22. Feb.

Ausgabe vom 05.02.1977

Seite 1
  • Bekräftigung enger Kampfverbuncfenheit

    Viele tausend Bürger der rumänischen Hauptstadt hatten sich mit Fahnen und Transparenten auf dem festlich geschmückten Flughafen Bukarest-Otopeni versammelt, um den Gast aus der brüderlichen Deutschen Demokratischen Republik zu begrüßen. Vor und auf dem Flughafengebäude wehten die Fahnen beider sozialistischer Länder im Wind dieses Winterabends ...

  • Militärisches Zeremoniell für den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR auf dem internationalen Flugplatz Bukarest-Otopeni / Werktätige der rumänischen Hauptstadt bereiteten dem Gast freundschaftlichen Empfang / Weite

    von unserem Berichterstatter Werner Micke Bukarest. Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, ist am Freitagabend zu einem Freundschaftsbesuch in der Sozialistischen Republik Rumänien eingetroffen ...

  • Straufle roter Nelken von den Pionieren

    Rumänische Pioniere entboten Erich Honecker mit Sträußen roter Nelken ihr Willkommen, und ihnen schlössen sich die Thälmann-Pioniere der Botschaftsschule der DDR mit ihrem Blumengruß an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR an. Anschließend begrüßte Erich Honecker die Diplomaten der DDR- Botschaft ...

  • Gruß nach Tansania

    ZK der SED gratuliert Dr. Nyerere zur Wahl als Präsident der CCM

    Exzellenz! Arvläßlich der Gründung der Revolutionären Partei Tansanias (CCM) und Ihrer Wahl zum Präsidenten der CCM übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Glückwünsche. Die Vereinigung der Afrikanischen Nationalunion von Tanganjika ...

  • Offizielle Gespräche

    Gedankenaustausch über beiderseits interessierende Fragen

    Timisoara (ADN-Korr.). Offizielle Gespräche zwischen dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei, Nicolae Ceausescu, und dem Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, haben am Freitag in Timisoara begonnen. Daran nahmen teil die ...

Seite 2
  • ung

    Berlin (ND). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, weilte vom 3. bis 4. Februar 1977 der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik Polen, Emil Wojtaszek, zu einem offiziellen Besuch in der DDR. Der Minister für ...

  • ZK der SED gratuliert Prof. Dr. Hilde Benjamin

    Glückwunsch zum 75. Geburtstag

    Liebe Genossin Prof. Dr. Hilde Benjamin! Zu Deinem 75. Geburtstag gratuliere ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf das herzlichste. Dein Leben und Wirken war und ist geprägt von der hohen Verantwortung als Kommunistin für die Ziele der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei ...

  • Außenminister der DDR und Polens berieten in Berlin

    Offizielle Gespräche zwischen Oskar Fischer und Emil Wojtaszek

    Berlin (ND). Im Gebäude des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten am Berliner Marx-Engels-Platz haben die Außenminister der DDR und der Volksrepublik Polen, Oskar Fischer und Emil Wojtaszek, am Freitat offizielle Gespräche geführt. Sie dienten der weiteren Vertief unf der brüderlichen Freundschaft und der vertrauensvollen kameradschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten und Völkern ...

  • Kommentare und Meinungen

    Aktionen westlicher Kreise wider den Geist von Helsinki Kommentar der „Scinteia", Bukarest

    Die rumänische Zeitung „Sointeia" stellt in einem außenpolitischen Kommentar unter der Überschrift „Die Erörterung der europäischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der kulturellen und humanitären Bereiche in einem breiten konstruktiven Geist" fest: Mit Bedauern stellt man fest, daß einige westliche Kreise ...

  • Zusammenarbeit DDR-SFRJ wird kontinuierlich vertieft

    Vorsitzende des Gemeinsamen Wirtschaftskomitees berieten

    Auf der Grundlage der Beratungen, die anläßlich des Besuches der Parteiund Staatsdelegation der DDR in der SFRJ zwischen dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und dem Präsidenten der SFRJ und Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, geführt wurden, erörterten die Vorsitzenden des Gemeinsamen Wirtschaftskömitees Fragen der weiteren Vertiefung und Entwicklung der ökonomischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern ...

  • Gespräche mit britischem Handelsminister beendet

    Vereinbarungen über die Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen

    Berlin (ADN). Mit der Unterzeichnung eines Protokolls wurden am Freitagnachmittag die offiziellen Gespräche zwischen dem Minister für Außenhandel der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Solle, und dem Minister für Handel des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, Edmund Dell, Mitglied des britischen Unterhauses, beendet ...

  • Abordnung aus Republik Irak in Berlin herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Republik Irak traf am Freitag auf Einladung des ZK der SED, des Nationalrates der Nationalen Front und des Amtes für Jugendfragen beim Ministerrat in Berlin ein. Sie steht unter Leitung des Mitglieds der Regionallei'tung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei und Generalsekretärs der Progressiven Patriotischen und Nationalen Front Iraks, Staatsminister Naem Haddad ...

  • Für hervorragenden Einsatz zum Schutz der DDR geehrt

    Berlin (ADN). Anläßlich des 27. Jahrestages der Gründung des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR wurden am Freitag verdiente Mitarbeiter des Ministeriums mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt, die ihnen der Vorsitzende des Staatsrates der DDR auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verliehen hat ...

  • Kommission beriet tntwürfe der LPG-Musterstatuten

    Berlin (ND). Die erste Beratung der Kommission, die die Vorschläge und Hinweise zu den Entwürfen der Musterstatuten der LPG Pflanzen- und Tierproduktion entgegennimmt und bearbeitet, fand am Freitag im Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft statt. Minister Heinz Kuhrig, Mitglied des ...

  • Herzliche Unterredung mit Gast aus der DR Somalia

    Berlin (ND). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag das Mitglied des Zentralkomitees der Somalischen Revolutionären Sozialistischen Partei (SRSP) Osman Mohamed Gelle zu einem freundschaftlichen Gespräch. Er informierte den somalischen Gast über die Tätigkeit der SED zur Verwirklichung der Beschlüsse ihres IX ...

  • Plan mit SR Rumänien über Gesundheitswesen vereinbart

    Bukarest (ADN-Korr.). Ein Plan zur Zusammenarbeit zwischen den Ministerien für Gesundheitswesen der DDR und der Sozialistischen Republik Rumänien auf dem Gebiet des Gesundheitsschutzes und der medizinischen Wissenschaften für die Jahre 1977 bis 1980 ist am Freitag in Bukarest von den stellvertretenden Gesundheitsministern beider Länder Prof ...

  • ZK der SED beglückwünscht Genossen Fritz Rettmann

    Herzliche Grüße und Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteranen Genossen Fritz Rettmann in Berlin, In der Grußadresse würdigt ihn das ZK als mutigen und standhaften Kommunisten, der als Partei- und Gewerkschaftsfunktionär im Kampf gegen Krieg und Faschismus stets in vorderster Front-stand ...

  • Delegation der KP Vietnams beendete Studienaufenthalt

    Berlin (ND). Eine Studiendelegation des ZK der Kommunistischen Partei Vietnams .unter Leitung von Minh Chau, Stellvertreter des Leiters des Büros des ZK, weilte auf Einladung des ZK der SED vom 13. Januar bis 3. Februar in der DDR. Die Delegation machte sich mit der Erfüllung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED auf dem Gebiet des Bauwesens vertraut ...

  • Broschüre im Dietz Verlag mit Vortrag über den Fünfjahrplan

    Berlin (ND). Im Dietz Verlag Berlin erscheint in Kürze die Broschüre mit dem Vortrag des Genossen Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, unter dem Titel „Der Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft 1976 bis 1980. Der weitere Ausbau der materielltechnischen Basis ...

  • Vorbereitungen zum Kongreß der Historiker-Gesellschaft

    Berlin (ND). Der VI. Historikerkongreß der DDR, der zum Dezember 1977 nach Berlin einberufen ist, wird neue Arbeitsergebnisse der Geschichtswissenschaftler vorlegen und Schlußfolgerungen aus den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED für die weitere Arbeit ableiten. Das erklärte am Freitag auf einem Pressegespräch Prof ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elviro Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Karl-Marx-Orden verliehen

    Auf Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR verlieh der Vorsitzende des Staatsrates der DDR an das Mitglied des Zentralkomitees der SED Prof. Dr. Hilde Benjamin den Karl-Marx-Orden.

Seite 3
  • Wissenschafft bringt den meisten Zuwachs

    Roland He'rtzer: Warum das notwendig ist und auch der Rolle der Gewerkschafter als Sachwalter der Interessen der Arbeiter entspricht, das läßt sich mit wenigen Beispielen erklären. Rund die Hälfte unserer Beschäftigten sind Frauen, wir haben viele Schichtarbeiter Ein großer Teil unserer Kollegen hat also durch die sozialpolitischen Maßnahmen erstmals in diesem Jahr mehr Urlaub und Freizeit ...

  • Grundrechte weiter ausgestaltet

    Gewachsen ist die Verantwortung der Arbeiterklasse als produzierende und machtausübende Klasse. Der wissenschaftlich-technische Fortschritt ist besser mit den Vorzügen des Sozialismus verbunden. Die moderne Großproduktion in den volkseigenen Betrieben und Kombinaten entwickelt sich unter Erschließung der schöpferischen Initiative der Werktätigen bei wachsender Verantwortung der Gewerkschaften immer effektiver ...

  • Dem Roten Oktober zu Ehren und uns allen zum Nutzen

    Mein Leben lang werde ich nicht vergessen, was ich als Mitglied einer FDGB- Delegation vor kurzem in Kuba erlebte. Von der ersten Stunde an fühlten wir uns in dem fernen, fremden Land wie unter alten Freunden, so herzlich und brüderlich waren alle Begegnungen. Bei den Erbauern des Sozialismus auf dem ...

  • Auf kurzem Weg zum Verbraucher

    Etwa die Hälfte aller Agrarprodukte unseres Landes werden von Betrieben erzeugt, die Kooperationsverbänden angehören. Wie arbeiten sie, und welche Vorteile bieten sie? In Kooperationsverbänden arbeiten Landwirtschafts- und Verarbeitungsbetriebe, wissenschaftliche Einrichtungen und der Handel zusammen, um Qualitätswaren so effektiv wie möglich und dem Bedarf entsprechend zu erzeugen und auf dem kürzesten Wege zum Verbraucher zu bringen ...

  • Effektive Formen der Gemeinschaftsarbeit

    Roland Hertzer: Solche „Brigaden", die zeitweise 100 oder auch 200 Arbeiter, Meister und Ingenieure zählen, lösen jeweils bestimmte Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik, wobei sie sich vornehmen, das Ziel vorfristig oder mit höherem Effekt zu erreichen. Als das Besondere dieser Wettbewerbsform möchte ich hervorheben, daß die Beteiligten auf der Basis persönlicher und kollektiv-schöpferischer Pläne zusammenarbeiten ...

  • Viel Raum für die Neuerer und Erfinder

    Das stellt neue, höhere Anforderungen an jeden Leiter, die erforderlichen Voraussetzungen zur Lösung der Aufgaben des Planes Wissenschaft und Technik zu schaffen. ND: Dabei sollen gute ökonomische Ergebnisse sicher nicht der einzige Fortschritt bleiben? Roland Hertzer: Selbstverständlich drängen wir Gewerkschafter darauf, daß Rationalisierungsmaßnahmen immer auch verbesserte Arbeitsbedingungen bringen ...

  • Schöpfertum wird gefördert

    Diese Gedanken bestimmen die Regelungen des Arbeitsgesetzbuches. Damit wird zugleich dem im Programm der SED formulierten Grundsatz entsprochen, daß schöpferisches Mitarbeiten, Mitplanen und Mitregieren die volle Wahrnehmung der eigenen Verantwortung für die übertragenen Aufgaben voraussetzt. Die bewußte freiwillige Einhaltung der Normen des gesellschaftlichen Zusammenlebens in der Arbeit entwickelt sich zunehmend zu einem entscheidenden Merkmal der sozialistischen Lebensweise ...

  • Baustoffe vom Grund der Ostsee

    Zum erstenmal in ihrer Geschichte fördern die modernen Schatzgräber des Wohnungsbaus im Norden der Republik, die Angehörigen des VEB Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei, auch im Winter Kies aus der Ostsee. Der wichtige Rohstoff wird in dem kiesarmen Küstenbezirk vor allem in der Bezirksstadt Rostock und den östlichen Kreisen in den Plattenwerken und beim Bau von Fundamenten benötigt ...

  • Rasch iiir Facharbeiternorm

    Leipzig. Schon während der letzten drei Monate ihrer Ausbildung arbeiten die Lehrlinge des VEB Werkstoffprüfmaschinen Leipzig an den Arbeitsplätzen, die sie als künftige Zerspaner einnehmen werden. Mit dieser Maßnahme schaffte der Betrieb die Voraussetzungen, daß sich die Jugendlichen rechtzeitig mit dem technisch-organisatorischen Ablauf im jeweiligen Bereich vertraut machen können ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    2000 km Rohre hoher Güte

    Bitterfeld. Mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" wurden jetzt die Werktätigen des VEB Rohrwerke Bitterfeld als erstes Betriebskollektiv der V VB Kraftwerksanlagenbau geehrt. Der Betrieb ist der bedeutendste Hersteller schmelzgeschweißter Stahlrohre in der DDR. In diesem Jahr werden insgesamt etwa 2000 Kilometer dieser Rohre mit dem Gütezeichen 1 die vier Rohrstraßen verlassen ...

  • Moderne Technik für Bäcker

    Neubrandenburg. 32 Neuerungen für die Backwarenindustrie und das Handwerk werden seit Freitag auf der 4. Angebotsmesse „Neue Technik" in Neubrandenburg vorgestellt. Zahlreiche Rationalisierungsmittel lassen sich auch in kleineren Handwerksbetrieben einsetzen, die in der DDR mehr als die Hälfte der Bevölkerung mit Backwaren versorgen ...

  • Was ist neu am Arbeitsgesetzbuch?

    Seit dem Erlaß des Gesetzbuches der Arbeit sind 16 Jahre vergangen. Vieles hat sich während dieser Zeit in unserem Land verändert. Das betrifft sowohl das Niveau der Produktivkräfte, die ständig wachsende Leistungsfähigkeit der Volkswirtschaft als auch die kollektiven Beziehungen der Werktätigen untereinander, ...

  • Meine Hand für mein Produkt auch im Konstruktionsbüro

    ErfolgreicherWettbewerbimNARVA-Kombinat/NDsprachmitBGL-VorsitzendemRolandHertzer

    ND: Die Gewerkschafter im Berliner Glühlampenwerk wollen die diesjährige staatliche Auflage der Warenproduktion mit dem Gegenplan um ein Prozent überbieten. Das soll vor allem durch die vorfristige Erfüllung wissenschaftlich-technischer Planaufgaben geschehen. Liest man den Beschluß der Vertrauensleutevollversammlung, ...

  • PCK-KollekHve mit Planplus

    Schwedt. Die Schichtkollektive im Stammbetrieb des PCK Schwedt lieferten im Januar für rund drei Millionen Mark zusätzlich Erdöl-Erzeugnisse für Großverbraucher und den Bevölkerungsbedarf. Der aktuelle Plananzeiger am Werktor hat nur schwarze Zahlen — ein Zeichen für Plantreue im Wettbewerb — und weist u ...

Seite 4
  • Preise für neue Werke der Funkdramatik

    Erfolgreiche Entwicklung im Hörspielschaffen

    In Berlin wurde an? Freitag der „Höfspielpreis 1976" verliehen. Erstmals wurden damit Leistungen auf dem Gebiet der sozialistischen Funkdramatik durch einen eigens gestifteten Preis anerkannt und öffentlich gewürdigt. Aus den Händen von Rudi Singer, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzender des Staatlichen ...

  • Sein Erbe liegt bei uns in guten Händen

    Heute vor dreißig Jahren starb Hans Fallada

    Als Hans Fallada am 5. Februar 1947 in Berlin starb, war er noch keine 54 Jahre alt — ein zu früher Tod, möchte man meinen. Doch das, was er an Romanen und Erzählungen, auch Kinderbüchern, hinterlassen hat, ist überzeugender Beweis, wie gut er als Schriftsteller die ihm zugebilligte Lebenszeit zu nutzen gewußt hat ...

  • Ein Film, der nur hier gedreht werden konnte

    Interview mit dem Schriftsteller Erasmus Schöfer

    Das DDR-Fernsehen hat jetzt einen Fernsehfilm fertiggestellt, dem der Berufsverbotsfall gegen den jungen Kommunisten Volker Götz aus Düsseldorf zu Grunde liegt. Dem begabten Juristen, der sich um eine Anstellung als Richter auf Probe im BRD-Bundesland Nordrhein-Westfalen beworben hat, wird trotz amtlich bescheinigter außerordentlicher Eignung für diesen Beruf seit 1973 die Zulassung auf Grund seiner Mitgliedschaft in der DKP verweigert ...

  • Händeis „Messias in Mozartscher Version

    Aufführung des Oratoriums unter Peter Schreier

    Kammersänger Peter Schreier tritt selten ans Dirigentenpult. Wenn er es tut, dann nicht als Nebenbei, nicht zur Ausübung etwa eines „Hobbys", sondern mit jeder Faser seines Musikantentums: als Dirigent. Daß ihm dabei Erfahrungen des Sängers zugute kommen. — schon hinsichtlich der genauen Werkkenntnis und des Stillgefühls - liegt auf der Hand ...

  • Porträt eines Komponisten

    Sändor Szokolay im Haus der Ungarischen Kultur

    Als Gast des Hauses der Ungarischen Kultur in Berlin stellte sich der Komponist Sändor Szokolay kürzlich mit einigen kammermusikalischen Werken vor. Szokolay (1931), einer der namhaften Vertreter neuerer ungarischer Tonkunst, ist in unserer Republik vor allem durch seine Opern „Bhithochzeit" und „Samson" bekannt geworden, zwei Bühnenwerke, die auch auf sein Schaffen in anderen Gattungen neugierig machten ...

  • Vor der ersten DEFA-Premiere dieses Jahres

    Aus dem Februar-Angebot unserer Lichtspieltheater

    Zehn neue Spielfilme, darunter die erste DEFA-Premiere dieses Jahres, sind im Februar in unseren Kinos zu sehen. Regisseur Konraid Wolf wandte sich in seinem Film „Mama, ich leibe" wieder seinem Hauptanliegen, der Auseinandersetzung mit dem deutschen Faschismus, zu. Mit „Tschapajew", dem sowjetischen Filmklassiker aus dem Jahre 1934, eröffnete der Progress-Filmverleih bereits seine Reihe von Wiederaufführungen bedeutender Werke der Filmkunst aus Anlaß des 60 ...

  • Kinderfilmwoche der DDR wurde in Gera eröffnet

    Gera (ND). Die VII. Kinderfilmwoche der DDR wurde am Freitag durch den Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der Hauptverwaltung Film Horst Pehnert eröffnet. An der Leistungsschau des Kinderfilms der DDR nehmen 32 Filme der DEFA-Studios, des Fernsehens der DDR und des Instituts für Unterrichtsmittel der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften teil ...

  • Präsidialratstagung des Kulturbundes der DDR

    Berlin (ADN). Mit aktuellen kulturpolitischen Fragen befaßte sich am Freitag der Präsidialrat des Kulturbundes der DDR auf seiner Tagung in Berlin. Das einleitende Referat über die kulturpolitische Entwicklung nach dem IX. Parteitag der SED und über aktuelle Aufgaben im' Jahr 1977 sprach Ursula Ragwitz, Leiter der Abteilung Kultur des ZK dar ...

  • Lateinamerikanische Schriftsteller berieten

    Havanna (ADN-Korr,). Mit Deklarationen der Solidarität für die Völker Puerto Ricos und Panamas in ihrem Kampf um volle Souveränität ist am Mittwoch in Havanna ein Treffen lateinamerikanischer Schriftsteller beendet worden. Die 35 Teilnehmer aus 17 Ländern sind Mitglieder der internationalen Jury zur Ermittlung des Preises des Zentrums lateinamerikanischer Kunst und Kultur, „Casa de las americas", für 1977 ...

  • Beispiele dänischer Formgestaltung gezeigt

    Berlin (ADN). Eine Auswahl dänischer Formgestaltung präsentiert in der Neuen Berliner Galerie im Alten Museum eine Ausstellung. Die Ausstellungsstücke, vor allem Möbel, aber auch technische Geräte, Geschirr, Teppiche, Lampen, Schmuck und anderes bestechen durch Schönheit und Zweckmäßigkeit. Bevorzugte Materialien sind Holz, Ton, Wolle und Baumwolle ...

  • Eisler-Premiere in Westberlin

    Westberlin (ADN). Hanns Edslers Opernlibretto „Johann Faustus" wurde in Westberlin als Theaterstück aufgeführt. Die progressive „Theater-Manufaktur" hatte das Stück, das Faust als historische Figur in die Zeit des deutschen Bauernkrieges versetzt, einstudiert. Die Zuschauer nahmen es, wie die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" berichtet, mit Szenenapplaus und lang anhaltendem Schlußbeifall auf ...

Seite 5
  • Leserbrief

    Neues Deutschland / 5.76. Februar 1977 / Seite 5 SPORT BGl danken wir besonders allen Genossen, Verwandten, Freunden und Bekannten im In- und Ausland. Gisela VoH und Kinder Berlin, im Februar 19 Harry Voß Gaststätte mit ausbaufähigem Saal und Fremdenzimmern in landschaftlich schöner und seenreicher Gegend zu verkaufen ...

  • Die Mechaniker-,,Wertung"

    Ein Beispiel: der „Mechanikef- Preis". Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Stück Radsportgeschichte. Die Friedensfahrt war das erste Rennen überhaupt, das die einst von den Fahrradmaterial produzierenden Unternehmern initiierte Regel des Verbots gegenseitiger Hilfe cufhob und damit die sportliche Leistung von der Fessel des Konkurrenzkampfes der Fabriken befreite ...

  • Der weitbeste Heber traf niemals ins Tor

    # Der 26jährige sowjetische Gewichtheber, Olympiazweiter und Europameister im Mittelgewicht (bis 75 kg), gewann am vergangenen Wochenende zum zweiten Male den „Großen Preis von Berlin", der für die wertvollste, dem Zweikampfweltrekord prozentual am nächsten kommende Leistung vergeben wird. Mit 345 kg egalisierte er den Zweikampfweltrekord und stellte im Stoßen mit 195 kg einen neuen Weltrekord auf ...

  • Die Großen von einst

    Zu den Beschlüssen von Dresden gehört auch die Einladung ehemaliger Friedensfahrtsieger zum Start nach Warschau und zur Siegerehrung nach Prag. Auch Jan Vesely ist darunter, und sicher wird man ihn wie die anderen nach Erlebnissen aus ihren großen Jahren fragen. Vielleicht erzählt Jan Vesely dann noch einmal die Geschichte seines Duells mit dem Engländer Brittain ...

  • 5:3-E"rshockeysieg gegen B-Vertretung der CSSR

    Im ersten von zwei Eishockeyvergleichen mit der B-Vertretung der CSSR kam eine verjüngte DDR-Auswahl in Karl-Marx- Stadt zu einem 5:3 (2:0, 2:2, 1:1)- Erfolg. Die DDR-Auswahl mußte wegen Krankheit oder Verletzung auf fünf Stammspieler verzichten und spielte erstmals in dieser Formation zusammen. Dennoch lieferte sie vor 2000 Zuschauernbis zum 4:0' Mitte des zweiten Drittels eine ansprechende Partie ...

  • Viele Tagesordnungspunkte

    1977 wird die Stadt zum achten Mal Gastgeber der Friedensfahrt sein, wenn die Fahrer am Nachmittag des 16. Mai ihren 149 km langen Tagesabschnitt von Cottbus in- der Elbestadt beenden. Gut drei Monate vor diesem Ereignis trat am Donnerstag und Freitag Rolf Beilschmidt (DDR) gewann bei den internationalen Leichtathletik-Hallenwettbewerben in Budapest mit 2,20 m den Hochsprung ...

  • Dreifacher CSSR-Erfolg zum Tournee-Auftakt

    Zum Auftakt der Bohemia- Tournee, an der 61 Springer aus, acht Ländern teilnehmen, gab es auf der mittleren Jested-Schanze in Liberec (CSSR) einen dreifachen CSSR-Erfolg. Überlegener Tagessieger wurde Leo Skoda mit Note 247,5 für Sprünge von 85 und 87,5 m vor Ivo Felix und Frantisek Novak. Als bester Ausländer kam der Finne Jouko Törmänen auf den vierten Platz ...

  • Neuer „Gesamtsieger" bei der 30. Friedensfahrt

    Die Internationale Hauptleitung tagte in Dresden

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Unter den vielgerühmten Traditionen Dresdens verdient auch die der Friedensfahrt Erwähnung. Hier feierte der Belgier Verhelst 1955 als erster einen Etappensieg und Manfred Weißleder (DDR) 1960 seinen vierten in einem Jahr, hier erkämpften Klaus Ampler 1963 und Ryszard Szurkowski 1971 nach großem Zeitfahren die Gelben Trikots, die sie dann nicht wieder abgaben ...

  • Laszlo Papp formt neue Box-Nationalstaffel

    Nach dem Rücktritt so bekannter Boxer wie dem Fliegengewichts-Olympiasieger von 1972 György Gedo und Exeuropameister Tibor Badari sieht sich Ungarns Cheftrainer Laszlo Papp vor die Aufgabe gestellt, eine neue Nationalstaffel zu formen. In die Vorbereitung auf die Europameisterschaften Ende Mai/Anfang Juni in Halle hat der erfahrene Trainer einen Kreis von 15 Aktiven einbezogen, von denen aber lediglich fünf oder sechs in den EM-Ring klettern werden ...

  • MOSAIK

    Warschaus großes „Stadion des 10. Jahrestages", nicht zuletzt durch dramatische Etappenankünfte der Friedensfahrt bekannt, fungierte am Mittwoch als alpines Wintersportzentrum. Findige Organisatoren hatten die verschneitem Stadion- „Hänge" zur Austragungsstätte der 4. Winterspartalciade der Kinder und Jugendlichen der polnischen Hauptstadt bestimmt ...

  • ■M

    Eines der ersten Telegramme, die Jan Hoffmann zu seinem Sieg in der Europameisterschaft erhielt, hatte ihm die Schauspielerin Inge Keller geschickt. „Ich habe ihn im Fernsehen enlebt und war so begeistert von seiner erfolgreichen Rückkehr, dcß ich sofort telegrafierte^ erzählte Inge Keller.

  • Staatliches Maschinen-Kontor

    BPO Hauptdirektor Die Urnenbeisetzung findet am Dienstag, dem 15. Februar 1977, um 11.30 Uhr auf dem Friedhof Berlin-Weißensee, Lichtenberger Straße 110/123, statt. Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme am schmerzlichen Verlust meines lieben Mannes, unseres Vaters, des Genossen

  • Arthur Schünke

    Träger der Medaille für die Teilnahme an den bewaffneten Kämpfen der deutschen Arbeiterklasse in den Jahren 1918—1923 sowie anderer staatlicher Auszeichnungen. Wir trauern um einen pflichtbewußten und stets einsatzbereiten Genossen, Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

  • # 9. Tischtennis-Turnier

    9. Internationales Turnier des DDR-Ttschten>nisverbandes am Sonnabend und Sonntag mit Gästen aus der CSSR, Bulgarien, Polen* Ungarn und Rumänieni w> der Stadthalle von Neubrandenburg

Seite 6
  • Beginn einer langen historischen Etappe

    Die Nationalisierung der privaten Krankenhäuser und Kliniken setzte dem Geschäft mit den Leiden und den Krankheiten ein Ende und schuf Bedingungen zur Errichtung eines Volksgesundheitswesens. Die Beseitigung der Privatschulen und die Errichtung eines allgemeinen staatlichen Schulsystems schaffte eines der wichtigsten Instrumente des Kolonialismus ab, mit dem unser Volk beherrscht und entmündigt wurde ...

  • Volk wird souverän seine Rechte ausüben

    Der Aufbau der Volksmacht auf gesamtnationalem Niveau in Mogambique stellt uns auf Grund seiner Komplexität vor neue Probleme, auf die wir nicht völlig vorbereitet sind. Es. geht darum, die Strukturen der Volksmacht im ganzen Lande zu errichten und die werktätigen Massen auch in den Ortschaften dazu zu gewinnen, aktiv an der Leitung des Staates teilzunehmen ...

  • Internationalismus ist unsere Grundlinie

    Die Verfassung mißt dem Internationalismus, der eine Errungenschaft unseres Kampfes und fester Bestandteil der politischen Linie der FRELIMO ist, eine besondere Bedeutung bei. Sie legt als Grundlinien der Außenpolitik unseres Staates fest: die Einheit der afrikanischen Völker und Staaten, das natürliche ...

  • Der Staatssektor muß bestimmend werden

    Der volksdemokratische Staat, den wir errichten, ist das Hauptinstrument zur Durchsetzung der Politik der Partei. Die Partei führt und orientiert alle Aktivitäten des Staates. Die Partei ersetzt nicht den Staat. Die Schaffung der Partei ist gegenwärtig unsere vorrangige Aufgabe. Wir müssen Parteiorganisationen ...

  • Partei der Avantgarde dringend notwendig

    Als die FRELIMO gegründet wurde, bestand ihr Ziel in der Zerschlagung des portugiesischen Kolonialismus. In der Front fanden alle Antikolonialisten Aufnahme, alle jene, die das Ende der ausländischen Herrschaft über unser Vaterland wollten. Die Erringung der nationalen Unabhängigkeit und die politische Machtergreifung durch die werktätigen Klassen im gesamtnationalen Maßstab erhebt mit größter Dringlichkeit die Forderung nach der Partei ...

  • Dank für Solidarität der Fortschrittskräfte

    Die Kolonialisten hatten geglaubt, die FRELIMO durch ein solches Verbrechen in ihren revolutionären Aktionen zu schwächen. Doch wir schlössen unsere Reihen und verstärkten den bewaffneten Kampf, schufen ganze befreite Ger biete. Hier entstanden erste Organe einer demokratischen Volksmacht. Eingehend auf die internationale Solidarität im Kampf führte der Präsident aus: Von Anfang an konnte die FRELIMO auf die Hilfe fast aller afrikanischen Staaten rechnen ...

  • Zentrales Ziel: Die Schaffung der Basis des Sozialismus

    Aus dem Rechenschaftsbericht des ZK der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO), erstattet von Samora Moises Ma c hei, Präsident der FRELIMO und der Volksrepublik Mocambique

    Samora Moises Machel schilderte einleitend den beschwerlichen und opferreichen Kampf der FRELIMO von ihrer Gründung auf dem I. Kongreß am 25. Juni 1962 gegen die faschistische Kolonialdiktatur und gegen den Imperialismus bis zur Erringung der nationalen Unabhängigkeit am 25. Juni 1975. Er erklärte: Die grundlegende Errungenschaft des I ...

  • Schritte lur Änderung der Lebensverhältnisse

    Insbesondere nach dieser neuen Niederlage vollständig isoliert, entlarvt und desorganisiert, unfähig, dem Vormarsch der werktätigen Massen zu begegnen, verläßt die KolonialbouFgeoisie Hals über Kopf unser Land. Im Januar 1976 verließen an einem einzigen Tag die Besitzer von 20 Betrieben die Hauptstadt und legen die Produktion still ...

  • Entschlossener Kampf gegen den Rassismus

    Unser Staat unterstützt den gerechten Befreiungskampf des Volkes von Namibia, der von der SWAPO geführt wird. Die Volksrepublik Mogambique wird ihre internationalistische Pflicht der Solidarität gegenüber dem südafrikanischen Volk, das durch den ANC geführt wird, zu erfüllen wissen. Wir sind davon überzeugt, ...

Seite 7
  • UdSSR unterstützt Strafverfahren gegen Kriegsverbrecher Menten

    Niederländische Juristen zur Untersuchung der Mordtaten in Lwow

    Lwow (ADN-Korr.). Durch Zeugenaussagen und Dokumente wird die UdSSR-Staatsanwaltschaft die niederländischen Strafverfolgungsbehörden bei einem Verfahren gegen den Nazikriegsverbrecher Pieter Menten unterstützen. Vor einer Gruppe von Auslandskorrespondenten, die auf Einladung des sowjetischen Außenministeriums ...

  • Konterrevolutionare Gruppe in Äthiopien zerschlagen

    Mitteilung des PMAC / Kundgebungen in Addis Abeba und Gimbi

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der Provisorische Militärische Verwaltungsrat (PMAC) Äthiopiens hat in. der Nacht zum Freitag in einer Erklärung mitgeteilt, daß innerhalb dieses regierenden Gremiums eine konterrevolutionäre Gruppe zerschlagen worden ist. Der Gruppe gehörten an: Brigadegeneral Teferi Benti, bisher Vorsitzender des PMAC, Oberstleutnant Asrat d'Esta, Oberstleutnant Halle Selassi, Hauptmann Mogus Wolde-Mikael, Hauptmann Tefera d'Nega, Hauptmann Allemayehu Hatte und Korporal Haue Belau ...

  • Soziale Probleme in BRD weiter verschärft

    Öffentlichkeit über wachsende Arbeitslosenzahl beunruhigt

    Bonn {ADN-Korr.). Die steigende Arbeitslosigkeit hat die sozialen Probleme in der BRD weiter verschärft. Über 1,2 Millionen Menschen sind arbeitslos, weitere 270 000 sind zu Kurzarbeit verurteilt. Hinzu kommen wachsende finanzielle Krisenlasten, die mit Preis- und Gebührenerhöhungen, höheren Steuern und Sozialabgaben dei breiten Masse «Jet arbeitenden Bevölkerung aufgebürdet werden ...

  • UdSSR und Irak für festen Frieden in Nahost

    Gemeinsames Kommunique zum Abschluß der Verhandlungen

    Moskau (ADN). Zum Abschluß der offiziellen Verhandlunten zwischen einer Partei- und Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung von Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und einer Delegation der Republik Irak unter Leitung von Saddam ...

  • Proteste in Westeuropa gegen BRD-Berufsverbote

    Unheilvolle antidemokratische Entwicklung scharf verurteilt

    Düsseldorf (ADN). „Die Praxis von nahezu einer Million Gesinnungsüberpriifunten und 3000 Berufsverbofsmaßnahmen in der Bundesrepublik hat europäischen Widerstand ausgelöst", schreibt die Düsseldorfer „Deutsche Volkszeitung" in ihrer jüngsten Ausgabe. Das Blatt verweist auf die in den vergangenen Wochen in Oslo, Bergen, Kopenhagen und in anderen westeuropäischen Städten stattgefuraäenen Protestveranstaltungen gegen die diskriminierenden Berufsverbote in der BRD ...

  • Einheitliche Vaterländische Front Vietnams gegründet

    Programm und Statut der sozialistischen Massenbewegung bestätigt

    Ho-Chi-Minh-Stadt (ADN- Korr.). Mit der Annahme des Programms und des Statuts der „Vaterländischen Front Vietnams" wurde am Freitag in Ro-Chi-Minh-Stadt die Vereinigung aller patriotischen Kräfte des Landes zum Aufbau eines friedlichen, unabhängigen, einigen und sozialistischen Vietnam vollzogen. In ...

  • Katastrophale Kältefolgen

    USA-Bürger müssen 8,4 Mrd. Dollar mehr für Heizung aufbringen

    Washington (ADN-Korr.). Für Millionen arme, alte und arbeitslose USA-Bürger werden die Folgen de» extrem kalten Winters eine „Frage von Leben oder Tod". Das erklärte Senator Edward Kennedy im Kongreß. Gemeinsam mit Senator Edmund Muskie forderte er einen Katastrophenhüfsfonds für die Bedürftigsten in den 18 am härtesten betroffenen Bundesstaaten ...

  • Nochlnehr Arbeitslose

    ist ausgeblieben — allen bisherigen Konjunkturprogrammen zum Trotz. Vielmehr verschärft sich noch weiter die unterschiedliche Entwicklung der einzelnen Branchen: florierende Autofirmen auf der einein, Bauund Stahlflaute auf der anderen Seite." Als ein «soziales Problem ersten Ranges" bezeichnet das Blatt die Dauerarbeitslosen, „bei denen wiederum die älteren Arbeitsuchenden die größte Gruppe stellen ...

  • Kurz berichtet

    UdSSR hilft in Tunesien

    Tunis, Ein Staudamm und ein Kanal werden mit Hilfe der Sowjetunion in der tunesischen Proviinz Biierta errichtet. Minister übernahm neues Amt Neu-Delhi. Der indische Innenminister Brahmananda Reddy ist zum Minister für Landwirtschaft und Bewässerung bestimmt worden. Bombenanschlag in Atrien Athen. Ein Bombenanschlag verwüstete am Freitag in, deri griechischen ...

  • Freilassung Maidanas als Sieg der Solidarität gewürdigt

    Moskau Buenos Aires (ADN). Als einen Erfolg der internationalen Solidarität wertet die „Prawda" die Befreiung von Antonio Maidana, Vorsitzender der Paraguayischen KP, und weiterer führender Kommunisten des Landes nach fast 20jähriger Haft aus den Kerkern des Stroessner-Regimes. Wie die paraguayische Nachrichtenagentur (ANP) bestätigte, sind Antonio Maidana sowie Julio Rojas und Alfredo Alcorta, beides Mitglieder des ZK der Partei, am 27 ...

  • Demonstration in Stuttgart gegen den Bildungsnotstand

    Stuttgart (ADN). Gegen Lehrerarbeitslosigkeit, Stellenstreichung an Hochschulen und Beschneidung der Bildungsmöglichkeiten protestierten am Freitag über 20 000 Lehrer, Studenten, Schüler und Arbeiter in Stuttgart. Während des kilometerlangen Protestzuges verurteilten Teilnehmer auf Transparenten und in Sprechchören die bildungsfeindliche Politik in der BRD ...

  • Gemeinsame Führung für Syrien und Ägypten vereinbart

    Kairo (ADN). Syrien und Ägypten vereinbarten eine gemeinsame politische Führung. Entsprechende Verhandlungen waren zwischen Abdul Halim Khaddam, stellvertretender Ministerpräsident und Außenminister Syriens, und dem ägyptischen Präsidenten Sadat und Außenminister Fahmy in Kairo geführt worden. Der gemeinsamen politischen Führung gehören zehn Mitglieder an ...

  • Sowjetisches Institut verlieh Doktorgrad an Henry Winston

    Moskau (ADN). Dem Vorsitzenden der KP der USA, Henry Winston, ist am Freitag das Diplom eines Doktors der Wissenschaften überreicht worden. Dieser Grad wurde ihm vom Wissenschaftlichen Rat des sowjetischen USA- Kanada-Instituts für seine großen Verdienste als Wissenschaftler und Theoretiker und zugleich in Würdigung seines Kampfes für Frieden, sozialen Fortschritt und Demokratie verliehen ...

  • Wegen antisowjetischer Aktivitäten festgenommen

    Moskau (ADN). Der sowjetische Bürger A. Ginsburg ist in Kaluga festgenommen worden, meldet TASS. Die Festnahme erfolgte wegen Aktivitäten, die im Gegensatz zur sowjetischen Gesetzgebung stehen. Gegen Ginsburg wurde eine Untersuchung eingeleitet. Ginsburg ist zweimal vorbestraft. Er war wegen seiner Verbindung zur Emigrantenorganisation „Volksarbeiterbund" (NTS), wegen Schwarzhandel und Hehlerei zu Freiheitsentzug verurteilt worden ...

  • Erfolgreiche Entwicklung der bulgarischen Wirtschaft

    Sofia (ADN-Korr.). Das Nationaleinkommen Bulgariens hat sich 1976 gegenüber dem vorangegangenen Jahr um etwa sieben Prozent erhöht. Wie aus dem amtlichen statistischen Bericht weiter hervorgeht, wurde dieser Zuwachs durch eine gesteigerte Arbeitsproduktivität ermöglicht. Die Industrieproduktion wuchs um acht und die landwirtschaftliche Produktion um 3,1 Prozent ...

  • Rassisten ließen wiederum Ghetto-Schulen schließen

    Kapstadt (ADN). Mit der abermaligen Schließung der Schulen in den Afrikanerghettos um Kapstadt hat das südafrikanische Rassistenregime auf neue Antiapartheidaktionen der Jugend geantwortet. Am Freitag kam es zu machtvollen Demonstrationen Tausender Jugendlicher. Die Demonstranten verlangten Freiheit für die seit Beginn der Unruhen im vergangenen Jahr Eingekerkerten und drastische Verbesserunigen der Bildungsmöglichkeiten ...

  • UNO-Generalsekretär nach Damaskus weitergereist

    Kairo (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat sich nach dreitägigem Aufenthalt in Ägypten am Freitag nach Damaskus begeben, der zweiten Station seiner Nahostreise. Am selben Tag war der UNO-Generalsekretär vom ägyptischen Staatspräsidenten Anwar el Sadat und von Außenminister Ismail Fahmy zu Gesprächen über die Wiedereinberufung der Genfer Nahost-Friedenkonferenz empfangen worden ...

  • Serie von Kampfaktionen der Arbeiter in den Niederlanden

    Amsterdam (ADN-Korr.). Mit Arbeitsniederlegungen und einer Demonstration mehrerer tausend Arbeiter aus den Werften und anderen Betrieben Amsterdams wurde am Freitag eine Serie von Kampfaktionen eingeleitet, mit denen die Werktätigen der Niederlande ihren Protest gegen Pläne der Monopole verstärken, die Krisenlasten noch mehr als bisher auf die Schultern des arbeitenden Volkes abzuwälzen ...

  • 14 Millionen arbeitslos

    Gegenwärtig sind in den'USA mindestens 14 Millionen Werktätige vollarbeitslos oder arbeiten verkürzt — das ist die höchste Zahl seit der Weltwirtschaftskrise Anfang der dreißiger Jahre. Wie die USA-Regierung am Freitag mitteilte, betrug die Zahl der Arbeitslosen und Kurzarbeiter in der ersten Januarhälfte — vor dem Höhepunkt der Energiekrise — 11,3 Millionen ...

  • USA: Niagaraftille zu Eis erstarrt

    Die Niagorptälie sind in diesem „Jahrhundertwinter" in den USA zu einem iisblock trstarrt. Wie USA- Zeitungen am Freitag berichteten, sind in dieser Woche rund 80 Menschen «rfrortn. Ohio wurde von Präsident Carter zum Katastrophengebiet erklärt. Neue Sehneestürme richteten im Südwesten verheerende Schäden ...

  • Bundeswehr gibt erneut Milliardenprojekt in Auftrag

    Bonn (ADN). 115 000 Kraftfahrzeuge im Gesamtwert von rund sieben Milliarden DM wird das BRD-Verteiidigunigsminlsterium bis 1985 in Auftrag geben. Das geht aus einer Meldung des Düsseldorfer „Handelsiblattes" hervor. Bereits im Jahr 1976 hatte das Ministerium 5000 Kraftfahrzeuge Im Wert von über 500 Millionen DM bestellt ...

  • Was sonst noch passierte

    Da das Thermometer in einem Polizeirevier in Gncinnati wegen der gedrosselten Heizung während der Kältewelle nur 15 Grad anzeigte, machten die frierenden Polizisten ein Feuer, im offenen Kamin. Erst als das Haus zu brennen anfing, bemerkten sie, daß der. Kamin nur zur „Zierde" eingebaut war — er hatte feinen Abzug ...

  • NATO-General Haig fordert «'höhte Rüstungsausgaben

    Detroit (ADN). Der NATO-Pakt müsse die Rüstungsausgaben weiter erhöhen. Diese Forderung richtete der oberste NATO-Befehlshaber in Europa, General- Haig, vor dem Wirtschaftsklub in Detroit, einer Vereinigung Großindustrieller, an die Adresse der westeuropäischen Verbündeten der USA.

  • Zahl der Arbeitslosen auf 1,2 Millionen gestiegen

    Arbeitslosenquote schnellt von 4,8 auf 5,5 Prozent hoch Stingl: Höhepunkt noch nicht erreicht 110000 Jugendliche suchen eine Beschäftigung------^ZjZ^lTj

Seite 8
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    Neues Deutschland / 576. Februar 1977 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Nach langer, schwerer Krankheit starb am 30. Januar 1977 kurz vor Vollendung seines 72. Lebensjahres mein lieber Mann, unser Vater und Großvater, Genosse Fritz Schmidt In stiller Trauer Elsa Schmidt Horst und Anneliese Schmidt Dorle und Hans Joachim Schmidt Andreas, Brigitte, Sigrid, Rainer und Barbara 1071 Berlin, Schonenschestraße 7 90 Karl-Marx-Stadt, Juri-Gagarin-Straße 58 D Die Trauerfeier findet am 9 ...

  • Junge Ärzte sorgen für 100 kleine Patienten

    rx: Umgestaltung der Kinderklinik im Stadtbezirk Weißensee

    In der Nähe des Stadions Buschallee befindet sich das Städtische Säuglingsund Kinderkrankenhaus Weißensee in der Kniprodeallee 156. Im Jahre 1911 eröffnet, gehörte es zu den ersten städtischen Kinderkrankenhäusern in Berlin. Heute ist diese Kinderklinik ein Teil des Krankenhauses Weißensee, wo kleine Patienten im Alter bis zu 14 Jahren stationär aufgenommen werden ...

  • Begegnungen und Gespräche mit Moskauer Komsomolzen

    330 FDJler reisten mit einem Freundschaftszug in die UdSSR

    „Adlerchen", ein erst im vergangenen Jahr fertiggestelltes Jugendhotel auf den Moskauer Leninbergen beherbergte für einige Tage 330 Berliner FDJ-Mitglieder. Sie wurden mit einer Freundschaftsreise für gute Arbeit bei der Erfüllung des „FDJ-Auftrages IX. Parteitag" ausgezeichnet. Neben dem Kennenlernen der sowjetischen Hauptstadt nutzten, sie ihren Aufenthalt in der UdSSR, um auf Meetings und Treffen persönliche Freundschaft mit Komsomolzen zu schließen und Erfahrungen bei der Vorbereitung des 60 ...

  • Eine lohnende Partnerschaft

    Die acht Mitarbeiter der Konsum-Verkaufsstelle in der Leopoldstraße 38 versorgen über 2000 Bürger- des Wohngebietes am S-Bahnhof Nöldnerplatz mit allen Waren des täglichen Bedarfs. Leiterin Gertraude Splettstößer arbeitet wie viele ihrer Kolleginnen schon über 20 Jahre in diesem Geschäft, das sich besonders durch gute Arbeitsorganisation auszeichnet ...

  • Der Verkauf ssalon zählt an jedem Tag 5000 Besucher

    Auch 1977 interessantes Programm im Polnischen Kulturzentrum '

    Mehr als acht Millionen. Besucher zählte das Polnische Informations-, und Kulturzentrum in den zwanzig Jahren seines Bestehens. Unter anderem wurden 40 große Ausstellungen und 80 polnische Spielfilme gezeigt. Höhepunkte dieses Jahres werden die Würdigung des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und der 100 ...

  • AWG-Mitglieder tapezieren ihre Wohnungen selbst

    Die Mitglieder der 27 Arbeiterwohnungsbau-Genossenschaften haben im vergangenen Jahr 880 000 Stunden geleistet und dabei insbesondere Malerund Säuberungsarbeiten sowie Transportaufgaben ausgeführt und Grünflächen gestaltet. Wie die Eigenleistungen künftig weiter erhöht werden können, berieten im Rathaus Vertreter der AWG, des FDGB, der Baubetriebe und des Magistrats ...

  • Mitteilungen der Partei

    findet am Montag, dem 7. Februar 1977, 16 Uhr statt. Thema: Die kommunistische Weltbewegung — die einflußreichste politische und geistige Kraft unserer Zeit. Lektor: Genosse Professor Dr. Gerhard P o w i k, Institut für Internationale Arbeiterbewegung an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED ...

  • Die kurze Nachricht

    WERTERHALTUNG. 19 Objekte des Einzelhandels, der Gastronomie sowie des Großhandels im Stadtbezirk Köpenick werden in diesem Jahr rationalisiert bzw. rekonstruiert. TIERPARK. Die sonntägliche Speziälführung befaßt sich am 6. Februar mit „Vögel im Winter". Treffpunkt: 10 Uhr, Bärenschaufenster. PENDELVERKEHR ...

  • Kabelbrand im Umspannwerk unterbrach Stromversorgung

    Zu einem Kabelbrand kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache am Freitagvormittag im Umspannwerk des Stadtbezirks Prenzlauer Berg. Dadurch wurde die Stromversorgung in einigen Wohngebieten dieses Stadtbezirks unterbrochen. Darüber hinaus traten Störungen im Straßenbahnverkehr der Linden 22, 46 und 49 auf ...

  • Bekannte Künstler treten im Palast der Republik auf

    Zu einem Tanzabend lädt der Palast der Republik am heutigen Sonnabend in den Großen Saal ein. Zwischen 19 Uhr und Mitternacht werden das Orchester Jo Kurzweg und das Solistenensemble Henry Kaufmann aufspielen. Aus Leipzig .kommt der Schlagerchor „Turma Leonis". Gesangssolisten sind Hannelore Breiten, Britt Kersten, Dagmar Frederic, Uwe Jensen, Wilfried Kopiin, James W ...

  • Zeugen werden gesucht

    In Friedrichshain, Wühlischstraße, in Höhe des Grundstücks Nr. 21 wurde am Donnerstag gegen 7 Uhr eine Fußgänger rin beim Überqueren der Fahrbahn von einem PKW erfaßt und tödlich verletzt. Zeugen, insbesondere der Fahrer des LKW B 1000, der sich in unmittelbarer Nähe befand, werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft Berlin, Keibelstraße 36, Telefon 2 47 79 04, zu melden ...

  • Umleitungen in Weißensee

    Wegen Straßenbauarbeiten wird die Lichtenberger Straße in Weißensee in Richtung Klement-Gottwald-Allee zwischen Hohenschönhausener Straße und Gartenstraße ab 7. Februar für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung in Richtung Weißensee erfolgt über Hohenschönhausener Straße, Berliner Straße, Degnerstraße, Suermondtstraße, Buschallee ...

Seite 9
  • Zum Beispiel Lübbenau

    fundamentale Erkenntnis, daß die Arbeit als Mittel und Methode der Erziehung eine entscheidende Rolle spielt. Karl Marx blickte seiner Zeit weit voraus, als er schrieb: „... die Erziehung der Zukunft, welche für alle Kinder über einem gewissen Alter produktive Arbeit mit Unterricht verbinden wird, (ist) nicht nur eine Methode zur Steigerung der gesellschaftlichen Produktion, sondern die einzige Methode zur Produktion vollseitig entwickelter Menschen" ...

  • Was veranlaßt die UNESCO zur Rettung von Athens Akropolis?

    ND berichtete jungst über einen Appell der UNESCO zur Rettung der von der Zerstörung bedrohten Akropolis in Athen. Wieso ist die Erhaltung gefährdeter Bauwerke eines einzelnen Landes Aufgabe einer internationalen Organisation? Erna Fle ischer, Gera Mit dem Aufruf zur Rettung der Akropolis von Athen entsprach der Generaldirektor der UNESCO, Prof ...

  • Welche Ziele gelten 1977 für die Wissenschaft und Technik?

    Diethard Werner, Leipzig Im Staatsplan Wissenschaft und Technik sind für dieses Jahr über 600 Aufgaben zur Einführung volkswirtschaftlich wichtiger Erzeugnisse und Verfahren in die Produktion sowie mehr als 200 neue Technologien zur effektiveren Gestaltung von Produktionsprozessen festgelegt. Die Herstellung von Erzeugnissen mit Spitzenqualität „Q" soll gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent, also 4,3mal so schnell wie die Industrieproduktion insgesamt steigen ...

  • Schnelles Eis aus Halle

    Jung und alt tummeln sich derzeit auf dem Eis, erproben sich auf stählernen Kufen. Die Fernsehzuschauer erfreuten sich Tage hindurch an Zwei- und Dreifachsprüngen, feierten die Europameister Anett Pötzsch und Jan Hoffmann. Nachwuchs drängt nach vorn in Eissporthallen, im luftigen Oval der Schnellaufbahnen und auf kurvenreicher Rodelpiste ...

  • ^eu^^uts^anitii^S^öüFieb

    Bereits im Projektierungsbüro wird über die Qualität der mannigfachen „Kälteprojekte" entschieden (oben) Blick auf die Rennrodel- und Bobbahn in Oberhof. Die hier auf 6200 Quadratmetern erbrachte Kälteleistung von zwei Millionen Kilokalorien entspricht der von rund 20 000 Haushaltkühlschränken (links) Bei der Montage von Kompressoren — Herzstück der industriellen Kälteanlegen jeglicher Art (rechts) In der modern ausgerüsteten Pleuelstraße ...

Seite 10
  • Arbeitslosigkeit — Folge und Ursache brutaler Ausbeutung

    Besonders hart sind Frauen, ausländische Arbeiter, ältere Werktätige betroffen und vor allem Jugendliche. In der BRD gab es im September 1976 offiziell — denn Schulabgänger werden von der Statistik nicht erfaßt — 260 000 jugendliche Arbeitslose; in den USA waren im Juni 1976 20 Prozent der Bürger im ...

  • Wie steht es mit der Legende vom ,humanen Kapitalismus1?

    ausgelöste Kriege und Aggressionen auf europäischem Boden statt oder wurden von europäischen imperialistischen Mächten in der ganzen Welt geführt, Ihre Opfer sind nur zu schätzen: Man rechnet mit 70 Millionen Toten, 125 Millionen Krüppeln und 4600 Milliarden Dollar vernichteter Werte. Allein in den beiden Weltkriegen kamen über 42 Millionen Menschen ums Leben, darunter 22 Millionen Sowjetbürger, sechs Millionen Polen, acht Millionen Deutsche ...

  • Humanität und Profitsystem sind für immer unvereinbar

    Reaktionäre Kräfte nehmen diese Erscheinungen zum Vorwand, um ihre Forderungen nach autoritär-neofaschistischen Herrschaftsmethoden mit einer Eskalation des Antikommunismus zu verbinden. Mit der Unterdrückung der Kommunisten sollen zugleich alle anderen Demokraten und Humanisten, alle Kritiker des kapitalistischen Systems eingeschüchtert und mundtot gemacht werden ...

  • Sorge tragen für unsere Umwelt

    War es in der Vergangenheit Sache der Geographen, die Erde vor allem zu erkunden -und au beschreiben, so ist die heutige geographische Wissenschaft in wachsendem Maße dazu berufen, mit grundsätzlichen Beiträgen Probleme des Umweltschutzes, der Umweltgestaltung sowie der sinnvollen und rationellen Nutzung unserer natürlichen Ressourcen lösen zu helfen ...

  • Von Ackerzahl bis zum Zaunrecht

    Das erste Hochschullehrbuch für Bodenrecht in unserer Republik liegt vor. Das ist eine erfreuliche Tatsache, die sicher alle Studenten der Rechtswissenschaft zu schätzen wissen. Die Autoren empfehlen es auch Studierenden anderer wissenschaftlicher Disziplinen. Und dies nicht zu Unrecht. Das liegt im Gegenstand begründet ...

  • Vom Kampf der Völker Afrikas

    Nach der „Geschichte der Araber", von der bisher zwei Teile in vier Bänden erschienen sind, hat der Akademie-Verlag Berlin Ende vergangenen Jahres zwei Teile der „Geschichte Afrikas" Vorgelegt. Der erste Teil, verfaßt von Thea Büttner, enthält einen Überblick über die Entwicklung Afrikas von den Anfängen ...

  • 60 Kriege in 76 Jahren allein auf europäischem Boden

    Als Aggressivität kommt die Inhumanität des Kapitalismus vor allem in den Imperialistischen Kriegen und kriegerischen Aktionen zum Ausdruck, aber auch in der neokolonialistischen Ausplünderung der national befreiten Völker. Die Brutalität der Ausbeuterordnung erscheint in unverhüllter Form als Mord an Patrioten in Chile, sie zeigt sich aber auch im gewöhnlichen kapitalistischen Alltag als Akkord-Mord an den Fließbandarbeitern bei Ford oder AEG-Telefunken ...

  • Grundlagenforschung über Sprachunterricht

    Jena (ADN). Die Mitarbeiter der Wissenschaftsbereiche „Russische Sprache" und „Spezialsprachliche Ausbildung" an der Sektion Sprachwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben einen Forschungsvertrag mit der Partnersektion der Staatlichen Universität Tbilissi abgeschlossen. Er soll helfen, Probleme des dialogischen Sprechens (sicheres und rasches Reagieren auf den fremdsprachigen Gesprächspartner) zu erforschen ...

  • Der Rof e Oktober im Spiegel der Dokumente

    Moikau (ADN). Das Buch „Die Partei und der Große Oktober — historiographische Studien" ist dieser Tage im Moskauer Verlag für Politische Literatur erschienen. Die Autoren des Werkes führen das dokumentarische Material vor, das über die Oktoberrevolution bisher veröffentlicht worden ist, und zeigen, wie die Behandlung dieser Problematik an Umfang und Qualität zunahm ...

  • Zur Beispielwirkung literarischer Helden

    Greifswald (ADN). Die bewußtseinsbildende Rolle der Sowjetliteratur bei der kommunistischen Erziehung ist Untersuchungsgegenstand eines neuen Jugendobjektes an der Greifswalder Ernst-Moritz-Arnst-Universität. Mit diesem Forschungsvorhaben wollen die Studenten der Sektion Sprach- und Literaturwissenschaft einen spezifischen Beitrag zum 60 ...

  • Hochschulgeschichte der DDR im Überblick

    Berlin (ND). In der Reihe „Studien zur Hochschulentwicklung" erschien jetzt eine Publikation über die Geschichte des Hochschulwesens in der DDR von 1945 bis 1961. Die vom Institut für Hochschulbildung Berlin herausgegebene Arbeit will Hochschullehrern, Studenten, Parteiarbeitern und staatlichen Leitern helfen, Grundzüge der Entwicklung unseres sozialistischen Hochschulwesens besser kennenzulernen ...

Seite 11
  • Die Verkaufskunst des Kunstverkaufs

    könnte in der kritischen Phase eines Bietstopps zur Folge haben, daß er, als Zahlungsunfähiger unerkannt, plötzlich ein „Stück neolithische Bandkeramik" oder in der nächsten Auktion ein flämisches Stundenbuch aus dem Jahre 1500 für 370 000 Pfund zugeschlagen bekommt. Auch sollte er nicht mit der Wimper ...

  • Von Anfang an dabei

    Vielleicht ist es der sanfte Morgen, die angenehme Schwere in den Gliedern nach vollbrachter harter Arbeit oder der weite Weg durch die winterstille Kleinstadt, den die Füße ganz mechanisch laufen — wer weiß. Kurt jedenfalls beginnt zu erzählen. „Hat sich gelohnt, der Fang. Liegen gut im Plan. Das wird ein gutes Jahr Das spürst du so mit der Zeit ...

  • 90 Tage im Eis

    Kurt hebt den Kopf, zieht hörbar die Luft ein. „Es liegt was an. Schnee vielleicht." Und nach einer längeren Gedankenpause erzählt er von seiner längsten Reise. „Weißt du, wie das ist? Mit sieben Mann Besatzung auf einem Fischkutter 90 Tage im Eis?" Das war 1963. Längst hatten die Fischer begriffen, daß der Fisch auf einen Tisch kommt und die Seefahrt Zusammenarbeit notwendig macht, wenn sie ertragreich sein soll ...

  • Grünschnäbel an Bord

    Es war 1951. Kurt hatte geheiratet, ein Patent in der Tasche, einen Jugendkutter unter den Füßen. Wollte Bäume ausreißen. Malte die aufgehende Sonne an den Bug der „Freundschaft". Die alten Fischer standen im Halbkreis, spuckten gezielt aus, frotzelten: „Bist 'n Pinselschwinger oder 'n Fischer? Ist das 'ne Art schwimmendes Wahllokal? Und nur Grünschnäbel an Bord? Nee, das wird nichts!" Kurt biß sich auf die Zunge ...

  • Porträt des Kapitäns Kurt Horch vom VEB Fischkombinat Saßnitz / Von Peter w e i ßf i og

    Morgennebel liegt über dem Hafen. Er istapft die steile Treppe zur Stadt hinauf. Mit jeder Stufe wird sein Tritt sicherer, gewinnt ihn das Land wieder. Hinter ihm, unten am Anlegekai vertäut, liegt sein Schiff, die „Lingbank" Tief atmend, wendet er sich noch einmal um, blickt hinunter. Von den Kuttern im Hafen ist nichts zu sehen ...

  • Verlaß auf die Truppe

    Kurt, schon die Klinke in der Hand, lacht laut auf: „Vor dem Aquarium sitzen und angeln? Nee, mien Jung, dat glöwst du wohl selbst nich. Ich bin Fischer und bleibe es. Bleib' bei den Jungs. So 'ne Truppe kann man nicht sausenlassen, verstehst? Da steht einer zum anderen, ob jung oder alt. Zum Beispiel Hannes Gaulke, unser Decksmann ...

Seite 12
  • Vielfältig* Erscheinungen

    Große Teleskope ermöglichten es in der Folgezeit, daß heute Millionen extragalaktischer Sternsysteme bekannt sind. Sie zeigen in ihren Erscheinungsformen eine große Vielfalt. Es gibt kugelförmige und ellipsoidische Systeme ohne besondere Strukturen. Die Mehrheit der Systeme (etwa zwei Drittel) aber haben deutlich erkennbare Kerne, um die sich Spiralarme winden ...

  • Lieber mehr laufen als lange stehen

    Auch Beine verfangen Pflege

    bestimmter Gewebe des Körpers den Anstoß zur Krampfaderbildung. Es zeigen sich zunächst kleine Schlängelungen, aus denen im Laufe der Jahre meist immer größere Varizen entstehen, die ausgedehnte Teile des Beines überziehen. Solange die Erweiterung und Schlängelung nur auf jene unter der Haut sichtbaren Venen beschränkt, ist, besteht für den Rückfluß des Blutes aus den Beinen keine Gefahr ...

  • Nachmittags schnelleres Wachstum

    Mit Tetrazyklin am Skelett nachgewiesen / Eindeutiger Test

    Mit dem Studium des taglichen Rhythmus' physiologischer Prozesse (Aktivität, Körpertemperatur, Empfindlichkeit gegenüber verschiedensten chemischen Verbindungen, darunter gegenüber medizinischen Präparaten usw.) sind Biologen und Mediziner der verschiedensten Fachrichtungen beschäftigt. So fanden — nach einem Bericht der Zeitschrift „Medizin aktuell" (Nr ...

  • Kurz berichtet

    SCHLAFMAUS. Die seltene, in der Wüste lebende Schlaf maus ist vor kurzem im Saisan-Talkessel in der Kasachischen SSR wiederentdeckt worden. Zum erstenmal wurde das winzige Tier 1939 von den sowjetischen Zoologen W. Selewin in der Wüstenortschaft Betpak-Dala gefunden und trägt seitdem die wissenschaftliche Bezeichnung Selevinia betpakdalensis ...

  • Sturmwirkung bis in 500 m Tiefe

    Die Eigenschaften des Wassers sind witterungsabhängig

    Stürme und Orkane bringen nicht nur riesige Wellen an der Meeresoberfläche auf hohe Geschwindigkeiten, sondern bewegen auch gewaltige Wassermengen in verschiedenen Meerestiefen. Diese Entdeckung, so berichtet TASS, machten sowjetische Wissenschaftler während einer Expedition mit dem Forschungsschiff „Dmitrij Mendelejew" ...

  • Eine Haut wie ein „Rasenteppich"

    Erkältungskrankheiten sind in dieser Jahreszeit nicht ungewöhnlich; ungewöhnlich sind dagegen die Rasterelektronenmikroskopaufnahmen, die am Londoner University College angefertigt wurden. Sie zeigen links eine gesunde Rachenschleimhaut in 1500- facher Vergrößerung, rechts eine von Rhinoviren befallene Schleimhaut sechs Tage aach der Infektion ...

  • Das Urelternpaar und Heroen aus Papua-Neuguinea

    Einen interessanten völkerkundlichen Einblick in das Leben und in die Vorstellungswelt von Einwohnern Papua-Neuguineas bietet gegenwärtig eine Sonderausstellung des Staatlichen Museums für Völkerkunde Dresden auf der Festung Königstein. Die Sonderschau zeigt u. a. nebenstehende Figuren, Kunstformen zweier benachbarter Gebiete an der Nordküste Neuguineas ...

  • Weitere Kernexplosionen

    Vom Kern der elliptischen Galaxis M 87 geht ein Materiestrah,l nach außen, der mehrere Verdichtungen enthält. Der Strahl ist ebenfalls die Folge einer großen Explosion im Kern der Galaxie. Die Strahlung des Auswurfes ist stark polarisiert und offensichtlich auf Synchronvorgänge zurückzuführen. Die kinetische Energie liegt wieder in der Größenordnung von 1056erg ...

  • Milchstraßen als enorme Energiesender

    Wenn man den Himmel mit bloßem Auge betrachtet, kann man fast nur die punktförmigen Sterne erkennen. Aber schon in kleinen Fernrohren, und noch besser in Verbindung mit der fotografischen Beobachtungstechnik, werden zahlreiche nebelhafte Objekte sichtbar. Imanuel Kant äußerte bereits im Jahre 1755 auf Grund visueller Beobachtungen, daß diese Nebel selbständige Sternsysteme ähnlich unserem Milchstraßensystem sind ...

  • Ein Holzthermometer

    Der Gehalt an Sauerstoff-, Wasserstoff- und Kohlenstoffisotopen in der Luftatmosphäre hängt wesentlich von deren Temperatur ab. Diese Tatsache gestattet es — so berichtet die Zeitschrift „Nauka i shisn" (Nr. 12/76) -, aus dem Gehält der genannten Isotope in der Holzsubstanz der Jahresringe der Bäume auf die Temperaturen der Luftatmosphäre in der Vergangenheit zu schließen ...

Seite 13
  • Am „Sattelplatz" der Düsenklipper

    Vor jedem Flug erfolgen sorgfältige Startvorbereitungen / Von Dipl.-Ing. Bert Glöckner, Kommandant'einer IL 62 der INTERFLUG

    Es ist früher Morgen. Eine Langstreckenmaschine der INTERFLUG vom Typ IL 62 wird für einen Linienflug bereitgestellt. Spezialfahrzeuge fahren sternförmig an den großen Vogel heran. Bald leuchten überall die verschiedenfarbigen Overalls der Männer und Frauen des Bodenpersonals. Grelles Rot der Transport- und Ladearbeiter, das Gelb des technischen Personals und das helle Blau der Kollegen des Tankbetriebs von Minol ...

  • Vor dem nächsten Stapellauf

    Kur mit viel warmem Fit-Wasser. Notfalls ist mit feiner Waschpaste, Bürste und Schrubber nachzuhelfen. Plastboote sollten nicht mit Spachtel oder Schleifpapier bearbeitet werden, es sei denn, die Flächen sind bei ungeschickten Anlegemanövern oder Havarien so zerkratzt worden, daß sowieso ein Neuanstrich mit PUR-Lack vonnöten ist ...

  • Was ist Explosivumformen?

    tungen im Industrie- und Kfaftwerksanlagenbau angewendet. Sehen wir den Rohrleitungsmonteuren einmal zu Bisher erfolgt das Verbinden von Großrohren mit Durchmessern bis zu 2,5 Metern durch eine Stumpfnahtschweißung. Allein die Vorbereitung der Schweißnaht auf der Baustelle ist zeitaufwendig, und die nötige Anpassungsarbeit ist nicht leicht ...

  • Virtuosen mit Checkliste

    Übrigens „spielen" wir im Gegensatz zu einem Klaviervirtuosen fast ausschließlich nach „Noten" Gemeint ist die Kontrollkarte, die vor wichtigen Phasen, z. B. vor dem Anlassen der Triebwerke, vor dem Abrollen vom Standplatz, an der Vorstartlinie und vor der Landung verlesen und bestätigt werden muß. Zu unseren „Notenblättern" gehört auch die Vielzahl von Navigationsunterlagen, ohne die es im modernen Luftverkehr einfach nicht geht ...

  • Rollspringer im Test

    Erste Modelle von Fahrzeugen ohne Kader, Ketten, Schreitfüße sowie ohne Luft- oder Magnetkissen sind von sowjetischen Ingenieuren in Kramatorsk entwickelt worden. Vibrationsprozesse werden für die Fortbewegung genutzt. Der „Rollspringer" gleicht in der Form einem halben Ball. Im Innern befindet sich ein Kolbenmotor ...

  • Baustoffe ohne Zement

    Wissenschaftler der DDR und der UdSSR haben in gemeinsamer Forschungskooperation die stofflichen und verfahrenstechnischen Voraussetzungen geschaffen, Bauelemente aus dichtem Silikonbeton in einer automatisierten Fließlinie herzustellen. Gegenwärtig wird in beiden Ländern je eine industrielle Versuchisfließlinie für eine Jahreskapazität von 50 000 Kubikmeter Silikatbetonelemente aufgebaut ...

  • Wasserkraft-Museum

    Das einzige Wasserkraftmuseum der DDR befindet sich in Ziegenrück (Thüringen), das in der bereits 1558 urkundlich erwähnten Fernmühle eingerichtet worden ist. Die Mühle, die im Jahre 1900 zum ersten Wasserkraftwerk an der Saale umgebaut wurde, lieferte viele Jahre hindurch Strom. Im Museum erfährt der Besucher interessante Einzelheiten über die Geschichte der Trinkwasserversorgung, die Entwicklung von Wasserkraftmaschinen und die Geschichte des Talsperrenbaus ...

  • Neuer Rotor-Motor

    Einen neuen Rotor-Verbrennungsmotor ließ sich kürzlich Dr. B. Sendyka von der Technischen Universität Krakow patentieren. Dieser Motor hat acht Schaufeln, die bei jeder Umdrehung des Rotors 16 Arbeitszyklen erfüllen. Die Verbrennungsabgase werden restlos ausgestoßen. Der beliebige Kompressionsdruck, der mit dem neuen Motor zu erreichen ist, ermöglicht auch seinen Einsatz im Dieselprozeß ...

  • Kabel fürs Fernsehen

    Die Produktion eines neuen Fernsehempfangskabels ist im Kabelwerk Vacha aufgenommen worden. Statt des bisher üblichen Geflechtsleiters hat das Kabel einen Außenleiter aus gewellten Kupfer- Feindrähten, die in axialer Richtung auf das Dielektrikum (Nichtleiter) aufgebracht worden sind. Mit dieser neuen Außenleiterkonstruktion sollen neben einer rationelleren Produktion auch wichtige Gebrauchseigenschaften des Empfangskabels 75-5-A erreicht worden sein ...

  • Knitterfrei verpackt

    Eme raumsparende Methode zum automatischen Verpacken von Konfektionskleidung für den Versand ist in Göteborg entwickelt worden. Die Maschinenausrüstung besteht aus einem Trockentunnel, einem Sortierer und einem automatischen Packer. Im Trockentunnel wird der Kleidung weitgehend jegliche Feuchtigkeit entzogen ...

  • Leichtere Maschinen

    Gemeinsam mit dem Forschungszentrum des Werkzeugmaschinenbaus und dem VEB Mikromat Dresden entwickelte das Institut für Leichtbau und ökonomische Verwendung von Werkstoffen das bisher größte aus glasfaserverstärktem ungesättigtem Polyester hergestellte Verkleidungsteil im Werkzeugmaschinenbau der DDR ...

  • Riesenschwimmbagger

    In der Schwarzmeer-Hafenstadt Poti, unweit von Batumi, wird im Werk für Hydromechanik der bisher leistungsfähigste Schwimmbagger der UdSSR- Produktion montiert. Der MS 6 ist sowohl für Ausbaggerungsarbeiten auf Flüssen und Kanälen als auch für die Anlage von Stauseen und Erddämmen entwickelt worden. Er bewältigt stündlich 340 Kubikmeter Schlamm, die mit einer Rohrleitung bis zu 600 Meter weit befördert werden ...

Seite 14
  • Verleger, Schriftsteller und Revolutionär

    Einige der hier vereinten Aufsätze und Reden sind in den letzten Jahren in „Sinn und Form" veröffentlicht worden. Ihre Lektüre war jedesmal ein Fest, denn ob Herzfelde aus einer nun schon weit zurückliegenden Zeit berichtet, wie in dem Vortrag über seine Begegnungen mit der Lyrikerin Else Lasker-Schüler, oder ob er sich mit dem Werdegang und dem Werk des Dichters Georg Maurer beschäftigt, stets hat er Eigenes zu sagen, bereichert er das Wissen seiner Leser und Zuhörer ...

  • Überraschende Vielfalt

    Lonny Neumann: Vier Stationen hinter der Stadt. Erzählungen. Mitteldeutscher Verlag, Halle 1976. 115 S., Leinen, 4,50 Mark. Den Lesern von Zeitschriften und Anthologien ist der Name Lonny Neumann nicht mehr unbekannt. Ihre Erzählung „Einen Kalifornier für meine Frau bitte" oder „Energico e con fuco", ein Porträt der Komponistin Ruth Zechlin, beispielsweise sind seit langem veröffentlicht ...

  • Sie schildern, was dem Leben einen Sinn 2ab

    Arbeiter über ihr Leben. Von den Anfängen der Arbeiterbewegung bis zum Ende der Weimarer Republik. Auswahl und Einführung von Ursula Münchow. Dietz Verlag Berlin, 1976. 481 S., Leinen, 10.50 Mark. Dreizehn Arbeiter und drei Arbeiterinnen läßt die Herausgeberin in diesem Buch zu Wort kommen. Sie schildern ...

  • Romantik der Technik

    Herbert Lander: Technik im Wandel der Zeiten — der Mensch und seine Maschinen. Der Ktnderbuchverlag, Berlin 1976. Regenbogenreihe. 142 S., Illustr. von Ulrich Stülpe, 3 Mark. Herbert Lander regt den jungen Leser an, sich mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Er weckt das Gefühl für die Romantik, die auch der Technik innewohnt ...

  • ^Katalog

    Albrech.tsburg, Böttger, „weißes Gold" — drei Begriffe, die mit der Geschichte Meißens und des Porzellans untrennbar verbunden sind. Das hoch über der Elbe gelegene gotische Schloß sollte ursprünglich als repräsentatives Wohngebäude, weniger militärischen Zwecken dienen. Ursula Czeczot schreibt in dem Ausstellungsführer „Albrechtsburg Meißen ...

  • Es wären keine Märchen, wenn nicht am Ende alles gut würde

    Regina Hansel (Hrsg.): Die Nachtigall und die Rose. Ein Märchenbuch für Verliebte. Vertag Neues Leben, Berlin 1976. 390 S., färb. Illustr. von Manfred Butzmann, Klaus Ensikat, Renate Göritz, Carl Hoffmann und Renate Totzke-Israel, Leinen, 19,60 Mark. 32 Märchen von der Liebe sind in diesem Band vereint ...

  • Wichtigste organische Verbindungen und Stoffe

    Siegfried Fiitkau: Kompendium der organischen Chemie. 3., stark bearb. Aufl. VEB Gustav Fischer Verlag, Jena 1976. 248 S., 23 Abb., 20 Übersichten, 31 Tabellen, Plasteinband, 17 Mark. Das vorliegende Buch, jetzt inhaltlich überarbeitet und graphisch übersichtlicher gestaltet als die ersten beiden Auflagen, behandelt auf knapp 200 Seiten die wichtigsten organischen Verbindungstypen und Stoffe in gestraffter Form ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin Autorenkollektiv u. Ltg. v. Elisabeth Simons/Helmut Netzker: Erkundung der Gegenwart. Künste in unserer Zeit. Hrsg.: Akademie der Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. 314 S., 16 Fotos, brosch., 7,50 Mark. Staatsverlag der DDR Autorenkollektiv u ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    Heinrich Heine. Säkularausgaoe. Band 23. Kommentar. Briefe 1850—1856. Bearb.. Fritz Eisner/ Christa Stöcker. 280 S., Leinen, 36 Mark. Streitpunkt Vormärz. Beiträge zur Kritik bürgerlicher und revisionistischer Erbeauffassungen. Reihe Literatur und Gesellschaft, Band 45. 324 S., brosch., 10,50 Mark. Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Peter Hacks: Ausgewählte Dramen II ...

  • Das begehrte „Ferien- und Bäderbuch" mit DDR-Übersichtskarte in vierter Auflage erschienen

    Eine Übersicht über rund 700 Ferien- und Kurorte >sowde die beliebtesten Ziele der -Naherholung in unserem Land bietet „Das Ferienund Bäderfeuch", das soeben in vierter, und zwar völlig überarbeiteter Auflage im Tribüne Verlag erschienen ist (696 S., Fotos, Übersichtskarte zum Kursbuch der DDR, DDR-Üibersichtskarte als Beilage, Leinen, 20,60 Mark) ...

  • Am meisten gekauft

    Die im Januar am meisten gekauften Bücher wurden bei einer Umfrage in den Bezirken Cottbus, Erfurt, Gera, Halle, Karl-Marx- Stadt, Rostock und Suhl ermittelt. Belletristik Jo Schulz; Laufen ohne Vordermann. Verlag der Nation Berlin, 12,80 Mark. Theodor Fontane: Wanderungen durch die Mark Brandenburg ...

  • VEB Fotokinoverlag Leipzig

    Fotojahrbuch International 1976. Hrsg.: Kulturbund der DDR. 200 S., 235 Bilder, davon 16 farbig, Leinen, 23,80 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Eckhard Schulz: Unter Giraffen und Elefanten. Im Land am Kilimandscharo. 200 S., 64 Farbfotos, 45 Schwarz-weiß-Fotos, Leinen, 19,50 Mark. VEB Verlag für Bauwesen Berlin Autorenkollektiv u ...

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Hans Petersen (Hrsg.). Erkundungen. 31 australische Erzähler. Aus dem Engl. 320 S., Paperback, 6,60 Mark. Evelyn Waugh: Eine Handvoll Staub. Roman. Aus dem Engl. von Lucy von Wangenheim. 300 S., Leinen, 7,20 Mark. Öles Höntschar • Bannerträger. Roman. Bibliothek des Sieges. Aus dem Russ. von Willi Hoepp ...

Seite 15
  • Das Traditionsk abinett soll nicht nur ein Museum sein

    Geschichtspropagandistische Arbeit in Schule und Betrieb

    Insgesamt 59 Traditionskabinette sind in den letzten vier Jahren in Betrieben der Industrie und Landwirtschaft sowie in Schulen und anderen Entrichtungen des Bezirkes Leipzig entstanden. Wie kam es dazu? Welche Aufgaben erfüllen die Kabinette? Diese Fragen stellte unser Mitarbeiter Bernd Grabowski Teilnehmern einer Konferenz von Geschichtspropagandisten, die kürzlich in Leipzig stattfand ...

  • Siegesnachricht von Kämpfern an Lenin

    Fast sechs Jahrzehnte später ist in einem sowjetischen Soldatenkalender über den Bauernsohn Wassili Tschapajew u. a. zu lesen: Er war ein Volksheld des Bürgerkrieges, ein talentierter Truppenführer der Roten Armee, dessen Taten noch zu Lebzeiten zur Legende wurden. Unter seiner Führung zerschlug die 25 ...

  • Munzfund am Straßenrand

    Überraschende Entdeckung beim Setzen eines Telefonmastes

    Beim Setzen eines neuen Telefonleitungsmastes in Karstädt-Postlin, Kreis Perleberg, kam am Straßenrand innerhalb des Ortes ein ungewöhnlicher Fund zu Tage. Zunächst entdeckten Arbeiter vom Fernmeldebauamt Perleberg „alte Knochen und alte Löffel". Sie informierten den zuständigen ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger, der die Fundstelle sicherte und die Ausgrabungen vornahm ...

  • STEINE

    Wenn reden könnten Reich dekorierte Verkehrszeichen

    Die kursächsischen Postmeilensäulen zeigten vor mehr ab 250 Jahren als Verkehrszeichen den Reisenden an, wie weit die nächsten Ort« entfernt sind und in welcher Himmelsrichtung sie sich befinden. Die Säulen sind interessante Zeugnisse der Post- und Verkehrsgeschichte; als steinerne- Zeugan für die Entwicklung, der Produktivkräfte stehen sie unter Denkmalschutz ...

  • Leserbrief

    „lskra"-Kurier war Student in Freiberg

    Der lettische Student Eduard Skubik, so hieß es in einem ND-Beitrag über die Leipziger „Iskra", gehörte zu jenen- Kurieren, welche die Zeitung illegal nach Rußland transportierten. Weitere Angaben über Skubik ermittelten Mitarbeiter des Hochschularchivs der Bergakademie Freiberg. Skubik (auch Skutobik geschrieben) studierte seit 189'4 an der Bergakademie Freiberg ...

  • Wassili Tschapajew - ein Vorbild für Generationen

    Zum 90. Geburtstag des legendären Volkshelden und talentierten Truppenkommandeurs

    In Tagebuchnotizen vom 9. März 1919 schilderte Dmitri Furmanow, Kommissar und Kampfgefährte Wassili Tschapajews, seine erste Begegnung mit dem „Roten Reitergeneral". Er zeichnete von ihm ein markantes Bild, das im Gedächtnis von Generationen haften blieb: „Vor mir stand ein typischer Feldwebel, mit langem Schnurrbart, spärlichem, an der Stirn klebendem Haar ...

  • Schriften mit Lebensbildern Döbelner Widerstandskämpfer

    Kürzlich konnte die Kreiskommission zur Erforschung der Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung bei der SED- Kreisleitung Döbeln ein weiteres Heft der von ihr herausgegebenen Schriftenreihe über antifaschistische Widerstandskämpfer der Öffentlichkeit vorlegen. Es ist dem Andenken des ersten Bürgermeisters der Stadt Leisnig (Kreis Döbeln) nach 1945 und ehemaligen Buchenwaldhäftlings Otto Schuricht (1903 bis 1949) gewidmet ...

  • Junge Kommunisten wurden Kommandeure

    Die Partei berief junge, energische Kommunisten aus den Reihen der Arbeiter und Bauern, die auf den Schlachtfeldern Tapferkeit und militärische Fähigkeiten bewiesen hatten, als Kommandeure in die Streitkräfte. , Tschapajew, der 1917 der Kommunistischen Partei beigetreten war, gehörte zu ihnen. Die Soldaten liebten ihn, wie Dmitri Furmanow schrieb, weil er selbst „die heroische und ungehobelte Art seiner Kämpfer in vollkommener Form verkörperte ...

  • Zweitägige Konferenz in Lublin zumspanischen Krieg 1936/39

    Warschau. Eine zweitägige Konferenz von Literaturwissenschaf tlern und Historikern aus der VHP, der DDR und der UdSSR „Zur historisch-literarischen Bedeutung des spanischen Krieget 1936-1939" tagte in dieser Woche an der Universität Lublin. Veranstalter war die Sektion Germanistik dieser Bildungsstätte ...

  • Ausstellung zur Entwicklung des Eisenbahnwesens in Indien

    Neu-Delhi. Die Entwicklung des Eisenbahnwesens in Indien dokumentiert ein neues Museum, das zu Wochenbeginn in Neu-Delhi eröffnet worden ist. Erste eindrucksvolle Ausstellungsstücke sind 43 Veteranen von Dampflokomotiven sowie 17 Personen- und Salonwagen der indischen Eisenbahn, die auf eine 123jährige Geschichte zurückblicken kann ...

Seite 16
  • Was ein Filmschnitt an den Tag bringt

    gestellt. Das Drehbuch geht von dem Fall des Untersuchungsrichters am Schwurgericht von Lyon, Francois Renaud, aus, der am 3. Juli 1975 von Unbekannten auf offener Straße erschossen wurde. Die Täter wurden hie ermittelt. Auch der Kriminalfall, den Renaud gerade bearbeitete — der bewaffnete Überfall auf die Hauptpost in Strasbourg, bei dem die Räuber zehn Millionen Franc erbeuteten —, ist nie aufgeklärt worden ...

  • Von Raritäten und Rekorden

    von Franz Böhm, Budapest

    liaum nat man aas Gebäude betreten, erblickt man im großen Saal zur linken auch schon eine mächtige Lokomotive samt Tender, Baujahr 1860. An der Decke hängen einmotorige Flugzeuge, zum Teil noch mit seilverspannten Tragflächen, aus dem ersten Jahrzehnt nach der Jahrhundert- 5Ä«»c wende. Es gibt keinen ...

  • Todesstiere in Portugals Arena

    Selbst in einer so bewegten Zeit wie dem Sommer des Revolutionsjahres 1974 machte der Fall Furore und sorgte für dicke Balkenüberschriften in der hauptstädtischen Presse: Im Campo Pe- -^^i^:-^-^-« queno, der berühmten Lissabonner Stierkampfarena, hatte ein Torero seine Darbietungen mit der regelwidrigen Tötung des schwerverwundeten Tieres beendet ...

  • Der Urwald soll Zucker liefern

    Urwald — ein Begriff, bei dem mancher an Abenteuerromane denken mag, an Krokodile und Riesenschlangen, an Dunkel und Undurchdiinglichkeit. Seltener hört man von der ökonomischen Nutzung der Urwaldgebiete. Angesichts der Industrialisierungsvorhaben in leichter zugänglichen Regionen waren auch in Peru die wirtschaftlichen Reserven des Urwaldes fast in Vergessenheit geraten ...

  • Kreuxworir&tsel

    Waagerecht: 1. Blechblasinstrument, A. derbkomisches Bühnenstück,.7. Oper (ital.)i 11. Gebiet um den Nordpol, 14. brasilianischer Schriftsteller „Kakao", 16. Ostseebad, 17. Gewürzpflanze, 19. kulturelle Bewegung vom 14. bis 16, Jahrhundert, 20. Maßeinheit für den radioaktiven Gehalt von Quellwasser, 22 ...

  • SAC — ein verbotener Begriff. Unter weh mermiiizen greifen Gewerkschaften an. Terror und Rufmord gegen Arbeiter.

    Die Zuschauer in zehn großen Pariser Kinos erregen sich gegenwärtig Tag für Tag in voll besetzten Vorstellungen über einen auffälligen Scherenschnitt der Justizbehörden. Es geht um den Erfolgsfilm „Der Richter Fayard", der kürzlich Premiere hatte. 16mal wird ein von den Schauspielern gesprochenes Wort durch eine Art Funkzeichen übertönt, und eine Einstellung mußte ganz herausgeschnitten werden ...

  • Wieviel Bürger hat Algerien? fer

    Von Peter Glaunsin Zweimal täglich, ■mittags und am .frühen Abend, wenn der Unterricht in den Schallen beendet ist, gehören bestimmte Straßen in der algerischen Hauptstadt nahezu ausschließlich den Kindern. Eine ausgelassene, dureheinandenbrodelnde n<r aIli7.li

Seite
Bekräftigung enger Kampfverbuncfenheit Militärisches Zeremoniell für den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR auf dem internationalen Flugplatz Bukarest-Otopeni / Werktätige der rumänischen Hauptstadt bereiteten dem Gast freundschaftlichen Empfang / Weite Straufle roter Nelken von den Pionieren Gruß nach Tansania Offizielle Gespräche
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen