen

    Fjodor I. Loschenkow überbrachte die Grüße des ZK der KPdSU

    Der Leiter der Delegation des ZK der KPdSU, Fjodor I. Loschenkow, Mitglied des ZK der KPdSU, erklärte in seiner Grußansprache: „Wir, die sowjetischen Kommunisten, sind zutiefst davon überzeugt, daß das mocambiquanische Volk und seine führende Partei, die FRELIMO, die einzig richtige Wahl getroffen haben' — den sozialistischen Weg der Entwicklung in Mogambique ...

Seite 6
  • Machtvolle Kundgebung mit Indira Gandhi in Neu-Delhi

    Wahlkampagne des indischen Nationalkongresses wurde eröffnet

    Neu-Delhi. (ADN-Korr.). Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi hat am Sonnabend auf einem Massenmeeting in Neu-Delhi vor rund 100 000 Teilnehmern die Wahlkampagne des indischen Nationalkongresses eröffnet. Auf der traditionellen Kundgebungsstätte, den Ramlila Grounds, waren auch Abordnungen aus nahezu allen indischen Unionsstaaten vertreten ...

  • Mit Partei und Staat aufs engste verbunden

    Weitere CSSR-Künstler bekunden Unterstützung für KPTsch-Politik

    Prag (ADN-Korr.). Mehr als hundert weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannte tschechoslowakische Unterhaltungskttnstler haben am Freitag im Präger Musiktheater ihre einmütige Zustimmung zu der am 28. Januar verkündeten und seitdem von mehr als 2000 Schriftstellern, Schauspielern, Architekten, Komponisten und anderen Kulturschaffenden unterzeichneten Willenserklärung gegeben ...

  • Besorgnis auch im Ausland

    Viele Straßenpassanten registrierten aufmerksam antifaschistische Widerstandskämpfer, die den Zug in KZ- Kleidung begleiteten. Der bekannte Düsseldorfer Kommunist Karl Schabrod, als ehemaliger Landtagsabgeordneter Mitautor der Landesverfassung, der viele Jahre seines Lebens die HöHe der faschistischen Konzentrationslager erlebte, trüg ein Schild mit der Beschreibung seiner Lebensdaten ...

  • Meterhoher Schnee in Buffalo

    USA-Präsident erklärte die Stadt zum Hauptkatastrophengebiet

    Washington (ADN-Korr.). USA-Präsident Carter erklärte Buffalo und acht benachbarte Kreise im Westen und Norden des Bundesstaates New York zum Hauptkatastrophengebiet der Kältewelle. Buffalo war nach 45tägigem Schneefall von der Außenwelt abgeschnitten. In der Stadt türmten sich Schneeverwehungen bis zu zehn Meter Höhe ...

  • Äthiopiens Bevölkerung unterstützt Schritte gegen reaktionäre Kräfte

    Kundgebungen in allen Teilen des ostafrikanischen Landes

    Addis Abeba (ADN). Die äthiopische Bevölkerung bringt auf Kundgebungen in allen Teilen des Landes sowie in Briefen und Telegrammen ihre Unterstützung für die Politik des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates (PMAC) zum Ausdruck. Wie die äthiopische Nachrichtenagentur ENA meldet, bekunden dabei ...

  • Kurz berichtet

    14 Freundschaftszüge Prag. Insgesamt 14 Freundschaftszüge werden im 60. Jahr des Roten Oktober aus der CSSR in die Sowjetunion fahren. Mindestens ebenso viele werden aus der UdSSR in die Tschechoslowakei kommen. Neuer Außenhandelsminister Sofia. Zum neuen Minister für Außenhandel in Bulgarien wurde Christo Christow ernannt ...

  • Verstärkte Kampfaktionen für Amnestie in Spanien

    Vertreter der Oppositionsparteien berieten über die Lage

    Madrid (ADN). Der Kampf um die vollständige Amnestie für alle Gefangenen in Spanien ist in den letzten Tagen weiter verstärkt worden. Unter der Losung „Bis zu den Parlamentswahlen keinen politischen Gefangenen mehr in Spanien" fanden in verschiedenen Städten Kundgebungen und Versammlungen statt. Auch einige offizielle Organe, unter anderem der Bürgermeister der Stadt Bilbao, forderten die Gewährung einer Amnestie ...

  • BRD-Abgeordneter bekräftigt revanchistische Forderungen

    Bonn (ADN-Korr.). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hupka hat am Sonnabend die massiven Forderungen revanchistischer Kreise der BRD bekräftigt und verleumderische Angriffe gegen die DDR, die Sowjetunion und andere sozialistische Länder gerichtet. Er stellte nicht nur die Souveränität der DDR und deren Staatsgrenze ...

  • Gesinnungsterror in Westberlin verurteilt

    Westberlin (ADN-Korr.). Mehrere hundert Westberliner protestierten auf einer Großveranstaltung in der Technischen Universität gegen die Berufsverbotspolitik des Senats. Die Veranstaltung fand im Rahmen einer internationalen Arbeitstagung zum Berufsverbot in Westberlin statt, an der auch Vertreter demokratischer Organisationen aus sieben westeuropäischen Ländern teilnahmen ...

  • Das Heer der Erwerbslosen wachst von Tag zu Tag

    „Pleitenrekord" 1976 vernichtete in der BRD 350 000 Arbeitsplätze

    Bonn (ADN). Rurid 350 000 Arbeitsplätze wurden im „Pleite-Rekordjahr" 1976 in der BRD durch mehr als 8500 Firmenzusammenbrüche vernichtet. Das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Übersicht des Verbandes „Creditref orm", einer Handelsauskunftsorganisation, hervor. Auf den Bereich des Handels entfallen 31,4 Prozent der Konkurse ...

  • Seit 1970 stiegen die Preise um etwa 42 Prozent

    Bonn (ADN). Um rund 42 Prozent stiegen in der BRD die Preise der Nahrungs- und Genußmittel in den Jahren von 1970 bis 1976. Wie aus jüngsten Veröffentlichungen des statistischen Bundesamtes Wiesbaden hervorgeht, sind die Kartoffelpreise zum „Spitzenreiter" der Teuerungswelle geworden. Kartoffeln wurden um 123,4 Prozent teurer ...

  • Revolutionäre Partei Tansanias wurde feierlich gebildet

    Daressalam (ADN-Korr.). Überall in der Vereinigten Republik Tansania wurde am Samstag die Bildung der einheitlichen „Revolutionären Partei Tansanias" feierlich begangen. Am Abend wurde im ganzen Land die grüne Fahne der Einheitspartei mit dem Emblem von Hammer und Hacke als Symbol des Bündnisses der Arbeiter und Bauern gehißt ...

  • BRD: Massenproteste gegen Berufsverbote

    Großkundgebungen in Düsseldorf und Frankfurt fMain)

    In Düsseldorf formierten sich rund 18 000 Berufsverbotsgegner, die aus dem gesamten BRD-Land Nordrhein-Westfalen angereist waren, zu einem über 4 Kilometer langen Demonstrationszug durch die am Sonnabend sehr belebte Innenstadt. An der Spitze des Zuges marschierten in Vicrienreihen „Berulsverbotsopfer von- 1971 bis 1977" gemeinsam mit „Berufsverbotsopfern von 1933" ...

  • RKP-Führung würdigte Bilanz der Volkswirtschaft 1976

    Bukarest (ADN-Korr.). Das Politische Exekutivkomitee des ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei hat unter Vorsitz des Generalsekretärs der RKP und Präsidenten der SRR, Nicolae Ceausescu, den Bericht über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes für 1976 beraten. Es würdigte die bedeutenden Leistungen der rumänischen Werktätigen, die im vergangenen Jahr vollbracht wurden und die zur weiteren politischen und wirtschaftlichen Stärkung des sozialistischen Rumänien beigetragen haben ...

  • vietnamesische Werktätige bekräftigen breites Bündnis

    Ho-Chi-Minh-Stadt (ADN-Korr.). Tausende Werktätige Ho-Chi-Minh-Stadts begrüßten am Sonntag mit einem Meeting die Gründung der Vereinten „Vaterländischen Front Vietnams". In Anwesenheit des Präsidenten der SR Vietnam, Ton Duc Thang, und des Generalsekretärs des ZK der KP Vietnams, Le Duan, dankte der Präsident des ZK der Vaterländischen Front, Hoang Quoc Viet, der Bevölkerung der größten Stadt des Landes für ihre bedeutenden Leistungen bei der Wiederherstellung > der Wirtschaft ...

  • Praxis , verfassungswidrig'

    Rund 10 000 Mitglieder der Bürgerinitiativen gegen die Berufsverbote in den BRD- Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie ausländische Gäste protestierten mit einer machtvollen Demonstration durch Frankfurt (Main) gegen die Berufsverbote. Bei einer Kundgebung vor dem' Rathaus verurteilten Sprecher diese verfassungswidrige Politik ...

  • GeneralsekretärWaldheimgab Pressekonferenz in Damaskus

    Damaskus (AiDNiKorr.). Auf einer Pressekonferenz zum Abschluß seines Syrien-Besuches bezeichnete UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim das Jahr 1977 als sehr bedeutsam für die Friedensbemühungen im Nahen Osten. Der UNO-Generalsekretär kündigte an, daß er die Sowjetunion und die USA als Kopräsidenten der Genfer Nahost- Konferenz über die Ergebnisse seiner Reise durch verschiedene arabische Staaten informieren werde ...

  • UNO-Antiapartheidausschuß verurteilt Terror Südafrikas

    New York (ADN/ND). Der Antdapartheidausschuß der UNO hat sich auf seiner jüngsten Tagung im New-Yorker Hauptquartier mit der Lage in Südafrika befaßt. Im Verlauf der Sitzung wurde die neue Welle von Terrormaßnahmen der südafrikanischen Machthaber entschieden verurteilt. Der Stellvertreter des Ständigen Vertreters der DDR bei der UNO, Gesandter Bernhard Neugebauer, wies auf die Notwendigkeit hin, den Kampf gegen Apartheid und Rassismus im südlichen Afrika zu verstärken ...

  • Protestaktionen gegen Terror der israelischen Okkupanten

    Damaskus (ADN-Korr.). Die arabische Bevölkerung auf dem Westufer des Jordan setzte auch am Wochenende ihre Protestaktionen gegen den zunehmenden Terror der israelischen Okkupationstruppen fort. Allein in den vergangenen vier Tagen waren von den Besatzern 150 Demonstranten verhaftet und in die Gefängnisse abtransportiert worden ...

  • Not führte zur Familientragödie

    Bonn (ADN). In einer für ihn offenbar ausweglosen wirtschaftlichen Notlage erschoß in der BRD der Inhaber eines Autoverleihs Paul Stappen seine Ehefrau und seine vier Kinder im Alter von neun bis 20 Jähren und beging, einige Stunden danach Selbstmord. Wie die Nachrichtenagentur DPA berichtet, geht aus einem vorgefundenen Abschiedsbrief hervor, daß sich die Familie in ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine Katze war der Anlaß für einen Großalarm in der türkischen Stadt Izmir. Sie hatte sich in einem Bankgebäude auf einen Überfall-Alarmknopf zum Schlafen hingelegt. Von dem Dauersignalton alarmiert, eilten schwerbewaffnete Polizisten und Kriminalbeamte zur Bank und pirschten sich vorsichtig an den vermeintlichen „Tatort" heran ...

Seite 7
  • Was gibt es Neues bei den 14 Klubs und Gemeinschaften?

    In 12 Tagen beginnt die zweite Serie in der DDR- Fußballmeisterschaft 1976/77. Wie sind die 14 Oberligisten gerüstet, welche Probleme gibt es in den Mannschaften, wer von den Stammspielern ist derzeit verletzt, und welche letzten Vorbereitungsbegegnungen'stehen noch auf dem Programm? In 14 Telefonaten informierten uns Trainer oder verantwortliche Klub- und Gemeinschaftsfunktionäre: Dynamo Dresden (1 ...

  • Der ,Kombinations'- Weltmeister aus unserer Republik

    formieren. In dieser Marinschaft würden der „Bremser" des DDR- Schlittens Raimund Bethge, Fünfter der Leichtathletik-Europameisterschaft I960 über 110 m-Hürden, Steuermann Meinhard Nehmer als auch international anerkannter Speerwerfer und Bernhard Germeshausen als 7534-Punkte-Zehnkämpfer sicher zum „ersten Aufgebot" gehören ...

  • UdSSR-Boxstaffel zum drittenmal siegreich

    Die UdSSR-Nationalstaffel im Boxen kam auf ihrer USA-Reise in Milwaukee gegen die Vertretung des Gastgeberlandes zu ihrem dritten Länderkampfsieg. Sie gewann die Auseinandersetzung mit 14:6. Dabei wurden das Welter- und Mittelgewicht nicht, dafür aber das Schwergewicht zweimal besetzt. Zuvor waren die sowjetischen Aktiven in Las Vegas 14:8 und in Shreveport 12:4 erfolgreich gewesen ...

  • Erich Honecker sandte herrliche Glückwünsche

    „Zu« Ihrem großartigen Weltmeisterschaftssieg im Viererbob auf der Natureisbahn in Sankt Moritz übermittle ich Ihnen die allerherzlich&ten Glückwünsche. In den RennJäufen dieser Wdtmei'sterschafokan.lcurrenz hat jeder von, lbnen< großartig gekämpft und zu diesem schönen sportlichen Erfolg beigetragen ...

  • In St. Moritz der DDR-Bob wieder Vierer-Weltmeister

    Besatzungen Schweiz II und BRD II auf den Plätzen

    Von unserem Berichterstatter Heinz Wagner Olympiasieger Meinihard Nehmer (DDR) verteidigte in St. Moritz seinen Weltmeisterti<tel im Viererbob erfolgreich. Der DDR- Schlitten fuhr bei der 40. WM in der Besetzung Meinhand Netomer, Hans-Jürgen Gerhard, Bernhard Genmeshausen und Raimund Bethge. Mit einer Gesamtzeit von 4:42,42 min für die vier Läufe verwies er Schweiz II (Erich Schärer) und BRD II (Jakob Resch) sicher auf die Plätze ...

  • Nachwuchsauswahl gewann viertes Spiel

    Die Fußballnachwuchsauswahl der DDR- gewann auch das vierte Spiel ihrer Freundschaftsreise durch die Sozialistische Republik Vietnam. In Thainguyen, 80 km nördlich von Hanoi gelegen, bezwang sie am Freitag eine Stadtauswahl von Haiphong mit 2?0 (1:0). Die Tore erzielten Sachse (21.) und Kühn (66.). Vor 45 000 Zuschauern hatten die Gäste deutliche spielerische Vorteile ...

  • DDR-Biathlonisten zweimal erfolgreich

    In Valle Anterselva (Italien) Sieg für Beer und die Staffel Quartett der Gastgeber auf Rang zwei vor DDR II

    Mit zwei Siegen für die DDR endeten in Valle Anterselva die internationalen italienischen Meisterschaften im Biathlon. Manfred Beer gewann den 20-km-Einzellaul mit null Strafminuten und einer Laufzeit von 1:13:55,73 h souverän vor Estner (BRD) und Eberhard Rösch (DDR). Auf den vierten Rang kam der Olympdavierte von Seefeld, Willy Bertin (Italien) vor Kanamüllef (BRD) und Ullrich (DDR) ...

  • Springer überzeugten bei den Meisterschaften

    Bei den DDR-Hallenmeisterschaften der Jugend, die in den Altersklassen 16 und 17 am. Wochenende in der Berliner Dynamo-Sporthalle ausgetragen wurden, gab es durch die Springer die besten Ergebnisse. Der Karl-Marx-Städter Lutz Dombrowski gewann am Sonnabend 'den Dreisprung mit zweimal erzielten 15,98 m, siegte am Sonntag mit guten 7,57 m im Weitsprung und erhielt dafür den Ehrenpreis für die beste Leistung der Jungen ...

  • Larissa Gontschenko und Heike Kunhardt siegten

    Lanssa Gontschenko (UdSSR) und Heike Kunhardt (DDR) waren die herausragenden Turnerinnen internationaler Wettbewerbe in Rotterdam. Vierkampfsiegerin Larissa Gontschenko belegte erste Plätze im Pferdsprung (18,975) und am Boden (19,00). Heike Kunhardt, die Zweite im Kürvierkampf, war an den anderen beiden Geräten erfolgreich ...

Seite 8
  • Lotto • Toto • 6 Aus

    Neues Deutschland / 7. Februar 1977 / Seite 8 SPORT Spitzenbelastungszeit für Elektroenergie von 6.30 bis 8.30 Uhr und 17.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 6.30 bis 7.30 Uhr. O12345Ö .1 i • ii i ■■ i Wie wird das Wetter? Wetterentwicklung: Im Tagesverlauf überquert ein atlantischer Tiefausläufer unsere Republik ...

  • Dietrich Kampf zweimal auf CSSR-Schanzen vorn

    Er wurde Dritter in Gesamtwertung der Bohemia-Tournee

    Nach seinem überraschenden Erfolg auf der Liberecer Großschanze am Jested gewann der Oberwiesenthaler Dietrich Kampf, Vizeweltmeister 1974 in Falun, am Sonntag auch das Finalspringen der traditionellen Bohemia- Tournee in Plavy Mit Note 238,4 für Sprünge von 82 und 80,5 m verwies er die CSSR-Athleten Jaroslav Balcar (236,8) und B ...

  • BRD-Schwimmer

    waren .aufgepumpt' ein geeigneter Raum / Von Frank Cronau

    bfn. Sportjournalist 'm der BRD hat — weil persönlich verärgert — ein sieben Monat© gut gehütetes Geheimnis enthüllt: Der Schwimmverband hat mit Wissen aller zuständigen offiziellen Instanzen der BRD im olympischen Trainingscamp von Calgary (Kanada) vor den Spielen von Montreal eine ungewöhnliche Methode erprobt, die die Leistungen der Aktiven steigern sollte ...

  • Turniererfolg für die Volleyballer Schwerins

    Ungeschlagen Sieger vor Slawia Sofia und Baia Mare

    In einem gut besetzten internationalen Turnier der Männer belegte Gastgeber SC Trafetor Schwerin ungeschlagen den ersten Platz. Drei Spieltage lang hatten der bulgarische Pokalsieger Slawla Sofia, Exiplorari Baia Mare, Zweiter der rumänischen Staatsliga, DDR-Vizemeister SC Leipzig und DDR-Meister SC Traktor Schwerin vor 2500 Zuschauern um den Tiurniersieg gekämpft ...

  • Jugoslawiens Frauen in Cheb auf erstem Platz

    DDR-Handballerinnen nach 17:10 über Ungarn Fünfter

    Aus dem Handball-Länderturnier der Frauen in Cheb ging am Sonnabend Jugoslawien, das in der zweiten Verlängerung Gastgeber CSSR mit 20:19 bezwang, als Sieger hervor. Nach der regulären Spielzeit hatte die Partie 17:17 (10:9) gestanden. Auch im Kampf um den dritten Rang zwischen Rumänien und der UdSSR, der 19:19 (19:12) ausging, machten sich zwei Verlängerungen notwendig ...

  • Auflösungen aus unserer Ausgabe vom 5. 6. 2. 1977: Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Piston, 4. Posse, 7. Opera, 11. Arktis, 14. Amado, 16. Rerik, 17. Ysop, 19. Renaissance, 20. Eman, 22. Minestra, 25. Akademie, 28. Isere, 29. Tristan, 34. Asiat, 35. Pen, 36. Lear, 37. Rain, 39. Ulk, 40. Leere, 42. Hier, 43. Aston, 45. Tartsche, 49. Anekdote, 52. Gatt, 53. Arrangement, 55 ...

  • Sabine Kahle und Antje Stille gewannen

    Zwei Siege, vier zweite und einen dritten Platz verbuchte die kleine DDR-Mannschaft bei internationalen Schwiimnrwettbewerben in Amersfort (Niederlande). Die ersten Plätze für unsere Delegation kamen auf das Konto von Sabine Kahle (SC Turbine Erfurt) in 4:23,98 min über 400 m Freistil und von Antje Stille (SC Magdeburg) über 100 m Rücken in 1:05,12 min ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnumrner 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin. Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postsdhecäcamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Kosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEWAG- Betriebe und -Zweigstellen in aen Bezirken der DDR ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    «. Spielwoche 1977 Zahlenlotto 8 - 9 - 26 - 85 - 86. Z.: 20 Lotto-Toto 5 aus 45 3 - 13 - 20 - 24 - 25. Z.. 29 Tele-Lotto 5 aus 35 2-12-16-23-35 6 aus.49 (1. Ziehung) 9 - 19 - 26 - 28 - 36 - 44. Z. • 41 6 aus 49 (2. Ziehung) 15-16-19-26 - 3 - 7. Z.: 6 Prämien zu Je 20 Mark für alle Spielarten auf 466 und 921 ...

  • Schachmeisterschanen in Frankfurt (Oder)

    Vom 10. bis 26. Februar finden in Frankfurt (Oder) die XXVI. DDR-Einzetaieistersehaften der Männer (16 Teilnehmer) und Fraiuen (14) im Schach statt. Petra Feustel (Leipzig) hat gute Aussichten, ihren Titel erfolgreich zu verteidigen, da eine ihrer schärfsten Rivalinnen, die Internationale Frauenmeisterin ...

  • Handballniederlagen in Budapest gegen Ungarn

    Zwei Niederlagen mußten die DDR-Handballer am Wochenende in Budapest in Länderspielen gegen Ungarn hinnehmen. Am Sonnabend gewannen die Gastgeber 25:19 (15:10), und einen Tag später gab es an ihrem 24:17 (14:8)-Sieg erneut keine Zweifel. Der DDR-Abwehr gelang es nicht, die wendigen Kreisspieler des Siegers zu bremsen ...

  • TSC Berlin ist nun im Europapokal-Halbfinale

    Die Handballfrauen des TSC Berlin erreichten am Sonnabendabend durch einen 18:15 (9:9)- Erfolg bei Mora Swift Roermond das Halbfinale im Europapokal der Pokalsieger. Das Heimspiel hätten die Berlinerinnen überlegen mit 20:8 für sich entschieden. Ion Vergleich zu Berlin war Swift Roermond nicht wiederzuerkennen ...

  • Ungarin Zsuzsa Olah mit drei Einzelsiegen

    Einen zweiten Platz im Herreneinzel durch Bernd Baue und einen ersten Platz des gleichen Spielers im Herrendoppel — zusammen mit dem Ungarin Kreisz — konnten neben einer Vielzahl dritter Plätze die Aktiven der DDR beim IX. Internationalen Turnier des Deutschen Tischtennisvenbandes der DDR in Neubrandenburg auf ihrem Konto verbuchen ...

  • Eisschnellauf-WM übernahm Heerenveen

    Die Eisschnellauif-Weltmeisterschaft der Männer im Vierikampf mußte nach einem ungewöhnlichen Wänmeeinbruch am Sonntag in Davos endgültig abgesagt werden. Am Sonntagmorgen stand die Bahn fast völlig .unter Wasser, so daß die 34 Teilnehmer aus 19 Ländern nicht an den Start gehen konnten. Nach dieser Absage beriet der Vorstand des Internationalen Verbandes (ISU) ...

  • Überlegener Erfolg für Favorit Walter Steiner

    Der Favorit Walter Steiner ließ sich erwartungsgemäß den Gesamtsieg der Schweizer Springertournee nicht mehr nehmen. Er distanzierte auch am Sonntag bei der Schlußkonkurrenz in Engelberg das gesamte Feld, in dem allerdings die Norweger Johan Saetre und Per Bengerud fehlten, und siegte in der Endabrechnung mit knapp 79 Punkten vor dem Österreicher Alfred Pungg ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Im Tagesverlauf überquert ein atlantischer Tiefausläufer unsere Republik. Auf seiner Rückseite wird weiterhin milde Luft nach Mitteleuropa geführt. Der unbeständige Wetterablauf setzt sich fort. Bei wechselnder, meist star-

Seite
Mitteilung über den Freundschaftsbesuch des Genossen Erich Honecker, Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, in der Sozialistischen Republik Tage §m Zeichen der Verbundenheit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen